Ursachen von Schmerzen in der Nacht während des Schlafes auf dem Rücken oder am Morgen

Warum tut mein Rücken weh, nachdem ich auf dem Rücken geschlafen habe? Erschöpfende Schmerzen am Morgen können Anzeichen einer Reihe von Pathologien sein, die nicht einmal mit der Wirbelsäule zusammenhängen. Rückenbeschwerden, die erst am Morgen nach dem Schlafen auftreten, manifestieren sich häufig bei Menschen, die keine Rückenprobleme haben.

Welche Ursachen können selbst bei jungen und gesunden Menschen, die keine degenerativen Veränderungen in der Wirbelsäule erfahren haben, Rückenschmerzen verursachen? Antworten auf diese Frage erhalten Sie in diesem Artikel..

Risikofaktoren

Es gibt viele Faktoren, die Rückenschmerzen hervorrufen..

  • falscher Lebensstil;
  • Arbeit oder andere dauerhafte Tätigkeit in einer unbequemen Position;
  • unsachgemäße Schlaforganisation.

Die Gründe, warum der Rücken hauptsächlich nachts und morgens schmerzt:

  • das Schmerzmittel kann in einem Traum enden;
  • Wenn Sie schlafen, schwächt der Körper seine Abwehr;
  • Nervenimpulse und andere Körperprozesse sind ebenfalls begrenzt.

Wenn Sie also mit leichten Schmerzempfindungen ins Bett gehen, wird es am Morgen höchstwahrscheinlich nur noch intensiver.

Ursachen

Spezifische Krankheitsursachen lassen sich in drei Kategorien einteilen:

  • extern;
  • inländisch;
  • andere.

Extern

Dies sind die am leichtesten zu eliminierenden Schmerzursachen, zu denen ein falscher körperlicher Lebensstil gehört. laden usw..

Inländisch

Dies sind schwerwiegendere Ursachen, zu denen Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke gehören..

Andere

Die folgenden Zustände verursachen auch schmerzhafte Empfindungen:

  • Tuberkulose;
  • GIT (Magen-Darm-Erkrankungen);
  • Nierenentzündliche Pathologie;
  • Pathologien im Zusammenhang mit Stress und psychischem Stress.

Zerstörerische Erkrankungen der Wirbelsäule

Wenn die Essenz des Problems in der Wirbelsäule lokalisiert ist, manifestieren sich akute oder schmerzende Schmerzen beim Bewegen.

Pathologien der Wirbelsäule können umfassen:

  • Osteochondrose,
  • Hernie,
  • Rheuma.

Über ihre Verfügbarkeit kann man sagen:

  • Kribbeln;
  • verminderte Empfindlichkeit;
  • Veränderungen der Hautfarbe;
  • allgemeine Schwäche.

Organisation der Nachtruhe

Falsche Haltung im Schlaf. Wenn die Wirbelsäule übermäßig angespannt ist und sich die Person beschwert, wache ich oft von Schmerzen im unteren Rücken auf - verursacht durch Muskelkrämpfe im Rücken. Als Ergebnis:

  • Hals,
  • Truhe,
  • Bereiche der Schulterblätter,
  • unterer Rücken,
  • Einige weitere Bereiche des Rückens sind durch Schmerzen und anhaltende Schmerzen gekennzeichnet, die sich erst beim Erwachen verstärken.

Unzureichende Bettsteifigkeit.

Wenn keine orthopädische Matratze verwendet wird, das Bett zu weich ist, befindet sich der Körper trotz des äußeren Komforts in einer unbequemen Position - die Wirbelsäule wird belastet und versucht ständig, eine günstige Position zu finden, was wiederum zu Krämpfen führt.

Für einen bequemen Schlaf müssen eine mäßig harte Matratze sowie spezielle orthopädische Matratzen für Kinder ausgewählt werden.

Das Kissen zum Schlafen ist uneben. Ein zu hohes oder zu niedriges Kissen führt zu einem negativen Ergebnis. Insbesondere zu starken Verspannungen des Halses und der Wirbelsäule, Muskelkrämpfen sowie dem Auftreten aller typischen schmerzhaften Symptome, die auch nach dem Schlafen nicht verschwinden.

Osteochondrose

Osteochondrose wird allgemein als degenerative Prozesse von Knorpel und Knochenwirbeln bezeichnet, die zu deren Veränderung, Einklemmen des Spinalnervs, Beeinträchtigung der Durchblutung und Innervation innerer Organe führen. Osteochondrose ist die häufigste Ursache für Rückenschmerzen nach dem Schlafen..

Die Symptome einer Osteochondrose treten je nach Ort der Erkrankung auf - zumindest an einigen Stellen des Rückens, zumindest an anderen Stellen des Körpers und des Körpers:

  • Wenn der Schmerz am Nacken lokalisiert ist, konzentriert er sich auf den Nacken und den Hinterkopf und gibt auf die Schultern und zwischen den Schulterblättern zurück.
  • Beim Brusttyp verlagert sich der Schmerz auf Brust und Rücken, wobei er zunächst eine mäßige und dann eine stärkere Intensität aufweist.
  • Bei lumbaler Osteochnodrose ist der Schmerz im unteren Rückenbereich lokalisiert.

Spondylitis ankylosans

Die ankylosierende Spondylitis oder ankylosierende Spondylitis ist eine entzündliche rheumatische Erkrankung, die hauptsächlich Gelenke in der Wirbelsäule betrifft. Die Phasen starker morgendlicher Schmerzen im Leisten-, Sakral- und äußeren Oberschenkelbereich werden durch relativ ruhige, asymptomatische ersetzt.

Skoliose

Nachts ist die menschliche Wirbelsäule bewegungslos. Unsachgemäße Schlafmuster führen häufig zu Krümmungen - Skoliose. Die Schmerzempfindungen des Patienten schmerzen und sind hauptsächlich im Bereich der Schulterblätter lokalisiert. Während des Schlafes und nach dem Schlaf verstärken sich die Schmerzen.

In den letzten Stadien treten schwerwiegendere Symptome auf: zum Beispiel äußere Krümmung der Wirbelsäule, starke akute Rückenschmerzen sowie Probleme mit inneren Organen.

Osteoporose

Chronische, ständig fortschreitende systemische Erkrankungen äußerten sich in einer Abnahme der Knochendichte und einer erhöhten Fragilität aufgrund eines Kalziummangels. Mit der Entwicklung der Pathologie fallen die Wirbel in die Höhe. Die ganze Krankheit ist mit regelmäßigen Rückenschmerzen verbunden.

Interkostale Neuralgie

Diese Pathologie oder vielmehr ein ganzer Komplex von Krankheiten und Pathologien umfasst die folgenden Symptome:

  • Schmerzen in den Rippen;
  • schmerzhafte Ausbrüche mit intensiven Bewegungen des Zwerchfells;
  • starke Schmerzen nach plötzlichen Bewegungen;
  • spontanes Muskelzucken;
  • Rötung der Haut;
  • Schlafstörungen.

Pathologie der inneren Organe

Wenn morgendliche Rückenschmerzen aufgrund von Erkrankungen der inneren Organe auftreten, kann dies auf Folgendes zurückzuführen sein:

  • Erkrankungen der Nieren und der Harnwege;
  • Läsionen des peripheren Nervensystems;
  • gynäkologische Erkrankungen;
  • Herzkreislauferkrankung;
  • Probleme mit Lunge, Leber, Bauchspeicheldrüse;
  • Tumoren.

Ein Herz

Unter den Erkrankungen des Bewegungsapparates, bei denen Schmerzen auf das Herz ausstrahlen, werden folgende Pathologien unterschieden:

  • Zervikale / thorakale Osteochondrose. Die Besonderheit ist, dass Stichschmerzen die linke Brusthälfte bedecken.
  • Eine Wirbelhernie aus der linken Hälfte der Brustregion vermittelt auch Stichschmerzsymptome im Herzen (die rechte Hernie betrifft das Herz nicht)..
  • Titz-Syndrom - Entzündung des Knorpels. Es erscheint sowohl links als auch rechts und hat Schmerzsymptome ähnlich dem Myokardinfarkt, hat aber seine eigene Besonderheit - bei dieser Pathologie treten Atembeschwerden auf.

Niere

Morgen Rückenschmerzen können auf eine Nierenerkrankung hinweisen.

Nur weil die Nieren nicht „krank“ werden können, liegt dies an äußeren Organschäden, Infektionen oder Unterkühlung.

Um richtig zu verstehen, welcher Bereich betroffen ist: Niere oder Lendenwirbelsäule - müssen Sie nur verstehen, wo sich die Nieren befinden.

