Schmerzen im rechten Hypochondrium, Ursachen und mögliche Krankheiten

Oft signalisieren wiederholte Schmerzen im rechten Hypochondrium eine Vielzahl von Krankheiten. In diesem Bereich befinden sich lebenswichtige Organe - verschieben Sie die Diagnose nicht, um festzustellen, was unter der rechten unteren Rippe schmerzt. Erst nach Untersuchungen und Identifizierung von Begleitsymptomen mit Schmerzen im rechten Hypochondrium können wir mit Sicherheit sagen, dass dies möglich ist.

Rechtes Hypochondrium

Diese bedingte Zone des menschlichen Körpers hat klare Grenzen. Sein Zentrum ist eine vertikale Linie, die durch den unteren Rand der Rippe verläuft. Oben wird das Hypochondrium durch die rechte Kuppel des Zwerchfells in Höhe der V-Rippe und von unten durch den inneren Rand des Rippenbogens begrenzt. Auf der rechten Seite endet der Küstenbereich näher an der Verbindung der XII-Rippe mit dem rechten Beckenkamm des Beckenknochens. Im rechten Hypochondrium befinden sich mehrere Organe gleichzeitig. Folgendes ist bei einer Person unter der rechten Rippe:

  • Leber;
  • Gallenblase;
  • Teil des Darms;
  • rechte Niere (teilweise).

Schmerzursachen

Schmerzen in den inneren Organen im Bereich des rechten Hypochondriums können eine kurzfristige Verletzung ihrer Funktion (Krampf), eine chronische Erkrankung (Hepatitis, Cholezystitis, Kolitis usw.) oder eine sich schnell entwickelnde Pathologie (Blinddarmentzündung) bedeuten. Schmerzrezeptoren reagieren auf Reizungen der Schleimhäute der Organe, Schwellungen und Dehnungen des Gewebes, Verletzung ihrer Integrität. Manchmal treten bei gesunden Menschen Schmerzen im Hypochondrium rechts infolge körperlicher Aktivität vor der Menstruation bei Frauen auf. Wenn es bei körperlicher Anstrengung, bei Inspiration oder beim Husten auf der rechten Seite unter den Rippen weh tut, ist es wahrscheinlicher, dass es sich um Cholelithiasis oder Nierensteine ​​handelt. Die Last verursacht die Bewegung von Steinen, was zu einer möglichen Schmerzursache im rechten oberen Quadranten wird.

Natur des Schmerzes

Je nach Ursache sind die Schmerzen unter der rechten Rippe akut oder stumpf, treten ständig (fast den ganzen Tag) auf oder erscheinen beim Drücken paroxysmal. Aufgrund der Art des Schmerzes rechts unter der Rippe können wir davon ausgehen, dass dies möglich ist. Um jedoch eine genaue Diagnose zu stellen, müssen Sie zusätzliche Tests und Untersuchungen durchführen.

Akuter Schmerz unter der rechten Rippe

Unabhängig davon, was im rechten oberen Quadranten starke Schnittschmerzen verursachen kann, ist dies ein gefährlicher Zustand. Wenn der Angriff plötzlich begann und lange anhält, müssen Sie eine Lügenposition einnehmen und einen Arzt rufen. Vor der medizinischen Versorgung sollten Sie nicht essen, trinken, sich bewegen, Medikamente einnehmen und versuchen, Schmerzen zu lindern. Eine Behandlung zu Hause kann lebensbedrohlich sein..

Ein scharfer Krampfschmerz im Hypochondrium auf der rechten Seite bei einem Erwachsenen kann auftreten als Folge von:

  • Appendizitis;
  • Perforation eines Darmgeschwürs - Perforation;
  • der Austritt des Steins aus der Gallenwege oder der Niere;
  • Verstopfung des Gallengangs;
  • Bruch oder Verletzung der Gallenblase;
  • Darmverschluss mit Hernie, Tumor, Stuhlretention;
  • Verletzungen des Eierstocks, Eileiter mit Entzündung, Zyste, Eileiterschwangerschaft;
  • Vena-Cava-Thrombose;
  • Bruch der rechten Rippe.

Darüber hinaus bedeuten akute Schmerzen rechts unter den Vorderrippen häufig eine Verschlimmerung chronischer Krankheiten - Cholezystitis, Enterokolitis, Pyelonephritis, Krampf mit Gallenblasendyskinesie. Punktdruck verstärkt Punktbeschwerden.

Dumpfer wiederkehrender Schmerz

Platzende, schmerzende und ziehende Schmerzen im Bauch geben Anlass zur Sorge, wenn sie wiederholt wiederholt und im selben Bereich lokalisiert werden. Die häufigste Ursache für dumpfe und schmerzende Schmerzen im oberen rechten Hypochondrium ist die Leber- und Gallenblasenerkrankung:

  • Hepatitis;
  • Echinokokkose (Entwurmung);
  • Fettleberhepatose;
  • Cholezystitis;
  • Gallenblasendyskinesie;
  • Cholelithiasis;
  • Leberzirrhose;
  • onkologische Erkrankungen.

Schwache Schmerzen oder pochende Schmerzen rechts unter den Rippen und im Oberbauch mit diesen Pathologien treten periodisch auf. Oft kommt es nach dem Essen oder bei längerem Hunger zu einer Zunahme, wenn Sie auf eine schmerzhafte Stelle klicken. Der Grund, warum die rechte Seite unter den Rippen schmerzt, sind Darm- und Nierenerkrankungen, gynäkologische Erkrankungen bei Frauen, kardiovaskuläre Pathologien, begleitet von Blutstagnation. Die Ursache des Schmerzes unter der rechten Rippe vorne ist etwas vom rechten Hypochondrium entfernt, aber Empfindungen können ausstrahlen. Es ist besser, die Diagnose bei Schmerzen jeglicher Art nicht zu verschieben - es ist viel einfacher, die Krankheit im Frühstadium zu behandeln.

Leber erkrankung

Bei Lebererkrankungen sind die Schmerzen im rechten Hypochondrium an der Seite normalerweise nicht scharf, sondern schwach und schmerzhaft. Es manifestiert sich paroxysmal, verstärkt durch Kippen und Drücken. Zusätzlich zu Schmerzen werden häufig ein Gefühl von Schwere, Gelbfärbung der Haut und Übelkeit beobachtet. Wenn Sie zu viel trinken, liegt eine kurzfristige Funktionsstörung der Leber aufgrund einer Alkoholvergiftung vor. In diesem Fall erfolgt die Wiederherstellung schrittweise innerhalb von 1-2 Tagen. Beim Abtasten kommt es zu einem Anstieg der Leber und einem erhöhten Druck.

Hepatitis

Dies ist eine Entzündung der Leber, die durch ein Virus (Typ A, B, C), die Exposition gegenüber toxischen Pillen oder eine mechanische Verletzung eines inneren Organs verursacht wird. Bei Hepatitis bei Erwachsenen schmerzt es regelmäßig auf der rechten Seite unter den Rippen, und andere charakteristische Symptome treten auf:

  • dunkler Urin und heller Kot;
  • Erhöhung der Körpertemperatur;
  • gelbe Farbe der Sklera und Haut;
  • Übelkeit, Erbrechen, Bitterkeit im Mund.

Leberzirrhose und Leberkrebs

In beiden Fällen werden die gesunden Leberzellen zerstört und durch pathologische Zellen ersetzt, die ihre Funktion nicht erfüllen. Der Unterschied besteht darin, dass ein bösartiger Tumor in entfernten Körperteilen wachsen und Metastasen produzieren kann. Bei Zirrhose ist die Zerstörung von Zellen lokal und wirkt sich nicht auf andere Organe aus. Die Ursachen für Leberzirrhose sind meistens begleitende Lebererkrankungen sowie Alkohol- und Lebensmittelmissbrauch.

