Rückenschmerzen über dem rechten unteren Rücken

Wenn rechts über dem unteren Rücken Rückenschmerzen auftreten, sind die Ursachen entweder auf eine Unterkühlung des Rückens in einem Luftzug zurückzuführen oder es entstehen Erkrankungen der Wirbelsäule oder der inneren Organe. Verwenden Sie zum Reiben nicht sofort Schmerzmittel. Sie müssen einen Arzt rufen oder in die Klinik gehen. Der Spezialist bestimmt die Diagnose anhand von Patiententests, Ultraschall und anderen Untersuchungen..

Was verursacht Rückenschmerzen??

  • Atemwegsinfektion, Entzündung der Lunge und der Bronchien;
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Pathologie des Herzens;
  • Eine schwangere Frau hat eine Fehlgeburt;
  • Die Funktion der Nieren ist beeinträchtigt;
  • Verärgerte Nerven;
  • Weibliche Krankheiten;
  • Mittelorgane entzündet.

Wenn der Rücken über dem unteren Rücken schmerzt, können die Hauptursachen gefunden werden, indem man sich auf die Art des Schmerzes und seine Lage stützt. Tinea Schmerz bedeutet eine Krankheit, schmerzt eine andere. Bei Herzerkrankungen - Angina pectoris, Herzinsuffizienz, Herzinfarkt - treten Rückenschmerzen häufiger über dem unteren Rücken links auf, aber manchmal schmerzt der Rücken rechts über dem unteren Rücken. Die Pathologie des Verdauungstrakts umfasst Blinddarmentzündung, Cholezystitis, Geschwür, Hernie, Entzündung der Speiseröhre. Der Schmerz ist schmerzhaft oder scharf mit einem Geschwürcharakter.

Schwangere Rückenschmerzen können eine Fehlgeburt bedeuten. Wenden Sie sich sofort an einen Frauenarzt.

Schmerzen im Rücken rechts über dem unteren Rücken, die durch eine Pathologie der Nieren verursacht werden, können eine unvollständige Ausscheidung von Flüssigkeit aus dem Körper bedeuten. Akute Schmerzen werden durch Galle oder Urolithiasis hervorgerufen. Der Urologe wird dem Patienten die notwendige Behandlung verschreiben.

Weibliche Organe geben Rückenschmerzen, wenn es Uterusmyome, Zysten und Onkologie gibt. Schmerzen im Zusammenhang mit weiblichen Krankheiten sind unterhalb des unteren Rückens zu spüren.

Verletzungen der Wirbelsäulenstruktur und der Funktion des Nervensystems, die Rückenschmerzen verursachen, sind rechts über dem unteren Rücken zu spüren:

  • Osteochondrose;
  • Entzündung der Wurzeln der Nervenwirbelsäule;
  • Skoliose, Kyphose, Myositis;
  • Knochentuberkulose;
  • Gutartige und bösartige Neubildungen;
  • Osteomyelitis;
  • Traumatische Verletzungen der Rippen und der Wirbelsäule.

Bei diesen Pathologien ist die Art des Schmerzes anders - es gibt ein brennendes Gefühl oder einen Schmerz. Es tut weh, wo es einen Verstoß gibt. Wenn die Wirbelsäule betroffen ist, tut dies nicht nur weh, sondern auch die Muskeln, deren Innervation durch den betroffenen Bereich erfolgt.

Pathologie der Wirbelsäule

Krankheiten können vorübergehend oder chronisch sein. Chronische Pathologien führen dazu, dass ständig Rückenschmerzen über dem unteren Rücken zu spüren sind. Wenn die Krankheit noch nicht chronisch geworden ist, sind mehrere Tage lang Schmerzen über dem unteren Rücken zu spüren, die dann nachlassen. Während dieser Zeit muss man besonders vorsichtig sein: Beim Heben von Gewichten oder böigen Bewegungen mit starkem Oberkörper ist ein Rückfall möglich.

Osteochondrose ist eine Verletzung des normalen Zustands der Bandscheiben. Laufende Osteochondrose äußert sich im Auftreten von Zwischenwirbelhernien, die sehr schmerzhaft sind. Osteochondrose betrifft selten die Brustregion, die Wirbelsäule in diesem Abschnitt bewegt sich selten und ist nicht anfällig für Verformungen. Wenn jedoch eine Osteochondrose in der Lenden- oder Halswirbelsäule vorliegt oder Verletzungen aufgetreten sind, führt dies zu einer Krankheit. Oft tritt die Entwicklung einer Osteochondrose, die bei einer Person Schmerzen im linken oder rechten Rücken verursacht, aufgrund eines sitzenden Lebens und einer unsachgemäßen Organisation des Arbeitsplatzes auf.

Zusätzlich zur Osteochondrose schmerzt der Rücken aufgrund einer Myositis über dem unteren Rücken. Eine entzündliche Erkrankung des Skelettmuskels (Myositis) führt zu einer Schwächung der Muskeln bis zu ihrer Atrophie. Myositis tritt aufgrund von entzündlichen Erkrankungen, Trauma, Unterkühlung, übermäßiger körperlicher Anstrengung auf oder ist toxischer Natur.

Skoliose ist eine Krümmung der Wirbelsäule. Dies ist ein häufiges Problem für Schulkinder, die lange Zeit in der falschen Position am Schreibtisch sitzen und eine Tasche auf einer Schulter tragen und dabei ungleichmäßig den Rücken belasten. Eine Skoliose der Brust führt zu Rückenschmerzen im oberen Fach. Wenn der Schüler groß ist, verschärft dies die Situation. In der Jugend kann die Krankheit durch Physiotherapie, einen Spa-Kurs und das Unterrichten eines Schülers, seinen Rücken richtig zu halten, behandelt werden.

Kyphose ist auch durch Schmerzen direkt über dem unteren Rücken gekennzeichnet. Kyphose ist eine Rückwärtskrümmung der Wirbelsäule. Eine gesunde Wirbelsäule hat 4 Biegungen - zurück im Brust- und Sakralbereich der Wirbelsäule, vorwärts in der Hals- und Lendengegend. Bei längerer falscher Position der Wirbelsäule nehmen natürliche Biegungen zu oder es bilden sich neue pathologische Biegungen. Eine falsche Position der Wirbelsäule verursacht Schmerzen.

Die Ursachen für Krankheiten sind meistens Unterkühlung, Infektion oder ein sitzendes Leben. Rückenschmerzen über den unteren Rückenschmerzen und relativ gesunde Menschen mit starker körperlicher Anstrengung. Solche Fälle erfordern keine medizinische Intervention..

Art von Schmerz

Die Art der Schmerzen ist sehr unterschiedlich. Es gibt Schmerzen, Schneiden, Gürtelschmerzen. Auf der rechten Seite des Rückens treten Ziehschmerzen auf, wenn:

  • Myositis;
  • Degenerative Veränderungen in den Wirbeln;
  • Skoliose;
  • Leidende Verletzungen;
  • Onkologische Erkrankungen.

Das Zurückschneiden von Rückenschmerzen über dem unteren Rücken ist charakteristisch bei schweren Verletzungen und schwerer Unterkühlung. Die Art des Schmerzes ändert sich allmählich, die Krankheit beeinflusst allmählich die Nervenenden, sie werden zusammengedrückt, die Entzündung beginnt.

Ein Schmerz oder Schmerz im Rücken, wenn die inneren Organe krank werden, wird als reflektierter Schmerz bezeichnet. Schnitte oder Schmerzen in der Wirbelsäule und um die Rippen, und die Ursache liegt in den inneren Organen.

Rückenschmerzen über dem unteren Rücken, wenn ein Vorderwandinfarkt auftritt, sind 15 bis 90 Minuten lang zu spüren, danach lassen sie vorübergehend nach. Sie gibt auf die Brust des Rückens, auf den Bereich des Schulterblatts.

Wenn gleichzeitig Osteochondrose vorliegt, leidet der Patient an Herpes zoster. Ein Herzinfarkt der hinteren Herzwand fühlt sich an wie eine akute Gastritis oder ein Magengeschwür. Angina pectoris verursacht Schmerzen auf der linken Seite des Rückens und zwischen den Schulterblättern. Wenn der Patient von Gürtelschmerzen umgeben ist oder Schmerzen auf der linken Seite des Rückens zu spüren sind, sollte sofort ein Notarzt hinzugezogen werden.

Bei Bronchitis und Grippe, akuter und chronischer Lungenentzündung, Pleuritis sind die Schmerzen unterschiedlich. Lungenentzündung und Pleuritis verursachen Schmerzen in der Brust beim Husten oder Atmen. Influenza wird zusätzlich zu Fieber durch Knochenschmerzen bestimmt. Bronchitis ist gekennzeichnet durch Schmerzen in der Rückenmuskulatur mit starkem Husten.

Ein Magengeschwür verursacht Schmerzen auf der rechten Seite des Dolchtyps und erstreckt sich bis zum Rücken. Links über dem unteren Rücken sind scharfe Rückenschmerzen zu spüren. Bei Pankreatitis tritt Kolik im Hypochondrium vorne oder hinten über dem unteren Rücken auf. Cholezystitis verursacht 2 bis 3 Stunden nach dem Essen starke Schmerzen im Bauch und Rücken. Diese Krankheit geht mit Übelkeit, einem unangenehmen Geschmack im Mund und einem Gefühl der Schwere einher. Die Schmerzen im Rücken sind besonders stark über dem unteren Rücken während der Zeit der Galle und Urolithiasis zu spüren. Die Bewegung des Steins entlang der Kanäle wird von der Bewegung des Schmerzklumpens entlang des Pfades der Steinversetzung begleitet.

