Übungen für die Rückenmuskulatur zu Hause: 10 am effektivsten

Ein sitzender Lebensstil, Bewegungsmangel und Haltungsstörungen sind ständige Begleiter des modernen Menschen. Um ernsthafte Probleme in Zukunft zu vermeiden, lohnt es sich, sich im Voraus um die Rückengesundheit zu kümmern. Wir werden über die effektivsten Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur zu Hause sprechen..

Um Ihre Rückenmuskulatur zu trainieren, ist es nützlich, regelmäßige körperliche Aktivitäten zu planen, viel zu laufen und Dehnübungen zu machen. Diese finden Sie hier https://www.cosmo.ru/health/sport/uprazhneniya-na-rastyazhku-dlya-nachinayushchih-prosto -effektivno-bezopasno /.

Seien Sie vorsichtig beim Training mit schwerem Gewicht. Wenn Sie nicht trainieren oder zu viel Gewicht verwenden, kann dies zu Rückenverletzungen führen..

Wir bieten eine Reihe einfacher sicherer Übungen für Rücken und Wirbelsäule an..

Schwimmer

Beginnen Sie die Übung in Rückenlage. Schau nach unten, wirf deinen Kopf nicht zurück. Heben Sie Ihre Arme und Schultern an, spreizen Sie sie zu den Seiten, während Sie Ihre Ellbogen beugen. Die Bewegung ahmt das schwimmende Brustschwimmen nach. 10 mal wiederholen.

Arme und Beine auf allen Vieren heben

Heben Sie aus einer Position auf allen Vieren gleichzeitig Ihren rechten Arm und Ihr linkes Bein parallel zum Boden an. Warte in dieser Pose. Dann wiederholen Sie dasselbe in die andere Richtung. Führen Sie 20 Wiederholungen durch.

Übermensch

Legen Sie sich auf den Boden, strecken Sie die Arme mit den Handflächen nach unten über den Körper. Heben Sie gleichzeitig Kopf, Brust und Hüften so hoch wie möglich. Halten Sie fünf Sekunden lang gedrückt und kehren Sie in die Ausgangsposition zurück. Mache 15 Wiederholungen.

Hantel Hand Stretch

Legen Sie Ihre Füße schulterbreit auseinander, beugen Sie die Knie leicht und neigen Sie Ihren Körper nach vorne. Beuge deine Arme mit Hanteln und spreize sie parallel zum Boden. Dann bringen Sie Ihre Hände zurück. Strecken Sie Ihre Arme nicht vollständig aus. Machen Sie bei dieser Übung keine plötzlichen Bewegungen, versuchen Sie, die Arme zu heben und die Hände reibungslos zusammenzubringen.

Liegestütze mit großem Griff

Nehmen Sie die Position "hinlegen" ein. Hände in einem Winkel von 90 Grad gebogen. Bei Liegestützen muss der Körper eine gerade Linie halten..

Liegestütze mit engem Griff

Führen Sie diese Übung durch, machen Sie Liegestütze und fassen Sie Ihre Hände ungefähr auf Bauchhöhe an Ihren Körper. Liegestütze mit engem Griff entwickeln nicht nur die Rückenmuskulatur, sondern auch den Trizeps.

Beinheben

Leg dich auf den Bauch. Falten Sie Ihre Hände vor sich und legen Sie Ihren Kopf darauf, schauen Sie auf den Boden. Halten Sie Ihre Füße ein kurzes Stück voneinander entfernt und heben Sie sie an. Die Beine sollten gerade sein und die Hüften sollten mit den Beinen angehoben werden. 8 mal wiederholen.

Hüftabduktion

Legen Sie sich auf den Bauch, heben Sie das rechte rechte Bein an, heben Sie den Boden, den Unterschenkel und den Oberschenkel ab. Nehmen Sie Ihren Fuß am Punkt des maximalen Auftriebs leicht zur Seite. Bringen Sie es wieder in seine vorherige Position und legen Sie es dann langsam auf den Boden. Die Übung muss 8 Mal an jedem Bein wiederholt werden..

Kriechen

Auf dem Bauch liegend strecken Sie Ihre rechte Hand vor sich, die linke - entlang des Körpers. Wirf deinen Kopf nicht zurück, schau auf den Boden. Reißen Sie Ihren ausgestreckten Arm, Ihre Schultern und Ihre Brust vom Boden ab. Drehen Sie Ihre Schultern und Brust nach rechts. Bringen Sie den Koffer dann parallel zum Boden zurück und lassen Sie ihn auf den Boden fallen. Führen Sie 6 Mal durch und wiederholen Sie das Drehen in die andere Richtung..

Gute und wütende Katze

Nach Übungen für die Rückenmuskulatur müssen Sie diese Muskeln richtig entspannen. Steig auf alle viere. Legen Sie Ihren Kopf nach unten und runden Sie Ihren Rücken so weit wie möglich ab. Halte diese Position. Dann beugen Sie sich in den Rücken und heben den Kopf. 8 mal wiederholen.

Rückenmuskeln: Struktur und Funktionen

Die Rückenmuskulatur nimmt im Vergleich zu anderen Muskelgruppen die größte Oberfläche des Körpers ein. Dank der Rückenmuskulatur hat eine Person die Möglichkeit, sich direkt auf zwei Beinen zu bewegen, was eine Person von Tieren unterscheidet. Eine ebenso wichtige Funktion ist auch der Schutz der inneren Organe. Daher sollte jeder sicherstellen, dass seine Rückenmuskulatur stark und stark ist..

Die Muskeln des Schultergürtels umfassen:

  • Der Muskel des Kopfes
  • Schulterblattmuskel
  • Rhomboidmuskel
  • Rhomboidmuskel
  • Untermuskel
  • Kleiner runder Muskel
  • Großer runder Muskel
  • Muskeln glätten

Oberflächliche Rückenmuskulatur

Im oberen Rücken befindet sich ein Trapezmuskel - ein großer Muskel mit dreieckiger Form. Es beginnt am Schädel und verläuft entlang der oberen Wirbelsäule bis zu den letzten Rippen (dh es bedeckt alle Hals- und Brustwirbel). Das obere Bündel des Trapezmuskels (Halsbereich) ist am Schlüsselbein, am Akromion und am Schulterblatt sowie das mittlere und untere am Schulterblatt befestigt. Das obere Bündel des Trapezmuskels hebt das Schulterblatt an, wenn wir mit den Schultern zucken, und dreht es, wenn wir unsere Hand wegnehmen. Das mittlere Bündel drückt das Schulterblatt gegen die Wirbelsäule und bewegt die Schultern nach hinten. Das untere Bündel senkt das Schulterblatt..

Im Mittelteil befindet sich der Latissimus dorsi Muskel. Dies ist ein relativ dünner, großer, fächerförmiger Muskel, der die Form eines Dreiecks mit großer Fläche hat. Aus diesem Grund sind die darunter liegenden Muskeln an der Erstellung der Umrisse des Rückens beteiligt. Es beginnt am Kreuzbein und der unteren Wirbelsäule. Der äußere Rand des Latissimus dorsi ist durch eine Rille von den Bauchmuskeln getrennt. Ein Teil des Muskels umgeht die äußere Oberfläche der Brust und geht allmählich in die Sehne über, die am oberen Teil des Humerus befestigt ist. Die Hauptfunktion des Latissimus dorsi ist die Adduktion des Humerus. Mit der Kontraktion des Latissimus dorsi treten Bewegungen im Schultergelenk auf. Dieser Muskel senkt den Arm und zieht ihn zurück, sodass Übungen wie Traktion und Klimmzüge verwendet werden, um ihn zu untersuchen..

Dank des Trapezius und Latissimus dorsi werden Bewegungen hauptsächlich in den Schultern und Armen ausgeführt.

Tiefe Rückenmuskulatur.

Unter dem Trapezmuskel befinden sich drei weitere Muskeln, dank derer das Schulterblatt an der Wirbelsäule befestigt ist. Dies ist der Muskel, der das Schulterblatt anhebt, die großen rhomboiden und kleinen rhomboiden Muskeln. Der Muskel, der das Schulterblatt anhebt, hilft dem oberen Bündel des Trapezmuskels. Die Form dieses Muskels unterscheidet sich hauptsächlich durch den Druck, den die Schulter auf ein Objekt ausübt, wenn Kopf und Hals nach vorne geneigt sind. Die rhomboiden Muskeln helfen dem mittleren Bündel des Trapezmuskels. Diese drei tiefen Muskeln befinden sich direkt unter dem Trapezmuskel und erhöhen visuell das Volumen des oberen Rückens.

