Nach dem Schlafen schmerzt der Rücken in der Lendenwirbelsäule: Ursachen, mögliche Krankheiten

#! NevrologNA4ALO! #
Wenn Sie morgens von Schmerzen im lumbalen Teil des Rückens geweckt werden, kann dieser Umstand nicht nur Ihre Stimmung verdunkeln, sondern auch Ihre Möglichkeiten erheblich einschränken. Die moderne Medizin liefert viele Erklärungen dafür, warum Rückenschmerzen nach dem morgendlichen Schlaf auftreten.

Gründe, warum Rückenschmerzen im unteren Rücken nach dem Schlafen weh tun

Die Gründe, warum der untere Rücken nach dem morgendlichen Schlaf schmerzt, sind sehr vielfältig und zweideutig - von leichtfertigen und leicht entfernbaren bis hin zu schwer zu behandelnden Erkrankungen. Aber manchmal reicht es aus, jeden Morgen die äußeren Umstände zu betrachten, die dieses schmerzhafte Symptom hervorrufen.

Harte Oberfläche, unangenehme Haltung

Ein zu hartes oder umgekehrt weiches Bett lässt Sie im Traum eine ungesunde und unangenehme Haltung einnehmen. Infolgedessen können sich die Muskeln, die nachts ruhen sollten, nicht entspannen - und nach dem Schlafen schmerzt der Rücken in der Lendenwirbelsäule. Darüber hinaus werden selbst Besitzer von orthopädischen Matratzen häufig von diesem Problem gequält. Ein richtig organisierter Ort erspart Ihnen morgens keine schmerzhaften Unannehmlichkeiten, wenn eine Person in der falschen Position schläft. Es wird empfohlen, so zu schlafen, dass sich die Muskeln nicht dehnen oder belasten müssen. Eine der bewährten Optionen ist der Rücken mit erhobenen Beinen.

Überspannung

Eine Überlastung der Rückenmuskulatur tritt bei Personen auf, die schwere körperliche Arbeit verrichten oder im Gegenteil lange Zeit in derselben Position sitzen. Während des Schlafes haben die Muskeln keine Zeit zum Entspannen, weshalb der untere Rücken nach dem Schlafen schmerzt. Dieser Zustand ist vorübergehend und verschwindet ohne die Teilnahme eines Arztes. Zur weiteren Vorbeugung wird jedoch empfohlen, körperliche Übungen durchzuführen.

Wirbelsäulenerkrankungen

Einer der häufigsten Gründe, warum nach dem Schlafen der Rücken in der Lendengegend schmerzt, sind verschiedene Pathologien der Wirbelsäule. Die Lokalisierung von Schmerzen in der Lendengegend deutet darauf hin, dass sich die Quelle in der Lendenwirbelsäule befindet. Es gibt die folgenden pathologischen Zustände, die dieses unangenehme Symptom hervorrufen:

Osteochondrose

Wir sprechen von lumbaler Osteochondrose, wenn verschiedene Gewebe der Lendengegend geschädigt sind. Der Schmerz wird durch die Tatsache verursacht, dass die Krankheit die Nervenenden betrifft, warum der untere Rücken im Schlaf schmerzt, sogar auf dem Rücken und danach. Die einzige Möglichkeit, die Schmerzen zu stoppen, besteht darin, die Krankheit aktiv zu behandeln, da eine fortgeschrittene Osteochondrose zu noch schwerwiegenderen Komplikationen und schmerzhaften Manifestationen führt..

Spondylolisthesis

Dies ist eine Wirbelpathologie, bei der sich einer der Wirbel hin und her bewegt. Wenn der Bereich des unteren Rückens nach dem Schlafen schmerzt, hat sich in diesem Teil des Rückens die Struktur der Wirbelsäule verändert. Seltener wird die Spondylolisthesis durch traumatische Läsionen der Wirbelsäule ausgelöst, häufiger handelt es sich um eine angeborene Anomalie oder das Ergebnis einer Exposition gegenüber Neoplasmen am Wirbel.

Spondylose

Das Ergebnis einer unbehandelten lumbalen Osteochondrose. Hartes Knochengewebe wächst um die Wirbelsäule und bildet Stacheln, die das Weichgewebe regelmäßig berühren. Dies führt nach dem Schlaf zu Rückenschmerzen in der Lendenwirbelsäule. Spondylose wird oft von anderen chronischen Erkrankungen der Wirbelsäule begleitet. Dieser Zustand ist charakteristisch für ältere Menschen..

Zwischenwirbelhernie

Es ist gekennzeichnet durch einen Bruch des Faserrings der Bandscheibe und eine Kompression der Nerven. Dies führt nach dem Schlafen zu Rückenschmerzen im unteren Rücken, die den ganzen Tag anhalten. Die Wirbelsäule in der Lendenwirbelsäule ist am anfälligsten für einen pathologischen Zustand, da sie die höchste Belastung aufweist.

Spondylarthrose

Dies ist eine Läsion der Zwischenwirbelgelenke, die häufig mit Osteochondrose und Spondylose kombiniert wird. Die Verbindungen zwischen den Wirbeln sind unterbrochen, wodurch Nerven und Bandscheiben eingeklemmt werden. Daher treten nach dem Schlafen Rückenschmerzen in der Lendengegend auf. Spondylarthrose wird häufig durch die Entwicklung von Wirbelkrankheiten ausgelöst und tritt bei Vitaminmangel auf.

Krankheiten und Pathologien der inneren Organe

Viele innere Organe und Gefäße grenzen an die Lendenwirbelsäule. Daher können Rückenschmerzen in der Lendengegend nach dem Schlafen auftreten, wenn keine Probleme mit der Körperhaltung infolge einer Schädigung benachbarter Organe auftreten. Schmerzen können über folgende Krankheiten sprechen:

Pathologie der Bauchspeicheldrüse

Schmerzhafte Tinea-Schmerzen sind charakteristisch für verschiedene Probleme mit der Bauchspeicheldrüse. Wenn Ihr unterer Rücken nach dem Schlafen auf diese Weise schmerzt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, da dies ein häufiges Symptom einer Pankreas-Pankreatitis ist..

Pyelonephritis

Es ist eine akute Entzündung der Nieren. Die Nieren befinden sich in der Nähe des unteren Rückens, sodass Rückenschmerzen nach dem Schlafen in diesem Bereich lokalisiert sind. Die Art des Schmerzes ist dumpfer Schmerz. Sie können nicht den ganzen Tag aufhören..

Pelvioperitonitis

Diese gynäkologische Erkrankung ist eine Entzündung der Gebärmutter und der Eierstöcke, die sich vor allem durch Schmerzen im Unterbauch bemerkbar macht. Manchmal treten nach dem Schlafen mit Beckenperitonitis Rückenschmerzen in der Lendengegend auf. Sie müssen auch auf den Allgemeinzustand achten: Körpertemperatur, Übelkeit und Erbrechen. Andere Symptome können zusätzlich mit einer Pelvioperitonitis einhergehen - zum Beispiel Amenorrhoe (längeres Fehlen der Menstruation).

Metastasen und Tumoren

Der Rücken in der Lendengegend kann nach dem Schlafen aufgrund von Neubildungen in den inneren Organen: Bauchspeicheldrüse, Magen, Nieren usw. schmerzen. Sehr oft manifestieren sich urologische Erkrankungen mit diesem Symptom. Dies ist ein ernstes Phänomen, das gründlich untersucht werden muss..

Nierenerkrankung

Aufgrund der Nähe zum lumbalen Teil des Rückens können sich die Nieren mit dumpfen Schmerzen und starken Schmerzen im unteren Rückenbereich bemerkbar machen. Manchmal treten Rückenschmerzen nach dem Schlafen während der Bewegungen auf und blockieren sie, wodurch die Fähigkeiten einer Person eingeschränkt werden. Lokalisierte Schmerzen treten normalerweise im lateralen Teil des unteren Rückens auf. Auch dieses Symptom geht mit Ödemen einher. Nierenerkrankungen erfordern eine genaue Diagnose.

Herz- und Gefäßerkrankungen

In seltenen Fällen schmerzt der Rücken in der Lendengegend nach dem Schlafen mit Durchblutungsstörungen und Herzmuskelfunktion. Nachtschmerzen sind charakteristisch, während ihre Intensität in keinem Verhältnis zur Schwere des Problems steht. Daher sollten Menschen, die anfällig für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind, auf dieses Symptom achten..

Wie man Schmerzen lindert

Da die Ursachen für Rückenschmerzen nach dem Schlafen unterschiedlich sein können, wird es grundsätzlich nicht empfohlen, Schmerzen unabhängig zu diagnostizieren und zu lindern. Einige äußere Probleme erfordern nicht die Teilnahme eines Arztes, während schwerwiegende innere Störungen eine angemessene Behandlung erfordern. Eine unabhängige Schmerzlinderung - ein wichtiges Symptom, mit dem der Arzt die Ursache des Problems bestimmen kann - wird erst empfohlen, wenn ein Spezialist untersucht wurde. Wie man einen Anfall von Rückenschmerzen in der Lendenwirbelsäule nach dem Schlafen lindert, wird nur der behandelnde Arzt sagen. Medikamente können zur Behandlung von Schmerzen verschrieben werden. Sie müssen wissen, dass Schmerz ein Symptom ist, aber nicht die Ursache des Problems. Oft verschwinden Rückenschmerzen nach der richtigen Organisation eines Liegeplatzes, dem Debuggen der Diät, der Korrektur der Körperhaltung und zwei bis drei Wochen Bewegungstherapie.

