Klostertee aus Osteochondrose - Zusammensetzung und Kontraindikationen

Julia Verne 1 213 0

Laut medizinischer Statistik leidet mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung bis zu dem einen oder anderen Grad an Osteochondrose und vermutet manchmal nicht einmal das Vorhandensein der Krankheit. Es ist als Nervenschaden charakterisiert, der zu dystrophischen Veränderungen im Gelenk- und Knorpelgewebe führt..

Therapeutische Maßnahmen zur Beseitigung der Krankheit sind für den Patienten ein langer und anstrengender Prozess, dessen Zweck es ist, die Mobilität wiederherzustellen und Schmerzen zu lindern. Der Hauptbehandlungskomplex kann mit alternativen Methoden kombiniert werden.

Woher kommt die Sammlung??

Der Legende nach erschienen die ersten Pflanzenernten vor einigen Jahrtausenden, als niemand von pharmakologischen Wirkstoffen hörte. Wenn Sie auf das Rezept des modernen Klostertees achten, dann wurde es von den Nonnen des Klosters St. Elisabeth entwickelt. Weißrussische Nonnen sammeln immer noch umweltfreundliche Kräuter und lesen als Gebet Gebete darüber.

Klostertee aus Osteochondrose

Ein Heilgetränk kann eine gute Ergänzung zur Haupttherapie sein, wenn bei dem Patienten bereits eine Krankheit diagnostiziert wurde. Es hat sich gezeigt, dass die Kräutermischung in allen Stadien der Krankheit hochwirksam ist und als Prophylaxe zur Verbesserung der Flexibilität und Beweglichkeit der Wirbelsäule eingesetzt werden kann..

Zusammensetzung und therapeutische Wirkung

Die Kräutersammlung besteht aus folgenden Komponenten:

  • Elecampanwurzel - Verbessert die Ausscheidung von Galle, giftigen und schädlichen Substanzen, lindert den Entzündungsprozess, wirkt harntreibend und choleretisch.
  • Oregano - eine Grasinfusion wird zu einem echten Elixier für das Nervensystem, stärkt den Körper und bringt ihn in Ton.
  • Hagebuttenbeeren - Stärkung der Wände von Blutgefäßen, Unterstützung der Blutversorgung des Gewebes, Stärkung der Immunität.
  • Brennnessel - lindert Schmerzen und Muskelkrämpfe.
  • Pfefferminze - milde analgetische Wirkung, beruhigende Wirkung.
  • Johanniskraut - einzigartige aktive Bestandteile des Grases tragen zur Wiederherstellung der Struktur des Gelenk- und Knorpelgewebes bei und tragen zur verbesserten Regeneration bei.

Phytotherapeuten behaupten, dass jede Komponente in der Lage ist, die gegenseitige Wirkung zu verstärken, anstatt sie zu unterdrücken, was eine gerichtete Wirkung hervorruft:

  • Aktive Wiederherstellung von Knorpel, Gelenken, Wirbeln.
  • Stabilität der Bandscheibe.
  • Anästhesieeffekt in der Phase der Verschlimmerung der Krankheit.
  • Anregung von Stoffwechselprozessen.
  • Entfernung des Entzündungsprozesses.
  • Die Quelle der Knorpelreparatur von Aminosäuren.

Durch die Verwendung des Getränks können Sie eine umfassende Wirkung auf den Körper erzielen. Klostertee stärkt das Immunpotential, stimuliert die Tonus-, Herz- und Gefäßaktivität. Das Getränk hat eine milde beruhigende Wirkung, die bei Schmerzanfällen nützlich ist..

Medizinisches Gutachten

Die offizielle Medizin erkennt die Vorteile pflanzlicher Heilmittel an. Die Ärzte warnen jedoch davor, dass die Ernennung solcher Mittel, insbesondere des Klostertees, nicht eigenständig erfolgen kann. Der Patient muss sich einem angemessenen medizinischen Rat unterziehen..

Die Sammlung von Kräutern, die Klostertee (ein Rezept für Osteochondrose) enthält, kann mit Genehmigung eines Arztes während einer Verschlimmerung der Krankheit und zu vorbeugenden Zwecken erfolgen.

Entzündungshemmende und analgetische Wirkungen können bei Neuralgie, Myalgie, Radikulitis, Neuritis und Myositis wirksam sein. Das Getränk wird in Kursen von 3-4 Wochen mit Pausen von 5-10 Tagen eingenommen. Nach 14 Tagen können Sie die ersten positiven Ergebnisse spüren. Wenn Tee mit Kontraindikationen eingenommen wird, wird er zu einem guten Chondroprotektor.

Kochmethode

Das Getränk wird mit kochendem Wasser in einem Anteil von 250 mm pro 30 g Trockenmasse gebraut und anschließend 5-10 Minuten lang infundiert. Tee wird dreimal täglich in 250 ml frisch zubereiteter Form eingenommen. Die regelmäßige Einnahme des Getränks kann den Krankheitsverlauf verbessern und die körperliche Verfassung des Patienten lindern..

Kontraindikationen

Das Getränk sollte nicht eingenommen werden, wenn allergische Reaktionen und Unverträglichkeiten gegenüber Bestandteilen, stillenden und schwangeren Frauen festgestellt werden. Eine vorübergehende Abstinenz von Kräutermedizin zeigt sich bei einer Verschlimmerung von ulzerativen Läsionen des Verdauungstrakts und bei erhöhtem Druck..

Monastic Tea ist eine wirksame Phytopräparation, die erfolgreich zur zusätzlichen Behandlung von Osteochondrose eingesetzt wurde.

Klöstertee gegen Osteochondrose: ein Betrugstrick oder ein Wundermittel?

Osteochondrose ist eine der häufigsten Erkrankungen der Wirbelsäule. Laut Ärzten ist es jedoch unmöglich, eine Krankheit vollständig zu heilen. Trotzdem wecken begeisterte Kritiken über den Klostertee, der fast magische Eigenschaften hat, die Hoffnung auf eine erfolgreiche Heilung bei verzweifelten Patienten. Ist das beworbene Produkt wirklich zu einem Wunder fähig oder ist es ein weiterer kniffliger Trick, der erfunden wurde, um vom Unglück eines anderen zu profitieren??

Kann Klostertee Osteochondrose heilen??

Um zu verstehen, wie wirksam das Produkt bei der Behandlung der Krankheit ist, lohnt es sich herauszufinden, was Osteochondrose ist und was die Besonderheiten der Behandlung der Krankheit sind.

Osteochondrose ist ein pathologischer Prozess, der durch dystrophische Veränderungen im Gelenkknorpel verursacht wird. Theoretisch kann sich in jedem Gelenk eine Krankheit entwickeln, am häufigsten sind jedoch die Bandscheiben betroffen. Ärzte emittieren je nach Ort der Pathologie eine lumbale, thorakale und zervikale Osteochondrose.

Die Hauptursache der Krankheit ist eine unzureichende Ernährung der Bandscheiben, die mit einer Reihe von Gründen verbunden ist, darunter:

  • Verletzungen der Wirbelsäure;
  • erhöhte körperliche Aktivität;
  • Übergewicht;
  • Flache Füße;
  • Stoffwechselerkrankung;
  • sitzender Lebensstil;
  • längerer Aufenthalt in unangenehmen Posen;
  • Verletzung der Haltung;
  • nervöse Belastung;
  • unausgewogene Ernährung;
  • genetische Veranlagung usw..

