Was ist lumbales Ischialgie-Syndrom, seine Symptome und Behandlung

Anzeichen, Symptome und Behandlung der lumbalen Ischialgie sind mit Schmerzen in der Lendengegend verbunden, deren Ausbreitung entlang des Ischiasnervs erfolgt. Der akute oder chronische Krankheitsverlauf führt zu pathologischen Veränderungen des Gefäßsystems, der inneren systemischen Lebenserhaltungsorgane, der unteren Gliedmaßen des Skelettskeletts, der Knochengelenke der Hüfte und der lumbosakralen Wirbelsäule. In einigen Fällen wird die Diagnose einer neurologischen Klinik als vertebrogene lumbale Ischialgie definiert. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass die Bestrahlung von rechts- oder linksseitigen Schmerzen in den unteren Extremitäten mit einem Problemzustand der Wirbelsäule verbunden ist.

Was ist lumbale Ischialgie?

Gemäß ICD 10, der internationalen Klassifikation von Krankheiten der 10. Revision, gehört die vertebrogene lumbale Ischialgie zum allgemeinen Abschnitt der Krankheiten „Sonstige Dorsopathien“. Der ICD-Code lautet M54.4 „Hexenschuss mit Ischias“. Auf dieser Grundlage kann festgestellt werden, dass das lumbale Ischialgie-Syndrom eine doppelte klinische Definition hat:

  • Hexenschuss - akuter stechender Schmerz im lumbosakralen Segment der Wirbelsäule.
  • Ischias - lumbosakrale Radikulitis mit Kompressionsschäden an den Wirbelsäulenwurzeln.

Daher sind die wichtigsten Anzeichen und Symptome einer lumbalen Ischialgie mit einer neurologischen Schädigung der osteoartikulären Organisation des Wirbelsystems verbunden. Die wahrscheinlichsten provozierenden Faktoren für die Bildung von Schmerzen sind:

  • Osteochondrose der lumbalen spondylogenen Form;
  • Bandscheibenvorfall der lumbosakral-diskogenen Form;
  • Fibromyalgie (Entzündung der Muskeln und Faszien) - myofasziale lumbale Ischialgie;
  • Atherosklerose der Wirbelarterie - eine angiopathische Form der lumbalen Ischialgie.

Je nach Grad der klinischen Verteilung wird eine vertebrogene (vertebrale) lumbale Ischialgie als einseitig diagnostiziert, wenn die Schmerzsymptome in den unteren Extremitäten rechts oder links stärker ausgeprägt sind oder die bilaterale lumbale Ischialgie, deren Symptome und Behandlung durch den bilateralen Schweregrad bestimmt werden.

Ursachen der lumbalen Ischialgie

Pathogenetische Faktoren für das Fortschreiten der lumbalen Ischialgie rechts oder links vom unteren Rücken sowie für die bilaterale Entwicklung der neurologischen Pathologie können auf die folgende Klinik des Zustands systemischer Organe lebenswichtiger Aktivität zurückzuführen sein:

  • Übergewicht (Fettleibigkeit);
  • Vorsprung der Bandscheiben des Lendengürtels;
  • Skoliose (gekrümmte Wirbelsäulenhaltung);
  • psychische Instabilität gegenüber Stresssituationen;
  • Schwangerschaft oder hormonelles Ungleichgewicht bei Frauen;
  • Unterkühlung der osteoartikulären Segmente des Lumbalsystems;
  • Verletzungen der Lendenwirbelsäule;
  • altersbedingte Transformationen im Gelenkknorpel der Lendenwirbelsäule;
  • systematische Verletzung körperlicher Aktivität (Gewichtheben usw.);
  • das Ergebnis einer Infektion der muskuloskelettalen Strukturen und des Bindegewebes.

Alle diese provokativen Ursache-Wirkungs-Manifestationen tragen zur Entwicklung einer akuten oder chronischen Form der Lumbalgie mit Ischias bei..

Symptome einer neurologischen Läsion

Die Krankengeschichte eines Patienten mit einer neurologischen Klinik beginnt mit der Identifizierung der Krankheitssymptome. Akute lumbale Ischialgie weist in der Regel eine ausgeprägtere Schmerzsymptomatik auf:

  • akute durchdringende Schmerzen im unteren Rückenbereich;
  • die Ausbreitung von Schmerzneuralgie im Gesäß, gefolgt von einer Bestrahlung des Kniegelenks und des Wadenmuskels;
  • Taubheitsgefühl und / oder Kribbeln entlang des Ischiasnervs;
  • Kälte (Marmorierung) der Haut;
  • erhöhte Schmerzen beim Ändern der Körperhaltung.

Bei alledem verliert der Patient manchmal die Kontrolle über den Stuhlgang und / oder das Wasserlassen. Beschwerden und akute Schmerzattacken können zwei Minuten bis mehrere Stunden dauern..

Chronische lumbale Ischialgie hat stumpfe Schmerzsymptome, wenn der Schmerzreflex keinen ausgeprägten Nervenkitzel hervorruft, beeinträchtigt er jedoch die Lebensqualität des Menschen. Der Patient nimmt ständig eine erzwungene Position ein, was ihm Erleichterung verschafft. Ständige Spannung führt dazu, dass eine Person beim Gehen oder Stehen eingeschränkt wird. Die offensichtlichen Anzeichen einer chronischen Neuralgie können sogar von einem Spezialisten festgestellt werden. Beim Ändern einer Pose hebt eine kranke Person ihr betroffenes Bein immer reflexartig mit der Hand an. In der Medizin wird ein solches Schmerzsymptom auch als Symptom (Syndrom) von Minor definiert.

Diagnose und Behandlung von lumbaler Ischialgie

Vor der Behandlung einer neurologischen Klinik muss diese klar unterschieden werden. Eine wirksame Methode der Labor- und Instrumentendiagnostik, die eine qualitativ hochwertige Behandlung von Ischias und Hexenschuss ermöglicht, ist:

  • allgemeine Analyse des Urins des Patienten;
  • allgemeine Blutanalyse;
  • biochemischer Zustand des Blutes;
  • Röntgenuntersuchung der osteoartikulären Segmente des unteren Rückens und des Kreuzbeins;
  • Computer- und Magnetresonanztomographie.

Nachdem der behandelnde Arzt ein vollständiges Informationsbild gesammelt hat, erstellt er das geeignete Diagnose- und Behandlungsprogramm für weitere Maßnahmen. Der Patient sollte wissen, dass eine häusliche therapeutische Prophylaxe mit Volksheilmitteln allein der am wenigsten wirksame Weg zur therapeutischen Wirkung auf ein neurologisches Problem ist. Die positive Dynamik des Heilungsprozesses wird die vom behandelnden Arzt verordnete komplexe Therapie sein.

Das systemische komplexe Behandlungsschema sieht vor:

  • Medikamente;
  • physiotherapeutische Wirkungen - Elektrophorese, Akupunktur, Magnetotherapie usw.;
  • therapeutische und vorbeugende Wiederherstellung durch Gymnastik;
  • Massage für den Rücken und den unteren Rücken;
  • vorbeugende Behandlung der lumbalen Ischialgie zu Hause mit Volksheilmitteln.

Die medikamentöse Behandlung umfasst verschiedene Medikamente und Schmerzmittel, entzündungshemmende und beruhigende Medikamente. Bei einem akuten Ausbruch von Hexenschuss mit Ischias ist die Ernennung einer Novocainblockade wirksam, die den Schmerzanfall stoppt und entzündliche Prozesse lindert. Die Auswahl der pharmazeutischen Arzneimittelkombinationen erfolgt individuell. Manchmal unterscheidet sich der Komplex der therapeutischen medikamentösen Behandlung von Hexenschuss mit Ischias bei Männern von der weiblichen Therapie der lumbalen Ischialgie.

Wie man eine neurologische Exazerbation zu Hause behandelt

Nach einer obligatorischen medikamentösen Therapie ist es notwendig, die Behandlung der lumbalen Ischialgie in der Hausmedizin fortzusetzen. Es gibt viele verschiedene wirklich nützliche und nicht so nützliche Tipps und Rezepte zur Behandlung der Krankheit. Daher ist es notwendig, dass das häusliche Behandlungsverfahren mit dem behandelnden Neuropathologen oder lokalen Therapeuten abgestimmt wird. Betrachten Sie die wirksamsten Volksheilmittel zur therapeutischen Prophylaxe von Hexenschuss mit Ischias (nicht im akuten Krankheitsverlauf anwenden):

  • Schwarze Rettichkompresse. Das pflanzliche Produkt wird auf eine feine Reibe gerieben und mit 50 ml 95% igem Alkohol gemischt. Heilmasse wird nachts auf den unteren Rücken aufgetragen.
  • Alkoholtinktur aus Aloe-Blättern hilft bei akuten Entzündungen. Fein gehackte junge Blätter 5-6 Stunden in Alkohol ziehen lassen. Wunde Rückenschmerzen sollten 2-3 mal am Tag gerieben werden.
  • Günstig für die Vorbeugung der Krankheit, werden wir eine therapeutische Salbe auf der Basis von Minzgras, Bienenhonig, Pflanzenöl und gehackten jungen Birkensprossen. In einem proportionalen Verhältnis von 1: 1: 1: 1.
  • Zur therapeutischen Vorbeugung von lumbaler Ischialgie ist eine Abkochung für den internen Gebrauch auf der Grundlage der Kräutersammlung sehr nützlich. Preiselbeerblätter, Brennnesselwurzel und Angelika werden zu gleichen Anteilen (1 EL L.) eingenommen und mit 500 ml gekochtem Wasser gefüllt. Die Brühe wird 10-12 Stunden lang infundiert. Nehmen Sie morgens und abends ein halbes Glas. Der Behandlungsverlauf 1-2 Wochen.
  • Es ist sehr effektiv, vorbereitete Alkoholtinktur aus Fliegenpilz zu verwenden. Eine halbe Liter Flasche wird zu 1/3 mit frischen Pilzen gefüllt und bis zum Rand mit Wodka oder verdünntem Alkohol gefüllt. Amanita wird 1-1,5 Monate lang infundiert. Es wird empfohlen, eine solche Kompresse nicht mehr als einmal am Tag zu verwenden. Die Behandlungsdauer beträgt 5-7 Tage.

Zusätzlich zu diesen beliebten Rezepten hilft es, akute Entzündungen abzustumpfen und den Körper mit einer gesunden Durchblutung zu versorgen:

  • Mahlen von Lendendachsfett;
  • Nadelbäder;
  • Massage des unteren Rückens mit Pflanzenöl und Ammoniak im Verhältnis 2: 1;
  • Hundegürtel.

Die Behandlung zu Hause ist nicht nur die äußerliche Anwendung von Volksrezepten, sondern auch spezielle Gymnastikübungen gegen lumbale Ischialgie. Heilgymnastik besteht darin, den Rücken zu beugen und zu drehen, in die Hocke zu gehen, die Beine zu schwingen, die Knie zum Brustbein zu ziehen und so weiter.

Beachtung! Bei akuten Schmerzen sind therapeutische Gymnastikverfahren strengstens verboten.

Darüber hinaus ist in der akuten Zeit des Hexenschusses mit Ischias verboten:

  • Tragen Sie wärmende Salben (Finolgon, Capsicam usw.) auf, die auf Nervenrezeptoren wirken und eine ablenkende Rolle spielen. Durch die Verbesserung der Durchblutung des eingeklemmten Nervs verdoppelt sich der Schmerz nach dem Ende der Wirkung des Arzneimittels.
  • Wenn die Krankheit durch einen Bandscheibenvorfall verursacht wird, kann das Hängen an der horizontalen Stange oder der Querstange einen schlechten Witz spielen und den Schmerzprozess für eine Weile verschlimmern.
  • Sie sollten den unteren Rücken nicht fleißig mit einem heißen Bad, Senfpflastern oder Vakuumgläsern erwärmen, da der Schmerz beim Erweitern der Blutgefäße nicht nur nicht nachlässt, sondern sich im Gegenteil verstärkt.

Ebenso wichtig ist es bei der Behandlung der lumbalen Ischialgie, bestimmte Regeln einer gesunden Ernährung einzuhalten. Würzige, salzige und fetthaltige Lebensmittel fangen Wasser im Körper ein, was zu einer noch stärkeren Zunahme der Schwellungen und zur intensiven Entwicklung des akuten Entzündungsprozesses beiträgt. Es wird empfohlen, während der Exazerbationsperiode auf süße Lebensmittel, Kaffee, starken Tee, kohlensäurehaltige Getränke und jegliche Art von Alkohol vollständig zu verzichten.

Krankheitsprävention

Die Diagnose Hexenschuss mit Ischias ist kein Satz, sondern eine Gelegenheit, Ihre Einstellung zu Ihrer eigenen Gesundheit zu überdenken. Sobald eine Person einen akuten Anfall einer neurologischen Klinik erlebt hat, versucht sie auf jede erdenkliche Weise, wiederholte Schmerzsymptome loszuwerden. Um keine Neuralgie des Lumbosakrals zu provozieren, müssen täglich bestimmte therapeutische und vorbeugende Maßnahmen durchgeführt werden:

  • Provozieren Sie keinen Schmerzanfall durch körperliche Handlungen.
  • Achten Sie auf Ihre eigene Hygiene..
  • Lassen Sie den Körper nicht kalt werden.
  • Verweigere schlechte Gewohnheiten und iss gut.
  • Führen Sie ständig eine aktive Lebensposition - Schwimmen, Laufen, Skifahren, Radfahren usw..

Wenn Sie diesen Lebensrhythmus beobachten, wissen Sie möglicherweise nicht einmal, wo sich die neurologische Klinik Ihrer Stadt befindet.

Behandlung der lumbalen Ischialgie zu Hause

Die lumbale Ischialgie ist ein Syndrom, bei dem starke Schmerzen und Anzeichen einer Ischiasnervenschädigung auftreten. Der Schmerz ist in der Lendengegend, im Kreuzbein lokalisiert und breitet sich entlang der Rückseite des Oberschenkels bis zum Knie aus. Dieses Syndrom ist häufig eine Komplikation von Osteochondrose, Protrusion und Bandscheibenvorfall. Kann auch auf die Entwicklung einer Plexitis des Plexus sacralis hinweisen.

