Die rechte Seite von hinten tut weh - wahrscheinliche Krankheiten, Diagnose und Behandlung

Die meisten Menschen, die Schmerzen haben, lassen sie unbeaufsichtigt. Ärzte warnen jedoch davor, dass es gefährlich ist, Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten von hinten zu ertragen. Das Schmerzsyndrom weist unabhängig von Dauer und Intensität auf eine Fehlfunktion des Körpers hin, und dies ist möglicherweise die einzige Manifestation einer schweren Krankheit.

Was kann weh tun

Schmerzrezeptoren befinden sich an allen Stellen im Körper. Wenn sie destruktiven externen und internen Faktoren ausgesetzt werden, werden sie gereizt und senden einen Signalimpuls an das Gehirn.

Der Schmerz selbst ist lokalisiert und entspricht meistens dem Ort der pathologischen Veränderungen. Der Schmerz kann sich jedoch weit vom Krankheitsherd ausbreiten und Ähnlichkeit mit einer anderen Krankheit simulieren.

In der Projektion des rechten Quadranten des Bauches sind:

  • Organe des Gallensystems (Leber, Gallenblase und ihre Kanäle);
  • Teil der Bauchspeicheldrüse;
  • Interkostalnerv;
  • aufsteigender Dickdarm;
  • Niere auf der rechten Seite
  • Zwölffingerdarmgeschwür.

Aber nicht nur eine Schädigung dieser Organe führt zu Rückenschmerzen rechts unter den Rippen. Die Rückenmuskulatur und die Lendenwirbelsäule schmerzen in derselben Projektion. Reflektierter Schmerz kann zu Pathologien der Lunge und des peripheren Nervensystems führen.

Charakterisierung von Schmerzen

Der Ursprung des Symptoms beeinflusst die Besonderheiten seiner Manifestation. Je nach Dauer, Art und anderen Indikatoren bestimmt der Facharzt den Bereich der detaillierten Diagnose.

Arten von Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten:

CharakterEigenschaftenÄtiologie (Herkunft)
SeitenansichtDie Lokalisierung auf der rechten Seite ist das umfangreichste Thema für die Diagnose. Schmerzen in diesem Bereich können toleriert werden oder als Anfall mit durchdringendem Schmerz auftreten. Dumpfer oder schmerzender Schmerz "berichtet" über die Chronizität der Pathologie, und die physiologische Reaktion vergeht schnell "spurlos"..Leichte und schwere Verletzungen, Schäden an Muskeln, Wirbelsäule. Bestrahlender Schmerz - mit Pathologien der Bauchspeicheldrüse, der Leber und des Gallensystems. Als häufiges Symptom für Nierenschäden oder als Zeichen einer Atemwegserkrankung.
DummDiese Sorte zeichnet sich durch Beständigkeit aus. Trotz der moderaten Manifestationen weist das Vorhandensein des Syndroms auf anhaltende negative Veränderungen hin. Wenn der Schmerz in Ruhe nicht verschwindet, ist er nachts störend, dann nimmt die Krankheit den Status einer chronischen an.Anhaltende destruktive Veränderungen im Gewebe der Wirbelsäule, das Auftreten von Vorsprüngen und Hernien zwischen den Wirbeln. Chronischer Entzündungsprozess in Magen, Leber, Darm.
Scharf und scharfEin plötzlicher Schmerzimpuls durchdringender Natur weist auf schnell auftretende pathologische Prozesse hin. Akute viszerale Schmerzen sind von hoher Intensität, verursachen Panik und bei Menschen mit einer hohen Schmerzschwelle - Krämpfe, Ohnmacht, starker Blutdruckabfall.Schwere äußere und innere Verletzungen, akuter Entzündungsprozess, Eindringen eines Steins in den Kanal oder Harnleiter.
VerbrennungEin scharfer brennender Schmerz weist auf eine rasche Entwicklung der Krankheit hin, die auftritt, wenn die Haut durch chemische Reizstoffe und mechanische Verletzungen geschädigt wird.Verbrennungen der Epidermis, ihre mechanische Beschädigung. "Internes" Brennen tritt auf, wenn Nervenfasern zusammengedrückt werden, Leberschäden mit toxischen Medikamenten auftreten, Hernien entstehen und andere Formationen in der Wirbelsäule entstehen.
SchmerzDies ist eine Reaktion auf Muskelverspannungen sowie auf die Entwicklung von Erkrankungen der inneren Organe, die sich allmählich entwickeln.Verletzungen, Übertraining, Pathologie der Leber, Darm.
StarkDie Schwere des Symptoms weist auf einen akuten Krankheitsverlauf, die Entwicklung einer Leber- oder Nierenkolik und Schmerzen hin, die nicht lange anhalten. Aber sich früh zu freuen - vorübergehende Erleichterung geht oft mit einer nachfolgenden Verschlechterung einher.Entzündung in Organen, die sich in der Projektion des rechten Hypochondriums befinden, Migration von Gallen- und Nierensteinen mit Pathologien der Atemwege und manchmal des Herz-Kreislauf-Systems.
Leichte SchmerzenUnangenehme Empfindungen können von leichten Schmerzen begleitet sein, die nach dem Einfluss provozierender Faktoren auftreten, schnell vergehen.Pathologische Veränderungen in einem frühen Stadium der Entwicklung, physiologische Reaktion auf körperliche Aktivität, längerer Aufenthalt in einer unbequemen Position.
ZiehenPrimärer Schmerz im rechten Hypochondrium von hinten mit sich langsam entwickelnden Pathologien zieht die Natur an und ist klar lokalisiert.Die Anfangsstadien somatischer Erkrankungen des Verdauungs- und Ausscheidungssystems.
Begleitet von ÜbelkeitDyspeptische Manifestationen gehen mit einer Verletzung der Funktionalität des Verdauungssystems einher.Verletzung der Funktionen der Leber, Blase, mit Funktionsstörung der Klappen des Gallensystems, Bauchspeicheldrüse.
Nach dem EssenEssschmerzen sind mit Funktionsstörungen des hepatobiliären Trakts verbunden.Falsche Arbeit der Gallenblase, der Gallenwege, des Schließmuskels von Oddi, der Bauchspeicheldrüse.
Beim Einatmen bewegenEin charakteristisches Symptom für eine schwere Schädigung der inneren Organe des Verdauungs- und Atmungssystems.Schwere Formen von Magen-, Leber- und Nervenstammschäden mit Entzündungen der unteren Atemwege.

Schmerzdiagnose

Mit dem Auftreten von Schmerzen im rechten Hypochondrium, die im Rücken nachgeben, hat es eine Person nicht eilig, einen Arzt aufzusuchen. Die meisten neigen dazu, leichtfertig über ihre Gesundheit zu sein. Aber wenn dein Magen schmerzt, ist es gefährlich zu verzögern! Es ist nicht möglich, allein zu Hause eine Diagnose zu stellen. Die Ursache von Rückenschmerzen kann erst nach einer vollständigen Untersuchung von einem Facharzt festgestellt werden. Dazu gehören:

  • Identifizierung von Patientenbeschwerden, Vererbungsmerkmalen und Genetik;
  • externe Untersuchung, Palpation, Schlagzeug;
  • Labortests von Blut und Urin;
  • Ultraschall der Bauchhöhle, Beckenorgane;
  • Magnetresonanztomographie;
  • Gastroduodenoskopie;
  • Elektrokardiogramm.

Angesichts der riesigen Liste wahrscheinlicher Ursachen wird der Arzt eine Konsultation von engen Spezialisten empfehlen - einem Neurologen, Urologen, Nephrologen und Vertebrologen. Bei starken Schmerzen wird eine Person sofort zu einem Chirurgen geschickt.

Physiologische Gründe

Schmerzen im Hypochondrium sind nicht immer ein Zeichen der Krankheit. Manchmal ist dies die Ursache einer physiologischen Störung. Solche Schmerzen verursachen kein Leiden und verschwinden schnell spurlos. Meistens ist das Symptom mit körperlicher Aktivität verbunden, die in ihrer Stärke nicht für die übliche motorische Aktivität einer Person charakteristisch ist.

