Arzneimittel und Tabletten gegen Arthrose: entzündungshemmend, Chondroprotektoren, Biostimulanzien und andere

In diesem Artikel lernen Sie die Prinzipien der Behandlung von Arthrose mit Medikamenten kennen: Welche Medikamente, Tabletten kann ein Arzt verschreiben, warum werden sie benötigt, Nebenwirkungen und Kontraindikationen.

Artikelautorin: Victoria Stoyanova, Ärztin der Kategorie 2, Laborleiterin im Diagnose- und Behandlungszentrum (2015–2016).

Medikamente - Tabletten, Salben und Injektionen - die Grundlage für die Behandlung von Arthrose (Arthrose). Mit ihrer Hilfe können Sie die Verschlimmerung der Krankheit lindern und einen Rückfall verhindern.

Die Krankheit wird nicht zu 100% geheilt, da sie chronisch verläuft. Vollständig zerstörter Knorpel kann mit Medikamenten nicht wiederhergestellt werden.

Die Wahl eines bestimmten Arzneimittels hängt von der Schwere der Arthrose, ihrer Lokalisation, dem Erfolg der Behandlung früherer Exazerbationen, dem Vorhandensein oder Fehlen von Begleiterkrankungen ab:

  • Im akuten Stadium haben entzündungshemmende Medikamente (Ibuprofen, Meloxicam, Diclofenac und andere), Kortikosteroide (Methylprednisolon, Hydrocortison und andere) Vorrang. Sie lindern Schmerzen und lindern den Zustand des Patienten..
  • Chondroprotektoren (Arthra, Teraflex, Alflutop) sind mit dem chronischen Stadium verbunden - sie schützen den Knorpel des Gelenks vor weiterer Zerstörung. Wenn der Prozess chronisch ist, ist auch die Verabreichung anderer Medikamente angezeigt: Biostimulanzien, Muskelrelaxantien und Vasodilatatoren.

Arzneimittel zur Behandlung von Arthrose sind in verschiedenen Formen erhältlich: Tabletten, Kapseln, intramuskuläre und intraartikuläre Injektionen. Im akuten Stadium werden zunächst Injektionen verschrieben - sie lindern schnell Schmerzen und beseitigen Entzündungen. Nach 3-7 Tagen beginnt der Patient, Pillen oder Pulver einzunehmen. Wenn der Patient eine Pathologie des Verdauungstrakts hat, kann der Arzt diese auf injizierbaren Formen belassen (zum Beispiel ist es verboten, entzündungshemmende Medikamente innerhalb der Magengeschwür-Exazerbation einzunehmen)..

Um die Symptome zu lindern und das schnelle Fortschreiten der Krankheit zu verhindern, verschreiben Sie:

  • entzündungshemmende Medikamente zur Linderung von Schmerzen und Entzündungen (Schmerzmittel werden normalerweise nicht separat verschrieben): Ibuprofen, Meloxicam, Ketoprofen, Diclofenac;
  • Chondroprotektoren zum Schutz des Knorpels sowie Protektoren der Synovialflüssigkeit: Teraflex, Arthra, Chondroitin-akos;
  • Vasodilatatoren zur Verbesserung der Mikrozirkulation im Gelenk: Theonicol, Trental;
  • Muskelrelaxantien zur Entfernung des Krampfes des das Gelenk umgebenden Gewebes: Notrixum, Esmeron, Midocalm;
  • Biostimulanzien zur Verbesserung der Stoffwechselprozesse: Actovegin, Riboxin, Aloe-Saft.

Vorbereitungen für die Behandlung von Arthrose werden in Kursen von mehreren Wochen bis zu mehreren Monaten verschrieben.

Die Behandlung von Patienten mit Arthrose erfolgt durch einen Spezialisten für Gelenke - einen Arthrologen. Wenn es in Ihrer Nähe keinen solchen Arzt gibt, kann er durch einen Orthopäden ersetzt werden - einen Spezialisten mit einem breiteren Profil, der Erkrankungen des Bewegungsapparates behandelt.

Die Informationen in diesem Artikel dienen zu Informationszwecken. Jedes Medikament zur Behandlung von Arthrose wird vom Arzt individuell ausgewählt, ohne Rücksprache mit einem Spezialisten. Ändern Sie weder das Medikament noch seine Dosierung.

Entzündungshemmende Medikamente

Die Wahl eines entzündungshemmenden Mittels hängt vom Stadium der Krankheit und der Intensität der Exazerbation ab.

Die einfachste Option sind nichtsteroidale Medikamente mit entzündungshemmenden Eigenschaften. Wenn sie unwirksam sind, verschreiben Sie Kortikosteroide.

Nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs)

NSAIDs können in Form von Tabletten, Injektionen oder topisch angewendeten Salben verschrieben werden. Injektionen sind erforderlich, wenn ein schnelleres Ergebnis wichtig ist und um die negativen Nebenwirkungen des Arzneimittels für den Magen-Darm-Trakt zu vermeiden.

Diese Medikamente haben 3 Eigenschaften:

  1. Antipyretikum.
  2. Schmerzmittel.
  3. Antiphlogistikum.

Die ersten beiden Eigenschaften sind für die Behandlung von Osteoarthrose sehr wichtig..

Das Wirkprinzip von NSAIDs basiert auf der Blockierung von Cyclooxygenase (abgekürzt COX). Dieses Enzym ist an der Bildung von Prostaglandinen im Körper beteiligt - Substanzen, die für Schmerzen und Entzündungen verantwortlich sind. Insgesamt gibt es zwei Arten von Cyclooxygenase: COX-1 und COX-2.

Das Hauptelement des Wirkungsmechanismus von NSAIDs ist die Hemmung der Prostaglandinsynthese durch Hemmung (Unterdrückung) von COX

Abhängig von der Wirkung auf die eine oder andere Art von Cyclooxygenase werden zwei Arten von NSAIDs unterschieden:

  • nicht selektiv - Block COX-1 und COX-2;
  • selektiv - ausschließlich COX-2 blockieren.

Selektive NSAIDs

Es gilt als sicherere entzündungshemmende Medikamente mit selektiver Wirkung: Nimesulid, Celebrex, Beckstra, Meloxicam.

Sie können Entzündungen genauso wirksam lindern wie nicht selektive, aber es ist weniger wahrscheinlich, dass sie Nebenwirkungen aus dem Magen-Darm-Trakt verursachen. Sie provozieren auch nicht das Auftreten von Blutungen, da sie COX-1, das in Blutplättchen enthalten ist, nicht beeinflussen.

Eines der Probleme besteht darin, dass viele selektive NSAIDs einen schlechten Effekt auf den Knorpel haben und die Synthese von Proteoglykanen (komplexen Proteinen) durch Zellen des Knorpelgewebes hemmen. Daher werden Patienten mit Arthrose häufig nicht selektive Medikamente verschrieben.

Das einzige entzündungshemmende Medikament mit selektiver Wirkung, das den Knorpel nicht beeinträchtigt, ist Meloxicam. Es wird manchmal verschrieben, um Entzündungen und Schmerzen bei Patienten mit Arthrose zu bekämpfen..

Meloxicam

Das Medikament Meloxicam kann zur Behandlung von Arthrose eingesetzt werden. Es ist wirksam bei schweren Exazerbationen, da es Entzündungen jeglicher Schwere standhalten kann.

Dieses Mittel beseitigt Schmerzen mittlerer und hoher Intensität. Gleichzeitig wirkt es sich weniger negativ auf den Magen-Darm-Trakt aus als nicht-selektive NSAIDs, es erhöht das Risiko für Blutungen und Geschwüre nicht so sehr.

Meloxicam wird in Form von Tabletten und einer Lösung in Ampullen zur Injektion hergestellt.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen:

Hohe Empfindlichkeit gegenüber Meloxicam und anderen NSAIDs

Magengeschwür (Schädigung des Magengewebes an der Stelle, an der der Magensaft darauf einwirkt), Magen-Darm-Blutungen

Kopfschmerzen und Magenschmerzen

Aktive Form der entzündlichen Darmerkrankung

Erbrechen, Übelkeit, Durchfall

Schwerwiegende Störungen des Herzens, der Nieren und der Leber

Nichtselektive NSAIDs

Diese Medikamente sind sehr wirksam im Kampf gegen Schmerzen und Entzündungen, neutral gegenüber Knorpel..

Beispiele für Arzneimittel dieser Gruppe: Ibuprofen, Diclofenac, Indomethacin, Ketoprofen.

Sie werden häufig aufgrund der Verbreitung und Verfügbarkeit verschrieben. Sie haben jedoch eine große Liste unerwünschter Wirkungen und Kontraindikationen (diese Liste ist für alle Fonds dieser Gruppe nahezu gleich)..

