Amplipulse: Indikationen und Kontraindikationen, wie oft Sie tun können, Vor- und Nachteile

Die Amplipulstherapie ist eine übliche Methode der physiotherapeutischen Behandlung, bei der die Wirkung auf den Körper durch sinusförmig modulierte Ströme (SMT) erfolgt. Erstmals 1963 abgehalten. Es bezieht sich auf Elektrotherapie, wird als therapeutische, Rehabilitations- und Präventionstechnik eingesetzt. Eine der effektivsten Arten der Elektrotherapie bei Erkrankungen von Knochen und Gelenken.

Lassen Sie uns über die Indikationen und Kontraindikationen des Amplipulses sprechen und die gängigen Methoden und Merkmale der Verfahren zu Hause betrachten.

Amplipulstherapie: die Essenz der Technik und positive Effekte

Was ist das für ein Verfahren? Die Wirkung von SMT basiert auf denselben Prinzipien wie die Behandlung diadynamischer Ströme:

  • Die rhythmische Wirkung von SMT auf das Nerven- und Muskelgewebe durch Wirbelsäulenmechanismen führt zur Beseitigung von Schmerzen.
  • Die rhythmische Kontraktion der Muskelfasern führt zu einer verbesserten peripheren Durchblutung und Lymphdrainage, zur Bildung von Gefäßkollateralen und zu einem verbesserten Gewebetrophismus.
  • Verfahren tragen dazu bei, entzündliche Prozesse zu stoppen und Infiltrate aufzulösen, Ödeme zu beseitigen, regenerative Prozesse zu aktivieren, den Stoffwechsel zu verbessern, Atrophie zu verhindern und den Muskeltonus zu erhöhen.
  • Amplipulse aktiviert das vasomotorische Zentrum, wirkt vasodilatierend und lindert Vasospasmus.
  • Neben der stimulierenden Wirkung auf die Skelettmuskulatur erhöhen sinusförmige Ströme den Tonus der Gallenwege, Harnleiter, der Blase und des Darms, stimulieren die Sekretion der Bauchspeicheldrüse, des Magens und der Nebennieren und aktivieren den Leberstoffwechsel.
  • SMT lindert Bronchospasmus, verbessert die Funktion der Außenatmung und Lungenbeatmung, verbessert die Sputumdrainage.

Der Unterschied zwischen SMT- und diadynamischen Strömen ist ein milderer Effekt, der es ermöglicht, die Methode bei akuter Neuritis mit signifikanten vegetativ-vaskulären Störungen und bei anderen pathologischen Prozessen auch in der akuten Phase anzuwenden (siehe Indikationen)..

Durch das tiefe Eindringen in das Gewebe ist es möglich, auf glatte Muskeln einzuwirken. Der analgetische Effekt nach einmaliger Exposition ist bei diadynamischen Strömen höher, bei SMT manifestiert sich dieser Effekt nach einer Reihe von Eingriffen. Die neuromyostimulierende Wirkung von SMT hängt von der Tiefe und Frequenz der Modulation von Strömen ab - sie ist stärker als bei Gleichstrom, aber schwächer als bei schwankenden Strömen und DCT.

Indikationen

Indikationen für die Durchführung von Amplipulsen für alle Altersgruppen, einschließlich Kinder, sind wie folgt:

  • Neurose und neuroseartiger Zustand verschiedener Herkunft;
  • Pathologien des peripheren Nervensystems: Neuritis, Neuralgie, Plexitis, die bei signifikanten autonom-vaskulären Störungen auftreten;
  • Parese und Lähmung;
  • Funktionsstörungen der autonomen Abteilung der Nationalversammlung;
  • Migräne;
  • Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule degenerativ-dystrophischer Natur: Osteochondrose aller Teile der Wirbelsäule, Arthrosoarthritis, rheumatoide Arthritis, Radikulitis, Periarthritis, Spondylarthrose und andere Arthrose;
  • Läsionen der Nervenwurzeln;
  • Zwischenwirbelhernie;
  • geschlossene Knochenbrüche;
  • Skoliose;
  • Reflex-Tonic-Pain-Syndrom;
  • Muskelhypotrophie nach längerer Immobilität des Patienten vor dem Hintergrund von Verletzungen, Operationen;
  • Verschlusskrankheiten der Arterien des peripheren Bettes;
  • Arteriosklerose von Blutgefäßen;
  • Lymphostase
  • chronische Gastritis mit schwerer Insuffizienz der Sekretionsfunktion;
  • Magengeschwür des Magens und des Zwölffingerdarms;
  • Dyskinesie des Darms und der Gallenblase (aber nur, wenn keine Steine ​​vorhanden sind);
  • Reflux-Ösophagitis;
  • chronische Kolitis;
  • Funktionsstörungen des weiblichen Fortpflanzungssystems;
  • entzündliche gynäkologische Erkrankungen;
  • Atonie der Blase;
  • Atonie der Prostata;
  • Impotenz;
  • chronische Prostatitis;
  • Hypertonie Stadium I;
  • Fettleibigkeit;
  • Diabetes mellitus;
  • chronische Bronchitis und Lungenentzündung;
  • Bronchiektasie;
  • Bronchialasthma;
  • Entzündung der inneren Organe (Nieren, Lunge usw.);
  • Urolithiasis (einschließlich akuter Periode mit Nierenkolik);
  • Augenkrankheiten.

Ist es möglich, einen Amplipuls mit einer Kombination mehrerer Diagnosen zu erstellen? Ja, aber nicht parallel, sondern mit intermittierenden Kursen, die der Arzt festlegt.

Kontraindikationen

Gegenanzeigen des Amplipulses sind absolut und müssen bei der Verschreibung der Behandlung berücksichtigt werden:

  • individuelle Intoleranz;
  • Epilepsie;
  • Tuberkulose;
  • das Vorhandensein eines implantierten Schrittmachers;
  • Herzrhythmusstörungen und CCC-Erkrankungen (Hypertonie II und III, Sinus Bradykardie);
  • Phlebeurysmus;
  • das Vorhandensein einer metallimplantierten Verbindung;
  • systemische Blutkrankheiten;
  • eitrige Erkrankungen der Haut und des Unterhautfetts;
  • Thrombophlebitis;
  • Blutungen und Neigung zu ihnen;
  • bösartige Tumore;
  • offene Frakturen;
  • Fieber;
  • Alkohol-, Drogenvergiftung.

Amplipulse wird am häufigsten bei Osteochondrose und rheumatischen Erkrankungen verschrieben, um Schmerzen zu lindern, den Trophismus des Knorpelgewebes zu verbessern, den Muskeltonus zu verbessern und Stoffwechselprozesse zu normalisieren.

Die Amplipulstherapie kann mit Schlammtherapie, Ultraschall, Kryotherapie und Magnetotherapie kombiniert werden.

Amplipulstherapiegeräte

Heute werden folgende Geräte mit verschiedenen Modifikationen verwendet:

  • Amplipulse (Modelle 4, 5, 6, 7, 8),
  • Amplidin,
  • AFT SI-01-MicroMed,
  • El Aesculap MedTeCo.

Am häufigsten werden die Geräte 4 und 5 der Modifikation verwendet. Amplipuls-7 kann für die Amplipulstherapie und Elektrophorese verwendet werden, da es in zwei Modi arbeitet.

Jedes Gerät ist mit Elektroden für verschiedene Körperteile mit einem Satz Halterungen versehen. Stromstärke, Pulsdauer, Verfahrensdauer werden durch Schalter am Hauptgerät geregelt.

Zur Durchführung der Verfahren werden Plattenelektroden für die transdermale Anwendung und Hohlraumelektroden (rektal, vaginal, urethral, ​​intragastrisch) verwendet, die zum Einmalgebrauch oder wiederverwendbar sein können. Runde Elektroden an einem Handhalter sind ebenfalls erhältlich..

Für den externen Gebrauch werden hydrophile Dichtungen verwendet. Die Größe der Elektrode sollte dem Bereich des Schmerzbereichs entsprechen.

Wie ist die Behandlung

Ausbildung

Es ist keine spezielle Vorbereitung für die transdermale Exposition erforderlich. Zum vereinbarten Zeitpunkt muss der Patient zum Eingriff erscheinen. Bevor Sie mit der Installation der Elektroden fortfahren, überprüft die Krankenschwester den Zustand der Haut im betroffenen Bereich: Es dürfen keine Kratzer, Hautausschläge, Geschwüre oder Wunden vorhanden sein.

Wenn eine intrakavitäre Magenstimulation geplant ist, wird der Eingriff auf leeren Magen durchgeführt.

Verfahren

Der Patient liegt je nach vorgesehenem Aufprallbereich liegend, sitzend oder stehend auf der Couch. Die Krankenschwester fixiert die Elektroden gemäß dem Schema. Dann schaltet sich das Gerät ein und passt sich einem bestimmten Modus und einer bestimmten Art von Arbeit an. Der Strom wird im manuellen Modus eingestellt und allmählich zum Auftreten von Vibrationen unter den Elektroden gebracht: Der Parameter steigt am häufigsten mit jedem nachfolgenden Vorgang auf das durch das Verfahren maximal mögliche Maß an.

Die Behandlung erfolgt mit Muskelentspannung, die vom Patienten abhängt: Sie können sich nicht anstrengen und sorgen.

Transdermale Exposition

Ein hydrophiler Verband wird auf den Hautbereich aufgebracht, der dem pathologischen Fokus entspricht. Eine Elektrode wird darauf gelegt und mit einem elastischen Verband oder Sandsäcken befestigt, damit sie sich während der Sitzung nicht bewegt. Die zweite ist in der Nähe, in einem Abstand, der der Quergröße der 1. Elektrode entspricht, oder von der gegenüberliegenden Seite auf ähnliche Weise fixiert. Wenn Elektroden an den Haltern verwendet werden, fixiert die Krankenschwester sie mit seinen Händen.

Intrakavitäre Exposition

Intrakavitäre Elektroden müssen steril sein. Sie werden mit Vaseline oder einem speziellen Gel geschmiert und vorsichtig in den Hohlraum injiziert. Die Verwendung eines Amplipulses ist nur im Betriebsmodus I zulässig: Es wird eine sinusförmige Stromform verwendet, die nach den Messwerten eines Milliamperemeter dosiert wird. Daher müssen Sie vor dem Einschalten des Geräts sicherstellen, dass der I-Betriebsmodus eingestellt ist. Die Verwendung von Modus II ist strengstens untersagt, da Elektrolyseprodukte zu chemischen Verbrennungen von Geweben führen können.

Die Stromstärke während der intrakavitären Behandlung wird erhöht, bis unter den Elektroden leichte Vibrationen auftreten, und bei der Durchführung einer elektrischen Stimulation wird die Muskelkontraktion visuell wahrgenommen.

Durchschnittliche Behandlungszeit: 5-10 Minuten pro Stelle, die gesamte Expositionsdauer beträgt 60 Minuten täglich pro Kurs - 10-15 Eingriffe.

Betriebsarten von Amplipulse-Geräten

Grundlage ist die Verwendung eines sinusförmigen Wechselstroms (5 kHz), dessen Amplitude durch eine Frequenz von 10-150 Hz moduliert wird. Der Wechselstrom der angegebenen Parameter dringt ohne signifikante Reizung der Hautrezeptoren in das Gewebe ein, so dass unter den Elektroden kein Brennen auftritt. Um die stimulierende Wirkung auf Nerven- und Muskelgewebe, Inter- und Propriorezeptoren zu erhöhen, wird die Frequenz von 5 kHz mit einer Tiefe von 25-100% in Amplitude und Niederfrequenz moduliert.

Amplipulstherapiegeräte haben 2 Betriebsarten, von denen jede wiederum 4 Betriebsarten hat.

I-Modus - Sinusstrom. Arbeitstyp:

  • Beruf I: PM oder permanente Modulation. Die Trägerfrequenz beträgt 5 kHz mit Frequenzschwankungen von 10 bis 150 Hz. Die Abhängigkeit von Geweben von einem solchen Strom entwickelt sich schnell, so dass die Stromstärke alle 20 bis 30 Sekunden zunimmt. Strom wird verwendet, um eine Ganglienblockierungswirkung zu erzielen..
  • Beruf II: PP oder Paket - Pause. Die Trägerfrequenz beträgt 5 kHz mit Frequenzschwankungen von 10 bis 150 Hz. Im Gegensatz zu einem PC erfolgt die Stromerzeugung im intermittierenden Modus, die Dauer von Paketen und Pausen: 1-6 Sekunden. Es wird zur elektrischen Stimulation der Skelettmuskulatur bei einer Modulationsfrequenz von 50-70 Hz und zur Exposition gegenüber glattem Muskelgewebe bei einer Modulationsfrequenz von 10-30 Hz verwendet.
  • Beruf III: NP oder Trägerfrequenz - Paket. Auf sinusförmige Ströme mit einer Trägerfrequenz von 5 kHz folgen Ströme, die durch Frequenzschwingungen von 10-150 Hz moduliert werden. Die Dauer der Pakete mit unmoduliertem und moduliertem Strom liegt im Bereich von 1-6 Sekunden. Es hat eine geringe stimulierende Wirkung auf das neuromuskuläre System. Es wird zur Behandlung des akuten Schmerzsyndroms sowie zur Vorbereitung auf die vierte Art von Arbeit eingesetzt..
  • Beruf IV: IF oder intermittierende Frequenz. Der durch die Schwingungen der ausgewählten Frequenz modulierte Sinusstrom wird durch den bei einer festen Frequenz von 150 Hz modulierten Strom geändert. Die Dauer der Stromlieferungen mit diesen Modulationsfrequenzen wird separat im Bereich von 1-6 Sekunden geregelt. Es wird am häufigsten verwendet, um eine anästhetische Wirkung zu erzielen oder um trophische Prozesse zu beeinflussen. Durch Auswahl der Modulationsfrequenz und -dauer der Pakete können Sie Kombinationen auswählen, die diadynamischen Strömen ähneln, die durch lange oder kurze Zeiträume moduliert werden.

II Betriebsart - gleichgerichteter Strom. In diesem Modus gibt es auch 4 Arten von halbsinusförmig moduliertem Strom, die Modi ähneln der diadynamischen Therapie. Es wirkt reizend auf die peripheren Nervenrezeptoren der Haut. Vielleicht die Verwendung für die Einführung von Drogen in den Körper.

Grundlegendes Expositionsschema

Das Hauptexpositionsschema, das bei Osteochondrose und anderen Prozessen mit starken Schmerzen angewendet wird, wird wie folgt durchgeführt:

  1. Im Wechselmodus sendet die Art der Arbeit III mit einer Frequenz von 100 Hz und einer Modulationstiefe von 75% 2-3 Sekunden lang. innerhalb von 3-5 Minuten;
  2. Dann wechseln sie mit einer Frequenz von 70 Hz und einer Modulationstiefe von 75-100% zur V-Arbeit und senden 3 Sekunden. innerhalb von 3-5 min.

Bei der Behandlung von Schmerzsyndromen ist der Ansatz wie folgt:

  • starke Schmerzen: Elektroden quer zum Schmerzschwerpunkt oder zur Länge des peripheren Nervs;
  • große Fläche des Geländes: Teilen Sie die Zone in mehrere Felder auf und wirken Sie abwechselnd auf diese ein;
  • Eingriffe können zweimal täglich, mindestens 3 Stunden später, durchgeführt werden.
  • Je stärker der Schmerz, desto größer die Frequenz und desto geringer die Modulationstiefe.

Zur elektrischen Stimulation des Muskelgewebes wird Typ-II-Arbeit verwendet, und die Position der Elektroden wird durch die Art der Parese / Lähmung bestimmt. Bei der Behandlung der peripheren Parese werden Elektroden im Bereich der motorischen Punkte des betroffenen Muskel- und Nervengewebes installiert. Mit zentraler Parese stimulieren Antagonisten der spastischen Muskeln. Frequenz, Amplitude, Tiefe, Modulation, Dauer der Bursts / Pausen werden von einem Physiotherapeuten individuell eingestellt!

Methoden zur Durchführung von Verfahren in Abhängigkeit von der Pathologie

Hier sind die beliebtesten Amplipulstechniken, die in der Physiotherapie verwendet werden.

ZNS-Effekte

Eine 6 x 2 cm große Elektrode mit einer Dichtung wird über dem Superciliary-Bereich platziert, eine zweite der gleichen Größe, die auf dem Hinterkopf platziert und mit einem elastischen Verband befestigt ist.

