Wie behandelt man den Bandscheibenvorsprung?

Das Hervortreten der Lendenwirbelsäule ist eine Krankheit, die zu schwerwiegenden Komplikationen führen kann. Zu den Symptomen zählen bereits Schmerzen, Mobilitätsverlust und Leistungsverlust. Wenn die Pathologie jedoch vernachlässigt wird, kann es leicht zu einem Leistenbruch, einer vollständigen oder teilweisen Lähmung kommen. Um chirurgische Eingriffe zu vermeiden, bietet die moderne Medizin Medikamente, physiotherapeutische Verfahren, Massagen und physiotherapeutische Übungen an.

Anzeichen von Vorsprung

Der Vorsprung der Bandscheiben manifestiert sich in keiner Weise, aber der Vorsprung des Pulpakerns auf die eine oder andere Weise führt zu eingeklemmten oder gequetschten Nerven, Nervenbündeln. Und dann wird es eine Kompression des Rückenmarks verursachen. In diesen Situationen treten folgende Symptome auf:

  • Stichschmerzsyndrom. Er kann ständig quälen und Angriffe finden. Schießt mit Niesen, Husten, Lachen und plötzlichen Bewegungen in die Lendenwirbelsäule. Schmerzen während des Vorsprungs der Bandscheiben der Lendenwirbelsäule beginnen in das Becken, die Hüften, den Unterschenkel und die Ferse überzugehen;
  • Die unteren Gliedmaßen und Finger sind taub;
  • Die Haut der Beine und Füße wird blass oder rot, ihr Schwitzen ist gestört;
  • Schwäche tritt in den Beinen auf;
  • Langes Sitzen oder Stehen verursacht einen Ziehschmerz, der nach einer Änderung der Haltung verschwindet.
  • Zum Zeitpunkt des Hebens geben starke scharfe Schmerzen im unteren Rücken im Becken und in den Hüften nach;
  • Manchmal fällt es dem Patienten schwer, zu urinieren.

Die Symptome einer Protrusion der Bandscheiben können leicht mit einer Radikulitis des unteren Rückens verwechselt werden. Die Symptome ändern sich aufgrund der unterschiedlichen Anordnung der Vorsprünge und aufgrund der Deformation der Nerven..

Wenn Sie anfingen, eine dieser Manifestationen zu quälen, müssen Sie einen Neurologen oder Wirbeltier aufsuchen und auf Protrusion der Bandscheiben der Lendenwirbelsäule untersucht werden. Wenn die Symptome rechtzeitig erkannt werden und die Behandlung nicht lange auf sich warten lässt, vermeidet der Patient die folgenden Komplikationen:

  • Vollständige oder teilweise Lähmung;
  • Bruch der knorpeligen Bandscheibengrenze und Entwicklung von Zwischenwirbelhernien.

Ursachen

Der moderne Lebensstil wirkt sich negativ auf die Wirbel und Bandscheiben aus, insbesondere in der Lendengegend. Das Risiko, aus Erfahrung zu lernen, welcher Vorsprung in der Lendengegend für diejenigen besteht, die:

  • Er arbeitet am Computer und bewegt sich ein wenig (der Stoffwechsel der Lendenwirbelsäule verschlechtert sich, die unterstützenden Muskeln schwächen sich und die Lendenwirbelsäule leidet beim langen Sitzen).
  • Hat übermäßiges Körpergewicht (unnötige Kilogramm belasten ständig den unteren Rücken und die Stoffwechselprozesse des Knorpelgewebes leiden erneut);
  • Jagd nach Sportrekorden, insbesondere bei Sportarten mit Gewichten (Übungen mit einer Stange tragen große Lasten im unteren Rückenbereich - die Bandscheiben sind nicht für sie ausgelegt);
  • Bereits an Pathologien der lumbosakralen Wirbelsäule leiden (Osteochondrose, Skoliose);
  • Es arbeitet körperlich hart und setzt die Lendenmuskulatur ständig übermäßigem Stress aus.
  • 50-jähriges Jubiläum gefeiert (Knorpelstoffwechsel verschlechtert sich mit zunehmendem Alter).

Behandlung

Wenn Sie die Entwicklung der Pathologie rechtzeitig entdecken und mit der Behandlung des Vorsprungs der Lendenwirbelsäule beginnen, können Sie chirurgische Eingriffe vermeiden. Wie effektiv der Vorsprung der lumbosakralen Wirbelsäule geheilt wird, hängt von ihrer Größe und ihrem Lokalisierungsbereich ab. Und auch aus der Einhaltung aller medizinischen Empfehlungen.

Die Behandlung des Vorsprungs der Lendenwirbelsäule umfasst konservative Methoden und Operationen. Letzteres wird nur in extremen Fällen durchgeführt, in denen die Behandlung der Wirbelsäule lange Zeit keine Ergebnisse liefert, im Gegenteil, die Krankheit fortschreitet und mit Komplikationen droht.

  • Lesen Sie unbedingt: Was ist der Unterschied zwischen Vorsprung und Bandscheibenvorfall??

Darüber hinaus ist sich die überwiegende Mehrheit der Neurologen nicht sicher, ob die Krankheit ohne Operation vollständig geheilt werden kann. Konservative Methoden können aber auch die Effizienz eines Patienten wiederherstellen und Komplikationen vermeiden. Dieser Artikel beschreibt die Behandlung des Bandscheibenvorsprungs, um eine Operation zu vermeiden..

Medikament

Vor der Behandlung der Lendenprotrusion müssen Sie den Patienten vor Schmerzen bewahren. Daher werden Schmerzmittel (Ketonal, Ketanov) und nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (Diclofenac, Ibuprofen) verschrieben. Letztere kämpfen mit Schmerzen und beseitigen ihre Ursache - den Entzündungsprozess. Entzündungen reizen die Nerven nicht mehr und Anfälle verschwinden.

Um die weitere Entwicklung degenerativ-dystrophischer Prozesse der Bandscheiben auszuschließen, wird der behandelnde Arzt Chondrotektoren (Chondromix, Rumalon) verschreiben. Diese Medikamente wirken sich positiv auf das Knorpelgewebe aus und regenerieren es. Für Druckwirbel ist es schwieriger, die Integrität der Bandscheiben zu stören.

Wenn der Patient von Krämpfen gequält wird, sparen Muskelrelaxantien (Sirdalud, Midokalm). Die Muskeln werden sich entspannen und die Schmerzen werden verschwinden, die Mobilität wird zurückkehren.

Vitamin- und Mineralkomplexe, die B-Vitamine und Kalzium enthalten, verbessern den Knorpelstoffwechsel, stärken die Knochen, entspannen die Muskeln und helfen, Entzündungen loszuwerden..

Physiotherapie

Diese Methoden haben viele positive Auswirkungen:

  • Elektrophorese Elektrizität verdampft Medikamente langsam direkt in die kontaminierten Bereiche des unteren Rückens. Gut, dass es die Auswirkungen von Nebenwirkungen reduziert;
  • Stoßwellenbehandlung von Vorsprüngen. Deformierte Bandscheiben sind von Geräuschen betroffen, die eine Person nicht hören kann. Dadurch wird der Stoffwechsel im Knorpelgewebe stabilisiert, Salzansammlungen werden dünner, das Schmerzsyndrom verschwindet;
  • Laserbehandlung. Der Laserstrahl wird auf den betroffenen Bereich abgestimmt und die Biochemie der Gewebe verbessert, ihre Regeneration beginnt;
  • Magnetfeldtherapie. Das Magnetfeld stellt die Bandscheiben des unteren Rückens wieder her, lindert deformierte und eingeklemmte Nerven;
  • Schlammbehandlungen. Natürliche Tonkompressen sind gut, wenn die akute Periode vorbei ist. Sie wirken auch regenerativ auf das Gewebe und verbessern die Durchblutung..