Diagnose

Die oben genannten Krankheiten erfordern verschiedene Behandlungen. Bei vielen Patienten kann der Arzt keine Diagnose stellen, da er sich nur auf seine Empfindungen verlässt. Es gibt einige Anzeichen, die direkt auf eine bestimmte Krankheit hinweisen:

  • Seit einigen Tagen gibt es einen scharfen Schmerz;
  • Die Krankheit dauert mehr als 2 Wochen;
  • Der Schmerz befindet sich nicht nur über dem unteren Rücken, sondern auch in anderen Körperteilen - zum Beispiel in den Beinen.

Basierend auf diesen Anzeichen stellt der Arzt eine Erstdiagnose. Zur Klärung wird er die Patientenuntersuchungen zuordnen - Urin- und Blutuntersuchungen, Ultraschall der inneren Organe, Röntgen der Wirbelsäule, Elektrokardiographie.

Wenn der Patient in einem frühen Stadium der Krankheit in die Klinik kam, kann der Arzt eine Diagnose stellen, die auf den Ergebnissen der Computertomographie und der Magnetresonanztomographie basiert. Sie zeigen, ob der Patient eine Pathologie im Knochengewebe hat..

Vorbeugung von Schmerzen

Menschen, bei denen bereits eine Wirbelsäulenerkrankung diagnostiziert wurde, sollten besonders auf ihren Schlafplatz achten. Sie müssen auf einer harten, geraden Oberfläche schlafen. Unter die Matratze müssen Sie eine dicke Sperrholzplatte legen. Schlafen Sie besser auf dem Rücken und beugen Sie die Knie. Muskeln in dieser Position belasten nicht. Es ist sinnvoll, ein Kissen unter die Knie zu legen, damit die Beine gebeugt sind.

Während der Ruhephase der Krankheit sollten therapeutische Übungen durchgeführt werden. Übungskomplexe sind im Internet oder bei einem Physiotherapeuten leicht zu finden. Es ist nützlich zu wandern, schwimmen zu gehen oder Rad zu fahren. Im Winter-Frühling müssen Vitamine eingenommen werden, um den Körper zu stärken.

Wenn Schmerzen über dem unteren Rücken auftreten, ist es sinnvoll, dem Patienten ein Schmerzmittel, ein krampflösendes und entzündungshemmendes Medikament zu geben. Es ist besser, wenn der Arzt das Arzneimittel verschreibt. Bevor der Arzt eintrifft, können Sie aus der entzündungshemmenden Sammlung von Kräutern oder Aspirin einen Sud zubereiten und zu sich nehmen. Wenn klar ist, dass der Schmerz durch Osteochondrose verursacht wird, beenden Sie sofort jede körperliche Bewegung. Der Patient muss ins Bett gehen und den Arzt zu Hause anrufen. Der ankommende Arzt entscheidet über die Diagnose, die Behandlungsmethode und die Notwendigkeit eines Krankenhausaufenthaltes. Wenn Sie ein Medikament getrunken haben und die Schmerzen nur zunehmen, wenden Sie sich an einen Krankenwagen.

Eine Operation wird dem Patienten selten empfohlen. Osteochondrose wird mit Massage und manueller Therapie, physiotherapeutischen Übungen und physiotherapeutischen Verfahren behandelt. Massage ist nicht in allen Fällen angezeigt. Es ist gefährlich für unsere Gesundheit, sich für einen Massagekurs zu entscheiden. Da der Rücken aus verschiedenen Gründen schmerzen kann und die Ernennung von Medikamenten nur aufgrund einer bestimmten Situation möglich ist, muss die Klinik zur Diagnose und Behandlung kontaktiert werden.

Ich rate Ihnen, weitere Artikel zum Thema zu lesen

Verfasser: Petr Vladimirovich Nikolaev

Der Arzt ist manueller Therapeut, orthopädischer Traumatologe und Ozontherapeut. Expositionsmethoden: Osteopathie, postisometrische Entspannung, intraartikuläre Injektionen, weiche manuelle Technik, Tiefengewebemassage, analgetische Technik, Kraniotherapie, Akupunktur, intraartikuläre Arzneimittelverabreichung.

Nach der Menstruation schmerzen der untere Rücken und der Unterbauch

Warum der untere Rücken schmerzt

Schmerzen im unteren Rücken während der Schwangerschaft im ersten Trimester

Warum tut der Rücken über dem unteren Rücken weh??

Ständige körperliche Aktivität, Zugluft, schlechte Körperhaltung, ein sitzender Lebensstil, verschiedene Begleiterkrankungen - all diese Phänomene sind die Hauptursachen für Rückenschmerzen. Das Auftreten von Schmerzen wird oft nur auf einer Seite beobachtet - rechts oder links, aber manchmal schmerzt der Rücken auf beiden Seiten über dem unteren Rücken. In den meisten Fällen erfordert die Pathologie einen Arztbesuch und eine Behandlung, da die Folgen sehr traurig sein können.

Ursachen von Rückenschmerzen im oberen rechten unteren Rücken

Wenn rechts über dem unteren Rücken Rückenschmerzen auftreten, können die Ursachen für das Auftreten Probleme mit der Wirbelsäule sein, die jedoch häufig mit Nieren oder Gelenken in Verbindung gebracht werden.

  • Am häufigsten werden Schmerzen infolge einer Verlagerung der Bandscheibe beobachtet. Wenn es sich bewegt, wird der Nerv berührt und eingeklemmt, was unangenehme Empfindungen hervorruft.
  • Eine andere mögliche Ursache ist Myositis, d. H. Eine Entzündung der Skelettmuskulatur. Es tritt normalerweise nach Zugluft oder längerer Kälteeinwirkung auf..
  • Osteochondrose verursacht ständige und schmerzende Schmerzen, die sich durch Anstrengung oder plötzliche Bewegung verstärken. Oft geht die Krankheit mit einem Gefühl von Schmerzen in den Gliedmaßen, ihrer Taubheit sowie Schmerzen im Herzen einher.
  • Thorax-Ischias kann dem oberen Rücken in den Interkostalräumen geben.
  • Manchmal sind schmerzhafte Empfindungen mit den Aktivitäten einer Person verbunden, die gezwungen ist, regelmäßig Gewichte zu heben. Die überwiegende Mehrheit der Menschen sind Rechtshänder, daher nutzen sie bei der Arbeit mehr die rechte Körperseite, die anschließend unter chronischen Schmerzen leidet.
  • Wenn der Schmerz schmerzt und zieht, tut es nicht weh, die Nieren zu überprüfen, da dies auf eine Nierenerkrankung mit Flüssigkeitsretention im Körper hinweisen kann.

Warum tut es hinten links über dem unteren Rücken weh?

Für den Fall, dass links über dem unteren Rücken Rückenschmerzen auftreten, können folgende Ursachen auftreten:

  • Linksseitige Verlagerung der Bandscheibe mit Hernienbildung und Schmerzen auf der linken Seite von hinten. Die Pathologie hat verschiedene provozierende Faktoren, einschließlich einer schlechten Haltung, die zu einer Krümmung der Wirbelsäule führt.
  • Prolaps der Bandscheibe auf der linken Seite. Einer der häufigsten Provokateure dieses Phänomens wird als erhöhte körperliche Aktivität bezeichnet..
  • Radikulitis mit Interkostalschmerzen im linken Rücken.
  • Skoliose der Wirbelsäule, deren Entwicklung durch Übergewicht, körperliche Aktivität und schlechte Körperhaltung erleichtert wird.

Aus welchem ​​Grund schmerzt der Rücken auf beiden Seiten über dem unteren Rücken

Tinea Schmerzen im Rücken über dem unteren Rücken treten aufgrund von Pathologien in der Wirbelsäule oder den inneren Organen auf. Am häufigsten schmerzt der Rücken aufgrund der Krümmung der Wirbelsäule in der lateralen und frontalen Ebene, dh aufgrund von Kyphose oder Skoliose. Beide Krankheiten treten in der Regel schon in der Jugend auf und entstehen durch falsche Körperhaltung, interne Prozesse oder die sogenannten "Wachstumskrankheiten"..

Eine Myositis, die mit Zugluft oder in einem klimatisierten Raum verbunden ist, kann auch Gürtelschmerzen verursachen. In einigen Fällen entsteht es durch Belastungen der Muskeln der Brustregion - Volleyball spielen, schwimmen, schwere Lasten auf ausgestreckten Armen tragen und so weiter..

Wenn der Rücken auf beiden Seiten über dem unteren Rücken schmerzt, vermutet der Arzt in einigen Fällen eine Thoraxosteochondrose, Wirbeltumoren, Osteomyelitis, Knochentuberkulose, Herzerkrankungen und Nierenerkrankungen.

Welchen Arzt zu kontaktieren?