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen:

KontraindikationenHäufige Nebenwirkungen

NSAID-Allergie

Schwindel, Kopfschmerzen

Eine Blutungsgeschichte während einer Behandlung mit NSAIDs

Emotionale Störungen, Schlaflosigkeit, Tinnitus, verschwommener Blick

Entzündliche Darmerkrankung (z. B. Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)

Brustempfindlichkeit, Herzklopfen

Herz, Leber, Nierenversagen

Blutdruckinstabilität

Koronare Herzerkrankung

Erbrechen, Übelkeit, Bauchschmerzen, Gastritis

Pathologien von Hirngefäßen, peripheren Arterien, Blutkrankheiten, bei denen das Blutungsrisiko erhöht ist

In der Regel in Form von Salben keine systemischen Nebenwirkungen hervorrufen

Letztes Schwangerschaftstrimester, Stillzeit

Lokale Manifestationen sind möglich: Juckreiz, Brennen, Rötung und Hautausschlag am Verwendungsort

Kindheit. Für jedes Medikament ist sein Alter in den Anweisungen angegeben (zum Beispiel ist Diclofenac ab 6 Jahren und Piroxicam ab 14 Jahren erlaubt).

Diclofenac

Dieses Medikament beseitigt Gelenkschmerzen in Ruhe und während Bewegungen, Steifheit am Morgen und Gelenkschwellungen verbessern ihre Beweglichkeit.

Diclofenac wird häufig als gleichnamige Injektion verschrieben. Die Wirkung nach intramuskulärer Anwendung tritt nach 15 bis 30 Minuten auf.

Diclofenac kann auch in Form von Salben und Tabletten vorliegen.

Preis, abhängig von der Dosierung und Form der Freisetzung - von 19 bis 151 r.

Der gleiche Wirkstoff ist auch Teil des Voltaren-Emulgators.

Piroxicam

Es kann in Tabletten und Kapseln oder in Form einer Salbe verschrieben werden.

Der Wirkungsmechanismus - lindert Schmerzen von mäßiger Intensität, reduziert den Entzündungsprozess, lindert morgendliche Steifheit, verbessert die Beweglichkeit der Gelenke und beseitigt Schwellungen.

Die analgetische Wirkung ist 30 Minuten nach Einnahme der Pille zu spüren, und nach einer Woche regelmäßiger Anwendung des Arzneimittels tritt eine anhaltende entzündungshemmende Wirkung auf.

Preis - von 18 bis 97 Rubel.

Ketoprofen

Die häufigste Form der Freisetzung ist topisch aufgetragenes Gel..

Dieses Mittel bekämpft Schwellungen und Schmerzen direkt im Anwendungsbereich. Kosten - von 49 bis 250 Rubel.

Ketoprofen ist auch Teil von Fastum Gel.

Indomethacin

Wenn Arthrose in Form einer Salbe angewendet wird.

Der Wirkstoff dringt aktiv durch die Haut in die betroffenen Gewebe ein, reichert sich in der Synovialflüssigkeit und den Gelenken an und erzeugt so eine anhaltende therapeutische Wirkung.

Preis - ab 65 Rubel.

Butadion

Wirksame Salbe gegen Arthrose im 1. Stadium.

Das Medikament lindert Schmerzen von geringer Intensität.

Preis - von 59 bis 212 Rubel.

Kortikosteroide

Diese Medikamente sind wirksam bei Arthrose in fortgeschrittener Form sowie bei gleichzeitiger schwerer Entzündung, die NSAIDs nicht entfernen. Kortikosteroide bekämpfen erfolgreich die sekundäre Synovitis - Entzündung der Synovialmembran vor dem Hintergrund der Osteoarthrose.

Beispiele für Arzneimittel: Dexamethason, Prednisolon, Hydrocortison, Betamethason.

Kortikosteroide können in Form von intraartikulären Injektionen verwendet werden, insbesondere bei Arthrose des Kniegelenks. Diese Art der Anwendung bietet eine schnelle entzündungshemmende und analgetische Wirkung, wirkt sich jedoch auf lange Sicht negativ auf das Knorpelgewebe aus und trägt zu dessen Zerstörung bei.

Medikamente werden als letztes Mittel verschrieben, wenn NSAIDs unwirksam sind.

Von den Kortikosteroiden gegen Arthrose werden am häufigsten Hydrocortison, Diprospan und Kenalog verschrieben.

Chondroprotektoren

Diese Arthrosepillen stoppen weitere zerstörerische Prozesse im Knorpel, verbessern die Beweglichkeit der Gelenke und sorgen für eine zusätzliche entzündungshemmende Wirkung..

Die am aktivsten verwendeten Mittel aus der Gruppe der Chondroprotektoren - Structum, Teraflex Advance, Alflutop.

Wirkstoffe von Arzneimitteln dieser Gruppe:

  • Glucosamin und Chondroitin (meist in Form von Chondroitinsulfat) - wirken entzündungshemmend und schützen das Knorpelgewebe;
  • Kollagenhydrolysat - fördert Gewebereparaturprozesse.

Synovialflüssigkeitsschutz

Die Basis dieser Arthrosepräparate ist Hyaluronsäure. Sie sind eine "Prothese" der Synovialflüssigkeit: Normalisieren Sie deren Zusammensetzung und Konsistenz.

Die häufigsten Medikamente in dieser Gruppe sind Fermatron, Suplazin, Sinvisk.

Protektoren werden in das Gelenk selbst injiziert. Es hilft:

  • Reduzieren Sie die Stärke des Entzündungsprozesses in der Synovialmembran.
  • Verbessern Sie die Beweglichkeit der Gelenke.
  • Schmerzen beim Gehen lindern.

Vasodilatator

Vasodilatatoren verbessern die Durchblutung der Gefäße und versorgen das Gelenk mit Nährstoffen, wodurch es wiederhergestellt wird.

Das häufigste dieser Arzneimittelgruppe: Theonikol, Agapurin und Pentoxifyllin.

Muskelrelaxantien

Der behandelnde Arzt kann Medikamente aus dieser Gruppe für die Stadien 2–3 der Arthrose verschreiben..

In diesen Stadien der Entwicklung der Krankheit nimmt normalerweise der Tonus der das Gelenk umgebenden Muskeln zu, was zu Schmerzen führen kann. Außerdem können Krämpfe aufgrund übermäßiger Muskelverspannungen auftreten..

Muskelrelaxantien helfen im Kampf dagegen. Sie blockieren H-cholinerge Rezeptoren, und die Übertragung von Nervenimpulsen, die die gestreiften Muskeln tonisieren, wird gehemmt.

Am häufigsten wird Sirdalud aus dieser Gruppe von Medikamenten verschrieben..

Biostimulanzien

Biostimulanzien sind zur Normalisierung von Stoffwechselprozessen in den Gelenken und im gesamten Körper indiziert.

Aus verschriebenen Biostimulanzien:

  • Aloe - hat entzündungshemmende Eigenschaften, enthält Vitamine und Mineralien;
  • Glaskörper - dieses Arzneimittel gegen Arthrose hat eine schützende Wirkung auf das Knorpelgewebe, verhindert das Auftreten von Kontrakturen (Einschränkungen der Gelenkbewegungen);
  • ATP (Adenosintriphosphat) - verbessert die Durchblutung des Gelenks.

Medikamente gegen Arthrose des Knies

Eine Schädigung des Kniegelenks durch Arthrose ist eine Krankheit, die Beschwerden verursacht und Beschwerden zum Leben erweckt. Eine schwere Pathologie tritt bei jeder fünften Person auf, aber viel häufiger betrifft die Krankheit den Körper von Frauen. Dies ist auf die Besonderheiten von Veränderungen in ihrem Körper nach vierzig Jahren zurückzuführen. Wenn Sie eine Knieerkrankung (Gonarthrose) entdecken, sollten Sie sofort einen Spezialisten konsultieren, damit dieser die richtigen Medikamente für eine unangenehme Arthrose des Kniegelenks verschreibt. Schauen wir uns genauer an, was ein erfahrener Arzt verschreiben kann.

Welche Medikamente werden gegen Arthrose des Kniegelenks eingenommen?

Eine Person, die zum ersten Mal Schmerzen im Zusammenhang mit Gonarthrose hat, versteht möglicherweise nicht einmal, dass diese Krankheit im Körper vorhanden ist. Wenn unangenehme Empfindungen nach einem langen Aufenthalt in einer Position oder unmittelbar nach dem Aufwachen auftreten und tagsüber vergehen, ist dies das erste Stadium der Entwicklung der Pathologie. Im zweiten Stadium treten die Schmerzen häufiger auf, werden intensiver, während des Gehens kann ein Mann oder eine Frau Unbehagen oder sogar starke Schmerzen verspüren. Oft ist ein eigenartiges Geräusch im Knien zu hören. Während des Abtastens fühlt eine Person Schmerzen.