Um zu verstehen, wie lumbale Ischialgie zu behandeln ist, ist es notwendig, die Pathogenese der Entwicklung dieser Erkrankung zu verstehen. Wir empfehlen, mit einem Ausflug in die Anatomie und Physiologie des unteren Teils der Säule zu beginnen.

Die Lendenwirbelsäule besteht aus fünf Wirbelkörpern, die durch Bandscheiben voneinander getrennt sind. Dies sind massive Wirbelkörper, die dem menschlichen Körper Stabilität verleihen. Zwischen dem fünften Lendenwirbel und dem Kreuzbein befindet sich die L5-S1-Bandscheibe. Es ist der bedingte Schwerpunkt des menschlichen Körpers. Ferner gibt es keine Bandscheiben zwischen den fünf Körpern der Sakralwirbel. Etwa im Alter von 20 bis 21 Jahren beginnt ein degenerativer Prozess, bei dem die Bandscheiben verkümmern. Die Sakralwirbel verschmelzen und bilden einen einzigen Knochen. Dies verhindert nicht, dass die Sakralwirbelsäule das Gefäß des Rückenmarks ist und die Innervation der Körperteile ermöglicht, für die sie verantwortlich ist.

Von der lumbosakralen Wirbelsäule gehen radikuläre Nerven aus, die zwei Nervenplexus bilden: sakral und lumbal. Sie befinden sich sehr nahe beieinander, so dass einige Ärzte sie unter bestimmten Bedingungen als eine Struktur betrachten. Aber eigentlich ist es nicht.

Der Ischiasnerv, der tatsächlich von lumbaler Ischialgie betroffen ist, verlässt den unteren, sakralen Nervenplexus. Dort wird es aus getrennten Ästen der 4. und 5. Lendenwirbelsäule sowie des 1., 2. und 3. Sakralradikularnervs gebildet.

Nach dem Verlassen des Plexus sacralis wird der Ischiasnerv in der Dicke des Piriformis-Muskels zum Eingang des Tunnels geleitet. Die Eintrittsstelle befindet sich neben dem Iliosakralgelenk. Daher kann eine deformierende Arthrose dieses Gelenks auch klinische Anzeichen von Kneifen und Schmerzen verursachen. Eine cicatriciale Deformität, die Druck auf den Ischiasnerv ausübt, kann in der Dicke des Piriformis-Muskels auftreten. Dies führt auch zu den gleichen klinischen Symptomen einer lumbalen Ischialgie, sodass mindestens diese beiden potenziellen Krankheiten vor der Behandlung ausgeschlossen werden müssen.

Die Behandlung der lumbalen Ischialgie zu Hause sollte mit der richtigen Diagnose beginnen. Es ist wichtig zu verstehen, dass dies ein Syndrom ist, keine Krankheit. Daher lernen Sie nicht, Schmerzen separat zu behandeln. Symptomatische Maßnahmen können nur zu einer raschen Verschlechterung führen.

Dieser Artikel spricht über die Symptome und die Behandlung von lumbaler Ischialgie und enthält die Empfehlungen von Ärzten zur wirksamen Prävention degenerativer dystrophischer Veränderungen in der Wirbelsäule, um das Schmerzrisiko zu verhindern.

Mögliche Ursachen beseitigen

Es ist richtig, mit der Behandlung der lumbalen Ischialgie der Lendenwirbelsäule zu beginnen, wobei die möglichen Ursachen für die Entwicklung dieser Pathologie beseitigt werden. Es ist zu klären, dass sich vor dem Hintergrund folgender Erkrankungen eine lumbale Ischialgie infolge einer Ischiasnervkompression entwickeln kann:

  • degenerative dystrophische Veränderungen im Knorpelgewebe der Bandscheiben der lumbosakralen Wirbelsäule (Osteochondrose);
  • Komplikationen der Osteochondrose wie Protrusion, Extrusion oder Bandscheibenvorfall;
  • Stenose der Wirbelsäule;
  • Instabilität der Position der Wirbelkörper und deren Verschiebung je nach Art der Anelisthesis oder Retrolisthesis;
  • Krümmung der Wirbelsäule und Verletzung der Körperhaltung mit Verlagerung der Wirbelkörper und Bandscheiben;
  • übermäßige Muskelfaserspannung, auch vor dem Hintergrund einer Myositis oder eines fibromyalgischen Syndroms;
  • Zerstörung der Zwischenwirbelfacette und der Bogengelenke (Spondylarthrose);
  • deformierende Osteoarthrose der Iliakal-Sakral-Gelenke der Knochen;
  • Piriformis-Tunnel-Syndrom;
  • Entzündungs- und Tumorprozesse an der Stelle der Ischiasnervpassage.

Ein erfahrener Arzt beginnt die Behandlung der lumbalen Ischialgie der Lendenwirbelsäule immer mit einer detaillierten Befragung des Patienten. Er sammelt Anamnese-Daten, bewertet den Zustand des gesamten Körpers. Dann gibt individuelle Empfehlungen. Sie können folgende Aspekte betreffen:

  1. Lösen des Problems des Übergewichts, da jedes überschüssige Kilogramm eine übermäßige Belastung des Knorpelgewebes der Säule der Säule erzeugt und deren vorzeitige Zerstörung hervorruft;
  2. die korrekte Organisation unter dem Gesichtspunkt der Ergonomie des Schlafens und des Arbeitsplatzes, da dieser Faktor für die Zerstörung des Knorpelgewebes der Bandscheiben entscheidend sein kann;
  3. Aufrechterhaltung eines aktiven Lebensstils mit regelmäßiger Bereitstellung einer ausreichenden Menge an körperlicher Aktivität auf dem Muskelrahmen des Rückens;
  4. mit dem Rauchen aufhören und Alkohol trinken;
  5. Lösung des Problems der Übertragung auf leichte Arbeiten, wenn die Erfüllung beruflicher Aufgaben mit dem Heben und Tragen schwerer Lasten verbunden ist;
  6. Organisation einer rationalen Ernährung und Verwendung ausreichender Mengen sauberen Trinkwassers pro Tag.

Bei der Durchführung eines lumbalen Ischialgie-Syndroms ist es sehr wichtig, die Wirkung eines negativen Faktors zu eliminieren. Bitte beachten Sie, dass die Krankheit selbst behandelt werden muss, nicht das Schmerzsyndrom. Die Prognose der Entwicklung der Krankheit hängt weitgehend von der richtigen Wahl der Methodik ab. Wenn Sie falsch wetten, kann dies in Zukunft dazu führen, dass Sie zum Operationstisch über die Entfernung des gebundenen Bandscheibenvorfalls gelangen. In extremen Fällen ist bei einer schweren Stenose des Spinalkanals eine Lähmung der unteren Extremitäten möglich. Gleichzeitig ist eine Behinderung garantiert. Es lohnt sich also, Ihre Gesundheit und Leistung zu riskieren. Wählen Sie nur sichere und wirksame Behandlungen für das lumbale Ischialgie-Syndrom.

Methoden zur Behandlung von vertebrogener lumbaler Ischialgie

Oben haben wir die möglichen Ursachen für die Entwicklung dieses Syndroms analysiert. Sie werden in Wirbelkörper (verbunden mit einer Schädigung des Gewebes der Wirbelsäule) und äußere (z. B. Tumoren der Bauchhöhle) unterteilt..

Die Wahl der wirksamsten Methode zur Behandlung der lumbalen Ischialgie der Wirbelsäule hängt davon ab, aus welchem ​​Grund die Entwicklung von Schmerzen hervorgerufen wurde. Wenn dies Druck vom Abdominaltumor ist, wird empfohlen, den Tumor zu resezieren und dann die beschädigte Nervenfaser zu reparieren.

Es ist ratsam, die Behandlung der vertebrogenen lumbalen Ischialgie mit manueller Traktion der Wirbelsäule zu beginnen. Während dieses Vorgangs wird die physiologische Höhe der Zwischenwirbelräume wiederhergestellt. Dies entlastet die Radikularnerven und ihre Äste. Der Prozess der Ausbreitung des Faserrings der Bandscheiben beginnt. Der Krampf und die Überlastung der paravertebralen Muskeln werden gestoppt.

Die Wirbelsäulentraktion ist eine wirksame Behandlung für degenerative degenerative Knorpelerkrankungen. Es garantiert jedoch keine vollständige Wiederherstellung der diffusen Ernährung.

Daher sollte man nach Beseitigung des akuten Schmerzsyndroms hier nicht aufhören. Wir empfehlen, die manuelle Therapieklinik am Wohnort zu kontaktieren. Nur ein erfahrener manueller Therapeut kann für Sie eine wirksame und sichere Behandlungsmethode entwickeln, die beschädigtes Knorpelgewebe vollständig repariert und das Risiko einer erneuten Entwicklung der lumbalen Ischialgie der lumbosakralen Wirbelsäule verhindert. Als nächstes werden wir die effektivsten Methoden zur Wiederherstellung des Gewebes der Säule betrachten, mit deren Hilfe Sie Rückenschmerzen und die Manifestationen der lumbalen Ischialgie vergessen werden.

Behandlung der lumbalen Ischialgie zu Hause

In den meisten Fällen wird die Behandlung der lumbalen Ischialgie ambulant zu Hause durchgeführt. Der einzige Fall, in dem ein Notfall-Krankenhausaufenthalt in einem chirurgischen Krankenhaus erforderlich sein kann, ist die Sequestrierung eines Hernienvorsprungs des Pulpakerns. Wenn es sich in die Höhle des Wirbelkanals getrennt hat, was zu Parese und Lähmung der unteren Extremitäten, Harn- und Stuhlinkontinenz oder umgekehrt führen kann, mangelndes Wasserlassen und Stuhlgang. Dieser Zustand kann das Leben und die Gesundheit des Patienten gefährden. Daher ist bei einer durch lumbale Ischialgie komplizierten sequestrierten lumbosakralen Hernie eine stationäre Behandlung erforderlich. In einer solchen Situation wird eine Operation höchstwahrscheinlich nicht ausreichen.

Eine wirksame Behandlung der lumbalen Ischialgie zu Hause kann ohne den Einsatz von pharmakologischen Arzneimitteln durchgeführt werden. Die meisten von ihnen stellen eine Bedrohung für den Zustand der Bandscheiben und anderer Gewebe des menschlichen Körpers dar..

Beispielsweise führt die Verwendung von Muskelrelaxantien zur Linderung von Muskelkrämpfen und Überspannungen dazu, dass die Größe der Zwischenwirbelhernie schnell zunimmt oder eine Zunahme des Bandscheibenvorsprungs beobachtet wird. Tatsache ist, dass Muskelverspannungen eine kompensatorische Wirkung haben. Somit schützt der Körper die Radikularnerven und das beschädigte Knorpelgewebe der Bandscheiben vor Kompression durch benachbarte Wirbelkörper. Wenn Sie Ihren Muskeln die Fähigkeit zur Belastung entziehen, verschwindet die Abwehr und es kommt zu einer Katastrophe.

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente werden oft verschrieben, um Schmerzen zu lindern. Ja, sie ermöglichen es Ihnen, die Schmerzen für mehrere Stunden zu beseitigen. Gleichzeitig stören sie die Blutversorgung und führen dazu, dass das Knorpelgewebe noch schneller zusammenbricht.

Wir empfehlen die Behandlung der lumbalen Ischialgie der Sakralwirbelsäule unter Aufsicht eines erfahrenen Chiropraktikers, Neurologen oder Vertebrologen. Diese Spezialisten verfügen über eine ausreichende Fachkompetenz, um einen individuellen Behandlungsverlauf für den Patienten zu entwickeln..

Normalerweise umfasst es die folgenden Arten der Exposition:

  • Osteopathie und Massage - Sie ermöglichen es Ihnen, die gestörte Mikrozirkulation von Blut und Lymphflüssigkeit schnell und sicher wiederherzustellen, die Elastizität und Durchlässigkeit aller die Wirbelsäule umgebenden Weichteile zu verbessern.
  • Medizinische Gymnastik sorgt für eine gleichmäßige Verteilung der Belastung des Muskelskeletts des Rückens und aktiviert die Arbeit der einzelnen Muskeln;
  • Die Kinesiotherapie lindert Krämpfe der Muskelfasern, normalisiert den Tonus und die kapillare Blutversorgung.
  • Laserbelichtung löst einen Mechanismus aus, um die gebrochene Integrität von Faserscheiben wiederherzustellen;
  • Physiotherapie aktiviert Stoffwechselprozesse, sorgt für den Abfluss von überschüssiger Flüssigkeit, verbessert den Gesamttonus des Körpers;
  • Akupunktur wird verwendet, um biologisch aktive Punkte des menschlichen Körpers zu beeinflussen und viele Probleme zu lösen (Anästhesie, Regeneration, erhöhte Durchblutung usw.)..

Die Auswahl einer geeigneten Technik erfolgt durch den behandelnden Arzt. Es wird nicht empfohlen, die lumbale Ischialgie unabhängig zu behandeln. Auf diese Weise können Sie Ihre Gesundheit schädigen. Finden Sie einen Platz für manuelles Therapiekino.

Es gibt Kontraindikationen, fachliche Beratung ist erforderlich.

Sie können den kostenlosen Hausarztdienst (Neurologe, Chiropraktiker, Wirbeltier, Osteopath, Orthopäde) auf der Website der Free Movement Clinic nutzen. Bei der ersten kostenlosen Konsultation wird der Arzt Sie untersuchen und befragen. Wenn MRT-, Ultraschall- und Röntgenergebnisse vorliegen, werden die Bilder analysiert und eine Diagnose gestellt. Wenn nicht, wird er die notwendigen Anweisungen aufschreiben.

