Bei der Menstruation schmerzt der untere Rücken: Gibt es Grund zur Sorge??

Statistiken zeigen, dass etwa 70% der Frauen im gebärfähigen Alter während der Menstruation Schmerzen im unteren Rückenbereich haben. Trotz der unangenehmen Symptome ist der Schmerz des unteren Rückens an bestimmten Tagen des Zyklus ein völlig normales physiologisches Phänomen. Manchmal können solche Schmerzen pathologisch sein. Wie kann man die Norm von der Pathologie unterscheiden? Reden wir weiter.

Warum Schmerzen im unteren Rücken während der Menstruation

Trotz der Tatsache, dass Schmerzen im unteren Rücken während der Menstruation als die Norm angesehen werden, sind solche unangenehmen Empfindungen keineswegs harmlos. In einigen Situationen können sie auf das Vorhandensein bestimmter Krankheiten und Pathologien des Urogenitalsystems einer Frau hinweisen.

Schmerzen in der Lendengegend können einige Tage vor Beginn der Menstruation auftreten, während der Menstruation und einige Zeit danach bestehen bleiben. Die Haupt- und häufigste Ursache für Rückenschmerzen an kritischen Tagen ist eine Veränderung des hormonellen Hintergrunds einer Frau.

Die Natur hat festgelegt, dass sich in „diesen Tagen“ die Muskeln im Unterbauch sowie der Uteruskörper selbst aktiv zusammenziehen. Dies führt wiederum zu einer Reizung der nahe gelegenen Nervenenden, dem Auftreten von Schmerzen im unteren Rücken und im Bauch.

Weit davon entfernt, dass Schmerzen im unteren Rücken immer aus physiologischen Gründen verursacht werden. Manchmal treten Schmerzen auf aufgrund von:

  • Erhöhte Östrogenspiegel. Das weibliche Sexualhormon steigt am häufigsten bei Frauen an, die die Altersgrenze von 30 Jahren überschritten haben. Während dieser Zeit werden alle Veränderungen des hormonellen Hintergrunds zur Hauptursache für das Einsetzen von Schmerzen im Unterbauch, im Rücken und in den Beinen.
  • Die atypische Lage der Gebärmutter. Manchmal befindet sich die Gebärmutter in der falschen Position. Infolgedessen kann eine Frau an kritischen Tagen Rückenschmerzen haben. So ist beispielsweise ein häufiges Phänomen die Abweichung der Gebärmutter von Rücken zu Rücken. Während der Menstruation nimmt seine Größe zu und beeinflusst die Nervenenden. Dies führt zu Rücken- und Bauchschmerzen.
  • Infektiöse Beschwerden. Wenn eine Frau an akuten und entzündlichen Erkrankungen im akuten Stadium leidet, ist die Menstruation wahrscheinlich sehr schmerzhaft.
  • Installation eines Intrauterinpessars (Intrauterinpessar). Nicht alle Frauen sind zur intrauterinen Empfängnisverhütung geeignet. Wenn die Anwendung während der Menstruation zu starken Beschwerden und Rückenschmerzen führt, sollten Sie einen Arzt konsultieren und andere Methoden wählen, um eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern.

  • Beim Heben von Gewichten. Wenn eine Frau regelmäßig schwere Gegenstände heben oder über große Entfernungen tragen muss, wirkt sich dieser Umstand früher oder später auf ihre Gesundheit aus. Langzeitbelastungen tragen dazu bei, dass die Gebärmutter weggelassen wird, was zu einer stärkeren Menstruationsbeschwerden führt.
  • Verstöße gegen den Wasserhaushalt. An kritischen Tagen tritt eine Flüssigkeitsstagnation in den weiblichen Genital- und Ausscheidungsorganen auf, Schwellungen, die das Auftreten von Zieh- und Schmerzschmerzen im unteren Rücken hervorrufen.

  • Eileiterschwangerschaft. Eine schwerwiegende Pathologie, bei der das fetale Ei fixiert ist und sich in den Eileitern entwickelt. In diesem Zustand kann eine Frau durch Flecken gestört werden, die leicht mit der Menstruation verwechselt werden können und vor dem Hintergrund von Rückenschmerzen auftreten.

  • Manchmal können Schmerzen durch andere Gründe verursacht werden, die nicht mit kritischen Tagen zusammenhängen: neurologische Pathologien, Erkrankungen der Nieren und der Harnwege, des Bewegungsapparates.

    Symptomatik

    Schmerzen im unteren Rücken während der Menstruation sind nur eine Folge, eine Art Alarm, mit dem der Körper erklären kann, dass etwas nicht stimmt.

    Schmerzen können unterschiedlich sein: Ziehen, Schmerzen, Schießen, Geben an die Beine, begleitet von einer anderen, begleitenden Symptomatik:

    • Brustschmerzen;
    • leichter Schwindel;
    • Durchfall
    • Genitalschmerzen;
    • ein leichter Anstieg der Körpertemperatur (nicht höher als 37,5 Grad);
    • Lethargie und Müdigkeit;
    • Verschlimmerung chronischer Krankheiten;
    • erhöhte Reizbarkeit;
    • manchmal Übelkeit und Erbrechen.

    Entzündungskrankheiten weiblicher Fortpflanzungsorgane können ähnliche Symptome aufweisen. Daher ist es äußerst wichtig, die Norm von der Pathologie unterscheiden zu können.

