Schwangere Schmerzen im unteren Rücken - Ursachen und wie man sie loswird

Der untere Rücken schmerzt während der Schwangerschaft aufgrund einer erhöhten Belastung der Wirbelsäule, es können jedoch schwerwiegendere pathologische Störungen vorliegen, wie nachstehend erläutert.

Was zu tun ist?

Bevor eine schwangere Frau bestimmte Methoden zur Beseitigung von Schmerzen im unteren Rückenbereich anwendet, muss sie einen Gynäkologen konsultieren und eine umfassende Untersuchung durchführen, um das Vorhandensein schwerwiegender Erkrankungen zu beseitigen.

Aus physiologischen Gründen und um das Auftreten von Schmerzen im unteren Rückenbereich zu verhindern, werden spezielle Methoden empfohlen, auf die später eingegangen wird.

Tragen eines Verbandes oder Korsetts

Der Verband soll die Wirbelsäule entlasten, die Muskulatur des Abdomens stärken, damit sich keine Schmerzen manifestieren.

Das Korsett ist ein Gürtel aus elastischem medizinischem Material, der den Bauch und den unteren Rücken fixiert. Es wird empfohlen, es ab dem zweiten Trimester zu tragen.

Gymnastik

Während der Schwangerschaft ist körperliche Aktivität notwendig, aber äußerst moderat. Dank Gymnastik wird das Lendenkorsett gestärkt, Verspannungen beseitigt und das Schmerzsyndrom reduziert. Wie wird dieser Effekt erzielt? Tatsache ist, dass erhöhter Stress aufgrund einer Schwangerschaft das Muskelsystem dehnt oder stärkt und Übungen die Durchblutung beschleunigen und Muskelgruppen entwickeln.

Dazu können Sie Yoga, Schwimmen, Joggen, Fitness und Spezialgymnastik machen. Zu Hause können Sie jedoch einfache, sichere und effektive Übungen verwenden:

  1. Pisten. Ausgangsposition - mit gebeugten Knien auf dem Rücken liegen. Voraussetzung - die Füße sind in einem freien Zustand. Als nächstes müssen Sie tief ein- und ausatmen. Spannen Sie beim Ausatmen die Bauchmuskeln an und ziehen Sie den Bauch leicht zurück, wobei Sie versuchen, die Oberfläche des Bodens mit dem unteren Rücken zu berühren. In diesem Fall muss das Gesäß angehoben werden. Trainiere langsam.
  2. Steigen Sie auf alle viere und ruhen Sie sich auf Händen und Knien aus. Kippen Sie den Beckenbereich nach links und heben Sie die rechten Gliedmaßen an. Diese Arme und Beine sollten sich auf derselben Parallele befinden. 15-20 Sekunden verriegeln, Ausgangsposition einnehmen. Wiederholen Sie die Manipulation mit der anderen Seite.
  3. Den Rücken auf allen Vieren krümmen. Atme ein - beuge deinen Rücken, wirf deinen Kopf zurück. Ausatmen - geben Sie dem Rücken eine abgerundete Form, senken Sie den Kopf so, dass das Kinn die Brust berührt. Anzahl der Wiederholungen - 5 mal.
  4. Embryo-Pose. Geh auf die Knie, setz dich mit dem Gesäß auf die Füße. Senken Sie den Körper langsam nach vorne, so dass die Stirn auf dem Boden liegt. Entspannen Sie sich in dieser Position und fixieren Sie sie 3 Minuten lang. Beobachten Sie Ihre Hände - sie sollten entspannt an Ihrem Körper liegen.
  5. Elliptisches Dreieck. Steh auf deine Füße mit deinen Füßen zusammen. Strecken Sie die oberen Gliedmaßen entlang des Körpers. Atmen Sie aus und treten Sie gleichzeitig in einem Abstand von 50-100 cm zur Seite. Heben Sie nun Ihre Hände so an, dass sie parallel zur Bodenlinie sind. Versuchen Sie, die oberen Gliedmaßen seitlich zu strecken, da dies zu einer Ausdehnung der Schulterblätter führt.

Drücken Sie anschließend die linke Ferse auf den Boden, heben Sie den Zeh an und drehen Sie das Glied um 90 Grad nach links. Drehen Sie Ihr rechtes Bein nach links, aber reißen Sie Ihre Socke nicht vom Boden ab, da Sie sonst das Gleichgewicht verlieren. Senken Sie die linke Hand bis zum Unterschenkel. Heben Sie Ihre rechte Hand an. Einfrieren und 3 Ein- und Ausatmungen durchführen, langsam in die Ausgangsposition zurückkehren. Übung ist in den frühen Stadien ziemlich schwierig durchzuführen, also holen Sie sich die Unterstützung eines geliebten Menschen.

Konsultieren Sie vor der Durchführung des Komplexes einen Arzt, da es eine Reihe von Kontraindikationen gibt - das Risiko von Fehlgeburten, Blutungen, Polyhydramnion und schwerer Toxikose. Sie können auch keine Übungen mit Mehrlingsschwangerschaft, Verschlimmerung chronischer Pathologien, Anämie, Infektion und Bluthochdruck machen.

Organisation eines Liegeplatzes

Bei schwangeren Frauen schmerzt oft der untere Rücken nach dem Aufwachen aus dem Schlaf. In diesem Fall ist es wichtig, über das Ersetzen der Matratze nachzudenken. Am besten kaufen Sie ein orthopädisches Modell, das nach der Lieferung nützlich ist..

Es gibt Regeln, wie eine Frau schlafen muss, damit keine Schmerzsyndrome auftreten. Erstens können Sie nicht auf dem Bauch oder Rücken schlafen. Die seitliche Position des Rumpfes sollte bevorzugt werden, damit die inneren Organe nicht belastet werden. Nehmen Sie immer eine bequeme Haltung ein, damit Ihr Körper völlig entspannt ist..

Beachtung

Eine schwangere Frau muss sich vollständig entspannen - nicht nur nachts, sondern auch tagsüber schlafen. Wenn Sie sich müde fühlen, was die Norm ist, legen Sie sich mindestens 15 bis 30 Minuten auf das Bett und entspannen Sie sich.

Es ist bekannt, dass von 21 Uhr bis Mitternacht eine gute Pause aufgezeichnet wird, sodass Sie um 20:30 Uhr ins Bett gehen müssen. Nach dem Aufwachen müssen unbedingt Übungen durchgeführt werden, die nicht nur die Wirbelsäule beleben, sondern auch auf weitere Aktionen vorbereiten.

Schwimmen und Zugang zum Pool

Wasser hat heilende und heilende Eigenschaften, daher wird Schwimmen bei vielen Krankheiten empfohlen (insbesondere bei Problemen mit der Wirbelsäule). Das Wasserelement trägt zur Entspannung und zum Training der Muskulatur der Lendenwirbelsäule bei und beseitigt Müdigkeit und Verspannungen. Im Wasser können Sie spezielle Übungen durchführen, um die Effizienz zu steigern.

Es ist während der Schwangerschaft unerwünscht, offene Stauseen mit einer großen Konzentration von Menschen zu besuchen, da das Infektionsrisiko zunimmt, was völlig inakzeptabel ist. Bevorzugen Sie daher den Pool, der die Desinfektionsphase durchläuft..

Ernährung

Der Fötus im Mutterleib verbraucht mehr Mineralien, Vitamine und Spurenelemente. Dies gilt insbesondere für diejenigen Substanzen, die für das Skelett-, Gelenk- und Muskelsystem notwendig sind. Was ist nützlich und notwendig:

  • Milch, Kefir, Joghurt, Sauerrahm, Hüttenkäse;
  • Hart- und Schmelzkäse;
  • Fisch und Meeresfrüchte;
  • Soja und Bohnen;
  • Blattsalat, alle Grüns;
  • gekochtes Fleisch;
  • frisches Obst, Beeren und Gemüse.

Wenn es nicht möglich ist, diese Lebensmittel in der erforderlichen Menge zu konsumieren (aufgrund von Toxikose, Allergien usw.), können Sie spezielle Medikamente einnehmen:

  • Calciumgluconat - ein empfohlenes Medikament für schwangere Frauen.
  • Nycomed Calcium D3 - enthält gleichzeitig Vitamin D und Calcium.
  • Calcemin - besteht aus verschiedenen Mineralien, Vitamin D3.

Andere Methoden und Empfehlungen

Während der Schwangerschaft können Sie andere Methoden zur Beseitigung von Schmerzen im unteren Rücken anwenden, jedoch nach vorheriger Absprache mit einem Gynäkologen. Was wird empfohlen:

  • Heben Sie keine Gewichte über 3 kg an.
  • Machen Sie keine plötzlichen Bewegungen.
  • Trinken Sie keine Schmerzanalgetika selbst - es ist besser, einen Spezialisten zu konsultieren.
  • Schuhe orthopädische Schuhe.
  • Vermeiden Sie enge Unterwäsche.
  • Versuchen Sie, aufrecht zu sitzen und sich auf die Rückenlehne eines Stuhls / Stuhls zu lehnen.
  • Wenn keine Kontraindikationen vorliegen, verwenden Sie die Kalt-Heiß-Methode. Dazu müssen Sie 3-4 Tage lang kalte Kompressen auf den unteren Rücken auftragen, dann gleichzeitig heiß. Im ersten Fall ist es notwendig, Eis vorzubereiten, das in ein dichtes Gewebe gelegt und an einer wunden Stelle platziert wird. Im zweiten Fall wird ein Heizkissen verwendet.
  • Besuchen Sie den Balneotherapie-Raum. Die Behandlung von Schmerzen basiert auf den Wirkungen von Mineralwasser, das den Körper zusätzlich mit nützlichen Substanzen anreichert.
  • Die Taping-Methode ähnelt dem Tragen eines Verbandes, unterscheidet sich jedoch darin, dass spezielle Gummibänder am unteren Rücken angebracht werden.
  • Akupunktur Akupunktur - Exposition durch Nadeln.
  • Machen Sie eine Rückenmassage in einem speziellen Raum.
  • Manuelle Therapie und Osteopathie. Dies sind verschiedene Massagetechniken..

