Nicht-chirurgische Behandlung von Zwischenwirbelhernien

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung leidet an Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen, und diese Zahl steigt jedes Jahr nur noch an. Die Ärzte stellen fest, dass diese Beschwerden zunehmend die jüngere Generation betreffen, was auf eine ungünstige Prognose der zukünftigen Ausbreitung dieser Krankheiten hinweist. Zunächst werden wir verstehen, was eine Zwischenwirbelhernie ist und was die Hauptmethoden für ihre Behandlung sind, und dann werden wir detailliert darauf eingehen, wie eine Krankheit ohne Operation beseitigt werden kann.

Eine Zwischenwirbelhernie ist ein Defekt der Bandscheibe, der sich aufgrund eines Bruchs des Faserrings und eines Vorsprungs eines Teils des Kerns in der Mitte der Bandscheibe entwickelt. Dieser Vorsprung kann die Nervenwurzeln komprimieren und je nach Größe des Defekts zu schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen führen..

Es gibt viele Gründe für die Entwicklung der Krankheit, es kann sich um fortgeschrittene Formen von Osteochondrose, Trauma und spezifischen Erkrankungen des Bindegewebes handeln, die zur Entwicklung von Hernien beitragen. Da die Lendenwirbelsäule am stärksten belastet ist, ist die Zwischenwirbelhernie in dieser Abteilung am häufigsten lokalisiert. Gleichzeitig sind sowohl Männer als auch Frauen im Alter von 30 bis 55 Jahren gleichermaßen gefährdet. Sehr selten treten bei Kindern Zwischenwirbelhernien auf, meist eine angeborene Pathologie. Bei älteren Menschen nimmt das Risiko, an der Krankheit zu erkranken, aufgrund des Elastizitätsverlustes der Bandscheibe mit zunehmendem Alter ab, was natürlich zu einer Abnahme der motorischen Funktion in der Wirbelsäule führt.

Eine nicht-chirurgische Behandlung von Zwischenwirbelhernien ist möglich?

Wie die medizinische Praxis zeigt, wird die chirurgische Behandlung von Zwischenwirbelhernien nur in 5% der Fälle gezeigt, im Übrigen wird sie perfekt mit konservativen Methoden behandelt, wir werden sie im Detail behandeln. Wie jede andere Krankheit enthält ein Bandscheibenvorfall eine Phase der Exazerbation und eine Phase der Remission. In der akuten Phase werden starke Schmerzen beobachtet, die durch ein schweres Nervenödem verursacht werden, das durch einen Herniendefekt eingeklemmt wird. Dementsprechend zielt die Behandlung in erster Linie darauf ab, das lokale Schmerzsyndrom und den Entzündungsprozess zu beseitigen.

Empfohlene Medikamente sind in diesem Fall nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente und Muskelrelaxantien, die lokale Muskelkrämpfe lindern und dadurch lokale Schmerzen und Schwellungen reduzieren. Die Novocainblockade lindert die Schmerzen. Ihr einziger Nachteil ist, dass sie keine lang anhaltende Wirkung haben (die Schmerzen verschwinden nur für 30-45 Minuten). In besonders schweren Fällen werden Steroidmedikamente verschrieben. Vitamine werden besonders zur Anwendung empfohlen, insbesondere Gruppe B. Angesichts der Besonderheiten der Entwicklung des Hernienprozesses ist es ratsam, Chondroprotektoren zu verschreiben, die dazu beitragen, degenerative Prozesse im Gewebe zu beseitigen. Eine positive Wirkung erzielen Medikamente aus der Gruppe der Antioxidantien, die den Zustand der Nervenfasern in der Quetschzone verbessern..

Nicht-chirurgische Behandlungsmethoden

Es muss daran erinnert werden, dass jede Art von Behandlung unmittelbar nach der Phase der Verschlimmerung der Krankheit begonnen werden sollte, wenn das Schmerzsyndrom vollständig beseitigt ist. Wenden Sie sich immer an qualifizierte Ärzte, um eine umfassende Untersuchung und genaue Diagnose zu erhalten. Inkompetente Maßnahmen können zu Komplikationen der Krankheit führen. Analphabetenbehandlung kann als einzige Option eine Operation verursachen.

Akupunktur

Akupunktur bezieht sich auf die traditionellen Methoden der chinesischen Medizin, bei denen spezielle Nadeln verwendet werden, um den menschlichen Körper zu beeinflussen. Akupunktur gilt als eine der wirksamen Arten der Behandlung von Wirbelhernien. Das Prinzip seiner Wirkung besteht darin, den Erholungsprozess durch Punktstimulation mit Nadeln bestimmter Zonen des Körpers zu beschleunigen. Diese Technik wird seit mehreren Jahrtausenden aktiv eingesetzt, aber es ist wichtig, die Aktivierung der inneren Reserven des Körpers sehr sorgfältig anzugehen. Moderne Akupunkturtechniken sind sehr vielfältig und sollten daher ausschließlich von einem Spezialisten ausgewählt werden. Bisher wird Akupunktur erfolgreich in Kombination mit der Verabreichung von pharmakologischen Arzneimitteln eingesetzt. Eine weitere bewährte Methode ist die Laserakupunktur, die dank der Verwendung eines Laserstrahls die Exposition gegenüber biologischen Körperstellen ermöglicht, ohne die Haut zu schädigen.

Ultraschallbehandlung

Diese Technik hat einzigartige Eigenschaften, die es Ihnen ermöglichen, die Körpertemperatur im Anwendungsbereich zu erhöhen, wodurch Ödeme im Gewebe reduziert werden, und die Wirkung starker Ultraschallwellen auf das Muskelgewebe beschleunigt die Stoffwechselprozesse. All dies zusammen ergibt ein ausgezeichnetes positives Ergebnis, wenn keine akute Phase der Krankheit vorliegt.

Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie wird in unserem Land immer beliebter, wird jedoch nicht jedem gezeigt. Es kann nur nach einer umfassenden Prüfung und Berücksichtigung aller möglichen Risiken und Komplikationen durchgeführt werden. Basierend auf den Ergebnissen kann ein qualifizierter Chiropraktiker den Patienten von periodischen Schmerzen befreien, die teilweise Verlagerung der Wirbel korrigieren und den Druck der Cerebrospinalflüssigkeit (Cerebrospinalflüssigkeit) verringern..

Massage

Der Verlauf der Massageverfahren wird ausschließlich außerhalb der Phase der Exazerbation gezeigt, um die lokale Durchblutung zu verbessern und den Stoffwechsel im Gewebe zu verbessern. Dies hilft, die Muskeln im Bereich der eingeklemmten Nervenwurzeln zu entspannen, Entzündungen signifikant zu reduzieren und Schmerzen zu lindern. Heute gibt es verschiedene wirksame Massagearten: Klassik, Akupressur, Dose, Reflex und andere Arten. Die Angemessenheit der Verwendung jeglicher Art wird vom Arzt festgelegt.

Wirbelsäulentraktion

Die Traktion der Wirbelsäule wird als ziemlich alte Methode angesehen. Seit vielen Jahren seiner erfolgreichen Verwendung hat es jedoch seine Relevanz nicht verloren. Die Essenz der Technik ist die künstliche Erzeugung von Traktion in der Wirbelsäule, wodurch Muskelkrämpfe, Bandscheibenverschiebungen und Schmerzen beseitigt werden. Die sanfteste und effektivste Methode ist die Unterwasserversion der Traktion. Wasser trägt zur zusätzlichen Muskelentspannung bei, was zu einer stärkeren Wirkung führt. Das Verfahren wird nicht nur mit normalem Wasser durchgeführt, manchmal werden dafür Mineralwasserbäder verwendet. Die maximale therapeutische Wirkung dieser Methode auf die Lendenwirbelsäule.

Physiotherapie

Eine nicht-chirurgische Behandlung der Wirbelsäule ist ohne einen Komplex von Physiotherapieübungen, die vom Patienten individuell ausgewählt werden, unter Berücksichtigung der Merkmale des Krankheitsverlaufs und ausschließlich während des Zeitraums der Remission der Krankheit, nicht möglich. Das Schwimmen ist für diese Zwecke optimal, es unterliegt keinen Altersbeschränkungen und entfernt perfekt Muskelkrämpfe aus der Wirbelsäule, entspannt die Nervenstrukturen und beseitigt den lokalen Entzündungsprozess. Für die Ernennung eines persönlichen Übungssatzes ist es am besten, in Rehabilitationszentren zu gehen. Sie sind auf diese Probleme spezialisiert, was bedeutet, dass sie über eine Vielzahl moderner Geräte und hochqualifizierte Spezialisten verfügen, die nicht nur in der Lage sind, einen persönlichen Schulungskurs zu wählen, sondern auch richtig zu zeigen, wie sie diese erfüllen können.

Hirudotherapie

Der Behandlungsverlauf von medizinischen Blutegeln beseitigt ein akutes entzündliches Symptom. Hirudin, das im Speichel von Blutegeln enthalten ist, trägt zur natürlichen Antikoagulation bei. Ein solcher Therapieverlauf kann die lokale Geweberegeneration verbessern, die Immunität erhöhen und das Entzündungs- und Schmerzsyndrom lindern. Hirudin fördert die aktive Sättigung des Blutes mit Sauerstoff, was den Stoffwechsel im Gewebe fördert und dessen Schwellung verringert.

Hausmittel

Die traditionelle Medizin hat keine schnelle Wirkung, insbesondere wenn sie als eigenständige Behandlungsmethode eingesetzt wird. In Kombination mit verschiedenen Methoden kann sie jedoch Wunder wirken. Meistens werden Volksheilmittel topisch in Form von Lotionen, Salben und Kompressen angewendet.

