Aktuelle Gichttherapieoptionen

Ansätze zur Behandlung von Gicht nach modernen Empfehlungen werden berücksichtigt. Es wird auch auf nicht-medikamentöse Präventionsmethoden geachtet, Empfehlungen für eine Diät-Therapie bei Gicht werden vorgestellt..

Ansätze zur Gichttherapie wurden nach modernen Richtlinien berücksichtigt. Es wurde auch auf nicht-medikamentöse Präventionsmethoden geachtet, Leitlinien zur diätetischen Behandlung von Gicht wurden vorgestellt.

Gicht ist die häufigste Ursache für Arthritis [1], die auf die Ablagerung von Natriummonouratkristallen (MUN) in den Gelenken und Weichteilen zurückzuführen ist. Für die Bildung von EOR-Kristallen ist eine anhaltende Hyperurikämie erforderlich. Mit einem Anstieg des Serumspiegels von Harnsäure (MK) werden die Gewebe des EOR gesättigt, was Bedingungen für seine Kristallisation und dementsprechend für die Manifestation von Gicht schafft [2]. Die Sättigungsschwelle für MK liegt bei etwa 7 mg / dl (420 μmol / l), obwohl Patienten mit Gicht empfohlen wird, einen Serum-MK-Spiegel von weniger als 6 mg / dl (360 μmol / l) zu erreichen, da dieser MK-Spiegel zu einer schnelleren Abnahme der kristallinen Ablagerungen von EOR führt [3-6].

Derzeit erzielte Erfolge beim Verständnis der grundlegenden Mechanismen der Entwicklung von chronischer Hyperurikämie und Gicht haben es ermöglicht, viele der Prinzipien zu überprüfen, die der Diagnose und Behandlung der Krankheit zugrunde liegen. Trotz des Erfolgs beim Verständnis der Pathophysiologie der Gicht und der Verfügbarkeit wirksamer Behandlungsmethoden bleibt Gicht in allen Ländern eine schlecht kontrollierte Krankheit [7, 8]. Das vielleicht häufigste Problem ist das geringe Engagement der Patienten für die Senkung der MK-Spiegel im Serum, was hauptsächlich auf das mangelnde Verständnis des Ziels der Gichttherapie bei Ärzten und Patienten zurückzuführen ist. Es ist ratsam, den Patienten das Ziel der Behandlung zu erklären [9–11], nämlich vorhandene Ablagerungen von EOR-Kristallen aufzulösen, indem die Serum-MK-Spiegel mit Urat unter den Sättigungspunkt des Serums gesenkt und gegebenenfalls Arthritis-Anfälle gestoppt werden. Die MK-Serumspiegel sollten auch unter der Sättigungsschwelle gehalten werden, um die Bildung neuer Kristalle zu vermeiden..

Der Zweck dieses Artikels war es, einen praktischen Überblick über bestehende Ansätze zum Krankheitsmanagement in vier Aspekten zu geben: nicht-pharmakologische Methoden zur Prävention und Behandlung von Hyperurikämie; Linderung eines akuten Anfalls von Arthritis; Reduzierung der Therapie zur Verhinderung von Arthritisattacken und der Bildung von Tofus; Prophylaxe von Arthritis-Attacken mit Beginn einer uratreduzierenden Therapie.

Die Behandlung von Gicht gemäß modernen Empfehlungen zielt darauf ab, den Ausgang der Krankheit zu verbessern. Die Wirksamkeit der Behandlung und prophylaktischer Interventionen bei Gicht hängt von der strikten Einhaltung des darin vorgeschlagenen Behandlungskonzepts ab [4, 12, 13]..

Nicht-Drogenpräventionsmethoden

Nicht-medikamentöse Präventionsmethoden zur Modifizierung von Lebensstilfaktoren, die mit dem Risiko einer Hyperurikämie verbunden sind, umfassen die prophylaktische Beratung von Einzelpersonen oder Gruppen zu aktuellen Themen der Diät-Therapie, die Überwachung des Körpergewichts auf Fettleibigkeit, das Erreichen des Zielblutdrucks, die Korrektur von Störungen des Kohlenhydrat- und Lipidstoffwechsels.

Fettleibigkeit ist ein Hauptrisikofaktor für Gicht, insbesondere bei Männern. Dementsprechend hat die Kontrolle des Körpergewichts einen signifikanten Einfluss auf die Häufigkeit von Gichtanfällen [14]. Gewichtsverlust durch Begrenzung der Gesamtkalorienaufnahme und der Kohlenhydrataufnahme hat positive Auswirkungen auf den Serumuratspiegel bei Patienten mit Gicht [15, 16].

Es sollte beachtet werden, dass einige Hauptpositionen zur Diät-Therapie bei Gicht derzeit überarbeitet werden. Daher gilt die Empfehlung zur strengen Einschränkung der Ernährung von purinhaltigen Produkten nur für tierische Derivate (Fleisch, Meeresfrüchte), da diese Maßnahme zur Senkung des Serumharnsäurespiegels beiträgt. Gleichzeitig beeinflussen purinreiche pflanzliche Lebensmittel die Urikämie nicht signifikant [4, 17]. Es wurde gezeigt, dass der Verzehr von Magermilchprodukten [18, 19], Pflanzenölen und Gemüse mit einem verringerten Risiko für Hyperurikämie und Gichtanfälle verbunden ist [4, 12]. Vitamin C erhöht die renale Ausscheidung von Harnsäure und kann daher als zusätzliche Maßnahme bei der Behandlung von Gicht eingesetzt werden [20, 21]. Sicher in Bezug auf den Serumspiegel von MK und das Gichtrisiko wird der Verzehr einer kleinen Menge trockenen Weins angesehen [20, 22]. Gleichzeitig sollte der Konsum von Bier, einschließlich Erfrischungsgetränken, Spirituosen sowie gesüßten Erfrischungsgetränken mit hohem Fructosegehalt, so weit wie möglich begrenzt werden [20, 23–25]..

Trotz der Tatsache, dass der Großteil der klinischen Studien die Bewertung der Wirksamkeit der Diät-Therapie im Hinblick auf die Verhinderung des Risikos der Entwicklung von Gicht betrifft, anstatt die Häufigkeit von Arthritis-Anfällen bei Menschen mit einer überprüften Diagnose zu kontrollieren, sollten allen Patienten mit Gicht, einschließlich denen, die sie erhalten, Empfehlungen zur Änderung des Lebensstils gegeben werden Drogen Therapie.

Linderung eines akuten Anfalls von Gichtarthritis

In modernen Empfehlungen werden nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs), Colchicin und Glucocorticosteroide (HA) als erste Linie der entzündungshemmenden Therapie angesehen [4, 12, 13]. Eine relativ aktuelle systematische Überprüfung zeigte, dass NSAIDs (einschließlich selektiver COX-2-Inhibitoren), HA (oral und intramuskulär), Colchicin und der IL-1β-Inhibitor (Canakinumab) wirksame Behandlungen für akute Anfälle sind [26]. Die Zweckmäßigkeit einer personalisierten Wahl des Behandlungsschemas wird durch die individuellen Merkmale des Patienten und die Heterogenität des Gichtprozesses selbst bestimmt, an dem viele Organe und Körpersysteme beteiligt sind, wodurch die Pharmakodynamik der Arzneimittel erheblich verändert wird und sich unerwünschte Wirkungen ansammeln.

Die NSAID-Therapie nimmt eine führende Position bei der Behandlung von akutem Anfall und chronischer Gichtarthritis ein. Es wird angenommen, dass die analgetische Wirkung umso schneller erreicht werden kann, je früher das Medikament verschrieben wird. NSAIDs sollten in maximalen Tagesdosen angewendet werden, die mit abnehmenden Symptomen reduziert werden können. Die Wahl eines bestimmten NSAID hängt weitgehend von den persönlichen Vorlieben ab. Sowohl selektive COX-2-Hemmer als auch herkömmliche NSAIDs sind bei der Behandlung von akuten Anfällen von Gichtarthritis wirksam. Eine kürzlich durchgeführte systematische Überprüfung, bei der die Ergebnisse von sechs randomisierten klinischen Studien (851 Patienten) kombiniert wurden, zeigte die gleiche Wirkung von Etoricoxib (120 mg pro Tag), Indomethacin und Diclofenac bei akuter Arthritis bei besserer gastrointestinaler Verträglichkeit bei Etoricoxib [27]. Ein weiterer selektiver COX-2-Hemmer, Celecoxib, fand ebenfalls eine mit Indomethacin vergleichbare Wirkung in Bezug auf mittelschwere und schwere Schmerzen bei Patienten mit akuter Gichtarthritis [28]. Eine weitere systematische Überprüfung ergab, dass NSAIDs und selektive COX-2-Hemmer gleichwertige Vorteile bei der Verringerung von Schmerzen, Schwellungen und dem allgemeinen Wohlbefinden aufweisen. Herkömmliche NSAIDs werden jedoch eher aufgrund unerwünschter Ereignisse abgesagt [29]..

Colchicin, ein Alkaloid aus dem Colchicum autumnae, wird seit vielen Jahrzehnten zur Behandlung von akuter Gicht eingesetzt. Klinische Studien und die tägliche Routinepraxis zeigen eine hohe Inzidenz von Nebenwirkungen bei der Verwendung von Colchicin, was wahrscheinlich durch die Ernennung höherer Dosen des Arzneimittels in den letzten Jahren als derzeit empfohlen erklärt werden kann. Zumindest eine große multizentrische Studie an Patienten mit Gicht und erhaltener Nierenfunktion zeigte überzeugend die vergleichbare Wirksamkeit von zwei Behandlungsschemata für akute Gichtarthritis: niedrig dosiert (1,8 mg Colchicin pro Tag: 1,2 mg sofort und 0,6 mg alle zwei Stunden) und hoch dosiert (4,8 mg Colchicin pro Tag: 1,2 mg sofort und 0,6 mg pro Stunde; 6-mal), mit einer signifikant geringeren Häufigkeit von Nebenwirkungen aus dem Magen-Darm-Trakt in der niedrig dosierten Gruppe. Darüber hinaus war die Wirksamkeit niedriger Colchicin-Dosen gleich hoch, wenn Colchicin in niedrigen Dosen in den ersten 12 Stunden nach Beginn eines akuten Arthritis-Anfalls verschrieben wurde [30]. Die klinische Praxis zeigt, dass Colchicin viel weniger wirksam ist, wenn es 12 bis 24 Stunden nach Beginn des Anfalls verschrieben wird. Dementsprechend kann ein späterer Termin große Dosen des Arzneimittels erfordern, was fast immer mit der Entwicklung unerwünschter Arzneimittelreaktionen endet.

Nach den aktuellen nationalen Richtlinien zur Linderung eines akuten Arthritis-Anfalls wird es als angemessen erachtet, bei den meisten Patienten niedrige Dosen von Colchicin zu verschreiben (1,5 mg am ersten Tag (1 mg sofort und nach 1 Stunde weitere 0,5 mg) und 1 mg ab dem nächsten Tag) [13 ]].

Die Ernennung von HA zur Linderung eines akuten Gichtanfalls ist in Form einer intraartikulären (nach Entfernung der Synovialflüssigkeit), intramuskulären Injektion oder im Inneren möglich.

Die orale Verabreichung von Prednison in einer Tagesdosis von 30–35 mg / Tag ist hochwirksam [31, 32] und wird von Gruppen des American College of Rheumatology (ACR) und der Europäischen Liga gegen Rheuma (EULAR) als erste Behandlung empfohlen Linie bei der Behandlung eines akuten Gichtanfalls [12, 33]. In diesem Fall wird die Anfangsdosis von Prednison 30–35 mg / Tag für mehrere (3–6) Tage verschrieben, gefolgt von einer schnellen (innerhalb von 1 Woche) vollständigen Stornierung.

Die intramuskuläre Verabreichung von HA kann bei polyartikulären Gelenkschäden angewendet werden [34]. Intraartikuläre Injektionen von Steroiden sind sehr effektiv und werden sowohl von ACR als auch von EULAR für mono- oder polyartikuläre Gelenkschäden empfohlen, obwohl keine randomisierten klinischen Studien vorliegen [12, 33]..

Es ist jedoch wichtig anzumerken, dass Prednison entgegen der landläufigen Meinung nicht wirksamer ist als NSAIDs. Ein Vergleich zweier Behandlungsschemata (Prednison 35 mg / Tag und Naproxen 1000 mg / Tag) bei Patienten mit akuter Gichtarthritis ergab daher keine Unterschiede in der Dynamik der Schmerzintensität mit einer vergleichbaren Häufigkeit unerwünschter Wirkungen [35]. Darüber hinaus ist HA nicht sicherer als NSAIDs, da es den Verlauf von arterieller Hypertonie und Diabetes verschlimmern kann [36]. In der Studie [37] war die Häufigkeit von Nebenwirkungen selbst bei einmaliger intraartikulärer Verabreichung von HA (Betamethason 7 mg) extrem hoch: 73% der Patienten zeigten einen klinisch signifikanten Anstieg des systolischen Blutdrucks, 23% hatten Nüchternglykämie und 13% hatten EKG-Zeichen Myokardischämie.

