Was ist der Vorsprung der Bandscheibe: Typen, Symptome, Methoden zur Behandlung der Pathologie

Das Hervortreten der Bandscheiben ist die Verschiebung eines bestimmten Teils davon über die Grenzen des Wirbelraums hinaus. Dies ist das Anfangsstadium der Bildung einer Zwischenwirbelhernie, die durch akute und schmerzhafte klinische Manifestationen gekennzeichnet ist. Protrusion ist immer noch ein reversibler pathologischer Zustand, der sich gut für eine konservative Behandlung eignet. In der Therapie werden pharmakologische Präparate, Physiotherapie, Massage, Bewegungstherapie eingesetzt..

Was von Ihnen ist das Hervortreten der Bandscheibe

Es ist wichtig zu wissen! Ärzte unter Schock: „Es gibt ein wirksames und erschwingliches Mittel gegen Gelenkschmerzen.“ Lesen Sie mehr.

Protrusion entsteht vor dem Hintergrund der Ausdünnung, Verdichtung der Bandscheiben, charakteristisch für Osteochondrose von 2-3 Schweregraden. Knorpelgewebe verlieren ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern, was zur Bildung von Mikrorissen in ihnen führt.

Als Ergebnis des zerstörerischen Prozesses:

  • die Höhe der Bandscheibe nimmt ab;
  • der Faserring wird zerstört;
  • Der Zellstoffkern erfährt erhöhte Belastungen, abgeflacht.

Bei ausreichend starker Beschädigung der Ringfasern beginnt der Kern in Bruchrichtung vorzustehen. Dieser Zustand wird als Vorsprung der Bandscheibe bezeichnet.

Klassifikation von Krankheiten

Zur Erleichterung der Diagnose und zur schnellen Bestimmung der Behandlungstaktik wird die Protrusion in Abhängigkeit von der Position, Größe und Richtung des Prolaps der Bandscheibe klassifiziert.

Diffus

Der diffuse Vorsprung ist durch eine gleichmäßige kreisförmige Ausbeulung des Pulpakerns in den Wirbelkanal gekennzeichnet. Diese Verschiebung der Bandscheibe ist häufig asymptomatisch, da die Wirbelsäulenwurzeln nicht komprimiert werden. Mit fortschreitender Pathologie wird der Faserring stärker deformiert, insbesondere Gewebe, die sich in seinem inneren Teil befinden. Während die Membran ihre Integrität beibehält, bleibt der Zellstoffkern im Inneren erhalten. Der gefährlichste diffuse Vorsprung, der in der lumbosakralen Region lokalisiert ist. Es gibt einen großen Nervenplexus, der die unteren Gliedmaßen und Beckenorgane innerviert. Mögliche Funktionsstörung bei Verletzung der Wirbelsäulenwurzeln durch verlagerte Bandscheiben.

Lokal

Dies wird als Verschiebung von etwa 25% der Scheibe in den Wirbelkanal bezeichnet. Abhängig von der Ausbuchtungsrichtung des Pulpakerns werden die folgenden Arten lokaler Vorsprünge unterschieden:

  • dorsal. Die Scheibe verschiebt sich zum Wirbelkanal, wo sich die empfindlichen Nervenenden befinden. Dorsale Vorsprünge können zu Verletzungen der Wirbelsäulenwurzeln und zum Auftreten neurogener Symptome führen.
  • seitlich. Der Vorsprung des Kerns erfolgt rechts oder links von der Wirbelsäule. Seitliche Vorsprünge gehen selten mit klinischen Manifestationen einher;
  • ventral. Dies ist eine Vorwärtsverschiebung der Scheibe, die äußerst selten diagnostiziert wird. Die ventrale Protrusion ist asymptomatisch und führt nicht zur Entwicklung von Komplikationen.

Am gefährlichsten ist die Foraminalverschiebung der Bandscheibe. Ein solcher Vorsprung ist im Bereich des Austritts der Wirbelsäulenwurzeln lokalisiert. Wenn sie zusammengedrückt werden, gibt es Symptome einer Radikulopathie - akute, stechende Schmerzen, die die Mobilität einschränken. Zu den selten nachgewiesenen Formen der Protrusion gehört paraforaminale. Die Ausbeulung des Pulpakerns erfolgt unmittelbar in der Nähe des Ausgangs der Wirbelsäulenwurzeln mit ihrer bilateralen Verletzung.

Nach Größe

Im Anfangsstadium wird die Scheibe um 1-2 cm verschoben. Die Quellung von 3-5 mm wird als mittelgroßer Vorsprung angesehen. Bei einem Vorsprung von 6-7 cm wird ein großer Vorsprung diagnostiziert. Das klinische Bild hängt oft nicht vom Grad der Verschiebung der Bandscheiben ab. Selbst ein kleiner Vorsprung in der Halswirbelsäule kann das Auftreten schwerer Symptome hervorrufen. Eine signifikante Ausbeulung des Kerns in der Lendenwirbelsäule über einen längeren Zeitraum geht nicht mit charakteristischen Anzeichen einher.

Auf der Lokalisierungsseite

Vorsprünge werden in Abhängigkeit von der Richtung des Vorsprungs zum Wirbelkanal klassifiziert. Die Verlagerung der Bandscheibe erfolgt rechts und links. Die letztere Form wird bei Patienten viel häufiger diagnostiziert. Dies ist auf die bessere Entwicklung des Band-Sehnen-Apparats und der rechts von der Wirbelsäule befindlichen Muskeln zurückzuführen. Dieses anatomische Merkmal der Struktur der Wirbelsegmente bestimmt deren Stärke und Stabilität..

Ursachen

Ein Elastizitätsverlust des Faserrings tritt häufiger mit der natürlichen Alterung des Körpers auf - die Kollagenproduktion nimmt ab, die Hormonspiegel ändern sich und die Erholungsprozesse verlangsamen sich. Schlechte Gewohnheiten (Rauchen, Alkoholmissbrauch) und ein sitzender Lebensstil, der Durchblutungsstörungen und eine Schwächung der Rückenmuskulatur hervorruft, beschleunigen die Zerstörung der Bandscheiben. Die folgenden pathologischen Zustände umfassen die prädisponierende Bildung von Protrusionsfaktoren:

  • übermäßige körperliche Anstrengung führt zu Mikrotrauma des Knorpelgewebes, Verlust der Dämpfungseigenschaften der Bandscheiben;
  • Angeborene oder erworbene Wirbelsäulenanomalien verursachen eine falsche Lastverteilung auf die Wirbelsegmente;
  • endokrine Pathologien (Diabetes mellitus, endokrine Adipositas, Hypothyreose) provozieren die Entwicklung dysmetabolischer Prozesse und die Verschlechterung des Trophismus.

Eine Instabilität der Wirbelsäule, die zu einer Verschiebung der Bandscheiben führt, tritt nach ihren Verletzungen auf - Frakturen, Blutergüsse, häufiges Mikrotrauma. An schädlichen Stellen wachsen unelastische Bindegewebe. Sehr oft bilden sich nach chirurgischer Entfernung der Zwischenwirbelhernie Vorsprünge, insbesondere mit der Bandscheibe.

Symptome der Pathologie

Klinisch tritt der zervikale Vorsprung bei einer Größe von 0,2 cm, lumbal - 0,4 cm auf. Im Anfangsstadium ist die Pathologie asymptomatisch. Manchmal gibt es unangenehme Empfindungen, die eine Person nach harter körperlicher Arbeit für Muskelschwäche hält. Wenn sich der Vorsprung vergrößert, nimmt die Schwere der Symptome zu. Die Anzeichen einer Fehlausrichtung der Festplatte variieren je nach Standort.

