Schmerzen im linken Rücken

Wenn es links Rückenschmerzen gibt, beginnen viele Menschen, Wirbelsäulenerkrankungen zu vermuten. Aber nicht nur die Pathologie der Wirbelsäule kann unangenehme Symptome verursachen. Bei fast 95% der Menschen treten nach 35 Jahren Rückenschmerzen auf.

Es gibt viele Gründe, die dies verursachen können: Funktionsstörungen der inneren Organe, Erkältungen, Unterkühlung, Bewegungsmangel, schlechte Körperhaltung und viele andere. Sie sollten nicht mit therapeutischen Maßnahmen beginnen, wenn Schmerzen auf der linken Seite des Rückens auftreten. Nur ein kompetenter Spezialist erkennt die Pathologie korrekt und verschreibt die Behandlung. In der Zwischenzeit lohnt es sich, die möglichen Ursachen für das Auftreten der Krankheit genauer zu betrachten..

Ursachen von Beschwerden

Vor Beginn der Behandlung ist es notwendig, die Ursache des Schmerzes herauszufinden, um den genauen Ort und die genaue Zeit zu bestimmen. Möglicherweise war die Ursache eine Muskelbelastung infolge intensiver körperlicher Anstrengung oder Unterkühlung. Hier sind die Hauptpathologien, bei denen der Rücken auf der linken Seite schmerzt.

Interkostale Neuralgie

Schmerzsyndrom, das bei Kompression, Reizung oder Entzündung der Nerven zwischen den Rippen auftritt. Die Ursachen der Krankheit sind vielfältig. Die wichtigsten sind: eine allergische Reaktion, Erkrankungen des Nervensystems, eine Abnahme der Immunkräfte des Körpers, Neoplasien in der Lunge oder Pleura, Unterkühlung, einige Infektionskrankheiten (Tuberkulose, Gürtelrose), Rücken- und Brustverletzungen, Wirbelsäulenerkrankungen (Skoliose, Zwischenwirbelhernie usw.) d.). Wenn die Nerven auf der linken Seite geschädigt sind, schmerzt die linke Seite der Brust, was durch Bewegung oder Einatmen, vermehrtes Schwitzen, Tränenfluss, Gänsehaut, Taubheitsgefühl der betroffenen Bereiche und Schlafstörungen verstärkt wird.

Pyelonephritis

Eine Nierenerkrankung, die mit einer Schädigung des Parenchyms, des Kelches und des Nierenbeckens verbunden ist. In den meisten Fällen entwickelt sich Pyelonephritis aufgrund des Vorhandenseins von Infektionserregern in der Blase, die die Harnleiter ansteigen lassen. Andere Krankheiten tragen ebenfalls zur Entwicklung der Pathologie bei: Urolithiasis, Diabetes mellitus, Erkrankungen des weiblichen Fortpflanzungssystems usw..

Symptome einer Nierenerkrankung sind Schmerzen in der Lendengegend auf der betroffenen Seite, die zu Schamgegend führen, allgemeine Schwäche und Unwohlsein, Fieber mit übermäßigem Schwitzen, Urin wird trüb und rötlich, bei der Analyse des Urinproteins wird der Bakteriengehalt im Blut erhöht erhöhte ESR und Leukozytose.

Urolithiasis-Krankheit

Eine Krankheit, bei der es feste Steinformationen in den Organen des Harnsystems gibt. Diese Steine ​​sind nichts als im Urin gelöste Salzkristalle. Das Auftreten der Krankheit wird durch verschiedene Ursachen verursacht: erbliche Veranlagung, Verwendung von Wasser, das eine große Menge Mineralsalze enthält, unzureichende Flüssigkeitsaufnahme und Bewegungsmangel. Abhängig vom Ort des Schmerzes kann der Arzt genau verstehen, wo sich der Stein befindet..

Dies kann mit Hilfe einer Ultraschalluntersuchung bestätigt werden. Zusätzlich zu den Rückenschmerzen treten bei Patienten Krämpfe und Brennen im Unterbauch oberhalb des Schambeins und in der Harnröhre, Fieber, Nierenkoliken und Trübungen des Urins mit einer Beimischung von Blut auf.

Herzinfarkt

Eine Form der ischämischen Erkrankung, die durch eine Nekrose des Herzmuskels aufgrund unzureichender Blutversorgung gekennzeichnet ist. Am häufigsten tritt die Krankheit bei Männern im Alter von 45 Jahren auf. Ursachen eines Herzinfarkts können Diabetes, Fettleibigkeit, Bluthochdruck, Alkoholmissbrauch, Rauchen und psychischer Stress sein.

Eine scharfe psycho-emotionale Überlastung kann einen Herzinfarkt vor dem Hintergrund einer koronaren Herzkrankheit und einer Angina pectoris verursachen. Klinische Manifestationen sind Brennen und starke Schmerzen im Bereich des Herzens, die auf den linken Arm, den Kiefer, das Schulterblatt und den unteren Rücken ausstrahlen können. Darüber hinaus treten Kurzatmigkeit, kalter, klebriger Schweiß, ein Gefühl von Luftmangel und Todesangst sowie Akrocyanose auf.

Magengeschwür

Chronische Erkrankung, gekennzeichnet durch das Auftreten von Geschwüren auf der Magenschleimhaut. Die Pathologie ist anfällig für häufige Rückfälle, Fortschreiten und das Auftreten verschiedener Komplikationen. Ein Magengeschwür entwickelt sich aus verschiedenen Gründen: unbehandelte frühere Erkrankungen des Verdauungssystems, Exposition gegenüber Galle und Salzsäure, längerer Gebrauch nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente, Ischämie des Magengewebes.

Es ist erwiesen, dass Vererbung eine bedeutende Rolle spielt und es Fälle von Inzidenz zwischen Blutsverwandten gibt. Bei Ulkuskrankheiten ist die Erkrankung durch das Vorhandensein von Schmerzen im Oberbauch (unter dem Xiphoid-Prozess) gekennzeichnet, manchmal kann sie dem Rücken oder dem Hypochondrium verabreicht werden. Normalerweise können Patienten den Ort eines unangenehmen Symptoms lokalisieren. Zusätzlich zu den Schmerzen klagen die Patienten über ein Gefühl von Schwere, Magenfülle auf nüchternen Magen oder nach dem Essen, Stuhlverstimmung, Übelkeit und Erbrechen, was zur Beseitigung unangenehmer Symptome und Schmerzen führt.

Pneumothorax

Ein pathologischer Zustand, bei dem sich Gase oder Luft in der Pleurahöhle ansammeln. Es wird durch Erkrankungen der Atemwege, Verletzungen, bösartige Neubildungen, Bindegewebserkrankungen, Tuberkulose usw. verursacht, die am häufigsten bei Menschen im Alter von 20 bis 40 Jahren auftreten..

Der Pneumothorax entwickelt sich immer plötzlich und die Schwere der Symptome hängt vom Grad der Lungensenkung ab. Die Hauptzeichen der Krankheit sind: scharfe Schmerzen auf der oberen Brustseite von der betroffenen Seite, die sich beim Einatmen verstärken und in die Hand geben können, trockener Husten, Atemnot, Hautblauheit, Kälte, klebriger Schweiß, verminderter Blutdruck und manchmal Ohnmacht. Bei der offenen Form des Pneumothorax kann schäumendes Blut aus der Wunde beobachtet werden.

Lungentuberkulose

Eine schwere Infektionskrankheit, die das Lungengewebe betrifft. Lungentuberkulose ist die häufigste Form der Krankheit. Die Ursache der Pathologie ist Koch-Bazillus. Die provozierenden Faktoren für die Fortpflanzung sind widrige Zustände und einige Krankheiten, die das Immunsystem stark schwächen: Rauchen, HIV-Infektion, Einnahme von Glukokortikosteroid-Medikamenten, Diabetes mellitus, onkologische Erkrankungen, chronisches Nierenversagen und andere.

Ebenfalls gefährdet sind Personen im Gefängnis, Migranten, Drogenabhängige und Alkoholiker. Zu Beginn der Entwicklung hat die Krankheit keine Symptome oder sie sind mild und treten in Form einer Erkältung auf. Der Husten fehlt oder tritt selten mit dem Ausfluss von viskosem Auswurf auf, der einen unangenehmen Geruch hat. Der Rücken schmerzt links oder rechts, wenn die Lunge auf einer Seite geschädigt ist. Die Patienten klagen auch über erhöhte Müdigkeit, Schwitzen, leichtes Fieber, geschwollene Lymphknoten, Herzklopfen und manchmal Hämoptyse.

Bei Frauen eine Zyste des linken Eierstocks

Ein gutartiges Neoplasma mit einem Flüssigkeitsgehalt im Inneren und einer Tendenz zum Wachsen. Das Auftreten einer Zyste ist mit einer Verletzung der Menstruation, einer Störung des endokrinen Systems und einem unangemessenen Lebensstil verbunden. Die Pathologie hängt nicht vom Alter ab. Das Neoplasma manifestiert sich zunächst in keiner Weise. Das einzige Symptom kann ein ziehender Schmerz im Unterbauch sein..