Physiologische Schmerzen auf der rechten Seite und hinter dem Rücken betreffen eher Menschen, deren Muskeln verkümmert sind. Vorübergehende Schmerzen können nach einem langen Aufenthalt in einer unbequemen Position oder aufgrund einer unsachgemäßen Organisation eines Liegeplatzes auftreten - ruhen Sie sich auf einer unbequemen Matratze aus.

Betrachten Sie die Pathologie bei einer schwangeren Frau nicht als schwachen Schmerz unter der rechten Rippe, der nach hinten übergeht. Ab dem zweiten Trimenon der Schwangerschaft, wenn das Baby aktiv zu wachsen beginnt, nimmt der Magen zu und die Frau nimmt zu. Zusätzlich zu allem treten hormonelle Störungen auf, Veränderungen der Verdauung, aber die Veränderungen sind vorübergehend, daher vergehen nach der Geburt Schmerzen.

Was ist, wenn der Schmerz nach der Geburt nicht verschwindet? Lesen Sie diesen Artikel

Pathologische Ursachen

Am häufigsten ist Schmerz eine Empfindung, die als Reaktion auf das Auftreten pathologischer Veränderungen in der Arbeit und Struktur des erkrankten Organs auftritt. Wenn eine Person hinter und rechts unter den Rippen verletzt ist, ist dies möglicherweise eines der Anzeichen, die Teil des Symptomkomplexes mit den folgenden Pathologien sind.

Erkrankungen der Leber und der Gallenwege

Die häufigsten Schmerzursachen im rechten Hypochondrium rechts vom Rücken sind Erkrankungen der Organe des Gallensystems:

  • Zirrhose, Hepatitis, Hepatose;
  • akute und chronische Cholezystitis;
  • Cholangitis in Gegenwart von Steinen im Gallengang;
  • subhepatischer Abszess;
  • Empyem, die Bildung von Fisteln in den Wänden eines Organs;
  • Dyskinesie der Gallenblase und der Gänge;
  • Magenkrebs.

In erster Linie können Sie Gallensteinkrankheit setzen. Die Krankheit äußert sich in Schmerzen in der Gallenblase, die sich bis zum unteren Rücken erstrecken und sich unter dem Schulterblatt bis in das Schlüsselbein entlang des Halses ausbreiten und den Hinterkopf erreichen. Schmerzen mit Cholelithiasis nehmen einen anderen Charakter an, aber die gefährlichste ist die Leberkolik. Dies ist ein scharfer, intensiver, paroxysmaler Schmerz..

Wirbelsäulenerkrankungen

Während des Lebens fällt die Hauptlast auf die Lendenwirbelsäule, was sich negativ auf die Gesundheit der Wirbelsäule auswirkt. Aufkommende Probleme sind mit einer Veränderung der Struktur des ersten Knorpels und dann des Knochengewebes verbunden, die zum Auftreten von Schmerzen im rechten Hypochondrium führt, das den unteren Rücken bedeckt:

  • lumbale Osteochondrose;
  • Hernie der Bandscheibe im lumbosakralen Bereich;
  • Spondylolisthesis - Verlagerung der Lendenwirbel;
  • Radikulopathie;
  • Spondylitis ankylosans.

In regelmäßigen Abständen können Schmerzen bei Verformung der Wirbelsäule auftreten - pathologische Lordose der Lendenwirbelsäule, Skoliose.

Nierenpathologie

Das gepaarte Urinorgan befindet sich nur in der Schmerzprojektion, so dass eine Verletzung seiner Funktionen zu einer Reizung der Rezeptoren in diesem Bereich führt. Schmerz ist ein Symptom:

  • Pyelonephritis, Glomerulonephritis;
  • Urolithiasis;
  • Nierenkolik;
  • das Vorhandensein von Krebs.

Typischerweise hat eine Nierenläsion typische Manifestationen - das Auftreten von Ödemen, Blut im Urin, eine Abnahme oder Zunahme des ausgeschiedenen Urins. Manchmal geht der Zustand mit einer Vergiftung des Körpers (Schwäche, Fieber) und Blutdruckproblemen einher.

Magen-Darm-Erkrankungen

Der größte Teil des Verdauungssystems ist im rechten Hypochondrium innerviert, sodass die Schmerzen in diesem Bereich vorne lokalisiert sind und nach hinten übertragen werden können. Am häufigsten ist das Schmerzsyndrom mit folgenden Pathologien verbunden:

  • Magengeschwür des Magens und des Zwölffingerdarms;
  • Pankreatitis anderer Art;
  • Enterokolitis, Duodenitis.

Bei einer Blinddarmentzündung kann ein Schmerzimpuls beobachtet werden, der vom Epigastrium zur rechten Seite übergeht.

Atmungssystem

Wenn der Schmerz vor dem Hintergrund von Atembeschwerden, Hyperthermie und Husten auftritt, wird der Patient von Lungenärzten auf die Krankheit untersucht:

  • Pleuritis ohne Exsudatbildung - "trockene" Entzündung;
  • Lungenentzündung der rechten Lunge;
  • Tuberkulose ist eine schwere Infektionskrankheit;
  • Pneumothorax - Eindringen von Luft in die Pleurahöhle.

Bei Verdacht auf die Bildung eines Krebstumors in der Lunge ist eine gezielte Untersuchung und Konsultation eines Onkologen erforderlich.

Andere Gründe

Das Auftreten von Schmerzen im Rücken und im rechten Hypochondrium kann auch gefördert werden durch:

  • Myositis - Entzündung der Rückenmuskulatur;
  • Interkostalneuralgie;
  • phrenischer Nervenschaden.

Die Ursache der Schmerzen sind Verletzungen - Blutergüsse, Verstauchungen, Brüche sowie Verbrennungen, tiefe Hautschnitte.

Erste Hilfe bei akuten Schmerzen: Was kann und was nicht

Das Auftreten eines Schmerzsyndroms ist kein Grund zur Selbstbehandlung. Sie müssen nicht raten und versuchen, selbst eine Diagnose zu stellen. Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches sind ein Signal für einen sofortigen Arztbesuch, und plötzliche und starke Schmerzen sind ein Hinweis darauf, einen Krankenwagen zu rufen.

Wenn Sie starke Rückenschmerzen haben, können Sie Erste Hilfe leisten, bevor die Ärzte eintreffen. Sie müssen dies jedoch korrekt ausführen, damit sich der Zustand verbessert und sich nicht durch neue Probleme verschlimmert..

  1. Der Patient muss auf der rechten Seite liegen und in Ruhe bleiben.
  2. Es ist ratsam, die Kleidung zu lösen, damit sie nicht den Atem anhält.
  3. Das rechte Hypochondrium darf kalt gestellt werden. Es kann sich um eine Unterkühlungspackung „Schneeball“, Tiefkühlkost oder einen Eisbeutel handeln. Ein kalter Gegenstand muss zuerst in ein dünnes Tuch gewickelt werden, um Erfrierungen zu vermeiden. Die Dauer der Eiskompresse sollte 5-10 Minuten nicht überschreiten. Danach müssen Sie eine Pause von 15 Minuten einlegen.
  4. Es ist strengstens verboten, Schmerzmittel zur Behandlung einzunehmen. Ihre Wirkung kann das klinische Bild verwischen, was zu Schwierigkeiten bei der Diagnose führen wird. Bei unerträglichen Schmerzen dürfen sie krampflösend trinken.
  5. Bei der Selbstabgabe des Patienten an eine medizinische Einrichtung muss dies sorgfältig erfolgen. Starkes Schütteln kann die Migration von Steinen auslösen, was die Situation erheblich verkompliziert..

Vor einer ärztlichen Untersuchung sollte der Patient nicht trinken, essen. Verbotene Einläufe, Abführmittel nehmen. Es ist verboten, den schmerzenden Bereich zu erwärmen, daher können Sie kein Heizkissen oder andere „Wärme“ anwenden..