Massage

Die Lendenwirbelsäulenmassage kann nur angewendet werden, wenn die Krise vorbei ist. Der Patient sollte nicht in Gefahr eines bevorstehenden Angriffs sein. Massage ist ein Hilfsmittel, aber ein wirksames Werkzeug. Es wird frühere Reflexe zurückgeben, die Durchblutung verbessern, Muskelkrämpfe lindern. Die Gewebenahrung wird sich verbessern, und infolgedessen werden die verbleibenden Schmerzen verschwinden und das Risiko eines Rückfalls wird verringert.

Die Protrusion der Lendenwirbelsäule erfordert einen erfahrenen Massagetherapeuten und einen sanften Ansatz. Vertrauen Sie keinem nicht verifizierten Spezialisten und führen Sie keine Selbstmassagen durch.

Für die Massage sind die Standardtechniken Streicheln, Reiben, Kneten und Vibrieren gut geeignet. Achten Sie besonders darauf, dass Sie sich im betroffenen Bereich der Bandscheibe befinden. In keinem Fall sollten Sie ihn beeinflussen, Sie müssen auf nahegelegene Gewebe achten.

Starke, intensive Bewegungen sind nicht akzeptabel. Sie können keine Schocktechniken drehen, ziehen oder ausführen - sie können die Pathologie nur verschlimmern.

Bei Lendenhernien ist eine Vakuummassage hilfreich. Dies ist nur in Massageräumen möglich, in denen spezielle Geräte vorhanden sind - Aspiratoren oder Dosen. Solche Verfahren wirken sich stark positiv auf den Blutfluss im betroffenen Bereich aus. Und lassen Sie auch nicht zu, dass sich ein Vorsprung der Lendenwirbelsäule entwickelt. Um den Patienten vor Schmerzen zu bewahren und Muskelkrämpfe zu lindern, kann ein Massagetherapeut die Technik der Akupressur anwenden.

Manuelle Therapie

Manuelle Therapie ist eine wirksame, aber auch riskante Methode. Achten Sie auf Kontraindikationen für solche Verfahren. Der Spezialist kann die vorherige Position der beschädigten Festplatte teilweise oder vollständig wiederherstellen. Es ist besonders nützlich, manuelle Therapie mit medikamentöser Behandlung zu kombinieren. So haben Sie eine komplexe Wirkung auf entzündliche Prozesse, bringen den Körper wieder in Bewegung. Wenn Sie in eine stabile Position zurückkehren, verringern Muskeln und Gelenke das Risiko eines Rückfalls. Eine manuelle Therapie und eine regelmäßige Massage mit Lendenvorsprung sind nicht akzeptabel, wenn infektiöse Hauterkrankungen, kardiologische Erkrankungen, Thrombosen oder die Patientin schwanger sind.

Physiotherapie

Um den Vorsprung der Lendenwirbelsäule mit dem Vorsprung der Lendenwirbelsäule erfolgreich zu heilen, muss Gymnastik durchgeführt werden, um die Muskeln zu dehnen und zu stärken. Wenn Sie die Wirbelsäule dehnen, lösen Sie gequetschte Bandscheiben und eingeklemmte Nervenwurzeln. Gestärkte Lendenmuskeln beginnen wieder, die Wirbel in einer stabilen Position zu halten, und eine wiederhergestellte Durchblutung im Problembereich hilft bei der Bewältigung von Entzündungen. Nachdem Sie die für Sie geeigneten Übungen ausgewählt haben, überwachen Sie Ihre Gefühle und vermeiden Sie Beschwerden während der Ausführung. Sie müssen jeden Tag therapeutische Übungen mit Vorsprung der Bandscheiben der Lendenwirbelsäule durchführen, nur dann hat die Behandlung den gewünschten Effekt.

  • Legen Sie sich auf den Rücken, legen Sie die Hände auf den Körper und beugen Sie die Beine ein wenig. Ziehen Sie Ihre Bauchmuskeln maximal an. Entspannen Sie sich, wiederholen Sie. Um die Spannung einzustellen, können Sie Ihre Hände auf die Presse legen. Führen Sie 15 Wiederholungen durch;
  • Legen Sie sich auf den Rücken, legen Sie die Hände entlang der Körperlinie und strecken Sie die Beine. Heben Sie den Körper leicht an und kontrollieren Sie die Ausgangsposition der Beine. Halten Sie im Stehen etwa 10 Sekunden lang gedrückt und kehren Sie dann langsam in die ursprüngliche Position zurück. Mache 15 Wiederholungen und ruhe 10 Sekunden dazwischen.

Verhütung

Beachten Sie die vorgeschlagenen Präventionsmethoden, um nicht Opfer eines Vorsprungs der lumbosakralen Wirbelsäule zu werden. Sie werden dazu beitragen, die Rückkehr der Krankheit nach erfolgreicher Therapie zu verhindern:

  • Die richtige Ernährung. Verweigern Sie salziges, würziges, geräuchertes Fleisch und Fette, Süßigkeiten und Soda. Solche Produkte zwingen Sie nicht nur dazu, zusätzliche Pfunde zuzunehmen, was eine zusätzliche Belastung für den unteren Rücken darstellt, sondern waschen auch Kalzium aus dem Knochengewebe aus. Iss mehr Gemüse, Obst, Fisch und mageres Fleisch;
  • Nehmen Sie an Physiotherapie und sanften Sportarten teil. Jagen Sie nicht gleichzeitig Sportrekorde. Stretching ist besonders nützlich - dank dessen vergrößert sich der Abstand zwischen den Wirbeln und die Bandscheiben des unteren Rückens werden nicht eingeklemmt. Schwimmen ist vielleicht die beste Option. Im Pool stärken Sie gleichzeitig das Muskelkorsett der Wirbelsäule und dehnen es;
  • Behalten Sie Ihre korrekte Haltung bei. Dies ist unter modernen Arbeitsbedingungen besonders schwierig, wenn eine Person gezwungen ist, ständig in einer statischen Pose zu sitzen und auf den Computerbildschirm zu schauen. Um stagnierende Prozesse im Körper und übermäßige Verspannungen in der Wirbelsäule zu vermeiden, versuchen Sie, öfter aufzustehen und sich aufzuwärmen, um die Position zu ändern. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, unauffällige Übungen zu machen;
  • Besuchen Sie das Büro eines Massagetherapeuten, der eine kompetente Vorbeugung gegen Rückfälle durchführt und dabei auf die Lendenmuskulatur achtet. Massage verbessert die Durchblutung, lindert Muskelkrämpfe und allgemeinen Stress..

Ich rate Ihnen, weitere Artikel zum Thema zu lesen

Verfasser: Petr Vladimirovich Nikolaev

Der Arzt ist manueller Therapeut, orthopädischer Traumatologe und Ozontherapeut. Expositionsmethoden: Osteopathie, postisometrische Entspannung, intraartikuläre Injektionen, weiche manuelle Technik, Tiefengewebemassage, analgetische Technik, Kraniotherapie, Akupunktur, intraartikuläre Arzneimittelverabreichung.

Diffuser Vorsprung der 14-15-Scheibe

Bandscheibenvorsprung der Halswirbelsäule

Behandlung von Schmorl-Hernien der Lendenwirbelsäule

Schwimmen mit einem Leistenbruch der Lendenwirbelsäule

Bandscheibenvorsprung: Symptome, Diagnose, Behandlung und Prävention

Kennen Sie den Begriff „Vorsprung“? Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie es zum ersten Mal hören. Wir empfehlen jedoch nicht, sich vorzeitig zu freuen: Wie bei vielen Erkrankungen der Wirbelsäule manifestiert sich der Vorsprung häufig zu einem Zeitpunkt, an dem die Krankheit bereits ein ernstes Entwicklungsstadium erreicht hat. Darüber hinaus ist es sehr leicht, es mit anderen, weniger gefährlichen Erkrankungen des Wirbelsäulensystems zu verwechseln. Was bedeutet Wirbelsäulenvorsprung, wie kann man ihn identifizieren, wo kann man mit der Behandlung beginnen und wie kann man irreversible Folgen vermeiden? Wir werden darüber in diesem Artikel sprechen..

