Taubheitsgefühl der Beine: Ursachen und Behandlung

Das Gefühl der Taubheit der Beine ist fast jedem Erwachsenen und sogar einem Kind vertraut. Oft tritt diese Situation auf, nachdem eine Zeit in einer unbequemen Position verbracht wurde, in der eine Person einfach „gesessen“ oder ihr Bein „zurückgelegt“ hat. Wenn ein Glied zusammengedrückt wird, ist die Blutversorgung darin gestört, und die Nerven können keine normalen Impulse übertragen. Diese Situation ist nicht gefährlich und nach einigen Minuten ist alles wieder normal..

Manchmal stört jedoch die Taubheit der Beine eine Person für eine lange Zeit. Dies kann auf eine schwerwiegende Verletzung des Körpers hinweisen. Sie sollten eine Verschlechterung der Empfindlichkeit nicht tolerieren. Sie müssen einen Arzt konsultieren und die Ursachen für dieses Symptom herausfinden.

Ursachen für Taubheitsgefühl in den Beinen

Die Ursachen der Taubheit der unteren Extremitäten können bei folgenden Krankheiten verborgen sein:

Periphere Neuropathie. In diesem Fall können die Nervenfasern der Beine Signale nicht richtig empfangen und an das Gehirn senden.

Verschiedene Faktoren können eine Neuropathie hervorrufen, von denen die häufigsten sind:

Diabetes mellitus. Die Neuropathie mit den entsprechenden Symptomen in einem bestimmten Stadium der Krankheitsentwicklung manifestiert sich bei jedem Menschen. Die Beine sind bei 70% der Patienten taub und wund. Der Grund für die Verletzung liegt in Stoffwechselstörungen, die vor dem Hintergrund eines hohen Blutzuckerspiegels auftreten. In diesem Fall sterben kleine Nervenfasern ab. Der pathologische Prozess beginnt mit den Beinen.

Nierenversagen. Taubheitsgefühl wird durch die Ansammlung einer großen Menge von Toxinen im Körper verursacht..

Hypothyreose Diese Krankheit trägt zur Verletzung der Empfindlichkeit der Beine aufgrund einer Fehlfunktion der Schilddrüse bei..

Avitaminose. Vitamine sind direkt an der Bildung der Hülle der Nervenfasern und an der Weiterleitung von Impulsen beteiligt. Wenn dem Körper B-Vitamine, Vitamin A oder E fehlen, kann das erste Symptom eines Vitaminmangels nur die Taubheit der Beine sein.

Vergiftung mit toxischen Substanzen, z. B. Leim, Blei, Quecksilber usw..

Infektionskrankheiten, die Nervenfasern betreffen. Es könnte Herpesvirus, Epstein-Barr-Virus, HIV sein.

Autoimmunerkrankungen der Natur. Dazu gehören SLE, rheumatoide Arthritis und Vaskulitis..

Einnahme von Medikamenten. Dies sind Mittel zur Beseitigung von Anfällen, Antibiotika, Medikamenten gegen Tuberkulose, Zytostatika.

Mangel an Magnesium, Eisen und Kalzium im Körper. Diese Spurenelemente sind direkt an der Übertragung von Nervenimpulsen beteiligt..

Zusätzlich zur Taubheit in den Beinen kann eine Person durch Symptome wie Parästhesien, Kribbeln der Haut, unsteten Gang und das Gefühl, dass festes Gewebe an Fuß, Unterschenkel oder Oberschenkel gezogen wurde, gestört werden. Mögliche pathologische Veränderungen der Haut.

Mononeuropathie. In diesem Fall wird nur ein Nerv oder Plexus eingeklemmt.

Diese Situation wird bei folgenden Pathologien beobachtet:

Ischias. Die Krankheit geht mit einer Entzündung oder Kompression des Ischiasnervs einher. Taubheitsgefühl in einem Glied wird eine Person nachts stören.

Das Tunnelsyndrom entsteht, wenn sich der Nervus tibialis im Fußwurzelkanal befindet (er befindet sich neben dem Knöchel). Das Gefühl der Taubheit erstreckt sich auf Fuß und Ferse..

Jedes Trauma der unteren Extremitäten kann zu schmerzhaften Empfindungen und einem Gefühl der Taubheit führen. Wenn der Schmerz während einer Luxation, eines Bruchs, einer Verstauchung oder eines Blutergusses akut ist, wird er außerdem schmerzhaft. Oft verfolgen solche Symptome eine Person ein Leben lang, da sich ein beschädigter Nerv oder eine beschädigte Sehne möglicherweise nicht vollständig erholt..

Neuroma Morton. Diese Krankheit geht mit einer Verdichtung eines Nervs einher, der zwischen den langen Knochen des Fußes verläuft. Daher wird in diesem Bereich ein Gefühl der Taubheit lokalisiert.

Der laterale Teil von Bein und Fuß ist taub mit einer Neuritis des Nervus peroneus.

Manchmal stört Taubheitsgefühl in den Beinen eine Person, die den ganzen Tag in engen und unbequemen Schuhen ging. Unangenehme Empfindungen geben ihr Debüt, nachdem er seine Schuhe ausgezogen hat. Nachts schlimmeres Unbehagen.

Krankheiten, die mit einer Schädigung des Rückenmarks verbunden sind. Wenn die Übertragung von Nervenimpulsen auf der Ebene des Rückenmarks beeinträchtigt ist, wird eine Person zusätzlich zu dem Gefühl der Taubheit in den Beinen Muskelschwäche erfahren. Andere Organe im Becken erfüllen ihre Funktionen nicht mehr vollständig.

Die Ursachen für solche Verstöße sind meistens:

Hernienwachstum zwischen den Wirbeln.

Rückenmarkstumor.

Multiple Sklerose. Dies ist eine Autoimmunpathologie, die die Myelinscheiden von Nervenstämmen schädigt..

Angeborene und erworbene Funktionsstörungen des Rückenmarks können daher zu Taubheitsgefühl im Bein führen..

Erkrankungen des Gehirns. Trotz der Tatsache, dass die unteren Gliedmaßen weit vom Gehirn entfernt sind, gehorchen sie den Signalen, die es ausgibt. Wenn die Gehirnzentren, die die Funktion der Beine regulieren, versagen, wirkt sich dies auf ihre Empfindlichkeit aus..

Verschobene Schlaganfälle und Hirnverletzungen können zu Taubheitsgefühl in den Beinen führen. Manchmal können Beschwerden aufgrund von Tumorneoplasmen oder vor dem Hintergrund vorübergehender ischämischer Anfälle auftreten..

Taubheitsgefühl in den Gliedmaßen mit diesen Pathologien wird häufig mit Bewegungseinschränkungen in der oberen Körperhälfte und Schmerzen verschiedener Lokalisationen kombiniert.

Durchblutungsstörungen. Taubheitsgefühl in den Beinen kann durch Durchblutungsstörungen verursacht werden, die durch eine Vielzahl von Ursachen verursacht werden. Wenn die unteren Extremitäten unterernährt sind, bleibt dies nicht unbemerkt.

Die Gründe können folgende sein:

Atherosklerotische Läsion der Gefäße der unteren Extremitäten.

Endarteriitis der Gefäße der Beine. Oft entwickelt sich die Krankheit bei Rauchern.

Manchmal können Durchblutungsstörungen der unteren Extremitäten nicht durch irgendeine Krankheit, sondern durch äußere Ursachen ausgelöst werden. Dies geschieht häufig, wenn es kalten Füßen ausgesetzt ist und ein Krampf kleiner Gefäße auftritt. Darüber hinaus provoziert die Stagnation von Blut in den Beinen einen langen Zeitvertreib in einer unbequemen Position. In diesem Fall wird das Gefühl der Taubheit ohne Störung von außen schnell vergehen..

Video: Neurochirurg Gennady Struz über Taubheitsgefühl an den Extremitäten:

Taubheitsgefühl im Schlaf

Manchmal beschwert sich eine Person, dass ihre Beine nur nachts taub werden. Die Erklärung hierfür ist einfach zu finden. Tatsache ist, dass das Gehirn tagsüber eine große Menge von Signalen empfängt. Wenn also die Beschwerden in den Beinen nicht zu stark sind, wird die Person einfach keine Bedeutung darauf legen.

Wenn der Körper ruht, wird er nicht durch störende Faktoren beeinflusst, sodass das Gefühl der Taubheit in den Vordergrund tritt. Solche Beschwerden können den Schlaf einer Person stören..

Ursachen für Taubheitsgefühl in den Beinen in der Nacht:

Neuropathie, die gerade erst begonnen hat, sich zu entwickeln. Dies bedeutet, dass jede der oben genannten Krankheiten Beschwerden hervorrufen kann, wenn sie sich in einem frühen Entwicklungsstadium befinden.

Osteochondrose, die die Lendenwirbelsäule betrifft.

Frühes Stadium der Multiplen Sklerose.

Unbequeme Haltung beim Schlafen.

Syndrom der ruhelosen Beine. In diesem Fall tritt Taubheitsgefühl in den Füßen und Beinen auf.