Wenn ein Notarzt konsultiert werden muss

Wenn die linke Seite des Rückens schmerzt und die Schmerzen nicht nachlassen, lohnt es sich nach einigen Tagen, eine schwere Krankheit zu vermuten, die sofortige ärztliche Hilfe erfordert.

Ignorieren Sie auch nicht das Auftreten anderer klinischer Symptome:

  • plötzlicher scharfer Schmerz im Bauch;
  • ungerechtfertigter Gewichtsverlust;
  • Fehlfunktion des Verdauungstrakts und des Urogenitalsystems;
  • schwere Schwäche, Fieber.

Notwendige Prüfung

Zur Diagnose der Krankheit ist eine umfassende Untersuchung erforderlich. Die folgenden Arten von Studien können von einem Arzt verschrieben werden: Blut für die klinische und biochemische Analyse, allgemeine Urinanalyse, Elektrokardiographie, Ultraschall, Radiographie oder Fluorographie, falls erforderlich, MRT und CT, Blut und andere biologische Materialien für Marker.

Schmerzen im Rücken, unten links, oben und beim Bewegen

Medizinische Fachartikel

In jedem Fall sind schwere und plötzliche oder durchaus erträgliche, konstante oder nach dem Training auftretende Schmerzen ein Warnsignal, das einen über den Gesundheitszustand nachdenken lässt. Auch wenn Sie es geschafft haben, das Schmerzsyndrom schnell zu stoppen, sollten Sie den medizinischen Rat nicht vernachlässigen. Es ist besser, die Ursache des Unbehagens schnell herauszufinden, da Rückenschmerzen auf der linken Seite ein Symptom für eine Vielzahl von Krankheiten sein können, deren Bekämpfung erst in den Anfangsstadien ihrer Entwicklung am erfolgreichsten sein wird.

ICD-10-Code

Ursachen für Schmerzen im linken Rücken

Die Ätiopathogenese des posterioren linken Schmerzsyndroms ist sehr vielfältig. Es kann die Zerstörung der Wirbelsäulengelenke, Krämpfe der paravertebralen Muskeln, pathologische Veränderungen in den Organen der Brust- und Bauchhöhle signalisieren.

Unspezifische (primäre oder gutartige) Rückenschmerzen auf der linken Seite treten als Folge einer positionellen oder mechanischen Wirkung auf die Wirbelstrukturen auf. Es tritt als plötzlicher akuter Schmerzanfall auf, charakteristische Lokalisation - der am stärksten belastete lumbosakrale Teil der Wirbelsäule. Der Schmerz ist im Gesäßbereich zu spüren, manchmal sogar im Oberschenkel. Die Ursache ist ein Krampf oder eine Überdehnung der paravertebralen Muskeln. Die Manifestation tritt während einer körperlichen Überlastung der Wirbelsäulenmuskulatur auf, einer scharfen erfolglosen Bewegung nach einem langen Aufenthalt in einer Position. Am häufigsten betreffen solche Schmerzen Menschen, die einen unzureichend aktiven Lebensstil führen und / oder übergewichtig sind und nicht wissen, wie sie die Muskelbelastung gruppieren und verteilen können, z. B. beim Heben schwerer Gegenstände.

Spezifische (sekundäre) Rückenschmerzen sind die Folgen von Trauma, Wachstum von Neoplasmen, Infektionen und Degeneration der Wirbel- oder Wirbelsäulenstrukturen. Darüber hinaus können sie das Schmerzsyndrom widerspiegeln, das während der Entwicklung schmerzhafter Veränderungen in den Organen der Brusthöhle und des Peritoneums der Lokalisation auf der linken Seite auftritt, und können den Ursprung haben:

  • Lungen - eine Folge von Entzündungen der unteren Atemwege, Ansammlung von Gasen in der Pleurahöhle, trockener Pleuritis, Neubildungen der linksseitigen Lokalisation;
  • Herz - mit Entzündung des Perikards, koronarer Herzkrankheit, Vorhandensein eines Aortenaneurysmas;
  • Verdauungsstörungen - akute Pankreatitis, Magengeschwür;
  • Nierenthrombose der linken Arterie, linksseitige Kolik;
  • gynäkologisch - Oophoritis;
  • retroperitoneale Blutung.

Bei emotional labilen Personen sind Schmerzen hinter der linken Seite psychogener Natur möglich, ein starker emotionaler Schock wird zur Ursache des Syndroms. Darüber hinaus verspüren Menschen, die regelmäßig Rückenbeschwerden haben, manchmal aus Angst, auf einen weiteren Anfall zu warten, Schmerzen, die es nicht sind (schmerzhaftes Verhalten)..

Risikofaktoren

Risikofaktoren für das Auftreten unspezifischer Schmerzen sind scharfe Kurven, Rucke, Biegungen, längerer Aufenthalt in einer Position, erhöhte Belastung der Rückenmuskulatur, schlechte körperliche Fitness, Schwangerschaft. Das Risiko spezifischer linksseitiger Beschwerden ist bei Erkrankungen der Wirbelstrukturen, des Rückenmarks, der inneren Organe auf der linken Brustseite und der Bauchhöhle erhöht.

Pathogenese

Die Pathogenese des Auftretens von Rückenschmerzen auf der linken Seite ist multifaktoriell. Unspezifische akute Schmerzen resultieren aus einer Schädigung der paravertebralen Muskeln oder ihres Krampfes. Akute Episoden werden oft von selbst behoben, aber periodische Schäden erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer Chronizität. In diesem Fall kommt es zu einer Versklavung des Muskelgewebes, das das gedehnte Zwischenwirbelgelenk umgibt, was zu einer lokalen Störung des Blutflusses führt und sich in einer Intensivierung des Schmerzsyndroms manifestiert. Wenn keine Maßnahmen ergriffen werden, bleiben angespannte Muskelstränge erhalten, und im Laufe der Zeit führt der Mangel an normaler Blutversorgung dazu, dass Myozyten durch Bindegewebszellen ersetzt werden..

Die Pathogenese spezifischer Rückenschmerzen auf der linken Seite ist vielfältig und wird im Rahmen des Mechanismus der Bildung der zugrunde liegenden Pathologie betrachtet. Die Bevölkerung im Alter von 30 bis 40 Jahren sucht bei dieser Gelegenheit am häufigsten medizinische Hilfe. Der erste Rechtsbehelf bei dieser Beschwerde beträgt 5% pro Jahr. Die Prävalenz von Rückenschmerzsyndromen in Ländern mit entwickelten Volkswirtschaften und medizinischen Statistiken erreicht 80%.

Epidemiologie

Statistiken zeigen, dass bei nicht-onkologischen Schmerzsyndromen etwa ein Viertel der Rückenschmerzen auftritt, bei denen die überwiegende Mehrheit (bis zu 90%) unspezifische muskuloskelettale Schmerzen sind. Unter den Läsionen der Wirbelstrukturen überwiegen in sechs bis 15% der Fälle Kompressionsschäden an der Wirbelsäulenwurzel in der Lendengegend (Radikulopathie), alle anderen Ursachen machen etwa 4% aus.

Symptome

Arten von Rückenschmerzen, ihre Lokalisation und Art können die Richtung der Suche nach Pathologie angeben. Es ist jedoch erforderlich, eine medizinische Einrichtung zu kontaktieren, um ihre Ätiologie festzustellen, da die Beschwerden bei völlig unterschiedlichen Quellen fast gleich empfunden werden.

Rückenschmerzen unten links

Die überwiegende Mehrheit dieser Schmerzbeschwerden ist mit Deformitäten der Wirbelstrukturen verbunden, die beim Sitzen, Stehen, Gehen, Laufen und Heben von Gewichten einer ständigen Belastung ausgesetzt sind. Die lumbosakrale Region der Wirbelsäule leidet am meisten unter Stress. Das Schmerzsyndrom dieser Lokalisation ist meist ein Symptom für Stenose des Wirbelkanals, Ischias, Spondylarthrose, Spondylose und andere Zustände, die eine Kompression der Nervenfasern in den veränderten Strukturen der Wirbelsäule oder in ödematös entzündeten Muskelgeweben verursachen. In solchen Situationen gehen Schmerzen an dieser Stelle mit Taubheit und Einschränkung der Motorik einher. Gleichzeitig können sich Läsionen der inneren Organe links in der Bauchhöhle auch als Schmerzen im unteren linken Rücken manifestieren. Um Wirbelpathologien von Problemen mit inneren Organen zu unterscheiden, ist es daher nicht unnötig, für alle Patienten einen Urologen zu konsultieren, und Frauen werden auch eine außerplanmäßige Reise zu einem Gynäkologen unternehmen und vorgeschriebene Labortests und Hardwarediagnosen durchführen.

