Was macht der Schmerz in den Schultern und im Nacken, die Hauptursachen

Die zervikobrachiale Region beim Menschen ist der beweglichste Teil des Bewegungsapparates, der mit vielen Plexusknochen-, Bandmuskel-, Nerven- und Kreislaufplexus ausgestattet ist. Daher ist es möglich, dass jeder Entzündungsprozess infolge neurologischer, mechanischer oder anderer Schäden Schmerzen in unterschiedlichem Ausmaß in den Schultern, im Nacken und in den an sie angrenzenden lebenswichtigen Organen verursachen kann.

Es ist möglich, die Ursache von Schmerzen zu ermitteln und unangenehme Symptome durch einen rechtzeitigen Besuch bei einem Arzt zu beseitigen, der eine qualitativ hochwertige Diagnose durchführt und eine Behandlung verschreibt. Betrachten Sie die wahrscheinlichsten klinischen Situationen, die eine Person mit einem Schmerzreflex versorgen..

Cervicobrachial-Syndrom: Ursachen, Symptome und Behandlung

Es ist wichtig zu wissen! Ärzte unter Schock: „Es gibt ein wirksames und erschwingliches Mittel gegen Gelenkschmerzen.“ Lesen Sie mehr.

Lokalisierte Schmerzen im Nacken und in den Schultern können einen ganzen Komplex verschiedener klinischer Manifestationen umfassen, die sich vor dem Hintergrund einer Schädigung der Nervenwurzeln des Halses und / oder des Plexus des Schultergürtels entwickeln und häufig Patienten mittleren Alters oder ältere Patienten betreffen.

Osteochondrose oder Spondylose

Degenerativ-dystrophische Transformationen, die mit der fortschreitenden Entwicklung einer zervikalen Osteochondrose verbunden sind, können einen Schmerzreflex auf der linken Seite oder auftretende Schmerzen in der rechten Schulter und im rechten Nacken hervorrufen..

Die neurologische Pathologie geht mit einer Verformung der Wirbelsäulenkörper und der Bildung von Knochenwachstum auf ihnen einher - Osteophyten:

  • Eine Person ist besonders empfindlich in Form von akuten, schmerzenden, ziehenden oder langweiligen Schmerzsyndromen nach aktiver körperlicher Aktivität.
  • Schmerzen von der Halswirbelsäule treten immer im Oberarm, Unterarm, manchmal in der oberen Extremität auf;
  • Das Abtasten von paravertebralen Punkten, dh den Austrittspunkten von Nervenstämmen und Blutgefäßen, schmerzt immer.

In einer diagnostischen Studie zeigt eine Röntgenaufnahme eine unterschiedliche Schwere der Anzeichen einer zervikalen Osteochondrose oder einer anderen chronischen Krankheit - Spondylose, die ähnliche Schmerzen verursacht.

Die Spondylose der Halswirbelsäule ist der Prozess der Zerstörung der Halswirbel infolge ihres allmählichen Verschleißes, dh ihrer physiologischen Alterung. Eine Dystrophie der äußeren Fasern des Faserrings im zervikalen Bereich ist mit einer Verletzung der Aktivität der endokrinen Drüsen verbunden.

Solche klinischen Pathologien erfordern eine medizinische Behandlung, insbesondere im akuten Stadium. Therapeutische Prophylaxe von zervikaler Osteochondrose und / oder Spondylose - korrekt platzierte Kraftbelastungen, dh spezielle Gymnastikübungen.

Die Pathologie der zervikalen Osteochondrose wird durch einen Bandscheibenvorfall kompliziert, wenn der Pulpainhalt im Wirbelkörper herauskommt und den Faserring zerreißt. Vorstehende Schmerzen treten im zervikal-okzipitalen Bereich auf und strahlen Schmerzen auf Schulter, Arm und Brust aus. Der Patient ist ständig besorgt über Kopfschmerzen, erhöhten arteriellen und intrakraniellen Druck.

Periarthritis

Neben der Kompressionsschädigung der Nervenwurzeln wird eine weitere Gruppe von neurodystrophischen Reflexstörungen unterschieden - die Schulter-Schulter-Periarthritis, die eine Gruppe verschiedener Erkrankungen der Peripherie des Nervensystems und des Bewegungsapparates kombiniert.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) betrifft Schulter-Schulter-Periarthritis fast ein Drittel der Weltbevölkerung.

Eine neurodystrophische Schmerzstörung, die in der Neurologie immer noch als "Frozen Shoulder" -Syndrom definiert ist, wird durch die folgenden Symptome erkannt (siehe Tabelle)..

Stadium der ExazerbationSchmerzen in der linken Schulter und im Nacken, in den Schulterblättern oder auf der rechten Seite treten allmählich auf und verstärken sich mit der Zeit.
Die Phase des "Einfrierens"Die Zunahme der Steifheit und die Einschränkung der Mobilität verringern die Bewegungsamplitude erheblich. Aufgrund von Muskelverspannungen sind Nackenwindungen schmerzhaft oder unmöglich
Die AbtauphaseDie Schmerzen in Schultern, Nacken und Schulterblättern verschwinden, der Bewegungsumfang nimmt zu und das Schultergelenk wird für Dehnübungen formbar

Durch die Einführung entzündungshemmender nichtsteroidaler Medikamente, Physiotherapie und speziell entwickelter Gymnastik für das Schultergelenk kann eine funktionelle Wiederherstellung des Hals- und Schulterkörpers erreicht werden.

Neurinom (Schwannom) der Wirbelsäule

Es kommt vor, dass der Schmerz zwischen Hals und Schulter nach einer diagnostischen Untersuchung das Vorhandensein eines gutartigen tumorähnlichen Neoplasmas im Plexus brachialis bestätigt - ein Neurinom, das aus Hilfszellen des Nervengewebes (Schwann-Zellen) wächst, deren Größe zwischen einigen Millimetern und 5 bis 8 Zentimetern liegt.

Abhängig von der Punktlokalisation des Neurinoms sind beim Drücken akute Schmerzen zu spüren, die sich auf die Schulter und die Halszone ausbreiten.

Das Neurom der Halsregion wird nach Kontakt mit dem Wirbelkörper beim Biegen oder Drehen des Kopfes angeregt (wund). Der genaue Ort des Schwannoms kann mittels Magnetresonanztomographie bestimmt werden..

Die Behandlung der Krankheit ist einer medikamentösen Therapie und physiotherapeutischen Wirkungen nicht zugänglich.

Auch „vernachlässigte“ Gelenkprobleme können zu Hause geheilt werden! Vergessen Sie nur nicht, es einmal am Tag zu verschmieren..

Die einzige Möglichkeit, die Pathologie loszuwerden, ist eine Operation, nach der die Prognose für eine Genesung günstig ist.

Plexitis

Je nach Lokalisation wird bedingt eine zervikale oder brachiale Plexitis festgestellt - eine Erkrankung der großen Nervenplexus. Ein charakteristisches Zeichen für eine bestimmte Art sind paroxysmale Schmerzen im Nacken; gibt auf die Schulter mit Zervixplexitis und mit der Schulter - Schmerzen in der Schulter gibt auf den Nacken.

Wenn der Zwerchfellnerv an dem Entzündungsprozess mit Zervixplexitis beteiligt ist, beginnt eine Person einen langen Schluckauf, der Akt des Atmens ist gestört. Schulterplexitis kann durch akute Schmerzen im Schlüsselbein, Muskelschwäche der Schultermuskulatur, einen Teil ihrer Schwellung und eine Abnahme der Empfindlichkeit erkannt werden. Die Hand wird träge, fühlt sich kalt an, die Haut wird blass.

Die Ursachen einer solchen Nervenstörung sind eine infektiöse Läsion, Stoffwechselprozesse oder ein Trauma. Sowohl Medikamente als auch chirurgische Behandlungen sind für die kompressionsischämische Genese vorgesehen.

Myalgie (Myositis)

Wenn die Schmerzsymptome - Schmerzen in den Nacken- und Schultermuskeln - auch in Ruhe nicht aufhören, handelt es sich wahrscheinlich um Myalgie. Muskelschmerzen gehen mit Rötungen der betroffenen Stellen, Temperaturanstieg, Übelkeit und Erbrechen einher. Oft hat der Patient vermehrt Schwitzen, Kopfschmerzen und Schwindel. Wenn Druck auf die Muskeln des Nacken- oder Schultergürtels ausgeübt wird, tritt eine Reflexreizung auf.

Die Ursachen für Muskelstörungen sind Stoffwechselstörungen, Unterkühlung, Infektion von Muskelbereichen (Grippe, Mandelentzündung). Andere Erkrankungen des Wirbelsystems können mit Muskelentzündungen zusammenhängen:

Je nach Diagnose und Art der Erkrankung wird ein geeignetes therapeutisches Behandlungsschema ausgewählt, das durch Gymnastik, Massage und Physiotherapie unterstützt wird. Manchmal wird empfohlen, eine vorbeugende Behandlung zu Hause mit Volksheilmitteln durchzuführen.

