Die Wahl und die Regeln für die Verwendung eines Korsetts bei Frakturen der Wirbelsäule

Korsett - ein Gerät zur Fixierung der Wirbelsäule. Die Verwendung von Korsett ist bei Krankheiten und Verletzungen nach Operationen an der Wirbelsäule angezeigt. Der Zweck des Tragens orthopädischer Geräte besteht darin, die Wirbelsäule zu entlasten und Bedingungen für ihre Genesung zu schaffen. Unter anderen Bedingungen, bei denen ein Korsett verschrieben wird, liegt eine Kompressionsfraktur der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule vor.

Foto 1. Bei einem Kompressionsbruch der Wirbelsäule muss die Belastung des Rückens verringert werden. Quelle: Flickr (John Sutherland).

Was ist eine Kompressionsfraktur der Wirbelsäule?

Ein Kompressionsbruch der Wirbelsäule ist eine Verletzung, die durch die Anwendung einer Stoßkraft entlang der Wirbel verursacht wird. Typischerweise tritt ein solcher Schaden auf, wenn er aus großer Höhe auf das Steißbein oder ausgestreckte Beine fällt, sowie infolge von Autounfällen, Fehlern in der Technik des Tauchens ins Wasser.

Bei einer Kompressionsfraktur wird der betroffene Wirbel komprimiert, wodurch seine Höhe relativ zu anderen Wirbeln abnimmt. Beim Zusammendrücken können sich Risse im Wirbelkörper bilden.

Die Gefahr einer Fraktur liegt in der Krümmung des Wirbelkanals und einer Schädigung des Rückenmarks.

Durch ständigen Druck auf das Rückenmark können schwerwiegende Komplikationen auftreten - von einer Abnahme der Empfindlichkeit von Armen und Beinen bis hin zu einer vollständigen Lähmung der Gliedmaßen.

Beachten Sie! Bei Kompressionsfrakturen müssen sofort Maßnahmen ergriffen werden, um die normale physiologische Position der Wirbel wiederherzustellen.

Bei Verletzungen ohne Komplikationen, die keine Operation erfordern, wird die Fraktur konservativ behandelt - mit einem speziellen Korsett.

Wofür ist ein Frakturkorsett?

Ein Kompressionsbruchkorsett soll die physiologisch korrekte Position der Wirbel beibehalten. Das Gerät erfüllt eine unterstützende Funktion, mit der Sie die Belastung des gefährdeten Bereichs verringern und den Prozess der Wiederherstellung des Knochengewebes durchführen können.

Schlüsselfunktionen des Korsetts:

  • Wirbelfixierung, Verhinderung ihrer Verlagerung;
  • die Beseitigung von Schmerzen mit Reizung der Nervenwurzeln im Bereich der Verletzung;
  • Verhinderung des Einklemmens der Wirbel;
  • Wiederherstellung der normalen Blutversorgung im Schadensbereich;
  • Heilung der Wirbel in der richtigen Position;
  • Beschleunigung des Genesungsprozesses nach einer Verletzung.

Die Wirkung des Korsetts zur Fixierung der Wirbelsäule basiert auf der Steifheit der Struktur, die am Körper befestigt ist. Die Stärke der Fixierung der Wirbelsäule hängt von der Anzahl der Versteifungen im Korsett ab - von 2 bis 6.

Arten von Korsetts

Korsetts zur Fixierung der Wirbelsäule sind in korrigierende und unterstützende unterteilt. Im ersten Fall richten sie die Wirbelsäule während der Krümmung aus und im zweiten Fall fixieren sie die Wirbel.

Beachten Sie! Bei Kompressionsfrakturen werden Stützvorrichtungen verwendet, die die Last vom beschädigten Bereich entlasten..

Stützkorsetts werden je nach Materialtyp in Gips und Metall-Kunststoff unterteilt. Produkte, die auf Metall- und Kunststoffstrukturen basieren, stützen die Wirbelsäule aufgrund der vorhandenen Versteifungen am besten.

Je nach Steifigkeitsgrad werden Korsetts in halbstarre und starre unterteilt. Ersteres wird bei relativ leichten Verletzungen der Wirbelsäule eingesetzt, um die Belastung des verletzten Bereichs zu verringern und Schmerzen zu lindern. Starre Strukturen können den Fixierungsgrad anpassen und dank vorhandener Einsätze (Rippen) die Kontur der Lendenwirbelsäule wiederholen und die Belastung vollständig entlasten.

So wählen Sie das richtige Korsett

Nur ein Orthopäde wählt ein Korsett anhand einer Patientenuntersuchung aus - Radiographie und MRT der Wirbelsäule. Die Wahl des Geräts hängt von der Konstitution, dem Alter, der Schwere und dem Ort der Verletzung des Patienten ab..

Ein korrekt ausgewähltes Korsett muss die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • das Produkt fixiert die Wirbelsäule starr;
  • Das Gerät verursacht keine Beschwerden (reibt nicht, drückt nicht, beeinträchtigt die Atmung nicht).
  • Das Korsett folgt den Kurven der Wirbelsäule und passt genau zum Rücken.
  • Das Produkt erzeugt keinen Treibhauseffekt auf der Haut.

Beachten Sie! Es ist besser, kein Serienkorsett zu kaufen, sondern ein einzelnes Modell gemäß den Parametern der Abbildung, der Schwere der Verletzung, zu bestellen. So können Sie nach einer Fraktur die schnellsten Ergebnisse bei der Wiederherstellung der Wirbelsäule erzielen.

Regeln tragen

Es ist notwendig, täglich ein Korsett zu tragen, jedoch nicht mehr als 6 Stunden am Tag. Vor dem Schlafengehen muss das Gerät entfernt werden. Während des ersten Anziehens des Korsetts sollte der Spezialist helfen, es so einzustellen, dass es die Wirbelsäule fixiert, aber Brust und Bauch nicht zusammendrückt und die Atmung nicht beeinträchtigt.

Es wird nicht empfohlen, ein Korsett an einem nackten Körper zu tragen. Es ist notwendig, ein saisonales T-Shirt unter der Unterseite eines natürlichen (idealerweise Baumwolle) feuchtigkeitsabsorbierenden Stoffes zu tragen.

Beim Tragen eines Korsetts sind Sicherheitsvorkehrungen zu beachten: Vermeiden Sie übermäßige Belastungen der Wirbelsäule, Springen und Heben von Gewichten. Von den gezeigten Übungen wird nur von einem Arzt empfohlene Physiotherapie empfohlen.

Wie viel trägst du ein Korsett?

Die Dauer des Tragens eines Korsetts hängt vom Einzelfall ab. Manchmal werden bei leichten Frakturen Korsetts überhaupt nicht verwendet, und stattdessen werden Lendenwirbelstützen verschrieben.

Laut Statistik beträgt die durchschnittliche Tragezeit eines Korsetts nach einer Kompressionsfraktur 1 bis 6 Monate.

Foto 2. Um eine maximale Wirkung zu erzielen, müssen Sie alle Anweisungen des Arztes befolgen. Quelle: Flickr (Ava Brown).

Gesamtleistung

Bei richtiger Auswahl des Korsetts und Einhaltung der Tragevorschriften erfolgt die Wiederherstellung der Wirbelsäule nach einer Fraktur relativ schnell. Wenn während der Rehabilitation keine Bettruhe angezeigt ist, kann eine Person ihre Arbeitsfähigkeit aufrechterhalten und ihre täglichen Aufgaben erfüllen (im Rahmen des Zumutbaren)..

Es lohnt sich jedoch zu verstehen, dass ein Korsett nicht die einzige Maßnahme zur Behandlung einer Kompressionsfraktur der Wirbelsäule ist. Der behandelnde Arzt verschreibt den Patienten andere therapeutische Methoden wie Massage, Gymnastik, Physiotherapie, Dehnung der Wirbel, Einnahme von Vitaminen und Kalzium, um die Knochen zu mineralisieren und die Wiederherstellung der Wirbelsäule zu beschleunigen. Sie sollten nicht vernachlässigt werden und alle Hoffnung nur auf das Korsett setzen.

Welches Korsett wird für eine Fraktur der Wirbelsäule benötigt

Wirbelsäulenfraktur ist eine der schwersten Verletzungen des Bewegungsapparates. Bei der Wiederherstellung der vorherigen Funktionen der Wirbelsäule wird ein spezielles Korsett verwendet. Welche Funktionen hat es? Was kann verhindern, dass es während der Behandlung verwendet wird? Und welche Empfehlungen geben Ärzte für die Auswahl und das Tragen eines Korsetts für eine Wirbelsäulenfraktur?

Wird ein Korsett für eine Wirbelsäulenfraktur benötigt?

Die Entscheidung darüber, ob ein bestimmter Patient ein Korsett für eine Kompressionsfraktur der Wirbelsäule benötigt, trifft der Arzt unter Berücksichtigung der Komplexität der Verletzung und der Bereitschaft der Wirbelsäule, sich selbst zu erholen.

Eine Kompressionsfraktur ist gekennzeichnet durch eine teilweise Kompression der Wirbel, die durch einen Sturz aus der Höhe, erfolgloses Tauchen, einen starken Schlag auf den Kopf oder Osteoporose (Abnahme der Knochendichte) verursacht wird. Zur Wiederherstellung der bisherigen Funktionen wird neben Medikamenten, Massagen und therapeutischen Übungen ein starres Korsett verwendet. Mit ihrer Hilfe verliert die Wirbelsäule vollständig an Beweglichkeit, wodurch sich die Wirbel nicht von der angegebenen korrekten Position entfernen können. Korsett hilft auch, Stress abzubauen und die Blutversorgung von Knochen- und Muskelgewebe zu verbessern..

Arten von Korsetts für Wirbelsäulenfrakturen

Alle Korsetts für die Wirbelsäule während einer Fraktur können in zwei große Gruppen unterteilt werden - Gips und Metall-Kunststoff. Beide sind so starr wie möglich gestaltet, um die Bewegung der Wirbel, das Einklemmen der Nervenenden oder eine Schädigung des Rückenmarks zu verhindern. Je nach Modell können sie 2 bis 6 Versteifungen haben - ihre Anzahl beeinflusst die Befestigungskraft.

Alle Erweiterungsbänder führen die folgenden Funktionen aus:

  • Befestigen Sie die Wirbelsäule in der richtigen Position.
  • Entspannen Sie sich und entlasten Sie die Rückenmuskeln.
  • Korrigieren Sie die Position der Wirbel mit einer komplexen Kompressionsfraktur.
  • beschleunigen die Heilung von beschädigten Knochen.

