Volksheilmittel zur Behandlung eines Leistenbruchs der Halswirbelsäule: die besten Rezepte und Methoden

Zur Behandlung eines Leistenbruchs der Halswirbelsäule werden Volksheilmittel in Form von Kompressen, Reiben, Kräuterkochungen und Tees verwendet. Die biologisch aktiven Substanzen in ihrer Zusammensetzung haben eine schwache analgetische, entzündungshemmende, ödematöse Wirkung. Durch die Verwendung von Volksheilmitteln können Sie die Dauer der Erholungsphase geringfügig verkürzen, um das Auftreten schmerzhafter Rückfälle zu verhindern. Die Behandlung sollte jedoch nur nach Rücksprache mit einem Neurologen oder Wirbeltier durchgeführt werden.

Allgemeine Hinweise

Es ist wichtig zu wissen! Ärzte unter Schock: „Es gibt ein wirksames und erschwingliches Mittel gegen Gelenkschmerzen.“ Lesen Sie mehr.

Eine Hernie in der Halswirbelsäule wird gebildet, wenn der Faserring verschoben wird, sein Bruch und das anschließende Austreten des Pulpakerns.

Um die Symptome der Pathologie zu beseitigen, ist ein integrierter Behandlungsansatz erforderlich. Gebrauchte Medikamente verschiedener klinischer und pharmakologischer Gruppen, Massagen und physiotherapeutische Verfahren. Volksheilmittel werden erst nach Erreichen des Stadiums der stabilen Remission, nach der hauptsächlichen konservativen und manchmal chirurgischen Behandlung angewendet.

Die Verwendung von hausgemachten Salben, Abkochungen und Alkoholtinkturen kann die Größe des Hernienvorsprungs nicht verringern. Volksheilmittel werden empfohlen, um Exazerbationen aufgrund von Unterkühlung oder übermäßiger körperlicher Anstrengung vorzubeugen. Ihre Verwendung ist nur unter bestimmten Behandlungsregeln wirksam:

  • Überschreiten Sie nicht die im Rezept empfohlene Dosierung, ersetzen Sie die Zutaten oder führen Sie neue Komponenten ein.
  • Kräuter zur Herstellung von Infusionen und Abkochungen sollten in Apotheken gekauft werden, wo ihre Qualität sorgfältig überwacht wird.
  • Die Therapie muss mit täglichen Physiotherapieübungen und Gymnastik kombiniert werden.
  • Volksheilmittel sind für die Behandlung von schwangeren und stillenden Frauen, Kindern und Jugendlichen sowie geschwächten Patienten strengstens verboten.
  • Wenn nach der Anwendung eines Volksheilmittels Beschwerden auftreten, sollten Sie diese abbrechen und medizinische Hilfe in Anspruch nehmen.
  • Aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit einer chemischen Wechselwirkung ihrer Inhaltsstoffe ist es unmöglich, mehrere Produkte gleichzeitig aufzutragen.

Es ist strengstens verboten, Abkochungen, Reiben und Salben zu verwenden, um die Symptome einer Hernie zu beseitigen, die sich in der Halswirbelsäule befindet. Erstens wird es die Diagnose schwierig machen. Zweitens führt eine leichte Verbesserung des Wohlbefindens dazu, dass eine Person einen Arztbesuch verschiebt. Infolgedessen nimmt die Größe des Vorsprungs so stark zu, dass sie zur Ursache irreversibler Komplikationen werden.

Arten der alternativen Behandlung

Der Arzt wird dem Patienten auf jeden Fall mitteilen, welche Volksheilmittel für seine Art von Hernie am besten geeignet sind. Er wird über die Vor- und Nachteile einer bestimmten Darreichungsform informieren, gegebenenfalls das Dosierungsschema festlegen. Es sind Ärzte, die Patienten oft vor den Gefahren der Anwendung bestimmter Volksheilmittel warnen. Zum Beispiel enthält die Formulierung giftige Heilpflanzen, eine starke Infusion von Knoblauch auf Alkohol, Kerosin und andere toxische Zusatzstoffe.

Komprimiert

Dies ist der Name des Verfahrens zum Auftragen einer Mischung mit medizinischen Eigenschaften auf den Bereich des Hernienvorsprungs. Um die therapeutische Wirkung zu verstärken, werden eine Kunststofffolie und ein dichtes Gewebe darauf gelegt. Die Kompresse wird mit einer Gaze oder einem elastischen Verband befestigt. Die Dauer des Verfahrens beträgt 1-3 Stunden. Dann werden die Reste der Mischung entfernt und jegliche pflegende oder feuchtigkeitsspendende Creme wird in die Haut eingerieben. Die beliebtesten bei der Behandlung von Gebärmutterhalshernienkompressen, die nach solchen Rezepten hergestellt werden:

  • frische große Blätter Meerrettich oder Klette werden gut geknetet, bis Saft erscheint, und reichlich mit dickem Honig gefettet, der auf den Nacken aufgetragen wird;
  • Tragen Sie eine Mischung aus 3 Tropfen ätherischem Wacholderöl und 100 g Dachs, Bär und Gänsefett auf den Schmerzbereich auf.
  • 5-7 große Löwenzahnblätter werden in einem Mörser zu einer dicken Aufschlämmung gemahlen, wobei nach und nach ein Teelöffel Aloe-Saft hinzugefügt wird.

Zur Behandlung von Zwischenwirbelhernien sollten nur solche Mischungen für Kompressen verwendet werden, die schwache lokal reizende Eigenschaften aufweisen. Wenn sie zur Wiederherstellung von Bandscheiben entwickelt wurden, ist es unpraktisch, sie zu verwenden. Die Bestandteile der Mischung für Kompressen dringen nicht in die pathologischen Herde ein, haben keine regenerierende Wirkung und verringern insbesondere nicht die Größe der Hernie.

Tinkturen und Abkochungen von Kräutern

Wasserinfusionen und Abkochungen von Heilkräutern sind möglicherweise die einzigen Arten von Volksheilmitteln, die von Vertretern der offiziellen Medizin zugelassen sind. Ihre Verwendung hilft, Stoffwechselprozesse zu beschleunigen, schädliche Mineralsalze, Toxine und Toxine aus Gelenken und Wirbelstrukturen zu entfernen. Die größte therapeutische Wirksamkeit ist für solche Mittel charakteristisch:

  • Gießen Sie einen Teelöffel getrocknete Kräuter aus Zitronenmelisse und Johanniskraut in eine Keramik-Teekanne, gießen Sie 2 Tassen heißes Wasser ein und lassen Sie es eine Stunde lang stehen. Abseihen, 2-3 mal täglich 0,3 Tassen Infusion nach den Mahlzeiten trinken;
  • In eine Thermoskanne einen Esslöffel getrocknetes Pflanzenmaterial, Bärentraube, Ringelblume, Kamille und Pfefferminze gießen, 2 Liter kochendes Wasser gießen und 2-3 Stunden einwirken lassen. Abkühlen lassen, abseihen, dreimal täglich 100 ml nach den Mahlzeiten einnehmen;
  • In einen kleinen Topf 5 trockene Beeren mit Wildrose, Cranberry, Wacholder, Berberitze, Viburnum geben, 3 Tassen heißes Wasser einschenken, zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze 5-10 Minuten köcheln lassen. Abkühlen lassen, abseihen, dreimal täglich 0,5 Tassen nach den Mahlzeiten trinken.

Alkohol- oder Öltinkturen werden zum Mahlen verwendet, wenn im Nacken ein unangenehmes Gefühl auftritt. Zur Zubereitung wird ein dunkler, nicht oxidierender Behälter zur Hälfte mit Wodka oder Olivenöl gefüllt. Vom Beginn des Frühlings bis zum Mittherbst werden junge frische Blätter und Blüten von Heilpflanzen gesammelt. Füllen Sie den Behälter nach und nach und lassen Sie ihn 2-3 Monate an einem warmen Ort. Reiben Sie die Tinktur 2-3 mal täglich ein, bis die Symptome einer Hernie vollständig beseitigt sind.

Hausgemachte Salben und Cremes

Bei der Behandlung von Zwischenwirbelhernien werden Salben mit ablenkender, abschwellender Wirkung eingesetzt. Nach ihrer Anwendung im Nacken werden die im subkutanen Gewebe befindlichen Rezeptoren gereizt. Infolgedessen kommen zwei Gruppen von Impulsen zum Zentralnervensystem - von der Schmerzquelle und von der Hautoberfläche. Darüber hinaus ist die Intensität des letzteren viel höher, was die ablenkende Wirkung von Salben und Cremes erklärt. Sie beseitigen die Unannehmlichkeiten, die bei wechselndem Wetter oder unangenehmen Bewegungen auftreten, und beseitigen Steifheit.

Die therapeutische Wirkung von zu Hause zubereiteten Salben oder CremesZutaten und Formulierung
AntiphlogistikumIn einem Mörser 30 g fette Babycreme, medizinische Vaseline und dicken Honig mischen und ein paar Tropfen ätherische Öle aus Thymian, Kiefer, Tanne und Fichte hinzufügen
Abschwellungen100 g Dachsfett werden mit 3 Esslöffeln Honig, einem Teelöffel kosmetischem Mandelöl und zwei Tropfen ätherischem Pfefferminzöl gemischt
SchmerzmittelMahlen Sie unter ständigem Rühren 20 g Lanolin mit einem Teelöffel Terpentin, dann werden 100 g Butter in kleinen Portionen eingeführt

Die Salben werden sofort in einen dunklen Glas- oder Keramikbehälter mit Schraubverschluss überführt, der im Kühlschrank aufbewahrt und bei leichten Schmerzen in den Nacken gerieben wird. Sie können solche Volksheilmittel nicht mit einem aseptischen Entzündungsprozess verwenden, der in der Hernie auftritt.

