Schmerzen in der rechten Seite unter den Rippen

Es stört den Schmerz auf der rechten Seite unter den Rippen, bringt Unbehagen mit sich, aber Sie wissen nicht, was Sie tun sollen und ob eine Behandlung erforderlich ist? In diesem Bereich gibt es viele wichtige Organe, die für die Funktion des Körpers verantwortlich sind, eine Fehlfunktion in ihrer Arbeit ist sehr gefährlich. Erfahren Sie mehr über die Ursachen und Methoden der Heilung.

Arten von Schmerzen in der Seite

Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen manifestieren sich als Reaktion auf Entzündungen in Leber, Nieren, Gallenblase und Darm. Immer noch in der Lage, mit unangenehmen Empfindungen von Verletzungen zu reagieren. Der Schmerz reicht von kaum wahrnehmbar und schmerzhaft bis stark, schneidend, unerträglich. Es kann lokalisiert oder auf die gesamte Seite, den Bauch und die Rippen verteilt oder sogar auf die Schulter gegeben werden. Folgende Typen stehen zur Verfügung:

  1. Akuter Schmerz auf der rechten Seite "schreit" über Koliken (Leber).
  2. Dumpfer Schmerz auf der rechten Seite - Beschwerden (chronisch) im Bauchraum.
  3. Nähen bedeutet Entzündung.
  4. Ziehschmerzen auf der rechten Seite deuten auf eine chronische Hepatitis hin.
  5. Schmerzhafte Schmerzen auf der rechten Seite quälen bei ständiger Entzündung der Schleimhaut des Dickdarms und der Gallenblase.

Warum die rechte Seite unter den Rippen weh tut

Das Zusammendrücken und Kribbeln von der Seite ist ein Symptom für eine große Anzahl verschiedener Krankheiten, stellt jedoch ausnahmslos ein Signal für ernsthaftes Unwohlsein oder Trauma dar. Schmerzentladungen, die den Rücken durchbohren, informieren über die Probleme mit der Leber. Unter diesen sollten toxische Schäden an diesem Organ aufgrund des Missbrauchs von fetthaltigen oder brennenden Lebensmitteln, Alkohol, aufgeführt werden. Nicht weniger schädlich für die Leber ist das Rauchen..

Das Versagen der Gallenblase ist auch eine Quelle schmerzhafter Manifestationen. Wenn es rechts unter der Rippe weh tut, können Sie daran denken, dass die Bauchspeicheldrüse „nicht richtig funktioniert“. Es gehört zum endokrinen System und ist für die Produktion von Insulin verantwortlich. Wenn starker Schweiß, Erbrechen und Übelkeit hinzugefügt werden, sollte die Möglichkeit einer Pankreatitis in Betracht gezogen werden. Es kann durch Trauma, die Folgen einer Operation, übermäßige Mengen an Alkohol verursacht werden. Schmerzhafte Empfindungen können auch von einem entzündeten Anhang ausgehen..

Schmerzen im rechten oberen Quadranten

Was signalisiert es? Bei Lebererkrankungen kann es bei einer Person zu längeren Anfällen von stumpfen Schmerzen und Kribbeln kommen. Verschiedene Arten von Hepatitis - giftig und alkoholisch - verursachen Erbrechen, Sodbrennen, Appetitlosigkeit, Schwäche, Leistungsminderung und können von der Seite brennen. Eine Leberzirrhose ist nicht ausgeschlossen. Die Bildung von Leberzysten führt auch zu schmerzhaften Manifestationen: Sie blockieren die Galle und die Blutgänge, was aufgrund einer Zunahme des betroffenen Organs mit einem Gefühl der Schwere reagiert.

Herzinsuffizienz verursacht Kreislaufprobleme im ganzen Körper. Dadurch nimmt die Leber zu, es kommt zu Schwellungen. Es gibt auch den sogenannten abdominalen Myokardinfarkt, bei dem schmerzhafte Impulse rechts unter die Rippen dringen. Eine Dehnung des Dickdarms ist möglich. Mit zunehmender Gasbildung und Darmproblemen wie Durchfall wird der Hals plötzlich und sehr stark. Schwere schmerzhafte Krämpfe können eine Reaktion auf Kolitis sein.

Schmerzen in der rechten Seite unter den Rippen im Rücken

Oft treten solche schmerzhaften Empfindungen an der Seite und hinten als Folge von Verletzungen auf, mit Abweichungen in der Funktion der Vena cava inferior, der Leber und der Nieren. Steine ​​und Sand können in den Harnleiter gelangen, was zur Ausdehnung des schmerzenden Bereichs führt. Ein Kind hat häufig Schmerzen, wenn es eine Entzündung der Nieren immuner Natur hat. Andere Ursachen für Probleme können Pyelonephritis, Nierenpapillennekrose, Rippenprellungen, Onkologie, Interkostalneuralgie und Herpes zoster sein, die den Nerv betreffen.

Wenn Sie einatmen, tut die rechte Seite unter der Rippe weh

Wenn der Seufzer unerträglich schmerzt, kann dies auf eine Cholezystitis, das Auftreten einer Lungenentzündung oder einer Peritonitis hinweisen. Bei der ersten Krankheit sammelt sich Galle, die nicht in den Darm gelangt, im Gallentrakt an und streckt die Membran. Sie beginnt zu backen und befindet sich auf der Schleimhaut als ätzende Salzzusammensetzung. Der Schmerz wird stärker, die Temperatur steigt. Pleuritis kann Stichschmerzen verursachen, schlimmer bei Husten oder Inspiration.

Was kann in der rechten Seite unter den Rippen an der Seite weh tun

Schwangere können seitwärts Schmerzen haben, wenn ein vergrößerter Uterus auf die Nieren drückt, eine überlastete Leber - der Harnleiter wird angegriffen. Während der Schwangerschaft kann der Darm seine Position ändern, der Anhang ist manchmal verschoben, entzündliche Prozesse sind möglich - all dies erfordert eine sofortige Konsultation des Gynäkologen. Bei Männern können nach körperlicher Anstrengung, auch beim Gehen, scharfe und stechende Schmerzen auf der rechten Seite auftreten.

Andere Krankheiten, die Schmerzen unter der rechten Rippe verursachen

Rechtsseitige Schmerzen unter der Rippe werden neben Problemen mit den hier befindlichen Organen häufig durch andere Erkrankungen hervorgerufen. Sie können das Nervensystem betreffen. Es gibt sogar ein „rechtes Hypochondriumsyndrom“, das viele Krankheiten berücksichtigt und ein strahlender Schmerz aus den Organen des kleinen Beckens, des Herzens oder der Wirbelsäule sein kann. Das Dehnen des Interkostalgewebes der Muskeln führt zu Schmerzen beim Bewegen.

Welchen Spezialisten zu kontaktieren

Wenn der Schmerz auf der rechten Seite unter den Rippen dauerhaft geworden ist, müssen Sie sich an den Therapeuten wenden. Nach einer allgemeinen Untersuchung und Analyse entscheidet er, welche Art von Spezialist der Patient benötigt. Bei starken Schmerzen müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen und dabei die Einnahme von Schmerzmitteln vermeiden, um das klinische Bild nicht zu stören. Unter den geplanten Spezialisten können sein:

  • der Chirurg;
  • Spezialist für Infektionskrankheiten;
  • Gynäkologe;
  • Gastroenterologe;
  • Kardiologe;
  • Traumatologe;
  • Neuropathologe;
  • Endokrinologe.