  • Funktionsweise I, Gattung IV;
  • sedierende Wirkung - der Frequenzbereich der Modulation beträgt 100-150 Hz, die Stimulation des Opioidsystems des Gehirns und die analgetische Wirkung beträgt 70 Hz;
  • Modulationstiefe - 100% bei einer Paketdauer von 2-3 Sekunden;
  • Stromstärke - 3-5 mA, bis eine leichte Vibration unter den Elektroden zu spüren ist;
  • Dauer - 15 Minuten täglich, Kurs - 10 Verfahren.

Auswirkungen auf die Kragenzone (Behandlung der Osteochondrose der Halswirbelsäule)

Eine Elektrode befindet sich im unteren Teil des Occipitalbereichs, wobei die Projektionszone der Segmente CIV-Тhn erfasst wird, die zweite - in der Zone vom IX. Brust- bis zum I. Lendenwirbel.

  • Funktionsweise I, Gattung I und IV;
  • Modulationsfrequenz -100 Hz;
  • Modulationstiefe - 50-75% bei einer Dauer von 2 Sekunden;
  • Stromstärke - 10-15 mA;
  • Dauer - 3-5 Minuten in jeder Gattung, täglich, Kurs - 10-15 Verfahren.

Auswirkungen auf den neuromuskulären Apparat des Auges

Eine hohle runde Elektrode mit einer Dichtung befindet sich in der Augenhöhle des Patienten. Die zweite Elektrode ist am Hinterkopf befestigt und mit elastischen Bandagen umwickelt.

  • Arbeitsmodus I, Art der Arbeit II;
  • Modulationsfrequenz - 50 Hz;
  • Modulationstiefe - 100% bei einer Dauer von Paketen / Pausen von 1-2 Sekunden;
  • Stromstärke - 4-5 mA;
  • Dauer - 15-20 Minuten täglich, Kurs - 10-15 Prozeduren, wiederholte Kurse sind akzeptabel.

Auswirkungen auf den Ischiasnerv (Behandlung von vertebrogener lumbaler Ischalgie in akuten und subakuten Perioden)

Führen Sie 2-3 Verlegungen an folgenden Stellen durch:

  • paravertebral-gluteal oder paravertebral lumbosacral;
  • popliteal-sublingual;
  • vordere Außenfläche des Beins und Rückseite des Fußes.
  • Arbeitsmodus I, Art der Arbeit III und IV;
  • Frequenz von 70 Hz;
  • die Modulationstiefe beträgt 50-100% bei einer Dauer von 1-3 Sekunden;
  • Stromstärke 10-15 mA;
  • Dauer - 3-4 Minuten pro Bereich, täglich, Kurs - 8-10 Verfahren.

Auswirkungen auf den Magen (Behandlung der hypomotorischen Dyskinesie in der postoperativen Rehabilitationsphase)

Die Sondenelektrode wird in den Magen eingeführt, die zweite Elektrode mit abgeflachter Form befindet sich außerhalb im epigastrischen Bereich.

  • Arbeitsmodus I, Art der Arbeit II;
  • Frequenz 10-30 Hz;
  • Modulationstiefe 75-100% bei einer Pausen- / Paketdauer von 5 Sekunden;
  • Stromstärke von 5-10 mA bis zu leichten Vibrationsempfindungen im Magen;
  • Dauer - 15 Minuten täglich, Kurs - 5 Verfahren. Nach Abschluss des Kurses wird ein transversaler perkutaner Amplipuls mit den gleichen Stromparametern durchgeführt.

Auswirkungen auf Magen und Zwölffingerdarm 12 (Behandlung von Gastroduodenitis und Magengeschwüren)

Das Ziel ist eine analgetische Wirkung und Stimulierung des Trophismus. 2 Elektroden mit einer Größe von 200 cm 2 sind in der folgenden Reihenfolge angeordnet: eine in der pyloroduodenalen Zone, die zweite in der Projektion der V-IX-Brustwirbel auf den Rücken.

  • Funktionsweise I, Gattung III und IV;
  • Frequenz 70-100 Hz;
  • Die Modulationstiefe beträgt 50-75% bei einer Paketdauer von 2-3 Sekunden.
  • Stromstärke - 15-20 mA vor dem Auftreten ausgeprägter Vibrationen im Anwendungsbereich der Elektroden;
  • Dauer - 3-5 Minuten für jede Art von Arbeit, täglich, Kurs - 10-15 Verfahren.

Auswirkungen auf die Prostata

Die rektale Technik erfordert die Verwendung einer speziellen Elektrode. Der Patient ist auf der Seite, die Beine gebeugt und zum Bauch gebracht. Zum einen wird eine spezielle Elektrode um 5-7 cm in das Rektum eingeführt, zum anderen über dem Schamgelenk.

  • Funktionsweise I, Gattung II;
  • Frequenz 10-30 Hz;
  • Modulationstiefe 100% bei einer Dauer von Pausen / Paketen von 5 Sekunden;
  • Stromstärke - 15-15 mA vor dem Auftreten ausgeprägter Vibrationen im Anwendungsbereich der Elektroden;
  • Dauer - 15 Minuten, täglich / jeden zweiten Tag, Kurs - 10-12 Verfahren.

Merkmale der Behandlung in der Kindheit

Amplipulse für kleine Kinder wird nur in einem variablen Modus verwendet, eine Behandlung im Alter von 5-6 Monaten ist zulässig (Amplipulse-Geräte).

Das gerade gerichtete Regime wird für Kinder ab 2-3 Jahren verschrieben.

Die Behandlungsmethoden und -techniken ähneln denen bei Erwachsenen, mit dem einzigen Unterschied, dass die Intensität und Dauer der Eingriffe um ein halbes oder ein Drittel reduziert werden. Der Bereich der Elektroden sollte der Größe des pathologischen Fokus entsprechen, daher ist er kleiner als bei Erwachsenen. Die Elektroden werden ausschließlich durch das Bandagierungsverfahren fixiert und sorgen für einen festen Sitz. Das Elektrodenende des Drahtes ist mit Elektroden befestigt, um Verbrennungen zu vermeiden.

Stromdosierung nach Dichte: bei Kindern unter 2 Jahren - 0,015-0,03 mA / cm 2, 3-7 Jahre - 0,04-0,08 mA / cm 2. Achten Sie darauf, den Zustand während des gesamten Verfahrens zu überwachen.

Nach dem Amplipuls sollte die Haut mit Glycerin gefettet und zur Hälfte mit kochendem Wasser verdünnt werden, damit es nicht zu Reizungen und Peelings kommt.

Amplipulstherapie zu Hause

Home Amplipulse ermöglicht die Behandlung ohne Besuch einer medizinischen Einrichtung.

Das mobile Gerät ist Amplipuls-7. Dies ist ein multifunktionales medizinisches Gerät zur Behandlung von sinusförmigen niederfrequenten modulierten Strömen in zwei Modi: konstant und alternierend. Das Gerät verfügt über einen Elektropunktionsmodus, mit dem Sie auf biologisch aktive Punkte einwirken können. Es kann in medizinischen Einrichtungen, in der Sportmedizin und zu Hause eingesetzt werden.

Es hat trophische, stimulierende, analgetische, vasodilatierende, abschwellende, entzündungshemmende und auflösende Wirkungen bei verschiedenen pathologischen Zuständen.

Verkauft in einem Koffer in Form eines Diplomaten aus Isoliermaterial. Die obere Abdeckung ist abnehmbar und bietet einfachen Zugang zum Gerät. Im Lieferumfang ist ein Satz Einwegelektroden enthalten. Die Arbeitsposition ist horizontal. Das Gerät verfügt über 4 unabhängige Kanäle, sodass Sie auf 4 Verfahrensfelder reagieren können. Die Betriebsarten und Muster der Elektrodenanwendung hängen von den Indikationen für das Verfahren ab und werden ausführlich in den Anweisungen für die therapeutische Verwendung von Amplipuls beschrieben. Es gibt eine Anzeige, die die Zeit bis zum Ende der Belichtung für 30 Sekunden anzeigt. nachdem der Ton gehört wird.

Amplipulse zu Hause ist nur nach ärztlicher Ernennung zulässig!

Sicherheit während des Verfahrens

Alle Geräte gehören zur Schutzklasse II, erfordern keine Erdung und können sowohl in der Physiotherapie-Abteilung als auch in anderen Abteilungen des Krankenhauses sowie zu Hause eingesetzt werden. Niederfrequenzströme sind für den Menschen nicht gefährlich, es ist jedoch verboten, ein Gerät zu verwenden, das nicht in Betrieb ist oder Defekte oder Fehlfunktionen aufweist!

Der Facharzt ist verpflichtet, beim Einbau der Elektroden und bei der Durchführung des Verfahrens Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, um den Zustand des Patienten visuell zu überwachen.

Die Aufnahme des Geräts in das Netzwerk, die Auswahl der Richtungen und Typen der SMT erfolgt an der Nullposition des Einstellknopfs. Wenn Sie während des Vorgangs die Elektroden an einen anderen Körperteil bewegen müssen, muss der Strom ebenfalls auf Null reduziert werden.

Es ist verboten, das Gehäuse und das Bedienfeld abzuwischen, um Teile auszutauschen, wenn das Gerät eingeschaltet wird. Trennen Sie das Gerät im Falle einer Fehlfunktion sofort vom Stromnetz.

Antworten auf beliebte Leserfragen

Was sind die Empfindungen während des Verfahrens?

Das Verfahren ist schmerzlos. Während der Sitzung spürt der Patient eine leichte Vibration im Bereich der Elektroden und eine Muskelkontraktion. Für manche Menschen mag dies ungewöhnlich und unangenehm erscheinen, aber sicherlich nicht schmerzhaft..

Wie viele Amplipulstherapiesitzungen werden zur Behandlung von Osteochondrose benötigt??

Osteochondrose ist eine chronische Krankheit, die nur im ersten Stadium geheilt werden kann. Um die degenerativ-dystrophischen Prozesse zu stoppen, den Schmerz zu stoppen und Exazerbationen zu verhindern, dauert es ungefähr 10 Sitzungen.

Ist das Verfahren sicher??

Vorbehaltlich der empfohlenen Parameter und des Fehlens von Kontraindikationen ist das Verfahren absolut sicher..

SMT-Physiotherapie: Hauptindikationen, Kontraindikationen und Methodik

Die SMT-Physiotherapie oder Amplipulstherapie ist eine moderne Methode der Physiotherapie, die in der Wirkung von Sinusströmen auf biologisches Gewebe besteht. Eine solche Behandlung wirkt sich positiv auf den Körper eines Kindes oder Erwachsenen mit einer Vielzahl von Pathologien aus: von traumatischen Verletzungen der Weichteile bis hin zu Osteochondrose und Erkrankungen des Nervensystems. Es ist wichtig zu beachten, dass diese Physiotherapie immer nur auf Anweisung des behandelnden Arztes und als zusätzliche Behandlungsmethode im Rahmen einer komplexen Therapie angewendet werden sollte. Andernfalls ist das Fortschreiten der Grunderkrankung oder die Entwicklung von Nebenwirkungen möglich..

Über Methode

Die Amplipulstherapie wirkt sich positiv aus, da ein Pulsstrom mit einer bestimmten Frequenz - von 5 bis 10 kHz - auf den Körper einwirkt. Strom mit ähnlichen Indikatoren dringt leicht durch die Haut und kann tief genug liegende Gewebe beeinträchtigen. Durch die ständige Modulation des elektrischen Stroms mit dem Gerät können Sie einen Erregungsschwerpunkt im Nervensystem erzeugen, der indirekt die Intensität des Schmerzsyndroms bei Vorhandensein verringert. Darüber hinaus führt dieser Effekt zu einem Anstieg des Endorphinspiegels im Gehirn, was sich auch in der analgetischen Wirkung der SMT-Therapie äußert, die bei den meisten Patienten beobachtet wird.

Sinusförmig modulierte Ströme in Form separater Impulse beeinflussen die Kontraktilität der glatten Muskelfasern und gewährleisten die Aufrechterhaltung ihres physiologischen Tons. Dies führt zu einer Verbesserung der Durchblutung in biologischen Geweben und verbessert den venösen und lymphatischen Abfluss, was zur Beseitigung von Ödemen beiträgt und die Stoffwechselrate erhöht.

Die SMT-Therapie sollte als Teil einer komplexen Wirkung auf den Körper des Patienten angewendet werden, da das Verfahren als einzige Behandlungsmethode nicht ausreichend wirksam ist.

Verschiedene gepulste Ströme wirken sich auch positiv auf den Zustand des Hormonsystems aus, vor allem auf die Nebennieren. Diese Organe spielen eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Stoffwechsels und des Zustands der inneren Organe bei Kindern und Erwachsenen..

Indikationen und Kontraindikationen

Das physiotherapeutische Verfahren wird bei Patienten angewendet, bei denen die Indikationen und Kontraindikationen für den Termin strikt eingehalten werden. Die Hauptbedingungen, unter denen eine SMT-Therapie angezeigt ist, sind wie folgt:

  • Läsionen des zentralen und peripheren Nervensystems in Form von Neuralgie, Neuropathien, Plexitis, Radikulitis usw.;
  • traumatische Verletzungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates, einschließlich Osteochondrose, Blutergüsse, Frakturen, Sehnen in Armen und Beinen, Spondylitis ankylosans;
  • Erkrankungen der Atemwege in Form von Bronchitis, Asthma bronchiale und Lungenentzündung;
  • Pathologie des Verdauungstraktes: Gastritis, Magengeschwür, Gallendyskinesie;
  • Störungen im Harn- und Fortpflanzungssystem (chronische Prostatitis, Blasenentzündung in Remission, erektile Dysfunktion);
  • Herzkreislauferkrankung;
  • Augenkrankheiten in Form von dystrophischen und entzündlichen Veränderungen des Augapfels;
  • Läsionen von HNO-Organen usw..

Zusätzlich zu den Indikationen muss der Physiotherapeut beim Patienten Kontraindikationen für die SMT-Therapie identifizieren:

  • akute Infektionskrankheiten;
  • psychische Störungen, die zu unangemessenem menschlichem Verhalten führen;
  • dekompensierte Erkrankungen der inneren Organe;
  • Hautschäden an den Installationsorten der Elektroden;
  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber elektrischen Einflüssen;
  • bösartige Neubildungen;
  • Geschichte epileptischer Anfälle;
  • Veränderungen in der Funktion des Blutgerinnungssystems;
  • Alter weniger als 6 Monate und für gleichgerichtete Ströme - weniger als zwei Jahre;
  • Herzschrittmacher und andere implantierte elektrische Geräte;
  • Knochenbrüche in der Gelenkhöhle.

Bei Vorliegen einer der Kontraindikationen sollte die SMT-Therapie abgebrochen werden, da in diesem Fall das Risiko der Entwicklung unerwünschter Zustände beim Patienten erheblich erhöht ist.

Wenn es unmöglich ist, eine Amplipulstherapie durchzuführen, wird dem Patienten empfohlen, gleichzeitig eine chronische oder akute Pathologie zu behandeln oder andere Methoden zur Beeinflussung des Körpers anzuwenden.

Patientenvorbereitung

Eine spezielle Vorbereitung des Patienten auf die Amplipulstherapie ist nicht erforderlich, jedoch muss sich jede Person den erforderlichen Mindestuntersuchungen unterziehen:

  1. Der Arzt untersucht die Beschwerden des Patienten sorgfältig, um nicht nur eine genaue Diagnose der Krankheit zu erstellen, sondern auch begleitende Pathologien zu identifizieren. Es ist notwendig, Informationen über das Vorhandensein eines Herzschrittmachers oder anderer implantierter Geräte in einer Person sowie, wenn möglich, Daten zur Toleranz gegenüber elektrischem Strom zu klären.
  2. Alle Patienten werden einer klinischen Blutuntersuchung und einer allgemeinen Urinuntersuchung unterzogen. Diese Forschungsmethoden ermöglichen es, den allgemeinen Gesundheitszustand zu beurteilen und versteckte Entzündungsprozesse im Körper zu erkennen, die Kontraindikationen für eine physiotherapeutische Behandlung sind.
  3. Elektrokardiographie und Fluorographie zielen darauf ab, Pathologien des Herz-Kreislauf- und Atmungssystems zu identifizieren, bei denen möglicherweise keine ausgeprägten klinischen Symptome auftreten.