Empfehlungen

Der Schmerz im rechten Hypochondrium von hinten von hinten kann viele ätiologische Faktoren verursachen, daher ist es unrealistisch, die Ursache selbst zu bestimmen. Eine korrekte Diagnose ist ohne medizinische Ausrüstung und das Wissen eines Arztes nicht möglich. Darüber hinaus gehen Zustände im Zusammenhang mit der lebensbedrohlichen Kategorie des „akuten Abdomens“ mit ähnlichen Schmerzempfindungen einher. In solchen Fällen ist jede Minute wichtig für ein erfolgreiches Ergebnis. Daher sollte sofort ein Arzt kontaktiert werden.

Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten von hinten

Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten von hinten sind ein Symptom, auf das fast jeder Mensch mindestens einmal in seinem Leben gestoßen ist. In den meisten Fällen ist diese Manifestation schwerwiegend, da sie auf eine Fehlfunktion oder den pathologischen Prozess hinweist, an dem die in diesem Bereich befindlichen inneren Organe beteiligt sind.

Aufgrund der Tatsache, dass es häufig möglich ist, Schmerzen im rechten Rückenbereich von hinten zu verursachen, kann die Bestrahlung von Schmerzen aus völlig unterschiedlichen Organen erfolgen.

Da fast immer Schmerzen vom rechten Rücken eine Manifestation der Krankheit sind, wird ein solches Symptom nicht die einzige Manifestation des Krankheitsbildes sein. Es wird durch Anzeichen der Krankheit ergänzt, die zu einer Schmerzquelle geworden ist. Die wichtigsten Anzeichen können berücksichtigt werden - ein Anstieg der Körpertemperatur, Anfälle von Übelkeit und Erbrechen sowie Symptome einer Vergiftung.

Ein ähnliches Symptom unterliegt keinen Einschränkungen hinsichtlich Alter und Geschlecht. Aus diesem Grund lohnt es sich, qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, wenn Schmerzen mit einer deutlichen Periodizität auftreten und eine Person länger als drei Tage alarmieren oder nach etwa fünf Stunden nicht vergehen. Um einen pathologischen Fokus, eine Diagnose und eine Behandlung zu identifizieren, verschreibt der Arzt eine laborinstrumentelle Untersuchung und gegebenenfalls die Konsultation verschiedener enger Spezialisten.

Ätiologie

Schmerzen im rechten Hypochondrium sind sehr oft ein Symptom für eine Erkrankung der folgenden Organe:

  • Leber;
  • Teil des Darms, nämlich sein Dickdarm;
  • rechte Niere;
  • Pankreaskopf;
  • Anhang des Blinddarms;
  • Gallenblase und Kanäle.

Eine Funktionsstörung eines der oben genannten Organe kann sich als Schmerzsyndrom manifestieren. Die Art der Manifestation und die Schwere unangenehmer Empfindungen helfen jedoch dabei, mehr über eine bestimmte Krankheit zu erfahren..

Wie oben erwähnt, kann der Schmerz einer ähnlichen Lokalisation durch die Bestrahlung dieses Zeichens von den folgenden Organen verursacht werden:

Bei Krankheiten deuten fast immer Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten auf eine der folgenden Beschwerden hin. Diese beinhalten:

  • Pyelonephritis ist eine Infektion, die die Nieren betrifft und durch die pathologische Wirkung von Krankheitserregern verursacht wird. Ein charakteristisches Merkmal ist, dass sich die Schmerzkrämpfe bei plötzlichen Bewegungen verstärken. Oft kann die Lendengegend Schmerzen verursachen.
  • Urolithiasis - eine Krankheit, bei der die Bildung von Steinen im Harnsystem auftritt. Das Volumen der Steine ​​variiert zwischen einigen Millimetern und fünf Zentimetern. Der Schmerz ist oft langweilig und schmerzt, kann sich aber bei intensiver körperlicher Anstrengung verstärken.
  • Die Bildung eines subhepatischen Abszesses ist ein eitriges Neoplasma, das sich zwischen dem unteren Rand der Leber und den Darmschleifen befindet.
  • akute Entzündung des Blinddarms - Blinddarmentzündung;
  • akuten Cholezystitis;
  • Lungenentzündung - entwickelt sich vor dem Hintergrund von Lungenschäden durch verschiedene Krankheitserreger;
  • Pleuritis ist eine Entzündung der serösen Membran, die die Lunge umhüllt. Sehr selten handelt es sich um eine eigenständige Erkrankung, die häufig als Komplikation von Krankheiten wie Tuberkulose, Pankreatitis, allergischen Reaktionen und Brustverletzungen angesehen wird.
  • ein onkologischer Prozess, der die Bronchien oder die Lunge betrifft;
  • Bildung eines retroperitonealen Hämatoms. Bei einer solchen Krankheit treten Risse von Parenchymorganen auf, die von einem Zentimeter bis zur Ablösung eines ganzen Organs in die Tiefe reichen können;
  • ZhKB - Schmerzen sind zosterischer Natur und erstrecken sich bis zur gesamten Vorderwand des Peritoneums und des unteren Rückens;
  • chronischer oder akuter Verlauf der Pankreatitis.

Wenn Rückenschmerzen im rechten Hypochondrium in der Taillenzone oder darunter lokalisiert sind, weist ein ähnliches Symptom höchstwahrscheinlich auf Pathologien hin wie:

  • Hernie;
  • Auslassung der Niere;
  • lumbale Osteochondrose;
  • Hydronephrose;
  • Spondylose;
  • Glomerulonephritis.

Unabhängig davon ist es wert, die Periode der Geburt eines Kindes als Ursache für Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten von hinten hervorzuheben. Schmerzen können wiederum folgende Ursachen haben:

  • Eileiterschwangerschaft;
  • Plazentaabbruch;
  • Verlagerung innerer Organe;
  • Verstauchungen oder Bänder des Bauches;
  • Fehlgeburt;
  • vorzeitige Wehen.

Einstufung

Der Ort der Lokalisierung von Schmerzempfindungen hilft einer Person, unabhängig zu bestimmen, in welchem ​​Organ der pathologische Prozess stattfindet:

  • rechts unter dem Schulterblatt - kann auf einen eingeklemmten Nerv, einen onkologischen Prozess in der Lunge, eine Lungenentzündung oder eine Pleuritis hinweisen;
  • der untere Rand der Rippen - zeigt in den meisten Fällen eine Schädigung der Leber, der Bauchspeicheldrüse oder der Gallenblase an;
  • ganz hinten in der Mitte - ist eine Quelle für Nierenerkrankungen;
  • in der Lendengegend - spricht von Verletzungen der Wirbelsäule oder Hernie sowie von Problemen mit dem Harnsystem.

Der Arzt kann jedoch eine endgültige Diagnose auf der Grundlage der Daten der laborinstrumentellen diagnostischen Untersuchung stellen.

Symptomatik

Da Schmerzen im rechten Hypochondrium, die sich bis zum Rücken erstrecken, sehr oft als Manifestation einer bestimmten Krankheit angesehen werden, ist es ganz natürlich, dass andere Symptome auf dem Hintergrund auftreten, die sich je nachdem unterscheiden, was als Ursache für das Auftreten eines solchen Zeichens diente.

Wenn die Ursache eine Pathologie wie Pyelonephritis war, können zusätzliche Symptome sein:

  • Erhöhung der Körpertemperatur;
  • Anfälle von starken Kopfschmerzen;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • Übelkeit ohne Erbrechen;
  • allgemeine Schwäche;
  • Schüttelfrost;
  • verminderter oder völliger Appetitlosigkeit;
  • verminderte Urinausscheidung.

In Fällen, in denen die Urolithiasis zu einem Faktor des Auftretens geworden ist, umfassen die Manifestationen des Krankheitsbildes:

  • Unbehagen und Kribbeln auf der rechten Seite;
  • Übelkeit, die mit Erbrechen endet;
  • eine Vergrößerung des Bauches;
  • Stuhlstörungen;
  • intensive Kopfschmerzen.

Die Bildung eines subhepatischen Abszesses wird begleitet von:

  • Fieber und Schüttelfrost;
  • Blutdruckabfall;
  • Herzklopfen;
  • Anzeichen einer Vergiftung;
  • dyspeptische Störungen.