Was zu tun ist und wie Beschwerden beseitigt werden können

Um Schmerzen zu lindern, ist es manchmal angebracht, No-Shpa einzunehmen. Schmerzmittel verhindern, dass Spezialisten ein genaues Bild davon bekommen, was im Körper passiert, und eine korrekte Diagnose stellen. Ein heißes Heizkissen hilft nicht, Schmerzen zu lindern, kann aber viel Schaden anrichten, aber eine Erkältung ist die richtige Entscheidung. Es ist angebracht, normales Essen zu sich zu nehmen: In Ihrer Ernährung sollten weniger Fett, Gewürze, Frittierte, Gewürze, geräuchertes Fleisch, Konserven, Süßigkeiten und Alkohol enthalten sein. Wenn der Schmerz überrascht wurde, müssen Sie sich zur Beruhigung bequem entspannen. Es ist wichtig, körperliche Anstrengung zu vermeiden..

Schmerzen in der rechten Seite der Rippen: Ursachen und Behandlung

Sogar ein vollkommen gesunder Mensch war einmal einem so unangenehmen Symptom ausgesetzt, wie dem Schmerz des richtigen Gottes unter den Rippen.

Der ziemlich enge Kontakt des rechten Hypochondriums mit den inneren Organen einer Person sowie die dichtere Struktur erschweren die Feststellung einer eindeutigen Diagnose. Daher sollten Sie bei schmerzhaften Symptomen jeglicher Art auf der rechten Seite unter den Rippen die Reise zum Arzt nicht verschieben.

Schmerzursachen im rechten Hypochondrium

Das richtige Hypochondrium gilt als zuverlässigerer Schutz für eine ausreichende Anzahl innerer Organe.

Zuallererst weisen Schmerzen auf der rechten Seite auf folgende Krankheiten hin:

  • Leber (Hepatitis oder Zirrhose);
  • Pankreas;
  • Nebenniere;
  • Der Darm;
  • Wirbelsäule (Osteochondrose);
  • Rippen (Riss oder Bruch der Rippen);
  • Rechte Lunge (Lungenkrebs oder Lungenentzündung);
  • Öffnungen;
  • Perifäre Nerven;
  • Rechte Niere (Urolithiasis, Pyelonephritis);
  • Gallenblase.

Um jedoch die Ursache dieser schmerzhaften Symptome auf der rechten Seite oder im Rücken richtig zu identifizieren, muss auf die Art und den Ort des Schmerzes geachtet werden.

Symptome

Auf der rechten Seite unter den Rippen kann Schmerz eine andere Art von Charakter haben:

Unter Berücksichtigung des Schmerzes selbst und der damit verbundenen Symptome ist es möglich, genau das innere betroffene Organ zu identifizieren.

Starker Schmerz

Unerträgliche, höllische und sehr starke Schmerzen auf der rechten Seite sind charakteristisch für Krankheiten wie Leber, Nieren oder Gallenblase.

Erkrankung der Gallenblase. Ziemlich starke Schmerzen auf der rechten Seite lassen den Patienten nach einer anderen bequemen Position suchen. Darüber hinaus können folgende Symptome auftreten:

  • Fieber;
  • Häufiges Erbrechen, das die Situation nur verschlechtert, aber nicht lindert;
  • Gelbfärbung der Augenproteine ​​und der Haut um die Augen;
  • Übelkeit.

Leberkolik ist ein ziemlich starker und scharfer Schmerz im Rücken, der unerträglich ist und hauptsächlich während der Einnahme krampflösender Substanzen nachlässt.

Bei Lebererkrankungen sind vor allem Symptome wie vergilbte Augenlider und Augenweiß charakteristisch.

Leberschäden - Dies ist der Fall, wenn der Schmerz in dem Moment, in dem der Patient eine horizontale Position einnimmt, immer stärker wird.

Sie können Anzeichen eines bestimmten Blutverlustes beobachten (mit Schwäche, Armut der Haut und der Schleimhäute, niedrigem Druck, der Puls ist sehr sehr schnell, Schwindel).

Die Nieren sind unbeschreibliche Schmerzen. Dies macht sich bemerkbar, wenn eine Person von Ort zu Ort rennt und nach einer bequemen Haltung sucht. In der Regel werden diese Schmerzen genau durch Urolithiasis erklärt, da alles von der Stelle abhängt, an der der Schmerz auftritt. Schmerz kann sowohl im oberen als auch im unteren Teil des Hypochondriums auf der rechten Seite erzeugt werden. Darüber hinaus können folgende Symptome auftreten:

  • Ständiges Wasserlassen;
  • Erbrechen (manifestiert sich gleichzeitig mit Schmerzen);
  • Aufblähen.

Stechender Schmerz

Akuter oder auch Dolchschmerz genannter Schmerz, der unerwartet auftreten kann und im Standard als Symptom eines Magengeschwürs angesehen wird.

Bei akuten Schmerzen nimmt der Patient eine horizontale Position ein, wobei die Beine gegen den Bauch gedrückt werden.

Darüber hinaus wird sein Patient gequält von:

  • Durchfall und Verstopfung;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Sodbrennen und saures Aufstoßen.

Stechender Schmerz

Ein scharfer Schmerz auf der rechten Seite, der in den sogenannten "Gürtel" gelangt, gilt als erstes Anzeichen einer bereits zu diesem Zeitpunkt auftretenden akuten Pankreatitis. Die Ursache für diese Verschärfung dieser Krankheit kann als übermäßiger Konsum einer großen Anzahl alkoholischer Getränke mit fetthaltigen und süßen Lebensmitteln angesehen werden. Solche akuten Schmerzen bei akuter Pankreatitis sind mit Intensität gekennzeichnet - zu diesem Zeitpunkt lässt der Schmerz nicht mit einer Veränderung der Körperhaltung oder Husten nach. Pankreatitis trägt die folgenden Symptome:

  • Häufiges Erbrechen
  • Übelkeit;
  • Schwere Vergiftung (leichte Blutungen an den Seiten und um den Nabel, blau im Gesicht und am Körper, marmorierte Haut im Magen).

Während der Ansammlung von Eiter hinter dem Zwerchfell manifestiert sich ein scharfer Schmerz auf der rechten Seite unter den Rippen im Bereich des Schulterblatts oder des Schlüsselbeins. Der Schmerz selbst wird stärker und unerträglich durch plötzliche Bewegungen, Husten, Niesen und Atmen. Die Erleichterung kann nur in horizontaler Position erfolgen, während sie sich auf der rechten Seite befindet (wichtig). Mögliche Symptome der Krankheit:

  • Fieber;
  • Körpervergiftung.

Scharfe Schmerzen zwischen den Rippen, die bei jeder Bewegung oder sogar bei einer leichten Berührung der Haut an sich selbst erinnern, sind normalerweise charakteristisch für Gürtelrose, die als Viruserkrankung angesehen wird und sich in einer ziemlich schmerzhaften Form in Form eines Hautausschlags entlang der mit dem Virus infizierten Nerven manifestiert Endungen (insbesondere im Interkostalbereich). Vor der Manifestation des Ausschlags kann der Patient eine Art Schwäche und ziemlich schmerzende Schmerzen im rechten oder sogar linken Hypochondrium sowie eine hohe Körpertemperatur spüren.

Dumpfe, schmerzende und ziehende Schmerzen

Ein ziehender, schmerzender und dumpfer Schmerz auf der rechten Seite unter den Rippen kann nur sagen, dass dies eine Manifestation einer chronischen Lebererkrankung ist, die als Symptom für die Entwicklung von bösartigen und gutartigen Tumoren angesehen wird.

Zusätzlich zu dumpfen und ziehenden Schmerzen kann Folgendes beobachtet werden:

  • Leberversagen;
  • Gelbsucht;
  • Durchblutungsstörungen.