Rückenschmerzen in der unteren linken Ecke, die durch eine Verletzung der muskuloskelettalen Funktion an dieser Stelle verursacht werden, treten normalerweise plötzlich auf, wenn schwere Gegenstände angehoben werden, nach einer langen Unannehmlichkeit in der Position, einer scharfen Ausführung der Extensor-Rotationsbewegung und einem Trauma der Wirbelsäule. Bei einer Funktionsstörung des Iliosakralgelenks ist es normalerweise stumpf und gibt in die Leistenzone ab. Nach einer langen Pause ist es schwierig aufzustehen und sich zu bewegen, aber wenn der Patient „divergiert“, schwächt sich der Schmerz ab und lässt manchmal vollständig nach.

Ein Leistenbruch im lumbosakralen Bereich kann sich auch in Schmerzen links im unteren Rückenbereich und einem Gefühl der Steifheit an dieser Stelle äußern. Patienten haben regelmäßig Hexenschuss, sie fühlen Schmerzen beim Drehen des Körpers und beim Kippen. Der Schmerz breitet sich wie Streifen entlang des Beins bis zum Fuß aus. Patienten haben oft taube Beine. Diese Symptome sind jedoch unspezifisch und können nicht nur auf das Vorhandensein eines Leistenbruchs hinweisen.

Die ankylosierende Spondylitis im Anfangsstadium äußert sich in Schmerzen in der Lendengegend und darunter. Sie erscheint in Ruhe, während einer langen, oft nächtlichen Ruhephase. Am Morgen ist Steifheit zu spüren, wenn sich der Patient bewegt, nimmt der Schmerz ab. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch eine Schwellung des Sprunggelenks und eine Verletzung seiner Beweglichkeit, insbesondere der Fersen. Husten, tiefes Atmen tragen zu vermehrten Beschwerden bei.

Rückenschmerzen im Bereich der Niere weisen hauptsächlich auf einen pathologischen Prozess im Organ hin - Nephrolithiasis und / oder Nephritis. Es ist jedoch symptomatisch schwierig, Radikulopathie und Ovarialentzündung genau zu unterscheiden. Es ist unmöglich, die Ursachen der Probleme allein anhand des Schmerzsyndroms zu unterscheiden. Die Art der Schmerzen unterscheidet sich etwas voneinander, jedoch kann nur ein Arzt nach einer Untersuchung sicher eine Diagnose stellen.

Jade und Oophoritis manifestieren sich durch Zugschmerzen, unabhängig von der Körperhaltung. Bei zukünftigen Müttern können Schmerzen dieser Art im unteren Rückenbereich eine Warnung vor der Gefahr einer Abtreibung sein.

Entsprechend starker Schmerzen können wir eine Schädigung der Lendenwirbelsäule annehmen, stechende Schmerzen, die sich bis zum Bein bis zu den Fingerspitzen erstrecken, deuten eher auf das Vorhandensein von Radikulitis und ein Einklemmen des Nervs in den Wirbelstrukturen der unteren Lendengegend hin. Die Bestrahlung von Schmerzen in die Leisten- und Bauchmuskulatur weist auf eine Schädigung der Lendenwirbel im oberen Bereich hin.

Ein Anfall von Nierenkolik beginnt unerwartet und plötzlich, unabhängig von der Aktivität des Opfers. Er kann im Schlaf überholen - dann wacht der Patient auf. Rückenschmerzen in der Niere in der akuten Phase nehmen zu, ihre Dauer ist individuell. Nierenkoliken können plötzlich aufhören, wie sie begonnen haben, aber in der Regel dauert es mehrere Stunden, bis sie ihren Höhepunkt erreicht haben, und eine Person schafft es, medizinische Hilfe zu suchen, was richtig ist, da der Schmerz sehr stark ist und nicht lange anhält. Infolgedessen ist ein Schmerzschock möglich. Schmerzen mit Nierenkoliken sind wandernd und können im Perineum der Oberschenkel versinken. Beim Fallenlassen wird der Schmerz intensiver. Ein Patient mit Nierenkolik kann normalerweise nicht ruhig sitzen oder liegen, er geht hin und her, da es unmöglich ist, eine Position zu finden, die Schmerzen lindert. Die verbleibenden Manifestationen einer Nierenkolik entsprechen den Faktoren, die sie verursacht haben. Dies kann ein häufiger Drang sein, die Blase zu entleeren, manchmal nicht schlüssig (Tenesmus), Übelkeit, Erbrechen, das keine Linderung bringt, Bradykardie, Hypo- und Hypertonie, Blähungen und Tenesmus des Darms. Verschiedene Hindernisse für den Urinaustritt (Steine, Strikturen und andere) verursachen Nierenkoliken.

Wenn Sie Rückenschmerzen in der linken Lendengegend spüren und auf eine Pathologie hinweisen, beginnen Sie die Behandlung nicht ohne Untersuchung, da dies Sie viel kosten kann.

Der Rücken tut oben links weh

Diese Lokalisation des Schmerzsyndroms ist am häufigsten charakteristisch für pathologische Transformationen in den Hals- und / oder Brustwirbelregionen. Solche Symptome können eine Schädigung des Rückenmarks in seinem oberen Teil oder der peripheren Nerven der oberen Extremität manifestieren.

Die Skoliose der Brustregion der Wirbelsäule (Krümmung nach links) führt dazu, dass die deformierte Wirbelsäule das paravertebrale Gewebe beeinflusst und Nervenenden und / oder Bandscheiben in den Prozess involviert sind, wodurch Vibrationsimpulse beim Gehen, Laufen und anderen körperlichen Aktivitäten absorbiert werden. Der obere Rücken beginnt zu schmerzen, wenn die Wirbelbiegung einen signifikanten Grad erreicht (zweiter oder dritter).

Reaktive Veränderungen des paravertebralen Knorpels und des Knochengewebes mit Osteochondrose führen zum Hervortreten der gestörten Bandscheiben, die Muskeln und Nervenfasern beeinflussen und schädigen. Zu Beginn der Entwicklung verursacht dieser Prozess nur ein Gefühl der Steifheit, die Wirbelsäule verliert an Flexibilität, Osteophyten (Spondylose) treten auf und Schmerzen beginnen, die normalerweise nach dem Training schmerzen und auftreten, oder dauerhaft, wenn der Osteophyt die Nervenwurzel verletzt. Osteochondrose und Skoliose sind die Hauptursachen für Vorsprünge und Zwischenwirbelhernien, die die Nervenwurzeln im Kanal ihres Austritts aus dem Rückenmark quetschen. Es treten Symptome einer Interkostalneuralgie auf, die sich in interskapulären Schmerzen näher an der linken Seite manifestiert, die sich als kardial tarnen.

Verschiedene Deformationen führen dazu, dass links über dem unteren Rücken Rückenschmerzen auftreten. Es kann durch Verschiebung der Wirbel verursacht werden. Dies ist ein sehr scharfer und scharfer Schmerz, der sich entlang des Interkostalnervs ausbreitet und sich auf den Bereich des Schulterblatts, des linken Arms und der Achselhöhle erstreckt.

Ein Durchhängen der Bandscheibe, aufgrund dessen sich der Kanal verengt, entlang dessen das Ende des Spinalnervs nach links verläuft, kann auch Schmerzen aufgrund einer Kompression des Nervs verursachen (Schmorl-Hernie)..

Eine Entzündung des Muskelgewebes (Myositis) führt zu Muskelkrämpfen und damit zur Kompression von Blutgefäßen und Nervenfasern. Wenn der Krampf oben links lokalisiert ist, tut er auch oben links auf dem Rücken weh. Ähnliche Läsionen können über die gesamte Länge der Wirbelsäule auftreten, und an jedem Punkt sind Schmerzen zu spüren.

Der Rücken schmerzt oben links mit Frakturen des Schulterblatts oder der Rippen. Subscapular Bursitis (Entzündung der linken Synovial Subscapularis) verursacht links unter dem Schulterblatt erhebliche Schmerzen. Die Schulter schwillt an, wird taub, Symptome einer allgemeinen Vergiftung gehen oft einher - Hyperthermie, Schwäche.

Schmerzen im linken Rücken etwa in Höhe der Schulterblätter oder etwas tiefer weisen häufig auf eine Herzerkrankung hin. Es strahlt oft auf die oberen Gliedmaßen und den Unterkiefer aus. Starke Schmerzen und ein Gefühl des bevorstehenden Todes - Teil des Symptoms eines Myokardinfarkts.

Bei anderen Herzerkrankungen gibt der Schmerz auf der linken Seite oft nach. Typischerweise werden kardiologische Schmerzen durch Herzmedikamente (Nitroglycerin, Corvalol) gestoppt und gehen mit anderen Symptomen von Herzschwäche einher - Atemnot, Müdigkeit. Oft entstehen nach Unruhen oder körperlicher Belastung.

Schmerzen im Rücken links unterhalb des Schulterblatts können auf Erkrankungen der unteren Atemwege hinweisen - Lungenentzündung, Pneumothorax, trockene Pleuritis, Neubildungen der Lunge und / oder der Bronchien. Begleitende Symptome wie Atemnot, Husten, Schwäche sind charakteristisch für Pathologien der Atemwege.