In Situationen, in denen eine Lungenentzündung als Faktor für das Auftreten von Rückenschmerzen im rechten Hypochondrium diente, zeigt sich das klinische Bild:

  • Fieber;
  • Kurzatmigkeit
  • schwerer Husten;
  • die Schwäche
  • Beschwerden unter den Rippen.

Pankreatitis unterscheidet sich zusätzlich zu den Schmerzen in solchen Symptomen:

  • Anfälle von Übelkeit, die mit Erbrechen enden, aber den Zustand des Patienten nicht lindern;
  • Fieber und Schwäche;
  • Stuhlstörungen - Verstopfung weicht Durchfall.

Dies sind nur die Hauptsymptome, die die Manifestation von Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten von hinten ergänzen können. Jede Person wird die eine oder andere Krankheit individuell haben. Aus diesem Grund sollten Sie sich beim ersten Auftreten des Hauptsymptoms sofort an eine medizinische Einrichtung wenden.

Diagnose

Um festzustellen, welche Krankheit die Schmerzquelle im rechten Hypochondrium von rechts von hinten war, kann der Arzt anhand einer Reihe diagnostischer Maßnahmen Folgendes festlegen:

  • Studium der Krankengeschichte und Krankengeschichte des Patienten;
  • Durchführung einer gründlichen körperlichen Untersuchung und einer detaillierten Untersuchung;
  • klinische und biochemische Blut- und Urintests;
  • mikroskopische Untersuchungen von Fäkalien;
  • Ultraschall und Radiographie;
  • CT und MRT;
  • Zystographie und Zystoskopie;
  • Bronchoskopie und andere endoskopische diagnostische Verfahren.

Nach Durchführung der oben genannten und erforderlichenfalls zusätzlichen Untersuchungen kann der Spezialist die effektivste Behandlungstaktik für jeden Patienten individuell vorschreiben.

Behandlung

Die Beseitigung des einen oder anderen pathologischen Prozesses wird zwar anders sein, besteht aber aus folgenden Prinzipien:

  • Einnahme von Medikamenten - zur Beseitigung von Symptomen, Entzündungen und Krankheitserregern;
  • Diät-Therapie;
  • mit Rezepten der traditionellen Medizin - aber auf keinen Fall sollte dies der einzige Weg sein, um zu behandeln;
  • chirurgischer Eingriff - aber nur, wenn die konservativen Methoden unwirksam sind, wenn sich der Patient in einem ernsthaften Zustand befindet, sowie bei Zahnsteinbildung oder onkologischem Prozess.

Darüber hinaus können Indikationen für eine medizinische Intervention berücksichtigt werden:

  • scharfer und unerträglicher Schmerz im rechten Hypochondrium von hinten von hinten;
  • intensives Brennen in diesem Bereich;
  • Ohnmacht oder Bewusstlosigkeit des Patienten;
  • starker Schwindel.

Es gibt Manifestationen von Schmerzen im rechten Hypochondrium hinter dem Rücken, die eine sofortige Krankenhauseinweisung des Patienten und eine Behandlung in einem Krankenhaus erfordern. Notfallschmerzen können einen Notfallzustand bezeugen, der:

  • dauerhaft und fortlaufend;
  • Scharf
  • begleitet von Bewusstseinsstörungen, Schwindel und schwerer Schwäche.

Verhütung

Eine spezifische Verhinderung des Auftretens einer solchen Manifestation gibt es nicht. Beim ersten Auftreten eines solchen Zeichens wird empfohlen, sofort einen Arzt zu konsultieren und sich zu vorbeugenden Zwecken einer regelmäßigen Untersuchung in einer medizinischen Einrichtung zu unterziehen.

Schmerzen im rechten unteren Rücken

Zusammenfassung: Die häufigste Ursache für Schmerzen im unteren Rückenbereich rechts ist das Vorhandensein von Vorsprüngen oder Zwischenwirbelhernien der Lendenwirbelsäule. In diesem Fall können Schmerzen am rechten Bein bis zu den Zehen auftreten. Die einzige informative Untersuchung in diesem Fall ist die MRT..

In einigen Fällen spürt der Patient Schmerzen nur im unteren Rücken oder hauptsächlich auf der rechten Seite. Das Verständnis der möglichen Ursachen für Schmerzen im unteren Rückenbereich sowie der typischen Merkmale kann dazu beitragen, eine genaue Diagnose zu stellen und infolgedessen die effektivste Behandlung zu verschreiben.

Die Hauptursachen für Rückenschmerzen rechts

Die Schmerzen im unteren Rückenbereich rechts werden normalerweise aus folgenden Gründen verursacht:

  • Schädigung der Muskeln, Bänder und / oder Sehnen, die die Wirbelsäule umgeben und stützen (in kurzen, weichen Geweben);
  • Probleme mit Wirbelstrukturen, zum Beispiel gewölbten Gelenken oder Bandscheiben;
  • Zustände oder Krankheiten, die die inneren Organe des mittleren Rückens, des Abdomens und des Beckens betreffen.

Es wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren, wenn die Rückenschmerzen auf der rechten Seite einige Tage nach ihrem Einsetzen nicht verschwinden oder sich verschlimmern, wenn die Schmerzen plötzlich und stark auftreten und wenn sie von alarmierenden Symptomen begleitet werden.

In den meisten Fällen sind Schmerzen im unteren Rückenbereich das Ergebnis einer geringfügigen Schädigung der Muskeln und / oder Bänder des unteren Rückens, und unser Körper verfügt normalerweise über ausreichende Ressourcen, um diese Art von Schädigung allein zu bewältigen. Wenn der Schmerz nicht innerhalb von drei Tagen nachlässt, müssen Sie einen Arzt konsultieren.

Schmerzen in der unteren rechten Ecke werden normalerweise durch Schäden oder Traumata der Wirbelstrukturen verursacht, z. B. der Muskeln des unteren rechten Rückens, der Bandscheiben der Lendenwirbelsäule oder der gewölbten Gelenke. Obwohl viele Probleme mit diesen Strukturen eher Schmerzen in der Mitte des Rückens verursachen, ist es wahrscheinlich, dass die Schmerzen hauptsächlich oder vollständig auf einer Seite des unteren Rückens zu spüren sind.

Schmerzen im rechten unteren Rücken und Muskelzerrung

Dehnung der Muskeln ist die häufigste Ursache für Schmerzen im unteren Rückenbereich und kann Schmerzen verursachen, die hauptsächlich auf der rechten Seite auftreten..

Typische Symptome einer Muskelbelastung sind:

  • Einschränkung der Mobilität (Bewegungen wie Vorbeugen oder Drehen zur Seite können schmerzhaft oder unmöglich sein);
  • Schmerzen und / oder Schwellungen im unteren Rücken rechts;
  • Krampf der Muskeln des unteren Rückens;
  • Schmerzen, die in der Ruhe abnehmen, zum Beispiel beim Sitzen mit erhobenen Beinen und leicht gebeugten Knien mit Unterstützung - zum Beispiel in einem Liegestuhl, in einem Bett mit richtig gelegten Kissen;
  • Schmerzen, die nachlassen, wenn kalte und heiße Kompressen verwendet werden;
  • Schmerzen, die zumindest teilweise auf rezeptfreie Schmerzmittel ansprechen
  • Schmerzen, die sich beim Aufstehen aus dem Bett oder aus der Sitzposition verstärken.

In den meisten Fällen ist eine Muskelbelastung das Ergebnis einer relativ geringen Beschädigung, z. B. einer scharfen Drehung beim Anheben einer schweren Einkaufstüte. Muskelverstauchungen können auch durch Sportverletzungen oder Autounfälle verursacht werden..

Meistens lassen die Schmerzen während Muskelverspannungen nach einigen Tagen nach und erfordern keine ärztliche Aufmerksamkeit.

Wirbelsäulenprobleme

Die Ursache für Schmerzen in der Lendenwirbelsäule können Probleme mit Wirbelstrukturen sein, z. B. gewölbte Gelenke, Bandscheiben in einem motorischen Segment oder Nervenwurzeln, die in jedem Segment auf der rechten Seite aus der Wirbelsäule austreten.

