Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten von hinten

Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten können durch Pathologie der Bauchorgane, des Bewegungsapparates und psychologische Faktoren verursacht werden. Mehr als 80% der Menschen verspürten unangenehme Symptome an verschiedenen Stellen der Wirbelsäule. Rückenschmerzen sind nach SARS die zweite Ursache für vorübergehende Behinderungen bei Patienten im jungen und mittleren Alter.

Arten von Schmerzen

Wenn Sie unangenehme Empfindungen in der Lendenwirbelsäule verspüren, ist es wichtig, die wahre Ursache zu ermitteln. Ärzte unterscheiden zwei Arten von Schmerzen: unspezifisch und spezifisch. Die erste ist mit einer Funktionsstörung der Muskeln, Gelenke und Bänder des Rückens verbunden. Solche Schmerzsyndrome werden normalerweise durch Osteochondrose erklärt. Dieser Grund wird bei 90% der Menschen festgestellt, die über unangenehme Gefühle im Rücken klagen..

Bei 15% der Menschen wird eine Kompressionsradikulopathie oder Radikulitis festgestellt. Die Krankheit ist mit einer Schädigung der Wirbelsäulenwurzeln verbunden. In 4% der Fälle werden spezifische oder sekundäre Rückenschmerzen festgestellt, die mit schweren Erkrankungen der Wirbelsäule und der inneren Organe verbunden sind.

Zur rechtzeitigen Erkennung verschiedener Pathologien werden die zugehörigen Zeichen oder „roten Fahnen“ analysiert.

Liste der Angstsymptome:

  • Fieber;
  • das Alter des Patienten beträgt bis zu 20 Jahre und nach 50 Jahren;
  • atypische klinische Darstellung: Übelkeit, Erbrechen, Inkontinenz, Blut im Urin;
  • Schwäche in den Beinen, Taubheit;
  • erhöhte Beschwerden in der Nacht, schneller Verlust des Körpergewichts;
  • in der Geschichte der Krankheit gibt es HIV oder bösartige Krankheiten, Drogenabhängigkeit;
  • Schmerzen im unteren Rückenbereich verstärken sich, hängen nicht von der Position des Körpers ab, dauern länger als einen Monat.

Besondere Aufmerksamkeit ist erforderlich, wenn die traditionelle medikamentöse Therapie versagt.

Die Kraft des Schmerzes ist ein subjektives Konzept. Es hängt nicht nur von den wahren Ursachen ab: Pathologien, Verletzungen, sondern auch von der Höhe der Schmerzschwelle des Patienten, seinen persönlichen Qualitäten und Körpermerkmalen. Für den Arzt ist es wichtig zu verstehen, wie stark die Empfindungen des Patienten sind, um festzustellen, welche Art von Anästhesie in diesem Fall erforderlich ist. Zu diesem Zweck wird eine Untersuchung, Untersuchung und Palpation des schmerzenden Bereichs des Rückens durchgeführt. Einer Person kann eine Skala mit Punkten von 1 bis 10 angeboten werden, anhand derer sie ihre Gefühle bewerten kann: von schwach bis unerträglich. Menschen mit tiefer Demenz und Kindern kann eine Aufgabe angeboten werden, bei der Menschen mit unterschiedlichem Schmerz schematisch dargestellt werden.

Dies sind jedoch persönliche Eindrücke des Patienten, der seinen Gesundheitszustand nicht immer falsch charakterisiert. Der Arzt macht auf den Ausdruck im Gesicht aufmerksam, auf den Wunsch der Person, eine bequemere Haltung einzunehmen, auf Stimmmanifestationen: Stöhnen, Schreien. Beim Abtasten ist ein Alarmsignal die Reflexspannung der Muskeln des unteren Rückens an einem besorgniserregenden Ort.

Die Schmerzgrade werden unterschieden:

  • Es werden schwache, nicht narkotische Schmerzmittel verwendet: Paracetamol, Ibuprofen, Diclofenac;
  • mäßige Kombinationen von zwei krampflösenden Mitteln oder nicht narkotischen und narkotischen Arzneimitteln werden verwendet, um die Symptome zu lindern;
  • Es werden starke, starke narkotische und nicht narkotische Medikamente verwendet, manchmal ist eine Blockade der Nervenenden erforderlich.

Die Schmerzstärke im rechten Hypochondrium spiegelt nicht immer das Ausmaß der Krankheitsgefahr wider. Ältere Menschen und Patienten mit Diabetes haben eine niedrige Empfindlichkeitsschwelle, was die Erfassung von Informationen zur Diagnose aufgrund gelöschter Symptome erschwert.

Unspezifische Rückenschmerzen

Rückenschmerzen im rechten Hypochondrium können durch altersbedingte Veränderungen der Wirbelsäule ausgelöst werden. Dieses Symptom tritt nach 30 Jahren auf. Pathologien können unterschiedlich sein: Bandscheibendegeneration, Bildung von Wachstum auf Knochengewebe (Osteophyten), Entwicklung eines Bandscheibenvorfalls. Mikrotrauma und Muskelzerrung nach körperlicher Anstrengung, erfolglose Bewegung kann unspezifische Rückenschmerzen verursachen. In diesen Fällen gehen unangenehme Empfindungen von selbst über.

Bei unspezifischen Rückenschmerzen diagnostizieren Ärzte in der Regel Osteochondrose. Zusätzliche Untersuchungsmethoden wie Röntgen, MRT und Ultraschall sollten verwendet werden, um schwerwiegendere Pathologien auszuschließen.

Unspezifische Rückenschmerzen können zum ersten Mal ab 20 Jahren auftreten und sind in den meisten Fällen mit verschiedenen Haltungsstörungen verbunden. Bei bestimmten Bewegungen treten unangenehme Gefühle auf. In einem Artikel von V. I. Shmyrev, Leiter der Abteilung für Neurologie der staatlichen Einrichtung „Pädagogisches und Wissenschaftliches Medizinisches Zentrum“ der Präsidialverwaltung der Russischen Föderation, heißt es, dass bei 80% der Bevölkerung Lumbalgie oder Schmerzen im unteren Rückenbereich auftreten. In den Kommentaren wurde festgestellt, dass 20% der Erwachsenen über wiederkehrende Anfälle klagen, die 2-3 Tage andauern.

Radikulitis

Radikulopathie ist mit Schädigung, Kompression der Wurzeln der Spinalnerven verbunden. Im Krankheitsfall strahlt der Schmerz vom Rücken auf andere Körperteile aus, je nachdem, an welchem ​​Teil die Wurzel eingeklemmt wurde.

Mit der Hauptlokalisation der Schmerzen von hinten nach rechts, von hinten unter den Rippen, werden unangenehme Empfindungen in die Leistengegend, den Unterbauch und den inneren Oberschenkel übertragen. Die Krankheit ist sowohl akut als auch chronisch..

Durch eine rechtzeitige Therapie können Sie den pathologischen Prozess stoppen, insbesondere in den frühen Stadien. Neben der medizinischen und chirurgischen Behandlung wird großer Wert auf Physiotherapie und Haltungskorrektur gelegt.

Sekundärschmerz

Spezifische Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten sind selten und ein Symptom für eine schwere Erkrankung. Es wird mit anderen Symptomen kombiniert, die für die bestehende Pathologie charakteristisch sind. In diesem Fall sind Konsultationen verschiedener Spezialisten erforderlich: Chirurg, Gastroenterologe, Nephrologe.

Wenn der Patient über Rückenschmerzen im Rücken, direkt unter den Rippen und darüber, Fieber und anhaltenden Husten klagt, wird er zur Fluorographie geschickt, um Lungenerkrankungen auszuschließen: Lungenentzündung, Pleuritis.

Wirbelsäulenerkrankungen

Das Schmerzzentrum im rechten Hypochondrium von hinten kann mit einer schweren Schädigung des Rückenmarks verbunden sein: Wirbelbruch, Tumor, Infektionen. Wenn die Ursache mit der Neurologie zusammenhängt, treten Beschwerden mit folgenden Symptomen auf:

  • Brennen im betroffenen Bereich;
  • Taubheit und Kribbeln nicht nur im Rücken, sondern auch in den Gliedern;
  • erhöhtes Unbehagen beim Berühren, Drücken;
  • Blitzschüsse, die mit einem Schock verglichen werden können;
  • Erhöhte Beschwerden bei Kontakt mit kaltem oder heißem Wasser.

In diesen Fällen sind eine Konsultation mit einem Neurologen, eine MRT, ein CT und eine Röntgenaufnahme erforderlich. Bei Neoplasien der Wirbelsäule halten unangenehme Gefühle länger als einen Monat an. Eine allmähliche Zunahme der Anzeichen einer neurologischen Störung ist charakteristisch. Der Patient ist normalerweise über 50 Jahre alt. Ein Mann beschwert sich über grundlosen Gewichtsverlust. Rückenschmerzen verschwinden nicht nur tagsüber, sondern auch nachts.

