Schmerzen in der rechten Seite von hinten

"Die rechte Seite von hinten tut weh" - bei solchen Beschwerden kommen oft Menschen zum Arzt, aber dies ist ein so abstraktes und verschwommenes Konzept, weil dieses Symptom auf eine große Anzahl verschiedener Pathologien hinweisen kann.

Sowohl bei Frauen als auch bei Männern kann die rechte Seite hinter dem Rücken aufgrund von Erkrankungen der Wirbelsäule, Nieren- oder Darmproblemen sowie Abweichungen im Urogenitalsystem schmerzen. Deshalb wird die Hilfe eines erfahrenen Spezialisten benötigt, da nur er die richtige Diagnose stellt und die richtige Behandlung verschreibt.

Ursachen

Schmerzen auf der rechten Seite von hinten entstehen aufgrund des Vorhandenseins einer bestimmten Krankheit im menschlichen Körper, die zur Entwicklung dieses Symptoms führt. In den meisten Fällen ist dies auf einen ausgeprägten Entzündungsprozess zurückzuführen, der in einem bestimmten Organ fortschreitet. Vergessen Sie nicht Läsionen des Bewegungsapparates, Nervenenden und Weichteilstrukturen.

Die Krankheit wählt keine Person aus, und dementsprechend können Schmerzen bei beiden Geschlechtern sowie bei Menschen unterschiedlichen Alters und unterschiedlichen sozialen Status beobachtet werden. Die Gründe, die Schmerzen auf der rechten Seite von hinten verursachen können, sind sehr umfangreich. Um eine genaue Diagnose zu stellen, ist eine umfassende Untersuchung des Körpers erforderlich. Das Folgende ist eine kurze Liste der häufigsten Pathologien, die mit Schmerzen auf der rechten Seite verbunden sind.

  • Nierenpathologie;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts;
  • Störungen in der Arbeit der Gallenblase;
  • Erkrankungen der Atemwege;
  • gynäkologische Pathologien;
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates;
  • Schwangerschaft;
  • Verletzungen.

Aus all dem wird deutlich, dass die Identifizierung der wahren Schmerzursache sehr langwierig sein kann. Sie sollten daher auf die ersten Veränderungen im Körper hören und diese sofort dem Arzt melden. Dies verkürzt die Diagnosezeit und beginnt mit der Behandlung.

Schmerzen auf der rechten Seite bei Männern

Bei Schmerzen bei Männern können auf der rechten Seite von hinten spezifische Pathologien diagnostiziert werden, die nur für den männlichen Körper charakteristisch sind. Bei Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses in den Hoden kann eine sexuell übertragbare Pathologie vermutet werden. Der Mann hat starke Bauchschmerzen und in der Lendenwirbelsäule auf der rechten Seite treten Fieber und Erbrechen auf.

Ziehschmerzen können bei gutartigen oder bösartigen Neubildungen im Genitalbereich auftreten. Schmerzen eines Gürtels im unteren Rückenbereich können auf ein Prostataadenom oder eine Prostatitis hinweisen, während beim Wasserlassen Krämpfe auftreten.

Sorten und Art des Schmerzes

Bei der Befragung eines Patienten fragt der Arzt immer nach der Intensität der Schmerzen, ihrer Art und Lokalisation. Dies ist sehr wichtig, da es bei der weiteren Diagnose hilft und hilft festzustellen, warum die rechte Seite des Rückens schmerzt. Schmerzen können sein:

  • Schneiden;
  • Nähen;
  • Dumm;
  • würzig;
  • Schmerz;
  • Verbrennung;
  • ziehen.

Je nach Standort: unterhalb des unteren Rückens, oberhalb des unteren Rückens. Darüber hinaus kann der Schmerz auf der rechten Seite sein oder auf nahegelegene Organe und Gewebe übertragen werden sowie periodisch auftreten oder den Patienten ständig begleiten. Während der Bewegung treten Stichschmerzen auf. Am häufigsten wird vor dem Hintergrund einer akuten Pankreatitis Schmerzen beobachtet, der Patient sticht auch im Stillstand nach rechts hinten.

Vor dem Hintergrund von Wirbelsäulenverletzungen entstehen brennende, scharfe und schneidende Schmerzen, die auf eine Schädigung der Rückenmuskulatur sowie auf Funktionsstörungen der inneren Organe zurückzuführen sind. Wenn eine Person Wirbel, Rheuma, Ischias und neurologische Störungen eingeklemmt hat, hat der Schmerz einen schießenden Charakter. Am häufigsten sind schmerzhafte Triebe unten rechts und in der Lendenwirbelsäule lokalisiert.

Lokalisation schmerzhafter Triebe

Schmerzhafte Triebe können unterschiedliche Lokalisationen haben, zum Beispiel kann sich der Schmerz rechts über dem unteren Rücken befinden oder von unten hat jede Person unterschiedliche Wege. Es ist sehr wichtig, den Ort zu kennen, da dies ein wichtiges Diagnosezeichen bei der Diagnose sein kann. Der Schmerz kann unter den Rippen zwischen den Schulterblättern im Lendenbereich auf der rechten Seite liegen.

Unter den Rippen

Von hinten gibt es in der Lendengegend, nämlich unter der äußersten Rippe, 4 lebenswichtige Organe: die Gallenblase, Milz, Leber und Bauchspeicheldrüse. Bei Vorliegen eines pathologischen Prozesses in einem der aufgeführten Organe kann der Patient starke Schmerzen auf der rechten Seite haben. Wenn ein scharfer Schmerz durchdringender Natur auftritt, leidet höchstwahrscheinlich die Gallenblase, während die Temperatur auf 39 ° C steigt. Und wenn die rechte Seite schmerzt und im Rücken nachgibt, dann hat eine Person Leberprobleme.

Im Bereich der Schulterblätter

Wenn die rechte Seite des Rückens im Bereich des Skapularknochens schmerzt, kann das Vorhandensein von Pathologien der Atemwege oder neurologischen Störungen vermutet werden. Zusätzlich zu plötzlichen Schmerzen können beim Patienten folgende Symptome auftreten: Erbrechen, Hustenreflex, erhöhte Körpertemperatur, Atembeschwerden.

In der Lendengegend

Wenn der Rücken in der Lendenwirbelsäule rechts schmerzt, ist dies ein Zeichen für Pathologien des Bewegungsapparates, nämlich Probleme mit der Wirbelsäule und Erkrankungen des Urogenitalsystems. Wenn es Probleme mit der Wirbelsäule gibt, schmerzt der untere Rücken und die Intensität des Schmerzes hängt von der Position des Körpers des Patienten ab und steigt von unten nach oben. Wenn das Urogenitalsystem betroffen ist, ist der Schmerz dauerhaft und gibt dem Perineum nach. Wenn sich der Schmerz auf der rechten Seite näher am Zentrum befindet und akut ist, ist dies ein Zeichen dafür, dass der Patient Nierenprobleme hat, manchmal kann es sich um eine akute Blinddarmentzündung handeln.

Fachunterstützung und Diagnose

Wenn eine Person von Seitenschmerzen von hinten geplagt wird, lohnt es sich zunächst, einen Therapeuten aufzusuchen, der den Patienten nach einer vollständigen Untersuchung zu einem engeren Spezialisten schickt. Nämlich:

  • Um Erkrankungen der Wirbelsäule zu diagnostizieren, sollten Sie einen Neurologen, Orthopäden und Traumatologen aufsuchen.
  • Wenn es Abweichungen in der Arbeit des Urogenitalsystems gibt, lohnt es sich, einen Urologen aufzusuchen.
  • Der Nephrologe ist auf Nierenerkrankungen spezialisiert.
  • Frauen werden an einen Frauenarzt überwiesen.

Um die genaue Ursache für schmerzhafte Triebe zu ermitteln, sollten Sie eine Reihe von Diagnoseverfahren durchlaufen und einige Tests bestehen. Die Liste der erforderlichen umfasst:

  • klinische Analyse von Urin;
  • klinische und biochemische Blutanalyse;
  • Röntgenuntersuchung;
  • Ultraschalldiagnose der Beckenorgane;
  • Urin nach Nechiporenko;
  • Magnetresonanztomographie;
  • CT-Scan.

Therapeutische Maßnahmen

Wie oben erwähnt, sollten Sie bei den ersten Anzeichen von Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens einen Arzt aufsuchen, sich einer Reihe diagnostischer Maßnahmen unterziehen und eine angemessene Behandlung erhalten. Der Komplex therapeutischer Maßnahmen umfasst die Verabreichung von Schmerzmitteln, um Beschwerden zu beseitigen. Das weitere Behandlungsschema hängt von der Diagnose ab..

Der Patient kann seinen Zustand zu Hause lindern, indem er die folgenden Empfehlungen befolgt:

  • der Patient sollte vollständig in Ruhe sein;
  • Verwenden Sie bei Schmerzen Analgetika.
  • den Patienten vor irritierenden Faktoren schützen.

Es sei daran erinnert, dass Rückenschmerzen nicht nur bei Problemen mit der Wirbelsäule auftreten können, sondern auch bei Pathologien der inneren Organe, die viel schwerwiegender sein können. Zu Hause können Sie die Ursache der Krankheit nicht bestimmen, so dass ein Treffen mit einem Arzt nicht vermieden werden kann. Verzögern Sie diesen Vorgang nicht. Je früher eine Person einen Arzt aufsucht, desto schneller wird sie wieder gesund.

