Kompressionsfraktur der Wirbelsäule, Diagnose

Statistiken sagen, dass Kompressionsfrakturen der Wirbelsäule ziemlich häufig sind. Diese Arten von Verletzungen sind auf den gleichzeitig auftretenden Biege- und Kompressionsprozess zurückzuführen. Die Folgen einer solchen Verletzung können zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. Das erste Anzeichen dafür, dass eine Kompressionsfraktur des Wirbels aufgetreten ist - lange Zeit hat eine Person Rückenschmerzen.

Da die Verletzung durch die Entwicklung von Komplikationen ohne rechtzeitiges Eingreifen eines Spezialisten gekennzeichnet ist, müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Was eine Kompressionsfraktur der Wirbelsäule ist, ist Menschen ab 50 Jahren aus erster Hand bekannt. Risikogruppen sind:

  • die ältere Generation;
  • Menschen, die häufig unter körperlicher Anstrengung leiden;
  • Teilnehmer an Extremsportarten;
  • Menschen, die einen Sturz aus einer bestimmten Höhe überlebt haben.

Die Alterskategorie kann sehr unterschiedlich sein. In unserem Artikel schlagen wir vor, die Kompressionsfraktur der Wirbelsäule, ihre Symptome und ihre Behandlung zu untersuchen.

Verletzungsmerkmale

Um zu verstehen, was ein Kompressionsbruch bedeutet, ist es zunächst erforderlich, die Mechanik des Auftretens einer Verletzung zu verstehen. Wenn der Körper Belastungen einer bestimmten Art standhält, wird Druck auf die Scheiben ausgeübt. Eine Kompressionsfraktur des Wirbelkörpers ist jedoch durch eine keilförmige Position der Vorderseite des Rückens gekennzeichnet.

Der gesamte Prozess geht mit einer Verringerung der Höhe der Wirbelsäule einher. Somit treten Kompressionsbrüche auf. Die meisten von ihnen sind an der Situation zu erkennen, in der der Schaden entstanden ist..

Beispielsweise tritt bei Autounfällen und ähnlichen Situationen eine Kompressionsfraktur des 12. Wirbels der Wirbelsäule auf. Eine Alternative könnte jede Situation sein, in der ein ähnlich schwerer Schlag auftritt. Es ist bemerkenswert, dass in diesem Fall mehrere Wirbel leiden können, was eine Reihe von Komplikationen verursacht und den gesamten Behandlungsprozess kompliziert.

Osteoporose erhöht die Risikogruppe

Ebenfalls gefährdet sind alle, die an Osteoporose leiden. Die Krankheit hat einen signifikanten Einfluss auf die Festigkeit aller Knochen, was eine erhöhte Wahrscheinlichkeit eines Kompressionsbruchs der Wirbelsäule bedeutet.

Meistens ist diese Krankheit der älteren Altersgruppe inhärent, während eine Kompressionsfraktur des Brustwirbelkörpers die Rolle einer Komplikation einer anderen Art von Krankheit spielt. Unter solchen Bedingungen sind Operationen schwierig, aber eine Rehabilitation ist möglich..

Wenn es von einer anderen Krankheit herrührt, ist das Risiko signifikant erhöht. Die Gefahr eines Kompressionsbruchs der Wirbelsäule in einer solchen Situation ist eine signifikante Verringerung der Schmerzen. Aus diesem Grund bemerkt nicht jeder zu der Zeit die Entwicklung ihrer ähnlichen Probleme. Dies führt zu ernsthaften Zuständen..

Einstufung

Eine effektive Rehabilitation bei Kompressionsfrakturen der Wirbelsäule wird dank Bewegungstherapie und anderen Behandlungskomplexen durchgeführt. Die kompetente Rolle der Ernährung und ihre sorgfältige Einhaltung spielt ebenfalls eine wichtige Rolle..

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Kompressionsfraktur der Wirbelsäule mit einer speziellen Therapie zu behandeln. Wir werden dieses Thema in einem speziellen Abschnitt unseres Artikels ansprechen. Lassen Sie uns nun diskutieren, welche Klassifizierung eine Kompressionsfraktur hat..

Wenn eine Fraktur aufgetreten ist und das Rückenmark nicht betroffen oder kritisch beschädigt wurde, wird die Klassifizierung nach Schweregrad unterteilt. Insgesamt gibt es drei solcher Grade:

  • Wenn die Höhe des Wirbels um weniger als die Hälfte verringert wird, wird eine solche Verletzung als erste Kategorie bezeichnet.
  • Wenn dieser Indikator genau zweimal abnimmt, wird der zweite Grad klassifiziert.
  • In der dritten Kategorie hat eine Person eine Tendenz von mehr als der Hälfte.

Geschlossene Kompressionsfrakturen der Wirbelsäule und ihrer anderen Sorten haben ihre eigenen Eigenschaften. Zusätzlich zu einer solchen Fraktur können infolge eines starken Schlags auch umgebende Gefäße und Nerven beschädigt werden..

Wenn Sie zum Arzt gehen, um eine Diagnose zu stellen, wird der Faktor einer anderen Schmerzursache nicht immer berücksichtigt. Keine Panik im Voraus, da Schmerzen durch Schäden an solchen Bereichen verursacht werden können.

Eine solche Klassifizierung von Kompressionsfrakturen hilft dabei, den Behandlungsprozess effektiv durchzuführen, der mit den Fähigkeiten der modernen Medizin äußerst effektiv ist. Nach den vorgeschriebenen Untersuchungen bestimmt der Arzt, wie jeder Patient mit einer Wirbelkörperfraktur individuell am besten behandelt werden kann.

