Schmerzmittel gegen zervikale Osteochondrose

In der Regel führen starke Schmerzen den Patienten zum Arzt. Bei Osteochondrose ist dies das wahrscheinlichste und häufigste Symptom. In einigen Fällen ist das Syndrom so ausgeprägt, dass eine Person die Fähigkeit verliert, sich normal zu bewegen und an etwas anderes als ihre Krankheit zu denken. Daher besteht die Hauptaufgabe des Arztes darin, den menschlichen Zustand zu lindern. Eine Vielzahl von Schmerzmitteln gegen zervikale Osteochondrose helfen dabei. Es gibt ziemlich viele von ihnen und jede hat ihre eigenen Anwendungsmerkmale.

Tablets

Ein einfacher und erschwinglicher Weg, um Schmerzen zu lindern und sich in eine gesunde Form zu bringen. Arzneimittel in Tablettenform sind in ihrer Zusammensetzung und Wirkung so unterschiedlich, dass sie in mehrere Gruppen eingeteilt werden. Welche Art von Schmerzmitteln gegen zervikale Osteochondrose in einem bestimmten Fall eingenommen werden sollte, bestimmt der Arzt. Es bewertet den Zustand des Patienten und bestimmt die Art des Schmerzes, wodurch die wirksamsten Mittel ermittelt werden können.

  1. Myospasmolytika. Wird ernannt, wenn der Schmerz durch eine Entzündung des Knorpels verursacht wird. Das Syndrom wird von scharfen Muskelkrämpfen begleitet, die akute Schmerzen verursachen. Unter ihnen der effektivste Midokalm (ab 230 Rubel) und Diclofenac (ab 50 Rubel). Sie lösen Muskelverspannungen und stellen die Durchblutung im Problembereich wieder her. Aufgrund dessen lässt der Schmerz allmählich nach.
  2. Analgetika der allgemeinen Wirkung. Wird ernannt, wenn es nicht möglich ist, die Art des Schmerzes festzustellen. Ihre therapeutische Wirkung wird durch Blockierung der Impulse des Nervensystems erreicht. Das heißt, der Schmerz verschwindet nirgendwo, aber die Person fühlt ihn nicht mehr. Drogen sind vorübergehend. Nach einigen Stunden kehrt der Schmerz mit seiner früheren Stärke zurück. Unter ihnen sind Nimesil (ca. 700 Rubel) und Ketonal (ab 330 Rubel) sehr beliebt.
  3. Zubereitungen mit Acetylsalicylsäure. Unverzichtbar, wenn der Schmerz von Fieber und allgemeinem Unwohlsein begleitet wird. Sie können das einfachste und billigste verwenden: Citramon, Aspirin und Paracetamol. Ihre Kosten pro Packung überschreiten 50 Rubel nicht.

Es versteht sich, dass Schmerzmittel gegen Osteochondrose der Halswirbelsäule die Krankheit selbst nicht beseitigen können. Sie bieten nur vorübergehende Erleichterung. Daher ist es notwendig, eine umfassende Therapie zu wählen, die hilft, diese Pathologie für immer loszuwerden..

Injektionen und Blockaden

Unverzichtbar bei starken Schmerzen, wenn eine Person nicht einmal ihren Nacken bewegen kann und die Fähigkeit verloren hat, sich normal zu bewegen. Injektionen sind gut, weil sie Medikamente direkt in den betroffenen Bereich abgeben. Sie beginnen sofort zu wirken und bringen in den ersten Minuten nach der Verabreichung des Medikaments eine spürbare Erleichterung. Am häufigsten wird eine Novocain- oder Lidocainblockade durchgeführt. Die Nervenenden im Nackenbereich sind vorübergehend eingefroren, so dass der Patient nicht nur Schmerzen, sondern auch Berührungen am Nacken spürt. Sie können diesen Teil des Körpers dehnen, massieren. Andere Medikamente sind ebenfalls zur Injektion geeignet:

  • Voltaren (ab 250 Rubel) und Diclofenac (ab 40 Rubel) - lindern Schwellungen und Entzündungen, lindern Schmerzen.
  • Ketonal (ab 230 Rubel) - beseitigt nicht nur Schmerzen, sondern auch Schwellungen und lindert entzündliche Prozesse.
  • Midokalm (ab 506 Rubel) - lindert sofort Muskelkrämpfe und lindert den Zustand einer Person.

Salben und Gele

Ein weiterer schneller Weg, um Schmerzen im Nacken loszuwerden, sind Gele und Salben. Diese Darreichungsform ist gut, weil sie direkt auf den Problembereich aufgetragen wird, wodurch die Anzahl der Nebenwirkungen und Kontraindikationen auf ein Minimum reduziert wird. Anästhesierende Salben mit zervikaler Osteochondrose wirken überwiegend wärmend. Sie erhöhen in wenigen Minuten die Körpertemperatur an der Applikationsstelle um 1-2 Grad. Dies geschieht aufgrund der vasodilatierenden Wirkung - Blut fließt zum Hals, wodurch sich der Stoffwechsel verbessert und die Stagnation beschleunigt. Unter den analgetischen Salben sind Finalgon (ab 270 Rubel) und Voltaren (ab 220 Rubel) am beliebtesten. Capsicalm (ab 370 Rubel) und Nikoflex (ab 260 Rubel) sind ebenfalls sehr beliebt..

Behandlungskosten

Schmerzmittel gegen zervikale Osteochondrose sind relativ kostengünstig. Da ihre Wirkung schnell erreicht wird, reichen normalerweise ein oder zwei Packungen aus, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Um das Ergebnis so schnell wie möglich zu erzielen, müssen andere Therapiemethoden angewendet werden. Massage, manuelle Techniken, physiotherapeutische Wirkungen - all dies beschleunigt den Genesungsprozess und hilft im Kampf gegen Schmerzen.

Schmerzmittel gegen Osteochondrose

Das Anästhetikum gegen Osteochondrose ist das erste Medikament, das dem Patienten im Rahmen einer komplexen Therapie verschrieben wird. Das Anfangsstadium der Krankheit weist keine starken Schmerzmanifestationen auf. Unbehandelt beschleunigt sich jedoch die Entwicklung der Krankheit, und der Schmerz verstärkt sich und wird konstant. Der Arzt wählt für einen bestimmten Patienten ein individuelles Schmerzmittel gegen Osteochondrose.

Die Aufnahme von Schmerzmitteln gegen Osteochondrose der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule wird verschrieben, um den Patienten vor körperlichem und emotionalem Leiden zu bewahren. Blockademittel, Injektionen, Pflaster oder Tabletten werden verwendet. Jede Art von Medizin, ob es sich um Anästhetika gegen Osteochondrose oder eine andere Art von Medikament handelt, ermöglicht es dem Patienten, in kürzester Zeit zum normalen Leben zurückzukehren..

Tablets

Anästhetika für Osteochondrose werden nach Wirkungsart unterteilt: nicht narkotische Analgetika, nicht steroidale Medikamente gegen entzündliche Prozesse, Medikamente gegen Krämpfe - Muskelrelaxantien, Beruhigungsmittel und Vasodilatatoren, die die Durchblutung verbessern. Für analgetische Zwecke mit zervikaler Osteochondrose oder einer anderen Manifestation der Krankheit werden Analgetika verschrieben, Medikamente, die das Schmerzniveau lindern und Entzündungen lindern. Ärzte bevorzugen:

Eine weitere Gruppe von Analgetika, die von Paraaminophenol (Phenacetin, Paracetamol) sowie Propionsäure abgeleitet sind. Zur Schmerzlinderung verwenden:

  • Paracetamol;
  • Panadol;
  • Citramone;
  • Streamolom;
  • Flutabs;
  • Askofenom.