    Diagnose für Rückenschmerzen während der Menstruation

    Sehr oft sind die "Schuldigen" des Schmerzes keine banalen hormonellen Veränderungen, sondern schwerwiegende Beschwerden:

    • Geschlechtskrankheiten. Sie erklären sich nicht nur als schmerzhaft im unteren Rücken und im Unterbauch, sondern auch als pathologischer Ausfluss mit einem unangenehmen Geruch.
    • Endometriose Es manifestiert sich in einer abnormalen Proliferation von Zellen der Uterusschleimhaut in nahegelegene Organe und einem starken Schmerzsyndrom während der Menstruation, einem übermäßig starken Ausfluss.
    • Adhäsionsprozess in der Gebärmutter. Adhäsionen in der Gebärmutterhöhle entstehen vor dem Hintergrund zuvor übertragener Erkrankungen dieses Organs.
    • Oophorit. Ovarialentzündungen, die ein- oder doppelseitig sein können, verursachen in jeder Phase des Menstruationszyklus Schmerzen in der unteren Bauchhöhle und im Rücken.
    • Polyzystischer Eierstock. Die Bildung von Zysten in der Bauchhöhle führt zu einer Kompression der Nervenenden, einem erhöhten Druck in der Bauchhöhle.
    • Entzündung der Eileiter. Die Schmerzen konzentrieren sich auf den unteren Rücken und den Bauch..
    • Vaginitis. Der Entzündungsprozess in der Vagina, insbesondere im Bereich der hinteren Wand, kann während der Menstruation zu Schmerzen im unteren Rücken führen, die vor dem Hintergrund von Juckreiz, Brennen und abnormalem Ausfluss auftreten.

    Wenn Sie dringend medizinische Hilfe benötigen

    Unangenehme Empfindungen im unteren Rückenbereich an kritischen Tagen können anderer Natur sein. Die Hauptaufgabe einer Frau besteht darin, das Vorhandensein eines Problems rechtzeitig zu vermuten und zu erkennen und Hilfe von ihrem Frauenarzt zu suchen. Alarme in dieser Situation können sein:

    • Lang anhaltende Schmerzen im unteren Rücken, die nach der Menstruation anhalten.
    • Steigende Körpertemperatur über 37,5, starke Schüttelfrost, zunehmendes allgemeines Unwohlsein, Schwäche.
    • Gelenkschmerzen.
    • Die Schmerzen im unteren Rücken, im Unterbauch und in den Beinen nehmen auch nach Einnahme wirksamer Medikamente, die zur Kategorie der Analgetika gehören, nicht ab.
    • Entladungen aus den Organen des Fortpflanzungssystems haben einen unangenehmen, übelriechenden Geruch.
    • Dringende Toilettenanrufe sind zu häufig und schmerzhaft geworden.
    • Menstruationsblutungen sind zu stark oder zu selten geworden.
    • Der Schmerz wird von starkem Brennen, Juckreiz im Perineum und den Genitalien begleitet.
    • Starke Schmerzen in anderen Teilen der Wirbelsäule oder des Bauches.

    Alle oben genannten Symptome weisen in den meisten Fällen auf schwerwiegende Fehlfunktionen, Funktionsstörungen der Organe und ihrer Systeme sowie verschiedene Krankheiten hin, die eine sofortige Diagnose und die Ernennung einer angemessenen Behandlung erfordern.

    Wie man mit Schmerzen umgeht

    Fast alle Frauen, die während der Menstruation unter Rückenschmerzen leiden, suchen nach wirksamen Möglichkeiten, um das Schmerzsyndrom zu beseitigen. In solchen Fällen kommen Sie zur Rettung:

    Schmerzmittel Warten Sie einige Zeit, um die Schmerzen im unteren Rücken und im Unterbauch zu lindern. In diesem Fall werden die Ursachen der Schmerzen nicht beseitigt. In solchen Situationen werden am häufigsten Analgetika und nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel mit leichten oder mäßigen analgetischen Wirkungen verwendet: No-Shpa, Spazmalgon, Paracetamol, Aspirin, Ibuprofen, Papaverin, Analgin.

    Die meisten der oben genannten Medikamente verursachen keine signifikanten Gesundheitsschäden und können von den meisten Frauen zur Schmerzlinderung eingesetzt werden.

    Ethnowissenschaften. Zusätzlich zur medikamentösen Behandlung gibt es andere Möglichkeiten und Methoden, um an kritischen Tagen Schmerzen im unteren Rückenbereich loszuwerden. In solchen Situationen helfen meistens Abkochungen und Aufgüsse aller Arten von Kräutern und Pflanzen..

    Ein Sud aus Kochbananen. 20 g trockene Grasblätter gießen 250 ml kochendes Wasser und lassen es 2-3 Stunden unter einem Deckel oder in einer Thermoskanne stehen. Sobald die Zusammensetzung abgekühlt ist, sollte sie filtriert werden. Für einen Esslöffel wird empfohlen, dreimal täglich ein Wundermittel zu trinken. Idealerweise eine halbe Stunde vor dem Essen.

