Behandlung der Osteochondrose der Wirbelsäule: die besten Behandlungsschemata und -methoden

Osteochondrose der Wirbelsäule ist eine Pathologie des Gelenkknorpels, der Teil der Bandscheiben ist. Laut Statistik tritt die Krankheit in unterschiedlichem Schweregrad bei mehr als 60% der Menschen mittleren Alters auf. Die Krankheit kann nicht ignoriert werden, daher ist es für jeden nützlich, die Hauptpunkte der Vorbeugung und Behandlung der Osteochondrose der Wirbelsäule zu kennen. Der Artikel wird die Prinzipien und Richtungen der Pathologietherapie genauer untersuchen..

Ursachen der Krankheit und wer ist gefährdet

Die Hauptursachen für Osteochondrose sind:

  • Skoliose oder pathologische Kyphose der Wirbelsäule.
  • Genetische Veranlagung.
  • Mikronährstoffmangel (Ca, Mg, P), hormonelles Ungleichgewicht.
  • Wirbelsäulenverletzung oder Operation.
  • Schwierige Arbeitsbedingungen oder ein sitzender Lebensstil, Übergewicht oder Schwangerschaft.
  • Nervöser Stress, Rauchen und Alkoholismus usw..

Die Wirbelsäule ist ein sehr wichtiger Teil des axialen Skeletts

Osteochondrose der Wirbelsäule betrifft Menschen in fast jedem Alter. Ältere Menschen leiden häufiger, da irreversible Knorpelveränderungen aufgrund des Alterns auftreten. Bei jungen und mittleren Menschen wird Osteochondrose am häufigsten durch Skoliose der Wirbelsäule, Trauma und Fettleibigkeit verursacht..

Arten und Grade der Osteochondrose

Osteochondrose wird in Abhängigkeit von der Lokalisation des pathologischen Prozesses in einzelnen Segmenten der Wirbelsäule klassifiziert: Halswirbelsäule (SHOP), Brustwirbelsäule (GOP), Lendenwirbelsäule (POP) und Sakralregion (CPC). Wenn 2 oder mehr Abteilungen betroffen sind, spricht man von einer häufigen Osteochondrose der Wirbelsäule. Andere Formen der Krankheit sind viel seltener und auffällig: Osteochondrose der unteren Extremitäten, der oberen Gliedmaßen und anderer Gelenke. In der heimischen Literatur werden sie häufig als Osteochondropathien bezeichnet.

Osteochondrose ist eine chronische Erkrankung, die durch Dystrophie und Ausdünnung der Bandscheibe verursacht wird

Abhängig davon, welche Veränderungen in den Bandscheiben der Wirbelsäule aufgetreten sind, werden 4 Stadien der Krankheit unterschieden. Der Grad der Osteochondrose der Wirbelsäule wird anhand der Analyse des Krankheitsbildes sowie der Daten der Strahlenforschungsmethoden bestimmt. Die führende Methode zur Diagnose der Krankheit ist die Radiographie der Wirbelsäule in direkten und lateralen Projektionen.

Anzeichen verschiedener Arten von Osteochondrose

Vor Beginn der Behandlung muss die Krankheit korrekt diagnostiziert werden. Viele der Symptome werden aufgrund von Müdigkeit oft ignoriert. Die Hauptsymptome der Krankheit sind wie folgt:

  • Schmerzende Schmerzen und Beschwerden im betroffenen Bereich der Wirbelsäule, verstärkt durch Anstrengung oder Belastung.
  • Bestrahlung von Schmerzen in der Extremität (mit der Niederlage von SHOP - in den Armen, Schultern, Kopfschmerzen sind möglich, POP - in den Beinen, im Gesäß usw.).
  • Mit der Niederlage von SHOP: Tinnitus, häufiger Schwindel, Übelkeit usw..
  • Gefühl von Taubheit und Schwäche in den Gliedern.

Für die Osteochondrose der Wirbelsäule ist eine allmähliche Zunahme der Anzeichen der Krankheit mit dem Alter charakteristisch. In Ermangelung einer angemessenen Behandlung von Schmerzen sind eine erhebliche Verringerung der Arbeitsfähigkeit, Lebensqualität und Komplikationen möglich. Wenn Sie die ersten Symptome der Krankheit haben, sollten Sie daher bereits einen Arzt konsultieren, um die Behandlung zu verschreiben.

Kann Osteochondrose vollständig geheilt werden?

Es wird allgemein angenommen, dass Osteochondrose nicht behandelt wird, viele leiden darunter, daher sollten Sie nicht auf die Pathologie achten. Dieser Ansatz ist grundsätzlich falsch. Unbehandelte Krankheiten werden fortschreiten.

Es ist unmöglich, Osteochondrose für immer zu heilen, da die meisten Veränderungen der Bandscheiben irreversibel sind. Aber Sie können die Manifestationen der Pathologie schwächen, ihr Fortschreiten stoppen. Der Erfolg hängt natürlich vom Stadium der Krankheit ab. Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto wirksamer ist die Therapie..

Wie Osteochondrose der Wirbelsäule zu behandeln

Eine Behandlung der spinalen Osteochondrose wird von einem Arzt nach einer genauen Diagnose verordnet und mit mehreren konservativen Methoden durchgeführt. Die optimalen Methoden werden individuell ausgewählt und hängen in erster Linie vom Krankheitsstadium ab. Der Behandlungsverlauf umfasst Medikamente, Bewegungstherapie, Physiotherapie, Kinesiotherapie usw..

Eine Möglichkeit zur Behandlung der Osteochondrose des Rückens ist die Kinesiotherapie.

In Ausnahmefällen wird aufgrund der Unwirksamkeit der wichtigsten konservativen Behandlungsmethoden eine Operation an der Wirbelsäule durchgeführt. Eine Indikation für eine Operation ist häufiger ein ausgeprägtes Schmerzsyndrom, das durch eine Komplikation der Krankheit (Hernie oder Vorsprung der Bandscheibe der Wirbelsäule, Ischias usw.) verursacht wird. Es ist auch erwähnenswert, dass die Behandlung in der Kindheit und im Alter ihre eigenen Besonderheiten aufweist, weshalb wir dieses Problem genauer betrachten werden..

Therapie bei Kindern

Osteochondrose bei Kindern tritt relativ selten auf und wird am häufigsten durch ein Trauma, eine Anomalie oder eine angeborene Krankheit verursacht. Es ist besser, sicherere Methoden wie die MRT zu verwenden, um eine Diagnose zu stellen. Die Behandlung der Osteochondrose bei Kindern erfolgt nach allgemeinen Grundsätzen wie bei Erwachsenen, jedoch sparsamer.

Verwenden Sie am besten sicherere Methoden wie die MRT, um Ihr Baby zu diagnostizieren..

Eine Reihe von therapeutischen Maßnahmen und Verfahren wird individuell ausgewählt. Es werden die sichersten Medikamente mit minimaler toxischer Wirkung ausgewählt, die keine allergischen Reaktionen hervorrufen. Manuelle Therapie, Massage sollte von spezialisierten ausgebildeten Spezialisten unter Berücksichtigung der Eigenschaften des Kinderkörpers durchgeführt werden. Eine unangemessene Behandlung im Kindesalter ist eine Apitherapie.

Therapie bei älteren Menschen

Osteochondrose bei älteren Menschen ist nahezu universell. Die Behandlung sollte unbedingt unter Berücksichtigung des allgemeinen Gesundheitszustands unter Verwendung anderer Medikamente durchgeführt werden. Wenn eine Person zusätzliche Medikamente einnimmt, sollte deren Wechselwirkung berücksichtigt werden..

Bei Osteochondrose der Wirbelsäule bei älteren Menschen wird eine Massage nicht empfohlen. Die manuelle Therapie sollte auch unter Berücksichtigung der Altersmerkmale eines qualifizierten Arztes durchgeführt werden. Übungsübungen werden unter Berücksichtigung der körperlichen Fähigkeiten einer älteren Person ausgewählt, die zur Stärkung der Rückenmuskulatur und zur Verringerung der Belastung der Wirbelsäule erforderlich sind. Der Rest der Behandlung der Krankheit erfolgt nach allgemeinen Grundsätzen.

Was ist Osteochondrose behandelt mit: Medikamente

Die Behandlung der spinalen Osteochondrose mit Hilfe von Medikamenten erfolgt in zwei Hauptrichtungen: Schmerzlinderung, Verbesserung der Regenerationsprozesse im Körper und Struktur des Knorpelgewebes. Die Behandlung von Schmerzen mit Osteochondrose der Wirbelsäule hängt von ihrer Schwere ab. Bei leichten Schmerzen werden NSAIDs verwendet (Diclofenac, Indomethacin, Aspirin usw.). Starke Schmerzen über mehrere Wochen mit einer Abnahme der Behinderung können ein Hinweis auf die Ernennung von Opioidanalgetika (Tramadol, Pentalgin) sein. Bei Schmerzen, die seit mehreren Monaten beunruhigend sind, können zusätzlich zu NSAIDs Antidepressiva (Amitriptylin, Fluoxetin) verschrieben werden.