Welchen Arzt zu kontaktieren

Wenn Ihr Rücken nach dem Schlafen im unteren Rücken schmerzt, sollten Sie sich zuerst an Ihren Therapeuten wenden. Er führt eine Umfrage und Untersuchung durch, schickt Sie zu einer medizinischen Untersuchung und gegebenenfalls zu einem Spezialisten. Dies kann ein Massagetherapeut, Chiropraktiker, Neurologe, Gastroenterologe, Kardiologe oder ein anderer Spezialist sein. Schmerzen nach dem Schlafen im Rücken - in der Lendenwirbelsäule - können ein Zeichen für eine schwere Krankheit sein. Sie sollten sich daher sofort nach ihrem Auftreten an Ihren Arzt wenden. Dies verhindert die möglichen Kosten einer ernsthaften Behandlung von Komplikationen der Krankheit und schont Ihre Gesundheit..

Warum schmerzt ein Rücken morgens nach dem Schlafen und wie behandelt man solche Schmerzen?

Rückenschmerzen am Morgen können über viele Pathologien im Körper sprechen und sind auf den ersten Blick nicht immer mit der Wirbelsäule verbunden. Lebensstil, längere Arbeit in einer erzwungenen Position, falsch ausgewählte Betten und sogar eine Schlafhaltung können auch die Antwort auf die Frage sein, warum der Rücken nach dem Schlafen schmerzt.

Beschwerden im Rücken am Morgen nach dem Schlafen können bei Menschen jeder Altersgruppe aus verschiedenen Gründen auftreten, einschließlich gesunder Menschen, die sich zuvor nicht über die Gesundheit beschwert haben.

Gründe, warum morgens Rückenschmerzen auftreten

Es ist wichtig zu wissen! Ärzte unter Schock: „Es gibt ein wirksames und erschwingliches Mittel gegen Gelenkschmerzen.“ Lesen Sie mehr.

Rückenschmerzen können durch verschiedene Faktoren verursacht werden:

Externe Faktoren

Dies sind ziemlich leicht zu beseitigende Gründe:

  1. Nachts falsche Körperhaltung. Wenn sich die Wirbelsäule während des Schlafes in einer erzwungenen Position befindet und nicht entspannt ist, führt dies zu Muskelkrämpfen im Rücken und infolgedessen zu Schmerzen am Morgen im zervikalen oder thorakalen Bereich, zwischen den Schulterblättern und im lumbalen Bereich.
  2. Zu weiche Matratze. Wenn die Matratze nicht orthopädisch ist, ist sie durch übermäßige Weichheit und Leichtigkeit gekennzeichnet, und die Wirbelsäule fällt beim Schlafen auf einem solchen Bett so, als ob sie sich in einer nicht physiologischen Position befindet, was auch morgens die Ursache für Rückenspannungen ist. Es ist ratsam, eine Matratze mittlerer Härte mit einem guten Füllstoff zu wählen, die den Rücken in einer anatomisch korrekten Form stützt. Für Kinder, deren Wirbelsäule und ihr System sich gerade bilden, werden orthopädische Matratzen benötigt.
  3. Niedriges oder hohes Kissen. Niedrige Kissen werden nur zum Schlafen bei Kindern bis zu einem Jahr verwendet. Wenn Sie nachts auf einem niedrigen oder hohen Kissen schlafen, kann dies zu Verspannungen im Halsbereich der Wirbelsäule, Muskelkrämpfen in diesem Bereich und Schmerzen führen, die nicht nur morgens, sondern tagsüber verschwinden.

Eigenfaktoren

Dies ist eine Reihe von Krankheiten und pathologischen Zuständen der Wirbelsäule und des Gelenksystems.

Osteochondrose

Der häufigste Grund, warum Ihr Rücken nach dem Schlafen schmerzt. Osteochondrose ist die allgemeine Bezeichnung für degenerative Prozesse im Knorpel und in den Knochen der Wirbel, die zu deren Verformung, Einklemmen der Nervenwurzeln, Beeinträchtigung der Blutversorgung und Innervation der Organe in der Wirbelsäule und anderen Systemen führen. Rückenschmerzen nach dem Schlafen können eines der Anzeichen sein, die direkt auf Osteochondrose als Ursache für morgendliche Beschwerden hinweisen.

Abhängig vom Ort der Läsion können Symptome in verschiedenen Teilen des Rückens auftreten und auf andere Körperteile ausstrahlen:

  1. Die zervikale Osteochondrose ist durch Schmerzen im Nacken und Nacken gekennzeichnet, mit einer Rückkehr in den Bereich zwischen Schulterblättern und Schulter. Kopfschmerzen, Tinnitus, Sehstörungen, Schwindel sind häufig, Taubheitsgefühl der Hände und des Oberkörpers tritt ebenfalls auf.
  2. Die Thoraxosteochondrose äußert sich in Schmerzen in Brust und Rücken mit mäßiger und dann schwerer Intensität. Wenn Sie einatmen, versuchen aufzustehen oder Ihre Haltung zu ändern, treten Brustschmerzen als Interkostalneuralgie auf. Die Symptome einer Läsion des Brustsegments ähneln denen von Asthma und Angina pectoris..
  3. Die Osteochondrose der Lendenwirbelsäule wird durch Schmerzen und Verspannungen im unteren Rückenbereich bestimmt. Eine Zunahme dieser Symptome bei Bewegung in der Lendenwirbelsäule - wenn sich der Patient beugt oder dreht, werden auch Darm- und Magenschmerzen beobachtet..

Gelenkerkrankungen

Sie können auch morgens von Rückenschmerzen begleitet sein, da das erkrankte Gelenk nachts bewegungslos ist, was seine Steifheit aufgrund einer Entzündung des Gelenks verschlimmert und eine Kontraktur der Bänder und des Muskelgewebes verursacht, was bei den ersten Bewegungen Symptome hervorruft. Wenn die körperliche Aktivität des Gelenks beginnt, voll zu wirken, und der Schmerz verschwindet.

  1. Spondylitis ankylosans. Es betrifft die Gelenke der Wirbelsäule, verursacht Schmerzen unter dem Rücken im Kreuzbein und im Beckenbereich. Die Ätiologie der Krankheit ist noch nicht vollständig geklärt..
  2. Rheumatoide Arthritis. Autoimmunentzündungskrankheit, die das Bindegewebe betrifft, einschließlich Knorpel der Gelenke.
  3. Osteoarthrose. Degenerativ-dystrophische Schädigung des Gelenkknorpels. Die Lokalisation des Schmerzes hängt vom Ort des pathologischen Fokus ab.
  4. Spondylarthrose. Es betrifft das Facettengelenk bei neurologischen Störungen. Bei einer Spondylarthrose kann es vorkommen, dass Rückenschmerzen nicht sowohl morgens als auch am nächsten Tag auftreten.

Muskelkrampf

Auch „vernachlässigte“ Gelenkprobleme können zu Hause geheilt werden! Vergessen Sie nur nicht, es einmal am Tag zu verschmieren..

Rückenschmerzen nach dem Schlafen können auch auf Muskelkrämpfe oder Verstauchungen zurückzuführen sein, die aus folgenden Gründen verursacht werden:

  • das Vorhandensein einer Krümmung der Wirbelsäule durch die Art der Skoliose, Kyphose;
  • unangenehme Haltung während des Nachtschlafes;
  • viel körperliche Aktivität am Vorabend, wenn die üblichen Schlafstunden nicht ausreichen, um sich zu erholen;
  • Trauma oder Muskelverspannungen, die eine Verschiebung der Gelenke verursachen.

Unabhängig davon ist es erwähnenswert, eine solche Ursache für Rückenprobleme am Morgen als Computerspielsyndrom zu erwähnen, das durch einen langen Zeitvertreib an einem Computer mit Spielen verursacht wird. Mehrere Faktoren beeinflussen das Auftreten von Schmerzen gleichzeitig:

  1. Lange Inaktivität, die zu einer Stagnation des Blutes in den Rückenmuskeln und zu Verspannungen entlang der Wirbelsäule führt.
  2. Gleichzeitig gibt es in stressigen Situationen im Spiel eine Spannung im Muskelrahmen.
  3. Der Realismus von Spielen kann zu einer psychischen Abhängigkeit von ihnen führen, die sich direkt auf die Schlafqualität auswirkt.

Diese Aspekte können zu morgendlichen Blutergüssen, Gelenkschmerzen und Muskelschmerzen im Rücken führen..

Andere Gründe

Rückenschmerzen am Morgen sind auch auf folgende Krankheiten und Zustände zurückzuführen:

  1. Tuberkulose. Betrifft häufig die Knorpelscheiben der Wirbel, verformt sie und verursacht morgens Beschwerden.
  2. Magen-Darm-Erkrankungen. Am häufigsten durch Schmerzen im unteren Rückenbereich gekennzeichnet. Bei Verstopfung treten Schmerzen im unteren Rücken und im Steißbein auf..
  3. Nierenpathologien, insbesondere entzündliche Phänomene - Pyelonephritis, Glomerulonephritis - sind dadurch gekennzeichnet, dass es im lumbal-lateralen Bereich sehr weh tut.
  4. Nervenpathologien, psychosomatische Phänomene - Krämpfe und Verspannungen im Rücken können ein Spiegelbild von Stress sein.