    Ein Sud aus Erdbeeren. 0,5 Tassen Erdbeerblätter in einen kleinen Topf geben, einen Liter Wasser einschenken und zum Kochen bringen. 1-1,5 Stunden unter geschlossenem Deckel köcheln lassen. Vom Herd nehmen und mit einer Bettdecke umwickeln, 2-3 Stunden ziehen lassen. Abseihen und warmes Wasser auf ein Volumen von zwei Litern geben. Trinken Sie zweimal täglich 200 ml, bis die Schmerzen nachlassen.

    Infusion von Hopfenzapfen. Zwei Esslöffel gehackte Hopfenzapfen brauen 0,5 Liter kochendes Wasser. 2-3 Stunden unter einem fest verschlossenen Deckel ziehen lassen. Nachkühlen und abseihen. Trinken Sie vor dem Schlafengehen 5-7 Tage lang ein halbes Glas.

    Andere Schmerzmittel:

    • Selbstmassage der aktiven Punkte. Die tägliche Durchführung derart einfacher Manipulationen ermöglicht es Ihnen, den hormonellen Hintergrund auszugleichen, übermäßige Verspannungen im unteren Teil des Rückens abzubauen und die Funktion der Organe des endokrinen Systems zu verbessern. Ein wichtiges Merkmal: Um eine sichtbare Wirkung der Selbstmassage zu erzielen, sollte sie jeden Tag durchgeführt werden. Nur in diesem Fall ist die analgetische Wirkung spürbar.
    • Vermeidung einer erhöhten Belastung von Bauch und Bauch an kritischen Tagen. Auch heutzutage sollten Sie die Wirbelsäule entladen und versuchen, im ruhigsten, nicht nervösen Zustand zu bleiben.
    • Ablehnung von süßem Soda. Solche Getränke verursachen Fermentationsprozesse im Magen und Darm. Dies kann wiederum Krämpfe und Schmerzen im Problembereich verstärken..
    • Minimierung von Stress, erhöhter Müdigkeit und übermäßiger körperlicher Aktivität.
    • Entspannung. Experten empfehlen das Erlernen von Meditations- und Yogatechniken, die im Kampf gegen Schmerzen wirksam helfen..
    • Bequeme Kleidung tragen. An kritischen Tagen wird nicht empfohlen, Quetschkleidung und Unterwäsche zu tragen, die Kreislaufstörungen verursachen und die Schmerzen verstärken können.
    • Eine ausgewogene Diät. Minimal fett, geräuchert süß. Maximal frisches Gemüse, Obst, Vitamine und andere Produkte, die nützliche Mikro- und Makroelemente enthalten.
    • 10-12 Tage vor dem voraussichtlichen Beginn der Menstruationsblutung sollten Sie mit der Durchführung einer Reihe spezieller Übungen beginnen. Ihre Implementierung wird einige Zeit und Mühe in Anspruch nehmen, und das Ergebnis wird nicht lange auf sich warten lassen - bereits während der nächsten Menstruation werden die Schmerzen erheblich abnehmen.

    In den meisten Fällen ermöglichen alle oben genannten Methoden einer Frau, Schmerzen schnell zu lindern oder sie vollständig loszuwerden.

    Wenn die Schmerzen zu stark sind und auch nach der Einnahme von Analgetika nicht verschwinden, sollten Sie so bald wie möglich einen Frauenarzt konsultieren, die erforderlichen Tests bestehen und sich einer vollständigen Behandlung unterziehen.

    Wenn der Schmerz aus nicht physiologischen Gründen verursacht wird, wird der Frau vom behandelnden Arzt eine komplexe Therapie gemäß der Hauptdiagnose verschrieben, gegen die der Schmerz auftrat.

    Übungskomplex

    Durchführbare Gymnastik kommt dem ganzen Körper zugute, hilft bei Rückenschmerzen und verbessert den Muskeltonus.

    Nr. 1. Leg dich auf den Bauch. Wir drücken unsere Handflächen zu Fäusten zusammen, legen sie unter uns und legen unsere Stirn gegen die Bodenoberfläche. Die Beine werden zusammengebracht und in einer komprimierten Position gehalten. Atme tief ein und halte den Atem für ein paar Sekunden an. Heben Sie zu diesem Zeitpunkt die Beine vom Boden ab. Versuchen Sie, 15-20 Sekunden in dieser Position zu bleiben. Während der Übung müssen Sie Ihre Atmung kontrollieren und versuchen, sie nicht zu halten. Stellen Sie Ihre Füße wieder auf den Boden. Wiederholen Sie die Übung 8-10 Mal.

    Nr. 2. Wir legen uns auf Ihren Rücken und beugen beide Beine an den Kniegelenken. Legen Sie Ihre Handflächen unter die Lendenwirbelsäule. Heben Sie Ihre Beine an und schwingen Sie abwechselnd nach links und rechts. Kontrolliere die Atmung. Es sollte ruhig und regelmäßig sein. Legen Sie Ihre Hände unter das Gesäß und atmen Sie auf die gleiche Weise weiter. Beenden Sie das Schwingen der Knie und ziehen Sie sie abwechselnd zum Kopf. Bringen Sie den Körper am Ende der Übung wieder in seine ursprüngliche Position und verschränken Sie Ihre Arme entlang des Rumpfes. Entspannen Sie sich ein paar Minuten und wiederholen Sie die Übung 4-5 Mal.