  1. Kalanchoe Degremona hat eine ausgezeichnete heilende Eigenschaft. Die Pflanze zeichnet sich durch die Fähigkeit aus, Gewebeentzündungen an der Stelle der Hernienlokalisation zu lindern. Nehmen Sie zur Verwendung eine Packungsbeilage, entfernen Sie den oberen Film und legen Sie ihn auf den Bereich der Wirbelsäule, an dem sich die Hernie befindet. Oben auf der Pflanze müssen Sie mit Zellophan bedecken und mit einem Pflaster fixieren, optimal nachts.
  2. Tannenöl in Kombination mit Honig gemischt mit Mumiyo hilft, die Symptome der Krankheit zu beseitigen. Zunächst sollten Sie eine kleine Massage mit Tannenöl durchführen, um die Durchblutung lokal zu verbessern. Als nächstes müssen Sie eine Mischung aus Honig und Mumiyo in den betroffenen Bereich der Wirbelsäule einreiben. Falls erforderlich, können Sie der Mischung etwas Wasser hinzufügen.
  3. Eine gute therapeutische Wirkung ist die Verwendung von Pferdefett. Zuerst müssen Sie das Fett sorgfältig mahlen. Tragen Sie es dann auf die betroffene Stelle auf, bedecken Sie es mit Frischhaltefolie oder Zellophan, befestigen Sie es mit einem Pflaster und verbinden Sie es gegebenenfalls. Halten Sie die Kompresse zwei Tage lang.

In der Zeit der Verschlimmerung der Krankheit wird strenge Bettruhe ein wirksames Mittel, es ist besser, eine spezielle orthopädische Matratze für diesen Zweck zu kaufen. Darüber hinaus wird empfohlen, ein Korsett oder einen Verband zu tragen, der die Wirbelsäule in der richtigen Position fixiert und dadurch Muskelverspannungen und damit das Schmerzsyndrom beseitigt. Wenn die Exazerbation erfolgreich überwunden ist, sollte eine komplexe Behandlung einschließlich einer Kombination verschiedener Methoden angewendet werden, nur auf diese Weise kann ein chirurgischer Eingriff vermieden werden.

Behandlung von Lendenhernien ohne Operation

Die Behandlung von Lendenhernien ohne Operation ist in nahezu jedem Stadium der Entwicklung dieser Krankheit möglich. Bei Patienten, die den Zellstoffkern in das Lumen des Wirbelkanals gebunden haben, ist eine obligatorische Operation erforderlich. Da der gallertartige Körper innerhalb der Bandscheibe eine bestimmte Struktur aufweist, deren Proteine ​​sich von den Substanzen unterscheiden, die die Duralmembranen bilden, wirken sie sehr reizend.

Eine Entzündung der harten Wirbelsäulenmembranen während der Sequestrierung eines Leistenbruchs kann zu einer Lähmung führen. Daher ist eine Operation in dieser Situation unvermeidlich. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Staat nicht zur Beschlagnahme bringen. Holen Sie sich rechtzeitig ärztliche Hilfe.

Dieser Artikel beschreibt, welche Methoden der konservativen Exposition die Zerstörung der Bandscheibe schnell und effektiv bewältigen und die Integrität des Faserrings wiederherstellen können.

Es ist ratsam für Rückenschmerzen, die Erkennung von degenerativen degenerativen Veränderungen im Knorpel der Bandscheiben, einen Termin bei einem Neurologen oder Wirbeltier zu vereinbaren. Diese Ärzte verfügen über die erforderliche Fachkompetenz, um eine genaue Diagnose zu stellen und eine wirksame Behandlung zu verschreiben..

Leider ist der örtliche Therapeut nach den aktuellen medizinischen und wirtschaftlichen Standards in der Stadtklinik gezwungen, Patienten mit Bandscheibenerkrankungen ausschließlich symptomatische (Maskierungs-) Behandlungen zu verschreiben. Dies ist notwendig, um eine möglichst schnelle Rückkehr der Arbeitskapazität zum Patienten zu gewährleisten. In diesem Fall kollabiert das Gewebe der Wirbelsäule weiter..

Ursachen und Entwicklung der Krankheit

Um die Möglichkeiten einer lumbalen Hernienbehandlung ohne Operation zu verstehen, müssen Sie die Hauptursachen für die Entwicklung dieser Krankheit kennen. Bei einem gesunden Menschen werden die Knorpelgewebe der Bandscheiben durch diffusen Austausch mit den umgebenden Geweben vollständig mit Nährstoffen, Sauerstoff und Flüssigkeit versorgt. Im Allgemeinen gibt es zwei Quellen - Verriegelungsplatten zwischen Wirbelkörpern und Bandscheiben sowie paravertebrale Muskeln.

Die ersteren versorgen die Wirbelkörper mit der richtigen Ernährung, so dass der Prozess ihrer Sklerosierung in fortgeschrittenen Fällen von Osteochondrose gefährlicher ist, als es den Patienten gesagt werden sollte. Laut medizinischer Statistik hängen mehr als 70% der Fälle von Rissen und Kompressionsfrakturen der Wirbelkörper während verschiedener Verletzungen in irgendeiner Weise mit der Entwicklung einer Osteochondrose zusammen. Diese Krankheit führt zu einer Atrophie der Blutgefäße in den Verriegelungsplatten, die Wirbel erhalten keine ausreichende Blutversorgung und beginnen zu kollabieren.

Daher ist die Zwischenwirbelhernie nicht die einzige schwerwiegende Komplikation des langen Verlaufs einer degenerativen degenerativen Erkrankung der Bandscheibe.

Wir werden den Mechanismus pathologischer Veränderungen während der Entwicklung der Krankheit analysieren:

  • Alles beginnt mit einem Tonusverlust der paravertebralen Muskeln - sie ziehen sich leicht zusammen und scheiden keine mit Sauerstoff und Nährstoffen angereicherte Flüssigkeitsmenge aus.
  • Der Faserring der Bandscheibe, der kein eigenes Kreislaufnetz hat, beginnt, nicht genügend Flüssigkeit aufzunehmen.
  • Anzeichen seiner Dehydration treten auf, es bilden sich kleine Risse auf der Oberfläche, die mit der Ablagerung von Calciumsalzen gefüllt sind, später kalzinierten Bereichen wird die Fähigkeit entzogen, während des diffusen Austauschs Flüssigkeit aufzunehmen;
  • Wenn der Bereich der diffusen Ernährung signifikant verringert wird, wird die Elastizität der Gewebe des Faserrings verletzt.
  • mit einem kompensatorischen Zweck beginnt die Flüssigkeitsaufnahme aus der Struktur des Zellstoffkerns;
  • es verliert schnell sein Volumen und verliert die Fähigkeit, eine normale Höhe der Bandscheibe bereitzustellen;
  • Es entsteht ein Vorsprung - die Bandscheibe erstreckt sich über die von ihr gemeinsam genutzten Wirbelkörper hinaus und beginnt, die umgebenden Weichteile zu komprimieren.
  • Der Entzündungsmechanismus beginnt, Weichteile werden ödematös, die kapillare Blutversorgung nimmt zu, der spastische Muskeltonus baut sich auf.
  • unter solchen Bedingungen hört die diffuse Ernährung des Knorpelgewebes der Bandscheiben vollständig auf;
  • Wenn Sie das stärkste Schmerzsyndrom stoppen, das in diesem Prozess natürlich ist, und die Person zur Arbeit schicken, bricht sie bei jeder, auch unbedeutenden körperlichen Anstrengung, den Faserring und den Ausgang eines Teils des Pulpakerns - dies ist die Zwischenwirbelhernie.

Um eine lumbale Zwischenwirbelhernie ohne Operation erfolgreich behandeln zu können, muss der gestörte diffuse Austausch zwischen dem umgebenden Gewebe und dem Faserring wiederhergestellt werden. Dies ist nicht so einfach, da es Risikofaktoren gibt, die die ständige Entwicklung von Rückfällen der Krankheit hervorrufen. Diese Risikofaktoren umfassen:

  • Übergewicht - jedes zusätzliche Kilogramm erhöht die auf die Wirbelsäule ausgeübte Abschreibungsbelastung exponentiell;
  • Rauchen und Trinken von alkoholischen Getränken - beeinträchtigt die Mikrozirkulation von Blut und Lymphflüssigkeit im Gewebe und führt zu deren Dehydration und Zerstörung;
  • Aufrechterhaltung eines sitzenden sitzenden Lebensstils, bei dem der Muskelrahmen des Rückens nicht ausreichend körperlich aktiv ist;
  • unsachgemäße Organisation von Schlaf und Arbeitsplatz;
  • falsch ausgewählte Schuhe und Kleidung tragen;
  • Plattfüße, Klumpfuß und andere Arten der pathologischen Einstellung des Fußes, wodurch eine erhöhte Belastung beim Gehen auf die Wirbelsäule übertragen wird;
  • endokrine Pathologien, zum Beispiel Hypothyreose oder Hyperthyreose, diabetische Angiopathie;
  • schwere körperliche Arbeit, begleitet vom Heben und Tragen schwerer Lasten;
  • systematische Rückenverletzungen.

Vor Beginn der konservativen Behandlung gibt ein erfahrener Arzt dem Patienten alle erforderlichen individuellen Empfehlungen, deren Umsetzung alle möglichen Ursachen für Osteochondrose beseitigt. Vor diesem Hintergrund ist die Durchführung einer Therapie viel effektiver.

Prinzipien der Behandlung von Zwischenwirbelhernien der Lendenwirbelsäule ohne Operation

Die Behandlung eines Leistenbruchs der Lendenwirbelsäule ohne Operation ist bei jeder Lokalisierung und Größe des Vorsprungs des Pulpakerns möglich. Die Therapie muss in einer Fachklinik durchgeführt werden.

Die Grundprinzipien der Behandlung von Zwischenwirbelhernien der Lendenwirbelsäule ohne Operation

  • sich weigern, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente als Schmerzmittel zu verwenden, da sie die Regenerationsprozesse hemmen und den Zustand der Schleimhäute des Verdauungstrakts beeinträchtigen können;
  • Verwenden Sie keine Muskelrelaxantien, da diese die Fähigkeit der Muskeln blockieren, eine kompensatorische Unterstützung bereitzustellen, und eine rasche Zunahme der Größe des Hernienvorsprungs hervorrufen.
  • Eine Kombination von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln und Muskelrelaxantien wird häufig zu einer möglichen Ursache für die Sequestrierung der Zwischenwirbelhernie.
  • Hören Sie sich alle individuellen Empfehlungen eines Neurologen oder Vertebrologen genau an und setzen Sie sie um.
  • körperliche Aktivität ablehnen, bis der Arzt sie ernennt;
  • Befolgen Sie alle Empfehlungen genau und befolgen Sie alle vorgeschriebenen Verfahren.