Bei absoluten Kontraindikationen und / oder Ineffektivität von NSAIDs, Colchicin und HA sowie bei Fehlen einer aktuellen Infektion können monoklonale Antikörper gegen IL-1 (Canakinumab) zur Linderung der akuten Arthritis eingesetzt werden [12]..

Urati-senkende Therapie

Eine Reduzierung der Therapie, deren Hauptzweck darin besteht, die Bildung und Auflösung bestehender EOR-Kristalle zu verhindern, ist möglich, indem ein MC-Wert unterhalb des Punktes der Übersättigung des Serums mit Urat erreicht wird

M. I. Shupina 1, Kandidat der medizinischen Wissenschaften
G. I. Nechaeva, Doktor der medizinischen Wissenschaften, Professor
E. N. Loginova, Kandidat der medizinischen Wissenschaften

Bundeshaushalt Bildungseinrichtung

Die wirksamsten Gichtmittel

Die medikamentöse Behandlung von Gicht nimmt den Hauptplatz ein. Gichtmedikamente wirken auf die Pathogenese und die Symptome der Pathologie und werden zur Linderung eines akuten Anfalls und zur Behandlung einer chronischen Form eingesetzt. Medikamente werden zur oralen Verabreichung, intraartikulären Verabreichung und externen Anwendung verschrieben.

Behandlungsprinzipien

Das Hauptziel der medizinischen Behandlung von Gicht ist es, die Symptome der Krankheit zu beseitigen und eine Verschlimmerung zu verhindern. Die Behandlung erfolgt nach verschiedenen Schemata, abhängig von der Form der Krankheit:

  • Bei einem akuten Gichtanfall müssen Schmerzen und Entzündungen beseitigt werden.
  • Die Behandlung einer chronischen Form ist die Normalisierung des Harnsäurestoffwechsels.

In jedem Stadium werden verschiedene Medikamente gegen Gicht an den Beinen angewendet. Die Behandlung eines akuten Anfalls ist ein kurzer Weg. Chronische Form wird lebenslang behandelt.

Verwendete Drogen

Medikamente gegen Gicht werden auf unterschiedliche Weise eingesetzt. Der Hauptteil sind Tabletten. Injektionen und externe Mittel werden seltener verwendet.

Tablets

Zur Behandlung des akuten Gichtanfalls werden drei Gruppen von Arzneimitteln verwendet:

Antibiotika zur Linderung eines Anfalls sind nicht angezeigt.

Linderung eines akuten Anfalls

Colchicin ist ein spezielles Arzneimittel gegen Gicht, das nur zur Linderung von Exazerbationen angewendet wird. Dies ist ein Kräuterpräparat - Kolophonieextrakt. Erhältlich in Tabletten von 1 mg. Der Wirkungsmechanismus besteht darin, den Entzündungsprozess im Gelenk zu unterdrücken und die Ausscheidung von Harnsäure aus dem Körper zu erhöhen.

Pillen gegen Gicht Colchicin wird nach verschiedenen Schemata verschrieben:

  1. Jede Stunde eine halbe Tablette. Die Gesamtdosis sollte 6 mg nicht überschreiten.
  2. Eine Tablette alle drei Stunden, die insgesamt 10 mg nicht überschreitet;
  3. Am ersten Tag dreimal Tablette, am zweiten Tag zweimal.

Am sichersten ist das dritte Behandlungsschema.

Nebenwirkungen von Colchicin treten häufiger im Magen-Darm-Trakt auf:

  • Übelkeit bis zum Erbrechen;
  • Durchfall;
  • Bauchschmerzen.

Bei einer hohen Schwere der Nebenwirkungen sollte das Medikament abgesetzt werden.

Um das Risiko von Durchfall zu verringern, werden Wismutpräparate gleichzeitig mit Colchicin verschrieben..

Gegenanzeigen für die Behandlung von Gicht mit Colchicin sind:

  • Leber- und Nierenversagen;
  • Gallenstauung;
  • Nierenpathologie.

Die Kosten für die Verpackung von 100 Stück betragen ca. 1600 Rubel.

Wirksame, kostengünstige Medikamente gegen Gicht in Tabletten sind Arzneimittel der NSAID-Gruppe (nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel). Sie werden auch verwendet, um einen akuten Anfall zu lindern. Unter den NSAIDs für Gicht werden Indomethacin, Diclofenac, Nimiku, Nise verwendet. Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente sind für Patienten viel leichter zu tolerieren als Colchicin..

Arzneimittel haben entzündungshemmende und analgetische Wirkungen. Von den Nebenwirkungen werden das Auftreten allergischer Reaktionen und eine Reizung der Magenschleimhaut festgestellt. Längerer Gebrauch von NSAIDs kann ein Magengeschwür hervorrufen. Diese Medikamente sind bei chronischer Gastritis und Geschwüren, individueller Intoleranz, kontraindiziert. Die Kosten für Medikamente variieren zwischen 50 und 300 Rubel pro Packung.

Glukokortikoide gelten als wirksame Medikamente gegen Gicht während eines Anfalls. Sie werden häufiger angewendet, wenn es unmöglich ist, Colchicin oder NSAIDs zu verschreiben. Tabletten mit Gicht Prednisolon werden in einer Dosis von 40-60 mg verschrieben, dann wird die Dosis schrittweise um 5 mg pro Tag reduziert.

Prednisolon ist in einer Dosierung von 5 mg erhältlich. Eine Packung mit 50 Tabletten kostet etwa 120 Rubel. Nebenwirkungen von Glukokortikoiden sind Verdauungsstörungen, Kopfschmerzen. Das Arzneimittel wird in kurzer Zeit verschrieben, da eine längere Anwendung zur Entwicklung von Steroiddiabetes beiträgt.

Niedrigere Harnsäurespiegel

Die Gichttherapie wird auch zwischen den Anfällen durchgeführt. In diesem Stadium ist es notwendig, eine Abnahme des Harnsäurespiegels zu erreichen. Zu diesem Zweck werden zwei Gruppen von Arzneimitteln verwendet:

  • Urikosurika zur Behandlung von Gicht, die zur Entfernung von Uraten beitragen;
  • Uricodepressive Medikamente, die die Harnsäurebildung hemmen.

Die wichtigste urikodepressive Medizin ist Allopurinol. Diese Pillen zur Behandlung einer chronischen Form von Gicht stören die Bildung von Harnsäure. Pillen helfen, den Spiegel zu senken und die Bildung von Uratsteinen durch die Nierentubuli zu verhindern. Allopurinol wird verschrieben für:

  • Eine etablierte Diagnose der chronischen Gicht;
  • Erhöhte Harnsäureausscheidung;
  • Vorhandensein einer Nierenpathologie;
  • Die Bildung von Tofus;
  • Es gibt Kontraindikationen für die Ernennung von Urikosurika;
  • Schlechte Gichttherapie.

Das Arzneimittel wird in Tabletten mit einer Dosierung von 100 und 300 mg freigesetzt. Eine Packung mit 50 Stück kostet ca. 300 Rubel. Nehmen Sie die Medizin fürs Leben. Bei der Behandlung mit Allopurinol müssen einige Grundsätze beachtet werden:

  • Es wird nur in chronischer Form ohne Verschlimmerung angewendet;
  • Eine Dosierung von 100 mg wird prophylaktisch eingenommen;
  • Brechen Sie die Behandlung nicht abrupt ab, um einen Anstieg des Harnsäurespiegels zu vermeiden..

Bei milden Formen der Krankheit wird die Therapie mit einer Tagesdosis von 200-300 mg durchgeführt, in schweren Fällen kann die Tagesdosis des Arzneimittels 600 mg betragen. Die Wirkung tritt am 3. Tag der Verabreichung auf, und am zehnten Tag wird eine anhaltende Abnahme des Harnsäurespiegels beobachtet. Dies ist eines der wirksamsten Mittel gegen Gicht - nach sechsmonatiger Therapie verschwinden die Gelenkmanifestationen fast vollständig.

Diese Pillen gegen Gicht an den Beinen sind normalerweise gut verträglich, aber einige Nebenwirkungen sind möglich:

  • Allergie;
  • Verdauungsstörungen;
  • Ein leichter Anstieg der Körpertemperatur;
  • Akute Nierenfunktionsstörung.

Die Behandlung mit Allopurinol beinhaltet eine tägliche Diurese von mindestens 2 Litern und eine Alkalisierung des Urins. Dies wird erreicht, indem Sie eine Diät einhalten und viel Flüssigkeit trinken..

Das Medikament gegen Gicht an den Beinen von Allopurinol ist nicht verschrieben für:

  • Schwere Leberfunktionsstörung;
  • Schwangerschaft
  • In der Kindheit.

Ein neueres Medikament, das ein Derivat von Allopurinol ist, ist Thiopurinol. Es hat die gleiche therapeutische Wirkung, wird aber von den Patienten viel besser vertragen..

Urikosurika werden verschrieben für:

  • Geringe Harnsäureausscheidung;
  • Mangel an Nierenpathologie.

Um die Wirkung dieser Arzneimittel zu verstärken, müssen Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag einnehmen.

Probenecid oder Benemid. Es ist ein Derivat der Benzoesäure. Weisen Sie zweimal täglich 0,5 Gramm zu. Bei Bedarf kann die Dosierung um nicht mehr als 2 Gramm pro Tag erhöht werden. Das Medikament ist relativ gut verträglich. Die häufigste Nebenwirkung ist eine Allergie. Das Medikament ist für schwangere Frauen und Menschen mit chronischer Niereninsuffizienz kontraindiziert. Eine Packung mit 30 Tabletten kostet 2.800 Rubel.

Anturan - ein Arzneimittel mit einer Dosierung von 0,1 Gramm. Verschreiben Sie bis zu 3 Tabletten pro Tag. Es ist ratsam, das Arzneimittel mit Milch zu trinken. Die Verträglichkeit ist gut, eine längere Anwendung kann jedoch zu einer Verschlimmerung von Magenerkrankungen führen. Gegenanzeigen für die Einnahme sind Magengeschwüre und Überempfindlichkeit gegen Pyrazolonderivate. Die Kosten des Arzneimittels betragen etwa 100 Rubel.

Losartan ist ein Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonist. Dies ist ein blutdrucksenkendes Medikament, aber in den letzten Jahren gab es Bewertungen von Ärzten, dass das Medikament die Ausscheidung von Harnsäure verbessert, so dass es zur Behandlung von Gicht verwendet wurde. Verschreiben Sie ein Medikament von 50 mg pro Tag. Die Verpackung kostet ca. 250 Rubel.

Das kombinierte Medikament Allomaron enthält Allopurinol in einer Dosierung von 100 mg und Benzobromaron in einer Dosierung von 20 mg. Diese Kombination reduziert die Nebenwirkungen von Allopurinol und das Risiko von Nierensteinen. Weisen Sie 3-4 Tabletten pro Tag zu. Gegenanzeigen für die Einnahme des Arzneimittels sind Schwangerschaft, Alter unter 14 Jahren und chronisches Nierenversagen.

Homöopathische Arzneimittel und Chondroprotektoren

Zusätzliche Mittel zur Behandlung der Pathologie sind Homöopathie und Chondroprotektoren. Unter den homöopathischen Mitteln werden hauptsächlich Kräuterpräparate verwendet:

  • Urtika urens. Dies ist ein Brennnesselextrakt, der die Entfernung von Uraten fördert. Dem Medikament werden 5 Tropfen in ein Glas Wasser verschrieben;
  • Benzoicum Acidum. Hilft bei Tofus, wirkt entzündungshemmend;
  • Sarsaparille. Es behandelt Tofus- und Gichtknoten;
  • Colchicum. Zur Linderung von Anfällen.

Die Verwendung homöopathischer Mittel kann die Haupttherapie nicht ersetzen.

Da die Gelenke beschädigt sind, werden immer Chondroprotektoren verschrieben. Diese Medikamente haben eine schützende und regenerierende Wirkung auf den Gelenkknorpel. Wenden Sie Medikamente wie Arthra, Protect, Teraflex an. Ihre Kosten variieren zwischen 1000 und 2000 pro Paket. Der Therapieverlauf beträgt drei Monate oder länger.

Injektionen

Das beste Medikament gegen Gicht während eines Anfalls ist das Hormon Betamethason-Injektionen. Es wird intramuskulär verabreicht, 1-2 Injektionen reichen aus, um einen Anfall zu behandeln. Betamethason wird auch zur intraartikulären Verabreichung verwendet - ein Arzneimittel namens Diprospan.

Diprospan wird nur zum Einsetzen in große Gelenke - Knie oder Knöchel - verwendet. Wenn Arthritis in die kleinen Gelenke der Füße eingeführt wird, verschlimmert sie sich.

Die Kosten für eine Injektion von Diprospan betragen etwa 300 Rubel. Einmal pro Woche wird eine Injektion in das Gelenk verabreicht, die Behandlungsdauer beträgt 2 Monate.

