Rückenschmerzen über dem unteren Rücken an den Seiten

Es reicht nicht aus, Menschen in unserer Zeit zu treffen, die keine Probleme mit Beschwerden im unteren Rückenbereich haben würden. Rückenschmerzen über dem unteren Rücken an den Seiten können aus verschiedenen Gründen auftreten. Behandeln Sie sich nicht selbst und nehmen Sie keine Medikamente ohne ärztliche Verschreibung ein. Es ist notwendig, zuerst eine Untersuchung durchzuführen, die Schmerzursache zu identifizieren und erst dann auf Empfehlung eines Spezialisten therapeutische Maßnahmen durchzuführen.

Was kann Rückenschmerzen verursachen?

Die Ursachen für Rückenschmerzen im oberen rechten unteren Rückenbereich sind vielfältig. Die häufigsten sind mit Erkrankungen der Gelenke und der Rückenmuskulatur verbunden. Dieses Symptom kann jedoch auch das Ergebnis einer anderen schwerwiegenden Pathologie sein, insbesondere wenn Rückenschmerzen mit einem Temperaturanstieg einhergehen..

Wirbelsäulenerkrankungen

Das Folgende sind die Hauptpathologien und ihre Symptome.

PathologieGrund für das AuftretenKrankheitsbild
OsteochondroseSchwache körperliche Aktivität; Fettleibigkeit, Plattfüße, Skoliose oder Kyphose; Vererbung, chronische Infektionskrankheiten, Vergiftung des Körpers; schlechte Ernährung; schlechte Umweltbedingungen; Verletzungen der Wirbelsäure; zu starke körperliche Anstrengung oder plötzliche Beendigung des Trainings bei Sportlern; Schwangerschaft. Lange in einer unbequemen Position bleiben, Stress und Depressionen.Bei zervikalen Osteochondrose-Schmerzen im Nacken und im Hinterkopf Knirschen beim Drehen des Kopfes; Kopfschmerzen und Schwindel; Muskel- und allgemeine Schwäche; mit Brust: Schmerzen im Herzen, in der Brust, manchmal im Bauch; Schmerzen zwischen den Schulterblättern; Kurzatmigkeit, ein Gefühl der Schwere in der Brust; Magen-Darm-Störung; Schwäche der unteren Extremitäten, Gänsehaut. Bei lumbaler Osteochondrose: Schmerzen bei dumpfen Schmerzen in der Lendengegend; manchmal Rückenschmerzen, Kribbeln der Füße.
RückenmuskelschadenSturz aus Höhen-, Straßen-, Haushalts-, Industrie- und Naturunfällen; scharfe Bewegungen beim Drehen des Körpers; pathologische Veränderungen, die zu einer Schädigung der Rückenmuskulatur führen - primäre Neoplasien oder Metastasen, Osteoporose.Verschüttete Schmerzen, subkutane Blutergüsse, Schwellungen, leichte oder vollständige Einschränkung der Mobilität (je nach Verletzungsgrad).
BandscheibenverschiebungStarke körperliche Aktivität an der Wirbelsäule; plötzliche Bewegungen; angeborene Schwäche der Wirbelsäule, Alter älter als 50 Jahre; Rückenerkrankungen: Osteochondrose, Verletzungen und andere entzündliche Prozesse.Taubheitsgefühl im Rücken, starke Schmerzen nach körperlichen Übungen an den Seiten, Taubheitsgefühl der Gliedmaßen oder deren starke Schwäche, Entzündung der Nerven, Beugung der Beine in den Knien beim Gehen, gestörtes Wasserlassen und Stuhlgang, manchmal Krämpfe der Wadenmuskulatur.
MyositisRheumatoide Arthritis, Lupus erythematodes, Infektionen (Typhus, Grippe und andere); durch Parasiten verursachte Krankheiten (Echinokokkose, Toxoplasmose). Auch Verletzungen, Unterkühlung, Muskelzerrung.Müdigkeit und Lethargie der Skelettmuskulatur, akute Schmerzen an der Stelle der Entzündung, Rötung und Schwellung, Körpertemperatur, Schüttelfrost, manchmal ein rotvioletter Ausschlag.
Spondylitis ankylosans (Spondylitis ankylosans)Fehlfunktion des Immunsystems, bei der weiße Blutkörperchen beginnen, Knorpelzellen zu zerstören und sie für fremd zu halten; Infektionskrankheiten (Vorgeschichte von Darm- und Streptokokkeninfektionen); genetische Veranlagung.Eingeschränkte Beweglichkeit der Wirbelsäule, Steifheit an der Verbindung von Ilium und Kreuzbein, Schlafstörung am Morgen, Rückenschmerzen an den Seiten und Oberschenkelgelenken, Atembeschwerden aufgrund einer Schädigung des Schlüsselbein-Sternum-Gelenks, Arthritis oder Bursitis, Krümmung der Wirbelsäule in späteren Stadien völlige Stille.
ZwischenwirbelhernieUnzureichende körperliche Aktivität; übermäßige Belastung der Wirbelsäule; verschiedene Wirbelsäulenverletzungen; Alter über 35 Jahre; Geschlecht (tritt häufiger bei Männern auf); Osteochondrose; Fettleibigkeit; Rachiocampsis.Schmerzen in einem bestimmten Bereich, abhängig vom Ort der Hernie, verstärkt durch Anstrengung, Blutdrucksprünge, Schwindel, beeinträchtigte Hautempfindlichkeit und Taubheitsgefühl der Finger, Probleme mit Stuhlgang, Potenz und Wasserlassen; Kopfschmerzen.

Erkrankungen der inneren Organe

Neben Verletzungen des Bewegungsapparates sind auch andere Ursachen für Rückenschmerzen über dem unteren Rücken möglich. Dazu gehören pathologische Veränderungen der inneren Organe. Bei Erkrankungen des Verdauungstrakts können Patienten über Schmerzen auf der rechten Seite oder auf der linken Seite des Rückens klagen. Bei einem Anstieg der Körpertemperatur und Schmerzen auf beiden Seiten des unteren Rückens sollten Sie über eine Nierenuntersuchung nachdenken. Diese Symptome deuten auf eine Entzündung dieser inneren Organe hin..

Rückenschmerzen rechts über dem unteren Rücken verursachen

Wenn Rückenschmerzen auftreten, die sich rechts über dem unteren Rücken konzentrieren, können die Ursachen für diesen Zustand sehr unterschiedlich sein. Oft kann ein ähnliches Symptom auf eine schwerwiegende Pathologie hinweisen. Daher ist es wichtig, sofort einen Arzt zu konsultieren, um die Grundursache der Erkrankung zu ermitteln und die optimale Behandlungsmethode zu verschreiben.

Ursachen von Rückenschmerzen im oberen rechten unteren Rücken

Die Hauptfaktoren, die Schmerzen über dem unteren Rücken auf der rechten Seite verursachen, sind in die folgenden Gruppen unterteilt:

Ein passiver Lebensstil, bei dem die Bauchmuskeln geschwächt werden und die gesamte Belastung auf die Wirbelsäule ausgeübt wird. Infolgedessen ist der Rücken links und rechts über dem unteren Rücken stark wund,

Verletzungen, Blutergüsse, Verletzungen, die Schmerzen in verschiedenen Bereichen des unteren Rückens verursachen,

Verletzung des Arbeits- und Ruhezustands: Längerer Kontakt mit einer unnatürlichen statischen Haltung, die den Bewegungsapparat des unteren Rückens ungleichmäßig belastet, körperliche Überlastung,

  1. Erkrankungen der Wirbelsäule, die in den meisten Fällen die Hauptursache für Rückenschmerzen über dem unteren Rücken auf der rechten Seite sind:

Osteochondrose, Krümmung der Wirbelsäule (Skoliose), Hernie, Protrusion in der Lendengegend, Radikulitis, Verletzungen, Entzündungsprozesse (Spondylitis ankylosans, Spondylarthrose, Spondylitis), infektiöse Läsionen der Wirbelsäule (Tuberkulose, Ostomyelitis), Pathologie des Rückenmarks, Krebs.