Heilbäder

Ein warmes Bad vor dem Schlafengehen regt die Durchblutung und Mikrozirkulation an und beschleunigt die Entfernung von Gewebeabbauprodukten aus beschädigten Wirbelstrukturen. Das Verfahren hat eine milde entspannende und beruhigende Wirkung, die für Zwischenwirbelhernien sehr wichtig ist. Selbst nach Erreichen einer stabilen Remission kann eine Person in Erwartung einer Verschlechterung der Pathologie in ständiger Spannung stehen. Traditionelle Heiler empfehlen daher, dem Badewasser Infusionen und Abkochungen von Heilkräutern mit beruhigenden Eigenschaften zuzusetzen. Wie man sie kocht:

  • 3 Esslöffel trockenes Pflanzenmaterial aus Zitronenmelisse, Thymian und Johanniskraut in eine Pfanne geben, einen Liter heißes Wasser einfüllen, zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Abkühlen lassen, filtrieren, zum Badewasser geben;
  • 2 Esslöffel getrocknete Kräuter einer Schnur, Oregano, Schafgarbe, Ringelblumen werden in eine Thermoskanne gegeben, einen Liter kochendes Wasser einschenken, 2 Stunden ruhen lassen. Abkühlen lassen, filtern, zum Badewasser geben.

Badewasser sollte nicht heiß, sondern warm sein. Die Dauer des Behandlungsvorgangs beträgt 20-25 Minuten. Dann sollten Sie duschen und sich mit einem harten Handtuch abwischen. Vor einer solchen Prävention von Gebärmutterhalshernien ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren. Verfahren sind bei schweren Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Leber und der Nieren verboten..

Physiotherapie

Tägliche Physiotherapie- und Gymnastikkurse sind der effektivste Weg, um die Größe des Hernienvorsprungs zu verringern. Dies ist eine hervorragende Vorbeugung gegen das Fortschreiten der Osteochondrose, die fast immer einen Vorsprung mit einem weiteren Bruch des Faserrings hervorruft. Therapeutische Gymnastik lässt sich gut mit Volksheilmitteln kombinieren, insbesondere mit wärmender Wirkung.

Welche Übungen sind am effektivsten:

  • Kopf dreht sich zuerst in die eine, dann in die andere Richtung;
  • den Kopf nach vorne und nach hinten kippen;
  • kreisförmige Drehung des Kopfes in beide Richtungen
  • Kopf neigt sich nach links und rechts.

Ärzte der Bewegungstherapie empfehlen 3 Ansätze, von denen jeder 10-15 Bewegungen umfasst. Zuerst müssen Sie es einmal am Tag tun, und wenn sich das Muskelkorsett verstärkt, 2-3 Mal. Sie können keine Übungen mit Rucken ausführen, Ihren Kopf abrupt zurückwerfen oder versuchen, Ihre Brust mit Ihrem Kinn zu erreichen. Bewegungen sollten eine geringe Amplitude, glatt und langsam sein. Nur eine solche Trainingstechnik stärkt die Muskeln, ohne eine weitere Verschiebung der Bandscheiben hervorzurufen..

Alternative Therapierezepte

In der Volksmedizin werden Medikamente verwendet, zu denen verschiedene Pflanzenteile, Imkereiprodukte, kosmetische, ätherische und pflanzliche Öle gehören. Honig, Propolis und Gelée Royale sollten von vertrauenswürdigen Verkäufern gekauft werden. Wenn im Rezept Pflanzenöl als Zutat angegeben ist, müssen Oliven, Leinsamen oder hochwertiger Sanddorn bevorzugt werden.

Säbel

Marsh Cinquefoil ist eine mehrjährige Pflanze, die normalerweise an den Rändern von Gewässern wächst. Dick verzweigte Rhizome und Gras werden zur Behandlung eines Gebärmutterhalsbruchs verwendet. Sie enthalten eine große Menge bioaktiver Substanzen mit entzündungshemmender und analgetischer Wirkung..

Auch „vernachlässigte“ Gelenkprobleme können zu Hause geheilt werden! Vergessen Sie nur nicht, es einmal am Tag zu verschmieren..

Bei der Behandlung von Pathologien der Wirbelsäule wird das Sumpf-Cinquefoil auch verwendet, da es die lokale Immunität stärken kann. Die Heilpflanze ist Teil vieler Volksheilmittel, aber die folgenden sind am beliebtesten:

  • frische oder trockene Rhizome werden zerkleinert und mit einem dunklen Glas- oder Keramikbehälter gefüllt. Vorsicht, gießen Sie Wodka ohne Zusatzstoffe oder 96% igen Ethylalkohol, der mit einem gleichen Volumen Wasser verdünnt ist, so, dass die Flüssigkeit 2-3 cm über das Pflanzenmaterial steigt. Bestehen Sie an einem warmen Ort für 2 Monate und schütteln Sie den Behälter täglich.
  • Drücken Sie 100 g einer der billigsten Feuchtigkeitscremes in einen Mörser, rühren Sie um und fügen Sie einen Esslöffel Lanolin, eine Alkoholtinktur aus Sabretnik und 2-3 Tropfen ätherisches Kiefernöl hinzu. In einen Behälter mit Deckel überführen und im Kühlschrank aufbewahren.

Mittel, die auf Sumpf-Cinquefoil basieren, werden nur verwendet, wenn Beschwerden bei der Lokalisierung des Hernienvorsprungs auftreten. Sie werden 1-2 mal täglich mit leichten Massagebewegungen in den Nacken gerieben. Für die Behandlung von Gelenken sind Tinktur und Salbe für eine lange Behandlungsdauer indiziert.

Löwenzahn

Löwenzahn ist eine Gattung mehrjähriger krautiger Pflanzen der astrovianischen Familie. In der offiziellen Medizin werden hauptsächlich Wurzeln verwendet, deren chemische Zusammensetzung Triterpene Taraxasterol, Taraxerol und Sterole Stigmasterol, Taraxol umfasst. Sie enthalten auch eine große Menge nützlicher Säuren: Palmitinsäure, Zitronenmelisse, Linolsäure, Ölsäure, Zerotinsäure. Diese bioaktiven Verbindungen sind auch in Blättern, Stielen und Löwenzahnblüten vorhanden..

Die Pflanze zur Behandlung von Hernien wird zur Herstellung von Wirkstoffen für den internen und externen Gebrauch verwendet. Besonders beliebte Kompressen aus zerkleinerten frischen Blättern mit Honig. Aber nicht weniger nützlich ist ein Abkochen trockener Wurzeln:

  • 5 Esslöffel gehacktes Pflanzenmaterial werden in eine kleine Pfanne gegeben, 3 Tassen heißes Wasser werden gegossen;
  • in ein Wasserbad legen, eine halbe Stunde schmachten;
  • abkühlen lassen, filtern, 3 mal täglich 2 Esslöffel zu den Mahlzeiten einnehmen.

Die Verwendung eines Suds zur Behandlung von Gebärmutterhalshernien muss mit einem Arzt vereinbart werden, da das Produkt eine hohe choleretische, krampflösende und adstringierende Wirkung aufweist. Bei einigen Patienten kann die Verwendung eines Abkochens von Löwenzahnwurzeln kontraindiziert sein.

Dachs oder Pferdefett für Kompressen

Jedes tierische Fett enthält nützliche mehrfach ungesättigte Fettsäuren, fettlösliche Vitamine und Spurenelemente. Diese Inhaltsstoffe haben eine ausgeprägte antioxidative Wirkung, können den Stoffwechsel und die Mikrozirkulation normalisieren. Dachs-, Pferde- und Bärenfette werden zur Behandlung von Gebärmutterhalshernien verwendet, um schwache Beschwerden aufgrund des wärmenden Effekts zu beseitigen. Sie werden in einem Wasserbad geschmolzen und dann mit einem breiten Pinsel oder Spatel in 2-3 Schichten aufgetragen. Eine Plastikfolie wird darauf gelegt und in einen warmen Schal gewickelt.

Die Dauer des Verfahrens beträgt 40-60 Minuten. Dann wird die restliche Mischung entfernt, die Haut mit warmem Wasser und Seife gewaschen. Die Verwendung von tierischen Fetten zur Regeneration des Knorpels oder zur Verringerung der Größe des Hernienvorsprungs ist unpraktisch. Vitamine, Mineralien und mehrfach ungesättigte Fettsäuren dringen nicht in beschädigte Wirbelsegmente ein. Das einzige Plus bei der Verwendung von Fetten ist die Verbesserung des Hautzustands.

Beinwell-Behandlung

Beinwell oder Rittersporn ist eine Gattung von mehrjährigen Waldkräuterpflanzen der Familie Borachnikov. In der Volksmedizin werden zur Behandlung von Wirbelhernien Wurzeln und Gras verwendet, die mit bioaktiven Substanzen gesättigt sind. Dies sind Allantoin, Alkaloide, B-Vitamine, Flavonoide, Bitterkeit, Schleim und Spurenelemente. Um eine Verlagerung der Bandscheiben zu verhindern und schwache Schmerzempfindungen zu beseitigen, wird eine Tinktur nach folgendem Rezept hergestellt:

  • Ein dunkler Glasbehälter ist mit halb zerkleinerten trockenen Wurzeln und Gras gefüllt.
  • Gießen Sie mit Wasser verdünnten Wodka oder Ethylalkohol in den Hals der Dose.
  • Bestehen Sie 2-3 Monate lang an einem warmen Ort, der vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist.
  • bei Beschwerden in den Nacken gerieben.

Im Internet werden häufig Rezepte für Infusionen und Abkochungen aus Beinwellwurzeln für den internen Gebrauch gefunden. Die Durchführbarkeit und Sicherheit einer solchen Therapie sollte mit einem Arzt besprochen werden, da die Alkaloide der Pflanze sehr giftig sind.