Sie sind höher als der untere Rücken, und normalerweise konzentriert sich der Schmerz auf die Seite.

Nierenerkrankungen haben folgende Symptome:

  • Eines der offensichtlichsten Symptome bei Nierenerkrankungen ist die Schwellung. Zuerst „schwimmt“ das Gesicht, dann die Gliedmaßen, insbesondere die Beine.
  • Schwere schmerzende Nacht- und Morgenschmerzen im unteren Rücken und in den Nieren. Stress und Beschwerden in der Schamgegend, im Hüftbereich, Koliken in den Nieren treten auf. Dies gilt für jede Nierenerkrankung..
  • Das Wasserlassen ist beeinträchtigt: entweder gehemmt oder umgekehrt stark beschleunigt. In diesem Fall tritt häufig Blut im Urin auf. All dies sind Anzeichen einer Nierenerkrankung..

Rückenschmerzen treten häufig aufgrund destruktiver Erkrankungen der Wirbelsäule auf, manchmal ist dies jedoch auch der sogenannte "reflektierte" Schmerz - wenn der Schmerz selbst im Darm (oder in anderen inneren Organen) auftritt, aber auf die Oberfläche des Körpers übertragen wird. Ein ganzes Netzwerk von Nervengelenken erstreckt sich von der Wirbelsäule.

Die Wirbelsäule ist das Hauptorgan, das für die Arbeit aller anderen inneren Organe verantwortlich ist, die in der Bauchhöhle miteinander arbeiten..

Obwohl auch der Schmerz an einem Punkt lokalisiert werden kann. Rücken- und Bauchschmerzen können mit folgenden Krankheiten verbunden sein:

  • Akute Blinddarmentzündung;
  • Perforation des Dünndarms;
  • Darmverschluss;
  • Reizdarmsyndrom (IBS);
  • Nichtspezifische Colitis ulcerosa.

Probleme im Darm aufgrund der Besonderheiten der Krankheit breiten sich sehr schnell aus und werden sowohl auf der linken als auch auf der rechten Seite angegeben. Die Schmerzen im Rücken sind ziemlich schmerzhaft, sie verursachen Muskelkrämpfe und auch aufgrund der enormen Beschwerden des Körpers aufgrund von Rücken- und Magenschmerzen und damit verbundenen Problemen ist das Schmerzsyndrom auch ein schwerwiegender psychologischer Test..

Lunge

Fast 60% der Bevölkerung im Bereich von 20 bis 60 Jahren beginnt, den Rücken zu verletzen - und wo sich die Lungen befinden. Dafür gibt es eine Vielzahl von Gründen: falsche Verteilung der physischen. Belastungen, Unterkühlung, Osteochondrose, Pneumothorax, Lungenentzündung, Tuberkulose sowie Lungenentzündung.

Ständige Schmerzen im Rücken, in der Lunge, normalerweise morgens und abends, können auch Lungenkrebs bedeuten.

Es besteht jedoch eine viel größere Wahrscheinlichkeit, dass sich der Patient gerade erkältet hat, sodass eine gute Diagnose erforderlich ist..

Das Schmerzsyndrom wird in verschiedene Typen unterteilt:

  1. Der Schmerz kann Nähen, Schmerz, Brennen, Drücken sein;
  2. Der Schmerz kann mäßig oder stark sein;
  3. Regelmäßig oder selten;
  4. Manifestiert durch Atembewegungen, Brustbewegungen;
  5. Zurückgeben / Nacken / Bauch.

Gallenblase

Erkrankungen der Gallenblase können wie andere Pathologien auf den Rücken übertragen werden. Beschwerden auf der rechten Seite und im Rücken können auf Probleme in der Gallenwege hinweisen, deren Wurzeln sind:

  • Infektion durch Infektionen;
  • falsche Ernährung;
  • akute Cholezystitis durch Lebererkrankungen, z. B. Morbus Botkin.

Schwellung der paravertebralen Muskeln

Bei einer Schwellung der paravertebralen Muskeln ist eine ernsthafte Schwere zu spüren, der Patient kann nicht lange stehen und liegt im Allgemeinen vertikal. Starke Rückenschmerzen, sehr starke Anspannung nach dem Schlafen.

Schmerzen während der Schwangerschaft

Wenn eine Frau in Position ist, hat sie nach dem Schlafen oft Rückenschmerzen. Dies ist auf eine scharfe Umstrukturierung des Körpers und die entsprechenden inneren Prozesse zurückzuführen.

Aufgrund des Aussehens des Babys im Mutterleib ändert sich der Schwerpunkt im menschlichen Körper, Schlafmuster, Haltung ändern sich auch, die Frau beginnt schnell zu ermüden. Schmerzen treten normalerweise hauptsächlich im unteren Rückenbereich auf.

Diagnosemethoden

Die Schmerzdiagnose wird mit einer Reihe von Methoden durchgeführt, darunter:

  • Röntgenographie,
  • CT-Scan,
  • Magnetresonanztomographie;
  • Elektromyographie-Methode;
  • Densitometrie;
  • Elektrokardiographie;
  • Laborforschung.

Behandlungsmethoden

Die therapeutischen Methoden zur Bekämpfung schmerzhafter Manifestationen können je nach den Ursachen dieser Manifestationen selbst variieren:

    • NSAIDs (nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente), die normalerweise auf Indomethacin oder Diclofenac basieren, lindern erfolgreich den Entzündungsprozess. Es gibt jedoch Kontraindikationen: Wenn Schmerzen infolge von Magenerkrankungen auftreten, wirken sich solche Medikamente nachteilig auf die Magen-Darm-Schleimhaut aus. Sie können und werden auch empfohlen, lokal angewendet zu werden - um die betroffenen Bereiche zu verschmieren, wenn die Schmerzen zu stark sind.
    • Glukokortikoide: Bei anhaltenden Rückenschmerzen sind auch Glukokortikosteroidtherapien wirksam.
    • Physiotherapeutische Behandlung und orientalische Medizin: Akupunktur, manuelle Therapie, Steintherapie, verschiedene Arten von Massagen usw. Bei richtiger Behandlung - vielleicht die effektivste Methode zur Behandlung von Rückenschmerzen.
  • Zusätzlich zu den oben genannten Methoden gibt es immer noch eine große Anzahl von Arzneimitteln, die sowohl die Krankheitssymptome als auch die Ursache von Morgenschmerzen beseitigen können. Nur ein Arzt hat das Recht, sie zu verschreiben..

Fazit

Trotz der Vielzahl von Pathologien und provozierenden Faktoren ist die Prävention und Prävention der Krankheit viel einfacher als ihre Behandlung.

Dazu müssen Sie einfache Empfehlungen befolgen: einen gesunden Lebensstil führen; normalisieren Sie Ihre tägliche Ernährung; Versuchen Sie, Überlastung und übermäßigen Stress zu vermeiden. Machen Sie Ihrem Körper einen bequemen und bequemen Schlafplatz. und versuchen Sie natürlich, nicht lange an einem Ort zu sitzen.

Warum am Morgen nach dem Schlafen mein Rücken schmerzt und dann vergeht

Wenn ein gesunder Mensch morgens aufwacht, spürt er eine Welle von Kraft, emotionaler und körperlicher Stärke und Energie. Wenn nach dem Schlafen Schmerzen und Steifheit in den Bewegungen auftreten, verringert dies die Arbeitsfähigkeit, verursacht Reizungen und andere unangenehme Empfindungen. Die Gründe, aus denen nach dem Schlaf Rückenschmerzen auftreten, sind äußere und innere Faktoren, pathologische und nicht pathologische Zustände. Oft werden den schmerzhaften Empfindungen zusätzliche Symptome hinzugefügt, was das allgemeine Wohlbefinden des Patienten nur verschlechtert.

Manifestationen und Anzeichen von Schmerz

Erkrankungen der Wirbelsäule und der inneren Organe manifestieren sich ganz anders als äußere Faktoren, die nach dem Schlaf zu Rückenschmerzen führen. Sie sollten die Merkmale nicht pathologischer Symptome kennen:

  • sich nach dem Schlafen müde fühlen, sich unwohl fühlen;
  • Schwellung oder Taubheit der Hände, Füße;
  • mäßige Schwere der Schmerzen, sie ziehen oder sind von Natur aus stumpf;
  • Die Symptome verschwinden schnell nach dem Aufwärmen oder tagsüber.
  • Keine zusätzlichen Zeichen.