Interpretieren Sie alle während des Untersuchungsprozesses erhaltenen Daten nur, wenn der behandelnde Arzt über entsprechende medizinische Kenntnisse verfügt. Wenn Kontraindikationen festgestellt werden, kann die Therapie verzögert werden, bis sie korrigiert sind, oder die Behandlung kann mit anderen Methoden durchgeführt werden, die für die Anwendung bei diesem Patienten akzeptabel sind.

Zusätzlich zur Untersuchung sollte der behandelnde Arzt mit dem Patienten die Art der bevorstehenden Therapie besprechen, ihm seine Ziele und seinen Zweck sowie die möglichen Risiken für die Entwicklung unerwünschter Folgen erläutern.

Geräte für SMT-Therapie und Sicherheitsmaßnahmen

In medizinischen Einrichtungen und zu Hause können verschiedene Geräte für die SMT-Therapie eingesetzt werden. In der Regel unterscheiden sie sich in der Anzahl der möglichen Modi, die die Kosten des Geräts bestimmen. In der klinischen Praxis werden am häufigsten Amplipulse-Geräte verwendet (3, 5, 7), die sich im angegebenen Faktor unterscheiden.

Bei der Verwendung von Geräten sollten die Regeln für deren Betrieb beachtet werden:

  • Bevor Sie das Gerät zum ersten Mal einschalten, müssen Sie zunächst die Unversehrtheit des Gehäuses, des elektrischen Steckers und der Elektroden überprüfen und die Bedienungsanleitung sorgfältig lesen.
  • Bevor Sie das Gerät einschalten und die Elektroden auf der Haut des Patienten installieren, müssen Sie sicherstellen, dass sich der Stromeinstellknopf in der Position „0“ befindet, da sonst die Gefahr einer elektrischen Verletzung besteht.
  • Die Elektroden müssen mit nicht leitenden Materialien, beispielsweise einem Verband oder elastischen Bändern, fest und effizient befestigt werden.
  • Die Sitzung der SMT-Therapie sollte mit minimalen Indikatoren für die aktuelle Stärke beginnen und den Patienten ständig nach seinen Gefühlen befragen. Wenn unter den Platten der Elektroden kein Kribbeln oder Brennen auftritt, nimmt die Stromstärke allmählich zu, bis minimale Empfindungen auftreten. In der Regel steigen die aktuellen Indikatoren im Verlauf der Physiotherapie leicht an, was eine hohe Behandlungseffizienz ermöglicht.
  • Bei Verwendung von Hohlraumelektroden sollte die Stromstärke auf ein Minimum eingestellt werden, da die Schleimhäute eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber solchen Reizungen aufweisen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Selbstverabreichung der Amplipulstherapie und Physiotherapie durch den Patienten zu Hause zum Fortschreiten der Krankheit oder zur Entwicklung von Nebenwirkungen führen kann. In diesem Zusammenhang sollte der Patient vor Beginn einer solchen Behandlung seinen Arzt konsultieren, der das Vorhandensein von Indikationen und Kontraindikationen für die SMT-Therapie bewertet und die erforderlichen Parameter für elektrischen Strom auswählt.

Physiotherapie

Eine spezielle Vorbereitung des Patienten ist nicht erforderlich, da sich die Amplipulstherapie auf nicht-invasive Behandlungsmethoden bezieht. Der Patient kann je nach dem Bereich der beabsichtigten Exposition sitzen, liegen oder sogar stehen..

Im Bereich des beabsichtigten Aufpralls werden spezielle Elektroden auf der Haut des Patienten befestigt. Ihre Größen werden je nach Kontaktbereich mit der Haut ausgewählt. Zur Befestigung der Platten sollten Gewichte oder elastische Verbände verwendet werden. Manchmal wird eine intrakavitäre SMT-Therapie angewendet. In diesem Fall werden spezielle Elektroden mit Vaseline geschmiert und in die gewünschte Körperhöhle injiziert, beispielsweise in die Vagina oder in das Rektum.

Moderne medizinische Geräte und Heimgeräte für die Amplipulstherapie verfügen über mehrere Betriebsarten, die sich in der Häufigkeit des Stroms und der Zeit der Exposition gegenüber dem menschlichen Körper unterscheiden. Die Parameter des Verfahrens sollten immer vom behandelnden Arzt festgelegt werden. Dies trägt dazu bei, die Wirksamkeit zu erhöhen und das Risiko einer Schädigung des Patienten zu verringern.

Die Dauer einer Sitzung beträgt 15 bis 60 Minuten. Wenn diese Art der Physiotherapie für ein Kind durchgeführt wird, sollte die Dauer des Eingriffs um die Hälfte reduziert werden. Die Dauer einer Physiotherapie beträgt bis zu 10 Tage. Bei Bedarf kann die SMT-Therapie nach einer siebentägigen Pause wiederholt werden..

Um die maximale therapeutische Wirkung zu erzielen, kann die Amplipulstherapie mit anderen Arten der physiotherapeutischen Behandlung sowie mit medikamentösen und nicht medikamentösen Ansätzen kombiniert werden.

Therapie bei Osteochondrose

Die SMT-Behandlung hat sich als wirksame Methode zur Behandlung von Osteochondrose in verschiedenen Stadien der Krankheit etabliert. Diese Methode hat folgende Auswirkungen auf den Körper des Patienten:

  • beseitigt Schmerzen;
  • reduziert die Intensität des Entzündungsprozesses;
  • verbessert die Durchblutung des Rückenmarks und der Wurzeln der Spinalnerven;
  • erhöht die Geschwindigkeit der Regeneration des Knorpelgewebes in den Bandscheiben.

Es ist zu beachten, dass die maximale Wirkung des Verfahrens beobachtet wird, wenn es gleichzeitig mit medikamentösen und nicht medikamentösen Methoden angewendet wird: Physiotherapie, Massage.

Um eine Sitzung mit Osteochondrose des unteren Rückens oder eines anderen Teils des Rückens durchzuführen, liegt der Patient verdeckt auf der Couch. Elektroden werden auf die Wirbelsäule gelegt, wonach der Arzt eine Physiotherapie beginnt. Elektroden können einzeln oder über die gesamte Wirbelsäule verteilt sein.

Mögliche Komplikationen

Die SMT-Therapie bezieht sich auf sichere Behandlungsmethoden und kann auch während der Schwangerschaft durchgeführt werden. In einigen Situationen kann der Patient jedoch vor dem Hintergrund einer solchen Physiotherapie unter unerwünschten Zuständen leiden. Die häufigsten Komplikationen treten aus folgenden Gründen auf:

  • unsachgemäßer Betrieb des Geräts für die SMT-Therapie;
  • Durchführung eines physiotherapeutischen Verfahrens, wenn der Patient Kontraindikationen hat;
  • die Anwendung der SMT-Therapie in Verbindung mit Arzneimitteln, wenn es möglich ist, Nebenwirkungen aus den Arzneimitteln selbst zu entwickeln;
  • Unverträglichkeit gegenüber elektrischem Strom bei einer kranken Person, die vor der Behandlung nicht festgestellt wurde.

Ähnliche Ursachen können zu Faktoren für die Entwicklung der folgenden Komplikationen der Amplipulstherapie werden:

  • Rötung und Schädigung der Haut im Bereich der Installation der Elektroden;
  • Fortschreiten der Grunderkrankung;
  • allergische Reaktionen auf elektrische Effekte;
  • negative Veränderungen in der Arbeit der inneren Organe.

Bei Auftreten von Komplikationen sowie beim Auftreten unangenehmer Empfindungen während der Amplipulstherapie muss der Arzt die Behandlung sofort abbrechen und den Patienten zu einer zusätzlichen Untersuchung schicken, um die Ursachen für das Auftreten klinischer Symptome zu ermitteln.

Methodenvorteile

Die SMT-Therapie hat gegenüber anderen Behandlungsmethoden erhebliche Vorteile. Unter diesen sind die folgenden Faktoren hervorzuheben:

  • Schon das erste Verfahren kommt dem Patienten zugute, was zu einer Verringerung der Schwere der Krankheitssymptome führt. Dies ist auf die direkte Wirkung eines elektrischen Wechselstroms auf den pathologischen Fokus und die Nervenformationen zurückzuführen..
  • Diese Art der Physiotherapie hat ein hohes Maß an Sicherheit durch die Verwendung niedriger Ströme. Auf diese Weise können Sie Krankheiten mit SMT-Physiotherapie bei Patienten jeden Alters, einschließlich älterer Menschen, behandeln.
  • Die Amplipulstherapie wirkt sich bei einer Vielzahl von Krankheiten positiv aus - von Problemen in der Gynäkologie bis hin zu Rückenschmerzen, wodurch diese Methode einer großen Anzahl von Patienten empfohlen werden kann.
  • Die Verwendung von intrakavitären Elektroden liefert eine genauere Wirkung auf die Läsion bei Erkrankungen der Beckenorgane.

Ähnliche Vorteile der SMT-Behandlung bestimmen die Prävalenz der Physiotherapie und die Möglichkeit ihrer Anwendung in jeder medizinischen Einrichtung. Es wird auch zu Hause durchgeführt, was besonders wichtig für die Behandlung von Krankheiten im Kindesalter ist.

SMT-Therapie bei Kindern

Der Körper eines Kindes hat weniger Anpassungsfähigkeit als ein Erwachsener, was bei der Verschreibung einer physiotherapeutischen Behandlung berücksichtigt werden muss. Eine ähnliche Therapie bei Kindern weist folgende Merkmale auf:

  • Die Amplipulstherapie sollte nicht bei Kindern unter sechs Monaten angewendet werden.
  • Es wird empfohlen, gleichgerichtete Ströme im Alter von mehr als zwei Jahren zu verwenden, da sie eine ausgeprägte Reizwirkung auf den Körper haben.
  • Die allgemeinen Behandlungsprinzipien sind die gleichen wie bei Erwachsenen, jedoch sollte die Dauer einer Behandlungssitzung um das 2-3-fache reduziert werden.
  • Es sollten spezielle "Kinder" -Elektroden verwendet werden, die sich in ihren Größen von den "Erwachsenen" unterscheiden.
  • Elektrodenplatten sollten fest mit Bandagen befestigt werden, da Kinder ihren Körper selten lange stationär halten;
  • Während und nach der Physiotherapie ist es notwendig, das Kind ständig zu kontaktieren und von ihm zu erfahren, welche Gefühle und Beschwerden es hat. Auf diese Weise können Sie die Entwicklung von Nebenwirkungen erkennen und die Wirksamkeit der Behandlung bestimmen.

Mit Hilfe der SMT-Therapie kann eine Vielzahl von pädiatrischen Erkrankungen geheilt werden. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass der Körper des Kindes anfälliger für die Entwicklung von Komplikationen ist. Daher sollte der Kinderarzt während der Physiotherapie das Kind ständig in Form von regelmäßigen Konsultationen überwachen.

Die Physiotherapie nimmt einen wichtigen Platz bei der Behandlung von Erkrankungen der inneren Organe ein und ermöglicht es, die Wirkung des Drogenkonsums zu verbessern. SMT oder Amplipulstherapie ist eine moderne Methode zur Beeinflussung des Körpers durch einen sinusförmigen Strom, der eine komplexe Wirkung auf biologisches Gewebe hat. SMT-Verfahren haben eine analgetische, entzündungshemmende Wirkung, verbessern die Regeneration, beschleunigen den Stoffwechsel und die Durchblutung der Läsion. Diese Behandlung kann bei Patienten jeden Alters angewendet werden - von kleinen Kindern bis zu älteren Menschen, was mit einem hohen Maß an Sicherheit für eine solche Therapie verbunden ist..

Physiotherapie cmt mit Osteochondrose

Physiotherapie als Behandlungsmethode gibt es schon seit langer Zeit, da Sie schnell und schmerzfrei das Arzneimittel an den gewünschten Ort abgeben können. Die Auswirkungen während der Physiotherapie betreffen ausschließlich den betroffenen Bereich (ohne den gesamten Körper zu beeinträchtigen), haben keine Nebenwirkungen, verursachen keine allergischen Reaktionen und sind für Patienten unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher körperlicher Verfassung angezeigt. Deshalb ist die Physiotherapie bei Osteochondrose eine beliebte, wenn auch nicht die Hauptbehandlung.

Die Physiotherapie ermöglicht es 1,5 - 2 Mal, den Heilungsprozess zu beschleunigen und die Entwicklung einer chronischen Krankheit zu stoppen

Warum und wie wird Physiotherapie durchgeführt?

Die Essenz der Physiotherapie ist die Auswirkung verschiedener physikalischer Faktoren auf den Körper - Wärme, Kälte, elektrische und magnetische Felder, verschiedene Strahlung, mechanische Beanspruchung.

Bei Osteochondrose wird eine Physiotherapie verschrieben, um die Erholungsprozesse im Körper zu stimulieren und schmerzhafte Symptome zu beseitigen. Die Wirkung der Verfahren zielt ab auf:

  • Schmerzlinderung;
  • Beseitigung von Entzündungszeichen;
  • Entspannung krampfhafter Muskeln;
  • Wiederherstellung der Blutmikrozirkulation im betroffenen Bereich;
  • Freisetzung von eingeklemmten Nervenwurzeln;
  • Normalisierung des Stoffwechsels in der Läsion.

Von den insgesamt vorteilhaften Wirkungen der Physiotherapie auf den Körper kann man Folgendes feststellen:

Stimulation des Herz-Kreislauf-Systems und der motorischen Aktivität;

reduzierte Medikamentennachfrage und reduzierte Behandlungszeit.

Es gibt viele Arten von Physiotherapie für Osteochondrose verschrieben. Normalerweise werden sie in Kombination angewendet, aber je nach Krankheitsgrad, Allgemeinzustand des Patienten und Vorhandensein von Kontraindikationen kann der Arzt nur eine Art von Physiotherapie verschreiben.

Gegenanzeigen für die Physiotherapie:

Es gibt auch engere Indikationen und Kontraindikationen für jede spezifische Art von Verfahren.

Elektrophysiotherapie

Die Behandlung erfolgt mit Hilfe von elektrischem Strom, Feld. Diese Methode erwärmt das Gewebe, verbessert die Durchblutung und die Stoffwechselprozesse in ihnen. Verfahren lindern effektiv Schmerzen. Darüber hinaus können mit Hilfe eines elektrischen Feldes Medikamente direkt an den Krankheitsherd abgegeben werden. Beispielsweise betrifft eine Physiotherapie bei Osteochondrose der Halswirbelsäule nur den Hals.

Elektropunktur - Reizung mit schwachem elektrischen Strom der Austrittspunkte der Wurzeln der Wirbelnerven. Die Methode ist gut zur Linderung von Schmerzen und Muskelentspannung..

Diadynamischer Strom - Erwärmung durch Ströme unterschiedlicher Frequenzen. Lindert schnell Schmerzen und Krämpfe.

Interferenz ist der rhythmische Effekt eines elektrischen Mehrfrequenzfeldes. Lindert wirksam akute Schmerzen.

SMT-Therapie - Behandlung mit sinusförmig modulierten Strömen. Es hat eine analgetische Wirkung und entspannt die Muskeln..

Medizinische Elektrophorese - Arzneimittelabgabe direkt in den Fokus der Krankheit.

Ultraviolett-Therapie

Ultraviolette Bestrahlung (Quarz) fördert die Produktion von Vitamin D (notwendig für die Aufnahme von Kalzium), erwärmt sich, lindert Entzündungen und Schmerzen und stimuliert das Immunsystem.

Der Einfluss eines Helium-Neon-Lasers auf den Bereich der Austritte der Wurzeln der Wirbelnerven lindert Schmerzen, Entzündungen, Krämpfe und aktiviert Erholungsprozesse.

Die Methode der Wirbelsäulentraktion auf speziellen Geräten unter dem Einfluss der Schwerkraft des Patienten.

Die Verwendung eines niederfrequenten elektromagnetischen Feldes wirkt sich positiv auf die Durchblutung im betroffenen Bereich aus..

Die Einwirkung von Ultraschallwellen lindert Entzündungen und Schmerzen.

Zusätzlich zu diesen Methoden gibt es andere Arten der Physiotherapie der Osteochondrose. Jeder von ihnen ist auf seine Weise gut, aber der Körper jedes Menschen reagiert unterschiedlich auf die Verfahren, so dass es einfach keine universelle Methode gibt, die für alle gut wäre. Und die für Sie am besten geeigneten Methoden sind die, die von Ihrem Arzt verschrieben werden.