Manchmal wird das Bein nachts während der Schwangerschaft taub. Dafür kann es mehrere Gründe geben. Dazu gehören hormonelle Veränderungen im Körper, Gewichtszunahme, Nährstoffmangel, Druck auf die Gefäße und Nervenenden des wachsenden Uterus. Wenn von Zeit zu Zeit Taubheitsgefühle auftreten und keine ernsthaften Beschwerden verursachen, sollte dies kein Grund zur Aufregung sein. Wenn sich das Symptom jedoch verstärkt, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Es ist möglich, dass eine Frau schwerwiegende Schwangerschaftskomplikationen entwickelt.

Was tun mit Taubheitsgefühl der Beine??

Um die Ursache der Beschwerden zu klären, müssen Sie einen Termin bei einem Therapeuten oder Neurologen vereinbaren. Der Arzt wird den Patienten untersuchen, auf seine Beschwerden hören und eine Untersuchung planen. Da die Ursachen einer solchen Verletzung sehr unterschiedlich sind, müssen Sie möglicherweise einen Kardiologen, Gefäßchirurgen, Neuropathologen und andere enge Spezialisten konsultieren.

Manchmal erfordert Taubheitsgefühl in den Beinen dringend ärztliche Hilfe.

In folgenden Situationen müssen Sie ein medizinisches Team anrufen:

Wenn Sie einen Schlaganfall vermuten. In diesem Fall entwickelt die Person Muskelschwäche, Sprachstörungen, Paresen der Beine und Arme können beobachtet werden..

Bei Verdacht auf Thrombose. In diesem Fall erstreckt sich die Taubheit von den Zehen bis zum Unterschenkel, Fuß und sogar bis zum Oberschenkel. Es hängt alles davon ab, wo sich das Blutgerinnsel gebildet hat. Das Bein verliert seine Empfindlichkeit, es wird blass und kalt.

Erhaltenes Trauma der unteren Extremität. Auch wenn die motorische Aktivität des Beins nicht beeinträchtigt ist, müssen Sie einen Termin bei einem Traumatologen vereinbaren.

Bei Verdacht auf Rückenmarkskompression. In diesem Fall hat die Person Inkontinenz von Kot und Urin.

Diagnosemaßnahmen

Grundplan für die Untersuchung eines Patienten mit Beschwerden über Taubheitsgefühl der Beine:

Blut- und Urintests zur allgemeinen Analyse.

Blutspende zur biochemischen Analyse.

Röntgenaufnahme der Lendenwirbelsäule oder MRT dieses Teils des Rückens.

Ultraschall der Gefäße der Beine mit einer Untersuchung der Arterien und Venen.

Elektroneuromyographie der peripheren Nervenfasern.

Folgende Untersuchungen können als Hilfsdiagnosemethoden verschrieben werden:

Blutspende für Schilddrüsenhormone.

Bestimmung des Eisenspiegels im Blutserum.

Blutspende zur Bestimmung des Glukosespiegels.

Bestimmung des Vitaminspiegels im Blut. Insbesondere ist eine Anzahl von B-Vitaminen erforderlich..

Blutspende bei schweren Virusinfektionen: HIV, Herpesvirus und Epstein-Barr.

Basierend auf den erhaltenen Daten wird es möglich sein, die genaueste Diagnose zu stellen..

Behandlung von Taubheitsgefühl

Die Behandlung hängt direkt davon ab, welche Pathologie das Auftreten dieser Symptome hervorrief. Möglicherweise müssen Sie zuckerverbrennende Medikamente einnehmen oder Insulin verabreichen, wenn eine Person an Diabetes erkrankt. Geben Sie schlechte Gewohnheiten wie Rauchen und Alkoholmissbrauch auf.

Ein Leistenbruch muss operiert werden. Patienten mit Herzinsuffizienz sowie Patienten mit Schlaganfall und Thrombose sollten ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Vitamin-Mineral-Komplexe und Gefäßpräparate werden zur Behandlung von Neuropathie eingesetzt. Rheumatische Erkrankungen erfordern Glukokortikosteroide. Entsprechend den Indikationen werden dem Patienten physiotherapeutische Verfahren verschrieben: UHF, Paraffintherapie, Magnetotherapie, Baden mit Radon oder Schwefelwasserstoff usw..

Maßnahmen zur Verhinderung von Taubheitsgefühl, die zu Hause durchgeführt werden können:

Einen gesunden Lebensstil pflegen, schlechte Gewohnheiten aufgeben.

Tragen von bequemen Schuhen, die aus orthopädischer Sicht korrekt aufeinander abgestimmt sind.

Rechtzeitiges Verletzungsmanagement.

Fußbad.

Fußmassage durchführen.

Empfang einer Kontrastdusche.

Mäßige körperliche Aktivität. Um die Durchblutung der unteren Extremitäten zu verbessern, sollte eine Person mindestens eine halbe Stunde am Tag laufen.

Wenn ein Arzt Medikamente verschreibt, müssen Sie diese nach einem Zeitplan einnehmen.

Video: Wie man Taubheitsgefühle behandelt?

Bildung: Im Jahr 2013 wurde die Staatliche Medizinische Universität Kursk abgeschlossen und das Diplom „Allgemeinmedizin“ erhalten. Nach 2 Jahren war die Residency in der Fachrichtung "Onkologie" abgeschlossen. 2016 Aufbaustudium am Nationalen Medizinischen und Chirurgischen Zentrum von N. I. Pirogov.

10 Möglichkeiten, um Stress abzubauen

Rezept für tibetische Gefäßreinigung wissenschaftlich fundiert

Beinschmerzen werden durch eine Kombination von Symptomen verursacht, die aus verschiedenen Erkrankungen der unteren Extremitäten resultieren. Sie treten in Form von schmerzhaften Empfindungen akuter oder ziehender Natur auf. Es ist in der Regel mit Erkrankungen der Gelenke, Muskeln oder Gefäßsysteme verbunden und ist auch eine Folge von Verletzungen oder.

Beinschmerzen treten aus verschiedenen Gründen auf und die häufigsten sind Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule, Arteriosklerose der Arterien, Thrombophlebitis, Plattfüße, Neuralgie, Myositis und verschiedene Arten von Verletzungen. In jedem Fall sollten Sie nicht mit der Entwicklung der Krankheit beginnen, aber es ist besser, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren, da.

Es gibt mehrere häufige Ursachen für Schmerzen im Oberschenkel. Dies kann auf Pathologien des Hüftgelenks mit aktiver körperlicher Aktivität, infektiösen Prozessen sowie Verletzungen und Blutergüssen zurückzuführen sein. Bei Menschen, die aktiv Sport treiben oder ungewöhnlich schwere körperliche Anstrengungen unternehmen,.

Am häufigsten sind Schmerzen in den Gelenken, Wadenmuskeln und Beinen auf entzündliche Erkrankungen der Venen zurückzuführen. Thrombophlebitis und Phlebitis können dieser Kategorie zugeordnet werden. Die Entwicklung von Krampfadern, die mit einer deutlichen Ausdehnung der Venen einhergeht, ist ein typisches Symptom dieser Erkrankungen..

Der erste Platz unter den Ursachen für Schmerzen in den Knien und unter dem Knie sind verschiedene Verletzungen des Knies - Sehnen-, Knorpel-, periartikuläre Beutel- oder Meniskusverletzungen, Patellafrakturen, Schäden an der Kniescheibe selbst. Das Knie ist der schwersten körperlichen Anstrengung des gesamten Bewegungsapparates ausgesetzt.

Taubheitsgefühl der Beine - Ursachen für Taubheitsgefühl der unteren Extremitäten

Taubheitsgefühl der Beine kann viele Ursachen haben. Die häufigste Ursache ist eine neurologische Störung oder Probleme mit der richtigen Blutversorgung der unteren Extremitäten. Der Zustand kann auch durch Rückenprobleme oder sehr schwere Krankheiten wie Multiple Sklerose verursacht werden..

Taubheitsgefühl der Beine: Ursachen

Taubheitsgefühl der Beine ist häufig mit einer beeinträchtigten Nervenleitung in den unteren Extremitäten verbunden. Sehr oft geschieht dies durch Druck auf den Nerv - zum Beispiel durch längeres Sitzen in einer Position. In diesem Fall reicht es aus, die Position des Körpers zu ändern.

Ähnliche Symptome gehen jedoch häufig mit nervenschiebenden Tumoren und Hämatomen, Bandscheibenvorfällen oder Stenosen der Wirbelsäule einher. Wenn die Symptome über einen längeren Zeitraum bestehen, sollte eine angemessene Diagnose und Behandlung durchgeführt werden. Eine häufige Ursache für Taubheitsgefühl in den Beinen ist eine Verletzung, die ein Glied oder einen bestimmten Nerv betrifft, wie z. B. einen Knochenbruch..

Die Krankheit kann durch Verbrennungen oder Erfrierungen verursacht werden. Es ist auch ein Symptom für viele Krankheiten, einschließlich diabetischer, alkoholischer und medikamentöser Neuropathie. Diabetische Neuropathie ist eine Spätkomplikation von Diabetes aufgrund einer Schädigung der Nervenstrukturen. Dies kann zu einem diabetischen Fußsyndrom führen, das im Extremfall zu einer Amputation des Fußes führt..

Bei schweren Autoimmunerkrankungen wird Taubheit der Beine beobachtet: Multiple Sklerose, systemischer Lupus erythematodes, rheumatoide Arthritis und systemische Vaskulitis. Es ist auch eines der ersten Symptome des Guillain-Barré-Syndroms, wenn Lymphozyten Zellen ihres eigenen Nervensystems angreifen, was zu ihrer Zerstörung führt.