Gipskorsetts werden nach den individuellen Standards des Patienten hergestellt. Solche Produkte sind billiger, sehen aber weniger ästhetisch aus als Metall-Kunststoff-Produkte..

Sie können fertige Metall-Kunststoff-Korsetts kaufen oder auf Bestellung herstellen. Die letztere Option ist effektiver, sodass bei der Durchführung einer individuellen Bestellung alle anatomischen Merkmale des Körpers und die Art der Wirbelsäulenläsion berücksichtigt werden.

Darüber hinaus unterscheiden sich die Produkte in der Lage der Fraktur:

  • steifes Halskorsett;
  • Korsett für Fraktur der Lendenwirbelsäule;
  • Korsett für Kompressionsfraktur der Brustwirbelsäule.

Indikationen und Kontraindikationen zur Anwendung

Das Tragen eines Korsetts für eine Wirbelsäulenfraktur kann nur von einem Arzt verschrieben werden. Die Selbstauswahl eines Produkts mit seiner späteren Verwendung kann die Situation ernsthaft verkomplizieren. Hernien, Schwellungen, Muskelkrämpfe können auftreten und starke Schmerzen können durch Einklemmen der Nervenenden auftreten. Und dies ist keine vollständige Liste der Probleme, die sich aus dem "Spiel in der Heimklinik" ergeben..

Bei Frakturen der Wirbelsäule wird ein Verband mit verschiedenen Fixierungsgraden verschrieben, wenn eine Stabilisierung der Wirbelsäule erforderlich ist.

Gegenanzeigen können sein:

  • Schwangerschaft;
  • chronische Krankheiten, die von Schwellungen begleitet werden;
  • Dermatitis und andere Hauterkrankungen mit ulzerativen Abszessen im Bereich des Tragens eines Korsetts;
  • Herzinsuffizienz;
  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber dem Produkt.

Wie man ein Korsett wählt

Zusammen mit einem Spezialisten werden das Material des Verbandes (Gips oder Kunststoff) und der Grad der Steifheit sowie der Abschnitt der Wirbelsäule, für den das Produkt bestimmt ist, bestimmt.

Mit diesen Empfehlungen geht der Patient in den orthopädischen Salon, wo die Auswahl des Zubehörs nach Größe erfolgt. Der Orthopäde hilft Ihnen dabei, die richtigen Maße für die Auswahl des fertigen Modells oder dessen Herstellung auf Bestellung zu ermitteln.

Wenn Sie sich für den Kauf eines vorgefertigten Modells entscheiden (und die Kosten sind recht hoch - etwa 20 bis 30.000 Rubel), prüfen Sie sorgfältig die Qualität des Produkts, prüfen Sie die Verfügbarkeit von Zertifikaten und die Leistung aller Elemente, einschließlich Befestigungselemente.

Probieren Sie vor der endgültigen Abrechnung mit dem Verkäufer unbedingt einen Verband an, um den Komfort des ausgewählten Modells zu gewährleisten.

Wie man ein Korsett trägt

Das Tragen eines Verbandes für eine Fraktur der Wirbelsäule dauert mindestens 4 Monate. Bei Komplikationen kann sich die Zeit zum Tragen eines Verbandes nach einer Operation an der Wirbelsäule über mehrere Jahre erstrecken - Sie sollten sich im Voraus auf eine solche Entwicklung von Ereignissen vorbereiten..

Tragen Sie ein Korsett auf Unterwäsche, um der Haut keine zusätzlichen Beschwerden zu bereiten.

Die tägliche Art, ein Korsett zu tragen, wird vom Arzt festgelegt. Ein Patient muss 4-6 Stunden am Tag ein Korsett tragen und 15 Minuten Pause machen. Andere laufen fast rund um die Uhr in einem Korsett - für 16-18 Stunden. Sie können nicht in einem Korsett schlafen, es sei denn, ein Arzt empfiehlt etwas anderes.

Ein Verband für eine Wirbelsäulenfraktur wird zu einem zuverlässigen Assistenten in der Phase der Behandlung und Rehabilitation. Vergessen Sie jedoch nicht, dass der Erfolg von den kompetenten Empfehlungen des Arztes sowie den Handlungen des Patienten abhängt, der den Rat des Arztes strikt befolgt.

Wie wichtig ist ein Korsett für Wirbelsäulenfrakturen?

In den meisten Fällen ist ein Korsett für die Wirbelsäule erforderlich. Eine solche Verletzung beinhaltet die Übertragung der Last von einer beschädigten Wirbelsäule auf ein externes Gerät. Hochwertige Orthesen beschleunigen den Genesungsprozess und vermeiden mögliche Komplikationen.

Der Hauptzweck von Korsetts für Kompressionsfrakturen der Wirbelsäule

Das Produkt wird eine Woche nach der Verletzung getragen, wenn die Schmerzen und die Muskelspannung reduziert sind. Die Tragezeit beträgt mehrere Wochen bis mehrere Monate. Dies hängt von der Schwere des Schadens, dem Alter des Patienten, den damit verbundenen Pathologien und anderen individuellen Merkmalen ab. Wird für Frakturen von mehr als 3 Wirbeln verwendet.

Das Gerät hilft, die Wirbelsäule in der richtigen Position zu fixieren, verhindert die Verlagerung der Wirbel und hält Knochenfragmente an Ort und Stelle. In diesem Fall wächst die Fraktur viel schneller zusammen und die Rehabilitationszeit wird verkürzt. Das Tragen eines Korsetts für eine Wirbelsäulenfraktur lindert Schmerzen und aufgrund des Blutrauschs wird eine Erwärmung bereitgestellt. Die heilende Wirkung der Orthese hilft beim schnellen Knochenwachstum.

Frakturkorsett sollte nicht von Patienten mit Herzerkrankungen getragen werden.

Die Verwendung des Geräts ist in der frühen postoperativen Phase verboten, da sonst die Gefahr einer Nahtaufspaltung und Infektion besteht. Kontraindikationen sind auch Dermatitis, die im Bereich des Tragens des Produkts lokalisiert ist, und individuelle Unverträglichkeiten der Bestandteile des Materials. Sie können keinen Verband für Patienten mit Fettleibigkeit, Ödemneigung, Erkrankungen des Herzens, der Blutgefäße und des Magen-Darm-Trakts tragen. Die Verwendung von Orthesen während der Schwangerschaft wird nicht empfohlen..

Arten von Korsetts

Es gibt verschiedene Arten solcher Geräte. Die Wahl des Materials und der Schwere hängt vom Ort und der Schwere der Verletzung ab..

Gipsputz

Es wird in Abhängigkeit von den individuellen anatomischen Merkmalen des Opfers gemacht. Unterscheidet sich in der Einfachheit der Produktion und niedrigen Kosten. Zu den Nachteilen zählen das beeindruckende Gewicht des Produkts und die mangelnde Flexibilität. Um die Beschwerden beim Tragen einer Gipsorthese zu verringern, wird an Stellen mit Knochenvorsprüngen eine Schicht Watte verlegt.

Metall-Kunststoff

Solche Geräte werden in Fachgeschäften auf Bestellung gekauft. Modelle aus Metall-Kunststoff sind kleiner und leichter. Solche Geräte sehen auch ästhetischer aus. Die Funktionalität ist den Gipsorthesen nicht unterlegen, sie schränkt die Bewegungen jedoch nicht so stark ein. Solche Korsetts sind zwar nicht billig..

Je nach Flexibilität gibt es:

  • Schwer.
Wie sieht ein Metall-Kunststoff-Korsett aus?

Sie werden auch als Extensional bezeichnet. Je nach erforderlichem Fixierungsgrad haben sie 2 bis 6 Rippen aus Metall und Kunststoff. Sie ermöglichen eine vollständige Entfernung der Last von einem bestimmten Teil der Wirbelsäule, was für Kompressionsfrakturen und nach der Operation wichtig ist.

Sie nehmen an der Last teil und schützen vor Schmerzen. Einige Modelle wirken massierend und wärmend. Sie werden normalerweise nach der Bildung von Knochenmark verwendet, um Komplikationen vorzubeugen..

Korsett für die Wirbelsäule: Arten von Orthesen je nach Lage der Läsionen

Korsetts helfen bei Knochenverletzungen im Brustbereich, Kompressionsfrakturen der Brust- und Lendenwirbel. Sie werden auch verwendet, wenn die Rippen gebrochen sind. Die Art des Modells hängt vom Ort des Schadens ab..

Zervikale Bandagen bestehen normalerweise aus Metallkunststoff. Aufgrund ihrer Steifheit schränken sie die Bewegung ein und sorgen für eine schnelle Verschmelzung. Es gibt auch flexiblere aufblasbare Modelle und Orthesen mit Klettverschluss. Unter den verschiedenen Formen kann man Shants-Reifen unterscheiden. Sie bestehen aus einem elastischen, aber haltbaren Material, das die Fraktur gut fixiert und gleichzeitig leicht die Form eines Halses annimmt. Dank weicher Überzüge ist es angenehm zu tragen.

Thoraxabteilung

Die Form des Brustkorsetts hängt von der Anzahl und Lage der gebrochenen Wirbel ab.

  • Mit Kragen: Wird bei Frakturen des Nackens und 6 Wirbeln des Brustkorbs verwendet.
  • Mit Schultern: Zum Tragen angezeigt, wenn 10-12 Brustwirbel beschädigt sind und das Schlüsselbein gebrochen ist.
  • Mit Kragen: Verschrieben bei Patienten mit einer Fraktur von 10 oberen Brustwirbeln.
Korsett für Fraktur mit Nackenstütze

Solche Orthesen bestehen aus Gips und Metallkunststoff. Das Tragen ähnlicher Korsetts für gebrochene Rippen ist ebenfalls gezeigt..

Lendenwirbelsäule

Frakturen des unteren Rückens treten viel häufiger auf, da dieser Ort die größte Belastung darstellt. Gleichzeitig dauert der Wiederherstellungs- und Wiederherstellungsprozess lange. Manchmal muss ein Korsett mit einer Fraktur der Lendenwirbelsäule bis zu sechs Monate lang getragen werden. Daher lohnt es sich, den bequemsten Modellen den Vorzug zu geben. Versteifungsrippen sind erforderlich. Ihre Anzahl hängt von der Schwere des Schadens ab..