Im unteren Rücken beginnt ein Muskel, der die Wirbelsäule streckt. Es verläuft entlang der gesamten Wirbelsäule, ist ziemlich geprägt und gibt einer Person die Möglichkeit, sich ohne Hilfe der Hände direkt auf zwei Beinen zu bewegen. Die Hälfte dieses Muskels, der sich auf beiden Seiten der Wirbelsäule befindet, macht sich besonders in der Lendenwirbelsäule bemerkbar. Zwischen ihnen bildet sich eine Vertiefung, die sich genau in der Mittellinie befindet und sich am deutlichsten in der Lendenwirbelsäule bemerkbar macht. Ein Muskelgleichrichter ist ein Extensor der Wirbelsäule und daher ein Antagonist in Bezug auf die Bauchmuskeln, mit denen er den Rumpf in aufrechter Position hält. Eine einseitige Muskelkontraktion verursacht eine Beugung und Streckung des Körpers sowie eine Rotation in Richtung des arbeitenden Muskels.

Übungen zum Trainieren der Rückenmuskulatur umfassen Achselzucken, Traktion, Kippen und Strecken des Rückens. Eine komplexe Übung, an der alle Rückenmuskeln beteiligt sind, ist Kreuzheben.

siehe auch

Brustmuskeln: Struktur und Funktionen

Die Brustmuskeln nehmen einen großen Teil der Rumpfoberseite ein und sind vorne deutlich sichtbar. Jeder Mann versucht, den Muskeln der Brust Masse und Erleichterung zu geben, da diese Muskeln den gesamten Körper stark beeinflussen.

Bauchmuskeln: Struktur und Funktionen

Die Bauchmuskeln nehmen eine große Oberfläche ein und erfüllen eine Reihe der wichtigsten Funktionen des Körpers. Eine klare, geprägte Presse ist einer der Indikatoren für eine gute Form. Daher sammelt sich jedoch normalerweise viel Körperfett im Bauch an.

Schultermuskeln: Struktur und Funktionen

Beschreibung der Zusammensetzung und Funktion der Hauptmuskeln des Schultergürtels. Die Muskeln, die für die Beugung und Streckung des Arms im Schultergelenk, die Abflachung und Ausbreitung der Arme sowie die Drehung der Arme nach innen und unten verantwortlich sind.

Armmuskeln: Struktur und Funktion

Beschreibung, Zusammensetzung und Funktionen der Hauptmuskeln der Hände. Die Muskeln, die für die Beugung und Streckung der Arme sowie für das Auf- und Abdrehen der Bürsten verantwortlich sind.

Universelle Merkmale der Rückenmuskulatur

Die Rückenmuskulatur ist ein wichtiger Bestandteil der aktiven motorischen Funktion der Wirbelsäule. Ohne sie wäre keine Bewegung möglich gewesen. Gleichzeitig werden sie vom menschlichen Körper nicht nur für Bewegungen verwendet, sondern spielen auch eine wichtige statische Stützrolle, indem sie beide einzelnen Elemente der Wirbelsäule - die Wirbel und die Wirbelsäule als Ganzes - unterstützen und fixieren und ihre natürlichen Biegungen setzen und unterstützen. Somit ruhen die Rückenmuskeln keine Minute lang bei einer aktiven wachen Person in aufrechter Position. Sie können sich vorstellen, wie anstrengend ihre Arbeit ist..

Die Hauptfunktionen des Rückenmuskels

Wir systematisieren das Obige und listen die Hauptfunktionen auf, die die Rückenmuskulatur ausführt:

  1. Permanente Fixierung der Wirbel miteinander, um eine feste Unterstützung zu gewährleisten. Ohne dies wären unsere Kurven und Neigungen, Beugung und Streckung nicht möglich.
  2. Halten Sie Ihren Rücken und Nacken aufrecht
  3. Sicherstellung der motorischen Aktivität aller Wirbelabschnitte
  4. Halten Sie die natürliche Krümmung des Rückens (zervikale und lumbale Lordose und Brustkyphose) innerhalb der erforderlichen Grenzen
  5. Abwertung der Wirbelsäule bei aktiven Bewegungen, die zu Zittern, Stößen und Vibrationen führen

Die Rückenmuskulatur ist keine homogene Muskelmasse. Es gibt viele von ihnen, und sie haben unterschiedliche Größen, Typen und Funktionen. Sie sind oberflächlich und tief. Beide Typen bestehen aus zwei Schichten..

Betrachten Sie die Rückenmuskulatur aus einem anatomischen Winkel und wählen Sie die wichtigsten aus.

Der wichtigste von ihnen, der die Wirbelsäule vertikal stützt, ist ein Muskelgleichrichter (Begradigung):
Dies ist ein starker Muskel, der sich auf der tiefen Oberfläche befindet, entlang der gesamten Wirbelsäule verläuft und alle Vertiefungen von den Dornfortsätzen bis zu den Rippenoberflächen ausfüllt.

Alle Rückenmuskeln haben ihre eigenen Eigenschaften, von denen die wichtigsten sind:

  • Start
  • montieren
  • von ihm ausgeführte Funktionen

Also die Eigenschaften eines sich streckenden Rückenmuskels.

  • hinteres Kreuzbein
  • hinterer Beckenkamm
  • Dornfortsätze der unteren Lendenwirbel
  • lumbo-thorakale Faszie

Weiter ist es in drei Teile gegliedert:

  1. lateral - Beckenrippe
  2. medial stachelig
  3. zwischen den beiden - die längste

Alle Teile haben unterschiedliche Montageorte:

  • Rippen
  • Quer- und Dornfortsätze
  • vertikale Unterstützung
  • Verlängerung der Wirbelsäule und ihrer Neigungen
  • Kopf dreht sich
  • teilweise an der Atmung beteiligt

Auf der Oberfläche des Rückens sehen Sie zwei weitere größte sich kreuzende Muskeln:

Es ist trapezförmig und am breitesten. Ihr Name selbst spricht von äußeren Zeichen.

Trapezmuskel:

Zwei Muskeldreiecke auf beiden Seiten der Wirbelsäule mit einer Basis nahe der Wirbelachse und einer Spitze nahe dem Akromion des Schulterblatts bilden eine Trapezform. Ihre Sehnen sind kurz und nur am Rand der Hals- und Brustwirbelsäule etwas länger und bilden eine Plattform in Form einer Raute.

  • Dornfortsätze der Brustwirbel
  • Vyjna-Band - eine dünne elastische Platte mit dreieckiger Form, die sich von den Dornfortsätzen erstreckt und am Hinterhauptkamm und am Vorsprung befestigt ist
  • Akromiales Ende des Schlüsselbeins
  • Akromion- und Schulterblattachse
  • Hände hoch
  • Die Bewegung der Klingen - Anheben, Absenken, Annäherung der Klingen
  • Kopf in verschiedene Richtungen neigen

Das breiteste

Der Latissimus dorsi-Muskel bedeckt einen weiten Bereich: vom Humerus bis zum Ilium, kreuzt den schrägen Rücken, nimmt seinen gesamten unteren Teil ein und bildet das untere Lumbaldreieck.

Oben in einem kleinen Bereich in der Nähe der Trapezwirbelsäule bedeckt.

  • Dornfortsätze der extremen 4 - 6 Wirbel der Brustregion und aller Wirbel der Lendenwirbelsäule und des Sakrals
  • vier untere Rippen, an denen Muskelzähne befestigt sind
  • lumbal-thorakale Faszie - eine Schale, in der sich die tiefen Muskeln der lumbalen und thorakalen Regionen befinden. Die Befestigung erfolgt durch Fusion einer glatten Sehnenstelle (Aponeurose) des Latissimus-Muskels mit der Faszie
  • Beckenkamm

Ort der Befestigung:

  • Humerus-Tuberkelkamm

Der Musculus latissimus dorsi erfüllt folgende Funktionen:

  1. Ermöglicht die Bewegung der Schulter durch Zurückziehen des Arms zur Wirbelsäulenachse mit Pronation (Drehung nach innen)
  2. Es ermöglicht, den Oberkörper an den Arm zu ziehen und diesen zu sichern. Mit seiner kraftvollen Entwicklung wird Brachiation möglich - Bewegung mit Hilfe von Händen, die unsere Verwandten - Affen immer bereit sind zu benutzen

Rhomboidmuskel

Befindet sich unter dem Trapez und sieht aus wie eine Raute.