Die Krankheit ist auch das Ergebnis von Krankheiten, die die Blutversorgung der Nerven beeinflussen - Atherosklerose und Morbus Buerger. Bei Vergiftungen durch Schwermetalle kann es zu Taubheitsgefühlen an den Beinen kommen. Es geht mit einer Verletzung der Blutversorgung des Zentralnervensystems einher. Taubheitsgefühl wird manchmal während eines Schlaganfalls und einer vorübergehenden Ischämie beobachtet..

Chronische Veneninsuffizienz aufgrund von Blutstagnation in den Venen kann ebenfalls zu Taubheitsgefühl der Beine führen. Dies führt zu Krampfadern und Ödemen, normalerweise aufgrund einer Schädigung der Venen, die Blut von den unteren Extremitäten zum Herzen transportieren. Während der Krankheit werden auch Ödeme des Fuß- und Sprunggelenks, Beinschmerzen, das Restless-Legs-Syndrom und Wadenmuskelkrämpfe festgestellt, die sich nachts besonders verschlimmern. Unter der Haut können bräunliche Verfärbungen auftreten, erweiterte und ausgedehnte Venen können ebenfalls sichtbar sein..

Taubheit in der Nacht

Taubheitsgefühl der Beine wird oft nachts beobachtet. In vielen Fällen ist dies auf das Restless-Legs-Syndrom zurückzuführen. Menschen, die an dieser Krankheit leiden, haben das Bedürfnis, ihre Beine zu bewegen. Manchmal bemerken sie Kribbeln und Taubheitsgefühl in den unteren Extremitäten.

Normalerweise verschlechtern sich die Symptome nachts, die Patienten sind sich ihrer Bewegungen oft nicht bewusst. Die Krankheit ist weit verbreitet und tritt in jeder Altersgruppe auf. Leider ist der für seine Bildung verantwortliche Faktor noch nicht bestimmt worden. Das Restless-Legs-Syndrom kann mit Eisenmangel, Nervenschäden und Nierenversagen verbunden sein, und es wird auch ein Dopaminmangel im Gehirn beobachtet. Dies ist normalerweise eine genetisch bedingte Krankheit, in einigen Fällen tritt sie jedoch nach Einnahme des Arzneimittels auf..

Taubheitsgefühl der Beine von der Wirbelsäule

Taubheitsgefühl der Beine ist in vielen Fällen mit einer Degeneration der Wirbelsäule verbunden. Wenn der Kern der Bandscheibe hervorsteht, ragt er heraus und der Nerv zieht sich am Ausgang des Nervenkanals zusammen. Oft liegt dies an Bandscheibenvorfällen..

Am häufigsten tritt ein Leistenbruch in der Lendengegend auf und führt zu einer Taubheit der unteren Extremitäten. Wenn dies im zervikalen Segment auftritt, kann es sich als Taubheitsgefühl in den Händen manifestieren. Nerven können auch von Tumoren und Verletzungen betroffen sein, die durch Knochenerkrankungen verursacht werden, die die Wirbelsäule betreffen, einschließlich Krebs und Metastasen aus anderen Organen..

Häufige Taubheit der Beine

Wenn Sie häufiges Taubheitsgefühl in den Beinen bemerken, lohnt es sich, einen Blick auf Ihre Ernährung zu werfen. Störungen können aufgrund eines Mangels an B-Vitaminen, Magnesium und Kalzium auftreten - sie haben einen großen Einfluss auf die ordnungsgemäße Funktion des Nervensystems.

Das Menü sollte Müsli, Hülsenfrüchte, Fleisch, Eier und Milch enthalten. Alkohol, Kaffee und starker Tee sollten von der Diät ausgeschlossen werden. In einigen Fällen kann ein Mangel durch Malabsorption im Magen-Darm-Trakt verursacht werden, beispielsweise aufgrund von Zöliakie.

Taubheitsgefühl des Fußes vom Knie bis zum Fuß: Gründe für das, was zu tun ist

Taubheitsgefühl des Beins vom Knie bis zum Fuß kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Einige von ihnen sind nicht gefährlich für den Körper. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn die untere Extremität aufgrund einer unangenehmen Haltung vorübergehend taub ist. Eine andere Sache, wenn Taubheitsgefühl häufig auftritt, betrifft beide Gliedmaßen, gibt es zusätzliche Symptome. Oft weisen solche Anzeichen auf eine Pathologie der Wirbelsäule, eine Gefäß- oder Nervenerkrankung hin.

Was bedeutet das Symptom?

Taubheit (Parästhesie) ist eine Form der sensorischen Beeinträchtigung. Parästhesien sind durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • Kribbeln;
  • Gänsehaut;
  • Taubheit;
  • Haut brennt.

Solche Empfindungen können in jedem Teil des Körpers auftreten. In den meisten Fällen weisen sie auf eine Verletzung der empfindlichen Innervation hin. Seltener - bei Durchblutungsstörungen im betroffenen Bereich. Das heißt, mit Taubheit sollte man nach der Pathologie des Nervengewebes, der Venen oder Arterien suchen.

Zwei Nerven sind für die empfindliche Innervation des Unterschenkels verantwortlich:

  1. Nervus tibialis - bietet Empfindlichkeit für die hintere Oberfläche des Unterschenkels.
  2. N. peroneus communis - Bietet Empfindlichkeit der Vorder- und Außenfläche des Unterschenkels.

Diese Nerven sind gepaart. Wenn ein Nerv betroffen ist, treten Symptome nur auf einer Seite auf - das rechte oder linke Bein ist vom Knie bis zum Fuß taub. Aber häufiger bilaterale Läsion.

Füße taub unter den Knien: Gründe

Warum können die unteren Gliedmaßen taub werden? Oft geschieht dies aufgrund einer erfolglosen Haltung mit unbequemen Schuhen. In solchen Fällen geht die Taubheit schnell vorbei, ohne Konsequenzen zu hinterlassen. Seltener sind die Beine aufgrund von Schäden an Blutgefäßen und Nerven taub. Die Ursache kann eine Schädigung der peripheren Nerven, eine Verletzung der Nervenwurzeln und verstopfte Arterien sein.

Nicht-Krankheitsursachen

Die häufigsten nicht pathologischen Ursachen für Taubheitsgefühle sind:

  1. Eine Haltung, die eine Gefäßkompression im Knie verursacht. Zum Beispiel Zehen.
  2. Ungeeignete Schuhe. Enge Schuhe verschlechtern die Durchblutung, komprimieren die Nerven. Dies kann zu Taubheitsgefühl der unteren Extremität führen..
  3. Langer Spaziergang. Ein starker Anstieg der Belastung der Wadenmuskulatur kann ebenfalls zu Taubheitsgefühl führen.

Ein Merkmal dieser Gründe ist, dass die Beschwerden nur von kurzer Dauer sind.

Osteokondritis der Wirbelsäule

Taubheitsgefühl der Gliedmaßen wird häufig durch Erkrankungen der Wirbelsäule verursacht - Osteochondrose, Bandscheibenvorsprung, Zwischenwirbelhernie. Wenn die Pathologie in der lumbosakralen Wirbelsäule lokalisiert ist, sind die unteren Extremitäten taub - Oberschenkel, Unterschenkel und Zehen.

Es gibt andere Symptome:

  • Rückenschmerzen, verstärkt durch plötzliche Bewegungen;
  • Schmerzen der unteren Extremitäten;
  • Kribbeln, Brennen in den Beinen.

Eine Parästhesie entsteht durch Einklemmen der Nerven, die für eine empfindliche Innervation verantwortlich sind.

Neuropathie

Oft werden die Beine aufgrund einer Schädigung der peripheren Nerven taub. Neuropathie kann eine andere Ätiologie haben:

Die Ursachen der Läsion mögen unterschiedlich sein, aber die Essenz ist dieselbe - periphere Nerven erfüllen ihre Funktionen nicht mehr. Wenn empfindliche Nerven betroffen sind, äußert sich dies klinisch in Taubheitsgefühl, Kribbeln, Brennen, Krabbeln und Gefühlsverlust. Wenn motorische Nerven betroffen sind, entwickeln sich andere Symptome: Muskelschwäche, Parese und Lähmung.

Bei der Polyneuropathie entwickeln sich auf beiden Seiten Symptome, eine einseitige Schädigung der Nerven ist nicht charakteristisch.

Atherosklerose

Die unteren Gliedmaßen können aufgrund von Durchblutungsstörungen taub werden. Die häufigste Ursache ist eine atherosklerotische Gefäßerkrankung. Bei Atherosklerose lagern sich Lipide im Lumen der Gefäße ab (atherosklerotische Plaques bilden sich). Dies führt zu einer Verengung des Blutgefäßlumens und einer Verschlechterung des Blutflusses.

Die Hauptsymptome der Atherosklerose der unteren Extremitäten sind:

  • Schmerzen - häufiger schmerzen die Beine nach dem Gehen, andere körperliche Anstrengung;
  • schnelle Ermüdbarkeit;
  • Muskelschwäche;
  • Blässe und Abkühlung der Haut;
  • schwacher Puls.

