Rückenschmerzen am Morgen nach dem Schlafen tun weh

Während des Schlafes stellt eine Person die physischen und psychischen Kräfte vollständig wieder her. Eine volle Ruhe macht den Morgen gut und ein neuer Tag voller neuer Ereignisse und Emotionen. Rückenschmerzen am Morgen ruinieren nicht nur die Pläne, sondern sind auch ein Zeichen für verschiedene schwere Krankheiten. Die Tatsache, dass der Schmerz jeden Morgen auftritt, ist eine Gelegenheit, einen Arzt zu konsultieren. Selbst wenn die morgendlichen Rückenschmerzen tagsüber verschwinden, kann dieses Problem nicht ignoriert werden..

Ursachen von Morgenschmerzen

Die menschliche Wirbelsäule ist ständig in Spannung. Jeden Tag ist er körperlicher Aktivität unterschiedlicher Intensität ausgesetzt. Wenn eine Komponente beschädigt ist (Knochen, Gelenke, Muskeln), treten morgens Beschwerden und Schmerzen auf. Es gibt viele Gründe, warum Ihr Rücken nach dem Schlafen schmerzt. Einige von ihnen können ohne medizinische Intervention leicht beseitigt werden, im Übrigen ist es notwendig, sich einer Diagnose zu unterziehen und einen Arzt zu konsultieren.

Schlafbedingungen

Der Schlaf bietet die Möglichkeit, alle Systeme und Organe des Menschen zu entspannen. Unbequemes Bett, Matratze sind die Hauptursache für das Schmerzsymptom am Morgen. Das Bett sollte den physiologischen Zustand des Rückens unterstützen. Eine zu weiche oder zu harte Matratze führt im Traum zu einer falschen Körperhaltung, daher ruhen einige Muskeln nicht, daher die Schmerzen im unteren Rückenbereich am Morgen.

Bei einem gut organisierten Schlafplatz, einer orthopädischen Matratze mit normaler Steifheit, wird eine unangenehme Haltung zur Ursache von Rückenschmerzen nach dem Schlafen. Nützlicher Schlaf auf dem Rücken mit gebeugten und geneigten Beinen. Die Position des Körpers, in der kein einziger Muskel zusammengedrückt wird, die Organe in Ruhe sind, es keine übermäßige Spannung gibt, hilft, die Kraft wiederherzustellen. Ohne andere Ursachen treten keine Rückenschmerzen nach dem Schlafen auf.

Überspannung

Nach Wehen mit intensiver körperlicher Aktivität, insbesondere wenn dies für den Körper ungewöhnlich ist, treten morgens Schmerzen im unteren Rückenbereich aufgrund von Muskelverspannungen auf. Überlastung geht mit Myositis einher. Dieser Grund ist der häufigste. Es erfordert keine medizinische Intervention, tritt nicht täglich auf und geht dann von selbst weiter. Um den Zustand zu lindern, wird die lokale Verwendung von Salben, Cremes und Schmerzlinderung empfohlen. Damit dieser Zustand nicht erneut auftritt, sollten Sie die Lastverteilung während des Trainings überwachen. Warum in einem Traum der Rücken schmerzt, wenn es keine Überspannung gab. Bei Patienten mit passivem Lebensstil und sitzender Arbeit schmerzen die Muskeln häufig aufgrund der Tatsache, dass sie sich in derselben Position befinden. Warum tut mir morgens der Rücken weh? Die Muskeln haben keine Zeit, sich zu entspannen und zu erholen..

Wirbelsäulenerkrankungen

Wenn sich die Schlafbedingungen dennoch nicht auf das Erwachen auswirken und morgendliche Rückenschmerzen vorliegen, können die Gründe in Wirbelsäulenerkrankungen liegen. Wo soll die Suche nach der Ursache beginnen? Für eine vollständige Diagnose sollten Sie einen Traumatologen und einen Neurologen aufsuchen. Nach dem Sammeln der Anamnese stellt der Arzt eine vermutete Diagnose und sendet sie zur Analyse. Die häufigste Ursache ist Osteochondrose.

Am Morgen nach dem Schlafen treten Steifheit der Wirbelsäulenmuskulatur und starke Schmerzen in der Wirbelsäule auf. Es ist schwierig für ihn, aus einer horizontalen Position zu wechseln, daher macht sich der Patient Sorgen über Beschwerden. Osteochondrose macht die Wirbelsäule bewegungslos und unflexibel. Jeden Tag wird mehr und mehr Zeit benötigt, um sich auf eine Arbeitsstimmung einzustimmen. Die Lendenwirbelsäule wird meistens zum Gegenstand der Krankheit, es sind jedoch auch andere Möglichkeiten möglich. Wenn eine Erkrankung der Halswirbelsäule betroffen ist, ist der Rücken zwischen den Schulterblättern sehr wund. Ein charakteristisches Merkmal der Osteochondrose sind Schmerzen beim Biegen in eine beliebige Richtung, Müdigkeit und der Wunsch, eine horizontale Position einzunehmen. Akute Schmerzen treten auch bei leichtem Husten auf, der Rücken kann jederzeit krank sein.

Gelenkerkrankungen

Nicht nur die Wirbelsäule wird zum Grund dafür, dass der untere Rücken nach dem Schlafen schmerzt. Mit zunehmendem Alter verändert sich der Knorpel, die Schmierung verschwindet, sie reiben und kollabieren. Degenerative Veränderungen bringen große Beschwerden mit sich. Diese Krankheit wird Arthrose genannt. Alle Gelenke des Körpers sind betroffen, einschließlich Bandscheiben. Eine vollständige Wiederherstellung des Knorpelgewebes ist nicht möglich. Mit dem rechtzeitigen Zugang zu einem Arzt verlangsamt sich die Zerstörung, Schmerzmittel erhöhen die Lebensqualität des Patienten. Mit rechtzeitiger Medikation stören starke, scharfe Rückenschmerzen am Morgen nicht mehr.

Trauma

Lange Zeit nach einer Wirbelsäulenverletzung schmerzt der Rücken am Morgen. Dies ist kein natürlicher Zustand, da das Trauma sehr stressig ist, auch wenn keine ernsthaften Schäden vorliegen, die Schmerzen nicht lange verschwinden. Ärzte bemerken die Folgen einer Verletzung nicht immer sofort. Bei geringstem Verdacht einen Arzt aufsuchen. Vor der Untersuchung durch einen Arzt wird dem Patienten ein sparsamer Lebensstil empfohlen. Sie können keine Gewichte heben, keine plötzlichen Bewegungen ausführen und nicht in der bequemsten Position schlafen. Es ist verboten, Medikamente ohne Rezept einzunehmen, um therapeutische Übungen zu machen.

Erkrankungen der inneren Organe

Schmerzen entstehen nicht nur bei Problemen mit der Wirbelsäule und dem Muskelskelett. Es signalisiert Verstöße in der Funktion der inneren Organe. Oft wird der Schmerz beim Einschlafen aktiviert. Die Bestrahlung von Schmerzen beeinträchtigt eine genaue Diagnose. Der Patient weiß nicht, warum der untere Rücken tatsächlich schmerzt.

Entzündungsprozesse in den Nieren verursachen morgens Rückenschmerzen sowie Leber- und Gallenwegserkrankungen. Wenn der Rücken nach dem Schlafen im Bereich der Schulterblätter schmerzt, besteht die Möglichkeit, entzündliche Prozesse in der Lunge (Bronchien) zu vermuten, insbesondere bei Husten. Eine weitere Option für die Entwicklung von Ereignissen ist eine Verletzung des Herz-Kreislauf-Systems. Warum haben Frauen morgens Rückenschmerzen? Dies ist eines der Symptome einer Störung des Fortpflanzungssystems. Am nächsten Morgen können neurologische Schmerzen störend sein. Für die korrekte Diagnose ist es wichtig, einen erfahrenen Arzt zu konsultieren, der einen Testkomplex verschreibt.

Schmerzen während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft hat eine Frau häufig unmittelbar nach dem Schlafen Rückenschmerzen. Ihr Körper verändert sich und baut sich wieder auf. Haben Sie keine Angst, nach der Geburt wird sich alles wieder erholen. Ein im Mutterleib wachsendes Baby verschiebt den Schwerpunkt der werdenden Mutter, der Gang ändert sich, Müdigkeit tritt auf, es ist schwierig, eine bequeme Schlafposition zu wählen. Am häufigsten haben schwangere Frauen Rückenschmerzen in der Lendengegend.

