Was ist die Gefahr von Osteoporose bei älteren Menschen?

Die Zeit schont die Menschen nicht und der menschliche Körper nutzt sich mit dem Alter ab und es treten Beschwerden auf. Eine dieser Krankheiten ist Osteoporose bei Menschen im Alter und im Alter..

Seine Entwicklung erfolgt langsam und unmerklich, und die Folgen führen zu Frakturen des Schenkelhalses und der Wirbel.

Osteoporose und ihre Merkmale

Osteoporose ist eine Krankheit, bei der Veränderungen der Knochenstruktur und -dichte im Knochengewebe auftreten. Die komplexe Architektur der Knochen ist gebrochen und sie werden verletzungsanfällig, selbst wenn sie nur geringe Auswirkungen auf sie haben.

Laut Statistik leiden 5-10% der Bevölkerung an dieser Krankheit. In der Regel überholt diese Krankheit Menschen nach dem 60. Lebensjahr. Bei Frauen nach achtzig Jahren tritt in 50% der Fälle Osteoporose auf. Nach Angaben der WHO liegt Osteoporose aufgrund der Sterblichkeit bei Behinderungen und des Todes an vierter Stelle.

Das Überwiegen der Osteoporose wird als das Überwiegen des Katabolismus angesehen, dh der Zerfallsprozesse gegenüber dem Anabolismus (Wachstum und Absorption von Nährstoffen)..

Ursachen und Symptome

Merkmale der Osteoporose im Alter sind der asymptomatische Krankheitsverlauf. Es manifestiert sich am häufigsten in Verletzungen und anderen Verletzungen..

Die Ursachen der Krankheit sind folgende Faktoren:

  • Ausdünnung und Schwächung der Knochen im Zusammenhang mit erworbenen und angeborenen Pathologien;
  • manchmal manifestiert sich Osteoporose durch einen erblichen Faktor;
  • Zugehörigkeit zum weiblichen Geschlecht, da hormonelle Veränderungen bei Frauen in 87% der Fälle zum Auftreten einer Krankheit führen;
  • Alter nach 65 Jahren, wenn Kalziumverlust im Körper auftritt und seine Wiederauffüllung nur teilweise möglich ist.

Zusätzlich zu den Hauptgründen gibt es zusätzliche Faktoren, die die Entwicklung von Osteoporose im Erwachsenenalter begünstigen. Dazu gehören Änderungen wie:

  1. Verletzung der Funktion der Eierstöcke oder deren Abwesenheit.
  2. Verdauungsprobleme.
  3. Wechseljahre bei Frauen.
  4. Missbrauch von Tabak und Alkohol.
  5. Langzeittherapie mit Hormonen und Antikonvulsiva.
  6. Vitamin D und Kalziummangel.

Es gibt eine Reihe von Symptomen, die auf Osteoporose hinweisen. Zunächst müssen Sie auf die Schmerzen zwischen den Schulterblättern und der lumbosakralen Region achten. Sie können nach einem langen Aufenthalt in einer Position oder nach Biegung auftreten. Im Liegen lässt der Schmerz allmählich nach und verschwindet dann.

Indirekte Anzeichen, bei deren Vorhandensein Sie untersucht werden müssen, sind senile Bücken, Parodontitis, Müdigkeit und nächtliche Beinkrämpfe. Diese Anzeichen sind keine genaue Bestimmung des Vorhandenseins von Osteoporose, können jedoch Vorboten ihres Auftretens sein. Daher müssen Sie sich einer umfassenden Untersuchung unterziehen und das Vorhandensein der Krankheit bestätigen oder ablehnen.

Behandlungsmethoden

Methoden zur Behandlung von Osteoporose werden basierend auf der Art der Krankheit ausgewählt. Wenn die Krankheit als Folge einer anderen Krankheit aufgetreten ist, ist die Grundursache beseitigt. Dies kann eine Korrektur des Herz-Kreislauf-Systems oder von Immunerkrankungen sein..

Primäre Osteoporose tritt vor dem Hintergrund eines alternden Körpers und in den meisten Fällen aufgrund eines Kalziummangels im Körper auf. Die Behandlung im Alter erfolgt mit medikamentösen und nicht medikamentösen Methoden. Wenden Sie medikamentöse Therapie, Volksmethoden und Gymnastik an.

Drogen Therapie

Nachdem der Patient einer umfassenden Untersuchung unterzogen wurde und die Testergebnisse vorliegen, verschreibt der behandelnde Arzt je nach Ursache Medikamente zur Behandlung von Osteoporose.

Eine der Hauptkomponenten der Therapie ist die Wiederauffüllung des Körpers mit Vitamin D und Kalzium. Ärzte verschreiben häufig Biophosphonate, die den Abbau von Knochenfasern blockieren können. Das Medikament fördert die Absorption von Kalzium und seine Verteilung im menschlichen Körper. Solche Mittel werden mündlich oder in Form von Tropfern eingenommen. Die Hauptmedikamente aus dieser Gruppe sind wie folgt:

  1. Ostalon und Alendronat, die auf Alendronsäure basieren.
  2. Risendron auf Basis von Resindronsäure.
  3. Zentiva.

Die Hauptkontraindikation für die Einnahme von Biophosphonaten ist eine Verletzung des Magen-Darm-Trakts.

Bei Schmerzen werden nichtsteroidale Medikamente verschrieben, die den Entzündungsprozess lindern können. Wenn ältere Menschen Kompressionsfrakturen haben, muss er ein spezielles Korsett tragen.

Physiotherapie

Als zusätzliche Behandlung, die sich positiv auf den Zustand des Patienten auswirkt, verschreibt der Arzt Physiotherapieübungen. Es ist wichtig zu bedenken, dass bei starken Schmerzen und einer schwerwiegenden Erkrankung die Übungen unter Aufsicht eines behandelnden Spezialisten durchgeführt werden sollten.

Gymnastik mit Osteoporose bei älteren Menschen zielt auf die Stärkung des Muskelskeletts ab, das als Schutz für die Wirbelsäule und andere Gelenke dient.

Eine Erhöhung der Belastung erfolgt erst nach Erlaubnis des Arztes und Verbesserung des Allgemeinzustands, der durch die Linderung des Schmerzsyndroms gekennzeichnet ist.

Alternative Behandlungsmethoden

Die Behandlung von Osteoporose mit Volksheilmitteln im Alter sowie eine medikamentöse Therapie wirken sich positiv auf den Körperzustand aus.

Die Leute haben bemerkt, dass Eierschalen eine starke Kalziumquelle sind, die bei dieser Krankheit so fehlt, dass man nur Eier und Zitrone benötigt, um ein Rezept aus einer Eierschale zuzubereiten.

Nach der Verwendung von Eiern wird die Schale nicht weggeworfen. Der Film wird von seinem inneren Teil gereinigt und der äußere Teil wird mit Seifenwasser und dann mit Wasser gewaschen. Die Schale wird fein gerieben und mit Zitronensaft gemischt. Das Werkzeug wird täglich einmal täglich für einen viertel Teelöffel eingenommen..

Im Kampf gegen Osteoporose wird häufig Zwiebelsuppe verwendet. Das Suppenrezept lautet wie folgt:

  1. Zwei Zwiebeln, ohne zu schälen, halbieren und braten.
  2. Werfen Sie die gebratenen Zwiebeln für 15 Minuten in einen Topf mit kochendem Wasser..
  3. Suppe besteht eine halbe Stunde.
  4. Die Schale wird aus der Pfanne gezogen.
  5. Die Brühe wird drei Tage lang verzehrt.

Bei Osteoporose bei älteren Menschen leiden die Kniegelenke. Um sie wiederherzustellen, wird empfohlen, den noch nicht blühenden Saft der jungen Brennnessel zu gleichen Teilen mit Honig zu mischen. Die resultierende Mischung reibt das durch die Krankheit geschädigte Gelenk.

Ernährungstipps

Die richtige Ernährung bei Osteoporose und eine gut gewählte Behandlung können sich positiv auf den Zustand der Gelenke und das allgemeine Wohlbefinden auswirken..

Lebensmittel, die reich an Kalzium sind und für eine tägliche Ernährung unerlässlich sind, sind wie folgt:

    • fettarme Milchprodukte: Kefir 1%, fettarmer Käse, fermentierte Backmilch;
    • Weißfisch wie Zander, Thunfisch oder Sardine sowie Meeresfrüchte: Garnelen, Muscheln oder Tintenfisch;
    • Brot aus Vollkornmehl oder Roggenweizenproduktion;
    • Geflügel oder mageres Schweinefleisch;
    • Obst und Gemüse sind sowohl frisch als auch verarbeitet gut zu essen.