Bei alledem werden Schmerzen und dumpfe Schmerzen als Zeichen der folgenden Krankheiten angesehen:

  • Bei Frauen Entzündung der Gliedmaßen;
  • Darmentzündung;
  • Eine Vergrößerung der Milz;
  • Polyzystische Niere auf der rechten Seite;
  • Bösartige Tumoren der Lunge, Niere, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase.

Nähender Schmerz

Schmerzhafte Empfindungen unter den Rippen auf der rechten Seite, die mit jedem tiefen Atemzug oder Husten tiefer und stärker werden als die vorherigen, gelten als Zeichen einer rechtsseitigen Lungenentzündung. Oft divergiert der Schmerz auf der rechten Seite vollständig, und der genaue Zeitpunkt seiner Manifestation ist sehr schwer zu bestimmen. Es gibt verwandte Symptome:

  • Hohe Körpertemperatur;
  • Verstopfung und Durchfall;
  • Blasses oder blaues Nasolabialdreieck;
  • Herpesausschlag auf der rechten Seite;
  • Kurzatmigkeit.

Rückenschmerzen

Schmerzen unter den Rippen auf der rechten Seite können auf Probleme mit der Niere oder der Bauchspeicheldrüse hinweisen.

Während des Prozesses der Nierenentzündung kann bei dem Patienten ein bestimmtes Symptom von Pasternatsky auftreten (begleitet von einem sehr scharfen Schmerzsyndrom, selbst mit einem kleinen Schlag von der Rückseite des unteren Randes der Handfläche)..

Während einer Nierenkolik sind die Schmerzen unter den Rippen auf der rechten Seite sowohl paroxysmal als auch intensiv und können bis zu einem gewissen Grad quälen, wenn der Patient nicht in Ruhe sein kann und ständig seine Position ändert.

Während einer Krankheit wie Urolithiasis breiten sich die Schmerzen auf den unteren Rücken und den gesamten Wirbel aus.

Der Schmerz rechts unter der Rippe während des Entzündungsprozesses der Bauchspeicheldrüse (mit anderen Worten bei Pankreatitis) manifestiert sich sehr unerwartet, seine Intensität ändert sich nicht und hat die Form einer Manifestation in Form eines Gürtels. Die Ursachen des Entzündungsprozesses der Bauchspeicheldrüse können als Stoffwechselstörung, Missbrauch von alkoholischen Getränken zusammen mit fetthaltigen Lebensmitteln, Komplikationen nach der Operation und Verschlimmerung chronischer Krankheiten angesehen werden.

Wunde direkt unter den Rippen vorne

Wenn es auf der rechten Seite unter den Rippen schmerzt, wird dies bereits als Symptom einer Krankheit der folgenden Krankheiten angesehen:

  • Lunge (Lungenentzündung oder Entzündung);
  • Leber (Hepatitis, Zirrhose, Tumoren, Fettzelldegeneration);
  • Magen des Zwölffingerdarms (Magengeschwür, Erosion oder Gastritis);
  • Gallenblase (akute oder chronische Cholezystitis).

Zum Zeitpunkt der Niederlage der Lunge nähen sich die Schmerzen rechts unter den Rippen und verstärken sich mit Inspiration und Husten. Bei alledem werden alle Arten von Anzeichen von Fieber (Schwäche oder Fieber) auftreten, die all dies von anderen Pathologien der inneren Organe des rechten Gottes unter den Rippen unterscheiden.

Während einer Schädigung der Gallenblase verspürt der Patient sehr starke Schmerzen, hauptsächlich im rechten Schulterblatt und in der Bauchspeicheldrüse. Bei ermutigter Cholezystitis strömen die gleichen Schmerzsymptome über die rechten Rippen.

Wenn unter der rechten Seite Schmerzen oder dumpfe Schmerzen auftreten, kann dies nur Leberschäden bedeuten. Oft begleiten die folgenden Symptome von Gelbsucht (wenn das Weiß der Augen und die Haut um die Augen einen gelblichen Farbton annehmen), sind nur gutartige Tumoren eine Ausnahme.

Während eines Geschwürs des Zwölffingerdarms und des Magens treten Schmerzen vor der rechten Seite unter den Rippen auf, die in den Rücken und den unteren Rücken übergehen. Die schmerzhaften Empfindungen werden während des Drucks leicht stumpf, so dass der Patient möglicherweise Erleichterung verspürt, wenn er sich in einer horizontalen Position befindet (auf dem Bauch liegend) oder nur in der Hocke hockt.

Schmerzen unten rechts unter den Rippen

Schmerzen unter den Rippen auf der rechten Seite gelten als Zeichen eines entzündlichen Prozesses:

  • Rechte Niere. (Bei Nierenkoliken hat der Schmerz keine spezifische Lokalisation und tritt absolut im gesamten rechten Hypochondrium auf, diese Zahl umfasst auch die Wirbelsäule und den unteren Rücken);
  • Magen und Zwölffingerdarm - mit dem sogenannten Geschwür geht der Schmerz von der Magengegend bis zum Boden des rechten Hypochondriums über;
  • Därme (oder genauer gesagt der Anhang). Das Hauptsymptom sind akute und scharfe Schmerzen auf der rechten Seite. Bei alledem wird die Art des Schmerzes den Patienten über den wahrscheinlichen Bruch des Anhangs informieren, so dass Sie sehr schnell ins Krankenhaus gehen müssen.

Darüber hinaus können sich Schmerzen unter den Rippen auf der rechten Seite auch bei der gesündesten Person beim Gehen manifestieren. All dies kommt heraus, wenn der Patient ungewöhnlichen Belastungen seines Körpers ausgesetzt ist. In einer vollständigen Vene, die sich unter den rechten unteren Rippen befindet, nimmt der Blutfluss zu und zu. Auch Schmerzen können in sehr scharfen Hängen und Kurven auftreten, wenn die Knochen der Rippen an die inneren Organe grenzen.

Diagnose

Unabhängig von der Art der Schmerzen unter den Rippen kann nur ein hochqualifizierter Spezialist eine absolut genaue Diagnose stellen. Es ist notwendig, Untersuchungen beim örtlichen Therapeuten durchzuführen, der den Patienten gegebenenfalls an eine zusätzliche und detailliertere Untersuchung an den nächsten Arzt überweist.

Die Diagnose von Schmerzen im rechten Hypochondrium umfasst eine Reihe der folgenden Schritte:

  • Manuelle Untersuchung (mit anderen Worten Palpation). Eine entzündete Leber und Niere wird gut abgetastet, und Pathologien der Gallenblase werden die Studie schmerzhafter machen;
  • Laboruntersuchung und danach Krankenhausaufenthalt;
  • Befragter (Anamnese), in dieser Umfrage wird der Arzt vom Patienten alle Informationen herausfinden, die er über chronische und entzündliche Erkrankungen einer Person benötigt;
  • Augenheilkunde, Augen, Haut-Integument (Vorhandensein von Gelbsucht);

Wie man Schmerzen unter den Rippen auf der rechten Seite behandelt

Die rechte Seite bzw. deren Rippen ist sozusagen eine "Schutzwand", die vor allem innere Organe wie Leber, Darm, Bauchspeicheldrüse und Gallenblase schützt. Alle diese Organe im Inneren sind sehr eng und eng nebeneinander, so dass die Grundursache für Schmerzen auf der rechten Seite sehr schwer zu bestimmen ist.

Das erste Prinzip der Behandlung ist ein rechtzeitiger Besuch bei einem Spezialisten (lokaler Arzt, Onkologe, Chirurg, Gastroenterologe)..