Verhütung

Die Entwicklung von schmerzhaften Trieben auf der rechten Seite des Rückens kann verhindert werden. Befolgen Sie einfach die vorbeugenden Empfehlungen. Dazu gehören eine vollständige Ablehnung von Alkohol und Nikotin, leichte körperliche Anstrengung, richtige Haltung, richtige und rationale Ernährung. Es ist wichtig, die Rückenmuskulatur nicht zu überlasten, auf einer harten Matratze zu schlafen, niedrige Temperaturen zu vermeiden und beim ersten Anzeichen von Abweichungen einen Arzt zu konsultieren.

Was tun mit Schmerzen in den Seiten von hinten

In der Lendengegend gibt es eine große Ansammlung von Nervenfasern. Die Ursachen für Schmerzen sind vielfältig. Es kann sich um eine Sport- oder häusliche Verletzung, eine Erkrankung der Wirbelsäule oder der inneren Organe handeln..

Heute werden wir Ihnen sagen, wie Sie die Pathologie bestimmen können, die sie durch die Art und den Ort des Schmerzes verursacht hat, und was zu tun ist, wenn die Seiten von hinten Schmerzen haben.

Gründe für das Auftreten

Oft verwechseln wir Rückzugsschmerzen nach Sporttraining oder körperlicher Aktivität mit einer wirklich schweren Krankheit. Schmerzhafte Schmerzen sind ein häufiges Schmerzsymptom. Mal sehen, welche Gründe es verursachen können.

Ziel sind:

  • längerer Aufenthalt in einer unbequemen Sitz- oder Liegeposition,
  • Unterkühlung,
  • intensive körperliche Aktivität.

Beachtung! Wenn es schmerzhaft ist, nach körperlicher Anstrengung oder Verletzung auf der rechten oder linken Seite zu liegen, besteht die Möglichkeit eines Rippenbruchs & # 8212, sofort einen Arzt konsultieren.

Pathologische Gründe:

  • Infektionen,
  • Wirbelsäulenerkrankungen,
  • Nierenerkrankung,
  • urologische und gynäkologische Erkrankungen,
  • Verletzung des Magen-Darm-Trakts,
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Im linken Segment der Bauchhöhle und des Hypochondriums befinden sich wichtige Organe des Magen-Darm-Trakts.

Rückenschmerzen können verursachen:

  • Milzerkrankungen,
  • Colitis ulcerosa,
  • Reizdarmsyndrom,
  • Entzündung der Harnleiter, der Blase und der Nieren,
  • Darmdivertikulose.

Andere Symptome dieser Krankheiten sind Koliken und Übelkeit..

Schmerzen auf der rechten Seite von hinten sind charakteristisch für eine Reihe von Nierenerkrankungen und anderen Pathologien der inneren Organe:

  • Pyelonephritis,
  • retroperitoneales Hämatom,
  • akute Pankreatitis,
  • Urolithiasis-Krankheit.

Pathologie der Wirbelsäule

An zweiter Stelle in der Häufigkeit des Auftretens solcher Schmerzen - Erkrankungen der Wirbelsäule. Was kann auf der linken Seite weh tun? Schmerzen unter den Rippen auf der linken Seite sind charakteristisch für Erkrankungen des Bewegungsapparates, wie z.

  • Muskeldystrophie,
  • Bandscheibenerkrankung,
  • Radikulitis,
  • eingeklemmte Nerven des Rückenmarks,
  • Osteochondrose.

Um Schmerzen zu gürten führen:

  • Zwischenwirbelhernie,
  • Krümmung und Verletzung der Wirbel.

Wenn die rechte Seite im Lendenbereich von hinten schmerzt, sind folgende Ursachen möglich:

  • Spondylolisthesis,
  • Osteochondrose,
  • Osteomyelitis,
  • Osteoporose,
  • Muskelverletzungen, Verstauchungen und Entzündungen.

Beachtung! Symptome wie Schweregrad und starke akute Schmerzen, die auf den unteren Rücken und das Bein ausstrahlen, können auf schwerwiegende Erkrankungen der Wirbelsäule hinweisen..

Ursachen für Beschwerden an den Seiten des Rückens & # 8212, Masse. Schmerzsymptome können nicht ignoriert werden. Die Ursache des Schmerzes wird durch seine Natur bestimmt..

Verletzungen

Im Falle einer Verletzung sind die Schmerzen stark, scharf und es treten blaue Flecken oder blaue Flecken am Körper auf. Mechanische Schäden an Knochen, Muskeln, Bändern oder Knorpel treten in der Regel durch starke körperliche Einflüsse von außen auf - Stürze, Beulen.

Der Grad der Schädigung reicht von kleinen Blutergüssen bis zu gebrochenen Rippen. In schweren Fällen können Schäden zum Bruch innerer Organe führen. So kann beispielsweise eine gebrochene Rippe eine Lunge reißen oder die Milz verletzen.

Interkostale Neuralgie

Bei Interkostalneuralgie können die Schmerzen sowohl dauerhaft als auch paroxysmal sein, schießen, durchstechen oder schmerzen. Aufgrund der Kompression der Nervenenden gibt es auf der linken Seite zur Brust oder zum Rücken. Beim Husten, Niesen und tiefen Atmen fühlt es sich in den Rippen stärker an.

Harnwegserkrankungen

Befindet sich der Krampf im lateralen Bereich, können Spezialisten Nierenerkrankungen diagnostizieren. Bei chronischen Entzündungen konzentriert sich der Schmerz auf der rechten Seite hinter der Taille. Bei körperlicher Anstrengung oder in einer unbequemen Position verstärkt sich der Schmerz. Wenn der Schmerz auf der rechten Seite stumpf ist und schmerzt, liegt höchstwahrscheinlich ein Problem mit den Organen des Urogenitalsystems vor.

Verdauungstrakt

Bei Entzündungen in Leber und Gallenblase treten über dem unteren Rücken schmerzende, ziehende Schmerzen auf. Beschwerden können mehrere Tage, Wochen und sogar Monate lang auftreten. Um die Organe wiederherzustellen, wird empfohlen, auf die Gesundheit des gesamten Verdauungstrakts zu achten.

Erkrankungen der Atemwege

Erkrankungen der Atemwege sind durch Stichschmerzen auf der rechten oder linken Seite gekennzeichnet, die beim Husten und Einatmen, Ausatmen auftreten. Zu Beginn der Krankheit ist der Schmerz in der Brust lokalisiert, und später ist er in den Rippen, an den Seiten und am Rücken von der Seite der Läsion zu spüren..

Milzentzündung

Die entzündete Milz nimmt an Größe zu und beginnt, Druck auf die Organe des Magen-Darm-Trakts auszuüben. In diesem Fall ist auf der linken Seite unter den Rippen ein Schmerz zu spüren, der auf das linke Schlüsselbein und das linke Schulterblatt ausstrahlt. Das Hauptzeichen einer Milzentzündung sind Schmerzen, die sich auf den oberen Rücken ausbreiten.

Weiblicher Schmerz

Die Genitalien von Männern und Frauen weisen grundlegende Unterschiede auf.

Die folgenden Krankheiten führen normalerweise zu Krankheiten, die bei Frauen Beschwerden und Schmerzen auf der linken Seite verursachen:

  • Entzündung der Gebärmutter,
  • Uterusröhrenentzündung,
  • linke Ovarialzyste,
  • Eileiterschwangerschaft,
  • physiologische Schmerzen während der Menstruation.

Letzteres äußert sich häufig in Schmerzen auf der linken Seite im unteren Rückenbereich. In anderen Fällen sind Temperatur und pochende Schmerzen auf der linken Seite beim Bewegen charakteristisch. In jedem Fall kann jedoch nur ein Spezialist nach einer gründlichen Diagnose die wahre Ursache des Schmerzes benennen.

In schwanger

Leichte und kurzfristige Schmerzempfindungen treten in jedem Stadium der Schwangerschaft auf. Am häufigsten treten sie jedoch während einer Zunahme der Geschlechtsorgane im zweiten und dritten Trimester auf. Das Uteruswachstum wird von Verstauchungen begleitet. Und dies führt zu Unbehagen und Schmerzen. Es gibt Schmerzen über dem Schambein, die an der linken Seite ziehen. Plötzliche Bewegungen, starker Husten führen ebenfalls zu Beschwerden.

In diesem Fall besteht keine Gefahr. Und schmerzende Schmerzen auf der rechten und linken Seite in Hüfthöhe können durch völliges Entspannen beseitigt werden. Legen Sie sich beispielsweise in ein warmes Bad oder führen Sie Übungen aus einem Yoga-Komplex für schwangere Frauen durch. Aber auch bei dieser Art von Schmerz ist die Konsultation eines Spezialisten erforderlich.

Bei Männern

Das stärkere Geschlecht leidet häufig aus ganz anderen Gründen an Schmerzen auf der linken oder rechten Seite. Bei Männern können linksseitige Schmerzen eine Folge des Entzündungsprozesses im Urogenitalsystem sein. Aber was bewirkt bei Männern die rechte Seite von hinten:

  1. Steine ​​in der Prostata. Bei dieser Pathologie tut die Seite rechts weh, kann aber dem unteren Rücken nachgeben.
  2. Kavernitis ist eine Entzündung der Kavernenkörper des Penis. In akuter Form ist die Seite des Mannes auf der rechten Seite sehr wund und schneidet bei chronischem Schmerz.

Was bedeutet die Natur des Schmerzes?

Anhand der Merkmale der schmerzhaften Empfindungen kann man das Stadium des pathologischen Prozesses beurteilen. Um festzustellen, wie dringend ein medizinischer Eingriff erforderlich ist, analysieren Sie, wie Ihre Seite wund ist.