Die Wirbelsäule, in der sich die Bandscheibe verlagert hatSpezifische klinische Manifestationen
GebärmutterhalsIm Nacken strahlen scharfe Schmerzen auf Schultern, Unterarme und Hände aus. Beim Arzttermin klagt der Patient über ein Gefühl von „kriechenden Gänsehaut“ in seinen Händen, eine Einschränkung der Nackenbeweglichkeit beim Drehen oder Neigen des Kopfes
BrustKribbeln, das Auftreten von unangenehmen Empfindungen in der Brust im Bereich der Rippen sind charakteristisch für die Brustverlagerung. Schmerzen im betroffenen Segment der Wirbelsäule erstrecken sich auf die inneren Organe - Herz, Magen, Leber
LendenwirbelsäuleDer Vorsprung in der Lendenwirbelsäule äußert sich in starken Schmerzen, die auf die Hüften, das Gesäß und die Füße ausstrahlen. Eine Person beschränkt absichtlich Bewegungen mit einer großen Amplitude, um keine Beschwerden hervorzurufen

Asymptomatische, meist hervorstehende vordere und anterolaterale Vorsprünge. Und die posterioren und posterolateralen Vorsprünge nach einer kurzen Latenzzeit manifestieren plötzlich stechende Schmerzen im Rücken, die aufgrund der Verletzung der Wirbelsäulenwurzeln auftreten.

Diagnosemethoden

Die Erstdiagnose erfolgt auf der Grundlage von Patientenbeschwerden, Krankengeschichte und externer Untersuchung. Berücksichtigen Sie unbedingt die Ergebnisse von Funktionstests, um die Muskelkraft, die Empfindlichkeit und den Grad des Reflexverlusts zu beurteilen. Um die Diagnose und eine detailliertere Untersuchung der Wirbelsäule zu bestätigen, werden eine Reihe von instrumentellen Analysen durchgeführt..

Röntgen

Eine Röntgenuntersuchung wird durchgeführt, um frühere Verletzungen, angeborene und erworbene Anomalien der Wirbelsäule festzustellen. Da sich vor dem Hintergrund einer Osteochondrose ein Vorsprung bildet, weisen die typischen Anzeichen darauf hin. Dies ist eine Verringerung des Abstands zwischen den Wirbeln, ihrer Verformung, Verdichtung und Ausdünnung der Bandscheiben.

CT und MRT

Computer- und Magnetresonanztomographie sind die informativsten Diagnosemethoden zur Erkennung von Protrusionen. Auf den erhaltenen dreidimensionalen Bildern ist die Verschiebung der Bandscheibe über die Grenzen des Wirbelkanals hinaus gut sichtbar. Ein Vorsprung wird durch eine Verringerung der Breite zwischen seinen Kanten im Vergleich zur Basis angezeigt.

Arten der Therapie

Das Hervortreten einer Lokalisation eignet sich gut für eine konservative Behandlung. Es wird ein umfassender Therapieansatz praktiziert, der darauf abzielt, die Ursachen für die Verlagerung der Bandscheiben zu beseitigen, das Wohlbefinden des Patienten zu verbessern und die Ausbreitung der Pathologie auf gesunde Wirbelsegmente zu verhindern.

Arzneimittelbehandlung

Bei der Behandlung von Vorsprüngen werden Arzneimittel verschiedener klinischer und pharmakologischer Gruppen verwendet. Um akute Schmerzen, die bei Rückfällen auftreten, zu beseitigen, werden Injektionslösungen, Arzneimittel in Form von Tabletten, Kapseln und Dragees verwendet. Mit Hilfe von Präparaten für die lokale Anwendung - Salben, Gelen, Cremes, Balsamen, einschließlich Nahrungsergänzungsmitteln - können schwache Beschwerden bewältigt werden.

Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente

NSAIDs sind die erste Wahl in der Protrusionstherapie, die eine ausgeprägte entzündungshemmende, analgetische und antiexudative Wirkung haben. Ärzte schließen am häufigsten Medikamente mit Wirkstoffen wie Diclofenac, Nimesulid, Meloxicam, Lornoxicam, Ketoprofen und Ketorolac in die Behandlungsschemata ein. NSAIDs werden notwendigerweise mit Protonenpumpenhemmern (Omeprazol, Pantoprazol) kombiniert, die das Risiko einer Schädigung der Magenschleimhaut verringern.

Kombinierte Schmerzmittel

Zubereitungen mit zwei Wirkstoffen wirken stärker analgetisch und abschwellend. Dazu gehören Panoxen (Diclofenac-Natrium - 50 mg und Paracetamol - 500 mg), Next (Ibuprofen - 400 mg und Paracetamol - 200 mg). Neurodiclovit mit Diclofenac- und B-Vitaminen hat sich bei der Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates bewährt..

Topische Medikamente

Um entzündliche aseptische Ödeme zu lindern und leichte Schmerzen zu beseitigen, werden den Patienten Gele mit NSAIDs verschrieben - Fastum, Voltaren, Arthrosilen, Finalgel, Nise.

Auch „vernachlässigte“ Gelenkprobleme können zu Hause geheilt werden! Vergessen Sie nur nicht, es einmal am Tag zu verschmieren..

Nach Erreichen einer stabilen Remission werden Salben mit lokal reizenden, ablenkenden und wärmenden Wirkungen in die Therapien aufgenommen. Dies sind Viprosal, Finalgon, Capsikam, Nayatoks, Apizartron, Efkamon.

Narkotische Schmerzmittel

Arzneimittel dieser Gruppe werden nur mit der Unwirksamkeit von NSAIDs und Glucocorticosteroiden verwendet. Bei akuten Schmerzen werden Tramadol und sein Strukturanalogon Tramal sowie Arzneimittel, die Codein enthalten (Piralgin, Sedalgin Neo, Pentalgin H), verwendet. Narkotische Analgetika sind wegen der sich schnell bildenden physischen und psychischen Abhängigkeit nicht für die Kursbehandlung vorgesehen.

Muskelrelaxantien

In Reaktion auf eine Verletzung der Wirbelsäulenwurzeln tritt ein Muskelkrampf auf, der die Schwere des Schmerzsyndroms erhöht. Zur Entspannung der Skelettmuskulatur werden Muskelrelaxantien verwendet - Sirdalud, Tolperizon, Baklosan, Baclofen. Das am häufigsten verschriebene Medikament ist Midokalm, insbesondere in Form einer Lösung zur parenteralen Verabreichung, die das Anästhetikum Lidocain enthält.

Antikonvulsiva

Zubereitungen mit dem Wirkstoff Pregabalin zeigen eine signifikante analgetische und krampflösende Wirkung. Bei der Behandlung von Vorsprüngen werden Medikamente verwendet, um neuropathische Schmerzen, Parästhesien, Muskelkrämpfe und das Gefühl von "kriechenden Gänsehaut" zu beseitigen. Ihre ausgeprägten Nebenwirkungen sind Verwirrung, Euphorie. Solche Antikonvulsiva werden wegen schneller Sucht lange Zeit nicht eingesetzt..

Chondroprotektoren

Zur teilweisen Regeneration von geschädigtem Knorpelgewebe werden den Patienten Arthra, Teraflex, Structum, Alflutop, Rumalon verschrieben. Chondroprotektoren in Tabletten werden zur Langzeittherapie eingesetzt - von mehreren Monaten bis zu 2 Jahren. Da sich die Wirkstoffe (Glucosamin, Chondroitin) in den geschädigten Wirbelstrukturen ansammeln, wirken sie analgetisch und entzündungshemmend. Auf diese Weise können Sie die pharmakologische Belastung des Körpers verringern, indem Sie die Dosen von NSAIDs, Muskelrelaxantien und Glukokortikosteroiden reduzieren.

Medikamente, die die Weiterleitung von Nervenimpulsen verbessern

Präparate, die B-Vitamine enthalten, sind in Therapien enthalten, um neurologische Symptome zu beseitigen, die während der Kompression der Wirbelsäulenwurzeln auftreten. Die Verwendung von Milgamma, Combilipen, Pentovit und Neurobion verbessert die Innervation und die Übertragung von Impulsen auf das zentrale und periphere Nervensystem. B-Vitamine stärken auch die Immunität, beschleunigen Stoffwechsel- und Regenerationsprozesse..

Nicht medikamentöse Behandlung

Wenn die Verwendung lokaler und systemischer Medikamente nur dazu beiträgt, die Symptome von Vorsprüngen zu beseitigen, zielt die nicht medikamentöse Therapie darauf ab, das Fortschreiten der Pathologie zu verhindern. Die Hauptprinzipien der Behandlung sind die Stärkung des Muskelkorsetts des Rückens, die Verbesserung der Blutversorgung beschädigter Strukturen und die Wiederherstellung der Innervation.

