Schmerzlinderung bei Zwischenwirbelhernie

Wir behandeln einen, verkrüppeln den anderen. Dieses Sprichwort drückt perfekt die Konsequenzen der Einnahme von Schmerzmitteln für einen Leistenbruch aus. Durch die Durchführung einer Anästhesie einerseits wirken diese Medikamente andererseits in Form von Nebenwirkungen. Durch die Verwendung dieser Arzneimittel arbeiten die inneren Organe einer Person mit einer erhöhten Belastung. Daher kann die Einnahme solcher Medikamente erst nach ärztlicher Untersuchung beginnen.

Unter Berücksichtigung des Krankheitsverlaufs und des allgemeinen Gesundheitszustands verschreibt der Arzt nur die Medikamente, die bei geringstem Schaden die maximale Linderung bringen..

Die Zerstörung des äußeren Ringes der Bandscheibe führt zu einer kritischen Konvergenz der Knochen der Wirbelsäule. Die Bandscheibe, die über die Wirbelsäule hinausgeht, führt zu einer Verformung des nahe gelegenen Gewebes, die durch übermäßige Kompression ausgedrückt wird und einen Bandscheibenvorfall bildet. Wenn sich eine Person bewegt, beginnt sich die Wirbelsäule zu bewegen. In diesem Fall reagieren die Nervenenden schmerzhaft auf übermäßige Kompression, fallen zwischen die Wirbel und verursachen unerträgliche Schmerzen. Nur starke Medikamente können es übertönen. Die Schmerzlinderung bei einem Leistenbruch ist eine Lebensader für Menschen, die von dieser Krankheit betroffen sind.

Darreichungsformen

Die Herstellung von Arzneimitteln mit der erforderlichen Wirkung erfolgt auf der Basis verschiedener Komponenten. Jeder von ihnen hat seine eigene Wirkung auf die Hernie der Wirbelsäule und jede auf unterschiedliche Weise. Paracetamol hemmt die Bewegung von Chemikalien im menschlichen Nervensystem, was zu einer langsameren Übertragung des Schmerzsignals und einer Abnahme seiner Stärke führt. Opioide "frieren" wiederum die Nervenenden des Rückenmarks ein und verringern so ihre Empfindlichkeit.

Die Freisetzung von Schmerzmitteln gegen einen Leistenbruch der Lendenwirbelsäule erfolgt in Form von Tabletten, Salben und injizierbaren Lösungen.

Erste Assistenten NSAIDs

Die Hauptassistenten für den Arzt und Patienten mit Rückenschmerzen sind nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs). Dazu gehören: Diclofenac, Movalis, Ketotifen, Indomethacin, Naproxen, Ketorolac, Phenylbutazon. Sie hemmen entzündliche Prozesse, normalisieren den Blutfluss, was zu einer Verringerung der Schmerzen führt. Durch die effektive Beseitigung von Schmerzen mit einem Hernien der Wirbelsäule haben alle erhebliche Einschränkungen bei der Aufnahme:

  • Einige von ihnen sollten nicht von Fahrern sowie von Personen genommen werden, die ständige Aufmerksamkeit benötigen.
  • Viele können nicht lange verwendet werden;
  • Es ist notwendig, eine Diät einzuhalten, den Konsum von Alkohol und das Rauchen von Tabak auszuschließen;
  • Verboten wegen Verletzung des Bluterneuerungssystems, Aspirinasthma, Schwangerschaft, Kinder unter 6 Jahren.

Die Einnahme dieser Medikamente in Tabletten wirkt sich negativ auf Magen, Leber und Magen-Darm-Trakt aus, daher die Verwendung von Medikamenten zum Schutz dieser Organe.

Drogenfrei

Nicht narkotische Analgetika lindern Rückenschmerzen. Diese Gruppe umfasst Medikamente wie Dicloberl, Indomethacin, Baralgin. Ihre Wirkung zur Schmerzlinderung beruht auf einer Abnahme der neuronalen Aktivität von Gehirnzellen, die für den Empfang und die Verarbeitung von Schmerzsignalen verantwortlich sind. Sie können sie in einer Apotheke ohne ärztliche Verschreibung kaufen..

Die Verwendung von herkömmlichem Analgin als Schmerzmittel wird aufgrund der Zerstörung eines weißen Blutsprosses nicht empfohlen.

Der Analgetikakomplex erhöht die Freisetzung von Toxinen im Körper erheblich. Daher müssen sie unter Beachtung der vom Arzt angegebenen Daten und Dosierungen verwendet werden.

Betäubungsmittel

Der Schmerz einer Zwischenwirbelhernie kann so stark sein, dass er über die menschliche Kraft hinaus toleriert werden kann. Zuvor akzeptierte Formulierungen kommen möglicherweise nicht damit zurecht oder haben nur eine kurzfristige Wirkung. Dann kommt die "schwere Artillerie" ins Spiel. Die folgenden narkotischen Schmerzmittel gegen Wirbelsäulenhernien werden verwendet: Codein, Tramadol, Fentatin, Morphin. Sie können sie nur auf Rezept kaufen. Um die Abhängigkeit des Körpers von diesen Medikamenten auszuschließen, wird empfohlen, sie einmal zu verwenden, um den Angriff zu stoppen. Die in der Zusammensetzung enthaltenen wirksamen Substanzen verlangsamen die Gehirnaktivität, entspannen das Muskelgewebe und bringen den Patienten in einen Zustand des „narkotischen Schlafes“, was zu einer Linderung des Zustands führt.

Integrierte Tools

Es gibt Sicherheit in Zahlen. Ein Anästhetikum gegen einen Wirbelsäulenhernie kann nicht alle auftretenden Probleme allein bewältigen. Zugewiesene zusätzliche Mittel können in drei große Gruppen unterteilt werden:

  • Muskelrelaxantien (Muskelrelaxantien Valium, Midokalm, Sirdalud, Baclofen, Sibazon) lösen anhaltende Muskelverspannungen in dem Bereich, in dem die Hernie auftritt, wodurch der Druck auf die Wirbelsäule verringert, Ödeme und Schmerzen beseitigt werden.
  • Hormonelle Medikamente bekämpfen aktiv die aufkommende Entzündung und ersetzen nichtsteroidale Medikamente, wenn die Krankheit in eine schwere Phase übergeht. Die Verringerung der negativen Auswirkungen hängt von der Genauigkeit der festgelegten Dosierung ab.
  • Beruhigungsmittel sind ein Mittel, um, wenn nicht den Schmerz selbst, seine Folgen (Angst, Reizbarkeit, Depression, Schlafstörung) zu beseitigen..

Tablets

Wählen Sie beim Kauf Wirkstoffe, die in einer speziellen Hülle eingeschlossen sind. Dies stellt ihre Abgabe an den Darm sicher, wo sie sich mit maximaler Geschwindigkeit und maximalem Nutzen auflösen. Schmerzmittel gegen Wirbelsäulenhernien sollten erst nach dem Essen eingenommen werden. Bei Verwendung der Mindestdosis ist eine Kursverabreichung von Arzneimitteln in dieser Form erforderlich. In diesem Fall ist die Anzahl der negativen Folgen minimal..

Injektionen

Das Injizieren zur Schmerzlinderung ist oft eine gute Alternative zu anderen Methoden zur Abgabe von Schmerzmitteln. Durch die Durchführung von Injektionen direkt in den Wirbel oder in das nahe gelegene Muskelgewebe wird die Arzneimittelabgabezeit um das Zehnfache verkürzt, sodass Sie den Leistenbruch betäuben können. Im Zusammenhang mit dieser Indikation zur Verwendung injizierbarer Lösungen kommt es zu einer Verschlechterung des Krankheitsverlaufs, die sich in starken Schmerzen, Taubheitsgefühl der Extremitäten und einer Zunahme der Schwellung äußert. Die folgenden Verbindungen werden für Injektionen verwendet: Lidocain, Movalis, Midokalm, Novocain, Lasix, Furosemid.

Um Schmerzen mit einem Leistenbruch zu lindern, können Sie Salben verwenden, die dieselben Wirkstoffe wie Tabletten und Injektionslösungen enthalten. Wenn es unmöglich ist, Tablettenformen des Arzneimittels einzunehmen, können diese durch Salben derselben Marke und desselben Herstellers ersetzt werden. Weit verbreitet sind Voltaren Emulgel und Fastum Gel. Sie haben sehr wichtige Eigenschaften. Sie haben praktisch keine Kontraindikationen, wirken sich nicht negativ auf den Magen-Darm-Trakt aus und sind einfach anzuwenden..

Salben werden auf die saubere Haut aufgetragen, gefolgt von mühelosem Reiben mit kreisenden Bewegungen der Fingerspitzen. Der Anwendungsort ist mit einem warmen Woll- oder Pelzgürtel bedeckt.

Dies ermöglicht es Ihnen, die Eindringtiefe der Wirkstoffe zu erhöhen und die analgetische Wirkung bei einem Leistenbruch zu erhöhen. Die Häufigkeit der Anwendung von Salben wird durch den Zeitpunkt ihrer Wirkung bestimmt. Fühlte Schmerzen, tragen Sie eine neue Portion auf. Der Schmerz wird langsamer, aber ständig beseitigt.

Es ist sehr wichtig, Schmerzen in der Zwischenwirbelhernie zu lindern. Dies hilft dem Arzt und dem Patienten, sich auf die Behandlung der Krankheit zu konzentrieren und eine Genesung zu erreichen. Denken Sie daran, wie man Schmerzen lindert, mit welchen Medikamenten nur ein Arzt sagen kann.

Ich rate Ihnen, weitere Artikel zum Thema zu lesen

Verfasser: Petr Vladimirovich Nikolaev

Der Arzt ist manueller Therapeut, orthopädischer Traumatologe und Ozontherapeut. Expositionsmethoden: Osteopathie, postisometrische Entspannung, intraartikuläre Injektionen, weiche manuelle Technik, Tiefengewebemassage, analgetische Technik, Kraniotherapie, Akupunktur, intraartikuläre Arzneimittelverabreichung.

Diffuser Vorsprung der 14-15-Scheibe

Bandscheibenvorsprung der Halswirbelsäule

Behandlung von Schmorl-Hernien der Lendenwirbelsäule

Schwimmen mit einem Leistenbruch der Lendenwirbelsäule

Schmerzlinderung bei Zwischenwirbelhernie

Wie viele andere Pathologien des Bewegungsapparates verursacht ein Leistenbruch starke Schmerzen, die in Form von Anfällen oder ständiger Verfolgung einer Person auftreten. Je weiter die Krankheit fortschreitet, desto schwieriger wird es, einen vertrauten Lebensstil zu führen, ganz zu schweigen von körperlicher Arbeit oder Sport. Daher sind Schmerzmittel mit Zwischenwirbelhernie ein wesentlicher Bestandteil der Therapie, die dazu beiträgt, unangenehme Symptome zu bewältigen und das Wohlbefinden des Patienten für eine Weile zu verbessern, bis die Ursache der Krankheit beseitigt ist.