Behandlung von Schulter- und Nackenschmerzen

Bei jeder Art von klinischer Pathologie besteht die anfängliche Aufgabe darin, das Schmerzzeichen zu beseitigen und den Entzündungsprozess zu beseitigen. Die moderne Medizin verfügt über ein ausreichendes Arsenal an Medikamenten, um eine gesunde Gesundheit wiederherzustellen und ein normales Funktionieren von Muskeln und Gelenken sicherzustellen. Unter den Arzneimitteln nichtsteroidaler Gruppen entzündungshemmender Wirkungen können wir unterscheiden, wenn die Schmerzen im Schultergürtel oder im Nacken nicht mit traumatischen Verletzungen verbunden sind:

  • Voltaren® acti (Voltaren® acti) ist ein Tablettenarzneimittel mit entzündungshemmender, fiebersenkender und analgetischer Wirkung. Die Linderung von Schmerzen und eine Abnahme der Temperatur erfolgt innerhalb von 15 bis 20 Minuten nach Einnahme des Arzneimittels. Das Medikament ist sehr wirksam bei Muskelkrämpfen. Kontraindikationen: ulzerative Blutungen, Nieren- oder Leberinsuffizienz, problematische Klinik im Magen-Darm-Trakt, Kinder unter 14 Jahren, drittes Schwangerschaftstrimester;
  • Aertal® (Airtal®) ist eine Zubereitung des spanischen Herstellers ALMIRALL S.A. Es hat eine analgetische und entzündungshemmende Wirkung bei verschiedenen rheumatischen Läsionen des Bewegungsapparates. Pharmakologische Wirkung - Beseitigung der Steifheit und Einschränkung der Mobilität, insbesondere am Morgen, Verringerung der Schwellung und / oder Schwellung an der Stelle der Läsion, Verbesserung der Funktionalität des Muskelsystems und des Allgemeinzustands des Patienten. Die Darreichungsform wird zur symptomatischen Behandlung vieler neurologischer Erkrankungen von Muskeln und Gelenken empfohlen. Gegenanzeigen: Magen-Darm-Blutungen, erosiver Magen-Darm-Trakt, Kinder, Schwangerschaft und / oder Stillzeit bei Frauen.

Unter den pharmakologischen Kombinationen der entzündungshemmenden Wirkung zur äußerlichen Anwendung gibt es:

  • Amelotex® (Amelotex®) ist ein medizinisches Gel des russischen Herstellers PharmFirma SOTEKS, das eine analgetische Wirkung gegen Gelenk- und Muskelschmerzen im Nacken und / oder in den Schultern hat. Das Gel beeinflusst das Fortschreiten der Krankheit nicht, ist ein Mittel zur symptomatischen Therapie. Gegenanzeigen: Hautkrankheiten, Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff - Meloxicam;
  • Voltaren® Emulgel (Voltaren® Emulgel) ist eine Salbe zur äußerlichen Anwendung, deren Hauptwirkstoff Diclofenac® ist. Das Medikament soll Schmerzsymptome in entzündeten Gelenken und Muskeln traumatischen oder rheumatischen Ursprungs beseitigen. Die einzige Kontraindikation ist die allergische Nichtwahrnehmung des Wirkstoffs.

Liebhaber von Selbstdiagnose und Selbstmedikation sollten gewarnt werden: Falsche Dosierung, falsch ausgewählte Medikamente können die klinische Pathologie verschlimmern und zur Entwicklung schwerwiegenderer Komplikationen führen, die manchmal tödlich sind.

Behandlung mit traditioneller Medizin

Wir bieten wirksame Methoden zur Behandlung zu Hause mit Volksheilmitteln gegen Muskelschmerzen im Nacken- und Schulterkorsett:

  • wärmende Kompresse aus Wodka und Meerrettichblättern. Die zerkleinerten Blätter (2 EL L.) werden mit 100 ml Wodka oder verdünntem Alkohol gegossen. Die Tinktur reift 1,5 bis 2 Stunden. Es ist ratsam, vor dem Schlafengehen eine Kompresse zu Hause anzubringen.
  • Sehr wirksame Behandlung von Schmerzen durch Klettenwurzel. Ein Glas kochendes Wasser wird auf einen Esslöffel trockener Rohstoffe gegeben. Das Heilmittel wird 1,5 bis 2 Stunden lang infundiert und eine Stunde vor den Mahlzeiten nach innen verzehrt.
  • Ein nachts aufgetragenes Weißkohlblatt hilft, Muskelkrämpfe im Nacken oder in den Schultern zu beseitigen.

Es ist ratsam, dass alle häuslichen Aktivitäten mit dem behandelnden Arzt oder Beratungsspezialisten vereinbart werden.

Geheimnisse der Physiotherapeuten

Schmerzen in Schultern und Nacken können nicht nur durch komplizierende pathologische Faktoren auftreten, sondern auch nach längerem Halten des Kopfes oder Rückens in einer unbequemen Position - sowohl im Stehen als auch während körperlicher Arbeit.

Sie können Ihren Zustand mit der folgenden therapeutischen Prophylaxe lindern:

  • Wenn die Ursache des Schmerzes Unbeweglichkeit ist, wird Eis, das in ein Taschentuch oder Handtuch gewickelt ist, effektiv angewendet.
  • Nachdem das Eis die Schmerzen gelindert hat, hilft beruhigende Wärme mit einer Wärmflasche oder einer heißen Dusche. Das Erwärmen mit einem Heizkissen und wärmenden Salben sollte jedoch nicht gleichzeitig angewendet werden.
  • Ein Handtuch, das in ein Tourniquet gewickelt ist, das um den unteren Rücken gewickelt ist, schafft zusätzliche Unterstützung für den Rücken, während die Schmerzen in den Nacken- und Schultergelenken merklich abnehmen.
  • Wenn Ihre Aktivität ausschließlich der Arbeit am Computer gewidmet ist, denken Sie daran: Der Bildschirm sollte sich auf Augenhöhe befinden. Sie müssen schon in jungen Jahren eine Haltung einnehmen.
  • Bevor Sie mit der körperlichen Arbeit beginnen, sollten Sie die Muskeln in Schultern und Nacken gut dehnen und erwärmen.
  • Uniform muss dem Wetter angemessen sein;
  • Eine gute Erholung ist wichtig, die mit Hilfe einer orthopädischen Matratze und eines orthopädischen Kissens, die von einem zertifizierten Hersteller gekauft wurden, sichergestellt werden kann.
  • Die Salzaufnahme sollte begrenzt sein.
  • Gib Alkohol, Rauchen und andere ungesunde Gewohnheiten auf.

Das Hauptprinzip zur Vorbeugung von Schmerzen in Schultern oder Nacken ist die Entwicklung des richtigen Stereotyps von Bewegungen sowohl im Alltag als auch im Prozess der körperlichen Aktivität.

Massageverfahren und spezielle Übungen für die Nacken- und Schultergelenke sind sehr effektiv:

  • Neige deinen Kopf langsam nach vorne und dann drücke wir ihn nach hinten und drücke ihn auf die rechte Schulter. Eine ähnliche Bewegung wird in die entgegengesetzte Richtung ausgeführt;
  • Drehen Sie Ihren Kopf langsam nach rechts und dann nach links, um den Betrachtungswinkel mit Ihren Augen zu maximieren.
  • Die rechte Hand ist fest auf den Hinterkopf und die linke auf die Stirn gedrückt. Wir beginnen mit der linken Handfläche auf die Stirn zu drücken und halten den Hals mit der rechten Hand;
  • Die rechte Handfläche befindet sich in der Schläfenzone und die linke fixiert den Hals. Wir machen eine verstärkte Bewegung der Handflächen aufeinander zu. Die Übung wird auf der anderen Seite wiederholt;
  • Halten Sie die Enden des Handtuchs mit den Händen hinter dem Hinterkopf und lenken Sie den Kopf mit Widerstand zurück.

Jede Übung wird 3-5 mal am Tag durchgeführt. Wenn Sie vorbeugende Gymnastik betreiben, ist es notwendig, Ihren Rücken so flach wie möglich zu halten, aber ohne viel Stress.

Der zervikale Komplex der Freizeitgymnastik sollte mit Heben und Senken, Drehen in die eine und andere Richtung, Mischen und Züchten des Schulterkörpers abgewechselt werden.

Wenn Sie diesen Empfehlungen eines gesunden Lebensstils folgen, können Sie unangenehme Schmerzempfindungen nicht nur in der Schulter und im Gebärmutterhalskörper vermeiden, sondern auch Ihre allgemeine körperliche und moralische Verfassung erheblich verbessern.

Nackenmuskelschmerzen

Viele Menschen klagen über Nackenschmerzen. Die Gründe dafür sind vielfältig und nicht immer wird dieser Zustand direkt durch Muskelprobleme verursacht. Daher ist es vor Beginn der Behandlung erforderlich, herauszufinden, warum die Nackenmuskeln weh tun, und direkt auf die Ursache der Krankheit einzuwirken.