Mit dem richtigen Ansatz führt die Behandlung eines Leistenbruchs der Lendenwirbelsäule ohne Operation zu einer vollständigen Wiederherstellung der Gesundheit der Wirbelsäule. Wie die Praxis zeigt, bildet sich in 80% der Fälle nach einer Operation zur Entfernung der Zwischenwirbelhernie in den ersten drei Jahren ein neuer Vorsprung auf einer anderen Bandscheibe. Daher ist eine Operation keine wirksame Behandlung für Osteochondrose und ihre Komplikationen.

Methoden zur Behandlung einer lumbosakralen Hernie ohne Operation

Bei Zwischenwirbelhernien des Lumbosakrals erfolgt die Behandlung ohne Operation ausschließlich mit manuellen Expositionsmethoden. Am häufigsten ist die Bandscheibe L5-S1 betroffen. Er teilt den letzten Wirbel der Lendenwirbelsäule und des Kreuzbeins. Es hat die maximale Amortisationslast, da es der bedingte Schwerpunkt einer Person ist. Beim Bipedal wird hier die gesamte Last von den unteren Extremitäten übertragen.

In dieser Hinsicht unterliegt die L5-S1-Scheibe schnell degenerativen degenerativen Veränderungen. Das Gewebe ist dehydriert und verliert die Fähigkeit, die Dämpfungslast gleichmäßig zu verteilen. Allmählich kommt es zu Rissen im Faserring und zur Bildung eines Leistenbruchs.

Die Beseitigung übermäßiger körperlicher Aktivität ist die Hauptaufgabe des Arztes bei der Behandlung von Hernien der lumbosakralen Abteilung ohne Operation. Hierzu werden die notwendigen Maßnahmen ergriffen, um das Körpergewicht zu reduzieren und das Gewichtheben zu vermeiden. Wenn der Patient schwere körperliche Arbeit verrichtet, wird ihm empfohlen, auf leichte Arbeit umzusteigen. Optimal in den ersten Behandlungstagen, um eine vollständige körperliche Erholung zu gewährleisten.

Es wird empfohlen, die Ernährung zu ändern - um kohlenhydratreiche Produkte auszuschließen und den Trinkwasserverbrauch pro Tag zu erhöhen. Die Diät sollte eine große Menge an frischem Gemüse und Obst, Seefisch und magerem Fleisch enthalten. Wenn möglich, kombinieren Sie die Verwendung von Methoden der manuellen Exposition mit Physiotherapie und Chondroprotektoren.

Wenn der Transport des Wirkstoffs gewährleistet ist, beschleunigen Chondroprotektoren den Regenerationsprozess des Knorpelgewebes der Bandscheiben. Ohne medizinische Gymnastik und die Verwendung manueller Expositionsmethoden sind diese pharmakologischen Präparate für Osteochondrose und ihre Komplikationen unbrauchbar.

Methoden zur Behandlung von Wirbelhernien der Lendenwirbelsäule ohne Operation

Die Behandlung ohne Wirbelbruchoperation der Lendenwirbelsäule wird am effizientesten mit manuellen Therapiemethoden durchgeführt. Der Erholungskurs beginnt normalerweise mit einer Reihe von Verfahren, die darauf abzielen, die normale Höhe der Bandscheiben wiederherzustellen. Tatsache ist, dass mit der Entwicklung der Osteochondrose die Höhe der Bandscheiben stetig abnimmt. Dies führt zu einer Verringerung des Bandapparates. Daher kann sich das Laufwerk selbst nicht vollständig ausrichten. Und für die Reduzierung des Hernienvorsprungs ist dies sehr wichtig.

Durch manuelles Strecken der Wirbelsäule können Sie die Zwischenwirbelräume vergrößern und den Expansionsprozess des Faserrings starten.

Durch Osteopathie erreicht der Spezialist dann eine erhöhte Mikrozirkulation von Blut und Lymphflüssigkeit in der Läsion. Die diffuse Ernährung des Faserrings und des Pulpakerns beginnt sich zu erholen. Massage lindert Muskelhypertonie und stellt ihre Leistung wieder her.

Nach der Korrektur der Zwischenwirbelhernie entwickelt der Arzt einen Rehabilitationskurs. Es umfasst Maßnahmen zur Wiederherstellung des Knorpels und zur Verhinderung des Rückfallrisikos in der Zukunft. Der Rehabilitationskurs umfasst normalerweise therapeutische Übungen, Reflexzonenmassage, Physiotherapie, Kinesiotherapie usw..

Für eine komplexe Behandlung von Lendenhernien ohne Operation empfehlen wir die Kontaktaufnahme mit der Klinik für manuelle Therapie in der Gemeinde.

Es gibt Kontraindikationen, fachliche Beratung ist erforderlich.

Sie können den kostenlosen Hausarztdienst (Neurologe, Chiropraktiker, Wirbeltier, Osteopath, Orthopäde) auf der Website der Free Movement Clinic nutzen. Bei der ersten kostenlosen Konsultation wird der Arzt Sie untersuchen und befragen. Wenn MRT-, Ultraschall- und Röntgenergebnisse vorliegen, werden die Bilder analysiert und eine Diagnose gestellt. Wenn nicht, wird er die notwendigen Anweisungen aufschreiben.

Behandlung eines Leistenbruchs der lumbosakralen Wirbelsäule ohne Operation

Die Behandlung einer Hernie der lumbosakralen Wirbelsäule ohne Operation erfordert einen integrierten Ansatz. Die klinische Diagnose des Klinikers konzentriert sich auf die Bestimmung der Schmerzquelle des Patienten. Aus diesem Grund basiert die klinische Diagnose von Bandscheibenvorfällen nicht nur auf den Ergebnissen eines diagnostischen Tests wie MRT oder CT. Es wird aus einer vollständigen Anamnese kombiniert, wobei eine vollständige körperliche Untersuchung durchgeführt und gegebenenfalls ein oder mehrere diagnostische Tests durchgeführt werden.

Behandlung eines Leistenbruchs der lumbosakralen Wirbelsäule ohne p-Operation, Blockquote 2,0,0,0,0 ->

Es ist wichtig zu betonen, dass MRT und andere diagnostische Tests nicht zur Diagnose von Patientenschmerzen verwendet werden. Vielmehr werden sie nur verwendet, um das Vorhandensein eines anatomischen Problems zu bestätigen, bei dem eine Anamnese und eine körperliche Untersuchung festgestellt oder vermutet wurden. Aus diesem Grund sind die radiologischen Ergebnisse der MRT oder anderer Tests für die Diagnose der Schmerzursachen eines Patienten nicht so wichtig wie die Ergebnisse aus der Anamnese und der körperlichen Untersuchung. Oft wird ein MRT-Scan oder eine andere Art von Test hauptsächlich für chirurgische Planungszwecke verwendet, damit der Chirurg genau bestimmen kann, wo sich der Bandscheibenvorfall befindet und wie er die Nervenwurzel beeinflusst.

Was passiert mit einem Bandscheibenvorfall?

Obwohl die Bandscheiben für erhebliche Belastungen ausgelegt sind, können Verletzungen und andere Probleme auftreten. Wenn die Scheibe altert oder beschädigt ist, kann der äußere Teil (Faserring) der Scheibe brechen und sich an der Innenseite der Scheibe (Zellstoffkern) ein Leistenbruch oder eine Extrusion von der Scheibe bilden. Jede Bandscheibe ist von hochempfindlichen Nerven umgeben, und das Innere der Bandscheibe enthält entzündliche Proteine. Wenn dieses Material mit einem Nerv in Kontakt kommt, kann es Schmerzen verursachen, die sich über die gesamte Länge des Nervs ausbreiten können. Selbst ein kleiner Bandscheibenvorfall, bei dem eine kleine Menge des inneren Bandscheibenmaterials einfach den Nerv berührt, kann erhebliche Schmerzen verursachen..

Schmerzen von einem Bandscheibenvorfall gegen degenerative Erkrankungen

Ein Bandscheibenvorfall verursacht normalerweise eine andere Art von Schmerz als eine degenerative Bandscheibenerkrankung (ein weiteres häufiges Bandscheibenproblem)..

p, blockquote 5,0,0,0,0 ->

Wenn ein Patient eine symptomatisch degenerierte Bandscheibe hat (eine, die Schmerzen oder andere Symptome verursacht), ist der Bandscheibenraum schmerzhaft und eine Schmerzquelle. Diese Art von Schmerz wird allgemein als axialer Schmerz bezeichnet..

p, blockquote 6.0,0,0,0,0 ->

Wenn ein Patient einen symptomatischen Bandscheibenvorfall hat, tut nicht der Bandscheibenraum selbst weh, sondern das Problem mit der Bandscheibe, das Schmerzen im Spinalnerv verursacht. Diese Art von Schmerz wird allgemein als radikulärer Schmerz bezeichnet (Nervenwurzelschmerz oder Ischias aufgrund eines Bandscheibenvorfalls)..

Symptome eines Bandscheibenvorfalls in der Lendenwirbelsäule

Ein Bandscheibenvorfall tritt am häufigsten in der Lendenwirbelsäule (unterer Rücken) oder in der Halswirbelsäule (Hals) auf, kann aber auch in der Brustwirbelsäule (oberer Rücken) auftreten. Jeder Bandscheibenvorfall verursacht verschiedene Schmerzsymptome..

p, blockquote 8,0,1,0,0 ->

Beinschmerzen (auch als Ischias bekannt) sind das häufigste Symptom im Zusammenhang mit einem Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule. Ungefähr 90% der Bandscheibenvorfälle treten in L4-L5 und L5-S1 auf und verursachen Schmerzen im Nervus L5 oder S1, die über den Ischiasnerv ausstrahlen.

Wirbelsäulendiagramm p, Blockquote 9,0,0,0,0 ->

Hernie der Bandscheibe im Lendenwirbelsegment 4 und 5 (L4-L5)

p, blockquote 10,0,0,0,0 ->

Ein Bandscheibenvorfall im Lendenwirbelsegment 4 und 5 (L4-L5) führt normalerweise zu einer Schädigung des Nervs L5. Zusätzlich zu Ischiasschmerzen kann diese Art des Bandscheibenvorfalls zu einer Schwäche beim Anheben des großen Zehs und möglicherweise des Knöchels führen. Dieses Symptom wird auch als fallender Fuß bezeichnet. Taubheitsgefühl und Schmerzen sind auch im oberen Teil des Fußes zu spüren..

p, blockquote 11,0,0,0,0 ->

Bandscheibenvorfall im Lendenwirbelsegment 5 und im Sakralsegment 1 (L5-S1)

p, blockquote 12,0,0,0,0 ->

Ein Leistenbruch der Bandscheibe im Lendenwirbelsegment 5 und im Sakralsegment 1 (L5-S1) führt normalerweise zu einer Schädigung des Nervs S1. Zusätzlich zu Ischias kann diese Art von Bandscheibenvorfall zu Schwäche führen, wenn Sie auf den Zehen stehen. Taubheitsgefühl und Schmerzen können sich über die Fußsohle und aus dem Fuß ausbreiten.