Darüber hinaus schmerzt der Rücken morgens bei Erkrankungen wie endokrinen Störungen, Osteoporose, Osteomyelitis, epiduralem Abszess, Verletzungen, Schlaganfällen und Blutkrankheiten.

Nur ein qualifizierter Spezialist kann die Ursache von Rückenschmerzen bestimmen, insbesondere wenn die Schmerzen chronisch sind und der Rücken jeden Morgen schmerzt. Zuvor muss der Patient den Therapeuten für eine vorläufige Diagnose aufsuchen, dann geht er zu einem spezialisierten Spezialisten - einem Neurologen, Kardiologen, Gastroenterologen und anderen.

Diagnose

Die Ursachen für Rückenschmerzen nach dem Schlafen werden durch visuelle Inspektion, Anamnese und visuelle Untersuchungsmethoden bestimmt, einschließlich:

Wie man morgens Rückenschmerzen behandelt

Der therapeutische Komplex hängt von der Ursache des Schmerzes ab. Um schmerzhafte Symptome zu lindern, werden Medikamente verwendet:

  • eine Reihe von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamenten, die meistens auf Indomethacin- oder Diclofenac-Injektionen basieren - diese Medikamente lindern Entzündungen. Es kann Kontraindikationen geben, wenn der Rücken aufgrund von Magenproblemen schmerzt, da NSAIDs die Schleimhaut des Magen-Darm-Trakts nachteilig beeinflussen können. Diese Mittel werden auch lokal in Form von Salben (Indomethacin-Salbe, Diclofenac-Gel oder Salbe) verwendet, die während einer Exazerbation über der Läsion auf die Haut aufgetragen werden.
  • Glukokortikosteroide - Hormontherapie bei starken anhaltenden Schmerzen kann ebenfalls eine Wirkung haben.
  • andere Medikamente zur Beseitigung der Schmerzursache nach dem Schlafen, die ausschließlich vom behandelnden Arzt verschrieben werden.

Als analgetische Behandlung wird empfohlen, das orthopädische therapeutische Pflaster ZB Pain Relief in die Therapie aufzunehmen. Bestehenden Studien zufolge beseitigt das Pflaster sowohl akute als auch schmerzende schmerzhafte Symptome und beeinflusst die Beschleunigung der Genesung bei Erkrankungen der Gelenke und des Rückens.

Methoden der Physiotherapie und der orientalischen Medizin wie Akupunktur, manuelle Praktiken, Steintherapie und Massagen werden auch im Komplex therapeutischer Maßnahmen gegen morgendliche Schmerzen eingesetzt und verbessern gleichzeitig die Schlafqualität.

Was tun, wenn der untere Rücken nach dem Schlafen schmerzt?

Nicht für alle, der Morgen ist gut. Mit Rückenschmerzen wachen bis zu 40% der Bevölkerung auf. Morgensteifheit, Schmerzen und Beschwerden können nicht nur mit körperlicher Aktivität, sondern auch mit schweren Krankheiten verbunden sein.

Dies ist ein Körpersignal, das nicht vernachlässigt werden sollte. Wenn die Schmerzen im unteren Rückenbereich lange Zeit anhalten, lohnt es sich, einen Arzt aufzusuchen, um die Faktoren zu untersuchen und zu identifizieren, die diese Schmerzen hervorrufen.

Risikofaktoren

Die Hauptfaktoren, die nachts und nach dem Schlafen Rückenschmerzen verursachen können, sind:

  • übermäßige körperliche Aktivität;
  • unangenehme Körperhaltung im Traum;
  • Verletzung der Haltung;
  • Osteochondrose;
  • Übergewicht;
  • chronischer Stress;
  • weibliche Krankheiten;
  • Pathologie der Wirbelsäule;
  • Erkrankungen der inneren Organe;
  • Menopause;
  • Schwangerschaft;
  • Verletzungen der Wirbelsäure;
  • infektiöse und entzündliche Prozesse.

Ursachen von Rückenschmerzen nach dem Schlafen im unteren Rücken

Es gibt eine Vielzahl von Ursachen, die nach einer Nachtruhe Rückenschmerzen verursachen..

Erkrankungen der Wirbelsäule

Der am stärksten belastete Teil der Wirbelsäule ist die Lendengegend. Es hat maximale Belastungen. Daher treten in diesem Abschnitt am häufigsten pathologische Veränderungen und Verformungen der Wirbel auf. Dies verursacht Schmerzen und Beschwerden, wenn eine Person nachts oder tagsüber schläft..

Osteochondrose

Schmerzen am Morgen entstehen durch Erkrankungen der Lenden- und Sakralpartie. Eine Person hat Beschwerden über schmerzhafte Empfindungen, die auch über die Wirbelsäule ausstrahlen können und auf die Beine und das Gesäß übertragen werden. Schmerzen bei schweren Formen der Krankheit können sich akut manifestieren und schnell zunehmen. Die Schmerzen schmerzen und ziehen in der Natur, können Muskelverspannungen verursachen, Bewegungen stören, die Empfindlichkeit verringern. Eine Person kann nicht nur Schmerzen, sondern auch Kribbeln und Taubheitsgefühl erfahren.

Bei Osteochondrose fühlt sich eine Person nicht nur unwohl. Es fällt ihm schwer, eine normale Schlafhaltung zu wählen. Infolgedessen steht er nach der Nacht gebrochen, träge und müde auf. Gestörte körperliche Aktivität tagsüber.

Wirbelkörperverschiebung

Schmerzen im unteren Rückenbereich am Morgen können mit einer Wirbelkörperverlagerung verbunden sein. Die Ursachen dieser Krankheit können körperliche Anstrengung, Trauma, Osteochondrose und pathologische Veränderungen in der Lendengegend sein. Morgenschmerzen beginnen eine Person mit einem fortgeschrittenen Stadium der Krankheit zu stören. Symptome wie:

  • Schwäche in den Beinen;
  • Probleme beim Fahren;
  • Änderung der Haltung;
  • Gangwechsel;
  • Schwere in Knien, Beinen und Knöcheln;
  • das Auftreten von Radikulitis;
  • das Auftreten von Zwischenwirbelhernien.

Vorsprünge

Mit dem Vorstehen der Lendenwirbelsäule manifestieren sich Schmerzen nach einer Nachtruhe in den späten Stadien der Krankheit. Es gibt ein starkes Einklemmen der Nervenwurzeln, und zusätzlich zu schmerzhaften Empfindungen treten bei einer Person unangenehme Symptome auf wie:

  • Steifheit und Unbehagen im unteren Rückenbereich;
  • Füße und Zehen sind taub;
  • Im Rücken treten scharfe und brennende Schmerzen auf, die mit Schmerzmitteln nur schwer zu entfernen sind.
  • Muskelelastizität verschwindet;
  • es gibt Probleme im Urogenitalsystem;
  • eine Person klagt über Müdigkeit;
  • es ist schwierig für ihn, Kurven und Kniebeugen zu machen;
  • Beim Aufstieg nach oben treten starke Schmerzen auf.

Osteoporose

Das Knochensystem der Krankheit verliert seine Stärke durch das Auswaschen von Kalzium aus dem Körper. Bei der geringsten Anstrengung oder Verletzung kann die Wirbelsäule dünner werden, und es besteht eine größere Wahrscheinlichkeit für Risse und Brüche. Eine Person kann aufgrund schmerzender Schmerzen in der Nacht nicht normal schlafen.

Nach dem Aufwachen verstärkt es sich nur. Die Krankheit kann zu Behinderung und vollständiger Immobilität führen. Daher ist es bei den ersten Symptomen der Krankheit wichtig, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren.

Lumbale Neuralgie

Bei lumbaler Neuralgie fühlt sich eine Person sehr stark und brennt. Sie sind mit eingeklemmten oder gequetschten Nerven verbunden. Dies stört die ordnungsgemäße Funktion der Lendenwirbelsäule. Diese Krankheit kann leicht durch die folgenden Anzeichen bestimmt werden:

  • im Liegen treten Schmerzen und Beschwerden auf;
  • Die Muskeln der Wirbelsäule der Lenden- und Sakralpartie sind angespannt und können sich nicht entspannen.
  • eine Person hat oft Muskelkrämpfe;
  • im Laufe der Zeit schwillt es an;
  • nachts und tagsüber schlimmer schwitzen;
  • Schmerzen werden auch beim Gehen und im Sitzen beobachtet;
  • Am Morgen hat eine Person nicht nur Schmerzen, sondern auch Taubheitsgefühl, Kribbeln und Brennen im unteren Rückenbereich.
  • Muskelzittern wird beobachtet;
  • Sie müssen sich nach dem Schlafen bewegen, um den Zustand zu erleichtern.

Radikulitis

Radikulitis ist gekennzeichnet durch starke Schmerzen, die spontan beginnen und dann auch plötzlich aufhören können. Je vernachlässigter die Krankheit ist, desto länger dauert der Schmerz und desto intensiver ist er. Bei einer Krankheit kann eine Person nach einem langen Schlaf nicht zur Normalität zurückkehren. Es dauert einige Zeit oder das Reiben mit Salben, um Schmerzen zu lindern. Diese Symptome hängen mit den Merkmalen der Krankheit zusammen..