Wir bestimmen die Ursachen und Behandlungsmethoden je nach Art?

Um Rückenschmerzen zu überwinden, ist es wichtig, die Ursache zu kennen, was auf der Grundlage der Art der Schmerzen erfolgen kann.

Stechender Schmerz

Akute und scharfe Schmerzen treten ausschließlich aufgrund pathologischer Störungen im Körper einer schwangeren Frau auf. Das kann sein:

  • Pyelonephritis in akuter Form. Schmerzen gehen mit Fieber, Muskelschwäche und Rötung der Harnflüssigkeit einher. Der Schmerzpunkt überwiegt von einer Seite, gibt zum unteren Rücken.
  • Urolithiasis - es gibt Blut im Urin und Erbrechen.
  • Die Nähte an der Gebärmutter gehen nach dem Kaiserschnitt auseinander. Es tritt auf, wenn eine Schwangerschaft mit einem kurzen Intervall nach der vorherigen Wehen aufgetreten ist. Schmerzen sind durch eine erhöhte Schärfe und Lokalisation nicht nur in der Lendenwirbelsäule, sondern auch im Bauch gekennzeichnet.
  • Akute Schmerzen treten vor der Geburt auf..
  • Andere Ursachen - Infektion des Körpers, Helmintheninfektionen, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Eileiterschwangerschaft usw..

Was ist in diesem Fall zu tun? Konsultieren Sie dringend einen Arzt, der geeignete Therapiemethoden entsprechend der Ursache des Auftretens verschreibt.

Ziehende Schmerzsyndrome

Ziehschmerz der Lendenwirbelsäule tritt im 2. und 3. Trimester häufiger auf. Dies ist auf eine erhöhte Belastung der Wirbelsäule zurückzuführen..

Sie können Schmerzen auf einfache Weise loswerden - tragen Sie einen Verband, machen Sie eine Massage, nehmen Sie an einer Physiotherapie teil.

Schießcharakter

Rückenschmerzen im unteren Rückenbereich weisen auf neurologische Erkrankungen hin - Ischias, Hernie, Osteochondrose, eingeklemmte Nerven, Radikulitis der Lendenwirbelsäule.

Die Therapie wird je nach Art der Erkrankung verordnet. Es ist strengstens verboten, unabhängig über die Auswahl einer Methode zur Schmerzlinderung zu entscheiden.

Trimester-basierte Schmerzbehandlungsmethoden

Die Schwangerschaftsperiode beeinflusst auch stark die Art und Intensität der Schmerzen im unteren Rücken. Dementsprechend werden zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedliche Methoden zur Behandlung des Problems angewendet..

In den frühen Stadien

Wenn eine Schwangerschaft auftritt, werden Relaxin und Progesteron (Hormone) aktiviert, wodurch die Bänder weicher werden und die Hüftknochen auseinander gehen. Dies trägt zum Auftreten von Schmerzen in der Lendengegend bei und wird als Norm angesehen. Dieser Prozess ist notwendig, um die Geburt eines Babys zu erleichtern..

Der Grund für das zweite Trimester ist die Zunahme der Größe der Gebärmutter, die Druck auf die Urogenitalorgane und den Darm ausübt. Dies wirkt sich negativ auf den unteren Rücken aus. Darüber hinaus kann während dieser Zeit die Belastung des Rückens ungleichmäßig verteilt werden, was zu unangenehmen Empfindungen führt. Ein weiterer Grund ist die Ablenkung der Wirbelsäule vor dem Hintergrund des Wachstums von Fötus und Bauch..

Um den Zustand zu lindern, wird einer schwangeren Frau empfohlen, zu massieren, einen Verband zu tragen, richtig zu essen und grundlegende Empfehlungen zu befolgen. Aus Arzneimitteln darf No-shpa, Duphaston, Utrozhestan eingenommen werden.

Wenn zusätzliche Symptome vorliegen, kann dies auf pathologische Ursachen hinweisen. Gehen Sie deshalb auf jeden Fall ins Krankenhaus.

In späten Begriffen

Die letzten Monate der Schwangerschaft sind immer von Schmerzen im unteren Rückenbereich geprägt. Dies ist auf die stärksten Belastungen der Wirbelsäule und anderer interner Systeme zurückzuführen. Es ist besonders wichtig, dass die Durchblutung gestört und die Nervenfasern zusammengedrückt werden. In diesem Fall ist die Ursache eine schnelle Zunahme des fetalen Körpergewichts..

Ein weiterer Faktor ist eine Veränderung des hormonellen Gleichgewichts, gegen die die Beckenknochen weiter auseinander gehen, was zu Beschwerden führt. Darüber hinaus bereitet sich die Gebärmutter auf die Wehen vor, was auch zu Schmerzen in der Lendenwirbelsäule führt..

Wie können Sie das Schmerzsyndrom stoppen:

  • Wassergymnastik machen;
  • mach die Massage;
  • trage ein Korsett;
  • Entspannen Sie sich in einer bequemen Position.
  • öfter im Freien spazieren gehen.

Das Tragen eines Verbandes ist nicht immer erlaubt, da dies schädlich sein kann. Dies geschieht, wenn sich der Fötus in der falschen Position befindet. Es ist notwendig zu berücksichtigen, dass sich das zukünftige Baby ständig umdreht, daher ist es verboten, das Korsett abzuziehen. Und wie Sie das Problem beheben können, müssen Sie einen Arzt fragen.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen??

Der behandelnde Spezialist sollte immer über Schmerzen im unteren Rückenbereich sprechen. Es ist jedoch besonders wichtig, Kontakt aufzunehmen, wenn neben Schmerzen auch andere Symptome auftreten (Blut aus der Vagina, Erbrechen, hohe Körpertemperatur, Beschwerden im Unterbauch, Blutgerinnsel im Kot, Urin usw.). d.).

Mit einem Wort, wenn etwas anderes als lumbale Schmerzen stört, kann dies auf Pathologien hinweisen. Achten Sie besonders auf die Art des manifestierenden Zeichens - Schärfe, Schärfe, Hexenschuss.

Die Lende sollte während der Schwangerschaft ein mäßiges Schmerzsyndrom aufweisen, das ohne medikamentöse Therapie beseitigt werden kann. Um die Schmerzen zu stoppen, führen Sie einen gesunden und mäßig aktiven Lebensstil, essen Sie richtig, verpassen Sie nicht den vorgeschriebenen Ultraschall und achten Sie rechtzeitig auf die Merkmale der Schmerzen.

Schmerzen im unteren Rücken während der Schwangerschaft: Ursachen des Auftretens zu verschiedenen Zeiten, Behandlungsmethoden, Prävention

Meistens schmerzt der untere Rücken während der Schwangerschaft aus natürlichen Gründen. Dies ist ein immer größer werdender Uterus, Veränderungen im hormonellen Hintergrund, ein Mangel an Spurenelementen und Vitaminen im Körper einer Frau. Aber scharfe, schneidende, stechende Schmerzen weisen auf eine sich entwickelnde Pathologie hin. In solchen Fällen sollten Sie sofort einen Arzt zur Untersuchung und gegebenenfalls zur Behandlung konsultieren.

Mögliche Ursache für Rückenschmerzen während der Schwangerschaft

Es ist wichtig zu wissen! Ärzte unter Schock: „Es gibt ein wirksames und erschwingliches Mittel gegen Gelenkschmerzen.“ Lesen Sie mehr.

Während der Schwangerschaft nehmen das Gewicht und die Größe der Gebärmutter des Babys zu und das Kreislaufsystem erweitert sich. Um die Position des Körpers beim Gehen zu stabilisieren, sind die Rückenmuskeln, die Bauchmuskeln gedehnt, gespannt. Dies wird zur Ursache für ziehende, schmerzende und drückende Schmerzen im unteren Rückenbereich. Die folgenden Faktoren können im 2. und 3. Schwangerschaftstrimester Schmerzen im unteren Rückenbereich hervorrufen:

  • Kompression der Beckenorgane durch die Gebärmutter, Verletzung der empfindlichen Nervenenden in der Nähe;
  • die Produktion des Hormons Relaxin, das die Elastizität von Bändern, Muskeln und Sehnen zur Vorbereitung des Geburtskanals erhöht;
  • Braxton-Hicks "falsche Kontraktionen", die von Zeit zu Zeit auftreten, unkompliziert durch andere Symptome;
  • Entwicklung einer Symphysopathie - eine pathologische Veränderung im Gewebe der Schambehaarung, die einige Monate nach der Geburt spurlos verschwindet.