Querprozess

Bei einem Bruch von 1-2 Prozessen wird ein Gipsverband aufgetragen. Wenn der Schaden größer ist, ist eine Orthese erforderlich. Es sollte einen signifikanten Bereich von der Unterseite des Beckens bis zu den Brustwarzen abdecken. Sie beginnen, dieses Gerät in anderthalb bis zwei Monaten nach einer Verletzung zu verwenden, da eine solche Fraktur mit einem Muskelbruch einhergeht und Sie zunächst auf ihre Genesung warten müssen.

Korsett für die Wirbelsäule: Auswahlkriterien

Es ist unmöglich, das richtige Produkt selbst auszuwählen. Ein Kauf darf nur nach Rücksprache mit einem Orthopäden erfolgen. Er wird bestimmen, ob ein Verband benötigt wird, welcher Typ er sein sollte, und dabei helfen, Messungen für die Herstellung eines Korsetts für Kompressionsfrakturen der Wirbelsäule auf Bestellung durchzuführen.

Ein unsachgemäßes oder minderwertiges Gerät erzielt nicht den gewünschten Effekt und verursacht gefährliche Komplikationen in Form von Nervenklemmen, Hernien und Muskelkrämpfen. Darüber hinaus sind die Kosten für Orthesen recht hoch. Daher ist es so wichtig, bei der Auswahl keinen Fehler zu machen.

Ein Berater in einem spezialisierten Salon hilft Ihnen bei der Auswahl eines Modells in Abhängigkeit von den Empfehlungen des Arztes. Achten Sie zunächst auf die Größe. Die Orthese sollte nicht um die Taille rollen. Wenn das Gerät groß ist, kann es nicht gut fixiert und unterstützt werden. Zu enge Optionen funktionieren auch nicht. Übermäßiges Drücken erschwert das Atmen und stört die Durchblutung..

Korsett für die Wirbelsäule: andere Tipps

Ein geeignetes Produkt wiederholt alle physiologischen Eigenschaften des Körpers. Es ist wichtig zu verstehen, dass es in einem starren Gerät in keinem Fall sehr praktisch ist, aber erhebliche Beschwerden und Schmerzen sollten vermieden werden.

Modelle mit Einstellgurten sind zu bevorzugen. Dies hilft, die Notwendigkeit eines Neukaufs bei Änderungen des Körpervolumens zu vermeiden. Darüber hinaus ist das Material des Produkts wichtig. Es sollte hypoallergen und leicht waschbar sein. Andernfalls ist es schwierig, Hautreaktionen und Dermatitis zu entkommen..

Oft spielen die Kosten des Produkts die entscheidende Rolle bei der Auswahl. Dies hängt vom Material, dem Bekanntheitsgrad der Marke und den Designmerkmalen ab. Am teuersten sind auf Bestellung gefertigte Geräte, Orthesen namhafter Hersteller und Korsetts mit zusätzlicher Funktionalität.

Regeln für die Verwendung eines Korsetts

Um den gewünschten Effekt in kürzester Zeit zu erzielen, ist es wichtig, eine Orthese korrekt zu tragen. Sie können es nur im Stehen tragen, ohne sich zu hängen. Unter dem Produkt sollte sich ein T-Shirt oder andere Unterwäsche befinden. Es ist notwendig, die Breite des Geräts richtig einzustellen und tagsüber zu prüfen, ob die Riemen locker sind.

Ziehen Sie das Produkt in den ersten Tagen nicht zu fest an. Sie müssen sich Zeit nehmen, um sich daran zu gewöhnen und die Spannung allmählich zu erhöhen. Die maximale Fixierung wird innerhalb von drei Wochen erreicht..

Ziehen Sie das Korsett in den ersten Tagen nicht zu fest an

Während des Tragens des Geräts sollte schwere körperliche Anstrengung vermieden werden. In der Bandage kann man keine Gewichte heben, Sport treiben, tanzen. Es ist sogar verboten, schnell zu gehen. Für die Nacht wird das Korsett entfernt.

Es ist wichtig, das Produkt richtig zu pflegen. Nach dem Entfernen bleibt es in einer geraden Form. Regelmäßiges Waschen erfolgt mit warmem Wasser und normalem Pulver oder Seife. Es ist verboten, Bleichmittel und andere aggressive Reinigungsmittel zu verwenden. Trocknen Sie das Produkt bei Raumtemperatur.

Behandlungsdauer

Die Tragedauer eines Korsetts beträgt normalerweise 1 bis 4 Monate. Die spezifischen Bedingungen sind individuell und hängen von der Schwere des Schadens ab. In besonderen Fällen zieht sich der Heilungsprozess über Jahre hin. Am häufigsten wird die erste Verwendung von starren Modellen gezeigt, die anschließend durch elastischere Optionen ersetzt werden.

Das Alter des Patienten ist ebenfalls wichtig. Bei jungen Menschen wachsen die Knochen schneller zusammen. Ältere Menschen neigen dazu, einen Mangel an Kalzium zu haben, wodurch sich das Gewebe viel länger erholt. Der allgemeine Gesundheitszustand, die Stoffwechselrate und die hormonellen Bedingungen spielen eine Rolle..

Korsett für die Wirbelsäule: verwenden

Beginnen Sie ab 20 Minuten am Tag mit dem Tragen einer Orthese, um die Verwendungszeit täglich zu verlängern. Die maximale Nutzungsdauer beträgt 6-7 Stunden pro Tag. Es ist wichtig, die Frist nicht ohne ärztliche Verschreibung zu verlängern. Die immobilisierten Muskeln verkümmern ohne Bewegung. Nach Abschluss der Behandlung müssen sie sich erholen, auch wenn alle Empfehlungen befolgt werden. Je länger das Gerät verwendet wird, desto schwieriger ist es, die Muskelkraft wiederherzustellen.

Das Korsett für die Wirbelsäule spielt eine wichtige Rolle bei der Genesung. In Kombination mit anderen Therapien hilft das Gerät, sich so schnell wie möglich zu erholen und Komplikationen zu vermeiden. Natürlich, wenn die Regeln für die Auswahl und Verwendung des Produkts eingehalten werden.

Die Wahl des Korsetts für Kompressionsfrakturen der Lendenwirbelsäule

Um die Last von der Wirbelsäule zu entfernen und gleichmäßig zu verteilen, werden lange Zeit spezielle medizinische Korsetts verwendet. Es ist jedoch schwierig, sie auszuwählen, da ihr Sortiment sehr groß ist und der Käufer sogar verwirrt sein kann. Nur ein erfahrener Arzt kann vorschreiben, welches Korsett im Einzelfall zu tragen ist..

Indikationen für die Verwendung eines medizinischen Korsetts

Ein Korsett für die Wirbelsäule sollte nur getragen werden, wenn der Arzt es dem Patienten verschrieben hat. Es muss verwendet werden, wenn folgende Probleme auftreten:

  • Osteoporose;
  • Radikulitis;
  • Osteochondrose;
  • Spondylose;
  • leichte Fraktur der Dorn- oder Querwirbel;
  • zu vorbeugenden Zwecken sind dies für Personen, deren Arbeit mit einer konstanten Belastung der Wirbelsäule verbunden ist, Fahrer, Beweger usw.;
  • Hernie;
  • nach der Operation an der Lendenwirbelsäule.

Orthopädische Korsetts für die Wirbelsäule sind kontraindiziert, wenn eine Person Hautprobleme hat und es häufig zu einer Verschlimmerung der Krankheit kommt. In diesem Fall müssen Sie einen Dermatologen zu einer Konsultation aufsuchen, die Krankheit heilen und erst dann ein Korsett verwenden.

Die richtige Wahl des Korsetts

Ein Korsett für die Wirbelsäule ist ein medizinischer Gürtel, der nicht nur zur Korrektur der Körperhaltung, sondern auch bei Verletzungen und Erkrankungen des Rückenmarks verwendet werden muss. Und um die richtige Wahl zu treffen, müssen Sie wissen, welche Typen es gibt..

Einstufung

Je nach Verwendungszweck des Korsetts und seiner Funktionalität werden folgende Typen unterschieden:

  • korrigierend - korrigiert effektiv alle Rückenfehler und stützt die Wirbelsäule;
  • Fixieren - seine Aufgabe ist es, die Wirbelsäule sicher zu fixieren und Stress abzubauen;
  • Entladung.

Es gibt auch Korsetts, die durch ihre Steifheit getrennt sind:

  • halbstarr - zur Behandlung von Rückenschmerzen bei körperlichem und sportlichem Stress;
  • hart benutzt nach Verletzungen und Operationen.

Es hängt von einem Parameter wie der Steifigkeit ab, welches Problem ein Korsett lösen kann. Wenn der Patient einen Leistenbruch hat, muss eine schwierige Option angewendet werden: Wenn Sie eine andere wählen, fühlt sich der Patient nicht besser. Solche Modelle müssen auch von Personen verwendet werden, die sich einer Operation oder einer Fraktur unterzogen haben.

Wenn das Problem mit der Wirbelsäule nicht so groß ist, können Sie nach Rücksprache mit einem Arzt eine halbstarre Version des Korsetts erwerben.

Die Wahl dieses Produkts muss mit voller Verantwortung getroffen werden, um sich nicht zu verschlechtern oder den gegenteiligen Effekt zu erzielen. Sie müssen einen Arzt konsultieren und erst danach Korsetts für die Wirbelsäule kaufen, deren Preis zwischen 350 und 10.000 Rubel liegt. Ziemlich hohe Kosten - ein weiterer Grund, das richtige Produkt zu wählen.

Das Korsett für die Wirbelsäule besteht aus elastischem und dichtem Stoff, und die gepanzerten Korsetts bestehen aus Niedertemperatur- und Hochtemperatur-Thermoplasten.

Muskelkorsett

Es gibt Zeiten, in denen der Skelettmuskel einer Person nicht vollständig entwickelt ist, was häufig die Ursache für verschiedene Wirbelkrankheiten ist. Das muskulöse Korsett der Wirbelsäule wurde speziell entwickelt, um sie aufrecht zu halten.

Wie jeder weiß, gibt es viele Blutgefäße entlang der gesamten Wirbelsäule. Wenn sich die Wirbel aus irgendeinem Grund verschoben haben, ist die Durchblutung dadurch gestört. Um solche Fälle zu verhindern, müssen gute und starke Muskeln vorhanden sein.

