Wie behandelt man den Bandscheibenvorsprung?

Das Hervortreten der Lendenwirbelsäule ist eine Krankheit, die zu schwerwiegenden Komplikationen führen kann. Zu den Symptomen zählen bereits Schmerzen, Mobilitätsverlust und Leistungsverlust. Wenn die Pathologie jedoch vernachlässigt wird, kann es leicht zu einem Leistenbruch, einer vollständigen oder teilweisen Lähmung kommen. Um chirurgische Eingriffe zu vermeiden, bietet die moderne Medizin Medikamente, physiotherapeutische Verfahren, Massagen und physiotherapeutische Übungen an.

Anzeichen von Vorsprung

Der Vorsprung der Bandscheiben manifestiert sich in keiner Weise, aber der Vorsprung des Pulpakerns auf die eine oder andere Weise führt zu eingeklemmten oder gequetschten Nerven, Nervenbündeln. Und dann wird es eine Kompression des Rückenmarks verursachen. In diesen Situationen treten folgende Symptome auf:

  • Stichschmerzsyndrom. Er kann ständig quälen und Angriffe finden. Schießt mit Niesen, Husten, Lachen und plötzlichen Bewegungen in die Lendenwirbelsäule. Schmerzen während des Vorsprungs der Bandscheiben der Lendenwirbelsäule beginnen in das Becken, die Hüften, den Unterschenkel und die Ferse überzugehen;
  • Die unteren Gliedmaßen und Finger sind taub;
  • Die Haut der Beine und Füße wird blass oder rot, ihr Schwitzen ist gestört;
  • Schwäche tritt in den Beinen auf;
  • Langes Sitzen oder Stehen verursacht einen Ziehschmerz, der nach einer Änderung der Haltung verschwindet.
  • Zum Zeitpunkt des Hebens geben starke scharfe Schmerzen im unteren Rücken im Becken und in den Hüften nach;
  • Manchmal fällt es dem Patienten schwer, zu urinieren.

Die Symptome einer Protrusion der Bandscheiben können leicht mit einer Radikulitis des unteren Rückens verwechselt werden. Die Symptome ändern sich aufgrund der unterschiedlichen Anordnung der Vorsprünge und aufgrund der Deformation der Nerven..

Wenn Sie anfingen, eine dieser Manifestationen zu quälen, müssen Sie einen Neurologen oder Wirbeltier aufsuchen und auf Protrusion der Bandscheiben der Lendenwirbelsäule untersucht werden. Wenn die Symptome rechtzeitig erkannt werden und die Behandlung nicht lange auf sich warten lässt, vermeidet der Patient die folgenden Komplikationen:

  • Vollständige oder teilweise Lähmung;
  • Bruch der knorpeligen Bandscheibengrenze und Entwicklung von Zwischenwirbelhernien.

Ursachen

Der moderne Lebensstil wirkt sich negativ auf die Wirbel und Bandscheiben aus, insbesondere in der Lendengegend. Das Risiko, aus Erfahrung zu lernen, welcher Vorsprung in der Lendengegend für diejenigen besteht, die:

  • Er arbeitet am Computer und bewegt sich ein wenig (der Stoffwechsel der Lendenwirbelsäule verschlechtert sich, die unterstützenden Muskeln schwächen sich und die Lendenwirbelsäule leidet beim langen Sitzen).
  • Hat übermäßiges Körpergewicht (unnötige Kilogramm belasten ständig den unteren Rücken und die Stoffwechselprozesse des Knorpelgewebes leiden erneut);
  • Jagd nach Sportrekorden, insbesondere bei Sportarten mit Gewichten (Übungen mit einer Stange tragen große Lasten im unteren Rückenbereich - die Bandscheiben sind nicht für sie ausgelegt);
  • Bereits an Pathologien der lumbosakralen Wirbelsäule leiden (Osteochondrose, Skoliose);
  • Es arbeitet körperlich hart und setzt die Lendenmuskulatur ständig übermäßigem Stress aus.
  • 50-jähriges Jubiläum gefeiert (Knorpelstoffwechsel verschlechtert sich mit zunehmendem Alter).

Behandlung

Wenn Sie die Entwicklung der Pathologie rechtzeitig entdecken und mit der Behandlung des Vorsprungs der Lendenwirbelsäule beginnen, können Sie chirurgische Eingriffe vermeiden. Wie effektiv der Vorsprung der lumbosakralen Wirbelsäule geheilt wird, hängt von ihrer Größe und ihrem Lokalisierungsbereich ab. Und auch aus der Einhaltung aller medizinischen Empfehlungen.

Die Behandlung des Vorsprungs der Lendenwirbelsäule umfasst konservative Methoden und Operationen. Letzteres wird nur in extremen Fällen durchgeführt, in denen die Behandlung der Wirbelsäule lange Zeit keine Ergebnisse liefert, im Gegenteil, die Krankheit fortschreitet und mit Komplikationen droht.

  • Lesen Sie unbedingt: Was ist der Unterschied zwischen Vorsprung und Bandscheibenvorfall??

Darüber hinaus ist sich die überwiegende Mehrheit der Neurologen nicht sicher, ob die Krankheit ohne Operation vollständig geheilt werden kann. Konservative Methoden können aber auch die Effizienz eines Patienten wiederherstellen und Komplikationen vermeiden. Dieser Artikel beschreibt die Behandlung des Bandscheibenvorsprungs, um eine Operation zu vermeiden..

Medikament

Vor der Behandlung der Lendenprotrusion müssen Sie den Patienten vor Schmerzen bewahren. Daher werden Schmerzmittel (Ketonal, Ketanov) und nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (Diclofenac, Ibuprofen) verschrieben. Letztere kämpfen mit Schmerzen und beseitigen ihre Ursache - den Entzündungsprozess. Entzündungen reizen die Nerven nicht mehr und Anfälle verschwinden.

Um die weitere Entwicklung degenerativ-dystrophischer Prozesse der Bandscheiben auszuschließen, wird der behandelnde Arzt Chondrotektoren (Chondromix, Rumalon) verschreiben. Diese Medikamente wirken sich positiv auf das Knorpelgewebe aus und regenerieren es. Für Druckwirbel ist es schwieriger, die Integrität der Bandscheiben zu stören.

Wenn der Patient von Krämpfen gequält wird, sparen Muskelrelaxantien (Sirdalud, Midokalm). Die Muskeln werden sich entspannen und die Schmerzen werden verschwinden, die Mobilität wird zurückkehren.

Vitamin- und Mineralkomplexe, die B-Vitamine und Kalzium enthalten, verbessern den Knorpelstoffwechsel, stärken die Knochen, entspannen die Muskeln und helfen, Entzündungen loszuwerden..

Physiotherapie

Diese Methoden haben viele positive Auswirkungen:

  • Elektrophorese Elektrizität verdampft Medikamente langsam direkt in die kontaminierten Bereiche des unteren Rückens. Gut, dass es die Auswirkungen von Nebenwirkungen reduziert;
  • Stoßwellenbehandlung von Vorsprüngen. Deformierte Bandscheiben sind von Geräuschen betroffen, die eine Person nicht hören kann. Dadurch wird der Stoffwechsel im Knorpelgewebe stabilisiert, Salzansammlungen werden dünner, das Schmerzsyndrom verschwindet;
  • Laserbehandlung. Der Laserstrahl wird auf den betroffenen Bereich abgestimmt und die Biochemie der Gewebe verbessert, ihre Regeneration beginnt;
  • Magnetfeldtherapie. Das Magnetfeld stellt die Bandscheiben des unteren Rückens wieder her, lindert deformierte und eingeklemmte Nerven;
  • Schlammbehandlungen. Natürliche Tonkompressen sind gut, wenn die akute Periode vorbei ist. Sie wirken auch regenerativ auf das Gewebe und verbessern die Durchblutung..

Massage

Die Lendenwirbelsäulenmassage kann nur angewendet werden, wenn die Krise vorbei ist. Der Patient sollte nicht in Gefahr eines bevorstehenden Angriffs sein. Massage ist ein Hilfsmittel, aber ein wirksames Werkzeug. Es wird frühere Reflexe zurückgeben, die Durchblutung verbessern, Muskelkrämpfe lindern. Die Gewebenahrung wird sich verbessern, und infolgedessen werden die verbleibenden Schmerzen verschwinden und das Risiko eines Rückfalls wird verringert.

Die Protrusion der Lendenwirbelsäule erfordert einen erfahrenen Massagetherapeuten und einen sanften Ansatz. Vertrauen Sie keinem nicht verifizierten Spezialisten und führen Sie keine Selbstmassagen durch.

Für die Massage sind die Standardtechniken Streicheln, Reiben, Kneten und Vibrieren gut geeignet. Achten Sie besonders darauf, dass Sie sich im betroffenen Bereich der Bandscheibe befinden. In keinem Fall sollten Sie ihn beeinflussen, Sie müssen auf nahegelegene Gewebe achten.

Starke, intensive Bewegungen sind nicht akzeptabel. Sie können keine Schocktechniken drehen, ziehen oder ausführen - sie können die Pathologie nur verschlimmern.

Bei Lendenhernien ist eine Vakuummassage hilfreich. Dies ist nur in Massageräumen möglich, in denen spezielle Geräte vorhanden sind - Aspiratoren oder Dosen. Solche Verfahren wirken sich stark positiv auf den Blutfluss im betroffenen Bereich aus. Und lassen Sie auch nicht zu, dass sich ein Vorsprung der Lendenwirbelsäule entwickelt. Um den Patienten vor Schmerzen zu bewahren und Muskelkrämpfe zu lindern, kann ein Massagetherapeut die Technik der Akupressur anwenden.