Behandlung eines Leistenbruchs der lumbosakralen Wirbelsäule ohne Operation

Das Hauptziel der Behandlung jedes Patienten besteht darin, Schmerzen und andere Symptome eines Bandscheibenvorfalls zu lindern. Um dieses Ziel zu erreichen, muss der Behandlungsplan jedes Patienten in Abhängigkeit von der Schmerzquelle, der Schwere des Schmerzes und den vom Patienten angegebenen spezifischen Symptomen individuell angepasst werden..

p, blockquote 14,0,0,0,0 ->

Im Allgemeinen wird den Patienten empfohlen, mit einer konservativen Behandlung (ohne Operation) zu beginnen, bevor eine Wirbelsäulenoperation für einen Bandscheibenvorfall in Betracht gezogen wird. Da dies im Allgemeinen zutrifft, ist für einige Patienten eine frühzeitige Operation hilfreich. Wenn ein Patient beispielsweise aufgrund einer eingeklemmten Nervenwurzel aufgrund eines Bandscheibenvorfalls eine fortschreitende Schwäche in Armen oder Beinen hat, kann eine frühzeitige Operation jede neurologische Entwicklung stoppen und eine optimale Heilungsumgebung für die Nervenreparatur schaffen. In solchen Fällen kann ein Nervenverlust ohne Operation auftreten und der Schaden kann dauerhaft sein..

p, blockquote 15,0,0,0,0 ->

Es gibt auch einige relativ seltene Zustände, die eine sofortige Operation erfordern. Zum Beispiel das Cauda-Equina-Syndrom, das normalerweise durch eine fortschreitende Schwäche der Beine und / oder eine plötzliche Funktionsstörung des Darms oder der Blase gekennzeichnet ist. Solche Symptome erfordern sofortige ärztliche Hilfe und Operation..

H3 Bandscheibenvorfall 4,0,0,0,0,0 ->

Konservative Behandlung

Bei Lenden- und Gebärmutterhalshernien der Bandscheibe kann eine konservative (nicht-chirurgische) Behandlung normalerweise etwa vier bis sechs Wochen lang angewendet werden, um Schmerzen und Beschwerden zu lindern. Oft ist ein Versuch und Irrtum erforderlich, um die richtige Kombination von Behandlungen zu finden. Ärzte können jeweils eine Behandlung versuchen oder es als nützlich erachten, sofort eine Kombination von Behandlungsoptionen zu verwenden. Beispielsweise können Schmerzlinderungsbehandlungen (wie Medikamente) den Patienten helfen, andere Behandlungen (wie Manipulationen oder Physiotherapie) besser zu tolerieren. Zusätzlich zur Unterstützung der Genesung wird die Physiotherapie häufig eingesetzt, um den Patienten eine gute Körpermechanik (z. B. geeignete Hebetechniken) beizubringen, die dazu beiträgt, übermäßigen Verschleiß der Bandscheiben zu verhindern..

p, blockquote 17,1,0,0,0 ->

Wenn eine konservative Behandlung Schmerzen und Beschwerden lindert, kann der Patient die Behandlung fortsetzen. Bei Patienten mit starken Schmerzen und starkem Funktionsverlust, die keine Erleichterung durch eine konservative Behandlung finden, kann eine Operation in Betracht gezogen werden..

p, blockquote 18,0,0,0,0 ->

Eine Kombination der folgenden konservativen Behandlungsoptionen kann für mindestens die ersten sechs Wochen von Beschwerden und Schmerzen angewendet werden:

  1. Physiotherapie, Bewegung und sanftes Dehnen entlasten die Nervenwurzel.
  2. Eis- und Wärmetherapie zur Schmerzlinderung.
  3. Manipulation (z. B. Manipulation in der Chiropraktik).
  4. Nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs) wie Ibuprofen, Naproxen oder COX-2-Hemmer zur Schmerzlinderung.
  5. Narkotische Schmerzmittel zur Schmerzlinderung.
  6. Steroide zur Verringerung von Entzündungen zur Schmerzlinderung.
  7. Epidurale Injektionen zur Verringerung von Entzündungen zur Schmerzlinderung.
h3 5,0,0,0,0,0 ->

Behandlung L4-L5

Die Behandlung eines Leistenbruchs der lumbosakralen Wirbelsäule ohne Operation ist das Anfangsstadium des Komplexes zur Bekämpfung der Krankheit. In Fällen, in denen sich der Zustand des Rückens und / oder der Beine durch nicht-chirurgische Behandlung nicht verbessert, oder in bestimmten Notfällen kann ein chirurgischer Eingriff in Betracht gezogen werden.

Nicht-chirurgische Behandlung für L4-L5

Die nicht-chirurgische Behandlung des L4-L5-Bewegungssegments umfasst:

  1. Arzneimittelbehandlung. Verschreibungspflichtige und rezeptfreie Medikamente werden zur Schmerzlinderung von L4-L5 eingesetzt. Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente werden in der Regel zuerst ausprobiert. Opioide, Tramadol und / oder Kortikosteroide können verwendet werden, um stärkere Schmerzen zu lindern..
  2. Physiotherapie. Bewegung und physikalische Therapie können so modifiziert werden, dass sie speziell auf Schmerzen in L4-L5 und im unteren Rückenbereich abzielen. Diese Behandlungen helfen, Ihren Rücken zu stabilisieren und Ihre Muskeln und Gelenke in gutem Zustand zu halten. Bewegung und weiche Strecken helfen, Druck zu entlasten
  3. Chiropraktik. Die Chiropraktik der Lendenwirbelsäule kann helfen, Schmerzen zu lindern, die durch Bewegungen im L4-L5-Segment verursacht werden.
  4. Körperpflege. Um die Verschlechterung der L4-L5-Verletzung zu heilen und / oder zu verhindern, sollten Sie Folgendes vermeiden:
  • wiederholtes Biegen der Wirbelsäule;
  • plötzliche plötzliche Bewegungen wie Springen;
  • Übungen mit hoher Intensität und Gewichtheben.
p, blockquote 21,0,0,0,0 ->

Es ist wichtig, beim Stehen, Sitzen, Gehen, Liegen und Heben von Gegenständen vom Boden aus die richtige Haltung beizubehalten, um eine normale Biegung der Wirbelsäule aufrechtzuerhalten und die Belastung der Wirbelsäule zu minimieren.

Injektionsverfahren für L4-L5

Darüber hinaus können Sie aktiv bleiben, regelmäßig Sport treiben, mit dem Rauchen aufhören und bei übergewichtigen Menschen abnehmen, um das Risiko von Problemen im Zusammenhang mit L4-L5 zu verringern.

p, blockquote 23,0,0,0,0 ->

Verschiedene Arten von injizierbaren Behandlungen können helfen, Entzündungen zu reduzieren und / oder zu verhindern, dass Schmerzimpulse in L4-L5 in das Gehirn gelangen..

  1. Injektionen von lumbalen epiduralen Steroiden Steroide, die direkt in den epiduralen Raum der Wirbelsäule injiziert werden, können Entzündungen reduzieren und die Schmerzempfindlichkeit der Nervenfasern verringern, wodurch weniger Schmerzsignale erzeugt werden. Diese Injektionen sind wirksamer bei der Behandlung von entzündlichen Schmerzursachen, wie z. B. Schmerzen durch Bandscheibenvorfälle, und sind im Allgemeinen weniger wirksam bei kompressiven Schmerzursachen..
  2. Hochfrequenzablation: Die Hochfrequenzablation kann zur Behandlung von Schmerzen in den L4-L5-Facettengelenken eingesetzt werden. Ein Teil des schmerzübertragenden Nervs wird durch eine Hochfrequenznadel erwärmt, um Hitzeschäden zu verursachen. Infolge dieser Läsion sendet der Nerv keine Schmerzsignale an das Gehirn..
p, blockquote 24,0,0,0,0 ->

Bei der Durchführung von Injektionsverfahren wird normalerweise eine fluoroskopische (Röntgen-) Führung mit einem röntgendichten Farbstoff verwendet, um die Nadel richtig zu platzieren. Die fluoroskopische Führung verbessert die diagnostische Genauigkeit und reduziert die Verfahrensrisiken.

p, blockquote 25,0,0,1,0 ->

Injektionen können auch zur Diagnose als selektive Nervenblockade verwendet werden, um zu bestätigen, dass die Nervenwurzel die Ursache für Beinschmerzen ist, und helfen normalerweise vor der Operation.

p, blockquote 26,0,0,0,0 ->

Injektionsverfahren werden normalerweise nach mehrwöchigen nicht-chirurgischen Methoden ohne Schmerzlinderung in Betracht gezogen. Diese Injektionen können ein geringes Risiko für Blutungen und / oder Nervenschäden im unteren Rückenbereich bergen..

Behandlung L5-S1

Faktoren, die das L5-S1-Wirbelsäulensegment beeinflussen, werden normalerweise mit nicht-chirurgischen Methoden behandelt. Wenn sich die Symptome des unteren Rückens und / oder der Beine trotz dieser Behandlung verschlechtern oder nicht bessern oder wenn bestimmte dringende Zustände wie Tumore oder Pferdeschwanzsyndrom vorliegen, kann eine Operation empfohlen werden.