Neben Analgetika gibt es noch andere Möglichkeiten, Schmerzen bei Osteochondrose zu lindern. Dies ist ein Mittel zur Linderung von Knorpelentzündungen. Ärzte verwenden entzündungshemmende nichtsteroidale Medikamente:

  • Piroxicam;
  • Ibuprofen;
  • Nurofen;
  • Brufen;
  • Indomethacin;
  • Ketorol;
  • Nise;
  • Nimesil.

Es werden auch Myospasmolytika verschrieben, die Schmerzen lindern, die Muskeln entspannen und den weiteren Druck auf den betroffenen Bereich schützen..

Beruhigungsmittel stoppen aktive Schmerzsignale und hemmen die Aktivität des Nervensystems. Mit anderen Worten, dies sind Beruhigungsmittel. Verwenden Sie solche Medikamente:

Injektionen

Das Schmerzsyndrom mit Osteochondrose wird am besten durch Injektion gelindert. Injektionen sind effektiver, da die Komponenten den Fokus des Entzündungsprozesses schneller durchdringen. Innerhalb weniger Minuten können sie Rückenschmerzen oder einen akuten Anfall von Osteochondrose der Halswirbelsäule betäuben.

NSAIDs und Chondroprotektoren als Teil der Injektion wirken auf das Weichgewebe, hemmen die Abbauprozesse, beseitigen Schwellungen, Entzündungen, Schmerzen im Nacken und Rücken, Taubheitsgefühl der Gliedmaßen und andere Symptome. Außerdem werden der Zusammensetzung krampflösende Mittel, Glukokortikosteroide, Vitaminpräparate der Gruppe B und Analgetika zugesetzt.

Auf der Suche nach einer Möglichkeit zur Schmerzlinderung bei Osteochondrose werden Injektionen zur Osteochondrose der Brustregion eingesetzt. Hier wird das Unbehagen toleriert, im Gegensatz zur zervikalen und lumbalen Osteochondrose, bei der die Schmerzen scharf und akut sind.

Blockaden, mit anderen Worten Blockieren von Injektionen, lindern starke Schmerzen. Die paravertebrale Blockade wird in bestimmten Bereichen der Wirbelsäule platziert, optimal für die Injektion. Die Zusammensetzung wird in die im Bereich der Nervenenden befindlichen Weichteile eingeführt. Bei der Epiduralblockade werden Injektionen im Bereich der Bandscheiben durchgeführt. Drogen anwenden:

Der Prozess ist komplex, eine gründliche Vorbereitungsphase ist erforderlich. Bei der Anwendung von Blockaden bei zervikaler Osteochondrose wird jede Aktion mit besonderer Sorgfalt durchgeführt, um Schäden an Arterien, Venen und Nervenfasern zu vermeiden. Das Verfahren ist medizinischen Mitarbeitern mit umfassender Erfahrung und Erfahrung gestattet..

Cremes, Salben, Gele

Die Verwendung von wärmenden analgetischen Salben ist bei Selbstbehandlung akzeptabel. Die Wirkstoffe von Salben reizen die Haut im betroffenen Bereich, wärmen sich auf, verbessern die Mikrozirkulation im Blut, Stoffwechselprozesse. Unter den vielen Medikamenten bevorzugen Ärzte:

  • Apizartron;
  • Dimexidum;
  • Capsicam;
  • Gymnalgon;
  • Menovazin;
  • Fastum Gel.

Die Medikamente sollen Schmerzen beseitigen, aber die Krankheit nicht heilen. Eine Erholung ist nur durch die integrierte Verwendung von Salben und anderen Arzneimitteln möglich, die eine therapeutische Wirkung haben. Chondroprotektoren, wärmende, entzündungshemmende Salben mit komplexen Wirkungen werden ausschließlich tagsüber angewendet und in kreisenden Bewegungen ohne starkes Einreiben in die Haut aufgetragen.

  • Die Verwendung von Fastum Gel ermöglicht es Ihnen, Schmerzen zu beseitigen und die Gesundheit der Gelenke zu normalisieren. Enthält entzündungshemmende nichtsteroidale Komponenten, die Schwellungen, Entzündungen und Schmerzen lindern.
  • Dolobene ist ein Medikament mit komplexer Wirkung. Wird verwendet, um Schmerzen und Entzündungen zu lindern, das Gewebe auf zellulärer Ebene wiederherzustellen und dem Auftreten von Blutgerinnseln und der Bildung von Mikroben entgegenzuwirken. Die Zusammensetzung zieht schnell ein, dringt in den Fokus der Pathologie ein, verbessert die Durchblutung der Gefäße und aktiviert die Arbeitsfunktionen der Gelenke.
  • Capsicam ist gekennzeichnet durch eine verbesserte Durchblutung, Stoffwechselprozesse im geschädigten Bereich, Wiederherstellung des Muskelgewebes;
  • Chondroxid befasst sich mit der Wiederherstellung des Knorpels, der Beseitigung von Schmerzen und Entzündungen..

Patches

Wenn zervikale Osteochondrose Schmerzen verursacht, die in den oberen Gliedmaßen und Schultern zu spüren sind und auf den Hinterkopf übergehen, empfehlen Ärzte die Verwendung von Pflastern wie Dorsaplast. Es wird an der Halsregion im Rücken bestimmt, ohne die Region der Halsschlagader, die Lymphknoten, zu beeinflussen. Die Verwendung eines Pflasters auf Pfefferbasis ist beliebt. Stoff eingeweicht in Extrakten von Pfefferkapseln, Belladonna. Die Basis hat eine aufregende Wirkung auf die Haut, reizt sie, verbessert die Durchblutung und Stoffwechselprozesse von lokaler Bedeutung.

Um akute Schmerzen bei zervikaler Osteochondrose zu beseitigen, wird das Pflaster für einen Zeitraum von drei bis fünf Tagen angebracht. Morgens überlagert, 12 Stunden gealtert. Bei Bedarf über Nacht gehen lassen.

Bei der lumbalen Osteochondrose werden die Mittel auf den unteren Rücken über die Wirbelsäule angewendet. Das Anästhesiepflaster lindert Schmerzen in der Lendengegend und erstreckt sich bis zu einem oder zwei Beinen. Der Grund dafür sind die eingeklemmten Nervenenden der Wirbelsäule, das Auftreten von Krämpfen des Muskelgewebes im Bereich eingeklemmter Nerven.

Ich rate Ihnen, weitere Artikel zum Thema zu lesen

Verfasser: Petr Vladimirovich Nikolaev

Der Arzt ist manueller Therapeut, orthopädischer Traumatologe und Ozontherapeut. Expositionsmethoden: Osteopathie, postisometrische Entspannung, intraartikuläre Injektionen, weiche manuelle Technik, Tiefengewebemassage, analgetische Technik, Kraniotherapie, Akupunktur, intraartikuläre Arzneimittelverabreichung.

Warum tut der Rücken in den Nieren weh?

Rückenschmerzen nach Epiduralanästhesie - was tun??

Behandlung von Rücken und Wirbelsäule zu Hause

Tinea Schmerzen im Magen und Rücken

Anästhetika für Osteochondrose

Die Anästhesie ist ein wichtiger Bestandteil des therapeutischen Prozesses bei Erkrankungen der Wirbelsäule. Schmerzmittel zur Verschlimmerung der Osteochondrose können bereits vor einem Arztbesuch oder der Ankunft des Krankenwagenteams eingesetzt werden. Was sind die besten Analgetika für Osteochondrose und wie man sie richtig einnimmt?