Wenn das unangenehme Symptom, das am Morgen auftritt, mit Erkrankungen der Wirbelsäule verbunden ist, ändern sich die Symptome:

  • Steifheit im Rücken mit Schmerzen;
  • Es ist schwierig für den Patienten, die Position zu ändern und aus dem Bett zu kommen.
  • der Schmerz ist akut, seine Intensität ändert sich;
  • Symptome treten am Becken, an den oberen und unteren Gliedmaßen auf;
  • Es ist unmöglich, den Boden zu erreichen und sich zu bücken.
  • Die Symptome verstärken sich durch körperliche Anstrengung.

Wenn die Ursache für Rückenbeschwerden nach dem Aufwachen in Muskelerkrankungen verborgen ist, treten Symptome normalerweise nach körperlicher Anstrengung oder Unterkühlung auf. Starke Schmerzen in diesem Fall unmittelbar nach dem Schlafen.

Bei Pathologien der inneren Organe - des unteren Gastrointestinaltrakts, des Harnsystems - ist der Schmerz normalerweise einseitig in der Lendengegend lokalisiert. Die Symptome verstärken sich, wenn sich eine Person dreht. Empfindungen können ziehen, schießen. Es gibt auch Probleme beim Wasserlassen.

Wer ist gefährdet

Häufiger treten Rückenschmerzen nach dem Schlafen bei Menschen auf, die für die Entwicklung von Erkrankungen der Wirbelsäule und der inneren Organe prädisponiert sind. Die Risikogruppe umfasst:

  • Raucher und Alkoholiker;
  • Menschen mit schlechter Körperhaltung;
  • ältere Patienten;
  • Menschen mit Verwandten mit ähnlichen Problemen;
  • Frauen während der Schwangerschaft;
  • Menschen, die häufig hohen Belastungen ausgesetzt und verletzt sind.

Symptome können starken Stress und emotionalen Stress auslösen..

Nicht pathologische Ursachen von Rückenschmerzen am Morgen

Bei gesunden Menschen können von Zeit zu Zeit morgens Rückenschmerzen auftreten, die auf folgende Faktoren zurückzuführen sind:

  • Psychischer und physischer Stress. Oft treten die Schmerzen am Morgen nach übermäßiger körperlicher Anstrengung auf, die auf einen unvorbereiteten Körper ausgeübt wird. Muskeln überanstrengen und schmerzen am Morgen. Bei Menschen, deren Arbeit mit einem langen Aufenthalt in sitzender Position verbunden ist, treten Schmerzen aufgrund der konstanten Belastung eines Abschnitts des Rückens auf. Symptome können Stress, Streit und andere psychologische Erfahrungen hervorrufen..
  • Schwangerschaft bei Frauen. Nach 2 Trimestern führt eine signifikante Zunahme von Fötus und Uterus dazu, dass die umgebenden Gewebe, Nervenenden und Gelenke komprimiert, bewegt und in einer unangemessenen Position sind. Dies verursacht schmerzhafte, ständige Schmerzen, die durch leichte Gymnastik und richtige Haltung während des Schlafes unterstützt werden können.
  • Falsche Nachtruhebedingungen. Beschwerden und Steifheit im Rücken nach dem Schlafen können auftreten, wenn die Matratze oder das Kissen nicht richtig ausgewählt sind. Eine zu weiche oder harte Matratze führt dazu, dass sich der Körper in der falschen Position befindet. In der richtigen Position sollte es nicht zu übermäßiger Muskelspannung und Organkompression kommen.

Medikamente können nach einer Nachtruhe Rückenschmerzen hervorrufen. Dies gilt für Medikamente mit krampflösender Wirkung, Muskelrelaxantien und einige andere Gruppen von Medikamenten, die das Zentralnervensystem, das Muskelsystem, die Gelenke und die Knochen betreffen..

Pathologische Schmerzursachen

Die breiteste Gruppe von Ursachen für Rückenschmerzen nach einer Nachtruhe ist pathologisch. Provozierende Faktoren im Zusammenhang mit Erkrankungen der Wirbelsäule, der Muskeln sowie Störungen des Nervensystems und der inneren Organe.

Erkrankungen der Wirbelsäule

Die häufigste Pathologie, bei der morgens eine Steifheit im Rücken beobachtet wird, ist Osteochondrose. Die Krankheit wirkt sich negativ auf Knorpel, Knochen und Faserkomponente der Wirbel aus. Mit der Entwicklung der Osteochondrose kommt es zu einem Einklemmen des Spinalnervs, was zu einer schlechten Durchblutung führt.

  • Bei der zervikalen Form der Krankheit können Schmerzen im Hinterkopf, in den Schultern, im Nacken und in den Schulterblättern auftreten.
  • Bei der Brustform ist der Schmerz in der Mitte des Rückens im Brustbereich lokalisiert.
  • Bei einer Lendenform betreffen die Symptome den unteren Rücken und den unteren Rücken.

Osteochondrose tritt im Laufe der Zeit auf und führt allmählich zu Vorsprüngen und Zwischenwirbelhernien.

Die zervikale Osteochondrose geht auch mit Schwindel, Kopfschmerzen und anhaltendem Tinnitus einher. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, führt dies zu akuten chronischen Schmerzen, Schwellungen des Muskelgewebes und Schwierigkeiten mit der motorischen Aktivität.

Eine andere Erkrankung der Wirbelsäule, die auch als ankylosierende Spondylitis bezeichnet wird, ist die ankylosierende Spondylitis. Dies ist eine entzündliche Erkrankung, bei der die Gelenke der Wirbelsäule beschädigt sind. Der Schmerz kann sehr stark sein und in der Leiste und den Oberschenkeln nachgeben. Wenn sich das Zwerchfell bewegt, verstärkt sich der Schmerz. Am häufigsten betrifft die Krankheit Männer.

Die folgenden Wirbelsäulenerkrankungen können nach dem Schlafen morgendliche Rückenschmerzen verursachen:

  • Skoliose. Die Krümmung der Wirbelsäule kann sich vor dem Hintergrund falscher Schlafmuster und der Organisation eines Liegeplatzes entwickeln. Schmerzen treten in diesem Fall meist im Bereich der Schulterblätter auf. In den späteren Stadien sind die Symptome akut.
  • Osteoporose. Mit der Krankheit wird das Knochengewebe dünner, seine Zerbrechlichkeit nimmt aufgrund eines Kalziummangels zu. Wirbel ändern ihre Höhe. Die Schmerzen bei Osteoporose sind konstant und schmerzen.

Eine weitere sehr häufige Pathologie ist die Interkostalneuralgie. Es geht einher mit Überlastung, Einklemmen des Nervs im Bereich der Rippen. Der Schmerz ist sehr stark, scharf, tritt nach Bewegungen auf, gibt zurück, Rippen. Im betroffenen Bereich wird eine Rötung beobachtet.

Erkrankungen der inneren Organe

Häufig treten Rückenbeschwerden vor dem Hintergrund von Erkrankungen der Lunge, des Herzens und des Harnsystems auf - aufgrund von Verletzungen im Verdauungstrakt. Herzkrankheiten umfassen:

  • Herzinfarkt - akuter Schmerz, gibt dem Schulterblatt, dem linken Arm, der Patient wird blass, das Schwitzen nimmt zu, Arrhythmien treten auf;
  • Angina pectoris - wird durch die Einnahme von Nitroglycerin gestoppt, die Symptome ähneln einem Herzinfarkt;
  • Myokarditis ist eine entzündliche Erkrankung, bei der die Temperatur ansteigen kann.

Wenn Ihr Rücken nach dem morgendlichen Schlaf schmerzt und dann vergeht, kann dies auf eine Nierenerkrankung hinweisen. Träge Infektionen und Unterkühlung verursachen Schmerzen, nicht zu starke Schmerzen. Jade, Koliken und akute Infektionen führen dagegen zu starken Schmerzen, bei denen sich der Charakter des Urins ändert: Es wird dunkel, es treten Blutverunreinigungen auf.

Unter den spezifischen Ursachen von Nierenerkrankungen wird auch Schwellungen unterschieden: zuerst im Gesicht, dann an Beinen und Armen. Die Schmerzen strahlen auf die Hüften, die Leistengegend und die Schamgegend aus, das Wasserlassen wird häufiger oder ist stark beeinträchtigt.

Bei akuten Schmerzen in der Wirbelsäule nach dem Schlafen treten häufig Erkrankungen des Magens, des Darms und der Bauchspeicheldrüse auf. Das Symptom tritt hauptsächlich aufgrund der folgenden Krankheiten auf:

  • Perforation des Dünn- oder Dickdarms;
  • Reizdarmsyndrom;
  • akute Blinddarmentzündung;
  • Darmverschluss;
  • unspezifische Colitis ulcerosa.