Die Physiotherapie bei Osteochondrose hat eine ziemlich lange Geschichte. Es hilft, Medikamente schnell und schmerzlos an die Stelle im Körper zu bringen, an der sie benötigt werden..

Physiotherapie beschleunigt den Heilungsprozess erheblich und verbessert die Erholungsfunktionen des Körpers. Durch umfassendes Handeln kann es den Muskeltonus erhöhen, Verspannungen lösen und alle beschädigten Gewebe wiederherstellen.

Die Physiotherapie beeinflusst den Körper des Patienten mithilfe von thermischen, kalten, Ultraschall- und Magnetfeldern. Es gibt auch Laser- und elektrische Belichtung mit unterschiedlichen Frequenzen. Die verschiedenen Methoden, an denen die Physiotherapie reich ist, wirken sich unterschiedlich auf einen Organismus aus. Eine physiotherapeutische Behandlung kann den Heilungsprozess um das Eineinhalb- bis Zweifache beschleunigen und die Wahrscheinlichkeit einer chronischen Entwicklung der Krankheit verringern.

Eine physiotherapeutische Behandlung wird einem Patienten mit Osteochondrose verschrieben, um die Erholungsprozesse im Körper zu stimulieren und Schmerzen zu beseitigen.

  • Schmerz lindern;
  • entzündliche Prozesse vermeiden;
  • in Krämpfen verkrampfte Muskeln entspannen;
  • Wiederherstellung der Durchblutung an von der Krankheit betroffenen Orten;
  • erwürgen Sie erwürgte Nervenwurzeln;
  • den Stoffwechsel an der Verletzungsstelle stabilisieren.

Darüber hinaus stärkt die Physiotherapie bei Osteochondrose das Immunsystem, stimuliert die Arbeit des Herzens und der Blutgefäße, verbessert die motorischen Aktivitätsprozesse, reduziert den Zeitaufwand für medizinische Eingriffe und reduziert die Anzahl der verwendeten Medikamente.

Darüber hinaus lindert es Schmerzen und stärkt geschwächte Muskeln. Physiotherapie ist besonders wirksam bei der Behandlung von Rückenerkrankungen..

Es gibt viele verschiedene physiotherapeutische Wirkungen auf schmerzhafte Herde. Fast immer werden sie zusammen verwendet. In Anbetracht des Krankheitsstadiums, des Zustands des Patienten und der Kontraindikationen hat der Arzt jedoch das Recht, nur eine der Arten von Verfahren zu verschreiben. Das Hauptziel der Physiotherapie ist es, Stoffwechselprozesse zu verbessern und Reparaturprozesse anzuregen.

Bevor Sie mit einer Physiotherapie mit Osteochondrose beginnen, müssen Sie die Kontraindikationen kennen. Dies hilft, Probleme zu vermeiden. Physiotherapie bei Krebspatienten ist strengstens untersagt. Es ist unmöglich, eine Physiotherapie mit einem allgemein schwerwiegenden Zustand des Patienten und einer Verschlimmerung der Rückenerkrankung durchzuführen.

Ärzte verbieten die Anwendung von Physiotherapie bei Patienten mit schweren psychischen Erkrankungen und betroffener Haut an Stellen, die betroffen sein müssen. In keinem Fall sollte eine Physiotherapie bei Patienten mit schweren Verletzungen der Leber, Nieren, Atemwege oder bei Patienten mit Problemen mit Herz und Blutgefäßen verschrieben werden. Schwangeren ist es ebenfalls untersagt, solche Verfahren durchzuführen. Es gibt Kontraindikationen für einzelne Arten der Physiotherapie.

Bernard Ströme sind gut in der Behandlung von Osteochondrose. Die Elektrophorese bei Osteochondrose wird mit elektrischem Strom durchgeführt. Mit Hilfe dieses Prozesses wird das Gewebe erwärmt, während sich die Durchblutungsprozesse im Blut verbessern und die Stoffwechselrate steigt. Die Elektrophorese mit Novocain bei Osteochondrose kann Schmerzen sehr gut lindern. Ein weiterer positiver Punkt ist die Bewegung aller notwendigen Medikamente mit Hilfe elektrischer Felder direkt zum Ort der Krankheitsherde. Wenn Sie beispielsweise die physiotherapeutische Methode zur Behandlung von Osteochondrose in der Halswirbelsäule anwenden, ist nur die Halsregion betroffen. Es gibt verschiedene Arten der Elektrophorese:

  • Elektrophorese mit Medikamenten;
  • Interferenz;
  • diadynamischer Strom;
  • elektrische Reifenpanne;
  • SMT-Therapie.

Die nächste Art der Physiotherapie ist die Lasertherapie bei Osteochondrose. Durch die Wirkung des Lasers auf das Gewebe werden die inneren Kräfte des Körpers ausgelöst, die die inneren Prozesse selbst regulieren, und er selbst beginnt, die Krankheit zu bekämpfen. Die Laserwirkung zielt darauf ab, Schmerzen, Schwellungen des Gewebes und Entzündungen zu beseitigen. Es wirkt sich positiv auf die im Immunsystem ablaufenden Prozesse aus, beschleunigt den Heilungsprozess und wirkt antiallergisch. Darüber hinaus hilft es, Stoffwechselprozesse zu stimulieren, hat praktisch keine Nebenwirkungen. Laserbehandlung von Osteochondrose - eine sehr gefragte Methode. Im Falle einer Erkrankung der Lendenwirbelsäule im Komplex der Rehabilitationsmaßnahmen werden zwei Arten von Strahlung verwendet: rote und infrarote Strahlen. Wirkt sich effektiv auf die betroffenen Bereiche der Stoßwellentherapie aus. Seine Wirksamkeit erreicht in fast allen Fällen 90%. Diese Art der Physiotherapie kann aufgrund ihrer Wirksamkeit sogar mit einer chirurgischen Behandlung verglichen werden.

Der Hauptvorteil dieser Art der Therapie vor der Operation ist das Fehlen komplizierender Faktoren. Die Stoßwellentherapie wirkt mit Hilfe einer Schallwelle, die die gesamte Energie zum Ort der Krankheit transportiert.

Sie betäubt schnell und effektiv, lindert Muskelkrämpfe und Verspannungen. Darüber hinaus löst UVT die Ablagerungen von Kalkmassen und faserigen Bereichen im Rücken und erhöht die Kollagenproduktion.

Die Verwendung von Paraffin bei der Behandlung von Osteochondrose ist eine weitere beliebte Methode zur thermischen Exposition gegenüber ungesunden Geweben des Patienten. Paraffin kann Schmerzen lindern und den Entzündungsprozess verhindern, die Durchblutung verbessern und Stoffwechselprozesse aktivieren. Paraffinanwendungen werden häufig bei der Rehabilitation und Behandlung von Osteochondrose, aber auch anderen häufigen Krankheiten eingesetzt.

Paraffin hat eine hohe Wärmekapazität, aufgrund derer es die Wärme lange halten und dann wieder abgeben kann, wodurch das Gewebe erwärmt wird. Bei Verwendung von Paraffinanwendungen überhitzen sich die Gewebe nicht, da sich beim Aushärten des Paraffins auf der Haut ein spezieller Film bildet. Seine Temperatur sinkt sehr schnell auf Körpertemperatur. Für medizinische Zwecke wird nur spezielles weißes Paraffin verwendet. Wenn es heiß wird, wird es nur auf trockene Haut aufgetragen. Die Dauer der Paraffinbehandlung beträgt ungefähr dreißig bis sechzig Minuten..

Die nächste nicht weniger bekannte Methode der physiotherapeutischen Behandlung ist die Magnetotherapie. Der ganze Körper fällt unter den Einfluss eines Magnetfeldes, das ihn heilen kann. Gleichzeitig aktiviert die Magnetotherapie die inneren Reserven. Während der Behandlung mit dieser Art von Physiotherapie werden die Blutversorgungsprozesse im Rückenmark und im Gehirn verbessert und es kommt zu einer Sauerstoffsättigung des Herzmyokards. Dies wirkt sich günstig auf Blutdruck, Blutzucker und stärkt die Immunität. Geräte, die an der Magnetotherapie beteiligt sind, passen die Magnetfrequenz des Feldes an die Frequenz des Biorhythmus des Patienten an. Dies wirkt sich positiv auf die therapeutische Wirkung dieser Therapie aus. Die Magnetotherapie ergänzt perfekt andere physiotherapeutische Methoden. Auf diese Weise können Sie die Einnahme von Medikamenten reduzieren und so das Risiko von Nebenwirkungen verringern..

Eine weitere fortschrittliche Methode in der Physiotherapie ist die Detensortherapie. Es wird bei der komplexen Behandlung von Osteochondrose und bei Rehabilitationsmaßnahmen nach der Operation eingesetzt. Die Detensortherapie wird verwendet, um Anomalien in den Wirbeln zu korrigieren, Rückenschmerzen zu beseitigen und auch die Funktion der inneren Organe zu verbessern. Diese Art der Therapie trägt wie der Rest zur Verbesserung der Lymphdrainage und der Mikrozirkulation im Gewebe bei. In diesem Fall werden Methoden der Wirbelsäulentraktion unter dem Einfluss des eigenen Körpergewichts des Patienten angewendet.

Die Reflextherapie bei Osteochondrose ist ebenfalls ein wirksames Instrument. Neben diesen Methoden der Physiotherapie gibt es noch andere. Jeder von ihnen ist auf seine Weise wirksam..

Physiotherapie bei Osteochondrose: wie es funktioniert?

Physiotherapie als Behandlungsmethode gibt es schon seit langer Zeit, da Sie schnell und schmerzfrei das Arzneimittel an den gewünschten Ort abgeben können. Die Wirkung der Physiotherapie wirkt sich ausschließlich auf den betroffenen Bereich aus (ohne den gesamten Körper zu beeinträchtigen), hat keine Nebenwirkungen, verursacht keine allergischen Reaktionen und ist für Patienten unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher körperlicher Verfassung angezeigt.

Deshalb ist die Physiotherapie bei Osteochondrose eine beliebte, wenn auch nicht die Hauptbehandlung.

Die Physiotherapie ermöglicht es 1,5 - 2 Mal, den Heilungsprozess zu beschleunigen und die Entwicklung einer chronischen Krankheit zu stoppen

Die Essenz der Physiotherapie ist die Auswirkung verschiedener physikalischer Faktoren auf den Körper - Wärme, Kälte, elektrische und magnetische Felder, verschiedene Strahlung, mechanische Beanspruchung.

Bei Osteochondrose wird eine Physiotherapie verschrieben, um die Erholungsprozesse im Körper zu stimulieren und schmerzhafte Symptome zu beseitigen. Die Wirkung der Verfahren zielt ab auf:

  • Schmerzlinderung;
  • Beseitigung von Entzündungszeichen;
  • Entspannung krampfhafter Muskeln;
  • Wiederherstellung der Blutmikrozirkulation im betroffenen Bereich;
  • Freisetzung von eingeklemmten Nervenwurzeln;
  • Normalisierung des Stoffwechsels in der Läsion.

Von den insgesamt vorteilhaften Wirkungen der Physiotherapie auf den Körper kann man Folgendes feststellen:

Stimulation des Herz-Kreislauf-Systems und der motorischen Aktivität;

reduzierte Medikamentennachfrage und reduzierte Behandlungszeit.

Es gibt viele Arten von Physiotherapie für Osteochondrose verschrieben. Normalerweise werden sie in Kombination angewendet, aber je nach Krankheitsgrad, Allgemeinzustand des Patienten und Vorhandensein von Kontraindikationen kann der Arzt nur eine Art von Physiotherapie verschreiben.

Gegenanzeigen für die Physiotherapie:

  • onkologische Erkrankungen;
  • allgemeiner schwerer Zustand des Körpers;
  • Phase der aktiven Verschlimmerung der Osteochondrose;
  • schwere Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und Atmungssystems, der Leber und der Nieren;
  • akute psychische Störungen;
  • Schwangerschaft;
  • Hautläsion im betroffenen Bereich.

Es gibt auch engere Indikationen und Kontraindikationen für jede spezifische Art von Verfahren.

Die Behandlung erfolgt mit Hilfe von elektrischem Strom, Feld. Diese Methode erwärmt das Gewebe, verbessert die Durchblutung und die Stoffwechselprozesse in ihnen. Verfahren lindern effektiv Schmerzen. Darüber hinaus können mit Hilfe eines elektrischen Feldes Medikamente direkt an den Krankheitsherd abgegeben werden. Beispielsweise betrifft eine Physiotherapie bei Osteochondrose der Halswirbelsäule nur den Hals.

Elektropunktur - Reizung mit schwachem elektrischen Strom der Austrittspunkte der Wurzeln der Wirbelnerven. Die Methode ist gut zur Linderung von Schmerzen und Muskelentspannung..

Diadynamischer Strom - Erwärmung durch Ströme unterschiedlicher Frequenzen. Lindert schnell Schmerzen und Krämpfe.

Interferenz ist der rhythmische Effekt eines elektrischen Mehrfrequenzfeldes. Lindert wirksam akute Schmerzen.

SMT-Therapie - Behandlung mit sinusförmig modulierten Strömen. Es hat eine analgetische Wirkung und entspannt die Muskeln..

Medizinische Elektrophorese - Arzneimittelabgabe direkt in den Fokus der Krankheit.

Ultraviolette Bestrahlung (Quarz) fördert die Produktion von Vitamin D (notwendig für die Aufnahme von Kalzium), erwärmt sich, lindert Entzündungen und Schmerzen und stimuliert das Immunsystem.

Der Einfluss eines Helium-Neon-Lasers auf den Bereich der Austritte der Wurzeln der Wirbelnerven lindert Schmerzen, Entzündungen, Krämpfe und aktiviert Erholungsprozesse.

Die Methode der Wirbelsäulentraktion auf speziellen Geräten unter dem Einfluss der Schwerkraft des Patienten.

Die Verwendung eines niederfrequenten elektromagnetischen Feldes wirkt sich positiv auf die Durchblutung im betroffenen Bereich aus..

Die Einwirkung von Ultraschallwellen lindert Entzündungen und Schmerzen.

Zusätzlich zu diesen Methoden gibt es andere Arten der Physiotherapie der Osteochondrose. Jeder von ihnen ist auf seine Weise gut, aber der Körper jedes Menschen reagiert unterschiedlich auf die Verfahren, so dass es einfach keine universelle Methode gibt, die für alle gut wäre. Und die für Sie am besten geeigneten Methoden sind die, die von Ihrem Arzt verschrieben werden.

  • In Kontakt mit
  • Facebook
  • Twitter
  • Klassenkameraden
  • Meine Welt
  • Google+

Am oberen Rand des Kommentar-Feeds befinden sich die letzten 25 Frage-Antwort-Blöcke. Ich beantworte nur solche Fragen, bei denen ich in Abwesenheit praktische Ratschläge geben kann - oft ohne persönliche Beratung ist dies unmöglich.

Quelle: Heute ist die Pathogenese einer Krankheit wie Osteochondrose gut bekannt. Trotzdem ist die Behandlung der Osteochondrose mit einer Reihe von Problemen verbunden. Traditionell wird die Krankheit medizinisch behandelt, indem verschiedene Medikamente verwendet werden, die die Muskeln entspannen und Krämpfe neutralisieren, die Schmerzen verursachen..

In der Regel können nach dem Ende des Verfahrens zur Einnahme von Medikamenten Schmerzen zurückkehren, oft mit neuer Kraft. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Medikamente nur die Schmerzen stoppen, aber das anfängliche Problem nicht heilen. Der Zustand der Rückenmuskulatur und der Bandscheiben bleibt derselbe, was immer zu einer neuen Welle der Krankheit führt.

Für die Behandlung von zervikaler, thorakaler, lumbaler und anderer Arten von Osteochondrose werden seit langem verschiedene Hardware-Behandlungsmethoden verwendet.

In diesem Artikel erfahren Sie, was zu tun ist, wenn Sie an einer Lordose der Halswirbelsäule leiden.

Erste Hilfe zur Behandlung des Kompressionsabschnitts der Wirbelsäule wird hier beschrieben. Es ist besser, sich im Voraus auf solche Unglücksfälle vorzubereiten..

Physiotherapie ist eine ziemlich effektive und weit verbreitete Methode zur Behandlung der Wirbelsäule. Verschiedene Krankheiten werden mit Hilfe der Physiotherapie behandelt, einschließlich Osteochondrose. Die Methode hat viele Vorteile..