Häufige Wirbelsäulenprobleme, die Schmerzen im rechten unteren Rücken verursachen können, sind:

Hernie der Lendenwirbelsäule

Die zwischen benachbarten Wirbeln befindliche Bandscheibe kann auf der rechten Seite der Wirbelsäule hervorstehen. Ein Zwischenwirbelbruch kann stumpfe, schmerzende Schmerzen im unteren Rücken verursachen, da das Rückenmark in einer engen Foraminalöffnung eingeklemmt wird. Schmerzen im unteren Rücken rechts können mit Schmerzen im Gesäß und im rechten Bein bis zum Fuß kombiniert werden.

Probleme mit t Gelenken (Spondylarthrose)

Steifheit, Unbehagen und Schmerzen in bestimmten Bereichen des unteren rechten Rückens sind wahrscheinlich Symptome einer Arthrose der gewölbten Gelenke der Wirbelsäule. In einigen Fällen werden die Nerven auf der rechten Seite der Wirbelsäule durch Knochenwachstum am Gelenk eingeklemmt, was zu Schmerzen im unteren Rückenbereich auf der rechten Seite und lokalen Schmerzen führen kann.

Stenose der Wirbelsäule

Das Lumen des Wirbelkanals kann sich aufgrund von Zwischenwirbelhernien, Knochenwachstum und anderen Problemen verengen, was zu Schmerzen im unteren Rückenbereich rechts sowie zu radikulären Schmerzen und / oder Schwäche im rechten Gesäß und Bein führt.

Funktionsstörung des Iliosakralgelenks

Das Iliosakralgelenk verbindet die Knochen des Beckens mit der Basis der Wirbelsäule. Wenn das Iliosakralgelenk zu viel ist oder sich umgekehrt zu wenig bewegt, sind Schmerzen im unteren Rücken auf der rechten Seite und / oder im rechten Oberschenkel zu spüren.

Spondylitis ankylosans

Diese entzündliche Erkrankung kann im unteren Teil des Iliosakralgelenks auftreten, und rechtsseitige Schmerzen im unteren Rückenbereich und / oder Schmerzen im rechten Oberschenkel können zu frühen Symptomen der Erkrankung werden. Langfristig kann eine ankylosierende Spondylitis zu einer Fusion der gewölbten Gelenke und Wirbel führen, was die Beweglichkeit der Wirbelsäule einschränkt.

Die Behandlung von Wirbelsäulenproblemen hängt vom Zustand und der Schwere der Symptome des Patienten ab. Wir betrachten den effektivsten integrierten Ansatz zur Behandlung der Osteochondrose und ihrer Komplikationen. Der größte klinische Effekt wird also durch das Entladen der Wirbelsäulentraktion erzielt, mit der Sie den Abstand zwischen den Wirbeln vergrößern, Schmerzen lindern und die Ernährung aller Bandscheiben verbessern können. Spezielle Gymnastik, verschiedene Massagetechniken, Hirudotherapie in Kombination mit Traktion der Wirbelsäule ergeben sehr gute Behandlungsergebnisse.

Weniger häufige Ursachen für Rückenschmerzen rechts

Einige Rückenprobleme und schmerzhafte Zustände mit möglicherweise schwerwiegenden Folgen können auch rechts Rückenschmerzen verursachen. Solche Bedingungen umfassen:

Degenerative Spondylolisthesis

Die degenerative Spondylolisthesis ist eine Erkrankung, bei der aufgrund altersbedingter Veränderungen der Wirbelsäule der obere Wirbel relativ zum unteren nach vorne verschoben ist. Dieser Zustand kann die Rückenmuskulatur zusätzlich belasten sowie die Nervenwurzeln komprimieren, was zu Schmerzen im unteren Rücken rechts und in der Regel auch zu Schmerzen entlang des Ischiasnervs durch das Gesäß und / oder den Oberschenkel in das rechte Bein führt.

Chronische Schmerzsyndrome

Fibromyalgie und myofasziales Schmerzsyndrom sind chronisch schmerzhafte Zustände, die muskuloskelettale Schmerzen im ganzen Körper sowie Schmerzen im unteren Rückenbereich auf der rechten Seite verursachen können. Andere Symptome sind Schmerzen in bestimmten Bereichen (Triggerpunkte) und chronische Müdigkeit;

Wirbelsäulentumor

Krebserkrankungen entwickeln sich selten direkt in der Wirbelsäule. In den meisten Fällen breiten sie sich von anderen Körperteilen auf die Wirbelsäule aus. Wenn der Tumor auf die rechte Seite der Wirbelsäule drückt oder die Nervenwurzel auf der rechten Seite zusammendrückt, kann dies zu rechtsseitigen Schmerzen im unteren Rücken führen.

Einige Zustände sind schwieriger zu diagnostizieren als andere. Wenn der Patient chronische Symptome hat, die sich regelmäßig oder zunehmend verschlimmern, können Sie versuchen, eine detaillierte schriftliche Beschreibung darüber zu schreiben, wann die Symptome auftreten und wie schwer sie sind. Dies kann dem Arzt helfen, schnell die richtige Diagnose zu stellen und die Behandlung entsprechend zu beginnen..

Schmerzen im rechten unteren Rücken durch Probleme mit inneren Organen

Es gibt viele Probleme mit inneren Organen in der Mitte des Rückens, des Abdomens und des Beckens, die möglicherweise rechtsseitige Schmerzen im unteren Rückenbereich verursachen können. Schmerzen können durch Entzündungen oder Reizungen der inneren Organe sowie durch Anzeichen einer Infektion verursacht werden. Unter solchen Bedingungen gibt es in der Regel zusätzlich zu den Schmerzen im unteren Rückenbereich auf der rechten Seite andere Symptome, die den Suchbereich im Stadium der Diagnose erheblich verringern können.

Im Folgenden sind einige häufige Ursachen für Rückenschmerzen auf der rechten Seite aufgeführt:

Nierenprobleme

Die Symptome von Nierensteinen und Niereninfektionen können sehr ähnlich sein. Beide Zustände können einseitig Rückenschmerzen sowie Schmerzen beim Wasserlassen und Übelkeit und / oder Erbrechen verursachen. Schwierigkeiten beim Wasserlassen treten normalerweise auf, wenn sich der Stein in der Niere bewegt, in die Harnleiter und dann in die Blase und die Harnwege gelangt. In diesem Fall kann der Patient Blut in seinem Urin bemerken. Eine Infektion der rechten Niere verursacht Fieber, lokale Entzündungen und Schmerzen im unteren Rücken rechts an der Stelle, an der sich die Niere befindet.

Colitis ulcerosa

Diese entzündliche Darmerkrankung ist durch eine anhaltende Entzündung des Dickdarms gekennzeichnet. Häufige Bauchkrämpfe mit Colitis ulcerosa können rechtsseitige Schmerzen im unteren Rückenbereich verursachen. Andere Symptome sind chronische Verdauungsprobleme wie Durchfall, Rektalschmerzen, Gewichtsverlust und allgemeine Schwäche;

Appendizitis

Der Anhang befindet sich im unteren rechten Bauch. Wenn sich der Anhang entzündet, zu lecken beginnt oder platzt, kann dies zu Symptomen führen, einschließlich Schmerzen im unteren Rückenbereich auf der rechten Seite. Im Allgemeinen variieren die Symptome einer Blinddarmentzündung und umfassen plötzliche Schmerzen im rechten Unterbauch, die von zusätzlichen Symptomen wie Fieber, Übelkeit und Erbrechen und / oder Schmerzen im unteren Rückenbereich rechts begleitet sein können.

Gynäkologische Probleme

Probleme mit verschiedenen Fortpflanzungsorganen bei Frauen im Beckenbereich können zu Schmerzen im unteren Rückenbereich auf der rechten Seite führen. Zum Beispiel ist Endometriose eine häufige Erkrankung, die sporadisch akute Schmerzen im Beckenbereich verursachen kann und auf der rechten Seite in den unteren Rücken ausstrahlt. Fibromatose oder das Auftreten einer Proliferation von Gewebe in der Gebärmutter oder in der Umgebung kann rechtsseitige Schmerzen im unteren Rückenbereich sowie abnormale Menstruation, vermehrtes Wasserlassen und Schmerzen beim Sex verursachen.

