Warum der Rücken rechts schmerzt: Ursachen für Verstöße

Rückenschmerzen auf der rechten Seite treten selten aufgrund natürlicher Ursachen auf, beispielsweise aufgrund von Muskelverspannungen nach einem harten Arbeitstag. Häufiger signalisiert ihr Aussehen eine Pathologie, die sich im Körper entwickelt. Daher sollten auch leichte Rückenschmerzen Anlass sein, einen Arzt um medizinische Hilfe zu bitten. Eine rechtzeitige konservative und manchmal chirurgische Behandlung hilft, die Entwicklung von Komplikationen zu vermeiden, die oft irreversibel sind.

Wo tut es weh

Es ist wichtig zu wissen! Ärzte unter Schock: „Es gibt ein wirksames und erschwingliches Mittel gegen Gelenkschmerzen.“ Lesen Sie mehr.

Beim ersten Termin bittet der Arzt den Patienten, genau anzugeben, wo die Schmerzen am häufigsten auftreten. Ihre Lokalisierung legt den Grund für die Verschlechterung des Wohlbefindens nahe. Eine detaillierte Diagnose hilft dem Patienten, die begleitenden Symptome und die Art der Schmerzen zu beschreiben. Sie schmerzen, ziehen, drücken, pochen, brennen, stechen. Leichte Schmerzen deuten normalerweise auf einen chronisch entzündlichen oder degenerativen Prozess hin, starke Schmerzen - seine Verschlimmerung.

Zwischen den Schulterblättern

Die Lokalisation von Schmerzen zwischen den Schulterblättern ist charakteristisch für entzündliche Lungenschäden, insbesondere wenn sie von Fieber, Atemnot, Luftmangel beim Einatmen und trockenem, unproduktivem Husten begleitet werden. Sie treten auch bei Schäden, Kompression der Wirbelsäulenwurzeln in der Brustwirbelsäule mit verlagerten Bandscheiben, deformierten Wirbeln, Knochenwachstum (Osteophyten) auf..

Unter den Rippen

In diesem Bereich des Rückens befinden sich viele innere Organe, deren Schädigung sich durch Schmerzen im Rücken rechts manifestiert. Sie können auf Probleme hinweisen, die bei Leber, Gallenblase, Milz und Bauchspeicheldrüse aufgetreten sind und sich verschlimmern. Magen-Darm-Störungen, einschließlich Übelkeit und Erbrechen, bestätigen die sich entwickelnde Pathologie eines der inneren Organe..

Seite rechts

Schmerzen in der rechten Seite sind eines der Hauptsymptome von Pathologien des Harnsystems. Sie begleiten immer den Entzündungsprozess, der in den Nieren, Harnleitern und der Harnblase auftritt. Besonders gefährlich für seine schweren Komplikationen ist eine infektiöse Läsion mit der schnellen Beteiligung gesunder Gewebe und Organe. Eine viel seltenere Ursache für Schmerzen auf der rechten Seite ist die Blinddarmentzündung..

Unterer Rücken

Ziehende, ständige Schmerzen im unteren Rückenbereich können durch Entzündungen der Beckenorgane ausgelöst werden. In den allermeisten Fällen deutet dies jedoch auf destruktive degenerative Veränderungen der Bandscheiben und Wirbel hin. Akuter Schmerz in der Lendengegend ist charakteristisch für eine Entzündung der Nervenwurzel oder deren Kompression, ein Trauma der gebildeten Zwischenwirbelhernie.

Mögliche Schmerzursachen

Verschiedene Pathologien können rechts Rückenschmerzen hervorrufen, die eine Person nicht selbst diagnostizieren kann. Fast alle Erkrankungen der Wirbelsäule manifestieren sich in einem ähnlichen Symptom. Aber zu argumentieren, dass es Schäden an den Bandscheiben und Wirbeln waren, die zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens führten. Wirbelsäulenwurzeln befinden sich entlang der Wirbelsäule und innervieren nicht nur ihre Strukturen, sondern auch innere Organe. Wenn ein pathologischer Prozess in den Nieren oder in der Leber abläuft, dann breitet sich der Schmerz von ihnen entlang der Nervenfasern aus, er ist im Rücken zu spüren. Solche Schmerzen werden als "reflektiert" bezeichnet und strahlen aus.

Haushaltsgründe

Beschwerden im rechten Rücken können durch Muskelverspannungen infolge übermäßig intensiver Bewegungen oder nach einem langen Aufenthalt in einer Körperposition durch Heben von Gewichten verursacht werden. Schmerzen sind nach Stürzen, Blutergüssen und Beulen ganz natürlich. Es wird oft zu einem ständigen Begleiter einer Person, bei der zuvor Kompressionsfrakturen der Wirbelsäule, Subluxation der Wirbel und Kompression des Rückenmarks festgestellt wurden. In solchen Fällen sind die Schmerzen relativ mild, was normalerweise auf einen starken Wetterwechsel, eine erhöhte Belastung des Rückens und Unterkühlung zurückzuführen ist.

Aber ohne eine gründliche Diagnose kann man nicht über die Natürlichkeit solcher Empfindungen sprechen. In der Tat kann das ständige Heben und Tragen von Gewichten, das sich häufig in einer nicht physiologischen Position befindet, ein Mikrotrauma der Bandscheiben mit der Weiterentwicklung einer schweren Pathologie der Wirbelsäule hervorrufen.

Wirbelsäulenerkrankungen

Das Hauptsymptom aller Pathologien der Wirbelsäule sind Rückenschmerzen. Das Erscheinungsbild rechts ist typisch für eine einseitige Verletzung der Nervenwurzel. Dies tritt häufig bei Osteochondrose der Hals-, Brust-, Lenden- und Lumbosakralwirbelsäule auf. Besonders häufig treten Schmerzen mit bereits entwickelten Komplikationen auf: Protrusion, Zwischenwirbelhernie, diskogene Myelopathie, radikuläres Syndrom.

Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens können auch auf solche Krankheiten hinweisen:

  • Spondylarthrose - Osteoarthrose der Bogengelenke;
  • Spondylitis ankylosans (Spondylitis ankylosans) - eine chronische systemische Erkrankung mit vorherrschender Lokalisation in den Iliosakralgelenken;
  • Ischias - Schädigung der Wurzeln des Rückenmarks;
  • Rheuma - eine entzündliche infektiös-allergische systemische Läsion des Bindegewebes.

Eine Schädigung der Bandscheiben, Wirbel und insbesondere der Kompression der Wirbelsäulenwurzeln äußert sich selten in deutlich lokalisierten Schmerzen. Sie breiten sich auf benachbarte Körperteile aus und strahlen auf Arme, Beine und Seiten aus.

Auch „vernachlässigte“ Gelenkprobleme können zu Hause geheilt werden! Vergessen Sie nur nicht, es einmal am Tag zu verschmieren..

Pathologie des Verdauungssystems

Die Ursache für Schmerzen in der Lenden- und Brustwirbelsäule sind häufig Pathologien des Verdauungssystems. Sie sind charakteristisch für Cholezystitis, Pankreatitis, entzündliche Darmerkrankungen, einschließlich Autoimmunerkrankungen. Wenn sich der Entzündungsprozess verstärkt, nimmt die Schwere der Schmerzen zu. Sie werden scharf, umkreisen sich und lassen auch nach einer langen Pause nicht nach.

Wenn der Schmerz brennt, pocht, schneidet, ist das Risiko einer Blinddarmentzündung hoch, insbesondere bei einer atypischen (retrocekalen) Position des Anhangs.

Herzkreislauferkrankung

Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens mit Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems sind nicht typisch. In einigen Fällen ist eine solche Lokalisierung jedoch möglich. Patienten mit thorakaler Osteochondrose leiden häufig unter strahlenden Schmerzen im Herzen. Es ist jedoch sehr wichtig, sie von den Symptomen der Angina pectoris oder des Myokardinfarkts zu unterscheiden - Krankheiten, die nicht nur die Gesundheit, sondern auch das menschliche Leben bedrohen. Die Intensität der Herzschmerzen nimmt bei der Einnahme von Nitroglycerin ab.

Nierenerkrankung

Dies ist eine ziemlich häufige Ursache für lumbales Drücken oder stechende Schmerzen aufgrund der häufigen Innervation der Wirbelstrukturen und Harnorgane. Rückenbeschwerden gehen mit Polyzystik, Hydronephrose und Krebs einher, was zu einer Vergrößerung von ein oder zwei Nieren führt.

Pathologien der Nieren, manifestiert durch Rückenschmerzen auf der rechten SeiteEigenschaften
PyelonephritisDas Hauptsymptom dieser unspezifischen infektiösen Pathologie der Nieren sind dumpfe Schmerzen in der Lendengegend unterschiedlicher Intensität, oft einseitig, begleitet von Fieber
GlomerulonephritisDiese immunentzündliche Läsion der Nieren äußert sich in Schmerzen in der Lendengegend, Hyperthermie, Schüttelfrost, allgemeiner Schwäche, Übelkeit und Appetitlosigkeit
Urolithiasis-KrankheitWenn ein Stein entweicht, insbesondere ein großer, treten starke Schmerzen in der Lendenwirbelsäule auf, die nicht von der Position des Körpers abhängen. Befindet sich der Zahnstein in den unteren Teilen der Harnleiter, strahlt der Schmerz auf die Leistengegend, die Oberschenkel und das Gesäß aus

Schwangerschaft

Ab der 16. Schwangerschaftswoche nimmt die Größe der Gebärmutter zu. Es drückt auf die rechtsseitigen empfindlichen Nervenenden, was zur Ursache für den "reflektierten" Schmerz im unteren Rücken wird. Sie verschwinden normalerweise nach einer kurzen Pause im Liegen..

Ab der 30. Schwangerschaftswoche verschiebt sich der Schwerpunkt aufgrund einer Zunahme des Abdomens erheblich. Um sich beim Gehen nicht zu bücken, muss eine Frau die Muskeln ihres gesamten Rückens belasten. Einige Stunden später gibt es schmerzende, dumpfe Schmerzen. Der Körper signalisiert also das Bedürfnis nach Ruhe.

In den späteren Stadien der Schwangerschaft wird die Entwicklung von Relaxin zur Schmerzursache, was zu einer erhöhten Elastizität des Band-Sehnen-Apparats zur Vorbereitung des Geburtskanals führt. Da dieses Hormon wahllos wirkt, wirkt es auf alle Bänder, was Schmerzen im unteren Rücken und im Sakralbereich verursacht.

Gynäkologische Ursachen

Ziehende, schmerzende Schmerzen in der Lendenwirbelsäule deuten häufig auf eine rechtsseitige Entwicklung des Entzündungsprozesses in einem der Organe des Fortpflanzungssystems hin. Sie begleiten eine Eileiterschwangerschaft, die Bildung einer Ovarialzyste, Uterusmyome. Allmählich zunehmende Schmerzen sind charakteristisch für Genitaltumoren, die Gefahr einer Fehlgeburt während der Schwangerschaft. Wenn eine Frau über Beschwerden im unteren Rückenbereich klagt, wird immer eine Differentialdiagnose durchgeführt, um gynäkologische Pathologien auszuschließen.

Atemwegsverletzungen

Kurzatmigkeit, Schmerzen im mittleren Teil des Rückens, Kitzelgefühl und ein „Koma“ im Hals, unproduktiver Husten können Anzeichen sowohl für Osteochondrose in der Brust als auch für Pathologien der Atemwege sein. Letztere umfassen:

  • trockene Pleuritis - reaktive Entzündung der Pleura, die durch Brustschmerzen gekennzeichnet ist, die durch das Atmen verschlimmert werden und sich bis zur rechten Seite des Rückens erstrecken;
  • Pneumothorax - Ansammlung von Gas in der Pleurahöhle, die zu einer Kompression der Blutgefäße des Mediastinums, beeinträchtigten Atmungs- und Kreislauffunktionen, dem Auftreten von stechenden Stichschmerzen an der Seite der betroffenen Lunge führt;
  • Lungenentzündung - eine akute Lungenläsion infektiös-entzündlicher Natur, deren Symptom Schmerzen in der Brust ausstrahlt.

Ständig zunehmende Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens gehen mit der Vergrößerung des Tumors in der Lunge einher, einschließlich bösartiger.

In welchen Fällen müssen Sie dringend Hilfe suchen

Nicht nur akute Schmerzen sollten ein Signal sein, einen Arzt aufzusuchen. Die größte Gefahr ist ein schwacher Schmerz, der mehrere Tage anhält und auch nach einer langen Pause nicht verschwindet. Es ist eine Schutzreaktion des Körpers auf entzündliche oder degenerative Schäden an den inneren Organen, der Wirbelsäule.

Bei schweren Begleitsymptomen wie Fieber, Blutdruckspitzen, Seh- und Hörstörungen, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen sollte sofort ein Arzt konsultiert werden.

Was tun, wenn der Rücken rechts schmerzt?

Wenn der Arzttermin erst am nächsten Tag geplant ist und die Schmerzen nicht nachlassen, können Sie eine Pille eines nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimittels (NSAIDs) einnehmen. Dies ist Ketorol, Nise, Nurofen, Ketoprofen, Diclofenac. Bei schwachen Beschwerden reicht es aus, lokale NSAIDs - Voltaren-, Fastum- und Arthrosilen-Gele - aufzutragen. Es ist strengstens verboten, kalte Kompressen zu verwenden oder sich aufzuwärmen, um die Ursache für Rückenschmerzen auf der rechten Seite festzustellen. Dies kann zu einer erhöhten Entzündung oder einem anhaltenden Muskelkrampf führen..

Schmerzen in der rechten Seite von hinten

Schmerzen auf der rechten Seite von hinten sind ein unspezifisches Symptom, das eine Manifestation der Krankheit aus dem Magen-Darm-Trakt sein kann, aber andere pathologische Prozesse sind nicht ausgeschlossen. Nur der Arzt kann die Grundursache des Symptoms bestimmen, indem er die erforderlichen diagnostischen Maßnahmen durchführt.

Hier kann es kein spezifisches Krankheitsbild geben, da Schmerzen auf der rechten Seite von hinten kein separater pathologischer Prozess sind, sondern nur ein Symptom. Daher hängen die Symptome von der Grundursache ab. Gleiches gilt für die Behandlung und weitere Prognose..

Ätiologie

Schmerzen auf der rechten Seite von hinten können durch gastroenterologische Erkrankungen verursacht werden:

Darüber hinaus sind manchmal sogar im unteren Rückenbereich unangenehme Empfindungen auf der rechten Seite zu spüren, die auf eine Schwangerschaft zurückzuführen sind. In diesem Fall ist das Symptom kein Zeichen für eine Funktionsstörung des Körpers. Sie sollten jedoch einen Arzt konsultieren, da dies nur von einem Spezialisten zuverlässig festgestellt werden kann.

Zusätzlich zu gastroenterologischen Erkrankungen können Schmerzen im unteren Rücken und auf der rechten Seite auf pathologische Prozesse zurückzuführen sein, die nicht direkt mit dem Magen-Darm-Trakt zusammenhängen.

Die Ätiologie umfasst Folgendes:

  • Nieren- und Lebererkrankungen;
  • pathologische Prozesse in der Bauchspeicheldrüse;
  • Zwischenwirbelhernie;
  • neurologische Erkrankungen;
  • Probleme mit dem Bewegungsapparat;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems.

Es ist zuverlässig zu bestimmen, was genau die Schmerzen auf der rechten Seite näher am Rücken verursacht hat, nur ein Arzt kann durch die Durchführung der notwendigen diagnostischen Maßnahmen. Es wird dringend empfohlen, die Behandlung nur nach einem klinischen Bild durchzuführen und die Symptome und die Pathogenese einer Krankheit zu vergleichen.

Einstufung

In seiner Manifestation kann Schmerz sein:

Das genaue Merkmal des Hauptmerkmals ermöglicht es Ihnen häufig, die Art des Grundursachenfaktors genau zu bestimmen.

Symptomatik

Wenn der Grund, warum die rechte Seite schmerzt und dem Rücken nachgibt, eine gastroenterologische Erkrankung ist, kann das klinische Bild wie folgt charakterisiert werden:

  • Übelkeit und Erbrechen. Diese beiden Symptome hängen normalerweise zusammen und treten häufig nach dem Essen auf.
  • Bauchschmerzen, deren Art der Manifestation davon abhängt, was genau ihr Aussehen provoziert hat.
  • Blähungen, die im Magen rumpeln.
  • Äußerer Geschmack im Mund.
  • Aufstoßen mit einem unangenehmen Geruch, Sodbrennen.
  • Verletzung des Stuhlgangs - Durchfall ohne ersichtlichen Grund, Verstopfung. Die Konsistenz der Fäkalien ändert sich ebenfalls..
  • Verschlechterung des Appetits und in einigen Fällen dessen völlige Abwesenheit.
  • Schwäche, wachsendes Unwohlsein.
  • Niedrige Körpertemperatur bei Lebensmittelvergiftungen.
  • Gewichtsverlust.

Es versteht sich, dass solche Symptome mit fast jeder gastroenterologischen Erkrankung einhergehen. Daher wird dringend empfohlen, ohne Diagnose unabhängig zu behandeln.

Schmerzen auf der rechten Seite können durch Leber- und Nierenerkrankungen verursacht werden. Auch pathologische Prozesse aus dem Urogenitalsystem sind nicht ausgeschlossen.

Das klinische Bild kann wie folgt charakterisiert werden:

  • es gibt einen ziehenden Schmerz nicht nur auf der rechten Seite, sondern auch im unteren Rücken;
  • unangenehme Empfindungen im Unterbauch, die häufig die Leistengegend betreffen;
  • Probleme beim Wasserlassen - häufige Dränge, schmerzhaft, bringen nicht immer Erleichterung, können von einem brennenden Gefühl begleitet sein;
  • bei Frauen sind Menstruationsstörungen möglich;
  • Schwellung der Beine, Hände, des Gesichts, die am Morgen am deutlichsten sichtbar wird;
  • Gelbfärbung der Haut;
  • Fieber;
  • Schwäche, wachsendes Unwohlsein.

Wenn die Ursache für die Manifestation dieses Symptoms eine Erkrankung des Bewegungsapparates ist, ist das klinische Bild durch Rückenschmerzen, Gliedmaßen, eingeschränkte Beweglichkeit usw. gekennzeichnet..

Aufgrund der Tatsache, dass das Symptom dieser Art von Pathologie nicht spezifisch ist, sollten Sie bei Vorhandensein von Fremdzeichen einen Arzt konsultieren, der eine Untersuchung durchführt, die richtige Behandlung diagnostiziert und verschreibt.

Diagnose

Möglicherweise müssen Sie sich an Spezialisten wenden, z.

Das Diagnoseprogramm kann die folgenden Aktivitäten umfassen:

  • Standardlabortests - allgemeines Blutbild, allgemeine Urinanalyse;
  • allgemeine Analyse von Kot;
  • Blutchemie;
  • Ultraschall der Bauchhöhle;
  • Ultraschall der Nieren;
  • Ultraschall des Urogenitalsystems;
  • endoskopische Untersuchung des Magen-Darm-Trakts;
  • pH-meter
  • PCR;
  • Helicobacter pylori-Test.

Das spezifische Krankheitsbild hängt davon ab, welche Symptome vorliegen, und die persönliche und familiäre Vorgeschichte, die während der körperlichen Untersuchung des Patienten erhoben wurde, wird berücksichtigt.

Behandlung

Ein allgemeines Behandlungsprogramm existiert nicht. Das Programm der therapeutischen Maßnahmen wird individuell festgelegt und zielt darauf ab, die Grundursache zu beseitigen.

Dem Patienten kann Folgendes verschrieben werden:

  • Medikamente nehmen;
  • Antibiotikatherapie;
  • Einhaltung der Diät;
  • physiotherapeutische Verfahren;
  • Bewegungstherapie, therapeutische Massage, manuelle Therapie.

Die Liste der Arzneimittel sowie die Dauer ihrer Einnahme, das Schema und die Dosierung werden nur vom Arzt individuell festgelegt. Gleiches gilt für Diäten - eine spezifische Ernährungstabelle nach Pevzner wird anhand der Grunderkrankung ausgewählt.

Sie können Folgendes nicht selbst tun:

  • Schmerzmittel und Antibiotika einnehmen;
  • Wenden Sie Wärme auf einen wunden Punkt an.
  • Führen Sie jede körperliche Übung durch und setzen Sie den Körper übermäßiger körperlicher Anstrengung aus.

Die Behandlung wird nur von einem Arzt verordnet, dessen Empfehlungen genau befolgt werden müssen.

In Bezug auf die Prävention sollten Sie in diesem Fall die allgemeinen Empfehlungen einhalten: Richtig essen, Immunität stärken, alle Krankheiten rechtzeitig und bis zum Ende behandeln, um ihre Chronizität zu verhindern.

Wann entsteht und was mit Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten von hinten zu tun ist

Die meisten Menschen, die Schmerzen haben, lassen sie unbeaufsichtigt. Ärzte warnen jedoch davor, dass es gefährlich ist, Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten von hinten zu ertragen. Das Schmerzsyndrom weist unabhängig von Dauer und Intensität auf eine Fehlfunktion des Körpers hin, und dies ist möglicherweise die einzige Manifestation einer schweren Krankheit.

Was kann weh tun

Schmerzrezeptoren befinden sich an allen Stellen im Körper. Wenn sie destruktiven externen und internen Faktoren ausgesetzt werden, werden sie gereizt und senden einen Signalimpuls an das Gehirn.

Der Schmerz selbst ist lokalisiert und entspricht meistens dem Ort der pathologischen Veränderungen. Der Schmerz kann sich jedoch weit vom Krankheitsherd ausbreiten und Ähnlichkeit mit einer anderen Krankheit simulieren.

In der Projektion des rechten Quadranten des Bauches sind:

  • Organe des Gallensystems (Leber, Gallenblase und ihre Kanäle);
  • Teil der Bauchspeicheldrüse;
  • Interkostalnerv;
  • aufsteigender Dickdarm;
  • Niere auf der rechten Seite
  • Zwölffingerdarmgeschwür.

Aber nicht nur eine Schädigung dieser Organe führt zu Rückenschmerzen rechts unter den Rippen. Die Rückenmuskulatur und die Lendenwirbelsäule schmerzen in derselben Projektion. Reflektierter Schmerz kann zu Pathologien der Lunge und des peripheren Nervensystems führen.

Charakterisierung von Schmerzen

Der Ursprung des Symptoms beeinflusst die Besonderheiten seiner Manifestation. Je nach Dauer, Art und anderen Indikatoren bestimmt der Facharzt den Bereich der detaillierten Diagnose.

Arten von Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten:

CharakterEigenschaftenÄtiologie (Herkunft)
SeitenansichtDie Lokalisierung auf der rechten Seite ist das umfangreichste Thema für die Diagnose. Schmerzen in diesem Bereich können toleriert werden oder als Anfall mit durchdringendem Schmerz auftreten. Dumpfer oder schmerzender Schmerz "berichtet" über die Chronizität der Pathologie, und die physiologische Reaktion vergeht schnell "spurlos"..Leichte und schwere Verletzungen, Schäden an Muskeln, Wirbelsäule. Bestrahlender Schmerz - mit Pathologien der Bauchspeicheldrüse, der Leber und des Gallensystems. Als häufiges Symptom für Nierenschäden oder als Zeichen einer Atemwegserkrankung.
DummDiese Sorte zeichnet sich durch Beständigkeit aus. Trotz der moderaten Manifestationen weist das Vorhandensein des Syndroms auf anhaltende negative Veränderungen hin. Wenn der Schmerz in Ruhe nicht verschwindet, ist er nachts störend, dann nimmt die Krankheit den Status einer chronischen an.Anhaltende destruktive Veränderungen im Gewebe der Wirbelsäule, das Auftreten von Vorsprüngen und Hernien zwischen den Wirbeln. Chronischer Entzündungsprozess in Magen, Leber, Darm.
Scharf und scharfEin plötzlicher Schmerzimpuls durchdringender Natur weist auf schnell auftretende pathologische Prozesse hin. Akute viszerale Schmerzen sind von hoher Intensität, verursachen Panik und bei Menschen mit einer hohen Schmerzschwelle - Krämpfe, Ohnmacht, starker Blutdruckabfall.Schwere äußere und innere Verletzungen, akuter Entzündungsprozess, Eindringen eines Steins in den Kanal oder Harnleiter.
VerbrennungEin scharfer brennender Schmerz weist auf eine rasche Entwicklung der Krankheit hin, die auftritt, wenn die Haut durch chemische Reizstoffe und mechanische Verletzungen geschädigt wird.Verbrennungen der Epidermis, ihre mechanische Beschädigung. "Internes" Brennen tritt auf, wenn Nervenfasern zusammengedrückt werden, Leberschäden mit toxischen Medikamenten auftreten, Hernien entstehen und andere Formationen in der Wirbelsäule entstehen.
SchmerzDies ist eine Reaktion auf Muskelverspannungen sowie auf die Entwicklung von Erkrankungen der inneren Organe, die sich allmählich entwickeln.Verletzungen, Übertraining, Pathologie der Leber, Darm.
StarkDie Schwere des Symptoms weist auf einen akuten Krankheitsverlauf, die Entwicklung einer Leber- oder Nierenkolik und Schmerzen hin, die nicht lange anhalten. Aber sich früh zu freuen - vorübergehende Erleichterung geht oft mit einer nachfolgenden Verschlechterung einher.Entzündung in Organen, die sich in der Projektion des rechten Hypochondriums befinden, Migration von Gallen- und Nierensteinen mit Pathologien der Atemwege und manchmal des Herz-Kreislauf-Systems.
Leichte SchmerzenUnangenehme Empfindungen können von leichten Schmerzen begleitet sein, die nach dem Einfluss provozierender Faktoren auftreten, schnell vergehen.Pathologische Veränderungen in einem frühen Stadium der Entwicklung, physiologische Reaktion auf körperliche Aktivität, längerer Aufenthalt in einer unbequemen Position.
ZiehenPrimärer Schmerz im rechten Hypochondrium von hinten mit sich langsam entwickelnden Pathologien zieht die Natur an und ist klar lokalisiert.Die Anfangsstadien somatischer Erkrankungen des Verdauungs- und Ausscheidungssystems.
Begleitet von ÜbelkeitDyspeptische Manifestationen gehen mit einer Verletzung der Funktionalität des Verdauungssystems einher.Verletzung der Funktionen der Leber, Blase, mit Funktionsstörung der Klappen des Gallensystems, Bauchspeicheldrüse.
Nach dem EssenEssschmerzen sind mit Funktionsstörungen des hepatobiliären Trakts verbunden.Falsche Arbeit der Gallenblase, der Gallenwege, des Schließmuskels von Oddi, der Bauchspeicheldrüse.
Beim Einatmen bewegenEin charakteristisches Symptom für eine schwere Schädigung der inneren Organe des Verdauungs- und Atmungssystems.Schwere Formen von Magen-, Leber- und Nervenstammschäden mit Entzündungen der unteren Atemwege.

Schmerzdiagnose

Mit dem Auftreten von Schmerzen im rechten Hypochondrium, die im Rücken nachgeben, hat es eine Person nicht eilig, einen Arzt aufzusuchen. Die meisten neigen dazu, leichtfertig über ihre Gesundheit zu sein. Aber wenn dein Magen schmerzt, ist es gefährlich zu verzögern! Es ist nicht möglich, allein zu Hause eine Diagnose zu stellen. Die Ursache von Rückenschmerzen kann erst nach einer vollständigen Untersuchung von einem Facharzt festgestellt werden. Dazu gehören:

  • Identifizierung von Patientenbeschwerden, Vererbungsmerkmalen und Genetik;
  • externe Untersuchung, Palpation, Schlagzeug;
  • Labortests von Blut und Urin;
  • Ultraschall der Bauchhöhle, Beckenorgane;
  • Magnetresonanztomographie;
  • Gastroduodenoskopie;
  • Elektrokardiogramm.

Angesichts der riesigen Liste wahrscheinlicher Ursachen wird der Arzt eine Konsultation von engen Spezialisten empfehlen - einem Neurologen, Urologen, Nephrologen und Vertebrologen. Bei starken Schmerzen wird eine Person sofort zu einem Chirurgen geschickt.

Physiologische Gründe

Schmerzen im Hypochondrium sind nicht immer ein Zeichen der Krankheit. Manchmal ist dies die Ursache einer physiologischen Störung. Solche Schmerzen verursachen kein Leiden und verschwinden schnell spurlos. Meistens ist das Symptom mit körperlicher Aktivität verbunden, die in ihrer Stärke nicht für die übliche motorische Aktivität einer Person charakteristisch ist.

Physiologische Schmerzen auf der rechten Seite und hinter dem Rücken betreffen eher Menschen, deren Muskeln verkümmert sind. Vorübergehende Schmerzen können nach einem langen Aufenthalt in einer unbequemen Position oder aufgrund einer unsachgemäßen Organisation eines Liegeplatzes auftreten - ruhen Sie sich auf einer unbequemen Matratze aus.

Betrachten Sie die Pathologie bei einer schwangeren Frau nicht als schwachen Schmerz unter der rechten Rippe, der nach hinten übergeht. Ab dem zweiten Trimenon der Schwangerschaft, wenn das Baby aktiv zu wachsen beginnt, nimmt der Magen zu und die Frau nimmt zu. Zusätzlich zu allem treten hormonelle Störungen auf, Veränderungen der Verdauung, aber die Veränderungen sind vorübergehend, daher vergehen nach der Geburt Schmerzen.

Was ist, wenn der Schmerz nach der Geburt nicht verschwindet? Lesen Sie diesen Artikel

Pathologische Ursachen

Am häufigsten ist Schmerz eine Empfindung, die als Reaktion auf das Auftreten pathologischer Veränderungen in der Arbeit und Struktur des erkrankten Organs auftritt. Wenn eine Person hinter und rechts unter den Rippen verletzt ist, ist dies möglicherweise eines der Anzeichen, die Teil des Symptomkomplexes mit den folgenden Pathologien sind.

Erkrankungen der Leber und der Gallenwege

Die häufigsten Schmerzursachen im rechten Hypochondrium rechts vom Rücken sind Erkrankungen der Organe des Gallensystems:

  • Zirrhose, Hepatitis, Hepatose;
  • akute und chronische Cholezystitis;
  • Cholangitis in Gegenwart von Steinen im Gallengang;
  • subhepatischer Abszess;
  • Empyem, die Bildung von Fisteln in den Wänden eines Organs;
  • Dyskinesie der Gallenblase und der Gänge;
  • Magenkrebs.

In erster Linie können Sie Gallensteinkrankheit setzen. Die Krankheit äußert sich in Schmerzen in der Gallenblase, die sich bis zum unteren Rücken erstrecken und sich unter dem Schulterblatt bis in das Schlüsselbein entlang des Halses ausbreiten und den Hinterkopf erreichen. Schmerzen mit Cholelithiasis nehmen einen anderen Charakter an, aber die gefährlichste ist die Leberkolik. Dies ist ein scharfer, intensiver, paroxysmaler Schmerz..

Wirbelsäulenerkrankungen

Während des Lebens fällt die Hauptlast auf die Lendenwirbelsäule, was sich negativ auf die Gesundheit der Wirbelsäule auswirkt. Aufkommende Probleme sind mit einer Veränderung der Struktur des ersten Knorpels und dann des Knochengewebes verbunden, die zum Auftreten von Schmerzen im rechten Hypochondrium führt, das den unteren Rücken bedeckt:

  • lumbale Osteochondrose;
  • Hernie der Bandscheibe im lumbosakralen Bereich;
  • Spondylolisthesis - Verlagerung der Lendenwirbel;
  • Radikulopathie;
  • Spondylitis ankylosans.

In regelmäßigen Abständen können Schmerzen bei Verformung der Wirbelsäule auftreten - pathologische Lordose der Lendenwirbelsäule, Skoliose.

Nierenpathologie

Das gepaarte Urinorgan befindet sich nur in der Schmerzprojektion, so dass eine Verletzung seiner Funktionen zu einer Reizung der Rezeptoren in diesem Bereich führt. Schmerz ist ein Symptom:

  • Pyelonephritis, Glomerulonephritis;
  • Urolithiasis;
  • Nierenkolik;
  • das Vorhandensein von Krebs.

Typischerweise hat eine Nierenläsion typische Manifestationen - das Auftreten von Ödemen, Blut im Urin, eine Abnahme oder Zunahme des ausgeschiedenen Urins. Manchmal geht der Zustand mit einer Vergiftung des Körpers (Schwäche, Fieber) und Blutdruckproblemen einher.

Magen-Darm-Erkrankungen

Der größte Teil des Verdauungssystems ist im rechten Hypochondrium innerviert, sodass die Schmerzen in diesem Bereich vorne lokalisiert sind und nach hinten übertragen werden können. Am häufigsten ist das Schmerzsyndrom mit folgenden Pathologien verbunden:

  • Magengeschwür des Magens und des Zwölffingerdarms;
  • Pankreatitis anderer Art;
  • Enterokolitis, Duodenitis.

Bei einer Blinddarmentzündung kann ein Schmerzimpuls beobachtet werden, der vom Epigastrium zur rechten Seite übergeht.

Atmungssystem

Wenn der Schmerz vor dem Hintergrund von Atembeschwerden, Hyperthermie und Husten auftritt, wird der Patient von Lungenärzten auf die Krankheit untersucht:

  • Pleuritis ohne Exsudatbildung - "trockene" Entzündung;
  • Lungenentzündung der rechten Lunge;
  • Tuberkulose ist eine schwere Infektionskrankheit;
  • Pneumothorax - Eindringen von Luft in die Pleurahöhle.

Bei Verdacht auf die Bildung eines Krebstumors in der Lunge ist eine gezielte Untersuchung und Konsultation eines Onkologen erforderlich.

Andere Gründe

Das Auftreten von Schmerzen im Rücken und im rechten Hypochondrium kann auch gefördert werden durch:

  • Myositis - Entzündung der Rückenmuskulatur;
  • Interkostalneuralgie;
  • phrenischer Nervenschaden.

Die Ursache der Schmerzen sind Verletzungen - Blutergüsse, Verstauchungen, Brüche sowie Verbrennungen, tiefe Hautschnitte.

Erste Hilfe bei akuten Schmerzen: Was kann und was nicht

Das Auftreten eines Schmerzsyndroms ist kein Grund zur Selbstbehandlung. Sie müssen nicht raten und versuchen, selbst eine Diagnose zu stellen. Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches sind ein Signal für einen sofortigen Arztbesuch, und plötzliche und starke Schmerzen sind ein Hinweis darauf, einen Krankenwagen zu rufen.

Wenn Sie starke Rückenschmerzen haben, können Sie Erste Hilfe leisten, bevor die Ärzte eintreffen. Sie müssen dies jedoch korrekt ausführen, damit sich der Zustand verbessert und sich nicht durch neue Probleme verschlimmert..

  1. Der Patient muss auf der rechten Seite liegen und in Ruhe bleiben.
  2. Es ist ratsam, die Kleidung zu lösen, damit sie nicht den Atem anhält.
  3. Das rechte Hypochondrium darf kalt gestellt werden. Es kann sich um eine Unterkühlungspackung „Schneeball“, Tiefkühlkost oder einen Eisbeutel handeln. Ein kalter Gegenstand muss zuerst in ein dünnes Tuch gewickelt werden, um Erfrierungen zu vermeiden. Die Dauer der Eiskompresse sollte 5-10 Minuten nicht überschreiten. Danach müssen Sie eine Pause von 15 Minuten einlegen.
  4. Es ist strengstens verboten, Schmerzmittel zur Behandlung einzunehmen. Ihre Wirkung kann das klinische Bild verwischen, was zu Schwierigkeiten bei der Diagnose führen wird. Bei unerträglichen Schmerzen dürfen sie krampflösend trinken.
  5. Bei der Selbstabgabe des Patienten an eine medizinische Einrichtung muss dies sorgfältig erfolgen. Starkes Schütteln kann die Migration von Steinen auslösen, was die Situation erheblich verkompliziert..

Vor einer ärztlichen Untersuchung sollte der Patient nicht trinken, essen. Verbotene Einläufe, Abführmittel nehmen. Es ist verboten, den schmerzenden Bereich zu erwärmen, daher können Sie kein Heizkissen oder andere „Wärme“ anwenden..

Empfehlungen

Der Schmerz im rechten Hypochondrium von hinten von hinten kann viele ätiologische Faktoren verursachen, daher ist es unrealistisch, die Ursache selbst zu bestimmen. Eine korrekte Diagnose ist ohne medizinische Ausrüstung und das Wissen eines Arztes nicht möglich. Darüber hinaus gehen Zustände im Zusammenhang mit der lebensbedrohlichen Kategorie des „akuten Abdomens“ mit ähnlichen Schmerzempfindungen einher. In solchen Fällen ist jede Minute wichtig für ein erfolgreiches Ergebnis. Daher sollte sofort ein Arzt kontaktiert werden.

Warum die rechte Seite vom Rücken im unteren Rücken zieht und schmerzt

Die Ursachen für Schmerzen im unteren Rückenbereich rechts können variiert werden. Unangenehme Empfindungen werden durch eine Verletzung der Wirbelsäule und ihrer Degeneration verursacht. Der Schmerz tritt bei Erkrankungen der Leber, Lunge, des Magen-Darm-Trakts, gynäkologischer und urologischer Probleme auf. Der Verlauf des Anfalls und seine Symptome charakterisieren die Krankheit, die vom Arzt nach der Untersuchung und den Tests diagnostiziert wird.

Symptome und Art der Schmerzen

Primärer Schmerz weist auf Veränderungen der Wirbelsäule und des Muskelgewebes hin, manchmal betrifft der Prozess die Wurzeln der Spinalnerven. Die Sekundärform spricht von Erkrankungen der inneren Organe.

  • scharf, scharf;
  • blöd;
  • Schmerz;
  • Ziehen;
  • Schießen;
  • Variablen, periodisch;
  • chronisch, länger als vier Monate.

Angriffe sind unerträglich, in anderen Fällen wird Leiden leicht toleriert. Die Reaktion auf Schmerzen manifestiert sich individuell und hängt vom Alter und der psychischen Verfassung des Patienten ab. Ältere Menschen sind durch schweres Leiden mit Radikulitis gekennzeichnet, obwohl die Wahrnehmung anderer Arten von Schmerzimpulsen geschwächt ist. Bei Patienten mit Psychosomatik nimmt die Empfindlichkeit in Bezug auf Radikulitis ab..

Nach Art der Schmerzlokalisation gibt es:

  • lokal - im unteren Rückenbereich;
  • Bestrahlung - bei der Übertragung von Impulsen entlang der Nervenenden;
  • reflektiert - im Falle einer Kolikbildung gegenüber dem Ort des Auftretens.

Die letzten beiden Typen werden kombiniert, da das erkrankte Organ ein Schmerzsymptom erzeugt und einen Anstieg in die Lendenwirbelsäule drückt.

Mögliche Gründe

Häufiger gehören die Ursachen zur Kategorie der erworbenen Faktoren, d.h. abhängig von Schäden, Verletzungen. Rückenschmerzen und Schmerzen werden durch Prostatitis, Gefäßdegeneration, neurologische Probleme, Entzündungen der weiblichen Organe und andere Krankheiten verursacht. Schmerzhafte Anfälle treten bei Magen-Darm-Erkrankungen, Stoffwechselstörungen, Neoplasien nach der Operation auf.

  • Schwere Koliken treten auf der rechten Seite im Iliakalbereich auf und gehen mit Entzündungen der Blinddarmentzündung auf derselben Seite in den unteren Rücken. Der genaue Ort des Schmerzes ist manchmal schwer zu bestimmen.
  • Die Pathologie des Dünndarms gibt häufig einen Impuls für den Rücken, während zusätzliche Symptome einer Organfehlfunktion auftreten.
  • Cholezystitis verursacht Koliken in der Taille und der untere Rücken schmerzt rechts hinten und unten. Manchmal erinnert der Anfall an eine Blinddarmentzündung..
  • Pankreatitis, zusätzlich zu Rückenbeschwerden, geht mit Erbrechen einher, einer Veränderung des Stuhls, die Zunge wird gelb. Postoperative Komplikationen führen zu einem Schmerzanstieg im Rücken und im Peritoneum.
  • Aufgrund von Fettleibigkeit nimmt die Belastung der Wirbelsäule zu, ein solcher Schmerz tritt nach Gewichtsverlust bei Männern und Frauen auf.
  • Infektiöse Knochenschäden (Tuberkulose) verursachen unerträgliche Schmerzen, die in der Lendengegend lokalisiert sind.
  • Eine Entzündung des Muskelgewebes führt zusätzlich zu einer Erhöhung der Körpertemperatur, und die Schmerzattacken nehmen nach Beteiligung von Haut und Ballaststoffen zu.

Das Wachstum von gutartigen und bösartigen Tumoren entlang der Wirbelsäule verursacht starke Schmerzen. Die Symptome variieren je nachdem, wo sich das Neoplasma befindet..

Erkrankungen der Atemwege

Die Lokalisierung von Rückenschmerzen im Bereich der Schulterblätter kann auf eine Bronchialerkrankung oder eine Lungenentzündung hinweisen. Eine Lungenentzündung verursacht lange Zeit keine Schmerzsymptome. Anfälle sind besorgniserregend, wenn Myositis oder Pleuritis hinzugefügt werden.

Typische Symptome einer Lungenentzündung:

  • Fieber, das nicht in die Irre geht;
  • Schwäche, Müdigkeit;
  • wütender Husten, manchmal mit Atemnot;
  • unangenehmes Kribbeln im Rücken, spürbar beim Einatmen, beim Husten oder bei der Bewegung.

Der Arzt tippt von hinten auf die Lunge, um Klangveränderungen zu erkennen. Beim Hören eines Phonendoskops zeigt sich ein rhythmisches Knistern, das einem Knirschen des Schnees unter den Füßen ähnelt. Die Diagnose wird durch Röntgen bestätigt, die Tuberkulose wird nach dem Test bestimmt.

Verdauungstrakt

Die rechte Seite des unteren Rückens schmerzt mit Problemen mit den Verdauungsorganen. Akute Pankreatitis signalisiert einen scharfen Gürtelschmerz im Rücken und in der Vorderseite des Körpers. Ein Mensch kann sich nicht bewegen, es fällt ihm schwer, sich zu beugen und zu gehen.

Sie geben zurück und Schmerzen, die mit dem Auftreten von Steinen in der Gallenblase und den Gängen sowie mit Funktionsstörungen der Schließmuskelorgane verbunden sind. Bei einer Fettleberhepatose können nach einer Organvergrößerung und Dehnung der Membran unangenehme Empfindungen im Rücken auftreten. Leberzirrhose signalisiert Koliken in der späten Phase der Krankheit, und in einem frühen Stadium gibt es keine unangenehmen Manifestationen.

Der erkrankte Darm überträgt auch Schmerzimpulse auf den unteren Rücken, aber in diesem Fall treten zusätzliche Symptome auf. Magengeschwüre verursachen Schmerzen nach der Einnahme oder auf nüchternen Magen.

Pankreatitis signalisiert auch einen Kolikanfall im Rücken, wenn die Bauchspeicheldrüse im Schwanzbereich betroffen ist. Gleichzeitig tut es im linken Hypochondrium weh, manchmal bedeckt ein schmerzhaftes Gefühl den Rücken des Körpers und den Oberbauch mit einem Gürtel.

Erkrankungen des Harnsystems

Eine Nierenkolik tritt auf, wenn die Bewegung des Urins behindert ist und das Nierenbecken überläuft. Manchmal werden Schmerzen in der Lendengegend durch eine Ischämie der Niere verursacht, die von einer Dehnung der Kapsel begleitet wird. Der Angriff wird während des Trainings aktiviert, manchmal nachts oder morgens in Ruhe. Der Schmerz tritt vom unteren Rücken aus auf und wird im Hypochondrium, im Magen und in den Hüften in Richtung Harnleiter übertragen. Häufiges Wasserlassen und Koliken in der Harnröhre verbinden sich.

Ein Schmerzanfall mit Pyelonephritis geht mit Fieber und Verspannungen der Lendenmuskulatur einher. Das Hüftgelenk befindet sich aufgrund einer ausgedehnten Entzündung des umgebenden Muskelgewebes in einer Phase der Flexionskontraktur. Pyelonephritis ist nicht durch Myalgie in Richtung der Stammnerven gekennzeichnet.

Nierenarterien-Thrombose signalisiert Schmerzen im unteren Rücken, Erbrechen, Verstopfung tritt zusätzlich auf, Temperatur steigt an, Blut wird im Urin festgestellt. Oft steigt der Druck, die diastolische Rate steigt im Vergleich zum systolischen Wert signifikanter an.

Das perinephrische Hämatom im Anfangsstadium gibt dem Schulterblatt im supraklavikulären Bereich Schmerzimpulse. Der Zustand wird durch intravenösen Blutverlust und Darmverschluss kompliziert. In der Lendenwirbelsäule Spastik und Muskelverspannungen.

Wirbelsäulenprobleme

Die Lende schmerzt häufiger aufgrund von Degeneration und Degeneration der Wirbelsäule. Antriebe werden verletzt, wenn Sie Gewichte heben oder sich mit ihnen biegen. Der Faserring ragt durch Risse im Gelatinekern hervor und es tritt ein Leistenbruch auf. Die Instabilität der Wirbelsäule führt zu Osteophyten, Schäden an Bändern und Gelenken.

Statistik der Sakralschmerzen:

  • 80 - 85% - unspezifische Schmerzsyndrome aufgrund von Muskelproblemen, Zwischenwirbelgelenken, Bandapparat der Sakralregion;
  • 10 - 15% - geben einen radikulären Impuls entlang der Nerven ab, treten aufgrund einer Kompression der Wurzeln oder einer Verengung des Wirbelkanals auf, begleitet von einer Abnahme der Hautempfindlichkeit und Muskelschwäche;
  • Bis zu 5% sind für spezifische Manifestationen aufgrund pathologischer Veränderungen der Knochen (Tumoren, Frakturen), periartikulärer, entfernter und artikulärer Strukturen verantwortlich, manchmal Hexenschuss im Zusammenhang mit Nervenkrankheiten.

Reflexreaktionen von Rezeptoren auf Reizungen verursachen neben Kompressionsdegeneration auch Schmerzen. Schmerzhafte Anfälle sind das Ergebnis von Autoimmunerkrankungen und Myelom.

Die Hauptursachen für Schmerzen und Hexenschuss:

  • Zwischenwirbelosteochondrose;
  • Skoliose;
  • Spondylose;
  • Hexenschuss und Ischias;
  • Spondylitis ankylosans (Spondylitis ankylosans);
  • Osteomyelitis.

Osteoporose ist das Ergebnis eines abnormalen Knochenwachstums aufgrund einer Unterbrechung der Kalzium- und Phosphorversorgung mit verringerter Gewebedichte. Bei Erkrankungen der Wirbelsäule gehen die Patienten in die Klinik - nehmen Sie keine Selbstbehandlung vor.

Kompression des Rückenmarks

Der Schmerz ist mit einer Schädigung der Nervenwurzeln verbunden, die im Bereich der Pathologie oder des Zusammendrückens von Blutgefäßen vom Wirbelkanal abweicht. Die Stenose des inneren Kanals der Wirbelsäule ist durch eine Verengung des inneren Lumens, der Seitentasche und der Zwischenwirbelfissur gekennzeichnet. Knorpel-, Knochen- und Gewebestrukturen dringen in die Bereiche ein, die für das Rückenmark und die Radikularnerven bestimmt sind.

Unabhängig vom Grad der Schädigung treten Symptome auf:

  • schießende Natur des Schmerzes;
  • Richtung entlang des Innervationsabschnitts;
  • erhöhte Symptome während Bewegung, Husten;
  • Schmerzen im Nachtschlaf;
  • Krabbelgefühl.

Die Kompression des Rückenmarks führt zu Lähmungen und mangelnder Empfindlichkeit der unteren Extremitäten. Aufgrund von Stenosen sind Rückenschmerzen in der Lendenwirbelsäule rechts ein häufiges Symptom, die Inzidenz steigt nach 50 Jahren an. Die Verengung des Kanallumens ist angeboren und umfasst die Verkürzung der Wirbelbögen und eine Zunahme ihrer Dicke sowie eine Abnahme der Größe des Wirbels in der Höhe.

Frauenkrankheiten

Gynäkologische Probleme geben ein Gefühl von Lendenschmerzen. Zieht im Unterbauch und vom unteren Rücken mit Uterusmyom, Adnexitis, Vulvitis, Tumoren der Beckenorgane.

Zustände und Krankheiten geben Symptome:

  • bei schwangeren Frauen schmerzt es den Rücken, aber die Schmerzen treten aufgrund natürlicher Ursachen auf und werden durch eine erhöhte Belastung der Wirbelsäule erklärt;
  • In den Wechseljahren werden Schmerzen durch eine Verschlechterung der Blutversorgung der Organe aufgrund eines hormonellen Ungleichgewichts erklärt.
  • Der Schmerz tritt aufgrund des Misstrauens eines Mädchens oder einer Frau auf. Die Behandlung wird von einem Psychologen oder Psychotherapeuten durchgeführt.
  • Nach einer Abtreibung zieht sich die Gebärmutter unwillkürlich zusammen und gibt dem Kreuzbein einen Impuls.

Während der postoperativen Rehabilitation entwickelt sich eine Entzündung und es treten Rückenschmerzen auf. Während der Menstruation ändert sich der hormonelle Hintergrund, was auch zum Auftreten unangenehmer Empfindungen beiträgt.

Schwangerschaftszeit

Während der Schwangerschaft erhält der Körper Stress. Die Knochengelenke der Hüften und des Kreuzbeins sind entspannt, was in allen Stadien der Schwangerschaft zu Schmerzen führt. Beschwerden sind mit einer Zunahme der Belastung der Wirbelbänder und einer Verschiebung des Schwerpunkts verbunden. Es ist notwendig, den Körper mit Vitaminen, Mineralien und Nährstoffen zu versorgen, um Schmerzen zu lindern.

Während der Schwangerschaft steigt der Progesteronspiegel im Körper an, eine hohe Konzentration des Hormons führt zur Entspannung der Bänder und Muskeln zur natürlichen Linderung der Wehen. Eine Zunahme des Progesteronvolumens wirkt sich negativ auf das Knochengewebe aus und verursacht Schmerzen, die im Steißbein brennen.

Muskelentspannung (Diastase) verursacht Schmerzen. Ein vergrößerter Uterus drückt auf den Ischiasnerv, es kommt zu einem Einklemmen, das sich in eine Entzündung verwandelt. Wenn der Schmerz aus natürlichen Gründen auftritt, sollten Sie sich keine Sorgen machen, aber das Auftreten starker Beschwerden ist eine Gelegenheit, zum Arzt zu gehen.

Diagnosemethoden

Ein guter Spezialist diagnostiziert eine Erkrankung der Wirbelsäule genau, obwohl dies nicht einfach ist, da es im zentralen Teil des Körpers viele Organe gibt, die bei Fehlfunktionen Schmerzen verursachen.

Die Art des myogenen Schmerzes wird durch Abtasten und Reproduktion des Schmerzsyndroms beim Drücken erkannt. Unter potenziell gefährlichen Bedingungen wird das Risiko des Auftretens eines Tumors, einer Entzündung und einer Infektion bestimmt. Der Arzt macht auf eine Vorgeschichte der Onkologie aufmerksam, eine Abnahme des Körpergewichts, wenn die rechte Seite vom Rücken im unteren Rücken länger als einen Monat schmerzt.

Spondylitis ankylosans und Kompressionsfrakturen erfordern eine sofortige Behandlung, daher ist eine frühzeitige Diagnose der Erkrankungen wichtig.

Welchen Arzt zu kontaktieren

Das erste Glied in der Untersuchungskette ist die Praxis des Therapeuten, die den Patienten an einen Spezialisten weiterleitet. Manchmal kennt eine Person die Ursache der Krankheit und geht zum Beispiel bei einem Bruch oder einem erfolglosen Sturz selbständig zu einem Traumatologen.

Der Neuropathologe befasst sich mit dem Zustand des Nervensystems, Funktionsstörungen von Nervenzellen, Schwächung der natürlichen Verbindungen zwischen Neuronen, Entzündungsprozessen des Gehirns und des Rückenmarks. Erkrankungen der inneren Organe werden von einem Gastroenterologen, Urologen oder Gynäkologen diagnostiziert.

Wie ist die Inspektion

Der Spezialist beseitigt zunächst die mit einem Lebensrisiko verbundenen Zustände und verschreibt Blutuntersuchungen. Mit ihrer Hilfe werden Krebs, ausgedehnte Entzündungen, Myelome und andere pathologische Veränderungen erkannt. Krankheiten mit hoher Wahrscheinlichkeit werden bei der ersten körperlichen Untersuchung diagnostiziert, die in einer allgemeinen Untersuchung des Patienten besteht.

Die Palpation wird vom Bereich mit dem geringsten Problem durchgeführt und endet an der wunden Stelle. Innere Organe werden in Rückenlage durch das Peritoneum abgetastet. Der Arzt findet atypische Schmerzmanifestationen, die Wirkung der Bewegung, das Vorhandensein eines Kreuzes im Kreuzbein, Perineum und in der Vagina heraus.

Ein Neurologe findet heraus, wie sich eine liegende und stehende Position auf die Intensität des Schmerzes, eine Veränderung der Empfindungsstärke während des Stuhlgangs, des Essens und des Geschlechtsverkehrs auswirkt. Der Arzt befragt den Patienten über frühere Verletzungen der Hüfte und der Wirbelsäule, misst die Körpertemperatur und ermittelt den psychischen Zustand des Patienten.

Tests und Prüfungen

Die Gerätediagnose wird nach einem vorläufigen Bericht zugewiesen. Ein üblicher Weg ist das Röntgen, bei dem die Versiegelungen in den Geweben im Bild verdunkelt aussehen, weil weniger Strahlen passieren.

Andere diagnostische Methoden:

  • Die Magnetresonanztomographie (MRT) nimmt die Bewegung von Wasserstoffionen wahr, deren Konzentration in kranken und gesunden Geweben unterschiedlich ist.
  • Die Computertomographie (CT) verwendet die Methode der transversalen und geschichteten Bilder unter Verwendung einer Strahlröhre.
  • Die Laparoskopie ist eine seltene Studie, bei der das Peritoneum geschnitten und ein Endoskop zur internen Untersuchung in das Gerät eingesetzt wird.
  • Bei der Laparotomie wird das Peritoneum geschnitten und die inneren Organe untersucht, ohne das Gerät zu verwenden.

Ein allgemeiner Bluttest wird durchgeführt, um ein Bild der biochemischen Zusammensetzung zu erhalten. Die Ergebnisse einer Untersuchung von Urin und Kot werden verwendet. Serologische Tests erkennen Antikörper und Antigene im Blut. Mit Hilfe von mikrobiologischen Proben wird die Art der Infektionserreger bestimmt und die Galle zur Analyse durch Sondierung entnommen.

Schmerzen auf der rechten Seite im Rücken: unter dem Schulterblatt hinter und unter den Rippen

Schmerzen im rechten Rücken sind ein Symptom für schmerzhafte Zustände und verschiedene Krankheiten, von denen viele gefährlich sind und schwerwiegende Folgen haben..

Das Schmerzsyndrom ist eine Methode, um den Körper mit dem Gehirn zu verbinden.

Der Schmerz signalisiert, dass dieser Bereich beachtet werden muss.

Wichtige Organe befinden sich auf der rechten Seite des Rückens..

Wenn Sie die Ursache der Schmerzen in diesem Bereich nicht kennen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Ein rechtzeitig erkanntes Problem schont die Gesundheit und ist der erste Schritt zur Heilung.

Ursachen von Rückenschmerzen rechts

Sie können Rückenschmerzen identifizieren oder spezifizieren, wenn Sie die Grundprinzipien kennen, die für einige Krankheiten charakteristisch sind.

Wenn Schmerzen unter dem Schulterblatt beobachtet werden, deutet dies auf eine neurologische oder pulmonale Erkrankung hin. Der Unterschied beim Vorhandensein zusätzlicher Faktoren: Husten, Erbrechen, Fieber und Atembeschwerden.

Schmerzen unter den Rippen rechts. An dieser Stelle befinden sich lebenswichtige Organe: Leber, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase. Die Pathologie eines von ihnen ist sehr gefährlich, ein Notfall-Krankenhausaufenthalt ist notwendig.

Das Auftreten von Schmerzen in der Lendenwirbelsäule. Wenn Schmerzen in diesem Bereich auftreten und sogar Rückenschmerzen auf der rechten Seite auftreten, ist dies ein deutliches Zeichen für eine Erkrankung der Wirbelsäule oder der Harnröhre. Wenn im ersten Fall der Schmerz von unten steigt, dann wird im zweiten Fall der Schmerz dem Perineum gegeben.

Erkrankungen der Atemwege

Bei diesen Pathologien wird ein Merkmal beobachtet, das darin besteht, die Schmerzen während eines tiefen Ein- oder Ausatmens zu erhöhen. Der örtliche Hausarzt wird sich normalerweise an einen Lungenarzt wenden, der eine genaue Diagnose erstellt..

Das kann sein:

Lungenentzündung. Schmerzen unter den Rippen oder unter dem Schulterblatt. Es verstärkt sich mit Husten. Im ersten Stadium der Lungenentzündung gibt es keine anderen Anzeichen, aber dann steigt die Temperatur, es tritt Schwäche auf und das Sputum beginnt aufzufallen. Die Therapie wird nur mit Antibiotika durchgeführt..

Pleuritis. Diese Krankheit verursacht eine Entzündung der Pleura. Die schmerzhaften Empfindungen schneiden in der Natur ab und verstärken sich mit plötzlichen Bewegungen. Übrigens nimmt der Schmerz ab, wenn der Patient auf seiner Seite liegt, in der es Schmerzen gibt.

Pneumothorax. Bei dieser Krankheit sammeln sich Gase in der Lungenhöhle an. Es treten akute Schmerzen auf, die von Atemnot und Panikzuständen begleitet werden. Ärzte brauchen Hilfe.

Lungeninfarkt. Eine Blockade in der Arterie tritt auf und der Bereich der Lunge ist mit Blut imprägniert. Unter dem rechten Schulterblatt tritt ein unerträglicher Schmerz auf. Nothilfe erforderlich.

Wirbelsäulenerkrankungen

Erhöhte oder verminderte Schmerzen je nach Körperhaltung und bestimmten Bewegungen. Sie sollten einen Neurologen kontaktieren.

Die folgenden Arten von Pathologie können unterschieden werden:

Osteochondrose. Degenerative Veränderungen der Bandscheiben. Begleitet von dumpfen Schmerzen. Abhängig von der Lokalisierung. Sie gibt in den Gliedern und im Gesäß. In einem ruhigen Zustand schwächt sich das Schmerzsyndrom ab, aber wenn es erneut geladen wird, tritt es wieder auf.

Zwischenwirbelhernie. Wenn die Bandscheibe hervorsteht, wird ein ständiger schmerzender Schmerz beobachtet. Bewegungen verursachen starke Schmerzen.

Spondylose Die Proliferation von Knochengewebe führt zu einer Verformung der Wirbel. Es kommt zu einer Kompression der Nervenenden, die einseitig dumpfe Schmerzen verursacht. Beim Abtasten des schmerzenden Bereichs tritt ein Hexenschuss auf.

Radikulitis. Bei dieser Krankheit sind die Wurzeln des Rückenmarks betroffen. Grundsätzlich ist dies eine Folge von Osteochondrose und Verengung des Rückenmarks. Schmerzen können auf jeden Teil der Wirbelsäule übertragen werden.

Erkrankungen des Harnsystems

Sie sind eine häufige Ursache für Rückenschmerzen. Nephrologen und Urologen sind an solchen Krankheiten beteiligt..

Nierenkolik. Die Krankheit ist durch eine Verstopfung der Harnwege gekennzeichnet. Schmerzempfindungen sind ziemlich stark und werden in Hüfthöhe rechts beobachtet. Mit der Zeit breiten sie sich im unteren Rückenbereich aus. Blähungen und Erbrechen treten auf, Erste Hilfe wird mit krampflösenden Mitteln bereitgestellt.

Nephroptose Eine Nierenverschiebung tritt auf. Im Bereich der rechten Seite schmerzende Schmerzen. Es tritt hauptsächlich im Stehen nach übermäßigem Stress und Husten auf. Es lohnt sich, sich hinzulegen, der Schmerz verschwindet.

Urolithiasis Je nach Position der Steine ​​treten an verschiedenen Stellen des Rückens Schmerzen auf. Nierenbecken - Schmerzen im rechten Hypochondrium. Nierenkelch - Schmerzen im unteren Rücken. Im Harnleiter schneiden Rückenschmerzen mit Ausbreitung in der Leiste.

Pyelonephritis. Entzündung der Nieren, begleitet von schmerzenden Schmerzen. Die Krankheit ähnelt einer Nierenkolik..

Abszess der Niere. Eine solche eitrige Entzündung ist äußerst selten. Normalerweise ist dies eine Komplikation der Pyelonephritis. Der Schmerz ist ziemlich scharf.

Verdauungstrakt

Immer begleitet von typischen Symptomen: Erbrechen und Bauchschmerzen. Der Therapeut weist den Gastroenterologen an.

Appendizitis. Wenn sich der entzündete Prozess hinter dem Blinddarm befindet, tritt der Schmerz im Rücken rechts und nicht im Magen auf. Der Schmerz ist konstant und akut und gibt dem Perineum und den Gliedmaßen nach. Operation erforderlich.

Blähung. Im Darm sammelt sich eine große Menge Gas an. Der Magen schwillt an und dumpfe Schmerzen treten nicht nur rechts hinten auf, sondern umfassen auch die gesamte Taille.

Darmkolik. Es gibt einen Krampf der Darmmuskulatur. Schmerzen in der unteren rechten Ecke und geht schließlich auf den Bauch über.

Akute Pankreatitis. Pankreasentzündung. Der Schmerz beginnt im Bauch und gibt dann auf der rechten Seite des unteren Rückens nach. Manchmal tut der Magen überhaupt nicht weh und der Schmerz ist nur im Rücken rechts. Bei dieser Krankheit treten nach übermäßigem Essen und Trinken von Alkohol immer Krampfschmerzen im rechten Rücken auf.

Akuten Cholezystitis. Wenn sich die Gallenblase entzündet, strahlt der Schmerz vom rechten Hypochondrium in den Bereich des rechten Schulterblatts aus. Manchmal verschwindet es von selbst. Fetthaltige Lebensmittel verursachen oft Schmerzen. Während der Behandlung müssen Sie eine Diät einhalten.

Jeder Schmerz ist leicht zu erkennen. Die Hauptsache ist, rechtzeitig zu reagieren und einen Arzt aufzusuchen. Die meisten Krankheiten werden erfolgreich behandelt, wenn sie im ersten Stadium der Entwicklung der Pathologie entdeckt werden..

Video: "Ursachen von Seitenschmerzen"

Andere Schmerzursachen

Nicht nur Krankheiten können rechts Rückenschmerzen verursachen.

Es gibt andere negative Faktoren:

  • Stress verschlimmert die Krankheit, die in diesem Bereich mit Schmerzen einhergeht..
  • Übermäßige Belastungen.
  • Rückenunterkühlung.
  • Statische Haltung für eine lange Zeit.
  • Bei Übergewicht werden häufig schmerzende Schmerzen beobachtet, die sich abends verstärken.
  • Frauen leiden während der Schwangerschaft häufig unter Rückenschmerzen, auch auf der rechten Seite.

Durch die Einhaltung vorbeugender Maßnahmen werden Rückenschmerzen vermieden..

Mögliche Konsequenzen

Wenn Sie die Rückenschmerzen rechts nicht beachten, können unangenehme Komplikationen auftreten. Solche Schmerzen können durch eine Krankheit verursacht werden, die eine Notfalloperation erfordert, wie z. B. Blinddarmentzündung.

Wenn auf der rechten Seite starke Rückenschmerzen auftreten, die von Schwindel und Schwäche begleitet werden, müssen Sie dringend ein Krankenwagenteam anrufen. Solche Schmerzen infolge innerer Pathologien können lebensbedrohlich sein.

Sie können natürlich selbst Schmerzmittel verwenden und die Schmerzen vorübergehend beseitigen. Dies beseitigt jedoch nicht die Ursache für das Auftreten von Schmerzen, die innere Krankheit wird fortschreiten. Seltsamerweise kann der Schmerz selbst vergehen, aber es ist ratsam, sich einer professionellen Untersuchung zu unterziehen, um die Ursache des Schmerzes zu ermitteln.

Video: "Warum kannst du Schulterschmerzen nicht ertragen?"

Schmerztherapie

Wenn im Bereich des Rückens rechts unerwartete Schmerzen auftreten, können Sie versuchen, diese selbst zu beseitigen:

  • Es ist notwendig, die Wirbelsäule sofort vor verschiedenen Belastungen zu schützen. Kurze Pausen helfen oft..
  • Sie können eine Anästhesiesalbe verwenden.
  • Ein internes Analgetikum ist ebenfalls erlaubt.
  • Wenn der Schmerz aufgrund eines blauen Flecks auftrat, ist es ratsam, Eis auf die wunde Stelle aufzutragen.
  • Bei Radikulitis wird ein Wärmepflaster angewendet.

In jedem Fall sollten Sie nach diesen Maßnahmen einen Arzt konsultieren.

Traditionelle Therapie und Volksheilmittel

Damit die Behandlung angemessen ist, muss unbedingt die Ursache der Schmerzen in der rechten Rückenhälfte ermittelt werden. Hierzu wird anhand der Hauptsymptome eine gründliche Diagnose durchgeführt.

Der Studienkomplex umfasst verbindliche Verfahren:

  • Ultraschalluntersuchung.
  • MRT der Wirbelsäule.
  • Biomaterial-Assays.
  • Für eine vollständige Anamnese kann der Arzt andere Methoden hinzufügen..
PathologieTraditionelle BehandlungEthnowissenschaften
Wenn eine Lungenerkrankung festgestellt wird:
  • Antibiotika.
  • Medikamente zur Beseitigung von Husten und zur Senkung der Temperatur.
  • Immunstimulanzien.
  • Entgiftungsprodukte.
  • Physiotherapieverfahren (UHF, Elektrophorese).
  • Mit Teerwasser gurgeln.
  • Tinktur aus Birkenknospen mit Honig.
  • Komprimiert mit Wegerich oder Honig.
Wenn der Schmerz durch ein Wirbelsäulenproblem verursacht wird:
  • Verschreiben Sie Chondroprotektoren, Muskelrelaxantien und Schmerzmittel.
  • Die Blockade erfolgt anstelle der Verschiebung der Scheibe.
  • Akupunktur wird oft verwendet..
  • Elektrophorese und therapeutische Bäder sind nicht ausgeschlossen.
  • Eukalyptus-Tinktur (gerieben).
  • Schwarzer Rettich und Meerrettichkompressen.
  • Mumiensalbe.
  • Senfbäder.
Mit Pathologie des Magen-Darm-Trakts:
  • Einnahme der notwendigen Medikamente.
  • Nach einer bestimmten Diät.
  • Physiotherapie.
  • Ebereschentinktur.
  • Sauerkrautsaft.
  • Anissamen.
Wenn aufgrund einer Nierenerkrankung Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens auftreten:
  • Uroseptiker.
  • Immunmodulatoren.
  • Uroseptiker.
  • Diuretika.
  • Diuretikum Kräuter.
  • Apothekenkamille.
  • Birkenblätter.

Wir können daraus schließen, dass Sie sich mit Rückenschmerzen auf der rechten Seite nicht selbst behandeln müssen. Die Ursachen der Schmerzen sind unterschiedlich und vor der Behandlung muss der Faktor bestimmt werden, der die Schmerzen verursacht. Andernfalls können Sie Ihrer Gesundheit großen Schaden zufügen. Nur ein Spezialist kann genaue Empfehlungen geben..

Bewegungstherapie und Massage

Wenn der Arzt es erlaubt, können richtig ausgewählte Übungen für Rückenschmerzen auf der rechten Seite sehr effektiv sein. Bewegungstherapie nimmt nicht viel Zeit in Anspruch und einige Bewegungen können am Arbeitsplatz ausgeführt werden.

Übung für Schmerzen ist ein ausgezeichneter Weg, um Beschwerden zu beseitigen. Die physikalische Therapie verbessert das Wohlbefinden immer erheblich und wird als wesentliches Element bei der Behandlung verschiedener Arten von Schmerzen angesehen.

Bei Rückenschmerzen ist die Massage ein sehr beliebtes Verfahren. Es hilft, mit verschiedenen Krankheiten umzugehen und einfach nur zu entspannen. Bei starken Schmerzen in der rechten Rückenzone ist eine therapeutische Massage erforderlich.

Es muss gewarnt werden, dass Bewegungstherapie und Massage nur angewendet werden können, nachdem die Ursache für Rückenschmerzen auf der rechten Seite identifiziert wurde. Vielleicht ist die Ursache eine schwere Krankheit und diese Behandlungen sind kontraindiziert.

Fazit

Trotz der Schmerzursache ist es immer ein Signal für die Entwicklung eines pathologischen Prozesses. Welche Therapiemethoden anzuwenden sind, was das Schmerzsyndrom verursacht hat, liegt in der Kompetenz von Spezialisten. Abweichungen im Körper erfordern einen professionellen Ansatz.

Rückenschmerzen auf der rechten Seite können also auf Erkrankungen der inneren Organe und der Wirbelsäule hinweisen. In dieser Hinsicht wird eine spezifische Behandlung ausgewählt..