Was Sie über Schmerzmittel wissen müssen

Mit Hilfe von Tabletten, Injektionen sowie topischen Präparaten - Gelen und Salben - können Sie Beschwerden und Schmerzen mit einem Leistenbruch beseitigen. Die meisten Patienten bevorzugen jedoch immer noch Tabletten in Tablettenform, schon allein deshalb, weil sie viel einfacher zu verwenden sind als injizierbare Lösungen. Darüber hinaus sind Schmerzen in der Zwischenwirbelhernie nicht immer nur an einer bestimmten Stelle lokalisiert. Beispielsweise tritt bei einer Pathologie der Halswirbelsäule häufig der Hinterkopf, die Schultern und Arme auf, und ein Leistenbruch kann starke Schmerzen im Gesäß und in den Beinen, einschließlich der Füße und Finger, verursachen. Aus diesem Grund sind auch lokale Schmerzmittel - Pflaster, Kompressen und Salben - nicht immer bequem zu verwenden..

Je nachdem, wie die Krankheit beginnt, benötigt der Patient möglicherweise sowohl die einfachsten Analgetika, die leicht in der Apotheke erhältlich sind, als auch wirksame Schmerzmittel, die ausschließlich auf Rezept erhältlich sind. In diesem und in einem anderen Fall sollte jedoch nur ein qualifizierter Spezialist ein bestimmtes Arzneimittel verschreiben, das sich auf die Ergebnisse der durchgeführten Tests, die genaue Diagnose des Patienten und seine individuellen Merkmale stützt.

Überschreiten Sie nicht die vom Arzt verschriebene Dosis des einen oder anderen Schmerzmittels. Wenn das verschriebene Arzneimittel nicht hilft, wiederholen Sie am besten die Konsultation und bitten Sie den Arzt, ein Medikament auf der Basis eines anderen Wirkstoffs zu verschreiben. Wenn Sie ein Schmerzmittel selbst durch ein anderes ersetzen, können die Folgen schwerwiegend sein, und wir sprechen nicht nur über allergische Reaktionen. Die Behandlung von Zwischenwirbelhernien basiert immer auf der Einnahme einer Reihe von Medikamenten, die Entzündungen lindern, Schmerzen lindern und die Wiederherstellung des Knorpels fördern, was bedeutet, dass das Ergebnis weitgehend davon abhängt, wie sie miteinander interagieren. Wenn Sie ein Medikament durch ein anderes ersetzen, müssen Sie daher berücksichtigen, dass es das Ergebnis der Einnahme der verbleibenden Medikamente, die dem Patienten verschrieben wurden, neutralisieren oder sogar schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen kann.

Je stärker das Schmerzmittel ist und je schneller Sie damit die gewünschte Linderung erzielen können, desto mehr Schaden kann es dem menschlichen Körper zufügen. Eine längere und unkontrollierte Einnahme solcher Medikamente kann zu einer Beeinträchtigung der Nieren-, Leber- und Hämatopoetik führen sowie den Toxinspiegel im Körper erhöhen. Um solche Konsequenzen zu vermeiden, sollten die Hauptkräfte darauf gerichtet sein, die Ursache der Krankheit zu beseitigen, und Schmerzmittel sollten nur im Extremfall angewendet werden, wenn es nicht möglich ist, Ihren Zustand mit sichereren Methoden zu verbessern.

Nicht narkotische Analgetika

Sie werden am häufigsten Patienten mit Zwischenwirbelhernien verschrieben, die unter Schmerzen mäßiger Intensität leiden. Die gebräuchlichsten Tabletten dieser Art sind Baralgin, Dicloberl, Paracetamol, Acetaminophen usw. Die Wirkung hält 5-8 Stunden an - sie wird durch Wirkstoffe bereitgestellt, die vorübergehend die Arbeit bestimmter Bereiche des Gehirns blockieren, die Schmerzsignale wahrnehmen.

Analgetika machen nicht süchtig und tragen nicht nur zur Schmerzlinderung bei, sondern auch zur Verringerung von Entzündungen. Sie haben aber auch schwerwiegende Nebenwirkungen: Bei längerem Gebrauch können sie die Nieren und das Kreislaufsystem spürbar schädigen und den Toxinspiegel im Körper erhöhen. Daher können die Therapiedauer und die Häufigkeit ihrer Verabreichung nur von einem Spezialisten bestimmt werden, der sich auf die Analyse des Patienten und seines Wohlbefindens während der Behandlung konzentriert.

Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente

Ihre Hauptaufgabe ist es, die Entzündungsprozesse zu verlangsamen, wodurch der normale Blutfluss wiederhergestellt und die Schmerzen gelindert werden. Das heißt, Medikamente dieser Art beeinflussen nicht nur die äußeren Erscheinungsformen der Krankheit, sondern auch ihre inneren Ursachen. Deshalb basiert die medikamentöse Behandlung von Wirbelhernien auf ihrer Aufnahme. Zur Bekämpfung von Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen werden zuerst Diclofenac, Ketoprofen, Indomethacin, Movalis usw. verschrieben..

Bei all ihrer Wirksamkeit haben nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente viele Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Daher kann nur der behandelnde Arzt dieses oder jenes Medikament verschreiben, vorausgesetzt, der Patient leidet nicht an Anämie, Nierenfunktionsstörung, Gastritis, Bluthochdruck und Erkrankungen des Kreislaufsystems. Die unkontrollierte Einnahme von NSAIDs ist mit Problemen mit Leber, Magengeschwüren und inneren Blutungen behaftet. Um das Risiko unerwünschter Folgen zu verringern, werden Patienten parallel zu entzündungshemmenden Arzneimitteln immer Arzneimittel verschrieben, die die Magenschleimhaut wiederherstellen, und es wird empfohlen, Tabletten mit einer speziellen Schutzbeschichtung vorzuziehen.

Betäubungsmittel

Wenn die Krankheit an Fahrt gewonnen hat, können die Anfälle so stark sein, dass es einfach unmöglich ist, mit den üblichen Schmerzmitteln in akzeptablen Dosen umzugehen. In diesen Fällen können dem Patienten Medikamente verschrieben werden, die auf Medikamenten basieren, die nur auf Rezept erhältlich sind: Tramadol, Codein, Fentatin, Morphin. Sie hemmen die Gehirnaktivität und tragen zur Muskelentspannung bei, so dass der Schmerz nachlässt und der Patient in einen narkotischen Schlaf fällt.

Die Hauptgefahr solcher Medikamente besteht in einer hohen Wahrscheinlichkeit, von ihnen abhängig zu werden. Daher wird empfohlen, narkotische Schmerzmittel nur als letzten Ausweg einzunehmen, um den Angriff zu stoppen.

Injektionen und Blockaden

Intravenöse und intramuskuläre Injektionen mit Zwischenwirbelhernie helfen, Schmerzen viel schneller loszuwerden als Pillen und Salben. In diesem Fall gelangt der Wirkstoff unter Umgehung des Magen-Darm-Trakts in den menschlichen Körper, was bedeutet, dass weniger Zeit benötigt wird, um die gewünschte Wirkung zu erzielen, und die Verdauungsorgane keinen zusätzlichen Stress erfahren müssen. Zu diesem Zweck werden am häufigsten Novocain, Lidocain, Movalis und Midokalm verwendet. In der Regel wird nach der ersten Injektion ein positives Ergebnis erzielt - der Schmerz wird weniger intensiv, Muskelkrämpfe und Schwellungen verschwinden.

In den letzten Stadien der Krankheit ist die Bewältigung von Anfällen möglicherweise nicht so einfach, und in diesem Fall werden den Patienten anstelle der üblichen Injektionen Blockaden verschrieben. Wir sprechen über die Injektion von Medikamenten in die tiefen Gewebe im betroffenen Bereich. Ein dringender Bedarf für ein solches Verfahren entsteht, wenn eine deformierte Bandscheibe die Nervenenden zusammendrückt und starke Schmerzen verursacht.

Am häufigsten wird Patienten mit einem Zwischenwirbelbruch eine Novocainblockade verschrieben, aber Corticosteroide (Prednisol, Hydrocortison), die eine entzündungshemmende Wirkung haben, können parallel zu einem Anästhetikum verabreicht werden. Die Hauptaufgabe des Arztes besteht darin, das Medikament genau in den betroffenen Bereich der Wirbelsäule zu injizieren, ohne das Rückenmark und die Nervenenden zu berühren. Nach dem Eingriff lassen die Schmerzen schnell nach und die Wirkung hält weitere 3 Wochen an. Analgetische Blockaden dürfen jedoch nur eine begrenzte Anzahl von Malen durchgeführt werden - bei Missbrauch kann ein solches Verfahren zu einer Atrophie der Wirbelbänder führen.

Analgetische Gele und Salben

Sie können auch Schmerzen lindern und Entzündungen mit einem Wirbelbruch lindern, indem Sie Lokalanästhetika verwenden, die dieselben Wirkstoffe wie Tabletten oder injizierbare Lösungen enthalten. Sie sind recht einfach zu verwenden, haben keine große Anzahl von Kontraindikationen und wirken sich nicht negativ auf den Verdauungstrakt aus. Am häufigsten wird Patienten mit Wirbelsäulenhernie Fastum Gel oder Voltaren Gel verschrieben. Das erste enthält Ketoprofen, das Schmerzen und Schwellungen wirksam lindert, und das zweite ist Diclofenac, das eine starke entzündungshemmende Wirkung hat.

Ein komplexer Ansatz

Damit die Schmerzen nicht immer wieder auftreten, müssen Medikamente zur Linderung von Anfällen mit anderen Medikamenten kombiniert werden, die die Wirksamkeit der Behandlung erhöhen. Diese beinhalten:

  • Muskelrelaxantien - lindern Muskelkrämpfe und normalisieren die Durchblutung;
  • hormonelle Medikamente - Bewältigung von Entzündungen in Fällen, in denen NSAIDs machtlos sind;
  • B-Vitamine - stellen beschädigte Nervenfasern wieder her;
  • Chondroprotektoren - tragen zur Regeneration des Knorpels bei;
  • Beruhigungsmittel - stabilisieren den emotionalen Zustand des Patienten.

Offensichtlich ist es praktisch unmöglich, mit einer Zwischenwirbelhernie ohne Schmerzmittel fertig zu werden - sie sind ein wichtiger Bestandteil der komplexen Behandlung dieser Krankheit. Sie müssen jedoch mit Vorsicht eingenommen werden, wobei alle medizinischen Empfehlungen klar beachtet und die vorgeschriebenen Dosen eingehalten werden müssen. Und natürlich können Sie sich nicht nur auf sie verlassen - Schmerzmittel können die äußeren Erscheinungsformen der Krankheit nur vorübergehend beseitigen, aber sie können ihre Ursache nicht beeinflussen oder sich gegen schwerwiegende Komplikationen versichern.