Die folgenden Medikamente können zur Verbesserung der Knorpelregeneration eingesetzt werden: Teraflex, Structum usw. Zusätzlich können krampflösende Mittel (Baclofen, Midokalm) während der Exazerbation der Osteochondrose eingesetzt werden. Für allgemeine Gesundheitszwecke und zur Verbesserung der Stoffwechselprozesse werden Vitaminpräparate und Angioprotektoren verwendet (Pentoxifyllin, Curantil, Trental)..

Die Rolle der Physiotherapie

Das Behandlungsschema für die Osteochondrose der Wirbelsäule muss notwendigerweise eine oder mehrere physiotherapeutische Methoden umfassen. Eine solche komplexe Therapie wird zusammen mit der Einnahme von Medikamenten den Zustand erheblich lindern und die Genesung beschleunigen. Die folgenden Methoden zur Behandlung von Osteochondrose werden angewendet:

  1. Akupunktur oder Akupunktur. Das Wesentliche der Methode ist die Wirkung spezieller Nadeln auf bestimmte aktive Punkte des menschlichen Körpers, wodurch Muskelkrämpfe beseitigt und Stoffwechselprozesse verbessert werden.
  2. Massage. Während des Eingriffs werden Muskelverspannungen, Schmerzen gelindert, lokale Stoffwechselprozesse und die Durchblutung verbessert.
  3. Elektrophorese Die Essenz der Methode besteht darin, einen kleinen Strom durch den Körper zu leiten. Infolge der Behandlung verbessern sich der Stoffwechsel und die Blutversorgung des Gewebes, und mit der gemeinsamen Verabreichung von Arzneimitteln verbessert sich deren Penetration.
  4. Magnetotherapie. Diese Behandlungsmethode ermöglicht es Ihnen, den Entzündungsprozess zu reduzieren und die Durchblutung und den Stoffwechsel zu normalisieren..
  5. Wirbelsäulentraktion. Die Methode ermöglicht es Ihnen, den Abstand zwischen den Wirbeln zu vergrößern, was Schmerzen lindert und die Beweglichkeit der Wirbelsäule verbessert, indem Sie den Muskel- und Bandapparat trainieren.
  6. Laserbehandlung. Die Methode hilft, Schmerzen und Schwellungen des die Wirbelsäule umgebenden Gewebes zu reduzieren, verbessert lokale Stoffwechselprozesse und reduziert Entzündungen.

Bei einer Verschlimmerung der Osteochondrose der Wirbelsäule wird keine Physiotherapie angewendet, die Behandlung wird nur während der Remissionsperiode durchgeführt. Die Verfahren werden in Kursen von 1-2 Wochen vorgeschrieben. Die Häufigkeit der Behandlung beträgt 2-3 mal pro Jahr.

Krankenhausbehandlung

Die Standards für die Behandlung der Osteochondrose der Wirbelsäule erfordern eine ambulante Behandlung, d. H. In einer Poliklinik. In einem Krankenhaus ist eine Therapie nur bei Komplikationen angezeigt. Patienten mit Radikulitis müssen also ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Osteochondrosebehandlung in China wird seit langem auf der Grundlage spezieller Einrichtungen durchgeführt, in denen die manuelle Therapie von qualifiziertem Personal durchgeführt wird, die Osteochondrose mit Ultraschall, Magnet- und Laserstrahlung und anderen physiotherapeutischen Methoden behandelt wird. Dank der Krankenhausroutine werden die Patienten vollständig und pünktlich behandelt, wodurch hohe Ergebnisse erzielt werden können. Die moderne häusliche Gesundheitsversorgung hat spezielle Einrichtungen zur Behandlung der Krankheit entwickelt (zum Beispiel ein medizinisches Zentrum zur Behandlung von Osteochondrose), in denen Vertebrologen oder Neuropathologen Patienten ständig überwachen. Es gibt die neuesten Geräte und Geräte zur Behandlung von Osteochondrose.

Manuelle Therapie

Massage ist die häufigste und kostengünstigste Methode der Physiotherapie bei Osteochondrose der Wirbelsäule (siehe die Vorteile des obigen Verfahrens). Das Verfahren wird nur von einem qualifizierten Spezialisten und nur während der Remissionsperiode durchgeführt. Akute Erkrankungen sind eine Kontraindikation für die manuelle Therapie.

Die klassische Massage der Wirbelsäule umfasst Techniken: Streicheln, Reiben, Kneten, Vibrieren usw. Der Vorgang beginnt mit der Exposition gegenüber der Lendenwirbelsäule, dann erfolgt der Übergang zum Kragenbereich. Danach erfolgt eine segmentale Reflexmassage..

Apitherapie

Die Apitherapie ist eine alternative Methode, bei der Bienen Osteochondrose behandeln. Die Methode ist für Menschen, die allergisch gegen Bienenstiche sind, verboten. Während des Eingriffs werden ein oder mehrere Insekten zum Bienenstich in den betroffenen Bereich gebracht. Zu Beginn der Behandlung werden 1-2 Bienen verwendet, später steigt ihre Anzahl allmählich auf 20-30 an.

Infolge eines Bienenstichs gelangt Apitoxin oder Bienengift in den Körper. Diese Substanz hat ausgeprägte analgetische und entzündungshemmende Wirkungen. Bienengift hat entgiftende Eigenschaften, stimuliert Stoffwechselprozesse im Körper und hilft, die Bindegewebsstrukturen der Wirbelsäule wiederherzustellen.

Dikul-Methode

Als Option für Übungen mit Osteochondrose kann eine spezielle Gymnastik nach Dikul eingesetzt werden. Die Methode beinhaltet lange tägliche Workouts. Das Hauptmerkmal der Übungen ist die Einhaltung der Hygiene beim Turnen sowie das Selbstbewusstsein.

Die Technik hat mehr als 60 Übungen. Gymnastik hilft, die Muskeln der Wirbelsäule wieder in Schwung zu bringen und Verspannungen zu lösen. Dies lindert Schmerzen, verbessert die Beweglichkeit und den Bewegungsumfang der Wirbelsäule..

Traditionelle Medizin für Osteochondrose

Im Rahmen einer komplexen Therapie ist der Einsatz alternativer medizinischer Methoden zulässig. Beispielsweise ist die Behandlung von Osteochondrose mit Reis weit verbreitet. Etwa anderthalb Monate lang ernährt sich eine Person von Reis. Kwas mit heilenden Eigenschaften wird ebenfalls aus Reis hergestellt..

Manchmal wird auch Brennnesselosteochondrose behandelt. Hierzu werden Tinkturen auf Wodkabasis hergestellt. Die Behandlung der Osteochondrose mit Säbel erfolgt auch mit der Herstellung von Tinkturen oder Abkochungen, Extrakten oder Salben.

Vorbeugende Maßnahmen

Es gibt keine spezifischen Methoden zur Vorbeugung von Osteochondrose. Wenn Sie jedoch einige Gewohnheiten annehmen, verringert sich das Risiko, an der Krankheit zu erkranken. Ärzte empfehlen folgende Grundsätze:

  • Vermeiden Sie übermäßige körperliche Anstrengung und Verletzungen..
  • Verwenden Sie orthopädische Matratzen oder halbstarre Betten.
  • Behandeln Sie andere Krankheiten rechtzeitig.
  • Vermeiden Sie Nervenstress, Stress.
  • Es ist völlig rational zu essen, Sport zu treiben.

Die Vorbeugung von Osteochondrose ist ein aktiver Lebensstil

Bei bereits identifizierter Osteochondrose der Wirbelsäule sollten alle laufenden therapeutischen Verfahren mit dem Arzt vereinbart werden. Selbstmedikation zu Hause kann zu Komplikationen führen. Die Verwendung zweifelhafter Methoden, die sich nicht als wirksam erwiesen haben (Behandlung mit Wasserstoffperoxid, Dehnen der Wirbelsäule durch Aufhängen an einem Kleiderbügel usw.), ist ausgeschlossen. Die richtige Behandlung der Osteochondrose der Wirbelsäule verbessert die Lebensqualität des Patienten erheblich und verringert die Wahrscheinlichkeit einer Verschlimmerung der Krankheit.

Ursachen von Osteochondrose und Behandlungsmethoden

Die Behandlung der Osteochondrose ist ein sehr langer und schwieriger Genesungsprozess, der eine komplexe Behandlung erfordert. Um ein Behandlungsschema zu erstellen, muss der Arzt eine Reihe von Nuancen berücksichtigen:

  1. Körpermerkmale.
  2. Individuelle Unverträglichkeit gegenüber einzelnen Wirkstoffkomponenten.

Der Arzt kann die Behandlung erst nach gründlicher Diagnose des Patienten verschreiben.

Was ist das?

Osteochondrose ist eine Krankheit, die einzelne Segmente der Wirbelsäule betrifft und das Knorpelgewebe verdünnt. Es ist sehr gängig. Heute betrifft diese Krankheit 3 ​​Segmente der Wirbelsäule:

  • Halsabschnitt.
  • Thoraxabteilung.
  • Lumbosacral.

Jede dieser Arten zeichnet sich durch ihre Symptome und Behandlung aus..