Der Physiotherapeut wirkt selektiv auf den Ausbruch ein, benachbarte Organe und Gewebe sind nicht betroffen, und daher gibt es kein negatives Ergebnis. Dieser Faktor ist sehr wichtig bei der Anwendung der Physiotherapie zur Behandlung von Kindern und älteren Menschen. Der Körper dieser Patienten ist sehr anfällig für andere Arten der Behandlung..

Arten der Physiotherapie:

  1. Detensor - Therapie
  2. Lasertherapie
  3. Elektrotherapie
  4. Magnetotherapie
  5. Balneotherapie
  6. Stoßwellentherapie
  7. Vibrationsbelastung
  8. Ural Bundesdistrikt
  9. Physiotherapie zu Hause

Die Lasertherapie ist eine wirksame Behandlungsmethode, bei der es darauf ankommt, dem Körper Lichtfluss auszusetzen. Die Lasertherapie hat entzündungshemmende und heilende Eigenschaften. Lasertherapie lindert Schmerzen. Diese Behandlungsmethode trat in den 80er Jahren in Russland auf und gewann sofort große Popularität..

Die Lasertherapie hat viele Vorteile, das Hauptvorteil ist der Mangel an Medikamenten. Der Laser aktiviert die natürlichen Kräfte des Körpers. Der Körper kämpft nicht nur mit einer bestimmten Krankheit, sondern auch mit allen gängigen Pathologien.

Die Lasertherapie wird ambulant durchgeführt, der Patient muss seinen Zeitplan nicht ändern.

Die Detensortherapie ist ein wirksamer Weg, um eine Reihe von Krankheiten zu behandeln. Die Essenz der Methode besteht darin, die Wirbelsäule zu dehnen, wenn sie dem Gewicht des menschlichen Körpers ausgesetzt ist. Die Wirbelsäule wird mit einer speziellen Matte herausgezogen.

Mat "Detensor" ist ein spezielles System von elastischen Rippen, die sich in verschiedenen Winkeln zur Körperoberfläche befinden. Unter dem Gewicht des Körpers einer Person bewirken diese elastischen Rippen bei richtiger Verlegung die Dehnung der Wirbelsäule.

Wie funktioniert die Methode? Eine horizontale Streckung über einen bestimmten Zeitraum kann die Muskeln entspannen und Krämpfe sowie die von ihnen verursachten Schmerzen lindern. Die Therapie normalisiert den Muskeltonus, die die Wirbelsäule stützenden Muskeln werden wiederhergestellt und ihre Arbeit wird erheblich verbessert.

Dieses "Entladen" der Wirbelsäule und die Muskelentspannung ermöglichen es Ihnen, die vertikale Kompression der Bandscheiben zu eliminieren. Es besteht die Möglichkeit einer besseren Durchblutung und der Versorgung dieses Bereichs mit Nährstoffen.

Die Detensor-Therapie ermöglicht die Behandlung von Schmerzen bei akuten und chronischen Erkrankungen der Wirbelsäule, Migräne und Kopfschmerzen und wird häufig zur Behandlung und Vorbeugung von Osteochondrose eingesetzt.

In jedem Fall ist die Zugkraft individuell, da sie vom Körpergewicht des Patienten abhängt. Die Detensortherapie eliminiert das Verletzungsrisiko, das bei Verwendung anderer Dehnungstechniken unvermeidbar ist.

Die Elektrotherapie nutzt Ströme und elektrische Felder. Diese Methode beseitigt die Beschwerden und Schmerzen, die in jedem Stadium des Krankheitsverlaufs auftreten können. Die Methode verkürzt auch die Heilungszeit der Osteochondrose.

Die Methode, bei der die Energie einer Schallwelle auf einen betroffenen Bereich übertragen wird, wird als Stoßwellentherapie bezeichnet. Die Stoßwellentherapie beseitigt Schmerzen, verbessert die Mikrozirkulation, wirkt sich günstig auf die Stoffwechselprozesse des Körpers aus und beschleunigt den Regenerationsprozess.

Bei dieser Behandlungsmethode wird die Wirkung eines Magnetfelds auf den Körper des Patienten angewendet. Gleichzeitig erscheint im Gewebe ein bioelektrisches Feld, das alle Prozesse auf zellulärer Ebene stimuliert.

Die „Badebehandlung“ oder Balneotherapie umfasst spezielle Methoden zum Auftragen von Schlamm sowie Mineralwasser, die lokal oder einfach als allgemeine Dusche oder Badewanne angewendet werden.

Sie dringen durch die Haut und andere Schleimhäute des Magen-Darm-Trakts in Zellen und Gewebe ein und beeinflussen durch das Blut die Rezeptoren von Blutgefäßen, inneren Organen sowie die Nervenzentren des Körpers.

Die Balneotherapie wird effektiv zur Behandlung von Osteochondrose eingesetzt.

Eine Art von Physiotherapie, die Auswirkungen mechanischer Vibrationen auf den Körper: Ultraschall, allgemeine Vibrationsmassage, Zonenmassage sowie Akupressurmassage.

Es ist kein Geheimnis, dass Vitamin D in unserer Haut synthetisiert wird, wenn es ultravioletten Strahlen ausgesetzt wird. Dieses Vitamin hilft insbesondere bei der Aufnahme von Kalzium.

UV wird mit speziellen Bestrahlungsgeräten mit bakterizider und entzündungshemmender Wirkung durchgeführt. Bei der zervikalen Osteochondrose wird die Physiotherapie mit ultraviolettem Licht lokal im Nacken, an den Schulterblättern im oberen Teil, an der Außenfläche der Schulter und in der Subclavia-Region angewendet.

Die Wirkung wird im Brustbein auf die Mittellinie der Wirbelsäule bei thorakaler Osteochondrose erzielt. Im lumbosakralen und glutealen Bereich beeinflusst die hintere Oberfläche der Oberschenkel und Unterschenkel die Osteochondrose der Lendenwirbelsäule.

Um zu Hause Physiotherapie durchführen zu können, gibt es eine Vielzahl von tragbaren Geräten, die in Apotheken und Geschäften leicht zu kaufen sind. Sie können sie nach Rücksprache mit Ihrem Arzt zusätzlich zu den wichtigsten Behandlungsmethoden anwenden.

Bei der Krankheit Osteochondrose sollte die Behandlung mit Hilfe von Physiotherapie-Methoden vom behandelnden Arzt verordnet werden. Nach der Untersuchung sollte der Arzt die erforderlichen Verfahren oder deren Komplexe verschreiben. Unter Berücksichtigung des allgemeinen Zustands des Körpers des Patienten schreibt er Art und Dauer der Behandlung vor.

Heutzutage ist die Physiotherapie auf einem ziemlich hohen Niveau, so dass viele Ärzte empfehlen, Physiotherapie nicht nur als Begleitbehandlung, sondern auch als Hauptbehandlung bei der Behandlung von Osteochondrose zu verwenden.

Ich leide seit vielen Jahren an Osteochondrose von 5-6 Halswirbeln. Leider ist die Krankheit nicht geheilt, sie kann geheilt werden. Natürlich habe ich viele Behandlungsmethoden ausprobiert. Einer von ihnen beseitigt, wenn er nicht behandelt wird, die Schmerzen für mehrere Monate. Das ist Vitafon. Es besteht aus zwei Platten, die mit unterschiedlichen Frequenzen vibrieren. Aufgrund dessen steigt die Durchblutung in dem Bereich, in dem Sie anbringen. Es hilft mir.

Quelle: Leser auf der Blog-Seite! Die Behandlung des Bewegungsapparates ist nicht abgeschlossen, wenn keine physiotherapeutischen Verfahren vorhanden sind. Kein Wunder, dass diese Methode als einer der wichtigsten Punkte bei der Behandlung, Rehabilitation und Prävention vieler Krankheiten angesehen wird.

Die Verfahren der physiotherapeutischen Behandlung (PTF) werden ohne Zusatz von Chemie durchgeführt, was für den gesamten Körper von großer Bedeutung ist. Betrachten Sie die Wirkung der Physiotherapie während einer Verschlimmerung der Osteochondrose genauer.

Im ersten Stadium der Osteochondrose beginnt sich die Krankheit zu entwickeln, die Physiotherapie wirkt und ist als Hauptbehandlungsmethode perfekt geeignet. Aber in dem Moment, in dem sich Komplikationen bemerkbar machen und den ganzen Körper negativ beeinflussen, bleibt die PTO nach einer medikamentösen Therapie auf der Strecke.

Alle Arten von Physiotherapie, interessantes Video.

Ich möchte darauf hinweisen, dass nicht alle Abteilungen während der Exazerbationsperiode die gleichen Verfahren erhalten. Die Physiotherapie bei Osteochondrose der Brustwirbelsäule unterscheidet sich signifikant von der Hals- und Lendenwirbelsäule. Tatsache ist, dass die Symptome der Brustosteochondrose den Symptomen des Herz-Kreislauf-Systems sehr ähnlich oder eng verwandt sind. Daher ist es notwendig, die Ursache des auftretenden Schmerzes hinter dem Brustbein genauer zu identifizieren..

Wenn sich aufgrund einer Komplikation aufgrund morphologischer Veränderungen der Bandscheibe ein paroxysmales Schmerzsyndrom bildet, wird eine medikamentöse Therapie mit einem geeigneten physiotherapeutischen Verlauf verordnet. Im Falle einer Verschlimmerung der Osteochondrose in der Brustwirbelsäule und des Vorliegens einer koronaren Herzkrankheit (KHK) oder eines Herzinfarkts ist die Physiotherapie jedoch stark eingeschränkt und wird jeder Person unter Berücksichtigung ihres Zustands individuell verschrieben. Aber darüber werden wir später sprechen.

In der Physiotherapie gibt es zwei Methoden:

  • Berge, Meer, Nadelwälder (Orte mit günstigem Klima);
  • Hydrotherapie (Wasseraufbereitung);
  • Balneotherapie (Mineralwasser, Sole);
  • Pelotherapie (Schlamm);
  • Thermotherapie (Kälte und Wärme).

Künstlich ist eine Methode, bei der die Behandlung mit Geräten durchgeführt wird, die natürlichen Methoden nahe kommen..

Wie zum Beispiel: Elektrophorese; UHF, Magneto, Stoßwelle, Elektro, Ultraschall, Detensortherapie, ultraviolette Strahlung, Lasertherapie.

Es lohnt sich auch, sich vorzustellen, welche Maßnahmen, welche Probleme die Verfahren lösen..

Elektrophorese - die Bewegung von Wirkstoffpartikeln unter Verwendung eines konstant schwachen elektrischen Stroms, der unverändert durch die Haut fließt.

UHF (Ultrahochfrequenztherapie) - Ultrahochfrequenzschwankungen, die in Form von Wärme vollständig tief in das Nerven-, Knochen- und Bindegewebe der Bänder eindringen.

Magnetotherapie - die Wirkung eines alternierenden oder konstanten niederfrequenten Magnetfelds auf einen erkrankten Bereich, um die Ausbreitung der Pathologie voranzutreiben.

Die Elektrotherapie ist eine kontrollierte Stromversorgung des betroffenen Bereichs. In der Medizin werden niederfrequente, hochfrequente, gepulste verwendet. Bei der Behandlung von Osteochondrose wird häufig eine gepulste Elektrotherapie in Kombination mit Schlamm und therapeutischer Elektrophorese eingesetzt.

Stoßwellentherapie-akustische Impulse einer bestimmten Länge niedriger Frequenz, die bis zu einer Körpertiefe von bis zu 6 cm eindringen.

Ultraschalltherapie - Verwendung von Ultraschallschwingungen in Form von Mikromassage.

Lasertherapie - die Richtung von Gel-Neon-Lasern zur Aktivierung bioelektrischer Prozesse im Nervengewebe.

Ultraviolette Strahlung ist der Bereich des Spektrums zwischen Röntgenstrahlung und sichtbarer Strahlung. Teilen auf: bakterizid; Antiphlogistikum; regenerativ; Schmerzmittel.

Detensor Wirbelsäulentraktionstherapie mit einer speziellen Matte.

Alle Arten der Physiotherapie zielen speziell auf den Krankheitsherd ab; minimale Nebenwirkungen; Schmerzlosigkeit und sogar Freude an therapeutischen Maßnahmen; und in Kombination mit Medikamenten ist besonders wirksam.

Alle Verfahren haben ein Ziel..

  1. Resorption entzündlicher Prozesse.
  2. Stärkung der Durchblutung und Lymphe.
  3. Schmerzen lindern.
  4. Vermittlung und Verbesserung der Wirkung von Arzneimitteln im Fokus von Entzündungen.
  5. Beschleunigen Sie die Wiederherstellung und Heilung von Zellen.
  6. Stärkung der Immunität.

Gegenanzeigen zur Physiotherapie: über Nkologie; kardiovaskulär; und ansteckend; Lungenpathologie; Hautkrankheiten während einer Exazerbation; Blutkrankheiten; Blutungsneigung; Erschöpfung; psychische Störungen; Schwangerschaft.

Lassen Sie uns auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingehen. Wie bereits erwähnt, ähnelt die Osteochondrose der Brustregion von Natur aus der Angina pectoris:

  1. drückende Schmerzen hinter dem Brustbein, die sich bis zum Schulterblatt und zum linken Arm erstrecken;
  2. Kribbeln, Taubheitsgefühl der Finger.

Alle ähnlichen Manifestationen erschweren die korrekte Diagnose. Wie man Angina pectoris von Osteochondrose unterscheidet, wird hier in einem separaten Artikel beschrieben.

Ein solches Bild kann sich herausstellen.

  1. Der Arzt bestimmt ohne zusätzliche Untersuchung die Osteochondrose der Brustregion und sendet sie an die FTL. Tatsächlich kann es sich jedoch um ein Syndrom der koronaren Herzkrankheit (KHK) handeln. In diesem Fall ist eine medikamentöse Therapie wie Luft einfach notwendig, eine Physiotherapie ist jedoch kontraindiziert.
  2. Oder das entgegengesetzte Bild wird durch eine koronare Herzkrankheit in einem Elektrokardiogramm (EKG) bestimmt, ist jedoch leicht ausgeprägt. Und Komplikationen der Osteochondrose (Protrusion, Hernie, Osteophyten) üben Druck auf die Wurzel des Spinalnervs aus und erschweren das Leben mit Schmerzsymptomen. Der Arzt behandelt jedoch nur Angina pectoris mit Medikamenten, und FTL verschreibt keine. In diesem Fall ist eine moderate Physiotherapie erforderlich.

So verwirrend mag es für uns sein, aber nicht für einen Spezialisten.

Gegenanzeigen für die Physiotherapie bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind:

  • langes Schmerzsyndrom;
  • Arrhythmien;
  • progressive (instabile) Angina pectoris;
  • Angina pectoris;
  • unzureichende Durchblutung im dystrophischen Stadium;
  • nach einem Herzinfarkt (bis zu 3 Monaten);
  • Anwesenheit eines Herzschrittmachers.

Bei diesen Krankheiten ist eine spezielle ärztliche Beratung erforderlich, und die Indikationen für eine Physiotherapie lauten wie folgt:

  1. allgemeine Kontrastbäder;
  2. elektrischer Schlaf;
  3. Niederfrequenz-Magnetotherapie;
  4. Lasertherapie;
  5. Elektrophorese mit Lösungen von Beruhigungsmitteln und Analgetika;
  6. balneologische Bäder (Kohlensäure und Radon).

Aus alledem kann geschlossen werden, dass das Verfahren der Physiotherapie bei thorakaler Osteochondrose der Wirbelsäule sehr nützlich ist, es jedoch notwendig ist, Begleiterkrankungen zu berücksichtigen.

Der Artikel endet hier. Wenn Sie in einem Artikel etwas Interessantes herausgefunden haben, teilen Sie es Ihren Freunden mit und abonnieren Sie Updates.

Pass auf dich und deine Wirbelsäule auf!

5000 Menschen. Lesen Sie und Sie

Ist es möglich, Dosen mit Osteochondrose zu platzieren, gibt es interessanterweise Kontraindikationen?

Bei einer Skoliose 4. Grades ist eine Operation erforderlich, und dann können die traurigen Folgen vermieden werden

Wie man Ischias von Nierenschmerzen unterscheidet, um keinen Fehler bei der Behandlung zu machen

Welche Übungen sollten mit Skoliose gemacht werden, um die Krankheit zu stoppen?