Pathologische Prozesse, Störungen der Gallenblase, der Leber, gehen mit Schmerzen über dem unteren Rücken rechts einher. Eine Pankreasfunktionsstörung ist durch das Auftreten starker Schmerzen im unteren Rücken und darüber gekennzeichnet,

  1. Störungen in der Arbeit der Atmungsorgane. Schmerzen, die sich rechts über dem unteren Rücken konzentrieren, sind charakteristisch für Lungenentzündung, trockene Pleuritis, Pneumothorax und das Vorhandensein von Tumorbildungen,
  2. Störungen des Herz-Kreislauf-Systems: Ein atypischer Herzinfarkt kann rechts über dem unteren Rücken ein Schmerzsyndrom verursachen.
  3. Pathologien des Harnsystems (verschiedene Läsionen, pathologische Prozesse in den Nieren). Das Auftreten von Ziehschmerzen auf der rechten Seite des Rückens über dem unteren Rücken kann auf eine Nierenhypertrophie (Organvergrößerung) hinweisen. Das im unteren Rücken konzentrierte Krampfschmerzsyndrom weist auf die Entwicklung einer Urolithiasis oder Pyelonephritis hin,
  4. Gynäkologische Erkrankungen. Rechts über dem unteren Rücken lokalisierte Schmerzempfindungen können ein Zeichen für entzündliche Prozesse des Fortpflanzungssystems (Adnexitis, Endometritis) und das Vorhandensein von Tumorbildungen (Zysten, Myome) sein.,

Schwangerschaft. Schmerzen auf der rechten Seite über dem unteren Rücken, die in der Spätschwangerschaft auftreten, werden in einigen Fällen durch eine Verschiebung des Schwerpunkts und eine ungleichmäßige Verteilung der Belastung der Wirbelsäule verursacht. Die Gefahr wird durch Schmerzen im rechten Rücken in den frühen Stadien ausgedrückt. Sie können auf die Gefahr einer Fehlgeburt hinweisen.

Natur des Schmerzes

Die Intensität und Art des Schmerzes spielen eine wichtige Rolle bei der Bestätigung der Diagnose. Schmerz ist von Natur aus in Hauptgruppen unterteilt:

Ziehen. Ziehende Schmerzen im rechten Rücken über dem unteren Rücken können auf Erkrankungen des Fortpflanzungssystems (Adnexitis, Endometritis), Hypertrophie der rechten Niere, Darmerkrankungen und das Auftreten von Neoplasmen hinweisen. Ziehschmerzen auf der rechten Seite des Rückens über dem unteren Rücken können auftreten, wenn übermäßige Belastungen ungleichmäßig auf den Bewegungsapparat verteilt sind. Die Entwicklung von Entzündungsprozessen der Wirbelsäule: Spondylitis, Spondylitis ankylosans, Spondylitis, sind durch das Auftreten von starken Schmerzen gekennzeichnet,

Akut (Krämpfe, Dolch, Schneiden, Rückenschmerzen). Akute Schmerzen, die sich rechts hinten im Rücken über dem unteren Rücken konzentrieren, können auf Pathologien des Harnsystems hinweisen. Ähnliche Schmerzen sind charakteristisch für Pathologien der Nieren. Die ausgeprägte Natur des Schmerzsyndroms signalisiert eine Verschärfung des Prozesses (Pyelonephritis, Steine). Diese Form des Schmerzes ist charakteristisch für die Entwicklung von Entzündungsprozessen mit Unterkühlung der Lendengegend.

Starke Schmerzen, die sich rechts über dem unteren Rücken befinden, können auf Pathologien des Verdauungstrakts hinweisen. Ein verschlechtertes Magengeschwür geht mit starken Schmerzen in der Mitte des Peritoneums einher, die in die Herzregion strahlen, die rechte Seite des Rückens über dem unteren Rücken. Parallel dazu tritt Übelkeit auf. In einigen Fällen ist die Pankreatitis durch akute Schmerzen rechts über dem unteren Rücken gekennzeichnet. Diese Art von Schmerz ist mit Darmpathologien verbunden: Kolitis, gestörte Darmzirkulation, infektiöse Läsionen, Helminthenbefall.

Erkrankungen der Atmungsorgane (Lungenentzündung) während der Exazerbationsperiode gehen mit Schmerzen einher, die sich rechts über dem unteren Rücken befinden. Eine der häufigsten Ursachen für eine schmerzhafte Erkrankung kann die Osteochondrose der Lendengegend sein. Starke Schmerzen in diesem Bereich werden durch die Tumorbildung der Wirbelsäule und des Fortpflanzungssystems verursacht,

Schmerz. Schmerzhafte Empfindungen dieser Art weisen auf die Entwicklung des Entzündungsprozesses im Anfangsstadium hin. Unausgesprochene Dehnung der Muskeln der Lendenwirbelsäule, Unterkühlung (die ersten 2 Tage), chronische Pyelonephritis, strukturelle Veränderungen in den Nieren können einen Zustand hervorrufen, wenn der Rücken ständig schmerzt, während schmerzende Schmerzen rechts über dem unteren Rücken lokalisiert sind. Schmerzen ähnlicher Art treten bei chronischer Osteochondrose, Krümmung der Wirbelsäule (Skoliose von 1 und 2 Grad), den Anfangsstadien von Krebs, auf.

Diagnosemethoden

In Fällen, in denen der Rücken auf der rechten Seite über dem unteren Rücken schmerzt, sollten Sie sofort einen Spezialisten konsultieren: einen Therapeuten oder einen Neurologen.

  1. Die Erstuntersuchung wird unter Berücksichtigung der folgenden Merkmale des Patienten durchgeführt:
  • Altersfaktor. Im Alter ist es wahrscheinlicher, dass es von Arthrose und Osteochondrose betroffen ist, der Bildung von Tumoren unterschiedlicher Art, die in verschiedenen Bereichen des Körpers verteilt sind. Dies kann starke Schmerzen verursachen. Im mittleren und jungen Alter sind Patienten häufig anfällig für Verletzungen und Überlastungen der Wirbelsäule, die von Schmerzen unterschiedlicher Art und Intensität begleitet werden. Bei Rückenschmerzen über dem unteren Rücken eines Kindes ist die Wahrscheinlichkeit einer Nierenerkrankung (häufig Pyelonephritis) möglich,
  • Die Konzentration von Schmerzen (rechts, links) kann auf die Entwicklung bestimmter Krankheiten hinweisen,
  • Symptome, die parallel zu supralumbalen Schmerzen auftreten (Blähungen, Übelkeit, Erkältungen, starke Zugschmerzen im Unterbauch), sind eine der Komponenten, die den Verdacht auf eine bestimmte Pathologie bestätigen,
  • Manifestationen von Schmerz: Charakterklassifizierung - akut, schmerzhaft, Dolch, Nähen, Ziehen, Schmerzintensität, hoch, mittel, niedrig,
  • Tägliche Manifestationen von Schmerz: Ob es Wechsel gibt (der Schmerz verstärkt sich regelmäßig und lässt dann nach) oder der Schmerz verschwindet nicht während des Tages.
  1. Neurologische Untersuchung durch einen Neurologen zum Ausschluss oder zur Bestätigung einer Reihe von Krankheiten:
  • Lumbaltest auf Kompression des Nervens, der in der Lendengegend endet,
  • Empfindlichkeitstests (hoch, niedrig, Taubheitsgefühl), Schmerzen, Mobilitätsbeeinträchtigung,
  • Motilitätstests (Muskelschwäche festgestellt).
  1. Studien werden mit laborinstrumentellen Diagnosemethoden durchgeführt:
  • Allgemeine Urinanalyse,
  • Blutuntersuchungen, die ESR (Erythrozytensedimentationsrate), Hämoglobin und Kalzium bestimmen,
  • Röntgenuntersuchungen: Lendenwirbelsäule, Becken, innere Organe werden untersucht (bei Verdacht auf innere Pathologien),
  • Forschung am Tomographen (CT, MRT). CT-Scan zeigt Störungen und Pathologien von Knochen, MRT - Weichteilen,
  • Bei hoher Wahrscheinlichkeit des Vorhandenseins von Tumorbildungen müssen die Infektionsherde bestimmt werden - eine Radioisotopenuntersuchung ist vorgeschrieben,
  • Elektromyographische Untersuchungen (EMG) werden durchgeführt, um den Grad der Schädigung der Nervenwurzeln der Lendenwirbelsäule zu bestimmen..