Osteochondrose betrifft das zwischen den Wirbeln befindliche Gewebe. Das Gewebe zwischen dem Knorpel unter dem Einfluss dieser Krankheit beginnt schnell zu kollabieren. Nervenfasern in der Nähe der betroffenen Zellen entzünden sich, was zu Krämpfen in den Arterien führt. Entzündete Gefäße können nicht die richtige Menge Blut passieren, so dass der menschliche Körper unter Sauerstoffmangel leidet. Dieser Zustand ist besonders gefährlich bei zervikaler Osteochondrose, da sich im Gehirn Sauerstoffmangel manifestiert und dies zu schwerwiegenden Komplikationen führen kann.

Diagnose

Damit die Behandlung der Osteochondrose wirksamer ist, müssen zunächst die Ursache ihres Fortschreitens und der Grad der Schädigung ermittelt werden, was ohne eine umfassende Diagnose nicht möglich ist. Wie die Praxis zeigt, wird eine Reihe von Verfahren unter Aufsicht eines Wirbeltiers und Orthopäden durchgeführt. Die Diagnose einer Osteochondrose wird bei Vorliegen bestimmter Symptome, einer Untersuchung und einer Vorgeschichte des Fortschreitens der Krankheit bestätigt..

Zusammen mit dieser Krankheit prüft der Arzt bei der Untersuchung das Vorhandensein von Skoliose beim Patienten sowie Schmerzen bei übermäßiger Muskelspannung.

Zur Klärung der Diagnose werden folgende Aktivitäten durchgeführt:

  • Tomographie.
  • Röntgen.
  • Resonanz (Kernmagnet).

Behandlung

Zuallererst lohnt es sich zu verstehen, dass nur eine rechtzeitige Behandlung im Krankenhaus zum Erfolg beiträgt - Selbstmedikation kann nur Ihrer Gesundheit schaden. Die Behandlung umfasst also eine ganze Reihe von Maßnahmen:

  • Bewegungstherapie.
  • Operativer Eingriff.
  • Medikamente nehmen.
  • Angepasste Ernährung.

Außerdem sollte der Patient Bettruhe beobachten, was jedoch fast unmöglich ist. Deshalb empfehlen Ärzte, vor allem im Schlaf häufiger auf einer harten Oberfläche zu liegen. Wenn sich die Schmerzen verstärkt haben, wird die Beweglichkeit der Wirbelsäule am besten minimiert..

Das Hauptziel einer konservativen Behandlung besteht darin, das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen und die Wirbelsäule wieder in die richtige Position zu bringen..

Physiotherapie

Physiotherapie ist ideal für scharfe Schmerzen in der Wirbelsäule. Diese Therapie beinhaltet die Verwendung von Magnetfeldern, Ultraschall oder einem Laser. Physiotherapie wird in der akuten Form der Krankheit angewendet, wenn es notwendig ist, Schmerzen zu lindern, Entzündungen zu neutralisieren und das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen. Diese Methode erhöht die Wirksamkeit der medikamentösen Behandlung und ermöglicht es Ihnen, die Dosierung des Arzneimittels signifikant zu reduzieren. Eine der positiven Eigenschaften der Physiotherapie ist das Fehlen jeglicher Nebenwirkungen, was bedeutet, dass es auch keine Kontraindikationen gibt.

Massage

Bei dieser Methode können die gleichen Vorteile wie bei der Physiotherapie unterschieden werden: Sie hat keine Nebenwirkungen. Es ist jedoch erwähnenswert, dass eine Massage nicht mit einem akuten Krankheitsverlauf durchgeführt werden kann. Es kann auch nicht mit einer Reihe von Krankheiten durchgeführt werden:

  1. Blutkrankheiten.
  2. Hautkrankheiten.
  3. Offene Wunden.
  4. Wenn es eine Entzündung gibt.

Bei akuter Osteochondrose kann keine Massage in die Behandlung einbezogen werden.

Therapeutische Massage bewirkt folgenden Effekt:

  • Positive Wirkung auf die Nerven.
  • Regt die Durchblutung an.
  • Steigert die Immunität.
  • Stärkt die Blutgefäße.
  • Normalisiert den Stoffwechsel.

Die Grundlage der Massage ist die Exposition gegenüber den Nerven. Manuelle Massage ist am effektivsten, da ein Massagetherapeut Schmerzen durch Berührung lindern kann. Eine Hardware-Massage hilft beim Dehnen des Gewebes, hat jedoch keine Auswirkungen auf die Nerven..

Medikamente nehmen

Arzneimittel sollten nur in der akuten Phase der Krankheit eingenommen werden, wenn starke schmerzhafte Empfindungen beobachtet werden können. Gele, Tabletten sowie Salben können Schmerzen beseitigen und Entzündungen lindern. Ihre Verwendung ist jedoch ständig gesundheitsschädlich - sie dienen nur zur vorübergehenden Linderung. Sobald die Schmerzen verschwunden sind, müssen Bewegungstherapie und Massage angewendet werden.

Jedes Medikament ist keine Lösung für das Problem. Sie tragen in keiner Weise dazu bei, die Flexibilität der Wirbelsäule wiederherzustellen und die Bandscheiben zu dekomprimieren. Ihr Hauptziel ist es, Schmerzen zu neutralisieren. Die Kategorie der Ausnahmen umfasst diejenigen Medikamente, die Knorpel bilden können.

Das Prinzip der Exposition hängt in erster Linie von der Art der Medikamente ab. Verschiedene wärmende Salben können nicht nur starke Schmerzen lindern, sondern auch die Durchblutung verbessern. Solche Medikamente „schalten“ jedoch in der Regel die Nervenenden aus. In einigen Fällen führen Ärzte intramuskuläre Injektionen durch, in der Regel werden jedoch entzündungshemmende Medikamente zur Behandlung von Osteochondrose (Voltaren, Diclofenac usw.) eingesetzt..

Manuelle Behandlungsmethode

Die manuelle Therapie umfasst manuelle Aktionen an den Muskeln. Es hilft bei starken Schmerzen in den Gelenken und der Wirbelsäule. Mit dieser Behandlungsmethode wird die Haltung korrigiert..

Die viszerale Therapie ist eine der Methoden der manuellen Therapie, die zur Wiederherstellung der Gelenkgesundheit und zur Verbesserung der Immunität beiträgt. Diese Methode wird bei der Behandlung chronischer Krankheiten eingesetzt. Es hilft, Komplikationen zu vermeiden..

Manuelle Therapie kann keine eigenständige Behandlungsmethode werden. Es muss mit Bewegungstherapie, Medikamenten sowie Diät kombiniert werden.

Behandlung zu Hause

Der gröbste Fehler bei der Behandlung der Krankheit ist das Fehlen eines tiefen Blicks: Die oberflächliche Linderung der Symptome beseitigt nicht die Osteochondrose, sondern verbessert den Zustand des Patienten nur vorübergehend. Deshalb ist die Verwendung von Schmerzmitteln zur Behandlung zu Hause nur eine Hilfsbehandlung.

Denken Sie an die Hauptregel, indem Sie vorübergehend Schmerzen in der Wirbelsäule und in den Muskeln lindern - es ist notwendig, die Ursache der Krankheit zu beseitigen. Eine Reihe von Gründen kann das Essen großer Mengen an Nahrung und eine geringe Körperbeweglichkeit umfassen. Eine Dystrophie der Bandscheiben kann jedoch nur aus einem Grund auftreten: mangelnde Durchblutung der Nacken- und Rückenmuskulatur. Diese Phänomene verursachen Knorpelhunger, was letztendlich zu deren Abbau führt..

Wie die Praxis zeigt, geben Spezialisten den Patienten alle Empfehlungen zur Umsetzung der notwendigen Maßnahmen, die zur Behandlung beitragen. Diese Maßnahmen umfassen:

  • Bewegungstherapie.
  • Angepasste Ernährung.
  • Medikament.
  • Die richtige Auswahl an Bettwäsche.
  • Ruhezustand.

Abhilfe

Sicherlich ist es unmöglich zu sagen, dass das Fortschreiten der Krankheit genau mit einer falschen Ernährung oder aufgrund einer Blutstagnation begann. Daher sollte ein ganzes Programm angepasst werden, das darauf abzielt, Schäden an der Bandscheibe und am Blutfluss zu reparieren.

Erwähnenswert sind auch Möglichkeiten, die Krankheit zu Hause zu behandeln..

  • Diät.
  • Die Wiederherstellung der Durchblutung im betroffenen Bereich ist der Hauptweg zur Behandlung der Krankheit.
  • Einführung eines gesunden Lebensstils.
  • Matratzenauswahl.

Beseitigung von starken Schmerzen

  1. Seit dem Einsetzen der Schmerzen sind etwas mehr als 2 Wochen vergangen - Sie müssen Anästhetika zusammen mit NSAIDs einnehmen. Diese Medikamente umfassen Diclofenac, Ibuprofen. Sie können nicht nur Schmerzen lindern, sondern auch den Entzündungsprozess.
  2. Wenn der Schmerz den Patienten 3 Monate lang nicht verlässt, ist es bei NSAIDs erforderlich, Antidepressiva und Analgetika, beispielsweise Fluoxetin oder Amitriptylin, zu verwenden, was zum psychischen Gleichgewicht einer Person beiträgt.