Modus

Während eines Rückfalls wird den Patienten 1-2 Tage Bettruhe gezeigt. Die Einschränkung der Bewegungen hilft, Verletzungen der Wirbelsäulenwurzeln und die Entwicklung einer aseptischen Entzündung zu verhindern. Während der Behandlung wird den Patienten empfohlen, körperliche Anstrengungen zu vermeiden, insbesondere das Heben schwerer Gegenstände. Tragen Sie unbedingt orthopädische Geräte - Shants Kragen, weiche Bandagen, elastische Korsetts mit starren Metall- oder Kunststoffeinsätzen.

Dies ist die effektivste nicht-medikamentöse Behandlung von Protrusionen. Neurologen und Vertebrologen empfehlen tägliche Physiotherapie- und Gymnastikkurse, um die Wirbelsegmente durch Stärkung der Rückenmuskulatur zu stabilisieren. Eine Reihe von Übungen wird von einem Arzt für Bewegungstherapie für jeden Patienten individuell zusammengestellt. Die körperliche Vorbereitung des Patienten, die Art der Verlagerung der Bandscheiben, das Vorhandensein anderer chronischer Pathologien in der Anamnese werden berücksichtigt.

Massage und manuelle Therapie

Unmittelbar nach der Beseitigung akuter Schmerzen werden den Patienten Massageverfahren verschrieben, um das Wohlbefinden des Patienten zu verbessern. Nach der ersten Sitzung ist die Intensität aller Protrusionssymptome aufgrund der Entfernung von Muskelkrämpfen signifikant verringert. In der Therapie werden verschiedene Massagetechniken eingesetzt - Klassik, Akupressur, Vakuum, Segment, Schwedisch. Ein Besuch bei einem Chiropraktiker hilft, das Ergebnis der Behandlung zu festigen. Es stellt alle motorischen Funktionen wieder her, da es Muskeln, Bändern und Sehnen ausgesetzt ist.

Traktion

Bei der Behandlung von Pathologien der Wirbelsäule, einschließlich Vorsprüngen, wird die Traktion aktiv genutzt, um den Abstand zwischen den Wirbeln zu vergrößern. Die Traktionen sind horizontal, vertikal und halbvertikal. Die Trockentraktion wird auf speziellen Tischen durchgeführt, die sich in einem bestimmten Winkel befinden. Die Unterwassertraktion gilt als therapeutisch wirksamer und schonender. Es wird in Badewannen oder Pools hergestellt. Während des Eingriffs werden häufig Lasten bis zu 10 kg verwendet..

Physiotherapie

Die nicht medikamentöse Behandlung des Vorsprungs einer Lokalisation ist ohne physiotherapeutische Maßnahmen nicht vollständig. Den Patienten werden 5-10 Sitzungen mit Magnetotherapie, diadynamischen Strömen, Lasertherapie und UHF-Therapie verschrieben. Um die Blutversorgung der Bandscheiben zu verbessern, werden Anwendungen mit Ozokerit und (oder) Paraffin, therapeutischem Schlamm und Mineralwasser verwendet. In der subakuten Periode werden Phonophorese oder Elektrophorese mit Analgetika, NSAIDs und Chondroprotektoren verwendet.

Invasive Behandlungen

Medizinische Verfahren, die mit dem Eindringen in die natürlichen äußeren Barrieren des Körpers verbunden sind, werden in den meisten Fällen mit der Unwirksamkeit anderer, schonenderer therapeutischer Methoden durchgeführt. Indikationen für sie sind starke Schmerzen und neurologische klinische Manifestationen von Vorsprüngen.

Chipping löst Schmerzpunkte aus

Die Triggerzone ist der Bereich des Körpers, in dem beim Drücken der stärkste Schmerz auftritt. Während des Vorsprungs befindet es sich normalerweise in Bereichen, die von strangulierten Wirbelsäulenwurzeln innerviert sind. Um Schmerzen zu beseitigen, werden Drogenblockaden durchgeführt. Injektionslösungen von Glucocorticosteroiden (Diprospan, Triamcinolon, Dexamethason) und Anästhetika (Lidocain, Novocain) werden in Triggerpunkte injiziert.

Epiduralanästhesie

Dies ist eine der Optionen für medizinische Blockaden bei akuten Schmerzen, die mit anderen Methoden nicht beseitigt werden können. Pharmakologische Arzneimittel werden von einem Anästhesisten durch einen Katheter direkt in den Epiduralraum der Wirbelsäule injiziert. Die analgetische Langzeitwirkung des Verfahrens beruht auf der Blockierung der Übertragung von Schmerzimpulsen entlang der Nervenenden des Rückenmarks.

Minimalinvasive Chirurgie

Chirurgische minimalinvasive Operationen werden normalerweise mit schnellem Fortschreiten der Osteochondrose durchgeführt, was zu einem Leistungsverlust führt. Eine Nukleoplastik oder perkutane Diskektomie wird ebenfalls verwendet. Das Prinzip der Intervention besteht darin, dass verschiedene physikalische Faktoren durch eine spezielle Kanüle der beschädigten Bandscheibe ausgesetzt werden. Aufgrund der teilweisen Zerstörung des Kerns tritt ein Druckabfall auf, der Vorsprung kehrt in seine frühere Position zurück.

Was kann mit Vorspringen der Bandscheibe nicht getan werden

Nach der Diagnose einer zervikalen, thorakalen und lumbalen Verlagerung der Bandscheiben sollten alle medizinischen Empfehlungen befolgt werden. Sie können keine Anpassungen an Therapien vornehmen und die Medikamentendosis in der Hoffnung auf eine schnellere Genesung erhöhen.

Es ist besonders gefährlich, sich selbst zu behandeln, Volksheilmittel in Form von Kompressen, Alkohol oder hausgemachten Salben zu verwenden.

Mögliche Komplikationen

Ohne medizinische Versorgung schreitet die Pathologie fort - der Faserring bricht und der Pulpakern schwillt in den Wirbelkanal an. Es bildet sich ein Zwischenwirbelbruch, der häufig eine Verletzung der Wirbelsäulenwurzeln oder des Rückenmarks hervorruft und einer konservativen Therapie nur schlecht zugänglich ist. Mit der Entwicklung eines radikulären Syndroms, einer diskogenen Myelopathie oder einer Kompression der Wirbelarterie ist eine Operation für Patienten angezeigt.

Prognose

Mit dem rechtzeitigen Erkennen einer Bandscheibenverschiebung und einer angemessenen Behandlung ist die Prognose für eine Genesung günstig. Mehr als 90% der Vorsprünge können durch konservative Therapiemethoden beseitigt werden.

Verhütung

Die primäre Verhinderung von Protrusion ist die Ablehnung von schlechten Gewohnheiten, der Ausschluss von Lebensmitteln mit vielen Fetten und einfachen Kohlenhydraten aus der Ernährung. Sie können nicht lange in einer Körperposition bleiben und einen sitzenden Lebensstil führen.

Bei Patienten mit bereits gebildeten Vorsprüngen sind sekundäre Präventionsmaßnahmen angezeigt. Um die Bildung von Hernienvorsprüngen zu verhindern, empfehlen Ärzte, ernsthafte körperliche Anstrengungen zu vermeiden, regelmäßig einen Massagetherapeuten aufzusuchen, Physiotherapie oder Gymnastik zu betreiben.

Ähnliche Artikel

Wie man Gelenkschmerzen vergisst?

  • Gelenkschmerzen schränken Ihre Bewegung und Ihr ganzes Leben ein...
  • Sie sind besorgt über Unbehagen, Knirschen und systematische Schmerzen...
  • Vielleicht haben Sie eine Reihe von Drogen, Cremes und Salben ausprobiert...
  • Aber nach der Tatsache zu urteilen, dass Sie diese Zeilen lesen, haben sie Ihnen nicht viel geholfen...