    Nummer 3. Auf dem Boden liegend beugen sich die Beine an den Knien, die Hände am Körper entlang. Heben Sie den Beckenbereich an und bleiben Sie 5 Sekunden in dieser Position. In die Ausgangsposition absenken. Wiederholen Sie die Übung 10 Mal, bleiben Sie ruhig und atmen Sie gleichmäßig.

    Übungen zur Schmerzlinderung während der Menstruation (Video)

    Übungen zur Schmerzlinderung während des Menstruationszyklus. Ein Komplex aus einfachen, aber effektiven Übungen, die helfen, Schmerzen im Bauch und im unteren Rückenbereich zu lindern.

    Warum Rückenschmerzen während der Menstruation?

    Drei von fünf Frauen haben während der Menstruation Rückenschmerzen. Jeden Monat spüren sie, wie Schmerzrezeptoren auf die Kontraktion der Bauchmuskeln reagieren. Schmerzhafte Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rücken treten vor Beginn der Menstruation auf und setzen sich manchmal danach fort. Menstruationsbeschwerden im unteren Rücken und im Unterbauch sind der medizinische Name "Dysmenorrhoe". Warum ein solcher Zustand während der Menstruation auftritt und wie die Symptome gelindert werden können, wird nach einer detaillierten Diagnose bekannt.

    Ursachen

    Die Hauptgründe können die folgenden sein:

    • Permanenter Krampf der Muskeln des Beckens und des Gürtels;
    • Entzündung und Schwellung der inneren weiblichen Organe;
    • Unnatürliche hormonelle Veränderungen.

    Primäre und sekundäre Dysmenorrhoe

    Am häufigsten liegt die Antwort auf die Frage, warum der untere Rücken während der Menstruation zu schmerzen beginnt, in den Besonderheiten der Position der Gebärmutter. Befindet sich der Uterus näher an der Wirbelsäule, können seine Veränderungen während der Menstruation die Nerven in diesem Bereich beeinträchtigen. Während der Menstruation treten Rückenschmerzen auf. Aus dem gleichen Grund kann der Magen weh tun. Infektionskrankheiten und damit verbundene entzündliche Prozesse des weiblichen Fortpflanzungssystems können auch während der Menstruation zu Rückenschmerzen führen.

    Sekundäre angeborene Dysmenorrhoe ist ein Phänomen, bei dem eine Frau Menstruationsschmerzen hat, weil der Uterus anfänglich falsch geformt ist. Das Organ ist von Geburt an verbogen oder weist Spuren auf.

    Dies schließt auch die Pathologie des doppelten Uterus ein. Erworbene sekundäre Dysmenorrhoe tritt aufgrund chronischer Entzündungen der Gliedmaßen, Endometriose, onkologischer Prozesse und Myome sowie schwerwiegender hormoneller Probleme auf. Diese Situationen sind spezifischer und erfordern einen gründlicheren medizinischen Ansatz..

    Hormoneller Hintergrund

    Der Gehalt an weiblichen Hormonen während der Menstruation liegt weit über dem üblichen Wert. Das Ergebnis ist eine chronische Kontraktion der Uterusmuskulatur, die vage an eine Geburt erinnert. Wenn eine Frau gleichzeitig an einer Überempfindlichkeit der Nerven leidet, können die Schmerzen während solcher Kontraktionen sehr stark sein.

    Wenn die Schilddrüse eine übermäßige Aktivität zeigt, ist der allgemeine hormonelle Hintergrund stark beeinträchtigt, was zu einer Quelle von Schlaflosigkeit und Rückzugsschmerzen führt.

    Mit zunehmendem Alter steigt der Östrogenspiegel im Körper einer Frau. Frauen mittleren Alters haben an kritischen Tagen häufig Schmerzen im unteren Rückenbereich..

    Eine ähnliche Symptomatik wird durch ein anderes Hormon, Progesteron, verursacht. Dieses Hormon ist normalerweise für die Entwicklung von Schwangerschaftsprozessen verantwortlich. Wenn seine Konzentration jedoch in einem anderen Zeitraum abnormal ansteigt, führt dies auch zu Krämpfen der Uterusmuskulatur und infolgedessen schmerzt der untere Rücken während der Menstruation. Intrauterine Kontrazeptiva können eine Schmerzquelle im lumbosakralen Bereich sein. Ein Fremdkörper in der Gebärmutter verursacht Nervenreizungen und aktiviert die Progesteronsynthese.

    Störung des Wasseraustauschs

    Der gestörte Wasserstand im weiblichen Körper kann dazu führen, dass der untere Rücken während der Menstruation schmerzt. Wenn die Feuchtigkeit das Gewebe nicht rechtzeitig und im richtigen Volumen verlässt, treten Schwellungen auf, die auch Druck auf die Nerven ausüben und Schmerzen während der Menstruation verursachen.

    In einigen Fällen kann das Ergebnis ein scharfes Auftreten von Übergewicht sein. Wenn sich Feuchtigkeit sehr schnell ansammelt, wird die Wirbelsäule stark belastet, die sie stützenden Muskeln beginnen sich stärker zu belasten und Schmerzen zu verursachen. Verwenden Sie Diuretika, um Ödeme zu vermeiden. Vergessen Sie jedoch nicht, einen Frauenarzt zu konsultieren.