Nicht-chirurgische Behandlung für L5-S1

Die Behandlung mit L5-S1 umfasst normalerweise:

  1. Arzneimittelbehandlung. Over-the-Counter-Medikamente wie nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, die normalerweise zuerst die in L5-S1 verursachten Schmerzen stoppen. Bei stärkeren Schmerzen können verschreibungspflichtige Medikamente wie Opioide, Tramadol und / oder Kortikosteroide verwendet werden..
  2. Physiotherapie. Spezielle Übungen und Physiotherapie können entwickelt werden, um die in L5-S1 verursachten Schmerzen zu beseitigen. Diese Behandlungen helfen, den Rücken zu stabilisieren, die Gesundheit der Muskeln und Gelenke für eine langfristige Linderung aufrechtzuerhalten und bieten eine Umgebung für die Heilung des unteren Rückengewebes..
  3. Chiropraktik: Die Manipulation der Lendenwirbelsäule mit einer Anpassung der Chiropraktik kann helfen, die durch L5-S1 verursachten Schmerzen zu lindern.
  4. Körperpflege. Leichte bis mittelschwere Schmerzen können zu Hause mit Hitze und Eis behandelt werden. Um Schmerzen im Lumbosakralbereich zu lindern, wird empfohlen, aktiv zu bleiben und die täglichen Übungen fortzusetzen. Bettruhe kann zwar eine vorübergehende Linderung der Symptome bewirken, trägt jedoch normalerweise nicht zu einer schnellen oder langfristigen Erholung von Ischias bei..
p, blockquote 29,0,0,0,0 ->

Nach dem Training können Raucherentwöhnung und Gewichtsverlust bei übergewichtigen Menschen dazu beitragen, das Risiko von Problemen im Zusammenhang mit L5-S1 zu verringern.

Injektionsverfahren für L5-S1

Injektionen können in Betracht gezogen werden, um Schmerzen nach mehrwöchigen nicht-chirurgischen Methoden und vor der Entscheidung für eine Operation zu lindern.

p, blockquote 31,0,0,0,0 ->

Übliche Injektionen von L5-S1 umfassen:

  1. Lumbale epidurale Steroidinjektionen. Steroide, die direkt in den Epiduralraum der Wirbelsäule injiziert werden, können Entzündungen reduzieren und die Schmerzempfindlichkeit der Nervenfasern verringern, wodurch weniger Schmerzsignale erzeugt werden. Diese Injektionen sind wirksamer bei der Behandlung von entzündlichen Schmerzursachen, wie z. B. Schmerzen durch Bandscheibenvorfälle, und sind im Allgemeinen weniger wirksam bei kompressiven Schmerzursachen..
  2. Hochfrequenzablation. Die Radiofrequenzablation kann zur Behandlung von Schmerzen in den L5-S1-Facettengelenken eingesetzt werden. Ein Teil des schmerzübertragenden Nervs wird durch eine Hochfrequenznadel erwärmt, um Hitzeschäden zu verursachen. Infolge dieser Läsion sendet der Nerv keine Schmerzsignale an das Gehirn..
p, blockquote 32,0,0,0,0 ->

Bei der Durchführung von Injektionsverfahren zur korrekten Platzierung der Nadel wird normalerweise eine fluoroskopische (Röntgen-) Führung verwendet. Fluoroskopische Führung und Kontrastmittel helfen, die diagnostische Genauigkeit zu verbessern und Verfahrensrisiken zu verringern.

p, blockquote 33,0,0,0,0 ->

Injektionen können auch zur Diagnose als selektive Nervenblockade verwendet werden, um die Nervenwurzel als Ursache für Beinschmerzen zu bestätigen, und können als diagnostisches Instrument vor der Operation nützlich sein.

Hernia p, Blockquote 34,0,0,0,1 ->

Die Behandlung einer Hernie der lumbosakralen Wirbelsäule ohne Operation ist eine übliche Methode im Kampf gegen diese Krankheit. Es ermöglicht Ihnen, die Schmerzen leicht zu stoppen und die Ursache der Krankheit zu beseitigen, ohne auf eine Operation zurückgreifen zu müssen.

TOP 18 besten Methoden zur Behandlung von Hernien der Lendenwirbelsäule: Medikamente, Physiotherapie, Bewegungstherapie, Blockade

Bardukova Elena Anatolyevna
Neurologe, Homöopath, Berufserfahrung 23 Jahre
✔ Artikel von einem Arzt überprüft

Berühmter japanischer Rheumatologe: „DAS IST MONSTERY! Russische Methoden zur Behandlung von Gelenken und Wirbelsäule sind nur verwirrend. Sehen Sie, was Ärzte in Russland zur Behandlung von Rücken und Gelenken anbieten: Voltaren, Fastum Gel, Diclofenac, Milgamma, Dexalgin und andere ähnliche Medikamente. Diese Medikamente behandeln jedoch nicht die Gelenke und den Rücken, sondern lindern nur die Symptome der Krankheit - Schmerzen, Entzündungen, Schwellungen. Stellen Sie sich das jetzt vor. Lesen Sie das vollständige Interview.

Wie kann man einen Leistenbruch effektiv behandeln? Ist es möglich, einen Lendenbruch der Wirbelsäule vollständig zu heilen? Patienten, bei denen dies diagnostiziert wurde, wollen immer eine ehrliche Antwort. Machen Sie sich keine Sorgen! Sie können vollständig heilen! Es ist jedoch notwendig, die größtmögliche Anstrengung zu unternehmen, da es viele Methoden zur Behandlung eines Lendenherniens gibt.

Manchmal wird ein Leistenbruch mit ankylosierender Spondylitis und anderen Krankheiten verwechselt, daher müssen Sie sich zur Diagnose in der Klinik anmelden.

Wie sieht ein Leistenbruch aus?

Die Behandlung von Lendenhernien zielt ab auf:

  • Schmerzreduktion;
  • Wiederherstellung der motorischen Aktivität;
  • Verhinderung der Entwicklung der Krankheit;
  • Krämpfe der Rückenmuskulatur beseitigen;
  • Stärkung des Muskelkorsetts.

In dem Artikel werden wir Ihnen detailliert die effektivsten modernen Methoden zur Behandlung eines Leistenbruches mit Medikamenten, Physiotherapie und Physiotherapie erläutern.

Wie erscheint ein Leistenbruch?

Die menschliche Wirbelsäule besteht aus Wirbeln, zwischen denen sich Bandscheiben befinden. Diese Bandscheiben dämpfen die Wirbelsäule und nehmen die gesamte Belastung auf.

Infolge von Krankheit, Lebensstil oder Alter nimmt die Feuchtigkeit der Bandscheiben ab. Scheiben trocknen aus, werden spröde. Wenn die Integrität der Struktur der Scheibe verletzt wird, reißt der Faserring, der sie umgibt. Der Pulpakern beginnt nach außen zu ragen und die Nervenwurzeln im Rückenmark einzuklemmen. All dies führt zu akuten Schmerzen, Entzündungen und anderen schwerwiegenderen Komplikationen..

Stadium Lumbalhernie

Ursachen

Wir listen die wichtigsten Gründe auf, die zum Auftreten einer Lendenhernie führen:

  • Sitzender sitzender Lebensstil.
  • Osteochondrose.
  • Schlechte Angewohnheiten.
  • Fettleibigkeit.
  • Schwere körperliche Aktivität.
  • Wirbelsäulenverletzung.

In den meisten Fällen tritt bei Männern über 30 Jahren ein Zwischenwirbelbruch auf. Warum in diesem Alter? Tatsache ist, dass sich im mittleren Alter die Stoffwechselprozesse im Körper verschlechtern. Wenn Sie die oben genannten Gründe hinzufügen, erfolgt die Zerstörung der Festplatten noch schneller. Zuerst tritt Osteochondrose auf, dann Protrusion und Hernie.

Osteochondrose und Protrusion gehen immer einem Leistenbruch voraus.

Weitere Informationen zu Hernien und Protrusionen finden Sie in den folgenden Artikeln:

Symptome

Das wichtigste Zeichen einer Lendenwirbelsäulenhernie ist eine Kombination eines Schmerzsymptoms im unteren Rücken, das sich bis zum Bein erstreckt.

Sehr oft treten bei einem Leistenbruch Schmerzen im unteren Rücken und im Bein auf

Zusätzliche Symptome, die auf eine Krankheit hinweisen:

  1. Beinschmerzen, die sich vom unteren Rücken entlang des inneren Oberschenkels bewegen.
  2. Schwäche in den unteren Gliedmaßen.
  3. Taubheitsgefühl des unteren Rückens und der Beine bis zu den Fingerspitzen.
  4. Der Patient hat Bewegungsprobleme, er beginnt schlaff sein Bein zu ziehen.
  5. Mit der Verschlimmerung eines Leistenbruchs treten Schmerzen und Entzündungen auf, die sich im Sitzen, Stehen, mit Husten und lauten Gesprächen verschlimmern.
  6. In schweren Fällen liegt eine Verletzung der Funktionen des Darm- und Harnsystems vor.
  7. Impotenz tritt bei Männern auf.
  8. Infolgedessen kann es zu einer Lähmung der unteren Extremitäten kommen, wodurch der Patient behindert wird.

Natur des Schmerzes

Hier sind die Hauptmerkmale der Schmerzen, die mit der Zwischenwirbelhernie der Lendenwirbelsäule einhergehen:

  • Ziehschmerz an der Stelle, an der sich die Lendenhernie gebildet hat.
  • Bei einer Verschlimmerung der Krankheit tritt ein akuter pulsierender Schmerz auf, der auf Bein und Leiste ausstrahlt.
  • Hexenschuss - plötzlicher scharfer Schmerz im unteren Rücken, der sich auf das Gesäß und den inneren Oberschenkel bewegt.
  • In komplexen Fällen entwickelt sich ein Pferdeschwanzsyndrom - dies ist ein Zusammendrücken vieler Nervenenden in der Steißbeinregion, was schreckliche Schmerzen verursacht.
    Das Pferdeschwanz-Syndrom ist eine der schwerwiegenden Folgen der Krankheit
  • Wenn im 5. Bereich des Lendenwirbels ein Leistenbruch auftritt, können Schmerzen im großen Zeh auftreten.
  • Befindet sich die Hernie zwischen den 5 Lenden- und Sakralwirbeln, tritt ein Schmerzempfinden im Kreuzbein, im hinteren Teil des Beins und im kleinen Finger auf.

Diagnose

Die Behandlung dieser Krankheit wird von einem Neurologen, Vertebrologen oder Neurochirurgen durchgeführt.

Die Erkennung eines Leistenbruchs beginnt mit einer Untersuchung des Patienten. Der Arzt findet heraus, was die Schmerzen im unteren Rücken verursacht hat, wie lange sie anhalten und welche Symptome damit einhergehen. Der Spezialist untersucht den Patienten, tastet (fühlt) den schmerzenden Bereich ab, schätzt den Bewegungsumfang und die Reflexe.