Mit den folgenden krampflösenden Medikamenten können Sie die Schmerzen selbst lindern:

  • Nitroglycerin (drei Tropfen reichen für ein Stück raffinierten Zucker oder 1 Tablette unter der Zunge);
  • No-Spa (zwei Tabletten dreimal täglich);
  • Subkutan (ein Milliliter Promedol und ein Milliliter Null von einem Zehntel Prozent Atropinsuspension; zwei Milliliter No-Shpa und fünf Milligramm Baralgin).

Es ist verboten, heiße Kompressen zu verwenden, wenn Sie nicht wissen, wie Ihre Diagnose lautet. Sie können nur ein Stück Eis an der betroffenen Stelle anbringen. Dies muss jedoch erfolgen, wenn dieses Eis den Ort definitiv betäuben wird.

Es muss daran erinnert werden, dass, wenn die Schmerzen des Patienten von Anzeichen wie Übelkeit und Erbrechen begleitet werden, dringend ein Krankenwagen gerufen werden muss. Sehr oft ist bei einer Liste von Krankheiten eine dringende chirurgische Invasion erforderlich (mit Entzündung der Urolithiasis oder der Gallenblase, schwere Leberschäden).

Wenn Ihr Arzt Sie bereits diagnostiziert hat, können Sie zusätzlich zu den Medikamenten alternative Behandlungsmethoden anwenden:

  • Wenn die Leber schmerzt, mischen Sie fünfhundert Milligramm Honig mit zwei Esslöffeln gemahlenem Zimt. Es ist notwendig, diese Zusammensetzung einen Löffel nach und natürlich vor dem Essen einzunehmen;
  • Wenn die Milz schmerzt - 1 Gramm Muttermilch pro Tag oder eine Brühe mit wilder Rose;
  • Wenn die Gallenblase weh tut - eine Kartoffelbrühe, ist es notwendig, die Kartoffeln in ihren Uniformen zu kochen, danach kein Wasser mehr ausgießen, aufhören. Es ist notwendig, stehen zu lassen, was passiert ist, und danach dreimal täglich zwei Esslöffel zu trinken.

Verhütung

Damit Ihre Schmerzen auf einem Operationstisch nicht zu einem Massaker werden, müssen Sie die üblichen und vor allem einfachen Präventionsregeln anwenden:

  • Missbrauche keine salzigen, würzigen und fetthaltigen Lebensmittel sowie Alkohol.
  • Jedes Jahr ist es notwendig, eine vollständige ärztliche Untersuchung durchzuführen, eine Ultraschalluntersuchung der Organe, um ständig alle Ihre chronischen Krankheiten, ihren Zustand und ihre natürliche Behandlung zu kennen.
  • Bei anfänglichen Schmerzen sofort einen Arzt (Spezialisten) konsultieren.

Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen werden als ziemlich gefährliches Symptom angesehen, das bei schweren Erkrankungen Ihrer inneren Organe ständig mit der Hand wedelt. Daher sollten Sie bei der ersten Begegnung mit solchen Signalen sofort einen hochqualifizierten Arzt konsultieren.

Schmerzen im rechten Hypochondrium - mögliche Ursachen und Folgen

Warum die rechte Seite unter den Rippen weh tut

Schmerzen im rechten Hypochondrium deuten immer darauf hin, dass die Arbeit der an dieser Stelle befindlichen inneren Organe gestört war. Genauso oft kann das Schmerzsyndrom mit der Tatsache in Verbindung gebracht werden, dass die Pathologie in den Organen einer anderen Lokalisation fortschreitet und der Schmerz unter der Rippe ausstrahlt oder „verschenkt“..

Am häufigsten werden Schmerzen im rechten Hypochondrium durch Pathologien der folgenden Organe verursacht:

  • Herzen.
  • Leber.
  • Dünn- und Dickdarm.
  • Gallenblase.
  • Lunge.
  • Pankreas.
  • Wirbelsäule.

Am häufigsten treten Schmerzen im rechten Hypochondrium vor dem Hintergrund von Lebererkrankungen auf. Dies ist auf entzündliche Prozesse zurückzuführen, die eine Dehnung der Fasermembran der Leber verursachen, die Schmerzrezeptoren enthält. In der Regel sind die Schmerzen langweilig und platzen. Außerdem kann auf der rechten Seite ein Gefühl der Schwere auftreten. Die häufigsten Pathologien sind Hepatitis, die von Anzeichen einer allgemeinen Vergiftung des Körpers begleitet wird. Dieses Gefühl von Schwäche, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Erbrechen. Eine andere gefährliche Pathologie der Leber, die von Schmerzen begleitet wird, ist die Leberzirrhose. Diese Krankheit ist durch den Tod von Organzellen und eine Veränderung ihrer Struktur gekennzeichnet..

Erkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege führen zu Schmerzen im rechten Hypochondrium. In diesem Fall ist der Schmerz akut und verkrampft. Sie können an andere Orte strahlen. Akute Anfälle gehen oft mit Fieber einher. Chronische Cholezystitis ist in der Regel durch dumpfe Schmerzen auf der rechten Seite sowie zusätzliche Symptome wie Bitterkeit im Mund, periodische Übelkeit, Appetitlosigkeit und Blähungen gekennzeichnet. Viele Darmerkrankungen gehen mit Schmerzen auf der rechten Seite des Hypochondriums einher..

Schmerzen können vielfältig sein:

  • Colitis ist gekennzeichnet durch spastische, scharfe Schmerzen, Dyspepsie, Blähungen.
  • Morbus Crohn führt zu einer Entzündung des gesamten Darms. In diesem Fall breitet sich der Schmerz, der anfänglich auf der rechten Seite des Hypochondriums beobachtet wird, allmählich auf den gesamten Bauch aus.
  • Darüber hinaus gehen Schmerzen auf der rechten Seite häufig mit einem akuten Anfall von Blinddarmentzündung einher. In diesem Fall können die Schmerzen allmählich nachlassen. Ihr charakteristisches Merkmal ist, dass sich das Schmerzsyndrom verstärkt, wenn Sie auf den Magen klicken. Manchmal sind die Schmerzen auf der rechten Seite so stark, dass sie Erbrechen verursachen..

Schmerzen im vorderen Hypochondrium auf der rechten Seite können auch in folgenden Fällen beobachtet werden:

  • mit Tumorprozessen. Verschüttete Schmerzen im Hypochondrium verstärken sich allmählich; verschlechtert allmählich den allgemeinen Zustand einer Person;
  • mit Herzerkrankungen. In der Regel brennt oder näht das Schmerzsyndrom; zusätzlich kann Schwere unter den Rippen auftreten;
  • mit Atemwegserkrankungen. Schäden an Lunge und Zwerchfell verursachen scharfe Schmerzen, die durch Husten und tiefes Atmen sowie durch Veränderung der Körperhaltung erheblich verstärkt werden.
  • mit neurologischen Erkrankungen. Die Schmerzen schmerzen normalerweise in der Natur und während der Exazerbation manifestieren sie sich an einem bestimmten Punkt durch ein Stichschmerzsyndrom;
  • mit Erkrankungen der Wirbelsäule und des Bewegungsapparates. Stumpfe Schmerzen nehmen normalerweise mit Biegung und tiefen Atemzügen zu.

Am häufigsten treten bei Nierenerkrankungen Schmerzen im rechten Hypochondrium auf. In solchen Fällen ist es normalerweise intensiv und paroxysmal..

Nierenkoliken können bei Urolithiasis, Nierenprolaps, Trauma und anderen pathologischen Zuständen auftreten. Unerträgliche Schmerzen können einige Minuten bis mehrere Tage anhalten. In Ruhe lassen solche Schmerzen nicht nach. Sie können in den unteren Rücken und in den Genitalbereich ausstrahlen.