Klassifizierung von Schmerzmitteln

Zunächst unterscheiden sie sich durch die Zulassungsmethode:

  • Oral Dies sind bekannte Tabletten und Kapseln, die Sie trinken müssen..
  • Lokal. Dies sind Salben, Cremes, Gele und Pflaster, die direkt im Bereich der Schmerzquelle auf der Haut haften.
  • Parenteral. Dies sind intramuskuläre Injektionen und Injektionen.

Die folgenden Arten von Arzneimitteln zur Schmerzlinderung werden ebenfalls unterschieden:

  • Analgetika. Sie wirken (stoppen) die Schmerzquelle - ein Nervenimpuls. Offensichtlich handelt es sich hierbei um eine ausschließlich symptomatische Behandlung, die die Ursache des Problems nicht beeinflusst..
  • Entzündungshemmende Medikamente. Sie sind die goldene Grundlage der Osteochondrose-Therapie. Die aktiven Komponenten von NSAIDs eliminieren den Entzündungsprozess, lindern lokale Hyperämie und Schwellungen, wodurch die Kompression der hier vorbeiziehenden Nerven verringert wird und die Person Erleichterung verspürt.
  • Mittel mit irritierender Wirkung. Sie enthalten eine aktive Komponente, die ablenkend wirkt, so dass eine Person den Schmerz vergisst.
  • Antispasmodika. Die Beseitigung von Krämpfen ist ein wichtiges Stadium im Kampf gegen Schmerzen bei Osteochondrose. Normalerweise sind krampflösende Mittel ein wesentlicher Bestandteil der komplexen Therapie. Die Verwendung nur dieser Medikamente führt jedoch nicht zu einer vollständigen Investition und lindert Schmerzen.
  • Chondroprotektoren. Dies sind langwirksame Medikamente, und daher sollten Sie von ihnen keine sofortige analgetische Wirkung erwarten. Chondroprotektoren stellen die Knochenstruktur wieder her, so dass die Hauptmanifestationen der Osteochondrose abnehmen.
  • Antidepressiva. Sie normalisieren die Funktion des Nervensystems, so dass eine Person ein Schmerzsyndrom hat.

Schmerzmittel Tabletten

Die Tablettenform von Arzneimitteln gilt als die häufigste bei Patienten. Dies ist verständlich, da Tabletten im Gegensatz zu Salben und Injektionen keine besonderen Räumlichkeiten oder Hilfe von außen benötigen. Die Hauptsache ist, ein Glas Wasser zu finden, um eine Pille zu trinken. Was sind die beliebtesten Pillen??

Es gibt viele Medikamente, aber die Hauptwirkstoffe sind normalerweise:

  • Diclofenac;
  • Nimesulid (Nimesil, Nise);
  • Paracetamol;
  • Meloxicam;
  • Ibuprofen (Nurofen);
  • Ketorolac und Ketoprofen (Ketanov, Ketorol).

Es wird angenommen, dass die analgetische Wirkung von Nimesulid stärker ist, aber es ist unmöglich eindeutig zu sagen, welche Komponente mehr oder weniger stark ist. Viele Medikamente wirken individuell auf verschiedene Patienten. Durch die Auswahlmethode versteht der Patient selbst, welches Medikament für ihn optimal ist.

Trotz der Tatsache, dass viele Medikamente in Apotheken ohne Rezept verkauft werden, können Sie sie lange Zeit nicht ohne ärztliche Verschreibung einnehmen! Wenn starke Schmerzen den Patienten nicht lange verlassen, ist die Situation möglicherweise viel ernster. Schließlich ist es sehr einfach, sich an Schmerzmittel zu gewöhnen, und mit der Zeit hören sie einfach auf zu wirken..

Lokale Tools

Salben, Cremes, Pflaster und Gele sind die beliebtesten Mittel zur Behandlung von Gelenkerkrankungen. Es scheint, dass Sie den Zustand verbessern können, wenn Sie eine magische Salbe im Bereich des betroffenen Bereichs reiben. Das ist natürlich nicht so. Das Problem der Osteochondrose ist viel tiefer und ein integrierter Ansatz ist erforderlich.

Salben haben jedoch einen Vorteil: Ihre Zusammensetzung gelangt fast nicht in den Blutkreislauf, was bedeutet, dass sie im Vergleich zu Tabletten nahezu sicher sind. Um die Aktivität der Salbe zu verbessern, muss sie nur auf saubere Haut mit Reibbewegungen aufgetragen werden. Eine leichte Massage verbessert die Durchblutung und hilft, die Durchblutung zu verbessern und die Zusammensetzung der Salbe tief in der Haut zu verteilen..

Die häufigsten Salben:

  • Fastum Gel. Es ermöglicht Ihnen, selbst die schwersten Schmerzen schnell zu lindern, indem Sie die Aktivität des Entzündungsprozesses reduzieren und Schwellungen reduzieren. Das gemeinsame Funktionieren wird besser.
  • Dolobene. Dies ist ein sehr gutes Medikament mit einer komplexen Wirkung. Erstens lindert es Entzündungen und reduziert dadurch den Prostaglandinspiegel (Entzündungsmediatoren) im betroffenen Bereich. Zweitens hat es eine antithrombotische Wirkung, aufgrund derer das Blut leicht verdünnt und seine Mikrozirkulation verbessert wird. Schwellungen verschwinden schnell. Schließlich hilft es, die Regenerationsprozesse zu verbessern, was bedeutet, dass der Körper in der Lage ist, die wichtigsten Manifestationen der Osteochondrose unabhängig zu bewältigen.
  • Capsicum. Der Wirkstoff in dieser Creme, Capsaicin, wird aus rotem Pfeffer isoliert. Jeder weiß, wie brennend er schmeckt. Capsaicin regt beim Eintritt in die Haut die Rezeptoren an und reizt sie, wodurch die Durchblutung schnell verbessert wird. Mit der Durchblutung nehmen auch die Stoffwechselprozesse zu und der Schmerz verschwindet.

Heilpflaster wirken wärmend, aber Hitze ist einer der Faktoren, die zur Schmerzlinderung erforderlich sind. Es ist sehr wichtig, das Pflaster richtig zu kleben: Es kann nicht anstelle der Lymphknoten oder in unmittelbarer Nähe von lebenswichtigen Bereichen (Muttermalen) platziert werden. Der Patch dauert ca. 12 Stunden. Es kann sowohl nachts als auch tagsüber angewendet werden. Er ist unter Kleidern praktisch unsichtbar..

Injektionen und Injektionen

Wenn eine Person Schmerzen schnell lindern muss, sind nur Injektionen dazu in der Lage. Dies ist ihr Hauptvorteil - die Empfangsrate der aktiven Komponente zur Schmerzquelle.

Darüber hinaus werden Injektionen als bevorzugte Methode zur Schmerzlinderung bei Patienten mit Magen-Darm-Trakt-Problemen angesehen, da die Zusammensetzung der Muskelinjektionen unter Umgehung des Magen-Darm-Trakts zur Schmerzquelle führt.

Darüber hinaus wird ein Teil der oral eingenommenen Arzneimittel durch Enzyme zerstört, was bedeutet, dass der Hersteller gezwungen ist, diese Komponente in Tablettenform zu erhöhen. Die Blockade wird direkt in dem Bereich eingeführt, in dem die Person verletzt ist. Es ist sehr wichtig, dass diese Injektion nur von einem Fachmann durchgeführt wird, da selbst eine kleine Verletzung des Rückenmarks, das durch die Wirbelsäule verläuft, eine Person dauerhaft behindern kann.