Nach der Erstellung einer vorläufigen Diagnose verschreibt der Neurologe folgende klärende Maßnahmen:

Allgemeine Analyse von Blut und Urin, um das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses festzustellen.

  1. Röntgen der Wirbelsäule in verschiedenen Projektionen. Mit dieser Diagnosemethode können Sie in der Regel die Ursache der Hernie identifizieren. Alle Patienten werden bei Verdacht auf Hernie verschrieben.
  2. Computertomographie (CT). Dies ist eine genauere Diagnose auf der Grundlage von Röntgenstrahlung, mit der Sie den Zustand der Bandscheiben, einschließlich eines Leistenbruchs, beurteilen können.
  3. Magnetresonanztomographie (MRT). Die detaillierteste Methode, mit der Sie den Zustand von Knochen, Geweben und Bandscheiben bestimmen können. Die Fotos zeigen deutlich alle Wirbelkörperanomalien, das Stadium der Hernie, ihre Größe
    Die MRT ist die informativste Methode zur Diagnose eines Leistenbruchs

Krankheitsperioden

Es gibt zwei Arten von Hernienbehandlungsmethoden: konservative (Medikamente, Gymnastik, Injektionen) und operative. Die Art der Krankheit ist in 3 Perioden unterteilt:

Akute Periode. Die Hauptsymptome: Schmerzen, Empfindlichkeitsprobleme in den Beinen, Steifheit;

Subakute Periode. Es tritt normalerweise fünf Tage nach Beginn der Behandlung auf. Es gibt eine Abnahme der Schmerzen, eine kleine Erholung der Empfindlichkeit;

Erholungsphase. Es beginnt einen Monat nach Beginn der Behandlung. Schmerzen fehlen praktisch, die Empfindlichkeit ist vollständig wiederhergestellt.

Sie müssen zwischen diesen Zeiträumen unterscheiden, um die richtige Behandlung anzuwenden. Eine konservative Behandlung ist nur in der akuten Phase anwendbar, und in der subakuten und restaurativen Option ist eine chirurgische Operation möglich. Machen wir uns mit konservativen Behandlungstaktiken für alle drei Krankheitsperioden vertraut.

Akute Behandlung

Lesergeschichten: Wie ich meiner Mutter half, Gelenke zu heilen. Meine Mutter ist 79 Jahre alt und hat ihr ganzes Leben lang als Literaturlehrerin gearbeitet. Als sie die ersten Probleme mit ihrem Rücken und ihren Gelenken begann, hielt sie sie mir einfach vor, damit ich kein Geld für Medikamente verschwendete. Mama versuchte nur mit Abkochungen aus der Sonnenblumenwurzel behandelt zu werden, was natürlich nicht half. Und als der Schmerz unerträglich wurde, borgte ich mir einen Nachbarn aus und kaufte Schmerzmittel in einer Apotheke. Als mir ein Nachbar davon erzählte, wurde ich zuerst ein wenig wütend auf meine Mutter - ich verabschiedete mich von der Arbeit und kam sofort mit dem Taxi zu ihr. Am nächsten Tag vereinbarte ich mit meiner Mutter einen Termin bei einem Rheumatologen in einer bezahlten Klinik, obwohl sie darum bat, sich nicht zu verwöhnen. Der Arzt diagnostizierte Arthritis und Osteochondrose. Er verschrieb eine Behandlung, aber meine Mutter protestierte sofort, was zu teuer war. Dann trat der Arzt in die Situation ein und schlug eine alternative Option vor - Sportunterricht zu Hause und ein Kräuterpräparat. Dies war billiger als Injektionen mit Chondroprotektoren und verursachte nicht einmal mögliche Nebenwirkungen. Sie fing an, das Medikament zu nehmen und sich einer Physiotherapie zu widmen. Als ich ein paar Tage später bei ihr vorbeischaute, fand ich sie im Garten. Sie band die Tomaten zusammen und schaffte es anscheinend schon viel. Sie traf mich mit einem Lächeln. Ich habe verstanden: Der Drogen- und Sportunterricht hat geholfen, die Schmerzen und Schwellungen waren verschwunden. “ Weiterlesen "

Manuelle Therapie. In der akuten Zeit wird nicht durchgeführt.

Physiotherapie. Es ist erlaubt, Übungen mit den Zehen und im Knöchel durchzuführen.

Lendenwirbelstütze. Es sollte verwendet werden, wenn die Person nicht liegt. Der Verband entspannt die Rückenmuskulatur, entlastet die Bandscheiben beim Gehen, Drehen und Biegen. Sie können in jeder Periode der Krankheit tragen.

In dieser Zeit ist immer Bettruhe vorgeschrieben. Die Bewegung in der Lendengegend sollte begrenzt sein. Sie müssen auf dem Rücken liegen, auf einem niedrigen Kissen. Eine Walze wird unter den Rücken gelegt. Der behandelnde Arzt sollte Ihre Position festlegen, damit die Heilung des betroffenen Bereichs des Rückens schneller erfolgt. Wenn Sie Schmerzen in den unteren Extremitäten haben (Ischias oder Ischiasneuralgie), sollten die Beine an den Knie- und Hüftgelenken gebeugt werden.

Arzneimittelbehandlung

Nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs) und analgetische Schmerzmittel

Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente

Dies sind Medikamente, die Schmerzen stoppen, die Empfindlichkeit von Nervenenden verringern, Entzündungen im betroffenen Bereich beseitigen und dabei helfen, eine Atrophie der Rückenmuskulatur zu verhindern. Diese Medikamente gelten als das goldene Mittel bei der Behandlung von Wirbelsäulenhernien. In der Regel werden sie zu Beginn der Behandlung in Form von Injektionen in den ersten fünf Tagen verschrieben.

Nichtselektive NSAIDs: Ibuprofen, Diclofenac, Ortofen, Lornoxicam, Nimesulid, Indomethacin, Nise, Aceclofenac, Naproxen, Tylenol, Rofica, Piroxicam, Celecoxib, Ketorolac, Paracetamol, Aspirin, Etoricoxib.

Selektive NSAIDs: Movalis (Meloxicam). Dieses Medikament wird am besten von Patienten toleriert..

Wichtig! Der Vorteil selektiver NSAIDs: Sie haben praktisch keine Nebenwirkungen auf andere Organe des Körpers und wirken nur auf den betroffenen Bereich.

Dann müssen die Injektionen schrittweise auf ähnliche Tabletten umgestellt werden, beispielsweise Movalis und Ibuprofen.

Muskelrelaxantien

Sie sind notwendig, um Muskelkrämpfe zu lindern, die Durchblutung zu verbessern und Schmerzen zu lindern..

Muskelrelaxantien in Kombination mit NSAIDs ergeben eine gute therapeutische Wirkung..

Sie werden nicht separat eingenommen, sondern nur in Kombination mit anderen Arzneimitteln. Diese Gruppe von Arzneimitteln umfasst: Midokalm, Sirdalud, Diazepam, Tizanidin, Tetrazepam, Baclofen, Tolperison, Tizalud, Tolperil.

Paravertebrale Blockade

Wie wird eine therapeutische Blockade durchgeführt?

Wenn Pillen und Injektionen nicht helfen, helfen therapeutische Blockaden. Sie sind in der Lage, einen entzündeten Ort schnell und effektiv zu betäuben. Während des Eingriffs nimmt der Muskelkrampf ab, Entzündungen und Ödeme verschwinden. Die medizinische Blockade kann Schmerzen fast unmittelbar nach dem Eingriff beseitigen. Der Schmerz lässt mindestens 2-3 Wochen nach.

Während eines Kurses können 3-4 Blockaden durchgeführt werden, jedoch in verschiedenen Bereichen in der Nähe der Bandscheibe. Zur therapeutischen Blockade werden Anästhetika eingesetzt - Novocain und Lidocain. Eine starke Linderung von Wirbelsäulenverletzungen wird durch eine Novocainblockade mit Kortikosteroiden (Diprospan und Hydrocortison) gebracht. Übrigens enthalten viele lokale Analgetika auch Novocain.

Das Verfahren wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Ein Spezialist injiziert mit einer Nadel eine spezielle Mischung in den betroffenen Bereich und steuert den Prozess mit Röntgengeräten

Die paravertebrale Blockade ist ein komplexes Verfahren, das nur von einem kompetenten Spezialisten durchgeführt werden sollte!

Vitamine B1, B6, B12

Leider tritt die heilende Wirkung der Einnahme von Vitaminen sehr langsam auf. Bei langfristiger Anwendung stellen Vitamine beschädigtes Nervengewebe wieder her, beseitigen Muskelkrämpfe, verbessern die Nervenimpulsleitung, lindern Ödeme und entspannen die Rückenmuskulatur. Vitamine sollten nur im Rahmen einer komplexen Therapie eingenommen werden. In der Anfangsphase der Behandlung werden Vitamine in Form von Injektionen verwendet und schrittweise durch Tabletten ersetzt.

Beliebte Medikamente mit B-Vitaminen: Milgamma, Neuromax, Neurobeks, Neurobion, Neuromultivit, Neurovitan, Combilipen.

Combilipen wird häufig bei der Behandlung von Hernien verschrieben

Injektionen mit diesen Medikamenten sind oft schmerzhaft, daher enthalten sie lokale Schmerzmittel. Denken Sie daran, wenn Sie gegen diese Mittel allergisch sind. Bei älteren Patienten entwickelt sich eine Lendenhernie mit Osteoporose, weshalb ihnen häufig Kalzium mit Vitamin D3 verschrieben wird.

Medikamente zur Verbesserung der Durchblutung

Patienten, bei denen ein Leistenbruch diagnostiziert wird, müssen Medikamente verschreiben, die die Mikrozirkulation des Blutes im schmerzhaften Bereich verbessern und Schwellungen reduzieren.

Die folgenden Medikamente haben in der komplexen Therapie gut funktioniert: Emoxipin, Actovegin, Berlition, Pentoxifyllin, Cerebrolysin, Tivortin, Nikotinsäure.

Niacin verbessert die Stoffwechselprozesse

Diuretika

Das sind Diuretika. Sie werden verwendet, um Ödeme von beschädigten Wirbelsäulenwurzeln zu entfernen und dadurch Schmerzen durch Einklemmen zu beseitigen.