Was ist vertebrogene lumbale Ischialgie, 30 Behandlungsmethoden, Ursachen, Symptome, Prävention

Bardukova Elena Anatolyevna
Neurologe, Homöopath, Berufserfahrung 23 Jahre
✔ Artikel von einem Arzt überprüft

Berühmter japanischer Rheumatologe: „DAS IST MONSTERY! Russische Methoden zur Behandlung von Gelenken und Wirbelsäule sind nur verwirrend. Sehen Sie, was Ärzte in Russland zur Behandlung von Rücken und Gelenken anbieten: Voltaren, Fastum Gel, Diclofenac, Milgamma, Dexalgin und andere ähnliche Medikamente. Diese Medikamente behandeln jedoch nicht die Gelenke und den Rücken, sondern lindern nur die Symptome der Krankheit - Schmerzen, Entzündungen, Schwellungen. Stellen Sie sich das jetzt vor. Lesen Sie das vollständige Interview.

Das anhaltende Schmerzsyndrom, das durch schwerwiegende Probleme mit der Wirbelsäule verursacht wird, wird in der Neurologie als vertebrale lumbale Ischialgie bezeichnet. Die Hauptmanifestation sind Schmerzen im unteren Rücken, links oder rechts, die sich bis zum linken oder rechten Bein erstrecken.

Ein solches unangenehmes Phänomen kann bei 70% der Patienten mit verschiedenen Erkrankungen der Wirbelsäule beobachtet werden. Dies ist ein Symptom, das häufig bei einer Krankheit wie einem Zwischenwirbelbruch auftritt. Bei vertebrogener lumbaler Ischialgie ernennt ein Neuropathologe den Patienten zur vollständigen Ruhe und wirksamen umfassenden Behandlung.

Vertebrogene lumbale Ischialgie verursacht Rückenschmerzen, die auf das Bein ausstrahlen

In dem Artikel werden wir detailliert beschreiben, was vertebrogene lumbale Ischialgie ist, was die Gründe sind, wie man die Krankheit identifiziert und heilt, Foto + Video. Ich verspreche, es wird interessant sein.

Was ist das, ICD-Code 10

Personen, die zum ersten Mal auf dieses Konzept stoßen, können in Internetquellen nach Informationen darüber suchen. Sie fahren in die Suchmaschine und fragen, auf welche Art von Krankheit sie gestoßen sind und wie sie eine solche Krankheit behandeln sollen. Sie sollten die Hauptsache wissen: Es geht nicht um eine Krankheit, sondern um ein unangenehmes und schmerzhaftes Symptom. Es kann mit einer Reihe von Pathologien der lumbosakralen Wirbelsäule auftreten.

Die Ursache des Schmerzes ist eine Reizung der Nervenwurzeln im Rückenmark. Sie werden durch deformierte Wirbel gereizt und der Ischiasnerv weicht von ihnen ab. Er ist eines der führenden Glieder eines starken Schmerzreflexes, bei dem der Schmerz auf das Bein ausstrahlt. Manchmal kann eine Person nicht einmal laufen.

Bei vertebrogener lumbaler Ischialgie ist es für eine Person sehr schwierig zu gehen

In der Internationalen Klassifikation der Krankheiten ist die lumbale Ischialgie durch den Code M 54.4 angegeben.

Außerdem verwendet der ICD einige weitere Zahlen. Sie klären die Hauptdiagnose. Komplikationen und der Grad der klinischen Manifestationen einer Krankheit sind darin verschlüsselt. Abschnitt M.54.4 enthält alle Arten von Dorsalgie (Rückenschmerzen) und Dorsopathie. Das Wort "Dorsopathie" in der Neurologie bedeutet alle degenerativen Prozesse im Rücken.

Die lumbale Ischialgie ist eine vorläufige Diagnose. Nach seiner Formulierung hat der Arzt die Aufgabe, dem Patienten eine umfassende Untersuchung zu verschreiben, um die Ursache des Schmerzsyndroms herauszufinden. Der Arzt muss dem Patienten einen Krankenstand ausschreiben. Die Krankheitszeit beträgt 10 bis 14 Tage.

Guter Artikel, um fortzufahren:

Ursachen und Risikofaktoren

Ein Bandscheibenvorfall und eine Osteochondrose der Lendenwirbelsäule sind die Hauptgründe für dieses Phänomen. Darüber hinaus kann eine vertebrogene lumbale Ischialgie mit folgenden Pathologien und Zuständen auftreten:

  • Scheibenvorsprung;
    Bandscheibenvorsprung ist eine häufige Ursache für Ischialgie der Lendenwirbelsäule
  • allgemeine Unterkühlung;
  • Fettleibigkeit;
  • Schwangerschaft;
  • systemische Gelenkerkrankungen;
  • Knochenosteoporose;
  • Erkrankungen der Organe im Becken;
  • rheumatoide Arthritis;
  • Verletzungen (Blutergüsse, Rückenverstauchungen);
  • Radikulitis und Radikulopathie;
  • Osteoarthrose des Knorpels der Hüftgelenke;
  • Rachiocampsis.

Einer der Risikofaktoren ist die Vererbung. Wenn nahe Verwandte an Erkrankungen der Wirbelsäule leiden, die von Rückenschmerzen begleitet werden, steigt die Wahrscheinlichkeit des Auftretens um 50-60%.

Arten und Symptome

In der medizinischen Klassifikation werden verschiedene Arten von vertebrogener lumbaler Ischialgie unterschieden:

  • linksseitig (Schmerz strahlt auf das linke Bein aus);
  • rechts (im rechten Bein);
  • mit Muskel-Tonic-Syndrom. Bei der Beschreibung des neurologischen Status beobachtet der Arzt die Symptome von Muskelverspannungen und trophischen Veränderungen. Dies bedeutet, dass die Muskeln aufgrund von Kompression und chronischen Schmerzen unter ständiger Spannung stehen. Trophische Veränderungen bedeuten Unterernährung des Gewebes, Kreislaufprobleme anstelle von "Triggerpunkten", blasse Haut und Asthenie;
  • mit starken Schmerzen. Der Patient kann über stumpfe, schmerzende oder scharfe Schmerzen klagen. Akute Schmerzen nehmen allmählich zu oder treten plötzlich auf, beispielsweise bei einer Änderung der Körperposition. Die Patienten beschreiben sie als hart und sogar "intolerant". Oft kann eine Person nach einem solchen Angriff nicht lange aufstehen. Das schwere Schmerzsyndrom verstärkt sich nachts, und der Patient versucht intuitiv, das betroffene Glied zu „schützen“, um ihm eine bequeme Position zu geben.
    Vertebrogene lumbale Ischialgie mit starken Schmerzen
  • bilateral (bilateral). Schwere Form, wenn der "stechende" Schmerz auf beiden Seiten des unteren Rückens auftritt und in beiden Beinen nachgibt;
  • Scharf. Der akute Prozess bedeutet alle Arten von Ischias mit starken Schmerzen. Eine solche Diagnose kann dem Patienten nach schwerer Unterkühlung gestellt werden;
  • diskogen. Dies ist der Name der Form der lumbalen Ischialgie, die aus Hernien der Bandscheiben resultiert;
  • vor dem Hintergrund der lumbalen Osteochondrose. Es ist gekennzeichnet durch eine allmähliche Zunahme der Schmerzen in der Lendenwirbelsäule. Es hat einen unterschiedlichen Schweregrad und hängt davon ab, wie weit der degenerative Prozess fortgeschritten ist.
    Was ist lumbale Osteochondrose?
  • chronisch. Ärzte sagen über sie, wenn der Patient bereits eine genaue Diagnose erhalten hat. Dies kann Ischias sein, der den Ischiasnerv betrifft, oder ein Leistenbruch mit einer Strangulation der Wurzel. Im chronischen Verlauf des Ischias sollte der Arzt gefährliche Krankheiten wie Osteoporose und Tumoren ausschließen..

Lesen Sie unbedingt einen guten Artikel:

Abhängig von der Schwere der Grunderkrankung können bei Patienten Krämpfe der unteren Extremitäten, ein Krabbelgefühl im Körper und ein Gefühl der Schwäche in den Beinen auftreten. Oft beklagen sich Patienten darüber, dass die Beine "nicht mehr auf sie hören" und die Ferse "ständig nach oben zieht". Es ist schwierig für Menschen, den Körper nach rechts und links zu drehen, da das Muskelkorsett immer unter Spannung steht.

Bei der Untersuchung des lokalen Status kann ein Neuropathologe eine Erhöhung der Empfindlichkeit an „Triggerpunkten“ feststellen. Die Empfindlichkeit kann erhöht werden, und das Gefühl von kriechenden Kriechen tritt auf, wenn ein schmerzender Punkt berührt wird.

Beim Gehen nimmt eine Person oft eine erzwungene Position des Körpers ein. Dies hilft, Schmerzen zu lindern. Wenn der Patient aus dem Bett kommt, muss er sich mit den Händen bedienen und sich auf die Oberfläche stützen, um die Schmerzen zu minimieren.

Diagnose

Bei der Diagnose untersucht ein Neurologe den Patienten und fragt ihn ausführlich, worüber er sich beschwert. Der Arzt klärt die Art des Schmerzes und den Zeitpunkt ihres Auftretens. Zur Bestätigung der Diagnose können folgende Studien und Tests verschrieben werden:

  • MRT (Magnetresonanztomographie);
    Wie wird die MRT mit vertebrogener lumbaler Ischialgie durchgeführt?
  • CTG (Computertomographie);
  • Röntgen der Wirbelsäule;
  • Ultraschall
  • allgemeine Blutuntersuchung und Biochemie.

Mit Hilfe von MRT und CTG ist es möglich, genau zu bestimmen, wo der Schwerpunkt der Krankheit liegt und in welchem ​​Zustand sich die Hauptnervenknoten und Blutgefäße befinden. Ultraschall und Röntgen helfen zu verstehen, ob der Patient eine Verletzung der Körperhaltung hat und in welchem ​​Zustand sich die Wirbelsäule im Allgemeinen befindet. Blutuntersuchungen sind erforderlich, um gefährliche Pathologien auszuschließen und die Schwere des Entzündungsprozesses zu beurteilen..

Toller Artikel zum Thema:

Behandlung von vertebrogener lumbaler Ischialgie

Vertebrogene lumbale Ischialgie ist eine chronische Erkrankung. Während der Exazerbation sollte eine Person Bettruhe beobachten und körperliche Anstrengung vermeiden. Nach einem akuten Anfall müssen Sie mindestens 3-4 Tage im Bett liegen. In schweren Fällen kann der Arzt Bettruhe für bis zu zwei Wochen verschreiben.

In den allermeisten Fällen verschreiben Neuropathologen den Patienten eine konservative Behandlung:

  • Medikament;
  • Hausmittel;
  • medizinische Gymnastik (oder Bewegungstherapie);
  • Massage und manuelle Therapie;
  • physiotherapeutische Verfahren.

Medikament

Als medizinische Behandlung nimmt der Patient nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente ein. Sie sind in Form von Tabletten, Gelen und Salben erhältlich. Normalerweise sind dies Diclofenac, Ibuprofen, Ketanov, Ketorolac und Nimesil.

Ketorolac - eine wirksame Salbe gegen starke Schmerzen

Wenn eine Person an Magengeschwüren leidet, können diese Medikamente für sie kontraindiziert sein. Bei Kontraindikationen sind Ärzte gezwungen, starke Anästhetika und Beruhigungsmittel zu verschreiben, die sich auf das Gehirn auswirken. Dies sind Texte, Catadolon, Finlepsin, Tramal.

Ein erhöhter Muskeltonus wird durch Medikamente reduziert, die als Muskelrelaxantien bezeichnet werden. Dies sind Sirdalud und Midokalm. Sie reduzieren das Gefühl der Steifheit und lindern eine Person mit konvulsivem Syndrom..

Bei starken, anhaltenden Schmerzen kann ein Neuropathologe eine Blockade verschreiben. Dies ist eine Injektion von Schmerzmitteln und entzündungshemmenden Medikamenten in den perinvertebralen Raum.

Lumbalblockade bei akuten Schmerzen

Alle Vitamine der Gruppe B und Trental, die die Durchblutung in kleinen Gefäßen und Kapillaren verbessern, eignen sich als unterstützende Therapie..

Die Verwendung von therapeutischen Pflastern ergibt eine gute analgetische Wirkung - Versatis, Voltaren.

Hausmittel

Lesergeschichten: Wie ich meiner Mutter half, Gelenke zu heilen. Meine Mutter ist 79 Jahre alt und hat ihr ganzes Leben lang als Literaturlehrerin gearbeitet. Als sie die ersten Probleme mit ihrem Rücken und ihren Gelenken begann, hielt sie sie mir einfach vor, damit ich kein Geld für Medikamente verschwendete. Mama versuchte nur mit Abkochungen aus der Sonnenblumenwurzel behandelt zu werden, was natürlich nicht half. Und als der Schmerz unerträglich wurde, borgte ich mir einen Nachbarn aus und kaufte Schmerzmittel in einer Apotheke. Als mir ein Nachbar davon erzählte, wurde ich zuerst ein wenig wütend auf meine Mutter - ich verabschiedete mich von der Arbeit und kam sofort mit dem Taxi zu ihr. Am nächsten Tag vereinbarte ich mit meiner Mutter einen Termin bei einem Rheumatologen in einer bezahlten Klinik, obwohl sie darum bat, sich nicht zu verwöhnen. Der Arzt diagnostizierte Arthritis und Osteochondrose. Er verschrieb eine Behandlung, aber meine Mutter protestierte sofort, was zu teuer war. Dann trat der Arzt in die Situation ein und schlug eine alternative Option vor - Sportunterricht zu Hause und ein Kräuterpräparat. Dies war billiger als Injektionen mit Chondroprotektoren und verursachte nicht einmal mögliche Nebenwirkungen. Sie fing an, das Medikament zu nehmen und sich einer Physiotherapie zu widmen. Als ich ein paar Tage später bei ihr vorbeischaute, fand ich sie im Garten. Sie band die Tomaten zusammen und schaffte es anscheinend schon viel. Sie traf mich mit einem Lächeln. Ich habe verstanden: Der Drogen- und Sportunterricht hat geholfen, die Schmerzen und Schwellungen waren verschwunden. “ Weiterlesen "

Volksheilmittel können eine gute Hilfe bei der Behandlung von Ischias sein. Es sollte jedoch beachtet werden, dass Selbstmedikation nicht praktiziert werden sollte. Alternative Methoden sind nur in komplexer Kombination mit Medikamenten, Gymnastik und Physiotherapie wirksam. Es gibt Möglichkeiten, die Neuropathologen bevorzugen:

    ein Wollgürtel von Hunden oder Schafen;

Zum Reiben zu Hause können Sie unabhängig eine Salbe vorbereiten. Mischen Sie dazu Ammoniak mit Sonnenblumenöl im Verhältnis 1: 2.