Inhalt

Das Vorstehen der Bandscheiben ist eine der degenerativen Veränderungen, die in einem bestimmten Stadium der Osteochondrose auftreten. Wenn es nicht behandelt wird, kann es leicht zu einem Leistenbruch, einer Radikulitis oder sogar zu einer Lähmung kommen. Und dann wird einfacher Sportunterricht und Physiotherapie leider nicht funktionieren.

Wie das Wirbelsäulensystem funktioniert?

Um die Ursache-Wirkungs-Beziehungen zu verstehen, empfehlen wir, von allgemein zu speziell zu wechseln.

Die menschliche Wirbelsäule ist eine Säule aus mehreren zehn Wirbeln, die durch Bandscheiben miteinander verbunden sind. Scheiben spielen die Rolle von Stoßdämpfern: Sie nehmen die entstehende Resonanz während der Bewegung auf und tragen zur Stabilisierung der Wirbelsäule bei, indem sie Flexibilität, Elastizität und Elastizität bieten. Darüber hinaus werden bei übermäßiger Belastung die Festplatten selbst leider nicht wiederhergestellt - bei ihnen beginnen degenerativ-dystrophische Veränderungen. Einfach ausgedrückt, die Bandscheiben sind verdünnt, verkleinert, reißen und kollabieren.

Für eine Person kann dieser Prozess nicht unbemerkt stattfinden. Zunächst spürt der Patient Müdigkeit und Anspannung in den beschädigten Teilen der Wirbelsäule. Ausdauer und körperliche Belastbarkeit sind deutlich reduziert. Zu den Beschwerden kommen dann Schmerzanfälle, die spontan kommen und gehen oder einen konstanten schmerzenden Hintergrund erzeugen können. Mit dem Fortschreiten der Bandscheibenzerstörung verstärkt sich der Schmerz: Er wird regelmäßig, fast unerträglich und schränkt die motorischen Fähigkeiten erheblich ein. Normalerweise konsultiert der Patient zu diesem Zeitpunkt schließlich einen Arzt und hört eine der enttäuschenden Diagnosen - das Hervortreten der Bandscheibe, einen Leistenbruch oder eine Radikulitis.

Was ist Vorsprung und warum entsteht er??

In ihrer Struktur besteht die Bandscheibe aus einem Flüssigkeitszentrum, einer harten Schale und Verbindungsplatten, die die Bandscheiben mit den Wirbeln verbinden.

Das Flüssigkeitszentrum ist der gelatineartige Kern, der hauptsächlich aus Wasser besteht. Es ist von einem Faserring umgeben, der eine dichte Schicht aus Kollagenfasern darstellt. Es ist der Faserring, der den Kern vor Beschädigung schützt und den Löwenanteil der Last übernimmt. Daher ist das erste, was passiert, wenn die Scheibe zerstört wird, die Dehnung des Faserrings und das Auftreten von Mikrorissen. In diesem Fall ragt der Zellstoffkern unweigerlich in Richtung Ausdünnung. In der Medizin wird dieser Vorgang als Protrusion der Bandscheibe bezeichnet. Im Falle eines Bruchs des Faserrings fließt der Kern teilweise in den Wirbelkanal und reizt die Nervenenden. Der Vorsprung geht in einen Leistenbruch über.

Um die laufenden Prozesse klar zu erklären, haben wir einen Kurzfilm aufgenommen Video

Stadien des Vorsprungs der Wirbelsäule

Somit ist der Vorsprung im wesentlichen eine Folge von Osteochondrose und Vorläufer Hernien.

Wenn Stadien der Krankheit unterschieden werden, kann der Prozess der Protrusionsentwicklung in drei Stadien unterteilt werden.

Stadium 1. Der anfängliche Grad der Osteochondrose

Stadium 2. Bandscheibenvorfall - anfänglicher Vorsprung

Stufe 3. Bandscheibenextrusion - Zustand vor Hernie

Die Scheibe wölbt sich immer mehr aus, und das Risiko eines Bruchs der letzten Fasern, wodurch die Unversehrtheit des Faserrings sichergestellt wird, wächst schnell. Bei starken Schmerzen kommt es zu Taubheitsgefühlen in den Beinen, es treten Koordinations- und Bewegungsprobleme auf. Andere Organe können versagen.

Die Scheibe wölbt sich immer mehr aus, und das Risiko eines Bruchs der letzten Fasern, wodurch die Unversehrtheit des Faserrings sichergestellt wird, wächst schnell. Bei starken Schmerzen kommt es zu Taubheitsgefühlen in den Beinen, es treten Koordinations- und Bewegungsprobleme auf. Andere Organe können versagen.

Arten von Wirbelsäulenvorsprüngen

Die Behandlung des Vorsprungs hängt weitgehend von der Art und Seite des Vorsprungs der Scheibe ab.

Am häufigsten sind also die zentralen (oder anterioren) und dorsalen (oder posterioren) Vorsprünge, bei denen der Vorsprung entsprechend vor und hinter dem Wirbel in Richtung des Wirbelkanals auftritt. Der linksseitige und der rechtsseitige Vorsprung auf der linken und rechten Seite werden ähnlich unterschieden. Wenn sich die Ausbeulung der Wurzel des Spinalnervs nähert, wird dieser Vorsprung als forminal bezeichnet.

Zu den gefährlichsten Arten gehört der mediale (oder mediane) Vorsprung, bei dem die Bandscheibe genau in der Mitte beschädigt ist und in den Wirbelkanal hineinragt, der mit eingeklemmten Nerven und dem Risiko einer Lähmung behaftet ist. posteriorer Median, der sich von der vorherigen Ausbuchtungsrichtung unterscheidet (streng zurück); und Sanitäter (leicht zur Seite).

Außerdem wird häufig ein kreisförmiger (oder kreisförmiger) Vorsprung diagnostiziert, wenn die Ausbeulung in alle Richtungen gleichmäßig ist. Diese Art von Krankheit wird als eine der gefährlichen angesehen, da pathologische Veränderungen die gesamte Bandscheibe betreffen..

Schließlich ist eine andere Unterart des Vorsprungs diffus, die durch mehrfache ungleichmäßige Beschädigung über die gesamte Oberfläche der Scheibe gekennzeichnet ist. Die diffuse (oder multiple) Protrusion ist durch einen chronischen Verlauf gekennzeichnet, der auch das Risiko von Folgen und Komplikationen erhöht.

Anzeichen von Vorsprung

Traditionell variieren die Protrusionssymptome in Abhängigkeit von dem Teil der Wirbelsäule, in dem die Störung aufgetreten ist.

Mit lumbalem Vorsprung können Sie fühlen:

  • scharfe Anfälle von Schmerz, Hexenschuss und Kribbeln, verstärkt durch Anstrengung, Bewegung, manchmal Husten, Niesen und Lachen;
  • Bestrahlung in der Natur: Schmerzen während des Vorsprungs des Lumbosakrals können auf andere Körperteile (Füße, Unterschenkel, Becken) „übertragen“ werden;
  • Taubheitsgefühl an Beinen und Fingern, allgemeine Schwäche, erhöhte Müdigkeit, Gefühl von „Baumwollbeinen“;
  • Hautverfärbungen im Radius des geschädigten Bereichs;
  • schmerzender Schmerz mit längerem Aufenthalt in einer Position.