Die nützlichsten Früchte sind Aprikosen und Datteln. Es ist wichtig, Gemüse und frisches Gemüse zum Tagesmenü hinzuzufügen. Nüsse und Beeren sollten zusätzlich zum Frühstück oder Mittagessen sein. Sie können als Zusatzstoffe zum Nachtisch verwendet werden..

Krankheitsprävention

Die Prävention von Osteoporose bei älteren Menschen sollte auf der rechtzeitigen Identifizierung und Beseitigung von Faktoren beruhen, die zum Ausbruch der Krankheit führen, sowie auf diagnostischen Maßnahmen und einer angemessenen Behandlung.

Für vorbeugende Maßnahmen müssen Sie folgende Maßnahmen einhalten:

  • Befolgen einer bestimmten Diät beim Aufbau einer täglichen Diät: Ablehnung von Fettbrühen, Süßigkeiten und geräuchertem Fleisch;
  • Einhaltung angemessener Hubgewichte von nicht mehr als 3-5 kg;
  • der Kampf gegen Übergewicht, da Übergewicht die Gelenke und die Wirbelsäule überlastet;
  • Durchführung einer täglichen Gymnastik zur Stärkung der Hals- und Wirbelpartien;
  • die Zugabe verschiedener biologischer Zusatzstoffe und Vitaminkomplexe zu Lebensmitteln.

Nützliches Video

In dem Video spricht der Arzt über eine gesunde und nicht gesunde Ernährung für eine Krankheit:

Fazit

Personen, die das Rentenalter überschritten haben, sollten auf ihre Gesundheit achten und sich rechtzeitig einer ärztlichen Untersuchung unterziehen. Dies ist wichtig, um die Gelenke vor vorzeitigen Schäden zu schützen. Im Falle der Erkennung von Osteoporose ist es erforderlich, einen Arzt zu konsultieren und mit der Behandlung fortzufahren.

Osteoporose - Symptome, Ursachen, Klassifizierung und Behandlungsmethoden

Osteoporose hat einen zweiten Namen - "stille Epidemie". Eine Person ist sich ihrer Krankheit möglicherweise nicht bewusst, da die Symptome über einen langen Zeitraum auftreten. Diese Erkrankung des menschlichen Skeletts geht mit einer Verringerung der Knochenstärke einher und erhöht das Risiko einer Fraktur. Hat einen langen Wiederherstellungsprozess.

p, blockquote 1,0,0,0,0 ->

Der Artikel informiert Sie über die Ursachen der Krankheit, Behandlungsmethoden und vorbeugende Maßnahmen, die besser von Kindheit an zu ergreifen sind.

p, blockquote 2.0,0,0,0 ->

p, blockquote 3,0,0,0,0,0 ->

Was ist Osteoporose und ihre Ursachen?

p, blockquote 4,0,0,0,0,0 ->

Chronische metabolische Knochenerkrankung. Es äußert sich in einem Verlust der Knochenstärke und einem erhöhten Bruchrisiko. Diese Krankheit im Frühstadium ist schwer zu diagnostizieren, aber wenn das Skelettgewebe schwächer wird, treten die Symptome der Krankheit auf. Die Hauptsache ist, den Moment nicht zu verpassen, in dem der Körper begann, „Signale“ zu senden..

p, blockquote 5,0,0,0,0 ->

Meistens können Sie von den ersten Anzeichen an spüren: Rückenschmerzen aufgrund einer Schwächung der Wirbel, Bücken, häufige Frakturen, die bei geringer Knochenbelastung auftreten.

p, blockquote 6.0,0,0,0,0 ->

Hier sind einige Gründe, die zum Auftreten und zur Entwicklung von Osteoporose beitragen:

p, blockquote 7,0,0,0,0 ->

  1. Gene.
  2. Alter.
  3. Gewicht unter normal für groß.
  4. Hormonelle Störungen.
  5. Immunität gegen Milchprodukte.
  6. Rauchen und Alkoholismus.
  7. Unzureichende Ernährung, Kalzium- und Vitamin D-Mangel.
  8. Kaffeemissbrauch.

Faktoren bei Männern und Frauen

Diese Krankheit wird häufiger bei Frauen nach der Menopause und im Alter diagnostiziert. Osteoporose tritt aber auch bei Männern auf.

p, blockquote 8,0,0,0,0 ->

Tatsächlich treten 30% aller Fälle von Frakturen aufgrund dieser Krankheit bei Männern auf.

Mit 20 Jahren für Frauen und 23 Jahren für Männer verlangsamt sich die Bildung des Skeletts. Im Alter von 34 bis 35 Jahren beginnt der Katabolismus, der Zerfallsprozess, die Knochenbildung zu überwiegen. Die Faktoren, die es beschleunigen: Unterernährung, Bewegungsmangel, übermäßige körperliche Aktivität sowie Vererbung. Im Alter von 50 Jahren wird empfohlen, auf Anzeichen von Osteoporose zu prüfen..

p, blockquote 10,0,0,0,0 ->

Einstufung

Die grundlegendste Unterteilung der Osteoporose besteht aus primären und sekundären. Primäre Osteoporose tritt aufgrund von Ursachen auf, die mit natürlichen Prozessen im Körper verbunden sind, und sekundäre Osteoporose tritt aufgrund äußerer Einflüsse auf.

p, blockquote 11,0,0,0,0 ->

Primäre Osteoporose

Es gibt zwei Arten von primärer Osteoporose:

p, blockquote 12,0,0,0,0 ->

  • Postmenopausal - dieser Typ tritt während der Wechseljahre bei Frauen auf.
  • Senil - ein Typ, der nach 70 Jahren bei beiden Geschlechtern auftritt.

Sekundäre Osteoporose

Sekundäre Osteoporose ist eine Komplikation nach endokrinen, entzündlichen, hämatologischen, gastroenterologischen und anderen Erkrankungen. Es kann sich bei beiden Geschlechtern entwickeln..

p, blockquote 13,0,0,0,0 ->

Die ersten Anzeichen und Diagnose von Osteoporose

Die ersten Anzeichen dieser Krankheit treten bereits im späten Stadium auf, wenn die Knochen bereits extrem erschöpft sind und einen erheblichen Teil ihrer Kraft verlieren. Dazu gehören: häufige Frakturen aufgrund geringer Belastungen, eine Abnahme des Wachstums um einige Zentimeter, schlechte Körperhaltung und Rückenschmerzen.

p, blockquote 14,0,0,0,0 ->

Instrumentelle diagnostische Methoden für Osteoporose

Um Osteoporose mit einer instrumentellen Methode zu diagnostizieren, gibt es einen Standard, der von der internationalen medizinischen Gemeinschaft genehmigt wurde - die Zwei-Energie-Röntgendensitometrie (DXA). Dank dieser Studie wurde es möglich, die Knochenmasse der Lendenwirbelsäule, des Radials und des Femurs zu bestimmen.

p, blockquote 15,0,0,0,0 ->

Trotz der Weite dieser Methode zeichnet sie sich durch eine geringe Empfindlichkeit aus. Zusammen mit dieser Methode analysieren sie alle Risikofaktoren mithilfe des FRAX-Rechners, der Daten über den Patienten sammelt: Geschlecht, Alter, Vorhandensein von Krankheiten, eingenommene Medikamente und andere Informationen.

p, blockquote 16,0,1,0,0 ->

Bei Patienten mit hohem Osteoporoserisiko wird eine zusätzliche lokale Röntgenstudie durchgeführt, um diese Krankheit in der Wirbelsäule zu identifizieren.

p, blockquote 17,0,0,0,0,0 ->

Es gibt auch andere instrumentelle Methoden zur Diagnose von Osteoporose: Radiographie, Knochenszintigraphie (diese Methode hilft, aktuelle Frakturen zu erkennen und andere Ursachen für Knochenschmerzen zu ermitteln), Knochenbiopsie (atypische Osteoporose), MRT (bei Knochenmarködem).

p, blockquote 18,0,0,0,0 ->

Labordiagnosemethoden

Der Zweck der Labordiagnostik besteht darin, Krankheiten zu identifizieren, die zu Osteoporose führen können, sowie die metabolischen Eigenschaften der Krankheit. Die neueste Studie ist entscheidend, um die Art der Behandlung und die Wirksamkeit des Patienten zu bestimmen..

p, blockquote 19,0,0,0,0 ->

Diese Studien können in drei Untergruppen eingeteilt werden:

p, blockquote 20,0,0,0,0 ->

  • Bewertung des Calcium-Phosphor-Stoffwechsels und der Calcium-regulierenden Hormone.