Darüber hinaus sollte die Häufigkeit der Anwendung und Dosierung nur von einem Arzt verschrieben werden. Die Selbstverabreichung von Arzneimitteln ist verboten.

Medikamente zur Beseitigung der Krankheit

Die Hauptursache für Osteochondrose ist die Zerstörung des Gelenkknorpels infolge von Stoffwechselproblemen. Pharmakologen haben chondroprotektive Medikamente entwickelt, die auf die Regulierung von Stoffwechselprozessen abzielen. Heute gelten wirksame Medikamente in dieser Gruppe als:

Alternative Behandlungsmethoden

Die Verwendung von Tinkturen und verschiedenen Kräutern sollte eine zusätzliche Behandlungsmethode sein, jedoch nicht die Hauptmethode. Es muss notwendigerweise eine zusätzliche Behandlungsmethode zur traditionellen Medizin werden. Alternative Methoden helfen, Schmerzen zu lindern und die Entwicklung der Krankheit zu verhindern.

Ohne vorherige Rücksprache mit einem Arzt können Sie keine der Behandlungsmethoden anwenden.

In jüngerer Zeit ist eine neue Methode zur Behandlung von Osteochondrose zu Hause aufgetaucht - die Verwendung eines Massagebettes.

Verhütung

  • Regelmäßige Selbstmassage am Morgen.
  • Wasseraufbereitungen.
  • Übungen am Arbeitsplatz.
  • Gymnastik Hände, Füße.

Es ist natürlich erwähnenswert, dass diese Liste mit einer speziellen Gymnastik ergänzt werden sollte, die Übungen zum Dehnen der Wirbelsäule enthält, wenn die Zeit für die Prävention verpasst wurde.

Auf Anraten eines Arztes können Sie nicht nur das Fortschreiten der Krankheit verhindern, sondern auch die Zerstörung der Bandscheiben wiederherstellen.

Wie Osteochondrose Volksheilmittel zu behandeln

Die Behandlung der Osteochondrose mit Volksheilmitteln wird angewendet, um Beschwerden in der Brust-, Lenden- oder Halswirbelsäule zu beseitigen. In diesem Fall werden verschiedene Salben und Mahlungen verwendet, Kompressen und Lotionen werden platziert, sie werden eingewickelt und nehmen Kräuterbäder. Es versteht sich jedoch, dass alle diese Methoden zur Behandlung von Chondrose Hilfsmittel sind und ausschließlich darauf abzielen, die Symptome zu stoppen. Daher lohnt es sich nicht, die von einem Arzt verschriebene medizinische Therapie, Bewegungstherapie und Physiotherapie abzulehnen.

Die Grundregeln der häuslichen Behandlung

Bevor Sie mit der Behandlung von Osteochondrose mit alternativer Medizin beginnen, müssen Sie sich mit einigen Regeln für deren Anwendung vertraut machen:

  • Rohstoffe müssen frisch sein. Beim Kauf von Kräutern, vorgefertigten Alkoholtinkturen oder bestimmten im Rezept angegebenen Produkten ist das Verfallsdatum glatter.
  • Bei der Herstellung von hausgemachten „Medikamenten“ werden nur emaillierte Gerichte verwendet. Der Kontakt von Eisen mit Sauerstoff oxidiert, was sich negativ auf die Zusammensetzung seines Inhalts auswirkt. Gleiches gilt für Schulterblätter und Löffel. Das Mischen von Rohstoffen besteht nur aus Holzgegenständen.
  • Volksheilmittel können nicht lange aufbewahrt werden. Wenn es sich um Abkochungen oder Infusionen handelt, müssen sie innerhalb von vierundzwanzig Tagen verwendet werden, Salben 2-3 Wochen lang und nur Alkoholtinkturen können bis zu 5-6 Monate gelagert werden.
  • Der Einsatz von hausgemachten "Medikamenten" ist systematisch notwendig. Ihre einmalige Anwendung führt insbesondere bei Osteochondrose nicht zu positiven Ergebnissen. Die Behandlung sollte mehrere Monate dauern.

Darüber hinaus sollte der Patient wissen, dass bei Osteochondrose schwere Lasten strengstens verboten sind. Ein passiver Lebensstil wird aber auch nicht empfohlen. Die körperliche Aktivität sollte moderat sein. In diesem Fall raten Ärzte ihren Patienten, an der frischen Luft zu gehen, zu schwimmen, Yoga zu machen usw. Wenn das Schmerzsyndrom schwerwiegend ist und bereits degenerative Veränderungen in der Wirbelsäule vorliegen, ist eine Bewegungstherapie obligatorisch. Darüber hinaus sollte dies in spezialisierten Einrichtungen unter ärztlicher Aufsicht erfolgen.

Die Ernährung ist ein weiterer wichtiger Punkt bei der Behandlung von Osteochondrose zu Hause. Es muss sichergestellt werden, dass die Hauptnahrung des Patienten reichhaltig ist:

  • Kalzium Das meiste davon ist in Milchprodukten sowie Hühnereiern, Nüssen, Sonnenblumenkernen, Rüben, Datteln und Brokkoli enthalten.
  • Magnesium. Hirse, getrocknete Aprikosen, Hülsenfrüchte, Avocados, Bananen, Algen und Nüsse helfen dabei, den Mangel an diesem Element im Körper zu beheben..
  • Phosphor. Quark, Fisch, Meeresfrüchte, Datteln, Feigen und Weißkohl sind reich an diesem Mineral..
  • Vitamin A. Es ist in vielen Obst- und Gemüsesorten enthalten, zum Beispiel in grünen Erbsen, Tomaten, Pfirsichen, Karotten, Aprikosen, Kartoffeln usw..
  • Vitamine der Gruppe B. Die meisten von ihnen sind in rotem Fleisch, Meeresfrüchten, Brokkoli und Milch enthalten.
  • Vitamin C. Enthalten in allen Zitrusfrüchten, Sanddorn, Viburnum, Hagebutten, Sauerkraut, Paprika.
  • Vitamin D. Es wird unabhängig im menschlichen Körper unter dem Einfluss von Sonnenlicht produziert, kommt aber auch in Seefisch, Butter, Bohnen und Leber vor.

Die besten Rezepte

Es gibt verschiedene alternative Methoden zur Behandlung der Osteochondrose der Brust-, Hals- und Lendenwirbelsäule. Denken Sie bei der Auswahl des einen oder anderen Mittels daran, dass Sie das Rezept genau befolgen müssen. Ersetzen Sie die Zutaten nicht, überschreiten oder reduzieren Sie ihre Dosierung nicht. Wenn eine Komponente fehlt, verwenden Sie ein anderes Rezept..

Haussalben beseitigen effektiv Schmerzen, Schwellungen und entzündliche Prozesse in der Wirbelsäule. Sie dringen schnell tief in die Epidermis ein, erreichen einen pathologischen Fokus und üben eine therapeutische Wirkung darauf aus. Ihre Basis sind Gemüse oder Butter, tierische Fette. Hier sind einige Rezepte für ihre Zubereitung:

  • Lorbeerblätter, Wacholdernadeln, Butter. Lorbeerblätter enthalten viele ätherische Öle, die leicht in die Epidermis eindringen. Und Wacholder verstärkt ihre Wirkung und wirkt gleichzeitig zusätzlich entzündungshemmend. Zur Herstellung der Salbe werden die Hauptzutaten mit einer Kaffeemühle oder einem Mixer pulverförmig gemahlen. Dann nehmen sie 1 EL. l und mit Butter gemischt, so dass die Zusammensetzung die Konsistenz einer Salbe annimmt. Anschließend wird das fertige Produkt 1 Nacht lang in den Kühlschrank gestellt und anschließend verwendet. 2-3 mal täglich in die Hals-, Brust- oder Lendenwirbelsäule eingerieben.
  • Schweinefett, Hopfenzapfen. Die Zapfen werden vorgetrocknet und zu Pulver gemahlen. Dann werden sie gründlich mit Schweinefett gemischt. Die Zutaten werden in gleichen Mengen eingenommen. Das Produkt muss 20 bis 30 Minuten lang in den Kühlschrank gestellt werden, damit es gefriert und anschließend verwendet werden kann. Tragen Sie die fertige Salbe 3-4 mal täglich auf den schmerzenden Rücken auf.
  • Birkenknospen, Butter. Für dieses Rezept müssen Sie 700 g Butter und 2 Tassen Birkenknospen in einem emaillierten Behälter mischen. Den Backofen vorheizen und ausschalten. Dann müssen Sie die vorbereitete Zusammensetzung hineinlegen und köcheln lassen, bis der Ofen abgekühlt ist. Nach dem Erstarren ist die Salbe gebrauchsfertig. Die traditionelle Medizin empfiehlt, es nachts zu verwenden und leichte Massagebewegungen an wunden Stellen zu reiben.
  • Schweinefett, Bienenwachs, Tannenöl, Ammoniak. Um aus diesen Zutaten hausgemachte Medizin zuzubereiten, müssen 150 g Schweinefett und 2 EL in einem Wasserbad geschmolzen werden. l Wachs. Sobald diese Komponenten flüssig werden und eine gleichmäßige Konsistenz erreichen, fügen Sie 1 EL hinzu. l Tannenöl und weitere 20 Minuten köcheln lassen. Danach muss das Produkt aus dem Wasserbad genommen werden, 1 EL hinzufügen. l Ammoniak und gut mischen. Die resultierende Zusammensetzung sollte in ein sauberes Gefäß überführt und zur Verfestigung gekühlt werden. Tragen Sie die Salbe 2-3 mal täglich auf und tragen Sie sie in kleinen Mengen auf schmerzende Bereiche der Wirbelsäule auf.