Wenn akute Schmerzen auftreten, ist es ratsam, einen Krankenwagen zu rufen. Wenn das Schmerzsyndrom ziemlich erträglich ist, können Sie selbst einen Arzt konsultieren und je nach den schmerzhaften Zuständen einen Spezialisten auswählen:

Diagnose

Während des Arztbesuchs führt der Facharzt eine Erstuntersuchung durch und verschreibt die notwendigen Tests und Untersuchungen. Die Art des Schmerzes ist schwer zu diagnostizieren, aber der Arzt kann eine Reihe von Annahmen treffen, auf deren Grundlage er zur Diagnose geschickt wird. Bei Schmerzen über dem unteren Rücken werden normalerweise die folgenden Methoden angewendet:

  • allgemeine Blutanalyse;
  • Analyse des Urins;
  • Brust Röntgen;
  • EKG;
  • Ultraschall der Bauchhöhle.

Die Ergebnisse dieser Verfahren werden ausreichen, um die Krankheit in einem frühen Stadium zu erkennen. Wenn der Arzt keine Diagnose stellen kann, wird er eine zusätzliche Untersuchung veranlassen, um die Ursache der Schmerzen genau zu bestimmen.

Was tun, wenn es über dem unteren Rücken weh tut??

Wenn der Rücken auf beiden Seiten über dem unteren Rücken schmerzt oder der Schmerz rechts oder links auftritt, muss zunächst die vorgeschriebene Behandlung durchgeführt werden. Basierend auf der Ursache der Krankheit werden die folgenden Empfehlungen für die Dauer der Therapie gegeben:

  • die Verwendung von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln;
  • Diuretika;
  • Muskelrelaxantien zur Linderung von Muskelkrämpfen;
  • Gefäßpräparate;
  • Physiotherapie;
  • wärmende Kompressen;
  • analgetische Salben und Gele.

Bei akuten Prozessen besteht das erste Mal darin, Bettruhe zu beobachten und körperliche Aktivität zu begrenzen. Bei Erkrankungen der Wirbelsäule sollte das Bett flach und fest sein..

Wichtig! Da Rückenschmerzen auf schwerwiegende Erkrankungen hinweisen können, behandeln Sie Ihre eigene Gesundheit mit aller Verantwortung. Sie müssen keine Diagnose selbst stellen und sollten sich in keinem Fall selbst behandeln. Wenn Sie Schmerzen haben, suchen Sie einen Arzt auf.!

Rückenschmerzen rechts über dem unteren Rücken verursachen

Wenn Rückenschmerzen auftreten, die sich rechts über dem unteren Rücken konzentrieren, können die Ursachen für diesen Zustand sehr unterschiedlich sein. Oft kann ein ähnliches Symptom auf eine schwerwiegende Pathologie hinweisen. Daher ist es wichtig, sofort einen Arzt zu konsultieren, um die Grundursache der Erkrankung zu ermitteln und die optimale Behandlungsmethode zu verschreiben.

Ursachen von Rückenschmerzen im oberen rechten unteren Rücken

Die Hauptfaktoren, die Schmerzen über dem unteren Rücken auf der rechten Seite verursachen, sind in die folgenden Gruppen unterteilt:

Ein passiver Lebensstil, bei dem die Bauchmuskeln geschwächt werden und die gesamte Belastung auf die Wirbelsäule ausgeübt wird. Infolgedessen ist der Rücken links und rechts über dem unteren Rücken stark wund,

Verletzungen, Blutergüsse, Verletzungen, die Schmerzen in verschiedenen Bereichen des unteren Rückens verursachen,

Verletzung des Arbeits- und Ruhezustands: Längerer Kontakt mit einer unnatürlichen statischen Haltung, die den Bewegungsapparat des unteren Rückens ungleichmäßig belastet, körperliche Überlastung,

  1. Erkrankungen der Wirbelsäule, die in den meisten Fällen die Hauptursache für Rückenschmerzen über dem unteren Rücken auf der rechten Seite sind:

Osteochondrose, Krümmung der Wirbelsäule (Skoliose), Hernie, Protrusion in der Lendengegend, Radikulitis, Verletzungen, Entzündungsprozesse (Spondylitis ankylosans, Spondylarthrose, Spondylitis), infektiöse Läsionen der Wirbelsäule (Tuberkulose, Ostomyelitis), Pathologie des Rückenmarks, Krebs.

Pathologische Prozesse, Störungen der Gallenblase, der Leber, gehen mit Schmerzen über dem unteren Rücken rechts einher. Eine Pankreasfunktionsstörung ist durch das Auftreten starker Schmerzen im unteren Rücken und darüber gekennzeichnet,

  1. Störungen in der Arbeit der Atmungsorgane. Schmerzen, die sich rechts über dem unteren Rücken konzentrieren, sind charakteristisch für Lungenentzündung, trockene Pleuritis, Pneumothorax und das Vorhandensein von Tumorbildungen,
  2. Störungen des Herz-Kreislauf-Systems: Ein atypischer Herzinfarkt kann rechts über dem unteren Rücken ein Schmerzsyndrom verursachen.
  3. Pathologien des Harnsystems (verschiedene Läsionen, pathologische Prozesse in den Nieren). Das Auftreten von Ziehschmerzen auf der rechten Seite des Rückens über dem unteren Rücken kann auf eine Nierenhypertrophie (Organvergrößerung) hinweisen. Das im unteren Rücken konzentrierte Krampfschmerzsyndrom weist auf die Entwicklung einer Urolithiasis oder Pyelonephritis hin,
  4. Gynäkologische Erkrankungen. Rechts über dem unteren Rücken lokalisierte Schmerzempfindungen können ein Zeichen für entzündliche Prozesse des Fortpflanzungssystems (Adnexitis, Endometritis) und das Vorhandensein von Tumorbildungen (Zysten, Myome) sein.,

Schwangerschaft. Schmerzen auf der rechten Seite über dem unteren Rücken, die in der Spätschwangerschaft auftreten, werden in einigen Fällen durch eine Verschiebung des Schwerpunkts und eine ungleichmäßige Verteilung der Belastung der Wirbelsäule verursacht. Die Gefahr wird durch Schmerzen im rechten Rücken in den frühen Stadien ausgedrückt. Sie können auf die Gefahr einer Fehlgeburt hinweisen.

Natur des Schmerzes

Die Intensität und Art des Schmerzes spielen eine wichtige Rolle bei der Bestätigung der Diagnose. Schmerz ist von Natur aus in Hauptgruppen unterteilt:

Ziehen. Ziehende Schmerzen im rechten Rücken über dem unteren Rücken können auf Erkrankungen des Fortpflanzungssystems (Adnexitis, Endometritis), Hypertrophie der rechten Niere, Darmerkrankungen und das Auftreten von Neoplasmen hinweisen. Ziehschmerzen auf der rechten Seite des Rückens über dem unteren Rücken können auftreten, wenn übermäßige Belastungen ungleichmäßig auf den Bewegungsapparat verteilt sind. Die Entwicklung von Entzündungsprozessen der Wirbelsäule: Spondylitis, Spondylitis ankylosans, Spondylitis, sind durch das Auftreten von starken Schmerzen gekennzeichnet,

Akut (Krämpfe, Dolch, Schneiden, Rückenschmerzen). Akute Schmerzen, die sich rechts hinten im Rücken über dem unteren Rücken konzentrieren, können auf Pathologien des Harnsystems hinweisen. Ähnliche Schmerzen sind charakteristisch für Pathologien der Nieren. Die ausgeprägte Natur des Schmerzsyndroms signalisiert eine Verschärfung des Prozesses (Pyelonephritis, Steine). Diese Form des Schmerzes ist charakteristisch für die Entwicklung von Entzündungsprozessen mit Unterkühlung der Lendengegend.

Starke Schmerzen, die sich rechts über dem unteren Rücken befinden, können auf Pathologien des Verdauungstrakts hinweisen. Ein verschlechtertes Magengeschwür geht mit starken Schmerzen in der Mitte des Peritoneums einher, die in die Herzregion strahlen, die rechte Seite des Rückens über dem unteren Rücken. Parallel dazu tritt Übelkeit auf. In einigen Fällen ist die Pankreatitis durch akute Schmerzen rechts über dem unteren Rücken gekennzeichnet. Diese Art von Schmerz ist mit Darmpathologien verbunden: Kolitis, gestörte Darmzirkulation, infektiöse Läsionen, Helminthenbefall.

Erkrankungen der Atmungsorgane (Lungenentzündung) während der Exazerbationsperiode gehen mit Schmerzen einher, die sich rechts über dem unteren Rücken befinden. Eine der häufigsten Ursachen für eine schmerzhafte Erkrankung kann die Osteochondrose der Lendengegend sein. Starke Schmerzen in diesem Bereich werden durch die Tumorbildung der Wirbelsäule und des Fortpflanzungssystems verursacht,

Schmerz. Schmerzhafte Empfindungen dieser Art weisen auf die Entwicklung des Entzündungsprozesses im Anfangsstadium hin. Unausgesprochene Dehnung der Muskeln der Lendenwirbelsäule, Unterkühlung (die ersten 2 Tage), chronische Pyelonephritis, strukturelle Veränderungen in den Nieren können einen Zustand hervorrufen, wenn der Rücken ständig schmerzt, während schmerzende Schmerzen rechts über dem unteren Rücken lokalisiert sind. Schmerzen ähnlicher Art treten bei chronischer Osteochondrose, Krümmung der Wirbelsäule (Skoliose von 1 und 2 Grad), den Anfangsstadien von Krebs, auf.