Kalzium. Bei der primären Osteoporose ist der Kalziumanteil im Blut meist normal. Im Laufe der Zeit tauchten jedoch Daten zu hohen Raten des Knochenstoffwechsels bei postmenopausaler Osteoporose auf.

p, blockquote 21,0,0,0,0 ->

Mit Phosphor setzt sich die normale Tendenz im Blut fort. Die Abnahme wird bei älteren Menschen beobachtet. Für eine genaue Beurteilung ist eine Analyse des Morgenurins erforderlich.

p, blockquote 22,0,0,0,0 ->

Nebenschilddrüsenhormon in Verbindung mit Vitamin D3 hilft, Kalzium besser aufzunehmen, sein Blutbild wird ebenfalls überprüft..

p, blockquote 23,0,0,0,0 ->

Calcitonin reduziert den Prozentsatz an Kalzium im Blut, stimuliert dessen Eintritt in das Knochengewebe des Körpers, stimuliert auch die Sättigung des Knochens mit Phosphor und verringert den Prozentsatz an Phosphaten im Blut.

p, blockquote 24,0,0,0,0 ->

Dihydroxyvitamin D3 hilft bei der Absorption von Kalzium im Darm, erhöht die Reabsorption von Phosphaten in den Nierentubuli und ist am Differenzierungsprozess von Osteoklasten beteiligt.

p, blockquote 25,0,0,0,0 ->

  • Bewertung von biochemischen Markern des Knochenstoffwechsels.

Die Geschwindigkeit der Knochengewebebildung kann auf verschiedene Arten nachgewiesen werden: durch Messung der enzymatischen Aktivität von Osteoblasten und durch Bestimmung der Komponenten der Zellmatrix.

p, blockquote 26,0,0,0,0 ->

Marker für Knochenbildungen: alkalische Phosphatase, Osteocalcin, Prokollagen-Propeptid Typ I..

p, blockquote 27,0,0,0,0 ->

Marker der Knochenresorption: Oxyprolin, vernetzte Kollagenverbindungen, vernetzte Peptide der Kollagentartrat-resistenten sauren Phosphatase vom Typ I..

Indikatoren zur Bewertung der Knochenneubildung

Um die Bildung von Knochengewebe festzustellen, muss zunächst Blut für die Analyse von Kalzium und Vitamin D gespendet werden. Die zweite Möglichkeit zur Untersuchung der Dichte von Knochengewebe und seiner Neoplasien ist das Screening oder vielmehr eine Reihe dieser Verfahren, die jeweils etwa 15 Minuten dauern, deren Wirkung jedoch recht umfangreich ist. Durch Screening bestimmen Ärzte die Gewebedichte rechtzeitig oder vor der Behandlung.

p, blockquote 29,0,0,0,0 ->

Osteoporosebehandlung

Um Osteoporose zu heilen, müssen Sie genügend Kalzium und Vitamin D zu sich nehmen. Knochen benötigen Kalzium, und Vitamin D hilft, besser absorbiert zu werden. Daher sollten diese Vitamine zusammen eingenommen werden. Ärzte empfehlen dringend, dass beide Geschlechter bis zu 30 Jahre mehr Lebensmittel konsumieren, die die oben genannten Vitamine enthalten, da dies das Risiko für die Entwicklung dieser Krankheit in Zukunft um 50% senken kann.

p, blockquote 30,0,0,0,0 ->

Frauen und Männern wird empfohlen, täglich 1000 Milligramm Kalzium in irgendeiner Form zu konsumieren. Und während der Wechseljahre, Schwangerschaft, Fütterung und Pubertät dann 1.500 Milligramm. Kalziumreiche Lebensmittel umfassen Milchprodukte, Mandeln und Brokkoli, wie z.

p, blockquote 31,0,0,0,0 ->

Jetzt gibt es in Apotheken viele Vitaminkomplexe, die darauf abzielen, die notwendige tägliche Dosis an Kalzium und Vitamin D vom Körper und in verschiedenen Altersperioden zu erhalten. Ihr Minus ist der Preis. Wenn es nicht möglich ist, solche medizinischen Komplexe zu kaufen, können Sie sie durch Lebensmittelkalzium ersetzen. Viel Kalzium enthält Getreide. Fischöl und Leberöl enthalten viel Vitamin D..

p, blockquote 32,0,0,0,0 ->

Körperliche Aktivität ist auch ein gutes Instrument bei der Behandlung von Osteoporose. Die Hauptsache ist zu verstehen, dass sie von einem Arzt überwacht werden müssen.

p, blockquote 33,1,0,0,0 ->

p, blockquote 34,0,0,0,0 ->

Physiotherapie

Ärzte empfehlen häufig Aerobic, Schwimmen und Radtouren als Bewegungstherapie. Aber der Vorteil sind gewichtete Übungen. Zusätzliche Muskelbelastung stärkt den Skelettknochen.

p, blockquote 35,0,0,0,0 ->

Wenn eine Person mit Gewichten Sportunterricht leistet (nicht unbedingt therapeutisch), "besiegt" ihr Körper die natürliche Schwerkraft. Für den ersten Unterricht und das Training eignen sich Flaschen, die mit Wasser oder leichten Hanteln gefüllt sind. Hier ist eine Liste von Übungen zur Behandlung von Osteoporose:

p, blockquote 36,0,0,0,0 ->

  • Gartenarbeit,
  • Treppen gehen,
  • Beruf unterstützen,
  • Tennis,
  • ruhiges Gehen,
  • Tanzen,
  • Übungen mit Gewichten.

Für eine größere Wirkung sollten Training und Physiotherapie für den Patienten regelmäßig und routinemäßig sein. Er sollte sie nicht als etwas Medizinisches behandeln, sondern als Heilung und Erneuerung des Körpers, dann als inneres Verlangen, mehr harte Arbeit zu leisten.

p, blockquote 37,0,0,0,0 ->

Jedes Training und jede Übung, die gemäß der Technik durchgeführt wird, hilft dem Körper, immer stärker zu werden. Dies gilt direkt für unsere Knochen. Muskeln werden stärker, Knochen werden dichter und erhalten somit mehr Nahrung.

p, blockquote 38,0,0,0,0 ->

Physiotherapieübungen sollten vom behandelnden Arzt verschrieben werden, da eine Selbstmedikation mit Osteoporose den Körper schädigen kann.

Jedes Training muss mit minimaler Arbeitsbelastung begonnen werden. Sie müssen dem Körper etwas geben, um sich an einen neuen Lebensstil zu gewöhnen. Und wenn der Patient während der Übung Schmerzen oder Beschwerden verspürt, sollte dies sofort dem Arzt gemeldet werden.

p, blockquote 40,0,0,0,0 ->

Sport ist nicht einfach, um den Körper während der Osteoporose wiederherzustellen, sie tragen zur Entwicklung der Koordination bei. Und das ist eine gute Hilfe bei Frakturen..

p, blockquote 41,0,0,0,0 ->

Arzneimittelbehandlung von Osteoporose

Vor der Verschreibung von pharmakologischer Hilfe werden die Patienten gemäß ihren Gesundheitsindikatoren in drei Gruppen eingeteilt:

p, blockquote 42,0,0,0,0 ->

  1. Geschichte von Frakturen mit niedriger Energie,
  2. geringe Knochenmasse,
  3. hohes Risiko für Frakturen.

In der modernen Medizin gibt es mittlerweile eine breite Palette von Medikamenten zur Lokalisierung und Beseitigung von Osteoporose, je nach Einzelfall. Studien zu jedem pharmakologischen Material für Patienten wurden lange Zeit durchgeführt und einige von ihnen haben ihre Wirksamkeit bewiesen. Die Wahl eines Arzneimittels hängt vollständig von jeder Situation und den Risikoindikatoren des Patienten ab. Daher wird die Art und Weise der Anwendung des Arzneimittels gewählt - oral, subkutan oder intravenös. Darüber hinaus ist die letztere Option nicht nur die effektivste unter den anderen, sondern auch die wirtschaftlich kostengünstigste.

p, blockquote 43,0,0,0,0 ->

Es gibt drei Gruppen der pharmakologischen Behandlung von Osteoporose: Arzneimittel, die den Stoffwechsel des Knochengewebes beeinflussen, Arzneimittel zur Hemmung der Knochenresorption und Arzneimittel, die das Auftreten von neuem Gewebe fördern.

p, blockquote 44,0,0,0,0 ->

Gruppe 1 - Wirkstoffe, die den Knochenstoffwechsel beeinflussen.
Dazu gehören Medikamente mit Kalzium und Vitamin D. Diese Kombination ist die Haupt- und Grundvoraussetzung für die anfängliche Behandlung von Osteoporose. Flavonverbindungen folgen ihnen. Ihr Patient verwendet für eine lange Zeit, da sie eine kumulative Wirkung haben. Osseino-Hydroxylapatit-Komplexe. Sie verlangsamen die Prozesse von Osteoklasten und helfen bei der Stimulation von Osteoblasten.

p, blockquote 45,0,0,0,0 ->

Gruppe 2 - Mittel zur Hemmung der Knochenresorption.
Östrogene werden bei Frauen nach der Menopause eingesetzt. Sie helfen, die Knochendichte zu stärken und ihre Zerstörung und Schwächung zu verlangsamen oder ganz zu stoppen..

p, blockquote 46,0,0,0,0 ->

Bevor Sie solche Medikamente einnehmen, sollten Sie einen Frauenarzt konsultieren.

