Bauch- und Rückenschmerzen

Wenn es pathologische Prozesse in den inneren Organen gibt, zieht es oft den Unterbauch, Rückenschmerzen. Es ist unrealistisch, die Gründe für das Auftreten solcher pathologischen Zustände sofort zu verstehen und nur die Beschwerden des Patienten zu analysieren. Der Patient sollte gründlich untersucht werden, eine solche Diagnose muss so schnell wie möglich gestellt werden. Heute erfahren Sie, warum der Unterbauch und der untere Rücken bei Männern und Frauen weh tun.

Ursachen

Frauen haben häufiger Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rücken als Männer. Oft verwenden Menschen Analgetika, um diese Symptome zu beseitigen. Warum tut es weh? Das von unterhalb der Bauchzone lokalisierte Schmerzsyndrom im Lumbalsegment wird durch akute und chronisch auftretende pathologische Prozesse verursacht. Im akuten Stadium (Blutung, das Organ explodierte) ist der Schmerz sehr stark, scharf.

Wenn der Entzündungsprozess chronisch verläuft, sind die Schmerzen stumpf, von Natur aus schmerzhaft und treten ständig auf. Bei pulsierenden Schmerzen wird der Druck in den Hohlräumen erhöht. Eine genaue Diagnose wird unter stationären Bedingungen nach Diagnoseverfahren gestellt..

Wenn der Darm entzündet ist

Wenn gleichzeitig Rücken- und Magenschmerzen auftreten, sind die Ursachen für Schmerzen eine Funktionsstörung des Darmtrakts. Schmerzen im unteren Rücken und im Unterbauch, die zur Leistenzone führen, können auf eine Entzündung des Darmtrakts zurückzuführen sein. Wenn Sie solche Schmerzen ignorieren, treten im Darm Geschwüre auf.

Wenn solche Schmerzen in der Natur schmerzten und sich auf verschiedene Körperteile auswirkten und dann zu Krämpfen wurden, muss der Patient dringend medizinisch versorgt werden. Zusätzlich zu den Schmerzen leidet der Patient an Blähungen und Hyperthermie. Das akute Stadium der Kolitis kann 2 Tage dauern. Ohne Therapie wird es chronisch und schmerzt immer im Magen, aber der Schmerz manifestiert sich nicht akut.

Entzündung des Anhangs

Bei Blinddarmentzündung treten starke Bauchschmerzen im unteren Rückenbereich auf, es kommt auch zu Hyperthermie, der Patient erbricht, erbricht. Wenn Sie solche Schmerzen unten rechts ignorieren, platzt der Anhang und es kommt zu einem septischen Zustand der Bauchhöhle. Auch Schmerzen können langweilig und schmerzhaft sein. Ohne Behandlung stirbt der Patient.

Andere Schmerzursachen:

  • Mit Leistenbruch. Der Patient hat starke Schmerzen im Bauch und Rücken, Schmerzen sind ähnlich wie bei einer Blinddarmentzündung. Eine Person mit solchen Schmerzen kann das Bewusstsein verlieren. Dringende Operation erforderlich.
  • Nierenpathologie. Wenn die Lumbalzone schmerzt, manchmal das Wasserlassen gestört ist, Hyperthermie auftritt, Schmerzen am linken oder rechten Unterbauch auftreten, dann manifestieren sich Pyelonephritis und andere Pathologien des Harnsystems. Der Schmerz wird immer in die Leistengegend ausstrahlen.
  • Infektiöse Prozesse. Zuerst gibt es einen ziehenden Schmerz im Unterbauch und im unteren Rücken, später wird sich der Schmerz verschlimmern. Kot enthält Schleim mit Blut. Bei einer Salmonelleninfektion ist eine Sepsis möglich, die in wenigen Tagen auftreten wird. Bei rechtzeitiger Behandlung treten keine Komplikationen auf.
  • Die Prostata hat sich entzündet. Bei Prostatitis zieht der Unterbauch und der untere Rücken. Das Urinieren mit Stuhlgang ist ebenfalls schmerzhaft..
  • Qualende Osteochondrose. Der untere Rücken schmerzt und zieht den Unterbauch auch bei Osteochondrose. Dystrophische und degenerative Prozesse an der Wirbelsäule führen zu einer Verletzung der Nervenwurzeln, die inneren Organe sind schlecht innerviert. Daher zieht der Patient den unteren Rücken, der Schmerz strahlt auf die Leistengegend und die unteren Gliedmaßen aus.
  • Onkologie. Wenn Magen und Rücken gleichzeitig schmerzen, besteht die Möglichkeit, dass im Körper bösartige Neubildungen auftreten.

Schmerzen bei Frauen

Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rückenbereich bei Frauen können aufgrund der Menstruation mit prämenstruellem Syndrom auftreten. Schwere im Magen tritt aufgrund der Tatsache auf, dass Kontraktionen intensiv auftreten. Dieser Zustand manifestiert sich bei einer Frau, wenn der hormonelle Hintergrund instabil ist. Wenn eine Frau geboren hat, deutet das Vorhandensein einer solchen symptomatischen Reaktion auf schwerwiegende Pathologien hin:

  • Entzündung der Gebärmutter, Eileiter, Vagina und Eierstöcke.
  • Onkologische Prozesse, Tumoren können gutartig und bösartig sein.
  • Der Eierstock platzte. Blut kann in die Bauchhöhle gelangen, Sepsis tritt auf.
  • Das Bein der Zyste drehte sich.
  • Zustand nach Abtreibung. Die Entfernung des fetalen Eies erfolgte nicht vollständig, es besteht die Gefahr einer septischen Infektion.

Wenn der Magen während der Schwangerschaft schmerzt, besteht die Möglichkeit, dass die Geburt vorzeitig beginnt und eine Fehlgeburt auftritt. Die Schmerzen in der Leistengegend sind stärker als in der Lendengegend. Wenn zusätzlich zu den Schmerzen eine Blutung beobachtet wird, ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich.

Dieser Zustand kann aufgrund von körperlicher Arbeit, infektiösen Prozessen, Trauma und intrauterinen pathologischen Veränderungen auftreten. Der Magen einer schwangeren Frau kann aufgrund einer Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter schmerzen. In dem Bereich, in dem die Anhaftung des fetalen Eies auftrat, treten Ziehschmerzen auf. Eine Frau leidet unter Blähungen, Schmerzen im Bauch und im unteren Rückenbereich.

Wenn Hilfe benötigt wird?

Medizinische Hilfe ist erforderlich in folgenden Fällen:

  • wenn der Schmerz 60 Minuten lang nicht aufhört;
  • es verstärkt sich mit Husten, Bewegung;
  • vor Schmerzen tritt ein Tag lang kein Stuhlgang auf, der Patient leidet an Blähungen;
  • Kot enthält Blutgerinnsel. Wenn es eine schwarze Farbe hat, entwickelt sich eine innere Blutung.

Was zu tun ist, ist verboten?

Es wird nicht empfohlen, sich selbst zu behandeln. Wenn der Patient ein Analgetikum trinkt, ändern sich die Symptome des pathologischen Prozesses. Die Krankheit kann sich verschlimmern, da das Symptom vorübergehend beseitigt wird und der Patient keinen Arzt aufsucht. Trinken Sie keine Flüssigkeiten. Es ist zulässig, Zunge und Lippen zu befeuchten, es ist unmöglich, dass die Flüssigkeit in den Magen gelangt. Warme Kompressen werden nicht angewendet, da sich bakterielle Mikroorganismen in einer warmen Umgebung vermehren.

Bauch- und Rückenschmerzen gleichzeitig

Synchrone Schmerzen im Rücken und im Magen können einer Person große Probleme bereiten. Die Gefahr besteht auch darin, dass es nicht das erste Mal ist, die wahre Schmerzquelle zu bestimmen und die Pathologie zu diagnostizieren. Gleichzeitig tun Rücken und Magen relativ selten weh, aber dies ist immer ein gefährliches Symptom, das ärztlichen Rat erfordert.

Tinea Schmerzen im Bauch, die nach hinten gehen, können verschiedene Ursachen haben. Es zeigt das Vorhandensein von Problemen in der Funktion der inneren Organe oder der Wirbelsäule an. Sehr oft wird der Magen zur Ursache der Schmerzen..

Schmerzen während der Verschlimmerung der ulzerativen Pathologie oder Entzündungen der Pankreatitis können nach hinten ausstrahlen. In einigen Fällen gehen Bauchschmerzen jedoch mit einer Pathologie der Wirbelsäule einher. Die Ursachen für gleichzeitige Schmerzen im Bauch und Rücken sind nicht so zahlreich..