  • zwei extreme untere Halswirbel
  • 4 oberer Brustkorb
  • bis zum medialen Rand des Schulterblatts
  • Anziehung des Schulterblatts zur Wirbelsäule und nach oben
  • Fixierung der medialen Kante des Schulterblatts an der Brust

Große Runde

Der große runde Rückenmuskel hat eine flache, längliche Form. Bedeckt mit dem breitesten Rücken, vorne mit dem Trizeps Brachialis.

  • Skapulierwinkel
  • Faszie der Muskeln des Infraspinatus (Fossula, die das Schulterblatt füllt)
  • Humerus-Tuberkelkamm mit Sehnen im Sehnenbeutel

Es bezieht sich auf die Muskeln der oberen Extremität, daher ist es wichtig, solche Handbewegungen auszuführen:

  • Arme nach unten und hinten ziehen
  • Adduktion - die Hand zum Körper bringen
  • Pronation - Rotation nach innen

Die Rolle des schrägen Muskels für die Funktionalität der Wirbelsäule. In den Muskeln des Unterkörpers können Sie ein weiteres wichtiges Objekt sehen, das zwar ein Bauchmuskel ist, aber in seinen Funktionen eine große Rolle für den unteren Rücken spielt. Dies ist der schräge Bauchmuskel..

Es gibt zwei Arten davon:

Außen schräg

  • Außenfläche 5 - 12 Rippen
  • Ileumwappen
  • Scham Symphyse
  • weiße Linie des Bauches - weiße Kollagenfasern entlang der Mittellinie der Bauchdecke

Die innere Schräge ist eine breite Muskel-Sehnen-Platte, die sich unter dem äußeren Muskel befindet

  • Ileumwappen
  • lumbo-thorakale Faszie
  • lateraler (lateraler) Teil des Leistenbandes
  • äußerer Knorpel der unteren Rippen
  • weiße Linie des Bauches (hier erfolgt die Befestigung mit einer breiten Sehne)

Externe schräge und interne nehmen an einer Reihe von Funktionen teil:

  1. Brust- und Beckenbewegungen
  2. Torsodrehungen
  3. Wirbelsäulenflexion

Dies zeigt, dass nicht nur die Muskeln des Rückens, sondern auch der Bauch eine wichtige Rolle für die motorische Funktion der Wirbelsäule spielen.

Zwei Schwachstellen des Rückens. Die äußeren schrägen und inneren schrägen Muskeln sind an der Bildung von zwei wichtigen Bereichen des menschlichen Körpers beteiligt, deren Schwäche zur Entwicklung einer Lendenhernie beitragen kann. Dies sind die sogenannten:

Das Lumbaldreieck, auch Petit-Dreieck genannt

Dies ist ein Abschnitt der Rückwand, der auf drei Seiten begrenzt ist:

  • Rücken - Latissimus dorsi
  • vorne - schräg außen
  • Unten ist der Iliumkamm

Die schrägen und quer verlaufenden Bauchmuskeln bilden den Boden des Dreiecks. Tatsächlich ist ein Dreieck eine kleine Lücke zwischen den Rändern des Breiten- und des äußeren Geflechts, die nicht bei jedem, sondern bei etwa 75% der Menschen zu finden ist

Grünfeld-Lesgaft Lendenviereck

Auf vier Seiten begrenzt:

  • obere laterale - 12. Rippe und unterer Dentatmuskel
  • lateral - außen schräg (hinterer Rand)
  • unten - der Rand des inneren schrägen
  • medial - der Rand des Sacrospinous

Diese Stelle wird als schwach angesehen, da die schrägen Bauchmuskeln das Viereck nicht bedecken und daher nicht gestärkt sind. An dieser Stelle besteht ein hohes Risiko für Lendenhernien.

Muskulöses Rückensystem

Die Anatomie der Rückenmuskulatur und eine Beschreibung der Muskelfunktionen zeigen, wie wichtig es ist, sie zu stärken. Oft tritt eine falsche Haltung auf, die dann zu vielen Erkrankungen der Wirbelsäule führt, aufgrund asymmetrischer Muskeln, die nur durch ein verbessertes Training beseitigt werden können. Neben den üblichen Rückenübungen werden auch spezielle Übungen mit Simulatoren durchgeführt.

Versuchen Sie, drei einfache Regeln zu befolgen, damit die Muskulatur des Rückens in einem guten Zustand ist:

  1. Beginnen Sie Ihren Tag mit Morgenübungen.
  2. Bleiben Sie weniger in einer entspannten "Kuss" -Position
  3. Schlafen Sie auf einer harten, ebenen Fläche oder auf einer speziellen orthopädischen Matratze

Aber es wäre falsch, nur unsere Muskeln ständig zu bestrafen, sie in einem „schwarzen“ Körper zu halten und uns keine Minute lang entspannen zu lassen. Entspannen Sie sie daher unbedingt. Entspannungsmethoden:

  1. Entspannungsübungen.
    Sie müssen unbedingt in den Intervallen zwischen den Muskelbelastungsperioden durchgeführt werden
  2. Entspannende Massage
    Es wird besonders Sportlern nach dem Training und Menschen mit körperlicher Arbeit nach dem Ende des Arbeitstages empfohlen.
  3. Wasseraufbereitung: Kiefernbäder, Rückenschwimmen

Schützen Sie Ihre Rückenmuskulatur vor übermäßiger Belastung und Unterkühlung. Dies kann zu Rückenschmerzen und schweren Muskelerkrankungen führen - Myositis und zu.

Kümmere dich um dein Muskelsystem! Gesundheit!

Paravertebrale Muskeln, Rückenmuskulatur

Die Rückenmuskulatur ist in zwei Typen unterteilt: oberflächlich und tief, da sie mehrere Schichten bilden. Entlang der Mitte des Rückens verläuft eine Längsrille, entlang derer die Dornfortsätze der Wirbel ausgehend vom VII-Halswirbel leicht abgetastet werden können. Visuell sichtbares Relief der Streckwirbelsäule. Die oberflächlichen Muskeln des Rückens befinden sich in mehreren Schichten, daher können zwei Gruppen unterschieden werden: die oberflächlichen Muskeln der ersten und zweiten Schicht. Die tiefen Muskeln bilden auch mehrere Schichten: oberflächlich, mittel und tief.

Oberflächliche Muskeln der ersten Schicht

  1. Der Trapezmuskel befindet sich im oberen Rücken, im Nacken. Es gibt zwei Trapezmuskeln, die symmetrisch angeordnet sind und die Schulterblätter bewegen: Sie bringen sie näher und weiter von der Wirbelsäule weg und sorgen auch für Bewegung der oberen Gliedmaßen. Sportler trainieren die Trapezmuskeln, indem sie die Schultern mit Gewichten in den Händen anheben und absenken sowie die Schulterblätter mit einer Last absenken und anheben. Schmerzen im Bereich dieser Muskeln können mit einer Schädigung der Nerven im Bereich von C3 und C4 verbunden sein: dem dritten und vierten Halswirbel. Schmerzen im Trapezmuskel sind eines der häufigsten Schmerzsyndrome. Sie werden durch Überdehnung, Trauma, statische Überlastung und Unterkühlung verursacht. Schmerzen im Bereich dieses Muskels können auch das Ergebnis von Stress sein, manchmal bleiben sie auch nach Beseitigung des provozierenden Faktors erhalten. Eine Schädigung dieses Muskeltyps geht mit Schmerzen bei Arm- und Kopfbewegungen einher..
  1. Der Latissimus-Muskel nimmt den gesamten unteren Rücken ein, seine oberen Bündel überlappen sich teilweise mit dem Trapezmuskel. Mit seiner Hilfe bewegen sich Schultern und Rumpf, während sie gleichzeitig beim Atmen Hilfsfunktionen ausführen und die Brust erweitern. Der Latissimus wird vom Nervus thoracicus-spinalis innerviert und erstreckt sich von C6 und C8: dem sechsten bis achten Halswirbel. Die Ursache für Schmerzen im Musculus latissimus dorsi kann eine Blockade der Nervenenden sein. Am häufigsten werden Schmerzen in diesem Muskel von Sportlern und Kindern behandelt, bei denen sich das Muskelkorsett im Stadium der Bildung befindet. Bei einer Schädigung des Latissimus sind die Bewegungen der Arme begrenzt: Der Versuch, sie anzuheben, geht mit starken Schmerzen einher. Starke Schwellung beim Dehnen selten.