Diagnosemethoden

In Fällen, in denen der Rücken auf der rechten Seite über dem unteren Rücken schmerzt, sollten Sie sofort einen Spezialisten konsultieren: einen Therapeuten oder einen Neurologen.

  1. Die Erstuntersuchung wird unter Berücksichtigung der folgenden Merkmale des Patienten durchgeführt:
  • Altersfaktor. Im Alter ist es wahrscheinlicher, dass es von Arthrose und Osteochondrose betroffen ist, der Bildung von Tumoren unterschiedlicher Art, die in verschiedenen Bereichen des Körpers verteilt sind. Dies kann starke Schmerzen verursachen. Im mittleren und jungen Alter sind Patienten häufig anfällig für Verletzungen und Überlastungen der Wirbelsäule, die von Schmerzen unterschiedlicher Art und Intensität begleitet werden. Bei Rückenschmerzen über dem unteren Rücken eines Kindes ist die Wahrscheinlichkeit einer Nierenerkrankung (häufig Pyelonephritis) möglich,
  • Die Konzentration von Schmerzen (rechts, links) kann auf die Entwicklung bestimmter Krankheiten hinweisen,
  • Symptome, die parallel zu supralumbalen Schmerzen auftreten (Blähungen, Übelkeit, Erkältungen, starke Zugschmerzen im Unterbauch), sind eine der Komponenten, die den Verdacht auf eine bestimmte Pathologie bestätigen,
  • Manifestationen von Schmerz: Charakterklassifizierung - akut, schmerzhaft, Dolch, Nähen, Ziehen, Schmerzintensität, hoch, mittel, niedrig,
  • Tägliche Manifestationen von Schmerz: Ob es Wechsel gibt (der Schmerz verstärkt sich regelmäßig und lässt dann nach) oder der Schmerz verschwindet nicht während des Tages.
  1. Neurologische Untersuchung durch einen Neurologen zum Ausschluss oder zur Bestätigung einer Reihe von Krankheiten:
  • Lumbaltest auf Kompression des Nervens, der in der Lendengegend endet,
  • Empfindlichkeitstests (hoch, niedrig, Taubheitsgefühl), Schmerzen, Mobilitätsbeeinträchtigung,
  • Motilitätstests (Muskelschwäche festgestellt).
  1. Studien werden mit laborinstrumentellen Diagnosemethoden durchgeführt:
  • Allgemeine Urinanalyse,
  • Blutuntersuchungen, die ESR (Erythrozytensedimentationsrate), Hämoglobin und Kalzium bestimmen,
  • Röntgenuntersuchungen: Lendenwirbelsäule, Becken, innere Organe werden untersucht (bei Verdacht auf innere Pathologien),
  • Forschung am Tomographen (CT, MRT). CT-Scan zeigt Störungen und Pathologien von Knochen, MRT - Weichteilen,
  • Bei hoher Wahrscheinlichkeit des Vorhandenseins von Tumorbildungen müssen die Infektionsherde bestimmt werden - eine Radioisotopenuntersuchung ist vorgeschrieben,
  • Elektromyographische Untersuchungen (EMG) werden durchgeführt, um den Grad der Schädigung der Nervenwurzeln der Lendenwirbelsäule zu bestimmen..

Behandlung

Wenn rechts im Rücken, direkt über dem unteren Rücken, Schmerzen auftreten, verschreibt der Spezialist eine Reihe therapeutischer Maßnahmen. Die Behandlung kombiniert die folgenden Bereiche:

  1. Drogen Therapie. Abhängig von der Grundursache werden verschiedene Gruppen von Medikamenten verschrieben:
  • Bei Erkrankungen der Wirbelsäule sind NSAIDs, Analgetika, Myostimulanzien und Chondroprotektoren wirksam,
  • Erkrankungen des Verdauungstrakts sind neben Schmerzmitteln verschriebene Medikamente, die die Funktion des Verdauungstrakts normalisieren und ihre Struktur wiederherstellen,
  • Neuralgien werden mit Hilfe von Myostimulanzien beseitigt, die eine hohe Entspannungsfähigkeit aufweisen und es Ihnen ermöglichen, Krämpfe schnell zu lindern,
  1. Physiotherapeutische Richtung, deren Ernennung natürliche Faktoren für die Behandlung verwendet: Exposition gegenüber Strom, Magnet, Wasser und Schlammbehandlung,
  2. Physiotherapie. Einer der wirksamsten Behandlungsbereiche für Erkrankungen der Wirbelsäule in der subakuten Phase. Therapeutische Gymnastik wird durchgeführt, um Schmerzen jeglicher Intensität (hoch, mittel, niedrig) zu beseitigen. Die Übungen werden langsam und reibungslos durchgeführt. Bei der Durchführung einer Bewegungstherapie wird besonderes Augenmerk auf die Atmung durch das Zwerchfell gelegt. Diese Atmung ist wirksam zur Beseitigung verschiedener Erkrankungen der inneren Organe. Eine hohe Heilwirkung wird durch Massage der Organe mit dem eigenen Körper erzielt,
  3. Massage und manuelle Therapie. Diese Richtung ist am effektivsten für Läsionen der Wirbelsäule.,
  4. Diät-Therapie. Eine speziell entwickelte Diät, die die Grundursache der Krankheit berücksichtigt, ist für jede Pathologie wirksam. Diäten, die für Läsionen der Wirbelsäule, Erkrankungen der inneren Organe, Verletzungen, infektiöse und entzündliche Prozesse empfohlen werden, können die Behandlungszeit erheblich verkürzen.
  5. Alternative Medizin. Volksrezepte sind als zusätzliche Behandlung eine besonders wirksame Erholungsphase. Bevor Sie einen Spezialisten erhalten, können Sie Ihren Zustand mit speziellen wärmenden Kompressen lindern, die Schmerzen lindern und den Zustand verbessern:
  6. Senfkompresse hat einen hohen thermischen Effekt: Mischen Sie 2 Teelöffel Senfpulver mit 1 Teelöffel Mandelöl. Die Mischung wird mit 100 ml warmem Sud aus Eichenrinde verdünnt. Gaze wird mit einer Lösung imprägniert und auf die betroffene Stelle aufgetragen,
  7. Alkohol-Eigelb-Kompresse: 2 Eigelb werden zu 50 ml Alkohol gegeben und gründlich gemischt. Die Mischung, die auf Gaze aufgetragen wird, wird auf die schmerzhafteste Stelle über dem unteren Rücken aufgetragen. Die Kompresse hat eine hohe wärmende und analgetische Wirkung..

Als zusätzliche Therapie verschreibt ein Spezialist häufig Kräutermedizin:

  • Pharmazeutische Kräuterpräparate mit entzündungshemmender, antibakterieller Wirkung (Magen, Gynäkologie, Niere),
  • Kräutertees mit angenehmem Geschmack und ausgeprägter regenerativer Wirkung.

Vorbeugende Maßnahmen

Schmerzen in der Lendenwirbelsäule auf der rechten Seite des Rückens können viele Ursachen haben. Einfache vorbeugende Maßnahmen helfen, das Auftreten von Krankheiten zu verhindern und den Prozentsatz der Rückfälle zu minimieren:

Richtige Ernährung. Eine speziell entwickelte Diät bietet einen hohen Prozentsatz der Erholung bei den schwersten Krankheiten. Rationale und nahrhafte Ernährung versorgt den Körper mit den notwendigen Elementen, Vitaminen, stärkt das Immunsystem. Dies macht den Körper so resistent wie möglich gegen verschiedene Pathologien und Läsionen.,

Die Art der Ruhe und Arbeit. Hohe Belastung der Wirbelsäule bei der Arbeit: Ein langer Aufenthalt in statischer Position, körperliche Überlastung müssen unbedingt ausgeglichen werden. Bei einem langen Aufenthalt in einer Position sollte dieser mindestens einmal innerhalb von 15 bis 30 Minuten gewechselt werden. Schwere körperliche Arbeit erfordert eine obligatorische Ruhepause in einer Position, in der Sie die Muskeln des unteren Rückens entspannen können. Ohne ausreichende Ruhe leidet nicht nur der Rücken, sondern auch alle inneren Organe und Systeme: Übermäßige Belastungen verringern die Immunität, verursachen Stress und verschiedene Krankheiten,

Angemessene körperliche Aktivität. Übung sollte mit körperlicher Aktivität bei der Arbeit vereinbar sein. Bei regelmäßiger Überlastung ist es besser, nicht mehr als dreimal pro Woche Sport zu treiben. Bei einem passiven Lebensstil, der mit einem langen Aufenthalt in einer Position verbunden ist, sollten Sportveranstaltungen mit einem obligatorischen Satz entspannender Übungen kombiniert werden,

Prophylaktische Untersuchungen durch Spezialisten. Es ist notwendig, regelmäßig einen Therapeuten und einen Neurologen aufzusuchen, um Krankheiten rechtzeitig zu erkennen, Komplikationen und Rückfällen vorzubeugen.