Zu Hause bringt die Verwendung von Vakuumsilikondosen eine gute therapeutische Wirkung. Der Eingriff dauert nicht länger als 20 bis 30 Minuten, was die Genesung des Patienten erheblich beschleunigt.

Verwenden Sie zusätzlich zu den oben genannten Behandlungsmethoden physiotherapeutische Geräte: Almag-01 und Danas. Durch elektrische Impulse entspannen sich die Muskeln, Entzündungen und Schmerzen nehmen ab.

Physiotherapie

Es gibt Übungskomplexe, die speziell für Patienten entwickelt wurden, die an Erkrankungen der Wirbelsäule mit starken Schmerzen leiden. Sie stärken die Rückenmuskulatur und machen sie widerstandsfähiger gegen normalen Stress beim Gehen. Die Bewegungstherapie wird von erfahrenen Spezialisten in medizinischen Einrichtungen durchgeführt. Übungen werden nach Behandlung und Abklingen der akuten Phase verordnet. In Zukunft kann sich der Patient an bestimmte Bewegungen erinnern und diese unabhängig ausführen..

Beste Übungen gegen Rückenschmerzen

Der Neuropathologe wählt für jeden Patienten individuell Komplexe der Physiotherapie aus. Die Anfangsphasen werden durch Liegen im Bett durchgeführt. Ein Beispiel für solche Übungen ist:

  • Atme tief ein, während du langsam einatmest und beide Hände hochhebst. Senken Sie allmählich Ihre Arme, atmen Sie Luft aus und entspannen Sie Ihren Körper beim Ausatmen.
  • Beuge deine Knie und drücke sie an deine Brust. Machen Sie rhythmische Bewegungen und spreizen Sie die Knie zu den Seiten;
  • Biegen und beugen Sie das Bein abwechselnd, ohne den Fuß von der Oberfläche zu reißen. Für das linke und das rechte Bein müssen die Bewegungen abwechselnd ausgeführt werden.

Sobald sich der Zustand des Patienten verbessert, erhöht der Arzt schrittweise die Anzahl der Übungen. Im Laufe der Zeit müssen sie im Sitzen auf einem Stuhl oder im Stehen durchgeführt werden. Um einen Rückfall zu vermeiden, müssen Sie regelmäßig zweimal im Jahr eine vorbeugende Massage durchführen.

Video: Übungen für Rückenschmerzen

Massage und manuelle Therapie

Die therapeutische Massage ist ein hervorragendes Instrument, das nicht nur die Muskeln stärkt, sondern auch eine anhaltende analgetische Wirkung hat. Bei der Durchführung des Komplexes konzentriert sich der Masseur auf den unteren Rücken und das Kreuzbein. Bewegungen, die nach einem bestimmten Muster ausgeführt werden, verbessern die Durchblutung, stellen den Stoffwechsel wieder her und verlangsamen die Entwicklung der Grunderkrankung.

Während der Massage knetet der Spezialist die Beine des Patienten. Dies kann mit leichten Beschwerden einhergehen, die mit der Zeit vergehen. Während des Knetens entspannen sich die Muskeln und stärken sich, und die Krämpfe verschwinden allmählich..

Die Wirkung von Massagen verbessert das Tragen eines orthopädischen Korsetts. Es sollte 4 bis 5 Stunden am Tag getragen werden.

Es ist auch erlaubt, verschiedene Applikatoren unabhängig voneinander zu verwenden, die die Durchblutung in den betroffenen Bereichen stimulieren. Meistens handelt es sich dabei um Kuznetsov- oder Lyapko-Applikatoren.

Physiotherapeutische Verfahren

Physiotherapeutische Verfahren helfen, verlorene motorische Funktionen wiederherzustellen. Stoßwellentherapiesitzungen lindern schnell die Schmerzen und eine Person beginnt sich viel freier zu bewegen. Die Hauptindikationen für UVT sind abnormales Knochenwachstum, starke Krämpfe und Krämpfe.

Die Ultraschallbehandlung hilft, den Entzündungsprozess zu beseitigen und das radikuläre Syndrom loszuwerden. Um die Durchblutung zu stimulieren und die Immunität zu erhöhen, verschreiben Neuropathologen eine Magnetotherapie. Es gibt auch Lasertherapie. Es ist angezeigt für die Zerstörung von Knorpel, starken Schmerzen und Schwellungen sowie für schwerwiegende Verletzungen der Nervenleitung.

Prognose und Prävention

Bei rechtzeitiger Behandlung wird die Prognose günstig sein. Bei 90% der Patienten kann eine signifikante Verbesserung und Stabilisierung des Zustands nach der Behandlung beobachtet werden.

Eine chirurgische chirurgische Behandlung ist selten erforderlich. Es wird verschrieben, wenn die Schmerzen nicht durch Medikamente, Massagen und Physiotherapie gelindert werden können. Eine Operation wird auch durchgeführt, wenn der Schwanz des Pferdes zusammengedrückt wird. Das Zusammendrücken führt zu schwerwiegenden Funktionsstörungen der Beckenorgane.

Die Rückfallprävention besteht aus einfachen Maßnahmen:

  • Heben Sie keine schweren Gegenstände an.
  • Wenn es Übergewicht gibt, müssen Sie damit umgehen.
  • Es ist ratsam, schlechte Gewohnheiten aufzugeben;
  • Tragen Sie keine hochhackigen Schuhe.
  • Steigen Sie während langer Fahrten aus dem Auto oder Bus, um sich zu strecken.
  • Bewegen Sie sich mehr, besonders bei „sitzender“ Arbeit, stehen Sie von Zeit zu Zeit auf und trainieren Sie leicht.

Wärmen Sie sich immer mit ständiger Sitzarbeit auf

Vertebrogene lumbale Ischialgie ist ein unangenehmes Schmerzsyndrom. Meistens weist es auf eine chronische Erkrankung der Wirbelsäule hin, die eine rechtzeitige Behandlung erfordert. Wenn Sie ständig Rückenschmerzen haben und dem Bein links oder rechts etwas geben, ist dies ein alarmierendes Symptom, und Sie können nicht zögern, zum Arzt zu gehen.

Abhängig von den Manifestationen einer vertebrogenen lumbalen Ischialgie wird der Arzt eine Untersuchung verschreiben, um die Ursache der Krankheit zu bestimmen. Die kombinierte Therapie hilft, Schmerzen und Entzündungen zu lindern, die Vitalität wiederherzustellen und unangenehme Empfindungen für lange Zeit zu vergessen..

Schlussfolgerungen und Schlussfolgerungen

Worüber schweigen unsere russischen Ärzte? Warum in 90% der Fälle Medikamente nur eine vorübergehende Wirkung haben?

Leider sind die meisten Mittel zur „Behandlung“ von Rücken- und Gelenkerkrankungen, die im Fernsehen beworben und in Apotheken verkauft werden, eine vollständige Scheidung.

Auf den ersten Blick scheinen Cremes und Salben zu helfen, aber tatsächlich lindern sie die Symptome der Krankheit nur vorübergehend.

Mit einfachen Worten, Sie kaufen die üblichen Schmerzmittel und die Krankheit entwickelt sich weiter in ein schwereres Stadium. Gewöhnliche Schmerzen können ein Symptom für schwerwiegendere Krankheiten sein:

  • Dystrophie des Muskelgewebes im Gesäß, in den Oberschenkeln und in den Unterschenkeln;
  • eingeklemmter Ischiasnerv;
  • die Entwicklung von Arthritis, Arthrose und verwandten Krankheiten;
  • scharfe und scharfe Schmerzen - Rückenschmerzen, die zu chronischer Radikulitis führen;
  • Pferdeschwanz-Syndrom, das zu Beinlähmungen führt;
  • Impotenz und Unfruchtbarkeit.

Wie soll ich sein? - du fragst. Wir haben eine große Menge an Materialien untersucht und vor allem die meisten Medikamente zur Behandlung von Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke in der Praxis getestet. Es stellte sich also heraus, dass das einzige neue Mittel, das die Symptome nicht beseitigt, sondern wirklich heilt, ein Medikament ist, das nicht in Apotheken verkauft und nicht im Fernsehen beworben wird! Damit Sie nicht glauben, dass Ihnen ein anderes „Wundermittel“ injiziert wird, werden wir Ihnen nicht sagen, was ein wirksames Medikament ist. Bei Interesse können Sie alle Informationen selbst lesen. Hier ist der Link ".

Referenzenliste

  1. Evgeny Cherepanov "Schule" Gesunde Wirbelsäule ", 2012;
  2. Alexey Ivanchev "Wirbelsäule. Gesundheitsgeheimnisse", 2014;
  3. Victoria Karpukhina "Wirbelsäulengesundheit. Popov, Bubnovsky-Systeme und andere Heilmethoden", 2014;
  4. Yuri Glavchev "Wirbelsäule - der Provokateur aller Krankheiten", 2014;
  5. Stephen Ripple "Leben ohne Rückenschmerzen. Wie man die Wirbelsäule heilt und das allgemeine Wohlbefinden verbessert", 2013;
  6. Galli R.L., Spite D.U., Simon R.R. "Notfallorthopädie. Wirbelsäule.", 1995.

Bemerkungen
_________________________________

Elena

Lesen Sie besser, was ein berühmter Professor über die Behandlung Ihres Rückens und Ihrer Gelenke sagt. Ich litt mehrere Jahre - plötzliche Rückenschmerzen, ständiges Unbehagen, chronische Müdigkeit. Endlose Konsultationen von Ärzten, Pillen, Salben und Gelen lösten meine Probleme nicht. ABER dank eines einfachen Mittels ist mein Rücken in Ordnung und ich fühle mich wie ein vollkommen gesunder Mensch. Jetzt fragt sich mein behandelnder Arzt, wie das ist. Neulich war ich angenehm überrascht, als ich sah, dass so berühmte Experten bereits darüber gesprochen hatten. Hier ist der Link zum Artikel mit dem Arzt.

Vertebrogene lumbale Ischialgie - konservative und chirurgische Behandlung

Mit dem Konzept der vertebrogenen lumbalen Ischialgie ist ein Schmerzsyndrom gemeint, dessen Ursache ein Problem in einer der Abteilungen der Wirbelsäule ist, nämlich der lumbosakralen. Bei einem solchen Schmerzsyndrom ist das charakteristischste die Tatsache, dass der Schmerz in einem oder beiden Beinen "nachgibt".

Meistens tritt der Schmerz unerwartet auf, normalerweise nur auf einer Seite des unteren Rückens, viel seltener auf zwei Seiten gleichzeitig. Auch Schmerzen im Gesäß oder im Hüftgelenk können selten auftreten. Nach einigen Tagen (5-7) beginnt sich der Schmerz im Bein auszubreiten, was es zu einem Problem macht, das erkrankte Glied vollständig zu strecken. Dementsprechend beginnt eine Person, sich darum zu kümmern, tritt nicht auf den ganzen Fuß, das Bein ist ständig in einem gebogenen Zustand, es tritt ernsthafte Lahmheit auf. Selbst in einer statischen Position wird ein schmerzendes Bein fast immer nach vorne oder zur Seite gelegt - eine Person versucht, die Last von ihm zu entfernen.

Schmerzformen mit lumbaler Ischialgie

Die Lokalisation von Schmerz sowie seine Natur mit lumbaler Ischialgie ist nicht einzigartig. Der Schmerz kann schmerzhaft oder brennend sein, stark oder schwach, im unteren Rücken oder im Bein. Der Schmerz variiert stark in seiner Form, wobei jede Form ihre eigenen klinischen Manifestationen hat..

Die Lokalisation von Schmerzen mit lumbaler Ischialgie ist nicht eindeutig

Beispielsweise ist das Auftreten von Muskelkrämpfen in der Lendengegend charakteristisch für die muskulös-tonische Form des Schmerzes, während die Beweglichkeit in diesem Teil der Wirbelsäule stark eingeschränkt ist und die Krümmung der Wirbelsäule (Skoliose, Kyphose usw.) beginnen kann..

Die vegetativ-vaskuläre Form unterscheidet sich etwas von der vorherigen Form. Dabei treten brennende Schmerzen auf, die von Taubheitsgefühl des schmerzenden Beins begleitet werden (in den allermeisten Fällen ist der Fuß taub). Sie ist möglicherweise blasser als ein gesundes Bein und fühlt sich kalt an. Bei dieser Form kann ein Gefühl von Hitze oder Kälte auftreten, das auf einen erhöhten Gefäßtonus zurückzuführen sein kann. Schmerzen dieser Form können auch auftreten, wenn sich die Körperposition von horizontal nach vertikal ändert..

Die neurodystrophische Form ist eine der häufigsten. Es ist durch eine brennende Natur des Schmerzes gekennzeichnet, während der Schmerz nachts oft verstärkt wird. Beispielsweise werden häufig trophische Veränderungen beobachtet - beispielsweise eine Hautverdünnung im betroffenen Bereich.

Schmerzursachen

Wie Sie bereits verstanden haben, gibt es viele Möglichkeiten zur Lokalisierung und zu Schmerzformen, die bei lumbaler Ischialgie auftreten. Aber hier ist der Grund in den meisten Fällen einer, es ist eine lumbosakrale Radikulitis oder ein Bandscheibenvorfall, der aus der Entwicklung einer Osteochondrose resultiert.