Die Ursache für Rückenschmerzen direkt unter den Rippen kann das Anfangsstadium einer Spondylitis sein. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch eine allmähliche Zerstörung der Wirbel und eine Entzündung der Nerven. Im Anfangsstadium des Patienten werden lokalisierte stumpfe Schmerzen im Rücken gestört, wenn bestimmte Bewegungen ausgeführt werden, subtile Krümmung. Die Krankheit kann zu irreversiblen Veränderungen der Wirbelsäule, des Rückenmarks und zu Behinderungen führen. Normalerweise wird eine Pathologie bei Menschen nach 40 Jahren festgestellt.

Der Schmerz ist von Natur aus entzündlich: Nach physiotherapeutischen Übungen kann er nachlassen und sich nachts verstärken.

Eine Kompressionsfraktur der Wirbelsäule kann auch Schmerzen im rechten oberen Quadranten von hinten verursachen. Eine solche Verletzung ist charakteristisch für Frauen über 55, die an Osteoporose leiden. Es kann auch als Folge eines erfolglosen Sturzes in jedem Alter auftreten. Die Stärke des Schmerzes variiert von mittel bis schwer und wird in Rückenlage gelindert. Eine Verschlechterung tritt mit wenig körperlicher Anstrengung, Husten und Schütteln auf.

In der Lendengegend ist die Hauptachse des Rückenmarks in ein Pferdeschwanz-Nervenbündel unterteilt, das die unteren Extremitäten und Beckenorgane steuert. Wenn es infolge altersbedingter oder traumatischer Veränderungen der Wirbelsäule eingeklemmt wird, treten stumpfe Rückenschmerzen und Schwellungen des Gewebes auf.

Mit der Entwicklung der Krankheit treten charakteristische Symptome auf: Taubheitsgefühl der Beine an verschiedenen Stellen, Fehlfunktion der Beckenorgane, Inkontinenz, unfreiwillige Defäkation, sexuelle Dysfunktion.

Eine infektiöse Läsion der Wirbelsäule ist gekennzeichnet durch Fieber, einen lokalen Temperaturanstieg im betroffenen Bereich des Rückens und vermehrtes Schwitzen. Der betroffene Bereich wird rot. Der infektiöse Entzündungsprozess tritt nach einer Operation, einer Organtransplantation, auf. Alkoholabhängige, starke Raucher sind gefährdet. Erhöhtes Risiko für Wirbelsäuleninfektionen bei Patienten mit Diabetes mellitus, Tuberkulose und Onkologie.

Nierenerkrankung

Die Ursachen für scharfe oder dumpfe Schmerzen an der Seite und im unteren Rückenbereich können Nierenentzündungen, Urolithiasis und Nephroptose sein.

Bei akuter Pyelonephritis sind folgende Symptome charakteristisch:

  • Temperatur 38–40 Grad;
  • Übelkeit, Übelkeit, Erbrechen, Schüttelfrost;
  • Schmerzen im unteren Rückenbereich.

Wenn sich die Entzündung über die Nieren hinaus erstreckt, nimmt der Patient im Liegen oder Sitzen mit gekreuzten Beinen eine erzwungene Position ein. Schmerzhafte Schmerzen können an der Seite des Rückens lokalisiert oder im unteren Rückenbereich verteilt sein, schlimmer beim Gehen und Klopfen auf eine entzündete Niere. Bei akuter Pyelonephritis fehlt ein Ödem. Wenn eine Entzündung unter Bildung eitriger Massen auftritt, ist eine Verstopfung des Harnleiters möglich. In diesem Fall fällt der Anfall mit Manifestationen einer Nierenkolik zusammen.

Chronische Pyelonephritis ist durch eine geringere Intensität der Symptome gekennzeichnet. Empfindungen auf der rechten und linken Seite des Rückens können schmerzhaft, schwach und tolerant sein. Der Patient assoziiert es oft mit einem Schmerz im Rücken aufgrund von körperlicher Aktivität und Müdigkeit. Die Krankheit geht mit Druckstößen und Kopfschmerzen einher. Gelöschte Symptome machen Pyelonephritis zu einer gefährlichen Pathologie, die häufig im Stadium der Entwicklung von Komplikationen diagnostiziert wird.

Steine ​​in den Nieren

Das Hauptsymptom einer Nierensteinerkrankung ist eine Nierenkolik, die bei 90–95% der Patienten auftritt. Der Angriff wird durch die Bewegung des Steins, seinen Eintritt in das Nierenbecken und den Harnleiter verursacht. Typischerweise tritt Kolik nach dem Training, Schütteln, Husten, Erbrechen, Trauma auf. Manchmal verschlimmert sich die Krankheit nachts oder bei sitzender Arbeit spontan.

Die Art des Schmerzes und der Zeitpunkt der Verschlimmerung hängen von der Größe und Form des Steins ab. Kleine Steine ​​stören den Patienten häufiger. Sie sind beweglicher als große, häufiger fallen sie in das Nierenbecken. Scharf geformte Steine ​​verursachen scharfe Schmerzen. Wenn der Zahnstein klein und glatt ist, passiert er den Harnleiter. In diesem Fall hört die Nierenkolik auf. Der Schmerz lässt nach zwei Stunden nach. Scharfkantige Steine ​​bleiben oft im Nierenbecken oder im Harnleiter stecken. Sie schädigen die Schleimhaut und verursachen Entzündungen, dann kann Eiter im Urin auftreten.

Wenn ein Stein im Nierenbecken und im oberen Harnleiter steckt, tut die Seite des unteren Rückens weh. Mit dem Fortschreiten des Zahnsteines wird der schmerzhafte Bereich unten notiert.

Nephroptose

Nierenprolaps tritt häufiger bei Frauen im Alter von 25 bis 40 Jahren auf. Mögliche Ursachen sind Infektionen, Gewichtheben und Rückenverletzungen. Manchmal entwickelt sich bei Frauen nach der Geburt eine Nephroptose aufgrund einer Schwächung der Muskeln der vorderen Bauchdecke. Bei einem gesunden Menschen bewegen sich die Nieren beim Ein- und Ausatmen innerhalb von 1–5 cm. Bei Nephroptose verschieben sich die Organe um 5–12 cm nach unten. Die Pathologie der rechten Niere ist häufiger..

Im ersten Stadium der Krankheit klagt eine Person über dumpfe Schmerzen auf der rechten oder linken Seite des Rückens und des unteren Rückens nach körperlicher Anstrengung, einem langen Aufenthalt in aufrechter Position. Mit der Entwicklung der Pathologie verstärkt sich der Schmerz, andere Anzeichen von Nierenschäden treten auf: Blut im Urin, Schwellung, Blutdrucksprünge.

Neubildungen

In seltenen Fällen kann die Ursache für Schmerzen im rechten Hypochondrium ein Nierentumor sein. Mehr als 90% der Tumoren sind bösartig. Am häufigsten tritt diese Krankheit bei Rauchern auf. Schmerzhafte Schmerzen treten auf, wenn das Neoplasma über die Nieren hinausgeht und auf die Nervenenden benachbarter Gewebe und Organe drückt.

Der Tumor ist begleitet von Hämaturie (Vorhandensein von Blut im Urin), Fieber über einen langen Zeitraum und einem Gefühl der Bildung im Bauchraum. Das Neoplasma kann durch Berührung gefühlt werden, insbesondere bei Menschen mit schlankem Körperbau..

Erkrankungen des Verdauungssystems

Die rechte Seite unter den Rippen vorne und von hinten kann mit Erkrankungen der Leber, der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse schmerzen. Auch Schmerzen in diesem Bereich können eine Manifestation von Blinddarmentzündung, Darmkrankheiten sein.

Gallenkrankheiten

Erkrankungen der Leber, der Gallenblase und der Gänge können Rückenschmerzen verursachen. Die häufigsten Krankheiten sind:

  • Gallensteinkrankheit und ihre Komplikationen: Leberkolik, kalkhaltige Cholezystitis;
  • Hepatitis, Fibrose, Zirrhose;
  • nicht kalkhaltige Cholezystitis, Cholangitis;
  • Magengeschwür des Magens.

Wenn Sie mäßige Schmerzen an der Seite des Bauches unter den Rippen und auf der Rückseite des Rückens verspüren, ist es notwendig, den Zustand der Leber zu überprüfen. Hepatitis, Fibrose, Zirrhose können lange Zeit asymptomatisch sein. Eine Person fühlt Schwere im rechten Hypochondrium vorne und hinten, Müdigkeit, Reizbarkeit. Später werden den Symptomen Anzeichen von Gelbsucht hinzugefügt, die Farbe der Haut- und Augenproteine ​​ändert sich und es treten Besenreiser auf. Ferner nimmt die Intensität der Zeichen zu.