Die natürlichen Ursachen für Rückenschmerzen während der Schwangerschaft werden durch ihre leichte oder mittelschwere Schwere angezeigt. Sie können sie schnell loswerden - nur eine kurze Pause. Wenn der Schmerz jedoch ständig auftritt und nicht nur den physischen, sondern auch den psycho-emotionalen Zustand der Frau verschlechtert, ist ärztliche Hilfe erforderlich.

Was kann auf die Art und Lokalisation von Schmerzen hinweisen

Akute oder chronische Pathologie im Körper wird durch ausgeprägte Schmerzen im unteren Rückenbereich signalisiert. Sie können brennen, durchbohren, pochen oder ziehen und auf andere Körperteile ausstrahlen. Während der Geburt eines Kindes verschlimmern sich häufig chronische Pathologien sowohl des Bewegungsapparates als auch der inneren Organe. Veränderungen im hormonellen Hintergrund können auch die Entwicklung neuer behandlungsbedürftiger Krankheiten hervorrufen.

Scharfer Schnittschmerz

Solche Schmerzen sind natürlich, aber nur, wenn sie ein Zeichen für eine bevorstehende Entbindung sind. In allen anderen Fällen konsultieren Sie so bald wie möglich einen Arzt. Akute Schnittschmerzen weisen in der Regel auf die Entwicklung einer akuten Entzündung hin, die für viele Pathologien charakteristisch ist.

Pathologien, die sich durch akute Rückenschmerzen manifestierenEigenschaften
Akute PyelonephritisNichtspezifische bakterielle infektiöse Nierenerkrankung. Unbehandelt führt die Pathologie zu Nierenversagen, Nierenabszess, Sepsis und bakteriellem Schock.
Urolithiasis-KrankheitEine urologische Erkrankung, die gegen die Bildung von Nierensteinen und der Blase auftritt. Akuter Schmerz ist das Hauptsymptom von Nierenkoliken, Ausfluss großer Steine ​​und gefährlichem Bruch der Harnleiter

Eine Verletzung der Harnorgane kann sich neben starken Schmerzen in der Lendenwirbelsäule in einer Abnahme des Urinvolumens, Fieber und Schüttelfrost äußern.

Ziehschmerz im unteren Rücken, der sich bis zum Bein erstreckt

Das Drücken und Ziehen von Schmerzen im unteren Rücken, die sich auf das Bein ausbreiten, ist ein typisches Zeichen für eine lumbale oder lumbosakrale Osteochondrose. Sie entstehen durch die Verschlimmerung, Kompression des Knochenwachstums (Osteophyten) der Nervenenden. Solche Schmerzen sind auch charakteristisch für Osteochondrose-Komplikationen:

Sie sind typisch für Radikulitis ohne Exazerbation - Schädigung der Rückenmarkswurzeln, die motorische, autonome Störungen verursacht. Wenn sich der Schmerz in einem Bein ausbreitet, kann dies entweder auf ein einseitiges Einklemmen der Nervenwurzel oder auf einen chronischen Verlauf von Pyelonephritis, Glomerulonephritis und hämorrhagischer Blasenentzündung hinweisen.

Schmerzen im unteren Rücken und im Bauch

In der Lendengegend befindliche Wirbelsäulenwurzeln innervieren nicht nur die Wirbelstrukturen, sondern auch die inneren Organe. Daher können sich bei einer Schädigung der Gallenblase, der Leber und des Magen-Darm-Trakts Schmerzen von ihnen auf den unteren Rücken ausbreiten.

Beschwerden, die gleichzeitig im unteren Rücken und im Bauch zu spüren sind, weisen häufig auf das Vorhandensein solcher Pathologien im Körper hin:

  • Pankreatitis - eine fortschreitende entzündliche und zerstörerische Läsion der Bauchspeicheldrüse;
  • Cholezystitis - entzündliche Läsion der Gallenblase;
  • Glomerulonephritis - eine immunentzündliche Nierenerkrankung.

Schmerzen im Unterbauch sind ein spezifisches Symptom für entzündliche Erkrankungen der Beckenorgane. Sie begleiten den Verlauf von Myomen, Blasenentzündung, Kolpitis, Zervizitis, Adnexitis, Entzündung der Gliedmaßen, bösartigen und gutartigen Neubildungen.

Schießschmerzen

Solche schmerzhaften Empfindungen treten normalerweise mit einer Verschlimmerung von Osteochondrose, Radikulitis, Spondylarthrose auf. Sie werden durch Entzündungen der Wirbelsäulenwurzeln oder deren Verletzung durch verlagerte Bandscheiben, Osteophyten, verursacht. Akute, stechende Schmerzen im unteren Rückenbereich ("Rückenschmerzen", Hexenschuss) treten häufig aufgrund von Überlastung und Muskelverspannungen aufgrund plötzlicher Bewegungen, erhöhter körperlicher Anstrengung und Unterkühlung auf.

Diagnosemethoden

Radiographie ist am informativsten für Lendenschmerzen, aber während der Schwangerschaft verboten. Daher wird die Diagnose auf der Grundlage einer externen Untersuchung, Beschwerden einer Frau, Anamnese-Daten gestellt. Der Arzt führt eine Reihe von Tests durch, um die funktionelle Aktivität der Muskeln, die Erhaltung der Reflexe und die Beweglichkeit der Lendenwirbelsäule zu bewerten. Die Ergebnisse allgemeiner klinischer Studien können auf eine Entzündung hinweisen:

  • Leukozytenverschiebung nach links;
  • erhöhte Sedimentationsrate der Erythrozyten.

Vorgeburtliches Screening, Ultraschall der Bauchhöhle, Beckenorgane werden durchgeführt, ein Tupfer aus der Vagina wird entnommen, um die Zusammensetzung der Biozönose zu bestimmen. Im Falle eines akuten Bedarfs wird den Patienten eine CT oder MRT, eine Punktion des Fruchtwassers und (oder) der Liquor cerebrospinalis verschrieben.

Was tun, wenn der untere Rücken während der Schwangerschaft schmerzt?

Vor der Empfängnis war eine Schmerzlinderung mit einem Analgetikum möglich. Während der Geburt eines Kindes unterliegen viele pharmakologische Präparate dem strengsten Verbot. Wenn eine Pathologie nicht erkannt wird, werden natürliche Schmerzen mithilfe von Entspannungs-, Massage- und Physiotherapieübungen beseitigt. In seltenen Fällen können Frauen entzündungshemmende und wärmende Salben zum Reiben im unteren Rückenbereich verschrieben bekommen.

Auch „vernachlässigte“ Gelenkprobleme können zu Hause geheilt werden! Vergessen Sie nur nicht, es einmal am Tag zu verschmieren..

Mit einem stabilisierenden Verband und Korsett

Das Tragen von Bandagen für schwangere Frauen kann Schmerzen lindern oder sie vollständig beseitigen. Die Verwendung solcher Vorrichtungen trägt zur optimalen Lastverteilung auf die Wirbelstrukturen bei. Die Muskeln hören auf, sich unnötig zu belasten, zu dehnen und Mikrotrauma zu verursachen. Die Haltung verbessert sich, der Gang - eine Frau wird vom Bücken befreit, nimmt ihre Schultern zurück und stellt ihre Füße beim Gehen richtig auf.

Moderne Bandagen zur Unterstützung des Magens bestehen aus hypoallergenen Materialien, die gut atmungsaktiv sind und Feuchtigkeit aufnehmen. Sie tagsüber zu tragen, ist nicht nur für die Mutter, sondern auch für das Kind nützlich. Das Tragen einer Mehrlingsschwangerschaft wird erleichtert, die korrekte Position des Fetus in der Gebärmutter wird sichergestellt.

Tägliche Gymnastik durchführen

Tägliche Bewegungstherapie und Gymnastik sind der effektivste Weg, um Rückenschmerzen loszuwerden.

Der Sportarzt macht eine individuelle Reihe von Übungen, die das Schwangerschaftstrimester, die körperliche Fitness der Frau und ihre Wirbelsäulenerkrankungen berücksichtigen. Während des regelmäßigen Trainings werden die Muskeln des unteren Rückens, des Gesäßes, der Oberschenkel und der Bauchmuskeln gestärkt. Die ersten Kurse werden unter Anleitung eines Physiotherapeuten abgehalten und zeigen den Patienten, wie sie auftretende Belastungen richtig dosieren können.

Verwenden Sie die richtige Matratze zum Schlafen

Bei starken Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, die im ersten Trimenon der Schwangerschaft auftraten, empfehlen Gynäkologen, auf einer halbstarren orthopädischen Matratze zu schlafen. Dieses Gerät stabilisiert die Wirbelsäule bei Tag oder Nacht. Der Schlaf auf einer halbstarren Matratze hilft, eine Verschlimmerung der Osteochondrose, Spondylarthrose oder deren Entwicklung zu vermeiden. Die optimale Körperhaltung zum Schlafen befindet sich auf der rechten Seite. Es ist ratsam, ein spezielles Kissen für schwangere Frauen zu verwenden, das die Last vom Rücken entfernt.

Einhaltung des Tagesablaufs

Ab dem 3. Schwangerschaftstrimester werden Rückenschmerzen stärker und treten häufiger auf. Es ist notwendig, erhöhte Belastungen der Wirbelsäule auszuschließen und sich zu weigern, lange Strecken zu gehen. Ärzte raten Frauen, ständig auf die auftretenden Empfindungen zu hören. Wenn auch nur leichte Schmerzen auftreten, müssen Sie sich ausruhen - hinlegen oder auf einem Stuhl sitzen. Weiche Stühle und Sofas müssen für eine Weile verlassen werden, da der untere Rücken beim Sitzen eine unphysiologische Position einnimmt.