Externe Behandlung

Lokale Behandlung wird verwendet, um die Krankheit zu verschlimmern. Tragen Sie die folgenden Salben gegen Gicht auf:

Salben wirken entzündungshemmend und analgetisch. Sie werden zweimal täglich auf die betroffenen Gelenke aufgetragen. Bei der Anwendung ist es möglich, das betroffene Gelenk leicht zu massieren. Nutzungsdauer - solange die Exazerbation anhält. In der Zwischenzeit haben Salben keine spezifische Wirkung. Die Kosten variieren von 100 bis 300 Rubel.

Bei Verschlimmerung werden auch Kompressen mit Dimexid verwendet. Dieses Arzneimittel wirkt entzündungshemmend. Ein Stück Gewebe wird in einer Lösung von Dimexidum angefeuchtet und 2-3 Stunden auf das betroffene Gelenk aufgetragen.

Bei Gicht kontraindizierte Medikamente

Einige Medikamente können Gicht auslösen. Daher ist ihre Aufnahme bei Menschen, die bereits an dieser Krankheit leiden oder dafür prädisponiert sind, verboten. Hier ist eine Liste dieser Medikamente:

  • Aspirin und seine Derivate;
  • Eine Nikotinsäure;
  • Medikamente gegen Tuberkulose;
  • Cyclosporin;
  • Riboxin;
  • Isoprinosin;
  • Cytoflavin.

Falls erforderlich, sollte die Ernennung dieser Arzneimittel den optimalsten Ersatz wählen oder die Dosierung der Antigout-Behandlung anpassen.

Es gibt viele Medikamente zur Behandlung von Gicht. Das Therapieschema sollte abhängig von der Form der Erkrankung und dem Vorliegen einer begleitenden Pathologie nur von einem Arzt verschrieben werden. Viele Medikamente sind in der speziellen Liste enthalten, daher werden sie nach bevorzugten Rezepten abgegeben..

Wirksame Gichtmedikamente

Gicht ist eine schwerwiegende Gelenkpathologie, die mit einer erhöhten Konzentration von Harnsäure im Körper und der Ablagerung ihrer Salze an der Verbindungsstelle von Knochen und an den inneren Organen verbunden ist. Sie ist in der Lage, das Leben von Männern und Frauen und sogar von Kindern erheblich zu verderben. Glücklicherweise wurden heute viele Heilmittel gegen Gicht entwickelt, mit denen Sie den Prozess der Gelenkzerstörung stoppen und einer Person ermöglichen können, einen vertrauten Lebensstil zu führen.

Wie wird Gicht behandelt?

Die Taktik zur Behandlung von Gicht hängt davon ab, in welcher Phase sich die Krankheit befindet: Remission oder Exazerbation.

Während der Remission sollte der Patient Medikamente einnehmen, die den Stoffwechsel normalisieren und den Harnsäurespiegel senken sollen. Bei einem Gichtanfall besteht das Ziel der Behandlung darin, das Schmerzsyndrom zu beseitigen, Schwellungen zu lindern und die Gelenkfunktion wiederherzustellen.

Der Patient muss während der gesamten Behandlung eine Diät einhalten. Wenn es jedoch in Remissionsperioden zulässig ist, purinhaltige Produkte zu verwenden, wenn auch in geringen Mengen, wird die Liste der zugelassenen Lebensmittel mit einer Exazerbation erheblich reduziert.

Medikamente zur Verschlimmerung der Gicht

Bei einer Verschlimmerung der Krankheit sollte der Patient Medikamente einnehmen, die den Entzündungsprozess im betroffenen Gelenk hemmen.

Colchicin

Colchicin ist ein Medikament aus der Alkaloidgruppe. Es ist pflanzlichen Ursprungs und wird aus Colchicum oder Colchicum hergestellt. Erhältlich in Tabletten und hat entzündungshemmende und analgetische Wirkungen. Fast keine Nebenwirkungen, wenn Sie die Dosierung einhalten, in seltenen Fällen nach der Anwendung Bauchschmerzen, Durchfall, Nierenfunktionsstörungen, beeinträchtigte Hämatopoese, Hautausschlag. Wenn diese Symptome auftreten, wird Colchicin abgesetzt..

Während Remissionsperioden kann Colchicin in Kombination mit Urikosurika verwendet werden, um eine Exazerbation zu verhindern.

NSAIDs (manchmal NSAIDs) sind nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (Medikamente). Sie werden verwendet, um die Symptome eines Gichtanfalls zu lindern: Schmerzen stoppen, Ödeme und Rötungen beseitigen, den Entzündungsprozess stoppen. Die wirksamsten Medikamente für Ärzte sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

TitelBeschreibungKontraindikationen
DiclofenacEin fremdes Medikament zur Linderung von Entzündungen und Schmerzsyndromen von schwacher oder mittlerer Stärke. Bei längerer Anwendung zeigt sich eine antiallergische Wirkung.Individuelle Unverträglichkeit, beeinträchtigte Blutbildung, Geschwür, letzte Monate der Schwangerschaft.
IbuprofenEs behandelt artikuläre und extraartikuläre rheumatoide Erkrankungen und wird als symptomatisches Mittel gegen Infektionen eingesetzt.Nieren- oder Leberversagen, Colitis ulcerosa, Schwangerschaft und Stillzeit, individuelle Intoleranz.
IndomethacinEs wird zur Behandlung von Gicht und rheumatoider Arthritis, Arthrose, Rheuma, Neuralgie und Kopfschmerzen angewendet.Individuelle Intoleranz, Colitis ulcerosa, Schwangerschaft und Stillzeit, Asthma bronchiale, Zirrhose, angeborene Herzfehler.
MeloxicamEntwickelt, um rheumatoide Erkrankungen zu behandeln und Gelenkschmerzen jeglicher Ätiologie zu beseitigen. Schlecht verträglich mit Thrombolytika und Antikoagulanzien.Schwangerschaft und Stillzeit, Darmerkrankungen, Nieren- oder Leberversagen.
NimesulidEin Medikament zur Behandlung von Arthralgie und Myalgie, Gelenkpathologien. Beseitigt Zahnschmerzen und Algodismenorea. Bei einer langen Behandlung ist es notwendig, den Zustand von Leber und Nieren zu überwachen. Es bleibt bei der Behandlung älterer Menschen wirksam.Nieren- oder Leberversagen, Schwangerschaft und Stillzeit, Magenblutungen, Fieber, Alkohol- oder Drogenabhängigkeit.

Steroide

Glukokortikosteroide werden selten zur Behandlung von Gichtarthritis eingesetzt. Trotz ihrer hohen Wirksamkeit haben sie eine große Liste von Nebenwirkungen, die Ihre Gesundheit erheblich schädigen können. Sie werden nur in extremen Fällen verschrieben, wenn der Anfall der Krankheit so stark ist, dass die Medikamente anderer Gruppen unbrauchbar sind. Aufgrund dieser schwerwiegenden Mängel können Steroidhormone nur unter ärztlicher Aufsicht eingesetzt werden..

Steroidhormone umfassen: Betamethason, Dexamethason, Ketason, Prednison usw..

Medikamente gegen chronische Gicht

Ohne kompetente Behandlung geht die Gicht in das chronische Stadium über. In diesem Stadium tritt ein Symptom auf, das es von anderen Gelenkerkrankungen unterscheidet. Auf dem betroffenen Gelenk, das sich normalerweise an den Beinen oder Händen befindet, lagern sich Harnsäuresalze (Urate) ab, die mit der Zeit erheblich an Größe zunehmen und unter der Haut sichtbar werden. Solche Uratcluster werden Gichtknoten oder Tofusse genannt..

Um Tofus nicht chirurgisch loswerden zu müssen, sollte der Patient Medikamente einnehmen, die den Harnsäurespiegel im Körper normalisieren. Nach der Expositionsmethode gibt es folgende Klassifizierung:

  • Medikamente, die Stoffwechselprozesse regulieren und die Produktion von Harnsäure reduzieren;
  • nierenstimulierende Medikamente, die gespaltenes Urat mit Urin ausscheiden.

Urikodepressive Medikamente

Der Wirkungsmechanismus dieser Gruppe von Verbindungen gegen chronische Gicht besteht darin, die Produktion von Harnsäure zu verringern, indem chemische Reaktionen blockiert werden, bei denen sie gebildet wird.

Allopurinol ist das häufigste urikodepressive Medikament. Es senkt die Aktivität eines Enzyms namens Xanthinoxidase, das die Produktion von Harnsäure katalysiert. Sein Gehalt im Körper wird reduziert und die an den inneren Organen und Gelenken angesammelten Urate werden abgebaut und über die Nieren ausgeschieden. Allopurinol ist in Tabletten erhältlich, die mindestens einige Monate eingenommen werden müssen, damit die Wirkung spürbar wird.

Für eine größere Wirksamkeit wird empfohlen, Citratmischungen zusammen mit Allopurinol (z. B. Blemaren) einzunehmen, die die Alkalisierung des Urins und die Resorption von Tofus fördern.

Allopurinol hat eine eher bescheidene Reihe von Kontraindikationen (Schwangerschaft und Stillzeit, Nierenversagen, Magengeschwür, Laktoseallergie, erhöhter Bilirubinspiegel), aber wenn es dennoch nicht eingenommen werden kann, kann der Arzt ein anderes urikodepressives Medikament verschreiben:

  • Allozym - ein Werkzeug mit ähnlicher Wirkung, wird auch zur Behandlung von Krankheiten verwendet, die Hyperurikämie verursachen.
  • Adenuric ist ein in Deutschland hergestelltes Gichtmedikament, das schneller wirkt als Allopurinol. Leider ist das Medikament nicht billig und hat hohe Kosten..
  • Orotinsäure - Tabletten mit einer schwächeren Wirkung, aber einer kleineren Liste von Kontraindikationen und Nebenwirkungen.

Urikosurische Präparate

Urikosurika reduzieren die Reabsorption von Uraten und stimulieren deren Ausscheidung über die Nieren. Diese Gruppe umfasst: Benemid, Ketason, Probenecid, Flexin, Urodan.

Um die Entfernung von Uraten aus dem Körper zu beschleunigen, wird empfohlen, dass ein Patient, der Urikosurika einnimmt, mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag konsumiert.

Injektionen zur Linderung der Symptome der Gicht

Bei Gicht verschreibt der Arzt in der Regel Medikamente in Form von Tabletten. In einigen Fällen werden jedoch Injektionslösungen bevorzugt.

Der Hauptvorteil der Injektionsmethode ist die Geschwindigkeit der Exposition. Daher werden sie bei schweren Gichtanfällen verschrieben, wenn die Schmerzen so schnell wie möglich gelindert werden müssen.

Die Injektionen erfolgen seltener intramuskulär oder direkt in das Gelenk - intravenös über eine Pipette. Geben Sie auf diese Weise Folgendes ein:

  • Analgetika (Lidocain, Novocain, Ketorol);
  • NSAIDs (Movalis, Nimesulid, Diclofenac);
  • Glukokortikoide (Betamethason, Hydrocortison, Methylprednisolon).

Tools der neuen Generation

Am häufigsten nehmen Ärzte bewährte Medikamente wie Allopurinol oder Colchicin in den Behandlungsplan für Gicht auf. Diese Pathologie erfordert jedoch eine Langzeittherapie, und Wissenschaftler träumen davon, ein Medikament zu entwickeln, das den Stoffwechsel im Körper schnell normalisiert und nur wenige Nebenwirkungen hat. Obwohl die Pharmakologie nicht stillsteht, ist das ideale Mittel gegen Gicht noch nicht geschaffen. Aber jetzt ist eine neue Generation von Medikamenten aufgetaucht, mit der Sie Gichtanfälle lange Zeit vergessen können:

  • Arcoxia - NSAIDs mit sehr hoher Effizienz, aber einer großen Anzahl von Nebenwirkungen;
  • Fullflex ist ein Arzneimittel aus Extrakten verschiedener Kräuter. Stoppt den Entzündungsprozess sowohl im Anfangsstadium als auch im Spätstadium der Krankheit.
  • Febuxostat ist ein Medikament, das die Konzentration von Harnsäure reduziert. Es sollte nicht bei akuten Anfällen eingenommen werden.

Außenanlagen

Salben und Kompressen mit Dimexid werden auch zur Behandlung von Gicht verwendet. In Bezug auf die Wirksamkeit sind sie Tabletten und Injektionen nicht unterlegen, aber das Ergebnis ihrer Verwendung macht sich etwas später bemerkbar. Externe Mittel können jedoch ohne Rezept in einer Apotheke gekauft werden. Darüber hinaus gelangen sie nicht in den Blutkreislauf, sodass das Risiko von Nebenwirkungen erheblich geringer ist.