Am häufigsten entwickelt sich die Pathologie aufgrund des Einflusses mehrerer Faktoren gleichzeitig.

Die Behandlung der Osteochondrose zielt ab auf:

  • Schmerzlinderung;
  • das Fortschreiten des pathologischen Prozesses stoppen;
  • erhöhte Beweglichkeit der betroffenen Bereiche der Wirbelsäule.

Die Therapie der Krankheit sollte umfassend sein. Am häufigsten wird dem Patienten empfohlen:

  • medikamentöse Behandlung;
  • Physiotherapie;
  • Massage und manuelle Therapie;
  • Physiotherapie;
  • Reflexzonenmassage;
  • chirurgischer Eingriff (in seltenen Fällen).

Kann die Verwendung von Klostertee eine solche multilaterale Wirkung haben? Natürlich nicht. Ist die Verwendung des Produkts bei der komplexen Therapie der Osteochondrose wirksam? Versuchen wir es herauszufinden.

Die Zusammensetzung und Vorteile von Klostertee bei der Behandlung der Krankheit

Auf dem Gebiet von Belarus befindet sich das Heilige Elisabeth-Kloster. Hier wurde ein Teerezept für Osteochondrose erfunden. Die von den Novizen gesammelten Kräuter bestanden auf Weihwasser, dann tauchten sie ein silbernes Kreuz in das Getränk und beteten für die Gesundheit der Kranken.

Dies ist eine der Versionen des Aussehens des Klostertees. Es gibt keine verlässlichen Informationen darüber, ob dies wahr ist.

Die Verschreibung des Arzneimittels hat sich seitdem praktisch nicht geändert, jedoch sind weder Weihwasser noch Gebete bereits ein obligatorischer Bestandteil bei der Herstellung von Tee. Trotzdem garantieren die Hersteller des Arzneimittels in 9 von 10 Fällen eine Heilung der Krankheit und empfehlen, auch zur Vorbeugung der Krankheit ein Getränk einzunehmen.

Es gibt keine genauen Informationen über die Zusammensetzung des Klostertees aus Osteochondrose, da er von den Herstellern streng klassifiziert wird. Laut einer Quelle enthält das Produkt:

  • Hunderosenfrucht;
  • Elecampanwurzel;
  • Schwarzer Tee;
  • Oregano;
  • Pfefferminze;
  • Brennnesseln;
  • immortelle;
  • Johanniskraut.

Andere Quellen behaupten, dass in der Zusammensetzung dieses belarussischen Tees von Osteochondrose:

  • Schafgarbe;
  • Salbei;
  • Kiefernknospen;
  • Rosmarin;
  • Hochländer;
  • Kamille;
  • Johanniskraut
  • ältere;
  • Preiselbeere;
  • Klette;
  • Elecampane;
  • Birkenblätter.

Beide Optionen enthalten Heilkräuter, die die traditionelle Medizin seit jeher verwendet. Aber sind sie wirksam bei der Behandlung von Osteochondrose?

Was der Hersteller sagt?

Nach Angaben des Herstellers ist die Verwendung von Klostertee bei Osteochondrose:

  • normalisiert die Durchblutung der Wirbelsäule, aktiviert Stoffwechselprozesse;
  • stellt die Gelenkelastizität wieder her;
  • blockiert entzündliche Prozesse;
  • lindert Schwellungen des betroffenen Bereichs;
  • stellt die Struktur von Bandscheiben und Wirbeln wieder her;
  • glättet Schmerzen;
  • versorgt den Körper mit wertvollen Substanzen, die für das normale Funktionieren der Wirbelsäule notwendig sind.

Ohne die genaue Zusammensetzung des Produkts zu kennen, ist es unmöglich, seine Wirksamkeit zu beurteilen. Wir werden jedoch versuchen, anhand der verfügbaren Informationen festzustellen, inwieweit dieser oder jener Bestandteil des Tees den Krankheitsverlauf beeinflussen kann.

Für den Klostertee bei der Behandlung von Osteochondrose sprechen begeisterte Bewertungen von Patienten und Ärzten, von denen sich die meisten übrigens an Standorten befinden, an denen das Produkt vertrieben wird. Man kann nur raten, wie wahr diese Meinungen sind. In gesundheitlichen Fragen sollten Sie sich jedoch zunächst auf den gesunden Menschenverstand und die Empfehlungen Ihres Arztes verlassen.