Poolbesuch

Schwimmen, Wassergymnastik sind während der Geburt eines Kindes nicht weniger nützlich als Physiotherapieübungen. In Gewässern können auch technisch komplexe Übungen durchgeführt werden, die an Land strengstens verboten sind. Schwimmen mit Brustschwimmen, Kriechen ist erlaubt, jedoch nur ohne Osteochondrose, Spondylarthrose. Während der Schwangerschaft ist Rückenschwimmen besonders gefragt, um die Muskeln zu stärken, Muskelkrämpfe zu beseitigen und die Körperhaltung zu verbessern.

Sind solche Schmerzen gefährlich?

Ab den ersten Wochen nach der Geburt eines Kindes ist der Körper einer Frau einem erhöhten Stress ausgesetzt. Schmerzen im unteren Rückenbereich treten häufig im ersten Trimenon der Schwangerschaft auf. Die Östrogenproduktion steigt, der Gehalt an Progesteronen, Hormonen, die die Bildung von Wirbelstrukturen im Bindegewebe regulieren, schwankt ständig. Alle diese Prozesse sind ganz natürlich, daher besteht keine Gefahr für die Gesundheit von Frauen. Wenn die Schmerzen jedoch stark sind und den psycho-emotionalen Zustand einer Frau verschlechtern, können ihr sichere Beruhigungsmittel verschrieben werden.

Was du nicht tun sollst

Es ist strengstens verboten, Schmerzen im unteren Rückenbereich mit nicht vom Arzt verschriebenen pharmakologischen Präparaten zu beseitigen. Sie können keine Volksheilmittel verwenden, insbesondere zur oralen Verabreichung. Vor der Identifizierung der Schmerzursache werden keine kalten Kompressen verwendet, die Muskelkrämpfe hervorrufen können. Erwärmungsvorgänge sind ebenfalls verboten - Auftragen von Heizkissen, Bädern und Auftragen von Salben auf die Haut mit lokaler Reizwirkung.

Prävention und Prognose von Spezialisten

Wenn die Untersuchung keine Pathologien der Wirbelsäule oder der inneren Organe ergab, verschwinden die Rückenschmerzen bald nach der Geburt des Babys. Bei der Diagnose einer Krankheit ist deren Behandlung erforderlich. Es kann sofort begonnen oder während der Schwangerschaft verzögert werden..

Die Vorbeugung von Schmerzen im unteren Rücken besteht darin, unterstützende Korsetts zu tragen, täglich Physiotherapie zu machen und genügend frisches Gemüse, Obst und Milchprodukte zu essen.

Ähnliche Artikel

Wie man Gelenkschmerzen vergisst?

  • Gelenkschmerzen schränken Ihre Bewegung und Ihr ganzes Leben ein...
  • Sie sind besorgt über Unbehagen, Knirschen und systematische Schmerzen...
  • Vielleicht haben Sie eine Reihe von Drogen, Cremes und Salben ausprobiert...
  • Aber nach der Tatsache zu urteilen, dass Sie diese Zeilen lesen, haben sie Ihnen nicht viel geholfen...

Der Orthopäde Valentin Dikul behauptet jedoch, dass es ein wirklich wirksames Mittel gegen Gelenkschmerzen gibt! Lesen Sie mehr >>>

Was tun, wenn der untere Rücken nach dem Schlafen schmerzt??

Der untere Rücken am Morgen kann aus vielen Gründen weh tun. Wir reden über alles und erklären, was wir mit diesem unangenehmen Schmerz anfangen sollen..

Wenn Sie sich morgens anstelle von Energie müde fühlen und Ihr unterer Rücken nach dem Schlafen schmerzt, sollten Sie nicht nur Ihre Matratze wechseln und eine bequeme Haltung einnehmen, sondern auch den Zustand der Wirbelsäule und der inneren Organe überprüfen.

Wie ein Schlafplatz das Wohlbefinden beeinflusst

Unangenehme Empfindungen im Rücken verursachen sofort den Wunsch, zu einem Neurologen oder Chirurgen zu gehen, Skoliose zu korrigieren oder Hernien zu heilen. Aber normalerweise ist der Grund viel einfacher: Die Organisation des Schlafes beeinflusst hauptsächlich unsere Empfindungen..

  • Die Steifigkeit der Matratze. Eine zu weiche Matratze stützt den Rücken nicht und eine zu starre hält sie in einem angespannten Zustand.
  • Die Höhe des Kissens. Ein zu voluminöses oder flaches Kissen trägt nicht zur natürlichen Position des Rückens bei.
  • Zum Schlafen posieren. Schlaf auf dem Bauch belastet die Muskeln des unteren Rückens und auf dem Rücken - hält den Körper in Spannung. Die ideale Schlafposition ist seitlich mit gebeugten Beinen;
  • Eigene Gefühle. Dusche, frische Luft, angenehme Temperatur, leichtes Abendessen und Aromatherapie helfen, übermäßige Müdigkeit vor dem Schlafengehen zu bewältigen..

Überprüfen Sie Ihren Rücken

Wenn Sie sicher sind, dass Sie das Schlafzimmer richtig organisiert haben, Ihr unterer Rücken aber nach dem Schlafen immer noch schmerzt, ist es Zeit, den Zustand der Wirbelsäule zu überprüfen. Es ist seine Krankheit, die am häufigsten Schmerzen hervorruft.

Was könnte es sein?

  • Verlagerung der Wirbel. Er ist auch durch Beinschmerzen, Bewegungsschwierigkeiten und Schweregefühl in den Knien gekennzeichnet..
  • Protrusion, Hernie und Muskelneuralgie. Die Hauptprobleme beginnen nach eingeklemmten Nerven. Die Rückenschmerzen sind so stark, dass sie auch mit Medikamenten nicht entfernt werden können..
  • Osteoporose ist eine Knochenverdünnung. Sie haben nicht nur morgens, sondern auch tagsüber Schmerzen. Die gleichen Empfindungen treten bei Rissen oder Brüchen der Wirbelsäule auf.
  • Radikulitis. Schmerzen treten jederzeit plötzlich auf, aber nach dem Schlafen tut der untere Rücken fast immer weh.

Aber vielleicht ist die Wirbelsäule in Ordnung. In diesem Fall ist die Ursache des Schmerzes die Pathologie der in der Nähe befindlichen inneren Organe.

  • Nierenerkrankung. Die Lende wird von einer Seite weh tun, Probleme mit dem Wasserlassen beginnen. Dies kann das Auslassen der Nieren nach Verletzungen oder Schwangerschaften, eine Verletzung ihrer Arbeit nach dem Trinken von Alkohol, Urolithiasis usw. sein..
  • Pankreatitis ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Im unteren Rückenbereich sind schmerzhafte Schmerzen zu spüren, Übelkeit tritt häufiger auf und nach dem Essen treten Beschwerden auf.
  • Schwangerschaft, gynäkologische Erkrankungen bei Frauen und Prostatitis bei Männern.

Es gibt seltenere Ursachen wie Parasiten im Darm, Tuberkulose oder Onkologie. Wenn Sie über Rückenschmerzen nach dem Schlafen besorgt sind, hilft nur eine umfassende Untersuchung, deren Ursache zu bestimmen..

Welchen Spezialisten wählen?

Je nachdem, was die Schmerzen verursacht, sollten Sie verschiedene Ärzte kontaktieren:

  • Neurologe - Erstuntersuchung und Erkrankungen der Wirbelsäule,
  • Chirurg - hilft bei Biegungen und schweren Knochenschäden,
  • Nephrologe und Urologe - mit Prostatitis und Nierenerkrankungen,
  • an einen Frauenarzt - für Pathologien in der Gebärmutter und den Eierstöcken,
  • Gastroenterologe - bei Darmerkrankungen: Pankreatitis, Magengeschwür, Gastroduodenitis,
  • Proktologe - Dickdarmkrankheiten, Geschwüre und Polypen,
  • Infektionserreger - hilft bei der Beseitigung von Darminfektionen, Beckenentzündungen und Parasiten.

Es ist ein Neurologe, der in erster Linie helfen wird. Er kann die Erkrankung der Wirbelsäule bestätigen und Ihnen mitteilen, welcher Arzt konsultiert werden soll, wenn bei ihm alles in Ordnung ist.

Für die operative Diagnose lohnt es sich, eine MRT der Wirbelsäule und Ultraschall der Bauchhöhle durchzuführen. Ihre Ergebnisse sollten jedoch von einem Arzt überprüft werden. Der Versuch, selbst eine Diagnose zu stellen, ist mit einem Fehler und schwerwiegenden Konsequenzen verbunden, die sich aus dem Fehlen der richtigen Behandlung ergeben.

Was es sonst noch wert ist, beachtet zu werden?

Nicht nur Krankheit oder ein unbequemer Schlafplatz können morgendliche Rückenschmerzen verursachen. Die Chancen stehen gut, dass ein Neurologe Sie ins Fitnessstudio und nicht zu einem MRT schickt. Bei schwachen Muskeln ruht der gesamte Körper direkt auf der Wirbelsäule, was zu akuten Schmerzen im unteren Rücken führt. Besonders verschärft durch das Problem des Übergewichts.