Komprimiert mit Dimexid

Dimexid wird bei Gichtanfällen angewendet, um Schmerzen und Entzündungen zu lindern. Mit seiner Hilfe kommt es auch zu einer Resorption von Uratablagerungen, die sich in den Gelenken der Knochen angesammelt haben, wodurch der Zustand des Gelenks verbessert wird und der Moment einer neuen Exazerbation verzögert wird..

Um eine Kompresse zu erzeugen, wird ein Esslöffel einer 50% igen Dimexidum-Lösung mit der gleichen Menge Wasser gemischt, die Gaze in der resultierenden Mischung wird angefeuchtet und das betroffene Glied wird damit bedeckt. Eine Kunststofffolie wird darauf gewickelt und mit einem natürlichen Tuch bedeckt. Sie müssen die Kompresse etwa eine halbe Stunde lang halten, die Behandlung dauert mindestens 10 Tage.

Für die Anti-Gicht-Therapie werden üblicherweise Salben der NSAID-Gruppe verwendet. In dieser Form werden viele verschiedene Medikamente hergestellt, die besten sind in der folgenden Liste aufgeführt:

Chondroprotektoren

Chondroprotektoren - eine Gruppe von Medikamenten, die bei fast jeder Gelenkerkrankung eingesetzt werden. Sie hemmen die Zerstörung des betroffenen Gelenks, normalisieren die Durchblutung, stoppen Entzündungen und stellen den Knorpel wieder her. Chondroprotektoren beeinflussen den Harnsäurespiegel nicht und werden daher nur als Hilfsmittel bei der Behandlung von Gicht verwendet.

Chondroprotektoren umfassen: Struktur, Chondroxid, Chondrolon, Mucosat.

Homöopathie für Gicht

Homöopathie ist ein guter Weg, um die Genesung des Körpers zu beschleunigen, aber ohne traditionelle Medikamente ist sie nutzlos.

Die Hauptvorteile homöopathischer Mittel sind Unbedenklichkeit, niedriger Preis und das Fehlen von Nebenwirkungen..

Zur Behandlung von Gicht werden homöopathische Arzneimittel mit einem Extrakt aus Aconitum, Colchicum, Ledum, indischer Zwiebel oder Brion verwendet. Sie dürfen nur mit Genehmigung eines Arztes verwendet werden.

Welche Medikamente sollten nicht gegen Gicht angewendet werden?

Einige Medikamente machen es schwierig, Harnsäure aus dem Körper zu entfernen und eine Anti-Gicht-Therapie zu verhindern. Solche kontraindizierten Arzneimittel umfassen:

  • Aspirin - stört die Nieren und führt zu einer Stagnation der Harnsäure. Bei der Linderung von Schmerzen oder Blutverdünnung wird empfohlen, ein Analogon zu wählen, das keine ähnliche Wirkung hat.
  • Xanthinpräparate zur Behandlung von Lungenerkrankungen. Aufgrund dessen steigt die Purinkonzentration, was einen Angriff auslösen kann;
  • Diuretika - reduzieren das Gesamtvolumen der Flüssigkeit im Körper, während die Menge an Harnsäure gleich bleibt und daher die Konzentration abnimmt.

Die oben genannten Arzneimittel sollten nicht zusammen mit Gicht eingenommen werden. Ihre Anwendung ist nur bei Vorliegen anderer Krankheiten zulässig, deren Behandlung ohne sie nicht möglich ist.

Arzneimittelbehandlung der Krankheit während der Schwangerschaft

Die meisten Anti-Gicht-Medikamente sind für schwangere Frauen kontraindiziert. Mit Vorsicht können Sie homöopathische oder Volksheilmittel verschreiben, die natürlichen Ursprungs sind. Andere Arzneimittel werden angewendet, wenn die Gefahr für die Gesundheit der werdenden Mutter schwerwiegender ist als das wahrscheinliche Risiko für den Fötus.

Schwangere müssen medizinische Behandlungsmethoden aufgeben und die Krankheit auf andere Weise zurückhalten: nach einer Diät, bequemen Schuhen tragen, Gewicht kontrollieren, einen aktiven Lebensstil beibehalten.

Traditionelle Medizin für eine Krankheit

Es gibt eine Vielzahl von Volksrezepten für Gicht. Es wird mit Salben, Kompressen, Bädern für Beine und Hände oder Infusionen behandelt. Solche Verfahren sind einfach herzustellen, kostengünstig und harmlos, müssen jedoch nur in Absprache mit dem Arzt angewendet werden.

Zu Hause können Sie folgende Gichtmittel anwenden:

  1. Eine Viertelstunde lang Blätter einer Reihe von Brühen anstelle von Tee. Trinken Sie die resultierende Infusion heiß, es gibt keine Dosierungsbeschränkungen.
  2. Mischen Sie einen Teelöffel Senfpulver mit der gleichen Menge Honig und Soda. Verteilen Sie die resultierende Mischung auf der Entzündungsstelle, wickeln Sie sie mit einem Film ein und lassen Sie sie über Nacht stehen.
  3. Mischen Sie die gleiche Kamillenapotheke und den schwarzen Holunder, erhitzen Sie die Kräuter in einer kleinen Menge heißem Wasser und bringen Sie sie nicht zum Kochen. Befeuchten Sie die Gaze in der resultierenden Brühe und bedecken Sie sie mit dem Knie, dem Knöchel oder einem anderen schmerzenden Gelenk. Halten Sie die Kompresse etwa eine halbe Stunde lang.
  4. 9 Tropfen Jod und 3 Teelöffel Soda in drei Litern heißem Wasser auflösen. Steigen Sie regelmäßig in ein solches Fußbad oder Finger, um Zapfen zu reduzieren.

Wenn Sie das Rezept Schritt für Schritt befolgen, können Sie einen effektiven Assistenten im Kampf gegen die Pathologie finden.

Antworten auf Fragen

Was tun, wenn der Körper von Medikamenten gegen Gicht abhängig geworden ist??

In solchen Fällen erhöht der Arzt entweder die Dosis des Arzneimittels oder ändert sie in ein Analogon.

Welche physiotherapeutischen Verfahren eignen sich zur Behandlung von Gichtarthritis??

Ultraschallexposition, Phonophorese, Ultravioletttherapie, Balneotherapie, Magnetotherapie.

Ist es zulässig, chinesische Gum Patches gegen Gicht zu verwenden??

Welche Vitamine und Mineralien sind nützlich für Gicht?

Vitamin C, Folsäure (Vitamin B9), Magnesium, Kalzium

Fazit

Trotz der Schwere der Krankheit können moderne Medikamente in Kombination mit Ernährung, Homöopathie, Volksheilmitteln und Physiotherapie die Entzündungssymptome beseitigen, den Stoffwechsel normalisieren und auf den Gelenken angesammelte Uratkristalle auflösen. Wissenschaftler arbeiten jedoch weiterhin an der Entwicklung neuer Medikamente. Vielleicht wird in Zukunft ein wirksameres Instrument vorgestellt, mit dem Sie Gicht so schnell wie möglich und ohne Nebenwirkungen loswerden können.

Ein Überblick über wirksame Gichtmittel

Bei der Auswahl des optimalen Behandlungsschemas für Gicht ist es wichtig, die Notwendigkeit eines anderen Schwerpunkts der therapeutischen Wirkung zu berücksichtigen. Manchmal sind mehrere Medikamente gleichzeitig erforderlich, um Schmerzen schnell zu beseitigen, wiederholte Anfälle der Krankheit zu verhindern und mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Wenn keine komplexe Therapie gegen Gicht angewendet wird, besteht die Gefahr einer Unbeweglichkeit der Gelenke und einer Schädigung der Nieren. Durch rechtzeitige Behandlung und Einhaltung aller Empfehlungen des Arztes ist es möglich, nicht nur eine vollständige Kontrolle der Krankheit zu erreichen, sondern auch das Ergebnis zu konsolidieren, wonach die unangenehmen Symptome nicht mehr zurückkehren.

Beschreibung der Krankheit

Der Schlüssel zur richtigen Wahl der Behandlung von Gicht ist die genaue Identifizierung der Ursachen, die ihre Entwicklung provoziert haben.

Grundlage für die Entwicklung des pathologischen Prozesses ist eine Erhöhung des Harnsäurespiegels im Blut und die Anreicherung seiner Salze (Urate) im Körper (Hyperurikämie). Häufiger bei Männern mittleren Alters.

Bei Frauen vor den Wechseljahren ist die Krankheit selten, da Östrogene die Ausscheidung von Urat durch die Nieren erhöhen..

Die Ursache für Hyperurikämie ist eine Zunahme der Purinsynthese, die erblich bedingt ist oder auf andere Krankheiten zurückzuführen ist. Diese beinhalten:

Übermäßiger Verzehr von Fleischprodukten, Pilzen, Kaviar, Hülsenfrüchten und Kaffee führt häufig zu einem Anstieg des Spiegels. Ein signifikanter Konsum von Alkohol, Nikotinsäure und Diuretika kann ebenfalls das Auftreten von Gicht auslösen..

Infolge der Ansammlung von Uraten im Körper beginnt ihre allmähliche Ablagerung in Form von Nadelkristallen. "Lieblingsorte" sind Gewebe, in denen es keine oder nur wenige Gefäße gibt:

  • kleine Gelenke der Finger und Zehen;
  • Knorpel;
  • Sehnen;
  • Bänder und sogar Ohrmuschel.

Bei längerem Krankheitsverlauf beginnt die Salzablagerung in großen Gelenken und Nieren.

Die Hauptmanifestation der Krankheit ist Gichtarthritis, die je nach Dauer der Symptome akut (nicht länger als 3 Wochen), länger (3-12 Wochen) und chronisch (mehr als 12 Wochen) sein kann. Ein akuter Anfall von Arthritis tritt in den meisten Fällen bei voller Gesundheit und absolut plötzlich auf.

Ein wichtiges Merkmal ist die Tatsache, dass in wenigen Stunden oder Tagen alle Manifestationen eines Angriffs von selbst verschwinden, ohne dass eine Behandlung erforderlich ist.

Ein Anfall von Gichtarthritis ist durch eine Schädigung eines Gelenks, einen stark wachsenden Schmerz gekennzeichnet und beginnt oft nachts oder in den frühen Morgenstunden.

Am häufigsten sind die Daumen oder Metatarsophalangealgelenke an den Füßen am pathologischen Prozess beteiligt, seltener die Schulter- und Ellbogengelenke.

Der betroffene Bereich wird schnell rot, es wird angespannt und fühlt sich heiß an. Bewegungsschwierigkeiten.

Es lohnt sich nicht, die Behandlung zu verzögern, da Gicht eine chronische Krankheit ist und immer fortschreitet. Die Tatsache, dass die Anfälle von selbst verschwinden, bedeutet nicht, dass die Krankheit verschwunden ist.

Mit der Zeit werden sie häufiger, neue Gelenke werden in den Prozess einbezogen, Steifheit tritt auf. In einigen Jahren treten Gichtknoten - „Tofus“ - in den Gelenken, Ohrmuscheln, in den Beinen und an anderen Stellen auf..

Gefährliche Komplikationen sind völlige Unbeweglichkeit der betroffenen Gelenke und Nierenschäden. Daher ist eine rechtzeitige Behandlung von großer Bedeutung.

Drogen Therapie

Der Einsatz von Medikamenten spielt eine führende Rolle bei der Behandlung von Gicht. Als Hilfstherapie können Sie traditionelle medizinische Methoden, Physiotherapie und Spa-Behandlung anwenden. Eine kompetente Auswahl der Medikamente sollte ausschließlich von einem Rheumatologen durchgeführt werden, der nicht nur die Krankheitsphase, sondern auch alle Kontraindikationen berücksichtigt.

Die Hauptziele, die durch laufende Therapie erreicht werden müssen:

  • Harnsäurestoffwechsel einstellen;
  • Gichtarthritis beseitigen;
  • Tofus loswerden;
  • Nierenversagen verhindern.

Zunächst ist es notwendig, einen Anfall von akuter Gichtarthritis zu stoppen. Dies erfordert eine vollständige Ruhe, insbesondere bei einem erkrankten Gelenk. Befindet sich der Entzündungsprozess im Beinbereich, sollte ihm eine erhöhte Position eingeräumt werden. Zu diesem Zweck können Sie ein Kissen darunter legen. Benötigen Sie auch ein reichliches Getränk.

Als Anästhetikum können Sie "Colchicin" verwenden. Es beseitigt Schmerzen gut, aber seine Verwendung ist nicht länger als einen Tag erlaubt. Auch dieses Medikament kann Durchfall verursachen. Selbst um Schmerzen zu lindern, können Sie nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs) verwenden: Indomethacin, Diclofenac. In extremen Fällen ist die Verwendung von Glukokortikoiden möglich..

Erst nachdem Sie Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen beseitigt haben, können Sie Medikamente einnehmen, um den Harnsäurespiegel zu senken und ihn aus dem Körper zu entfernen.

Sie werden zur Behandlung von Gicht angewendet, die sich in Form einer Gichtarthritis in rezidivierender Form manifestiert. Sie sind in drei Hauptgruppen unterteilt: urikodepressive, urikosurische und gemischte Wirkung.