Symptomatik

Komplexe Frakturen der Wirbelsäule und ihre leichteren Schmerzen zeigen fast die gleiche Manifestation. Was bei einer Vielzahl von Frakturen nicht gesagt werden kann, deren Symptome gesondert abgeleitet werden müssen.

Zusätzlich zum Auftreten regelmäßiger Schmerzen können die Anzeichen einer Kompressionsfraktur der Wirbelsäule solche Merkmale annehmen (sowohl einzeln als auch in Kombination der oben genannten Punkte):

  • Der Schmerz, der von hinten kommt, ist scharf, er ist auch ziemlich stark.
  • wenn Sie sich in einer stehenden Position befinden und die Intensität des Schmerzes zunimmt;
  • Ein Symptom einer Kompressionsfraktur kann auch eine starke Zunahme der Schmerzen beim Gehen oder Laufen sein.
  • Liegeposition lindert Schmerzen:
  • Prozesse der Wirbelsäulendeformität, zum Beispiel ihre übermäßige Biegung;
  • Kippen oder Drehen verursacht erhebliche Schwierigkeiten oder Schmerzen.

Eine Reihe dieser Symptome bezieht sich hauptsächlich auf die Ausführung bestimmter Bewegungen oder Handlungen. Betrachten wir nun andere Parameter, die als Symptome einer Kompressionsfraktur der Wirbelsäule angesehen werden können:

  • Schmerzen können an Armen und Beinen auftreten;
  • Gleichzeitig können die Gliedmaßen auch taub werden, ein verstärktes Gefühl der Schwäche ist in ihnen möglich;
  • eine Person verliert schnell ihre Kraft, was zu einer Abnahme der Effizienz führt;
  • Herpes zoster im Bauch;
  • Der Atemprozess kann auch schwierig sein.
  • Wenn Sie auf die Bereiche entlang der Wirbelsäulenachse drücken, verspürt eine Person Schmerzen unterschiedlicher Stärke.

Die Kombination solcher Zeichen mit den in der ersten Liste aufgeführten Elementen zeigt an, dass Sie dieses Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit haben. Der Arzt wird Ihnen am besten sagen, wie Sie sich bei einem solchen Symptom von einer Kompressionsfraktur der Wirbelsäule erholen können. Achtung, Sie können diese Probleme nicht unabhängig behandeln, da Sie auf diese Weise nur Komplikationen verursachen.

Mehrere Frakturen

Kompressionszerkleinerte Frakturen der Wirbelsäule und ihrer anderen Sorten können ebenfalls anderer Natur sein. In einigen Fällen leiden Patienten an mehreren Frakturen, was die Symptomatik um einige Punkte erweitert.

Sie sollten darauf achten, Ihren Zustand zu überwachen. Die unten aufgeführten Faktoren können Ihren Zustand am schwerwiegendsten beeinflussen..

Kyphose

Die Manifestation der Kyphose kann als das Auftreten von Bücken angesehen werden. Da der Wirbel mit der Zeit eine neue keilförmige Form annimmt, versucht der Körper, sich an eine neue Position anzupassen. Infolge dieser Verformung treten Schmerzen nicht nur an den zuvor angegebenen Stellen auf, sondern auch im Nacken.

Von diesem Punkt aus können häufig pathologische Kompressionswirbelfrakturen festgestellt werden..

Magenschmerzen

Die Ursache für ein Gefühl von Magenbeschwerden bis zum Einsetzen schmerzhafter Empfindungen kann sogar eine unkomplizierte Kompressionsfraktur der Wirbelsäule sein.

Einige der möglichen Symptome sind:

  • Übelkeit;
  • Magenschmerzen
  • deutliche Abnahme des Appetits.

Alle diese Faktoren deuten darauf hin, dass aufgrund von Wirbelsäulendeformitäten einige Körperteile zusätzlichen Druck auf den Magen ausüben, der mit dem Auftreten solcher Symptome reagiert.

Oberschenkelschmerzen

Die Ursachen für solche Schmerzen sind ähnlich wie beim vorherigen Faktor. Ein Kompressionsbruch der Wirbelsäule verhindert manchmal das Gehen, da auch auf die Hüften zusätzlicher Druck ausgeübt wird.

Infolge dieses Vorgangs reiben die Hüften aneinander. Dies führt zu unangenehmen Beschwerden und Schmerzen.

Wachstumsreduzierung

Solche Symptome einer Kompressionsfraktur der Wirbelsäule führen zu bestimmten Veränderungen in der Behandlung. Eines der deutlichen Anzeichen für Mehrfachfrakturen ist eine charakteristische Abnahme des Wachstums..

Dies liegt an der Tatsache, dass jede Fraktur mit einer Abnahme des Knochens einhergeht. Ein sich regelmäßig wiederholender Prozess kann sowohl das Aussehen einer Person als auch die Indikatoren ihres Wachstums anpassen.

In solchen Situationen kann eine Bewegungstherapie mit Kompressionsfraktur der Wirbelsäule eine wirksame Wirkung haben..

Da die Manifestation der Symptome und das Ausmaß der bei jeder Person verursachten Schmerzen unabhängig vom Alter individuell sind, sollte sie sich an einen Spezialisten wenden. Auch einer dieser Parameter ist ein guter Grund dafür..