Übermäßige Belastung des Tages führt morgens zu unangenehmen Muskelempfindungen. Der Schmerz kann ein oder zwei Tage dauern, aber dann verschwindet er ohne Behandlung.

Rückenschmerzen können sogar emotionale Umwälzungen verursachen. Deshalb lohnt es sich zu beobachten, in welcher Stimmung Sie ins Bett gehen..

Was können Sie jetzt tun, wenn Ihr unterer Rücken nach dem Schlafen schmerzt??

Wenn der Schmerz durch Probleme der inneren Organe verursacht wird, sollten Sie eine kompetente Behandlung durchführen und die Ursache beseitigen. Wenn es ein ärztliches Rezept gibt, können Sie Schmerzmittel verwenden..

Aber wenn der Rücken aufgrund eines falsch organisierten Schlafplatzes oder schwacher Muskeln schmerzt, helfen die Schmerzen:

  • Schmerzmittel und entzündungshemmende Salben - lindern Schwellungen und lindern Beschwerden und Schmerzen;
  • leichte Gymnastik - Rücken aufwärmen, zur Seite kippen, Dehnen, Bauchmuskelübungen.

Beseitigen Sie die Ursachen für Schlafstörungen. Dies hilft einer dichten orthopädischen Matratze, einem Kissen unter dem Nacken und einer regelmäßigen Belüftung des Schlafzimmers. Befolgen Sie unbedingt die Pose: Oft müssen Sie sich nur auf die Seite drehen, damit die Schmerzen verschwinden.

Wenn trotz dieser Maßnahmen die Rückenschmerzen nicht verschwinden, die Salben keine Wirkung haben und sich die Beschwerden im ganzen Körper ausbreiten, können Sie einen Arztbesuch nicht verschieben. Hinter unbedeutenden, auf den ersten Blick sichtbaren Symptomen kann eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit verborgen sein. Und nur mit einer rechtzeitigen Behandlung können Sie Schmerzen loswerden und die Entwicklung von Krankheiten vermeiden.

Warum der untere Rücken während der Schwangerschaft schmerzt und was zu tun ist?

Da der untere Rücken auch der Rücken ist, können Sie dies im Artikel "Rückenschmerzen während der Schwangerschaft" nachlesen. Hier versuchen wir jedoch immer noch, das Thema durch Fakten zu Schmerzen im unteren Rückenbereich zu ergänzen.

Warum Schmerzen im unteren Rücken während der Schwangerschaft?

Beginnen wir mit der Tatsache, dass Schmerzen im unteren Rückenbereich sehr häufig auftreten und bei gut der Hälfte aller Frauen in Position beobachtet werden. Es gibt viele Faktoren, die natürlich solche Schmerzen verursachen und alles logisch erklären. Sie unterscheiden sich nicht von den Ursachen von Rückenschmerzen im Allgemeinen..

Es sollte jedoch hinzugefügt werden, dass in der Liste der Krankheiten, die Rückenschmerzen verursachen, besondere Aufmerksamkeit auf Krankheiten des Urogenitalsystems gelegt werden sollte. In solchen Fällen sind Schmerzen speziell in der Lendengegend zu spüren. Eine Verschlimmerung der Nierenerkrankung tritt häufig nur im Hintergrund einer Schwangerschaft auf. Eine Nierenerkrankung wird durch Schmerzen in der Lendenwirbelsäule angezeigt, die von Fieber, Schwellungen, Kopfschmerzen, hohem Blutdruck und erhöhtem Wasserlassen begleitet werden. In diesem Fall wird der Urin trüb und ändert seine Farbe. Dieser Zustand beeinträchtigt den Verlauf der Schwangerschaft, den Zustand des Fötus und natürlich die Gesundheit der Frau und erfordert eine stationäre Behandlung. Oft finden schwangere Frauen Pyelonephritis. Und wenn die Rückenschmerzen einen scharfen, intensiven Krampfcharakter annehmen, dann sprechen wir über Nierenkoliken bei Urolithiasis. Daher ist es besser, nicht mit der Situation zu beginnen, sondern bei den ersten Symptomen einen Arzt zu konsultieren.

Glücklicherweise gewinnen die Dinge nicht immer eine ernsthafte Wendung. Noch häufiger schmerzt der untere Rücken gerade aufgrund von Veränderungen im Körper während der Schwangerschaft. Schmerzen im unteren Rückenbereich können dem Bein „nachgeben“ und sich nach körperlicher Anstrengung, längerem Gehen, längerem Stehen und Sitzen in einer unbequemen Position verstärken. Und es kann auch das Ergebnis falscher Braxton-Hicks-Kontraktionen sein - in diesem Fall sind die Spannung der Gebärmutter und folglich Schmerzen im unteren Rückenbereich zu spüren. Solche Trainingskontraktionen in der Spätschwangerschaft bereiten den Körper auf die Geburt vor. Wenn Sie jedoch so etwas früher als 37 Wochen beobachten und gleichzeitig eine Entladung aus dem Genitaltrakt auftritt, Schmerzen im Unterbauch auftreten und die Intervalle zwischen den Kontraktionen verkürzt werden, müssen Sie dringend einen Arzt aufsuchen. Solche Symptome können auf eine drohende Abtreibung hinweisen..

Was tun, wenn der untere Rücken während der Schwangerschaft schmerzt??

Im Allgemeinen treten „normale“ Rückenschmerzen in der Regel nach dem 5. Monat auf und verschwinden erst nach der Geburt vollständig. Und obwohl dieser Zustand keine spezielle Behandlung vorsieht (mit Ausnahme von Schmerzen, die durch bestimmte Krankheiten verursacht werden), und Ärzte raten, diese Zeit nur zu ertragen, können Sie die Situation dennoch korrigieren, indem Sie einige Empfehlungen zur Linderung von Rückenschmerzen befolgen:

Schmerzen in der Wirbelsäule: Ursachen und Behandlung

Warum tut die Wirbelsäule weh? Mehr als die Hälfte der Menschen auf dem Planeten fühlen sich im Rücken unwohl. Zwar wendet sich jede fünfte Person zur Behandlung an einen Arzt. Der Rest leidet unter stoischen Unannehmlichkeiten und Schmerzen und denkt, dass "es von selbst vergehen wird". Versuchen wir zu erklären, warum die gesamte Wirbelsäule weh tun kann (nach dem Schlaf oder einem harten Tag, während der Schwangerschaft oder in anderen Situationen)..

Bei den ersten Rückenschmerzen einen Arzt konsultieren. Dies vermeidet viele Probleme, insbesondere Vorsprünge und Zwischenwirbelhernien..

Ursachen von Rückenschmerzen

Unser Rücken ist ein flexibles Design, mit dem Sie viele Bewegungen ausführen können, von normalen Drehungen und Neigungen bis hin zu Drehungen und unglaublich schwierigen Übungen aus Yoga oder Gymnastik. Die Natur soll flexibel sein und jeden Schritt, den wir unternehmen, amortisieren..

Warum treten Schmerzen auf??

Was ist wirklich los? Wir wachen auf, strecken uns süß und machen Morgengymnastik. Obwohl es richtig wäre, aufzuladen, während die Wirbelsäule so weit wie möglich gedehnt ist und die Bandscheiben gut mit Wasser gefüllt sind.

Die Ursachen für Schmerzen in der Lendenwirbelsäule und anderen Teilen der Wirbelsäule sind vorhersehbar - dies sind monotone Belastungen, egal ob Sie im Büro sitzen oder Gewichte heben, auf einer Baustelle arbeiten oder den Raum reinigen. All dies ist für unseren Rücken katastrophal..

Wirbelsäulenerkrankungen, die Schmerzen verursachen

Rückenschmerzen sind gefährlich, da Muskeln, Bänder, Gelenke und innere Organe in den Prozess involviert sind. Deshalb müssen Sie so früh wie möglich zum Arzt gehen.

Die Ursachen für Schmerzen in der Wirbelsäule sind vielfältig:

  • Längere erzwungene Körperhaltung.
  • Körperliche Überlastung.
  • Skoliose.
  • Kyphose.
  • Lordose.
  • Osteochondrose.
  • Protrusion und Zwischenwirbelhernie.
  • Onkologie.
  • Infektiöse Entzündung des Gewebes um die Wirbelsäule.

Zusätzlich zu diesen Krankheiten können Schmerzen in irgendeinem Teil des Rückens durch irgendetwas verursacht werden, beispielsweise durch eine Verschlimmerung eines Magengeschwürs oder einer Nierenkolik (Urolithiasis). Sie können die Ursache des Schmerzsyndroms unabhängig bestimmen. Wenn das Problem bei den inneren Organen liegt, hat eine Änderung der Körperposition keinen Einfluss auf die Intensität der Rückenschmerzen.

Es sollte beachtet werden, dass Erkrankungen der Wirbelsäule das Gefühl hervorrufen können, dass einige innere Organe weh tun. Die Zwischenwirbelhernie in der Brust kann als Anfall von Angina pectoris maskiert werden, nur solche Schmerzen reagieren in keiner Weise auf Nitroglycerin.

Was passiert mit der Wirbelsäule während der Schwangerschaft??