Diagnosemethoden

Wenn Ihr unterer Rücken morgens schmerzt, sollten Sie unbedingt einen Arzt konsultieren, vor allem einen Therapeuten. Nachdem der Spezialist eine Anamnese gesammelt und die primären Untersuchungsmethoden (Urinanalyse und allgemeine Blutuntersuchung) zugewiesen hat, zeigt er die weitere Richtung für die Diagnose auf. Wenn die Indikatoren der Tests ruhig sind, dh es gibt keinen akuten Entzündungsprozess, wird die Blutbiochemie durchgeführt. Ein EKG wird durchgeführt, um Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erkennen. Diese Studien helfen, Erkrankungen der inneren Organe abzuschneiden. In Abwesenheit therapeutischer Erkrankungen wird der Patient an einen Traumatologen und Neurologen überwiesen.

Das nächste Stadium ist die Untersuchung der Wirbelsäule. Die Röntgenbeugung zeigt ihren allgemeinen Zustand, das Vorhandensein von Zwischenwirbelhernien und Deformationsprozesse des Knorpelgewebes. Leider ist diese Methode nicht immer indikativ. Er untersucht nur den osteoartikulären Apparat. Nicht alle Änderungen werden auf Röntgenstrahlen aufgezeichnet.

Es gibt eine Alternative. Die Magnetresonanztomographie oder Computertomographie zeigt, warum der Patient morgens Rückenschmerzen hat. Diese Methode ist am effektivsten. Knochen und Gelenke werden aus allen Winkeln untersucht, wobei die Wahrscheinlichkeit größer ist, die Ursache des Problems zu entdecken. Bei Problemen mit dem Muskelkorsett wird die Elektromyographie verwendet..

Behandlungsmethoden

Abhängig von der erkannten Krankheit verschreibt der Arzt die Behandlung. In schweren Fällen geht der Patient ins Krankenhaus. Die meisten Krankheiten, bei denen der Rücken in der Lendengegend schmerzt, erfordern eine häusliche Behandlung. Wenn sich herausstellte, dass Rückenschmerzen nur ein Symptom einer therapeutischen Erkrankung sind, wird eine spezifische Behandlung durchgeführt und Schmerzmittel für den Rücken verschrieben. Bei Osteochondrose sind Reflexzonenmassage und Massagen erforderlich. Für die Wirksamkeit der Behandlung von Wirbelsäulenverletzungen ist eine vollständige Ruhepause vorgeschrieben, häufig darf sich der Patient nur in horizontaler Position befinden. Anschließend benötigen Sie ein Korsett oder einen Gürtel.

Wie Sie wissen, ist die beste Behandlung die Prävention. Wenn eine Person nach dem Schlafen Schmerzen im unteren Rückenbereich hat, sollte sie Überanstrengung vermeiden, keine Gewichte heben und nicht unterkühlen. Aktiver Lebensstil, Gymnastik, Schwimmen wirken sich positiv auf den Rücken aus.

Ich rate Ihnen, weitere Artikel zum Thema zu lesen

Verfasser: Petr Vladimirovich Nikolaev

Der Arzt ist manueller Therapeut, orthopädischer Traumatologe und Ozontherapeut. Expositionsmethoden: Osteopathie, postisometrische Entspannung, intraartikuläre Injektionen, weiche manuelle Technik, Tiefengewebemassage, analgetische Technik, Kraniotherapie, Akupunktur, intraartikuläre Arzneimittelverabreichung.

Warum tut der Rücken in den Nieren weh?

Rückenschmerzen nach Epiduralanästhesie - was tun??

Behandlung von Rücken und Wirbelsäule zu Hause

Tinea Schmerzen im Magen und Rücken

Rückenschmerzen am Morgen nach dem Schlafen tun weh

Rückenschmerzen am Morgen stören die Patienten. Die Gründe liegen in einer Schädigung der Wirbelsäule. Die provokativen Faktoren sind der falsche Lebensstil des Klienten, Infektionen und pathologische Veränderungen in der Struktur der Wirbelsäule. Wenden Sie sich an die Etianum-Klinik, um das Symptom zu lindern und die Ursache zu beheben. Dort können Sie die Beschwerden beseitigen.

Ursachen

Der Hauptgrund, warum Ihr Rücken morgens schmerzt, ist Osteochondrose. Es ist in verschiedenen Teilen der Wirbelsäule lokalisiert, was zu unterschiedlichen Empfindungen führt:

    Sternum. Der Schmerz ist schmerzhaft, eintönig. Verschiedene Muskelgruppen sind im Stehen und aufrecht angespannt. Hals. Schweregrad der Schulter, Schmerzen im Schulterblatt und im Hinterkopf, Störungen der Blutversorgung des Gehirns, die sich in einer Verdunkelung vor den Augen äußern. Lende. Die Schmerzen werden am Morgen aufgezeichnet, aber im Laufe des Tages allmählich spürbar. Der Patient fühlt sich müde, bei jeder Bewegung treten vermehrt Beschwerden auf. Entzündung in den Wirbelgelenken. Es ist morgens störend, kann aber auch nachts auftreten. Hernie. Der Rücken schmerzt morgens paroxysmal. Es ist für den Patienten schwierig, Neigungen und Wendungen auszuführen. Aufstehen ist schwierig.

Neben der Osteochondrose kann es auch andere Gründe geben, warum der Rücken morgens schmerzt:

  • Krümmung der Wirbelsäule (Krämpfe, Schwellungen);
  • Muskelüberlastung, Schwellung;
  • längerer Aufenthalt in einer Position;
  • unbequemer Ort zum Schlafen;
  • Stress
  • Verletzungen
  • sitzende Arbeit, Bewegungseinschränkung;
  • Pathologien anderer Organe;
  • Muskelentzündung;
  • Veränderung des Stoffwechsels.

Am Morgen schmerzt der Rücken aufgrund zerstörerischer Prozesse im Wirbelknorpel. Der Grund ist die Unfähigkeit der Matrix (die Basis des Knorpels), Feuchtigkeit im Körper zu halten. Knochen reiben aneinander, Bandscheiben können Wirbel nicht fixieren. So entwickeln sich die Arten der Arthrose. Der Patient geht jedoch zum Arzt, wenn sein Rücken morgens stark schmerzt, und tagsüber ist dieses Unbehagen schwer zu ertragen. Es ist schwierig, Wirbelkrankheiten in einem fortgeschrittenen Stadium zu behandeln: Es braucht Zeit und viel Mühe.

Wo hin?

Patienten bezweifeln, welchen Arzt sie konsultieren sollen, wenn ihr Rücken morgens stark schmerzt. Die Behandlung erfolgt umfassend: Die Konsultation von Fachärzten aus verschiedenen Bereichen der Medizin ist erforderlich.

Besuchen Sie zuerst den Therapeuten, wenn Ihr Rücken morgens schmerzt: Er wird Ihnen sagen, welche allgemeinen Tests Sie durchführen müssen. Eine Ultraschalluntersuchung des betroffenen Körperbereichs, MRT, EKG, Fluorographie ist erforderlich. Die Ergebnisse teilen dem Arzt mit, wohin er Sie schicken soll.

Wenn die Organe des Harnsystems schmerzen, müssen Sie zum Urologen gehen. Ein Lungenarzt wird den Zustand der Lunge und der Atemwege berücksichtigen. Osteoporose kann eine Folge von Störungen im endokrinen System sein: Ein Endokrinologe wird helfen.

Die Pathologie der Wirbelsäule und des Knorpels wird von einem Orthopäden in Betracht gezogen. Chirurgen, alternative Therapeuten und Masseure können an der Behandlung beteiligt sein..

Therapie bei Osteochondrose

Osteochondrose ist eine der häufigsten Erkrankungen, bei denen der Rücken im unteren Rücken morgens schmerzt. Die Behandlung umfasst:

    Reflexzonenmassage; Massagen; medizinische Gymnastik; Tragrahmen.