Was kann dazu führen

Eine vorzeitige Behandlung der Auswirkungen einer Kompressionsfraktur kann zur Entwicklung der Krankheit führen, was bestimmte schwerwiegende Folgen haben wird. In der Anfangsphase kann die Verletzung in mehrere Punkte unterteilt werden:

  • unkomplizierte Kompressionsfraktur des Wirbels - sie ist durch Schmerzen gekennzeichnet, bei denen die Fraktur vorgenommen wurde;
  • kompliziert - dieser Typ wird vom Auftreten verschiedener Arten von neurologischen Störungen begleitet.

Auch die Fraktur der Wirbelsäule wird durch Kompression zerkleinert. Dies ist die Fraktur, die Spezialisten in einer separaten klinischen Form anzeigen können. Dies liegt an ihrer besonderen Schwere..

Eine Kompressionsfraktur des 6. Wirbels der Wirbelsäule und seiner anderen Arten kann folgende Folgen für die menschliche Gesundheit haben:

  • im geschädigten Bereich der Wirbelsäule sind die Wirbel durch Instabilität gekennzeichnet;
  • Entwicklung einer Krümmung der Wirbelsäule unterschiedlicher Schwere;
  • die Manifestation und Entwicklung von Krankheiten wie Radikulitis oder Osteochondrose;
  • schwere neurologische Störungen aufgrund einer Stenose der Wirbelsäule.

Solche Effekte einer Kompressionsfraktur der Wirbelsäule können durch eine Reihe anderer Komplikationen ergänzt werden. Es besteht kein Zweifel, dass das Problem bis zu der Person mit einer Behinderungsgruppe die schwerwiegendsten Ausmaße annehmen kann.

Ähnliche Auswirkungen von Kompressionsfrakturen der Wirbel werden durch eine Reihe von Faktoren verursacht, die durch Druck auf Folgendes verursacht werden:

  • Bandscheiben;
  • Rückenmark;
  • Blutgefäße.

Eine der schwerwiegendsten Folgen nach einem Kompressionsbruch der Wirbelsäule ist eine vollständige Lähmung der Gliedmaßen. Das Vorstadium eines solchen Szenarios wird als erhöhte Empfindlichkeit sowie als Schmerzsignale angesehen, die in ihnen auftreten.

Knochenreste

Wir haben auch herausgefunden, dass Knochenfragmente, die infolge einer solchen Fraktur gebildet wurden, zu einer anderen Gruppe erhoben werden. Wenn die übliche Form der Fraktur Druck auf die Nervenwurzeln ausübt, führt diese Form zu deren Ausbruch..

Die Folgen einer solchen Exposition können irreversibel sein. Darüber hinaus kann eine rechtzeitige Genesung nach einer Wirbelkörperfraktur dieses Typs nur rechtzeitig wirksam sein.

Es gibt auch einen heimtückischen Faktor der Krankheit, der definitiv in Betracht gezogen werden sollte - eine Zunahme der Symptome. In einigen Fällen begann die Behandlung nicht rechtzeitig, da ein charakteristisches Merkmal einer solchen Verletzung die allmähliche Verengung des Wirbelkanals ist. Aufgrund dieser Funktion können verletzte Personen Änderungen in ihrem Körper möglicherweise nicht immer rechtzeitig bemerken..

Bei einer solchen Entwicklung von Ereignissen sollte ein Bewegungstherapiekomplex für eine Kompressionsfraktur der Wirbelsäule mit großer Sorgfalt zusammengestellt und durchgeführt werden. Dies ist auf die Wirksamkeit des Ansatzes zurückzuführen. Der Patient muss die Anforderungen des Arztes vollständig erfüllen.

Wirbelsäulenkrümmung

Wenn es um unkomplizierte Formen geht, können Sie häufig auf einen vollwertigen Bewegungstherapiekomplex für Kompressionsfrakturen der Wirbelsäule verzichten. Dies liegt daran, dass ein solcher Bruch kaum wahrnehmbar ist..

Gleichzeitig besteht weiterhin das Risiko von Komplikationen, die sich unter günstigen Bedingungen für die Entwicklung komplexer Formen von Krankheiten mit Radikulitis oder Osteochondrose äußern.

Eines der häufigsten Probleme bei der Massage zur Behandlung von Kompressionsfrakturen der Wirbelsäule und anderen Arten der wirksamen Behandlung besteht darin, Prozesse zur Korrektur der Wirbelsäule zu starten.

In den meisten Fällen äußert sich dieses Problem in der Entwicklung von Verformungen vom kyphotischen Typ. Ihr Merkmal sind die Verformungsprozesse in der Brust. Dies ist eine schwerwiegende Konsequenz, da eine Person aufgrund dessen die Entwicklung eines sanften Buckels beginnen kann.

Wenn ein Spezialist das Auftreten solcher Probleme feststellt, wird sofort ein Behandlungsverlauf ausgewählt, der sich aus den individuellen Merkmalen der Entwicklung solcher Prozesse ergibt. Bei Kompressionsfrakturen der Wirbelsäule mit der Entwicklung von Prozessen ähnlicher Verformung kann eine Ladung vorgeschrieben werden.

Diagnose

Eine Person, die eines der oben genannten Symptome oder eine ganze Gruppe solcher Manifestationen in sich findet, sollte sofort einen Arzt aufsuchen. Die Aufgabe des Arztes in diesem Fall ist die Auswahl des optimalen Behandlungsverlaufs. Die Kompressionsfraktur der Wirbelsäule umfasst auch einen Komplex der Bewegungstherapie.