In der Anfangsphase können sich die gefährlichsten Krankheiten jedoch mit verschwommenen Symptomen manifestieren. Viele achten nicht darauf, dass sie sich manchmal krank fühlen und im rechten oberen Quadranten oben schmerzen, wenn sie gedrückt werden. Mit der Entwicklung des Prozesses und einer Vergrößerung des Tumors treten Beschwerden im Bauchraum auf, drückende Schmerzen, Blähungen, Verdauungsstörungen, Erbrechen. Die Sklera der Augen und der Haut wird gelb, Veränderungen im Stuhl sind spürbar - der Gehalt an unverdauten Speiseresten, Galle. Ein weiteres charakteristisches Symptom des malignen Prozesses ist ein kleiner, aber konstanter Anstieg der Körpertemperatur..

Giardia

Manchmal wird die Leber zu einer Lokalisationsstelle für Parasiten. Sie können auf verschiedene Weise in den Körper gelangen:

  • aus schlecht verarbeiteten Lebensmitteln (Fleisch und Fisch, ungewaschenes Gemüse);
  • unter Verwendung von ungekochtem Wasser;
  • wegen mangelnder Gewohnheit, Hände zu waschen.

Eine dieser unangenehmen Krankheiten, die durch Parasiten verursacht werden, ist die Echinokokkose. Es wird durch Echinococcus verursacht, einen Bandwurm, der sich lieber in Leber und Lunge von Menschen und Großtieren niederlässt. Die Eier des Parasiten sind mit einer Zyste bedeckt, in der sich Flüssigkeit befindet. Infolge der Aktivität von Parasiten nimmt die Leber zu, es treten Schmerzen auf. Charakterisiert durch einen ständig schmerzenden Schmerz im rechten Hypochondrium von der Seite, der durch Biegung verstärkt wird. Bei Zystenruptur gelangen Parasiten in den Blutkreislauf und verursachen eine Vergiftung. Es entsteht ein Leberabszess.

Fetthepatose

Normale Leberzellen degenerieren aufgrund übermäßiger Fettansammlung und erfüllen ihre Funktion nicht vollständig. Die Umwandlung gesunder Zellen in Fettgewebe führt zu einer Erhöhung des Lebervolumens. Es kann Druck auf andere Organe ausüben, wodurch die rechte Seite unter den Rippen an der Seite schmerzt. Wie bei anderen Krankheiten treten häufig Übelkeit, Blähungen und Verdauung auf.

Erkrankung der Gallenblase

Wenn die rechte Seite unter den Rippen vorne mit Pathologien der Gallenblase schmerzt, können die Empfindungen scharf, paroxysmal oder schwach sein und schmerzen. Bei Entzündungen des Körpers steigt die Körpertemperatur, es ist ein Platzen zu spüren. Eine Verletzung des Gallenabflusses geht mit einer Veränderung der Hautfarbe einher, der Patient ist krank. Wenn der platzende Schmerz im rechten Hypochondrium durch Abtasten, Biegen, Essen nach dem Essen, Essen von schwerem Essen und Alkohol verstärkt wird - mit hoher Wahrscheinlichkeit geht es um die Pathologie der Gallenblase.

Cholezystitis

Eine Entzündung der Gallenblase (akute und chronische Cholezystitis) tritt als Folge einer Infektion oder von Parasiten im Organ, einem Trauma von Steinen im Organ auf. Chronische kalkhaltige Cholezystitis tritt häufiger auf - das Ergebnis des Vorhandenseins einer großen Anzahl von Steinen in der Gallenblase. Sie schädigen die Schleimhaut, verursachen Entzündungen des Organs und Nähte. Die Galle eines gesunden Menschen ist kein günstiges Umfeld für Keime und Parasiten - Infektions- und Giardiasis-Cholezystitis können mit Verstößen in ihrer Zusammensetzung auftreten. Beim Entzündungsprozess in der Gallenblase sind periodisch platzende scharfe Schmerzen im rechten oberen Quadranten charakteristisch. Es kann Anfälle von stark auftretenden Schmerzen oder unangenehmen Schmerz- oder Ziehempfindungen geben. Zusätzlich zu den Schmerzen im rechten Hypochondrium steigt die Temperatur.

Cholelithiasis

Mit einer kleinen Menge Steine ​​weiß eine Person möglicherweise nicht einmal davon. Mit zunehmender Anzahl von Steinen wird der Ausfluss der Galle gestört, es kommt zu Entzündungen und die rechte Seite unter der Rippe tut weh. Aber manchmal kann ein kleiner Stein, der in der Gallenwege steckt, scharfe Stichschmerzen im rechten Hypochondrium verursachen. Der Schmerz verstärkt sich mit der Bewegung und schwächt sich nachts ab. In schweren Fällen führen Zahnstein zu Nekrose und vollständiger Funktionsstörung des inneren Organs, wodurch der Eintritt und Austritt von Galle verhindert wird. In solchen Fällen wird das Organ entfernt, um ständige Schmerzen und das Risiko einer Bauchfellentzündung im Schadensfall zu beseitigen. Nach der Entfernung des Organs können Phantomschmerzen auftreten. Aber mit der Zeit normalisiert sich der Zustand, das Unbehagen verschwindet.

Giardiasis

Parasiten, die über Wasser und Nahrung in den Körper gelangen, greifen mit größerer Wahrscheinlichkeit Leber und Darm an. Aber manchmal gibt es eine Giardiasis der Gallenblase - „Gäste“ sind an den Wänden der Orgel befestigt und stören deren Arbeit. Ihre Anwesenheit in großen Mengen führt zu einer Vergiftung des Körpers aufgrund von Reizungen der Blasenwände, Hypochondrium rechts.

Dyskinesie

Die „harmloseste“ aller Störungen, die zu Schmerzen im oberen Hypochondrium führen. Eine Dyskinesie der Gallenwege und der Gallenblase ist eine Verletzung des normalen Abflusses von Galle aufgrund von Stress, unregelmäßiger und falscher Ernährung, mangelnder oder übermäßiger körperlicher Aktivität. Es gibt eine Dyskinesie im hyper- und hypokinetischen Typ. In der ersten Form ist der Abfluss von Galle aufgrund eines erhöhten Muskeltonus schwierig, was zu Krämpfen führt; im zweiten Fall aufgrund unzureichender motorischer Aktivität der Blase. Sie können die Nähte mit Hilfe eines krampflösenden Mittels entfernen sowie die Ernährung, den Schlaf und die körperliche Aktivität normalisieren. Ohne Behandlung können geringfügige Verstöße schwerwiegende Folgen haben - Stagnation der Galle und Umwandlung ihrer Gerinnsel in Steine.

Gallenblasentumoren

Sie sind ziemlich selten, meistens finden Sie an den Wänden der Blase "falsche" Cholesterinpolypen. Manchmal können sich Neoplasien aus einer Zelle ihres eigenen Schleimgewebes entwickeln - in diesem Fall besteht das Risiko einer anschließenden Degeneration zu bösartigen Erkrankungen. Beschwerden werden normalerweise nicht durch den Tumor selbst verursacht, sondern durch eine Verletzung des Ausflusses von Galle.

Darmerkrankung

Punktschmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen können ebenfalls Darmkrankheiten verursachen. Neben paroxysmalen Bauchschmerzen sind die charakteristischen Symptome von Darmstörungen:

  • Stuhlstörungen - Durchfall oder Verstopfung;
  • eine Beimischung von Eiter, Blut im Stuhl;
  • Blähungen;
  • Verschlechterung der Haut;
  • Gewichtsverlust, Haarausfall.

