Was tun mit Schmerzen in den Seiten von hinten

In der Lendengegend gibt es eine große Ansammlung von Nervenfasern. Die Ursachen für Schmerzen sind vielfältig. Es kann sich um eine Sport- oder häusliche Verletzung, eine Erkrankung der Wirbelsäule oder der inneren Organe handeln..

Heute werden wir Ihnen sagen, wie Sie die Pathologie bestimmen können, die sie durch die Art und den Ort des Schmerzes verursacht hat, und was zu tun ist, wenn die Seiten von hinten Schmerzen haben.

Gründe für das Auftreten

Oft verwechseln wir Rückzugsschmerzen nach Sporttraining oder körperlicher Aktivität mit einer wirklich schweren Krankheit. Schmerzhafte Schmerzen sind ein häufiges Schmerzsymptom. Mal sehen, welche Gründe es verursachen können.

Ziel sind:

  • längerer Aufenthalt in einer unbequemen Sitz- oder Liegeposition,
  • Unterkühlung,
  • intensive körperliche Aktivität.

Beachtung! Wenn es schmerzhaft ist, nach körperlicher Anstrengung oder Verletzung auf der rechten oder linken Seite zu liegen, besteht die Möglichkeit eines Rippenbruchs & # 8212, sofort einen Arzt konsultieren.

Pathologische Gründe:

  • Infektionen,
  • Wirbelsäulenerkrankungen,
  • Nierenerkrankung,
  • urologische und gynäkologische Erkrankungen,
  • Verletzung des Magen-Darm-Trakts,
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Im linken Segment der Bauchhöhle und des Hypochondriums befinden sich wichtige Organe des Magen-Darm-Trakts.

Rückenschmerzen können verursachen:

  • Milzerkrankungen,
  • Colitis ulcerosa,
  • Reizdarmsyndrom,
  • Entzündung der Harnleiter, der Blase und der Nieren,
  • Darmdivertikulose.

Andere Symptome dieser Krankheiten sind Koliken und Übelkeit..

Schmerzen auf der rechten Seite von hinten sind charakteristisch für eine Reihe von Nierenerkrankungen und anderen Pathologien der inneren Organe:

  • Pyelonephritis,
  • retroperitoneales Hämatom,
  • akute Pankreatitis,
  • Urolithiasis-Krankheit.

Pathologie der Wirbelsäule

An zweiter Stelle in der Häufigkeit des Auftretens solcher Schmerzen - Erkrankungen der Wirbelsäule. Was kann auf der linken Seite weh tun? Schmerzen unter den Rippen auf der linken Seite sind charakteristisch für Erkrankungen des Bewegungsapparates, wie z.

  • Muskeldystrophie,
  • Bandscheibenerkrankung,
  • Radikulitis,
  • eingeklemmte Nerven des Rückenmarks,
  • Osteochondrose.

Um Schmerzen zu gürten führen:

  • Zwischenwirbelhernie,
  • Krümmung und Verletzung der Wirbel.

Wenn die rechte Seite im Lendenbereich von hinten schmerzt, sind folgende Ursachen möglich:

  • Spondylolisthesis,
  • Osteochondrose,
  • Osteomyelitis,
  • Osteoporose,
  • Muskelverletzungen, Verstauchungen und Entzündungen.

Beachtung! Symptome wie Schweregrad und starke akute Schmerzen, die auf den unteren Rücken und das Bein ausstrahlen, können auf schwerwiegende Erkrankungen der Wirbelsäule hinweisen..

Ursachen für Beschwerden an den Seiten des Rückens & # 8212, Masse. Schmerzsymptome können nicht ignoriert werden. Die Ursache des Schmerzes wird durch seine Natur bestimmt..

Verletzungen

Im Falle einer Verletzung sind die Schmerzen stark, scharf und es treten blaue Flecken oder blaue Flecken am Körper auf. Mechanische Schäden an Knochen, Muskeln, Bändern oder Knorpel treten in der Regel durch starke körperliche Einflüsse von außen auf - Stürze, Beulen.

Der Grad der Schädigung reicht von kleinen Blutergüssen bis zu gebrochenen Rippen. In schweren Fällen können Schäden zum Bruch innerer Organe führen. So kann beispielsweise eine gebrochene Rippe eine Lunge reißen oder die Milz verletzen.

Interkostale Neuralgie

Bei Interkostalneuralgie können die Schmerzen sowohl dauerhaft als auch paroxysmal sein, schießen, durchstechen oder schmerzen. Aufgrund der Kompression der Nervenenden gibt es auf der linken Seite zur Brust oder zum Rücken. Beim Husten, Niesen und tiefen Atmen fühlt es sich in den Rippen stärker an.

Harnwegserkrankungen

Befindet sich der Krampf im lateralen Bereich, können Spezialisten Nierenerkrankungen diagnostizieren. Bei chronischen Entzündungen konzentriert sich der Schmerz auf der rechten Seite hinter der Taille. Bei körperlicher Anstrengung oder in einer unbequemen Position verstärkt sich der Schmerz. Wenn der Schmerz auf der rechten Seite stumpf ist und schmerzt, liegt höchstwahrscheinlich ein Problem mit den Organen des Urogenitalsystems vor.

Verdauungstrakt

Bei Entzündungen in Leber und Gallenblase treten über dem unteren Rücken schmerzende, ziehende Schmerzen auf. Beschwerden können mehrere Tage, Wochen und sogar Monate lang auftreten. Um die Organe wiederherzustellen, wird empfohlen, auf die Gesundheit des gesamten Verdauungstrakts zu achten.

Erkrankungen der Atemwege

Erkrankungen der Atemwege sind durch Stichschmerzen auf der rechten oder linken Seite gekennzeichnet, die beim Husten und Einatmen, Ausatmen auftreten. Zu Beginn der Krankheit ist der Schmerz in der Brust lokalisiert, und später ist er in den Rippen, an den Seiten und am Rücken von der Seite der Läsion zu spüren..

Milzentzündung

Die entzündete Milz nimmt an Größe zu und beginnt, Druck auf die Organe des Magen-Darm-Trakts auszuüben. In diesem Fall ist auf der linken Seite unter den Rippen ein Schmerz zu spüren, der auf das linke Schlüsselbein und das linke Schulterblatt ausstrahlt. Das Hauptzeichen einer Milzentzündung sind Schmerzen, die sich auf den oberen Rücken ausbreiten.

Weiblicher Schmerz

Die Genitalien von Männern und Frauen weisen grundlegende Unterschiede auf.

Die folgenden Krankheiten führen normalerweise zu Krankheiten, die bei Frauen Beschwerden und Schmerzen auf der linken Seite verursachen:

  • Entzündung der Gebärmutter,
  • Uterusröhrenentzündung,
  • linke Ovarialzyste,
  • Eileiterschwangerschaft,
  • physiologische Schmerzen während der Menstruation.

Letzteres äußert sich häufig in Schmerzen auf der linken Seite im unteren Rückenbereich. In anderen Fällen sind Temperatur und pochende Schmerzen auf der linken Seite beim Bewegen charakteristisch. In jedem Fall kann jedoch nur ein Spezialist nach einer gründlichen Diagnose die wahre Ursache des Schmerzes benennen.

In schwanger

Leichte und kurzfristige Schmerzempfindungen treten in jedem Stadium der Schwangerschaft auf. Am häufigsten treten sie jedoch während einer Zunahme der Geschlechtsorgane im zweiten und dritten Trimester auf. Das Uteruswachstum wird von Verstauchungen begleitet. Und dies führt zu Unbehagen und Schmerzen. Es gibt Schmerzen über dem Schambein, die an der linken Seite ziehen. Plötzliche Bewegungen, starker Husten führen ebenfalls zu Beschwerden.

In diesem Fall besteht keine Gefahr. Und schmerzende Schmerzen auf der rechten und linken Seite in Hüfthöhe können durch völliges Entspannen beseitigt werden. Legen Sie sich beispielsweise in ein warmes Bad oder führen Sie Übungen aus einem Yoga-Komplex für schwangere Frauen durch. Aber auch bei dieser Art von Schmerz ist die Konsultation eines Spezialisten erforderlich.

Bei Männern

Das stärkere Geschlecht leidet häufig aus ganz anderen Gründen an Schmerzen auf der linken oder rechten Seite. Bei Männern können linksseitige Schmerzen eine Folge des Entzündungsprozesses im Urogenitalsystem sein. Aber was bewirkt bei Männern die rechte Seite von hinten:

  1. Steine ​​in der Prostata. Bei dieser Pathologie tut die Seite rechts weh, kann aber dem unteren Rücken nachgeben.
  2. Kavernitis ist eine Entzündung der Kavernenkörper des Penis. In akuter Form ist die Seite des Mannes auf der rechten Seite sehr wund und schneidet bei chronischem Schmerz.

Was bedeutet die Natur des Schmerzes?

