Rippenschmerzen

Schmerzen zwischen oder unter den Rippen geben Anlass zur Sorge, da sich wichtige Organe in der Brust befinden. Dieser Artikel ist für alle relevant, die verletzte Rippen haben: Darin können Sie sich über die häufigsten Ursachen dieser klinischen Manifestation informieren..

Die Ursachen von Schmerzen in den Rippen

Der Schmerz links oder rechts unter den Rippen kann unterschiedlicher Natur sein - ebenso wie die Ursachen, die ihn verursachen. Es kann stark und fast unmerklich sein, schmerzhaft oder abrupt, an bestimmten Stellen auftreten oder unaufhörlich. In fast allen Fällen kann die Schmerzursache eine Krankheit sein, die sich im Brustbereich entwickelt..

  • Erstberatung - 4.000
  • Erstberatung mit dem Leiter der Schmerzklinik - 4.500
Einen Termin vereinbaren

Brustverletzungen

Frakturen oder Prellungen der Rippen werden normalerweise als Brustverletzungen bezeichnet. Frakturen sind durch Brüche von Knochengewebe und Knorpelgelenken einer oder mehrerer Rippen gekennzeichnet. Abhängig von der Verletzung können die Schmerzsymptome einen konstanten Schmerzcharakter haben oder scharf und intensiv sein.

Prellungen sind durch leichte Schmerzen gekennzeichnet, die von Ödemen und dem Auftreten eines Hämatoms im Bereich der Verletzung begleitet werden. In der Regel klingen die Schmerzsymptome nach sieben bis zehn Tagen ab. Frakturen erfordern eine obligatorische Diagnose, um die Möglichkeit einer Verletzung der Weichteile der Lunge oder anderer innerer Organe auszuschließen. Abhängig von der Seite der Verletzung kann der Schmerz rechts oder links unter den Rippen oder zwischen ihnen lokalisiert sein. Seine Intensität und Dauer hängt davon ab, wie schwer die Verletzung war..

Interkostale Neuralgie

Schmerzen zwischen den Rippen entlang der Nerven können aufgrund der folgenden Krankheiten auftreten:

  • Osteochondrose der Brustwirbelsäule;
  • Vorsprung der Wirbel;
  • Zwischenwirbelhernie.

Anfälle in Form eines stechenden Schmerzes, ähnlich einem elektrischen Schlag, treten aufgrund eines Einklemmens oder einer Reizung der Nervenwurzeln auf, und die folgenden Faktoren können ihr Auftreten provozieren:

  • Unterkühlung;
  • Infektionspenetration;
  • Übungsstress;
  • eine Rückenverletzung bekommen.

Der Schmerz wird stärker durch starkes Atmen / Ausatmen oder Versuche, die Position des Körpers zu verändern.

Rippen-Chondritis

Die Rippenchondritis (oder auch Titz-Syndrom genannt) ist eine Krankheit, bei der das Knorpelgewebe der Rippen verdickt ist und zu Schmerzen führt. Schmerzempfindungen sind nicht an einer Stelle lokalisiert und können sich im gesamten Brustbein ausbreiten. Sie sind ziemlich stark und erscheinen heller mit plötzlichen Bewegungen, tiefen Atemzügen / Ausatmen oder Husten. Schmerzen können begleitet sein von:

  • lokales Ödem;
  • Temperaturanstieg im pathologischen Prozess.

Es erscheint plötzlich und ist in seinen Erscheinungsformen vergleichbar mit einem Angina-Angriff.

Angina pectoris

Angina pectoris ist gekennzeichnet durch ständige, drückende Schmerzen hinter dem Brustbein und manchmal zwischen den Rippen. Es ist im Brustbein lokalisiert und kann sich auf die linke Seite des Halses, den linken Arm und die linke Seite der Brust ausbreiten und kann begleitet werden von:

  • Herzrhythmusstörung;
  • Gefühl der Angst.

Andere Gründe

Darüber hinaus können bei folgenden Erkrankungen Schmerzsymptome in den Rippen auftreten:

  • maligne Neoplasien (insbesondere Rippenosteosarkom) - sind gekennzeichnet durch dumpfe Schmerzen zu Beginn der Krankheit, die sich im Laufe ihrer Entwicklung immer mehr manifestieren;
  • Fibromyalgie - Schmerzen treten auf, wenn Sie versuchen, Ihre Arme zu heben oder Ihren Oberkörper zu drehen.
  • Pleuritis - Schmerzsymptome treten bei Husten und tiefen Atemzügen / Ausgängen auf;
  • Gürtelrose - gekennzeichnet durch starke Schmerzen unter den Rippen auf der rechten oder linken Seite, die von Juckreiz oder Brennen begleitet werden.

Ein weiterer Grund ist die Hypertonizität der Brustmuskulatur, die aufgrund intensiver körperlicher Anstrengung auftritt. Der Schmerz wächst in diesem Fall und ist im Interkostalraum lokalisiert.

Warum es Schmerzen in den Rippen auf der linken Seite gibt?

Wenn eine Rippe auf der linken Seite schmerzt, denken die Menschen oft ernsthaft über ihre Gesundheit nach. In der Brust befinden sich tatsächlich viele lebenswichtige Organe wie Herz und Lunge.

Schmerzen in der linken Rippe können aus vielen Gründen verursacht werden, von Verletzungen der Rippen selbst auf der linken Seite bis hin zu Problemen mit dem Kreislauf- oder Atmungssystem und sogar mit Störungen der Wirbelsäule, insbesondere im Brustbereich auf der linken Seite. Somit hilft die richtig festgestellte Ursache für Schmerzen in den Rippen, Angstzustände loszuwerden und eine wirksame Behandlung für die aufgetretene Krankheit zu wählen..

1. Bruch

Der erste Grund, warum die linken Rippen weh tun, sind Brüche oder Knochengewebebrüche. Sie treten immer nach einem mechanischen Aufprall auf - Verletzung, Sturz, ein starker Schlag, der auf die linke Seite der Rippen fiel.

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass sowohl in der Kindheit als auch im Alter bereits eine relativ leichte Verletzung für einen Rippenbruch und Schmerzen ausreicht - Knochen können sehr zerbrechlich sein. Daher muss jedes Herunterfallen und Schlagen der Rippen auf der linken Seite, das Schmerzen verursacht, sorgfältig und ernst genommen werden. Selbst wenn es keine Fraktur gab, ist ein Riss in der linken Rippe möglich, der, wenn er nicht geheilt wird, über viele Jahre hinweg chronische Schmerzen verursachen wird.

Symptommerkmale

Bei Brüchen und Rissen können Sie feststellen, dass die Rippen beim Drücken auf der linken Seite schmerzen und es nicht möglich ist, tief durchzuatmen - dies verursacht auch Schmerzen auf der linken Seite. Es ist auch wichtig zu beachten, dass im Falle einer Fraktur beim Drücken der Rippenknochen selbst schmerzt und nicht die dahinter liegenden inneren Organe. Die Art der Schmerzen in der Rippe während der Fraktur kann unterschiedlich sein - sowohl scharfe als auch starke und schwache, schmerzende Schmerzen. Die Bruchstelle schwillt an, links auf der Haut kann ein Bluterguss auftreten.

Behandlungsmethoden

Bei ähnlichen Schmerzen auf der linken Seite und einem vermuteten Rippenbruch müssen Sie sich an die Notaufnahme wenden. Es ist zu beachten, dass eine starke Fraktur an einer solchen Stelle nicht nur schmerzhaft, sondern auch gefährlich für die inneren Organe sein kann, die sich links hinter der Brust befinden.

Vor allem Angst vor einer Schädigung des Lungengewebes links durch Fragmente eines gebrochenen Rippenbeins. Dies kann Pneumothorax verursachen und zu Atembeschwerden und sogar zum Tod führen. Wenn Sie zusätzlich zu den Schmerzen Schwierigkeiten beim Atmen haben und beim Einatmen die Brust nur von einer nicht verletzten Seite aufsteigt und links bewegungslos bleibt, rufen Sie dringend einen Krankenwagen, nehmen Sie eine Liegeposition ein und bleiben Sie ruhig.