Um die Behandlungsrichtung zu bestimmen, muss ein Spezialist:

  • den Grad des Schadens bestimmen;
  • lokalisiert den beschädigten Bereich;
  • wird einen Komplex von Diagnoseverfahren durchführen;
  • bestimmt die am besten geeignete Behandlung für diese individuelle Situation.

Um den notwendigen Behandlungsverlauf für eine Kompressionsfraktur zu bestimmen, wird zunächst eine Untersuchung der Lendenwirbelsäule durchgeführt. Dies ist auf das Röntgenverfahren zurückzuführen. Die Umsetzung erfolgt gleichzeitig in mehreren Projektionen. Diese Maßnahmen sind erforderlich, um eine Schädigung des Knochengewebes des Wirbels festzustellen.

Der nächste Schritt in der Diagnose ist die Magnetresonanztomographie. Dieses Verfahren ermöglicht es dem Spezialisten, eine eingehende Untersuchung der Struktur der Wirbel durchzuführen. In diesem Stadium kann die Entwicklung der meisten Komplikationsprozesse erkannt werden..

Nach der Untersuchung des Knochengewebes des Wirbels und einer detaillierten Untersuchung der Struktur entscheidet der Arzt, was nach dem letzten Stadium der Untersuchung mit der Kompressionsfraktur zu tun ist. Es wird mit einem MRT-Gerät durchgeführt..

Dieses Gerät hilft dem Spezialisten bei allen Möglichkeiten zu untersuchen, wie sich die daraus resultierende Verletzung und ihre Entwicklung auf die Spinalnerven auswirkten. Wenn sie erhebliche Schäden aufweisen, kann die MRT auch ihre Schwere anzeigen. Alternativ zu diesem Artikel kann die Myelographie verwendet werden..

Für Personen, die älter als 50 Jahre sind, gibt es Besonderheiten bei der Durchführung diagnostischer Verfahren. Um den Behandlungsverlauf und die Relevanz bestimmter Übungen nach einer Kompressionsfraktur der Lendenwirbelsäule genau zu bestimmen, führen die Ärzte eine Densitometrie durch.

Dieser Schritt hilft Ihnen, den allgemeinen Zustand der Knochen und das Vorhandensein von Osteoporose zu verstehen. Diese Krankheit nimmt ihre eigenen Anpassungen an den Behandlungsverlauf vor, ihr Auftreten in der älteren Alterskategorie erklärt sich durch eine verringerte Menge an Kalzium in den Knochenstrukturen. Dies schwächt die Knochen und bringt zusätzliche Komplikationen für solche Verletzungen mit sich..

Diagnose der Folgen

Bei einem Wirbelsäulenbruch hängen Behandlung und Rehabilitation weitgehend von den Folgen der Verletzung ab. Aus diesem Grund werden Spezialisten die Auswirkungen von Verletzungen sorgfältig untersuchen. Diese Verfahren können durch mehrere Punkte einer umfassenden Überprüfung charakterisiert werden:

  • Rückenmark;
  • perifäre Nerven.

Dies hilft auch dabei, einen Komplex der Bewegungstherapie für Kompressionsfrakturen effektiv auszuwählen.

Behandlung

In diesem Abschnitt werden wir die Frage, was eine Kompressionsfraktur der Wirbelsäule im Stadium der Behandlung ist, und die Merkmale der Ersten Hilfe für das Opfer genauer beantworten.

Erste Hilfe für die Verletzten

Die Tatsache, dass eine Person infolge eines Schlags eine ähnliche Verletzung hat, wird durch sichtbare Anzeichen, Bewegungsschwierigkeiten und schmerzhafte Empfindungen belegt. In diesem Fall gibt es eine Reihe von Aktionen, über die jeder Bescheid wissen sollte..

Als erstes rufen Sie einen Krankenwagen. Es gibt eine Reihe von Empfehlungen, die vor der Ankunft von Spezialisten befolgt werden müssen. Da Kompressionsfrakturen der Wirbelsäule unterschiedlich schwer sein können, wird dringend empfohlen, eine Person zu bewegen. Dies kann zu einer Verschlimmerung der Verletzung führen..

Unter bestimmten Umständen kann es erforderlich sein, eine Person an einen anderen Ort zu bringen. Tun Sie dies in extremen Fällen. Allgemeines Regelwerk:

  • Krankenwagenanruf;
  • Minimieren Sie jede Bewegung, Bewegung des Opfers vor der Ankunft von Ärzten;
  • Es ist strengstens verboten, dem Patienten zu erlauben, aufzustehen, sich zu setzen und sich zu bewegen.
  • Der Transport sollte ausschließlich auf einer harten Oberfläche erfolgen.

Eine begrenzte Bewegung stellt sicher, dass sich Knochenfragmente nicht verschieben. Dies kann schwerwiegende Folgen haben..

Behandlungsstadium

Wenn ein Spezialist das Vorhandensein einer geschlossenen, unkomplizierten Fraktur diagnostiziert, verzögert sich der Behandlungsprozess um lange Zeit. Eines seiner Merkmale ist die Einhaltung der Bettruhe und ein Minimum an Bewegung.

Um nach einer Kompressionsfraktur der Wirbelsäule eine vollständige Behandlung zu erhalten, die in einigen Fällen eine ganze Reihe von Übungen umfasst, ist Selbstdisziplin erforderlich.

Die Behandlungstechniken können unterschiedlich sein - von medizinischer Behandlung und speziellen Übungen bis hin zu Operationen nach einer Wirbelsäulenfraktur. Die Wahl der Methodik wird vom Arzt anhand der Schwere der Verletzung und der allgemeinen Gesundheitsindikatoren des Opfers getroffen.

