Schwindel mit zervikaler Osteochondrose: Ursachen, Symptome, Behandlung

Bei schwerer zervikaler Osteochondrose tritt häufig Schwindel auf. Sie werden normalerweise von Tinnitus, Verdunkelung der Augen und beeinträchtigter Bewegungskoordination begleitet. Dies kann zu Stürzen führen, die für die menschliche Gesundheit und das Leben gefährlich sind. Schwindel kann nur durch eine komplexe Behandlung der zervikalen Osteochondrose beseitigt werden.

Merkmale von Schwindel bei Osteochondrose

Es ist wichtig zu wissen! Ärzte unter Schock: "Es gibt ein wirksames und erschwingliches Mittel gegen OSTEOCHONDROZA." Lesen Sie mehr.

Der erste Schwindel tritt bei einer zervikalen Osteochondrose von 2 Schweregraden auf. Meistens treten sie morgens beim Aufstehen auf. Schwindel kann auf einem hohen Kissen oder in einer unbequemen Körperhaltung einen Traum provozieren. Am Morgen sind sie kurzlebig und verschwinden nach einem kurzen Aufwärmen schnell.

Tagsüber tritt Schwindel mit einer scharfen Neigung oder Drehung des Kopfes auf, begleitet von einem Knirschen im Nacken und schmerzhaften Empfindungen. Um Fliegen zu entfernen, die vor Ihren Augen blitzen und in Ohnmacht fallen, müssen Sie sich 10-15 Minuten lang hinsetzen oder hinlegen.

Was ist die Gefahr von Schwindel bei zervikaler Osteochondrose

Es ist nicht nur mit hoher Sturzwahrscheinlichkeit gefährlich. Häufiger Schwindel deutet auf eine Verschlechterung der Blutversorgung des Gehirns hin. Aufgrund von Sauerstoffmangel nimmt die Arbeitsfähigkeit ab, es tritt ein chronisches Müdigkeitssyndrom auf, Apathie und Schläfrigkeit treten häufig auf. Dieser Zustand ist eine Voraussetzung für die Entwicklung der Alzheimer-Krankheit (senile Demenz) im Alter..

Arten von Schwindel

Die Empfindungen von Orientierungsschwierigkeiten im Raum variieren in der Dauer, Häufigkeit, Schwere und Art der Symptome. In der Neurologie werden diese Arten von Schwindel unterschieden:

  • Das Vestibular-Stem-Syndrom äußert sich in Ohrensausen, Rotationsgefühl, Schwingung von Objekten, Instabilität während der Bewegung, Zucken der Augäpfel, Übelkeit und (oder) Erbrechen. Die Ursache des Syndroms ist die mangelnde Blutversorgung, die beeinträchtigte Übertragung von Nervenimpulsen im Kleinhirn und im Vestibularapparat;
  • Cochlea-Stamm-Syndrom. Die Hauptsymptome sind Pfeifen, Klingeln in den Ohren, ein Gefühl von Verstopfung im Ohr, einseitige oder bilaterale Hörstörungen. Das Cochlea-Stamm-Syndrom tritt aufgrund einer Fehlfunktion der Organe auf, die für die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts verantwortlich sind.

Trotz der verschiedenen Ursachen für Schwindel nimmt die Schwere der Begleitsymptome mit jeder scharfen, unangenehmen Bewegung des Kopfes oder mit längerer Exposition gegenüber einer Körperposition zu.

Ursachen des Symptoms

Schwindel tritt aufgrund von Hypoxie auf - unzureichende Versorgung aller Teile des Gehirns mit Sauerstoff und Nährstoffen. Ein solcher Zustand wird durch Veränderungen der Wirbel und Bandscheiben vor dem Hintergrund des Fortschreitens der zervikalen Osteochondrose hervorgerufen:

  • Die gebildeten Osteophyten (akutes Knochenwachstum) drücken die Wirbelarterie zusammen, was zu einer Verringerung des in das Gehirn eintretenden Blutvolumens führt.
  • Wirbel und Bandscheiben verlieren an Stabilität, daher treten Subluxationen der oberen Gelenkfortsätze auf und das Lumen der Blutgefäße nimmt ab;
  • Osteophyten, Vorsprünge, Hernienvorsprünge reizen den Nervenplexus (Franks Nerv) und innervieren die Wirbelarterie.

Blutgefäße, durch die Sauerstoff in das Gehirn gelangt, können durch entzündliche Ödeme sowie durch Muskelverspannungen als Reaktion auf die Kompression der Wirbelsäulenwurzeln verletzt werden.

Begleitsymptome

Der Verlauf der zervikalen Osteochondrose kann mit der Entwicklung von Syndromen einhergehen, die sich zusammen mit Schwindel manifestieren. Sie entstehen vor dem Hintergrund von Schwankungsgefühlen auf den Wellen, Anheben oder Absinken des Körpers, Instabilität der Oberfläche unter den Beinen, ihrer Bewegung, Schwankungen.

Das Syndrom, das oft mit Schwindel einhergehtCharakteristische Symptome
HypothalamusMüdigkeit, psycho-emotionale Instabilität, Temperaturabfall oder -anstieg, übermäßiges Schwitzen, vermehrtes Wasserlassen, Blutdrucksprünge, Herzrhythmusstörungen
SynkopeSturz, Ohnmacht, Bewusstlosigkeit, Tinnitus, reversible Sprachstörungen, flackernde Flecken, Fliegen vor den Augen
Pharyngeal LaryngealProbleme beim Schlucken von Essen, Wasser, Halsschmerzen und klumpiger Kehle, schwache Stimme
VisuellNebel vor den Augen, verminderte Sehschärfe, das Auftreten von leuchtenden Bewegungspunkten, Flecken, Formen, Blitzen

In welchem ​​Fall zum Arzt

Da ständiger Schwindel einen Schlaganfall ischämischen Ursprungs verursachen kann, sollten Sie beim ersten Anzeichen einer Osteochondrose einen Arzt konsultieren. Dies ist ein Schmerz jeglicher Schwere im Nacken. Es verstärkt sich normalerweise beim Drehen oder Neigen des Kopfes. Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Wirbeltier oder Neurologen, wenn 2-3 Mal im Monat häufiger Schwindel auftritt, insbesondere wenn sie von Seh- oder Hörstörungen begleitet werden.

Diagnose

Die Diagnose wird auf der Grundlage einer externen und neurologischen Untersuchung, der Anamnese, gestellt. Während eines Gesprächs beim ersten Termin bittet der Arzt den Patienten, die Art des Schwindelgefühls zu beschreiben. Zur Bestätigung der Diagnose werden mehrere instrumentelle Studien durchgeführt:

  • Radiographie der Halswirbelsäule in der direkten und lateralen Oberfläche zur Erkennung von Anzeichen einer Osteochondrose;
  • MRT oder CT zur Beurteilung des Zustands von Bandscheiben, Blutgefäßen, Nervenstämmen und Weichteilen;
  • Elektroenzephalographie zum Ausschluss epileptischer und paroxysmaler Aktivität in den temporalen Ableitungen;
  • Myelographie, wenn keine MRT möglich ist;
  • Vestibulometrie, Stabilographie, Rotationstests zur Untersuchung des Vestibularanalysators.

Eine genaue Beurteilung des Zustands der betroffenen Bandscheibe ermöglicht eine Diskographie. Elektrophysiologische Studien - Potentiale, Elektroneurographie, Elektromyographie genannt - helfen, die Lokalisation und den Grad der Schädigung der Nervenbahnen zu bestimmen..

Schwindelbehandlung

Die zervikale Osteochondrose ist eine degenerativ-dystrophische Erkrankung, die bisher nicht vollständig geheilt werden kann. Daher werden in seiner Therapie Methoden eingesetzt, um eine nachhaltige Remission zu erreichen. Zu diesem Zeitpunkt treten keine schwerwiegenden Symptome auf, einschließlich Schwindel.

Zu Beginn der Behandlung wird den Patienten gezeigt, dass sie tagsüber 3-4 Stunden lang Shants-Halsbänder tragen. Bei Verwendung dieser Geräte erfolgt keine Kompression der Wirbelarterie durch Osteophyten oder verlagerte Bandscheiben. Ärzte empfehlen auch den Kauf einer orthopädischen Matratze und eines Kissens zum Schlafen, um nachts Durchblutungsstörungen im Gehirn vorzubeugen..

Drogen Therapie

Sogar die "vernachlässigte" OSTEOCHONDROSE kann zu Hause geheilt werden! Vergessen Sie nur nicht, es einmal am Tag zu verschmieren..