Das Hauptsymptom eines Magengeschwürs sind Schmerzen, die im Epigastrium, im linken und rechten Hypochondrium lokalisiert werden können. Unangenehme Empfindungen können von Übelkeit und Erbrechen begleitet sein. Normalerweise ist das Auftreten von Schmerzen im rechten Hypochondrium mit Mahlzeiten verbunden. Die Intensität der Manifestation der Anzeichen der Krankheit hängt von der Lage des Geschwürs, seiner Größe und Tiefe ab.

Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen treten auf, wenn sich das Geschwür im Zwölffingerdarm und im unteren Teil des Magens im Pylorus befindet. In diesem Fall wird der Patient meistens von späten Schmerzen gequält, die eineinhalb bis zwei Stunden nach dem Essen auftreten. Eine Exazerbation verschwindet, wenn die Nahrungsmasse in die folgenden Abschnitte des Darms gelangt und die betroffene Schleimhaut nicht mehr reizt. Es gibt auch Hungerschmerzen, die 2 bis 4 Stunden nach dem Essen und nachts auftreten. Sich nach dem Essen besser fühlen.

Steine ​​in der Gallenblase und in den Kanälen

Gallensteinkrankheit für eine lange Zeit kann eine Person nicht stören. Eine Exazerbation kann jedoch jederzeit auftreten. Die häufigsten Komplikationen der Cholelithiasis sind Leberkoliken und akute Cholezystitis. Eine Person wird von starken Schmerzen im rechten Hypochondrium vorne und hinten gequält, die sie zwingen, eine Pose einzunehmen, während sie auf einer Seite mit gebeugten Beinen liegt, verstärkt durch Einatmen.

Zusätzliche Symptome sind:

  • Verschlussikterus;
  • Fieber mit Cholezystitis;
  • Übelkeit und Erbrechen.

Der Anfall dauert 2 bis 4 Stunden und kann zu schwerwiegenderen Komplikationen führen: Peritonitis, akute Pankreatitis, Sepsis.

Die chronische Form der Cholezystitis äußert sich in weniger starken Schmerzen im rechten Hypochondrium. Die Krankheit verläuft abwechselnd mit Exazerbation und Remission..

Ein Anfall von Cholelithiasis tritt nach Einnahme von fetthaltigen Lebensmitteln, Alkohol und choleretischen Drogen auf. Manchmal wird eine Verschlimmerung durch kleinere Ursachen verursacht: erfolglose Bewegung, Husten, Gähnen, Erbrechen, sogar ein tiefer Atemzug.

Pankreatitis

Eine Schädigung der Bauchspeicheldrüse geht mit Schmerzen in verschiedenen Bereichen des Bauches und des unteren Rückens einher. Unangenehme Empfindungen auf der rechten Seite treten auf, wenn eine Entzündung den Kopf des Organs befallen hat. Schindeln sind bei Beschädigung der gesamten Drüse möglich. Eine Verschlechterung ist normalerweise mit der Verwendung von reichlich fetthaltigen, frittierten Lebensmitteln verbunden und tritt eine Stunde nach dem Essen auf.

Unangenehme Empfindungen verstärken sich, wenn sich eine Person hinlegt, in sitzender Position mit unvollständiger Neigung nach vorne schwächt. Das Schulterblatt, der Arm, die Schulter und die Angina pectoris können Schmerzen haben.

Begleitende Symptome im Zusammenhang mit Verdauungsstörungen:

Wenn sich eine Person beschwert, dass ihr Magen und der untere Rücken nach dem Prinzip eines Gürtels stark schmerzen, beginnt unbezwingbares Erbrechen, die Temperatur steigt, muss ein Notarzt hinzugezogen werden. Die Schmerzen können so stark sein, dass die Gefahr eines Schmerzschocks besteht. Diese Symptome können eine Manifestation einer akuten Pankreatitis sein, einer lebensbedrohlichen Krankheit..

Fazit

Um die Frage zu beantworten, warum es im rechten Hypochondrium von hinten von hinten weh tut, ist eine Konsultation mit einem Therapeuten erforderlich. Der Arzt wird zusätzliche Diagnosemethoden verschreiben, falls erforderlich, wenden Sie sich an spezialisierte Spezialisten. In 90% der Fälle sind Schmerzen nicht gefährlich und gehen mit einer Beeinträchtigung der Körperhaltung und altersbedingten Veränderungen der Wirbelsäule einher. Es besteht jedoch die Möglichkeit gefährlicherer Erkrankungen der Atemwege, der Verdauung, der Harnwege und der Wirbelsäule.

Bei starken, anhaltenden Schmerzen, die die Arbeitsfähigkeit einer Person beeinträchtigen, muss ein Krankenwagen gerufen werden. Zu den Alarmen gehören Erbrechen, Fieber, gestörtes Wasserlassen und Taubheitsgefühl der Gliedmaßen.

Schmerzen im rechten unteren Rücken

Zusammenfassung: Die häufigste Ursache für Schmerzen im unteren Rückenbereich rechts ist das Vorhandensein von Vorsprüngen oder Zwischenwirbelhernien der Lendenwirbelsäule. In diesem Fall können Schmerzen am rechten Bein bis zu den Zehen auftreten. Die einzige informative Untersuchung in diesem Fall ist die MRT..

In einigen Fällen spürt der Patient Schmerzen nur im unteren Rücken oder hauptsächlich auf der rechten Seite. Das Verständnis der möglichen Ursachen für Schmerzen im unteren Rückenbereich sowie der typischen Merkmale kann dazu beitragen, eine genaue Diagnose zu stellen und infolgedessen die effektivste Behandlung zu verschreiben.

Die Hauptursachen für Rückenschmerzen rechts

Die Schmerzen im unteren Rückenbereich rechts werden normalerweise aus folgenden Gründen verursacht:

  • Schädigung der Muskeln, Bänder und / oder Sehnen, die die Wirbelsäule umgeben und stützen (in kurzen, weichen Geweben);
  • Probleme mit Wirbelstrukturen, zum Beispiel gewölbten Gelenken oder Bandscheiben;
  • Zustände oder Krankheiten, die die inneren Organe des mittleren Rückens, des Abdomens und des Beckens betreffen.

Es wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren, wenn die Rückenschmerzen auf der rechten Seite einige Tage nach ihrem Einsetzen nicht verschwinden oder sich verschlimmern, wenn die Schmerzen plötzlich und stark auftreten und wenn sie von alarmierenden Symptomen begleitet werden.

In den meisten Fällen sind Schmerzen im unteren Rückenbereich das Ergebnis einer geringfügigen Schädigung der Muskeln und / oder Bänder des unteren Rückens, und unser Körper verfügt normalerweise über ausreichende Ressourcen, um diese Art von Schädigung allein zu bewältigen. Wenn der Schmerz nicht innerhalb von drei Tagen nachlässt, müssen Sie einen Arzt konsultieren.

Schmerzen in der unteren rechten Ecke werden normalerweise durch Schäden oder Traumata der Wirbelstrukturen verursacht, z. B. der Muskeln des unteren rechten Rückens, der Bandscheiben der Lendenwirbelsäule oder der gewölbten Gelenke. Obwohl viele Probleme mit diesen Strukturen eher Schmerzen in der Mitte des Rückens verursachen, ist es wahrscheinlich, dass die Schmerzen hauptsächlich oder vollständig auf einer Seite des unteren Rückens zu spüren sind.

Schmerzen im rechten unteren Rücken und Muskelzerrung

Dehnung der Muskeln ist die häufigste Ursache für Schmerzen im unteren Rückenbereich und kann Schmerzen verursachen, die hauptsächlich auf der rechten Seite auftreten..

Typische Symptome einer Muskelbelastung sind:

  • Einschränkung der Mobilität (Bewegungen wie Vorbeugen oder Drehen zur Seite können schmerzhaft oder unmöglich sein);
  • Schmerzen und / oder Schwellungen im unteren Rücken rechts;
  • Krampf der Muskeln des unteren Rückens;
  • Schmerzen, die in der Ruhe abnehmen, zum Beispiel beim Sitzen mit erhobenen Beinen und leicht gebeugten Knien mit Unterstützung - zum Beispiel in einem Liegestuhl, in einem Bett mit richtig gelegten Kissen;
  • Schmerzen, die nachlassen, wenn kalte und heiße Kompressen verwendet werden;
  • Schmerzen, die zumindest teilweise auf rezeptfreie Schmerzmittel ansprechen
  • Schmerzen, die sich beim Aufstehen aus dem Bett oder aus der Sitzposition verstärken.

In den meisten Fällen ist eine Muskelbelastung das Ergebnis einer relativ geringen Beschädigung, z. B. einer scharfen Drehung beim Anheben einer schweren Einkaufstüte. Muskelverstauchungen können auch durch Sportverletzungen oder Autounfälle verursacht werden..