Anhand der Merkmale der schmerzhaften Empfindungen kann man das Stadium des pathologischen Prozesses beurteilen. Um festzustellen, wie dringend ein medizinischer Eingriff erforderlich ist, analysieren Sie, wie Ihre Seite wund ist.

  • Starke Schmerzen im Taillenbereich (Drücken, Schneiden, Nähen) weisen auf das Auftreten akuter Prozesse im Körper hin. Sie können auf innere Verletzungen zurückzuführen sein..
  • Dumpfer Schmerz ist charakteristisch für einen chronischen Entzündungsprozess. Es fühlt sich nicht stark an, man kann es für eine Weile vergessen oder gar nicht bemerken. Mit einer Verschlimmerung der Krankheit wird der Schmerz stärker und es ist nicht mehr möglich, ihn zu ignorieren.
  • & # 171, Kribbeln & # 187, verursacht eine Durchblutungsstörung. Wenn ein entzündetes Organ das umgebende Gewebe vergrößert und zusammendrückt, wird der normale Blutfluss gestört. Darüber hinaus schwellen entzündete Gewebe an, was auch die Blutversorgung stört. Es gibt also ein periodisches Gefühl, in dem es auf der linken Seite sticht. Kribbeln weicht Taubheitsgefühl, wenn anstelle der jüngsten Beschwerden die Empfindlichkeit abnimmt.
  • Pochender Schmerz, charakteristisch für eitrige Prozesse.

Diagnosemethoden

Es ist wichtig, rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen, da die provozierenden Schmerzen schwerwiegend sein können. Nur eine rechtzeitige Erkennung der Krankheit verringert das Risiko einer chronischen Erkrankung.

Der erste Arzt, den Sie kontaktieren sollten, ist ein Therapeut. Er wird definitiv nach den Merkmalen des Schmerzes fragen:

  • genaue Stelle,
  • Ansicht (ziehen, scharf, schmerzen, schneiden, pulsieren),
  • Periodizität,
  • Intensität.

Und nach der Erstuntersuchung wird der Therapeut einen oder mehrere engmaschige Spezialisten hinzuziehen:

  • Gastroenterologe,
  • Urologe,
  • an den Frauenarzt,
  • Spezialist für Infektionskrankheiten,
  • Neurologe.

Untersuchungen zu Schmerzen in den Seiten von hinten verschrieben:

  • Blutuntersuchungen, Urin, Kot,
  • Ultraschall des Herzens, der Bauchorgane und des Beckens,
  • EKG,
  • CT,
  • MRT,
  • Fibrogastroduodenoskopie,
  • Fibrokolonoskopie,
  • Fluorographie,
  • Radiographie.

Beachtung! Versuchen Sie nicht, sich selbst zu diagnostizieren. Nur ein qualifizierter Spezialist kann die Schmerzursachen an den Seiten auf beiden Seiten identifizieren und eine endgültige Diagnose stellen..

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Was tun, wenn die Seite links oder rechts schmerzt? Wenn die Schmerzen auf Ihrer linken Seite akut sind, suchen Sie sofort einen Notarzt auf. Die meisten Krankheiten mit einer solchen Lokalisation stellen eine ernsthafte Bedrohung für die menschliche Gesundheit und das Leben dar und erfordern häufig dringende chirurgische Eingriffe. Aber selbst wenn die linke und rechte Seite von hinten im unteren Rücken nicht so weh tut, sind Beratung und vollständige Diagnose erforderlich.

Behandlung

Nach Prüfung der Forschungsergebnisse wird der Arzt eine konservative oder chirurgische Behandlung verschreiben. Um unangenehme Symptome zu lindern, werden sowohl Arzneimittel als auch Rezepte für traditionelle Medizin verwendet..

Wenn die Situation nicht kritisch ist, können Sie Ihren Zustand bereits vor der Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten lindern:

  1. Um Schmerzen auf der rechten Seite in Hüfthöhe zu lindern, nehmen Sie ein Analgetikum, das gleichzeitig Entzündungen lindert und die Temperatur senkt.
  2. Weigere dich, fetthaltige, frittierte Lebensmittel und Alkohol zu essen.
  3. Sport und körperliche Aktivität ausschließen.
  4. Iss kleine Mahlzeiten, aber oft. Dies normalisiert die Durchblutung, beschleunigt den Stoffwechsel und reduziert die Belastung des erkrankten Organs..

Medikamente

Zunächst wird der Arzt Schmerzmittel verschreiben, insbesondere wenn die Schmerzen akut sind. Das häufigste Medikament aus der Gruppe der Analgetika gilt als „Analgin“. Es lindert Krämpfe und verursacht keine narkotischen Wirkungen..

Teurere Analoga:

Bei starken schmerzhaften Schmerzen helfen Tabletten nicht immer. In diesen Fällen werden Injektionen verschrieben - die gleichen Medikamente, nur in Form von Lösungen für die intramuskuläre Anwendung.

Rektale Zäpfchen können auch Schmerzsymptome schwächen. Sie verhindern die Entwicklung von Entzündungen und entspannen die Muskeln..

Von den häufig verschriebenen:

Wichtig! Bitte beachten Sie, dass Schmerzmittel nur bei Muskelschmerzen zur Linderung von Krämpfen eingesetzt werden. Wenn das Problem im Verdauungstrakt, in den Nieren oder in den Atmungsorganen liegt, wird der Spezialist eine andere Behandlung verschreiben. In den meisten Fällen ist es zunächst besser, einen Arzt aufzusuchen und dann krampflösende Mittel zu trinken, die das Krankheitsbild schmieren und die Diagnose erschweren.

Hausmittel

Volksheilmittel helfen bei den ersten Anzeichen des Entzündungsprozesses. Sie wirken beruhigend und analgetisch. Schmerzen im unteren Rücken helfen, Kompressen zu lindern. Denken Sie jedoch daran, dass diese Behandlungsmethode nur zur Linderung von Beschwerden angewendet wird. Sie hat keinen Einfluss auf die Schmerzursachen.

Wir bieten Ihnen verschiedene Optionen für Kompressen:

  1. Mit Senf. 1 EL verdünnen. l Senfpulver in Wasser bei Raumtemperatur bis zur Konsistenz von Sauerrahm. Den unteren Rücken mit der Mischung bestreichen, mit einem Wollschal oder einer Wolldecke abdecken und 5-7 Minuten einwirken lassen.
  2. Mit einem Gesäß. Ein Bodyagion gilt als gutes Mittel zur Behandlung von Rückenschmerzen. Verdünne es mit Pflanzenöl im Verhältnis 1: 3. Verteilen Sie einen erkrankten Bereich des Körpers, decken Sie ihn ab und lassen Sie ihn eine Stunde lang stehen.
  3. Mit Honig. Die Lende kann mit natürlichem Bienenhonig gefettet werden. Intensives Reiben beschleunigt den Prozess, normalisiert die Durchblutung und stellt den Muskeltonus wieder her.

Fazit

Hören Sie immer auf Ihren Körper - senden Sie Ihnen Signale in Form von Schmerz. Er berichtet, dass nicht alles in Ordnung mit ihm ist. Achten Sie zunächst auf die Symptome und versuchen Sie zu verstehen, was der Grund sein könnte. Ignorieren Sie den Schmerz nicht, um eine wichtige Krankheit nicht zu verpassen, die sich anschließend ohne angemessene Behandlung zu einem chronischen Stadium entwickelt.

Konsultieren Sie unbedingt einen Arzt, behandeln Sie sich nicht selbst. Ein Spezialist wird den Körper diagnostizieren und eine kompetente Behandlung verschreiben.

Rückenschmerzen rechts unter den Rippen im Rücken

Laut Statistik klagen fast 20% der Menschen über Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen im Rücken, im Rücken. Ein solches Symptom kann verschiedene Krankheiten begleiten, von denen die meisten die inneren Organe betreffen. Das Schmerzsyndrom ist entweder in einem bestimmten Bereich lokalisiert oder tritt im unteren oder oberen Rückenbereich auf.

Die Schmerzquelle sind sowohl paravertebrale (paravertebrale) Strukturen als auch Organe, die sich in anderen Körperteilen befinden. Es ist erwähnenswert, dass die Ursache für Rückenschmerzen auf der rechten Seite physiologischer Natur sein kann und nur vorübergehende Unannehmlichkeiten verursacht.

Physiologische Gründe

Schmerzen und Beschwerden auf der rechten Seite über dem unteren Rücken treten manchmal während oder nach dem Training auf. In größerem Maße sind ungeschulte Menschen, die einen sitzenden Lebensstil führen und keinen Sport treiben, dafür anfälliger. Nach intensivem Laufen, Springen oder harter Arbeit spüren sie einen scharfen Schmerz unter der rechten Rippe.

In dieser Situation ist der Mechanismus für das Auftreten von Schmerzen wie folgt: Unter dem Einfluss der Belastung wird Adrenalin in das Blut freigesetzt und die Gallenwege werden aufgrund einer Stagnation der Galle gedehnt. Ein großes Blutvolumen gelangt in die Leber, und infolgedessen nimmt die Membran - die Glisson-Kapsel - zu und verursacht Schmerzen.