Mit Kalanchoe komprimieren

Kalanchoe ist eine Gattung von Sukkulenten der Familie Crassulaceae. Es ist nicht nur wegen seiner hohen dekorativen Wirkung beliebt, sondern auch wegen der vielfältigen therapeutischen Wirkung auf den menschlichen Körper. Kalanchoe gilt als wertvolle Quelle für eine Vielzahl bioaktiver Verbindungen. Dies sind Magnesium, Phosphor, Molybdän, organische Säuren, Enzyme, Polysaccharide und Bioflavonoide. Der Saft der Pflanze hat entzündungshemmende, bakterizide und antimikrobielle Eigenschaften.

Traditionelle Heiler empfehlen, die Größe der Hernie mit Kompressen von Kalanchoe zu reduzieren. Zu diesem Zweck wird eine sterile Serviette in Saft angefeuchtet, der aus großen, frischen Blättern extrahiert und dann zum vollständigen Trocknen auf die Rückseite des Halses aufgetragen wird. Vertreter der offiziellen Medizin stehen dieser Methode zur Behandlung von Hernienprotrusionen sehr skeptisch gegenüber.

Knoblauch-Alkohol-Tinktur

Knoblauch ist ein mehrjähriges Kraut der Gattung Zwiebel aus der Familie der Amaryllis. Gemüsekultur enthält keine Bioflavonoide, die die Durchblutung verbessern, ist aber für Allicin hoch geschätzt. Diese organische Verbindung wird durch mechanische Zerstörung von Pflanzenzellen gebildet und zeigt eine starke bakterizide und fungizide Aktivität. Zur Behandlung von Hernien wird eine Öl- oder Alkoholtinktur verwendet, die wie folgt hergestellt werden kann:

  • ein paar Knoblauchzehen schälen, hacken, in eine nicht oxidierende Schüssel geben;
  • gießen Sie 200 ml Wodka oder Pflanzenöl;
  • Bestehen Sie 3-4 Wochen lang an einem dunklen Ort bei Raumtemperatur und schütteln Sie das Glas einmal täglich.

In der Volksmedizin werden Knoblauchtinkturen 2-3 mal täglich verwendet, um Beschwerden zu lindern. Dieses Volksheilmittel hat eine breite Liste von Kontraindikationen - Schwangerschaft, Stillzeit, Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems. Selbst die Verwendung von Öltinktur führt häufig zu einer chemischen Verbrennung der Haut.

Tannenmassageöl

Kosmetische und ätherische Öle, die aus Bäumen und Sträuchern von Tannenarten gewonnen werden, werden häufig zur Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates verwendet. Sie haben eine lokal reizende Wirkung, lindern eine Person von Schmerzen aufgrund der wärmenden Wirkung. Um Beschwerden im Nacken zu beseitigen, hilft eine Massagemischung. Zur Zubereitung 50 Tropfen ölige Babycreme mit 50 Tropfen ätherischem Tannenöl (Kiefer, Thuja, Wacholder, Fichte, Zypresse) zugeben. Reiben Sie die Mischung zweimal täglich mit leichten Massagebewegungen in den Nacken.

Imkereiprodukte

Dicker natürlicher Honig wird sowohl in reiner Form als auch in Mischung mit anderen Inhaltsstoffen verwendet, um die Durchblutung zu beschleunigen und die Entfernung von Gewebeabbauprodukten aus pathologischen Herden zu stimulieren. Es wird für Kompressen, Anwendungen, Salbenzubereitung und Reiben verwendet. Infusionen, Abkochungen und Tees werden mit Honig versetzt, um den Geschmack zu verbessern und ihre therapeutische Wirkung zu steigern..

Nicht weniger beliebt bei Halshernien und heißer Milch mit Propolis. 2-mal tägliches Trinken stärkt die Abwehrkräfte des Körpers und wirkt entzündungshemmend. Um es zuzubereiten, bringen Sie ein Glas Milch zum Kochen und lösen Sie eine Prise Propolis darin auf.

Kräutergebühren

Bei der Herstellung der Apothekengebühren werden Kräuter, Blumen, Wurzeln verwendet, die nach allen Regeln der Pharmakognosie gesammelt und getrocknet wurden. In der Volksmedizin werden häufig sehr seltene Pflanzen verwendet. Viele von ihnen sind nicht in offiziellen Verzeichnissen enthalten, daher werden sie auf Märkten und nicht in Apotheken verkauft. Beim Kauf müssen Sie auf die Farbe, den Geruch von Pflanzenmaterialien, das Fehlen verfaulter Teile und Fremdkörper achten.

Die in der Hernientherapie am meisten nachgefragte Sammlung enthält zu gleichen Teilen Elecampane, Johanniskraut, Ringelblumen, Ledum und Bärenohren. Zur Vorbereitung der Infusion wird ein Teelöffel Rohmaterial in ein Glas kochendes Wasser gegossen und 40 Minuten stehen gelassen. Kühlen Sie ab, filtern Sie, trinken Sie 100 ml 2 mal täglich nach den Mahlzeiten.

Indische Zwiebel

Eine mehrjährige Pflanze ist nicht nur dekorativ, sondern auch nützlich für Gelenke und Wirbelsäule. In der Volksmedizin wird Tinktur aus Blättern oder fleischigen Zwiebeln verwendet. Sie werden zerkleinert, in nicht oxidierende Schalen gegeben und mit Öl oder Wodka gegossen. Die heilende Tinktur ist in ein paar Monaten fertig. Es wird in den Nacken gerieben, wenn die ersten unangenehmen Empfindungen auftreten. Unsachgemäße Verwendung erhöht die Wahrscheinlichkeit von Verätzungen der Haut..

Ähnliche Artikel

Wie man Gelenkschmerzen vergisst?

  • Gelenkschmerzen schränken Ihre Bewegung und Ihr ganzes Leben ein...
  • Sie sind besorgt über Unbehagen, Knirschen und systematische Schmerzen...
  • Vielleicht haben Sie eine Reihe von Drogen, Cremes und Salben ausprobiert...
  • Aber nach der Tatsache zu urteilen, dass Sie diese Zeilen lesen, haben sie Ihnen nicht viel geholfen...

Der Orthopäde Valentin Dikul behauptet jedoch, dass es ein wirklich wirksames Mittel gegen Gelenkschmerzen gibt! Lesen Sie mehr >>>

Wie man einen Leistenbruch der Halswirbelsäule behandelt

Wie man einen Leistenbruch der Halswirbelsäule behandelt

Ein Leistenbruch der Halswirbelsäule ist seltener als in der Lendenwirbelsäule. Es tritt mit einer starken Wirkung auf die Scheibe auf, wodurch die Fasern des Faserrings brechen und der geleeartige Pulpakern extrudiert wird, was den Spinalnerv verletzt und Schmerzen in Arm und Hals verursacht.

In der Anfangsphase sind die Schmerzen von vorübergehender Natur, so dass sich Menschen selten an Spezialisten wenden, insbesondere wenn sie harte Arbeit leisten oder einen sitzenden Lebensstil führen und lange Zeit am Computer verbringen. Und nur mit ständigen Schmerzen, zu denen andere Krankheitssymptome hinzukommen, kommen sie zu einem Spezialisten.

Die Frage, wie ein Leistenbruch der Halswirbelsäule zu behandeln ist, hat keine eindeutige Antwort, da in jedem Fall je nach Stadium der Erkrankung, Lokalisation und anderen Merkmalen die geeignete Therapie ausgewählt wird.

Ethologie

Es gibt viele Gründe, die einen Leistenbruch der Halswirbelsäule verursachen können. Diese beinhalten:

  • altersbedingte Veränderungen;
  • Verletzungen
  • konstante Last;
  • sitzende Arbeit;
  • Fettleibigkeit;
  • rheumatoide Erkrankungen;
  • Osteochondrose usw..

Schlechte Gewohnheiten, ungesunde Ernährung, häufige Infektionskrankheiten und ungünstige Lebensbedingungen können diese Krankheit hervorrufen..

Symptomatik

Am häufigsten ist ein Leistenbruch der Halswirbelsäule im Bereich der Wirbel c5 c6 oder c6 c7 lokalisiert. Die Hauptzeichen der Krankheit sind:

  • Schmerzen im zervikalen Bereich, die auf Arm, Schulter und Schulterblatt übertragen werden (in den Anfangsstadien der Schmerzen selten und paroxysmal);
  • schmerzende Schmerzen, die vom Hinterkopf ausgehen und sich durch Husten und Drehen des Nackens verstärken;
  • Schwindel
  • Gänsehaut, Schwäche und Taubheit der Hände sind in den oberen Gliedmaßen zu spüren;
  • Blutdrucksprünge (starke Sprünge können zu einem Schlaganfall führen);
  • neurologische Symptome (gestörte Bewegungskoordination, Gangänderung, gestörtes Gedächtnis, Aufmerksamkeitskonzentration, Bewusstlosigkeit);
  • ermüden.

Die Diagnose der Krankheit wird durch zusätzliche Untersuchungsmethoden unter Verwendung von Hardware und Labormethoden bestätigt. Zu den Hardwaremethoden gehören Röntgenaufnahmen der Wirbelsäule, Magnetresonanztomographie, Computertomographie, Myelogramm usw. Jede dieser Methoden hat ihre eigenen Indikationen und Kontraindikationen, sodass die Auswahl individuell getroffen wird. Die Frage, wie ein Leistenbruch der Halswirbelsäule zu behandeln ist, ist nach der Art der Krankheit, dem Entwicklungsstadium und dem Ort geklärt.

Methoden zur Behandlung eines Leistenbruchs der Halswirbelsäule

Wenn sich die Zwischenwirbelhernie der Halswirbelsäule in vorübergehenden Schmerzen äußert, die mit Überlastung, Husten, unangenehmer Haltung und Stress verbunden sind, wird eine konservative Behandlung angewendet. Dies ist eine Reihe von Verfahren, die Folgendes umfassen:

  • Drogen Therapie;
  • Physiotherapie;
  • manuelle Therapiemittel;
  • Massage;
  • Volksmethoden.