Manuelle Therapie

Manuelle Therapie ist eine wirksame, aber auch riskante Methode. Achten Sie auf Kontraindikationen für solche Verfahren. Der Spezialist kann die vorherige Position der beschädigten Festplatte teilweise oder vollständig wiederherstellen. Es ist besonders nützlich, manuelle Therapie mit medikamentöser Behandlung zu kombinieren. So haben Sie eine komplexe Wirkung auf entzündliche Prozesse, bringen den Körper wieder in Bewegung. Wenn Sie in eine stabile Position zurückkehren, verringern Muskeln und Gelenke das Risiko eines Rückfalls. Eine manuelle Therapie und eine regelmäßige Massage mit Lendenvorsprung sind nicht akzeptabel, wenn infektiöse Hauterkrankungen, kardiologische Erkrankungen, Thrombosen oder die Patientin schwanger sind.

Physiotherapie

Um den Vorsprung der Lendenwirbelsäule mit dem Vorsprung der Lendenwirbelsäule erfolgreich zu heilen, muss Gymnastik durchgeführt werden, um die Muskeln zu dehnen und zu stärken. Wenn Sie die Wirbelsäule dehnen, lösen Sie gequetschte Bandscheiben und eingeklemmte Nervenwurzeln. Gestärkte Lendenmuskeln beginnen wieder, die Wirbel in einer stabilen Position zu halten, und eine wiederhergestellte Durchblutung im Problembereich hilft bei der Bewältigung von Entzündungen. Nachdem Sie die für Sie geeigneten Übungen ausgewählt haben, überwachen Sie Ihre Gefühle und vermeiden Sie Beschwerden während der Ausführung. Sie müssen jeden Tag therapeutische Übungen mit Vorsprung der Bandscheiben der Lendenwirbelsäule durchführen, nur dann hat die Behandlung den gewünschten Effekt.

  • Legen Sie sich auf den Rücken, legen Sie die Hände auf den Körper und beugen Sie die Beine ein wenig. Ziehen Sie Ihre Bauchmuskeln maximal an. Entspannen Sie sich, wiederholen Sie. Um die Spannung einzustellen, können Sie Ihre Hände auf die Presse legen. Führen Sie 15 Wiederholungen durch;
  • Legen Sie sich auf den Rücken, legen Sie die Hände entlang der Körperlinie und strecken Sie die Beine. Heben Sie den Körper leicht an und kontrollieren Sie die Ausgangsposition der Beine. Halten Sie im Stehen etwa 10 Sekunden lang gedrückt und kehren Sie dann langsam in die ursprüngliche Position zurück. Mache 15 Wiederholungen und ruhe 10 Sekunden dazwischen.

Verhütung

Beachten Sie die vorgeschlagenen Präventionsmethoden, um nicht Opfer eines Vorsprungs der lumbosakralen Wirbelsäule zu werden. Sie werden dazu beitragen, die Rückkehr der Krankheit nach erfolgreicher Therapie zu verhindern:

  • Die richtige Ernährung. Verweigern Sie salziges, würziges, geräuchertes Fleisch und Fette, Süßigkeiten und Soda. Solche Produkte zwingen Sie nicht nur dazu, zusätzliche Pfunde zuzunehmen, was eine zusätzliche Belastung für den unteren Rücken darstellt, sondern waschen auch Kalzium aus dem Knochengewebe aus. Iss mehr Gemüse, Obst, Fisch und mageres Fleisch;
  • Nehmen Sie an Physiotherapie und sanften Sportarten teil. Jagen Sie nicht gleichzeitig Sportrekorde. Stretching ist besonders nützlich - dank dessen vergrößert sich der Abstand zwischen den Wirbeln und die Bandscheiben des unteren Rückens werden nicht eingeklemmt. Schwimmen ist vielleicht die beste Option. Im Pool stärken Sie gleichzeitig das Muskelkorsett der Wirbelsäule und dehnen es;
  • Behalten Sie Ihre korrekte Haltung bei. Dies ist unter modernen Arbeitsbedingungen besonders schwierig, wenn eine Person gezwungen ist, ständig in einer statischen Pose zu sitzen und auf den Computerbildschirm zu schauen. Um stagnierende Prozesse im Körper und übermäßige Verspannungen in der Wirbelsäule zu vermeiden, versuchen Sie, öfter aufzustehen und sich aufzuwärmen, um die Position zu ändern. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, unauffällige Übungen zu machen;
  • Besuchen Sie das Büro eines Massagetherapeuten, der eine kompetente Vorbeugung gegen Rückfälle durchführt und dabei auf die Lendenmuskulatur achtet. Massage verbessert die Durchblutung, lindert Muskelkrämpfe und allgemeinen Stress..

Ich rate Ihnen, weitere Artikel zum Thema zu lesen

Verfasser: Petr Vladimirovich Nikolaev

Der Arzt ist manueller Therapeut, orthopädischer Traumatologe und Ozontherapeut. Expositionsmethoden: Osteopathie, postisometrische Entspannung, intraartikuläre Injektionen, weiche manuelle Technik, Tiefengewebemassage, analgetische Technik, Kraniotherapie, Akupunktur, intraartikuläre Arzneimittelverabreichung.

Diffuser Vorsprung der 14-15-Scheibe

Bandscheibenvorsprung der Halswirbelsäule

Behandlung von Schmorl-Hernien der Lendenwirbelsäule

Schwimmen mit einem Leistenbruch der Lendenwirbelsäule

Wie behandelt man einen Lendenvorsprung?

Wenn bei Ihnen ein Vorsprung der Lendenwirbelsäule diagnostiziert wurde, wie dies zu behandeln ist, wird dies nur ein erfahrener Spezialist auf diesem Gebiet feststellen. Diese Krankheit ist kein Satz, sie eignet sich gut für die Therapie, wenn Sie sie rechtzeitig beginnen. Was ist Vorsprung??

Dies wird als Komplikation der Osteochondrose und als erstes Stadium der Bildung eines Bandscheibenvorfalls bezeichnet, verursacht jedoch bereits in diesem Stadium dem Patienten große Beschwerden. Je nachdem, auf welcher Seite die Hernie hervorsteht, ist sie lateral (zur Seite), dorsal (zum Rückenmark) und kreisförmig (gleichmäßiger Vorsprung in alle Richtungen). In diesem Entwicklungsstadium erreicht die Bildung in der Lendenwirbelsäule selten Größen von mehr als 0,5 bis 1 cm.

Ursachen des Vorsprungs

Meistens führen mehrere gleichzeitig wirkende Ursachen zur Krankheit. Unter den Faktoren, die einen Vorsprung verursachen, kann Folgendes unterschieden werden:

  1. Stoffwechselstörungen in der Bandscheibe. Dies ist auf einen ständigen Krampf der Muskeln des unteren Rückens zurückzuführen, der auf eine falsche Haltung, eine Schwäche des Muskelkorsetts und körperliche Inaktivität zurückzuführen sein kann. Aufgrund des Zustands werden Blutgefäße eingeklemmt, durch die Sauerstoff und Nährstoffe eintreten. Scheiben verlieren ihre elastischen Eigenschaften, werden schlaff und trocknen einfach aus.
  2. Passiver Lebensstil. In sitzender Position erhöht sich die Belastung der gesamten Wirbelsäule und jedes einzelnen Wirbels mehrmals, sie können einem solchen Druck nicht standhalten, wodurch sich ein Leistenbruch bildet.
  3. Große Belastungen der Wirbelsäule. Meistens geschieht dies aufgrund eines scharfen und unsachgemäßen Anhebens von Gewichten, wodurch der Rand der Scheiben übermäßig belastet wird und ein Überstand sehr schnell auftreten kann.
  4. Übergewicht. Protrusion entsteht durch übermäßigen Druck auf die Bandscheiben. Wenn eine Person übergewichtig ist, erhöht sich diese Belastung um ein Vielfaches, was das Krankheitsrisiko erhöht.

Symptome der Protrusion

Für eine lange Zeit kann der Vorsprung der Lendenwirbelsäule keine klinischen Manifestationen haben. Wenn Symptome auftreten, kann es sein, dass der Patient sie nicht beachtet, da sie geringfügig sind und die Lebensqualität nicht beeinträchtigen. Und erst wenn der Vorsprung groß ist, geht der Patient zum Arzt, da er allein die Symptome und die Behandlung nicht beeinflussen kann.

  • ständiger schmerzender Schmerz in der Lendenwirbelsäule;
  • Bestrahlung von Schmerzen im Gesäß und in der unteren Extremität;
  • ein Gefühl der Steifheit im unteren Rücken;
  • Taubheit des Oberschenkelrückens und des Unterschenkels;
  • Kribbeln der Zehen.

Klinische Manifestationen haben meist einen einseitigen Charakter, der durch scharfe Drehungen des Körpers zu den Seiten, Neigungen, Gewichtheben und Unterkühlung verstärkt wird.

Wie man Pathologie behandelt?

Der Erfolg der Behandlung hängt davon ab, wie schnell der Patient zum Arzt ging und diagnostiziert wurde, sowie von der Aktualität des Therapiebeginns. Je länger eine Person zu einem Spezialisten reist, desto weiter schreitet die Krankheit fort, die Bandscheibe wird zerstört und es können weitere schwerwiegende medizinische Eingriffe erforderlich sein.