2. Bluterguss

Ein weiterer möglicher Grund, warum der Patient Schmerzen in den Rippen links verspüren kann, ist ein Bluterguss. Wie bei einer Fraktur treten nach mechanischer Einwirkung auf die Rippen Schmerzen mit einem blauen Fleck auf - Verletzung, Schock. In diesem Fall sind jedoch sowohl die Verletzung als auch die Schmerzen nicht so stark. Bei einem blauen Fleck ist der Schlag normalerweise nicht zu stark, sodass kein Knochengewebe reißt, sondern nur deren Schädigung. Ein schwerer Bluterguss und Schmerzen können manchmal als Fraktur angesehen werden, aber es gibt viele Unterschiede zwischen ihnen. Bei Schwierigkeiten mit der richtigen Diagnose hilft ein Traumatologe.

Symptommerkmale

Ein Bluterguss auf der linken Seite ist am Hauptzeichen zu erkennen: Beim Drücken schmerzt eine Rippe auf der linken Seite. In diesem Fall kann der Schmerz häufiger entweder stark oder schwach sein - Schmerzen. Ein Bluterguss tritt am Körper auf, ein verletzter Bereich kann anschwellen.

Im Gegensatz zu einer Fraktur verschwindet ein Bluterguss auf der linken Seite von selbst - normalerweise stört ein ähnlicher Schaden mittlerer Stärke 7 bis 10 Tage, danach verschwindet er unmerklich. Es ist wichtig zu beachten, dass Sie, wenn der Schmerz nach dieser Zeit bestehen bleibt, eine Röntgenaufnahme machen müssen - möglicherweise liegt die Ursache des Schmerzes im Auftreten eines Risses in den Rippen links.

Behandlungsmethoden

Da der blaue Fleck auf der linken Seite von selbst und in relativ kurzer Zeit verschwindet, ist die Hilfe eines Arztes nur in einigen Fällen erforderlich - zur Diagnose. Oft kann ein schwerer Bluterguss mit dem Auftreten eines Risses im Knochen auf der linken Seite einhergehen, und nur eine Person mit medizinischem Hintergrund, die den Patienten zu einer Röntgenaufnahme gemacht hat, kann einen solchen Fall unterscheiden..

Wenn der Bluterguss nicht mit Komplikationen einhergeht, muss der Patient mehrere Tage ruhen und sich auf der betroffenen Stelle zusammendrücken. Möglicherweise müssen Sie in den ersten Tagen nach der Verletzung auch Schmerzmittel einnehmen, um starke Schmerzen zu lindern. Wenn die Schmerzen in anderthalb Wochen nicht verschwinden, ist dies eine Gelegenheit, einen Arzt zu konsultieren.

3. Interkostale Neuralgie

Manchmal schmerzen die Rippen links beim Drücken aufgrund von Kompression oder Einklemmen der Nerven links - Interkostalneuralgie. Das Problem kann sowohl physiologischer als auch psychosomatischer Natur sein. Im ersten Fall tritt Neuralgie aufgrund von Osteochondrose, Hernie oder verschiedenen Verletzungen auf. Trägt zu seinem Auftreten und seiner Unterkühlung bei und trägt enge Unterwäsche wie BHs mit harten Knochen. Bei psychosomatischen Ursachen tritt Neuralgie aufgrund unbewusster innerer Klammern im Körper links auf.

Symptommerkmale

Die Symptome der Interkostalneuralgie und der Schmerzen auf der linken Seite, die sie verursachen, ähneln den Schmerzen bei einer Lungenentzündung - scharf, „schießend“, stark. Manchmal treten schmerzhafte chronische Schmerzen auf, die einen Zusammenbruch und Schlaflosigkeit verursachen.

Wenn solche Symptome auftreten, ist es wichtig, einen Arzt, Therapeuten oder Neurologen zu konsultieren, der dabei hilft, das Vorhandensein von Neuralgie festzustellen und diese von einer anderen, eher seltenen Diagnose zu unterscheiden - einer Lungenentzündung links links mit asymptomatischem Verlauf. Letzteres kann gefährlich sein, da es ohne angemessene Behandlung eine komplexere Form annimmt, die gefährliche Komplikationen bei der Arbeit lebenswichtiger Organe mit sich bringt.

Behandlungsmethoden

Interkostale Neuralgie wird durch Beseitigung der Ursache behandelt. Bei Hernien und Osteochondrose sind körperliche Eingriffe, Massagen und das Tragen spezieller Unterwäsche vorgeschrieben. Bei psychosomatischer Interkostalneuralgie werden die Ursachen, die den Patienten zu chronischem Stress führten, beseitigt und Massagen verschrieben.

4. Angina pectoris

Ein gefährlicherer Grund, warum eine Person über Schmerzen im Bereich der Rippen auf der linken Seite klagt, ist die Fehlfunktion des Herzmuskels. Solche Schmerzen werden insbesondere durch eine Erkrankung der Herzkranzgefäße oder auf andere Weise durch Angina pectoris verursacht.

Am häufigsten leiden Männer über 40 an dieser Krankheit. Die Krankheit ist erblich bedingt, daher ist das Risiko ihres Auftretens bei Männern höher, deren Vater oder Großvater an Ischämie litten. Darüber hinaus können auch andere Faktoren zu Krankheiten führen:

  • Übergewicht.
  • Bewegungsmangel.
  • Schlechte Gewohnheiten: Tabak- und Alkoholkonsum.
  • Unterernährung.
  • Stress.

Symptommerkmale

Bei Angina pectoris schmerzt es hinter den Rippen links, das Herz beginnt in einem schnellen Rhythmus zu schlagen und der Patient leidet unter starkem Stress, häufiger sogar unter Panik. Es tut links weh, beim Einatmen verstärkt sich der Schmerz in den Rippen, es ist ziemlich stark und kann auch dem Hals links, im Arm und im Rücken verabreicht werden. Angina pectoris macht Patienten oft Angst. Die Sache ist, dass es leicht ist, es mit den Manifestationen eines Herzinfarkts zu verwechseln - eine gefährliche Pathologie, die oft zum Tod führt.

Im Gegensatz zu einem Herzinfarkt dauert ein Angina-Anfall jedoch nicht länger als 10 Minuten und verläuft von selbst. Darüber hinaus gibt es einen weiteren Unterschied - bei Angina pectoris können die Symptome mit Hilfe eines Anästhetikums beseitigt werden - sie verwenden häufig Nitroglycerin, das unter die Zunge des Patienten gelegt wird. Bei einem Herzinfarkt können die Schmerzen auf der linken Seite nur geschwächt, aber nicht vollständig beseitigt werden.

Behandlungsmethoden

Wenn der Anfall von Angina pectoris den Patienten im Liegen überholte, müssen Sie ihm helfen, sich hinzusetzen. Wenn er im Gegenteil saß, helfen Sie, sich hinzulegen. Um Schmerzen zu lindern, sollte im Falle einer Panik ein Medikament sowie ein Beruhigungsmittel verabreicht werden. Der Angriff wird nach einiger Zeit vergehen, wenn der Patient in Ruhe ist. Wenn der Schmerz auf der linken Seite nach der Einnahme des Schmerzmittels nicht aufhört und sich die Herzfrequenz nach 10 bis 15 Minuten nicht normalisiert, müssen Sie einen Krankenwagen rufen, um einen Herzinfarkt auszuschließen.

Die Erkrankung der Herzkranzgefäße ist eine systemische Erkrankung und muss umfassend behandelt werden. Schmerzattacken auf der linken Seite werden regelmäßig wiederholt, bis das Problem, das zu einer Belastung des Herzens führt, behoben ist. Insbesondere müssen Sie einen Arzt aufsuchen und regelmäßig Tests machen, Sport treiben und schlechte Gewohnheiten aufgeben. Wichtig ist auch die richtige Ernährung, die der Arzt ebenfalls mitgestaltet..

5. Onkologie

Ein weiterer Grund, warum die Rippen auf der linken Seite weh tun, ist das Auftreten eines Neoplasmas in den Rippen. Der Ort des Schmerzes hängt davon ab, wo sich der Tumor befindet - aus diesem Grund schmerzen die Rippen vorne oder hinten. Zusätzlich zu den Schmerzen auf der linken Seite ist ein kleines Siegel zu spüren. Wenn es vorhanden ist, müssen Sie dringend einen Onkologen konsultieren.