Die häufigsten Injektionen mit einer nichtsteroidalen entzündungshemmenden Komponente in der Zusammensetzung. Dies schließt auch Injektionen ein, die als Blockade bezeichnet werden. Dies sind Lösungen, in denen es eine anästhetische Komponente gibt - Novocain, Ultracain, Lidocain. Sie sind für den Körper giftig und sollten daher in Ausnahmefällen sehr selten verwendet werden.

Zur Linderung von Schmerzen in der Halswirbelsäule

Schmerzmittel gegen zervikale Osteochondrose helfen nicht nur bei der Bewältigung von Nackenschmerzen, sondern beseitigen auch andere Schmerzsyndrome (im Kopf, in den Augen) und allgemeine Beschwerden. Die wirksamsten Medikamente gegen zervikale Osteochondrose haben normalerweise eine lokale Form:

  • Finalgon. Stoppt schnell den Entzündungsprozess und lindert Schmerzen.
  • Pfefferpflaster. Beseitigt die Hauptsymptome bei Osteochondrose der Halswirbelsäule und hilft auch, Regenerationsprozesse zu verbessern.

Für die Brustregion

Bei Chondrose im Brustbereich ist eine sorgfältige gemeinsame Arbeit des Patienten und des behandelnden Arztes erforderlich. Dies ist der Bereich, der sehr empfindlich auf den Konsum von Drogen reagiert. Was wird normalerweise verwendet, um Schmerzen in der Brustwirbelsäule zu lindern:

  • Schmerzmittel Tabletten. Für diese Zone wird die Tablettenform als die akzeptabelste angesehen. Das gleiche Ibuprofen wird helfen. Die Hauptsache ist, sich daran zu erinnern, dass die Verwendung von NSAIDs über einen Zeitraum von mehr als 5 bis 7 Tagen mit der Entwicklung schwerwiegender Komplikationen behaftet ist, die in der Anmerkung zum Arzneimittel angegeben werden sollten.
  • Lokale Heilmittel auf der Basis von Glukokortikosteroiden. Diese Medikamente lindern Schmerzen und helfen, den Zustand des Patienten zu verbessern. Haben Sie keine Angst, dass diese Medikamente hormonell sind, denn der Wirkstoff wird hier in geringen Mengen - extern - eingesetzt.
  • Injektion Bei den stärksten Schmerzen werden Blockaden verschrieben. Lokalanästhesie kann Krämpfe lindern, Schwellungen reduzieren und im Allgemeinen den Zustand des entzündeten Bereichs verbessern. Das Ergebnis ist jedoch nur vorübergehend, und anschließend kann der Schmerz wieder auftreten.

Beseitigung von Schmerzen im unteren Rücken

Bei Osteochondrose der Lendengegend wird empfohlen, lokale Heilmittel zu bevorzugen. Alle Elemente der Lendenwirbelsäule, einschließlich Wirbel und Bandscheiben, sprechen sehr gut auf Salben, Cremes und Gele an.

Welche Schmerzmittel werden gegen Osteochondrose eingenommen??

Schmerzmittel gegen Osteochondrose sind ein notwendiger Bestandteil einer komplexen Behandlung. Die Pathologie, insbesondere in einem fortgeschrittenen Zustand, ist durch ein anhaltendes Schmerzsyndrom gekennzeichnet, das oft sehr schwerwiegend ist. Nicht nur Medikamente für diesen Zweck (Analgetika, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente), sondern auch Chondroprotektoren und Antidepressiva helfen bei der Schmerzlinderung.

Inhalt:

Es ist verboten, sich mit Osteochondrose selbst zu behandeln. Schmerz ist eines von vielen Symptomen. Wenn der Patient es entfernt, erhält er nur den Anschein einer Heilung. Die Krankheit schreitet jedoch weiter voran. Sie müssen verstehen, dass Schmerzmittel irgendwann aufhören zu helfen und eine konservative Therapie machtlos ist. In dieser Situation verschreiben Ärzte eine Operation. Um dies zu vermeiden, müssen Sie bei den ersten unangenehmen Symptomen einen Arzt aufsuchen.

Anästhetika nach Freigabeform

Die Behandlung von Osteochondrose ist immer komplex, aber die Beseitigung von Schmerzen steht nicht immer an erster Stelle. In der Anfangsphase wird der Wiederherstellung der Bandscheiben mit Hilfe von Chondroprotektoren und Vitamin-Mineral-Komplexen Vorrang eingeräumt. Die Gewebenahrung verbessert sich, der Knorpel wird teilweise oder vollständig wiederhergestellt und die Schmerzen verschwinden.

Tatsächlich werden Schmerzmittel in fortgeschrittenen Fällen verschrieben, wenn es für eine Person schwierig ist, sich zu bewegen, und das Schmerzsyndrom überdurchschnittlich ist. Tablettenformen von Analgetika und nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln werden verschrieben. Chondroprotektoren und Antidepressiva wirken in Kombination mit ihnen auf die Ursache und lindern gleichzeitig die Schmerzen.

Bei unerträglichen Schmerzen werden Blockaden mit Anästhetika (Novocain) oder Hormonen (Glucocorticosteroiden) angewendet. Die Medikamente werden paravertebral (in der Nähe der Wirbelsäule bis zur Stelle der Nervenverletzung) oder epidural (der Epiduralraum befindet sich zwischen der harten Hülle des Rückenmarks und dem Wirbelkanal) verabreicht..

Alle Medikamente, die bei Patienten mit Osteochondrose Schmerzen lindern können, können je nach Form der Freisetzung in mehrere Gruppen eingeteilt werden:

  • Tabletten, Kapseln;
  • Salben, Cremes, Gele;
  • Patches;
  • Injektionen.

Auf eine Notiz. Tatsächlich werden Schmerzmittel oft gleichzeitig in verschiedenen Gruppen präsentiert. So können Sie beispielsweise in einer Apotheke Salben, Cremes, Tabletten, Kapseln, Injektionen und Pflaster mit Diclofenac als Wirkstoff kaufen.

Mündliche Form

Tabletten sind der häufigste Weg, um Schmerzen bei Osteochondrose zu Hause nach externen Mitteln zu lindern. Normalerweise werden für diese Zwecke Analgetika (Spazmalgon, Nurofen) oder nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs) verwendet. Letztere lindern Schmerzen stärker, besser und schneller, haben jedoch viele Nebenwirkungen sowie Kontraindikationen (lesen Sie die Anweisungen vor dem Gebrauch)..

Alle NSAIDs können in zwei große Gruppen unterteilt werden:

  • alt, einschließlich Diclofenac, Ibuprofen, Ketoprofen;
  • Neue sind Movalis, Nimesulide und andere.

Der Nachteil alter NSAIDs ist eine starke negative Auswirkung auf den Magen-Darm-Trakt bis zur Öffnung des Geschwürs und der Niere. Medikamente der neuen Generation lindern Schmerzen nicht weniger effektiv, sondern wirken sanft. Sie dürfen lange Zeit verwendet werden, obwohl sie unter ärztlicher Aufsicht stehen.

Movalis ist ein kombiniertes Mittel, das nicht nur Schmerzen und Entzündungen lindert, sondern auch die Körpertemperatur senkt. Genug 1 Tablette pro Tag, um eine anhaltende analgetische Wirkung zu erzielen. Das Medikament kommt in vielen Formen, einschließlich Injektionen und rektalen Zäpfchen.

Nimesulid ist ein wirksames Schmerzmittel gegen Osteochondrose. Erhältlich in Tabletten, Granulaten (Beuteln) und in Form eines Gels. Das Arzneimittel kann die Wirkung anderer Arzneimittel verstärken oder abschwächen. Lesen Sie vor der Anwendung die Anweisungen.