Jede Gruppe hat ihre eigene gezielte Aktion und ist in der einen oder anderen Form der Gicht zugeordnet..

Urikodepressive Medikamente

Die Einnahme von Medikamenten in dieser Gruppe hilft, die Harnsäuresynthese zu reduzieren.

Diese beinhalten:

  1. Allopurinol. Durch seine Wirkung wird Harnsäure im Blut in geringen Mengen synthetisiert. Daher nimmt sein Gehalt im Urin allmählich ab, was zuweilen das Risiko von Nierensteinen verringert. Das Medikament ist für die Anwendung in der Nierenpathologie zugelassen, jedoch nur in Fällen, in denen das Nierenversagen leicht ausgeprägt ist. Die Urikämie beginnt bereits am zweiten oder dritten Tag nach Beginn der Verabreichung abzunehmen und erreicht nach zehn Tagen normale Werte. Dann wird die Dosierung allmählich reduziert. Im Abstand von vier bis sechs Monaten tritt eine stabile Normalisierung auf, wonach eine Erhaltungstherapie mit diesem Medikament verordnet wird. Gichtanfälle mit kontinuierlicher Behandlung werden allmählich seltener und weniger intensiv. Tofus wird das ganze Jahr über allmählich aufgenommen. Für das vollständige Verschwinden von Gelenkmanifestationen sollte die Therapie fast ein Leben lang mit kurzen Pausen von zwei oder drei Wochen fortgesetzt werden. "Allopurinol" wird von Patienten gut vertragen, Nebenwirkungen sind selten und treten in Form von allergischen Reaktionen, Fieber und Übelkeit auf. Gegenanzeigen sind signifikante Verletzungen der Leber, der Kindheit und der Schwangerschaft.
  2. "Thiopurinol." Es ist ein Derivat von "Allopurinol", hat die gleichen grundlegenden Eigenschaften, wird aber von Patienten viel besser vertragen.
  3. "Orotinsäure." Es wird für schlechte Verträglichkeit "Allopurinol" verschrieben. Hat zusätzlich die Fähigkeit, den Cholesterinspiegel im Körper zu senken.

Jedes Medikament sollte von einem Arzt verschrieben werden, der alle Indikationen und Risiken von Nebenwirkungen bewerten kann..

Urikosurische Präparate

Alle Medikamente dieser Gruppe gehören zu Salicylaten und reduzieren die Aufnahme von Urat durch die Nieren bei gleichzeitiger Erhöhung ihrer Ausscheidung.

Aufgrund einer Erhöhung des Urinausstoßes beginnt Harnsäure in erheblichen Mengen ausgeschieden zu werden. Infolgedessen wird die Neigung von Uraten zur Kristallisation verringert..

Diese Medikamente umfassen:

  1. "Benemid." Es ist ein Derivat der Benzoesäure. Für eine größere Effektivität ist ein Empfang über mehrere Jahre erforderlich. Gut verträglich, in seltenen Fällen werden allergische Reaktionen und Übelkeit festgestellt. Die Anwendung wird bei häufigen Gichtverschlimmerungen nicht empfohlen. Gegenanzeigen sind chronisches Nierenversagen, Schwangerschaft.
  2. Ketazon. Ein Phenylbutazonderivat. Es erhöht nicht nur die Ausscheidung von Uraten aus dem Körper, sondern wirkt auch entzündungshemmend. Eine Verbesserung wird drei oder vier Wochen nach Beginn der Anwendung festgestellt.

Zu dieser Gruppe gehört auch das bekannte Aspirin..

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass die Verwendung von Salicylaten mit Nebenwirkungen aus dem Magen-Darm-Trakt behaftet ist, insbesondere in signifikanten Dosen.

Wenn die Dosierung gering ist, besteht das Risiko, dass der gegenteilige Effekt auftritt, wodurch der Gehalt an Purinverbindungen im Blut und Urin zunimmt, was den Krankheitsverlauf verschlimmert.

Gemischte Aktion

Kombinieren Sie beide Aktionen der oben genannten Gruppen gleichzeitig, wodurch die Harnsäuresynthese verringert und die Ausscheidung aus dem Körper erhöht wird. Das häufigste und beliebteste ist heute Allomaron. Dies ist ein Kombinationspräparat, das Allopurinol und Benzobromaron enthält. Reduziert das Risiko von Nierensteinen.

Es wird bei jeder Entstehung von Hyperurikämie angewendet, um einen Rückfall der Arthritis, die Bildung von Tofus und Nierenschäden bei Gicht zu verhindern. Gut verträglich kann in seltenen Fällen Folgendes verursachen:

  • eine Allergie
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • sowie eine Abnahme der Anzahl von Blutplättchen und weißen Blutkörperchen.

Kontraindikationen für die Anwendung: Schwangerschaft, Stillen, Alter bis zu vierzehn Jahren, chronisches Nierenversagen.

Sollte wissen

  • Für die wirksame Durchführung einer medikamentösen Therapie mit urikosurischen und urikodepressiven Arzneimitteln gibt es eine Reihe von Regeln, die dazu beitragen, die Wirksamkeit der Therapie zu erreichen.
  • Dazu gehören die folgenden Empfehlungen:
  1. Vor Beginn des Behandlungsverlaufs muss die Art der Beeinträchtigung des Purinstoffwechsels ermittelt werden.
  2. Nehmen Sie mindestens 2,5 Liter Flüssigkeit pro Tag ein, um eine optimale tägliche Urinausscheidung aufrechtzuerhalten.
  3. Behandeln Sie ausschließlich zwischen Episoden der Krankheit.
  4. Nehmen Sie Gichtmedikamente über viele Jahre ein und machen Sie während der Normalisierung des Harnsäurespiegels im Blut zwei bis vier Wochen Pause.

Es ist sehr wichtig, den pH-Wert des Urins zu erhöhen, um eine bessere Ausscheidung von Säure und ihren Salzen durch die Nieren zu erreichen. Hierfür können Sie Natriumbicarbonat verwenden. Gute Hilfe "Magurlit" oder "Soluran". In den frühen Tagen der Therapie zur Vorbeugung von Gelenkkrisen haben sich Colchicin oder Indomethacin bewährt..

Es ist auch wichtig zu berücksichtigen, dass Sie bei der Auswahl eines NSAID zur Linderung eines Anfalls von Gichtarthritis in akuter Form das Medikament "Butadion" bevorzugen können, das zusätzlich zur analgetischen Wirkung eine urikosurische Wirkung hat. Die Verwendung von Acetylsalicylsäurederivaten sollte jedoch ausgeschlossen werden, da sie die Beseitigung von Uraten beeinträchtigen und die Situation verschlimmern können..

Es sollte auch beachtet werden, dass NSAIDs sich negativ auf Magen, Leber und Darm auswirken, sodass Sie sie nicht missbrauchen müssen. Die beste Option wäre eine Kombination dieser Medikamente in Form von Tabletten und Salben. "Omeprazol" ist gut zum Schutz der Magenschleimhaut.

Vergessen Sie nicht, dass jedes Arzneimittel gegen Gicht seine eigenen Indikationen und Kontraindikationen, Dosierungen und Nebenwirkungen hat. Dies sollte bei der Behandlung jedes Patienten berücksichtigt werden. Es ist auch wichtig, alle möglichen Begleiterkrankungen zu identifizieren, bei denen das Arzneimittel eine bestimmte, nicht immer günstige Wirkung haben kann..

Aus diesem Grund sollte die Behandlung der Gicht ausschließlich von einem Rheumatologen durchgeführt werden, der in der Lage ist, den richtigen Therapieverlauf am korrektesten zu diagnostizieren und optimal zu wählen, um unangenehme Krankheitssymptome für lange Zeit vollständig zu beseitigen.

Die effektivsten Gichtmedikamente - Medikamentenüberprüfung

Die Diagnose Gicht ist heute weit verbreitet. Ärzte sagen, dass moderne Medikamente zur Bekämpfung dieser Krankheit ein positives Ergebnis liefern.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist die rechtzeitige Erkennung der Krankheit und der frühzeitige Beginn einer kompetenten komplexen Therapie.

Der Artikel enthält einen kurzen Überblick über Medikamente und homöopathische Mittel, die bei der Behandlung der Krankheit eingesetzt werden. Beschreibung einiger Merkmale medizinischer Systeme, Tipps zur Prävention der beschriebenen Pathologie.

Merkmale der Gichtbehandlung

Gicht gilt als die häufigste Art der entzündlichen Arthritis. Die charakteristischen Merkmale des Krankheitsverlaufs sind die Stadien der Remissionen, die sich mit Perioden der Exazerbationen abwechseln. Dies führt zum Vorhandensein verschiedener Überwachungs- und Behandlungsschemata für diesen pathologischen Prozess..

Die Pharmakotherapie wird parallel zu nichtmedikamentösen Methoden durchgeführt. Letztere umfassen eine Reihe von Maßnahmen zur Verringerung der Milchsäurekonzentration im Serum:

  1. Diätetische Lebensmittel, die Lebensmittel, die große Mengen an Purinen, Zucker und Fruktose enthalten, von der Diät ausschließen. Gleichzeitig sind fettfreie Milchprodukte, Pflanzenöle und Vitamin C im Menü enthalten..
  2. Begrenzung des Konsums oder völlige Ablehnung von Alkohol, nämlich: Bier, Wein aus Trauben, Cognac.
  3. Normalisierung des Körpergewichts.
  4. Aufrechterhaltung einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr. Sie sollten den ganzen Tag über mindestens 1,5 - 2 Liter reines Wasser trinken.

Gichtkrankheiten sind heutzutage weit verbreitet.

Gichttabletten werden für die meisten Patienten verschrieben. Das gesamte pharmazeutische Arsenal kann in mehrere Gruppen unterteilt werden:

  1. Uratreduzierende Medikamente.
  2. Xanthinoxidasehemmer: Ein Mittel zur Verringerung der Milchsäurebildung im menschlichen Körper.
  3. Arzneimittel, die die Ausscheidung von Urat durch die Nieren verbessern und saure Verbindungen in serumlösliches Allantoin umwandeln.
  4. Symptome der Krankheit.
  5. Entzündungshemmende Medikamente.

Ein individuelles Behandlungsschema umfasst eine Kombination von Arzneimitteln verschiedener beschriebener Gruppen, abhängig vom Stadium und Grad eines bestimmten Falles von Chondrokalzinose.

Grundlegende medikamentöse Therapie

Als systemische Erkrankung, die aus der Ablagerung von Kristallen in den Gelenken resultiert, impliziert diese Pathologie eine Reihe spezieller diagnostischer Verfahren und die Festlegung von Behandlungsschemata.

Die Verschreibung von Medikamenten hängt vom Stadium der Krankheit, ihrem Stadium und der Lokalisation der Herde ab. Pillen gegen Gicht an den Beinen und anderen Körperteilen, die zur Entfernung von Milchsäureverbindungen aus dem Körper beitragen, können alle Organe und Systeme effektiv reinigen.

Schmerzmittel und entzündungshemmende Medikamente werden in den Stadien der Exazerbation verschrieben. Remissionsstadien werden von der Verwendung von Medikamenten begleitet, die die Stoffwechselprozesse verbessern..

Urikosurische Präparate: ein kurzer Überblick

Die Behandlung der chronischen Gicht zielt darauf ab, wiederholte akute Anfälle zu vermeiden.

Zu diesem Zweck werden Harnsäuretabletten in den Gelenken verschrieben, die den Prozess der Ausscheidung von Zerfallsprodukten durch die Nieren festlegen und zu einer Abnahme des Schadstoffgehalts im Blut von Patienten führen.

Die beliebtesten unter Rheumatologen und Therapeuten sind die folgenden: "Probenecid", "Sulfinpyrazon", "Atofan", "Colchicin". Eine kurze Beschreibung ist unten angegeben..

"Probenecid"

Ein wirksames Instrument zur Optimierung des Uratausscheidungsprozesses durch die Nieren. Bei der Behandlung von Gicht wird eine zweimal tägliche orale Verabreichung verschrieben. Die Anfangsdosis beträgt 250 mg und steigt in einer Woche auf 500 mg.

Die empfohlene Dosierung reduziert das Ausmaß der Hyperurikämie, die durch mangelnde Säureausscheidung verursacht wird, und blockiert deren Absorption in den proximalen Tubuli.

Es sollte daran erinnert werden, dass dieses Medikament während Remissionsperioden verwendet wird, mit Exazerbationen, die es nicht verschrieben wird.

Sulfinpyrazon

Aktive Urikosurik, besonders wirksam in den frühen Stadien der Therapie.

Nehmen Sie zwei bis vier Mal täglich drei bis vier Tabletten ein.

Sulfinpyrazon gegen Gicht

"Sulfinpyrazon" hat eine Reihe von Kontraindikationen:

  • Empfindlichkeit gegenüber Butadien und Analoga;
  • Vorgeschichte von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts;
  • Leberpathologie.