Rückenschmerzen auf der rechten Seite können bei Urolithiasis weh tun. Normalerweise treten scharfe, scharfe Schmerzen auf, wenn sich Steine ​​oder Sand zu bewegen beginnen. Begleitet von Schmerzen und Pyelonephritis, die durch eine Entzündung der Niere gekennzeichnet ist. Diese Krankheit kann in chronischer und akuter Form auftreten. Bei chronischer Pyelonephritis werden schmerzhafte dumpfe Schmerzen beobachtet, die von häufigem Wasserlassen begleitet werden. Akute Anfälle der Krankheit sind durch starke Schmerzen, Fieber und Schüttelfrost gekennzeichnet..

Die folgenden Pathologien, die zum Auftreten ständiger Schmerzen auf der rechten Seite der Lendenwirbelsäule führen, sollten ebenfalls unterschieden werden:

  • Nierenpapillennekrose.
  • Akute überlegene Paranephritis.
  • Nierenkrebs.

Schmerzen im rechten Hypochondrium treten häufig bei Erkrankungen der Atemwege auf und können ein Symptom für folgende Pathologien sein:

Rechtsseitige Pleuritis. Schmerzen, Nähte und intensiv, strahlen auf Hals und Schulter aus. Sie nehmen mit dem Atmen und Husten sowie mit jeder Bewegung zu.

Onkologischer Prozess in der rechten Lunge. Es gibt unerträgliche anhaltende Schmerzen. Außerdem sind immer Atemnot und paroxysmaler trockener Husten vorhanden.

Pneumothorax. Die Krankheit ist durch eine Ansammlung von Gasen in der Pleurahöhle gekennzeichnet. Es kann durch ein Trauma ausgelöst werden oder spontan auftreten. Vor dem Hintergrund starker Schmerzen tritt immer eine Atemfunktionsstörung auf..

Schmerzen im rechten oberen Quadranten sind häufig ein Symptom für eine chronische Pankreatitis. Diese Krankheit ist durch Gürtelschmerzen gekennzeichnet. Darüber hinaus können mäßige Schmerzen im Anfangsstadium der Hepatitis seitlich lokalisiert werden. Schmerzen auf der rechten Seite im Hypochondrium können ein Symptom für Gürtelrose sein, das mit einer Schädigung der Nervenenden verbunden ist.

Andere Pathologien, die sich von der Seite als Schmerz im rechten Hypochondrium manifestieren, können unterschieden werden:

  • intestinale Divertikulitis, wenn ein lokaler Vorsprung der Darmwand vorliegt. Die Symptome können in diesem Fall oft mit Anzeichen einer Blinddarmentzündung verwechselt werden.
  • Darmverschluss, während der Schmerz auf den Unterbauch ausstrahlen kann;
  • Duodenitis;
  • Cholelithiasis;
  • Entzündung der Harnleiter;
  • chronische Cholezystitis.

Bei Frauen kann die Seite im rechten Hypochondrium aufgrund von Adnexitis, Torsion oder Ruptur einer Zyste des rechten Eierstocks, Eileiterschwangerschaft oder Endometriose schmerzen.

Der Schmerz auf der rechten Seite ist nicht immer mit pathologischen Zuständen verbunden. Viele haben bemerkt, dass es nach intensiver körperlicher Anstrengung auftreten kann. Dies geschieht in der Regel häufiger bei Menschen, die nicht auf sie vorbereitet sind. Dies wird durch eine übermäßige Dehnung des Lebergewebes aufgrund des Blutflusses zum Organ verursacht. Manchmal kann dieses Symptom nach einer schweren Mahlzeit auftreten..

Sehr oft treten bei der Geburt des Kindes Schmerzen auf der rechten Seite des Hypochondriums auf. Dies tritt in der Regel im zweiten und dritten Schwangerschaftstrimester auf. Dies liegt an der Tatsache, dass ein expandierender Uterus Druck auf die Organe auf der rechten Seite ausübt. Darüber hinaus kann Progesteron, das für die Aufrechterhaltung der Schwangerschaft verantwortlich ist, die Gallenwege erweitern und zu einer Stagnation der Galle führen.

Schmerzen unter den Rippen bei Frauen auf der rechten Seite können am Ende des Menstruationszyklus als Folge eines hormonellen Ungleichgewichts auftreten. Schmerzempfindungen treten häufig während der Einnahme hormoneller Verhütungsmittel auf.

Krankheiten begleitet von Schmerzen im rechten Hypochondrium

Schmerzen im rechten Hypochondrium können aus verschiedenen Gründen auftreten. Um dies zu beseitigen, muss in einer medizinischen Einrichtung eine Diagnose gestellt werden. Wir können jedoch die wichtigsten Ursachen für den Schmerz einer solchen Lokalisierung herausgreifen.

Sehr oft sind Schmerzen auf der rechten Seite ein Symptom für eine Gallensteinerkrankung. Eine solche Pathologie ist durch die Bildung von Gallensteinen gekennzeichnet. Die Gründe hierfür können unterschiedlich sein, einschließlich Unterernährung, sitzender Arbeit oder hormonellem Ungleichgewicht. Das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase stört das Organ. Schmerzempfindungen werden sehr stark, wenn sich die Steine ​​bewegen und die Gallenwege verletzen. In solchen Momenten treten starke paroxysmale Schmerzen auf. Wenn die Steine ​​aufhören, lässt der Schmerz nach.

Ein starkes Schmerzempfinden manifestiert sich in einem Abszess der Leber. Für diese Pathologie ist es charakteristisch, dass sich im Gewebe der Organe ein Abszess bildet. Darüber hinaus verursachen sie verschiedene Arten von Schmerzen und andere Lebererkrankungen (Hepatitis, Zirrhose)..

Ein Symptom für Cholezystitis sind auch Schmerzen auf der rechten Seite. Schmerzen in dieser Pathologie können je nach Form der Krankheit unterschiedlicher Natur sein..

Manchmal gehen charakteristische Schmerzen im rechten Hypochondrium mit Magengeschwüren und Zwölffingerdarm einher. Ein Merkmal von Schmerzen ist, dass sie nach dem Essen oder auf nüchternen Magen beobachtet werden. Vor dem Hintergrund körperlicher Anstrengung können sich die Schmerzen verstärken. Zusätzliche Symptome dieser Pathologie sind Sodbrennen, Aufstoßen und Erbrechen. Wenn keine Therapie durchgeführt wird, kann sich im Laufe der Zeit ein Zusammenbruch entwickeln und eine signifikante Verschlechterung beobachtet werden..

Charakteristische Schmerzsymptome rechts

Schmerzen auf der rechten Seite können sich auf unterschiedliche Weise manifestieren. Dies ermöglicht es uns, zuvor das Vorhandensein einer bestimmten Pathologie vorzuschlagen.

Akuter Schmerz im rechten Hypochondrium ist ein gefährliches Phänomen. Wenn ein solches Symptom auftritt, ist es dringend erforderlich, einen Krankenwagen zu rufen. Tränen in Leber, Nieren und Darm können akute Schmerzen hervorrufen. Das Auftreten einer solchen Pathologie ist jedoch normalerweise mit Extremsituationen verbunden, sodass rechtzeitig Hilfe geleistet wird.

Darüber hinaus können akute Schmerzen zu einer Verschlimmerung von Krankheiten wie Cholezystitis, Pankreatitis und Blinddarmentzündung führen. In solchen Fällen treten sehr oft Übelkeit und Erbrechen auf und die Temperatur steigt an. Wenn akute Schmerzen nicht nachlassen, sondern pulsieren, deutet dies darauf hin, dass sich die Entzündung im Organ verstärkt. Ein sich entwickelnder Entzündungsprozess kann zur Bildung eines Darmabszesses führen. Wenn es reißt, kann sich Eiter in der Bauchhöhle ausbreiten, was zu einer Bauchfellentzündung führt. Diese Komplikation ist lebensbedrohlich..