Das dritte Stadium ist das Endstadium der Krankheit, in dem das Kniegelenk nicht mehr vollständig wiederhergestellt ist. In diesem Fall hat der Patient ständig qualvolle Schmerzen, seine Temperatur kann ansteigen, es wird schwierig, sich zu bewegen, es tritt Lahmheit auf. Um schwerwiegende Folgen zu vermeiden, müssen Sie rechtzeitig eine Diagnose stellen und sich an einen Spezialisten wenden. Neben Medikamenten gibt es weitere Möglichkeiten zur Schmerzlinderung und Behandlung von Gonarthrose:

  • Stock. Die schwersten Empfindungen bei Gonarthrose treten bei einer Person beim Gehen auf. Dies ist auf die Belastung zurückzuführen, die der Körper auf die Kniegelenke ausübt. Um es deutlich zu reduzieren, müssen Sie spezielle Krücken oder einen Stock verwenden. Es ist ratsam, einen Rohrstock mit einer Gummidüse zu wählen, um ein Verrutschen zu vermeiden. Die ideale Länge des Produkts reicht vom Handgelenk (wenn die Hand gesenkt wird) bis zum Boden.
  • Bewegung und Ernährung. Oft ist die Entwicklung der Krankheit mit einem unangemessenen Lebensstil, Fettleibigkeit und inaktiver Arbeit verbunden. Um den Heilungsprozess zu beschleunigen, müssen Sie richtig essen und genügend Vitamine in die Nahrung aufnehmen. Therapeutische Gymnastik hilft bei der Beseitigung der Gonarthrose, darf jedoch erst nach Beseitigung der Entzündung durchgeführt werden.
  • Physiotherapie, manuelle Therapie. Diese Methoden helfen dabei, die Ernährung des geschädigten Gelenks wiederherzustellen, mehr Blut fließt zum erkrankten Knie und beschleunigt die Genesung. Nach der Massage wird der Patient eine erhebliche Erleichterung erfahren, diese Verfahren können jedoch nicht im Entzündungsprozess durchgeführt werden..

Die Palette der Medikamente ist während der Behandlung von Gonarthrose umfangreich. Ärzte verschreiben ihren Patienten spezielle Kompressen, Salben, Tabletten und intramuskuläre Injektionen. Es gibt zwei wirksame Gruppen von Medikamenten, die dazu beitragen, eine unangenehme Pathologie loszuwerden. Sie unterscheiden sich in der Expositionsmethode. Es ist notwendig, Arzneimittel in der angegebenen Dosierung nach Empfehlung des behandelnden Arztes einzunehmen. Im Krankheitsfall sollten Sie sich in keinem Fall selbst behandeln.

Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente

Eine nichtsteroidale Gruppe entzündungshemmender Medikamente - Medikamente, die keine hormonellen Substanzen enthalten. Diese Medikamente sind Erste Hilfe bei Krankheiten. Verschiedene nichtsteroidale Medikamente können die Symptome der Krankheit beseitigen: um Schmerzen viel schneller zu bewältigen und Entzündungen des Gewebes zu lindern. Tatsächlich unterscheidet sich die Wirkung von der Art des Arzneimittels: Einige wirken entzündungshemmender (Ibuprofen, Aspirin, Amidopyrin), andere haben Schmerzmittel (Diclofenac, Ketoprofen, Indomethacin)..

Die Besonderheit der Wirkung von nichtsteroidalen Arzneimitteln besteht darin, dass sie nur zur Linderung der Hauptsymptome der Krankheit beitragen, aber nicht zur vollständigen Heilung des Knies beitragen. Sobald die Entzündung abgeklungen ist, sollte eine Person die Einnahme dieser Medikamente abbrechen. Das Fehlen offensichtlicher Symptome kann vom kranken Patienten fälschlicherweise als Genesung wahrgenommen werden, und nichtsteroidale Medikamente haben unangenehme Nebenwirkungen für den Körper:

  • Die langfristige Anwendung solcher Medikamente kann den Wasserhaushalt des Körpers beeinträchtigen, was zu einer Dehydration des Knorpels im Kniegelenk führt. In diesem Fall verläuft die Arthrose noch schneller..
  • NSAIDs (nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente) können den Magen negativ beeinflussen. Oft geht eine lange Einnahme solcher Medikamente mit dem Auftreten von Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt (Magen-Darm-Trakt) einher - erosive, ulzerative Pathologien, Gastritis. Besonders vorsichtig sollten diejenigen sein, die bereits an solchen Krankheiten leiden..
  • Die Durchblutung der Nieren kann beeinträchtigt sein. Dies wird zur Ansammlung von Salzen beitragen, den Druck erhöhen, was zu Herzproblemen führt.
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen können auch durch entzündungshemmende Medikamente ausgelöst werden. Bei falscher Anwendung können Thrombose, Schlaganfall und Herzinfarkt auftreten..

Chondroprotektoren

Die zweite Hauptgruppe von Arzneimitteln bei der Behandlung von Arthrose sind Chondroprotektoren. Im Gegensatz zu nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln tragen sie nicht nur dazu bei, die unangenehmen Manifestationen der Gonarthrose signifikant zu reduzieren, sondern auch zur wirksamen Behandlung der Pathologie. Solche Medikamente gelten als relativ sicher, haben keine schwerwiegenden Nebenwirkungen, müssen jedoch mit Vorsicht eingenommen werden, auch nachdem der Arzt ein Rezept geschrieben hat. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil der wirksamen Behandlung von Gonarthrose..

Das Prinzip des Arzneimittels besteht darin, die Regenerationsprozesse des Körpers zu unterstützen. Dank der Verwendung dieser Medikamente verbessert sich die Durchblutung im Bereich des betroffenen Kniegelenks, die Gelenkflüssigkeit beginnt in normalen Mengen zu produzieren und ihre Fähigkeit, eine Schmierwirkung auszuüben, kehrt zur Normalität zurück. Die Feinheiten der Behandlung von Arthrose mit chondroprotektiven Arzneimitteln:

  • Warten Sie nicht auf eine schnelle Heilung mit dieser Art von Medikamenten. Chondroprotektoren helfen nicht sofort zu helfen. Die Aufnahmedauer variiert zwischen sechs Monaten und einem Jahr, und die ersten positiven Veränderungen sind erst nach wenigen Monaten spürbar.
  • Die Wirkung der Medikamente wird ausschließlich in den ersten beiden Stadien der Gonarthrose auftreten. Zum dritten kann das von Chondroprotektoren betroffene Knorpelgewebe nicht mehr wiederhergestellt werden, da es vollständig zerstört wird.
  • Es gibt zwei Arten von Chondroprotektoren - Chondroitinsulfat und Glucosamin, über deren gemeinsame Verwendung Experten keinen Konsens haben. Einige Wissenschaftler behaupten sogar, dass diese Medikamente die gegenseitigen Wirkungen schwächen können..

Wirksame Medikamente

Nach Rücksprache mit einem Spezialisten müssen Medikamente gegen schmerzhafte Gonarthrose gekauft werden. Die Kosten für Medikamente variieren je nach Hersteller, Qualität der Substanzen in der Zusammensetzung, der Apotheke. Es gibt Fonds, sowohl zu einem hohen Preis als auch zu ihren günstigen Gegenstücken, die sich nur im Namen unterscheiden. Betrachten Sie die besten wirksamen nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamente und Chondroprotektoren.