Ursachen

Schmerzen in den Nackenmuskeln, die zu verschiedenen Tageszeiten auftreten, können verschiedene Ursachen haben:

  • Muskelüberlastung infolge eines langen Aufenthalts in einer Position - kann durch eine erfolglose Haltung während des Schlafes ausgelöst werden, es gibt solche Schmerzen bei Näherinnen, Fahrern, Sekretärinnen, die gezwungen sind, für eine lange Zeit in einer Position zu bleiben, ohne die Nackenmuskulatur zu beugen.
  • Erhöhte körperliche Anstrengung - normalerweise führt aktives Nackentraining zu Schmerzen im Nacken, insbesondere mit Schwerpunkt auf Kraftübungen, wenn Sie am Muskel ziehen.
  • Erkrankungen des Rückens und der Muskeln, die bei längerer Abwesenheit der Behandlung zur Entwicklung der sogenannten führen. myofasziales Syndrom - anhaltende anhaltende Schmerzen im Nacken. Infolgedessen bilden sich beim Patienten Muskeldichtungen, sogenannte Triggerpunkte. Sie fühlen besonders stark Schmerzen.
  • Fibromyalgie ist eine chronische Krankheit, bei der Muskeln, Sehnen und Gelenke besonders empfindlich sind, ständig ziehen und wund sind.
  • Pathologien der Wirbelsäule - normalerweise ist es Osteochondrose oder Osteoarthrose, die Nackenschmerzen verursacht. Bei solchen Pathologien nutzt sich das Knorpelgewebe im Gelenk ab, was die Verschiebung der Gelenkelemente und die falsche Verteilung der Belastung der Muskeln hervorruft.
  • Angeborene Pathologien der Wirbelsäule, Instabilität oder Zwischenwirbelhernien verursachen ebenfalls Schmerzen in den Nackenmuskeln, obwohl diese Erkrankungen indirekt die Muskelbeschwerden in der Halskragenzone beeinflussen.
  • Immunerkrankungen sind schwerwiegende Ursachen für unangenehme Empfindungen im Nacken, wenn die Muskeln ziehen und schmerzen, da sie systemische Veränderungen im Körper hervorrufen.
  • Die Stenose der Wirbelsäule ist eine Krankheit, bei der der Wirbelkanal pathologisch verengt ist, was zu einer Kompression der Nervenenden in den Halswirbeln und dem Auftreten von Schmerzen im Nacken führt.
  • Bei Infektionen der Wirbelsäule, die in den Wurzeln des Rückenmarks lokalisiert sind, treten ebenfalls starke Muskelschmerzen auf. Dazu gehören Krankheiten wie Osteomyelitis, Knochentuberkulose, Lymphadenitis und Meningokokkeninfektion..
  • Pathologien der inneren Organe - in diesem Fall wirkt zervikales Unbehagen als Syndrom reflektierter Schmerzen, wenn die Ursache der Beschwerden nicht direkt mit den Nackenmuskeln zusammenhängt, sondern die Schmerzen an einer bestimmten Stelle vor oder hinter ihnen zu spüren sind. Schuldige an Schmerzen können Erkrankungen des Herzens, der Speiseröhre, des Gehirns, der Lunge usw. sein..
  • Verletzungen der Wirbelsäule - Dies können Blutergüsse und andere Verletzungen sein, die von Muskelkompression oder Kompression der Nervenenden begleitet werden.
  • Tumoren - gutartige oder bösartige Neubildungen der Halswirbelsäule können Schmerzen in der Nackenmuskulatur verursachen.

Schmerzen in den Nackenmuskeln sind eine Folge früherer Operationen, und es gibt Schmerzen im Nacken wie direkt während der Rehabilitationsphase nach dem Eingriff, so dass sie noch lange nach dem Eingriff bestehen bleiben können.

Nicht immer hält es der Patient für notwendig, mit Schmerzen umzugehen, da dies nur ein Zeichen von Müdigkeit nach der Arbeit ist. Trotzdem ist die Behandlung der Pathologie ohne eine kompetente Diagnose und Feststellung, warum die Nackenmuskeln schmerzen, nicht möglich.

Nackenmuskeln tun weh

Warum schmerzen die Seitenmuskeln des Nackens? Viele Leute wollen davon wissen. Tatsache ist, dass dies eine ziemlich häufige Pathologie ist..

Eine WHO-Studie zeigte, dass bei jeder zweiten Person Probleme im Bewegungsapparat auftreten.

Das Problem ist nicht einmal der Schmerz selbst, sondern wozu diese Krankheit führen kann.

Pathologien in diesem Bereich können sich zu schwerwiegenderen Krankheiten entwickeln. So führt beispielsweise ein ähnlicher Fall häufig zu einer Behinderung.

Die Symptome variieren je nach Art der Krankheit. Das Hauptsymptom sind natürlich Nackenschmerzen. Es gibt viele Gründe für dieses Problem..

Wenn der Hals schmerzt, sind interne Pathologien in diesem Bereich nicht immer die Ursache. Es muss daran erinnert werden, dass ein ähnliches Symptom bei Erkrankungen anderer Organe möglich ist..

Es lohnt sich daher zu verstehen, dass eine Selbstmedikation nicht erforderlich ist. Es besteht ein großes Risiko, dass die Diagnose falsch ist. Auf eine Behandlung kann man hier aber nicht verzichten.

Durch die ständige Einnahme von Schmerzmitteln unterdrückt eine Person nur die Symptome, beseitigt jedoch nicht die Grundursache. Um ein Problem zu lösen, müssen Sie mehr darüber wissen..

Ursachen von Nackenschmerzen

Es gibt viele Faktoren, die diesen Zustand verursachen. Warum schmerzen Nacken- oder Rückenmuskeln? Die Gründe sind in mehrere mögliche Optionen unterteilt:

  1. Erkrankungen des Bewegungsapparates.
  2. Erkrankungen der inneren Organe.
  3. Vererbung.
  4. Verletzung der Durchblutung im Nacken.

Nicht immer führt die Pathologie zu Erkrankungen des Bewegungsapparates. Und andere Krankheiten können den Zustand des Körpers negativ beeinflussen.

Erkrankungen des Bewegungsapparates

Die häufigste Krankheit kann als Osteochondrose angesehen werden. Früher galt diese Krankheit als das Los älterer Menschen, aber der moderne Lebensstil hat es dieser Krankheit ermöglicht, sich zu verjüngen..

Osteochondrose ist eine degenerative Läsion der Wirbel, die aus einer erhöhten körperlichen Anstrengung resultiert. Mangelnde Ernährung der Knochenstrukturen beeinflusst auch das Auftreten der Krankheit..

Nährstoffmangel und konstante Belastung führen zur Zerstörung. Infolgedessen fühlt sich eine Person langsam in ihrem Nacken unwohl..

Wenn die Halswirbelsäule unter ständiger Spannung steht, beginnen Krämpfe und die Wirbel werden gezogen. Der Körper gewöhnt sich an diese Position der Wirbel und das Muskelkorsett bleibt in einer ähnlichen Hypertonizität.

Aus Pathologien des Bewegungsapparates werden auch Hernien in den Halswirbeln isoliert. Dies ist eine schwerwiegende Krankheit, die in einem fortgeschrittenen Stadium einen chirurgischen Eingriff erfordert..

In diesem Fall sind die Schmerzen stärker als bei Osteochondrose. Darüber hinaus gibt es eine Reihe anderer Symptome, die die Existenz einer Person erschweren.

Myositis ist eine weitere Krankheit, die durch einen entzündlichen Prozess in den Nackenmuskeln verursacht wird. Sicherlich wird es Schwierigkeiten beim Fahren und in Kurven geben. Eine Entzündung tritt infolge einer Unterkühlung auf.

Bei konstanter statischer Belastung manifestiert sich eine Hypertonizität der Nackenmuskulatur.

Dieser Zustand führt anschließend zur Pathologie. Die Nackenmuskeln erinnern sich an die neue Position und es findet eine feste Fixierung statt..

Infolgedessen beginnt die "Versteinerung". Die Muskeln verhärten sich so stark, dass Salzablagerungen in den krampfhaften Teilen auftreten. Die Halswirbelsäule verliert ihre Beweglichkeit.

Andere Organerkrankungen

In diesem Fall geht die Person fälschlicherweise davon aus, dass das Problem im zervikalen Bereich liegt. Tatsächlich hat dieser Teil des Körpers nichts damit zu tun. Und die möglichen Schmerzen im Nacken, es ist nichts als "Echos".

Einige Krankheiten ähneln in ihrer Wirkung Osteochondrose oder Myositis. Dieser Zustand ist irreführend. Und die Behandlung zu Hause verschlimmert nur den Zustand des Patienten.

Die häufigsten Krankheiten, die Muskelschmerzen verursachen können, sind:

Erkrankungen der Atemwege können zu Beschwerden im Nacken führen. Der Patient klagt oft über diesen bestimmten Körperteil..

Durchblutungsstörungen

Es gibt viele Gefäße im Nacken. Wenn die normale Bewegung des Blutes durch die Gefäße behindert wird, beginnen Schmerzen in der Halswirbelsäule.

Die Muskeln verkrampfen sich ständig und beginnen auf die Arteria basilaris zu drücken..

Das Gehirn wird aus diesen Gefäßen gespeist, was bedeutet, dass nicht nur der Hals, sondern auch der Kopf leidet. In diesem Fall diagnostizieren Ärzte Migräne im Gebärmutterhals.

Es ist zu beachten, dass der Patient über starke, manchmal sogar unerträgliche Schmerzen klagt.

Zusätzliche Symptome

Schmerzen in den Nackenmuskeln sind natürlich das Hauptsymptom. Die Leute sind daran interessiert, wie in diesem Fall das genaue Problem erkannt werden kann.

Nicht nur eine Person, sondern auch ein Arzt ist auf begleitende Symptome angewiesen. Dies ist selbst für einen Spezialisten ein sehr guter Hinweis..

Oft stellt der Patient versehentlich eine Diagnose. Aufgrund der Symptome kann der Spezialist ohne eine ordnungsgemäße Untersuchung verwirrt sein. Jedes Unwohlsein sollte von einem Arzt untersucht werden..

Das Problem des Bewegungsapparates wird von einem Orthopäden behandelt. Zunächst können Sie sich an einen Therapeuten wenden, der diagnostische Methoden verschreibt und auf deren Grundlage einen Spezialisten mit einem engen Profil hinzuzieht.

Anzeichen von Osteochondrose und Hernie des Halses:

  • Hohe Intensität der Muskelschmerzen.
  • Oft beobachtet eine Person die Unmöglichkeit der Bewegung. Beim Drehen oder Biegen sind scharfe Schmerzen zu spüren.
  • Taubheit der oberen Gliedmaßen.
  • Hypertonischer Muskel. Dieser Zustand kann auch bei Palpation festgestellt werden..
  • In einigen Fällen werden bei längerer und schwerer Entwicklung Fehlfunktionen des Herzens und Atemprobleme beobachtet.