  • Starke Schmerzen im Taillenbereich (Drücken, Schneiden, Nähen) weisen auf das Auftreten akuter Prozesse im Körper hin. Sie können auf innere Verletzungen zurückzuführen sein..
  • Dumpfer Schmerz ist charakteristisch für einen chronischen Entzündungsprozess. Es fühlt sich nicht stark an, man kann es für eine Weile vergessen oder gar nicht bemerken. Mit einer Verschlimmerung der Krankheit wird der Schmerz stärker und es ist nicht mehr möglich, ihn zu ignorieren.
  • & # 171, Kribbeln & # 187, verursacht eine Durchblutungsstörung. Wenn ein entzündetes Organ das umgebende Gewebe vergrößert und zusammendrückt, wird der normale Blutfluss gestört. Darüber hinaus schwellen entzündete Gewebe an, was auch die Blutversorgung stört. Es gibt also ein periodisches Gefühl, in dem es auf der linken Seite sticht. Kribbeln weicht Taubheitsgefühl, wenn anstelle der jüngsten Beschwerden die Empfindlichkeit abnimmt.
  • Pochender Schmerz, charakteristisch für eitrige Prozesse.

Diagnosemethoden

Es ist wichtig, rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen, da die provozierenden Schmerzen schwerwiegend sein können. Nur eine rechtzeitige Erkennung der Krankheit verringert das Risiko einer chronischen Erkrankung.

Der erste Arzt, den Sie kontaktieren sollten, ist ein Therapeut. Er wird definitiv nach den Merkmalen des Schmerzes fragen:

  • genaue Stelle,
  • Ansicht (ziehen, scharf, schmerzen, schneiden, pulsieren),
  • Periodizität,
  • Intensität.

Und nach der Erstuntersuchung wird der Therapeut einen oder mehrere engmaschige Spezialisten hinzuziehen:

  • Gastroenterologe,
  • Urologe,
  • an den Frauenarzt,
  • Spezialist für Infektionskrankheiten,
  • Neurologe.

Untersuchungen zu Schmerzen in den Seiten von hinten verschrieben:

  • Blutuntersuchungen, Urin, Kot,
  • Ultraschall des Herzens, der Bauchorgane und des Beckens,
  • EKG,
  • CT,
  • MRT,
  • Fibrogastroduodenoskopie,
  • Fibrokolonoskopie,
  • Fluorographie,
  • Radiographie.

Beachtung! Versuchen Sie nicht, sich selbst zu diagnostizieren. Nur ein qualifizierter Spezialist kann die Schmerzursachen an den Seiten auf beiden Seiten identifizieren und eine endgültige Diagnose stellen..

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Was tun, wenn die Seite links oder rechts schmerzt? Wenn die Schmerzen auf Ihrer linken Seite akut sind, suchen Sie sofort einen Notarzt auf. Die meisten Krankheiten mit einer solchen Lokalisation stellen eine ernsthafte Bedrohung für die menschliche Gesundheit und das Leben dar und erfordern häufig dringende chirurgische Eingriffe. Aber selbst wenn die linke und rechte Seite von hinten im unteren Rücken nicht so weh tut, sind Beratung und vollständige Diagnose erforderlich.

Behandlung

Nach Prüfung der Forschungsergebnisse wird der Arzt eine konservative oder chirurgische Behandlung verschreiben. Um unangenehme Symptome zu lindern, werden sowohl Arzneimittel als auch Rezepte für traditionelle Medizin verwendet..

Wenn die Situation nicht kritisch ist, können Sie Ihren Zustand bereits vor der Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten lindern:

  1. Um Schmerzen auf der rechten Seite in Hüfthöhe zu lindern, nehmen Sie ein Analgetikum, das gleichzeitig Entzündungen lindert und die Temperatur senkt.
  2. Weigere dich, fetthaltige, frittierte Lebensmittel und Alkohol zu essen.
  3. Sport und körperliche Aktivität ausschließen.
  4. Iss kleine Mahlzeiten, aber oft. Dies normalisiert die Durchblutung, beschleunigt den Stoffwechsel und reduziert die Belastung des erkrankten Organs..

Medikamente

Zunächst wird der Arzt Schmerzmittel verschreiben, insbesondere wenn die Schmerzen akut sind. Das häufigste Medikament aus der Gruppe der Analgetika gilt als „Analgin“. Es lindert Krämpfe und verursacht keine narkotischen Wirkungen..

Teurere Analoga:

Bei starken schmerzhaften Schmerzen helfen Tabletten nicht immer. In diesen Fällen werden Injektionen verschrieben - die gleichen Medikamente, nur in Form von Lösungen für die intramuskuläre Anwendung.

Rektale Zäpfchen können auch Schmerzsymptome schwächen. Sie verhindern die Entwicklung von Entzündungen und entspannen die Muskeln..

Von den häufig verschriebenen:

Wichtig! Bitte beachten Sie, dass Schmerzmittel nur bei Muskelschmerzen zur Linderung von Krämpfen eingesetzt werden. Wenn das Problem im Verdauungstrakt, in den Nieren oder in den Atmungsorganen liegt, wird der Spezialist eine andere Behandlung verschreiben. In den meisten Fällen ist es zunächst besser, einen Arzt aufzusuchen und dann krampflösende Mittel zu trinken, die das Krankheitsbild schmieren und die Diagnose erschweren.

Hausmittel

Volksheilmittel helfen bei den ersten Anzeichen des Entzündungsprozesses. Sie wirken beruhigend und analgetisch. Schmerzen im unteren Rücken helfen, Kompressen zu lindern. Denken Sie jedoch daran, dass diese Behandlungsmethode nur zur Linderung von Beschwerden angewendet wird. Sie hat keinen Einfluss auf die Schmerzursachen.

Wir bieten Ihnen verschiedene Optionen für Kompressen:

  1. Mit Senf. 1 EL verdünnen. l Senfpulver in Wasser bei Raumtemperatur bis zur Konsistenz von Sauerrahm. Den unteren Rücken mit der Mischung bestreichen, mit einem Wollschal oder einer Wolldecke abdecken und 5-7 Minuten einwirken lassen.
  2. Mit einem Gesäß. Ein Bodyagion gilt als gutes Mittel zur Behandlung von Rückenschmerzen. Verdünne es mit Pflanzenöl im Verhältnis 1: 3. Verteilen Sie einen erkrankten Bereich des Körpers, decken Sie ihn ab und lassen Sie ihn eine Stunde lang stehen.
  3. Mit Honig. Die Lende kann mit natürlichem Bienenhonig gefettet werden. Intensives Reiben beschleunigt den Prozess, normalisiert die Durchblutung und stellt den Muskeltonus wieder her.

Fazit

Hören Sie immer auf Ihren Körper - senden Sie Ihnen Signale in Form von Schmerz. Er berichtet, dass nicht alles in Ordnung mit ihm ist. Achten Sie zunächst auf die Symptome und versuchen Sie zu verstehen, was der Grund sein könnte. Ignorieren Sie den Schmerz nicht, um eine wichtige Krankheit nicht zu verpassen, die sich anschließend ohne angemessene Behandlung zu einem chronischen Stadium entwickelt.

Konsultieren Sie unbedingt einen Arzt, behandeln Sie sich nicht selbst. Ein Spezialist wird den Körper diagnostizieren und eine kompetente Behandlung verschreiben.

Schmerzen in der rechten Seite von hinten

Schmerzen auf der rechten Seite von hinten sind ein unspezifisches Symptom, das eine Manifestation der Krankheit aus dem Magen-Darm-Trakt sein kann, aber andere pathologische Prozesse sind nicht ausgeschlossen. Nur der Arzt kann die Grundursache des Symptoms bestimmen, indem er die erforderlichen diagnostischen Maßnahmen durchführt.

Hier kann es kein spezifisches Krankheitsbild geben, da Schmerzen auf der rechten Seite von hinten kein separater pathologischer Prozess sind, sondern nur ein Symptom. Daher hängen die Symptome von der Grundursache ab. Gleiches gilt für die Behandlung und weitere Prognose..

Ätiologie

Schmerzen auf der rechten Seite von hinten können durch gastroenterologische Erkrankungen verursacht werden:

Darüber hinaus sind manchmal sogar im unteren Rückenbereich unangenehme Empfindungen auf der rechten Seite zu spüren, die auf eine Schwangerschaft zurückzuführen sind. In diesem Fall ist das Symptom kein Zeichen für eine Funktionsstörung des Körpers. Sie sollten jedoch einen Arzt konsultieren, da dies nur von einem Spezialisten zuverlässig festgestellt werden kann.

Zusätzlich zu gastroenterologischen Erkrankungen können Schmerzen im unteren Rücken und auf der rechten Seite auf pathologische Prozesse zurückzuführen sein, die nicht direkt mit dem Magen-Darm-Trakt zusammenhängen.

Die Ätiologie umfasst Folgendes:

  • Nieren- und Lebererkrankungen;
  • pathologische Prozesse in der Bauchspeicheldrüse;
  • Zwischenwirbelhernie;
  • neurologische Erkrankungen;
  • Probleme mit dem Bewegungsapparat;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems.

Es ist zuverlässig zu bestimmen, was genau die Schmerzen auf der rechten Seite näher am Rücken verursacht hat, nur ein Arzt kann durch die Durchführung der notwendigen diagnostischen Maßnahmen. Es wird dringend empfohlen, die Behandlung nur nach einem klinischen Bild durchzuführen und die Symptome und die Pathogenese einer Krankheit zu vergleichen.