Bei akuter Pankreatitis können Schmerzen links unter der Rippe von hinten beobachtet werden. Sie sind gürtelartig und werden dem unteren Teil des Brustbeins und der Region des Herzens, dem Schulterblatt und der Rückseite des Schultergürtels gegeben. Bei einer Pankreatitis wird normalerweise ein ausgeprägter Krampf der Bauchmuskeln beobachtet..

Nierenkoliken können sich als Rückenschmerzen links unter den Rippen manifestieren. Oberhalb des unteren Rückens können sie weh tun, wenn ein Thrombus mit einer Arterie verstopft wird, die die Niere mit Blut versorgt, und an derselben Stelle kann sich auch ein retroperitoneales Hämatom befinden. In Gefahr - Patienten, die sich einer gerinnungshemmenden Behandlung unterziehen.

Rückenschmerzen links beim Bewegen

Es gibt keine Möglichkeit, sich wohl zu fühlen und mit scharfen Schmerzen zu reagieren, sobald Sie anfangen, sich zu bewegen, können außerdem blaue Flecken und Verstauchungen der Wirbelsäule auftreten, deren Erscheinungsbild der Patient nicht bemerken und dann sicher vergessen konnte.

Eine Vielzahl von Dorsopathien - Osteochondrose, Skoliose, Kyphose, pathologische Lordose der Zervixspondylitis, Spondylopathie und infolgedessen Vorsprünge und Hernien sowie andere degenerative Entzündungsprozesse, die zu Deformationen der Bandscheiben führen, manifestieren sich häufig zunächst als Schmerzen, die beim Gehen auftreten, rennen, den Körper drehen und manchmal nur tief durchatmen, lachen und sogar reden.

Das muskeltonische Syndrom äußert sich in Schmerzen, die den Mobilitätsbereich eines bestimmten Abschnitts der Wirbelsäule einschränken. Dies geschieht, wenn ein Muskel im Ton an der Bewegung beteiligt ist. Bei der Untersuchung stellt sich heraus, dass sie angespannt und schmerzhaft ist. Die Ursachen des Syndroms können Gewichtheben, ein längerer Aufenthalt in einer unbequemen Position, vermehrtes Training ohne vorheriges Aufwärmen, plötzliche erfolglose Kurven sein.

Urolithiasis kann sich durch Rückenschmerzen während der Bewegung, einen Tumor in einem beliebigen Organ der Brusthöhle, Ischias (Entzündung des Ischiasnervs) oder Myositis des Piriformis-Muskels manifestieren - auch.

Was bedeutet die Natur des Schmerzes??

Akute Rückenschmerzen auf der linken Seite treten normalerweise plötzlich auf und gehen mit der akuten Entwicklung der Pathologie einher. Wenn der Schmerz auftrat und nicht innerhalb der nächsten Minuten verschwand, sondern blieb, obwohl seine Intensität abnahm, behauptet der Körper jede Katastrophe. Weitere Entwicklungen informieren Sie über die notwendigen Maßnahmen - ob Sie ein Krankenwagenteam anrufen oder einfach zum Arzt gehen. Akute Rückenschmerzen sollten jedoch nicht ignoriert werden..

Wenn der Schmerz im Bereich unter den Rippen links lokalisiert ist, ist die Bauchspeicheldrüse höchstwahrscheinlich betroffen. Dolchschmerzen, die sich über den Umfang des Körpers sowie im Rücken und im Magen erstrecken. Schwäche, Übelkeit, schnelle Herzfrequenz, Fieber können zunehmen. Wenn sich der Patient erbricht, bringt dies ihm überhaupt keine Erleichterung. Einem Anfall einer akuten Pankreatitis oder einer Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis gehen in der Regel Exzesse am Festtisch voraus.

Akute Schmerzen im unteren linken Rücken, die sich bis zum Unterbauch erstrecken, können auftreten, wenn die Ovarialzyste oder der Eileiter bei einer Eileiterschwangerschaft reißt. Diese Bedingungen erfordern einen sofortigen Krankenhausaufenthalt. Wenn plötzlich starke Rückenschmerzen auf der linken Seite auftreten und sich nicht innerhalb von 15 bis 20 Minuten lösen, rufen Sie einen Krankenwagen. Der Zustand des Patienten verschlechtert sich stark - Schwäche tritt bis zu einer Ohnmacht auf, die Temperatur steigt manchmal signifikant an, der Tonus der Bauchmuskeln auf der linken Seite steigt signifikant an. Als Reaktion auf Schmerzen kann Erbrechen auftreten, Flecken aus der Vagina treten auf, Ausscheidungsprozesse werden gestört, es ist jedoch besser, nicht so lange zu warten.

Bei akuter Salpingitis (Salpingoophoritis) kann es im Unterbauch und im Rücken zu schweren Verletzungen kommen. Es ist jedoch besser, einen intensiven Entzündungsprozess mithilfe von Hardwaremethoden von einer Katastrophe in einer medizinischen Einrichtung zu unterscheiden.

Im Allgemeinen charakterisieren plötzlich auftretende starke akute Schmerzen die akute Entwicklung des Prozesses und erfordern eine dringende Diagnose. Dies ist nur dann der Fall, wenn Sie erhöhte Wachsamkeit zeigen und die Aufmerksamkeit des medizinischen Personals benötigen.

Schmerzen im unteren linken Rücken, die auf derselben Seite bis zum Bauch über dem Schambein ausstrahlen, können auf eine Entzündung der Nierenstrukturen (Becken, Glomeruli) hinweisen oder die Niere vollständig bedecken. Jade ist durch einen ziehenden Schmerz am linken Rücken gekennzeichnet, der im akuten Prozess stärker und im chronischen schwächer sein kann. Bei Entzündungen ist der Prozess der Urinfilterung gestört, die Degeneration der Nierentubuli schreitet voran. Dies wirkt sich auf den Urinierungsprozess aus - die Häufigkeit des Drangs nimmt zu, die Menge des freigesetzten Urins nimmt ab, es kann zu unangenehmen Empfindungen kommen - Juckreiz, Krämpfe, Brennen, ein Gefühl der Blasenfülle. Menschen mit erkrankten Nieren haben oft Kopfschmerzen. Akute Nephritis tritt mit schwereren Symptomen auf, es kann zu Schwellungen, akuter Harnverhaltung, Schwäche, Erbrechen und Temperatur kommen. Kranke Nieren reagieren mit einer Verschärfung der Schmerzen auf das Klopfen an ihrer Stelle (Pasternatskys Symptom).

Plötzliche scharfe Rückenschmerzen auf der linken Seite können bei Nierenkoliken auftreten, die durch Nephrolithiasis, Steine ​​im linken Harnleiter, in der Blase auf der linken Seite verursacht werden können. Grundsätzlich weist eine Nierenkolik auf eine Verschiebung des Steins hin, die starke Schmerzen verursacht und die innere Schleimhaut des Organs zerkratzt. Ein solcher Angriff wird oft durch zügiges Gehen, Joggen, Springen und intensive körperliche Arbeit provoziert. Im Zusammenhang mit einer Reizung der Nervenenden des Peritoneums neben der betroffenen Niere treten Symptome von Verdauungsstörungen auf.

Brennende scharfe Rückenschmerzen können ein Symptom für Myokardinfarkt, Angina pectoris und Aortenaneurysma sein. Wenn der Schmerz innerhalb einer Viertelstunde anhält, muss ein Krankenwagenteam hinzugezogen werden..

Stich- oder Schnittschmerzen können auf eine Erkrankung der unteren Atemwege hinweisen. Es tritt nur auf, wenn die Pleurablütenblätter am Entzündungsprozess beteiligt sind, die beim Aneinanderreiben Schmerzen verursachen. Tumormassen beginnen zu schmerzen und sprießen auch in die Pleura. Wenn die Prozesse mit dem Atmungssystem verbunden sind, treten Symptome wie Husten, Atemnot, Fieber, Nacht- und Tagesschweiß auf. Akute Schmerzen sind charakteristisch für Pneumothorax, croupöse Lungenentzündung und trockene Pleuritis. Es tut weh in der Brust, an der Seite ist es im Rücken gegeben. Die Schmerzen sind schlimmer beim Husten und biegen sich nach rechts (gesund). Zeichnen und Stumpfwerden entsprechen chronischen Langzeiterkrankungen, zum Beispiel Tuberkulose: Lunge - treten im oberen Rücken mit Husten, Atmung auf; Nieren, Genitalien - im unteren Teil.

Bei chronischen Erkrankungen der weiblichen und männlichen Geschlechtsorgane sind schmerzhafte Schmerzen im linken Rücken zu spüren. In der Regel treten andere Symptome auf: Fehlfunktionen des Menstruationszyklus, Ejakulationsstörungen, Ausfluss, Beschwerden beim Wasserlassen. Wenn Rückenschmerzen links von Symptomen einer Dyspepsie begleitet werden, können wir ein Problem mit dem Dickdarm annehmen.