  • Zusammensetzung: Wirkstoff - Diclofenac-Natrium + Hilfsstoffe.
  • Indikationen: Hilft bei entzündlichen, degenerativen pathologischen Veränderungen des Bewegungsapparates. Das Medikament ist wirksam bei Arthrose, Arthritis. Es hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung, wirkt analgetisch und senkt die Temperatur.
  • Anwendung: Die Dosierung wird je nach Krankheitsverlauf individuell verschrieben. Für Erwachsene werden 25-50 mg des Arzneimittels verschrieben, wenn sie 2-3 Mal täglich oral eingenommen werden.
  • Preis: 40-100 Rubel.
  • Zusammensetzung: Chondroitinsulfat + Glucosaminhydrochlorid.
  • Indikationen: Das Arzneimittel ist ein unverzichtbares Instrument im Kampf gegen Gonarthrose und wird bei Osteochondrose der Wirbelsäule und anderen Krankheiten verschrieben, die mit einer Beeinträchtigung der Knorpelfunktion verbunden sind. Erhältlich in Tabletten.
  • Anwendung: in Tabletten von 250 Milligramm - 2 Stück 2-mal täglich, 500 mg - 1 zweimal täglich, 750 mg - 1-2 Stück.
  • Preis: 670-1600 Rubel.
  • Zusammensetzung: Glucosaminsulfat + Hilfsstoffe.
  • Indikationen: Hilft bei der Behandlung von Gonarthrose und anderen Knorpelerkrankungen. Der Wirkstoff des Arzneimittels stellt die normale Stoffwechselarbeit im Knorpel wieder her, trägt zu einer besseren Ernährung und einer guten „Schmierung“ bei. Reduziert Schmerzen durch Hemmung degenerativer Prozesse.
  • Anwendung: Pulver (in Beuteln) - eine Packung einmal täglich anderthalb Monate lang, Injektionen - 1 Ampulle dreimal pro Woche.
  • Preis: 1100-1200 Rubel.
  • Zusammensetzung: Glucosamin + Hilfselemente.
  • Indikationen: für negative Prozesse im Knorpelgewebe. Das Arzneimittel hilft bei der Bewältigung der Arthrose des Kniegelenks und bewirkt eine entzündungshemmende, analgetische Wirkung. Stimuliert Regenerationsprozesse im Knorpel.
  • Anwendung: Das Medikament wird intramuskulär verabreicht. Es werden zwei Milliliter Elbona mit einem Lösungsmittel verwendet, die dreimal täglich dreimal pro Woche verabreicht werden. Kursdauer - 1-1,5 Monate.
  • Preis: 1200-1400 Rubel.
  • Zusammensetzung: Chondroitin-Natrium + Natriumsalz.
  • Indikationen: Dieses chondroprotektive Arzneimittel hilft dem Patienten, schnell mit Arthrose des Kniegelenks fertig zu werden, Knorpelgewebe wiederherzustellen und seine Ernährung zu verbessern. Es hat eine antioxidative Wirkung und hilft bei Entzündungen..
  • Anwendung: Das Medikament wird in Kapseln verwendet, die empfohlene Dosis beträgt 1000 Milligramm.
  • Preis: 1400-1500 Rubel.
  • Zusammensetzung: Chondroitin-Natrium + Glucosaminhydrochlorid.
  • Indikationen: Ein kombiniertes Arzneimittel, das dazu beiträgt, die zerstörerischen Prozesse zu verlangsamen, die das Knorpelgewebe einer Person beeinflusst haben, und die zur schnelleren Behandlung von Kniearthrose beiträgt. Reduziert Beschwerden, lindert Entzündungen.
  • Anwendung: die ersten 20 Tage, 1 Tablette 3 mal täglich, dann zwei weitere. Der Kurs dauert 2-3 Monate.
  • Preis: 1000-1500 Rubel.
  • Zusammensetzung: Chondroitinsulfat + Hilfselemente.
  • Indikationen: Das Arzneimittel ist für Personen indiziert, die an einer Arthrose des Kniegelenks ersten und zweiten Grades leiden. Das Medikament hilft, Entzündungen und Schmerzen loszuwerden, fördert Genesungsprozesse, die den Knorpel wieder gesund machen, und verbessert die Stoffwechselprozesse..
  • Anwendung: jeden zweiten Tag 1 Ampulle des Arzneimittels intramuskulär.
  • Preis: 1200-1300 Rubel.
  • Zusammensetzung: Chondroitinsulfat + Hilfsstoffe.
  • Indikationen: Das Arzneimittel fördert die Regeneration geschädigter Gewebe, hilft bei der Bewältigung von Entzündungen und lindert Schmerzsymptome. Verbessert die Stoffwechselprozesse im faserigen und hyalinen Knorpel.
  • Anwendung: 2 Tabletten (0,5 Gramm) 2 mal täglich.
  • Preis: 300-500 Rubel.
  • Zusammensetzung: Chondroitin-Natriumsulfat + Hilfselemente.
  • Indikationen: Es wird bei Osteochondrose, Knorpelschäden und Arthrose des Kniegelenks angewendet. Hilft Entzündungen zu reduzieren, starke Schmerzen zu beseitigen, verbessert den Stoffwechsel im Knorpel. Stoppt degenerative Prozesse.
  • Anwendung: 1000 mg pro Tag (2 Tabletten 2 mal täglich).
  • Preis: 60-300 Rubel.

Injektionen zur intraartikulären Verabreichung

Es gibt eine andere Behandlung für Gonarthrose. Für ihn verwenden Ärzte Lösungen mit Medikamenten, die direkt in den Knorpel injiziert werden und eine unmittelbare Wirkung auf ihn haben. Diese Behandlungsmethode hat eine hervorragende Wirkung und hilft, die Krankheit schneller zu bewältigen. Wirksame hormonelle Medikamente werden zur Verabreichung verwendet. Mehr zu diesen Medikamenten:

  • Hyaluronsäure (Natriumhyaluronat). Es wird seit vielen Jahren als Hauptassistent bei der Behandlung der Arthrose des Kniegelenks eingesetzt. Diese Substanz bildet eine Art "Schutzschicht", die den Knorpel vor den negativen Auswirkungen schützt. Es wirkt feuchtigkeitsspendend und pflegend.
  • Hydrocortison. Dies ist ein Kortikosteroidhormon, das verwendet wird, wenn nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente fast nicht die gewünschte Wirkung erzielen. Es hilft, Schmerzen schnell zu lindern, hat aber schwerwiegende Nebenwirkungen. Zum Beispiel zerstört es bei häufigem Gebrauch den Knorpel.
  • Diprospan. Hormonelle Kortikosteroid-Medizin, die Entzündungen lindert. Es wird in extremen Fällen angewendet, wenn andere Medikamente nicht wirksam sind. Es ist zulässig, Diprospan nicht mehr als einmal pro Woche zu verwenden, da es sonst den Körper schädigen kann.
  • Phlosteron. Es wird bei schweren entzündlichen Prozessen im Kniegelenk verschrieben. Hilft, Schwellungen schnell zu beseitigen und Schmerzen zu lindern. Enthält Betamethason, das sich schnell auf entzündetes Gewebe auswirkt.
  • Celeston. Ein hormonelles Kortikosteroid-Medikament, das Entzündungen im Knorpel schnell reduziert und zu einer Schmerzlinderung führt. Es wird aufgrund schwerwiegender Nebenwirkungen nicht oral angewendet, hilft aber sehr gut, wenn es injiziert wird..
  • Kenalog. Es enthält Triamcinolon, das zur schnellen Beseitigung von Entzündungsprozessen während der Arthrose des Kniegelenks beiträgt. Das Arzneimittel sollte nicht verabreicht werden, wenn das Risiko einer Infektion des betroffenen Gewebes besteht..

Vitaminkomplex

Die Krankheit der Gonarthrose steht in direktem Zusammenhang mit dem Mangel an Vitaminen, da sie das betroffene Gewebe nähren. Um sich besser zu fühlen, muss sich eine Person an die richtige Ernährung halten, schlechte Gewohnheiten beseitigen - Alkohol trinken, rauchen. Vitaminkomplexe helfen dem Patienten, den Körper mit den notwendigen Substanzen zu sättigen, Stoffwechselprozesse zu verbessern, was letztendlich zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens und zur Verringerung von Entzündungen beiträgt.

Der Arzt verschreibt dem Patienten komplexe Präparate in Tablettenform. In extremen Fällen wird jedoch die Injektion der erforderlichen Spurenelemente empfohlen. Einer Person wird empfohlen, nährstoffreiche Lebensmittel zu essen. Welche Vitamine werden zur Verwendung benötigt:

Bewertungen

Oksana, 35 Jahre: Mehrere Monate lang versuchte sie, die Schmerzen im Knie nach dem Schlafen nicht zu beachten. Ich beschloss, zum Arzt zu gehen, als sie sich intensivierten. Es stellte sich heraus - Arthrose des Kniegelenks. Mir wurden zuerst entzündungshemmende Medikamente verschrieben, nachdem sie die Schmerzen gelindert hatten, wechselten sie zu Chondroxid. Es hat sehr geholfen, in zwei Monaten hat sich das Bild erheblich verändert!

Inna, 42 Jahre alt: Bei mir wurde eine Arthrose zweiten Grades diagnostiziert, es gab eine schwere Entzündung, ich erinnere mich, ich habe damals kaum den Arzt erreicht. Ich musste sofort intraartikuläre Injektionen machen, um die Schmerzen zu lindern, und dann noch einige Zeit NSAIDs einnehmen. Dann verschrieb der Arzt das Medikament "Arthra", das ich noch einnehme. Der Effekt ist langsam, aber spürbar - er wurde besser.

Nikolay, 36 Jahre alt: Ich arbeite als Programmierer. Sobald ich nach einem Arbeitstag aufstand, tat alles weh und schmerzte. Ich beschloss, den Arztbesuch nicht zu verschieben und stieg leicht aus - bei mir wurde eine Arthrose des Kniegelenks diagnostiziert. Er legte Kompressen an, änderte seine Ernährung, nahm Schmerzmittel und dann Teraflex. Jetzt ist alles in Ordnung und nichts anderes stört.