Schwangerschaft

Schmerzen im unteren Rücken rechts und im Allgemeinen im unteren Rücken treten häufig während der Schwangerschaft auf und sind mit der Entwicklung des Fötus verbunden. Viele Frauen in dieser Situation finden Methoden wie Entspannung, Gymnastik und ergänzende Therapie nützlich..

Gallenblasenentzündung

Eine Entzündung oder Funktionsstörung der Gallenblase geht normalerweise mit einer schweren Verdauungsstörung einher, insbesondere nach dem Essen. Eine Funktionsstörung der Gallenblase verursacht normalerweise Schmerzen in der oberen rechten Seite des Bauches und in der rechten Seite des Rückens.

Leberprobleme

Schmerzen im Zusammenhang mit Leberproblemen können durch Entzündung (Hepatitis), Abszess, Narbenbildung (Zirrhose) sowie Lebervergrößerung und -versagen verursacht werden. Zu den Symptomen von Leberproblemen zählen Schmerzen im oberen rechten Bauch und / oder Rücken, Müdigkeit, Übelkeit oder Appetitlosigkeit sowie Gelbsucht. Leberprobleme sind bei Menschen, bei denen kein Risiko für ihre Entwicklung besteht, recht selten.

Wenn der Verdacht besteht, dass die oben genannten Zustände rechtsseitige Schmerzen im unteren Rückenbereich verursachen können, wird empfohlen, schnell einen Arzt aufzusuchen.

Offensichtlich gibt es eine große Anzahl von Krankheiten und Zuständen der inneren Organe, die auch zu rechtsseitigen Schmerzen im unteren Rücken führen können. Daher ist es wichtig, Ihre Symptome beim Arzttermin klar zu beschreiben, damit er schnell die richtige Diagnose stellen und einen wirksamen Behandlungsplan erstellen kann.

Schmerzen im rechten unteren Rücken und Notfälle

In einigen Fällen können Schmerzen im unteren Rückenbereich rechts ein Zeichen für eine ernsthafte Erkrankung sein, die schnelle und qualifizierte Hilfe benötigt. Beispielsweise sind Schmerzen im unteren Rückenbereich rechts häufig ein Symptom für die folgenden Zustände:

Appendizitis

Dieser Zustand tritt auf, wenn sich der Blinddarm im unteren rechten Bauch entzündet und / oder platzt. Dies kann scharfe, starke Schmerzen im unteren Rücken rechts und / oder Schmerzen im rechten Unterbauch verursachen. Die Symptome variieren und können Übelkeit, Erbrechen oder Fieber umfassen. Die Symptome können plötzlich auftreten oder sich allmählich entwickeln.

Pferdeschwanz-Syndrom

Eine der schwerwiegendsten Komplikationen eines Bandscheibenvorfalls der Lendenwirbelsäule. Es tritt bei einem großen Zwischenwirbelbruch oder bei einem mittelgroßen Leistenbruch gegen einen schmalen Wirbelkanal auf. Die Symptome können plötzlich beginnen oder sich allmählich entwickeln, aber am Ende gibt es eine anhaltende Funktionsstörung der Beckenorgane und / oder eine Funktionsstörung der unteren Extremitäten, meistens eine Parese des Fußes. Die Erkrankung erfordert eine sofortige, meist chirurgische Behandlung für eine begrenzte Zeit. Das Pferdeschwanzsyndrom kann auch durch andere Ursachen verursacht werden, beispielsweise durch das Vorhandensein eines Tumors im Lumen des Wirbelkanals, durch Tuberkulose der Wirbelsäule usw..

Bauchaortenaneurysma

Das Aneurysma der Bauchaorta manifestiert sich in ihrer Zunahme oder Ruptur. Zu den Symptomen gehören normalerweise sehr starke, plötzliche Schmerzen im Bauch oder im unteren Rückenbereich sowie Symptome im Zusammenhang mit niedrigem Blutdruck, wie Bewusstlosigkeit und / oder Übelkeit.

Osteomyelitis

Osteomyelitis ist eine Infektion der Wirbelsäule. In der Regel äußert es sich in starken Rückenschmerzen und hohem Fieber. Andere Symptome können unerklärlicher Gewichtsverlust sowie Entzündungen, Rötungen oder Schmerzen der Weichteile in der Nähe der Wirbelsäule sein..

Die Patienten müssen selbst verstehen, wann es notwendig ist, medizinische Hilfe zu suchen. Allgemeine Regel: Fragen Sie Ihren Arzt, wenn Ihre Rückenschmerzen so stark sind, dass sie Ihre üblichen Handlungen wie Gehen, Stehen oder Schlafen beeinträchtigen, oder wenn plötzlich starke Rückenschmerzen auftreten, die in Ruhe und nach Einnahme von Schmerzmitteln nicht abnehmen.

Der Artikel wurde zu Yandex Webmaster 2017-11-07, 16:57 hinzugefügt.

Schmerzen rechts hinten vom Rücken, unten unter / über der Taille, unten im Rücken, unter dem Schulterblatt, Rippen. Gründe und was zu tun ist

Schmerzen im Nacken und Rücken sind die häufigsten Gründe, zum Arzt zu gehen. In den meisten Fällen wird das rechts auftretende Schmerzsyndrom durch Erkrankungen der Wirbelsäule im Rücken verursacht. Aber auch andere interne Ursachen können der Krankheit zugrunde liegen..

Gründe für das Auftreten

Rückenschmerzen treten plötzlich auf, durchbohren den Rücken oder erscheinen unmerklich, pulsieren und verstärken sich täglich. Die Ursprünge seines Auftretens liegen im Skelettsystem, Gelenk, Muskel, in den Nervenenden, die Folgen können geringfügig oder schwerwiegend sein.

Schmerzen von rechts von hinten von hinten sind ein ziemlich häufiges, oft geringfügiges Problem, das durch "mechanische" Krankheiten verursacht wird, bei denen bis zu 90% der Patienten zum Arzt gehen.

Solche Schmerzen treten als Folge von Veränderungen in der Mechanik der Wirbelsäule auf:

  1. Schlechte Haltung, die die Muskelflexibilität verringert.
  2. Muskelkrämpfe und Verspannungen, Verstauchungen oder Kombinationen.
  3. Gewebeverletzung.
  4. Knochenprobleme.

Durch mechanische Schäden verursachte Schmerzen werden schwerwiegend, wenn die Nervenwurzeln des Rückenmarks zusammengedrückt werden..

Andere schwerwiegende Ursachen, die Rückenschmerzen betreffen, sind:

  1. Aortendissektion.
  2. Akute Meningitis.
  3. Bauchaortenaneurysma.
  4. Angina pectoris.
  5. Herzinfarkt.
  6. Eileiterschwangerschaft.
  7. Lungenentzündung.
  8. Pyelonephritis.
  9. Infektionen.
  10. Primärtumoren.

Rückenschmerzen sind möglicherweise nicht immer der einzige Indikator für eine sich entwickelnde Krankheit. Oft gehen sie mit anderen Symptomen einher: allgemeine Müdigkeit, schlechte körperliche Verfassung, psychischer Stress.

Mögliche Krankheiten

Rückenschmerzen sind häufiger mit Veränderungen verbunden, die auf der Hautoberfläche, im Unterhautgewebe, in den Muskeln, Rippen, Nervenenden und in der Lunge auftreten. Die Art und Intensität der Schmerzen hängt von der Person und der Grundursache ab. Es kann akut, schnell oder chronisch sein und länger als 6 Monate dauern..

