Ernährung gegen Gicht und Arthritis

Laut Statistik leidet jeder hundertste Mensch auf dem Planeten an Arthritis, und etwa 2% der Bevölkerung über 40 Jahre kennen die Symptome der Gicht bereits aus erster Hand. Diese Krankheiten verursachen viele Probleme: Schmerzen, Steifheit der Bewegungen. Sie können sogar zu Behinderungen führen. Der Hauptbestandteil bei der Behandlung von Arthritis und Gicht ist eine Diät. Seine Einhaltung garantiert eine Abnahme der Intensität der Symptome dieser Krankheiten und eine Normalisierung des Allgemeinzustands des Körpers.

Was ist Arthritis?

Arthritis ist eine Krankheit, die durch entzündliche Prozesse in den Gelenken gekennzeichnet ist. Es manifestiert sich in Schmerzen, Schwellungen, erhöhter Empfindlichkeit, Rötung und Fieber des Hautbereichs über dem betroffenen Bereich, Steifheit der Bewegungen. Damit die Krankheit nicht fortschreitet, müssen Sie einen korrekten und aktiven Lebensstil führen. Eine Diät mit Arthritis und Arthrose ist sehr wichtig, deren Einhaltung zu einer Verringerung der Manifestation von Krankheitssymptomen führt.

Normalerweise betrifft die Krankheit die Gelenke der Hände und Füße. Die Behandlung und Ernährung bei Arthritis des Kniegelenks, des Ellenbogens oder anderer Erkrankungen bleibt jedoch unverändert.

Gicht ist mehr als nur Gelenkschmerzen.

Eine spezielle Art von Arthritis, die mit Stoffwechselstörungen verbunden ist, ist Gicht. Früher wurde es die "Krankheit der Aristokraten" genannt, die sich die Exzesse an Lebensmitteln leisten konnten. Die richtige Ernährung gegen Gicht und Arthritis ist der erste und wichtigste Schritt zur Genesung..

Die Krankheit tritt vor dem Hintergrund einer erhöhten Harnsäurebildung im Körper oder einer verminderten Ausscheidung auf. Gicht äußert sich in Schmerzen, Hyperämie und Hyperthermie der Haut über dem Gelenk sowie in Steifheit der Bewegungen. Im Laufe der Zeit treten auf ungesunden Knochen Formationen von Harnsäuresalzkristallen (Tofus) auf. Sie verformen die Füße, Zehen, Hände, Ohrmuscheln usw. und verursachen unerträgliche Schmerzen beim Bewegen und Berühren..

Verursacht alle Uraata

Harnsäure bezieht sich auf chemische Verbindungen - Purine. Bei Menschen, die an Gicht leiden, kann sich der Gehalt dieser Substanzen im Blut im Gegensatz zur Norm um das 2-3-fache und bei Tofus um das 15-26-fache erhöhen. Dieser Zustand wird als Hyperurikämie bezeichnet. Daher ist der Hauptbestandteil der Behandlung eine Antipurin-Diät gegen Gicht.

Die Gründe, warum die Uratkonzentration im Blut zunimmt:

  • Die Prävalenz von harnsäurereichen Diäten.
  • Der Abbau von Purinnukleotiden (Chemotherapie, Autoimmunerkrankungen).
  • Beeinträchtigte Nierenfunktion.
  • Erhöhte Purinproduktion (Alkoholismus, Schock usw.).

Bei Hyperurikämie lagern sich Harnsäure oder Natriummonourate im Körper ab. Diese Kristalle sind sehr scharf, sie verletzen das Gewebe und verursachen Schmerzen und Entzündungen..

Was Sie ablehnen müssen?

Eine Diät gegen Gicht und Arthritis zielt darauf ab, die Aufnahme von purinhaltigen Lebensmitteln zu reduzieren. Zu den Lebensmitteln, die weggeworfen werden sollten, gehören:

  • Fleisch in jeglicher Form (insbesondere Schweinefleisch, Kalbfleisch);
  • Innereien (Leber, Nieren, Lunge usw.);
  • Fleisch- und Fischbrühen;
  • Fett;
  • Wurst;
  • fetthaltige Meeresfrüchte;
  • Kaffee, Tee, Kakao, Schokolade;
  • geräuchertes Fleisch;
  • würzige Gewürze und Gewürze;
  • Hülsenfrüchte;
  • Hefe backen;
  • Alkohol (vor allem Bier).

Es ist auch unerwünscht, Lebensmittel mit hohem Oxalsäuregehalt (Spinat und Sauerampfer) zu konsumieren. Es gibt Lebensmittel, die Sie nicht vollständig ablehnen können, sondern nur den Verbrauch einschränken:

  • Salz;
  • Butter;
  • fettarmer gekochter Fisch;
  • Pilze;
  • Petersilie und Frühlingszwiebeln;
  • Garnelen und Tintenfische;
  • Fleisch von Kaninchen, Truthahn, Huhn.

Manchmal führt eine solche Ernährung zu einer Verringerung der täglichen Kalorienaufnahme von Nahrungsmitteln. Damit eine Diät mit Gicht und Arthritis nur Nutzen und keinen Schaden bringt, ist es notwendig, Ihre Ernährung auszugleichen, indem Sie Produkte einführen, die zur Verwendung zugelassen sind.

Also, was kannst du essen??

Eine ideale Diät ist eine vegetarische Diät, aber das Aufgeben Ihrer Lieblingsspeisen ist überhaupt nicht einfach. Es gibt eine Liste von Produkten, die unter Verletzung des Harnsäurestoffwechsels konsumiert werden können. Diät Nummer 6 für Gicht ist die beste Option für eine ausgewogene Ernährung. Ziel ist es, die Uratkonzentration im Blut zu verringern und die Alkalität des Urins zu erhöhen.

Bei dieser Diät sollten Lebensmittel, die Purine enthalten, weggeworfen werden. Die Grundlage der Ernährung sind Milchprodukte, Getreide, Gemüse und Obst. Es wird empfohlen, alle Lebensmittel zu kochen, zu dämpfen, zu backen oder zu schmoren. Kleine Mengen Fleisch, Geflügel und Fisch sind erlaubt. Vielzahl der Nahrungsaufnahme - 4-5 mal täglich in kleinen Portionen. Es ist ratsam, 1,5 bis 2 Liter Wasser zu trinken.

Eine detaillierte Beschreibung der Diät Nr. 6

Gichternährung sollte umfassen:

  • 70 g Eiweiß (35 g tierischen Ursprungs - bessere Milchprodukte).
  • 80 g Fett (ca. 3% Gemüse).
  • Etwa 400 g Kohlenhydrate (davon bis zu 80 g Zucker).
  • Purine 100-150 mg.
  • Bis zu 10 g Salz.

Produkte, die Diät Nr. 6 für Gicht enthalten:

  • Grobe Brot- und Mehlprodukte (Getreide, hefefrei).
  • Suppen auf magerer Brühe: Milchprodukte, Gemüse, Obst.
  • Fleisch, Geflügel, gekochter Fisch, nicht mehr als 150-160 g, nicht mehr als dreimal pro Woche.
  • Butter, Pflanzenöl.
  • Milch- und Sauermilchprodukte, ausgenommen gesalzener Käse.
  • Gekochte Eier (nicht mehr als 1 pro Tag).
  • Alle anderen Getreidearten als Hülsenfrüchte.
  • Gemüse.
  • Früchte und Beeren (außer Sanddorn).
  • Nüsse (außer Erdnüsse).
  • Einige Süßigkeiten (Süßigkeiten, Marmelade, Honig, Marmelade, kakaofreie Süßigkeiten, Kissel, Milchcremes, Baiser).
  • Saucen (Tomaten, Sauerrahm, Milch) und Gewürze: Lorbeerblatt, Dill, Petersilie, Zitronensäure, Vanillin, Zimt.
  • Getränke: schwacher Tee und Kaffee mit Milch, Fruchtgetränken, Kompott, Kwas, Säften, Hagebuttenbrühe und Weizenkleie, alkalisches Mineralwasser.

Eine solche Diät gegen Gicht und Arthritis wird sicherlich ein positives Ergebnis liefern und die Menge an Urat in Blut und Urin reduzieren. Es wird empfohlen, mindestens einmal pro Woche einen Fastentag mit Gemüsemilch zu vereinbaren..