Bei der Auswahl von Medikamenten zur Beseitigung von Schwindel berücksichtigt ein Wirbeltier die Ursache ihres Auftretens - Muskelkrämpfe, entzündliche Ödeme, Hernienvorsprung, Reizung der Nervenenden. Die Art der Begleitsymptome, das Alter des Patienten und das Vorhandensein chronischer Pathologien der inneren Organe sind ebenfalls von Bedeutung.

Muskelrelaxantien

Muskelrelaxantien werden bei Muskelkrämpfen eingesetzt, um den Skelettmuskeltonus zu reduzieren. Sirdalud, Tolperizon, Baclosan (Baclofen) sind in den Behandlungsschemata enthalten. Bei starken Schmerzen ist die Injektion von Midokalm-Lösung, die das Anästhetikum Lidocain enthält, besonders gefragt..

Schmerzmittel

Die intramuskuläre Verabreichung von Baralgin, Spazgan und Ketorolac beseitigt schnell Nackenschmerzen. Dann werden dem Patienten diese Medikamente in Form von Tabletten verschrieben. Mit Acetylsalicylsäure, Paracetamol, Analgin können Sie mit Schmerzen umgehen. Analgetika sind nicht zur Langzeitverabreichung vorgesehen. Es wird empfohlen, sie nur einmal einzunehmen, um Schmerzen zu beseitigen..

Vasodilatatoren der neutropen oder myotropen Gruppe

Um die Durchblutung der Halswirbelsäule zu verbessern, Sauerstoff- und Nährstoffmängel zu beseitigen, werden Xanthinol-Nikotinat, Pentoxifyllin und Eufillin verwendet. Vinpocetin, Cinnarizin (Stugeron) sind ebenfalls in therapeutischen Therapien enthalten. Die Medikamente haben eine vasodilatierende Wirkung, zeigen eine mäßige Antihistaminaktivität, verringern die Erregbarkeit des Vestibularapparates.

Betagistin wird direkt verwendet, um Schwindel zu beseitigen. Das Medikament wirkt auf den Blutkreislauf und stimuliert die Mikrozirkulation und Permeabilität der Kapillaren des Innenohrs.

Antiphlogistikum

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente sind die erste Wahl bei der Behandlung der zervikalen Osteochondrose. Sie beseitigen Schmerzen und Schwellungen, stoppen Entzündungen und senken die Temperatur. Patienten mit leichten Beschwerden werden Salben und Gele Voltaren, Fastum, Arthrosilen verschrieben. Die intramuskuläre Verabreichung von Ortophen, Ketorolac und Movalis hilft, akute Schmerzen loszuwerden. Und mit ihrer mäßigen Schwere werden Nise-, Ketorol-, Diclofenac-, Celecoxib- und Nurofen-Tabletten verwendet..

Blockade

Medizinische Blockaden sind bei Patienten mit akuten, durchdringenden Schmerzen angezeigt, die mit NSAID-Injektionen nicht beseitigt werden können. Für ihre Verwendung werden Glukokortikosteroide (Triamcinolon, Diprospan) und Anästhetika (Lidocain, Novocain) verwendet. Mit Hilfe von Blockaden können Sie Schmerzen für mehrere Wochen loswerden.

Vitamine und Vitaminkomplexe

Bei der Behandlung von Osteochondrose, die sich klinisch durch Schwindel manifestiert, sind Medikamente mit B-Vitaminen erforderlich. Milgamma, Combilipen, Neuromultivitis verbessern den Zustand des Nervensystems, stellen die Innervation wieder her. Um die Immunität zu stärken, die Wirbelstrukturen der Nährstoffe wieder aufzufüllen, werden ausgewogene Komplexe von Vitaminen und Mineralstoffen verschrieben - Supradin, Complivit, Vitrum, Selmevit.

Physiotherapie und manuelle Verfahren

Zur physiotherapeutischen Behandlung der durch Schwindel komplizierten Osteochondrose werden 5-10 Sitzungen mit Magnetotherapie, Lasertherapie, UHF-Therapie, Stoßwellentherapie, Elektrophorese mit Anästhetika und Analgetika durchgeführt. Anwendungen mit Paraffin und Ozokerit werden angewendet, Hirudotherapie, Akupunktur.

Die Vermeidung eines chirurgischen Eingriffs wird häufig durch Kontaktaufnahme mit einem Chiropraktiker ermöglicht. Er arbeitet mit den Händen an den Wirbeln und vergrößert den Abstand zwischen ihnen.

Physiotherapie

Die effektivste Methode zur Behandlung von Osteochondrose ist die tägliche Bewegungstherapie. Regelmäßiges Training stärkt die Muskeln des Nacken- und Schultergürtels und verbessert die Blutversorgung des Gehirns mit Sauerstoff. Ärzte der Physiotherapie empfehlen Patienten, den Kopf mit Widerstand, seiner kreisförmigen Rotation, zu kippen und zu drehen. Alle Übungen werden reibungslos und ohne plötzliche Bewegungen ausgeführt..

Volksrezepte

Volksheilmittel helfen nicht, mit Schwindel umzugehen. Ihre Anwendung im Stadium der Remission verhindert jedoch das Wiederauftreten der Osteochondrose, bei der sie auftreten. Besonders wirksam sind Salben, Kompressen und Anwendungen mit Inhaltsstoffen, die lokal reizend wirken. Und die Verwendung von Kräutertees hilft, die Schlafqualität zu verbessern und die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken.

Komprimiert

Eine Mischung für Kompressen wird aus frischen Blättern von Klette, Kohl, Meerrettich, Wegerich oder Löwenzahn hergestellt. Sie werden gemahlen, bis sich eine homogene Masse bildet, ein Esslöffel dicker Honig hinzugefügt wird, ein Tropfen ätherische Öle aus Wacholder, Rosmarin und Eukalyptus. Gründlich umrühren und auf den Nacken auftragen. Sie werden mit einer Folie, einem Wolltuch, einer Gaze oder einem elastischen Verband befestigt. 2 Stunden halten, den Rest mit warmem Wasser abwaschen, Feuchtigkeitscreme in die Haut einreiben.

Abkochungen und Aufgüsse von Kräutern

Um einen beruhigenden Tonic-Tee zuzubereiten, gießen Sie ein Glas kochendes Wasser in einen Teelöffel trockenes Pflanzenmaterial aus Johanniskraut, Kamille, Zitronenminze, Ohren und Thymian. 30-40 Minuten unter dem Deckel bestehen, abkühlen lassen, filtern. Nehmen Sie vor dem Schlafengehen eine Infusion, nachdem Sie ein wenig Blumenhonig hinzugefügt haben.

Die Brühe wird aus einer trockenen Mischung von gleichen Teilen Calendula, Eukalyptus, Elecampan und Pfefferminze hergestellt. 3 Esslöffel Pflanzenmaterial werden mit einem Glas heißem Wasser gegossen, zum Kochen gebracht und 20 Minuten köcheln lassen. Kühlen Sie ab, filtern Sie. Ein in mehreren Schichten gefalteter Verband wird beim Abkochen angefeuchtet und eine Stunde lang auf den Nacken aufgebracht.

Merkmale der Behandlung während der Schwangerschaft

Schwindel durch zervikale Osteochondrose wird während der Schwangerschaft hauptsächlich durch Physiotherapie, Massage und tägliche Bewegungstherapie beseitigt. Pharmakologische Medikamente werden auch in der Therapie eingesetzt. Wirbeltiere bevorzugen Salben, Gele, Balsame. Die Inhaltsstoffe externer Fonds dringen fast nicht in den Blutkreislauf ein, haben keine teratogenen Wirkungen.

Prävention mit Medikamenten

Zusätzlich zur Einnahme ausgewogener Komplexe von Vitaminen und Mineralstoffen verschreiben Ärzte den Patienten systemische Chondroprotektoren. Dies sind Teraflex, Don, Arthra, Structum, Chondroxid, Alflutop, Chondrogard. Die Verwendung von Chondroprotektoren im Anfangsstadium der Osteochondroseentwicklung ermöglicht die teilweise Wiederherstellung beschädigter Bandscheiben. Und bei einer Krankheit von 2 oder 3 Schweregraden werden Medikamente eingesetzt, um die Ausbreitung auf gesundes Gewebe zu verhindern.

Schwindel mit zervikaler Osteochondrose

Die häufigste Krankheit, die Schwindel hervorrufen kann, ist die zervikale Osteochondrose. Daher ist es wichtig, die Merkmale dieser Krankheit zu kennen, damit Sie sie im Falle ihres Auftretens anhand der ersten Symptome bestimmen und die erforderlichen Maßnahmen ergreifen können. Schwindel mit zervikaler Osteochondrose kann mit anderen Arten von Schwindel verwechselt werden, die ziemlich häufig sind. Volkskrankheit im Alter von 25-70 Jahren.