    Um zu verstehen, warum während eines Zyklus während der Menstruation Schmerzen im unteren Rückenbereich auftreten, müssen Sie einen Gynäkologen und gegebenenfalls einen Urologen, Traumatologen und andere Ärzte aufsuchen.

    • Wir empfehlen Ihnen zu lesen: Warum der untere Rücken schmerzt und den Unterbauch zieht

    Manchmal stellt sich heraus, dass menstruelle Rückenschmerzen überhaupt nicht mit der Gesundheit von Frauen zusammenhängen und eine Folge der neurologischen Pathologie sind. Darüber hinaus kann das Problem in Pleuritis oder Nierenerkrankungen liegen. Hormonelle Störungen können nicht beobachtet werden. Solche diagnostischen Schwierigkeiten entstehen, weil der Körper der Frau während der Menstruation aktiviert wird und alle Probleme nach draußen gehen.

    Wenn nach kritischen Tagen Schmerzen auftreten, suchen Sie sofort einen Arzt auf und benötigen Sie eine vollständige Diagnose, da solche Symptome häufig auf schwerwiegende Probleme hinweisen, wie z.

    • Ovarialentzündung;
    • Schwellung oder Zyste;
    • Eierstockblutung.

    Behandlung der primären Dysmenorrhoe

    Wenn die Diagnose eine Entzündung der gynäkologischen Organe ergab, konzentrieren Sie sich nur auf den Rat eines Spezialisten, vergessen Sie die Selbstmedikation. Nebenwirkungen einiger entzündungshemmender Medikamente verursachen nur mehr Schaden. Wenn es an kritischen Tagen sehr weh tut, sollten Sie nicht wie viele Frauen viel Analgin oder No-Shpu trinken. Sie werden Ihr Problem nur für einige Stunden maskieren. Stärkere Medikamente sind ebenfalls erhältlich..

    Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente

    Medikamente wie Nimesil, Ibuprofen und Diclofenac helfen nicht nur bei der Bewältigung der Symptome, sondern haben auch eine therapeutische Wirkung. NPS reduziert vorübergehend die Reproduktion der Hormone, die eine übermäßige Spannung in den Uterusmuskeln erzeugen. Es ist ratsam, sie entweder in den ersten drei Tagen der Menstruation oder einige Tage vor ihrem Beginn zu verwenden. Es ist zulässig, Anästhetika auf Paracetamolbasis zu verwenden. Vergessen Sie nicht die Nebenwirkungen nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente - Magen- und Darmgeschwüre, kardiologische Probleme, Hepatitis.

    Kombiniertes orales Kontrazeptivum

    Solche Medikamente beeinflussen den hormonellen Hintergrund einer Frau und reduzieren den Progesteronspiegel, was zu Muskelkrämpfen führt. Das Uterusendometrium wird auch dünner, dessen überschüssige Dicke oft nur die Ursache für schwere und schmerzhafte Perioden ist.

    Missbrauchen Sie keine oralen Kontrazeptiva, da deren Analphabetismus und häufiger Gebrauch Unfruchtbarkeit oder Brustkrebs hervorrufen kann.

    Selbstmassage

    Was soll ich tun, wenn die Nebenwirkungen dieser Medikamente Angst verursachen und meine Rückenschmerzen nicht mit der Menstruation verschwinden? Es ist nützlich, entspannende Übungen durchzuführen: mit dem Gesicht nach oben liegen, die Knie beugen und die Handflächen unter den unteren Rücken legen. Neigen Sie Ihre Knie für ein paar Minuten in verschiedene Richtungen. Legen Sie dann Ihre Handflächen unter Ihr Gesäß und atmen Sie tief in Ihren Bauch ein..

    Aktive Punkte beeinflussen. Sie befinden sich unterhalb des Nabels - einer in einem Abstand von zwei, der andere in einem Abstand von vier Fingern. Sie werden in der Lage sein, mit größter Sensibilität zu verstehen, was sie sind. Üben Sie einige Minuten lang Druck auf jeden von ihnen aus, ohne das tiefe Atmen zu vergessen.

    Schmerzhafter Eisprung

    Der Eisprung ist ein wichtiger Moment des monatlichen Zyklus, in dem einige Mädchen auch Beschwerden und Schmerzen im lumbosakralen oder abdominalen Bereich haben. Dieses Phänomen wird als ovulatorisches Syndrom bezeichnet..

    Unangenehme Empfindungen können wie folgt sein:

    • Anhaltende Schmerzen im Unterbauch;
    • Empfindungen, die an Menstruationsbeschwerden erinnern;
    • Rechts im Bauch lokalisierter Schmerz;
    • Prominente Blutgerinnsel.

    Wenn diese Symptome nicht ruhen, liegt ihre Ursache möglicherweise im Bruch der Follikelwand und im Eindringen einer kleinen Menge Blut in die Bauchhöhle. Blut reizt das Gewebe und das Mädchen fühlt Schmerzen. Wenn sich das ovulatorische Syndrom jedoch nicht immer wieder wiederholt und keine scharfen Schmerzen verursacht, besteht kein Grund zur Sorge. Dies ist nur ein Signal dafür, dass der günstigste Zeitpunkt für die Empfängnis gekommen ist. Was sollte man für junge Paare beachten, die davon träumen, Eltern zu werden?.