In diesem Fall ist die Hauptursache für Rückenschmerzen eine Kompression der Nervenenden infolge eines „Prolaps“ der Bandscheibe (Zwischenwirbelhernie). In der betroffenen Wirbelsäule ist die Durchblutung gestört, es treten Ödeme auf und es entsteht eine Entzündung. Komprimiert (infolge des Auftretens eines Leistenbruchs) reagiert die Nervenwurzel auf einen solchen Effekt mit Schmerzen, während die Schmerzen völlig anderer Natur sein können - Schneiden, Stumpf, Langweilig, Schmerz, Schießen, Reißen. In diesem Fall tritt der Schmerz selbst normalerweise nach einem störenden Faktor auf, der vorher unbemerkt bleiben konnte. Dies kann ein gequetschter unterer Rücken, eine erfolglose Bewegung, ein Heben mit einem Ruck von Gewichten, eine scharfe Neigung mit der Last und mit der Drehung des Körpers, ein längerer Aufenthalt in einer unbequemen gebogenen Haltung usw. sein..

Sehr oft kann eine vertebrale lumbale Ischialgie, wie jedes andere Schmerzsyndrom, das durch Kompression der Nervenwurzeln des Rückenmarks verursacht wird, von einer Empfindlichkeitsstörung in der betroffenen Extremität begleitet sein. Es kann ein Gefühl von Taubheit, Brennen, Abkühlen, Anziehen, ein Gefühl von "kriechenden Kriechen", eine Zunahme oder Abnahme der Schmerzempfindlichkeit usw. auftreten..

Richtige Behandlung der vertebrogenen lumbalen Ischialgie

Wenn der Schmerz Sie in dem Moment gefunden hat, in dem Sie zu Hause sind, gibt es einen sehr einfachen Weg, um Ihr Leiden zu lindern. Sie müssen nur ein Anästhetikum nehmen, sich auf eine gesunde Seite legen und ein schmerzendes Bein an Ihren Bauch drücken und es mit Ihren Händen umklammern. In diesem Fall nehmen Sie die "Embryo-Pose" ein, es vergeht etwas Zeit - und der Schmerz lässt nach. Natürlich funktioniert diese Methode nicht, wenn Sie sich an einem öffentlichen Ort befinden. Darüber hinaus ist dies nur eine vorübergehende Maßnahme, der Schmerz wird definitiv zurückkehren, also zögern Sie nicht - gehen Sie sofort zum Arzt.

Um die Krankheit zu diagnostizieren, die eine lumbale Ischialgie verursacht hat, muss der Arzt eine allgemeine klinische Untersuchung, eine Röntgenaufnahme der Wirbelsäule und eine Magnetresonanztomographie durchführen. Den Angaben zufolge können auch Computertomographie und Myelographie durchgeführt werden. Erst danach wird die endgültige Diagnose gestellt und der Behandlungsverlauf festgelegt.

Konservative Behandlung

Die Grundlage jeder konservativen Behandlung ist die Physiotherapie

Während der akuten Krankheitsphase besteht das Hauptziel der Behandlung darin, Schmerzen und Entzündungen zu lindern. Daher werden fast immer Patienten Bettruhe, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, Schmerzmittel (Analgetika) und Muskelrelaxantien verschrieben. Nach Aussage des Arztes, therapeutischen Blockaden und Beruhigungsmitteln können auch physiotherapeutische Eingriffe durchgeführt werden. In einigen Fällen wird auch Reflexzonenmassage verwendet..

Nach dem Ende der akuten Krankheitsphase besteht die Hauptaufgabe der Behandlung darin, den Zustand des Muskelkorsetts des Rückens und des Bandapparates wiederherzustellen. Therapeutische Gymnastik und Massage werden daher zur Grundlage einer konservativen Behandlung. Eine manuelle Therapie ist möglich, aber im akuten Krankheitsverlauf kontraindiziert, insbesondere in Fällen, in denen die Schmerzursache eine Kompression der Nervenwurzeln ist.

Es sei daran erinnert, dass lumbale Ischialgie keine Krankheit ist, sondern nur ein durch eine Krankheit verursachtes Schmerzsyndrom. Nicht-radikuläre lumbale Ischialgie lässt normalerweise nach 3-6 Wochen nach, radikuläre dauert etwas länger - 6-8 Wochen. In diesem Fall bedeutet das Verschwinden des Schmerzes keine vollständige Genesung. Die Krankheit, die den Beginn des Schmerzes verursacht hat, sollte weiter behandelt werden.

Chronische lumbale Ischialgie

Die Behandlung einer chronischen Form der Krankheit erfordert einen individuellen Ansatz. In diesem Fall sollte der Arzt die gefährlichsten Schmerzursachen ausschließen - Infektionen, Osteoporose, Tumore. In diesem Fall zielt die Behandlung hauptsächlich darauf ab, die motorischen Fähigkeiten des Patienten zu verbessern.

Die am häufigsten verwendeten nicht-medikamentösen Methoden - Bewegungstherapie, Massage, Gewichtsverlust usw. Die Hauptaufgabe besteht wie bei der konservativen Behandlung darin, den Zustand des Muskelkorsetts (Rücken- und Bauchmuskulatur) wiederherzustellen. Darüber hinaus muss der Patient ein neues motorisches Stereotyp bilden und lernen, Bewegungen zu vermeiden, die Schmerzen auslösen können.

Operation

Ein chirurgischer Eingriff bei lumbaler Ischialgie ist normalerweise nicht erforderlich. Mehr als 90% der Patienten erholen sich nach konservativer Behandlung. Eine Operation kann nur in einigen Fällen angezeigt sein. Zum Beispiel mit einem Schmerzsyndrom, das mit Hilfe einer konservativen Behandlung nicht entfernt werden kann. Außerdem muss die Operation beim Zusammendrücken des Pferdeschwanzes durchgeführt werden, was häufig zu einer Störung der inneren Organe des Beckens führt.

Methoden zur Behandlung der lumbalen Ischialgie der Lendenwirbelsäule zu Hause: Gymnastik, Volksrezepte, Homöopathie, Massage

Anzeichen, Symptome und Behandlung der lumbalen Ischialgie sind mit Schmerzen in der Lendengegend verbunden, deren Ausbreitung entlang des Ischiasnervs erfolgt. Der akute oder chronische Krankheitsverlauf führt zu pathologischen Veränderungen des Gefäßsystems, der inneren systemischen Lebenserhaltungsorgane, der unteren Gliedmaßen des Skelettskeletts, der Knochengelenke der Hüfte und der lumbosakralen Wirbelsäule. In einigen Fällen wird die Diagnose einer neurologischen Klinik als vertebrogene lumbale Ischialgie definiert. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass die Bestrahlung von rechts- oder linksseitigen Schmerzen in den unteren Extremitäten mit einem Problemzustand der Wirbelsäule verbunden ist.

Schmerzen im rechten unteren Rücken

Die menschliche Wirbelsäule besteht aus mehreren Abteilungen. Es unterscheidet zwischen zervikalen, thorakalen, lumbalen, sakralen und Steißbeinteilen. Es wird von Kanal und Wirbeln gebildet. Im ersten befindet sich das Rückenmark, von dem sich Nerven erstrecken. Die lumbale Ischialgie ist ein Schmerz unterschiedlicher Intensität, der im unteren Rückenbereich lokalisiert ist und sich bis zum Oberschenkel erstreckt.
Eine ähnliche Diagnose wird am häufigsten bei Erwachsenen gestellt. Kinder werden selten krank. Die lumbale Ischialgie ist das Ergebnis einer Kompression oder Reizung der Nervenwurzeln im Bereich der Segmente L4 - S3. In der Nähe befindet sich der Ischiasnerv. Am häufigsten entwickelt sich eine rechtsseitige lumbale Ischialgie. Folgende Typen sind bekannt:

  • neurodystrophisch;
  • vegetativ-vaskulär;
  • Muskelstärkungsmittel.

Im ersten Fall sind die Schmerzen mäßig. Es brennt und intensiviert sich nachts. Bei dieser Form der lumbalen Ischialgie ändert sich der Hautzustand. Sie werden dünner. Für den Fall, dass der Schmerz mit Muskelkrämpfen kombiniert wird, sprechen wir über die muskulös-tonische Form. Vegetativ-vaskuläre lumbale Ischialgie äußert sich in Schmerzen in Kombination mit empfindlichen Erkrankungen.

Einstufung

Die lumbale Ischialgie wird nach verschiedenen Kriterien klassifiziert. Aufgrund der Art des Krankheitsverlaufs kann es also eine akute oder chronische Form geben.

Entsprechend der Lokalisierung des pathologischen Prozesses in Geweben werden die folgenden Arten der Manifestation der Krankheit unterschieden:

  • Bewegungsapparat;
  • neurodystrophisch;
  • neurovaskulär;
  • neuropathisch.

Durch die Entstehung geschieht Pathologie:

Durch die Art der Läsion werden bilaterale und unilaterale lumbale Ischialgien unterschieden.

Anzeichen und Symptome

Die Symptome einer lumbalen Ischialgie sind normalerweise sehr ausgeprägt. Oft treten sie unter dem Einfluss provozierender Faktoren auf - eine große Belastung der Wirbelsäule, Gewichtheben usw..

  • starke Schmerzen in der Lendengegend (rechts und links von der Wirbelsäule lokalisiert), die den Beinen geben können;
  • Schmerz verstärkt sich mit Müdigkeit, Gewichtheben, Unterkühlung, Verschlimmerung einer chronischen Pathologie, die eine Person hat;
  • Bewegungseinschränkung. Eine Person kann sich nicht normal beugen oder einen Oberkörper drehen.
  • Beim Versuch, auf den Fuß zu treten, wird das Schmerzsyndrom signifikant verstärkt. In diesem Fall wird der Schmerz scharf, wächst und brennt;
  • Beim Versuch, die Position zu ändern, verstärken sich die Schmerzen im unteren Rückenbereich.
  • Die Haut am betroffenen Bein ändert ihre Farbe. Es wird blass oder sogar marmoriert. Wenn ein Glied gefühlt wird, wird seine Abkühlung bemerkt;
  • Entlang des Nervs kann der Patient ein brennendes Gefühl, Fieber und Juckreiz verspüren.

Mit der Entwicklung einer akuten lumbalen Ischialgie sind diese Symptome sehr ausgeprägt, aber bei einem chronischen Verlauf der Pathologie können sie periodisch auftreten - dann verblassen und dann wieder wachsen.

  • Stumpfe oder brennende, schmerzende oder stechende Schmerzen in der lumbosakralen Zone, die sich auf die Hüften, die Kniehöhle, die Wadenmuskeln oder sogar die Füße ausbreiten (ausstrahlen).
  • Stärkung der Schmerzen beim Versuch, die Körperhaltung zu begradigen oder zu verändern.
  • Begrenzte Bewegung (Drehungen) in der Lendenwirbelsäule.
  • Schwierigkeiten beim Gehen, wenn eine Person gezwungen ist, sich mit nach vorne geneigtem Rücken zu bewegen, vorsichtig auf ihr schmerzendes Bein zu treten und Angst vor erhöhten Schmerzen zu haben.
  • Taubheitsgefühl des Fußes entlang des Ischiasnervs oder seiner Äste, Gefühl von Gänsehaut.
  • Geschwächter Muskeltonus der betroffenen Seite, periodische Gliedmaßenkrämpfe.
  • Symptom eines „Stativs“, wenn eine Person gezwungen ist, sich auf ihre Hände zu stützen, während sie auf einem Stuhl sitzt oder aus einer liegenden Position hebt.
  • Verletzung des Blutflusses in den Gliedmaßen, die ein Gefühl von Kälte in den Beinen, Verfärbung der Haut und Schwellung des Knöchels verursacht.
  • In schweren Fällen Fehlfunktion der Organe des kleinen Stuhlgangs oder Urinierens.

Die lumbale Ischialgie ist häufig durch das Vorhandensein eines oder mehrerer Symptome aus der folgenden Liste gekennzeichnet:

  • Ständige Schmerzen in nur einem Gesäß oder in einem Bein (selten in beiden Beinen zu spüren);
  • Der Schmerz verstärkt sich in sitzender Position, beim Husten, Niesen oder Lachen, wenn der Körper nach hinten geneigt ist;
  • Brennen und Kribbeln im Bein;
  • Schwäche, Taubheit, Bewegung zu Fuß oder zu Fuß ist schwierig;
  • Ständiger Schmerz in einem Gesäß;
  • Akuter Schmerz, bei dem es schwierig ist aufzustehen und zu gehen.

Die lumbale Ischialgie kann von seltenen und irritierenden Anfällen bis hin zu ständigen Schmerzen reichen und zu einer Einschränkung des Lebens führen. Die spezifischen Symptome der lumbalen Ischialgie variieren auch stark in Art, Lage und Schweregrad, je nachdem, welche Krankheit sie verursachen.

Symptome einer lumbalen Ischialgie treten auf, wenn der Ischiasnerv betroffen und gereizt ist. Der Ischiasnerv ist der dickste Nerv unseres Körpers und besteht aus einzelnen Nervenwurzeln, die aus dem Rückenmark in der Lendenwirbelsäule in Höhe des dritten Lendenwirbelsegments (L3) austreten. Der Ischiasnerv innerviert die Lendengegend, die Oberschenkel, das Gesäß und verläuft über die gesamte Länge des Beins, einschließlich Fuß und Zehen.

Die Symptome einer lumbalen Ischialgie (Beinschmerzen, Taubheitsgefühl, Kribbeln, Schwäche, Schmerzen, die auf den Fuß ausstrahlen) sind unterschiedlich und hängen davon ab, welche der Nervenwurzeln eingeklemmt wurde. Zum Beispiel kann das Kneifen in Höhe des fünften Lendenwirbelsegments (L5) zu einer Schwäche beim Strecken des großen Zehs oder zu einer Schwäche des Knöchels führen.

