Osteochondrose der Hals-, Brust- und Lumbosakralwirbelsäule: Behandlung?

Unter modernen Bedingungen leiden junge Menschen häufig an Osteochondrose. Der Grund dafür ist ein sitzender Lebensstil, denn selbst wir verbringen oft Freizeit am Computer - natürlich im Sitzen. Osteochondrose kann viel Unbehagen verursachen und die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. Glücklicherweise kann die Krankheit symptomatisch behandelt werden: Heute gibt es dafür viele therapeutische Lösungen..

Symptome und Ursachen der Osteochondrose

Osteochondrose ist eine degenerative Läsion der Bandscheiben und des angrenzenden Knochengewebes. Es passiert zervikal, thorakal und lumbal - alles hängt vom Bereich der Wirbelsäule ab, in dem pathologische Veränderungen begannen. Bei Osteochondrose ist vor allem die Bandscheibe betroffen. Aufgrund von Stoffwechselstörungen verformt es sich und verliert an Elastizität. Dies führt dazu, dass der Abstand zwischen den Wirbeln abnimmt und die vom Rückenmark ausgehenden Nerven eingeklemmt werden. Das Ergebnis sind starke Schmerzen, Einschränkung der Mobilität, Müdigkeit, Veränderung der Körperhaltung, was zu einer noch schlimmeren Situation führt.

Der Hauptgrund für die Entwicklung einer Osteochondrose ist eine unausgeglichene und übermäßige Belastung der Wirbelsäule, die beispielsweise bei Übergewicht und sitzender Arbeit auftritt, andere müssen sich lange Zeit in einer unbequemen Position befinden. Osteochondrose kann durch Plattfüße oder das tägliche Tragen von Schuhen mit zu hohen Absätzen, Schlaf auf einer unbequemen Matratze sowie schwachem Muskelkorsett verursacht werden. Schwangere sind ebenfalls gefährdet.

Osteochondrose ist jedoch nicht immer das Ergebnis einer direkten Belastung der Wirbel. Oft wird diese Krankheit durch Stoffwechselstörungen, chronische Vergiftungen, hormonelle und Autoimmunerkrankungen, einen Mangel an bestimmten Vitaminen (insbesondere D-, C- und B-Vitaminen), Verletzungen und schließlich altersbedingte Veränderungen verursacht.

Leider stellen Neurologen häufig die Diagnose „Osteochondrose“ mit strukturellen Veränderungen im Körper. Wenn beispielsweise Veränderungen der Wirbelsäule wie Steigungen, Wucherungen, Skoliose und Knicke auf dem Röntgenbild sichtbar sind, wird der Patient höchstwahrscheinlich wegen Osteochondrose behandelt. Wenn es keine Anomalien in der Wirbelsäule gibt, können bei ihnen psychogene Schmerzen diagnostiziert werden. In der Zwischenzeit bleibt die Ursache für Rückenschmerzen ungelöst.

Die chinesische Medizin betrachtet den menschlichen Körper als Ganzes. Wenn er von einem Arzt der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) diagnostiziert wird, "schaut" er daher auf die Wurzel des Problems, das durch seine Symptome bestimmt wird. Die Entfernung der „Wurzel“ der Krankheit beseitigt auch ihre Manifestationen, einschließlich des Verschwindens von Rückenschmerzen..

Die Symptome einer Osteochondrose hängen weitgehend vom Ort der Krankheitsquelle ab. Bei einer Osteochondrose der Halswirbelsäule beginnt die Krankheit mit Schmerzen im Nacken und in den Armen, Kopfschmerzen und Taubheitsgefühl der Finger. Bei Osteochondrose der Brustregion sind folgende Manifestationen charakteristisch: akute Rückenschmerzen, Kribbeln in der Brust, Atembeschwerden. Die Osteochondrose der Lendenwirbelsäule geht mit Schmerzen im unteren Rücken und in den Beinen, Taubheitsgefühl der Füße, Störungen der Urogenitalsphäre - Harnstörungen, sexuelle Dysfunktion bei Männern, Funktionsstörungen der Eierstöcke bei Frauen einher.

Aus Sicht der traditionellen chinesischen Medizin wird die Liste der Manifestationen der Krankheit durch folgende Symptome ergänzt:

  • Schmerzen, die auf das Gesäß oder die Beine ausstrahlen;
  • Muskelschwere und Steifheit;
  • Kältegefühl im Rücken;
  • Nachtschweiß;
  • Hitze in den Handflächen und Füßen;
  • Lärm in den Ohren;
  • Schmerzen im Unterleib;
  • Kälte an den Extremitäten und Energiemangel;
  • akuter Schmerz an einem Ort lokalisiert;
  • Erhöhung der Körpertemperatur;
  • Schwellung in den Gliedern.

Der Puls kann unterschiedlich sein: von tief, fadenförmig und langsam bis vibrierend und häufig. Symptome wie die Art des Pulses können von der Grundursache der Krankheit abhängen..

Meistens bemerken Menschen die ersten Anzeichen einer Osteochondrose im Alter von etwa 25 Jahren, ignorieren sie jedoch lange Zeit. Daher suchen Patienten im Alter von 30 bis 35 Jahren in der Regel einen Arzt auf, und in vielen von ihnen ist die Osteochondrose bereits in fortgeschrittener Form.

Wie wird Osteochondrose behandelt??

Wenn der Arzt bei Ihnen Osteochondrose diagnostiziert hat, haben Sie etwas Geduld - die Behandlung wird lang sein. Ein integrierter Ansatz beschleunigt den Heilungsprozess erheblich, aber es ist auf jeden Fall unmöglich, Osteochondrose in einem Monat zu heilen.

Der Behandlungsverlauf der Osteochondrose sollte in mehrere Stadien unterteilt werden, von denen jedes bestimmte Ziele verfolgt.

Der erste Schritt ist die Beseitigung von Schmerzen. Es kann empfohlen werden, ein spezielles Korsett zu tragen, das Ihren Rücken und Nacken in einer physiologisch korrekten Position stützt. Schmerzmittel und verschiedene Verfahren werden verschrieben: sowohl aus dem Arsenal der Physiotherapie als auch aus der traditionellen Medizin, beispielsweise der Akupunktur, die seit langem offiziell anerkannt ist und in der vom Gesundheitsministerium der Russischen Föderation genehmigten Nomenklatur der medizinischen Leistungen enthalten ist.

Die zweite Stufe der Behandlung der Osteochondrose ist die Wiederherstellung der Bandscheiben und die Verhinderung dystrophischer Veränderungen. In der Regel sind Physiotherapieübungen, Massagen, manuelle Therapien, Akupunktur, Diätkorrekturen, physiotherapeutische Verfahren zur Verbesserung der Durchblutung und zur Normalisierung von Stoffwechselprozessen angezeigt.

Ein Neurologe kann Schmerzmittel und entzündungshemmende Medikamente verschreiben. Falls erforderlich, greifen Sie auf eine Blockade mit Novocain oder eine ernsthaftere Behandlung zur Linderung von Krämpfen zurück. Die im Körper verbleibende Krankheitsquelle führt jedoch nach einiger Zeit zur Rückkehr der Krankheit.

Ärzte der traditionellen chinesischen Medizin beweisen in der Praxis häufig, dass die Diagnose "Osteochondrose" in vielen Situationen falsch ist. In den Fällen, in denen diese Schlussfolgerung bestätigt wird, entfernt der Arzt der TCM die Schwellung des Patienten und beginnt, Sehnen und Muskeln wiederherzustellen. Krämpfe der Längs- und Schrägmuskulatur werden allmählich beseitigt, während die Fähigkeit, sich im vollen Bereich zu bewegen, zum Gelenk zurückkehrt. In den meisten Fällen hilft eine solche Behandlung, sich zu erholen..

Behandlung der Osteochondrose der Brustwirbelsäule

Bei einer Osteochondrose der Brustwirbelsäule muss der Patient auch seine Gewohnheiten überdenken: Damit die Behandlung zu den gewünschten Ergebnissen führt, ist es erforderlich, die Lasten zu dosieren und abwechselnd mit Ruhe zu gehen. Manchmal ist es ratsam, einige Zeit mit einem Stock zu gehen. Die medikamentöse Behandlung besteht aus der Einnahme nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente, Chondroprotektoren, Relaxantien, B-Vitaminen und Glukokortikosteroiden.

Neben der klassischen medizinischen Massage werden zur Behandlung dieser Art von Osteochondrose auch Akupressur, Akupunktur und Hirudotherapie, Physiotherapie und Phytotherapie eingesetzt. Alle diese Eingriffe können sowohl in einer regulären Klinik als auch in einem lizenzierten Zentrum für orientalische Medizin durchgeführt werden..