Einstufung

In seiner Manifestation kann Schmerz sein:

Das genaue Merkmal des Hauptmerkmals ermöglicht es Ihnen häufig, die Art des Grundursachenfaktors genau zu bestimmen.

Symptomatik

Wenn der Grund, warum die rechte Seite schmerzt und dem Rücken nachgibt, eine gastroenterologische Erkrankung ist, kann das klinische Bild wie folgt charakterisiert werden:

  • Übelkeit und Erbrechen. Diese beiden Symptome hängen normalerweise zusammen und treten häufig nach dem Essen auf.
  • Bauchschmerzen, deren Art der Manifestation davon abhängt, was genau ihr Aussehen provoziert hat.
  • Blähungen, die im Magen rumpeln.
  • Äußerer Geschmack im Mund.
  • Aufstoßen mit einem unangenehmen Geruch, Sodbrennen.
  • Verletzung des Stuhlgangs - Durchfall ohne ersichtlichen Grund, Verstopfung. Die Konsistenz der Fäkalien ändert sich ebenfalls..
  • Verschlechterung des Appetits und in einigen Fällen dessen völlige Abwesenheit.
  • Schwäche, wachsendes Unwohlsein.
  • Niedrige Körpertemperatur bei Lebensmittelvergiftungen.
  • Gewichtsverlust.

Es versteht sich, dass solche Symptome mit fast jeder gastroenterologischen Erkrankung einhergehen. Daher wird dringend empfohlen, ohne Diagnose unabhängig zu behandeln.

Schmerzen auf der rechten Seite können durch Leber- und Nierenerkrankungen verursacht werden. Auch pathologische Prozesse aus dem Urogenitalsystem sind nicht ausgeschlossen.

Das klinische Bild kann wie folgt charakterisiert werden:

  • es gibt einen ziehenden Schmerz nicht nur auf der rechten Seite, sondern auch im unteren Rücken;
  • unangenehme Empfindungen im Unterbauch, die häufig die Leistengegend betreffen;
  • Probleme beim Wasserlassen - häufige Dränge, schmerzhaft, bringen nicht immer Erleichterung, können von einem brennenden Gefühl begleitet sein;
  • bei Frauen sind Menstruationsstörungen möglich;
  • Schwellung der Beine, Hände, des Gesichts, die am Morgen am deutlichsten sichtbar wird;
  • Gelbfärbung der Haut;
  • Fieber;
  • Schwäche, wachsendes Unwohlsein.

Wenn die Ursache für die Manifestation dieses Symptoms eine Erkrankung des Bewegungsapparates ist, ist das klinische Bild durch Rückenschmerzen, Gliedmaßen, eingeschränkte Beweglichkeit usw. gekennzeichnet..

Aufgrund der Tatsache, dass das Symptom dieser Art von Pathologie nicht spezifisch ist, sollten Sie bei Vorhandensein von Fremdzeichen einen Arzt konsultieren, der eine Untersuchung durchführt, die richtige Behandlung diagnostiziert und verschreibt.

Diagnose

Möglicherweise müssen Sie sich an Spezialisten wenden, z.

Das Diagnoseprogramm kann die folgenden Aktivitäten umfassen:

  • Standardlabortests - allgemeines Blutbild, allgemeine Urinanalyse;
  • allgemeine Analyse von Kot;
  • Blutchemie;
  • Ultraschall der Bauchhöhle;
  • Ultraschall der Nieren;
  • Ultraschall des Urogenitalsystems;
  • endoskopische Untersuchung des Magen-Darm-Trakts;
  • pH-meter
  • PCR;
  • Helicobacter pylori-Test.

Das spezifische Krankheitsbild hängt davon ab, welche Symptome vorliegen, und die persönliche und familiäre Vorgeschichte, die während der körperlichen Untersuchung des Patienten erhoben wurde, wird berücksichtigt.

Behandlung

Ein allgemeines Behandlungsprogramm existiert nicht. Das Programm der therapeutischen Maßnahmen wird individuell festgelegt und zielt darauf ab, die Grundursache zu beseitigen.

Dem Patienten kann Folgendes verschrieben werden:

  • Medikamente nehmen;
  • Antibiotikatherapie;
  • Einhaltung der Diät;
  • physiotherapeutische Verfahren;
  • Bewegungstherapie, therapeutische Massage, manuelle Therapie.

Die Liste der Arzneimittel sowie die Dauer ihrer Einnahme, das Schema und die Dosierung werden nur vom Arzt individuell festgelegt. Gleiches gilt für Diäten - eine spezifische Ernährungstabelle nach Pevzner wird anhand der Grunderkrankung ausgewählt.

Sie können Folgendes nicht selbst tun:

  • Schmerzmittel und Antibiotika einnehmen;
  • Wenden Sie Wärme auf einen wunden Punkt an.
  • Führen Sie jede körperliche Übung durch und setzen Sie den Körper übermäßiger körperlicher Anstrengung aus.

Die Behandlung wird nur von einem Arzt verordnet, dessen Empfehlungen genau befolgt werden müssen.

In Bezug auf die Prävention sollten Sie in diesem Fall die allgemeinen Empfehlungen einhalten: Richtig essen, Immunität stärken, alle Krankheiten rechtzeitig und bis zum Ende behandeln, um ihre Chronizität zu verhindern.

Warum die rechte Seite hinter dem Rücken schmerzt?

Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens verursachen nicht nur Beschwerden, sondern weisen auch auf ein Gesundheitsproblem hin. In vielen Fällen tritt dieses unangenehme Symptom als Folge der Entwicklung pathologischer Prozesse in den inneren Organen sowie bei Verletzungen des Bewegungsapparates auf. Aufgrund der Art der Manifestation von Schmerz gibt es akute, nähende, ziehende, stumpfe Rückenschmerzen von unterschiedlicher Intensität und Dauer. Die charakteristischen Merkmale des manifestierten Schmerzsyndroms helfen dabei, die wahre Ursache seines Auftretens festzustellen.

Schmerzursachen auf der rechten Seite von hinten

Die Hauptfaktoren, die das Auftreten von Schmerzen in der Lendenwirbelsäule auf der rechten Seite beeinflussen, sind:

  • Nierenerkrankung
  • Funktionsstörung der Gallenblase;
  • Lungenerkrankungen;
  • Darmpathologie;
  • Störungen in der Wirbelsäule;
  • gynäkologische Erkrankungen;
  • Verletzungen
  • Kindergeburt.

Nierenerkrankung

Ein häufiger Grund, warum die rechte Seite hinter dem Rücken verletzt ist, sind Nierenprobleme. Ein charakteristisches Schmerzsyndrom tritt bei Krankheiten wie Pyelonephritis, Hydronephrose und Nierensteinbildung auf. Zusätzlich zu schmerzhaften Manifestationen ist eine Person besorgt über die folgenden Symptome:

  • Veränderungen in Menge und Farbe des Urins;
  • Schwellung im ganzen Körper;
  • Anstieg des Blutdrucks;
  • Krämpfe beim Wasserlassen;
  • Temperaturanstieg.

Die rechtzeitige Identifizierung dieser Pathologien wird dazu beitragen, den Übergang der Krankheit in eine chronische Form zu vermeiden und Nierenversagen zu verhindern.

Funktionsstörung der Gallenblase

Schmerzen können bei Funktionsstörungen der Gallenwege auftreten, nämlich bei Cholezystitis. Wenn hypermotorische Störungen in der Gallenblase beobachtet werden, äußert sich der Schmerz in kurzfristigen Krämpfen. Mit der Entwicklung der Unterfunktion dieses Organs sind die Schmerzen langweilig und sorgen für lange Zeit. Symptome der Krankheit sind Bitterkeit im Mund, unangenehmes Aufstoßen, Darmstörungen.

Wenn sich Steine ​​in der Gallenblase bilden und die Gallenwege verstopft sind, sind die Schmerzen auf der rechten Seite von hinten am stärksten ausgeprägt. Diese Situation erfordert sofortige ärztliche Hilfe..

Lungenkrankheit

Bei entzündlichen Erkrankungen der Lunge (Lungenentzündung, Pleuritis) können schmerzhafte Empfindungen auftreten, die durch Husten oder tiefes Atmen verschlimmert werden. Die begleitenden Anzeichen dieser Beschwerden sind:

  • Husten anderer Art;
  • Dyspnoe;
  • hohe Körpertemperatur;
  • allgemeine Schwäche.

Darmprobleme

Ein Zustand, bei dem die rechte Seite des Rückens schmerzt, tritt manchmal bei pathologischen Veränderungen im Darm auf. Solche Manifestationen treten bei krampfhafter Kolitis und Reizdarmsyndrom auf, bei denen Zugschmerzen mit der Verwendung bestimmter Lebensmittel verbunden sind. Zusätzlich zu Schmerzen stören Rumpeln im Bauch, Blähungen, Blähungen und Stuhl.

Wirbelsäulenerkrankungen

Oft trägt das Auftreten von Schmerzen zur Entwicklung von Erkrankungen des Bewegungsapparates bei. Die Ursache für Beschwerden ist Osteochondrose, Zwischenwirbelhernie sowie Krümmung der Wirbelsäule. Bei solchen Pathologien werden Nervenprozesse oder Muskelverspannungen beeinträchtigt. Zusätzlich zu Schmerzen können solche Anzeichen auftreten:

  • Taubheitsgefühl der Haut;
  • Gefühlsverlust;
  • Verletzung der Reflexfähigkeit;
  • Schwäche in den Beinen;
  • Verschlechterung der Haut an den unteren Extremitäten.