Oberflächliche Muskeln der zweiten Schicht

  1. Der Kopfmuskel des Kopfes steigt vom Vyjna-Band und den Dornfortsätzen des sechsten Halswirbels an. Es wird teilweise vom Trapezmuskel blockiert. Es erfüllt die Funktionen der Kopf- und Nackenbewegung: Neigt den Kopf nach hinten, vorne und zur Seite. Eine zervikale Osteochondrose kann zu einem Elastizitätsverlust der Muskeln und dem Auftreten von schmerzenden Schmerzen im Nacken führen.
  1. Der Nackenmuskel des Halses wird vom Trapezmuskel und dem oberen hinteren Dentatmuskel überlappt, mit dessen Hilfe sich der Nacken bewegt. Bei zervikaler Osteochondrose und Schädigung der Nerven der Halswirbelsäule verliert sie an Elastizität und beraubt den Hals der normalen Beweglichkeit. Der Muskel wird von den Zervixnerven und dem großen N. occipitalis innerviert.
  1. Der Muskel, der das Schulterblatt anhebt, befindet sich unter dem Trapezmuskel. Es setzt nicht nur das Schulterblatt, sondern auch die Halswirbelsäule in Bewegung. Dieser Muskel kann zu einer Schmerzquelle im Nacken werden, da darin häufig Spannungspunkte auftreten. Sie beginnt zu schmerzen, wenn sich der Kopf längere Zeit in einer Position befindet und der Hals „taub“ ist. Der Schmerz ist in der Ecke des Halses zu spüren und kann auf die Schulter geben.
  1. Das kleine Rhomboid befindet sich ebenfalls unter dem Trapezmuskel und ist an der Bewegung der Schulterblätter beteiligt. Myofasziale interskapuläre Schmerzen, die durch Überanstrengung, Entzündung oder andere Arten von Muskelschäden verursacht werden, gehen mit Krankheiten wie Skoliose, Osteochondrose und Gelenkarthrose einher.
  1. Der große Rhomboidmuskel ähnelt optisch einer Rhombusplatte, er befindet sich unter dem Trapezmuskel. Es treibt auch das Schulterblatt an. Wenn sich jemand beschwert, dass er „zwischen den Schulterblättern“ hat, bezieht sich dies normalerweise auf die kleinen und großen Rhomboidmuskeln, die von den Halswirbeln innerviert werden.
  1. Der obere Rückenmuskel bildet nicht einmal die zweite, sondern die dritte Schicht der oberflächlichen Muskeln, da er sich unter dem Rhomboid befindet. Sie nimmt an der Physiologie des Atmens teil und spreizt während der Inspiration ihre Rippen. Schmerzen in diesem Muskel können als lokalisiert in Schulterblatt und Schulter empfunden werden. Stumpfe tiefe Schmerzen im oberen Teil des Schulterblatts, bei denen eine Person das Epizentrum des Unbehagens nicht genau spüren kann, deuten normalerweise auf eine Schädigung dieses Muskels hin.
  1. Der untere hintere gezackte Muskel senkt im Gegensatz zum oberen die Rippen während der Inspiration. Es befindet sich an der Verbindung von Brust und Lendenwirbelsäule. Wenn dieser Muskel betroffen ist, ist der Schmerz im unteren Rückenbereich im Bereich der Rippen lokalisiert.

Tiefe Rückenmuskulatur

  1. Die subokzipitalen Muskeln sind kurz und schwach, sie nehmen die tiefste Position ein. Die subokzipitalen Muskeln sind an den Bewegungen des Kopfes beteiligt, seine Rotation begrenzt den subokzipitalen dreieckigen Raum, in dem sich die Wirbelarterie befindet. Es gibt 6 von ihnen: die vordere gerade, die seitliche gerade, die große hintere gerade, die kleine hintere gerade, die oberen und unteren schrägen Muskeln des Kopfes.
  1. Die quer-stachelige Wirbelsäule ist von einem Muskel bedeckt, der die Wirbelsäule streckt und die Wirbelsäule in Bewegung setzt. Die Bündel dieses Muskels können in semi-axiale Muskeln, mehrere Muskeln und Rotatormuskeln unterteilt werden.

Die tiefste Schicht des transversalen Dornmuskels:

  1. Der Muskel, der die Wirbelsäule streckt, ist der stärkste und längste Muskel im Rücken. Dank dieses Muskels können wir unseren Rücken aufrecht halten. Mit seiner Hilfe wird die Wirbelsäule gebogen und nicht gebogen, und zusätzlich ist dieser Muskel am Atemprozess beteiligt. Wenn dieser Muskel beschädigt ist, können sich die Schmerzen auf die Lendenwirbelsäule ausbreiten und auf das Schulterblatt, die Schulter und die Bauchdecke übertragen werden. Die Schwächung oder Überlastung der Muskeln dieser Schicht geht mit einer Krümmung der Wirbelsäule einher.
  1. Die interspinösen Muskeln dehnen die Wirbelsäule aus und helfen, sie in aufrechter Position zu halten. Die interspinösen Muskeln befinden sich mit Ausnahme des Kreuzbeins entlang der gesamten Wirbelsäule.
  2. Die Quermuskeln sind so konstruiert, dass sie die Wirbelsäule in aufrechter Position halten, auch mit ihrer Hilfe beugen wir uns.

http://www.pozvonochnik.net/files/pic58.jpg (Abbildungen: Musculi intertransversarii - transversal, Musculi interspinales - interspinous).

Faszie

Faszien - eine Art Verbindungsschalen, die Hüllen für Muskeln bilden. Sie sorgen für gleitende Muskeln und übertragen Bewegung auf die Knochen. Darüber hinaus schützen Faszien Gefäße und Nervenfasern, die zwischen den Muskeln verlaufen. Bei einer Muskelkontraktion ändert die Faszie ihre Position und stimuliert den Blutfluss zum Herzen.

  1. Die oberflächliche Faszie bedeckt die oberflächlichen Rückenmuskeln.
  2. Exitus fascia - Fortsetzung der Halsfaszie im Nacken.
  3. Die thorakolumbale Faszie bildet einen „Fall“, in dem sich der Muskel befindet, der die Wirbelsäule streckt. Es besteht aus zwei Blättern, seine größte Dicke liegt im Lendenbereich.

Paravertebraten werden Muskeln genannt, die sich in der Nähe der Wirbelsäule befinden. Sie unterstützen die Wirbelsäule und sorgen für Bewegungen wie Kippen und Drehen des Körpers. An den Prozessen der Wirbel sind verschiedene Muskeln befestigt. Rückenschmerzen werden häufig durch eine Schädigung (Dehnung) der paravertebralen Muskeln während schwerer körperlicher Arbeit sowie durch Reflexmuskelkrämpfe bei Schäden oder Erkrankungen der Wirbelsäule verursacht. Bei Muskelkrämpfen tritt eine Muskelkontraktion auf, während sie sich nicht entspannen kann. Bei einer Schädigung vieler Wirbelstrukturen (Bandscheiben, Bänder, Gelenkkapseln) kommt es zu einer unwillkürlichen Kontraktion der paravertebralen Muskeln, um den geschädigten Bereich zu stabilisieren. Bei Muskelkrämpfen reichert sich in ihnen Milchsäure an, die ein Produkt der Glukoseoxidation unter Bedingungen von Sauerstoffmangel ist. Eine hohe Konzentration von Milchsäure in den Muskeln verursacht den Beginn von Schmerzen. Milchsäure baut sich in den Muskeln auf, weil krampfhafte Muskelfasern die Blutgefäße quetschen. Mit der Muskelentspannung wird das Gefäßlumen wiederhergestellt, Milchsäure wird durch das Blut aus den Muskeln ausgewaschen und der Schmerz geht vorbei.

Quelle: Forenthread "Anatomie der Wirbelsäule", erstellt von einem regelmäßigen Besucher der Website "Praktisch".