Behandlung der Osteochondrose der Halswirbelsäule

Zervikale Osteochondrose ist selbst bei jungen Menschen äußerst häufig - manchmal wird sie sogar bei Schülern und Schülern diagnostiziert, die zu viel Zeit mit Lehrbüchern und einem Computer verbringen. Diese Art der Osteochondrose ist gefährlich, da sie zu Komplikationen wie Sehstörungen oder erhöhtem Hirndruck führen kann, der sich in starken Kopfschmerzen äußert.

Nichtsteroidale Antiphlogistika, Chondroprotektoren und Muskelrelaxantien, eine Injektionskur von B-Vitaminen, werden zur Behandlung der Osteochondrose der Halswirbelsäule eingesetzt..

Kragenmassage, Ultraschall und Elektrophorese können ebenfalls verschrieben werden. Es ist äußerst wichtig, einen mobilen Lebensstil zu führen, eine korrekte Haltung zu entwickeln, sich daran zu gewöhnen, Arbeitspausen einzulegen und mitten am Tag ein kleines Training durchzuführen.

Von den Mitteln der traditionellen (einschließlich orientalischen) Medizin zur Behandlung dieser Art von Osteochondrose werden häufig Akupunktur-, Akupressur- und Kräuterbehandlungen eingesetzt - Phytotherapeutika verbessern den Stoffwechsel und die Arbeit kleiner Gefäße, lindern Entzündungen, was sich positiv auf den Gesundheitszustand im Allgemeinen und den Bewegungsapparat auswirkt insbesondere Geräte.

Behandlung der Osteochondrose der lumbosakralen Wirbelsäule

Während der Behandlung der Osteochondrose der Lendenwirbelsäule spielt die Gewohnheit, Lasten zu dosieren, eine wichtige Rolle: Sie sollten nicht zu viel Zeit auf Ihren Beinen verbringen und sitzen, Sie müssen sich im Liegen häufiger ausruhen. Außerdem müssen Sie einige Zeit ein Korsett tragen, um Ihre Haltung zu verbessern..

Wie bei der zervikalen Osteochondrose werden für die Lendenwirbelsäule nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, Chondroprotektoren und Muskelrelaxantien, B-Vitamine, häufig Glukokortikosteroide, Enzyme sowie Salben verschrieben, die die Durchblutung verbessern und Schmerzen lindern.

Massage, Behandlungsschlamm und Elektrophorese mit Schmerzmitteln, Akupunktur, Erwärmung, einschließlich heißer Steine, werden gezeigt. Dies ist eine beliebte Therapie in den letzten Jahren..

Behandlung von Osteochondrose mit traditioneller chinesischer Medizin (TCM)

Besonders hervorzuheben ist der Ansatz zur Behandlung verschiedener Arten von Osteochondrose, der in der traditionellen chinesischen Medizin praktiziert wird. Aus der Perspektive von Tausenden von Jahren Erfahrung mit chinesischen Ärzten ist Akupunktur, auch Akupunktur oder Akupunktur genannt, eine Schlüsselbehandlung für Osteochondrose. Zunächst bestimmt der TCM-Arzt für jeden Patienten vorrangige überempfindliche (Akupunktur-) Punkte. Auf sie wirkt er mit den dünnsten Nadeln. Dies löst eine Reaktion des Körpers aus, die dazu beiträgt, beschädigten Knorpel und Knochen wiederherzustellen und die Beweglichkeit der Gelenke wiederherzustellen..

Um die therapeutische Wirkung zu festigen und den Körper in Form zu halten, wird nach der Behandlung empfohlen, Akupunkturkurse in Zukunft mit einer bestimmten Häufigkeit, jedoch zu einem vorbeugenden Zweck, zu wiederholen.

Die Nadelplatzierungstechnik und die Dauer einer Akupunktursitzung werden von der Diagnose und dem Zustand des Patienten beeinflusst. Akupunktursitzungen werden in der Regel von allen Patienten gut vertragen, obwohl die Empfindungen des Patienten vom Eingriff unterschiedlich sind. Für einige bleibt die Einführung von Nadeln unbemerkt, jemand hat möglicherweise ein Gefühl von Juckreiz, leichtem Druck und jemand kann überhaupt einschlafen.

Dies bedeutet nicht, dass das Auftreten von Osteochondrose auf einen bestimmten Faktor zurückzuführen ist - meistens wird die Ursache für die Entwicklung der Krankheit zu einem allgemein falschen Lebensstil. Daher sollte die Behandlung umfassend sein. Eine vitaminreiche Ernährung, einschließlich der Ablehnung von fetthaltigen Lebensmitteln, Alkohol und Rauchen, einer genau berechneten körperlichen Aktivität in Kombination mit therapeutischen und medizinischen Methoden, kann ein besseres Ergebnis erzielen als mit einer einfachen Pille.

Wo kann ich Osteochondrose machen??

Über die Behandlung der Osteochondrose mit den Methoden der traditionellen chinesischen Medizin berichtet uns ein Arzt der höchsten Kategorie der TAO-Klinik Zhang Zitsian:

„In den meisten Fällen geht ein Patient mit Osteochondrose während eines akuten Anfalls der Krankheit, begleitet von starken Schmerzen, zum Arzt. Wenn der Patient in unsere Klinik geht, beseitigen wir dementsprechend zuerst die Schmerzen des Patienten. Normalerweise fühlt sich eine Person nach ein oder zwei Akupunktursitzungen erleichtert. Danach fährt der Arzt mit der Diagnose fort, um die Grundursache der Krankheit herauszufinden. Für einen erfahrenen Arzt der chinesischen Medizin ist eine Person ein offenes Buch, nach dem sie Anzeichen von Gesundheit oder Krankheit "liest" und alle notwendigen Informationen erhält. Wenn der Patient die Ergebnisse von Analysen oder Hardwarestudien hat, werden wir diese Daten natürlich vollständig berücksichtigen. Basierend auf den Ergebnissen der Diagnose wird für jeden Patienten ein individuelles Behandlungsprogramm erstellt.

In der TAO-Klinik umfasst die Behandlung der Osteochondrose verschiedene Verfahren der chinesischen Medizin, darunter vor allem Akupunkturnadeln an biologisch aktiven Stellen des menschlichen Körpers. Aufgrund dieses Effekts wird ein hormonelles Stoffwechselgleichgewicht hergestellt und die Immunität aktiviert. Akupunktur bietet die maximale therapeutische Wirkung in Kombination mit anderen Methoden - Massage von Tuyna, Kräutermedizin, Erhitzen mit Wermutzigarren (Hitzeeinwirkung auf Akupunkturpunkte). In einigen Fällen wird den Patienten eine Elektropunktur empfohlen, bei der es sich um die Versorgung mit bioaktiven Punkten elektrischer Ströme einer bestimmten Frequenz handelt, die den durch eine Langzeiterkrankung geschwächten allgemeinen Körpertonus stimulieren.

Die genaue Anzahl der Sitzungen wird einem bestimmten Patienten zugewiesen, der Arzt entscheidet individuell und achtet zunächst darauf, die effektivste Behandlung zu erzielen. In einigen Fällen reicht ein Kurs von zehn Sitzungen aus, manchmal muss er wiederholt werden, um das Ergebnis zu konsolidieren. Wir schätzen den Ruf unserer Klinik und vermeiden eine Überdiagnose und die Ernennung unnötiger Verfahren. Die bei uns tätigen Ärzte sind hochrangige Fachleute, die direkt an der schnellen Lösung des Problems des Patienten interessiert sind, der zu uns gekommen ist..

Alle TAO-Ärzte wurden an medizinischen Universitäten der VR China ausgebildet, verfügen über langjährige Erfahrung in medizinischen Einrichtungen in China und sind zu uns gekommen, um an der persönlichen Empfehlung des Rektors der Henan University of Traditional Chinese Medicine zu arbeiten. Aus diesem Grund kann das Niveau der medizinischen Versorgung in der Klinik "TAO" mit dem Serviceniveau der Einrichtungen im Reich der Mitte verglichen werden.

Die wirkliche Anerkennung der Wirksamkeit unserer Klinik kann als Vertrauen der Abteilung für Integrative Medizin der Staatlichen Medizinischen Universität der Ersten Perm bezeichnet werden, die nach IM Sechenov vom russischen Gesundheitsministerium benannt ist und TAO als klinische Basis gewählt hat.

Die Behandlungskosten bei TAO hängen von der Anzahl der Eingriffe ab. Bei der Bezahlung eines Kurses von zehn Sitzungen kann der Patient von einem erheblichen Rabatt profitieren. Die Diagnose in unserer Klinik ist kostenlos. “.