Alle auf dieser Liste aufgeführten Pathologien mit Ausnahme des Reizdarmsyndroms erfordern eine sofortige Operation.

Zusätzliche Symptome einer akuten Erkrankung sind Fieber, zunehmende Schmerzen, Blähungen, Verstopfung oder Durchfall mit Blut.

Rückenschmerzen können aufgrund einer Infektion der Gallenblase auftreten. Auch dieses Organ schmerzt oft aufgrund von Unterernährung und Cholezystitis. In diesem Fall tritt der Schmerz notwendigerweise vorne auf, brennt, begleitet von Gelbfärbung der Haut.

Reflektierte Schmerzen in der Lunge im Rücken sind eine häufige Ursache für Beschwerden in der Wirbelsäule nach dem Aufwachen. Die Ursachen für diesen Zustand sind:

  • Lungenentzündung entwickeln;
  • Lungenkrebs;
  • Pleuritis;
  • Tuberkulose;
  • Pneumothorax.

Einige der Lungenerkrankungen wie Pneumothorax und Lungenentzündung erfordern eine schnelle medizinische Behandlung. Ohne die Hilfe von Ärzten beginnen oft gefährliche Komplikationen.

Es ist nicht immer möglich, die Pathologie der Wirbelsäule oder der inneren Organe von einem falsch ausgewählten Kissen zu unterscheiden, das nach dem Schlafen Schmerzen verursacht. Um die Entwicklung gefährlicher Pathologien auszuschließen, muss bei den ersten Anzeichen eines Verstoßes die Klinik um ärztlichen Rat und anschließende Diagnose gebeten werden.

Methoden zur Diagnose von Krankheiten

Um die richtige Diagnose zu stellen, muss der Arzt wissen, was im Körper des Patienten geschieht. Erstens muss eine Person mit Rückenschmerzen nach dem Schlafen zu einem Therapeuten oder direkt zu einem Neurologen, Chirurgen oder Orthopäden gehen.

Experten schreiben die Durchführung von Tests und instrumentellen Diagnosen vor:

  • Ein allgemeiner und biochemischer Bluttest ist erforderlich, um Infektionen, Hormone und Entzündungsreaktionen festzustellen.
  • Analyse von Urin und Kot zum Nachweis von Bakterien, Helminthen;
  • Röntgenaufnahme der Wirbelsäule - ermöglicht die Identifizierung von Hernien, Deformationen des Knorpels und der Wirbel;
  • Röntgenaufnahme der Lunge - zeigt pathologische Prozesse im gepaarten Organ an;
  • Ultraschall und EKG - sind erforderlich, um den Zustand des Herzens, der Nieren und anderer innerer Organe zu beurteilen.
  • Elektromyographie - wird angezeigt, wenn der Verdacht auf eine Pathologie des Muskelgewebes besteht.

MRT und CT werden verschrieben, wenn andere diagnostische Methoden nicht die gewünschten Ergebnisse liefern. Diese Methoden ermöglichen es, eine pathologische Quelle aus allen Blickwinkeln zu untersuchen und den Zustand von Organen, Weichteilen, Knochen und Knorpel zu untersuchen.

Nach einer umfassenden Diagnose erhält der Arzt vollständige Informationen über den Zustand des Patienten und kann eine genaue Diagnose stellen und dann die tatsächliche Behandlung auswählen. Nur in diesem Fall wird es wirksam.

Warum morgens, unterer Rücken, Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten

Schmerzen im unteren Rückenbereich sind eine gefährliche Erkrankung, die ein Zeichen für Probleme mit der Wirbelsäule oder den inneren Organen sein kann. Um Beschwerden loszuwerden, müssen Sie dringend qualifizierte Hilfe suchen. In unserem Artikel erfahren Sie, warum der untere Rücken weh tun kann und wie Sie damit umgehen können..

Unter welchen Umständen oder Krankheiten treten morgens lumbale Schmerzen auf?

Nach einem guten Schlaf fühlt sich eine Person wohl und arbeitet produktiv. Nachtschlaf gibt nicht nur Kraft, sondern zeigt auch den Zustand des Körpers. Man kann oft hören, dass bei manchen Menschen nach dem Aufwachen der mittlere oder untere Rücken schmerzt. Was löst diesen Schmerz aus (BO)?

Unbequeme Position

Wenn eine Person schläft, sollten Hals und Wirbelsäule visuell eine gerade Linie bilden. Wenn eine Person morgens Schmerzen im unteren Rückenbereich verspürt, muss sie die Qualität ihres Liegeplatzes überprüfen. Die Matratze sollte die Wirbelsäule vor Durchbiegung schützen, aber nicht unter konstanter Spannung halten, dh ein weiches und hartes Produkt passt nicht.

Und auch die Haltung, in der die Person schläft, erfordert besondere Aufmerksamkeit. Rückenschmerzen in der Lendengegend nach dem Schlafen können aus folgenden Gründen weh tun:

  • Auf dem Bauch liegen. Die Wirbelsäulenmuskeln sind ständig angespannt, und der zur Seite gedrehte Kopf führt zu zusätzlichen Belastungen.
  • Mit geraden Beinen auf dem Rücken liegen. In dieser Position nimmt die Wirbelbeugung im unteren Rückenbereich zu, wodurch Muskelkrämpfe und Schmerzen verursacht werden.

Um die negativen Auswirkungen Ihrer Lieblingshaltungen auf den unteren Rücken zu minimieren, wird empfohlen, ein Kissen zu verwenden. In der ersten Position muss es unter den Bauch gelegt werden, in der zweiten - unter die Knie. Zum Schlafen ist die beste Position die fetale Position. Unter seinem Einfluss erhält die Wirbelsäule eine natürliche Biegung und ruht vollständig..

Osteochondrose

Selbst nach dem Ausruhen auf einer orthopädischen Matratze leidet eine Person häufig an Beschwerden in der Lendenwirbelsäule. Wenn sich die Krankheit mit beneidenswerter Konsistenz manifestiert, kann dies als Symptom für Probleme mit den Bandscheiben wahrgenommen werden. Bei einer Person, die an Osteochondrose leidet, ist das Skelett etwas eingeschränkt, so dass es weniger widerstandsfähig gegen körperliche Anstrengung ist. Wenn der Patient längere Zeit in einer Position liegt, nimmt der Schmerz der Wirbelsäule deutlich zu.

Osteochondrose wird bei den meisten Menschen diagnostiziert, die nach dem Aufwachen unter Rückenschmerzen leiden. Dieses Phänomen kann als erstes Anzeichen der Krankheit angesehen werden. Osteochondrose manifestiert sich auch:

  • starke Müdigkeit, die auch nach leichtem Stress auftritt;
  • dumpfer, aber intensiver Schmerz;
  • Unbehagen in der Software nach jeder Drehung oder Neigung;
  • scharfe Rückenschmerzen nach einem Husten- oder Niesanfall.

Die Manifestation der oben genannten Symptome ist eine Gelegenheit, einen Spezialisten aufzusuchen. Nach Durchführung der erforderlichen Diagnostik wird der Arzt die Behandlung unter Berücksichtigung der individuellen Parameter des Patienten genau diagnostizieren und auswählen.

Die Behandlung der Osteochondrose beinhaltet in der Regel die Ernennung von:

  • manuelle Therapie und Reflexzonenmassage;
  • Massagen;
  • medizinische Gymnastik.

Diese Methoden helfen, Schmerzen in der Software loszuwerden, das Muskelkorsett und die Wirbelsäule zu stärken..

Nierenerkrankung

Die genaue Ursache für morgendliche Schmerzen im unteren Rückenbereich sollte nur von einem Spezialisten ermittelt werden. Wie die Praxis zeigt, wird bei den Opfern meistens Pyelonephritis oder Osteochondrose diagnostiziert. Diese Krankheiten unterscheiden sich in den Besonderheiten der Manifestation von Schmerz. Bei Pyelonephritis hängt das Unbehagen in der Software nicht vom Vorhandensein / Fehlen von körperlicher Aktivität ab. Osteochondrose hingegen verursacht nach jeder Bewegung Schmerzen.

  • Schüttelfrost;
  • ein starker Anstieg der Körpertemperatur;
  • häufige Besuche auf der Toilette und Urinieren sind ziemlich schmerzhaft.