Die Freude an der zukünftigen Mutterschaft wird oft von unangenehmen Empfindungen im Rücken, insbesondere in der Lendenwirbelsäule, überschattet. Schmerzen in der Wirbelsäule während der Schwangerschaft können als natürlich bezeichnet werden, da die werdende Mutter zusätzliches Gewicht trägt. Derzeit hat nicht jeder Rückenprobleme. Gefährdet sind Frauen:

  1. Erkrankungen des Bewegungsapparates. Es kann Osteochondrose, Skoliose, Probleme mit den Hüftgelenken sein.
  2. Bei denen sich die Muskeln um die Wirbelsäule nie gestärkt haben.
  3. Bei schwachen Bauchmuskeln (schräg ist für die Lendenwirbelsäule verantwortlich).

Schmerzen in der Wirbelsäule während der Schwangerschaft können nicht nur in den späteren Stadien, sondern auch in den frühen Stadien auftreten. Der Grund hängt mit den physiologischen Eigenschaften jeder Frau zusammen. Normalerweise treten Schmerzen nach der zwanzigsten Woche auf.

Schmerzen während der Schwangerschaft

In Woche 27 beginnen sich die Bauchmuskeln zu dehnen und allmählich zu schwächen. Schmerzen in der Wirbelsäule während dieser Zeit erklärt sich aus der Tatsache, dass es fast ohne Helfer bleibt. Deshalb ist es lange vor der Schwangerschaftsplanung so wichtig, alle Muskeln zu stärken, die verschiedene Teile der Wirbelsäule umgeben und unterstützen.

Näher an der vierzigsten Schwangerschaftswoche nehmen die Probleme des unteren Rückens zu. Das Kind bereitet sich auf die Geburt der Welt vor und drückt zunehmend auf diesen Bereich der Wirbelsäule. Wenn Sie zu dieser erhöhten Gewichtszunahme sowohl der Mutter als auch des ungeborenen Kindes beitragen, ist das Bild unglücklich. Die Situation kann jedoch unter Kontrolle gebracht werden:

  1. Wenn die Schmerzen in der Wirbelsäule regelmäßig stören, überlasten Sie nicht den Rücken, insbesondere die Lendenwirbelsäule. Zulässige Belastungen - Aerobic, Schwimmen.
  2. Wenn Sie eine Last vom Boden heben müssen, setzen Sie sich, nehmen Sie sie in die Hand und steigen Sie erst dann auf.
  3. Setzen Sie sich ruhig auf einen Stuhl oder Stuhl. Speichern Sie die Bandscheiben.
  4. Kaufen Sie bei der Planung einer Schwangerschaft eine halbstarre orthopädische Matratze. Zukünftige Mütter haben nachts und unmittelbar nach dem Schlafen oft Rückenschmerzen. Dies liegt an einer unbequemen Matratze..

Einige weitere Gründe, warum die Wirbelsäule während der Schwangerschaft schmerzt, sind Osteochondrose und Zwischenwirbelhernien. In diesem Fall wird der werdenden Mutter Bettruhe und Verband verschrieben.

Eine Schwangerschaft ist eine großartige Zeit im Leben einer Frau, aber sie muss sich im Voraus um ihre Gesundheit kümmern und genau auf ihre Wirbelsäule achten.

Rückenschmerzen nach dem Schlafen: Ursachen

Wenn wir in den Urlaub fahren, erwarten wir, dass wir frisch und wachsam aufstehen. Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Sehr oft schmerzt oder schmerzt unsere Wirbelsäule nach dem Schlafen. Dafür gibt es viele Gründe. Sie können in primäre und sekundäre unterteilt werden. Primär umfassen:

  • Osteochondrose (zervikal, thorakal, lumbal).
  • Spondylarthrose.
  • Muskelkrämpfe in Verbindung mit einer unbequemen Haltung während des Schlafes, Ruheplatz (zu harte oder zu weiche Matratze).

Die sekundären Ursachen für Schmerzen im unteren Rücken nach dem Schlaf sind umfangreicher. Dies können Erkrankungen des Urogenitalsystems oder eine Erkrankung nach einem Schlaganfall sein (die Durchblutung des Rückenmarks ist beeinträchtigt). Unter den häufigsten Krankheiten, die diesen Zustand verursachen:

  1. Skoliose.
  2. Spondylitis ankylosans, rheumatoide Arthritis.
  3. Osteochondrose.
  4. Onkologie (Tumoren und Metastasen im Rückenmark).
  5. Fraktur des Wirbels (Bogen oder Körper).
  6. Infektionskrankheiten, die die Wirbel oder Bandscheiben schädigen.

Rückenschmerzen nach dem Schlafen sind oft vorhersehbar. Wenn es Probleme in einem Teil der Wirbelsäule gibt, werden die Schmerzen im unteren Rücken nicht lange dauern. Oft achtet der Patient nicht auf Symptome wie:

  1. Schwierigkeiten im zervikalen Bereich.
  2. Hüftschmerzen.
  3. Verschlimmerung der Gicht.
  4. Magendarm Probleme.

Behandlung und Diagnose

Was tun, wenn Sie nach dem Schlafen statt Kraft nur Müdigkeit und Schmerzen verspüren? Die Antwort ist einfach: Lassen Sie sich testen und beginnen Sie mit der von Ihrem Arzt verschriebenen Behandlung. Es gefällt jedoch nicht jedem. Viele Menschen bevorzugen es, sich selbst zu behandeln, was absolut unerwünscht ist..

Daher werden wir versuchen, einige Empfehlungen von Spezialisten zu geben. Sie helfen dabei, die ungefähre Ursache des Schmerzes zu bestimmen und einen sanften Weg zu finden, um ihn zu lindern. Denken Sie daran, dies ist kein Ersatz für einen Arztbesuch..

Diagnose von Wirbelsäulenerkrankungen

Die Behandlung von Schmerzen beginnt mit einer Diagnose, in unserem Fall mit einer Selbstdiagnose. Nehmen Sie Ihre Position so gleichmäßig wie möglich ein und hören Sie auf Ihren Körper. Fixieren Sie, in welchem ​​Bereich der Wirbelsäule Schmerzen festgestellt werden, wo sie ausstrahlen:

  1. Probleme mit dem unteren Rücken sind gekennzeichnet durch "Hexenschuss" an der äußeren oder inneren Oberfläche des Oberschenkels, ziehende Empfindungen im Gesäß, Ganghärte, unerwartetes Stolpern.
  2. Wenn die Wirbelsäule im Brustbereich schmerzt, kann ein weiterer Anfall von Angina pectoris oder Schmerzen im Herzen eine Interkostalneuralgie sein. Denken Sie daran, dass Sie dringend einen Arzt rufen müssen, wenn die Schmerzen nach der Einnahme von Nitroglycerin nicht nachlassen.
  3. Der Hals ist der verletzlichste Teil der Wirbelsäule. Einerseits „trägt“ sie nur ihren Kopf, andererseits sind ihre Wirbel die kleinsten und zartesten. Probleme in der Halswirbelsäule sind gekennzeichnet durch häufige unerklärliche Kopfschmerzen, Taubheitsgefühl einer oder beider Hände, Entzündungen im Bereich des 7. Halswirbels.

Therapeutische Maßnahmen

Beachten Sie, dass Sie sich bei der Diagnose möglicherweise irren, nachdem Sie festgestellt haben, in welchem ​​Bereich der Wirbelsäule Schmerzen lokalisiert sind. Daher sollte die Auswahl der unabhängigen Behandlung nach dem Prinzip "keinen Schaden anrichten" erfolgen..

Das erste, was Sie tun müssen, ist sich auf eine flache, gerade Oberfläche zu legen und sich zu entspannen (Betten mit Rückenlehne sollten bevorzugt werden). Beobachten Sie jetzt Ihren Körper. Beurteilen Sie, ob der Schmerz stärker oder weniger geworden ist. Heben Sie Ihre Hände an (strecken Sie sie vollständig aus), fassen Sie das Kopfteil und beginnen Sie, Ihre Fersen nach unten zu strecken, wobei Sie den Körper mit Ihren Händen in seiner ursprünglichen Position halten. Dies hilft, die Wirbel in der Lenden- und Brustregion leicht zu dehnen. Es ist schwierig, eine solche Manipulation als Behandlung zu bezeichnen. Wenn jedoch eine banale Nervenverletzung aufgrund einer erfolglosen Drehung des Körpers vorliegt, kann eine solche Dehnung helfen.

Wenn das Problem im Nacken liegt, müssen Sie sich auf einen Stuhl setzen, den Rücken strecken und sich entspannen. Strecken Sie nun Ihre Krone bis zur Decke und nehmen Sie gleichzeitig Ihre Schultern herunter. Alle Bewegungen sollten glatt sein. Wenn der Schmerz leicht oder mäßig ist, drehen Sie den Hals vorsichtig nach links / rechts, oben / unten. Dies ist auch keine Behandlung, aber mit einem eingeklemmten Nerv in der Halswirbelsäule können solche Aktionen helfen.

Bei starken Schmerzen können Sie Gele und Cremes verwenden, die auf nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln (Fastum, Bystrum, Dolobene und andere) basieren. Bei akuten plötzlichen Schmerzen ist es ohne ärztliche Empfehlung zulässig, die Nise-Pille einzunehmen oder ein Nimesil-Pulver zu trinken.

Denken Sie daran, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente haben viele Kontraindikationen. Sie sollten sie nicht verwenden, wenn Sie Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt haben, oder die Hälfte der Dosis sofort nach dem Essen einnehmen.

