Wenn die Schmerzen im Magen nachlassen, zögern Sie nicht zu behandeln

Sehr oft entwickeln sich Schmerzen im Unterbauch zusammen mit Schmerzen im unteren Rücken.

Solche Symptome treten hauptsächlich bei Frauen auf. So zieht zum Beispiel während der Schwangerschaft der Magen und der untere Rücken. Solche Symptome können aber auch Männer stören..

Die Entwicklung von Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rücken zeigt das Vorhandensein einer Vielzahl von Krankheiten an. Um den Grund herauszufinden, müssen Sie dringend einen Spezialisten um Hilfe bitten.

Während der Untersuchung findet der Arzt zunächst die Art des Schmerzes und seine Intensität heraus. Der Schmerz kann schmerzhaft oder akut sein. Es gibt Fälle, in denen die Körpertemperatur steigt und Erbrechen auftritt. Mit solchen Symptomen bestimmt eine Frau das Vorhandensein einer Menstruation oder Schwangerschaft.

Diagnose, Symptome

Zunächst fragt jeder Arzt einen Patienten mit einer unteren Bauchregion und einem unteren Rücken nach Kraft, Schmerzintensität und anderen Merkmalen. Er interessiert sich besonders für:

  • Was ist die Art des Schmerzes (akute Krämpfe, Schmerzen).
  • Ändert sich die Körpertemperatur dadurch, fühlt sich eine Person kalt, wirft sie kein Fieber ein?.
  • Wo genau ist der Schmerz lokalisiert (im unteren Rücken, im rechten Unterbauch, unten links, auf beiden Seiten, in der Mitte)?.
  • Verursacht es: Erbrechen, Blutungen, Fieber, Schwierigkeiten beim Wasserlassen, häufige Triebe.

Der Arzt wird die Patienten auf jeden Fall fragen, ob der Schmerz mit der Menstruation, einer möglichen Schwangerschaft, zusammenhängt.

Bei der Diagnose des Schmerzursprungs im Unterbauch sowie im unteren Rückenbereich nehmen die Ärzte Folgendes an:

  • Führen Sie Labortests zum möglichen Nachweis einer Herpesinfektion durch.
  • Führen Sie eine allgemeine Blutuntersuchung durch. Wenn der Test einen Anstieg der Anzahl weißer Blutkörperchen und eine erhöhte ESR zeigt, ist das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses offensichtlich.
  • Nehmen Sie Urin zur Analyse. Wenn die Anzahl der Leukozyten oder roten Blutkörperchen erhöht ist, sind Harnwegsprobleme sehr wahrscheinlich.
  • Ultraschall wird an Organen im Beckenbereich durchgeführt. Es soll sicherstellen, dass der Schmerz nicht durch Erkrankungen des Urogenitalsystems verursacht wird..
  • Sie stellen eine spezielle Diagnose, um Krankheiten zu identifizieren, die beim Sex aufgenommen werden können (z. B. Aussaat mit einem Antibiotogramm)..
  • Röntgenuntersuchung der Beckenknochen und einzelner Abschnitte der Wirbelsäule.
  • Die Absorptionsdensitometrie wird durchgeführt, um die Möglichkeit einer Osteoporose auszuschließen..
  • Es wird eine Irrigoskopie sowie eine Endoskopie des Magens, des Darms und der Blase durchgeführt.

Beschreibung der Faktoren

Die Liste der Faktoren, die Rückenschmerzen verursachen können, ist ziemlich umfangreich..

Es ist auch zu berücksichtigen, dass Faktoren in der Lage sind, zusammen und nicht getrennt zu wirken, was es für einen Arzt auch schwierig macht, eine Diagnose zu stellen.

Die Hauptumstände, die Rückenschmerzen verursachen, sind jedoch:

  • Steifheit und mangelnde Beweglichkeit der Muskeln im Bereich des Hüftgelenks;
  • erhöhte Belastung der den Rücken tragenden Elemente;
  • Schwäche der Muskeln, die die Rolle der Unterstützung für den Rücken spielen.

Diese Faktoren sind grundlegend, da Patienten sie nach einer kompetenten Diagnose und Analyse ihres Lebensstils vor einer Verletzung erkennen. Das Vorhandensein nur eines der aufgeführten Mängel reicht jedoch nicht aus, da es durch etwas provoziert werden muss. In diesem Fall sind die Schlüsselelemente, die zu Rückenschmerzen führen, Übergewicht oder Stress, der nicht proportional zur körperlichen Verfassung ist..