Ulzerative Pathologie

Während einer Verschlimmerung des Magengeschwürs kann eine Person akute Schmerzen nicht nur im Bauch, sondern auch im Rücken haben. Typische Anzeichen einer Verschlimmerung der Krankheit sind:

  • das Auftreten eines scharfen Bauchschmerzes unmittelbar nach dem Essen;
  • Anfälle von Übelkeit, die mit Erbrechen enden - nachdem es einen sauren Geschmack im Mund hat und Erleichterung kommt;
  • schweres Sodbrennen;
  • Einnahme einer erzwungenen Position - der Patient legt sich in einer Embryo-Pose hin (auf der Seite liegend, die Beine an den Bauch gedrückt);
  • Schmerzen können die Brust erfassen, vom Magen nach oben steigen und sich bis zum Unterbauch erstrecken.

Schmerzen im Bauch links, die sich bis zur Brust und zum Rücken erstrecken - Anlass für dringende medizinische Hilfe. Dieses Symptom weist in den meisten Fällen genau auf ein Magengeschwür hin.

Perforation eines Geschwürs

Kann ein Magen zusammen mit einem Rücken aus anderen Gründen schmerzen? Ein starkes Schmerzsyndrom, das auch im Rücken zu spüren ist, kann ein Zeichen für eine Perforation (Durchbruch) eines Magengeschwürs oder eines Zwölffingerdarmgeschwürs sein. Der Schmerz, der ihn begleitet, wird als Dolch beschrieben und verstärkt sich mit jedem Versuch des Patienten, den Eingang voll zu machen.

Die Nabelregion und die Bauchregion rechts werden zur Lokalisation schmerzhafter Empfindungen: das rechte Hypochondrium / die rechte Seite. Manchmal gibt es Schmerzen, die sich bis zum rechten Schlüsselbein und zur Schulter erstrecken. Ein typisches Zeichen für eine Perforation des Geschwürs ist der Tonus der Muskeln der Bauchhöhle: Der Bauch wird fest und flach wie ein Holzbrett.

Charakteristische Anzeichen eines perforierten Geschwürs sind: Eine gewisse Schmerzlinderung nach dem Essen, nach einem Erbrechenanfall verbessert sich der Zustand einer kranken Person nur geringfügig. Die Behandlung der Krankheit ist nur chirurgisch möglich.

Akute Form der Pankreatitis

Gürtelrose im Bauch und Rücken kann ein Zeichen für die Bildung einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse sein. Pankreatitis Schmerzen sind ziemlich schwer - manchmal unerträglich - und scharf. Der Ort des Schmerzes während eines Anfalls einer akuten Pankreatitis hängt davon ab, welcher Teil des Organs am pathologischen Prozess beteiligt war.

Schmerzen sind zu spüren:

  • in den Schulterblättern;
  • erstrecken sich bis zur Lendengegend;
  • fühle mich wie Herzschmerz.

Zu den Symptomen einer Pankreatitis gehören:

  • Anfälle von Erbrechen, die kurzfristige Linderung bringen;
  • unangenehmes Aufstoßen;
  • Schluckauf;
  • trockene Schleimhäute des Mundes;
  • mühsames Atmen;
  • Blanchieren der Haut;
  • Herzrhythmusstörung - Tachykardie.

Erhöht die Körpertemperatur und den Blutdruck. Das chronische Format einer Pankreasentzündung kann von einer beeinträchtigten Gallenblasenfunktion begleitet sein. In diesem Fall verbindet Gelbsucht die verbleibenden Symptome.

Leberkolik

Ein scharfer Schmerz im Bauch und Rücken, der sich nach rechts - nie nach links - erstreckt, kann auf die Entwicklung einer Leberkolik hinweisen. Empfindungen treten plötzlich ohne vorherige Symptome auf und können mehrere Minuten / Stunden oder mehrere Tage andauern.

Die Einnahme von Schmerzmitteln bringt fast keine Erleichterung. Zusätzliche Anzeichen einer Leberkolik sind:

  • die Ausbreitung von Schmerzen auf Schlüsselbein, Schulterblatt und Hals;
  • erhöhter Schmerz beim Versuch, irgendeine Bewegung zu machen;
  • Anfälle von Erbrechen, die auch Schmerzen im Bauch verursachen;
  • starkes Schwitzen;
  • Schüttelfrost;
  • Blanchieren der Haut;
  • wellenförmige Morbidität, die sich in der Zone des rechten Hypochondriums entwickelt;
  • Blähungen, hoher Tonus des Bauchmuskelkorsetts;
  • Bauchschmerzen beim Abtasten;
  • Verfärbung von Kot und Urin.

Das Auftreten von Symptomen einer Leberkolik erfordert sofortige ärztliche Hilfe. Nach dem Einsetzen eines Angriffs wird dringend empfohlen, keine Flüssigkeit zu trinken oder zu essen. Es ist verboten, Medikamente zur Schmerzlinderung vor der Ankunft von Ärzten zu verwenden.

Gastritis

Wenn eine Person Bauchschmerzen mit „dumpfen“ Schmerzen hat und diese dem Rücken gibt, kann dies auf eine Verschlechterung der chronischen Form der Gastritis hinweisen. Anzeichen für eine Entzündung der Magenschleimhaut sind: Erhöhte Schmerzen nach dem Essen, Muskeltonus bleibt auch in Ruhe hoch, die Schmerzen sind stumpf, pulsierend.

Die Behandlung der Krankheit beinhaltet die Einnahme von Medikamenten, die pathologische Symptome lindern, und eine strenge Diät. Die Krankheit kann nicht vollständig geheilt werden. Nur eine stabile Remission ist möglich..

Appendizitis

Wenn die rechte Seite des Bauches und des Rückens gleichzeitig schmerzt, kann dieser Zustand auf eine Entzündung des Anhangs hinweisen. Zusätzlich zu Bauch- und Rückenschmerzen können die folgenden Symptome mit der Erkrankung einhergehen:

  • Anstieg der Körpertemperatur (leicht);
  • Schüttelfrost;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Durchfall;
  • Tachykardie.

Die Behandlung von Blinddarmentzündung erfordert in den meisten Fällen einen chirurgischen Eingriff. Bei Verletzung der Integrität des Anhangs kann der Patient eine Bauchfellentzündung entwickeln, die den Tod nicht ausschließt.

Magen und unterer Rücken schmerzen

Wenn ein Magen schmerzt und dem unteren Rücken nachgibt - dies ist ein störendes Symptom, kann es nicht ignoriert werden. Die Art des Schmerzes offenbart die Ursache seines Auftretens. Beispielsweise weisen starke scharfe Schmerzempfindungen auf das Auftreten einer akuten Form der Krankheit hin. Dies geschieht mit einer inneren Blutung, einem Organbruch. Schmerzen in einem schmerzenden, ständig ziehenden, stumpfen Charakter sprechen von chronischen Entzündungsprozessen (zum Beispiel bei Erkrankungen des Darms oder der Wirbelsäule). "Pulsierendes" Schmerzsyndrom - ein Zeichen für erhöhten Druck in der Höhle.

Man darf jedoch nicht vergessen - eine Person hat zu Hause nicht die Möglichkeit, eine genaue Diagnose zu stellen. Bei störenden Symptomen in der Bauchhöhle und im unteren Rückenbereich sollten Sie sich an die Klinik wenden und sich zu diagnostischen Zwecken einer entsprechenden Untersuchung unterziehen.