P. S. Detaillierte Informationen zu den Dienstleistungen der TAO-Klinik für Traditionelle Chinesische Medizin finden Sie auf der Website der medizinischen Einrichtung.

* Die Lizenz für die Erbringung medizinischer Dienstleistungen Nr. LO-77-01-000911 vom 30. Dezember 2008 wurde vom Moskauer Gesundheitsministerium ausgestellt.

Behandlung von lumbaler Osteochondrose zu Hause: wirksame Methoden

Wie gefährlich Selbstmedikation ist, weiß jeder kompetente Mensch. Die Diagnose sollte gestellt und die Haupttherapie von einem Spezialisten verschrieben werden - dies ist die Grundbedingung, die obligatorisch ist. Viele Ärzte haben die Behandlung der lumbalen Osteochondrose zu Hause zugelassen, da sie das Wohlbefinden verbessert und die Symptome lindert. Nur der Patient sollte sich bewusst sein, dass alle Manipulationen und die verwendeten Mittel mit dem Arzt vereinbart werden müssen.

Osteochondrose ist eine Krankheit, deren Alter mit dem Alter der menschlichen Zivilisation vergleichbar ist. Daher hat die Volksmedizin viele Techniken entwickelt, die helfen, mit den Symptomen der Osteochondrose umzugehen. Der Patient hat eine Auswahl, und wenn das Mittel aus irgendeinem Grund nicht zu ihm passt, können Sie bei einem anderen Halt machen, für den es keine Kontraindikationen gibt.

Externe Behandlung: Kompressen

Es ist wichtig zu wissen! Ärzte unter Schock: „Es gibt ein wirksames und erschwingliches Mittel gegen Gelenkschmerzen.“ Lesen Sie mehr.

Anwendungen sind die gebräuchlichste Methode der traditionellen Medizin zur Schmerzlinderung und Linderung von Entzündungen:

  • Nervenenden und gereizte Muskeln beruhigen sich schnell, wenn eine Kompresse aus rohen Kartoffeln und Honig aufgetragen wird. Knollen werden gewaschen; die alten werden gereinigt, die jungen können mit der Haut ins Geschäft gebracht werden. In seiner rohen Form werden die Kartoffeln gerieben, aus überschüssigem Saft gepresst und mit Honig gemischt. Die Mischung wird über den unteren Rücken verteilt, mit einer Folie bedeckt und mit einem Schal isoliert. Die Belichtungszeit beträgt eine Stunde;
  • Um die beschädigten Stellen zu erwärmen und Salze zu entfernen, werden Meerrettichwurzel und ein süß-saurer Apfel mit dichtem Fruchtfleisch zu gleichen Teilen eingerieben. Kartoffelpüree wird etwas herausgedrückt; es bildet so etwas wie einen dicken Kuchen. Es wird auf die betroffene Stelle gelegt, mit Polyethylen isoliert und mit einem Schal umwickelt. Halten Sie die Kompresse 60-90 Minuten;
  • Anwendung von Honig mit Aloe-Saft. Doppelhonig wird genommen; Der Mischung wird Wodka zugesetzt, bis eine flüssige Substanz erhalten wird. Ein Handtuch (vorzugsweise Leinen) wird in die Zusammensetzung getaucht und auf den unteren Rücken gelegt. Der Patient sollte die Kompresse erwärmen und mit ihm ins Bett gehen;
  • Lindenblätter gelten als schnell wirkendes Schmerzmittel, aber nur als frische. Sie werden mit kochendem Wasser gegossen, in Gaze gewickelt und auf den unteren Rücken gelegt. Es ist notwendig zu widerstehen, bis die Kompresse abkühlt;
  • Für diejenigen, für die keine Linde verfügbar ist, hilft Zwiebelschalen. Es muss mit heißem Wasser gegossen, gekocht, mit einem geschlitzten Löffel herausgenommen und auf einem für eine Kompresse bestimmten Tuch ausgelegt werden. Die Schale wird beim Abkühlen auf den unteren Rücken gelegt, damit sie nicht verbrennt, aber nicht bis zum Ende abkühlt. Eine Kompresse sollte die ganze Nacht angelegt werden;
  • Eine gute analgetische Wirkung hat gewöhnliches Holzsägemehl (die Holzart spielt keine große Rolle). Etwa ein halber Liter Wasser fließt über ein Glas Sägemehl; Wenn das Wasser kocht, wird der Behälter aus dem Feuer genommen. Auf dem Bett liegt ein Badetuch und darüber Polyethylen. Auf dem Film liegt heißes Sägemehl. Sie müssen sich auf den unteren Rücken legen, ein Handtuch um sich wickeln und sich mit einer Decke bedecken. Legen Sie sich auf eine Kompresse, solange es warm bleibt.

Vor Beginn eines Kompressionskurses ist eine ärztliche Beratung erforderlich. In der akuten Phase kann ein Aufwärmen unerwünscht sein. Wenn der Patient an einer Nierenerkrankung leidet, sind solche Verfahren strengstens untersagt.

Äußere Behandlung: Reiben

Durch Reiben wird das Blut im betroffenen Bereich lokal "verteilt", sodass es bei Nierenerkrankungen eingesetzt werden kann. Nach Einholung der Genehmigung eines Arztes:

  • Die Behandlung der Osteochondrose der Lendenwirbelsäule zu Hause liefert überzeugende Ergebnisse bei der Verwendung von Reiben auf der Basis der einfachsten pharmazeutischen Präparate. Für sie brauchen Sie einen Drittel Liter Alkohol oder Wodka, einen Löffel Jod und die gleiche Menge Kampferalkohol. Nach dem Mischen der flüssigen Komponenten werden 10 Tabletten Analgin in die Zusammensetzung gegossen; Für die schnellste Auflösung werden sie zuerst gedrückt. Zweimal täglich einreiben;
  • Von Heilern und Patienten genehmigt, ein brennendes Gemüsemehl. Die Zusammensetzung enthält 2 Blätter Meerrettich, einen kleinen schwarzen Rettich, eine halbe Schote Paprika, eine Prise Trennwände aus Walnüssen und die gleiche Menge Pinienkerne, die mit Muscheln zerkleinert wurden. Alle Komponenten werden zerkleinert und mit Wodka gefüllt. Der Behälter schließt fest und wird 2 Wochen lang in einen dunklen Raum gestellt. Vor dem Gebrauch muss die Tinktur gefiltert werden. es wird abends 14 Tage lang gerieben;
  • Im Frühjahr können Sie sich mit einer wirksamen Tinktur eindecken, die mit Exazerbationen schnell Schmerzen lindert. Während der Blüte der Flieder sammeln sich Blumen aus dem Busch, 200 g der Pflanzenbasis werden mit einem halben Liter Wodka gegossen und stehen 10 Tage im Dunkeln unter regelmäßigem Schütteln;
  • Im Sommer können Sie 4 Holunderbeeren aus Holunder pflücken. Die Rohstoffe werden leicht geknetet und mit einem Glas reinem Alkohol gegossen (es ist unerwünscht, Wodka zu ersetzen). Bestehen Sie 10 Tage; Zum Schleifen wird die Tinktur des unteren Rückens zweimal täglich verwendet.
  • Ein weiteres „Frühlingsmittel“: Mehrere Akazienzweige werden abgerissen, mit einer Schere so fein wie möglich geschnitten und eine Woche in Wodka gereift. Anteile: für 2 Esslöffel Rohstoffe 0,5 l Füllung;
  • Ein Mahlgut, das für fast alle Patienten geeignet ist, besteht aus frisch gepressten Zitronen (2 bis 5 Zitrusfrüchte, je nach Größe), einem zerdrückten Knoblauch, drei Esslöffeln Honig (Sie können gezuckert, dann muss es vorsichtig in einem Wasserbad geschmolzen werden) und einem halben Glas Wodka. 2 Wochen vor dem Schlafengehen reiben%
  • Eine weichere Zusammensetzung, praktisch ohne Kontraindikationen, wird auf der Basis von Butter hergestellt. Es wird ungesalzen, natürlich und so frisch wie möglich eingenommen. Getrocknete Hopfenzapfen werden zu einem pulverförmigen Zustand gemahlen und mit einer gleichen Menge Öl verrieben, bis sie glatt sind. Abends massiert ein kleines Stück Salbe den unteren Rücken, bis das Produkt vollständig eingezogen ist.

Vor der Verwendung eines der Fugenmassen muss der Patient sicherstellen, dass die Haut des unteren Rückens nicht beschädigt wird.

Zusammensetzungen zur oralen Verabreichung

Wenn bei einem Patienten eine Osteochondrose der Lendenwirbelsäule diagnostiziert wird, muss die Behandlung zu Hause umfassend sein. Das heißt, mündlich eingenommene Mittel einschließen.