Während des Schlafes ist es für den Patienten schwierig, lange Zeit in einer Position zu sein. Die Schmerzen werden am stärksten, wenn eine Person lange Zeit auf dem Rücken liegt oder wenn ihre Beine lange Zeit gestreckt sind. Daher sucht der Patient im Traum nach einer bequemen Position, um Beschwerden im unteren Rückenbereich zu lindern.

Erkrankungen der inneren Organe

Verschiedene Erkrankungen der inneren Organe verursachen Schmerzen.

Blasenerkrankung

Bei Erkrankungen der Blase kann der Patient durch starke, schneidende Schmerzen im Unterbauch gestört werden, die beim Wasserlassen am intensivsten sind. Auch eine Person fühlt sich unvollständig von der Blase entleert, sie kann an Harninkontinenz leiden. Aufgrund dieser negativen Symptomatik ist der allgemeine Gesundheitszustand beeinträchtigt. Symptome können sein:

  • Fieber;
  • verminderte Leistung;
  • die Schwäche;
  • ermüden;
  • die Schwäche.

Aufgrund paroxysmaler Schmerzen in der Leistenzone und im Perineum ist die Schlafqualität beeinträchtigt. Eine Person erlebt nicht nur tagsüber, sondern auch nachts schmerzhaftes Wasserlassen. Der Patient klagt auch über Harnverhalt. Der Schmerz hört morgens nicht auf, sondern verstärkt sich nur aufgrund der Fülle der Blase. In diesem Fall ist die Einnahme von Schmerzmitteln, entzündungshemmenden Mitteln und Diuretika angezeigt..

Nierenerkrankung

Die häufigste Ursache für Schmerzen im unteren Rücken am Morgen ist das Vorliegen einer Nierenerkrankung. Diese Organe arbeiten auch im Schlaf einer Person intensiv und reinigen den Körper von giftigen Substanzen. Daher können sie aufgrund erhöhter Spannung Rückenschmerzen verursachen. Oft treten nach einer Nacht Schlaf Nierenschmerzen auf, die auf die Einnahme von sauren Nahrungsmitteln am Vorabend von zurückzuführen sind.

Schmerzen können auftreten, wenn bei einer Person ein Nierenvorfall diagnostiziert wird. Aufgrund der unbequemen Position kommt es zu einer Reizung der Nervenenden, so dass der Schmerz nach dem Aufwachen stark sein und schießen kann.

Magen-Darm-Erkrankungen

Schmerzen mit Magen-Darm-Problemen können verschiedene Gründe haben. Am häufigsten wird ihr Aussehen durch folgende Faktoren hervorgerufen:

  • vor dem Schlafengehen fetthaltige oder frittierte Lebensmittel essen;
  • übermäßiges Essen vor dem Schlafengehen;
  • Lebensmittelvergiftung mit abgestandenen Lebensmitteln;
  • Überarbeitung;
  • starker Stress;
  • Geschwür und Gastritis;
  • Verletzung der Integrität der Magenschleimhaut;
  • Virusinfektionen.

Eine Person hat starke, schneidende, schmerzende Schmerzen, die in der Lendengegend zu hören sind. In diesem Fall wird empfohlen, ein Anästhetikum zu trinken. Wenn Schmerzen mit chronischen Krankheiten verbunden sind, die Ernennung einer umfassenden Behandlung.

Erkrankung der Gallenblase

Gallenblasenerkrankungen können Rückenschmerzen verursachen. Sie können sich je nach Stadium der Krankheit unterschiedlich manifestieren..

  • Eine Person kann über paroxysmale, intensive Schmerzen klagen, die sich auch im rechten Hypochondrium befinden und auf den Arm ausstrahlen.
  • Am häufigsten treten nachts Schmerzen aufgrund einer unangenehmen Körperhaltung auf. Am Morgen schwächen sie sich leicht ab.
  • In den späteren Stadien kommen Erbrechen und Übelkeit, Fieber und Appetitlosigkeit zu den schmerzhaften Empfindungen hinzu..
  • Der Patient klagt über erhöhte Schwäche und verminderte Leistung.
  • Möglicher Temperaturanstieg.

Schwellung der paravertebralen Muskeln

Eine Person hat morgens starke Rückenschmerzen. Erst nach ständiger Bewegung nimmt die Intensität nach wenigen Stunden ab. Im Anfangsstadium der Krankheit sind Schmerzen von Zeit zu Zeit selten. Dann wird es dauerhaft. Eine Person klagt auch über erhöhte Müdigkeit, verminderte Leistung und Schmerzen während der Bewegung.

Besonders problematisch ist es für den Patienten, mit ausgestreckten Beinen auf dem Rücken zu schlafen. Er sucht eine bequeme Position, um Beschwerden im unteren Rückenbereich zu minimieren..

Schmerzen während der Schwangerschaft

Aufgrund der Zunahme des Körpergewichts und der Größe des Bauches bei Frauen ändert sich die Haltung und die Wirbelsäule wird gekrümmt. Daher werden die Muskeln ständig angespannt, was Rücken- und Rückenschmerzen verursacht. Die Schmerzen sind am Morgen nach einer Nacht besonders stark. Dies liegt an der Tatsache, dass Frauen in einer unbequemen Position schlafen müssen, wodurch es zu Verspannungen und Steifheit der Muskeln kommt. Dies ist keine Pathologie, daher besteht keine Notwendigkeit, solche Schmerzen zu behandeln. Es reicht aus, eine leichte Morgenübung zu machen und die Muskeln leicht zu dehnen, damit der Schmerz verschwindet.

Die Intensivierung des Schmerzes kann auch folgende Gründe auslösen:

  • Osteochondrose;
  • schlecht entwickelte Muskelmasse;
  • Uteruskontraktion;
  • Rachiocampsis.

Verletzungen

Mechanische Schäden am Rücken können zu morgendlichen Schmerzen im unteren Rücken führen. Je nach Schweregrad verspürt eine Person Schmerzen, Ziehen und starke Schmerzen. Der Patient versucht, eine bequeme Position zu finden, um die Intensität der schmerzhaften Manifestationen zu verringern. Morgenschmerzen werden meistens durch längeres Liegen auf dem Rücken mit ausgestreckten Beinen gestört..

Auch am Morgen können Symptome auftreten wie:

  • reduzierte Empfindlichkeit;
  • Taubheit;
  • Zittern in den Beinen;
  • beeinträchtigte Bewegungskoordination;
  • Müdigkeit tritt auf;
  • Die körperliche Aktivität nimmt ab.

Im Falle einer Verletzung ist es wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen, um sich rechtzeitig behandeln zu lassen, um negative Folgen zu vermeiden.

Richtige Schlaforganisation

Wenn eine Person Rückenschmerzen hat, sollten Sie die folgenden Faktoren berücksichtigen:

  • eine Auswahl an Betten und Matratzen;
  • die allgemeine Atmosphäre im Raum;
  • für die richtige Ernährung vor dem Schlafengehen.

Wichtig für einen guten und erholsamen Schlaf ist das Abendessen. Die Hauptregel ist die letzte Mahlzeit 3 ​​Stunden vor dem Schlafengehen. Es ist auch wichtig, die folgenden Faktoren zu berücksichtigen:

  • die Schlafenszeit von fetthaltigen, frittierten und würzigen Lebensmitteln ablehnen;
  • geräuchertes Essen und Marinaden ausschließen;
  • Salzaufnahme minimieren;
  • Sie können eine Stunde vor dem Schlafengehen Wasser trinken.
  • Vor dem Schlafengehen können Sie ein Glas Kefir oder Joghurt trinken.
  • kann Apfel, Banane oder Kirsche essen.

Bett und Matratze

Wer unter Rückenschmerzen leidet, sollte besonders auf die Wahl des Bettes und der Matratze achten. Es gibt einige Nuancen, die es wert sind, beachtet zu werden..

  1. Sie sollten Ihre Wahl auf einer orthopädischen Matratze beenden. Es hat eine spezielle Basis und ermöglicht es Ihnen, die richtige Position der Wirbelsäule während des Schlafes beizubehalten. Die Matratze löst Muskelverspannungen und hilft, die Muskeln im Schlaf zu entspannen.
  2. Es wird empfohlen, ein Bett von einem Baum zu wählen.
  3. Es sollte bequem und breit sein..
  4. Der Rahmen muss aus Metall sein.
  5. Im Bett sollte die Matratze nicht weich sein.

Die Atmosphäre im Raum

Von großer Bedeutung ist die richtige Anordnung des Schlafzimmers. Dies trägt zu einem gesunden und gesunden Schlaf bei. Dazu wird empfohlen:

  1. Lüften Sie den Raum vor dem Schlafengehen. Die ideale Lufttemperatur beträgt 22 Grad.
  2. Das Schlafzimmer sollte keine Computer und andere Geräte haben, die elektromagnetische Strahlung erzeugen.
  3. Sie können Duftkerzen verwenden. Es ist besser, Ihre Wahl wegen des Geruchs von Zitrusfrüchten, Lavendel, Zitronenmelisse oder Sandelholz zu beenden.
  4. Vor dem Schlafengehen wird empfohlen, eine Dusche zu nehmen, um Müdigkeit zu beseitigen und nervöse Spannungen abzubauen..
  5. Es lohnt sich, mit positiven Gedanken einzuschlafen und die Lösung für alle Probleme für morgen zu überlassen.

Nützliches Video

Erfahren Sie mehr aus diesem Video.