Meistens lassen die Schmerzen während Muskelverspannungen nach einigen Tagen nach und erfordern keine ärztliche Aufmerksamkeit.

Wirbelsäulenprobleme

Die Ursache für Schmerzen in der Lendenwirbelsäule können Probleme mit Wirbelstrukturen sein, z. B. gewölbte Gelenke, Bandscheiben in einem motorischen Segment oder Nervenwurzeln, die in jedem Segment auf der rechten Seite aus der Wirbelsäule austreten.

Häufige Wirbelsäulenprobleme, die Schmerzen im rechten unteren Rücken verursachen können, sind:

Hernie der Lendenwirbelsäule

Die zwischen benachbarten Wirbeln befindliche Bandscheibe kann auf der rechten Seite der Wirbelsäule hervorstehen. Ein Zwischenwirbelbruch kann stumpfe, schmerzende Schmerzen im unteren Rücken verursachen, da das Rückenmark in einer engen Foraminalöffnung eingeklemmt wird. Schmerzen im unteren Rücken rechts können mit Schmerzen im Gesäß und im rechten Bein bis zum Fuß kombiniert werden.

Probleme mit t Gelenken (Spondylarthrose)

Steifheit, Unbehagen und Schmerzen in bestimmten Bereichen des unteren rechten Rückens sind wahrscheinlich Symptome einer Arthrose der gewölbten Gelenke der Wirbelsäule. In einigen Fällen werden die Nerven auf der rechten Seite der Wirbelsäule durch Knochenwachstum am Gelenk eingeklemmt, was zu Schmerzen im unteren Rückenbereich auf der rechten Seite und lokalen Schmerzen führen kann.

Stenose der Wirbelsäule

Das Lumen des Wirbelkanals kann sich aufgrund von Zwischenwirbelhernien, Knochenwachstum und anderen Problemen verengen, was zu Schmerzen im unteren Rückenbereich rechts sowie zu radikulären Schmerzen und / oder Schwäche im rechten Gesäß und Bein führt.

Funktionsstörung des Iliosakralgelenks

Das Iliosakralgelenk verbindet die Knochen des Beckens mit der Basis der Wirbelsäule. Wenn das Iliosakralgelenk zu viel ist oder sich umgekehrt zu wenig bewegt, sind Schmerzen im unteren Rücken auf der rechten Seite und / oder im rechten Oberschenkel zu spüren.

Spondylitis ankylosans

Diese entzündliche Erkrankung kann im unteren Teil des Iliosakralgelenks auftreten, und rechtsseitige Schmerzen im unteren Rückenbereich und / oder Schmerzen im rechten Oberschenkel können zu frühen Symptomen der Erkrankung werden. Langfristig kann eine ankylosierende Spondylitis zu einer Fusion der gewölbten Gelenke und Wirbel führen, was die Beweglichkeit der Wirbelsäule einschränkt.

Die Behandlung von Wirbelsäulenproblemen hängt vom Zustand und der Schwere der Symptome des Patienten ab. Wir betrachten den effektivsten integrierten Ansatz zur Behandlung der Osteochondrose und ihrer Komplikationen. Der größte klinische Effekt wird also durch das Entladen der Wirbelsäulentraktion erzielt, mit der Sie den Abstand zwischen den Wirbeln vergrößern, Schmerzen lindern und die Ernährung aller Bandscheiben verbessern können. Spezielle Gymnastik, verschiedene Massagetechniken, Hirudotherapie in Kombination mit Traktion der Wirbelsäule ergeben sehr gute Behandlungsergebnisse.

Weniger häufige Ursachen für Rückenschmerzen rechts

Einige Rückenprobleme und schmerzhafte Zustände mit möglicherweise schwerwiegenden Folgen können auch rechts Rückenschmerzen verursachen. Solche Bedingungen umfassen:

Degenerative Spondylolisthesis

Die degenerative Spondylolisthesis ist eine Erkrankung, bei der aufgrund altersbedingter Veränderungen der Wirbelsäule der obere Wirbel relativ zum unteren nach vorne verschoben ist. Dieser Zustand kann die Rückenmuskulatur zusätzlich belasten sowie die Nervenwurzeln komprimieren, was zu Schmerzen im unteren Rücken rechts und in der Regel auch zu Schmerzen entlang des Ischiasnervs durch das Gesäß und / oder den Oberschenkel in das rechte Bein führt.

Chronische Schmerzsyndrome

Fibromyalgie und myofasziales Schmerzsyndrom sind chronisch schmerzhafte Zustände, die muskuloskelettale Schmerzen im ganzen Körper sowie Schmerzen im unteren Rückenbereich auf der rechten Seite verursachen können. Andere Symptome sind Schmerzen in bestimmten Bereichen (Triggerpunkte) und chronische Müdigkeit;

Wirbelsäulentumor

Krebserkrankungen entwickeln sich selten direkt in der Wirbelsäule. In den meisten Fällen breiten sie sich von anderen Körperteilen auf die Wirbelsäule aus. Wenn der Tumor auf die rechte Seite der Wirbelsäule drückt oder die Nervenwurzel auf der rechten Seite zusammendrückt, kann dies zu rechtsseitigen Schmerzen im unteren Rücken führen.

Einige Zustände sind schwieriger zu diagnostizieren als andere. Wenn der Patient chronische Symptome hat, die sich regelmäßig oder zunehmend verschlimmern, können Sie versuchen, eine detaillierte schriftliche Beschreibung darüber zu schreiben, wann die Symptome auftreten und wie schwer sie sind. Dies kann dem Arzt helfen, schnell die richtige Diagnose zu stellen und die Behandlung entsprechend zu beginnen..

Schmerzen im rechten unteren Rücken durch Probleme mit inneren Organen

Es gibt viele Probleme mit inneren Organen in der Mitte des Rückens, des Abdomens und des Beckens, die möglicherweise rechtsseitige Schmerzen im unteren Rückenbereich verursachen können. Schmerzen können durch Entzündungen oder Reizungen der inneren Organe sowie durch Anzeichen einer Infektion verursacht werden. Unter solchen Bedingungen gibt es in der Regel zusätzlich zu den Schmerzen im unteren Rückenbereich auf der rechten Seite andere Symptome, die den Suchbereich im Stadium der Diagnose erheblich verringern können.

Im Folgenden sind einige häufige Ursachen für Rückenschmerzen auf der rechten Seite aufgeführt:

Nierenprobleme

Die Symptome von Nierensteinen und Niereninfektionen können sehr ähnlich sein. Beide Zustände können einseitig Rückenschmerzen sowie Schmerzen beim Wasserlassen und Übelkeit und / oder Erbrechen verursachen. Schwierigkeiten beim Wasserlassen treten normalerweise auf, wenn sich der Stein in der Niere bewegt, in die Harnleiter und dann in die Blase und die Harnwege gelangt. In diesem Fall kann der Patient Blut in seinem Urin bemerken. Eine Infektion der rechten Niere verursacht Fieber, lokale Entzündungen und Schmerzen im unteren Rücken rechts an der Stelle, an der sich die Niere befindet.

Colitis ulcerosa

Diese entzündliche Darmerkrankung ist durch eine anhaltende Entzündung des Dickdarms gekennzeichnet. Häufige Bauchkrämpfe mit Colitis ulcerosa können rechtsseitige Schmerzen im unteren Rückenbereich verursachen. Andere Symptome sind chronische Verdauungsprobleme wie Durchfall, Rektalschmerzen, Gewichtsverlust und allgemeine Schwäche;

Appendizitis

Der Anhang befindet sich im unteren rechten Bauch. Wenn sich der Anhang entzündet, zu lecken beginnt oder platzt, kann dies zu Symptomen führen, einschließlich Schmerzen im unteren Rückenbereich auf der rechten Seite. Im Allgemeinen variieren die Symptome einer Blinddarmentzündung und umfassen plötzliche Schmerzen im rechten Unterbauch, die von zusätzlichen Symptomen wie Fieber, Übelkeit und Erbrechen und / oder Schmerzen im unteren Rückenbereich rechts begleitet sein können.

Gynäkologische Probleme

Probleme mit verschiedenen Fortpflanzungsorganen bei Frauen im Beckenbereich können zu Schmerzen im unteren Rückenbereich auf der rechten Seite führen. Zum Beispiel ist Endometriose eine häufige Erkrankung, die sporadisch akute Schmerzen im Beckenbereich verursachen kann und auf der rechten Seite in den unteren Rücken ausstrahlt. Fibromatose oder das Auftreten einer Proliferation von Gewebe in der Gebärmutter oder in der Umgebung kann rechtsseitige Schmerzen im unteren Rückenbereich sowie abnormale Menstruation, vermehrtes Wasserlassen und Schmerzen beim Sex verursachen.