Was hilft, Harnsäure loszuwerden

Die Diät gegen Arthritis der Gelenke und Gicht umfasst alle Produkte der Tabelle Nr. 6. Es gibt jedoch Lebensmittel, die nicht nur diese Krankheiten nicht schädigen, sondern auch den Zustand des Patienten verbessern:

  • Beeren und Früchte von blauer und roter Farbe: schwarze Johannisbeere, Kirsche, Erdbeere, Erdbeere, Wassermelone.
  • Gelbe und orange Früchte: Birnen und Melone (Harnsäure ausscheiden).
  • Frische Ananas. Bromelain wirkt entzündungshemmend.
  • Kartoffeln, Zucchini, Gurken und Auberginen. Erhöhen Sie die Diurese.
  • Kürbis. Es begrenzt die Bildung von Kristallen von Monouraten, wirkt harntreibend.
  • Sellerie. Reduziert die Bildung von Uratsteinen und fördert die Ausscheidung von Harnsäure.
  • Soja. Beseitigt Harnsäure.
  • Schwefelhaltige Lebensmittel (Spargel, Eier, Knoblauch und Zwiebeln). Hilft bei der Wiederherstellung von Knochen und Knorpel.
  • Faser (Leinsamen, verschiedene Kleie).
  • Gemüse und Früchte mit hohem Gehalt an Vitaminen der Gruppe C (Zitrusfrüchte, Hagebutten, Paprika, Äpfel, Knoblauch) und K (grüne Blätter von Pflanzen).

Eine Diät gegen Arthritis und Arthrose sowie gegen Gicht sollte Produkte ausschließen, gegen die der Patient allergisch ist, um seinen Zustand nicht zu verschlimmern.

Solche speziellen Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren sind mehrfach ungesättigte Lipide, einschließlich Säuren mit entzündungshemmender Wirkung. Sie kommen in Oliven- und Leinöl, kaltliebenden Fischen (Pollock, Forelle, Thunfisch usw.), Soja und Nüssen vor. Wenn Sie Gemüse und Obst hinzufügen, erhalten Sie eine Diät, die als mediterran bezeichnet wurde. Die Verwendung dieser Produkte wirkt sich positiv auf den Körper bei Gicht, rheumatoider Arthritis, Arteriosklerose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen aus..

Normalerweise finden Sie auf unserem Tisch pflanzliche Öle und Fische, die Omega-6-Fettsäuren enthalten, die den Körper schädigen und in großen Mengen Onkologie und Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen. Daher ist der Übergang von Omega-6 zu Omega-3 eine sehr rationale Lösung. Die Mittelmeerdiät gegen Gicht und Arthritis ist ein würdiger Ersatz für Diät Nummer 6.

Beispielmenü für Gicht

Was auch immer die strenge Diät Nummer 6 zu sein schien, bei Gicht kann das Menü sehr vielfältig sein:

Fruchtgelee mit süßem Hüttenkäse, Kaffee mit Milch

FrühstückMittagessenAbendessenNachmittagsteeAbendessen
Mo.TomatensaftGemüsesuppe mit Reis und einer Scheibe Brot, KompottApfel, eine kleine MarmeladeKartoffeln, grüner Tee
Di.Haferflocken in Milch, eine Scheibe Roggenbrot, AnanassaftBirne, einige WalnüsseGeschmortes Kaninchen mit Eintopf, KompottOrangensaftSandwich mit Käse und Gemüse, Tee mit Milch
HeiratenKarottenkoteletts mit saurer Sahne, FruchtgetränkBananeFastenborsch mit Sauerrahm, HagebuttenbrüheGrapefruit MarshmallowKürbisauflauf, Hagebuttenbrühe
ThGekochtes Ei, Käsesandwich, Tee mit ZitroneKirschsaftGebackene Forelle mit Kartoffeln und Gemüsesalat mit Butter, KwasKefir, ein Stück PastilleMüsli mit Nüssen und getrockneten Früchten, Fruchtgetränk
Fr.Buchweizenbrei in Milch, grüner TeeBratapfel mit Honig und Nüssen.Gemüsesalat, Reis, Brotscheibe, OrangensaftTomatensaftGeschmorte Kartoffeln, frisches Gemüse, Magermilch
Sa.Spiegeleier, Brotscheibe, GeleePfirsichsaft, eine Handvoll MandelnKohlsuppe auf magerem Fleisch, HagebuttenbrüheBananeHafersuppe, Käsesticks, Tee mit Milch
SonneMaisbrei in Milch, Kaffee mit MilchKefir, 2 Bonbons ohne SchokoladeVinaigrette, eine Wurstscheibe mit Brot, FruchtgetränkEin ApfelGekochter Thunfisch mit frischem Gemüse

Es ist wichtig zu lernen, wie die Produkte aus der Liste in Diät Nr. 6 richtig kombiniert werden, damit der tägliche Bedarf an Kalorien, Mineralien und Vitaminen der Norm entspricht.

Gicht und Arthritis sind Krankheiten, die in direktem Zusammenhang mit dem Stoffwechsel im menschlichen Körper stehen. Daher ist es so wichtig, nicht nur die vom Arzt verschriebenen Medikamente einzunehmen, sondern auch eine angemessene Diät einzuhalten, einen aktiven Lebensstil zu führen, das Gewicht zu überwachen und schlechte Gewohnheiten aufzugeben.

Gicht ist eine sehr schwere Krankheit, bei der neben Medikamenten auch eine spezielle Ernährung verschrieben wird. Eine Diät gegen Gichtarthritis ist notwendig, um zusätzliche Pfunde zu verlieren und den Körper als Ganzes zu erhalten. Bei dieser Krankheit sind die Gelenke betroffen und alle inneren Organe sind stark belastet. Im Körper liegt eine Verletzung des Purinstoffwechsels vor, die einen Anstieg der Harnsäure im Blut und eine Ablagerung von Urat in den Gelenken verursacht. Mit anderen Worten, Salz sammelt sich in den Gelenken, was ihre normale Funktion beeinträchtigt. Dieser Prozess geht mit Schmerzen und Entzündungen des Gewebes einher..

Ärzte bestehen darauf, dass eine Diät gegen Gicht und Arthritis hilft, die Auswirkungen der Krankheit wie Fettleibigkeit und Nierensteine ​​zu verhindern.

Grundlage der Ernährung ist der Ausschluss einer Reihe von Produkten, die einen hohen Puringehalt enthalten, von der Ernährung.

  • Dosenfisch;
  • gesalzener und leicht gesalzener Fisch;
  • Rind- oder Schweineleber, Nieren, Zunge;
  • Preiselbeeren, Himbeeren, Feigen;
  • Sauerampfer, Spinat, Blumenkohl;
  • Erdnuss;
  • Pilze;
  • Hülsenfrüchte, Erbsen, Bohnen;
  • Schokolade, Tee, Kaffee;
  • Brühen auf Fleisch, Fisch, Pilzen.
  • Milchprodukte;
  • Getreide;
  • Brot;
  • Eier
  • Früchte und Gemüse;
  • Ghee und Butter;
  • Pflanzen- oder Olivenöl.

Diät und Diät werden von Ärzten aufgrund der Komplexität des Krankheitsverlaufs verschrieben. Es gibt viele medizinische Diäten. Sie haben keine Namen, sie sind nach Zahlen klassifiziert, manchmal wird der Zahl ein Buchstabe hinzugefügt. Bei Gichtarthritis wird hauptsächlich die Diät Nr. 6 verschrieben, bei komplexerem Verlauf Nr. 8 und Nr. 5.

Merkmale und Grundlagen der Diät Nr. 6

Zunächst wird eine Diät verschrieben, um die Arbeit der Nieren zu erleichtern und Stoffwechselprodukte aus dem Körper zu entfernen. Pro Tag müssen Sie 70 g Eiweiß, 400 g Kohlenhydrate, 80 g Fett, 1,52 Liter Flüssigkeit, 10 g Salz zu sich nehmen. Der Kaloriengehalt beträgt 2500 kcal pro Tag. Das Essen mit Gicht erfordert einen Entladetag alle 7 Tage, eine Milch-Frucht-Diät ist dafür geeignet.

Hungrige Fastentage sind strengstens verboten. Essen Sie 4 bis 5 Mal am Tag in kleinen Portionen. Zwischen den Mahlzeiten können Sie Wasser ohne Gas oder andere erlaubte Getränke trinken.

Detaillierte Beschreibung der zulässigen Produkte

Brot ist Roggen oder Weizen erlaubt. Es ist notwendig, Produkte aus Blätterteig abzulehnen. Backen wird nicht empfohlen.

Suppen sind ein wesentlicher Bestandteil jeder Diät und sind in der Diät für Gicht enthalten. Suppen können in Gemüsebrühen mit verschiedenen Getreidearten verzehrt werden. Milch- und Obstgerichte, Rote-Bete-Suppe und Okroshka sind willkommen. Nehmen Sie Spinat und Sauerampfer nicht in die Ernährung für Gicht auf.

Fleisch und Fisch sollten nicht fettend sein, sie sollten gedämpft, gedünstet oder gebacken verzehrt werden. Es ist verboten, Fleisch von Jungvögeln und Tieren zu essen. Es ist notwendig, die Aufnahme von Würstchen und geräuchertem Fleisch zu begrenzen. Die Portion Fleisch pro Tag sollte 150 - 160 g betragen.

In Lebensmitteln mit Gicht sind Milchprodukte (fettfreier Hüttenkäse, Käse, Sauerrahm) und Sauermilchprodukte (Joghurt, Kefir, fermentierte Backmilch) willkommen. Sie können ein Ei pro Tag in jeder Form essen.