Der Orthopäde Valentin Dikul behauptet jedoch, dass es ein wirklich wirksames Mittel gegen Gelenkschmerzen gibt! Lesen Sie mehr >>>

Bandscheibenvorsprung - Ursachen, Symptome, Prophylaxe und Behandlung

I. Was ist ein Scheibenvorsprung?

Das Vorstehen der Bandscheibe ist ein pathologischer Prozess in der Wirbelsäule, bei dem die Bandscheibe in den Wirbelkanal anschwillt, ohne dass der Faserring reißt. Es ist keine eigenständige Krankheit, sondern eines der Stadien der Osteochondrose, gefolgt von einem Leistenbruch. Am häufigsten in der Lendenwirbelsäule und seltener in der Halswirbelsäule lokalisiert.

Tatsächlich unterscheidet sich der Vorsprung aus einem Leistenbruch durch den Zustand des Faserrings, der den Pulpakern der Bandscheibe begrenzt und hemmt. Wenn dieser Ring die Integrität beibehält und die Plattenstruktur nicht beschädigt ist, erfolgt ein Vorsprung. Wenn der Ring gebrochen ist und ein Teil der Scheibe herausfällt, ist dies ein Leistenbruch.

Es gibt viele Gründe für die Zerstörung des Faserrings - Gewichtheben, mangelnde körperliche Aktivität, physische und psychische Überlastung, nervöser Stress, Überlastung, Mangel an Spurenelementen (Chondroitin, Glucosamin, Kalzium...), Osteochondrose, Skoliose, Kyphose und andere Krankheiten. Zwischenwirbelhernie (Hernie der Wirbelsäule ) - entsteht durch Bruch des Faserrings der Bandscheibe, durch den ein Teil des Gelatinekerns ragt.

Vorsprung der Bandscheibe (PMD, vom lateinischen "protrudere" - "stehen für") Ist der Vorsprung der Bandscheibe über die Wirbelsäule hinaus, ohne den Faserring zu brechen.

Der Bandscheibenvorsprung ist eine der häufigsten Formen dystrophischer Erkrankungen und das Anfangsstadium der Hernienbildung in der Bandscheibe. In allen Stadien der Entwicklung der Krankheit sind die inneren Fasern im Faserring beschädigt. Es gibt jedoch keine Lücke in der Außenhülle. In diesem Fall erstreckt sich der Ring über die Bandscheibe hinaus und bildet einen Vorsprung. Die Größe des Vorsprungs beträgt 1 bis 5 mm. Ein Vorsprung von 1-3 mm gilt immer noch als harmlos und führt meist nicht zu Symptomen. Wenn der Zellstoffkern jedoch um einen Abstand von 5 Millimetern oder mehr über den Faserring hinausragt, verursacht der Vorsprung dem Patienten Unbehagen. Infolgedessen kommt es zu einer Reizung (Kompression) der Nervenwurzeln und zu Schmerzen, die von Natur aus intermittierend (intermittierend) sind, was durch einen unterschiedlichen Grad an Nervenreizung an verschiedenen Körperpositionen erklärt wird. Da die Hauptgefahr eines Vorsprungs oder eines Bandscheibenvorfalls die Kompression des Rückenmarks ist und der Vorsprung erheblich sein kann, stellt er fast die gleiche Gefahr dar wie ein Leistenbruch.

II. Ursachen des Bandscheibenüberstands

Am häufigsten tritt diese Pathologie (PMD - Protrusion der Bandscheibe) in der Lendenwirbelsäule auf, was durch die Tatsache erklärt wird, dass diese Abteilung die größte Belastung aufweist. Der Mechanismus zur Bildung von Vorsprüngen besteht zunächst in dystrophischen Veränderungen im Faserring der Scheibe, die zu allmählichen Rissen, Elastizitätsverlust und Abflachung führen. Verstöße betreffen auch den Zellstoffkern, der dehydriert ist und an Volumen verliert und dann unter dem Druck der Wirbelkörper beginnt, seine normale Position zu überschreiten. Das Fazit ist, dass die Bandscheiben keine Blutgefäße haben, sondern alle Nährstoffe durch Diffusion aus benachbarten Geweben erhalten. Wenn aus irgendeinem Grund keine Diffusion auftritt (z. B. aufgrund mangelnder körperlicher Aktivität), beginnt die Bandscheibe zu „verhungern“, was zur Ursache für das Auftreten degenerativer Prozesse wird.

Der Grund, warum die Bandscheibe hervorsteht, ist vor allem die Osteochondrose, wenn Wasser, Spurenelemente und Aminosäuren fehlen. Im Allgemeinen entsteht durch Osteochondrose ein Vorsprung, der zu einer Verschlechterung der Elastizität der Bandscheiben und zu einer Abnahme ihrer Höhe führt.

Die folgenden Faktoren können die Entwicklung von PMD provozieren:

  • Osteochondrose durch altersbedingte Veränderungen ist die Hauptursache für Bandscheibenüberstand;
  • Verletzungen der Wirbelsäure;
  • Wirbelsäulenkrümmung - Hyperkyphose, Skoliose, Kyphoskoliose;
  • Genetische Veranlagung;
  • Übergewicht;
  • Unzureichende, übermäßige Belastung der Wirbelsäule;
  • Falsche Position beim Heben von Gewichten;
  • Falsche Haltung;
  • Übergewicht;
  • Unzureichende Entwicklung des Muskelskeletts;
  • Verletzung von Stoffwechselprozessen im Körper;
  • Altersbedingte Veränderungen;
  • Schwere Infektionsprozesse im Körper.

Die Belastung der Wirbelsäule hängt weitgehend von der Position des Körpers ab. Wenn Sie beispielsweise ein Gewicht in einer gebogenen Position anheben, beträgt sein Druck auf die Lendenwirbelsäule das Zehnfache seines Gewichts. Und wenn Sie denken, dass der maximale Druck auf die Lendenwirbelsäule im Stehen auftritt, irren Sie sich! Tatsächlich beträgt das durchschnittliche Gewicht im Stehen 70-80 kg und im Sitzen 140 kg, also doppelt so viel! In diesem Fall erhöht sich der Druck am Rand der Scheibe um das 11-fache! Dies zeigt, wie schädlich ein sitzender Lebensstil ist und wie viel er zur Bildung eines Bandscheibenvorsprungs beiträgt..

III. Symptome des Festplattenvorsprungs

In der Regel sind viele Fälle von Protrusion asymptomatisch, insbesondere zu Beginn ihrer Entstehung. In Ermangelung angemessener Aufmerksamkeit ist dies jedoch mit schwerwiegenden Konsequenzen verbunden. Die Protrusion ist ein frühes Stadium in der Entwicklung eines Bandscheibenvorfalls.
Wie man die Symptome einer "asymptomatischen" Krankheit identifiziert?

Wie gesagt, Protrusion kann sich lange Zeit ohne Symptome entwickeln. Erst in dem Moment, in dem der Vorsprung zu den nächsten Nervenenden "gelangt", treten die für diese Krankheit charakteristischen Symptome auf. Gleichzeitig kann der Schmerz zunächst eher schwach sein und der Patient wird ihn „erfolgreich“ ignorieren. Aber in ein oder zwei Tagen werden sich die Schmerzen verstärken und die Person ernsthaft stören.

Die Symptome der Krankheit "Protrusion" hängen von ihrer Größe und Lage ab. Es ist die Intensität des Auftretens von Symptomen, die die wahre Ursache und Schwere der Krankheit anzeigt.

Typische Symptome, die auf das Vorhandensein eines Vorsprungs hinweisen:

  • akute oder chronische Schmerzen im Nacken, im unteren Rücken oder in der Brustwirbelsäule;
  • strahlende oder wandernde Schmerzen;
  • Radikulitis;
  • Schwächung des Muskelkorsetts und Verlust der Muskelelastizität;
  • Empfindlichkeitsstörungen in den oberen und unteren Extremitäten (Kribbeln, "Krabbeln" usw.);
  • Steifheit und Brennen in der Hals-, Brust- oder Lendenwirbelsäule;
  • Kopfschmerzen, Schwindel, vermindertes Sehen und Hören.

ABER. Die Symptome eines Bandscheibenvorsprungs sind sehr individuell. Dies hängt vom Standort und der Ursache der Beschädigung der Festplatte ab. Für eine wirksame Behandlung sollte daher eine genaue Diagnose unter Verwendung von Neuroimaging-Methoden (MRT oder CT) durchgeführt werden, um von anderen Krankheiten zu unterscheiden, die ähnliche Symptome hervorrufen.