Es ist wichtig, dass Sie sich in den Anfangsstadien der Lendenprotrusion möglicherweise nicht unwohl fühlen oder gar die Entwicklung der Krankheit bemerken. Wenn Sie jedoch früher oder später aus dem Zellkern herausragen, führt dies unweigerlich zu einer Reizung der Nerven und damit zu starken Schmerzen, Exazerbationen und dem Risiko von Hernien oder Lähmungen.

Ein zervikaler Vorsprung tritt normalerweise mit den folgenden Symptomen auf:

  • Beschwerden und Schmerzen im Nacken, Schwierigkeiten beim Bewegen und Neigen des Kopfes;
  • Kribbeln und Gänsehaut bis zum Arm und zur Schulter;
  • Taubheitsgefühl der Finger, allgemeine Schwäche;
  • Schwindel, Kopfschmerzen.

Ursachen und Diagnose des Wirbelsäulenvorsprungs

Das Wirbelsäulensystem ist so konzipiert, dass es während des gesamten Lebens eines Menschen enorme Belastungen aufweist. Es ist nicht überraschend, dass mit zunehmendem Alter das Risiko für Wirbelsäulenerkrankungen signifikant zunimmt. Es geht jedoch nicht nur um die körperliche Abnutzung der Wirbel und Bandscheiben. Mit dem Ende der Adoleszenz ändern sich auch viele Prozesse im Körper. So erhalten beispielsweise die Bandscheiben keine zusätzliche Nahrung mehr über das Gefäßsystem - fortan erfolgt der Stoffwechsel in den Bandscheiben ausschließlich aufgrund der Diffusion aus der Arbeit der Muskeln. Und dies ist der Fall, wenn Lebensstil und angemessene körperliche Aktivität leider alles entscheiden.

Die Hauptursachen für das Hervortreten der Bandscheiben sind daher geringe Beweglichkeit, sitzende Arbeit, schlechte Gewohnheiten und Übergewicht - zusammen mit Verletzungen und körperlicher Überlastung der Wirbelsäule.

Die Diagnose „Protrusion der Bandscheibe“ kann nur von einem Spezialisten gestellt werden - einem Wirbeltier oder Neurologen. Um festzustellen, ob die Bandscheiben beschädigt sind, kann der Arzt zusätzlich zur Erstuntersuchung eine Röntgenuntersuchung, MRT oder CT vorschlagen.

Wie man Wirbelsäulenvorsprünge behandelt

Es gibt verschiedene Behandlungsmethoden, deren Wahl in erster Linie vom Stadium der Erkrankung und der Irreversibilität der laufenden Prozesse abhängt..

Bei einer Verschlimmerung der Krankheit kann der Arzt verschreiben:

Arzneimittelbehandlung

Hausmittel

Wirbelsäulentraktion

Operationen

Nach dem Entfernen der Exazerbation wird dem Patienten empfohlen:

Bewegungstherapie und Übungen

Eine Reihe von Übungen-1 für den Vorsprung der Wirbelsäule

Satz von Übungen-2 für den Vorsprung der Wirbelsäule

Vorsprungsimulatoren

Trainingsgeräte Drevmass

Massage und manuelle Therapie

Massage mit Vorsprung und Schmorl-Hernie

  • Physiotherapie (einschließlich Akupunktur) - eine Reihe von Wiederherstellungsverfahren, die parallel zur Einnahme von Medikamenten verschrieben werden können.
  • Protrusionskorsett - ein anatomischer Gürtel, der beschädigte Abschnitte repariert und es Ihnen ermöglicht, überschüssige Last von der Wirbelsäule zu entfernen.

Prävention der Krankheit und was mit Protrusion nicht gemacht werden kann

Bei der Behandlung zu Hause sowie zur Vorbeugung von Rückfällen und Exazerbationen empfehlen wir Ihnen, eine Reihe einfacher Regeln zu befolgen:

  • Vermeiden Sie übermäßige Belastungen der Wirbelsäule, schließen Sie harte körperliche Arbeit, traumatische Sportarten (Laufen, Kämpfen, Krafttraining im Fitnessstudio, Kontaktspiele (Fußball, Basketball, Volleyball), Springen) aus..
  • Halten Sie sich an einen gesunden Lebensstil: mäßiger Fitnessstress, Spaziergänge an der frischen Luft, kompetente Ernährung, abwechselnde Arbeit und Freizeit.

Nachfolgend haben wir die am häufigsten gestellten Fragen zu Vorsprungsbeschränkungen zusammengestellt:

Ist es möglich, mit Vorsprung zu massieren?

Schwangerschaftsvorsprung: Wie man Schmerzen loswird?

Badeverträglichkeit

Kompatibel, aber mit Vorsicht. Badeverfahren werden in der akuten Phase bei Entzündungen, Quetschungen und starken Schmerzen mit einem allgemein schwachen Gesundheitszustand einer Person nicht empfohlen.

Nehmen sie mit Vorsprung in die Armee auf??

Die Entscheidung hängt weitgehend vom Grad der Erkrankung ab. Wenn jedoch bei Jugendlichen Protrusion oder Hernie diagnostiziert wird, sind sie im Allgemeinen meistens von der Armee ausgenommen.

Psychosomatik

Kontaktiere uns

Wenn Sie sich mit Hilfe professioneller Drevmass-Simulatoren zur Vorbeugung und unabhängigen Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen beraten lassen möchten, antworten wir Ihnen gerne unter der kostenlosen Hotline 8 800-700-37-79 oder per E-Mail an [email protected]

Sie können auch bestellen Rückruf oder verlassen Sie Ihre Bewertung / Vorschlag.

Wir hoffen, dass dieses Material für Sie nützlich war und wünschen Ihnen gute Gesundheit und ein langes Leben.!

Ihr Drevmass-Team

Was sind Wirbelsäulenvorsprünge und wie werden sie behandelt?

Einer der häufigsten diagnostischen Befunde bei der Untersuchung der Wirbelsäule ist die Protrusion. Oft wird diese Anomalie mit einem kleinen Vorfall verwechselt, und manchmal kann der Vorsprung der Konturen des Faserrings erkennbar sein. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass ein Spezialist eine Ringwölbung auf dem Bild sieht, ein anderer einen Prolaps erkennt und der dritte glaubt, dass der Patient vollkommen gesund ist. Welcher von ihnen ist richtig und anhand welcher Anzeichen kann eine Krankheit identifiziert werden? Lass uns verstehen.

Was ist Vorsprung der Bandscheibe

Der Bandscheibenvorsprung ist ein medizinischer Begriff, der bedeutet, dass die Bandscheibe über die Wirbelgrenze hinausragt, ohne dass der Pulpakern reißt und beschädigt wird. Normalerweise ist die physiologische Ausbeulung des Rings auf den Wirbelkanal gerichtet und im MRT deutlich sichtbar, der Abstand beträgt nicht mehr als 3 mm. Die Anzeichen einer Dehnung nehmen mit der Streckung zu und mit der Beugung des Rückens ab.

Abnormale Protrusionen unterscheiden sich von physiologischen darin, dass sie zu einer Verengung des Wirbelkanals führen und unabhängig von Körperbewegungen sind.

Die Schwellung des Faserrings ist das zweite Stadium der Osteochondrose und wird häufiger in den lumbalen oder lumbosakralen Teilen gebildet, was die Wirbel S1 und L4, L5 betrifft. Seltener wird eine Pathologie im zervikalen Segment diagnostiziert und tritt nur gelegentlich im Brustbereich auf.