Behandlung

Wenn rechts im Rücken, direkt über dem unteren Rücken, Schmerzen auftreten, verschreibt der Spezialist eine Reihe therapeutischer Maßnahmen. Die Behandlung kombiniert die folgenden Bereiche:

  1. Drogen Therapie. Abhängig von der Grundursache werden verschiedene Gruppen von Medikamenten verschrieben:
  • Bei Erkrankungen der Wirbelsäule sind NSAIDs, Analgetika, Myostimulanzien und Chondroprotektoren wirksam,
  • Erkrankungen des Verdauungstrakts sind neben Schmerzmitteln verschriebene Medikamente, die die Funktion des Verdauungstrakts normalisieren und ihre Struktur wiederherstellen,
  • Neuralgien werden mit Hilfe von Myostimulanzien beseitigt, die eine hohe Entspannungsfähigkeit aufweisen und es Ihnen ermöglichen, Krämpfe schnell zu lindern,
  1. Physiotherapeutische Richtung, deren Ernennung natürliche Faktoren für die Behandlung verwendet: Exposition gegenüber Strom, Magnet, Wasser und Schlammbehandlung,
  2. Physiotherapie. Einer der wirksamsten Behandlungsbereiche für Erkrankungen der Wirbelsäule in der subakuten Phase. Therapeutische Gymnastik wird durchgeführt, um Schmerzen jeglicher Intensität (hoch, mittel, niedrig) zu beseitigen. Die Übungen werden langsam und reibungslos durchgeführt. Bei der Durchführung einer Bewegungstherapie wird besonderes Augenmerk auf die Atmung durch das Zwerchfell gelegt. Diese Atmung ist wirksam zur Beseitigung verschiedener Erkrankungen der inneren Organe. Eine hohe Heilwirkung wird durch Massage der Organe mit dem eigenen Körper erzielt,
  3. Massage und manuelle Therapie. Diese Richtung ist am effektivsten für Läsionen der Wirbelsäule.,
  4. Diät-Therapie. Eine speziell entwickelte Diät, die die Grundursache der Krankheit berücksichtigt, ist für jede Pathologie wirksam. Diäten, die für Läsionen der Wirbelsäule, Erkrankungen der inneren Organe, Verletzungen, infektiöse und entzündliche Prozesse empfohlen werden, können die Behandlungszeit erheblich verkürzen.
  5. Alternative Medizin. Volksrezepte sind als zusätzliche Behandlung eine besonders wirksame Erholungsphase. Bevor Sie einen Spezialisten erhalten, können Sie Ihren Zustand mit speziellen wärmenden Kompressen lindern, die Schmerzen lindern und den Zustand verbessern:
  6. Senfkompresse hat einen hohen thermischen Effekt: Mischen Sie 2 Teelöffel Senfpulver mit 1 Teelöffel Mandelöl. Die Mischung wird mit 100 ml warmem Sud aus Eichenrinde verdünnt. Gaze wird mit einer Lösung imprägniert und auf die betroffene Stelle aufgetragen,
  7. Alkohol-Eigelb-Kompresse: 2 Eigelb werden zu 50 ml Alkohol gegeben und gründlich gemischt. Die Mischung, die auf Gaze aufgetragen wird, wird auf die schmerzhafteste Stelle über dem unteren Rücken aufgetragen. Die Kompresse hat eine hohe wärmende und analgetische Wirkung..

Als zusätzliche Therapie verschreibt ein Spezialist häufig Kräutermedizin:

  • Pharmazeutische Kräuterpräparate mit entzündungshemmender, antibakterieller Wirkung (Magen, Gynäkologie, Niere),
  • Kräutertees mit angenehmem Geschmack und ausgeprägter regenerativer Wirkung.

Vorbeugende Maßnahmen

Schmerzen in der Lendenwirbelsäule auf der rechten Seite des Rückens können viele Ursachen haben. Einfache vorbeugende Maßnahmen helfen, das Auftreten von Krankheiten zu verhindern und den Prozentsatz der Rückfälle zu minimieren:

Richtige Ernährung. Eine speziell entwickelte Diät bietet einen hohen Prozentsatz der Erholung bei den schwersten Krankheiten. Rationale und nahrhafte Ernährung versorgt den Körper mit den notwendigen Elementen, Vitaminen, stärkt das Immunsystem. Dies macht den Körper so resistent wie möglich gegen verschiedene Pathologien und Läsionen.,

Die Art der Ruhe und Arbeit. Hohe Belastung der Wirbelsäule bei der Arbeit: Ein langer Aufenthalt in statischer Position, körperliche Überlastung müssen unbedingt ausgeglichen werden. Bei einem langen Aufenthalt in einer Position sollte dieser mindestens einmal innerhalb von 15 bis 30 Minuten gewechselt werden. Schwere körperliche Arbeit erfordert eine obligatorische Ruhepause in einer Position, in der Sie die Muskeln des unteren Rückens entspannen können. Ohne ausreichende Ruhe leidet nicht nur der Rücken, sondern auch alle inneren Organe und Systeme: Übermäßige Belastungen verringern die Immunität, verursachen Stress und verschiedene Krankheiten,

Angemessene körperliche Aktivität. Übung sollte mit körperlicher Aktivität bei der Arbeit vereinbar sein. Bei regelmäßiger Überlastung ist es besser, nicht mehr als dreimal pro Woche Sport zu treiben. Bei einem passiven Lebensstil, der mit einem langen Aufenthalt in einer Position verbunden ist, sollten Sportveranstaltungen mit einem obligatorischen Satz entspannender Übungen kombiniert werden,

Prophylaktische Untersuchungen durch Spezialisten. Es ist notwendig, regelmäßig einen Therapeuten und einen Neurologen aufzusuchen, um Krankheiten rechtzeitig zu erkennen, Komplikationen und Rückfällen vorzubeugen.

Ursachen von Rückenschmerzen über dem unteren Rücken: an den Seiten auf beiden Seiten, in der Wirbelsäule

Viele Menschen haben Rückenschmerzen. Die Gründe hierfür können physiologische Faktoren, Müdigkeit und verschiedene Krankheiten sein. Um die gefährliche Pathologie nicht zu verpassen, muss eine rechtzeitige Untersuchung durchgeführt und die Behandlung begonnen werden.

Die Art und Lokalisation des Schmerzes

Wenn der Rücken auf beiden Seiten über dem unteren Rücken schmerzt, kann die Art der Empfindungen unterschiedlich sein. Gleichzeitig ändert sich die Lokalisation des Schmerzes periodisch in Abhängigkeit von dem Organ, das mit Schmerz ein Signal an den Körper sendet. Rückenschmerzen können von Natur aus sein:

  • Scharf. Es erscheint plötzlich. Tritt meistens bei einem starken Positionswechsel oder nachts auf. Es ist in der Regel durch starke Rückenschmerzen in der Lendenwirbelsäule gekennzeichnet..
  • Blöd. Druckschmerz kann den Patienten tagsüber und abends begleiten. Normalerweise verschwinden solche Schmerzen nicht, wenn sich die Position des Körpers ändert oder wenn sie sich ausruhen. Es kann durch schwere Erkrankungen der Knochen- oder Rückenmuskulatur verursacht werden. Es befindet sich oberhalb der Lendenwirbelsäule in der Mitte.
  • Schmerz. Solche Schmerzen betreffen beide Seiten der Lendenwirbelsäule und sind häufig die Ursache für Müdigkeit und die ständige Anwesenheit des Körpers in einer Position. Schmerzhafte Schmerzen werden selten durch Analgetika gestoppt.

Manchmal kann die Lokalisation von Schmerzen verschwimmen, so dass nur ein Arzt ihren Ort genau bestimmen kann.

Mögliche Gründe

Oft hängt die Art des Schmerzes mit der Ursache zusammen, die ihn verursacht. Schmerzen können in Ruhe oder während der aktiven Bewegung auftreten. Die Gründe hierfür können einige Faktoren sein..

  • Pathologien und Verletzungen der Wirbelsäule sind die häufigste Ursache für Schmerzen im Rücken über dem unteren Rücken und an den Seiten. Solche Pathologien umfassen Radikulitis, Osteochondrose der Lendenwirbelsäule, Arthrose, Hernie und Protrusion. Ein starker Schlag lange vor dem Einsetzen der Schmerzen kann auch ein Provokateur sein. Die Krümmung der Wirbelsäule ist ein weiterer Faktor, der früher oder später zu Beschwerden führen wird..
  • Scharfe Rückenschmerzen in der Wirbelsäule direkt über dem unteren Rücken können durch entzündliche oder infektiöse Prozesse verursacht werden. Das Problem kann im Knochengewebe oder im Wirbelkanal liegen. Es ist auch möglich, dass sich eine Myositis (Entzündung der Muskeln) entwickelt..
  • Interkostale Neuralgie äußert sich häufig in sternalen Schmerzen, kann jedoch in die Lendengegend ausstrahlen. Ein begleitendes Zeichen ist akutes Unbehagen, das es nicht erlaubt, sich aufzurichten und tief durchzuatmen.
  • Erkrankungen des Verdauungssystems (insbesondere des Darms) können mit Schmerzen im unteren Rückenbereich einhergehen. Dies ist normalerweise möglich, wenn der Patient ein Zwölffingerdarmgeschwür hat oder eine Darmnekrose beobachtet wird..
  • Stoffwechselstörungen und Fettleibigkeit. Diese Faktoren belasten die Wirbelsäule enorm. Die Lende beginnt zu schmerzen, das Syndrom hat eine dauerhafte Natur. Oft tritt eine solche Komplikation auf, wenn eine Person an chronischem Diabetes leidet.

Herzerkrankungen können nicht ausgeschlossen werden, da Schmerzen häufig nach hinten verlaufen. Ähnliche Manifestationen für Ischämie sind charakteristisch. Daher beginnt der Arzt zunächst mit der Untersuchung lebenswichtiger Organe.

