Colchicin

Bei einer Krankheit wie Gicht zielt die Behandlung medizinisch darauf ab, die Symptome zu lindern, die Remissionsdauer zu verlängern und die Anzahl der Exazerbationen zu verringern. Es werden sowohl systemische als auch lokale Mittel verwendet. Wie man Gicht an den Beinen behandelt?

Gichtbehandlung

Die kontinuierliche Einnahme minimaler Colchicin-Dosen trägt dazu bei, die Häufigkeit von Anfällen zu verringern. Diese Therapie ist am effektivsten bei subintegrierenden und polyartikulären Formen der Krankheit. Eine kontinuierliche Behandlung macht nicht süchtig und das Medikament behält seine Wirkung, wenn akute Arten von Gicht auftreten. Colchicin kann Leukopenie und Anämie verursachen. Daher wird eine allgemeine Blutuntersuchung mindestens einmal in 6 Monaten empfohlen.

Die Präparate der hypouricemating Gruppe lindern schnell Gicht, was mit einer Auswirkung nicht auf die Symptome, sondern auf die Ursache der Krankheit verbunden ist. Es gibt zwei Arten ähnlicher Mittel:

  • eine erhöhte Menge an Harnsäure über die Nieren ausscheiden
  • Hemmung der Produktion dieser Substanz.

Erstere stören die Absorption von Harnstoff im Blut, sie sind bei Nierenversagen unwirksam. Uricosuric Tabletten werden am häufigsten zur Behandlung von chronischer Gicht verwendet..

Probenecid blockiert die Prozesse der tubulären Absorption von Urat und erhöht die von den Nieren ausgeschiedene Menge an Harnsäure. Tabletten werden zweimal täglich in Mindestdosen eingenommen, nach einer Woche wird die Dosierung zweimal erhöht. Das Medikament hat keine schwerwiegenden Nebenwirkungen, es wird vom Körper leicht toleriert. In seltenen Fällen können vermehrtes Schwitzen, allergische Reaktionen und ein Blutdruckabfall beobachtet werden. Es ist notwendig, den Zustand des Ausscheidungssystems ständig zu überwachen. Wenn die ersten Anzeichen eines Nierenversagens auftreten, wird Probenecid durch Allopurin ersetzt. Ebenecid hat einen ähnlichen Effekt, viele Experten glauben, dass es weniger Nebenwirkungen gibt.

Allopurinol bezieht sich auf Arzneimittel, die die Produktion von Harnsäure hemmen. Die Dosis wird vom behandelnden Arzt ausgewählt. Es wird empfohlen, mit einem Minimum zu beginnen und es schrittweise zu erhöhen. Tabletten werden 2-3 mal täglich eingenommen, die Behandlung der Gicht an den Beinen dauert 3-4 Wochen. Allopurinol kann in Kombination mit Colchicin verwendet werden. Das erste Medikament ist gut verträglich, in seltenen Fällen treten allergische Reaktionen, Hautausschläge und Neuritis auf.

Die therapeutische Wirkung von Allopurinol beruht auf der Exposition gegenüber einem Enzym, das Hypoxanthin in Harnsäure umwandelt. Die Verwendung dieses Werkzeugs führt nicht zur Bildung von Salzen, so dass es zur Heilung von Gicht ohne das Risiko einer Nephrolithiasis verwendet werden kann. Allopurinol hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung. Es lindert Schmerzen und Schwellungen und beseitigt Rötungen der Haut.

Indikationen für die Verwendung des Arzneimittels sind:

  • das Vorhandensein großer Salzablagerungen;
  • ein akuter Gichtanfall, der mit Standard-Urikosurika nicht gestoppt werden kann;
  • Unverträglichkeit gegenüber Probenecid;
  • die Produktion erhöhter Mengen an Harnsäure;
  • Harnsäure-Nephrolithiasis;
  • chronisches und akutes Nierenversagen.

Einige Experten glauben, dass diese Pillen Xanthin-Lithiasis verursachen können. Eine umfassende medizinische Behandlung der Gicht kann den Patienten dauerhaft von Anfällen entlasten, beseitigt jedoch keine Störungen der Stoffwechselprozesse, sodass der therapeutische Verlauf mehrere Jahre oder sogar ein Leben lang dauern kann. Der Drogenentzug trägt zu einem raschen Anstieg des Harnsäurespiegels im Körper bei, und es können wieder Schmerzen auftreten.

NSAIDs, die Schmerzen bei akuten Gichtanfällen beseitigen, haben weniger Nebenwirkungen. Die wirksamsten Medikamente sind die Pyrazolon-Serien. In der Zeit der Exazerbation werden Tabletten alle 6 Stunden in Höchstdosen eingenommen. Selbst in diesem Fall verursachen NSAIDs weniger ausgeprägte Nebenwirkungen als Colchicin. Bei unerwünschten Folgen kann ein Mittel durch ein anderes ersetzt werden, was die Wirksamkeit der Behandlung erhöht.

Wenn die oben beschriebenen Pillen unwirksam sind, kann der behandelnde Arzt beschließen, hormonelle Medikamente zu verschreiben, die die Symptome der Krankheit schnell beseitigen. Gicht kann mit einer einzigen Injektion oder einem kurzen therapeutischen Kurs geheilt werden. Hormone lindern arthritische Symptome und Schmerzen.

Ein Gichtanfall verschlechtert den Allgemeinzustand des Patienten erheblich. Mit Glukokortikosteroiden können Sie innerhalb von 2-3 Tagen zu Ihrem gewohnten Lebensstil zurückkehren.

Externe Heilmittel gegen Gicht

Salben und Lösungen können Schmerzen und Entzündungen beseitigen, Schwellungen lindern und die Beweglichkeit der Gelenke wiederherstellen. Creme auf Butadionbasis wird 3-4 mal täglich auf die betroffene Stelle aufgetragen.

Es ist notwendig, die Behandlung mit den Mindestdosen des Wirkstoffs zu beginnen. Dies hilft, schwere allergische Reaktionen zu vermeiden..

Das Produkt behandelt die Haut ohne sie zu reiben. Die Verwendung eines wärmenden Verbandes ist nicht erforderlich. Sie müssen Ihre Füße jedoch vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Nicht weniger wirksam ist Diclofenac Salbe. 1 g dieses Arzneimittels enthält 10 mg Wirkstoff. Eine kleine Menge Salbe wird gleichmäßig auf der Haut des betroffenen Bereichs verteilt. Es wird mit leichten Massagebewegungen gerieben. Wenn Sie stark drücken oder plötzliche Aktionen ausführen, können sich die Schmerzen verstärken.

Tagsüber wird die Salbe 2-3 mal aufgetragen, ihre Gesamtmenge sollte 8 g nicht überschreiten. Nichtsteroidale entzündungshemmende Substanzen können in das Blut eindringen, was zum Auftreten von Nebenwirkungen führt. Sicherere und effektivere Heilmittel gegen Gicht werden aus natürlichen Pflanzenextrakten hergestellt. Dazu gehört Fullflex. Es kann bei allergischen Reaktionen auf Chemikalien angewendet werden. Salbe hat eine ausgeprägte entzündungshemmende und abschwellende Wirkung..

Systemische und externe Präparate sollten vom behandelnden Arzt ausgewählt werden.

Gicht oder Gichtarthritis ist eine Krankheit, die die Gelenke einer Person aufgrund von Salzablagerung betrifft. Trotz des sehr bekannten Namens leiden drei von tausend Menschen an Gicht. Nach dem Alterskriterium ist die Krankheit bei Menschen über 40 Jahren häufiger, nach Geschlecht gibt es keine Trennung - Gicht betrifft sowohl Männer als auch Frauen. Der häufigste Ort der Krankheit im menschlichen Körper sind die Zehen.

Ursachen

Viele Faktoren können der Entwicklung der Gicht vorausgehen. Unter den gefährdeten Personen sind diejenigen, die an Diabetes mellitus und Bluthochdruck leiden. Die Krankheit hat die Eigenschaft, vererbt zu werden, daher lohnt es sich, den erblichen Faktor zu berücksichtigen. Fußgicht kann aufgrund der übermäßigen Belastung der Füße auftreten. Gichtarthritis des Fußes betrifft häufig ältere Menschen. Darüber hinaus kann eine unausgewogene Ernährung und infolgedessen ein gestörter Stoffwechsel im Körper die Entwicklung der Gicht beeinflussen und diese verschlimmern. Nicht nur diese Faktoren beeinflussen, welche Heilung der Gicht bei der Behandlung am wirksamsten ist, sondern auch, welche Symptome die Krankheit begleiten und in welchem ​​Ausmaß sie erreicht hat.

Symptome von Gicht

Die Krankheit kann sehr lange keine Anzeichen zeigen und tritt völlig plötzlich mit sehr greifbaren schmerzhaften Phänomenen auf. Das Hauptsymptom einer neu auftretenden Krankheit ist Schwellung und Fieber im Bereich des erkrankten Gelenks. In den meisten Fällen informieren sich Fieber und starke Schmerzen nachts. Darüber hinaus ist das Gelenk so berührungsempfindlich, dass selbst ein leichtes Blatt akute Schmerzen verursachen kann. Anschließend wird ein Kribbeln zu starken Schmerzen und einem Gefühl von Hitze im Gelenk hinzugefügt.

Wenn Sie diese Symptomatik ignorieren und keine Behandlungsversuche unternehmen, treten häufiger Anfälle auf, und die Krankheit betrifft neue Bereiche der Gelenke. Das fortgeschrittene Stadium der Gichtarthritis führt häufig zu Komplikationen im menschlichen Körper wie Nieren- und Harnwegserkrankungen..

Trotz der neuesten pharmazeutischen Technologie und der Wirksamkeit der Behandlung ist es unmöglich, die Gicht vollständig zu überwinden, sie nimmt eine chronische Form an, aber es ist möglich, den Zustand zu lindern und die Entwicklung der Gicht mit richtig ausgewählten Tabletten zu verlangsamen..