Kräutertee

Für ihn werden Johanniskraut, Immortelle mit Walderdbeeren (Blättern), Birkenknospen und Kamille zu gleichen Anteilen genommen. 2 kleine Löffel der Pflanzenmischung werden mit einem Glas kochendem Wasser gebraut, darauf etwa eine Viertelstunde bestehen. Dazu können Sie sowohl eine Thermoskanne als auch eine normale Teekanne verwenden. Sie sollten die Infusion nach einem Monat Essen trinken, dann folgt eine einwöchige Pause und der Kurs kann wiederholt werden.

Tee wirkt analgetisch, regt die Durchblutung an und stoppt den Entzündungsprozess..

Mittel mit Honig und Zitrone

Die therapeutische Zusammensetzung wird aus fein geriebener Zitrone hergestellt, die mit einer Schale zerkleinert wird, jedoch ohne Samen. Es wird mit einem gleichen Maß natürlichen Honigs gemischt und mit Olivenöl aromatisiert, das in einer Menge von 1/5 der Gesamtzusammensetzung eingenommen wird. Nehmen Sie das Arzneimittel 10 Tage lang dreimal täglich für 2 Esslöffel ein.

Vorsicht ist nicht nur bei Allergikern gegen Bienenprodukte geboten, sondern auch bei Durchfallgefährdeten: Das Arzneimittel wirkt abführend.

Kiefernpräparate

Laut Bewertungen - sehr wirksame Mittel für alle Arten von Osteochondrose. Sie können sie auf zwei Arten kochen:

  • Kiefernknospen werden in einem Fleischwolf gehackt, mit einer halben Dosis Honig kombiniert und 2 Wochen zur Infusion stehen gelassen. Das fertige Produkt wird braun. Einmal täglich in einem Löffel einnehmen, natürlich - 10 Tage;
  • Ein halbes Glas Knospen wird mit Salbei (mehrere Blätter) und einem kleinen Löffel Mutterkraut gemischt. Die Mischung wird mit einem halben Liter kochendem Wasser auf den Herd gegossen und nach dem Kochen anderthalb Stunden lang unter den Deckel infundiert. Trinkt nach und nach bei Tageslicht..

Die letztere Zusammensetzung kann bei einigen Herzerkrankungen kontraindiziert sein. Fragen Sie daher Ihren Arzt nach dem Verlauf..

Walnusstinktur

Empfohlen in fortgeschrittenen Fällen. Ein Glas Pinienkerne wird zusammen mit der Schale zerkleinert, die resultierende Masse wird mit dem gleichen Volumen Wodka gegossen. Nach einer Woche Infusion wird das Mittel oral in 20-Milliliter-Portionen eingenommen..

Dieses Mittel ist nicht mit einer medikamentösen Behandlung verbunden: Sie sollten Ihren Arzt über die Anwendung informieren..

Preiselbeer-Tinktur

Auch „vernachlässigte“ Gelenkprobleme können zu Hause geheilt werden! Vergessen Sie nur nicht, es einmal am Tag zu verschmieren..

Ein halbes Glas trockenes Rohmaterial wird in 2,5 Liter heißes Wasser gegossen, das Geschirr mit einem Deckel abgedeckt, die Infusion etwa einen halben Tag lang durchgeführt. Das Produkt wird filtriert, mit einem Glas Alkohol versetzt und 10 Minuten ohne zu kochen erhitzt. Es wird nach einer Mahlzeit von 30 ml 2 mal täglich eingenommen..

Bei Osteochondrose ist Kürbissaft aus eigener Hand sehr nützlich. Sie müssen anfangen, es mit jeweils einem halben Glas zu trinken. Empfangszeit - vor dem Frühstück und Abendessen, 15 Minuten vor den Mahlzeiten. Allmählich sollte das Volumen morgens und abends auf 1,5 Gläser gebracht werden.

Aber auch die Safttherapie muss mit den Ärzten abgestimmt werden: Kürbis wird bei einer Reihe von Magen-Darm-Erkrankungen nicht empfohlen.

Salzbehandlung

Wie kann man zu Hause eine lumbale Osteochondrose heilen? Eine der besten Möglichkeiten, wie die traditionelle Medizin die Verwendung von gewöhnlichem Speisesalz in Betracht zieht. Es wird empfohlen, 50 g der Substanz mit 150 g langsam und schonend geschmolzenem Honig und 100 g geriebenem Rettich zu mischen. Diese Zusammensetzung wird für Kompressen und zum Mahlen verwendet. Das wirksamste Mittel als Kompresse, nachts eingestellt.

Salzwickel helfen vielen Patienten. Sie benötigen keinen Stein, sondern Meersalz. 2 Esslöffel mit kleinen Objektträgern müssen in 10 Litern Wasser aufgelöst werden, die nach dem Auflösen des Wirkstoffs gekocht werden sollten. Gaze oder natürlicher Stoff wird in eine warme Flüssigkeit abgesenkt, zusammengedrückt und auf den unteren Rücken aufgetragen, gefolgt von Erwärmung. Die Verpackung wird über Nacht belassen; empfohlene 10 bis 12 Behandlungen.

Hilfstechniken

Bei der Behandlung der lumbalen Osteochondrose zu Hause kann sich der Patient selbst helfen, indem er die Grundlagen der Selbstmassage oder Akupressur (Shiatsu) beherrscht..

Traditionelle Heiler empfehlen Menschen mit Osteochondrose, regelmäßig ins Bad zu gehen: Das Dampfbad beseitigt die Steifheit der Bewegungen, hilft, Schwellungen schnell loszuwerden und normalisiert die Durchblutung. Für den Besuch des Bades ist jedoch auch die Erlaubnis eines Arztes erforderlich. Erstens ist es zur Verschlimmerung der Krankheit verboten, und zweitens ist es für hypertensive Patienten und Patienten mit Herzerkrankungen kontraindiziert.

Seit Jahrhunderten helfen Hundehaargürtel dabei, die Manifestationen der lumbalen Osteochondrose zu bekämpfen. Es gibt keine Kontraindikationen für sie (außer Allergien gegen das Fell selbst).

Es wird auch angenommen, dass barfußes Gehen (auf dem Boden und nicht auf dem Boden oder Asphalt) zur Wiederherstellung der Rückenfunktionen beiträgt. Richtig, dafür muss man oft und oft ohne Schuhe auskommen, daher ist dieses Volksrezept nur für diejenigen geeignet, die ein Landhaus haben und den ganzen Sommer damit verbringen.


Damit die Bemühungen zur Überwindung der lumbalen Osteochondrose erfolgreich sind, muss der Patient auch seine Ernährung überdenken. Es ist notwendig, fetthaltige Lebensmittel, cholesterinreiche Lebensmittel und starke Getränke (die nicht nur Alkohol, sondern auch schwarzen Tee und Kaffee enthalten) abzulehnen. Sie müssen auf Ihr Bett schauen: Die falsche Position der Wirbelsäule während einer Nachtruhe trägt nicht zur Genesung bei. Ein idealer Ausweg ist eine orthopädische Matratze.

Übungen zur Osteochondrose

Ohne körperliche Anstrengung auf den betroffenen unteren Rücken ist die Wiederherstellung seiner Funktionen nicht möglich. Zunächst (medizinisch-gymnastischer Komplex) sollte der Patient einem Spezialisten gezeigt werden, der unter Berücksichtigung der Besonderheiten des Krankheitsverlaufs individuell einen Übungszyklus entwickelt. Dann können Sie diese Behandlung der lumbalen Osteochondrose zu Hause fortsetzen..

Gymnastik ist erst nach Erreichen der Remission zulässig. Die Übungen zielen darauf ab, die Entlastung der Wirbelsäule mit der Entwicklung eines Muskelkorsetts in der Lendenwirbelsäule zu kombinieren..

Gymnastik sollte zunächst relativ passiv sein. Der auf dem Rücken liegende Patient legt eine Walze unter die Füße. Langsam und vorsichtig sollte er sich auf der einen Seite und dann auf der anderen Seite drehen. Später können Sie mit Coups auf dem Bauch fortfahren. Alle Übungen werden reibungslos durchgeführt, abwechselnd mit Übungen, die auf Entspannung abzielen, und solchen, die den Muskeln eine Dehnung verleihen. Wenn sich der Zustand verbessert, werden Übungen auf dem Stuhl und auf allen Vieren hinzugefügt..

Rückenübungen

Nach Absprache mit dem Physiotherapeuten können Sie sich auf folgenden Komplex konzentrieren:

  • nippt mit erhobenen Armen über dem Kopf. Sie werden auf Inspiration ausgeführt, die erhobenen Gliedmaßen wechseln sich ab;
  • die Knie beugen, ohne den Fuß vom Boden zu nehmen;
  • Zucht und Vermischung von an den Kniegelenken gebogenen Beinen;
  • Ellenbogenlift mit Ablenkung in der Brust.