Der Zustand des Patienten wird als schwerwiegend angesehen. Bei Frauen ist Pyelonephritis besonders schwierig: Zusätzlich zu den oben genannten Symptomen leiden sie an Schwellungen und starkem Brennen in der Harnröhre.

Diese Nierenerkrankung ist für Frauen und Männer sehr gefährlich: Sie kann lange Zeit asymptomatisch sein. Pyelonephritis wird in der Regel zufällig diagnostiziert und ist zu diesem Zeitpunkt bereits chronisch.

Das systematische Auftreten von BO im unteren Rückenbereich sollte nicht ignoriert und versucht werden, unabhängig behandelt zu werden. Ein Besuch bei einem Spezialisten ist erforderlich. Um die BO-Quelle zu bestimmen, überweist er den Patienten an einen Ultraschall mit allgemeiner Urinanalyse. Wenn eine Pyelonephritis bestätigt wird, wird dem Patienten eine antibakterielle Behandlung verschrieben.

Zwischenwirbelhernie (MG)

MG kann eine Folge von Osteochondrose oder anderen Krankheiten sein. Da die Wirbelsäule nachts nicht so beweglich ist, sind die Schmerzen in der Software viel stärker als tagsüber.

Bei MG wird die harte Schale der Platte gerissen. Durch die Risse, die die Nerven des Rückenmarks einklemmen, fließt eine viskose Flüssigkeit aus. Beschädigter Antrieb schiebt vorwärts.

MG wird bei 78 Prozent der Patienten diagnostiziert, die morgens Schmerzen im unteren Rückenbereich haben. Es gibt eine Krankheit sowohl durch Osteochondrose als auch durch andere Verletzungen der Wirbelsäule.

Typische Manifestationen von MG sind:

  • BO tastbar im Gesäß oder Bein;
  • seltene Taubheit der Gliedmaßen.

Das Ignorieren der Krankheit oder das Verzögern ihrer Behandlung kann zu Folgendem führen:

  • Funktionsstörung des Herzens und der Blutgefäße;
  • Verdauungsstörungen;
  • Ischias;
  • chronische Bronchitis.

Spondylarthrose

Die Krankheit beinhaltet degenerative Veränderungen in den Wirbelgelenken, was zu einer starken Abnahme der Beweglichkeit führt. Spondylarthrose kann eine Folge übermäßiger körperlicher Anstrengung, Autoimmunprozessen und genetischer Abhängigkeit sein.

  • BO im unteren Rücken sind früh am Morgen zu spüren und verschwinden nicht lange;
  • Unbehagen ist bei kräftiger Aktivität und Ruhe zu spüren;
  • Wirbelgelenke knirschen regelmäßig.

Die Therapie der Spondylarthrose umfasst die Verwendung von Medikamenten, physiotherapeutischen Übungen und speziellen orthopädischen Geräten.

Pankreatitis

Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse führt fast immer zu PO, danach beginnt sie zu jammern. Beschwerden treten jederzeit auf, aber die maximale Intensität wird am Morgen aufgezeichnet, wenn eine Person aus dem Bett aufstehen muss. BO mit schmerzender Pankreatitis kann im gesamten PO divergieren, manchmal im Schulterblatt, unter den Rippen und an der Seite.

  • Starke BOs im Oberbauch. Sie gehen auch unter dem Einfluss starker Schmerzmittel nicht durch.
  • Anfälle von Übelkeit und Erbrechen.
  • Nicht gut fühlen.
  • Appetitlosigkeit.
  • Schneller Gewichtsverlust.

Pankreatitis ist eine ziemlich schwere Krankheit. Ohne angemessene Behandlung kann dies zu Folgendem führen:

  • Ansammlung von Eiter in der Bauchspeicheldrüse;
  • inneren Blutungen;
  • Diabetes
  • Entzündung des Peritoneums.

Wenn der Patient nichts unternimmt, um die Krankheit zu behandeln, führt dies zu einem bevorstehenden Tod..

Andere Gründe

Die morgendliche BD im unteren Rückenbereich kann nicht nur ein Symptom für die oben genannten Pathologien sein. Oft kann Software aufgrund solcher Faktoren krank werden:

  • Mangel an angemessener körperlicher Aktivität;
  • psycho-emotionale Störungen;
  • das Vorhandensein von bösartigen Tumoren;
  • Schwangerschaft
  • Entzündung des Urogenitalsystems;
  • Pathologien der Atemwege (charakteristische Symptome - Beschwerden beim Einatmen und in der Brust);
  • Übergewicht.

Die Diagnose sollte nur von einem qualifizierten Fachmann durchgeführt werden..

Diagnose

Vor Beginn der Behandlung von BO im unteren Rücken muss der Patient einer gründlichen Diagnose unterzogen werden. Überprüfen Sie den Patienten mit:

  • Röntgen
  • Ultraschalluntersuchung;
  • MRT.
MRT

Obligatorische Ernennung von Tests.

Die Behandlung von Schmerzen in Software beinhaltet die Teilnahme von:

Eine neurologische Beratung wird ebenfalls empfohlen..

Erste Hilfe

Unter allen Übungen der Physiotherapie gibt es verschiedene Methoden, die helfen, BO und Beschwerden im unteren Rückenbereich zu entfernen. Warum das Erwachen mit Schmerzen in der Mitte oder rechts des unteren Rückens einhergeht und wie diese Krankheit geheilt werden kann, erklärt der behandelnde Arzt. Das Hauptziel der Gymnastik ist es, die Schmerzen zu stoppen und der Person zu ermöglichen, sich normal zu bewegen.

Nachdem Sie aufgehört haben zu schlafen, brauchen Sie:

  1. Lehnen Sie sich mit Knien und Händen auf den Boden und entspannen Sie Ihre Wirbelsäulenmuskeln. Beugen Sie beim Ausatmen den Rücken und nehmen Sie beim Einatmen die Ausgangsposition ein. Die Anzahl der Wiederholungen - 25 mal.
  2. Die Startposition ist die gleiche. Strecken Sie das linke Bein und den rechten Arm, atmen Sie aus und wiederholen Sie eine ähnliche Bewegung mit anderen Gliedmaßen. Mach 30 Wiederholungen.
  3. Legen Sie sich auf den Rücken, beugen Sie die Knie, die Hände aus allen Nähten. Atmen Sie aus, heben Sie das Becken langsam an und atmen Sie beim Einatmen langsam ein. Wiederholen Sie die Übung 35 Mal.

Die oben genannten Übungen sollten morgens und abends durchgeführt werden. Sie lindern Schmerzen und verbessern das Wohlbefinden. Sie können sogar von einem Kind durchgeführt werden, jedoch nur auf ärztliche Verschreibung.

Beachten Sie! Wenn Ihr unterer Rücken länger als eine Woche schmerzt, suchen Sie sofort Ihren Arzt auf.

Behandlung und Vorbeugung

Wenn BOs von hoher Intensität sind, müssen sie eliminiert werden. Danach ist eine entzündungshemmende Therapie erforderlich, um einen Rückfall zu verhindern. Zu diesem Zweck verschreibt der Spezialist dem Patienten NSAIDs mit anästhetischer Wirkung. Die Wahl der Darreichungsform hängt von der Intensität der Manifestation der Krankheit ab.

Bei der Behandlung schwerer Rückenschmerzen sollte die Patientin eine lange Pause einlegen. Ein spezieller Gürtel und ein Korsett kommen mit dieser Aufgabe gut zurecht. Es tut auch nicht weh, auf einer elastischen harten Oberfläche zu liegen.

Sie können den Zustand des Patienten mithilfe von Massagen, physiotherapeutischen Verfahren und manueller Therapie verbessern. Besondere Aufmerksamkeit sollte therapeutischen Übungen gewidmet werden. Ein richtig ausgewählter Satz von Übungen stärkt die Muskeln und gibt die vorherige Beweglichkeit an die Wirbel zurück.

Um die Wahrscheinlichkeit von BO im unteren Rückenbereich zu verringern, sollten Sie einige einfache medizinische Empfehlungen befolgen:

  • Wenn Sie einen schweren Gegenstand vom Boden heben, sollten die Knie weich und der Rücken eben sein.
  • Wenn Sie schwere körperliche Arbeit oder intensives Training im Fitnessstudio ausführen, müssen Sie ein Korsett am unteren Rücken tragen.
  • Versuchen Sie, den Aufenthalt in sitzender Position so gering wie möglich zu halten, da in dieser Position die Wirbelsäule stärker belastet wird als in aufrechter Position.
  • Sie müssen auf einem Stuhl mit der richtigen Haltung sitzen.