Tabelle: Ein objektiver Blick auf die Zusammensetzung des Produkts

ZutatWirkstoffeVorteile bei der Behandlung von Osteochondrose
Hunderosenfrucht
  • Vitamine (A, B2, E, K, PP, C);
  • Mineralien (Kalium, Eisen, Magnesium, Phosphor, Kupfer, Kalzium, Kobalt usw.);
  • organische Säuren;
  • Tannine.
  • Diuretische Wirkung (Beseitigung von Schwellungen);
  • Stärkung der Immunität (Aktivierung von Genesungsprozessen).
Elecampanwurzel
  • Vitamin E;
  • Inulin;
  • essentielle Öle;
  • Harze;
  • Saponine;
  • Wachs.
  • Entzündungshemmende Wirkung;
  • Schwellungslinderung (aufgrund harntreibender Wirkung).
Oregano
  • Vitamine (B1, B2, C);
  • flüchtig;
  • Tannine;
  • Bitterkeit;
  • essentielle Öle.
  • Entzündungshemmende Wirkung;
  • Linderung von Krämpfen und Schwellungen;
  • Aktivierung von Stoffwechselprozessen.
Johanniskraut
  • Vitamine (Carotinoide, Ascorbinsäure und Nikotinsäure, P, E);
  • Alkaloide;
  • Tannine;
  • Flavonoide;
  • ätherische Öle usw..
  • Entzündungshemmende Wirkung;
  • krampflösende Wirkung.
Minze
  • Menthol;
  • Fellandren;
  • Piperiton;
  • Pinen;
  • Mentofuran;
  • Tannine;
  • Bitterkeit;
  • Flavonoide und andere.
  • Anästhesieeffekt;
  • krampflösende Wirkung;
  • Entzündungsprozesse blockieren.
Nessel
  • Vitamine (A, B1, B2, B4, B5, B6, B9, C, K, E, H);
  • Mineralien (Kalzium, Magnesium, Phosphor, Kalium, Natrium, Chlor, Kupfer, Selen, Eisen, Mangan usw.);
  • organische Säuren;
  • Chlorophyll;
  • Sekretin et al.
  • Allgemeine Verstärkungseigenschaften;
  • Aktivierung von Stoffwechselprozessen;
  • leichte anästhetische Wirkung.
Schafgarbe
  • Vitamine (A, C, K usw.);
  • Mineralien;
  • organische Säuren;
  • Tannine;
  • Harze;
  • Alkohole;
  • Bitterkeit;
  • Inulin;
  • Flavonoide;
  • Cumarine;
  • Asparagin;
  • essentielle Öle.
  • Krampflösende Wirkung;
  • entzündungshemmende Wirkung;
  • Normalisierung von Stoffwechselprozessen.
Salbei
  • Vitamine (P, PP);
  • flüchtig;
  • Alkaloide;
  • organische Säuren;
  • ätherisches Öl;
  • Flavonoide;
  • harzartige Substanzen;
  • Bitterkeit und andere.
  • Entzündungshemmende Wirkung;
  • tonische Eigenschaften.
Kiefernknospen
  • Vitamine (C, K, B12, Carotin);
  • Harze;
  • essentielle Öle;
  • Tannine;
  • Ölsäure;
  • Stärken;
  • Mineralsalze;
  • flüchtig;
  • Tannine;
  • Bioflavonoide usw..
  • Entzündungshemmende und harntreibende Wirkungen;
  • Stressabbau;
  • krampflösende Eigenschaften;
  • leichte anästhetische Wirkung.
Birkenblätter
  • Vitamine (C, Carotin, Nikotinsäure);
  • essentielle Öle;
  • flüchtig;
  • Tannine;
  • Pflanzenglykoside usw..
  • harntreibende Wirkung;
  • entzündungshemmende Wirkung;
  • antioxidative Eigenschaften.
Hochländer
  • Vitamine (K, C);
  • Mineralien (Zink, Kupfer, Selen);
  • Flavonoide;
  • Tannine;
  • essentielle Öle;
  • organische Säuren;
  • Wachs;
  • Schleim usw..
  • Entzündungshemmende Wirkung;
  • harntreibende Wirkung.
Ledum
  • Vitamin C;
  • ätherisches Öl;
  • Mineralien;
  • Tannine;
  • Flavonoide;
  • Eisbeutel (giftige Substanz in großen Mengen);
  • flüchtig und andere.
  • Diuretische Wirkung;
  • entzündungshemmende Wirkung.
Kamille
  • Vitamine (Cholin, Nikotin- und Ascorbinsäure usw.);
  • Salicylsäure;
  • essentielle Öle;
  • Flavonoide;
  • Phytosterole;
  • Tannine und Schleimstoffe;
  • Cumarine;
  • Gummi und andere.
  • Entzündungshemmende Eigenschaften;
  • analgetische Wirkung;
  • krampflösende Wirkung.
ÄltereBlütenstände:
  • paraffinartig, schleimig und tanninhaltig;
  • ätherisches Öl;
  • organische Säuren;
  • Carotin und Cholin;
  • Glykosid Sambunigrin und andere.
  • Vitamine (Ascorbinsäure, Carotin);
  • Harze;
  • Aminosäuren;
  • Tyrosin;
  • Sambucin und andere.
  • Vitamine (Ascorbinsäure, Carotin);
  • Tannine;
  • essentielle Öle;
  • Glykol- und Hexenaldehyde;
  • Alkaloide;
  • harzartige Substanzen;
  • Sambunigrin und andere.
  • Diuretische Wirkung;
  • restaurative Wirkung.
Preiselbeerblätter
  • Organische Säuren;
  • Impfstoff;
  • Lycopin;
  • Glykosid;
  • Flavonoide;
  • Tannine usw..
  • Diuretische Wirkung;
  • entzündungshemmende und tonisierende Wirkung.
Klettenwurzel
  • Organische Säuren;
  • ätherische und pflanzliche Öle;
  • Inulin;
  • Tannine;
  • Bitterkeit;
  • Harze;
  • Sitosterol;
  • Stigmasterin und andere.
  • Entzündungshemmende Wirkung;
  • restaurative Wirkung.

Vermutlich können die Kräuter, aus denen der Klostertee besteht, eine therapeutische Wirkung bei Osteochondrose haben (Entzündung stoppen, Schmerzen lindern, Schwellungen lindern und das allgemeine Wohlbefinden verbessern), aber sie können die Krankheit nicht heilen. Verwenden Sie das Produkt nur im Rahmen einer komplexen Therapie und nach Rücksprache mit einem Arzt. Vorausgesetzt natürlich, das Produkt enthält die betrachteten Pflanzen. Aber wo ist die Garantie??

Video: Aufdecken des Klostertees

Die Verwendung von Mitteln für Osteochondrose

Die genaue Zusammensetzung des Klostertees sowie das Verhältnis seiner Bestandteile werden von den Herstellern geheim gehalten. Unter den Befürwortern alternativer Behandlungsmethoden ist jedoch eines der Rezepte für ein Heilgetränk bekannt..

Hausgemachter Klostertee

  1. Kombinieren Sie die zerkleinerte Elecampanwurzel und Hagebutten (je 2 Esslöffel).
  2. Gießen Sie die Mischung mit einem Liter kochendem Wasser und lassen Sie sie 20 Minuten in einem Wasserbad köcheln.
  3. Fügen Sie Oregano und Johanniskraut (je 2 Esslöffel) sowie schwarzen Tee (2 Teelöffel) hinzu..
  4. Bestehen Sie auf eine halbe Stunde. Filtern.
  5. Fügen Sie einen Esslöffel Honig und 3 Scheiben Zitrone hinzu.

Verwenden Sie anstelle von Teeblättern (mit kochendem Wasser verdünnen). Innerhalb von 3-4 Wochen einnehmen, nach 2-3 Monaten kann der Kurs wiederholt werden.

Jeden Morgen müssen Sie ein frisches Getränk machen.

Die Verwendung des Produkts garantiert keine wundersame Heilung, gibt jedoch Vertrauen in die Sicherheit des Tees.

Video: Klostertee zu Hause machen

Wie man ein gekauftes Produkt trinkt

Brauen Sie in einem Glas kochendem Wasser einen Teelöffel der Sammlung und lassen Sie ihn 5-10 Minuten ziehen. Bereiten Sie keine großen Portionen des Getränks zu: Nach einem Tag verliert der Tee seine Eigenschaften.

Trinken Sie dreimal täglich 1/3 Tasse (es wird empfohlen, zwischen den Dosen ungefähr die gleichen Intervalle einzuhalten)..

Die Therapiedauer beträgt 3-4 Wochen. Wiederholen Sie den Kurs 2-3 mal im Jahr.

Durch den Kauf eines solchen aktiv verteilten Tees übernimmt der Käufer die Verantwortung für seine eigene Gesundheit.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Die Hersteller des Produkts nennen unter den Kontraindikationen nur die individuelle Unverträglichkeit der in der Sammlung enthaltenen Komponenten, ohne die genaue Zusammensetzung anzugeben. Trinken Sie das Getränk jedoch mit Vorsicht (oder geben Sie es ganz auf), wenn:

  • Bluthochdruck (Johanniskraut und schwarzer Tee wirken blutdrucksenkend);
  • Erkrankungen des Magens, die vor dem Hintergrund eines erhöhten Säuregehalts auftreten (Hagebutte enthält Vitamin C und eine große Menge organischer Säuren, die das Problem verschlimmern können);
  • Herzinsuffizienz und Thrombophlebitis (Hagebutten erhöhen die Blutgerinnung);
  • Schwangerschaft und Stillzeit (die genaue Zusammensetzung des Arzneimittels ist unbekannt, und einige Pflanzen, die vermutlich darin enthalten sind, sind während der Schwangerschaft und Fütterung des Kindes kontraindiziert).

Glauben Sie Bewertungen auf Kloster Tee?

Begeisterte Bewertungen des wunderbaren Produkts finden Sie nur auf den Teeverteilungsseiten. Lohnt es sich, sich auf sie zu verlassen, entscheidet jeder für sich.