Ursachen für Entwicklung und Pathogenese

Das Hervortreten der Bandscheiben (MTD) erfolgt durch degenerativ-dystrophische Veränderungen des Fasergewebes, wodurch sie dehydrieren, ihre Elastizität verlieren und Risse bekommen. Im betroffenen Segment entwickelt sich Instabilität.

Die Ursache für solche Störungen sind häufig Verletzungen und Erkrankungen der Wirbelsäule. Bei älteren Menschen kann ein Vorsprung Osteoporose hervorrufen. Seltener tritt nach einer schwierigen Geburt ein Vorsprung der Bandscheibe auf. Verschiedene Krümmungen der Wirbelsäule (Lordose, Kyphose, Skoliose) können ebenfalls eine Krankheit auslösen.

Faktoren, die degenerative Veränderungen beschleunigen:

  • Mangel an körperlicher Aktivität;
  • schlechte Ernährung oder häufige Diäten;
  • Fettleibigkeit;
  • ungleichmäßige Belastungen des Axialskeletts;
  • angeborene Fehlbildungen der Knochenstrukturen;
  • Flache Füße;
  • verschiedene Stoffwechselstörungen (Diabetes mellitus);
  • Kollagenosen und andere Läsionen von fibrösem Gewebe.

Indirekte Ursachen für das Herausragen der Bandscheibe können das Alter oder eine genetische Veranlagung zur Zerstörung des Faserrings sein.

Arten und Grade des Vorsprungs

Der einfachste und gebräuchlichste Weg, den Vorsprung in Typen zu unterteilen, besteht darin, dass sie zu den Segmenten der Wirbelsäule gehören. Primäre und sekundäre Vorsprünge können ebenfalls angezeigt sein. Die ersten treten bei einer gesunden Person infolge einer Verletzung oder einer schweren Belastung des Kamms auf. Der Rest ist das Ergebnis destruktiver Prozesse.

Neben den Hauptsorten gibt es noch andere Formen des Vorsprungs. Abhängig davon, wo sich der Zellstoffkern bewegt, werden die folgenden Arten von Bandscheibenausbeulungen berücksichtigt:

  • Median (zentral) - Vorsprung mit Blick auf den Wirbelkanal;
  • dorsal (posterior) - die Anomalie ist vom Bauch nach hinten gerichtet;
  • seitlich - seitliche Ausbeulung;
  • kreisförmig - kreisförmiger Vorfall des Faserrings;
  • diffus - manifestiert sich durch mehrere Vorsprünge der Scheibe.

In seltenen Fällen ist der Vorsprung mehrstufig wie bei Schmorls Hernie. Das Konzept bedeutet das vertikale Ausbeulen der Scheibe und das Einbringen eines Wirbels in den Körper, der sich oberhalb des Schlamms unterhalb der Anomalie befindet. Die Pathologie ist charakteristischer für Kinder, bei denen die Knochenbildung nicht mit dem Wachstum Schritt hält.

Separater Vorsprung und Schadensgrad:

  1. Das Anfangsstadium der Krankheit ist durch periphere Ausbeulung der Scheibe gekennzeichnet. Die Ausbuchtungsgröße beträgt 1–2 mm.
  2. Der Vorsprung nimmt in eine bestimmte Richtung zu und sein Wert nähert sich 3 mm.
  3. Die Formation wächst auf 5 mm oder mehr, ohne jedoch die Faserplatten zu zerreißen.

Symptomatik

Die Manifestationen von Vorsprüngen sind sehr unterschiedlich und hängen von dem Segment ab, in dem das Zentrum der Dystrophie aufgetreten ist (Nacken, Schultern, Brust, unterer Rücken). Die Krankheit beginnt in den meisten Fällen mit Müdigkeit und Unbehagen nach körperlicher Anstrengung. Dann kommen Schmerzen und ein Gefühl der Taubheit in den Extremitäten, Abkühlung und Niesen der Finger hinzu. Das Wurzelsyndrom kann sich entwickeln.

Der Vorsprung des Halses wird durch Schmerzen oder akute Schmerzen im Schultergürtel und in den Halswirbeln ausgedrückt. Mit der Zeit breitet sich das Unbehagen auf die Hände aus:

  • es liegt eine Verletzung der Empfindlichkeit der Haut vor;
  • zunehmende Muskelschwäche;
  • partielle Parese der oberen Gliedmaßen.

Bei einem mittleren Vorsprung liegt eine Verletzung des Blutflusses im Gehirn vor. Kopfschmerzen, Ohnmacht, mögliche Hör- und Sehstörungen, erhöhter Hirndruck.

Ein Vorsprung der Bandscheibe im Brustbereich bedeutet unangenehme Empfindungen im Bereich der Rippenbögen, Atemnot, Schweregefühl hinter dem Brustbein, Steifheit im Rücken. Myokardzustand entwickelt sich.

Die Symptome einer Radikulitis mit Schmerzen, die auf das Steißbein und das Bein ausstrahlen, sind charakteristisch für Läsionen der Lendenwirbel. Es gibt Bewegungsprobleme, die manchmal zu einer vollständigen Immobilisierung des Patienten führen.

Diagnosemethoden

Die Diagnose einer Protrusion basiert auf der Erstuntersuchung des Patienten und der Ernennung zusätzlicher Methoden der instrumentellen Forschung:

  • Röntgen in zwei Projektionen;
  • MRT
  • CT und CT-Myelographie;

Derzeit wird bei der Diagnose von Zwischenwirbelprotrusionen die Magnetresonanztomographie als die bedeutendste Studie anerkannt. Das Verfahren ist ideal zur Erkennung von Bandscheibenanomalien und zur Beurteilung des Zustands anderer Weichteile des Rückens. Um die Struktur der Wirbel zu untersuchen, bleibt die MR-Bildgebung bei Bedarf hinter der CT zurück.

Wie man Vorsprünge behandelt

In den vergangenen Jahren waren die meisten Wirbeltiere der Meinung, dass eine Protrusion nicht erforderlich sei. Genug, um sie zu beobachten. Ungesunde Ernährung, Übergewicht, verminderte körperliche Aktivität und sitzende Arbeit machten jedoch ihren Job - der Vorsprung in 2-3 Jahren begann sich in einen vollwertigen Vorfall zu verwandeln, der unmöglich loszuwerden ist. Moderne Experten empfehlen daher, die Therapie sofort nach Erkennung eines Problems zu beginnen..

Konservative Behandlung

Die Arzneimittelkorrektur der Krankheit umfasst die folgenden Gruppen von Arzneimitteln:

  • entzündungshemmende Medikamente der nichtsteroidalen Klasse und Analgetika - Diclofenac, Ibuprofen, Nimesulid, Ketoprofen;
  • Muskelrelaxantien - Midokalm, Baclofen, Tizanidin;
  • Chondroprotektoren - Artrodan, Teraflex, Arthra.

Wenn der Patient bei der oralen Verabreichung von NSAIDs kontraindiziert ist, können diese durch lokale Mittel ersetzt werden: Voltaren, Schnellgel, Nimesulid, Diglogengel. Die Schmerzen in der Protrusion sind nicht sehr stark, so dass Salben Entzündungen und Beschwerden schnell lindern.

Um Trophismus und Stoffwechselprozesse in der betroffenen Bandscheibe zu verbessern, helfen biogene Stimulanzien - Aloe-Extrakt und Injektionen des Glaskörpers. Empfohlene Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen mit Schwerpunkt auf Kalzium-, Phosphor- und B-Vitaminen.

Traktion (Wirbelsäulentraktion) ergibt ein gutes Ergebnis. Das Verfahren vergrößert den Abstand zwischen den Segmenten, löst die geklemmten Wurzeln und entlastet die Scheiben. Ein guter Ersatz für die Traktion kann die Massage sein. Manuelle Exposition verbessert die Durchblutung, lindert Muskelkrämpfe und lindert Schmerzen.