Mögliche Ursachen für ein Schmerzsymptom

Die innere Struktur des menschlichen Körpers bei Männern und Frauen ist sehr unterschiedlich, die Schmerzursachen im Bauch und in der Lendengegend sind grundsätzlich unterschiedliche Erkrankungen. Ordnen Sie häufige Krankheiten zu, die für beide Geschlechter und verschiedene Alterskategorien charakteristisch sind:

  1. Krebs ist ein bösartiger Tumor, der das Urogenital- und Verdauungssystem beeinflusst. Zum Beispiel: Krebs der Prostata, des Magens, des Gebärmutterhalses, des Darms, der Leber, der Bauchspeicheldrüse, der Niere. Möglicher Krebs der Eierstöcke, der Blase, der Speiseröhre. Es kommt vor, dass das Rektum Tumore verursacht.
  2. Entzündung des Anhangs. Schmerzen sind in diesem Fall in verschiedenen Teilen der Bauchregion, hauptsächlich auf der rechten Seite, lokalisiert und geben sie dem unteren Rücken. Die Schmerzen bei Blinddarmentzündung sind oft scharf und stark (wenn der Entzündungsprozess akut ist), sie können auch stumpf und schmerzhaft sein. Begleitende Symptome sind Fieber, Übelkeit, manchmal gefolgt von Erbrechen..
  3. Osteochondrose - Zerstörung der Lendenwirbelsäule verursacht eingeklemmte Nerven und stört die Innervation der inneren Organe. Bei einer Krankheit tut der Rücken zuallererst weh, oft werden die Schmerzen auf den Unterbauch übertragen und sind in der Leiste und im Bein zu spüren (manchmal tut das einzige Bein weh)..
  4. Darmbakterielle Infektion. Zu Beginn der Infektion sind die Schmerzen stumpf und können aufgrund des Darms gleichzeitig die gesamte Bauchhöhle bedecken. Im Laufe der Zeit ist das Schmerzsymptom im Unterbauch und im unteren Rückenbereich lokalisiert. Im Kot gibt es Schleim und Blut. Stimuliert die intestinale Salmonelleninfektion. Bei Verdacht auf das Vorhandensein eines Krankheitserregers im Körper ist dringend ein Arzt aufzusuchen, da ein Aufschub zu einer Sepsis (Blutvergiftung aus dem Darm) führt..
  5. Der Darm ist entzündet, genauer gesagt der untere Teil. Der Schmerz ist scharf, im unteren linken Magen spürbar, begleitet von Blähungen und Durchfall.
  6. Harnwegsinfektionen (z. B. Urethritis, Blasenentzündung, Pyelonephritis). Ähnliche Infektionen werden von Klebsiella, Mycoplasma, Gonococcus, Ureaplasma, Chlamydia angeregt. Das Infektionssymptom ist häufiges Wasserlassen, begleitet von Schmerzen und blutigem Ausfluss.
  7. Blasensteine Schmerzen bei Urolithiasis sind oft unterschiedlich: Die Schmerzempfindlichkeit ist periodisch und schmerzhaft, es ist möglich und konstant, scharf, wenn der Stein bewegt wird. Häufiger konzentriert sich das Schmerzsyndrom nicht an einer Stelle, sondern bedeckt verschiedene Teile der inneren Bauchorgane und gibt vom Rücken ab.
  8. Colitis. Die Schmerzen zu Beginn der Krankheit sind akut und gehen über mehrere Tage hinweg zu einer dumpfen Krankheit über, die sich in eine chronische Krankheit verwandelt. Darüber hinaus hat der Körper Fieber und eine große Ansammlung von Gasen.
  9. Ein Leistenbruch in der Leiste ist ein Vorsprung unter der Haut und ein Einklemmen eines Teils des inneren Organs mit Muskeln. Das Schmerzgefühl ist akut und stark genug, was zu einem Ohnmachtszustand führen kann. Begleitsymptome - Übelkeit, manchmal Erbrechen.

Schmerzen in der weiblichen Hälfte der Bevölkerung

  1. Die Gefahr eines Schwangerschaftsversagens (Fehlgeburt). Die Ursache für die gefährliche Situation liegt in unnötig starker körperlicher Anstrengung, Pathologien in den frühen Stadien der Schwangerschaft, Infektionen. Jeder der oben genannten Gründe führt zu einer Plazentaunterbrechung oder dem Auftreten von Hypertonizität in der Gebärmutter. Das Gefühl von Schmerzen konzentriert sich hauptsächlich auf den Bauch, und auch der untere Rücken kann weh tun. In einer solchen Situation ist dringend ärztliche Hilfe erforderlich, um das Leben der Mutter und des Fötus zu retten, insbesondere wenn die schwangere Frau Flecken unterschiedlicher Intensität aufweist.
  2. Das prämenstruelle Syndrom bei Frauen wird durch krampfhafte Kontraktionen in der Gebärmutter hervorgerufen. Es wird vor oder zu Beginn der Menstruation beobachtet. Unnatürlich schmerzhafte Zuggefühle weisen heutzutage auf chronische Entzündungen, Verwachsungen oder eine Fehlfunktion des Hormonsystems einer Frau hin.
  3. Zerrissener Eileiter oder Eierstock. Schmerzempfindungen sind extrem stark und können Ohnmacht verursachen. Diese Situation erfordert einen sofortigen chirurgischen Notfall, um die Ausbreitung einer Infektion in den inneren Organen zu vermeiden..
  4. Die Biegung der Gebärmutter, angeboren oder nach den übertragenen Entzündungsprozessen. In diesem Fall zieht und schmerzt es in der Gebärmutter ständig an der Lendenwirbelsäule.
  5. Eileiterschwangerschaft. Normalerweise sollte das fetale Ei während der Schwangerschaft in der Gebärmutter befestigt sein, aber mit einem Eileiter wird es im Eileiter befestigt. Von diesem Moment an beginnt er den Magen zu ziehen und gibt zurück. Manchmal treten Blutungen auf. Aufgrund des wahrscheinlichen Bruchs des Eileiters in jeder Sekunde muss die Pathologie dringend medizinisch-chirurgisch behandelt werden. Aufschub kann ein Leben kosten.
  6. Gutartiger Tumor - Myom. Diese Krankheit hat ein sehr ernstes Problem - ein schmerzloser Verlauf ist möglich, was bedeutet, dass es schwer zu erkennen ist. Wenn der Tumor jedoch eine große Größe erreicht, treten schmerzhafte Schmerzen auf, die Kontraktionen ähneln.
  7. Drehen Sie die Beine der Zyste. Verdrehte Zysten quetschen Venen und Arterien, die für die Ernährung verantwortlich sind, wodurch sich eine Zystennekrose entwickelt. Schmerzempfindungen verstärken sich nach sexueller und körperlicher Aktivität, begleitet von Fieber und Übelkeit.
  8. Salpingoophoritis. Die Erreger sind Staphylokokken, Streptokokken, Gonokokken, Kochs Zauberstab. Die Entzündung beginnt im Eileiter oder im Eierstock nach der Geburt, Abtreibung, Unterkühlung, wenn Sie während der Menstruation Sex haben. Wenn es keine Menstruation gibt - wahrscheinlich ein Indikator für eine Infektion.
  9. Endometriose ist eine Entzündung in der Gebärmutter oder im Eierstock. Das Schmerzsymptom ist konstant und während der Menstruation schlimmer.
  10. Der Eisprung tritt in der Mitte des Zyklus auf und wird manchmal auch von unangenehmen nagenden Schmerzen in der Gebärmutter und im unteren Rückenbereich begleitet.

Männliche Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rücken

  1. Die Entzündung der Prostata bei Männern ist durch Schmerzen in der unteren Bauchhöhle und bis zum Rücken gekennzeichnet. Ein Schmerzsymptom ist auch beim Wasserlassen und beim Stuhlgang vorhanden..
  2. Der Entzündungsprozess in den Hoden und ihren Anhängen wird als Orchoepididymitis bezeichnet. Die Erreger der Krankheit sind Chlamydien, Gonokokken, Enterobakterien. Traumatische Verletzungen oder chirurgische Eingriffe können Infektionen verursachen. Symptome: Fieber und Übelkeit.

Behandlung

Rettungswagen wird in folgenden Fällen gerufen:

  • Der Schmerz war stark und trat plötzlich auf. Dringlichkeit ist besonders wichtig, wenn der Patient ein Kind ist.
  • Schweres unaufhörliches Erbrechen.
  • Längerer Stuhlmangel.
  • Unfähigkeit zu essen.
  • Hohes Fieber.
  • Schneller Puls, kalter Schweiß, Blässe.
  • Verdacht auf Blinddarmentzündung, Eileiterschwangerschaft, Fehlgeburt, Eierstockruptur.
  • Plötzliche Blutung.

Es soll sich einer ambulanten Untersuchung unterziehen:

  • Wenn Sie eine Erkrankung des Magen-Darm-Trakts vermuten (ein Indikator kann ein Schmerzanfall sein, der mit der Nahrungsaufnahme verbunden ist), hilft Ihnen ein Gastroenterologe.
  • Bei Verdacht auf eine Erkrankung des Harnsystems wenden Sie sich an einen Urologen.
  • Wenn ein Mädchen Komplikationen in weiblichen Organen vermutet, wird ein Gynäkologe benötigt.
  • Schmerzen in der Leiste führen zu einem Termin bei einem Proktologen oder Urologen.

In anderen Fällen oder wenn kein Verdacht auf eine bestimmte Krankheit besteht, ist es ratsam, einen Therapeuten (Kinderarzt mit Kind) zu konsultieren, der die Behandlung selbst diagnostiziert und verschreibt oder einen anderen Arzt überweist.