Berühmte Ärzte sprechen angeblich über die Vorteile des Klostertees: Elena Malysheva, Alexander Myasnikov und andere. Auf der offiziellen Website von Alexander Myasnikov wurde der Arzt gefragt, ob es wahr ist, dass er für Klostertee wirbt. Was hat der Arzt geantwortet??

Dr. Myasnikov über die Werbung für „Klostertee“ unter seinem eigenen Namen:

Nein! Ich widerlege dies ständig in der Presse, im Radio und im Fernsehen. Das sind Gauner!

Alexander Leonidovich Myasnikov

http://drmyasnikov.ru/vopros-otvet/antiparazitarnyj-monastyrskij-chaj/

Video: Die ganze Wahrheit über den Klostertee von Elena Malysheva

Der Mangel an Behandlung für Osteochondrose ist mit schwerwiegenden Komplikationen behaftet. Wenn Anzeichen der Krankheit auftreten, ist es daher wichtig, einen Arzt zu konsultieren. Es ist nicht hinnehmbar, Klostertee als eigenständiges Mittel zu verwenden: Die Pathologie erfordert eine komplexe Therapie. Die Pflanzen, die angeblich Teil des Produkts sind, lindern Schwellungen, lindern Schmerzen und blockieren Entzündungen, können die Krankheit jedoch nicht heilen.

Klostertee aus Osteochondrose

Osteochondrose ist eine chronische Erkrankung, bei der degenerative Veränderungen der Bandscheiben beobachtet werden. Verschiedene Teile des Wirbels können betroffen sein: zervikal, thorakal, lumbal. Bei Osteochondrose in diesen Bereichen sind Schmerzen, Knirschen und Spannungsgefühle zu spüren. Die Ursachen der Krankheit sind erbliche Veranlagung, Trauma, unzureichende Kalziummenge im Körper, unausgewogene Ernährung, tägliche schwere körperliche Anstrengung, inaktiver Lebensstil.

Ein wirksames Instrument zur Behandlung, Beseitigung unangenehmer Symptome sowie zur Vorbeugung ist die Verwendung von Klostertee gegen Osteochondrose. Heilkräuter, die Teil der Sammlung sind, haben eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung, können Salz aus dem Körper ausscheiden und helfen auch, den Stoffwechsel zu verbessern. Das Trinken dieses Klostertees wird älteren Menschen, Fahrern, Büroangestellten und Menschen mit sitzender Arbeit empfohlen. Es ist auch nützlich für Menschen mit Übergewicht, eingeschränkter Körperhaltung und Krümmung der Wirbelsäule..

Struktur

Die folgenden Inhaltsstoffe sind in der Sammlung für Osteochondrose enthalten:

  • Johanniskraut - lindert effektiv Entzündungen und Schmerzen in den Gelenken, beschleunigt den Stoffwechsel und stellt die Nervenenden wieder her. Tont den ganzen Körper, zeigt antiseptische und harntreibende Wirkungen.
  • Oregano - aktiviert die Durchblutung und hilft so, die Wirbelsäule mit Sauerstoff und Nährstoffen zu sättigen. Hilft bei Entzündungen, reinigt die Leber, verbessert die Funktion des Herzmuskels und des Magen-Darm-Trakts. Beseitigt Schmerzen und Krämpfe, wirkt antiseptisch, beruhigend und choleretisch. Stärkt das Nervensystem. Die Pflanze wird auch zur Behandlung von Arthritis, Atherosklerose und Radikulitis eingesetzt..
  • Elecampanwurzel - hilft bei der Beseitigung von Entzündungsprozessen in Geweben in der Nähe der Gelenke und wird daher häufig bei der Behandlung von Osteochondrose und Rheuma eingesetzt. Wirkt harntreibend, lindert Schwellungen des Wirbelsäulengewebes.
  • Hagebutte - enthält Vitamine, Antioxidantien, Tannine und wertvolle Säuren, lindert Entzündungen des Knochengewebes, beschleunigt Stoffwechselprozesse im Körper und erhöht die Elastizität der Bandscheiben im Wirbel. Hat bakterizide, harntreibende und choleretische Wirkungen, verbessert Redoxprozesse.
  • Schwarzer Tee - zur Sammlung hinzugefügt, um den Geschmack zu verbessern. Es hat positive Auswirkungen auf die Blutgefäße, beschleunigt den Stoffwechsel, stärkt das Nervensystem und verbessert die geistige und körperliche Aktivität. Es hat eine starke harntreibende Wirkung..

Kräutertee

Um diesen Tee zuzubereiten, müssen Sie einen Teelöffel der Sammlung in eine Kanne oder Teekanne gießen, 200 ml Bitterkeit mit kochendem Wasser gießen, fest verschließen und abdecken. Tee muss mindestens 10 Minuten lang infundiert werden. Dann sollte es gefiltert werden. Es ist erlaubt, die Infusion für den ganzen Tag vorzubereiten. In diesem Fall kann sie nicht erhitzt werden. Sie müssen nur kochendes Wasser hinzufügen.

Anwendung

Tee von Osteochondrose sollte dreimal täglich, vorzugsweise 30 Minuten vor dem Essen, ein Glas getrunken werden. Es wird empfohlen, nach einer gleichen Zeit einzunehmen. Der Verlauf der Einnahme dieser Kräutersammlung wird vom Arzt je nach Zustand des Patienten verordnet. In der Regel dauert er mindestens einen Monat.

Eine solche Sammlung sollte nicht nur für Menschen mit Osteochondrose, sondern auch als Prophylaxe für diejenigen genommen werden, die erblich für die Entwicklung von Knochengelenkerkrankungen prädisponiert sind. In schweren Fällen ist die gleichzeitige Einnahme von Tee mit Schmerzmitteln und entzündungshemmenden Medikamenten zulässig..

Vorteilhafte Eigenschaften

Im Gegensatz zu Arzneimitteln, die in Apotheken angeboten werden, wirkt sich Klostertee aus Osteochondrose überhaupt nicht auf Leber und Nieren aus, führt nicht zu einer Reizung der Magenschleimhaut und kann auch die Darmflora nicht stören. Eine vollständige Behandlung mit Tee trägt zu einer signifikanten Verbesserung bei, nämlich:

  1. Knochen, Knorpel und Gelenkgewebe werden wiederhergestellt.
  2. Die Elastizität von Gelenken und Bandscheiben nimmt zu, ihre Struktur verbessert sich.
  3. Die Stoffwechselprozesse der Wirbelsäule, des umgebenden Gewebes und des gesamten Organismus werden verbessert.
  4. Der betroffene Bereich des Rückens wird betäubt.
  5. Die Zerstörung von Gelenken, Knochen, Knorpel und Bandscheiben wird verhindert, sie werden wiederhergestellt.
  6. Die entzündliche Wirkung wird beseitigt, das Wiederauftreten der Entzündung wird verhindert.
  7. Der Prozess der Durchblutung in der Nähe der Wirbelsäule verbessert sich.
  8. Die Schwellung von Geweben und Gelenken nimmt ab, überschüssige Flüssigkeit wird aus dem Körper entfernt.
  9. Der Körper erhält Vitamine, Mineralien und Aminosäuren, die für die Gesundheit des Bewegungsapparates notwendig sind.