Gichtbehandlung

Symptome, die auf die Möglichkeit einer Krankheit hinweisen, sollten zunächst eine Person dazu bringen, zum Arzt zu gehen. Nach einer angemessenen Untersuchung und Bestätigung der Diagnose verschreiben die Ärzte dem Patienten entsprechend dem Grad der Erkrankung Medikamente, die eine multidirektionale Wirkung haben. Pillen gegen Gicht sollten mindestens eine Dreikomponentenwirkung haben - die schnelle Beseitigung von Schmerzen, die Verhinderung möglicher Anfälle, die Aussetzung von Langzeitkomplikationen.

Jede Person, die das Behandlungsschema vernachlässigt, trägt die Verantwortung für ihre eigene Gesundheit und ihr eigenes Leben. Die Nichteinnahme von Medikamenten führt zur Zerstörung der Nieren und zu weiteren Gelenkschäden. Die richtige Behandlung und die Einhaltung aller Anweisungen des Arztes führen nicht nur zur Beseitigung von Schmerzen, sondern auch zur Möglichkeit, sie für lange Zeit zu beseitigen oder sie möglicherweise für immer zu vergessen.

Gicht Medikamente

Trotz der Entwicklung der Medizin und der neuesten Technologie bei der Herstellung von Arzneimitteln gibt es heute nicht viele Arzneimittel zur Behandlung von Gicht. Durch ihre Wirkung werden sie in temporäre und lang wirkende Medikamente eingeteilt. Kurzzeitmedikamente können Schmerzen schnell lindern. Mit der Beseitigung von Anfällen kämpfen Schmerzmittel, entzündungshemmende Medikamente, die nicht nur eine analgetische Wirkung haben, sondern auch den Fokus der Entzündung beseitigen.

Langzeitmedikamente lindern wiederum weniger Schmerzen, als dass sie den Harnsäurespiegel im Blutplasma senken und infolgedessen die Entwicklung der Krankheit verlangsamen und Komplikationen beseitigen.

Colchicin

In der modernen Medizin ist Colchicin eines der besten Arzneimittel zur Bekämpfung von Gicht. Das Medikament gehört zu den Tropanalkaloiden und hat eine analgetische Wirkung. Es neutralisiert auch die Bildung von Salzablagerungen in Geweben und minimiert die Migration von Leukozyten im betroffenen Bereich. Das Medikament wurde auf pflanzlicher Basis hergestellt und enthält in seiner Zusammensetzung den Hauptbestandteil - Colchicum Autumn. Daher kann es nicht nur zu therapeutischen, sondern auch zu vorbeugenden Zwecken verwendet werden.

Es wird von Patienten gut vertragen und hat zusätzlich zur therapeutischen Wirkung hohe Sicherheitsindikatoren für die Gesundheit. Die Wirksamkeit des Arzneimittels hängt weitgehend von der richtigen Einnahme ab. Sobald die Krankheit diagnostiziert wurde, sollte Colchicin stündlich am ersten Tag eingenommen werden. Es ist zu beachten, dass die maximale Tagesdosis 10 Tabletten nicht überschreiten sollte. Der Behandlungsverlauf mit Colchicin endet, wenn das gewünschte Ergebnis erzielt wird und vom Arzt verordnet wird.

Als ausreichend wirksames Medikament, das von den Nieren wirkt und ausgeschieden wird, ist es bei Menschen mit Nieren- und Leberinsuffizienz sowie mit individueller Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels kontraindiziert. Colchicin muss während der Schwangerschaft und nur nach Erlaubnis des Arztes mit Vorsicht eingenommen werden. Eine Überdosierung des Arzneimittels oder das Vorhandensein von Kontraindikationen kann den Zustand verschlimmern und Erbrechen und Durchfall verursachen. Das Auftreten anderer Nebenwirkungen sollte dazu führen, dass eine Person die Einnahme des Arzneimittels sofort ablehnt und einen Arzt konsultiert. Darüber hinaus sollte das Medikament nicht für eine sehr lange Zeit eingenommen werden. In diesem Fall kann es zu Anämie und Leukopenie kommen..

Allopurinol

Allopurinol lindert nicht die Schmerzen, reduziert aber wiederum die Harnsäurezahl und dient auch als Schutzbarriere gegen mögliche Komplikationen der Gicht. Die Behandlung sollte mit einer täglichen Mindestdosis von 100-300 mg beginnen, die über den Tag verteilt gleichmäßig in 3 Dosen aufgeteilt werden muss. Auf Empfehlung eines Arztes und ohne Nebenwirkungen kann die Dosierung erhöht werden - bis zu 100 mg alle zwei Wochen. In diesem Fall sollte die maximale Tagesdosis 800-900 mg nicht überschreiten. Die therapeutische Wirkung kann mit einer geeigneten Behandlung ohne Auslassen von Tabletten während des ersten Monats der Einnahme des Arzneimittels erzielt werden, da die tägliche Dosis nicht weniger als 200-600 mg betragen sollte.

Patienten, die Allopurinol einnehmen, sollten jeden Monat eine Blutuntersuchung durchführen lassen, um ihren Harnsäurespiegel zu bestimmen. Ein Rückgang dieses Indikators wird sich übrigens bereits im ersten Behandlungsmonat bemerkbar machen.

Trotz der weit verbreiteten Wirkung des Arzneimittels sollte seine Anwendung von einem Arzt mit besonderer Sorgfalt verschrieben werden. Eine Person sollte keine anderen Begleiterkrankungen haben, die durch die Einnahme von Allopurinol verschlimmert werden könnten. Darüber hinaus ist es bei Leberversagen und während eines Gichtanfalls kontraindiziert..

Thiopurinol, Anturan und Hipurik sind Analoga von Allopurinol.

Fullflex

Das beste seiner Art ist das sehr beliebte und kürzlich replizierte Medikament Fullflex. Es ist praktisch, da es in zwei Formen erhältlich ist - in Form einer Creme und Tabletten - und es Ihnen ermöglicht, die Krankheit nicht nur von innen, sondern auch von außen zu bekämpfen. Das Medikament gehört zu kurzfristigen Medikamenten und hat eine gleichzeitige, analgetische und entzündungshemmende Wirkung. Die Zusammensetzung des Arzneimittels umfasst Extrakte von Pflanzen wie duftende Martinia, Weidenrinde, Birkenrinde, Rosskastanie sowie ätherische Öle aus Eukalyptus, Salbei und Wacholder, die den menschlichen Körper in vielerlei Hinsicht sicher beeinflussen. Darüber hinaus gehören die Vitamine E und PP zu seinen Bestandteilen. Übrigens wird duftende Martinia seit der Antike als Mittel zur wirksamen Bekämpfung von Entzündungen und Ödemen in bestimmten Bereichen des Körpers verwendet. Diese Pflanze war im Osten besonders verbreitet..

Die Einnahme des Arzneimittels ist für einen Monat pro Tablette und Tag ausgelegt. Die Creme wird zweimal täglich eingerieben. Fullflex ist bei schwangeren und stillenden Frauen kontraindiziert.

Voltaren

Eine vorübergehende Linderung von Anfällen von Gichtarthritis ist durch die Einnahme von Voltaren möglich. Die Wirkung wird durch die gleichzeitige Verabreichung von Tabletten und Salben dieses Arzneimittels erreicht. Um ein offensichtliches Ergebnis zu erzielen, wird empfohlen, am ersten Tag eine maximale Dosis von 200 mg einzunehmen, gefolgt von 150 mg pro Klopfen, und das schmerzende Gelenk zweimal mit Creme einzureiben.

Ibuprofen und Diclofenac haben eine ähnliche Wirkung, die Entzündungen, Schwellungen und Schmerzen lindert und auch die Temperatur senkt. Naproxen hält sich an das gleiche Schema. Alle diese Mittel sind während der Schwangerschaft streng kontraindiziert..

Die Wirksamkeit der Behandlung bis zum Ausschluss aller Arten von Anfällen hängt weitgehend nicht nur von der Einhaltung der dosierten Normen ab, sondern auch von der Dauer. Es wird äußerst unklug sein, die medikamentöse Therapie abzubrechen, wenn die Symptome und das Vertrauen, dass die Krankheit abgeklungen ist, verschwunden sind. Selbst wenn der Schmerz gestoppt ist, sollte das Medikament bis zum Ende des Kurses weiter eingenommen werden. Die Einhaltung der Fristen und das Fehlen einer unabhängigen Behandlung ohne ärztliche Aufsicht ermöglichen es Ihnen, Gicht sehr effektiv zu behandeln und Schmerzen für immer zu vergessen.

Artikel bewerten 〉〉〉〉〉 (Stimmen :, Bewertung: von 5)

Beachtung! Haben Sie einen Fehler im Text bemerkt? Wählen Sie es mit der Maus aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste. Vielen Dank für Ihre Hilfe bei der Entwicklung der Website.!

Colchicin kaufen - Kaufen wir Gesundheit??

Inhalt:

1. Gicht: Wir zahlen - und wer bestellt die Musik?

2. Gicht und ihre Ursachen.

3. Gicht und der Geist: ein Wort über die Gefahren des Gesunden.

4. Die Wirkung von Colchicin und das Gichtparadoxon.

5. Wie man Gicht behandelt?

6. Warum ist Colchicum Dispersion 7,5-mal teurer als Colchicin??

7. Zusammenfassend?

1. Gicht: Wir zahlen - und wer bestellt die Musik?

Heute hat der Kampf der Medizin gegen Gichtarthritis in Wahrheit ein episches Ausmaß angenommen. Die Labors auf der ganzen Welt entwickeln die neuesten Medikamente, einige wurden bereits getestet und in Produktion genommen. Trotzdem setzt die Krankheit ihre siegreiche Prozession auf dem Planeten fort. All dies regt zum Nachdenken an und fordert uns, die Verbraucher der pharmazeutischen Industrie, auf, das ganze Bild anzuhalten und zu untersuchen, um zu verstehen: Geschieht hier alles richtig??

Die Verantwortung für unsere eigene Gesundheit liegt letztendlich nur bei uns selbst und dem völligen Vertrauen in die Institutionen, die uns bezahlte medizinische Dienstleistungen anbieten - wir haben mit nüchternem Blick keinen Grund. Daher wäre es schön zu verstehen, was wirklich mit Gicht auf dem Schlachtfeld passiert. Schließlich sind es wir, die die Verluste tragen, und nicht diejenigen, an die wir unser Geld zahlen und die diese Schlachten verlieren.