Symptommerkmale

In der Onkologie sind die Schmerzen unterschiedlich: Nähen, Ziehen, Schmerzen. Die Hauptsache, die sie verbindet, ist ein konstanter Charakter. Oft können solche Schmerzen mit Manifestationen von Interkostalneuralgie verwechselt werden. Wenn solche Symptome auftreten, ist es besser, einen Arzt zu konsultieren, um die genaue Ursache des Problems zu bestimmen.

Behandlungsmethoden

Wie alle onkologischen Erkrankungen erfordert ein solches Neoplasma in den Rippen die Diagnose und Überwachung eines Onkologen sowie eine dringende Behandlung. Abhängig vom Grad der Entwicklung der Krankheit werden sowohl medizinische Behandlung als auch chirurgische Eingriffe angewendet.

6. Pleuritis

Ein weiterer möglicher Grund, warum die Rippe unter der linken Seite schmerzt, sind Entzündungen und andere Pleurakrankheiten oder Pleuritis. Viele wissen nicht, was eine Pleura ausmacht. Dies ist ein Gewebe, das viele Nervenenden enthält. Dieser Stoff liegt einerseits eng an den Rippen an, andererseits dient er als Schutzbeschichtung für die Lunge. Da es viele Nervenenden gibt, verursachen alle Pathologien, die in der Pleura auftreten, starke Schmerzen.

Am häufigsten beginnt die Pleura aus folgenden Gründen zu stören:

Symptommerkmale

Auf der linken Seite sind Schmerzen in der Rippe eines der Hauptsymptome. Außerdem geht Pleuritis aufgrund entzündlicher Prozesse mit Fieber, Schwitzen, trockenem Husten und Atemnot einher. Aufgrund der Ähnlichkeit der Symptome wird Pleuritis häufig mit den Manifestationen einer Lungenentzündung verwechselt. Daher ist es für die Diagnose besser, einen Arzt für die Radiographie zu konsultieren.

Behandlungsmethoden

Pleuritis erfordert die richtige Diagnose und Behandlung, da dies zu verschiedenen Komplikationen führen kann. Wenn solche Schmerzen auftreten, wird empfohlen, einen Therapeuten oder Lungenarzt sowie einen Onkologen zu konsultieren - wenn Pleuritis durch Neoplasien in der Pleura verursacht wird. Um Pleuritis zu heilen, werden Antibiotika und entzündungshemmende Medikamente verschrieben. Es wird auch empfohlen, Schmerzmittel zu verwenden, um das Schmerzsymptom zu lindern..

Welchen Arzt soll ich kontaktieren?

Schmerzen in den Rippen auf der linken Seite können ein eher unangenehmes oder sogar schmerzhaftes Symptom sein. Darüber hinaus kann dies auf das Auftreten einer schweren Krankheit hinweisen. Was soll ich tun, wenn meine Rippe schmerzt, mit welchem ​​Arzt ich einen Termin vereinbaren muss? Ist es in diesem oder jenem Fall wert, sich Sorgen zu machen??

  • Wenn Sie nicht verstehen, womit die Symptome verbunden sein können, sollten Sie einen Allgemeinarzt oder Allgemeinarzt konsultieren. Sein Wissen hilft dabei, die Ursachen der Schmerzen zu ermitteln, an die Sie leiden, und verweist Sie an den richtigen Spezialisten, wenn das Problem außerhalb seiner Zuständigkeit liegt.
  • Wenn nach einer Verletzung Schmerzen auftreten, wenden Sie sich an einen Radiologen.
  • Für den Fall, dass die Ursache des Schmerzes Ischämie ist, hilft ein Kardiologe.
  • Wenn Sie vermuten, dass die Ursachen Neoplasien sind, müssen Sie einen Onkologen aufsuchen.
  • Wenn der Schmerz psychosomatisch ist, hilft ein Psychologe oder Psychiater..

Weniger beliebte Schmerzursachen

Zusätzlich zu den aufgeführten Krankheiten können die Gründe, warum die untere Rippe links schmerzt, folgende sein:

  • Fibromyalgie.
  • Gürtelrose.
  • Rippen-Chondritis.
  • Erkrankungen des Verdauungssystems.
  • Dichtungen in der Brustdrüse.
  • Osteoporose der linken Rippe.

Fazit

Somit können Schmerzen im Bereich der Rippen links sowohl ein Alarmsignal sein, das auf das Auftreten einer schweren Krankheit hinweist, als auch das Ergebnis von Verletzungen, die spurlos vollständig verschwinden. Außerdem schmerzt es manchmal zwischen den Rippen links nach längerer Unterkühlung, unangenehmer enger Unterwäsche oder sogar aufgrund von chronischem Stress.

Um zu verstehen, was in einer bestimmten Situation zu tun ist, hilft ein Allgemeinarzt. Je nach Krankheit können sowohl medizinische Behandlung und chirurgische Eingriffe als auch unterstützende Methoden - Massagen, körperliche Eingriffe, Psychotherapie - verschrieben werden.

Einen Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Was signalisiert Schmerz in den Rippen und unter ihnen

Wenn beim Biegen und Drehen des Körpers der Schmerz im Bereich der Rippen zunimmt und seinem Auftreten ein Sturz oder ein Bluterguss vorausgeht, können wir davon ausgehen, dass der Körper Signale über gebrochene Rippen gibt. Bei Osteoporose, die mit einer Abnahme des Kalziums im Knochengewebe verbunden ist und zu dessen Zerbrechlichkeit führt, können die Rippen selbst bei starkem Husten oder einer scharfen Drehung verletzt werden.

Eine häufige Ursache für Schmerzen in den Rippen ist die Interkostalneuralgie, die durch die Kompression der Nervenwurzeln im Raum zwischen den Rippen verursacht wird. Es ist fast immer durch Abtasten (Sondieren) nachweisbar. Ändern Sie die Position der Rippen, was zu einer Kompression der Nervenenden, einer Krümmung der Wirbelsäule, Zwischenwirbelhernien der Brust, einem übermäßigen Tonus der äußeren und inneren Muskeln und Bänder der Brust führt. Schmerzen sind im Bereich des Herzens, unter den Schulterblättern und im unteren Rückenbereich zu hören. Im Zentrum der Nervenschädigung wird Taubheitsgefühl beobachtet. Wenn Sie die Position des Körpers mit einem tiefen Atemzug ändern, verstärkt sich der Schmerz.

Das Auffinden eines überschüssigen Tonus des Skapuliers, der Schulter und der Muskeln, die für die Streckung des Rücken der Muskeln verantwortlich sind, kann zu Schmerzen in den Rippen führen. Der Schmerz nimmt mit dem Biegen und Dehnen der Muskeln zu. Manchmal sind Veränderungen des Tonusgleichgewichts der Muskeln und Schmerzen in der Brust in den Symptomen depressiver Zustände enthalten.

Die Ursache für Schmerzen im Bereich der 4-6 Rippen ist die Rippenchondritis, eine Folge entzündlicher Prozesse im Knorpelgewebe, die die Rippen am Brustbein fixieren. Ein charakteristisches Merkmal des Titz-Syndroms ist ein anderer Name für die Krankheit - Schmerz, wenn Sie auf den Bereich der Befestigung der Rippen am Brustbein klicken.

Atemschmerzen in der Brust sind eines der Symptome der Pleuritis: eine Entzündung der Pleurahöhle, die die Lunge einer Person umgibt. Beim Biegen, Drehen des Körpers wird keine Schmerzverstärkung während der Pleuritis beobachtet.

Schmerzen in den Rippen können durch Fibrositis (Fibromyalgie) verursacht werden, eine chronische Krankheit, die sich unter anderem durch Steifheit und Empfindlichkeit von Sehnen, Gelenken und Muskeln äußert. Wie die oben erwähnte Osteoporose ist die Fibrositis hauptsächlich von Frauen betroffen.

Sternumschmerzen mit hoher Intensität können durch Myokardinfarkt verursacht werden. Schmerzen im rechten und linken Hypochondrium signalisieren Erkrankungen des Magens, der Bauchspeicheldrüse, der Milz, des Darms, der Gallenblase und der Leber. Das Folgende ist die Liste der Ursachen - Onkologie: Osteosarkom der Kosten, bösartige Tumoren der Lunge und der Pleura (Mesotheliom), Metastasen von Krebs, die andere Organe betreffen, usw..