Hernienkorsett

In solchen Fällen ist das Tragen eines Lendenkorsetts mit einem Leistenbruch erforderlich:

  • wenn es Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule gibt, die durch die resultierende Hernie verursacht werden;
  • zu vorbeugenden Zwecken, wenn die Wirbelsäule stark belastet wird;
  • wenn in regelmäßigen Abständen eine Verletzung des Muskeltonus in der Wirbelsäule auftritt.

Das Korsett dient in diesem Fall dazu, den Rücken in der richtigen Position zu halten, auch um die Wirbel gut zu fixieren und Spannungen von ihnen zu lösen. Es muss auch darauf geachtet werden, dass solche Korsetts unterschiedliche Steifigkeiten aufweisen.

Korsett für Wirbelsäulenfraktur

Es gibt viele Korsetts, die für Frakturen verwendet werden, und sie können in zwei Gruppen unterteilt werden:

  • Metall-Kunststoff-Korsetts;
  • Gips.

Sie sind sehr klein, sehen wunderschön aus, aber dementsprechend ist ihr Preis etwas höher. Ihre Aufgabe ist es, die Wirbelsäule sicher zu fixieren, damit sie nicht schwer belastet wird, damit sich der Patient mit größerer Wahrscheinlichkeit erholt.

Sie können fertig gekauft oder nach den individuellen Parametern des Patienten hergestellt werden. Ärzte empfehlen, sie erst ab der zweiten Verletzungswoche zu verwenden. Dies liegt daran, dass das Schmerzsyndrom kleiner wird und der Krampf der Rückenmuskulatur abnimmt..

Je nach Gesundheitszustand des Patienten und Schwere der Verletzung müssen sie mehrere Wochen bis zu mehreren Monaten getragen werden.

  • Nachdem die Verbesserung des Zustands des Patienten sichtbar ist, kann dieses Korsett in ein elastischeres Korsett geändert werden, da es den Rücken nicht so fest fixiert, aber die Last übernommen wird und die Wirbel gut fixiert werden und die Person sich in alle Richtungen beugen kann.
  • Gipskorsetts

Von jedem Patienten wird ein Muster entfernt, nach dem solche Korsetts für die Wirbelsäule hergestellt werden. Ihr Preis reicht von 400 Rubel, was im Vergleich zu Industriekorsetts nicht sehr teuer ist.

Es fixiert die Wirbelsäule perfekt, baut Stress ab und entspannt die Rückenmuskulatur, während die nach der Fraktur durchgeführte Korrektur vollständig erhalten bleibt.

Dadurch wachsen die Knochen schneller zusammen, weil sie stationär sind.

Ein solches Korsett für die Wirbelsäule wird je nach Schwere der Verletzung mehrere Wochen lang getragen, ohne es zu entfernen, oder sogar mehrere Monate. Da es an Stellen, an denen die Knochen herausragen, reiben kann, wird eine Schicht Watte aufgetragen.

Korsett für Kompressionsfraktur der Wirbelsäule

Diese Art von Korsett wird für einige Arten von Kompressionsfrakturen verwendet. Es ist notwendig, eine starre Fixierung der Wirbelsäule durchzuführen und die Bewegung des Patienten auf das Maximum zu beschränken.

Grundsätzlich wird es nach den individuellen Parametern jedes Patienten hergestellt, so dass es der Form des menschlichen Körpers am ehesten entspricht. Das Korsett hält den Körper in der richtigen Position und trägt den größten Teil der Last auf sich. Somit befindet sich die Wirbelsäule in einem unbelasteten Zustand und alle Wirbel sind sicher verwachsen.

Lumbosakrales Korsett

Ziel ist es, die Belastung der Wirbelsäule und der Lendenwirbelsäule zu verringern, um eine Verschiebung der Wirbel zu vermeiden. Ein orthopädisches Lendenkorsett lindert Schmerzen bei Krankheiten oder Rückenverletzungen. Es schafft auch eine gute Unterstützung für die Wirbelsäule und die Muskeln nach der Operation und verbessert die Durchblutung des Körpers aufgrund der Eigenschaften des Materials..

Es wird empfohlen, es nur wie vom Arzt verschrieben zu tragen, um die Gesundheit nicht zu schädigen. Wenn es dennoch notwendig ist, kann es nicht lange verwendet werden, da die Muskeln aufgrund ständigen Verschleißes geschwächt werden und sich die Wirbel verschieben können, nachdem der Patient das Korsett entfernt hat.

Beim Kauf müssen Sie auf Verarbeitung und Material achten.

Ein paar Tipps zur Auswahl des richtigen.

Sie können ein Korsett für die Wirbelsäule gemäß den folgenden Empfehlungen auswählen:

  1. Zuerst müssen Sie genau wissen, welche Art von Produkt Sie benötigen, mit welcher Steifheit und für welchen Teil der Wirbelsäule. Dies sollte jedoch nur von einem hochqualifizierten Spezialisten verschrieben werden.
  2. Danach wird die Größe ausgewählt. Dieser Punkt ist sehr wichtig, da ein zu großes Korsett seine Funktionen nicht erfüllt und ein kleines Korsett im Gegenteil die Durchblutung der Weichteile erheblich stören kann. Jedem Korsett ist eine Anweisung beigefügt, in der die Größen klar angegeben sind und angegeben ist, welche Messungen durchgeführt werden sollten, um bei der Produktauswahl keinen Fehler zu machen. Es wird empfohlen, das Korsett sorgfältig auszuwählen, da medizinische Geräte nicht erstattet werden. Daher ist es besser, es direkt im Laden zu versuchen.
  3. Sie müssen auch auf die Materialien achten. Das Produkt muss aus natürlichen Stoffen bestehen, hypoallergen, perfekt waschbar und darf beim Tragen nicht verformt werden.
  4. Es wird auch empfohlen, jedes Befestigungselement auf seine Arbeitsfähigkeit zu testen. Besonderes Augenmerk muss darauf gelegt werden, ob sie gerieben werden oder nicht..
  5. Ein wichtiges Kriterium ist auch der Preis des Korsetts. Dieses Produkt ist zwar nicht billig, wird aber bei richtiger Pflege ziemlich viel Zeit in Anspruch nehmen. Die Kosten für das Korsett werden in Abhängigkeit von der Anzahl der Rippen, dem Material, aus dem es hergestellt wird, sowie dem Hersteller angegeben.

Die Grundregeln für den Betrieb des Korsetts

Es gibt auch einige Empfehlungen für den ordnungsgemäßen Betrieb des Korsetts:

  • Das Produkt darf nicht länger als 6 Stunden hintereinander verwendet werden.
  • Wenn der Patient ins Bett geht, muss das Korsett entfernt werden.
  • Es darf nur zur strengen Ernennung eines Spezialisten getragen werden.
  • Das Korsett muss nicht fest befestigt werden, da es die Haut reiben kann und sich negativ auf den Verdauungstrakt auswirkt.
  • Es ist verboten, es ohne Kleidung auf einen nackten Körper zu legen.

Alle oben beschriebenen Empfehlungen helfen jedem Patienten, die richtige Produktauswahl zu treffen, seine Gesundheit erheblich zu verbessern und die Wirbelsäule vor Schäden zu schützen. In jedem Fall bleibt die endgültige Entscheidung über die Wahl eines Produkts beim Arzt, um die Gesundheit des Patienten in Zukunft nicht zu beeinträchtigen.

Welches Korsett wird für eine Fraktur der Wirbelsäule benötigt

Wirbelsäulenfraktur ist eine der schwersten Verletzungen des Bewegungsapparates. Bei der Wiederherstellung der vorherigen Funktionen der Wirbelsäule wird ein spezielles Korsett verwendet. Welche Funktionen hat es? Was kann verhindern, dass es während der Behandlung verwendet wird? Und welche Empfehlungen geben Ärzte für die Auswahl und das Tragen eines Korsetts für eine Wirbelsäulenfraktur?

Die Entscheidung darüber, ob ein bestimmter Patient ein Korsett für eine Kompressionsfraktur der Wirbelsäule benötigt, trifft der Arzt unter Berücksichtigung der Komplexität der Verletzung und der Bereitschaft der Wirbelsäule, sich selbst zu erholen.

Eine Kompressionsfraktur ist gekennzeichnet durch eine teilweise Kompression der Wirbel, die durch einen Sturz aus der Höhe, erfolgloses Tauchen, einen starken Schlag auf den Kopf oder Osteoporose (Abnahme der Knochendichte) verursacht wird..

Zur Wiederherstellung der bisherigen Funktionen wird neben Medikamenten, Massagen und therapeutischen Übungen ein starres Korsett verwendet. Mit ihrer Hilfe verliert die Wirbelsäule vollständig an Beweglichkeit, wodurch sich die Wirbel nicht von der angegebenen korrekten Position entfernen können.

Korsett hilft auch, Stress abzubauen und die Blutversorgung von Knochen- und Muskelgewebe zu verbessern..

Auf eine Notiz! In einigen Fällen können Sie ein Korsett ablehnen, dies ist jedoch für eine Fraktur der Halswirbelsäule unverzichtbar.

Alle Korsetts für die Wirbelsäule während einer Fraktur können in zwei große Gruppen unterteilt werden - Gips und Metall-Kunststoff. Beide sind so starr wie möglich gestaltet, um die Bewegung der Wirbel, das Einklemmen der Nervenenden oder eine Schädigung des Rückenmarks zu verhindern. Je nach Modell können sie 2 bis 6 Versteifungen haben - ihre Anzahl beeinflusst die Befestigungskraft.

Alle Erweiterungsbänder führen die folgenden Funktionen aus:

  • Befestigen Sie die Wirbelsäule in der richtigen Position.
  • Entspannen Sie sich und entlasten Sie die Rückenmuskeln.
  • Korrigieren Sie die Position der Wirbel mit einer komplexen Kompressionsfraktur.
  • beschleunigen die Heilung von beschädigten Knochen.

Gipskorsetts werden nach den individuellen Standards des Patienten hergestellt. Solche Produkte sind billiger, sehen aber weniger ästhetisch aus als Metall-Kunststoff-Produkte..

Sie können fertige Metall-Kunststoff-Korsetts kaufen oder auf Bestellung herstellen. Die letztere Option ist effektiver, sodass bei der Durchführung einer individuellen Bestellung alle anatomischen Merkmale des Körpers und die Art der Wirbelsäulenläsion berücksichtigt werden.