Rückenschmerzen über dem unteren Rücken

Rückenschmerzen über dem unteren Rücken können aus verschiedenen Gründen auftreten, angefangen von einfacher Überarbeitung bis hin zu einer Fehlfunktion der inneren Organe. Wie auf dieses Symptom zu reagieren ist, hängt von der Art und Intensität des Schmerzes ab: Kurzfristige Beschwerden verschwinden oft von selbst, wenn der Rücken ständig oder sehr stark schmerzt - dies ist ein Anlass zur Untersuchung. In einigen Fällen, wenn plötzlich ein scharfer Schmerz auftritt, ist sofort ärztliche Hilfe erforderlich.

Ursachen

Was sind die Ursachen für Rückenschmerzen über dem unteren Rücken an den Seiten? Meistens ist der Schuldige die Wirbelsäule oder vielmehr die sie umgebenden Strukturen. Das Einklemmen der Nervenwurzel mit einer beschädigten Bandscheibe oder einer Knochenspitze (Osteophyten) geht häufig mit akuten, starken Schmerzen und Steifheit der Bewegungen einher.

Aufgrund einer falschen Haltung aufgrund der Krümmung der Wirbelsäule können die Schmerzen ständig auftreten oder nach einem langen Aufenthalt in einer festen Position auftreten. Dieses Symptom tritt häufig auch bei Sportlern und Menschen auf, die harte Arbeit leisten..

Probleme mit der Wirbelsäule sind jedoch bei weitem nicht die einzige Ursache für das Schmerzsyndrom, da sich mehrere lebenswichtige Organe in der Mitte des Körpers befinden. Dies sind die Nieren, der Magen, die Bauchspeicheldrüse, die Gallenblase und der Darm. Wenn ihre Funktion beeinträchtigt ist, treten Schmerzen unterschiedlicher Intensität und andere charakteristische Anzeichen auf.

Schmerzen auf beiden Seiten des Rückens, die sich über dem unteren Rücken befinden, können ein Symptom für die folgenden Pathologien sein:

  • Osteochondrose und ihre Komplikationen - Vorsprünge und Hernien.
  • Wirbelsäulenverkrümmung - Skoliose oder Kyphose.
  • Magengeschwür.
  • Cholezystitis und Gallensteinerkrankung.
  • Leberschäden - von Funktionsstörungen bis hin zu Leberzirrhose.
  • Nierenschäden - Pyelonephritis, Glomerulonephritis, Nierenversagen, Hydronephrose, Nephroptose, Polyzystik, Nephrolithiasis, Tumoren.
  • Appendizitis.
  • Perforation des Dünndarms.
  • Hochdarmverschluss (auf Dünndarmhöhe).

Schmerzcharakteristik

Ziehschmerzen direkt über dem unteren Rücken treten bei Pathologien des Urogenitalsystems auf: Adnexitis, Endometritis, Pyelonephritis. Auch traumatische Verletzungen sind möglich: Unterkühlung, Muskelzerrung. Die Entwicklung eines gutartigen oder bösartigen Neoplasmas ist nicht ausgeschlossen.

Krampfschmerzen sind charakteristisch für Nieren- oder Gallenkoliken. Die Niederlage der Bauchspeicheldrüse erklärt sich mit Gürtelschmerzen. Eine allmähliche Zunahme der Schmerzen weist auf die Entwicklung eines Entzündungsprozesses hin.

Osteochondrose

Eine der Ursachen für Schmerzen in der Wirbelsäule ist eine Schädigung der Knorpelscheiben, die die Wirbel trennen. Osteochondrose betrifft am häufigsten den Gebärmutterhals und die Lendenwirbelsäule aufgrund ihrer größten Beweglichkeit und Anfälligkeit für verschiedene Verletzungen. Viele Ursachen führen zur Entwicklung einer Degeneration, deren Hauptursache statische Belastungen sind..

Die sogenannten Schleudertrauma-Verletzungen haben einen großen Einfluss auf die Entwicklung der Krankheit: scharfe und unerwartete Schlaganfälle bei gleichzeitiger Beugung oder Streckung der Wirbelsäule. Sie werden häufig von Autofahrern beim Notbremsen oder beim Auftreffen auf ein Hindernis empfangen..

Osteochondrose der Lendenwirbelsäule wird in der Hälfte aller Fälle diagnostiziert und äußert sich in schmerzenden, ziehenden Schmerzen in verschiedenen Teilen des unteren Rückens. Der Provokateur von Schmerzen kann Unterkühlung, körperliche Überlastung oder längerer Aufenthalt in derselben Position sein.

Ein typisches Zeichen für eine Wirbelschädigung sind Schmerzen und Taubheitsgefühl in den unteren Extremitäten, wobei normalerweise ein Bein leidet. Der lumbale Hexenschuss (Hexenschuss) kann aufgrund des Einklemmens der Nervenenden mehrere Stunden oder Tage lang gestört sein. Solche Angriffe sind äußerst schmerzhaft und finden oft eine Person in einer bestimmten Position. Dies tritt normalerweise beim Gewichtheben oder beim Arbeiten in einer geneigten Position auf..

In den frühen Stadien kann Osteochondrose durch therapeutische Übungen, Schwimmen im Pool und Massagen behandelt werden. In fortgeschrittenen Fällen werden Medikamente verschrieben, deren Hauptzweck darin besteht, Schmerzen und Entzündungen zu lindern. Wenn es unwirksam oder unzweckmäßig ist, wird eine Operation durchgeführt.

Indikationen für die Operation sind:

  • Signifikante Kompression des Rückenmarks durch einen Leistenbruch oder einen verlagerten Wirbel (Spondylolisthesis).
  • Pferdeschwanz-Syndrom.
  • Häufige Rückfälle, anhaltende Schmerzen, schwere sensorische und motorische Beeinträchtigungen.

Wirbelsäulendeformitäten

Die Krümmung der Wirbelsäule ist eine weit verbreitete Pathologie und tritt hauptsächlich im Kindes- oder Jugendalter auf. Es kann direkt (Kyphose), lateral (Skoliose) und kombiniert (Kyphoskoliose) sein. Es ist anzumerken, dass in mehr als 80% der Fälle die Ursache der Krümmung unbestimmt bleibt..

Im Lendenbereich tritt am häufigsten eine laterale S-förmige Krümmung auf, und in den meisten Fällen weicht die Wirbelsäule nach links ab. Rechtsseitige Skoliose wird hauptsächlich bei Linkshändern diagnostiziert. Eine solche Verformung im Laufe der Zeit führt zu einer Verschiebung der Wirbelstrukturen, einem Einklemmen der Nervenwurzeln und einer Änderung der Position der Beckenknochen. In schweren Fällen, wenn der Ablenkwinkel 50 ° oder mehr erreicht, wird die Arbeit der inneren Organe gestört.

Es ist jedoch zu beachten, dass im Lumbalsegment eine starke Krümmung selten ist und der maximale Ablenkwinkel nicht mehr als 30 ° beträgt. Aber auch eine leichte Verformung trägt zur Entwicklung von Osteochondrose und anderen Pathologien der Wirbelsäule bei.

Die Anfangsstadien der Skoliose sind ziemlich schwer zu erkennen, da der Schmerz viel später auftritt. Sie können die Krümmung an visuellen Zeichen erkennen, zu denen die Asymmetrie der Schultern, das hervorstehende Ilium auf der einen Seite und die Aussparung im Rücken im Taillenbereich auf der anderen Seite gehören. Wenn der Körper nach vorne gekippt wird, wird außerdem ein einseitiger Vorsprung der unteren Rippen beobachtet.

Die Hauptbehandlung bei Skoliose ist Gymnastik, die notwendig ist, um das Muskelkorsett zu stärken und die Wirbelsäule in einer anatomisch korrekten Position zu halten. Als zusätzliche Techniken werden Massage, Reflex und Physiotherapie eingesetzt. Bei starker Krümmung wird ein orthopädisches Korsett verschrieben.

Magengeschwür

Der qualvolle Schmerz, der mit einer Ulkuskrankheit einhergeht, tritt nicht nur an der Stelle auf, an der sich der pathologische Fokus befindet. Am häufigsten strahlt es in die Mitte des Rückens, der Brust oder des linken Hypochondriums. Da der obere Teil des Magens betroffen ist, konzentrieren sich die Schmerzen direkt unter der Brust.

Schmerzen mit einem Geschwür können in Intensität und Häufigkeit variieren. Patienten klagen darüber, dass der Magen nachts oder nachmittags nach dem Essen manchmal stark schmerzt. Charakteristisch sind auch die sogenannten Hungerschmerzen, die nach einer langen Ernährungspause auftreten. Beschwerden nach einer Mahlzeit treten entweder nach einer halben Stunde oder einer Stunde oder nach 3-6 Stunden auf. Im ersten Fall von Schmerzen begleiten Sodbrennen und Schweregefühl im Magen.

Rückenschmerzen werden durch eine starke Verringerung der Magenmuskulatur erklärt: Sie können schneiden, dolchen oder umgekehrt schmerzen und stumpf sein. Das durchdringende Schmerzsyndrom vom Dolchtyp weist häufig auf innere Blutungen hin. Wenn dieses Symptom mit Fieber, Schwäche, Erbrechen / Stuhl mit einer Beimischung von Blut kombiniert wird, ist eine Notfallversorgung erforderlich.