Schmerzen im rechten Hypochondrium von hinten nach hinten treten häufig bei körperlichen Übungen oder Übungen unmittelbar nach dem Essen auf.

Während des Sporttrainings oder anstrengender körperlicher Arbeit kann ein Zwerchfellkrampf auftreten. In diesem Fall werden dumpfe Schmerzen durch Husten, Niesen und andere geringfügige Bewegungen verstärkt. Am Ende der Anstrengung geht alles schnell vorbei, wenn die Atmung wiederhergestellt ist.

Bauchübungen sind ein weiterer Grund für die Schmerzen, die durch das Zusammendrücken der inneren Organe und eine vorübergehende Verletzung des Blutabflusses verursacht werden. Die Organe üben Druck auf die sensorischen Nerven (Nozirezeptoren) aus, und die rechte Seite von hinten tut weh. Das Auftreten von Schmerzen kann durch eine Änderung der Kraft und der aeroben Belastungen sowie durch eine dichte Mahlzeit nach dem Training beeinträchtigt werden.

Bei Frauen tritt dieses Symptom kurz vor der Menstruation auf. Sein Provokateur ist ein Krampf der Gallenwege unter dem Einfluss hormoneller Veränderungen. Das Gleiche passiert bei der Einnahme oraler Kontrazeptiva, insbesondere zu Beginn ihrer Anwendung..

Schmerzen in der Lendenwirbelsäule sind eine häufige Begleiterin der Schwangerschaft, da ein ständig wachsender Uterus benachbarte Organe komprimiert. Darüber hinaus beginnen in den letzten Monaten die Beckenknochen unter dem Einfluss von Progesteron zu divergieren. Wenn die Harnwege und Nieren komprimiert sind, hat die Frau ein Ödem, das einen obligatorischen medizinischen Eingriff erfordert.

Wenn die rechte Seite früh gezogen wird, kann dies auf eine Eileiterschwangerschaft hinweisen.

Unangenehme Empfindungen in irgendeinem Teil des Rückens - über oder unter dem unteren Rücken - sind häufig mit der Wirbelsäule verbunden. Dies kann nicht nur eine Pathologie sein, sondern auch eine falsche Körperhaltung während der Arbeit oder in der Ruhe. Manchmal reicht es aus, ein Kissen oder eine Matratze zu wechseln, um Beschwerden zu beseitigen.

Pathologische Ursachen

Im Taillenbereich rechts von hinten befinden sich mehrere Organe: Leber und Gallenblase, Pankreaskopf, Teil des Darms, Blinddarm und Niere. Etwas höher sind die Organe der Brust - Herz und Lunge. Wenn ein oder mehrere Organe betroffen sind, entstehen in der entsprechenden Projektion schmerzhafte Empfindungen.

Schmerzen im unteren Rücken rechts können ein Symptom für Osteochondrose und ihre Komplikationen sein - Vorsprünge und Hernien sowie Interkostalneuralgie. Bei Hautausschlägen kann von Gürtelrose ausgegangen werden - einer dermatologischen Erkrankung.
Das "Berechnen" eines kranken Organs hilft bei den begleitenden Anzeichen, die zusammen mit Schmerzen auftreten. Auf diese Weise können Sie festlegen, was zu tun ist und an welchen Arzt Sie sich wenden müssen.

Magen-Darm-Erkrankungen

Magen-Darm-Erkrankungen sind die häufigste Ursache für Schmerzen auf der rechten Seite des unteren Rückens. Fast immer geht eine Schädigung des Verdauungstrakts mit bestimmten Symptomen einher, die nicht übersehen werden können. Dazu gehören Übelkeit, Erbrechen, Stuhlverstimmung, Fremdgeschmack im Mund, Sodbrennen, Appetitlosigkeit usw..

Schmerzen im unteren Rücken rechts werden begleitet von:

  • Pankreatitis
  • Cholezystitis;
  • Appendizitis;
  • Gastritis;
  • Magengeschwür;
  • ZhKB - Cholelithiasis;
  • Hepatitis;
  • Leberzirrhose;
  • Kolitis;
  • Morbus Crohn;
  • Abszesse und Neoplasien.

Pankreatitis

Schmerzen mit einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse treten im Oberbauch auf und können von Gürtelrose sein. Dies ist das Hauptsymptom einer Pankreaserkrankung, zu der häufig Übelkeit, Erbrechen, anhaltender Schluckauf, Schwäche und Fieber hinzukommen. Ein charakteristisches Merkmal sind erhöhte Schmerzen in Rückenlage und nach dem Essen.

Pankreatitis ist akut und chronisch. Im ersten Fall wird der Patient von akuten anhaltenden Schmerzen gequält, die sowohl vorne als auch hinten zu spüren sind. Das Erbrechen ist auch kontinuierlich, während die Freisetzung des Magens aus der Nahrung keine Erleichterung bringt.

Chronische Pankreatitis geht entweder mit ständigen Schmerzen oder paroxysmalen Schmerzen einher, die auf die Brust oder die Mitte des Rückens ausstrahlen. Infolge einer Verringerung des Appetits und einer langen Verdauungsstörung wird das Körpergewicht reduziert. Mit der Entwicklung der Krankheit steigt die Häufigkeit von Anfällen.

Cholezystitis

Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase, die durch psychoemotionalen Stress, übermäßiges Essen oder Alkoholmissbrauch verursacht wird. In den meisten Fällen (bis zu 90%) ist die Krankheit mit dem Vorhandensein von Steinen verbunden. Cholezystitis ist bei Männern viel häufiger als bei Frauen..

Die häufigste chronische Form der Pathologie, bei der in regelmäßigen Abständen rechts im Oberbauch Schmerzen auftreten. Patienten beschreiben Schmerzen mit Cholezystitis auf unterschiedliche Weise: In einigen Fällen „schießt sie ein wenig“, während andere gezwungen sind, die optimale Position des Körpers zu suchen, um den Zustand zu lindern.

Schmerzen im rechten Hypochondrium, die sich bis zum Rücken erstrecken, sind charakteristisch für viele Krankheiten. Lesen Sie hier mehr darüber..

Appendizitis

Die Entzündung des Blinddarms, des Blinddarms, tritt meist in akuter Form auf und geht mit starken Schmerzen im rechten Beckenbereich einher. Ein Anfall von Blinddarmentzündung tritt plötzlich auf, und manchmal ist es schwierig zu verstehen, was der Grund ist. Dies ist auf die diffuse Natur des Schmerzsyndroms zurückzuführen, das sich auf die Lendenwirbelsäule, das Kreuzbein oder das "Gehen" nach links ausbreiten kann.

In den meisten Fällen wird die Schmerzlokalisation nach einigen Stunden deutlicher und der Patient spürt sie auf der rechten Seite des Bauches unter den Rippen. Bei einer atypischen Lage des Anhangs konzentrieren sich die Schmerzen jedoch auf den Unterbauch oder näher am unteren Rücken. Eine Besonderheit der Blinddarmentzündung ist eine leichte Schmerzlinderung in Rückenlage mit gegen den Bauch gepressten Beinen..

Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms

Gastritis ist gekennzeichnet durch ziehende Schmerzen unter den Rippen, die 1,5 bis 2 Stunden nach einer Mahlzeit oder morgens vor dem Frühstück auftreten. Typische Anzeichen für Magenprobleme sind Appetitlosigkeit, saures Aufstoßen, abwechselnde Verstopfung und Durchfall.

Bei einer Entzündung der Schleimhaut des Zwölffingerdarms 12 (Duodenitis) treten Schmerzen hauptsächlich auf der rechten Seite des Bauches auf, können jedoch unter dem Schulterblatt oder dem unteren Rücken ausstrahlen. Magengeschwür, begleitet von Anfällen, bei denen die Patienten über Sodbrennen, Erbrechen, Stuhlverstimmung und Schwäche klagen.

Cholelithiasis

Die Symptome einer Gallensteinerkrankung hängen von der Größe der Steine ​​und ihrer Lage im Organ ab. Das Schmerzsyndrom wird durch eine Reizung der Wände der Gallenblase mit Steinen und deren Überdehnung mit Verstopfung der Gallenwege verursacht. Schmerzen im rechten Hypochondrium sind ein Leitsymptom der Cholelithiasis, die als Leberkolik bezeichnet wird..

Während eines Schmerzanfalls, der mehrere Minuten bis mehrere Stunden dauert, treten starke Schmerzen an der Seite des Bauches auf. Meistens ist der pathologische Fokus rechts zu spüren, aber das Schmerzsyndrom ist oft diffus und betrifft den mittleren und unteren Rücken.

Bei Gallensteinerkrankungen, Übelkeit und Erbrechen, Gelbfärbung der Haut wird auch eine einzige Verfärbung des Stuhls beobachtet.