Die Selbstdiagnose, in dem Wissen, dass bei Osteochondrose schwindelig ist, sollte nicht behandelt werden. Es ist wichtig, andere Ursachen für diesen Zustand zu kennen:

  • Verletzungen im Ohr, Gehirn;
  • Krankheiten wie vestibuläre Neuronitis;
  • Störungen im Herz-Kreislauf-System. Andere Symptome können hier auftreten: ein Gefühl der Benommenheit, Angstzustände. Manchmal tritt der Herzschlag häufiger auf, ein ungewöhnliches Gefühl der Leichtigkeit des Körpers tritt auf, das mit dem Kopf beginnt;
  • Störungen im Zusammenhang mit Funktionsstörungen des Nervensystems. Während der Bewegung kann es zu Instabilität kommen..

Schwindelursachen bei zervikaler Osteochondrose

Kann Osteochondrose, bei der Schwindel auftritt, zum Tod führen? Ja, wenn die Maßnahmen nicht lange genug ergriffen werden und sich die Umstände für eine Person auf die unangenehmste Weise entwickeln und einen Schlaganfall verursachen. Jede Person hat einen Kanal im Nacken, im Wirbelbereich, der die Blutgefäße enthält, die Hauptnervenkanäle im Inneren. Mit Hilfe der Wirbelarterie, die sich ebenfalls an dieser Stelle befindet, gelangt Blut in das Gehirn und nährt es. Es werden die erforderlichen Zellen, Gewebekomponenten, Nährstoffe und Sauerstoff eines der Hauptorgane des Körpers bereitgestellt.

Es ist wichtig zu wissen, wie man Schwindel mit zervikaler Osteochondrose behandelt, damit es nicht viel Ärger verursacht. Die Krankheit bewirkt, dass die Wirbel, die all diese gehirnernährenden Elemente umgeben, ihre Position ändern. Sie werden etwas dünner, können einander näher kommen, fremde Knochenansammlungen beginnen dort zu wachsen. Von einer solchen Knochenverdickung verengen sich jeweils die Kanäle, in denen sich alle Komponenten befinden. Die Gefäße können zusammengedrückt werden..

Durch Stenose zirkuliert das Blut langsamer. Daher beginnen weniger benötigte Komponenten aufgrund der geringeren Menge an Blut, die dort eintritt, in das Gehirn zu fließen. Schwindel mit Osteochondrose kann in diesem Fall auf Veränderungen im Gehirn hinweisen. Änderungen wirken sich daher auf den Vestibularapparat aus, dessen Arbeit vollständig vom Gedankenzentrum gesteuert wird.

Arten von Schwindel mit Osteochondrose, Symptome

Wenn eine Person während der Durchführung Osteochondrose und Schwindel hat, treten die folgenden Symptome auf:

  1. Instabilität beim Gehen oder plötzliche Veränderungen der Körperhaltung, zum Beispiel beim Aufstehen von einem Stuhl.
  2. Es besteht das Gefühl, dass der Boden zu schwingen beginnt, die Erde instabil und instabil wird.
  3. Der Körper beginnt unkontrolliert von einer Seite zur anderen zu schwanken..
  4. Vor Ihren Augen können Kreise mit verschiedenen stumpfen Farben auftreten, manchmal begleitet von Farbblitzen..
  5. Beim Menschen beginnen sich Objekte vor den Augen zu drehen.

Die ersten Anzeichen einer Osteochondrose der Halswirbelsäule treten am häufigsten bei einer Person unmittelbar nach dem Aufwachen beim Aufstehen auf. Meistens treten Anzeichen auf, wenn das Kissen zu hoch ist, weil sich der Hals im Schlaf stark beugt. Es können Fremdgeräusche auftreten, manchmal wird die Haut blass, der Schweiß ist stärker.

Mit Krämpfen einer Arterie, die in der Wirbelsäule verläuft, beginnt der Sauerstoffmangel nicht nur in der Abteilung, die den Vestibularapparat kontrolliert, sondern auch in anderen. Der Kopf kann sehr weh tun. Der Schmerz pocht und verengt sich. Oft wird das Symptom stärker, wenn sich der Hals dreht, beugt sich die Person. Der Zustand, der beim Menschen auftritt, kann als Ohnmacht bezeichnet werden. Manchmal kommt es zu einer echten Ohnmacht, die durch eine starke Kompression der Wirbelarterie verursacht wird.

Die Dauer variiert zwischen einigen Minuten und mehreren Stunden. Wenn es länger als eine Stunde dauert, sollte der behandelnde Arzt eine Untersuchung durchführen, da höchstwahrscheinlich eine schwere Durchblutungsstörung vorliegt, die zu einem ischämischen Prozess (Schlaganfall) führen kann. Tinnitus, Hörverlust - Symptome, die zusammen mit Schwindel auftreten, können mehrere Tage anhalten.

Bevor Sie die Krankheit heilen, sollten Sie die Arten von Schwindel kennen, um zu wissen, was in bestimmten Fällen zu tun ist. Menschen mit Osteochondrose des Halses haben diese:

  1. Systemisch Es gibt ein Gefühl der Rotation des Körpers, Dinge, die nicht weit von einer Person entfernt sind. Patienten beschreiben den Zustand als Rotationen in ihrem Kopf.
  2. Unsystematisch. Es gibt Instabilität, der Körper fällt durch. Beginnt hart zu schwingen.
  3. Mischform. Beide Typen kombiniert.

Zervikale Osteochondrose und Schwindel sind eng miteinander verbunden. Die Perioden, in denen Schwindel auftreten kann, können auf verschiedene Arten erfolgen. Dies beeinflusst den Mechanismus der Entwicklung der Krankheit, die Manifestation der zervikalen Osteochondrose. Folgende Formen werden unterschieden:

  1. Angiospastischer Reflex. Es tritt ein Gefäßkrampf auf, der im Wirbelkanal auftritt. Die Formen von Schwindel, die durch Osteochondrose der Halswirbelsäule auftreten, können beliebig sein. Mit dieser Form ändert eine Person oft den Teint, sie beginnt sich krank zu fühlen, manchmal tritt Erbrechen auf. Einige Patienten haben einen abnormalen Tinnitus, das Schwitzen nimmt zu und sie haben das Gefühl, ohnmächtig zu werden..
  2. Kompressionsreizend. Es gibt mechanische Störungen des Blutdurchgangs. Es passiert unsystematisch oder gemischt. Es wird stärker, wenn der Kopf von einer Seite zur anderen gedreht wird. Patienten fühlen sich hörgeschädigt, manchmal verschwindet es fast vollständig.

Schwindel kann ein Symptom für viele Krankheiten sein, weshalb eine Untersuchung durchgeführt wird, um die Krankheit zu identifizieren, die das Symptom zeigt..

Behandlung und Vorbeugung

Die Behandlung von Schwindel mit Osteochondrose kann nicht nur in einer medizinischen Einrichtung durchgeführt werden. Manchmal können Sie zu Hause behandelt werden, so dass das Problem vollständig behoben ist. Die folgenden Behandlungen können verschrieben werden: Massage, Bewegungstherapie, pharmakologische Mittel und andere Methoden.

Der Schwerpunkt liegt auf der Beseitigung der Ursache des Symptoms. Folgende Behandlungsmethoden werden angewendet:

  1. Medikament. Zugewiesen:
  • Analgetika zur Schmerzlinderung.
  • B-Vitamine, die helfen, Stoffwechselprozesse zu verbessern.
  • Vasodilatierende Substanzen.
  1. Alternative Medizin. Physiotherapeutische Methoden lindern Schmerzen, verbessern den Nährstoffstoffwechsel und beseitigen Entzündungen.
  2. Massage. Bewegungen sollten mit äußerster Vorsicht ausgeführt werden, damit keine Nackenschmerzen auftreten..
  3. Diäten. Wenn Sie eine richtig zusammengesetzte Diät einhalten, wird die Behandlung von schwerem Schwindel mit zervikaler Osteochondrose auf andere Weise am effektivsten. Aus der Diät müssen Sie fetthaltige, würzige Gerichte und alkoholische Getränke entfernen und versuchen, ein Minimum an Salz zu verwenden.
  4. Phytotherapie. Pflanzliche Arzneimittel wirken heilend, befreien den Körper von überschüssigen Salzen und wirken entzündungshemmend. Sie verbessern die Durchblutung. Über einen längeren Zeitraum akzeptiert.
  5. Übungen mit Schwindel und zervikaler Osteochondrose helfen auch sehr effektiv, das Problem zu bewältigen..