Übergewicht belastet den unteren Rücken und die Beine. Im Falle eines Magens wird der Lastausgleich auf der Wirbelsäule verschoben, was zu zusätzlichen Beschwerden im Rücken und weiteren passiven Schäden führt. Die Belastung, die nicht mit der körperlichen Verfassung vergleichbar ist, verursacht nicht weniger als Übergewicht, da in besonderen Fällen das Ergebnis einer solchen Belastung ein Zwischenwirbelbruch sein kann, dessen Behandlung und Komplikationen einen schwerwiegenderen Schritt bei der Korrektur verschiedener Defekte darstellen.

Was verursacht Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rücken

Verschiedene Ursachen und Krankheiten können Schmerzen verursachen. Normalerweise ist es sehr stark, wenn das Organ im Körper gerissen ist, eine Perforation auftritt und die Person innere Blutungen hat.

Bei chronischen Entzündungen sind die Schmerzen stumpf, schmerzen, ziehen und bei intrakavitärem Druck haben sie normalerweise einen pulsierenden Charakter.

Hier sind die Hauptkrankheiten, von denen ein Zeichen Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rücken sein können:

  • Entzündung des Anhangs (Blinddarmentzündung). Der Schmerz wird von Erbrechen, Fieber begleitet. Sie ist normalerweise stark, sehr scharf, aber in einigen Fällen schmerzt es. Eine vorzeitige Behandlung der Blinddarmentzündung kann zum Bruch und zur Entwicklung einer tödlichen Krankheit führen - der Bauchsepsis.
  • Infektionen des Urinausscheidungssystems, entzündliche Prozesse in der Blase (Urethritis, Blasenentzündung usw.). Neben Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rücken ist auch das Vorhandensein von Blutgerinnseln im Urin für diese Erkrankungen charakteristisch..
  • Verschiedene Darminfektionen. Die Lokalisation von Schmerzen erfolgt normalerweise im Unterbauch, aber auch im unteren Rückenbereich. Sie hat einen ziehenden Charakter. Andere typische Symptome von Darminfektionen sind Schleimhäute und Blut im Stuhl. Sie sollten sofort zum Arzt gehen, da sonst alles zu einer ernsthaften Komplikation führen kann - Sepsis (Blutvergiftung). Ein unerwarteter Übergang von ziehendem Schmerz zu Krämpfen ist ein Zeichen dafür, dass er bereits begonnen hat.
  • Darmentzündung. Schmerzlokalisation - im Unterbauch. Sie erinnert sich auch an den unteren Rücken und die Leistengegend. Wenn die Entzündung ignoriert wird, tritt bald ein Geschwür des Rektums oder Zwölffingerdarms auf..
  • Colitis. Zusätzlich zu schmerzenden Schmerzen in der Lendengegend hat eine Person einen Temperaturanstieg zusammen mit Blähungen. Der Schmerz ist zunächst akut, wird aber allmählich langweilig (wenn die Krankheit chronisch wird).
  • Leistenbruch. Wenn das innere Organ unter der Haut austritt und von den Muskeln eingeklemmt wird, schmerzt der untere Rücken so unerträglich, dass eine Person sogar das Bewusstsein verlieren kann. Andere häufige Symptome eines Leistenbruchs sind Erbrechen und Übelkeit. Sie können hier nicht auf eine Operation verzichten, daher sollte sofort ein Krankenwagen gerufen werden.
  • Urolithiasis-Krankheit. Der Schmerz ist periodisch, seine Natur ist stumpf, kann aber auch akut sein (wenn sich der Stein zu bewegen beginnt). Lokalisation in verschiedenen Unterbauch und unteren Rücken.
  • Osteochondrose. Die Zerstörung der Lendenwirbel führt zum Einklemmen der Nervenwurzeln und zum Auftreten von Ziehschmerzen. Seine Lokalisation befindet sich auf dem Rücken, kann aber sowohl im unteren Rücken als auch im Unterbauch nachgeben.
  • Neubildungen. Bauchschmerzen können auch auf Krebs des Verdauungssystems und des Urogenitalsystems hinweisen.

Anlass Rezept:

Behandlung

Medikament

Die Behandlung mit verschiedenen Medikamenten gegen Rückenschmerzen wird normalerweise von Ärzten verschrieben, um das Schmerzsyndrom zu neutralisieren..