Gynäkologische Probleme und Schwangerschaft

Wenn die rechte Seite von hinten bei Frauen schmerzt, lohnt es sich, über gynäkologische Probleme nachzudenken. Schmerzen treten häufig bei Menstruation, Pathologien der Gebärmutter und der Eierstöcke auf. In solchen Situationen treten die folgenden Symptome auf:

  • Schmerzen im Unterbauch rechts mit Bestrahlung des unteren Rückens;
  • Menstruationsversagen;
  • vaginaler Ausfluss;
  • Fieber.

Von einer Frau aus gesehen wird eine Zunahme der Gebärmutter, der Gliedmaßen und der Schmerzen während der Palpation festgestellt.

Frauen fühlen sich manchmal während der Schwangerschaft unwohl. Die Schmerzen sind normalerweise Schmerzen und Ziehen, die durch Verstauchungen und Muskeln mit verstärktem Wachstum der Gebärmutter verursacht werden. Die Symptome sind physiologischer Natur, daher ist keine Behandlung erforderlich.

Verletzungen

Unangenehme Manifestationen können durch traumatische Verletzungen verursacht werden. Grundsätzlich tritt dies bei Blutergüssen am Rücken oder Bauch auf, die von der Bildung von Hämatomen begleitet werden. Bei der Untersuchung kann der Arzt Schürfwunden und Schwellungen auf der Haut sowie Schmerzen beim Abtasten feststellen.

Um die Ursache der Schmerzmanifestationen herauszufinden, muss ein Spezialist aufgesucht werden, der die geeignete Behandlung diagnostiziert und verschreibt.

Diagnostische Untersuchung

Wenn die Seite auf der rechten Seite von hinten schmerzt, sollten Sie einen Therapeuten konsultieren, um die Ursache der schmerzhaften Manifestationen zu bestimmen. Um das Bild zu vervollständigen, müssen Sie Ärzte wie einen Neurologen, Nephrologen, Gastroenterologen, Orthopäden, Traumatologen oder Gynäkologen aufsuchen.

Um eine Diagnose zu stellen und eine therapeutische Therapie zu verschreiben, werden Patienten zu diagnostischen Maßnahmen geschickt:

  • allgemeine Untersuchung von Blut und Urin;
  • Blutchemie;
  • Stuhlanalyse;
  • Tupfer aus der Vagina;
  • Röntgen der Lunge und der Wirbelsäule;
  • MRT
  • Ultraschallverfahren;
  • CT-Scan.

Nach Erhalt der Untersuchungsergebnisse verschreibt der Spezialist die notwendige Behandlung.

Wenn Schmerzsymptome auftreten, wird dringend empfohlen, den Besuch einer medizinischen Einrichtung nicht zu verschieben und vor allem ernsthafte Medikamente selbst einzunehmen. Mangelnde Behandlung kann zu traurigen gesundheitlichen Folgen führen.

Therapeutische Therapie

Der Arzt findet heraus, warum die rechte Seite hinter dem Rücken schmerzt, und verschreibt eine Behandlung. Die erste Aufgabe eines Spezialisten besteht darin, Schmerzen zu beseitigen - außer in Fällen, in denen ein dringender chirurgischer Eingriff erforderlich ist.

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente und Analgetika werden verschrieben, um die Schmerzsymptome zu lindern. Die weitere Therapie hängt von der Krankheit und ihrem Stadium ab. Bei einigen Krankheiten helfen Massage, Physiotherapie und das Baden mit Hydromassage, das Schmerzsyndrom zu beseitigen. Solche Termine werden nur von einem Arzt durchgeführt..

Wenn Sie rechtzeitig einen Arzt kontaktieren, können Sie unangenehme Manifestationen schnell beseitigen und eine spätere Komplikation verhindern.

Wann entsteht und was mit Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten von hinten zu tun ist

Die meisten Menschen, die Schmerzen haben, lassen sie unbeaufsichtigt. Ärzte warnen jedoch davor, dass es gefährlich ist, Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten von hinten zu ertragen. Das Schmerzsyndrom weist unabhängig von Dauer und Intensität auf eine Fehlfunktion des Körpers hin, und dies ist möglicherweise die einzige Manifestation einer schweren Krankheit.

Was kann weh tun

Schmerzrezeptoren befinden sich an allen Stellen im Körper. Wenn sie destruktiven externen und internen Faktoren ausgesetzt werden, werden sie gereizt und senden einen Signalimpuls an das Gehirn.

Der Schmerz selbst ist lokalisiert und entspricht meistens dem Ort der pathologischen Veränderungen. Der Schmerz kann sich jedoch weit vom Krankheitsherd ausbreiten und Ähnlichkeit mit einer anderen Krankheit simulieren.

In der Projektion des rechten Quadranten des Bauches sind:

  • Organe des Gallensystems (Leber, Gallenblase und ihre Kanäle);
  • Teil der Bauchspeicheldrüse;
  • Interkostalnerv;
  • aufsteigender Dickdarm;
  • Niere auf der rechten Seite
  • Zwölffingerdarmgeschwür.

Aber nicht nur eine Schädigung dieser Organe führt zu Rückenschmerzen rechts unter den Rippen. Die Rückenmuskulatur und die Lendenwirbelsäule schmerzen in derselben Projektion. Reflektierter Schmerz kann zu Pathologien der Lunge und des peripheren Nervensystems führen.

Charakterisierung von Schmerzen

Der Ursprung des Symptoms beeinflusst die Besonderheiten seiner Manifestation. Je nach Dauer, Art und anderen Indikatoren bestimmt der Facharzt den Bereich der detaillierten Diagnose.

Arten von Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten:

CharakterEigenschaftenÄtiologie (Herkunft)
SeitenansichtDie Lokalisierung auf der rechten Seite ist das umfangreichste Thema für die Diagnose. Schmerzen in diesem Bereich können toleriert werden oder als Anfall mit durchdringendem Schmerz auftreten. Dumpfer oder schmerzender Schmerz "berichtet" über die Chronizität der Pathologie, und die physiologische Reaktion vergeht schnell "spurlos"..Leichte und schwere Verletzungen, Schäden an Muskeln, Wirbelsäule. Bestrahlender Schmerz - mit Pathologien der Bauchspeicheldrüse, der Leber und des Gallensystems. Als häufiges Symptom für Nierenschäden oder als Zeichen einer Atemwegserkrankung.
DummDiese Sorte zeichnet sich durch Beständigkeit aus. Trotz der moderaten Manifestationen weist das Vorhandensein des Syndroms auf anhaltende negative Veränderungen hin. Wenn der Schmerz in Ruhe nicht verschwindet, ist er nachts störend, dann nimmt die Krankheit den Status einer chronischen an.Anhaltende destruktive Veränderungen im Gewebe der Wirbelsäule, das Auftreten von Vorsprüngen und Hernien zwischen den Wirbeln. Chronischer Entzündungsprozess in Magen, Leber, Darm.
Scharf und scharfEin plötzlicher Schmerzimpuls durchdringender Natur weist auf schnell auftretende pathologische Prozesse hin. Akute viszerale Schmerzen sind von hoher Intensität, verursachen Panik und bei Menschen mit einer hohen Schmerzschwelle - Krämpfe, Ohnmacht, starker Blutdruckabfall.Schwere äußere und innere Verletzungen, akuter Entzündungsprozess, Eindringen eines Steins in den Kanal oder Harnleiter.
VerbrennungEin scharfer brennender Schmerz weist auf eine rasche Entwicklung der Krankheit hin, die auftritt, wenn die Haut durch chemische Reizstoffe und mechanische Verletzungen geschädigt wird.Verbrennungen der Epidermis, ihre mechanische Beschädigung. "Internes" Brennen tritt auf, wenn Nervenfasern zusammengedrückt werden, Leberschäden mit toxischen Medikamenten auftreten, Hernien entstehen und andere Formationen in der Wirbelsäule entstehen.
SchmerzDies ist eine Reaktion auf Muskelverspannungen sowie auf die Entwicklung von Erkrankungen der inneren Organe, die sich allmählich entwickeln.Verletzungen, Übertraining, Pathologie der Leber, Darm.
StarkDie Schwere des Symptoms weist auf einen akuten Krankheitsverlauf, die Entwicklung einer Leber- oder Nierenkolik und Schmerzen hin, die nicht lange anhalten. Aber sich früh zu freuen - vorübergehende Erleichterung geht oft mit einer nachfolgenden Verschlechterung einher.Entzündung in Organen, die sich in der Projektion des rechten Hypochondriums befinden, Migration von Gallen- und Nierensteinen mit Pathologien der Atemwege und manchmal des Herz-Kreislauf-Systems.
Leichte SchmerzenUnangenehme Empfindungen können von leichten Schmerzen begleitet sein, die nach dem Einfluss provozierender Faktoren auftreten, schnell vergehen.Pathologische Veränderungen in einem frühen Stadium der Entwicklung, physiologische Reaktion auf körperliche Aktivität, längerer Aufenthalt in einer unbequemen Position.
ZiehenPrimärer Schmerz im rechten Hypochondrium von hinten mit sich langsam entwickelnden Pathologien zieht die Natur an und ist klar lokalisiert.Die Anfangsstadien somatischer Erkrankungen des Verdauungs- und Ausscheidungssystems.
Begleitet von ÜbelkeitDyspeptische Manifestationen gehen mit einer Verletzung der Funktionalität des Verdauungssystems einher.Verletzung der Funktionen der Leber, Blase, mit Funktionsstörung der Klappen des Gallensystems, Bauchspeicheldrüse.
Nach dem EssenEssschmerzen sind mit Funktionsstörungen des hepatobiliären Trakts verbunden.Falsche Arbeit der Gallenblase, der Gallenwege, des Schließmuskels von Oddi, der Bauchspeicheldrüse.
Beim Einatmen bewegenEin charakteristisches Symptom für eine schwere Schädigung der inneren Organe des Verdauungs- und Atmungssystems.Schwere Formen von Magen-, Leber- und Nervenstammschäden mit Entzündungen der unteren Atemwege.