Bei der zervikalen Osteochondrose ist die Behandlung anders. Aber Krankheit kann durch Prävention verhindert werden. Maßnahmen zur Verringerung des Krankheitsrisikos:

  • Ablehnung von alkoholischen Getränken;
  • mit dem Rauchen aufhören;
  • Verhinderung häufiger körperlicher Überlastung;
  • Sport treiben, der darauf abzielt, die Muskeln zu dehnen.

Es ist einfacher, das Auftreten der Krankheit zu verhindern, als später zu versuchen, damit umzugehen. Daher sollten Sie die Hinweise zur Vorbeugung beachten und versuchen, diese einzuhalten. Führen Sie regelmäßig Übungen gegen Schwindel mit zervikaler Osteochondrose durch, die Ihnen der Arzt mitteilen wird. Ihre Implementierung garantiert den Schutz gegen Kompression der Region in der Halswirbelsäule und verbessert auch den allgemeinen Zustand des Körpers, wodurch das Blut aufgrund der Ausdehnung der Blutgefäße in den erforderlichen Abschnitten gezwungen wird, das Gehirn besser zu versorgen.

Kann bei zervikaler Osteochondrose schwindelig werden

Osteochondrose betrifft den Knochen und das Gelenkgewebe der Wirbelsäule. Es kann jede seiner Abteilungen oder sogar mehrere gleichzeitig betreffen. Osteochondrose der Halswirbelsäule tritt häufig auf, da dieser Bereich am anfälligsten und anfälligsten für dystrophische Prozesse ist. Bei zervikaler Osteochondrose können neben Nackenschmerzen auch Kopfschmerzen und Schwindel auftreten. Dies ist auf eine Entzündung der Nervenwurzeln der Halswirbelsäule und deren Beziehung zum peripheren Nervensystem zurückzuführen. In einigen Fällen kann Schwindel das erste Anzeichen einer Osteochondrose sein und tritt vor Schmerzen in der Wirbelsäule auf. Wenn Sie häufig schwindelig werden, müssen Sie einen Neurologen konsultieren.

Das Yusupov-Krankenhaus beschäftigt qualifizierte Spezialisten, die über umfangreiche Erfahrung in der Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen und deren Manifestationen verfügen. Die Ärzte führen eine qualitative Untersuchung durch, die den Grad der Schädigung des Wirbelsäulengewebes zeigt und eine angemessene Therapie verschreibt.

Was ist zervikale Osteochondrose?

Osteochondrose ist durch das Vorhandensein von Veränderungen in den Bandscheiben sowie durch einen Verlust der Wirbelbeweglichkeit gekennzeichnet. Pathologische Prozesse beginnen in den Bandscheiben aufzutreten und es bildet sich Knochenwachstum. Bei der zervikalen Osteochondrose sind die Wirbel und Bandscheiben der Halswirbelsäule betroffen. Dies führt zu einer Verletzung seiner Funktionen, die das Gehirn betrifft.

Eine zervikale Osteochondrose kann aus verschiedenen Gründen auftreten:

  • mobiler Lebensstil;
  • erzwungener Aufenthalt in derselben Position für lange Zeit, „sitzende“ Arbeit (Programmierer, Fahrer, Buchhalter usw. sind am anfälligsten für Osteochondrose);
  • Nackenverletzungen;
  • Übergewicht;
  • Schlechte Gewohnheiten;
  • schlechte Ernährung;
  • häufiger Stress.

Osteochondrose der Halswirbelsäule beeinträchtigt die Lebensqualität des Menschen erheblich und kann zu Behinderungen führen. Es ist begleitet von starken Schmerzen im Nacken, Kopfschmerzen, Schwindel. Mit Osteochondrose nimmt die Behinderung ab, und es wird für eine Person schwierig, die übliche Arbeit (geistig und körperlich) zu verrichten. Das Fortschreiten der Krankheit kann Schmerzen bei Armbewegungen, Gehen, Sitzen oder Stehen verursachen. Anhaltende Schmerzen führen zu Depressionen und Apathie.

Warum ist zervikale Osteochondrose schwindelig?

In der Halswirbelsäule gibt es viele Blutgefäße und Nervenstämme, die in direkter Beziehung zum Gehirn stehen. Im Nacken verengt sich der Wirbelkanal, so dass die geringste Schädigung der Wirbelsäule in diesem Bereich eine direkte Auswirkung auf das Gehirn hat. Bei Osteochondrose treten Durchblutungsstörungen im zervikalen Bereich auf, so dass das Gehirn nicht genügend Sauerstoff und Nährstoffe erhält. Dies führt zu Schwindel..

Ein charakteristisches Merkmal von Schwindel bei Osteochondrose ist ihr Auftreten nach dem Aufwachen. Episoden während des Tages sind jedoch nicht ausgeschlossen. Sie können nach einer scharfen Bewegung des Kopfes auftreten. Eine Person kann sich auch desorientiert fühlen und schwarze "Fliegen" vor ihren Augen sehen. Normalerweise ist Schwindel mit Osteochondrose der Halswirbelsäule kurzfristiger Natur, sie verschwinden nach einigen Sekunden oder Minuten vollständig. Bei laufender Osteochondrose tritt häufig Schwindel auf, ihre Dauer nimmt zu, die Entwicklung eines Ohnmachtszustands ist nicht ausgeschlossen.

Eine Unterbrechung der Blutversorgung des Gehirns und eine Verletzung der Nervenfasern bei zervikaler Osteochondrose führen zur Entwicklung von zwei Syndromen: dem Vestibularstamm und dem Cochlea-Stamm.

Beim Vestibular-Stem-Syndrom ist der Vestibularapparat geschädigt und Schwindel kann mit folgenden Symptomen einhergehen:

  • ein Gefühl der kreisförmigen Bewegung der umgebenden Objekte und Wände;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Verlust des Gleichgewichts.

Beim Cochlea-Stamm-Syndrom fühlt der Patient neben Schwindel häufig:

  • Verstopfung in den Ohren;
  • Schwerhörigkeit;
  • hörbares Pfeifen in den Ohren;
  • sich fassungslos fühlen.

Schwindel mit Osteochondrose tritt nach einer scharfen Kopfdrehung auf. Dieses Symptom ermöglicht es dem Arzt, eine Osteochondrose zu vermuten..

Osteochondrose? Schwindlig? Ihnen wird im Jussupow-Krankenhaus geholfen!

Zur Behandlung der Osteochondrose im Jussupow-Krankenhaus werden moderne Therapiemethoden eingesetzt. Das Yusupov-Krankenhaus beschäftigt qualifizierte Ärzte, die über umfangreiche Erfahrung in der erfolgreichen Behandlung dieser Pathologie verfügen. Der Patient wird von einem Neurologen, Traumatologen, Rehabilitologen, Reflexologen und anderen Spezialisten beraten, die für die Durchführung der Differentialdiagnose und die korrekte Diagnose erforderlich sind. Die Entscheidung über die Wahl der Therapie treffen die Ärzte gemeinsam. Auf diese Weise können Sie die effektivste Behandlung auswählen, die das Schmerzsyndrom beseitigt, Schwindel beseitigt und das Wohlbefinden des Patienten verbessert. Es ist fast unmöglich, Osteochondrose vollständig zu heilen. Nach der Behandlung im Yusupov-Krankenhaus haben die Patienten jedoch eine anhaltende Remission und sind nicht mehr von unangenehmen Symptomen betroffen. Darüber hinaus können Sie sich einer regelmäßigen vorbeugenden Untersuchung unterziehen, mit der Sie das Fortschreiten des pathologischen Prozesses frühzeitig erkennen und einen Rückfall ausschließen können.

Für die Behandlung der Osteochondrose im Yusupov-Krankenhaus wird ein umfassender Ansatz verwendet, der medikamentöse Therapie, Physiotherapie, Reflexzonenmassage, Massage und Physiotherapie umfasst. Die Arzneimittel werden auf der Grundlage der Symptome des Patienten sowie seines allgemeinen Gesundheitszustands ausgewählt. Das Vorhandensein somatischer Erkrankungen, insbesondere kardiologischer und gastroenterologischer Erkrankungen, die für die Ernennung einer sicheren Therapie erforderlich sind, wird berücksichtigt. Die Physiotherapie wird von erfahrenen Ärzten durchgeführt, die moderne wirksame Techniken anwenden, um die Funktionen der Wirbelsäule wiederherzustellen und die Stoffwechselprozesse darin zu verbessern. Gymnastikkurse werden von professionellen Instruktoren für Bewegungstherapie geleitet.