Denosumab ist ein Medikament, das die Knochenresorption durch Hemmung von Osteoklasten reguliert. Es ist für Frauen nach den Wechseljahren angezeigt, das Risiko von Frakturen zu verringern, und für Männer, die Knochen des Körpers zu straffen.

p, blockquote 48,0,0,0,0 ->

Calcitonin ist ein Schilddrüsenhormon bzw. dessen C-Zellen. Es reduziert den Kalziumgehalt im Blut, indem es ihn zum Skelettknochen verarbeitet.

p, blockquote 49,0,0,1,0 ->

Bisphosphonate sind bei Patienten, die bereits Frakturen infolge von Osteoporose erlitten haben, viel wirksamer. Die Wirksamkeit wurde nachgewiesen. Die genauen Zahlen zur Verringerung des Frakturrisikos liegen daher bei 25–70%, je nachdem, welche Knochen am Osteoporoseprozess beteiligt sind. Freisetzungsform in Tabletten und Kapseln zur intravenösen Verabreichung. Zusätzlich füllen sie die Knochen mit Mineralien, aber sie müssen über 3 Jahre eingenommen werden, um das Ergebnis zu spüren. Strontium - dieses Medikament ähnelt in seinen vorteilhaften Eigenschaften Kalzium. Forschungen zufolge hat es die gleiche stärkende Wirkung auf die Skelettknochen wie Kalzium.

p, blockquote 50,0,0,0,0 ->

Gruppe 3 - Mittel, die zur Bildung von neuem Knochengewebe beitragen.

p, blockquote 51,0,0,0,0 ->

Teriparatid stimuliert die Funktion des Aufbaus von Knochengewebe im Körper. In schweren Fällen, wenn es mehr als eine Fraktur gibt, wird Teriparatid zusammen mit Bisphosphonaten verwendet, die das Dichtegrad aufrechterhalten.

p, blockquote 52,0,0,0,0 ->

Fluoridsalz wird nur bei Osteoporose bei älteren Patienten angewendet. Es hat keine mineralischen Eigenschaften und verringert nicht das Risiko von Brüchen. In letzter Zeit war seine Verwendung für pharmakologische Zwecke der Osteoporose nicht eindeutig. Wachstumshormon ist ein Medikament, das nur bei älteren Patienten angewendet wird. Hat eine umfangreiche Liste von Kontraindikationen.

p, blockquote 53,0,0,0,0 ->

Zusätzlich zu Medikamenten werden den Patienten Entwicklungskontrollverfahren verschrieben. Normalerweise wird eine Zwei-Photonen-Röntgenabsorptiometrie vorgeschrieben. Diese Therapie sollte jährlich (oder alle zwei Jahre) durchgeführt werden, bis sich die Situation mit den Ergebnissen stabilisiert. Tatsächlich ist dieser Prozess für den Indikator der Sättigung des Knochengewebes mit Mineralien sowie der Dichte notwendig.

p, blockquote 54,0,0,0,0 ->

Wie Osteoporose Volksheilmittel zu behandeln

Neben der Behandlung von Osteoporose mit pharmakologischen Medikamenten hat die Volksmedizin auch etwas zu bieten. Sie können Mischungen für den externen topischen Gebrauch und Infusionen für den internen Gebrauch vorbereiten. Einige Ärzte empfehlen, einen Monat lang einmal täglich Zwiebelsuppe zu essen. Zur Zubereitung müssen Sie zwei mittelgroße oder große Zwiebeln schälen, hacken und braten. Anschließend werden sie mit 1 Liter Wasser gegossen und beim Kochen 30 Minuten lang mit Schale gekocht. Nach dem Kochen muss die Suppe eine halbe Stunde ziehen lassen, dann muss die Schale weggeworfen werden und dann kann sie verzehrt werden.

p, blockquote 55,0,0,0,0 ->

Die Liste der Tipps beinhaltet auch die Therapie mit Wein. Verwenden Sie dazu 35 Milliliter erhitzten Rotwein. Reiben Sie die resultierende Mischung vorsichtig in die Entzündungsstelle mit Osteoporose. Decken Sie dann die schmerzende Stelle mit einer Klette ab, verbinden Sie sie mit einem Verband, legen Sie einen Daunenschal darauf und legen Sie ein Heizkissen auf. Lösen Sie zwei Stunden später den betroffenen Bereich von der Kompresse und spülen Sie die Haut ab. Setzen Sie diese Behandlung für 60 Tage fort..

p, blockquote 56,0,0,0,0 ->

Es gibt noch ein anderes interessantes Rezept. 5 Eier etwas mehr als 15 Minuten kochen. Dann sollten Sie das Eigelb trennen und in einer Pfanne braten, bis eine dunkle Flüssigkeit erscheint, die resultierende Mischung auf die beschädigte Stelle auftragen und Kompressen machen.

p, blockquote 57,0,0,0,0 ->

Eierschalen gegen Osteoporose

Calcium ist ein Baustoff, hilft, den Körper zu alkalisieren, ist an den Prozessen des Wachstums und der Zellteilung beteiligt, unterstützt den Stoffwechsel, wirkt sich auf die Blutgerinnung aus und beseitigt entzündliche Prozesse im Körper. Es sollte beachtet werden, dass Kalzium unserem Körper hilft, äußere Reizstoffe zu bekämpfen und ihnen zu widerstehen. Zum Beispiel wird bei einer starken Änderung des Luftdrucks mehr Kalzium benötigt, um den Körper zu stabilisieren. Wenn es nicht ausreicht, beginnt es, aus den Knochen entfernt zu werden. Daher ist es sehr wichtig, den Kalziumgehalt im Blut während des gesamten Lebens zu überwachen und den Körper bei der richtigen und gesunden Ernährung zu unterstützen..

p, blockquote 58,0,0,0,0 ->

Viele Menschen wissen, dass Eierschalen eine Kalziumquelle sind, aber nicht jeder weiß, wie man sie für die Verwendung vorbereitet. Geflügeleier sind ideal zur Behandlung von Osteoporose als Eier aus den Regalen. Die Schale muss unter warmem Wasser und einer kleinen Bürste mit Wasser und Seife gewaschen werden. Danach ist es notwendig, das Eigelb und das Protein zu gießen und die Schale erneut gut zu reinigen, wobei nicht zu vergessen ist, den Proteinfilm zu entfernen. Die resultierende saubere Schale wird in kleine Stücke zerkleinert und an einem vor Sonnenlicht geschützten Ort trocknen gelassen. Dann wird die vollständig getrocknete Schale in einer Kaffeemühle zu Grieß zerkleinert. Und der letzte Schritt wird sein - das Pulver mit einem Mörser zu Staub zu mahlen. Lagern Sie das resultierende Pulver in einem Glasglas mit fest verschlossenem Deckel.

p, blockquote 59,0,0,0,0 ->

Sie können das Pulver in seiner reinen Form zum Frühstück nehmen, 2-3 Gramm, mit Wasser abgewaschen. Die Therapie dauert vierzehn Tage. Der Kurs muss alle drei Monate wiederholt werden. Natürlich sollte die tägliche Dosis Eipulver vom Arzt bestimmt und verschrieben werden, unter dessen Aufsicht sich der Patient befindet. Die ungefähre Dosierung hängt immer vom Alter ab. Beispielsweise beträgt die tägliche Dosis für ein Kind unter 12 Jahren bis zu 600 mg. Bei Erwachsenen gilt eine Dosis über 600 mg als normal..

p, blockquote 60,0,0,0,0 ->

Es gibt ein anderes Rezept für die Aufnahme von Kalzium. Frische Hühnereier mit vorgewaschenen Muscheln gießen guten Cognac und fügen Zitronensaft hinzu. In dieser Form 14 Tage einwirken lassen. Nach Ablauf der Frist müssen Sie das Ei entfernen, das merklich eingeweicht ist. Dies geschah, weil die Schale die aktiven Kalziumschichten trennte. Die resultierende Infusion sollte zweimal täglich für einen Teelöffel eingenommen werden.