Die Einnahme des Arzneimittels muss mit der Einführung einer ausreichenden Menge Flüssigkeit in den Körper und der Alkalisierung mit Natriumbicarbonat kombiniert werden.

Atofan

Ein komplexes Medikament mit urikosurischem, analgetischem Mittel, das die Sekretion von Gallen- und Magensaft-Eigenschaften erhöht.

Tägliche Einnahme - 1-2 Tabletten zweimal täglich für fünf Tage, dann für eine Woche unterbrochen, gefolgt von einer Wiederholung.

Die Ernennung erfolgt bei gleichzeitiger "Abdeckung" von reichlich alkalischem Getränk. Verschreiben Sie keine Patienten mit begleitenden Erkrankungen der Leber und der Gallenwege.

Colchicin

Ein Medikament, das die Ausscheidung von Harnsäure optimiert. Weisen Sie sowohl bei Gichtexazerbationen als auch als vorbeugende Behandlung zu. Kontraindiziert bei Patienten mit Hämodialyse oder Blutdysrasie in der Vorgeschichte..

Der Empfang erfolgt nach dem in den Anweisungen beschriebenen oder vom Therapeuten vorgeschriebenen Schema. Ihre Wahl hängt vom Stadium der Krankheit und dem Alter des Patienten ab.

"Colchicin" entfernt Harnsäure

Colchicin ist ein wirksames Urikosurikum und hat auch eine analgetische und entzündungshemmende Wirkung. Bereits am ersten Tag der Aufnahme stellen bis zu 75% der Gichtkranken positive Veränderungen fest.

Übersicht über Urikosynthesehemmer

Die Funktion dieser Gruppe von Arzneimitteln besteht darin, die Bildung von Salzkristallen zu verhindern, die Gicht-Tofus (Knoten) in den betroffenen Gelenken bilden. Der Wirkungsmechanismus ist die Hemmung des Xanthinoxidaseenzyms, das die Bildung von Harnsäureverbindungen fördert. Eine Verringerung der Bildungsrate von Uraten wird aufgrund der Blockierung ihrer Bildung erreicht.

Diese Gruppe von Gichtpillen umfasst wirksame und komplexe Präparate: Allopurinol, Febuxostat, Orotinsäure, Peglotikaza und andere.

Wir beschreiben die effektivsten Mittel.

Allopurinol

Ein Anti-Gicht-Medikament, das die Bildung von Harnsäuren sowie deren Salzen hemmen kann. Es ist jedoch bei Patienten mit Nieren- oder Leberversagen kontraindiziert..

Die gesamte Behandlungsdauer mit Allopurinol sollte von ausreichend Wasser begleitet werden, um die Diurese zu normalisieren. Um die Ausscheidung von Salzzersetzungsprodukten zu verbessern, wird eine Alkalisierung des Urins mit Hilfe verschriebener Medikamente empfohlen.

Die Berechnung der Anfangsdosis erfolgt unter Berücksichtigung des Säuregehalts im Blutplasma. Akzeptierte Menge des Arzneimittels nach ein bis zwei Wochen ständiger Anwendung.

"Allopurinol" hemmt die Bildung von Harnsäuren

Febuxostat

Durchgeführte Studien belegen die größere Wirksamkeit dieses Arzneimittels im Vergleich zu Allopurinol. Seine Verwendung führt zu einer raschen Abnahme der Säurekonzentration im Plasma und zu einer langfristigen Erhaltung des Ergebnisses.

Es hat Kontraindikationen:

  • Ischämische Herzerkrankung;
  • Herzinsuffizienz;
  • Leber erkrankung
  • Hypertonie;
  • Verstopfung der Lunge;
  • depressive Zustände.

Empfang pro Tag - einmal für zwei oder mehr Wochen. Analoga von "Febuksostat":

Zur Behandlung von Arthritis-Exazerbationen und zur Prophylaxe chronischer Gichtereignisse

Bezieht sich auf anabole Steroide. In Lebensmitteln enthalten:

"Orotinsäure" hemmt die Synthese von Harnsäureverbindungen

Die Basis des Arzneimittels ist "Kalium-Orotat" und "Magnesium-Orotat". Der Verwaltungsverlauf ist lang - bis zu einem Monat. Nehmen Sie dreimal täglich eine Tablette ein..

"Orotinsäure" und ihre Analoga "Orotursäure", "Lactinium" hemmen die Synthese von Harnsäureverbindungen und verhindern die Bildung von Salzkristallen.

Peglotikase

Es wird zur Behandlung schwerer Formen der Krankheit und zur Behandlung von Patienten mit Unverträglichkeit oder Immunität gegenüber herkömmlichen Therapien eingesetzt.

Schmerzmittel und entzündungshemmend gegen Gicht

Diese Gruppe von Arzneimitteln wird in akuten Stadien der Krankheit angewendet, die durch starke Schmerzen, entzündliche Prozesse, Fieber und allgemeines Unwohlsein gekennzeichnet sind.

Aertal

Nichtsteroidales entzündungshemmendes Mittel mit analgetischer Wirkung. Kontraindiziert bei allergischen Reaktionen auf Arzneimittelbestandteile, Patienten mit Blutungen verschiedener Ursachen, einigen Formen ischämischer Herzerkrankungen.

Der Empfang erfolgt zweimal täglich zu den Mahlzeiten, wobei eine Tablette mit einer erheblichen Menge Wasser getrunken wird.

"Diclofenac" wirkt entzündungshemmend

Diclofenac

Es hat entzündungshemmende, immunmodulatorische, analgetische und abschwellende Wirkungen. Erhältlich in Tabletten in verschiedenen Dosierungen, in Injektionslösungen, in Salben und Gelen.

Ibuprofen

Lindert alle Symptome eines akuten Gichtanfalls. Es betäubt gut, heilt entzündliche Prozesse und senkt die Körpertemperatur. Die Einnahme ist auf 4 Tabletten pro Tag begrenzt, die bei steigenden Schmerzen angewendet werden.

Tabletten sollten mit einem Gefühl von Unbehagen, Brennen oder Gelenkschmerzen eingenommen werden. Trinken Sie sie alle sechs Stunden, bis die beschriebenen Symptome vollständig verschwunden sind..

Ketoprofen

Reduziert schnell Entzündungen von Gelenken, Bändern und Muskeln. Kontraindiziert bei Unverträglichkeit gegenüber Bestandteilen und bestimmten Hauterkrankungen.

Wird Gicht mit Antibiotika behandelt?

Diese Pathologie ist ein systemisches Problem des menschlichen Körpers. Ihre Behandlung beinhaltet einen umfassenden therapeutischen Ansatz in:

  • Beseitigung der Ursachen des Auftretens;
  • Prävention von Exazerbationen.

Ein integrierter therapeutischer Ansatz beinhaltet die Behandlung einer Krankheit

Daher sind Antibiotika nicht angezeigt, um äußere Manifestationen (Tofus) zu beseitigen. Eine gleichzeitige Gichtnierenerkrankung kann jedoch die Verwendung einer solchen Gruppe von Arzneimitteln verursachen.

Homöopathie gegen Gicht: Mythen und Realität

Homöopathische und Volksheilmittel gegen diese Krankheit werden häufig als Arzneimittel eingesetzt, die dazu beitragen:

  • Reinigung des Körpers von Giftstoffen;
  • Regulierung des Wasser-Salz-Stoffwechsels;
  • Versorgung des Körpers mit Nahrungsmitteln.

Die Verwendung von Abkochungen von Huflattich, Löwenzahn, Pfefferminze, Wermut und Linde ist nicht so offensichtlich wie die Wirkung von Tabletten, aber in Remissionsperioden groß genug als Tonikum und Diätmittel.

Himbeeren und Beeren enthalten viel Acetylsalicylsäure, die eine fiebersenkende, analgetische Wirkung hat.

Bei der Behandlung von Arthritis wird empfohlen, Orangen, Wassermelonen, Kirschen, Zitronen, Äpfel, Grapefruits, Hagebutten und Ebereschen zu verwenden.

Generelle Empfehlungen

Vom Griechischen ins Russische wird das Wort "Gicht" als "Falle für den Fuß" übersetzt, die den Zustand der Patienten während eines akuten Anfalls der Krankheit genau bestimmt. Die Empfehlung rechtzeitiger ärztlicher Untersuchungen ist daher nicht nur eine Anordnung der staatlichen Gesundheitsbehörden, sondern eine wesentliche Notwendigkeit.

  • Eine einfache Analyse kann eine beginnende Hyperurikämie erkennen, deren Behandlung die Entwicklung schwerwiegender Pathologien verhindern kann.
  • Medikamente sollten von einem Spezialisten durch Untersuchungen und Beobachtungen überwacht werden..
  • Der Patient selbst sollte die Vorschriften sorgfältig einhalten, die Ernährung überwachen und schlechte Gewohnheiten aufgeben.

Preise für Gichtmedikamente

Die Preise für Arzneimittel hängen von der Vertriebsregion und vom Hersteller ab.

So kann "Adenurik" (80 mg, 20 Tabletten pro Packung) ab 2700 Rubel gekauft werden. "Allopurinol" - ab 115 Rubel. Und der deutsche "Blemaren" - ab 1200 Rubel..

Das beste Mittel gegen Gicht

  • Gicht oder Gichtarthritis - alte medizinische Folios erwähnen diese Krankheit.
  • Um die Krankheit wirksam zu bekämpfen, verwenden Ärzte sowohl bewährte als auch völlig neue entzündungshemmende Medikamente.
  • Die Behandlung der Gichtarthritis erfolgt in zwei Phasen:
  1. Erstens beseitigen die Beine Schmerzen, lindern Schwellungen und Rötungen. Mit anderen Worten, sie beseitigen zuerst die Symptome der Gicht.
  2. Die zweite Stufe der Behandlung ist die Verschreibung von Arzneimitteln, die die Konzentration von Harnsäure im Körper verringern, dh die Ursache von Gichtarthritis beeinflussen. Diese Maßnahme ist notwendig, um die Häufigkeit von Gichtanfällen zu verringern..

Gichtmedikamente sollten über einen längeren Zeitraum eingenommen werden - bis zu mehreren Wochen nach dem nächsten Anfall. Die Dauer des therapeutischen Verlaufs hängt von der Konzentration der Harnsäure im Körper ab.

In komplizierten Fällen müssen Medikamente (Diuretika, Aktivkohle, Colchicin) auch über mehrere Jahre eingenommen werden.

Merkmale bei der Behandlung von Gicht

Die Verwendung von normalem Aspirin kann die Symptome der Krankheit nur verstärken. In diesem Fall sind Colchicin die besten Pillen gegen Gicht. Zusätzlich werden Diuretika und Aktivkohle verschrieben. Medikamente der Kortikosteroidgruppe werden direkt in das erkrankte Gelenk injiziert.

  1. Hormonhaltige Tabletten, die Hormone enthalten, sind in Situationen angezeigt, in denen die Behandlung mit nicht hormonellen Arzneimitteln keine Ergebnisse erbracht hat oder der Patient bestimmte Kontraindikationen für NSAIDs hat..
  2. Entzündungshemmende nichtsteroidale Salben, Medikamente und einige Diuretika sind kontraindiziert, wenn der Patient in der Vergangenheit chronisches Nierenversagen oder verschiedene Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts in Verbindung mit Blutungen hatte.
  3. Bei längerer Behandlung von Gicht an den Beinen werden nicht nur Harnsäuresynthesehemmer verschrieben, sondern auch Medikamente gegen Gicht, die zur raschen Ausscheidung aus dem Körper beitragen (Diuretika)..

Allopurinol wird verwendet, um die Purinproduktion zu reduzieren. Und Colchicin wird benötigt, um die Häufigkeit von Gichtanfällen zu verringern. Dies ist ein relativ neues und wirksames Arzneimittel, das zu Präventionszwecken eingesetzt wird..

Bei rechtzeitiger Behandlung kann der Patient an einem Tag Erleichterung verspüren. Der Arzt verschreibt dem Patienten eine Einzeldosis der Maximaldosis des Arzneimittels. Nach der Linderung akuter Schmerzen wird die Dosierung des Arzneimittels allmählich reduziert.

Diuretika haben bestimmte Kontraindikationen. Daher sollte der Arzt bei der Verschreibung nicht daran zweifeln, dass die Diagnose korrekt gestellt wurde.

Der Patient sollte Aspirin nicht einnehmen, dieses Mittel gegen Gicht kann die Situation verschlimmern, wie die Bewertungen von Ärzten belegen.

Medikamente zur Behandlung von Gichtarthritis

Um den Anfällen von Gichtarthritis entgegenzuwirken, arbeiten Pharmaunternehmen auf der ganzen Welt ständig daran, neue wirksame Medikamente zu entwickeln, um das perfekte Heilmittel für Gicht zu finden. Heute gibt es viele solcher Medikamente.