Vladimir Rudakov

Die Rückenmuskulatur spielt eine Schlüsselrolle im Bewegungsapparat. Stützen und fixieren Sie die Elemente der Wirbelsäule, üben Sie eine Funktion aus, indem Sie den Körper in aufrechter Position halten, die Rotation des Körpers, die Muskeln helfen und führen zum Anheben und Absenken von Armen und Beinen.

Die Zusammensetzung der Rückenmuskulatur

Termin telefonisch

8 (909) 116-14-14

Alle Arten von Übungen gehen

Kalorienrechner und BJU Go Sports Nutrition Go Beste Preise in Perm | Delivery Home Workout-Programm Gehe zu

Oberflächliche Rückenmuskulatur

I. Die am Gürtel der oberen Extremität und der Schulter befestigten Muskeln befinden sich in zwei Schichten, von denen die Oberfläche aus zwei breiten Muskeln besteht: dem Trapezius und dem Latissimus dorsi.

1. M. trapezius, Trapezmuskel. Es nimmt den oberen Rücken bis zum Hinterkopf ein und hat eine dreieckige Form. Beide Trapezmuskeln bilden zusammen eine Trapezfigur, weshalb der Name des Muskels lautet.
Der Muskel beginnt mit den Dornfortsätzen aller Brustwirbel, vom Lig. Nuchae und aus Linea Nuchae Superior Occipital Bone. Die oberen Muskelfasern senken sich ab und haften am akromialen Ende des Schlüsselbeins, die mittleren gehen horizontal zum Akromion und die unteren steigen nach oben und seitlich zu den Spina scapulae.

Funktion 1. Die oberen Muskelfasern heben den Gürtel der oberen Extremität an und das Schulterblatt dreht sich mit seinem unteren Winkel zur lateralen Seite, wie dies beispielsweise der Fall ist, wenn der Arm über eine horizontale Linie angehoben wird. Die unteren Fasern senken das Schulterblatt nach unten.
Durch die Reduzierung aller Fasern zieht der Muskel den Gürtel der oberen Extremität nach hinten und in die Mitte, und beide Schulterblätter kommen einander näher, wenn diese Aktion auf beiden Seiten erfolgt. (Inn. N. Accessorins XI und CII-IV)

2. M. latissimus dorsi, der Latissimus dorsi, nimmt den gesamten unteren Rücken ein und nähert sich seinem oberen Teil unter dem unteren Ende des Trapezmuskels.

Es stammt aus den Dornfortsätzen der letzten vier (und manchmal fünf und sechs) Brustwirbel, aller Lenden- und Sakralwirbel sowie aus der Rückseite des Beckenkamms und schließlich aus vier Zähnen aus den vier unteren Rippen. Diese Zähne wechseln sich mit den Seitenzähnen des äußeren schrägen Bauchmuskels ab..

Von Anfang an gehen die Fasern des Musculus latissimus dorsi in konvergierender Richtung nach oben und seitlich und haften am Humerus crista tuberculi minoris. In seinem ersten Teil, in der Lendengegend, bilden die Latissimus dorsi auf beiden Seiten eine ausgedehnte Aponeurose, die mit der Fascia thoracolumbalis verschmolzen ist.

Funktion. Es beugt sich und dringt in die Schulter ein, der zurückgezogene Arm führt. Durch den Humerus bewegt sich der Muskel in die gleiche Richtung und der Gürtel der oberen Extremität. Aufgrund seiner Befestigung an den Rippen kann der Muskel mit festen Armen die Brust ausdehnen, die Inspiration erleichtern und den Körper auch an die Arme ziehen, beispielsweise beim Klettern an einem Seil.
Dank des Ziehens des Affenkörpers wird der Körper von Ast zu Ast geworfen (Bewegung mit Hilfe der Hände ist Brachiation), was die starke Entwicklung des Latissimus-Muskels beim Affen und seine signifikante Erhaltung (als Echo der Phylogenese) beim Menschen erklärt. (Inn. CVI-VIII - N. thoracodorsalis, n. Subscapularis.)

3. M. rhomboideus, ein rhomboider Muskel, liegt Jod m. Trapez, der die Form einer rhombischen Platte hat. Es geht von den Dornfortsätzen der beiden unteren Halswirbel und der vier oberen Brustwirbel aus und haftet am medialen Rand des Schulterblatts abwärts von den Schulterblättern der Wirbelsäule.

Funktion. Bei einer Kontraktion zieht der Rhomboidmuskel das Schulterblatt an die Wirbelsäule und nach oben. Ein Antagonist von m sein. Serratus anterior fixiert sie mit sich den medialen Rand des Schulterblatts an der Brust. (Inn. CIV-V - N. dorsalis scapulae.)

4. M. levator scapulae, ein Muskel, der das Schulterblatt anhebt. Es geht von den Querfortsätzen der vier oberen Halswirbel aus, geht nach unten und seitlich und haftet an der oberen Ecke des Schulterblatts.
Die Funktion ist aus dem Namen ersichtlich. (Inn. CIV-V - N. dorsalis scapulae.)

II. Die an den Rippen befestigten Muskeln liegen in Form von zwei dünnen Platten in der dritten Schicht der oberflächlichen Rückenmuskulatur:

1. M. serratus posterior superior, der hintere obere Dentatmuskel, liegt unter dem Rhomboidmuskel, beginnt an den Dornstacheln der beiden unteren Hals- und zwei oberen Brustwirbel, geht seitlich nach unten und endet an den II-V-Rippen.
Funktion. Hebt die Rippen an. (Inn. ThI-V - Nn. Intercostales.)

2. M. serratus posterior inferior, der hintere untere Zahnmuskel, geht von den Dornfortsätzen der unteren Brust- und oberen Lendenwirbel in entgegengesetzter Richtung zu den Rippen IX - XII aus.
Funktion. Senkt die unteren Rippen. (Inn. ThIX-XII - Nn. Intercostales.)

Anatomie der Rückenmuskulatur. Tiefe Schicht

Guten Tag, liebe Leser. Wir untersuchen weiterhin die Rückenmuskulatur, und da dies ein ziemlich umfangreiches Thema ist, habe ich beschlossen, es in zwei Artikel zu unterteilen. Und dann stellt sich übrigens ziemlich viel heraus. Sie, liebe Kollegen und medizinische Liebhaber, echter Herkules, wenn Sie mit all diesem anatomischen Brei fertig werden.

Nun, wir machen weiter. Das letzte Mal haben wir die oberflächliche Muskelgruppe des Rückens untersucht, und jetzt ist es Zeit für die tiefen Muskeln. Um unser Bild zu vervollständigen, werden wir die Klassifizierung aus der letzten Lektion fortsetzen.

Tiefe Gruppe, Oberflächenschicht

1. Der Kopfhautmuskel des Kopfes (Musculus splenius capitis). Tatsächlich hat der Gürtelmuskel des Kopfes in verschiedenen Klassifikationen eine unterschiedliche Position. Im Atlas von Sinelnikov bezieht es sich auf die tiefe Schicht der oberflächlichen Muskeln des Rückens, im Lehrbuch von Sapin auf die Oberflächenschicht der tiefen Muskeln. Wie Sie sehen können, habe ich den zweiten Gesichtspunkt gewählt, daher wird in unserer Klassifizierung der Gürtelmuskel des Kopfes zur Gruppe der tiefen Muskeln gehören.

Der Kopfmuskel des Kopfes befindet sich sehr nahe am Kopf, dies ist einer der höchsten Muskeln des Rückens. Aus diesem Grund wird es oft fälschlicherweise den Nackenmuskeln zugeschrieben. Der Kopfmuskel des Kopfes ist mit einem Trapezmuskel bedeckt, so dass wir seine Konturen ohne die notwendige Vorbereitung nicht sehen können.

Eine hervorragende Darstellung des Gürtelmuskels des Kopfes findet sich im anatomischen Atlas von Gray:

Nur hier ist ein kleines Detail. Hier ist nicht nur der Gürtelmuskel des Kopfes gemalt, sondern auch ein Teil des Gürtelmuskels des Halses. Hier sollte die Grenze zwischen diesen Muskeln liegen:

Und dies ist eine Illustration aus meinem Lieblingsatlas zur topografischen Anatomie. Die Gürtel- und Trapezmuskeln wurden links entfernt, und nur die Trapezmuskeln wurden rechts entfernt, und daher sind die starken Fasern des Gürtelmuskels deutlich sichtbar:

Start: Grabband und Dornfortsätze des 3. Halswirbels - 3. Brustwirbels

Anhang: Seitenteile der Einbaumlinie sowie entlang der Hinterkante des Mastoidfortsatzes des Schläfenbeins;

Funktion: Verlängerung der Halswirbelsäule durch Zurückwerfen des Kopfes bei Kontraktion beider Muskeln. Bei einer einseitigen Kontraktion dreht der Muskel seinen Kopf in seine Richtung.