Die folgenden Manifestationen des Vorsprungs werden unterschieden, was hauptsächlich auf seine Lokalisierung und die Art des Vorsprungs zurückzuführen ist:

1. Bandscheibenvorsprung in der Halswirbelsäule

Die Halswirbelsäule ist sehr beweglich und für die Stabilität der Kopfposition und die Elastizität der Bewegungen im Nacken verantwortlich. In diesem Abschnitt der Wirbelsäule befinden sich sieben Wirbel, zwischen denen sich Bandscheiben befinden. Wenn sich die Bandscheiben abnutzen, treten Vorsprünge auf, die eine Kompression des Rückenmarks oder der Wurzeln verursachen können. Vorsprünge in der Halswirbelsäule sind anfällig für die Entwicklung von Komplikationen, provozieren eine Überlastung der Wirbelsäule und die Entwicklung mehrerer Vorsprünge (und anschließend von Zwischenwirbelhernien)..

  • lokale Schmerzen im Nacken akuter oder chronischer Natur;
  • Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Einschränkung der Nackenbeweglichkeit;
  • Schmerz, der entlang des Armes ausstrahlt;
  • Kribbeln, Taubheitsgefühl in der Hand;
  • Muskelschwäche in Schulter und Arm.

Patienten können jahrelang wegen anderer Krankheiten behandelt werden, und ein nicht rechtzeitig erkannter Vorsprung wird allmählich fortschreiten und zu einer Behinderung führen..

2. Bandscheibenvorsprung in der Brustwirbelsäule

Vorsprünge in der Brustwirbelsäule sind ziemlich selten. Tatsache ist, dass die Beweglichkeit der Wirbel im Brustbereich viel geringer ist als im zervikalen oder lumbalen Bereich, und daher ist die Möglichkeit einer übermäßigen Exposition gegenüber den Bandscheiben viel geringer. Trotzdem gibt es immer noch einen bestimmten Bewegungsbereich, und während der Bandscheibendegeneration können Vorsprünge auftreten.

Folgende Symptome sind möglich:

  • Steifheit im Rücken oder Schmerzen;
  • Beschwerden, akute oder chronische Schmerzen in der Brustwirbelsäule;
  • Schmerzen im Interkostalraum oder zwischen den Schulterblättern, Interkostalneuralgie;
  • Empfindlichkeitsstörungen (Taubheitsgefühl, Kribbeln in Brust und Bauch);
  • Störung der Organe in Brust und Bauchhöhle (Leber, Herz usw.);
  • Muskelschwächung.

Die Symptomatik der Krankheit hängt vom Ort des Vorsprungs und dem Grad seiner Wirkung auf nahegelegene Nervenfasern und Wurzeln ab..

3. Bandscheibenvorsprung in der Lendenwirbelsäule

Der häufigste Vorsprung tritt in der Lendenwirbelsäule auf. Dieser Teil der Wirbelsäule leidet am häufigsten in Verbindung mit einer großen Belastung (der Schwerpunkt des Körpers liegt in der Lendenwirbelsäule) und einem großen Bewegungsbereich. Infolgedessen sind Bandscheiben anfälliger für Beschädigungen und Vorsprünge. Altersbedingte degenerative Prozesse verschärfen die Situation..

Mit dem Vorstehen der Bandscheibe kommt es zu einer Reizung der nahe gelegenen Wirbelsäulenstrukturen und zu charakteristischen Symptomen:

  • akute oder chronische Schmerzen im unteren Rückenbereich;
  • Schmerzen im unteren Rücken, die in das Gesäß und das Bein übergehen;
  • Steifheit und Schmerzen im lumbosakralen Bereich;
  • lumbosakrale Radikulitis;
  • Schwäche in den Wadenmuskeln und Hüften;
  • Bestrahlung von Schmerzen in einem oder beiden Beinen;
  • kalte Füße;
  • Verletzung der Empfindlichkeit (Taubheit, Kribbeln, Gefühl von "kriechenden Kriechen") in den unteren Extremitäten, im Becken und in der Leiste;
  • in seltenen Fällen Störungen der Organe des Harn- und Fortpflanzungssystems.

Wie Sie sehen können, sind die meisten Symptome neurologischer Natur und gehen mit einer Kompression der Wurzeln des Rückenmarks einher. Dies verursacht Schmerzen entlang des gesamten Nervs, die komprimiert werden.

IV. Stadium der Protrusionsbildung

Das Hervortreten der Bandscheibe (PMD) ist in der klinischen Praxis weitaus häufiger als die Hernie (Prolaps), da es sich in der Tat um das Zwischenstadium handelt, nach dem nach dem Ausbeulen der Bandscheibe der Faserring reißt und die Elemente des Pulpakerns in den Wirbelkanal fallen.

Die Bildung des Scheibenvorsprungs ist ziemlich langwierig und besteht aus drei aufeinanderfolgenden Stufen:

  1. Im ersten Stadium werden durch degenerative Prozesse bis zu 70% der Struktur der Bandscheibe zerstört. Es flacht ab, verliert an Elastizität, es treten Risse in der Fasermembran auf. Der Widerstand in der Scheibe nimmt allmählich zu und ihre Basis - der Pulpakern - bewegt sich langsam mit weniger Widerstand zur Seite. In diesem Stadium hat die Person Schmerzen, das Unbehagen ist jedoch lokaler Natur, es tritt ein mäßiger Muskelkrampf auf, es können statisch-dynamische Veränderungen auftreten.
  2. In der zweiten Phase beginnt die eigentliche Bildung des Bandscheibenvorsprungs - dies ist das Netzwerk des tatsächlichen Vorsprungs der Bandscheibe. Der Zellstoffkern bewegt sich von der Mitte zum Rand, wodurch die Fasern des Faserrings gedehnt werden. Der Prolaps erreicht 2-3 mm und verursacht starke Schmerzen und starke Beschwerden im Bereich der beschädigten Bandscheibe. In diesem Fall liegt eine Verletzung der Empfindlichkeit vor, eine leichte Asymmetrie der Reflexe. Das Schmerzsyndrom wird intensiver, die Beschwerden breiten sich nicht auf nahe gelegene Gebiete aus. Das muskeltonische Syndrom und die beeinträchtigte motorische Aktivität sind moderat.
  3. Die dritte Stufe ist durch einen signifikanten Vorsprung des Inhalts der Platte gekennzeichnet. Dies ist das letzte Stadium vor dem Bruch des Faserrings und der Bildung eines Zwischenwirbelbruchs. Charakteristisch sind scharfe, strahlende Schmerzen und geringfügige neuralgische Störungen (z. B. Taubheitsgefühl der Gliedmaßen).

V. Wie man einen Vorsprung erkennt

Bandscheibenvorsprünge können sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen auftreten. Altersbedingte degenerativ-dystrophische Veränderungen der Wirbelsäule führen tatsächlich dazu, dass sich bei Menschen über 40 Jahren nur selten eine echte Bandscheibenhernie entwickelt (sie haben häufig einen Bandscheibenvorsprung, der häufig mit einer Hernie gleichgesetzt wird). Der Bandscheibenvorsprung verursacht auf zwei Arten Probleme. Zusätzlich zu der mechanischen Wirkung auf die Nervenstrukturen durch Mikrorisse treten Entzündungsmediatoren aus der Scheibe aus, die ihre chemische Reizung verursachen. Die Kombination dieser Faktoren führt zu Schmerzen, Schwäche und Taubheit des Körperteils, den dieser Nerv innerviert..

Während der Zeit ist es sehr wichtig, auf die Schmerzsymptome im Rücken zu achten. Schließlich können in unserem Fall Rückenschmerzen häufig nach einem anstrengenden Tag oder nach körperlicher Anstrengung auftreten und werden daher als etwas Vertrautes und Gewöhnliches wahrgenommen. Es scheint uns, dass erst am Ende des Arbeitstages irgendwo etwas zieht und schmerzt, der Rücken schmerzt. Wir denken, wir waren nur müde bei der Arbeit, haben auf dem Land gearbeitet, viel gearbeitet oder lange gestanden. Aus diesem Grund diagnostizieren und behandeln wir uns selbständig als sicher. Gleichzeitig vergessen wir leider, dass Sie, wenn Sie während der Zeit Hilfe von einem Spezialisten suchen, mit einfachen Behandlungsmethoden auskommen und viele Probleme vermeiden können. Schließlich kann nur ein Spezialist nach einer gründlichen Diagnose eine endgültige Diagnose stellen.