Hepatitis

Bei einer Entzündung des Lebergewebes entwickelt sich ein Ödem und die Leberkapsel dehnt sich aus, was Schmerzen, Schweregefühl und ein Gefühl der Fülle im rechten Hypochondrium verursacht. Eines der charakteristischen Anzeichen einer Hepatitis sind Schmerzen in Muskeln und Gelenken aufgrund der Ansammlung von Toxinen aufgrund des Abbaus von Leberzellen und des Todes des Virus.

Die Krankheit beginnt mit einem leichten Unwohlsein, das in wenigen Tagen zu Fieber führt. Darauf folgt die Hauptphase der Hepatitis, in der sich Gallenfarbstoff - Bilirubin - im Blut ansammelt. Es geht einher mit einer Verdunkelung des Urins, einer Aufhellung des Kots, einer starken Verdauung, Trockenheit und Juckreiz der Haut.

Leberzirrhose

Zirrhose ist eine ausgedehnte Läsion der Leber, die vom Tod ihrer Zellen begleitet wird. Das Fortschreiten der Krankheit führt zum allmählichen Ersatz von totem Gewebe durch faserige Strukturen. Infolgedessen nimmt die Funktionalität bis zum vollständigen Versagen der Leber ab.

Die Krankheit ist oft asymptomatisch oder äußert sich in Schmerzen geringer Intensität. Die Patienten klagen über periodisch auftretende stumpfe Schmerzen, die sich auf der rechten Seite und in den Rippen befinden. Das klinische Bild der Zirrhose kann jedoch eine Reihe anderer Manifestationen umfassen:

  • Müdigkeit, Schwäche;
  • Erhöhung der Körpertemperatur;
  • erweiterte Venen an Bauch und Beinen;
  • Gelbsucht, Hautjucken;
  • eine Zunahme des Abdomens aufgrund der Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle (in den späten Stadien);
  • beeinträchtigte Gehirnaktivität;
  • Gewicht verlieren.

Colitis

Kolitis - Entzündung des Dickdarms - äußert sich in Schmerzen an der unteren und lateralen Seite des Abdomens, Verdauungsstörungen, falschem Stuhlgang und Blähungen. Warum schmerzt der Rücken bei Kolitis, wenn sich das erkrankte Organ im Magen befindet? Tatsache ist, dass ein charakteristisches Merkmal der Krankheit das Fehlen einer klaren Schmerzlokalisation ist. Es ist in fast jedem Teil des Bauches sowie in der Lendenwirbelsäule rechts oder links zu spüren.

Pathologie des Harnsystems

Schmerzen unterhalb des rechten unteren Rückens werden häufig durch Krankheiten wie Pyelonephritis, Glomerulonephritis und Urolithiasis hervorgerufen. Sie betreffen das Hauptorgan des Harnsystems - die Nieren, was in der Regel mit einer Verschlechterung des Allgemeinzustands und einer Beeinträchtigung des Urinierens einhergeht.

Es ist nicht immer einfach festzustellen, dass die Nieren krank sind, da sich in unmittelbarer Nähe Harnleiter, Leber, Milz, Darm und Wirbelsäule befinden. Darüber hinaus verursachen auch andere Nierenerkrankungen, einschließlich verschiedener Neoplasien, Schmerzen hinter den Rippen..

Pyelonephritis

Das Hauptzeichen für Pyelonephritis - eine Entzündung der Nieren - sind ständige Schmerzen im unteren Rückenbereich. Da die Läsion einseitig und zweiseitig ist, kann auch die Lokalisation des Schmerzsyndroms unterschiedlich sein. Bei einer Entzündung beider Nieren schmerzt der gesamte untere Rücken, eine Schädigung der linken oder rechten Niere geht mit Schmerzen auf der linken bzw. rechten Seite einher.

Bei akuter Pyelonephritis treten Symptome einer allgemeinen Vergiftung auf - ein Anstieg der Körpertemperatur, Übelkeit und Erbrechen. Dies ist auf eine Infektion des Blutes und dessen negative Auswirkungen auf das Körpergewebe zurückzuführen..

Pyelonephritis äußert sich auch in einer Verletzung des Urinierens:

  • Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen;
  • häufiger Drang, wobei eine kleine Menge Urin abgetrennt wird;
  • Urin bekommt eine dunkle und trübe Farbe sowie einen unangenehmen Geruch;
  • Es ist Blut im Urin.

Eines der diagnostischen Kriterien ist das Symptom von Pasternatsky, bei dem bereits ein leichter Schlag auf den unteren Rücken Schmerzen verursacht. In den späten Stadien der Pyelonephritis tritt ein symmetrisches Ödem im Gesicht und an den unteren Extremitäten auf.

Glomerulonephritis

Bei Glomerulonephritis entzünden sich kleine Nierengefäße, wodurch der Prozess der Urinproduktion gestört wird. Im Gegensatz zur Pyelonephritis betrifft die Krankheit beide Nieren. Daher treten auf beiden Seiten des unteren Rückens Schmerzen auf. Typische Symptome der Pathologie sind:

  • Anstieg des Blutdrucks;
  • Schwellung im Gesicht am Morgen;
  • ständiger Durst;
  • Fieber und allgemeine Schwäche;
  • dunkle Farbe des Urins aufgrund von Blutverunreinigungen;
  • verminderte Urinausscheidung.

Osteochondrose

Die Ärzte begannen erst vor hundert Jahren mit der Diagnose einer Osteochondrose. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Krankheit der Medizin nicht bekannt. Im Laufe eines Jahrhunderts hat seine Verbreitung jedoch erheblich zugenommen, und heutzutage degeneriert jeder fünfte Einwohner des Planeten nach dem 30. Lebensjahr.

Schmerzen unter den Rippen von hinten werden meistens durch eine Schädigung der Lendenwirbelsäule verursacht. Die Manifestationen der Osteochondrose sind sehr unterschiedlich und nicht nur durch Schmerzen gekennzeichnet.

Begleiter der Krankheit sind eine Verletzung der Empfindlichkeit - Taubheit, Kribbeln, Gefühl von Gänsehaut im unteren Rücken, Gesäß und unteren Extremitäten, - verminderter Muskeltonus, Blanchieren der Haut.

Schmerzen mit Osteochondrose sind meist stumpf und schmerzhaft. Es wird besonders ausgeprägt, wenn es sich in einer unbequemen Position befindet, ungewöhnliche körperliche Aktivität und Unterkühlung. Rückenschmerzen werden oft als Hexenschuss - Hexenschuss empfunden.

Es ist zu beachten, dass das Schmerzsyndrom in den meisten Fällen einseitig ist, während nicht nur ein Teil des Rückens, sondern auch das entsprechende Bein verletzt werden kann. Wenn beispielsweise Nervenenden auf der rechten Seite eingeklemmt werden, treten Symptome auf der rechten Seite auf. Die linksseitige Läsion ist durch Schmerzen auf der linken Seite gekennzeichnet.

Wenn dringende medizinische Hilfe erforderlich ist

Schmerzen unter den Rippen im Rücken, die aus physiologischen Gründen verursacht werden, gehen schnell genug vorbei und erfordern keinen medizinischen Eingriff. Eine Untersuchung zur Identifizierung der meisten Pathologien des Magen-Darm-Trakts und der Nieren kann wie geplant durchgeführt werden, wobei ein Termin mit einem Gastroenterologen oder Nephrologen vereinbart wird. Bei Verdacht auf Osteochondrose wird ein Neurologe eine Behandlung verschreiben.

In einigen Fällen sind jedoch Rücken- oder Bauchschmerzen rechts der Grund für eine frühzeitige chirurgische Behandlung. Bei schweren Traumata, Blutungen, Bewusstlosigkeit und plötzlichen Blutdrucksprüngen ist eine Notfallversorgung erforderlich. Rufen Sie einen Krankenwagen, wenn anhaltender Durchfall, unbezwingbares Erbrechen und Fieber auftreten.

Viele lebenswichtige Organe befinden sich in der Bauchhöhle, und eine akute Entzündung eines dieser Organe kann durchaus negative Folgen haben, sogar den Tod. Um die Vollständigkeit des Krankheitsbildes nicht zu beeinträchtigen, wird empfohlen, keine Medikamente (einschließlich Schmerzmittel) bis zum Eintreffen des medizinischen Teams einzunehmen.

Schmerzen im rechten unteren Rücken

Zusammenfassung: Die häufigste Ursache für Schmerzen im unteren Rückenbereich rechts ist das Vorhandensein von Vorsprüngen oder Zwischenwirbelhernien der Lendenwirbelsäule. In diesem Fall können Schmerzen am rechten Bein bis zu den Zehen auftreten. Die einzige informative Untersuchung in diesem Fall ist die MRT..

In einigen Fällen spürt der Patient Schmerzen nur im unteren Rücken oder hauptsächlich auf der rechten Seite. Das Verständnis der möglichen Ursachen für Schmerzen im unteren Rückenbereich sowie der typischen Merkmale kann dazu beitragen, eine genaue Diagnose zu stellen und infolgedessen die effektivste Behandlung zu verschreiben.