Die Dauer des Therapieverlaufs hängt vom Grad der Schädigung der Wirbelsäule, der Schwere des Schwindelgefühls und anderen Symptomen ab. Die Dauer der Behandlung wird vom behandelnden Arzt anhand des Ansprechens des Körpers auf die Therapie festgelegt. Nach Abschluss der Hauptbehandlung erhält der Patient die Empfehlungen der Ärzte und kann die Rehabilitation zu Hause fortsetzen. Bei Bedarf können Sie jederzeit die Hilfe von Spezialisten des Jussupow-Krankenhauses in Anspruch nehmen.

Um sich für eine Konsultation mit Ärzten anzumelden, Informationen über die Arbeit der Rehabilitationsklinik und der Abteilung für Physiotherapie zu erhalten und weitere Informationen anzugeben, können Sie das Yusupov-Krankenhaus anrufen.

Behandlung von Schwindel mit Osteochondrose der Halswirbelsäule

"Ah, wie schwindelig!", Rufen wir in den glücklichen Momenten unseres Lebens sorglos aus. "Es ist nur so, dass sich dein Kopf dreht", sagen wir, wenn Probleme überwunden werden. Überhaupt nicht solche Gefühle treten bei denen auf, die zum ersten Mal, nachdem sie aufgewacht waren und ihren Kopf vom Kissen erhoben hatten, Schwindel mit zervikaler Osteochondrose hatten. Ein plötzlicher Mangel an Vertrauen in die Bewegungen, das Gefühl, dass die Erde zögert und einige Minuten unter den Füßen bleibt, nimmt eine Person in Besitz und geht schnell vorbei. Die ersten Angriffe scheinen zufällig zu sein, aber sie erinnern sich ständig an sich. Zunehmend, mit Schwindel, starken Kopfschmerzen, Übelkeit, manchmal endet es mit einer Ohnmacht. Was muss getan werden, um dieses gefährliche Zeichen zu beseitigen - Schwindel, wie man Kopfschmerzen lindert?

Es gibt eine solche Krankheit - Schwindel

Vor der Behandlung von Schwindel müssen die Ursachen herausgefunden werden. In der medizinischen Praxis wird das Symptom von Schwindel Schwindel genannt, es tritt in den folgenden Fällen auf:

  • Verletzung der Funktion des Vestibularapparates;
  • Schädigung der Zentren der Großhirnrinde; Kleinhirn;
  • Erkrankungen des Hörnervs;
  • Herzinsuffizienz;
  • neurologische Erkrankungen: Migräne, Epilepsie.

Schwindel, sowohl bei Osteochondrose der Halswirbelsäule als auch bei anderen Erkrankungen mit diesem Symptom, tritt aufgrund einer Fehlfunktion des Vestibularapparates auf. Wenn Sie die Ursachen dieser Verletzung gesehen haben, können Sie verstehen, wie Osteochondrose und Schwindel zusammenhängen.

Harte Arbeit der Halswirbel

Die Halswirbelsäule ist die sieben kleinsten, zerbrechlichsten und instabilsten Wirbel der gesamten Wirbelsäule. Ihre Größe ist viel kleiner als in der angrenzenden Brustwirbelsäule. Die Arbeit, die sie machen, ist ziemlich kompliziert: Halten Sie immer Ihren Kopf auf Gewicht, stellen Sie seine Beweglichkeit in Kurven und Neigungen sicher.

Die Halswirbelsäule ist den ganzen Tag über einer ständigen Spannung ausgesetzt, und die schwachen Muskeln des Halses der Wirbel sind keine Helfer. Es überrascht nicht, dass die Wirbel im zervikalen Bereich häufig geschädigt sind: Sie sind deformiert, das Knorpelgewebe der Bandscheiben beginnt auszutrocknen, Auswüchse treten in Form von Vorsprüngen und dann Hernien auf. Osteochondrose der Halswirbelsäule ist eine solche Läsion der Wirbel, wenn ihre Degeneration (Zerstörung) mit einer Verletzung des normalen Stoffwechsels (Dystrophie) auftritt. Kann sich aber ein Kopf drehen, wenn Knochengewebe zerstört wird??

Die strategische Rolle der Halswirbelsäule

Die Halswirbel befinden sich an der Verbindung der Wirbelsäule mit dem Kopf. Durch ihre Querprozesse passieren die Nervenwurzeln, die das Rückenmark mit dem Gehirn verbinden, sowie große Blutgefäße. Die Löcher zwischen den Wirbeln, aus denen das Bett für das Rückenmark besteht, sind hier am engsten. Mit anderen Worten, diese Abteilung ist sehr überfüllt, und jede Fremdbildung (Wachstum in Form von Vorsprüngen und Hernien) drückt auf die Nervenenden und Blutgefäße und stört deren Arbeit. Eine solche Kompression (Druck) verursacht Schmerzen im Nacken, wenn die Nervenwurzeln verletzt werden. Und wenn die hier vorbeiziehende Aorta unter Druck gerät, wird die Versorgung des Gehirns mit Blut und Sauerstoff unterbrochen.

Schwindel mit Osteochondrose der Halswirbelsäule kann im Traum zu unachtsamen Kopfdrehungen, plötzlichen Bewegungen und falscher Halsposition führen. Die Wirbel werden verschoben, die darauf gebildeten Wucherungen drücken auf die Arterie und verursachen deren Stenose (Verengung des Lumens aufgrund von Druck). Der Blut- und Sauerstofffluss zum Kleinhirn, zu den temporalen und okzipitalen Teilen des Gehirns, wo sich die Kontrollzentren des Vestibularapparates befinden, ist reduziert - und dies ist das Organ des Gleichgewichts und der Orientierung im Raum. Das Hauptzeichen einer Verletzung seiner Arbeit ist Schwindel. Das Gehirn hungert, die Kontrolle über die Bewegung im Weltraum geht verloren - deshalb ist bei Osteochondrose schwindelig.

Sauerstoffmangel in den Zentren des Gehirns aufgrund einer Stenose der Blutgefäße, die eine zervikale Osteochondrose verursacht, und daher ist Schwindel ein häufiges Symptom für eine Erkrankung der Halswirbel.

Angstsymptome

Nicht nur kranke Wirbel können Schwindel verursachen. Daher ist es wichtig herauszufinden, ob sich der Kopf aufgrund einer Osteochondrose dreht. Alle Symptome von Schwindel bei dieser Krankheit fallen mit Anzeichen einer Fehlfunktion des Vestibularapparates zusammen:

Tabelle. Vergleich der Symptome von Schwindel mit Osteochondrose und Störungen des Vestibularapparates.

Schwindelsymptome bei OsteochondroseAnzeichen einer Fehlfunktion des Vestibularapparates
Am Morgen, wenn Sie aufstehen oder plötzlich den Kopf drehen, verlieren Sie plötzlich die Fähigkeit, im Weltraum zu navigieren, alle Objekte schweben, die Erde verlässt unter Ihren Füßen. Dieser Zustand kann zu Ohnmacht und Sturz führen..Die Koordination einer Person ist gestört, sie verliert die Fähigkeit, das Gleichgewicht zu halten, Bewegung im Raum ist schwierig.
Schwindel, begleitet von Übelkeit und Appetitlosigkeit, kann zu Erbrechen führen.Übelkeit und Erbrechen sind ein ständiges Zeichen für eine vestibuläre Störung
Die Gesichtsfarbe mit Schwindel ändert sich: Sie wird tödlich blass oder es tritt ein ungesundes Leuchten auf.Das Gesicht wird rot oder umgekehrt weiß.
Der Körper wird verschwitzt, die Hände zittern und werden nass.Verstöße gegen die Bewegungskoordination gehen mit starkem Schwitzen einher.
Zusammen mit Schwindel beginnt das Herz schneller zu schlagen, es gibt einen unangenehmen Schmerz im Brustbein.Ein erhöhter Herzschlag ist eine Folge einer Funktionsstörung des autonomen Nervensystems, für die der Vestibularapparat verantwortlich ist.
Klingelt in den Ohren und fliegt vor den AugenDie Seh- und Hörorgane liefern Informationen über den Raum und sind eng mit der Arbeit des Vestibularapparates verbunden

Zusätzlich zu der Tatsache, dass die zervikale Osteochondrose Sie immer schwindelig macht, werden zwei weitere Symptome zu allen begleitenden Symptomen hinzugefügt:

  1. Starke Kopfschmerzen - sie sind mit einer Verletzung der Blutversorgung anderer Zentren des Gehirns verbunden.
  2. Die Taubheit der Gliedmaßen ist ein Zeichen für ein Einklemmen der Nervenenden und eine Verletzung der Verbindung von Rückenmark und Gehirn. Es tritt normalerweise nachts im Schlaf auf..