Schmerzdiagnose

Mit dem Auftreten von Schmerzen im rechten Hypochondrium, die im Rücken nachgeben, hat es eine Person nicht eilig, einen Arzt aufzusuchen. Die meisten neigen dazu, leichtfertig über ihre Gesundheit zu sein. Aber wenn dein Magen schmerzt, ist es gefährlich zu verzögern! Es ist nicht möglich, allein zu Hause eine Diagnose zu stellen. Die Ursache von Rückenschmerzen kann erst nach einer vollständigen Untersuchung von einem Facharzt festgestellt werden. Dazu gehören:

  • Identifizierung von Patientenbeschwerden, Vererbungsmerkmalen und Genetik;
  • externe Untersuchung, Palpation, Schlagzeug;
  • Labortests von Blut und Urin;
  • Ultraschall der Bauchhöhle, Beckenorgane;
  • Magnetresonanztomographie;
  • Gastroduodenoskopie;
  • Elektrokardiogramm.

Angesichts der riesigen Liste wahrscheinlicher Ursachen wird der Arzt eine Konsultation von engen Spezialisten empfehlen - einem Neurologen, Urologen, Nephrologen und Vertebrologen. Bei starken Schmerzen wird eine Person sofort zu einem Chirurgen geschickt.

Physiologische Gründe

Schmerzen im Hypochondrium sind nicht immer ein Zeichen der Krankheit. Manchmal ist dies die Ursache einer physiologischen Störung. Solche Schmerzen verursachen kein Leiden und verschwinden schnell spurlos. Meistens ist das Symptom mit körperlicher Aktivität verbunden, die in ihrer Stärke nicht für die übliche motorische Aktivität einer Person charakteristisch ist.

Physiologische Schmerzen auf der rechten Seite und hinter dem Rücken betreffen eher Menschen, deren Muskeln verkümmert sind. Vorübergehende Schmerzen können nach einem langen Aufenthalt in einer unbequemen Position oder aufgrund einer unsachgemäßen Organisation eines Liegeplatzes auftreten - ruhen Sie sich auf einer unbequemen Matratze aus.

Betrachten Sie die Pathologie bei einer schwangeren Frau nicht als schwachen Schmerz unter der rechten Rippe, der nach hinten übergeht. Ab dem zweiten Trimenon der Schwangerschaft, wenn das Baby aktiv zu wachsen beginnt, nimmt der Magen zu und die Frau nimmt zu. Zusätzlich zu allem treten hormonelle Störungen auf, Veränderungen der Verdauung, aber die Veränderungen sind vorübergehend, daher vergehen nach der Geburt Schmerzen.

Was ist, wenn der Schmerz nach der Geburt nicht verschwindet? Lesen Sie diesen Artikel

Pathologische Ursachen

Am häufigsten ist Schmerz eine Empfindung, die als Reaktion auf das Auftreten pathologischer Veränderungen in der Arbeit und Struktur des erkrankten Organs auftritt. Wenn eine Person hinter und rechts unter den Rippen verletzt ist, ist dies möglicherweise eines der Anzeichen, die Teil des Symptomkomplexes mit den folgenden Pathologien sind.

Erkrankungen der Leber und der Gallenwege

Die häufigsten Schmerzursachen im rechten Hypochondrium rechts vom Rücken sind Erkrankungen der Organe des Gallensystems:

  • Zirrhose, Hepatitis, Hepatose;
  • akute und chronische Cholezystitis;
  • Cholangitis in Gegenwart von Steinen im Gallengang;
  • subhepatischer Abszess;
  • Empyem, die Bildung von Fisteln in den Wänden eines Organs;
  • Dyskinesie der Gallenblase und der Gänge;
  • Magenkrebs.

In erster Linie können Sie Gallensteinkrankheit setzen. Die Krankheit äußert sich in Schmerzen in der Gallenblase, die sich bis zum unteren Rücken erstrecken und sich unter dem Schulterblatt bis in das Schlüsselbein entlang des Halses ausbreiten und den Hinterkopf erreichen. Schmerzen mit Cholelithiasis nehmen einen anderen Charakter an, aber die gefährlichste ist die Leberkolik. Dies ist ein scharfer, intensiver, paroxysmaler Schmerz..

Wirbelsäulenerkrankungen

Während des Lebens fällt die Hauptlast auf die Lendenwirbelsäule, was sich negativ auf die Gesundheit der Wirbelsäule auswirkt. Aufkommende Probleme sind mit einer Veränderung der Struktur des ersten Knorpels und dann des Knochengewebes verbunden, die zum Auftreten von Schmerzen im rechten Hypochondrium führt, das den unteren Rücken bedeckt:

  • lumbale Osteochondrose;
  • Hernie der Bandscheibe im lumbosakralen Bereich;
  • Spondylolisthesis - Verlagerung der Lendenwirbel;
  • Radikulopathie;
  • Spondylitis ankylosans.

In regelmäßigen Abständen können Schmerzen bei Verformung der Wirbelsäule auftreten - pathologische Lordose der Lendenwirbelsäule, Skoliose.

Nierenpathologie

Das gepaarte Urinorgan befindet sich nur in der Schmerzprojektion, so dass eine Verletzung seiner Funktionen zu einer Reizung der Rezeptoren in diesem Bereich führt. Schmerz ist ein Symptom:

  • Pyelonephritis, Glomerulonephritis;
  • Urolithiasis;
  • Nierenkolik;
  • das Vorhandensein von Krebs.

Typischerweise hat eine Nierenläsion typische Manifestationen - das Auftreten von Ödemen, Blut im Urin, eine Abnahme oder Zunahme des ausgeschiedenen Urins. Manchmal geht der Zustand mit einer Vergiftung des Körpers (Schwäche, Fieber) und Blutdruckproblemen einher.

Magen-Darm-Erkrankungen

Der größte Teil des Verdauungssystems ist im rechten Hypochondrium innerviert, sodass die Schmerzen in diesem Bereich vorne lokalisiert sind und nach hinten übertragen werden können. Am häufigsten ist das Schmerzsyndrom mit folgenden Pathologien verbunden:

  • Magengeschwür des Magens und des Zwölffingerdarms;
  • Pankreatitis anderer Art;
  • Enterokolitis, Duodenitis.

Bei einer Blinddarmentzündung kann ein Schmerzimpuls beobachtet werden, der vom Epigastrium zur rechten Seite übergeht.

Atmungssystem

Wenn der Schmerz vor dem Hintergrund von Atembeschwerden, Hyperthermie und Husten auftritt, wird der Patient von Lungenärzten auf die Krankheit untersucht:

  • Pleuritis ohne Exsudatbildung - "trockene" Entzündung;
  • Lungenentzündung der rechten Lunge;
  • Tuberkulose ist eine schwere Infektionskrankheit;
  • Pneumothorax - Eindringen von Luft in die Pleurahöhle.

Bei Verdacht auf die Bildung eines Krebstumors in der Lunge ist eine gezielte Untersuchung und Konsultation eines Onkologen erforderlich.

Andere Gründe

Das Auftreten von Schmerzen im Rücken und im rechten Hypochondrium kann auch gefördert werden durch:

  • Myositis - Entzündung der Rückenmuskulatur;
  • Interkostalneuralgie;
  • phrenischer Nervenschaden.

Die Ursache der Schmerzen sind Verletzungen - Blutergüsse, Verstauchungen, Brüche sowie Verbrennungen, tiefe Hautschnitte.

Erste Hilfe bei akuten Schmerzen: Was kann und was nicht

Das Auftreten eines Schmerzsyndroms ist kein Grund zur Selbstbehandlung. Sie müssen nicht raten und versuchen, selbst eine Diagnose zu stellen. Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches sind ein Signal für einen sofortigen Arztbesuch, und plötzliche und starke Schmerzen sind ein Hinweis darauf, einen Krankenwagen zu rufen.

Wenn Sie starke Rückenschmerzen haben, können Sie Erste Hilfe leisten, bevor die Ärzte eintreffen. Sie müssen dies jedoch korrekt ausführen, damit sich der Zustand verbessert und sich nicht durch neue Probleme verschlimmert..

  1. Der Patient muss auf der rechten Seite liegen und in Ruhe bleiben.
  2. Es ist ratsam, die Kleidung zu lösen, damit sie nicht den Atem anhält.
  3. Das rechte Hypochondrium darf kalt gestellt werden. Es kann sich um eine Unterkühlungspackung „Schneeball“, Tiefkühlkost oder einen Eisbeutel handeln. Ein kalter Gegenstand muss zuerst in ein dünnes Tuch gewickelt werden, um Erfrierungen zu vermeiden. Die Dauer der Eiskompresse sollte 5-10 Minuten nicht überschreiten. Danach müssen Sie eine Pause von 15 Minuten einlegen.
  4. Es ist strengstens verboten, Schmerzmittel zur Behandlung einzunehmen. Ihre Wirkung kann das klinische Bild verwischen, was zu Schwierigkeiten bei der Diagnose führen wird. Bei unerträglichen Schmerzen dürfen sie krampflösend trinken.
  5. Bei der Selbstabgabe des Patienten an eine medizinische Einrichtung muss dies sorgfältig erfolgen. Starkes Schütteln kann die Migration von Steinen auslösen, was die Situation erheblich verkompliziert..