Während des gesamten Behandlungsprozesses wird das Opfer von Fachleuten sorgfältig überwacht. Wir haben bereits über die Schwere solcher Verletzungen gesprochen. Wenn die Schwere des Schadens zur ersten Gruppe gehört, reicht dies für eine konservative Behandlung aus. Andernfalls ist eine Operation erforderlich..

Techniken können in verschiedene Typen unterteilt werden:

  • konservativ;
  • Kyphoplastie-Behandlung;
  • Vertebroplastie.

Konservative Methode

Diese Technik besteht aus mehreren Phasen und wird viel häufiger als chirurgische Eingriffe angewendet. Sein Merkmal ist die Beseitigung von Schmerzen, die Einnahme spezieller Medikamente und Bettruhe.

Vor der Rehabilitation einer Kompressionsfraktur der Wirbelsäule dauert eine Behandlung durchschnittlich etwa drei Monate. Es hängt alles von der Schwere der erlittenen Verletzungen, der Umsetzung von Fachempfehlungen und der Einhaltung des begrenzten Aktionsregimes ab.

Wie man Schmerzen beseitigt

Die Einnahme bestimmter Medikamente hat nur einen Zweck - die Beseitigung von Schmerzen. Darüber hinaus beeinflusst die Zusammensetzung solcher Arzneimittel den Prozess der Fusion beschädigter Bereiche der Wirbelsäule in keiner Weise.

Die Verwendung eines speziellen Korsetts

Der Patient benötigt einige Zeit, um ein spezielles orthopädisches Korsett zu tragen. Damit erreichen sie:

  • Beschleunigung der Fusion beschädigter Bereiche der Wirbelsäule;
  • ihre zuverlässige Fixierung in einer Position.

Dadurch wird eine unnötige axiale Belastung der Wirbelsäule vermieden, da die richtige Position des Körpers für lange Zeit festgelegt ist. Höchstwahrscheinlich müssen Sie auf eine individuelle Reihenfolge des Korsetts zurückgreifen, da seine Parameter vollständig den Proportionen des Opfers entsprechen müssen.

Vertebroplastie

Die Behandlung einer solchen Kompressionsfraktur der Wirbelsäule als zerkleinerte Fraktur und anderer schwerwiegender Typen wird zunehmend von der Anwendung invasiver Methoden begleitet. Diese Methoden umfassen Vertebroplastie sowie Kyphoplastie.

Die Vertebroplastie ist ein Verfahren, bei dem die Wiederherstellung beschädigter Bereiche erfolgt, deren ordnungsgemäße Fusion. Methodenmerkmale:

  • Durch die Haut macht der Spezialist eine kleine Punktion:
  • danach wird ein Metallstab im notwendigen Bereich des Wirbels montiert;
  • Mit dieser Stange können Sie dem beschädigten Bereich nützliche Lösungen hinzufügen, die den gesamten Spleißprozess erheblich beschleunigen.

Während des Eingriffs ist die betroffene Person einer Lokalanästhesie ausgesetzt. Der gesamte Vorgang dauert ungefähr eine Stunde. Somit werden auch geschlossene Wirbelkörperfrakturen und ihre Sorten aktiv behandelt..

Das Verfahren kann Schmerzen verursachen. Wenn sie auftreten, wird der Arzt der Person Schmerzmittel verschreiben. Der Abschluss des Verfahrens erfordert zwei Stunden Bettruhe. Am nächsten Tag müssen Sie jede Bewegung minimieren.

Offizielle Statistiken zeigen, dass diese Technik in 90% der Fälle sehr effektiv ist.

Kyphoplastie

Es ist notwendig, wenn es notwendig ist, die Position des Wirbels oder seine Höhe anzupassen. Merkmale des Verfahrens sind:

  • ein Hautschnitt wird gemacht;
  • Durch diesen Einschnitt wird ein spezieller Ballon in den Wirbelkörper eingeführt.
  • Der Ballon wird auf die optimale Größe aufgepumpt (der Indikator ist für jede Verletzung individuell).
  • Knochenzement wird eingeführt.

Mit dem letzten Absatz können Sie die korrekte Position des Wirbels zuverlässig festlegen und seine Größe steuern. Bei allen Maßnahmen steht das Opfer unter örtlicher Betäubung.

Methodik Effizienz

Die Behandlung von Wirbelsäulenfrakturen bei älteren Menschen hat ihre eigenen Merkmale. Die Bedingungen dieser Stadien werden erhöht, da der Prozess der Knochenfusion im Alter erheblich kompliziert ist.

Die hohe Effizienz der Methoden wird immer noch nicht dazu beitragen, die natürliche Integrität der beschädigten Bereiche vollständig wiederherzustellen. Dieser Ansatz hilft einem Menschen jedoch, zu seinem früheren Lebensstil zurückzukehren und sich aktiv zu bewegen. Außerdem leidet eine Person nicht unter Schmerzsymptomen und Beschwerden.

Operativer Eingriff

In seltenen Fällen wird eine Wirbelsäulenchirurgie nach einer Kompressionsfraktur verordnet. Der Grund für die Notwendigkeit einer solchen Intervention ist die Gefahr neurologischer Komplikationen.

Der gesamte Prozess solcher Operationen besteht im Hauptpunkt - der Beseitigung des Drucks auf die Nervenwurzel sowie das Rückenmark. Hierzu wird eine Resektion der geschädigten Wirbelbereiche durchgeführt. Dann werden sie durch geeignete Metallimplantate ersetzt..