WICHTIG! Denken Sie daran, dass die maximale Haltbarkeit von Haushaltssalben 3 Wochen beträgt. Vergessen Sie daher nicht, nach der Vorbereitung das Datum der Vorbereitung auf dem Behälter anzugeben. Die Verwendung abgelaufener Produkte kann den Krankheitsverlauf verschlimmern..

Wraps

Die Behandlung der Osteochondrose der Lendenwirbelsäule mit Volksheilmitteln impliziert auch eine Packung. Solche Verfahren wirken sich positiv auf den gesamten Körper aus. Tragen nicht nur zur Schmerzlinderung bei, sondern bieten auch:

  • Muskelverspannungsabbau;
  • Beseitigung von Toxinen;
  • Wiederherstellung von Stoffwechselprozessen;
  • Verbesserung der Durchblutung.

Führen Sie Wraps zu Hause wie folgt durch:

  • Jede harte Oberfläche wird mit einer Wolldecke bedeckt, eine Kunststofffolie wird darauf gelegt.
  • Decken Sie das Blatt von oben ab, nachdem Sie es in kaltem Wasser benetzt und gut zusammengedrückt haben.
  • Ein Mensch liegt auf einem feuchten Laken, er ist vollständig gebraut und lässt nur den Kopf frei.

In dieser Position muss der Patient eine Stunde liegen. Während des Eingriffs wird er viel schwitzen, seine Muskeln werden sich entspannen, er wird schlafen wollen. Am Ende der Sitzung müssen Sie eine warme Dusche nehmen und eine weitere halbe Stunde unter der Decke liegen.

Wraps werden täglich für 2 Wochen durchgeführt. Patienten mit Osteochondrose wird empfohlen, 1 Mal in 3 Monaten eine vollständige Behandlung durchzuführen.

Reiben

Wenn wir darüber sprechen, wie Osteochondrose mit Volksheilmitteln geheilt werden kann, können wir nicht über die Wirksamkeit des Reibens sprechen. Sie beseitigen schnell Schmerzen in der Wirbelsäule, verbessern die Durchblutung in den betroffenen Bereichen und verhindern die Verformung der Bandscheiben..

Verwenden Sie für diese Zwecke verschiedene Alkoholtinkturen und Kräuterkochungen. Nach den zahlreichen Übersichten zu urteilen, ist die aus Jod, Kampfer und Ethylalkohol hergestellte Zusammensetzung jedoch am effektivsten. Die Komponenten werden im Verhältnis 1: 1: 30 aufgenommen. In die hergestellte Zusammensetzung werden 10 Tabletten Dipyron gegeben. Um sich besser aufzulösen, werden sie zu einem Pulverzustand vorgequetscht.

Das fertige Produkt wird mit leichten kreisenden Bewegungen in die schmerzenden Bereiche der Wirbelsäule gerieben. Das Reiben dauert 5-10 Minuten. Zu Beginn des Eingriffs kann der Patient ein brennendes Gefühl verspüren. Sobald jedoch die Analgin zu wirken beginnt, verschwinden alle unangenehmen Empfindungen und es kommt Erleichterung..

Das Reiben ist kontraindiziert, wenn im Bereich des betroffenen Bereichs Hautverletzungen auftreten - Abschürfungen, Schnitte, Wunden, Insektenstiche, Hautausschläge, einschließlich allergischer.

Komprimiert

Volksheilmittel gegen Osteochondrose sind auch Kompressen mit entzündungshemmender, entspannender und analgetischer Wirkung. Die effektivsten von ihnen:

  • Senf. Zur Herstellung der therapeutischen Zusammensetzung müssen Sie normalen Wodka, Kampferalkohol und Senfpulver einnehmen. Alle Zutaten werden zu gleichen Teilen eingenommen. Zu der resultierenden Mischung 3 Eiweiß geben, das zuvor mit einem Mixer zu einem widerstandsfähigen Schaum geschlagen wurde. Das Produkt wird entfernt, um 12 Stunden lang an einem vor Sonnenlicht geschützten Ort zu bestehen.
  • Honig. Für diese Kompresse müssen Sie 2 EL in einem Behälter mischen. l Honig, 3 EL. l Wodka und 1 EL. l frisch gepresster Aloe-Saft. Die fertige Zusammensetzung besteht 12 Stunden.

Damit die Behandlung das gewünschte Ergebnis liefert, ist es wichtig, nicht nur die effektivsten Rezepte für die Zubereitung von Hausarzneimitteln anzuwenden, sondern auch in der Lage zu sein, Kompressen richtig zu platzieren. Und sie machen es wie folgt:

  • Nehmen Sie ein kleines Stück Mullgewebe, falten Sie es in mehrere Schichten und befeuchten Sie es in einer vorbereiteten Lösung.
  • Die Serviette wird auf die wunde Stelle aufgetragen und warten, bis sie vollständig getrocknet ist.

In der Alternativmedizin wird empfohlen, diese beiden Verbindungen gleichzeitig zu verwenden und die Lösungen alle 3 Tage zu wechseln. Die Eingriffe selbst werden einmal täglich vor dem Schlafengehen durchgeführt. Die Behandlungsdauer beträgt 1-2 Monate.

Es gibt ein anderes Volksheilmittel, das hilft, Schmerzen in der Wirbelsäule schnell loszuwerden. Es werden frische Birkenblätter benötigt. Sie werden auf den betroffenen Bereich aufgebracht, von oben mit Polyethylen bedeckt und ein warmer Verband angelegt.

Sie können auch Klette verwenden. Die frischen Blätter werden 10-15 Minuten in einer kleinen Menge Wasser gekocht. Danach werden sie aus der Flüssigkeit entfernt und in warmer Form auf den erkrankten Bereich aufgetragen. Wenn es möglich ist, frisches Wermut zu verwenden, können Sie es verwenden. Dies erfordert die Blüten der Pflanze. Sie sind in der Menge von 1 EL. l Gießen Sie 300 ml kochendes Wasser und bestehen Sie für ca. 2 Stunden. In der resultierenden Infusion wird eine Mullserviette angefeuchtet und auf eine wunde Stelle aufgetragen.

Andere alternative Medizinmethoden

Um die Osteochondrose zu Hause zu heilen, können Sie andere bewährte Methoden der Alternativmedizin anwenden. Zum Beispiel kann Salz verwendet werden. Sowohl Kochen als auch Marine reichen aus. Es hilft nicht nur, den Zustand des Patienten zu lindern, indem unangenehme Symptome gestoppt werden, sondern auch den Stoffwechsel in der Wirbelsäule zu normalisieren, was sich günstig auf den Krankheitsverlauf auswirkt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Salz zur Behandlung von zervikaler, lumbaler oder thorakaler Osteochondrose zu verwenden.

Abreiben

1 Esslöffel. l 1 Liter Wasser wird mit Salzen versetzt. Die resultierende Lösung wurde bei schwacher Hitze zum Kochen gebracht und dann abgekühlt, jedoch nicht vollständig. Das Produkt sollte warm sein. Es befeuchtet das Mullgewebe, faltet es in mehreren Schichten und wischt dann die erkrankten Bereiche der Wirbelsäule ab. Der Eingriff wird 1-2 mal täglich für 10-15 Minuten durchgeführt. Nach den Bewertungen tragen nur 3 Tage einer solchen Behandlung zur fast vollständigen Beseitigung der Schmerzen bei.

Zur Zubereitung benötigen Sie Waschseife. Die Hälfte wird daraus geschnitten und auf einer Reibe gerieben, um kleine Chips zu erhalten, die mit 1 TL gemischt werden müssen. Backsoda. Zu der resultierenden Mischung werden 100 ml leicht erwärmtes Pflanzenöl gegeben. Sie können sowohl Sonnenblumen als auch Oliven verwenden. Und dann in die Zusammensetzung von 3 TL gießen. salzen und gut mischen. Fertige Salbe reiben Sie den Rücken 1-2 mal täglich 3 Tage lang.

Applikationen

Die Behandlung der Osteochondrose mit Volksheilmitteln schlägt auch die Verwendung von Salz für Staging-Anwendungen vor. Zu diesem Zweck wird es in einem Verhältnis von 1:12 in Wasser gelöst und dann in eine Lösung von 2-3 Algenbriketts getaucht. Der Behälter wird in Brand gesetzt, die Flüssigkeit wird leicht erhitzt und nach 30-40 Minuten darauf bestanden.