Für alle, die mit uns Gewinn machen, brauchen Sie ein Auge und ein Auge! In der modernen Welt hat sich die Medizin zum größten hochprofitablen Unternehmen entwickelt, aber die Priorität eines jeden Unternehmens besteht darin, Gewinne zu erzielen, nicht unsere Gesundheit und unser Glück. Sie sollten alleine betreut werden, damit ihnen keine schönen Werbeplakate versprochen werden..

Um das Problem zu untersuchen, werden wir die Ursachen von Gicht untersuchen und die Auswirkungen des besten Vertreters von Gichtmedikamenten - Colchicin - auf diese Krankheit untersuchen. Betrachten Sie die Ergebnisse seiner Anwendung. Fragen wir uns: Gibt Colchicine uns wieder Gesundheit? Wir werden das Geheimnis seiner Wirksamkeit verstehen, woraus es besteht und welche Konsequenzen es für den gesamten Organismus hat. Und bestimmen Sie auch den Sektor seiner besten Verwendung.

Aber für den Anfang - es ist sinnvoll, sich sozusagen an die physikalische Bedeutung des Prozesses zu erinnern, der Gicht genannt wird.

2. Gicht und ihre Ursachen

Kurz gesagt, Gicht ist eine Entzündung der Gelenke (oder anderer Organe) infolge der Ablagerung von Harnsäurekristallen. Diese Säure kommt im Körper aus Purinen vor - Substanzen, die in allen Körperzellen und Nahrungsmitteln vorkommen. Die Konzentration von Purinen in verschiedenen Körperteilen sowie in verschiedenen Lebensmitteln ist unterschiedlich. Darüber hinaus enthält Proteinfutter die höchste Konzentration an Purinen. Beim Tod von Körperzellen werden die darin enthaltenen Purine zerstört und bilden Harnsäure. In normalen Mengen ist es als Antioxidans nützlich und schützt unsere Blutgefäße. Die Norm der Harnsäurespiegel im Blut von Männern ist: 3,4-7,0 mg, Frauen: 2,4-5,7 mg pro 100 ml Blut. Die Hauptregulatoren dieses Niveaus sind die Nieren und... der menschliche Geist.

Die Nieren spielen sozusagen mit Karten, die der Verstand ihres Besitzers austeilt. Das heißt, sie sind immer mit der Tatsache konfrontiert, dass eine bestimmte Menge Säure in den Körper gelangt und diese Aufnahme nicht kontrollieren kann, und der menschliche Geist kontrolliert die Menge an Säure, die in den Körper gelangt.

Folglich hängt die Konzentration von Harnsäure im Körper vom Erfolg der Nieren (und damit von ihrer Gesundheit) sowie von der Menge der von außen verbrauchten Purine ab (und daher von der Fähigkeit des Nierenbesitzers, zwischen Selbstverletzung und Schädigung zu unterscheiden)..

Wir stellen sofort drei sehr seltene Faktoren fest, die Gicht hervorrufen, da sie in unserer Studie aufgrund ihrer hervorragenden Natur nicht signifikant sind. Dies ist das Vorhandensein eines Enzymdefekts beim Patienten, der die Fähigkeit des Körpers, Purine abzubauen, stark verringert. Fälle von Bleivergiftung und die Folgen von Organtransplantationen.

Wir kamen daher zu dem Schluss, dass das Gichtrisiko hauptsächlich von zwei Faktoren bestimmt wird:

1. Der Grad der Nierengesundheit

2. Der Grad der Unwissenheit ihres Besitzers.

Die Schlussfolgerung ist vereinfacht, aber wir schreiben keine Dissertation, sondern schaffen ein Modell für ein gemeinsames Verständnis von Prozessen mit dem Ziel einer weiteren Orientierung in den überall angebotenen Dienstleistungen und Tipps. Die Dissertation wäre nur für Fachleute verständlich, aber das generierte Modell ist für diejenigen wertvoll, die sie bezahlen.

Die Nierengesundheit ist ein zu weit gefasstes Thema für eine detaillierte Betrachtung im Rahmen des Artikels. Wir stellen jedoch einige Punkte fest, die in der allopathischen Massenmedizin nicht sehr auffällig sind. Zunächst hat die gesamte Medizin die Frage nach der unmittelbaren Ursache für die Ablagerung von Nierensteinen noch nicht eindeutig beantwortet. Es ist auch bekannt, dass Steine ​​infolge der Ablagerung von Chemikalien wachsen, deren Konzentration die Löslichkeitsschwelle überschreitet. Angesichts der Tatsache, dass Wasser das Hauptlösungsmittel auf der Erde ist, kann geschlossen werden, dass ein spürbarer Zusammenhang zwischen der unzureichenden Menge an Wasser, die eine Person verbraucht, und dem Prozess der Steinbildung besteht (Einzelheiten siehe die Arbeiten von F. Batmanghelidzha)..

Nun, der zweite Punkt sind die Folgen einer schlechten Behandlung sexuell übertragbarer Krankheiten. Zum Beispiel unterscheidet die Homöopathie zwischen primärer und sekundärer Intoxikation und glaubt, dass die allopathische Medizin bestenfalls nur mit primärer Intoxikation fertig werden kann (dies ist eine weitere Indikation für diejenigen, die sich für die Ursachen der Krankheit im Bereich unabhängiger Studien interessieren)..

Lassen Sie uns nun über den zweiten Faktor sprechen, der die Menge an Harnsäure reguliert, die in den Körper gelangt - den Grad der Rationalität der Person selbst.

3. Gicht und der Geist: ein Wort über die Gefahren des Gesunden

Unserer Ansicht nach wird der Grad der Rationalität durch die Fähigkeit einer Person bestimmt, zwischen nützlich und schädlich zu unterscheiden, sowie durch die Fähigkeit, dem Weg des Nutzens zu folgen. In der Tat ist es schwer, vernünftig zu nennen, wer sich selbst Schaden zufügt.

Natürlich scheinen wir uns alle nur Gutes zu wünschen und wählen immer das Beste. "Täler" am Ende der Straße - weisen uns jedoch oft auf den Irrtum unserer Entscheidungen hin. Dies geschieht jedoch, nachdem der Schaden aus der vergangenen Wahl offensichtlich wird.

"Mit guten Absichten wurde der Weg zur Hölle verstreut", sagten die Alten und wiesen darauf hin, dass nicht alles, was nützlich erscheint, nützlich ist.

Tatsache ist, dass wir eine Entscheidung treffen, die auf unserem Wissen und unseren Ideen basiert. Und wo ist die Garantie, dass sie bei uns wahr sind? Wenn ja, würden wir alle in Frieden, Wohlstand und Gesundheit leben. Aber die Realität zeigt uns etwas ganz anderes. Dies beweist, dass unsere Weltbilder nicht wahr sind. Wenn die Weltanschauung unser existierendes Modell des Universums ist, dann würden wir uns niemals irren, wenn wir eine perfekte Weltanschauung hätten, dh genaues Wissen über die Struktur von uns selbst und der Welt um uns herum. Wir würden immer einwandfrei handeln. Heute fehlt das Konzept der Makellosigkeit im Alltag völlig und bezieht sich mehr auf die magischen Praktiken von Castanedan als auf unser Leben..

Und wirklich: genau zu wissen, was passieren wird, wenn Sie auf den Schwanz einer Kobra oder eines hervorstehenden Nagels treten - eine Person wird dies niemals bewusst tun. Wenn man jedoch Gicht mit einem Schlangenbiss vergleicht, dann beweist schon sein Aussehen, dass wir dennoch auf eine Art „Schwanz“ getreten sind. Und es ist sehr klar, dass wir, wenn wir über die Konsequenzen dieses „Schwanzes“ Bescheid gewusst hätten, ihn nicht gestoßen hätten.

Was hat all diese Philosophie mit Gicht zu tun? Am direktesten.

Gicht ist eine Stoffwechselstörung, die in den meisten Fällen durch das Eindringen von überschüssiger Säure in den Körper verursacht wird. Wenn es am Eingang des Körpers keine überschüssigen Purine gäbe, gäbe es keine Gicht. Purine gelangen nur mit Nahrung in den Körper. Daher lässt das richtige Ernährungsregime und die richtige Zusammensetzung nicht zu, dass überschüssige Purine in den Körper gelangen, und lässt einfach nicht zu, dass sich die Bedingungen für das Auftreten von Gicht entwickeln. Denken Sie an diese Schlussfolgerung und betrachten Sie die Rolle von Colchicin bei der Behandlung von Gicht..

4. Die Wirkung von Colchicin und das Gichtparadoxon

Colchicin enthält den gleichen Wirkstoff, der in den Gelenken angesammelte nadelförmige Harnsäurekristalle löst. Sie verursachen wie Glasscherben unerträgliche Gelenkschmerzen. Nach ihrer Auflösung durch Colchicin wird die resultierende Lösung über die Nieren ausgeschieden, was ihnen übrigens überhaupt nicht gefällt. Aber Monozyten als Immunantwort des Körpers, der Säurekristalle angreift, bleiben ohne Arbeit und die Schmerzen in den Gelenken verschwinden. Dies nennt man eine Heilung..

Wird der Gichtanfall erneut auftreten, wenn Sie den Zufluss von Purinen in den Körper nicht kontrollieren? Na sicher. Und danach müssen Sie wieder Colchicin verwenden, das wiederum nicht mit den Nieren zufrieden ist.

Ich bin überhaupt nicht gegen die Verwendung von Colchicin während einer Exazerbation. Ich möchte nur auf die Unzulänglichkeit dieser Maßnahmen hinweisen. Dieses Medikament ist zum Zeitpunkt des Anfalls eine Rettung, seine Wirkung macht sich bereits einige Stunden nach der Einnahme bemerkbar, und am nächsten Morgen kann der Patient sogar normal gehen. Dies ist jedoch nur der erste Schritt in der Behandlung. Als nächstes müssen Sie Ihren Horizont erweitern, Ihr Weltbild verbessern und alle "Schlangenschwänze" der Gicht identifizieren, auf die nicht mehr getreten werden sollte. Der Nutzen zwischen den Anfällen kann ausreichend Zeit dafür sein, oder Sie können Adenurik weiter einnehmen und den Harnsäurespiegel kontrollieren, ohne Anfälle zuzulassen.