Analgetika und NSAIDs lindern nur Schmerzen und beeinflussen deren Ursache nicht. Chondroprotektoren und Antidepressiva wirken ebenfalls analgetisch. Sie werden oft zusammen mit Analgetika und NSAIDs verschrieben, während die Dosierung der letzteren reduziert wird.

Die folgenden Chondroprotektoren werden normalerweise verwendet:

Antidepressiva sind in der Apotheke auf Rezept erhältlich. Sie können jedoch durch Kräuterpräparate wie Novopassit oder Persen Forte ersetzt werden.

Auf eine Notiz. Der komplexe Einsatz von NSAIDs, Chondroprotektoren und Beruhigungsmitteln (Antidepressiva) ermöglicht es Ihnen, schnell mit Schmerzen umzugehen. Die Medikamente sind in Tabletten, Kapseln und Beuteln erhältlich (ein mit Wasser verdünntes Pulver).

Salben, Cremes, Gele

Outdoor-Produkte sind am wenigsten wirksam. Dies liegt daran, dass nur ein kleiner Teil des Wirkstoffs das Entzündungszentrum durchdringt. Die effektivste der drei aufgeführten Formen von Gelen. Sie werden in einer dünnen Schicht aufgetragen, ohne vollständig zu reiben..

Die analgetische Wirkung ist besessen von:

  • Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente;
  • lokal reizende Mittel;
  • Chondroprotektoren;
  • Homöopathische Mittel
  • Kombinationspräparate.

Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente

Dies sind Gele auf Ketoprofen-Basis: Bystrum, Fastum, Ketoprofen (auch als Creme erhältlich) sowie Nise-Gel (auf Nimesulidbasis), Dolgit-Creme (auf Ibuprofen-Basis). Dies sind wirksame externe Schmerzmittel, insbesondere beim radikulären Syndrom. Auch in oralen Darreichungsformen erhältlich. Sie haben viele Kontraindikationen, so dass eine Langzeitanwendung nicht zulässig ist.

Topisch irritierend

Salben Kapsikam und Finalgon. Sie haben den gleichen Wirkstoff - Nonivamid. In Capsicam wirken Terpentin, Kampfer, Dimethylsulfoxid und Benzylnikotinat als zusätzliche Komponenten. In Finalgon verstärkt die Wirkung von Nonivamid-Nicoboxyl.

Beide Salben haben eine ähnliche Wirkung - sie erhöhen die Durchblutung an der Applikationsstelle, verursachen eine Erwärmung der Haut und lindern die Schmerzen auch bei einmaliger Anwendung. Eine andere wirksame lokal reizende Salbe ist Viprosal (mit Bienengift).

Chondroprotektoren

Bei äußerlicher Anwendung sind sie unwirksam, daher werden sie nur im ersten Stadium der Osteochondrose empfohlen. Unter den bekanntesten Salben - Honda, Teraflex M (auch in Kapseln können Sie die Wirksamkeit der Salbe erhöhen, wenn Sie externe Exposition mit oraler Verabreichung kombinieren).

Homöopathische Mittel

Traumeel C Salbe ist ein wirksames Mittel gegen Schmerzen bei zervikaler Osteochondrose. Um die Wirkung zu verbessern, wird die kombinierte Anwendung von Traumeel C in Form von Salben und Tabletten empfohlen. Es ist sogar noch besser, eine Injektion durchzuführen.

Kombinationspräparate

Salbe Apizartron. Es basiert auf Bienengift und einem Derivat der Salicylsäure (Methylsalicylat). Das Medikament hat eine ausgeprägte wärmende und analgetische Wirkung, verbessert die Durchblutung. Nach der Anwendung wird eine Entspannung der krampfartigen Muskeln im Anwendungsbereich beobachtet..

Ein weiteres Kombinationsmittel ist Doloben-Gel. Gemäß den Anweisungen ist es nicht dazu gedacht, Schmerzen bei Osteochondrose zu lindern, es hat jedoch eine ausgeprägte analgetische und entzündungshemmende Wirkung, reduziert Gewebeödeme. Als Teil des Arzneimittels Heparin, Dexpanthenol, Dimethylsulfoxid.

Patches

Sie können als Alternative zu externen Mitteln betrachtet werden - Salben, Gele, Cremes. Klebstoffe werden auf vorgereinigte Haut geklebt. Ihre gesamte Vielfalt ist in mehrere Untergruppen unterteilt:

  • lokal reizend (Pfeffer);
  • Schmerzmittel (basierend auf NSAIDs - Voltaren, Ketotop, mit Anästhetika - Versatis);
  • Heilkräuter (chinesische Pflaster verschiedener Marken - Tianhe Zhuifeng Gao, Yukan, Schwarze Jade, einschließlich solcher mit dünnen Magnetplatten - Magnetpflaster Mao Zheng);
  • Medizin mit Nanotechnologie (Nanoplast - die Wirksamkeit ist zweifelhaft).

Anästhesiepflaster sind praktisch, um Schmerzen in der Lendenwirbelsäule zu beseitigen. Sie werden auch bei der komplexen Behandlung der zervikalen Osteochondrose eingesetzt - hier sind sie am effektivsten, da die Wirkstoffe einen sehr kurzen Weg zurücklegen müssen, um in das Epizentrum von Schmerzen und Entzündungen zu gelangen. Bei degenerativ-dystrophischen Läsionen der Bandscheiben im Brustbereich können therapeutische Pflaster direkt unter dem Korsett verwendet werden (Rücksprache mit Ihrem Arzt erforderlich)..

Auf eine Notiz. Chinesische therapeutische Pflaster gegen Osteochondrose zeigen kurz nach dem Kleben eine ausgeprägte analgetische Wirkung. Sie werden streng nach den Anweisungen, Kursen, mit obligatorischen Pausen zwischen ihnen verwendet. Zu den Kontraindikationen zählen Schwangerschaft, Stillen und individuelle Intoleranz. Bei Patienten mit Allergien in der Vorgeschichte ist Vorsicht geboten..

Injektionen

Injektionen sind der schnellste Weg, um Schmerzen loszuwerden. Bei der Behandlung von Osteochondrose werden sie direkt im paravertebralen Gewebe oder im Epiduralraum (Novocainblockade, Hormone, NSAIDs) oder im Gesäßmuskel (Chondroprotektoren, NSAIDs) verschrieben..

Durch medizinische Blockaden können Sie Schmerzen für lange Zeit vergessen. Während dieser Zeit kann sich der Patient einer umfassenden Untersuchung und Therapie unterziehen, die häufig auch eine Bewegungstherapie umfasst. Blockaden werden mit Novocain oder einem anderen Anästhetikum sowie mit NSAIDs (Meloxicam) und Glucocorticosteroiden (Dexamethason, Hydrocortison) durchgeführt. Letzteres lindert Entzündungen gut, was auf eine ausgeprägte therapeutische Wirkung hinweist. Hormone werden in kurzen Dosen in Mikrodosen eingesetzt. Die Nebenwirkungen solcher Injektionen sind minimal..

Auf eine Notiz. Am häufigsten ist eine Blockade bei Osteochondrose der Halswirbelsäule erforderlich.

Bevor wir selbst Schmerzmittel einnehmen, vereinbaren Sie einen Termin mit einem Arzt und lassen Sie sich untersuchen. Nach der Diagnose wird die Behandlung verschrieben. Welche Medikamente einzunehmen sind und welche nicht, sagt der behandelnde Arzt. Osteochondrose ist eine Pathologie, die bei Selbstmedikation zu Behinderungen führen kann.