Schwangerschaft

Schmerzen im unteren Rücken rechts und im Allgemeinen im unteren Rücken treten häufig während der Schwangerschaft auf und sind mit der Entwicklung des Fötus verbunden. Viele Frauen in dieser Situation finden Methoden wie Entspannung, Gymnastik und ergänzende Therapie nützlich..

Gallenblasenentzündung

Eine Entzündung oder Funktionsstörung der Gallenblase geht normalerweise mit einer schweren Verdauungsstörung einher, insbesondere nach dem Essen. Eine Funktionsstörung der Gallenblase verursacht normalerweise Schmerzen in der oberen rechten Seite des Bauches und in der rechten Seite des Rückens.

Leberprobleme

Schmerzen im Zusammenhang mit Leberproblemen können durch Entzündung (Hepatitis), Abszess, Narbenbildung (Zirrhose) sowie Lebervergrößerung und -versagen verursacht werden. Zu den Symptomen von Leberproblemen zählen Schmerzen im oberen rechten Bauch und / oder Rücken, Müdigkeit, Übelkeit oder Appetitlosigkeit sowie Gelbsucht. Leberprobleme sind bei Menschen, bei denen kein Risiko für ihre Entwicklung besteht, recht selten.

Wenn der Verdacht besteht, dass die oben genannten Zustände rechtsseitige Schmerzen im unteren Rückenbereich verursachen können, wird empfohlen, schnell einen Arzt aufzusuchen.

Offensichtlich gibt es eine große Anzahl von Krankheiten und Zuständen der inneren Organe, die auch zu rechtsseitigen Schmerzen im unteren Rücken führen können. Daher ist es wichtig, Ihre Symptome beim Arzttermin klar zu beschreiben, damit er schnell die richtige Diagnose stellen und einen wirksamen Behandlungsplan erstellen kann.

Schmerzen im rechten unteren Rücken und Notfälle

In einigen Fällen können Schmerzen im unteren Rückenbereich rechts ein Zeichen für eine ernsthafte Erkrankung sein, die schnelle und qualifizierte Hilfe benötigt. Beispielsweise sind Schmerzen im unteren Rückenbereich rechts häufig ein Symptom für die folgenden Zustände:

Appendizitis

Dieser Zustand tritt auf, wenn sich der Blinddarm im unteren rechten Bauch entzündet und / oder platzt. Dies kann scharfe, starke Schmerzen im unteren Rücken rechts und / oder Schmerzen im rechten Unterbauch verursachen. Die Symptome variieren und können Übelkeit, Erbrechen oder Fieber umfassen. Die Symptome können plötzlich auftreten oder sich allmählich entwickeln.

Pferdeschwanz-Syndrom

Eine der schwerwiegendsten Komplikationen eines Bandscheibenvorfalls der Lendenwirbelsäule. Es tritt bei einem großen Zwischenwirbelbruch oder bei einem mittelgroßen Leistenbruch gegen einen schmalen Wirbelkanal auf. Die Symptome können plötzlich beginnen oder sich allmählich entwickeln, aber am Ende gibt es eine anhaltende Funktionsstörung der Beckenorgane und / oder eine Funktionsstörung der unteren Extremitäten, meistens eine Parese des Fußes. Die Erkrankung erfordert eine sofortige, meist chirurgische Behandlung für eine begrenzte Zeit. Das Pferdeschwanzsyndrom kann auch durch andere Ursachen verursacht werden, beispielsweise durch das Vorhandensein eines Tumors im Lumen des Wirbelkanals, durch Tuberkulose der Wirbelsäule usw..

Bauchaortenaneurysma

Das Aneurysma der Bauchaorta manifestiert sich in ihrer Zunahme oder Ruptur. Zu den Symptomen gehören normalerweise sehr starke, plötzliche Schmerzen im Bauch oder im unteren Rückenbereich sowie Symptome im Zusammenhang mit niedrigem Blutdruck, wie Bewusstlosigkeit und / oder Übelkeit.

Osteomyelitis

Osteomyelitis ist eine Infektion der Wirbelsäule. In der Regel äußert es sich in starken Rückenschmerzen und hohem Fieber. Andere Symptome können unerklärlicher Gewichtsverlust sowie Entzündungen, Rötungen oder Schmerzen der Weichteile in der Nähe der Wirbelsäule sein..

Die Patienten müssen selbst verstehen, wann es notwendig ist, medizinische Hilfe zu suchen. Allgemeine Regel: Fragen Sie Ihren Arzt, wenn Ihre Rückenschmerzen so stark sind, dass sie Ihre üblichen Handlungen wie Gehen, Stehen oder Schlafen beeinträchtigen, oder wenn plötzlich starke Rückenschmerzen auftreten, die in Ruhe und nach Einnahme von Schmerzmitteln nicht abnehmen.

Der Artikel wurde zu Yandex Webmaster 2017-11-07, 16:57 hinzugefügt.

Schmerzursachen auf der rechten Seite von hinten: Schmerzarten und diagnostische Methoden

Rückenschmerzen sind eine der häufigsten Beschwerden, bei denen Patienten einen Arzt aufsuchen. Dieses Symptom kann einen anderen Ursprung, eine andere Lokalisation, einen anderen Charakter usw. haben. Insbesondere wenn eine Person von hinten eine schmerzende rechte Seite hat, kann dies sowohl auf geringfügige Verletzungen als auch auf die Entwicklung schwerwiegender Pathologien hinweisen..

Es ist bemerkenswert, dass die Ursache für Schmerzen auf der rechten Seite von hinten nicht unbedingt in den pathologischen Prozessen liegt, die mit der Wirbelsäule oder dem Rücken verbunden sind. Der Schmerz kann ausstrahlen, dh Hinweise auf Krankheiten verschiedener Organe und Systeme. Nun werden wir untersuchen, welche Arten von schmerzhaften Syndromen auftreten, was die Ursachen für ihr Auftreten sind und welche Prinzipien die Diagnose hat.

Arten von Schmerzen

Bevor Sie nach den Ursachen für unangenehme Empfindungen suchen, müssen Sie deren Klassifizierung verstehen. In diesem Fall stellt sich die Frage, welche Arten von Rückenschmerzen rechts sind.

Die Fähigkeit, das Schmerzsyndrom, seine Spezifität und seinen Charakter zu erkennen, gibt Ihnen die Möglichkeit, dem Arzt das klinische Bild genauer zu vermitteln und über Ihre Gefühle zu berichten. Gleichzeitig kann der Arzt, nachdem er eine Beschreibung der Symptome erhalten hat, Annahmen über den Ursprung des Schmerzes treffen. Dies wird den Prozess der Identifizierung der Diagnose und der Verschreibung der Behandlung in Zukunft erheblich vereinfachen..

Es gibt folgende Arten von Schmerzen:

Stechender Schmerz

Eine der häufigsten Arten von Schmerzen und außerdem die schwerste. Charakterisiert durch ihre erhöhte Intensität sowie das plötzliche Auftreten. Sie sind für Patienten schwer zu tolerieren und erfordern die Verwendung von Schmerzmitteln. In den meisten Fällen werden akute Schmerzen durch Analgetika oder krampflösende Mittel erfolgreich gelindert. Ein solches Schmerzsyndrom ist durch seine kurze Dauer gekennzeichnet, es tritt so abrupt auf, wie es verschwindet, aber diese Manifestationen von Fällen sind zyklisch.

Scharfe Rückenschmerzen

Die Unterart ist akut, gekennzeichnet durch Intensität und Plötzlichkeit. Sie charakterisieren es als Nähen oder Schneiden, während die Rückenschmerzen so stark und unerwartet sind, dass die Person buchstäblich "verdreht". Patienten mit starken Schmerzen sind immer gereizt, da sie ständig einen neuen Anfall erwarten, der nicht vorhersehbar ist. Akuter Schmerz auf der rechten Seite strahlt oft nach hinten aus, das heißt, er strahlt aus, selbst wenn sich sein Epizentrum vorne im Körper befindet.

Dumpfer Schmerz auf der rechten Seite

Die zweite Art des Schmerzsyndroms, die sich von der ersten durch eine viel geringere Intensität unterscheidet. Der Hauptnachteil von dumpfen Schmerzen ist ihre Methodik und Konsistenz. Solche schmerzhaften Empfindungen verschwinden nicht lange, sie stören einen Menschen ständig, auch im Traum. Aufgrund der geringen Intensität sind stumpfe Schmerzen leichter zu tolerieren, werden aber gleichzeitig von Medikamenten weniger gut kontrolliert, da es in solchen Fällen wichtig ist, direkt auf die Ursachen des Schmerzsyndroms einzuwirken.