Nachdem wir uns für die Behandlung einer Wirbelkörperfraktur entschieden haben, wenden wir uns Fragen zur Rehabilitation zu.

Bewegungstherapie, Rehabilitation

Die Bewegungstherapie bei Kompressionsfrakturen der Brust- und Lendenwirbelsäule ermöglicht eine erfolgreiche vollständige Rehabilitation. Hierfür ist eine Reihe von Maßnahmen verantwortlich, die bedingt in mehrere Stufen unterteilt sind.

Die erste Phase - anderthalb Wochen ab dem Moment der Verletzung

Diese Phase soll die Verletzten vor der Entwicklung von Komplikationen schützen. Der Übungskomplex zielt darauf ab, die Funktionalität des Muskels zu erhalten. Diese Verfahren sind wichtig, da die Bewegungsfreiheit des Opfers erheblich eingeschränkt ist..

Eine solche Kompressionsfrakturübung beinhaltet hauptsächlich aktive Atemübungen. Leichte Gymnastik wird auch für die allgemeine Entwicklung der Gelenke und Muskeln der mittleren und kleinen Gruppen verwendet.

Ein charakteristisches Merkmal aller Übungen ist ihre Leistung im Liegen. Gleichzeitig werden sie nicht länger als 15 Minuten gehalten. Leichte Bedingungen implizieren gleitende Fußbewegungen auf dem Bett. Die Beine bewegen sich abwechselnd, während eine vollständige Streckung kontraindiziert ist, da dies schmerzhafte Empfindungen mit sich bringt..

Der Schmerz tritt aufgrund der Tatsache auf, dass diese Bewegung von einer Spannung der langen Rückenmuskulatur begleitet wird. Wenn sich die gestreckten Beine in einem rechten Winkel erheben, führt dies zu einer Glättung der Lordose. Dies führt auch zu einer zusätzlichen Belastung des Rückens, die ebenfalls Schmerzen verursacht. Dies geschieht, weil die komprimierten Wirbel aus dem vorderen Abschnitt zusätzliche Belastung erhalten.

Eine solche Kompressionsbruchladung wird ausschließlich einzeln durchgeführt, während der gesamte Prozess von Spezialisten gesteuert werden sollte.

Die zweite Phase - einen Monat ab dem Moment der Verletzung

In diesem Stadium beginnt sich der Wirbel allmählich auf schwerere Belastungen vorzubereiten. Dieses Ergebnis wird durch eine spezielle Reihe von Übungen erzielt, die die Durchblutung in geschädigten Bereichen anregen sollen..

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Rückkehr der Organe zum normalen Funktionieren. Im Allgemeinen ermöglicht eine solche Stimulation:

  • Verbesserung der Regeneration beschädigter Bereiche;
  • Stärkung der Muskelgruppe von Rumpf und Schulter;
  • Stärkung des Beckenbereichs.

Zu diesem Zeitpunkt erhöht sich die Dauer des Unterrichts um 20 Minuten. Der Gymnastikkomplex wird um neue Übungen erweitert. Ihre Wirksamkeit ermöglicht eine größere Handlungsfreiheit. Darf den Bauch einschalten.

In Rückenlage legt der Spezialist eine Baumwollgaze-Walze unter die Brustregion. Dies ist notwendig, um die vorhandene Belastung der zuvor beschädigten Vorderwirbel zu verringern..

Die in diesem Stadium durchgeführte leichte Gymnastik mit Kompressionsfraktur der Lendenwirbelsäule wird durch eine dynamischere Reihe von Übungen ergänzt. Sie zielen in erster Linie auf die Entwicklung von Gliedmaßen sowie auf Muskelgruppen des Rückens und der Bauchmuskeln ab.

In diesem Fall werden Extensionsübungen durchgeführt, um die durch die Verletzung geschwächten langen Rückenmuskeln zu stärken. Es ermöglicht auch das effizienteste Zurücklehnen des beschädigten Wirbelbereichs..

Übungen zur Entwicklung der Körpermuskulatur sollten erleichtert werden, da sie zusätzlichen Stress für alle Körperteile verursachen, die die Rolle der Unterstützung spielen. Dazu sollte das Bett geneigt sein.

Die Trennung der Füße vom Bett sowie in der ersten Stufe muss abwechselnd erfolgen. Der Haupterfolgsfaktor ist die Kombination der oben genannten Übungen mit isometrischer Spannung und anschließender Entspannung. Es sollte sowohl im Bauchbereich als auch im Rücken stattfinden.

Die dritte Frist - 45-60 Tage ab dem Datum des Schadens

Die Wiederherstellung der Wirbelbeweglichkeit in diesem Stadium nimmt einen intensiveren Vektor an. Dazu fügen Experten neue Arten von Übungen mit Gewichten hinzu, die Gesamtzeit des Turnens wird ebenfalls erhöht. Die isometrische Spannungsdauer nimmt ebenfalls zu..

Dieses Stadium der Rehabilitation nach einer Kompressionsfraktur der Wirbelsäule beinhaltet auch eine verbesserte Koordination und Entwicklung der Gliedmaßen. Um einen reibungslosen Übergang zur nächsten Stufe der Axialbelastung zu gewährleisten, werden die Ausgangspositionen auf allen Vieren und die Stehposition auf den Knien akzeptiert.

Die erste Startposition ermöglicht Ihnen:

  • die Wirbelsäule effektiv entladen;
  • Erhöhen Sie die Lordose des Gebärmutterhalses und der Lendenwirbelsäule.