Denken Sie übrigens daran, dass Tests während einer Exazerbationsperiode durchaus einen normalen Harnsäurespiegel im Blut zeigen können. Tatsache ist, dass seine Ausfällung in Form von Kristallen ein Mechanismus ist, der Blut aus seinem Überschuss freisetzt. Der Körper opfert also ein Gelenk und rettet den ganzen Körper: Er sammelt Kristalle an einer Stelle und entfernt so überschüssige Säure aus dem Blut, das im ganzen Körper zirkuliert. Andernfalls hätten alle Organe unter ihrem Überschuss gelitten. Daher können Tests während dieser Zeit ganz normal sein, auf deren Grundlage unerfahrene Ärzte häufig fehlerhafte Diagnosen stellen. Hier ist so ein Gichtparadoxon.

5. Wie man Gicht behandelt?

Eine sorgfältige und sorgfältige Einarbeitung in das oben vorgestellte Material erleichtert das Verständnis der drei Prinzipien für eine wirksame Behandlung von Gicht. Sie sollen den Lebensstil in folgenden Bereichen anpassen.

I. Überprüfung der Zusammensetzung und Ernährung. Wählen Sie eine Diät, die eine akzeptable Menge an Purinen enthält, und lassen Sie sie zum Guten dienen. Es ist besser, Alkohol (einschließlich Bier), Schokolade, Fleisch, Fleischbrühen und geräuchertes Fleisch sofort abzulehnen, noch bevor Sie sich mit einem Ernährungsberater treffen. Und vergessen Sie das Essen für die Nacht! Nehmen Sie es in der Regel: Verwenden Sie nach 21:00 nur noch Wasser.

II. Genug Wasser trinken. Wasser ist ein starkes Lösungsmittel, überall waschen wir den Schmutz am häufigsten mit Wasser ab. Indem wir genug Wasser konsumieren, waschen wir auch unseren Körper. Erhöhen Sie die Menge an Wasser, die Sie trinken, schrittweise und achten Sie dabei auf Ihre Nieren - dieser Vorgang wird als Hydratation des Körpers bezeichnet. Beachten Sie, dass es darum geht, den Körper mit Wasser und nicht mit Flüssigkeit zu füllen.

Es gibt keine geringe Menge an Flüssigkeiten, die den Körper dehydrieren. Zum Beispiel Kaffee, Tee, süßes Soda, Alkohol, einfaches Sodawasser - alle klopfen Wasser aus den Körperzellen und dehydrieren es. Infolgedessen werden Stoffwechselprozesse gestört, Toxine werden nicht mehr ausgewaschen, und wenn dieser Zustand anhält, beginnen sich Krankheiten und Entzündungen zu entwickeln. Grundsätzlich kann die Transparenz des Urins, insbesondere am Morgen, als guter Indikator für einen Mangel an Dehydration angesehen werden. Dies ist fast eine Garantie für das Fehlen einer Konzentration von Substanzen im Körper, die die Löslichkeitsschwelle überschreiten. Denken Sie daran, dass es nicht ausreicht, nur die erforderliche Menge Wasser einzuschenken. Es sollte immer noch zu den Zellen gebracht werden. Dies geschieht mit Hilfe von einfachem Speisesalz - deshalb wurde es in der Antike so geschätzt..

Es ist heute seltsam, die Zauber einiger Figuren über die Gefahren des Salzes zu hören. Sein Überschuss wird leicht aus dem Körper ausgeschieden - mit nur einem Liter Urin können etwa 20 Gramm ausgeschieden werden. Die chemische Formel der im Körper abgelagerten Salze unterscheidet sich übrigens von der Formel des Speisesalzes, da es sich um unterschiedliche Chemikalien handelt. In angemessenen Grenzen ist Tafelsalz für den Körper notwendig, und das richtige Gleichgewicht von Salz und Wasser ist einer der wichtigsten Indikatoren für die Gesundheit.

Es ist eine gute Angewohnheit, nach dem Aufwachen 0,5 Liter Wasser und vor dem Schlafengehen ein Glas zu trinken. Wenn Sie in der ersten Woche mit erhöhter Wasseraufnahme ein Ödem entwickeln, haben Sie keine Angst, dies sind Anzeichen für eine Dehydration in der Vergangenheit: Ein hungernder Körper neigt dazu, Wasserreserven aufzubauen. Nach 3-10 Tagen, nachdem der Körper die Regelmäßigkeit der Wasserversorgung nachgewiesen hat, füllt er sich nicht mehr mit Wasser und das Ödem verschwindet (der Rat von Ärzten, die in solchen Situationen dehydrierende Diuretika verschreiben, ist einfach unglaublich!)..

III. Blutstase loswerden. Massagen und Gelenkgymnastik bringen frisches Heilblut in die betroffenen Gliedmaßen und entfernen dort Fäulnisprodukte. In der Natur gehen stagnierende Seen aus und verwandeln sich in Sümpfe. Ähnliche Prozesse treten im Körper an Stellen mit Blutstagnation auf.

Gichtablagerungen von Kristallen in den Gelenken der Füße können mit der Kristallisation von Salzen in den Achselhöhlen verglichen werden. Wenn die Achselhöhlen sauber sind - auch nach dem Schwitzen fühlen wir uns frisch. Wenn der dort freigesetzte Schweiß nicht lange abwäscht, beginnt der Zersetzungsprozess der mit Schweiß freigesetzten Substanzen und der Gestank beginnt. Dies ist sehr ähnlich zu Prozessen in erkrankten Gelenken. Nur können wir nicht unter die Dusche gehen und die Gelenke von innen mit Seife waschen. Sie werden mit Blut und Lymphe gewaschen. Aber wir sind teilweise in der Lage, ihre Zusammensetzung zu kontrollieren. Also schäumst du dich unter die Achseln - jedes Mal solltest du dich fragen: Womit wäscht mein Blut jetzt meine Gelenke? Innere Organe? Gehirn? Diese einfache Übung allein wird Sie dazu bringen, Ihr Menü zu überarbeiten..

Natürlich ist eine Steigerung der gesamten motorischen Aktivität auch ein großes Plus für die Behandlung, obwohl viele nicht darüber nachdenken möchten. Ein gut gewähltes Trainingsprogramm kann bis zur Hälfte des Erfolgs sein. Gleichzeitig lohnt es sich, die Gewohnheit aufzugeben, mit gekreuzten Beinen zu sitzen, zu hocken oder mit stark an den Knien gebeugten Beinen zu schlafen - all dies stört die Durchblutung und beeinträchtigt die innere Reinheit des Körpers. Wie enge Kleidung oder Schuhe.

Die Einhaltung dieser einfachen Grundsätze führt zu einem dauerhaften Ergebnis bei der Behandlung von Gicht. Bevor Sie die im Artikel dargelegten Beobachtungen und Überlegungen anwenden, sollten Sie natürlich einen guten Arzt konsultieren.

Und vielleicht lohnt es sich, noch einmal zu einem Medikament zurückzukehren, das akute Gichtanfälle lindert. So wie eine Nachtigall nicht mit Fabeln gefüttert werden kann, können die oben genannten Prinzipien einer Person mit verstärkter Gicht nicht helfen. Er braucht hier und jetzt Hilfe, und nur eine gute Medizin kann einen Angriff so schnell bewältigen..

In dieser Angelegenheit hat die Praxis die hohe Wirksamkeit von Colchicin und dem Medikament Colchicum Dispert gezeigt. Auf welches solltest du achten??

Die Antwort auf die Banalität ist einfach. Da der Wirkstoff in diesen Zubereitungen der gleiche ist, gibt es nur zwei bestimmende Faktoren: Qualität und Preis. Und Qualität - hängt direkt vom Hersteller ab. Deshalb ist die Medizin aus Europa in den Top 2 aufgetaucht. Wir kennen die Fähigkeiten beider Hersteller - wir werden nicht lügen und die Qualität beider Medikamente als gleich bezeichnen.

Es bleibt mit dem Preis zu befassen. Und es gibt eine Nuance (ein Witz über die Nuance - weißt du?)).

6. Warum ist Colchicum Dispersion 7,5-mal teurer als Colchicin??

Hier sind für uns nur zwei Fragen wichtig: wie viel und wofür? Colchicine in Moskau kostet 25 bis 35 Euro und Colchicum Dispert 30 bis 40 Euro. Es scheint, dass der Preis fast gleich ist und es scheint, dass dieser Unterschied keine Diskussion wert ist, aber... Wenn es um Marketing geht - trauen Sie Ihren Augen nicht!

Der Laie vergleicht die Preise für die Verpackung und der Arzt - für die Dosierung. Lassen Sie uns diesen Vorschlag mit den Augen eines Arztes betrachten und den Inhalt beider Pakete vergleichen. Ihr spezifischer Nutzen sozusagen.

Colchicum-Dispersion: 20 Tabletten à 0,5 mg

Portugiesisches Colchicin: 60 Tabletten à 1 mg.

Nach einer einfachen Berechnung bringen wir diese Daten auf einen „gemeinsamen Nenner“:

20 Tabletten: 0,5 mg = 10 mg des Wirkstoffs Colchicin.

60 tab. : 1 mg = 60 mg des Wirkstoffs Colchicin.

Es stellt sich heraus, dass eine Packung Colchicum 6-mal weniger Wirkstoff enthält als eine Packung portugiesisches Colchicin. Folglich sollte sein fairer Preis sechsmal niedriger sein als der Preis für portugiesisches Colchicin, dh 3, 33 Euro. Wir beenden die logische Kette, indem wir berechnen, wie oft der Preis von Colchicum den fairen Preis übersteigt.

25 Euro: 3, 33 Euro = 7, 5 mal.

Was kann ich sagen? Applaus an die Vermarkter. Ein Vorhang.