Ohnmacht, Übelkeit und Erbrechen verursachen natürlich Angst und werfen die Frage auf: Was ist als nächstes zu tun, wie kann man Schwindel mit zervikaler Osteochondrose loswerden? Nur der behandelnde Arzt kann diese Frage beantworten..

Wer hilft bei Schwindel

Bei Schwindel mit zervikaler Osteochondrose gehen sie zuerst zum Therapeuten. Er kann erklären, warum bei Osteochondrose schwindelig wird, und den Patienten an engere Spezialisten überweisen: einen Neurologen und einen Wirbelneurologen. Sie müssen die Symptome lindern und eine Behandlung verschreiben.

Ein Neurologe verschreibt nach einer manuellen und instrumentellen Untersuchung die übliche Behandlung der zervikalen Osteochondrose. Wenn sich herausstellt, dass es unwirksam ist, leitet er den Patienten an einen Wirbel-Neurologen weiter. Dies ist ein Spezialist mit einem engen Profil, das Erkrankungen der Wirbelsäule, einschließlich Osteochondrose, beseitigt..

Er weiß, wie man solche Symptome beseitigt und verschreibt eine angemessene Behandlung für Schwindel mit Osteochondrose. Es sollte umfassend sein, nämlich:

  • Medikamente nehmen;
  • Physiotherapie;
  • Diät.

Arzneimittelbehandlung

Schwindel selbst zu behandeln ist eine gefährliche Angelegenheit. Wenn wir das Symptom mit Pillen entfernen, aber nicht wissen, wie wir die Krankheit selbst behandeln sollen, machen wir sie chronisch und bekommen Komplikationen. Alle Medikamente, die Osteochondrose und ihre Symptome wie Schwindel und Kopfschmerzen bekämpfen können, sind in vier Gruppen unterteilt: Analgetika, entzündungshemmende Medikamente, Muskelrelaxantien, Vitamine.

1. Analgetika: Ihr Zweck ist es, Schmerzen zu lindern, die durch Kompression der Nervenenden in den Halswirbeln und Sauerstoffmangel in den Zentren des Gehirns verursacht werden. Meistens ist es:

  • "Analgin" und "Baralgin" - sie lindern Muskelkrämpfe und stellen den Blutfluss in der Wirbelarterie wieder her.

2. Entzündungshemmende Medikamente: Linderung von Schwellungen an der Entzündungsstelle, wodurch die Kompression der Blutgefäße verschwindet, die Durchblutung wiederhergestellt wird, das Gehirn mit Sauerstoff versorgt wird - Schwindel und Kopfschmerzen verschwinden. Diese Medikamente umfassen:

3. Muskelrelaxantien - Medikamente, die Muskelverspannungen lindern, Vasodilatator. Sie helfen, den Gefäßtonus zu reduzieren. Wenn Stress abgebaut wird, sich das Lumen der Gefäße ausdehnt und der Raum für Blutbewegungen zunimmt, kann es das Gehirn nun mit Sauerstoff und Nahrung versorgen. Wirksame Muskelrelaxantien umfassen:

  • "Mikodalm": ein Vasodilatator, verbessert die Durchblutung.
  • "Tizanidin": lindert Muskelkrämpfe, senkt aber den Blutdruck und führt zu einem schläfrigen Zustand.
  • "Cinnarizin": Stellt die Zirkulation kleiner Gefäße des Gehirns wieder her, ein häufiger Assistent im Kampf gegen Tinnitus.
  • "Vazobral": lindert Schwindel, hat keine Kontraindikationen, stellt den Schlaf wieder her.

4. Vitamine - zusammen mit der Tatsache, dass sie die Immunität erhöhen und den Körper vor nachteiligen Faktoren schützen, stärken Vitamine das Knochengewebe der Wirbel und des Knorpels, ihre Degeneration verlangsamt sich und die Nervenleitung verbessert sich.

  • Vitamin A - Retinol - hilft bei der Wiederherstellung beschädigter Wirbelgewebe;
  • B-Vitamine verbessern zusätzlich zur analgetischen Wirkung die Funktion der Nervenfasern und erhöhen die allgemeine Immunität des Körpers.
  • Vitamin C - Ascorbinsäure - verbessert die Erholungsprozesse in den betroffenen Bereichen.
  • Vitamin E - Tocopherol - übt eine Schutzfunktion gegen Verzögerungen beim Altern der Zellen aus.

Die vom Arzt richtig ausgewählte medikamentöse Therapie hilft, die Symptome der Osteochondrose zu lindern und ihre Rückkehr zu bekämpfen, kann sie jedoch überhaupt nicht entfernen. Völlig Schwindelanfälle hören auf, da die Krankheit selbst geheilt werden kann - Osteochondrose.

Bewegungstherapie - eine langsame, aber sichere Behandlung

Zusätzlich zu Medikamenten werden die Symptome von Schwindel durch Physiotherapie, Massagen und Bewegungstherapieübungen beseitigt.

1. Physiotherapeutische Methoden umfassen:

  • Ultraviolette Bestrahlung des betroffenen Bereichs; Es bewirkt, dass der Körper Vitamin D produziert, Kalzium aufnimmt, Knochen und Knorpel stärkt.
  • Die Exposition gegenüber einem Magnetfeld fördert den beschleunigten Stoffwechsel und verbessert die Durchblutung.
  • Die Lasertherapie hilft bei der Reparatur von geschädigtem Gewebe.
  • Elektrophorese - Die Behandlung mit einem niederfrequenten Strom erwärmt den betroffenen Bereich und erhöht die Durchblutung.

2. Professionelle Massage kann die Schmerzen lindern, die Durchblutung im betroffenen Bereich allmählich wiederherstellen und Muskelkrämpfe lindern.

3. Es gibt verschiedene wirksame Übungen, um die Halswirbel und die sie umgebenden Muskeln zu stärken. Ihre ständige Umsetzung beseitigt Schwindel und Kopfschmerzen. Die Traktion muss mit dem Rat eines Arztes erfolgen; andere Übungen - auf eigene Faust.

  • Traktion - Trocken- und Unterwassertraktion der Wirbelsäule unter dem Einfluss ihres Eigengewichts oder besonderer Belastungen. Es wird auf ausgerüsteten geneigten horizontalen Ebenen unter Aufsicht von Bewegungstherapeuten durchgeführt. Eine Alternative kann sein, zu Hause an der horizontalen Leiste durchzuhängen, jedoch mit dem Rat eines Arztes. In 10-20 Sitzungen von 20 Minuten wird die Beweglichkeit der Wirbel wiederhergestellt.
  • Übung "rechts-links": durchgeführt im Sitzen mit gestrecktem Rücken; Sie müssen Ihren Kopf langsam nach rechts drehen, bis er aufhört, und geradeaus schauen. Halten Sie in dieser Position 1 Minute lang gedrückt und drehen Sie dann den Kopf genauso langsam nach links, bis er stoppt. 10 mal wiederholen.
  • "Kopf auf die Schulter." Sitzen Sie und halten Sie Ihren Rücken gerade, neigen Sie Ihren Kopf langsam zu Ihrer Schulter und halten Sie ihn für 3-2 Sekunden in dieser Position. Dann lege deinen Kopf auf die andere Schulter. 10-12 mal in jede Richtung ausführen.
  • "Kopf auf die Brust." Neigen Sie in sitzender Position Ihren Kopf und versuchen Sie, die Brust mit Ihrem Kinn zu berühren, fixieren Sie die Position für eine Minute und kehren Sie in die ursprüngliche Position zurück. 5-10 mal wiederholen.

Schwindel-Diät

Bei Osteochondrose mit Schwindel hilft eine richtige Ernährung dabei, sich besser zu fühlen und einige einfache Regeln einzuhalten:

  1. Salzfreie Ernährung - weil Salz hält Wasser im Körper zurück und dies überlastet die Venen, sie haben keine Zeit, Abfallprodukte an die Ausscheidungsorgane zu liefern, es kommt zu einer Verschlackung von Blutgefäßen und Gelenken.
  2. Vermeiden Sie süße, mehlige Gerichte, Kaffee und starken Tee.
  3. Vermeiden Sie geräuchertes Fleisch und Gurken.
  4. Trinken Sie nicht mehr als 1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag.
  5. Erhöhen Sie die Verwendung von Milchprodukten, Gemüse, Obst.
  6. Geliertes Fleisch und Gelee sollten so oft wie möglich auf dem Tisch liegen Sie stellen den Knorpel der Gelenke und Wirbel wieder her.