Diagnostische Forschungsmethoden zielen darauf ab, den Vorsprung von anderen Krankheiten mit ähnlichen Symptomen zu unterscheiden und die Ursache der Krankheit zu identifizieren. Zunächst wird eine detaillierte Anamnese erhoben und eine körperliche Untersuchung des Patienten durchgeführt. Die Verwendung spezieller manueller Tests ermöglicht es, die Verletzung der Funktionen der vertebralmotorischen Segmente, die Verletzung der Körperhaltung, den veränderten Muskeltonus und die beeinträchtigte Empfindlichkeit der Gliedmaßen festzustellen. Bei Verdacht auf Protrusion oder Zwischenwirbelhernie werden dem Patienten zusätzliche Untersuchungsmethoden verschrieben: MRT, CT, Röntgen, Ultraschall und einige andere - nach Ermessen des Arztes. Röntgenuntersuchungen helfen, den Grad der degenerativen und deformierenden Veränderungen zu bestimmen. Mit der Magnetresonanztomographie (CT) können Sie die Kompression von Nervenbündeln klar visualisieren. Der Grad der Schädigung von Nervenfasern kann mittels Elektromyographie (EMG) beurteilt werden..

VI. Klassifikation des Vorsprungs der Bandscheibe

Traditionell werden Vorsprünge nach Art, Art des Vorsprungs und Lage klassifiziert.

Arten, Symptome und Methoden der Behandlung des Bandscheibenvorsprungs

Die Wirbelsäule spielt eine wichtige Rolle - sie ist die Unterstützung und Motorik des gesamten Skeletts. In größerem Maße tritt Mobilität aufgrund der Scheiben zwischen den Wirbeln auf, die ¼ der gesamten Säule ausmachen. Im Laufe der Jahre beginnen Verformungen, Schmerzen und andere Fehler. Vorsprung der Bandscheiben - bezieht sich auf das Stadium der Osteochondrose. Mit der Krankheit können die Folgen vermieden werden, alles ist reversibel. Wenn keine Therapie durchgeführt wird, entwickelt sich schnell ein Vorsprung der Bandscheiben, was zur Entwicklung eines Wirbelsäulenbruchs führt, und es ist fast unmöglich, ihn zu heilen.

Was ist das und was bedeutet es??

Es ist möglich zu verstehen, was der Vorsprung der Bandscheiben ist, wenn man die strukturellen Merkmale des Skeletts kennt. Jeder Wirbel im Körper ist durch Scheiben verbunden, sie sind klein, aber zusammen nehmen sie 4 Teile des Kamms ein. Jede Scheibe hat einen Kern, der von einer Fasermembran (Ring) umgeben ist..

In der Mitte des Kerns befindet sich eine gelartige Flüssigkeit mit Molekülen, die Wasser zurückhalten können. Der Ring basiert auf starken Kollagenfasern, die den Inhalt des Kerns nicht herausfließen lassen. Aufgrund dieser Eigenschaften tritt ein Abschreibungseffekt auf..

Der gesamte Kamm einer Person wird dank Bändern von vorne und hinten gehalten. Bei häufigen Belastungen und Rückenbewegungen wird der Kern zusammengedrückt, wodurch der Ring zusammengedrückt wird und eine Dehnung verursacht wird.

Bei starker Kompression beginnt der Vorsprung des Rings über die Grenzen der Wirbelsäule hinaus, der Vorsprung der Scheibe erscheint.

Der Wirbelvorsprung entwickelt sich nicht sofort mit einer schweren Belastung der Wirbelsäule, die Krankheit tritt im Laufe der Jahre auf. Der Zustand der Bandscheiben verschlechtert sich, die Elastizität verschwindet und es liegt eine Beschädigung vor. Dies hat folgende Gründe:

  • Verletzungen.
  • Genetische Veranlagung.
  • Die Belastung bestimmter Teile des Kamms.
  • Skoliose.

Da einige Teile nicht in ihre ursprüngliche Position zurückkehren können, beginnen ihre Erschöpfung und die Entwicklung kleiner Risse. Viel hängt von der Aufnahme nützlicher notwendiger Substanzen ab. Wenn eine starke Kompression einsetzt, nimmt die Ernährung der Bandscheiben ab, so dass sich der menschliche Zustand verschlechtern kann. Ohne Beseitigung äußerer Einflüsse tritt ein Zwischenwirbelvorsprung auf.

Nachdem Sie das Konzept des Bandscheibenvorsprungs verstanden haben, ist es wichtig, die Unterschiede zwischen Pathologie und Hernie zu verstehen. Die Symptome sind ähnlich, aber das Wesen der Krankheit ist unterschiedlich..

Was ist der Unterschied zu einem Bandscheibenvorfall??

Eine Hernie der Bandscheibe beginnt mit dem Versagen der Therapie mit Protrusion. Eine Hernie ist durch Veränderungen der Wirbelsäule gekennzeichnet. Der Unterschied in der Krankheit besteht darin, dass der Vorsprung aus der Bandscheibe herausragt, der Ring jedoch nicht leidet, sondern mit einem Leistenbruch reißt.

Mit Pathologien nimmt die Elastizität und Abwertung ab und während der Kompression beginnt eine starke Kompression. Aus diesem Grund treten kleine Risse des Rings auf, und wenn die Last nicht aufhört, verlässt der Kern seine Grenzen.

Die Diagnose eines Leistenbruchs und der Vorsprung der Bandscheibe hat die gleichen Methoden und Symptome. Mit Protrusion gibt es Schmerzen, aber es breitet sich nicht viel aus. Bei Hernien kann das Auftreten von Schmerzen nur in bestimmten Teilen des Rückens, des Nackens oder der Lendenwirbelsäule auftreten. Wenn die Krankheit in schwerer Form vorliegt, tritt das Schmerzsyndrom in Armen und Beinen auf, und die Funktion der Organe wird auch durch die Kompression der Wurzeln des Rückenmarks gestört.

Es gibt verschiedene Arten von Plattenvorsprüngen, die jeweils charakteristische Merkmale aufweisen:

  • Versagen der Halswirbelsäule. Pathologie, Verengung der Säule im Nacken. Das Schmerzsyndrom tritt auch bei kleinen degenerativen Prozessen auf. Anzeichen eines Vorsprungs der Bandscheiben der Halswirbelsäule sind Schmerzen und Migräne, Druckstöße, Schwindel. Ohne Behandlung kann die Pathologie den Zustand erheblich verschlechtern..
  • Ausfälle der Lendenwirbelsäule. Die Art ist die häufigste unter den Vorsprüngen. Die Lendenwirbelsäule eines Menschen ist die beweglichste und steht ständig unter Stress. Wenn die Bandscheibe den Kamm verlässt, beginnen scharfe Schmerzen sofort mit geneigten Bewegungen, es ist schwierig, aus dem Bett zu kommen, es kann zu einer Schwäche des unteren Rückens und der Beine kommen. Lumbosakrale Protrusion verursacht Radikulitis, das Wasserlassen ist beeinträchtigt.
  • Ausfälle der Brustregion. Cervicothoracic Protrusion tritt selten auf, mit der Entwicklung der Pathologie beginnt Brustschmerzen, vorübergehende Schwierigkeiten bei der Bewegung.

Die beschriebenen Typen können durch verschiedene Arten von Pathologien ergänzt werden, die von der Seite abhängen, auf der der Ring extrudiert wird:

  • Zentral. Der Vorsprung verläuft in Richtung des Wirbelkanals. Pathologische Prozesse treten praktisch nicht auf, aber die Gefahr liegt in der Möglichkeit einer Schädigung und Funktionsstörung des Rückenmarks.
  • Seitlich (seitlich). Teile des Rings ragen aus der Seite des Kamms heraus. Nerven können gequetscht werden. Pathologie ist selten, tritt in 10% der Fälle auf.
  • Posterolateral. Am häufigsten diagnostiziert, ragt der Ring seitlich und zurück. Starker Druck beginnt auf Nerven und andere Teile des Gehirns.
  • Der Rücken. Erscheint während des Vorstehens der Bandscheibe vom Bauch bis zum Rücken. Dieser Vorsprung der Bandscheibe komprimiert vor allem die Nervenfasern. Unter den Hauptsymptomen wird Schmerz unterschieden, eine allmähliche Abnahme der motorischen Aktivität tritt auf, die Empfindlichkeit nimmt ab.