Bei Protrusion helfen physiotherapeutische Verfahren gut. Das kann sein:

  • Phonophorese mit Hydrocortison oder Analgetika;
  • elektrische Stimulation;
  • Magnetotherapie;
  • Elektrophorese;
  • UHF.

Allen Patienten mit Protrusion wird notwendigerweise eine Bewegungstherapie verschrieben. Eine richtig ausgewählte Reihe von Übungen stärkt den Muskelrahmen, entlastet die Wirbelsäule und verbessert die Mobilität. Zu Hause können Sie Kinesitherapie nach der Bubnovsky-Methode durchführen. Die Hauptsache ist, regelmäßig Schulungen durchzuführen.

Operativer Eingriff

Wenn eine konservative Behandlung 3-4 Monate lang nicht das gewünschte Ergebnis liefert, stellt sich die Frage nach einem chirurgischen Eingriff.

Die Wirbelsäulenchirurgie zur Korrektur von Bandscheibenausbeulungen bietet zwei Korrekturmöglichkeiten:

  • Nukleoplastik;
  • perkutane Diskektomie.

Beide Verfahren sind minimalinvasive Techniken (chirurgische Eingriffe durch Punktionen) und werden ambulant durchgeführt, häufig unter örtlicher Betäubung..

Hausmittel

Verschreibungen alternativer Medizin gelten als gute Ergänzung zu konservativen Behandlungsmethoden. Zu Hause können Sie eine große Menge an Tränken, Läppchen und Kompressen kochen, um Schmerzen und Entzündungen durch Vorsprünge zu reduzieren.

Entfernen Sie gut die Beschwerden in den hinteren Nadelbädern. Um einen medizinischen Sud zuzubereiten, nehmen Sie ein halbes Kilogramm Fichten- oder Kiefernbeine und dämpfen Sie es 2 Stunden lang mit kochendem Wasser. Die resultierende Infusion wird bei einer Temperatur von 38–40 ° C in Wasser gegossen und 20 Minuten darin eingetaucht.

Wenn es die Gesundheit erlaubt, können Sie ein Terpentinbad vorbereiten. Dazu werden 15 ml weißer oder gelber Terpentin und ein Löffel Hobelseife in einem Liter Wasser gelöst. Die Zusammensetzung wird gemischt und in das Bad gegossen. Die Flüssigkeitstemperatur sollte 42 ° C nicht überschreiten. 10-15 Minuten reichen für den Eingriff.

Für die topische Anwendung können Sie eine Knoblauchkompresse vorbereiten - 300 Gramm Nelken, die durch einen Fleischwolf geleitet werden, werden mit einem Glas Wodka gegossen und 10 Tage lang darauf bestanden. Die resultierende Mischung wird auf eine wunde Stelle aufgetragen, die mit einem Baumwolltuch und Polyethylen bedeckt ist. Nach 45-60 Minuten wird die Kompresse entfernt.

Für die Rückenmassage wird empfohlen, Birken- oder Johanniskrautöl zuzubereiten. Das Glas ist dicht mit frischen Rohstoffen verpackt und mit Öl gefüllt. Nach 2 Wochen kann die Heilzusammensetzung wie angegeben verwendet werden.

Was sind die Folgen von Untätigkeit?

Wenn der Vorsprung nicht behandelt wird, kann dies eine Reihe unangenehmer Symptome hervorrufen:

  • Verletzungen der Halswirbelsäule führen früher oder später zu einem Krampf des Gehirns. Dieser Zustand ist gefährlich für den Patienten und kann sich im schlimmsten Fall zu einem Schlaganfall entwickeln.
  • Bei Schädigung der Brustregion verschlechtert sich die Arbeit von Herz und Lunge, es treten unerklärliche Bauchschmerzen, Atemnot und Schwitzen auf. Das Risiko für Lungenentzündung, Bronchitis und Herzinfarkt steigt stark an;
  • Die Lokalisierung des Vorsprungs im unteren Rückenbereich kann zu Harninkontinenz, Bewegungsunfähigkeit und normaler Arbeit führen.

Ein Vorsprung der Bandscheibe in der lumbosakralen Zone bei schwangeren Frauen ist sehr gefährlich. Der Körper der Mutter erfährt eine doppelte Belastung, arbeitet für sich und das Kind, der Druck auf die Wirbelsäule nimmt zu, die Rückenmuskulatur wird gedehnt und geschwächt. Infolge von Wehen kann die Bandscheibe reißen und bei einer Frau wird ein voller Leistenbruch diagnostiziert.

Prognose

Bei richtiger und rechtzeitiger Behandlung ist die Prognose der Vorsprünge günstig. Ohne Therapie schreitet die Krankheit schnell voran und entwickelt sich zu einem Leistenbruch. Dies gilt insbesondere für Patienten über 50 Jahre..

Es ist wichtig zu beachten, dass es besser ist, keine Amateuraktivitäten bei Erkrankungen der Wirbelsäule durchzuführen. Viele Behandlungsmethoden erfordern einen qualifizierten Ansatz, und Unwissenheit kann den Zustand weiter verschlimmern.

Werden sie mit dieser Diagnose aufgenommen? Ja, aber mit einer Reihe von Einschränkungen. Wehrpflichtige mit Vorsprung werden oft an Truppen geschickt, die nicht stundenlang marschieren und auf Leitplanken oder Panzern stehen müssen.

Bei mehreren Läsionen der Wirbel, dem mehrmaligen Auftreten von Schmerzen alle 3 Monate und der regelmäßigen Behandlung in einem Krankenhaus ist eine Befreiung von der Armee möglich, die Schlussfolgerung wird jedoch von der Militärkommission und nicht von zivilen Einrichtungen gezogen.

Antworten auf Fragen

3 mm Vorsprung ist viel oder wenig?

Es hängt alles vom Ort der Ausbeulung ab. Die größte Sorge ist die Niederlage der Bandscheiben im zervikalen Segment. Selbst bei einem Vorsprung von 1 mm kann der Patient Empfindungen erfahren, die für einen fortgeschrittenen Prolaps charakteristisch sind. Die gleiche Ausbeulung in der Lendenwirbelsäule ist jedoch absolut nicht zu spüren. Das gleiche gilt für die Brustregion.

Daher wird ein 3-mm-Vorsprung für die Segmente D1 - D12 und L1 - L5 als klein und ungefährlich angesehen. Bei rechtzeitiger Therapiebeginn ist eine vollständige Genesung möglich.

Was Sie bei Vorsprungsscheiben nicht tun können?

Es gibt eine ziemlich große Liste von Handlungen, die durch Vorspringen verboten sind. Wenn die Diagnose bereits gestellt wurde, sollten Sie Folgendes ablehnen:

  • übermäßige Belastung der Wirbelsäule (Gewichtsverlagerung, Fitnessstudio);
  • Besuche des Dampfbades und der Sauna;
  • unbequeme Schuhe oder hochhackige Schuhe tragen;
  • längerer Aufenthalt in einer Position;
  • weiche Matratzen und hohe Kissen.

Die Nichtbeachtung dieser Empfehlungen kann zu einer schlechten Gesundheit und einer Zunahme des Ausbeulungsgrades des Pulpakerns führen..

Ist eine Behinderung mit Vorsprung möglich??

Die Ausbuchtung selbst (ohne Bezug auf die Häufigkeit von Rückfällen und die Stärke des Schmerzsyndroms) ist kein Hinweis auf die Verschreibung einer Behinderung. Ein wichtiges Argument können nicht einmal radiologische Störungen sein. Tatsache ist, dass bei absolut identischen Anomalien ein Patient keinerlei klinische Symptome aufweist, während der andere den Abstand vom Bett zu den Türen selbst auf Krücken kaum überwindet.