Anästhetika für Hernien der Wirbelsäule

Wie lindert man Rückenschmerzen mit einem Leistenbruch? Eine solche Frage ist nicht nur für eine kranke Person, sondern auch für Entwickler geeigneter Medikamente sehr akut. Schmerzmittel werden ständig verbessert und können einer Person effektiv helfen.

Das Problem tritt in der Regel in Nebenwirkungen auf, die die Behandlung dieser gefährlichen und schweren Pathologie erschweren. Bei der Linderung von Schmerzen während der Verschlimmerung einer Zwischenwirbelhernie werden wirksame Medikamente verwendet, was bedeutet, dass ihre Anwendung nur nach Anweisung eines Arztes erfolgen sollte.

Warum gibt es ein Problem?

Das Wesen einer Hernie der Wirbelsäule oder einer Zwischenwirbelhernie besteht darin, das Knorpelgewebe des inneren Pulpakerns über seine anatomischen Grenzen hinaus zu extrudieren. Dieser Vorsprung des Knorpels wird durch eine Beschädigung des Faserrings verursacht, durch dessen Risse er sickert. Das Schmerzsyndrom manifestiert sich als Folge der Kompression von Nervenfasern durch extrudierte Elemente.

Nervenenden treten im Bereich eines Wirbels aus dem Wirbelsäulenstamm aus. Jede Wirbelsäule hat ihr eigenes getrenntes Nervensystem, das für ihren eigenen Bereich verantwortlich ist. Vor diesem Hintergrund führt eine Schädigung verschiedener Wirbelregionen zu einer unterschiedlichen Lokalisierung des Fokus des Schmerzsyndroms und dementsprechend zu seiner Ungleichheit und Bestrahlung.

Wenn die Zervixläsion auftritt, treten Schmerzen in Richtung des Kopf-, Hals- und Schultergürtels auf, d.h. kann den obersten Teil des Rückens neben dem Nacken und den Schultern betreffen. Bei einer Pathologie im Brustwirbelbereich ähnelt der Schmerz dem Herzschmerz und tritt in der Brust auf.

Bei einem Leistenbruch der Lendenwirbelsäule sind der untere Rücken, der untere Rücken und die Bestrahlung in den unteren Extremitäten und im Gesäß zu spüren. Oft verursacht diese Pathologie Taubheitsgefühl in den Beinen.

Wenn eine Person über starke Rückenschmerzen klagt, spricht man oft von einer Läsion der lumbosakralen Wirbelsäule. Das frühe Stadium der Hernie in dieser Zone äußert sich in scharfen Schmerzattacken vom Typ „Lendenwirbelsäule“ - Hexenschuss im unteren Rückenbereich. Während eines akuten Angriffs ist eine Person in ihrer Bewegung eingeschränkt - sie kann sich nicht beugen oder beugen.

Die Entwicklung einer Pathologie führt zu einer Funktionsstörung der Beckenorgane, die mit Problemen beim Wasserlassen und Stuhlgang einhergeht (häufige Veränderungen der Verstopfung und des Durchfalls können auftreten)..

Behandlungsprinzipien

Die Hauptbehandlung der Krankheit zielt darauf ab, den zerstörerischen Prozess zu beseitigen und beschädigtes Gewebe zu reparieren. Dies ist ein langwieriger Prozess, der mit der Verwendung komplexer Effekte verbunden ist..

Gleichzeitig führt die Manifestation einer Pathologie in Form von akuten Schmerzen zu einer Behinderung und einem echten Leiden einer Person, was dringende Maßnahmen erfordert, um sie zu stoppen.

Wie kann man Schmerzen mit Zwischenwirbelhernien lindern? Spezialisten in vielen führenden medizinischen Zentren arbeiten an diesem Problem. Bisher basiert diese symptomatische Therapie auf zwei Grundprinzipien:

  1. Passive Technik. Es basiert auf einer strengen Bettruhe. Es werden nicht-hormonelle entzündungshemmende Schmerzmittel sowie physiotherapeutische Verfahren, therapeutische Massagen und ein spezieller Sportkomplex verschrieben. Sehr starke Schmerzen mit einem Leistenbruch werden durch Blockieren gestoppt, indem Schmerzmittel direkt in den betroffenen Bereich injiziert werden.
  2. Aktive Therapie. Die Beseitigung des Schmerzsyndroms erfolgt durch die Methode der Dehnung der Wirbelsäule auf speziellen Geräten. Mit dieser Technologie können Sie die Belastung der Wirbel verringern und den Druck auf den Zellstoffkern erheblich reduzieren. Eingeklemmte Nervenfasern werden freigesetzt, was den gewünschten Effekt ergibt. Die unabhängige Implementierung der Haube führt häufig zu schwerwiegenden Komplikationen in Form eines Bandscheibenvorfalls und der Bildung einer Sequestrierung. Das Verfahren sollte unter strenger Aufsicht eines Spezialisten durchgeführt werden..

Drogenanästhesie

Um Schmerzen mit einem Leistenbruch zu lindern, erlauben Medikamente mit analgetischen Fähigkeiten. Solche Medikamente wirken nur vorübergehend und behandeln die Grunderkrankung in der Regel nicht. Sie haben eine klare Aufgabe: schnell und effektiv Schmerzen zu lindern. Auf diese Weise können Sie die erforderlichen diagnostischen Tests in einem geplanten Modus durchführen und auf eine systemische komplexe Therapie umstellen.

Auf der Grundlage des Vorstehenden kann eine wichtige Schlussfolgerung gezogen werden: Sie sollten die analgetische Wirkung nicht missbrauchen, sie darf nur in dringenden Fällen angewendet werden.

Anästhetika mit einem Leistenbruch heilen die Pathologie nicht, sind aber gleichzeitig wirksame Substanzen, die verschiedene Nebenwirkungen verursachen können. Die häufige Einnahme solcher Mittel führt zu einer erhöhten Belastung von Leber, Nieren und Verdauungsorganen. in der Lage, das Nervensystem und das Blutsystem zu beeinflussen.

Medikamente zur Beseitigung von Rückenschmerzen mit einem Hernien der Wirbelsäule können nach dem Prinzip ihrer Wirkung auf den Körper in mehrere Kategorien unterteilt werden. Welches Medikament im Einzelfall am effektivsten anästhesieren kann, muss der Arzt unter Berücksichtigung der Lokalisation der Läsion, der Intensität, Dauer und Art des Schmerzsyndroms, der individuellen Anfälligkeit des menschlichen Körpers und seines Zustands entscheiden.

Die Liste der Kontraindikationen muss berücksichtigt werden.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden Medikamente verschrieben, die Schmerzen bei Wirbelsäulenhernien in einer anderen Dosierungsform lindern. Es kann sein:

  • Tablets;
  • Lösungen für die Injektion;
  • (intramuskuläre oder intravenöse Injektionen, Tropfer zur Blockade des betroffenen Bereichs);
  • externe Produkte (Salben, Gele, Reibelösungen, Kompressen).

Medikamente

Welche Medikamente werden am häufigsten zur Behandlung von Rückenschmerzen eingesetzt? Folgende Arzneimittelgruppen können unterschieden werden:

  1. Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente. Diese Kategorie von Arzneimitteln wird am häufigsten verwendet und kann sowohl in Tablettenform als auch durch Injektion verwendet werden. Das Prinzip ihrer Wirkung beruht auf der Hemmung von Enzymen, die die Synthese von Prostaglandinen (Entzündungsmediatoren) sicherstellen. Durch die Dauer der Wirkung kann man folgende Gruppen unterscheiden: eine kurze Wirkung - Ibuprofen, Ortofen, Indomethacin, Ketorolac, Naproxen; längere Exposition - Cebrex, Ketoprofen, Piroxicam, Sulindak.
  2. Muskelrelaxantien. Diese Art von Medikament lindert Schmerzen, indem es Muskelverspannungen reduziert. Bei einem Schmerzsyndrom spastischer Natur werden Mittel verschrieben, die die Abteilungen des Zentralnervensystems betreffen, die den Muskeltonus regulieren. Das häufigste Muskelrelaxans ist Midocalm. Er ist in der Lage, solche Effekte zu erzielen: Schmerzreduktion, Abnahme des muskelhypertrophierten Tons, erhöhte geistige Aktivität; Beseitigung von nervösen Spannungen, Stress und Angstzuständen.
  3. Synthetische Drogen narkotischer Natur. Bei sehr starken Schmerzen im fortgeschrittenen Stadium der Krankheit, wenn eine kranke Person die Mobilität verliert, werden diese wirksamen Medikamente verschrieben. Der Mechanismus der Wirkung ist mit einer Wirkung direkt auf Gehirnzellen und das Zentralnervensystem verbunden. Der Wirkstoff, der Teil des Arzneimittels ist, hindert das Gehirn vollständig daran, das Schmerzsignal zu erkennen, was den sogenannten narkotischen Schlaf verursacht. Gleichzeitig wird die Entspannung aller Muskelsysteme sichergestellt, was zur Linderung des Allgemeinzustands beiträgt. Solche Medikamente werden nur in Fällen eingesetzt, in denen andere Medikamente machtlos sind. Das mächtigste Werkzeug ist Morphine. Weniger starke Medikamente: Vicodin (Hydrocoron, Acetaminophen); Tylenol; Kodein. Eine der Hauptnebenwirkungen ist die Sucht, daher werden Medikamente nur in sehr kurzen Kursen oder einmal verschrieben.
  4. Hormonelle Kortikosteroide. Diese Medikamente werden nur bei schwerer Pathologie verschrieben, weil haben erhebliche Nebenwirkungen. Die wirksamsten Arzneimittel dieses Typs umfassen Dexamethason und Methylprednisolon.
  5. Hilfsmittel. Bei einem Wirbelbruch treten infolge eines Einklemmens der Nervenfasern neurologische Störungen auf. Schweres Schmerzsyndrom verursacht einen bestimmten Stresszustand und mentale Abweichung. Um diese Effekte zu eliminieren, werden Medikamente verwendet, die sich günstig auf das Nervensystem auswirken. Zunächst werden Antidepressiva verschrieben: Gapabentin, Nortriptylin, Amitriptylin. Eine andere Richtung der adjuvanten Therapie ist die allgemeine Stärkung des Körpers durch Injektion von Vitamin B. Hierfür wird häufig Milgamma verwendet, das mehrere wichtige Vitamine enthält.

Verwendung externer Mittel

Die interne Verabreichung potenter Medikamente beeinflusst das Verdauungssystem erheblich. Bei Vorliegen von Pathologien im Magen-Darm-Trakt wird das Schmerzsyndrom durch äußere Mittel beseitigt, was sich positiv auswirkt, wenn die Hernie nicht stark ausgelöst wird. In diesen Fällen werden nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel in Form von Salben und Gelen verwendet.

Am häufigsten werden Voltaren Emulgel und Fastum Gel verwendet. Voltaren enthält Diclofenac als Wirkstoff mit entzündungshemmenden und analgetischen Eigenschaften. Die Basis von Fastum Gel ist Ketoprofen. Zusätzlich werden Substanzen mit therapeutischer Wirkung zugesetzt - Neroli und Lavendelöl, Menthol.