Schnittschmerzen sind durch Darmperforation gekennzeichnet. Es kann durch Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa ausgelöst werden. Ein gefährlicher Zustand ist auch die Perforation eines Magengeschwürs und eines Zwölffingerdarmgeschwürs..

Eine solche Pathologie wie Darmverschluss entwickelt sich allmählich. Es ist gekennzeichnet durch lange Zeiträume mit schmerzenden Schmerzen, begleitet von Verstopfung und Blähungen. Mögliches Erbrechen und Gasretention. Ohne die notwendige Behandlung kann eine Darmobstruktion akute Krampfschmerzen hervorrufen.

Ein scharfer, unerträglicher Schmerz kann ein Symptom für eine Verstopfung der Gallengänge mit einem Stein sein. Vor diesem Hintergrund tritt eine Entzündung der Gallenblase auf. Wenn also der akute Schmerz nachlässt, verbleibt im rechten Hypochondrium ein Berstgefühl.

Dumpfer Schmerz im rechten Hypochondrium kann eine andere Intensität haben. In der Regel gewöhnen sich die Leute daran, und das ist sehr gefährlich. Es versteht sich, dass sich bei ständigen Schmerzen lebensbedrohliche Prozesse entwickeln. Bei mäßig ständigen Schmerzen schmerzhafter Natur müssen Sie so schnell wie möglich einen Arzt konsultieren.

Stumpfe Schmerzen sind normalerweise ein Symptom für chronische Hepatitis, Zirrhose, parasitäre Erkrankungen, chronische Cholezystitis und Pyelonephritis sowie andere schwerwiegende Erkrankungen. Sie können nur anhand von Analysen und Hardwareuntersuchungen diagnostiziert werden. Onkologische Erkrankungen der inneren Organe verursachen ebenfalls dumpfe Schmerzen.

Wie man Schmerzen zu Hause lindert

Sie können Schmerzen im rechten Hypochondrium nur dann lindern, wenn eine genaue Diagnose gestellt wird. Es ist strengstens verboten, bei Schmerzen rechts im Hypochondrium selbst Maßnahmen zu ergreifen.

Wenn die Krankheit jedoch diagnostiziert wird und sich im akuten Stadium befindet, können bestimmte Maßnahmen ergriffen werden, um das Schmerzsyndrom zu lindern. Bei Cholezystitis ist es also erlaubt, krampflösende Mittel einzunehmen. Spezielle Medikamente sollten Begleitsymptome wie Sodbrennen und vermehrte Gasbildung lindern. Während einer Verschlimmerung der Cholezystitis ist es sehr wichtig, mehrere Tage lang eine strenge Bettruhe einzuhalten. Dies wird sich stabilisieren.

Bei einer Verschlimmerung von Erkrankungen des Darmtrakts ist es ratsam, keine Medikamente einzunehmen. Um Schmerzen zu lindern, ist es besser, Volksheilmittel zu verwenden. Insbesondere können Sie Kamillentee trinken. Es wird empfohlen, ein solches Heilgetränk eine halbe Stunde nach dem Essen für einen Tag einzunehmen. Kamillentee reduziert Entzündungen, Gasbildung und beseitigt andere unangenehme Symptome.

Sie können keine Maßnahmen ergreifen, müssen jedoch einen Krankenwagen rufen, wenn die Schmerzen im rechten Hypochondrium von folgenden Symptomen begleitet werden:

  • Unaufhörliches Erbrechen.
  • Ohnmacht oder Bewusstlosigkeit.
  • Übergang von akutem Schmerz in einen krampfartigen Schmerz.
  • Das Auftreten von Uterusblutungen bei Frauen.
  • Das Vorhandensein von Blutspuren in Erbrochenem, Urin und Kot.
  • Hohe Temperatur.

Vor dem Hintergrund dieser Symptome kann die Einnahme von Schmerzmitteln den Zustand verschlimmern. Darüber hinaus können Medikamente das Gesamtbild verwischen und die weitere Diagnose erschweren..

Es ist strengstens verboten, heiße Wärmer zu verwenden, um Schmerzen im rechten Hypochondrium zu lindern. Aber kalte Kompressen können Schmerzen lindern. Obwohl Sie sie nicht lange an der Stelle der Schmerzlokalisation aufbewahren sollten.

Welchen Arzt zu kontaktieren

Es ist unmöglich, die Schmerzursache im rechten Hypochondrium unabhängig zu bestimmen. Sie sollten auf jeden Fall einen Therapeuten aufsuchen. Nach der Untersuchung wird der Arzt erste Tests und Untersuchungen verschreiben, wonach er entscheidet, an welchen Spezialisten der Patient überwiesen werden soll..

Wenn Sie einen Arzt aufsuchen, müssen Sie die Fragen des Arztes beantworten und den Ort des Schmerzes angeben. In diesem Fall ist es notwendig, einen bestimmten Punkt zu beachten oder sich auf die Tatsache zu konzentrieren, dass der Schmerzbereich verschwommen ist. Es ist ratsam, sich daran zu erinnern, wann der Schmerz rechts im Hypochondrium zum ersten Mal auftrat. Es ist auch wichtig zu berichten, ob der Schmerz plötzlich oder allmählich einsetzte. Eine wichtige Rolle bei der Diagnose von Krankheiten spielt auch die Frage, ob der Schmerz regelmäßig aufhört oder ständig vorhanden ist. Sie müssen auch die Art des Schmerzes beschreiben.

Auch mit dem Arzt müssen andere wichtige Punkte besprochen werden, nämlich:

  • Wie sehr hat sich Ihr Appetit verschlechtert.
  • Hat die Gewichtsänderung stattgefunden?.
  • Gibt es Verstopfung oder Durchfall?.
  • Hat sich die Urinfarbe geändert?.

Es wird notwendig sein, über den Lebensstil zu erzählen. Ärzte interessieren sich in der Regel für Themen wie Rauchen und Alkoholkonsum sowie den unkontrollierten Drogenkonsum.

Obligatorisch für die Erstdiagnose ist eine allgemeine Blutuntersuchung. Bestimmte Indikatoren können auf das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses hinweisen. Es wird auch eine Urinanalyse durchgeführt, die eine Harnwegsinfektion, insbesondere die Entwicklung einer Pyelonephritis, ausschließt oder bestätigt.

Bei Verdacht auf Lungenpathologie wird eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs angefertigt. Mit Ultraschall können Sie die Bauchorgane untersuchen, um festzustellen, ob sie größer werden. Eine sehr effektive Untersuchung ist eine MRT. Dank dessen können Weichteilschäden erkannt werden..

Wenn eine gastrointestinale Pathologie bestätigt wird, z. B. Magengeschwür, Duodenitis, Kolitis, Cholezystitis, Pankreatitis, sollte ein Gastroenterologe eine weitere Behandlung durchführen. Wenn Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System wie Kardiomyopathie, koronare Herzkrankheit oder Vorinfarkt festgestellt werden, muss der Patient dringend von einem Kardiologen behandelt werden.

Sie sollten wissen, welche Pathologien von anderen eng gezielten Spezialisten behandelt werden:

  • Lebererkrankung - beim Hepatologen;
  • Nierenerkrankung - beim Nephrologen;
  • Bei Verdacht auf eine Pathologie der Nebennieren muss ein Endokrinologe konsultiert werden.
  • Lungenerkrankungen - mit einem Lungenarzt;
  • Interkostalneuralgie - beim Neuropathologen.

Bei Verdacht auf eine Rippenverletzung wird der Traumatologe überwiesen. Bei Verdacht auf Onkologie sollte ein Onkologe konsultiert werden..