Um eine Behinderung zu erhalten, sollte der Patient in einem Krankenhaus behandelt und dann ohne Wirkung operiert werden. Wenn die Wirbelsäulenoperation fehlschlägt, können Sie die Frage aufwerfen, ob der Patient eine anhaltende Pathologie hat und ob eine Behinderung vorliegt.

Kann sich der Vorsprung verringern??

Ja, das ist möglich. Mit einer Änderung des Lebensstils und der Ernährung sowie einer erhöhten körperlichen Aktivität verbessert sich die Ernährung der Bandscheibe. Infolgedessen kann ein leichter Vorsprung an Größe verlieren oder sogar verschwinden. Es ist nur für immer, es ist schwer zu sagen.

Fazit

Das Hervortreten der Bandscheiben wird nicht als gefährliche Krankheit angesehen, obwohl es bei einer leichtfertigen Einstellung zum Problem und dem Fehlen einer Behandlung zu unangenehmen Folgen führen kann. Ein integrierter Ansatz und die tägliche Arbeit an sich selbst, eine Überarbeitung des Lebensstils und der Ernährung sowie die Beschäftigung in zulässigen Sportarten werden dazu beitragen, Verstöße zu beseitigen..

Was ist Vorsprung und wie ist er zu behandeln?

Der Bandscheibenvorsprung ist der zweite Schritt bei der Bildung eines Bandscheibenvorfalls.

Diese Pathologie ist gekennzeichnet durch eine Schädigung der inneren Fasern des Faserrings und die Aufrechterhaltung der Integrität der äußeren Fasern.

Die Größe des Vorsprungs variiert zwischen 3 und 15 mm und hängt von seiner Position ab (der Vorsprung der Lendenwirbel ist groß, der Vorsprung der Halswirbel ist klein)..

In den meisten Fällen ist die Protrusion ein Vorbote einer Zwischenwirbelhernie. Wenn Symptome der Krankheit auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Eine rechtzeitige Diagnose vermeidet Komplikationen und erhöht die Wirksamkeit der Therapie.

Was ist das?

Protrusion ist eine pathologische Veränderung der Bandscheibe, bei der sich diese über die Wirbelkörper hinaus erstreckt. Was den Faserring betrifft, so behält er beim Auftreten von Vorsprüngen seine Integrität.

Krankheitsbild

Die Bandscheibe ist eine Kombination aus dem gelatinösen Pulpakern und dem Faserring, bestehend aus Bindegewebe und fibrösem Knorpelgewebe. Degenerative Prozesse führen zu einer Ausdünnung des Faserrings, einer Abnahme der Elastizität und dem Auftreten von Rissen.

Infolgedessen beginnt sich der im Ring befindliche Kern zu verschieben und es bildet sich ein Vorsprung, dh ein Vorsprung der Scheibe. In diesem Fall sind die inneren Fasern des Faserrings beschädigt. Die erhaltenen Außenfasern bilden ein bewegliches Fragment der Bandscheibe.

Der resultierende Vorsprung erstreckt sich in den Wirbelkanal, was zu einer Reizung / Einklemmung der dort befindlichen Gefäße und Nerven führt. In einigen Fällen ist zusätzlich zur Nervenkompression die Stabilität des Wirbelsäulensegments beeinträchtigt.

Ohne Behandlung tritt ein Bruch (Beschädigung der Außenfasern) des Faserrings auf und die Bandscheibe fällt in den Wirbelkanal. Dieses Phänomen wurde als Zwischenwirbelhernie bezeichnet.

ICD-Code 10

Protrusion und Hernie der Bandscheiben erhalten Codes gemäß ICD 10 entsprechend der Lage der knorpeligen Bandscheiben und der Art der Läsion. Daher sind zervikale Pathologien, die nicht mit Verletzungen zusammenhängen, in der offiziellen medizinischen Dokumentation durch den Code M50 gekennzeichnet. Eine solche Bezeichnung kann in den Blättern statistischer Berichte, in Blättern vorübergehender Behinderung (Feld "Diagnose") sowie in einigen Bereichen instrumenteller Kontrollmethoden verwendet werden. Die Formationen im Brust-, Sakral- und Lendenbereich sind mit dem Code M51 gekennzeichnet.

Einstufung

Abhängig von der Lokalisation kann der pathologische Prozess in der Bandscheibe als Protrusion bezeichnet werden:

Abhängig davon, wie der Faserring relativ zur Wirbelsäule hervorsteht, können Vorsprünge sein:

Zentral (Median)Es tritt eine Verformung auf, bei der die Ausbeulung auf die Mitte des Wirbelkanals gerichtet ist. Auf diese Weise befindliche Vorsprünge können das Rückenmark beeinträchtigen. In den meisten Fällen erfordern mediane Vorsprünge keine Behandlung und sind asymptomatisch..
Seitlich (seitlich)Der Vorsprung des Faserrings befindet sich an der Seite der Wirbelsäule (rechts oder links). Die Wahrscheinlichkeit eines Protrusionsdrucks auf die Wurzeln des Rückenmarks ist ziemlich hoch. Ein seitlicher Vorsprung ist selten (in etwa 10% der Fälle) und kann asymptomatisch sein, wenn der Vorsprung keinen Druck auf nahegelegene Wurzeln ausübt.
PosterolateralDie Bandscheibe steht in Bezug auf das Rückenmark seitlich und rückwärts vor. Der posterolaterale Vorsprung kann die Wurzeln und andere Strukturen des Rückenmarks beeinflussen. Ohne physikalische Auswirkungen auf die Nervenstrukturen kann es asymptomatisch sein..
RückseiteDer Vorsprung erfolgt in Richtung "Magen - Rücken". Auf diese Weise lokalisierte Vorsprünge können die cerebrospinalen Strukturen beeinträchtigen, sensorische Beeinträchtigungen, Schmerzen, motorische Beeinträchtigungen und Fehlfunktionen der Beckenorgane verursachen.
Ventral (anterior)Sie sind äußerst selten. Der Vorsprung der Bandscheibe erfolgt in Richtung „Magen-Rücken“ (wie beim hinteren Vorsprung genau umgekehrt). Klinische Manifestationen der Krankheit werden in der Regel nicht beobachtet..
ForaminalDer Vorsprung der Bandscheibe erfolgt in Richtung der Foraminalöffnungen des Wirbels. Dieses Phänomen wird als gefährlich angesehen, weil Aus diesen Löchern sowie den Nervenenden des Rückenmarks treten kleine Gefäße aus.
Rundschreiben (Rundschreiben)Der Vorsprung wird von allen Seiten gleichmäßig beobachtet. Diese Art von Krankheit ist häufig und gefährlich (im fortgeschrittenen Stadium kann es zu einer Verletzung des Spinalnervs kommen)..
DiffusSie repräsentieren einen wiederholten und ungleichmäßigen Vorsprung der Bandscheibe. Diese Form des Vorsprungs weist auf eine Beschädigung mehrerer Scheiben hin und kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen..

Es gibt mehrere Stadien der Protrusionsentwicklung:

  1. Erster. Der Faserring ist mit Rissen bedeckt, die Dichte und Struktur der Bandscheibe verändert sich, die ersten Symptome der Krankheit treten auf.
  2. Der zweite. Die Scheibe ragt 2-5 mm heraus (je nach Wirbel). Der Patient klagt über Rücken- und Gliedmaßenschmerzen..
  3. Der dritte. Es ist ein Zwischenschritt vor dem Aufbrechen des Faserrings. Der Vorsprung erreicht seine maximale Größe, die Symptome werden ausgeprägt und vollständig.