Nicht-medikamentöse Methoden zur Schmerzlinderung

Bei Rückenschmerzen aufgrund eines Leistenbruchs in der Lendenwirbelsäule verzichten Techniken häufig auf den Einsatz von Medikamenten:

  1. Massotherapie. Es sollte von einem Spezialisten durchgeführt werden, kann aber nicht mit einem akuten Anfall durchgeführt werden. Massageverfahren reduziert Muskelverspannungen und reduziert Schmerzen.
  2. Mit Honig mahlen. Empfohlenes Rezept: Honig (100 g), Mumie (eine Apothekentablette). Zunächst wird der Rücken mit Tannenöl eingerieben und anschließend mit der vorbereiteten Zusammensetzung behandelt. Nach dem Entfernen des Mahlguts wird eine Creme mit wärmender Wirkung aufgetragen. Der Bereich, in dem der Eingriff durchgeführt wurde, ist in eine Decke gewickelt.
  3. Mahlen mit Ölzusammensetzung. Zu diesem Zweck können Sie verschiedene Öle verwenden, aber der größte Effekt wird bei der Verwendung von Hypericum-Öl erzielt.
  4. Reiben Tinktur von Säbelfisch. Empfohlenes Rezept: Cinquefoil und Elecampanwurzel, Klee (je 100 g Zutat), Steppen-Hemlock-Samen (150 g). Die Mischung wird mit Wodka gegossen, bis die Kräuter vollständig bedeckt sind und mindestens 20 Tage lang aufgegossen sind.
  5. Pferdefettkompresse.

Um das Schmerzsyndrom zu beseitigen, können Sie die Möglichkeiten der Physiotherapie nutzen. Die effektivsten Technologien sind:

  1. Exposition gegenüber diadynamischen Strömen. Das Verfahren wird durch Anlegen eines Gleichstroms mit niedriger Spannung implementiert.
  2. Akupunktur. Das Prinzip der Methode basiert auf der Einführung spezieller Nadeln an biologisch aktiven Stellen.
  3. Elektrophorese Das Verfahren ermöglicht es Ihnen, die Arzneimittellösung mit elektrischem Strom durch die Haut zu gelangen. Caripain und Papain werden am häufigsten verwendet..

Zwischenwirbelhernie kann starke Rückenschmerzen verursachen. Manchmal können Schmerzen schweres Leiden und Behinderung verursachen. Für die Anästhesie können verschiedene Methoden angewendet werden, die der Arzt unter Berücksichtigung der Besonderheiten der Pathologie und des Körperzustands verschreiben sollte.

Anästhetika für Hernien der Wirbelsäule

Schmerzlinderung bei Zwischenwirbelhernie

Wir behandeln einen, verkrüppeln den anderen. Dieses Sprichwort drückt perfekt die Konsequenzen der Einnahme von Schmerzmitteln für einen Leistenbruch aus. Durch die Durchführung einer Anästhesie einerseits wirken diese Medikamente andererseits in Form von Nebenwirkungen. Durch die Verwendung dieser Arzneimittel arbeiten die inneren Organe einer Person mit einer erhöhten Belastung. Daher kann die Einnahme solcher Medikamente erst nach ärztlicher Untersuchung beginnen.

Unter Berücksichtigung des Krankheitsverlaufs und des allgemeinen Gesundheitszustands verschreibt der Arzt nur die Medikamente, die bei geringstem Schaden die maximale Linderung bringen..

Die Zerstörung des äußeren Ringes der Bandscheibe führt zu einer kritischen Konvergenz der Knochen der Wirbelsäule. Die Bandscheibe, die über die Wirbelsäule hinausgeht, führt zu einer Verformung des nahe gelegenen Gewebes, die durch übermäßige Kompression ausgedrückt wird und einen Bandscheibenvorfall bildet. Wenn sich eine Person bewegt, beginnt sich die Wirbelsäule zu bewegen. In diesem Fall reagieren die Nervenenden schmerzhaft auf übermäßige Kompression, fallen zwischen die Wirbel und verursachen unerträgliche Schmerzen. Nur starke Medikamente können es übertönen. Die Schmerzlinderung bei einem Leistenbruch ist eine Lebensader für Menschen, die von dieser Krankheit betroffen sind.

Darreichungsformen

Die Herstellung von Arzneimitteln mit der erforderlichen Wirkung erfolgt auf der Basis verschiedener Komponenten. Jeder von ihnen hat seine eigene Wirkung auf die Hernie der Wirbelsäule und jede auf unterschiedliche Weise. Paracetamol hemmt die Bewegung von Chemikalien im menschlichen Nervensystem, was zu einer langsameren Übertragung des Schmerzsignals und einer Abnahme seiner Stärke führt. Opioide "frieren" wiederum die Nervenenden des Rückenmarks ein und verringern so ihre Empfindlichkeit.

Die Freisetzung von Schmerzmitteln gegen einen Leistenbruch der Lendenwirbelsäule erfolgt in Form von Tabletten, Salben und injizierbaren Lösungen.

Erste Assistenten NSAIDs

Die Hauptassistenten für den Arzt und Patienten mit Rückenschmerzen sind nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs). Dazu gehören: Diclofenac, Movalis, Ketotifen, Indomethacin, Naproxen, Ketorolac, Phenylbutazon. Sie hemmen entzündliche Prozesse, normalisieren den Blutfluss, was zu einer Verringerung der Schmerzen führt. Durch die effektive Beseitigung von Schmerzen mit einem Hernien der Wirbelsäule haben alle erhebliche Einschränkungen bei der Aufnahme:

  • Einige von ihnen sollten nicht von Fahrern sowie von Personen genommen werden, die ständige Aufmerksamkeit benötigen.
  • Viele können nicht lange verwendet werden;
  • Es ist notwendig, eine Diät einzuhalten, den Konsum von Alkohol und das Rauchen von Tabak auszuschließen;
  • Verboten wegen Verletzung des Bluterneuerungssystems, Aspirinasthma, Schwangerschaft, Kinder unter 6 Jahren.

Die Einnahme dieser Medikamente in Tabletten wirkt sich negativ auf Magen, Leber und Magen-Darm-Trakt aus, daher die Verwendung von Medikamenten zum Schutz dieser Organe.

Drogenfrei

Nicht narkotische Analgetika lindern Rückenschmerzen. Diese Gruppe umfasst Medikamente wie Dicloberl, Indomethacin, Baralgin. Ihre Wirkung zur Schmerzlinderung beruht auf einer Abnahme der neuronalen Aktivität von Gehirnzellen, die für den Empfang und die Verarbeitung von Schmerzsignalen verantwortlich sind. Sie können sie in einer Apotheke ohne ärztliche Verschreibung kaufen..

Die Verwendung von herkömmlichem Analgin als Schmerzmittel wird aufgrund der Zerstörung eines weißen Blutsprosses nicht empfohlen.

Der Analgetikakomplex erhöht die Freisetzung von Toxinen im Körper erheblich. Daher müssen sie unter Beachtung der vom Arzt angegebenen Daten und Dosierungen verwendet werden.

Betäubungsmittel

Der Schmerz einer Zwischenwirbelhernie kann so stark sein, dass er über die menschliche Kraft hinaus toleriert werden kann. Zuvor akzeptierte Formulierungen kommen möglicherweise nicht damit zurecht oder haben nur eine kurzfristige Wirkung. Dann kommt die "schwere Artillerie" ins Spiel. Die folgenden narkotischen Schmerzmittel gegen Wirbelsäulenhernien werden verwendet: Codein, Tramadol, Fentatin, Morphin. Sie können sie nur auf Rezept kaufen. Um die Abhängigkeit des Körpers von diesen Medikamenten auszuschließen, wird empfohlen, sie einmal zu verwenden, um den Angriff zu stoppen. Die in der Zusammensetzung enthaltenen wirksamen Substanzen verlangsamen die Gehirnaktivität, entspannen das Muskelgewebe und bringen den Patienten in einen Zustand des „narkotischen Schlafes“, was zu einer Linderung des Zustands führt.

Integrierte Tools

Es gibt Sicherheit in Zahlen. Ein Anästhetikum gegen einen Wirbelsäulenhernie kann nicht alle auftretenden Probleme allein bewältigen. Zugewiesene zusätzliche Mittel können in drei große Gruppen unterteilt werden:

  • Muskelrelaxantien (Muskelrelaxantien Valium, Midokalm, Sirdalud, Baclofen, Sibazon) lösen anhaltende Muskelverspannungen in dem Bereich, in dem die Hernie auftritt, wodurch der Druck auf die Wirbelsäule verringert, Ödeme und Schmerzen beseitigt werden.
  • Hormonelle Medikamente bekämpfen aktiv die aufkommende Entzündung und ersetzen nichtsteroidale Medikamente, wenn die Krankheit in eine schwere Phase übergeht. Die Verringerung der negativen Auswirkungen hängt von der Genauigkeit der festgelegten Dosierung ab.
  • Beruhigungsmittel sind ein Mittel, um, wenn nicht den Schmerz selbst, seine Folgen (Angst, Reizbarkeit, Depression, Schlafstörung) zu beseitigen..

Tablets

Wählen Sie beim Kauf Wirkstoffe, die in einer speziellen Hülle eingeschlossen sind. Dies stellt ihre Abgabe an den Darm sicher, wo sie sich mit maximaler Geschwindigkeit und maximalem Nutzen auflösen. Schmerzmittel gegen Wirbelsäulenhernien sollten erst nach dem Essen eingenommen werden. Bei Verwendung der Mindestdosis ist eine Kursverabreichung von Arzneimitteln in dieser Form erforderlich. In diesem Fall ist die Anzahl der negativen Folgen minimal..

Injektionen

Das Injizieren zur Schmerzlinderung ist oft eine gute Alternative zu anderen Methoden zur Abgabe von Schmerzmitteln. Durch die Durchführung von Injektionen direkt in den Wirbel oder in das nahe gelegene Muskelgewebe wird die Arzneimittelabgabezeit um das Zehnfache verkürzt, sodass Sie den Leistenbruch betäuben können. Im Zusammenhang mit dieser Indikation zur Verwendung injizierbarer Lösungen kommt es zu einer Verschlechterung des Krankheitsverlaufs, die sich in starken Schmerzen, Taubheitsgefühl der Extremitäten und einer Zunahme der Schwellung äußert. Die folgenden Verbindungen werden für Injektionen verwendet: Lidocain, Movalis, Midokalm, Novocain, Lasix, Furosemid.

Um Schmerzen mit einem Leistenbruch zu lindern, können Sie Salben verwenden, die dieselben Wirkstoffe wie Tabletten und Injektionslösungen enthalten. Wenn es unmöglich ist, Tablettenformen des Arzneimittels einzunehmen, können diese durch Salben derselben Marke und desselben Herstellers ersetzt werden. Weit verbreitet sind Voltaren Emulgel und Fastum Gel. Sie haben sehr wichtige Eigenschaften. Sie haben praktisch keine Kontraindikationen, wirken sich nicht negativ auf den Magen-Darm-Trakt aus und sind einfach anzuwenden..