7. Zusammenfassend?

Ich hoffe wirklich, dass ich es geschafft habe, dem Leser die Notwendigkeit zu vermitteln, Verantwortung für meine eigene Gesundheit zu übernehmen.

Die Pharmaindustrie konzentriert sich auf die Herstellung von Arzneimitteln, die Symptome lindern. Schließlich hört eine geborgene Person auf, ihr Käufer zu sein, und dies ist ein sehr unrentabler Umstand für sie..

Kliniken verkaufen Ihnen gerne Ratschläge und Testergebnisse. Aber als Unternehmen sind sie daran interessiert, Sie für immer zu sehen..

Endlose Behandlung ist nicht nur für Sie und Ihre Lieben rentabel. Nur Sie interessieren sich für Ihre eigene Gesundheit, und deshalb müssen Sie nur lernen, wie Sie die gemessenen Vorteile der Medizin zu Ihrem eigenen Vorteil nutzen können.

Bezahlte Medikamente sind im Prinzip bösartig, weil sie als Unternehmen systematisch Geld aus den Taschen von Patienten und Versicherungsfonds saugen. Billionen Umdrehungen! Es ist naiv zu glauben, dass ein Unternehmen plötzlich anfängt, seine eigenen Kunden loszuwerden. Die Autoindustrie hat sich seit langem einen cleveren Marketingtrick ausgedacht: den Verkaufspreis von Autos zu senken und ihren Anteil am Verkauf teurer Ersatzteile zu erhalten, deren Zuverlässigkeit künstlich reduziert wurde. Einzelne Aktivisten versuchen, globale Unternehmen in Verschwörung über das programmierte Altern von Dingen zu entlarven (siehe den gleichnamigen Film)...

Bei solch einem allgemeinen Ablauf kann man nicht unbedingt auf die aufrichtige Hilfe der Medizin als Institution zählen. Sie sollten sich mit der Essenz der Themen befassen und selbst viel verstehen, um den Prozess zu Ihrem eigenen Vorteil zu verwalten. Sie können keine Gesundheit kaufen, Sie können nur medizinische Dienstleistungen kaufen, aber Werbung mischt diese Konzepte aggressiv.

Haben sie sich Colchicin ausgedacht? Perfekt! Nehmen Sie ihren Gichtanfall ab und stellen Sie die Ordnung in Ihrem Lebensstil, in Ihrem Körper wieder her. Beseitigen Sie die Ursachen von Gicht. Andernfalls sitzen Sie Ihr ganzes Leben lang auf Tablets.

Viele Krankheiten sind eine direkte Folge menschlicher Ignoranz, die uns von der mächtigen Industrie der direkten und versteckten Werbung auferlegt wird. Folglich ist das Vorhandensein solcher Krankheiten ein direkter Hinweis auf das Vorhandensein von Unwissenheit, das Fehlen von einfachem und direktem Wissen über die Struktur der Welt und sich selbst. Was möchten Sie lieber in der Schule lernen - das wahre Wissen darüber, wie die Welt funktioniert, wie man gesund ist, wie man eine glückliche Familie gründet? Oder wie man die Wurzel aus der Diskriminante extrahiert? Denken Sie darüber nach, warum Ihnen eine Sache beigebracht wurde und nicht eine andere..

Gicht wird allgemein als aristokratische Krankheit bezeichnet. Dieses Wort leitet sich von "Aristokratie" ab, die etymologisch eine Symbiose zweier semantischer Felder darstellt: "edle, edle Geburt" und "Macht, Staat, Macht". Daher ist der Aristokrat ein Vertreter des herrschenden Clans.

Und wenn die Vertreter der herrschenden Clans so unwissend sind, dass sie sich durch banale Völlerei zur Gicht bringen - wohin können sie die Menschen führen, die sie führen? Wenn trotz all ihrer Fähigkeiten - konnten sie nicht einmal ihre eigene Gesundheit feststellen!

Sie können auch den harten Arbeiter verstehen, der von Morgengrauen zu Morgengrauen in harter Arbeit sein Stück Brot produziert. Er hat keine Zeit, sich zu entwickeln, und nirgendwo, obwohl es nicht ohne Ausnahmen gibt. Aber in den Familien der Aristokraten hat sich seit 14 Jahren niemand mehr gegen die Maschine gestellt! Lernen, kreieren, entwickeln! Aber nein, viele von ihnen gingen einen ganz anderen Weg. Auf Gicht ist ein direkter Hinweis auf das Verbot der Besetzung von Führungspositionen. Denn die Unwissenden können nur Unwissenheit erzeugen.

Hier haben wir eine medizinische Forschungsstudie zum Problem der Gicht. Praktische Schlussfolgerungen - machen Sie es selbst.

Wie man Colchicin mit Gicht einnimmt?

Gicht ist ein wiederkehrendes Stadium der Arthritis, das verschiedene Gelenke infolge eines erhöhten Gehalts an Purinbasen im Blut betrifft. Das Risiko, an Gicht zu erkranken, besteht bei Männern mittleren Alters, die Eiweißnahrungsmittel, Alkohol und einen sitzenden Lebensstil missbrauchen.

Gichtarthritis geht mit ausgeprägten Schmerzen in den betroffenen Gelenken, Schwellungen und Rötungen des Gewebes einher. Unangenehme Symptome können den Patienten teilweise der Behinderung berauben. Eine symptomatische Behandlung mit Antigout-Medikamenten hilft, den Ausbruch der Krankheit zu lindern. In diesem Artikel betrachten wir ein Heilmittel gegen Gicht - Colchicin..

Kurz über die Droge

Colchicin-Tabletten gegen Gicht werden aus einer Laubpflanzenfamilie gepresst - Colchium colchium, das die Aktivität von Purinbasen unterdrücken, den Metabolismus von Leukozyten an der Stelle der Gelenkschädigung verlangsamen und überschüssigen Harnstoff aus dem Körper transportieren kann.

Das Medikament ist in Tablettenform erhältlich. Für eine Tablette ist 1 mg Wirkstoff (C₂₂H₂₅NO₆) erforderlich. In einer Packung liefert der Hersteller 10 bis 100 Tabletten.

Die Wirkung des Arzneimittels beruht auf der Hemmung der Produktion von Harnsäure und Leukozyten an der Stelle einer Gichtentzündung.

Die antimiotische Fähigkeit der Komponenten des Arzneimittels bewirkt eine Abnahme der Glukoseverwertung und die Bildung von Amyloidfibrillen sowie eine Normalisierung der Arbeit der Zellmembranen von Neutrophilen.

Colchicin kann die Atmung und die Weiterleitung neuronaler Signale stören, die Darmfunktion beschleunigen, den Blutdruck erhöhen und die Körpertemperatur senken.

C₂₂H₂₅NO₆ bindet nicht an Blutprotein, das im Magen-Darm-Trakt absorbiert wird, und wird zur Synthese an Leber, Nieren und Milz geschickt, wo es mit der Galle ausgeschieden wird.

Warum ist es für Gicht verschrieben?

Die Behandlung der Gicht mit Colchicin ermöglicht eine kurze Zeit, um Schmerzen und Schwellungen des Gewebes im Läsionsbereich für eine lange Zeit zu beseitigen. Der Anti-Gicht-Effekt wird erreicht, indem die Kristallisation von Harnstoffsalzen verringert, lysosomale Enzyme und die Leukozytenproduktion unterdrückt sowie die normale Blutsäure ausgeglichen werden.

Die Behandlung mit Colchicin ist im Anfangsstadium der Krankheit am wirksamsten..

Die maximale Konzentration im Blut und der Beginn der klinischen Linderung erreichen 8-12 Stunden nach der Verabreichung.

Referenz! 80% der Patienten beobachten das Auftreten von Nebenwirkungen aus Magen und Darm viel früher als die geschätzte Abnahme der Schmerzen.

Bei einer täglichen Einnahme von 1-2 mg der Substanz wird das Risiko eines Rückfalls von Gichtanfällen signifikant reduziert.

Zusätzlich zur Gicht verbessert Colchicin das Wohlbefinden von Patienten, bei denen Mittelmeerfieber, systemische Autoimmunreaktionen und primäre AL-Amyloidose diagnostiziert wurden.

Indikationen und Kontraindikationen

Das Medikament hat eine krampflösende und entzündungshemmende Wirkung auf Erkrankungen der Gelenke und des periartikulären Gewebes sowie auf die Autoimmunreaktion des Körpers, Stoffwechselerkrankungen. Nämlich:

  • Prävention und Behandlung von Gichtarthritis;
  • Sklerodermie;
  • systemischer Lupus erythematodes;
  • familiäres Mittelmeerfieber;
  • Amyloidose;
  • Behcet-Krankheit.

Colchicin wird nicht empfohlen für Personen mit:

  • Pathologien des Magen-Darm-Trakts;
  • Läsionen des Zentralnervensystems, einschließlich des Rückenmarks;
  • Unverträglichkeit gegenüber den aktiven Elementen des Arzneimittels;
  • Erkrankungen des Herzens, der Harnwege, der Lebergänge;
  • Infektions- und Entzündungskrankheiten;
  • Alkohol im Voraus trinken.

Das Antigout-Medikament Colchicin ist bei schwangeren und stillenden Frauen, älteren Menschen und Kindern kontraindiziert.

Wie benutzt man

Mit der Verschlimmerung der Gicht beginnt die Einnahme von Colchicin mit dem Einsetzen der ersten Symptome und setzt die Therapie 4 Tage hintereinander fort, auch wenn die klinischen Symptome den Patienten nach der ersten Anwendung des Arzneimittels nicht mehr stören.

Colchicin bei einem akuten Gichtanfall am ersten Tag dreimal täglich eine Tablette trinken, mit klarem Wasser abwaschen.

Nehmen Sie am zweiten und dritten Tag - eine Tablette zweimal täglich, am vierten - nachts eine Tablette ein.

Wenn der Schmerz ausgeprägt ist, wird das Medikament zur Beschleunigung der Linderung eine Tablette im Abstand von 2 Stunden während des Tages getrunken, bis die Symptome der Gicht beseitigt sind.

Um Gichtarthritis zu vermeiden, sollte 1 Tablette Colchicin drei Monate lang täglich nachts eingenommen werden. Einschränkung - das Vorhandensein von Tofus.