Vor der Behandlung eines Leistenbruchs der Halswirbelsäule gibt der Arzt bestimmte Empfehlungen in Bezug auf Belastungsbeschränkungen, scharfe Kopfdrehungen und unbequeme Nackenpositionen. Dem Patienten ist es untersagt, das Badehaus zu besuchen, eine Kontrastdusche zu nehmen oder wärmende Kompressen zu machen. Es ist ratsam, dass er ein weiches Halskorsett trägt.

Von den Medikamenten wird dem Patienten verschrieben:

  • Schmerzmittel. Häufiger treten Entzündungen im betroffenen Bereich auf. Daher ist es ratsamer, nichtsteroidale Medikamente zu verwenden, die Schmerzen und Entzündungen lindern. Dazu gehören Nimesulid, Diclofenac, Movales und andere. Sie werden sowohl in Form von Tabletten und / m Injektionen als auch topisch (Salben, Cremes, Gele) verwendet..
  • Muskelrelaxantien (Venoruton, Midocalm und andere) und Diuretika werden verschrieben, um Krämpfe und Verspannungen zu lindern..
  • Um degenerative und entzündliche Prozesse auszuschließen, werden Chondroprotektoren verschrieben.
  • Bei schwerer Neurasthenie werden Antidepressiva eingesetzt.
  • Zur Wiederherstellung des Nervengewebes werden B-Vitamine verschrieben.

Neben der medikamentösen Therapie werden auch physiotherapeutische Verfahren eingesetzt (Magnetotherapie, Elektrophorese, Ultraschall usw.). Aus den Mitteln der manuellen Therapie - Massage, Hirudotherapie. Bei der Unwirksamkeit einer medikamentösen Behandlung werden häufig radikale Methoden angewendet.

Eine gute Wirkung erzielt die Novocainblockade. Dieses Verfahren wird mit modernen Bildgebungsgeräten durchgeführt, die eine hohe Genauigkeit bieten. Die Essenz der Methode besteht darin, mehrere Injektionen an den Punkten mit den größten Schmerzen (Triggerpunkte) durchzuführen. Die Wirkung dieses Verfahrens dauert etwa einen Monat, aber wenn der Schmerz danach nicht verschwindet, sondern nur schwächer wird, wird er wiederholt.

Wirksame radikale Methoden bei der Behandlung von Zwischenwirbelhernien umfassen die Traktion. Diese Manipulation wird unter strenger Aufsicht eines Spezialisten durchgeführt, wobei die Methoden unter Berücksichtigung der körperlichen Verfassung und des Gewichts des Patienten festgelegt werden.

Die richtige Dehnung führt zu einer Divergenz der Wirbel, was wiederum zu einer Zunahme des Foramen intervertebrale und zu einem Zurückziehen der Hernie selbst führt. Dadurch wird die Kompression beseitigt, Schmerzen und Schwellungen werden reduziert.

In der Volksmedizin gibt es viele Möglichkeiten, einen Leistenbruch der Halswirbel zu behandeln, aber es wird nicht empfohlen, ohne Rücksprache mit einem Arzt auf sie zurückzugreifen.

Wie man einen Leistenbruch der Halswirbel chirurgisch behandelt?

In schwierigen Situationen bleibt die einzige Behandlung chirurgisch. In der modernen Medizin werden erfolgreich endoskopische Operationen durchgeführt, die weniger traumatisch sind und eine sehr kurze Rehabilitationszeit erfordern..

Klassische Methoden umfassen die Diskektomie. Es wird in schwierigen Fällen durchgeführt, während das Schneiden einer Bandscheibe mit einem Leistenbruch durchgeführt wird, um die anatomische Struktur der Wirbel zu erhalten, wird ein Titanimplantat installiert.

Zu den innovativen Methoden der Diskektomie gehört die Mikrodisektomie, bei der Kompressionen an Nerven, Blutgefäßen und Rückenmark vermieden werden. Hierzu wird ein Spezialwerkzeug verwendet, das durch einen kleinen, 1,5-2 cm großen Einschnitt die hervorstehende Hernie heraussaugt. Die Operation wird je nach Indikation unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durchgeführt..

Zusätzlich zu diesen Methoden wird ein Leistenbruch der Halswirbelsäule mit anderen mikrochirurgischen Methoden behandelt. Die Wahl hängt von der spezifischen Art der Krankheit, dem Entwicklungsstadium und den Indikationen ab. Solche Methoden werden am häufigsten in Privatkliniken angewendet, daher hängt die Wahl von den finanziellen Möglichkeiten des Patienten ab..

In jedem Fall ist es besser, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, um nicht auf den Operationstisch zu gelangen. Selbst die teuerste Operation kann nach einem Leistenbruch der Halswirbelsäule keine 100% ige Genesung garantieren. Darüber hinaus sind Komplikationen nicht ausgeschlossen. Überlasten Sie sich deshalb nicht, sondern führen Sie gleichzeitig einen aktiven Lebensstil, denn nur das richtige Gleichgewicht zwischen körperlicher Aktivität und Ruhe kann die Gesundheit erhalten.

Hernie der Halswirbelsäule: Symptome und Behandlung

Ein Leistenbruch ist ein Vorfall der Bandscheibe, der anschließend ein Einklemmen der Nervenwurzel und die Entwicklung von Komplikationen verursacht. Die Krankheit ist immer von starken Schmerzen und Beschwerden begleitet. Ein Leistenbruch der Halswirbelsäule ist die gefährlichste Krankheit, da viele Arterien durch diesen Bereich verlaufen, die die inneren Organe - Leber, Herz - mit Sauerstoff versorgen. Um Komplikationen zu vermeiden und einen normalen Lebensstil führen zu können, ist es wichtig, rechtzeitig zu diagnostizieren und mit der Behandlung zu beginnen.

Ursachen eines Leistenbruchs der Halswirbelsäule

Zwischenwirbelhernien der Halswirbelsäule treten aufgrund der Exposition gegenüber verschiedenen Faktoren auf. Die Ursachen für die Entwicklung der Krankheit sind:

  • Die Krankheit. Eine Voraussetzung für die Bildung eines Leistenbruchs ist häufig das Vorhandensein anderer Erkrankungen der Wirbelsäule, darunter Osteochondrose, Spondylose und Skoliose.
  • Verletzungen. Jegliche Schäden, Blutergüsse und Beulen der Halswirbelsäule können die Entstehung der Krankheit hervorrufen. Die Art ihres Auftretens kann unterschiedlich sein: Sport oder häusliche Verletzungen.
  • Alter. Menschen im Alter von 30 bis 50 Jahren haben das Risiko, an der Krankheit zu erkranken. In der Regel führen sie einen inaktiven Lebensstil, die Wirbelsäule und die Bandscheiben verlieren ihre frühere Kraft, sie erhalten nicht die notwendige Menge an nützlichen Komponenten.
  • Lebensweise. Bewegungsmangel, geringe Aktivität während des Tages, mangelnde elementare körperliche Aktivität können zur Bildung eines Leistenbruchs führen.
  • Schlechte Gewohnheiten, Unterernährung. Rauchen, übermäßiger Konsum von Alkohol oder fetthaltigen Lebensmitteln hemmen die Versorgung der Wirbelsäule mit nützlichen Substanzen, wodurch die Bandscheiben geschwächt werden, ihre Elastizität und Elastizität verlieren, was zur Bildung eines Leistenbruchs führt.
  • Angeborene Pathologie. Bildung oder Veränderungen in der Wirbelsäule.

Symptome einer Hernie je nach Lage

Nackenschmerzen können ein Symptom für einen Leistenbruch in der Halswirbelsäule sein, aber es gibt eine Reihe anderer Anzeichen, die auf das Vorhandensein hinweisen:

  • Starke Schmerzen in Schulterblättern, Nacken und Schultern, die sich über die Extremität ausbreiten.
  • Taubheitsgefühl der Finger, verminderte Empfindlichkeit der Hand.
  • Verletzung des Schlafes, emotionaler, psychischer Zustand.
  • Häufige Blutdruckänderungen.
  • Doppelsehen, Schwindel oder schlechte Koordination.

Je nachdem, wo die Hernie "gewachsen" ist, können verschiedene Symptome beobachtet werden:

  • Eine auf der Ebene von C4-C5 gebildete Hernie äußert sich in Schmerzen in den Unterarmen, dem Deltamuskel und schmerzhaften Empfindungen, wenn der Arm angehoben wird.
  • Pathologie C5 C6 der Halswirbelsäule - die häufigste - Schmerzen in Ellbogen und Bizeps, Kribbeln in Fingern und Hand.
  • Auf der Ebene von C6-C7 sind Taubheitsgefühle an Hand, Unterarm und Schmerzen im Trizepsbereich charakterisiert.
  • Stufe C7-T1 ist gekennzeichnet durch Schmerzen im kleinen Finger, Taubheitsgefühl und das Auftreten von Muskelschwäche in den Händen.

Wie man einen Leistenbruch der Halswirbelsäule behandelt

Es ist äußerst wichtig, rechtzeitig mit der Behandlung eines Leistenbruchs der Halswirbelsäule zu beginnen, damit die Krankheit den allgemeinen Gesundheitszustand nicht beeinträchtigt. Bei der Identifizierung der Krankheitssymptome fragen sich viele: Was tun? Zunächst müssen Sie eine medizinische Einrichtung aufsuchen, eine Diagnose durchführen, um die Diagnose zu bestätigen, um sicherzustellen, dass keine andere Krankheit vorliegt, und um den Ort der Krankheit zu bestimmen. Die folgenden Diagnosemethoden werden verwendet:

  • MRT Der effektivste Weg, um die Erkrankung der Wirbelsäule zu bestimmen, bietet die Möglichkeit, die Art der Hernie der Halswirbelsäule, den Ort des Krankheitsherdes, genau zu bestimmen.
  • Röntgen. Die Diagnosemethode hilft bei der Ermittlung der möglichen Ursachen eines Leistenbruchs, beispielsweise des Vorhandenseins eines Traumas oder einer Verformung der Wirbel oder Bandscheiben..
  • Computertomographie. Das Verfahren hilft, kleine Hernien zu identifizieren und den Zustand der Bandscheiben zu beurteilen.