Salben werden auf die saubere Haut aufgetragen, gefolgt von mühelosem Reiben mit kreisenden Bewegungen der Fingerspitzen. Der Anwendungsort ist mit einem warmen Woll- oder Pelzgürtel bedeckt.

Dies ermöglicht es Ihnen, die Eindringtiefe der Wirkstoffe zu erhöhen und die analgetische Wirkung bei einem Leistenbruch zu erhöhen. Die Häufigkeit der Anwendung von Salben wird durch den Zeitpunkt ihrer Wirkung bestimmt. Fühlte Schmerzen, tragen Sie eine neue Portion auf. Der Schmerz wird langsamer, aber ständig beseitigt.

Es ist sehr wichtig, Schmerzen in der Zwischenwirbelhernie zu lindern. Dies hilft dem Arzt und dem Patienten, sich auf die Behandlung der Krankheit zu konzentrieren und eine Genesung zu erreichen. Denken Sie daran, wie man Schmerzen lindert, mit welchen Medikamenten nur ein Arzt sagen kann.

Ich rate Ihnen, weitere Artikel zum Thema zu lesen

Verfasser: Petr Vladimirovich Nikolaev

Der Arzt ist manueller Therapeut, orthopädischer Traumatologe und Ozontherapeut. Expositionsmethoden: Osteopathie, postisometrische Entspannung, intraartikuläre Injektionen, weiche manuelle Technik, Tiefengewebemassage, analgetische Technik, Kraniotherapie, Akupunktur, intraartikuläre Arzneimittelverabreichung.

Diffuser Vorsprung der 14-15-Scheibe

Bandscheibenvorsprung der Halswirbelsäule

Behandlung von Schmorl-Hernien der Lendenwirbelsäule

Schwimmen mit einem Leistenbruch der Lendenwirbelsäule

Was ist Schmerzmittel für Hernien der Wirbelsäule zu wählen und wie Rückenschmerzen zu lindern

Die Wirbelsäulenhernie ist eine komplexe Erkrankung, die durch eine Verlagerung des Pulpakerns der Bandscheibe und einen Bruch des Faserrings gekennzeichnet ist. Eines der häufigsten Symptome sind akute Schmerzen. Die Behandlung der Pathologie dauert lange, die Verwendung von Schmerzmitteln ist eine Notwendigkeit.

Der Wert von Schmerzmitteln für Wirbelsäulenhernien

Die Beseitigung von Schmerzen mit einem Leistenbruch ist die Grundlage der medikamentösen Behandlung. Um starke Schmerzen zu stoppen, verschreibt der Arzt je nach Allgemeinzustand des Patienten verschiedene Medikamente..

Die Anästhesie bei Schmorl-Hernien sollte so schnell wie möglich und effektiver erfolgen. Dies wird dazu beitragen, die Entwicklung eines pathologischen Stereotyps während der motorischen Aktivität zu verhindern, eine Möglichkeit zu bieten, andere Therapien im Zusammenhang mit Bewegungen miteinander zu verbinden und das Auftreten emotionaler Störungen zu verhindern.

Ein Anfall von akutem Schmerz kann eine unangenehme Bewegung hervorrufen - eine Drehung oder Neigung. Es lässt eine Person in dieser Pose einfrieren. Wenn Sie versuchen, zu einer normalen Position des Körpers zurückzukehren, verstärken sich die Schmerzen um ein Vielfaches. Während des Angriffs sollten Sie eine horizontale Position auf einer festen Oberfläche einnehmen, ein kleines Kissen unter Ihren Rücken legen, ein nichtsteroidales entzündungshemmendes Medikament (Ketoron, Nurofen) einnehmen und einen Krankenwagen rufen.

Für Patienten ist es wichtig zu verstehen, dass Schmerzmittel für Wirbelhernien die Ursache der Pathologie nicht beeinflussen, sondern nur vorübergehend Schmerzen lindern und den Allgemeinzustand des Patienten verbessern.

Abhängig von den Symptomen und dem Grad der Vernachlässigung der Krankheit können dem Patienten sowohl wirksame Medikamente als auch einfache Formen von Analgetika verschrieben werden. Jedes Arzneimittel sollte vom behandelnden Arzt nach diagnostischen Maßnahmen unter Berücksichtigung der Begleiterkrankungen des Patienten verschrieben werden.

Sie können die Dosis des Arzneimittels nicht unabhängig erhöhen oder ein anderes Arzneimittel mit schlechter Wirksamkeit verwenden, das zuvor verschrieben wurde. Es erfordert zusätzliche Beratung durch einen Spezialisten, der die weitere Behandlung anpasst. Wenn Sie ein Arzneimittel selbst durch ein anderes ersetzen, sollte klar sein, dass es inkompatibel sein und die gegenseitige Wirkung neutralisieren oder schwerwiegende Komplikationen verursachen kann.

Anästhetika, die bei Zwischenwirbelhernien eingesetzt werden, sind nicht harmlos. Je wirksamer das Medikament ist, desto mehr Schaden kann es dem Körper zufügen. Längerer und unkontrollierter Gebrauch von Schmerzmitteln kann zu einer Störung vieler Organe führen: Blutbildung, Magen, Darm, Leber, Nieren.

Darreichungsformen

Je nach Art der Freisetzung werden alle Schmerzmittel in drei große Gruppen eingeteilt:

  • Tabletten, Kapseln;
  • Salben, Cremes, Gele;
  • Injektionen.

Die Tablettenform ist in Gruppen unterteilt: entzündungshemmende, Betäubungsmittel und Analgetika. Einfache Medikamente können in der Apotheke selbst gekauft werden, und Ihr Arzt verschreibt Ihnen ein Rezept für wirksame Medikamente. Tabletten und Kapseln sind die beliebteste Form von Schmerzmitteln. Es hat eine Reihe von wesentlichen Vorteilen: Benutzerfreundlichkeit, Kauf, Zugänglichkeit. Dies gilt jedoch nicht für Betäubungsmittel - ihr Umsatz unterliegt einer strengen Kontrolle, daher können sie nur auf Rezept gekauft werden. Der Arzt verschreibt sie in Ausnahmefällen.

Salben, Gele und Cremes können wärmend oder kühlend wirken. Viele enthalten entzündungshemmende Komponenten und Analgetika in der Zusammensetzung. Sie werden nicht mehr als zweimal täglich angewendet, auf den Problembereich des Rückens aufgetragen und sanft gerieben. Sie helfen viel bei kleinen Schmerzen. Die Vorteile solcher Formen umfassen das Fehlen von Nebenwirkungen und die Möglichkeit eines langen Behandlungsverlaufs.

Injektionslösungen enthalten analgetische Substanzen und werden intramuskulär und als Medikamentenblocker verwendet, wenn die Substanz in den Bereich der beschädigten Bandscheibe injiziert wird. Die Blockade wird nur von einem erfahrenen Arzt durchgeführt. Dies ist eine der effektivsten Methoden - die Gültigkeitsdauer beträgt mehrere Tage. Außerdem werden häufig Tropfer verwendet..

Arten von Schmerzmitteln

Abhängig von den Wirkstoffen und dem Mechanismus des Analgetikums werden alle Medikamente in folgende Gruppen eingeteilt:

  • Analgetika - Betäubungsmittel und Nicht-Betäubungsmittel;
  • nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs);
  • hormonelle Drogen;
  • Muskelrelaxantien;
  • Pflaster, Gele, Salben;
  • Hausmittel.

Eine Entzündung mit einem Wirbelsäulenbruch kann erst nach Diagnose und einem gut durchdachten Behandlungsschema durch einen Arzt gelindert werden.

Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente

Die Hauptfunktion von NSAIDs besteht darin, den Beginn des Entzündungsprozesses zu hemmen. Dies stellt die Durchblutung wieder her und lindert Schmerzen. Solche Medikamente lindern Symptome und beeinflussen die Ursachen der Krankheit. Gut mit der Entfernung von Ödemen, Entzündungen Movalis, Diclofenac, Indomethacin, Ketoprofen, Nimesil fertig werden.

Solche Medikamente haben Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Daher muss der Arzt vor der Verschreibung von NSAIDs klären, ob bei dem Patienten in der Vergangenheit Pathologien der blutbildenden Organe, des Magen-Darm-Trakts und der Nieren aufgetreten sind.

Es gibt zwei Arten von NSAIDs:

  • Kurze Aktion. Selten bei chronischen Schmerzen eingesetzt. Sie werden bei einzelnen Anfällen eingesetzt..
  • Medikamente mit längerer Wirkung. Halten Sie die Expositionsdauer bis zu einem Tag. In dieser Hinsicht müssen sie nicht oft verwendet werden, daher ist das Risiko der Entwicklung von Nebenwirkungen erheblich verringert.

Das Risiko von Nebenwirkungen ist minimal, wenn es nach einer Mahlzeit, nach einer Diät und nach dem Aufgeben von schlechten Gewohnheiten eingenommen wird. Es ist wichtig, sich für ein Medikament zu entscheiden, das mit einer speziellen Schutzbeschichtung beschichtet ist..

Hormonelle Drogen

Bei schweren Entzündungen und Schwellungen wird eine Therapie mit Hilfe von Hormonen verschrieben. Sie sind in der Lage, Schmerzen jeglicher Stärke zu lindern. Hormonelle Medikamente werden jedoch nur in besonders schwierigen Fällen verschrieben, wenn andere Medikamente unwirksam sind. Bei Zwischenwirbelhernien verschreiben Ärzte:

  • Dexomethason;
  • Diprosan;
  • Methylprednisolon;
  • Decadron.

Hormonelle Medikamente werden aufgrund schwerwiegender Kontraindikationen und Nebenwirkungen in kurzen Kursen verschrieben..

Analgetika

Der Wirkungsmechanismus von Analgetika basiert auf einer Abnahme der Impulse im Bereich des Gehirns, der für Schmerzen verantwortlich ist. Eine Langzeitanwendung wird wegen der giftigen Substanzen, aus denen die Arzneimittel bestehen, nicht empfohlen. Die folgenden Medikamente sind bei Hernienschmerzen gut entfernt:

Obwohl die meisten dieser Produkte in Apotheken erhältlich sind, sollten sie nach Rücksprache mit einem Arzt verwendet werden..

Betäubungsmittel

Dies sind die stärksten Medikamente zur Linderung von starken Schmerzen in der Rücken- und Halswirbelsäule mit einem Leistenbruch. Sie können jeden Schmerz stoppen. Sie werden verwendet, wenn andere Medikamente unwirksam sind. Sie behindern die Gehirnaktivität erheblich und machen süchtig. Bei schweren Rückenschmerzen häufiger anwenden:

Betäubungsmittel lindern Schmerzen, tauchen den Patienten in tiefen Schlaf. Muskelentspannung ermöglicht es Ihnen, der Person eine Pause zu geben.