Die Medikamente werden nach den individuellen Merkmalen des Körpers des Patienten ausgewählt. In besonderen Fällen werden jedoch einige Medikamente des gleichen Typs kombiniert, um eine größere Wirkung zu erzielen.

Die Mittel umfassen:

  • Aspirin;
  • nicht narkotische Schmerzmittel;
  • COX-2-Inhibitoren;
  • Muskelrelaxantien.

Es gibt jedoch einige Risiken in Form von Kompression oder Blutung des Rückenmarks.

Physiotherapie ist notwendig für die analgetische Wirkung und die Aufrechterhaltung des aktiven Zustands der Rückenmuskulatur. Der Verlauf der Bewegungstherapie richtet sich nach der körperlichen Verfassung der Person. In besonderen Fällen sind Hausaufgaben akzeptabel. Das Bewegungstherapieprogramm umfasst folgende Übungen:

  1. In der Position mit gebeugten Knien und Armen entlang des Körpers (Liegeposition) müssen Sie die Bauchmuskeln belasten und den unteren Rücken nach oben krümmen. Die Anzahl der Wiederholungen der Übung - 15.
  2. Wenn Sie sich in der Ausgangsposition befinden und die Arme entlang des Körpers ausgestreckt sind, heben Sie den oberen Teil des Körpers an und versuchen Sie, die Beine so weit wie möglich auf den Boden gedrückt zu lassen. In dieser Position benötigen Sie 15 Sekunden, danach machen Sie eine Pause von 10 Sekunden. Die Anzahl der Wiederholungen der Übung - 15.
  3. Beuge deine Knie mit deiner rechten Hand auf deinem linken Knie. Als nächstes erzeugen Sie mit Ihrer rechten Hand Widerstand, indem Sie Ihr linkes Bein beugen. Die Dauer der Übung beträgt 10 Sekunden, die Anzahl der Wiederholungen der Übung beträgt 10.

Wichtig! Ein ähnlicher Komplex wird empfohlen, 2-3 mal pro Woche durchgeführt zu werden. Bei regulären Kursen nach sechs Monaten tut die Wirbelsäule nicht nur weniger weh, sondern hält auch schweren Belastungen stand.

Massage

Die Verwendung einer Massage bei Rückenschmerzen ist, falls nicht erforderlich, zumindest das empfohlene Verfahren. Es entspannt die Muskeln und verbessert die Durchblutung. Es gibt drei Arten von Massagen:

  • medizinisch;
  • Punkt;
  • Reflex;

Kurz über jeden von ihnen. Die therapeutische Massage stärkt und erhöht den Tonus der Rückenmuskulatur und verbessert gleichzeitig die Durchblutung. Das Standardverfahren umfasst leichtes Schleifen, um sich aufzuwärmen und weiter in tiefere Bewegungen zu fließen.

Akupressurmassage wirkt sich auf die Verbesserung der Durchblutung aus, da dabei eine vollständige Konzentration auf reflexogene Zonen erfolgt. Mit den Fingern mit Punktdruck einmassieren.

Die Reflexmassage zeichnet sich dadurch aus, dass spezielle elastische Rollen aus Gummi verwendet werden. Meistens werden Eisennadeln daran befestigt, was völlig sicher ist, da die Nadeln restriktive Vorsprünge aufweisen.

Akupunktur

Akupunktur ist ein strenger Prozess, der ausschließlich von einem zertifizierten Arzt durchgeführt werden muss. Dies liegt daran, dass bereits eine geringfügige Abweichung von den grundlegenden Akupunkturpunkten des Körpers zu Komplikationen führen kann. Dieses Verfahren hat als Ziel eine analgetische Wirkung und ist die älteste chinesische Technik..

Verband

Korsetts für verschiedene Komplikationen mit dem Rücken sind eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Prävention und zeigen die therapeutische Wirkung an. Es gibt drei Arten von Bandagen:

  • orthopädisch;
  • für Schwangere;
  • Antiradikulitis.

Ein Arzt sollte einen bestimmten Typ verschreiben, und es wird empfohlen, einen Verband aus einem Material zu wählen, das Feuchtigkeit aufnehmen kann. Es lohnt sich auch, es beim Kauf auszuprobieren, da es so bequem wie möglich sein sollte. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für den täglichen Gebrauch..

Erwärmende Salben und Gele

Salben sind ein wirksamer Weg, um Rückenschmerzen zu beseitigen, da sie den betroffenen Bereich lokal betreffen. Es gibt verschiedene Arten: wärmend, entzündungshemmend und kombiniert. Nur ein Arzt kann bei der Auswahl der richtigen Salbe für die Diagnose helfen, da die Wahl der Salbe vollständig vom Grad der Komplikation abhängt.