Nehmen Sie Ihre Gesundheit ernst. Behandeln Sie sich niemals selbst und interessieren Sie sich für verschiedene medizinische Tipps, um sich beim ersten Anzeichen von Beschwerden nicht zu verletzen.

Was tun, wenn die unteren Rippen auf beiden Seiten vorne weh tun?


Das Auftreten von Schmerzen in den Rippen kann auf verschiedene pathologische Prozesse im Körper hinweisen (Lungenentzündung, Probleme mit Herz, Leber usw.).

Schmerzen in den Rippen, die während des Einatmens auftreten, deuten jedoch darauf hin, dass sie durch Anomalien im Knochen oder Knorpel der Rippe, in den Interkostalnerven, in den Perikostalmuskeln oder in der Pleura verursacht werden.

Ursachen

Die oben genannten Störungen im menschlichen Körper, die während der Inspiration zu Schmerzen in den Rippen führen können, treten aus einer Reihe von Gründen auf:

  1. Unterkühlung;
  2. übermäßige Überlastung der Rippenmuskulatur;
  3. eingeklemmte Nerven mit falscher Haltung oder unangenehmer Schlafposition;
  4. entzündliche Prozesse, die das Knochengewebe schädigen;
  5. Wirbelsäulenverletzungen, bei denen Schmerzen auf die Rippen ausstrahlen;
  6. Schmerzen können auch aufgrund schwerwiegender Krankheiten im Körper auftreten, auf die wir noch näher eingehen werden.

Hepatitis und Zirrhose

Eine Zirrhose tritt häufig nach einer Hepatitis mit einer Diät auf

Hepatitis ist ein entzündlicher Prozess in der Leber infektiösen oder nicht infektiösen Ursprungs. Kann das Ergebnis von Viren und Bakterien sein. Manchmal ist die Pathologie erblich bedingt, ist die Ursache für Vergiftungen, Unterernährung oder Alkoholismus.

Dumpfe und schmerzende Schmerzen im Leberbereich sind charakteristisch. Beim Drücken schmerzen die Rippen vorne rechts. Während der Palpation wird eine Vergrößerung des Organs festgestellt. Im Laufe der Zeit treten andere Funktionsstörungen auf:

  • anhaltende Übelkeit;
  • Gelbfärbung der Haut;
  • Kapillarblutung;
  • das Auftreten von Ödemen.

In der Tat ist Zirrhose eine Komplikation und das Ergebnis einer unbehandelten Hepatitis. Die Symptome dieser Krankheiten sind ähnlich..

Pathologie direkt Rippen


Wenn die Schmerzen aufgrund geringfügiger Verletzungen oder Erkältungen nach einigen Tagen auf natürliche Weise verschwinden können, deuten anhaltende Schmerzen auf eine Pathologie hin und können gesundheitsschädlich sein..

Stellen Sie Ihrem Neurologen Ihre Frage kostenlos

Irina Martynova. Abschluss an der Voronezh State Medical University. N.N. Burdenko. Klinischer Praktikant und Neurologe BUZ VO Moskauer Poliklinik. Stellen Sie eine Frage >>

Prikhodko Arkady Arkadevich

Rheumatologe - Stadtpoliklinik, Moskau. Ausbildung: FGBNU NIIR benannt nach V. A. Nasonova, Astrakhan State Medical Academy.

Durch die Klassifizierung der Schmerzen nach Art und Ort ist es möglich, die Diagnose durch Analyse der Symptome genauer zu bestimmen und zu verstehen, bei welchem ​​Arzt qualifizierte Hilfe in Anspruch genommen werden kann..

Rippenverletzungen

  • Verletzung
    tritt auf, wenn die Rippe von außen belastet wird (z. B. durch Stoß). Es ist gekennzeichnet durch einen scharfen Schmerz beim Einatmen (es ist auch beim Ausatmen möglich), der sich zu Schmerzen entwickelt. Abhängig von der Position des blauen Flecks kann auch eine Schwellung oder ein Hämatom links oder rechts auftreten. Die Symptome verschwinden in diesem Fall innerhalb weniger Tage. Um den Heilungsprozess des Gewebes zu beschleunigen, können Sie Eis oder ein kaltes Kohlblatt auf den blauen Fleck auftragen und zur Schmerzlinderung externe Salben verwenden. Bei starken Schmerzen können Sie ein Analgetikum einnehmen. Bei anhaltenden Schmerzen nach einem blauen Fleck einen Traumatologen konsultieren. Zur Diagnose wird Palpation verwendet, bei Verdacht auf Fraktur wird eine Radiographie verschrieben.
  • Fraktur
    tritt infolge einer stärkeren äußeren Wirkung auf den Knochen auf. Es ist gekennzeichnet durch scharfe, scharfe Schmerzen, die sich oft auf die gesamte Brust ausbreiten. Es ist auch möglich, Atemversagen, äußere Anzeichen einer Fraktur (Unebenheiten im beschädigten Bereich). Komplikationen können auftreten, wie z. B. eine Schädigung der Lunge und anderer innerer Organe durch Fragmente eines gebrochenen Knochens. Bei starken Schmerzen sollte der Patient in die Notaufnahme gelangen. Um eine gebrochene Rippe wiederherzustellen, müssen Sie einen engen Verband anlegen. Wenn die inneren Organe beschädigt sind, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Titz-Syndrom

Aseptisch entzündlicher Prozess des Knorpels an der Stelle seines Kontakts mit dem Brustbein.

  • Es ist gekennzeichnet durch scharfe Schmerzen, hauptsächlich im oberen Teil der Brust, die sich durch Inspiration verstärken und auf den beschädigten Bereich drücken. Der Schmerz strahlt auf den Hals, die Schulter oder das Schulterblatt aus. Oft wird dieses Syndrom mit Angina pectoris verwechselt, da Schmerzen in der Brust auftreten. Um dies zu verhindern, müssen Sie auf die begleitenden Symptome achten: Das Unbehagen beim Drücken auf die Rippen nimmt zu, das Vorhandensein von Schwellungen im betroffenen Bereich.
  • Um eine Diagnose zu stellen, sollten Sie einen Neurologen konsultieren. Er wird eine Röntgenaufnahme der Brust verschreiben.
  • Zur Behandlung werden Analgetika und entzündungshemmende Medikamente eingesetzt.
  • Die Krankheit wird schnell chronisch. Charakteristisch ist der Wechsel der Remissions- und Exazerbationsstadien.

Bösartige Tumore

Ein Tumor ist durch eine unkontrollierte Proliferation von Zellen und deren Invasion in nahegelegene Gewebe gekennzeichnet. Diese Art von Tumor besteht aus bösartigen Zellen und birgt eine Gefahr für das menschliche Leben..

Die häufigsten Tumoren, die das Knochengewebe der Rippen betreffen, sind Osteosarkome.

  • Symptome: Schmerzen in den Rippen während der Inspiration, wenn Sie auf die Brust drücken; Schwellung, Unebenheiten an der Stelle des Tumors.
  • Zusätzliche Symptome: Schmerzen treten nachts auf, insbesondere wenn sich der Patient in derselben Position befindet;
  • Wenn Sie diese Beschwerden haben, sollten Sie sich an Ihren Therapeuten wenden, da die Symptome des Tumors Anzeichen anderer Krankheiten ähneln. Er wird einen Ultraschall und eine Röntgenaufnahme der Brust verschreiben. Wenn sie keine Pathologien zeigen, wird der Therapeut den Patienten an einen Onkologen überweisen.
  • Eine Biopsie wird durchgeführt, um den Tumor zu erkennen. Zur Behandlung, medikamentösen und Chemotherapie wird UV-Strahlung eingesetzt. Die Behandlung wird in onkologischen Kliniken unter strenger Aufsicht eines Arztes durchgeführt..

Rippenosteoporose


Dystrophische Erschöpfung des Knochengewebes, die zu seiner Verformung und Zerstörung führt. Die Krankheit ist hauptsächlich für ältere Menschen charakteristisch, da sie mit der Alterung des Körpers, einer schlechten Absorption verschiedener Spurenelemente (insbesondere Kalzium und Vitamin D) und einer Beeinträchtigung des Wasser-Elektrolyt-Gleichgewichts verbunden ist.