Mit Ausnahme von Erbsen und Haferflocken kann jegliches Getreide konsumiert werden.

Es ist sehr gut, Gemüse für die Gichternährung zu verwenden. Es wird empfohlen, sie oft roh und verarbeitet zu essen. Es ist ratsam, vor Gebrauch zu schälen. Sie können keine Gurken, Marinaden und Gurken aus Gemüse essen. Portulak, Rhabarber sind ebenfalls von der Ernährung ausgeschlossen.

Früchte können auch in beliebiger Form verzehrt werden. Sie können Obstsalate mit Joghurt, Hüttenkäse und Nüssen zubereiten. Milchgelee mit Beeren ist ebenfalls erlaubt. Trockenfrüchte müssen vorhanden sein: Sie wirken sich günstig auf den allgemeinen Zustand des Körpers aus, entfernen Salze, Toxine und Toxine und tragen auch zu einer guten Nierenfunktion bei.

Aus Süßigkeiten können Sie Marmelade, schokoladenfreie Süßigkeiten und wenig Zucker und Lebensmittelfarben essen. Honig wird in kleinen Portionen, mit Milch oder morgens 1 Teelöffel auf nüchternen Magen verzehrt. Honig ist sehr nützlich für die Immunität. Saucen sollten auf Gemüsebrühen gekocht werden. Saure Sahne und Tomatensaucen sind erlaubt. Gewürze in Gerichten sollten vorsichtig verwendet werden. Zu scharfe Gewürze und Gewürze wie Meerrettich, Senf und Pfeffer sind mit Gicht nicht kompatibel. Sie können getrocknete Petersilie und Dill, Lorbeerblatt verwenden. Verwenden Sie Vanillin, Zimt und Zitronensäure in kleinen Mengen. Es ist strengstens verboten, Fleisch- und Fischgewürze zu Lebensmitteln hinzuzufügen. Salzgerichte brauchen so wenig wie möglich. Salz fördert die Wasserretention, was zu Urolithiasis führen kann.

Von den Getränken ist ein Abkochen von Hagebutten und getrockneten Früchten (getrocknete Äpfel und Birnen) von großem Nutzen. Starke Getränke wie Kaffee und Tee werden am besten durch Chicorée ersetzt. Es ist ratsam, Kompotte und Säfte nur hausgemacht und frisch zubereitet zu trinken. Milch- und Sauermilchgetränke sollten fettarm sein. Wasser muss gereinigt und ohne Gas sein.

Bei Lebensmitteln mit Gicht müssen Sie beim Kochen die Menge und Qualität des Fettes berücksichtigen. Sie können nur Fette milchigen und pflanzlichen Ursprungs verwenden. Es ist verboten, Fette tierischen Ursprungs zu essen.

Die Grundregeln der Diät Nr. 8

Zu Nahrungsmitteln mit Gicht fügen Menschen mit mehr Gewicht eine strengere Diät Nr. 8 hinzu. Die Grundlagen sind die gleichen wie bei Diät Nr. 6. Der Unterschied besteht darin, dass die Flüssigkeitsaufnahme begrenzt ist und appetitanregende Lebensmittel verboten sind. Damit erweitert sich die Liste der verbotenen Produkte..

  • Weizenmehlprodukte;
  • Kartoffeln;
  • Pasta;
  • Grieß, Reisgrütze;
  • Früchte mit hohem Zuckergehalt.

Prinzipien der Gruppe №5

Diese Diät wird verschrieben, wenn bei der Genesung von chronischen Krankheiten Probleme der Leber und der Gallenblase auftreten. Die Ernährung umfasst Lebensmittel mit einem normalen Protein- und Kohlenhydratgehalt, Lebensmittel mit einer hohen Fettmasse sind begrenzt. Diät Nr. 6 wird als Grundlage genommen. Saure, salzige, würzige und frittierte Speisen sind verboten.

Bei jeder Diät brauchen Sie Gymnastik und körperliche Aktivität. Inaktivität verlangsamt den Heilungsprozess..

Merkmale der Ernährung und Beispiele für Diäten bei Gichtarthritis

Die Grundprinzipien der Ernährung

Die richtige Ernährung bei Gicht und Arthritis verbessert den Krankheitsverlauf erheblich, da sie den Entwicklungsmechanismus direkt beeinflusst. Bei Gichtarthritis reichern sich infolge einer Verletzung des Purinstoffwechsels seine Zerfallsprodukte an. Kristallisierende Harnsäure lagert sich in den Gelenken ab, was zu deren Zerstörung führt. Um die Manifestationen der Krankheit zu reduzieren, ist es notwendig, die Menge der Purinaufnahme zu begrenzen..

Das Hauptprinzip der Ernährung bei Gichtarthritis besteht darin, die Menge an purinreichen Lebensmitteln in der Ernährung zu reduzieren und sie im Idealfall vollständig aufzugeben. Es ist auch wichtig, eine ausreichende Menge Wasser (normalerweise ab 2 l) zu trinken, da eine hohe Wasserbelastung die Ausscheidung von Purinmetaboliten beschleunigt. Die Ernährung variiert je nach Krankheitsdauer. Bei einem akuten Gichtanfall wird die Liste der zugelassenen Produkte viel kleiner.

Video "Symptome und Behandlung von Gichtarthritis"

In diesem Video wird der Arzt über die Symptome, Ursachen und Behandlung von Gichtarthritis sprechen..

Was darf man essen?

Die Ernährung gegen Gicht und Arthritis ist reich an vegetarischen Lebensmitteln. In unbegrenzten Mengen können Sie frisches Gemüse essen, das im Tagesmenü enthalten sein muss. Es ist erlaubt, Gurken, Tomaten, Zucchini, Kürbis, Auberginen zu essen. Besonders vorteilhaft ist es, Gemüse wie Petersilie, Dill, Koriander, Basilikum und Frühlingszwiebeln zu essen..

Die Verwendung von frischem Gemüse und Beeren wirkt sich ebenfalls positiv aus. Beeren wie Wassermelone und Melone haben neben der Tatsache, dass sie zu Produkten mit niedrigem Puringehalt gehören, auch eine harntreibende Wirkung, die die Ausscheidung von Stoffwechselprodukten fördert. Es ist erlaubt, Fruchtgetränke, Obst- und Gemüsesäfte sowie grünen Tee zu trinken.

Von tierischen Produkten werden Kefir, fermentierte Backmilch und Hüttenkäse bevorzugt. Es ist besser, Milchprodukte mit niedrigem Fettgehalt zu wählen. Bei Fleischprodukten ist es besser, Geflügel und fettfreie Teile (z. B. Hühner- oder Putenfilet) zu essen. Die Verwendung von Eiern ist nicht verboten, aber begrenzt. Unter den ersten Gängen können Sie vegetarischen Borschtsch (ohne Fleischbrühe) und Gemüsesuppen essen.

Verbotene Produkte

Die Diät für diese Krankheit enthält eine ziemlich bedeutende Liste verbotener Lebensmittel, die eine hohe Menge an Purinen enthalten. Dazu gehören rotes Fleisch, Innereien, Hülsenfrüchte, tierische Fette. Es sind Fleischprodukte, die einen hohen Puringehalt haben und deren Verwendung mit einer Verschlimmerung der Krankheit verbunden ist.

Es ist verboten, Fleischbrühen zu essen, und es ist besser, Geflügelfleisch in gekochter Form zu essen. Sie können kein Gemüse wie Blumenkohl, Spinat essen. Es ist verboten, alkoholische Getränke, insbesondere Rotwein und Bier, zu trinken. Starker Tee und Kaffee sind ebenfalls kontraindiziert, da sie einen hohen Purinindex haben..

Backen, insbesondere süß und Hefe, sollte vollständig von der Diät ausgeschlossen werden..

Diäten und Menübeispiele

Bei der Erstdiagnose gibt der Rheumatologe oder Therapeut seine Empfehlungen nicht nur zur medizinischen Behandlung, sondern auch zur diätetischen Ernährung ab. Bei der Behandlung in einem Krankenhaus wird Tabelle Nr. 6 nach Pevzner zugeordnet.

Sie können Ihr individuelles Menü für Gichtarthritis auswählen, wobei Sie sich auf Lebensmitteltabellen konzentrieren, die nach Puringehalt klassifiziert sind. Und Sie können die fertige Option verwenden. Die tägliche Kalorienaufnahme variiert je nach Geschlecht und Körpergewicht, sollte jedoch durchschnittlich 2.000 bis 2.800 kcal betragen.