    Besuch beim Arzt

    Wenn Sie lange versucht haben zu verstehen, warum Ihr Rücken während der Menstruation schmerzt, wenden Sie sich am besten so schnell wie möglich an die gynäkologische Abteilung. Schließlich können die Wurzeln von Lendenschmerzen bis hin zu Unfruchtbarkeit und Tumoren sehr unterschiedlich sein, und es ist besser, diese Krankheiten frühzeitig zu stoppen.

    Nach besten Kräften zu laufen ist einen Besuch beim Arzt wert, wenn nicht nur Ihr Rücken während Ihrer Periode schmerzt, sondern auch Ihre Körpertemperatur stark ansteigt. Hitze kann ein Symptom für eine lokale Entzündung sein..

    Beeilen Sie sich nicht, um das Schmerzsyndrom mit Medikamenten zu stoppen. Sie werden nicht helfen, das Wesentliche Ihres Problems loszuwerden, sondern es nur für eine Weile verbergen. Falls erforderlich, wird der Arzt ein geeignetes Schmerzmittel und eine geeignete Dosierung verschreiben..

    Ich rate Ihnen, weitere Artikel zum Thema zu lesen

    Verfasser: Petr Vladimirovich Nikolaev

    Der Arzt ist manueller Therapeut, orthopädischer Traumatologe und Ozontherapeut. Expositionsmethoden: Osteopathie, postisometrische Entspannung, intraartikuläre Injektionen, weiche manuelle Technik, Tiefengewebemassage, analgetische Technik, Kraniotherapie, Akupunktur, intraartikuläre Arzneimittelverabreichung.

    Nach der Menstruation schmerzen der untere Rücken und der Unterbauch

    Warum der untere Rücken schmerzt

    Schmerzen im unteren Rücken während der Schwangerschaft im ersten Trimester

    Warum Rückenschmerzen während der Menstruation: die Hauptgründe

    Beschwerden und Schmerzen während der Menstruation sind bei Frauen normal. Unangenehme Symptome im unteren Rückenbereich sind jedoch nicht immer mit natürlichen Faktoren verbunden. Vor dem Hintergrund ständiger akuter Rückenschmerzen während der Menstruation sollten Sie auf zusätzliche Symptome achten und herausfinden, ob es pathologische Ursachen für diese Erkrankung gibt.

    Natürliche Schmerzursachen

    Im weiblichen Körper treten ständig hormonelle Veränderungen auf - alles hängt vom Menstruationszyklus ab. Rückenschmerzen während der Menstruation sind normalerweise auf folgende Faktoren zurückzuführen, die nicht als pathologisch angesehen werden:

    • erhöhtes Beckenödem, hervorgerufen durch Flüssigkeitsretention während der Menstruation;
    • aktive Synthese von Sexualhormonen, die den Zyklus regulieren und die Empfindlichkeit gegenüber Schmerzmediatoren erhöhen;
    • anatomische Struktur der Gebärmutter - nahe der Wirbelsäule oder Biegung in ihre Richtung;
    • Übermäßige Spannung des unteren Rückens während oder kurz vor der Menstruation - längere sitzende Arbeit und körperliche Aktivität.

    Bei einigen Frauen entwickeln sich Schmerzen unter Stress oder emotionaler Überlastung.

    Symptome je nach Prozess

    Rückenschmerzen während der Menstruation können sich in Stärke, Auftreten und zusätzlichen Symptomen unterscheiden.

    • Wenn ziehende Schmerzen vom Bauch in den unteren Rücken gelangen, liegt der Grund dafür in den starken Kontraktionen der Gebärmutter. Solche Symptome verschwinden schnell und sind mit einem gestörten Blutabfluss verbunden..
    • Schmerzen können durch Gewichtsverlust und Schlafstörungen verschlimmert werden, was auf hormonelle Störungen hinweist, die mit der Schilddrüse, der Hypophyse und den Eierstöcken verbunden sind.
    • Wenn es Hexenschuss gibt, sowie Schmerzen, die in die Beine und in die Brust gelangen, können dies Erkrankungen der Wirbelsäule sein - Hernie, Osteochondrose.
    • Stumpfe Nierenschmerzen können mit Erkrankungen dieser Organe sowie mit Pleuritis verbunden sein.
    • Wenn die Schmerzen ziehen und stark sind, deutet dies meistens auf eine Entzündung der Fortpflanzungsorgane hin, dann bleiben die Symptome während des gesamten Zyklus bestehen und werden von Sekreten begleitet.
    • Erhöhtes Östrogen - häufiger bei Frauen nach 35 Jahren, was sofort zu Beschwerden führt.

    Um eine Pathologie auszuschließen, müssen Sie sich einer Diagnose unterziehen. Es wird jedoch nicht empfohlen, Medikamente ohne Arzt einzunehmen.

    Wenn Rückenschmerzen bei einer Frau mit Menstruation von anderen starken Symptomen begleitet werden und zusätzliche Symptome außerhalb dieses Zeitraums auftreten, wird dies in 95% der Fälle eine Folge verschiedener Krankheiten.

    Schmerzursachen

    Faktoren, bei denen Frauen während der Menstruation Rückenschmerzen haben, sind nicht immer mit Krankheiten verbunden, können jedoch von einigen ärgerlichen Gründen abhängen:

    • unsachgemäße Installation des Intrauterinpessars - nicht alle Frauen können diese Methode zum Schutz vor Schwangerschaft anwenden;
    • häufiges Tragen von Gewichten - das ständige Anheben schwerer Taschen kann zum Vorfall der Gebärmutter führen, was Schmerzen verursacht;
    • Flüssigkeitsretention - Während der Menstruation stören die meisten Frauen den Wasserhaushalt, was zu Schwellungen und Schmerzen führt.