Darüber hinaus unterscheiden sich die Produkte in der Lage der Fraktur:

  • steifes Halskorsett;
  • Korsett für Fraktur der Lendenwirbelsäule;
  • Korsett für Kompressionsfraktur der Brustwirbelsäule.

Das Tragen eines Korsetts für eine Wirbelsäulenfraktur kann nur von einem Arzt verschrieben werden. Die Selbstauswahl eines Produkts mit seiner späteren Verwendung kann die Situation ernsthaft verkomplizieren. Hernien, Schwellungen, Muskelkrämpfe können auftreten und starke Schmerzen können durch Einklemmen der Nervenenden auftreten. Und dies ist keine vollständige Liste der Probleme, die sich aus dem "Spiel in der Heimklinik" ergeben..

Bei Frakturen der Wirbelsäule wird ein Verband mit verschiedenen Fixierungsgraden verschrieben, wenn eine Stabilisierung der Wirbelsäule erforderlich ist.

Gegenanzeigen können sein:

  • Schwangerschaft;
  • chronische Krankheiten, die von Schwellungen begleitet werden;
  • Dermatitis und andere Hauterkrankungen mit ulzerativen Abszessen im Bereich des Tragens eines Korsetts;
  • Herzinsuffizienz;
  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber dem Produkt.

Beachtung! In Anbetracht des Allgemeinzustands des Patienten und anderer gesundheitlicher Probleme kann der Arzt die Verwendung eines Korsetts bei Wirbelsäulenfrakturen ablehnen.

Zusammen mit einem Spezialisten werden das Material des Verbandes (Gips oder Kunststoff) und der Grad der Steifheit sowie der Abschnitt der Wirbelsäule, für den das Produkt bestimmt ist, bestimmt.

Mit diesen Empfehlungen geht der Patient in den orthopädischen Salon, wo die Auswahl des Zubehörs nach Größe erfolgt. Der Orthopäde hilft Ihnen dabei, die richtigen Maße für die Auswahl des fertigen Modells oder dessen Herstellung auf Bestellung zu ermitteln.

Wenn Sie sich für den Kauf eines vorgefertigten Modells entscheiden (und die Kosten sind recht hoch - etwa 20 bis 30.000 Rubel), prüfen Sie sorgfältig die Qualität des Produkts, prüfen Sie die Verfügbarkeit von Zertifikaten und die Leistung aller Elemente, einschließlich Befestigungselemente.

Probieren Sie vor der endgültigen Abrechnung mit dem Verkäufer unbedingt einen Verband an, um den Komfort des ausgewählten Modells zu gewährleisten.

Merken! Die hohen Kosten des Produkts und möglicherweise eine sehr lange Nutzungsdauer sowie die Verantwortung, die beim Korsett liegt, machen eine sorgfältige Auswahl erforderlich.

Das Tragen eines Verbandes für eine Fraktur der Wirbelsäule dauert mindestens 4 Monate. Bei Komplikationen kann sich die Zeit zum Tragen eines Verbandes nach einer Operation an der Wirbelsäule über mehrere Jahre erstrecken - Sie sollten sich im Voraus auf eine solche Entwicklung von Ereignissen vorbereiten..

Tragen Sie ein Korsett auf Unterwäsche, um der Haut keine zusätzlichen Beschwerden zu bereiten.

Die tägliche Art, ein Korsett zu tragen, wird vom Arzt festgelegt. Ein Patient muss 4-6 Stunden am Tag ein Korsett tragen und 15 Minuten Pause machen. Andere laufen fast rund um die Uhr in einem Korsett - für 16-18 Stunden. Sie können nicht in einem Korsett schlafen, es sei denn, ein Arzt empfiehlt etwas anderes.

Ein Verband für eine Wirbelsäulenfraktur wird zu einem zuverlässigen Assistenten in der Phase der Behandlung und Rehabilitation. Vergessen Sie jedoch nicht, dass der Erfolg von den kompetenten Empfehlungen des Arztes sowie den Handlungen des Patienten abhängt, der den Rat des Arztes strikt befolgt.

Die richtige Wahl des Korsetts für Kompressionsfrakturen der Wirbelsäule

Korsett ist ein orthopädisches Produkt, dessen Verwendung zur Behandlung von Wirbelkörperfrakturen empfohlen wird. Ein Korsett für eine Kompressionsfraktur der Wirbelsäule kann die Belastung der Wirbel verringern, die Fixierung und anschließende Wiederherstellung verletzter Bereiche sicherstellen.

Das Konzept des Kompressionsbruchs

Kompressionsfraktur der Wirbelsäule - eine Art von Fraktur, bei der die Wirbel komprimiert werden, ihre Körpergröße abnimmt und ihre Integrität verletzt wird. Bei dieser Art von Verletzung können die Wirbel ihre Position beibehalten oder verschoben werden.

Es gibt drei Grade dieser Art von Fraktur:

  • bei 1 Grad nimmt die Höhe des Wirbels um ein Drittel ab;
  • bei 2 Grad wird die Höhe des Wirbels um die Hälfte reduziert;
  • Bei 3 Grad wird der Wirbel um mehr als 50% niedriger.

Am häufigsten treten solche Verletzungen bei Menschen mit verringerter Knochendichte, bei Sportlern, die aus großer Höhe fallen, sowie bei aktiven Kindern auf.

Kompressionsfrakturen treten in verschiedenen Segmenten der Wirbelsäule auf. Die Symptome hängen vom Ort der Verletzung ab:

  • Bei einer Fraktur im Brustbereich treten Schmerzen im Brustbereich, Taubheitsgefühl oder teilweise Lähmung der unteren Extremitäten, Schwäche der Rückenmuskulatur auf. Die am häufigsten geschädigten Wirbel sind Th 11 und Th 12.
  • Lendenwirbelsäule Der Patient entwickelt solche Symptome bei Frakturen der Lendenwirbelsäule: Schmerzen im Gesäß und im unteren Rücken, Ohnmacht, unnatürliche Körperhaltungen zur Linderung von Schmerzen, Muskelschwäche, Lahmheit, Erstickung, Störungen bei der Darm- und Blasenentleerung. L1 Wirbel am anfälligsten für Trauma.
  • Gebärmutterhals. Bei einer Kompressionsfraktur im zervikalen Bereich treten beim Patienten akute Schmerzen im Nacken auf, die sich bis zum Hinterkopf, den Schultern, den Armen und dem Bereich zwischen den Schulterblättern erstrecken. Das Schlucken ist beeinträchtigt. Schwindel, Atemprobleme, Durchblutung, Muskelkrämpfe, Tinnitus treten auf. Halswirbelfrakturen sind selten.
  • Steißbein und Kreuzbein. Bei einer Fraktur des Kreuzbeins oder des Steißbeins manifestieren sich solche Anzeichen: akute Schmerzen im unteren Rücken und im Gesäß, die sich beim Geschlechtsverkehr, beim Stuhlgang, bei einer Veränderung der Körperhaltung und beim Gehen verstärken. Patienten haben auch Gleichgewichtsstörungen.

Die Notwendigkeit, ein Korsett zu tragen

Bei der Behandlung von Kompressionsfrakturen werden folgende Behandlungsmethoden angewendet:

  1. medikamentöse Behandlung;
  2. orthopädische Behandlung;
  3. physiotherapeutische Behandlung;
  4. Operation.

Abhängig von der Schwere der Fraktur und den Komplikationen werden verschiedene Kombinationen von Behandlungsmethoden verwendet. Das Tragen eines Korsetts bezieht sich auf eine orthopädische Behandlung. Diese Methode wird während der Frakturtherapie und während der Rehabilitation angewendet..

Wenn Sie ein Korsett tragen, können Sie:

  • die Wirksamkeit der Therapie erhöhen;
  • stabilisieren Sie die Wirbelsäule und halten Sie sie bewegungslos;
  • Verdrängung von Knochenfragmenten vermeiden;
  • Entfernen Sie die Last aus dem beschädigten Bereich der Wirbelsäule.
  • die Intensität des Schmerzes reduzieren;
  • Erleichterung der Patientenbewegung.

Arten von Korsetts

Die Entscheidung über die Verwendung des Produkts trifft der behandelnde Arzt und bestimmt auch, welches Korsett benötigt wird. Es wird empfohlen, 7-14 Tage nach der Verletzung fixierende orthopädische Mittel zu verwenden.

DOKTOREN EMPFEHLEN! Übelkeit, Kopfschmerzen, Tinnitus, Schmerzen und Kribbeln im Rücken... Die Liste der Anzeichen von Osteochondrose kann noch lange fortgesetzt werden, aber wie lange werden Sie Beschwerden und Schmerzen ertragen? Ganz zu schweigen von den möglichen Konsequenzen: Parese ist eine teilweise Bewegungseinschränkung oder Lähmung ist ein vollständiger Verlust freiwilliger Bewegungen. Aber Menschen, die durch bittere Erfahrung gelehrt werden, Osteochondrose für immer zu heilen, nehmen... Weiterlesen »

Bei der Behandlung von Kompressionsfrakturen werden Stützkorsetts verwendet, deren Zweck darin besteht, die Belastung der Wirbelsäule zu verringern, eine Schädigung des Rückenmarks zu verhindern, Muskelkrämpfe zu lindern und die beschädigte Wirbelsäule zu immobilisieren.

Je nach Anwendung werden Korsetts unterschieden:

  • für die Halswirbelsäule;
  • für die Lendenwirbelsäule;
  • für die Brustregion.

Je nach Fixierungsgrad kann ein Korsett für die Wirbelsäule sein:

Bei Kompressionsfrakturen wird ein starrer Korsetttyp empfohlen. Sie haben mehrere Einsätze (Rippen) aus Metall oder Kunststoff, die eine starre Fixierung der Wirbelsäule ermöglichen.

Nach dem Verschmelzen der Wirbel ist es möglich, ein starres Produkt in ein elastisches Produkt umzuwandeln. In der Zeit nach der Rehabilitation werden elastische Korsetts empfohlen. Mit ihrer Hilfe wird keine starre Fixierung bereitgestellt, sie begrenzen nicht die Bewegungen des Patienten, jedoch wird die Belastung der Wirbelsäule verringert und die korrekte anatomische Position der Wirbel.