  • Typische Symptome: Schmerzen in den Rippen und in der Brustwirbelsäule während der Inspiration, die mit einer Verletzung der Körperhaltung einhergehen (meistens Kyphose);
  • Diese Krankheit wird von einem Orthopäden oder Spezialisten mit einem engeren Fokus behandelt - einem Wirbeltier.
  • Die Diagnose erfolgt durch Röntgenaufnahme des Brustkorbs.
  • Zur Behandlung, Physiotherapie, Medikamente zur Wiederherstellung des Knochengewebes, Bewegungstherapie.

Warum tut es im Rücken unter den Rippen weh?

Selbst bei scheinbar identischen Symptomen weist jede Krankheit nur ihre eigenen charakteristischen Merkmale auf, die eine Diagnose ermöglichen..
Herkömmlicherweise können diese Krankheiten in mehrere Gruppen unterteilt werden:

  • Pathologie des Magen-Darm-Trakts (GIT)
  • Erkrankungen der Atemwege
  • Myokardinfarkt vom gastralgischen Typ
  • Innere Verletzungen
  • Milzerkrankungen
  • Nierenkolik
  • Membranpathologie
  • Hämatome und retroperitoneale Räume
  • Interkostale Neuralgie
  • Osteochondrose
  • Neuralgische autonome Störungen

Schmerzen im linken Rücken unter den Rippen

Pankreatitis

In einer chronischen Form sind die Schmerzen unter den Rippen links von mäßiger Stärke und strahlen nach hinten und unter das linke Schulterblatt aus. Nimmt oft einen Gürtelcharakter an und ergibt sich nach rechts, vorne und hinten

  • Erscheint nach einer fettigen, zuckerhaltigen Mahlzeit.
  • In akuter Form ist der Schmerz plötzlich und scharf und ändert sich nicht von einer Positionsänderung beim Atmen oder Husten
  • Es wird von Übelkeit und Erbrechen begleitet, die den Zustand nicht lindern.
  • Bei akuter Pankreatitis werden eine erhöhte Intoxikation, Zyanose der Haut, Spuren von Fleckenblutungen im Nabel und an den Seiten beobachtet

Bauchspeicheldrüsenkrebs

  • Schmerzen in der Natur ähneln Schmerzen bei chronischer Pankreatitis, sind jedoch nicht mit Essen verbunden
  • Bei Krebs des Körpers und des Schwanzes der Drüse tritt links im Hypochondrium ein Schmerzanfall von erhöhter Intensität mit einer Rückkehr zum Rücken auf

Gastralgischer Myokardinfarkt

  • Spezifische seltene Form, die den unteren Teil des linken Ventrikels betrifft
  • Der Schmerz tritt zunächst unter dem Herzen auf und ähnelt einem Anfall von Gastritis mit Übelkeit, Schluckauf und Darmstörungen. Dies macht die Diagnose sehr schwierig.
  • Nach der Einnahme von Analgetika wird ein Schmerzanfall typisch für einen Herzinfarkt: Lokalisierung von qualvollen Druckschmerzen hinter dem Brustbein mit einer Rückkehr nach links unter dem Schulterblatt, dem Schlüsselbein, dem Hals, dem Arm und den Fingerspitzen

Milzerkrankung Oft nimmt die Milz aufgrund der folgenden Krankheiten zu:

  • Hämolytische Anämie
  • Leukämie und lymphatische Leukämie
  • Lymphom
  • Hypertonie bei Lebererkrankungen
  • Infektiöse Mononukleose
  • Endokarditis, Lupus erythematodes usw..
  • Dumpfer Schmerz unter der linken Rippe
  • Ösophagusvenen und subkutane Venenarterien dehnen sich aus
  • Parallel dazu entwickelt sich ein Leberversagen

Rückenschmerzen rechts unter den Rippen

Lebererkrankungen (Leberzirrhose, Hepatitis, Schwellung, Fetthepatose, Stauung)

  • Verursacht einen dumpfen Zugschmerz rechts unter den Rippen (es verletzt nicht die Leber, sondern ihre Kapsel)
  • Eine Blutuntersuchung zeigt Leberversagen
  • Durchblutungsstörungen treten auf
  • Gelbsucht kann festgestellt werden

Akuten Cholezystitis

  • Akuter Schmerz unter dem rechten Hypochondrium, der sich nach rechts unter dem Schulterblatt, über dem Schlüsselbein und im Nacken erstreckt
  • Übelkeit mit Erbrechen, Fieber
  • Gelbfärbung der Haut- und Augenproteine ​​(optional)

Cholelithiasis:

  • Anfälle von unerträglich akuten Schmerzen rechts unter den Rippen mit Rückstoß im Rücken
  • Im Gegensatz zur Cholezystitis gibt es kein Erbrechen,
  • Wenn der Stein den Gallengang verlässt, lässt der Schmerzanfall sofort nach

Chronische Cholezystitis

  • Der Schmerz ist mäßig und tritt nach dem Verzehr von fettigen, gebratenen, würzigen Speisen auf
  • Aufstoßen und Erbrechen, ein Geschmack von Bitterkeit im Mund sind möglich

Pankreatitis des Kopfes der Bauchspeicheldrüse und Krebs. Haben ähnliche Symptome wie Dyskinesien des Gallengangs:

  • Sie schmerzen im rechten Hypochondrium
  • Kann von Gelbsucht begleitet sein

Schmerzsymptome unter den Rippen in der Mitte

Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür

  • Sie verursachen dolchartige Schmerzen vorne in der Mitte des Hypochondriums und links, die nach hinten gegeben werden können. Die Besonderheit dieser Schmerzen: Sie verstärken sich auf nüchternen Magen, nach dem Essen und auch nach Stress
  • Der Patient befindet sich in einer erzwungenen Position, in der das Schmerzsyndrom etwas geglättet ist
  • Das Vorhandensein von Blut wird im Kot festgestellt (Kot kann in diesem Fall schwarz teerig sein)
  • Schmerzen während der Perforation gehen mit einer Verschlechterung des Allgemeinzustands aufgrund einer beginnenden Peritonitis einher: Übelkeit, Erbrechen, Fieber

Magenkrebs

  • Es gibt schmerzhafte Anfälle, die normalerweise im späten Stadium auftreten, wenn der Tumor an der Magenwand wächst und auf benachbarte Organe drückt
  • Die Krankheit geht mit Schwäche, Gewichtsverlust einher.
  • Die Geschmackspräferenzen ändern sich (zum Beispiel kann eine Abneigung gegen Fleisch auftreten).

Membranpathologie

  • Subphrener Abszess tritt am häufigsten bei einem Trauma der Bauchhöhle oder nach einer Operation auf
  • Unterscheidet sich in scharfen Schmerzen während der Inspiration vorne unter den Rippen (in der Mitte), gibt unter dem Schulterblatt und dem Bereich über dem Schlüsselbein
  • Der Patient kann auf der Seite liegen oder halb sitzen
  • Fieber und schwere Vergiftungen beginnen

Erkrankungen der Wirbelsäule verursachen Schmerzen in den Rippen

Da die Rippen in engem Kontakt mit der Brustwirbelsäule stehen, können ihre Erkrankungen den Zustand der Rippen beeinträchtigen. Die Muskeln und Nervenenden dieser Körperteile sind eng miteinander verbunden, daher können neurologische, entzündliche Erkrankungen sowie eine Überlastung der Rückenmuskulatur den Zustand der Rippen negativ beeinflussen.

Diese Faktoren müssen bei der Diagnose berücksichtigt werden..

Osteochondrose


Dystrophische Veränderung der Bandscheiben und des Knorpels, die zur Kompression der Nervenenden führt.

Astafiev Igor Valentinovich

Neurologe - Fürbittekrankenhaus der Stadt.

Ausbildung: Staatliche Medizinische Universität Wolgograd, Wolgograd. Kabardino-Balkarian State University benannt nach HM. Berbekova, Nalchik.

Viele Nervenenden weichen von der Wirbelsäule zu den Rippen ab. Aufgrund ihrer Klemmung können Schmerzen in den Rippen auftreten.