Fazit

Unabhängig von den Gründen für das Auftreten von Schmerzen in der Nacht und am Morgen sollten Sie einen Arzt konsultieren und die Ursache für deren Auftreten ermitteln. Oft können sie ein alarmierendes Signal des Körpers sein, das auf eine Fehlfunktion in einem bestimmten System hinweist. In diesem Fall ist es wichtig, sich einer Behandlung zu unterziehen, um Komplikationen und negative Folgen zu vermeiden..

Schmerzen im unteren Rücken nach dem Schlafen: Gründe, warum Schmerzen im unteren Rücken am Morgen

Haben Sie jemals eine Situation erlebt, in der eine Nachtruhe nicht die gewünschte Ruhe und Entspannung bringt? Wenn Sie morgens aufwachen, fühlen Sie sich nach dem Schlafen unwohl und haben Rückenschmerzen? Wenn Sie mit Ja antworten, müssen Sie die Situation verstehen. Die Ursachen von Schmerzen können unterschiedlich sein: einfach und leicht zu beseitigen oder eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit darzustellen.

Auf der Suche nach den Ursachen von Schmerzen

Bei der Suche nach Methoden zur Beseitigung von Rückenschmerzen nach dem Schlafen sollten Sie Ihren Lebensstil, Ihren Tagesablauf und die Organisation des Schlafes analysieren. Vielleicht sind die Schmerzursachen völlig banal, und nachdem Sie sie verstanden haben, sorgen Sie für eine gute Erholung. Eine unangenehmere Situation ist jedoch nicht ausgeschlossen, wenn Unbehagen auf gefährliche Krankheiten hinweist.

Unsachgemäße Schlaforganisation

Der einfachste Grund ist, dass nach dem Schlafen der Rücken in der Lendengegend und das Kreuzbein schmerzen. Dies kann folgende Punkte umfassen:

  • Unbequemes Bett oder Matratze. Viele Schlafprobleme werden durch einen unsachgemäßen Schlaf verursacht. Das Bett sollte für Sie in der Größe geeignet sein, die Breite sollte für eine gute Erholung ausreichen. Eine zu weiche oder harte Matratze kann zu Beschwerden führen. Während des Schlafes kommt es zu einer unphysiologischen Biegung der Wirbelsäule, die bestimmte Muskelgruppen belastet, weshalb der untere Rücken morgens schmerzen kann.

Geben Sie dieser Veranstaltung bei der Auswahl und dem Kauf einer Matratze genügend Zeit und Geld. Solche Investitionen in Ihre eigene Gesundheit zahlen sich mit Zinsen aus.

  • Unbequeme Schlafhaltung. Von allen Schlafhaltungen - auf dem Rücken, auf dem Bauch oder auf der Seite - ist die letztere für die Wirbelsäule am nützlichsten. In dieser Position tritt eine gleichmäßigere Verteilung der Belastung der Wirbelsäule auf. In zwei weiteren Posen - auf dem Rücken und auf dem Bauch - ist die Belastung der Wirbelsäule ungleichmäßig verteilt, es findet keine vollständige Entspannung der Muskeln statt. Dies beeinträchtigt die Durchblutung im Schlaf, kann zu Taubheitsgefühl in bestimmten Körperteilen und zu Rückenschmerzen nach dem Schlafen führen. Sie müssen versuchen, sich daran zu gewöhnen, auf Ihrer Seite zu schlafen.
  • Schlechte Bettwäsche und Nachtwäsche. Bettwäsche und Schlafanzüge aus synthetischen Materialien können im Schlaf elektrifiziert werden, was sich negativ auf den schlafenden Körper auswirkt. Bevorzugen Sie natürliche, atmungsaktive Stoffe und halten Sie die Bettwäsche sauber.

Fettleibigkeit

Übergewicht übt übermäßigen Druck auf die Wirbelsäule und die inneren Organe aus und führt zu Schmerzen. Dies ist eine weitere mögliche Antwort auf die Frage, warum der untere Rücken morgens schmerzt..

Überarbeitung

Übermäßiger körperlicher Stress vor dem Schlafengehen kann auch morgens zu körperlichen Beschwerden in den Muskeln führen. Die Gründe dafür sind die Anreicherung von Milchsäure in Muskelfasern. Schmerzen treten nicht unmittelbar nach körperlicher Aktivität auf, sondern nach 12 bis 24 Stunden.

Die Situation sollte Sie nicht stören. Was zu tun ist? Manchmal reicht es aus, eine heiße Dusche zu nehmen oder ein leichtes Training zu machen, um die Schmerzen loszuwerden.

Eine Überkühlung der Rückenmuskulatur kann ebenfalls Schmerzen verursachen. In diesem Fall können Sie eine leichte Massage empfehlen, bei der spezielle Gele mit anästhetischer Wirkung angewendet werden..

Wenn Sie nicht ohne die Hilfe eines Spezialisten auskommen können

Schmerzen in der Lendenwirbelsäule können ein Symptom für eine der folgenden Krankheiten sein:

  • Erkrankungen der Wirbelsäule (Osteochondrose, Hernie, Spondylitis).
  • Gelenkpathologie.
  • Probleme mit den Nieren und dem Urogenitalsystem.
  • Gynäkologische Erkrankungen.
  • Erkrankungen des Nervensystems, Stress.
  • Tumorerkrankungen.

Wirbelsäulenprobleme

Eine große Gruppe von Ursachen für morgendliche Schmerzen im unteren Rückenbereich sind degenerativ-dystrophische und entzündliche Erkrankungen der Wirbelsäule. Eine häufige Erkrankung ist die Osteochondrose verschiedener Teile der Wirbelsäule, die häufig der Hauptgrund dafür ist, dass der untere Rücken morgens schmerzt. Bei Komplikationen kann es zu Radikulitis, Wirbelhernien und Vorsprüngen der Bandscheiben kommen. Hernie und Protrusion sind schwerwiegende Krankheiten, die zu Lähmungen und Behinderungen führen können..

Die lumbale Osteochondrose hat eine weitere gefährliche Folge: Ischias - Entzündung des Ischiasnervs. Ischias verursacht starke Schmerzen im Bein und im unteren Rücken, begleitet von schwerem Einschlafen.

Die Ursachen der Osteochondrose können vielfältig sein, aber gefährdet sind Menschen:

  • bestimmte Berufe (Fahrer, Schwergewichtsathleten);
  • bei Verstößen gegen die Körperhaltung, Plattfüße;
  • Übergewicht;
  • fortgeschrittenes Alter;
  • Liebhaber von High Heels.

Wenn der Rücken nach dem Schlafen im Nierenbereich schmerzt, kann dies auf entzündliche Erkrankungen der Wirbelsäule wie Spondylitis hinweisen. Spondylitis kann ein sekundäres Zeichen für schwerwiegende Krankheiten wie Tuberkulose und Brucellose sein..

Erkrankungen der Wirbelsäule können sehr schwerwiegende Folgen haben. Bei geringstem Verdacht sofort einen Arzt aufsuchen.

Gelenkpathologie

Jeder zehnte Mensch auf der Welt leidet an Gelenkerkrankungen. Verschiedene Arten von Gelenkpathologien - Arthritis, Arthrose - können von Rücken- und Rückenschmerzen begleitet sein. Bei rheumatoider Arthritis nehmen die Schmerzen im unteren Rückenbereich am Morgen zu.

In jedem Fall ist eine Untersuchung und Konsultation eines Arztes erforderlich. Er wird helfen, die richtige Diagnose zu stellen und eine angemessene Behandlung zu verschreiben..

Erkrankungen der inneren Organe

Diese Gruppe von Krankheiten, die nach dem Schlafen Rückenschmerzen hervorrufen, umfasst:

  • Erkrankungen der Nieren und des Urogenitalsystems. Wenn die Nieren schmerzen, kann der Schmerz auf die Lendenwirbelsäule ausstrahlen. Manchmal verwirrt dies den Patienten. Es ist notwendig, die notwendigen Urintests zu bestehen. Eine rechtzeitige Nierendiagnose hilft bei der Bewältigung der Krankheit..
  • Verletzungen des Herz-Kreislauf-Systems. Fehlfunktionen des Herzens und der Blutgefäße führen zu Durchblutungsstörungen, bei denen sich die Zellen nicht erneuern können und der Körper sich vollständig entspannen kann.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen stehen laut WHO weltweit an erster Stelle für Todesursachen. Ignorieren Sie nicht die alarmierenden Symptome, besuchen Sie einen Kardiologen, führen Sie ein EKG und andere notwendige Untersuchungen durch. Herzerkrankungen erfordern erhöhte Aufmerksamkeit.

  • Gynäkologische Erkrankungen. Bei Frauen können Rücken- und Rückenschmerzen häufig auf Probleme im "weiblichen" Bereich hinweisen.
  • Tumorerkrankungen wie Prostataadenom.

Wenn das Auftreten von Schmerzen morgens periodisch oder dauerhaft ist, z. B. wenn die Nieren verletzt sind, muss die Grundursache ermittelt werden. Wenn Sie alle erforderlichen Untersuchungen durchführen, wird die Krankheit sofort behandelt und die Schmerzen beseitigt.

Es ist einfacher zu warnen als zu behandeln

Empfehlungen zur Vorbeugung von Rückenschmerzen am Morgen sind einfach.