Wie man einem preisgünstigen Pfefferpflaster bei Osteochondrose der Lenden- und Halswirbelsäule hilft?

Wie man eine Matratze für Osteochondrose der Wirbelsäule wählt, egal welche Enttäuschung

Durch Klicken auf die Schaltfläche "Abonnieren" stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu.

Alle Rechte vorbehalten. Beim Kopieren von Material ist ein Link zur Quelle erforderlich.

Quelle: Verfahren zur Osteochondrose können sich signifikant positiv auf den Zustand des Patienten auswirken. Viele von ihnen werden in der akuten Phase nicht gezeigt..

Der Vorteil der Physiotherapie liegt in ihrer lokalen selektiven Wirkung sowie in der Fähigkeit, eine therapeutische Wirkung auf tief sitzende Gewebe auszuüben. Darüber hinaus tritt die Wirkung bei zervikaler Osteochondrose auf die Halsregion, den Schultergürtel und bei Osteochondrose der Lendenwirbelsäule, den unteren Rücken und die Gesäßregion auf.

Dank Physiotherapie können niedrigere Dosierungen von Medikamenten erreicht werden. Es stimuliert das Immunsystem, wirkt entzündungshemmend und beugt Rückfällen vor. Die physiotherapeutische Wirkung verbessert die Mikrozirkulation im Blut und optimiert den Zugang von Sauerstoff und Nährstoffen zu den betroffenen Geweben.

Physiotherapeutische Methoden werden sowohl getrennt als auch umfassend mit anderen Methoden oder Verfahren angewendet. Gebrauchte Schlammmischungen, elektrische Energie, Lichtwellen, Wärme.

Am häufigsten wird die folgende Physiotherapie bei zervikaler Osteochondrose und anderen Lokalisationen verschrieben:

  1. Elektrophorese wird sehr oft verschrieben. Die Wärme wird auf den Körper des Patienten übertragen, wodurch die Durchblutung aktiviert, Entzündungen reduziert, Schmerzen und Beschwerden gelindert werden. Erleichterung der Ausführung von Bewegungen. Das Vorhandensein von Herzschrittmachern oder anderen Metallgegenständen im Körper des Patienten macht diese Methode für ihn kontraindiziert.
  2. Auch niederfrequente Impulsströme sind weit verbreitet. Sie wirken direkt auf die Nervenenden und haben eine signifikante analgetische Wirkung.
  3. Die diadynamische Therapie betrifft Gewebe mit unterschiedlichen Strömen. Infolgedessen werden die Schmerzen geringer, krampfhafte Muskeln entspannen sich..
  4. Modulierter sinusförmiger Strom bezieht sich auch auf Elektrophorese. Die Parameter werden individuell entsprechend der Intensität der Schmerzen des Patienten ausgewählt..
  5. Wirkt sich effektiv auf akute Schmerzen und perkutane elektrische Neurostimulation aus. Es werden hydrophile Dichtungen verwendet. Dieses Verfahren ermöglicht die Aktivierung von Nervenenden..
  6. Eine der Sorten ultravioletter Strahlung aktiviert die Synthese von Vitamin D im Körper und fördert die Aufnahme von Kalzium. UFO lindert auch Entzündungen, wirkt analgetisch.
  7. Die Magnetotherapie bewirkt ein Magnetfeld, das direkt auf der Patientenlokalisation erzeugt wird.
  8. Die Vibrationstherapie erfolgt durch Ultraschall. Es trägt zur Schmerzlinderung bei, aktiviert die reparativen Funktionen des Gewebes.
  9. Die Stoßwellentherapie wird von einer Schallwelle durchgeführt. Es optimiert den Zustand des Mikrogefäßsystems, lindert Schmerzen.
  10. Die Laserbehandlung fördert die Gewebereparatur und beschleunigt die Wundheilung. Lindert Entzündungen, betäubt, aktiviert Stoffwechselprozesse.

Die Physiotherapie bei zervikaler Osteochondrose ist eine sehr wirksame adjuvante Therapie. Somit ist es möglich, Schmerzen sowohl im zervikalen Bereich als auch im Kopf zu lindern, die Blutversorgung des Gehirns zu verbessern, Muskelkrämpfe zu lindern und den Bewegungsbereich des zervikalen Bereichs zu vergrößern.

Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet "Physiotherapie" und "Therapie" "Behandlung von Natur aus". Physiotherapeutische Verfahren sind völlig schmerzfrei, nicht finanziell teuer, aber äußerst nützlich und effektiv. Vergessen Sie sie daher nicht als weitere vollständige Methode zur Behandlung von Pathologien der Wirbelsäule.

Physiotherapeutische Verfahren sollten vom Patienten nicht selbst verschrieben werden. Nur ein Spezialist weiß, welche physiotherapeutischen Verfahren für jeden Patienten individuell am wichtigsten sind.

Übrigens, jetzt können Sie kostenlos meine E-Books und Kurse erhalten, die Ihnen helfen, Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu verbessern..

Holen Sie sich Ihren Osteochondrose-Behandlungskurs KOSTENLOS!

Quelle: Leser! Die Physiotherapie bei Osteochondrose ist derzeit neben dem Einsatz von Medikamenten ein Lebensretter. Jetzt gibt es nur noch wenige Menschen, die an keinem Teil der Wirbelsäule an Osteochondrose leiden würden. Dies ist derzeit eine der häufigsten Krankheiten..

In jüngerer Zeit litten ältere Menschen an dieser Pathologie der Wirbelsäule. In jüngster Zeit treten aber auch degenerativ-dystrophische Veränderungen bei Menschen in einem jüngeren Alter auf. Heute werden wir über Physiotherapie bei Osteochondrose sprechen. Dank dieser Behandlungsmethode werden Medikamente schneller an einen wunden Ort abgegeben. Die Essenz der Behandlungsmethode für Osteochondrose ist die Vielzahl von Effekten, die unter Verwendung verschiedener physikalischer Faktoren direkt auf den Entzündungsherd wirken.

Die Pathologie der Wirbelsäule nimmt unter den Gründen für den Krankenhausaufenthalt den fünften Platz und unter den Ursachen der chirurgischen Behandlung den dritten Platz ein. Unter den Einwohnern Russlands leidet mehr als die Hälfte der Menschen an peripheren Nervenkrankheiten mit vorübergehender Behinderung. Ein hoher Prozentsatz an Behinderungen und Komplikationen in Form von Zwischenwirbelhernien, Kyphose, Protrusionen und Radikulitis. Zahlen sind Zahlen, aber das Traurigste ist, dass Osteochondrose die Lebensqualität aufgrund von Rücken- und Nackenschmerzen beeinträchtigt.

Osteochondrose der Wirbelsäule ist eine Krankheit, wie die Abrechnung eines Menschen als biologische Spezies, die mit einer aufrechten Haltung und Ausbeutung der Wirbelsäule im modernen Leben verbunden ist. Ansonsten wird es die "Krankheit der Zivilisation" genannt. Darüber schrieb der Autor der Theorie und der Begriff "Osteochondrose der Wirbelsäule" einmal Yakov Yuryevich Popelyansky, Professor, einen berühmten Neuropathologen.

Der pathologische Prozess der Krankheit ist ein Komplex von dystrophischen Störungen im Gelenkknorpel, am häufigsten sind die Bandscheiben betroffen. Die Patienten klagen über ständige schmerzende Rückenschmerzen, die sich durch körperliche Anstrengung oder plötzliche Bewegungen verstärken. Oft kommt ein Gefühl der Taubheit oder des Schmerzes in den Extremitäten hinzu.

Die Ursachen der Osteochondrose sind noch nicht geklärt. Ärzte schlagen vor, dass die folgenden Faktoren zur Krankheit beitragen können:

  • Wirbelsäulenverletzungen (Prellungen, Frakturen);
  • altersbedingte Veränderungen im Gewebe;
  • Vererbung;
  • Verletzung der Segmentzirkulation;
  • sitzender Lebensstil;
  • Unterernährung;
  • Übergewicht;
  • Verletzung der Haltung;
  • übermäßige körperliche Aktivität;
  • Rauchen.

Physiotherapeutische Verfahren stimulieren Erholungsprozesse in der Wirbelsäule. Der Zweck eines der Verfahren ist:

  • Schmerzlinderung;
  • entzündungshemmende Wirkung;
  • Entspannung krampfhafter Muskeln;
  • Verbesserung der Durchblutung im Fokus der Krankheit;
  • Entfernung von Ödemen und Freisetzung von eingeklemmten Nervenwurzeln;
  • Normalisierung des Stoffwechsels.

Niederfrequenzströme, Magnetfelder, Ultraschall, Laser usw. lindern Schmerzen und Entzündungen und werden zur Rehabilitation nach Verletzungen und Operationen eingesetzt. Durch die Physiotherapie werden die Rehabilitationszeiten erheblich verkürzt, die Wirksamkeit des Drogenkonsums und ihre Dosisreduktion erhöht. Diese Art der Behandlung hat keine Nebenwirkungen, die bei bestimmten Medikamenten auftreten können..

Was tun, wenn Sie Rücken- oder Nackenschmerzen haben? Natürlich können Sie sich in der Anfangsphase in keinem Fall selbst behandeln. Zunächst müssen Sie die richtige Diagnose stellen. Der Arzt wird eine Behandlung verschreiben, und Physiotherapie wird eine gute Ergänzung zur medikamentösen Behandlung sein. Und wenn Sie Heilkräuter wie dieses hinzufügen, wird die Wirkung der Behandlung nicht lange auf sich warten lassen.

Was kann Ihnen ein Arzt als Physiotherapie empfehlen??

Diese therapeutische Methode wird in der Regel zusammen mit Novocain angewendet und für jeden Grad der Entwicklung und Lokalisierung der Krankheit. Aufgrund der Schwachpunktladungen des elektrischen Stroms dringt Novocain tief in die Dicke der Muskeln ein, wodurch Schmerzen reduziert, die Durchblutung verbessert und Muskelkrämpfe gelindert werden.

Die Dauer des ersten Verfahrens beträgt 10 Minuten, in Zukunft wird sie von Dominanten erhöht. Behandlungsverlauf.

Während dieses Verfahrens wirken Ultraschallwellen in Form von Gewebemikromassage auf Organe und Gewebe und wirken entzündungshemmend, analgetisch, resorbierbar und biostimulierend. Eine stärkere therapeutische Wirkung wird in Kombination mit der Verwendung von Analgetika, krampflösenden Mitteln und Gefäßmitteln erzielt, die parenteral oder oral angewendet werden.

Diese Methode hat Vorteile gegenüber anderen Methoden, da sie keine Nebenwirkungen hat, die Möglichkeit einer ambulanten und häuslichen Behandlung besteht und eine hohe Wirksamkeit aufweist.

Ultraschall kann jedoch nicht bei Blutkrankheiten, schwerer Atherosklerose, Herzerkrankungen im Dekompensationsstadium, Hypertonie im Stadium III, Blutungen, Thrombosen, Thrombophlebitis mit Verschlimmerung chronischer Krankheiten und Hauterkrankungen am vorgeschlagenen Ort der Ultraschallexposition eingesetzt werden.

Damit die positive Wirkung des Verfahrens länger anhält, ist es innerhalb von 2-3 Wochen nach der Behandlung erforderlich, jegliche körperliche Aktivität einzuschränken, sich nicht lange in einer einzigen Position zu befinden, keine Schuhe mit hohen Absätzen sowie schwere Taschen oder Rucksäcke auf einer Schulter zu tragen. Ebenso wichtig ist es, auf einer orthopädischen Matratze und einem Kissen zu schlafen und spezielle Bandagen zu tragen.

Dies ist eine Methode zur Exposition gegenüber Hochfrequenz und Niederfrequenz, variabel und konstant auf menschlichem Gewebe. Dank einer großen Auswahl an Magnetotherapiegeräten kann diese Methode jetzt zu Hause angewendet werden. Ich habe in diesem Artikel über ein Magnetotherapiegerät ALMAG 01, seine Verwendung, Indikationen und Kontraindikationen geschrieben.

Die Grundlage der vibroakustischen Therapie ist der Einfluss von Hochfrequenzgeräuschen verschiedener Größen (Hz und mehr). Zu diesem Zweck wird der Vitafon-Apparat verwendet, der zur Linderung von Ödemen, zur Verbesserung des Lymphflusses und zur Regeneration von Knochengewebe beiträgt..

Eine ähnliche Therapie wird bei Osteochondrose jeglicher Lokalisation in Verbindung mit Arzneimitteln angewendet, um eine bessere Wirkung auf den schmerzhaften Fokus zu erzielen.

Die therapeutische Wirkung wird durch die Exposition gegenüber Helium-Neon-Lasern an den betroffenen Stellen der Wirbelsäule erzielt. Durch die Laserwirkung werden bioelektrische Impulse in Geweben verstärkt und ihre Funktion verbessert..

Der Eingriff dauert nicht länger als 15 Minuten und wirkt analgetisch und entzündungshemmend, lindert Krämpfe und fördert die Heilung des Gewebes..

Und obwohl jedes Gerät seine eigenen Kontraindikationen hat, gibt es für die Physiotherapie Krankheiten und Zustände, bei denen dieser Typ überhaupt nicht angewendet werden sollte. Das:

  • Schwangerschaft jederzeit;
  • psychische Störungen;
  • bösartige Neubildungen;
  • Hautkrankheiten.

Es gibt viele Methoden zur Behandlung von Osteochondrose, alle sind nur unter der Bedingung gut, dass sie während der Behandlung regelmäßig durchgeführt werden müssen, zusammen mit anderen Arten der Behandlung und Rehabilitation, wie Massage, Physiotherapie, Hydrotherapie und nicht nur...

Es gibt 5 weitere bewährte Prinzipien für eine erfolgreiche Behandlung der Osteochondrose der Wirbelsäule zu Hause, die vom Sportarzt und Physiotherapeuten Alexander Bonin angeboten werden. Komm her und du wirst es alle wissen.

Meine lieben Leser! Wenn dieser Artikel für Sie nützlich war, teilen Sie ihn Ihren Freunden mit, indem Sie auf die sozialen Schaltflächen klicken. Netzwerke. Es ist mir auch wichtig, Ihre Meinung zu dem, was Sie lesen, zu kennen und in den Kommentaren darüber zu schreiben. Ich werde dir sehr dankbar sein. Wir sehen uns auf dem Blog!

Ich wünsche Ihnen gute Gesundheit, Taisiya Filippova

Oft das Ergebnis einer unausgewogenen Ernährung, eines unangemessenen Lebensstils oder einer Komplikation einiger.

Es scheint nur, dass das Problem mit eingewachsenen Zehennägeln klein und unbedeutend ist.

Tinnitus - dies wird in der medizinischen Terminologie als Tinnitus bezeichnet.

Die häufigste aller Myositis ist die zervikale Myositis, mit der.

In unserem Krankenhaus wurde leider der Physiotherapieraum entfernt. Es stellt sich heraus, dass diese Verfahren für die Behandlung von Osteochondrose sehr nützlich sind. Ich habe früher Elektrophorese angewendet.

Leider denkt die Optimierung des Gesundheitswesens nicht an Menschen, die weit entfernt von Bezirks- und Regionalkrankenhäusern leben und solche Räume schließen. Die Vorteile der Physiotherapie sind zwar groß und helfen nicht nur bei der Behandlung von Osteochondrose, sondern auch bei verschiedenen anderen Krankheiten, einschließlich Erkältungen.

Niemand denkt jetzt überhaupt an Menschen. Unser Krankenhaus wird immer schlimmer. Taisiya, das Design des Blocks ist einfach hervorragend, wer es getan hat, sag es mir nicht. Es ist möglich zu mailen, wenn nicht schwierig.

Dmitry, ich habe Ihre Mail nicht gefunden, also habe ich eine Nachricht auf Ihrer Website gesendet. Suchen Sie sie unter der Überschrift »Kontakte»..

Irgendwie bückte er sich, um einen Eimer Wasser zu bringen, und alles blieb aufgrund eines plötzlichen Schmerzes gekippt. Mit vielen Mitteln behandelt, aber erkannt, dass es notwendig ist, die körperliche Beweglichkeit der Wirbelsäule zu entwickeln. Seit vielen Jahren lebe ich dank Sport ohne Probleme in der Wirbelsäule. Taisiya, GLÜCKLICHES NEUES JAHR! GLÜCK UND VIEL GLÜCK!

Vielen Dank, Alexey! Dir auch ein frohes neues Jahr!