Die Hauptursachen für Rückenschmerzen rechts

Die Schmerzen im unteren Rückenbereich rechts werden normalerweise aus folgenden Gründen verursacht:

  • Schädigung der Muskeln, Bänder und / oder Sehnen, die die Wirbelsäule umgeben und stützen (in kurzen, weichen Geweben);
  • Probleme mit Wirbelstrukturen, zum Beispiel gewölbten Gelenken oder Bandscheiben;
  • Zustände oder Krankheiten, die die inneren Organe des mittleren Rückens, des Abdomens und des Beckens betreffen.

Es wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren, wenn die Rückenschmerzen auf der rechten Seite einige Tage nach ihrem Einsetzen nicht verschwinden oder sich verschlimmern, wenn die Schmerzen plötzlich und stark auftreten und wenn sie von alarmierenden Symptomen begleitet werden.

In den meisten Fällen sind Schmerzen im unteren Rückenbereich das Ergebnis einer geringfügigen Schädigung der Muskeln und / oder Bänder des unteren Rückens, und unser Körper verfügt normalerweise über ausreichende Ressourcen, um diese Art von Schädigung allein zu bewältigen. Wenn der Schmerz nicht innerhalb von drei Tagen nachlässt, müssen Sie einen Arzt konsultieren.

Schmerzen in der unteren rechten Ecke werden normalerweise durch Schäden oder Traumata der Wirbelstrukturen verursacht, z. B. der Muskeln des unteren rechten Rückens, der Bandscheiben der Lendenwirbelsäule oder der gewölbten Gelenke. Obwohl viele Probleme mit diesen Strukturen eher Schmerzen in der Mitte des Rückens verursachen, ist es wahrscheinlich, dass die Schmerzen hauptsächlich oder vollständig auf einer Seite des unteren Rückens zu spüren sind.

Schmerzen im rechten unteren Rücken und Muskelzerrung

Dehnung der Muskeln ist die häufigste Ursache für Schmerzen im unteren Rückenbereich und kann Schmerzen verursachen, die hauptsächlich auf der rechten Seite auftreten..

Typische Symptome einer Muskelbelastung sind:

  • Einschränkung der Mobilität (Bewegungen wie Vorbeugen oder Drehen zur Seite können schmerzhaft oder unmöglich sein);
  • Schmerzen und / oder Schwellungen im unteren Rücken rechts;
  • Krampf der Muskeln des unteren Rückens;
  • Schmerzen, die in der Ruhe abnehmen, zum Beispiel beim Sitzen mit erhobenen Beinen und leicht gebeugten Knien mit Unterstützung - zum Beispiel in einem Liegestuhl, in einem Bett mit richtig gelegten Kissen;
  • Schmerzen, die nachlassen, wenn kalte und heiße Kompressen verwendet werden;
  • Schmerzen, die zumindest teilweise auf rezeptfreie Schmerzmittel ansprechen
  • Schmerzen, die sich beim Aufstehen aus dem Bett oder aus der Sitzposition verstärken.

In den meisten Fällen ist eine Muskelbelastung das Ergebnis einer relativ geringen Beschädigung, z. B. einer scharfen Drehung beim Anheben einer schweren Einkaufstüte. Muskelverstauchungen können auch durch Sportverletzungen oder Autounfälle verursacht werden..

Meistens lassen die Schmerzen während Muskelverspannungen nach einigen Tagen nach und erfordern keine ärztliche Aufmerksamkeit.

Wirbelsäulenprobleme

Die Ursache für Schmerzen in der Lendenwirbelsäule können Probleme mit Wirbelstrukturen sein, z. B. gewölbte Gelenke, Bandscheiben in einem motorischen Segment oder Nervenwurzeln, die in jedem Segment auf der rechten Seite aus der Wirbelsäule austreten.

Häufige Wirbelsäulenprobleme, die Schmerzen im rechten unteren Rücken verursachen können, sind:

Hernie der Lendenwirbelsäule

Die zwischen benachbarten Wirbeln befindliche Bandscheibe kann auf der rechten Seite der Wirbelsäule hervorstehen. Ein Zwischenwirbelbruch kann stumpfe, schmerzende Schmerzen im unteren Rücken verursachen, da das Rückenmark in einer engen Foraminalöffnung eingeklemmt wird. Schmerzen im unteren Rücken rechts können mit Schmerzen im Gesäß und im rechten Bein bis zum Fuß kombiniert werden.

Probleme mit t Gelenken (Spondylarthrose)

Steifheit, Unbehagen und Schmerzen in bestimmten Bereichen des unteren rechten Rückens sind wahrscheinlich Symptome einer Arthrose der gewölbten Gelenke der Wirbelsäule. In einigen Fällen werden die Nerven auf der rechten Seite der Wirbelsäule durch Knochenwachstum am Gelenk eingeklemmt, was zu Schmerzen im unteren Rückenbereich auf der rechten Seite und lokalen Schmerzen führen kann.

Stenose der Wirbelsäule

Das Lumen des Wirbelkanals kann sich aufgrund von Zwischenwirbelhernien, Knochenwachstum und anderen Problemen verengen, was zu Schmerzen im unteren Rückenbereich rechts sowie zu radikulären Schmerzen und / oder Schwäche im rechten Gesäß und Bein führt.

Funktionsstörung des Iliosakralgelenks

Das Iliosakralgelenk verbindet die Knochen des Beckens mit der Basis der Wirbelsäule. Wenn das Iliosakralgelenk zu viel ist oder sich umgekehrt zu wenig bewegt, sind Schmerzen im unteren Rücken auf der rechten Seite und / oder im rechten Oberschenkel zu spüren.

Spondylitis ankylosans

Diese entzündliche Erkrankung kann im unteren Teil des Iliosakralgelenks auftreten, und rechtsseitige Schmerzen im unteren Rückenbereich und / oder Schmerzen im rechten Oberschenkel können zu frühen Symptomen der Erkrankung werden. Langfristig kann eine ankylosierende Spondylitis zu einer Fusion der gewölbten Gelenke und Wirbel führen, was die Beweglichkeit der Wirbelsäule einschränkt.

Die Behandlung von Wirbelsäulenproblemen hängt vom Zustand und der Schwere der Symptome des Patienten ab. Wir betrachten den effektivsten integrierten Ansatz zur Behandlung der Osteochondrose und ihrer Komplikationen. Der größte klinische Effekt wird also durch das Entladen der Wirbelsäulentraktion erzielt, mit der Sie den Abstand zwischen den Wirbeln vergrößern, Schmerzen lindern und die Ernährung aller Bandscheiben verbessern können. Spezielle Gymnastik, verschiedene Massagetechniken, Hirudotherapie in Kombination mit Traktion der Wirbelsäule ergeben sehr gute Behandlungsergebnisse.

Weniger häufige Ursachen für Rückenschmerzen rechts

Einige Rückenprobleme und schmerzhafte Zustände mit möglicherweise schwerwiegenden Folgen können auch rechts Rückenschmerzen verursachen. Solche Bedingungen umfassen:

Degenerative Spondylolisthesis

Die degenerative Spondylolisthesis ist eine Erkrankung, bei der aufgrund altersbedingter Veränderungen der Wirbelsäule der obere Wirbel relativ zum unteren nach vorne verschoben ist. Dieser Zustand kann die Rückenmuskulatur zusätzlich belasten sowie die Nervenwurzeln komprimieren, was zu Schmerzen im unteren Rücken rechts und in der Regel auch zu Schmerzen entlang des Ischiasnervs durch das Gesäß und / oder den Oberschenkel in das rechte Bein führt.

Chronische Schmerzsyndrome

Fibromyalgie und myofasziales Schmerzsyndrom sind chronisch schmerzhafte Zustände, die muskuloskelettale Schmerzen im ganzen Körper sowie Schmerzen im unteren Rückenbereich auf der rechten Seite verursachen können. Andere Symptome sind Schmerzen in bestimmten Bereichen (Triggerpunkte) und chronische Müdigkeit;

Wirbelsäulentumor

Krebserkrankungen entwickeln sich selten direkt in der Wirbelsäule. In den meisten Fällen breiten sie sich von anderen Körperteilen auf die Wirbelsäule aus. Wenn der Tumor auf die rechte Seite der Wirbelsäule drückt oder die Nervenwurzel auf der rechten Seite zusammendrückt, kann dies zu rechtsseitigen Schmerzen im unteren Rücken führen.

Einige Zustände sind schwieriger zu diagnostizieren als andere. Wenn der Patient chronische Symptome hat, die sich regelmäßig oder zunehmend verschlimmern, können Sie versuchen, eine detaillierte schriftliche Beschreibung darüber zu schreiben, wann die Symptome auftreten und wie schwer sie sind. Dies kann dem Arzt helfen, schnell die richtige Diagnose zu stellen und die Behandlung entsprechend zu beginnen..