Reizfaktoren, die zu erhöhten Schmerzen beitragen, sind:

  • Essen Sie fetthaltige, eingelegte oder würzige Lebensmittel, alkoholische Getränke.
  • Psychoemotionaler Stress.
  • Hohe körperliche Aktivität.
  • Unregelmäßige, unregelmäßige Ernährung und Schlafmangel.

Die Therapie von Magengeschwüren umfasst eine spezielle Diät und Medikamente. Um Krämpfe und Schmerzen zu lindern, werden krampflösende Mittel und entzündungshemmende Medikamente verschrieben. Zur Wiederherstellung und zum Schutz der Magenschleimhaut werden Gastroprotektoren (Wismut, Sucralfat) und Antazida benötigt. Protonenpumpenhemmer (Omeprazol) und H2-Histaminrezeptorblocker (Ranitidin) tragen zur Verringerung der Magensäuresekretion bei. Antibiotika werden verwendet, um Helicobacter pylori zu unterdrücken, wodurch die Magenschleimhaut geschädigt wird..

Die Operation eines Geschwürs wird nur bei Komplikationen durchgeführt - Perforation, Obstruktion oder Malignität. In einigen Fällen ist eine operative Lösung für wiederkehrende Anfälle und ineffektive konservative Techniken angezeigt..

Cholezystitis und Gallensteinerkrankung

Der Entzündungsprozess in der Gallenblase geht mit Schmerzen im rechten Hypochondrium einher, die sich unter dem Schulterblatt bis zur Lendenwirbelsäule oder Schulter erstrecken. In einigen Fällen kann ein Anfall einer Gallenkolik mit Bestrahlung des Brustbeins eine Angina pectoris hervorrufen. Die Ursache der Entzündung kann eine bakterielle Infektion, geringe körperliche Aktivität, Missbrauch von fetthaltigen, frittierten oder würzigen Lebensmitteln, Alkohol sein.

Vergiftungsfälle durch minderwertige und abgestandene Produkte, die einen Krampf der Muskeln der Gallenblase und der Gänge hervorrufen, sind häufig. Die stärksten Schmerzen treten jedoch auf, wenn sich aufgrund einer Verletzung des Cholesterinstoffwechsels Steine ​​bilden.

Das klinische Bild einer Cholezystitis hängt von der Ursache und Art der Entzündung sowie dem Vorhandensein von Steinen ab. Die häufigste chronische Form der Krankheit, die einen wellenförmigen Verlauf hat. Ein Anfall beginnt normalerweise nach körperlicher oder nervöser Überlastung, übermäßigem Essen oder Alkoholkonsum.

Bei einer Exazerbation schmerzt das rechte Hypochondrium, oft sind schmerzende Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens und unter dem Schulterblatt zu spüren. Das Schmerzsyndrom ist normalerweise mit Übelkeit, Erbrechen, Schwäche und Verdauungsstörungen verbunden..

Akute Cholezystitis entsteht durch Reizung der Wände der Gallenblase mit Steinen oder einem Überschuss an Galle, wenn der Zahnstein in den Gallengängen „steckt“. Das Schmerzsyndrom hat bei Steinbewegungen in der Blase einen schneidenden, nähenden Charakter. Wenn der Gang verstopft ist, ist der Schmerz stumpf und stumpf, begleitet von einem Gefühl der Schwere im oberen rechten Bauch.

Zur Beseitigung von Gallenkoliken werden M-Anticholinergika zur Linderung von Krämpfen (Platifillin, Atropin) verwendet. Bei unzureichender Wirksamkeit werden sie durch krampflösende Mittel ersetzt - Papaverin, Drotaverin oder No-shpa. Um die Schmerzen zu beseitigen, werden Baralgin oder Pentalgin intramuskulär verabreicht. Starke Schmerzen werden durch Promedol-Injektionen von 2% beseitigt.

Bei Bedarf werden die Steine ​​durch direkte Injektion starker Lösungsmittel in die Gallenblase entfernt. Wenn die Steine ​​klein sind und einen Durchmesser von weniger als 1 cm haben, verwenden sie Stoßwellenlithotripsie - Quetschsteine ​​mit der Energie von Stoßwellen, die außerhalb des menschlichen Körpers erzeugt werden. In schweren Fällen ist eine Entfernung der Gallenblase angezeigt..

Leber erkrankung

Derzeit leiden etwa 200 Millionen Menschen an verschiedenen Lebererkrankungen. Viele der Pathologien gehören zu den zehn häufigsten Todesursachen. In den meisten Fällen wird die Leber durch Viren und Toxine geschädigt, was häufig zur Entwicklung einer Zirrhose führt. Im Gegensatz zur Leberzirrhose ist Leberkrebs sehr selten, während metastasierende Organschäden 30-mal häufiger diagnostiziert werden. Deshalb empfehlen Ärzte, beim ersten Anzeichen einer Leberfunktionsstörung medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen..

Häufige Symptome einer Lebererkrankung sind wie folgt:

  • Müdigkeit, Lethargie, Leistungsminderung, Schläfrigkeit - treten hauptsächlich auf und sind auf eine unzureichende Neutralisierung der Stickstoffstoffwechselprodukte zurückzuführen.
  • Schmerzen im rechten Hypochondrium, die sich im Rücken in Höhe des unteren Rückens oder etwas höher erstrecken. Bei Zirrhose tritt das Schmerzsyndrom ganz am Anfang der Krankheit auf, bei Tumoren verstärkt es sich mit dem Wachstum des Neoplasmas, Hepatitis geht mit intensiven und konstanten Schmerzen einher. Bei Verstopfung des Lebergangs (Leberkolik) werden starke Schmerzen beobachtet..
  • Verdauungsstörungen - Übelkeit, Bitterkeit im Mund, episodisches Erbrechen, unregelmäßiger Stuhl.
  • Gelbfärbung der Haut, der Augenproteine ​​und der Schleimhäute - insbesondere des Zungenfrenums.
  • Juckreiz und Besenreiser auf der Haut, Schlaflosigkeit, Gedächtnisstörungen.

Aufgrund der toxischen Wirkung von Produkten, die von der Leber nicht vollständig neutralisiert werden, sind das Auftreten von Plantarerythemen (Rötungen der Handflächen) und Fettplaques auf den Augenlidern möglich. Aufgrund von Vitamin B-Mangel12 Die Zunge wird hellrot und glänzend.

Die Behandlung von Lebererkrankungen ist ein langer und mühsamer Prozess, dessen wichtigste Rolle in der therapeutischen Ernährung liegt. Abhängig von der Art der Pathologie kann die Therapie choleretische, hepatoprotektive und cholelitolytische Mittel umfassen. Die Aufnahme von Choleretika ist notwendig, um die Bildung von Galle zu stimulieren und deren Transport zum Zwölffingerdarm zu beschleunigen 12..

Hepatoprotektive Medikamente werden verschrieben, um die Stoffwechselprozesse in der Leber selbst zu verbessern: Sie erholen sich schneller und werden resistenter gegen pathogene Wirkungen. Cholelitolytika tragen zur Auflösung bestehender Steine ​​bei.

Nierenerkrankung

Wenn die Ursache des Schmerzes in einer beeinträchtigten Nierenfunktion liegt, stört der Schmerz nachts meistens in Ruhe. Oft sind die Patienten zuversichtlich, dass der Rücken aufgrund von Problemen mit der Wirbelsäule schmerzt, da das Schmerzsyndrom vor dem Hintergrund der meisten Nierenerkrankungen leicht oder mittelschwer ist. Bei Osteochondrose und Hernien verstärken sich die Schmerzen jedoch nach Belastung, was ein wichtiges diagnostisches Kriterium ist..

Darüber hinaus äußern sich Nierenschäden nicht nur im unteren Rückenbereich, sondern auch in nahe gelegenen Bereichen. Manchmal steigt der Schmerz auf die Schulterblätter oder auf die Hüftgelenke. Eine charakteristische Veränderung beim Wasserlassen, die zu selten oder zu häufig wird.

Die häufigsten Nierenerkrankungen sind:

  • Pyelonephritis;
  • Glomerulonephritis;
  • akutes und chronisches Nierenversagen;
  • Urolithiasis oder Nierensteinkrankheit.
  • Die Behandlung von Nierenerkrankungen ist immer komplex und umfasst krampflösende, entzündungshemmende und antibakterielle Mittel, Immunstimulanzien und Immunmodulatoren.

Zusammenfassend

Somit ist niemand vor Rückenschmerzen sicher. Um sie loszuwerden und einen Rückfall zu verhindern, müssen Sie den Grund herausfinden. Selbstmedikation führt in diesem Fall nicht zu einem Ergebnis und kann den Zustand verschlechtern.

Wenn Schmerzen jeglichen Ursprungs auftreten, wird empfohlen, die körperliche Aktivität zu beenden. Wenn die Schmerzen stark sind, was bei Radikulitis und Nierenkoliken der Fall ist, ist es besser, einen Krankenwagen zu rufen. Vor der Ankunft des Arztes müssen Sie auf Aufwärmen und Schmerzmittel verzichten, da dies die Diagnose erheblich erschwert. Darüber hinaus kann das Anlegen eines Heizkissens oder von wärmenden Kompressen die Entzündung verstärken, insbesondere bei Schäden an inneren Organen..