Prävalenz und Relevanz

Das Hervortreten der Bandscheibe ist eine häufige Erkrankung. Am häufigsten wird es bei Patienten über 30 Jahren diagnostiziert. Fast 50% der diagnostizierten Vorsprünge befinden sich in der Lendenwirbelsäule. Protrusionen sind im Brustbereich weniger häufig und treten im zervikalen Bereich fast nie auf..

Oft beginnt die Entwicklung einer Zwischenwirbelhernie mit Vorsprüngen. Daher ist es wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu diagnostizieren und mit der Behandlung fortzufahren, um schwerwiegende gesundheitliche Folgen zu vermeiden..

Risikofaktoren

Es gibt eine Reihe von Faktoren, bei denen das Risiko der Entwicklung von Vorsprüngen erheblich zunimmt..

Diese beinhalten:

  • Geschlechterzugehörigkeit;
  • Alter 35-40 Jahre;
  • sitzender Lebensstil;
  • konstante, gleichmäßige Bewegungen der Wirbelsäule;
  • das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten (Alkoholmissbrauch, Rauchen);
  • das Vorhandensein von Diabetes;
  • Hypothyreose - verminderte Schilddrüsenfunktion.

Ursachen

Der Vorsprung der Bandscheibe erfolgt aus folgenden Gründen:

  • chronische Langzeiterkrankungen der Wirbelsäule (rheumatoide Arthritis, Osteochondrose, Spondylitis ankylosans usw.);
  • Übergewicht, Fettleibigkeit;
  • Verletzungen der Wirbelsäule (Luxationen, Blutergüsse, Frakturen usw.);
  • physiologische altersbedingte Veränderungen;
  • Krümmung der Wirbelsäule (Kyphose, Lordose, Skoliose);
  • Stoffwechselstörungen;
  • häufige Haushaltsbelastungen der Wirbelsäule (z. B. Arbeit in einem Sommerhaus);
  • regelmäßiges und längeres Gewichtheben.

Auswirkungen

Komplikationen treten in der Regel in dem Stadium auf, in dem sich der Vorsprung in einen Bandscheibenvorfall verwandelt. Zuvor (im Stadium der Protrusion) kann es zu einer Abnahme des Lumens und einer Beeinträchtigung des Wirbelkanals kommen, wenn die Protrusion in den Wirbel gelangt. In diesem Fall treten Lähmungen und Paresen auf, die Empfindlichkeit ist beeinträchtigt, es treten Fehlfunktionen der Beckenorgane auf.

Symptome

Der Komplex der Symptome während der Protrusion hängt von den individuellen Merkmalen des Patienten, den Ursachen der Bandscheibendeformation und der Lokalisation der Läsion ab. Darüber hinaus können in den Anfangsstadien der Krankheit Symptome vollständig fehlen.

Die häufigsten Anzeichen eines Vorsprungs sind:

  • chronische, wandernde oder strahlende Schmerzen;
  • Steifheit der Bewegungen, Radikulopathie;
  • Kribbeln und Taubheitsgefühl in den unteren oder oberen Gliedmaßen;
  • ein Gefühl des "Brennens";
  • wiederkehrende Kopfschmerzen;
  • Steifheit der Bewegungen.
Vorsprünge in der Halswirbelsäule:Vorsprünge in der Brustwirbelsäule:Lendenvorsprünge:
  • Ständige Schmerzen im Nacken. Der Schmerz schmerzt in der Natur, verstärkt sich abends und bei bestimmten Positionen des Kopfes. Kann an die oberen Gliedmaßen geben.
  • Taubheit der Arme und des Halses.
  • Schwäche im Nacken, Schultern, Armen.
  • Das Gefühl, dass "Gänsehaut".
  • Schmerzen Der Patient klagt über Schmerzen zwischen den Schulterblättern, die Brust, Rippen und Bauch betreffen. Schmerzen treten bei körperlicher Anstrengung und wenn sich der Patient längere Zeit in einer unbequemen Position befindet.
  • Taubheitsgefühl in der Brust, im betroffenen Bereich des Rückens sowie im Bauch.
  • Steifheit in der Brust.
  • Muskelschwäche (wirkt sich auf die Muskeln der Bauchmuskeln und des Rückens aus).
  • Schmerzen im unteren Rückenbereich. Kann ständig oder regelmäßig (während des Trainings) stören. Gibt dem Gesäß und den Beinen.
  • Störung der Beckenorgane (Probleme beim Wasserlassen).
  • Steifheit im unteren Rücken.
  • Schwache Beine.
  • Taubheit der Zehen und Füße.

Diagnosemethoden

Vorsprünge werden selten diagnostiziert. Dies ist nicht auf die Prävalenz der Krankheit zurückzuführen (sie ist ziemlich hoch), sondern auf die mangelnde Bereitschaft der Patienten, einen Arzt zu konsultieren, wenn die ersten Anzeichen der Krankheit auftreten. Die meisten Menschen fühlen sich unwohl in der Hoffnung, dass "es von selbst verschwindet" und ins Krankenhaus kommt, wenn unerträgliche und qualvolle Schmerzen auftreten.

Beachten Sie! Die rechtzeitige Diagnose von Vorsprüngen vermeidet nicht nur die Entwicklung von Komplikationen, sondern auch Behinderungen. Um das Vorhandensein oder Fehlen eines pathologischen Prozesses festzustellen, muss eine einzige instrumentelle Untersuchung durchgeführt werden - die Magnetresonanztomographie.

Mit der MRT können Sie die auf der Festplatte ablaufenden Prozesse anzeigen und die entsprechende Behandlung verschreiben. Andere Untersuchungsmethoden (CT, Radiographie) sind derzeit nicht informativ.

Video: "Was ist Bandscheibenvorsprung?"

Behandlungsmethoden

Die Bandscheiben erholen sich in der Regel von selbst. Ziel der Therapie ist es daher, diesen Mechanismus zu aktivieren. Moderne Techniken ermöglichen es Ihnen, Schmerzen zu stoppen und das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen.

Der Schwerpunkt liegt auf der medikamentösen Therapie unter Verwendung von Muskelrelaxantien, Chondroprotektoren und nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamenten. Die Medikamente lindern effektiv Schmerzen, beseitigen den Entzündungsprozess und stellen den Knorpel wieder her, aber der ständige Gebrauch von Medikamenten erhöht das Risiko von Nebenwirkungen.

Physiotherapeutische Verfahren werden auch zur Behandlung von Vorsprüngen wie Stoßwellentherapie, Magnetotherapie, Elektrotherapie, Lasertherapie, Balneotherapie usw. eingesetzt. Diese Verfahren können Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen lindern, den Muskeltonus erhöhen und den Stoffwechsel verbessern.

Die physikalische Therapie bietet einen ähnlichen Effekt, der die Belastung der Bandscheiben neu verteilt, die Elastizität des Bindegewebes wiederherstellt und das Muskelkorsett des Rückens stärkt. Wenn Sie möchten, können Sie sich im Pool anmelden.

Eine weitere wirksame Methode zur Behandlung von Vorsprüngen ist die manuelle Therapie. Die Handlungen eines erfahrenen Therapeuten können Muskelkrämpfe beseitigen, eingeklemmte Nervenwurzeln lösen, Schmerzen loswerden und lokale Entzündungen lindern.

Eine signifikante Verbesserung des Wohlbefindens wird nach 5-10 Eingriffen beobachtet. Seien Sie vorsichtig: Bei Kontraindikationen sind manuelle Effekte strengstens untersagt..

Fazit

Unbehandelt kann sich ein Vorsprung zu einem Zwischenwirbelbruch entwickeln. Eine rechtzeitige Therapie hilft, die Krankheit in einem frühen Stadium ihrer Entwicklung loszuwerden und unangenehme Symptome zu stoppen. Die Behandlung sollte umfassend sein.