  • Frühstück: Hüttenkäsepfannkuchen, Früchtetee;
  • Mittagessen: Apfelpfannkuchen;
  • Mittagessen: Gemüsesuppe, gekochtes Hähnchen;
  • Nachmittagssnack: Bratapfel, eine Handvoll Nüsse;
  • Abendessen: Gemüsekohlbrötchen, ein Glas Tomatensaft;
  • Trinken Sie den ganzen Tag über mindestens 2 Liter Wasser.
  • Frühstück: Milchreisbrei, grüner Tee mit Zitrone;
  • Mittagessen: frischer grüner Apfel, mehrere Mandarinen;
  • Mittagessen: vegetarische Suppe mit Putenfilet, mageren Zucchini-Pastetchen;
  • Nachmittagssnack: 2 Eieromelett, Gemüsesalat mit Pflanzenöl;
  • Abendessen: fettarmer Hüttenkäse mit Banane und einem Teelöffel Honig;
  • Nachts können Sie ein Glas fettarmen Kefir oder Ryazhenka mit Kleiezusatz trinken. Zwischen den Mahlzeiten können Sie zusätzlich grünen Tee oder Beerensaft trinken.

Es ist nicht notwendig, die angegebenen Beispiele der Diät genau zu befolgen, Produkte können ersetzt werden. Die Hauptsache ist, sich an das Grundprinzip zu halten.

Die Notwendigkeit einer Diät für Gichtarthritis

Gichtarthritis ist eine chronisch wiederkehrende Pathologie, deren Hauptgrund eine Verletzung des Purinstoffwechsels im Körper und eine erhöhte Harnsäure im Körper ist. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch die Ansammlung von Uraten, die in den Gelenkhöhlen geschichtet sind und dadurch deren Funktionsstörung hervorrufen. Die Diät gegen Gicht ist die Hauptmaßnahme zur Behandlung des Problems, mit der Sie den Krankheitsverlauf beeinflussen und die Remissionsperiode stabilisieren können..

Warum ist es wichtig, eine Anti-Gicht-Diät zu befolgen?

Um zu verstehen, was mit Gicht möglich und was nicht möglich ist, müssen Sie verstehen, dass die tägliche Ernährung einer Person aus Produkten bestehen sollte, die eine erhebliche Menge nützlicher Substanzen für den Körper enthalten. Ein unausgeglichenes Menü, bei dem es eine scharfe, fettige und schwere Nahrung für das Verdauungssystem gibt, kann den Stoffwechsel stören, wodurch sich Harnsäuresalze anzusammeln beginnen. Eine hohe Konzentration solcher Salze führt zu einem entzündlichen Prozess und infolgedessen zu Gicht.

Diät ist das erste, was für die Behandlung zu tun ist. Laut Ärzten wirkt sich die Ernährung bei Gichtarthritis ähnlich wie bei einer medizinischen Behandlung auf das Wohlbefinden des Patienten aus. Eine richtig zusammengesetzte Ernährung kann die Bildung und Entfernung gefährlicher Urate aus dem menschlichen Körper regulieren. Je nützlicher Lebensmittel in der Ernährung sind, desto weniger Harnsäure wird produziert, was den Prozess der Ausscheidung von Urat durch die Nieren beschleunigt.

Im Gegensatz dazu erhöht „schlechtes“ Essen das Volumen der angesammelten Harnsäuresalze, und die Entfernung von Uraten verlangsamt sich erheblich. Eine Entzündung wird provoziert - ein Gichtanfall, der von starken Schmerzen im Gelenkbereich begleitet wird.

Wenn Sie regelmäßig konsumieren, was für Männer und Frauen gut ist, können Sie den allgemeinen Zustand des Körpers verbessern:

  • Schmerzen im betroffenen Bereich verschwinden;
  • Die Anzahl der Manifestationen von Gichtanfällen wird abnehmen, es wird eine stabile Remissionsperiode kommen.
  • überschüssige angesammelte Salze werden entfernt;
  • Schwellung nimmt ab;
  • normalisiert das Gewicht.

Verlassen Sie sich nicht nur auf Medikamente. Ohne eine Korrektur der täglichen Ernährung haben Arzneimittel nicht die richtige Wirkung auf die Krankheit und Gichtarthritis wird nur fortschreiten..

Die Grundlagen der Ernährung bei Krankheiten

Die Liste der erlaubten und verbotenen Lebensmittel für Gicht basiert auf dem quantitativen Vorhandensein von Purinen in ihrer Zusammensetzung. Je niedriger diese Zahl ist, desto größer ist das Gichtvolumen, das ein bestimmtes Gemüse, Obst oder eine bestimmte Beere essen kann..

Akzeptable Lebensmittel enthalten zu wenig Purine, sodass sich die Gicht des Patienten aufgrund ihrer Verwendung besser anfühlt, die Entzündung in den Gelenken abnimmt und die Schmerzen verschwinden. Wenn es Lebensmittel gibt, die reich an Purinen sind, eskaliert der Entzündungsprozess, die Schwellung nimmt zu, Schmerzen im betroffenen Bereich werden unerträglich.

Dank einer wohlgeformten Ernährung für jeden Tag können zwei Aufgaben gleichzeitig gelöst werden: den Körper vor übermäßiger Produktion von Harnsäure zu schützen und ihn regelmäßig mit vielen nützlichen Mineralstoffen und Vitaminen sowie BJU in den erforderlichen Mengen zu versorgen.

Zulässige und verbotene Produkte

Für Patienten mit Gicht muss der Arzt eine Liste von Produkten bereitstellen, die in nahezu allen nicht zulässigen Mengen konsumiert werden können und deren Mengen begrenzt werden sollten. Die folgende Tabelle zeigt die beliebtesten Gerichte in Spalten..

DürfenVerbotenMüssen begrenzen
Roggen-, Weizen- und Kleiebrot aus Mehl der ersten oder zweiten KlasseFettes FleischFettarme gekochte Würste
Borschtsch auf GemüsebrüheFett- und fleischreiche BrühenFettarmer Fisch
Fettarmes Fleisch (Kaninchen)FischbrühenFettarmer Vogel
Mageres GeflügelfleischPilzbrühenRindfleisch
Fisch (maximal 3 mal pro Woche, nur fettarme Arten, nur gekocht oder gebacken)GeleeSalz
Frische oder eingelegte GemüsesalateAlle Fette tierischen UrsprungsTomaten (nicht mehr als 3 kleine Früchte pro Tag)
Suppen mit Kartoffeln oder MüsliGeräuchertes FleischPilze
GetreideKaviarSüße Paprika
GemüseHalbfertige ProdukteBlumenkohl
MilchprodukteInnereienSellerie
PastaDosenfischSpinat
Früchte und BeerenHülsenfrüchteMilch
Getrocknete FrüchteGewürzeGrün
Eier (maximal 1 Stück pro Tag)EssiggurkenRettich
Gemüse- oder Milch-TomatensaucenKonservierungsmittelButter
Kussel (Obst oder Milch)Halbfertige Produkte
ZitrusfrüchteButter backen
MarmeladeTraube
MarmeladeHimbeere
HonigAbb
Alkalisches MineralwasserFettgebäckcreme
Schokolade
Rosinen
Kakao
Kaffee
Starker Tee
Alle alkoholischen Getränke

Wie man mit Gicht kocht

Bei Gicht ist es wichtig, gesunde Produkte nicht nur für den Patienten auszuwählen, sondern auch richtig zuzubereiten. Ernährungswissenschaftler dürfen Lebensmittel kochen, backen und dämpfen. In keinem Fall sollten Sie Essen braten, rauchen und träge sein.

Die Zubereitung von Brühen weist eine Liste von Feinheiten auf: Nach 5 Minuten nach dem Kochen der Flüssigkeit muss die Brühe abgetropft, das Fleisch abgespült und erneut mit sauberem kaltem Wasser gegossen werden, woraufhin es zur vollen Bereitschaft gebracht wird.

Obst und Gemüse dürfen roh verzehrt werden, können aber auch gebacken und gekocht werden. Es wird empfohlen, Salate mit einer kleinen Menge Pflanzenöl zu füllen, das einen niedrigen Purinindikator enthält.

Sie können Mayonnaise nicht mit Gicht verwenden. Es lohnt sich, es durch eine Kombination aus Dill und Naturjoghurt zu ersetzen, die in einem Mixer geschlachtet wird.

Leckere und gesunde Rezepte

Trotz der Tatsache, dass es unmöglich ist, Gicht vollständig zu heilen, ist es leider immer noch notwendig, sich mit ihrer Therapie zu befassen, um den Patienten von unangenehmen Empfindungen zu entlasten und ihm ein normales Leben zu ermöglichen. In diesem Fall können Arzneimittel allein nicht behandelt werden, daher verschreiben Ärzte eine spezielle Diät. Aufgrund der Tatsache, dass viele bekannte Lebensmittel von Lebensmitteln ausgeschlossen werden sollten, könnten Sie denken, dass die Lebensmittel frisch und eintönig werden. Eine solche Meinung ist jedoch falsch. Hier finden Sie einige Rezepte für köstliche und gleichzeitig nützliche Gerichte für Gicht..

Veggie Borschtsch

Wasser kochen und etwas salzen. Mahlen Sie ein paar Kartoffeln und werfen Sie sie in einen Topf. Während sich das Wurzelgemüse vorbereitet, braten Sie gehackte Zwiebeln, Rüben und Karotten auf zwei Esslöffeln Pflanzenöl. Nachdem Sie alle Komponenten entfernt haben, geben Sie etwas weniger als ein Glas Tomatensaft hinzu und lassen Sie es bei schwacher Hitze köcheln, bis die überschüssige Flüssigkeit verdunstet ist.