Badeverfahren

Die Verwendung des Bades ist nicht nur für den Rücken, sondern auch für den gesamten Organismus nützlich, da der Körper verhärtet, wenn sich die Außentemperatur ändert. Ein Besuch im Dampfbad hilft nicht nur, den Stoffwechsel zu optimieren, sondern stellt auch das Knorpelgewebe wieder her und stärkt das Immunsystem. Bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist das Dampfbad jedoch streng kontraindiziert..

Merkmale von Schmerzen bei Frauen

Das Auftreten von Schmerzen im Unterbauch und in der Lendengegend bei Frauen verursacht sexuelle Krankheiten, aber sie sind nicht allein. Bei gynäkologischen Erkrankungen ist der Schmerz im rechten oder linken Unterbauch lokalisiert, manchmal bedeckt er jedoch die gesamte Bauchregion und den unteren Rücken. Sie ist ein Zeichen für solche Zustände und Beschwerden wie:

  • Prämenstruelles Syndrom. Begleitet von dumpfen Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rücken. Die Ursache des Syndroms sind spastische Uteruskontraktionen. Sie werden vor und an den ersten Tagen der Menstruation beobachtet. Das Syndrom wird durch chronische Entzündungen oder Verwachsungen verursacht..
  • Menstruationsbeschwerden. Während der Menstruation beginnt sich die weibliche Gebärmutter zu vergrößern und zusammenzuziehen, so dass der Körper Blutgerinnsel leichter entfernen kann. Schmerzhafte Manifestationen im Unterbauch sowie in der Lendengegend werden genau durch diese intensiven Kontraktionen verursacht. Die Frau hat einen weniger stabilen hormonellen Hintergrund, je stärker die schmerzhaften Symptome sind. Wenn sie bereits geboren hat, sprechen solche schmerzhaften Manifestationen von schweren Krankheiten.
  • Zysten und andere gutartige Neubildungen.
  • Apoplexie des Eierstocks. Es passiert nach Sex, körperlicher Aktivität, wenn ein reifer Follikel mit einem Ei platzt. Lokalisation von Schmerzen im Unterbauch, aber auch im unteren Rückenbereich. Ihr Charakter ist scharf. Begleitsymptome - Schwindel, Übelkeit, allgemeine Schwäche.
  • Entzündung der Eileiter, der Vagina oder des Uteruskörpers. Der Schmerz ist stark, scharf. Sie können die Behandlung dieser Entzündungen nicht verzögern.
  • Biegung der Gebärmutter. Es wird durch Kommissuren, Genetik verursacht. Lokalisation von Schmerzmanifestationen - Unterbauch. Sie haben einen ziehenden Charakter.
  • Adnexitis - die sogenannten Entzündungsprozesse der Uterusanhänge. Die Krankheit beginnt normalerweise nach der Geburt, Abtreibung. Der Schmerz ist zunächst nicht stark, ihre Lokalisation liegt im Unterbauch. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, entwickelt sich eine Peritonitis (Entzündung des Beckenperitoneums). Danach wird der Schmerz unerträglich, seine Lokalisation verschiebt sich in die Leistengegend (rechts oder links)..
  • Myoma. Dies ist ein gutartiger Tumor, der häufig im Unterbauch sowie in der Lendenwirbelsäule lokalisiert ist. In der Regel begleitet von krampfartigen Schmerzattacken.
  • Eileiterschwangerschaft. Nachdem sich die Eizelle mit dem Eileiter verbunden hat, treten im Unterbauch (rechts oder links) unangenehme Zugschmerzen auf, die dem unteren Rücken nachgeben. Bei unterschiedlichem Blutungsgrad sind Bewusstlosigkeit häufige Symptome dieser Erkrankung. Schmerzsymptome nehmen während des Stuhlgangs und des Stuhlgangs zu. Eine Eileiterschwangerschaft muss sofort beseitigt werden - sonst kann ein Bruch des Eileiters nicht vermieden werden.
  • Endometriose (Entzündung im Bereich der Gebärmutter und der Eierstöcke). Die Schmerzen bei Vorhandensein dieser Krankheit sind während der Menstruation besonders stark.
  • Bruch des Eierstocks oder Eileiters. Schmerzen im Unterbauch mit dieser Krankheit sind einfach unerträglich, sie führen zu Bewusstlosigkeit. Ein Patient mit einer ähnlichen Krankheit muss dringend operiert werden, da ein hohes Risiko einer Infektion der Bauchhöhle besteht, nachdem Blut in sie eingedrungen ist.
  • Ablösung der Plazenta vor Schwangerschaftsabbruch. Die Plazenta wird vor der Geburt des Kindes von den Wänden der Gebärmutter getrennt. Die Krankheit geht mit starken Schmerzen im Unterbauch einher. Ihr Charakter ist langweilig, wächst, paroxysmal. Andere Symptome der Krankheit sind Blutungen sowie Probleme mit der Herzaktivität des Fötus.
  • Gefahr einer Fehlgeburt. Der Schmerz ist im Unterbauch stärker ausgeprägt, in der Lendengegend jedoch schwächer.
  • Frühgeburt. Begleitet von Krämpfen sowie ziehenden Schmerzen im unteren Rücken oder Unterbauch.