Schmerzhafte Schmerzen im Rücken rechts

Eine Art von dumpfen Schmerzen, die in den meisten Fällen von einer anderen Abteilung nach hinten ausstrahlen, tritt häufig bei verschiedenen Erkrankungen der Organe auf. Darüber hinaus sind schmerzende Schmerzen häufig ein Zeichen für eine Überlastung der Rückenmuskulatur, die nicht nur durch körperliche Anstrengung bei der Arbeit oder im Fitnessstudio auftreten kann. Schmerzen rechts unter den Rippen im Rücken treten aufgrund einer Überlastung des Muskels aufgrund eines längeren erzwungenen Aufenthalts in einer unbequemen Position auf.

Ziehschmerz in der rechten Seite

Die zweite Art von dumpfen Schmerzen, die auch durch Monotonie, Beständigkeit und Dauer gekennzeichnet sind. Die Intensität der Schmerzen ist in diesem Fall ebenfalls gering, aber alle stumpfen Schmerzen haben ein unangenehmes Merkmal - sie verstärken sich für kurze Zeit durch erfolglose, nachlässige Bewegungen, eine scharfe Veränderung der Körperhaltung usw. Gleichzeitig verspürt eine Person einen kurzfristigen Schmerzausbruch, der durch Taubheit ersetzt werden kann, das Schmerzsyndrom wird wieder lethargisch. Ziehschmerzen haben daher einen solchen Namen, dass man das Gefühl hat, als würde etwas einen Muskel oder Knochen ziehen, zum Beispiel wenn ein Ziehschmerz aus der lumbosakralen Region in das rechte Bein eindringt.

Neben der gegebenen Abstufung besteht die Hauptunterteilung des Schmerzsyndroms in Typen in der Klassifizierung von schwachen und starken Schmerzen. Leider sind diese Indikatoren subjektiv, da sie von den individuellen Merkmalen des Organismus jeder einzelnen Person abhängen. Zunächst sprechen wir über Empfindlichkeit, Schmerzschwelle, aber in jedem Fall ist es sehr wichtig, die Intensität der erlebten Beschwerden an den behandelnden Arzt weiterzugeben.

Informationen über Art und Intensität sowie die Lokalisation des Schmerzsyndroms ermöglichen es dem Arzt, nicht nur eine mögliche Ursache für die Beschwerden vorzuschlagen, sondern auch grob zu verstehen, in welchem ​​Entwicklungsstadium sich der pathologische Prozess befindet.

Warum es weh tut und warum?

Wie bereits erwähnt, gibt es eine Vielzahl von Schmerzursachen im rechten Hypochondrium von hinten nach hinten sowie über oder unter der Brustregion, aber auch rechts. Gleichzeitig unterscheidet sich das Schmerzsyndrom in Bezug auf Intensität, Charakter und Lokalisation auffallend. Darüber hinaus sind der Rücken selbst, die Gelenke und die Wirbelsäule nicht immer die Ursache des Schmerzsyndroms..

Schauen wir uns die häufigsten Schmerzursachen auf der rechten Seite des Rückens an:

Osteochondrose

Osteochondrose ist führend in Bezug auf Häufigkeit und Prävalenz und kann die besprochenen Symptome verursachen. Der pathologische Prozess ist durch dystrophische Störungen im Knorpel der Wirbelsäule gekennzeichnet, mit der anschließenden Entwicklung des Entzündungsprozesses in benachbarten Geweben. In diesem Fall verschlechtert sich der Zustand der Wirbelsäule erheblich, es kommt zu einer Verletzung der Wurzeln des Rückenmarks oder zu einer Verengung des Lumens des Wirbelkanals. Schmerzen unter der rechten Rippe oder nur von der Seite treten bei der Entwicklung einer Pathologie im Brust- oder Lendenbereich auf. Von Natur aus ist der Schmerz oft langweilig, schmerzt oder zieht, schlimmer durch Biegen, unachtsame Bewegungen, körperliche Anstrengung.

Radikulitis

Die Pathologie begleitet die Niederlage der Wurzeln des Rückenmarks, bei der der Patient unter starken Schmerzen leidet, abhängig von individuellen Merkmalen, stumpf oder akut. Bei dieser Krankheit strahlen schmerzhafte Empfindungen oft nicht nur auf die rechte Seite des Rückens, sondern auch auf das Schulterblatt, die rechte Schulter usw. aus..

Hernie

Die Bildung zwischen den Wirbeln trägt zum Vorsprung der Bandscheibe bei. Diese Pathologie wird von einem konstanten Schmerzsyndrom mit unangenehmen Empfindungen eines schmerzenden oder ziehenden Charakters begleitet. Bei Zwischenwirbelhernien nehmen die Schmerzen tagsüber zu, abends ist die Intensität am höchsten. Das rechte Hypochondrium wird geschmerzt, wenn es auf Höhe des entsprechenden Wirbelpaares gebildet wird. Scharfe Bewegungen, Gewichtheben oder Abtasten der Stelle der Hernienbildung reagieren mit einem scharfen, starken Kreuz.

Spondylose

Deformation der Wirbelsäule durch Proliferation des Knochengewebes der Wirbel. Durch die Expansion werden die Nervenenden des Rückenmarks komprimiert, es entsteht ein stabiles und konstantes Schmerzsyndrom. Unangenehme Empfindungen sind gleichzeitig langweilig, schmerzhaft, ziehen in der Natur, schwächen sich auch im Liegen oder im Schlaf nicht.

Die vier oben beschriebenen Punkte beziehen sich auf Schmerzen, die ausschließlich durch Erkrankungen des Rückens und der Wirbelsäule, Hernien, Osteochondrose, Protrusion usw. verursacht werden. Darüber hinaus ist es wichtig, andere mögliche Ursachen des Schmerzsyndroms zu kennen:

Pathologie des Harnsystems

Ein bemerkenswertes Beispiel für solche Pathologien ist die Urolithiasis, die mit der Bildung von Steinen einhergeht. In diesem Fall hängt die Lokalisation des Schmerzes von der Lokalisation der Steine ​​ab. Wenn sie sich im unteren Teil des Harnleiters gebildet haben, treten im unteren Rückenbereich starke Schmerzen auf, die seitwärts führen.

Ischias

Eine Besonderheit von Ischias ist die Verletzung des Ischiasnervs, wonach seine Entzündung in einem bestimmten Bereich auftritt. Aufgrund der Tatsache, dass der Ischiasnerv die größte Länge im Körper hat und in der Lendengegend beginnt, sind bei dieser Krankheit Schmerzen, die nach hinten ausstrahlen, keine Seltenheit. Von Natur aus sind sie scharf, stark und nähen, aber sie treten bei Anfällen auf, die von Patienten als starke Rückenschmerzen beschrieben werden.

Nierenprobleme

Die häufigste Krankheit in dieser Kategorie ist Pyelonephritis, dh der Entzündungsprozess in den Nieren, bakterielle Ätiologie. In diesem Fall sind Schmerzen im unteren Teil der rechten oder linken Seite zu spüren, je nachdem, in welcher Niere die Entzündung aufgetreten ist. Schmerzen sind in diesem Fall oft langweilig und schmerzhaft, können aber auch wie Nierenkoliken sein. In diesem Fall ist eine Nierenkolik eine separate Nierenerkrankung, die auch von Schmerzen auf der rechten Seite begleitet wird. In diesem Fall ist das Schmerzsyndrom jedoch sehr stark und kann mit der Entwicklung der Pathologie die gesamte Lendenwirbelsäule abdecken.

Leber erkrankung

Wie Sie wissen, befindet sich die Leber auf der rechten Seite der Bauchhöhle. Dementsprechend gehen die Pathologien dieses Organs sehr oft mit Schmerzen auf der rechten Seite von hinten einher. Unter den pathologischen Prozessen sind Leberkoliken oder Leberzirrhose die unangenehmsten und schmerzhaftesten. Ein noch größeres Maß an Bedrohung ist ein seltener Leberbruch, bei dem eine Person unter starken Schmerzen leidet, die von inneren Blutungen begleitet werden.

Pathologie des Magens und des Darms

Es gibt viele verschiedene Erkrankungen des Magens und des Darms, begleitet von unangenehmen Empfindungen, die nach hinten ausstrahlen. Dies sind akute Formen von Gastritis, Magengeschwüren, Darmkoliken usw. Krankheiten dieser Art gehen jedoch mit anderen Symptomen einher (Übelkeit, Stuhlstörungen, Erbrechen usw.).

Erkrankungen der Atemwege

In diesem Fall sind Lungenerkrankungen direkt impliziert, von denen die häufigsten Pleuritis (Entzündung des Pleuragewebes), Lungenentzündung (Lungenentzündung) und Tuberkulose zu den möglichen Problemen zählen. In jedem Fall treten Schmerzen auf der rechten Seite mit einer Schädigung der rechten Lunge auf. Die Schmerzen sind unterschiedlicher Natur, hauptsächlich scharf und nähend, neigen dazu, sich beim Husten zu verstärken.