Nach dem Einstellen und Bestätigen der Diagnose - einem Leistenbruch der Halswirbelsäule, der sich auf das Stadium der Entwicklung der Krankheit und das Vorhandensein von Komplikationen konzentriert - verschreibt der Arzt die Behandlung. Vielleicht die Verwendung konservativer Methoden oder chirurgischer Eingriffe. Unabhängig von der Wahl der Behandlung richtet es sich an:

  • Schmerztherapie.
  • Beseitigung von Entzündungen, Schwellungen.
  • Wiederaufnahme der normalen Durchblutung.
  • Entspannung der Nackenmuskulatur.
  • Stärkung des Halskorsetts oder der gesamten Wirbelsäule.

Zur Behandlung werden folgende Methoden angewendet:

  • Drogenkonsum.
  • Manuelle Therapie, Massage (um Schmerzen zu lindern).
  • Physiotherapieunterricht.
  • Laserbehandlung.
  • Elektrophorese.
  • Mit einem speziellen Kragen. Viele interessieren sich für die Frage, wie man mit einem solchen Korsett schläft, die Antwort ist einfach, denn hier werden spezielle orthopädische Kissen verwendet.
  • Operativer Eingriff.

Arzneimittelbehandlung

Medikamente werden häufig zur Behandlung von Gebärmutterhalshernien eingesetzt. Mehrere Gruppen von Medikamenten werden verwendet, um verschiedene Probleme zu beseitigen:

  • Schmerzmittel mit entzündungshemmender Wirkung: Ibuprofen, Analgin, Ketorol, Diclofenac, Meloxican, Nemesil, Ketanov, Nise. Salben - Finalgon, Troxevasin.
  • Chondroprotektoren, die die Entwicklung von Hernien verlangsamen und eine regenerierende Wirkung haben: Chondrotinsulfat, Glucosamin.
  • Zur Schmerzlinderung können Blockaden mit Kenol, Hydrocortison und einem großen Anteil an Novocain verwendet werden..
  • Oft werden Beruhigungsmittel verschrieben, die Reizbarkeit, Angstzustände und Schmerzen in der Halswirbelsäule lindern: Elenium, Coaxil, Radedorm, Glycin.

Bewegungstherapie (Physiotherapieübungen)

Ein wirksamer Weg zur Behandlung eines Leistenbruchs besteht darin, bestimmte Übungen zu trainieren und durchzuführen. Ein Beispiel für mehrere:

  • Knien und Ellbogen, um den Rücken abwechselnd zu beugen und zu beugen, um sicherzustellen, dass im ersten Fall das Kinn nach oben und im zweiten nach unten zeigt.
  • Nehmen Sie Hanteln mit maximal 1-2 kg, legen Sie sich mit der Vorderseite nach oben auf den Boden oder eine andere ebene Fläche. Strecken Sie Ihre Arme mit Hanteln hinter Ihrem Kopf und heben und senken Sie sie langsam.
  • Grundübung: Kopf zur Seite neigen, vorwärts und rückwärts.
  • Auf dem Foto finden Sie einfache Übungen für Erkrankungen der Halswirbelsäule:

Massage

Massagebewegungen helfen dabei, die Struktur der Wirbelsäule und die Position der Bandscheiben wiederherzustellen. Daher wird eine Sitzung für einen Leistenbruch der Halswirbelsäule vorgeschrieben. Das Verfahren hat seine eigenen Merkmale:

  • Es wird ausschließlich von einem erfahrenen Spezialisten in einem Krankenhaus oder in einem speziellen Massageraum durchgeführt.
  • Die ersten Kurse zielen auf Entspannung ab und dauern nicht lange..
  • Mit jedem Eingriff nimmt die Intensität und Kraft zu, mit der der Massagetherapeut auf den Patienten einwirkt.
  • Das Verfahren umfasst nicht nur eine Massage der Halswirbelsäule, sondern auch Arme, Schultern, den gesamten Bereich des Rückens, wobei besonderes Augenmerk auf den Bereich der Wirbelsäule gelegt wird.

Manuelle Therapie

Manuelle Therapie hilft, Schmerzen zu lindern und den Zustand zu lindern. Darüber hinaus zielt diese Art von Verfahren darauf ab, das Zervixkorsett wiederherzustellen und die Bandscheiben zu reduzieren. Die Therapie wird ausschließlich von einem praktizierenden Massagetherapeuten durchgeführt, der sich auf die Akupressur der Wirbelsäule spezialisiert hat. Andernfalls kann eine falsche Bewegung den Patienten dauerhaft behindern.

Operativer Eingriff

Manchmal bringen konservative Methoden keine angemessene Linderung und der Zustand des Patienten verschlechtert sich nur. In diesem Fall wird eine Operation empfohlen. Darüber hinaus kann die Operation nicht vermieden werden:

  • Lange Zeit mit starken Schmerzen.
  • Bei neurologischen Problemen zum Beispiel Lähmungen.
  • Fehlende positive Ergebnisse bei Verwendung anderer Behandlungsmethoden.

Verschiedene Optionen für Operationen zum Entfernen eines Leistenbruchs:

  • Laminektomie Komplexes Verfahren, das eine lange Wiederherstellung erfordert.
  • Mikrochirurgie. Eine Operation, mit der Sie verschiedene Arten von Hernien entfernen können, ohne benachbarte Wirbel, Bandscheiben und Gewebe zu verletzen.
  • Endoskopie Niedrigtraumatische Operation, bei der eine Injektion (Punktion) an der Stelle der Hernienbildung erfolgt.

Hausmittel

Volksheilmittel sind beliebt und helfen oft bei der Behandlung vieler Krankheiten, zum Beispiel Hirudotherapie oder eine Vielzahl von Kompressen und Salben werden oft verwendet. Solche Mittel helfen, die Krankheit loszuwerden:

  • Dreihundert Gramm Knoblauch schälen und hacken (durch einen Fleischwolf oder Knoblauch), mit Wodka (150 ml) mischen. Die Mischung in ein Glas geben, gut verschließen und zehn Tage lang in eine dunkle Ecke stellen. Befeuchten Sie die Gaze nach dem Aufgießen und legen Sie den Hals an eine wunde Stelle. Warte eine Stunde. Wiederholen Sie den Vorgang bis zur vollständigen Wiederherstellung im Abstand von einem Tag.
  • Pferdefett muss geschmolzen und auf eine dichte Textur aufgetragen werden. Legen Sie eine Kompresse auf den Hals, bedecken Sie sie mit Zellophan und wickeln Sie sie mit einem Schal ein. Wiederholen Sie diesen Vorgang bis zu 10 Tage, bis die Krankheit abgeklungen ist..
  • Den roten Ton leicht einweichen, in Gaze einwickeln und in der Mikrowelle auf 37 Grad erhitzen. Wickeln Sie alles in eine Tasche und befestigen Sie es an einer wunden Stelle. Nachdem der Ton vollständig getrocknet ist, entfernen Sie ihn. Setzen Sie die Behandlung einmal täglich fort.
  • Lösen Sie eine Mumientablette in einem Teelöffel warmem Wasser und fügen Sie hundert Gramm Honig hinzu. Tragen Sie ein paar Tropfen Tannenöl und die resultierende Mischung auf die wunde Stelle auf. Mit leichten Massagebewegungen gut einreiben. Führen Sie den Eingriff jeden zweiten Tag durch, bis die Linderung vollständig ist.

Was ist eine gefährliche Hernie und was können die Folgen sein?

Nervenfasern verlaufen durch die Halswirbelsäule, daher kann sich beim Einklemmen der Wurzel ein Leistenbruch bilden, eine Radikulitis entstehen oder ein Schlaganfall auftreten. Darüber hinaus kann die Krankheit zu einem schlechten Bluttransport zum Gehirn führen, so dass Schwindel stören, das Gedächtnis und das Nervensystem leiden können. Und bei vorzeitiger Behandlung und einer vernachlässigten Form der Krankheit kommt es zu einer Verletzung des Rückenmarks, die zu Lähmungen und Behinderungen führt.

Video

Körperliche Übungen helfen, einen Leistenbruch zu heilen: Sport, Joggen. Günstigerweise wird dieser Bereich der Wirbelsäule durch Yoga und Schwimmen beeinflusst. Beim Training ist es wichtig, mehrere Regeln zu beachten: systematisch (jeden zweiten Tag); Beginnen Sie mit einem Aufwärmen und machen Sie keine scharfen Kurven mit Ihrem Kopf. Der Arzt oder Spezialist sollte die Übungen aufnehmen. Sehen Sie sich das Video mit dem Komplex therapeutischer Übungen für einen Leistenbruch der Halswirbelsäule an:

Bewertungen

Angelina, 48 Jahre alt: „Vor sechs Monaten wurde bei uns ein Leistenbruch der Halswirbelsäule diagnostiziert. Die Ärzte empfahlen manuelle Therapie, bestimmte körperliche Übungen. Nach 3 Monaten hat sich mein Zustand stark verbessert und jetzt erinnere ich mich nicht einmal an die Krankheit, aber zur Vorbeugung übe ich weiterhin eine Therapie aus. ".

Ruslan, 52 Jahre alt: „Nachdem ich erfahren hatte, dass ich einen Zwischenwirbelbruch der Halswirbel habe, interessierte ich mich für mögliche Behandlungsmethoden. Die meisten positiven Bewertungen belegen die Wirksamkeit der Massage, die dazu beiträgt, schmerzhafte Empfindungen loszuwerden. Es gelang mir, einen guten Massagetherapeuten zu finden, aber nachdem ich den Behandlungsverlauf abgeschlossen und meinen Lebensstil radikal geändert hatte, konnte ich die Krankheit ohne Operation besiegen. “.