Es wurde ein Fehler im Text gefunden?
Wählen Sie es aus, drücken Sie Strg + Eingabetaste und wir werden es reparieren!

Arthrose Pillen

Arthritische Gelenkerkrankungen gehen mit unangenehmen Symptomen einher. Schmerzen, Bewegungsmangel, Muskelkrämpfe verschwinden nicht von alleine. Der einfachste und effektivste Weg ist die Einnahme von Pillen. Sie werden als Hauptbehandlung in den Anfangsstadien der Krankheit eingesetzt und sind in späteren Stadien in Kombination mit Salben, Kompressen und Physiotherapie wirksam. Wenn Sie eine schnelle Lösung des Problems benötigen, beschleunigen Arthrose-Pillen die Rehabilitation und verhindern schwerwiegende Komplikationen.

Was ist Arthrose?

Arthrose ist eine chronisch degenerative Gelenkerkrankung nichtentzündlicher Natur. Es betrifft Knorpelgewebe mit einer allmählichen Beteiligung am zerstörerischen Prozess von Knochen, Bändern, Muskelfasern, der Synovialmembran und dem gesamten Gelenk. Die Pathologie entwickelt sich allmählich vor dem Hintergrund einer Verschlechterung des Bewegungsapparates, häufiger Infektionskrankheiten, Verletzungen und Stoffwechselstörungen. Hauptsächlich im Erwachsenenalter manifestiert.

Die Krankheit betrifft hauptsächlich die beweglichen Gelenke des Körpers:

  • Knie (Gonarthrose);
  • Knöchel
  • der Hüftbereich (Coxarthrose);
  • Hände.

Gelegentlich treten dystrophische Veränderungen an Ellbogen, Schultergelenk, Zehen und Wirbelsäule auf..

Arthrose bezieht sich auf Gelenkerkrankungen

Das Krankheitsbild manifestiert sich in Schmerzen, Steifheit und äußerer Verformung der Gelenke. Im Verlauf treten andere Symptome in Form von Entzündungen, Schwellungen, Muskelkrämpfen, Gefäß- und Nervenfaserkompression und allgemeinem Wohlbefinden auf. Ohne komplexe Behandlung in akuten Perioden und ständige Erhaltungstherapie kommt es zu einer vollständigen Verformung der Gelenkstrukturen und zu einer Behinderung.

Arten von Tabletten für Gelenkarthrose

Präparate zur Behandlung von Arthrose sind in verschiedenen Formen erhältlich - Salben, Cremes, Injektionen, Lösungen, Tropfen, Öle, medizinische Mischungen. Am häufigsten werden Tabletten auf synthetischer oder natürlicher Basis verschrieben. Sie sind einfach zu bedienen, wirken schnell und wirken systemisch..

Die Therapie der Gelenkpathologie wird umfassend unter Verwendung mehrerer Arzneimittel aus verschiedenen pharmakologischen Gruppen durchgeführt:

  • Analgetika - lindern Schmerzen und Beschwerden beim Bewegen;
  • entzündungshemmende Medikamente - stoppen den Entzündungsprozess im Gewebe, beseitigen Schwellungen und schmerzhafte Manifestationen;
  • Chondroprotektoren - Knorpel wiederherstellen, degenerative Veränderungen in den Gelenken verlangsamen;
  • Muskelrelaxantien - entspannen Sie die Muskeln, lindern Sie Muskeltonus und Muskelkrämpfe;
  • Kortikosteroide - stoppen Sie ein starkes Schmerzsyndrom;
Während der Behandlung werden Tabletten gegen Arthrose eingenommen
  • Anti-Gicht-Medikamente - behandeln Gelenkerkrankungen, die durch Stoffwechselstörungen im Körper verursacht werden;
  • Homöopathie - Wiederherstellung der Gelenke mit Substanzen natürlichen Ursprungs;
  • Vitamine - unterstützen die Gesundheit der Gelenke und des gesamten Körpers.

Die Auswahl der Medikamente basiert auf einer genauen Diagnose nach individuellen Indikationen. Die Arthrosetherapie wird wie vom Arzt verordnet und unter ständiger ärztlicher Aufsicht durchgeführt.

Liste der Pillen zur Behandlung von Arthrose

Tabletten für die arthritische Pathologie sind die erste und unverzichtbare Hilfe bei akuten Krankheitsperioden. Das einzige hochspezialisierte Medikament zur Behandlung der Krankheit gibt es nicht. Symptomatische Mittel werden verwendet, um unangenehme Manifestationen und unterstützende Medikamente zu beseitigen, die die zerstörerischen Prozesse in den Gelenken verlangsamen.

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Medikamente. Eine bestimmte Pille wird individuell verschrieben, abhängig vom Grad der Entwicklung der Krankheit, dem Krankheitsbild, dem Alter und dem Wohlbefinden des Patienten. Es ist wichtig, nicht nur das effektive, sondern auch das sicherste Werkzeug auszuwählen.

Analgetika

Arthritische Gelenkschäden gehen fast immer mit Schmerzen einher. In den ersten Phasen kann es unbedeutend sein und schnell vergehen. Mit fortschreitender Krankheit wächst das Schmerzsyndrom unweigerlich und kann konstant sein. Sie sollten dies nicht tolerieren, es ist besser, ein Analgetikum zu nehmen.

Nichtsteroidales entzündungshemmendes Medikament zur Schmerzlinderung

"Aspirin"

Ein billiges Medikament auf Basis von Acetylsalicylsäure. Es hat eine gute analgetische, fiebersenkende und entzündungshemmende Wirkung. Bei oraler Verabreichung tritt die Wirkung schnell auf, die Schmerzen in den Gelenken und Muskeln verschwinden. Es wird einmal nicht mehr als 1 g eingenommen. Langzeitanwendung verursacht Magen-Darm-Störungen, erhöht das Blutungsrisiko.

"Paracetamol"

Pillen, die im Falle einer Erkältung in jedem Haus sind, sind nützlich für Gelenke. "Paracetamol" mit Arthrose beseitigt Schmerzen von leichter bis mäßiger Intensität. Die tägliche Dosis für Erwachsene beträgt 3-4 g, eine Einzeldosis beträgt nicht mehr als 1,5 g. Sie ist in der Pathologie der Nieren und der Leber kontraindiziert. Große Dosen wirken hepatotoxisch.

Diclofenac

Ein Analgetikum aus der Gruppe der nichtsteroidalen Antiphlogistika. Beseitigt morgendliche Steifheit und Schwellung der Gelenke, lindert Schmerzen in Ruhe und während der Bewegung, verbessert die Funktionalität und hilft bei der Bewältigung des postoperativen und posttraumatischen Syndroms. Es wird in kurzen Gängen eingenommen, 1 Tablette 2-3 mal täglich..

Die Ernennung von Schmerzmitteln gegen Arthrose ist nur als symptomatische Therapie angezeigt. Dauerhaft nicht verwendet.

Der Wirkungsmechanismus von Diclofenac beruht auf der Tatsache, dass es die Synthese von Prostaglandinen und Cyclooxygenase hemmt - Substanzen, die bei Entzündungen eine wichtige Rolle spielen

Chondroprotektoren

Chondroprotektoren gegen Arthrose sind notwendig, um den Knorpel wiederherzustellen und seine Zerstörung zu stoppen. Am effektivsten in den frühen Stadien der Krankheit. Sie bestehen hauptsächlich aus zwei für Gelenke unverzichtbaren Komponenten - Chondroitin und Glucosamin.

Chondroitin-Komplex

Kapseln mit ausgeprägter chondroprotektiver Wirkung. Verhindern Sie degenerative Veränderungen im Gelenkgewebe, stimulieren Sie die Synthese von Kollagen und Hyaluron, regulieren Sie den Calcium-Phosphor-Metabolismus. Trinken Sie zweimal täglich vor den Mahlzeiten 1 Kapsel. Die Behandlungsdauer beträgt durchschnittlich 2-3 Monate.

Teraflex

Kombiniertes Medikament, das die Zerstörung des Knorpels verlangsamt und antioxidative Eigenschaften besitzt. Unterbricht dystrophische Prozesse im Knochengewebe, reduziert Schmerzen und den Bedarf an NSAIDs. Dosierung gemäß Anleitung: 1 Kapsel 2-3 mal täglich über einen längeren Zeitraum. Bei Bedarf wird der Behandlungsverlauf mehrmals im Jahr wiederholt.

Arthra

Ein relativ kostengünstiges Medikament zur komplexen Behandlung von degenerativen Gelenkerkrankungen. Fördert die Regeneration von Knorpelgewebe und verbessert die Mobilität. Gleichermaßen wirksam bei der Behandlung der Wirbelsäule und der peripheren Gelenke. Dosierungsplan: 1 Tablette 1-2 mal täglich für 4-6 Monate. Mit Vorsicht wird bei Allergien, Diabetes, Asthma und Blutungsneigung verschrieben.