Das Ausmaß der Schädigung der Gliedmaßen hängt davon ab, in welchem ​​Gefäß sich die atherosklerotischen Plaques gebildet haben. Nicht nur der Unterschenkel, sondern auch der Oberschenkel und der Fuß können taub werden.

Krampfadern

Ein weiterer Grund für die Taubheit der Beine ist die Pathologie der Venen. Das Symptom tritt bei Krampfadern auf, wenn sich der Venendruck ändert..

Taubheitsgefühl ist nicht das einzige Symptom für Krampfadern. Folgende Zeichen treten in den Vordergrund:

  • Schwellung der Beine;
  • Schmerzen entlang der Venen;
  • Schweregefühl in den Beinen;
  • ermüden;
  • Brennen, Kribbeln, Platzen.

Was tun, wenn das linke oder rechte Bein vom Knie bis zum Fuß taub ist?

Normalerweise kann vorübergehende Taubheit mit einfachen Methoden schnell beseitigt werden. Wenn die Beine aufgrund einer neurologischen oder vaskulären Erkrankung taub werden, reichen solche Methoden nicht aus. Sie müssen eine Untersuchung durchlaufen, um die Ursache zu finden. Erst nach dieser Behandlung wird verschrieben.

Generelle Empfehlungen

Wenn Ihre Beine selten taub werden, können Sie auf allgemeine Empfehlungen vollständig verzichten. Was wird empfohlen, um das Symptom zu beseitigen:

  1. Ändern Sie die Haltung, steigen Sie vom Stuhl und gehen Sie. Dies verbessert die Durchblutung im Unterschenkel..
  2. Wählen Sie bequeme Schuhe. Es ist besser, nachmittags Schuhe zu wählen, da zu diesem Zeitpunkt die Füße stärker anschwellen.
  3. Machen Sie ein Fußbad. Sie können Volksheilmittel verwenden - Kamille, Petersilie, Minze, Meersalz. Nach einem warmen Bad können Sie die Haut Ihrer Füße mit einem Eiswürfel abwischen.
  4. Massieren Sie Ihre Füße und Beine.
  5. Dehnen, Yoga machen.

Dies sind wirksame Empfehlungen, die helfen, Taubheitsgefühl loszuwerden, wenn es nicht mit einer Krankheit verbunden ist. Wenn die Ursache eine Nerven- oder Gefäßerkrankung ist, reicht es nicht aus, diese Empfehlungen zu befolgen.

Umfrage

Die Untersuchung auf Taubheitsgefühl der Gliedmaßen wird von einem Arzt verordnet. Es können sowohl Labor- als auch Instrumentenstudien vorgeschrieben werden..

Röntgen der Lendenwirbelsäule

Die Vermessungsradiographie wird verschrieben, um grobe Veränderungen in der Wirbelsäule festzustellen. Dies ist eine erschwingliche, aber nicht spezifische Forschungsmethode. Es erlaubt Ihnen, nur eine Pathologie zu vermuten, um die Diagnose weiter zu klären, es werden spezifischere Studien verwendet - MRT, CT der Wirbelsäule.

Magnetresonanztomographie der Wirbelsäule

Hilft bei der Bestimmung des Vorhandenseins und der Lage einer Zwischenwirbelhernie.

Doppler-Ultraschall

Ernennung zur Beurteilung des Blutflusses in den unteren Extremitäten.

Bei Taubheitsgefühl der Beine werden Tests vorgeschrieben:

Lipidprofil (Gesamtcholesterin, Lipoproteine ​​hoher und niedriger Dichte, Triglyceride) - zur Bestimmung der Dyslipidämie;

Blutzucker - zur Diagnose von Diabetes.

Arzneimittelbehandlung

Es ist notwendig, Taubheitsgefühl unter Berücksichtigung der Ursache zu behandeln, die sein Auftreten verursacht hat. Der Arzt wählt die Behandlung nach einer umfassenden Untersuchung und Identifizierung der Grunderkrankung aus. Eine symptomatische Behandlung wird nicht angewendet..

1. Medikamente. Es werden entzündungshemmende Medikamente, Schmerzmittel und B-Vitamine verwendet..

2. Therapeutische Gymnastik. Übungen zur Stärkung des Muskelkorsetts.

3. Fixierung der Wirbelsäule. Um die Belastung der Wirbelsäule zu verringern, wird empfohlen, einen speziellen Gürtel zu tragen.

4. Massage. Durch die Massage können Sie Muskelverspannungen lindern und Schmerzen lindern.

Die Behandlungsdauer beträgt 1 bis 3 Monate.

Die Hauptbehandlung bei Zwischenwirbelhernien ist die Operation. Zusätzlich zur Operation kann eine Traktionstherapie (Traktion) angewendet werden..

Eine konservative Therapie oder chirurgische Behandlung wird zur Behandlung von Arteriosklerose angewendet..

Die konservative Therapie umfasst die folgenden Methoden:

1. Einhaltung einer Diät, die eine ausreichende Menge mehrfach ungesättigter Fettsäuren, Gemüse und Obst enthält.

2. Regelmäßige Bewegung.

3. Mit dem Rauchen aufhören und Alkohol trinken.

4. Medikamente zur Normalisierung des Lipidspektrums. Die am häufigsten verwendeten Statine sind Atorvastatin, Rosuvastatin.

Die chirurgische Behandlung zielt auf die Wiederherstellung des Blutflusses ab (Bypass-Operation)..

Die Behandlung zielt darauf ab, den Kohlenhydratstoffwechsel zu normalisieren und Komplikationen vorzubeugen. Am häufigsten verschrieben Insulintherapie, Diät, seltener - orale Hypoglykämika.

Es wird auch empfohlen, orthopädische Schuhe auszuwählen und sich regelmäßig von einem Neurologen untersuchen zu lassen. Zusätzlich werden mehrfach ungesättigte Fettsäuren und B-Vitamine verwendet..

Die Behandlung kann medizinisch oder chirurgisch sein, die Wahl der Methode hängt vom Stadium der Krankheit ab.

Die medikamentöse Behandlung ist die Verwendung von Venotonika. Zusätzlich werden Medikamente eingesetzt, um Komplikationen vorzubeugen - Thrombozytenaggregationshemmer, Antikoagulanzien.

Video

Wir bieten Ihnen an, sich ein Video zum Thema des Artikels anzusehen.

Ausbildung: Staatliche Medizinische Universität Rostow, Fachgebiet "Allgemeinmedizin".

Fehler im Text gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Neben den Menschen leidet nur ein Lebewesen auf dem Planeten Erde - Hunde - an Prostatitis. In der Tat unsere treuesten Freunde.

Menschliches Blut "fließt" unter enormem Druck durch die Gefäße und kann bei Verletzung seiner Integrität bis zu 10 Meter hoch schießen.

Früher war es so, dass Gähnen den Körper mit Sauerstoff anreichert. Diese Ansicht wurde jedoch widerlegt. Wissenschaftler haben bewiesen, dass eine Person durch Gähnen das Gehirn kühlt und seine Leistung verbessert.

Karies ist die häufigste Infektionskrankheit der Welt, mit der selbst die Grippe nicht konkurrieren kann..

Eine gebildete Person ist weniger anfällig für Gehirnkrankheiten. Intellektuelle Aktivität trägt zur Bildung von zusätzlichem Gewebe bei, um die Krankheit zu kompensieren.

Während des Betriebs verbraucht unser Gehirn eine Energiemenge, die einer 10-Watt-Glühbirne entspricht. Das Bild einer Glühbirne über Ihrem Kopf zum Zeitpunkt des Auftretens eines interessanten Gedankens ist also nicht so weit von der Wahrheit entfernt.

Allein in den USA werden jährlich mehr als 500 Millionen US-Dollar für Allergiemedikamente ausgegeben. Glauben Sie immer noch, dass ein Weg gefunden wird, um Allergien endgültig zu besiegen??

Amerikanische Wissenschaftler führten Experimente an Mäusen durch und kamen zu dem Schluss, dass Wassermelonensaft die Entwicklung von Arteriosklerose in Blutgefäßen verhindert. Eine Gruppe von Mäusen trank klares Wasser und die zweite einen Wassermelonensaft. Infolgedessen waren die Gefäße der zweiten Gruppe frei von Cholesterinplaques.

In Großbritannien gibt es ein Gesetz, nach dem der Chirurg die Durchführung der Operation am Patienten verweigern kann, wenn er raucht oder übergewichtig ist. Eine Person sollte schlechte Gewohnheiten aufgeben und dann vielleicht keinen chirurgischen Eingriff benötigen.

Nach Ansicht vieler Wissenschaftler sind Vitaminkomplexe für den Menschen praktisch unbrauchbar.

Wenn Ihre Leber nicht mehr funktioniert, würde der Tod innerhalb eines Tages eintreten.

Das bekannte Medikament "Viagra" wurde ursprünglich zur Behandlung der arteriellen Hypertonie entwickelt.

Bei 5% der Patienten verursacht das Antidepressivum Clomipramin einen Orgasmus..

Bei einem regelmäßigen Besuch des Solariums steigt die Wahrscheinlichkeit, an Hautkrebs zu erkranken, um 60%.

Wenn sich Liebende küssen, verliert jeder von ihnen 6,4 kcal pro Minute, tauscht aber gleichzeitig fast 300 Arten verschiedener Bakterien aus.