Es ist unmöglich, selbständig Manipulationen durchzuführen, um den vermeintlich verschobenen Wirbel in Position zu bringen. In jedem Fall sollten Sie wissen, dass diese Maßnahmen keine Behandlung sind, sondern die Fähigkeit, die Schmerzen ein wenig zu beruhigen, um zum Arzt zu gelangen und qualifizierte medizinische Hilfe zu erhalten..

Schmerzen im unteren Rücken während der Schwangerschaft: Ursachen und Behandlung

Wenn eine Frau daran zweifelt, dass die Veränderung des Wohlbefindens einen physiologischen Charakter hat oder dass die Schmerzen in der Lendenwirbelsäule scharf und intensiv werden, muss sie dem Frauenarzt erscheinen, der ihre Schwangerschaft beobachtet.

Ursachen

Rückenschmerzen während der Schwangerschaft werden bei der Hälfte der Frauen beobachtet. Gewöhnlich sind unangenehme Empfindungen mit einer Zunahme der Belastung der Wirbelsäule und einer Dehnung der Bauchmuskulatur verbunden. Meistens treten solche Schmerzen näher am Ende des zweiten Trimesters auf und es ist nicht möglich, sie vor der Geburt zu reduzieren. Auch Schmerzen im unteren Rückenbereich in der frühen Schwangerschaft können auftreten. In jedem Trimester sind werdende Mütter aus verschiedenen Gründen mit diesem Symptom konfrontiert..

In den frühen Stadien

Schmerzen im unteren Rückenbereich während der Schwangerschaft im Frühstadium sind meist auf physiologische Gründe zurückzuführen:

  1. Bereits in den ersten Wochen nach der Geburt eines Kindes bereitet sich der Körper der Frau allmählich darauf vor, dass der Fötus ständig wächst. Die Lendenwirbelsäule verändert sich, da sehr bald die gesamte Last darauf lastet.
  2. 1,5 Monate nach dem Zeitpunkt der Befruchtung wirken sich die Veränderungen auf den Sakralschnitt aus. Mit der Zeit wird es elastischer, so dass die Frau keine starken Beschwerden durch den Druck der Masse des Kindes auf die Wirbelsäule hat. In diesem Stadium treten Schmerzen normalerweise in regelmäßigen Abständen auf und beeinträchtigen das allgemeine Wohlbefinden der Schwangeren nicht wesentlich.
  3. Die Lende ist besonders angespannt, wenn die Gebärmutter wächst und ihre Position ändert..
  4. Gegen Ende des ersten Trimesters sind Lendenschmerzen mit einem dynamischen Wachstum des Fötus verbunden. Zu diesem Zeitpunkt hat die Frau noch keine Zeit, sich an die Schwere des Bauches zu gewöhnen. Wenn Sie also bequem gehen, beugt sich die Wirbelsäule sehr stark.
  5. In Woche 12 beginnen sich die Bänder unter dem Druck des Kindes intensiv zu dehnen. Eine Frau kann unter schweren Beschwerden leiden, aber häufiger gibt es keinen Grund zur Sorge, da alles in einem physiologischen Rahmen geschieht.

Bei einigen Frauen wird der untere Rücken kurz nach der Befruchtung früh in der Schwangerschaft gezogen. Nach der Empfängnis wandert der Embryo in 4-5 Tagen von den Eileitern zur Gebärmutter. Dann wird es in das Endometrium (Schleimhaut) implantiert. Während des Einführens des Embryos in die Uterusschleimhaut wird seine Abdeckung teilweise zerstört, was zu Zugschmerzen führt. Nach erfolgreicher Implantation des Eies verschwindet das unangenehme Gefühl von selbst. Zusammen mit Übelkeit und kleinen Flecken können Sie Rückenschmerzen als Zeichen einer Schwangerschaft betrachten.

In späten Begriffen

Rückenschmerzen während der Schwangerschaft im zweiten Trimester aus folgenden Gründen:

  • Verschiebung des Schwerpunkts;
  • Gewichtszunahme;
  • die Wirkung des Hormons Relaxin auf Bänder und Gewebe;
  • hormonelle Veränderungen;
  • zunehmende Belastung bestimmter Muskelgruppen;
  • Verschlimmerung chronischer Erkrankungen (Bewegungsapparat, Urogenitalsystem);
  • Pathologien, die bereits vor der Geburt des Kindes auftraten (degenerative Erkrankungen des Kamms).


Im dritten Trimester schmerzt der Rücken während der Schwangerschaft am häufigsten, weil die Frau dynamisch an Gewicht zunimmt. Gleichzeitig nimmt die Belastung der Wirbelsäule zu, Deformationen der Lendenwirbelsäule nehmen zu. Hormone bereiten ihrerseits das Becken auf die Geburt vor und erweichen die Bindebänder. Die Verbindung der Beckenknochen mit der Wirbelsäule wird beweglich, was die Schmerzen im unteren Rücken während der Schwangerschaft im dritten Trimester noch verschlimmert.

Wenn eine Frau innerhalb von 37-40 Wochen ihren unteren Rücken zieht, kann dies auch folgende Gründe haben:

  1. Vor der Geburt senkt sich der Kopf des Babys und drückt auf das Kreuzbein, was zu Schmerzen in der Lendenwirbelsäule führt.
  2. Ablösung der Plazenta. Wenn eine schwangere Frau zusammen mit Lendenschmerzen einen blutigen Ausfluss entwickelt und auch einen Uteruston hat, können Sie einen Arztbesuch nicht verschieben. Es ist besser, sofort in die Abteilung für Schwangerschaftspathologie zu gehen. Eine zu frühe Trennung der Plazenta von der Uteruswand ist mit schwerwiegenden Konsequenzen für Mutter und Kind verbunden.
  3. Braxton Hicks Kontraktionen. Vor der bevorstehenden Geburt trainiert der Körper mit Hilfe falscher Kontraktionen. Sie haben keinen klaren Rhythmus, sie können der Lendenwirbelsäule geben.
  4. Der Beginn des Geburtsprozesses. Wenn zusammen mit Lumbalkrämpfen der Schleimpfropfen austritt, Fruchtwasser austritt und der Unterbauch in regelmäßigen Abständen schmerzt, ist der Prozess der Entbindung höchstwahrscheinlich eng. Es sollte ab 38 Wochen erwartet werden.

Vor der Geburt sind schmerzende Schmerzen im unteren Rückenbereich keine Seltenheit. Sie haben meistens eine physiologische Erklärung, können aber auch auf schwerwiegende chronische Krankheiten hinweisen, die sich mit Beginn der Schwangerschaft verschlimmerten.

Begleitende Angstsymptome und Art der Schmerzen

Nicht immer sind Rückenschmerzen nach der Empfängnis harmlos. Wenn der Rücken während der Schwangerschaft im ersten Trimester schmerzt und die Frau auch Schwäche, Tachykardie und eine Verletzung der räumlichen Orientierung feststellt, muss dringend ein Krankenwagen gerufen werden. Ähnliche Anzeichen können auf den Beginn einer spontanen Abtreibung hinweisen..

Im 2. Trimester sollte eine Frau durch die Gürtelschmerzen geschützt werden, die auf Steißbein, Schambein oder Femur ausstrahlen. Wenn sie nach einer halben Stunde in Rückenlage nicht vergehen oder rhythmisch werden, müssen Sie auch einen Arzt rufen. Solche Symptome können auf die Tatsache zurückzuführen sein, dass der Lieferprozess im Voraus begonnen hat.

Wenn während der Schwangerschaft einseitige Schmerzen im unteren Rückenbereich - rechts oder links - auftreten, deutet dies auf einen entzündlichen Prozess der Nieren hin. In diesem Fall ist häufig das tubuläre System der Niere oder Glomeruli betroffen, und die Symptomatik beginnt normalerweise auf einer Seite, der Rücken auf der rechten oder linken Seite tut weh. Eine Frau muss sich bei einem Nephrologen beschweren. Wenn solche Pathologien vom Arzt ausgeschlossen wurden, gibt es mehrere andere mögliche Schmerzursachen:

  1. Zieht den unteren Rücken während der Schwangerschaft von rechts oder links mit einem Komplex von dystrophischen Störungen im Gelenkknorpel. Schwangere beklagen, dass ihr Rücken am häufigsten morgens nach einer Nachtruhe stark schmerzt.
  2. Sowohl starke akute als auch dumpfe Lendenschmerzen rechts oder links deuten auf eine Verschlimmerung der Radikulitis hin. Der Schmerz strahlt auf das Gesäß, den Oberschenkel und auch auf die äußere Oberfläche des Beins aus. Stärken Sie sich beim Gehen, beim Versuch, die Position des Körpers zu verändern, sowie bei einem Hustenanfall.
  3. Rückenschmerzen während der Schwangerschaft können auf Lumbalgie hinweisen. Es tritt vor dem Hintergrund von Überlastung oder einem langen Aufenthalt in der Kälte sowie während infektiöser Prozesse auf. Die schwangere Frau nimmt eine erzwungene gebogene Position ein. Es ist sehr schwer für sie, sich zu bewegen.
  4. Ziehschmerzen im rechten oder linken unteren Rücken können auch auf eine Myositis (Entzündung der Lendenmuskulatur) hinweisen. Wenn das Gefühl besteht, dass sich die Muskelfasern verdichten und die Frau den Schmerz als anhaltend, schmerzhaft und gedämpft charakterisiert. Meistens entwickelt sich eine solche Pathologie, wenn eine Frau aufgebläht oder sehr kalt ist.
  5. Pankreatitis Pankreasentzündung kann eine Frau mit Toxikose verwechseln. Diese Krankheit ist durch eine ausgeprägte Störung der Verdauungsprozesse gekennzeichnet. Rückenschmerzen schwangerer Frauen im Zusammenhang mit Pankreatitis sind gürtelartig. Es ist mehr im Oberbauch zu spüren, gibt aber auch auf der linken Seite des unteren Rückens nach.
  6. Osteochondrose, Ischias, Zwischenwirbelhernie. Bei verschiedenen degenerativ-destruktiven Prozessen des Bewegungsapparates können Schmerzen reflektiert werden. Bei solchen Pathologien schmerzt oft die linke Seite des unteren Rückens.