Die Verwendung von Klostertee aus Osteochondrose, die Eigenschaften des Getränks und die Zusammensetzung

Osteochondrose ist eine degenerative Gelenkerkrankung, bei der sich das Knorpelgewebe verändert. Um seine langfristige Remission sicherzustellen, wird empfohlen, eine umfassende Behandlung zu verwenden, deren Bestandteil monastischer Osteochondrose-Tee sein kann.

Krankheitsmerkmale

Osteochondrose betrifft die Brust-, Hals- und Lendenwirbelsäule. Es wird vor dem Hintergrund diagnostiziert:

  • Verletzungen
  • sitzender Lebensstil;
  • erbliche Veranlagung;
  • Gewichtheben;
  • übermäßige körperliche Anstrengung auf der Wirbelsäule;
  • häufige Stresssituationen.

Wenn eine Person nicht richtig isst und nicht genügend kalziumhaltige Lebensmittel in ihrer Ernährung enthalten sind, besteht das Risiko, dass sie die Krankheit entwickelt.

Osteochondrose geht mit Schmerzen einher, die mit körperlicher Anstrengung zunehmen. Schmerzen können an verschiedenen Körperteilen auftreten. Patienten haben eine eingeschränkte Mobilität, das Auftreten von Muskelkrämpfen. Um unangenehme Symptome zu stoppen, wird empfohlen, Klostertee zu nehmen, der eine heilende Zusammensetzung hat.

Die Vorteile des Klostertees

Experten raten zur Verwendung des Getränks zur Behandlung von Osteochondrose, da es viele Vorteile hat. Die Zusammensetzung des Klostertees enthält Aminosäuren, die Konstruktionsfunktionen erfüllen und die Regenerationsprozesse im Körper verbessern.

Klostersammlung bei Osteochondrose

Während der Einnahme dieses Getränks wird die Elastizität der Bandscheiben wiederhergestellt. Das Medikament zeichnet sich durch chondroprotektive Eigenschaften aus, die Knochen und Gelenke vor Zerstörung schützen. Es hat eine lang anhaltende analgetische Wirkung. Die Wirkung der Infusion zielt darauf ab, Schwellungen im betroffenen Bereich zu beseitigen und den Entzündungsprozess zu beseitigen.

Beschreibung der Zutaten

Die Formel für die Klostersammlung wurde in der Antike von Mönchen entwickelt. Das Medikament hat eine Kräuterzusammensetzung, die die Möglichkeit unerwünschter Wirkungen verringert und die Verwendung zur Behandlung einer Vielzahl von Patienten ermöglicht.

Dogrose

Die Komponente enthält in ihrer Zusammensetzung Vitamin C in großen Mengen. Dies bietet:

  • Stimulation von Stoffwechselprozessen;
  • Verbesserung des Immunsystems, wodurch der Körper die Krankheit vollständig bekämpfen kann;
  • Stärkung der Gefäßwand;
  • Stimulation der Durchblutung im betroffenen Bereich.

Oregano

Unkraut wird verwendet für:

  • Stimulation von Stoffwechselprozessen im Körper;
  • antiseptische Ziele;
  • Entfernung von Toxinen aus dem Körper;
  • entzündungshemmende Wirkungen;
  • harntreibende und choleretische Wirkung.

Elecampanwurzel

Gras fördert die Ausscheidung von Galle und lindert Entzündungen. Es hat analgetische, antioxidative und tonisierende Eigenschaften..

Johanniskraut

Die Zusammensetzung des Grases kann eine große Anzahl essentieller Säuren enthalten, mit denen die Wiederherstellung des Gelenkgewebes sichergestellt wird. Während der Anwendungsdauer des Produkts verbessern sich die Regeneration des Knorpelgewebes und die Arbeit des Nervensystems.

Schwarzer Tee

Das Rezept wird auf Basis dieser Komponente entwickelt, da es desinfizierende und desinfizierende Eigenschaften hat. Mit seiner Hilfe wird die Vorbeugung des Entzündungsprozesses durchgeführt. Schwarzer Tee erhöht den Gesamttonus des Körpers, was den Prozess der Behandlung der Krankheit beschleunigt.

Kontraindikationen

Vor der Einnahme des Arzneimittels sind Kontraindikationen obligatorisch. Die Behandlung mit dem Medikament wird nicht durchgeführt, wenn der Patient überempfindlich gegen seine Bestandteile ist. Vertreter des schwächeren Geschlechts während der Schwangerschaft sollten die Verwendung des Arzneimittels verweigern. Gegenanzeige zu seiner Verwendung - Laktation.

Kochempfehlungen

Der Anteil an medizinischem Tee beträgt 1 Teelöffel pro Glas kochendem Wasser. Es ist ratsam, darauf 3-5 Minuten zu bestehen. Nach dem Filtern wird die Infusion oral eingenommen. Experten empfehlen die Einnahme 2-3 mal täglich. Zunächst muss der Patient eine kleine Menge Tee trinken. In Abwesenheit unerwünschter Wirkungen kann die Therapie nach einem Standardschema durchgeführt werden.

Gibt es ein Ergebnis??

Aufgrund der hohen Wirkung der Klostergebühr führt die regelmäßige Aufnahme zu einer Verbesserung des Zustands des Patienten, obwohl die meisten Pharmaunternehmen behaupten, dass das Getränk nicht sehr effektiv ist. Diese Position erklärt sich aus der Wettbewerbsfähigkeit. Die klösterliche Sammlung ermöglicht es Ihnen, die Symptome der Krankheit loszuwerden und eine langfristige Regression der Krankheit zu gewährleisten.

Die universelle Zusammensetzung des Werkzeugs ermöglicht Ihnen:

  • Knorpel, Gelenke und Knochen wiederherstellen;
  • Stoffwechselprozesse im Körper normalisieren;
  • Stoppen Sie den Entzündungsprozess im Gelenkbereich, der normalerweise mit Osteochondrose einhergeht.
  • die vollständige Aufnahme von Aminosäuren im Körper sicherstellen;
  • Wiederherstellung der Elastizität des Zwischenwirbelknorpels;
  • Krämpfe der Blutgefäße reduzieren;
  • vollständige Geweberegeneration durchzuführen;
  • Bluthochdruck beseitigen.

Die Patienten stellen fest, dass nach der Anwendung der Infusion die Rückenschmerzen signifikant reduziert werden. Dies spiegelt sich positiv in ihrer Lebensqualität wider..

Das Medikament hat eine natürliche Zusammensetzung, die es ermöglicht, es für eine breite Palette von Patienten zu verwenden.

Osteochondrose ist ein schwerwiegender pathologischer Prozess, dessen vorzeitige Behandlung zu einer Vielzahl von Komplikationen führt. Die Therapie wird mit einer Klostergebühr durchgeführt, die sich durch einen hohen Wirkungsgrad auszeichnet. Um eine maximale Wirksamkeit zu gewährleisten, sollte die Infusion streng nach den Empfehlungen des Arztes eingenommen werden.