  • Symptome: Der Patient klagt über einen anhaltenden Schmerzcharakter, der in den Rippen und der Brustwirbelsäule auftritt. Es kann auch zu akuten Schmerzen beim Einatmen, Ausatmen und einer starken Veränderung der Körperposition kommen.
  • Zusätzliche Symptome: Taubheitsgefühl der Extremitäten, Empfindlichkeitsverlust, Muskelschwäche, Krümmung der Wirbelsäule, gelegentlich stechende Schmerzen im linken Hypochondrium.
  • Die Diagnose erfordert eine MRT der Brustwirbelsäule sowie klinische Tests. Möglicherweise benötigen Sie einen Brustultraschall.
  • Ein Neuropathologe ist an der Behandlung dieser Krankheit beteiligt. Es wird ein integrierter Ansatz verwendet, der Stoßwellentherapie, Akupunktur, Physiotherapie (Ultraschall, Laserbestrahlung) und Massage umfasst.

Bandscheibenvorfall


Diese Pathologie tritt auf, wenn der Faserring bricht (die harte Membran der Bandscheibe) und der Pulparring (der Flüssigkeitsinhalt der Bandscheibe) verschoben wird. Infolgedessen hat eine Person starke Schmerzen an der Bruchstelle..

Wenn die Verschiebung im Brustbereich auftrat, können Schmerzen in die Rippen gehen.

  • Symptome einer Hernie der Bandscheiben der Brustregion: starke, akute Schmerzen in den Rippen rechts und links, ein langwieriges Schmerzsyndrom mit ziehendem Charakter, vermehrte Schmerzen beim Einatmen, körperliche Aktivität, plötzliche Bewegungen.
  • Die Diagnose wird von einem Neurologen durchgeführt. Die Diagnose erfolgt mittels CT und MRT der Rippen und der Brustwirbelsäule..
  • In der komplexen Behandlung werden medikamentöse Therapie (entzündungshemmende Medikamente, Analgetika, Chondroprotektoren) und Physiotherapie (Schlammverfahren, Massage, Gesundheitsgymnastik (nach der akuten Krankheitsperiode) eingesetzt.

Entzündung

Eine Myositis (Entzündung) der Interkostalmuskulatur kann durch Dehnung (als zweites Stadium) entstehen, da die sogenannten Blutentzündungserreger an die Stelle gelangen, an der die Muskelfasern reißen, und spezielle Substanzen mit sich bringen, die speziell eine Entzündung für eine intensivere Regeneration verursachen beschädigter Bereich.

Der Entzündungsprozess kann sich auch aufgrund von Infektionskrankheiten, lokaler Unterkühlung, starkem Temperaturabfall oder Autoimmunproblemen entwickeln. Entzündungssymptome entwickeln sich am Anfang wie bei Verstauchungen, und das Hauptsymptom sind dumpfe, ständige Schmerzen, die bei Bewegung oder in direktem Kontakt mit einer verletzten Stelle auftreten.

Dann verstärkt sich der Schmerz und die Haut schwillt an, schwillt an und wird rot, der Bereich wird dicht. Ein zusätzliches Symptom ist ein Anstieg der Körpertemperatur. Manchmal breitet sich eine Entzündung der Muskeln weiter aus und es tritt ein Zustand auf, der der Erkältung ähnelt: mit Husten, Halsschmerzen, Knochenschmerzen und anderen damit verbundenen Problemen.

Dressing zur Erwärmung der Interkostalmuskulatur bei Entzündungen

Pathologien der Interkostalnerven und Muskeln

Der menschliche Körper hat eine große Anzahl von Nervenenden. Ihre Entzündung kann zu Schmerzen führen..

Eine Überlastung der Interkostalmuskeln führt auch in diesem Bereich zu Beschwerden.

Interkostale Neuralgie

Krankheit infolge Einklemmen und Entzündung der Interkostalnerven.

  • Die Art des Schmerzes: Nähen, hat einen anhaltenden Charakter, verstärkt sich bei tiefem Atem oder Husten.
  • Lokalisation: Normalerweise befinden sich die schmerzhaftesten Stellen in der Nähe des Brustbeins und der Wirbelsäule.
  • Die Diagnose wird von einem Neurologen durch Magnetresonanztomographie und Analyse von Patientenbeschwerden gestellt.
  • Die Behandlung erfolgt mit Hilfe von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamenten, gegebenenfalls Antibiotika und Analgetika. Physiotherapie (Ultraphonophorese, Elektrophorese usw.) wird ebenfalls angewendet.

Interkostale Nervenkompression

Es tritt hauptsächlich aufgrund der Krümmung der Wirbelsäule oder eines langen Aufenthalts in der falschen Position auf. Es gibt ein Zusammendrücken von Nerven, die sich zwischen den Rippen befinden.

In diesem Fall gibt es keinen entzündlichen Prozess, Schmerzen treten nur durch Kompression der Nervenenden auf.

  • Der Schmerz schmerzt oder näht, verstärkt sich beim Drücken auf die Rippen, beim Niesen, Einatmen und Ändern der Körperposition nach einem langen Aufenthalt in einer Position.
  • Lokalisation: tritt links auf, kann auf der rechten Seite, im Arm, Hals geben.
  • In der Regel vergehen eingeklemmte Nervenenden nach einer Weile von selbst. Bei anhaltenden Schmerzen sollten Sie jedoch einen Neurologen konsultieren.
  • Physiotherapie wird zur Behandlung eingesetzt.

Interkostale Neuralgie, Chondritis costalis, Osteoporose

Nervenverengung äußert sich in einseitigen oder Gürtelschmerzen, eingeschränkter Bewegung

Die Krankheit manifestiert sich durch stechende Schmerzen, ähnlich einem elektrischen Schlag. Es tritt aufgrund einer Reizung oder eines Einklemmens der Nervenenden mit Osteochondrose der Brustwirbelsäule sowie einer Protrusion der Wirbel und Zwischenwirbelhernien auf.

Je nach Lage der Hernie werden Schmerzen nur in den Rippen auf einer oder unmittelbar auf beiden Seiten festgestellt. Kann auf Hals, Schulter oder Arm stechen und schießen. Es geht mit Taubheitsgefühl im Arm und Muskelschwäche einher. Solche Faktoren können Neuralgie hervorrufen:

  • Unterkühlung;
  • große körperliche Anstrengung;
  • Rückenverletzungen;
  • Infektionseinführung.

Rippenchondritis oder Titz-Syndrom ist eine Verdickung des knorpeligen Randes der Rippen, die Schmerzen verursacht. Es tritt plötzlich auf, die Symptome ähneln einem Anfall von Angina pectoris. Die Schmerzen können schwerwiegend sein und sich im gesamten Brustbein ausbreiten. Es verstärkt sich, wenn Sie auf die Rippen klicken. Und auch mit einem tiefen Ausatmen und Seufzen, Husten, einer Veränderung der Körperhaltung. Die Haut kann an der Versiegelungsstelle rot werden. Die Temperatur steigt, es tritt eine Schwellung auf.

Osteoporose ist durch Knochenzerstörung aufgrund eines Kalziummangels gekennzeichnet. In der frühen Phase sind die Schmerzen gering. Manifestiert in den unteren und oberen Rippen auf der rechten oder linken Seite. Schmerzen deuten auf eine Reizung des Periostes und das Vorhandensein kleiner Risse hin. Wenn ein scharfer Schmerz auftritt, besteht Grund zur Annahme einer Fraktur. Patienten mit Osteoporose haben eine beeinträchtigte Körperhaltung und Brustdeformität.

Manchmal schmerzen die Rippen links beim Drücken aufgrund von Kompression oder Einklemmen der Nerven links - Interkostalneuralgie. Das Problem kann sowohl physiologischer als auch psychosomatischer Natur sein. Im ersten Fall tritt Neuralgie aufgrund von Osteochondrose, Hernie oder verschiedenen Verletzungen auf. Trägt zu seinem Auftreten und seiner Unterkühlung bei und trägt enge Unterwäsche wie BHs mit harten Knochen. Bei psychosomatischen Ursachen tritt Neuralgie aufgrund unbewusster innerer Klammern im Körper links auf.