Beginnen Sie mit 5-6 Wiederholungen und erhöhen Sie die Anzahl schrittweise.

Nebenübungen

  1. Die erste Übung ähnelt dem Beginn des Komplexes, der auf dem Rücken ausgeführt wird, nur die Ausgangsposition ist seitlich.
  2. Während des zweiten Beins beugen sie sich, ohne sie über den Boden zu heben.
  3. Am dritten Bein wird maximal nach hinten gebogen, dann wird das Knie zum Bauch gezogen.

Bauchübungen

  • Die Füße erheben sich mit gebeugten Knien über den Boden und senken langsam den Rücken.
  • ohne die Hilfe von Händen erhebt sich der Kopf über die Turnmatte und senkt sich zurück;
  • Das Kinn ruht auf den Handflächen der an den Ellbogen gebogenen Arme. Die Beine heben sich und halten sich bis zu 10 Sekunden in dieser Position.

Übungen in anderen Positionen

Der Patient sitzt auf dem Boden, die Beine sind gestreckt und schulterbreit gespreizt. Seine Aufgabe ist es, langsam die Füße zu erreichen. Bleiben Sie bei maximaler Spannung eine Minute darin. Der Patient steht auf allen Vieren, atmet langsam aus, hebt den Rücken, rundet ihn ab und atmet ein - beugt ihn.

Regelmäßige und anhaltende Gymnastik im Laufe der Zeit versorgt den Patienten mit einem starken Muskelkorsett und stoppt die Entwicklung von Osteochondrose. Die Übungen sollten jedoch regelmäßig von einem Spezialisten überprüft werden, um sich nicht zu verletzen und gleichzeitig die Rückenmuskulatur zu entwickeln.

Ähnliche Artikel

Wie man Gelenkschmerzen vergisst?

  • Gelenkschmerzen schränken Ihre Bewegung und Ihr ganzes Leben ein...
  • Sie sind besorgt über Unbehagen, Knirschen und systematische Schmerzen...
  • Vielleicht haben Sie eine Reihe von Drogen, Cremes und Salben ausprobiert...
  • Aber nach der Tatsache zu urteilen, dass Sie diese Zeilen lesen, haben sie Ihnen nicht viel geholfen...

Der Orthopäde Valentin Dikul behauptet jedoch, dass es ein wirklich wirksames Mittel gegen Gelenkschmerzen gibt! Lesen Sie mehr >>>

Behandlung der Osteochondrose der Lendenwirbelsäule

Wir werden analysieren, was die Ursachen dieser Krankheit sind, warum sie gefährlich ist und welche Behandlungsmethoden es gibt.?.

Ursachen der Osteochondrose der Lendenwirbelsäule

  1. Übermäßige Belastung der Wirbelsäule, schwere körperliche Arbeit, Gewichtheben, auch beim Sport im Fitnessstudio.
  2. Übergewicht, bei dem der Druck und die Belastung der gesamten Wirbelsäule zunehmen.
  3. Ein sitzender, sitzender Lebensstil, durch den das Gewebe zwischen den Knorpelscheiben geschwächt wird und die Durchblutung verlangsamt wird.
  4. Haltungsunregelmäßigkeiten, angeboren oder aufgrund einer falschen Rückenposition beim Sitzen erworben, über eine Richtung gebeugt.
  5. Verletzungen, Blutergüsse, beim Sport, beim Heben von Gewichten usw..
  6. Genetische Veranlagung.
  7. Altersbedingte Veränderungen, bei denen die Beweglichkeit und Elastizität der Wirbelsäule verloren geht.
  8. Entzündung der Wirbelsäulengelenke, Arthritis, Skoliose mit Verlagerung der Bandscheiben.
  9. Unterkühlung, Stresssituationen, Ungleichgewicht von Arbeit und Ruhe.

Der Grad der Osteochondrose der Lendenwirbelsäule

Es gibt 4 Hauptstadien der Krankheit, die allmählich von einem milderen zu einem komplizierten Stadium übergehen. Wir werden jedes von ihnen analysieren.

1 Grad

Leichte Schmerzen im Wirbel, die sich nach körperlicher Anstrengung verstärken, äußern sich in einem dumpfen, gedämpften, prickelnden Schmerz im Rücken und im Gesäß, der für kurze Zeit störend sein kann.

2 Grad

Der Abstand zwischen den Wirbeln wird verringert, der Faserring und alle umgebenden Gewebe beginnen zu kollabieren und die Nervenwurzeln werden komprimiert. Die Schmerzen in diesem Stadium werden stärker und spürbarer, sie werden beim Gehen zum Gesäß, Oberschenkel und Unterschenkel abgegeben. Bei einem Anfall erfährt eine Person Erleichterung, wenn sie sich in die entgegengesetzte Richtung beugt, dh nach hinten, der Schmerz kann in diesem Fall ein starkes Brennen verursachen, oder das Gegenteil ist im betroffenen Bereich kalt.

3 Grad

Faserringe mit diesem Grad werden in der Regel vollständig zerstört, wodurch Zwischenwirbelhernien auftreten. Das Gewebe der Lendenwirbel ist deformiert, der Schmerz ist nahezu konstant, dessen Intensität von der Anwesenheit oder Abwesenheit von körperlicher Aktivität abhängt.

4 Grad

Die pathologische Natur der Lendenwirbel wächst, Knorpelatrophien, was zu Bewegungsproblemen führt. Der Schmerz lässt für kurze Zeit nach, kann sich danach jedoch an einer größeren Stelle und mit erhöhter Intensität manifestieren, was zu einem Verlust an Flexibilität, Mobilität und der Entwicklung von Behinderungen führen kann.

Symptome einer lumbalen Osteochondrose

Schmerzen

In 98% der Fälle mit dieser Krankheit treten Schmerzen auf, die Lendengegend schmerzt direkt und kann dem Gesäß, dem Bein entlang der Linie des Ischiasnervs, verabreicht werden. Der Schmerz kann mäßig sein und mit einer Änderung der Körperposition, scharfen Bewegungen und scharfen Drehungen zunehmen. Wenn der Körper nach vorne geneigt ist, kann sich eine Person einfach nicht nach hinten strecken. Wenn Sie einen schweren Gegenstand anheben, kann er sich auch in einer Position schließen und Rückenschmerzen beginnen in der Lendenwirbelsäule.

Bei einer solchen Krankheit können je nach Grad die Schmerzen auftreten, selbst wenn der Körper beim Fahren, Transportieren, Niesen, Husten oder Einatmen vibriert.

Spannungsgefühl

Das Spannungsgefühl entsteht scharf und verschwindet ebenso schnell, dies geschieht meistens im Prozess der Beugung und Streckung. Der Grund für diese Manifestation erklärt sich aus der Tatsache, dass die gereizte Nervenwurzel aus den Knochenprozessen verdrängt wird.

Beeinträchtigte Empfindlichkeit

Empfindlichkeitsänderungen treten in der Regel genau im betroffenen Bereich auf, ohne die Körperteile zu berühren. Die folgenden Änderungen können beobachtet werden:

  • Hyperästhesie (erhöhte, erhöhte Empfindlichkeit);
  • Hypästhesie oder Anästhesie (verminderte Empfindlichkeit);
  • Parästhesie (anhaltendes Gefühl von krabbelnden Ameisen oder Kribbeln wie bei Injektionen).

Empfindlichkeitsänderungen treten normalerweise mit einem bestimmten kleinen Band im Fokus der Entzündung auf und können zwischen 5 Minuten und mehreren Stunden dauern.

Verminderte motorische Aktivität

In unterschiedlichem Maße beeinträchtigt die Muskelatrophie die Mobilität, was einfach die Bewegungen schwächen oder zu einer vollständigen Lähmung führen kann. Gleichzeitig verschlechtert sich die motorische Aktivität an einer bestimmten Stelle, an der die Muskeln betroffen sind und die begleitenden Körperteile nicht betroffen sind..

Vegetative Dysfunktion

Es tritt nicht immer auf, häufiger bei zervikaler Osteochondrose. Die lumbale Osteochondrose führt zu einer Verringerung der Durchblutung der unteren Extremitäten. Infolgedessen sind die Beine immer kalt und die Haut insgesamt wird blass. Außerdem kann die Blase in die Risikozone fallen, wobei ein innerer Druck (Kompression) auf die Pferdeschwanzfasern besteht. Es besteht die Wahrscheinlichkeit, dass eine akute Harninkontinenz oder im Gegenteil eine Retention auftritt.