Symptome durch Durchblutungsstörungen in den Halsgefäßen:

  • Eine Person kann Blitze in den Augen beobachten. Dieses Gefühl ist vergleichbar mit dem Fotografieren mit einer Kamera..
  • Ohnmacht bis Bewusstlosigkeit.
  • Die Schmerzen pulsieren. Beginnen Sie oft sehr scharf und stark. Lokalisationsort - Hinterhauptteil und Hals.
  • Schwindel.

Myositis des Halses:

  • Der Entzündungsprozess verletzt die Beweglichkeit der Halswirbelsäule. Im Vergleich zur Osteochondrose ist der Zustand des Patienten in diesem Fall viel schwieriger. Bei jedem Versuch, sich zu bewegen, nehmen die Symptome nur zu.
  • Schmerzen in den Nackenmuskeln sind eintönig, aber scharf.

Diagnose

Wie bei jeder anderen Krankheit muss der Arzt zunächst eine Umfrage durchführen, um die Symptome und die Schmerzdauer zu ermitteln.

All dies erfolgt mündlich und der Hauptteil wird für die weitere Analyse festgelegt..

Selbstmedikation und Selbstdiagnose führen wahrscheinlich nicht zu einem positiven Ergebnis. Im Gegenteil, ernsthafte Entwicklungsoptionen sind möglich. Dies gilt insbesondere für Situationen mit verschwommenen oder ähnlichen Symptomen..

Für Hilfe können Sie sich zunächst an einen Neurologen oder Therapeuten wenden. In Zukunft wird sich der Orthopäde wahrscheinlich mit dem Problem befassen. Nur in einigen Fällen liegt es in der Kompetenz eines Neurochirurgen.

Die gängigsten Forschungsmethoden:

  1. Palpation der Halswirbelsäule. Der Arzt sollte überprüfen, wie viel Muskelspannung und -härte in diesem Bereich beobachtet wird..
  2. Möglicherweise müssen Sie eine Röntgenaufnahme machen. So kann ein Spezialist den Zustand der Wirbelsäule oder ihre Verzerrung anhand eines Bildes visuell bestimmen.
  3. CT, MRT. Eine solche Diagnosemethode sollte die Diagnose unbedingt bestätigen oder widerlegen. Mit einer solchen Untersuchung können Sie den Zustand der Wirbelsäule genau bestimmen.
  4. Bei Problemen mit den Halsgefäßen wird eine Dopplerographie verschrieben. Diese Methode hilft bei der Beurteilung des Blutflusszustands in den Arteria basilaris..

In diesem Fall werden Laboruntersuchungen selten verschrieben. Es sei denn, wir sprechen über mögliche Krankheiten anderer Organe.

Probleme des Bewegungsapparates können nicht durch Blut- oder Urintests festgestellt werden.

Was zu tun ist

Die endgültige Antwort wird natürlich sein, zum Arzt zu gehen. Es ist erlaubt, Methoden anzuwenden, mit denen Sie Erleichterung bekommen, aber Sie müssen trotzdem in die Klinik gehen.

Ein Mensch muss selbst verstehen, dass Selbstmedikation in diesem Fall unangemessen ist und die Weiterentwicklung schwerwiegende Folgen hat.

Für eine Einzeldosis werden Schmerzmittel, Analgetika oder krampflösende Mittel verwendet. Die häufigsten sind: Ketorolac, Ibuprofen, Nise, Ketorol, Analgin, No-Spa.

Wenn eine Person solche Medikamente eingenommen hat, ist sie erleichtert, aber das dauert nicht lange. Ein solcher Aufprall kann eine Person in die Irre führen und sie wird entscheiden, dass alles dahinter steckt..

In der Tat wird ein längerer Gebrauch von Schmerzmitteln das Gefühl trüben und es sogar schwierig machen, eine echte Pathologie zu identifizieren. Infolgedessen wird die Krankheit nur fortschreiten..

Die Hauptbehandlung sollte nicht darauf abzielen, die Symptome zu beseitigen, sondern auf die Ursachen. Am häufigsten schmerzen die Muskeln im Nacken aufgrund der Entwicklung von Osteochondrose oder Myositis. Was zu tun ist?

In diesem Fall gelten folgende Arzneimittel:

  1. Antiphlogistikum.
  2. Analgetika.
  3. Antispasmodika.
  4. Chondroprotektoren. Wir können sagen, dass dies das wichtigste Medikament ist. Seine Wirkung ist speziell auf den Zustand der Wirbelsäule gerichtet. Bei der Einnahme von Chondroprotektoren wird die Zerstörung der muskuloskelettalen Strukturen in diesem Bereich gestoppt.

Eine Operation ist nur in bestimmten und fortgeschrittenen Stadien möglich. So kann beispielsweise eine Operation während eines Bandscheibenvorfalls erforderlich sein.

Diese Methode wird von einem Spezialisten gewählt, wenn eine medikamentöse Therapie einer Person nicht mehr helfen kann.

Deshalb ist es notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren, sobald unangenehme Empfindungen in den Nackenmuskeln auftreten.

Also, die Hauptstadien, die für Nackenschmerzen gelten:

  1. Analgetische medikamentöse Therapie. Eine zusätzliche Aufnahme von B-Vitaminen ist erforderlich. In diesem Fall verbessert sich nicht nur der Zustand des Patienten, sondern die Vitamine wirken sich auch nicht negativ auf die Nervenbündel aus.
  2. Lokalanästhetika. In diesem Bereich werden meist Salben, Pflaster und Applikatoren verwendet..
  3. Massage und Physiotherapie. Massage wird anders angewendet. Dies kann streicheln oder reiben, kneten. Vibrationsmassage wird ebenfalls verwendet. Es wird von speziellen Geräten hergestellt. Was ist der positive Einfluss? Erstens reduziert es Schmerzen in der Halswirbelsäule. Darüber hinaus verbessert die Massage die Durchblutung der Arterien, hilft beim Entzug von angesammelten Salzen und Toxinen und lindert Muskelkrämpfe um die Wirbel. Physiotherapie ist eine Ergänzung, die nicht nur den Zustand aufrechterhält, sondern auch die Wirkung früherer Methoden verbessert.
  4. Physiotherapie. Es ist nicht erforderlich, eine spezielle Ausbildung zu haben und komplexe Übungen zu meistern. Es ist besonders nützlich, auf diese Methode zu achten, auf Personen, die an einem Computer arbeiten..

Sie können auch während der Arbeit einfache, aber effektive Übungen machen. Sie dauern nicht länger als 5 Minuten und der Effekt macht sich bemerkbar, wenn Sie sie jeden Tag ausführen.

Fazit

Was zu tun ist? Wenn die Muskeln im zervikalen Bereich von der Seite oder vom Rücken schmerzen, sollten Sie nicht zögern, zum Arzt zu gehen.

Je länger eine Person diesen Moment verzögert, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einer ernsthaften pathologischen Entwicklung bis hin zu einer Behinderung.

Warum tun Nackenmuskeln weh? Übungen gegen Nackenmuskelschmerzen

Wissen Sie, wie verletzlich der Hals ist? Und sie erfüllt mit ihrer geringen Größe viele Funktionen. Die Wirbel und Muskeln des Halses sorgen für Beweglichkeit des Kopfes. Seit jeher wird dieser Autorität ein gewisser Respekt entgegengebracht. Man muss sich nur daran erinnern, wie viele Sprichwörter erwähnt werden: "Setz dich auf den Hals", "Wo sich der Hals dreht", "Hänge am Hals". Gibt es Unfälle in der Volkskunst? Daher ist der Hals in der Tat ein sehr wichtiger Teil des Körpers. Daher können Schmerzen manchmal sehr gefährlich sein.

Halsfunktionalität

Der gesamte menschliche Körper besteht aus Muskeln. Der Hals ist keine Ausnahme. Es sind die Muskeln, die es formen. Der obige Körperteil ist eine Art Ständer für den Kopf, dank dessen dieser beweglich wird. Dies ist jedoch nicht die einzige Rolle, die die Nackenmuskulatur spielt. Darüber hinaus beteiligen sie sich aktiv an der Aussprache von Geräuschen, fördern beim Schlucken die Atmung.

Schmerzursachen

Laut medizinischer Statistik verletzen Nackenmuskeln fast jeden dritten Einwohner des Planeten. Die Ursachen dieser Krankheit können unterschiedlich sein. Die häufigste Ursache für Beschwerden im Nacken ist Muskelkrampf. Aber manchmal verursachen andere Gründe Unbehagen:

  1. Ischias Ischias. Die Ursache einer solchen Krankheit ist eine Entzündung der Nervenenden, die sich vom Rückenmark aus erstrecken. In der Regel ist der Schmerz scharf und brennt. Oft betrifft es die Muskeln von Nacken und Schulter und kann sich sogar bis zu den Händen erstrecken. In diesem Fall geht es manchmal mit einer Verletzung der Hautempfindlichkeit einher. Um sich vor dem Wiederauftreten von Radikulitis-Anfällen zu schützen, empfehlen Ärzte, spezielle Übungen für die Nackenmuskulatur durchzuführen. Dies stärkt sie und bildet im Problembereich ein bestimmtes „Korsett“, wodurch die übermäßige Belastung der Halswirbelsäule beseitigt wird. Dies wird in Zukunft vor neuen Verletzungen der Nervenwurzeln schützen.
  2. Verrenken. Dies ist die Geißel derer, die verschiedene Übungen ohne vorbereitendes Training beginnen. Im Alltag können solche Verletzungen mit scharfen Kopfdrehungen auftreten..
  3. Myositis der Nackenmuskulatur. Dies ist eine Entzündung der oben genannten Gewebe. Es zeichnet sich in der Regel durch einen langen Kurs aus. Myositis äußert sich in schmerzenden Schmerzen. Das Gefühl des betroffenen Bereichs ist sehr schmerzhaft. An dieser Stelle tritt häufig eine kleine Dichtung auf..