Diuretika werden nur in der akuten Phase verschrieben und für eine begrenzte Zeit angewendet. Es wird nicht empfohlen, diese Medikamente selbst zu verschreiben. Sie können zu Dehydration, starkem Blutdruckabfall, Auswaschen von Kalium aus dem Körper und Störung des Wasser-Salz-Gleichgewichts führen.

Das wirksamste Diuretikum bei der Behandlung von Lendenhernien ist Diacarb.

Lokale Heilmittel: Gele, Salben, Cremes, Pflaster

Solche Medikamente sind ein Adjuvans. Sie sind nur im Anfangsstadium der Krankheit wirksam und helfen nur vorübergehend, Schmerzen zu lindern..

Es gibt folgende Arten von lokalen Mitteln: Erwärmung, Schmerzmittel, Regeneration, Entzündungshemmung, Abkühlung. Bewährt: Fastum Gel, Finalgon, Ziel T, Nikoflex, Traumeel C, Capsikam, Deep Reelif, Chondroxid, Viprosal, Apizartron, Deep Hit, Voltaren, Indomethacin. Wenden Sie auch Kompressen mit Novocain und Dimexid an.

Über Hernienpflaster gibt es einen separaten ausgezeichneten Artikel:
Top 9 Pflaster zur Behandlung von Hernien der Lendenwirbelsäule

Chondroprotektoren

Der Wirkungsmechanismus von Chondroprotektoren

Dies ist eine spezielle Gruppe von Arzneimitteln, die die weitere Zerstörung des Knorpelgewebes der Bandscheiben hemmen sollen. Sie haben auch die Fähigkeit, dieses Gewebe teilweise zu regenerieren. In medizinischen Kreisen wird heftig über die Wirksamkeit dieser Medikamente diskutiert. Derzeit gibt es keine direkten Beweise oder klinischen Studien, die die Nützlichkeit von Arzneimitteln überzeugend bestätigen..

Chondroprotektoren werden jedoch trotz ihres hohen Preises häufig in komplexen Behandlungen eingesetzt. Die folgenden Medikamente werden zur Wiederherstellung des Knorpelgewebes empfohlen: Arthra, Alflutop, Arthron-Komplex, Structum, Chondrolon, Teraflex, Don, Chondroxid, Mucosat. Die Dauer des Arzneimittels wird vom behandelnden Arzt festgelegt

Behandlung in der subakuten Periode

In diesem Zeitraum wird der Halbbettmodus empfohlen. Es ist wichtig, keine Bewegungen auszuführen, die Schmerzen verursachen können..

Medikamente: Nehmen Sie Muskelrelaxantien und Schmerzmittel, B-Vitamine in einem Komplex. Im Folgenden werden alle empfohlenen Behandlungsmethoden in der subakuten Phase betrachtet.

Physiotherapie

Physiotherapie ist notwendig, um die Genesung des Patienten zu beschleunigen, und wird notwendigerweise bei der komplexen Behandlung von Lendenhernien eingesetzt. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, ohne Operation einen Leistenbruch zu bekommen.

  1. Akupressur (Akupressur) - das Verfahren ist schmerzhaft, aber sehr effektiv und zielt auf biologisch aktive Punkte ab;
  2. Akupunktur (Akupunktur) - wirkt gegen Krämpfe und Schmerzen, ein positiver Effekt wird nach einigen Sitzungen erzielt. Lesen Sie mehr im Artikel: Hilft Akupunktur bei einem Leistenbruch?
    Akupunktur hilft, Entzündungen und Schmerzen zu lindern
  3. Diadynamische Therapie - Behandlung mit diadynamischen Strömen geringer Stärke. Die Geweberegeneration verbessert sich, Schmerzen, Entzündungen und Krämpfe werden gelindert. Das Almag-Gerät ist ideal für den Heimgebrauch geeignet.

Zusätzliche Behandlungen

Massage

Diese Behandlungsmethode sollte nur nach Anweisung des behandelnden Arztes durchgeführt werden. Es sollte nur erfahrenen Massagespezialisten anvertraut werden.

Antwort

Die Arten der Massage werden verwendet: klassische, tiefe Periosttherapie (myofasziale Therapie) und unter Verwendung von Tannenöl und Honig. Klassische Massage umfasst: Streicheln, Reiben und Vibrieren von Geweben. Bei der Periostmassage werden die Sakralzone, der Bereich der Gebärmutter und das Ischium massiert. Diese Methode ist sehr wertvoll bei der Behandlung von Lendenhernien. Die Wirksamkeit der Massage mit Honig und Tannenöl wurde ebenfalls festgestellt, wonach der Patient mit einer Anästhesiecreme (Finalgon) zurückgerieben und dann unter eine Decke gelegt wurde.

  • Wiederherstellung der Blutmikrozirkulation und der Gewebenahrung in der Wirbelsäule;
  • Linderung von Muskelkrämpfen;
  • Wiederherstellung der Haltung;
  • Vorbeugung von Schmerzen;
  • schnellere Rehabilitation nach der Operation.
  • stechender Schmerz;
  • Wunden am Rücken;
  • erhöhte Körpertemperatur.

Viele positive Bewertungen zur Behandlung von Hernien mit Massage mit Vakuumgläsern.

Manuelle Therapie

Dies ist eine alternative Medizin. Eine solche Behandlung wird verschrieben, wenn zusätzlich zu einem Leistenbruch eine Verlagerung der Wirbel vorliegt. Ein Spezialist beeinflusst mit Hilfe seiner Hände gekonnt den Bereich des beschädigten Wirbels. In diesem Fall gehen Muskelkrämpfe los und der verlagerte Wirbel wird gesetzt. Der Behandlungsverlauf beträgt 6-10 Sitzungen. Es wird empfohlen, dass Sie Ihren Arzt zu dieser Methode konsultieren..

Wirbelsäulentraktion oder Traktion

Der Vorgang wird manuell oder mit einem speziellen Gerät durchgeführt. Dieser Vorgang wird auf einer geneigten Oberfläche (trocken) oder unter Wasser durchgeführt. Der Abstand zwischen den Wirbeln nimmt zu, die Durchblutung verbessert sich, Krämpfe lindern sich.

Ein positiver Effekt kann bereits im ersten Monat nach Auftreten einer Lendenhernie erzielt werden. Wenn sich jedoch in der ersten Behandlungswoche keine Besserung ergibt, ist es unwahrscheinlich, dass ein positives Ergebnis erzielt wird..

Diese Behandlungsmethode sollte von einem Arzt streng überwacht werden..

Lesen Sie unbedingt einen guten Artikel:

Kryotherapie

Dies ist eine Behandlung mit flüssigem Stickstoff. Es verbessert den Blutfluss zum betroffenen Bereich des Rückens, lindert Ödeme und hat die Fähigkeit, Gewebe zu regenerieren. Die Methode funktioniert sehr gut bei der komplexen Behandlung von Wirbelhernien.

Postisometrische Entspannung (PIR)

Diese Methode ist eine der besten. Dies sind spezielle Klassen zu Muskelverspannungen und Verspannungen (ohne Schmerzen). Hauptsache, dieses Verfahren wird unter Aufsicht eines qualifizierten Spezialisten durchgeführt. In diesem Fall gehen Krämpfe, Verspannungen und Schmerzen schnell vorbei. Mögliche Verbesserung des Zustands des Patienten um 80%.

Innovative Behandlungen für Lendenhernien

  1. Rückenmarkstimulation (SCS). Bei dieser Methode werden Mikroelektroden in das Rückenmark implantiert. Dann wird mit Hilfe eines Neurostimulators die Wirbelsäule durch elektrische Impulse stimuliert..
  2. Kalte Plasmanukleoplastik. Dies ist die Entfernung eines Teils des Zellstoffkerns der Scheibe unter Verwendung von Energie.
    Wie wird eine kalte Plasmanukleoplastik durchgeführt?
  3. Perkutane Laserdekompression. Es wird mit einem Laser durchgeführt, während die Größe der Hernie verringert und das Knorpelgewebe wiederhergestellt wird.
  4. Chemonukleolyse Dies ist eine effektive Methode. Ein spezielles Medikament wird in die Bandscheibe eingeführt - Chymopapain. Es hat die Fähigkeit, den Kern in einem Leistenbruch aufzulösen. Danach wird der Zellstoffkern auf besondere Weise abgesaugt, die Hernie im unteren Rückenbereich wird viel kleiner.

Methoden des Autors

Im Moment gibt es viele interessante Techniken des Autors sowie einen Kurs der Kinesiotherapie. Eine der beliebtesten Methoden ist die Behandlung von Zwischenwirbelhernien nach der Bubnovsky-Methode.

Video: Dr. Bubnovskys Systemprüfung DRINGEND diejenigen mit Hernien.

Behandlung von Lendenhernien zu Hause (Volksheilmittel)

Dies ist eine konservative Behandlung. Diese Methode ist in der Lage, Schmerzen, Krämpfe und Schwellungen vorübergehend zu lindern, aber nicht die eigentliche Ursache des Auftretens zu beseitigen. Es wird empfohlen, vor Beginn einer solchen Methode einen Arzt zu konsultieren, da dies gesundheitsschädlich ist. Die Behandlung zu Hause funktioniert effektiv in Kombination mit anderen Methoden. Ein positiver Effekt wird erzielt bei der Anwendung:

  • Imkereiprodukte - Honig wird zur Massage verwendet, Bienengift zur Linderung entzündlicher Prozesse, Gelée Royale hat eine restaurative Eigenschaft;
  • Kompressen aus der Tinktur der Wurzel des Sumpfes Cinquefoil - lindert Entzündungen und Ödeme;
  • Pferdefettkompressen.

Physiotherapieübungen (LFK)

Sportunterricht sollte nicht mit Schmerzen einhergehen. Sie können ein spezielles Korsett verwenden, um die Last zu reduzieren. Der behandelnde Arzt muss die Übungen für Sie auswählen. Bei Lumbalhernien sollte die Bewegungstherapie streng unter Aufsicht eines Ausbilders durchgeführt werden, insbesondere in den ersten Lektionen.

Wenn Sie die Übungen ohne Aufsicht eines Spezialisten durchführen, können Sie sich selbst Schaden zufügen. Grundsätzlich zielt die Bewegungstherapie darauf ab, die Wirbelsäule zu dehnen, in der die Bandscheiben eingesetzt, das Muskelkorsett gestärkt und ein Leistenbruch reduziert werden.