Muskelrelaxantien

Diese Gruppe von Medikamenten lindert Muskelverspannungen des Bewegungsapparates, was zu einer moderaten analgetischen Wirkung führt. Am häufigsten wird bei einem Hernien der Wirbelsäule Folgendes verschrieben:

Muskelrelaxantien werden für Krämpfe von Muskelfasern verschrieben, die sich in der Nähe der Entzündungsstelle befinden. Medikamente kommen mit diesen Arten von Schmerzen gut zurecht.

Traditionelle Medizin

Betäuben Sie einen Leistenbruch zu Hause, wenn sich keine Tabletten und Salben in der Nähe befinden, mit den folgenden Methoden:

  • Reiben mit Tinkturen;
  • Senfpflaster
  • Kompressen (zum Beispiel aus Weißkohl).

Tinkturen werden auf die Lendenwirbelsäule aufgetragen und mit einem Handtuch eingerieben. Nach dem Eingriff müssen Sie den betroffenen Bereich mehrere Stunden lang mit einem Wollschal umwickeln. Wenden Sie häufig eine Kompresse mit Kohl an. Die Methode ist sehr beliebt, da das Kohlblatt Schwellungen gut lindert. Ein Senfpflaster reicht für 5 Minuten. Während dieser Zeit wird die Durchblutung aktiviert und die Schwellung allmählich beseitigt. Ähnliche Behandlungen wirken kurzfristig..

Behandlungsschema für Zwischenwirbelhernien

Intervertebrale Hernienmethoden können konservativ und chirurgisch sein. Ärzte bevorzugen es, Operationen ohne strenge Notwendigkeit zu vermeiden. In den meisten Fällen kann ein Leistenbruch konservativ behandelt werden. Aus verschriebenen therapeutischen Maßnahmen:

  • Schmerzmittel (Tabletten, Injektionen oder Salben);
  • entzündungshemmende Medikamente;
  • Chondroprotektoren;
  • Muskelrelaxantien;
  • B-Vitamine;
  • ein Korsett tragen;
  • Physiotherapie.

Anästhesierende Injektionen oder Pillen bei starken Rückenschmerzen mit einem Leistenbruch sollten nur von einem Arzt verschrieben werden. Die Selbstbehandlung der Pathologie ist mit der Entwicklung von Komplikationen behaftet. Eine erfolgreiche Hernienbehandlung basiert auf einem integrierten Therapieansatz.

Gegenanzeigen und Einschränkungen bei der Einnahme von Schmerzmitteln

Mit Vorsicht sollten Schmerzmittel verwendet werden, um das Schmerzsymptom zu beseitigen, da sie alle Kontraindikationen haben. Die häufigsten Einschränkungen sind:

  • Patientenalter (vor 18 und nach 60 Jahren);
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Störungen im hämatopoetischen System;
  • chronische Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts;
  • Beeinträchtigte Nierenfunktion;
  • verminderte Blutgerinnungsfähigkeit;
  • allergische Reaktionen;
  • Bronchialasthma;
  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber einigen Komponenten, aus denen die Mittel bestehen.

Bei der Verschreibung von Schmerzmitteln müssen Dosierung und Dauer der Aufnahme genau eingehalten werden..

Es ist nicht möglich, einen Leistenbruch vollständig zu heilen, aber die Gesundheit der Wirbelsäule in einem funktionierenden Zustand zu erhalten, steht jedem zur Verfügung. Dies erfordert eine Normalisierung der Ernährung, tägliche Übungen und Wasserbehandlungen. Sehr nützliche Yoga-Kurse, Stretching. Es ist wichtig, auf den richtigen Arbeits- und Schlafplatz zu achten. Es ist auch notwendig, schlechte Gewohnheiten aufzugeben und regelmäßig Ihren Arzt aufzusuchen.

Schmerzlinderung bei Zwischenwirbelhernie

Wie viele andere Pathologien des Bewegungsapparates verursacht ein Leistenbruch starke Schmerzen, die in Form von Anfällen oder ständiger Verfolgung einer Person auftreten. Je weiter die Krankheit fortschreitet, desto schwieriger wird es, einen vertrauten Lebensstil zu führen, ganz zu schweigen von körperlicher Arbeit oder Sport. Daher sind Schmerzmittel mit Zwischenwirbelhernie ein wesentlicher Bestandteil der Therapie, die dazu beiträgt, unangenehme Symptome zu bewältigen und das Wohlbefinden des Patienten für eine Weile zu verbessern, bis die Ursache der Krankheit beseitigt ist.

Was Sie über Schmerzmittel wissen müssen

Mit Hilfe von Tabletten, Injektionen sowie topischen Präparaten - Gelen und Salben - können Sie Beschwerden und Schmerzen mit einem Leistenbruch beseitigen. Die meisten Patienten bevorzugen jedoch immer noch Tabletten in Tablettenform, schon allein deshalb, weil sie viel einfacher zu verwenden sind als injizierbare Lösungen. Darüber hinaus sind Schmerzen in der Zwischenwirbelhernie nicht immer nur an einer bestimmten Stelle lokalisiert. Beispielsweise tritt bei einer Pathologie der Halswirbelsäule häufig der Hinterkopf, die Schultern und Arme auf, und ein Leistenbruch kann starke Schmerzen im Gesäß und in den Beinen, einschließlich der Füße und Finger, verursachen. Aus diesem Grund sind auch lokale Schmerzmittel - Pflaster, Kompressen und Salben - nicht immer bequem zu verwenden..

Je nachdem, wie die Krankheit beginnt, benötigt der Patient möglicherweise sowohl die einfachsten Analgetika, die leicht in der Apotheke erhältlich sind, als auch wirksame Schmerzmittel, die ausschließlich auf Rezept erhältlich sind. In diesem und in einem anderen Fall sollte jedoch nur ein qualifizierter Spezialist ein bestimmtes Arzneimittel verschreiben, das sich auf die Ergebnisse der durchgeführten Tests, die genaue Diagnose des Patienten und seine individuellen Merkmale stützt.

Überschreiten Sie nicht die vom Arzt verschriebene Dosis des einen oder anderen Schmerzmittels. Wenn das verschriebene Arzneimittel nicht hilft, wiederholen Sie am besten die Konsultation und bitten Sie den Arzt, ein Medikament auf der Basis eines anderen Wirkstoffs zu verschreiben. Wenn Sie ein Schmerzmittel selbst durch ein anderes ersetzen, können die Folgen schwerwiegend sein, und wir sprechen nicht nur über allergische Reaktionen. Die Behandlung von Zwischenwirbelhernien basiert immer auf der Einnahme einer Reihe von Medikamenten, die Entzündungen lindern, Schmerzen lindern und die Wiederherstellung des Knorpels fördern, was bedeutet, dass das Ergebnis weitgehend davon abhängt, wie sie miteinander interagieren. Wenn Sie ein Medikament durch ein anderes ersetzen, müssen Sie daher berücksichtigen, dass es das Ergebnis der Einnahme der verbleibenden Medikamente, die dem Patienten verschrieben wurden, neutralisieren oder sogar schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen kann.

Je stärker das Schmerzmittel ist und je schneller Sie damit die gewünschte Linderung erzielen können, desto mehr Schaden kann es dem menschlichen Körper zufügen. Eine längere und unkontrollierte Einnahme solcher Medikamente kann zu einer Beeinträchtigung der Nieren-, Leber- und Hämatopoetik führen sowie den Toxinspiegel im Körper erhöhen. Um solche Konsequenzen zu vermeiden, sollten die Hauptkräfte darauf gerichtet sein, die Ursache der Krankheit zu beseitigen, und Schmerzmittel sollten nur im Extremfall angewendet werden, wenn es nicht möglich ist, Ihren Zustand mit sichereren Methoden zu verbessern.

Nicht narkotische Analgetika

Sie werden am häufigsten Patienten mit Zwischenwirbelhernien verschrieben, die unter Schmerzen mäßiger Intensität leiden. Die gebräuchlichsten Tabletten dieser Art sind Baralgin, Dicloberl, Paracetamol, Acetaminophen usw. Die Wirkung hält 5-8 Stunden an - sie wird durch Wirkstoffe bereitgestellt, die vorübergehend die Arbeit bestimmter Bereiche des Gehirns blockieren, die Schmerzsignale wahrnehmen.

Analgetika machen nicht süchtig und tragen nicht nur zur Schmerzlinderung bei, sondern auch zur Verringerung von Entzündungen. Sie haben aber auch schwerwiegende Nebenwirkungen: Bei längerem Gebrauch können sie die Nieren und das Kreislaufsystem spürbar schädigen und den Toxinspiegel im Körper erhöhen. Daher können die Therapiedauer und die Häufigkeit ihrer Verabreichung nur von einem Spezialisten bestimmt werden, der sich auf die Analyse des Patienten und seines Wohlbefindens während der Behandlung konzentriert.

Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente

Ihre Hauptaufgabe ist es, die Entzündungsprozesse zu verlangsamen, wodurch der normale Blutfluss wiederhergestellt und die Schmerzen gelindert werden. Das heißt, Medikamente dieser Art beeinflussen nicht nur die äußeren Erscheinungsformen der Krankheit, sondern auch ihre inneren Ursachen. Deshalb basiert die medikamentöse Behandlung von Wirbelhernien auf ihrer Aufnahme. Zur Bekämpfung von Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen werden zuerst Diclofenac, Ketoprofen, Indomethacin, Movalis usw. verschrieben..

Bei all ihrer Wirksamkeit haben nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente viele Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Daher kann nur der behandelnde Arzt dieses oder jenes Medikament verschreiben, vorausgesetzt, der Patient leidet nicht an Anämie, Nierenfunktionsstörung, Gastritis, Bluthochdruck und Erkrankungen des Kreislaufsystems. Die unkontrollierte Einnahme von NSAIDs ist mit Problemen mit Leber, Magengeschwüren und inneren Blutungen behaftet. Um das Risiko unerwünschter Folgen zu verringern, werden Patienten parallel zu entzündungshemmenden Arzneimitteln immer Arzneimittel verschrieben, die die Magenschleimhaut wiederherstellen, und es wird empfohlen, Tabletten mit einer speziellen Schutzbeschichtung vorzuziehen.

Betäubungsmittel

Wenn die Krankheit an Fahrt gewonnen hat, können die Anfälle so stark sein, dass es einfach unmöglich ist, mit den üblichen Schmerzmitteln in akzeptablen Dosen umzugehen. In diesen Fällen können dem Patienten Medikamente verschrieben werden, die auf Medikamenten basieren, die nur auf Rezept erhältlich sind: Tramadol, Codein, Fentatin, Morphin. Sie hemmen die Gehirnaktivität und tragen zur Muskelentspannung bei, so dass der Schmerz nachlässt und der Patient in einen narkotischen Schlaf fällt.