Bevor Sie zum Arzt gehen, sollten Sie keine Schmerzmittel oder Injektionen einnehmen. Sie können ein unscharfes Krankheitsbild ergeben. In dieser Hinsicht wird die Diagnose schwierig sein.

Diagnosemethoden

Um die Ursache der Rückenschmerzen an den Seiten über dem unteren Rücken zu bestimmen, sollten Sie einen Therapeuten konsultieren. Er wird eine umfassende Untersuchung mit instrumentellen Diagnosemethoden vorschreiben. Traditionell besteht dieser Prozess aus mehreren Stufen.

    Palpation, Anamnese und allgemeine Untersuchung des Patienten. An diesem Punkt versucht der Arzt, die Art des Schmerzes, wie er sich manifestiert und ob er sich mit Druck verstärkt, genauer zu bestimmen. Dann finden sie heraus, ob es notwendig ist, einen engeren Spezialisten zu kontaktieren.

Basierend auf den Ergebnissen wird dem Patienten eine komplexe Therapie verschrieben. Seine Merkmale hängen von der Ursache der Schmerzanfälle ab..

Komplikationen und Folgen von Schmerzen

Laufen Sie nicht zurück Schmerzen. Früher oder später können sie von verschiedenen Symptomen begleitet sein - eingeschränkte Mobilität, Fieber - und Komplikationen.

  • Es liegt ein chronisches Schmerzsyndrom vor. Es ist schwer, mit nichtsteroidalen Schmerzmitteln aufzuhören..
  • Myositis tritt auf (häufiger bei Verletzungen der Muskeln oder der Wirbelsäule). Infolgedessen wird die Lendenwirbelsäule weniger funktionsfähig..
  • Bei starker Kompression der von der Wirbelsäule ausgehenden Nervenwurzeln sind Taubheitsgefühl der Extremitäten und Lähmungen möglich. Dies tritt auf, wenn ein Bandscheibenvorfall ausgeführt wird..
  • Pyelonephritis und andere Komplikationen für die Nieren, einschließlich Nekrose des Organgewebes. Die Entwicklung einer solchen Pathologie ist mit Selbstmedikation möglich.

Oft ist das Schmerzsyndrom physiologisch und verschwindet nach der Ruhe. Dieses Problem erfordert keine spezielle Behandlung. Normalerweise vorgeschriebene Reduzierung von Stress und allgemeine Erholung mit Physiotherapie.

Vorbeugung von Rückenschmerzen

Die folgenden Empfehlungen helfen dabei, das Auftreten von Schmerzen in der Lendenwirbelsäule zu beseitigen:

  • Halten Sie Ihren Rücken gerade und trainieren Sie auf ein Minimum..
  • Trainiere öfter. Es ist ratsam, sich mindestens drei- bis viermal pro Woche für den Rücken zu dehnen und zu trainieren.
  • Gehen Sie mehr an die frische Luft. Eine ausreichende Sauerstoffversorgung des Körpers fördert die richtige Ernährung des Gewebes, einschließlich der Wirbelsäule.
  • Iss nur natürliche Lebensmittel. Beobachten Sie die Schlafmuster. Volle Entspannung ist eine wichtige Voraussetzung für die Gesundheit.
  • Widerstehen Sie Stresssituationen und vermeiden Sie nach Möglichkeit chronischen Nervenstress..

Einfache vorbeugende Empfehlungen helfen dabei, gesunde Rücken- und Lendenorgane zu erhalten..

Rückenschmerzen über dem rechten unteren Rücken

Wenn rechts über dem unteren Rücken Rückenschmerzen auftreten, sind die Ursachen entweder auf eine Unterkühlung des Rückens in einem Luftzug zurückzuführen oder es entstehen Erkrankungen der Wirbelsäule oder der inneren Organe. Verwenden Sie zum Reiben nicht sofort Schmerzmittel. Sie müssen einen Arzt rufen oder in die Klinik gehen. Der Spezialist bestimmt die Diagnose anhand von Patiententests, Ultraschall und anderen Untersuchungen..

Was verursacht Rückenschmerzen??

  • Atemwegsinfektion, Entzündung der Lunge und der Bronchien;
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Pathologie des Herzens;
  • Eine schwangere Frau hat eine Fehlgeburt;
  • Die Funktion der Nieren ist beeinträchtigt;
  • Verärgerte Nerven;
  • Weibliche Krankheiten;
  • Mittelorgane entzündet.

Wenn der Rücken über dem unteren Rücken schmerzt, können die Hauptursachen gefunden werden, indem man sich auf die Art des Schmerzes und seine Lage stützt. Tinea Schmerz bedeutet eine Krankheit, schmerzt eine andere. Bei Herzerkrankungen - Angina pectoris, Herzinsuffizienz, Herzinfarkt - treten Rückenschmerzen häufiger über dem unteren Rücken links auf, aber manchmal schmerzt der Rücken rechts über dem unteren Rücken. Die Pathologie des Verdauungstrakts umfasst Blinddarmentzündung, Cholezystitis, Geschwür, Hernie, Entzündung der Speiseröhre. Der Schmerz ist schmerzhaft oder scharf mit einem Geschwürcharakter.

Schwangere Rückenschmerzen können eine Fehlgeburt bedeuten. Wenden Sie sich sofort an einen Frauenarzt.

Schmerzen im Rücken rechts über dem unteren Rücken, die durch eine Pathologie der Nieren verursacht werden, können eine unvollständige Ausscheidung von Flüssigkeit aus dem Körper bedeuten. Akute Schmerzen werden durch Galle oder Urolithiasis hervorgerufen. Der Urologe wird dem Patienten die notwendige Behandlung verschreiben.

Weibliche Organe geben Rückenschmerzen, wenn es Uterusmyome, Zysten und Onkologie gibt. Schmerzen im Zusammenhang mit weiblichen Krankheiten sind unterhalb des unteren Rückens zu spüren.

Verletzungen der Wirbelsäulenstruktur und der Funktion des Nervensystems, die Rückenschmerzen verursachen, sind rechts über dem unteren Rücken zu spüren:

  • Osteochondrose;
  • Entzündung der Wurzeln der Nervenwirbelsäule;
  • Skoliose, Kyphose, Myositis;
  • Knochentuberkulose;
  • Gutartige und bösartige Neubildungen;
  • Osteomyelitis;
  • Traumatische Verletzungen der Rippen und der Wirbelsäule.

Bei diesen Pathologien ist die Art des Schmerzes anders - es gibt ein brennendes Gefühl oder einen Schmerz. Es tut weh, wo es einen Verstoß gibt. Wenn die Wirbelsäule betroffen ist, tut dies nicht nur weh, sondern auch die Muskeln, deren Innervation durch den betroffenen Bereich erfolgt.

Pathologie der Wirbelsäule

Krankheiten können vorübergehend oder chronisch sein. Chronische Pathologien führen dazu, dass ständig Rückenschmerzen über dem unteren Rücken zu spüren sind. Wenn die Krankheit noch nicht chronisch geworden ist, sind mehrere Tage lang Schmerzen über dem unteren Rücken zu spüren, die dann nachlassen. Während dieser Zeit muss man besonders vorsichtig sein: Beim Heben von Gewichten oder böigen Bewegungen mit starkem Oberkörper ist ein Rückfall möglich.

Osteochondrose ist eine Verletzung des normalen Zustands der Bandscheiben. Laufende Osteochondrose äußert sich im Auftreten von Zwischenwirbelhernien, die sehr schmerzhaft sind. Osteochondrose betrifft selten die Brustregion, die Wirbelsäule in diesem Abschnitt bewegt sich selten und ist nicht anfällig für Verformungen. Wenn jedoch eine Osteochondrose in der Lenden- oder Halswirbelsäule vorliegt oder Verletzungen aufgetreten sind, führt dies zu einer Krankheit. Oft tritt die Entwicklung einer Osteochondrose, die bei einer Person Schmerzen im linken oder rechten Rücken verursacht, aufgrund eines sitzenden Lebens und einer unsachgemäßen Organisation des Arbeitsplatzes auf.

Zusätzlich zur Osteochondrose schmerzt der Rücken aufgrund einer Myositis über dem unteren Rücken. Eine entzündliche Erkrankung des Skelettmuskels (Myositis) führt zu einer Schwächung der Muskeln bis zu ihrer Atrophie. Myositis tritt aufgrund von entzündlichen Erkrankungen, Trauma, Unterkühlung, übermäßiger körperlicher Anstrengung auf oder ist toxischer Natur.

Skoliose ist eine Krümmung der Wirbelsäule. Dies ist ein häufiges Problem für Schulkinder, die lange Zeit in der falschen Position am Schreibtisch sitzen und eine Tasche auf einer Schulter tragen und dabei ungleichmäßig den Rücken belasten. Eine Skoliose der Brust führt zu Rückenschmerzen im oberen Fach. Wenn der Schüler groß ist, verschärft dies die Situation. In der Jugend kann die Krankheit durch Physiotherapie, einen Spa-Kurs und das Unterrichten eines Schülers, seinen Rücken richtig zu halten, behandelt werden.