Tabletten für zervikale Osteochondrose

Die zervikale Osteochondrose ist eine häufige degenerative degenerative Erkrankung der Wirbelsäule, die aufgrund einer Reihe von ursächlichen Faktoren auftritt. Für die Behandlung einer Krankheit ist ein integrierter Ansatz erforderlich, der therapeutische Übungen, Massageverfahren und medikamentöse Therapie umfasst. Wenn es in einem frühen Entwicklungsstadium möglich ist, eine Krankheit mit Hilfe von Physiotherapie und Diät zu heilen, ist es in späteren Stadien notwendig, Pillen zur Osteochondrose der Halswirbelsäule zu verwenden, da Medikamente die Eigenschaft haben, von innen auf den betroffenen Bereich zu wirken.

Merkmale der Pathologie

Von allen Teilen des menschlichen Körpers gilt der Hals als der beweglichste. Die Halswirbelsäule enthält einzelne Wirbel in Höhe von 7 Stück. Zwischen diesen Wirbeln befinden sich elastische Bandscheiben, die mit der Entwicklung einer Osteochondrose beschädigt und deformiert werden. Infolgedessen nimmt der Abstand zwischen den Wirbeln allmählich ab, was zu einem Einklemmen der Nerven führt. Der Hauptgrund für die Entwicklung der Pathologie ist eine Verletzung der Stoffwechselprozesse in der Halswirbelsäule.

Die zervikale Osteochondrose kann jeden betreffen, unabhängig von Geschlecht oder Alter. Es gibt jedoch bestimmte Faktoren, die zur Entwicklung der Krankheit beitragen:

  • mechanische Schädigung der Wirbelsäule im Nacken;
  • falsche oder unausgewogene Ernährung;
  • Verletzung von Stoffwechselprozessen im Körper;
  • passiver Lebensstil.

Auf eine Notiz! In einem frühen Stadium der Entwicklung tritt in der Regel keine zervikale Osteochondrose auf, so dass der Patient möglicherweise einfach nicht auf die Pathologie achtet. Im Extremfall trinkt er eine Pille mit Schmerzmitteln, wenn die Krankheit immer noch auftritt. Aber ein solches Ignorieren führt zu nichts Gutem..

Um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden, sollten Sie bei den ersten Anzeichen einer zervikalen Osteochondrose sofort einen Arzt konsultieren. In der Regel geht die Krankheit mit Erbrechen, Bewusstlosigkeit, allgemeiner Körperschwäche, erhöhter Müdigkeit, verminderter Empfindlichkeit der Hände, Nackenschmerzen und Schwindel einher.

Das Ziel des therapeutischen Kurses

Wenn das Vorliegen einer Osteochondrose der Halswirbelsäule bestätigt wird, wird der Arzt eine geeignete Behandlungsmethode verschreiben, die zunächst darauf abzielen sollte, die Symptome dieser pathologischen Erkrankung zu beseitigen. Um die maximale Wirkung zu erzielen, sollte die Therapie umfassend sein. Daher verschreiben Ärzte häufig verschiedene Gruppen von Arzneimitteln, um Schmerzen zu lindern, die Durchblutung im betroffenen Bereich zu verbessern und das betroffene Gewebe zu regenerieren.

Anästhesie

Um Schmerzen zu beseitigen, die ein wesentliches Zeichen der Osteochondrose sind, verschreiben Ärzte Muskelrelaxantien, deren Wirkung auf die Beseitigung krampflösender Kontraktionen abzielt. Entzündungshemmende Medikamente (nicht hormonell oder hormonell) werden verwendet, um den Entzündungsprozess in der Halswirbelsäule zu lindern. Ärzte verwenden herkömmliche Analgetika, um die Empfindlichkeit von Nervenenden zu verringern..

Verbesserung der Durchblutung

Medikamente werden verschrieben, um die Durchblutung in den betroffenen Bereichen des Körpers zu verbessern, wodurch Sie die degenerativen Prozesse in diesem Bereich stoppen oder zumindest verlangsamen können. Auch die regelmäßige Verwendung solcher Medikamente hilft, die Blutgefäße zu erweitern, wodurch die normale Blutgerinnung wiederhergestellt wird.

Zerstörungsprozesse verlangsamen

Wie bereits erwähnt, geht die Osteochondrose (zervikal oder lumbal) mit der Zerstörung des Knorpels der Wirbelsäule einher. Um diese Prozesse zu verlangsamen, greifen Ärzte auf die Verwendung von Chondroprotektoren zurück - wirksame Medikamente auf der Basis von Chondroitin. In der Regel müssen sie lange angewendet werden, da die gewünschte therapeutische Wirkung frühestens nach 5-6 Monaten erreicht werden kann. Zusätzlich werden Antioxidantien verschrieben, die die negativen Auswirkungen der Hypoxie (ein pathologischer Prozess, der durch Sauerstoffmangel verursacht wird) neutralisieren..

Indikationen für die Verwendung von Tabletten

Die Hauptindikationen für die Verwendung von Tabletten gegen Osteochondrose der Halswirbelsäule sind:

    pathologische Veränderungen des Knorpels in der Halswirbelsäule, die während der Röntgenuntersuchung bestätigt wurden;

Das Auftreten mindestens eines der oben genannten Symptome sollte der Grund für den Gebrauch von Arzneimitteln sein. Es wird auch empfohlen, Tabletten zu trinken, wenn die Anfangsstadien der Pathologie diagnostiziert werden. Dies verhindert die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen, die durch das Fortschreiten der zervikalen Osteochondrose verursacht werden.

Wenn Sie genauer herausfinden möchten, ob es möglich ist, Osteochondrose der Halswirbelsäule zu heilen sowie Symptome, diagnostische Merkmale und Behandlungsmethoden zu berücksichtigen, können Sie einen Artikel darüber auf unserem Portal lesen.

Arten von Drogen

Aufgrund der Tatsache, dass die moderne Pharmakologie eine große Anzahl von Medikamenten zur Behandlung von Osteochondrose anbietet, müssen Sie wissen, welche davon wirklich bei Erkrankungen der Halswirbelsäule helfen. Natürlich kann nur der behandelnde Arzt feststellen, welches Medikament in einem bestimmten Fall am besten geeignet ist. Daher wird eine Selbstmedikation nicht empfohlen. Nachfolgend sind die Hauptgruppen von Arzneimitteln aufgeführt, die bei zervikaler Osteochondrose eingesetzt werden.

Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente

Die Hauptaufgabe entzündungshemmender Medikamente besteht darin, Schwellungen und Entzündungsprozesse im Muskelgewebe zu beseitigen. Mit ihrer Hilfe können auch Schmerzen gelindert werden. Die häufigsten Medikamente in dieser Klasse sind Naproxen, Indomethacin und Ibuprofen..

Gefäßmittel

Sie werden verschrieben, um die Entwicklung von Migräne zu verhindern, Stoffwechselprozesse zu beschleunigen und die Durchblutung des Gehirns zu verbessern. Ein Merkmal von Gefäßpräparaten ist, dass sie praktisch keine Kontraindikationen aufweisen, mit Ausnahme der individuellen Unverträglichkeit gegenüber einzelnen Komponenten. Trotz fehlender Kontraindikationen und Nebenwirkungen wird eine Selbstmedikation immer noch nicht empfohlen. Am häufigsten verwenden Ärzte Trental und Eufillin aus der Klasse der Gefäßpräparate..

Muskelrelaxantien

Sie werden verwendet, um den Muskeltonus im Nacken wiederherzustellen. Muskelrelaxantien setzen aktiv Nervenenden frei, die bei Osteochondrose eingeklemmt werden können. Es gibt viele Medikamente, die zur Gruppe der Muskelrelaxantien gehören, aber nicht alle helfen bei zervikaler Osteochondrose. Die effektivsten sind Sirdalut und Midokalm.