Die Anwendung erfolgt wie folgt: Ein Mulltuch wird in einer Lösung angefeuchtet, die auf den betroffenen Bereich auf Polyethylen und einem warmen Verband aufgetragen wird. Halten Sie die Kompresse 30 Minuten lang.

Kräuter

Volksheilmittel gegen Osteochondrose auf Kräuterbasis wirken sich positiv auf den gesamten Bewegungsapparat aus. Sie liefern:

  • Linderung von Entzündungsreaktionen;
  • Schmerzreduktion;
  • Linderung von Muskelkrämpfen;
  • Beseitigung von Schwellungen;
  • verbesserter Stoffwechsel;
  • Beschleunigung der Geweberegeneration;
  • Normalisierung der Durchblutung.

Eine positive Dynamik durch Abkochen und Infusionen zu erzielen, ist jedoch nur bei längerem Gebrauch möglich. Seien Sie daher geduldig, wenn Sie die Manifestationen der Osteochondrose für längere Zeit vergessen möchten.

Infusion von Lorbeerblättern

Vor der Zubereitung der Infusion müssen die Lorbeerblätter mit einer Kaffeemühle gemahlen werden, um ein Pulver herzustellen. Es ist in der Menge von 1 TL. müssen 300 ml kochendes Wasser gießen. Die Zusammensetzung wird in eine Thermoskanne gegossen und 1-2 Stunden lang darauf bestanden. Nehmen Sie das Medikament den ganzen Tag über in kleinen Schlucken ein. Für einen Tag müssen Sie die gesamte Infusion trinken. Führen Sie einen 4-tägigen Kurs durch, machen Sie dann eine Pause von 7-10 Tagen und wiederholen Sie die Behandlung erneut.

Kiefernknospen

Für dieses Rezept benötigen Sie Nieren, deren Länge 2 cm nicht überschreitet. Sie werden leicht getrocknet, zerkleinert und im Verhältnis 2: 1 mit Zucker bedeckt. Die Zusammensetzung wird in ein sauberes Gefäß überführt und 2 Wochen an einem dunklen Ort gereinigt. Wenn das Arzneimittel fertig ist, wird es braun. Nehmen Sie es für ½ TL. 3 mal täglich. Sie stecken es in den Mund und nehmen es langsam auf..

Läuseinfusion

In eine emaillierte Pfanne müssen Sie 2 EL gießen. l getrocknete Holzläuse, mit 0,5 l kochendem Wasser gießen und bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Dann muss der Behälter 2 Stunden lang an einen warmen Ort gestellt werden, damit das Produkt gut infundiert ist. Nach dem Filtern kann es zur Behandlung von Osteochondrose verwendet werden. Nehmen Sie dazu eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten 2 mal täglich eine halbe Tasse ein. Der Kurs dauert 2 Wochen, dann eine 3-wöchige Pause, nach der die Behandlung wieder aufgenommen wird.

Badewannen

In Anbetracht der Volksheilmittel gegen Chondrose kann man nicht anders, als über therapeutische Bäder zu sprechen. Sie lindern perfekt Nerven- und Muskelverspannungen, lindern Schmerzen und beseitigen Giftstoffe. Einige der besten sind:

  • Mit Kamille, Nadeln, Birkenblättern. Kräuter werden zu gleichen Anteilen gemischt. Dann werden in einer Menge von 500 g die Rohstoffe mit kochendem Wasser (1-2 l) gebraut, darauf bestanden und filtriert. Die fertige Zusammensetzung wird warmem Wasser zugesetzt. Nehmen Sie ein Bad für 15 Minuten.
  • Senfbad. In diesem Fall ist Senfpulver erforderlich. Es wird in einer Menge von 100-200 g mit einer kleinen Menge warmem Wasser gegossen, gerührt, bis eine homogene Konsistenz zugegeben und dem Wasser zugesetzt wird. Ein solches Bad dauert 10-15 Minuten, nicht länger. Danach wird empfohlen, den Körper zu waschen und sich mindestens 1 Stunde unter die Decke zu legen.

Die Behandlung der Osteochondrose ist ein mühsamer Prozess. Wenn Sie jedoch alle Empfehlungen des Arztes genau befolgen und Volksheilmittel als Hilfsmittel verwenden, werden positive Ergebnisse nicht lange auf sich warten lassen.

Wie Osteochondrose zu behandeln

Leider tritt Osteochondrose bei Menschen über 30 Jahren bereits häufig auf. Degenerativ-dystrophische Veränderungen der Bandscheiben und Knochen der Wirbelsäule treten am häufigsten aufgrund eines passiven Lebensstils, Unterernährung, zusätzlicher Pfunde, harter körperlicher Arbeit usw. auf. Die Krankheit äußert sich in schweren Symptomen in den Stadien 2 bis 4, wenn die Struktur des Knorpelgewebes vollständig wiederhergestellt ist. wird versagen. Komplikationen der Osteochondrose (Protrusion, Bandscheibenvorfall, Osteophyten usw.) können zu einer Verschlechterung der Lebensqualität und Behinderung führen.

Die rechtzeitige Behandlung der Osteochondrose erhöht die Chancen eines Menschen auf ein erfülltes Leben. Es wird empfohlen, die Therapie in einem frühen Stadium ihrer Entwicklung zu beginnen. Um die Entwicklung der Pathologie zu stoppen und den allgemeinen Gesundheitszustand zu verbessern, müssen eine ganze Reihe von Maßnahmen durchgeführt werden: Einnahme von Medikamenten, Bewegungstherapie, Physiotherapie, manuelle Exposition. Eine chirurgische Behandlung wird nur in fortgeschrittenen Fällen durchgeführt, wenn bereits Komplikationen vorliegen.

Krankheitscharakteristik

Die Osteochondrose des Rückens beginnt mit der Zerstörung der Bandscheiben. Unter dem Einfluss negativer Faktoren komprimieren die Scheiben das Knorpelkissen und verletzen die Integrität seiner Außenhülle. Die Höhe der Bandscheibe nimmt ab, sie kollabiert allmählich, dann breitet sich die Pathologie auf das Gewebe der Wirbel aus.

Es gibt viele Faktoren, die die Entwicklung einer Osteochondrose der Wirbelsäule beeinflussen:

  • Kontinuierliches Sitzen in der falschen Position.
  • Passiver Lebensstil.
  • Übergewicht.
  • Harte körperliche Arbeit.
  • Rückenverletzungen.
  • Häufige Nervenstörungen.
  • Unterernährung.
  • Unterkühlung.
  • Erbliche Veranlagung.
  • Tragen von Schuhen mit hohen Absätzen, Schwangerschaft bei Frauen usw..

Ärzte unterscheiden 4 Stadien der Osteochondrose:

  • 1 Grad - Risse treten am Faserring auf, die Höhe der Scheibe nimmt ab. Es gibt Beschwerden im betroffenen Bereich, der Rücken wird schneller müde.
  • 2 Grad - die Höhe der Bandscheibe nimmt weiter ab, Muskeln, Bänder hängen durch, die Beweglichkeit der Wirbel nimmt zu. Es gibt Schmerzen, insbesondere nach körperlicher Anstrengung.
  • Grad 3 - Bandscheiben sind leicht verschoben, es treten Vorsprünge auf, die Wahrscheinlichkeit einer Subluxation oder Arthrose der Wirbelsäulengelenke steigt. Es tritt ein ausgeprägtes Schmerzsyndrom auf, die Mobilität ist eingeschränkt, die Empfindlichkeit im geschädigten Bereich ist beeinträchtigt.
  • Grad 4 - Osteophyten erscheinen an den Wirbeln, so dass der Körper die Wirbelsäule stabilisiert. Knochenwachstum komprimiert die Nerven, verletzt die Wirbel, das Risiko einer fibrösen Ankylose steigt (Fusion der Wirbelsäulengelenke).

Eine Erkrankung der Halsregion äußert sich in Schmerzen im Nacken, in den oberen Gliedmaßen und in Cephalgie (Kopfschmerzen). Darüber hinaus können Schwindel, Hören, Sehen usw. auftreten..

Thoraxosteochondrose kann leicht mit Herzerkrankungen verwechselt werden, da das Schmerzsyndrom im Brustbereich lokalisiert ist.

Symptome einer lumbalen Osteochondrose - schmerzende Schmerzen, eingeschränkte Beweglichkeit, Schmerzen, beeinträchtigte Empfindlichkeit des Unterkörpers.

Das klinische Bild mit Osteochondrose ist vielfältig, daher sollten Sie keine Diagnose selbst stellen. Wenn Sie verdächtige Symptome bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt..

Behandlungsschema für Osteochondrose

In den meisten Fällen werden konservative Methoden verwendet, um Osteochondrose zu identifizieren. Es ist wichtig, eine umfassende Behandlung durchzuführen, um Schmerzen loszuwerden, die Funktionalität der Wirbelsäule zu normalisieren und Komplikationen vorzubeugen.

Das Behandlungsschema für Osteochondrose ist wie folgt:

  • Einschränkung der körperlichen Aktivität.
  • Medikament.
  • Physiotherapeutische Verfahren.
  • Physiotherapie.
  • Massage.
  • Manuelle Therapie.
  • Wirbelsäulentraktion.