Etwa die Hälfte der Frauen in den Wechseljahren oder in der Perimenopause leidet unter verschiedenen unangenehmen Symptomen - Hitzewallungen, Nachtschweiß, Schlaflosigkeit,.

Warum Arme und Beine taub werden - was tun, wie Taubheitsgefühl behandeln??

Darüber hinaus kann es aufgrund bestimmter gesundheitlicher Probleme wie Neurosen oder Migräneanfällen zu periodischen Anfällen von Taubheitsgefühl und Kribbeln kommen. Taubheitsepisoden können auch bei Angstattacken auftreten, die durch die Erwartung lebensbedrohlicher Ereignisse verursacht werden. In solchen Fällen wird Taubheitsgefühl durch flache Atmung verursacht und betrifft am häufigsten die Finger und den Mund.

Die Taubheit der Hände äußert sich in einem Gefühl des Gefühlsverlustes in den Händen. Oft wird dieser Zustand von „schlafenden“ Händen des Patienten genannt. Taubheitsgefühl kann von einem Stechen mit einer Nadel begleitet sein. Oft tritt eine solche Taubheit nach dem Schlafen mit Armen unter dem Kopf auf. Taubheitsgefühl der Hände wird normalerweise durch das Vorhandensein eines Tunnelsyndroms verursacht, bei dem eine Kompression des N. medianus auftritt. Am häufigsten wird das Karpaltunnelsyndrom durch Kompression eines Nervs im Karpaltunnel verursacht. Darüber hinaus kann Taubheitsgefühl in den Händen auf Verletzungen, Unterkühlung oder systemische Erkrankungen wie Diabetes zurückzuführen sein. Wenn Taubheitsgefühl der Hände mit Atemnot, Herzklopfen und Herzklopfen einhergeht, kann dies ein Zeichen für akute, lebensbedrohliche Zustände sein und erfordert eine medizinische Notfallversorgung.

Taubheitsgefühl in den Beinen ist ein Gefühlsverlust oder ein Gefühlsverlust in den Beinen infolge einer Störung der Verbindung zwischen den peripheren Nerven und dem Zentralnervensystem. Normalerweise ist Taubheitsgefühl in den Beinen mit Durchblutungsstörungen in den unteren Extremitäten verbunden. Am häufigsten tritt eine solche Taubheit auf, wenn man längere Zeit mit gekreuzten Beinen sitzt. In solchen Fällen kann das Aufstehen und Gehen nach einer bestimmten Zeit die Taubheit beseitigen. Taubheitsgefühl in den Beinen kann aber auch ein Zeichen für eine ernsthafte Schädigung der Nervenfasern aufgrund mechanischer Faktoren (Bandscheibenvorfall, Radikulopathie) oder einer Nervenschädigung aufgrund somatischer Erkrankungen sein.

Taubheitsgefühl durch Kompression von Nerven und Nervenwurzeln

Eine der häufigsten Erkrankungen, die zur Kompression der Nervenwurzeln führt, ist eine Zwischenwirbelhernie. Am häufigsten wird es in der Lendenwirbelsäule gebildet, da es den größten Stress erfährt. Glücklicherweise können Zwischenwirbelhernien in den meisten Fällen mit rechtzeitiger ärztlicher Behandlung ohne Operation behandelt werden..

Das Karpaltunnelsyndrom führt zu Taubheitsgefühl, Kribbeln in der Hand und anderen Symptomen. Im Handgelenkbereich befindet sich ein Tunnel, der aus Knochen und Bändern besteht. Darin geht ein Nerv vorbei, der unter bestimmten Bedingungen komprimiert werden kann.

Im Bereich des Schultergürtels und des Schlüsselbeins befindet sich der Plexus brachialis - alle Hauptnerven, die den Arm innervieren, weichen von ihm ab. Bei Verletzungen (meistens Unfälle) dehnen sich diese Nerven und ziehen sich zusammen, was in schweren Fällen zu Taubheit führt - Lähmungen des Arms.

Bei der Spondylolisthesis „gleitet“ der obere Wirbel leicht vom unteren ab, was zu einer Kompression des Rückenmarks und der Nervenwurzeln sowie zu einer Empfindlichkeitsstörung führt.

Ursachen

Taubheitsgefühl kann ein Zeichen für eine Vielzahl von Krankheiten oder Zuständen sein, bei denen eine Einschränkung des Blutflusses oder eine Schädigung der Nerven vorliegt..

Vorübergehende Taubheit kann mit jeder Aktivität verbunden sein, die einen längeren Druck auf den Nerv (die Nerven) verursacht, z. B. im Schneidersitz sitzen oder lange Strecken radeln. Taubheitsgefühl kann auch aufgrund einer mittelschweren oder schweren orthopädischen oder vaskulären Pathologie sowie aufgrund von Zuständen und Krankheiten auftreten, die zu einer Schädigung des Nervensystems führen. In einigen Fällen ist Taubheitsgefühl ein Symptom für eine lebensbedrohliche Erkrankung, die eine medizinische Notfallversorgung erfordert..

Herz-Kreislauf-Ursachen von Taubheit

Taubheitsgefühl kann durch eine Verletzung (Abwesenheit) des Blutflusses zu einem bestimmten Bereich verursacht werden, beispielsweise aufgrund von:

  • Arteriovenöse Fehlbildungen
  • Buerger-Krankheit
  • Tiefe Venenthrombose (ein Blutgerinnsel in den Beinen kann sich lösen, was zu Lungenembolie in der Lunge, Herzinfarkt, Schlaganfall führen kann)
  • Erfrierung
  • Erkrankungen der peripheren Arterien (vaskuläre Atherosklerose, bei der die Verengung des arteriellen Bettes auftritt).
  • Das Raynaud-Syndrom, bei dem es zu einem anhaltenden Krampf peripherer Gefäße und einer Durchblutung der distalen Extremitäten kommt, ist gestört. Gefäßkrämpfe werden normalerweise durch Kälte oder manchmal durch Stress ausgelöst..

Orthopädische Ursachen für Taubheit

Taubheitsgefühl kann auch aufgrund kleiner oder schwerer orthopädischer Erkrankungen auftreten, die zu Nervenschäden führen:

  • Schleudertrauma Nackenverletzung
  • Knochenbrüche
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Degenerative Erkrankungen der Bandscheibe
  • Bandscheibenvorfall
  • Kompressionsnerv eingeklemmt
  • Osteoporose

Neurologische Ursachen für Taubheit

Taubheitsgefühl aufgrund von Nervenkompression oder Nervenschädigung kann mit Krankheiten verbunden sein wie:

  • Alkoholismus
  • Hirntumoren
  • Diabetische Neuropathie
  • Enzephalitis
  • Schwermetallvergiftung wie Bleivergiftung
  • Hypothyreose
  • Multiple Sklerose
  • Periphere Neuropathie
  • Rückenmarksverletzung oder Tumor
  • Schlaganfall
  • Systemischer Lupus erythematodes
  • Myelitis
  • Myelopathie
  • Vitamin B12-Mangel

Taubheitsgefühl während der Schwangerschaft

Schwangere sind mit vielen Veränderungen im Körper konfrontiert, und Taubheitsgefühl ist eine davon. Einige schwangere Frauen entwickeln ein Karpaltunnelsyndrom und es wird angenommen, dass es während der Schwangerschaft zu Wassereinlagerungen im Körper kommt..

Während sich der Fötus entwickelt, sammelt sich Flüssigkeit im Körper an, das Gewebe schwillt an, einschließlich im Handgelenk, es kommt zu einer Kompression des N. medianus und es entsteht ein Karpaltunnelsyndrom. Die Symptome des Karpaltunnelsyndroms sind am Morgen stärker ausgeprägt, da sich nachts Flüssigkeit im Körper ansammelt. In der Regel kann das schwangere Karpaltunnelsyndrom nach der Entbindung selbstständig geheilt werden.

Taubheitsgefühl bei Kindern

Es gibt viele Gründe, warum Kinder in verschiedenen Körperteilen unter Taubheitsgefühl leiden können. Unterernährung, Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen können zu Taubheitsgefühl in den unteren Extremitäten führen. Dies gilt insbesondere für einen Mangel an B-Vitaminen. Sportverletzungen können auch Taubheitsgefühl verursachen. Daher müssen Eltern in der Kindheit auf Taubheitsbeschwerden von Kindern achten, die länger als einige Minuten andauern und ein Zeichen für eine Schädigung von Bändern, Sehnen oder Knochenbrüchen sein können. Angst in der Kindheit kann oft eine Quelle der Taubheit der Lippen und des Gesichts sein.

Gefäßerkrankungen

Eine der Komplikationen von Diabetes ist die diabetische Neuropathie, die Schädigung der sensorischen, motorischen und autonomen Nerven infolge einer gestörten Durchblutung in kleinen Gefäßen. Ein mögliches Symptom ist Taubheitsgefühl in den Gliedmaßen..

Es gibt eine große Gruppe von Krankheiten - Vaskulitis. Autoimmunentzündungen entwickeln sich in der Gefäßwand, sie verdicken sich, werden geschwächt, es treten Narben auf. Im Lumen des Gefäßes gibt es Verengungsbereiche, in denen der Blutfluss gestört ist. Darunter können verschiedene Organe leiden, darunter auch Nerven..