Diese Aktionen stärken die Muskeln. Wenn der Patient einen Käfig trägt, hilft diese Maßnahme, die richtige Haltung und gleichmäßige Verteilung der Muskelbelastung aufrechtzuerhalten.

Eine umfassende Behandlung stärkt das Muskelgewebe und unterstützt die Wirbelsäule effizienter. Die Schmerzen am Morgen werden abnehmen, die Blutversorgung und die Ernährung des Knorpels werden sich verbessern.

Andere Krankheiten

Der Therapieverlauf hängt von der Diagnose ab. Wenn eine Osteochondrose ausgeschlossen ist, wird eine Studie für andere Krankheiten durchgeführt.

Verletzungen und Hernien des Skeletts unseres Körpers müssen operiert werden, wenn der Rücken morgens schmerzt. In der Medizin werden sie leicht invasiv durch Einstiche mit Radiowellen, einem Laser und anderen Techniken ohne äußere Einschnitte durchgeführt. Die eingeklemmten Nerven werden von der Kompression befreit, aber sie selbst werden nicht beschädigt und sind nicht betroffen. Der Betrieb mittels Radiowellen hilft, die Hernie durch Zerstörung und Entfernung von Zerfallsprodukten zu beseitigen.

Probleme mit der Urologie werden mit Medikamenten behandelt. Grundlage der Therapie ist die Verabreichung von Antibiotika. Die Operation bei Nierenproblemen erfolgt mit speziellen Indikationen.

Stoffwechselstörungen erfordern Analysen zum Zustand der Hormonsphäre. Wenn Anomalien festgestellt werden, wird dem Endokrinologen eine Hormontherapie verschrieben, die aus Hormonspritzen oder deren oraler Verabreichung besteht.

Bei Muskelödemen werden Medikamente verschrieben, die Entzündungen und Verspannungen des Muskelgewebes lindern. Therapeutische entspannende Massagen zeigen.

Wenn die Pathologie anderer Organe diagnostiziert wird, bestimmt der Arzt die Behandlung anhand der Diagnose.

Vorbeugende Maßnahmen

Damit der Rücken morgens nicht schmerzt, müssen vorbeugende Maßnahmen getroffen werden:

    Richten Sie einen bequemen Schlaf- und Arbeitsplatz ein. Das Bett, auf dem Sie schlafen, sollte halbstarr sein. Feste Schlafplätze sind für Menschen mit schwerwiegenden Rückenproblemen geeignet, aber gesunde Oberflächen sind kontraindiziert, um Rückenprobleme zu vermeiden. Wählen Sie den Stuhl, mit dem Sie arbeiten, mit einer bequemen Rückenlehne, um die Haltung gut zu unterstützen. Beobachten Sie Ihre Haltung beim Gehen. Trainieren Sie regelmäßig oder besuchen Sie 2-3 Mal pro Woche Sportvereine. Bleiben Sie nicht lange im Luftzug: Die Muskeln werden schnell kalt und Entzündungen beginnen. Heben Sie keine schweren Gegenstände an. Bei Bedarf mit flachem Rücken anheben. Wenn Sie Probleme haben, wenden Sie sich an einen Orthopäden und nehmen Sie an Massagekursen teil.

Wenn Ihr Rücken morgens schmerzt, wenden Sie sich an die Etianum-Klinik, wo Sie von Spezialisten kompetent unterstützt werden..

Der physiologische Grund, warum der Rücken beim Husten stark schmerzt, sind krampfhafte Prozesse in den Rückenmuskeln. Regelmäßiges Husten führt zu Schmerzen im Muskelgewebe: Wenn es schwächer wird, vergehen sie.

Rückenschmerzen sind ein Symptom, das die Hälfte der Menschheit betrifft. Die Ursachen für Beschwerden variieren in einer Vielzahl von Faktoren: vom Einfrieren bis zur Infektion. Die Therapie beruht auf der Diagnose und kann medikamentös oder chirurgisch erfolgen.

Warum der Rücken nach dem Schlafen schmerzt: typische Ursachen

Sogar junge Menschen können morgens Rückenschmerzen haben. Sie beginnen unmittelbar nach dem Aufwachen. Dies geschieht in der Regel während eines starken Aufstiegs aus dem Bett und kann vom üblichen Schmerzgefühl bis zu starken "Rückenschmerzen" im Lendenbereich variieren.

Was kann nach dem Aufwachen Rückenschmerzen verursachen??

Rückenschmerzen sind eine typische Manifestation von Hexenschuss aus einem langen stationären Zustand. Während des Schlafes in einer unbequemen Position werden die Muskeln steif, daher das Unbehagen. Einige Menschen erleben sie jedoch häufiger als andere. Ständige Rückenschmerzen nach dem Aufwachen weisen auf mehrere Gründe hin:

Begleiterkrankungen - zum Beispiel fortschreitende Osteoporose.

Statistisch gesehen gibt es einige der wahrscheinlichsten Ursachen, die Rückenprobleme verursachen können..

Schlafhaltung

Wenn Sie jeden Morgen Rückenschmerzen bemerken, ist die Haltung, in der Sie schlafen, höchstwahrscheinlich schuld. Es übt Druck auf die Wirbelsäule aus und provoziert eine unnatürliche Biegung. Zusätzlich zu den Schmerzen können Sie die Spannung der Wirbelsäulenmuskulatur und den unangenehmen Druck in den Gelenken spüren.

Wenn Sie es immer noch vorziehen, sich auf den Bauch zu drehen, legen Sie ein Kissen in das Becken oder den Unterbauch. Dies entlastet die Wirbelsäule..

Unbequeme Matratze

Höchstwahrscheinlich benötigen Sie jedoch eine individuelle Beratung bei der Auswahl. Für manche Menschen ist es bequemer, auf harten Matratzen zu schlafen, während andere weiche bevorzugen.

Schwangerschaft

Eine sehr häufige Erkrankung bei schwangeren Frauen am Morgen. Bei einigen Frauen können die Schmerzen bereits in der 8. Schwangerschaftswoche auftreten, in der Regel treten sie jedoch zwischen dem fünften und siebten Monat auf.

Dies ist im Allgemeinen nicht überraschend - das kontinuierliche Ziehen der Last verursacht zusätzliche Muskelverspannungen in der Lendenwirbelsäule, und nach einem langen Schlaf verstärken sich diese Gefühle nur noch.

Bandscheibendegeneration

Degenerativ-dystrophische Prozesse in den Bandscheiben erfordern keine externen Ereignisse. Dies ist eine altersbedingte Krankheit und eine natürliche Folge des Alterns. Leider gibt es keine Heilung für diese Krankheit, so dass Rückenschmerzen am Morgen jeden Menschen über 40 Jahre verfolgen können. Sie sind besonders anfällig für große oder übergewichtige Menschen..

Sie können den ganzen Tag unter Rückenschmerzen leiden. Beschwerden können jedoch nur am Morgen auftreten, da der Druck auf die Bandscheiben beim Aufstehen zunimmt..

Die Behandlung beinhaltet die Injektion von Steroiden, um Schmerzen oder Schmerzmittel zu lindern. Ein Physiotherapeut kann auch empfehlen, ein Rückenstützkorsett zu tragen..

Fibromyalgie

Diese Krankheit verursacht starke muskuloskelettale Schmerzen. Die Ursachen der Fibromyalgie sind nicht vollständig bekannt, aber es wird angenommen, dass dies irgendwie mit der Verarbeitung von Schmerzsignalen durch das Gehirn zusammenhängt. Frauen leiden häufiger an dieser Krankheit als Männer..

Andere Symptome von Fibromyalgie sind:

Stimmungsschwankungen, Angstzustände, Depressionen;

Spannungskopfschmerzen;

Reizdarmsyndrom;

Überempfindlichkeit gegen Schmerzen und Erkältung.

Es gibt keine Heilung für Fibromyalgie, die Behandlung ist symptomatisch und beinhaltet die Einnahme von Schmerzmitteln, kleinen Dosen Antidepressiva und Antiepileptika. Der Arzt kann auch Physiotherapie, Yoga, Balneotherapie und einige andere Techniken verschreiben. Das Wichtigste bei dieser Krankheit ist, zu lernen, wie man mit Schmerzen und ständigem Stress umgeht..