Schmerzen im rechten unteren Rücken durch Probleme mit inneren Organen

Es gibt viele Probleme mit inneren Organen in der Mitte des Rückens, des Abdomens und des Beckens, die möglicherweise rechtsseitige Schmerzen im unteren Rückenbereich verursachen können. Schmerzen können durch Entzündungen oder Reizungen der inneren Organe sowie durch Anzeichen einer Infektion verursacht werden. Unter solchen Bedingungen gibt es in der Regel zusätzlich zu den Schmerzen im unteren Rückenbereich auf der rechten Seite andere Symptome, die den Suchbereich im Stadium der Diagnose erheblich verringern können.

Im Folgenden sind einige häufige Ursachen für Rückenschmerzen auf der rechten Seite aufgeführt:

Nierenprobleme

Die Symptome von Nierensteinen und Niereninfektionen können sehr ähnlich sein. Beide Zustände können einseitig Rückenschmerzen sowie Schmerzen beim Wasserlassen und Übelkeit und / oder Erbrechen verursachen. Schwierigkeiten beim Wasserlassen treten normalerweise auf, wenn sich der Stein in der Niere bewegt, in die Harnleiter und dann in die Blase und die Harnwege gelangt. In diesem Fall kann der Patient Blut in seinem Urin bemerken. Eine Infektion der rechten Niere verursacht Fieber, lokale Entzündungen und Schmerzen im unteren Rücken rechts an der Stelle, an der sich die Niere befindet.

Colitis ulcerosa

Diese entzündliche Darmerkrankung ist durch eine anhaltende Entzündung des Dickdarms gekennzeichnet. Häufige Bauchkrämpfe mit Colitis ulcerosa können rechtsseitige Schmerzen im unteren Rückenbereich verursachen. Andere Symptome sind chronische Verdauungsprobleme wie Durchfall, Rektalschmerzen, Gewichtsverlust und allgemeine Schwäche;

Appendizitis

Der Anhang befindet sich im unteren rechten Bauch. Wenn sich der Anhang entzündet, zu lecken beginnt oder platzt, kann dies zu Symptomen führen, einschließlich Schmerzen im unteren Rückenbereich auf der rechten Seite. Im Allgemeinen variieren die Symptome einer Blinddarmentzündung und umfassen plötzliche Schmerzen im rechten Unterbauch, die von zusätzlichen Symptomen wie Fieber, Übelkeit und Erbrechen und / oder Schmerzen im unteren Rückenbereich rechts begleitet sein können.

Gynäkologische Probleme

Probleme mit verschiedenen Fortpflanzungsorganen bei Frauen im Beckenbereich können zu Schmerzen im unteren Rückenbereich auf der rechten Seite führen. Zum Beispiel ist Endometriose eine häufige Erkrankung, die sporadisch akute Schmerzen im Beckenbereich verursachen kann und auf der rechten Seite in den unteren Rücken ausstrahlt. Fibromatose oder das Auftreten einer Proliferation von Gewebe in der Gebärmutter oder in der Umgebung kann rechtsseitige Schmerzen im unteren Rückenbereich sowie abnormale Menstruation, vermehrtes Wasserlassen und Schmerzen beim Sex verursachen.

Schwangerschaft

Schmerzen im unteren Rücken rechts und im Allgemeinen im unteren Rücken treten häufig während der Schwangerschaft auf und sind mit der Entwicklung des Fötus verbunden. Viele Frauen in dieser Situation finden Methoden wie Entspannung, Gymnastik und ergänzende Therapie nützlich..

Gallenblasenentzündung

Eine Entzündung oder Funktionsstörung der Gallenblase geht normalerweise mit einer schweren Verdauungsstörung einher, insbesondere nach dem Essen. Eine Funktionsstörung der Gallenblase verursacht normalerweise Schmerzen in der oberen rechten Seite des Bauches und in der rechten Seite des Rückens.

Leberprobleme

Schmerzen im Zusammenhang mit Leberproblemen können durch Entzündung (Hepatitis), Abszess, Narbenbildung (Zirrhose) sowie Lebervergrößerung und -versagen verursacht werden. Zu den Symptomen von Leberproblemen zählen Schmerzen im oberen rechten Bauch und / oder Rücken, Müdigkeit, Übelkeit oder Appetitlosigkeit sowie Gelbsucht. Leberprobleme sind bei Menschen, bei denen kein Risiko für ihre Entwicklung besteht, recht selten.

Wenn der Verdacht besteht, dass die oben genannten Zustände rechtsseitige Schmerzen im unteren Rückenbereich verursachen können, wird empfohlen, schnell einen Arzt aufzusuchen.

Offensichtlich gibt es eine große Anzahl von Krankheiten und Zuständen der inneren Organe, die auch zu rechtsseitigen Schmerzen im unteren Rücken führen können. Daher ist es wichtig, Ihre Symptome beim Arzttermin klar zu beschreiben, damit er schnell die richtige Diagnose stellen und einen wirksamen Behandlungsplan erstellen kann.

Schmerzen im rechten unteren Rücken und Notfälle

In einigen Fällen können Schmerzen im unteren Rückenbereich rechts ein Zeichen für eine ernsthafte Erkrankung sein, die schnelle und qualifizierte Hilfe benötigt. Beispielsweise sind Schmerzen im unteren Rückenbereich rechts häufig ein Symptom für die folgenden Zustände:

Appendizitis

Dieser Zustand tritt auf, wenn sich der Blinddarm im unteren rechten Bauch entzündet und / oder platzt. Dies kann scharfe, starke Schmerzen im unteren Rücken rechts und / oder Schmerzen im rechten Unterbauch verursachen. Die Symptome variieren und können Übelkeit, Erbrechen oder Fieber umfassen. Die Symptome können plötzlich auftreten oder sich allmählich entwickeln.

Pferdeschwanz-Syndrom

Eine der schwerwiegendsten Komplikationen eines Bandscheibenvorfalls der Lendenwirbelsäule. Es tritt bei einem großen Zwischenwirbelbruch oder bei einem mittelgroßen Leistenbruch gegen einen schmalen Wirbelkanal auf. Die Symptome können plötzlich beginnen oder sich allmählich entwickeln, aber am Ende gibt es eine anhaltende Funktionsstörung der Beckenorgane und / oder eine Funktionsstörung der unteren Extremitäten, meistens eine Parese des Fußes. Die Erkrankung erfordert eine sofortige, meist chirurgische Behandlung für eine begrenzte Zeit. Das Pferdeschwanzsyndrom kann auch durch andere Ursachen verursacht werden, beispielsweise durch das Vorhandensein eines Tumors im Lumen des Wirbelkanals, durch Tuberkulose der Wirbelsäule usw..

Bauchaortenaneurysma

Das Aneurysma der Bauchaorta manifestiert sich in ihrer Zunahme oder Ruptur. Zu den Symptomen gehören normalerweise sehr starke, plötzliche Schmerzen im Bauch oder im unteren Rückenbereich sowie Symptome im Zusammenhang mit niedrigem Blutdruck, wie Bewusstlosigkeit und / oder Übelkeit.

Osteomyelitis

Osteomyelitis ist eine Infektion der Wirbelsäule. In der Regel äußert es sich in starken Rückenschmerzen und hohem Fieber. Andere Symptome können unerklärlicher Gewichtsverlust sowie Entzündungen, Rötungen oder Schmerzen der Weichteile in der Nähe der Wirbelsäule sein..

Die Patienten müssen selbst verstehen, wann es notwendig ist, medizinische Hilfe zu suchen. Allgemeine Regel: Fragen Sie Ihren Arzt, wenn Ihre Rückenschmerzen so stark sind, dass sie Ihre üblichen Handlungen wie Gehen, Stehen oder Schlafen beeinträchtigen, oder wenn plötzlich starke Rückenschmerzen auftreten, die in Ruhe und nach Einnahme von Schmerzmitteln nicht abnehmen.

Der Artikel wurde zu Yandex Webmaster 2017-11-07, 16:57 hinzugefügt.

Schmerzen rechts hinten vom Rücken, unten unter / über der Taille, unten im Rücken, unter dem Schulterblatt, Rippen. Gründe und was zu tun ist

Schmerzen im Nacken und Rücken sind die häufigsten Gründe, zum Arzt zu gehen. In den meisten Fällen wird das rechts auftretende Schmerzsyndrom durch Erkrankungen der Wirbelsäule im Rücken verursacht. Aber auch andere interne Ursachen können der Krankheit zugrunde liegen..

Gründe für das Auftreten

Rückenschmerzen treten plötzlich auf, durchbohren den Rücken oder erscheinen unmerklich, pulsieren und verstärken sich täglich. Die Ursprünge seines Auftretens liegen im Skelettsystem, Gelenk, Muskel, in den Nervenenden, die Folgen können geringfügig oder schwerwiegend sein.

Schmerzen von rechts von hinten von hinten sind ein ziemlich häufiges, oft geringfügiges Problem, das durch "mechanische" Krankheiten verursacht wird, bei denen bis zu 90% der Patienten zum Arzt gehen.