Die häufigsten Arten von Korsetts bei der Behandlung von Kompressionsfrakturen sind:

  • Gipskorsett. Diese Art von Produkt wird für jeden Patienten individuell hergestellt. Die Kosten sind niedrig. Dank ihm wird eine zuverlässige Fixierung der Wirbelsäule durchgeführt. Die Tragedaten können von einigen Wochen bis zu mehreren Monaten variieren. Die Dauer hängt von der Schwere der Verletzung, den Komplikationen und dem Alter des Patienten ab. Um Unannehmlichkeiten im Kontaktbereich mit den Knochenvorsprüngen zu vermeiden, werden Dichtungen aus Watte hergestellt. Um die Wirbel in einer natürlichen Position mit Frakturen in der Hals- und Brustwirbelsäule zu fixieren, wird das Korsett mit einem Kopfhalter ergänzt. Wenn Knochenmark auftritt, wird die Verwendung eines Gipskorsetts eingestellt und durch einen anderen Typ ersetzt. Der Nachteil dieses Produkttyps ist sein erhebliches Gewicht.
  • Metall-Kunststoff-Korsett. Im Vergleich zu einem Gipskorsett hat es kleinere Abmessungen, eine gewisse Flexibilität und Elastizität. Es bietet die gleiche Fixierung wie Gips, ist jedoch aufgrund seiner geringeren Größe und seines geringeren Gewichts viel bequemer zu tragen. Diese Art von Produkt hat einen hohen Preis, insbesondere wenn auf Bestellung gefertigt. Sie können das fertige Produkt kaufen, es ist jedoch vorzuziehen, ein Korsett unter Berücksichtigung der Merkmale eines bestimmten Patienten herzustellen.

Auswahl und Verwendung

Die Wahl eines Fixierprodukts und der Zeitpunkt seines Tragens werden von einem orthopädischen Traumatologen festgelegt.

Bei der Auswahl eines Korsetts werden Faktoren wie die Art der Fraktur, deren Schweregrad, Lage, Komplikationen und Alter des Patienten berücksichtigt.

Ein falsch ausgewähltes Produkt kann zu negativen Folgen führen wie: Hernien, Muskelkrämpfe, Schwellungen, starke Schmerzen, die durch Einklemmen von Nervenenden verursacht werden.

Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen für das Tragen eines Korsetts:

  • chronische Krankheiten, die Schwellungen verursachen;
  • Herzinsuffizienz;
  • Hauterkrankungen, begleitet von offenen Wunden und Geschwüren;
  • Schwangerschaft.

Bei der Auswahl eines Produkts sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Korsett sorgt für starre Fixierung der Wirbelsäule;
  • wiederholt die natürlichen Kurven der Wirbelsäule;
  • liefert keine übermäßig unangenehmen Empfindungen;
  • schränkt die Atmungs- und Durchblutungsprozesse nicht ein;
  • Produktmaterial bietet Luftzugang zur Haut.

Neben der Auswahl des richtigen Produkts sollten Sie auch die Regeln für das Tragen dieses orthopädischen Produkts befolgen:

  • wenn möglich, wird das Produkt für die Schlafdauer entfernt;
  • das vom Arzt empfohlene Trageprogramm einhalten;
  • Verwenden Sie Unterwäsche (T-Shirt, T-Shirt), um übermäßige Reibung und Hautverletzungen zu vermeiden.
  • Wenn möglich, muss der Fixierungsgrad angepasst werden, um eine normale Atmung und Blutversorgung der Organe sicherzustellen.
  • Vermeiden Sie körperliche Aktivität, Aktivität, da dies die Wirksamkeit der Behandlung verringert und zu Komplikationen führt.

Therapeutische Wirkung

Richtig ausgewähltes Korsett für Kompressionsfrakturen und Befolgen der Empfehlungen für seine Verwendung führt zu einem positiven Ergebnis. Die Wirbel sind in ihrer natürlichen Position fixiert, unnötige Belastung wird von den Wirbeln entfernt.

Durch die Verwendung von Fixierprodukten können Sie die Therapie- und Rehabilitationsphase beschleunigen und die Lebensqualität des Patienten am schnellsten wiederherstellen.

Wenn ein Produkt wie ein Korsett nicht verwendet wird, kann eine Kompressionsfraktur durch eine Verschiebung der Wirbel in den Wirbelkanal und eine Kompression des Rückenmarks kompliziert werden. Dieser Prozess kann zu einer Behinderung des Patienten führen..

Um die erfolgreichste therapeutische Wirkung zu erzielen, müssen Sie alle Empfehlungen des Arztes befolgen. Das beste Therapieergebnis ist bei Verwendung eines auf Bestellung gefertigten Produkts möglich. Dies liegt daran, dass ein solches Design die anatomischen Merkmale des Patienten berücksichtigt und so mehr Komfort und Effizienz bietet.

Wie man Rückenschmerzen und Gelenke vergisst...

Wir alle wissen, was Schmerz und Unbehagen sind. Arthrose, Arthritis, Osteochondrose und Rückenschmerzen beeinträchtigen das Leben ernsthaft und schränken normale Handlungen ein - es ist unmöglich, eine Hand zu heben, auf einen Fuß zu treten oder aus dem Bett zu steigen.

Besonders stark manifestieren sich diese Probleme nach 45 Jahren. Wenn man eins zu eins vor körperlicher Schwäche steht, setzt Panik ein und ist höllisch unangenehm. Aber das muss keine Angst haben - Sie müssen handeln! Welche Mittel sollten eingesetzt werden und warum - sagt der führende Orthopäde Sergey Bubnovsky...

Weiter lesen "

Auswahl eines Korsetts für eine Kompressionsfraktur der Lendenwirbelsäule P - I.

Korsett ist ein orthopädisches Produkt, dessen Verwendung zur Behandlung von Wirbelkörperfrakturen empfohlen wird. Ein Korsett für eine Kompressionsfraktur der Wirbelsäule kann die Belastung der Wirbel verringern, die Fixierung und anschließende Wiederherstellung verletzter Bereiche sicherstellen.

Das Konzept des Kompressionsbruchs

Kompressionsfraktur der Wirbelsäule - eine Art von Fraktur, bei der die Wirbel komprimiert werden, ihre Körpergröße abnimmt und ihre Integrität verletzt wird. Bei dieser Art von Verletzung können die Wirbel ihre Position beibehalten oder verschoben werden.

Orthopäde Bubnovsky: „Selbst die totesten Gelenke werden in 3 Tagen wiederhergestellt, wenn sie nachts geklebt werden. »Lesen Sie mehr >>

Es gibt drei Grade dieser Art von Fraktur:

  • bei 1 Grad nimmt die Höhe des Wirbels um ein Drittel ab;
  • bei 2 Grad wird die Höhe des Wirbels um die Hälfte reduziert;
  • Bei 3 Grad wird der Wirbel um mehr als 50% niedriger.

Am häufigsten treten solche Verletzungen bei Menschen mit verringerter Knochendichte, bei Sportlern, die aus großer Höhe fallen, sowie bei aktiven Kindern auf.

Kompressionsfrakturen treten in verschiedenen Segmenten der Wirbelsäule auf. Die Symptome hängen vom Ort der Verletzung ab:

Die Notwendigkeit, ein Korsett zu tragen

Bei der Behandlung von Kompressionsfrakturen werden folgende Behandlungsmethoden angewendet:

  1. medikamentöse Behandlung;
  2. orthopädische Behandlung;
  3. physiotherapeutische Behandlung;
  4. Operation.

Abhängig von der Schwere der Fraktur und den Komplikationen werden verschiedene Kombinationen von Behandlungsmethoden verwendet. Das Tragen eines Korsetts bezieht sich auf eine orthopädische Behandlung. Diese Methode wird während der Frakturtherapie und während der Rehabilitation angewendet..

Wenn Sie ein Korsett tragen, können Sie:

  • die Wirksamkeit der Therapie erhöhen;
  • stabilisieren Sie die Wirbelsäule und halten Sie sie bewegungslos;
  • Verdrängung von Knochenfragmenten vermeiden;
  • Entfernen Sie die Last aus dem beschädigten Bereich der Wirbelsäule.
  • die Intensität des Schmerzes reduzieren;
  • Erleichterung der Patientenbewegung.

Die Entscheidung über die Verwendung des Produkts trifft der behandelnde Arzt und bestimmt auch, welches Korsett benötigt wird. Es wird empfohlen, 7-14 Tage nach der Verletzung fixierende orthopädische Mittel zu verwenden.

Bei der Behandlung von Kompressionsfrakturen werden Stützkorsetts verwendet, deren Zweck darin besteht, die Belastung der Wirbelsäule zu verringern, eine Schädigung des Rückenmarks zu verhindern, Muskelkrämpfe zu lindern und die beschädigte Wirbelsäule zu immobilisieren.

Je nach Anwendung werden Korsetts unterschieden:

  • für die Halswirbelsäule;
  • für die Lendenwirbelsäule;
  • für die Brustregion.

Je nach Fixierungsgrad kann ein Korsett für die Wirbelsäule sein:

Bei Kompressionsfrakturen wird ein starrer Korsetttyp empfohlen. Sie haben mehrere Einsätze (Rippen) aus Metall oder Kunststoff, die eine starre Fixierung der Wirbelsäule ermöglichen.

Nach dem Verschmelzen der Wirbel ist es möglich, ein starres Produkt in ein elastisches Produkt umzuwandeln. In der Zeit nach der Rehabilitation werden elastische Korsetts empfohlen. Mit ihrer Hilfe wird keine starre Fixierung bereitgestellt, sie begrenzen nicht die Bewegungen des Patienten, jedoch wird die Belastung der Wirbelsäule verringert und die korrekte anatomische Position der Wirbel.

Die häufigsten Arten von Korsetts bei der Behandlung von Kompressionsfrakturen sind:

Auswahl und Verwendung

Die Wahl eines Fixierprodukts und der Zeitpunkt seines Tragens werden von einem orthopädischen Traumatologen festgelegt.

Bei der Auswahl eines Korsetts werden Faktoren wie die Art der Fraktur, deren Schweregrad, Lage, Komplikationen und Alter des Patienten berücksichtigt.

Ein falsch ausgewähltes Produkt kann zu negativen Folgen führen wie: Hernien, Muskelkrämpfe, Schwellungen, starke Schmerzen, die durch Einklemmen von Nervenenden verursacht werden.

Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen für das Tragen eines Korsetts:

  • chronische Krankheiten, die Schwellungen verursachen;
  • Herzinsuffizienz;
  • Hauterkrankungen, begleitet von offenen Wunden und Geschwüren;
  • Schwangerschaft.