  • Führen Sie einen gesunden Lebensstil, bewegen Sie sich mehr, organisieren Sie die richtige Ernährung. Wenn Sie übergewichtig sind, versuchen Sie, Ihr Gewicht zu normalisieren..
  • Vermeiden Sie „provokative“ Situationen - plötzliche Bewegungen, Gewichtheben, Überlastung.
  • Achten Sie auf einen bequemen Schlafplatz, gute Schlafbedingungen, frische kühle Luft im Zimmer.
  • Schwimmen, Aerobic, morgens nach dem Schlafen trainieren.

Warum am Morgen nach dem Schlafen mein Rücken schmerzt und dann vergeht

Wenn ein gesunder Mensch morgens aufwacht, spürt er eine Welle von Kraft, emotionaler und körperlicher Stärke und Energie. Wenn nach dem Schlafen Schmerzen und Steifheit in den Bewegungen auftreten, verringert dies die Arbeitsfähigkeit, verursacht Reizungen und andere unangenehme Empfindungen. Die Gründe, aus denen nach dem Schlaf Rückenschmerzen auftreten, sind äußere und innere Faktoren, pathologische und nicht pathologische Zustände. Oft werden den schmerzhaften Empfindungen zusätzliche Symptome hinzugefügt, was das allgemeine Wohlbefinden des Patienten nur verschlechtert.

Manifestationen und Anzeichen von Schmerz

Erkrankungen der Wirbelsäule und der inneren Organe manifestieren sich ganz anders als äußere Faktoren, die nach dem Schlaf zu Rückenschmerzen führen. Sie sollten die Merkmale nicht pathologischer Symptome kennen:

  • sich nach dem Schlafen müde fühlen, sich unwohl fühlen;
  • Schwellung oder Taubheit der Hände, Füße;
  • mäßige Schwere der Schmerzen, sie ziehen oder sind von Natur aus stumpf;
  • Die Symptome verschwinden schnell nach dem Aufwärmen oder tagsüber.
  • Keine zusätzlichen Zeichen.

Wenn das unangenehme Symptom, das am Morgen auftritt, mit Erkrankungen der Wirbelsäule verbunden ist, ändern sich die Symptome:

  • Steifheit im Rücken mit Schmerzen;
  • Es ist schwierig für den Patienten, die Position zu ändern und aus dem Bett zu kommen.
  • der Schmerz ist akut, seine Intensität ändert sich;
  • Symptome treten am Becken, an den oberen und unteren Gliedmaßen auf;
  • Es ist unmöglich, den Boden zu erreichen und sich zu bücken.
  • Die Symptome verstärken sich durch körperliche Anstrengung.

Wenn die Ursache für Rückenbeschwerden nach dem Aufwachen in Muskelerkrankungen verborgen ist, treten Symptome normalerweise nach körperlicher Anstrengung oder Unterkühlung auf. Starke Schmerzen in diesem Fall unmittelbar nach dem Schlafen.

Bei Pathologien der inneren Organe - des unteren Gastrointestinaltrakts, des Harnsystems - ist der Schmerz normalerweise einseitig in der Lendengegend lokalisiert. Die Symptome verstärken sich, wenn sich eine Person dreht. Empfindungen können ziehen, schießen. Es gibt auch Probleme beim Wasserlassen.

Wer ist gefährdet

Häufiger treten Rückenschmerzen nach dem Schlafen bei Menschen auf, die für die Entwicklung von Erkrankungen der Wirbelsäule und der inneren Organe prädisponiert sind. Die Risikogruppe umfasst:

  • Raucher und Alkoholiker;
  • Menschen mit schlechter Körperhaltung;
  • ältere Patienten;
  • Menschen mit Verwandten mit ähnlichen Problemen;
  • Frauen während der Schwangerschaft;
  • Menschen, die häufig hohen Belastungen ausgesetzt und verletzt sind.

Symptome können starken Stress und emotionalen Stress auslösen..

Nicht pathologische Ursachen von Rückenschmerzen am Morgen

Bei gesunden Menschen können von Zeit zu Zeit morgens Rückenschmerzen auftreten, die auf folgende Faktoren zurückzuführen sind:

  • Psychischer und physischer Stress. Oft treten die Schmerzen am Morgen nach übermäßiger körperlicher Anstrengung auf, die auf einen unvorbereiteten Körper ausgeübt wird. Muskeln überanstrengen und schmerzen am Morgen. Bei Menschen, deren Arbeit mit einem langen Aufenthalt in sitzender Position verbunden ist, treten Schmerzen aufgrund der konstanten Belastung eines Abschnitts des Rückens auf. Symptome können Stress, Streit und andere psychologische Erfahrungen hervorrufen..
  • Schwangerschaft bei Frauen. Nach 2 Trimestern führt eine signifikante Zunahme von Fötus und Uterus dazu, dass die umgebenden Gewebe, Nervenenden und Gelenke komprimiert, bewegt und in einer unangemessenen Position sind. Dies verursacht schmerzhafte, ständige Schmerzen, die durch leichte Gymnastik und richtige Haltung während des Schlafes unterstützt werden können.
  • Falsche Nachtruhebedingungen. Beschwerden und Steifheit im Rücken nach dem Schlafen können auftreten, wenn die Matratze oder das Kissen nicht richtig ausgewählt sind. Eine zu weiche oder harte Matratze führt dazu, dass sich der Körper in der falschen Position befindet. In der richtigen Position sollte es nicht zu übermäßiger Muskelspannung und Organkompression kommen.

Medikamente können nach einer Nachtruhe Rückenschmerzen hervorrufen. Dies gilt für Medikamente mit krampflösender Wirkung, Muskelrelaxantien und einige andere Gruppen von Medikamenten, die das Zentralnervensystem, das Muskelsystem, die Gelenke und die Knochen betreffen..

Pathologische Schmerzursachen

Die breiteste Gruppe von Ursachen für Rückenschmerzen nach einer Nachtruhe ist pathologisch. Provozierende Faktoren im Zusammenhang mit Erkrankungen der Wirbelsäule, der Muskeln sowie Störungen des Nervensystems und der inneren Organe.

Erkrankungen der Wirbelsäule

Die häufigste Pathologie, bei der morgens eine Steifheit im Rücken beobachtet wird, ist Osteochondrose. Die Krankheit wirkt sich negativ auf Knorpel, Knochen und Faserkomponente der Wirbel aus. Mit der Entwicklung der Osteochondrose kommt es zu einem Einklemmen des Spinalnervs, was zu einer schlechten Durchblutung führt.

  • Bei der zervikalen Form der Krankheit können Schmerzen im Hinterkopf, in den Schultern, im Nacken und in den Schulterblättern auftreten.
  • Bei der Brustform ist der Schmerz in der Mitte des Rückens im Brustbereich lokalisiert.
  • Bei einer Lendenform betreffen die Symptome den unteren Rücken und den unteren Rücken.

Osteochondrose tritt im Laufe der Zeit auf und führt allmählich zu Vorsprüngen und Zwischenwirbelhernien.

Die zervikale Osteochondrose geht auch mit Schwindel, Kopfschmerzen und anhaltendem Tinnitus einher. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, führt dies zu akuten chronischen Schmerzen, Schwellungen des Muskelgewebes und Schwierigkeiten mit der motorischen Aktivität.

Eine andere Erkrankung der Wirbelsäule, die auch als ankylosierende Spondylitis bezeichnet wird, ist die ankylosierende Spondylitis. Dies ist eine entzündliche Erkrankung, bei der die Gelenke der Wirbelsäule beschädigt sind. Der Schmerz kann sehr stark sein und in der Leiste und den Oberschenkeln nachgeben. Wenn sich das Zwerchfell bewegt, verstärkt sich der Schmerz. Am häufigsten betrifft die Krankheit Männer.

Die folgenden Wirbelsäulenerkrankungen können nach dem Schlafen morgendliche Rückenschmerzen verursachen:

  • Skoliose. Die Krümmung der Wirbelsäule kann sich vor dem Hintergrund falscher Schlafmuster und der Organisation eines Liegeplatzes entwickeln. Schmerzen treten in diesem Fall meist im Bereich der Schulterblätter auf. In den späteren Stadien sind die Symptome akut.
  • Osteoporose. Mit der Krankheit wird das Knochengewebe dünner, seine Zerbrechlichkeit nimmt aufgrund eines Kalziummangels zu. Wirbel ändern ihre Höhe. Die Schmerzen bei Osteoporose sind konstant und schmerzen.

Eine weitere sehr häufige Pathologie ist die Interkostalneuralgie. Es geht einher mit Überlastung, Einklemmen des Nervs im Bereich der Rippen. Der Schmerz ist sehr stark, scharf, tritt nach Bewegungen auf, gibt zurück, Rippen. Im betroffenen Bereich wird eine Rötung beobachtet.

Erkrankungen der inneren Organe

Häufig treten Rückenbeschwerden vor dem Hintergrund von Erkrankungen der Lunge, des Herzens und des Harnsystems auf - aufgrund von Verletzungen im Verdauungstrakt. Herzkrankheiten umfassen:

  • Herzinfarkt - akuter Schmerz, gibt dem Schulterblatt, dem linken Arm, der Patient wird blass, das Schwitzen nimmt zu, Arrhythmien treten auf;
  • Angina pectoris - wird durch die Einnahme von Nitroglycerin gestoppt, die Symptome ähneln einem Herzinfarkt;
  • Myokarditis ist eine entzündliche Erkrankung, bei der die Temperatur ansteigen kann.