Kyphose ist auch durch Schmerzen direkt über dem unteren Rücken gekennzeichnet. Kyphose ist eine Rückwärtskrümmung der Wirbelsäule. Eine gesunde Wirbelsäule hat 4 Biegungen - zurück im Brust- und Sakralbereich der Wirbelsäule, vorwärts in der Hals- und Lendengegend. Bei längerer falscher Position der Wirbelsäule nehmen natürliche Biegungen zu oder es bilden sich neue pathologische Biegungen. Eine falsche Position der Wirbelsäule verursacht Schmerzen.

Die Ursachen für Krankheiten sind meistens Unterkühlung, Infektion oder ein sitzendes Leben. Rückenschmerzen über den unteren Rückenschmerzen und relativ gesunde Menschen mit starker körperlicher Anstrengung. Solche Fälle erfordern keine medizinische Intervention..

Art von Schmerz

Die Art der Schmerzen ist sehr unterschiedlich. Es gibt Schmerzen, Schneiden, Gürtelschmerzen. Auf der rechten Seite des Rückens treten Ziehschmerzen auf, wenn:

  • Myositis;
  • Degenerative Veränderungen in den Wirbeln;
  • Skoliose;
  • Leidende Verletzungen;
  • Onkologische Erkrankungen.

Das Zurückschneiden von Rückenschmerzen über dem unteren Rücken ist charakteristisch bei schweren Verletzungen und schwerer Unterkühlung. Die Art des Schmerzes ändert sich allmählich, die Krankheit beeinflusst allmählich die Nervenenden, sie werden zusammengedrückt, die Entzündung beginnt.

Ein Schmerz oder Schmerz im Rücken, wenn die inneren Organe krank werden, wird als reflektierter Schmerz bezeichnet. Schnitte oder Schmerzen in der Wirbelsäule und um die Rippen, und die Ursache liegt in den inneren Organen.

Rückenschmerzen über dem unteren Rücken, wenn ein Vorderwandinfarkt auftritt, sind 15 bis 90 Minuten lang zu spüren, danach lassen sie vorübergehend nach. Sie gibt auf die Brust des Rückens, auf den Bereich des Schulterblatts.

Wenn gleichzeitig Osteochondrose vorliegt, leidet der Patient an Herpes zoster. Ein Herzinfarkt der hinteren Herzwand fühlt sich an wie eine akute Gastritis oder ein Magengeschwür. Angina pectoris verursacht Schmerzen auf der linken Seite des Rückens und zwischen den Schulterblättern. Wenn der Patient von Gürtelschmerzen umgeben ist oder Schmerzen auf der linken Seite des Rückens zu spüren sind, sollte sofort ein Notarzt hinzugezogen werden.

Bei Bronchitis und Grippe, akuter und chronischer Lungenentzündung, Pleuritis sind die Schmerzen unterschiedlich. Lungenentzündung und Pleuritis verursachen Schmerzen in der Brust beim Husten oder Atmen. Influenza wird zusätzlich zu Fieber durch Knochenschmerzen bestimmt. Bronchitis ist gekennzeichnet durch Schmerzen in der Rückenmuskulatur mit starkem Husten.

Ein Magengeschwür verursacht Schmerzen auf der rechten Seite des Dolchtyps und erstreckt sich bis zum Rücken. Links über dem unteren Rücken sind scharfe Rückenschmerzen zu spüren. Bei Pankreatitis tritt Kolik im Hypochondrium vorne oder hinten über dem unteren Rücken auf. Cholezystitis verursacht 2 bis 3 Stunden nach dem Essen starke Schmerzen im Bauch und Rücken. Diese Krankheit geht mit Übelkeit, einem unangenehmen Geschmack im Mund und einem Gefühl der Schwere einher. Die Schmerzen im Rücken sind besonders stark über dem unteren Rücken während der Zeit der Galle und Urolithiasis zu spüren. Die Bewegung des Steins entlang der Kanäle wird von der Bewegung des Schmerzklumpens entlang des Pfades der Steinversetzung begleitet.

Diagnose

Die oben genannten Krankheiten erfordern verschiedene Behandlungen. Bei vielen Patienten kann der Arzt keine Diagnose stellen, da er sich nur auf seine Empfindungen verlässt. Es gibt einige Anzeichen, die direkt auf eine bestimmte Krankheit hinweisen:

  • Seit einigen Tagen gibt es einen scharfen Schmerz;
  • Die Krankheit dauert mehr als 2 Wochen;
  • Der Schmerz befindet sich nicht nur über dem unteren Rücken, sondern auch in anderen Körperteilen - zum Beispiel in den Beinen.

Basierend auf diesen Anzeichen stellt der Arzt eine Erstdiagnose. Zur Klärung wird er die Patientenuntersuchungen zuordnen - Urin- und Blutuntersuchungen, Ultraschall der inneren Organe, Röntgen der Wirbelsäule, Elektrokardiographie.

Wenn der Patient in einem frühen Stadium der Krankheit in die Klinik kam, kann der Arzt eine Diagnose stellen, die auf den Ergebnissen der Computertomographie und der Magnetresonanztomographie basiert. Sie zeigen, ob der Patient eine Pathologie im Knochengewebe hat..

Vorbeugung von Schmerzen

Menschen, bei denen bereits eine Wirbelsäulenerkrankung diagnostiziert wurde, sollten besonders auf ihren Schlafplatz achten. Sie müssen auf einer harten, geraden Oberfläche schlafen. Unter die Matratze müssen Sie eine dicke Sperrholzplatte legen. Schlafen Sie besser auf dem Rücken und beugen Sie die Knie. Muskeln in dieser Position belasten nicht. Es ist sinnvoll, ein Kissen unter die Knie zu legen, damit die Beine gebeugt sind.

Während der Ruhephase der Krankheit sollten therapeutische Übungen durchgeführt werden. Übungskomplexe sind im Internet oder bei einem Physiotherapeuten leicht zu finden. Es ist nützlich zu wandern, schwimmen zu gehen oder Rad zu fahren. Im Winter-Frühling müssen Vitamine eingenommen werden, um den Körper zu stärken.

Wenn Schmerzen über dem unteren Rücken auftreten, ist es sinnvoll, dem Patienten ein Schmerzmittel, ein krampflösendes und entzündungshemmendes Medikament zu geben. Es ist besser, wenn der Arzt das Arzneimittel verschreibt. Bevor der Arzt eintrifft, können Sie aus der entzündungshemmenden Sammlung von Kräutern oder Aspirin einen Sud zubereiten und zu sich nehmen. Wenn klar ist, dass der Schmerz durch Osteochondrose verursacht wird, beenden Sie sofort jede körperliche Bewegung. Der Patient muss ins Bett gehen und den Arzt zu Hause anrufen. Der ankommende Arzt entscheidet über die Diagnose, die Behandlungsmethode und die Notwendigkeit eines Krankenhausaufenthaltes. Wenn Sie ein Medikament getrunken haben und die Schmerzen nur zunehmen, wenden Sie sich an einen Krankenwagen.

Eine Operation wird dem Patienten selten empfohlen. Osteochondrose wird mit Massage und manueller Therapie, physiotherapeutischen Übungen und physiotherapeutischen Verfahren behandelt. Massage ist nicht in allen Fällen angezeigt. Es ist gefährlich für unsere Gesundheit, sich für einen Massagekurs zu entscheiden. Da der Rücken aus verschiedenen Gründen schmerzen kann und die Ernennung von Medikamenten nur aufgrund einer bestimmten Situation möglich ist, muss die Klinik zur Diagnose und Behandlung kontaktiert werden.

Ich rate Ihnen, weitere Artikel zum Thema zu lesen

Verfasser: Petr Vladimirovich Nikolaev

Der Arzt ist manueller Therapeut, orthopädischer Traumatologe und Ozontherapeut. Expositionsmethoden: Osteopathie, postisometrische Entspannung, intraartikuläre Injektionen, weiche manuelle Technik, Tiefengewebemassage, analgetische Technik, Kraniotherapie, Akupunktur, intraartikuläre Arzneimittelverabreichung.

Nach der Menstruation schmerzen der untere Rücken und der Unterbauch

Warum der untere Rücken schmerzt

Schmerzen im unteren Rücken während der Schwangerschaft im ersten Trimester

Schmerzursachen über dem unteren Rücken an den Seiten

Während des gesamten Lebens musste jeder Mensch Rückenschmerzen ertragen, da der Rücken sehr anfällig für Verletzungen und viele Krankheiten ist. Rückenschmerzen über dem unteren Rücken bereiten einer Person keine ernsthaften Sorgen um ihre Gesundheit, selbst wenn sie lange Zeit große Unannehmlichkeiten mit sich bringen. Es ist erwähnenswert, dass selbst geringfügige Schmerzen in der Lendenwirbelsäule eine Gelegenheit sind, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, da es äußerst wichtig ist, sich einer Untersuchung zu unterziehen und das Vorhandensein schwerwiegender Krankheiten auszuschließen oder die Behandlung rechtzeitig zu beginnen.