    Eine der gefährlichsten Ursachen ist eine Eileiterschwangerschaft. Manchmal wird es von Sekreten begleitet, wie bei der Menstruation, aber es unterscheidet sich von ihnen durch verstärkte Schmerzen, die fast nicht vergehen, wenn der Fötus wächst.

    Primäre und sekundäre Dysmenorrhoe

    Primäre Dysmenorrhoe oder Schmerzen während der Menstruation sind mit Merkmalen der Position der Gebärmutter verbunden. Wenn es sich in der Nähe der Wirbelsäule befindet, tut es aufgrund von Auswirkungen auf die Nerven weh. Sekundäre angeborene Dysmenorrhoe - Schmerzen, die aufgrund der anatomisch abnormalen Struktur der Gebärmutter auftreten:

    • Gebärmutter mit zwei Hörnern. Die Orgel hat eine Form, die in der Mitte zusammengedrückt ist, ähnlich wie bei Hörnern. Damit die Schicht während der Menstruation normalerweise abgestoßen wird, muss sich der Körper aktiver zusammenziehen, was zu starken Schmerzen führt.
    • Gebärmutter "Kinder". Eine Anomalie, bei der die Gebärmutter einer Frau keine Länge von 7 bis 8 cm und kein Gewicht von 50 g erreicht. Dies führt zu mageren Perioden, einer erhöhten Hormonsynthese und erhöhten Schmerzen.
    • Das Septum in der Orgel. Es entsteht während der Embryonalentwicklung, der Schmerz kann deutlich links oder rechts im unteren Rückenbereich liegen.

    Oft treten Schmerzen im unteren Rückenbereich aufgrund von Infektionen und Entzündungen auf. Sie sind mit einem vaginalen Ausfluss verbunden.

    Beckeninfektionen

    Infektionen sind eine sehr häufige Ursache für Schmerzen. Immer begleitet von pathologischem Ausfluss, akuten Schmerzen.

    • Salpingoophoritis - Entzündung der Eileiter und Eierstöcke - Dolchschmerzen, akut, häufiger einseitig lokalisiert, während sexueller Intimität und Gewichtheben, Symptome verstärken sich, mit chronischer Abnahme des Verlaufs, Ausfluss tritt auch während der intermenstruellen Zeit auf.
    • Blasenentzündung - Entzündung der Blase - es gibt Schmerzen, Brennen, verminderte Urinausscheidung, Trübung und Sediment im Urin, die sich verschlimmern.
    • Urogenitaltuberkulose - die Blase, die Harnröhre und die Bahnen entzünden sich, Symptome wie Blasenentzündung, aber stärker.
    • Endometritis - es liegt eine Entzündung der Gebärmutterschleimhaut vor, die Temperatur steigt auf 39 Grad, es treten starke Schmerzen im Bauch und im unteren Rücken auf, Eiter kann freigesetzt werden.

    Schmerzen in dieser Zone können auch ein Zeichen für eine Beckenperitonitis sein, eitrige tubo-ovarielle Formationen..

    Erkrankungen der Wirbelsäule und der Knochen

    Wenn eine Frau während der Menstruation Pathologien der Wirbelsäule hat, können diese verstärkt werden. Am häufigsten schmerzt in diesem Bereich Osteochondrose, Protrusion und Hernie der Wirbelsäule. Auch Schmerzen verursachen: Epiduritis, Spondylitis, Spondylolisthesis, Verengung des Foraminalkanals, Radikulopathie.

    Einige Krankheiten, z. B. ein Wirbelsäulenabszess, erfordern einen chirurgischen Notfall, sodass Sie nicht warten sollten, bis die Schmerzen verschwunden sind.

    Hormonelle Störungen

    Schmerzen im unteren Rückenbereich treten normalerweise bei Erkrankungen der Schilddrüse sowie bei anderen hormonellen Störungen auf. Meistens, wenn Eisen zu viele Hormone produziert. Mit erhöhtem Progesteron können sich auch ähnliche Symptome entwickeln..

    Wenn der Schmerz nach kritischen Tagen anhält, wird er sehr häufig durch Tumore, Zysten, Eierstockentzündungen und Blutungen verursacht.

    Erhöhte Salzaufnahme

    Salz ist für den Menschen notwendig, jedoch in minimalen Mengen. Wenn dieses Produkt missbraucht wird, wird der Flüssigkeitsaustausch unterbrochen, was zu großen Ödemen führt. Normalerweise ist es zulässig, 10-15 g Salz und für die Menstruation zu essen - nicht mehr als 5 g, um unangenehme Empfindungen zu vermeiden.

    Mit welchen Symptomen müssen Sie einen Arzt aufsuchen?

    Einige Anzeichen von Krankheiten und akuten Zuständen erlauben es einer Frau nicht, sie mit Schmerzmitteln oder anderen Methoden zu stoppen. Bei folgenden Symptomen sollten Sie sofort einen Frauenarzt konsultieren:

    • Rückenschmerzen mit verzögerter Menstruation;
    • schwere Blutung;
    • Schmerz dauert länger als 3 Tage;
    • Erbrechen und Übelkeit treten auf;
    • Die Entladung wird abnormal, tritt vor oder nach der Menstruation auf.
    • Der Schmerz ist sehr stark, ähnlich wie bei einer Nierenkolik.