In folgenden Fällen besteht die Notwendigkeit einer dringenden Krankenhauseinweisung und Diagnose in einer medizinischen Einrichtung:

Mit dem Auftreten von scharfen und scharfen Schmerzen im rechten Hypochondrium.

Bei mehr als einer Stunde anhaltenden Schmerzen mit einer Tendenz zur Intensivierung.

Mit Stichschmerzen, die während der Bewegung auftreten und nicht innerhalb einer halben Stunde verschwinden.

Mit dem Auftreten von dumpfen Schmerzen, begleitet von Erbrechen mit Blut.

Bei jeder Art von Schmerz, der mit einem schnellen Herzschlag, Blanchieren der Haut, vermindertem Blutdruck, Atembeschwerden und Schwindel einhergeht.

Schmerzen unter den Rippen rechts

Medizinische Fachartikel

Schmerzen rechts unter den Rippen sind ein Symptom, auf das selbst ein absolut gesunder Mensch mindestens einmal im Leben gestoßen ist. Der enge Kontakt der inneren Organe mit dem rechten Hypochondrium sowie deren dichte Struktur erschweren die genaue Diagnose. Bei Schmerzen jeglicher Art rechts unter den Rippen sollten Sie einen Arztbesuch nicht verschieben.

Schmerzursachen rechts unter den Rippen

Das richtige Hypochondrium ist ein zuverlässiger Schutz für innere Organe. Der Schmerz rechts unter den Rippen weist hauptsächlich auf Krankheiten hin:

  • Leber (Hepatitis, Zirrhose).
  • Gallenblase (Cholezystitis).
  • Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis).
  • Rechte Niere (Urolithiasis, Pyelonephritis).
  • Öffnung.
  • Nebenniere.
  • Rechte Lunge (Lungenkrebs, Lungenentzündung).
  • Darm (Zwölffingerdarmgeschwür).
  • Rippen (Riss oder Bruch der Rippen).
  • Wirbelsäule (vertebrale Osteochondrose).
  • Periphere Nerven (Gürtelrose).

Um jedoch die Schmerzursache im rechten Hypochondrium genau bestimmen zu können, muss auf die Lokalisierung schmerzhafter Empfindungen und deren Natur geachtet werden.

Symptome

Der Schmerz unter den Rippen rechts kann einen anderen Charakter haben:

Abhängig von der Art des Schmerzes und den damit verbundenen Syndromen ist es möglich, das betroffene Organ zu bestimmen.

Starke Schmerzen rechts unter den Rippen

Unerträgliche, starke Schmerzen im rechten Hypochondrium sind charakteristisch für Erkrankungen der Gallenblase, der Leber und der Nieren.

Entzündung der Gallenblase (Cholezystitis). Starke Schmerzen rechts unter den Rippen führen dazu, dass eine Person auf der Suche nach einer bequemen Position herumstürzt. Darüber hinaus wird er gequält von:

  • Fieber;
  • Übelkeit;
  • wiederholtes Erbrechen, das keine Erleichterung bringt;
  • häufig - Gelbfärbung der Haut- und Augenproteine.

Leberkolik - starke Schmerzen, die bei der Einnahme von krampflösenden Medikamenten nachlassen. Bei Lebererkrankungen sind vergilbte Haut- und Augenproteine ​​charakteristisch.

Leberschädigung, Leberzirrhose. Der Schmerz verstärkt sich, wenn sich eine Person in einer horizontalen Position befindet. Es werden Blutungssymptome beobachtet (Schwäche und Schwindel, Blässe der Haut und der Schleimhäute, mit niedrigem Blutdruck, schnellem Puls)..

Niere. Die Schmerzen sind so stark, dass eine Person auf der Suche nach einer bequemen Position herumstürzt. Am häufigsten sind Schmerzen mit Urolithiasis verbunden. Je nach Lage des Steins können die Schmerzen im oberen oder unteren Teil des rechten Hypochondriums lokalisiert sein. Darüber hinaus sind folgende Symptome charakteristisch:

  • Erbrechen, das gleichzeitig mit Schmerzen auftritt;
  • häufiges Wasserlassen
  • Aufblähen.

Akuter Schmerz rechts unter den Rippen

Akute oder „Dolch“ -Schmerzen treten unerwartet auf und sind charakteristisch für ein Magengeschwür und ein Zwölffingerdarmgeschwür. Beim akuten Schmerzsyndrom nimmt eine Person am häufigsten eine liegende Pose mit an den Bauch gepressten Beinen ein.

Darüber hinaus wird er gequält von:

  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Durchfall oder Verstopfung;
  • Sodbrennen, saures Aufstoßen.

Scharfer Schmerz rechts unter den Rippen

Scharfe Gürtelschmerzen sind das erste Symptom einer akuten Pankreatitis. Die Ursache für die Verschlimmerung der Krankheit ist die Verwendung großer Mengen Alkohol mit fetthaltigen und süßen Lebensmitteln. Scharfe Schmerzen bei akuter Pankreatitis sind durch ihre Intensität gekennzeichnet - sie nehmen bei Veränderung der Körperhaltung oder Husten nicht ab. Pankreatitis wird von solchen Anzeichen begleitet:

  • Übelkeit;
  • wiederholtes Erbrechen;
  • schwere Vergiftung (Zyanose von Gesicht und Körper, marmorierte Bauchhaut, leichte Blutungen an den Seiten und um den Nabel).

Ein scharfer Schmerz unter den rechten Rippen im Bereich des Schulterblatts und des Schlüsselbeins tritt auf, wenn sich Eiter unter dem Zwerchfell ansammelt (subphrener Abszess). Der Schmerz verstärkt sich durch Husten und Niesen, plötzliche Bewegungen, Atmung; Erleichterung tritt auf, wenn man auf der rechten Seite liegt. Verwandte Symptome:

  • Fieber;
  • Körpervergiftung.

Ein scharfer Schmerz zwischen den Rippen, der bei der geringsten Berührung der Haut zu spüren ist, ist charakteristisch für Gürtelrose - eine Viruserkrankung, die sich in Form von schmerzhaften Hautausschlägen entlang der vom Virus betroffenen Nerven (meistens im Interkostalbereich) äußert. Bevor der Ausschlag auftritt, kann eine Person Schmerzen im rechten oder linken Hypochondrium, Schwäche und Fieber verspüren.

Schmerzhafter, dumpfer, ziehender Schmerz unter den Rippen rechts

Ein ziehender, dumpfer Schmerz im rechten Hypochondrium weist auf chronische Lebererkrankungen hin, die dessen Zunahme hervorrufen (Hepatitis). Darüber hinaus kann dies ein Zeichen für die Bildung von bösartigen und gutartigen Tumoren sein..

Neben dumpfen und ziehenden Schmerzen gibt es:

  • Gelbsucht;
  • Leberversagen;
  • Kreislaufstörung.

Auch schmerzende dumpfe Schmerzen können ein Symptom für solche Krankheiten sein:

  • polyzystische rechte Niere;
  • bösartige Tumoren der Lunge, der Gallenblase, der Niere, der Bauchspeicheldrüse;
  • Vergrößerte Milz;
  • Entzündung des Dünndarms;
  • Entzündung der Gliedmaßen (bei Frauen).

Nähende Schmerzen unter den rechten Rippen

Stichschmerzen unter den rechten Rippen, die sich durch Husten und tiefe Inspiration verstärken, sind charakteristisch für eine rechtsseitige Lungenentzündung. Oft breitet sich der Schmerz auf der rechten Seite aus, und der genaue Zeitpunkt seines Auftretens ist schwer zu bestimmen. Begleitende Symptome:

  • Fieber;
  • Kurzatmigkeit
  • hellblaues Nasolabialdreieck;
  • Verstopfung und Durchfall;
  • Herpesausbrüche auf der rechten Seite.