Ärzte empfehlen ihren Patienten folgende Arzneimittel:

  • Fenofibrat. Das Medikament hilft, Harnsäure aus dem Körper zu entfernen und beeinflusst einige Fette im Blut..
  • Losartan. Das Medikament wird auch zur Behandlung von Bluthochdruck eingesetzt..
  • Febuxostat (Y-700). Reduziert die Konzentration von Harnsäure im Blut und Urin.
  • Uratoxidase - ein Analogon von Fenofibrat.

Diese Medikamente werden verschrieben, wenn der Arzt dem Patienten kein Allopurinol verschreiben kann..

Die wirksamsten Mittel gegen Gicht

  1. Fullflex.
  2. Allopurinol.
  3. Colchicin.

Es lohnt sich, mehr über sie zu erzählen..

Fullflex von Gicht ist ein Medikament, das Harnsäure schnell aus dem Blut entfernt. Dies wird zumindest durch die Bewertungen der meisten Ärzte angezeigt. Fullflex wird als Gichtmedikament auch zur Behandlung anderer Krankheiten eingesetzt:

Die Behandlung mit Fulflex-Tabletten dauert einen Monat (1 Tablette pro Tag). Die Creme sollte zweimal täglich eingerieben werden. Das Medikament ist in Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert..

Lesen Sie auch: Alflutop für Arthrose des Knies

Allopurinol reduziert effektiv den Harnsäurespiegel im Blut. Das Arzneimittel ist in Form von Tabletten erhältlich. Die tägliche Dosierung beträgt 1-2 Tabletten. Wenn sich die Gicht in einem Zustand mittlerer Schwere befindet, kann die Dosis erhöht werden (3-4 Tabletten pro Tag). Allopurinol hat keine analgetische Wirkung, sondern wirkt sich direkt auf die Schmerzursache aus.

Leider hat Allopurinol Kontraindikationen und Nebenwirkungen:

  1. Depression, allgemeine Schwäche;
  2. Kopfschmerzen und Schwindel;
  3. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall;
  4. Hämaturie;
  5. Bradykardie;
  6. Stomatitis;
  7. arterieller Hypertonie.

Das Arzneimittel sollte nicht von schwangeren Frauen und Menschen mit Lebererkrankungen eingenommen werden.

Im Falle einer individuellen Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels sollte der Patient einen Arzt konsultieren, der das Arzneimittel durch ein anderes ersetzt.

Colchicin ist absolut sicher für den Körper, da es pflanzlichen Ursprungs ist. Freisetzungsform - 1 mg Tabletten. Nach der Einnahme der ersten Pille sollte der Patient die zweite nach zwei Stunden trinken. Dieses Schema beseitigt starke Beinschmerzen bei Gichtanfällen..

Die vollständige Anästhesie erfolgt drei Stunden nach Einnahme der ersten Pille. Die Wirkung des Arzneimittels dauert ungefähr 12 Stunden. Colchicin kann nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung von Anfällen eingesetzt werden.

Nebenwirkungen von Colchicin:

  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Durchfall;
  • Brennen der Haut;
  • Muskeldystrophie.

Während der Schwangerschaft sollte der Gebrauch des Arzneimittels von einem Gynäkologen streng kontrolliert werden. Bei der Behandlung mit Colchicin bei Männern kann eine Abnahme der Anzahl und Motilität der Spermien festgestellt werden. Das Auftreten eines solchen Phänomens erfordert die Verweigerung der Einnahme des Arzneimittels.

Der Behandlungsplan für Gicht, insbesondere in der Zeit der Exazerbation, sollte von einem Arzt erstellt werden. Selbstmedikation ist in dieser Situation sehr gefährlich, da sie schwerwiegende Komplikationen hervorrufen und den Beginn der Remission erheblich verzögern kann.

Wirksame Gichtmittel: Ein Überblick

Nicht selbst behandeln. Nur Ihr Arzt kann Medikamente verschreiben.

Die Behandlung der Krankheit beinhaltet eine unterschiedliche Strategie in Abhängigkeit vom Grad der Entwicklung der Krankheit (Verschlimmerung eines Anfalls der degenerativen Pathologie, Interiktalperiode, chronische Form). Alle von einem Arzt verschriebenen Pillen werden gleichzeitig mit Physiotherapie und Übungen eingenommen. Ein Heilmittel gegen Gicht lindert die Symptome der Gichtarthritis. Die Therapie der Krankheit hat drei Hauptaufgaben - die Verschlimmerung der Gichtarthritis zu stoppen, unangenehme Symptome zu beseitigen, die Manifestationen der chronischen Art der Krankheit zu verhindern oder zu verringern.

Kurzzeittherapie bei akuten Schmerzen und Entzündungen

Die medikamentöse Behandlung eines akuten Anfalls der Krankheit wird vorzugsweise in einem Krankenhaus durchgeführt. Diese Krankheitsperiode ist durch eine Zunahme schmerzhafter Symptome gekennzeichnet. Daher können Sie nicht nur bestimmte Medikamente gegen Gicht einnehmen.

Die Behandlung sollte umfassend nach verschiedenen Methoden erfolgen, in diesem Zusammenhang ist es besser, unter ärztlicher Aufsicht zu stehen. Die Therapie eines akuten Anfalls lindert unangenehme Symptome. Die Verwendung von urikosurischen Arzneimitteln wird während der Exazerbation nicht empfohlen.

Solche Medikamente, die Harnsäure entfernen, können den Zustand des Patienten verschlechtern. Wie man Gicht behandelt?

Behandlung von Gicht mit Medikamenten - wählen Sie wirksame Medikamente:

  1. Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente gegen Gichtanfälle. NSAID-Medikamente lindern Schmerzen, verringern die Schwere des Entzündungsprozesses, lindern Schwellungen und stellen die Funktion beschädigter Gelenke wieder her. Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, die für einen Anfall der Krankheit verwendet werden, können eine Reihe von Nebenwirkungen im Zusammenhang mit dem Magen-Darm-Trakt hervorrufen. Daher werden Tabletten unter ärztlicher Aufsicht mit Vorsicht eingenommen. Verwenden Sie weiterhin nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente und behandeln Sie sie 1–2 Wochen lang. Bei längerer Anwendung nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente sollte ein Nachuntersuchungsbesuch beim Arzt durchgeführt werden. NSAIDs umfassen: "Meloxicam", "Aceclofenac", "Diclofenac", "Etodolac", "Indomethacin", "Ketoprofen", "Piroxicam".
  2. Schmerzmittel gegen Gicht. Verwenden Sie Pillen und Medikamente einer Gruppe von Analgetika sollte mit einem akuten Anfall der Krankheit sein. Ibuprofen, Blemaren, Voltaren, Aspirin, Ketorol Medikamente, Movalis, Dimexid Injektionen werden verschrieben, um den Ausbruch der Krankheit zu lindern, sie entfernen keine Harnsäure, sie lindern nur Schmerzen. Medikamente sind in Form von Tabletten und Lösungen erhältlich. Verwenden Sie außerdem andere Volksheilmittel, z. B. Abkochungen, Kompressen und Lotionen, die eine analgetische Wirkung haben.
  3. Glukokortikosteroide zur Behandlung der degenerativen Pathologie. Die Medikation sollte schnell begonnen werden, sobald die ersten Anzeichen der Krankheit auftreten. Gicht sollte in extremen Fällen mit hormonellen Medikamenten behandelt werden. Die medizinische Behandlung eines akuten Anfalls der Krankheit mit diesen Arzneimitteln (Betamethason, Ketason, Methylprednisolon) ist erheblich eingeschränkt.

Die Verwendung von Medikamenten in Form von Tabletten kann unabhängig durchgeführt werden. Wenn dem Patienten Injektionen in das Gelenk und Physiotherapie (Behandlungsverlauf von 6-8 Verfahren) verschrieben wurden, sollten Sie einer Therapie unter stationären Bedingungen zustimmen.

Grundlegende Pathologietherapie

Der Behandlungsverlauf sollte kontinuierlich sein, folgen und daran denken

Setzen Sie die Therapie nach Absetzen eines chronischen (akuten) Gichtmedikaments schnell fort. Es lohnt sich nicht, bei den erzielten Ergebnissen anzuhalten. Wenn die Grundbehandlung nicht sofort durchgeführt wird und sich der Zustand des Patienten verschlechtern kann, müssen Sie zuerst die Methoden zur Behandlung der Krankheit mit Schmerzmitteln und entzündungshemmenden Medikamenten anwenden. Behandlung von Gicht mit Medikamenten - wählen Sie wirksame Medikamente:

  1. Urikodepressiva stoppen die Symptome der Gichtarthritis (Tablettenform). Tabletten werden nach den Mahlzeiten eingenommen. Uricodepressiva werden behandelt, um Harnsäure aus dem Blutplasma zu entfernen. Die konservative Behandlung von Gicht aufgrund des Einsatzes von Arzneimitteln dieser Gruppe erfordert eine monatliche Überwachung des Harnsäurespiegels im Blut.
  2. Urikosurika zur Linderung eines Krankheitsanfalls. Urikosurika beschleunigen die Ausscheidung von Harnsäuresalzen. Welche Arzneimittel gehören zu dieser Arzneimittelgruppe? Urikosurische Arzneimittel zur Behandlung von Gichtarthritis: Anturan, Flexen, Amplivix, Benemid.

Bei der Auswahl der Behandlungsmethoden für eine Krankheit sollte man sich auf die Art eines chronischen Gichtanfalls verlassen. Bei der Verschreibung von Urikodepressiva und urikosurischen Arzneimitteln sollten auch das Alter des Patienten, die Fähigkeit der Leber und der Nieren, gut zu funktionieren, berücksichtigt werden..

Die effektivste Pathologietherapie

Die Krankheit sollte mit Medikamenten behandelt werden, die sowohl analgetische als auch entzündungshemmende Wirkungen haben und Harnsäure ausscheiden. Verwenden Sie Pillen gegen Gicht auf den Beinen sollte zusammen mit Salben sein. Verwenden Sie auch andere Volksheilmittel..

Behandlung von Gicht mit Medikamenten - wählen Sie wirksame Medikamente:

  1. Fullflex Salbe ist das beste Heilmittel gegen Gicht an den Beinen. Dieses Medikament zeichnet sich durch die Beseitigung von Entzündungen, Analgesie und die Bereitstellung einer antirheumatischen Wirkung aus. Fullflex Salbe enthält nur pflanzliche Substanzen. Bei Gicht hilft „Fullflex“ auch, Harnsäure auf natürliche Weise zu entfernen.
  2. "Allopurinol" - Tabletten gegen Gicht an den Beinen (die Darreichungsform der Tablette wird nicht in einer anderen Form freigesetzt). Die konservative Behandlung der Krankheit enthält notwendigerweise dieses Arzneimittel. "Allopurinol" nimmt 2 Tabletten Gicht auf die Beine. Dieses Arzneimittel gehört zur Gruppe der Urikodepressiva. "Allopurinol" - das beste Medikament gegen Gicht, das Harnsäure ausscheidet.
  3. "Colchicin" ist ein wirksames Mittel gegen die Krankheit. Dieses Arzneimittel ist pflanzlichen Ursprungs. Nehmen Sie 1 mg Tablette für die Krankheit, nach 2-3 Stunden sollten Sie wieder 1 Pille trinken (1 mg Tablette mit Exazerbation). Colchicin ist nicht zur Langzeitanwendung bestimmt. Das Arzneimittel lindert die Krankheitssymptome innerhalb von 3 Stunden nach wiederholter Anwendung. Patienten mit Leber- und Nierenversagen können die Krankheit nicht mit diesem Arzneimittel behandeln..

Ärzte empfehlen die gleichzeitige Anwendung von Colchicine, Fullflex und Diclofenac..

Diese Kombination von Arzneimitteln verbessert den Krankheitsverlauf erheblich, lindert die Krankheitssymptome und den Allgemeinzustand des Patienten..

Medikamente gegen Gicht an den Beinen werden gleichzeitig mit der Physiotherapie angewendet. Sie verbessern die Wirkung von Drogen. Es ist auch wichtig, die Behandlung der Krankheit mit Volksheilmitteln nicht zu vergessen.

Innovative Pathologietherapie

Die Medizin steht nicht still. Wissenschaftler führen mehrere Studien durch, um die Gelenkbehandlung zu verbessern.

Die Verwendung bestimmter Medikamente für Patienten wird aufgrund schwerwiegender Nebenwirkungen oder einer allergischen Reaktion auf das Medikament unmöglich. Daher haben Wissenschaftler innovative Mittel zur Behandlung der Pathologie entwickelt.

Sie beseitigen nicht nur schmerzhafte Symptome, sondern reduzieren auch den Harnsäurespiegel in den Gelenken. Gicht wird mit folgenden Medikamenten behandelt:

  1. "Losartan" - in der Tat ist dieses Medikament zur Behandlung von Bluthochdruck gedacht, aber vor kurzem haben Wissenschaftler herausgefunden, dass dieses Medikament den Harnsäurespiegel im Blut senkt.
  2. Ähnlich wie "Losartan" betreibt "Y-700". Das Medikament wird für Patienten verschrieben, denen die Verwendung von "Allopurinol" nicht empfohlen wird..
  3. Fenofibrat Canon Filmtabletten haben auch die Fähigkeit, die Konzentration von Harnsäure in den Gelenken zu senken und die Aktivität ihrer Ausscheidung zu erhöhen.
  4. Ein anderes Arzneimittel, Uratoxidase, kann Harnsäure in resorbierbare Moleküle umwandeln. Dieses Tool wird jedoch noch in den USA getestet..