Solche Schmerzen treten als Folge von Veränderungen in der Mechanik der Wirbelsäule auf:

  1. Schlechte Haltung, die die Muskelflexibilität verringert.
  2. Muskelkrämpfe und Verspannungen, Verstauchungen oder Kombinationen.
  3. Gewebeverletzung.
  4. Knochenprobleme.

Durch mechanische Schäden verursachte Schmerzen werden schwerwiegend, wenn die Nervenwurzeln des Rückenmarks zusammengedrückt werden..

Andere schwerwiegende Ursachen, die Rückenschmerzen betreffen, sind:

  1. Aortendissektion.
  2. Akute Meningitis.
  3. Bauchaortenaneurysma.
  4. Angina pectoris.
  5. Herzinfarkt.
  6. Eileiterschwangerschaft.
  7. Lungenentzündung.
  8. Pyelonephritis.
  9. Infektionen.
  10. Primärtumoren.

Rückenschmerzen sind möglicherweise nicht immer der einzige Indikator für eine sich entwickelnde Krankheit. Oft gehen sie mit anderen Symptomen einher: allgemeine Müdigkeit, schlechte körperliche Verfassung, psychischer Stress.

Mögliche Krankheiten

Rückenschmerzen sind häufiger mit Veränderungen verbunden, die auf der Hautoberfläche, im Unterhautgewebe, in den Muskeln, Rippen, Nervenenden und in der Lunge auftreten. Die Art und Intensität der Schmerzen hängt von der Person und der Grundursache ab. Es kann akut, schnell oder chronisch sein und länger als 6 Monate dauern..

Traumatische Verletzungen:

  1. Rechtsseitige Rippenverletzung. Prellungen, Risse oder Brüche verursachen starke oder mäßige Schmerzen, die sich über den rechten Rücken ausbreiten..
  2. Traumatische Schädigung des Schulterblatts. Nach einem blauen Fleck, einer Fraktur des Schulterblatts, sind oben rechts Schmerzen zu spüren.
  3. Subkutane Gewebeverletzung. Schnitte und Risse schädigen das Unterhautgewebe. Solche Verletzungen verursachen Blutungen, Infektionen. Subkutane Blutungen führen zu Hämatomen und Infektionen können Cellulite verursachen.

Rückenschmerzen direkt von hinten können Myositis sein

  • Paravertebrale Muskelverletzung. Ein Bruch der die Wirbelsäule und die Rippen umgebenden Muskeln geht mit einem Muskelkrampf einher, der mäßige oder starke Schmerzen verursacht..
  • Verletzung der Brustwirbelsäule. Dies tritt im Falle eines Bruchs des Brust-Interkostalnervs mit einer durchdringenden Wunde auf..
  • Lungenschaden. Störungen der parietalen und viszeralen Pleura, die die Lunge bedecken, verursachen Blutungen. Schmerzen auf der rechten Seite gehen mit Atembeschwerden einher.
  • Schmerzen rechts hinter dem Rücken von hinten sind häufig mit Störungen der Brust- und Interkostalparavertebralmuskulatur verbunden. Muskelkrämpfe können das Ergebnis von Gewichtheben, Überanstrengung und falscher Haltung sein.

    1. Muskelkrampf. Müdigkeit, Muskelverspannungen, die durch ihre starke Kontraktion verursacht werden, führen zu Muskelkrämpfen, die sich in starken Schmerzen im oberen Rückenbereich äußern.
    2. Fibromyalgie. Ein Zustand, der durch eine abnormale Proteinfunktion verursacht wird: Actin und Myosin, die für die kontraktile Muskelfunktion verantwortlich sind. Charakterisiert durch Schmerzen im oberen Rücken rechts.

    Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens, verursacht durch Erkrankungen der Facettengelenke, Infektionen der Knochen:

    1. Osteomyelitis. Infektionsprozesse im Wirbel verursachen starke Schmerzen.
    2. Arthrose Arthrose betrifft das Facettengelenk und verursacht Schmerzen, die sich auf der rechten Seite des Rückens ausbreiten.

    Rückenschmerzen durch periphere Nervenkrankheit:

    1. Interkostale Neuralgie. Die Krankheit ist durch eine Kompression der Nervenwurzeln gekennzeichnet, die auf der linken und rechten Seite der Brust entlang jedes Interkostalraums verlaufen. Die Ursachen der Entzündung sind vielfältig: Erkältungen, Osteochondrose, Virus, Stress. Der Schmerz tritt scharf auf, brennt oder schmerzt, kann dauerhaft oder vorübergehend sein.
    2. Brustschmerzen. Dieser Typ wird durch Einklemmen oder Reizung des N. spinalis pectoralis verursacht..

    Erkrankungen der Lunge:

    1. Pleuritis. Eine Entzündung der rechten Pleura verursacht Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens, ergänzt durch Fieber.
    2. Lungenentzündung. Eine Lungeninfektion verursacht rechts von hinten Schmerzen. Zusätzliche Symptome: Fieber, Husten, Brustschmerzen, Fieber, Atemnot.
    3. Lungenkrebs. Ein sich entwickelnder Tumor in der rechten Lunge verursacht Schmerzen in der Brust und breitet sich nach hinten aus.

    Erkrankungen der Leber, der Bauchspeicheldrüse, der Gallenblase:

    1. Hepatitis. Beschwerden treten im oberen rechten Rücken auf..
    2. Gallenstein Schmerzen im Peritoneum treten im Rücken auf der rechten Seite auf.
    3. Cholezystitis. Ein scharfer Schmerz im rechten Hypochondrium erstreckt sich auf der rechten Seite des Rückens unter den Schulterblättern. Zusätzliche Symptome: Erbrechen, Verfärbung der Haut, Appetitlosigkeit.
    4. Steine ​​in den Nieren. Rechtsseitiger Stein verursacht Koliken auf der rechten Seite des Rückens, der Zustand geht mit Fieber einher.

    Diagnose

    Schmerzen, die vom Rücken, von rechts von hinten ausgehen, können entweder das Ergebnis eines Traumas oder einer inneren Störung sein. Dies wird vom Therapeuten oder Chirurgen anhand der Anamnese und der körperlichen Untersuchung festgestellt. Besonderes Augenmerk wird auf den Zustand der Wirbelsäule und die Analyse neurologischer Manifestationen mit einer Bewertung der Funktionen des Rückenmarks gelegt.

    Um eine Diagnose zu stellen, wird eine Untersuchung durchgeführt:

    1. Die Anzahl der Leukozyten im Blut wird bestimmt. Ein erhöhter Wert weist auf eine rechtsseitige Lungenentzündung, Hepatitis, Cholezystitis und Pyelonephritis hin.
    2. Die Erythrozytensedimentationsrate wird bestimmt. Eine erhöhte Häufigkeit von ESR tritt bei chronischen Infektionen, Anämie, auf.
    3. Bei einer allgemeinen Untersuchung werden eine Auskultation der Lunge und eine Palpation des Abdomens durchgeführt.
    4. Während einer rektalen Untersuchung wird eine Analyse des Kot auf Blut durchgeführt, bei Männern wird die Prostata untersucht, bei Frauen - einem kleinen Becken.
    5. Um den Zustand des Skelettsystems, der Muskeln, der Bänder und des Stadiums der anfänglichen Krebsentstehung zu bestimmen, können Sie Radiographie, MRT, CT verwenden.
    6. Ultraschall. Die Ultraschalluntersuchung von Lunge, Niere, Bauchspeicheldrüse und Leber hilft bei der Diagnose abnormaler Organzustände.
    7. Das Studium der Elektromyographie. Bei der Diagnose werden Funktionsstörungen der Muskelfasern festgestellt.

    Und auch den Puls an den unteren Extremitäten überprüft.

    Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

    Das Auftreten alarmierender Symptome, bei denen Sie sich an die Klinik wenden sollten:

    1. Akuter, unerträglicher Rückenschmerz.
    2. Schmerzen von mehr als 6 Wochen Dauer.
    3. Fieber.
    4. Störungen im Verdauungstrakt, Blut im Stuhl oder Urin.
    5. Nacht Rückenschmerzen.
    6. Plötzlicher Gewichtsverlust.
    7. Schmerzen ohne erklärenden Grund bei Personen über 56 Jahren.

    Anzeichen von Rückenschmerzen, die nicht viel Angst verursachen:

    1. Verschlechterung des Syndroms beim Gewichtheben, Verspannungen und Abnahme in Ruhe.
    2. Erhaltene Empfindlichkeit der Wirbel und Nervenenden während der Palpation.

    Bei der Selbstbehandlung ist es ratsam, die Dosis der Schmerzmittel nicht zu erhöhen. Wenn die Symptome nach der Einnahme der Medikamente nicht verschwinden, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

    Verhütung

    Jede Krankheit ist leichter zu verhindern als zu heilen..