Die Prävalenz der lumbalen Ischialgie ist bei Menschen mittleren Alters am höchsten. Lumbale Ischialgie tritt selten bis zu 20 Jahren auf, die Wahrscheinlichkeit ihres Auftretens erreicht einen Höhepunkt in den fünften zehn und nimmt dann ab.

Normalerweise tritt eine lumbale Ischialgie nach einer bestimmten Verletzung nicht auf, sondern entwickelt sich allmählich im Laufe der Zeit..

Die überwiegende Mehrheit der Menschen mit lumbaler Ischialgie kann sich bereits nach wenigen Wochen oder Monaten besser fühlen und die Schmerzen durch nicht-chirurgische Behandlungen loswerden. Aber manchmal kann der Schmerz ausgeprägt sein und die normale Funktion des Patienten beeinträchtigen. Es gibt mehrere Symptome, die sofortige ärztliche Hilfe erfordern..

Die Hauptmanifestation der Krankheit ist Schmerz. Es tritt während der motorischen Aktivität auf, dh im Zusammenhang mit der Arbeit von Muskeln und Gelenken. Anfänglich treten Empfindungen im unteren Rückenbereich auf. In diesem Fall kann der Schmerz von unterschiedlicher Intensität sein. Das Symptom erstreckt sich bis zum Bein und die Nerven sind sowohl links als auch rechts betroffen.

Manchmal sind beide Gliedmaßen in den Prozess involviert. Der Schmerz ist im Oberschenkel zu spüren, geht dann auf das Knie über und kann sogar später sogar in den Füßen auftreten. Solche Symptome erschweren das tägliche Leben eines Menschen, da sie seine Mobilität erheblich einschränken. Die Patienten klagen über Taubheitsgefühl in den Beinen sowie über seltsames und unangenehmes Kribbeln in den Muskeln und manchmal über tonische Krämpfe.

Bei Patienten wird ein lokaler Anstieg der Körpertemperatur sowie eine Hautrötung des betroffenen Bereichs festgestellt. Die Symptome können von selbst auftreten, und die Häufigkeit ihres Wiederauftretens hängt von vielen Gründen ab. Darüber hinaus ist die bilaterale Manifestation des lumbalen ischialgischen Syndroms schwieriger und kann mit einem Kontrollverlust über die Schließmuskeln der Blase und des Rektums einhergehen.

Die Symptome einer lumbalen Ischialgie können unterschiedlich schwer sein und subjektive Empfindungen des Patienten sowie Daten einer objektiven Untersuchung durch einen Arzt umfassen.

Erstens gibt es mit der Entwicklung der Pathologie ein lumbales Ischialgie-Syndrom, einschließlich Schmerzen im unteren Rückenbereich, das sich auf ein oder beide Beine erstreckt. Sonstige Beschwerden von Patienten:

  • Akuter Schmerz, der im unteren Rückenbereich lokalisiert ist, an das Bein abgibt und sich durch Bewegung oder körperliche Anstrengung verstärkt. Manchmal können Patienten einen schmerzhaften Zustand im unteren Rücken oder Kreuzbein beschreiben, der den Beinen mit den Worten „Ziehen“ oder „Brechen“ nachgibt..
  • Die Palpation wird durch die Spannung eines oder mehrerer Muskeln in der Schmerzzone bestimmt. Wenn Sie auf einen Muskel klicken, verstärkt sich der Schmerz stark. Weitere Anzeichen einer Muskeldystrophie können beobachtet werden..
  • Aufgrund starker Schmerzen ist der Bewegungsumfang im spinalen Motorsegment begrenzt..
  • Trockene Haut wird visuell bemerkt..

Die Patienten bemerken eine Muskelschwäche in der Lendengegend, die dem am Prozess beteiligten Bein ein Kribbeln im Fokus des Schmerzes verleiht.

Behandlung

Die Behandlung der lumbalen Ischialgie wird durch die Form des Krankheitsverlaufs beeinflusst. In der akuten Phase ist es daher zunächst erforderlich, akute Schmerzen im unteren Rückenbereich, die sich bis zum rechten oder linken Bein erstrecken, zu lindern, um Entzündungsprozesse zu beseitigen. Hierzu werden verschiedene Medikamente eingesetzt, Bettruhe ist vorgeschrieben. Im chronischen Verlauf zielen Maßnahmen darauf ab, die motorische Aktivität wiederherzustellen und einen Rückfall der Krankheit zu verhindern.

Zur Beseitigung der vertebrogenen lumbalen Ischialgie, die rechts, links oder auf beiden Seiten lokalisiert ist, werden konservative Therapie, chirurgische Eingriffe und nicht medikamentöse Therapiemethoden angewendet..

Medikamente gegen lumbale Ischialgie


Foto von apteka.rozetka.com.ua

Um Schmerzen im unteren Rückenbereich zu beseitigen, die sich bis zum rechten oder linken Bein erstrecken, werden Arzneimittel verschiedener pharmakologischer Gruppen verwendet.

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente lindern den Entzündungsprozess und lindern Schmerzen. Verwenden Sie aus dieser Gruppe:

  • Indomethacin. Weisen Sie dreimal täglich 1 Tablette zu. Bei starken Schmerzen wird die Dosierung verdoppelt. Das Medikament wird getrunken, bis die Manifestationen der lumbalen Ischialgie vollständig gestoppt sind.
  • Diclofenac-Natrium. Bei akuten Erkrankungen wird es zweimal täglich parenteral verabreicht. In Zukunft verschreibt der Arzt zweimal täglich 1-2 Tabletten.
  • Voltaren. Wird in injizierbarer und Tablettenform verwendet. Der Arzt wählt die Dosierung und Dauer der Therapie je nach Schweregrad des Prozesses individuell aus.

Bei starken Schmerzen in Höhe der Lendenwirbelsäule wird bei der Behandlung der Dorsopathie eine Schmerztherapie angewendet:

  • Nimesulid. Zur oralen Verabreichung in Form von Tabletten oder Suspensionen. Eine Einzeldosis beträgt 100 mg. Bis zu 4 Dosen des Arzneimittels sind tagsüber möglich.
  • Ibuprofen. Starke Schmerzen helfen bei der Einnahme von 2-3 Tabletten zweimal täglich..

Muskelrelaxantien helfen bei Muskelverspannungen:

  • Sirdalud. Es wird in der akuten Zeit von 1 Tablette 2-3 mal täglich verschrieben.
  • Tolperison. Die therapeutische Dosis wird vom Arzt individuell ausgewählt, beginnend mit der Einnahme von 1 Tablette zweimal täglich.

Für die Lokalanästhesie werden reizende Salben und Pflaster wie Fastum-Gel, Diclobene, Feloran verwendet. Die Ernennung von B-Vitaminen und Chondroprotektoren wird auch dazu beitragen, die therapeutische Wirkung zu steigern..

Chirurgische Behandlungen für lumbale Ischialgie

Die Behandlung durch einen Chirurgen wird durchgeführt, um ein ausgeprägtes Schmerzsyndrom zu lindern und in schwierigen Fällen die Ursache der Krankheit zu beseitigen. Bei Rückenschmerzen, die sich bis zum linken oder rechten Bein erstrecken und mit einer Schädigung der Wirbelsäule verbunden sind, führt der Arzt die folgenden Eingriffe durch:

  • Blockade des betroffenen Nervs. Der Chirurg injiziert ein Anästhetikum in die den Nerv umgebenden Weichteile oder (in schwierigen Fällen) zwischen den Dornfortsätzen der Wirbel. Diese Methode ermöglicht es Ihnen, einen schweren Schmerzanfall der lumbalen Ischialgie zu stoppen, der sich im unteren Rücken befindet und sich bis zu den Beinen erstreckt, und ermöglicht die Verwendung anderer Therapiemethoden.
  • Die Einführung von entzündungshemmenden Arzneimitteln durch einen Katheter in den Raum zwischen der inneren Oberfläche des Wirbelsäulenkanals der Wirbelsäule und den Geweben des Rückenmarks. Eine solche epidurale Pharmakotherapie eliminiert den Entzündungsprozess in kurzer Zeit..
  • Chirurgische Entfernung der Zwischenwirbelhernie Durch einen solchen chirurgischen Eingriff wird die Hauptursache für die Entwicklung einer lumbalen Ischialgie beseitigt, die mit starken Schmerzen und Bewegungseinschränkungen verbunden ist.

In letzter Zeit ist das Verfahren zur Laserkorrektur der Wirbelmotorsegmente weit verbreitet..

Physiotherapie bei lumbaler Ischialgie

Bei lumbaler Ischialgie werden Methoden der Hardware-Behandlung aktiv eingesetzt. Ihre Verwendung beseitigt Entzündungen, beseitigt Schmerzen und stellt die motorische Aktivität in den betroffenen vertebralmotorischen Segmenten des unteren Rückens wieder her. Hierzu wird eine Therapie mit Wechselströmen, Magnetfeldern, UV und UHF (Kurse) verschrieben..

Die Hardware-Behandlung wird ambulant durchgeführt, der Patient kommt zum angegebenen Zeitpunkt zum Eingriff in die Klinik. Gleichzeitig muss man nicht in einem Krankenhaus sein. In der Regel wird während der Remission nach einer aktiven medikamentösen Behandlung eine Physiotherapie verschrieben.

Physiotherapieübungen bei lumbaler Ischialgie

Die Durchführung spezieller Übungen mit lumbaler Ischialgie kann drei Tage nach Linderung einer akuten Periode beginnen. Zunächst werden alle Bewegungen auf dem Rücken liegend mit einer Rolle unter den Knien ausgeführt. Jede nachfolgende Übung wird erst gestartet, nachdem die vorherige ohne Schmerzen abgeschlossen wurde:

  • In der Ausgangsposition (mit einer Rolle unter den Knien auf dem Rücken liegend) sollten Sie die Beine an den Knien und Hüften langsam beugen und lösen. Der Bewegungsbereich sollte so sein, dass im Lendenbereich kein Unbehagen auftritt.
  • Drehen Sie die Wirbelsäule, indem Sie die gebogenen Beine an die Brust heben und mit den Händen greifen. Die Brust wird ebenfalls bis zu den Knien gezogen.
  • Legen Sie sich auf den Rücken, heben Sie die Beine senkrecht zum Boden und beugen Sie sie an den Knien. Neigen Sie Ihre Knie mit Ihrem Becken nach rechts und links. Erhöhen Sie den Bewegungsbereich schrittweise und vermeiden Sie Schmerzen.

Solche Übungen mit lumbaler Ischialgie stellen die verlorene Mobilität wieder her. Während der Rehabilitationsphase bilden leichte Belastungen und Übungen im Pool ein starkes Muskelkorsett.

Psychotherapie bei lumbaler Ischialgie

Patienten mit starken Rückenschmerzen, die sich bis zu den Beinen erstrecken, und Bewegungseinschränkungen benötigen die Hilfe eines Psychotherapeuten. Solche Sitzungen mit einem Arzt mit lumbaler Ischialgie helfen, das Nervensystem zu stärken, mit Stress umzugehen, der durch eine schmerzhafte Erkrankung verursacht wird, und Depressionen und Angstzustände loszuwerden. Um die Wirkung zu verstärken, kann der Arzt bei seiner Arbeit medizinische Elektroschlafmethoden der Akupunktur anwenden.

Alternative Behandlung der lumbalen Ischialgie

Es gibt viele Rezepte für die traditionelle Medizin, die die Genesung beschleunigen:

  • Wenn der untere Rücken stark schmerzt und die Beine schmerzen, hilft das Jodgitter. Stellen Sie beim Auftragen von Jod auf die Haut sicher, dass sich das Gitter auf beiden Seiten der Wirbelsäule befindet.
  • Die Behandlung der lumbalen Ischialgie zu Hause kann mit verschiedenen wärmenden Reibungen durchgeführt werden. Verwenden Sie dazu Dachsfett, eine Mischung aus 1 Teil Ammoniak und 2 Teilen Pflanzenöl. Die Komponenten werden gemischt und mit einer dünnen Schicht auf das betroffene Teil aufgetragen, um es zu isolieren. Die Reste der Salbe werden an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahrt..
  • Kompressen aus den Blättern von Klette oder Weißkohl helfen, den Entzündungsprozess endgültig zu bewältigen. Legen Sie sie vor einem Ruhetag auf den unteren Rücken oder lassen Sie sie über Nacht.

Der Verlauf der therapeutischen Massage hilft, eine Person nach lumbaler Ischialgie zu rehabilitieren. Nur ein Spezialist muss ihm vertrauen.

Die wichtigsten ätiologischen Faktoren

Schmerzen unten links und rechts haben mehrere Gründe. Dieses Syndrom wird bei Krankheiten beobachtet, die mit der Bildung von Osteophyten einhergehen. Dies sind Knochenwachstum, das Nerven quetschen kann. Die folgenden Ursachen für lumbale Ischialgie sind bekannt:

  • Osteochondrose der lumbosakralen Region;
  • Zwischenwirbelhernie;
  • deformierende Osteoarthrose;
  • Scheibenvorsprung;
  • Rückenverletzungen;
  • Unterkühlung.

Schmerzen treten häufig gegen einen Leistenbruch auf. Damit bildet sich ein Vorsprung zwischen den Körpern der letzten Wirbel. Grundlage ist die Zerstörung des Knorpels. Eine Verletzung der Wirbel tritt bei schwerer körperlicher Anstrengung auf. Degenerative Prozesse, die bei einem Leistenbruch auftreten, führen zu einer Verengung des Wirbelkanals.

Dies führt zu einer Kompression der Ischiasnervwurzeln. Reflektierter Schmerz tritt rechts oder links in Form einer lumbalen Ischialgie auf. Am gefährlichsten sind komplizierte Hernien. Sie werden zur Ursache akuter Schmerzen. Die lumbale Ischialgie ist das Ergebnis einer erhöhten Kontraktion des Piriformis-Muskels.