Behandlung von morgendlichen Rückenschmerzen

Wenn Ihre morgendlichen Rückenschmerzen nicht mit schwerwiegenden physiologischen Zuständen verbunden sind, ist es ganz einfach, sie loszuwerden. Sie müssen sich nur ein paar gute Gewohnheiten machen.

Vergiss nicht dich zu dehnen

Ein elementarer Weg, um morgendliche Rückenschmerzen loszuwerden, die aus irgendeinem Grund vergessen werden.

Legen Sie sich auf den Rücken, strecken Sie die Arme hinter den Kopf und strecken Sie die Beine in die entgegengesetzte Richtung. Müssen Sie Ihre Muskeln fühlen.

Ziehen Sie dann langsam Ihre Knie an Ihre Brust und bleiben Sie eine Weile in dieser Position. Sie können sogar ein wenig von einer Seite zur anderen schwanken.

Als nächstes setzen Sie sich auf das Bett, die Beine etwa schulterbreit auseinander. Heben Sie Ihre Arme wieder über Ihren Kopf und machen Sie ein paar Links-Rechts-Rollen.

Sie müssen sich jeden Morgen dehnen, bevor Sie aus dem Bett aufstehen - besonders wenn Sie am Tag zuvor hart trainiert haben.

Gurt

Ideale statische Übung für Kern- und Rückenmuskulatur. Denken Sie daran, dies mindestens dreimal pro Woche zu tun. Um die Belastung der Wirbelsäule zu verringern, benötigen Sie eine starke Presse, und die Stange hilft, sie perfekt zu stärken. Darüber hinaus kann es mit leichten Rückenschmerzen durchgeführt werden, insbesondere im unteren Rückenbereich.

Cobra Pose im Yoga

Am Morgen können Sie die leichtere Version verwenden - "Mini-Kobra". Diese Bewegung entlastet auch die Lendenmuskulatur, jedoch ohne übermäßigen Stress.

Führen Sie diese Dehnung mindestens 10 Sekunden lang in fünf Wiederholungen durch. Vergessen Sie nicht zu atmen und sich reibungslos zu bewegen!

Kniebeugen

Eine statische Übung, die Ihre Knie stärkt, ist auch gut für den unteren Rücken. Setzen Sie sich dazu in einem Winkel von 90 Grad hin und fixieren Sie diese Position für 10-15 Sekunden. Wiederholen Sie es mindestens 10 Mal.

Das Wichtigste zur Laufzeit ist, den Rücken nicht abzurunden, flach zu halten und geradeaus zu schauen.

Andere Übungen gegen Rückenschmerzen am Morgen

Regelmäßiges Training ist der Schlüssel zur Linderung von morgendlichen Rückenschmerzen! Und das Beste von ihnen ist das Gehen. Bemühen Sie sich, täglich mindestens 10.000 Schritte zu unternehmen. Wir empfehlen das Gehen, da es für jeden zugänglich und nützlich ist, unabhängig vom Alter. Besondere Aufmerksamkeit sollte langen Spaziergängen für übergewichtige Personen gewidmet werden - eine stärkere Belastung schadet den Gelenken..

OTC-Medikamente zur Linderung von Rückenschmerzen am Morgen

Schwere Rückenschmerzen erfordern jeden Morgen eine spezielle Intervention und Behandlung. Fragen Sie unbedingt einen erfahrenen Physiotherapeuten, welche Medikamente unter dieser Bedingung eingenommen werden können.

OTC-NSAIDs wie Paracetamol lindern am häufigsten akute Schmerzen..

Eine weitere Option ist die transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS), die bei chronischen Schmerzen hilft. Der Nachteil ist normalerweise die Entwicklung einer Toleranz gegenüber elektrischen Strömen und eine Abnahme der Wirksamkeit des Verfahrens. Fragen Sie unbedingt Ihren Arzt, ob Sie diese Methode anwenden sollten..

Perspektiven

Sie loszuwerden ist ganz einfach - die Hauptsache ist, nicht zu vergessen, sich zu bewegen und Ihre Muskeln in guter Form zu halten.

Wenn Sie sich jedoch jeden Morgen unwohl fühlen, gibt es zwei Möglichkeiten: entweder eine unbequeme Matratze oder eine fortschreitende Krankheit. Wenn Sie feststellen, wie sich die Schmerzen im unteren Rückenbereich verschlimmern oder tagsüber andere Symptome auftreten, ist es Zeit, einen Arzt aufzusuchen.

Schmerzen im unteren Rücken nach dem Schlaf

Wenn der untere Rücken nach dem Schlafen schmerzt, ist dies eine Gelegenheit, auf die Steifheit der Matratze und den allgemeinen Komfort der Bettwäsche zu achten. Ursachen können auch mit bestimmten pathologischen Zuständen verbunden sein: Krämpfe, Osteochondrose, Nierenerkrankungen, Wirbelhernien, Spondylitis. Übermäßiges Körpergewicht, entzündliche Prozesse im Urogenitalsystem und sogar HNO-Organe können zu prädisponierenden Faktoren für Schmerzen und Beschwerden werden. Versuchen Sie nicht, selbst eine Diagnose zu stellen oder ein Behandlungsschema zu wählen. Bei regelmäßigen Schmerzen wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren und sich einer umfassenden Diagnose zu unterziehen. Basierend auf den Ergebnissen wird der Spezialist das geeignete Behandlungsschema auswählen.

Ursachen

In den meisten Fällen treten morgendliche Schmerzen oder Steifheit im unteren Rückenbereich aufgrund natürlicher, physiologischer Ursachen auf und neigen zur Selbstausscheidung. Manchmal kann dies jedoch ein Hinweis auf einen schwerwiegenden Verstoß sein, der sofort korrigiert werden muss. Um die Natur der Schmerzen besser zu verstehen, wenden Sie sich an einen erfahrenen, qualifizierten Spezialisten..

Die physiologischen Ursachen, die Rückenschmerzen verursachen können, sind:

  • jüngste Überlastung der Lendenwirbelsäule
  • Zustand nach einer Verletzung
  • unbequeme Schlafposition
  • Übergewicht
  • Entwicklung des prämenstruellen Syndroms
  • Schwangerschaft

Physiologische Ursachen sind leichter zu beheben und erfordern keine sofortige ärztliche Behandlung. Um mit Schmerzen fertig zu werden, wird empfohlen, praktisches Schlafzubehör zu kaufen, um das Körpergewicht zu normalisieren und alle Empfehlungen des Arztes während der Erholungsphase nach traumatischen Verletzungen zu befolgen. Es wird auch empfohlen, mäßige körperliche Aktivität einzuführen: Gehen, Yoga, Gymnastik, Schwimmen. Das Symptom verschwindet von selbst nach einigen Tagen. Geschieht dies nicht, ist eine fachliche Beratung erforderlich..

Andere, schwerwiegendere Ursachen für Rückenschmerzen sind möglich. Dies kann eine chronische oder akute, fortschreitende Krankheit sein:

  • infektiöse Läsionen durch Viren, Bakterien, Protozoen, opportunistische Mikroorganismen: Herpes zoster, Tuberkulose, Osteomyelitis
  • Darmverschluss
  • rheumatoide Arthritis
  • Zwischenwirbelhernie
  • Neoplasien in der Wirbelsäule
  • Rheuma
  • Verschlimmerung der Blinddarmentzündung
  • Entzündungsprozesse, die das Urogenitalsystem betreffen: die Entwicklung von Pyelonephritis, Nierenversagen, die Bildung von Steinen

Akute Schmerzen, die unter Hinzufügung anderer Symptome schwer zu ertragen sind, sind ein Hinweis auf eine sofortige Behandlung in einem Krankenhaus.

Unbequeme Position

Eine unangenehme Position während des Schlafes ist eine der häufigsten Ursachen, die nach dem Aufwachen Rückenschmerzen verursacht. Oft tritt ein ähnliches Symptom bei Menschen auf, die unbequeme, ungeeignete Matratzen und Kissen zum Schlafen verwenden. Die Ruhe und die richtige Steifigkeit der Matratze tragen zur Bewältigung dieses Problems bei..