Es wird nicht überflüssig sein, täglich an der frischen Luft zu gehen, den Pool zu besuchen und eine Reihe von therapeutischen Übungen durchzuführen.

Morgenschmerzen im Bereich der PO, die nach einer Nachtruhe auftreten, sind ein ziemlich häufiges Phänomen. Es muss daran erinnert werden, dass Unbehagen die Unbequemlichkeit des Bettes oder das Vorhandensein einer ernsthaften Pathologie signalisieren kann. Wenn der Rücken oft schmerzt, wenden Sie sich sofort an einen Spezialisten. Eine rechtzeitige Diagnose verbessert die Wirksamkeit der Therapie und verringert das Risiko von Komplikationen..

Schmerzen im unteren Rücken nach dem Schlafen: Gründe, warum Schmerzen im unteren Rücken am Morgen

Haben Sie jemals eine Situation erlebt, in der eine Nachtruhe nicht die gewünschte Ruhe und Entspannung bringt? Wenn Sie morgens aufwachen, fühlen Sie sich nach dem Schlafen unwohl und haben Rückenschmerzen? Wenn Sie mit Ja antworten, müssen Sie die Situation verstehen. Die Ursachen von Schmerzen können unterschiedlich sein: einfach und leicht zu beseitigen oder eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit darzustellen.

Auf der Suche nach den Ursachen von Schmerzen

Bei der Suche nach Methoden zur Beseitigung von Rückenschmerzen nach dem Schlafen sollten Sie Ihren Lebensstil, Ihren Tagesablauf und die Organisation des Schlafes analysieren. Vielleicht sind die Schmerzursachen völlig banal, und nachdem Sie sie verstanden haben, sorgen Sie für eine gute Erholung. Eine unangenehmere Situation ist jedoch nicht ausgeschlossen, wenn Unbehagen auf gefährliche Krankheiten hinweist.

Unsachgemäße Schlaforganisation

Der einfachste Grund ist, dass nach dem Schlafen der Rücken in der Lendengegend und das Kreuzbein schmerzen. Dies kann folgende Punkte umfassen:

  • Unbequemes Bett oder Matratze. Viele Schlafprobleme werden durch einen unsachgemäßen Schlaf verursacht. Das Bett sollte für Sie in der Größe geeignet sein, die Breite sollte für eine gute Erholung ausreichen. Eine zu weiche oder harte Matratze kann zu Beschwerden führen. Während des Schlafes kommt es zu einer unphysiologischen Biegung der Wirbelsäule, die bestimmte Muskelgruppen belastet, weshalb der untere Rücken morgens schmerzen kann.

Geben Sie dieser Veranstaltung bei der Auswahl und dem Kauf einer Matratze genügend Zeit und Geld. Solche Investitionen in Ihre eigene Gesundheit zahlen sich mit Zinsen aus.

  • Unbequeme Schlafhaltung. Von allen Schlafhaltungen - auf dem Rücken, auf dem Bauch oder auf der Seite - ist die letztere für die Wirbelsäule am nützlichsten. In dieser Position tritt eine gleichmäßigere Verteilung der Belastung der Wirbelsäule auf. In zwei weiteren Posen - auf dem Rücken und auf dem Bauch - ist die Belastung der Wirbelsäule ungleichmäßig verteilt, es findet keine vollständige Entspannung der Muskeln statt. Dies beeinträchtigt die Durchblutung im Schlaf, kann zu Taubheitsgefühl in bestimmten Körperteilen und zu Rückenschmerzen nach dem Schlafen führen. Sie müssen versuchen, sich daran zu gewöhnen, auf Ihrer Seite zu schlafen.
  • Schlechte Bettwäsche und Nachtwäsche. Bettwäsche und Schlafanzüge aus synthetischen Materialien können im Schlaf elektrifiziert werden, was sich negativ auf den schlafenden Körper auswirkt. Bevorzugen Sie natürliche, atmungsaktive Stoffe und halten Sie die Bettwäsche sauber.

Fettleibigkeit

Übergewicht übt übermäßigen Druck auf die Wirbelsäule und die inneren Organe aus und führt zu Schmerzen. Dies ist eine weitere mögliche Antwort auf die Frage, warum der untere Rücken morgens schmerzt..

Überarbeitung

Übermäßiger körperlicher Stress vor dem Schlafengehen kann auch morgens zu körperlichen Beschwerden in den Muskeln führen. Die Gründe dafür sind die Anreicherung von Milchsäure in Muskelfasern. Schmerzen treten nicht unmittelbar nach körperlicher Aktivität auf, sondern nach 12 bis 24 Stunden.

Die Situation sollte Sie nicht stören. Was zu tun ist? Manchmal reicht es aus, eine heiße Dusche zu nehmen oder ein leichtes Training zu machen, um die Schmerzen loszuwerden.

Eine Überkühlung der Rückenmuskulatur kann ebenfalls Schmerzen verursachen. In diesem Fall können Sie eine leichte Massage empfehlen, bei der spezielle Gele mit anästhetischer Wirkung angewendet werden..

Wenn Sie nicht ohne die Hilfe eines Spezialisten auskommen können

Schmerzen in der Lendenwirbelsäule können ein Symptom für eine der folgenden Krankheiten sein:

  • Erkrankungen der Wirbelsäule (Osteochondrose, Hernie, Spondylitis).
  • Gelenkpathologie.
  • Probleme mit den Nieren und dem Urogenitalsystem.
  • Gynäkologische Erkrankungen.
  • Erkrankungen des Nervensystems, Stress.
  • Tumorerkrankungen.

Wirbelsäulenprobleme

Eine große Gruppe von Ursachen für morgendliche Schmerzen im unteren Rückenbereich sind degenerativ-dystrophische und entzündliche Erkrankungen der Wirbelsäule. Eine häufige Erkrankung ist die Osteochondrose verschiedener Teile der Wirbelsäule, die häufig der Hauptgrund dafür ist, dass der untere Rücken morgens schmerzt. Bei Komplikationen kann es zu Radikulitis, Wirbelhernien und Vorsprüngen der Bandscheiben kommen. Hernie und Protrusion sind schwerwiegende Krankheiten, die zu Lähmungen und Behinderungen führen können..

Die lumbale Osteochondrose hat eine weitere gefährliche Folge: Ischias - Entzündung des Ischiasnervs. Ischias verursacht starke Schmerzen im Bein und im unteren Rücken, begleitet von schwerem Einschlafen.

Die Ursachen der Osteochondrose können vielfältig sein, aber gefährdet sind Menschen:

  • bestimmte Berufe (Fahrer, Schwergewichtsathleten);
  • bei Verstößen gegen die Körperhaltung, Plattfüße;
  • Übergewicht;
  • fortgeschrittenes Alter;
  • Liebhaber von High Heels.

Wenn der Rücken nach dem Schlafen im Nierenbereich schmerzt, kann dies auf entzündliche Erkrankungen der Wirbelsäule wie Spondylitis hinweisen. Spondylitis kann ein sekundäres Zeichen für schwerwiegende Krankheiten wie Tuberkulose und Brucellose sein..

Erkrankungen der Wirbelsäule können sehr schwerwiegende Folgen haben. Bei geringstem Verdacht sofort einen Arzt aufsuchen.

Gelenkpathologie

Jeder zehnte Mensch auf der Welt leidet an Gelenkerkrankungen. Verschiedene Arten von Gelenkpathologien - Arthritis, Arthrose - können von Rücken- und Rückenschmerzen begleitet sein. Bei rheumatoider Arthritis nehmen die Schmerzen im unteren Rückenbereich am Morgen zu.

In jedem Fall ist eine Untersuchung und Konsultation eines Arztes erforderlich. Er wird helfen, die richtige Diagnose zu stellen und eine angemessene Behandlung zu verschreiben..

Erkrankungen der inneren Organe

Diese Gruppe von Krankheiten, die nach dem Schlafen Rückenschmerzen hervorrufen, umfasst:

  • Erkrankungen der Nieren und des Urogenitalsystems. Wenn die Nieren schmerzen, kann der Schmerz auf die Lendenwirbelsäule ausstrahlen. Manchmal verwirrt dies den Patienten. Es ist notwendig, die notwendigen Urintests zu bestehen. Eine rechtzeitige Nierendiagnose hilft bei der Bewältigung der Krankheit..
  • Verletzungen des Herz-Kreislauf-Systems. Fehlfunktionen des Herzens und der Blutgefäße führen zu Durchblutungsstörungen, bei denen sich die Zellen nicht erneuern können und der Körper sich vollständig entspannen kann.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen stehen laut WHO weltweit an erster Stelle für Todesursachen. Ignorieren Sie nicht die alarmierenden Symptome, besuchen Sie einen Kardiologen, führen Sie ein EKG und andere notwendige Untersuchungen durch. Herzerkrankungen erfordern erhöhte Aufmerksamkeit.