Bei einer der systemischen Erkrankungen des Bindegewebes - der Raynaud-Krankheit - kommt es zu einem Krampf kleiner Gefäße, die die Finger und Zehen mit Blut versorgen. In Reaktion auf Abkühlung oder Stress in den Fingern gibt es ein Gefühl von Kälte, Taubheit.

Regelmäßige Taubheit - eine Gelegenheit, einen Arzt aufzusuchen

Das Phänomen des Empfindlichkeitsverlustes stellt an sich keine besondere Lebensgefahr dar. Das Auftreten von Kribbeln ohne besondere, offensichtliche Gründe ist jedoch ein Symptom für eine signifikantere Krankheit.

Diese Situation erfordert dringend ärztliche Hilfe. Ein wichtiges Argument für die Kontaktaufnahme mit einem spezialisierten Neurologen sollten die unten aufgeführten klar manifestierten Symptome sein.

1. Taubheit der oberen, unteren Extremitäten für eine lange Zeit.

2. Mangelnde Koordination der motorischen Prozesse.

3. Eine Person wird unempfindlich gegenüber hohen und niedrigen Temperaturen.

4. Das Auftreten von Schmerzen, Schwäche, Mobilitätsverlust.

5. Es gibt psychische Störungen, das Sehvermögen leidet.

Versteckte Taubheitskrankheit

Wenn es häufig zu einem chronischen Verlust der Empfindlichkeit der Extremitäten kommt, weist diese Tatsache auf das Vorhandensein einer ernsthaften Schädigung des Körpers hin, die aus den folgenden Gründen auftreten kann.

1. Erkrankungen der Wirbelsäule führen zu einer Beeinträchtigung der Nervenenden infolge eines Empfindlichkeitsverlustes.

2. Die Bildung einer Zyste im Nervenknoten, die eine Druckkraft auf die Nervenenden ausübt.

3. Erbkrankheiten des Nervensystems.

4. Mikroschlag, verbunden mit Lähmung, Sehbehinderung.

Wenn die Erholung von einem Schlaganfall nicht qualifiziert ist, können die Folgen für die Gesundheit des Körpers katastrophal sein, bis zu einer schwerwiegenden Verletzung des Gehirnkreislaufs.

5. Das Gewebe des Gehirns und des Rückenmarks wird härter.

6. Der ischämische Schlaganfall der Wirbelarterie, eine schwere Krankheit, kann mit einem Gefühl der Taubheit in den Gliedmaßen beginnen. Auf dem Weg werden fühlbare Übelkeit, Schwindel beobachtet, einige Gesichtsnerven verlieren teilweise ihre Empfindlichkeitsfähigkeit. Es gibt ein klares Versagen der Schluckfunktionen, was hauptsächlich einen sofortigen Krankenhausaufenthalt erfordert.

7. Der Mangel an Vitamin B12, das direkt am Stoffwechsel der Nervenfasern beteiligt ist.

Mit einem systematischen Verlust der Empfindlichkeit der Extremitäten sollte das Rauchen kategorisch aufgegeben werden, Nikotin provoziert das Auftreten von Krämpfen in den Blutgefäßen eines kleinen Abschnitts. Es ist auch verboten, Alkohol, Kaffee und starken Tee zu trinken, da dies zu einer Verengung der Blutgefäße und deren Krämpfen führt.

Erkrankungen des Gehirns und des Rückenmarks

Eine der häufigsten Ursachen für Taubheitsgefühle in verschiedenen Körperteilen, die mit Hirnschäden verbunden sind, ist ein Schlaganfall sowie ein vorübergehender ischämischer Anfall, der im Volksmund als "Mini-Schlaganfall" bezeichnet wird. Schwere Verletzungen des Gehirns und des Rückenmarks können zu einer Beeinträchtigung der Empfindlichkeit führen..

Läsionen des Zentralnervensystems wie Aneurysma (pathologisch vergrößerter, geschwächter Bereich) des Gehirngefäßes, arteriovenöse Fehlbildung (falsche Kommunikation zwischen Arterie und Vene, wenn Blut direkt unter Umgehung des Kapillarnetzwerks abgegeben wird), Tumoren des Gehirns und des Rückenmarks sowie paraneoplastisches Syndrom sind seltener ( Schädigung des Nervensystems durch einen Tumor außerhalb des Gehirns).

Der Artikel listet nur die häufigsten Ursachen für Taubheitsgefühle in Armen und Beinen auf. Da sind andere. Um eine genaue Diagnose zu erhalten und die richtige wirksame Behandlung zu beginnen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Prävention von Taubheitsgefühl an Händen und Füßen

Um die Probleme der Taubheit zu vermeiden, sollten Sie die richtige Auswahl an Kleidung und Schuhen befolgen und auf einem bequemen Bett ohne das Übermaß an Kissen und Federbetten schlafen. Die Oberfläche des Bettes sollte mäßig glatt und weich sein..

Durch die rechtzeitige Erkennung von Krankheiten und deren Behandlung wird die Hauptursache für Taubheitsgefühl schnell beseitigt.

Lotin Alexander, medizinischer Beobachter

30 insgesamt heute

(172 Stimmen, Durchschnitt: 4,57 von 5)

Zusammenhängende Posts
Dislalia bei Kindern: Was ist das, Korrekturmethoden
Muskelatrophie - warum es entsteht, wie zu behandeln

An wen kann man sich wenden??

Ein Neurologe ist an der Diagnose und Behandlung von neurologischen Störungen wie Empfindlichkeitsstörungen und Taubheitsgefühl in den Gliedmaßen beteiligt. Um richtig anzunehmen, dass es sich um eine mögliche Ursache handelt, und die richtige Richtung für die diagnostische Suche zu wählen, muss der Neurologe den Patienten untersuchen und herausfinden, in welchen Teilen des Körpers Taubheitsgefühl auftritt (nur in den Fingern, Händen oder Füßen, im gesamten Arm oder Bein, in einem Glied), oder rechts und links symmetrisch), gibt es andere neurologische Symptome, Begleiterkrankungen.

Abhängig von den Ergebnissen der Untersuchung kann der Neurologe andere Spezialisten hinzuziehen:

  • Mit Vaskulitis, Raynaud-Krankheit - zu einem Rheumatologen.
  • Mit kardiovaskulären Pathologien - zu einem Kardiologen.
  • Mit Diabetes - zum Endokrinologen.
  • Mit Tumoren, Verletzungen - für einen Neurochirurgen.
  • Bei Infektionskrankheiten - an den Spezialisten für Infektionskrankheiten.
  • Bei Vergiftung mit Schadstoffen bei der Arbeit - an einen Pathologen.

Diagnose

Bei den ersten Symptomen muss ein Vertebrologe, Therapeut oder Neurologe um Hilfe gebeten werden, der weiß, was mit Taubheitsgefühl der Beine zu tun ist, und so schnell wie möglich die effektivste Behandlungstaktik diagnostizieren und verschreiben.

Zuallererst braucht der Arzt:

  • die Krankengeschichte und die Krankengeschichte des Patienten zu studieren, die einige Gründe für das Auftreten des unangenehmen Hauptsymptoms angeben;
  • eine detaillierte körperliche Untersuchung durchzuführen, die notwendig ist, um den Zustand der Haut und der Beine zu untersuchen und den Schwerpunkt der Taubheit zu identifizieren;
  • Befragen Sie den Patienten sorgfältig, um zu verstehen, welche Symptome auftreten, wie lange und mit welcher Intensität sie auftreten.

Mit Genauigkeit helfen die folgenden instrumentellen Untersuchungen dabei, die Grundursache für Taubheitsgefühl des Beins von der Hüfte bis zum Knie sowie andere Lokalisationen zu identifizieren:

Dopplerographie der Gefäße der unteren Extremitäten

  • Gefäßdopplerographie - zur Erkennung von Pathologien von Arterien oder Gefäßen;
  • CT und MRT - um versteckte Frakturen und Veränderungen in der Struktur der Wirbelsäule zu erkennen;
  • Elektromyographie;
  • EEG und magnetische Kernresonanz - zur Bestimmung der genauen Lokalisation des betroffenen Nervs und zur Diagnose von Erkrankungen des Zentralnervensystems;
  • Ultraschall und Radiographie mit einem Kontrastmittel.

Unter den Labortests hat nur ein allgemeiner Bluttest einen diagnostischen Wert, der auf das Vorhandensein einer Anämie hinweisen kann.

Untersuchung auf Taubheit der Gliedmaßen

  • Abhängig von der angeblichen Ursache für Taubheitsgefühl in den Gliedmaßen kann der Arzt verschiedene Arten der Diagnostik verschreiben. Die Radiographie hilft bei der Diagnose von Krankheiten, die mit Erkrankungen des Schädels und der Wirbelsäule verbunden sind, z. B. Zwischenwirbelhernien. Bei Verdacht auf Gefäßpathologie wird eine Angiographie durchgeführt - eine Röntgenuntersuchung mit Einführung einer Kontrastlösung in die Gefäße.
  • Bei Bedarf können Ihnen andere bildgebende Verfahren zugewiesen werden: Ultraschall, CT, MRT.
  • Um zu überprüfen, bei welchen Nerven die Impulse beeinträchtigt sind, wird die Elektroneuromyographie verwendet - eine Studie mit speziellen Elektroden.
  • Manchmal greifen sie auf die Methode der evozierten Potentiale zurück. Am Kopf des Patienten sind spezielle Sensoren angebracht, die die Aktivität des Gehirns aufzeichnen. Der betroffene Nerv wird durch die Haut mit elektrischen Impulsen gereizt und das Gehirn reagiert auf Reizungen..