Ich selbst weiß, dass eine sich bewegende Wirbelsäule die Vorbeugung von Osteochondrose ist. Deshalb müssen wir uns mit verschiedenen Arten des Sportunterrichts befassen.

Jedes Jahr, wenn ich eine Lasertherapie mache, wird es für mich einfacher.

Osteochondrose kann zweifellos als eine Krankheit des Jahrhunderts bezeichnet werden - ein sitzender Lebensstil, hauptsächlich sitzende Arbeit. Es ist notwendig, rechtzeitig zu behandeln, damit die Zerstörung der Wirbel nicht eingetreten ist, sonst ist der Zwischenwirbelbruch nicht weit.

Quelle: für zervikale Osteochondrose - eine klassische Behandlungsmethode und die Grundlage der Therapie bei Patienten mit dieser Diagnose, die den Entzündungsprozess im Gewebe schnell beseitigt und das weitere Fortschreiten der Krankheit stoppt.

Es ist erlaubt, die Behandlung in jedem Alter zu praktizieren, unabhängig vom Stadium und dem Grad der Vernachlässigung der Osteochondrose. Welche Wirkung hat die Physiotherapie, welche Verfahren sind im Behandlungskomplex enthalten??

Es ist wichtig zu wissen! Ärzte unter Schock: „Es gibt ein wirksames und erschwingliches Mittel gegen OSTEOCHONDROZA. ".

Osteochondrose der Halswirbelsäule ist eine häufige degenerative Erkrankung der Bandscheiben. Die ersten Manifestationen der Pathologie entwickeln sich nach 25 Jahren.

Trotz der Gründe, die Kopfschmerzen verursachen können, ist in 80% aller Fälle die Osteochondrose der Halswirbelsäule die Ursache für Migräne. Vor der Einnahme von Analgetika ist es wichtig, die ursprüngliche Ursache der Krankheit zu identifizieren und erst dann mit Hilfe eines Arztes die Therapie auszuwählen.

Die Hauptursachen für zervikale Osteochondrose:

  1. Kein aktiver Lebensstil.
  2. Eine schlechte Ernährung, bei der eine Person nicht genügend nützliche Substanzen für die normale Funktion des Bewegungsapparates, der Muskeln und der Knorpelstrukturen erhält.
  3. Stoffwechselversagen.
  4. Lange Arbeit am Computer oder Autofahren als Hauptbeschäftigung.

Auch die Krankheit provozieren:

  • schwere Unterkühlung des Körpers;
  • progressiver Rheuma;
  • hormonelle Störungen;
  • übertragene Verletzungen der Wirbelsäule, insbesondere der Halswirbelsäule;
  • individuelle erbliche Veranlagung.
  1. Häufige Schmerzen in Nacken, Schultern und Armen, die bei körperlicher Anstrengung, Niesen oder Husten noch stärker werden.
  2. Starkes Knirschen im Nacken, das sich nur beim Drehen oder Neigen des Kopfes verstärkt.
  3. Häufiges Gefühl der Taubheit in den Händen (insbesondere den Fingern) und im Bereich zwischen den Schulterblättern.
  4. Das Auftreten von schmerzenden Kopfschmerzen, die sich im Hinterkopf befinden und langsam zu den Schläfen abweichen.
  5. Neigung zur Ohnmacht, Schwindel mit scharfen Kopfdrehungen.

Zusätzlich sind Symptome der Krankheit möglich: Tinnitus, Hörverlust, Sehvermögen, ziehende Schmerzen im Herzen. Patienten mit dieser Diagnose leiden unter ständiger Müdigkeit und Schwäche. Sie werden schnell müde.

Unter den verschiedenen Arten der Osteochondrose ist der Gebärmutterhals gefährlich: Die Störungen sind im Gebärmutterhalsbereich lokalisiert, wo eine sehr große Anzahl wichtiger Gefäße den Gehirnpass versorgt.

In der Halswirbelsäule eng aneinander anliegen. Selbst eine minimale Veränderung kann zu einer Kompression und sogar Verschiebung von Nerven und Blutgefäßen führen.

Wenn die Osteochondrose des Halses nicht mit Physiotherapie behandelt wird, beginnt die Krankheit fortzuschreiten und verursacht die folgenden Komplikationen:

  1. Sehbehinderung.
  2. Die Entwicklung von Bluthochdruck.
  3. Das Auftreten von Problemen im Herzen.
  4. Vegetative Dystonie.
  5. Fehlende Koordination der Bewegungen.

In fortgeschrittenen Fällen kann diese Art der Osteochondrose eine Komplikation in der Wirbelarterie hervorrufen, weshalb der Patient ein erhöhtes Risiko hat, einen Schlaganfall zu entwickeln.

Diese Krankheit trägt zum Verlust der Mobilität aufgrund einer Schädigung der Nervenfasern bei..

Je früher mit der Physiotherapie begonnen wird, desto höher ist die Chance, sich vollständig zu erholen und die degenerativen Prozesse in den Knochen- und Knorpelstrukturen zu stoppen. Wenn die ersten Anzeichen der Krankheit auftreten, konsultieren Sie einen Arzt zur Diagnose..

Nach der Diagnose wird eine Physiotherapie zur Osteochondrose der Halswirbelsäule verschrieben.

Das Ergebnis der Behandlung wird sein:

  • Linderung des akuten Entzündungsprozesses;
  • Muskelentspannung, Beseitigung von Krämpfen;
  • Normalisierung der Durchblutung;
  • verbesserter Stoffwechsel;
  • Befreiung der Nervenfasern vom Einklemmen;
  • ausgeprägte analgetische Wirkung;
  • Stärkung des Immunsystems;
  • verbesserte Wirksamkeit durch zusätzlich verwendete Medikamente;
  • Verkürzung der Behandlungsdauer;
  • Normalisierung der Motorik, Beseitigung der Krankheitssymptome.

Das Hauptziel der physiotherapeutischen Behandlung ist es, den Regenerationsprozess im Körper zu stimulieren und Schmerzen zu beseitigen.

Die Physiotherapie bei Osteochondrose der Halswirbelsäule besteht darin, den betroffenen Bereich heilenden physikalischen Faktoren (Kälte, Magnetfelder, Strahlen, mechanische Beanspruchung usw.) auszusetzen. Mit einem integrierten Ansatz und der Durchführung aller im Physiotherapieplan enthaltenen Verfahren können die ersten spürbaren Verbesserungen nach 2-3 Monaten erzielt werden.

Alle Arten der Physiotherapie werden zur Behandlung eingesetzt. Bei Kontraindikationen sollte der behandelnde Arzt den Behandlungsverlauf jedoch individuell kombinieren.

Sogar die "vernachlässigte" OSTEOCHONDROSE kann zu Hause geheilt werden! Vergessen Sie nur nicht, es einmal am Tag zu verschmieren..

Die klassische Physiotherapie zur Behandlung von Osteochondrose umfasst folgende Verfahren:

Lassen Sie uns die Merkmale und die Wirksamkeit der einzelnen Verfahren genauer betrachten..

Die Elektrotherapie ist ein obligatorisches Verfahren, ohne das keine Physiotherapie auskommt. Es verbessert die Durchblutung des betroffenen Gewebes..

Nach Abschluss einer vollständigen Elektrotherapie verschwinden die Schmerzen und die Beschwerden in den Halswirbeln nehmen ab.

Die Behandlungsmethode gehört zu den neuen Techniken. Die therapeutische Wirkung wird durch die Verwendung einer Schallwelle erreicht, die den Stoffwechsel und die Durchblutung normalisiert und Schmerzen lindert.

Vorteile gegenüber anderen Behandlungstechniken:

  • allmähliche Wirkung auf den betroffenen Bereich der Wirbelsäule;
  • die Fähigkeit, die Anfälligkeit von Weichteilen während der Behandlung zu verfolgen;
  • Der Einfluss von Wellen wird vollständig von Ärzten kontrolliert.
  • seltene Entwicklung von Nebenwirkungen.

Physiotherapieübungen sind in den frühen Stadien der Osteochondrose wirksam. Dem Patienten wird eine spezielle Gymnastikkur verschrieben, die Verspannungen im Nacken löst, die Durchblutung und die Motorik verbessert und Muskelkrämpfe beseitigt.

Es ist ratsam, Physiotherapiekurse unter ärztlicher Aufsicht durchzuführen.

Die Magnetotherapie ist ein häufig verwendetes und wirksames physiotherapeutisches Verfahren. Es ermöglicht die Auferlegung von Induktoren mit einem Magnetfeld im Halsbereich, das die Wirbelsäule kontinuierlich beeinflusst.

Die Dauer der Magnetotherapie beträgt 20 Minuten. Mit dieser Behandlungsmethode können Sie den Prozess der Gewebereparatur stimulieren, Entzündungen und Schmerzen beseitigen und das Gewebe mit Sauerstoff sättigen.

Die Balneotherapie ist eine Behandlungsmethode, die auf der Verwendung von Heilschlamm- und Mineralwasseranwendungen basiert. Nützliche Substanzen dringen in den schmerzhaften Bereich der Wirbelsäule ein, beeinflussen die Nervenrezeptoren und beschleunigen den Heilungsprozess..

Für die Balneotherapie können spezielle Bäder, Duschen mit Mineralwasser und Anwendungen mit Ozokerit oder Schlamm verwendet werden. Das Ergebnis der Behandlung ist eine Verbesserung des Stoffwechsels, eine Sättigung mit nützlichen Spurenelementen und die Beseitigung des akuten Entzündungsprozesses.

Die Lasertherapie ist ein Verfahren mit anhaltender Heilwirkung, bei dem ein spezieller Laser verwendet wird, der den betroffenen Bereich der Wirbelsäule genau beeinflusst. Es aktiviert die Prozesse in der Halswirbelsäule und beseitigt die Grundursache für Schmerzen. Nach dem Eingriff spüren die Patienten eine Verbesserung der Nackenbeweglichkeit und Schmerzlinderung..

Die Akupressur-Vibrationsmassage wird von einem Chiropraktiker durchgeführt. Es ist wichtig, dass ein solches Verfahren von einem erfahrenen Spezialisten durchgeführt wird, der den Druck auf schmerzhafte Stellen korrekt berechnet.

Während des Eingriffs werden die betroffenen Bereiche der Halsregion mechanisch von Händen und einem Vibrationsmassagegerät beeinflusst..

Zur Behandlung und Vorbeugung von OSTEOCHONDROSE verwenden unsere Leser die von den führenden Rheumatologen Russlands empfohlene Methode der schnellen und nicht-chirurgischen Behandlung, die sich gegen die Gesetzlosigkeit von Arzneimitteln aussprach und ein Medikament vorstellte, das WIRKLICH BEHANDELT! Wir haben diese Technik kennengelernt und beschlossen, sie Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten. Weiterlesen.

Das Ergebnis - verbesserte Durchblutung, Vasodilatation, Schmerzlinderung, Normalisierung des allgemeinen Wohlbefindens des Patienten.

Nicht alle Patienten können sich einer physiotherapeutischen Behandlung unterziehen: Es gibt viele Kontraindikationen. Die wichtigsten Verbote und Kontraindikationen:

  1. Die Zeit der Schwangerschaft und Stillzeit ist eine strikte Kontraindikation für fast alle Verfahren in der Physiotherapie.
  2. Die Entwicklung onkologischer Pathologien.
  3. Progressive allergische oder Hauterkrankungen.
  4. Psychische Störungen, bei denen der Patient den Eingriff nicht ertragen kann (Psychose, Epilepsie).
  5. Asthma.
  6. Vorhandensein eines integrierten Herzschrittmachers.
  7. Schwere Nieren-, Leber- oder Herzerkrankungen.
  8. Jüngster Schlaganfall oder Herzinfarkt.
  9. Alkoholabhängigkeit.
  10. Hypertonie.

Nur der behandelnde Arzt kann eine Physiotherapie verschreiben, die die Diagnose des Patienten, seine Symptome, sein Alter und das Vorhandensein von Begleiterkrankungen berücksichtigt. Es ist strengstens verboten, sich selbst zu behandeln, da dies den Zustand verschlechtern kann..

Der Orthopäde Valentin Dikul behauptet jedoch, dass es ein wirklich wirksames Mittel gegen OSTEOCHONDROZA gibt!

Möchten Sie die gleiche Behandlung erhalten, fragen Sie uns wie?

Degenerativ-dystrophische Erkrankungen der Wirbelsäule sind eine Gruppe von Pathologien, die mit Unterernährung von Geweben in der Wirbelsäule und der Entwicklung destruktiver Veränderungen in der Wirbelsäule verbunden sind. Diese Läsionen umfassen: Deformierung der Spondylose, Spondylarthrose, Osteochondrose und Hernie der Wirbelsäule (oder der Knorpelknoten).

Osteochondrose der Wirbelsäule ist eine chronische Erkrankung, die mit einer Schädigung des Bandscheibenkerns und der Beteiligung der umgebenden Gewebe, Blutgefäße und des Nervensystems verbunden ist. Die Behandlung der Osteochondrose sollte umfassend sein, insbesondere unter Verwendung physiotherapeutischer Methoden.

Je nach Läsionsstelle ist die Osteochondrose der zervikalen, thorakalen, lumbalen und lumbosakralen Bereiche unterteilt.

Die Symptome der Krankheit sind in Reflex und Kompression unterteilt.

Reflexsymptome treten aufgrund von Nervenimpulsen von der Läsion zum Gehirn über Reizungen und Reaktionen von Muskeln, Blutgefäßen und Nerven auf.

Die Kompressionssymptomatik ist mit der Kompression von Geweben im Bereich der Schädigung der Knochenelemente der Wirbelsäule oder des Bandscheibenvorfalls verbunden.

Mit fortschreitender Pathologie verstärkt sich das Schmerzsyndrom, es bilden sich Knochenauswüchse im Bereich der Wirbel - ein Schutzmechanismus des Körpers vor der auftretenden Instabilität der Wirbelsäule. Osteophyten verursachen eine Abnahme der Wirbelsäulenflexibilität.

Die weitere Entwicklung der Osteochondrose führt zu motorischen und sensorischen Störungen in den Gliedmaßen.

Wenn Sie Schmerzen in der Wirbelsäule, eine Verletzung der Empfindlichkeit oder eine zunehmende Schwäche der Gliedmaßen bemerken, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren, um die Ursachen dieser Phänomene herauszufinden.

Die Diagnose einer Osteochondrose besteht aus anamnestischen, klinischen und diagnostischen Daten. Bei der Befragung eines Patienten ermittelt der Arzt seine Krankengeschichte, dh die Krankheitsgeschichte. Dann folgt die Untersuchung des Patienten, die Identifizierung neurologischer Manifestationen, die Krümmung der Wirbelsäule usw..

Als nächstes führt der Arzt eine Röntgenuntersuchung durch, die bei der Diagnose hilft. Auf dem Bild sehen Sie die anatomischen Merkmale der Wirbelsäule und ihre Veränderungen, die Verschiebung der Strukturen der Wirbelsäule, die Änderung der Dicke der Bandscheibe und ihrer Form, den Abstand zwischen den Wirbeln und ihrer relativen Position sowie die möglichen Folgen der Niederlage einer traumatischen oder anderen Natur.

Wenn der Arzt bestimmte Zweifel an der Diagnose hat, kann er vorschlagen, dass der Patient einen MRT- oder CT-Scan durchführt - informativere, aber teurere Diagnosemethoden. Dank ihnen können Sie Bilder von Dünnschnitten einer bestimmten Wirbelsäule und des umgebenden Gewebes erhalten, wodurch Sie den pathologischen Fokus in Schichten betrachten und das mögliche Vorhandensein eines Tumors oder andere Ursachen für Angstzustände des Patienten nicht übersehen können.

Für die Differentialdiagnose mit der infektiösen Natur von Wirbelsäulenverletzungen, Trauma oder Tumorwachstum gibt es eine Radioisotopstudie, mit der Sie den Prozess der aktiven Mineralisierung der Knochenstruktur verfolgen können.

Eine zusätzliche diagnostische Methode kann die Myographie sein, mit deren Hilfe neurologische Symptome unterschieden werden können, die beim Zusammendrücken von Nervenwurzeln mit einer gekrümmten Wirbelsäule, gewachsenen Osteophyten oder der peripheren Natur von Neuralgie auftreten.