Die Einzigartigkeit der Zusammensetzung und das Rezept für die Verwendung von Klostertee aus Osteochondrose mit Preisen und Bewertungen

Osteochondrose ist eine der häufigsten Krankheiten der Menschheit. Nicht nur Menschen, die einen sitzenden Lebensstil führen, sondern auch diejenigen, die aufgrund ihrer Tätigkeit einer ständigen körperlichen Überlastung ausgesetzt sind, leiden unter seinen Erscheinungsformen. Es gibt viele Medikamente zur Behandlung von Osteochondrose, aber die meisten zielen darauf ab, die Symptome der Krankheit zu beseitigen und die Ursache nicht direkt zu beeinflussen. Klostertee aus Osteochondrose ist ein modernes Kräuterpräparat, das den Knorpel positiv beeinflusst und die Manifestationen von Osteochondrose reduziert.

Komponenten

Klostertee aus Osteochondrose ist ein Komplex natürlicher Inhaltsstoffe, dessen Rezept so ausgewählt ist, dass sie sich gegenseitig verstärken und ein Minimum an Nebenwirkungen haben.

Die Zusammensetzung des Klostertees umfasst die folgende Kräutersammlung:

  • Johanniskraut. Dieses Werkzeug hat eine regenerative Wirkung auf den Knorpel und reduziert die Schwere der Schmerzen.
  • Brennnesselblätter Sie wirken krampflösend und analgetisch, stellen das Gelenkgewebe wieder her.
  • Hunderosenfrucht. Diese Komponente, die Teil des Arzneimittels ist, hat eine immunstimulierende Wirkung aufgrund von Ascorbinsäure, die Teil davon ist. Dank dieser Komponente verbessert sich die Durchblutung und die Stoffwechselprozesse werden stabilisiert, auch in den Geweben der Wirbelsäule.
  • Oregano. Diese Pflanze hilft, den Appetit zu verbessern, wirkt entzündungshemmend sowohl in den Weichteilen als auch in der Knorpelkomponente der Gelenke. Oregano verbessert auch die Durchblutung der peripheren Gefäße. Die Behandlung mit dieser Pflanze verstärkt die Wirkung von Chondroprotektoren.
  • Elecampanwurzel. Diese Komponente hilft bei der Wiederherstellung des Knorpels. Elecampane wirkt entzündungshemmend und entfernt Giftstoffe aus dem Körper.
  • Krappwurzel. Diese Pflanze hat eine analgetische Wirkung..
  • Löwenzahnwurzel. Es verbessert die Beweglichkeit der Gelenke, stellt den Knorpel wieder her und entfernt Giftstoffe.
  • Minze. Diese Pflanze lindert Schmerzen und wirkt beruhigend..
  • Wegerich. Diese Komponente, die in der Kräutersammlung enthalten ist, wirkt entzündungshemmend, reduziert Schwellungen und stellt das Gelenkgewebe wieder her.
  • Preiselbeere. Es ist ein natürliches Antioxidans, das schädliche Substanzen aus dem Körper entfernt..
  • Kiefernknospen. Diese Komponente, die Bestandteil des Tees ist, wirkt beruhigend und verbessert die Blutzusammensetzung..
  • Sonnenblumenwurzel Es hilft, Salze aus dem Körper zu entfernen.
  • Schwarzer Tee. Es erhöht die Elastizität und Festigkeit der Gefäßwand, aktiviert den Stoffwechsel.

Die Bestandteile des Klostertees für Osteochondrose werden nur in ökologisch sauberen Gebieten angebaut, daher ist diese Kollektion hochwirksam und sicher. Gleichzeitig bleibt der Preis der Fonds recht erschwinglich..

Haupteffekte

Aufgrund der einzigartigen Zusammensetzung der Kräuter hat Tee die folgenden Wirkungen:

  • reduziert Entzündungen;
  • betäubt;
  • lindert Schwellungen;
  • stellt Knorpelgewebe wieder her;
  • erhöht die Elastizität und Festigkeit der Blutgefäße;
  • verbessert die Mikrozirkulation;
  • erhöht die Elastizität der Bandscheiben;
  • verbessert Stoffwechselprozesse;
  • erhöht den Appetit, normalisiert das Verdauungssystem;
  • senkt den Cholesterinspiegel.

All diese Effekte von Monastic Tea bedeuten nur positive Kundenbewertungen..

Kategorien von Personen, denen diese Kräutersammlung gezeigt wird:

  1. Sitzende Menschen.
  2. Patienten mit Osteochondrose in jedem Stadium der Krankheit.
  3. Menschen mit Stoffwechselstörungen.
  4. Patienten, die unter widrigen Umweltbedingungen leben.

Zu den Vorteilen von Monastic Tea gehören:

  • Da die Zusammensetzung dieses Arzneimittels nur natürliche Bestandteile enthält, können wir über seine hohe Sicherheit sprechen.
  • Die ausgezeichnete Wirksamkeit des Produkts beruht auf der Tatsache, dass die in seiner Zusammensetzung (Sammlung) enthaltenen Kräuter die gegenseitige Wirkung verstärken.
  • Die Behandlung von Osteochondrose und anderen Gelenkerkrankungen mit den Bestandteilen dieses Mittels wurde in fernen Zeiten durchgeführt..
  • Oft von Ärzten verschrieben. Dies wird auch durch zahlreiche Expertenbewertungen angezeigt..
  • Dieses Tool zeichnet sich durch einen erschwinglichen Preis aus..
  • Es kann nicht nur zur Behandlung der Verschlimmerung der Osteochondrose, sondern auch zur Vorbeugung eingesetzt werden.
  • Patientenbewertungen zeigen, dass sich einige Tage nach dem Eintritt der Kräutersammlung in den Körper ihre entzündungshemmenden und analgetischen Wirkungen manifestieren. In diesem Fall wird die Behandlung auf einem langen Weg durchgeführt.

Art der Anwendung und Dosierung

Das Rezept für Klostertee aus Osteochondrose ist sehr einfach. Die Hauptsache ist, das Stadium der Krankheit zu berücksichtigen. Zur Behandlung und Vorbeugung von Osteochondrose ist eine bestimmte Empfangsdauer dieses Tees vorgesehen. Aufgrund der Wirkdauer kann diese Kräutersammlung gegen Neuritis, Radikulitis, Neuralgie und Gelenkerkrankungen eingesetzt werden. Kundenrezensionen weisen darauf hin..

Zur Vorbeugung muss Monastic Tea einen Monat lang eingenommen werden und dann eine Pause von 5 Tagen einlegen. Die Behandlung wird mit einem längeren Verlauf für drei Monate durchgeführt. Erst nach dieser Zeit wird eine Pause empfohlen.

Unabhängig davon, ob eine Behandlung oder eine Prophylaxe durchgeführt wird, lautet das Rezept für die Herstellung dieser Kräutersammlung wie folgt: Ein Teelöffel der Kräutersammlung wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen. Dann 10 Minuten ziehen lassen. Die resultierende Infusion sollte 30 Minuten vor den Mahlzeiten dreimal täglich eingenommen werden.

Kundenrezensionen besagen, dass Sie nach einer Woche mit dem Monastic Tea Remedy den positiven Effekt spüren können.

Diese Kräutersammlung wird nicht in der Apotheke verkauft. Es kann über die offizielle Website bestellt werden. Der Preis des Arzneimittels beträgt 1000 Rubel. Um diese Kräutersammlung zu bestellen, müssen Sie auf die Website gehen, Ihre Daten eingeben und Ihre Bestellung bestätigen, indem Sie den Manager telefonisch darüber informieren. Klostertee kommt zur Post. Die Website kann einen vorübergehenden Rabatt von 50 Prozent gewähren.