Seltener gibt es ein Gefühl der Kälte im Körper, trotz der Tatsache, dass die Temperatur gesenkt wird, übermäßiges Schwitzen, eine kompliziertere Form, sexuelle Dysfunktion bei Männern und ein völliges Fehlen von Libido und Intimschmierung bei Frauen.

Bei Männern manifestieren sich alle beschriebenen Symptome häufiger und intensiver, da sie sich stärker harter körperlicher Arbeit aussetzen, mehr Gewichte heben und dementsprechend den Rücken stärker belasten. Daher tritt die schrittweise Entwicklung der Krankheit von einem Stadium zum anderen auf schneller bestellen.

Komplikationen der lumbalen Osteochondrose

  1. Ischiasnerventzündung, Ischias.
  2. Der Grad und die Rate der Zerstörung der Bandscheiben zwischen den Wirbeln nimmt zu, die Krümmung der Wirbelsäule wird am ausgeprägtesten.
  3. Eine instabile Position des Wirbels, wenn die Bandscheibe nicht mehr vollständig fixiert ist und die Lendenwirbelsäule bei jeder Belastung, auch bei leichtem Gewicht, von ihrem Platz aus dem Kreuzbein "gleitet". Infolgedessen werden die Funktion und das Funktionieren der inneren Organe des Urogenitalsystems gestört. Bei Männern führt dies zu Potenz, bei Frauen zu schweren Entzündungen der Gebärmutter, der Eierstöcke und der Gliedmaßen.
  4. Das Auftreten von Hernien und entzündlichen Prozessen zwischen verschiedenen Wirbelsegmenten.

Behandlung der Osteochondrose der Lendenwirbelsäule mit Medikamenten

Kompetente Medikamente und ein klarer Zeitplan für ihre Einnahme haben eine ausreichende, angemessene Wirkung, entfernen den entzündlichen Fokus, stoppen den Schmerzanfall und verhindern das Auftreten einer Remission. Die medikamentöse Behandlung sollte ausschließlich von einem Facharzt verordnet werden, der die individuelle Art der Einnahme und Dosierung des Arzneimittels angibt.

Pillen / Kapseln

Analgetika können Schmerzen über einen ausreichend langen Zeitraum schnell beseitigen, haben jedoch eine vorübergehende Wirkung zur Linderung, jedoch ohne therapeutische Wirkung. Dazu gehören: Analgin, Spazmalgon, Deksalgin.

Entzündungshemmende Medikamente oder NSAIDs werden häufig in Kombination mit Analgetika verschrieben. Sie verstärken die gegenseitige Wirkung, verringern bzw. eliminieren den Entzündungsschwerpunkt. Wenn die beiden Gruppen kombiniert werden, wird eine therapeutische Wirkung erzielt, die jedoch nur vorübergehend ist. Dazu gehören: Ibuprofen, Diclofenac, Nimesulid, Ketoprofen.

Chondroprotektoren - spielen die Rolle eines unverzichtbaren Vitamins für Knorpel und Knochengewebe. Sie werden auch für die komplexe Verabreichung mit einer anästhetischen Gruppe von Arzneimitteln verschrieben. Ihre Funktion besteht darin, Gewebe zu schützen und ihre weitere Zerstörung zu verhindern. Zubereitungen: Chondroxidkomplex, Artiflex, Glucosamin.

Salben / Gele zur äußerlichen Anwendung

Die lokale Anwendung von Gelen stellt die Absorption des Arzneimittels in den unmittelbaren Schmerzschwerpunkt sicher, was eine zusätzliche, länger anhaltende Wirkung hat, Entzündungen beseitigt und Schwellungen lindert.

Zubereitungen: Dolobene, Traumeel, Fastum-Gel, Chondroxid-Salbe, Finalgon, Viprosal, Nimid-Gel.

Injektionen

Injektionen bewältigen die Aufgabe, Schmerzen und Entzündungen schneller zu beseitigen als die anderen aufgeführten Methoden. Injektionen können Krämpfe, ein Gefühl des Kneifens und Verspannungen der Lendenmuskeln und Fasern lindern.

Um eine schnelle Wirkung zu erzielen, verwenden sie häufig die Blockademethode, dh sie durchbohren eine bestimmte schmerzhafte Stelle mit Anästhetika - Lidocain, seltener Novocain, die Wirkung tritt sofort auf und hält bis zu 9 Stunden an.

Injektionen zur Linderung von Schmerzen, Krämpfen und Entzündungen: Dicloberl, Ketonal, Milgamma, Spazmalgon in Kombination mit B-Vitaminen.

Trental, Pentoxifyllin - Medikamente zur intravenösen Tropfverabreichung bei Durchblutungsstörungen. Es wird zusätzlich mit komplizierteren Stadien der Osteochondrose verschrieben.

Behandlung der Osteochondrose der Lendenwirbelsäule mit Volksheilmitteln

Alternative Behandlungsmethoden sind der Wirksamkeit des Medikaments nicht unterlegen, wenn die Behandlung rechtzeitig begonnen wird und der Entzündungsprozess nicht begonnen wird. Sie können auch in Verbindung mit herkömmlichen Behandlungsmethoden in Kombination verwendet werden, wobei sich die Chancen auf eine schnelle Genesung zeitweise vervielfachen.

Adam Wurzel

Gießen Sie 200 Gramm geriebene Adamwurzel auf eine feine Reibe mit einem halben Liter Wodka in einen dunklen Behälter und lassen Sie sie 5 Tage lang ziehen. Äußerlich verwenden, um die wunde Stelle zu schleifen, dann diesen Teil mit einem warmen Schal umwickeln, nicht ausspülen. Anästhesie- und Wärmeeffekte werden bereitgestellt..

Klette

Die Klettenblätter 10 Minuten über dem Dampf einweichen, auf die Schmerzstelle auftragen, einwickeln und 1-1,5 Stunden ruhen lassen. Nach der gleichen Methode können auch Birkenblätter verwendet werden..

Drücken Sie den Saft aus dem geriebenen Meerrettich und mischen Sie 1: 1 mit Wodka oder verdünntem Alkohol. Reiben Sie die Lendenwirbelsäule bis zu dreimal am Tag. Eine davon muss unbedingt vor dem Schlafengehen mit einer Decke umwickelt werden.

Kiefernbad

Eine angenehme und wirksame Methode, um Schmerzen und Verspannungen zu lindern. Nadeln in 3-4 Stück in warmes Wasser geben und einige Tropfen des gleichen ätherischen Öls hinzufügen.

Die Dauer eines Bades beträgt nicht mehr als 15 Minuten. Danach ist es warm, sich anzuziehen. Das Verfahren wird am besten nachts durchgeführt. Diese Methode hilft, sich weiter zu entspannen und die Schlafqualität zu verbessern..

Dekokt

In 0,5 Liter Wasser die Blätter von Preiselbeeren, Säbelfisch, Thymian und Hopfenzapfen von 10 Gramm geben, zum Kochen bringen, abdecken und eine Stunde ruhen lassen. Abseihen, dreimal täglich 50 Milliliter nach einer Mahlzeit trinken. Kurs von einem Monat bis sechs Monaten.

Salbe Nr. 1

Kombinieren Sie Minzgras, Veilchen, Kiefernknospen, Klettenwurzel, Wegerichblatt und Kamille gleichermaßen und mahlen Sie die Mischung zu einem Pulverzustand. Drei Esslöffel, ohne eine Scheibe gehackte Ernte, gießen 100 Milliliter kochendes Wasser und kochen bei schwacher Hitze fünf Minuten lang unter ständigem Rühren, heiß mischen mit warmem, geschmolzenem Schweinefett in einer Menge von 75 Gramm, kühlen ab und lagern im Kühlschrank, nicht mehr als zwei Wochen nach dem Kochen.

Zweimal täglich anwenden und bis zur Linderung eine dünne Schicht auf die betroffene Stelle auftragen.

Salbe Nr. 2

Kombinieren Sie 200 g geschmolzenes Schmalz mit 75 g Bienenwachs, 30 g Pulver aus der Wurzel des Marshmallows und einer Ampulle Lidocain, mischen Sie alles glatt und lagern Sie es nicht länger als 1,5 Monate im Kühlschrank. Verwenden Sie bei starken Schmerzen in Kombination mit Injektionen oder Tabletten, bei leichten Schmerzen sind nur Salben ausreichend.