Der Einfluss des Lebensstils auf die Rückengesundheit

Oft verursachen Schmerzen über dem unteren Rücken einfache Ursachen, zum Beispiel einen falschen Lebensstil:

  • Schwache motorische Aktivität. Der moderne Mensch ist praktisch alle Arbeits- und Freizeitbeschäftigung: entweder vor einem Computer, dann Autofahren. Daher verliert die Wirbelsäule das Schutzgerüst der Muskeln und beginnt, sich zu krümmen, auf der linken oder rechten Seite des Rückens zu schmerzen.
  • Eine Verletzung der Körperhaltung führt zu Rückenschmerzen über dem unteren Rücken an den Seiten. Eine längere Präsenz in unnatürlichen Positionen der Wirbelsäule führt dazu, dass sich die Muskeln an diese Zustände „erinnern“ und die Wirbelsäule ungleichmäßig halten.
  • Unentwickelte Bauchmuskeln. Wenn die Muskeln der Presse geschwächt sind, um die inneren Organe zu erhalten, kann sich eine signifikante Vorwärtsablenkung der Wirbelsäule (Lordose) entwickeln, die auch Rückenschmerzen verursacht. Die Ursachen für Verstöße sind Übergewicht und eine banale Abneigung, Zeit dem Sport zu widmen.
  • Schmerzen auf der linken oder rechten Seite des Rückens manifestieren sich manchmal aufgrund ungleichmäßiger Muskelverspannungen auf der einen oder anderen Seite. Es ist bekannt, dass Menschen bei der täglichen Arbeit ungleich beide Hände benutzen: Eine Hand, meistens die rechte, ist die führende. Infolgedessen werden die Wirbel von der Seite der größeren Belastung der Wirbelsäule gelöscht. Diese Veränderungen manifestieren sich mit dem Alter..
  • Regelmäßige körperliche Überlastung verursacht auch Rückenschmerzen über dem unteren Rücken, die manchmal mehrere Monate anhalten. Dann hört der Schmerz normalerweise auf.

Die Natur der Lendenschmerzen

In der Regel sind Schmerzen an Orten mit Schäden und Traumata neben einem erkrankten Organ vorhanden. Aber in bestimmten Fällen tut die gegenüberliegende Seite des wunden Flecks weh. Wenn der Rücken über dem unteren Rücken schmerzt, sollte er deshalb nicht zögern, eine Untersuchung und gegebenenfalls eine Behandlung durchzuführen. Es ist wichtig zu beachten, dass die Art des Schmerzes hilft, die richtige Diagnose zu bestimmen:

  • Zeichnen von Schmerzqualen mit einem Leistenbruch zwischen den Wirbeln, Erkrankungen der Bandscheiben, Osteochondrose.
  • Schmerzhafte Schmerzen manifestieren sich hauptsächlich aufgrund körperlicher Überlastung und nach kurzer Zeit verschwinden solche Schmerzen ohne spezielle Behandlung. Es gibt aber auch gefährlichere Ursachen für solche Schmerzen - der Rücken schmerzt mit gutartigen oder minderwertigen Neubildungen des Rückenmarks oder der Wirbelsäule, während sich die Intensität der Schmerzen nicht ändert.
  • Akute Schmerzen treten auf, wenn eine Verletzung der Weichteile vorliegt, wobei die Nervenäste eingeklemmt werden, Nierensteine ​​und Cholelithiasis auftreten. Bei Radikulitis nehmen die Schmerzen im unteren Rückenbereich mit der Bewegung zu. Eine weitere Ursache für starke Rückenschmerzen ist die Embolie..
  • Zunehmende Schmerzen im unteren und oberen Rückenbereich sind mit Entzündungen verbunden. Bei vorzeitiger Identifizierung der Schmerzursache nimmt deren Intensität mit der Zeit zu.
  • Während einer Entzündung der Nervenenden, Osteochondrose, treten im unteren Rücken stechende Schmerzen auf. Es kommt vor, dass der Schmerz seitwärts übertragen wird.
  • Krampfartige Rückenschmerzen links über dem unteren Rücken sind in der Regel mit einer plötzlichen Kontraktion des Muskelgewebes der inneren Organe verbunden. Das Schmerzempfinden verstärkt sich, schwächt sich dann ab und dieser Vorgang wiederholt sich.

Die Hauptkrankheiten der Wirbelsäule

Wenn also der Rücken über dem unteren Rücken schmerzt, sind die Ursachen unterschiedlich. Störung der Funktionen des Nervensystems, die Struktur der Wirbelsäule sind die wichtigsten. Häufige Wirbelsäulenerkrankungen sind:

  • Verletzungen
  • Entzündung der Spinalnerven;
  • Osteochondrose;
  • Knochentuberkulose;
  • Kyphose;
  • Skoliose;
  • Myositis;
  • Osteomyelitis;
  • Tumoren.

Innere Erkrankungen als Ursache von Lendenschmerzen

Rückenschmerzen unter den Schulterblättern und über dem unteren Rücken kennzeichnen pathologische Veränderungen der inneren Organe:

  • Wenn Frauen in der Spätschwangerschaft von hinten Schmerzen auf der linken Seite haben, ist dies ein gefährliches Symptom, da die Wahrscheinlichkeit eines Schwangerschaftsabbruchs hoch ist. Wenn rechts oder links Rückenschmerzen zu spüren sind, wird dies aufgrund der erhöhten Belastung des Rückens als Norm angesehen.
  • Schmerzen auf der linken Seite des Rückens über dem unteren Rücken stören die Pathologie des Magen-Darm-Trakts;
  • Schmerzen über dem unteren Rücken auf beiden Seiten in Verbindung mit einem Temperaturanstieg können zu Nierenproblemen führen.
  • Wenn der Rücken am oberen rechten unteren Rücken schmerzt, kann es sich um eine Pleuritis oder eine rechtsseitige Lungenentzündung handeln. Linksseitige Pleuritis oder Lungenentzündung gehen mit Schmerzen auf der linken Rückseite einher. Der Schmerz nimmt mit kräftigen Bewegungen und im Schlaf zu;
  • Während der Verschlimmerung von Erkrankungen des Verdauungssystems treten schwere oder im Gegenteil stumpfe Schmerzen im unteren Rückenbereich auf: Geschwüre, entzündliche Prozesse der Speiseröhre, Bauchspeicheldrüse, Blinddarmentzündung, Hernie;
  • Tinea Schmerzen im Rücken unter den Schulterblättern manifestieren sich aufgrund von Funktionsstörungen der Bauchspeicheldrüse. Blähungen, Übelkeit;
  • Bei Herzerkrankungen sind Schmerzen auf der linken Seite des Rückens zu spüren, seltener über dem unteren Rücken auf der rechten Seite.
  • Erkrankungen der weiblichen Organe: Zystische Formationen, Uterusmyome, gehen ebenfalls mit Rückenschmerzen einher, während Schmerzen unterhalb des unteren Rückens zu spüren sind.

Diagnosemethoden für Lendenschmerzen

Wenn es rechts oder links über dem unteren Rücken schmerzt und diese Schmerzen sehr stark sind, ist es für den Patienten sinnvoll, bis zum Arzt einen Sud aus der Sammlung von Kräutern mit entzündungshemmenden Eigenschaften zu trinken oder Aspirin einzunehmen.

Wenn klar ist, dass die Ursache der Schmerzen Osteochondrose ist, müssen Sie die körperliche Aktivität beenden, sich hinlegen und auf einen Arzt warten, der nach Untersuchung des Patienten eine Entscheidung über den Krankenhausaufenthalt treffen kann.

Wenn es knapp über dem unteren Rücken schmerzt, ist es ohne medizinische Hilfe unmöglich, die wahre Ursache dafür zu bestimmen. Darüber hinaus kann die Selbstmedikation den Krankheitsverlauf nur verschlimmern.