Wenn die Kartoffeln gekocht sind, fügen Sie das gedünstete Gemüse hinzu. Den Kohl separat hacken und ebenfalls in die Pfanne geben. Die Weichheit des fertigen Gerichts hängt von der Dauer des Kohlkochens ab.

Am Ende, falls gewünscht, gehackte Paprika und ein wenig Gemüse zum Borschtsch geben, noch einige Minuten kochen und die Hitze abstellen.

Ein solcher Gemüseborsch ohne Fleisch ist sehr nützlich, so dass Sie ihn mit Gicht in beliebigen Mengen verwenden können.

Gemüseeintopf

Es werden drei Karotten, sechs Kartoffeln, eine Zwiebel, ein Glas grüne Erbsen, 100 g saure Sahne und ein Esslöffel Butter benötigt.

Kartoffeln im Voraus kochen. Die Zwiebel mit einem Messer hacken, in einer Pfanne köcheln lassen und etwas Pflanzenöl hinzufügen. Es ist verboten, hier Fett oder Fett zu verwenden..

In der Zwischenzeit die Karotte in Würfel schneiden und in dieselbe Pfanne geben. Alles schmoren lassen. Wenn das Gemüse gekocht ist, fügen Sie Erbsen und gekochte Kartoffeln hinzu, fügen Sie saure Sahne hinzu und fügen Sie ein wenig Salz hinzu.

Die Mischung weitere 15 Minuten köcheln lassen. Das Gericht ist fertig!

Gurkensalat

In einem solchen Gericht können Sie neben Gurken auch Salat in beliebigen Mengen und etwas gehackten Rettich hinzufügen. Wir dürfen nicht vergessen, dass, obwohl Rettich für Gicht erlaubt ist, die Menge seines Verbrauchs begrenzt werden sollte.

Sie können den Salat mit Magermilch oder Sauerrahm füllen.

Karotten-Erbsen-Salat

Eine solche Kombination kann auch mit Rettich ergänzt werden, obwohl sie normalerweise noch nicht hinzugefügt wird. Karotten müssen mit großen Löchern gerieben und mit Erbsen gemischt werden. Das Gericht mit saurer Sahne und Kräutern würzen.

Milchsuppe

Gießen Sie die Fadennudeln mit sauberem Wasser und lassen Sie sie 5 Minuten einwirken. Fügen Sie vorgekochte Milch hinzu und lassen Sie es kochen, bis es gekocht ist. Vor dem Kochen die Suppe mit etwas Zucker und Butter würzen. Manchmal wird Honig hinzugefügt, um einen reichhaltigeren Geschmack zu erzielen..

Syrniki

Sie brauchen guten Hüttenkäse, den Sie mit einem Ei und einer kleinen Menge Grieß kombinieren müssen. Es ist wichtig, eine ziemlich dicke Masse zu erhalten, aus der Syrniki gebildet werden kann. In Mehl rollen und in Pflanzenöl braten

Kartoffelkrapfen

Reiben Sie 200 g Kartoffeln (roh) auf einer feinen Reibe oder schlagen Sie das Produkt in einem Mixer. Sie können auch einen Fleischwolf verwenden. Fügen Sie die Hälfte des Eies, 50 Gramm Sauerrahm, 20 Gramm Mehl und einen Teelöffel Pflanzenöl zum resultierenden Brei hinzu. Den Teig kneten und die Pfannkuchen in einer beschichteten Pfanne braten.

Hüttenkäse-Auflauf

Kombinieren Sie in einem Behälter 75 Gramm Hüttenkäse, 50 ml Milch, 2 Eiweiß und etwas Butter. Fügen Sie Zucker hinzu, um zu schmecken. Mischen Sie die Komponenten gründlich und legen Sie sie auf ein zuvor vorbereitetes und geöltes Backblech. Backen Sie in den Ofen. Vor dem Servieren können Sie den Auflauf mit saurer Sahne einschenken.

Hagebuttenbrühe

30 Gramm Beeren gießen 270 g Wasser und kochen 10 Minuten lang. Am Ende können Sie Zucker nach Geschmack hinzufügen..

Weizenbrühe

Gießen Sie einen Liter Wasser in die Pfanne und bringen Sie es zum Kochen. Fügen Sie dort 200 Gramm Weizenkleie hinzu und kochen Sie mindestens eine Stunde lang. Dann die Kleie herausziehen und das Getränk mehrmals abseihen.

Solche Rezepte sind so einfach wie möglich und können die Grundlage einer Diät für einen Patienten bilden, der an Gichtarthritis leidet..

Beispielmenü für die Woche

Das Menü für Gicht sollte aus Gerichten bestehen, die eine minimale Menge an Proteinkomponenten enthalten. Es sollte auch eine ausreichende Menge an Flüssigkeit vorhanden sein, was sich günstig auf die Entfernung von Harnsäure aus dem Körper auswirkt. Hier ist ein Beispielmenü für die Woche, das als Grundlage für die Vorbereitung Ihrer Diät dienen kann.

MontagNach dem SchlafenHagebuttenbrühe
FrühstückTee mit Milch;
Frischer Kohlsalat gewürzt mit saurer Sahne
MittagessenTomatensaft
AbendessenVegetarischer Borschtsch;
Gekochtes Fleisch mit weißer Sauce gewürzt
MittagessenHagebuttenbrühe
AbendessenBuchweizenmilchbrei;
Gefüllter Kohl gefüllt mit Reis und Gemüse
Vor dem SchlafFruchtsaft (frisch gepresst)
DienstagNach dem SchlafenHagebuttenbrühe
FrühstückTee mit Milchzusatz;
Sauerrahm gewürzter Gurkensalat
MittagessenFruchtsaft (frisch gepresst)
AbendessenKartoffelsuppe mit Reis auf Gemüsebrühe;
Kohlkoteletts;
Trockenfruchtkompott
MittagessenHagebuttenbrühe
AbendessenOmelett aus einem Ei;
Karotte zrazy mit Pflaumen;
Tee + Zitrone
Vor dem SchlafKefir
MittwochNach dem SchlafenHagebuttenbrühe
FrühstückTee mit Milchzusatz;
Rote Beete mit Pflanzenöl gewürzt
MittagessenTomatensaft
AbendessenGemüsesuppe mit Gerste;
Kohlschnitzel
MittagessenTraubensaft
AbendessenMit saurer Sahne gewürzte Karottenkoteletts;
Fruchtgelee
Vor dem SchlafJoghurt oder Wassermelone
DonnerstagNach dem SchlafenHagebuttenbrühe
FrühstückTee mit Milchzusatz;
Mit Pflaumen gebackener Hüttenkäse
MittagessenFruchtsaft (frisch gepresst)
AbendessenKalte Rote Beete;
Gemüseeintopf
MittagessenHagebuttenbrühe
AbendessenHafermilchbrei;
Fruchtgelee
Vor dem SchlafKompott aus frischen Äpfeln
FreitagNach dem SchlafenHagebuttenbrühe
FrühstückTee mit Milchzusatz;
Weich gekochtes Ei;
In Pflanzenöl gedünstete Karotte
MittagessenTomatensaft
AbendessenKalte Rote Beete;
Gemüseeintopf
MittagessenHagebuttenbrühe
AbendessenHafermilchbrei;
Fruchtgelee
Vor dem SchlafKompott aus frischen Äpfeln
SamstagNach dem SchlafenHagebuttenbrühe
FrühstückTee mit Milchzusatz;
Frischer Kohlsalat gewürzt mit saurer Sahne
MittagessenTomatensaft
AbendessenVegetarischer Borschtsch;
Gekochtes Fleisch mit weißer Sauce gewürzt
MittagessenHagebuttenbrühe
AbendessenBuchweizenmilchbrei;
Geschmorter Kohl oder gekocht
Vor dem SchlafFruchtsaft (frisch gepresst)
SonntagNach dem SchlafenHagebuttenbrühe
FrühstückTee mit Milchzusatz;
Frischer Gurkensalat
MittagessenFruchtsaft (frisch gepresst)
AbendessenKartoffelsuppe mit Reis auf einer Gemüsebrühe;
Gebratene Kohlkoteletts
MittagessenHagebuttenbrühe
AbendessenOmelett aus einem Ei;
In Pflanzenöl gedünstete Karotte;
Tee mit Zitrone
Vor dem SchlafKompott aus getrockneten Früchten

Sie können ein Menü für die Woche erstellen, es Ihren Geschmackspräferenzen anpassen und sich auf die Saisonalität verlassen. Es bietet einfache Gerichte, die fast jeden ansprechen..