Die Therapie der Krankheit hängt nicht nur von den verwendeten Arzneimitteln ab, sondern auch vom Schema ihrer Verwendung und der Einhaltung der Dosierung. Auch die Dauer des Behandlungsverlaufs, die nur vom behandelnden Arzt festgelegt wird, beeinflusst die Verbesserung des Zustands..

Heilmittel gegen Gicht: Top 15 Best

Gelenkerkrankungen erfordern Medikamente. Es ist schwierig, ein Medikament zu finden, das Gicht lindern kann.

Nach einer ordnungsgemäß durchgeführten Untersuchung ist der Kurs ausschließlich ein Arzt, der sich auf die Symptome und die Schwere des Krankheitsverlaufs stützt.

In den meisten Fällen werden Medikamente zur oralen Verabreichung und zur äußerlichen Anwendung verschrieben. Manchmal werden Injektionen verwendet, um in das Gelenk zu injizieren.

Harnsäure entfernende Gichttabletten

Bevor Sie Gicht heilen, müssen Sie sich mit den Bereichen vertraut machen, in denen ein bestimmtes Medikament wirkt. Nur so kann die Entwicklung des pathologischen Prozesses vorübergehend oder dauerhaft gestoppt werden. Die folgenden Mittel helfen, die Synthese von Harnsäure, den Abbau und die Entfernung von angesammelten Formationen zu verlangsamen.

Nr. 1. Adenurisch

Der Preis beträgt 2750 Rubel. Es wird in Deutschland hergestellt, hat keine Analoga, was die Preispolitik bestimmt. Die Hauptkomponente ist Febuxostat. Bis heute gilt dieses Werkzeug als das leistungsstärkste in seiner Fähigkeit, Harnsäure auszuscheiden..

Es wurden viele klinische Studien durchgeführt, in denen die Sicherheit und Wirksamkeit von Adenurik nachgewiesen wurde. Das Medikament schadet älteren Menschen nicht, es wird bei chronischer Gicht angewendet. Während der Exazerbation wird das Medikament nicht verwendet.

Tägliche Dosierung - 1 Einheit.

Nr. 2. Rovatinex

Der Preis beträgt 1600 Rubel. Das Medikament wird in Irland hergestellt, konzentriert den Nadel- und Esterextrakt. Bevor Sie Gicht damit behandeln, sollten Sie die Feinheiten der Anwendung und die Indikationen für die Anwendung sorgfältig untersuchen.

Ein pflanzliches Arzneimittel beschleunigt den Abbau von Säurekristallen in Weichteilen und Gelenken und stößt dann gelöste Mikrokristalle über das Harnsystem aus. "Rovatinex" stärkt das Immunsystem von Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren.

Die Dauer des Kurses und die Dosierung werden vom Arzt festgelegt.

Nummer 3. Oxalit

Der Preis beträgt 1000 Rubel. Das Haushaltsprodukt wird unter Zusatz von Heilkräuterextrakten entwickelt und gilt daher als relativ sicher.

Das Medikament normalisiert den Elektrolythaushalt, stößt Säure und ihre Metaboliten aus und beseitigt andere schädliche Steine. Von Gicht wird es monatlich konsumiert und macht lange Pausen.

Nach Erreichen einer positiven Dynamik wird das Medikament eingenommen, um eine Harnsäuresedimentation in den Gelenken und Weichteilen zu verhindern.

Nummer 4. Colchicin

Der Preis beträgt 1600 Rubel. "Colchicin" wird am häufigsten bei Gicht verschrieben, die die unteren Extremitäten betrifft. Die Hauptkomponente ist Colchicum Autumn, der den betroffenen Bereich betäubt, Entzündungen lindert, Harnsäure entfernt und deren Ausbreitung im Blutkreislauf verhindert.

Eine starke therapeutische Wirkung tritt nach mehrwöchiger Verabreichung auf. Die Beweglichkeit der Gelenke verbessert sich, Steifheit und starke Schmerzen verschwinden. Ein klarer Vorteil des Arzneimittels ist die Möglichkeit der Anwendung während der Exazerbation und zur Vorbeugung.

"Colchicin" wird in Tablettenform abgegeben und nach einem vom Arzt festgelegten Schema eingenommen. Für einen Tag werden 7-10 Einheiten des Arzneimittels gegeben.

Nr. 5. Colchicum-Dispersion

Der Preis beträgt 750 Rubel. Das Medikament wird in Deutschland hergestellt, bei Gicht wird es analog zu "Colchicine" eingenommen. Das Medikament hat eine ähnliche Zusammensetzung wie das vorherige Tool und wird als Analog angesehen. Es basiert auf Colchicum-Extrakt, der Ablagerungen abbaut und mit Urin ausstößt..

Das Medikament stellt die Beweglichkeit der Gelenke wieder her, füllt Mikrohohlräume in Knorpel und Knochengewebe und hat eine starke entzündungshemmende und regenerierende Wirkung. Die therapeutische Wirkung macht sich nach einem Tag bemerkbar, aber für eine höhere Produktivität ist es notwendig, das Medikament in einem Kurs zu trinken.

Nr. 6. Allopurinol

Der Preis beträgt 140 Rubel. "Allopurinol" bezieht sich auf Haushaltsmedikamente gegen Gicht, aber die Preispolitik wirkt sich nicht negativ auf das Ergebnis der Behandlung aus. Die Wirkung wird durch die Fähigkeit von Tabletten bestimmt, die Umwandlung von Hypoxanthin in Harnsäure zu blockieren. Kurz nach Therapiebeginn nimmt die Konzentration im Urin und im Blutkreislauf ab.

Das Medikament verhindert die Ansammlung von Säurekristallen in den Gelenken der oberen / unteren Extremitäten, Weichteile. Vor diesem Hintergrund lässt der Entzündungsprozess nach, die Beweglichkeit der betroffenen Bereiche verbessert sich, der Schmerz verschwindet. Für einen Tag wird 1 Tablette gegeben. In regelmäßigen Abständen müssen Sie Tests durchführen, um die Konzentration von Harnsäure im Blutkreislauf und im Urin zu bestimmen.

Die Anwendung des Arzneimittels bei akuter Gicht ist verboten.

Nummer 7. Fullflex

Der Preis beträgt 350 Rubel. Das Medikament ist berühmt für seine starke Anti-Gicht-Wirkung. Es wird durch Creme und Kapseln freigesetzt, beide Formen sollten verwendet werden, um schnell eine positive Dynamik zu erreichen..

Die Wirkstoffe sind Extrakte aus Martinia und Weidenrinde. Das Werkzeug wirkt gleichzeitig in verschiedene Richtungen - lindert Schmerzen, beseitigt Entzündungen, zerstört kristalline Formationen und vertreibt sie.

Die eingekapselte Form kann nur während der Remission verwendet werden, die Creme - im akuten Stadium.

Nr. 8. Kanefron

Der Preis beträgt 480 Rubel. In Deutschland hergestellte aktive Medikamente gewannen das Vertrauen der Verbraucher, sobald sie auf den Markt kamen. "Kanefron" wird in Tabletten und Tropfen abgegeben, die Wirksamkeit hängt nicht von der Form der Freisetzung ab.

Das Arzneimittel hat Anwendung bei der Behandlung von Gicht in chronischer Form gefunden, da es Säurekristalle qualitativ und ohne Nebenwirkungen abbaut und ausstößt. Das Produkt ist relativ sicher, aber vor Beginn des Kurses sollten die Empfehlungen des Herstellers geprüft werden..

Das Medikament ist für zukünftige und neu hergestellte Mütter, Kinder und ältere Menschen zugelassen.

Nr. 9. Krapp färben

Der Preis beträgt 140 Rubel. Der in Tabletten enthaltene Extrakt hilft, Gicht loszuwerden und ihr Wiederauftreten zu verhindern. Die Zusammensetzung fördert den Abbau von Salzkristallen und die weitere Ausscheidung im Urin.

Parallel dazu erscheinen andere Steine, die zur Entwicklung von Entzündungen in den Gelenken beitragen. Der Extrakt wird nicht nur bei Gichtformationen verschrieben, sondern auch bei Nierenfunktionsstörungen, einschließlich Urolithiasis..

Der Effekt zeigt sich recht schnell, wenn Sie sich einer Therapie mit 3-wöchigen Kursen unterziehen.

Nr. 10. Cyston

Der Preis beträgt 480 Rubel. Das Medikament wird auf natürlicher Basis von einem indischen Unternehmen hergestellt. Gicht kann durch einen Komplex von Heilpflanzen geheilt werden. Eine ausgewogene Zusammensetzung entfernt Harnsäuresalze und andere Steine ​​aus dem Körper.

Das Medikament hemmt die Bildung von Kristallen und Steinen, vorhandene Salzablagerungen in Weichteilen und Gelenken werden zerstört. Das Medikament ist kontraindiziert, wenn sich Steine ​​in den Nieren befinden, die größer als 8 mm sind. Der Kurs dauert 6 Monate.

Nr. 11. Blemaren

Der Preis beträgt 1370 Rubel. Tabletten werden gegen Gicht und verwandte Symptome verschrieben. Die therapeutische Wirkung wird durch Erhöhen der Alkalikonzentration im Urin erreicht.

Dadurch lösen sich Salzablagerungen auf und werden auf natürliche Weise aus dem Körper ausgeschieden. Das Mittel ist bei Nierenversagen und bei Patienten mit salzfreier Ernährung kontraindiziert..

Nehmen Sie je nach Schwere der Erkrankung sechs Monate lang 2-6 Tabletten pro Tag ein.

Wirksame Salben gegen Gicht

Meistens werden bei einer solchen Krankheit Medikamente in Form von Gicht-Salben verschrieben. Sie beseitigen Schwellungen, Schmerzen und Rötungen. Externe Mittel werden in jedem Stadium der Krankheit verschrieben.

Nr. 1. Amelotex

Der Preis beträgt 270 Rubel. Ein hochwirksames Heilmittel gegen Gicht basiert auf Meloxicam. Es dringt schnell in die Struktur des Gelenks ein. Im Gegensatz zu den meisten ähnlichen Medikamenten wirkt sich das Tool nicht negativ auf Darm und Magen aus. Es wird empfohlen, das Gel nach dem Aufwachen und vor dem Schlafengehen einen Monat lang zu reiben. Vor der Anwendung des Arzneimittels müssen Kontraindikationen untersucht werden.

Nr. 2. Finalgon

Der Preis beträgt 380 Rubel. Das Werkzeug hat eine lokale analgetische und reizende Wirkung. Die Hauptkomponenten in Form von Nicoboxyl und Nonivamid heilen aufgrund des Abbaus von Harnsäure von Gicht ab.

Das Medikament sollte dreimal täglich in den betroffenen Bereich eingerieben werden. Die Therapie dauert ungefähr eine Woche. Nach dem Auftragen wird empfohlen, das Bein mit einem warmen Tuch ohne Zellophan zu umwickeln. Die Salbe muss streng nach den Anweisungen aufgetragen werden.

Nummer 3. Dolobene

Der Preis beträgt 430 Rubel. Das Gel basiert auf Heparin, Dexpanthenol und Dimethylsulfoxid. Das Arzneimittel hat eine analgetische und abschwellende Wirkung..

Regelmäßige Anwendung des Arzneimittels beseitigt die wichtigsten Anzeichen der Krankheit und schützt vor Gicht. Die aktive Zusammensetzung beschleunigt den Stoffwechsel im subkutanen Gewebe. Vor diesem Hintergrund eine schnelle Erholung.

Das Werkzeug darf bis zu 4 Mal am Tag verwendet werden. Die Kursdauer wird individuell festgelegt..

Nummer 4. Butadion

Der Preis beträgt 180 Rubel. Gicht Salbe basiert auf Phenylbutazon. Um die Krankheit an den Beinen zu beseitigen, sollte das Produkt bis zu dreimal täglich gerieben werden. Es neigt dazu, sich im Gewebe anzusammeln, wodurch eine konstante therapeutische Wirkung entsteht. Das Medikament ist wirksam, hat jedoch bestimmte Kontraindikationen, die in den Anweisungen vorgeschrieben sind.

Zur Bekämpfung der Gicht wurden viele verschiedene Medikamente entwickelt. Um die Wirksamkeit des Gesundheitskurses zu maximieren, empfehlen wir Ihnen, einen Arzt für eine Einzeltherapie zu konsultieren. Der Arzt wählt das richtige Arzneimittel unter Berücksichtigung der Eigenschaften des Körpers aus.