Darüber hinaus kann selbst ein qualifizierter Arzt aufgrund von Beschwerden über den Ort, an dem der Schmerz empfunden wird, die Art und Intensität des Schmerzes keine eindeutige Diagnose stellen, da ähnliche Beschwerden sich auf völlig unterschiedliche Krankheiten beziehen können. Wenn rechts über dem unteren Rücken Rückenschmerzen auftreten, können die Ursachen unterschiedlich sein. Daher richtet sich die Konsultation zunächst an einen Therapeuten, einen Orthopäden. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass die Hilfe spezialisierterer Ärzte benötigt wird: ein Neurologe, Chirurg, Neuropathologe, Gynäkologe, wenn Verdacht auf das Vorhandensein innerer Krankheiten besteht.
Die Diagnose umfasst eine Erstuntersuchung und Anamnese. Anschließend ist es notwendig, Blutuntersuchungen, Urin zu bestehen.
Um die Genauigkeit der Diagnose in medizinischen Einrichtungen zu erhöhen, werden die folgenden instrumentellen Methoden verwendet:

  • Röntgen-, Magnetresonanztomographie;
  • Radiographie
  • Ultraschallverfahren;
  • Elektromyographie;
  • Radionuklid-Scannen;
  • Myelographie.

Behandlungsmethoden

Die Behandlung von Rückenschmerzen beginnt bereits vor der Diagnose. Eine solche Behandlung reduziert sich auf die Schmerzminimierung und umfasst die folgenden Maßnahmen:

  1. Mobilitätseinschränkung.
  2. Die Verwendung von Analgetika, von denen es zwei Arten gibt, ist als narkotisch und nicht narkotisch bekannt. Analgetika des ersten Typs (Opioid) werden wiederum nach der Stärke der Wirkung unterteilt: Medikamente wie Codein, Tramadol, Propoxifen gelten als bedingt schwach, und Medikamente wie Methadon, Morphin und Hydromorphon gelten als stark und werden zur Beseitigung schwerer chronischer Schmerzen eingesetzt. Es gibt auch Kombinationspräparate zur Linderung von mäßig starken Schmerzen. Die oben genannten Medikamente werden den Patienten trotz der wirksamen Beseitigung des Schmerzsyndroms immer mit großer Sorgfalt verschrieben, da sie eine Abhängigkeit verursachen und das Nervensystem nachteilig beeinflussen.
    Nicht narkotische Analgetika werden in Analgetika (Paracetamol, Analgin oder seine Derivate Tempalgin, Baralgin, Benalgin) und nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel unterteilt. Durch die Verwendung entzündungshemmender nichtsteroidaler Medikamente (Indomethacin, Voltaren, Ortofen, Nurofen, Diclofenac, Ketorolac, Piroxicam, Pyrabutol) können Sie eine dreifache Wirkung erzielen: Zusätzlich zur Schmerzlinderung bekämpfen sie infektiöse Entzündungen und normalisieren die Körpertemperatur. Die Aufnahme kann jedoch bei Magengeschwüren und Gastritis kontraindiziert sein (in extremen Fällen werden solchen Patienten nichtsteroidale Medikamente in Form von Zäpfchen verschrieben). Mit Vorsicht sollte diese Gruppe von Medikamenten von Menschen mit Nieren- und Lebererkrankungen eingenommen werden..
  3. Die Verwendung von Muskelrelaxantien, die Muskelverspannungen und damit Schmerzen reduzieren.

Wenn die Diagnose endgültig gestellt ist, wählt der Arzt eine Behandlung aus, die für eine bestimmte Person geeignet ist. Ein chirurgischer Eingriff wird selten empfohlen, nur bei sehr komplexer Krümmung der Wirbelsäule.
In Ermangelung von Einschränkungen kann die Behandlung der Hauptkrankheiten, die Rückenschmerzen verursacht haben, durch ein System von Maßnahmen ergänzt werden, die den Zustand des Patienten lindern:

  • Physiotherapie;
  • Verwendung von natürlichem Schlamm;
  • Elektrophorese;
  • Hirudotherapie;
  • Massage;
  • Akupunktur;
  • komprimiert, wickelt.

Ärzte empfehlen in allen Fällen weit von einer Massage entfernt. Daher ist es nicht hinnehmbar, selbst mit einem erfahrenen Spezialisten eine Entscheidung über einen Massagekurs zu treffen.

Physiotherapie

Wenn sich die Krankheit nicht in einem akuten Stadium befindet, dürfen Sie die Vorteile des Turnens nicht vergessen und mindestens 10 bis 15 Minuten pro Tag für therapeutische körperliche Übungen einplanen. Die effektivsten Übungen sagen dem Physiotherapeuten:

  1. Übung namens "Hund auf der Jagd". Es ist notwendig, sich auf die Handflächen zu stützen, deutlich unter den Schultern und auf den Knien zu platzieren - unter den Hüften sollte sich die Wirbelsäule nicht beugen. Als nächstes müssen Sie die Bauchmuskeln straffen und einen Arm parallel zum Boden strecken, zum Beispiel das linke und dementsprechend das rechte Bein. Kopf und Rücken sollten bei dieser Übung ihre Position nicht ändern. Diese Position muss etwa 10 Sekunden lang gehalten werden. Wechseln Sie dann Arm und Bein. Wenn Sie jedoch Schmerzen im Rücken verspüren, kehren Sie vorsichtig in die ursprüngliche Position zurück. Die Übung sollte mindestens fünfmal wiederholt werden, aber es kann mehr getan werden, wenn die körperliche Fitness dies zulässt.
    Diese Übung trainiert Ihre Rückenmuskulatur..
  2. Übung namens Sidebar. Zunächst müssen Sie sich zur Seite legen, den Ellbogen unter der Schulter auf den Boden legen und die Knie beugen. Dann müssen Sie sich mit den Hüften anheben, damit der Körper einer geraden Linie bis zu den Knien ähnelt. In dieser Position müssen Sie auch 10 Sekunden verweilen und nach der Übung die zweite Seite ausführen. Wenn die physische Form es zulässt, können Sie diese Übung komplizieren und mit gestreckten Knien durchführen. Die Mindestanzahl von Wiederholungen beträgt ebenfalls das Fünffache.
  3. Übung "Verdrehen". Zunächst muss man sich hinlegen, ein Bein am Knie beugen und auf dem Boden ruhen lassen, das andere Bein muss gestreckt werden. Die Hände sollten mit den Handflächen nach unten unter den Rücken gelegt werden. Versuchen Sie dann, Kopf und Schultern leicht über den Boden zu heben und bleiben Sie 10 Sekunden in dieser Position. Kehren Sie vorsichtig in die Ausgangsposition zurück, ohne sich zu beeilen. Die Anzahl der Wiederholungen dieser Übung beträgt ebenfalls fünf oder mehr Mal.

Wie Sie sehen können, können Menschen jeden Alters und unabhängig von ihrer körperlichen Form Gymnastikübungen durchführen, während die Übungen nicht nur Lendenschmerzen lindern, sondern vor allem die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen verringern. Nehmen Sie sich regelmäßig Zeit für therapeutische Übungen und versuchen Sie, sich nicht zu überlasten. Beginnen Sie immer mit einer kleinen Anzahl von Wiederholungen einer einzelnen Übung, damit eine Überlastung die Situation nicht verschlimmert..

Vorbeugende Maßnahmen

Unabhängig davon, ob Sie unter Rückenschmerzen leiden oder absolut gesund sind, gibt es eine Reihe von Regeln, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Gesundheit so lange wie möglich zu erhalten oder zumindest Ihren Zustand zu lindern und den Heilungsprozess zu beschleunigen.
Sie müssen Ihren Liegeplatz richtig ausrüsten. Es wird empfohlen, eine dicke Sperrholzplatte unter die Matratze zu legen, damit sich die Oberfläche nicht verbiegt und nicht fest genug schläft. Speziell für diese Empfehlung müssen Sie denen zuhören, die es gewohnt sind, auf Betten mit leicht biegbarem Metallgitter zu schlafen. Gleichzeitig sind bereits am ersten Morgen deutliche Verbesserungen festzustellen.
Die beste Schlafposition ist mit gebeugten Knien, die auf dem Rücken liegen, da sich in dieser Position die Muskeln gut entspannen. Unter die Knie ist es besser, ein kleines Kissen zu legen, damit die Beine gebeugt bleiben und gleichzeitig kein Druck auf den Rücken ausgeübt wird. Es wird nicht empfohlen, auf dem Bauch einzuschlafen.
Bei Patienten, die häufig von schmerzenden Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens über dem unteren Rücken gequält werden, wird den Ärzten empfohlen, mindestens gewöhnliches Aspirin oder andere leichte entzündungshemmende Medikamente zu verwenden.
Wandern, Schwimmen und Radfahren sind sehr hilfreich. Versuchen Sie in den Winter- und Frühlingsmonaten, komplexe Vitamine einzunehmen, die den Körper stärken, und üben Sie das Härten. Vermeiden Sie zu jeder Jahreszeit Unterkühlung, alle Arten von Verletzungen und Stürzen.
Denken Sie daran, dass eine rechtzeitige Untersuchung des Körpers, die Konsultation qualifizierter Spezialisten und eine rechtzeitige Behandlung die Gesundheit Ihres Rückens erhalten. Gleichzeitig hilft die Einhaltung der Empfehlungen von Spezialisten, Rückfälle zu vermeiden.