  • Gynäkologische Erkrankungen. Bei Frauen können Rücken- und Rückenschmerzen häufig auf Probleme im "weiblichen" Bereich hinweisen.
  • Tumorerkrankungen wie Prostataadenom.

Wenn das Auftreten von Schmerzen morgens periodisch oder dauerhaft ist, z. B. wenn die Nieren verletzt sind, muss die Grundursache ermittelt werden. Wenn Sie alle erforderlichen Untersuchungen durchführen, wird die Krankheit sofort behandelt und die Schmerzen beseitigt.

Es ist einfacher zu warnen als zu behandeln

Empfehlungen zur Vorbeugung von Rückenschmerzen am Morgen sind einfach.

  • Führen Sie einen gesunden Lebensstil, bewegen Sie sich mehr, organisieren Sie die richtige Ernährung. Wenn Sie übergewichtig sind, versuchen Sie, Ihr Gewicht zu normalisieren..
  • Vermeiden Sie „provokative“ Situationen - plötzliche Bewegungen, Gewichtheben, Überlastung.
  • Achten Sie auf einen bequemen Schlafplatz, gute Schlafbedingungen, frische kühle Luft im Zimmer.
  • Schwimmen, Aerobic, morgens nach dem Schlafen trainieren.

Warum tut der untere Rücken nach dem Schlafen weh??

Die menschliche Wirbelsäule ist immer in einem angespannten Zustand.

Er ist täglich Belastungen unterschiedlicher Intensität ausgesetzt..

Wenn eine der Komponenten der Wirbelsäule beschädigt ist, treten morgens Schmerzen und Beschwerden auf.

Es gibt viele Ursachen für Rückenschmerzen nach dem Aufwachen..

Einige werden von selbst gelöst, während andere eine gründliche Diagnose erfordern..

In jedem Fall müssen Sie in einem solchen Problem das Büro des Therapeuten aufsuchen.

Ursachen und Art der Schmerzen nach dem Schlafen

Rückenschmerzen nach dem Aufwachen können bei jedem auftreten. Sogar Menschen, die Sport treiben und Naturprodukte konsumieren, sind mit einem solchen Problem konfrontiert. Der Schmerz ist so stark, dass eine Person nicht aufstehen kann, obwohl sie sich abends gut fühlte.

Dies liegt daran, dass die Wirbelsäule tagsüber ständigen Belastungen ausgesetzt war. Bei einer Verletzung der Integrität der Wirbelsäule treten sofort Beschwerden oder Schmerzen auf.

Hauptfaktoren

Die Liste der Hauptgründe umfasst:

  • Übermäßiger Stress. Die Muskeln, die die Wirbelsäule stützen, sind nicht alle gut entwickelt. Menschen, die gezwungen sind, viel Zeit am Computer zu verbringen oder einen inaktiven Lebensstil zu führen, haben schwache Rückenmuskeln. Daher überanstrengen sie sich schon bei geringster Belastung. Und wenn am Vorabend intensiv trainiert wurde, steigt der Milchsäuregehalt in den Muskeln. Während des Schlafes tritt Muskelwachstum sowie deren Erholung auf. Es sind diese Prozesse, kombiniert mit Überlastung, die Schmerzen verursachen.
  • Unbequeme Körperhaltung im Traum. Es ist ratsam, auf einem Bett mit einer orthopädischen Matratze zu schlafen. Menschen, die auf den Federbetten schlafen, klagen morgens oft über Rückenschmerzen. Die Matratze sollte elastisch genug sein, um die Wirbelsäule zu stützen, und die Muskeln sollten sich entspannen und ausruhen..
  • Verletzung der Haltung. Dies führt zu einer ungleichmäßigen Lastverteilung auf Wirbelsäule und Füßen. Aus diesem Grund überanstrengen sich einige Muskeln und verursachen Schmerzen, die sich am Morgen verstärken. Es müssen Maßnahmen ergriffen werden, da sich sonst die Beweglichkeit der Wirbelsäule schnell verschlechtert.
  • Fettleibigkeit. Bei Übergewicht beginnt sich das Knorpelgewebe der Bandscheibe zu verformen. Infolgedessen klemmen abgeflachte Bandscheiben die Nervenenden in der Lendenwirbelsäule fest.
  • Zeitraum der Schwangerschaft. Schmerzempfindungen verstärken sich im zweiten Trimester, wenn der Fötus zuzunehmen beginnt. Eine zusätzliche Belastung fällt auf die Wirbelsäule, die nicht gleichmäßig verteilt ist, sondern auf einen bestimmten Körperteil fällt. Deshalb schmerzt bei schwangeren Frauen der untere Rücken morgens.
  • Stress. Sie verursachen nicht weniger Probleme als Krankheiten und übermäßige Belastungen. Starke emotionale Zustände verursachen Muskelklemmen und Gefäßkrämpfe. Nach dem Schlafen werden Schmerzen im Bereich der Schulterblätter beobachtet.
  • Frauenfragen. Im Fortpflanzungssystem von Frauen treten regelmäßig bestimmte Prozesse auf, die zu einer Veränderung des hormonellen Hintergrunds führen. Viele Frauen klagen morgens über Schmerzen im unteren Rücken und Bauch während der Menstruation.

Rückenschmerzen am Morgen: Krankheit und Begleiterkrankung

Rückenschmerzen nach dem Schlafen, die häufig bei Vorliegen einer Pathologie beobachtet werden.

  • Osteochondrose. Die häufigste Ursache für morgendliche Rückenschmerzen, insbesondere bei älteren Menschen. Der Schmerz ist stumpf und schmerzhaft, manchmal ziemlich stark. Das Schmerzsyndrom ist in der ersten Minute nach dem Aufwachen ausgeprägt.
  • Infektionskrankheiten. Tuberkulose sollte unterschieden werden. Bei dieser heimtückischen Infektion sind Knochen und Wirbel betroffen. Der Schmerz schmerzt, ist aber nicht stark. Tritt normalerweise nachts und morgens auf.
  • Spondylarthrose. Die Pathologie ist durch eine Schädigung benachbarter Wirbel, normalerweise der Lendenwirbelsäule, gekennzeichnet. Zu jeder Tageszeit, auch morgens, treten ziehende Schmerzen auf.
  • Zwischenwirbelhernie. Bei dieser Komplikation der Wirbelsäule treten unmittelbar nach dem Aufwachen plötzliche und scharfe Schmerzen im betroffenen Wirbel auf. Intensives Training am Nachmittag geht dem Schmerzsyndrom am Morgen voraus.
  • Osteoporose und Wirbelkörperfrakturen. Im Laufe der Jahre verlieren die Knochen ihre Kraft, da ihr Kalziumgehalt abnimmt. Wirbel beginnen bei der geringsten Verletzung zu knacken. Schmerzhafte Schmerzen, die durch diese Krankheit verursacht werden, treten hauptsächlich nachts auf und verstärken sich morgens. Bei einer Fraktur ist der Schmerz viel stärker.
  • Tumoren Neue Formationen werden morgens oft zu einer Quelle drückender Rückenschmerzen.
  • Erkrankungen der inneren Organe. Einige dieser Pathologien können sich morgens in Rückenschmerzen manifestieren. Grundsätzlich handelt es sich dabei um Erkrankungen der Nieren und Genitalien von Frauen. Bei Männern manifestiert sich eine Erkrankung der Prostata..

Das Auftreten von Rückenschmerzen nach dem Aufwachen kann mit anderen Worten erklärt werden. Während des Schlafes nehmen die Steifheit der betroffenen Gelenke und die Kontraktionen der Muskeln zu, so dass Bewegungen am Morgen Schmerzen verursachen.

Morgenschmerzen beseitigen

Erste Hilfe hängt von der Ursache der Rückenschmerzen nach dem Aufwachen ab. Bei schwangeren Frauen ist dies normalerweise mit Müdigkeit verbunden, und Schmerzmittel sind nicht erforderlich. Sie müssen nur die Wirbelsäulenmuskulatur ausruhen und der Schmerz wird vergehen.

In anderen Fällen, wenn das Schmerzsyndrom signifikant ist, können Sie entzündungshemmende analgetische Salben verwenden.