Bei radikulären Syndromen (Kompression der Nervenenden im Interdiskalraum), die beispielsweise nach Überlastung oder Gewichtheben auftreten, sind stechende Schmerzen im linken Rücken charakteristisch - Lumbalgie.

Stumpfe, anstrengende und manchmal erfolglose, stechende Schmerzen im linken Rücken können ein Symptom für Radikulopathie oder Ischias sein.

Deformationen und Schäden an Wirbelstrukturen (Osteomyelitis, Osteochondrose, Skoliose, Prolaps, Verstauchung, Fraktur, Luxation), die durch den Entzündungsprozess kompliziert werden, Entzündungen der inneren Organe auf der linken Körperseite, insbesondere eitrige, gehen häufig mit pulsierenden Rückenschmerzen auf der linken Seite einher.

Geschlechtsunterschiede

In den meisten Fällen werden Schmerzen im linken Rücken durch verschiedene Verletzungen und Erkrankungen der Wirbelsäule und der paravertebralen Muskeln verursacht. Es gibt keine geschlechtsspezifischen Unterschiede in den Ursachen, die sie verursachen, und der Entwicklungsmechanismus. Alle oben genannten Punkte gelten gleichermaßen für Personen beiderlei Geschlechts. Der Lebensstil von Männern ist jedoch prädisponiert für das Auftreten von Rückenschmerzen - sie sind häufiger in Kraftsportarten involviert, heben im Alltag bedeutendere Gegenstände auf und es entstehen berufliche Risiken (darunter sind mehr Fahrer, Umzugsunternehmen und andere Arbeitnehmer, die an schwerer körperlicher Arbeit beteiligt sind). Vertreter des stärkeren Geschlechts sind eher für eine Spondylitis ankylosans prädisponiert: Bei Frauen mit dieser Krankheit sind neun Männer für eine Frau verantwortlich, Männer leiden häufiger an Urolithiasis und Atemwegserkrankungen, aber die Diagnose einer Pyelonephritis wird von Frauen fünfmal häufiger gehört, und unter ihnen - häufig schwanger.

Spezifische Ursachen für Schmerzen im unteren linken Rücken bei Männern sind Genitalerkrankungen: Rückenschmerzen treten normalerweise bei Orchitis, Epidymitis auf. Eine solche Ausbreitung ist bei Prostatitis, Varikozele und Torsion des Samenstrangs möglich, obwohl in letzteren Fällen Schmerzen sehr selten bestrahlt werden. Zusätzlich zum Rücken sind Schmerzen im Perineum und Hodensack lokalisiert. Akute Zustände gehen mit Fieber, starken brennenden Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen einher. Chronisch - mit weniger intensiven Empfindungen, Schmerzen, Platzen, manchmal nur beim Gehen und intensiveren Bewegungen störend. Bei Erkrankungen der Geschlechtsorgane treten Schmerzen in der Lendenwirbelsäule und im unteren Bereich auf. Wenn Sie also bei Männern Schmerzen im Rücken links über dem unteren Rücken spüren, können bestimmte männliche Probleme ausgeschlossen werden.

Andere Ursachen für Rückenschmerzen sowohl über als auch unter der Lendenwirbelsäule können durch Krankheiten verursacht werden, die beiden Geschlechtern gemeinsam sind - Erkrankungen der Nieren, des Herzens, der Lunge, der Wirbelstrukturen und des Rückenmarks, die oben beschrieben wurden.

Speziell für das faire Geschlecht treten Rückenschmerzen sowohl links als auch bei Männern mit Erkrankungen der Organe auf, die nur sie haben. Grundsätzlich werden Rückenschmerzen auf der linken Seite der Frau durch pathologische Veränderungen im linken Eierstock und im Eileiter verursacht. Salpingitis, Oophoritis, Salpingoophoritis, Neoplasien in diesen Organen, Torsion der Beine der Ovarialzyste, Tubenschwangerschaft links können Schmerzen im Unterbauch verursachen, die nach hinten ausstrahlen. Die Art des Schmerzes und die damit verbundenen Symptome stimmen mit dem Prozess überein, der ihn verursacht hat..

Entzündungskrankheiten im akuten Verlauf können sich durch starke pochende Schmerzen, Fieber, Vaginalausfluss und Beschwerden während der Blasenentleerung manifestieren. Bei chronischen Formen sind schmerzende Schmerzen und das Fehlen schwerer Symptome typisch.

Akuter Dolchschmerz, der plötzlich den Unterbauch und den Rücken durchbohrte und trotz starker Intensität eine starke Verschlechterung des Zustands aufwies, kann ein Zeichen für einen Bruch einer Ovarialzyste oder eines Eileiters während einer Eileiterschwangerschaft sein.

Bei nicht so signifikanten periodisch auftretenden Zugschmerzen im Unterbauch und im Rücken, insbesondere in Kombination mit dem Absetzen der Menstruation oder einer ungewöhnlichen Abnahme ihrer Intensität, müssen Sie über die Möglichkeit einer Eileiterschwangerschaft nachdenken und untersucht werden, ob eine solche Möglichkeit besteht.

Neubildungen des linken Eierstocks entwickeln sich lange Zeit asymptomatisch und äußern sich in Schmerzen, die bereits mit dem Wachstum des Tumors und seinem Druck auf das mit Schmerzrezeptoren ausgestattete umliegende Gewebe verbunden sind. Schmerzen können auch beim Geschlechtsverkehr und bei körperlicher Anstrengung auftreten und stören nicht in Ruhe. Gleichzeitig können sich unerklärliche Schwäche, Atemnot, Urin- und Stuhlstörungen, Schwellungen oder Krampfadern der Beine entwickeln..

Die harmlosesten Rückenschmerzen bei Frauen können durch Annäherung an die Menstruation verursacht werden. Bei einigen werden solche periodischen Schmerzen durch Flüssigkeitsretention im Beckenbereich, Instabilität des emotionalen Status aufgrund hormoneller Schwankungen vor der Menstruation und erhöhte Angstzustände verursacht, die Schmerzen im unteren Rücken verursachen, einschließlich des linken. Bei chronischen Erkrankungen der Beckenorgane entwickeln sich vor der Menstruation Ziehempfindungen, sodass Sie noch untersucht werden müssen.

Pathologien der weiblichen Geschlechtsorgane auf der linken Seite äußern sich in Schmerzen im unteren Rücken, die nicht höher als im unteren Rücken sind. Wenn eine Patientin über Schmerzen im Lumbosakralbereich klagt und Radikulitis, Ischias, Hernie der Wirbelsäule und andere Pathologien vermutet, muss sie zu einer Konsultation geschickt werden an den Frauenarzt.

Schmerzen im Rücken links über dem unteren Rücken bei Frauen werden normalerweise durch Gründe verursacht, die Patienten beiderlei Geschlechts gemeinsam haben und die im obigen Artikel bereits ausführlich genug behandelt wurden.

Lassen Sie uns auf eine Zeit im Leben einer Frau eingehen, in der ein Kind geboren wird. Rückenschmerzen auf der linken Seite während der Schwangerschaft sind keine Seltenheit. Die Belastung der Wirbelsäule, insbesondere in der Lendenwirbelsäule, nimmt mit zunehmender Gebärmutter zu und erreicht am Ende der Schwangerschaft Spitzenwerte. Wenn eine Frau schlecht körperlich trainiert ist, schwache Rückenmuskeln hat, an Osteochondrose leidet oder ihre Wirbelsäule verbogen ist, wirkt sich dies negativ auf die Gefühle im Rücken aus. Die Symptome können sich auf unterschiedliche Weise manifestieren: Schmerzen können nach langen Spaziergängen, Tragen schwerer Taschen, Husten, tiefem Atmen, Ausatmen und Niesen auftreten. Manchmal äußern sich Schmerzen im akuten Hexenschuss, einige haben abends Rückenschmerzen und nach der Ruhe vergehen sie. Wenn Sie ständig von Beschwerden gestört werden, ist es besser, den Arzt zu informieren, der die Schwangerschaft leitet. Vielleicht verschreibt er Studien, Physiotherapieübungen für schwangere Frauen, eine Stützklammer und eine zusätzliche Behandlung.

Bei schwangeren Frauen verschlimmern sich chronische Krankheiten häufig. Insbesondere Nierenerkrankungen. Jede zehnte schwangere Frau leidet an Pyelonephritis. In den letzten drei Monaten ist die Wahrscheinlichkeit einer Nierenkolik hoch. Dieser Zustand ist gefährlich, da er zu einer vorzeitigen Entbindung führen kann. Sie müssen daher dringend einen Arzt konsultieren.

Eine Merralgie (Neuralgie des N. femoralis externa) während der Schwangerschaft ist ebenfalls möglich. Es tritt aufgrund einer Kompression des Nervs in Höhe des Leistenbandes auf, da bei schwangeren Frauen mit Wachstum des Abdomens die Biegung der Lendenwirbelsäule (Lordose), der Ausdehnungswinkel des Hüftgelenks und die Neigung des Beckens zunehmen.

Wenn die Rückenschmerzen eine schwangere Frau ständig beunruhigen, muss sie einen Spezialisten konsultieren.