Bei der Auswahl eines Produkts sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Korsett sorgt für starre Fixierung der Wirbelsäule;
  • wiederholt die natürlichen Kurven der Wirbelsäule;
  • liefert keine übermäßig unangenehmen Empfindungen;
  • schränkt die Atmungs- und Durchblutungsprozesse nicht ein;
  • Produktmaterial bietet Luftzugang zur Haut.

Neben der Auswahl des richtigen Produkts sollten Sie auch die Regeln für das Tragen dieses orthopädischen Produkts befolgen:

  • wenn möglich, wird das Produkt für die Schlafdauer entfernt;
  • das vom Arzt empfohlene Trageprogramm einhalten;
  • Verwenden Sie Unterwäsche (T-Shirt, T-Shirt), um übermäßige Reibung und Hautverletzungen zu vermeiden.
  • Wenn möglich, muss der Fixierungsgrad angepasst werden, um eine normale Atmung und Blutversorgung der Organe sicherzustellen.
  • Vermeiden Sie körperliche Aktivität, Aktivität, da dies die Wirksamkeit der Behandlung verringert und zu Komplikationen führt.

Therapeutische Wirkung

Um die erfolgreichste therapeutische Wirkung zu erzielen, müssen Sie alle Empfehlungen des Arztes befolgen. Das beste Therapieergebnis ist bei Verwendung eines auf Bestellung gefertigten Produkts möglich. Dies liegt daran, dass ein solches Design die anatomischen Merkmale des Patienten berücksichtigt und so mehr Komfort und Effizienz bietet.

Wir alle wissen, was Schmerz und Unbehagen sind. Arthrose, Arthritis, Osteochondrose und Rückenschmerzen beeinträchtigen das Leben ernsthaft und schränken normale Handlungen ein - es ist unmöglich, eine Hand zu heben, auf einen Fuß zu treten oder aus dem Bett zu steigen.

Besonders stark manifestieren sich diese Probleme nach 45 Jahren. Wenn man eins zu eins vor körperlicher Schwäche steht, setzt Panik ein und ist höllisch unangenehm. Aber das muss keine Angst haben - Sie müssen handeln! Welches Werkzeug sollte verwendet werden und warum - sagt der führende Orthopäde Sergei Bubnovsky.

Arten von Korsetts nach Kompressionsfraktur der Wirbelsäule

Kompressionsfrakturen der Wirbelsäule sind eine große Bedrohung für den Körper. Ärzte verschreiben immer ein Korsett, um eine ordnungsgemäße Reparatur beschädigter Bereiche zu gewährleisten. Es ist wichtig, die gefährlichen Auswirkungen eines Traumas zu vermeiden und eine kompetente Versorgung des Patienten während der Rehabilitation sicherzustellen.

Kompressionsfraktur der Wirbelsäule

Leider ist eine solche Wirbelsäulenverletzung recht häufig. Aufgrund von Schäden tritt eine starke Kompression eines oder mehrerer Wirbel auf.

Typischerweise tritt eine solche Fraktur auf, wenn eine Person aus großer Höhe springt, einen Autounfall hat oder in der Vergangenheit Krankheiten aufgetreten sind, die zu einer Veränderung der Knochenstruktur und einer Schwächung des Gewebes beitragen, beispielsweise Osteoporose.

Kompressionsbruch - Schäden an der Wirbelsäule, die durch den starken Einfluss äußerer Kräfte auftreten, gleichzeitig können Kompression, Abweichung in verschiedenen Achsen oder Spannung auftreten. Bei einer solchen Schädigung reißt das Knochengewebe, manchmal wird die Fraktur zerkleinert.

Solche Verletzungen treten häufig bei Sportlern auf, die hart im Fitnessstudio arbeiten und mit großen Gewichten arbeiten. Die am häufigsten diagnostizierten Frakturen der Brust- und Lendenwirbelsäule.

Wenn ein Wirbel von anderen zusammengedrückt wird, nimmt er von einer seitlichen Position aus gesehen eine keilförmige Form an. Wenn man das Röntgenbild von vorne betrachtet, sieht man, dass es viel niedriger geworden ist.

Von der Höhe des beschädigten Wirbels unterscheiden sich mehrere Frakturgrade:

  1. Die Höhe nimmt um weniger als ein Drittel ab;
  2. Die Höhe nimmt weniger als die Hälfte ab;
  3. Die Höhe nimmt mehr als zweimal ab.

Basierend auf dem Ort der Fraktur identifizierten Experten eine Fraktur der Brust-, Lenden-, Hals-, Steißbein- und Sakralwirbelsäule. Aufgrund der Fraktur tritt eine starke Krümmung der Wirbelkanäle auf, ein Teil des Rückenmarks ist betroffen.

Eine Kompressionsfraktur ist auch durch eine Kompression der Nervenwurzeln gekennzeichnet, die das Auftreten einer posttraumatischen Radikulitis verursacht.

Bei schwerer Schädigung des Rückenmarks kann der Patient eine starke Taubheit der unteren Extremitäten, Arme und sogar eine Lähmung spüren.

Das Krankheitsbild mit Kompressionsfraktur der Wirbelsäule

Also, die Hauptsymptome einer Kompressionsfraktur der Wirbelsäule:

  • Zum Zeitpunkt der Verletzung ist ein akuter, stechender Schmerz zu spüren, der nicht nachlässt.
  • Schmerzen breiten sich über den ganzen Rücken aus, können den Armen und Beinen nachgeben, gehen nicht weg, haben einen konstanten, akuten Charakter;
  • Der Patient fühlt schwere Schwäche;
  • Extrem eingeschränkte Mobilität;
  • Wenn Sie auf die Wirbelachse drücken, steigt der Schmerz.
  • Das Atmungssystem verschlechtert sich.

Erste Hilfe leisten

Bei einer Kompressionsfraktur ist es sehr wichtig, rechtzeitig und kompetent Erste Hilfe zu leisten, bevor der Krankenwagen eintrifft.

Wenn der Verdacht besteht, dass das Opfer einen Kompressionsbruch der Wirbelsäule hat, muss dieser auf eine harte Oberfläche gelegt werden.

Wenn die Lenden- oder Brustwirbelsäule beschädigt ist, wird eine Walze unter den Schadenspunkt gelegt. Wenn nur eine weiche Trage vorhanden ist, wird der Patient auf den Magen übertragen und die Walze in den Bereich unter der Brust gelegt.

Im Falle einer Beschädigung der Halswirbelsäule muss der Hals mit einem speziellen Kragen (Shants) fixiert werden. In Abwesenheit eines Sandsacks reicht dies aus. Wenn das Steißbein beschädigt ist, wird das Opfer auf den Bauch gelegt.

Diagnosemaßnahmen

Eine genaue Diagnose kann nur von einem spezialisierten Traumatologen nach der Diagnose gestellt werden. Es wird immer eine Röntgenuntersuchung der Wirbelsäule durchgeführt, um den Grad der Schädigung und den Ort der Fraktur genau zu bestimmen.

Manchmal wird die Radiographie durch eine berechnete Magnetresonanztomographie ersetzt, die ein klareres klinisches Bild liefert. Es kann festgestellt werden, ob die proximalen Regionen betroffen sind und ob das Rückenmark betroffen ist. Um den Grad der Schädigung des Rückenmarks zu bestimmen, wird auf die Myelographie zurückgegriffen.

Behandlung von Kompressionsfrakturen der Wirbelsäule

Wenn die Verletzung leicht ist, ist die Behandlung konservativ: Analgetika, Gymnastik, die die Flexibilität der Wirbelsäule wiederherstellt und das Muskelkorsett stärkt.

Ärzte empfehlen den Kauf eines speziellen Bettes für den Patienten, das eine leichte Neigung und eine harte Oberfläche aufweist. Zwei Monate später verschreibt der Arzt eine Massage und Physiotherapie.

In fortgeschrittenen Situationen wird eine Operation durchgeführt. Bei einer Schädigung der Wurzeln und des Rückenmarks ist die Operation offen. Wenn ihre Integrität nicht verletzt wird, beschließt der Arzt, eine Vertebroplastie oder Kyphoplastie durchzuführen.

Wenn ein Korsett verschrieben wird?

Die konservative Therapie beinhaltet das Tragen eines speziellen Korsetts. Er wird zwei Monate nach der Verletzung vom Arzt verschrieben. In der Regel wird ein Korsett verschrieben, wenn drei oder mehr Wirbel beschädigt wurden. Es erfüllt Funktionen wie:

  • Verbessert die Wirksamkeit der verschriebenen Behandlung;
  • Hilft, die Wirbelsäule bewegungslos zu halten;
  • Verhindert die Verlagerung von Schmutz;
  • Entlastet betroffene Wirbel;
  • Reduziert Schmerzen;
  • Es ermöglicht die unabhängige Bewegung ohne die Hilfe von Außenstehenden.

Sorten von Korsetts

Welches Korsett wird für eine Kompressionsfraktur der Wirbelsäule benötigt? Seine Hauptaufgabe ist es, einen beschädigten Wirbel zu erhalten. Es werden auch Korrekturkorsetts hergestellt, die bei der Behandlung von Skoliose verschrieben werden..

Korsetts variieren in der Steifigkeit:

  1. Halb hart, um Schmerzen zu lindern und Stress von einem bestimmten Abschnitt der Wirbelsäule abzubauen;
  2. Verlängerungen (starr) sind mit Metall- oder Kunststoffversteifungen und verschiedenen Einsätzen ausgestattet, so dass der Befestigungsgrad individuell ausgewählt werden kann. Versteifungen können sich in einem Kreis um die Lendenwirbelsäule biegen.

Korsetts werden aus folgenden Materialien hergestellt:

  • Gips. Dieses Design kann ausschließlich auf individueller Bestellbasis angefertigt werden. Sie werden zur Schädigung der Brust- und Halswirbelsäule verschrieben. Das Gipskorsett hat einen Kopfhalter.
  • Metalloplastik. Hohe Kosten und sehen sehr ästhetisch aus.

So wählen Sie das richtige Korsett

  • Zunächst ist zu beachten, dass ein Korsett für eine Kompressionsfraktur der Wirbelsäule ausschließlich von einem Orthopäden ausgewählt wird.
  • Es ist strengstens verboten, sich der Wahl und dem Zweck der Behandlung unabhängig zu nähern.
  • Die Art der Schädigung spielt eine wichtige Rolle. Bevorzugt werden maßgeschneiderte Produkte, die der anatomischen Form des Patienten entsprechen und anhand der individuellen Strukturmerkmale der Wirbelsäule ausgewählt werden.
  • Richtig ausgewähltes Korsett:
  • Der Patient wird die Position der Wirbelsäule fest und fest fixieren;
  • Identisch mit den physiologischen Kurven des Opfers;
  • Erzeugt keine zusätzlichen Beschwerden;
  • Erschwert den Atemprozess nicht;
  • Beeinträchtigt nicht die Durchblutung.