Maria, 50 Jahre alt: „Nachdem ich die Diagnose„ Hernie “gehört hatte, beschloss ich, die traditionelle Medizin auszuprobieren. Meine Wahl fiel auf eine billige und einfache Art und Weise - Knoblauch- und Wodka-Kompressen, die ich seit zwei Monaten mache. Infolgedessen sind die Schmerzen weg, meine Gesundheit hat sich verbessert und ich fühle mich gut. ".

Symptome einer Zervixhernie, Behandlung

Eine Zwischenwirbelhernie der Halswirbelsäule ist eine Krankheit, bei der sich ein Teil der Struktur, die die beiden Wirbel verbindet, über dieses Gelenk hinaus erstreckt. Dieser Vorsprung erfolgt in der Richtung, in der sich die Elemente des Nervensystems, des Rückenmarks und der davon abgehenden Nerven sowie die großen Gefäße, die das Gehirn versorgen, befinden. Die dichte Masse der deformierten Scheibe, die auf diese Organe drückt, kann die Durchblutung in ihnen stören. Dies führt zu charakteristischen Symptomen..

Ein Leistenbruch der Halswirbelsäule ist eine gefährliche Krankheit, die eine sofortige Diagnose und Behandlung erfordert. Der Zweck der Therapie: den hervorstehenden Teil der Bandscheibe darin zu fixieren, damit periphere Strukturen die Barriere "Barriere" wiederherstellen können. Wenn Sie diesen Zustand frühzeitig erkennen und mit der Behandlung beginnen, hat eine konservative Therapie eine gute Wirkung. Andernfalls muss zur Beseitigung des Schmerzsyndroms und zur Wiederherstellung der Lebensqualität auf eine Operation zurückgegriffen werden. Obwohl letzteres angesichts der derzeitigen Fähigkeiten der Chirurgen und ihrer Ausrüstung recht schnell und einfach durchgeführt werden kann, sollten Sie nicht warten, bis ihr das Zeugnis erscheint.

Was ist Zwischenwirbelhernie?

Die Wirbelsäule ist keine integrale Struktur. Es besteht aus 34 Wirbeln, von denen 24 mit Hilfe mehrerer Gelenke beweglich verbunden sind (1 großes - zwischen den Körpern und einige kleinere, zwischen den Prozessen der Wirbel). Die restlichen 10 sind das Kreuzbein und das Steißbein, 5 zusammengeschweißt und mutierte Wirbel.

Die Halswirbelsäule ist die beweglichste von allen: Sie muss den Kopf halten und in verschiedene Richtungen drehen. Dies ist dank der folgenden Merkmale dieses Segments möglich:

  • Es gibt eine C-förmige Biegung, die von der Ausbuchtung nach vorne gerichtet ist. Dies ist wichtig, um einen ziemlich schweren Schädel zu halten. Hierbei helfen auch viele Bänder in diesem Segment..
  • Der Brustabschnitt, der dem Gebärmutterhals folgt, ist ebenfalls konvex, aber seine Biegung ist in die entgegengesetzte Richtung gerichtet. Die Last wird also sofort auf 2 Achsen verteilt.
  • Die ersten beiden Wirbel sind nicht wie die anderen: Der erste ähnelt einem Ring, der sich um den Vorsprung des zweiten Wirbels dreht. Auf diese Weise können Sie mit dem Kopf nicken, ihn hin und her und zur Seite neigen.

Jeder Halswirbel ist ein schwammiger Knochen, der aus einzelnen Knochenstrahlen besteht. Alle Wirbel mit Ausnahme der ersten beiden Halswirbel bestehen aus einem zylindrischen Körper, von dem sich schmale Bögen und Halbkreise von rechts und links erstrecken und von denen 7 Prozesse abweichen: 2 an den Seiten, 2 oben, 2 unten und 1 hinten. Letzteres sehen wir bei Menschen: Es bildet die Kontur der Wirbelsäule, und es ist möglich, es zu fühlen (und bei Menschen ohne schwere Fettleibigkeit - und es zu sehen). Die Wirbel, die auf und ab gehen, bilden volle Gelenke. Wenn diese Knochengelenke blockiert sind, treten Skoliose, Instabilität der Wirbel und Knirschen im Rücken auf. Die Situation mit ungleichmäßiger Belastung auf verschiedenen Seiten der Wirbelsäule und der „Lockerung“ der Verwachsungsgelenke führt zur Entwicklung eines Leistenbruchs der Bandscheiben.

Es gibt auch ein Gelenk zwischen den Wirbelkörpern, aber die Bewegungen darin sind minimal: Der obere Wirbel kann entweder auf die Vorder- oder Rückseite des Körpers des darunter liegenden „Nachbarn“ drücken, so dass der Abstand entweder zwischen den hinteren Hälften der Wirbelkörper oder zwischen seinen Vorderteilen zunimmt. So kann sich eine Person vorwärts oder rückwärts lehnen.

In dem beschriebenen Gelenk zwischen den Wirbelkörpern befindet sich der „Täter der Hernie“ - die Bandscheibe. Es besteht aus einer gallertartigen (geleeartigen) Konsistenz des Zentrums - des Pulpakerns, umgeben von einem Ring aus dichtem Sehnengewebe, der als „faseriger Ring“ bezeichnet wird. Der gallertartige Kern ist notwendig, um die Dämpfung während der Bewegung der Wirbel sicherzustellen. Es kann sich leicht in verschiedene Richtungen bewegen und sich an die sich ändernde Richtung der Schwerkraft anpassen. In seiner Mitte befindet sich ein kleiner Hohlraum mit einem Durchmesser von 1-1,5 cm 3.

Der Faserring besteht aus dichten Bindegewebsfasern, die in verschiedene Richtungen miteinander verflochten sind. Seine zentralen Fasern liegen lose und gehen allmählich in die Kapsel des Zellstoffkerns über. An der Peripherie sind die Fasern des Faserrings sehr dicht angeordnet und wachsen in die Knochenkante der oberen und unteren Wirbel hinein. Außerdem ist im zervikalen Bereich die hintere Hälfte des Rings schwächer als die vordere, und die Bandscheibe selbst trennt die Wirbelkörper nicht durchgehend.

Die gesamte Bandscheibe ernährt sich wie folgt: Mit zunehmender Lücke zwischen den Wirbeln dehnt sie sich wie ein Schwamm aus und zieht Sauerstoff und notwendige Substanzen aus benachbarten Geweben an. Wenn der Spalt kleiner wird, wird die Scheibe komprimiert, wodurch die Abfallprodukte ihres eigenen Stoffwechsels entstehen. Diese Phänomene treten nur während Bewegungen auf, und je voller ihr Volumen ist, desto besser wird die Platte eingezogen. Mit zunehmendem Alter verschlechtert sich die Ernährung aufgrund der Verschlechterung des Eindringens von Substanzen in die Struktur und umgekehrt. Dieser Prozess wird jedoch durch Inaktivität oder monotone Bewegungen spürbar beschleunigt. Dann wird der Faserring, dem die notwendigen Substanzen fehlen, dünner und erzeugt einen Bereich mit vermindertem Druck, in dem der dichter gewordene Gelatinekern rast. Wenn der geschwächte Ring zur Seite bewegt wird, bildet der Kern einen Leistenbruch. Und wenn vor dem Herausragen in den Intervallen zwischen den Wirbeln die Situation noch korrigiert werden kann, indem zuerst Frieden für die Bandscheibe geschaffen und diese dann ausreichend mit Nahrung versorgt wird, ist es nach dem Auftreten eines Leistenbruchs, insbesondere wenn Wirbelknochen in den Prozess einbezogen werden und anstelle einer verdünnten Bandscheibe wachsen, schwieriger, dies zu tun. Darüber hinaus brauchen wir einen klaren Plan für solche Maßnahmen..

Wie gesagt, der Faserring ist von Anfang an im hinteren Teil schwächer. Der hintere Teil ist derjenige, von dem die Halbringe der Bögen abweichen. Zwischen ihm und dem Wirbelkörper befindet sich ein kreisförmiges Loch. Alle diese Räume der Wirbel sind zu einem Kanal verbunden, in dem sich das Rückenmark befindet. Aus diesem Abschnitt des Zentralnervensystems treten Spinalnerven aus den Organen aus und verlassen den Spinalkanal durch die Öffnungen zwischen den lateralen Prozessen der Wirbel. Beim Ausbeulen kann der Pulpakern eine dieser Strukturen des Nervensystems zusammendrücken, was sehr gefährlich ist, da vom Hals aus befohlen wird, zu atmen, den Blutdruck und die Herzfunktion aufrechtzuerhalten. Im Bereich des 5., 6. und 7. Wirbels haben die Öffnungen, durch die die Spinalnerven austreten, eine dreieckige Form, was das Quetschen der Wurzel an dieser Stelle erleichtert. Deshalb ist eine Hernie c5 c6 am häufigsten.

Darüber hinaus verläuft in der Halsregion in der Nähe der Wirbel die Wirbelarterie, die Blut zur Medulla oblongata und zu den hinteren Teilen des Gehirns transportiert, die für das Sehen, das Gleichgewicht und das Hören verantwortlich sind. Der Zellkern, der zu einem Leistenbruch geworden ist, kann sie verletzen. Dann deuten die auftretenden Symptome auf eine Schädigung der Abteilungen hin, deren Blutversorgung beeinträchtigt ist.

Warum entwickeln sich Zwischenwirbelhernien?

Das Ausbeulen des Pulpakerns zwischen den Halswirbeln tritt bei 5 von 10 Tausend Menschen auf, am häufigsten bei Männern über 60 Jahren. Fahrer, Sportler (Boxer, Schwimmer, Basketballspieler, Wrestler) und Tänzer sind am anfälligsten für diese Krankheit..

Der „Anteil“ dieser Abteilung macht nur 8% aller Zwischenwirbelhernien aus: Die meisten davon befinden sich in der Lendenwirbelsäule, die meisten sind „belastet“.