Bei einer Verschlechterung degenerativer Erkrankungen der Gelenke und Bandscheiben empfehlen Experten in der Regel, die Behandlung mit dem Medikament Teraflex zu beginnen

Chondroprotektive Tabletten gegen Arthrose haben in den frühen Stadien der Krankheit eine ausschließlich zusätzliche Wirkung, in fortgeschrittenen Fällen sind sie unbrauchbar.

Entzündungshemmende Medikamente

Die Behandlung von Arthritis und Arthrose mit Pillen ist ohne nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente nicht vollständig. Diese Gruppe von Arzneimitteln soll die Intensität des Entzündungsprozesses verringern. Hat zusätzlich analgetische und fiebersenkende Eigenschaften.

Ibuprofen

Es wird für alle Formen der arthritischen Pathologie verwendet, einschließlich Gicht, Rheuma, Radikulitis, Osteochondrose. Eine Erwachsenendosis beträgt 400-800 mg, eine Kinderdosis 30 mg pro Kilogramm Gewicht pro Tag. Kontraindiziert bei Erkrankungen des hämatopoetischen Systems, Magen-Darm-Geschwüren, Nieren- und Leberversagen. Mögliche Nebenwirkungen in Form von Übelkeit, Durchfall, Schwindel, Schlaflosigkeit.

"Indomethacin"

Aktives nichtsteroidales entzündungshemmendes und antirheumatisches Mittel. Es hat eine starke analgetische Wirkung. Es wird langfristig verschrieben, um die Wiederaufnahme von Schmerzen zu vermeiden. Die maximale tägliche Norm beträgt 200 mg, aufgeteilt in 3-4 Dosen. Es ist gut verträglich, gelegentlich festgestellte dyspeptische Symptome, vermehrte Blutungen. In Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert.

Es ist eines der aktivsten nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamente.

Nimesulid

Das Medikament gehört zur Klasse der Sulfonanilide. Es hat eine hemmende Wirkung auf Prostaglandine, aktiviert Glukokortikoidrezeptoren. Dadurch werden Entzündungen, Schmerzen und Schwellungen der Gelenke beseitigt. Die analgetische Wirkung entwickelt sich sehr schnell, wodurch Sie paroxysmale Schmerzen stoppen können. Trinken Sie zweimal täglich 1 Tablette. Im Vergleich zu anderen Nichtsteroiden hat Nimesulid ein Minimum an Nebenwirkungen und Kontraindikationen..

NSAIDs bewältigen erfolgreich die schmerzhaften Symptome der Arthrose, heilen die Krankheit jedoch nicht direkt.

Muskelrelaxantien

Starke Schmerzen mit Arthrose verursachen häufig Reflexkrämpfe und Muskeltonus. Muskelrelaxantien helfen dabei, das Muskelgewebe um die betroffenen Gelenke zu entspannen. Um den Tonus zu reduzieren und die Mobilität zu erleichtern, werden Medikamente aus dieser Gruppe verwendet.

Midokalm

Muskelrelaxans zentrale Wirkung basierend auf Tolperisonhydrochlorid. Es hemmt die erhöhte Reflexerregbarkeit des Rückenmarks und der peripheren Nervenenden. Es hat eine gewisse anästhetische Wirkung aufgrund des Gehalts an Lidocain. Es wird je nach Krankheitsklinik nach einem individuellen Behandlungsschema angewendet..

Midokalm ist ein etabliertes Medikament, das zur Gruppe der zentralen Muskelrelaxantien gehört

"Baclofen"

Ein Medikament, das Muskelhypertonizität und Schmerzempfindlichkeit reduziert. Es wird in einem Volumen von 15 mg pro Tag mit einer allmählichen Dosiserhöhung verschrieben. Der Abschluss der Behandlung wird schrittweise durchgeführt, um eine Verschlechterung der spastischen Zustände zu vermeiden. In großen Mengen führt dies zu einer Depression des Zentralnervensystems. Kontraindiziert bei Ulkuskrankheit, Porphyrin-Krankheit.

Sirdalud

Positive Wirkung auf die Skelettmuskulatur, reduziert Krämpfe und Krämpfe. Die Therapie beginnt mit 6 mg pro Tag, aufgeteilt in 3 Dosen. Die optimale Dosis für eine dauerhafte therapeutische Wirkung beträgt 12-24 mg, die maximale Dosis beträgt 36 mg. Nebenwirkungen treten selten auf, manchmal gastrointestinale Störungen, Schwäche, verminderte arterielle Parameter.

Tabletten zur krampflösenden Behandlung werden nicht immer verwendet. Notwendig für die Ausbreitung degenerativer Prozesse im Muskelgewebe.

Kortikosteroide

Kortikosteroide sind eine spezielle Gruppe von Arzneimitteln, die hauptsächlich im späten Stadium der Arthrose eingesetzt werden. Dies sind wirksame hormonelle (Steroid-) Medikamente zur Linderung signifikanter Schmerzen.

Hydrocortison

Glucocorticoid systemische Wirkung mit dem gleichen Wirkstoff. Es wird vom behandelnden Arzt in strengen Dosierungen verschrieben. Die tägliche Norm kann je nach Schwere der Symptome zwischen 20 und 240 mg liegen. Kurze Kurse sind aufgrund der Vielzahl von Nebenwirkungen vorzuziehen.

Es wirkt entzündungshemmend, desensibilisierend (verhindert oder hemmt allergische Reaktionen)

Celeston

Kombiniertes Medikament mit entzündungshemmenden, immunsuppressiven, antiallergischen und antitoxischen Wirkungen. Das Schema und die Dauer der Behandlung werden individuell ausgewählt. Die Therapie wird aufgrund des Entzugseffekts allmählich abgebrochen.

Zur schnellstmöglichen Schmerzlinderung wird eine intraartikuläre Injektionsform von Hormonen verwendet - Diprospan, Triamcinolon, Floosteron, Loracort, Dexazon, Prednisolon.

Glukokortikosteroide haben viele Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Selbstmedikation ist strengstens untersagt.

Mittel gegen Gicht

Gicht ist eine Art von Gelenkpathologie, die vor dem Hintergrund von Stoffwechselstörungen im Körper auftritt. Es ist gekennzeichnet durch die Anreicherung von Harnsäuresalzen im Gewebe. Klinisch manifestiert sich die Krankheit in akuter Arthritis mit einer ganzen Reihe von Begleitsymptomen..

Neben den üblichen entzündungshemmenden Mitteln werden hochspezialisierte Gichtmittel verwendet:

  • "Colchicin" - stoppt schnell einen akuten Gichtanfall, beugt einem Rückfall vor, nimmt dreimal täglich 1 Tablette mit einer allmählichen Abnahme auf eine Einzeldosis ein;
  • "Allomaron" - reduziert die Bildung von Harnsäure durch die Nieren, stimuliert deren Ausscheidung, wird einen Tag nach den Mahlzeiten auf einer Tablette getrunken;
  • "Allurit" - ein Antigout-Medikament auf Basis von Allopurinol, verschrieben 200-300 mg pro Tag.
Homöopathisches Mittel zur Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates

Arzneimittel aus dieser Gruppe sind nur bei gichtartigem Ursprung der Arthrose wirksam. Vor der Behandlung sollten mögliche Kontraindikationen in Betracht gezogen werden.

Homöopathische Mittel

Die Homöopathie ist ein alternatives Gebiet der Medizin, das bei der Behandlung von Arthrose hilft. Arzneimittel, die auf den natürlichen Bestandteilen pflanzlichen, tierischen und mineralischen Ursprungs basieren, tragen dazu bei, die Wirksamkeit der Haupttherapie zu erhöhen, die Remissionsdauer zu verlängern und das Wohlbefinden zu verbessern. Darüber hinaus haben sie ein Minimum an Nebenwirkungen und Kontraindikationen..

"Traumeel S"

Mehrkomponenten mit analgetischer, entzündungshemmender, regenerierender, immunmodulierender Wirkung. Lindert Schwellungen der Weichteile, lindert Schmerzen und stellt die Gelenkfunktionalität wieder her. Das Behandlungsschema: 3 Tabletten pro Tag werden lange Zeit unter der Zunge resorbiert. Es passt gut zu Glukokortikoiden.

Osteochel S.

Homöopathische Medizin mit 100% natürlicher Zusammensetzung. Es wird für jede Pathologie des Bewegungsapparates verwendet, einschließlich arthritischer Läsionen der Arme, Beine, Füße, Ellbogen, Knie- und Hüftgelenke. Zur Anwendung in der komplexen Therapie sowie als Monomittel zur Vorbeugung von Komplikationen.