    Nur mäßige Rückenschmerzen können als normal und nicht als pathologisch angesehen werden. Wenn die Blutung nach 4-7 Tagen Menstruation nicht abnimmt, deutet dies auf eine Pathologie hin. Gleiches gilt für Anzeichen wie das Auftreten von dunklem Blut, Blutgerinnseln und Klumpen. Die Erhaltung chronischer Beckenschmerzen kann nicht nur auf gynäkologische, sondern auch auf andere Krankheiten hinweisen.

    Wie man Rückenschmerzen mit Menstruation behandelt

    Wenn während der Menstruation Rückenschmerzen mit pathologischen Ursachen verbunden sind, muss sich der Patient einer Diagnose unterziehen und ärztlichen Rat vom Arzt einholen. Führen Sie dazu einen Ultraschall durch, führen Sie Tests durch, verschreiben Sie manchmal Röntgenaufnahmen, Hormonanalysen und laparoskopische Diagnosen.

    Schmerzmittel

    Wenn keine Pathologie festgestellt wird, kann eine Frau die folgenden Medikamente gegen Schmerzen während der Menstruation einnehmen:

    • Analgin und Baralgin;
    • No-shpa, Drotaverin;
    • Papaverin in Tabletten und Kerzen.

    Um akute Symptome zu lindern, können Ärzte orale Kontrazeptiva verschreiben: Yarin, Silhouette, Jes, Regulon, Klayra. Sie müssen jedoch 3-6 Monate eingenommen werden, um eine stabile therapeutische Wirkung zu erzielen.

    Volksheilmittel gegen Schmerzen

    Alternative Medizin hilft, wenn der Schmerz nicht durch Pathologien, sondern durch die Eigenschaften des Körpers verursacht wird:

    • Nehmen Sie im Inneren mindestens 1 Monat hintereinander eine Abkochung von Kochbananen, die gemäß den Anweisungen gebraut wurden.
    • auch von Schmerzen hilft ein Abkochen von Erdbeeren und alkoholischer Hopfeninfusion;
    • Sie können Dachsfett im unteren Rücken reiben - es beseitigt effektiv Schmerzen und lindert Krämpfe;
    • Hundegürtel hilft gut.

    Alle Volksheilmittel müssen vor Gebrauch auf Allergien getestet werden. Wenn es sich um Abkochungen handelt, nehmen Sie kleine Portionen ein, wenn die Salbe auf die Biegung des Ellenbogens aufgetragen wird, und beobachten Sie die Reaktion. Wenn Sie allergisch gegen Haustiere sind, verwenden Sie keine natürlichen Wollgürtel..

    Andere Techniken zur Schmerztherapie

    Eine spezielle Massage, die von einem Spezialisten durchgeführt wird, hilft einer Frau, mit unangenehmen Symptomen umzugehen. Es zielt auf die Verbesserung der Durchblutung ab und dauert 20-30 Minuten. Sie beginnen 5-7 Tage vor der Menstruation, mindestens 3-4 Eingriffe.

    Es gibt Gymnastik gegen Rückenschmerzen während der Menstruation, die darauf abzielt, die Durchblutung zu verbessern, Krämpfe zu lindern und die Muskeln zu entspannen.

    Vorbeugung von Rückenschmerzen mit Menstruation

    In Ermangelung pathologischer Gründe müssen Sie die Regeln der Prävention einhalten, damit die Frau während der Menstruation nicht von Rücken- und Rückenschmerzen geplagt wird:

    • Stress, Schlafmangel und Überlastung im emotionalen Bereich sollten vermieden werden. 8 Stunden am Tag zu schlafen ist der beste Weg, um den Körper wiederherzustellen.
    • Sie müssen richtig essen, die Menge an Proteinen, gesunden Fetten und Kohlenhydraten ausgleichen und die Fülle an gebratenem, süßem und Mehl beseitigen.
    • 3-4 Tage vor der Menstruation müssen Sie intensive und übermäßige Sportbelastungen aufgeben und Gewichte tragen.
    • Der Körper sollte genug Wasser, Vitamin B und E, Magnesium, Kalzium und manchmal Probiotika haben, um den Verdauungstrakt wiederherzustellen.
    • Um Krankheiten vorzubeugen, müssen Sie zum Frauenarzt und Therapeuten gehen und auch den promiskuitiven Geschlechtsverkehr vermeiden.
    • Zur Empfängnisverhütung sollten zuverlässige Medikamente eingenommen werden.

    Einer Frau wird empfohlen, jeden Tag mindestens 1 Stunde lang zu gehen, aber Unterkühlung zu vermeiden.

    Die pathologischen Ursachen von Rückenschmerzen während der Menstruation werden durch eine komplexe Therapie beseitigt. Einige Frauen sind jedoch gezwungen, ihr ganzes Leben lang unangenehme Empfindungen bis zu den Wechseljahren zu ertragen. Volksrezepte, leichte Schmerzmittel und wirksame Präventionsmethoden helfen ihnen im Kampf gegen die Symptome..