Manchmal verschwinden unangenehme Schmerzen oder das meiste davon von selbst in ein paar Tagen und es besteht die Versuchung, nirgendwohin zu gehen. Es ist jedoch zu beachten, dass das Schmerzgefühl ein Symptom ist, nicht die Krankheit selbst, und dass Sie nicht erst den Schmerz, sondern die Krankheit loswerden müssen. Dies erfordert einen qualifizierten Arzt, der eine genaue Diagnose stellt und die Behandlung rechtzeitig beginnt, bis sich die Pathologie zu einem chronischen Stadium entwickelt hat oder es immer noch möglich ist, auf eine Operation zu verzichten.

Rückenschmerzen strahlen auf den Bauch aus

Bauch- und Rückenschmerzen sind gleichzeitig ein recht häufiges Problem, das diagnostiziert werden muss. Durch die rechtzeitige Identifizierung der Ursache des Symptoms können Sie die optimale therapeutische Taktik auswählen, um den Zustand des Patienten zu normalisieren.

Diagnose von Rücken- und Bauchschmerzen

Es gibt eine Reihe von Gründen, die Rückenschmerzen auslösen können. Der Magen tut weh, das Symptom wird auf andere Körperteile bestrahlt, seine Intensität ändert sich ständig - all dies sind Anzeichen für einen pathologischen Prozess, der sich in der Wirbelsäule oder den inneren Organen entwickeln kann.

Um die Ursache festzustellen, müssen Sie einen Arzt konsultieren und sich einer Reihe von Diagnoseverfahren unterziehen. Am häufigsten verursachen die folgenden Pathologien ein charakteristisches Krankheitsbild:

  • Magengeschwür. Eine schwere Krankheit, die im Falle einer Exazerbation eine Krankenhauseinweisung des Patienten erfordert. Vor seinem Hintergrund gibt es Schmerzen im Solarplexus, der nach hinten ausstrahlt. Es ist ausgeprägt, kann von Erbrechen begleitet sein..
  • Akute oder chronische Cholezystitis. Es ist gekennzeichnet durch Schmerzen im rechten Bauch, die sich nach hinten erstrecken.
  • Akute oder chronische Pankreatitis. Begleitet von Schmerzen, die den gesamten Körper des Patienten in der Bauchspeicheldrüse umgeben.
  • Nierenkolik. Ein scharfer Schmerz im unteren Rücken auf einer Seite, der sich auf die Genitalien oder den Bauch auswirken kann.

Wenn der Schmerz im Bauch nachlässt, bevor Sie ihn beseitigen, müssen Sie die Grundursache genau bestimmen. Zu diesem Zweck führt der Arzt eine Differentialdiagnose basierend auf den Symptomen und Daten durch, die während der Diagnoseverfahren erhalten wurden..

Schmerzen und Anästhesie

Eine Vielzahl von Techniken kann verwendet werden, um Schmerzen zu bekämpfen. Meistens hilft es:

  • Drogen Therapie. Die am häufigsten verwendeten nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamente. Bei Nierenkoliken werden krampflösende Mittel verschrieben. Mit Entzündung der Bauchspeicheldrüse - Pankreatin.
  • Akupunktur. Die Exposition gegenüber empfindlichen Punkten führt zu einer Reflexreduktion der Schmerzen.
  • Physiotherapie. Miostimulation, Ultraschall und Exposition gegenüber einem Magnetfeld lindern Rückenschmerzen, die auf den Magen übertragen werden können.

Die Wahl des Therapieplans hängt immer von den Merkmalen des jeweiligen Einzelfalls ab. Unterschiedliche Krankheiten erfordern einen unterschiedlichen Behandlungsansatz..

Das Gerät "Mercury"

Bei chronischen Schmerzen ist Physiotherapie eine der besten Behandlungen. Zu diesem Zweck kann die Quecksilbervorrichtung, ein Stromgenerator, verwendet werden. Es reduziert effektiv Rückenschmerzen.

Quecksilber sollte bei der Behandlung der Krankheit verwendet werden. Es erhöht die Wirksamkeit von Arzneimitteln erheblich, reduziert die Dosis von Arzneimitteln und hilft, die Erholungszeit des Patienten zu verkürzen. Eine Reduzierung der Medikamentendosis führt nicht nur zu einer Verringerung der Anzahl der Nebenwirkungen, sondern auch zu erheblichen Kosteneinsparungen. Die Anschaffung des Mercury-Geräts ist eine rentable Investition in Ihre Gesundheit.

Rückenschmerzen im Magen

Wenn eine Person Bauchschmerzen hat und diese Schmerzen im Rücken auftreten, deutet dies auf das Vorhandensein von Krankheiten ihrer inneren Organe hin. Die Entzündung ist in Organen wie Nieren, Bauchspeicheldrüse, Leber, Gallenblase, Blinddarm, Darm und Magen lokalisiert. Wenn Schmerzen auftreten, sollte der Patient einen Arzt rufen. Nur er kann anhand der Symptome, der Untersuchung, der Befragung des Patienten und der Verwendung zusätzlicher diagnostischer Verfahren eine genaue Diagnose stellen, die Ursache und die Lokalisierungszone der Schmerzen identifizieren und eine kompetente Behandlung verschreiben.

Hauptgründe

Ärzte stellen fest, dass wenn der Patient Bauchschmerzen hat und etwas zurückgibt, dies auf das Vorhandensein von Verdauungsstörungen hinweist:

  • verschiedene Infektionen, die die Bauchspeicheldrüse betreffen. Ärzte nennen diesen Prozess Pankreatitis;
  • Leberkolik;
  • Entzündungsprozess - betrifft den Blinddarm und die Gallenblase. Fachleute nennen diesen Prozess Blinddarmentzündung und Cholezystitis;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, Darmverschluss, Gastritis.

Lassen Sie uns näher auf jeden Faktor beim Auftreten von Schmerzen eingehen..

Pankreatitis

Mit der Entwicklung einer Pankreatitis gehen die Schmerzen, die im Magen auftreten, in den Rücken und die Arme über. Sie erstrecken sich auf den gesamten Bauch und den unteren Rücken. Schmerzen im Bauch, die nachgeben, entstehen, wenn der Patient Alkohol in großen Dosen einnimmt und übermäßig Junk Food konsumiert. Die Hautoberflächen färben sich gelb, es kommt zu Übelkeit und Erbrechen, die Körpertemperatur steigt stark an, es tritt Schwäche auf und der Herzschlag steigt. Für den Fall, dass der Schmerz mit der Entwicklung einer Pankreatitis verbunden ist, sollte der Patient dringend ins Krankenhaus gebracht werden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass sich beim Übergang der Pankreatitis in das akute Stadium ein Schmerzschock entwickeln kann, der zum Tod führen kann..

Leberkolik

Leberkoliken treten bei Menschen aus verschiedenen Gründen auf:

  • mit falscher Ernährung,
  • Müdigkeit nach dem Training,
  • Gallensteinkrankheit.

Bei Koliken tritt ein dumpfer Schmerz im rechten Hypochondrium auf. In diesem Fall Erbrechen, Erbrechen und ein starker Anstieg der Körpertemperatur. Darüber hinaus können diese Anzeichen 2-3 Tage anhalten.

Wenn der Anhang entzündet ist, gibt es starke Schmerzen im Magen, die ergeben:

  • hinten hauptsächlich rechts;
  • zum Nabelbereich und sind Schindeln.

Es gibt Übelkeit, Erbrechen und die Körpertemperatur steigt stark an..

Denken Sie daran, dass bei einer Entzündung des Blinddarms die Person sofort in die nächste Klinik gebracht werden muss: Das betroffene Organ kann platzen und sein gesamter Inhalt befindet sich in der Bauchhöhle.

Cholezystitis

Cholezystitis ist durch die Entwicklung einer Entzündung in der Gallenblase gekennzeichnet. Die Ursache der Entzündung ist die Freisetzung von Gallenstein und Sand. Eine Person wird von akuten, paroxysmalen Schmerzen im unteren rechten Hypochondrium gequält. Dies erschwert das Atmen. Darüber hinaus sind Schmerzen mit Cholezystitis im Rücken und im Magen zusammen lokalisiert. In diesem Fall Erbrechen, Erbrechen und unangenehme Bitterkeit in der Mundhöhle. Wenn der Stein groß ist, blockiert er den Kanal. Infolgedessen platzt die Gallenblase..

Wenn eine Frau oder ein Mann gleichzeitig Rücken- und Bauchschmerzen hat, sollten sie ohne Zeitverlust einen Spezialisten konsultieren.