Das Centrum-Nahrungsergänzungsmittel von A bis Zink kann von einem Arzt empfohlen werden, um die Ernährung von Erwachsenen und Kindern über 12 Jahren als zusätzliche Quelle für Vitamine und Mineralien zu korrigieren

Homöopathische Arzneimittel werden von Patienten jeden Alters gut vertragen und verursachen keine unerwünschten Reaktionen und Sucht.

Vitaminkomplexe

Um die Widerstandskraft des Körpers gegen verschiedene Krankheiten zu erhöhen und insbesondere den Zellstoffwechsel in den Gelenken zu verbessern, wird die Einnahme von Vitaminen empfohlen. Nützliche Mikroelemente verlangsamen den zerstörerischen Prozess des Knorpels, verhindern schwerwiegende Komplikationen, verringern die Häufigkeit von Rückfällen und normalisieren den Allgemeinzustand.

Zur Vorbeugung werden Vitaminkomplexe verschrieben:

Zentrum

Es enthält mehr als 20 Vitamine und Mineralien, die für die Bildung von Muskel- und Knochengewebe, die Normalisierung von Stoffwechselprozessen, die Steigerung der geistigen und körperlichen Aktivität und die Vorbeugung von Vitaminmangel erforderlich sind. Nehmen Sie einmal täglich 1 Tablette ein, bis Sie sich besser fühlen..

Calcemin

Mineral-Vitamin-Präparat mit hohem Kalziumgehalt, dem Baustoff für Knochengewebe. Vitamin D, Mangan, Bor und Zink, die Teil der Zelle sind, sind an Zellregenerationsprozessen beteiligt, synthetisieren Elastin und Kollagen und verhindern die Knochenentmineralisierung. Die tägliche Dosierung beträgt langfristig 1-2 Tabletten. Erlaubt für Kinder und schwangere Frauen. Vor dem Hintergrund einer Überempfindlichkeit gegen die Komponenten sind Nebenwirkungen selten.

Berokka Plus

Komplex aus 8 Vitaminen der Gruppe B unter Zusatz von Kalzium, Magnesium und Zink. Verbessert die Stoffwechselreaktionen im Körper, stoppt die Zerstörung von Knorpel und Knochengewebe, stimuliert die Bildung von Bindegewebe und gleicht den Mangel an Vitaminen bei chronischer Arthrose vollständig aus. Die Behandlung wird nach dem Standardschema durchgeführt - 1 Tablette pro Tag.

Vergessen Sie nicht eine richtige und ausgewogene Ernährung, die reich an Vitaminen ist. Frisches Gemüse und Obst unter unkomplizierten Bedingungen kann den Körper ohne Verwendung synthetischer Drogen mit nützlichen Substanzen sättigen.

Die sichersten und effektivsten Pillen gegen Arthrose

Die Therapie der Arthrose mit Hilfe spezieller Medikamente wird unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt. Das Stadium und die Ursache der Krankheit, die Schwere der Symptome, das Alter des Patienten und die damit verbundenen Pathologien werden berücksichtigt.

Nach Bewertungen und klinischen Daten sind die folgenden Anti-Arthrose-Medikamente für die Gesundheit so sicher wie möglich:

  • In der NSAID-Gruppe haben Paracetamol und Nimesulid die geringste Anzahl von Nebenwirkungen - sie lindern schnell Entzündungen und Schmerzen und sind für Kinder ab 12 Jahren und ältere Menschen zugelassen.
  • Chondroprotektoren ("Chondroitin", "Don") sind von Natur aus harmlos, können lange eingenommen werden, ohne Angst vor unerwünschten Reaktionen zu haben, haben aber gleichzeitig nicht immer die gewünschte Wirkung;
  • Homöopathie ("Aurum", "Repisan", "Traumeel C") wird als adjuvante Therapie in jedem Stadium der Arthrose eingesetzt;
  • Lokale Heilmittel sind relativ sicher, zusammen mit systemischen Medikamenten wirken sie anästhetisch, abschwellend, entzündungshemmend, verbessern die Durchblutung und die Gelenkfunktionalität - Nanoplast Forte-Pflaster, Dimexidum-Lösung, Revmalgon-Gel, Nikoflex-Salbe, Kompressen und Lotionen mit Bischofite, medizinische Galle.

Die Empfehlungen sind verallgemeinert und nicht immer für jedermann geeignet. Ein und dasselbe Arzneimittel kann für eine Person wirksam und für eine andere völlig nutzlos sein. Ein individueller Ansatz ist bei der Behandlung sehr wichtig.

Fazit

Die Verwendung von Tabletten zur Arthrose wird durch das Wesen der Krankheit angezeigt. Die Gelenkpathologie hat eine systemische Wirkung auf den Körper und verursacht schmerzhafte Manifestationen und manchmal Komplikationen an den Zielorganen. Eine umfassende Behandlung umfasst mehrere Gruppen von Arzneimitteln, die unangenehme Symptome wirksam beseitigen, degenerative und dystrophische Prozesse im Knorpel verlangsamen, die Beweglichkeit der Gelenke wiederherstellen und das Wohlbefinden verbessern. Sie können selbst keine Pillen einnehmen. Die richtige und wirksame Therapie kann vom behandelnden Arzt nur nach individuellen Indikationen verordnet werden.

Welche Pillen gegen Arthrose sind die wirksamsten und sichersten in der Behandlung

Arthrose bezieht sich auf Gelenkerkrankungen. Wenn es auftritt, kommt es zur Zerstörung des Knorpels, zu degenerativ-dystrophischen Prozessen im Gelenk und in angrenzenden Geweben. Während des Behandlungsprozesses nehmen sie Tabletten gegen Arthrose und greifen auch auf andere Methoden zurück - Physiotherapie, Injektionen von Medikamenten und andere therapeutische Maßnahmen. Bei schwerer Schädigung des Gelenkgewebes wird eine Operation durchgeführt.

Kurz über Arthrose und ihre Behandlung

Die Krankheit kann sich in jedem Gelenk des Körpers entwickeln. Am häufigsten sind Arthrose des Knies, Hüftgelenke (Coxarthrose), Arthrose der Hände. Die Ursachen der Pathologie sind meist Trauma, Stoffwechselstörungen im Körper, Übergewicht oder übermäßige körperliche Aktivität, chronische Infektionen mit häufigen Rückfällen. Wenn Arthrose auftritt, treten Schmerzen unterschiedlicher Schwere, Steifheit und Begrenzung der Bewegungsamplitude auf.

Bei der Diagnose müssen alle Ursachen ermittelt werden, die die Krankheit ausgelöst haben. Führen Sie dazu einen Ultraschall des Gelenks, eine Radiographie des betroffenen Bereichs, eine Synovialflüssigkeitsaufnahme zur Analyse der zellulären und biochemischen Zusammensetzung sowie andere Arten von Studien durch.

Eine konservative Behandlung wird häufiger angewendet, bei der Medikamente in verschiedenen Richtungen verwendet werden. Es werden Antibiotika, entzündungshemmende Medikamente, Medikamente zur Förderung der Wiederherstellung von Knorpelgewebe (Chondroprotektoren), Schmerzmittel, Vasodilatatoren und Muskelrelaxantien verschrieben.

Arten von Pillen

William Upjohn erfand die Form der Medizin und begann sie 1880-1886 zu produzieren. Der Hauptvorteil von Tabletten gegenüber Pulvern, Granulaten und Tinkturen (bis sie zu Kapseln, Messlöffeln und anderen Spendern kamen) war die hohe Genauigkeit der Dosierung der Wirkstoffe.

Holen Sie sich das Formular durch Drücken der vorbereiteten medizinischen Mischung. Die Tabletten können mit einer Schutzbeschichtung beschichtet sein, die verhindert, dass sich das Arzneimittel vorzeitig auflöst, beispielsweise im Mund oder in der Speiseröhre. Nehmen Sie als Füllstoff einen oder mehrere Wirkstoffe, z. B. Talk, Magnesiumstearat, Stärke, Titanoxid (IV)..

Arten von Tabletten nach Dosierung und Wirkung der Hauptsubstanz:

  • forte - ein starkes Mittel mit einem hohen Wirkstoffgehalt;
  • sieben - die durchschnittliche Dosierung und Schwere der Wirkung;
  • Milbe - die minimal zulässige Dosierung mit klinischer Wirkung.

Heute werden Tabletten in hermetisch verschlossenen Fläschchen (Glas, Kunststoff) sowie in Falten - Aluminium-, Kunststoff- oder Papierblasen mit Zellen - verpackt und gelagert.

Achten Sie immer auf die Unversehrtheit der Verpackung und die Angaben auf dem Etikett. Sie müssen unbedingt die Zusammensetzung, den Namen, Angaben zum Hersteller, das Herstellungsdatum und das Verfallsdatum enthalten.