Es ist wichtig sicherzustellen, dass das ausgewählte Material Luft durchlässt und die Epidermis „atmen“ kann..

Wie man ein Korsett trägt

Experten sagen, dass die Einhaltung der Regeln für die Verwendung eines Korsetts der Schlüssel für eine erfolgreiche und schnelle Wiederherstellung der Wirbelsäule ist. Daher müssen die folgenden Empfehlungen beachtet werden:

  1. trage ein Hemd aus natürlicher Baumwolle;
  2. Wenn das Korsett mit einer Funktion zum Einstellen des Fixierungsgrads ausgestattet ist, sollten Sie eine Position wählen, in der keine Druckgefühle auftreten, die die Atmung beeinträchtigen.
  3. Während der Behandlung ist es verboten zu springen, zu rennen, schwere Dinge zu heben;
  4. Machen Sie keine plötzlichen Bewegungen.

Kontraindikationen

Nicht jeder darf ein Korsett tragen. Folgende Kontraindikationen liegen vor:

  • Zeitraum der Schwangerschaft;
  • Chronische Pathologien, die zu einer starken Schwellung der Gliedmaßen führen;
  • Hauterkrankungen im Zusammenhang mit Geschwüren, Abszessen (z. B. Dermatitis) im vorgesehenen Anwendungsbereich des Korsetts;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.

Versuchen Sie, regelmäßig den Orthopäden und Traumatologen aufzusuchen, um Veränderungen im Zustand der Wirbelsäule zu überwachen. Vorbehaltlich aller Empfehlungen des Arztes ist die Wirbelsäule vollständig wiederhergestellt.

Wie effektiv ist ein Korsett bei Kompressionsfrakturen der Wirbelsäule?

Bei Frakturen verschreiben Ärzte den Patienten sehr oft, verschiedene Geräte zu tragen, die zur schnellsten Genesung beitragen. Eine Fraktur der Wirbelsäule ist keine Ausnahme - in diesem Fall benötigt der Patient ein spezielles Kompressionskorsett, das innerhalb einer Woche nach einer Verletzung ausgewählt wird.

Mit diesem Gerät können Sie die Wirbelsäule korrekt fixieren, so dass die Belastung der Wirbelsäule erheblich reduziert wird. Auf diese Weise ist es außerdem möglich, die Verschiebung der Wirbel und Fragmente zu verhindern. Korsett beugt Komplikationen vor und trägt zu einer schnelleren Frakturheilung bei.

Dank dessen ist die Rehabilitationsphase des Patienten viel schneller..

Arten von Kompressionskorsetts

Im Falle einer Fraktur der Wirbelsäule können verschiedene Kompressionskorsetts verwendet werden. Die folgenden Gruppen von orthopädischen Geräten werden jedoch am häufigsten verwendet:

Gipsputz

Ein solches Gerät wird ausschließlich auf individueller Basis hergestellt, wobei die anatomischen Merkmale der verletzten Person berücksichtigt werden. Ein solches Korsett ist nicht schwer herzustellen und kostengünstig. Das Gipskompressionskorsett sorgt für die Fixierung der Wirbelsäule und verhindert, dass sich Fragmente bewegen.

Der Nachteil dieses Geräts ist sein erhebliches Gewicht (es versteht sich, dass das Tragen eines Korsetts ohne Entfernen lange dauern kann, möglicherweise mehrere Monate). Um die Bequemlichkeit des Patienten zu gewährleisten, wird eine Schicht Watte unter die knöchernen Vorsprünge gelegt.

Im Falle einer Verletzung der Halswirbelsäule wird zusätzlich ein Kopfhalter hergestellt, der die Wirbel in der richtigen Position fixiert.

Metall-Kunststoff

Diese Art von Kompressionskorsett hat Elastizität, kleinere Abmessungen und ein geringeres Gewicht, kostet aber deutlich mehr.

Ein solches Gerät hat die gleichen Eigenschaften und erfüllt die gleichen Funktionen wie ein Gipskorsett, während das Tragen viel einfacher und bequemer ist.

Ein Metall-Kunststoff-Korsett entlastet die Muskeln des Rückens und der Wirbelsäule, wodurch sich die verletzte Person schnell erholt und zu einem vollen Leben zurückkehrt. Dieses Gerät kann fertig gekauft gekauft werden, es wird auch einzeln hergestellt.

Nach Steifigkeitsgrad

Kompressionskorsetts zeichnen sich durch Steifigkeit aus.

Sie sind halbstarr (lindern Schmerzen und entlasten einen bestimmten Teil der Wirbelsäule) und starr oder dehnbar (solche Produkte sind mit Kunststoff- oder Metallversteifungen versehen)..

Aufgrund der unterschiedlichen Anzahl von Einsätzen, mit denen starre Korsetts ausgestattet sind, hat der Patient die Möglichkeit, den Fixierungsgrad zu wählen. In diesem Fall biegen sich die Versteifungen entlang der Kontur der Lendenwirbelsäule.

Indikationen für die Verwendung eines Korsetts bei Wirbelsäulenfrakturen

Der Arzt verschreibt das Tragen eines Korsetts, meistens mit einer Kompressionsfraktur der Wirbelsäule, wenn drei oder mehr Wirbel verletzt sind. Es ist auch notwendig, dieses orthopädische Gerät bei einer komplizierten Fraktur der Wirbelsäule zu tragen, bei der das Rückenmark betroffen ist. Das Kompressionskorsett erfüllt während der Rehabilitationsphase folgende wichtige Funktionen:

  • trägt zu einer wirksameren Behandlung der Verletzung bei;
  • entlastet den verletzten Wirbel und beschleunigt so die Genesung;
  • fixiert die Wirbelsäule und lässt nicht zu, dass sich ihre Fragmente bewegen (es ist unbedingt erforderlich, die Unbeweglichkeit der Wirbelsäule vor der Operation sicherzustellen);
  • lindert Schmerzen, verbessert den Allgemeinzustand des Patienten erheblich;
  • ermöglicht es einer Person mit einer Wirbelsäulenverletzung, sich unabhängig und ohne die Hilfe von Außenstehenden zu bewegen;
  • Verbessert die Durchblutung der Knochen und Muskeln und verbessert dadurch die Versorgung des beschädigten Gewebes mit Sauerstoff und Nährstoffen, wodurch deren schnellste Genesung sichergestellt wird.

Die Hauptessenz der therapeutischen Wirkung eines orthopädischen Geräts ist die Fixierung von Knochen, die Beseitigung einer Belastung der Rückenmuskulatur und die Gewährleistung einer schnellen Genesung des Patienten nach der Operation.

Kontraindikationen

Sie können ein solches orthopädisches Gerät nicht als Kompressionskorsett verwenden, wenn folgende Pathologien vorliegen:

  • wenn der Körper Hautausschlag, Rötung, Furunkel, Juckreiz und andere entzündliche Prozesse hat;
  • wenn eine Person mit einer Wirbelsäulenverletzung allergisch auf das Material reagiert, aus dem das Korsett besteht;
  • mit starker Schwellung, die zu Erkrankungen der Leber, Nieren oder Herzinsuffizienz führte;
  • mit Refluxkrankheit eines Teils des Verdauungssystems, aufgrund dessen es unmöglich ist, den Körper zu quetschen, um den Zustand des Patienten nicht zu verschlechtern.

Bei Kontraindikationen sollte der behandelnde Arzt eine Behandlung vorsehen, bei der kein Kompressionskorsett getragen wird.

So wählen Sie ein Kompressionskorsett

Bei der Auswahl eines Produkts müssen viele verschiedene Faktoren berücksichtigt werden: das Alter des Patienten, der Ort der Verletzung, seine Art und vieles mehr. Experten raten Ihnen, kein typisches orthopädisches Gerät zu kaufen, sondern ein kundenspezifisches, das den individuellen Parametern entspricht. Wenn das Korsett richtig ausgewählt ist, wird die effektive Implementierung der folgenden Funktionen sichergestellt:

  • fixiert starr die Position der Wirbelsäule;
  • verursacht dem Patienten keine unnötigen Beschwerden;
  • Wiederholen Sie alle physiologischen Biegungen des Körpers.
  • behindert nicht die freie Durchblutung und Atmung.

Bei der Auswahl eines Kompressionskorsetts sollten Sie auf das Material achten, aus dem das orthopädische Gerät hergestellt ist - es muss frei Luft durchlassen, damit die Haut unter dem Korsett "atmen" kann..

Sie sollten ein Kompressionskorsett nicht selbst wählen, sondern nur auf Empfehlung Ihres Arztes. Ein falsch ausgewähltes orthopädisches Gerät kann die resultierende Verletzung weiter verschlimmern. Vor dem Kauf sollten Sie ein Korsett anprobieren und sicherstellen, dass es alle Biegungen des Körpers wiederholt..

  • Lesen Sie andere verwandte Artikel:
  • Moderne Methoden zur Diagnose von Wirbelsäulenerkrankungen
  • Wirbelsäulenhernie: Symptome, Entwicklungsstadien und Prinzipien der Behandlung der Krankheit
  • Welche Probleme hilft der Simulator für die Wirbelsäule, loszuwerden??

Wie benutzt man

Bei der Verwendung eines Kompressionskorsetts müssen einige Regeln beachtet werden:

  • es muss nachts vor dem Schlafengehen entfernt werden;
  • Das Tragen eines Korsetts an einem nackten Körper lohnt sich nicht. Sie sollten ein dünnes T-Shirt oder ein Baumwollhemd darunter tragen.
  • Der Grad der Fixierung durch das Korsett der Wirbelsäule sollte vom behandelnden Arzt reguliert werden. Es ist wichtig sicherzustellen, dass das orthopädische Gerät die freie Atmung nicht beeinträchtigt.
  • Beim Tragen eines Kompressionskorsetts ist es notwendig, plötzliche Bewegungen zu vermeiden, nicht zu springen und keine schweren Gegenstände anzuheben - solche Aktionen können es schwierig machen, sich von einer Verletzung zu erholen.