Während der Behandlung müssen nicht nur die Symptome beseitigt, sondern auch die Ursachen für den Ausbruch der Krankheit beeinflusst werden. Nur die Auswirkungen von allen Seiten auf die Krankheit garantieren eine erfolgreiche und schnelle Beseitigung. Es sollte nicht vergessen werden, dass nur der behandelnde Arzt die Symptome und die Therapie in Abhängigkeit von jedem einzelnen klinischen Fall vergleichen kann..

Alle therapeutischen Methoden sind in konservative und operative unterteilt. Normalerweise spricht die Krankheit gut auf eine konservative Therapie an, da die Protrusion nicht das letzte Stadium bei der Bildung eines Bandscheibenvorfalls ist, dh die Bandscheibe wird nicht vollständig zerstört.

Die Behandlung zielt darauf ab, die Symptome der Krankheit und ihre Ursachen zu beeinflussen. Zunächst ist es notwendig, das Schmerzsyndrom zu beseitigen, dann die Beseitigung von Muskelkrämpfen aufzunehmen und den unteren Rücken zu stärken.

Arzneimittelbehandlung

In der akuten Phase der Krankheit ist es fast unmöglich, auf Medikamente zu verzichten, da das Schmerzsyndrom nicht toleriert werden kann und Sie es so schnell wie möglich loswerden müssen.

Zu diesen Zwecken werden schmerzlindernde Analgetika und nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente verschrieben, die die entzündliche Komponente der Krankheit beeinflussen. Infolge der Wirkung des zweiten Ödems verschwindet das Ödem, die Nervenenden unterliegen keiner Kompression mehr, wodurch der Schmerz nachlässt. Von den entzündungshemmenden Arzneimitteln wird Diclofenac-Natrium in Form von Tabletten oder Injektionen, Ibuprofen, Paracetamol, verschrieben. Die Dosierung der Medikamente wird vom Arzt festgelegt. Die Dauer einer solchen Behandlung beträgt ca. 3 Tage.

Manchmal kann nur eine paravertebrale Blockade der Nervenenden die Schmerzlinderung bewältigen. Für seine Verwendung werden Analgetika (Lidocain, Novocain) verwendet. Hormonelle Medikamente (Prednison, Dexamethason) werden manchmal zur Linderung von Entzündungen eingesetzt. Blockaden werden nicht mehr als einmal in 3 Tagen durchgeführt und dreimal wiederholt.

Es ist auch notwendig, eine lokale Exposition mit Gelen und Salben durchzuführen, die auf nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln basieren. Die Apotheke bietet eine große Auswahl solcher Medikamente, der Wirkstoff ist meist Diclofenac oder Ibuprofen.

Es ist notwendig, nicht nur die Schmerzkomponente, sondern auch das Ödem der Wurzeln zu beeinflussen. Um dies zu reduzieren, werden Diuretika verschrieben, meistens Schleifendiuretika (Furosemid, Torasemid) oder Thiazid (Hypothiazid, Cyclomethiazid). Es ist wichtig zu verstehen, dass Diuretika große Mengen Kalium aus dem Körper entfernen. Daher müssen Sie den Spiegel überwachen und eine Hypokaliämie verhindern. Dazu sollten Sie kaliumreiche Lebensmittel essen (getrocknete Aprikosen, Kartoffeln, Petersilie, Spargel, Johannisbeeren usw.)..

In seltenen Fällen kann es erforderlich sein, Muskelrelaxantien (Baclofen, Tizanidin) zu verschreiben, um Muskelkrämpfe zu lindern und die Durchblutung der Bandscheiben wiederherzustellen.

Nicht medikamentöse Behandlung

Der alleinige Gebrauch von Medikamenten ist nicht möglich, um gute Ergebnisse zu erzielen. Physiotherapie spielt eine sehr wichtige Rolle..

  1. Stoßwellentherapie. Diese Methode beinhaltet die Exposition gegenüber Geweben unter Verwendung einer starken akustischen Infraschallwelle. In diesem Fall wirkt die Welle lokal, nur in dem Bereich, in dem sie erforderlich ist. Durch seinen Einfluss verbessert sich die Durchblutung spürbar, der Sauerstofffluss steigt, alle Stoffwechselprozesse in den Zellen werden aktiviert. Diese Methode wird in der akuten Periode der Krankheit nicht angewendet. Es hat Kontraindikationen (Schwangerschaft, Stillen, Krebs).
  2. Lasertherapie Es besteht im Aufprall eines Strahls einer bestimmten Kraft auf die betroffenen Bereiche. Es dringt tief in das Gewebe ein, verbessert den Trophismus und die Durchblutung, fördert den Stoffwechsel und verbessert die biochemischen Prozesse im Körper. Laserstrahlung wirkt analgetisch und entzündungshemmend.
  3. Akupunktur. Die unbestreitbaren Vorteile sind, dass das Risiko allergischer Reaktionen ausgeschlossen ist (Medikamente werden nicht verwendet), das Verfahren schmerzlos und kurzlebig ist. Eine Manipulation dauert bis zu einer halben Stunde und der Effekt tritt nach der ersten Sitzung auf. Normalerweise werden 10-15 Sitzungen vorgeschrieben, um ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen. Die Methode ist kontraindiziert bei Hyperthermie, Krebs, Kachexie, Schwangerschaft, Menstruation und dem Alter der Patientin über 75 Jahre.
  4. Magnetotherapie. Das Funktionsprinzip dieser Methode ist die positive Wirkung eines niederfrequenten Magnetfeldes auf das Körpergewebe. Unter seinem Einfluss verschwindet das Schmerzsyndrom schnell, das entzündliche Ödem nimmt ab, die Blutversorgung, der Gasaustausch und die Ernährung der Bandscheiben verbessern sich. Das Magnetfeld hilft, Krämpfe der Lendenmuskulatur zu reduzieren. Es ist möglich, sowohl während der Exazerbation als auch in Remission zu verwenden. Das Verfahren ist völlig schmerzfrei und für Patienten jeden Alters geeignet. Die Methode ist kontraindiziert für Menschen mit arterieller Hypertonie, die von einem Herzschrittmacher festgestellt wurde, Krebserkrankungen, psychischen Störungen und Fieber.
  5. Schlammanwendungen. Kompressen mit heilendem Naturschlamm sind eine sehr effektive Methode. Die therapeutische Wirkung auf den Körper hängt von der chemischen Zusammensetzung des Materials und der Menge an biologisch aktiven Substanzen ab. Mit Schlamm wird die entzündliche Komponente beseitigt, die Durchblutung verbessert und die Regeneration geschädigter Gewebe angeregt. Diese Methode ist in der akuten Krankheitsperiode kontraindiziert und wird nur in der Remissionsperiode verschrieben..

Die Behandlung von Vorsprüngen ist ohne physiotherapeutische Übungen nicht möglich. Es ist das kostengünstigste und effektivste Werkzeug unter allen oben genannten Methoden. Dank Gymnastik ist es möglich, nicht nur zu heilen, sondern auch die weitere zerstörerische Entwicklung der Krankheit zu stoppen. Die Übung sollte sorgfältig, reibungslos und mühelos ohne großen Stress durchgeführt werden. Andernfalls können sie bereits geschwächte Bandscheiben schädigen..

Wenn während des Trainings Schmerzen auftreten, stoppen Sie diese. Eine Reihe von Übungen sollte von einem Arzt anhand der Merkmale des jeweiligen Einzelfalls ausgewählt werden. Sie sollten keine blitzschnellen Ergebnisse aus dem Unterricht erwarten, da die Wirkung von Physiotherapieübungen Zeit braucht.

Das Hervortreten der Lendenwirbelsäule kann viele Probleme, Qualen und ungerechtfertigte Ängste verursachen. Trotz der Schwere der Krankheit wird sie erfolgreich mit Hilfe von Medikamenten, Physiotherapie und speziellem Sportunterricht behandelt. Die Hauptsache ist, nicht auf die schwerwiegenden Folgen der Pathologie zu warten, sie nicht auszulösen, den Schmerz nicht in der Hoffnung auf eine erstaunliche Heilung zu ertragen. Bei den ersten Symptomen muss ein Arzt konsultiert werden, da nur er weiß, wie man Protrusionen richtig behandelt. Nur eine rechtzeitige Diagnose und Therapie führt zur Genesung..

Krankheitsprävention

Um ein Vorstehen der Wirbelsäule zu vermeiden, müssen einfache Anweisungen befolgt werden:

  • einen aktiven Lebensstil führen;
  • Diät normalisieren;
  • regelmäßig Vitamine einnehmen;
  • Haltung überwachen, ggf. vorhandene Krümmung korrigieren;
  • Atemübungen meistern;
  • nicht überarbeiten.

Bandscheibenvorsprünge der Lendenwirbelsäule

Die menschliche Wirbelsäule hält täglich schweren Belastungen stand, weshalb sie sich allmählich abnutzt. Besonders häufig leidet das lumbosakrale Segment, was eine Osteochondrose bedroht, gegen die Fibroknorpelkissen zwischen den Wirbeln beschädigt werden. Der Vorsprung der Bandscheiben der Lendenwirbelsäule erfolgt vor dem Hintergrund längerer degenerativ-dystrophischer Veränderungen. Dieser Zustand geht mit eingeschränkter Mobilität und Schmerzen einher, die manchmal mit Medikamenten nur schwer zu stoppen sind. Um Komplikationen (z. B. einen Bandscheibenvorfall) vorzubeugen und die Entwicklung der Krankheit zu stoppen, ist eine komplexe Behandlung erforderlich. Der Patient muss seinen Lebensstil ändern und die Faktoren beseitigen, die zur Bildung von Vorsprüngen führen, um einen Rückfall zu vermeiden.