p, blockquote 61,0,0,0,0 ->

Kräuter zur Behandlung von Osteoporose

Kräuterinfusionen und Medikamente werden bei Osteoporose ebenso aktiv eingesetzt wie pharmakologische Wirkstoffe. Sie beschleunigen den Stoffwechsel im Knochengewebe und die erfolgreichste Aufnahme nützlicher Vitamine. Um Ihrem Körper zu helfen, diese heimtückische Krankheit zu überwinden, können Sie die folgenden Volksrezepte anwenden, die auf Kräutern basieren:

p, blockquote 62,0,0,0,0 ->

  1. Nehmen Sie einen Teil des Traumkrauts und der Waldmeister, fügen Sie zwei Teile des Tschernobyls zu dieser Mischung hinzu und gießen Sie den Aufguss mit 0,5 Litern kochendem Wasser. Lassen Sie die resultierende Mischung dann 1 Stunde lang stehen, es ist nicht erforderlich, sie für den Verbrauch zu filtern. Tägliche Dosierung - 1 4 Gläser über den Tag verteilt, unabhängig von den Mahlzeiten, natürlich 1 bis 6 Monate.
  2. Nehmen Sie zu gleichen Teilen die Wurzel von Löwenzahn, Calamus, Johanniskraut und gießen Sie Gras mit warmem Wasser. 1 Teelöffel Kräuter in 1 Tasse Wasser. 60 Minuten ziehen lassen. Verwenden Sie nach jeder Mahlzeit ein Glas.
  3. 1 Liter gekochtes heißes Wasser gießen 30 Gramm Erlenzapfen. Bei schwacher Hitze 15 Minuten nach Ablauf der Zeit abdunkeln, 30 Minuten ruhen lassen und abseihen. Nachmittags anstelle von Tee nicht länger als einen Monat verwenden. Dann wird eine zweiwöchige Pause empfohlen..
  4. Sie müssen einen Teelöffel Beinwellwurzel, zwei Esslöffel Wacholderbeeren und einen Löffel Cinquefoil nehmen. Gießen Sie die trockene Mischung mit 1,5 Litern kaltem Wasser und lassen Sie sie zwei Stunden lang bestehen. Trinken Sie tagsüber eine Infusion in Kombination mit Wasser. Kursarbeit nicht länger als einen Monat und eine Pause von nicht mehr als zwei Wochen. Diese Zusammensetzung verbessert die Absorption von Kalzium in das Knochengewebe..
  5. Nimm zehn Zitronen und überlebe den Saft von ihnen. Mischen Sie es in einer Glasschüssel mit sechs Eiern zusammen mit der Schale. Dann ist es notwendig, den Deckel fest zu schließen und sieben Tage lang zu entfernen, wenn das Sonnenlicht nicht kommt, es aber warm ist. Holen Sie sich nach einer Woche die Mischung und fügen Sie eine halbe Tasse Honig und 150 Gramm echten und natürlichen Cognac hinzu. Legen Sie diese Infusion an einen dunklen Ort und trinken Sie nach jeder Mahlzeit einen Esslöffel. Schütteln Sie die Infusion vor jedem Gebrauch.
  6. Für diese Infusion sollten Sie zerkleinerte 50 Gramm getrocknete Blätter von einer Walnuss nehmen, mahlen und die fertige Mischung mit 1 Liter gekochtem heißem Wasser gießen. Schließen Sie dann den Deckel und wickeln Sie den Kolben mit einem Wollschal ein, um 15 Minuten darauf zu bestehen. Trinken Sie 4 mal am Tag ein Glas.

Welche Diät zu befolgen?

Bei Osteoporose sollten Sie Ihre Ernährung sorgfältig überwachen, da Produkte von der täglichen Ernährung ausgeschlossen werden müssen, die das Auswaschen von Kalzium aus dem Knochengewebe des Körpers stimulieren.

p, blockquote 63,0,0,0,0 ->

VerbotenDürfen
SchokoladenkaffeeMilchküche (übertreiben Sie es nicht mit dem Fettgehalt dieses Abschnitts der Produkte, es wird empfohlen, Produkte mit mittlerem Fettgehalt zu bevorzugen)
SprudelFischprodukte, insbesondere Meeresfische, enthalten wesentliche Elemente, die zur Stärkung der Knochen beitragen
Schlechte Gewohnheiten (Tabak, alkoholische Getränke)Meeresfrüchte
Fleisch mit Fett (Lamm, Rindfleisch)Fettarmes Fleisch (Huhn, Truthahn oder Kaninchen)
Mayonnaise und andere Saucen gelten als fettigAlles Gemüse
Zucker zusammen mit SüßwarenPilze
Fast FoodAlle Früchte und Beeren
Dosen EssenEier
Cracker, PommesPasta- und Bohnenprodukte
Fleischprodukte (Würstchen, Würstchen)Getreide und Getreideprodukte

Ärzte raten dazu, sich auf Hausmannskost zu konzentrieren, anstatt auf Essen im Restaurant oder zum Mitnehmen. Durch die Zubereitung gesunder Mahlzeiten kann der Patient seinen Zustand und den Zustand seiner Knochen besser kontrollieren. Es ist nicht nur physisch, sondern auch moralisch nützlich. Darüber hinaus sollte beachtet werden, dass Sie beim Kochen die schonendsten Methoden anwenden müssen, um beispielsweise die größtmögliche Anzahl an gesunden Vitaminen zu erhalten. Wie Sie aus der Tabelle ersehen können, sind Lebensmittel, ohne die eine Person leben kann, zusätzlich zu den Regeln der richtigen Ernährung verboten und sollte von der Ernährung eines normalen Menschen ausgeschlossen werden, und nicht nur eines Patienten mit Osteoporose.

p, blockquote 64,0,0,0,0 ->

Verhütung

Je häufiger und besser vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden, um die Kalziumspeicher wieder aufzufüllen, desto später beginnt eine Person Rückenschmerzen zu spüren, was das erste Symptom für Osteoporose ist.
Die wichtigsten Empfehlungen und Grundsätze zur Vorbeugung von Osteoporose:

p, blockquote 65,0,0,0,0 ->

  • Die Nahrung, die eine Person täglich zu sich nimmt, sollte eine ausreichende Menge an Kalzium, Vitamin D und Proteinen enthalten. Dies hilft Milchprodukten, Fisch und Fleisch. Darüber hinaus sollte der Kalziumspiegel mit dem Alter ansteigen..
  • Aktiver Lebensstil. Niemand wird den Patienten zwingen, von morgens bis abends zu rennen. Aber körperliche Aktivität sollte sein. Ärzte sind sich einig, dass Kraftlasten am nützlichsten sind, um Knochen zu stärken und zu straffen. Die physikalische Therapie gibt dem Körper ein Signal, dass die Knochen stark sein müssen, um alles aushalten zu können.
  • Versuchen Sie, kohlensäurehaltige Getränke von der Ernährung auszuschließen, die Aufnahme von Zucker und Salz zu reduzieren. Schlechte Gewohnheiten tragen zum Kalziumverlust bei. Daher sollten sie verworfen werden..
p, blockquote 66,0,0,0,1 ->

Lassen Sie Osteoporose als "Epidemie" bezeichnet werden, aber dies bedeutet nicht, dass Sie machtlos sind und die Krankheit nicht verhindern können. Es ist nicht einfach, eine Diät zu befolgen und einen gesunden Lebensstil zu führen, aber diese Anstrengungen sollten unternommen werden, damit das Leben im Alter angenehm bleibt.

Osteoporose bei älteren Menschen - Ursachen, Symptome, Diagnose, Behandlung, Gymnastik und Ernährung

Es gibt viele Krankheiten, die mit dem Bewegungsapparat verbunden sind. Eine davon ist die Osteoporose, bei der spröde Knochen festgestellt werden, was das Verletzungsrisiko erheblich erhöht. Die Krankheit tritt bei älteren Menschen aufgrund einer Reihe von altersbedingten Veränderungen im Knochengewebe häufiger auf. Eine häufige Verletzung ist eine Hüftfraktur, seltene Tibia und Becken. Osteoporose ist eine gefährliche Krankheit, die in Bezug auf Mortalität und Behinderung den vierten Platz einnimmt. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Arten dieser Pathologie, Diagnose- und Behandlungsmethoden zu kennen..

Was ist Osteoporose?

Diese Krankheit ist ein Zustand des Körpers, bei dem die Menge an Knochenmasse abnimmt und eine mikrostrukturelle Schädigung des Knochengewebes auftritt. Die Pathologie gehört zur Stoffwechselkategorie, da sie mit dem Stoffwechsel verbunden ist. Infolge einer Verletzung der Mikroarchitektur des Knochengewebes nimmt die Fragilität der Knochen zu, was zu häufigen Frakturen führt, auch wenn diese nur geringfügig beeinträchtigt werden. Osteoporose bei älteren Menschen tritt häufiger bei Frauen nach dem 50. bis 60. Lebensjahr auf. Personen über 80 Jahre haben ein 50% iges Risiko, diese Pathologie zu entwickeln..