Die Symptome können auch unterschiedlich sein, daher müssen Sie die Hauptmerkmale einer Krankheit verstehen.

Symptome

Die Symptome eines Bandscheibenvorsprungs sind immer unterschiedlich. Viel hängt vom Ort der Entwicklung der Krankheit, ihrer Schwere und Veränderungen der Bandscheibe in einem bestimmten Bereich ab. Wenn der Patient eine dorsale Form oder ein Kreis hat, sind alle Anzeichen ausgeprägter, die Entwicklung der Krankheit ist schneller.

Thoraxabteilung

Im Falle einer Verletzung in der Brust sind die Zeichen wie folgt:

  • Beschwerden in der Brust, Steifheit der Zellbewegungen.
  • Bauchschmerzen.
  • Schmerzen und Beschwerden im Herzen.
  • Bei großen Atemzügen treten Schmerzen auf.
  • Dyspnoe.

Beachtung! Die Hauptgefahr besteht darin, dass die Krankheit selten ist und häufig mit anderen Pathologien verwechselt wird. Sobald Symptome auftreten, behandeln sie die Erkrankungen der inneren Organe, obwohl sie völlig gesund sind. Nicht alle Ärzte können die Schmerzursachen sofort feststellen. Fehler können durch eine detaillierte Studie beseitigt werden..

Gebärmutterhals

Wenn der zervikale Teil betroffen ist, manifestiert sich der Zwischenwirbelvorsprung wie folgt:

  • Regelmäsige Kopfschmerzen.
  • Handschwächung.
  • Hände und Hals werden taub.
  • Verminderte Nackenmotilität.
  • Schmerzen bei schrägen Kopfbewegungen.
  • Druckanstieg.

Lendenwirbelsäule

Die Protrusion der Lendenwirbelsäule ist durch folgende Schmerzsymptome gekennzeichnet:

  • Anfälle von Radikulitis.
  • Beckenstörungen.
  • Akuter Schmerz.
  • Motorausfälle.
  • Muskelschwäche.
  • Beckenschmerzen bei Frauen, möglicherweise Unfruchtbarkeit, bei Männern - erektile Dysfunktion.
  • Verminderte Empfindlichkeit der Gliedmaßen.

Aufgrund verschiedener Symptome, ständiger Schmerzen im Rücken und in anderen Körperteilen leiden Patienten an einer begleitenden Depression. Nachdem Sie herausgefunden haben, was der Vorsprung des Wirbels bedeutet, welche Arten und Arten der Krankheit sowie welche Symptome auftreten, müssen Sie noch verstehen, wie der Vorsprung der Bandscheiben zu behandeln ist.

Diagnosemethoden

Vor der Auswahl der zu behandelnden Bereiche des Rückens wird der Patient diagnostiziert, damit der behandelnde Arzt ein vollständiges Bild davon erhalten kann, wie schwerwiegend die Krankheit ist und wie stark die Bandscheiben abgenutzt sind. Diagnosemethoden können unterteilt werden in:

  • Instrumental - zeigt das vollständige Bild der degenerativen Veränderungen.
  • Labor - wird bei Verdacht auf Stoffwechselversagen, hormonelles Ungleichgewicht oder Erkrankungen des endokrinen Systems verwendet.

Zu den wichtigsten Diagnosetechniken gehören:

  • MRT Stellen Sie sicher, dass Sie mit einer fortgeschrittenen Form der Krankheit durchgeführt werden. Die Methode ist sehr genau und ermöglicht es Ihnen, den Zustand des Rückenmarks und der Rückenmuskulatur zu beurteilen. Eine solche Diagnose zeigt den Zustand der Fasermembran.
  • Röntgenographie. Bei der Erstuntersuchung des Wirbelsäulengewebes in einem bestimmten Bereich wird eine weniger informative Diagnosemethode verwendet. Durch Röntgenstrahlen können Frakturen ausgeschlossen werden.

Wie und was zu Hause zu behandeln?

Für die Behandlung des Vorsprungs von Bandscheiben wird eine Reihe von Maßnahmen ausgewählt, mit denen ein hohes Ergebnis erzielt werden kann. Oft werden konservative Methoden angewendet, die eine Person jedoch nicht vollständig heilen können. Mit Hilfe von Medikamenten und anderen Mitteln hören Schmerzen und andere Symptome auf, die Nervenkompression hört auf.

Die Behandlung des Bandscheibenvorfalls mit Osteopathie, Akupunktur sowie die Anpassung der Gesundheit in medizinischen Komplexen und Sanatoriumskomplexen ist sehr hilfreich. Bei Osteochondrose hilft die Traktion. Operationen werden nur in schweren Fällen durchgeführt. Eine solche Behandlung kann zu einer Behinderung mit einem Fehler des Arztes führen. Wenden Sie sich am besten an einen deutschen Spezialisten, wenn Sie operiert werden müssen. Die Operation ist teurer als in Russland, aber aufgrund der Ausrüstung wird die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen verringert und die Rehabilitation ist viel schneller..

Arzneimittelbehandlung

Der Vorsprung der Bandscheiben wird medikamentös behandelt. Die Essenz der Therapie besteht darin, Schwellungen des Gewebes zu beseitigen, die Gesundheit des Knorpels zu verbessern und Schmerzen loszuwerden. Die folgenden Medikamente werden zur Therapie eingesetzt:

  • Medikamente gegen nichtsteroidale Entzündungen in verschiedenen Formen. Die effektivste Behandlung ist die Verwendung injizierbarer Lösungen. Unter den Fonds mit geringer Wirksamkeit werden Salben und Gele für den externen Gebrauch unterschieden. Medikamente können Schmerzen schnell loswerden, wirken sich aber negativ auf den Verdauungstrakt aus..
  • Heilmittel gegen Entzündungen vom hormonellen Typ. Es wird empfohlen, sie bei akuten Schmerzen zu verwenden, wenn sich der Bandscheibenvorsprung in einem schweren Stadium befindet. Unter den Nebenwirkungen ist eine negative Wirkung auf die inneren Organe zu unterscheiden.
  • Chondroprotektoren. Medikamente beeinflussen direkt den Mechanismus der Entwicklung der Pathologie. Bei längerem Drogenkonsum nutzt sich der Knorpel nicht mehr ab und kollabiert, sondern verbessert die allgemeine Gesundheit des Rückens und der Bandscheiben.

Auf eine Notiz! Während der medikamentösen Behandlung mit langwirksamen Medikamenten ist es wichtig, die Disziplin und die Empfehlungen des Arztes für die Einnahme von Tabletten einzuhalten.

Wenn der Patient an akuter Osteochondrose leidet, empfehlen die Ärzte, spezielle Korsetts zu tragen, um das Muskelkorsett zu unterstützen und die Entwicklung einer Pathologie zu verhindern.