Krampf der Nackenmuskulatur

Diese Konsequenzen sind oft charakteristisch für Menschen, die lange Zeit in einer Position sitzen. Daher ist Muskelkrampf mit folgenden Berufen verbunden: Buchhalter, Fahrer, Programmierer. Eine längere unregelmäßige Position des Kopfes führt zu einer Überlastung des Gewebes. Dies provoziert das Auftreten von Krämpfen. Eine Verletzung der Blutversorgung des Gewebes ist die Ursache für Hypoxie, Schmerzen und Schwellungen. Ein Krampf kann benachbarte Gebiete betreffen. Sehr oft leiden die Muskeln von Kopf und Hals. Es kann Probleme mit der Blutversorgung der Wirbelsäule und sogar psychische Störungen geben..

So verhindern Sie einen Krampf

Wie kann man den Körper vor einem unangenehmen Syndrom schützen, wenn man bei der Arbeit den ganzen Tag in einer unbequemen Position sein muss? Der beste Weg, sich vor Muskelkrämpfen zu schützen, sind kurze Pausen. Machen Sie es sich zur Regel, während des Arbeitstages einfache Übungen zu machen..

Es reicht aus, den Kopf in verschiedene Richtungen hin und her zu neigen. Kreisdrehungen nicht ignorieren. Solche Aufwärmübungen können Nackenmuskelschmerzen vorbeugen, übermäßigen statistischen Stress abbauen und die Durchblutung des Gewebes verbessern.

Im Falle eines Krampfes empfehlen die Ärzte, nicht sofort mit dem Trinken von Schmerzmitteln zu beginnen. In der Regel reicht es in den meisten Fällen aus, sich nur ein wenig hinzulegen oder einen Spaziergang zu machen. Ärzte empfehlen, ein Bad mit warmem Wasser zu nehmen oder sich massieren zu lassen. Es ist erwähnenswert, dass letzteres nicht nur Krämpfe perfekt lindert, sondern auch die Muskeln perfekt stärkt.

Myositis des Halses

Diese Pathologie ist durchaus behandelbar, obwohl der Patient viel Leid und Unannehmlichkeiten verursacht. In der Tat betrifft die Krankheit in den meisten Fällen die Muskeln des Nackens und des Rückens. Die Hauptursachen sind:

  • in einem Entwurf sein;
  • falsche Kopfposition in einem Traum;
  • lange unbequeme Haltung;
  • Stress.

Es ist erwähnenswert, dass es viele Arten der Krankheit gibt und die Besonderheiten der Behandlung nur von ihrer Art abhängen. Daher sollte eine Myositis der Nackenmuskulatur von einem Arzt beobachtet werden. Nachdem er den wahren Grund herausgefunden hat, kann er Methoden wählen, um damit umzugehen..

In der Regel verursacht die Krankheit folgende Symptome:

  • Die Mobilität des betroffenen Gebiets ist stark eingeschränkt.
  • Starke Schmerzen, die die Muskeln von Gesicht und Nacken betreffen, können auf den Hinterkopf oder die Kopfhaut übertragen werden.
  • Hyperämie tritt auf;
  • Schmerzen bei Berührung und Muskelverspannungen.

Andere Schmerzursachen

Sie sollten vorsichtig mit Ihrem Körper sein, einschließlich des Halses. Schließlich können Schmerzen bei einer Reihe anderer Krankheiten auftreten. Unangenehme Empfindungen in diesem Bereich des Körpers werden manchmal durch rheumatische Polygamie, Spondylitis ankylosans und Herzischämie hervorgerufen. Wenn die Nackenmuskulatur häufig schmerzt, ist es daher obligatorisch, einen Arzt aufzusuchen. Der Arzt wird alle notwendigen Studien durchführen, die Krankheit diagnostizieren und die notwendige Behandlung verschreiben..

Muskelstärkung

In den meisten Fällen kann das Auftreten unangenehmer Schmerzen leicht verhindert werden. Dies ist möglich, wenn Sie Ihre Muskeln ständig trainieren. Es ist nur notwendig, täglich speziell entwickelte Übungen für die Nackenmuskulatur durchzuführen. Liegen sie auf dem Boden?.

  1. Strecken Sie Ihr Kinn so weit wie möglich bis zum Brustbereich, wobei die Krone zu diesem Zeitpunkt auf die Decke zielen sollte. Es ist notwendig, Tonus zu halten und sehr sorgfältig zu trainieren.
  2. Heben Sie Ihren Kopf und strecken Sie Ihr rechtes Ohr nach links. Führen Sie diese Bewegung sehr sorgfältig aus und fühlen Sie immer jeden Muskel. Wiederholen Sie die Übung in die andere Richtung. Greifen Sie mit Ihrem linken Ohr nach der rechten Seite.
  3. Willkommensaktion. Heben Sie Ihren Kopf und nicken Sie ein paar Mal flach. Drehen Sie während der Ausführung alternativ den Kopf nach links und dann nach rechts. Es sollten ungefähr 15-20 Nicken gemacht werden. Stellen Sie sich vor, Sie gehen einen langen Weg entlang und in der Nähe, an den Seiten, begrüßen Sie viele Menschen. Und du antwortest ihnen mit einem Kopfnicken. So sollte diese Übung durchgeführt werden..
  4. Heben Sie Ihren Kopf leicht an. In dieser Position 4-5 mal Speichel schlucken. Diese Übung stärkt nicht nur die Muskeln des Nackens, sondern ist auch eine hervorragende Vorbeugung gegen Schnarchen..
  5. Heben Sie Ihren Kopf vom Boden ab und drehen Sie ihn mehrmals in verschiedene Richtungen. Das Folgende sind die Pisten. Versuchen Sie, Ihr Ohr an Ihre Schulter zu erreichen. Denken Sie daran, dass die Übung so sanft wie möglich durchgeführt werden sollte..
  6. Drehe deinen Kopf nach links. Greifen Sie mit Ihrem rechten Ohr nach Ihrer linken Seite. Überlasten Sie den Hals nicht, führen Sie die Bewegungen vorsichtig genug aus. Wenn die Übung korrekt durchgeführt wird, können Sie die Spannung am gegenüberliegenden Ohr spüren.

Dieser Komplex soll die vorderen Nackenmuskeln stärken. Um nach hinten zu machen, sollten Sie alle Übungen machen, die auf Ihrem Bauch liegen.

Muskelentspannung

Leider können nicht alle Probleme der Halswirbelsäule nur durch die Stärkung des notwendigen Gewebes gelöst werden. Wenn der Schmerz durch Krämpfe verursacht wird, sollte der Ansatz völlig anders sein. Hier steht Entspannung an erster Stelle. Es ist zu beachten, dass es unmöglich ist, den gewünschten Effekt zu erzielen, wenn der gesamte Körper angespannt ist. Daher muss der gesamte Körper entspannt werden..

  1. Hitze. Eine ausgezeichnete Option ist ein Whirlpool, eine Sauna. Dieses Verfahren entspannt auch den ganzen Körper und den Hals. Darüber hinaus wird sie übermäßige Müdigkeit lindern..
  2. Massage. Dieser Vorgang kann unabhängig durchgeführt werden. Massieren Sie steife Nackenmuskeln. Der lang erwartete Entspannungseffekt wird erreicht..
  3. Versuchen Sie, Ihre Wirbelsäulenmuskeln sanft und sanft zu dehnen. In der Regel bleiben sie zunächst in einem reduzierten Zustand. Sanfte Dehnung zur Entspannung Ihres Nackens.
  4. Übung Münchhausen. Es ist sehr effektiv, sich in einem sumpfigen Sumpf vorzustellen. Und wie der berühmte Lügner-Baron packen Sie sich an den Haaren und versuchen, sich zu dehnen. Gleichzeitig senken Sie Ihre Schultern nach unten. Sie werden spüren, wie sich nicht nur der Hals, sondern die gesamte Wirbelsäule entspannt.

Diese Übungen ermöglichen es Ihnen, einen schmerzhaften Krampf loszuwerden. Ein weiterer Vorteil des obigen Komplexes ist die Verbesserung der Durchblutung im Gewebe.

Einzigartige Übung

Der Autor dieser Gymnastik ist ein führender Yogalehrer. Die Übung kann im Sitzen oder Stehen durchgeführt werden. Die Hauptsache ist, alle Muskeln vollständig zu entspannen. Diese Übung sollte sehr langsam durchgeführt werden, um die Spannung im Gewebe zu kontrollieren.

Der Bewegungsbereich sollte zunächst minimal sein. Mit der Zeit werden Sie spüren, wie die Nackenmuskeln aufhören zu schmerzen. Und die Bewegungen werden freier. Wiederholen Sie die Gymnastik dreimal in einem Satz. Denken Sie daran: Hauptsache hier ist nicht Quantität, sondern Qualität.

Ausgangsposition: Nacken und Rücken strecken. Nimm deine Schultern zurück. Der Körper sollte nicht gestresst werden. Halte deinen Kopf gerade.