Das Symptom von Schwindel mit Osteochondrose ist ein unangenehmes Symptom. Dies ist ein Signal, dass der Körper Hilfe benötigt, um die Krankheit zu bekämpfen. Und diese Hilfe muss rechtzeitig bereitgestellt werden..

Schwindel mit zervikaler Osteochondrose: Zusammenhang, Ursachen und Behandlungsmethoden

Home NeurologyHeadiness Schwindel mit zervikaler Osteochondrose: Zusammenhang, Ursachen und Behandlungsmethoden

Schwindel mit zervikaler Osteochondrose gehört nicht zu den zentralen und peripheren Typen. Die enge anatomische Verbindung von Kopf und Hals wird nicht nur durch den Kontakt des Hinterhauptknochens und des ersten Wirbels verursacht, sondern auch durch die Muskeln des Halses, die an den Schädelknochen befestigt sind. Einer davon ist der Temporallappen, in dem sich das Labyrinth des Innenohrs direkt befindet. weil auf die eine oder andere Weise einige Arten von Schwindel mit der Halsregion verbunden sind.

Die Beziehung zwischen Schwindel und Osteochondrose der Halswirbelsäule

Schwindel mit Osteochondrose der Halswirbelsäule ist eine Standarddiagnose von Neurologen, die oft nicht entschlüsselt wird. Die Pathologie ist weit davon entfernt, nur mit Wirbeln und Bandscheiben in Verbindung gebracht zu werden.

Der Begriff "Gebärmutterhalsschwindel" bezieht sich auf einen Zusammenhang mit der Bewegung des Kopfes. Muskeln, die als Subokzipital bezeichnet werden, senden ein Signal an das Gehirn über die Position des Körpers. Jede Bewegung wird von vestibulären, propriozeptiven oder visuellen Rezeptoren verarbeitet. Degenerative oder traumatische Veränderungen der Wirbelsäule können bei Kopfbewegungen zu verzerrten Empfindungen führen.

Signale über die Position des Kopfes kommen von den Muskeln - tiefe kurze Streckmuskeln des Halses, die den Kopf zurückwerfen oder zur Seite drehen. Es ist die Kombination von Informationen aus Muskeln und dem Vestibularapparat, die dem Nervensystem eine klare Vorstellung von der Position von Kopf und Körper im Raum gibt.

Die Signale hängen von der Position des Kopfes ab. Wenn Sie es nach rechts oder links drehen, wird der Blick auch in die gleiche Richtung gerichtet. Infolgedessen verfolgen die Augen nicht die Bewegung nach rechts oder links, sondern die Bewegung vorwärts und rückwärts.

Stellen Sie sich vor, die Muskeln auf einer Seite des Halses sind verkrampft. Das Nervensystem nimmt dies automatisch als Kopfdrehung wahr. Dementsprechend verarbeitet das Vestibularsystem Impulse in einer anderen Ebene. Dies führt zu Schwindel..

Die Ursachen für Schwindel vor dem Hintergrund der Halspathologie werden durch drei Mechanismen dargestellt:

  1. Das Wirbelarteriensyndrom ist mit einer Verletzung der Blutversorgung bestimmter Teile des Gehirns verbunden. Das Gefäß wird mit den Fasern des längsten Nackenmuskels, des vorderen Skalenmuskels und der tiefen Halsfaszie geklemmt. Schwindel tritt nur mit einer deutlichen Verengung des Arteriendurchmessers beim Drehen des Kopfes auf. Eine Kompression kann auf der Ebene des ersten und vierten Halswirbels auftreten. Das Symptom wird durch eine Abnahme des Blutflusses im Labyrinth des Innenohrs hervorgerufen, begleitet von Lärm.
  2. Verletzung der Propriozeption in den Nackenmuskeln - Signale, die ins Gehirn gelangen. Sensorische Informationen aus dem Nacken werden mit vestibulären und visuellen Informationen kombiniert, um die Position von Kopf und Körper im Raum zu bestimmen. Bei Schwindel senden krampfhafte Muskeln übermäßige Impulse.
  3. Die Medulla oblongata enthält auf- oder absteigende Bahnen, die Impulse des Rückenmarks übertragen, um mit dem Kleinhirn, dem vestibulären Kern, zu interagieren. Bei zervikaler Osteochondrose, die von Hernien begleitet wird, kommt es zu einer Verengung des Wirbelkanals. Dies stört die Impulse, die in das Gehirn gelangen..

Arten von Schwindel

Es ist üblich, zentralen, peripheren und zervikalen Schwindel als getrennte und nicht verwandte Typen zu unterscheiden. Zentral - aufgrund einer Schädigung des Nervs, der Informationen überträgt, oder direkt aufgrund von Verletzungen des auditorischen Kortex. Die Ursachen sind Schlaganfälle, Multiple Sklerose, Verletzungen. Peripher - das sind Fragen des Innenohrs: gutartiger Schwindel in der proximalen Position, Meniere-Syndrom, Entzündung des Labyrinths. Wenn wir jedoch die Anatomie desselben Innenohrapparates betrachten, hängen die peripheren Ursachen von der Drainage von Flüssigkeiten ab. Kanäle für den Abfluss der Lymphe befinden sich im Schläfenbein, und die Muskeln der Halswirbelsäule beeinflussen ihn erneut..

Trigeminusentzündung und Migräne sind zentrale Faktoren für die Entwicklung von Schwindel. Neuralgie entsteht durch Reizung des Nervenastes durch die Hirnarterie. Der Nerv selbst wird von der Wirbelarterie versorgt, die während der zervikalen Osteochondrose eingeklemmt wird. Daher werden bei Schwindel schwerwiegende Erkrankungen wie Verletzungen, Schlaganfall oder degenerative Störungen zunächst ausgeschlossen, und dann wird auf den Hals geschaut.

Tatsächlich wird die Diagnose von Schwindel mit zervikaler Osteochondrose gestellt, wenn sie die Ursache der Pathologie nicht erkennen können.

Merkmale der Manifestation und sekundäre Symptome

Die primären Symptome von Schwindel mit zervikaler Osteochondrose sind Beschwerden im Nacken, die nicht immer mit Schmerzen einhergehen. Eine zervikale Osteochondrose kann auftreten:

  • Einschränkung der Nackenbeweglichkeit beim Drehen;
  • ein Gefühl von Müdigkeit und Muskelverspannungen;
  • Schmerzen im Hinterhauptbereich;
  • Kopfschmerzen;
  • ausstrahlenden Schmerz auf die Schulter oder den Schulterbereich;
  • Schlafstörung durch Krampf im Nacken.

Die mit Schwindel verbundenen Symptome werden begleitet von:

  • Ungleichgewicht;
  • wackeliger Gang;
  • Schwerhörigkeit und Tinnitus;
  • klingelnde und verstopfte Ohren.

Zervikogen wird Schwindel genannt, der mit einer schlechten Koordination, Instabilität bei Änderung der Halsposition, Krämpfen und Nackenschmerzen einhergeht. Andere Symptome sind: visuelle Halluzinationen, Stürze, verminderte Seh- oder Feldveränderungen, Diplopie und Kopfschmerzen.

Bei einer klinischen Untersuchung wird die Vestibularfunktion überprüft und das Röntgenbild auf Anzeichen einer Osteochondrose analysiert. Neurologen bewerten Augenbewegung, Körperhaltung, aktiven und passiven Bewegungsumfang und führen einen Test auf Instabilität der Halswirbelsäule und der Palpatmuskulatur durch.

Was ist die Gefahr von Schwindel bei zervikaler Osteochondrose?

Obwohl zervikogener Schwindel symptomatisch sein kann und nach einigen Tagen verschwindet, werden die Faktoren, die seiner Manifestation vorausgingen, nicht beseitigt. Dem Schwindel gehen häufig chronische Migräne, orthostatische Hypotonie (Blutdruckabfall mit starkem Anstieg der Beine) und Schmerzen im Trapezmuskel voraus.

Probleme mit der Halsregion, insbesondere mit der Wirbelarterie, erhöhen das Risiko für Hörverlust, Sehvermögen und beeinträchtigten zerebralen Blutfluss. Anschließend werden die darunter liegenden Wirbel blockiert, was zu Schmerzen im Schultergelenk führt.