Die maximale Tagesdosis beträgt 8 mg des Wirkstoffs, was einer Einnahme von 8 Tabletten innerhalb von 24 Stunden entspricht.

Bewertungen

Basierend auf den Bewertungen zu diesem Medikament können wir den Schluss ziehen, dass Colchicin seine Aufgabe gut bewältigt - den Patienten von Gelenkschmerzen mit Gicht zu befreien, aber ein sehr toxisches Mittel ist.

Es sollte ausschließlich auf Empfehlung des behandelnden Arztes eingenommen werden.

Michael: „Die Beinschmerzen nach der ersten Anwendung von Colchicine verschwanden nach 8 Stunden, am zweiten Tag ging ich ohne die üblichen Beinschmerzen. Nun ist das Verwendungsschema des Arzneimittels wie folgt. Wenn Sie unangenehme Empfindungen in den Gelenken verspüren - 1 Tablette nachts. Während der bedrohten Zeit 1 Tablette in 3-4 Tagen, 1 Tablette Allopurinol einmal alle 2 Tage. Bereits fast ein Jahr ohne Exazerbationen. “

Elena: Sie hat Colchicin wie von einem Arzt verschrieben eingenommen. Ich kann sagen, dass es Nebenwirkungen gibt und ich fühlte mich aus dem Magen-Darm-Trakt. Ich bemerkte, dass ich mich nach der Einnahme der Pille krank fühlte. Aber der Schmerz- und Entzündungsprozess lindert ganz gut. Sitzt in Leber, Magen und Nieren, aber es ist eine echte Droge. "

Fazit

Unter den Mitteln gegen Gicht ist Colchicin das wirksamste. Es gibt keine Analoga zu ihm. Das Medikament hat eine kumulative Wirkung, bei längerer Anwendung verliert der Patient akute Gichtanfälle und Rückfälle.

Der Nachteil des Arzneimittels ist seine erhöhte Toxizität und eine breite Palette von Kontraindikationen sowie ein hoher Preis. Konsultieren Sie diesbezüglich unbedingt einen Arzt, bevor Sie dieses Tool verwenden.

Das pharmazeutische Präparat "Colchicin" gegen Gicht wird verwendet, um Anfälle dieser Krankheit zu verhindern, die sich in Form von starken Gelenkschmerzen manifestieren, die durch überschätzte Harnsäure verursacht werden. Es ist zu bedenken, dass "Colchicin" kein Anästhetikum ist, daher ist es nicht praktisch, es zu verwenden, um schmerzhafte Symptome zu stoppen, die nicht mit Gicht verbunden sind. Die Wirkung von "Colchicin" besteht darin, die natürlichen Prozesse zu stoppen, die Schwellungen und andere Symptome der Krankheit verursachen.

Was macht es effektiv für Gicht?

Zusammensetzung und Form der Freisetzung

Das medizinische Instrument "Colchicin" wird in Form von Tabletten implementiert, die aus Colchicin als Hauptbestandteil und solchen Hilfsstoffen bestehen:

  • Stärke - ein Füllstoff, der Dragees eine bestimmte Masse verleiht;
  • Propylparaben, Methylparaben - Konservierungsmittel mit antibakteriellen und antimykotischen Eigenschaften;
  • Milchzucker - ein Füllstoff, der als Süßstoff wirkt;
  • Natriumstärkeglykolat - Additive zur schnellen Auflösung von Wirkstoffpartikeln;
  • Aerosil - Verdickungsmittel;
  • Povidon - entgiftend.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wenn das Arzneimittel angezeigt und kontraindiziert ist?

Es wird empfohlen, Colchicin-Tabletten bei Patienten einzunehmen, bei denen folgende Pathologien diagnostiziert wurden:

    Tabletten werden auch verwendet, um Entzündungen der HNO-Organe zu lindern..

  • Gichtarthritis;
  • Pseudogicht;
  • Phlebitis;
  • HNO-Erkrankungen (zur Linderung eines entzündlichen Symptoms);
  • Amyloidose;
  • systemische Sklerodermie.
  • Es ist verboten, "Colchicin" zur Behandlung von Gicht bei Patienten mit individueller Unverträglichkeit gegenüber seinen Bestandteilen zu verwenden. Die Behandlung von Gicht mit Colchicin wird bei Patienten mit folgenden Erkrankungen nicht empfohlen:

    • chronisch beeinträchtigte Nieren- und Leberaktivität;
    • niedrige Blutspiegel von Neutrophilen;
    • schwerwiegende Pathologien in der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems;
    • Läsionen des Magen-Darm-Trakts;
    • eitrige Infektionen.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Wie man das Medikament "Colchicine" gegen Gicht einnimmt

    Vor der Anwendung von Colchicin muss ein qualifizierter Arzt konsultiert werden, der auf der Grundlage der Ergebnisse der diagnostischen Untersuchung eine wirksame und sichere Behandlung für Gicht auswählt.

    Nach den offiziellen Anweisungen hängt die Verwendung von Tabletten nicht von der Mahlzeit ab - sie können sowohl vor als auch nach den Mahlzeiten getrunken werden. Für die Behandlung des akuten Gichtstadiums gibt es zwei Behandlungsschemata für „Colchicin“:

    • Behandlungskurs Nummer 1:
      • Ich Tag - nach der 1. Tabelle. morgens, nachmittags und abends;
      • II und III Tag - gemäß 1. Tabelle. morgens und abends;
      • IV und nachfolgende Tage - gemäß 1. Tabelle. Vor dem Schlaf.

    Das therapeutische Regime Nr. 2 besteht in der Verwendung einer ersten Dragee und dann mit einem Zeitraum von 60 bis 120 Minuten noch einmal, bis der akute Schmerz vollständig verschwindet. Maximal pro Tag dürfen 8 Stück getrunken werden. Oft wird "Colchicin" zur Vorbeugung verschrieben, dann beträgt die Dosierung 1 Tabelle. einmal in 24 Stunden für 3 Monate.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Nebenwirkungen der Behandlung

    Nebenwirkungen sind möglich, daher müssen Sie vor der Einnahme des Arzneimittels die Anweisungen lesen.

    Vor dem Hintergrund der Verwendung des Arzneimittels "Colchicin" können sich verschiedene unerwünschte Phänomene entwickeln, von denen die wichtigsten folgende sind:

    • depressive Zustände;
    • Bauchschmerzen;
    • Verlust von Appetit;
    • häufige lose Stühle;
    • plötzlicher Gewichtsverlust;
    • Entzündung des peripheren Nervs;
    • Nesselsucht;
    • Hautausschläge auf der Haut;
    • Muskelschwäche;
    • Thrombozytopenie (bei längerer Anwendung);
    • Haarausfall.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Ähnliche Mittel

    Wenn es nicht möglich ist, das betreffende Medikament zur Behandlung von Gicht zu verwenden, sollte es durch ein Medikament ersetzt werden, dessen Wirkstoff und therapeutische Wirkung ähnlich sind. Analoga von "Colchicine" sind:

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Was ist eine gefährliche Überdosis?

    Gastrointestinale Probleme sind bei einer Überdosierung des Arzneimittels möglich.

    Bei der Einnahme großer Dosen des Arzneimittels ist der Körper mit seinen Arzneimitteln berauscht. Infolgedessen treten die folgenden Symptome auf:

    • Würgen;
    • Übelkeit;
    • Durchfall;
    • starke Schmerzen im Bauch und in der Mundhöhle;
    • Brennen der Haut;
    • das Auftreten von Blut im Urin;
    • Krämpfe.

    Eine Überdosierung des beschriebenen Medikaments kann zu akutem Nierenversagen und schwerer Knochenmarksuppression führen, begleitet von einer Abnahme der Anzahl weißer Blutkörperchen und Blutplättchen im Blut. Eine Vergiftung des Körpers mit den Chemikalien des Arzneimittels kann die Blutgerinnung verschlechtern. In diesem Fall muss das Opfer in eine Giftnotrufzentrale eingeliefert werden, wo es die Atemwege, die zusätzliche Belüftung und die Aufrechterhaltung lebenswichtiger Funktionen kontrolliert.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Urlaubs- und Lagerbedingungen

    Ein Apotheker wird „Colchicin“ nur dann freigeben, wenn ein ärztliches Rezept vorliegt. Es ist wichtig, dass sich die Tabletten an einem Ort befinden, zu dem kleine Kinder keinen Zugang haben. Der Raum, in dem das Arzneimittel aufbewahrt wird, sollte trocken und dunkel sein und die Temperatur sollte die Raumtemperatur nicht überschreiten. Die Haltbarkeit ist auf der Verpackung angegeben und nach Ablauf der Anwendung ist „Colchicine“ streng kontraindiziert.

    Die Verwendung des Medikaments „Colchicin“ bei der Behandlung von Gichtarthritis beseitigt schnell und effektiv Schmerzen und Entzündungen und stellt die Bewegungsfreiheit im Gelenk wieder her. Regelmäßige regelmäßige Kurse vermeiden einen Gichtrückfall bei Patienten mit chronischem Krankheitsverlauf.

    Zusammensetzung, Freisetzungsform und Arbeitsmechanismus "Colchicin"

    Die therapeutische Wirkung des Arzneimittels wird durch sein aktives Hauptelement - Colchicin - erreicht. Diese Substanz ist pflanzlicher Natur und ein Alkaloid, das aus der Zwiebel von Colchicum vulgaris gewonnen wird. Das Medikament wird in Form von beschichteten Tabletten verkauft. Jeder von ihnen enthält 1 mg der aktiven Komponente. Insgesamt 20 Stück. Das Medikament wird schnell im Verdauungstrakt resorbiert und reduziert die Intensität der Bewegung weißer Blutkörperchen zum Entzündungsort. Außerdem stoppt es die Absorption von Harnsäuremikrokristallen durch die Zellen. Es hat die Fähigkeit, die Produktion von Harnsäure zu reduzieren und deren Kristallisation zu verhindern. Das Medikament hemmt die Zellteilung und stoppt die Bildung defekter Amyloidproteinelemente.