Protrusionsbildung

Die Lendenwirbelsäule besteht aus 5 (manchmal 6) großen Wirbeln, die als L1 - L5 bezeichnet werden. Das Kreuzbein hat 5 Elemente, die miteinander verschmolzen sind (S1 - S5).

Zwischen jedem Wirbelpaar befindet sich eine Bandscheibe - dies ist ein fibroknorpeliger Ring, der die Knochenkörper verbindet und als Stoßdämpfer fungiert (Schock, Vibration mildert). Knorpelpolster bieten Beweglichkeit und Flexibilität für jedes Segment der Wirbelsäule und lassen auch Platz für die aus dem Spinalkanal austretenden Spinalnerven, die die unteren Gliedmaßen innervieren. L5 mit S1 auch über Zwischenwirbelpolster verbunden.

Jede Bandscheibe besteht aus einem Faserring sowie einem Kern. Die äußere Hülle besteht aus kollagenförmigen Kollagenfasern. Der Zellstoffkern befindet sich innerhalb der Fasermembran, hat eine gelartige Konsistenz und eine Kugelform. Beim Komprimieren der Wirbel bewegt sich der Inhalt der Scheibe und passt sich dem Druck an.

Referenz. Bis zum Alter von 27 Jahren erhalten Scheiben Nährstoffe aus benachbarten Gefäßen und nach diesem Alter durch Diffusion aus umgebenden Geweben.

Unter dem Einfluss negativer Faktoren werden in einem bestimmten Bereich der Lendengegend die Durchblutung und der Stoffwechsel gestört. Dies kann aufgrund übermäßiger körperlicher Anstrengung, passivem Lebensstil, Übergewicht, Verletzungen, systemischen Erkrankungen usw. geschehen. Dann beginnen sich in diesem Bereich degenerativ-dystrophische Prozesse zu entwickeln und Osteochondrose tritt auf..

Ohne geeignete Behandlung kollabieren die Scheiben weiter, die Nährstoffkomponenten treten in geringerer Menge in das Innere ein. Infolgedessen verliert das Knorpelkissen viel Flüssigkeit und es treten Risse am Faserring auf. Dann gibt es einen Vorsprung der Lendenwirbelsäule.

Pathologische Veränderungen führen dazu, dass die Fasern der inneren Schichten der äußeren Hülle der Scheibe verdünnt, geschichtet und zerrissen werden. Dann wird der Zellstoffkern in den dünnsten Bereich verschoben, er drückt auf die Wände des beschädigten Faserrings, was die Ausbuchtung der Scheibe hervorruft. Der äußere Teil der Außenhülle ist nicht beschädigt..

Referenz. L4 - L5 Bandscheibenvorsprung ist ein häufiges Ereignis, da dieser Bereich anfällig für Traumata und degenerative Störungen ist. Und auch häufige Fälle von Ausbeulung der Bandscheibe L5 - S1 (der Ort der Verbindung des unteren Rückens mit dem Kreuzbein). Laut Statistik wird in 90% der Fälle ein Vorsprung der Scheiben L5 - S1, L4 - L5 festgestellt.

Ärzte unterscheiden 3 Stadien der Bildung von Vorsprüngen der lumbosakralen Region:

  • Einfach. Es erscheint ein kleiner Vorsprung (von 0,1 bis 1 mm), der selbst bei einer MRT schwer zu bemerken ist..
  • Mäßig. Die Größe der Formationen liegt im Bereich von 1 bis 3 mm. Ärzte können einen solchen Vorsprung durch instrumentelle Studien erkennen..
  • Schwer. Die Schwellung ist groß (von 3 bis 6 mm), sie ragt über die Konturen der Wirbel hinaus, aber die äußere Hülle ist noch intakt.

Arten von Vorsprüngen

In Anbetracht der Richtung des hervorstehenden Teils der Scheibe gibt es solche Arten von Vorsprüngen:

  • Dorsal. Bei dieser Pathologie wölben sich die Bandscheibengewebe in Richtung des Wirbelkanals.
  • Seitlich ist eine Änderung der Form der Scheibe mit einem Vorsprung nach rechts oder links. Diese Art von Pathologie tritt in 20% der Fälle auf. Ein Vorsprung schädigt häufig die Nervenwurzeln, so dass die Krankheit von Schmerzen begleitet wird..
  • Median Der Prolaps (Vorsprung) ist auf den Wirbelkanal gerichtet. Dies ist die unglücklichste Anordnung, bei der der Vorsprung den Pferdeschwanz (unteres Rückenmark) zusammendrückt..
  • Kreisförmig. Die Scheibe ragt gleichmäßig oder ungleichmäßig über den gesamten Umfang hinaus. Diese Form der Krankheit tritt in 80% der Fälle auf, sie ist ziemlich gefährlich, da sie eine Kompression der Nervenenden der Muskeln und ein Einklemmen des Ischiasnervs hervorruft.

Referenz. Und es gibt auch einen anterioren (ventralen) Vorsprung, bei dem der Vorsprung vom Rücken zum Magen gerichtet ist. Dies ist eine ziemlich seltene Form der Pathologie. Bei Foraminal (dorsal-Foraminal) ist der Prolaps auf den Zwischenwirbelkanal und die Nervenwurzel gerichtet.

Gründe für das Auftreten

Ärzte unterscheiden zwei Faktoren, die normalerweise die Bildung eines Vorsprungs der Sakro-Lenden-Region hervorrufen:

  • Bereits vorhandene Schwächung der Außenschale.
  • Scharfe Kompression des Knorpelkissens, bei der die Fasern des Faserrings gerissen werden.

Am häufigsten wird ein Vorsprung vor dem Hintergrund degenerativ-dystrophischer Veränderungen im Bandscheibengewebe gebildet, die während der Osteochondrose auftreten. Dann ist das Knorpelkissen erschöpft, wird weniger elastisch, es treten Risse auf seiner Oberfläche auf.

Die Hauptursachen für Vorsprünge in der Lendenwirbelsäule können in solche Gruppen zusammengefasst werden:

  • Lange Mikrotraumatisierung. Bandscheiben des Lendenwirbelsegments werden allmählich beschädigt, wenn eine Person die Haltung verletzt. Der Faserring ist bei längerem Bücken oder geneigter Position geschwächt oder überdehnt. Nach einiger Zeit ist die Integrität der Außenhülle beschädigt, dann verschiebt sich der Kern und drückt die Wirbelgelenke oder Spinalnerven zusammen.
  • Eine scharfe Belastung der Bandscheiben des lumbosakralen Segments. Dies kann während eines Unfalls, eines Schocks oder eines Sturzes passieren. Aufgrund einer plötzlichen Belastung oder Drehung brechen die Fasern des Faserrings und der Inhalt der Scheibe wird verschoben. Oft ist die Scheibe beschädigt, weil eine Person Gewichte nicht richtig hebt (z. B. beim Gewichtheben), sich scharf lehnt und den Rücken streckt.
  • Erbliche Veranlagung. Die Wahrscheinlichkeit der Bildung von Vorsprüngen steigt, wenn eine Person eine geringe Dichte an Bindegewebsfasern aufweist, aus denen der Faserring der Scheibe besteht.

Andere Faktoren, die die Entwicklung von degenerativ-dystrophischen Veränderungen und die Bildung von Bandscheibenvorfall provozieren, sind Übergewicht, Muskelschwäche, regelmäßige harte körperliche Arbeit und fortgeschrittenes Alter. Skoliose und andere Deformitäten der Wirbelsäule führen zu einer erhöhten Belastung des unteren Rückens, dann beginnt die Bandscheibe zu kollabieren und das Risiko einer Protrusionsbildung steigt.

Zeichen

Der Vorsprung der Bandscheiben des lumbosakralen Segments im Frühstadium wird beseitigt. Schmerzempfindungen und beeinträchtigte motorische Aktivität im geschädigten Bereich treten normalerweise zu Beginn des 3. Stadiums der Pathologie auf, wenn der Vorsprung 3 mm oder mehr erreicht.