Traumatische Verletzungen:

  1. Rechtsseitige Rippenverletzung. Prellungen, Risse oder Brüche verursachen starke oder mäßige Schmerzen, die sich über den rechten Rücken ausbreiten..
  2. Traumatische Schädigung des Schulterblatts. Nach einem blauen Fleck, einer Fraktur des Schulterblatts, sind oben rechts Schmerzen zu spüren.
  3. Subkutane Gewebeverletzung. Schnitte und Risse schädigen das Unterhautgewebe. Solche Verletzungen verursachen Blutungen, Infektionen. Subkutane Blutungen führen zu Hämatomen und Infektionen können Cellulite verursachen.

Rückenschmerzen direkt von hinten können Myositis sein

  • Paravertebrale Muskelverletzung. Ein Bruch der die Wirbelsäule und die Rippen umgebenden Muskeln geht mit einem Muskelkrampf einher, der mäßige oder starke Schmerzen verursacht..
  • Verletzung der Brustwirbelsäule. Dies tritt im Falle eines Bruchs des Brust-Interkostalnervs mit einer durchdringenden Wunde auf..
  • Lungenschaden. Störungen der parietalen und viszeralen Pleura, die die Lunge bedecken, verursachen Blutungen. Schmerzen auf der rechten Seite gehen mit Atembeschwerden einher.
  • Schmerzen rechts hinter dem Rücken von hinten sind häufig mit Störungen der Brust- und Interkostalparavertebralmuskulatur verbunden. Muskelkrämpfe können das Ergebnis von Gewichtheben, Überanstrengung und falscher Haltung sein.

    1. Muskelkrampf. Müdigkeit, Muskelverspannungen, die durch ihre starke Kontraktion verursacht werden, führen zu Muskelkrämpfen, die sich in starken Schmerzen im oberen Rückenbereich äußern.
    2. Fibromyalgie. Ein Zustand, der durch eine abnormale Proteinfunktion verursacht wird: Actin und Myosin, die für die kontraktile Muskelfunktion verantwortlich sind. Charakterisiert durch Schmerzen im oberen Rücken rechts.

    Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens, verursacht durch Erkrankungen der Facettengelenke, Infektionen der Knochen:

    1. Osteomyelitis. Infektionsprozesse im Wirbel verursachen starke Schmerzen.
    2. Arthrose Arthrose betrifft das Facettengelenk und verursacht Schmerzen, die sich auf der rechten Seite des Rückens ausbreiten.

    Rückenschmerzen durch periphere Nervenkrankheit:

    1. Interkostale Neuralgie. Die Krankheit ist durch eine Kompression der Nervenwurzeln gekennzeichnet, die auf der linken und rechten Seite der Brust entlang jedes Interkostalraums verlaufen. Die Ursachen der Entzündung sind vielfältig: Erkältungen, Osteochondrose, Virus, Stress. Der Schmerz tritt scharf auf, brennt oder schmerzt, kann dauerhaft oder vorübergehend sein.
    2. Brustschmerzen. Dieser Typ wird durch Einklemmen oder Reizung des N. spinalis pectoralis verursacht..

    Erkrankungen der Lunge:

    1. Pleuritis. Eine Entzündung der rechten Pleura verursacht Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens, ergänzt durch Fieber.
    2. Lungenentzündung. Eine Lungeninfektion verursacht rechts von hinten Schmerzen. Zusätzliche Symptome: Fieber, Husten, Brustschmerzen, Fieber, Atemnot.
    3. Lungenkrebs. Ein sich entwickelnder Tumor in der rechten Lunge verursacht Schmerzen in der Brust und breitet sich nach hinten aus.

    Erkrankungen der Leber, der Bauchspeicheldrüse, der Gallenblase:

    1. Hepatitis. Beschwerden treten im oberen rechten Rücken auf..
    2. Gallenstein Schmerzen im Peritoneum treten im Rücken auf der rechten Seite auf.
    3. Cholezystitis. Ein scharfer Schmerz im rechten Hypochondrium erstreckt sich auf der rechten Seite des Rückens unter den Schulterblättern. Zusätzliche Symptome: Erbrechen, Verfärbung der Haut, Appetitlosigkeit.
    4. Steine ​​in den Nieren. Rechtsseitiger Stein verursacht Koliken auf der rechten Seite des Rückens, der Zustand geht mit Fieber einher.

    Diagnose

    Schmerzen, die vom Rücken, von rechts von hinten ausgehen, können entweder das Ergebnis eines Traumas oder einer inneren Störung sein. Dies wird vom Therapeuten oder Chirurgen anhand der Anamnese und der körperlichen Untersuchung festgestellt. Besonderes Augenmerk wird auf den Zustand der Wirbelsäule und die Analyse neurologischer Manifestationen mit einer Bewertung der Funktionen des Rückenmarks gelegt.

    Um eine Diagnose zu stellen, wird eine Untersuchung durchgeführt:

    1. Die Anzahl der Leukozyten im Blut wird bestimmt. Ein erhöhter Wert weist auf eine rechtsseitige Lungenentzündung, Hepatitis, Cholezystitis und Pyelonephritis hin.
    2. Die Erythrozytensedimentationsrate wird bestimmt. Eine erhöhte Häufigkeit von ESR tritt bei chronischen Infektionen, Anämie, auf.
    3. Bei einer allgemeinen Untersuchung werden eine Auskultation der Lunge und eine Palpation des Abdomens durchgeführt.
    4. Während einer rektalen Untersuchung wird eine Analyse des Kot auf Blut durchgeführt, bei Männern wird die Prostata untersucht, bei Frauen - einem kleinen Becken.
    5. Um den Zustand des Skelettsystems, der Muskeln, der Bänder und des Stadiums der anfänglichen Krebsentstehung zu bestimmen, können Sie Radiographie, MRT, CT verwenden.
    6. Ultraschall. Die Ultraschalluntersuchung von Lunge, Niere, Bauchspeicheldrüse und Leber hilft bei der Diagnose abnormaler Organzustände.
    7. Das Studium der Elektromyographie. Bei der Diagnose werden Funktionsstörungen der Muskelfasern festgestellt.

    Und auch den Puls an den unteren Extremitäten überprüft.

    Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

    Das Auftreten alarmierender Symptome, bei denen Sie sich an die Klinik wenden sollten:

    1. Akuter, unerträglicher Rückenschmerz.
    2. Schmerzen von mehr als 6 Wochen Dauer.
    3. Fieber.
    4. Störungen im Verdauungstrakt, Blut im Stuhl oder Urin.
    5. Nacht Rückenschmerzen.
    6. Plötzlicher Gewichtsverlust.
    7. Schmerzen ohne erklärenden Grund bei Personen über 56 Jahren.

    Anzeichen von Rückenschmerzen, die nicht viel Angst verursachen:

    1. Verschlechterung des Syndroms beim Gewichtheben, Verspannungen und Abnahme in Ruhe.
    2. Erhaltene Empfindlichkeit der Wirbel und Nervenenden während der Palpation.

    Bei der Selbstbehandlung ist es ratsam, die Dosis der Schmerzmittel nicht zu erhöhen. Wenn die Symptome nach der Einnahme der Medikamente nicht verschwinden, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

    Verhütung

    Jede Krankheit ist leichter zu verhindern als zu heilen..

    Denken Sie daran, um einen gesunden Rücken zu erhalten:

    1. Dehnen und wärmen Sie Ihre Muskeln vor Beginn des Trainings gut..
    2. Überwachen Sie ständig Ihre Haltung.
    3. Halten Sie sich an einen gesunden Lebensstil, dessen Bedeutung es ist, gesunde Lebensmittel zu essen, nicht zu viel zu essen und das festgelegte Gewicht nicht zu überschreiten.
    4. Wenn möglich, kaufen Sie Schlafmittel für einen guten und vollen Schlaf. Die Matratze und das Kissen müssen eine bestimmte Steifheit und Form aufweisen.
    5. Um Schmerzen im Schlaf zu lindern, können Sie ein Kissen zwischen Ihre Knie legen, um die Belastung Ihres Rückens zu verringern..
    6. Tragen Sie bequeme Schuhe, besonders bei langen Spaziergängen.
    7. Versuchen Sie, die Muskeln nicht durch körperliche Arbeit zu überlasten.

    Behandlungsmethoden

    Schmerzen von rechts nach hinten können mit konservativen Methoden behandelt werden, wenn keine alarmierenden Symptome vorliegen..