Osteochondrose kann nur durch Kombination der oben genannten Methoden geheilt werden. Der Behandlungsplan für jeden Patienten wird von einem Arzt separat unter Berücksichtigung des Krankheitsgrades, des Alters und der Merkmale des Körpers erstellt.

Eine wirksame Behandlung hilft, die Symptome der Osteochondrose innerhalb von 1 bis 3 Monaten zu beseitigen. Anschließend wird eine Erhaltungstherapie für 12 Monate durchgeführt. Dies hilft, die Ergebnisse zu konsolidieren und Rückfälle zu vermeiden..

Es ist möglich, die Chondrose des Rückens (Osteochondrose im Stadium 1) ohne Medikamente zu behandeln. Der Patient kann physiotherapeutische Übungen durchführen, den belasteten Bereich des Rückens entlasten, Applikatoren (Lyapko-Walze, Kuznetsov-Applikator) verwenden, Ernährung herstellen, schlechte Gewohnheiten aufgeben.

Medikamente

Die medikamentöse Behandlung wird zur Verschlimmerung der Osteochondrose empfohlen. Medikamente helfen, Schmerzen und Entzündungen zu stoppen, die Durchblutung im betroffenen Bereich zu verbessern und die motorische Aktivität zu normalisieren.

Bei Osteochondrose werden folgende Arzneimittel angewendet:

  • NSAIDs lindern Schmerzen und Entzündungen. Am häufigsten verwendet Diclofenac, Ibuprofen, Ktoprofen, Nimesulid, Meloxicam.
  • Medikamente mit vasodilatierender Wirkung. Aufgrund von Muskelverspannungen verengen sich Blutgefäße, um ihr Lumen zu erweitern und die Durchblutung zu verbessern. Trental, Actovegin, Berlition werden verwendet.
  • Muskelrelaxantien entspannen krampfhafte Muskeln, normalisieren die Durchblutung, lindern Schmerzen, verbessern die Mobilität und beschleunigen die Gewebereparatur. Zu diesem Zweck Sirdalud, Myokalm, Baclofen auftragen.
  • Chondroprotektoren stoppen die Zerstörung des Knorpelkissens. Zur Behandlung werden Don, Chondroxid, Structum, Arthra, Teraflex, Alflutop usw. verwendet..
  • Psycholeptika auf Basis pflanzlicher oder synthetischer Komponenten lindern oder reduzieren emotionalen Stress, ohne Schlaftabletten zu verursachen.
  • Zubereitungen auf Basis von B-Vitaminen beschleunigen die Wiederherstellung beschädigter Nervenfasern. Verwenden Sie dazu Milgamma, Neuromultivitis.

Alle diese Medikamente helfen bei der Bekämpfung der chronischen Osteochondrose, nur Sie können sie aus medizinischen Gründen einnehmen..

Um starke Schmerzen in der akuten Phase der Krankheit zu stoppen, werden nicht-narkotische Opioid-Analgetika, beispielsweise Tramal, verwendet. Für den gleichen Zweck werden Glucocorticoide (Amben) verwendet. Diese Medikamente wirken sich jedoch negativ auf den Körper aus, sodass Sie sie als letzten Ausweg nehmen können.

Neben Tabletten und Injektionen zur Verschlimmerung der Osteochondrose werden Cremes und Gele mit lokal reizenden und wärmenden Wirkungen verwendet, beispielsweise Diclofenac, Indomethacin, Finalgon, Nikoflex, Ungapiven.

Physiotherapie

Die kombinierte Therapie der Osteochondrose wird immer durch therapeutische Übungen ergänzt. Übungen für verschiedene Teile der Wirbelsäule sind jedoch unterschiedlich.

Um den Hals nicht zu überlasten, müssen während des Unterrichts andere Muskelgruppen verwendet werden. Das Training beginnt mit einem Aufwärmen und endet mit Übungen zur Entspannung..

Komplex für zervikale Osteochondrose:

  • Legen Sie sich auf den Rücken, heben Sie den Kopf und sperren Sie sich für 5-7 Sekunden.
  • Die Ausgangsposition (IP) ändert sich nicht, legen Sie Ihre Hände auf Ihre Schultern und drehen Sie Ihre Ellbogen in verschiedene Richtungen.
  • IP ist das gleiche, heben Sie abwechselnd Ihre Hände über Ihren Kopf, reißen Sie eine und dann das zweite Schulterblatt vom Boden ab.
  • Drücken Sie den Hinterkopf auf den Boden und fixieren Sie ihn 4 Sekunden lang.
  • Schließen Sie die Schulterblätter an und halten Sie sie 5 Sekunden lang gedrückt.
  • Drehen Sie sich auf die Seite, lehnen Sie den Kopf in die Hand, heben Sie das freie Glied mit dem Kopf an und sperren Sie es 4 Sekunden lang ein. Wiederholen Sie dies für die andere Seite..
  • Legen Sie sich auf den Bauch, legen Sie die Hände auf den Hinterkopf, heben Sie den Kopf und fixieren Sie ihn 4 Sekunden lang.

Wenn Sie starke Schmerzen und Schwindel haben, brechen Sie das Training ab und suchen Sie einen Arzt auf.

Übungen zur Schädigung des Brustsegments der Wirbelsäule:

  • Legen Sie sich auf den Rücken, beugen Sie die Knie, drücken Sie sie mit den Händen an die Brust, reißen Sie den unteren Rücken leicht vom Boden ab, spannen Sie die Bauchmuskeln an und verweilen Sie 5 Sekunden lang.
  • IP ist das gleiche, heben Sie Ihre Hände, strecken Sie Ihre Beine, verstehen Sie den gegenüberliegenden Arm und das andere Bein, sperren Sie sich. Wiederholen Sie dies für andere Gliedmaßen.
  • Drehen Sie sich auf den Bauch und spreizen Sie die Arme. Reißen Sie Ihre Hände ab und gehen Sie vom Boden ab. Halten Sie sich 3 Sekunden lang fest.
  • Stellen Sie sich auf alle viere, heben Sie den Kopf, beugen Sie den Rücken beim Einatmen, beim Ausatmen, senken Sie den Kopf, um den Rücken.

Bewegen Sie sich reibungslos und vermeiden Sie scharfe Bewegungen.

Die folgenden Übungen werden zur Behandlung der lumbalen Osteochondrose angewendet:

  • Legen Sie sich auf den Rücken und ziehen Sie abwechselnd die Knie an die Brust.
  • IP ist das gleiche, nehmen Sie den rechten Arm und das rechte Bein und dann die linken Gliedmaßen beiseite.
  • Legen Sie Ihre Hände hinter Ihren Kopf, reißen Sie ihn vom Boden ab und ziehen Sie gleichzeitig Ihre Socken zu sich heran.
  • Beuge deine Knie, strecke dein rechtes Knie bis zu deinem linken Fuß und dann umgekehrt.
  • Führen Sie die Übung "Fahrrad" hin und her.
  • Dreh dich auf die Seite, schwinge deine Beine hoch.
  • IP ist das gleiche, ziehen Sie Ihre Knie an Ihre Brust.
  • Steigen Sie auf alle viere und drehen Sie abwechselnd die Hände zur Seite.

Diese Übungen helfen, angespannte Muskeln zu dehnen und zu entspannen, die Durchblutung und den Lymphfluss zu erhöhen..

Es gibt noch viele weitere Übungen. Konsultieren Sie einen Arzt, um einen für Sie geeigneten Komplex zu erstellen.

Physiotherapeutische Verfahren

Physiotherapie lindert Schmerzen, reduziert Entzündungen, verbessert die Durchblutung und den Trophismus.

Bei der Behandlung von Osteochondrose werden die folgenden physiotherapeutischen Verfahren angewendet:

  • Die Elektrophorese mit Medikamenten lindert Schmerzen bei neurologischen Störungen.
  • Die Elektrotherapie verbessert die Durchblutung und die Ernährung des Gewebes.
  • Die Lasertherapie lindert Entzündungen, betäubt, beschleunigt die Heilung des Gewebes und aktiviert biologische Prozesse im Nervengewebe.
  • Die Stoßwellentherapie verbessert die lokale Durchblutung, Stoffwechselprozesse, reduziert Schwellungen und Schmerzen.
  • Detensortherapie - Dehnung der Wirbelsäule unter dem Gewicht ihres eigenen Körpergewichts. Hilft, das quälende Schmerzsyndrom loszuwerden.
  • Die Balneotherapie ist ein Komplex von Verfahren mit frischem, Mineral- oder Meerwasser. Nach der Behandlung werden die Schmerzen gelindert und die Mikrozirkulation im Blut verbessert.

Darüber hinaus können bei Osteochondrose diadynamische Therapie, Amplipulstherapie, Ultraschall, Magnetotherapie und Vibrationsverfahren angewendet werden.

Manuelle Therapie

Bei der Behandlung von Osteochondrose wird dem Patienten nicht nur eine Massage, sondern auch eine manuelle Exposition (weich und hart) gezeigt..