Appendizitis

Wenn plötzlich ein scharfer Schmerz auf der rechten Seite unter den vorderen Rippen auftritt, tritt sofort der Gedanke an eine Blinddarmentzündung auf. In der Tat hat diese Krankheit am häufigsten ein ausgeprägtes Schmerzsyndrom. Neben Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Stuhlstörungen kann auch Fieber beobachtet werden. Bei Verdacht auf Blinddarmentzündung sollte sofort ein Krankenwagen gerufen werden. Sie können nicht trinken und essen. Die Verschiebung eines chirurgischen Eingriffs in einer solchen Situation ist mit einer Peritonitis behaftet - einer Entzündung des Peritoneums infolge einer Perforation des Anhangs und einer Leckage seines Inhalts. Der Patient wird schlimmer und tödlich, wenn er nicht behandelt wird.

Infektiöse Kolitis

Eine Darmentzündung (Kolitis) tritt infolge einer Infektion auf. Chronisch anhaltende Entzündungen führen zu Geschwüren. Die Schmerzen unter der rechten unteren Rippe während des Entzündungsprozesses im Darm sind meist stumpf, schlimmer nach dem Essen und während der Bewegung. Die Verdauung ist gebrochen, Verstopfung und Durchfall wechseln sich ab. Aufgrund der schlechten Nahrungsaufnahme verliert eine Person Gewicht, fühlt ständig Schwäche und Müdigkeit. Das Ergebnis einer Entzündung ist manchmal ein Geschwür, dessen Auftreten auf der rechten Seite akute scharfe Schmerzen im rechten Hypochondrium verursachen kann. In diesem Fall sagen sie über Colitis ulcerosa.

Reizdarmsyndrom

Die Symptome können einer Entzündung ähneln, aber die Ursache der Krankheit ist eine nervöse Belastung. Übermäßiges Essen, Missbrauch von fetthaltigen Lebensmitteln verschärfen das Problem. Der Zustand verschlechtert sich, wenn Sie Kaffee oder Alkohol trinken. Es gibt auch vegetative Störungen - Angstzustände, Kopfschmerzen, Schwitzen der Extremitäten.

Divertikel

Dies ist ein Vorsprung der Darmwand. Es gibt angeborene Divertikel, die im Laufe des Lebens auftreten. Der Vorsprung selbst kann sich nicht durch Schmerzen manifestieren. Die Symptome werden hauptsächlich durch Stagnation des Inhalts im Divertikel, die Bildung von Kotsteinen und Entzündungen im Bereich des hervorstehenden Bereichs verursacht.

Hernie

Im Gegensatz zu einem Divertikel wird bei einem Leistenbruch ein Vorsprung der Organe (meistens eines Darmabschnitts) durch die Bauchdecke beobachtet. Der Patient kann sich krank fühlen, die Verdauung und der Stuhl sind gestört. Eine charakteristische Ausbuchtung an der Stelle des Vorsprungs ist erkennbar, der Schmerz verstärkt sich nachts. Bei einem Nabel- oder Leistenbruch gehen die herausfallenden Bereiche nach draußen. Bei einem Erwachsenen oder einem Kind kann ein scharfer Druckschmerz im rechten Hypochondrium mit einem Kneifen eines Leistenbruchs und einer Darmobstruktion beobachtet werden - dies bedeutet, dass dort ein sofortiger chirurgischer Eingriff erforderlich ist. Der Versuch, einen Leistenbruch zu Hause zu reparieren, ist gefährlich.

Morbus Crohn

Eine schwere Krankheit, deren Ursache noch nicht genau geklärt ist. Es manifestiert sich in der Bildung von Granulomen, Wunden und Narben im gesamten Verdauungstrakt, hauptsächlich im Ileum und Duodenum. Der Beginn der Krankheit tritt normalerweise in jungen Jahren auf. Darmgeschwüre gehen mit manchmal akuten Krampfschmerzen einher, wie bei Blinddarmentzündung und Blutungen. Es treten auch Verdauungsstörungen auf - schlechte Nahrungsaufnahme (was zu Gewichtsverlust führt), Blähungen, Durchfall, Übelkeit.

Nierenerkrankung

Die Nieren sind ein gepaartes Organ, daher können Fehlfunktionen auf der rechten Seite durch Schmerzen von dieser Seite manifestiert werden. Der Verdacht, dass es sich um eine Nierenerkrankung mit Schmerzen im rechten Hypochondrium handeln könnte, hilft, die Beschwerden näher am Rücken zu konzentrieren.

Pyelonephritis

Infektiöse Entzündungen entwickeln sich normalerweise in beiden Nieren, können aber einerseits auftreten. Im akuten Zustand gibt es einen sehr scharfen pochenden Schmerz, Fieber, Schwellung, Schmerzen beim Wasserlassen. Chronische Pyelonephritis äußert sich in ständigen Zugschmerzen in der Lendenwirbelsäule, die je nach Infektionsort zum rechten und linken Hypochondrium führen können..

Bei chronischen Entzündungen und Nierenverletzungen entstehen dort Zysten - mit Flüssigkeit gefüllte Kapseln. Sie komprimieren gesundes Gewebe, beeinträchtigen die Blutfiltration und erschweren den Urinabfluss.

Akute überlegene Paranephritis

Der Zustand wird durch eine Entzündung des Fettgewebes im oberen Teil der Nieren verursacht. Der Patient tut auf der rechten Seite unter den Rippen weh, die Temperatur steigt. Schmerzen, die durch Bewegung und Gehen verstärkt werden..

Urolithiasis-Krankheit

Bei der Bildung von Steinen in der rechten Niere entsteht ein scharfer brennender Schmerz. Es kann in der Leiste und im unteren Rücken geben, es gibt Schwierigkeiten beim Wasserlassen, Blut im Urin. Periodische Nierenkoliken treten auf, wenn Steine ​​und Sand zum Harnleiter gelangen.

Onkologische Erkrankungen

Nierenkrebs ist gefährlich, da er lange Zeit ohne Schmerzen auftreten kann. Manchmal treten Metastasen im Organ auf, wenn bösartige Zellen aus anderen Körperteilen übertragen werden. Schmerzen treten nur in Verletzung des Urinabflusses auf und sprechen vom Zusammendrücken der Harnleiter. Im Urin wird Blut nachgewiesen, dies tritt jedoch auch in den späteren Stadien der Krankheit auf. Weitere charakteristische Anzeichen von Nebennierentumoren. Sie verursachen hormonelle Ungleichgewichte, und der Patient behandelt diese Symptome normalerweise einem Endokrinologen.

Schmerzen auf der rechten Seite von Frauen

Gynäkologische Erkrankungen oder eine Eileiterschwangerschaft können pulsierende Schmerzen verursachen, die nach rechts ausstrahlen. Wenn sich der Embryo nicht in der Gebärmutter, sondern in der Nähe davon im Eileiter entwickelt, verursacht dies seine Ausdehnung und Ruptur, begleitet von scharfen Krampfschmerzen. Der Zustand erfordert eine sofortige Operation.

Entzündung und Zyste

Bei einer Entzündung der Eierstöcke (Andexitis) treten Schmerzen in der Lendenwirbelsäule und im Unterbauch auf, die sich aber auch auf das rechte Hypochondrium auswirken können. Es wird ein reichlicher Ausfluss aus der Scheide beobachtet, häufig mit einer Beimischung von Eiter und Blut. Das gleiche periodische Unbehagen kann die Bildung einer Ovarialzyste bedeuten - einer mit Flüssigkeit gefüllten Kapsel.

Schmerzen während der Schwangerschaft

Bei Frauen, die auf ein Kind warten, kann es mehrere mögliche Ursachen für Schmerzen im rechten Hypochondrium geben. Ein großer Fötus komprimiert die Bauchorgane - Leber, Nieren, Harnleiter, was manchmal Schmerzen verursacht. Unter dem Einfluss von Hormonen während der Schwangerschaft wird häufig ein Gallenwegskrampf beobachtet, der den Ausfluss von Galle erschwert. Das gleiche passiert, wenn eine Frau lange Zeit orale Kontrazeptiva getrunken hat. Aufgrund hormoneller Veränderungen tritt in den Eierstöcken ein Kribbeln auf - es ist in der Lendengegend zu spüren, kann aber von oben in das rechte Hypochondrium ausstrahlen.