Die zweite Startposition dient als Übergangsphase für das Training in aufrechter Position. Da auf den Knien eine zusätzliche Belastung für die Rückseite der Wirbelsäule besteht, muss der Körper leicht nach hinten geneigt sein. In dieser Phase der Rehabilitation können Sie die Ergebnisse von Übungen sehen, eine Person wird sich viel besser fühlen.

Dies geht einher mit der Bewegung der Füße im Flugzeug, nicht nur abwechselnd, sondern auch gleichzeitig. Ausgangspositionen werden von Übungen zur Verbesserung der Körpermuskulatur begleitet. Zu diesen Übungen können gehören:

  • leichte progressive Neigung zur Seite und zurück;
  • Übungen zur Verbesserung der Bewegungskoordination;
  • in der Ausgangsposition seitwärts, vorwärts und rückwärts bewegen.

Um die kritische Belastung des Rückens zu beseitigen, finden Gewichts-, allgemeine und körperliche Übungen auf einem Bett statt, das unter horizontaler Neigung abgesenkt ist. Für die Ausgangsposition am Bauch wird die durchgeführte Korrektur unter Verwendung der richtigen Position durchgeführt.

Die vierte Stufe - die Begriffe sind individuell

Das vierte Stadium beginnt und endet individuell, dies wird durch den allgemeinen Gesundheitszustand, geschädigte Bereiche der Wirbelsäule beeinflusst. Eine Reihe von Übungen wird ab dem Moment angewendet, in dem der Patient aus dem Bett kommt. Die Phase ist endgültig, da sie bis zur Entladung durchgeführt wird.

Alle in der Endphase durchgeführten Übungen zielen darauf ab, folgende Ziele zu erreichen:

  • Fortschritte bei der Stärkung der Muskeln im Körperbereich;
  • Erhöhung der Beweglichkeit der Wirbelsäule;
  • Arbeit an der richtigen Haltung;
  • Arbeit an Gehfähigkeiten.

Wenn in der vorherigen Phase nur die axiale Belastung des Rückens vorbereitet wurde, wurde in dieser Phase die volle Belastung ausgeführt. Eine Person kann ungefähr 45-60 Tage nach der Schädigung der Wirbelzonen aufstehen. Dieser Prozess wird von Spezialisten überwacht. Beim Heben sollte sich das Opfer nicht hinsetzen.

Alle Hebemechaniken bestehen aus mehreren progressiven Punkten:

  • die Ausgangsposition liegt auf dem Bauch;
  • sich zur Bettkante bewegen;
  • Das Bein am Rand sollte auf den Boden abgesenkt werden.
  • dann müssen Sie sich aufrichten, während Sie sich auf Ihre Hände stützen;
  • dann können Sie das zweite Bein senken.

Mit diesem Ansatz können Sie sich schrittweise an eine vertikale Position anpassen. Nachdem sich eine Person sicher gefühlt hat, fügen Experten bestehenden Übungen neue hinzu. Sie werden in aufrechter Position ausgeführt..

Eine Reihe ähnlicher Übungen:

  • Rumpf nach hinten kippen;
  • von Ferse zu Zehe rollen;
  • Entwicklung des Sprunggelenks mit speziellen Bewegungen;
  • Adduktion, Abduktion von Beinen im alternativen Modus;
  • halbe Kniebeugen, während der Rücken in einer ebenen Position sein sollte.

Andere Bereiche der Rehabilitation zielen ebenfalls auf die Wiederherstellung der Gehfähigkeiten und deren Korrektur ab. Beispielsweise werden Übungen zu diesem Zweck an der Turnwand oder mit Gymnastikobjekten verwendet.

Bewegungstherapie mit Kompressionsfraktur der Wirbelsäule bei Kindern ist ein einfacher Prozess, da die Rehabilitation viel schneller ist als bei Erwachsenen.

Massage

Massage kann den gesamten Rehabilitationsprozess erheblich beschleunigen. Es kann ab der zweiten Stufe der Wiederherstellung verwendet werden. Dies liegt daran, dass in diesem Stadium der Gips entfernt wird. Zur Massage kann der Patient in mehreren Positionen bleiben - er kann sowohl auf dem Bauch liegen als auch sitzen.

Die Massage mit einer Fraktur der Wirbelsäule ist in erster Linie ein Wiederherstellungsverfahren, das darauf abzielt, den Zustand des Muskelgewebes zu verbessern und dessen Beweglichkeit zu verbessern. Eine Reihe ähnlicher Maßnahmen verbessert auch die allgemeine Gesundheit..

Experten empfehlen, so früh wie möglich auf eine allgemeine Massage und insbesondere eine Nackenmassage zurückzugreifen, da dies erhebliche Auswirkungen auf den gesamten Rehabilitationsprozess hat..

Leistungsmerkmale

Die Ernährung bei Kompressionsfrakturen der Wirbelsäule hat erhebliche Auswirkungen auf den gesamten Rehabilitationsprozess. Zuallererst ist die Ernährung so konzipiert, dass die Knochenmarkbildung maximal wirkt.

Der Hauptbestandteil einer solchen Diät sind Lebensmittel mit einem hohen Siliziumgehalt. Auch für diese Zwecke ist es notwendig, Lebensmittel zu essen, die reich an Kalzium und Magnesium sind. Grundlage der Ernährung ist auch ein Vitaminkomplex (Gruppe B) und Folsäure.