Herzpathologie

Koronare Herzkrankheit und Myokardinfarkt werden hauptsächlich berücksichtigt. Gleichzeitig treten schmerzhafte Empfindungen im Rücken, auf der rechten Seite des Rückens im Brustbereich aufgrund von Gürtelschmerzen auf, sie sind akut und nähend, verstärkt durch Anstrengung, Husten, tiefes Atmen usw..

Gallenblasenentzündung oder akute Cholezystitis

Ein weiteres häufiges Problem, bei dem Patienten über starke Schmerzen auf der rechten Seite der Bauchhöhle klagen. In diesem Fall strahlt der Schmerz jedoch nach rechts oder sogar unter das rechte Schulterblatt. Alle unangenehmen Empfindungen treten hauptsächlich nach dem Verzehr von Junk Food und alkoholischen Getränken auf. Das Krankheitsbild wird ergänzt durch Übelkeit, Erbrechen und ein Gefühl der Bitterkeit in der Mundhöhle.

Schwangerschaft

Schmerzen bei schwangeren Frauen treten häufiger zu Beginn oder in der Mitte des dritten Trimesters auf. Dies erklärt sich aus dem Wachstum des Fötus, da er in späteren Stadien eine ziemlich große Größe erreicht, was die Belastung des Rückens der zukünftigen Mutter erheblich erhöht. Darüber hinaus entstehen schmerzhafte Empfindungen aufgrund der Tatsache, dass sich der Schwerpunkt verschiebt bzw. die einzelnen Muskeln stärker belastet werden. In solchen Fällen können Schmerzen unten rechts auftreten, sie treten hauptsächlich in der Lendenwirbelsäule auf und verschwinden, wenn sich eine Frau ausruht.

Natürlich dürfen wir einen weiteren sehr häufigen Faktor nicht vergessen - mechanische Schäden. In diesem Fall sind Unebenheiten, Blutergüsse, Verstauchungen, Versetzungen und Brüche die Ursache für unangenehme Empfindungen. Dieser Punkt kann auch auf Muskelschmerzen zurückgeführt werden, die durch übermäßige körperliche Anstrengung auf dem Rücken verursacht werden..

In jedem Fall ist die genaue Ursache des Schmerzes der rechten Seite von hinten schwer zu bestimmen, selbst wenn alle möglichen Variablen bekannt sind. Deshalb sind die Diagnose von Ursachen und die Behandlung von Schmerzen untrennbar miteinander verbunden. Um eine Diagnose genau zu stellen, müssen Sie unbedingt einen Arzt konsultieren.

Diagnose - an wen Sie sich wenden können?

Zunächst lohnt es sich, einen lokalen Therapeuten aufzusuchen, der Sie aufgrund von Beschwerden an einen Spezialisten mit einem engen Profil überweist. Abhängig von der Grundursache der Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens kann dieser Spezialist ein Neurologe, Urologe, Gastroenterologe oder Kardiologe sein.

Um zu verstehen, warum der Rücken rechts schmerzt, sind eine Reihe von diagnostischen Maßnahmen erforderlich, die sich auch in Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren unterscheiden. Zunächst führt der Arzt eine Erstuntersuchung mit Abtasten der vom Patienten angegebenen Stelle durch. Erst nach der Prüfung wird klar, welche Prüfungen erforderlich sind:

  • Röntgenographie;
  • Computertomographie (CT);
  • Magnetresonanztomographie (MRT);
  • Fluorographie;
  • Blutuntersuchungen, Urin, Kot;
  • Messung von Druck und Herzfrequenz;
  • Fibrogastroduodenoskopie mit der Möglichkeit, Magensaft und Gewebebiopsie zu sammeln;
  • Ultraschall eines bestimmten Organs usw..

Mit jeder Methode können Sie ein Problem in einem bestimmten Bereich feststellen, Schäden an Organen, Wirbelsäule usw. erkennen. Es ist nur wichtig zu bedenken, dass in solchen Fällen ein Arztbesuch obligatorisch ist und Selbstmedikation strengstens verboten ist.

Warum der Rücken rechts schmerzt: Ursachen für Verstöße

Rückenschmerzen auf der rechten Seite treten selten aufgrund natürlicher Ursachen auf, beispielsweise aufgrund von Muskelverspannungen nach einem harten Arbeitstag. Häufiger signalisiert ihr Aussehen eine Pathologie, die sich im Körper entwickelt. Daher sollten auch leichte Rückenschmerzen Anlass sein, einen Arzt um medizinische Hilfe zu bitten. Eine rechtzeitige konservative und manchmal chirurgische Behandlung hilft, die Entwicklung von Komplikationen zu vermeiden, die oft irreversibel sind.

Wo tut es weh

Es ist wichtig zu wissen! Ärzte unter Schock: „Es gibt ein wirksames und erschwingliches Mittel gegen Gelenkschmerzen.“ Lesen Sie mehr.

Beim ersten Termin bittet der Arzt den Patienten, genau anzugeben, wo die Schmerzen am häufigsten auftreten. Ihre Lokalisierung legt den Grund für die Verschlechterung des Wohlbefindens nahe. Eine detaillierte Diagnose hilft dem Patienten, die begleitenden Symptome und die Art der Schmerzen zu beschreiben. Sie schmerzen, ziehen, drücken, pochen, brennen, stechen. Leichte Schmerzen deuten normalerweise auf einen chronisch entzündlichen oder degenerativen Prozess hin, starke Schmerzen - seine Verschlimmerung.

Zwischen den Schulterblättern

Die Lokalisation von Schmerzen zwischen den Schulterblättern ist charakteristisch für entzündliche Lungenschäden, insbesondere wenn sie von Fieber, Atemnot, Luftmangel beim Einatmen und trockenem, unproduktivem Husten begleitet werden. Sie treten auch bei Schäden, Kompression der Wirbelsäulenwurzeln in der Brustwirbelsäule mit verlagerten Bandscheiben, deformierten Wirbeln, Knochenwachstum (Osteophyten) auf..

Unter den Rippen

In diesem Bereich des Rückens befinden sich viele innere Organe, deren Schädigung sich durch Schmerzen im Rücken rechts manifestiert. Sie können auf Probleme hinweisen, die bei Leber, Gallenblase, Milz und Bauchspeicheldrüse aufgetreten sind und sich verschlimmern. Magen-Darm-Störungen, einschließlich Übelkeit und Erbrechen, bestätigen die sich entwickelnde Pathologie eines der inneren Organe..

Seite rechts

Schmerzen in der rechten Seite sind eines der Hauptsymptome von Pathologien des Harnsystems. Sie begleiten immer den Entzündungsprozess, der in den Nieren, Harnleitern und der Harnblase auftritt. Besonders gefährlich für seine schweren Komplikationen ist eine infektiöse Läsion mit der schnellen Beteiligung gesunder Gewebe und Organe. Eine viel seltenere Ursache für Schmerzen auf der rechten Seite ist die Blinddarmentzündung..

Unterer Rücken

Ziehende, ständige Schmerzen im unteren Rückenbereich können durch Entzündungen der Beckenorgane ausgelöst werden. In den allermeisten Fällen deutet dies jedoch auf destruktive degenerative Veränderungen der Bandscheiben und Wirbel hin. Akuter Schmerz in der Lendengegend ist charakteristisch für eine Entzündung der Nervenwurzel oder deren Kompression, ein Trauma der gebildeten Zwischenwirbelhernie.

Mögliche Schmerzursachen

Verschiedene Pathologien können rechts Rückenschmerzen hervorrufen, die eine Person nicht selbst diagnostizieren kann. Fast alle Erkrankungen der Wirbelsäule manifestieren sich in einem ähnlichen Symptom. Aber zu argumentieren, dass es Schäden an den Bandscheiben und Wirbeln waren, die zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens führten. Wirbelsäulenwurzeln befinden sich entlang der Wirbelsäule und innervieren nicht nur ihre Strukturen, sondern auch innere Organe. Wenn ein pathologischer Prozess in den Nieren oder in der Leber abläuft, dann breitet sich der Schmerz von ihnen entlang der Nervenfasern aus, er ist im Rücken zu spüren. Solche Schmerzen werden als "reflektiert" bezeichnet und strahlen aus.

Haushaltsgründe

Beschwerden im rechten Rücken können durch Muskelverspannungen infolge übermäßig intensiver Bewegungen oder nach einem langen Aufenthalt in einer Körperposition durch Heben von Gewichten verursacht werden. Schmerzen sind nach Stürzen, Blutergüssen und Beulen ganz natürlich. Es wird oft zu einem ständigen Begleiter einer Person, bei der zuvor Kompressionsfrakturen der Wirbelsäule, Subluxation der Wirbel und Kompression des Rückenmarks festgestellt wurden. In solchen Fällen sind die Schmerzen relativ mild, was normalerweise auf einen starken Wetterwechsel, eine erhöhte Belastung des Rückens und Unterkühlung zurückzuführen ist.