Da Dutzende verschiedener Ursachen zu Taubheitsgefühlen an Armen und Beinen führen können, sollte das Diagnoseprogramm für jeden Patienten individuell sein. Bei einigen Pathologien können, wenn sie längere Zeit unbehandelt bleiben, noch schwerwiegendere, irreversible neurologische Störungen auftreten. Besuchen Sie einen Neurologen und vereinbaren Sie einen telefonischen Termin: +7 (495) 125-30-32

Was zu tun ist

Nur ein Arzt kann nach der Diagnose eine Behandlung gegen Taubheitsgefühl der Gliedmaßen verschreiben. Sie sollten den Therapeuten kontaktieren. Nach der Untersuchung und Sammlung einer Anamnese bestimmt er, welcher Spezialist konsultiert werden muss - ein Neurologe, Chirurg, Orthopäde oder Phlebologe. Wenn der Fall zweifelhaft ist und der Patient ein für verschiedene Krankheiten charakteristisches Krankheitsbild hat, müssen möglicherweise mehrere Spezialisten gleichzeitig konsultiert werden.

Dies reicht jedoch nicht aus, um eine Diagnose zu stellen. Sie müssen sich außerdem der folgenden Prüfung unterziehen:

Röntgen- und CT-Untersuchungen werden bei Verdacht auf Pathologien des Nervensystems, der Wirbelsäule und der Gelenke verschrieben. MRT und Ultraschall werden für Läsionen von Weichteilen, Blutgefäßen und Nerven empfohlen. In einigen Fällen können auch Labortests erforderlich sein - OAM, OAC, Blutchemie usw..


Erst nach einer Beurteilung des Körperzustands des Patienten wird eine endgültige Diagnose gestellt und eine Therapie verordnet

Warum ist die Außenseite des linken Fußes taub?

Manchmal ist nicht der ganze Fuß taub, sondern nur sein äußerer Teil, d.h. Die Hautempfindungen der Fußunterseite bleiben erhalten, verstärken sich sogar und die Empfindlichkeit im Hebebereich geht verloren.

Die häufigsten Ursachen sind zu lange in derselben Position bleiben oder schwerwiegendere Nervenschäden aufgrund eines Traumas. Oft ist die Ursache einfach und leicht zu beseitigen..

Zu den Ursachen dieser Störung gehören:

  • Mechanische Verletzungen, Verletzungen des Rumpfes, der Wirbelsäule, der Hüften.
  • Verletzungen der Wirbelsäule, Osteochondrose, Hernie und Entzündung des Ischiasnervs.
  • Blutgefäßerkrankungen.
  • Tumoren, von Fett bis zu Krebstumoren.
  • Alkohol, Giftstoffe in Alkohol wirken sich zerstörerisch auf die Nerven aus.
  • Multiple Sklerose.
  • Neuropathie, eine Pathologie, bei der Nervenenden sterben.

Anzeichen und damit verbundene Symptome

Taubheitsgefühl kann sich beim Gehen entwickeln, wenn eine Person sitzt oder sich in einer horizontalen Position befindet. In diesem Fall kann der Patient auch ein Gefühl von Juckreiz, Brennen, Krabbeln, Unbehagen, Schmerzen, Schwellungen, kalten Extremitäten, Krämpfen verspüren. Der Fersenbereich kann weniger empfindlich werden.

Mit der Entwicklung einer Taubheit der Beine vor dem Hintergrund einer Krankheit mit dem Fortschreiten des pathologischen Prozesses und ohne angemessene Behandlung werden die Symptome gewöhnlich stärker. Es kann für eine Person schwierig werden, in Schuhen mit hohen Absätzen zu laufen, zu rennen oder Fahrrad zu fahren.

UrsacheAssoziierte Symptome
SchlaganfallEs kann zu Sprach-, Seh-, Bewegungs-, Bewusstseinsstörungen, scharfen und starken Kopfschmerzen und Lähmungen auf einer Körperseite kommen.
Stoffwechselstörungen durch Mangel an Vitaminen und / oder MineralstoffenZusätzlich zur Taubheit in verschiedenen Körperteilen können Krämpfe auftreten.
Diabetische NeuropathieTaubheitsgefühl kann nicht nur in der Ferse, sondern auch in anderen Teilen des Beins sowie in den oberen Gliedmaßen festgestellt werden.
Mortons NeuromEs handelt sich um eine Verdickung der unteren Extremität (Proliferation von fibrösem Gewebe im Bereich des Plantarnervs des Fußes), die häufig in der Zone des dritten intertarsalen Spaltes (Basisbereich zwischen dem dritten und vierten Finger der unteren Extremität) beobachtet wird. Meistens entwickelt sich eine einseitige Form der Pathologie, bilaterale Nervenschäden sind viel seltener.

Zehenparästhesie

Die Finger am linken Bein werden taub?

Der Grund kann sein:

  • Verengung der Nerven;
  • Diabetes mellitus;
  • Wirbelsäulenprobleme;
  • Atherosklerose;
  • gefährliche Neubildungen.

Daher verstehen Sie selbst, dass es am besten ist, einen Arzt aufzusuchen.

Wenn links eine Parästhesie erscheint, erscheint sie am rechten Fuß. Die Gründe sind die gleichen. Versuchen Sie, mit Kampfer-Salbe zu verschmieren. Wenn dies nicht hilft, wissen Sie bereits, was zu tun ist.

Behandlung

Die Beseitigung des Hauptsymptoms zielt immer darauf ab, die Ursache für die Taubheit der Beine zu beseitigen, die während der diagnostischen Maßnahmen festgestellt wurde, und nur ein Arzt kann sie individuell für jeden Patienten verschreiben.

Das Behandlungsschema für Patienten umfasst in den meisten Fällen:

  • Einnahme von Medikamenten;
  • manuelle Therapie;
  • Durchführung von Übungen zur therapeutischen Gymnastik, die vom behandelnden Arzt zusammengestellt wurden;
  • physiotherapeutische Verfahren;
  • alternative Medizintechniken.

Die medikamentöse Therapie umfasst die Verwendung von:

  • steroidale und nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel;
  • Chondroprotektoren und Muskelrelaxantien;
  • Analgetika und krampflösende Mittel;
  • Vitamin- und Mineralkomplexe.

Physiotherapie zielt auf die Umsetzung von:

  • Elektrophorese und Phonophorese;
  • Laserstrahlung geringer Intensität;
  • Hirudotherapie;
  • Akupunktur;
  • therapeutische Massage mit Steinen;
  • Moxotherapie;
  • Magnetotherapie sowie die Auswirkungen von Ultraschall und Mikrostrom.

Solche Techniken lösen Regenerationsprozesse aus, wirken biostimulierend und verbessern die Blutversorgung des betroffenen Bereichs..

Gute Ergebnisse können mit Rezepten der Alternativmedizin erzielt werden, dies kann jedoch nur nach Zustimmung des behandelnden Arztes erfolgen. Die wirksamsten Methoden einer solchen Therapie sind:

  • Honig - es wird zum Einwickeln verwendet;
  • Alkohol - muss in den Bereich gerieben werden, in dem Taubheitsgefühl zu spüren ist;
  • Fett mit Zuckerzusatz - die Mischung wird als Salbe aufgetragen;
  • Wodka und Flieder - Tinktur ist für Kompressen notwendig.

Die Dauer einer solchen Behandlung sollte nicht weniger als zwei Wochen betragen.

Chirurgische Eingriffe werden nur nach individuellen Indikationen durchgeführt.

Das Ignorieren von Symptomen und mangelnde Behandlung kann zu Durchblutungsstörungen oder partieller Gangrän der unteren Extremitäten führen.

Wie man feststellt, dass die Ferse taub ist

Der Effekt der Taubheit bedeutet eine Abnahme der Empfindlichkeit oder einen vorübergehenden Verlust der Empfindlichkeit, gleichzeitig können jedoch begleitende Empfindungen im Fersenbereich beobachtet werden. Zum Beispiel Kribbeln, Abkühlen des Fußes, bestimmte Schmerzen, besonders wenn Sie Ihren Fuß bewegen möchten. Die Symptome können einzeln oder zusammen auftreten, haben unterschiedliche Intensitäten, variieren in der Dauer der Anfälle, Häufigkeit. Wenn mehr als einmal ein Gefühlsverlust in den Beinen aufgetreten ist, ist es an der Zeit, einen Spezialisten zu konsultieren, um herauszufinden, warum eine solche Reaktion des Organismus auftritt. Nur ein Spezialist kann den Ursprung des Verformungsprozesses, des „Verdrehens“ der Blutgefäße und der Verschlechterung der Durchblutung herausfinden. Hierzu werden Geräte verwendet, manchmal ist es notwendig, mehrere enge Spezialisten gleichzeitig zu konsultieren.

Wie man Taubheit erkennt?