Prostatitis

Wenn der Unterbauch eines Mannes gezogen wird, ist Prostatitis die häufigste Ursache. Während einer Verschlimmerung dieser Krankheit ist es genau die ziehende Natur des Schmerzes.

Ursachen der Prostatitis:

  • Infektionsinfektion (Viren, Bakterien, Pilze provozieren die Krankheit);
  • aufgrund einer Stagnation der Sekretion der Prostata (mit verminderter Immunität, Unterkühlung, mangelnder körperlicher Aktivität).

Unter den ausgeprägten Symptomen kann Folgendes unterschieden werden:

  • zieht bei einem Mann den Unterbauch;
  • Schmerz tritt abrupt und mit Anfällen auf;
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen (Krämpfe treten auf);
  • Harnröhrenentleerung.

Während dieser Krankheit tritt ein entzündlicher Prozess in der Prostata auf. Prostatitis ist eine häufige Erkrankung. Jeder dritte Mann zwischen 20 und 50 Jahren leidet darunter..

Warum Unterleib und unterer Rücken bei Männern weh tun

Bei Männern tun sie viel weniger weh als bei Frauen. Die Hauptgründe dafür (wie bei Frauen) sind Erkrankungen des Fortpflanzungssystems. Diese beinhalten:

  • Prostatitis. Wegen ihm treten normalerweise solche schmerzhaften Empfindungen auf. Schmerzen beim Wasserlassen oder Stuhlgang sind ein weiteres häufiges Symptom einer Prostataentzündung..
  • Orheoepididymitis. Bei dieser Krankheit entzünden sich die Hoden mit ihren Gliedmaßen. Dies geschieht aufgrund von Chlamydien, Gonokokken und anderen Mikroben. Die Krankheit kann auch durch postoperative Verletzungen verursacht werden. Die Schmerzen sind ziemlich stark. Andere häufige Symptome sind Fieber, Übelkeit und Migräne..

Prostata- und Hodenkrebs

Warum zieht der Unterbauch bei Männern? Vielleicht liegt die Ursache in der Entwicklung von Prostata- und Hodenkrebs. Dies ist eine Gruppe von bösartigen Erkrankungen, die das männliche Fortpflanzungssystem betreffen..

Am häufigsten wird die Onkopathologie der Prostata im Alter gefunden. Eine enttäuschende Prognose wird von Ärzten häufiger aufgestellt, weil ein Mann zu spät Hilfe sucht.

Das klinische Bild von Prostatakrebs manifestiert sich in Form der folgenden Symptome:

  • Harnstörung (die Zeit zum Entleeren der Blase nimmt zu oder es besteht das Gefühl einer unvollständigen Entleerung);
  • zieht bei Männern den Unterbauch nach rechts.

Eine konservative Behandlung umfasst Chemotherapie, Bestrahlung, vollständige oder teilweise chirurgische Entfernung des Organs.

Wie man solche Schmerzen loswird

Ärzte empfehlen keine Selbstmedikation, versuchen Sie, sie selbst mit Schmerzmitteln zu entfernen. Das erste, was Sie tun müssen, ist, zum Arzt zu gehen, der die Diagnose stellt und eine angemessene Behandlung verschreibt. Medizinische Versorgung für diese Schmerzen ist erforderlich, wenn:

  • Sie dauern länger als eine Stunde..
  • Sie verstärken sich, wenn sich eine Person bewegt oder hustet.
  • Es gibt keinen Stuhlgang für mehr als einen Tag, aber es gibt Blähungen.
  • Blutgerinnsel sind im Kot vorhanden oder haben eine unnatürliche schwarze Farbe (ein Zeichen für innere Blutungen)..