Wirbelsäulenerkrankungen

Schmerzen unter der rechten Rippe können auch auf eine Osteochondrose der Brust- oder Lendenwirbelsäule hinweisen. Es gibt eine leichte Einschränkung der Mobilität im betroffenen Bereich, Gürtelschmerzen verstärken sich mit Bewegung und körperlicher Aktivität. Unangenehme Empfindungen können in der rechten Hand oder in der Mitte des Rückens auftreten.

Herzkreislauferkrankung

Wie Sie wissen, befindet sich das Herz einer Person oben links. Bei einigen pathologischen Zuständen (Herzinsuffizienz, schlechte Durchblutung, Myokardinfarkt) tritt jedoch eine Blutstase unterhalb der Hohlvene auf, die sich in Schmerzen auf der rechten Körperseite unter den Rippen äußern kann. Zusätzliche Symptome dieser Pathologie sind Ansammlung von Flüssigkeit (Blutplasma) in der Bauchhöhle, Schwellung der Arme und Beine, schnelles Atmen. Bei einem Herzinfarkt gibt es sehr starke Schmerzen im Brustbein, die unter den Rippen nachlassen können.

Platzende paroxysmale Schmerzen manifestieren sich als Vena-Cava-Thrombose. Bei einer Thrombose kann ein scharfer und sehr starker Schmerz im rechten Hypochondrium beobachtet werden. Der Thrombus kommt aus den Iliakalvenen und verstopft die Hohlvene, was manchmal zu einer Thrombose des Lebersegments führt. Eine Person verletzt sich im rechten Hypochondrium und gibt unter dem rechten Schulterblatt nach.

Andere Gründe

Schmerzen im rechten Hypochondrium treten manchmal bei gesunden Menschen auf, die nicht an chronischen Krankheiten leiden. Ihre Ursache kann sein:

  • Zwerchfellkrampf nach körperlicher Anstrengung;
  • Muskelentzündung (Myositis);
  • gequetschte oder gebrochene Rippen;
  • Interkostalneuralgie - Verletzung oder Entzündung eines Nervs.

Erkrankungen des Magens und der Bauchspeicheldrüse (Gastritis, Pankreatitis) können sich manchmal auch durch Schneiden oder dumpfe Schmerzen im rechten Hypochondrium manifestieren. Der Magen ist näher an der Mitte und der linken Seite des Körpers, aber bei einem akuten Anfall gibt der Schmerz nach rechts.

Wenn zusätzlich zu den Schmerzen eine Rötung des rechten Hypochondriums beobachtet wird, Hautausschläge in Form von Vesikeln - dies können Gürtelrose sein. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch Stichschmerzen im rechten Hypochondrium, Juckreiz. Verursacht Herpes Zoster Herpes Virus.

Diagnose von Bauchkrankheiten

Bei Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen stellt sich für eine Person die Frage, was zu tun ist und welcher Spezialist am besten zu kontaktieren ist. Wir fanden heraus, dass die Ursache nicht nur eine Erkrankung des Verdauungssystems sein kann, wenn es rechts unter den Rippen schmerzt. Daher ist es am besten, zuerst einen Therapeuten aufzusuchen, um eine Anamnese und eine Erstdiagnose zu erhalten. Der Arzt wird eine visuelle Untersuchung und Palpation durchführen, Druck auf das Hypochondrium ausüben, die Art des Schmerzes bestimmen, im Notfall (Blinddarmentzündung, Perforation des Geschwürs, Eileiterschwangerschaft usw.) den Chirurgen kontaktieren. Erst nach allen Untersuchungen wird klar, warum es im richtigen Hypochondrium weh tut und wie die Pathologie zu behandeln ist.

Wenn ein starker Schnittschmerz im rechten Hypochondrium vorne nicht länger als 30-40 Minuten anhält und sich unter Druck verstärkt, sollten Sie sofort einen Arzt rufen, auch wenn der Anfall nachts stattgefunden hat. Bevor der Krankenwagen ankommt, ist es besser, nichts zu tun - sich nicht zu bewegen und nicht auf den Bauch zu drücken, um eine liegende Position einzunehmen. Nach den Kommentaren der Patienten zu urteilen, hilft manchmal ein Heizkissen, aber manchmal kann Hitze gefährlich sein. Wenn also nicht bekannt ist, was unter der rechten Rippe vorne weh tun kann, lohnt es sich nicht, mit Hilfe von Hitze oder Kälte auf die Region des rechten Hypochondriums einzuwirken.

Unabhängig von der möglichen Ursache der Krankheit werden Sie vom Arzt gebeten, allgemeine Tests durchzuführen - Blut, Urin, Kot. Für eine höhere diagnostische Genauigkeit wird ein Ultraschall der Bauchhöhle verschrieben. Wenn der Arzt den Verdacht hat, dass es sich um eine onkologische Erkrankung mit Schmerzen im rechten Hypochondrium handelt, empfiehlt er, Tests auf Tumormarker durchzuführen und einen CT-Scan durchzuführen. Eine Röntgendiagnostik einzelner Organe mit oder ohne Kontrastmittel wird ebenfalls durchgeführt..

Schmerzlinderung

Der erste Gedanke bei vielen Menschen, wenn es unter der rechten Rippe schmerzt, ist die Einnahme von Schmerzmitteln oder krampflösenden Mitteln. Dies kann jedoch das klinische Bild verwischen - eine kurzfristige Illusion der Genesung erzeugen, obwohl die Krankheit tatsächlich weiter fortschreitet. Deshalb ist es besser, sich zuerst einer vollständigen Diagnose zu unterziehen - die Schmerzursachen im rechten Hypochondrium unter den Rippen können sehr unterschiedlich sein. In den meisten Fällen reicht es nicht aus, nur die Schmerzen zu beseitigen. Sie müssen die Grunderkrankung behandeln. Sie können ein Analgetikum nur mit starken Schmerzen unter Aufsicht eines Arztes trinken.

Wenn es rechts unter den Rippen aufgrund einer Verletzung des Ausflusses von Galle schmerzt, kann eine Wärmflasche am rechten Hypochondrium (ohne Steine ​​in der Blase) helfen, die Schmerzen zu Hause zu lindern. Entlasten Sie einen Anfall von Choleretika und krampflösenden Mitteln. Bei Gallensteinerkrankungen wird in fortgeschrittenen Fällen eine Operation durchgeführt, um die Blase zu entfernen.

Lebererkrankungen erfordern normalerweise eine lange und kontinuierliche Behandlung. Um unangenehme Empfindungen zu lindern, werden krampflösende Tabletten und Medikamente verwendet, die die Produktion von Galle stimulieren. Bei Leber- und Darmerkrankungen, Magenerkrankungen, ist es wichtig, eine von einem Arzt verordnete Diät einzuhalten. Antiparasitika müssen nur dann eingenommen werden, wenn Giardia festgestellt wird. Dies sollte nicht zur Vorbeugung erfolgen, da alle diese Pillen hochgiftig sind.

Welcher Schmerz unter den Rippen auf beiden Seiten anzeigt?

Symptome vieler pathologischer Erkrankungen sind Schmerzen unter den Rippen auf beiden Seiten. Eine Person fühlt sich extrem unwohl, kann sich nicht aufrichten und umklammert ihren Bauch mit den Händen. Das Ignorieren von Spezialisten mit dem Auftreten eines Symptoms führt manchmal zum Tod. Beschwerden zwischen den Rippen deuten auf die Entwicklung einer lebensbedrohlichen Krankheit hin.