Das Arzneimittel wird an einem trockenen Ort ohne Licht bei Raumtemperatur von nicht mehr als + 25 ° C gelagert. Am Ende des Verfallsdatums wird das Arzneimittel verworfen, da alle seine medizinischen Eigenschaften verschwinden. Bei Verwendung abgelaufener Medikamente besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für Vergiftungen, Allergien und die vorzeitige Aufnahme hochwertiger Wirkstoffe in den Körper, das Fortschreiten der Pathologie und die Unwirksamkeit der Therapie.

Liste der Pillen gegen Gelenkarthrose

Die Pharmakotherapie bietet viele feste (Tabletten) und flüssige Formen von Medikamenten zur Behandlung von Arthrose an. Der behandelnde Arzt sollte sie jedoch auswählen. Zuerst lindern Experten immer akute Entzündungen und beseitigen Schmerzen mit Hilfe von Analgetika und nichtsteroidalen Medikamenten, dann führen sie eine umfassende Untersuchung des Patienten durch, und Medikamente werden für die allgemeine und lokale Therapie verschrieben.

Chondroprotektoren

Chondroprotektoren sind zur Behandlung von Arthrose im Stadium I - II vorgesehen. Das Wirkprinzip dieser Medikamente ist die Wiederherstellung von Knorpel und Stoffwechsel in den Geweben des geschädigten Gelenkgelenks. Die Zusammensetzung der Zubereitungen dieser Gruppe umfasst Substanzen wie Chondroitinsulfat, Glucosamin oder Hyaluronsäure in unterschiedlichen Anteilen. Die bekanntesten Chondroprotektoren sind Chondroitin, Structum, Dona, Terafreks, Elbona, Zinaksin.

Die ersten Ergebnisse der Behandlung mit Chondoprotektoren erscheinen nach 60-150 Tagen. Der gesamte Kurs dauert bis zu 6 Monate, dann wird eine Pause eingelegt und eine neue Behandlung verordnet. Die Dauer des Arzneimittels und die Pause zwischen den Behandlungskursen werden vom behandelnden Arzt festgelegt. Bei Arthrose dritten Grades macht es keinen Sinn, Chondroprotektoren zu verschreiben, daher greifen sie auf chirurgische Eingriffe zurück (Arthroskopie, Osteotomie, Endoprothetik)..

Entzündungshemmende Medikamente

Neben Chondroprotektoren werden in der komplexen Therapie nichtsteroidale (nicht hormonelle) entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs) eingesetzt, die auf die Unterdrückung entzündlicher Prozesse im Gelenk abzielen.

Die Gruppe umfasst Aertal, Etodolac, Sulindak, Piroxicam, Rofecoxib, Meloxicam, Thiaprofensäure und andere Arzneimittel mit einer ähnlichen Wirkung. Der Hauptzweck des Termins ist die symptomatische Therapie, einschließlich der Beseitigung von Schmerzen, Schwellungen, Temperatursenkungen und anderen Manifestationen von Entzündungen.

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente können nicht lange eingenommen werden, da sie starke Nebenwirkungen haben - reizende Wirkung auf die Schleimhäute von Magen und Darm, Stoffwechselstörungen, Blutgerinnungsmechanismus, arterielle Hypertonie, Herz- und / oder Nierenversagen.

NSAIDs haben unterschiedliche Wirkungsgrade - bei einigen Patienten kann sogar Aspirin Entzündungen beseitigen und Schmerzen lindern, und bei anderen bringt sogar Diclofenac oder ein anderes wirksames Medikament nicht sofort Linderung. Der Grund dafür ist die individuelle Empfindlichkeit und der Grad der Vernachlässigung der Krankheit..

Chondroprotektoren

Wirksame Medikamente sind Chondoprotektoren mit kombinierter Wirkung. Sie haben Mehrkomponentenzusammensetzungen und können gleichzeitig Knorpel wiederherstellen, Entzündungen lindern, Schmerzen und Schwellungen lindern. Personen mit individueller Unverträglichkeit gegenüber einer Komponente des Arzneimittels wird jedoch empfohlen, einkomponentige Mittel zur gezielten Wirkung zu verwenden. Vor Beginn des Kurses wird Personen mit allergischer Stimmung empfohlen, Toleranzprüfungen durchzuführen..

Tabletten zur Behandlung von Arthrose:

  • Chondroitin Forte;
  • Source Naturals Komplex;
  • Arthroprim;
  • Dextanol;
  • Hydroxythen;
  • Chondrosamin;
  • Structin (Chondroitin);
  • Artfish;
  • Bor Bor (Kapseln);
  • Arthron-Triaktiv Forte;
  • Meloxicam;
  • Osteal;
  • Osteoartisi Max (Osteoarteaze Max-Kapseln);
  • Arthra
  • Nimesulid;
  • Ortofen.

Chondroprotektoren und NSAIDs, die zur oralen Verabreichung bestimmt sind, betreffen alle großen und kleinen Gelenke des Körpers. Bei der Pathologie des Knies, der Hüftgelenke, der kleinen Gelenke der Hände, Füße oder anderer Gelenke ist eine lokale Exposition erforderlich. Es ist notwendig, intraartikuläre Injektionen von entzündungshemmenden Medikamenten, Physiotherapie mit Massage, UHF, Exposition gegenüber Stoßwellen, Laserstrahlen, Kälte, Ozon durchzuführen.

Vorbereitungen für die lokale Behandlung von Arthrose

Gele, Pflaster, Salben werden seltener äußerlich verwendet - Lösungen von Mumiye-Tabletten oder Flüssigkeiten für Kompressen. Lokale Heilmittel werden nur in Kombination mit essentiellen Arzneimitteln angewendet. Sie erhöhen ihre Wirksamkeit, beschleunigen das Verschwinden von Symptomen.

Wirksame Honigmedikamente zur Behandlung von Gelenkarthrose:

  • Revmalgon (Gelbalsam);
  • Medizinische Galle;
  • Chondroitinsalbe;
  • Dimexid (Lösung);
  • Bischofit (Ölsole);
  • Nikoflex (Salbe);
  • Nanoplast-Forte (Pflaster).

Wenn auch Arthrose empfohlen wird, eine Diät mit überwiegend Proteinprodukten, Aufnahme von Vitamin- und Mineralkomplexen, Gewichtskorrektur, Physiotherapieübungen, Physiotherapie.

Entzündungshemmende und analgetische Medikamente gegen leichte Schmerzen:

Mit Indomethacin, Diclofenac, Ketoprofen, Phenylbutazon oder Corticosteroidhormonen können Sie starke Schmerzen lindern.

Die besten sicheren Medikamente gegen Arthrose

Wenn Sie langfristige NSAIDs benötigen, achten Sie auf Medikamente der zweiten Generation - COX-2-Hemmer (selektive entzündungshemmende Medikamente). Sie sind sicher, bei längerem Gebrauch treten keine Komplikationen für Herz, Nieren und hämatopoetisches System auf. Das beste Mittel aus der Gruppe sind Movalis-Tabletten oder Zäpfchen. Bei starken Schmerzen werden intramuskuläre Injektionen des Arzneimittels verschrieben.

Chondroprotektoren, die nur Glucosamin, Hyaluronsäure oder Chondroitinsulfat enthalten, gelten ebenfalls als sicher für den Körper..

Mit äußerster Vorsicht werden Medikamente äußerlich angewendet, einschließlich Substanzen, die die Haut reizen (Bienen- oder Schlangengift, Galle). Sie können Verbrennungen und allergische Reaktionen hervorrufen..

Eine alternative Behandlung für Arthrose ist die Anwendung von Mumiye äußerlich, oral oder als Zusatz in therapeutischen Bädern. Mumiye ist sicher und liefert gute Ergebnisse, gemessen an den Bewertungen der Benutzer in den Foren in den Jahren 2015 und 2016. Ärzte bestätigen die Angemessenheit seiner Anwendung nur in Kombination mit essentiellen Medikamenten.

Fazit

Tabletten gegen Arthrose sollten nach gründlicher Untersuchung und Untersuchung nur nach Anweisung des Arztes eingenommen werden. Der Patient selbst kann die Dosierung oder Dauer des Kurses nicht anpassen. Gelenkerkrankungen sind eine sehr komplexe Pathologie, die eine Langzeitbehandlung erfordert. Eine unzureichende Therapie, das Ignorieren von medizinischen Ratschlägen sowie die Selbstmedikation können im besten Fall mit einer Operation und im schlimmsten Fall mit einer Behinderung enden. Achten Sie auf Ihre Gesundheit.

Pathologien und Bedingungen, unter denen Sie nicht verwenden könnenUnerwünschte Symptome, die am häufigsten auftreten