Regeln für die Verwendung von Klostertee aus Osteochondrose

Osteochondrose ist einer der häufigsten Orte unter Krankheiten, die verschiedene Teile unserer Wirbelsäule betreffen. Wenn diese Krankheit früher eher zur Alterskategorie gehörte, leiden heute oft Jugendliche darunter. Bei der wirksamen Beseitigung des Problems spielt die rechtzeitige Diagnose und ein angemessen vorgeschriebener Therapieverlauf eine wichtige Rolle. Mit ihnen verbundene Schmerzen und Symptome können mit Hilfe von Medikamenten beseitigt werden, dies beseitigt jedoch nicht die Ursache der Krankheit und entwickelt sich weiter. Infolgedessen leiden andere Teile der Wirbelsäule und der inneren Organe. In der konservativen Behandlung bleibt neben zahlreichen Drogen ein Platz für Volksheilmittel. Unter ihnen ist Klostertee aus Osteochondrose sehr beliebt..

Merkmale der Krankheit

Bei Osteochondrose wird eine Krankheit in Betracht gezogen, die die Wirbelsäule betrifft und eine Verletzung des Zustands der Bandscheiben in degenerativer oder dystrophischer Form verursacht. Eine solche Läsion schreitet mit der Entwicklung der Krankheit fort und geht schließlich auf das Wirbelgewebe über.

Die Hauptursache für die Manifestation der Krankheit wird als die Struktur der Bandscheibe angesehen. Ihnen fehlen ihre eigenen Blutgefäße, was die Prozesse der Organernährung sicherstellen würde. Daher erfolgt die Ernährung der Scheiben während der körperlichen Aktivität des Körpers aus der Umgebung des Gewebes. Bei ausreichender Belastung werden sie dünner, weniger haltbar und elastisch, was sogar zu horizontalem Wachstum führen kann.

Die Krankheit wird häufig durch eine ungleichmäßige Belastung der Wirbelsäule verursacht, die mit Merkmalen wie dem häufigen Tragen von Taschen auf derselben Schulter oder demselben Arm, einer falschen Haltung beim Sitzen oder Liegen und der Verwendung unbequemer Schuhe verbunden ist. Die Manifestation der Osteochondrose wird durch körperliche Inaktivität, einen passiven Lebensstil, Übergewicht, Verletzungen einzelner Wirbelabschnitte, Gliedmaßen und des gesamten Bewegungsapparates beeinflusst.

Die Faktoren, die die Krankheit hervorrufen, können sein:

  • unzureichende oder übermäßige Belastung des Körpers durch den physischen Plan;
  • psycho-emotionale Überlastung;
  • ineffiziente Aufnahme von Nährstoffen aufgrund von Stoffwechselstörungen, Vergiftungen oder Funktionsstörungen des Verdauungstrakts;
  • Arbeitsmerkmale, zum Beispiel Teilnahme am Betrieb von Plattformen mit Vibrationseffekt;
  • erbliche Faktoren;
  • Abweichungen in der normalen Entwicklung des Körpers - schlechte Körperhaltung, Manifestationen von Skoliose im Stadium des schnellen Wachstums;
  • Dehydrationsprozesse, unter denen Patienten lange Zeit leiden;
  • Essstörungen, unausgewogene Ernährung;
  • Alkoholmissbrauch, Rauchen;
  • Die Schwerkraft des Körpers verschiebt sich aufgrund der Schwangerschaft.

Die Krankheit verläuft nacheinander - Spezialisten unterscheiden vier Stadien:

  1. In der ersten Phase beginnen die Prozesse im Kern des Pulpatyps in den Bandscheiben. Eine erhöhte Belastung führt zu einer Dehydration des Kerns.
  2. Aufgrund der Verringerung der Bandscheibenhöhe kommt es zu einer Verringerung der Zwischenwirbelabstände, was zu schlaffem Muskelgewebe und Bändern führt. Das Ergebnis - erhöhte Beweglichkeit einzelner Wirbel.
  3. Im 3. Stadium bilden sich Prolaps und Vorsprung der Scheiben. Diese Prozesse treten vor dem Hintergrund von Subluxationen oder Arthrose auf..
  4. Die letzte Phase wird von einer Feinabstimmung der Wirbelsäule auf Verstöße begleitet. Osteophyten mit Knochenformationen entstehen zur Wirbelfixierung. Die fibröse Ankylose entsteht.

Die Krankheitssymptome hängen vom Entwicklungsstadium, der Lokalisation und dem Zustand des Körpers ab. Die charakteristischsten Symptome sind wie folgt:

  • Schmerzen in verschiedenen Teilen der Wirbelsäule;
  • Unbehagen, Schwierigkeiten beim Bewegen in einigen Posen oder beim Bewegen;
  • Taubheitsgefühl in den Gliedern, verminderte Empfindlichkeit;
  • Schmerzen und Beschwerden in Muskelgewebe, Gelenken, Krämpfen sind möglich;
  • verminderte Leistung, Schmerzen im Kopf und in der Region des Herzens, Schwindel;
  • Muskelhypotonie.

Die Vorteile der Verwendung von Tee

Befürworter traditioneller Methoden zur Behandlung und Verwendung von Klostertee bemerken, dass das Zerkleinern von Salzablagerungen in der Wirbelsäule unerwünscht ist. Es ist erforderlich, einen aktiveren Trophismus im Knorpel bereitzustellen, um das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern. Bevorzugen Sie diese Behandlungsmethode und sprechen Sie über eine Reihe positiver Auswirkungen auf den Zustand der Wirbelsäule und des gesamten Körpers:

  • Aktivierung von Regenerationsprozessen für Knochengewebe, Knorpel und Gelenkgewebe;
  • Erhöhen der Elastizität der Scheiben, Zurückkehren in den Ausgangszustand;
  • erhöhter Stoffwechsel in der Wirbelsäule;
  • Schaffung einer Barriere gegen Beschädigungen und zerstörerische Prozesse in Knorpel und Bandscheiben;
  • Verringerung der Entzündung;
  • verminderte Gelenkschwellung;
  • Verringerung der Schmerzen im Rücken.

Klostertee aus Osteochondrose hat einige Vorteile, die von seinen Implementierern hervorgehoben werden. Betrachten Sie seine Vorteile:

  • die Natürlichkeit von Kräutertee, dessen Grundlage die Kräuterernte ohne Zusatz von Bestandteilen chemischen oder synthetischen Ursprungs ist;
  • systematische Auswirkungen auf den Körper, da nicht nur jeder Inhaltsstoff davon profitiert, sondern auch seine Verwendung in Kombination;
  • mögliche wirksame Behandlung der Krankheit im Anfangsstadium;
  • vorbeugende Vorteile für den Körper;
  • Laut Verkäufern hat das Medikament ein gültiges Zertifikat;
  • Bestehen klinischer Studien des Herstellers, die die Wirksamkeit bestätigen.

Komponentenmerkmale

Der Klostertee besteht aus Kräutern, deren Wirkung den Körper nicht schädigt, aber seine Funktion positiv beeinflussen kann, einschließlich einer heilenden Wirkung auf den Rücken. Die Hauptanforderung ist die Einhaltung der Anweisungen und der Dosierung.