Die Hauptgefahr solcher Medikamente besteht in einer hohen Wahrscheinlichkeit, von ihnen abhängig zu werden. Daher wird empfohlen, narkotische Schmerzmittel nur als letzten Ausweg einzunehmen, um den Angriff zu stoppen.

Injektionen und Blockaden

Intravenöse und intramuskuläre Injektionen mit Zwischenwirbelhernie helfen, Schmerzen viel schneller loszuwerden als Pillen und Salben. In diesem Fall gelangt der Wirkstoff unter Umgehung des Magen-Darm-Trakts in den menschlichen Körper, was bedeutet, dass weniger Zeit benötigt wird, um die gewünschte Wirkung zu erzielen, und die Verdauungsorgane keinen zusätzlichen Stress erfahren müssen. Zu diesem Zweck werden am häufigsten Novocain, Lidocain, Movalis und Midokalm verwendet. In der Regel wird nach der ersten Injektion ein positives Ergebnis erzielt - der Schmerz wird weniger intensiv, Muskelkrämpfe und Schwellungen verschwinden.

In den letzten Stadien der Krankheit ist die Bewältigung von Anfällen möglicherweise nicht so einfach, und in diesem Fall werden den Patienten anstelle der üblichen Injektionen Blockaden verschrieben. Wir sprechen über die Injektion von Medikamenten in die tiefen Gewebe im betroffenen Bereich. Ein dringender Bedarf für ein solches Verfahren entsteht, wenn eine deformierte Bandscheibe die Nervenenden zusammendrückt und starke Schmerzen verursacht.

Am häufigsten wird Patienten mit einem Zwischenwirbelbruch eine Novocainblockade verschrieben, aber Corticosteroide (Prednisol, Hydrocortison), die eine entzündungshemmende Wirkung haben, können parallel zu einem Anästhetikum verabreicht werden. Die Hauptaufgabe des Arztes besteht darin, das Medikament genau in den betroffenen Bereich der Wirbelsäule zu injizieren, ohne das Rückenmark und die Nervenenden zu berühren. Nach dem Eingriff lassen die Schmerzen schnell nach und die Wirkung hält weitere 3 Wochen an. Analgetische Blockaden dürfen jedoch nur eine begrenzte Anzahl von Malen durchgeführt werden - bei Missbrauch kann ein solches Verfahren zu einer Atrophie der Wirbelbänder führen.

Analgetische Gele und Salben

Sie können auch Schmerzen lindern und Entzündungen mit einem Wirbelbruch lindern, indem Sie Lokalanästhetika verwenden, die dieselben Wirkstoffe wie Tabletten oder injizierbare Lösungen enthalten. Sie sind recht einfach zu verwenden, haben keine große Anzahl von Kontraindikationen und wirken sich nicht negativ auf den Verdauungstrakt aus. Am häufigsten wird Patienten mit Wirbelsäulenhernie Fastum Gel oder Voltaren Gel verschrieben. Das erste enthält Ketoprofen, das Schmerzen und Schwellungen wirksam lindert, und das zweite ist Diclofenac, das eine starke entzündungshemmende Wirkung hat.

Ein komplexer Ansatz

Damit die Schmerzen nicht immer wieder auftreten, müssen Medikamente zur Linderung von Anfällen mit anderen Medikamenten kombiniert werden, die die Wirksamkeit der Behandlung erhöhen. Diese beinhalten:

  • Muskelrelaxantien - lindern Muskelkrämpfe und normalisieren die Durchblutung;
  • hormonelle Medikamente - Bewältigung von Entzündungen in Fällen, in denen NSAIDs machtlos sind;
  • B-Vitamine - stellen beschädigte Nervenfasern wieder her;
  • Chondroprotektoren - tragen zur Regeneration des Knorpels bei;
  • Beruhigungsmittel - stabilisieren den emotionalen Zustand des Patienten.

Offensichtlich ist es praktisch unmöglich, mit einer Zwischenwirbelhernie ohne Schmerzmittel fertig zu werden - sie sind ein wichtiger Bestandteil der komplexen Behandlung dieser Krankheit. Sie müssen jedoch mit Vorsicht eingenommen werden, wobei alle medizinischen Empfehlungen klar beachtet und die vorgeschriebenen Dosen eingehalten werden müssen. Und natürlich können Sie sich nicht nur auf sie verlassen - Schmerzmittel können die äußeren Erscheinungsformen der Krankheit nur vorübergehend beseitigen, aber sie können ihre Ursache nicht beeinflussen oder sich gegen schwerwiegende Komplikationen versichern.

Schmerzmittel bei lumbalen Zwischenwirbelhernien

Eine Hernie der Wirbelsäule (Bandscheibe) ist eine chronische Erkrankung mit periodischen Exazerbationen. Schmerzen können bei plötzlichen Bewegungen oder körperlicher Anstrengung auftreten, daher ist es wichtig, ein Analgetikum zur Hand zu haben. Welche Medikamente mit einem Hernien der Wirbelsäule wirklich wirken und wie man sie verwendet - wir werden es genauer verstehen.

Symptome der Krankheit

Ein Leistenbruch ist ein Bruch des Faserrings einer Bandscheibe. Trotz schwerer Symptome kann die Krankheit kontrolliert werden und ein erfülltes Leben führen. Manchmal kann eine Exazerbation jedoch nicht vermieden werden, und dann treten die folgenden Symptome auf:

  • Schmerzen im Bereich der verletzten Bandscheibe, die entlang des Nervs ausstrahlen;
  • erhöhte Schmerzen während der Bewegung;
  • Taubheitsgefühl der Hände oder Füße, je nach Lage der Hernie.

Daher ist der Schmerz ein charakteristisches Symptom der Pathologie. Es ist nicht schwierig, die Beschwerden zu beseitigen, aber einige Pillen zu behandeln ist nicht genug, ein integrierter Ansatz für das Problem ist erforderlich.

Arten und Dosierungsformen von Arzneimitteln

Bevor Sie selbst herausfinden, wie Sie einen Leistenbruch in der Wirbelsäule der Lendenwirbelsäule betäuben können, müssen Sie herausfinden, was Medikamente sind. Je nach Art der Veröffentlichung werden sie in drei große Gruppen eingeteilt:

  • Tabletten oder Kapseln;
  • Salben oder Gele;
  • Injektionen.

Tabletten unterscheiden sich in Gruppen und Wirkstoffen: entzündungshemmend, Analgetika, Codein (Betäubungsmittel). Die ersten beiden Gruppen sind in jeder Apotheke leicht zu kaufen, Vertreter der letzten Gruppe werden nur auf Rezept abgegeben und sind unsicher, daher werden sie in Ausnahmefällen ernannt.

Salben und Gele werden ebenfalls in drei Typen unterteilt: entzündungshemmend (mit Anästhetikum), Erwärmung, Abkühlung. Sie müssen durch Versuch und Irrtum wählen, da es keine universelle Salbe gibt, die für jeden geeignet ist.

Injektionen sind Analgetika zur intramuskulären Verabreichung oder zur Blockierung von Arzneimitteln, wenn die Substanz direkt in den Bereich der betroffenen Bandscheibe injiziert wird. Nur ein Arzt macht eine Blockade, weil eine Person allein einen notwendigen Nerv nicht betäuben kann.

Schmerztabletten

Die zahlreichste, bequemste und beliebteste Gruppe von Schmerzmitteln sind verschiedene Pillen. Diese Form der Freisetzung hat mehrere Vorteile:

  • einfach in jeder Umgebung aufzunehmen;
  • erfordert keine Hilfe oder medizinische Intervention;
  • immer zur Hand;
  • nicht schwer zu erwerben.

Die Ausnahme bilden narkotische Analgetika oder Codein-Medikamente. Diese Gruppe von Drogen ist unsicher, da sie süchtig macht. Selbstmedikation wird nicht angewendet, sondern nur von einem Arzt verschrieben. Darüber hinaus kann ein solches Medikament nicht ohne Rezept gekauft werden, da der Umsatz mit narkotischen Analgetika streng gesetzlich geregelt ist.

Nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs) und Analgetika können allein verwendet werden. Es sollte beachtet werden, dass die Medikamente, die jeder für einfache Schmerzmittel einnimmt, auch zur NSAID-Gruppe gehören. Die Unterteilung in entzündungshemmende Tabletten und Analgetika ist aufgrund der Schwere der analgetischen Wirkung und nicht aufgrund der Bestandteile der Zusammensetzung bedingt, da sie alle derselben Gruppe angehören.

Die beliebtesten und beliebtesten Medikamente:

Hier sind nichtkommerzielle (internationale) Namen des Wirkstoffs aufgeführt. Der Name des Arzneimittels kann je nach Hersteller gleich oder unterschiedlich sein..

Ibuprofen ist unter den Namen Nurofen, Eurofast, Ibunorm, Ibuprom erhältlich. Freisetzungsformen - Tabletten und Kapseln. Alle diese Medikamente enthalten den gleichen Wirkstoff in der gleichen Dosierung, aber die Medikamente in Kapseln wirken schneller. Diese Form der Veröffentlichung ist zwar um ein Vielfaches teurer..

Ibuprofen wirkt bei mäßigen Schmerzen. Schmerzhafte chronische Rückenschmerzen lassen eine halbe Stunde nach Einnahme der Pille erfolgreich nach, aber dieses Arzneimittel kann akute Schmerzen nicht bewältigen.

Diclofenac ist das Medikament Nummer eins gegen Rückenschmerzen. Dies ist hauptsächlich auf die große Menge an Werbung zurückzuführen, sodass jeder über diesen Wirkstoff Bescheid weiß. Das Medikament beseitigt wirksam mäßige Schmerzen, hat jedoch mehrere Nachteile:

  • negative Auswirkungen auf die Arbeit des Verdauungstrakts;
  • schnell vorbeiziehende Aktion (2-3 Stunden);
  • Schläfrigkeit und Kraftverlust nach der Einnahme.

Diese Mängel lösen erfolgreich modernere Formen der Arzneimittelfreisetzung - Tabletten mit längerer Wirkung oder modifizierter Freisetzung des Wirkstoffs. Solche Präparate enthalten eine große Dosis des Wirkstoffs, die allmählich freigesetzt wird. Das Ergebnis ist eine lang anhaltende analgetische Wirkung für 5-7 Stunden. Beispiele für moderne Medikamente:

  • Diklak ID - ein lang wirkendes Mittel;
  • Voltaren Retard - ein Medikament mit längerer Wirkung;
  • Gastroresistente Voltaren - Tabletten mit geringerer Belastung des Magen-Darm-Trakts.

Nimesulid ist ein weiteres schnell wirkendes Schmerzmittel. Erhältlich in Tabletten und Granulat zur Herstellung einer Suspension. Bei einem Leistenbruch ist es besser, einen Beutel Nimesil oder Affida Fort auf der Basis von Nimesulid zu wählen. Der Inhalt des Beutels muss in 100 ml Wasser gelöst werden und die Suspension trinken. Die analgetische Wirkung tritt nach 15-20 Minuten auf und dauert 6 Stunden.