Ziehen Sie Ihr Kinn nach vorne - sehr vorsichtig, ohne plötzliche Bewegungen. Die Aktion sollte so sein, als würde dich jemand am Kinn nach vorne ziehen. Diese Übung lindert langsam Krämpfe. Das Kinn bewegt sich, gefolgt vom ganzen Kopf. Bis zum Maximum ziehen. Schultern und Rücken sollten bewegungslos bleiben..

Stellen Sie sich in einer Zeit vor, in der ein Vorwärtsbewegen nicht mehr möglich ist, dass Ihr Kopf schwer belastet wurde. Auf diese Weise können Sie Ihren Kopf nach vorne schieben. Wenig.

Das Gefühl der „Belastung“ des Kopfes wird ihn schwerer machen und „herunterrollen“. Stellen Sie sich nun Ihren denkenden Körperteil mit einer Kugel vor, auf die der Hals wie „gewickelt“ ist. Wenn Sie so entspannt wie möglich sind, können Sie leicht spüren, wie die Dehnung des Rückengewebes den Muskeln des Nackens folgt. Aber es ist wichtig, sich nicht anzustrengen! Alle Handlungen sind leicht und "aus freiem Willen" durchzuführen. Denken Sie daran, dass der Kopf nicht nach unten geht, sondern sich dreht. Das Kinn sollte auf dem Hals ruhen.

Wenn die Trainingsgrenze erreicht ist, richten sich die Wirbel aus. Strecken Sie Ihren Hals allmählich in die Ausgangsposition..

Wann ist ein Arzt aufzusuchen??

Selbstmedikation kann häufig schlimme Folgen haben. Überwachen Sie daher sorgfältig Ihr Wohlbefinden. Wenn die gegebenen Übungen nicht die lang erwartete Linderung bringen, ist das Problem der Nackenschmerzen schwerwiegender. Dies ist eine Gelegenheit, um Hilfe von Fachärzten zu suchen..

Denken Sie daran, dass Sie in folgenden Fällen zum Arzt gehen sollten:

  • intensive Schmerzen sind im Nacken, in den Schultern, im Rücken und im Hinterkopf zu spüren;
  • Muskelkrämpfe treten während des Trainings auf;
  • Nach dem empfohlenen Komplex trat keine Verbesserung auf.
  • Schwindel, erhöhter Druck.

Vorbeugende Maßnahmen

Der pathologische Prozess kann sogar einen leichten Luftzug hervorrufen. Versuchen Sie daher bei der Arbeit oder beim Transport, Ihren Hals nach Möglichkeit vor Wind zu schützen..

Ziehen Sie sich immer dem Wetter entsprechend an. Wickeln Sie im Winter den verletzlichen Körperteil unbedingt mit einem warmen Schal ein. Und wenn Sie in die Hitze eintreten, entfernen Sie sie unbedingt, um keine Überhitzung zu verursachen.

Erleide niemals Erkältungen an deinen Füßen. Myositis wird eine ziemlich häufige Komplikation einer solchen Krankheit..

Machen Sie im Sitzen Pausen, um einige einfache Übungen zur Entspannung Ihrer Nackenmuskulatur zu machen..

Es geht nur um den Hals! Wie man zervikogene Kopfschmerzen loswird

Unser Experte ist die Vielzahl von Programmen auf dem TV-Kanal Doctor, Orthopäde, Chiropraktiker, Rehabilitationstherapeut, Sportarzt Andrei Oros.

Woher kommt der Schmerz??

Am häufigsten ist das Auftreten von zervikogenen Kopfschmerzen für Veränderungen in den drei oberen Segmenten der Halswirbelsäule verantwortlich. Tatsache ist, dass dieser Bereich vom Trigeminus-Nervensystem innerviert ist, das auch eine Empfindlichkeit gegenüber Gesichtsgewebe, den meisten Weichteilen des Schädelgewölbes, Geweben und Schleimhäuten der Nase und des Mundes, Zähnen und Teilen der Dura Mater bietet, was zu einer Reizung der Schmerzrezeptoren im Zwischenwirbelbereich führt Gelenke, Bänder, Muskeln strahlen sehr oft in verschiedene Bereiche des Kopfes.

Was verursacht Nackenmuskelbelastung?

Der häufigste Grund ist ein langer Aufenthalt in einer unbequemen Position. Dies passiert häufig, wenn Sie an einem Computer arbeiten, in einem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln reisen und in einer unbequemen Position schlafen. Und vor kurzem haben Ärzte einen neuen Begriff - den sogenannten Smartphone-Hals. Wenn Sie ein Telefon vor die Augen halten, von einem Tablet lesen oder einfach mit nach vorne geneigtem Kopf vor dem Fernseher sitzen, sind die Nackenmuskeln und Bandscheiben enormen Belastungen ausgesetzt. Darüber hinaus können in dieser Position angespannte, angespannte Muskeln den großen N. occipitalis reizen, was ebenso wie eine Reizung des Nervus trigeminus Kopfschmerzen verursachen kann. Nicht nur Nervenenden, sondern auch die Wirbelarterie können unter Muskeldruck leiden. In diesem Fall werden Kopfschmerzen durch unangenehme Symptome wie Schwindel, Gangschwankungen, kriechende Gänsehaut oder Taubheitsgefühl der einen Hälfte des Kopfes verstärkt.

Der zweite Grund für zervikale Muskelverspannungen ist unzureichender Schlaf. Damit sich die Muskeln ausruhen können, dauert es mindestens 6-8 Stunden. Und wie oben erwähnt, ist es sehr wichtig, auf einem bequemen und orthopädisch korrekten Kissen zu schlafen.

Unachtsame Bewegungen des Halses können auch zu Kopfschmerzen führen. Besonders oft passiert dies, wenn eine Person eine scharfe Kopfbewegung ausführt und nur aus dem Bett steigt.

An wen kann man sich wenden?

Chiropraktische Kopfschmerzen werden normalerweise von Chiropraktikern behandelt. Für diese Spezialisten können sie die Muskeln des Nackens entspannen und die Wirbel zurückgeben, die sich aufgrund von Überlastung verschoben haben. Gleichzeitig arbeitet ein guter Arzt nicht nur mit dem Problembereich, sondern auch mit dem ganzen Körper: mit der Brust, der lumbosakralen Wirbelsäule, den Muskeln im Interskapularbereich und dem Schultergürtel, mit den Füßen. Tatsächlich kann sogar eine in der Jugend auftretende Subluxation des Sprunggelenks im Laufe der Zeit Muskelkrämpfe verursachen und zu Kopfschmerzen führen, wobei die Hälfte des Kopfes dem beschädigten Gelenk gegenüberliegt.

Bevor Sie sich jedoch an einen Chiropraktiker wenden, müssen Sie einen Neurologen aufsuchen. Tatsache ist, dass es sehr schwierig ist, unabhängig zu bestimmen, was die Kopfschmerzen verursacht hat, so dass Sie nicht ohne Rücksprache mit einem Spezialisten auskommen können. Wenn sich während der Untersuchung herausstellt, dass Ihre Kopfschmerzen durch Probleme in der Halswirbelsäule verursacht werden, wird der Arzt Ihnen höchstwahrscheinlich raten, einen Chiropraktiker zu konsultieren.

Wichtig!

Sofort einen Arzt aufsuchen, wenn:

  • Akute Kopfschmerzen traten plötzlich auf.
  • Wenn der Schmerz von Schwindel und schwankendem Gang begleitet wird.
  • Wenn Sie neben Schmerzen auch Fieber und Hautausschlag haben.
  • Wenn Ihr Kopf während der Schwangerschaft schmerzt.

Wie Sie sich selbst helfen können?

Wenn die Ursache der Kopfschmerzen tatsächlich durch Verspannungen in den Nackenmuskeln verursacht wird, können Sie Ihren Zustand mit Hilfe von Gymnastik lindern. Sie können es überall aufwärmen, auch im Büro. Steigen Sie dazu aus dem Computer aus, stellen Sie sich in die Nähe der Wand und drücken Sie mit Fersen, Gesäß, Schulterblättern und dem Hinterkopf dagegen, um die Haltung zu korrigieren. Strecken Sie die Krone Ihres Kopfes hoch, als wollten Sie die Decke nach oben drücken, und entspannen Sie sich dann. Machen Sie 10-15 dieser Bewegungen. Übrigens ist es nützlich, alle 30-60 Minuten an einem Computer eine solche Aufwärmphase durchzuführen. Nach dem Aufwärmen können Sie mit dem Training beginnen. Jeder von ihnen muss nur drei bis fünf Mal durchgeführt werden, so dass das Turnen nicht viel Zeit in Anspruch nimmt.

Legen Sie Ihre Hände auf Ihren Hinterkopf. Drücken Sie den Hinterkopf auf Ihre Hände, ohne den Kopf zu bewegen. Spüren Sie, wie sich die Halsmuskeln zusammenziehen. Es ist sehr wichtig sicherzustellen, dass die Spannung im gesamten Hals spürbar ist und nicht nur im Bereich der drei oberen Wirbel unter dem Hinterhauptbein. Sperren Sie diese Position für 5-10 Sekunden und entspannen Sie sich dann.

Legen Sie Ihre Hände auf die Stirn und drücken Sie sie wie in der ersten Übung.

Wiederholen Sie dasselbe mit Ihren Handflächen an den Schläfen: zuerst auf der einen Seite, dann auf der anderen.

Heben Sie Ihre Schultern so hoch wie möglich, als ob Sie Ihren Kopf hineinziehen möchten. Sperren Sie diese Position für 5-10 Sekunden und entspannen Sie sich dann.