Muskelkrämpfe

Viele Menschen haben aufgrund von Stress, falscher Körperhaltung während der Arbeit und Ruhe einen erhöhten Tonus der einzelnen Rückenmuskulatur. Muskelkrämpfe können eine Deformation der Wirbelsäule hervorrufen: fortschreitende Skoliose, Lordose und andere Veränderungen der physiologischen Biegung der Wirbelsäule. In Zukunft ist dies mit eingeschränkter Mobilität, erhöhten Schmerzen und Steifheit am Morgen behaftet.

Osteochondrose

Osteochondrose ist ein degenerativer, chronischer, fortschreitender pathologischer Prozess, der Schmerzen im unteren Rücken und in anderen Teilen der Wirbelsäule verursacht. In der Anfangsphase sind Physiotherapieübungen, Massagen und Physiotherapie, B-Vitamine, Schmerzmittel und entzündungshemmende Medikamente wirksam. Es ist wichtig, das Fortschreiten des pathologischen Prozesses rechtzeitig zu stoppen, um keine Komplikationen zu verursachen.

Nierenerkrankung

Nierenerkrankungen verursachen häufig Rückenschmerzen. Mit dem Fortschreiten des Entzündungsprozesses klagen die Patienten über akute, stechende Schmerzen, die an verschiedenen Stellen der Wirbelsäule auftreten.

Zwischenwirbelhernie

Wenn der Vorsprung des Kerns der Bandscheiben in den Wirbelkanalhernien auftritt. Dieser pathologische Zustand verursacht Stoffwechsel- und Kreislaufstörungen, begleitet von starken Schmerzen in der Wirbelsäule.

Pankreatitis

Pankreatitis ist ein entzündlicher Prozess, der zur kontinuierlichen Zerstörung der Bauchspeicheldrüse führt. Enzyme gelangen nicht in den Zwölffingerdarm, so dass der Prozess der Selbstverdauung der Drüse selbst beginnt. Enzyme und toxische Substanzen können in den allgemeinen Blutkreislauf gelangen und Nebenwirkungen der Atemwege, des Gehirns und des Herz-Kreislauf-Systems verursachen. Bei einer akuten Pankreatitis muss der Patient in ein Krankenhaus gebracht werden.

Eine fortschreitende Krankheit kann zu Schmerzen in verschiedenen Teilen der Wirbelsäule führen, einschließlich der Lendenwirbelsäule. Wenn die Ursache des Schmerzes eine akute Pankreatitis ist, kann das Symptom durch Anwenden von Kälte auf die Projektion der Drüse gelindert werden. Dies reduziert nicht nur das Symptom, sondern verlangsamt auch das Fortschreiten des pathologischen Prozesses. Ein charakteristisches Begleitsymptom einer Pacneratitis ist Erbrechen mit einer großen Menge Galle. Im Verlauf der Therapie werden Enzympräparate, Physiotherapie eingesetzt.

Spondylarthrose

Spondylarthrose ist ein pathologischer Prozess, der zu einer Dehydration der Bandscheiben und einer Abnahme der Gelenkelastizität führt. Es wirkt sich auf das Lumbosakral aus, was auf die Verlagerung der Bandscheiben zurückzuführen ist. Dies führt zu einer Erhöhung der Belastung der Facettengelenke und des hyalinen Knorpels. Spondylarthrose wird oft von Hernien, degenerativen entzündlichen Veränderungen begleitet. Schmerzen können nicht nur im unteren Rückenbereich auftreten, sondern auch auf den Hals und den Brustkorb ausstrahlen.

Der Mangel an rechtzeitiger Unterstützung ist mit einer Degeneration des Knorpels und einer eingeschränkten Mobilität behaftet. Im Verlauf der Therapie werden nichtsteroidale Antiphlogistika, Chondroprotektoren und Muskelrelaxantien eingesetzt. Unter den nicht-medikamentösen Methoden werden Physiotherapie, Massage und Physiotherapie bevorzugt. Die Prognose ist günstig bei einem rechtzeitigen Besuch bei einem Wirbeltier. Die Krankheit kann nicht vollständig geheilt werden, aber eine anhaltende, langfristige Remission kann erreicht werden..

Entzündungsprozesse im Urogenitalsystem

Entzündungsprozesse im Urogenitalsystem, beispielsweise Blasenentzündung, verursachen häufig Rückenschmerzen. Das Symptom manifestiert sich morgens, nach dem Aufwachen sowie tagsüber. Die Verwendung von entzündungshemmenden und analgetischen Medikamenten zur Schmerzlinderung ist unwirksam. Möglicherweise sind Antibiotika und antimikrobielle Mittel sowie Immunstimulanzien und Mikroflorakorrekturmedikamente erforderlich. In diesem Fall können Sie nicht auf die begleitende Konsultation eines Nephrologen oder Urologen verzichten.

Übergewicht

Übergewicht belastet die Wirbelsäule zusätzlich. Im Laufe der Zeit kommt es zu einer Knorpelauslöschung und einer Abnahme der Synovialflüssigkeit. Knochenstrukturen beginnen zu kollabieren, es treten Beschwerden über starke Rückenschmerzen auf. Übergewichtigen Menschen wird empfohlen, ihre Ernährung und ihren Lebensstil zu überprüfen, orthopädische Schuhe und Schlafzubehör zu verwenden, um die Belastung der Wirbelsäule zu verringern..

Erkrankungen der Atemwege

Erkrankungen der Atemwege wirken sich negativ auf die Funktion des gesamten Organismus aus. Wenn die Ursache in der Exposition gegenüber infektiösen Krankheitserregern liegt, entsteht eine chronische Infektionsquelle, die die Immunität verringert. Es kann auch eine Hypoxie, eine Stoffwechselstörung, beobachtet werden, die sich negativ auf den Zustand der Wirbelsäule auswirkt. Patienten mit Asthma, Atemversagen, entzündlichen Erkrankungen (Pharyngitis, Rhinitis, Sinusitis) klagen häufig über Rückenschmerzen. In diesem Fall ist eine gezielte Wirkung auf die Grundursache dieses Symptoms erforderlich..

Mögliche Komplikationen

Der Mangel an qualitativ hochwertiger rechtzeitiger Pflege ist mit Komplikationen behaftet. Bei einer unbequemen Schlafposition kommt es zu einer konstanten Krümmung verschiedener Teile der Wirbelsäule, wodurch die inneren Organe belastet werden. Hernien und Neoplasien neigen dazu, die Wirbelsäule zu überwachsen und zu quetschen, was mit neurologischen Komplikationen und eingeschränkter Mobilität behaftet ist. Je früher die Behandlung beginnt, desto allgemeiner ist die Prognose.

Welchen Arzt zu kontaktieren

Bei den ersten Manifestationen der Verletzung wird empfohlen, einen erfahrenen Neurologen, Osteopathen, Traumatologen oder Chirurgen zu konsultieren. Der Arzt wird eine Vollzeituntersuchung und Befragung durchführen, um sich über die Anamnese und damit verbundene Störungen zu informieren. In Zukunft müssen Sie möglicherweise Spezialisten aus verwandten Bereichen konsultieren: Urologen, Nephrologen, Gastroenterologen, HNO-Ärzte, Ernährungsberater und sogar Psychotherapeuten.

Diagnose

Um die Diagnose zu bestätigen, müssen die Fragen des Arztes, der die Untersuchung durchführt, genau und ehrlich beantwortet werden. Besonderes Augenmerk wird auf den Lebensstil und die Ernährung des Patienten, sein Regime und seine Schlafhygiene gelegt. In Zukunft können solche zusätzlichen Studien empfohlen werden:

  • allgemeine und biochemische Blutuntersuchungen auf akute oder latente Entzündungen
  • Allgemeiner Urintest zur Beurteilung des Zustands des Urogenitalsystems
  • Ultraschall der Wirbelsäule, Beckenorgane
  • Magnetresonanztomographie und Computertomographie bei Verdacht auf schwerwiegende pathologische Zustände: Visualisiert Neoplasien, Zwischenwirbelhernien, posttraumatische entzündliche Veränderungen, Frakturen
  • Röntgen zur Beurteilung des Zustands von Knochenstrukturen

Mit den beschriebenen diagnostischen Verfahren erhalten Sie einen allgemeinen Überblick über den Funktionszustand des Körpers, können biochemische Prozesse und das Vorhandensein einer offensichtlichen oder latenten Entzündung bewerten.