Muskelschmerzen

Diese Schmerzen entstehen durch Überlastung der Interkostal- und Perikostalmuskulatur. Ihre Ursache kann auch eine beeinträchtigte Körperhaltung sein..

  • Zeichnungs- oder Schmerzschmerzen sind charakteristisch. Tritt in Kurven oder scharfen Kurven auf, eine Veränderung der Körperposition mit einem tiefen Atemzug.
  • Lokalisation von Beschwerden: unter den Rippen, links oder rechts.
  • Wenn der Schmerz nicht auf natürliche Weise verschwindet, konsultieren Sie einen Neurologen. Die Diagnose erfolgt mittels CT.
  • Die Behandlung umfasst Bewegungstherapie und Physiotherapie. Bei starken Schmerzen ist der Einsatz von Analgetika erforderlich.

Fibromyalgie

Bei einer Erkrankung, die durch eine Schädigung der Weichteile gekennzeichnet ist und bei der es zu einem Entzündungsprozess der Interkostalmuskulatur kommt, kann auch der Knochen direkt betroffen sein.

  • Symptome: bilaterale Schmerzen, die morgens verstärkt werden, während der Brustbewegung (Atmung) und bei Wetteränderungen, Engegefühl in der Brust.
  • Zusätzliche Symptome: Schlafstörungen, Kopfschmerzen, gestörte Bewegungskoordination.
  • Ein Neurologe ist an der Behandlung dieser Krankheit beteiligt. Die Diagnose erfolgt mittels CT und MRT..
  • Als nächstes wird eine komplexe Behandlung verschrieben, die NSAIDs, Analgetika und Physiotherapie umfasst. Sie verschreiben auch Medikamente zur Wiederherstellung des Schlafes und der Herzfunktion, die ebenfalls gestört werden können. Nach dem Stadium der Exazerbation wird eine Bewegungstherapie empfohlen.

Symptomatische Behandlung

Nachdem die Diagnose gestellt wurde, wird eine Reihe von therapeutischen Maßnahmen verschrieben, um die Symptome der Krankheit zu stoppen:

  • medikamentöse Therapie (Schmerzmittel, fiebersenkende, entzündungshemmende, antimikrobielle Medikamente),
  • Massage,
  • Physiotherapie und Physiotherapie.

Medikamente

Umfassende Behandlung beinhaltet den Gebrauch von Drogen:

  • Schmerzmittel ("Ketanov", ", Nurofen", ", Diclofenac",),
  • Antipyretika (", Ibuklin",, ", Nise",, ", Paracetamol",),
  • entzündungshemmend (", Nimesulid",, ", Movalis",, ", Celecoxib",),
  • Breitbandantibiotika (", Azithromycin", ", Vancomycin", ", Amoxicillin",).

Massage und manuelle Therapie

Die taktile Wirkung auf die Weichteile der Brust stimuliert die Aktivität der Atemmuskulatur, beseitigt Muskelkrämpfe, verbessert die Durchblutung und erleichtert die Entfernung von Auswurf.

Massage und manuelle Therapie werden während der Erholungsphase nach entzündlichen Erkrankungen der Muskeln (Myositis), des Knochens und des Knorpels (Osteochondrose, Chondritis) im Stadium der Remission von Gelenkpathologien (Arthritis, Arthrose) und Pleuritis verschrieben.

Physiotherapie

UHF, Lasertherapie, Elektrophorese und Exposition gegenüber einem Magnetfeld sind wirksame Methoden zur Behandlung von Erkrankungen von Muskeln, Knochen und Gelenken. Sie erweitern die Möglichkeiten medizinischer Eingriffe und tragen zur Regeneration des Knorpels bei. Der Behandlungsverlauf umfasst auch eine Reihe von Übungen zur Physiotherapie (LFK).

Pleurakrankheiten


Pleura ist ein Film aus Bindegewebe. Es steht in engem Kontakt mit den Rippen auf der einen Seite und den Lungen auf der anderen Seite..

Pathologien dieses Organs verursachen Schmerzen in Brust, Rippen und Lunge und können den Zustand des Herzens beeinträchtigen.

Akute trockene Pleuritis

Pleurale entzündliche Erkrankung, die infolge von Unterkühlung oder Infektion auftritt.

  • Symptome: Akute Schmerzen, die plötzlich in einem beliebigen Teil der Brust auftreten und sich beim Husten, Niesen oder Einatmen verstärken.
  • Zusätzliche Anzeichen: Fieber, Schwitzen, Schmerzen. Der Zustand bessert sich abends nach einem langen Aufenthalt auf der Straße.
  • Die Diagnose wird von einem Allgemeinarzt oder Lungenarzt unter Verwendung von Röntgenaufnahmen des Brustkorbs und klinischen Tests gestellt.
  • Behandlung - Medikamente (entzündungshemmende Medikamente, Antibiotika, Analgetika).

Pleuratumoren

Tumor - unkontrollierte Proliferation von Zellen, die ein gutartiges oder bösartiges Neoplasma bilden.

Für die Pleura sind Tumore im Allgemeinen nicht charakteristisch. Sie treten jedoch immer noch bei 10% der Patienten auf.

  • Die Symptome sind durch Schmerzen in der Brust und in den Rippen beim Ein- und Ausatmen gekennzeichnet. Schmerz schmerzt in der Regel in der Natur.
  • Zusätzliche Symptome: Kurzatmigkeit, Schlafstörungen, übermäßiges Schwitzen, Auftreten von Schwere an der Stelle der Tumorbildung.
  • Wenn diese Anzeichen vorliegen, sollten Sie einen Allgemeinarzt konsultieren, der den Patienten an einen Onkologen überweist.
  • Die Diagnose erfolgt durch Röntgenaufnahme des Brustkorbs und Biopsie.
  • Die Behandlung hängt von der Art des Tumors ab. In der Regel ist eine Operation erforderlich, es werden auch steroidale entzündungshemmende Medikamente, Chemotherapie und UV-Strahlung eingesetzt..

Lungenentzündung und Pleuritis

Eine rechtsseitige Lungenentzündung äußert sich in Schmerzen, Husten und Atemproblemen.

Entzündung der Lunge - eine virale oder mikrobielle Erkrankung. Es kann als eigenständige Pathologie oder als Komplikation von ARVI, Tracheitis und Bronchitis wirken. Der Schuldige für Schmerzen rechts unter den Rippen ist eine Lungenentzündung des unteren Lappens. Normalerweise ist der Schmerz mit dem Atmen verbunden, er ist nicht nur auf der Seite der Pathologie, sondern auch im Rücken zu spüren. Es beginnt akut, es gibt solche Symptome:

  • Fieber, Schüttelfrost oder Fieber;
  • Kopfschmerzen;
  • nasser Husten mit Brustschmerzen auf der betroffenen Seite.

Empfindungen von leichten bis starken Schmerzen, während der Patient flach atmet. Die Menge an Sputum nimmt zu, es ändert seine Farbe, es wird eitrig. Der Allgemeinzustand wird verletzt - mit schwerer Tachykardie, niedrigem Blutdruck, Schwäche.

Bei Pleuritis ist die Membran, die die Innenseite der Brust bedeckt, entzündet. Es erscheint in Form einer akuten oder chronischen Form. Rippen auf der rechten oder linken Seite schmerzen beim Drücken. Die Temperatur steigt stark an, es gibt Fieber. Es tut einer Person weh, ins Bett zu gehen und aufzustehen sowie zu gehen. Durch Husten und Niesen werden die Rippen zusammengedrückt, der Schmerz nimmt stark zu. Die Beschwerden werden in Rückenlage auf der wunden Seite reduziert. Wenn Sie sich auf die andere Seite drehen, hat der Patient starke Schmerzen.

Ein weiterer möglicher Grund, warum die Rippe unter der linken Seite schmerzt, sind Entzündungen und andere Pleurakrankheiten oder Pleuritis. Viele wissen nicht, was eine Pleura ausmacht. Dies ist ein Gewebe, das viele Nervenenden enthält. Dieser Stoff liegt einerseits eng an den Rippen an, andererseits dient er als Schutzbeschichtung für die Lunge. Da es viele Nervenenden gibt, verursachen alle Pathologien, die in der Pleura auftreten, starke Schmerzen.