Unangenehme Schmerzen treten aus mehreren Gründen auf:

  • Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms, der Bauchspeicheldrüse, der Gallenblase, der Leber;
  • Vergrößerte Milz;
  • Verletzung der Leber oder Milz;
  • Osteokondritis der Wirbelsäule;
  • Peritonealhämatom;
  • Herzinfarkt;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • Lungenerkrankungen;
  • Störung des Nerven- und Hormonsystems.

Kein Spezialist für die ersten Symptome wird die richtige Diagnose stellen. Dazu ist es notwendig, die im Detail aufgetretenen Empfindungen zu berücksichtigen, um auf die mit dem Schmerz einhergehenden Begleitsymptome zu achten. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, welche Handlungen die Vorläufer des Schmerzes wurden..

Schmerzen auf beiden Seiten der Rippen mit einer Lokalisation vorne, die durch akute Rückfälle ergänzt wird, deuten auf ein Geschwür des Zwölffingerdarms und des Magens hin. Starke Schmerzen zwingen einen Menschen, eine ungewöhnliche Position für ihn einzunehmen: sich hinzulegen und die Knie zu halten. Der Anfall tritt in der Mitte auf und bewegt sich dann allmählich unter das rechte Hypochondrium, und der Schmerz lässt vorübergehend nach. Ein vorzeitiger Zugang zu einem Spezialisten kann zu Peritonitis, schwerer eitriger Entzündung des Abdomens, anhaltenden Schmerzen und infolgedessen zum Tod führen.

Im Stadium der Verschlimmerung der Pankreatitis treten akute Empfindungen auf, die den unteren Rücken umgeben. Der Gürtelschmerz gibt den Schulterblättern, eine Person, die eine Haltung einnimmt, kann ihren Zustand nicht lindern. Schmerzen gehen mit Begleiterscheinungen einher: Übelkeit, Erbrechen, blaue Haut.

Pankreatitis tritt normalerweise nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln oder Alkohol auf..

Schmerzen im Hypochondrium und im Rücken

Schindeln unter den Rippen und im Rücken, Beschwerden auf der rechten oder linken Seite sind Anzeichen für einen pathologischen Prozess im Körper. Dies kann eine Fehlfunktion des Bewegungsapparates, der Nieren, der Bauchspeicheldrüse und des Verdauungstrakts sein. Eine vollständige Untersuchung der Wirbelsäule und der inneren Organe ermöglicht es Ihnen, akute oder dumpfe, drückende Schmerzen loszuwerden..

Ursachen

Die Ursachen für Schmerzen im Hypochondrium von hinten sind natürlich und pathologisch. Letztere umfassen akute, subakute und chronische Erkrankungen der Wirbelsäule und der inneren Organe sowie Verletzungen unterschiedlicher Schwere. Um eine Erstdiagnose zu stellen und schnell die Schmerzursache für einen Arzt zu finden, hilft nicht nur die Lokalisierung, sondern auch der Komplex der begleitenden Symptome. Zum Beispiel deuten Steifheit, ein Anstieg der lokalen Körpertemperatur, ein Knirschen beim Kippen und Drehen des Körpers eindeutig auf eine fortschreitende Osteochondrose hin.

Es gibt nicht so viele physiologische Schmerzursachen unter den Rippen, die zurückgeben. Sie sind natürlich für Anfänger, die sofort mit dem aktiven Training begonnen haben. Nicht trainierte Muskeln haben keine Zeit, sich an erhöhte Belastungen anzupassen, so dass sie mehrere Tage lang weh tun. Ein solches Unbehagen ist auch für die gesamte Zeit der Geburt eines Kindes charakteristisch.

Verschiedene Faktoren provozieren es:

  • ständige Schwankungen des hormonellen Hintergrunds;
  • Mangel in der Ernährung von Lebensmitteln mit hohem Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen;
  • Kompression des wachsenden Uterus von Organen in der Bauchhöhle.

In der klinischen Praxis gab es Fälle von Schmerzen vor dem Hintergrund von Stress, emotionalen Umwälzungen und Depressionen. Um die Patienten vor ihnen zu bewahren, nahmen die Ärzte nicht Analgetika, sondern Antipsychotika, Beruhigungsmittel und Antidepressiva in das Behandlungsschema auf.

Tinea Schmerzen unter Rippen und Rücken

Rückenschmerzen im Bereich der Rippen im Rücken, die sich bis zum Bauch und (oder) zum unteren Teil der Brust erstrecken, sind ein Leitsymptom vieler Pathologien. Meistens ist dies ein Zeichen für einen entzündlichen oder degenerativ-dystrophischen Prozess in der Brust- oder Lendenwirbelsäule. Unbequeme Empfindungen werden durch Kippen und sogar Ändern der Körperposition erheblich verstärkt. Sie können auch durch kürzlich erlittene Verletzungen verursacht werden: Blutergüsse, Stürze, gezielte Schläge. Eine Abnahme der funktionellen Aktivität eines der Organe des Harnsystems prädisponiert ebenfalls für deren Aussehen..

Zwischenwirbelhernie

Mit zunehmendem Alter nimmt die Rate der Erholungsprozesse im Körper ab. Vor dem Hintergrund einer Abnahme der Kollagenproduktion führt dies zu einer langsamen, aber anhaltenden Zerstörung der knorpeligen Bandscheiben. Sie verlieren an Festigkeit, Elastizität und werden über die Wirbelsäule hinaus verschoben. Es entsteht ein Leistenbruch, der die Blutgefäße und empfindlichen Nervenwurzeln verletzt. Zusätzlich zu den Gürtelschmerzen weisen die folgenden Symptome darauf hin:

  • tonische Muskelspannung;
  • Bewegungseinschränkung im betroffenen Bereich der Wirbelsäule.

Der Rücken tut besonders weh, wenn der Faserring der Scheibe gerissen ist und der Vorsprung des Pulpakerns ausgeprägt ist. Aufgrund der Verletzung von Nerven fällt die Empfindlichkeit bestimmter Körperteile aus, es kommt zu einem "kriechenden Kriechen". Wenn eine Person auch in diesem Stadium der Hernienbildung nicht zum Arzt geht, ist ihre Behinderung sehr wahrscheinlich.

Interkostale Neuralgie

Ein solcher pathologischer Zustand ist so schmerzhaft, dass der sofortige Einsatz starker Analgetika erforderlich ist. Die Ursachen sind Verletzungen, Osteochondrose, bösartige und gutartige Neubildungen, Aktivierung von Herpesviren, Vergiftungen, gastrointestinale Pathologien. Eine starke Kompression des Nervs, die mit einem entzündlichen Ödem, Knochenwachstum und Muskelkrämpfen endet, äußert sich in folgenden Symptomen:

  • ständige scharfe Schmerzen, Brennen, Kribbeln;
  • ihre Kräftigung beim Husten oder Niesen, Körper dreht sich;
  • erzwungene Körperhaltung zur Schmerzlinderung;
  • Gefühlsverlust;
  • starkes Schwitzen;
  • Blutdruckspitzen.

Pyelonephritis

Rückenschmerzen auf beiden Seiten, die nach vorne ausstrahlen, können auf eine Nierenschädigung mit Pyelonephritis hinweisen. Dies ist der Name einer unspezifischen infektiösen Pathologie, die durch die Einführung von Bakterien hervorgerufen wird. Die akute Form ist gekennzeichnet durch Fieber, Schmerzen in der Lendengegend, Schüttelfrost, Fieber. Die Entwicklung einer chronischen Pyelonephritis wird durch Schwäche, Appetitlosigkeit, vermehrtes Wasserlassen und nicht intensive Gürtelschmerzen angezeigt. Zur Behandlung werden antibakterielle Arzneimittel verwendet, gegen die diese Art von pathogenem Mikroorganismus empfindlich ist..