Magengeschwür

Die häufigste Erkrankung des Verdauungstrakts ist ein Geschwür. Bei ihr klagt eine Person über einen scharfen Schmerz links im Bauch, der dem Rücken nachgibt. Ein weiteres Symptom dieser Krankheit ist, dass wenn ein Patient mit einem Geschwür ein schweres hebt, sein Rücken zu schmerzen beginnt. Wenn sich eine Person erbricht, wird es für sie einfacher. Normalerweise treten nachts Rückenschmerzen aus dem Magen auf oder wenn nichts gegessen wird. Darüber hinaus vergehen Beschwerden nach dem Essen. Mit der Entwicklung eines Geschwürs leidet eine Person auch an Sodbrennen, das nach dem Sport auftritt. Sie können ein Geschwür mit Hilfe von Medikamenten und einer strengen Diät loswerden. Während des Erwachens werden die Geschwüre durch akute Schmerzen im Magen gequält, die sich bis zum Rücken erstrecken und im Magen verteilt sind. Erbrechen und Kot des Patienten werden schwarz.

Darmverschluss

Wenn ein Patient eine Darmobstruktion entwickelt, kann sich seine Nahrung nicht frei durch Magen und Darm bewegen. In der Regel aufgrund von Magenproblemen bei Erwachsenen oder Kindern schmerzen Rücken und Bauch gleichzeitig. Darüber hinaus haben sie Krämpfe, sie erbrechen sich vor allem nach dem Essen. Erbrechen hat eine schaumige Struktur, der Stuhl des Patienten ist flüssig und riecht unangenehm. Der Patient geht lange Zeit nicht auf die Toilette, und wenn ja, dann in kleinen Portionen. Gleichzeitig sagen viele Patienten dem Arzt, dass sie buchstäblich ersticken und dass sie aufgrund von Rückenschmerzen nur schwer atmen können. Am häufigsten stellen Patienten fest, dass sie Rückenschmerzen haben, wenn sie auf dem Bauch liegen.

Bei Darmverschluss sollte der Patient sofort ins Krankenhaus gebracht werden. Tatsache ist, dass sich im Inneren ansammelnde Lebensmittel das Darmlumen vollständig schließen und den Patienten zum Tod führen können.

Gastritis

Bei Gastritis und menschlichen Geschwüren werden Magenschmerzen gequält. Sie geben im Rücken mit unterschiedlicher Intensität nach. Es kommt auf den betroffenen Bereich an. In diesem Fall ist die Person krank, der Stuhl ist gestört. Diese Symptome treten normalerweise nach dem Essen auf. Wenn eine Person Schwierigkeiten beim Atmen hat und das Atmen aufgrund von Rückenschmerzen schwierig ist, werden ihr konservative Behandlungsmethoden, Ernährungsumstellungen und die Verwendung von Medikamenten gezeigt, die den Säuregehalt normalisieren.

Pathologien in anderen Organen mit Schmerzen, die auf Rücken und Magen ausstrahlen

Wenn der Patient Magen- und Rückenschmerzen hat, kann dies folgende Gründe haben:

  • Im Herz-Kreislauf-System. Das Auftreten von Magenschmerzen, die sich bis zum Rücken erstrecken, ist mit der Entwicklung eines Myokardinfarkts verbunden. Bei ihm treten Schmerzen völlig unerwartet auf, die Herzfrequenz steigt und der Druck sinkt, der Patient fällt in Ohnmacht.
  • Im Fortpflanzungssystem bei Frauen. Schmerzen sind mit der Entwicklung von Myomen, dem Eindringen von Entzündungen in die Gliedmaßen, dem Auftreten von Erosion im Gebärmutterhals oder mit der Entwicklung einer Infektion im Körper einer Frau während der Schwangerschaft verbunden. Frauen klagen über dumpfe Schmerzen im Unterbauch. Wenn sie ihre Körperhaltung ändert, verstärken sich die Zeichen.
  • In den Nieren und im Harnsystem. Der Patient wird durch schmerzende akute Schmerzen im Unterbauch gequält. Wenn bei Männern Krankheiten in diesen Organen auftreten, wird der Schmerz auf die Genitalien übertragen. Wenn die Krankheit die Harnröhre durchdrungen hat, wird der Patient beim Toilettengang von einem brennenden Gefühl gequält. In diesem Fall hat die Entladung eine gelbe oder grüne Farbe, begleitet von einem unangenehmen Geruch. Und auch Juckreiz in den Genitalien kann beginnen, Urin kann seine Farbe ändern. Alle unangenehmen Symptome verstärken sich nach dem Sex.

Die Intensität der Schmerzen bei Urolithiasis hängt von der Größe und Anzahl der Steine ​​in den Organen ab. Magenschmerzen treten auf, wenn sich die Steine ​​in der Gallenblase entlang der Kanäle bewegen. Diese Symptome lassen möglicherweise 1-2 Tage nicht nach.

Kann der Magen durch die Verlagerung der Bandscheiben der Wirbelsäule schmerzen?

Wenn das Liegen auf dem Rücken einen Magen verletzt, deutet dies auf die Entwicklung verschiedener Pathologien in der Wirbelsäule hin. Dazu gehört die thorakale und lumbale Osteochondrose. Aufgrund der Entwicklung degenerativer Veränderungen in diesem Bereich werden die Bandscheiben verschoben. Infolgedessen wird ein übermäßiger Druck auf die Wirbelsäule und ihre Nachbarbereiche ausgeübt. Auch Pathologien in der Wirbelsäule führen zu einem Einklemmen der Nervenwurzeln des unteren Rückens. Aufgrund dessen schmerzen sowohl der Rücken als auch der Bauch.

Aufgrund dieser Person leiden starke, scharfe Schmerzen im Magen, die die Wirbelsäule verursachen. Darüber hinaus wird er von Sodbrennen, Übelkeit und anschließendem Erbrechen gequält.

Warum Rücken und Bauch gleichzeitig weh taten

Ärzte stellen fest, dass gleichzeitig sowohl der Magen als auch der Rücken schmerzen können: Der Magen-Darm-Trakt ist durch Nervenfasern mit dem Rückenmark verbunden. Das Kontrollzentrum der Bauchhöhle ist das Brust- und Lendenwirbelsäule.

Die Patienten stellen fest, dass Magen- und Rückenschmerzen in verschiedene Arten unterteilt sind:

  • Zeichnen und Schmerzen. Solche Schmerzsymptome deuten auf die Entwicklung einer Gastritis hin, Probleme im Fortpflanzungssystem.
  • Paroxysmaler, dumpfer Schmerz. Es ist charakteristisch für Leberkoliken, Cholezystitis und Urolithiasis. Der Schmerz kann verschlimmert werden, wenn sich Steine ​​entlang der Kanäle bewegen..
  • Akuter und intensiver Schmerz. Es begleitet ein Geschwür, Pankreatitis, Blinddarmentzündung.

Wenn Sie einen Krankenwagen rufen müssen

Wenn eine Person zusammen und ganz plötzlich Magen- und Rückenschmerzen hat, deutet dies auf die Entwicklung chronischer Erkrankungen der Verdauungsorgane hin. Wenn sie sehr oft auftreten, sollte eine Person sofort zum Arzt gehen. Er wird die Gründe für die rasche Verschlechterung der Gesundheit des Patienten diagnostizieren und identifizieren.

Wenn der Patient unter akuten Schmerzen leidet, die:

  • wächst mit der Zeit;
  • starkes Erbrechen tritt auf;
  • gebrochener Stuhl;
  • Schweiß wird übermäßig abgesondert;
  • erhöhter Puls;
  • Bluthochdruck;
  • Ohnmachtsanfall;
  • Körpertemperatur steigt schnell an;
  • Urin wird mit Blutgerinnseln freigesetzt.

In solchen Fällen sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen.

Wie Sie dem Patienten selbst helfen können

Wenn eine Person, die versucht, Schmerzanfälle loszuwerden, ein Anästhetikum einnimmt, ist diese Aktion falsch. Dies wird die Symptome der Krankheit nicht beseitigen. Infolgedessen kann der Arzt keine genaue Diagnose stellen, und die verschriebene Behandlung ist falsch. Darüber hinaus wird der Patient nicht empfohlen:

  • Verwenden Sie ein Abführmittel;
  • Klistiere anwenden;
  • Wenden Sie Wärme auf den wunden Punkt an.
  • Versuchen Sie, Ihren Magen selbst zu spülen.