Alternative Behandlung

Die Behandlung des Vorsprungs der Wirbelsäule ist ein mögliches Volksheilmittel. Sie können als Ergänzung zu medizinischen und anderen Therapiearten eingesetzt werden. Zu den effektiven Fonds gehören:

  • Kampfer und Milch. Zunächst wird die Wirbelsäule mit Öl geschmiert, wonach ein Handtuch in Milch getaucht und auf den Körper aufgetragen wird. Verwenden Sie diese Kompresse 2 Stunden lang, nachdem Sie das Handtuch entfernt haben, reiben Sie Öl ein und machen Sie eine leichte Massage.
  • Zwiebel mit Zucker. Diese Mischung wird verwendet, um vor dem Schlafengehen zu komprimieren..
  • Indische Zwiebel. Ein solches Gewürz wird in einem Fleischwolf gemahlen, der resultierenden Mischung wird Honig zugesetzt und das Produkt wird täglich in den beschädigten Scheibenbereich gerieben.
  • Therapeutische Lösung. Zum Kochen 100 ml Alkohol mit 1,5 g Anestezin und Novocain mischen, 2,5 g Menthol hinzufügen. Die fertige Lösung wird verwendet, um die Wirbelsäule durch Reiben im Rücken zu behandeln. Bewahren Sie das Produkt an einem dunklen Ort auf. Das Reiben erfolgt 4 oder 5 mal pro Woche.
  • Knoblauch Tinktur. Ein solches Mittel wird zur Protrusion sowie bei Schmerzen und anderen Symptomen eingesetzt. Die Gelenkbehandlung erfolgt durch Alkoholtinktur. Zum Erstellen müssen Sie 300 Gramm Knoblauch mahlen und 0,5 Liter gießen. Wodka. Lassen Sie das Produkt 10 Tage lang stehen und verwenden Sie es dann für Nachtkompressen.
  • Löwenzahn. Aus 3 kg der Pflanze den Saft auspressen, ein ähnliches Volumen Wodka hinzufügen und 10 Tage ruhen lassen. Das fertige Arzneimittel wird in die Läsion der Bandscheibe eingerieben.

Die beschriebenen Methoden, die darauf abzielen, die Symptome des Vorsprungs der Bandscheiben zu beseitigen, sollten nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden. Selbstverschreibung wird nicht empfohlen. Darüber hinaus kann eine alternative Behandlung eine pathologische Person nicht vollständig heilen. Dies ist eine zusätzliche Maßnahme zu anderen Therapiearten.

Physiotherapie

Die Physiotherapie zur Behandlung des Bandscheibenvorsprungs bezieht sich auf zusätzliche Maßnahmen. Die Hauptaufgabe besteht darin, die Stoffwechselprozesse und die Gewebenahrung zu verbessern. Zusätzlich treten eine analgetische Wirkung und eine Erhöhung des Tons der Rückenmuskulatur auf. Physiotherapie ist eine der besten Möglichkeiten, um die Wirbelsäule mit einem Vorsprung der Bandscheibe schnell wiederherzustellen. Es basiert auf der Exposition gegenüber Kälte oder Wärme, Ultraschallstrahlung, Strom, einem Laser oder einem Magnetfeld..

Unter den möglichen Methoden unterscheiden:

Einige Experten führen andere Methoden auf die Physiotherapie zurück, darunter:

  • Physiotherapieübungen, die helfen, Verspannungen und Schmerzen zu lindern. Übung stärkt das Muskelkorsett. Es gibt Übungen, die auf verschiedene Teile der Wirbelsäule abzielen. Bei kontinuierlicher Verwendung wird ein Schutz gegen Überstand der Festplatte angezeigt.
  • Schwimmen wirkt sich positiv auf den ganzen Körper aus, insbesondere auf die Wirbelsäule. Der Vorteil ist, dass die Rückenmuskulatur im Wasser nur minimal belastet wird.
  • Yoga ist gut geeignet, um den Vorsprung der Bandscheibe zu behandeln. Fortgesetzte Bewegung verbessert die Beweglichkeit der Wirbelsäule.

Um den negativen Einfluss einer der Methoden auszuschließen, ist es notwendig, plötzliche Bewegungen, Schmerzen und Verdrehungen des Körpers während der Physiotherapie zu verhindern.

Massage

Massage ist eine häufige Behandlung für viele Rückenprobleme und andere Körperteile. Die Hauptvorteile der Massage sind folgende:

  • Hilft, Ihren Rücken auf eine Verletzung der Körperhaltung auszurichten.
  • Die Durchblutung verbessert sich.
  • Symptome eines Vorsprungs des Bandscheibenvorgangs.
  • Alle Organe und Gewebe erhalten ausreichend Sauerstoff und nützliche Elemente..
  • Reduziert die Wahrscheinlichkeit einer Blutstagnation.
  • Muskeln entspannen sich.

Eine Massage mit Wirbelsäulenvorsprung kann streng nach ärztlicher Empfehlung durchgeführt werden. Sie wird von einem Spezialisten durchgeführt und Sie müssen mit dieser Behandlungsmethode vorsichtig sein. Infolge einer erhöhten Durchblutung ist eine Verschlimmerung der Krankheit möglich. Das Massieren des Rückens wird hauptsächlich verwendet, um Krämpfe zu entfernen und Gewebe zu entspannen..

Übung Übung

Bei Überstand der Wirbelsäule kann nur ein Arzt Übungen verschreiben. Durch regelmäßiges Turnen und Training können Sie mit einer komplexen Behandlung ein dauerhaftes Ergebnis erzielen. Jede Übung wird reibungslos und langsam ausgeführt. Bei einer Schädigung der Halswirbelsäule muss man den Kopf drehen und neigen. Wenn die Lendengegend betroffen ist, werden zur Wiederherstellung der Bandscheiben Übungen für die Beine und das Becken ausgewählt. Der Brustvorsprung erfolgt mit Gymnastikgeräten ohne intensive Belastung. Es reicht aus, Pisten zu machen, aus liegender Position zu turnen.

Das Wesen der Bewegungstherapie ist:

  • Beseitigung von Belastungen der Festplatten;
  • Druck auf das Rückenmark entlasten;
  • Muskelaufbau.

Ein positiver Effekt wird durch einen solchen Komplex von Physiotherapieübungen mit Vorsprung ausgeübt:

  • Verwenden Sie zum Dehnen der Wirbelsäule 10-15 Minuten lang ein täglich geneigtes Brett. Dieses Verfahren vergrößert den Abstand zwischen den Wirbeln, verringert den Druck und verbessert die Ernährung der Bandscheiben..
  • Auf allen Vieren mit flachem Rücken gehen. Übung 5 mal am Tag.
  • Wenn Sie mit gebeugten Beinen auf dem Rücken liegen, müssen Sie Ihre Hände über den Körper legen. Aus der Position, um das Becken 3-5 Mal anzuheben, halten Sie es einige Sekunden lang oben.
  • Steigen Sie auf alle viere und heben Sie in einem Moment Ihr linkes Bein und Ihren rechten Arm an. Wiederholen Sie dies auf der anderen Seite. Die Anzahl der Wiederholungen 6 mal.

Eine Bewegungstherapie mit Protrusion der Bandscheiben ist keine Kontraindikation, aber Sie können sie nur mit Erlaubnis des Arztes gemäß dem angegebenen Schema durchführen.

Welcher Arzt behandelt?

Orthopäden sind am gesamten Behandlungsprozess beteiligt, aber häufig benötigen Patienten die Hilfe anderer Spezialisten:

  • Wenn eine Massage verschrieben wird, wird sie nur von einem Spezialisten durchgeführt, der Hernien, Vorsprünge und andere Erkrankungen der Wirbelsäule behandelt. Wenn Sie die Massage selbst durchführen und nicht alle Nuancen kennen, bleibt der Patient möglicherweise behindert.
  • Für Physiotherapiekurse werden die Dienste von Spezialisten auf diesem Gebiet in Anspruch genommen. Der Arzt wählt die erforderlichen Übungen basierend auf dem Zustand des Patienten, seinem Alter und anderen Merkmalen aus.
  • Wenn es bereits neurologische Ausfälle gibt, kommt ein Neurologe zur Rettung.
  • Es ist möglich, einen Physiotherapeuten zu behandeln und zu kontrollieren, um Entzündungen, Schwellungen und andere Symptome ohne Injektion und Operation zu entfernen..
  • Chirurgen nehmen auch an der Behandlung teil, wenn eine Operation empfohlen wird..

Häufiger werden nur orthopädische Chirurgendienste in Anspruch genommen, es können jedoch bis zu 6 Ärzte beteiligt sein.

Aus diesem Artikel können wir schließen, dass das Herausragen der Bandscheiben ein gefährlicher Zustand ist, der zur Entwicklung eines Leistenbruchs führt, der nicht mehr behandelt wird. Wenn die ersten Symptome der Krankheit auftreten, ist es wichtig, sofort einen Arzt zu kontaktieren und sich einer Diagnose zu unterziehen. Die Krankheit ist leichter zu besiegen, während sie sich zu Beginn der Entwicklung befindet..