Warum tut der Rücken über dem unteren Rücken weh?

Ein sitzender Lebensstil und Bewegungsmangel, der für viele Bürger charakteristisch ist, führen dazu, dass selbst relativ junge Menschen zunehmend über Rückenschmerzen knapp über dem unteren Rücken klagen. Leider weist das Auftreten dieses Symptoms normalerweise auf die Entwicklung einer oder mehrerer Pathologien hin.

Rückenschmerzen über dem unteren Rücken: Ursachen

Schmerzen können in direktem Zusammenhang mit dem Zustand der Wirbelsäule oder des Muskelgewebes stehen und auch einen reflektierten Charakter haben. Im letzteren Fall wird das Auftreten unangenehmer Empfindungen durch Probleme mit dem Zustand der inneren Organe verursacht.

Die Hauptgründe, warum der Rücken unter den Schulterblättern, aber über dem unteren Rücken schmerzt:

  • Pathologie der Wirbelsäule;
  • Muskelzerrung;
  • onkologische Erkrankungen;
  • Herzkreislauferkrankung;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts;
  • Verletzungen.

Eine angemessene Behandlung erfordert eine genaue Diagnose. Es ist gefährlich, Therapeutika unabhängig auszuwählen, da einige von ihnen bei vielen Pathologien kontraindiziert sind, die Schmerzen in der Lendenwirbelsäule verursachen.

1. Erkrankungen der inneren Organe

Es ist möglich, die Ursache des reflektierten Schmerzes anhand der begleitenden Zeichen anzugeben:

  • Übelkeit, Stuhlstörungen, Erbrechen melden das Vorhandensein von Erkrankungen der Gallenblase, der Leber, des Magens oder des Darms;
  • schmerzhaftes und / oder häufiges Wasserlassen, Fieber signalisiert eine Verletzung der Nieren;
  • Veränderungen der Herzfrequenz, Druckstöße deuten auf eine Herzerkrankung hin.

Der Rücken direkt über dem unteren Rücken kann bei einigen onkologischen Prozessen ebenfalls weh tun. Die Entwicklung von Tumoren ist über einen längeren Zeitraum asymptomatisch. Wenn daher Schmerzen auftreten, muss sofort eine Diagnose gestellt werden, damit bei Auftreten eines Neoplasmas rechtzeitig mit der Behandlung begonnen werden sollte.

2. Wirbelsäulendeformitäten

Veränderungen in der Anatomie der Wirbelsäule können zu starken Schmerzen führen. Wenn die Wirbelsäule gekrümmt ist, wird die statische Belastung falsch verteilt, innere Organe werden verschoben, Nervenwurzeln werden eingeklemmt und es kommt zu einer konstanten Muskelspannung. Mit der Zeit kann sich die Verformung verstärken und zu größeren Beschwerden führen. Bitte beachten Sie: Die Krümmung der Wirbelsäule tritt nicht nur bei Kindern auf, sondern auch in einem höheren Alter..

3. Erkrankungen der Muskeln

Zugluft und Unterkühlung können Myositis verursachen - eine entzündliche Muskelerkrankung, deren Ursache normalerweise kurz beschrieben wird: "Der untere Rücken ist kalt." Oft werden schmerzende, "heiße" Schmerzen im Rücken über dem unteren Rücken und an den Seiten beobachtet. Ohne Behandlung wird Myositis oft chronisch oder verursacht die Entwicklung anderer Krankheiten.

4. Arthrose und Osteochondrose

Diese degenerativen Erkrankungen verursachen die Zerstörung der Bandscheiben, die allmählich dünn und spröde werden und keine Dämpfungsfunktionen mehr ausüben. Im Laufe der Zeit führen diese Pathologien zu:

  • begrenzte Mobilität;
  • Taubheit der Gliedmaßen;
  • ständige Schmerzen;
  • Vorsprungsbildung;
  • Lähmung.

Arthrose und Osteochondrose können aufgrund von Trauma, früheren Infektionen, verminderter körperlicher Aktivität, Krümmung der Wirbelsäule und anderen Faktoren auftreten. Erstens treten Steifheit und schwache Schmerzen auf, die mit der Zeit zunehmen. Unangenehme Empfindungen können nach körperlicher Anstrengung und nervöser Belastung gegen Ende des Arbeitstages verstärkt werden. Oft schmerzt der Rücken auf beiden Seiten über dem unteren Rücken, so dass dieses Unwohlsein nicht immer mit der Wirbelsäule verbunden ist. Tinea Schmerzen sind mit einer ständigen Überlastung der Wirbelsäulenmuskulatur verbunden, die einen Teil der Funktionen der Wirbelsäule übernehmen.

Oft fragen sich Patienten, warum der Rücken über dem unteren Rücken auf unterschiedliche Weise schmerzt. Bei Erkrankungen der Wirbelsäule kann sich die Art der unangenehmen Empfindungen aufgrund verschiedener Faktoren ändern. Dies sind Infektionen, Überlastung, Muskelverspannungen, entzündliche Prozesse, eingeklemmte Nerven usw..

Schmerzen der folgenden Art können festgestellt werden:

  • "Rückenschmerzen";
  • Ziehen;
  • mit Taubheit der Gliedmaßen, Gesäß, Rücken;
  • mit einem Gefühl von Hitze im schmerzhaften Bereich.

Diagnose für Rückzugsschmerzen über dem unteren Rücken

Wenn Schmerzen auftreten, müssen Sie einen Orthopäden oder einen Neurologen aufsuchen. Bei Bedarf verweisen diese Spezialisten Sie auf zusätzliche Konsultationen mit anderen Ärzten. Um festzustellen, warum die Lendengegend schmerzt, sind verschiedene Diagnoseverfahren erforderlich:

  • Röntgen
  • MRT
  • CT
  • Urin- und Blutuntersuchungen;
  • Lumbalpunktion;
  • Ultraschall der inneren Organe.

Die Untersuchung wird die Ursache der Schmerzen und der damit verbundenen Störungen identifizieren: Verengung der Arterien, Verformung der Bandscheiben und so weiter.

Behandlungsmerkmale

In den frühen Stadien von Wirbelsäulenerkrankungen sind nur konservative Behandlungsmethoden erforderlich, in späteren Stadien kann jedoch eine Operation erforderlich sein, und eine vollständige Genesung ist nicht mehr möglich. Ein chirurgischer Eingriff hilft nur bei der Bewältigung lebensbedrohlicher Störungen und verbessert den Zustand des Patienten. Zu Beginn der Entwicklung von Arthrose, Osteochondrose, Protrusionen und anderen Krankheiten sind die Chancen auf eine vollständige Heilung hoch, sofern eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung und die Erfüllung aller Vorschriften durch den Patienten erforderlich sind.

Der Behandlungsplan umfasst in der Regel:

  • Medikamente nehmen;
  • Physiotherapie;
  • Massage;
  • Bewegungstherapie;
  • manuelle Therapie;
  • Akupunktur;
  • Tragen von orthopädischen Geräten (falls erforderlich);
  • Diät.

Medikamente helfen bei Entzündungen und unerträglichen oder schmerzenden Rückenschmerzen über dem unteren Rücken, beseitigen Muskelverspannungen und stellen den Knorpel wieder her. Hierzu werden Schmerzmittel, entzündungshemmende Medikamente, Vitaminkomplexe, Chondroprotektoren, Muskelrelaxantien und einige andere Medikamente verwendet. Damit die vollständige Wiederherstellung der medikamentösen Therapie jedoch nicht ausreicht, sind auch nichtmedikamentöse Methoden erforderlich.

Physiotherapeutische Verfahren (Exposition mit ultravioletter Strahlung, Ultraschall, Hitze usw.) können pathologische Muskelverspannungen lösen, die Durchblutung und die Gewebenahrung verbessern und die Regeneration geschädigter Gewebe beschleunigen. Physiotherapie beseitigt auch Schmerzen, normalisiert den Schlaf und erhöht die Wirksamkeit von Medikamenten. Physiotherapieübungen stellen das Muskelkorsett wieder her, verbessern die Durchblutung, erhöhen die Ausdauer und entwickeln Mobilität.

Um Schmerzen vorzubeugen, müssen Sie regelmäßig Sport treiben, Ihre Körperhaltung überwachen, Unterkühlung und körperliche Überlastung vermeiden.

Kliniknetzwerk "Hallo!" behandelt Gelenkerkrankungen und Pathologien der Wirbelsäule. Alle Kliniken befinden sich in der Nähe von U-Bahn-Stationen, was besonders für Patienten mit eingeschränkter Mobilität oder starken Schmerzen geeignet ist. Mit den neuesten Diagnosegeräten können Sie Pathologien frühzeitig erkennen. Erfahrene Ärzte verschreiben jedem Patienten mit modernen und klassischen Methoden den effektivsten Behandlungs- und Rehabilitationsplan für seinen Fall..