Hunderosenfrucht

Dank der in Hagebutten enthaltenen Vitamine, Mikroelemente und Tanninkomponenten ist eine komplexe Wirkung gewährleistet:

  • Diuretikum, das Schwellungen im Gewebe und Nervenwurzeln in der Wirbelsäule reduziert;
  • antibakteriell;
  • choleretisch;
  • Anregung der Arbeit des Verdauungstraktes;
  • Normalisierung von Stoffwechselprozessen;
  • Korrekturfunktion des Harnsystems;
  • Immunverstärkung, die Entzündungen in der Wirbelsäule und in der Umgebung minimiert;
  • Stimulierung der Bildung von Prothrombin, wodurch die Blutgerinnungsparameter optimiert werden können;
  • Regulierung des Cholesterins - minimiert das Vorhandensein von Gefäßplaques.

Oregano

Das Kraut enthält die Vitamine C, B1 und B2, ätherisches Öl, Bitterkeit, Phenole und ein Tannin. Der Inhaltsstoff wirkt sich positiv auf den Zustand von Weichteilen und Bandscheiben aus, bei denen der Entzündungsprozess reduziert ist. Darüber hinaus trägt Oregano zu:

  1. Erhöhung der Durchblutung, die die Aufnahme von Vitaminen aktiviert;
  2. Antimikrobielle Wirkung;
  3. Beseitigung von Krämpfen, lokale Manifestation von Schmerzen, Stress.

Elecampanwurzel

Es enthält Wachs, Harze, ätherische Öle. Die Wurzel ist reich an Saponinen und Insulin. Vitamin E ist vorhanden..

Die Aufnahme der Komponente in die Kräutersammlung verringert die Schwellungen im Wirbelgewebe. Gleichzeitig wird die Regeneration im Knorpelgewebe aktiviert, entzündungshemmend und harntreibend.

Johanniskraut

Zusammen mit der entzündungshemmenden Wirkung hat es Analgesie, Schwellung wird gelindert. Johanniskraut wirkt beruhigend im Bereich der an Osteochondrose leidenden Nervenenden.

Schwarzer Tee

Die Verringerung der Schwellung in von Osteochondrose betroffenen Geweben hilft, Schmerzen zu bekämpfen. Dies wirkt sich positiv auf die Normalisierung des Allgemeinzustandes des Patienten aus.

Wann ist der Empfang verboten?

Selbstmedikation ist nicht erlaubt. Wenn Sie sich für die Verwendung von Klostertee entscheiden, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren. Nicht alle Patienten können Klostertee gegen Osteochondrose anwenden. Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen und Risiken:

  • Überempfindlichkeit gegen die Komponenten, die eine allergische Reaktion hervorrufen können;
  • die Möglichkeit, Beschwerden in Remission zu verstärken;
  • Bluthochdruck gegen Osteochondrose im zervikalen Bereich;
  • Verletzung des Verdauungssystems mit erhöhtem Säuregehalt im Magen;
  • Herzinsuffizienz und Thrombophlebitis, da eine Veränderung der Blutgerinnung unter dem Einfluss einer Hagebutte möglich ist.

Lohnt es sich, Tee zu kaufen?

Bevor man sich für die Verwendung von Klostertee entscheidet, sollte man alle Vorteile und Risiken abwägen und einen Arzt konsultieren. Die Wirkung der Kräutersammlung bei Osteochondrose kann sehr signifikant sein, einige Symptome lindern, Schmerzen lindern. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die konservative Therapie mit Medikamenten abgebrochen werden muss. Klostertee spielt die Rolle eines zusätzlichen Werkzeugs in Kombination mit der traditionellen Behandlung der Wirbelsäule. Es ist wichtig, einen weiteren Faktor zu berücksichtigen - nicht mit allen Komponenten der Kräutersammlung ist kompatibel. In einigen Fällen kann dies einen Ausgleichseffekt oder eine erhöhte Wirkung verursachen..

Es ist wichtig, wo Sie Tee kaufen. Viele Online-Verkäufer akzeptieren Bestellungen zu einem Preis von 900-1000 Rubel. Es ist zweifelhaft, ob das im Netzwerk verkaufte Produkt zum Kloster St. Elisabeth gehört. In vielen Fällen können Sie Tee gegen Osteochondrose direkt beim Hersteller kaufen:

  1. In Kirchen- und Klostergeschäften;
  2. In Betrieben, die pflanzliche Heilmittel erwerben.

Therapieregeln

Bei der Zubereitung von Tee sollten das empfohlene Verhältnis und die empfohlene Dosierung eingehalten werden.

  1. Sie müssen 1 TL nehmen. mischen und mit kochendem Wasser in 1 Tasse gießen.
  2. Danach ist es ratsam, 5-10 Minuten darauf zu bestehen.
  3. Nehmen Sie das Arzneimittel für 1/3 Tasse gebrühten Tee pro Tag.
  4. Die Brühe sollte tagsüber getrunken werden und am nächsten Tag nicht verlassen werden, da die Lagerung des zubereiteten Arzneimittels nicht zulässig ist - sie verliert den Haupteffekt.

Klöstertee aus Osteochondrose hat auch prophylaktische Eigenschaften. Es kann verwendet werden, um Probleme mit dem Rücken und dem Nacken zu verhindern. Gleichzeitig die komplexe Wirkung der Inhaltsstoffe auf die Funktion vieler innerer Organe und Systeme.

Wurden Produkttests durchgeführt?

Nach Angaben des Herstellers bestand das therapeutische Getränk klinische Studien, an denen etwa 1000 Patienten teilnahmen..

  1. Infolgedessen wurde die Wirksamkeit und Sicherheit von Kräutertee nachgewiesen, da die meisten der untersuchten Personen aufgrund der Verwendung dieses Kräuters einen positiven Einfluss auf den Zustand des Rückens und des gesamten Körpers haben.
  2. Es wird auch angegeben, dass 90% der getesteten Personen die Beseitigung von Schmerzen während der Bewegung in der Lendenwirbelsäule beobachteten.
  3. Nach der instrumentellen Untersuchung wurde eine Erhöhung der Elastizität der Bandscheiben und eine Vereinfachung der Krankheitsklinik festgestellt.

Der Nachteil der vorgelegten Daten besteht darin, dass alle klinischen Tests vom Hersteller ohne Beteiligung von Drittorganisationen und Experten durchgeführt wurden. Diese Tatsache kann Zweifel an den Ergebnissen von Studien und der klinischen Wirksamkeit von Klostertee bei Osteochondrose aufkommen lassen. Gleichzeitig gibt es keinen Grund zu behaupten, dass die Informationen vor der offiziellen Prüfung unzuverlässig sind. Daher kann Tee durchaus als Element der komplexen Behandlung der Krankheit unter Aufsicht des behandelnden Arztes zusammen mit traditionellen Behandlungsmethoden anwendbar sein.

Die rechtzeitige Diagnose und Behandlung von Osteochondrose hilft dabei, viele unangenehme Symptome zu beseitigen, den Prozess des Fortschreitens der Krankheit zu verlangsamen und die Prozesse von Gewebe, Knorpel und Gelenkwiederherstellung zu aktivieren.