Behandlung

Das Behandlungsschema wird vom Arzt für jeden Patienten individuell ausgewählt, wobei die Art der Beschwerden, die individuellen Merkmale des Körpers und die Ergebnisse einer umfassenden Untersuchung berücksichtigt werden. Um die Schmerzen zu Hause zu lindern, wird empfohlen, sich auf den Bauch zu legen und einige Minuten hinzulegen. Legen Sie sich dann auf den Rücken, heben Sie die Beine in einem Winkel von 90 Grad an und bleiben Sie 3-5 Minuten in dieser Position. Solch eine einfache Übung entlastet den unteren Rücken und sorgt dafür, dass Sie sich besser fühlen..

Arzneimittel zur Schmerzlinderung können nur von einem Arzt ausgewählt werden: Nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel werden in Form von Salben, Cremes, Gelen zur äußerlichen Anwendung sowie Tabletten oder Kapseln zur inneren Anwendung verschrieben. Zur Notfallreduktion bei starken Schmerzen ist die Injektion von Schmerzmitteln angezeigt.

Folgende Wirkstoffgruppen können empfohlen werden:

  • NSAIDs
  • Kortikosteroide
  • Muskelrelaxantien
  • Vitaminkomplexe

Ebenso wichtig ist die Korrektur auftretender Störungen bei einem Osteopathen oder einem erfahrenen Masseur. Ein Physiotherapiekurs wird ebenfalls gezeigt: Elektrophorese, Phonophorese, Laser- oder Magnetbehandlung. Die Reflextherapie umfasst die Verwendung von Elektroneurostimulation sowie Akupunkturtechniken. Solche Korrekturmethoden sind nach Erhalt traumatischer Läsionen sowie während der komplexen Behandlung von Erkrankungen des Muskelgewebes und der Wirbelsäule wirksam. Regelmäßige Übungen in therapeutischer Gymnastik, Yoga und Dehnung, um die Belastung der Wirbelsäule zu verringern, sind nützlich. Gute Ergebnisse werden täglich beim Gehen im Freien mit mindestens 10.000 Schritten gezeigt.

Verhütung

Um Rückenschmerzen nach dem Schlafen zu vermeiden, müssen Sie die folgenden Empfehlungen befolgen:

  • Schlafhygiene beachten: spätestens um 23:00 Uhr in einem absolut dunklen, kühlen Raum ins Bett gehen
  • Wenden Sie sich an einen Orthopäden, um eine geeignete Matratze auszuwählen
  • Bevorzugen Sie moderate körperliche Aktivität: Yoga, Stretching, Schwimmen, Pilates usw..
  • Kontraktdusche, Trockenbürstenmassage zur Verbesserung der Stoffwechselprozesse
  • Regelmäßiger Massagekurs zur Reduzierung von Muskelverspannungen und zur Beseitigung von Klammern
  • schlechte Gewohnheiten aufgeben: Rauchen, Alkohol trinken, übermäßig fetthaltige, würzige Lebensmittel, einfache Kohlenhydrate
  • Unterstützung des Immunsystems
  • Beseitigung der Stressquelle
  • Wiederherstellung des Körpergewichts, um die übermäßige Belastung der Wirbelsäule zu verringern

Es ist auch notwendig, die Haltung zu überwachen, zu versuchen, mit geradem Rücken zu gehen und zu sitzen, die richtige orthopädische Matratze für den Schlaf zu wählen, keine schweren Taschen über der Schulter zu tragen und sie gegebenenfalls durch einen Rucksack zu ersetzen. Wenn in der Vergangenheit Wirbelsäulenerkrankungen aufgetreten sind, ist es notwendig, unter ständiger ärztlicher Aufsicht zu stehen und sich jährlich einer umfassenden Diagnose zu unterziehen.

Warum tut mir morgens der Rücken weh??

Nach dem Aufwachen kann der Rücken aus einem von drei Gründen schmerzen: aufgrund einer unnatürlichen Körperhaltung, einer unbequemen Matratze oder Symptomen einer Krankheit.

Physiologisch falsche Haltung

Achten Sie auf die Pose, in der Sie lieber schlafen. Manchmal verursacht dies Beschwerden und Rückenschmerzen..

Auf der Seite

Eine der problematischen Positionen für den Schlaf. Damit ist der Druckbereich geringer als bei der Position auf dem Rücken oder Bauch, und die Belastung der Weichteile und des Schultergelenks, die das Bett berühren, ist ungleichmäßig verteilt.

Regelmäßiger Schlaf auf derselben Seite bedroht die Krümmung der Figur. Wenn der Körperteil, der nicht mit der Matratze in Kontakt kommt, stark nach vorne oder hinten abweicht, bildet sich eine seitliche Biegung der Wirbelsäule, die dauerhaft nicht akzeptabel ist.

So lösen Sie das Problem

Legen Sie ein weiches Kissen unter Ihren Kopf und ein hartes Kissen zwischen Ihre Beine, um die Belastung von Nacken und Gelenken zu verringern. Wählen Sie hohe Matratzen mit weichen, bequemen Schichten - sie sind so anatomisch wie möglich. Auf diese Weise können Sie in der üblichen Position und im Körper gut schlafen, um unphysiologischen Stress zu vermeiden.

Am Bauch

Schlaf auf dem Magen, auch episodisch, ist schädlich für die Haut des Gesichts: Er verringert seine Elastizität aufgrund von Durchblutungsstörungen, provoziert frühe Falten, führt zu morgendlichen Ödemen und Falten auf der Haut.

Erkrankungen des Bewegungsapparates

Schmerzen und starke Steifheit im Bereich der Schultern oder des unteren Rückens am Morgen können auf offensichtliche oder versteckte Pathologien des Bewegungsapparates oder der Gelenke hinweisen. Für eine genaue Diagnose und Behandlung sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Handeln Sie so schnell wie möglich mit folgenden Symptomen:

  • Sie wachen nachts von Schmerzen auf und können lange nicht schlafen.
  • bestimmte Teile des Rückens werden schwerer und geschwollen;
  • Sie können nicht länger als 15 Minuten in einer Position liegen.
  • Sie fühlen morgens oft Taubheitsgefühle an Ihrem Rücken oder Ihren Gliedmaßen.
  • Sie spüren zusätzlich zu anderen Symptomen allgemeine Schwäche, Kopfschmerzen oder Gelenkschmerzen.

So lösen Sie das Problem

Nach der Untersuchung kann es erforderlich sein, die übliche Matratze auszutauschen, wenn der Arzt empfiehlt, auf einer dichten elastischen Oberfläche zu schlafen.

Der bequemste Liegeplatz sollte:

  • Nehmen Sie genau die Form des Körpers an - so dass sich Schultern, Becken und Wirbelsäule so frei wie in der "stehenden" Position befinden und der Druck auf die Gelenke und Bänder minimal ist;
  • maximale Kontaktfläche mit dem Körper zu haben - dies reduziert die Belastung der Weichteile und die Mikrozirkulation in ihnen ändert sich praktisch nicht.

Die zwei am besten geeigneten Optionen sind:

  • federlose Matratze mit Kokosfaser (Kosten - ab 7 930 Rubel für eine Einzeloption für Erwachsene);
  • ein Modell mit anatomischer Wirkung basierend auf einem Block unabhängiger Federn (ab 6.420 Rubel für eine einzelne Version) oder mit Orthophenfüller (Preise im ARMOS-Store ab 6.460 Rubel für ein einzelnes Modell).

Auswahl eines Liegeplatzes unter Berücksichtigung des Gesundheitszustands

Bei der Wahl einer Matratze für chronische Krankheiten können nur allgemeine Empfehlungen gegeben werden. Sie sind indikativ, für eine endgültige Lösung des Problems ist eine Konsultation eines Arztes erforderlich.

Komfort und Unterstützung der Wirbelsäule

Bei Erkrankungen der Wirbelsäule werden häufig Matratzen mit anatomischer Wirkung empfohlen. Ihre Basis ist ein unabhängiger Federblock oder ein dichter elastischer Füllstoff (Latex, Orthopene). Auf einer solchen Oberfläche verteilt sich die Last gleichmäßig auf den Halsbereich, die Brust, den unteren Rücken und die Hüften. Die Wirbelsäule nimmt im Schlaf eine natürliche wellenartige Form an.