2. Nackenmuskel des Halses (Musculus splenius cervicis)

Es gibt die gleiche Verwirrung wie mit dem Gürtelmuskel des Kopfes. Der Nackenmuskel des Halses gehört verschiedenen Gruppen an, aber bei Ihnen (laut Sapins Lehrbuch) gehört er zur oberflächlichen Schicht der tiefen Muskeln. Der Nackenmuskel des Nackens wird vom Trapezmuskel und dem hinteren oberen Dentatmuskel bedeckt.

Ich habe dieses Bild auf einer Website über Sportmassage gefunden. Es ist nicht ganz richtig in Bezug auf die Struktur der Wirbel, aber Sie können die ungefähre Position des Nackenmuskels des Halses sehen:

Wie Sie sehen können, beginnt der Gürtelmuskel des Halses 2-3 Wirbel unterhalb des Gürtelmuskels des Kopfes. Außerdem ist der Kopfmuskel des Kopfes viel dicker und stärker als der Gürtelmuskel des Halses.

Start: Dornfortsätze von 3-5 Brustwirbeln;

Anhang: Querfortsätze der beiden oberen Halswirbel;

Funktion: Verlängerung der Halswirbelsäule bei bilateraler Kontraktion. Ein Muskel während der Kontraktion dreht die Halswirbel in seine Richtung.

3.Muskel, der die Wirbelsäule begradigt (Musculus erector spinae).

Dies ist ein sehr starker und kraftvoller Muskel, der sich vom Kreuzbein bis zur Halswirbelsäule befindet. Es wird manchmal auch als "Seitentrakt" bezeichnet. Lassen Sie sich von diesem Satz nicht beunruhigen, er ist nur ein Synonym für den Muskel, der die Wirbelsäule streckt..

Sie können den Muskel, der die Wirbelsäule streckt, in dieser Abbildung aus dem Atlas von Grau sehen (nicht alle Teile sind hervorgehoben):

Trotz der Tatsache, dass der Muskel, der die Wirbelsäule streckt, ein Muskel der tiefen Schicht ist, kann er bei einer lebenden Person gesehen werden - er ist so kraftvoll und groß. Die schwarzen gestrichelten Linien hier zeigen die Konturen der Schulterblätter und des Trapezmuskels des Rückens an, und die rote Linie I hob die Konturen der Muskeln hervor, die die Wirbelsäule begradigen.

Schauen Sie sich das Bild genau an - Sie können die Konturen dieses großen Muskels sehen, ohne hervorzuheben:

Dieser Muskel hat eine sehr interessante Eigenschaft..

In der Tat ist Musculus erector spinae der Name nicht nur eines Muskels, sondern mehrerer Muskeln gleichzeitig. Ja, Sie haben richtig gehört - gleichzeitig werden mehrere Muskeln, die ziemlich nahe beieinander liegen, als ein Muskel bezeichnet. Der Muskel, der die Wirbelsäule aufrichtet, umfasst also:

  • Rippenmuskel (Musculus iliocostalis). Dieser Muskel nimmt die seitlichste Position aller Bestandteile der Musculus erector spinae ein;
  • Dornmuskel (Musculus spinalis). Dieser Muskel nimmt die medialste Position ein;
  • Der längste Muskel (Musculus longissimus). Dieser Muskel befindet sich zwischen den beiden oben.

3.1. Rippenmuskel (Musculus iliocostalis).
Hier befindet sich der Ileorippenmuskel. Es ist ziemlich leicht an seiner seitlichen Anordnung zu erkennen:

Sie können diesen Muskel auch in der Abbildung aus Sapins Lehrbuch betrachten:

Dieses Bild ist leider etwas verschwommen, aber ich denke, Sie konnten die Position des Ileorippenmuskels verstehen und es leicht auf einer Tablette oder auf Leichenmaterial zeigen:

Damit Sie nicht verwirrt werden, habe ich die gesamte Musculus erector spinae mit Gelb hervorgehoben und den Ileorippenmuskel, dessen Bestandteil er ist, wie in der vorherigen Abbildung grün hervorgehoben.

Der Iliakalrippenmuskel ist herkömmlicherweise in drei Teile unterteilt:

  • Iliakalrippenmuskel des unteren Rückens (Musculus iliocostalis lumborum). Es beginnt an der Lenden-Brust-Faszie und am hinteren Beckenkamm und ist an den Ecken der 8 unteren Rippen befestigt.
  • Iliakalrippenmuskel der Brust (Musculus iliocostalis thoracis). Dieser Teil beginnt an den Ecken der unteren 5 Kanten und ist an den Ecken der 5 oberen Kanten angebracht.
  • Iliakalrippenmuskel des Halses (Musculus iliocostalis cervicis). Dieser Teil beginnt an den Ecken der 5 oberen Rippen und haftet an den hinteren Tuberkeln der Querfortsätze der 4, 5 und 6 Halswirbel.

Ein einfaches Muster. Zuerst vom Becken zu den Rippen (PFP ​​des unteren Rückens), dann von den Rippen zu den Rippen (PFP ​​der Brust) und schließlich von den Rippen zu den Halswirbeln (PFP ​​des Halses)..

3.2 Der längste Muskel (Musculus longissimus).

Wir zerlegen weiterhin den Muskel, der die Wirbelsäule und ihre Komponenten glättet. Ich beschloss, mich in eine Richtung zu bewegen - von den lateralen zu den medialen Muskeln. Der seitlichste Muskel - Musculus iliocostalis - haben wir bereits zerlegt (grün hervorgehoben). Bewegen wir uns nun medialer, d. H. In Richtung der hinteren Mittellinie (schwarz markiert)..

Das erste, was wir hier sehen werden, ist der längste Muskel.

In derselben Abbildung heben wir den bereits bekannten Muskel hervor, der die Wirbelsäule streckt, damit die Navigation einfacher ist:

In der Abbildung aus Netters Atlas ist es auch von beiden Seiten deutlich sichtbar:

Ohne meine ziemlich hässliche Auswahl sieht es so aus:

Der längste Muskel sowie der Lendenmuskel sind in drei Teile unterteilt:

  • Der längste Muskel der Brust (Musculus longissimus thoracis). Es beginnt an der Rückseite des Kreuzbeins, den Querfortsätzen der Lendenwirbelsäule und der unteren 6-7 Brustwirbel. an den Ecken aller Kanten mit Ausnahme der ersten beiden sowie an den Querfortsätzen aller Brustwirbel befestigt;
  • Der längste Muskel des Halses (Musculus longissimus cervicis). Es geht von den Querfortsätzen der 5 oberen Brustwirbel aus und hängt an den Querfortsätzen der 5 oberen Halswirbel an;
  • Der längste Muskel des Kopfes (Musculus longissimus capitis). Es geht von den Querfortsätzen der drei oberen Brust- und drei unteren Halswirbelsäule aus und ist mit dem Mastoidfortsatz des Schläfenbeins verbunden. Das heißt, dieser Teil des längsten Muskels ist nicht mehr an den Wirbeln befestigt, sondern am Schädel selbst.

Sie sehen einen Muskel, der der Lendenwirbelsäule sehr ähnlich ist. Der grundlegende Unterschied liegt in den Bestandteilen (dort - der untere Rücken, Brust, Nacken, hier - Brust, Nacken, Kopf) und auch im Ausmaß - unser längster Muskel reicht bis zum Mastoid-Prozess. Und zwar am längsten, da es bereits mit dem Kreuzbein beginnt.

3.3. Dornmuskel (Musculus spinalis)

Wir beenden also die Untersuchung des Muskels, der die Wirbelsäule streckt. Und jetzt haben wir seine letzte und medialste Komponente vor uns - den Dornmuskel (Musculus spinalis). Nach der Tradition ist es in drei Teile unterteilt, die auch getrennte Muskeln sind.