Oft wird dies bei Osteochondrose der lumbosakralen Zone beobachtet. Im Bereich der betroffenen Wirbel bilden sich Impulse, die als Schmerz empfunden werden. Als Reaktion darauf beginnen sich die Muskeln zu verkrampfen, was zu Nervenschäden führt. Oft beruht die Entwicklung einer lumbalen Ischialgie auf dem Facettensyndrom, das sich in einer erhöhten Beweglichkeit der Wirbelsäule äußert.

Die folgenden prädisponierenden Faktoren spielen bei der Entwicklung von Schmerzen eine Rolle:

  • schwere körperliche Arbeit;
  • falsche Körperhaltung während der Arbeit;
  • Kampfsport;
  • körperliche Inaktivität;
  • Verletzung der Haltung;
  • Anomalien der Wirbelsäule;
  • Übergewicht;
  • die Schwangerschaftsperiode des Babys;
  • Stress;
  • Infektionen
  • am Computer arbeiten;
  • Flache Füße;
  • Stoffwechselstörung.

Die Hauptursache der Krankheit sind degenerativ-dystrophische Veränderungen im spinalen Motorsegment..

Die folgenden Faktoren erhöhen das Risiko für die Entwicklung einer lumbalen Ischialgie:

  • Übergewicht, wodurch ein erhöhter Druck auf das Zwischenwirbelgewebe in der Lendengegend entsteht;
  • allgemeine Unterkühlung;
  • Erkrankungen der Atemwege;
  • chronische Erkrankungen der inneren Organe;
  • Schwangerschaft, während der eine Verschiebung des Körperschwerpunkts auftritt;
  • Arbeiten mit schwerem Gewicht am Arbeitsplatz oder im Fitnessstudio;
  • altersbedingte Veränderungen des Gewebestoffwechsels;
  • Rückenverletzungen.

Der Mechanismus und die Ursachen der Entwicklung

Veränderungen im Gewebe, die durch lumbale Ischialgie verursacht werden, hängen von der Genese ab. Die Mechanismen für die Entwicklung der Pathologie können wie folgt sein:

  • Degenerativ-destruktive Veränderungen im Knochengewebe der Wirbelsäule führen zur Bildung einer Zwischenwirbelhernie, die das Lumen des Wirbelkanals verengt. Aufgrund dieses Prozesses kommt es zu einer Kompression und dann zu einer Entzündung der Nervenwurzeln. Infolge dieses Prozesses entwickelt sich eine diskogene lumbale Ischialgie, die von starken Schmerzen begleitet wird, die auf die Beine ausstrahlen..
  • Vor dem Hintergrund des Anfangsstadiums der Osteochondrose tritt eine Reizung des Nervengewebes auf. Dies führt zu einer Volumenverringerung im betroffenen Bereich und einer Zunahme des Tonus benachbarter Muskeln, die am Kreuzbein oder im unteren Rückenbereich befestigt sind. An dem Prozess ist auch der Piriformis-Muskel beteiligt, der vom Ischiasnerv (Ischias) durchbohrt wird. Der Schmerz breitet sich entlang des komprimierten Nervs über das Bein aus und bedeckt die Rückseite des Oberschenkels und die posterior-lateralen Seiten des Unterschenkels. Solche Schmerzen, die im Kreuzbein festgestellt werden und sich bis zum Bein erstrecken, werden als "Tunnelsyndrom" oder Hexenschuss mit Ischias bezeichnet.
  • Es kann sich ein Facettensyndrom entwickeln, bei dem eine Veränderung der Beweglichkeit im spinalen Motorsegment reflektierte Schmerzen verursacht.

Lumbale Ischialgie, die mit Veränderungen in der Struktur der Wirbelsäule verbunden ist, wird als vertebrogen bezeichnet.

Die häufigste Ursache für eine Pathologie ist ein Bandscheibenvorfall (HMD). Der gallertartige Kern der Scheibe durchbricht den Faserring nach außen. Es kann Druck auf die Nervenwurzel ausüben und eine diskogene Form der lumbalen Ischialgie verursachen..

Wirbelkörperfrakturen (aufgrund von Trauma oder Osteoporose) oder verschleißbedingte (degenerative) Veränderungen der Wirbelgelenke können die Nervenwurzeln verengen.

Andere Ursachen der Pathologie können sein:

  • Osteoporose;
  • Entzündung - Spondylodysitis (Entzündung der Bandscheibe und des angrenzenden Wirbelkörpers), Lyme-Borreliose oder Abszesse;
  • Steine ​​in den Nieren;
  • Massen, die auf den Nerven sind - Ovarialzyste oder abdominales Aortenaneurysma.

Arten des lumbalen Ischialgie-Syndroms

Die lumbale Ischalgie wird auf verschiedene Arten klassifiziert.

    Für Schmerzursachen:
    WirbelkörperDiskogen - tritt bei Bandscheibenvorfall auf
    Spondylogen - entwickelt sich vor dem Hintergrund einer fortschreitenden Osteochondrose
    Radikulär - verursacht durch Kompression der Wurzeln des Rückenmarks
    MyofaszialEs tritt bei Entzündungen der Muskeln und der Faszien auf
    AngiopathischVerursacht durch Schäden an den Gefäßen der Lendenwirbelsäule und der unteren Extremitäten

Eine gemischte lumbale Ischialgie wird durch verschiedene Faktoren verursacht, beispielsweise durch die Pathologie von Blutgefäßen und Organen der Bauchhöhle, des Beckens und der Wirbelstrukturen.

  • Je nach Häufigkeit und Intensität der auftretenden Anfälle wird die lumbale Ischialgie in akute und chronische unterteilt.
  • Nach dem Krankheitsbild und dem Krankheitsverlauf auf:
      Muskelstärkungsmittel,
  • neurodystrophisch,
  • neurovaskulär,
  • neuropathisch.
  • Manifestationen einer rechtsseitigen lumbalen Ischialgie

    Sie müssen nicht nur wissen, was lumbale Ischialgie ist, sondern auch, wie sie sich manifestiert. Das Hauptsymptom ist Schmerz. Es hat die folgenden Funktionen:

    • tritt plötzlich auf;
    • brennt, schießt oder schmerzt in der Natur;
    • in der Lendenwirbelsäule und im Kreuzbein gefühlt;
    • oft begleitet von Muskelkrämpfen;
    • strahlt auf die hintere Oberfläche des rechten Oberschenkels aus;
    • führt zu einer Einschränkung der Beweglichkeit der Wirbelsäule;
    • Schlimmer beim Versuch, sich aufzurichten.

    Meistens tritt der Schmerz auf, wenn eine Person sitzt. Solche Leute schonen den rechten Fuß. Das linke Glied wird stützend. Bei der Untersuchung des Patienten wird festgestellt, dass der Körper zur gesunden Seite geneigt ist. Muskelverspannungen im Rücken und in den Hüften rechts sind sichtbar. Manchmal tritt bei lumbaler Ischialgie eine Skoliose auf. Akuter Schmerz manifestiert sich als Symptom eines Stativs.

    Es ist schwierig für eine Person, an einem Ort zu sitzen. Er legt seine Hände auf die Stuhlkante. Das Symptom von Minor ist typisch. Es manifestiert sich, indem der Patient zuerst an den gesunden Beinen und dann an den Gliedmaßen an der Seite der Läsion gezogen wird. Rechts entlang des Nervs ist eine Verletzung der Empfindlichkeit in Form von Brennen, Abkühlen oder einem Gefühl von Hitze möglich. Chronische lumbale Ischialgie ist weniger schnell.

    Bei ihr treten regelmäßig Schmerzen auf. Seine Intensität ist gering oder mäßig. Die Symptome werden weitgehend von der Grunderkrankung bestimmt. Bei einem Leistenbruch der lumbosakralen Wirbelsäule kann die lumbale Ischialgie rechts von der Unfähigkeit begleitet sein, das Bein anzuheben oder im Knie zu beugen, von Ermüdung der Gliedmaßen, beeinträchtigtem Haarwuchs und blasser Haut. Manchmal kommt es zu Funktionsstörungen der Beckenorgane. Aufgrund von Schmerzen kann sich eine Person bücken.

    Formen und Pathogenese der lumbalen Ischialgie

    1 Die muskulös-tonische oder muskuloskelettale Form tritt auf der Grundlage der Pathologie einer der Strukturen der lumbosakralen Wirbelsäule und des Gürtels der unteren Extremitäten auf. Deformierte Bandscheiben, dystrophische Veränderungen der Facettengelenke und Bänder der Wirbelsäule sind eine Quelle eines Schmerzsignals, das Reflexmuskelkrämpfe verursacht, die wiederum die Schmerzen verstärken. Eine große Anzahl von Muskelgruppen kann an einem geschlossenen langen Prozess beteiligt sein (Schmerz - Krampf - Schmerz): sowohl die Wirbel- als auch die Muskeln des Beckengürtels, der unteren Extremitäten und der Brustregion.
    Schmerzempfindungen mit muskulös-tonischer lumbaler Ischialgie werden von Patienten als schmerzhaft in ihrer Stärke beschrieben - von schwach bis intensiv. Beim Abtasten bemerkt der Arzt Muskelkater, das Vorhandensein schmerzhafter Robben in ihnen sowie aktive Triggerpunkte (Schmerzpunkte) - Bereiche mit erhöhter Reizbarkeit des Gewebes, die sich in einem Schmerzempfinden äußern.

    2
    Die neurodystrophische lumbale Ischialgie ist eine Folge der muskulös-tonischen Form des Syndroms. Damit bildet sich neben den Schmerzpunkten eine charakteristische Tuberositas in den Bereichen des Hüftgelenks oder Knies. Die neurodystrophische Form beginnt mit Schmerzen im unteren Rückenbereich (kann über mehrere Jahre beobachtet werden) und bewegt sich dann in den Bereich eines der großen Gelenke des Beins (normalerweise das Knie, seltener die Hüfte oder den Knöchel)..
    Wenn das Kniegelenk betroffen ist, sind die Schmerzen im Inneren des Gelenks und in der Kniekehle lokalisiert. Wenn sich im Hüftgelenk dystrophische Prozesse entwickeln, kann eine Person nicht rennen, es ist schwierig für sie, die Treppe mit gespreizten Beinen hinaufzusteigen. Wenn der Patient auf den Trochanter major des Femurs klopft, verspürt er akute Schmerzen, bei Palpation manifestieren sich scharfe Schmerzen unter dem Leistenband.

    3 für
    Die neurovaskuläre lumbale Ischialgie ist gekennzeichnet durch das Auftreten von Schmerzen, Schweregefühl, Platzen in einem der Beine (links oder rechts), ein Gefühl von Kälte und Taubheitsgefühl oder umgekehrt Hitze. Trockenheit und Verfärbung der Haut, Nägel, übermäßige Verhornung der Fußsohle und Schwellung des Knöchels werden festgestellt. 4 Neuropathische lumbale Ischialgie ist gekennzeichnet durch stechende Schmerzen mit Bestrahlung des Gesäßes, der Oberschenkel- und Gastrocnemiusmuskulatur, des Fußes, die während der Bewegung in der Lendenwirbelsäule verstärkt werden, sowie durch Schwächung der peripheren Muskelkraft, Abnahme oder Verlust von Sehnenreflexen. Die häufigste Ursache ist die Kompression der Nervenwurzel durch einen Bandscheibenvorfall.

    Krankheitsbild

    Wenn die Nervenwurzel gereizt oder beschädigt ist, treten sowohl bei Frauen als auch bei Männern Symptome in verschiedenen Bereichen des Körpers auf. Jede Wirbelsäule ist für Empfindungen in einem bestimmten Bereich verantwortlich. Die Hauptsymptome von Läsionen verschiedener Nervenfasern:

    • Erste Wurzel des Nervus lumbalis (L1): Schmerzen im unteren Rücken, die in der Leiste nach vorne gerichtet sind.
    • L2: Schmerzen in der Lendengegend, die zur Vorderseite des Oberschenkels ausstrahlen.
    • L3: Schmerz, der auf die Vorderseite des Oberschenkels ausstrahlt und sich vom oberen Bereich bis zur Innenseite des Knies erstreckt.
    • L4: Pathologie, die zur Vorderseite des Oberschenkels ausstrahlt und über das Knie von oben nach innen verläuft.
    • L5: Schmerz, der entlang des Oberschenkels verläuft und dem Fuß nachgibt (kann bei beiden Füßen scharf auftreten).

    Rechts- oder linksseitige lumbale Ischialgie kann Muskelschwäche verursachen. Für Patienten ist es schwierig, Treppen zu steigen oder auf einem Bein zu stehen (betroffen). Oft können sie auch nicht auf Socken oder Absätzen stehen..

    Der Arzt zeigt oft geschwächte oder fehlende Reflexe. Die Pathologie beeinflusst den Reflex der Patellasehne und den Reflex der Achillessehne. Je nach betroffenem Segment treten verschiedene neurologische Syndrome auf..

    VLI: Was ist das?

    Lumbale Ischialgie bezieht sich auf Schmerzen, die vom unteren Rücken ausgehen und die unteren Gliedmaßen betreffen. Schmerzen betreffen in der Regel nur eine Seite (ein Bein). Neben Schmerzen können auch andere Symptome (Parasthesie) auftreten..

    Lumbalgie sollte von Ischias unterschieden werden: Letzteres wird durch isolierte Reizung des Ischiasnervs verursacht. Bei lumbaler Ischialgie sind neben diesem Nerv auch andere Nervenfasern betroffen..

    Die Lendennerven sind an der Hüftflexion und -expansion des Kniegelenks beteiligt und regulieren auch die Funktion der Gesäßmuskulatur. Die sensorischen Komponenten dieser Nerven übertragen sensorische, Temperatur- und Schmerzreize vom unteren Rücken sowie von der Vorderseite der Beine auf das Zentralnervensystem (ZNS)..