Meistens verwendet:

Es gibt weniger Nebenwirkungen von diesen Medikamenten. Nur ein Arzt verschreibt Tabletten oder Injektionen, Selbstmedikation wird nicht empfohlen. Aber manchmal helfen solche Tools nicht.

Verschieben Sie einen Arztbesuch nicht, wenn:

  • Salbe bringt keine Erleichterung.
  • Andere Symptome verbinden den Schmerz.
  • Schmerzen nicht nur im Rücken, sondern auch in anderen Bereichen des Körpers.

Übrigens sollten Sie sich keine Sorgen machen, wenn der Schmerz schwach ist, schnell vergeht und das Leben nicht vergiftet.

Video: "Was tun mit morgendlichen Rückenschmerzen?"

Diagnose und Behandlung von morgendlichen Rückenschmerzen

Wenn jeden Morgen Rückenschmerzen auftreten, deutet dies auf ernsthafte Probleme hin. Möglicherweise ist die Schmerzquelle chronischen Ursprungs, und es ist eine Konsultation der Ärzte erforderlich, um dies festzustellen. Daher ist es notwendig, einen Therapeuten aufzusuchen, der nach einer vorläufigen Diagnose Spezialisten mit einem engen Profil überweist.

Sie führen die erforderlichen diagnostischen Maßnahmen durch:

  • Visuelle Inspektion.
  • Labortests.
  • Röntgenogramm.
  • CT und MRT.
  • Densitometrie.
  • Elektromyographie.
  • EKG.

Basierend auf den Ergebnissen der Diagnose wird eine geeignete Behandlung verordnet.

Häufig verwendet:

Bei Bedarf sind ein Neuropsychiater oder Spezialisten für die Behandlung innerer Organe beteiligt.

Hausmittel

Um Rückenschmerzen nach dem Schlafen zu beseitigen, gibt es alternative Methoden.

Die häufigsten sind:

  • Erwärmung komprimiert.
  • Mahlen.
  • Heilbäder.
  • Kräutergebühren.

Komprimiert Die Behandlung dauert mindestens 3 Tage. Sie machen natürlich abends Kompressen. Einige werden eine Stunde lang aufbewahrt, während andere über Nacht stehen bleiben. Nach solchen Kompressen schmerzt der untere Rücken morgens viel weniger.

Aus Meerrettich. Mahlen Sie die Wurzel und mischen Sie sie mit Kartoffelpüree, die in einer Schale gekocht werden. Die Mischung wird mit einer dicken Schicht auf einen wunden Punkt aufgetragen und in einen dichten Stoff gewickelt. Die Kompresse dauert anderthalb Stunden, drei Eingriffe reichen aus.

Salzdressing. Salz muss in heißem Wasser gelöst werden (1:10). In der resultierenden Lösung die Gaze anfeuchten und mit dem unteren Rücken bedecken. Eine feste Kompresse bleibt bis zum Morgen.

Knoblauch. Es sollte gemahlen und auf Wasser bestanden werden. Befeuchten Sie ein Handtuch in der Lösung und drücken Sie Zitronensaft darauf. Dann am unteren Rücken befestigen (kalt) und 20 Minuten stehen lassen. Kompressen wechseln zur vollen Erleichterung. Morgenschmerzen werden in einer Woche verschwinden.

Honigkompresse. Die Lende ist mit Honig verschmiert und mit Toilettenpapier bedeckt. Senfpflaster werden darauf gelegt und in Wolltuch gewickelt. Halten Sie nicht länger als eine Stunde.

Reiben. Sie sind nachts fertig und der untere Rücken ist eingewickelt. Verwenden Sie für Raster Tinkturen von Pflanzen (für Alkohol):

  • roter Pfeffer.
  • Löwenzahnwurzel.
  • Eukalyptus.
  • Klettenwurzel.

Heilbäder. Damit der Rücken morgens nicht schmerzt, sollten Sie abends ein Bad mit therapeutischen Zusätzen nehmen. Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • Mit Senfpulver (200 g).
  • Mit einem Sud aus Minze (300g).

Diese Rezepte können sicher verwendet werden, da sie von der offiziellen Medizin anerkannt sind. Ihre Anwendung muss jedoch sorgfältig und vernünftig sein..

Therapeutische Gymnastik und Massage

Während des Schlafes befindet sich eine Person für eine lange Zeit in einer statischen Position und die Rückenmuskulatur beginnt zu betäuben. Dadurch kommt es zu einer Stagnation, Nerven werden eingeklemmt, Bandscheiben und Wirbel werden verschoben. Daher die Rückenschmerzen am Morgen.

Um Probleme zu vermeiden, müssen Sie mehr bewegen. Es gibt natürlich Enthusiasten, die Morgenübungen machen und ins Fitnessstudio gehen. Aber viele Menschen verstehen die Notwendigkeit eines aktiven Lebens, wenn der Rücken jeden Morgen schmerzt und die Medikamente nicht mehr helfen..

Ein Besuch bei einem Arzt und einem Massagetherapeuten hilft natürlich, aber die Beseitigung der Symptome reicht nicht aus. Es ist wichtig, einen gesunden Zustand aufrechtzuerhalten, und dies wird durch therapeutische Übungen erreicht. Komplexe Übungen dehnen die Bänder, erhöhen die Flexibilität und stärken das Muskelkorsett. Gymnastik steht Menschen jeden Alters zur Verfügung. Tägliches Training verbessert Ihre Stimmung, Ihren Ton und verhindert das Auftreten von Rückenschmerzen nach dem Schlafengehen.

Physiotherapieübungen passen gut zu Massageanwendungen. Dies garantiert eine heilende Wirkung. Massage ist ein guter Weg, um Rückenschmerzen zu beseitigen. Es entspannt erfolgreich die Wirbelsäule und stärkt sie in Kombination mit anderen Behandlungen.

Wenn morgendliche Rückenschmerzen ein Problem darstellen, ist es ratsam, die Technik der Selbstmassage zu beherrschen. Wenn Sie aufwachen, können Sie sofort eine unabhängige Sitzung durchführen, indem Sie mehrere Massagebewegungen ausführen. Dies wird Verspannungen von den Muskeln des unteren Rückens lösen und die entstandenen Schmerzen beseitigen..

Video: "Empfehlungen zur Beseitigung von Rückenschmerzen nach dem Schlafen"

Empfehlungen für die Wahl eines orthopädischen Bettes

Eine vollständige Ruhepause wird durch ein orthopädisches Bett gewährleistet. Nach dem Aufwachen hat eine Person keine Schmerzen im Nacken oder in der Lendenwirbelsäule, da die orthopädische Matratze auf einer speziellen Basis die korrekte Position der Wirbelsäule beibehält. Es entlastet die Muskeln und sorgt für eine stabile Blutversorgung. Mit diesem Bett können Sie gut schlafen.

Die wichtigsten Empfehlungen für die Auswahl eines orthopädischen Bettes:

  • Die beste Option ist ein Holzbett. Aber viele bevorzugen Spanplattenbetten, die einen günstigeren Preis haben.
  • Die Art der Basis ist wichtig. Die Verwendung von Spanplatten oder Sperrholz reduziert den orthopädischen Effekt.
  • Der Rahmen sollte aus Metall sein. Die Matratze darauf wird gut belüftet.
  • Das Vorhandensein von Kisten für Wäsche ist wünschenswert, es sollte jedoch beachtet werden, dass in diesem Fall das Bett schlechter belüftet wird. Um das Auftreten von Pilzen zu verhindern, muss die Basis für die Belüftung regelmäßig angehoben werden.
  • Der Kopf des Modells wird nach Ihren eigenen Vorlieben ausgewählt.
  • Es ist notwendig, die Bewertungen des Möbelherstellers zu studieren und Kundenbewertungen zu analysieren. Dies hilft, mögliche Produktfehler herauszufinden..

Orthopädisches Bett ist nicht einfach zu wählen. Wenn Sie ein Modell finden, das die besten Parameter kombiniert, bietet es für lange Zeit einen bequemen Liegeplatz, der sich positiv auf die Gesundheit auswirkt.

Video: "Wie kann man mit Nutzen für den Rücken schlafen?"

Fazit

Wenn morgens selten Rückenschmerzen auftreten, sollte dies keine Bedenken hervorrufen, da dies auf eine schwere Belastung oder eine unangenehme Haltung in einem Traum zurückzuführen ist. Wenn der Schmerz jedoch regelmäßig wird, ist dies ein Anlass zur Untersuchung. Es ist notwendig, die Ursache des Schmerzes zu identifizieren, die auf das Vorliegen einer schweren Krankheit hinweisen kann..