Es gibt eine Krankheit aufgrund von:

  • Osteochondrose - ein Zustand, bei dem der Faserring der Bandscheibe unterernährt ist, wodurch er ausgetrocknet, deformiert und spröde wird;
  • Spondylose - Entzündung des Gelenks zwischen den Prozessen der oberen und unteren Wirbel. Infolge dieser Pathologie tritt eine falsche Verteilung der Belastung der Bandscheibe auf;
  • plötzliche Bewegung des Halses;
  • häufige Nackenverletzungen;
  • monotone Bewegungen des Halses oder Befinden in einem stationären und unangenehmen Zustand. Dies wird normalerweise von beruflichen Aktivitäten begleitet..

Risikofaktoren für das Auftreten von Zwischenwirbelhernien der Halswirbelsäule können genannt werden:

  • Wirbelsäulenerkrankungen: Spondylitis ankylosans, Tuberkulose oder andere Spondylitis;
  • ständige chronische Dehydration, wenn weniger Flüssigkeit in den Körper gelangt als er verliert: mit der Angewohnheit, ein wenig Wasser zu trinken, in einem heißen Laden zu arbeiten, Krankheiten, die Flüssigkeitsverlust mit Durchfall, Atemnot, Fieber verursachen;
  • falsche Haltung;
  • Stoffwechselstörungen aufgrund endokriner Erkrankungen oder unzureichender Aufnahme der notwendigen Substanzen;
  • Rauchen, wenn alle Körpergewebe ausnahmslos unter Sauerstoffmangel leiden;
  • Anomalien der Halswirbel;
  • körperliche Inaktivität;
  • arbeite mit Vibration.

Anzeichen von Pathologie

Die ersten Symptome einer Hernie der Halswirbelsäule sind wie folgt:

  • in regelmäßigen Abständen gibt es Beschwerden im Nacken;
  • Eine Person kann ihr Brustbein nicht mit dem Kinn erreichen. Während dieses Tests kann der Hals leicht gezogen werden, dies geht jedoch nicht mit Kopfschmerzen oder starken Beschwerden einher.
  • Wenn der Kopf scharf zur Seite gedreht wird, knirscht der Hals.

Das Fortschreiten der Krankheit führt zum Auftreten von Symptomen, die vom Ort der Hernie abhängen:

LokalisierungSymptome
Zwischen dem ersten und zweiten WirbelDie Niederlage der Festplatte dieser Lokalisierung führt zu:

  • Kopfschmerzen in einer Kopfhälfte;
  • Schwindel
  • Schlafstörungen;
  • Psychose;
  • Tinnitus;
  • mangelnde Koordination der Bewegungen
Zwischen dem zweiten und dritten WirbelVon hier kommt die Innervation und Blutversorgung der Augen, der Zunge und der Stirn. Daher sind die Symptome einer Schädigung dieser Abteilung wie folgt:

  • "Gänsehaut" vor den Augen;
  • Schwitzen des Kopfes;
  • Kopfschmerzen;
  • Torticollis;
  • Verschlechterung des Geschmacks;
  • depressiver Zustand;
  • Nervosität;
  • Panikattacken;
  • Gefühl von kriechenden Gänsehaut
Zwischen dem dritten und viertenVon hier kommt die Nervenwurzel, die die Wangen, Zähne, das Außenohr und die Gesichtsknochen innerviert. Sein Kneifen führt zur Entwicklung von:

  • Schwächung des Geruchs;
  • schwerhörig;
  • Sehbehinderung;
  • Trigeminusneuralgie
Zwischen dem vierten und fünften WirbelVon hier kommt die Innervation von Nase, Lippen, Mund. Eine Verletzung führt zum Auftreten solcher Symptome:

  • Lähmung der Gesichtsmuskeln auf einer Seite;
  • Kopfschmerzen;
  • häufige Ohrenkrankheiten;
  • ständig wiederkehrende Nasenerkrankungen;
  • die Unfähigkeit, ausgestreckte Arme zu heben;
  • Es ist schwierig, den Hals seitlich und nach hinten zu kippen.
  • Schwäche in Flexion-Extension der Schulter
Hernie 5 und 6 des WirbelsIn dem Intervall zwischen diesen Wirbeln befindet sich eine Wurzel, die die Stimmbänder, den Pharynx und den Pharynx innerviert. Es ist eingeklemmt:

  • Heiserkeit;
  • Empfindungen eines Fremdkörpers im Hals;
  • häufige Augenkrankheiten;
  • ständige Halsschmerzen;
  • wiederkehrende Erkrankungen der Mundorgane;
  • Taubheit und leichtes Zittern der Hände;
  • Verletzung der Funktion der Flexion-Extension des Handgelenks;
  • es kann eine schlaffe Lähmung des Handgelenks geben;
  • Kribbeln, Brennen oder Taubheitsgefühl an der Außenfläche des Unterarms;
  • Schwäche des Bizeps der Schulter;
  • Schmerzen im Arm, die sich vom Schultergelenk bis zum Daumen erstrecken
Beschädigte Bandscheibe zwischen 6 und 7 WirbelnAb diesem Intervall werden die Muskeln des Nackens und der Schultern innerviert, und auch die Mandeln werden innerviert. Eine Verletzung der Wurzel führt zur Entwicklung von:

  • Kurzatmigkeit
  • Heiserkeit der Stimme;
  • Grütze;
  • Chronischer Husten;
  • Trizepsschwäche;
  • Kribbeln und Brennen, Abstieg entlang des Handrückens bis zum Mittelfinger
Die Bandscheibe zwischen dem 7. Halswirbel und dem ersten Brustwirbel litt darunterVon hier kommt die Innervation der Schilddrüse, der Ellbogen und der Schulterregion. Wenn diese Wurzel eingeklemmt wird, treten die folgenden Symptome auf:

  • Schulter oder Schulterschmerzen;
  • häufige Bronchitis;
  • Schilddrüsenerkrankung;
  • häufige Arthrose, Schleimbeutelentzündung;
  • "Lethargie" eines Händedrucks;
  • ein Gefühl der "Baumwolligkeit" der Hand, mehr im Bereich der Hand;
  • Es kann eine Verletzung der Feinmotorik der Hand vorliegen.
  • Die Empfindlichkeit variiert vom Schulterblatt bis zum kleinen Finger

Diese Symptome unterscheiden sich nicht von Anzeichen eines Tumors oder einer Entzündung der Wirbelsäulenwurzeln sowie von Osteochondrose dieser Abteilung. Diese Pathologien können anhand der Magnetresonanz oder der Computertomographie der Halswirbelsäule unterschieden werden.

Bei der bereits bestehenden Diagnose „Osteochondrose der Halswirbelsäule“ kann auch ein Leistenbruch vermutet werden, da vor dem Hintergrund der Behandlung dieser Krankheit entweder keine Besserung eintritt oder sich der Zustand sogar verschlechtert.

Wie ist die Diagnose

Vor der Verschreibung der Behandlung muss ein Leistenbruch der Halswirbelsäule bestätigt werden. Für diese Person sollte ein Neurologe untersuchen. Durch die Bestimmung der Reflexe an den Sehnen der Hände und die Empfindlichkeit der oberen Gliedmaßen bestimmt der Arzt den Ort der beschädigten Nervenwurzel und kann die Ergebnisse der Studie später auf eine Karte schreiben, um die Wirksamkeit der Behandlung zu bewerten.

Bestätigen Sie die Diagnose kann nur instrumentelle Studien:

  1. Röntgen der Wirbelsäule. Dies ist die am leichtesten zugängliche Art der Studie, aber im Fall einer Zwischenwirbelhernie kann sie nur indirekte Anzeichen einer Pathologie anzeigen..
  2. Magnetresonanztomographie. Dies ist eine Studie, die nicht verwendet werden kann, wenn sich Metallprothesen oder ein Herzschrittmacher im Körper befinden, da sie von einem großen Magneten „durchgeführt“ wird. Nach seinen Ergebnissen wird ein Leistenbruch diagnostiziert..
  3. CT-Scan. Dies ist eine Röntgenstudie, deren Kontraindikation Schwangerschaft und Fütterung ist, was eine Diagnose nicht schlechter macht als die vorherige. Er „sieht“ die Knochen besser, während die MRT in Bezug auf die Visualisierung von Weichteilen informativer ist. Da dies bei einem Leistenbruch im Prinzip gleichwertig ist, konzentrieren Sie sich auf die vom behandelnden Neurologen verordnete Tomographie.
  4. Myelogramm. Dies ist eine Kontrast-Röntgenstudie, mit der Sie den Grad der Verengung des Kanals bewerten können, durch den das Rückenmark verläuft. Ein Kontrastmittel wird durch eine Punktion zwischen den Wirbeln injiziert. Diese Art der Diagnose wird nach strengen Indikationen durchgeführt..

Krankheitsbehandlung

Ein Neurologe, der sich auf die Daten der instrumentellen Untersuchungen sowie auf die Ergebnisse der Untersuchung des Patienten konzentriert, sollte erklären, wie ein Leistenbruch zu behandeln ist. Er entscheidet, ob er eine Person zu einer Konsultation mit einem Neurochirurgen anweist und sich auf die Operation vorbereitet, oder ob in diesem Fall keine ausgeprägte Störung der Durchblutung des Gehirns vorliegt, was ein halbes Jahr für die Behandlung eines Leistenbruchs ohne Operation ergibt. Wenn während dieser 6 Monate keine Besserung eintritt oder sich der Zustand verschlechtert, Anzeichen einer Verschlechterung der Blutversorgung des Gehirns zunehmen, entscheidet ein Rat von Neurochirurgen über die Notwendigkeit und Art der Intervention. Dazu später mehr. Lassen Sie uns nun über konservative Behandlungsmethoden sprechen.