Prävention der lumbalen Osteochondrose

  1. Für einen sitzenden Lebensstil sollte bei der Arbeit ein spezielles orthopädisches Minikissen oder -kissen unter den unteren Rücken gelegt werden.
  2. Wenn Sie Gewichte heben, sollten Sie eine Position einnehmen, in der die Hauptlast des Gewichts auf die Beine und nicht auf den Rücken fällt, um zu vermeiden, dass sich der Körper nach vorne neigt.
  3. Halten Sie Ihren unteren Rücken zu jeder Jahreszeit warm, vermeiden Sie Unterkühlung.
  4. Versuchen Sie, die Position des Körpers 2-3 Mal pro Stunde zu ändern. Bleiben Sie nicht lange in einer Position. Halten Sie in jeder Position Ihre Haltung gerade.
  5. Machen Sie spezielle therapeutische Übungen und Gymnastik für die Lendenwirbelsäule und den gesamten Rücken. Machen Sie Ihre Kinder mit ein wenig vertraut.
  6. Es ist notwendig, auf einer festen, gleichmäßigen Matratze zu schlafen, orthopädisch, hart wird als ideale Option angesehen.
  7. Beginnen Sie nicht und lassen Sie keine anderen Rückenprobleme entstehen. Wenn Sie sich unwohl fühlen oder Schmerzen haben, gehen Sie nicht faul in die Klinik.

Eine Krankheit wie Osteochondrose ist in jedem Stadium schwer zu behandeln. Eine gesunde Wirbelsäule gibt uns die Möglichkeit, uns zu bewegen und ein erfülltes Leben zu führen. Daher ist es sehr wichtig, nicht einmal die unbedeutendsten ersten Anzeichen von Schmerzen und Beschwerden zu beginnen und nicht zu ignorieren, um alle Arten von Konsequenzen und Komplikationen zu vermeiden.

Osteochondrose der Lendenwirbelsäule: Symptome und Behandlung

Osteochondrose ist eine degenerativ-dystrophische Erkrankung der Wirbelsäule, deren Essenz die Niederlage der Bandscheibe, ihre Zerstörung, gefolgt von einer Beteiligung am pathologischen Prozess und der Zerstörung benachbarter Wirbel ist. Während des pathologischen Prozesses kommt es zur Zerstörung der Zwischenwirbelbänder, in den Wirbelkanälen werden die Gefäße und Nervenenden verletzt.

Der Krankheitsverlauf ist chronisch, auf Exazerbationsperioden folgen Remissionen, aber selbst bei geringfügigen provokativen Faktoren (Stress, Trauma, lokale Unterkühlung, Gewichtheben) verschlimmert sich die Krankheit erneut. Die Osteochondrose der Lendenwirbelsäule (lumbosakrale Osteochondrose) ist eine der häufigsten Formen der Osteochondrose, eine häufige Ursache für vorübergehende und schließlich vollständige Behinderung von Patienten.

Lumbale Osteochondrose: Ursachen

Osteochondrose wird als multifaktorielle Erkrankung angesehen, zu deren Ursachen langfristig nicht physiologische Muskelverspannungen oder umgekehrt eine Abnahme des Muskeltonus gehören. Dieses Ungleichgewicht führt zu einer Verletzung der gleichmäßigen Lastverteilung entlang der Wirbelsäule, was zu einer Verschlechterung der Blutversorgung der Bandscheiben, ihrer Degeneration und Zerstörung führt.

Darüber hinaus können die Voraussetzungen für die Entwicklung einer lumbalen Osteochondrose eine Vielzahl von Stoffwechselstörungen, Verletzungen (sowohl akuter als auch chronischer Mikrotraumatismus bei sportlichen Aktivitäten oder bei schwerer körperlicher Arbeit), anatomische Anomalien der Wirbelsäule, eine erbliche Veranlagung für Pathologien des Knochen- und Knorpelgewebes sowie eine schlechte Körperhaltung sein, sitzender Lebensstil und die Besonderheiten der beruflichen Tätigkeit.

Symptome einer lumbalen Osteochondrose

Das Hauptsymptom bei lumbaler Osteochondrose sind Schmerzen. In der Regel schmerzt es in der Natur, tritt nach einem langen Aufenthalt in derselben Position nach dem Schlafen auf. Es gibt jedoch oft einen scharfen, stechenden, intensiven Schmerz, der ohne ersichtlichen Grund oder mit einer Änderung der Haltung auftritt. Die unterschiedliche Natur des Schmerzsyndroms wird durch unterschiedliche Schmerzmechanismen erklärt. Schmerzen können eine Folge von Durchblutungsstörungen in den die Wirbelsäule umgebenden Geweben, Schwellungen der Muskeln und Bändern, Muskelkrämpfen und Kompression der in den Wirbelsäulenkanälen verlaufenden Nervenenden sein.

Darüber hinaus ist es in der klinischen Praxis üblich, eine Reihe von Syndromen (Symptomgruppen) zu unterscheiden, die mit einer lumbalen Osteochondrose einhergehen.

Wirbelsyndrom - gekennzeichnet durch folgende Symptome:

  • Verletzung der anatomischen Struktur der Lendenwirbelsäule, Abflachung oder Vertiefung ihrer Biegungen, Krümmung der Wirbelsäule;
  • verminderte Beweglichkeit der Wirbelsäule in der Lendengegend, eine Veränderung des Muskeltonus aufgrund von Krämpfen oder Dystonien der Muskeln;
  • Schmerzen während einer Bewegung in der Lendenwirbelsäule (aktiv oder passiv) aufgrund von Muskelkrämpfen, verminderte Dämpfungseigenschaften der Bandscheiben;
  • lokales Wirbelschmerzsyndrom - lokal erhöhte Empfindlichkeit der muskuloskelettalen Strukturen während der Palpation in der Lendenwirbelsäule.

Bei der lumbalen Osteochondrose wird auch eine Reihe von extravertebralen Syndromen unterschieden, die in der klinischen Praxis üblicherweise in Reflex und Kompression unterteilt sind.

Reflexsyndrome werden durch Reizung der Nervenenden während der Kompression der Wurzeln der Spinalnerven verursacht, die durch die Zwischenwirbelöffnungen verlaufen. Die Kompression führt zu Ödemen der die Wirbelsäule umgebenden Muskeln, deren Krämpfen und Entzündungen. Das Reflex-Syndrom geht in der Regel mit starken Schmerzen im Bereich der Kompression der Nervenwurzel sowie entlang der Nervenfaser einher. Der Schmerz kann akut, scharf oder lang anhaltend sein. Oft geht der Schmerz mit Parästhesien (Kribbeln, Brennen, Krabbeln, verminderte Empfindlichkeit) im Bereich der Haut einher, der vom betroffenen Nerv innerviert wird.

Nach Reflexsyndromen entwickeln sich Kompressionssyndrome - sie entstehen durch Kompression des Rückenmarks, der Blutgefäße und der Nerven während der Zerstörung von Wirbelkörpern und der Entwicklung von Bandscheibenvorfällen. Gleichzeitig werden radikuläre Syndrome (aufgrund einer Verletzung der Nervenwurzeln), vaskulär-radikuläre Syndrome (mit Kompression gleichzeitig mit dem Nerv der Gefäße) und Myelopathie - die mit einer Verletzung des Rückenmarks einhergehenden Syndrome - unterschieden. Zusätzlich zu den Schmerzen geht das Kompressionssyndrom mit einer Parese oder Lähmung der Muskeln der unteren Extremitäten einher (während die Schmerzen nachlassen). Klinisch äußert sich dies in Müdigkeit in den Beinen, Parästhesien, Gangstörungen, Taubheitsgefühl in den Beinen.

Grad der lumbalen Osteochondrose

Abhängig vom Ausmaß der Schädigung der Bandscheiben werden vier klinische Grade der Osteochondrose der Lendenwirbelsäule unterschieden..

Lumbale Osteochondrose 1. Grades - ist gekennzeichnet durch eine Abnahme der Elastizität der Bandscheiben. Bei plötzlichen Bewegungen können Risse im Faserring auftreten, die von starken Schmerzen begleitet werden, die an den Durchgang einer elektrischen Entladung erinnern. Es gibt einen Reflexkrampf der Muskeln, die die Wirbelsäule umgeben.

Lumbale Osteochondrose 2. Grades - ist gekennzeichnet durch Instabilität der Wirbelsäule im Lendenbereich, ein Vorsprung der Bandscheiben ist möglich. Besorgt über chronische Schmerzen im unteren Rücken, Beine, die bei längerer Exposition gegenüber derselben Position oder nach körperlicher Anstrengung zunehmen. Parästhesie, ein Gefühl von müden Beinen kann den Schmerz verbinden.

Lumbale Osteochondrose 3. Grades - ist gekennzeichnet durch Manifestationen einer Zwischenwirbelhernie (Schmerzen entlang des zurückgehaltenen Nervs, Taubheitsgefühl der Beine, Gangstörungen). Darüber hinaus können sogenannte "entfernte" Symptome auftreten - Anzeichen einer Nierenerkrankung und anderer Organe des Urogenitalsystems, insbesondere des Darms, Stuhlstörungen.