Aber ohne eine gründliche Diagnose kann man nicht über die Natürlichkeit solcher Empfindungen sprechen. In der Tat kann das ständige Heben und Tragen von Gewichten, das sich häufig in einer nicht physiologischen Position befindet, ein Mikrotrauma der Bandscheiben mit der Weiterentwicklung einer schweren Pathologie der Wirbelsäule hervorrufen.

Wirbelsäulenerkrankungen

Das Hauptsymptom aller Pathologien der Wirbelsäule sind Rückenschmerzen. Das Erscheinungsbild rechts ist typisch für eine einseitige Verletzung der Nervenwurzel. Dies tritt häufig bei Osteochondrose der Hals-, Brust-, Lenden- und Lumbosakralwirbelsäule auf. Besonders häufig treten Schmerzen mit bereits entwickelten Komplikationen auf: Protrusion, Zwischenwirbelhernie, diskogene Myelopathie, radikuläres Syndrom.

Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens können auch auf solche Krankheiten hinweisen:

  • Spondylarthrose - Osteoarthrose der Bogengelenke;
  • Spondylitis ankylosans (Spondylitis ankylosans) - eine chronische systemische Erkrankung mit vorherrschender Lokalisation in den Iliosakralgelenken;
  • Ischias - Schädigung der Wurzeln des Rückenmarks;
  • Rheuma - eine entzündliche infektiös-allergische systemische Läsion des Bindegewebes.

Eine Schädigung der Bandscheiben, Wirbel und insbesondere der Kompression der Wirbelsäulenwurzeln äußert sich selten in deutlich lokalisierten Schmerzen. Sie breiten sich auf benachbarte Körperteile aus und strahlen auf Arme, Beine und Seiten aus.

Auch „vernachlässigte“ Gelenkprobleme können zu Hause geheilt werden! Vergessen Sie nur nicht, es einmal am Tag zu verschmieren..

Pathologie des Verdauungssystems

Die Ursache für Schmerzen in der Lenden- und Brustwirbelsäule sind häufig Pathologien des Verdauungssystems. Sie sind charakteristisch für Cholezystitis, Pankreatitis, entzündliche Darmerkrankungen, einschließlich Autoimmunerkrankungen. Wenn sich der Entzündungsprozess verstärkt, nimmt die Schwere der Schmerzen zu. Sie werden scharf, umkreisen sich und lassen auch nach einer langen Pause nicht nach.

Wenn der Schmerz brennt, pocht, schneidet, ist das Risiko einer Blinddarmentzündung hoch, insbesondere bei einer atypischen (retrocekalen) Position des Anhangs.

Herzkreislauferkrankung

Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens mit Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems sind nicht typisch. In einigen Fällen ist eine solche Lokalisierung jedoch möglich. Patienten mit thorakaler Osteochondrose leiden häufig unter strahlenden Schmerzen im Herzen. Es ist jedoch sehr wichtig, sie von den Symptomen der Angina pectoris oder des Myokardinfarkts zu unterscheiden - Krankheiten, die nicht nur die Gesundheit, sondern auch das menschliche Leben bedrohen. Die Intensität der Herzschmerzen nimmt bei der Einnahme von Nitroglycerin ab.

Nierenerkrankung

Dies ist eine ziemlich häufige Ursache für lumbales Drücken oder stechende Schmerzen aufgrund der häufigen Innervation der Wirbelstrukturen und Harnorgane. Rückenbeschwerden gehen mit Polyzystik, Hydronephrose und Krebs einher, was zu einer Vergrößerung von ein oder zwei Nieren führt.

Pathologien der Nieren, manifestiert durch Rückenschmerzen auf der rechten SeiteEigenschaften
PyelonephritisDas Hauptsymptom dieser unspezifischen infektiösen Pathologie der Nieren sind dumpfe Schmerzen in der Lendengegend unterschiedlicher Intensität, oft einseitig, begleitet von Fieber
GlomerulonephritisDiese immunentzündliche Läsion der Nieren äußert sich in Schmerzen in der Lendengegend, Hyperthermie, Schüttelfrost, allgemeiner Schwäche, Übelkeit und Appetitlosigkeit
Urolithiasis-KrankheitWenn ein Stein entweicht, insbesondere ein großer, treten starke Schmerzen in der Lendenwirbelsäule auf, die nicht von der Position des Körpers abhängen. Befindet sich der Zahnstein in den unteren Teilen der Harnleiter, strahlt der Schmerz auf die Leistengegend, die Oberschenkel und das Gesäß aus

Schwangerschaft

Ab der 16. Schwangerschaftswoche nimmt die Größe der Gebärmutter zu. Es drückt auf die rechtsseitigen empfindlichen Nervenenden, was zur Ursache für den "reflektierten" Schmerz im unteren Rücken wird. Sie verschwinden normalerweise nach einer kurzen Pause im Liegen..

Ab der 30. Schwangerschaftswoche verschiebt sich der Schwerpunkt aufgrund einer Zunahme des Abdomens erheblich. Um sich beim Gehen nicht zu bücken, muss eine Frau die Muskeln ihres gesamten Rückens belasten. Einige Stunden später gibt es schmerzende, dumpfe Schmerzen. Der Körper signalisiert also das Bedürfnis nach Ruhe.

In den späteren Stadien der Schwangerschaft wird die Entwicklung von Relaxin zur Schmerzursache, was zu einer erhöhten Elastizität des Band-Sehnen-Apparats zur Vorbereitung des Geburtskanals führt. Da dieses Hormon wahllos wirkt, wirkt es auf alle Bänder, was Schmerzen im unteren Rücken und im Sakralbereich verursacht.

Gynäkologische Ursachen

Ziehende, schmerzende Schmerzen in der Lendenwirbelsäule deuten häufig auf eine rechtsseitige Entwicklung des Entzündungsprozesses in einem der Organe des Fortpflanzungssystems hin. Sie begleiten eine Eileiterschwangerschaft, die Bildung einer Ovarialzyste, Uterusmyome. Allmählich zunehmende Schmerzen sind charakteristisch für Genitaltumoren, die Gefahr einer Fehlgeburt während der Schwangerschaft. Wenn eine Frau über Beschwerden im unteren Rückenbereich klagt, wird immer eine Differentialdiagnose durchgeführt, um gynäkologische Pathologien auszuschließen.

Atemwegsverletzungen

Kurzatmigkeit, Schmerzen im mittleren Teil des Rückens, Kitzelgefühl und ein „Koma“ im Hals, unproduktiver Husten können Anzeichen sowohl für Osteochondrose in der Brust als auch für Pathologien der Atemwege sein. Letztere umfassen:

  • trockene Pleuritis - reaktive Entzündung der Pleura, die durch Brustschmerzen gekennzeichnet ist, die durch das Atmen verschlimmert werden und sich bis zur rechten Seite des Rückens erstrecken;
  • Pneumothorax - Ansammlung von Gas in der Pleurahöhle, die zu einer Kompression der Blutgefäße des Mediastinums, beeinträchtigten Atmungs- und Kreislauffunktionen, dem Auftreten von stechenden Stichschmerzen an der Seite der betroffenen Lunge führt;
  • Lungenentzündung - eine akute Lungenläsion infektiös-entzündlicher Natur, deren Symptom Schmerzen in der Brust ausstrahlt.

Ständig zunehmende Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens gehen mit der Vergrößerung des Tumors in der Lunge einher, einschließlich bösartiger.

In welchen Fällen müssen Sie dringend Hilfe suchen

Nicht nur akute Schmerzen sollten ein Signal sein, einen Arzt aufzusuchen. Die größte Gefahr ist ein schwacher Schmerz, der mehrere Tage anhält und auch nach einer langen Pause nicht verschwindet. Es ist eine Schutzreaktion des Körpers auf entzündliche oder degenerative Schäden an den inneren Organen, der Wirbelsäule.

Bei schweren Begleitsymptomen wie Fieber, Blutdruckspitzen, Seh- und Hörstörungen, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen sollte sofort ein Arzt konsultiert werden.

Was tun, wenn der Rücken rechts schmerzt?

Wenn der Arzttermin erst am nächsten Tag geplant ist und die Schmerzen nicht nachlassen, können Sie eine Pille eines nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimittels (NSAIDs) einnehmen. Dies ist Ketorol, Nise, Nurofen, Ketoprofen, Diclofenac. Bei schwachen Beschwerden reicht es aus, lokale NSAIDs - Voltaren-, Fastum- und Arthrosilen-Gele - aufzutragen. Es ist strengstens verboten, kalte Kompressen zu verwenden oder sich aufzuwärmen, um die Ursache für Rückenschmerzen auf der rechten Seite festzustellen. Dies kann zu einer erhöhten Entzündung oder einem anhaltenden Muskelkrampf führen..