Hodenkrebs

Diese Krankheit ist die häufigste. Hodenkrebs manifestiert sich in solchen symptomatischen Zeichen:

  • spürbare Verdichtung in der Struktur des Organs;
  • Ziehschmerz im Unterbauch;
  • scharfer Schmerz mit Gewebenekrose;
  • Entzündung der Gliedmaßen.

Die spezifische Therapiemethode hängt von einer bestimmten Art von Neoplasma ab. Oft verwendet der Arzt eine umfassende Behandlungstechnik, die Bestrahlung, Operation, Tumorentfernung und Chemotherapie umfasst.

Schmerzen im Bauch, im unteren Rücken, im Rücken - warum entstehen und was zu tun ist?

Foto von express-k.kz

Ursachen

Schmerz ist ein natürlicher Schutzmechanismus, der als „Alarm“ für eine Person dient. Es ist nicht immer möglich, die Ursache von Schmerzen im Rücken, im unteren Rücken oder im Bauch sofort zu identifizieren. Um den grundlegenden ätiologischen Faktor zu bestimmen, muss die Anamnese korrekt erfasst und zusätzliche diagnostische Verfahren (Ultraschall, Laparoskopie usw.) angewendet werden. Darüber hinaus bleibt das Geschlecht des Patienten ein wichtiger Aspekt, der bei der Identifizierung der Schmerzursache hilft..

Schmerzen im Bauch und im unteren Rücken bei Frauen

Der weibliche Körper ist zyklischen hormonellen Schwankungen ausgesetzt, die sich auf das Wohlbefinden auswirken. Patienten klagen häufig über Schmerzen im unteren Rücken und im Unterbauch. Mögliche Ursachen für das entsprechende Krankheitsbild können sein:

  • Adnexitis ist ein entzündlicher Prozess in den Eierstöcken.
  • Endometriose - das Auftreten von Endometriumherden außerhalb der Gebärmutterhöhle. In diesem Fall bemerken Frauen einen ziehenden Schmerz im Unterbauch und im unteren Rücken, der sich während der Menstruation verstärkt.
  • Uterusmyome - Zusätzlich zu den Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rückenbereich haben Frauen auch eine Zunahme der Organgröße und das Auftreten von Uterusblutungen.
  • Ein Baby bekommen - eine Schwangerschaft für eine Frau ist ein spezifischer körperlicher Test. Bei einem großen Fötus können Magen und Rücken gleichzeitig weh tun.
  • Pathologie des peripheren Nervensystems - ein scharfer Schmerz in der Wirbelsäule deutet auf ein Einklemmen der Wurzeln der Leitungswege hin, was sich in einem geeigneten Zeichen äußert.
  • Entzündungsprozesse in den Nieren (Nephritis) - schmerzende Schmerzen von unten im unteren Rückenbereich können auf eine Schwellung der entsprechenden Organe mit einer Dehnung der Kapsel um sie herum hinweisen, was die Hauptursache für Beschwerden ist.

Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rückenbereich bei Frauen sind nicht nur mit gynäkologischen Erkrankungen verbunden. Die Pathologie des Magentrakts verursacht häufig die beschriebenen Symptome.

Gürtelrose von akuten Bauch- und Rückenschmerzen kann ein Zeichen für Pankreatitis sein. Bei Gastritis „jammert“ der Magen mehr. Durch Bakterien verursachte Kolitis (E. coli, Salmonella, Shigella und andere) gehen zusätzlich mit Stuhlstörungen einher. Die endgültige Bestimmung der Ursache von Bauchschmerzen, die im Rücken und im unteren Rücken auftreten, wird vom Arzt durchgeführt.

Schmerzen im Bauch und im unteren Rücken bei Männern

Aufgrund der anatomischen Merkmale der Körperstruktur schmerzen bei Männern Rücken und Unterbauch gleichzeitig selten. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich über das Symptom keine Sorgen machen können. Beschwerden in 70-75% der Fälle sind ein Zeichen für eine mögliche Funktionsstörung der inneren Organe. Die häufigsten Ursachen für Rücken-, Magen- und Rückenschmerzen:

  • Die Bildung von Steinen in den Nieren oder Harnleitern. Ein typisches Symptom sind episodische starke Lendenschmerzen, die auf die äußeren Genitalien übertragen werden.
  • Pyelonephritis ist eine Entzündung der Nieren. In diesem Fall hat der Patient einen unteren Rücken, die Körpertemperatur kann ansteigen, Übelkeit und Erbrechen treten auf.
  • Blasenentzündung ist eine Entzündung der Blase. Männer bemerken das Auftreten von Beschwerden beim Wasserlassen, ein Anstieg der Körpertemperatur wird beobachtet. Gelegentlich beschweren sich Patienten, dass sie am Unterbauch ziehen und ihn dem unteren Rücken geben. In diesem Fall werden die Nieren und Harnleiter in den pathologischen Prozess hineingezogen..
  • BPH. Die benigne Prostatahyperplasie geht mit einem leichten Schmerzsyndrom einher. Die Hauptbeschwerde von Männern mit dieser Pathologie ist das Problem beim Wasserlassen, eine Verletzung der sexuellen Funktion. Einige Patienten berichten von einem Gefühl der Schwere im Becken.
  • Gastritis und Magengeschwür des Magens oder Zwölffingerdarms. Die gastrointestinale Pathologie ist durch Bauchschmerzen gekennzeichnet, die auch in Ruhe bestehen bleiben.
  • Pankreatitis ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse. In diesem Fall klagen die Patienten darüber, dass ihr Magen schmerzt und dem unteren Rücken nachgibt und die vordere Bauchdecke und den Rücken umgibt.


Die oben genannten pathologischen Zustände können bei Frauen das entsprechende Krankheitsbild verursachen. Daher ist es sehr wichtig, Hilfe bei der Differentialdiagnose der Schmerzursache zu suchen.

Was die Art des Schmerzes anzeigt?

Die Art des Schmerzes kann helfen, die Suche nach Pathologie einzugrenzen, die die Hauptursache für Beschwerden ist. Bei der Befragung eines Patienten achtet der Arzt darauf, wie genau eine Person ihre Symptome beschreibt.

Tinea Schmerzen im unteren Rücken und Bauch

Foto von botkin.pro

Tinea-Schmerzen treten traditionell vor dem Hintergrund einer Pankreatitis auf. Aufgrund der anatomischen Merkmale der Bauchspeicheldrüse betrifft ihre Schädigung fast alle nahe gelegenen Nervenenden, was mit der beschriebenen Natur des Schmerzsyndroms einhergeht.

Eine weitere Ursache für diesen Zustand kann ein bösartiger Tumor sein, der in nahegelegene Organe hineinwächst. Wenn sich Metastasen ausbreiten, treten Schmerzen im gesamten Körper auf, abhängig von der Position der entfernten Teile des Neoplasmas.

Ziehschmerz im unteren Rücken und Bauch

Ziehschmerz ist ein häufiger Begleiter träger Entzündungsprozesse. Es tritt eine Reflexreizung von Nozizeptoren auf, die sich im Darm, in den Nieren, in der Bauchhöhle usw. befinden. Um die Ursache der Schmerzen genau zu überprüfen, müssen jedoch zusätzliche Untersuchungen durchgeführt werden.

Scharfe Schmerzen im Bauch und im unteren Rücken

Scharfe Schmerzen treten vor dem Hintergrund akuter Prozesse auf, an die sich der Körper noch nicht gewöhnt hat. Beispielsweise tritt das beschriebene Symptom unmittelbar nach einer Verstopfung des Harnleiters auf, die mit einer raschen Verschlechterung des Wohlbefindens des Patienten einhergeht. Verschiedene Verletzungen, Schusswunden, Organversagen oder Ulkusperforationen verursachen ebenfalls starke Schmerzen.

Wie man Schmerzen loswird?

Der Kampf gegen Schmerzen in der Bauchhöhle und im unteren Rücken zielt darauf ab, die Grundursache des unangenehmen Symptoms zu beseitigen. Nur in seltenen Fällen (inoperable Tumoren) werden Schmerzmittel verschrieben, um die Intensität des Symptoms zu verringern und den Zustand des Patienten zu lindern.

In anderen Situationen wird die Behandlung individuell ausgewählt. Wenn eine Frau Unterleibs- und Rückenschmerzen hat, müssen gynäkologische Pathologien ausgeschlossen werden. Adnexitis erfordert die Verwendung einer entzündungshemmenden Therapie. Endometriose an verschiedenen Stellen kann mit hormonellen Medikamenten behandelt werden. Der „Goldstandard“ bleibt in diesem Fall jedoch eine laparoskopische Operation zur Entfernung von Endometrioidgewebeherden.