    Patientenuntersuchungsplan

    Um eine organische Pathologie auszuschließen, sind Ultraschall und Ausscheidungsurographie erforderlich. Sehnenreflexe an den Beinen werden bestimmt und ein Test mit dem Aufstehen einer gestreckten unteren Extremität durchgeführt. Bei der neurologischen Untersuchung bewertet der Arzt alle Arten von Empfindlichkeit (Temperatur, Schmerz, Vibration)..

    Die informativste diagnostische Methode ist die Tomographie. Die folgenden Änderungen sind auf den Bildern zu sehen:

    • Osteophyten;
    • Verschiebung der Wirbel;
    • Ausdünnung der Bandscheiben;
    • Hernie;
    • destruktive Veränderungen;
    • Frakturen.

    Die Magnetresonanztomographie ist informativer, da sie eine detaillierte Beurteilung des Zustands von Weichteilen ermöglicht.

    Diagnose

    Um eine Diagnose von Ischias und dem damit verbundenen Hexenschuss zu stellen, sammelt der Arzt zunächst die erforderliche Anamnese und untersucht den Bereich der Schmerzlokalisation.

    Um die Art der Läsion und den Grad des Entzündungsprozesses zu klären und die wirksamsten Therapiemethoden zu bestimmen, kann der Arzt zusätzliche diagnostische Verfahren verschreiben:

    • allgemeine Blut- und Urintests;
    • biochemische Analysen;
    • Fluoroskopie;
    • Computer- oder Magnetresonanztomographie;
    • Ultraschallverfahren.

    In schwierigen Fällen kann der Arzt andere Spezialisten zur Konsultation hinzuziehen.

    Präventivmaßnahmen

    Rechts- oder linksseitige lumbale Ischialgie ist eine Indikation für eine komplexe Therapie. Die Behandlung hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab. NSAIDs werden verwendet, um Schmerzen zu beseitigen. Dazu gehören Nurofen Forte, MiG 400, Diclofenac Retard, Voltaren, Ortofen, Ketorol, Ketanov, Ketofril und Ketorolak.

    Symptomatische Arzneimittel werden in Form von Tabletten und lokalen Heilmitteln (Salben, Gele) verwendet. Bei starken Schmerzen können Injektionen erforderlich sein. Das Medikament wird direkt in den Fokus injiziert. Die Behandlung beinhaltet die Verwendung von Reizstoffen. Es kann Pfefferpflaster oder Reiben sein.

    Um Gewebeödeme zu beseitigen, sollte die Menge der verbrauchten Flüssigkeit begrenzt werden. Im akuten Stadium müssen Sie sich an die Bettruhe halten. Aktive Bewegungen sind verboten. Sie müssen auf einer harten und elastischen Oberfläche schlafen. Wenn Muskelkrämpfe zusammen mit Schmerzen auftreten, werden Muskelrelaxantien verwendet. In Abwesenheit der Wirkung von Arzneimitteln wird eine Wirbelsäulentraktion durchgeführt.

    Nach Beseitigung des Schmerzsyndroms sind Physiotherapie, Schlammbäder, Akupunktur und Massage angezeigt. Umfassende Behandlung von Patienten mit lumbaler Ischialgie umfasst die Verwendung von Medikamenten zur Verbesserung der Mikrozirkulation sowie von B-Vitaminen. Combilipen und Milgamma werden häufig verschrieben. Nach Beseitigung der Schmerzen wird empfohlen, einen orthopädischen Gürtel oder ein Korsett zu tragen..

    Die konservative Behandlung beinhaltet Gymnastik. Wenn die Ursache Osteochondrose oder Spondylarthrose war, werden Chondroprotektoren verschrieben. Diese Medikamente verbessern den Knorpel. Manchmal sind radikale Maßnahmen erforderlich. Wenn ein Zwischenwirbelbruch festgestellt wird, wird eine Operation durchgeführt. Die folgenden chirurgischen Eingriffe werden am häufigsten organisiert:

    • Dekompression des Wirbelkanals;
    • Diskektomie;
    • Mikrodisektomie;
    • Laminektomie;
    • Implantatinsertion;
    • Laserverdampfung;
    • intradiskale elektrothermische Therapie.

    Die Prognose für die Gesundheit mit rechtsseitiger lumbaler Ischialgie ist meist günstig.

    In Fällen, in denen die Belastung der Wirbelsäule nicht vermieden werden kann, müssen einfache Regeln befolgt werden, die das Risiko eines lumbalen Ischialgiesyndroms minimieren.

    • Schwere Gegenstände sollten durch Hocken leicht angehoben werden.
    • Bei sitzender Arbeit wird empfohlen, jede Stunde eine zehnminütige Pause einzulegen. Der Arbeitsstuhl sollte Armlehnen und eine starre anatomische Rückenlehne haben. Um den Rücken aufrecht zu halten, können Sie eine Rolle unter den unteren Rücken legen.
    • Wenn Sie längere Zeit fahren, müssen Sie jede Stunde anhalten und aus dem Fahrzeug aussteigen, um zu Fuß zu gehen und Ihre Beine und Ihren Rücken zu strecken.
    • Bevor Sie schwere körperliche Arbeiten ausführen, sollten Sie ein spezielles orthopädisches Korsett tragen, das die Wirbelsäule und die Rückenmuskulatur stützt.

    Die beste Verhinderung des Auftretens wiederholter Anfälle von lumbaler Ischialgie ist die Durchführung von therapeutischen Übungen, Massagekursen und Sicherheitsvorkehrungen beim Laden der Wirbelsäule.

    Zaturina Olga Vladimirovna, Neurologin, Hirudotherapeutin.

    Wenn keine Anzeichen von Lähmung oder Inkontinenz festgestellt werden, muss die lumbale Ischialgie konservativ behandelt werden. In den meisten Fällen verschreibt der Arzt eine analgetische Therapie und Physiotherapie. Eine wirksame physikalische Therapie ist wichtig, um chronischen Krankheiten vorzubeugen..

    Wenn die Infektion die Ursache der Krankheit ist, kann der Arzt Antibiotika (gegen Bakterien) oder antivirale Medikamente verschreiben.

    Wenn eine konservative Therapie keine therapeutische Wirkung hat und Lähmungen oder andere neurologische Defizite auftreten, wird ein chirurgischer Eingriff verordnet. Es werden verschiedene Methoden angewendet. Mit HMD kann der geleeartige Kern entfernt werden (Nukleotomie).

    Prognose

    In den allermeisten Fällen verschwindet die Krankheit bei einem rechtzeitigen Arztbesuch und der Umsetzung aller seiner Empfehlungen vollständig. Bei häufigen Exazerbationen, bei denen der untere Rücken oder das Kreuzbein sogar regelmäßig leicht schmerzen und die Beine taub werden, beginnen jedoch destruktive Prozesse im muskulobandigen Apparat im betroffenen Bereich.

    Der Ausgang der Krankheit hängt von der Ursache ihres Auftretens und der Schwere der klinischen Symptome ab. Die Prävention von lumbaler Ischialgie läuft auf mäßige körperliche Anstrengung, Gewichtskontrolle und rechtzeitigen Zugang zu medizinischer Versorgung hinaus.

    Von größter Bedeutung für die zukünftige Prognose und das Ergebnis einer lumbalen Ischialgie sowie aller anderen Erkrankungen, die Schmerzen in der Wirbelsäule hervorrufen, ist ihre frühzeitige Diagnose. Bei Patienten mit ähnlichen Symptomen besteht das Risiko einer Behinderung. Mit der rechtzeitigen Identifizierung eines Problems, das die Wirbelsäule und die Nervenstrukturen schädigen kann, gibt es mehr Möglichkeiten, es zu lösen.

    Der psychosoziale Faktor ist ebenfalls wichtig. Der Übergang von Schmerzen von der akuten in die chronische Phase ist für den Patienten eine schwierige Zeit. Das Vorhandensein von Depressionen und Depressionen bei einer Person mit lumbaler Ischialgie aufgrund des Bewusstseins für das Problem verringert die Wahrscheinlichkeit einer weiteren Genesung. Menschen suchen keine medizinische Hilfe, was zu einer Verschlimmerung der Krankheit führt.

    Risikofaktoren, die für den Übergang von Schmerz in eine chronische Form prädisponieren, werden hervorgehoben. Dazu gehören anhaltender Stress, Rauchen und Alter. Der niedrige soziale Status und die mangelnde Unterstützung von Verwandten und Verwandten werden ebenfalls negativ beeinflusst. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1479671/#!po=26.9231)

    Die Prognose ist günstig bei rechtzeitiger Behandlung von Wirbelkörpererkrankungen (Wirbelsäule) und Lumbalgie. Zu Hause wird nicht empfohlen, die Krankheit mit nicht verifizierten Medikamenten oder Volksheilmitteln loszuwerden. Wenn in einem Teil der Wirbelsäule brennende Schmerzen (rechts oder links) auftreten, wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren. Bei schweren und anhaltenden Symptomen (bilaterale Schmerzen auf der linken oder rechten Seite) müssen Sie einen Krankenwagen rufen, da Injektionen erforderlich sind.

    Prognose und Prävention

    Um die anfängliche Entwicklung des pathologischen Prozesses im unteren Rückenbereich zu verhindern, helfen solche Maßnahmen:

    • gleichmäßige Verteilung von Schweregrad und körperlicher Aktivität in der Wirbelsäule;
    • die Ausnahme von Situationen, die eine längere statische Spannung des Muskelkorsetts erfordern;
    • Gymnastik machen, Muskeln vor verschiedenen Belastungen aufwärmen;
    • Tragen am unteren Rücken beim Arbeiten mit den Gewichten spezieller orthopädischer Korsetts oder Gewichthebergurte;
    • rechtzeitige Korrektur verschiedener Haltungsstörungen;
    • tägliche Morgenübungen, die es ermöglichen, den Bewegungsapparat in Arbeitsform zu bringen;
    • Sportarten, die die Wirbelsäule entlasten, zum Beispiel Schwimmen, Übungen mit horizontaler Stange.

    Wenn die ersten Anzeichen von Hexenschuss mit Ischias auftreten, müssen Sie sofort einen Arzt konsultieren, um eine angemessene Behandlung zu erhalten. Nur in diesem Fall werden die Schmerzen im Rücken, die sich bis zum Bein erstrecken, schnell und ohne Konsequenzen für den Körper vergehen.

    Um das Auftreten von Rücken- und Rückenschmerzen zu vermeiden, sind folgende Empfehlungen zu beachten:

    • sich weigern, Gewichte zu heben;
    • Plattfüße behandeln;
    • Sitzen Sie nicht lange in einer Pose;
    • einen mobilen Lebensstil führen;
    • Extremsportarten aufgeben;
    • Verletzungen der Wirbelsäule verhindern;
    • auf Alkohol und Zigaretten verzichten;
    • die Rückenmuskulatur stärken;
    • mache morgens Übungen;
    • rechtzeitige Behandlung von Infektionskrankheiten;
    • wärme dich auf, bevor du Übungen machst;
    • Korrektur von Haltungsstörungen durchführen;
    • Körpergewicht normalisieren;
    • ISS ordentlich;
    • schlaf auf deinem Rücken.

    Um Erkrankungen der Wirbelsäule vorzubeugen, sollte ein gesunder Lebensstil beibehalten werden. Schwimmen, Wandern und Gymnastik sind nützlich. Sie können die Wirbelsäule stärken, wenn Sie sich beim Turnier regelmäßig hochziehen, einen Expander verwenden und Liegestütze verwenden. Wenn Sie Schmerzen oder andere Beschwerden haben, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

    So entwickelt sich vor dem Hintergrund von Wirbelsäulenerkrankungen eine vertebrogene lumbale Ischialgie. Dieser Zustand stellt keine große Gefahr dar. Mit der rechtzeitigen Behandlung kommt die Genesung.

    Es ist immer einfacher, die Entwicklung einer Pathologie zu verhindern, als sie später zu behandeln. Um keine Anfälle von lumbaler Ischialgie zu entwickeln, müssen daher einige einfache Empfehlungen eingehalten werden:

    • Tragen Sie keine High Heels.
    • Körpergewicht kontrollieren;
    • Bleiben Sie nicht zu lange in aufrechter Position;
    • Wenn die Arbeit sitzend ist, müssen Sie häufiger versuchen, die Position zu wechseln.
    • Rauchen verboten.

    Die Prävention von lumbaler Ischialgie wird in folgenden Bereichen durchgeführt:

    • rechtzeitige Erkennung und aktive Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates;
    • Aufrechterhaltung eines aktiven Lebensstils;
    • Körpergewichtskontrolle;
    • mit dem Rauchen aufhören;
    • Bildung der richtigen Haltung;
    • Vorbeugung von Unterkühlung sowie Überhitzung, gefolgt von einer raschen Abkühlung des Körpers;
    • Vermeiden Sie scharfen Oberkörper von einer Seite zur anderen, hin und her.

    Behandlung der lumbalen Ischialgie im Zentrum von MART

    Die lumbale Ischialgie wird normalerweise konservativ behandelt, normalerweise im Rahmen einer symptomatischen Therapie. Eine solche Therapie zielt auf die Behandlung der Symptome einer Radikulitis ab, dh auf die Linderung von Schmerzen, Taubheitsgefühl im Rücken und in den Beinen. Die Hauptbehandlung sollte darauf abzielen, die Ursache für lumbale Ischialgie - zum Beispiel Hernie - zu verringern oder zu beseitigen. Im Zentrum werden verschiedene konservative Ansätze zur Behandlung von Ischias angewendet..

    Arzneimittelbehandlung von Radikulitis

    Die medikamentöse Therapie der lumbalen Ischialgie zielt ab auf:

    • Schmerz lindern;
    • mögliche Entzündungen der Nervenwurzeln und Entzündungen des Ischiasnervs unterdrücken;
    • Entspannen Sie die angespannten Rückenmuskeln.

    Reflexzonenmassage

    Eine der etablierten Methoden zur Schmerzbekämpfung bei lumbaler Ischalgie ist die Akupunktur. An bestimmten Akupunkturpunkten werden Nadeln eingeführt, um Rückenschmerzen zu lindern.