Alle Symptome, die auf das Vorhandensein eines Knorpelprolaps hinweisen, sind:

  • Schmerz zeigt an, dass Protrusion die Spinalnerven komprimiert. Dann klagen die Patienten über schmerzhaften, stumpfen, schmerzenden Charakter. Andere Patienten haben ein brennendes Gefühl oder Rückenschmerzen im unteren Rücken. Das Unbehagen wird stärker, wenn der Patient versucht, seine Haltung zu ändern, körperliche Arbeit zu verrichten, Sport zu treiben und sich lange Zeit in einer unbequemen Position befindet. Der Schmerz kann sich auf die Leistengegend, das Gesäß, die Hüften und die Beine ausbreiten.
  • Eingeschränkte Mobilität in der Lendengegend. Es ist für den Patienten schwierig, sich vorwärts oder rückwärts zu lehnen und den Körper nach rechts / links zu drehen. Bei vielen Patienten nimmt das motorische Potenzial aufgrund aufkommender oder sich verstärkender Schmerzen ab. Für manche Menschen ist es schwierig, sich nach dem Ausruhen zu bewegen, da der beschädigte Bereich eng ist.
  • Eine Parästhesie oder ein gestörtes Gefühl tritt infolge einer Nervenschädigung auf. Selbst ein kleiner Vorsprung kann die Nervenwurzeln komprimieren. Dieser Zustand geht mit Kribbeln, Taubheitsgefühl und einem Gefühl von "kriechendem Kriechen" einher. Die Empfindlichkeit kann auf der Haut, in den Muskeln, den unteren Extremitäten, der Leiste und den Hüften beeinträchtigt sein. Taubheitsgefühl kann den unteren Teil des Beins erreichen (Unterschenkel, Füße, Finger). Wenn die motorische Aktivität des Patienten leicht ansteigt, verschwindet die Parästhesie von selbst.
  • Verletzung des Muskeltonus. Dieser Zustand geht mit einer Schwächung und einer erhöhten Ermüdung der Muskeln der unteren Extremitäten einher. Gleichzeitig sind die Muskeln im unteren Rückenbereich, wo der Vorsprung lokalisiert ist, im Gegenteil bis zu einem Krampf übermäßig angespannt. Wenn sich die Pathologie ohne kompetente Therapie entwickelt, steigt das Risiko einer Muskelatrophie, und die Person verliert die Fähigkeit, sich normal zu bewegen und sogar zu stehen.
  • Verletzung der Funktionalität der Beckenorgane. In den späten Stadien der Protrusion kann die Funktionalität des unteren Darms, der Blase und der Fortpflanzungsorgane beeinträchtigt sein. Dieser Zustand weist auf ein Cauda-Equina-Syndrom hin, das von unwillkürlichem Wasserlassen, Stuhlausbruch, Impotenz, Problemen bei der Empfängnis und der Geburt eines Kindes begleitet wird.

Referenz. Cauda-Equina-Syndrom mit Protrusion ist selten. Dieser Zustand erfordert jedoch eine sofortige chirurgische Behandlung, da sonst das Risiko einer Irreversibilität der Krankheit oder einer Lähmung des Patienten zunimmt.

Bandscheibenüberstand der Lendenwirbelsäule

Die menschliche Wirbelsäule ist regelmäßig verschiedenen Arten von Stress ausgesetzt. Und sie werden nicht immer als Gewichtheben oder intensiver Sport verstanden. Der moderne Lebensrhythmus verpflichtet einen Menschen, lange Zeit in sitzender Position am Computer oder am Schreibtisch zu sitzen. Infolgedessen nimmt die Wirbelsäule eine unnatürliche Position ein - ein statischer langer Aufenthalt in einem gebogenen Zustand belastet auch diese Struktur des menschlichen Körpers.

Das Ergebnis ist das Auftreten verschiedener Rückenerkrankungen. Wenn sie früher bei Menschen mittleren und hohen Alters diagnostiziert wurden, erleben junge Menschen jetzt zunehmend degenerative Veränderungen in diesem Teil des Körpers.

Eine der Hauptanomalien wird als Vorsprung der Bandscheiben der Lendenwirbelsäule angesehen. Die Komplexität dieser Krankheit liegt in der Tatsache, dass die Lendenwirbelsäule enormen Belastungen ausgesetzt ist - weil sie das Gewicht fast des gesamten Körpers trägt. Wie man degenerative Veränderungen im Rücken vermeidet, wozu die Behandlung dieser Krankheit führen kann, wie man sie richtig verhindert - schauen wir uns diesen Artikel an.

Schmerzen und Symptome der Protrusion

Während des Vorsprungs wird die Scheibe aus ihrer anatomisch korrekten Position verschoben. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Faserring (oder die sogenannte Faserkapsel) dünner wird, sich ändert und den Zellstoffkern nicht mehr in der richtigen Position hält. Es beginnt aus seiner zentralen Position herauszutreten, was zu einer Verschiebung der Bandscheibe führt. Dies ist die sogenannte Protrusionswölbung..

Da der Vorsprung in der Intensität unterschiedlich sein kann, werden 3 Stufen unterschieden:

  1. Im ersten Stadium wird eine leichte Verschiebung der Bandscheibe über den Knochenteil des Wirbels hinaus beobachtet. Es selbst kollabiert nicht, es tritt nur eine Ausdünnung des Faserrings auf und in der Höhe wird es etwas kleiner. Es ist sehr wichtig, dass die Diagnose einer Protrusion in diesem Stadium der Entwicklung der Krankheit durchgeführt wird.
  2. Die zweite Stufe (oder Stufe) - hier gibt es einen direkten Vorsprung in der Lendengegend. In diesem Stadium macht sich der Vorsprung für die anatomisch korrekte Position bemerkbar, insbesondere bei der Durchführung verschiedener Arten von Untersuchungen.
  3. Das dritte Stadium des Fortschreitens führt zu einem schlimmeren Zustand, der als Hernie bezeichnet wird.

In den ersten beiden Stufen steigt also die Spannung in der Platte an. Aber wie jedes Gewebe hat auch die Knorpelstruktur ihre eigene Zugfestigkeit. Infolgedessen tritt die Zerstörung der Knorpelstruktur auf. Nerven werden eingeklemmt, Druck auf die Rückenmuskulatur entsteht. Das Ergebnis sind starke Schmerzen. Darüber hinaus wird einer Person die Fähigkeit genommen, sich normal zu bewegen und Bewegungen mit hoher Amplitude auszuführen.

Es ist viel schwieriger, einen Leistenbruch zu heilen als einen Vorsprung. Daher sollten Sie auf die kleinsten Veränderungen in Ihrem Körper achten, auf den Schmerz, das aufgetretene Knirschen und die Schwierigkeit, Bewegungen auszuführen, hören. Und bei geringstem Verdacht auf Abweichungen in der normalen Körperfunktion - sofort einen Facharzt konsultieren.

Natürlich hängt die Intensität des Schmerzes von dem Stadium ab, in dem sich die Krankheit befindet. In der Anfangsphase wird sehr oft eine völlige Schmerzfreiheit beobachtet. Eine Person kann überhaupt keine Symptome spüren - dies ist die Gefahr der Krankheit. Aber im Laufe der Zeit wird sich der Schmerz sicherlich bemerkbar machen. Dies geschieht, weil die Bandscheibe beginnt, die Nervenenden zu komprimieren und die Spannung der Muskelstrukturen zu verändern.

In schweren Fällen kann das Rückenmark Druck ausgesetzt sein. Dies geschieht, wenn ein veränderter Faserring unter dem Druck eines verdrängten Pulpakerns darauf drückt..

Daher weist der Vorsprung der Lendenwirbelsäule am häufigsten die folgenden Symptome auf:

  • Bewegungen in der Lendenwirbelsäule werden eingeschränkt - eine Person kann sich nicht beugen, biegen oder verdrehen, weil sie entweder schwer zu tun ist oder Schmerzen hat;
  • Die Schmerzen können leicht oder stark sein - alles hängt davon ab, wie stark sich der Zellstoffkern insgesamt verschoben hat, wobei negative Empfindungen die Beckenregion und die Beine betreffen.
  • schlaffe Muskeln der Beine - infolgedessen kann Lethargie gefühlt werden;
  • Ödeme treten aufgrund einer gestörten Durchblutung der Beine, des unteren Rückens und der Hüften auf;
  • Aufgrund des verringerten Blutkreislaufs beginnt die Haut von der Taille bis zur Unterseite blasser zu werden oder umgekehrt, intensiv gerötet zu werden.
  • negative Empfindungen können auch Kribbeln in den unteren Extremitäten und Hüften umfassen;
  • Eine Person, bei der die Bandscheibe der Wirbelsäule des Lumbosakrals hervorsteht, ist sehr schwer körperlich zu betätigen.
  • In einigen Fällen können Probleme mit den inneren Organen in der Bauchhöhle und im Beckenbereich auftreten.

Dies sind die häufigsten Anzeichen für einen Vorsprung. Obwohl sie je nach Art der zu entwickelnden Krankheit leicht variieren können. Die Schmerzen können je nach Art variieren. Die Symptome einer lumbalen Protrusion sind stärker ausgeprägt als in anderen Teilen des Rückens, da hier der Rücken einer erhöhten körperlichen Anstrengung ausgesetzt ist.

Folgende Arten von Vorsprüngen werden unterschieden:

Je nachdem, wie der Zellstoffkern hervorsteht, werden folgende Typen unterschieden:

  • Mit kreisförmig - der Kern dehnt sich gleichmäßig in alle Richtungen aus. Somit wird der Faserkern über seinen Durchmesser gleichmäßig verdünnt. Und die Höhe der Platte wird im Allgemeinen erheblich reduziert. Aufgrund der Tatsache, dass die Expansion gleichmäßig in alle Richtungen erfolgt, ist die maximale Menge an Nervengewebe am Veränderungsprozess beteiligt. Eine Person hat fast von Beginn der Krankheit an leichte Schmerzen. Dieser Typ ist durch einen chronischen Verlauf gekennzeichnet.
  • Diffus - in diesem Fall drückt der Zellstoffkern nur von einer Seite auf den Faserring, sodass der Ring möglicherweise nicht standhält und platzt. Und in diesem Fall tritt bereits ein Leistenbruch auf. Dieser Typ ist für einen Ort in der Lendengegend am charakteristischsten.
  • Ein dorsaler Vorsprung der Bandscheibe tritt auf, wenn sie in den Bereich des Kanals hineinragt, durch den das Rückenmark verläuft. Ein dorsaler Vorsprung der Bandscheiben ist gefährlich, da sie den Kanal der Säule verletzen.