Wunde linke Seite im Rücken im Bereich der Niere und des unteren Rückens

Jeder Schmerz zeigt an, dass im Körper nicht alles in Ordnung ist. Besonders lohnt es sich, auf häufig wiederkehrende oder anhaltende Schmerzen zu achten. In diesem Fall sollten Sie den Arztbesuch nicht verschieben, da nur ein Spezialist die Ursache richtig identifizieren und die entsprechende Behandlung verschreiben kann.

Wunde linke Seite im Rücken im Bereich der Niere und des unteren Rückens

Jeder Schmerz zeigt an, dass im Körper nicht alles in Ordnung ist. Besonders lohnt es sich, auf häufig wiederkehrende oder anhaltende Schmerzen zu achten. In diesem Fall sollten Sie den Arztbesuch nicht verschieben, da nur ein Spezialist die Ursache richtig identifizieren und die entsprechende Behandlung verschreiben kann. Basierend auf der Lokalisation, Intensität und Art des Schmerzsyndroms sowie den damit verbundenen Symptomen können Sie Ihre eigenen Schlussfolgerungen darüber ziehen, mit welchem ​​Organ die Probleme begonnen haben. Wenn der Schmerz also in der Region der linken Hälfte des Rückens lokalisiert ist, nämlich in der Region der Niere, können die Probleme mit dem Harnsystem, der Milz oder dem Darm verbunden sein.

Mögliche Gründe

Schmerzen auf der linken Seite des Rückens weisen am häufigsten auf eine Herzerkrankung hin. Wenn es direkt unter dem Schulterblatt lokalisiert ist, kann es auf solche Krankheiten hinweisen:

Wenn das Problem mit einem Herzinfarkt zusammenhängt, sind scharfe Schmerzempfindungen normalerweise im Brustbereich lokalisiert. Sie können aber in der linken Körperhälfte, nämlich im unteren Rücken oder unter dem Schulterblatt, nachgeben. Deshalb ist es sehr schwierig, ohne Diagnose festzustellen, was ein solches Schmerzsyndrom verursacht. Die folgenden Begleitsymptome können jedoch darauf hinweisen, dass die Probleme mit dem Herzen und nicht mit den Nieren zusammenhängen:

Wichtig: Im Falle des Auftretens der oben aufgeführten Begleitsymptome ist es dringend erforderlich, einen Krankenwagen zu rufen.

Schmerzen in der Niere

Wenn die linke Seite im Bereich der Niere im Rücken schmerzt, kann die Ursache dafür Beschwerden des Harnsystems sein, nämlich:

Ein Anfall der sogenannten Nierenkolik bei Urolithiasis. In der Regel wird das Ziehen von leichten Schmerzen im Anfangsstadium von ICD begleitet. Wenn sich gerade erst Zahnsteine ​​gebildet haben, kann eine Person von Zeit zu Zeit dumpfe Schmerzen verspüren. Wenn sich der Stein entlang der Harnwege zu bewegen beginnt, treten starke Schmerzen auf, die als Nierenkolik bezeichnet werden. Darüber hinaus hängen seine Intensität und Lokalisation nicht von einer Änderung der Körperposition ab. Bei Verstopfung mit einem Zahnstein des Harnwegs treten keine weniger starken Schmerzen auf. Begleitende Symptome:

  • Blut im Urin;
  • Temperaturanstieg;
  • Verschlechterung der allgemeinen Gesundheit;
  • Probleme mit der Urinausscheidung treten häufig auf.

Am häufigsten werden Schmerzen auf der linken Seite des Rückens mit Nierenproblemen durch Pyelonephritis verursacht. Diese entzündliche Erkrankung des Beckens des Organs verursacht Infektionen. Neben drückenden und schmerzenden Schmerzen werden weitere charakteristische Symptome festgestellt:

Übelkeit und Erbrechen;

Blässe der Haut;

häufiges Wasserlassen;

Schmerzen beim Wasserlassen.

Glomerulonephritis. Bei dieser Krankheit ist der Entzündungsprozess im Bereich der Nierentubuli und Glomeruli lokalisiert. Oft ist die Ursache der Krankheit eine Streptokokkeninfektion. Meistens ist das Problem auf der Seite beider Nieren lokalisiert, es liegt jedoch auch eine einseitige Läsion vor. Es gibt andere Anzeichen dieser Krankheit:

    Müdigkeit, Lethargie;

starke Schwellung am Morgen und Gewichtszunahme;

ein starker Anstieg des Blutdrucks auf hohe Raten;

Abnahme des täglichen Urinvolumens (weniger als ein Liter);

Durch Blut bekommt der Urin einen Hauch von Fleisch.

Es kann auch auf der linken Seite aufgrund einer Thrombose der Nierenarterien weh tun. In diesem Fall sind die Symptome der Hypertonie sehr ähnlich. Wenn eine Cholesterinplaque den Ductus der Arterie verstopft, tritt aufgrund einer Verletzung des Blutflusses eine Fehlfunktion beim Urinieren auf. Aus diesem Grund treten schmerzende Schmerzen auf, der Blutdruck steigt an.
Thrombose der Nierenarterien. Wenn der abgelöste Thrombus das Lumen der Arterie schließt, treten starke Schmerzen auf, die auf andere Körperteile ausstrahlen. Begleitende Symptome:

    Verstopfung, Erbrechen und Übelkeit;

eine Abnahme der Urinmenge oder deren Abwesenheit.

Nephroptose kann Schmerzen auf der linken Seite verursachen. Nephroptose wird als Nierenvorfall bezeichnet. Dieser Zustand kann verschiedene Gründe verursachen. Wenn die Arterie abfällt, können die Nieren zusammengedrückt werden, was zu einer Verletzung der Durchblutung des Organs und zu Schmerzen führt. Außerdem können Schmerzen aufgrund eines Überschusses des Harnleiters und einer Verletzung des Urinabflusses auftreten. Das Hauptmerkmal dieser Erkrankung sind erhöhte Schmerzen in aufrechter Position und das Versagen des Einsatzes von Analgetika.
Nierenzysten können zu Zugschmerzen des betroffenen Organs führen. Diese pathologischen Neoplasien sind erworben und angeboren. Begleitsymptome: erhöhter Blutdruck, Blut im Urin, häufige Infektionen des Harnsystems. Aber häufiger existieren sie asymptomatisch und verursachen in den folgenden Fällen Schmerzen:

    wenn eine große Zyste auf umgebende Gewebe und Organe drückt;

Überdehnung der Nierenkapsel;

Verletzung des Urinabflusses.

kann bei Nierenkrebs lange Zeit vorhanden sein

Bösartige und gutartige Organ-Neoplasien. In der Anfangsphase geben diese Pathologien keine Symptome. Das erste Anzeichen von Problemen kann Schwere im Nierenbereich sein. Dumpfe Schmerzen auf der linken Seite können bei Nierenkrebs lange Zeit auftreten. Darüber hinaus sind die Schmerzen zunächst sehr schwach, aber mit fortschreitender Krankheit nimmt ihre Intensität zu. Bei der Onkologie der Nieren gibt es begleitende Anzeichen der Krankheit:

der Patient verliert an Gewicht;

eine Beimischung von Blut in Urin;

konstantes leichtes Fieber;

Schmerzen links knapp über dem unteren Rücken

Wenn Schmerzen auf der linken Seite des Rückens in der Lendenwirbelsäule oder vielmehr im oberen Teil auftreten, müssen sie nicht unbedingt mit den Nieren assoziiert sein. In diesem Fall können schmerzende Schmerzen auf solche Krankheiten hinweisen:

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;

verschiedene Erkrankungen des Verdauungssystems;

physiologische Zustände während der Schwangerschaft;

nach vorheriger Tuberkulose.

Wund Hypochondrium

Wenn der Schmerz unter den unteren Rippen links lokalisiert ist und sich beim Einatmen verstärkt, können sie mit Herzerkrankungen, Lungenentzündung, Hernie, Milzruptur, Erkrankungen der Speiseröhre und Muskelerkrankungen in Verbindung gebracht werden. In diesem Fall kann die Ursache des Schmerzsyndroms häufig anhand der Art des Schmerzes identifiziert werden:

  • Starke akute Schmerzen treten oft unerwartet auf. Es kann auf lebensbedrohliche Zustände und Krankheiten wie einen Bruch des Nierenbeckens oder der Milz hinweisen. Da diese Bedingungen das Leben des Patienten bedrohen, müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen.
  • Längerer dumpfer Schmerz kann auf das Vorliegen einer chronischen Krankheit hinweisen. Sie können mit chronischen Nierenproblemen, Gastritis oder Pankreatitis sein..
  • Ein pulsierender, anhaltender Schmerz weist auf einen chronischen Entzündungsprozess in einem Organ hin. Häufiger ist dies mit chronischer Pyelonephritis, Kolitis und Magengeschwüren verbunden. Wenn ein solches Schmerzsyndrom häufig auftritt, kann dies auf einen Zustand vor dem Infarkt hinweisen..