Wenn Steifheit empfohlen wird, aber in Kombination mit Komfort, wählen Sie eine federlose Matratze mit viel Kokosnuss. Es ist für diejenigen geeignet, die mehr als 90 kg wiegen - ein Produkt aus Materialien mit erhöhter Festigkeit unter schwerer Last "lebt" länger.

Ungeeignete Matratze

Eine Matratze ist eine individuelle Sache, und Sie müssen sie nur nach Ihrem eigenen Komfort- und Gesundheitszustand auswählen.

Zu weich

Eine übermäßig weiche Matratze bietet keinen zuverlässigen Halt. Anstelle einer Nachtruhe wird der Körper wieder harte Arbeit haben - um die Wirbelsäule aufgrund von Muskelverspannungen auf einer zu geschmeidigen Oberfläche zu halten. Und dies äußert sich in morgendlichen Rückenschmerzen.

So lösen Sie das Problem

Wählen Sie eine Matratze mittlerer Härte, die den Rücken gut stützt und die Last verteilt. In der Regel handelt es sich dabei um Modelle, bei denen der Füllstoff Polyurethanschaum und Orthophen enthält. Sie folgen den Konturen des Körpers und haben gleichzeitig eine ausreichende Steifheit, um ein "Durchhängen" der Wirbelsäule zu verhindern.

Zu abgenutzt

Voraussetzung für völlige Entspannung im Traum ist eine feste, ebene Oberfläche. Zu "gepresste" und abgenutzte Matratze kann es nicht bieten. Je länger Sie darauf schlafen, desto mehr Beschwerden und Muskelverspannungen treten auf..

Ein Gefühl der Unannehmlichkeit kann durch „Fehler“ im Produkt und durch die Tatsache entstehen, dass der Füllstoff im Inneren zu Klumpen rollt. Schwere Menschen, die auf alten Matratzen schlafen, sind doppelt betroffen. Durch die Last zerknittern die Materialien und bieten nicht das erforderliche Maß an Unterstützung.

So lösen Sie das Problem

Ändern Sie die Matratze rechtzeitig. Wir empfehlen Ihnen, ein doppelseitiges Modell oder ein Produkt mittlerer Stärke zu kaufen. Praktisch sind auch Matratzen mit Memory-Effekt (Formgedenkstätten), die den Konturen des Körpers folgen und nach dem Schlafen in ihre ursprüngliche Position zurückkehren.

Zu schwer

Harte Matratzen sind die beste Unterstützung für die Wirbelsäule in der Ruhephase. Sie nehmen Körpergewicht auf und entfernen die gesamte Last von den Rückenmuskeln. Aber sie müssen immer noch bequem und anatomisch sein.

Eine zu harte Matratze stört die Durchblutung und der Körper wird taub. Das Gehirn gibt den Befehl, aufzuwachen und die Position zu ändern. Eine Person wirft und dreht sich oft und wacht auf. Unter solchen Bedingungen ist es unmöglich, nachts normal zu ruhen. Chronische Müdigkeit aufgrund von Schlafstörungen.

So lösen Sie das Problem

Wählen Sie eine mittelharte Matratze oder ein doppelseitiges Modell. Sie verwenden kombinierte Füllstoffe, die Latex und / oder Orthopen enthalten. Eine solche Matratze ist elastischer, aber nicht zu weich. Alternativ können Sie eine Matratzenauflage wählen, die die Oberfläche weicher macht.

Schlafen Sie nicht auf Matratzen

Es ist besser, billige alte Matratzen mit Baumwollfüllung zu vergessen. Sie haben keine Wirksamkeit als Unterstützung für die Wirbelsäule. Daher sind die Muskeln die ganze Nacht angespannt, was Rückenschmerzen verursacht und auch die Entwicklung von Radikulitis und Osteochondrose hervorruft.

Watte und alle ähnlichen Materialien rollen schnell auf, verlieren ihre Form und absorbieren alle Gerüche. Eine solche Matratze sollte so oft wie möglich gewaschen und belüftet werden..

So lösen Sie das Problem

Kaufen Sie im Gegenzug ein Modell aus porösen und „atmenden“ Materialien: Latex, Polyurethanschaum (PUF) und andere darauf basierende Schaumarten. In einem solchen Produkt ist die Mikrozirkulation besser: Der Füllstoff wird nicht feucht, rollt nicht und spült nicht. In 5-7 Jahren auf einer solchen Matratze zu schlafen ist fast so angenehm wie auf einer neuen.

Ist es möglich, die perfekte Matratze für eine gesunde Wirbelsäule zu finden??

Es gibt eine ideale Matratze für jede einzelne Person, die jedoch keinen allgemein anerkannten Standard hat. In Abwesenheit können Sie nicht sagen, welcher Grad an Starrheit für Sie richtig ist. Am besten wählen Sie es in der Praxis: Kommen Sie mit einer großen Auswahl an hochwertigen Matratzen zum Point of Sale und legen Sie sich für mindestens 3-4 davon hin. Vergleichen Sie Modelle mit verschiedenen Basen (federfrei und federlos) und Füllstoffen (Orthopene, Latex, Kokosnuss). Konzentrieren Sie sich auf Ihre Gefühle - das ist das Wichtigste.

Wenn es immer noch unangenehm war, auf der Matratze zu schlafen, kann sie nach dem Kauf zurückgegeben werden. Das Verbraucherschutzgesetz ermöglicht es Ihnen, das Produkt gegen ein anderes Ihrer Wahl auszutauschen - vorausgesetzt, die Präsentation sowie alle Etiketten und Markierungen des Herstellers bleiben erhalten. Sie müssen dies jedoch spätestens 14 Tage nach dem Kaufdatum tun.

Die richtige Matratze ist eine vorbeugende Maßnahme. Es kann weitere Gesundheitsprobleme verhindern, aber bestehende Pathologien nicht heilen. Wenn Angstsymptome unabhängig von der Haltung und Steifheit des Bettes auftreten, erwarten Sie keine wundersamen Veränderungen zum Besseren. Konsultieren Sie einen Neurologen oder Orthopäden, um Erkrankungen des Bewegungsapparates auszuschließen.

Warum der Rücken morgens nach dem Schlafen schmerzt

Unser heutiges Leben ist voller Stress, Dynamik und Stress. Selbst wenn eine Person tagelang regungslos am Computer sitzt, passiert Fremden in ihrem Leben nichts, für sich selbst ist es superinteressant, gesättigt und manchmal voller Drama. Dies ist eine Art „gewalttätige Immobilität“, wenn die Muskeln, Bänder und das gesamte Skelett immobilisiert sind und die Vorstellungskraft und die Gehirnaktivität überaktiv sind. Dies löst eine Kette spontaner neuromuskulärer Reflexe aus, die manchmal zu Erkrankungen des Bewegungsapparates führen.

Warum schmerzt der Rücken morgens bei scheinbar gesunden jungen Menschen, die sich keiner körperlichen Aktivität unterziehen und die es noch nicht geschafft haben, altersbedingte degenerative Wunden zu „verdienen“? Wir werden versuchen, diese Frage am Ende zu beantworten, aber wir werden mit den allgemeineren und bekannteren Gründen beginnen..

Ursachen von Rückenschmerzen am Morgen

Der dystrophische Prozess in der Wirbelsäule hört, da er bereits begonnen hat, weder Tag noch Nacht auf. Der Grund für die Wiederaufnahme der Rückenschmerzen am Morgen kann durchaus üblich sein:

    Die Wirkung von Schmerzmitteln ist beendet

Nachts verlangsamen sich die Durchblutung und alle Prozesse im Körper - dies kann zu einer morgendlichen Schwellung der Muskeln führen, Muskelkrämpfe und Schmerzen verstärken

Wenn Sie also mäßige Schmerzen hatten und damit eingeschlafen sind, kehrt am Morgen alles, was sich im Schlaf nicht anfühlt, mit Interesse zurück.

Vielleicht treten gerade aus diesen Gründen Exazerbationen aller chronischen Krankheiten genau am Morgen auf..