    2 Stunden nach der Einnahme von "Colchicine" verspürt ein Patient mit Gicht eine starke Besserung, die 12 Stunden anhält.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Beschwerden, bei denen das Medikament hilft

    Das Medikament lindert Schmerzen während eines Anfalls der Krankheit.

    Colchicin-Tabletten wirken schnell positiv, wenn akute Gichtanfälle gestoppt werden. Regelmäßige Einnahme verringert die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls bei den meisten Patienten. Die Liste der Indikationen für die Verwendung des Medikaments enthält folgende Pathologien:

    • Verletzung des Proteinstoffwechsels - Amyloidose;
    • Aphthen der Schleimhäute - Behcet-Syndrom;
    • entzündliche Zahn- und HNO-Erkrankungen;
    • Kalziumablagerungen am Gelenkknorpel;
    • Verhärtung des Bindegewebes - Sklerodermie;
    • Entzündung der Venenwände;
    • familiäres Mittelmeerfieber.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Wie man Colchicin bei der Behandlung von Gicht einnimmt?

    Der Medikationsplan wird vom Arzt individuell verschrieben und hängt von der Form der Krankheit und der Schwere des Zustands des Patienten ab. Das Medikament ist zur oralen Verabreichung bestimmt und kann unabhängig von der Nahrung, vorzugsweise abends, eingenommen werden. Sie können nicht mehr als 8 mg pro Tag trinken. Die Dosierung für die Behandlung von Gicht und die Vorbeugung von Anfällen ist unterschiedlich, mehr dazu in der Tabelle:

    IndikationDosierung
    GichtanfallTageDosis, Registerkarte.Die Anzahl der Empfänge, mal
    113
    2-312
    411
    Linderung von akuten SchmerzenNehmen Sie 1 Tablette im Abstand von 1-2 Stunden ein, bis die Schmerzen nachlassen
    Prävention von Exazerbationen1 Registerkarte. pro Tag für 12 Wochen

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    In welchen Fällen sind Medikamente verboten??

    Das Medikament ist bei Nierenerkrankungen kontraindiziert.

    Die Ablehnungstherapie mit "Colchicin" richtet sich an Personen mit individueller Intoleranz, die an Alkoholismus leiden, sowie an ältere Menschen. Sie können während der Schwangerschaft keine Medikamente trinken. Ausgeschlossen ist die Verwendung von "Colchicin" bei der Behandlung von Gicht mit folgenden Hintergrundpathologien:

    • akutes Versagen der Leber- und Nierenfunktion;
    • schwere Funktionsstörungen des Verdauungssystems, des Herzens und der Blutgefäße, des Knochenmarks;
    • eitrige Infektionen;
    • Agranulozytose.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Nebenwirkungen von Colchicin

    Die Einnahme des Arzneimittels kann unerwünschte Reaktionen verschiedener Körpersysteme hervorrufen. Unangenehme Empfindungen vergehen in den meisten Fällen mit einer Verringerung der Medikamentendosis. Wenn die Symptome intensiv sind, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, um Ersatz zu erhalten. Liste möglicher Nebenwirkungen:

    • dyspeptische Manifestationen: Magenschmerzen, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen;
    • beeinträchtigte Leber- und Nierenfunktion;
    • Abweichungen in der Zusammensetzung des Blutes;
    • allergische Hautausschläge;
    • Haarausfall;
    • Neuropathie;
    • depressiver Zustand;
    • Muskelschaden
    • Mangel an Vitamin B12;
    • Mangel an Sperma.

    Die Behandlung mit Colchicin sollte unter Kontrolle des Blutbildes unter Verwendung regelmäßiger Tests durchgeführt werden.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Das Ergebnis der Interaktion mit anderen Medikamenten

    Die Dosis des Arzneimittels und die Dauer der Behandlung werden vom Arzt festgelegt.

    Die kombinierte Anwendung mit Zytostatika und Harnsäuerungsmitteln verringert die Wirksamkeit von Colchicin und verbessert sie mit Urikosurika. Es wird nicht empfohlen, gleichzeitig mit NSAIDs einzunehmen. Dies führt zu dem Risiko einer kritischen Abnahme des Leukozyten- und Blutplättchenspiegels. Colchicin verlangsamt die Absorption von Cyanocobalamin. Die Kombination mit Cyclosporin beschleunigt die Entwicklung einer Myopathie. Das Medikament verstärkt die Wirkung von Sympathomimetika.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Ähnliche Medikamente

    Wenn das Medikament intolerant ist, wird es durch eine identische Zusammensetzung oder Wirkung ersetzt. Ein Analogon der Colchicin-Medizin ist Colchicum Dispert, das auch in Tablettenform verkauft wird und bei der Behandlung von Gichtarthritis wirksam ist. Colchicin als Wirkstoff ist auch in den günstigeren Medikamenten "Colchimin" und "Colchicin" enthalten. Die Medikamente "Ambene", "Allopurinol", "Revmador", "Voltaren" haben eine ähnliche Gichtwirkung.

    Colchicin (lat.Colchicinum) - ein organisches Derivat, das aus Colchicum-Zwiebeln einer großartigen Colchicum-Familie gewonnen wird.

    Moderne, universelle Anti-Geschenk-Medikamente.

    Colchicin kann das Fortschreiten der weißen Blutkörperchen auf den Kern der Entzündung beschränken. Es schwächt die Produktion von Laktat und Glykoproteinen und reduziert den Prozess der Phagozytose von Harnsäurekristallen.

    Teilweise oder vollständig hemmt es die Fragmentierung von Zellen in der Phase der mitotischen Teilung, hemmt das intensive Wachstum von körnigen Leukozyten und anderen Zellen, die mit ihrem Protein interagieren.

    Es blockiert die Bildung von Amyloidose und reduziert das Auftreten von fibrillären Amyloidproteinen. Verhindert wirksam Gichtanfälle im Spitzenstadium.

    Studien zufolge unterstützt Colchicin 75% der Patienten in den ersten 10-12 Stunden nach der Anwendung.

    Pharmakodynamik des Arzneimittels

    Bei oraler Verabreichung wird Colchicin vom Verdauungstrakt gut absorbiert und über die Darm-Leber-Region recycelt.

    Das Medikament verbindet sich hauptsächlich mit fibrösem Gewebe sowie mit Geweben innerer Organe wie Nieren, Leber, Milz und konzentriert sich in großen Dosen.

    In der Leber wird nur ein Teil des Arzneimittels metabolisiert. Der Hauptweg, um durch den Kot und den Urin auszuscheiden.

    Verweilt fast nicht im Kreislaufsystem und interagiert nicht mit Plasmaproteinen. Interagiert nicht mit Lunge, Herzmuskel und Skelettmuskelgewebe.

    Es verursacht eine Verletzung der neuromuskulären Kommunikation, aktiviert die Funktion des Verdauungstrakts, unterdrückt das Atmungszentrum, führt zu einer Verengung der Blutgefäße, hilft bei der Erhöhung des Blutdrucks und senkt die Körpertemperatur.

    Wenn das Medikament unverzichtbar ist?

    Indikationen zur Anwendung von Colchicin:

    • Gicht, Gichtarthritis (Verhinderung der Wiederaufnahme von Gichtkrisen in der kritischen Phase), hauptsächlich in den ersten Tagen der Behandlung mit Urikosurika und Allopurinol; Reduktion, Lokalisation des Schmerzsyndroms, Linderung der Venenentzündung der Gelenke, Reduktion des Harnsäurespiegels auf Standardindikatoren);
    • verstärkte Anfälle von Chondrocalcinose (Pseudopadagra);
    • systemische Sklerodermie (reduziert Trockenheit, Reizung, macht die Haut weich, antifibrotische Eigenschaften);
    • Familiäres Mittelmeerfieber: Verhindert Symptome der Krankheit vor der Exazerbation, reduziert die Aktivität von DBH;
    • Behcet-Krankheit (wirkt entzündungshemmend und gigantisch);
    • entzündliche Symptome in der HNO-Praxis;
    • Venenentzündung (lindert venöse Entzündungen);
    • Amyloidose (Unterdrückung der Krankheitsaktivität).

    Die Einnahme von Medikamenten wird nach Rücksprache mit Ihrem Arzt empfohlen..

    Keine Medizin erlaubt

    • besondere Anfälligkeit für das Medikament;
    • chronische Leber- und Nierenfunktionsstörung;
    • Neuropenie
    • schwerwiegende Pathologien der Funktionsweise des CVS;
    • eine Störung der Knochenmarkaktivität von besonderer Schwere;
    • Schädigung des Magen-Darm-Trakts;
    • eitrige Infektionen.

    Wirkmechanismus

    Reduziert die Bildung von Laktaten, verhindert eine Verschiebung des Säuregehalts in Zellen und lokalisiert dadurch die Bildung von Urat und Harnsäure.

    Dosierung und Verabreichungsweg des Arzneimittels

    Colchicin wird in Form von Tabletten oder Dragees hergestellt.

    Tabletten werden oral eingenommen.

    Während der Behandlung von Gichtarthritis im akuten Stadium und während des Vorliegens des Entzündungsprozesses werden vom Arzt zwei Dosierungsschemata verschrieben:

    1. Schema Nr. 1: am 1. Behandlungstag 0,003 g / Tag. (1 Tab. Morgens 1 Tab. Tagsüber,
      1 Registerkarte. Abends); Am zweiten und dritten Tag 0,002 g / Tag (1 Tab. Morgens und 1 Tab. Abends); am vierten und danach. Tage - 0,001 g / Tag (1 Tablette, vorzugsweise abends).
    2. Schema Nr. 2: 1 Tab. Wird getrunken, dann mit einem Zeitraum von 1-2 Stunden. nach Geschlecht Registerkarte. oder 1 Registerkarte. bis die Anfälle von akuten Schmerzen verschwinden.
      Maximale Dosierung: 6-8 Tab. / Tag, aber nicht mehr als 8.

    Zu prophylaktischen Zwecken wird eine Tablette 1 Mal pro Tag verschrieben. Die Verabreichungsdauer beträgt bis zu 3 Monate.

    Nehmen Sie bei familiärem Mittelmeerfieber (FMF) 0,5 - 2 Tab. (0,0005 - 0,001 mg) während des Tages.