Merkmale des Knochenstoffwechsels bei älteren Menschen

Bei älteren Menschen ist die Kalziumaufnahme im Darm beeinträchtigt. Gleichzeitig wird dieses Mikroelement aufgrund einer erhöhten Produktion von Nebenschilddrüsenhormon aus den Knochen ausgeschieden. Darüber hinaus wird im Alter ein Vitamin-D-Mangel aufgrund der geringen Nahrungsaufnahme und der unzureichenden Sonneneinstrahlung beobachtet. Dies verschlechtert den Zustand der Knochen weiter. Hypodynamie wirkt sich auch negativ auf sie aus - mangelnde körperliche Aktivität.

Verbesserte Resorption, d.h. Bei der Zerstörung des Knochengewebes kann Östrogen stören. Bei älteren Frauen in der Zeit nach der Menopause ist die Produktion dieser Hormone signifikant geringer. Dadurch verlieren Knochen ihre Mineralstoffe, Matrix- und Proteinkomponenten schneller, weshalb sie zerstört werden. Die Faktoren, die diesen Prozess provozieren, sind auch:

  • Amenorrhoe während des Präklimax;
  • Hyperparathyreoidismus und Hyperthyreose;
  • chronische Erkrankungen der Leber und Nieren;
  • Malabsorptionssyndrom;
  • frühe physiologische oder chirurgische Wechseljahre;

Sogar Medikamente, insbesondere hormonelle, können den Knochenzustand verschlechtern. Im Allgemeinen führen zwei pathologische Prozesse bei älteren Menschen zu Osteoporose:

  • Abnahme der Knochenbildung bei einem normalen Resorptionsniveau, d.h. Knochenerneuerung;
  • hoher Resorptionsgrad, der durch eine erhöhte oder normale Knochenbildung nicht kompensiert wird.

Wer ist betroffen

Alle Risikofaktoren für die Entwicklung dieser Pathologie sind in zwei Hauptgruppen unterteilt: modifizierbar und nicht modifizierbar. Der Patient selbst kann den ersteren aus seinem Leben ausschließen, der letztere kann in keiner Weise verändert werden. Die Liste der veränderbaren Elemente enthält:

  • Rauchen;
  • geringes Körpergewicht - weniger als 57 kg;
  • zerbrechlicher Körperbau;
  • seltene Sonneneinstrahlung;
  • Mangel an Vitamin D und Kalzium;
  • Koffeinmissbrauch;
  • häufige Stürze;
  • geringe körperliche Aktivität.

Medikamente wie Methotrexat, Antazida mit Aluminium, Antikonvulsiva, hohe Heparin-Dosen und Immunsuppressiva beeinträchtigen den Knochenzustand. Zu den nicht veränderbaren Risikofaktoren gehören:

  • Demenz
  • Alter über 65 Jahre;
  • Vererbung;
  • weiblich;
  • frühere Frakturen;
  • bilaterale Oophorektomie;
  • verlängerte Immobilisierung;
  • frühe Wechseljahre;
  • später Beginn der Menstruation;
  • kaukasische Rasse.

Arten von Osteoporose bei älteren Menschen

Diese Krankheit wird häufiger bei Menschen über 65-70 Jahren diagnostiziert. Die Ursachen der Pathologie sind unterschiedlich, daher werden verschiedene Arten von Osteoporose unterschieden. Die Medizin berücksichtigt also die folgenden Arten dieser Krankheit:

  1. Primär. Es ist in zwei Unterarten unterteilt: postmenopausale und senile. Sie überwiegen bei älteren Menschen.
  2. Sekundär. Es entwickelt sich als Folge einer anderen Krankheit als Symptom. Manchmal tritt als Komplikation der medikamentösen Therapie auf.

Primär

Bei älteren und senilen Menschen überwiegt der primäre Typ dieser Krankheit. Dieser Name ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Pathologie als eigenständige Krankheit auftritt und keine Folge einer anderen Krankheit ist. Abhängig von der Ursache der Entwicklung wird die primäre Form in zwei Typen unterteilt:

  1. Senil oder senil. Es entwickelt sich aufgrund eines Kalziummangels und einer Abnahme der Bildung neuer Knochenzellen. Die Krankheit wird bei Menschen über 70 Jahren diagnostiziert..
  2. Postmenopause. Es ist charakteristisch für Frauen, die bereits Wechseljahre haben. Der Grund für die Entwicklung der Pathologie ist ein Mangel des Hormons Östrogen im Körper, das an der Regulation des Kalziumstoffwechsels beteiligt ist. Laut Statistik leidet jede dritte Frau über 60 an Frakturen.

Sekundär

Eine Krankheit wird als sekundär bezeichnet, wenn sie nicht unabhängig ist, sondern sich aufgrund einer anderen Pathologie entwickelt. Diese Form ist viel seltener - in etwa 5% der Fälle. Die Ursachen für pathologische Prozesse in den Knochen sind Krankheiten, die mit Stoffwechselstörungen verbunden sind. Obwohl Osteoporose andere Krankheiten verursachen oder bestimmte Medikamente (Antikonvulsiva und Kortikosteroide) einnehmen kann. Die allgemeine Liste der Gründe für die Entwicklung der sekundären Form dieser Krankheit umfasst:

  • rheumatoide Arthritis;
  • Thyreotoxikose;
  • Itsenko-Cushing-Syndrom;
  • Hypogonadismus;
  • Hyperparathyreoidismus;
  • Wachstumshormonmangel;
  • Typ 1 Diabetes mellitus;
  • Hypopituitarismus;
  • Leber erkrankung
  • Nierenversagen;
  • Malabsorptionssyndrom;
  • Sarkoidose;
  • bösartiger Tumor.

Ursachen der Krankheit

Zerstörung und Schöpfung treten ständig im Knochengewebe auf, daher befindet es sich im dynamischen Gleichgewicht. Spezielle Zellen, Osteoblasten, sind für die Wiederherstellung verantwortlich. Sie scheiden Phosphate aus, die sich dann mit Kalzium verbinden. Die Zerstörung des Knochengewebes erfolgt durch Osteoklasten, die Mineralverbindungen daraus waschen. Aufgrund externer oder interner negativer Faktoren können diese Prozesse gestört werden. Alle Ursachen für Osteoporose sind unterteilt in:

  1. Hormonell Mit einem Ungleichgewicht der Hormone im Körper, Pathologien der Schilddrüsen und Nebenschilddrüsen oder Nebennieren wird der Prozess der Knochenerneuerung gestört.
  2. Vererbt. Bei Menschen der kaukasischen und mongolischen Rasse ist eine Abnahme der Knochenstärke häufiger.
  3. Iatrogen. Einige Medikamente, insbesondere Hormone, haben ein erhöhtes Risiko, Knochenprobleme als Nebenwirkungen zu entwickeln..
  4. Lebensstil bezogen. Unsachgemäße Ernährung mit einem Mangel an Eiweiß und Kalzium, Alkohol, Rauchen und Übergewicht erhöhen die Wahrscheinlichkeit von Knochenproblemen.
  5. Verbunden mit anderen Krankheiten. In diesem Fall entwickelt sich eine sekundäre Osteoporose, die mit Immunerkrankungen, Problemen mit Leber, Nieren, Magen-Darm-Trakt, Herz und Blutgefäßen verbunden ist.

Provokative Faktoren

Bei Männern sind die Knochen aufgrund der großen Menge an Testosteron zunächst stärker und dicker. Frauen sind durch aktivere Resorptionsprozesse gekennzeichnet, insbesondere in den Wechseljahren. Dies ist auf eine Abnahme der Östrogenmenge zurückzuführen, die an der Kalziumproduktion beteiligt ist. Die maximale Knochenstärke bei Frauen wird nach 30 Jahren beobachtet. Im Alter ändert sich der Hormonspiegel, was zu einer Abnahme der Knochendichte führt. Neben Frauen gehören zu den Risikofaktoren für diese Pathologie:

  1. Alter. Bei älteren Menschen verschlechtert sich die Aufnahme von Kalzium und anderen nützlichen Substanzen im Darm, was sich direkt auf die Knochenstärke auswirkt.
  2. Alkohol und Rauchen. Diese schlechten Gewohnheiten zerstören Osteoblasten - Zellen, die an der Knochenerneuerung beteiligt sind.
  3. Ernährung. Wenn Kalzium in der verzehrten Nahrung fehlt, wird seine Menge auch in den Knochen reduziert, was zu einer Abnahme ihrer Stärke führt. Verhindern Sie die Aufnahme dieses Spurenminerals aus geräucherten, gebratenen und fettigen Lebensmitteln.