Somit wird Druck auf das Rückenmark ausgeübt, so dass die Nervensignale schlechter sind, wodurch eine Person vollständig oder teilweise gelähmt sein kann. Das ist es, was Vorsprünge für die menschliche Gesundheit bedrohen..

Je nachdem, wie weit sich die Knorpelstruktur über die Wirbel hinaus erstreckt, werden folgende Arten von Vorsprüngen unterschieden:

  • Seitlich tritt auf, wenn der Vorsprung auf der rechten oder linken Seite der Achse auftritt. Sehr oft gibt es in diesen Fällen eingeklemmte Nervenwurzeln mit allen daraus resultierenden Konsequenzen..
  • Posterolateral - im ersten Stadium geht der Vorsprung zuerst nach hinten und dann nach lateral.
  • Der Median tritt auf, wenn sich der Knorpel in Richtung Rückenmark verschiebt. Es kommt zu einer Stagnation der Liquor cerebrospinalis, die Nervenleitung verschlechtert sich, der Blutkreislauf ist gestört..

Mit der Entwicklung des posterioren Typs geht der Vorsprung nach hinten, was auch eine große Menge an Nervengewebe betrifft, und verursacht daher Schmerzen und Veränderungen in den Organen des Peritoneums und des Beckens.

Es ist erwähnenswert, dass eine Person je nach Lebensstil eine Veranlagung für die Entstehung einer bestimmten Art von Krankheit haben kann.

Ursachen des Vorsprungs

Die Hauptursachen, die zum Auftreten beitragen:

  • intensive körperliche Arbeit;
  • Gewichtheben;
  • längerer Aufenthalt in einer anatomisch falschen statischen Haltung;
  • Veränderungen im Stoffwechsel - aufgrund derer sich die Ernährung von Knochen- und Knorpelgewebe verschlechtert;
  • Verstöße gegen die Geschwindigkeit des Blutkreislaufs - wenn der Blutfluss verringert wird, liefert er nicht die richtige Menge an Sauerstoff und allen Nährstoffen;
  • körperliche Aktivität (richtig und wohltuend für den Körper) regelmäßig zu machen - mindestens zweimal pro Woche für 40-50 Minuten;
  • zusätzliche Kilogramm - sie sind auf jeden Fall für eine Person definitiv nutzlos, da die erhöhte Masse nicht nur die Säule, sondern auch alle anderen Gelenke und Knochen im Körper stark belastet;
  • Alter - je älter eine Person wird, desto langsamer treten Stoffwechselprozesse im Körper auf, was wiederum zu einer Unterernährung der Knochen- und Knorpelstrukturen führt und deren degenerative Veränderungen verursacht.
  • Verletzungen - selbst bei den unbedeutendsten Schäden können die Ernährungsfunktionen beeinträchtigt werden, was wiederum zu einer fehlerhaften Entwicklung und Funktion führt.
  • Krankheiten in diesem Teil des Körpers, wie Krümmung der Wirbelsäule, Skoliose und andere, sind Vorläufer der Krankheit.

Diese Krankheit ist ziemlich heimtückisch. Anzeichen eines Vorsprungs der Lendenwirbelsäule können anderen Erkrankungen dieses Systems ähnlich sein. Deshalb müssen Sie sehr vorsichtig mit Ihrem Körper sein und genügend Zeit für die Gesundheit aufwenden. Zuallererst - sich richtig körperlich zu betätigen. Da es sich um physiotherapeutische Übungen handelt, die nicht nur eine der wirksamen Methoden zur Heilung generativer Veränderungen im Rücken darstellen, sondern auch eine hervorragende Möglichkeit zur Vorbeugung der Krankheit darstellen.

Und vor allem - konsultieren Sie beim ersten Anzeichen oder Verdacht auf eine Krankheit sofort einen hochqualifizierten Arzt. Da die Diagnose eines Vorsprungs der Bandscheiben der Lendenwirbelsäule nur von ihm gestellt werden kann, wird er die entsprechende umfassende Behandlung verschreiben.

Wie man einen Lendenvorsprung heilt

Nicht jeder weiß, dass die Behandlung des Vorsprungs der Bandscheibe der Wirbelsäule der Lendenwirbelsäule ein ziemlich mühsamer Prozess ist, der eine vollständige Änderung des Lebensstils erfordert. Es ist notwendig, nicht nur auf negative Symptome zu reagieren, die einen vollwertigen Lebensstil beeinträchtigen. Vergessen Sie aber auch nicht die Gründe, die zum Hervortreten der lumbosakralen Bandscheibe geführt haben.

Da, bis der Patient die negativen Ursachen beseitigt, der Vorsprung der Lendenwirbelsäule weiter fortschreitet. Wenn dies möglich ist, kann die Krankheit gestoppt werden. In den allermeisten Fällen ist es nicht möglich, die Gesundheit vollständig wiederherzustellen, aber das Stadium wird nicht ernster.

Nach einer umfassenden Untersuchung stellt der Arzt eine Diagnose des Lendenvorsprungs, dem Patienten werden komplex verschiedene Arten der traditionellen Behandlung zugeordnet:

  • Medikamente (oral, topisch, in Form einer Injektion), die Schmerzen beseitigen, Schwellungen lindern, die Durchblutung des betroffenen Gewebes verbessern und den Entzündungsprozess verringern sollen;
  • Durch eine Massage mit hervorstehendem Lendenwirbel können Sie die veränderte Durchblutung wiederherstellen und so die Ernährung des Gewebes mit allen erforderlichen Mikro- und Makroelementen, Vitaminen und Sauerstoff verbessern.
  • manuelle Therapie oder Methoden der Osteopathie - diese beiden Schlagtechniken unterscheiden sich zwar in der Art der Ausführung, sind jedoch erforderlich, um die gestörte Position der Strukturen wiederherzustellen;
  • Durch die Traktion der Wirbelsäule während des Vorsprungs der Lendenwirbelsäule können Sie die Belastung der Knorpelstrukturen verringern, die anatomisch korrekte Position wieder auf die Wirbel zurückführen und den Abstand zwischen ihnen vergrößern.
  • Yoga stellt die Gesundheit wieder her;
  • Schwimmen stärkt das Muskelskelett, wodurch Sie Stress und intensiven Stress abbauen können.
  • Der Arzt kann auch ein Korsett zum Hervortreten der Lendenwirbelsäule empfehlen, damit sich keine weiteren Anrufe verschieben können.
  • verschiedene Methoden der Physiotherapie;
  • Darüber hinaus empfehlen Ärzte, das Ernährungssystem zu ändern, um das Menü rational und gesund zu gestalten..

Es ist wichtig zu bedenken, dass Injektionen während des Vorsprungs der Lendenwirbelsäule nur von einem Spezialisten für intensive Schmerzsyndrome verschrieben und durchgeführt werden, die es einer Person nicht ermöglichen, vollständig zu leben und ihre Aktivitäten auszuführen. Injektionen während der Protrusion werden genau in dem Bereich durchgeführt, in dem die Person den unangenehmsten Schmerz empfindet, dh in dem die degenerative Veränderung aufgetreten ist.

Wenn die meisten der oben genannten Maßnahmen im Rahmen der Wiederherstellung des Körpers ergriffen werden, hat die Behandlung des Vorsprungs der lumbosakralen Region in Zukunft eine positive Prognose für den Patienten.

Medikament

Zunächst verschreibt der Arzt Medikamente gegen Lendenvorsprung. Es wurde entwickelt, um die Hauptsymptome zu beseitigen. Dies ist die erste Komponente, der erste Schritt, der abgeschlossen werden muss, um die negativen Folgen der Krankheit zu verringern..

Es gibt mehrere Gruppen von Medikamenten, von denen jede ein bestimmtes Symptom betrifft..

So zum Beispiel eine Gruppe:

  • NSAIDs - nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente wie Ortofen, Nurofen, Ketoprofen, Ibuprofen, Movalis und andere sollen Entzündungen und damit Schmerzen lindern.
  • von Chondroprotektoren enthält Glucosamin und Chondroitin in unterschiedlichen Anteilen, abhängig vom spezifischen Medikament - aufgrund ihrer Verwendung erhält der Körper die biologischen Substanzen, die für die vollständige Funktion des Knorpelgewebes erforderlich sind und die aus der Nahrung nicht ausreichen (Alflutop, Arthron-Komplex, Arthra, Stuktum);
  • Muskelrelaxantien - sollen übermäßige Krämpfe im Muskelgewebe lindern und dadurch die richtige Durchblutung wiederherstellen (Metaxalon, Diazepam);
  • Zur Verbesserung der Durchblutung wird es in dem Fall angewendet, in dem aufgrund von Muskelkrämpfen eine Abnahme des Blutflusses auftritt. Dies ist besonders häufig im Gehirn zu spüren, wenn in diesem Abschnitt der Säule eine Osteochondrose der Halswirbelsäule und andere Probleme auftreten.
  • Glukokortikosteroide manifestieren sich effektiv in einem intensiven Entzündungsprozess und den damit verbundenen Schmerzen. Sie werden wie angegeben in Form von Injektionen verwendet (Phlosteron, Methylprednisolon).
  • Lokale Salben, Gele und Pflaster, die den Entzündungsprozess lindern und die Schmerzen lokal in einem bestimmten Bereich lindern - Nise, Ibuprofen, Diclofenac, Bystrumgel, Nizza, Deep Reelif, Indomethacin, Retter, Osteosanum, Artrade, Sustafast, Honigbäder, Arthropant und andere.