Rippen auf dem Rücken auf beiden Seiten tun weh

Rückenschmerzen unter den Rippen sind ein spezifisches Symptom für lumbale, lumbosakrale oder thorakale Osteochondrose. Sie treten von Zeit zu Zeit nach Verletzungen auf, wenn das Opfer keine medizinische Hilfe suchte. Gebrochene Bänder, Sehnen und Rückenmuskeln sind nicht richtig zusammengewachsen, daher können sie die Belastungen, die beim Gehen entstehen, nicht bewältigen. Schmerzen im gesamten Hypochondrium weisen auch auf die Entwicklung von Nierenerkrankungen hin.

Osteochondrose

Es tritt aufgrund erhöhter körperlicher Anstrengung, eines sitzenden Lebensstils, natürlicher Alterung des Körpers, Hämatopoese und endokrinen Störungen auf. Die Bandscheibe wird zerstört, verliert ihre stoßdämpfenden Eigenschaften. Er mildert die Wirbelschläge nicht mehr gegeneinander, was zu deren Verformungen führt. Knochenstrukturen wachsen mit der Bildung von Wucherungen - Osteophyten. Schmerzen im Hypochondrium von hinten von hinten sind eine natürliche Folge ihrer Kompression der Wirbelsäulenwurzeln. Die folgenden Symptome sind charakteristisch für lumbale und lumbosakrale Osteochondrose:

  • paroxysmale oder stechende Schmerzen;
  • ihre Verstärkung nach körperlicher Anstrengung, Bestrahlung der oberen und unteren Extremitäten;
  • Knirschen, Klicken beim Biegen und Drehen;
  • Parese;
  • "Kriechende Kriecher", Kribbeln, Brennen;
  • erhöhter Muskeltonus während der Palpation.

Die Klinik für Thoraxosteochondrose ist viel vielfältiger. Beim Arzttermin klagen die Patienten über einen trockenen, unproduktiven Husten, ein Gefühl von Luftmangel beim Einatmen und Halsschmerzen. Die Kompression des Blutgefäßes durch Osteophyten in Höhe der Brustwirbel kann zu Sauerstoffmangel in der Brust führen. Eine Person leidet unter Schwindel, starken Kopfschmerzen, Bewegungsstörungen, Gedächtnisstörungen und verminderter geistiger Leistungsfähigkeit.

Urolithiasis-Krankheit

Urolithiasis ist eine Pathologie, die sich durch die Bildung von Steinen in den Organen des Harnsystems manifestiert. In der Anfangsphase der Entwicklung ist es asymptomatisch. Gelegentlich treten leichte Beschwerden auf, die schnell verschwinden. Im Laufe der Zeit bilden sich jedoch Steine ​​aus mikroskopisch kleinen Sandkörnern, die das Wasserlassen ernsthaft beeinträchtigen.

Im Krankheitsbild überwiegen folgende Symptome:

  • Schmerzen in der Lendengegend, die während der Exazerbation vorne zu spüren sind;
  • Trennung kleiner Teile des Urins;
  • ein Gefühl der unvollständigen Entleerung der Blase;
  • das Auftreten von Blutverunreinigungen im Urin, seine Verdickung;
  • Schwellung der Knöchel, Beine, Gesicht.

Wenn der Harnleiter durch einen großen Stein blockiert ist, tritt im Nierenbecken ein starker Druckanstieg auf. Diese Nierenstruktur ist mit vielen Schmerzrezeptoren ausgestattet, die an ihrer Dehnung beteiligt sind. Sie werden bei der Steinentladung verletzt, und ihr Eintritt in den Harnleiter ist mit Brüchen behaftet, die für das menschliche Leben gefährlich sind.

Schmerzen im oberen Quadranten von hinten

Wenn die Rippen nur von hinten schmerzen, ist eine gründliche Diagnose der Bauchhöhle und der Wirbelsäule erforderlich. Sie können auf eine infektiöse und nicht infektiöse Schädigung der Nieren, Probleme mit der Blase, den Nieren und den Harnwegen hinweisen. Häufige Ursachen für das Schmerzsyndrom einer solchen Lokalisation sind Ischias, Osteochondrose, Rheuma mittlerer oder mittlerer Schwere. Sie sollten Ihren Arzt auch über die jüngsten Verletzungen informieren, insbesondere bei älteren Patienten. In diesem Alter verschwindet sogar ein kleiner Riss im Wirbel nicht lange.

Rheuma

Wenn sich der Patient beschwert, dass der Schmerz im Rücken nachlässt, vermutet der Arzt Rheuma. Dies ist eine entzündliche infektiös-allergische Pathologie, die das Bindegewebe betrifft. Nicht nur Wirbel- und Gelenkstrukturen sind geschädigt, sondern auch das Herz mit Blutgefäßen.

Die Ursache für Rheuma ist eine genetische Veranlagung zur Bildung einer unzureichenden Immunantwort auf die Einführung von Streptokokken in den Körper. Jedes nachfolgende Eindringen pathogener Bakterien führt zu rheumatischen Anfällen. Ihre spezifischen Merkmale:

  • Erhöhung der Körpertemperatur;
  • multiple symmetrische Arthralgie;
  • akute Schmerzen in der Lendengegend.

Langzeitbehandlung von Rheuma mit Immunsuppressiva, Glukokortikosteroiden und nichtsteroidalen Antiphlogistika. Aber es ist immer noch nicht möglich, endlich damit fertig zu werden. Ein wichtiger Bestandteil der komplexen Therapie ist daher die Vorbeugung von Streptokokkeninfektionen.

Radikulitis

Radikulopathie ist eine Krankheit, die infolge einer Schädigung der Wirbelsäulenwurzeln auftritt. Grundlage seiner Pathogenese sind degenerativ-dystrophische Veränderungen der Wirbelsäule. Früher oder später führen sie immer zu einer Verformung der Wirbelkörper, einer Ausdünnung und Zerbrechlichkeit der Bandscheiben.

Wenn das in der Nähe der Wirbelsäule befindliche Nervenende beeinträchtigt ist, tritt ein starker, stechender Schmerz auf, der sich auf die Hüften, Seiten und sogar den Unterschenkel erstreckt. Es strahlt entlang des Nervs aus, dessen Wurzel von einem Osteophyten zusammengedrückt wird.

Radikulopathie manifestiert sich wie folgt:

  • verminderte Muskelkraft;
  • Verlust der Empfindlichkeit;
  • Gangänderungen;
  • erzwungene Körperhaltung.

Schmerzen im Hypochondrium von hinten von hinten sind auch charakteristisch für eine Thoraxradikulopathie, eine gefährliche Beteiligung der sympathischen Nerven am pathologischen Prozess. Es werden verschiedene vegetovaskuläre Störungen festgestellt. Eine Person leidet unter übermäßigem Schwitzen, kalten Extremitäten und Schwellungen. Aufgrund der allgemeinen Innervation sind Schmerzen im Herzbereich, Atemnot und Husten keine Seltenheit.

Schmerzen im rechten Hypochondrium und im Rücken

Das Schmerzsyndrom einer solchen Lokalisation wird immer zum Grund für eine gründliche Untersuchung der Nieren. Und mit seinem häufigen Auftreten unter dem Schulterblatt vermutet der Arzt Lungenschäden. Dies weist normalerweise auf die Entwicklung eines entzündlichen Prozesses bakteriellen, viralen oder pilzlichen Ursprungs hin. Die Bildung von malignen Neoplasmen in ihnen, die die funktionelle Aktivität verringern, ist jedoch nicht ausgeschlossen.

Lungenentzündung

Schmerzen unter der rechten Rippe treten nicht sofort auf. Ab dem Zeitpunkt des Eindringens infektiöser Krankheitserreger in die Lungenpleura dauert es mehrere Tage. Eine Lungenentzündung wird häufig dadurch verursacht, dass Sie wegen Tracheitis, Bronchitis, Mandelentzündung und Grippe nicht zum Arzt gehen. Es prädisponiert auch Herzinsuffizienz für chronische Bronchitis, chronische Nasopharynxinfektion, angeborene Fehlbildungen der Lunge, schwere Immunschwäche, verlängerte Immobilisierung, ältere Menschen und seniles Alter. Die Krankheit äußert sich in folgenden Symptomen:

  • Temperaturanstieg.
  • Starke Schmerzen hinter dem Brustbein rechts.
  • Kurzatmigkeit, Kurzatmigkeit.
  • Blasse Haut, blaues Nasolabialdreieck.
  • Starkes Schwitzen.

Bei Kindern und geschwächten Patienten sind Verdauungsstörungen und Peristaltik häufig - Durchfall, Übelkeit und Erbrechen, Appetitunterdrückung.

Pleuritis

Schmerzen am unteren Rand der Rippen auf der rechten Seite können auf Pleuritis hinweisen - die Bildung eines entzündlichen Fokus im Bereich der Pleuraschichten. Dies führt zur Ablagerung von Fibrinfasern auf der Pleura unter weiterer Bildung von Adhäsionen. Es ist auch möglich, dass sich eitriger, seröser oder hämorrhagischer Erguss in der Pleurahöhle ansammelt.

In den meisten Fällen wird bei Patienten eine infektiöse Pleuritis diagnostiziert: parasitär, bakteriell, pilzartig, viral. Es entwickelt sich aber auch aufgrund von bösartigen Tumoren der Pleura, Brustkrebs, Lymphom, Ovarialtumoren, systemischer Vaskulitis, Lupus erythematodes, rheumatoider Arthritis, Myokardinfarkt. Neben Schmerzen auf der rechten Seite ist Pleuritis gekennzeichnet durch:

  • Husten
  • Erhöhen der Temperatur auf signifikante Zahlen;
  • verminderter Appetit;
  • erdiger Hautton;
  • Mundgeruch.

Gleichzeitige Therapie und Pleuritis und die Pathologie, die sie provozierte. Es werden systemische Antibiotika, Antimykotika oder antivirale Mittel verwendet. In schwerer Form werden Glukokortikosteroide in Form von Injektionslösungen verwendet.

Schmerzen im linken Hypochondrium und im Rücken

Schmerzen im Rücken und unter der linken Rippe sind viel seltener und charakteristisch für Pathologien der inneren Organe. In der Anfangsphase ihrer Entwicklung sind sie nur in einem bestimmten Gebiet lokalisiert. Mit fortschreitendem entzündlichen oder degenerativen Prozess strahlen die Schmerzen jedoch auf die Brust- oder Lendenwirbelsäule aus. Welche Pathologien können auf dauerhafte oder vorübergehende Schmerzen auf der linken Seite hinweisen:

  • Pankreatitis;
  • Glomerulonephritis;
  • Angina pectoris;
  • Milzabszess.

Schmerzen auf der linken Seite sind eines der typischen Symptome einer Vorinfarkterkrankung. Daher ist ein sofortiger Krankenhausaufenthalt einer Person erforderlich, da sonst das Risiko einer schweren, irreversiblen Schädigung des Herzmuskels hoch ist.

Selbst leichte, selten auftretende Schmerzen im Hypochondrium und im Rücken sollten ein Signal sein, zum Arzt zu gehen. Die im Anfangsstadium erkannte Pathologie ist viel einfacher zu behandeln. Wenn eine Person durch Einnahme von Analgetika Schmerzen übertönt, ihre Intensivierung ignoriert, entstehen Komplikationen. Daher muss der Arzt bald nicht nur die Pathologie mit hohem Schweregrad behandeln, sondern auch deren Folgen beseitigen.

Ursachen von Rückenschmerzen unter den Rippen

Rückenschmerzen können überall sein. Rückenschmerzen unter den Rippen beziehen sich auf die Art der Schmerzen, die am schwierigsten zu diagnostizieren sind. Es scheint, dass es nichts Einfacheres gibt, in das anatomische Nachschlagewerk zu schauen und eine Parallele zwischen der "geografischen" Position des Organs und der Lokalisierung von Schmerzen zu ziehen. Die Situation wird jedoch dadurch kompliziert:

  • Einige Krankheiten haben ein ähnliches Krankheitsbild.
  • Der Schmerz konzentriert sich oft nicht an einer Stelle, sondern kann einen ziemlich weiten Bereich erfassen und sich sogar um den Körper bewegen

Warum tut es im Rücken unter den Rippen weh?

Selbst bei scheinbar identischen Symptomen weist jede Krankheit nur ihre eigenen charakteristischen Merkmale auf, die eine Diagnose ermöglichen..

Herkömmlicherweise können diese Krankheiten in mehrere Gruppen unterteilt werden:

  • Pathologie des Magen-Darm-Trakts (GIT)
  • Erkrankungen der Atemwege
  • Myokardinfarkt vom gastralgischen Typ
  • Innere Verletzungen
  • Milzerkrankungen
  • Nierenkolik
  • Membranpathologie
  • Hämatome und retroperitoneale Räume
  • Interkostale Neuralgie
  • Osteochondrose
  • Neuralgische autonome Störungen

Schmerzen im linken Rücken unter den Rippen

Pankreatitis

In einer chronischen Form sind die Schmerzen unter den Rippen links von mäßiger Stärke und strahlen nach hinten und unter das linke Schulterblatt aus. Nimmt oft einen Gürtelcharakter an und ergibt sich nach rechts, vorne und hinten

  • Erscheint nach einer fettigen, zuckerhaltigen Mahlzeit.
  • In akuter Form ist der Schmerz plötzlich und scharf und ändert sich nicht von einer Positionsänderung beim Atmen oder Husten
  • Es wird von Übelkeit und Erbrechen begleitet, die den Zustand nicht lindern.
  • Bei akuter Pankreatitis werden eine erhöhte Intoxikation, Zyanose der Haut, Spuren von Fleckenblutungen im Nabel und an den Seiten beobachtet

Bauchspeicheldrüsenkrebs

  • Schmerzen in der Natur ähneln Schmerzen bei chronischer Pankreatitis, sind jedoch nicht mit Essen verbunden
  • Bei Krebs des Körpers und des Schwanzes der Drüse tritt links im Hypochondrium ein Schmerzanfall von erhöhter Intensität mit einer Rückkehr zum Rücken auf

Gastralgischer Myokardinfarkt

  • Spezifische seltene Form, die den unteren Teil des linken Ventrikels betrifft
  • Der Schmerz tritt zunächst unter dem Herzen auf und ähnelt einem Anfall von Gastritis mit Übelkeit, Schluckauf und Darmstörungen. Dies macht die Diagnose sehr schwierig.
  • Nach der Einnahme von Analgetika wird ein Schmerzanfall typisch für einen Herzinfarkt:
    Lokalisation von qualvollen Druckschmerzen hinter dem Brustbein mit Rückstoß nach links unter dem Schulterblatt, dem Schlüsselbein, dem Hals, dem Arm und den Fingerspitzen

Milzerkrankung
Oft nimmt die Milz aufgrund folgender Krankheiten zu:

  • Hämolytische Anämie
  • Leukämie und lymphatische Leukämie
  • Lymphom
  • Hypertonie bei Lebererkrankungen
  • Infektiöse Mononukleose
  • Endokarditis, Lupus erythematodes

Symptome

  • Dumpfer Schmerz unter der linken Rippe
  • Ösophagusvenen und subkutane Venenarterien dehnen sich aus
  • Parallel dazu entwickelt sich ein Leberversagen

Rückenschmerzen rechts unter den Rippen

Lebererkrankungen (Leberzirrhose, Hepatitis, Schwellung, Fetthepatose, Stauung)

  • Verursacht einen dumpfen Zugschmerz rechts unter den Rippen (es verletzt nicht die Leber, sondern ihre Kapsel)
  • Eine Blutuntersuchung zeigt Leberversagen
  • Durchblutungsstörungen treten auf
  • Gelbsucht kann festgestellt werden

Akuten Cholezystitis

  • Akuter Schmerz unter dem rechten Hypochondrium, der sich nach rechts unter dem Schulterblatt, über dem Schlüsselbein und im Nacken erstreckt
  • Übelkeit mit Erbrechen, Fieber
  • Gelbfärbung der Haut- und Augenproteine ​​(optional)

Cholelithiasis:

  • Anfälle von unerträglich akuten Schmerzen rechts unter den Rippen mit Rückstoß im Rücken
  • Im Gegensatz zur Cholezystitis gibt es kein Erbrechen,
  • Wenn der Stein den Gallengang verlässt, lässt der Schmerzanfall sofort nach

Chronische Cholezystitis

  • Der Schmerz ist mäßig und tritt nach dem Verzehr von fettigen, gebratenen, würzigen Speisen auf
  • Aufstoßen und Erbrechen, ein Geschmack von Bitterkeit im Mund sind möglich

Pankreatitis des Pankreaskopfes und Krebs
Sie haben ähnliche Symptome wie eine Gallengangdyskinesie:

  • Sie schmerzen im rechten Hypochondrium
  • Kann von Gelbsucht begleitet sein

Schmerzsymptome unter den Rippen in der Mitte

Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür

  • Sie verursachen dolchartige Schmerzen vorne in der Mitte des Hypochondriums und links, die nach hinten gegeben werden können. Merkmal dieser Schmerzen:
    Sie intensivieren sich auf nüchternen Magen, nach dem Essen und auch nach Stress
  • Der Patient befindet sich in einer erzwungenen Position, in der das Schmerzsyndrom etwas geglättet ist
  • Das Vorhandensein von Blut wird im Kot festgestellt (Kot kann in diesem Fall schwarz teerig sein)
  • Schmerzen während der Perforation gehen mit einer Verschlechterung des Allgemeinzustands aufgrund einer beginnenden Peritonitis einher: Übelkeit, Erbrechen, Fieber

Magenkrebs

  • Es gibt schmerzhafte Anfälle, die normalerweise im späten Stadium auftreten, wenn der Tumor an der Magenwand wächst und auf benachbarte Organe drückt
  • Die Krankheit geht mit Schwäche, Gewichtsverlust einher.
  • Die Geschmackspräferenzen ändern sich (zum Beispiel kann eine Abneigung gegen Fleisch auftreten).

Membranpathologie

  • Subphrener Abszess tritt am häufigsten bei einem Trauma der Bauchhöhle oder nach einer Operation auf
  • Unterscheidet sich in scharfen Schmerzen während der Inspiration vorne unter den Rippen (in der Mitte), gibt unter dem Schulterblatt und dem Bereich über dem Schlüsselbein
  • Der Patient kann auf der Seite liegen oder halb sitzen
  • Fieber und schwere Vergiftungen beginnen

Schmerzen unter den Rippen verschiedener Stellen

Rechtsseitige Lungenentzündung

  • Schmerzen unter den Rippen, die beim Einatmen und Husten ohne klare Lokalisation und begleitet von Fieber auftreten
  • Vielleicht die Bestrahlung eines Anfalls im Bauch mit Nachahmung eines Blinddarmentzündungsanfalls
  • Dyspnoe tritt beim Bewegen auf
  • Nasolabiales Dreieck - bläulich

Trockene Pleuritis

  • Tritt bei Lungenerkrankungen auf (Tuberkulose, Lungenkrebs)
  • Schmerzen links und rechts unter den Rippen, die nicht nur durch das Atmen, sondern auch durch normale Bewegungen, die sich bis zum Rücken erstrecken, verstärkt werden
  • Begleitet von schneller Atmung und peripherer Zyanose

Innere Verletzungen
Meist handelt es sich dabei um Milz- oder Leberrupturen aufgrund mechanischer Schäden (Katastrophe, Sturz aus großer Höhe) oder pathologischer Prozesse (Leukämie, Zirrhose), die die innere Struktur der Organe verletzen.
Symptome

  • Starke Schmerzen unter den Rippen links (mit Milzverletzung) oder rechts (Leber), die aufgrund der Ansammlung von Blut unter der Kapsel in horizontaler Position zunehmen
  • Aufgrund des starken Blutverlusts steigt der Puls und der Blutdruck sinkt, die Haut wird blass

Die Gefahr von Verletzungen liegt in ihrer Heimlichkeit: Das Opfer kann sich gut fühlen und sogar gehen, und dann verschlechtert sich sein Zustand stark und er kann sterben. Besonders häufig tritt dies in Fällen auf, in denen das Organparenchym zuerst beschädigt wird und dann nach einiger Zeit die Kapsel reißt und in die Bauchhöhle blutet

Nierenkolik (Nierensteinkrankheit)

  • Rückenschmerzen unter den Rippen, qualvoll, in der Leiste, den Oberschenkeln, im Bauch
  • Aufgrund des Fortschreitens des Zahnsteines im Harnleiter bewegt er sich von der Kostenregion des Rückens in die untere Lendengegend und dann in die Iliakal-Sakral-Region
  • Ein Schmerzanfall wird mit krampflösenden Mitteln und warmen Verfahren behandelt
  • Eine chirurgische Behandlung ist angezeigt, wenn:
    • Uterusobstruktion (Blockade)
    • Nierenhydronephrose

Retroperitoneale Hämatome

  • Sie entstehen hauptsächlich durch Verletzungen der Nieren, der Nebennieren und des retroperitonealen Teils des Zwölffingerdarms
  • Begleitet von Schmerzen im Hypochondrium im Rücken und großem Blutverlust:
    • Der Blutdruck des Patienten kann stark sinken
    • Senkung des Hämoglobins im Blut
    • wachsende Blässe und Schwäche

Interkostale Neuralgie

  • Brennender, durchdringender (manchmal dumpfer) paroxysmaler Schmerz links oder rechts unter den Rippen, der beim Einatmen auftritt
  • In einem weiten Bereich vorgeschlagen:
    unter den Schulterblättern, unterer Rücken, Herz
  • Kompression der Interkostalnerven
  • Erhöhter Tonus der Streck- und Schulter-Schulter-Muskeln

Die folgenden Krankheiten können Interkostalneuralgie hervorrufen.
Osteochondrose, Unterkühlung, unangenehme Haltung, Stress

Osteochondrose

  • In einer chronischen Form manifestiert es sich in Form von ständigen Schmerzen im Rücken im Rücken unter den Rippen
  • Die Besonderheit des Schmerzes ist seine Ausbreitung entlang der Innervationszone des betroffenen Nervs:
    Aus der Lendenwirbelsäule entlang der Rückseite des Gesäßes, der Oberschenkel und des Unterschenkels
  • Mit einer Exazerbation nimmt das Schmerzsyndrom den Charakter eines Hexenschusses an, der sich aus Bewegung, Neigung oder Rotation des Körpers ergibt. Der Patient muss in einer Pose einfrieren

Neuralgische autonome Störungen

  • Der Schmerz tritt unerwartet auf und ist nicht durch objektive Gründe belegt. Die Untersuchung zeigt keine schwerwiegenden Pathologien mit Ausnahme der vegetovaskulären Dystonie mit den folgenden Symptomen:
    • krampfhafter Druck
    • Symptome eines Atemversagens
    • Kurzatmigkeit, Herzklopfen, Angina pectoris
    • Reizdarmsyndrom
    • Schlaflosigkeit und Reizbarkeit
  • Es tut überall weh: links, rechts, dann mitten im Hypochondrium

Schmerzen unter den Rippen im Rücken können auf viele Krankheiten zurückzuführen sein, auch auf die unerwartetsten.