Diese Maßnahmen helfen dem Patienten nicht, Verstopfung loszuwerden, können jedoch zu einer Darmruptur führen. Wenn Wärme angewendet wird, kann dies zu einer raschen Ausbreitung pathologischer Prozesse führen. Wenn der Patient versucht, den Magen selbständig zu spülen, führt dies zu einer Reizung der Schleimhäute und einer übermäßigen Belastung der Muskelfasern. Infolgedessen kommt es zu einem Krampf im Magen und die allgemeine Gesundheit des Patienten verschlechtert sich.

Bevor der Arzt eintrifft, wird dem Patienten nicht empfohlen:

  • Essen;
  • Verwenden Sie traditionelle Medizin bei Rücken- und Bauchschmerzen.

Diagnose

Die Diagnose von Rücken- und Magenschmerzen umfasst die folgenden Verfahren:

  • Chromozystoskopie;
  • intravenöse Urographie;
  • P-H-Metrik;
  • Gastroskopie.

Außerdem müssen Sie Blut, Urin und Kot für die Analyse spenden.

Behandlung

Die Therapie wird nur von einem Spezialisten verschrieben und hängt vom Grund der Schmerzen ab:

  • Wenn eine Person eine Blinddarmentzündung, ein perforiertes Magengeschwür und eine Gastroduodenitis gefunden hat, wird ein chirurgischer Eingriff zur Behandlung verwendet. Die Behandlung von Geschwüren sollte mit einer Konsultation eines Spezialisten beginnen.
  • Wenn eine Pankreatitis oder Cholezystitis festgestellt wurde, werden konservative Behandlungsmethoden verschrieben: Verwendung von Medikamenten, Einhaltung einer speziellen Diät gegen Durchfall und therapeutisches Fasten. Zusätzlich können physiotherapeutische Verfahren verschrieben werden. Und mit dem Auftreten einer Pankreatitis verschreibt ein Spezialist die Aufnahme von Pankreasenzymen. Sie tragen zur Normalisierung der Bauchspeicheldrüse bei, beruhigen sie und stellen verlorene Funktionen wieder her.

Wenn der Patient unangenehme Empfindungen im Rücken und im Magen-Darm-Trakt hat, sollte er sich nicht selbst behandeln, da dies nicht zu den gewünschten Ergebnissen führt.

Kann der Magen von der Wirbelsäule schmerzen??

Wirbelsäulenerkrankungen sind im 21. Jahrhundert weit verbreitet. Sie werden oft von Rückenschmerzen begleitet, die Menschen jeden Alters daran hindern, die übliche Lebensweise zu leben, und die Möglichkeiten ihrer täglichen Aktivitäten einschränken. Um dies loszuwerden, versuchen sie mit dem Arzt eine Lösung für das Problem zu finden.

Es kommt vor, dass der Schmerz nicht von den betroffenen Organen kommt. Oft ist der Fall in der Wirbelsäule: Er ist die Quelle des Schmerzes und die Hauptursache für Unbehagen.

Oft sagen die Leute, dass unangenehme Empfindungen nicht nur im Rücken auftreten. Sie breiten sich auf andere Körperteile aus. In der Regel glauben sie, dass der Magen immer noch schmerzen sollte, wenn die Wirbelsäule schmerzt..

Infolgedessen treten Probleme auf, um den Ursprung der Pathologie zu bestimmen, da Schmerzen im Bauch ein Symptom für viele Krankheiten sind. Tut der Magen aufgrund der Wirbelsäule weh oder nicht - der behandelnde Arzt kann dies beantworten und dann - nach einer gründlichen Untersuchung.

Wenn ein Arzt die Entwicklung mehrerer Krankheiten bei einem Patienten diagnostiziert, muss er besonders darauf achten, die Grundursache des Problems zu ermitteln.

In diesem Artikel beantworten wir die Frage, ob der Bauch der Wirbelsäule weh tun kann. Darüber hinaus werden wir herausfinden, warum dies geschieht und wie wir es loswerden können..

Kurz über Schmerzen

Jeder auf der Welt kennt das Gefühl von Bauchschmerzen. Es erscheint normalerweise aufgrund des falschen Essens. In den meisten Fällen weiß jeder sofort, was zu tun ist - nehmen Sie einfach eine Pille mit einem Medikament gegen Schmerzen und legen Sie sich dann ein wenig hin.

Aber nicht jeder weiß, was zu tun ist, wenn nicht nur der Magen, sondern auch der Rücken schmerzt. Sie wissen nicht, welche Komplikationen auftreten können. Außerdem wissen sie nicht, an wen sie sich wenden sollen..

Etwas, das es wert ist, sofort hervorgehoben zu werden - Bauchschmerzen treten nicht immer nur aufgrund von mit dem Rücken verbundenen Pathologien auf. Sie entstehen auch aufgrund einer Fehlfunktion der inneren Organe. Darunter leiden dann Rücken und Bauch gleichermaßen. Ärzte bezeichnen solche Schmerzen normalerweise als reflektiert oder strahlend..

Wenn sich der Patient unwohl fühlt, sollte er dringend einen Arzt konsultieren, der die Grundursache für Bauchschmerzen ermittelt und auch eine geeignete Behandlungsmethode verschreiben kann.

Wichtig! Es gibt viele Gründe für Rücken- und Bauchschmerzen, glauben Sie mir.

Video - Über Bauch- und Rückenschmerzen

Ursachen

Um zu verstehen, warum eine Person Bauchschmerzen hat, müssen Sie zunächst den Zustand der inneren Organe analysieren und die Entwicklung von Pathologien der Wirbelsäule mit der Entwicklung anderer Krankheiten vergleichen. Die Hauptsache in diesem Geschäft ist die Suche nach Funktionen.

In der Regel handelt es sich um eine Nervenregulation bzw. um deren Verletzung bei Veränderungen, die die inneren Organe betreffen. Dies ist bei Erkrankungen der Wirbelsäule nicht ungewöhnlich. In der Regel werden während ihrer Entwicklung Nervenwurzeln eingeklemmt und vom Gehirn gerichtete Impulse erreichen zeitweise die Endpunkte - die inneren Organe.

Wenn wir von Infektionskrankheiten als den Hauptursachen für Bauchschmerzen sprechen, dann tritt diese Art von Empfindung bei den folgenden Krankheiten auf.

Der Nachweis der oben genannten Krankheiten ist bei der Diagnose von größter Bedeutung..

Nur die Beständigkeit von Nervenschäden wird zur Hauptursache für ausgeprägte Veränderungen der Organfunktionalität sowie für Manifestationen von Schmerzen. Wirbelsäulenerkrankungen werden noch gefährlicher, wenn eine Verbindung (direkt oder indirekt) mit sekundären Faktoren gefunden wird. Es stellt sich heraus, dass bei Beschwerden im Bauch das mögliche Risiko der folgenden Zustände bei einem Patienten berücksichtigt werden muss.

  1. Das Auftreten von Beschwerden im Zusammenhang mit dem Darm und anderen Organen des Verdauungstrakts.
  2. Probleme mit der Funktion der Harnorgane.
  3. Falsche Atemfunktion.
  4. Männliche / weibliche Probleme (Genitalien funktionieren nicht richtig).
  5. Störungen, die nach der Operation auftraten.
  6. Infektionskrankheiten.

Unter anderem gibt es andere Ursachen für Schmerzen in der Wirbelsäule, die in die Bauchhöhle ausstrahlen. In der Regel tritt es aufgrund des Empfangs von:

  • Betäubungsmittel;
  • Alkohol
  • Eisenpräparate;
  • hormonelle Drogen;
  • Antibiotika.

Beachten Sie! Die Ursache für Schmerzen und Beschwerden im Bauchraum kann erst nach Untersuchung durch den behandelnden Arzt und Bestehen der Untersuchung festgestellt werden.

Jetzt erzählen wir Ihnen mehr über andere Krankheiten, die zu einer raschen Entwicklung von Beschwerden im Bauch und im Rücken führen.

Magengeschwür

Wenn der Patient Schmerzen im Magen und im Rücken hat, ist dies das offensichtlichste Zeichen für die Entwicklung eines Magengeschwürs.

Normalerweise entwickeln sich Geschwürschmerzen schnell und sollten plötzlich bemerkt werden. In der Regel erscheint es nach dem Essen.

Zusätzlich zu den Schmerzen hat der Patient die folgenden Symptome:

  1. Sodbrennen;
  2. Aufstoßen mit dem Auftreten eines sauren Geruchs;
  3. Erbrechen.

Der Patient benötigt in folgenden Fällen dringend Hilfe von Ärzten:

  • Die Patientin, die Angst hat, sich überhaupt zu bewegen, spannt ihre Beine so nah wie möglich am Körper an.
  • Der Patient hat einen scharfen und unerträglichen Schmerz, der seinen Magen "umgürtet", und die Empfindungen ähneln "Dolchschlägen".
  • Der Magen des Patienten sieht aufgrund von Muskelüberlastung „brettartig“ aus.