Schwere Rückenschmerzen während der Schwangerschaft können mit Wirbelhernien verbunden sein. Eine solch schwere Pathologie ist gekennzeichnet durch Myalgie, Steifheit der Bewegungen, beeinträchtigte Körperhaltung, Taubheitsgefühl und "Gänsehaut" in den unteren Extremitäten.

Eine schwangere Frau hat auch Rückenschmerzen mit Symphysitis. Dies ist eine Krankheit, die mit Diskrepanzen in den Schambeinen verbunden ist. Die schwangere Frau hat starke Schamschmerzen und stellt eine Schwellung des Gewebes fest..

Welchen Arzt sollte ich kontaktieren, wenn der untere Rücken während der Schwangerschaft schmerzt??

Wenn sich Schmerzen im unteren Rückenbereich in der frühen Schwangerschaft manifestieren oder sich im zweiten / dritten Trimester mit der Zeit zu beschäftigen beginnen, können Sie den Besuch beim Gynäkologen nicht verschieben. Der die Frau leitende Arzt wird sie an eine Konsultation mit verwandten Spezialisten (Nephrologe, Neurologe, Gastroenterologe) verweisen, wenn es Gründe dafür gibt.

Diagnose

Wenn der untere Rücken während der Schwangerschaft im ersten Trimester schmerzt, muss in einigen Fällen ein Spezialist routinemäßig untersucht werden, um die Ursache dieser Symptomatik zu ermitteln. Wenn der Arzt jedoch eine pathologische Quelle von Beschwerden vermutet, wird der schwangeren Frau empfohlen:

  • einen allgemeinen Blut- und Urintest bestehen;
  • Holen Sie sich einen Ultraschall-Scan.

Röntgenforschungsmethoden sind in ihrem Fall kontraindiziert.

Behandlung

Während der Schwangerschaft sollten Rückenschmerzen unter ärztlicher Aufsicht behandelt werden. Die schwangere Frau sollte keine Medikamente für sich selbst abholen. In den meisten Fällen werden Frauen während der Geburt verschiedene Methoden zur Schmerzlinderung empfohlen, ausgenommen die Verwendung von Arzneimitteln.

Wenn eine schwangere Frau Schmerzen im unteren Rückenbereich hat, helfen solche Empfehlungen, die Erkrankung zu lindern:

  1. Zur Entspannung angespannter Muskeln ist eine sanfte Rückenmassage angezeigt. Eine Frau kann es selbst tun. Sie sollte auf der Seite liegen und mit zwei Händen den unteren Rücken entlang der Wirbelsäule massieren. Es ist jedoch besser, wenn ein zertifizierter Spezialist die Schwangeren massiert.
  2. Wenn Sie den Rücken ziehen, können Sie versuchen, eine warme (nicht heiße) Dusche oder ein warmes Bad zu nehmen. Das Bad wird auch mit Salz und ätherischen Ölen versetzt, um die unteren Rückenmuskeln besser zu entspannen..
  3. Der Rücken hört auf zu jammern, wenn Sie einen speziellen Verband für schwangere Frauen tragen. Es hilft, den Bauch zu erhalten und reduziert die Belastung der Rückenmuskulatur. Es ist ratsam, einen Verband zu tragen, wie er von einem Frauenarzt ab dem 5. bis 6. Schwangerschaftsmonat verschrieben wird.
  4. Wenn Ihr Rücken schmerzt, müssen Sie spezielle orthopädische Kissen in Form eines großen Hufeisens verwenden. Ein solches Produkt bietet auf beiden Seiten Körperunterstützung. Selbst auf dem Rücken wird der Schlaf viel schöner.
  5. Führen Sie regelmäßig therapeutische Übungen für werdende Mütter durch. Sie stärken die Muskeln und steigern die Ausdauer bei körperlicher Aktivität. Wenn ein Gynäkologe einer Frau einen bestimmten Komplex der Bewegungstherapie empfiehlt, sollte sie sich eindeutig an seine Empfehlungen halten. Unterbrechen Sie nicht die Abfolge der Übungen und die Anzahl der Ansätze.
  6. Im Laufe des Tages ist es wichtig, auf die richtige Haltung zu achten. Es sind ihre Störungen, die bei schwangeren Frauen häufig lumbosakrale Schmerzen hervorrufen. Eine Frau sollte sich beherrschen und versuchen, sich nicht viel nach hinten zu beugen. Wenn sie viel Zeit im Sitzen verbringt, müssen Sie dafür spezielle orthopädische Stühle verwenden und ein Kissen unter ihren Rücken legen.

Wenn eine schwangere Frau Rückenschmerzen hat und keine Kontraindikationen vorliegen, sollte sie den Pool besuchen. Beim Schwimmen entspannen sich die Rückenmuskeln, der Abstand zwischen den Wirbelkörpern vergrößert sich. Schwimmen verbessert auch die Atmung, verbessert die Durchblutung und fördert die Stoffwechselprozesse..

Verhütung

Wenn eine Frau im ersten Trimester Rückenschmerzen hat, dies jedoch nicht mit schwerwiegenden Krankheiten verbunden ist, sollte sie ihren Lebensstil zu vorbeugenden Zwecken überdenken:

  1. Wenn eine Frau sitzende Arbeit hat, sollte sie sich um einen bequemen Stuhl oder Stuhl kümmern. Es wird empfohlen, stündlich aufzustehen und sich aufzuwärmen. Wenn eine Frau am Tisch sitzt, sollte sie den Rücken gerade halten und sich nicht bücken. Andernfalls verschlimmert sich Lordose oder Kyphose, und während der Geburt eines Kindes ist dies völlig unangemessen.
  2. Schwangere, die viel Zeit auf ihren Füßen verbringen, sollten häufige Pausen einlegen. Sie müssen sich liegend oder halb sitzend ausruhen. In diesem Fall sollten die unteren Gliedmaßen leicht angehoben und ein Kissen unter den Rücken gelegt werden. Diese Technik entspannt die Lendenwirbelsäule.
  3. Zukünftige Mütter sollten hauptsächlich auf ihrer Seite schlafen und ein spezielles Kissen verwenden. Eine Frau, die ein Kind trägt, sollte nur mit dem richtigen Schuh in bequemen Schuhen mit niedrigen Absätzen gehen.
  4. Bewegung während der Geburt sollte moderat sein. Eine Frau sollte keine Sportrekorde aufstellen. Seine Aufgabe: den Körper zu stärken, seine Ausdauer zu steigern, aber ohne übermäßige Belastungen. Wenn die werdende Mutter Schmerzen im unteren Rückenbereich hat, sollten Übungen mit vertikalen Belastungen der Wirbelsäule minimiert werden.

Alle Ursachen für Lendenschmerzen bei werdenden Müttern sind in zwei große Gruppen unterteilt. Die erste Gruppe umfasst alle möglichen physiologischen Zustände, die mit der Geburt eines Kindes verbunden sind. Die zweite Gruppe umfasst Krankheiten, die vor der Schwangerschaft auftreten oder sich in einem latenten Zustand befinden und während der Schwangerschaft provoziert wurden.

In jedem Fall kann ein solches Symptom nicht ignoriert werden, wenn zu Beginn der Schwangerschaft oder zu einem späteren Zeitpunkt Schmerzen im unteren Rückenbereich auftreten. Damit die Schwangerschaft weiterhin sicher verläuft, muss eine Frau einen Frauenarzt konsultieren und alle medizinischen Empfehlungen einhalten.

Gepostet von Miroslava Gromova, Doktor,
speziell für Vertebrolog.pro

Nützliches Video darüber, wie Sie Rückenschmerzen während der Schwangerschaft loswerden können

Liste der Quellen:

  1. Gynäkologie. Schnellstartanleitung. Ed. G.M. Savelyeva, G.T. Sukhikh, I.B. Manukhina. Erscheinungsjahr: 2013.
  2. Geburtshilfe. Nationale Führung. Ed. Acad. RAMS E.K. Aylamazyan, prof. V.E. Radzinsky, Acad. RAMS V.I. Kulakov, Acad. RAMS G.M. Savelyeva. Erscheinungsjahr: 2014.
  3. Neurologie. Handbuch eines Praktizierenden. Ed. D. R. Shtulman, O. S. Levin. Erscheinungsjahr: 2016.
  4. Verlauf und Management der Schwangerschaft in den Trimestern. Ed. I.S. Sidorova, I.O. Makarov. Erscheinungsjahr: 2009.
  5. Fehlgeburt. Ed. V.M. Sidelnikova, G.T. Trocken. Erscheinungsjahr: 2010