Lumbale Osteochondrose 4. Grades - entspricht dem vollständigen Verlust ihrer Eigenschaften durch die Bandscheibe. Die Wirbelkörper kommen zusammen, kollabieren, die Wirbelsäule verliert an Beweglichkeit, der Zustand geht mit einem schweren Kompressionssyndrom und einer Myelopathie einher. Die neurologischen Symptome der Beine bleiben bestehen, bis die Fähigkeit, sich unabhängig zu bewegen, verloren geht. Die „entfernten“ Symptome des Urogenital- und Verdauungssystems erhalten ebenfalls einen anhaltenden Charakter..

Diagnose der lumbalen Osteochondrose

Die Diagnose einer „lumbalen Osteochondrose“ wird vom Arzt nach vollständiger Untersuchung des Patienten gestellt. Es muss daran erinnert werden, dass die Symptome einer Osteochondrose der Lendenwirbelsäule nicht spezifisch sind. Dementsprechend ist es unbedingt erforderlich, den Rat eines Spezialisten einzuholen, der andere Pathologien ausschließt, z. B. Neoplasien des Rückenmarks oder Wirbelkörper, die ein osteochondroseähnliches Krankheitsbild hervorrufen können.

Um den genauen Ort der Läsion der Wirbelsäule zu bestimmen, wird eine Röntgenuntersuchung durchgeführt. Zur Verdeutlichung der Diagnose wird eine Magnetresonanztomographie durchgeführt, mit der Sie hochauflösende Schichtbilder erhalten.

Besondere Aufmerksamkeit sollte den entfernten Symptomen der Osteochondrose gewidmet werden. Sie werden häufig zur Ursache für eine falsche Diagnose und eine falsche Behandlung des Patienten. Daher ist eine umfassende Untersuchung nicht nur für einen Vertebrologen und Neurologen erforderlich, sondern auch für einen Nephrologen, Gastroenterologen und Chirurgen, der eine genaue Diagnose stellt und die Hauptursache für Erkrankungen der Nieren oder des Magen-Darm-Trakts identifiziert.

Osteochondrose der Lendenwirbelsäule: Behandlung

Bei der lumbalen Osteochondrose treten die wichtigsten destruktiven Prozesse im Knorpelgewebe der Bandscheiben auf. Eine vollständige Regeneration des zerstörten Knorpels ist nicht möglich. Daher ist es wichtig, die Behandlung mit den ersten Symptomen der Krankheit zu beginnen - mäßigen Schmerzen, Beschwerden in der Lendenwirbelsäule. Das heißt, wenn die Struktur des Knorpels noch nicht gebrochen ist und der pathologische Prozess, wenn er nicht gestoppt wird, zumindest signifikant verlangsamt werden kann.

Um das Schmerzsyndrom in den ersten Stadien der Osteochondrose aus medizinischen Methoden zu eliminieren, wurde nachgewiesen, dass nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs) eingenommen werden. Sie können sowohl topisch in Form von Salben, Gelen als auch in Form von Injektionen angewendet werden. Salben zur Beseitigung von Rückenschmerzen enthalten neben entzündungshemmenden Komponenten häufig kühlende Komponenten (Menthol) oder wärmende Komponenten (Capsaicin, Biene, Schlangengift) - sie lindern Muskelkrämpfe und lindern dadurch auch Schmerzen. NSAIDs eliminieren wiederum Entzündungen und infolgedessen Schmerzen. Bei starken Schmerzen kann der Arzt eine Novocainblockade empfehlen, damit Sie die Schmerzen dauerhaft beseitigen können.

In den ersten Stadien der Osteochondrose ist es jedoch wichtig, sich auf die pathogenetische Behandlung zu konzentrieren, dh die Normalisierung der Stoffwechselprozesse im Knorpel der Bandscheiben durch Einnahme von Chondroprotektoren. Dies ist eine Gruppe von Medikamenten, die den Stoffwechsel im Knorpel wiederherstellen, seinen strukturell-funktionellen Zustand normalisieren und die Zerstörung von Knorpelgewebe verhindern. Beispielsweise zeigte sich bei der Behandlung der lumbalen Osteochondrose der Don®-Chondroprotektor gut. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist kristallines Glucosaminsulfat. Es ist ein Substrat der natürlichen Bestandteile eines gesunden Knorpels, ohne den ein normaler Stoffwechsel nicht möglich ist. Als Teil des chondroprotektiven Glucosaminsulfats fördert es die Synthese von Strukturproteinen (Proteoglykanen) des Knorpels.

Bei fortschreitender Osteochondrose der Lendenwirbelsäule wird die Behandlung mit NSAIDs und Chondroprotektoren unzureichend. In diesem Fall kann der Arzt empfehlen, dem Behandlungsprogramm Glukokortikosteroid-Medikamente hinzuzufügen, die das entzündliche Syndrom wirksam beseitigen können. Diuretika werden verwendet, um Ödeme in den die Wirbelsäule umgebenden Muskeln und die strangulierten Nervenwurzeln zu lindern, krampflösende Mittel, um Muskelkrämpfe zu beseitigen.

Für den Fall, dass sich ein Bandscheibenvorfall entwickelt hat oder sich infolge einer laufenden Pathologie eine Zerstörung der Wirbel entwickelt hat, ist die einzige Behandlungsoption die Operation.

Thoraxosteochondrose: physiotherapeutische Behandlung

Für den Fall, dass sich der pathologische Prozess in Remission befindet, wird dem Patienten eine physiotherapeutische Behandlung gezeigt. Es ist verboten, es während der Exazerbationsperiode zu verwenden: Physiotherapeutische Methoden können eine Verschlechterung des pathologischen Prozesses hervorrufen. In Remission ist die Wirkung solcher Methoden jedoch äußerst vorteilhaft, sie stimulieren die Durchblutung im Gewebe der Wirbelsäule, nähren den Knorpel und normalisieren die darin enthaltenen Stoffwechselprozesse. Somit wird die Dauer der Remissionsperiode signifikant verlängert. Durch regelmäßige, mindestens zweimal im Jahr durchgeführte, individuell ausgewählte Physiotherapiekurse können Sie eine anhaltende, langfristige Remission der lumbalen Osteochondrose erreichen.

Wirksame Methoden der Physiotherapie umfassen Magneto- und Lasertherapie, Elektrophorese, Darsonvalisation, Akupunktur, Ultraschalltherapie, Traktionstherapie (Traktion) der Wirbelsäule, Schlammtherapie, Paraffintherapie, Massage und manuelle Therapie. Manipulationen sollten so sanft und vorsichtig wie möglich sein, um das Gewebe der Bandscheibe nicht zusätzlich zu schädigen.

Zur Prophylaxe kann der Arzt das Tragen eines Korsetts empfehlen. Es ermöglicht Ihnen, die Muskeln und die Wirbelsäule vorübergehend zu entlasten und deren Krümmung zu verhindern. Das Tragen eines Korsetts sollte jedoch nicht dauerhaft sein, da es sonst nach dem Entladen der Muskeln schwächer wird.

Physiotherapieübungen bei lumbaler Osteochondrose

Physiotherapieübungen (Bewegungstherapie) sind ein wichtiger Bestandteil der Behandlung der lumbalen Osteochondrose. Sorgfältig ausgewählte, individuelle körperliche Übungen helfen dabei, die Krämpfe der die Wirbelsäule umgebenden Muskeln zu beseitigen, sie zu stärken und die Durchblutung der Muskeln, Bänder und Gelenke der Wirbelsäule anzuregen. Mäßige körperliche Aktivität ist im Allgemeinen äußerst nützlich - sie trägt zur allgemeinen Stimulation der Durchblutung, zur Normalisierung des Stoffwechsels und zu einer positiven emotionalen Stimmung des Patienten bei, was ebenfalls wichtig ist.

Vor dem Training sollte immer ein Aufwärmen oder eine heiße Dusche stattfinden. Sie ermöglichen es Ihnen, die Muskeln aufzuwärmen, was wichtig ist, um Verletzungen vorzubeugen. Eine wichtige Bedingung: Alle Bewegungen beim Ausführen von Übungen, insbesondere das Drehen und Biegen der Wirbelsäule, müssen vorsichtig sein.

Die lumbale Osteochondrose ist eine schwere chronische Erkrankung, die die Lebensqualität des Patienten erheblich beeinträchtigt. Eine rechtzeitige Behandlung mit den ersten Symptomen der Pathologie kann jedoch den Verlauf des pathologischen Prozesses erheblich verlangsamen und die Entwicklung gefährlicher Komplikationen vermeiden.