Konservative Behandlung

Es besteht aus einigen „Walen“, die auf Folgendes abzielen:

  1. Verbesserung der Ernährung des Faserrings einer erkrankten Scheibe;
  2. die während dieser Pathologie verkrampften Nackenmuskeln zu entspannen, um das Gleichgewicht der Wirbelsäule unter den gegenwärtigen Bedingungen sicherzustellen;
  3. das volle Volumen der Nackenmuskulatur zu stärken, so dass sie den Nacken in der richtigen Position halten und verhindern, dass er sich zu schwächeren Muskeln „bewegt“;
  4. Entfernen Sie die Schmerzen, die verhindern, dass die Wirbel eine normale Position einnehmen.

Hierzu werden folgende Behandlungsarten verwendet..

Modus

In der ersten Woche ist es unbedingt erforderlich, einen Shants-Kragen oder ähnliche Befestigungsorthesen (wie das Philadelphia oder seine Modifikationen) zu tragen. Dies ist eine Alternative zur Bettruhe für einen Bandscheibenvorfall anderer Abteilungen, der erforderlich ist, damit sich die „kranke“ Bandscheibe zu erholen beginnt und den Zellstoffkern zurücknimmt.

Der Kragen kann nur entfernt werden, wenn die Schmerzen im Nacken und in den Armen vorbei sind. Es lohnt sich nicht, dies abrupt zu tun. Zuerst lohnt es sich, es im Schlaf zu entfernen, dann zu duschen. Nachdem Sie keine Schmerzen haben, können Sie versuchen, den Riegel tagsüber zu entfernen. Drehen Sie aktiv Ihren Kopf und massieren Sie Ihren Nacken, nachdem dies nicht wert ist..

Beim Baden lohnt es sich aufgrund der unphysiologischen Position des Halses, bis zu 3-4 Wochen zu warten und die gesamte Duschzeit einzunehmen.

Arzneimittelbehandlung

Es besteht in der Verwendung solcher Medikamente:

  1. Entzündungshemmend (sie lindern Schmerzen, indem sie Entzündungsenzyme eliminieren). In den ersten 3-5 Tagen ist es besser, sie in Form von Injektionen (dies sind Diclofenac, Analgin, Denebol) einzunehmen und dann auf die Einnahme dieser Arzneimittel in Form von Tabletten (Ibuprofen, Meloxicam, Nimesil) umzusteigen..
  2. Muskelrelaxantien (entspannende Muskeln). Dies sind Medikamente, die den Krampf nur von "geklemmten" Muskeln beseitigen. Dies sind Tizalud, Midokalm, Tolperizon, Sirdalud. Sie werden zunächst in Form von intramuskulären Injektionen verschrieben. dann wechseln Sie zu Pillen.
  3. Chondroprotektoren. Dies sind "Arthra", "Don", "Structum" und andere Medikamente. Sie müssen mindestens sechs Monate lang eingenommen werden, um mit der Wiederherstellung des Faserrings der Scheibe zu beginnen.
  4. Wenn eine starke Schwäche, Taubheit oder ein Brennen im Arm festgestellt wird, kann eine Blockade des betroffenen Segments mit Novocain, das mit Glukokortikoiden ergänzt ist, hilfreich sein. Dieser Vorgang sollte in 2 Monaten Behandlung nicht 3-4 Mal wiederholt werden.

Physiotherapeutische Methoden

Die folgenden physiotherapeutischen Methoden werden für die Behandlung eines Leistenbruchs der Halswirbelsäule empfohlen, jedoch - 7 Tage nach Beginn der Behandlung, wenn die Schmerzen nicht mehr vorhanden sind:

Massage

Die Massage mit einem Leistenbruch sollte 7 Tage nach Therapiebeginn mit großer Sorgfalt und nur mit einem sehr qualifizierten Spezialisten durchgeführt werden, der nicht nur in der Lage ist, die geklemmten Muskeln zu entspannen und zu straffen, sondern auch die Wirbelarterien oder das Rückenmark nicht einzuklemmen. Wenn es keinen solchen Spezialisten gibt, ist es besser, auf dieses Verfahren zu verzichten..

Manuelle Therapie

Diese Art der Behandlung, wie die physikalische Therapie bei Hernien, in den Händen eines Fachmanns kann die Wirbelsäule wirklich wiederherstellen. Ein kompetenter manueller Therapeut wird das Verfahren niemals aufnehmen, ohne die Möglichkeit zu haben, sich mit den MRT- oder CT-Bildern des Patienten vertraut zu machen. Ihnen zufolge wird er dahin geführt, wo seine Bemühungen zur Behebung der Situation gerichtet sein sollten..

Physiotherapie

Übungen mit einem Leistenbruch der Halswirbelsäule sind in drei Perioden unterteilt. In der ersten akuten Phase, die die ersten 7 Tage nach Beginn der Behandlung dauert, können nur Atemübungen für die Zwerchfellatmung im Liegen durchgeführt werden.

Nach einer Woche können Sie die Übungen bereits erweitern. Sie können Ihren Nacken immer noch nicht bewegen, aber Sie müssen beginnen, Ihre Armmuskeln zu stärken. Produzieren Sie dazu:

  • Kreisbewegungen mit Pinseln;
  • geballte Hände zu Fäusten und lockernden Fäusten;
  • Kreisbewegungen in den Ellbogengelenken;
  • Ellenbogenflexion.

Gymnastik mit einem Leistenbruch nach 2 oder mehr Wochen ab Beginn der Behandlung besteht aus solchen Übungen, die das Nackenmuskelkorsett stärken:

  • Legen Sie sich auf den Rücken und drücken Sie den Hinterkopf auf die Couch.
  • Drücken Sie von derselben Position aus auf die Handfläche des Arztes oder Assistenten, die Stirn;
  • auf dem Bauch liegend, die Stirn auf die Couch drücken;
  • Von der vorherigen Position aus müssen Sie den Hinterkopf auf die Hand des Assistenten drücken.
  • Jetzt ist es notwendig, die Hand des Assistenten entweder mit der Stirn oder dem Hinterkopf (aber nicht mit voller Kraft) aus sitzender Position heraus zu drücken.
  • auch sitzen, aber die Bürsten auf den Tisch legen, die Schultern heben und senken;
  • Aus sitzender Position liegen die Hände frei auf den Knien, drehen den Kopf jetzt langsam nach rechts und dann nach links und vergrößern allmählich den Drehwinkel.
  • Der nächste Schritt besteht darin, den Kopf nach links und rechts und dann hin und her zu neigen.
  • Steh auf deinen Füßen, Arme hängen frei am Körper, der Rücken ist gerade. Senken Sie allmählich Ihren Kopf und versuchen Sie, Ihre Brust mit Ihrem Kinn zu erreichen.

Denken Sie daran, dass Sie bei Schmerzen, Schwindel oder unangenehmen Symptomen mit dem Training aufhören sollten..

Zusätzliche Therapien

Wirklich helfen bei der Behandlung von Hernien-Hirudotherapie (Behandlung mit Blutegeln), Akupunktur sowie der Methode der postisometrischen Entspannung - Übungen, die auf besondere Weise mit einem Spezialisten für Physiotherapie durchgeführt werden.

Chirurgische Behandlung

Eine Operation zur Entfernung eines Leistenbruchs der Halswirbelsäule ist geplant für:

  • Anzeichen eines zerebrovaskulären Unfalls. Dies ist Schwindel, Kopfschmerzen, Schwerhörigkeit, Sehvermögen, Geruch;
  • Ineffizienz der konservativen Behandlung;
  • das Vorhandensein großer Sequester (abgelöste Fragmente des Pulpakerns) in den Wirbelkanälen.

Die Hernie wird mit einer der folgenden Methoden entfernt:

  1. Vordere Diskektomie und Osteosynthese. Ein etwa 3 cm langer Einschnitt wird an der Vorderseite des Halses vorgenommen. Gewebe schälen sich ab: Organe, Blutgefäße, Muskeln, Nerven, die sich zur Seite bewegen. Als nächstes wird der Teil der Scheibe entfernt, der auf die Struktur des Nervensystems drückt. In der resultierenden Höhle die Knochenmasse, die 2 Wirbel miteinander verschmelzen wird. Anstelle von Masse kann eine künstliche Scheibe eingeführt werden, um die Beweglichkeit zwischen den Wirbeln aufrechtzuerhalten.
  2. Rückendiskektomie. In diesem Fall wird ein Schnitt in den Nacken gemacht. Die Muskeln werden stumpf zur Seite gedrückt (mit einem Mulltupfer, der in einer Klammer oder einer Pinzette eingeklemmt ist), das Knochengewebe des Wirbelprozesses wird freigelegt, von denen einige entfernt werden müssen, um Zugang zur Scheibe zu erhalten. Ferner wird die Hernie der Bandscheibe entfernt und die Austrittsstelle des ehemaligen eingeklemmten Spinalnervs im Knochenring wird leicht erweitert.
  3. Mikroendoskopische Diskektomie. Dies ist eine minimal verletzende Gewebeoperation. Der Zugang erfolgt vom Nacken aus, Manipulationen werden jedoch mit kleinen Werkzeugen durchgeführt. Die Sichtbarkeit des Operationsfeldes wird durch ein Endoskop sichergestellt - ein Instrument mit einer in den Einschnitt eingeführten Kamera, während das „Bild“ auf dem Monitor angezeigt wird.

Verhütung

Beachten Sie die folgenden Regeln, um einen Zwischenwirbelbruch der Halswirbelsäule zu vermeiden:

  • Vermeiden Sie unangenehme Kopfpositionen.
  • Führen Sie regelmäßig eine Aufwärmphase für den Hals durch und arbeiten Sie am Computer.
  • Schlafen Sie auf einem harten Bett (optimal mit einer orthopädischen Matratze) mit einem kleinen Kissen.
  • halte deinen Rücken gerade;
  • Überlasten Sie die Wirbelsäule nicht.

Wenn die ersten Anzeichen einer Pathologie auftreten, verzögern Sie die Behandlung nicht bis später - wenden Sie sich sofort an einen Neurologen.