Senken Sie Ihre Schultern und Schulterblätter nach unten, als wollten Sie mit Ihren Handflächen auf den Boden greifen. Bleiben Sie 5-10 Sekunden in dieser Position und entspannen Sie sich.

Bringen Sie die Schulterblätter für 5-10 Sekunden zusammen und entspannen Sie sich dann.

Verbinden Sie Ihre Hände hinter Ihrem Rücken, schließen Sie sie in ein Schloss ein und legen Sie sie auf Ihren unteren Rücken. Nehmen Sie Ihre Hände zurück und bringen Sie die Schulterblätter zusammen. Kinn, während Sie sich parallel zum Boden vorwärts bewegen. Atme geräuschvoll aus, während du deinen Kopf bewegst.

Drehen Sie Ihren Kopf in einem Winkel von 45 Grad zur Seite. Fixieren Sie die Position und machen Sie beim Ausatmen die gleiche Kopfbewegung wie in der vorherigen Übung. Wiederholen Sie diese Übung in die andere Richtung..

Es ist sehr wichtig, alle Übungen reibungslos und schmerzfrei durchzuführen - damit jede Bewegung Ihnen Freude bereitet. Sie müssen sich nicht bemühen, alle Übungen beim ersten Mal perfekt auszuführen. Wenn Sie gerne Übungen machen, können Sie jedes Mal die Bewegungsfreiheit erhöhen.

Wie man Nackenschmerzen loswird

Unser Hals besteht aus Wirbeln, die sich vom Hinterkopf bis zum Oberkörper erstrecken. Zwischen den Wirbeln befinden sich spezielle Scheiben, die Druck aufnehmen. Die Knochen, Bänder und Muskeln im Nacken - alle arbeiten, um den Kopf zu stützen und Bewegungen auszuführen. Jede Anomalie, jedes Trauma oder jede Entzündung im zervikalen Bereich führt zu schmerzhaften Empfindungen..

Was tun, wenn der Hals schmerzt? Schließlich passiert dies von Zeit zu Zeit jedem. Oft ist dies auf Überlastung oder schlechte Körperhaltung zurückzuführen. Manchmal kann der Schmerz das Ergebnis einer Verletzung sein, die aus einem Sturz oder einer Übung resultiert.

Meistens ist es möglich, Nackenschmerzen in ein paar Tagen zu Hause ohne zusätzliche Mittel loszuwerden. Wenn es ziemlich unbedeutend ist, verschwindet es von selbst. Manchmal kann es eine Warnung vor schweren Verletzungen und Krankheiten sein und erfordert eine sofortige Untersuchung durch einen Spezialisten. Wenn die Schmerzen in der Halswirbelsäule stark sind, länger als eine Woche anhalten und von anderen Symptomen begleitet werden, konsultieren Sie sofort einen Arzt.

Ursachen von Nackenschmerzen

Wann tut der Hals weh? Dies kann mehrere Gründe haben..

Das Video zeigt: Was der Nacken schmerzt, was zu tun ist, wenn der Nacken schmerzt und wie man Schmerzen in 35 Sekunden lindert.

Muskelverspannungen und Verspannungen

Dies ist vor allem auf Folgendes zurückzuführen:

  • schlechte Haltung;
  • zu lange am Desktop bleiben;
  • erfolglose Haltung im Schlaf;
  • Nackenverletzungen während des Trainings.

Verletzungen

Unser Nacken ist besonders anfällig für Stürze, Autounfälle, Sport und andere Aktivitäten, bei denen die Muskeln gezwungen sind, über den üblichen Bewegungsbereich hinauszugehen. Bei einer Fraktur der Halswirbel ist wahrscheinlich auch das Rückenmark geschädigt.

Herzinfarkt

Nackenschmerzen können ein Symptom für einen Herzinfarkt sein. In solchen Fällen manifestiert es sich jedoch normalerweise zusammen mit anderen Symptomen wie:

  • mühsames Atmen;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • die Schwäche;
  • Erbrechen
  • Schmerzen in den Armen oder im Kiefer.

Wenn Sie mehrere dieser Symptome bemerken, rufen Sie sofort einen Krankenwagen..

Meningitis

Meningitis ist eine Entzündung der dünnen Membran des Rückenmarks und des Gehirns. In vielen Fällen bemerken Patienten mit Meningitis zusammen mit Fieber und Kopfschmerzen Beschwerden und Stagnation im Nacken. Dies ist eine sehr gefährliche Krankheit, die zum Tod führen kann. Wenn Sie Symptome einer Meningitis bemerken, suchen Sie sofort einen Arzt auf..

Andere Gründe

  • Rheumatoide Arthritis verursacht Beschwerden, Schwellungen der Gelenke und Knochensporen. Mit der Entwicklung von Arthritis treten starke Schmerzen im Nacken auf.
  • Osteoporose führt zu einer Schwächung des Knochengewebes und zu Knochenbrüchen. Die Arme und Knie sind normalerweise am stärksten gefährdet, aber der Hals leidet oft..
  • Fibromyalgie ist eine Erkrankung, die Muskelschmerzen im ganzen Körper verursacht, insbesondere im Nacken und an den Schultern..
  • Mit zunehmendem Alter tritt eine Degeneration der Bandscheibe auf. Dieser Zustand wird auch als Arthrose bezeichnet - eine Verengung des Raums zwischen den Halswirbeln, die die Belastung des Halses erhöht und Schmerzen verursacht.
  • Infolge eines Traumas kann die Bandscheibe stark nach außen ragen, was die Belastung der Wirbelsäule und der Nervenenden erhöht und zu Beschwerden führt.
  • Eine Stenose der Wirbelsäule tritt auf, wenn sich die Wirbelsäule verengt und beim Verlassen der Wirbel Druck auf das Rückenmark oder die Nervenwurzeln ausübt. Dies kann das Ergebnis einer anhaltenden Entzündung sein, die durch Arthritis und andere Krankheiten verursacht wird..

In seltenen Fällen können Nackenschmerzen auftreten durch:

  • angeborene Missbildungen;
  • Infektionen
  • Abszess;
  • Tumoren;
  • Wirbelsäulenkrebs.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Wenn die Symptome länger als eine Woche anhalten, wenden Sie sich an einen Spezialisten. Sie müssen auch ins Krankenhaus gehen, wenn Sie die folgenden Symptome haben:

  • starke Nackenschmerzen ohne Grund;
  • Tumor;
  • Hitze;
  • Kopfschmerzen;
  • entzündete Lymphknoten;
  • die Schwäche;
  • Erbrechen
  • Probleme beim Schlucken und Atmen;
  • Übelkeit;
  • Taubheit;
  • Tinnitus;
  • Schmerz, der sich von oben nach unten auf die Arme oder Beine ausbreitet;
  • die Unfähigkeit, Ihre Hände zu bewegen;
  • Unfähigkeit, das Kinn der Brust zu berühren;
  • Erkrankungen der Blase oder des Darms.

Konsultieren Sie auch sofort einen Arzt, wenn Schmerzen infolge eines Sturzes oder Unfalls auftreten..

Wie man Nackenschmerzen behandelt

Zunächst wird der Arzt Ihre körperliche Verfassung und Krankengeschichte überprüfen. Seien Sie bereit, über alle Nuancen der auftretenden Symptome zu sprechen. Erwähnenswert sind auch alle Arzneimittel, die Sie kürzlich eingenommen haben. Alle Informationen zu Verletzungen, auch wenn Sie den Eindruck haben, dass sie nichts mit dem Problem zu tun haben, sind hilfreich..

Die Behandlungsmethode hängt von der Diagnose ab. Neben einer allgemeinen Untersuchung und Analyse Ihrer Krankenakte kann der Arzt auch zusätzliche Tests verschreiben:

  • Blut Analyse;
  • Röntgen
  • CT-Scan;
  • MRT-Untersuchung
  • Elektromyographie, mit der Sie die Gesundheit der Muskeln und ihrer Nervenenden überprüfen können;
  • Lumbal- oder Wirbelsäulenpunktion.

Abhängig von den Testergebnissen wird der Arzt Sie an den entsprechenden Spezialisten verweisen. Die Behandlung kann umfassen:

  • Thermotherapie;
  • Bewegungstherapie und Dehnung;
  • Schmerzmittel;
  • Kortikosteroid-Injektionen;
  • Muskelrelaxantien;
  • Halskrause;
  • Traktion Traktion der Wirbelsäule;
  • Antibiotika (wenn eine Infektion vorliegt);
  • stationäre Behandlung (mit Meningitis und Herzinfarkt);
  • Betrieb (selten verwendet).

Alternative Behandlung ist:

  • Akupunktur;
  • Chiropraktik;
  • Massage;
  • perkutane elektrische Nervenstimulation.

Wenden Sie sich unabhängig von der Behandlungsmethode an einen zertifizierten Spezialisten.

Wie man Nackenschmerzen zu Hause loswird

Wenn die Schmerzen gering sind, versuchen Sie die folgenden Behandlungen:

  • Wenden Sie in den ersten Tagen eine kalte Kompresse auf die beschädigte Stelle an. Verwenden Sie unmittelbar danach eine heiße Kompresse oder duschen Sie heiß.
  • Nehmen Sie rezeptfreie Schmerzmittel wie Ibuprofen und Paracetamol ein.
  • Geben Sie für einige Tage Sport, Gewichtheben und Aktivität auf, was die Schmerzen verstärkt. Wenn die Symptome abnehmen, kehren Sie allmählich zu Ihrem gewohnten Aktivitätsniveau zurück.
  • Übung für den Hals jeden Tag. Ziehen Sie Ihren Kopf langsam von einer Seite zur anderen, von oben nach unten.
  • Achte auf deine Haltung;
  • Klemmen Sie das Telefon während eines Gesprächs nicht zwischen Nacken und Schulter.
  • Ändern Sie Ihre Körperhaltung häufiger. Nicht zu lange ohne Bewegung sitzen oder stehen;
  • Machen Sie eine leichte Nackenmassage;
  • Verwenden Sie im Schlaf ein spezielles Kissen für den Nacken.
  • Tragen Sie keine Halskrause, ohne vorher einen Spezialisten zu konsultieren. Eine unsachgemäße Verwendung kann die Symptome verschlimmern..