Symptome und Anzeichen einer Manifestation

Die heimtückische Krankheit ist, dass sie oft asymptomatisch sein kann, weshalb eine Person sie zu einem späten Zeitpunkt bemerkt. Darüber hinaus ist es leicht, es mit Arthrose oder Osteochondrose zu verwechseln. Typische Symptome einer Osteoporose sind:

  • Schmerzen beim Abtasten der Dornfortsätze;
  • statische Schmerzen in der Wirbelsäule von mehr als 30 Minuten Dauer, Kompressionsfrakturen der Wirbel;
  • Rückenschmerzen mit plötzlichen Bewegungen;
  • Wachstumsreduktion von mehr als 3 cm;
  • bücken und buckeln;
  • Zahnverlust;
  • allgemeine Muskelschwäche;
  • Gangstörungen;
  • nichttraumatische und unzureichende Knochenbrüche.

Wie man bei älteren Menschen erkennt

Osteoporose bei älteren Menschen ist häufig asymptomatisch, daher ist es sehr wichtig, den Ausbruch der Krankheit rechtzeitig zu erkennen. Wenn keine ausgeprägten Anzeichen vorliegen, kann die Krankheit anhand der folgenden Anzeichen identifiziert werden:

  • frühes Ergrauen;
  • Verformung der Nagelplatten;
  • Schmerzen und Gelenkschmerzen;
  • Kardiopalmus;
  • schnelle Ermüdbarkeit;
  • Parodontitis;
  • Nachtkrämpfe in den Beinen;
  • Wetterabhängigkeit.

Diagnose der Krankheit

Von großer Bedeutung für die Diagnose dieser Krankheit ist das Studium der Geschichte. Der Arzt klärt mit dem Patienten über das Vorhandensein von Risikofaktoren wie schlechten Gewohnheiten, körperlicher Inaktivität, Wechseljahren, Lebensmittelqualität und unkontrollierten Medikamenten. Erst nach einer externen Untersuchung wird dem Patienten eine Reihe von diagnostischen Verfahren verschrieben:

  • Radiographie;
  • Knochendensitometrie;
  • Röntgenabsorptiometrie mit doppelter Energie;
  • Computertomographie.

Röntgenographie

Herkömmliche Röntgenstrahlen können eine Abnahme der Knochendichte von 25 bis 30% feststellen. Wenn der Knochenmassenverlust geringer als dieser Betrag ist, führt die Diagnose möglicherweise nicht zu Ergebnissen. Aus diesem Grund ist eine Röntgenaufnahme der Brustwirbel erforderlich. Der Grund ist, dass in diesem Bereich eine Abnahme der Knochendichte viel früher beginnt als in anderen Teilen der Wirbelsäule.

Knochendensitometrie

Dies ist eine zuverlässigere Diagnosemethode, mit der gemessen wird, inwieweit eine Knochensubstanz Röntgenstrahlen absorbiert. Dadurch kann ein Spezialist die Knochendichte berechnen. Darüber hinaus hilft das Verfahren, Bereiche zu identifizieren, in denen Knochensubstanz zerstört wird. Die Diagnose erfolgt mit Densitometern, mit denen sowohl der gesamte Organismus als auch einzelne Körperteile untersucht werden können. Diese Technik ist nicht ganz genau, da sie nur die Projektionsmineraldichte misst, die wesentlich von der Dicke des Knochens abhängt..

Dual-Energy-Röntgenabsorptiometrie

Diese Methode ist der "Goldstandard" beim Nachweis von Osteoporose. Die Technik hilft, das axiale Skelett bei einer niedrigen Dosis zu untersuchen. Unter seinen Vorteilen kann man auch einen geringen Reproduzierbarkeitsfehler, eine hohe Genauigkeit und eine gute Empfindlichkeit feststellen. Das Verfahren selbst ist eine Art Knochendichtemessung. Die Studie verwendet zwei Röntgenstrahlen. Abhängig von ihrer Absorption durch den Knochen schätzt ein Spezialist seine Dichte und Sättigung mit Calciumsalzen.

CT-Scan

Die volumetrische Spiral-CT (Computertomographie) zeichnet sich durch eine hohe Strahlenexposition aus, mit deren Hilfe die Trabekelstruktur von Femur und Wirbelsäule untersucht werden kann. Infolgedessen hat der Arzt eine Vorstellung vom Zustand des Knochengewebes und erfährt bereits in einem frühen Stadium von Veränderungen. Das Verfahren ist sehr genau, aber teuer, daher wird es selten eingesetzt.

Welcher Arzt behandelt Osteoporose bei älteren Frauen?

Bei älteren Menschen ist die Krankheit mit Funktionsstörungen der Schilddrüse, der Bauchspeicheldrüse oder der Nebennieren verbunden, weshalb sie einen Endokrinologen konsultieren müssen. Bei häufigen Frakturen sollten Sie sich an einen Traumatologen, Orthopäden und Rheumatologen wenden, der sich auf die Identifizierung von Problemen mit Knochen, Bindegewebe und Gelenken spezialisiert hat. Wenn es nicht möglich ist, zu diesen Spezialisten zu gehen, sollten Sie einen Termin mit einem Therapeuten vereinbaren, der Ärzte mit einem engeren Profil überweist.

Osteoporose-Behandlungsschema

Die Therapie zielt darauf ab, den generalisierten Knochenverlust zu verlangsamen oder vollständig zu stoppen. Darüber hinaus sollte die Behandlung von Osteoporose bei älteren Menschen Frakturen vorbeugen, den Knochenstoffwechsel normalisieren und Schmerzen lindern. Für den Patienten ist es wichtig, die motorische Aktivität zu erweitern und seine Arbeitsfähigkeit maximal wiederherzustellen. Um diese Ziele zu erreichen, wird das folgende Behandlungsschema angewendet:

  1. Diät. Es zielt darauf ab, den Kalzium- und Phosphorgehalt zu korrigieren.
  2. Medikamente nehmen. Dem Patienten werden individuell Medikamente zur Verbesserung des Knochengewebes und symptomatische Medikamente zur Schmerzlinderung verschrieben.
  3. Physische Aktivität. Wird benötigt, um Muskeln und Knochen zu stärken.
  4. Massage. Hilft Schmerzen zu lindern und die allgemeine Gesundheit zu verbessern..

Physische Aktivität

Bei Osteoporose ist es wichtig, die körperliche Aktivität auszugleichen. Die Lasten sollten nicht übermäßig und zu scharf sein, um Brüche zu vermeiden. Aufwärmübungen während des Tages und lange Spaziergänge tagsüber, um den Vitamin-D-Mangel auszugleichen, werden als nützlich angesehen. Morgenübungen bei Osteoporose bei älteren Menschen sind obligatorisch. Ein guter Effekt ist Bewegung im Gleichgewicht, d.h. mit geschlossenen Augen. Die sicherste in Bezug auf Frakturen und gleichzeitig eine aktive Sportart ist das Schwimmen.

Übungen zur Osteoporose bei älteren Menschen

Es gibt keine speziellen Übungen, um diese Krankheit zu behandeln. Nützlich zum Gehen sind Treppen, Tanzen. Das Hängen an der horizontalen Leiste wirkt sich günstig auf den Rücken aus. Um die Flexibilität zu erhöhen, werden Stretching und Yoga gezeigt. Die beste Option für das Lasttraining sind Übungen aus all diesen Kategorien. Der Komplex könnte ungefähr so ​​aussehen:

  1. Setzen Sie sich in eine bequeme Position und beugen Sie die Ellbogen. Nehmen Sie alternativ Ihre Schultern zurück und verbinden Sie die Schulterblätter. Zählen Sie bis 5 und entspannen Sie Ihre Muskeln. Mache bis zu 9 Wiederholungen.
  2. Legen Sie sich auf den Rücken und beugen Sie die Beine an den Knien. Als nächstes simulieren Sie das Radfahren für 2 Minuten.
  3. Legen Sie sich auf die Seite und legen Sie Ihre freie Hand auf den Boden. Heben Sie ein gerades Bein an, halten Sie es bis zu 5 Konten schwer und senken Sie es dann langsam ab. Wiederholen Sie dies für jedes untere Glied 8-10 Mal.

Ausgewogene Ernährung mit hohem Kalziumgehalt

Die Ernährung bei Osteoporose im Alter sollte mindestens ein natürliches kalziumreiches Produkt enthalten. Milch und nicht saure Milchprodukte sind keine gute Option. Der Grund ist, dass sie mit zunehmendem Alter schlechter verdauen. Anstelle von Milch ist es besser zu wählen:

  • Käse;
  • Sauerrahm;
  • Meeresfische und ölige Fische;
  • Kürbis- und Sonnenblumenkerne;
  • Oliven;
  • Feigen;
  • Karotte;
  • Grünkohl;
  • Sesam;
  • getrocknete Aprikosen, Pflaumen und andere getrocknete Früchte;
  • Sellerie;
  • Brokkoli;
  • Eier
  • Brühen auf Gemüse oder Knochen;
  • Kefir;
  • Erdnüsse, Haselnüsse, Pinienkerne und Walnüsse;
  • Grün.