Da Sie nicht wissen, wie Sie einen Wirbelbruch betäuben können, wird empfohlen, auf dieses spezielle Medikament zu achten. Im Falle einer plötzlichen Verschlimmerung der Krankheit ist es nützlich, immer einen Beutel mit Schmerzmitteln aufzubewahren..

Salben und Gele

Mittel zur äußerlichen Anwendung sind noch einfacher zu wählen als Tabletten:

  • mit starken Schmerzen - NSAIDs;
  • mit mäßigen Schmerzen - wärmende Salben;
  • zur Vorbeugung bei Sport und körperlicher Aktivität - natürliche Präparate.

Anästhetika in Form von Salben für lumbale Zwischenwirbelhernien enthalten Diclofenac oder Ketoprofen.

Arzneimittel mit Diclofenac sollten mit mäßigen bis mäßigen Beschwerden angewendet werden. Beispiele für Arzneimittel: Diclofenac-Gel, Voltaren-Gel, Dip-Reelif.

Ketoprofen hilft bei schweren Rückenbeschwerden. Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung auf Basis dieser Substanz - Ketoprofen-Gel, Ketogel, Ketonal, Ultrafastin, Fastum-Gel. Solche Mittel sollten zweimal täglich verwendet werden. Das Gel oder die Salbe wird auf die betroffene Stelle aufgetragen und sanft eingerieben.

Erwärmende Salben (Capsaicin, Nikoflex) und natürliche Präparate mit Schlangen- oder Bienengift (Apizartron, Viprosal) beseitigen keine Schmerzen, verbessern jedoch die lokale Durchblutung und beseitigen Ödeme. Sie können zusätzlich zu Tabletten verwendet werden, es ist jedoch besser, sie nicht mit Schmerzmitteln zu kombinieren..

Injektionen und Blockaden

Schmerzmittel können intramuskulär verabreicht werden. Zu Hause werden am häufigsten Diclofenac-Ampullen verwendet. Diese Form der Arzneimittelverabreichung ist sehr schnell, die Linderung erfolgt innerhalb von 15 Minuten nach der Injektion..

Professionelle Hernienpflege ist eine Novocainblockade. Injektionen werden nur von einem Arzt durchgeführt. Das Medikament wird in den Raum zwischen den betroffenen Bandscheiben oder direkt in den von einem Leistenbruch eingeklemmten Nerv injiziert, wodurch Sie die Schmerzen wirksam beseitigen können. Gültigkeit der Blockade - von einigen Tagen bis 2-3 Wochen.

Hausmittel

Die traditionelle Medizin weiß, wie man einen Zwischenwirbelbruch sicher betäubt, wenn keine Pillen oder Salben zur Hand sind. Zu Hause können Schmerzen gelindert werden durch:

  • Schleifen des unteren Rückens mit Pfeffertinktur;
  • Senf auf der betroffenen Stelle;
  • aus einem Blatt Weißkohl komprimieren;
  • Tinkturen aus Meerrettich oder Knoblauch auf Alkohol.

Alkoholtinkturen werden auf ein Handtuch aufgetragen und reiben den betroffenen Bereich. Nach dem unteren Rücken 3-4 Stunden einwickeln. Weißkohl lindert Schwellungen. Zu Hause können Sie ein Blatt an der betroffenen Stelle befestigen, es mit einem Schal umwickeln und über Nacht stehen lassen. Senfpflaster setzen 5 Minuten lang einen schmerzenden Rücken auf, um die Durchblutung zu erhöhen und die Schwellung des erkrankten Bereichs zu verringern.

Nicht medikamentöse Behandlung

Nachdem Sie sich zu Hause mit der Anästhesie eines Leistenbruchs befasst haben, sollten Sie verstehen, dass die Medikamente eine vorübergehende Wirkung haben und das Problem nicht heilen, sondern lediglich die Symptome maskieren.

Die Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens und die Verhinderung des Fortschreitens der Krankheit ist nur mit Hilfe des Sports möglich.

Bei einem Leistenbruch ist es notwendig, das Muskelkorsett zu stärken, die Elastizität der Bänder zu verbessern und die richtige Haltung zu modellieren, da sich die Krankheit sonst regelmäßig verschlimmert. Sie können jedoch nur ohne Verschlechterung Sport treiben, daher müssen Sie zuerst einen Arzt für eine komplexe Behandlung konsultieren. Neben Pillen und Salben umfasst die Behandlung einen obligatorischen Massage- und Physiotherapiekurs.

Schmerzlinderung bei Zwischenwirbelhernie

Schmerzmittel gegen Hernien der Wirbelsäule werden verwendet, um das Schmerzsymptom zu lindern, das die Krankheit vom Beginn bis zum Ende der Therapie und manchmal danach begleitet. Die folgenden Gruppen von Arzneimitteln werden verwendet: NSAIDs, Glukokortikosteroide, nicht narkotische und narkotische Analgetika, Muskelrelaxantien und andere Arzneimittel.

Anwendungstechnik

Anästhetika gegen Hernien der Wirbelsäule werden zur Schmerzlinderung eingesetzt - eine Folge von Kneifen, Entzündungen und Schwellungen des Gewebes. Herkömmlicherweise werden diese Fonds in zwei Gruppen unterteilt. Die erste wird bei mildem und zufriedenstellendem Zustand des Patienten angewendet, einschließlich NSAIDs, nicht narkotischen Analgetika und Muskelrelaxantien. Die zweite ist notwendig für schwere Zwischenwirbelhernien oder die Verschlimmerung von Schmerzsymptomen milderer Formen, dies sind Kortikosteroide und narkotische Analgetika.

Arten von Schmerzmitteln für Wirbelsäulenhernien

Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente

NSAIDs lindern Entzündungen und Schmerzen, senken die Körpertemperatur. Eine gute Methode besteht darin, das Medikament auf mehrere Arten gleichzeitig zu verabreichen. Zum Beispiel ist „Diclofenac“ bei Wirbelhernien besser zu injizieren und als Salbe aufzutragen. So zeigt er seine besten Eigenschaften, ohne den Magen-Darm-Trakt zu schädigen. In diesem Fall wird eine schnelle Langzeitwirkung erzielt. Verschreiben Sie solche Medikamente:

Lornoxicam kann verschrieben werden, um das Symptom zu lindern..

Medikamente in dieser Gruppe sind kontraindiziert:

  • Menschen mit pathologischen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts;
  • Kinder
  • Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Hormonelle Drogen

Medikamente in dieser Gruppe können schwere Entzündungen reduzieren und Schmerzen jeglicher Stärke lindern. Aufgrund schwerwiegender Nebenwirkungen und Kontraindikationen werden sie in kurzen Abständen bei den schwersten und akutesten Symptomen oder wenn andere Gruppen von Medikamenten machtlos waren, angewendet. Bei Zwischenwirbelhernien werden folgende Mittel eingesetzt:

Analgetika

Nicht narkotisch

Sie haben eine gute analgetische Wirkung, der Wirkmechanismus ist eine Abnahme der Gehirnimpulse in dem für Schmerzen verantwortlichen Bereich. Eine Langzeitanwendung wird aufgrund der toxischen Wirkung der Wirkstoffe auf den Körper nicht empfohlen. Schmerzlinderung wird mit solchen Medikamenten durchgeführt:

Betäubungsmittel

Sehr starke Schmerzmittel, die fast jeden Schmerz stoppen können. Wird bei Exazerbationen und schweren Formen der Krankheit oder ohne die Wirkung schwächerer Medikamente verwendet. Sie machen süchtig, hemmen die Gehirnaktivität. Folgende Werkzeuge werden verwendet:

Muskelrelaxantien

Lösen Sie Muskelverspannungen in einem überlasteten Bewegungsapparat, der einen beschädigten Kamm ausgleicht und zu einer mäßigen analgetischen Wirkung führt. Bei einem Leistenbruch werden folgende Medikamente eingesetzt:

Hormonelle Medikamente und narkotische Analgetika sind Medikamente mit schwerwiegenden Nebenwirkungen und einer Vielzahl von Kontraindikationen. Die Verwendung solcher Arzneimittel ohne ärztliches Wissen kann zu irreparablen gesundheitlichen Folgen führen..

Zulassungsformulare

Injektion

Anästhesie-Injektionen haben die größte Effizienz bei der Abgabe der aktiven Komponenten an den Bestimmungsort und bieten dementsprechend den schnellsten Beginn und die schnellste Wirkdauer des Arzneimittels auf den Körper. Wird häufig bei einem Leistenbruch der Lendenwirbelsäule angewendet. Eine notwendige Voraussetzung für die Manipulation ist ein qualifizierter Spezialist, die unmittelbare Nähe des Kamms erfordert Genauigkeit der Aktion. Zur Injektion werden folgende Medikamente verwendet:

Antisymptomatische Salben

Betäubende Salben mit einem Leistenbruch gelten als "goldenes Mittel". Einerseits haben sie eine gute Wirksamkeit, obwohl sie nicht so schnell wirken wie Injektionen. Andererseits erfordern sie keine besonderen Fähigkeiten, wirken sich nicht negativ auf den Verdauungstrakt aus, wie Tabletten, und haben nur minimale Nebenwirkungen und Kontraindikationen. Erwärmende Salben auf der Basis von Giften, Capsaicin und anderen reizenden Substanzen haben eine mäßige Anästhesie. Sie eignen sich gut für die Erholungsphase, wenn die Entzündung bereits abgeklungen ist, insbesondere bei einem Gebärmutterhalsbruch. Solche Salben werden verwendet:

Pathologische Symptome werden durch Nise Gel gut beseitigt.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Hernien-Tabletten der Wirbelsäule

Praktische Form, gut geeignet, um plötzliche scharfe Schmerzen mit Zwischenwirbelhernien zu lindern, zum Beispiel bei der Arbeit oder unterwegs. Die Wirkstoffe vieler Medikamente, insbesondere NSAIDs, wirken sich negativ auf die Magenschleimhaut aus. Daher sollten Schmerzmittel gegen Wirbelsäulenhernien in Kursen von nicht mehr als 7 Tagen, vorzugsweise nach den Mahlzeiten, bei starkem Alkoholkonsum angewendet werden. Zur Schmerzlinderung werden verwendet:

Kurze Schlussfolgerungen

Für die wirksame Behandlung komplexer Erkrankungen, zu denen ein Leistenbruch gehört, muss der Arzt das Medikament und die Art der Verabreichung auswählen. Nur ein Arzt kann den Krankheitsverlauf richtig einschätzen und die erforderlichen Behandlungsmaßnahmen unter Berücksichtigung der Merkmale des Patienten auswählen. Die Beseitigung des Schmerzsymptoms ist keine vollwertige Therapie. Schmerzmittel zielen darauf ab, den normalen Lebensstil des Patienten während der konservativen Behandlung aufrechtzuerhalten.