Subakute Übungen

  1. Die Position ist auf der Rückseite. Beine und Arme sind gestreckt. Die Muskeln des Körpers sind entspannt. Heben und senken Sie langsam Ihre Hände. 15 mal wiederholen;
  2. Die Startposition ist die gleiche. Wir beugen das rechte Bein und beugen uns am Knie. Bewegen Sie Ihren Fuß nach links und rechts. Machen Sie dasselbe mit dem anderen Bein. Die Anzahl der Wiederholungen 10-15 mal;
  3. Auf dem Bauch liegend, Hände unter dem Kinn. Beuge deine Beine und versuche mit deinen Füßen das Gesäß zu berühren. Wiederholen Sie 10 Mal;
  4. Ausgangsposition steht. Schwingen Sie die Beine in verschiedene Richtungen. 15 mal wiederholen;
  5. Die Startposition ist die gleiche. Ziehen Sie die gebogenen Beine mit den Händen an Ihre Brust.

Lesen Sie unbedingt einen guten Artikel:

Erholungsbehandlung

Während dieser Zeit ist die Anzahl der eingenommenen Medikamente viel geringer: Es können nur therapeutische Blockaden angewendet werden und wenn während des Sportunterrichts Schmerzen auftreten.

Der Verlauf von Muskelrelaxantien und Vitaminen der Gruppe B sollte bereits beendet sein.

Physiotherapeutische Verfahren in der Erholungsphase sind die gleichen wie in der subakuten.

Bewegungstherapie. Die Anzahl der Arten von körperlichen Übungen nimmt zu, da es notwendig ist, die Haltung wiederherzustellen, das Muskelkorsett und die Gelenke der Beine zu stärken.

  1. Ausgangsposition - auf dem Bauch liegen. Heben Sie Ihr gerades Bein an und vergrößern Sie mit der Zeit den Neigungswinkel. 10-15 mal wiederholen;
  2. Stellen Sie sich mit dem Rücken neben die Wand, Ihr Rücken sollte flach sein. Beugen Sie Ihr Becken ein wenig zurück, so dass Ihr Gesäß und Ihre Fersen die Wand berühren. Stellen Sie sich auf die Zehen und frieren Sie 5 Sekunden lang ein. Kehren Sie dann in die Ausgangsposition zurück.
  3. Übung - Gehen mit geradem Rücken, Kniebeugen, Über Hindernisse treten. Gleichzeitig wird ein Sandsack mit einem Gewicht von maximal 500 Gramm auf Ihren Kopf gelegt.
  4. Übungen über die Treppe durchführen. Führen Sie unter Aufsicht eines Arztes verschiedene Übungen mit Hanteln, Bällen, Halbhüften und Hängen an der horizontalen Stange durch.

Video: Physiotherapieübungen bei einem Leistenbruch

Chirurgische Behandlung

Die chirurgische Methode ist ein letzter Ausweg. Indikationen, für die eine Operation bei einem Leistenbruch der Lendenwirbelsäule verschrieben werden kann:

  • geringe Wirksamkeit einer konservativen Behandlung, bei der die Schmerzen nicht innerhalb von 3-6 Monaten verschwinden;
  • Impotenz;
  • Probleme mit Wasserlassen und Darm;
  • Empfindlichkeitsverlust, Lähmung, Parese;
  • ein Teil der Hernie fiel in den Wirbelkanal (Sequestrierung der Hernie);
  • Verengung des Wirbelkanals (Stenose);
  • Kompression der Cauda equina (Nerven am Ende des Wirbelkanals).

Was sind die Arten von Hernienoperationen??

  1. Laminektomie Die Wirbelsäule ist vollständig geöffnet, ein Teil des Wirbels wird entfernt. Schwierige Bedienung. Derzeit selten verwendet.
  2. Diskektomie. Traumatische aber effektive Operation. Die gesamte Bandscheibe wird vollständig entfernt. Schwere Komplikationen sind möglich..
  3. Mikrodisektomie. Dies ist das "goldene Mittel" bei der chirurgischen Behandlung von Hernien. Weniger traumatische Operation als Diskektomie. Nur ein Teil der beschädigten Bandscheibe wird durch einen kleinen Einschnitt von 3-4 cm entfernt. Ein sehr geringer Prozentsatz an Rückfällen und Komplikationen.
    Die Mikrodiskektomie ist eine effektive Operation, die nur wenige Komplikationen aufweist.
  4. Endoskopische Hernienentfernung. Die Methode ist neu, aber nicht vollständig ausgearbeitet. Während der Operation werden sehr 3 kleine Einschnitte gemacht - bis zu 2,5 cm. Durch einen Einschnitt überträgt die Mikrokamera das Bild auf den Bildschirm. Chirurgen entfernen die Hernie durch 2 weitere Schnitte. Der Patient kann fast unmittelbar nach der Operation gehen. Rückfall und keine Komplikationen. Es gibt Einschränkungen hinsichtlich der Lage der Hernie und ihrer Größe.
  5. Endoprothesenscheibe. Die Zwischenwirbelhernie wird entfernt, stattdessen wird ein künstliches Implantat eingesetzt..
  6. Perkutane Diskektomie. An der Stelle der betroffenen Bandscheibe wird eine Punktion vorgenommen. Ein Teil des zerstörten Kerns wird durch die Nadel abgesaugt. Ersetzen Sie dann diesen Kern durch eine spezielle Substanz.
  7. Laserrekonstruktion. Der Laser verdampft Feuchtigkeit aus dem hervorstehenden Teil der Hernie. Es besteht die Möglichkeit eines Rückfalls. Keine Verletzungen und Komplikationen. Es ist unmöglich, eine Laserrekonstruktion bei Spondylitis, Stenose, Spondylolisthesis sowie bei zuvor durchgeführten Operationen an der Wirbelsäule durchzuführen.

Video: Wie man einen Bandscheibenvorfall an einem Tag loswird?

Rehabilitation

Nach der Operation muss der Patient rehabilitiert werden. Es ist ihm verboten, drei Monate lang zu sitzen. Achten Sie darauf, Physiotherapie zu machen.

Es wird auch empfohlen, während der Rehabilitationsphase ein Stützkorsett zu tragen..

Prävention und Ernährung

Die folgenden einfachen Regeln und Empfehlungen sollten befolgt werden:

  • Überwachen Sie Ihre Haltung sorgfältig. Die Krümmung der Haltung führt zu Skoliose. Dies ist ein sicherer Weg, um einen Leistenbruch zu bekommen.
  • auf einer orthopädischen Matratze schlafen;

Video: Wie man einen Zwischenwirbelbruch ohne Operation behandelt. Tipps von Elena Malysheva

Wenn Sie rechtzeitig mit der Behandlung eines Leistenbruchs im unteren Rücken beginnen, kehren Sie in einer Woche zu Ihrem vorherigen Lebensstil zurück. Trainieren Sie regelmäßig und befolgen Sie die oben genannten Tipps und Diät, und Sie werden einen Bandscheibenvorfall vergessen.

Schlussfolgerungen und Schlussfolgerungen

Worüber schweigen unsere russischen Ärzte? Warum in 90% der Fälle Medikamente nur eine vorübergehende Wirkung haben?

Leider sind die meisten Mittel zur „Behandlung“ von Rücken- und Gelenkerkrankungen, die im Fernsehen beworben und in Apotheken verkauft werden, eine vollständige Scheidung.

Auf den ersten Blick scheinen Cremes und Salben zu helfen, aber tatsächlich lindern sie die Symptome der Krankheit nur vorübergehend.

Mit einfachen Worten, Sie kaufen die üblichen Schmerzmittel und die Krankheit entwickelt sich weiter in ein schwereres Stadium. Gewöhnliche Schmerzen können ein Symptom für schwerwiegendere Krankheiten sein:

  • Dystrophie des Muskelgewebes im Gesäß, in den Oberschenkeln und in den Unterschenkeln;
  • eingeklemmter Ischiasnerv;
  • die Entwicklung von Arthritis, Arthrose und verwandten Krankheiten;
  • scharfe und scharfe Schmerzen - Rückenschmerzen, die zu chronischer Radikulitis führen;
  • Pferdeschwanz-Syndrom, das zu Beinlähmungen führt;
  • Impotenz und Unfruchtbarkeit.

Wie soll ich sein? - du fragst. Wir haben eine große Menge an Materialien untersucht und vor allem die meisten Medikamente zur Behandlung von Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke in der Praxis getestet. Es stellte sich also heraus, dass das einzige neue Mittel, das die Symptome nicht beseitigt, sondern wirklich heilt, ein Medikament ist, das nicht in Apotheken verkauft und nicht im Fernsehen beworben wird! Damit Sie nicht glauben, dass Ihnen ein anderes „Wundermittel“ injiziert wird, werden wir Ihnen nicht sagen, was ein wirksames Medikament ist. Bei Interesse können Sie alle Informationen selbst lesen. Hier ist der Link ".

Referenzenliste

  1. Evgeny Cherepanov "Schule" Gesunde Wirbelsäule ", 2012;
  2. Alexey Ivanchev "Wirbelsäule. Gesundheitsgeheimnisse", 2014;
  3. Victoria Karpukhina "Wirbelsäulengesundheit. Popov, Bubnovsky-Systeme und andere Heilmethoden", 2014;
  4. Yuri Glavchev "Wirbelsäule - der Provokateur aller Krankheiten", 2014;
  5. Stephen Ripple "Leben ohne Rückenschmerzen. Wie man die Wirbelsäule heilt und das allgemeine Wohlbefinden verbessert", 2013;
  6. Galli R.L., Spite D.U., Simon R.R. "Notfallorthopädie. Wirbelsäule.", 1995.

Bemerkungen
_________________________________

Elena

Lesen Sie besser, was ein berühmter Professor über die Behandlung Ihres Rückens und Ihrer Gelenke sagt. Ich litt mehrere Jahre - plötzliche Rückenschmerzen, ständiges Unbehagen, chronische Müdigkeit. Endlose Konsultationen von Ärzten, Pillen, Salben und Gelen lösten meine Probleme nicht. ABER dank eines einfachen Mittels ist mein Rücken in Ordnung und ich fühle mich wie ein vollkommen gesunder Mensch. Jetzt fragt sich mein behandelnder Arzt, wie das ist. Neulich war ich angenehm überrascht, als ich sah, dass so berühmte Experten bereits darüber gesprochen hatten. Hier ist der Link zum Artikel mit dem Arzt.