Behandlung

Die meisten Patienten mit Schwindel mit Osteochondrose erleben eine Besserung, wenn sie anfangen, sich mit zervikaler Osteochondrose zu befassen:

  • krampfhafte Muskeln entspannen;
  • geschwächte Muskeln stärken;
  • befreie den N. occipitalis;
  • Verbesserung der Beweglichkeit der Gelenke.

Die vestibuläre Therapie beinhaltet das Training der Augen, das Gleichgewicht und das Gehen.

Medikamente

Medikamente gegen Schwindel mit zervikaler Osteochondrose umfassen Muskelrelaxantien wie Tizanidin, Cyclobenzaprin und Baclofen. Schmerzmittel werden insbesondere gegen Arthritis und Migräne eingesetzt. Die chirurgische Behandlung der zervikalen Osteochondrose besteht in der Laserkoagulation eines Leistenbruchs oder der Fusion der Wirbel, um deren Stabilität sicherzustellen.

Andere Mittel zur Linderung der Symptome sind:

  1. Meclizinhydrochlorid - Antiemetika zur Behandlung von Reisekrankheiten auf Reisen.
  2. Scopolamin in Aeron-Tabletten und transdermalem Pflaster. Das Medikament wird gegen Schwindel, Ungleichgewicht, Gangart und zur Vorbeugung von Reisekrankheit eingesetzt.
  3. Chlorhydratpromethazin verhindert Erbrechen und Übelkeit im Zusammenhang mit Schwindel. Hilft bei der Behandlung von Schlaflosigkeit mit einer beruhigenden Wirkung..
  4. Metoclopramid, ein Analogon von Cerucal, ist ein Antiemetikum, das bei gutartigem Positionsschwindel angewendet wird.
  5. Eine Gruppe von Antiepileptika von Benzodiazepinderivaten wie Diazepam, Lorazepan, Clonazepam.

Verwenden Sie selektiv Odansetron (ein starkes Antiemetikum) und Prednison (ein nichtsteroidales entzündungshemmendes Medikament), Antihistaminika.

Physiotherapie

Unter den Physiotherapeutika gegen Schwindel mit Osteochondrose wird die Magnetotherapie zur Verbesserung der Durchblutung, die Myostimulation zur Stärkung der Muskeln, Ozokerit zur Linderung von Entzündungen und Krämpfen eingesetzt.

Akupunktur verbessert laut der Studie die Durchblutung der Wirbelarterien und der Arteria basilaris signifikant und reduziert die Symptome und Risiken einer zervikalen Osteochondrose. Sie können eine Minute lang selbstständig auf bestimmte Punkte einwirken.

Die Kinesiotherapie, die die Rezeptorreaktionen der Nackenmuskulatur beeinflussen sollte, zeigte einen vernachlässigbaren Effekt. In Kombination mit Bewegungstherapie und sogar normalem Gehen auf einem Laufband half das Aufnehmen, die richtigen sensorischen Signale für die Körperhaltung zu entwickeln.

Schwere Fälle von zervikaler Osteochondrose mit Schwindel und Schmerzen werden mit speziellen manuellen Methoden behandelt:

  1. Mobilisierung durch Bewegung nach der Methode von Mulligan, die die Gelenke der Halswirbelsäule befreit.
  2. Die passive Mobilisierung von Maitland-Gelenken mit Schwerpunkt auf den Bewegungen der Wirbelsäule und der Interaktion zwischen Nerven, Bandscheiben und Gelenken.

Eine Methode zur Wiederherstellung trophischer Gefäße und Nerven ist die Osteopathie. Eine milde Wirkung auf Gewebe und Membranen von Arterien verbessert die Ernährung des Gehirns. Gleichzeitig sind scharfe manuelle Techniken mit einer Halsumdrehung beim Kimmerley-Anomalie-Wirbelarterien-Syndrom kontraindiziert.

Physiotherapie

Die physikalische Therapie umfasst Dehnung, Mobilisierung der Halswirbel und Gymnastik zur Bildung der Körperhaltung.

Am häufigsten sind bei zervikaler Osteochondrose zwei kleine Muskeln krampfhaft - das anhebende Schulterblatt und das Skalen. Sie werden an der ersten Rippe und am ersten Schlüsselbein befestigt und ziehen sie nach Inspiration hoch. Um die Muskeln zu Hause zu entspannen, benötigen Sie:

  1. Nehmen Sie einen breiten Gürtel und werfen Sie ihn von der Seite des Nackenschmerzes über die Schulter - ganz unten. Atme ein, aus, ziehe den Gürtel mit beiden Händen nach unten und neige deinen Kopf in die gleiche Richtung. 5-6 mal wiederholen.
  2. Fassen Sie das Schlüsselbein mit den Fingern auf der betroffenen Seite, atmen Sie ein, atmen Sie aus, ziehen Sie das Schlüsselbein nach unten und neigen Sie den Kopf nach hinten und in die entgegengesetzte Richtung, bis der Muskel schmerzhaft gedehnt ist. 5-6 mal wiederholen.

Darüber hinaus müssen Sie ein Stereotyp für die richtige Atmung entwickeln: Erweitern Sie die Brust zur Seite, ohne den Schultergürtel anzuheben.

Heimübungen zur Mobilisierung des zweiten Wirbels lindern Schwindel:

  1. I.P. (Ausgangsposition) - Setzen Sie sich auf einen Stuhl und lehnen Sie sich auf den Rücken. Legen Sie Ihre Hände so auf den Hinterkopf, dass sich die Zeigefinger an den Seiten des Dornfortsatzes des 2. Halswirbels befinden - der erste ragt unter dem Schädel hervor. Führen Sie langsame Kopfneigungen 5 Mal vorwärts und rückwärts durch.
  2. I.P. Ebenso befinden sich die Finger am Dornfortsatz des 2. Halswirbels. Drehen Sie Ihren Kopf nach rechts und kippen Sie ihn zurück. Wiederholen Sie diesen Vorgang fünfmal. Laufen Sie in die andere Richtung.
  3. I.P. das selbe. Führen Sie eine langsame Vorwärtsbeugung durch und achten Sie darauf, dass sich die Pupillen vor dem Kopf befinden. 6 mal wiederholen.

Übungen können mit einem Handtuch gemacht werden.

Das Epley-Manöver wird vom Patienten unabhängig durchgeführt. Sie müssen auf dem Bett liegen, damit Ihr Kopf hängt. Drehen Sie es ganz zur Seite, damit Sie unter der Schwerkraft nach hinten kippen können. Wenn der Schwindel aufhört, rollen Sie auf die andere Seite. Wechseln Sie die Seite, bis der Angriff beendet ist.

Um Schwindel loszuwerden, müssen Sie auf Ihre Haltung achten. Um an der Wand zu stehen, setzen Sie die Oberfläche des Halses, der Schulterblätter und des Kreuzbeins auf. Drehen Sie das Becken unter sich, um den Abstand zwischen der Wand und dem unteren Rücken zu verringern. Atmen Sie mit offenen Rippen und halten Sie 1-2 Minuten am Tag.

Massage

Bei zervikaler Osteochondrose möchten Patienten die krampfartigen Nackenmuskeln dehnen. Diese Spannung ist jedoch sekundär. Die Ursache ist meistens eine Schwäche der Brustmuskulatur oder eine schlechte Atmung..

Die Massage wird am besten von einem Spezialisten durchgeführt, der mithilfe manueller Tests den anfänglichen Muskeltonus aufdecken kann. Andernfalls erhöht das Kneten des krampfhaften Muskels die Beschwerden.

Die einzige Technik, die zur Linderung des Wirbelarteriensyndroms beiträgt, ist die Technik zur Hemmung der Hinterhauptmuskulatur vor Osteopathie. Es kann zu Hause gemacht werden. Nehmen Sie zwei Tennisbälle und stecken Sie eine Socke hinein. Legen Sie sich auf den Boden, legen Sie die Kugeln in die Verbindung von Hals und Nacken und warten Sie, bis sich die Muskeln entspannt haben.

Volksrezepte

Volksheilmittel sind Ingwer, der dem Tee zugesetzt wird, Abkochungen von Zitronenmelisse und Minze. Koriander wird auch gebraut oder zu Lebensmitteln hinzugefügt. Ätherische Öle aus Pfefferminze und Eukalyptus, Lavendel und Weihrauch helfen, das Nervensystem auszugleichen.

Vitamin D wird bei gutartigem paroxysmalem Positionsschwindel angewendet. Der arterielle Zustand verbessert das Primelöl in Kapseln.

Bei Schwindel vor dem Hintergrund einer zervikalen Osteochondrose müssen Sie mehr Wasser trinken, mit dem Rauchen aufhören und Alkohol trinken und Koffein reduzieren.