Da die Behandlung des Vorsprungs der Lendenwirbelsäule ein ziemlich kompliziertes Verfahren ist, kann der Arzt mehrere Medikamente gleichzeitig verschreiben. Darüber hinaus werden sie sicherlich miteinander kombiniert und für beide Seiten von Vorteil sein, um die Aktion jedes einzelnen von ihnen zu ergänzen..

Physiotherapie

Physiotherapeutische Wirkungen können völlig unterschiedlich sein. Aber jede Art davon berücksichtigt der Arzt notwendigerweise auch in den Prozess komplexer Auswirkungen auf die Krankheit.

Wenn eine Diagnose gestellt wird - Vorstehen der Bandscheiben der Lendenwirbelsäule - werden am häufigsten die folgenden Arten der Physiotherapie verschrieben:

  • Lasertherapie Mit Hilfe der lokalen Exposition gegenüber einem Laserstrahl wird an einem bestimmten Teil der Säule eine Stimulation der Stoffwechselprozesse in den betroffenen Geweben verursacht. Dieser Effekt erhöht die Regenerationswahrscheinlichkeit des kollabierenden Knorpels..
  • Magnetotherapie. Es trägt auch zur Verbesserung lebenswichtiger biologischer Prozesse bei..
  • Ein Ultraschallverfahren, das dank der Wirkung einer Schallwelle die Ablagerung von Salzen zerstört, Muskelkrämpfe und Schmerzen reduziert.
  • Elektrophorese, die mit Hilfe von elektrischem Strom und einem speziell ausgewählten Medikament Knorpelgewebe wiederherstellt. Als Arzneimittel für Anwendungen kann der Arzt entweder diejenigen auswählen, die zur Gruppe der Chondroprotektoren gehören, oder entzündungshemmende nichtsteroidale.
  • UHF hilft, die betroffenen Bereiche durch trockene Hitze zu erwärmen. Gleichzeitig wird der Knorpel durch die Beschleunigung der Stoffwechselprozesse in ihnen wiederhergestellt.

Schlammtherapie mit Protrusion - Diese Art der Physiotherapie eignet sich besonders gut in den frühen Stadien der Manifestation der Krankheit. Es wird auch zur Rehabilitation von Patienten und Patienten verwendet, die sich einer Operation an der Wirbelsäule unterzogen haben.

Durch die heilenden Substanzen im Schlamm werden Ödeme entfernt, der Entzündungsprozess reduziert und Muskelkontrakturen beseitigt. All dies wirkt sich auf die vorteilhafteste Weise auf den Vorsprung der Bandscheibe der Lendenwirbelsäule aus.

Massage

Der häufigste Weg, um Schmerzen bei Osteochondrose zu lindern, ist die Massage..

Eine Massage mit Vorsprung der Lendenwirbelsäule ist auch ein ziemlich wirksames Maß für die Auswirkung auf degenerative Veränderungen im Rücken.

Es kann jedoch nicht unabhängig durchgeführt werden, wobei auf die Hilfe von Standardmassagespezialisten zurückgegriffen wird.

Dieses Verfahren sollte von Ihrem Arzt, Neurologen oder Orthopäden verschrieben werden. Und Sie müssen die Manipulation nur bei einem Spezialisten beantragen, der sich auf die Wiederherstellung des Rückens spezialisiert hat. Da der Vorsprung der Wirbelsäule eine besonders sorgfältige Handhabung und besondere Aufmerksamkeit des Masseurs erfordert.

Meistens führen sie keine allgemeine Massage durch, sondern eine Rückenmassage. Manchmal kann ein Massagetherapeut sie auch manipulieren, da der Vorsprung der Bandscheiben auch die unteren Extremitäten betrifft.

Dies geschieht, um die Mikrozirkulation des Blutes und die Lymphdrainage nicht nur im Rücken, sondern auch in den Beinen, Hüften und inneren Organen des Beckens wiederherzustellen.

Für die Art der Massage wird bei dieser degenerativen Säulenerkrankung empfohlen, ausschließlich eine therapeutische Massage durchzuführen. Es wird bei verschiedenen Rückenerkrankungen wie Skoliose, Osteochondrose, Lordose und anderen eingesetzt..

Die Technik der Exposition, die Intensität der Ausführung, die Anzahl der Sitzungen und Kurse wird ausschließlich von einem Fachmann ausgewählt, basierend auf der Diagnose, die der Arzt zuvor gestellt hat.

Manuelle Therapie

Bevor Sie sich an einen Spezialisten für manuelle Therapie wenden, müssen Sie darauf achten, dass diese Manipulation ein ziemlich riskantes Ereignis ist. Immerhin ist ein falscher Schritt und die Situation nicht etwas, das sich nicht verbessern wird, sondern sich sogar erheblich verschlechtern kann.

Stellen Sie daher vor der manuellen Therapie zur Protrusion der Lendenwirbelsäule sicher, dass diese vom behandelnden Arzt durchgeführt werden kann. Und dann ist es unerlässlich, ein spezielles Handbuch zu wählen, das wirklich sicherstellen kann, dass das Vorstehen der Bandscheiben der Lendenwirbelsäule ihre Symptome lindern kann. Zu diesem Zweck ist es ratsam, alle realen Daten und Bewertungen über den Spezialisten zu sammeln.

Protrusionsdiät

Das erste, was für eine Person getan werden muss, bei der ein Bandscheibenvorsprung oder eine andere Unterart dieser degenerativen Veränderung diagnostiziert wird, ist die Optimierung des Körpergewichts. Es ist notwendig, die Anatomie und die physiologischen Merkmale der Rückenstruktur zu verstehen. Der Schwerpunkt einer Person liegt im Bereich um den Nabel. Somit konzentrieren sich die maximalen Belastungen nur auf die Taille. Und da es dieser Teil des menschlichen Körpers ist, der die gesamte Masse eines Menschen trägt und sie dann auf die unteren Extremitäten überträgt, ist es unbedingt notwendig, diese Belastung so weit wie möglich zu reduzieren.

Dies kann nur durch Abnehmen von Körpergewicht erreicht werden. Dies wird erreicht, indem Sie Ihr Menü rationalisieren und übermäßig kalorienreiche Lebensmittel, Instant-Lebensmittel, gebratene, süße, würzige, salzige und fettige Lebensmittel eliminieren.

So viel wie möglich sollte in der Ernährung von komplexen Kohlenhydraten wie Getreide und Kleiebrot enthalten sein. Leichte Kohlenhydrate (Weißmehl, Zucker, Süßwaren und Süßigkeiten) sollten vollständig beseitigt werden. Solch eine ausgewogene Ernährung ermöglicht es Ihnen, schnell, aber gleichzeitig sanft (ohne Stress für den Körper) das Körpergewicht zu reduzieren.

Der nächste Punkt ist, dass die Protrusionsdiät eine vollständige Ernährung für Knorpel und Knochengewebe bieten sollte. Der Körper muss alle notwendigen Vitamine, Mineralien, Makroelemente, mehrfach ungesättigten Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren sowie andere nützliche biochemische Substanzen erhalten.

Nur in diesem Fall wird es möglich sein, degenerative Veränderungen in der Struktur der Bandscheibe zumindest auszusetzen und im besten Fall den Genesungsprozess zu erreichen. Dies ist jedoch nur in den frühen Stadien der Krankheit möglich..

Auf der Grundlage des Vorstehenden wird klar, dass eine richtige und rationelle Ernährung während des Vorsprungs einer der Schlüsselpunkte ist.

Die ideale Option ist natürlich, wenn das richtige Essen ein regelmäßiger Lebenspartner ist. In diesem Fall vermeidet eine Person sogar das Auftreten dieser Änderung. Wenn das Stoppen der Diagnose jedoch nicht vermieden werden konnte, sollten Sie die folgenden Empfehlungen beachten:

Nehmen Sie in die maximale Ernährung diejenigen Lebensmittel auf, die zur Wiederherstellung der Knorpelstrukturen beitragen. Dazu gehören geliertes Fleisch; gelierte Gerichte auf Fisch und Fleisch gekocht; Gelees auf Pektin und Gelatine aus Tierknochen; Knorpelfleisch.

Nehmen Sie kalziumreiche Lebensmittel in Ihre Ernährung auf. Das sind Hartkäse; roher Sesam oder Sesammilch; frische, natürliche Vollmilch, unverarbeitet in einem Industrieunternehmen.

Obligatorische Präsenz im Menü der Kaltwasser-Seefische. Es ist reich an mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren (PUFAs). Diese Komponente ist auch wichtig für die normale Funktion und Hydratation der Knorpelstruktur. Darüber hinaus enthält der Fisch viel Phosphor, und dieses Spurenelement ist auch Bestandteil der Knochenstruktur..

Zusätzlich zu diesen Empfehlungen empfehlen Ärzte ihren Patienten:

  • Rauchen aufhören;
  • Vegetarismus vom Menü ausschließen;
  • den Einsatz von Koffein vollständig eliminieren oder minimieren;
  • eine große Anzahl von rohem Obst und Gemüse in der Menge von 5 verschiedenen Arten nach Farbe enthalten;
  • Nehmen Sie Multivitamin- und Multimineralpräparate ein.