Schmerzen, die durch Osteochondrose der Wirbelsäule aufgrund einer Reizung der Nervenfasern entstehen, können Erkrankungen verschiedener innerer Organe (sogenannte reflektierte Schmerzen) nachahmen. Daher werden für die Differentialdiagnose mit Pathologien anderer Organe und Systeme je nach Art und Ort des Schmerzsyndroms zusätzliche Diagnosemethoden verwendet: EKG, ECHO-KG des Herzens, Ultraschall der Bauchhöhle, retroperitonealer Raum und Becken, endoskopischer Ultraschall, Gefäßultraschall usw..

Zur Behandlung von Osteochondrose werden medikamentöse Therapie und Physiotherapie eingesetzt..

Das Ziel der Physiotherapie ist es, Schmerzen zu lindern, Entzündungen zu lindern und die Durchblutung und die Ernährung des Gewebes zu verbessern..

In den meisten Fällen werden folgende physiotherapeutische Methoden gewählt:

Es wird nach allgemein anerkannten Schemata verschrieben, um die neurologischen Manifestationen der Krankheit zu betäuben. Die Belichtungszeit beträgt 10 Minuten, die Belichtung während des Kurses besteht aus 5-10 täglichen Eingriffen.

Eine Kombination von Strömen wird verwendet: DN 1-2 Minuten, wechselt dann zu CP - 3-4 Minuten, und nach 2-3 Tagen ändert der CP DP - Dauer 1-2 Minuten. Sie können mehrere Felder in einer Prozedur bearbeiten. Die Gesamtdauer des Eingriffs beträgt bis zu 15 Minuten. Der Behandlungsverlauf umfasst 10 tägliche Eingriffe. In der Zeit starker Schmerzen sind zwei Eingriffe am selben Tag mit einem Abstand von 5 Stunden zulässig. Es gibt Techniken, um die Exposition gegenüber Strömen und Medikamenten zu kombinieren - Diadynamophorese.

Während eines akuten Prozesses wird eine Modulationsfrequenz von 100 Hz verwendet, eine Tiefe von 25-50%, in der subakuten Form der Krankheit wird die Frequenz auf 50-80 Hz reduziert und die Pulspenetrationstiefe wird auf 75% erhöht, in einem chronischen Verlauf wird eine Frequenz von 30 Hz verwendet; Tiefe - ungefähr 100%. Unter Verwendung der verwendeten SM-Ströme können auch Medikamente in den Körper eingeführt werden. Die Zeit eines Eingriffs reicht von 15 bis 20 Minuten. Die Exposition des Kurses umfasst 10-15 Sitzungen.

Nach dem Abtasten (Finger) der Punkte mit den größten Schmerzen werden mehrere Elektroden paravertebral (auf der paravertebralen Linie) angelegt. Bei starken Schmerzen wird die Pulsfrequenz auf 77 Hz eingestellt, bei leichten Schmerzen und einer Abnahme der Schmerzintensität wird die Frequenz auf 10 Hz reduziert. Die Spannung wird nach individuellen Empfindungen gewählt - bis zu einem Kribbeln. Die Belichtungszeit pro Feld beträgt zehn Minuten.

Die ersten 2 Tage werden empfohlen, um den Eingriff zweimal täglich durchzuführen - vor dem Frühstück und vor dem Abendessen und dann bis zum Abschluss der Behandlung - 1 Mal pro Tag vor dem Abendessen. Der Kurs besteht aus 5-15 täglichen Prozeduren.

Eine labile Kontakttechnik wird paravertebral entlang der betroffenen Wirbelsäule angewendet. Die Intensität beträgt im kontinuierlichen oder gepulsten Modus (Pulswiederholungsrate - 2 oder 4 ms) 0,2 bis 0,6 W / cm². Die Belichtungszeit beträgt je nach Anzahl der Felder einseitig 2 bis 7 Minuten. Der Kurs umfasst 5 bis 10 tägliche Prozeduren.

Verwenden Sie Infrarotstrahlung im kontinuierlichen oder gepulsten Modus mit einer bestimmten Pulswiederholungsrate. Eine stabile Kontakttechnik wird verwendet, um die Haut im Bereich einer bestimmten Wirbelsäule zu bestrahlen: in der Nähe des Dornfortsatzes des Wirbels und auf beiden Seiten der Wirbelsäule (3 Felder).

Entlang der Wirbelsäule Magnetbandnamen anbringen. Normalerweise wird ein magnetisches Wechselfeld verwendet. Die Kursbelastung beträgt 10 bis 20 Sitzungen.

Die maximale Wirkung der Behandlung wird mit einer Kombination verschiedener Methoden der Physiotherapie beobachtet.

Moderne Behandlungsmethoden können den Patienten vor einer schmerzhaften Krankheit bewahren. Ertragen Sie keine pathologischen Syndrome, sondern konsultieren Sie einfach einen Arzt.

TV-Show "School of Health" zum Thema "Physiotherapie bei Osteochondrose":

Eine Reihe von Übungen zur Osteochondrose der Wirbelsäule:

Physiotherapeutische Verfahren werden fast immer bei der Behandlung der Osteochondrose der Wirbelsäule eingesetzt. Die hohe Effizienz der Physiotherapie in Verbindung mit einer hohen Sicherheit ermöglicht die Verwendung einer solchen Behandlung bei Osteochondrose der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule.

Darüber hinaus gibt es viele Arten von Physiotherapie, einschließlich Laserbehandlung, thermischer Exposition, Vibration und Schock. Hilft Physiotherapie bei Osteochondrose? Kurz gesagt, in etwa 70-75% der Fälle ja (zumindest teilweise erleichtert die Situation).

Bei der komplexen Behandlung von Osteochondrose werden verschiedene Arten der Physiotherapie eingesetzt. Die Wirksamkeit physiotherapeutischer Verfahren ist extrem hoch, jedoch nur, wenn es sich um eine Hilfstherapie vor dem Hintergrund der Haupttherapie handelt (Medikamente, Bewegungstherapie)..

Es gibt keine Person, der zumindest teilweise keine Physiotherapie geholfen hat. Eine andere Sache ist, dass Sie bei der Auswahl einer bestimmten Methode der Physiotherapie sehr ernsthaft vorgehen müssen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass eine Auswahl empirisch durch Versuch und Irrtum getroffen wird..

Physiotherapie bei Osteochondrose

Es ist wichtig, den Zustand des Patienten zu bewerten, da nicht jede Person und nicht in jedem Zustand der Physiotherapie durchgeführt werden kann. Das Vorhandensein von Kontraindikationen, die bereits in der Zuständigkeit des Arztes liegen, ist zunächst auszuschließen.

Bildgebende Diagnosen der Wirbelsäule des Patienten und manchmal Gefäßuntersuchungen werden durchgeführt..
zum Menü ↑

Physiotherapie hat viele Indikationen, mehr als hundert, wenn wir über den Körper als Ganzes sprechen. Speziell über Osteochondrose zu sprechen, normalerweise in den frühen Stadien der physiotherapeutischen Behandlung, ist nicht erforderlich.

Es kann nur in folgenden Situationen durchgeführt werden:

  • schweres Schmerzsyndrom;
  • Muskelkrämpfe, Steifheit bei Rückenbewegungen;
  • das Auftreten seltener Symptome vor dem Hintergrund der Osteochondrose - Übelkeit, Fieber;
  • das Vorhandensein schwerer entzündlicher Phänomene in der Wirbelsäule.

Physiotherapie bei Osteochondrose

Es gibt auch Kontraindikationen für die Physiotherapie bei Osteochondrose. Es kann in folgenden Fällen nicht durchgeführt werden:

  • das Vorhandensein von bösartigen Neubildungen in jedem Organ des Körpers;
  • Erkrankungen des Kreislaufsystems, Hämophilie, Thrombophilie;
  • das Vorhandensein von schwerwiegenden Erkrankungen des Bewegungsapparates (z. B. Spondylitis ankylosans);
  • akute Infektionsprozesse, chronische Infektionen der Wirbelsäule (Syphilis, Tuberkulose).

Es gibt ungefähr ein Dutzend physiotherapeutische Verfahren, die erfolgreich bei der Behandlung von Osteochondrose eingesetzt werden. Jeder von ihnen wird in bestimmten Situationen gezeigt..

Magnetotherapie bei Osteochondrose

Derzeit werden bei der Behandlung von Osteochondrose folgende Arten von Physiotherapie eingesetzt:

  1. Diadynamische Therapie (DDT) - Elektroschock mit einer Frequenz von 50 bis 100 Hertz.
  2. Amplipulstherapie (SMT) - Exposition gegenüber Wechselströmen in Form von Amplitudenpulsationen.
  3. Magnetotherapie - Exposition gegenüber einem starken Magnetfeld am Körper des Patienten.
  4. Balneotherapie - Behandlung mit Hilfe des Badens in therapeutischem Schlamm und Mineralwasser.
  5. UV - Exposition gegenüber ultravioletten Strahlen.
  6. Vibrationsbelastung - Behandlung mit mechanischen Vibrationen.
  7. Lasertherapie - Behandlung mit einem Photonenstrahl erzeugenden Gerät.
  8. Elektrotherapie - Behandlung mit einem Gerät, das elektrische Felder erzeugt.
  9. Stoßwellenwirkung - Behandlung mit mechanischen Schwingungen vom Stoßtyp.
  10. Reflextherapie ist im Wesentlichen einfache Akupunktur (Akupunktur).

Bitte beachten Sie: Alle weiteren Informationen zur Behandlungsdauer und zur Anzahl der Sitzungen sind ungefähre Angaben. Das genaue Behandlungsschema kann nur von einem Arzt in Absprache verschrieben werden.

Die Balneotherapie hat ihren anderen Namen - "Badebehandlung". Das Schwimmen findet jedoch nicht in normalem Wasser statt, sondern in Mineralwasser. Es wird manchmal durch Baden in Schlammbädern verschrieben, was speziell bei Osteochondrose vorteilhafter sein kann als Mineral.

Schlammbäder für Osteochondrose

Die Technik wirkt sich allgemein positiv auf den Körper aus. Reduziert die Schwere von Krämpfen der Rückenmuskulatur, wirkt allgemein beruhigend (reflektierend) und verbessert den Immunstatus. Letzteres ist sehr wichtig, da vor dem Hintergrund der Osteochondrose die Wirbelsäule schwächer wird und von einer Sekundärinfektion betroffen sein kann.

Im Durchschnitt sind 8 Balneotherapie-Sitzungen erforderlich. Jede Sitzung sollte alle 3 oder alle 4 Tage stattfinden.
zum Menü ↑

Die Behandlung des menschlichen Körpers mit ultravioletter Strahlung ist äußerst günstig: Unter dem Einfluss ultravioletter Strahlung synthetisiert der menschliche Körper unabhängig das äußerst wichtige Vitamin D..

Und dieses Vitamin beeinflusst auch den Zustand der Wirbelsäule. Knochen und Knorpel sind aufgrund ihres Mangels (dies ist bei Osteochondrose alles andere als ungewöhnlich) anfälliger für Zerstörung (wenn auch weniger als bei Osteoporose). Sie sind weniger resistent gegen infektiöse Organismen..

Die Behandlung der Osteochondrose erfordert 12 bis 14 Sitzungen des Bundesdistrikts Ural alle 1 bis 3 Tage während des gesamten Kurses.
zum Menü ↑

Die Vibrationsexposition als physiotherapeutisches Verfahren beinhaltet die Erzeugung mechanischer Vibrationen, die entlang der Wirbelsäule des Patienten verlaufen, durch einen speziellen Apparat. Das Verfahren ist insofern nützlich, als es Schwellungen beseitigt, die Schwere von Muskelkrämpfen verringert und das Muskelkorsett des Rückens stärkt.

Vibrationsbelastung bei Osteochondrose

Die Vibrationsexposition erfolgt auf verschiedene Arten: mit Ultraschall, zonal oder klassisch (allgemeine Vibrationsmassage). Manchmal wird auch Akupressur angewendet, die jedoch nur bei Osteochondrose der Halswirbelsäule wirksam ist.

Eine erfolgreiche Behandlung der Osteochondrose erfordert 8 Sitzungen Vibrationsphysiotherapie alle 1-2 Tage.
zum Menü ↑

Eine der beliebtesten Behandlungen für Osteochondrose. Bei der Lasertherapie wird eine erkrankte Wirbelsäule mit einem Lichtstrom (einem in einen Strahl gruppierten Photonenstrom) belichtet..

Die Lasertherapie lindert Schmerzen, lindert Muskelverspannungen und beseitigt Steifheit bei Rückenbewegungen. Wenn es auf die Halswirbelsäule einwirkt, werden Schwindel und zervikogene Kopfschmerzen beseitigt.

Im Durchschnitt sind alle 1 oder 2 Tage 9 Lasertherapiesitzungen erforderlich.
zum Menü ↑

Bei der Elektrotherapie wirken sich Ströme verschiedener Kapazitäten und elektrischer Felder auf die Wirbelsäule des Patienten aus. Das Verfahren wird durchgeführt, um Schmerzen zu beseitigen, die Regenerations- und Immunparameter des Körpers zu verbessern und Lymphastasen zu beseitigen..

Elektrotherapie bei Osteochondrose

Um beeindruckende Ergebnisse zu erzielen, sind 10 Elektrotherapie-Sitzungen erforderlich. Es wird jedoch empfohlen, nach Abschluss der Behandlung eine Pause von zwei Wochen einzulegen und den Verlauf von 10 Sitzungen zu wiederholen. Dies erhöht die Wirksamkeit der Technik erheblich..
zum Menü ↑

Diese Technik erinnert ein wenig an einen Schwingungseffekt: Auch hier werden mechanische Schwingungen durch einen speziellen Apparat erzeugt, genauer gesagt - Schallwellen. Die Technik bewältigt effektiv Schmerzen und reduziert im Allgemeinen die Behandlungszeit für Osteochondrose jeder Wirbelsäule..

Trotz des „Schockeffekts“ und des offensichtlichen Traumas ist das Verfahren nicht nur für erwachsene Patienten, sondern auch für Kinder angezeigt. Der Grund ist einfach: Der Bediener kann die Leistung des Geräts anpassen, sodass Sie es für den Körper eines Kindes konfigurieren können.

Im Verlauf der Behandlung sind durchschnittlich alle 2-3 Tage 9 Stoßwellen-Physiotherapie-Verfahren erforderlich.
zum Menü ↑

Bei der Reflextherapie werden spezielle dünne Nadeln verwendet, die entlang der Wirbelsäule des Patienten befestigt sind. Sie sind über den gesamten Rückenbereich fixiert, aber die größte Anzahl von Nadeln konzentriert sich auf den Bereich des pathologischen Fokus (zum Beispiel dort, wo es am meisten weh tut)..

Das Verfahren soll Schmerzen beseitigen, das Muskelkorsett entspannen, die Lymphdrainage verbessern und dadurch Schwellungen reduzieren. Es hat auch eine beruhigende Wirkung, baut Stress ab..

Reflextherapie bei Osteochondrose

Im Durchschnitt sind 12 Reflexzonenbehandlungen erforderlich, um gute Ergebnisse zu erzielen. Der Eingriff wird alle 3-4 Tage durchgeführt. Die Verwendung von Akupunktur bei Osteochondrose kann separat gelesen werden..
zum Menü ↑

Die gleichzeitige Anwendung aller Physiotherapie-Techniken ist nicht nur finanziell äußerst kostspielig, sondern auch sehr schädlich. Der Körper einer solchen "Schocktherapie" kann es offensichtlich nicht aushalten - der Krankheitsverlauf verschlechtert sich nur und deutlich.

Die Kombination von zwei oder drei Verfahren ist jedoch nicht nur möglich, sondern wird auch empfohlen. In den meisten Fällen ist beispielsweise eine Kombination aus Lasertherapie + Reflexzonenmassage + Behandlung mit Schlamm und / oder Mineralwasser äußerst effektiv.

UV-Gerät bei Osteochondrose

Spezifische "Bündel" physiotherapeutischer Techniken sollten von behandelnden Ärzten ausgewählt werden. Es sind die behandelnden Ärzte (Neurologen, Wirbeltiere, Orthopäden) und keine Rehabilitationsspezialisten oder Betreiber von physiotherapeutischen Geräten.

Wenn wir über andere Behandlungsgruppen für Osteochondrose (Bewegungstherapie, Medikamente) sprechen, ist es einfach notwendig, sie mit Physiotherapie zu kombinieren. Ohne sie ist die Physiotherapie unwirksam oder beeinflusst den Ausgang der Krankheit in keiner Weise..