Wenn der untere Rücken während der Schwangerschaft schmerzt, müssen Sie mehr Zeit zum Ausruhen verwenden. Lüge jedoch nicht ständig. Hypodynamie führt zu einer Schwächung der Rücken- und Beinmuskulatur. Die weitere Geburt des Kindes durch die zukünftige Mutter wird von Woche zu Woche schwieriger. Daher ist es wichtig, die körperliche Aktivität zugunsten dosierter Spaziergänge an der frischen Luft zu rationalisieren. Die Einnahme von Schmerzmitteln ohne schwerwiegende organische Pathologie ist aufgrund der negativen Wirkung auf den Fötus äußerst unerwünscht.

Bei einer Pathologie des peripheren Nervensystems muss der Ort des Einklemmens der Wirbelsäule festgelegt werden. Dazu vorgeführte Röntgen- oder MRT-Untersuchungen. Der Komplex der wirksamen Behandlung umfasst:

  • Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (Diclofenac, Ibuprofen).
  • Vitaminpräparate (B6, B12) zur Stabilisierung der peripheren Nervenfunktion.
  • Physiotherapeutische Verfahren. Massage, manuelle Therapie, Akupunktur - wirksame Methoden, um Verspannungen der Rückenmuskulatur zu lösen und Schmerzen zu lindern.

Entzündliche Erkrankungen des Urogenitalsystems erfordern einen integrierten Therapieansatz. Bei der Bestätigung einer bakteriellen Infektion werden unbedingt Antibiotika verschrieben (Cephalosporine, Penicilline, Fluorchinolone). Zusätzlich werden entzündungshemmende Medikamente und krampflösende Mittel (No-shpa, Baralgin) eingesetzt, um den Urinfluss zu verbessern und Schmerzen zu minimieren.

Das Prostataadenom bei Männern erfordert 70% der chirurgischen Eingriffe. Die Einnahme von krampflösenden Mitteln und Alphablockern verbessert vorübergehend das Wasserlassen und die sexuelle Funktion. Es ist jedoch fast unmöglich, ein stabiles Ergebnis zu erzielen..

Die Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen bei Männern und Frauen erfolgt überwiegend konservativ. Gastritis und unkomplizierte Geschwüre erfordern die Verwendung von Medikamenten zur Verringerung des Säuregehalts (Pantoprazol). Zusätzlich werden Adstringentien (Almagel, Fosfalugel) und Wismutpräparate (De-nol) verwendet. Im Falle einer Perforation wird der Patient dringend zur Operation ins Krankenhaus eingeliefert.

Akute Pankreatitis erfordert "Erkältung, Hunger und Ruhe" für die Bauchspeicheldrüse. Für 3 Tage ist der Patient auf einer strengen Diät, Proteinase-Inhibitoren (Kontrikal, Gordoks) können verwendet werden. Bei Bedarf werden zukünftig Enzympräparate verschrieben (Pancreatin, Festal).

Sowohl der weibliche als auch der männliche Körper sind anfällig für Schmerzsyndrom. Das entsprechende Symptom zu ignorieren ist nicht notwendig. Die Hauptsache ist, die Ursache für Unbehagen rechtzeitig zu identifizieren und darauf zu reagieren.

Autor: Denis Volynsky, Arzt,
speziell für Vertebrolog.pro

Nützliches Video über Rückenschmerzen

Liste der Quellen:

  • Bogacheva L.A., Snetkova E.P. Dorsalgie: Klassifikation, Pathogenese-Mechanismen, Management-Prinzipien (Erfahrung in der Fachabteilung Schmerz) // Neurologe. Tagebuch - 1996. - Nr. 2. - S. 8-12.
  • Schmerzsyndrom / Ed. V.A. Mikhailovich, Yu.D. Ignatova. - L.: Medizin. 1990 - 336 s.
  • Schmerzsyndrome in der neurologischen Praxis / Ed. A.M. Wayne. - M.: MEDpress, 1999 - 365 s.
  • Borenstein D. Epidemiologie, Ätiologie, diagnostische Bewertung und Behandlung von Lendenschmerzen // Intern. Honig. Tagebuch - 2000. - Nr. 1. - S. 36–43.
  • Bronstein A.S., Rivkin V.L. Das Studium und die Behandlung von Schmerzen (Literaturrecherche und Aufgabenstellung) // Intern. Honig. Tagebuch - 2001. - Nr. 3. - S. 267–271.