Es ist notwendig, sich einer Routineuntersuchung mit anhaltenden Schmerzen zu unterziehen, die nicht innerhalb von drei Tagen vergeht. Wenn der Schmerz zum ersten Mal auftrat und es nicht möglich ist, seine Ursache zu bestimmen, müssen Sie einen Therapeuten kontaktieren. Dieser Arzt wird eine vorläufige Diagnose stellen und Sie an einen Spezialisten überweisen. Gesundheit!

Warum der Rücken knapp über oder unter dem unteren Rücken schmerzt - die Ursachen für Gürtel und Zugschmerzen

Rückenschmerzen über dem unteren Rücken sind eine der häufigsten Ursachen für Behinderungen. Jede dritte Person erlebt sie.

Ungefähr die Hälfte der Fälle betrifft Erkrankungen der Wirbelsäule, die andere ist mit Pathologien der inneren Organe verbunden und signalisiert einen lebensbedrohlichen Zustand. Wenn der Schmerz länger als eineinhalb Tage anhält, können Sie den Arztbesuch daher nicht verschieben.

Ursachen und Folgen

Rückenschmerzen auf beiden Seiten direkt unter den Schulterblättern oder über dem unteren Rücken - ein sehr vages Symptom. Alles kann weh tun: Auf beiden Seiten können Wirbelsäule, Muskeln und „Zurückgeben“ ein Schmerzsymptom der inneren Organe verursachen.

Krankheiten, die sich über dem unteren Rücken manifestieren können:

  • neurologisch,
  • kardiovaskulär,
  • Pathologie der Wirbelsäule,
  • Magen-Darmtrakt,
  • Milz,
  • Atmungssystem,
  • onkologisch,
  • Leber,
  • Urogenitalsystem.

Die Ätiologie des Schmerzes ist fast unmöglich unabhängig zu bestimmen. Das Schmerzsymptom einiger Krankheiten weist keine eindeutige Lokalisation auf, ist verschwommen, reflektiert oder projektiv und kann sich mit Beschwerden aufgrund anderer Krankheiten überschneiden.

Schmerzen mit Erkrankungen der Wirbelsäule manifestieren sich als chronische, schmerzende:

  • Myositis - Muskelentzündung,
  • Skoliose und Kyphose in den ersten beiden Entwicklungsstadien - Wirbelsäulenkrümmung nicht mehr als 30 Grad,
  • leichte Verletzungen,
  • Onkologie der Wirbelsäule.

Schmerzen durch Myositis, Skoliose und Kyphose können zu Dolchen werden, die während der Verschlimmerung der Krankheit oder bei unangenehmen Bewegungen scharf sind.

Osteochondrose

Ein Schmerzsymptom tritt vor dem Hintergrund von Muskelkrämpfen auf, die Nervenfasern klemmen.

Die Lokalisierung von Schmerzen tritt immer beim Ausbruch auf.

Im Anfangsstadium manifestiert sich die Krankheit nur wenig, es kann zu leichten Schmerzen an der Stelle des Kneifens kommen, die sich in scharfe Formen verwandeln und auf eine Änderung der Haltung oder der körperlichen Aktivität schießen.

Während sich die Krankheit entwickelt, geht das Unbehagen in einen ständigen akuten Dolch über, der Folgendes ausstrahlt:

  • im Bereich unter dem Schulterblatt und dem Arm, simuliert Herzschmerzen, - mit Osteochondrose der Brustregion,
  • in den unteren Extremitäten und ähnlich einem Schmerzsymptom von Erkrankungen der Beckenorgane - mit lumbaler Osteochondrose,

und begleitet von:

  • Kopfschmerzen,
  • Druckstöße,
  • Taubheit,
  • Verkehrsbeschränkungen,
  • Müdigkeit.

Neuropathie

Die Hauptursachen für neuropathische Angstzustände über dem unteren Rücken sind:

  • Schädigung des Nervensystems (traumatisch, posttraumatisch und diabetisch),
  • neurologische Erkrankungen,
  • psychosomatisch,
  • giftig (Vergiftung mit Alkohol und schweren Substanzen),
  • gemischt (Kompression).

Charakteristische Merkmale von Angriffen:

  • Verbrennung,
  • erinnert an eine elektrische Stromentladung,
  • spontan,
  • Konstante,
  • gelegentlich schießen,
  • lang, manchmal ununterbrochen (mit vollständiger Schädigung der Nervenfasern).

Ein Schmerzsymptom kann sich auch aus psychosomatischen Erkrankungen entwickeln..

In diesem Fall tritt Schmerz sofort auf, im Gegensatz zu einer Schädigung des Nervensystems, die sich je nach Schweregrad in zwei bis drei Jahren verzögern kann.

Wenn der neuropathische Schmerz durch das Herpesvirus verursacht wird, kann der Schmerz in der Natur während des gesamten Ortes des Infektionsschadens Gürtelrose sein.

Wenn Rückenschmerzen durch das Interkostalneuralgie-Virus hervorgerufen werden, ähneln sie Herzschmerzen.

Wenn das Virus die inneren Organe befällt, ähnelt die Art des Schmerzsymptoms einem chronischen oder akuten Krankheitsverlauf dieses Organs.

Radikulitis

Die Krankheit entwickelt sich häufig vor dem Hintergrund einer Osteochondrose, und das Schmerzsymptom einer Osteochondrose "geht" in eine Radikulitis über. Schmerzen werden verursacht durch:

  • eingeklemmte Nervenenden,
  • Mikrotrauma der Nervenfasern.

Schmerzsymptom immer:

  • stark,
  • lähmend,
  • Schießen,
  • plötzlich,
  • erscheint auch bei kleinen Lasten oder einige Zeit danach.

Die Lokalisierung im Bereich der Schädigung der Wirbelsäule erstreckt sich manchmal auf benachbarte Abteilungen.

Zwischenwirbelhernie

Schmerzen aufgrund von Zwischenwirbelhernien oder Vorsprüngen treten auf, wenn der fibröse Ring der Nervenwurzeln von der Wirbelsäule und dem Rückenmark selbst eingeklemmt wird. Schmerzen bei einer chronischen Krankheit ziehen, drücken, schmerzen, anhalten, mit Anfällen - scharf, schießend, Dolch.

Die Lokalisierung erfolgt immer am Ort der Pathologie. Oft begleitet von Beschwerden im retroperitonealen Bereich, hinter dem Brustbein oder den Gliedmaßen. Die Schmerzintensität nimmt mit Palpation und Bewegung zu. Sie wird begleitet von:

  • Verbrennung,
  • Abnahme der Empfindlichkeit,
  • vorübergehende Immobilisierung.

Erkrankungen der inneren Organe

Schmerzen über dem unteren Rücken können reflektiert werden und als Zeichen für eine Reihe innerer Organe dienen:

  • Herz (Myokardinfarkt, Angina pectoris, Erkrankung der Herzkranzgefäße) - scharfe, schneidende, brennende Schmerzen. Es dauert nicht lange, hat einen paroxysmalen Charakter;
  • Atemwegserkrankungen (Pleuritis, Lungenentzündung, Bronchitis) - stechende, scharfe Dolchbeschwerden;
  • Erkrankungen des Magens (Geschwür, Krampf der Speiseröhre) - das Schmerzsymptom ist akut, platzt, geht mit Anfällen weiter.

Aufgrund der Ähnlichkeit der Schmerzsymptome sollte man zur Begrenzung des Krankheitsschwerpunkts die Begleitsymptome (Palpationsschmerzen, vermehrte Schmerzen durch Bewegung oder Husten usw.) betrachten..

Blase

Wenn ein Schmerzsymptom im Rücken gleichzeitig mit Beschwerden im Unterbauch und Brennen beim Urinieren auftritt, deutet dies auf ein akutes Stadium der Blasenentzündung hin. Eine Verzögerung der Rückenschmerzen weist auf eine Krankheit hin, die auf die Nieren übergegangen ist und eine Pyelonephritis entwickelt. Es ist nicht immer möglich zu verstehen, dass dies schwerwiegende Folgen hat..

Beschwerden schmerzen in der Natur, manchmal kann der untere Rücken brechen. Bei schwerer Entzündung können sich die Schmerzen umgürten und auf die Beine übertragen..

Die Unterscheidung zwischen Schmerzen und Blasenentzündung und einer ähnlichen Osteochondrose hilft:

  • häufiges Wasserlassen,
  • unreiner Urin.

Leber

Die Leber wird als Patientenorgan bezeichnet. Schmerzen durch Beschwerden treten bei akuten Formen von Krankheiten oder in den letzten Stadien der Krankheit auf. Ein Schmerzsymptom kann im Rücken unter den Rippen rechts und links angegeben werden, der Charakter:

  • langweilig (mit Bitterkeit im Mund),
  • scharf, schneidend (begleitet von Temperatur).

Der Schmerz wird durch Abtasten auf der rechten Seite verstärkt. Manchmal wird eine Leberkolik gegen Leberschmerzen angewendet - dies ist ein Symptom für Erkrankungen der Gallenblase, bei denen Sie sofort einen Arzt konsultieren sollten.