Dehnen hilft, Schmerzen zu vergessen

Versuchen Sie während der Operation, den Monitor auf Augenhöhe zu halten, aufrecht zu sitzen, den Rücken gerade zu halten, den Kopf nicht zu tief zu hängen. Wenn Sie mit einem Smartphone im Internet fahren oder surfen, versuchen Sie, sich kurz auszuruhen, damit die Halswirbel nicht zu weit nach vorne gehen.

Der Schlüssel, um Schmerzen loszuwerden, ist die richtige Bewegung und Dehnung. Die folgenden Übungen für Rücken und Nacken können bei der Arbeit und während der Fahrt durchgeführt werden:

  • Machen Sie 10 kreisende Bewegungen mit den Schultern nach hinten;
  • Bringen Sie die Schulterblätter 10 Mal zusammen.
  • Halten Sie Ihren Kopf gerade, drücken Sie Ihren Kopf so weit wie möglich gegen die Stuhllehne und bleiben Sie 30 Sekunden in dieser Position.
  • Neigen Sie Ihren Kopf 10 Mal auf jeder Seite so nah wie möglich an der Schulter zur Seite.

Sei im Traum vorsichtig

Wenn Sie sich häufig Sorgen über Schmerzen in der Halswirbelsäule machen, sollten Sie vor den Bedingungen, unter denen Sie schlafen, vorsichtiger sein. Versuche nur auf deiner Seite oder auf deinem Rücken zu schlafen - schlafe niemals auf deinem Bauch.

Wenn Sie auf dem Bauch schlafen, drehen Sie Ihren Kopf in die eine oder andere Richtung und der Hals gefriert für mehrere Stunden in einer ungewöhnlichen Position. Ein solcher Traum kann den Zustand des unteren Rückens nachteilig beeinflussen, da der Magen ohne angemessene Unterstützung "herunterfällt".

Beachten Sie bei leichten Schmerzen zusätzlich zum Training die folgenden Empfehlungen:

  • Wenden Sie eine kalte oder heiße Kompresse auf den beschädigten Bereich an. Verwenden Sie in den ersten 48 bis 72 Stunden Eis und wechseln Sie dann zu heißen Kompressen. Verwenden Sie die Kompresse nicht im Schlaf, da dies zu Verletzungen führen kann..
  • Nehmen Sie rezeptfreie Schmerzmittel wie Ibuprofen und Paracetamol ein.
  • Bewegen Sie sich weiter, aber schließen Sie Bewegungen aus, die den Schmerz verstärken. Dies wird dazu beitragen, Symptome und Entzündungen zu reduzieren..
  • Machen Sie eine leichte Nackenmassage.
  • Versuchen Sie, auf einer festen Matratze ohne Kissen oder auf einem speziellen Kissen für Ihren Nacken zu schlafen..
  • Fragen Sie Ihren Arzt nach der Notwendigkeit einer Halskrause. Tragen Sie die Zahnspange nicht zu lange, da dies die Muskeln schwächen kann..

9 Yogaübungen für den Nacken

Yoga ist ein weiterer guter Weg, um Schmerzen loszuwerden..

1. Hände über die Brust

Setzen Sie sich bequem auf den Boden oder auf einen Stuhl mit gerader Rückenlehne, entspannten Schultern und verlängertem Nacken. Strecken Sie Ihren rechten Arm so, dass er sich auf Schulterhöhe befindet, und bringen Sie ihn nach links. Drehe deinen Kopf und schaue über deine rechte Schulter. Diese Haltung ermöglicht es Ihnen, die Muskeln des Nackens und des Rückens der Schultern zu dehnen. Halten Sie diese Position für 8-10 Atemzüge und wiederholen Sie das gleiche mit Ihrer linken Hand.

Pose "Einfädeln der Nadel"

Gehen Sie auf alle viere, Knie in einem Winkel zu Ihren Hüften. Strecken Sie Ihre linke Hand so weit wie möglich nach vorne und schieben Sie Ihre rechte Hand darunter. Setzen Sie sich mit Ihrer rechten Schulter und Wange auf den Boden. Schließen Sie Ihre Augen, entspannen Sie sich und spüren Sie, wie die Muskeln von Schultern, Armen, oberem Rücken und Nacken gedehnt werden. Halten Sie diese Position für 8-10 Atemzüge und wiederholen Sie das gleiche mit Ihrer linken Hand.

3. Die Hände eines Adlers

Stehen oder sitzen Sie in einer bequemen Position, die Wirbelsäule ist gerade, der Hals ist gestreckt. Strecken Sie beide Arme so, dass sie schulterbreit und schulterhoch sind. Beuge deine rechte Hand zu deinem Kopf und ziehe deine linke Hand unter deine rechte. Beuge und lege deine linke Hand um deine rechte. Das ultimative Ziel ist es, Ihre Handflächen zu berühren. Dies kann einige Zeit dauern. Wenn Sie dies nicht tun können, greifen Sie mit der linken Hand nach dem Handgelenk Ihrer rechten Hand. Tief einatmen. Senken Sie Ihre Schultern, bewegen Sie Ihre Hände sanft von Ihrem Gesicht weg und drehen Sie Ihren Kopf langsam in Richtung der linken Schulter. Diese Haltung ermöglicht es Ihnen, die Muskeln der Arme, Schultern, des oberen Rückens und des Nackens zu dehnen. Bleiben Sie mindestens 5 Atemzüge in dieser Position (idealerweise 10). Wiederholen Sie auf der anderen Seite.

4. Kreisförmige Kopfbewegungen

Setzen Sie sich bequem auf den Boden oder auf einen Stuhl mit gerader Rückenlehne, die Schultern sind entspannt, der Nacken ist verlängert. Senken Sie Ihr Kinn auf Ihre Brust, dann langsam Ihren Kopf nach rechts und versuchen Sie, Ihre rechte Schulter mit Ihrem rechten Ohr zu berühren. Senken Sie die Fingerspitzen der linken Hand auf die linke Schulter und die rechte Hand über das linke Ohr. Je mehr Sie Ihre Hände auf Schulter und Ohr drücken, desto mehr Muskeln werden gedehnt. Diese Übung ist für Schmerzen im Nacken und Schultern. Wiederholen Sie auf der anderen Seite.

5. Kreisbewegung der Schultern

Stehen oder sitzen Sie in einer bequemen Position und halten Sie Ihren Rücken flach. Legen Sie Ihre Fingerspitzen auf Ihre Schultern. Strecken Sie Ihre Ellbogen vor Ihrem Körper aufeinander zu, um Ihre Schulterblätter und den oberen Rücken zu dehnen. Nach oben - um den Trizeps zu dehnen. Zur Seite - um die Brust und die Vorderseite der Schultern zu dehnen. Strecken Sie Ihre Ellbogen von hinten aufeinander zu, um die tiefen Muskeln von Schultern und Brust zu dehnen.

6. "Katze" dehnen

Gehen Sie auf alle viere, Knie in einem Winkel zu Ihren Hüften. Beugen Sie sich bei jedem Atemzug nach hinten und richten Sie den Blick auf die Decke. Ziehen Sie bei jedem Ausatmen das Kinn an die Brust, ziehen Sie das Steißbein unter sich um Ihren Rücken. Diese Übung hilft, die Muskeln von Nacken, Brust, Schultern, Rücken und unterem Rücken zu dehnen. Jede Position enthält 8-10 Ausatmungen.

7. Hand zum Ellbogen

Stehen oder sitzen Sie in einer bequemen Position und halten Sie Ihren Rücken flach. Heben Sie Ihre rechte Hand an, beugen Sie sich am Ellbogen und senken Sie sie zwischen die Schulterblätter. Legen Sie Ihre linke Handfläche auf Ihren rechten Ellbogen und drücken Sie leicht darauf, um die Muskelspannung zu erhöhen. Diese Haltung ermöglicht es Ihnen, die Muskeln der Schultern, des Trizeps, des Rückens und des Nackens zu dehnen. 8-10 Atemzüge in Position halten. Wiederholen Sie auf der anderen Seite.

8. Hände in der Burg dahinter

Stellen Sie sich gerade hin, die Füße schulterbreit auseinander. Nehmen Sie Ihre Hände zurück und berühren Sie Ihre Handflächen. Heben Sie Ihre Arme so hoch wie möglich, bis Sie spüren, wie die Vorderseite der Schultern gedehnt ist. 8-10 Atemzüge in Position halten.

9. Fischhaltung mit Unterstützung

Setzen Sie sich auf den Boden, strecken Sie die Beine vor sich oder beugen Sie sich an den Knien. Legen Sie einen kleinen Stapel Decken oder zwei Yoga-Blöcke hinter sich, sodass sich beim Zurücklehnen einer zwischen Ihren Schulterblättern und der andere unter Ihrem Kopf befindet. Senken Sie Ihren Rücken auf die Blöcke, halten Sie Ihre Hände an den Seiten des Körpers entspannt. Mit dieser Haltung können Sie die Muskeln von Brust und Nacken sowie die Vorderseite der Schultern dehnen. 8-10 Atemzüge in Position halten.