Vor einer ärztlichen Untersuchung sollte der Patient nicht trinken, essen. Verbotene Einläufe, Abführmittel nehmen. Es ist verboten, den schmerzenden Bereich zu erwärmen, daher können Sie kein Heizkissen oder andere „Wärme“ anwenden..

Empfehlungen

Der Schmerz im rechten Hypochondrium von hinten von hinten kann viele ätiologische Faktoren verursachen, daher ist es unrealistisch, die Ursache selbst zu bestimmen. Eine korrekte Diagnose ist ohne medizinische Ausrüstung und das Wissen eines Arztes nicht möglich. Darüber hinaus gehen Zustände im Zusammenhang mit der lebensbedrohlichen Kategorie des „akuten Abdomens“ mit ähnlichen Schmerzempfindungen einher. In solchen Fällen ist jede Minute wichtig für ein erfolgreiches Ergebnis. Daher sollte sofort ein Arzt kontaktiert werden.

Schmerzursachen in der Lendenwirbelsäule rechts

Rückenschmerzen, die auf der rechten Seite in der Lendenwirbelsäule auftreten, können ein Zeichen für eine Vielzahl von Krankheiten sein: von Erkrankungen des Bewegungsapparates bis hin zu entzündlichen Prozessen in der Lunge. Die Ursache des Schmerzes selbst zu bestimmen ist ziemlich schwierig, daher sollten Sie bei wiederholten Symptomen einen Arzt konsultieren. Durch die rechtzeitige Konsultation eines Spezialisten und einer professionellen Diagnostik können Sie die Schmerzursache so genau wie möglich bestimmen, rechtzeitig mit der entsprechenden Behandlung beginnen und so verschiedene Komplikationen vermeiden.

Solche Symptome sind charakteristisch für eine Reihe von Krankheiten:

  • untere Atemwege;
  • Bewegungsapparat (Wirbelsäule, Muskelgewebe des Rückens);
  • GIT (Bauchspeicheldrüse, Leber, Gallenblase, Darm);
  • Harn- und Fortpflanzungssysteme (rechte Niere, rechter Eierstock).

Um festzustellen, welches Organ zusätzliche Aufmerksamkeit erfordert, müssen die Art des Schmerzes und die Merkmale seiner Manifestation analysiert werden:

  • den Ort des Auftretens dieses Symptoms so genau wie möglich bestimmen;
  • Beschreiben Sie den Schmerz (Nähen, Schneiden, Schmerzen, Ziehen, Brennen, Scharf, Rückenschmerzen, Schwach, Wellig, Schweregefühl).
  • verstehen, wo er gibt (in Bein, Arm, Schulter usw.);
  • festzustellen, ob zusätzliche Symptome vorliegen (Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Stuhlstörung, Fieber, Husten, allgemeine Schwäche).

Dies hilft bei der Vorbereitung auf einen Arztbesuch. In der Tat hängt es von der Genauigkeit der Antworten des Patienten beim ersten Termin ab, welche Studien verschrieben werden und wie schnell die Diagnose gestellt wird.

Darüber hinaus ist es wichtig, sich daran zu erinnern, wann der Schmerz zum ersten Mal auftrat und welche Ereignisse ihm vorausgingen. Vielleicht ist der Schmerz, der aufgetreten ist, situativ und manifestiert sich nach schwerer körperlicher Anstrengung oder einer unangenehmen Körperhaltung, und entzündliche Prozesse im Körper haben nichts damit zu tun. Dies kann unter schweren Sportlasten, einer langen Busfahrt oder einem langen Flug in einem Flugzeug geschehen..

Wenn der Schmerz jedoch anhält oder sich sogar verstärkt, deutet dies darauf hin, dass der Körper von einer schweren Krankheit betroffen war.

Wenn es rechts unter den Rippen schmerzt, gibt es hinter dem Rücken ständige dumpfe, schmerzende Zuckungen, die sich durch ein leichtes Klopfen mit den Fingerspitzen an der unteren Rippe von der Seite der erkrankten Niere verstärken - dies ist ein deutliches Zeichen für akute Pyelonephritis. Gleichzeitig gibt der Schmerz nirgendwo auf, sondern geht mit einer hohen Temperatur, oft sogar Schüttelfrost, häufigem Harndrang einher. Bei einem allgemeinen Zusammenbruch tritt Übelkeit auf, manchmal Erbrechen, Schwellung.

Bei chronischer rechtsseitiger Pyelonephritis sind die Schmerzen auf der rechten Seite von hinten in der Lendenwirbelsäule ebenfalls schmerzhaft, aber eher schwach. Bei Unterkühlung ist es signifikant verstärkt. Zusätzliche Symptome, die diese Krankheit begleiten, unterscheiden sich fast nicht von den Symptomen ihrer akuten Form: leichtes Fieber, häufiges Wasserlassen. Es kommt jedoch vor, dass zu Beginn der Krankheit keine Anzeichen auftreten, mit Ausnahme von Schmerzsymptomen.

Wenn zu Beginn einer Krankheit in der Höhe der Taille von hinten regelmäßig ein zeitweiliger dumpfer Schmerz auf der rechten Seite zu spüren ist, der häufig nach körperlicher Anstrengung oder Husten auftritt, wird eine Nephroptose (Verlagerung der Niere) vorgeschlagen. Die Besonderheit der Krankheit besteht darin, dass Schmerzsymptome auftreten, wenn sich eine Person in aufrechter Position befindet, und allmählich verschwinden, wenn sie sich hinlegt. Während der Entwicklung der Krankheit verstärken sich die Schmerzen in der Seite nur, wenn sie nicht behandelt werden, und es kann sogar zu Koliken kommen.

Wenn die rechte Seite von hinten sehr wund ist, ähneln die Anfälle Kontraktionen, bei denen der Schmerz auf den Unterbauch des Schambeins übergeht und sich dann auf den unteren Rücken ausbreitet. Dies deutet meistens auf eine Nierenkolik hin. Diese Krankheit kann von Temperatur und Erbrechen begleitet sein, seltener von Blähungen. Bei solchen Symptomen ist es am besten, einen Krankenwagen zu rufen und sofort ein krampflösendes Mittel zu trinken. Wenn keine zusätzlichen Anzeichen der Krankheit vorliegen, ist es gut, ein warmes Heizkissen als Schmerzmittel zu verwenden. Es ist besser, es halb sitzend einzunehmen, damit sich der Urin unter der Niere befindet.

Schmerzhafte Schmerzen auf der rechten Seite, die nicht von der Position des Körpers abhängen und manchmal Koliken erreichen, deuten auf eine Hydronephrose (Vergrößerung des Nierenbeckens) hin. Bei dieser Krankheit sind Schwäche und Übelkeit zu spüren, der Urin wird dunkler und färbt sich rötlich, was auf das Vorhandensein von Blut hinweist. Das Vorhandensein einer Krankheit kann nur mit Hilfe von Ultraschall und Röntgen festgestellt werden.

Wenn rechts ein scharfer, stechender Schmerz im Rücken auftritt, begleitet von Symptomen, die Anzeichen von Pyelonephritis und Urolithiasis ähneln, sowie sehr hohem Fieber, Schüttelfrost, Durst und trockenem Mund - dies ist ein Abszess der Niere (eitrige Entzündung). In diesem Fall ist eines erforderlich: Rufen Sie einen Krankenwagen und bereiten Sie sich auf die Operation vor.

Von unterschiedlicher Intensität deutet ein dumpfer Schmerz auf der rechten Seite in der Lendenwirbelsäule, der während des Laufens, schnellen Gehens und Transportierens sowie durch eine große Menge getrunkener Flüssigkeit zunimmt, auf das Vorhandensein einer Urolithiasis hin. In der Regel begleitet von der Krankheit Schwierigkeiten beim Wasserlassen. Der Grad der Schmerzen hängt von der Größe des Steins im Harntrakt ab.

Wenn die rechte Seite von hinten wund ist und diese Empfindungen länger andauern und schmerzen, werden sie durch körperliche Anstrengung, die Verwendung von fetthaltigen und würzigen Nahrungsmitteln sowie nach Einnahme von Alkohol und Schwächung in Ruhe verstärkt, dann liegt eine Lebererkrankung im Gesicht vor. Zusätzliche Symptome: Übelkeit, möglicherweise Sodbrennen, Bitterkeit im Mund, Müdigkeit, gelber Hautton.

Sehr starke Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen treten aufgrund einer lumbalen Zwischenwirbelhernie auf. Die Schmerzen können nachlassen: im Kniekehlenbereich, Unterschenkel, auf der Rückseite des Oberschenkels. Oft klagen Menschen mit einer Krankheit über Taubheitsgefühl in bestimmten Bereichen der unteren Extremitäten, Kribbeln und Brennen in den Zehen, Parese. Die Schmerzen beim Gehen werden verstärkt und beim Liegen toleranter. Der orthopädische Chirurg behandelt Zwischenwirbelhernien der Lendenwirbelsäule.