Wenn Ihr Rücken nach dem morgendlichen Schlaf schmerzt und dann vergeht, kann dies auf eine Nierenerkrankung hinweisen. Träge Infektionen und Unterkühlung verursachen Schmerzen, nicht zu starke Schmerzen. Jade, Koliken und akute Infektionen führen dagegen zu starken Schmerzen, bei denen sich der Charakter des Urins ändert: Es wird dunkel, es treten Blutverunreinigungen auf.

Unter den spezifischen Ursachen von Nierenerkrankungen wird auch Schwellungen unterschieden: zuerst im Gesicht, dann an Beinen und Armen. Die Schmerzen strahlen auf die Hüften, die Leistengegend und die Schamgegend aus, das Wasserlassen wird häufiger oder ist stark beeinträchtigt.

Bei akuten Schmerzen in der Wirbelsäule nach dem Schlafen treten häufig Erkrankungen des Magens, des Darms und der Bauchspeicheldrüse auf. Das Symptom tritt hauptsächlich aufgrund der folgenden Krankheiten auf:

  • Perforation des Dünn- oder Dickdarms;
  • Reizdarmsyndrom;
  • akute Blinddarmentzündung;
  • Darmverschluss;
  • unspezifische Colitis ulcerosa.

Alle auf dieser Liste aufgeführten Pathologien mit Ausnahme des Reizdarmsyndroms erfordern eine sofortige Operation.

Zusätzliche Symptome einer akuten Erkrankung sind Fieber, zunehmende Schmerzen, Blähungen, Verstopfung oder Durchfall mit Blut.

Rückenschmerzen können aufgrund einer Infektion der Gallenblase auftreten. Auch dieses Organ schmerzt oft aufgrund von Unterernährung und Cholezystitis. In diesem Fall tritt der Schmerz notwendigerweise vorne auf, brennt, begleitet von Gelbfärbung der Haut.

Reflektierte Schmerzen in der Lunge im Rücken sind eine häufige Ursache für Beschwerden in der Wirbelsäule nach dem Aufwachen. Die Ursachen für diesen Zustand sind:

  • Lungenentzündung entwickeln;
  • Lungenkrebs;
  • Pleuritis;
  • Tuberkulose;
  • Pneumothorax.

Einige der Lungenerkrankungen wie Pneumothorax und Lungenentzündung erfordern eine schnelle medizinische Behandlung. Ohne die Hilfe von Ärzten beginnen oft gefährliche Komplikationen.

Es ist nicht immer möglich, die Pathologie der Wirbelsäule oder der inneren Organe von einem falsch ausgewählten Kissen zu unterscheiden, das nach dem Schlafen Schmerzen verursacht. Um die Entwicklung gefährlicher Pathologien auszuschließen, muss bei den ersten Anzeichen eines Verstoßes die Klinik um ärztlichen Rat und anschließende Diagnose gebeten werden.

Methoden zur Diagnose von Krankheiten

Um die richtige Diagnose zu stellen, muss der Arzt wissen, was im Körper des Patienten geschieht. Erstens muss eine Person mit Rückenschmerzen nach dem Schlafen zu einem Therapeuten oder direkt zu einem Neurologen, Chirurgen oder Orthopäden gehen.

Experten schreiben die Durchführung von Tests und instrumentellen Diagnosen vor:

  • Ein allgemeiner und biochemischer Bluttest ist erforderlich, um Infektionen, Hormone und Entzündungsreaktionen festzustellen.
  • Analyse von Urin und Kot zum Nachweis von Bakterien, Helminthen;
  • Röntgenaufnahme der Wirbelsäule - ermöglicht die Identifizierung von Hernien, Deformationen des Knorpels und der Wirbel;
  • Röntgenaufnahme der Lunge - zeigt pathologische Prozesse im gepaarten Organ an;
  • Ultraschall und EKG - sind erforderlich, um den Zustand des Herzens, der Nieren und anderer innerer Organe zu beurteilen.
  • Elektromyographie - wird angezeigt, wenn der Verdacht auf eine Pathologie des Muskelgewebes besteht.

MRT und CT werden verschrieben, wenn andere diagnostische Methoden nicht die gewünschten Ergebnisse liefern. Diese Methoden ermöglichen es, eine pathologische Quelle aus allen Blickwinkeln zu untersuchen und den Zustand von Organen, Weichteilen, Knochen und Knorpel zu untersuchen.

Nach einer umfassenden Diagnose erhält der Arzt vollständige Informationen über den Zustand des Patienten und kann eine genaue Diagnose stellen und dann die tatsächliche Behandlung auswählen. Nur in diesem Fall wird es wirksam.

Warum morgens, unterer Rücken, Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten

Schmerzen im unteren Rückenbereich sind eine gefährliche Erkrankung, die ein Zeichen für Probleme mit der Wirbelsäule oder den inneren Organen sein kann. Um Beschwerden loszuwerden, müssen Sie dringend qualifizierte Hilfe suchen. In unserem Artikel erfahren Sie, warum der untere Rücken weh tun kann und wie Sie damit umgehen können..

Unter welchen Umständen oder Krankheiten treten morgens lumbale Schmerzen auf?

Nach einem guten Schlaf fühlt sich eine Person wohl und arbeitet produktiv. Nachtschlaf gibt nicht nur Kraft, sondern zeigt auch den Zustand des Körpers. Man kann oft hören, dass bei manchen Menschen nach dem Aufwachen der mittlere oder untere Rücken schmerzt. Was löst diesen Schmerz aus (BO)?

Unbequeme Position

Wenn eine Person schläft, sollten Hals und Wirbelsäule visuell eine gerade Linie bilden. Wenn eine Person morgens Schmerzen im unteren Rückenbereich verspürt, muss sie die Qualität ihres Liegeplatzes überprüfen. Die Matratze sollte die Wirbelsäule vor Durchbiegung schützen, aber nicht unter konstanter Spannung halten, dh ein weiches und hartes Produkt passt nicht.

Und auch die Haltung, in der die Person schläft, erfordert besondere Aufmerksamkeit. Rückenschmerzen in der Lendengegend nach dem Schlafen können aus folgenden Gründen weh tun:

  • Auf dem Bauch liegen. Die Wirbelsäulenmuskeln sind ständig angespannt, und der zur Seite gedrehte Kopf führt zu zusätzlichen Belastungen.
  • Mit geraden Beinen auf dem Rücken liegen. In dieser Position nimmt die Wirbelbeugung im unteren Rückenbereich zu, wodurch Muskelkrämpfe und Schmerzen verursacht werden.

Um die negativen Auswirkungen Ihrer Lieblingshaltungen auf den unteren Rücken zu minimieren, wird empfohlen, ein Kissen zu verwenden. In der ersten Position muss es unter den Bauch gelegt werden, in der zweiten - unter die Knie. Zum Schlafen ist die beste Position die fetale Position. Unter seinem Einfluss erhält die Wirbelsäule eine natürliche Biegung und ruht vollständig..

Osteochondrose

Selbst nach dem Ausruhen auf einer orthopädischen Matratze leidet eine Person häufig an Beschwerden in der Lendenwirbelsäule. Wenn sich die Krankheit mit beneidenswerter Konsistenz manifestiert, kann dies als Symptom für Probleme mit den Bandscheiben wahrgenommen werden. Bei einer Person, die an Osteochondrose leidet, ist das Skelett etwas eingeschränkt, so dass es weniger widerstandsfähig gegen körperliche Anstrengung ist. Wenn der Patient längere Zeit in einer Position liegt, nimmt der Schmerz der Wirbelsäule deutlich zu.

Osteochondrose wird bei den meisten Menschen diagnostiziert, die nach dem Aufwachen unter Rückenschmerzen leiden. Dieses Phänomen kann als erstes Anzeichen der Krankheit angesehen werden. Osteochondrose manifestiert sich auch:

  • starke Müdigkeit, die auch nach leichtem Stress auftritt;
  • dumpfer, aber intensiver Schmerz;
  • Unbehagen in der Software nach jeder Drehung oder Neigung;
  • scharfe Rückenschmerzen nach einem Husten- oder Niesanfall.

Die Manifestation der oben genannten Symptome ist eine Gelegenheit, einen Spezialisten aufzusuchen. Nach Durchführung der erforderlichen Diagnostik wird der Arzt die Behandlung unter Berücksichtigung der individuellen Parameter des Patienten genau diagnostizieren und auswählen.

Die Behandlung der Osteochondrose beinhaltet in der Regel die Ernennung von:

  • manuelle Therapie und Reflexzonenmassage;
  • Massagen;
  • medizinische Gymnastik.

Diese Methoden helfen, Schmerzen in der Software loszuwerden, das Muskelkorsett und die Wirbelsäule zu stärken..

Nierenerkrankung

Die genaue Ursache für morgendliche Schmerzen im unteren Rückenbereich sollte nur von einem Spezialisten ermittelt werden. Wie die Praxis zeigt, wird bei den Opfern meistens Pyelonephritis oder Osteochondrose diagnostiziert. Diese Krankheiten unterscheiden sich in den Besonderheiten der Manifestation von Schmerz. Bei Pyelonephritis hängt das Unbehagen in der Software nicht vom Vorhandensein / Fehlen von körperlicher Aktivität ab. Osteochondrose hingegen verursacht nach jeder Bewegung Schmerzen.