Niere

Entzündungsprozesse in den Nieren jeglicher Ätiologie gehen immer mit Rückenschmerzen einher, die durch den Ort des erkrankten Organs lokalisiert sind:

  • Bei Pyelonephritis ist das Schmerzsyndrom scharf, schneidend und tritt plötzlich auf.
  • Nephrolithiasis (Nierensteine) scharfe, stechende Schmerzen;
  • Nephropathie äußert sich in drückenden Beschwerden im Unterbauch, die sich bis zum unteren Rücken erstrecken;
  • Hydronephrose (Probleme mit dem Urinausstoß) führt nur in Zeiten der Exazerbation zu einem schneidenden Schmerzsymptom;
  • Bei Nephroptose (Migration oder Auslassung des Organs) zieht der Schmerz, abwechselnd mit scharfen Schmerzen während Krankheitsanfällen.
  • Nierenversagen äußert sich in schmerzenden Rückenschmerzen.

Es tut ständig weh

Bei einer bilateralen Entzündung "umgibt" das Schmerzsymptom den unteren Rücken. Sie können ein Schmerzsymptom von einem Unbehagen einer anderen Ätiologie mit einem leichten Druck auf den unteren Rücken unterscheiden. Wenn der Schmerz durch Nierenerkrankungen verursacht wird, verstärkt sich der Schmerz und gibt nach innen zurück.

Krämpfe, Schmerzen, Ziehen, Brennen, Schneiden, unerträgliche Schmerzen rechts oder links in den unteren Segmenten des unteren Rückens zeigen eine Darmpathologie:

  • Symptom des Reizdarms,
  • Probleme im dicken oder dünnen Abschnitt,
  • Appendizitis.

Onkologie

Die Intensität der Manifestation von Schmerz hängt von der Form der Onkologie, dem Vorhandensein und der Anzahl der Metastasen ab. Die einzige Art, die sofort ein unerträgliches Schmerzsymptom hervorruft, ist ein Wirbelsäulentumor. Zu Beginn der Krankheit manifestiert sich:

Schmerzsymptome im betroffenen Bereich, in Zukunft wächst, breitet sich das Schmerzsymptom aus und wird:

Mit fortschreitender Krankheit hört das Schmerzsyndrom mit Schmerzmitteln auf.

Kalt

Erkältungen provozieren oft Rückenschmerzen.

Dafür gibt es drei Gründe:

  • allgemeine Vergiftung des Körpers mit den Abfallprodukten des Virus,
  • die Arbeit von Immunzellen, die Fieber verursachen,
  • Krankheitskomplikationen.

Die ersten beiden Ursachen verursachen dumpfe, starke Schmerzen in den Muskeln und Gelenken, deren Dauer mit der aktiven Phase der Erkältung verbunden ist.

Schmerzen vom dritten treten während der Krankheit auf, verschwinden nicht nach der Genesung, tragen charakteristische Anzeichen von Schmerzen des Organs, das von der anfänglichen Krankheit betroffen war. Um diese Art von Schmerz loszuwerden, muss das von den Komplikationen betroffene Organ behandelt werden..

Tinea

Oft starke, drückende Schmerzen, seltener - scharf. Es dauert paroxysmal, die Dauer hängt von der Ursache ab, die es provoziert hat. Die Intensität kann entweder stark oder schwach sein. Es erscheint spontan, mit starken Manifestationen einer scharfen Form, es kann einen Bewusstseinsverlust hervorrufen. Kann eine Person für eine Weile bewegungsunfähig machen.

Schmerz

Oder Hintergrund - es dauert so lange, dass sich eine Person daran gewöhnt und es nicht mehr als unangenehm empfindet.

Ziehen

Die Intensität der Manifestation kann unterschiedlich sein: sowohl schwach als auch dolchartig. Die Ursache für das Auftreten von Schmerzen bestimmt entweder den Verlauf zu einem bestimmten Zeitpunkt oder rund um die Uhr. Es erscheint paroxysmal. Es befindet sich genau am Ausbruch.

Dumm

Es charakterisiert den Übergang des akuten Stadiums der Krankheit zum chronischen. Ersetzt ein akutes Schmerzsymptom durch Krankheitsanfälle. Hat einen schwachen Schweregrad, verschwommene Lage, verlängerten Verlauf. Mit dem Rückfall der Krankheit wird akut.

Scharf

Verursacht starke Schmerzen beim Ausbruch. Es erscheint plötzlich, bei einem Angriff mit maximaler Stärke dauert es nicht lange. Es kann einen Schmerzschock mit Bewusstlosigkeit verursachen. Charakterisiert akute Stadien der Krankheit.

Nonstop

Kann ziehen, schmerzen oder langweilig sein.

Die Intensität der Manifestation ist schwach, dauert lange, die Lokalisierung hängt nicht immer von der Ursache ab..

Zum Beispiel kann sich Osteochondrose in Kopfschmerzen mit Magenerkrankungen im Magen manifestieren.

Eine Person kann ein Schmerzsymptom ertragen, ohne an Leistung zu verlieren.

Anästhetika hören nicht auf.

Temperatur für Schmerzen

Das gleichzeitige Auftreten von Schmerzen und Temperatur im Rücken ist ein gefährliches Symptom, das eine starke Entwicklung von Krankheiten zeigt. Es kann durch mehrere Faktoren provoziert werden:

  • akute Anfälle, die zum Tod des Menschen führen - Myokardinfarkt, akute Pankreatitis, ulzerative Perforation des Magens oder Zwölffingerdarms, Aortenaneurysma;
  • potenziell gefährliche Anfälle, die eine stationäre Behandlung erfordern - Angina pectoris, Pleuritis, Pleuropneumonie, akute Cholezystitis, Nierenkolik;
  • Viruserkrankungen - Herpes zoster.

Schmerzen über dem unteren Rücken am Morgen

Schmerzen nach einer langen Zeit der Immobilität, beispielsweise nach einer Nachtruhe, weisen auf Arthrose hin.
Arthrose ist eine Erkrankung der Dornfortsätze der Wirbelsäule, die die Wirbel verbindet.

Das Fortschreiten der Krankheit geht mit dem Auftreten von Schmerzen einher:

  • blöd,
  • periodisch,
  • durch körperliche Anstrengung, Heben von Gegenständen, Schütteln verschlimmert;
  • in Ruhe sterben.

Begleitende Symptome sind:

  • kleine Robben entlang der wunden Stelle,
  • jederzeit begrenzte Bewegung (Steigungen und Hebevorgänge),
  • Reaktion auf schlechtes Wetter.

Schmerzmerkmale an den Seiten links und rechts

Nicht immer stimmt die Lokalisierung von Unbehagen mit dem Ort des Fokus überein, der sie verursacht hat. Sie können nur eine ungefähre Entsprechung zwischen dem Ort der Manifestation des Schmerzsymptoms und der Schmerzquelle geben, zum Beispiel auf der rechten Seite:

  • Leber,
  • urologisch,
  • gynäkologisch,
  • Atemwegskrebs,
  • Milz.
  • kardiovaskulär,
  • Magengeschwür,
  • Interkostalneuralgie,
  • Pankreas.

Eine bilaterale Lokalisation ist möglich (abhängig vom Standort des betroffenen Organs):

  • Blase,
  • Leber,
  • Nieren-,
  • onkologisch,
  • Bewegungsapparat,
  • neurologisch.

Welchen Arzt soll ich zur Diagnose kontaktieren?

Eine Erstuntersuchung auf Rückenschmerzen wird von einem Allgemeinarzt durchgeführt. Nachdem der Therapeut die erforderliche Krankengeschichte gesammelt hat, verschreibt er eine Untersuchung bei einem engen Spezialisten:

  • Neurologe - bei Verdacht auf neurologische und Muskelerkrankungen;
  • Urologe - bei Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • Chirurg - wenn Erkrankungen des Bewegungsapparates aufgedeckt werden;
  • Gastroenterologe - bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts;
  • Lungenarzt - bei der Erkennung von Problemen mit den Atemwegen.

Die Diagnose erfolgt nach Labormethoden:

  • allgemeine Blut- und Urintests,
  • biochemischer Bluttest - zur Bestimmung der Konzentration bestimmter chemischer Elemente im Blut,
  • Radiographie - zur Überprüfung von Pathologien des Bewegungsapparates und der Organverschiebung,
  • MRT, CT und Ultraschall - zur Erkennung von Anomalien in den Weichteilen und Organen.

Basierend auf den erhaltenen Daten wird eine Behandlung verordnet.

Behandlung

Abhängig von den Indikationen wird ein Behandlungsverlauf ausgewählt, bestehend aus:

  • medikamentöse Therapie - Linderung von Entzündungen und Schmerzlinderung;
  • Massage, manuelle Therapie oder Bewegungstherapie - Verringerung der Schmerzsymptome und Wiederherstellung des Blutflusses und der Ernährung von Organen und Geweben, Verschreibung nach Beendigung des Anfalls ist akzeptabel;
  • Lasertherapie - Anästhesie und Verbesserung der Stoffwechselprozesse in den Muskeln, Linderung von Muskelkrämpfen;
  • Physiotherapie - Reduzierung von Muskelkrämpfen, Schmerzlinderung, verbesserte Durchblutung,
  • chirurgischer Eingriff - Behandlung von Pathologien der Wirbelsäule.

Fazit

Nützliches Video

Erfahren Sie, wie Sie Rückenschmerzen loswerden und Ihren Rücken in zwei Wochen heilen können, während Sie sich ein Video ansehen.