    Ein ähnliches Dosierungsverfahren wird für andere Indikationen verwendet.

    Die Tabletten müssen ganz ohne zu kauen geschluckt und mit der richtigen Menge Wasser abgewaschen werden.

    Mit Amyloidose: vom 1. bis 3. Tab./Tag. Die Behandlungsdauer beträgt fünf Jahre.

    Überdosierung und zusätzliche Anweisungen

    Während einer Überdosierung können folgende Manifestationen auftreten:

    • Durchfall;
    • Erbrechen
    • Krämpfe im Magen;
    • trockene Haut;
    • Gastroenteritis-Hämorrhoiden;
    • Dehydration des Körpers;
    • Hypotonie (hypovelimischer Schock ist möglich);
    • Krämpfe
    • Hämoglobinurie;
    • Anstieg des EKG-Segments;
    • Schwächung des Wasserlassens;
    • Schwächung der Myokardkontraktionen;
    • Atembeschwerden
    • aufsteigende Lähmung.

    Nach den Bewertungen einiger Patienten nach der Einnahme von Colchicin können Lungeninfiltration, hepatozelluläre Störungen sowie akutes Nierenversagen - Nierenversagen - auftreten.

    Fünf Tage nach einer Überdosierung ist eine schwere Hemmung des Knochenmarks möglich, begleitet von Leukopenie, Thrombozytopenie und Koagulopathie.

    Bei den ersten Anzeichen einer Überdosierung des Arzneimittels ist ein Arztbesuch erforderlich, da es kein spezifisches Gegenmittel gibt.

    Eine extrarenale Reinigung hat keine Wirkung. Die Behandlung sollte auf der Infektionsstation erfolgen..

    Die Durchgängigkeit der Atemwege sollte überwacht werden, die Vitalfunktionen sollten überwacht werden, eine zusätzliche Lungenbeatmung sollte durchgeführt werden, die Zusammensetzung des arteriellen Blutgases sollte reguliert werden, der Elektrolythaushalt sollte angewendet werden, es sollten Anti-Schock-Maßnahmen angewendet werden.

    Nebenwirkung des Arzneimittels

    • ZNS - Depression, Neuritis, Neuropathie;
    • Verdauungssystem: dyspeptische Manifestationen (Anorexie, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit, Durchfall), insbesondere bei Menschen mit ulzerativen Läsionen des Darms und des Magens, Leberversagen, Vitamin B12-Mangel, beeinträchtigte normale Leberfunktion;
    • allergische Reaktionen: Hautausschlag wie Masern, Urtikaria;
    • hämatopoetisches System: Leukämie, Neutropenie, Agranulozytose, aplastische Anämie;
    • bei längerer Anwendung von Thrombozytopenie;
    • andere: Azoospermie, reversible Kahlheit, Myopathie, Veränderung der natürlichen Funktion von Leber und Nieren, Erhöhung des Spiegels an alkalischer Phosphatase und GGTP, Juckreiz während der intravenösen Verabreichung und Blutung - akute Schmerzen, Nekrose, Muskelschwäche.

    spezielle Anweisungen

    Die Behandlung mit einem Medikament sollte unter Überwachung des klinischen und hämatologischen Bildes des Zustands des Patienten erfolgen. Führen Sie eine Untersuchung des Kot auf okkultes Blut durch.

    Wenn es schwerwiegende Nebenwirkungen aus dem Magen-Darm-Trakt gibt, sollte das Medikament abgesagt oder die Dosierung reduziert werden.

    Wenn der Leukozytenspiegel im Blut unter 3-109 / l und die Blutplättchen unter 100-109 / l fallen, wird die Verabreichung abgebrochen, bis sich das Blutbild normalisiert. Falsch positive Urinergebnisse für rote Blutkörperchen und Hämoglobin sind wahrscheinlich..

    Gleichzeitig können Sie mit Allopurinol Dragees (Colchicum Dispersion) einnehmen..

    Die gleichzeitige Anwendung eines Arzneimittels mit alkoholischen Getränken ist unerwünscht, da es wahrscheinlich zu einer Magen-Darm-Vergiftung kommt, insbesondere bei Menschen mit Alkoholismus.

    Es kann auch die Wirksamkeit des Arzneimittels verringern, da Alkohol dazu neigt, die Konzentration der Harnsäure zu erhöhen.

    Es ist unerwünscht, das Medikament in Dosen mit großem Volumen bei Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion einzunehmen, aber bei niedrigen Dosierungen kann es von Patienten mit Nierenerkrankungen gut vertragen werden.

    Daher sollte eine Behandlung mit Colchicin durchgeführt werden, um das hämatologische und klinische Bild des Zustands des Patienten zu kontrollieren.

    Das Medikament während der Schwangerschaft sollte im Notfall nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt angewendet werden. Es wird empfohlen, das Stillen abzubrechen..

    Wenn es notwendig ist, dem Kind das Arzneimittel zu verschreiben

    Die Dosierung des Arzneimittels bei Verwendung durch Kinder sollte auf der Grundlage von Indikatoren für das Körpergewicht und der Fläche der Rumpfebene des Kindes berechnet werden, die zwischen 0,00003 und 0,00002 g / kg / Tag liegen sollte. und 0,00116-0,00045 g / m² / Tag. beziehungsweise.

    Für Kinder unter fünf Jahren beträgt die Dosis des Arzneimittels pro Tag 0,00007 g / kg / Tag. und 0,0019 g / m² / Tag. ähnlich (und dies ist 2-3 mal höher als die durchschnittliche Tagesdosis für Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren).

    Grundsätzlich wird die Reaktion auf das Medikament in 95-97% der Fälle bei Kindern beobachtet.

    Interaktion mit anderen Drogen

    Denk daran, dass:

    1. Eine Einzeldosis mit Phenylbutazon: Erhöht das Risiko für die Entwicklung einer Leuko-, Thrombozytopenie.
    2. Das Trinken mit KKW erhöht das Risiko von Blutungen aus dem Verdauungstrakt.
    3. Die gleichzeitige Anwendung mit Arzneimitteln zur Behandlung von Tumoren kann die Erhöhung der Harnsäurekonzentration im Blutserum beeinflussen und somit zu einer Verringerung der Wirksamkeit der vorbeugenden Therapie beitragen.
    4. Eine Abnahme der Anzahl von Blutplättchen sowie von Leukozyten im Blut während der Einnahme des Arzneimittels wird verstärkt, wenn es gleichzeitig mit Arzneimitteln angewendet wird, die eine überempfindliche Reaktion hervorrufen.
    5. In Kombination mit Beruhigungsmitteln kann das Medikament die Empfindlichkeit des Zentralnervensystems erhöhen.
    6. Der Empfang mit Sympathomimetika erhöht die Wirksamkeit.
    7. Die Aufnahme mit Cyanocobalamin verringert die Absorption des Arzneimittels aus dem Magen-Darm-Trakt.

    Colchicin in Fragen und Antworten

    Ärzte beantworten die häufigsten Fragen, die Patienten zu Colchicin haben und die in der Gebrauchsanweisung nicht beantwortet werden.

    Ist es möglich, das Medikament während der Behandlung bestimmter Formen der Perikarditis zu verschreiben?

    Olga

    Ja, vielleicht. In diesem Fall müssen Sie regelmäßig eine Blutuntersuchung durchführen.

    Verantwortlicher Anatoly Ivanovich, Therapeut, Jekaterinburg

    Hallo, lieber Doktor. Aus Informationen im Internet habe ich erfahren, dass in israelischen Kliniken häufig ein Medikament verwendet wird, das den Zeitraum zwischen Anfällen mit einer periodischen Krankheit um ein Vielfaches verlängert. Bitte antworten Sie, ob diese Informationen korrekt sind und welche Art von Medizin?

    Zafar

    Höchstwahrscheinlich ist die Verwendung von Colchicin impliziert..

    In der Tat traf ich Patienten, bei denen keine Medikamente die Häufigkeit und den Schmerz von Anfällen verringerten, aber nach der Verabreichung von Colchicin verbesserte sich ihre Gesundheit und die Häufigkeit und Stärke der Anfälle nahmen ab.

    Antworten Oleg Vasilievich, Arzt - Rheumatologe

    Patienten über das Medikament

    Testimonials von Patienten, die Colchicin einnehmen oder eingenommen haben.

    Ich nehme seit 4 Jahren Medikamente - ich bringe sie aus dem Ausland. Sehr effektiv gegen Gichtanfälle.

    Natascha

    Genau nach acht Stunden verschwanden die Schmerzsymptome in den Beinen unmittelbar nach der ersten Anwendung, am zweiten Tag konnte ich ohne die üblichen Schmerzen gehen. Infolgedessen ist fast ein Jahr ohne Exazerbationen vergangen.

    Michael

    Lindert schnell einen akuten Anfall (tagsüber), aber die Nieren „fühlen“, dass sie es sind.

    Aza

    Nehmen Sie es nur nach Anweisung des Arztes ein, trinken Sie nachts eine Tablette und fast am nächsten Tag fühle ich Erleichterung, lindert ausgezeichnete Schmerzen.

    SemDoc

    Ich rate Colchicine bei Geschenkattacken, dieses Medikament hilft seit mehreren Jahren. Es lindert Schmerzen perfekt, es wird jeden Tag einfacher....

    Anton

    Vor- und Nachteile praktischer Erfahrung

    • entfernt gut Salze;
    • wirksam zur Vorbeugung von Gichtanfällen;
    • lindert schnell Schmerzen;
    • lindert Tumoren.
    • schwer in einer Apotheke zu kaufen;
    • Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen.

    Medikamentenkosten

    Colchicin ist in Form von Tabletten erhältlich, der Preis beträgt ab 1150 Rubel für 60 Tabletten.

    Der Aufbewahrungsort des Arzneimittels sollte ein feuchter, dunkler und für Kinder unzugänglicher Ort sein. In Raum t lagern.

    Die Haltbarkeit beträgt 4 Jahre. Nicht akzeptable Verwendung am Ende der Verjährungsfrist. In Apotheken streng nach Rezept lassen.