Tägliche Sonneneinstrahlung

Zwischen Mai und September löst Sonnenlicht die Produktion von Vitamin D im Körper aus. Dies hilft, Kalzium besser aufzunehmen. Zum Sonnenbaden ist es nicht notwendig, den Strand oder ähnliche Orte zu besuchen. In der warmen Jahreszeit kann man einfach öfter an der frischen Luft spazieren gehen. Zusätzlich zum Sonnenbaden bieten Sie dem Körper sanfte körperliche Aktivität.

Vorbereitungen zur Behandlung von Osteoporose

Die Therapie der Osteoporose wird häufig mit mehr als einem Medikament durchgeführt. Der Arzt kann Medikamente aus mehreren Gruppen gleichzeitig verschreiben. Dies liegt daran, dass die Behandlung eine weitere Zerstörung des Knochengewebes verhindern, den Mangel an Vitaminen ausgleichen und Schmerzen lindern sollte. Um diese Effekte zu erzielen, werden folgende verwendet:

  • Bisphosphonate (Alendronat, Clodronat, Ibandronat, Risedronat, Osteogenon, Osteochin, Natriumethidronat);
  • Calcitoninpräparate;
  • hormonelle Drogen;
  • Stimulierung der Knochenbildung;
  • Vitaminkomplexe;
  • anabole Steroide (Derivate des Hormons Testosteron);
  • Analgetika, krampflösende Mittel und nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente.

Bisphosphonate

Die Hauptwirkung dieser Medikamente ist die Hemmung der Knochenresorption, so dass sie nicht mehr abgebaut werden. Darüber hinaus fördert jedes Bisphosphonat die Bildung von neuem Knochengewebe. Ein solches Calcium-Phosphor-Stoffwechselregulator-Medikament wird häufig für die Wechseljahre, einen bösartigen Tumor und Erkrankungen der Nebennieren verschrieben. Unter den üblicherweise verwendeten Bisphosphonaten gibt es:

Calcitoninpräparate

Die Substanz Calcitonin ist ein Analogon des menschlichen Hormons Thyrocalcitonin. Seine Wirkung besteht darin, den Kalziumspiegel im Blut zu erhöhen, was zu seiner Akkumulation im Knochengewebe beiträgt. Calcitonin wird aus dem Körper von Schweinen oder Lachsen gewonnen, aber heute haben sie gelernt, es im Labor durch die Ausgabe von Injektionen, Kapseln und Tabletten herzustellen. Beispiele für Zubereitungen auf Basis dieses Stoffes sind:

  • Miacalcic;
  • Osteover;
  • Eber;
  • Glycerophosphat;
  • Calcemin;
  • Calciumgluconat und Lactat;
  • Alfacalcidol;
  • Alostin;
  • Sibacalcin;
  • Calcitrin.

Östrogen-Gestagen-Medikamente

Frauen in den Wechseljahren wird eine Hormonersatztherapie verschrieben. Hierzu werden Östrogen- und Gestogenmodulatoren eingesetzt. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil des endokrinen Systems von Frauen. Östrogen-Gestagen-Medikamente reduzieren das Risiko von Frakturen und verlangsamen die Zerstörung des Knochengewebes. Es ist wichtig zu wissen, dass eine Substitutionstherapie die Wahrscheinlichkeit von gynäkologischem Krebs erhöht..

Darüber hinaus müssen Hormone über einen langen Zeitraum eingenommen werden - etwa 7 Jahre, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Diese Technik hilft nur, die Zerstörung von Knochen zu verlangsamen, gleicht aber den Mangel an verlorenen Elementen nicht aus. Aus diesem Grund wird es als unterstützend verwendet. Zu diesem Zweck gilt:

  • Keoxifen;
  • Raloxifen;
  • Droloxifen;
  • Kliogest;
  • Climonorm;
  • Forsteo;
  • Femoston.

Knochenbildung stimulierende Medikamente

Diese Medikamente gegen Osteoporose bei älteren Menschen enthalten Fluoridsalze (Natriummonoflurophosphat). Sie werden gleichzeitig mit Vitamin D und Kalzium verschrieben. Natrium- und Fluorpräparate verhindern die Zerstörung des Knochengewebes und verbessern gleichzeitig dessen Synthese. Dieser Effekt hat:

  • Fluoretta;
  • Natrium Fluoratum;
  • Corereron;
  • Alendronat;
  • Bivalos (Strontium ranelate);
  • Ossin.

Vitamin- und Mineralkomplexe

Ältere Menschen haben immer einen Mangel an Vitamin D, was das Osteoporoserisiko erhöht. Aus diesem Grund werden Vitamin- und Mineralkomplexe als zusätzliche Behandlungsmaßnahme eingesetzt. Es gibt spezielle Vitamine für Osteoporose bei älteren Menschen, die Kalzium enthalten:

  • Etalfa;
  • Aquadetrim;
  • Vitrum;
  • Vitamax;
  • Calcium-D 3-Nycomed-Forte;
  • Entspricht.

Symptomatische Therapie

Diese Art der Therapie lindert nur die Symptome der Krankheit. Bei Osteoporose hilft es, das Schmerzsyndrom loszuwerden. Zu diesem Zweck werden ältere Menschen verschrieben:

  1. Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente. Diese Gruppe umfasst Nimesulid und Ibuprofen, die zur Behandlung von Osteoarthrose eingesetzt werden. Die Medikamente lindern Entzündungen, stoppen Schmerzen, was die Lebensqualität der Patienten verbessert.
  2. Muskelrelaxantien. In dieser Kategorie von Arzneimitteln sind Sirdalurd und Baclofen wirksam. Sie entspannen die Muskeln, was zur Verbesserung der Mobilität beiträgt..

Volksheilmittel gegen Osteoporose

Traditionelle Medizin Rezepte sind eine Hilfsbehandlung. Sie sollten sich nicht vollständig auf sie verlassen, da es ohne Kalziumpräparate unmöglich ist, mit Osteoporose umzugehen. Petersilienbasierte Heilmittel verwenden unter den Volksmethoden positive Bewertungen. Es kann sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung von Osteoporose eingesetzt werden. Petersilie wie folgt vorbereiten und auftragen:

  1. Nehmen Sie 400 g Gemüse und spülen Sie es unter fließendem Wasser ab.
  2. In eine Pfanne geben und 500 ml Trinkwasser einfüllen.
  3. Als nächstes bringen Sie die Flüssigkeit zum Kochen und bestehen dann für 3 Stunden.
  4. Vor der Einnahme abseihen. Trinken Sie zur Vorbeugung täglich 300 ml - sechs Monate lang.

Ein anderes Volksrezept verwendet Eier zusammen mit Muscheln. Um das Produkt vorzubereiten, müssen Sie es in der Menge von drei Stück nehmen. Das Rezept sieht so aus:

  1. Eier hacken, ohne zu schälen.
  2. Fügen Sie Saft von 5 Zitronen hinzu, mischen Sie.
  3. Bestehen Sie auf eine Woche an einem dunklen Ort.
  4. Am Ende des angegebenen Zeitraums 70 g Cognac und 150 g Honig hinzufügen.
  5. Rühren, 1 TL nehmen. 3-4 mal täglich.

Die Eierschale kann einfach getrocknet, geschält und zu Pulver zerkleinert werden. Es ist notwendig, es mit saurer Sahne oder Hüttenkäse für einen Esslöffel jeden Tag zu verwenden. Die Behandlung dauert etwa sechs Monate. Die zerkleinerte Eierschale wird manchmal gemischt und nur mit Zitronensaft. Wenn es vollständig aufgelöst ist, kann das Produkt genommen werden. Die Dosierung beträgt 1 TL. Auf leeren Magen.

Krankheitsprävention

Eine richtig ausgewählte Behandlung kann die Prozesse der Knochenzerstörung erheblich verlangsamen oder vollständig stoppen. Trotz günstiger Prognosen verlieren die meisten Patienten ihre bisherige Arbeitsfähigkeit, weshalb sie ihren Arbeitsplatz wechseln müssen. Am gefährlichsten ist eine Hüftfraktur, die oft zum Tod führt. Um eine Abnahme der Knochenstärke zu verhindern, müssen ältere Menschen die Empfehlungen des Arztes zur Vorbeugung genau befolgen:

  • normales Körpergewicht beibehalten;
  • schlechte Gewohnheiten ablehnen;
  • ISS ordentlich;
  • Nehmen Sie Vitamine mit Kalzium, besonders im Winter;
  • rechtzeitige Behandlung von Krankheiten, die zu Knochenproblemen führen;
  • regelmäßig die Sonne besuchen;
  • orthopädische Schuhe tragen;
  • Gehen Sie öfter, beobachten Sie das Regime der Ruhe und des Sportunterrichts.