Analgetika

Wirksame Medikamente in der Medizin zur Behandlung von Osteochondrose. Sie wirken analgetisch auf den Körper. Oft entscheiden sich Patienten mit einem ausgeprägten Schmerzsyndrom dafür, selbst Analgetika zu verwenden. Dies kann jedoch nicht im Zusammenhang mit einer möglichen Überdosierung erfolgen. Unter allen Schmerzmitteln zur Behandlung der Osteochondrose der Halswirbelsäule gelten Baralgin, Analgin, Amidopyrin und andere als die wirksamsten. In seltenen Fällen greifen Ärzte auf narkotische Analgetika zurück. In der Regel werden sie bei schwerwiegenden Komplikationen der Pathologie eingesetzt..

Chondroprotektoren

Die Hauptaufgabe dieser Gruppe von Medikamenten ist die Wiederherstellung des Knorpels, der im Verlauf der Entwicklung einer zervikalen Osteochondrose beschädigt wurde. Um die maximale therapeutische Wirkung zu erzielen, ist eine Behandlung mit Kursen erforderlich, dh Chondroprotektoren werden für einen bestimmten Zeitraum (ca. 4-6 Wochen) verwendet, wonach eine Pause von mehreren Wochen eingelegt wird. Glucosamin und Chondroitin wirken als aktive Bestandteile dieser Gruppe von Arzneimitteln - sie wirken auf den Körper des Patienten und beschleunigen die Regeneration geschädigter Gewebe. Am häufigsten verschreiben Ärzte bei der Behandlung der zervikalen Osteochondrose Structum und Chondroxid..

Vitaminhaltige Zubereitungen

Als Ergänzung zur medizinischen Behandlung verschreiben Ärzte häufig Vitaminkomplexe. Sie werden unter Berücksichtigung des Krankheitsbildes des Patienten, seines aktuellen Zustands und des Mangels an bestimmten Substanzen in seinem Körper verschrieben. Nachfolgend finden Sie die häufigsten von Ärzten verschriebenen Vitaminmedikamente..

Tabelle. Vitaminkomplexe für zervikale Osteochondrose.

Name der Droge, FotoBeschreibung
Ein wirksames Vitaminmittel, mit dem fast jeder vertraut ist. Die Zusammensetzung des Arzneimittels enthält eine große Anzahl von Vitaminen und Mineralstoffen, die die Funktion des Gehirns positiv beeinflussen..
Die Besonderheit dieses Arzneimittels ist seine entzündungshemmende Wirkung auf den Körper. Neben der Ernährung von Zellen mit nützlichen Substanzen fördert Cyanocobalamin die Regeneration betroffener Gewebe.
Aufgrund der großen Anzahl nützlicher Substanzen, die in diesem Präparat enthalten sind, trägt seine regelmäßige Verwendung zur Verbesserung der Arbeit aller inneren Organe und Systeme bei. Dies ermöglicht es Ihnen, den Heilungsprozess zu beschleunigen..
Es wird verschrieben, um die Regenerationsprozesse in Knochen und Knorpel zu beschleunigen, die während der Entwicklung einer zervikalen Osteochondrose betroffen waren..
Ein weiteres Vitamin-Medikament, das erfolgreich bei der Behandlung von zervikaler Osteochondrose eingesetzt wurde. Seine therapeutische Wirkung besteht darin, das Gewebe des Rückenmarks wiederherzustellen und zu stärken.

Auf eine Notiz! Viele Ärzte empfehlen, die Einnahme von Vitaminpräparaten auch nach vollständiger Beseitigung aller Anzeichen einer Osteochondrose nicht abzubrechen. Zunächst ist es notwendig, die therapeutische Wirkung zu festigen.

Antidepressiva

Bei der Behandlung der zervikalen Osteochondrose werden dem Patienten häufig psychotische Tabletten verschrieben. Erstens werden sie benötigt, um den durch Schmerzen verursachten Angstzustand des Patienten zu beseitigen. Mit Hilfe von Antidepressiva kann die Kardialgie reduziert werden, indem Schmerzen in der Brust gelindert und dadurch der Allgemeinzustand des Patienten verbessert werden.

Um die Durchblutung zu verbessern

Wirksame Medikamente, die die Durchblutung des Gehirns des Patienten verbessern und dadurch die Ernährung des Zentralnervensystems und der Wirbelsäule verbessern. Aufgrund dieses Effekts werden einige Symptome einer zervikalen Osteochondrose, z. B. Schmerzen und Schwindel, verringert. In der Regel greifen Ärzte bei der Behandlung von Osteochondrose auf Medikamente wie Detralex, Actovegin und Trental zurück.

Gibt es Gegenanzeigen??

Trotz der Vielzahl positiver Eigenschaften weisen fast alle Arzneimittel Kontraindikationen auf, die bei der Behandlung der zervikalen Osteochondrose berücksichtigt werden müssen. Zusätzlich zu medizinischen Empfehlungen und Entscheidungen müssen Sie die Anweisungen für das verwendete Medikament sorgfältig lesen. Es kann Komponenten enthalten, bei denen bestimmte Einschränkungen zu beachten sind..

Die maximale therapeutische Wirkung bei der Behandlung der zervikalen Osteochondrose kann nur erreicht werden, wenn zwei Hauptregeln eingehalten werden. Erstens muss der Patient während des gesamten therapeutischen Kurses alle Empfehlungen des Arztes strikt einhalten. Die zweite Einnahme dieses oder jenes Mittels ist nur nach Zustimmung eines hochqualifizierten Arztes zulässig.

Nach Abschluss des Behandlungsverlaufs müssen bestimmte vorbeugende Maßnahmen durchgeführt werden, einschließlich regelmäßiger Bewegung, Aufgeben schlechter Gewohnheiten und Befolgen einer therapeutischen Diät.

Video - Vorbereitungen zur Behandlung der zervikalen Osteochondrose

Osteochondrose - Kliniken in Moskau

Wählen Sie anhand der Bewertungen und des besten Preises aus den besten Kliniken und vereinbaren Sie einen Termin

Behandlung von Osteochondrose mit Medikamenten

Derzeit betrifft Osteochondrose eine große Anzahl von Menschen. Viele von ihnen sind sich des Problems nicht einmal bewusst. Wenn die Behandlung nicht rechtzeitig begonnen wird, treten Komplikationen auf, die sich für den Rest ihres Lebens bemerkbar machen. Osteochondrose wird wie viele andere Krankheiten „jünger“ und verschlechtert die Lebensqualität erheblich, da sie ihren gewohnten Rhythmus verliert.

In unserem Artikel werden wir uns ein wenig mit der Krankheit selbst vertraut machen und uns auch ausführlich mit der medizinischen Behandlungsmethode befassen.

Osteochondrose und ihre Arten

Osteochondrose ist eine Deformation des Gelenkknorpels, des Knochengewebes der Wirbelsäule und der Bandscheiben.

  • lumbal (lumbosakral),
  • zervikal,
  • Truhe.

Ursachen der Osteochondrose:

  • aufrechte Haltung,
  • Rachiocampsis,
  • Wirbelsäulenverletzung,
  • Flache Füße,
  • schweres Heben,
  • häufige Veränderungen der Körperhaltung,
  • längerer Aufenthalt in unbequemen Haltungen,
  • Wirbelsäulenüberlastung,
  • körperliche Inaktivität und Fettleibigkeit,
  • Unterernährung,
  • stressige Bedingungen.