    Denken Sie daran, um einen gesunden Rücken zu erhalten:

    1. Dehnen und wärmen Sie Ihre Muskeln vor Beginn des Trainings gut..
    2. Überwachen Sie ständig Ihre Haltung.
    3. Halten Sie sich an einen gesunden Lebensstil, dessen Bedeutung es ist, gesunde Lebensmittel zu essen, nicht zu viel zu essen und das festgelegte Gewicht nicht zu überschreiten.
    4. Wenn möglich, kaufen Sie Schlafmittel für einen guten und vollen Schlaf. Die Matratze und das Kissen müssen eine bestimmte Steifheit und Form aufweisen.
    5. Um Schmerzen im Schlaf zu lindern, können Sie ein Kissen zwischen Ihre Knie legen, um die Belastung Ihres Rückens zu verringern..
    6. Tragen Sie bequeme Schuhe, besonders bei langen Spaziergängen.
    7. Versuchen Sie, die Muskeln nicht durch körperliche Arbeit zu überlasten.

    Behandlungsmethoden

    Schmerzen von rechts nach hinten können mit konservativen Methoden behandelt werden, wenn keine alarmierenden Symptome vorliegen..

    Bei akuten muskuloskelettalen Schmerzen wird eine Behandlung durchgeführt:

    • Drogen, hauptsächlich Analgetika;
    • warme / kalte Kompressen;
    • Übungen zur Stärkung der Lendenwirbelsäule;
    • mit Hilfe eines Rehabilitationskurses.

    Wenn Krankheiten in den inneren Organen festgestellt werden, wird die Grunderkrankung behandelt.

    Medikamente

    Medikamente werden bei schweren Entzündungen, akuten Schmerzen und Begleiterkrankungen angeboten. Viele Medikamente wie NSAIDs sind in Form von Injektionen für Injektionen und gleichzeitig in Tablettenform erhältlich. Dies geschieht, um einen akuten Anfall durch Injektion zu lindern und dann die Behandlung mit Tabletten fortzusetzen.

    DrogengruppeArt von SchmerzDer Name der DrogeKosten in Rubel.
    NSAIDsVon leicht bis mittelschwer und schwer, mit schweren radikulären SymptomenCelebrex150
    Midokalm270
    MuskelrelaxantienZur Linderung von Krämpfen, dem myofaszialen Schmerzsyndrom, werden nur Patienten mit Muskelkrämpfen verschrieben, es werden nicht mehr als 72 Stunden verwendet.Norflex700
    Baklosan220
    Simbalta800
    Neurontin1000
    AntibiotikaSchmerzen durch Lungenentzündung, Cholezystitis, PyelonephritisOfloxacinzwanzig
    Amoxicillinfünfzig
    Injektionen

    Anwendung auf 2-3 Tage begrenzt

    Chronische Schmerzen durch Erkrankungen des SpinalnervsMeloxicam480
    Diclofenac60
    Midokalm450
    SalbenModerater SchmerzFinalgon350
    Nayatoks200
    GeleFastum Gel250
    Dolobene450
    CremesBeinwellcreme75
    PatchesPfeffer

    Patch

    zwanzig
    Versatis (mit Lidocain)600

    Es ist ratsam, in Absprache mit Ihrem Arzt Dosen von Medikamenten einzunehmen. Von großer Bedeutung ist die Form der Freisetzung von Arzneimitteln. Sie können in Tabletten, Kapseln und Sirupen vorliegen, daher ist die Dosierung jeweils individuell und hängt auch von der Halbwertszeit des Arzneimittels ab. Alkohol, Kaffee und Rauchen erhöhen die Toxizität bestimmter NSAIDs..

    Volksmethoden

    Taubheitsgefühl, Kribbeln und leichte Schmerzen werden durch Abkühlen gelindert. In den ersten 24 Stunden sollte eine kalte Kompresse auf den Rücken aufgebracht werden. Trotz der Tatsache, dass Hitze sich erwärmt, Muskeln entspannt und Schmerzen lindert, trägt sie gleichzeitig zur Entwicklung des Entzündungsprozesses bei. Nach dem Abkühlen können Sie eine thermische Kompresse anlegen, die die Durchblutung erhöht und die Muskeln entspannt.

    Die meisten Kräuteröle haben analgetische und entzündungshemmende Eigenschaften, daher werden sie für Massagen empfohlen:

    1. Erhitze 2-3 EL. l Mandel- oder Olivenöl.
    2. Fügen Sie 5 Tropfen Eukalyptus oder anderes Grundöl hinzu.
    3. Massieren Sie die wunde Stelle leicht und reiben Sie die Mischung 5-6 Minuten lang in die Haut.
    4. Vorgang 2-3 mal am Tag wiederholen.

    Ingwerwurzel wird oft verwendet, um Rückenprobleme zu behandeln:

    1. Mahlen Sie die Wurzel, verdünnen Sie sie mit ein paar Tropfen Öl, mahlen Sie alles zu einem Zustand von Brei.
    2. Die Mischung auf den betroffenen Bereich des Rückens geben und 15-20 Minuten einwirken lassen.
    3. Mit warmem Wasser abwaschen. Wiederholen Sie den Vorgang mehrere Tage lang einmal täglich.
    4. Ingwer kann zum Tee gegeben und in Scheiben geschnitten werden. Tee mit Ingwer muss einige Minuten lang hineingegossen oder 2-3 Minuten lang gekocht werden, und dann das Getränk wie vorgesehen verwenden. Die Infusion wird 3-4 mal am Tag getrunken.

    Die heilenden Eigenschaften von Cayennepfeffer sind seit langem bekannt. Gele, Salben werden auf seiner Basis hergestellt..

    Sie können die Mischung zu Hause zubereiten:

    1. Mischen Sie 2 EL. l Pfeffer mit 1 EL. Öle (Kokosnuss, Traube, Mandel).
    2. Die Mischung in einem Wasserbad 5-10 Minuten lang erwärmen. (In Abwesenheit eines Doppelkessels kann dies für ein Paar auf einem Gasherd durchgeführt werden.).
    3. Fügen Sie ½ EL hinzu. Bienenwachs gut mischen, bis es vollständig aufgelöst ist.
    4. Kühlen Sie die Mischung und mischen Sie erneut..
    5. Weitere 20 Minuten abkühlen lassen..
    6. In ein Glas geben und im Kühlschrank aufbewahren.
    7. Diese Salbe behandelt den Rücken. Tragen Sie dazu eine kleine Salbe auf die betroffene Stelle auf und lassen Sie sie einige Minuten einwirken.
    8. Der Vorgang wird eine Woche lang viermal täglich wiederholt.
    9. Vor dem Auftragen der Salbe sollte ein Allergietest an Pfeffer durchgeführt werden.

    Andere Methoden

    Zusätzliche Methoden zur Behandlung von Rückenschmerzen umfassen:

    1. Immobilisierung und Ruhe:

    • Innerhalb von 1-2 Tagen ist Bettruhe vorgeschrieben.
    • empfohlen, körperliche Aktivität zu reduzieren;
    • Verwenden Sie spezielle Korsetts und orthopädische Kissen.

    2. Nach Ablauf der Akutperiode werden spezielle Übungen vorgeschrieben, die unter Aufsicht eines Physiotherapeuten durchgeführt werden:

    • Übungen zur Stärkung der Lendenwirbelsäule, das Übungsprogramm sollte so früh wie möglich beginnen;
    • Der Komplex umfasst Übungen, die die Muskeln des unteren Rückens, die Bauchdecken und die Aufrichtungshaltung stärken.

    3. Manuelle Therapie hilft, Schmerzen durch Muskelkrämpfe zu lindern, wird jedoch nicht für Personen empfohlen, die Bandscheiben beschädigt haben oder an Osteoporose leiden..

    Elektrophorese, therapeutische Bäder, Massagen werden häufig als zusätzliche Techniken eingesetzt..

    Mögliche Komplikationen

    Chronische Schmerzen können zu Komplikationen führen:

    1. Muskelschwäche. Ein längerer Mangel an körperlicher Aktivität schwächt die Muskeln und führt zu ihrer Atrophie.
    2. Gelenkschwäche. Bänder, Sehnen und Gelenke werden ohne körperliche Aktivität steif.
    3. Es ist möglich, die Menge an Mineralien in den Knochen, die zu einem Verlust der Knochendichte führt, zu Osteoporose zu reduzieren.
    4. Unbehandelt übt die verschiebbare Bandscheibe weiterhin Druck auf die Nervenenden aus, was im Laufe der Zeit zu irreversiblen Folgen wie dem Verlust der motorischen und sensorischen Funktionen der unteren Extremitäten und Harninkontinenz führt.
    5. Am Ende kann alles zu einer Behinderung führen.

    Patienten mit anhaltenden Rückenschmerzen entwickeln eine Depression.

    In den meisten Fällen äußert sich der Schmerz von hinten von hinten nach rechts als vorübergehendes Unwohlsein. Trotzdem müssen die Gründe herausgefunden werden, damit das Leben nicht kompliziert und die Qualität nicht beeinträchtigt wird..

    Verfasser: Anna Belyaeva

    Artikelgestaltung: Wladimir der Große