Die Ursachen für morgendliche Rückenschmerzen können vielfältig sein. Wir werden Folgendes berücksichtigen:

Die Ursache der Schmerzen am Morgen ist Osteochondrose

Am Morgen haben Menschen mit allen Anzeichen einer Osteochondrose am Morgen häufig Rückenschmerzen..

Schmerzen nach dem Schlafen und andere Symptome können an verschiedenen Stellen des Rückens auftreten:

  • Es schmerzt im Nacken- und Hinterhauptbereich, in der Schulter und im Skapulier
  • Taube Hände (der Eindruck ist, als wäre eine Hand abgestanden)
  • Kopfschmerzen und Schwindel, Wellen vor den Augen können auftreten.

Bei Brustosteochondrose:

  • Zuerst mäßige, dann aber zunehmende Schmerzen im Rücken und in der Brust
  • Interkostale Neuralgie, die beim Einatmen auftritt, versuchen Sie, sich auf die andere Seite zu drehen oder aufzustehen
  • Symptome von Angina pectoris und Asthma

Mit lumbaler Osteochondrose:

  • Zunehmende Beschwerden und Schmerzen im unteren Rückenbereich
  • Erhöhte Schmerzen während der Bewegung, Biegungen, Drehungen
  • Magenschmerzen und Darmkoliken

Solche Symptome nach dem Schlaf mit Osteochondrose sowie deren spätem Stadium (Hernie) können nervösen, muskulären und vegetativ-vaskulären Ursprungs sein.

Morgenschmerzen im Rücken durch Gelenke

Rückenschmerzen nach dem Schlafen sind ein häufiges Zeichen für Erkrankungen der Wirbelsäulengelenke:

Warum am Morgen Gelenkschmerzen auftreten?

Während der Nacht nehmen die Steifheit des deformierten Gelenks sowie die muskulobandige Kontraktur noch mehr zu, und daher verursachen die ersten Bewegungen erhebliche Schmerzen.

In den ersten Stadien der Krankheit lassen die Gelenkschmerzen am Morgen normalerweise nach Beginn der Bewegung nach.

Je mehr Spondylarthrose ausgelöst wird, desto länger dauert es, bis die morgendlichen Gelenkschmerzen verschwunden sind

Muskel Rückenschmerzen am Morgen

Manchmal können nach dem Schlafen im Rücken reine Muskelschmerzen auftreten. Dies geschieht aus vielen Gründen:

  • Skoliose
  • Muskelungleichgewicht aufgrund von Kyphose (Bücken), Übergewicht
  • Unbequeme Haltung im Schlaf, zum Beispiel auf dem Rücken, mit ausgestreckten Beinen
  • Am Vorabend großer körperlicher Anstrengung vorausgehen
  • Gelenkverschiebung aufgrund eines Traumas oder einer Muskelspannung

Computerspiel-Syndrom

Wir sind bereits mit psychogenen und stressigen Schmerzen vertraut, aber diese Option kann weder dem einen noch dem anderen genau zugeordnet werden. Dies ist ein Phänomen, das willkürlich als Computerspielsyndrom bezeichnet werden kann.

Das Leben moderner Kinder und Jugendlicher ist ohne Computer oder Spielekonsole nicht denkbar. Eine ganze Generation ist mit Spielen aufgewachsen, und dieses Problem betrifft nicht nur Kinder - es sind genug Erwachsene (30-40 Jahre und älter und sogar Rentner), die tagelang spielen können.

Beobachten Sie den Spieler. Während des Spiels er

  • wiederholt alle Bewegungen des Protagonisten (weicht zur Seite ab, beugt sich vor, springt sitzend)
  • extrem angespannt in extremen Situationen (Kämpfe, Treffen mit Monstern)
  • in kritischen Momenten des Spiels eine stressige Situation erleben (entsetzt oder entsetzt)

Hier geht es nicht nur um die Auswirkungen auf die Psyche und die Trennung von der Realität - der Computer beginnt eine direkte physische Wirkung auf die Person zu haben:

  • Blutdruck und Hirndruck
  • Das Sehvermögen verschlechtert sich
  • Die Muskelspannung nimmt zu
  • Monitorflimmern verursacht manchmal Anfälle

Moderne Spiele sind so realistisch, dass ein Mensch diese Welt, in der er ein Held ist, nicht verlassen möchte. Im wirklichen Leben erlebt er Komplexe und Unzufriedenheit.

Es ist nicht verwunderlich, dass der Traum eines Spielers oft zu einer Fortsetzung eines Spiels wird, in dem er gegen Monster kämpft und vor jemandem davonläuft.

Infolgedessen wacht er nach dem Schlafen gebrochen mit Kopfschmerzen und Muskelschmerzen im Rücken auf. Und das ist nicht überraschend: Während des Spiels und des Schlafes war der bewegungslose Spieler nicht weniger körperlich aktiv als ein Lader oder Athlet.

Natürlich ist dies kein allgemeines Phänomen und kein Aufruf, Spiele oder den Computer überhaupt aufzugeben: Es ist bereits unmöglich, sich unser Leben ohne solche Freuden vorzustellen. Viele spielen, sitzen den ganzen Tag am Computer - und haben morgens nach dem Schlafen keine Rückenschmerzen. Aber alles hat seine Zeit. Die Entwicklung von dystrophischen Prozessen und Krankheiten, die durch körperliche Inaktivität und Stress verursacht werden, erfolgt nicht über Nacht. Personen, die körperlich schwach sind und eine verletzliche Psyche haben (so lange Computerversammlungen und insbesondere Spiele sind definitiv kontraindiziert), werden vor körperlich starken und stressresistenten Menschen krank.

Dies bedeutet, dass eine Person, die die Entwicklung unerwünschter Pathologien und früher Behinderungen vermeiden möchte, die Gehirnaktivität und den Sport, das virtuelle Leben und das reale Leben in ihrem Leben notwendigerweise gleichmäßig verteilen muss

Andere Ursachen für morgendliche Schmerzen

Die Ursachen für morgendliche Rückenschmerzen nach dem Aufwachen können auch sein:

  • Endokrine hormonelle Störung:
    • Hemmung der Nebennierenfunktion
    • unzureichende Östrogenproduktion (bei Frauen)
  • Erkrankungen des inneren Stoffwechsels:
    • Osteoporose
  • Infektiöse Prozesse:
    • Tuberkulose
    • Osteomyelitis
    • epiduraler Abszess
  • Reflektierte Schmerzen der inneren Organe:
    • Brust- und Magen-Darm-Trakt
  • Hämatologische Erkrankungen
  • Traumata und sogar Schlaganfälle

Wenn jeden Morgen nach dem Schlafen Rückenschmerzen auftreten, zeigt dies die Schwere ihres Ursprungs an. Höchstwahrscheinlich ist die Quelle chronisch, und es kann mehr als ein Spezialist erforderlich sein, um sie zu bestimmen. Daher müssen Sie sich an den Therapeuten wenden, der Sie nach einer vorläufigen Beurteilung der Symptome an die richtigen Ärzte überweist

Sehr oft werden die Probleme des Auftretens unverständlicher morgendlicher Rückenschmerzen von einem osteopathischen Arzt gelöst, wenn die Ursache strukturelle und anatomische Anomalien sind, beispielsweise eine Gelenkverschiebung.

Diagnose und Behandlung von morgendlichen Rückenschmerzen

Die Diagnose wird durchgeführt mit:

  • Visuelle Untersuchung (durch einen Orthopäden, Neurologen, Osteopathen und andere Ärzte)
  • Röntgen-, Computer- und Magnetresonanztomographie
  • Elektromyographie
  • Densitometrie
  • EKG
  • Laborforschung

Die Behandlung von Rückenschmerzen wird abhängig von den Ergebnissen der Diagnose durchgeführt..
Das kann sein:

  • Die Verwendung von nichtsteroidaler Analgesie
  • Manuelle Therapie
  • Akupunktur
  • Massage

Manchmal benötigen Sie möglicherweise einen Neuropsychiater oder Spezialisten für Erkrankungen der inneren Organe:

  • Kardiologe, Gastroenterologe, Urologe, Gynäkologe

Video: Was tun mit morgendlichen Rückenschmerzen?