Mit Hilfe einer Massage normalisiert ein Spezialist den Muskeltonus, verbessert die Durchblutung und stellt die Aktivität der Nervenzellen wieder her. Beginnen Sie eine Sitzung zum Kneten und Schleifen. Diese Techniken helfen, den Körper auf die weitere Exposition vorzubereiten.

Nach einer Aufwärmmassage fährt der Arzt mit der Mobilisierung und automatischen Mobilisierung fort. Während des Eingriffs wirkt er sanft auf die Gelenke der Wirbelsäule und erhöht allmählich die Amplitude. Die Automobilisierung besteht darin, die Bewegungen des Patienten selbst unter Aufsicht eines Arztes auszuführen. Diese Verfahren tragen dazu bei, die interartikuläre Lücke zu vergrößern, die Blutstagnation in den Venen zu verringern und den Trophismus zu verbessern..

Um die korrekte Position der verlagerten Wirbel wiederherzustellen, wechselt der Arzt zur Manipulationstechnik. Er führt scharfe und schnelle Bewegungen an den betroffenen Stellen aus und setzt die Wirbel an die übliche Stelle. Es lindert Schmerzen, Muskelkrämpfe und verbessert die Mobilität..

Hardware-Behandlung und orthopädische Geräte

Geräte zur Behandlung von Osteochondrose können zu Hause verwendet werden, jedoch nur nach Zustimmung eines Arztes. Verwenden Sie zu diesem Zweck die folgenden Geräte:

  • Almag-Geräte (01 und 02). Ihre Wirkung basiert auf magnetischen Impulsen, die auf den entzündeten Bereich wirken. Das Gerät kann für Patienten jeden Alters verwendet werden..
  • Das Vityaz-Quantentherapiegerät beeinflusst den betroffenen Bereich der Wirbelsäule mit gepulsten, magnetischen Laserstrahlen und beschleunigt so seine Erholung. Geeignet zur Behandlung von zervikaler und thorakaler Osteochondrose.
  • Danas-Osteo wird zur Behandlung der Halswirbelsäule angewendet. Hilft bei Muskelverspannungen, lindert Schmerzen und verbessert den Zustand von Patienten, die empfindlich auf Änderungen der Wetterbedingungen reagieren.
  • Das Master-Gerät arbeitet in 14 Modi und sendet orange und blaues Licht aus. Hilft bei Osteochondrose, Dermatitis, Erkrankungen der Atemwege, der Verdauungsorgane usw..

Darüber hinaus kann der Patient für die Gesundheit des Rückens orthopädische Geräte verwenden. Ein spezielles Kissen oder Kissen hilft, den Nacken und den unteren Rücken zu entlasten. Es wird in der Ruhe oder beim Transport verwendet. Ein medizinisches Halsband wird verwendet, um die physiologischen Biegungen des Halses zu unterstützen. Haltungskorrektoren, Korsetts verbessern die Haltung, entlasten das thorakale, lumbosakrale Segment der Wirbelsäule.

Referenz. Korsetts und Korrektoren können nicht länger als 2 bis 3 Stunden pro Tag getragen werden. Dieser Modus hilft, Muskelschwäche zu vermeiden..

Verwenden Sie für den unteren Rücken einen speziellen Gürtel. Es kann bei der Arbeit beim Sport getragen werden.

Hausmittel

Eine umfassende Therapie kann durch wirksame Volksheilmittel ergänzt werden. Die Osteochondrose des Gebärmutterhalses, des Brustraums und der Lendenwirbelsäule geht jedoch mit unterschiedlichen Symptomen einher, weshalb unterschiedliche Rezepte zur Behandlung dieser Symptome verwendet werden.

Volksheilmittel zur Behandlung des Halses:

  • Halten Sie die Klettenblätter 5 - 10 Minuten lang über den Dampf, befestigen Sie sie am Hals und befestigen Sie sie mit einem Verband. Sie können Gaze auch in einem Sud aus Apothekenklette anfeuchten und als Kompresse verwenden.
  • Machen Sie eine Abkochung von Birkenblättern, legen Sie eine Kompresse auf die betroffene Stelle.
  • Meerrettichwurzel schälen, Saft auspressen, mit Wodka (1: 1) mischen, Hals einreiben.
  • 250 g Nadeln 1 Liter kochendes Wasser gießen, 30 Minuten einwirken lassen. Trinken Sie zweimal täglich nach einer Mahlzeit.

Bei zervikaler Osteochondrose können Sie auch mit Nadelbrühe baden.

Verwenden Sie bei Schäden an der Brustregion die folgenden Rezepte:

  • Löwenzahnwurzel, Minze, Birkenknospen und Koriander zu gleichen Anteilen mischen. Gießen Sie 100 ml kochendes Wasser 3 EL. l Sammlung, 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. 75 g Butter und Sonnenblumenöl zu der warmen Mischung geben und weitere 20 Minuten kochen lassen. Reiben Sie die warme Salbe in den Rücken.
  • Mahlen Sie schwarzen Rettich oder Meerrettich, drücken Sie den Saft aus und reiben Sie die betroffene Stelle.
  • Wermut oder Leinsamen dämpfen, in einen Stoffbeutel legen und auf die Brust des Rückens auftragen.

Zu Hause können Sie Ihren Rücken mit einem Bandmassagegerät strecken.

Im Falle einer Beschädigung des Lumbosakrals die folgenden Mittel anwenden:

  • Trinken Sie Abkochungen aus den Blättern von Preiselbeeren, Thymian, Hopfenzapfen und Säbel.
  • Tragen Sie eine Kompresse Meerrettichsaft oder rohe Kartoffeln auf.
  • Reiben Sie den unteren Rücken mit einer Salbe aus 200 g geschmolzenem Schmalz, gemischt mit Bienenwachs und Marshmallow-Wurzeln.

Bei lumbaler Osteochondrose können Sie auch einen Wollgürtel tragen, der wärmend wirkt.

Fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie Volksheilmittel anwenden.

Operativer Eingriff

Die Operation wird bei Komplikationen verschrieben, die mit Taubheitsgefühl der Gliedmaßen, starken anhaltenden Schmerzen, unwillkürlichem Wasserlassen oder Stuhlgang einhergehen. Eine chirurgische Behandlung ist auch beim Pferdeschwanz-Syndrom erforderlich (Kompression der Nervenenden des unteren Rückenmarks)..

Chirurgische Techniken helfen, die Ursache von Schmerzen zu beseitigen und die Wirbelsäule zu stabilisieren:

  • Phasetektomie - Entfernung von Facettengelenken, die Nervenbündel komprimieren.
  • Foraminotomie - eine Vergrößerung des Lumens des Radikularkanals aufgrund der Entfernung von Osteophyten. Nach dem Eingriff wird der Nerv von Verletzungen befreit..
  • Laminektomie - Entfernung des Rückens eines deformierten Wirbels, der das Rückenmark komprimiert.
  • Die Laminotomie wird verwendet, um die Öffnung zu erweitern, durch die die Nervenwurzeln verlaufen..
  • Diskektomie - Entfernung der betroffenen Bandscheibe oder eines Teils davon mit Zwischenwirbelhernie. Dies ist eine minimalinvasive endoskopische Operation, nach der sich der Patient schneller erholt.
  • Korpusektomie - Entfernung des gesamten Wirbels und der angrenzenden Bandscheiben. Dann wird der freie Raum mit einem Knochentransplantat gefüllt.

Um eine Destabilisierung der Wirbelsäule zu vermeiden, wird eine Wirbelsäulenfusion (Fusion der Wirbel) durchgeführt. Zur Befestigung der Wirbel werden auch spezielle Schrauben, Stangen und Platten verwendet.

Die Rehabilitation nach der Operation kann mehrere Monate dauern. Während dieser Zeit sollte der Patient körperliche Aktivität und schlechte Gewohnheiten aufgeben und den Empfehlungen der Ärzte folgen.

Bewertungen

Laut Patienten ist es völlig sehr schwierig, Osteochondrose zu heilen. Diejenigen, die in einem frühen Stadium der Pathologie eine komplexe Therapie durchführten, die Schmerzen loswurden und ihre körperliche Verfassung verbesserten. Patienten, die in fortgeschrittenen Stadien der Krankheit Hilfe suchen, leiden immer noch an einem Wiederauftreten der Osteochondrose..

Das wichtigste

Wie Sie sehen können, erfordert Osteochondrose eine langfristige Behandlung und Selbstdisziplin. Die Therapie sollte umfassend sein: Arzneimittel (in der akuten Phase), Bewegungstherapie, Physiotherapie, Massage, manuelle Exposition. Der Patient muss seinen Lebensstil ändern, regelmäßig turnen, schlechte Gewohnheiten aufgeben, richtig essen und orthopädische Geräte verwenden. Es ist möglich, die Therapie mit Medizinprodukten und Volksheilmitteln zu ergänzen, jedoch nur nach Zustimmung des Arztes. Bei Komplikationen wird eine Operation durchgeführt, gefolgt von einer langen Rehabilitation. Der Patient muss die Empfehlungen der Ärzte genau befolgen, um die Genesung zu beschleunigen.