Psychogener Schmerz

Schmerzen in den Rippen während der Inspiration können psychosomatischen Ursprungs sein. Diese Symptome können als zusätzliche Manifestationen von Neurasthenie und anderen Arten von Neurose angesehen werden. Auch ein längerer depressiver Zustand und ein Zustand der Apathie können zu ihnen führen. In diesem Fall ist ein Neuropathologe, ein Psychotherapeut, an der Krankheit beteiligt, in einem besonders schweren Fall ein Psychiater. Es ist auch sinnvoll, einen Psychologen zu konsultieren.

Zur Behandlung werden Beruhigungsmittel, Kräutertees, entspannende Massagen, Meditationen usw. verschrieben. Bei psychischen Erkrankungen werden Antipsychotika und andere Medikamente verschrieben, die nur unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden..

Nach Beseitigung der psychogenen Ursache verschwinden die Schmerzen in den Rippen normalerweise.

Diagnose für Rippenschmerzen


Selbstmedikationsversuche können schwerwiegende Folgen haben, sogar den Tod. Denken Sie daran: Je früher Sie ärztlichen Rat einholen und mit der Behandlung beginnen, desto niedriger ist der Behandlungspreis und desto höher ist die Wirksamkeit. Sie können Hilfe suchen bei:

  • Therapeut;
  • TB-Spezialist (bei Husten, Hämoptyse, Atemnot, Erstickung);
  • Neurologe, Orthopäde (mit Taubheitsgefühl der Hände, Knirschen während der Bewegung, Rückenschmerzen);
  • an den Traumatologen (mit Blutergüssen, Stürzen und anderen Verletzungen).

Um eine Diagnose zu stellen, benötigt der Arzt nicht nur eine Patientenbefragung und -untersuchung, sondern auch Daten aus Labortests und instrumentellen Studien:

  • EKG;
  • Radiographie;
  • MRT, CT;
  • Blut- und Urintests;
  • und andere Arten der Prüfung.

Schmerzursachen je nach Lokalisation

Die Lokalisierung von Schmerzen in den Rippen kann auf die Ursache ihres Auftretens hinweisen.

  • Links. Diese Lokalisation weist auf mögliche Verstöße in der Arbeit der inneren Organe hin: Bauchspeicheldrüse, Zwölffingerdarm, Magen.
  • Rechts. Gallensteinkrankheit, Hepatitis.
  • Rechts oder links (beim Drücken): Titz-Syndrom, Fibromyalgie, Pleuritis.
  • Auf beiden Seiten: Riss, Rippenbruch, Osteoporose, Osteochondrose, Brustverletzung.

Schmerzen aufgrund von Schäden an Nervenenden oder Interkostalmuskeln können sowohl rechts als auch links auftreten.

Psychogene Schmerzen sind von gleicher Natur, treten jedoch häufiger links auf..

Die Art und Lokalisation des Schmerzes

Um die Diagnose zu bestimmen, müssen Sie von mehreren Spezialisten unter Berücksichtigung der begleitenden Symptome untersucht werden

Von Natur aus kann der Schmerz scharf, stark, scharf, ziehend, schmerzhaft stumpf sein. Manchmal gürtet sie, durchbohrt und schneidet. Es manifestiert sich sowohl in Ruhe als auch während der Anstrengung, beim Gehen, Laufen. Stärkt durch Druck, Bewegung, beim Husten oder Einatmen. Kann persistent oder paroxysmal sein.

Schmerz kann reflektiert werden. Sie sind sowohl in der Mitte des Brustbeins als auch in den Interkostalräumen über und unter dem Rücken und im unteren Rückenbereich in der Leistengegend zu spüren. In der Brust strahlt es bis zum Hals und zur Achselhöhle.

Schmerzen auf der rechten Seite in Höhe der Rippen sind nicht immer ein Zeichen einer Krankheit. Es kann mit körperlicher Aktivität, Training verbunden sein. Besonders in späteren Stadien verspürt eine schwangere Frau häufig unangenehme Empfindungen. Wenn das Kind groß genug ist, verspürt die Frau schmerzhaftes Zittern in den Rippen. Dies sind physiologische Gründe, die keiner Behandlung bedürfen..

Ein schmerzhaftes Symptom kann pathologisch sein. Der Grund sind Krankheiten, akute Notzustände der inneren Organe, Brustverletzungen:

  • Verdauungskrankheiten;
  • Pathologie der Leber und des Gallensystems;
  • entzündliche Prozesse der Atemwege;
  • Rippenverletzungen;
  • Wirbelsäulenprobleme und Interkostalneuralgie;
  • Herpes zoster.

In diesem Fall sofort zum Arzt?

Wenn ein scharfer, scharfer Schmerz auftritt, sollten Sie sofort professionelle Hilfe suchen. Es ist auch bei schweren Verletzungen erforderlich, wenn ein Bruch vermutet wird..

Wenn Sie lange Zeit über schmerzende Schmerzen besorgt waren, sollten Sie auch einen Arzt konsultieren, da dieser auf die Entwicklung von Pathologien oder sogar Tumoren hinweisen kann.

Wenn der Schmerz länger als fünf Tage andauert, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Wie man den Zustand lindert?

Bei starken Schmerzsymptomen, die auf Rippenbrüche und -risse oder Verletzungen des Brustbeins hinweisen können, wird Bettruhe empfohlen, bevor der Spezialist den Patienten untersucht. Dies ist notwendig, um mögliche negative Folgen und Komplikationen zu vermeiden, die leider zum Tod des Patienten führen können.

Atemübungen

Um das Leiden des Patienten zu lindern, muss er Atemübungen machen.

  1. Tief durchatmen. Natürlich werden in einigen Fällen die Schmerzen stärker, aber Sie sollten versuchen, einen sehr langsamen, tiefen Atemzug und möglichst das gleiche tiefe Ausatmen zu nehmen. Machen Sie diese Übung alle 2-3 Minuten.
  2. Wenn die Verletzung stark genug ist und unerträgliche Schmerzen mit sich bringt, sollten Sie versuchen, mindestens einmal pro Stunde tief zu atmen und auszuatmen.
  3. Wenn Sie nicht regelmäßig atmen können, müssen Sie die folgende Übung machen: Atmen Sie langsam ein, halten Sie den Atem an und atmen Sie aus. Wichtig: Jede Aktion muss für das Konto "eins... zwei... drei..." ausgeführt werden (ca. 3 Sekunden)..

Wenn Sie unabhängig von der Position und der möglichen Ursache Schmerzen in den Rippen haben, müssen Sie einen Arzt konsultieren! Der Therapeut hilft bei der Auswahl eines engen Spezialisten, der in der Lage ist, die Krankheitsursache zu diagnostizieren, die erforderliche Behandlung zu verschreiben und den Patienten vom Leiden zu befreien. In der Regel wird dem Patienten empfohlen, Folgendes zu konsultieren:

  • Orthopäde;
  • Neurologe;
  • Lungenarzt;
  • Gastroenterologe;
  • Kardiologe;
  • Traumatologe.

Wenn die Rippe auf der linken Seite beim Drücken schmerzt, kann dies auf verschiedene gefährliche Krankheiten oder Verletzungen hinweisen. Wenn es schmerzhafte Manifestationen gibt, die auf Frakturen, Risse oder Verletzungen des Brustbeins hinweisen können, sollte Bettruhe beobachtet werden, bevor der Arzt eintrifft. Dies muss getan werden, um mögliche negative Folgen und Komplikationen zu vermeiden, die häufig zum Tod des Patienten führen.

Damit Sie sich besser fühlen, müssen Sie Atemübungen machen. Atmen Sie tief durch. In einigen Fällen können die Schmerzen etwas zunehmen, aber Sie sollten versuchen, wenn möglich sehr langsam auszuatmen. Wenn die Verletzung sehr schwer ist und unerträgliche Schmerzen hervorruft, sollten Sie versuchen, diese Gymnastik mindestens einmal pro Stunde durchzuführen.

Unabhängig von der Ursache, die Schmerzen in den Rippen hervorrief, sollten Sie unbedingt einen Therapeuten konsultieren. Er wird in der Lage sein, die Wahl eines engen Spezialisten zu treffen, der bei der Diagnose der Hauptursache der Schmerzen hilft und die erforderliche Behandlung verschreibt.