Bevor wir jedoch mit der Analyse der Topographie dieses Muskels beginnen, möchte ich Ihre Aufmerksamkeit auf einen wichtigen Punkt lenken. Der Dornmuskel des Rückens ist ein Paar. Es geht nicht genau entlang der Dornwirbel, dies ist ein falsches Schema:

Der Dornmuskel befindet sich ungefähr so. Ich habe den rechten Dornmuskel mit Grün und den linken mit Gelb hervorgehoben:

Ich habe ausdrücklich darauf hingewiesen, weil die Schüler sehr oft verwirrt sind und diesen Muskel für ungepaart halten. In Sinelnikovs Atlas und in Sapins Lehrbuch sehen Zeichnungen wirklich etwas mehrdeutig aus.

Schauen wir uns nun den Dornmuskel des Rückens in Graus Atlas an:

Zur Verdeutlichung habe ich das vorherige Bild aufgenommen, in dem die Ränder des Lendenmuskels grün hervorgehoben und der längste Muskel rot übermalt sind. Ergänzen Sie dieses Bild mit den Konturen unseres Dornmuskels (gelbe Farbe):

Wie gesagt, der Dornmuskel besteht wie alle vorherigen aus drei Muskeln:

  • Der Dornmuskel der Brust (Musculus spinalis thoracis). Es geht von den Dornfortsätzen der 2 oberen Lendenwirbel und 2 unteren Brustwirbel aus. Befestigt sich an den Dornfortsätzen von 8-2 Brustwirbeln;
  • Der Dornmuskel des Halses (Musculus spinalis cervicis). Es beginnt mit 2 oberen Brust- und 2 unteren Halswirbeln und wird an 2 oberen Wirbeln befestigt.
  • Der Dornmuskel des Kopfes (Musculus spinalis capitis). Nach dem Sinelnikov-Atlas kann dieser Muskel normalerweise schlecht entwickelt sein oder sogar fehlen. Manchmal ist es in den Penismuskel des Kopfes eingewebt. Wenn dies der Fall ist, geht es von den Dornfortsätzen der unteren Halswirbel aus und haftet am äußeren Vorsprung des Hinterhauptknochens.

Funktion des gesamten Muskels, der die Wirbelsäule begradigt: All dieser riesige, kräftige Muskel streckt die Wirbelsäule (das ist es wirklich). Zu den Funktionen dieses Muskels gehört auch, den Oberkörper aufrecht zu halten. Die oberen Muskelbündel, die die Wirbelsäule strecken, ziehen den Kopf zur Seite, und der Ileorippenmuskel senkt auch die Rippen.

Wir haben die Arbeit mit der Oberflächenschicht einer tiefen Gruppe beendet. Lassen Sie uns dies in unserer Klassifizierung widerspiegeln. Ich beschloss, die Struktur der Ileorippe, der längsten und stacheligsten Muskeln, nicht zu bemalen, da diese Platte dann noch größer und noch schlimmer werden würde:

Tiefe Gruppe, mittlere Schicht

4. Querdornmuskel des Rückens (Musculus transversospinalis)

Dieser Muskel bildet die mittlere Schicht der tiefen Rückenmuskulatur. Der quer-stachelige Muskel sowie der Muskel, der den Rücken streckt, besteht aus drei Muskeln. Ja, wieder eine umständliche Klassifizierung, aber was zu tun ist - so sind wir arrangiert.

Zumindest der Name dieses Muskels erleichtert uns die Arbeit ein wenig. Es wird nicht ohne Grund als "transversal-spinös" bezeichnet, da alle seine Komponenten von den transversalen Prozessen der Wirbel ausgehen und an die Dornfortsätze der darüber liegenden Wirbel gebunden sind.

Der zweite Name dieses Muskels ist übrigens der „mediale Trakt“. Wie Sie sich erinnern, wird der Muskel, der den Rücken streckt, auch als „Seitentrakt“ bezeichnet..

Ein wichtiger Punkt. Die Komponenten des Muskels, die die Wirbelsäule strecken, befinden sich nebeneinander. Die Komponenten des transversal-spinösen Muskels befinden sich untereinander. Sie können dies in der Abbildung sehen (knarrte aus einer Präsentation von Professor Izranov):

Um es klarer zu machen, umkreiste ich den medialen Trakt (d. H. Den transversal-spinösen Muskel) mit Blau und den lateralen Trakt (dh den Muskel, der den Rücken streckt) mit Gelb.

Analysieren wir also den transversal-spinösen Muskel, dh den medialen Trakt. Es besteht aus:

  • Semiaxialer Muskel (Musculus semispinalis);
  • Mehrere Muskeln (Musculi multifidi);
  • Muskelrotatoren (Musculi rotatores).

4.1. Halb gefiederter Muskel (Musculus semispinalis).

Eine Besonderheit ist die oberflächlichste ihrer drei Muskeln des Medialtrakts. Ein weiteres wichtiges Omen ist, dass sich der Penismuskel sofort über 5-6 Wirbel ausbreitet. Tatsächlich gibt es hier ein Muster - je oberflächlicher die Komponente des transversal-spinösen Muskels liegt, desto mehr Wirbel breitet er sich aus.

Der Semispinis-Muskel besteht aus drei Muskeln - dem Semispinal-Muskel von Brust, Kopf und Hals. Dies ist einer der heterogensten Muskeln von allen, die wir zerlegt haben..

Überzeugen Sie sich selbst - der Busen des Brustmuskels sieht aus wie ein dünner Riemen (seine Ränder sind gelb markiert), und der Busen des Kopfes (der blaue Pfeil zeigt darauf) ist so kräftig und groß, dass er sich bei Kindern perfekt durch die Haut zieht. Mit zunehmendem Alter vergrößert sich der Trapezmuskel, der den semi-axialen Muskel des Kopfes bedeckt, und die Kontur verschwindet visuell.

Ich umkreiste den knöchernen Muskel der Brust mit einem grünen Oval. Bitte beachten Sie, dass links von uns der semi-axiale Muskel des Kopfes fehlt, aber wir sehen die semi-axialen Muskeln von Brust und Nacken. Sie sind zu unserer Rechten nicht sichtbar, da sie vom Seitentrakt verdeckt werden. Aber rechts von uns ist der Penismuskel des Kopfes sichtbar.

  • Der Busen des Brustmuskels (Musculus semispinalis thoracis). Es geht von den Querfortsätzen der 6 unteren Brustwirbel aus und hängt an den Dornfortsätzen der 7 oberen Brustwirbel. Jedes Muskelbündel wird durch mindestens fünf Wirbel geworfen;
  • Semiaxialer Nackenmuskel (Musculus semispinalis cervicis). Es geht von den Querfortsätzen der 4 oberen Brustwirbel aus und hängt an den Dornfortsätzen der 6 unteren Halswirbel. Es breitet sich über 3-5 Wirbel aus;
  • Semiaxialer Kopfmuskel (Musculus semispinalis capitis). Beginnt von den Querfortsätzen der 5 oberen Brust- und 3 unteren Halswirbel und haftet an der oberen Einbaumlinie des Hinterhauptknochens.

Lassen Sie uns unsere Karte überprüfen. Wir haben gerade den Penismuskel (grün eingekreist) zerlegt, der Teil des quer-stacheligen Muskels ist (angezeigt durch einen gelben Kreis)..

Die Funktion des gesamten halbmuskulären Muskels: Die Verlängerung der oberen Wirbelsäule und das Zurückziehen des Kopfes helfen dabei, den Kopf in einer geneigten Position zu halten. Bei einer Einwegkontraktion tritt eine Rotation auf.

4.2 Mehrere Muskeln (Musculi multifidi).

Wir erinnern uns an unsere Regel: Je tiefer die Komponente des transversal-spinösen Muskels liegt, desto geringer ist die Anzahl der sich ausbreitenden Wirbel. Mehrere Muskeln passen einfach in dieses einfache Muster - sie liegen unter dem quer-stacheligen Muskel, dh bilden seine zweite Schicht. Gleichzeitig werden sie bereits nach 2-4 Wirbeln geworfen, ausgehend von den Querfortsätzen und an der Dornhaube anhaftend.

Topographisch geteilte Muskeln werden manchmal in separate Muskeln des unteren Rückens, der Brust, des Kopfes und des Nackens unterteilt. Hier ist die Aufteilung in Teile jedoch nicht so offensichtlich wie beispielsweise beim Penismuskel.