Gicht Fastentage

Von Zeit zu Zeit wird Gicht empfohlen, Fastentage zu verbringen. Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie tagsüber nur eine Produktart verwenden, z. B. sich auf Gurken oder Äpfel beschränken. Wenn solche Lebensmittel zu hart gegeben werden, können Sie die beiden Produkte kombinieren und beispielsweise einen Salat aus zwei Gemüsesorten essen.

Sie können auch auf eine Quark-, Milch- oder Kefir-Diät zurückgreifen. Das Ergebnis ist eine Entlastung des Stoffwechsels, was für Menschen mit Gicht äußerst vorteilhaft ist..

Eine beliebte Diät für Fastentage mit Gicht ist Reisapfel. Sie müssen 75 Gramm Reis in Milch kochen und tagsüber in kleinen Portionen essen. Sie können zwischendurch rohe Äpfel essen und Apfelkompott trinken. Es ist wichtig, dass die Fruchtmenge auf 250 Gramm begrenzt ist. Sie können dem Kompott keinen Zucker hinzufügen.

Verwechseln Sie Fastentage nicht mit Fastentagen. Letzteres mit Gicht ist strengstens verboten! Sie können nicht einmal das sogenannte therapeutische Fasten arrangieren, da in Abwesenheit von Nahrung die Menge an Harnsäure im Blut stark ansteigt, was einen Gichtanfall hervorruft.

Trinkmodus

Patienten mit Gichtarthritis wird empfohlen, mindestens 2 Liter reines Wasser pro Tag zu trinken. Das Getränk übt keinen Druck auf die Nieren aus, wirkt sich jedoch günstig auf die Ausscheidung von Harnsäure aus dem Körper des Patienten aus.

Alkoholhaltige Getränke, einschließlich Bier, sind völlig ausgeschlossen. Letzteres enthält viele Purine, aufgrund deren Zerfall Natriumurat entsteht. Trockene Weine und besonders starke Spirituosen sind ebenfalls strengstens verboten.

Arten von Diäten gegen Gicht

Eine Diät gegen Gicht ist wichtig. Es ist sehr wichtig, dass der Arzt dem Patienten im Voraus mitteilt, welche Lebensmittel er essen und welche er vermeiden soll..

Tabelle 6

Es ist unmöglich, Gichtarthritis vollständig zu heilen, insbesondere wenn ihr Verlauf mit Fettleibigkeit oder dem Vorhandensein von Diabetes beim Patienten zusammenfällt. Sie können jedoch eine stabile Remission erreichen, indem Sie die Verschlimmerung beseitigen. Die Diät "Tabelle Nr. 6" ist für 7 Tage ausgelegt, kann aber kontinuierlich eingehalten werden..

Solche Empfehlungen von Ernährungswissenschaftlern und Rheumatologen eignen sich nicht nur zur Behandlung von Gicht, sondern auch bei Urolithiasis. Gemäß den Bedingungen der sechsten Tabelle sollte die tägliche Portion enthalten:

  • Fette - 80-90 Gramm;
  • Kohlenhydrate - 450-500 Gramm;
  • Protein - 70-80 Gramm.

Tagsüber darf der Patient nicht mehr als 2500-2700 kcal konsumieren und sollte außerdem mindestens 2-2,5 Liter Wasser trinken.

Diät Nummer 8

Die achte Diät gegen Gichtarthritis wird empfohlen, wenn der Patient an Fettleibigkeit leidet. Übergewicht ist meistens das Ergebnis von übermäßigem Essen. Es belastet die Gelenke sowie alle inneren Systeme des Körpers zusätzlich, was den Allgemeinzustand des Patienten und den Krankheitsverlauf verschlechtert.

Die Essenz der Diät Nummer 8 für jeden Tag bei übergewichtigen Patienten besteht darin, das Körperfett zu reduzieren. Sie sollten die täglichen Kalorien reduzieren, indem Sie dem Menü mehr Protein hinzufügen und den Fettanteil reduzieren. Kohlenhydrate sollten fast vollständig beseitigt werden:

  • Proteine ​​- 120-130 Gramm;
  • Fette - 80 Gramm;
  • Kohlenhydrate - 120 Gramm.

Tägliche Kalorien - nicht mehr als 2000 kcal.

Antipurin-Diät

Eine solche Ernährung besteht in der Auswahl von Produkten, die eine minimale Menge Harnsäure enthalten. Kaffee und Schokolade, reichhaltige Fleisch- und Fischbrühen, geräuchertes Fleisch und Innereien sowie Alkohol sollten vollständig ausgeschlossen werden.

Es wird empfohlen, Getreide, Gemüse und eine große Menge Flüssigkeit in die tägliche Ernährung aufzunehmen.

Eine strikte Anti-Purin-Diät wird vom Arzt normalerweise für eineinhalb bis zwei Wochen verschrieben, wenn der Patient an einer Verschlimmerung der Gicht leidet. Wenn Sie sich besser fühlen, können Sie Ihrer Ernährung weitere Lebensmittel hinzufügen und Ihrer Ernährung schrittweise Abwechslung verleihen.

Eine scharfe Ernährungsumstellung ist inakzeptabel, da dies zu einer wiederholten Verschlechterung der Pathologie führen kann, weshalb der Kurs erneut begonnen werden muss.

Hängt Nahrung mit Gicht von der Lokalisation der Krankheit ab??

Die Ernährung bei Gicht hängt nicht von der Lokalisation der Pathologie ab. Das Gelenk an den Beinen oder Armen ist betroffen - es spielt keine Rolle, weil Ernährungsbedürfnisse werden üblich sein. Die Ursache der Krankheit liegt in Stoffwechselstörungen und die strikte Einhaltung der Diät ist ein wesentlicher Bestandteil der Normalisierung des Patienten.

Es ist wichtig, sowohl übermäßiges Essen als auch Hunger während der Behandlungsdauer auszuschließen. Sie sollten die mit dem Arzt vereinbarte Diät einhalten und gleichzeitig essen..

Die Meinung von Ernährungswissenschaftlern und Ärzten zu den Ergebnissen der Diät

Durch die Einhaltung der Ernährungsbedürfnisse für Gicht können Sie den allgemeinen Zustand des Körpers und das Wohlbefinden erheblich verbessern. Schmerzattacken hören auf, das Harnsystem normalisiert sich wieder.

Die richtige Ernährung mit Gicht hilft Ihnen beim Abnehmen, was eines der wichtigsten Prinzipien eines gesunden Lebensstils ist. Die Ernährung verjüngt den Körper und ermöglicht es Ihnen, einige Medikamente abzusetzen.

Nichtbeachtung kann schwerwiegende Folgen haben:

  • Nierenerkrankung (Gichtjade), Nierenversagen;
  • Schädigung des Herz-Kreislauf-Systems und arterielle Hypertonie;
  • Pathologien anderer innerer Organe mit der Produktion von Gichtknoten in ihnen;
  • Atherosklerose usw..

Patientenbewertungen

Andrey, 54 Jahre, Astrachan:

Er begann im Januar 2011 eine Diät mit niedrigem Puringehalt zu beobachten. Dann wurde klar, was mit mir geschah. Natürlich halte ich mich nicht immer vollständig und strikt an die Empfehlungen, versuche es aber trotzdem. Einige Produkte sind vollständig von der Ernährung ausgeschlossen, und jetzt denke ich nicht einmal mehr darüber nach. Dies ist jeglicher Alkohol, Kaffee und Tee. Er hörte auch mit dem Rauchen auf, obwohl es nicht einfach war. Ich glaube, dass das Grundprinzip eines Patienten mit Gicht viel ist, aber in Maßen oder noch weniger! Wichtig ist nicht, welche Lebensmittel wir essen, sondern wie viel Harnsäure letztendlich vom Körper produziert wird. Zuerst hat mir der Essenstisch, den der Arzt mir gegeben hat, sehr geholfen. Drogen benutze ich kaum.

Igor, 48 Jahre, Moskau:

Ich leide auch mit diesem Problem. Ich werde mit Indomethacin und Voltaren behandelt. Pilze, Fleisch und Fisch, Hülsenfrüchte und andere Produkte, die viele Purine enthielten, wurden vollständig von der Ernährung ausgeschlossen. Ich habe Alkohol im Allgemeinen vergessen. Ich trinke viel Wasser, ich liebe Mineralwasser, besonders Essentuki.

Sergey, 47 Jahre alt, Omsk:

Ich habe vor anderthalb Jahren von dem Vorhandensein von Gicht bei mir zu Hause erfahren, obwohl meine Beine bereits vor ungefähr fünf Jahren weh taten. Ich dachte daran, den Therapeuten um eine Überweisung an einen Rheumatologen zu bitten, wonach ich bereits alle erforderlichen Tests bestanden und das Problem identifiziert hatte. Zuvor verwendet Nise und Diclofenac - natürlich erfolglos. Es waren 3-4 Angriffe pro Monat, die es mir nicht erlaubten, normal zu leben. Ehrlich gesagt war alles sehr schlecht mit Essen - geräuchertes Fleisch ist anders, Grillen, Alkohol am Wochenende fand immer statt. Aber jetzt ist das alles zum Glück in der Vergangenheit. Ich akzeptiere Allopurinol, ich halte mich strikt an eine Diät. In diesen eineinhalb Jahren gab es keinen einzigen Gichtanfall.!