Stadien der Osteochondrose

  1. Aufgrund bestimmter Veränderungen der Bandscheibe tritt eine Wirbelinstabilität auf. Die Wirbelsäule ist sehr anfällig für Verletzungen..
  2. Der Beginn der Zerstörung des Faserrings der Bandscheibe. Die Zwischenwirbelfissur nimmt ab.
  3. Es kommt zu einem Bruch des Faserrings. Der gallertartige Kern der Bandscheibe ragt heraus. Aufgrund der Bildung eines Zwischenwirbelbruchs wird eine Deformität der Wirbelsäule hervorgerufen.
  4. Es gibt ein ausgeprägtes Schmerzsyndrom. Aufgrund der Bildung von Knochenwachstum und der Ossifikation der Bänder der Wirbelsäule werden die Bewegungen eingeschränkt.

Symptome einer Osteochondrose

Abteilung für Lendenwirbelsäule (lumbosakral)

  • Ständiger Schmerz im Rücken eines schmerzenden Charakters.
  • Ein Gefühl von Schmerzen und Taubheitsgefühl in den Gliedern.
  • Verminderte motorische Aktivität.
  • Stärkung der Schmerzen bei plötzlichen Bewegungen, Gewichtheben, körperlicher Anstrengung, Niesen und Husten.
  • Schmerzen in Armen und Schultern, Kopfschmerzen.
  • Wirbelarteriensyndrom (Brennen, pochender Kopfschmerz, Schwindel, Kopfgeräusche, farbige Flecken und "Fliegen" vor den Augen).
  • Schmerzen in den inneren Organen, insbesondere in der Brust ("Zählung" in der Brust) und im Herzen.

Diagnose

Die Diagnose wird beim Termin des Neurologen anhand der Beschwerden des Patienten (Schmerzen, eingeschränkte Mobilität usw.) gestellt. Die Wirbelsäule wird von ihm in der Position des Patienten untersucht, der steht, sitzt und liegt (in Ruhe und in Bewegung). Bei der Untersuchung des Rückens wird auf die Haltung, die strukturellen Merkmale des Rumpfes, die unteren Winkel der Schulterblätter, die Seitenkonturen von Hals und Taille, die Position der Schultern usw. hingewiesen. Danach leitet der Arzt den Patienten in der Regel zur Radiographie, Computertomographie oder MRT weiter, mit deren Hilfe die Diagnose geklärt und spezifiziert, der Grad der Schädigung bestimmt und latente Anomalien aufgedeckt werden. Basierend auf den Ergebnissen verschreibt der Neurologe eine geeignete Behandlung. In der Regel handelt es sich um eine komplexe Therapie, die den Einsatz von Medikamenten, Massagen, Bewegungstherapien und anderen Methoden umfasst.

Therapeutische Übungen zur Osteochondrose der Lendenwirbelsäule

Behandlung von Osteochondrose mit Medikamenten

Zunächst sollte beachtet werden, dass Sie im Anfangsstadium der Entwicklung einer Osteochondrose in bestimmten Fällen auf Medikamente verzichten können. Es wird ausreichen, therapeutische Gymnastik, alle Arten von Applikatoren („Lyapko“ -Rolle, Kuznetsov-Applikator) zu verwenden sowie Belastungen zu reduzieren und andere Ursachen der Krankheit zu beseitigen. Wenn die Symptome an Stärke gewinnen und Studien charakteristische Veränderungen gezeigt haben, sollten Medikamente eingesetzt werden, um sowohl die Ursache als auch die Symptome der Osteochondrose zu beeinflussen.

Die Behandlung der Osteochondrose mit Medikamenten ist während ihrer Exazerbation angezeigt und zielt darauf ab, den Entzündungsprozess zu lindern, das Schmerzsyndrom zu stoppen und die Stoffwechselprozesse aufgrund der internen Verabreichung oder Verabreichung von Arzneimitteln unter Verwendung von Injektionen zu verbessern.

Aufgrund der Tatsache, dass Osteochondrose eine systemische Erkrankung ist, die verschiedene Organe und Systeme beeinträchtigt, sollte ihre Behandlung umfassend sein. Arzneimittel zur Behandlung von Osteochondrose erfüllen folgende Aufgaben:

  • Anästhesie,
  • Entfernung von Entzündungen,
  • verbesserte Durchblutung im betroffenen Gewebe,
  • Knorpelreparatur,
  • Rückkehr der gemeinsamen Mobilität,
  • Beseitigung von Depressionen durch ständige Schmerzen.

Also, welche Art von Medikamenten kann von einem Neurologen zur Behandlung von Osteochondrose verschrieben werden?

  1. NSAIDs (nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente)

Beseitigen Sie Entzündungen und Schmerzen. Wird äußerlich (Gel, Creme), innen (Kapseln, Tabletten) und auch als Injektion (intramuskulär, intravenös, subkutan) verwendet..

  • Diclofenac (Voltaren, Diclac)
  • Ibuprofen (Nurofen, lang)
  • Ketoprofen (Ketonal, Febrofid)
  • Nimesulid (Nimesil, Nise)
  • Meloxicam (Movalis, Movasin)
  1. Vasodilatatoren (Vasodilatatoren)

Infolge von Muskelverspannungen und Schmerzen bei Osteochondrose kommt es zu einer Verengung der Blutgefäße. Um die unerwünschten Folgen zu vermeiden, kann der Arzt Pentoxifyllin (Trental) verschreiben, das die Blutgefäße erweitert und die Gewebenahrung verbessert, sowie Actovegin und Berlition für eine bessere Wiederherstellungswirkung.

  1. Muskelrelaxantien (Muskelrelaxantien)

Sie wirken entspannend und beruhigend auf die Muskeln. Der Genesungsprozess ohne Medikamente dieser Gruppe verläuft langsamer, da sich die Durchblutung aufgrund ihrer Eigenschaften normalisiert, die Schmerzempfindungen stumpf werden, die Mobilität zurückkehrt und sich betroffene Gewebe schneller erholen. Zu diesen Zwecken kann dem Arzt Sirdalud, Midocal oder Baclofen verschrieben werden.

Chondroprotektoren geben keine weitere Zerstörung, stabilisieren den Zustand. Die Rezeption von Chondroprotektoren ist lang und lebenslang. Die Wirkung tritt nach einer Behandlung von mindestens 6 Monaten auf. Chondroprotektoren werden äußerlich, oral und als Injektion angewendet.

  • Glucosamin (don)
  • Chondroitin (Chondroxid, Struktur)
  • Glucosamin + Chondroitin (Arthra)
  • Glucosamin + Chondroitin + Vitamine (Teraflex)
  • Alflutop (Konzentrat von 4 Arten von Meeresfischen)
  1. Beruhigungsmittel (Beruhigungsmittel)

Längerer Schmerz kann Stress und Depressionen auslösen. In diesem Fall werden Baldrianpräparate, Mutterkraut und kombinierte Kräuterpräparate verschrieben. Bei schwereren Erkrankungen werden Antidepressiva (Symbalta) und Schlaftabletten (Donormil) verwendet, um den Einschlafprozess und die Schlafqualität zu verbessern..

  1. Vitamine und Vitamin- und Mineralkomplexe

Vitamine der Gruppe B sind hier von größerer Bedeutung, da sie die Empfindlichkeit der betroffenen Nervenfasern wiederherstellen und Schmerzen lindern können. Sie sind Teil von Medikamenten wie Milgamma (Tabletten und Injektion) und Neuromultivitis (Tabletten).

Zur allgemeinen Stärkung des Körpers können auch Vitamin-Mineral-Komplexe (Compliance, Multi-Tabs) verschrieben werden.