Schmerzen im rechten oberen Quadranten

Schmerzen unter den Rippen rechts hinten deuten auf Probleme mit der Niere und der Bauchspeicheldrüse hin.

Bei einer Entzündung der Nieren hat der Patient das Pasternatsky-Syndrom: starke Schmerzen mit einem leichten Schlag durch den Rand der Handfläche am unteren Rand des Rückens. Bei einer Nierenkolik haben Schmerzen im rechten Hypochondrium einen intensiven paroxysmalen Charakter und quälen sich so stark, dass eine Person nicht in Ruhe sein kann und ständig ihre Position ändert. Bei der Urolithiasis breiten sich die Schmerzen über die Wirbelsäule bis zum unteren Rücken aus.

Schmerzen unter der rechten Rippe während einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) treten plötzlich auf, haben einen Gürtelcharakter und ihre Intensität ändert sich nicht.

Pankreasentzündungen können durch Alkohol und fetthaltige Lebensmittel, Stoffwechselstörungen, Komplikationen nach der Operation und Verschlimmerung chronischer Krankheiten verursacht werden.

Schmerzen im rechten oberen Quadranten

Wenn der Schmerz auf die Vorderseite der Rippen ausstrahlt, ist dies die Ursache der Krankheit:

  • Lunge (Lungenentzündung, Entzündung).
  • Gallenblase (akute oder chronische Cholezystitis).
  • Leber (Hepatitis, Fettzelldegeneration, Zirrhose, Tumoren).
  • Zwölffingerdarm und Magen (Erosion, Magengeschwür, Gastritis).

Wenn die Lunge betroffen ist, der Schmerz im rechten Hypochondrium zusammennäht, wird er beim Einatmen oder Husten stärker und geht auch mit typischen Fiebersymptomen (Temperatur, Schwäche) einher, die ihn von anderen Erkrankungen der inneren Organe des rechten Hypochondriums unterscheiden.

Bei Erkrankungen der Gallenblase sind starke Schmerzen in der Magengegend und im rechten Schulterblatt zu spüren. Bei der akuten Cholezystitis verlagert sich der Schmerz in den unteren Teil des rechten Hypochondriums.

Wenn der Schmerz unter der rechten Rippe schmerzt oder stumpf ist, deutet dies auf eine Lebererkrankung hin. In der Regel ist es von Anzeichen von Gelbsucht (gelbliche Farbe der Haut- und Augenproteine) begleitet, mit Ausnahme von nur gutartigen Tumoren.

Bei einem Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür ist der Schmerz an der Vorderseite der rechten und linken Hypochondrie lokalisiert und fließt in den Rücken und den unteren Rücken. Sie werden beim Drücken leicht stumpf, so dass der Patient Erleichterung empfindet, wenn er auf dem Bauch liegt oder sich hockt.

Schmerzen im rechten oberen Quadranten

Schmerzen rechts unter den Rippen unten sind ein Zeichen einer Entzündung:

  • Darm (nämlich der Anhang). Das erste Anzeichen einer Blinddarmentzündung sind akute scharfe Schmerzen auf der rechten Seite. Die Art des Schmerzes weist auf einen möglichen Bruch des Anhangs hin, daher sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.
  • rechte Niere. Grundsätzlich hat der Schmerz bei Nierenkoliken keine klare Lokalisation und breitet sich im gesamten rechten Hypochondrium aus, einschließlich der Wirbelsäule und des unteren Rückens.
  • Zwölffingerdarm und Magen - bei einem Geschwür wandert der Schmerz aus der Magengegend in das rechte Hypochondrium.

Darüber hinaus können bei einer völlig gesunden Person beim Bewegen Schmerzen rechts unter den Rippen auftreten. Dies geschieht, wenn Personen ungewöhnlichen Belastungen ausgesetzt sind. In der Hohlvene, die unter den unteren rechten Rippen verläuft, nimmt der Blutfluss zu und schwillt an. Auch können Schmerzen bei scharfen Biegungen und Wendungen auftreten, wenn die inneren Organe mit den Knochenknochen in Kontakt kommen.

Schmerzdiagnose rechts unter den Rippen

Unabhängig von der Art der Schmerzen unter den Rippen rechts kann nur ein Spezialist eine genaue Diagnose stellen. Die Untersuchung sollte beim Hausarzt (Therapeuten) begonnen werden, der den Patienten gegebenenfalls für eine zusätzliche Untersuchung an einen anderen Spezialisten überweist.

Die Diagnose von Schmerzen im rechten Hypochondrium besteht aus mehreren Stadien:

  1. Befragung des Patienten (Anamnese), bei der der Arzt Informationen über chronische und frühere entzündliche Erkrankungen des Patienten erhält.
  2. Manuelle Untersuchung (Palpation). Eine entzündete Leber und Niere sind fühlbar, und eine Gallenblasenerkrankung macht die Untersuchung schmerzhafter..
  3. Untersuchung von Haut, Zunge und Augen (bei Schädigung der Leber und der Gallenblase können Haut und Weiß der Augen gelblich werden).
  4. Weiterer Krankenhausaufenthalt und Laboruntersuchung.

Behandlung von Schmerzen unter den Rippen rechts

Das rechte Hypochondrium schützt innere Organe wie Leber, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase und Darm. Die Organe grenzen sehr eng aneinander, so dass die Ursache der Schmerzen oft schwer selbst zu bestimmen ist. Das Hauptprinzip bei der Behandlung von Schmerzen rechts unter den Rippen besteht darin, rechtzeitig einen Spezialisten zu konsultieren (Bezirksarzt, Gastroenterologe, Onkologe, Chirurg)..

Mit krampflösenden Medikamenten können Sie selbst Schmerzen lindern:

  • No-Spa (zwei Tabletten nicht mehr als dreimal täglich);
  • Nitroglycerin (1 Tablette unter der Zunge oder drei Tropfen pro Scheibe raffinierter);
  • subkutan: 1 ml einer 0,1% igen Atropinlösung und 1 ml Promedol; 5 ml Baralgin und 2 ml No-Shpa.

Ohne die genaue Diagnose zu kennen, sollte man nicht auf warme Kompressen zurückgreifen. Es ist zulässig, die Schmerzstelle kalt zu behandeln, aber nur, wenn sie ein analgetisches Ergebnis liefert.

Es ist zu beachten, dass Sie in Fällen, in denen starke Schmerzen mit Symptomen wie Übelkeit und Erbrechen einhergehen, sofort einen Arzt rufen müssen. Bei einer Liste von Krankheiten, die mit akuten Schmerzen im rechten Hypochondrium einhergehen, ist häufig eine Notfalloperation angezeigt (bei schweren Leberschäden, Urolithiasis, Gallenblasenentzündung)..

Wenn die Diagnose bereits von einem Spezialisten gestellt wurde, können Sie zusätzlich zu den Medikamenten die traditionelle Medizin anwenden:

  • gegen Schmerzen in der Gallenblase - ein Abkochen von Kartoffeln: ungeschälte Kartoffeln kochen, ohne das Wasser abzulassen, um sie zu zerdrücken. Lassen Sie es brauen und trinken Sie die resultierende Flüssigkeit 3 ​​mal am Tag für 2 Esslöffel;
  • Bei Leberschmerzen einen halben Liter Honig mit zwei Esslöffeln gemahlenem Zimt mischen. Nehmen Sie einen Löffel vor und nach den Mahlzeiten;
  • mit Schmerzen in der Milz - eine Hagebuttenbrühe oder ein Gramm Muttermilch pro Tag.