Eine solche Diät kann den Zustand des Patienten erheblich verbessern, obwohl es keinen Grund gibt, eine sofortige oder sogar schnelle Wirkung zu erwarten. Dies ist ein langwieriger Prozess, der sechs Monate oder länger dauert..

Übungen zur Protrusion der Lendenwirbelsäule

Alle Übungen zur Protrusion der lumbosakralen Wirbelsäule sollten streng durchgeführt werden, um diese Struktur des menschlichen Körpers wiederherzustellen und nicht zu belasten. Experten empfehlen daher, bestimmte Komplexe von Gymnastikbewegungen auszuführen, die auf eine sanfte Stärkung des Muskelrahmens abzielen, die Belastung des Bereichs zwischen den Wirbeln verringern, die Durchblutung und den Lymphfluss erhöhen.

Aus diesem Grund wird empfohlen, die Bewegungstherapie zur Protrusion der Lendenwirbelsäule zuerst in einer speziellen Gruppe durchzuführen, in der der Unterricht von einem Spezialisten für die Rehabilitation von Verletzungen und Erkrankungen des Rückens durchgeführt wird. So lernt der Patient, die Übung richtig durchzuführen. Und dies ist eine Garantie dafür, dass der Gesundheitszustand nicht weiter geschädigt wird. Nachdem die Bewegungen ausgearbeitet wurden, können Sie sie im Home-Modus ausführen..

Das Hauptziel, das durch therapeutische Übungen mit Vorsprung der Lendenwirbelsäule verfolgt wird, ist wie folgt:

  • Machen Sie Muskelstrukturen stärker und belastbarer. Infolgedessen sind es sie, die den größten Teil der Last vom Gewicht der Person und von der körperlichen Aktivität, die sie ausführt, übernehmen.
  • Stärken Sie die Durchblutung und verbessern Sie so die Ernährung des Knorpels.
  • Erhöhung der Elastizität der Bänder, wodurch Bewegungen mit höherer Amplitude ausgeführt werden können, ohne unangenehme Empfindungen zu verursachen.

Physiotherapie

Die physikalische Therapie während des Vorsprungs der Lendenwirbelsäule ermöglicht es Ihnen, den Abstand zwischen zwei benachbarten Wirbeln zu verlängern, eingeklemmte Nervenwurzeln freizugeben und die Belastung der komprimierten Bandscheiben zu beseitigen.

Dadurch wird die Schmerzquelle beseitigt, die gestärkten und gestärkten Muskeln nehmen einen Teil der Last auf, nehmen sie aus der Wirbelsäule, erhöhen die Durchblutung und die Lymphzirkulation lindern den Entzündungsprozess. Sehr langsam, aber ziemlich sicher, führt das Laden während des Vorsprungs zu positiven Ergebnissen. Dafür ist es jedoch wichtig, regelmäßig und systematisch damit umzugehen..

Darüber hinaus sollte eine Bewegungstherapie zur Protrusion der lumbosakralen Wirbelsäule ausschließlich in bequemer Kleidung, die Bewegungen nicht behindert, und in einem gut belüfteten Raum durchgeführt werden, um die Sauerstoffversorgung des Gewebes zu verbessern.

Alle Übungen für den Rücken sollten ohne scharfe Bewegungen und nur während der Remissionsperiode durchgeführt werden. Diese Methode der Exposition im akuten Stadium oder bei starken Schmerzen wird dringend empfohlen.

Übung kann durch Yoga ersetzt werden. Aber nur dafür müssen Sie die richtigen Asanas auswählen. Besser noch, mieten Sie einen persönlichen Yoga-Berater mit umfassender Praxiserfahrung. In diesem Fall kann ein professionell durchgeführtes Yoga mit hervorstehender Lendenwirbelsäule das betroffene Gewebe effektiv beeinflussen und einer Person einen vollwertigen Lebensstil zurückgeben.

Als Übung für die Lendenwirbelsäule wird empfohlen, folgende Belastungen auszuführen:

  • Katzenübung, mit der Sie Ihren Rücken in diesem Bereich beugen und krümmen können;
  • Beugen Sie sich aus der Rückenlage und ziehen Sie Arme und Beine nach oben.
  • rollte sich auf den Rücken und legte die Hände auf die Knie;
  • in die Position des Embryos falten, mit dem Gesäß auf den Fersen sitzen und die Stirn auf die Knie legen;
  • Beugen aus einer sitzenden Position, so dass die Brust auf der Außenfläche des Oberschenkels bis zum Knie ruht und der Kopf auf den Knien ruht, wobei die Hände frei hängen.

Wenn Sie eine speziell ausgewählte Reihe von Übungen durchführen, sollten Sie sich nicht nur auf die Belastung der Wirbelsäule beschränken. Wenn degenerative Veränderungen den unteren Rücken betroffen haben, können sie schließlich mit hoher Wahrscheinlichkeit in anderen Abteilungen auftreten. Daher lohnt es sich, eine Bewegungstherapie für den gesamten Rücken durchzuführen.

Wirbelsäulentraktion

Bisher wird dieses Verfahren in Privatkliniken für Menschen, die an dieser degenerativen Veränderung in verschiedenen Teilen des Rückens leiden, sehr intensiv durchgeführt..

Es ist jedoch zu beachten, dass die Wirksamkeit nur von kurzer Dauer ist. Immerhin vergrößert eine gestreckte Wirbelsäule vorübergehend den Abstand zwischen den Wirbeln. Dadurch wird die Belastung der Bandscheiben reduziert. Da das Muskelgerüst die Wirbelsäule jedoch immer noch nicht hält, kehrt alles an seinen Platz zurück. Aber nur ergänzt durch einen noch schlimmeren Zustand.

Darüber hinaus wird die Traktion, dh die Traktion, für Personen grundsätzlich nicht empfohlen:

  • ein schlechter Zustand des Faserrings - wenn es bereits zahlreiche Risse gibt, kann er einerseits stark verdünnt werden, was darauf hindeuten kann, dass er bald brechen wird;
  • chronische Veränderungen der Knochenstrukturen, der Entwicklung der Wirbelsäule, der Muskelstrukturen, Veränderungen des Zentralnervensystems sowie des Rückenmarks;
  • akute Verletzungen der Wirbelsäule oder chirurgische Eingriffe, unabhängig von ihrer Verschreibung.

Daher kann eine Traktion nur durchgeführt werden, wenn dies vom behandelnden Arzt empfohlen wird, nachdem eine gründliche Anamnese erstellt und der Zustand der Wirbelsäule und der Bandscheiben zwischen den Wirbeln gründlich untersucht wurde.

Was ist die Gefahr von Protrusionsfolgen und Komplikationen?

Dies ist eine sich entwickelnde Krankheit. Es steht nicht still, auch wenn es sich eher langsam entwickelt. Ständige Veränderungen zum Schlechten können zu einem pathologischen Zustand führen, der als Wirbelsäulenhernie bezeichnet wird. Es tritt auf, wenn der Faserring dem Ansturm des Pulpakerns nicht standhält und unter seinem Einfluss reißt..

Bis zur Hernie muss der Patient alle Anstrengungen unternehmen, um den degenerativen Knorpelprozess zumindest auszusetzen.

Es ist zu beachten, dass der Vorsprung von 3 mm der Lendenwirbelsäule ein ziemlich kritischer Zustand ist, wenn die Krankheit vom zweiten zum dritten Stadium übergeht. Dann folgt ein Leistenbruch. Je früher der Patient auf seinen schmerzhaften Zustand aufmerksam machte und mit einer intensiven Behandlung begann, desto größer ist die Heilungschance.

Gegenanzeigen für einen Vorsprung der Wirbelsäule

Es ist sehr wichtig zu wissen, was nicht getan werden kann, wenn diese Krankheit auftritt:

  • Geben Sie eine unnötig intensive Last und heben Sie jedes Gewicht mit gestrecktem Rücken und an den Ellbogen gestreckten Armen an.
  • übermäßige Mengen Alkohol trinken;
  • Nehmen Sie süß, würzig, fettig und salzig in Ihre Ernährung auf.
  • Bleiben Sie für eine lange Zeit in einer statischen Position, die nicht anatomisch für die Wirbelsäule geeignet ist.
  • Konsumieren Sie kohlensäurehaltige Getränke, da diese zur Auswaschung von Kalzium aus dem Körper beitragen.
  • in einer ökologisch benachteiligten Region leben.

Es sind diese negativen Faktoren, die zusätzliche Auslöser für die Entwicklung der Krankheit sind. Schließlich ist die Wirkung mehrerer negativer Faktoren notwendig, damit sich eine bestimmte Krankheit entwickelt, einschließlich einer degenerativen Veränderung der Wirbelsäule. Und selbst wenn der Körper selbst für Veränderungen der Knorpelstrukturen prädisponiert ist, ist es in der Regel die äußere negative Auswirkung, die dazu beiträgt, den Prozess der Zerstörung der Struktur des menschlichen Körpers in Gang zu setzen. In diesem Fall das Knorpelgewebe zwischen zwei benachbarten Wirbeln.

Die Einhaltung aller oben genannten Empfehlungen und Tipps hilft dabei, Krankheiten für diejenigen zu vermeiden, die ihre Gesundheit überwachen und sich Sorgen machen, auch wenn die Krankheit noch nicht aufgetreten ist. Und vor allem helfen diese Tipps natürlich Menschen, bei denen ein Vorsprung diagnostiziert wurde, die Wahrscheinlichkeit einer Krankheit zu verringern und ihre Gesundheit zu verbessern.