Schmerzen im unteren Rückenbereich

Das Schmerzsyndrom mit einer solchen Lokalisation kann akut oder stumpf sein. Gleichzeitig weist es meist auf Probleme mit der Wirbelsäule hin, insbesondere wenn keine andere für Nierenerkrankungen charakteristische Symptomatik vorliegt.

Die Schmerzen im unteren Rücken können solche Krankheiten und Zustände verursachen:

Ursachen von Rückenschmerzen bei Frauen links

Schmerzen in der linken Lendengegend bei Frauen können ein Symptom für eine Vielzahl von Krankheiten oder physiologischen Veränderungen sein..

Jeder von ihnen hat seine eigenen Merkmale des klinischen Verlaufs, der Untersuchung, der Prognose und der Therapie..

Schmerzen im unteren Rückenbereich während der Schwangerschaft können auf beiden Seiten lokalisiert sein oder auf einer Seite überwiegen..

Bei der überwiegenden Mehrheit der Frauen wird dies durch den natürlichen Verlauf der Schwangerschaft verursacht..

Schmerzen im linken unteren Rücken bei Frauen verursachen

Schwangerschaft

Zu diesem Zeitpunkt erfährt der Körper die folgenden Veränderungen, die Schmerzen in der Lendenwirbelsäule auf der linken Seite verursachen können:

  • eine Vergrößerung des Bauches und eine Verschiebung des Schwerpunkts;
  • Veränderung der Anatomie der Wirbelsäule und der Beckenknochen: Es kommt zu einer Dehnung des Band-Gelenk-Apparats, zu einer Verschiebung der Bewegungsachsen;
  • Überlastung der Muskulatur;
  • hormonelle Veränderungen;
  • Verengung des Lumens der Blutgefäße, Stagnation des Blutes und Kompression der Nervenenden.

Im normalen Verlauf der Schwangerschaft sind die Schmerzen zeitweise. Es äußert sich in Schweregefühl, Unbehagen und Schmerzen in der linken Lendengegend.

Bei den meisten Frauen nimmt die Schwere der Schmerzen mit der Schwangerschaft zu: Im 1. Trimester ist ihre Intensität höher als im 3. Trimester.

Einige schwangere Frauen haben in den ersten Wochen starke Schmerzen.

Nach 36 Wochen können Rückenschmerzen zeitweise auftreten und den Beginn der Wehen simulieren. Dies ist charakteristisch für Trainingskämpfe und ein Zeichen für eine bevorstehende Geburt..

Nach der Geburt

Die linke Seite des unteren Rückens nach der Geburt schmerzt aufgrund anatomischer und funktioneller Veränderungen während der Schwangerschaft:

  • Umstrukturierung des Bewegungsapparates,
  • hormonelle Störungen,
  • Funktionsstörung von Blutgefäßen und Nervenstämmen.

Diese Zustände werden durch Verlagerung der inneren Organe, Trauma des Beckens und der Urogenitalsphäre (insbesondere bei längerer oder schneller Geburt) verschlimmert. Bei der Stillzeit wird eine Zunahme der Brustdrüsen festgestellt, die zu einer Belastung der Brust- und Lendenwirbelsäule führt.

Gynäkologie

Die häufigsten Erkrankungen in der Lendengegend, deren klinisches Symptom Rückenschmerzen auf der linken Seite sein können, sind Neubildungen der Gebärmutter und ihrer Gliedmaßen sowie eine akute gynäkologische Pathologie. Gutartige und bösartige Neubildungen der Gebärmutter, des Eileiters und des Eierstocks.

  1. Der häufigste gutartige Uterustumor ist das Myom. Der Schmerz tritt bei einer großen Größe des myomatösen Knotens auf, hat normalerweise einen ziehenden Charakter und verstärkt sich während der Menstruation. Patienten mit Uterusmyomen klagen auch über einen übermäßigen blutigen Ausfluss aus dem Genitaltrakt (in verschiedenen Phasen des Menstruationszyklus), eine Störung des Dickdarms (Verstopfung) und des Harnsystems, Unfruchtbarkeit, schwere Schwäche und schlechte Leistung mit der Entwicklung einer Anämie.
  2. Tumoren des linken Eileiters. Sie sind ziemlich selten, ihre Symptome sind unspezifisch. Das erste Anzeichen ist ein Schmerz in der linken Lenden- oder Leistengegend, dem Perineum. Zuerst ist es periodisch und dann wird es schmerzhaft, konstant. Schmerzen können auf die Genitalien, den Anus und die unteren Gliedmaßen ausstrahlen (sich ausbreiten).
  3. Tumoren und Zysten des linken Eierstocks. Die Symptome hängen von der Art des Tumors (Krebs, gutartiges Neoplasma), seiner Größe, hormonellen Aktivität usw. ab. Zusätzlich zu den Schmerzen kann eine Frau durch Unregelmäßigkeiten des Menstruationszyklus, Empfängnisunfähigkeit, Stimmveränderungen, häufige Frakturen und übermäßiges Haar (infolge eines hormonellen Ungleichgewichts) gestört werden..

Akute Form der Krankheit

  1. Eileiterschwangerschaft: Eileiter, Eierstock oder Bauch. Es ist gekennzeichnet durch Krampfschmerzen in der entsprechenden Bauchhälfte und im Rücken von hoher Intensität, Schwäche, Übelkeit usw..
  2. Torsion der Beine eines Beckentumors. Der Schmerz ist stark und tritt als Folge einer Verletzung des Blutflusses durch die Arteriengefäße auf. Die Symptome (Schmerzen, Übelkeit, Gasretention, kalter Schweiß, Blässe, Schwäche) treten bei vollständiger Torsion scharf auf. Mit partiellen - entwickelt sich die Krankheit allmählich und kann spontan gestoppt werden.
  3. Ovarialapoplexie - Ruptur einer Follikelzyste, begleitet von Blutungen in das Ovarialgewebe und die Bauchhöhle. Es entwickelt sich vor dem Hintergrund des vollständigen Wohlbefindens, oft mitten im Menstruationszyklus nach dem Geschlechtsverkehr.

Nierenerkrankung

Abhängig von der Grunderkrankung treten andere spezifische Symptome beim Schmerzsyndrom in der linken Lendengegend auf:

  • gestörtes Wasserlassen,
  • Verfärbung des Urins,
  • Fieber,
  • Bluthochdruck,
  • Schwellung.

Rückenschmerzen sind charakteristisch für die folgenden Nierenerkrankungen..

Pyelonephritis

Es ist eine infektiöse und entzündliche Erkrankung des Gewebes und der Tubuli der Niere. Frauen werden fünfmal häufiger krank als Männer. Pyelonephritis entsteht durch die Ausbreitung einer Infektion mit einem Blutstrom aus anderen Herden (Mandeln, Lungen) oder durch den Aufstieg von Harnröhre und Blase. Es kann akut oder chronisch auftreten. Im letzteren Fall wechseln sich Exazerbationsperioden mit Remissionsperioden ab (keine Symptome)..

Prädisponierende Faktoren für die Entwicklung von Pyelonephritis: Unterkühlung, Anomalien in der Entwicklung der Harnwege, Urolithiasis, Diabetes mellitus, Immundefekte, Schwangerschaft usw..

Der häufigste Infektionserreger ist E. coli.

Das auffälligste Symptom für Pyelonephritis sind Schmerzen an der Seite der betroffenen Niere. Es ist schmerzhaft, dauerhaft und kann bei beeinträchtigtem Urinabfluss zunehmen..

Der Patient ist besorgt über Fieber bis 40 ° C, Schwitzen, Schüttelfrost, Übelkeit (seltener - Erbrechen), Myalgie, Kopfschmerzen. Die Harnwegserkrankung ist untypisch und tritt auf, wenn sie am pathologischen Prozess der unteren Teile des Harnsystems (Blase, Harnröhre) beteiligt ist..

Nierentumoren

Nierenkrebs ist eines der häufigsten bösartigen Neoplasien..

Zu den Risikofaktoren für Nierenkrebs gehören: Rauchen; Übergewicht; lang anhaltendes chronisches Nierenversagen, das eine Hämodialyse erfordert; Gebärmutterentfernung.

Trotz der Vielfalt der Struktur weisen bösartige Tumoren der Niere ähnliche klinische Symptome auf:

  1. Schmerzen im unteren Rückenbereich: nicht mit Bewegung verbunden und stumpf, platzend in der Natur oder äußert sich in Beschwerden in der Lendenwirbelsäule;
  2. Hämaturie (eine Beimischung von Blut im Urin): In den Anfangsstadien der Krankheit fehlt es, wenn der Tumor der Tubuli der Niere keimt, kann der Urin vollständig rot werden;
  3. Anämie: tritt als Folge einer Hämaturie auf und äußert sich in Schwäche, Blässe der Haut, Tachykardie;
  4. erhöhter Blutdruck (unter Verletzung der Hormonsynthese);
  5. das Vorhandensein eines tastbaren Tumors in der Bauchhöhle.