All dies sind Anzeichen einer akuten Form eines Geschwürs, bei dem jede Wahrscheinlichkeit einer Bauchfellentzündung besteht..

Akuten Cholezystitis

Akute Cholezystitis ist eine Erkrankung der Gallenblase, bei der die Entzündung auftritt. Der Patient hat unangenehme Empfindungen, die eher an plötzliche Anfälle oder sogar Kontraktionen erinnern.

Die Ursachen für ihr Auftreten sind die folgenden Faktoren:

  • fetthaltige Lebensmittel oder Fastfood;
  • unsachgemäße Übung.

Beachten Sie! Es tut in der Regel rechts im Bauch weh. Besonders akute Empfindungen treten unter den Rippen auf.

Der Schmerz strahlt auf den Bereich des Schlüsselbeins und der Wirbelsäule aus. Darüber hinaus klagt der Patient über Bitterkeit im Mund und Erbrechen der Galle.

Um herauszufinden, ob eine akute Cholezystitis die Hauptursache für all dies ist, reicht es aus, wenn der Arzt nur das Vorhandensein von zwei Anzeichen der Krankheit bestätigt. Sie sind spezifisch und erleichtern daher die Suche..

Diese Symptome sind die folgenden Symptome..

  1. Symptom Kera. Um dies festzustellen, muss der Arzt den Bauch abtasten. Besonderes Augenmerk wird auf den Bereich gelegt, in dem sich die Gallenblase befindet. Dann muss der Patient tief durchatmen. Bei einer solchen Krankheit ist der Patient unter dem rechten Hypochondrium sehr wund.
  2. Symptom von Grekov-Ortner. Um dies festzustellen, macht der Arzt mit dem Rand seiner Handfläche kurzes, aber häufiges Klopfen. Er muss es rechts tun. Die Flugbahn sollte entlang des Rippenbogens verlaufen. Bei akuter Cholezystitis treten Schmerzen auf.

Wird eine akute Cholezystitis festgestellt, wird der Patient dringend ins Krankenhaus eingeliefert. Dort beginnt seine Behandlung. Es ist sogar möglich, dass ein chirurgischer Eingriff erforderlich ist.

Kolik in der Leber

Wenn der Arzt während des Diagnoseverfahrens Steine ​​in der Gallenblase des Patienten entdeckt, ist es sehr wahrscheinlich, dass Kolikattacken auftreten. Sie erscheinen aufgrund ihrer Bewegung..

Unsachgemäße Ernährung, Bewegung, Waschen der Haare mit dem Kopf nach unten geneigt - all dies kann zu Beschwerden führen.

Die Art der Entwicklung von Koliken ist schnell. Sie strahlen über das rechte Hypochondrium hinaus - in den Bereich des Rückens sowie in Schlüsselbeine und Schulterblätter.

Ihre "Begleiter" sind Erbrechen und Übelkeit.

Die Einnahme von Medikamenten wie Drotaverin, Duspatalin und No-shpa lindert häufiger unangenehme Schmerzen.

Es ist erwähnenswert, dass die Haut des Patienten gelb wird und der Urin dunkle Farben annimmt. Dies ist ein guter Grund, einen Arzt zu konsultieren..

Pankreatitis

Pankreatitis ist eine Infektionskrankheit, bei der sich die Bauchspeicheldrüse des Patienten entzündet. Es entwickelt sich schnell und vor allem plötzlich.

Die Bauchspeicheldrüse tut schwer weh, bei Anfällen sind die Schmerzen akut. Es breitet sich nach hinten aus und erzeugt eine Art „Ring“. Alles darin tut durch und durch weh..

Schmerzen sind in der Regel unermüdlich und es ist schwierig, sie selbst mit Hilfe von Drogen loszuwerden.

Pankreatitis geht mit wiederholtem Erbrechen einher, das jedoch die Schmerzen nicht lindert. Darüber hinaus verschlechtert sich der Allgemeinzustand des Patienten. Sein Blutdruck ist konstant niedrig und der Grad der Vergiftung des Körpers steigt um ein Vielfaches.

Bei einer akuten Pankreatitis sollte der Patient sofort ins Krankenhaus gehen, um eine umfassende Behandlung zu beginnen.

Erkrankungen des Harnsystems

Wenn keine Symptome einer Osteochondrose, aber Schmerzen im unteren Rückenbereich vorliegen, müssen Sie die Nieren überprüfen und feststellen, ob sie betroffen sind oder nicht.

Zum Beispiel sind Glomerulonephritis und Pyelonephritis Nierenerkrankungen, die für häufige Rückenschmerzen und insbesondere unterhalb der Rippen bekannt sind. Der Schmerz ist normalerweise konstant, es ist schwierig, ihn zu lindern. Darüber hinaus wird es beim Schwanken beim Laufen oder Reiten noch stärker (das sogenannte Pasternatsky-Symptom)..

Es gibt andere Schwierigkeiten..

  1. Die Farbe des Urins ändert sich, wird trüb oder blutig.
  2. Während des Wasserlassens ist der Patient sehr wund und brennt.
  3. Die Körpertemperatur steigt stark an.

Diese Art von Störung manifestiert sich in allen Arten von Beschwerden, die mit den Harnwegen verbunden sind. Die häufigste Krankheit ist Blasenentzündung (früher war von Cholezystitis die Rede).

Zusätzlich zu den oben genannten Symptomen gibt es zwei weitere:

  • ein Gefühl der unvollständigen Entleerung der Blase;
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen.

Aufgrund der charakteristischen Merkmale kann sogar eine Analphabetin in der Medizin solche Krankheiten von Wirbelsäulenerkrankungen unterscheiden.

Gynäkologische Pathologie

Wenn eine Frau über Schmerzen im Unterbauch und im Rücken klagt, versuchen die Ärzte zunächst zu überprüfen, ob und wie stark die Genitalien betroffen sind, und suchen ohne andere Probleme nach anderen Gründen.

Wenn entzündliche Prozesse in den Genitalien gefunden werden, ist die Entwicklung von zwei Krankheiten möglich - Adnexitis und Endometritis. Sie treten normalerweise entweder akut oder chronisch auf. In beiden Fällen haben beide schwere Symptome..

  1. Gefährlicher Ausfluss aus der Scheide.
  2. Der Menstruationszyklus geht in die Irre.
  3. Schwierigkeiten, ein Baby zu bekommen.

Akutes Koronar-Syndrom

Es gibt seltene Fälle, in denen Beschwerden im Bauch und Rücken aufgrund von Problemen mit Organen auftreten, die sich nicht dort befinden. Zum Beispiel kann das Herz ein solches Organ genannt werden..

Das akute Koronarsyndrom, das bei einem Herzinfarkt oder einer Ischämie auftritt, die die hintere Wand des Myokards bedeckt hat, kann eine der Ursachen für diese Art von Schmerz sein. Es befindet sich in der Brust, dahinter sowie im Epigastrium.

Es gibt andere Schmerzmerkmale, die konstant bleiben..

  1. Gefühl, als ob der Schmerz drückt und drückt.
  2. Sie ist entweder mäßig oder extrem stark.
  3. Bei Angina pectoris beträgt die Schmerzdauer durchschnittlich bis zu fünfzehn Minuten.
  4. Der Schmerz wird durch Stress und körperliche Anstrengung stärker..
  5. Wenn eine Person einen Herzinfarkt hat, kann sie mit Nitroglycerin keine Schmerzen lindern.

Darüber hinaus geht ein solches Syndrom mit folgenden Symptomen einher:

  • Angst;
  • Dyspnoe;
  • häufige Veränderungen des Blutdrucks.

Der Spezialist erkennt eine solche Krankheit leicht aufgrund einer nicht standardmäßigen Schmerzlokalisation.

Jede Verzögerung bei der Diagnose und Behandlung kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen, wie z.

Atmungsprobleme

Manchmal werden Bauchbeschwerden durch Probleme mit den Atemwegen verursacht. Die häufigste Ursache ist Lungenentzündung und Pleuritis.

Der Schmerz strahlt in diesem Fall auf den Oberbauch aus.

Anzeichen dieser Krankheiten.

  1. Anhaltender Husten.
  2. Auswurf.
  3. Dyspnoe beim Einatmen, Ausatmen.

Der Patient kann Schmerzen lindern, wenn er die betroffene Brusthälfte durch Liegen auf der wunden Seite zusammendrückt.