    Bei akuten muskuloskelettalen Schmerzen wird eine Behandlung durchgeführt:

    • Drogen, hauptsächlich Analgetika;
    • warme / kalte Kompressen;
    • Übungen zur Stärkung der Lendenwirbelsäule;
    • mit Hilfe eines Rehabilitationskurses.

    Wenn Krankheiten in den inneren Organen festgestellt werden, wird die Grunderkrankung behandelt.

    Medikamente

    Medikamente werden bei schweren Entzündungen, akuten Schmerzen und Begleiterkrankungen angeboten. Viele Medikamente wie NSAIDs sind in Form von Injektionen für Injektionen und gleichzeitig in Tablettenform erhältlich. Dies geschieht, um einen akuten Anfall durch Injektion zu lindern und dann die Behandlung mit Tabletten fortzusetzen.

    DrogengruppeArt von SchmerzDer Name der DrogeKosten in Rubel.
    NSAIDsVon leicht bis mittelschwer und schwer, mit schweren radikulären SymptomenCelebrex150
    Midokalm270
    MuskelrelaxantienZur Linderung von Krämpfen, dem myofaszialen Schmerzsyndrom, werden nur Patienten mit Muskelkrämpfen verschrieben, es werden nicht mehr als 72 Stunden verwendet.Norflex700
    Baklosan220
    Simbalta800
    Neurontin1000
    AntibiotikaSchmerzen durch Lungenentzündung, Cholezystitis, PyelonephritisOfloxacinzwanzig
    Amoxicillinfünfzig
    Injektionen

    Anwendung auf 2-3 Tage begrenzt

    Chronische Schmerzen durch Erkrankungen des SpinalnervsMeloxicam480
    Diclofenac60
    Midokalm450
    SalbenModerater SchmerzFinalgon350
    Nayatoks200
    GeleFastum Gel250
    Dolobene450
    CremesBeinwellcreme75
    PatchesPfeffer

    Patch

    zwanzig
    Versatis (mit Lidocain)600

    Es ist ratsam, in Absprache mit Ihrem Arzt Dosen von Medikamenten einzunehmen. Von großer Bedeutung ist die Form der Freisetzung von Arzneimitteln. Sie können in Tabletten, Kapseln und Sirupen vorliegen, daher ist die Dosierung jeweils individuell und hängt auch von der Halbwertszeit des Arzneimittels ab. Alkohol, Kaffee und Rauchen erhöhen die Toxizität bestimmter NSAIDs..

    Volksmethoden

    Taubheitsgefühl, Kribbeln und leichte Schmerzen werden durch Abkühlen gelindert. In den ersten 24 Stunden sollte eine kalte Kompresse auf den Rücken aufgebracht werden. Trotz der Tatsache, dass Hitze sich erwärmt, Muskeln entspannt und Schmerzen lindert, trägt sie gleichzeitig zur Entwicklung des Entzündungsprozesses bei. Nach dem Abkühlen können Sie eine thermische Kompresse anlegen, die die Durchblutung erhöht und die Muskeln entspannt.

    Die meisten Kräuteröle haben analgetische und entzündungshemmende Eigenschaften, daher werden sie für Massagen empfohlen:

    1. Erhitze 2-3 EL. l Mandel- oder Olivenöl.
    2. Fügen Sie 5 Tropfen Eukalyptus oder anderes Grundöl hinzu.
    3. Massieren Sie die wunde Stelle leicht und reiben Sie die Mischung 5-6 Minuten lang in die Haut.
    4. Vorgang 2-3 mal am Tag wiederholen.

    Ingwerwurzel wird oft verwendet, um Rückenprobleme zu behandeln:

    1. Mahlen Sie die Wurzel, verdünnen Sie sie mit ein paar Tropfen Öl, mahlen Sie alles zu einem Zustand von Brei.
    2. Die Mischung auf den betroffenen Bereich des Rückens geben und 15-20 Minuten einwirken lassen.
    3. Mit warmem Wasser abwaschen. Wiederholen Sie den Vorgang mehrere Tage lang einmal täglich.
    4. Ingwer kann zum Tee gegeben und in Scheiben geschnitten werden. Tee mit Ingwer muss einige Minuten lang hineingegossen oder 2-3 Minuten lang gekocht werden, und dann das Getränk wie vorgesehen verwenden. Die Infusion wird 3-4 mal am Tag getrunken.

    Die heilenden Eigenschaften von Cayennepfeffer sind seit langem bekannt. Gele, Salben werden auf seiner Basis hergestellt..

    Sie können die Mischung zu Hause zubereiten:

    1. Mischen Sie 2 EL. l Pfeffer mit 1 EL. Öle (Kokosnuss, Traube, Mandel).
    2. Die Mischung in einem Wasserbad 5-10 Minuten lang erwärmen. (In Abwesenheit eines Doppelkessels kann dies für ein Paar auf einem Gasherd durchgeführt werden.).
    3. Fügen Sie ½ EL hinzu. Bienenwachs gut mischen, bis es vollständig aufgelöst ist.
    4. Kühlen Sie die Mischung und mischen Sie erneut..
    5. Weitere 20 Minuten abkühlen lassen..
    6. In ein Glas geben und im Kühlschrank aufbewahren.
    7. Diese Salbe behandelt den Rücken. Tragen Sie dazu eine kleine Salbe auf die betroffene Stelle auf und lassen Sie sie einige Minuten einwirken.
    8. Der Vorgang wird eine Woche lang viermal täglich wiederholt.
    9. Vor dem Auftragen der Salbe sollte ein Allergietest an Pfeffer durchgeführt werden.

    Andere Methoden

    Zusätzliche Methoden zur Behandlung von Rückenschmerzen umfassen:

    1. Immobilisierung und Ruhe:

    • Innerhalb von 1-2 Tagen ist Bettruhe vorgeschrieben.
    • empfohlen, körperliche Aktivität zu reduzieren;
    • Verwenden Sie spezielle Korsetts und orthopädische Kissen.

    2. Nach Ablauf der Akutperiode werden spezielle Übungen vorgeschrieben, die unter Aufsicht eines Physiotherapeuten durchgeführt werden:

    • Übungen zur Stärkung der Lendenwirbelsäule, das Übungsprogramm sollte so früh wie möglich beginnen;
    • Der Komplex umfasst Übungen, die die Muskeln des unteren Rückens, die Bauchdecken und die Aufrichtungshaltung stärken.

    3. Manuelle Therapie hilft, Schmerzen durch Muskelkrämpfe zu lindern, wird jedoch nicht für Personen empfohlen, die Bandscheiben beschädigt haben oder an Osteoporose leiden..

    Elektrophorese, therapeutische Bäder, Massagen werden häufig als zusätzliche Techniken eingesetzt..

    Mögliche Komplikationen

    Chronische Schmerzen können zu Komplikationen führen:

    1. Muskelschwäche. Ein längerer Mangel an körperlicher Aktivität schwächt die Muskeln und führt zu ihrer Atrophie.
    2. Gelenkschwäche. Bänder, Sehnen und Gelenke werden ohne körperliche Aktivität steif.
    3. Es ist möglich, die Menge an Mineralien in den Knochen, die zu einem Verlust der Knochendichte führt, zu Osteoporose zu reduzieren.
    4. Unbehandelt übt die verschiebbare Bandscheibe weiterhin Druck auf die Nervenenden aus, was im Laufe der Zeit zu irreversiblen Folgen wie dem Verlust der motorischen und sensorischen Funktionen der unteren Extremitäten und Harninkontinenz führt.
    5. Am Ende kann alles zu einer Behinderung führen.

    Patienten mit anhaltenden Rückenschmerzen entwickeln eine Depression.

    In den meisten Fällen äußert sich der Schmerz von hinten von hinten nach rechts als vorübergehendes Unwohlsein. Trotzdem müssen die Gründe herausgefunden werden, damit das Leben nicht kompliziert und die Qualität nicht beeinträchtigt wird..

    Verfasser: Anna Belyaeva

    Artikelgestaltung: Wladimir der Große