Auf der Grundlage dieser Anforderungen muss die Liste der in Lebensmitteln verwendeten Produkte alle oder einige der Elemente der Liste enthalten:

  • Gekochter Fisch;
  • Kakis und Nüsse;
  • Steckrübe;
  • Oliven;
  • Grün, Rettich;
  • Blumenkohl.

Es gibt auch Empfehlungen zu konsumierten Getränken. Eine der am meisten bevorzugten Optionen für jeden Tag ist Fruchtgetränk, dessen Hauptbestandteil schwarze Johannisbeere ist.

Eine solche Ernährung bei Wirbelkörperfrakturen trägt zu einem schnelleren Rehabilitationsprozess bei und hilft vor allem, die Wiederherstellung des geschädigten Bereichs zu bewältigen..

Was sind die Kontraindikationen für eine Bewegungstherapie?

Abschließend müssen Sie die Gründe kennen, warum eine Bewegungstherapie nicht durchgeführt werden kann. In diesem Fall dauert der gesamte Behandlungsprozess länger, da ein solcher Sportunterricht die Wiederherstellung der Gesundheit erheblich beeinträchtigt.

In einigen Fällen erzwingen Kontraindikationen jedoch das Verbot der Bewegungstherapie von Spezialisten. Sie können in zwei Typen unterteilt werden - diejenigen, die die Möglichkeit einer Physiotherapie vollständig ausschließen, und diejenigen, die sie erheblich einschränken.

Vollständige Ablehnung der Bewegungstherapie

Wenn sich einer der folgenden Absätze auf den Patienten bezieht, der sich in Behandlung befindet, verhängt der Spezialist ein vollständiges Verbot solcher Maßnahmen.

Ein vollständiger Fehler trägt zu:

  • erhöhte Körpertemperatur;
  • in besonders ernstem Zustand;
  • wenn eine Verschärfung chronologischer Erkrankungen aller Art beobachtet wird;
  • Rausch;
  • wenn konservative Methoden zur Behandlung von Malignität angewendet werden;
  • Blutungen sowie Faktoren, die zu ihrer Entwicklung mit erhöhter körperlicher Aktivität beitragen;
  • starke Schmerzen.

Diese Einschränkungen gelten auch, wenn nicht komprimierte Wirbelsäulenfrakturen rehabilitiert werden..

In welchen Situationen werden Einschränkungen auferlegt?

Die folgenden Faktoren tragen nicht zu einer vollständigen Ablehnung der Physiotherapie bei, schränken jedoch gleichzeitig den Maßnahmenbereich erheblich ein.

Magen-Darmtrakt

Bei einigen Arten von Krankheiten (z. B. Gastritis oder Geschwüren) in dieser Abteilung ist die körperliche Aktivität begrenzt. Dies geschieht, weil die Aktivierung von körperlichem Stress den Druck auf die Bauchhöhle erhöht. Dies kann zu verschiedenen Komplikationen führen, z. B. Perforation, Blutung.

Hämorrhoiden sind ebenfalls gefährlich, da ihre Anwesenheit statische und Kraftübungen einschränken sollte..

Atmungssystem

In dieser Form wird die körperliche Aktivität erheblich eingeschränkt, und der Schwerpunkt wird auf Atemübungen liegen. Dies erklärt sich aus den Merkmalen ihres Verlaufs, in denen eine derart intensive körperliche Aktivität kontraindiziert ist.

Das Herz-Kreislauf-System

Zunächst muss der Spezialist nicht daran arbeiten, viele Arten von Übungen auszuschließen, sondern sie zu erleichtern. Dies bezieht sich insbesondere auf das Tempo für solche Krankheiten:

  • Myokard in chronischer Form;
  • Myokarddystrophie;
  • wenn keine Arrhythmie vorliegt - Kardiosklerose.

Auch bei Patienten mit Bluthochdruck werden signifikante Verbesserungen im gesamten Übungsspektrum durchgeführt. Anpassungen sollten an Übungen mit Neigungen vorgenommen werden, plötzliche Bewegungen sind vollständig ausgeschlossen..

Nervensystem

Eine der einfachsten Arten von Einschränkungen. Emotionale, dynamische oder wettbewerbsorientierte sind vom laufenden Maßnahmenkomplex ausgeschlossen. Wenn die verletzte Person sowohl funktionelle als auch organische Läsionen des Zentralnervensystems hat, sind Übungen mit langsamem Tempo ideal.

Stoffwechsel

Im Falle einer Stoffwechselstörung und der Bildung von Übergewicht muss der Spezialist die Übungen individualisieren, da Übergewicht zu einer zusätzlichen Belastung des Körpers beiträgt.

Vision

Eine Reihe von Erkrankungen der Sehorgane ist eine Kontraindikation für aktive Übungen wie Seilspringen, Springen und so weiter..

Die rechtzeitige Überweisung an Spezialisten hilft, die Folgen zu minimieren und eine Kompressionsfraktur rechtzeitig zu behandeln. In der Behandlung wird sowohl Gymnastik als auch medikamentöse Behandlung aktiv eingesetzt. Chirurgie in extrem schwierigen Situationen erforderlich.

Achten Sie genau auf Rückenschmerzen. Da sich diese Krankheit für eine Person unmerklich entwickeln kann, ist jeder Verdacht eine Gelegenheit, zum Arzt zu gehen.

Die moderne Medizin ermöglicht es Ihnen, das Spleißen effektiv zu bewältigen, und der rechtzeitige Zugang zu einem Arzt hilft, schwerwiegende Folgen zu beseitigen.