Antworten auf Fragen

Kann man Sushi mit Gicht essen??

Sushi und Brötchen für die Krankheit können konsumiert werden, jedoch nur in seltenen Fällen und in begrenzten Mengen. In diesem Fall müssen Sie sich sorgfältig mit den Bestandteilen des Gerichts vertraut machen.

Frisches Backen ist in der Remissionsphase erlaubt?

In begrenzten Mengen ist das Backen erlaubt, muss aber während der Exazerbation ausgeschlossen werden. Es ist auch wichtig zu bedenken, dass Hefe für Gicht schädlich ist, daher sollte diese Art von Nahrung mit Bedacht konsumiert werden..

Ist es möglich, vor den Mahlzeiten trockenen Wein in kleinen Mengen zu trinken, um den Appetit zu verbessern??

Nein auf keinen Fall.

Fazit

Die Ernährung ist das wichtigste Maß für Gicht, das der Patient beachten muss. Zunächst wird empfohlen, das empfohlene Menü für jeden Tag einzuhalten, und von nun an können Sie es an die individuellen Vorlieben anpassen. Alle Vorschriften sollten in Zeiten der Exazerbation strikt eingehalten werden. Laut Bewertungen können Sie mit der richtigen Ernährung in ein stabiles Remissionsstadium gelangen und Anfälle für lange Zeit vergessen.

Therapeutische Ernährung bei Gelenkarthritis: Ernährung bei rheumatoiden, gichtartigen und psoriatischen Formen

Arthritis ist eine Erkrankung des Bewegungsapparates. Diese Krankheit tritt nicht nur bei älteren Menschen, sondern auch bei jungen Menschen auf. Arthritis wird umfassend behandelt, einschließlich Medikamenten, Physiotherapie und alternativer Therapie.

Bei Arthritis und Arthrose ist es wichtig, richtig zu essen. Wenn das Essen richtig ausgewählt wird, kann sich die Lebensqualität des Patienten erheblich verbessern.

Ernährungsempfehlungen von Rheumatologen

Die Ursachen der Arthritis sind vielfältig und je nach dem Faktor, der sie hervorgerufen hat, wird die Krankheit in die folgenden Formen unterteilt:

  • rheumatoide;
  • Gicht;
  • entzündlich oder reaktiv;
  • jugendlich;
  • Psoriasis.

Die Ernährung wird nicht nur in Abhängigkeit von der Form der Pathologie ausgewählt, sondern auch unter Berücksichtigung des Ausmaßes der Gelenkschädigung, des Vorhandenseins von Begleiterkrankungen und der Schwere der Symptome.

Die Standarddiät für Arthritis entspricht den Behandlungstabellen Nr. 15, 10, 6. Der Energiewert der Diät beträgt 2170-2400 kcal pro Tag. Der Patient sollte Lebensmittel mit den folgenden Nährstoffen zu sich nehmen:

  • Proteine ​​- 90 g pro Tag, von denen 50 g tierischen Ursprungs sind.
  • Fette - 80 g pro Klopfen, von denen 30 g pflanzlichen Ursprungs sein sollten.
  • Kohlenhydrate - 330 g, von denen komplexer Zucker nicht mehr als 40 g sein sollte.

Bei Arthritis wird Ärzten empfohlen, 8 Ernährungsprinzipien einzuhalten:

  1. Das Essen sollte fraktioniert sein - 4-6 mal am Tag, und die letzte Mahlzeit sollte mindestens 2 Stunden vor dem Schlafengehen sein. Dieses Essen belastet den Magen-Darm-Trakt nicht und verhindert übermäßiges Essen und Gewichtszunahme..
  2. Es wird empfohlen, Gerichte zu kochen, zu schmoren, zu dämpfen oder zu backen. Dies ist notwendig, um den gesamten Wert und die Nährstoffe in den Produkten zu erhalten. Außerdem werden beim Braten giftige Substanzen und Karzinogene gebildet, die den Entzündungsprozess verschlimmern und die Leberfunktion stören können.
  3. Lebensmittel sollten in warmer Form verzehrt werden, damit sie besser verdaut werden und die Leber nicht belasten und die Magenschleimhaut reizen.
  4. Salz muss stark begrenzt sein - es sind nicht mehr als 10 g pro Tag erlaubt. Dies ist besonders wichtig bei Gichtarthritis. Überschüssiges Salz erhöht die Viskosität des Blutes, beeinträchtigt seine Mikrozirkulation in den Gefäßen und führt zur Ablagerung von Salzablagerungen auf dem Gelenk. Mit einem Überschuss an Salz verschlechtert sich auch das Harnsystem, was bedeutet, dass Entzündungsmediatoren, Toxine und andere schädliche Substanzen in geringerer Menge aus dem Körper ausgeschieden werden.
  5. Ein Patient sollte mindestens 2 Liter reines Wasser pro Tag konsumieren. Dies erhöht das Blutvolumen in den Blutgefäßen, verringert die Konzentration schädlicher Substanzen und verhindert die Ablagerung von Salz auf der Gelenkoberfläche. Reines Wasser verbessert die Zusammensetzung der intraartikulären Flüssigkeit erheblich.
  6. Übergewicht bei Arthritis muss beseitigt werden. Daher sollte die Ernährung die Menge an komplexen Zuckern und leicht verdaulichen Kohlenhydraten erheblich reduzieren. Tierisches Protein muss ebenfalls reduziert werden, da es viele Purine enthält und sie für Arthritis, insbesondere bei der Gichtform der Krankheit, sehr unerwünscht sind. Es wird empfohlen, Lebensmittel zu essen, die Fette auflösen..
  7. Alkohol sollte ausgeschlossen werden - er verlangsamt die Regenerationsprozesse im betroffenen Gelenk, erhöht die Entzündungsintensität, zerstört Vitamine.
  8. Bei Arthritis werden die Vitamine A, B, C, E, D benötigt. Sie wirken sich positiv auf die Gelenke aus und normalisieren die Stoffwechselprozesse..

Bei rheumatoider Arthritis sind Allergene kontraindiziert - das Immunsystem kämpft gegen seinen eigenen Körper. Durch den Verzehr von Lebensmitteln mit hoher allergischer Aktivität kann sich die rheumatoide Arthritis verschlimmern.

Auch bei dieser Form der Krankheit wird Vegetarismus empfohlen, und wenn dies nicht möglich ist, dann eine signifikante Reduzierung der Tierfutter in der Ernährung.

Sehr oft sind Patienten mit rheumatoider Arthritis gezwungen, hormonelle Medikamente einzunehmen, die zur Auswaschung von Kalzium aus dem Körper beitragen. Daher ist es notwendig, Produkte in die Ernährung aufzunehmen, die sie wieder auffüllen - Sauermilchprodukte mit niedrigem Fettgehalt, Sojaprodukte, Blattgemüse.

Bei entzündlicher (reaktiver) Arthritis sollte die Anzahl der tierischen Proteine ​​nicht begrenzt werden, da sie die schädlichen Wirkungen von Glukokortikosteroiden neutralisieren und auch zur Akkumulation von Muskelmasse beitragen. Die Aggressivität der konsumierten Lebensmittel sollte jedoch verringert werden - Gewürze, Gurken, geräuchertes Fleisch, frittierte Lebensmittel - sind verboten.

Bei juveniler Arthritis sollten alle Süßigkeiten, Salz, Weißbrot, Innereien, Sauerampfer, Spinat, Rhabarber und Frühlingszwiebeln von der Ernährung ausgeschlossen werden. Die Diät sollte eine ausreichende Menge an Protein sowie Obst und nicht verbotenes Grün enthalten.

Bei Psoriasis-Arthritis ist die Ernährung sparsamer, der Arzt wird jedoch noch einige Einschränkungen festlegen.

Bei traumatischer Arthritis und Osteoarthritis ist die Ernährung ebenfalls recht vielfältig. Es wird jedoch empfohlen, auf Vegetarismus umzusteigen - die bevorzugte Option ist Südostasien (unvollständiger Ausschluss von Fleischprodukten)..

Mit Exazerbation

Bei einer Verschlimmerung jeglicher Arthritis müssen Sie eine strengere Diät einhalten und den Proteingehalt in Lebensmitteln reduzieren - bis zu 60 g pro Tag, da diese zur Stärkung des Entzündungsprozesses beitragen können. Wenn der Entzündungsprozess nachlässt, ist es zulässig, fermentierte Milchprodukte sowie Fisch, Fleisch, gedämpft oder gebacken in das Menü aufzunehmen.

Nützliche und verbotene Liste

Nützliche Produkte für Arthritis sind:

  • Seefisch;
  • Milchprodukte;
  • Beeren - Preiselbeeren und Preiselbeeren;
  • Buchweizenbrei und Linsen;
  • Fischöl, Lebertran;
  • Obst und Gemüse, außer Nachtschatten;
  • Nahrungsfleisch - Kaninchen, Huhn, Truthahn.