Bei unterschiedlicher Intensität schmerzt die rechte Seite von hinten zwei Tage nach dem Sturz im Hypochondrium. Dies weist auf eine Verletzung der Wirbelsäule hin. In diesem Fall müssen Sie unbedingt den Chirurgen sehen. In einigen Fällen können die inneren Organe einer Person infolge des Vorfalls beschädigt werden. Abhängig davon treten zusätzliche Symptome auf: Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen. Sie müssen auch dem behandelnden Arzt gemeldet werden..

Wenn ein dumpfer intermittierender Schmerz, der auf der rechten Seite vom Rücken auf die Schulter, den Arm oder das Bein auftritt, die Bewegung verhindert (Bücken, Biegen des Rückens) - dies ist Osteochondrose (degenerative Veränderung des Knorpels der Gelenke). Die Krankheit ist eine der häufigsten: Sie manifestiert sich mehr oder weniger in jedem fünften Russen. Ein sitzender Lebensstil provoziert sein Auftreten. Rückenschmerzen im Rücken treten bei körperlicher Anstrengung, plötzlicher Bewegung sowie bei längerem Aufenthalt in derselben Position auf. Gleichzeitig lässt der Schmerz in Ruhe nach.

Ein einseitiger dumpfer Schmerz im unteren Rücken, der unabhängig von der Beweglichkeit des Körpers und seiner Position stört und sich beim Drücken mit den Fingerspitzen auf den störenden Teil des Rückens scharf in einen akuten Hexenschuss verwandelt, weist häufig auf das Auftreten einer Spondylose (Wirbelkörperdeformation aufgrund von Knochenwachstum) hin. Manchmal wird bei dieser Krankheit eine Taubheit der Beine beobachtet. Das Vorhandensein einer Spondylose kann durch eine umfassende Untersuchung (MRT und Röntgen) festgestellt werden. Die Krankheit wird mit entzündungshemmenden und analgetischen Medikamenten behandelt..

Wenn Sie ständig einen ziehenden Schmerz im unteren Rücken spüren, der tagsüber zunimmt und bei plötzlichen Bewegungen (Drehungen, Biegungen) ein Kreuz ergibt, handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen Zwischenwirbelbruch. Akute Schmerzen lassen im Liegen nach. Um den Zustand zu lindern, nehmen sie Schmerzmittel, besuchen den Physiotherapieraum und nehmen an einer therapeutischen Massage teil.

Starke Schmerzen, die auf alle Teile der Wirbelsäule ausstrahlen und durch Gefühlsverlust, Taubheitsgefühl und Kribbeln der Lendenmuskulatur gekennzeichnet sind, deuten auf Ischias hin. Bei dieser Krankheit sind die Wurzeln des Rückenmarks betroffen. Manchmal geht der Prozess mit einem Brennen im betroffenen Bereich einher. Nehmen Sie Schmerzmittel und Massagen, um den Zustand zu lindern.

Ein charakteristischer Stich- oder Schnittschmerz, der durch tiefes Atmen sowie bei plötzlichen Bewegungen verstärkt wird, deutet auf Pleuritis hin. Bei einer Pleuraentzündung verschwinden die Schmerzen normalerweise, wenn Sie auf Ihrer wunden Seite liegen. Zusätzliche Symptome: Husten, Fieber, Atemnot. Die Krankheit kann durch Ultraschall oder Radiographie festgestellt werden..

Wenn der Schmerz unter dem Schulterblatt oder unter den Rippen spürbar ist, sich durch tiefes Atmen und Husten verschlimmert, kann dies der Beginn einer Lungenentzündung sein. In Zukunft steigt die Temperatur, es tritt Husten auf, Sputum wird freigesetzt, es besteht ein Gefühl der Schwäche.

Wenn der Schmerz sehr stark, scharf und nähend ist, gibt er Arm, Schulter, verschlimmert durch Atmen und Husten - dies ist Pneumothorax (Ansammlung von Gasen in der Pleura der Lunge). Eine Person möchte sitzen oder eine halb liegende Position einnehmen, Atemnot und kalter Schweiß, Panik treten auf. Diagnose durch Radiographie und Lungenpunktion.

Unerträgliche und konstant starke Schmerzen treten nur in den letzten Stadien des Krebses auf, wenn der Tumor in der Pleura wächst.

Der Schmerz ist sehr stark, scharf, ein Schnitt nach rechts unter dem Schulterblatt weist auf einen Lungeninfarkt hin. Zusätzliche Symptome: Atemnot, Tachykardie, Auswurf von Blut.

In der Regel gehen sie mit zusätzlichen Symptomen einher: Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen.

Blähungen sind eine Ansammlung von Gasen im Darm. Der Schmerz ist langweilig, zieht, begleitet von Blähungen. Erscheint nach Einnahme bestimmter Lebensmittel (Hülsenfrüchte, Soda usw.) infolge von Darmkrankheiten oder Neurosen. Schmerzsymptome werden mit krampflösenden Mitteln, Sorptionsmitteln und Antischaummitteln behandelt.

Blinddarmentzündung ist eine Entzündung des Anhangs. Befindet sich der Prozess hinter dem Blinddarm, treten nicht wie in den meisten Fällen Schmerzen im Bauch auf, sondern im unteren Rücken von rechts unten. Der Schmerz ist akut, konstant, gibt an Bein, Leiste und Beckenbereich ab. Wenn Sie auf Ihrer linken Seite liegen, wird es zunehmen. Zusätzliche Symptome: Übelkeit, Schwäche, manchmal eine Temperatur über 38 Grad. Dringende Operation erforderlich!

Darmkolik ist ein Krampf der Darmmuskulatur. Die Schmerzen im unteren Rücken brennen, verkrampfen sich: Sie verstärken sich und nehmen dann ab. Nach einer Weile geht es in den Bauch über. Zusätzliche Symptome: Schwäche, schnelles Wasserlassen, Übelkeit, Durchfall. Mögliche Ursachen: Vergiftung, Stress, Darmkrankheiten, Gastritis. Bei Darmkoliken werden krampflösende Mittel eingenommen und ein Heizkissen angelegt.

Akute Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase. Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches im Hypochondrium treten im Bereich unterhalb des rechten Schulterblatts auf. Es kann nach einiger Zeit (eine halbe Stunde oder eine Stunde) von selbst vergehen. Es tritt häufiger nachts oder morgens nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln oder Alkohol auf. Zusätzliche Symptome: bitterer Geschmack im Mund, Übelkeit, Erbrechen der Galle, weißer Belag auf der Zunge. Diagnose durch Blut, Urin, Kot, Ultraschall der Gallenblase. Es wird chirurgisch oder mit Medikamenten behandelt, eine Diät ist obligatorisch.

Akute Pankreatitis ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Schmerzen im Seitenbauch strahlen rechts in den unteren Rücken aus. In seltenen Fällen fehlen Bauchempfindungen und sind nur im Rücken im mittleren Teil rechts zu spüren. Der Schmerz ist langweilig, verkrampft: Er verstärkt sich und schwächt sich dann ab. Zusätzliche Symptome: Übelkeit, Erbrechen ohne Linderung, das Gesicht bekommt eine graue Färbung, Blähungen. Wenn die Schmerzen zunehmen, rufen Sie einen Krankenwagen! Während Sie auf einen Arzt warten, können Sie ein krampflösendes Mittel einnehmen. Bei chronischer Pankreatitis tritt nach übermäßigem Essen oder Trinken von Alkohol ein dumpfer Schmerz auf der rechten Seite des Rückens auf.

Akute oder ziehende Schmerzen mit Kribbeln unter der rechten Rippe können infolge psychosomatischer Erkrankungen auftreten. Normalerweise tritt es regelmäßig auf und dauert nicht lange. In diesem Fall hilft ein Neuropathologe oder Psychiater einer Person, Schmerzen loszuwerden.

Schuldige des Auftretens von Beschwerden in der unteren rechten Seite des Rückens können eine Erkrankung des Harnsystems sein. Mit ihnen vergehen unangenehme Empfindungen nicht und nehmen nicht ab, selbst wenn eine Person stationär ist. Vertreter des schwächeren Geschlechts sollten berücksichtigen, dass unter der rechten Rippe konzentrierte Schmerzen ein Zeichen für eine Reihe gynäkologischer Erkrankungen sind. Für ihre Diagnose müssen Sie sich an die Geburtsklinik wenden.

Schmerzen auf der rechten Seite, im Rücken spürbar - ein Symptom, dessen Auftreten bei folgenden Erkrankungen möglich ist. Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches können durch Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse ausgelöst werden. Ja, vor der Menstruation können rechts von den Eierstöcken schmerzende Schmerzen auftreten.

Aber nicht immer ziehende Schmerzen im unteren Rückenbereich weisen auf gesundheitliche Probleme hin. Wenn es nach der Nacht auftritt und dann spurlos verschwindet, ist seine Ursache ein unbequemes Bett. In diesem Fall muss die Person nur die Matratze wechseln

Bauchschmerzen können aus einer Vielzahl von Gründen verursacht werden. Um darauf hinzuweisen, was den Schmerz verursacht hat, müssen Indikatoren wie Lokalisation, Art, Dauer und provozierende Faktoren verstanden werden.

Verschiedene Erkrankungen des Verdauungs-, Urogenitalsystems und der Faser des retroperitonealen Raums können zu Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen und dem Unterbauch führen. Die rechte Seite während der Schwangerschaft tut weh, wenn der wachsende Uterus auf die Becken- und Bauchorgane drückt.

Um die Ursache von Rückenschmerzen rechts oder links herauszufinden, sollte man sich nicht allein von den Symptomen leiten lassen. Es ist sehr wichtig, rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen und zusätzliche Labor- und Instrumentenuntersuchungen durchzuführen.