Darüber hinaus verursachen diese Krankheiten einen Temperaturanstieg und eine erhöhte Vergiftung..

Was fühlt eine Person sonst noch?

Beschwerden im Bauch treten nicht nur aufgrund des Auftretens entzündlicher Prozesse in den Organen auf. Es kann auch aufgrund mehrerer Störungen im Körper auftreten. Neuronale Verbindungen spielen eine wichtige Rolle, da sie zunächst von Wirbelsäulenerkrankungen betroffen sind und dann bereits - innere Organe und ganze Körpersysteme.

Alle oben genannten Krankheiten stehen in direktem Zusammenhang mit der menschlichen Wirbelsäule, da von dort die mit den Organen wechselwirkenden Nervenenden abgehen. Eine Schädigung der Wirbelsäule führt zu einer Schädigung aller Organe.

Das erste, was Patienten mit Problemen mit der Wirbelsäule zu stören beginnt, sind Schmerzen, deren Auftreten die Entwicklung von Entzündungen, Muskelkrämpfen und Problemen mit der Durchblutung bedeutet. Darüber hinaus tritt es aufgrund der ständigen Reizung der Nervenenden auf, die in der Regel einen sehr hohen Empfindlichkeitsgrad aufweisen.

Schmerz, dessen Erscheinungsbild in irgendeiner Weise mit der Wirbelsäule verbunden ist, weist besondere Merkmale auf, die dazu beitragen, sie unter Anzeichen eines anderen Ursprungs zu identifizieren..

In der Regel erklärt sich die Vielfalt der Schmerzarten durch die Vielfalt der Mechanismen ihrer Entwicklung.

Tabelle Nr. 1. Eigenschaften des Schmerzes

SchildArt von Schmerz
SensationScharf, schmerzhaft, schießend, nähend, pochend.
QuellortLende, Brust, Epigastrium, Unterbauch.
HäufigkeitSchmerzen an einem Ort oder Schmerzen an anderen Orten.
Natur des SchmerzesSchwach, mäßig, stark.
DauerKurz und lang.
Häufigkeit von SchmerzmanifestationenZeitweise oder unermüdlich.

Die Verbindung, die zwischen der Wirbelsäule und Bauchschmerzen bestehen kann, kann bei jeder Art von körperlicher Aktivität leicht erkannt werden. Der Patient spürt, wie unangenehme Empfindungen beim Biegen, Drehen des Körpers, Einatmen und Atmen oder beim Husten stärker werden.

Eine Reizung der Nervenenden oder Probleme mit der Funktion der Organe oder Gliedmaßen ist bereits ein guter Grund, einen Arzt aufzusuchen. Es kann bestätigen oder widerlegen, ob der Ursprung von Bauchschmerzen vertebrogen ist oder nicht..

Im Körper treten in der Regel folgende Störungen der Nervenfasern auf.

Tabelle Nr. 2. Läsionen von Nervenfasern

Arten der NiederlageManifestationen
EmpfindlichKribbeln. Die Haut ist taub. Im Allgemeinen nimmt die Empfindlichkeit ab.
MotorReflexe nehmen sofort ab oder zu. Muskellockerung.
VegetativDie Haut wird blass oder bekommt die Farbe von "Marmor". Es ist entweder zu trocken oder zu nass. Der Dermographismus erfährt drastische Veränderungen.

Diagnose

Um eine Diagnose des Abdomens durchzuführen und die Ursache der Schmerzen herauszufinden, reicht es für den Arzt nicht aus, nur eine visuelle Untersuchung durchzuführen, eine Anamnese zu sammeln und zu palpieren. Labor- und instrumentelle Forschungsmethoden sind erforderlich..

Jede Krankheit hat ihre eigenen Merkmale und muss bei der Verschreibung eines bestimmten diagnostischen Verfahrens berücksichtigt werden. Sie sind wie folgt.

  1. Magnetresonanztomographie (MRT). Ihre Alternative ist die Computertomographie (CT).
  2. Röntgen (Sie müssen je nach Situation entweder ein Bild der Wirbelsäule oder der Lunge machen).
  3. Ultraschalluntersuchung (Ultraschall) von Herz, Nieren und Verdauungstrakt.
  4. Irrigoskopie.
  5. Gastroskopie.
  6. Elektrokardiographie (EKG).
  7. Blutuntersuchung (normalerweise wird eine allgemeine Analyse durchgeführt).

Außerdem wird von Patientenseite eine Blutprobe entnommen, um die biochemischen Marker zu bestimmen, die bei Entzündungen und Nekrosen des Herzmyokards auftreten.

Oft kann ein Patient identifiziert werden, beispielsweise Osteochondrose und verwandte Krankheiten. In diesem Fall ist der Arzt beauftragt, den Zustand des Patienten zu beurteilen und herauszufinden, was die Grundursache für die Schmerzen ist.

Normalerweise wird dies von einem Allgemeinarzt durchgeführt, aber manchmal wird er nicht durch Hilfe gestört. Und dann helfen ihm folgende Ärzte:

  • Wirbeltier;
  • Gastroenterologe;
  • Kardiologe;
  • Neurologe;
  • Gynäkologe;
  • Lungenarzt.

Um zu verstehen, ob es möglich ist, dass der Patient im Bauch aufgrund der Wirbelsäule verletzt wird, benötigt der Arzt die Ergebnisse einer vollständigen Untersuchung. Dann wird klar, was der eigentliche Ursprung des Schmerzes ist - vertebrogen oder ist er mit Erkrankungen der inneren Organe verbunden.

Erste Hilfe

Bei starken Bauchschmerzen sollte der Patient einen Krankenwagen rufen. Während die Ärzte reisen, kann er Folgendes tun.

  1. Bevor der Arzt eintrifft, müssen Sie sich zunächst auf den Rücken legen. Die Handflächen sollten sich auf der Höhe des betroffenen Bereichs befinden. Der Patient, der sich in dieser Position befindet, beginnt, den wunden Punkt zu fühlen und erinnert sich an die Empfindungen. Ziel ist es, die Schmerzquelle zu finden.
  2. Dann muss sich der Patient bücken (wenn möglich). So wird er genau verstehen, wo sich der Schmerz verstärkt.
  3. Nach - um sich zu erinnern, ob er einigen ungünstigen Faktoren ausgesetzt war. Wurde es zum Beispiel kalt, war der Körper ernsthaft belastet oder traten die Schmerzen von selbst auf?.
  4. Beachten Sie andere Symptome als Schmerzen. Dazu gehören am häufigsten Fieber, Stuhlgang, Durchfall, Erbrechen und Übelkeit..

In keinem Fall sollten Sie etwas ohne einen Arzt behandeln, da nur dieser die Grundursache für Schmerzen identifizieren kann.

Behandlung

Die Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen ist ein äußerst schwerwiegendes Verfahren. Es sollte umfassend sein, da eine Art der Behandlung im Kampf gegen Pathologien unwirksam sein wird. Daher umfassen moderne Behandlungskurse meistens Expositionsmethoden wie:

  1. Arzneimittelbehandlung. Dem Patienten werden viele Medikamente verschrieben, darunter nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, Muskelrelaxantien, Analgetika und Chondroprotektoren.
  2. Ethnowissenschaften.
  3. Physiotherapieübungen (LFK).
  4. Behandlung in Sanatorien und Resorts.
  5. Massage- und manuelle Therapiekurse.
  6. Hirudotherapie (Behandlung mit Blutegeln).
  7. Akupunktur (Akupunktur).
  8. Physiotherapie.

Fazit

Dank der Beurteilung des Zustands der inneren Organe, des Innervationsgrades der Wirbelsäule und der Blutversorgung kann der Arzt feststellen, ob ein Zusammenhang zwischen Schmerzen in der Wirbelsäule und im Bauch besteht.

Die Hauptaufgabe der Ärzte in dieser Phase besteht darin, dies zu bestätigen oder zu leugnen. Wenn dies bestätigt wird, muss der Patient den Rücken heilen, bevor er den Bauch behandelt. Wenn nicht, wird nach anderen Ursachen für Schmerzen im Bauch und Rücken gesucht..

Erst nach der Behandlung kann der Arzt darüber sprechen, welche vorbeugenden Maßnahmen ergriffen werden sollten, um Schmerzen im Bauch und in der Wirbelsäule ein für alle Mal zu vergessen.

Andere Krankheiten - Kliniken in Moskau

Wählen Sie anhand der Bewertungen und des besten Preises aus den besten Kliniken und vereinbaren Sie einen Termin