Bei Arthritis sollten Sie nicht essen:

  • Nachtschattengemüse - Tomaten, Kartoffeln, Auberginen;
  • Fastfood sowie Margarine enthaltende Süßwaren;
  • Salz - die Tagesrate sollte 10 g nicht überschreiten;
  • fettiges Fleisch und starke Brühen;
  • alkoholische Getränke;
  • Konservierung, Rauchen, Gurken, Marinaden;
  • starker schwarzer Tee und Kaffee.

Tabelle 10

Am häufigsten wird bei Arthritis eine Diät-Tabelle Nr. 10 verschrieben. In diesem Fall sind Suppen, Roggenbrot, fettarmes Fleisch, Fisch, gekochtes oder gebackenes Gemüse, Omeletts, Pflanzenöl, fettarmer Hüttenkäse und schwacher Tee in der Ernährung enthalten.

Beispielmenü:

  • Frühstück - Haferflocken auf dem Wasser, ein kleines Stück gekochtes Huhn, schwacher Kaffee;
  • zweites Frühstück - Beerenmousse;
  • Mittagessen - Gemüsesuppe, ein Stück gebackener Fisch, Salzkartoffeln, eine Hagebuttenbrühe;
  • Nachmittagstee - ein Bratapfel;
  • Abendessen - Reis mit Hühnchen, Hüttenkäse mit Beeren;
  • nachts - ein Glas Kefir.

Dong-Methode

Die Grundlage der Diät dieser Diät ist Reis und Gemüse, eine kleine Menge weißes Geflügel ist erlaubt.

Dieses Lebensmittel ist für 10 Wochen ausgelegt und sieht den vollständigen Ausschluss von rotem Fleisch, Auberginen, Eiern, Tomaten, Schokolade, Zitrusfrüchten, Paprika, Gebäck, Melonen, Kaffee, Milchprodukten, verschiedenen Tees, Fertiggerichten, Konserven und Alkohol vor.

Es wird angenommen, dass dies die effektivste Diät für rheumatoide Arthritis ist. Der Patient erfährt in ein paar Wochen eine signifikante Erleichterung.

Autoimmunprotokoll

Die Liste der Krankheiten, bei denen die Verwendung des Autoimmun-Paläoprotokolls empfohlen wird, ist umfangreich. Es umfasst nicht nur Gelenkpathologien, sondern auch Erkrankungen der Leber, der Schilddrüse, der Haut, des Urogenitalsystems, des Darms und so weiter..

Die Essenz dieser Ernährung besteht darin, alle Lebensmittel, die den Darm reizen, die Mikroflora stören und entzündliche Prozesse unterstützen können, von der Ernährung auszuschließen. Zusätzlich zu Änderungen in der Ernährung wird empfohlen, nur zu essen, wenn Hunger verspürt wird. Ergänzen Sie die Ernährung mit körperlicher Aktivität und schlafen Sie mindestens 8 Stunden am Tag.

Und die Diät ist ausgeschlossen:

  • Eier
  • Alkohol;
  • Milchprodukte, einschließlich Käse und Hüttenkäse;
  • Zucker, einschließlich Stevia und anderer Süßstoffe;
  • alle Hülsenfrüchte - Erbsen, Bohnen, Soja und Produkte daraus;
  • Lebensmittelchemie - Verdickungsmittel, Konservierungsmittel, Farbstoffe und andere;
  • alle Samen und Körner, einschließlich Getreide und Brot, Kaffee und Kakao, Gewürze auf Samenbasis;
  • Nachtschattengemüse - Tomaten, Kartoffeln, Paprika (süß und würzig), Auberginen, Goji-Beeren, Physalis.

Empfohlene Produkte:

  • Knochenbrühen;
  • Pflanzenöle;
  • Fisch und Meeresfrüchte;
  • Tee und Kräutertees;
  • eine kleine Menge Honig;
  • Gemüse und Gemüse, außer Nachtschatten;
  • Innereien und Fleisch von Tieren, die mit natürlichen Futtermitteln gezüchtet wurden.

Da dieses Lebensmittel für den vorübergehenden Gebrauch bestimmt ist, ist es durchaus möglich, solche Einschränkungen in Kauf zu nehmen.

Wochenmenü bei Tag

Montag

  • Frühstück - weich gekochtes Ei, ein Getränk aus Gerste;
  • 2 Frühstück - Karottenkotelett und Joghurt;
  • Mittagessen - Suppe mit schwarzen Bohnen, gedünstetem Gemüse, Kompott;
  • Nachmittagstee - Brühe aus wilder Rose mit Honig;
  • Abendessen - gekochter Blumenkohl, gebackenes Kaninchen;
  • nachts - Kefir.

Dienstag

  • Frühstück - Buchweizenbrei, grüner Tee;
  • 2 Frühstück - Bratapfel;
  • Mittagessen - Gemüsepüree mit Hühnerbrust;
  • Nachmittagssnack - Kefir;
  • Abendessen - Sojafleisch, Tee;
  • für die Nacht - Kissel.

Mittwoch

  • Frühstück - Dampfomelett, Tee mit Johannisbeeren;
  • 2 Frühstück - Obstsalat;
  • Mittagessen - Borschtsch;
  • Nachmittagstee - Früchte;
  • Abendessen - Kalbsgulasch;
  • nachts fermentierte gebackene Milch.

Donnerstag

  • Frühstück - Kürbisauflauf;
  • 2 Frühstück - Banane;
  • Mittagessen - Gemüsepüree mit Fleischbällchen;
  • Nachmittagstee - Karotten mit saurer Sahne;
  • Abendessen - Buchweizenbrei mit Hühnchen;
  • nachts - Joghurt.

Freitag

  • Frühstück - Haferflocken;
  • 2 Frühstück - Beeren;
  • Mittagessen - Dampffisch mit Reis;
  • Nachmittagstee - ein Bratapfel;
  • Abendessen - Kohlauflauf;
  • nachts - Banane.

Samstag

  • Frühstück - Quarkauflauf;
  • 2 Frühstück - Bratapfel;
  • Mittagessen - Linsensuppe;
  • Nachmittagstee - Kleiebrühe;
  • Abendessen - Reis mit Rindfleisch;
  • nachts - Joghurt.

Sonntag

  • Frühstück - Buchweizenbrei;
  • 2 Frühstück - Brühe der wilden Rose;
  • Mittagessen - Rindfleischbällchen mit Gemüse;
  • Nachmittagssnack - eine Banane;
  • Abendessen - Hühnchenknödel;
  • nachts - Kräutertee mit Honig.

Behandlung mit Volksheilmitteln

Bei Arthritis, zum Beispiel Fingern und Zehen, ist es nützlich, die folgenden Rezepte der Alternativmedizin zu verwenden. Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass dies nur eine Ergänzung zur Hauptbehandlung ist:

  1. Eine Abkochung von Holunderblüten - 20 g pro Liter Wasser, 3 Tassen pro Tag einnehmen.
  2. 100 g Calamuswurzel bestehen 10 Tage lang in einem halben Liter Wodka. Abseihen, vor den Mahlzeiten einen Teelöffel nehmen.
  3. Brauen Sie einen Esslöffel Rainfarn oder Schafgarbe mit einem Glas kochendem Wasser, bestehen Sie auf 2 Stunden und trinken Sie 20 Minuten vor dem Essen einen Esslöffel.
  4. Bestehen Sie 12 Tage lang auf 50 g Rosskastanienwurzeln in einem Liter Wodka und schütteln Sie sie regelmäßig. Nehmen Sie einen Esslöffel auf leeren Magen, bevor Sie ins Bett gehen.
  5. Kochen Sie Wasser mit Gras von Klee, Kamille, Hopfen oder schwarzem Holunder. Falten Sie warmes Gras in Flachsbeuteln und tragen Sie es 20 Minuten lang auf die betroffenen Gelenke auf. Tolles Schmerzmittel.

Übungen

Bei Arthrose werden körperliche Belastungen des betroffenen Gelenks ausschließlich in Remission verschrieben, zumal bei chronischer Pathologie während der Exazerbationsperiode die Schmerzen so stark sein können, dass von körperlicher Erziehung keine Rede sein kann. Das Durchführen von Übungen im akuten Stadium kann das betroffene Gelenk schädigen, aber eine vollständige Immobilität kann auch Kontrakturen, Deformationen und sogar eine vollständige Gelenkfusion gefährden.

Daher ist es so wichtig, die richtigen Übungen auszuwählen und sie durch Physiotherapie und medikamentöse Behandlung zu ergänzen. Sport reduziert das Risiko eines Rückfalls der Krankheit, verhindert das Einsetzen von Schmerzen, normalisiert die Durchblutung und trainiert periartikuläre Muskelstrukturen.

Nützliches Video

Die beste Behandlung für rheumatoide Arthritis finden Sie im folgenden Video: