Was bedeuten Rückenschmerzen rechts, links und unter den Rippen?

Viele Menschen, deren Aktivitäten mit Sitzen oder im Gegenteil mit ständiger Arbeit verbunden sind, klagen über Rückenschmerzen. In der Tat können Schmerzen in verschiedenen Bereichen des Rückens aufgrund des Lebensstils einer Person auftreten, aber manchmal signalisieren sie verschiedene Krankheiten, die eine Behandlung der Schmerzen und ihrer Ursachen erfordern.

In diesem Artikel werden Fälle betrachtet, in denen der Rücken unter den Rippen schmerzt, wenn die Rückenschmerzen rechts und links sind..

Schmerzen im rechten Rücken

Oft sind die Ursachen für Rückenschmerzen auf der rechten Seite eine Verletzung der Körperhaltung, die durch eine systematisch falsche Körperhaltung verursacht wird. In diesem Fall erhalten die Rückenmuskeln eine ungleichmäßige Belastung. Es kann jedoch auch eine schwerwiegendere Erkrankung vorliegen - eine Bandscheibenverlagerung.

Ein weiterer häufiger Grund, warum der Rücken rechts schmerzt, sind verschiedene Nierenerkrankungen wie Nierensteine ​​oder gestörte Urinabflüsse. Die Ursache für Rückenschmerzen rechts bei Frauen können Erkrankungen des Fortpflanzungssystems sein. Solche reflektierten Schmerzen sind sehr gefährlich, da eine Person denkt, dass sie aufgrund von Rückenproblemen infolge von Gewichtheben, sitzender Arbeit usw. entstanden sind. Somit bleibt die eigentliche Krankheit unbemerkt, bis andere Symptome auftreten..

Wenn der Rücken von oben rechts schmerzt, kann die Ursache des Schmerzes Erkrankungen der Atemwege sein. In diesem Fall ist auch in der Brust Unbehagen zu spüren.

Wie bei vielen Erkrankungen des Bewegungsapparates können Rückenschmerzen auf der rechten Seite durch Übergewicht verursacht werden. Der Schmerz verschwindet, sobald sich das Gewicht wieder normalisiert.

Schmerzen im linken Rücken

Der Ursprung der Rückenschmerzen auf der linken Seite ähnelt den Rückenschmerzen auf der rechten Seite, es gibt jedoch auch Unterscheidungsmerkmale.

Beispielsweise können Rückenschmerzen auf der linken Seite auf Erkrankungen des Herzens und des Gefäßsystems hinweisen - Myokardinfarkt der hinteren Wand und Angina pectoris, Aortenaneurysma, Perikarditis. Solche Krankheiten gehen auch mit Rückenschmerzen in der Brust und Schmerzen in der linken Schulter einher.

Wenn links Rückenschmerzen auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren - Selbstmedikation hilft hier nicht weiter, und das Problem kann sehr schwerwiegend sein, insbesondere wenn es direkt von Herz-, Nacken- und Schwindelschmerzen begleitet wird.

Wie bei Rückenschmerzen rechts können Rückenschmerzen links durch Erkrankungen der Harnwege, der Atemwege, der Wirbelsäule und des Verdauungssystems verursacht werden.

Ursachen von Rückenschmerzen unter den Rippen

Rückenschmerzen in den Rippen gelten als schwer zu diagnostizieren, da sie Symptome einer Vielzahl von Erkrankungen der inneren Organe und des Bewegungsapparates sein können..

Wir listen die Hauptursachen für Rückenschmerzen unter den Rippen auf:

Interkostale Neuralgie infolge Kompression der Interkostalnerven und begleitet von akuten Schmerzen. Osteochondrose kann auch Rückenschmerzen unter den Rippen verursachen..

Die folgenden Rückenerkrankungen der inneren Organe können auch Rückenschmerzen in den Rippen verursachen: Darm- und Magenerkrankungen - Gastritis, Geschwür, Lebererkrankungen - Zirrhose, Hepatitis; verschiedene Erkrankungen der Milz; Herzinfarkt; Störungen in der Lunge; Krankheiten und Infektionen des Harnsystems.

Alle diese Organe können für viele Krankheiten anfällig sein. Zunächst ist es notwendig, die Lokalisation und Art der Rückenschmerzen unter den Rippen zu bestimmen.

Schmerzen können bei plötzlichen Bewegungen, Niesen, Stress auftreten, können Hexenschuss, Schmerzen, Schärfe usw. haben. Jede Art von Schmerz hängt von einem bestimmten Problem ab.

Gürtelrose unter den Rippen ist ein Symptom für Pankreatitis. Akute Schmerzen im Rücken unter der Rippe rechts, die sich bis zur Schulter und sogar bis zum Nacken erstrecken, sind ein Symptom für akute Cholezystitis oder Leberkolik. Im zweiten Fall gehen die Schmerzen mit Erbrechen und Übelkeit einher.

Es kann gefolgert werden, dass Rückenschmerzen unter den Rippen durch schwere Erkrankungen der Leber, Milz, des Magens, der Nieren und der Atemwege verursacht werden.

Wie Sie sehen, sind nicht einmal starke Rückenschmerzen ein guter Grund, sich einer Untersuchung zu unterziehen. Der Therapeut, Rheumatologe, Neurologe, Kardiologe, Nephrologe, Chirurg, Traumatologe und andere spezialisierte Spezialisten helfen Ihnen bei der Diagnose..

Warum tut der Rücken auf der rechten Seite unter den Rippen weh? Wir suchen nach Gründen, wir wählen die Behandlung aus, wir beschäftigen uns mit Prävention

Auf die Seite geklopft? Zieht unter die Rippe und gibt in den Rücken? Stärkt sich beim Bewegen und verschwindet, wenn Sie eine bequeme Position finden? Rückenschmerzen unter den Rippen können sehr unterschiedlich sein - jedoch wie die Ursachen, die sie verursachen.

Die geschätzte Lesezeit beträgt 20 Minuten. Geben Sie es für die Gesundheit Ihres eigenen Rückens aus! Investitionen müssen schließlich kompetent sein.

Inhalt

In diesem Artikel werden wir die Hauptarten von Rippenschmerzen und verwandten Krankheiten betrachten, über Behandlung und Prävention sprechen und einige sehr einfache und effektive Übungen (Video) empfehlen, die Ihnen helfen, Schmerzen für immer zu vergessen. Ein gesunder Rücken ist einfach!

Fast jeder spürte mindestens einmal Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens unter den Rippen. Ein leichtes Kribbeln oder eine starke Welligkeit, ein dumpfer Schmerz oder ein scharfer Schnitt, ein Gürtel oder eine Konzentration an einer Stelle und ein Zurückgeben, ist das bekannt? Und was hast du gemacht? Dringend zum Arzt zur Untersuchung gelaufen? Nicht sicher. Schließlich können Sie es viel einfacher machen: Suchen Sie im Internet nach den Gründen, werfen Sie sich Schmerzmittel, warten Sie, bis alles verschwunden ist - und... vergessen Sie, als wäre nichts passiert! Sind Sie einverstanden ?! Aber vergeblich! Rückenschmerzen unter der rechten Rippe sind keine Kleinigkeit oder Zufall. Dies ist ein Zeichen, das Ihrem Körper gibt. Das Signal, dass interne Prozesse gestartet oder unterbrochen werden, und je schneller Sie kompetente Maßnahmen ergreifen, desto größer sind die Chancen, Komplikationen zu vermeiden und den Schmerz unter den Rippen für immer zu vergessen.

Video über die Schmerzursachen im Hypochondrium

Warum die rechte Seite weh tut: Wir verstehen die Ursachen von Rückenschmerzen unter den Rippen

Schmerzen im Hypochondrium können so plötzlich auftreten: durch Trauma, Überlastung, starke Anspannung, Muskelermüdung - und somit das Ergebnis eines entzündlichen Prozesses, der im Körper auftritt.

Im Folgenden werden die Hauptursachen für Schmerzen an der Seite unter der rechten Rippe und die Symptome, die darauf hinweisen, analysiert.

Wichtig! Diese Liste ist nicht vollständig. Bei ständigen oder zunehmenden Schmerzen im rechten Hypochondrium müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen!

Rippenverletzungen

Ursache: Blutergüsse, Brüche, Risse und andere Schäden an den Knochenknochen.

Symptome: Bei leichten Verletzungen (Blutergüsse oder Risse) können die Schmerzen schwach sein, ziehen, Unbehagen verursachen und sich beim Drücken oder Drücken verstärken. Bei schwereren Verletzungen (z. B. einer Fraktur) wird der Schmerz konstant, drückt, füllt buchstäblich das gesamte Hypochondrium und geht nach hinten über. Eine Person kann über Atembeschwerden klagen und im betroffenen Bereich blau werden.

Diagnose: Eine Röntgenuntersuchung hilft, das Vorhandensein einer Verletzung zu bestätigen

Eingeklemmte Nerven, Interkostalneuralgie

Ursachen: Erkrankungen des Nervensystems, Muskelzerrung, Mikrotrauma, Komplikationen bei Erkrankungen der Wirbelsäule

Symptome: akute Schmerzen im Brustbein und im Hypochondrium, die plötzlich auftreten und sich durch Bewegung, Biegungen, Husten und Niesen verstärken. Oft ist der Schmerz einseitig (erscheint rechts oder links), begleitet von Krämpfen, Kribbeln, Brennen.

Diagnose: Um Interkostalneuralgie zu identifizieren, ist eine umfassende Untersuchung erforderlich, einschließlich Tests, Ultraschall, MRT, EKG.

Lungenkrankheit

Gründe: Fehlbildungen der Lunge, Vererbung, schlechte Gewohnheiten (Rauchen), virale und bakterielle Natur von Krankheiten (Bronchitis, Lungenentzündung, Tracheitis, Tuberkulose), entzündliche Prozesse (z. B. Pleuritis) usw..

Symptome: Schmerzen treten im Hypochondrium auf und geben zurück, können durch Einatmen verschlimmert werden. Das Atmen wird schwer, Fieber und Blau des Nasolabialdreiecks sind möglich.

Diagnose: Röntgen, Labortests

Osteochondrose und Hernie

Gründe: Verformung und Zerstörung der Bandscheiben infolge von Verletzungen, übermäßiger Belastung der Wirbelsäule, Bewegungsmangel und anderen Gründe dafür.

Symptome: Bei lumbaler Osteochondrose treten fast immer Rückenschmerzen unter den Rippen auf, die jedoch nach dem Training und bei körperlicher Aktivität die größten Beschwerden verursachen. Je nach Stadium der Osteochondrose können sich die Schmerzen verstärken und auf die Gliedmaßen übertragen. In besonders schweren Fällen (z. B. bei einem Zwischenwirbelbruch) sind Koordinationsprobleme bis hin zu motorischen Beeinträchtigungen möglich.

Diagnose: einige Zeichen Sie können die Osteochondrose selbst bestimmen, jedoch kann nur ein Arzt die Diagnose und das Stadium der Krankheit feststellen.

Verdauungskrankheiten

Ursachen: Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Leber, der Bauchspeicheldrüse.

Symptome: Die Art der Schmerzen und die damit verbundenen Symptome können je nach Krankheit variieren:

  • Geschwür, Gastritis: Rücken- und Hypochondrienschmerzen, Übelkeit und Verdauungsstörungen sind möglich
  • Hepatitis, Leberzirrhose und andere Lebererkrankungen: Die rechte Seite unter den Rippen tut weh, die Durchblutung ist gestört
  • Pankreatitis: Gürtelschmerzen, anhaltend nach fetthaltigen Lebensmitteln.
  • Cholezystitis: Der Schmerz ist links lokalisiert und tritt nach hinten auf, begleitet von Fieber, Lethargie und Appetitlosigkeit.

Diagnose: ärztliche Untersuchung, Abtasten und anschließende Untersuchung.

Onkologische Erkrankungen

Gründe: Magen- und Bauchspeicheldrüsenkrebs

Symptome: Bei bösartigen Tumoren sind ausgeprägte, zurückziehende Schmerzen unter den Rippen sowohl links als auch rechts möglich.

Diagnose: Um die onkologische Natur von Schmerzen auszuschließen, ist eine Biopsie erforderlich.

Nierenerkrankung

Ursachen: Nierenfunktionsstörung (Pyelonephritis, Urolithiasis, Nephroptose usw.).

Symptome: Die rechte Seite unter der Rippe tut weh, gibt im Rücken nach. Häufige Harndränge werden hinzugefügt (oder umgekehrt Schwierigkeiten), eine Änderung der Farbe und Zusammensetzung des Urins, die Körpertemperatur kann ansteigen, die Lymphknoten steigen an.

Diagnostik: Untersuchung, Ultraschall, Analysen

Entzündung des Anhangs

Gründe: Verstopfung des Rektums, bakterielle Natur.

Symptome: starke, akute, pochende Schmerzen auf der rechten Seite, Übelkeit, Erbrechen, Fieber. Mögliche "Migration" von Schmerzen durch den Bauch in den unteren Rücken.

Diagnose: Untersuchung und Palpation, Ultraschall.

Die Art des Schmerzes: Was bedeutet Schmerz im Hypochondrium??

Die Art des Schmerzes kann viel sagen. Wie es weh tut, wo es weh tut, Dauer und Intensität - all dies zeigt verschiedene Prozesse an, die im Inneren stattfinden.

Wir haben versucht, die Natur des Schmerzes im Hypochondrium zu verallgemeinern und ihn mit möglichen Krankheiten in Verbindung zu bringen.

Vorne unter den Rippen

Wie: Es tut weh unter den Rippen an der Vorderseite des Bauches, an der Seite, Schmerzen, Ziehen, ständige Schmerzen können sich nach dem Essen verstärken.

Mögliche Ursachen: Erkrankungen des Verdauungssystems, der Leber, der Gallenblase

Begleitsymptome: Übelkeit, Erbrechen, Bitterkeit im Mund, Blähungen, Veränderung des Verdauungsprozesses, Darmfunktion usw..

Zurück unter den Rippen

Wie: Es tut unter den Rippen im Rücken weh, gibt zur Seite und zum unteren Rücken.

Mögliche Ursachen: Nebennierenpathologie, Neuralgie, Osteochondrose und Hernie der Lendenwirbelsäule, Pyelonephritis, Neoplasien, Verletzungen.

Begleitsymptome: Entzündung, Krämpfe, allgemeine Schwäche des Körpers.

Scharfer, scharfer Schmerz

Wie: plötzliche, ungleichmäßige Natur des Schmerzes; paroxysmale Schmerzen, durchdringend und durch Gehen verschlimmert, plötzliche Bewegungen.

Mögliche Ursachen: Verletzungen, akute Blinddarmentzündung, Herzfunktionsstörungen (z. B. Myokardinfarkt), Helminthiasis, Herpes-Komplikationen.

Begleitsymptome: Verdauungsstörungen, Verdauungsstörungen.

Nähender Schmerz

Wie: Krämpfe und Kribbeln in der Seite treten häufig nach körperlicher Betätigung und intensiver körperlicher Aktivität (Laufen, Sportunterricht usw.) auf..

Mögliche Ursachen: Zu den Krankheiten, die solche Schmerzen hervorrufen, gehören häufig Lungen- oder Lebererkrankungen.

Verwandte Symptome: Fieber, Blau der Nasolabialregion, Atembeschwerden.

Dumpfer, schmerzender, ziehender Schmerz

Wie: leichte Schmerzen und Beschwerden, die sich im Laufe der Zeit in einen ständigen dumpfen Schmerz verwandeln können, der in fast jeder Position anhält.

Mögliche Ursachen: Anhaltende schmerzende Schmerzen im Hypochondrium sind in der Regel charakteristisch für chronische Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts (Duodenitis, Cholezystitis, Ulkus), Lebererkrankungen (Zirrhose, Hepatitis), Nieren (Pyelonephritis) usw..

Begleitsymptome: Übelkeit, Appetitlosigkeit, Verdauungsstörungen.

Umstände, unter denen Schmerzen im Hypochondrium auftreten

Schmerzen im Hypochondrium sind in der Regel immer mit einer Handlung verbunden. Lassen Sie uns die möglichen Ursache-Wirkungs-Beziehungen analysieren.

Beim Bewegen und Gehen

Keine Panik! Analysieren Sie Ihre Aktionen. Haben Sie intensive Übungen gemacht (Laufen, Radfahren, Aerobic)? Hast du in letzter Zeit so viel gegessen? Ist alles in Ordnung mit dem Darm?
Wenn der Schmerz plötzlich auftrat, nicht regelmäßig ist oder Sie zum ersten Mal darauf gestoßen sind, ist es wahrscheinlich, dass Ihre Durchblutung während der Belastung einfach gestört wurde (mit anderen Worten, Sie haben falsch geatmet). Halt an, beruhige dich, atme ein. Nehmen Sie eine entspannte Haltung ein. Vergiss es? Schön und gut! Nein? Dann - zum Arzt!

Wenn gekippt

Wenn Sie beim Lehnen starke Schmerzen im unteren Rückenbereich verspüren (und das Lehnen gehört nicht zum Fitnessstudio), sollten Sie wahrscheinlich über Erkrankungen der Wirbelsäule sprechen: Osteochondrose, Hernie, Verletzungen, Verlagerung der Wirbel.
Beachten Sie, ob der Schmerz mit Überlastung oder Unterkühlung verbunden ist? Dann können entzündliche Prozesse (Neuralgie, eingeklemmte Nerven) die Ursache sein..
Andere mögliche auslösende Faktoren sind Blinddarmentzündung, Geschwüre und Lebererkrankungen..

Nach dem Laden

Es ist wichtig, zwischen paroxysmalem Kribbeln, das kurz nach dem Einsetzen der körperlichen Anstrengung auftritt, und starken Schmerzen infolge Überlastung zu unterscheiden.
Im ersten Fall ist der Schmerz akut, geht aber in Ruhe vorüber. Nichts kritisches - passen Sie Ihren Ernährungs- und Trainingsplan an.
In der zweiten Situation besteht die Möglichkeit von Verletzungen, Verstauchungen und Schäden am Wirbelsäulensystem. Um sie auszuschließen, konsultieren Sie einen Arzt.

Beim Einatmen

Wenn sich die Schmerzen beim Einatmen verstärken und der Atemprozess schwierig ist, kann die Ursache eine Lungenerkrankung sein. Denken Sie: Vielleicht hatten Sie kürzlich eine Erkältung oder eine Infektionskrankheit? Begleitet Husten Schmerzen? Begrenzen Sie die körperliche Aktivität und melden Sie sich beim Arzt an - scherzen Sie nicht mit dem Atmen.

Während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft haben Frauen häufig Schmerzen und Beschwerden auf der rechten Seite unter den Rippen aufgrund von Verschiebungen der inneren Organe. Ohne Pathologien (bei Mutter und Kind) können Sie sich keine Sorgen machen - nach der Geburt wird sich alles wieder normalisieren. Wenn die Schmerzen jedoch stark und anhaltend sind, ist es besser, eine Untersuchung bei einem Spezialisten durchzuführen.

Eigendiagnose und Behandlung: Was tun, wenn die Seite der Rippe regelmäßig schmerzt??

Nur ein Fachmann kann die Ursache von Rückenschmerzen unter der rechten Rippe genau bestimmen, d.h. Arzt. ABER Sie können seine Aufgabe erheblich erleichtern, indem Sie sich auf den Besuch vorbereiten. Hören Sie sich dazu zu und beantworten Sie die folgenden Fragen:

  • Wo genau tut es weh? Fühlen Sie nach dem Bereich des Körpers, in dem der Schmerz lokalisiert ist, sowie nach den „Zonen“, in denen er wandert.
  • Wie tut es weh? Beschreibe deine eigenen Gefühle: starke Schmerzen / leichte Schmerzen, scharf / stumpf, konstant / pochend... Versuche einen Vergleich zu finden - "es tut weh, als ob...". Kein Scherz, es kann viel helfen!
  • Wann tut es weh? Ab wann treten die Schmerzen auf? Wann intensiviert es sich, wann lässt es nach? Wir empfehlen insbesondere, dass Sie ein „Schmerztagebuch“ erstellen. Der Arzt wird „Danke“ sagen..
  • Was hilft? Was tun Sie, um den Schmerz zu lindern oder leiser zu werden? Änderung von Haltung, Ort, Ernährung, körperlicher Aktivität, Salben, Pillen, Massagen - alles ist wichtig!
  • Etwas anderes? Überlegen Sie, ob es andere wichtige Informationen gibt, die mit Schmerzen im Hypochondrium zusammenhängen (oder auf den ersten Blick nicht). Es ist besser zu sagen und zu „verpassen“, als etwas Sinnvolles nicht zu sagen und zu verpassen.

Methoden und Behandlungsprogramm ist ausschließlich ein Arzt. Wir empfehlen lediglich, die Schmerzen in der akuten Phase selbst zu lindern. Schmerzmittel (Analgetika, krampflösende Mittel, entzündungshemmende Mittel), Volksheilmittel (Salben, Kompressen, Erhitzen) und spezielle Bewältigungsaufgaben Übungen zur Linderung akuter Rückenschmerzen

Ihre Wahl muss jedoch auch mit Vorsicht angegangen werden.

Gesunde Rückenprinzipien

Was bedeutet Ihrer Meinung nach einen gesunden Rücken? Wir sind sicher: Das Geheimnis einer gesunden Wirbelsäule liegt in mäßigem und angemessenem Stress, regelmäßiger Prävention und einem guten Lebensstil. Dann jeder von Wirbel und Bandscheiben wird Ihnen viele Jahre treu dienen!

Wir, das Drevmass-Team, heben drei Grundprinzipien für einen gesunden Rücken hervor:

  1. Dehnung der Wirbelsäule (Traktion)
  2. Muskelstärkung
  3. Verbesserung der Durchblutung

Wie kann man diese Grundsätze einhalten - unter den Bedingungen eines vollen Arbeitsplans "Verschwinden" in Staus und Geräten rund um die Uhr? Leider ist es nicht immer möglich, 30 Minuten täglich zu turnen...

Es gibt eine Lösung - einen speziellen Drevmass-Simulator, dessen Wirksamkeit durch Tests und Zertifizierungen bestätigt wird. Nur 5 Minuten am Tag - und schon bald werden Sie das Ergebnis spüren!

Speziell für Sie haben wir eine Videoanweisung mit den einfachsten und effektivsten Übungen vorbereitet, die Sie ab dem ersten Trainingstag mit dem Drevmass-Simulator ausführen können:

Wie funktioniert der Drevmass-Trainer??

Der Simulator basiert auf einem Satz speziell entwickelter, anatomisch korrekter Walzen mit unterschiedlichen Durchmessern. Dank ihrer koordinierten und schrittweisen Arbeit können Sie mit dem Drevmass-Simulator:

  • Dehnen Sie alle Teile der Wirbelsäule maximal genau und vollständig und entfernen Sie schnell die Last von den Bandscheiben, wodurch die Ursache der Krankheit beeinträchtigt wird und nicht nur die Schmerzen und Folgen beseitigt werden.
  • Verbesserung der Durchblutung und Ernährung der Gewebe des Wirbelsäulensystems;
  • Stärken Sie das Muskelkorsett, erhöhen Sie die Elastizität und Belastbarkeit der Bandscheiben und normalisieren Sie den allgemeinen Tonus des Körpers.

Darüber hinaus ist Drevmass extrem einfach zu verwenden, hat jedoch eine sehr effektive Heilwirkung auf die Wirbelsäule. Wir empfehlen einen Simulator zur Vorbeugung und Behandlung bestehender Krankheiten in jeder Familie..

Bewährt! Die Wirksamkeit von Drevmass wird überprüft - von uns persönlich und von unseren Kunden! Bezweifel es? Schau mal Bewertungen diejenigen, die ihre Probleme dank des Simulators bereits gelöst haben

Ein gesunder Rücken ist einfach!

Wenn Sie sich mit Hilfe professioneller Drevmass-Simulatoren zur Vorbeugung und unabhängigen Behandlung von Rückenerkrankungen beraten lassen möchten, antworten wir Ihnen gerne unter der kostenlosen Hotline 8 800-700-37-79 oder per E-Mail an [email protected]

Sie können auch bestellen Rückruf oder verlassen Sie Ihre Bewertung / Vorschlag (Verknüpfung).

Wir hoffen, dass dieses Material für Sie nützlich war und wünschen Ihnen gute Gesundheit und ein langes Leben.!

Ihr Drevmass-Team

Wann entsteht und was mit Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten von hinten zu tun ist

Die meisten Menschen, die Schmerzen haben, lassen sie unbeaufsichtigt. Ärzte warnen jedoch davor, dass es gefährlich ist, Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten von hinten zu ertragen. Das Schmerzsyndrom weist unabhängig von Dauer und Intensität auf eine Fehlfunktion des Körpers hin, und dies ist möglicherweise die einzige Manifestation einer schweren Krankheit.

Was kann weh tun

Schmerzrezeptoren befinden sich an allen Stellen im Körper. Wenn sie destruktiven externen und internen Faktoren ausgesetzt werden, werden sie gereizt und senden einen Signalimpuls an das Gehirn.

Der Schmerz selbst ist lokalisiert und entspricht meistens dem Ort der pathologischen Veränderungen. Der Schmerz kann sich jedoch weit vom Krankheitsherd ausbreiten und Ähnlichkeit mit einer anderen Krankheit simulieren.

In der Projektion des rechten Quadranten des Bauches sind:

  • Organe des Gallensystems (Leber, Gallenblase und ihre Kanäle);
  • Teil der Bauchspeicheldrüse;
  • Interkostalnerv;
  • aufsteigender Dickdarm;
  • Niere auf der rechten Seite
  • Zwölffingerdarmgeschwür.

Aber nicht nur eine Schädigung dieser Organe führt zu Rückenschmerzen rechts unter den Rippen. Die Rückenmuskulatur und die Lendenwirbelsäule schmerzen in derselben Projektion. Reflektierter Schmerz kann zu Pathologien der Lunge und des peripheren Nervensystems führen.

Charakterisierung von Schmerzen

Der Ursprung des Symptoms beeinflusst die Besonderheiten seiner Manifestation. Je nach Dauer, Art und anderen Indikatoren bestimmt der Facharzt den Bereich der detaillierten Diagnose.

Arten von Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten:

CharakterEigenschaftenÄtiologie (Herkunft)
SeitenansichtDie Lokalisierung auf der rechten Seite ist das umfangreichste Thema für die Diagnose. Schmerzen in diesem Bereich können toleriert werden oder als Anfall mit durchdringendem Schmerz auftreten. Dumpfer oder schmerzender Schmerz "berichtet" über die Chronizität der Pathologie, und die physiologische Reaktion vergeht schnell "spurlos"..Leichte und schwere Verletzungen, Schäden an Muskeln, Wirbelsäule. Bestrahlender Schmerz - mit Pathologien der Bauchspeicheldrüse, der Leber und des Gallensystems. Als häufiges Symptom für Nierenschäden oder als Zeichen einer Atemwegserkrankung.
DummDiese Sorte zeichnet sich durch Beständigkeit aus. Trotz der moderaten Manifestationen weist das Vorhandensein des Syndroms auf anhaltende negative Veränderungen hin. Wenn der Schmerz in Ruhe nicht verschwindet, ist er nachts störend, dann nimmt die Krankheit den Status einer chronischen an.Anhaltende destruktive Veränderungen im Gewebe der Wirbelsäule, das Auftreten von Vorsprüngen und Hernien zwischen den Wirbeln. Chronischer Entzündungsprozess in Magen, Leber, Darm.
Scharf und scharfEin plötzlicher Schmerzimpuls durchdringender Natur weist auf schnell auftretende pathologische Prozesse hin. Akute viszerale Schmerzen sind von hoher Intensität, verursachen Panik und bei Menschen mit einer hohen Schmerzschwelle - Krämpfe, Ohnmacht, starker Blutdruckabfall.Schwere äußere und innere Verletzungen, akuter Entzündungsprozess, Eindringen eines Steins in den Kanal oder Harnleiter.
VerbrennungEin scharfer brennender Schmerz weist auf eine rasche Entwicklung der Krankheit hin, die auftritt, wenn die Haut durch chemische Reizstoffe und mechanische Verletzungen geschädigt wird.Verbrennungen der Epidermis, ihre mechanische Beschädigung. "Internes" Brennen tritt auf, wenn Nervenfasern zusammengedrückt werden, Leberschäden mit toxischen Medikamenten auftreten, Hernien entstehen und andere Formationen in der Wirbelsäule entstehen.
SchmerzDies ist eine Reaktion auf Muskelverspannungen sowie auf die Entwicklung von Erkrankungen der inneren Organe, die sich allmählich entwickeln.Verletzungen, Übertraining, Pathologie der Leber, Darm.
StarkDie Schwere des Symptoms weist auf einen akuten Krankheitsverlauf, die Entwicklung einer Leber- oder Nierenkolik und Schmerzen hin, die nicht lange anhalten. Aber sich früh zu freuen - vorübergehende Erleichterung geht oft mit einer nachfolgenden Verschlechterung einher.Entzündung in Organen, die sich in der Projektion des rechten Hypochondriums befinden, Migration von Gallen- und Nierensteinen mit Pathologien der Atemwege und manchmal des Herz-Kreislauf-Systems.
Leichte SchmerzenUnangenehme Empfindungen können von leichten Schmerzen begleitet sein, die nach dem Einfluss provozierender Faktoren auftreten, schnell vergehen.Pathologische Veränderungen in einem frühen Stadium der Entwicklung, physiologische Reaktion auf körperliche Aktivität, längerer Aufenthalt in einer unbequemen Position.
ZiehenPrimärer Schmerz im rechten Hypochondrium von hinten mit sich langsam entwickelnden Pathologien zieht die Natur an und ist klar lokalisiert.Die Anfangsstadien somatischer Erkrankungen des Verdauungs- und Ausscheidungssystems.
Begleitet von ÜbelkeitDyspeptische Manifestationen gehen mit einer Verletzung der Funktionalität des Verdauungssystems einher.Verletzung der Funktionen der Leber, Blase, mit Funktionsstörung der Klappen des Gallensystems, Bauchspeicheldrüse.
Nach dem EssenEssschmerzen sind mit Funktionsstörungen des hepatobiliären Trakts verbunden.Falsche Arbeit der Gallenblase, der Gallenwege, des Schließmuskels von Oddi, der Bauchspeicheldrüse.
Beim Einatmen bewegenEin charakteristisches Symptom für eine schwere Schädigung der inneren Organe des Verdauungs- und Atmungssystems.Schwere Formen von Magen-, Leber- und Nervenstammschäden mit Entzündungen der unteren Atemwege.

Schmerzdiagnose

Mit dem Auftreten von Schmerzen im rechten Hypochondrium, die im Rücken nachgeben, hat es eine Person nicht eilig, einen Arzt aufzusuchen. Die meisten neigen dazu, leichtfertig über ihre Gesundheit zu sein. Aber wenn dein Magen schmerzt, ist es gefährlich zu verzögern! Es ist nicht möglich, allein zu Hause eine Diagnose zu stellen. Die Ursache von Rückenschmerzen kann erst nach einer vollständigen Untersuchung von einem Facharzt festgestellt werden. Dazu gehören:

  • Identifizierung von Patientenbeschwerden, Vererbungsmerkmalen und Genetik;
  • externe Untersuchung, Palpation, Schlagzeug;
  • Labortests von Blut und Urin;
  • Ultraschall der Bauchhöhle, Beckenorgane;
  • Magnetresonanztomographie;
  • Gastroduodenoskopie;
  • Elektrokardiogramm.

Angesichts der riesigen Liste wahrscheinlicher Ursachen wird der Arzt eine Konsultation von engen Spezialisten empfehlen - einem Neurologen, Urologen, Nephrologen und Vertebrologen. Bei starken Schmerzen wird eine Person sofort zu einem Chirurgen geschickt.

Physiologische Gründe

Schmerzen im Hypochondrium sind nicht immer ein Zeichen der Krankheit. Manchmal ist dies die Ursache einer physiologischen Störung. Solche Schmerzen verursachen kein Leiden und verschwinden schnell spurlos. Meistens ist das Symptom mit körperlicher Aktivität verbunden, die in ihrer Stärke nicht für die übliche motorische Aktivität einer Person charakteristisch ist.

Physiologische Schmerzen auf der rechten Seite und hinter dem Rücken betreffen eher Menschen, deren Muskeln verkümmert sind. Vorübergehende Schmerzen können nach einem langen Aufenthalt in einer unbequemen Position oder aufgrund einer unsachgemäßen Organisation eines Liegeplatzes auftreten - ruhen Sie sich auf einer unbequemen Matratze aus.

Betrachten Sie die Pathologie bei einer schwangeren Frau nicht als schwachen Schmerz unter der rechten Rippe, der nach hinten übergeht. Ab dem zweiten Trimenon der Schwangerschaft, wenn das Baby aktiv zu wachsen beginnt, nimmt der Magen zu und die Frau nimmt zu. Zusätzlich zu allem treten hormonelle Störungen auf, Veränderungen der Verdauung, aber die Veränderungen sind vorübergehend, daher vergehen nach der Geburt Schmerzen.

Was ist, wenn der Schmerz nach der Geburt nicht verschwindet? Lesen Sie diesen Artikel

Pathologische Ursachen

Am häufigsten ist Schmerz eine Empfindung, die als Reaktion auf das Auftreten pathologischer Veränderungen in der Arbeit und Struktur des erkrankten Organs auftritt. Wenn eine Person hinter und rechts unter den Rippen verletzt ist, ist dies möglicherweise eines der Anzeichen, die Teil des Symptomkomplexes mit den folgenden Pathologien sind.

Erkrankungen der Leber und der Gallenwege

Die häufigsten Schmerzursachen im rechten Hypochondrium rechts vom Rücken sind Erkrankungen der Organe des Gallensystems:

  • Zirrhose, Hepatitis, Hepatose;
  • akute und chronische Cholezystitis;
  • Cholangitis in Gegenwart von Steinen im Gallengang;
  • subhepatischer Abszess;
  • Empyem, die Bildung von Fisteln in den Wänden eines Organs;
  • Dyskinesie der Gallenblase und der Gänge;
  • Magenkrebs.

In erster Linie können Sie Gallensteinkrankheit setzen. Die Krankheit äußert sich in Schmerzen in der Gallenblase, die sich bis zum unteren Rücken erstrecken und sich unter dem Schulterblatt bis in das Schlüsselbein entlang des Halses ausbreiten und den Hinterkopf erreichen. Schmerzen mit Cholelithiasis nehmen einen anderen Charakter an, aber die gefährlichste ist die Leberkolik. Dies ist ein scharfer, intensiver, paroxysmaler Schmerz..

Wirbelsäulenerkrankungen

Während des Lebens fällt die Hauptlast auf die Lendenwirbelsäule, was sich negativ auf die Gesundheit der Wirbelsäule auswirkt. Aufkommende Probleme sind mit einer Veränderung der Struktur des ersten Knorpels und dann des Knochengewebes verbunden, die zum Auftreten von Schmerzen im rechten Hypochondrium führt, das den unteren Rücken bedeckt:

  • lumbale Osteochondrose;
  • Hernie der Bandscheibe im lumbosakralen Bereich;
  • Spondylolisthesis - Verlagerung der Lendenwirbel;
  • Radikulopathie;
  • Spondylitis ankylosans.

In regelmäßigen Abständen können Schmerzen bei Verformung der Wirbelsäule auftreten - pathologische Lordose der Lendenwirbelsäule, Skoliose.

Nierenpathologie

Das gepaarte Urinorgan befindet sich nur in der Schmerzprojektion, so dass eine Verletzung seiner Funktionen zu einer Reizung der Rezeptoren in diesem Bereich führt. Schmerz ist ein Symptom:

  • Pyelonephritis, Glomerulonephritis;
  • Urolithiasis;
  • Nierenkolik;
  • das Vorhandensein von Krebs.

Typischerweise hat eine Nierenläsion typische Manifestationen - das Auftreten von Ödemen, Blut im Urin, eine Abnahme oder Zunahme des ausgeschiedenen Urins. Manchmal geht der Zustand mit einer Vergiftung des Körpers (Schwäche, Fieber) und Blutdruckproblemen einher.

Magen-Darm-Erkrankungen

Der größte Teil des Verdauungssystems ist im rechten Hypochondrium innerviert, sodass die Schmerzen in diesem Bereich vorne lokalisiert sind und nach hinten übertragen werden können. Am häufigsten ist das Schmerzsyndrom mit folgenden Pathologien verbunden:

  • Magengeschwür des Magens und des Zwölffingerdarms;
  • Pankreatitis anderer Art;
  • Enterokolitis, Duodenitis.

Bei einer Blinddarmentzündung kann ein Schmerzimpuls beobachtet werden, der vom Epigastrium zur rechten Seite übergeht.

Atmungssystem

Wenn der Schmerz vor dem Hintergrund von Atembeschwerden, Hyperthermie und Husten auftritt, wird der Patient von Lungenärzten auf die Krankheit untersucht:

  • Pleuritis ohne Exsudatbildung - "trockene" Entzündung;
  • Lungenentzündung der rechten Lunge;
  • Tuberkulose ist eine schwere Infektionskrankheit;
  • Pneumothorax - Eindringen von Luft in die Pleurahöhle.

Bei Verdacht auf die Bildung eines Krebstumors in der Lunge ist eine gezielte Untersuchung und Konsultation eines Onkologen erforderlich.

Andere Gründe

Das Auftreten von Schmerzen im Rücken und im rechten Hypochondrium kann auch gefördert werden durch:

  • Myositis - Entzündung der Rückenmuskulatur;
  • Interkostalneuralgie;
  • phrenischer Nervenschaden.

Die Ursache der Schmerzen sind Verletzungen - Blutergüsse, Verstauchungen, Brüche sowie Verbrennungen, tiefe Hautschnitte.

Erste Hilfe bei akuten Schmerzen: Was kann und was nicht

Das Auftreten eines Schmerzsyndroms ist kein Grund zur Selbstbehandlung. Sie müssen nicht raten und versuchen, selbst eine Diagnose zu stellen. Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches sind ein Signal für einen sofortigen Arztbesuch, und plötzliche und starke Schmerzen sind ein Hinweis darauf, einen Krankenwagen zu rufen.

Wenn Sie starke Rückenschmerzen haben, können Sie Erste Hilfe leisten, bevor die Ärzte eintreffen. Sie müssen dies jedoch korrekt ausführen, damit sich der Zustand verbessert und sich nicht durch neue Probleme verschlimmert..

  1. Der Patient muss auf der rechten Seite liegen und in Ruhe bleiben.
  2. Es ist ratsam, die Kleidung zu lösen, damit sie nicht den Atem anhält.
  3. Das rechte Hypochondrium darf kalt gestellt werden. Es kann sich um eine Unterkühlungspackung „Schneeball“, Tiefkühlkost oder einen Eisbeutel handeln. Ein kalter Gegenstand muss zuerst in ein dünnes Tuch gewickelt werden, um Erfrierungen zu vermeiden. Die Dauer der Eiskompresse sollte 5-10 Minuten nicht überschreiten. Danach müssen Sie eine Pause von 15 Minuten einlegen.
  4. Es ist strengstens verboten, Schmerzmittel zur Behandlung einzunehmen. Ihre Wirkung kann das klinische Bild verwischen, was zu Schwierigkeiten bei der Diagnose führen wird. Bei unerträglichen Schmerzen dürfen sie krampflösend trinken.
  5. Bei der Selbstabgabe des Patienten an eine medizinische Einrichtung muss dies sorgfältig erfolgen. Starkes Schütteln kann die Migration von Steinen auslösen, was die Situation erheblich verkompliziert..

Vor einer ärztlichen Untersuchung sollte der Patient nicht trinken, essen. Verbotene Einläufe, Abführmittel nehmen. Es ist verboten, den schmerzenden Bereich zu erwärmen, daher können Sie kein Heizkissen oder andere „Wärme“ anwenden..

Empfehlungen

Der Schmerz im rechten Hypochondrium von hinten von hinten kann viele ätiologische Faktoren verursachen, daher ist es unrealistisch, die Ursache selbst zu bestimmen. Eine korrekte Diagnose ist ohne medizinische Ausrüstung und das Wissen eines Arztes nicht möglich. Darüber hinaus gehen Zustände im Zusammenhang mit der lebensbedrohlichen Kategorie des „akuten Abdomens“ mit ähnlichen Schmerzempfindungen einher. In solchen Fällen ist jede Minute wichtig für ein erfolgreiches Ergebnis. Daher sollte sofort ein Arzt kontaktiert werden.

Warum die rechte Seite entlang der Rippen schmerzt?

Der Schmerz auf der rechten Seite unter den Rippen verursacht nicht nur Unbehagen, sondern ist auch ein alarmierendes Signal des Körpers.

Es gibt viele Gründe, warum Schmerzen auftreten, aber alle sind ein Grund, sich einer medizinischen Untersuchung zu unterziehen.

Die Hauptursachen für Schmerzen ↑

Schmerzen auf der rechten Seite sind in der Regel ein Zeichen für das Vorhandensein von Erkrankungen der Bauchhöhle (Leber, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase und Gallenwege, rechte Niere, Leberbiegung des Dickdarms), der Wirbelsäule und der Brustorgane.

Eine solche Pathologie kann therapeutisch (ohne dringende medizinische Intervention) und im Notfall sein.

Therapeutische Bedingungen

Auf der rechten Seite unter den Rippen und Übelkeit

Diese Symptome sind ein charakteristisches Zeichen für eine chronische oder akute Pankreatitis..

Während einer Entzündung des Pankreaskopfes treten Beschwerden auf, und der Schmerz selbst erstreckt sich über den Entzündungsbereich hinaus und gibt nach hinten.

In der Regel fühlt der Patient in diesem Zustand allgemeine Schwäche und Unwohlsein, leidet an einer Verdauungsstörung.

Stumpfe Schmerzen auf der rechten Seite und Übelkeit gehen auch mit entzündlichen Prozessen in der Leber einher:

  • Zirrhose;
  • Hepatitis (akut; chronisch);
  • Tumoren.

Die charakteristischen Anzeichen für das Vorhandensein solcher Krankheiten sind neben typischen dumpfen Schmerzen:

  • Gelbfärbung der Haut;
  • Blässe und Schwäche;
  • Übelkeit und dyspeptische Störungen;
  • allgemeines Unwohlsein;
  • verminderter Appetit.

Schmerzen in der rechten Seite unter den Rippen nach dem Essen sind begleitet und Duodenitis.

In diesem Fall strahlt der Schmerz auf das hintere Schulterblatt aus. Die Patienten sind besorgt über Übelkeit und Erbrechen, Verdauungsstörungen, Schwäche und Schwitzen, Aufstoßen mit bitterer Luft.

Auf der rechten Seite unter den Rippen und Bitterkeit im Mund

Diese Symptome werden häufig durch Erkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege verursacht..

In der Regel werden Schmerzen an der rechten Schulter verursacht, der Patient spürt Schwere im Hypochondrium auf der rechten Seite, Schwäche, Unwohlsein und manchmal Erbrechen.

Dumpfer, platzender Schmerz

Diese Art von Schmerz kann mit chronischer Cholezystitis und dem Vorhandensein von Gallensteinen verbunden sein..

Ein charakteristisches Merkmal dieser Krankheit ist die zyklische Natur des Schmerzes: Oft treten Beschwerden auf, die in Beziehung zu den Mahlzeiten stehen.

Eine Diät hilft, das Auftreten von Schmerzen zu verhindern, ihre Häufigkeit zu verringern und die Intensität zu verringern.

Foto: Gallenblase mit Steinen

Eine weitere mögliche Ursache für dumpfe Schmerzen ist die Gallenblasendyskinesie.

Der Verlauf dieser Krankheit, der durch eine Verletzung der Kontraktilität des Organs verursacht wird, geht auch mit Schmerzen oder Nähten einher, die auch bei einer Diät und der richtigen Medikation verschwinden.

Im rechten Hypochondrium und Aufstoßen

Diese Symptome können charakteristische Anzeichen von Cholangitis (Entzündung der Gallenwege) und Bulbitis (Entzündung des proximalen Zwölffingerdarms) sein..

Rechte Seite unter den Rippen und Durchfall (Verstopfung)

Diese Symptome können auf eine Gastritis hinweisen..

Die Schmerzen bei dieser Krankheit manifestieren sich einige Stunden nach dem Essen oder morgens auf nüchternen Magen.

Ein zusätzliches Symptom ist das Aufstoßen saurer Luft..

Notfallbedingungen

Oft ist das Vorhandensein von Schmerzen auf der rechten Seite ein Symptom für das Vorhandensein lebensbedrohlicher (sogenannter chirurgischer) Erkrankungen, bei denen der Patient eine Notfallversorgung benötigt.

Akuten Cholezystitis

Dies ist eine akute Entzündung der Gallenblase, deren Symptome sind:

  • scharfe Schmerzen in der rechten Seite, gibt dem Nacken, der rechten Schulter und dem Schulterblatt nach;
  • ein starker Temperaturanstieg;
  • Schüttelfrost;
  • die Schwäche;
  • Übelkeit und wiederholtes Erbrechen.

Der Beginn der Krankheit ist mit dem Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase verbunden, die die Bahnen blockieren und das Verlassen der Galle verhindern.

Dies ist mit einem Bruch der Gallenblase, einer Bauchfellentzündung und sogar dem Tod behaftet.

Leber erkrankung

In solchen Fällen ist der Schmerz scharf, Nähte, paroxysmal, liegt in der Natur einer Leberkolik, die durch das Vorhandensein von Steinen oder Krämpfen, Schwellungen und Verwachsungen verursacht wird.

Ein schwieriger Abfluss der Galle führt zu einer übermäßigen Dehnung der Gallenblase. Dieser Zustand geht in der Regel mit wiederholtem Erbrechen einher.

Nierenerkrankung

Der Schmerz wird von entzündlichen Prozessen in den Nieren, Urolithiasis begleitet.

Die Art des Schmerzes ist in diesem Fall nicht lokal: Er gibt den Genitalien zurück.

Oft gehen solche Krankheiten mit Harnverhalt, Übelkeit und Schwäche einher.

Foto: Urolithiasis

Bei akuter Pyelonephritis - Entzündung der rechten Niere - tritt manchmal eine Schmerzlokalisation im rechten Hypochondrium auf. In diesem Fall geht die Krankheit mit einem gestörten Wasserlassen einher.

Akute Blinddarmentzündung

Dieser Zustand verursacht häufig Schmerzen im rechten Hypochondrium..

Trotz der Tatsache, dass sich die Quelle im Unterbauch befindet, wird der Schmerz reflektiert und beginnt unter den Rippen und im Oberbauch zu spüren, was den Patienten irreführt.

Herz- und Lungenerkrankungen

Schmerzen im Hypochondrium sind ein häufiges Symptom bei Erkrankungen der Brustorgane:

  • Perikarditis;
  • Herzinfarkt;
  • rechte Pleuritis.

Zusätzliche Symptome helfen, den Problembereich zu identifizieren..

Bei Erkrankungen der Brustorgane steigt in der Regel die Temperatur, Atemnot, Schwäche, häufiger und schmerzhafter Husten treten auf. Pleuraschmerzen beim Schlucken und Schluckauf.

Bei einer akuten Lungenentzündung treten manchmal Schmerzen rechts unter den Rippen auf..

Sie können richtig diagnostizieren, indem Sie andere Symptome untersuchen:

  • Husten mit Auswurf, Eiter;
  • das Vorhandensein von hohen Temperaturen und vorheriger Unterkühlung.

Tumoren und Verletzungen

Schmerzen können durch eine Änderung der Größe des Zwerchfells aufgrund des Drucks anderer Organe, eines Leistenbruchs, Tumoren des Zwerchfells und seiner Risse bei Verletzungen des Abdomens verursacht werden.

Schmerzen im rechten Hypochondrium können durch Verletzungen verursacht werden:

  • Rippenbruch;
  • Leberschaden;
  • Nierenruptur, Gallenblase.

Schmerzen im rechten Hypochondrium können jedoch aufgrund körperlicher Aktivität, scharfer Biegungen, Kurven und Kontakt der inneren Organe mit den Rippen auftreten.

Während der Schwangerschaft

Schwangere verdienen besondere Aufmerksamkeit: Ihre Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen können sowohl mit Erkrankungen der inneren Organe verbunden sein als auch überhaupt nicht von ihnen verursacht werden.

Bei werdenden Müttern treten Schmerzen am häufigsten aufgrund einer Zunahme der inneren Organe und ihrer Verschiebung innerhalb der Bauchhöhle auf.

Um eine Pathologie mit häufigen und anhaltenden Schmerzen im Hypochondrium auszuschließen, werden schwangere Frauen empfohlen:

  • eine Prüfung bei einem Spezialisten durchlaufen;
  • Nehmen Sie gemäß seinen Anweisungen Blut- und Urintests vor.
  • Führen Sie eine Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane durch.

Warum tritt Hygrom auf? Wie kann man es loswerden? Viele Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserem Artikel zur Behandlung des Hygroms des Handgelenks..

Aus welchem ​​Grund kann plötzlich ein Nerv in den Rücken klemmen? Lies hier.

Was kann die Natur des Schmerzes sein? ↑

Wenn Sie sich auf die Art des Schmerzes konzentrieren, können Sie herausfinden, welche Krankheit Beschwerden verursacht. Starke Schmerzen gehen also mit Erkrankungen der Leber, der Nieren, der Gallenblase und der Gallenwege einher.

Beschwerden, begleitet von Schweregefühl, Übelkeit und Erbrechen

Beschwerden treten auf, wenn:

  • Cholezystitis;
  • Leberkolik;
  • Zirrhose;
  • Urolithiasis;
  • akute Hepatitis.

Diese Art von Schmerz lässt eine Person nach einer bequemen Position suchen, und jede Verschiebung verursacht einen Nervenkitzel.

Abbildung: Zirrhose

Der Patient leidet an Erbrechen, dyspeptischen Störungen und häufig Blähungen.

Bei Erkrankungen der Gallenwege und der Gallenblase treten nach dem Verzehr von frittierten, fetthaltigen Lebensmitteln Schmerzen auf.

Bei einer Nierenkolik lassen die Schmerzen auch in Ruhe nicht nach.

Schmerzlokalisation - unter den Rippen im Rücken kann sie sich ändern und dazu führen, dass sich die Schmerzen auf den Bauch bewegen.

Lebererkrankungen gehen nicht nur mit Schmerzen im rechten Hypochondrium einher, sondern auch mit einer spürbaren Schwere, einer Änderung der Farbe des Urins in die Farbe des Bieres, dem Auftreten von Gelbfärbung der Haut und der Sklera der Augen.

Schmerzhafte Schmerzen im rechten Hypochondrium

Es ist charakteristisch für Gallendyskinesien. In der Regel geht eine solche Störung mit Bitterkeit im Mund, Schwäche und Müdigkeit, Appetitlosigkeit und Apathie einher.

Oft sind dumpfe Schmerzen ein Symptom für eine Gallensteinerkrankung..

Schmerzen und ziehende Schmerzen im rechten Hypochondrium treten häufig bei Verstößen gegen die Ernährung und Verstopfung der Gallenwege auf.

Manchmal manifestieren sich solche Schmerzen während körperlicher Anstrengung.

Die Ursachen der Manifestation können sein:

  • chronische Pyelonephritis;
  • polyzystische rechte Niere;
  • chronische Pankreatitis;
  • Entzündung der rechten Niere, der rechten Lunge;
  • parasitäre Erkrankungen der Gallenwege, Leber.

Stichschmerzen

Stört oft Leute beim Laufen.

Der Grund dafür ist die Dehnung der Leberkapsel.

Es tritt aufgrund einer Abnahme des Blutabflusses, einer Fehlfunktion des Zwerchfells mit falscher Atmung auf.

Um das Auftreten unangenehmer Empfindungen zu vermeiden, ist es notwendig, sich vor dem Training aufzuwärmen, die richtige Atmung zu überwachen, tief zu atmen und den Magen einzuatmen.

In diesem Fall ist die Hilfe eines Arztes nicht erforderlich.

Stichschmerzen gehen mit einer rechtsseitigen Lungenentzündung einher..

In diesem Fall leidet der Patient:

  • dyspeptische Störungen;
  • Kurzatmigkeit;
  • Temperaturanstieg ist charakteristisch;
  • Zyanose des Nasolabialdreiecks.

Stichschmerzen treten auch bei Pathologien der rechten Niere auf.

Scharfer, scharfer Schmerz

Diese Art von Schmerz ist paroxysmal und tritt bei Leberkoliken auf, normalerweise nachts..

Diese Art von Schmerz wird auch bei Nierenkoliken beobachtet, die mit dem Durchgang von Stein durch den Harnleiter verbunden sind.

Scharfe Schmerzen im rechten Hypochondrium können ein Symptom für einen Bruch der Gallenblase, des Eileiters, der Zyste, des Eierstocks, der Blinddarmentzündung und der akuten Pyelonephritis sein.

Akute Schmerzen treten bei einem Magengeschwür, einem Zwölffingerdarmgeschwür, auf.

In diesem Fall wird der Patient von dyspeptischen Störungen, Übelkeit und Erbrechen, Sodbrennen und Aufstoßen gequält.

Foto: Magengeschwür

Schmerzen im rechten Hypochondrium können auch durch vegetovaskuläre Dystonie verursacht werden, während ihre Natur unterschiedlich ist.

Starke Schmerzen sind charakteristisch für eine akute Cholezystitis.

Dumpfer ständiger Schmerz

Oft mit Erkrankungen der Leber und der Bauchspeicheldrüse verbunden:

  • Hepatitis A;
  • Entzündung des Pankreaskopfes;
  • Tumoren;
  • Vergiftung des Körpers;
  • eine Zunahme der Lebergröße;
  • Gallenblasenentzündung.

Gürtelschmerzen

Solche Schmerzen können verursacht werden durch:

  • Verletzung der Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse;
  • Pleuritis-Entwicklung;
  • Neuralgie.

Wenn der Schmerz scharf und umgebend ist, ist dies ein Symptom für eine akute Pankreatitis. Solche Schmerzen sind intensiv, lassen auch in Ruhe nicht nach.

Darüber hinaus ist diese Krankheit begleitet von:

  • wiederholtes Erbrechen;
  • Zyanose der Haut;
  • "Marmorierung" der Bauchhaut;
  • kleinere Blutungen um den Nabel und an den Seiten.

Schmerzdiagnose ↑

Sie können bestimmen, was den Schmerz verursacht hat, indem Sie den Ort des Schmerzes angeben.

Gibt in den Rücken

Solche Schmerzen können ein Symptom sein:

  • akute Pankreatitis;
  • Interkostalneuralgie.

Der unaufhörliche Schmerz, der auf den Rücken, seltener auf das Schulterblatt, das Schlüsselbein und die Herzregion ausstrahlt und von zahlreichen Erbrechen und Fieber begleitet wird, deutet auf einen Anfall einer akuten Cholezystitis hin.

Von der Rückseite

Schmerzen auf der rechten Seite von hinten unter dem Schulterblatt können auftreten aufgrund von:

  • eingeklemmter Nerv;
  • Pleuritis;
  • rechtsseitige Lungenentzündung;
  • die Entwicklung von Tumoren in der Lunge, Bronchien.

Schmerzen unter den Rippen treten bei Rücken, Schulterblatt oder Schulter sowie bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, der Leber, der Gallenblase und der Bahnen auf.

Bei einer Entzündung der Nieren wird das Pasternatsky-Syndrom beobachtet - die Manifestation starker Schmerzen mit einem schwachen Schlag mit dem Rand der Handfläche hinter dem unteren Rand.

Bei der Urolithiasis breiten sich die Rückenschmerzen auf den unteren Rücken aus.

Beim Einatmen

Ein Anstieg der Inhalationsschmerzen weist auch auf die Entwicklung einer akuten Cholezystitis hin.

Ein starker Anstieg der Schmerzen beim Einatmen kann ein Symptom für eine beginnende lokale Peritonitis sein..

Vor der Brust

Wenn der Schmerz zur Vorderseite des rechten Hypochondriums ausstrahlt, ist dies ein Zeichen einer Krankheit:

  • Lungen (Lungenentzündung);
  • Gallenblase (chronische oder akute Cholezystitis);
  • Leber (Leberzirrhose, Hepatitis, Tumoren, Fettzelldegeneration);
  • Magen und Zwölffingerdarm (Geschwüre, Gastritis, Erosion).

Bei einer Lungenerkrankung sind die Schmerzen stechend, schlimmer beim Einatmen, begleitet von Fieber und Schwäche. Bei Verletzungen der Gallenblase sind starke Schmerzen in der Magengegend charakteristisch.

Bei Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms sind Schmerzen an der Vorderseite des Hypochondriums zu spüren, während sie dem unteren Rücken und dem Rücken nachgeben können und durch Druck stumpf werden.

Dumpfe, anhaltende Schmerzen im rechten Hypochondrium können ein Symptom für eine Lebererkrankung sein, normalerweise eine Lebersteatose (Ansammlung von überschüssigem Fett)..

Die Ursachen sind Alkoholmissbrauch, Unterernährung, Stoffwechselstörungen.

Schmerzen, die nach dem Essen oder Trinken von Alkohol auftreten, sind auch ein Zeichen für Cholezystitis..

Alkoholkonsum führt zur Entwicklung von Hepatitis und Zirrhose, die auch das Auftreten von Beschwerden hervorrufen.

Hustenschmerzen

Hustenschmerz, der einen "schießenden" Charakter hat, ist ein Signal für die Entwicklung einer Interkostalneuralgie.

Wenn sich dieser Schmerz allmählich ausbreitet, kann die Ursache eine Nierenkolik sein..

Abbildung: Ursachen für Nierenkoliken

Gürtelrose im Hypochondrium beim Husten kann ein Zeichen für das Vorhandensein von Krebszellen im Pleuragewebe sein.

Hustenschmerzen treten auch aufgrund von Rippenverletzungen auf.

Beim Bewegen und Kippen

Bei Neuralgie treten auch beim Biegen Schmerzen im rechten Hypochondrium auf.

  • Schmerzen auf der rechten Seite während der Bewegung stören:
  • akute Blinddarmentzündung;
  • perforiertes Magengeschwür;
  • Entzündung der Leberkapsel.

Manchmal spiegeln sich solche Schmerzen im rechten Hypochondrium aufgrund einer Entzündung der Gliedmaßen und der Gebärmutter wider.

Was tun, wenn es unter den Rippen weh tut? ↑

Nur Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen können keine genaue Diagnose sein..

Um die Krankheit rechtzeitig zu erkennen und mit der richtigen Behandlung zu beginnen, müssen Sie qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch nehmen.

Wenn Sie Schmerzen haben, müssen Sie sich zunächst an einen Therapeuten wenden, der Sie an den richtigen Spezialisten überweist:

  • an den Chirurgen;
  • Gastroenterologe;
  • Kardiologe;
  • an den Frauenarzt;
  • Traumatologe;
  • Spezialist für Infektionskrankheiten;
  • Endokrinologe.

Selbstbehandlung kann nur nach Diagnose angewendet werden.

Wann sollte ich sofort einen Arzt aufsuchen? ↑

Bei Patienten mit zahlreichen Erbrechen, Durchfall oder Verstopfung, die tagsüber nicht aufhören, ist eine sofortige Untersuchung erforderlich.

Es sei daran erinnert, dass das Auftreten von Schmerzen eine Gefahr für das Leben und die Gesundheit der Patientin darstellen kann (Blinddarmentzündung, Eileiterschwangerschaft, Organruptur usw.)..

Eine Erhöhung der Temperatur auf ein hohes Maß dient auch als Grund, sofort einen Arzt aufzusuchen.

Eine solche Krankheit wie Osteochondrose der Wirbelsäule betrifft fast jeden, der das 40. Lebensjahr vollendet hat. Lesen Sie in unserem Artikel über die Ursachen der Osteochondrose der lumbosakralen Region - Osteochondrose der lumbosakralen Wirbelsäule.

Die zweithäufigste ist die Osteochondrose der Halswirbelsäule. Hier erfahren Sie mehr über ihn..

Osteochondrose betrifft am seltensten die Brustwirbelsäule. Sie können hier darüber lesen..

Wie kann man Schmerzen lindern? ↑

Um Schmerzen zu lindern, können Sie No-Shpa trinken, aber Sie sollten keine Schmerzmittel missbrauchen - dies ermöglicht es Ihnen nicht, die Ursache der Beschwerden richtig zu bestimmen.

Sie können kein Heizkissen auf die Schmerzlokalisation auftragen, nur Kälte ist möglich.

Wie man Schmerzen bei einem Kind lindert?

Um die Schmerzen eines Kindes zu lindern, müssen Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Schmerzursachen auf der rechten Seite unter den Rippen bei Kindern können die Funktion der inneren Organe beeinträchtigen.

Muss ich eine Diät einhalten??

Um Krankheiten vorzubeugen oder zu beseitigen, die Schmerzen im richtigen Hypochondrium verursachen, ist es notwendig, die richtige Ernährung einzuhalten.

Die Ernährung impliziert die Ablehnung von frittierten und fetthaltigen Lebensmitteln, die Einschränkung der Verwendung von Gewürzen und Gewürzen, die Verwendung von Alkohol und Tabak. Kohlensäurehaltige Getränke, geräuchertes Fleisch und Süßigkeiten sowie Konserven sind ebenfalls ausgeschlossen..

Bei chronischen Krankheiten sorgt die Einhaltung einer Diät für eine langfristige Remission des restlichen geschädigten Organs.

Es ist wichtig, nicht nur die richtige Ernährung einzuhalten, sondern auch den Rhythmus der Mahlzeiten zu überwachen.

Das Essen kleiner Portionen mit zunehmender Häufigkeit beschleunigt nicht nur den Stoffwechsel, sondern normalisiert auch den Abfluss von Galle und verteilt die Belastung gleichmäßig auf die inneren Organe.

Interkostale Neuralgie. Der Grund, warum eine Person an ihrer rechten Seite zieht, im Hypochondrium taub wird, kann eine Interkostalneuralgie sein. In diesem Zustand zieht manchmal von hinten, Rippen auf beiden Seiten vorne weh. Bei Neuralgie kribbelt es in verschiedenen Bereichen stark, bis zur Einschränkung der Mobilität. Der Schmerz wird beim Biegen, Biegen stärker. Auch der Grund, der plötzlich in den Magen sticht oder auf zwei Seiten zuckt, kann Myositis sein, wenn eine Person eine Muskelentzündung hat.

Welche Ärzte soll ich kontaktieren? Je nach Lokalisation (im Hypochondrium, im Beckenbereich, näher am unteren Rücken) kann die Schmerzquelle bedingt unterschieden werden. Frauen mit ziehenden Schmerzen im Unterbauch sollten einen Gynäkologen konsultieren. In allen anderen Fällen von leichten Schmerzen beim Gehen und Laufen wird die primäre Konsultation vom Therapeuten durchgeführt. Wenn Urin- und Blutuntersuchungen Indikatoren ergeben, die für Erkrankungen der Nieren oder der Bauchspeicheldrüse spezifisch sind, überweist der Therapeut einen Nephrologen oder Gastroenterologen. Bei Schmerzen, die durch Einklemmen der Interkostalnerven verursacht werden, ist eine neurologische Beratung erforderlich. Was ist bei Schmerzen beim Gehen zu tun? Unabhängig vom Ort und der Intensität des Schmerzes dient sein Auftreten als Signal, um die körperliche Aktivität zu stoppen. Wenn die Ursache des Schmerzes physiologisch ist, führt die Beendigung der Belastung zur Normalisierung der Prozesse und zum Abklingen des Schmerzes. In jedem Fall ist es nützlich, mehrere Regeln zu beachten. Erstens wird nicht empfohlen, eine erzwungene körperliche Anstrengung ohne ein vorheriges Aufwärmen durchzuführen. Zweitens ist jede körperliche Bewegung, Laufen, zügiges Gehen unmittelbar nach dem Essen kategorisch kontraindiziert. Wenn Sie sich Sorgen über ständiges Ziehen oder Schmerzen beim Gehen machen, müssen Sie deren Ursache ermitteln, ohne einen Arztbesuch zu verzögern.