Die folgenden Tumorerkrankungen der Nieren können auch von Rückenschmerzen auf der linken Seite begleitet sein:

  1. Zysten;
  2. metastasierende Nierenschäden durch Quellen an einem anderen Ort;
  3. angeborene Polyzystose;
  4. gutartige Neubildungen (Adenom, Angiomyolipom, Fibrom usw.).

Glomerulonephritis

Der Sammelbegriff für eine Vielzahl von Krankheiten, die durch eine Schädigung des glomerulären Nierenapparates gekennzeichnet sind. Das Auftreten von Glomerulonephritis kann durch Infektionen, Autoimmunprozesse und Exposition gegenüber Toxinen verursacht werden.

Eine schnell fortschreitende Form der Glomerulonephritis ohne Behandlung führt zu einer frühen Entwicklung eines Nierenversagens.

  1. Schmerzen im unteren Rückenbereich;
  2. Verfärbung des Urins („Urin in der Farbe von Fleischresten“)
  3. Abnahme der Urinmenge;
  4. arterieller Hypertonie;
  5. Schwellung
  6. Fieber.

Die selteneren Nierenerkrankungen, die Rückenschmerzen verursachen können, sind:

  1. Abszess und Karbunkel der Niere;
  2. angeborene Missbildungen;
  3. traumatische Verletzung usw..

Milzerkrankungen

  • Milzinfarkt: Tritt auf, wenn die Blutversorgung der Milz infolge einer Verengung des Lumens der Milzarterie mit einem atherosklerotischen Plaque oder Thrombus verletzt wird. Die Hauptsymptome sind Schmerzen in der linken Lendengegend und im Bauch, Fieber, Übelkeit, erhöhte Herzfrequenz.
  • Milzzysten: manifestieren sich durch Schmerzen im unteren Rückenbereich nur, wenn große Größen erreicht werden oder wenn zystischer Inhalt infolge einer Zystenruptur in die Bauchhöhle gelangt.
  • Tumoren.
  • Splenomegalie ist ein Syndrom, das durch eine Zunahme der Milzgröße gekennzeichnet ist. Es tritt bei verschiedenen Krankheiten auf: infektiösen und onkologischen Prozessen, Autoimmunerkrankungen und systemischen Erkrankungen usw. Die Ursache des Schmerzes ist eine Milzkapseldehnung..

Erkrankungen des Verdauungstraktes

Pankreatitis

Das Hauptsymptom einer Pankreasentzündung sind Bauchschmerzen, die sich im Rücken ausbreiten.

Es ist von hoher Intensität und wird durch eine Verletzung der Ernährung, Alkoholkonsum provoziert. Charakteristisch sind Beschwerden über Übelkeit, Erbrechen, leichtes Fieber, das Auftreten eines hämorrhagischen Hautausschlags auf der Haut, Verfärbungen von Kot und Urin (unter Beteiligung der Gallenwege).

Weniger häufig treten Schmerzen in der linken Lendengegend auf, wenn:

  1. Morbus Crohn und Colitis ulcerosa;
  2. Dickdarmdivertikulitis;
  3. ein Geschwür der hinteren Wand des Magens oder des Zwölffingerdarms;
  4. Darmtumor.

Wirbelsäulenerkrankungen

Die Pathologie der Wirbelsäule ist die wichtigste Ursache für Schmerzen auf der linken Seite des unteren Rückens bei Frauen. Die häufigsten Erkrankungen sind Osteochondrose, Protrusion der Bandscheibe und Skoliose.

Osteochondrose

Osteochondrose ist das Ergebnis degenerativer Prozesse in Bandscheiben, Knorpel und Bändern der Wirbelsäule.

Dies führt zu einer Veränderung der Lage und Funktion von Nervenstämmen und Blutgefäßen.

Schmerzen mit Osteochondrose können konstant oder periodisch sein. Ihr Aussehen wird durch körperliche Anstrengung, eine Veränderung der Körperhaltung und eine unangenehme Haltung provoziert.

Schmerzsyndrom von geringer und mittlerer Intensität, begleitet von einer Verletzung der Empfindlichkeit (Taubheit, Brennen) und einer Einschränkung der Bewegungen in der Lendenwirbelsäule.

Vorsprünge

Sie sind ein häufiger Begleiter der Osteochondrose und zeichnen sich durch einen Vorsprung der Bandscheibe aus. Infolgedessen tritt eine Verletzung des neurovaskulären Bündels auf, die mit dem Auftreten klinischer Symptome einhergeht:

  • Schmerzen im unteren Rücken, die bei Bewegung auftreten oder dadurch verstärkt werden (können auf das Bein ausstrahlen);
  • sensorische Störungen: Kribbeln, Taubheitsgefühl;
  • motorische Störungen: Steifheit des unteren Rückens.

Skoliose

Es ist durch eine Krümmung der Wirbelsäule zumindest in der 1. Ebene gekennzeichnet. Die Krankheit entwickelt sich häufig bei jungen Mädchen.

Die Schwere der klinischen Symptome (einschließlich Schmerzen) hängt von der Schwere der Skoliose ab. In schweren Fällen wird eine Frau durch Rückenschmerzen in Ruhe und bei körperlicher Anstrengung, Bewegungseinschränkungen, Wirbelsäulendeformitäten und Verschlechterungen der inneren Organe gestört.

Herzinfarkt

Lendenschmerzen sind ein seltenes, aber schwerwiegendes Symptom eines Myokardinfarkts. Klassischerweise sind Schmerzen (Brennen, Drücken, Schmerzen, Nähen) hinter dem Brustbein oder in der linken Brusthälfte lokalisiert. Typische Bestrahlung im Arm, Kiefer, Nacken, unter dem Schulterblatt und im Bereich des Rückens auf der linken Seite.

Harnprobleme

Sie entstehen durch die Entwicklung einer Urolithiasis und die Behinderung der Urinbewegung. Eine charakteristische klinische Manifestation von Nierensteinen sind Schmerzen.

Seine Intensität ist sehr unterschiedlich: von einem Gefühl von Schwere und drückendem Schmerz bis zu einem ausgeprägten Krampfanfall, der nur durch den Einsatz von narkotischen Analgetika mit vollständiger Verstopfung der Harnwege gestoppt wird.

Diagnose

Die Identifizierung der Ursachen von Rückenschmerzen auf der linken Seite von Frauen beginnt mit der Sammlung von Beschwerden und Anamnese sowie der medizinischen Untersuchung. Darauf aufbauend wird eine gezielte Zusatzuntersuchung durchgeführt..

Analysen

Routineuntersuchungen sind allgemeine Blut- und Urintests, ein biochemischer Bluttest. Mit ihnen können Sie die Pathologie eines bestimmten Organs oder Systems bestätigen:

  • rote Blutkörperchen und Protein im Urin mit Pyelonephritis;
  • hohe Blutamylase bei Pankreatitis;
  • Leukozytose bei entzündlichen Erkrankungen.

CT und MRT

Sie sind hochempfindliche diagnostische Methoden für die meisten onkologischen Neubildungen der Beckenorgane, des retroperitonealen Raums und der Bauchhöhle sowie der Wirbelsäulenpathologie.

Wird häufig verwendet, um zusätzliche klinische Informationen zu erhalten, wenn andere Untersuchungsmethoden erschöpft sind..

Elektrokardiogramm

Der "Gold Standard" zur Diagnose von Myokardinfarkt. Seine Implementierung beseitigt die Pathologie des Herzens bei einem Patienten mit Rückenschmerzen auf der linken Seite.

Die Aufgabe des Ultraschalls besteht darin, die Schwangerschaft zu bestimmen und strukturelle Veränderungen in der Bauchhöhle und den Beckenorganen sichtbar zu machen. Mit Ultraschall wird Folgendes diagnostiziert:

  • gynäkologische Pathologie (Uterusmyome, Ovarialzysten, Apoplexie);
  • Erkrankungen des Harnsystems (Nephrolithiasis, Tumoren).
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts (Pankreatitis) und der Milz;

Verhütung

Gewichtserhaltung

Übergewicht erhöht die Belastung der Lendenwirbelsäule erheblich. Infolgedessen kommt es zu einer starken Spannung der Gelenke, Bänder und Muskeln, die zu Rückenschmerzen führt.

Ausgewogene Ernährung

Das Essen mit einer ausreichenden Menge an Vitaminen und Mineralstoffen ist eine unverzichtbare Voraussetzung für das normale Funktionieren aller Körpersysteme. Die Diät sollte die notwendige Menge an Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten enthalten und den Energiebedarf vollständig decken.

Physische Aktivität

Regelmäßige körperliche Aktivität (Schwimmen, Gehen, Joggen) und nicht wettbewerbsorientierte Sportarten tragen zur Stärkung des Bewegungsapparates bei und verbessern die Funktion der Atemwege und des Herz-Kreislauf-Systems.

Erkältungen vermeiden

ARI ist eine der häufigsten Infektionsursachen. Dies kann zur Entwicklung einer Pathologie der Nieren, der Wirbelsäule, des Fortpflanzungssystems usw. führen..