Auf dieser Grundlage lohnt es sich, Anzeichen für Fehlfunktionen im Körper anzuzeigen. Die Taubheit der Ferse manifestiert sich wie folgt:

  • Kribbeln im Fuß, unabhängig von der Position der unteren Extremitäten;
  • ein plötzliches Kältegefühl in der Ferse des rechten oder linken Beins;
  • Ziehschmerz mit jeglichem Druck, ähnlich dem, der nach längerer Exposition gegenüber Fersen auftritt;
  • Bogenkrämpfe.

Die Manifestation von Symptomen steht in direktem Zusammenhang mit der Ursache der Entstehung der Krankheit: Im Falle eines Traumas sind die Manifestationen scharf, in anderen Fällen treten die Symptome allmählich auf, und das Ausmaß unangenehmer Empfindungen nimmt entsprechend zu.

Parästhesie der Finger der linken Hand

Die Parästhesie des Ringfingers weist auf Herzprobleme, das Auftreten einer Zwischenwirbelhernie und andere sehr schwerwiegende Erkrankungen hin. Wenn Ihnen oft schwindelig wird, melden Sie sich dringend beim Arzt an.

Wenn Sie das Unbehagen des Ringfingers spüren und auch unverständliche Empfindungen in der Handfläche und anderen Fingern der linken Hand auftreten, warten Sie nicht, bis sich der Zustand bessert, sondern beeilen Sie sich zu einem Termin bei einem erfahrenen Arzt, da dies kein Scherz ist!

Manifestationen

Bei Taubheit ist alles klar, es ist leicht zu erkennen. Die Ferse verliert an Empfindlichkeit, Berührungen und noch schwerwiegendere Effekte können unbemerkt bleiben. Es können aber auch andere Anzeichen auftreten:

  • Kribbeln in der Gegend;
  • brennendes Gefühl;
  • Fersenkühlung;
  • Gänsehaut;
  • manchmal gibt es Schmerzen, die sich beim Gehen oder bei körperlicher Anstrengung verstärken können;
  • In seltenen Fällen liegt eine Hyperthermie des betroffenen Bereichs vor (die Ferse fühlt sich heiß an)..

Die Verwendung von Alternativmedizin

Um Taubheitsgefühle zu Hause zu behandeln, müssen Sie einen Arzt konsultieren und sich einigen Eingriffen unterziehen. Entsprechend ihren Ergebnissen kann der Arzt die Behandlung genehmigen oder umgekehrt ablehnen, wenn sie den Körper schädigen kann. Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten und Rezepte, um unangenehme Symptome zu beseitigen. Manchmal beseitigt diese Behandlungsmethode die Krankheit jedoch nicht vollständig.

Ein ausgezeichnetes Heilmittel gegen Taubheitsgefühl ist die Tinktur aus Kleegras. Um es zu machen, benötigen Sie eine Prise trockenes Gras, das in ein mit kochendem Wasser gefülltes Glas gegeben werden muss. Bestehen Sie danach auf ein paar Stunden. Sie müssen Tinktur für zwei Tage einnehmen, 2-3 Gläser pro Tag.

Ein effektiver Weg ist das Fußbad. Dieser Vorgang besteht darin, die Beine nacheinander in kaltem und heißem Wasser abzusenken. Danach werden die Füße mit einer wärmenden Salbe geschmiert und dann warme Wollsocken angezogen..

Ärzte empfehlen dringend, körperliche Übungen für die Zehen zu machen. Sie können im Sitzen oder Liegen durchgeführt werden, indem Sie Ihre Beine nach vorne strecken, Ihre Zehen mindestens achtzig Mal beugen und lösen. Es ist wichtig, das Knie nicht zu beugen. Dies beschleunigt den Prozess der Wiederherstellung der Motorfunktionen sowie die Taubheit des linken oder rechten Beins und stellt die normale Empfindlichkeit der Füße wieder her..

Gänsehaut laufen lassen

Jede Person verspürte einen Gefühlsverlust in den Beinen und insbesondere im Fuß. Wenn der große Zeh nicht oft an Empfindlichkeit verliert, ändern Sie einfach die Position des Körpers oder tragen Sie bequemere Schuhe. Ein Vitamin B-Mangel kann dies ebenfalls verursachen..

Wenn jedoch in einem Traum eine Parästhesie auftritt, hat eine Person ernsthafte Gesundheitsprobleme. Meistens wird dieses Signal durch einen Zwischenwirbelbruch erzeugt.

Verhütung

Es gibt keine spezifischen vorbeugenden Maßnahmen gegen Taubheitsgefühl der Beine, Menschen sollten die allgemeinen Regeln einhalten:

  • Sucht völlig aufgeben;
  • Salzaufnahme reduzieren;
  • öfter an der frischen Luft sein;
  • bereichern die Ernährung mit frischem Gemüse und Obst sowie Zutaten mit hohem Gehalt an Kalzium, Kalium, Magnesium, Eisen und Vitaminen;
  • das Tragen von Absätzen minimieren;
  • Körpergewicht kontrollieren;
  • einen mäßig aktiven Lebensstil führen;
  • mehrmals im Jahr einer vollständigen klinischen Untersuchung unterzogen werden, um Krankheiten frühzeitig zu erkennen, deren Symptom die Taubheit der unteren Extremitäten ist.

Taubheitsgefühl der Beine wird nur dann ein günstiges Ergebnis haben, wenn eine rechtzeitige und umfassende Behandlung begonnen wird.

Fitnessübungen

Beinparästhesien, die ohne die Entwicklung von Pathologien auftreten, werden durch körperliche Aktivität behandelt. Bewegung und eine Reihe von Gymnastikübungen verbessern die Durchblutung. Gewebe sind mit Sauerstoff und Nährstoffen gesättigt, symptomatische Manifestationen von Parästhesien schwächen sich ab.

Übungen zur Verhinderung von Taubheitsgefühl in den Beinen:

  1. Kniebeugen wurden 15-20 Mal ausgeführt. Verhindern Sie Taubheitsgefühl nach langem Sitzen an einem Ort.
  2. Dreht das Gehäuse 10 Mal in jede Richtung. Lindert Taubheitsgefühl im Oberschenkel und im Gesäß.
  3. Abwechselnd auf Fersen und Zehen gehen. Übungsdauer 3 Minuten mehrmals täglich.
  4. Schütteln von Händen und Füßen gleichzeitig im Liegen. Wechseln Sie mit einem Ruhezustand, der fünfmal jeweils eine Minute dauert.
  5. Fußreitflaschen, andere runde Gegenstände.
  6. Fußbewegungen in verschiedene Richtungen: nach oben, unten, links, rechts. Die Übung wird von der Ausgangsposition aus durchgeführt: 15 bis 20 Minuten in jeder Richtung auf einem Stuhl sitzen.
  7. Heben Sie beide Füße gleichzeitig an den Fingern an und halten Sie sie in dieser Position einige Sekunden lang gedrückt. Sie entspannt auf den Boden senken. 20 Mal aus sitzender Position durchgeführt.
  8. Beide Füße sitzen auf einem Stuhl und werden bis zu den Fersen angehoben. Halten Sie die Beine eine halbe Minute lang in einem Spannungszustand, entspannen Sie sich und senken Sie sich auf den Boden. Wiederholt 15 mal.
  9. Wechselnde Bewegungen für verschiedene Füße. Auf einem Stuhl sitzend wird ein Bein in einem Zustand der Betonung auf den Zeh gelegt, das andere auf die Ferse. 30 Sekunden alt. Fußwechselposition gegenüber der zuvor besetzten. 20 mal abwechseln.

Die richtige individuelle körperliche Aktivität hilft, Taubheitsattacken zu vermeiden, und lindert die Stärke der Symptome erheblich.

Ein täglicher Komplex einfacher Übungen in Kombination mit der Einhaltung von Präventionsregeln bewirkt eine therapeutische Wirkung, verbessert die Durchgängigkeit von Nervenimpulsen, normalisiert die Durchblutung und baut Stress ab.

Vorbeugende Maßnahmen

Die Vorbeugung der Krankheit, die die Taubheit der Füße verursacht hat, ist viel einfacher und billiger als die spätere Behandlung der Krankheit. Um dies zu verhindern, müssen folgende Empfehlungen beachtet werden:

  • Sport schadet niemals Ihrer Gesundheit, und leichtes Training kann dazu beitragen, Taubheitsgefühl zu vermeiden..
  • Reduzieren Sie den Gebrauch von Tee- oder Kaffeegetränken. Übermäßiges Koffein trägt zur Entwicklung von Vasospasmus bei.
  • Es ist besser, alle schlechten Gewohnheiten wie Alkoholkonsum und Rauchen aufzugeben..
  • Täglicher Gebrauch von Kontrastbädern.
  • Einnahme von Vitaminen zur Stärkung des Immunsystems.
  • Besuch im Massagesalon.

Für Menschen, die lange Zeit im Sitzen oder Stehen arbeiten, ist es notwendig, sich regelmäßig Zeit zu nehmen, um sich zu entspannen. Gleichzeitig wird empfohlen, einfache Gymnastikübungen für die Füße durchzuführen. Schwangere sollten auf ihre Ernährung achten und häufiger an der frischen Luft sein. Es ist unmöglich, das Nervensystem zu überlasten, und auch Stresssituationen müssen vermieden werden..