Um Ihnen die Navigation zu erleichtern, habe ich mit den gelben Pfeilen auf die Seite gezeigt, an der die Querfortsätze der Wirbel verlaufen, und die blauen Pfeile zeigen die Dornfortsätze an:

An dieser Abbildung können Sie auch erkennen, dass der geteilte Muskel vom Penismuskel der Brust bedeckt ist (grün schattiert)..

Der multisektionale Muskel wird auch vom längsten Rückenmuskel bedeckt. In unserem Bild links ist es gelöscht..

Wir konzentrieren uns auf unser Schema und finden die ungefähre Position der geteilten Muskeln:

Start: die hintere Oberfläche des Kreuzbeins, Mastoidfortsätze aller Lendenwirbel, Querfortsätze aller Brustwirbel, Gelenkfortsätze aller Halswirbel.

Anhang: Dornfortsätze der Wirbel in der gesamten Wirbelsäule mit Ausnahme von Atlanta.

Funktion: Bei bilateraler Kontraktion strecken die geteilten Muskeln die Wirbelsäule. Mit einseitiger Drehung der Wirbelsäule in die entgegengesetzte Richtung.

4.3 Muskeln - Rotatoren (Musculi rotatores)

Dies ist der tiefste Teil des transversalen Dornmuskels. Wir erinnern uns an unsere Regel: Je tiefer der Muskel, desto weniger Wirbel bedeckt er. Deshalb können wir sofort sagen, dass die Rotatormuskeln nur durch einen Wirbel oder sogar zwischen benachbarten Wirbeln geworfen werden.

Es ist ziemlich einfach, die Rotatormuskeln zu finden - dies sind die tiefsten Muskeln des Medialtrakts (dh des transversal-spinösen Muskels). Sie sind auch insofern bemerkenswert, als sie die kürzesten Muskeln (wir erinnern uns an unser Muster) des Medialtrakts sind. Hier sind zum Beispiel die Rotatoren der Halswirbel:

Schauen wir uns dieses Bild ohne meine Layouts an und versuchen, die Rotatormuskeln zu finden:

Bitte beachten Sie, dass sich die Rotatormuskeln auf der gesamten Länge des Rückens von den unteren Lendenwirbeln bis zum oberen Gebärmutterhals befinden.

Jetzt müssen wir die Rotatormuskeln auf unseren ungefähren horizontalen und horizontalen Wirbel- und Rückenmuskeln finden:

Start: Wie alle Komponenten des transversal-spinösen Muskels beginnen die Rotatormuskeln mit den transversalen Prozessen der darunter liegenden Wirbel.

Anhang: wieder ohne Überraschungen. Rotatormuskeln haften an den Dornfortsätzen der darüber liegenden Wirbel;

Funktion: Bei bilateraler Kontraktion strecken Rotatormuskeln die Wirbelsäule. Wenn sie einseitig sind, drehen sie natürlich die Wirbelsäule in die entgegengesetzte Richtung.

Übrigens haben wir mit dem medialen Trakt, dh mit dem transversal-spinösen Muskel, fertig. Lassen Sie uns dies in unserer Klassifizierung widerspiegeln:

Tiefe Gruppe, tiefe Schicht

5. Gequetschte Muskeln (Musculi interspinales)

Sie können ausatmen, das Schwierigste liegt eindeutig dahinter. Interstitielle und transversale Muskeln - dies ist wahrscheinlich die einfachste von allen, die sich in den Rückenmuskeln befindet. In einem Namen können wir den Anfang, die Anhaftung und den Ort des Muskels darstellen.

Die interspinösen Muskeln sind die Muskeln, die sich zwischen den Dornfortsätzen zweier benachbarter Wirbel erstrecken. Die interspinösen Muskeln erstrecken sich nie über mehrere Wirbel. Sie sind sehr kurz und gleichzeitig ziemlich mächtig. Die interspinösen Muskeln befinden sich in der gesamten Wirbelsäule, außer natürlich im Kreuzbein. Entsprechend der Wirbelsäule sind die interspinösen Muskeln in Muskeln des unteren Rückens, der Brust und des Nackens unterteilt.

Ich habe eine sehr gute Illustration gefunden, in der man die interspinösen Muskeln sehen kann. Um es für Sie bequemer zu machen, habe ich mit blauen Pfeilen auf sie gezeigt:

Start: Dornfortsätze der darunter liegenden Wirbel

Anhang: Dornfortsätze der darüber liegenden Wirbel

Funktion:Verlängerung der Wirbelsäule, wobei die Wirbelsäule aufrecht gehalten wird.

6. Inter-transversale Muskeln (musculi intertransversarii)

Wie gesagt, dies ist der einfachste Teil aller Rückenmuskeln. Die Quermuskeln werden zwischen den Querfortsätzen benachbarter Wirbel gestreckt, beginnend mit den unteren Wirbeln der Lendenwirbelsäule und endend mit den oberen Wirbeln des Halses.

Schauen wir uns die Quermuskeln auf dem Bild an, die wir bereits kennen:

Wir können die Quermuskeln in den Abbildungen aus dem Sinelnikov-Atlas sehen. Hier sehen Sie die Quermuskeln des unteren Rückens:

Start: Querfortsätze der Wirbel von der unteren Lendenwirbelsäule bis zur oberen Halswirbelsäule;

Anhang: Querfortsätze der Wirbel von der unteren Lendenwirbelsäule bis zur oberen Halswirbelsäule;

Funktion: Nehmen Sie an der Stabilisierung und Aufrechterhaltung der Wirbelsäule teil.

7. Subokzipitale Muskeln (Musculi suboccipitales)

Diese Muskeln haben auch keinen festen Platz in der allgemeinen Klassifikation. In fremden Quellen gehören die subokzipitalen Muskeln zu den tiefen Muskeln des Halses. In Sapins Lehrbuch sind die subokzipitalen Muskeln jedoch Teil der tiefen Schicht der Rückenmuskulatur. Wir werden auch.

Die subokzipitalen Muskeln sind der große hintere Rektusmuskel, der kleine hintere Rektusmuskel, die oberen und unteren schrägen Muskeln.

Um diese Muskeln zu sehen, ist es notwendig, den Trapezmuskel, den Lungenmuskel des Kopfes sowie den längsten und semi-axialen zu entfernen. Nur in diesem Fall sehen wir dieses Bild:

7.1 Großer hinterer Rektusmuskel des Kopfes (Musculus rectus capitis posterior major).

Start: Dornfortsatz des zweiten Halswirbels;

Anhang: Hinterhauptknochen unter der unteren Einbaumlinie;

Funktion: mit einseitiger Kontraktion - neigt den Kopf in seine Richtung. Wenn bilateral - wirft den Kopf zurück.

7.2 Minor posteriorer Rektusmuskel des Kopfes (Musculus rectus capitis minor)

Start: hinterer Tuberkel des Atlas (erster Wirbel);

Anhang: der Hinterhauptknochen unter der unteren Dartlinie, leicht medial zur Befestigungsstelle des vorherigen Muskels;

Funktion: mit einseitiger Kontraktion - neigt den Kopf in seine Richtung. Wenn bilateral - wirft den Kopf zurück.

7.3 Unterer schiefer Muskel des Kopfes (Musculus obliquus capitis inferior)

Start: Dornfortsatz des zweiten Halswirbels;

Anhang: Querfortsatz des Atlas

Funktion: Streckung und Drehung des Kopfes um die Zahnachse des zweiten Halswirbels.

7.4 Oberer schiefer Kopfmuskel (Musculus obliquus capitis inferior)

Start: Querfortsatz des Atlas;

Anhang: der Hinterhauptknochen, der Bereich über der unteren Einbaumlinie;

Funktion: Verlängerung des Kopfes mit bilateraler Reposition, Neigung des Kopfes zur Seite mit einseitiger Reposition.

Sie können versuchen, alle vier subokzipitalen Muskeln in der Abbildung aus dem Atlas der topografischen Anatomie von Yu.L. Zolotko:

Lassen Sie uns nun unseren Teller über die Rückenmuskulatur fertigstellen. Wir können nur unsere epische Klassifikationstabelle vervollständigen. Ich habe jetzt das Gefühl, dass ich George Lucas bin, der die letzte Szene für Revenge of the Sith dreht.