  • Schüttelfrost;
  • ein starker Anstieg der Körpertemperatur;
  • häufige Besuche auf der Toilette und Urinieren sind ziemlich schmerzhaft.

Der Zustand des Patienten wird als schwerwiegend angesehen. Bei Frauen ist Pyelonephritis besonders schwierig: Zusätzlich zu den oben genannten Symptomen leiden sie an Schwellungen und starkem Brennen in der Harnröhre.

Diese Nierenerkrankung ist für Frauen und Männer sehr gefährlich: Sie kann lange Zeit asymptomatisch sein. Pyelonephritis wird in der Regel zufällig diagnostiziert und ist zu diesem Zeitpunkt bereits chronisch.

Das systematische Auftreten von BO im unteren Rückenbereich sollte nicht ignoriert und versucht werden, unabhängig behandelt zu werden. Ein Besuch bei einem Spezialisten ist erforderlich. Um die BO-Quelle zu bestimmen, überweist er den Patienten an einen Ultraschall mit allgemeiner Urinanalyse. Wenn eine Pyelonephritis bestätigt wird, wird dem Patienten eine antibakterielle Behandlung verschrieben.

Zwischenwirbelhernie (MG)

MG kann eine Folge von Osteochondrose oder anderen Krankheiten sein. Da die Wirbelsäule nachts nicht so beweglich ist, sind die Schmerzen in der Software viel stärker als tagsüber.

Bei MG wird die harte Schale der Platte gerissen. Durch die Risse, die die Nerven des Rückenmarks einklemmen, fließt eine viskose Flüssigkeit aus. Beschädigter Antrieb schiebt vorwärts.

MG wird bei 78 Prozent der Patienten diagnostiziert, die morgens Schmerzen im unteren Rückenbereich haben. Es gibt eine Krankheit sowohl durch Osteochondrose als auch durch andere Verletzungen der Wirbelsäule.

Typische Manifestationen von MG sind:

  • BO tastbar im Gesäß oder Bein;
  • seltene Taubheit der Gliedmaßen.

Das Ignorieren der Krankheit oder das Verzögern ihrer Behandlung kann zu Folgendem führen:

  • Funktionsstörung des Herzens und der Blutgefäße;
  • Verdauungsstörungen;
  • Ischias;
  • chronische Bronchitis.

Spondylarthrose

Die Krankheit beinhaltet degenerative Veränderungen in den Wirbelgelenken, was zu einer starken Abnahme der Beweglichkeit führt. Spondylarthrose kann eine Folge übermäßiger körperlicher Anstrengung, Autoimmunprozessen und genetischer Abhängigkeit sein.

  • BO im unteren Rücken sind früh am Morgen zu spüren und verschwinden nicht lange;
  • Unbehagen ist bei kräftiger Aktivität und Ruhe zu spüren;
  • Wirbelgelenke knirschen regelmäßig.

Die Therapie der Spondylarthrose umfasst die Verwendung von Medikamenten, physiotherapeutischen Übungen und speziellen orthopädischen Geräten.

Pankreatitis

Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse führt fast immer zu PO, danach beginnt sie zu jammern. Beschwerden treten jederzeit auf, aber die maximale Intensität wird am Morgen aufgezeichnet, wenn eine Person aus dem Bett aufstehen muss. BO mit schmerzender Pankreatitis kann im gesamten PO divergieren, manchmal im Schulterblatt, unter den Rippen und an der Seite.

  • Starke BOs im Oberbauch. Sie gehen auch unter dem Einfluss starker Schmerzmittel nicht durch.
  • Anfälle von Übelkeit und Erbrechen.
  • Nicht gut fühlen.
  • Appetitlosigkeit.
  • Schneller Gewichtsverlust.

Pankreatitis ist eine ziemlich schwere Krankheit. Ohne angemessene Behandlung kann dies zu Folgendem führen:

  • Ansammlung von Eiter in der Bauchspeicheldrüse;
  • inneren Blutungen;
  • Diabetes
  • Entzündung des Peritoneums.

Wenn der Patient nichts unternimmt, um die Krankheit zu behandeln, führt dies zu einem bevorstehenden Tod..

Andere Gründe

Die morgendliche BD im unteren Rückenbereich kann nicht nur ein Symptom für die oben genannten Pathologien sein. Oft kann Software aufgrund solcher Faktoren krank werden:

  • Mangel an angemessener körperlicher Aktivität;
  • psycho-emotionale Störungen;
  • das Vorhandensein von bösartigen Tumoren;
  • Schwangerschaft
  • Entzündung des Urogenitalsystems;
  • Pathologien der Atemwege (charakteristische Symptome - Beschwerden beim Einatmen und in der Brust);
  • Übergewicht.

Die Diagnose sollte nur von einem qualifizierten Fachmann durchgeführt werden..

Diagnose

Vor Beginn der Behandlung von BO im unteren Rücken muss der Patient einer gründlichen Diagnose unterzogen werden. Überprüfen Sie den Patienten mit:

  • Röntgen
  • Ultraschalluntersuchung;
  • MRT.
MRT

Obligatorische Ernennung von Tests.

Die Behandlung von Schmerzen in Software beinhaltet die Teilnahme von:

Eine neurologische Beratung wird ebenfalls empfohlen..

Erste Hilfe

Unter allen Übungen der Physiotherapie gibt es verschiedene Methoden, die helfen, BO und Beschwerden im unteren Rückenbereich zu entfernen. Warum das Erwachen mit Schmerzen in der Mitte oder rechts des unteren Rückens einhergeht und wie diese Krankheit geheilt werden kann, erklärt der behandelnde Arzt. Das Hauptziel der Gymnastik ist es, die Schmerzen zu stoppen und der Person zu ermöglichen, sich normal zu bewegen.

Nachdem Sie aufgehört haben zu schlafen, brauchen Sie:

  1. Lehnen Sie sich mit Knien und Händen auf den Boden und entspannen Sie Ihre Wirbelsäulenmuskeln. Beugen Sie beim Ausatmen den Rücken und nehmen Sie beim Einatmen die Ausgangsposition ein. Die Anzahl der Wiederholungen - 25 mal.
  2. Die Startposition ist die gleiche. Strecken Sie das linke Bein und den rechten Arm, atmen Sie aus und wiederholen Sie eine ähnliche Bewegung mit anderen Gliedmaßen. Mach 30 Wiederholungen.
  3. Legen Sie sich auf den Rücken, beugen Sie die Knie, die Hände aus allen Nähten. Atmen Sie aus, heben Sie das Becken langsam an und atmen Sie beim Einatmen langsam ein. Wiederholen Sie die Übung 35 Mal.

Die oben genannten Übungen sollten morgens und abends durchgeführt werden. Sie lindern Schmerzen und verbessern das Wohlbefinden. Sie können sogar von einem Kind durchgeführt werden, jedoch nur auf ärztliche Verschreibung.

Beachten Sie! Wenn Ihr unterer Rücken länger als eine Woche schmerzt, suchen Sie sofort Ihren Arzt auf.

Behandlung und Vorbeugung

Wenn BOs von hoher Intensität sind, müssen sie eliminiert werden. Danach ist eine entzündungshemmende Therapie erforderlich, um einen Rückfall zu verhindern. Zu diesem Zweck verschreibt der Spezialist dem Patienten NSAIDs mit anästhetischer Wirkung. Die Wahl der Darreichungsform hängt von der Intensität der Manifestation der Krankheit ab.

Bei der Behandlung schwerer Rückenschmerzen sollte die Patientin eine lange Pause einlegen. Ein spezieller Gürtel und ein Korsett kommen mit dieser Aufgabe gut zurecht. Es tut auch nicht weh, auf einer elastischen harten Oberfläche zu liegen.

Sie können den Zustand des Patienten mithilfe von Massagen, physiotherapeutischen Verfahren und manueller Therapie verbessern. Besondere Aufmerksamkeit sollte therapeutischen Übungen gewidmet werden. Ein richtig ausgewählter Satz von Übungen stärkt die Muskeln und gibt die vorherige Beweglichkeit an die Wirbel zurück.

Um die Wahrscheinlichkeit von BO im unteren Rückenbereich zu verringern, sollten Sie einige einfache medizinische Empfehlungen befolgen:

  • Wenn Sie einen schweren Gegenstand vom Boden heben, sollten die Knie weich und der Rücken eben sein.
  • Wenn Sie schwere körperliche Arbeit oder intensives Training im Fitnessstudio ausführen, müssen Sie ein Korsett am unteren Rücken tragen.
  • Versuchen Sie, den Aufenthalt in sitzender Position so gering wie möglich zu halten, da in dieser Position die Wirbelsäule stärker belastet wird als in aufrechter Position.
  • Sie müssen auf einem Stuhl mit der richtigen Haltung sitzen.

Es wird nicht überflüssig sein, täglich an der frischen Luft zu gehen, den Pool zu besuchen und eine Reihe von therapeutischen Übungen durchzuführen.

Morgenschmerzen im Bereich der PO, die nach einer Nachtruhe auftreten, sind ein ziemlich häufiges Phänomen. Es muss daran erinnert werden, dass Unbehagen die Unbequemlichkeit des Bettes oder das Vorhandensein einer ernsthaften Pathologie signalisieren kann. Wenn der Rücken oft schmerzt, wenden Sie sich sofort an einen Spezialisten. Eine rechtzeitige Diagnose verbessert die Wirksamkeit der Therapie und verringert das Risiko von Komplikationen..