Was tun beim Brennen im unteren Rückenbereich?

Oft treten Rückenprobleme bei den meisten Menschen absolut plötzlich auf, unabhängig von Alter und sozialem Status. Pathologische Prozesse können sich akut und schnell entwickeln, aber chronisch werden und sich nur periodisch und mit verschiedenen Symptomen erinnern: Schmerzen, Brennen, Steifheit, Beschwerden. Gleichzeitig sind die Ursachen für Verbrennungen im unteren Rückenbereich bei Frauen häufig anders als bei Männern.

Ursachen

Rückenschmerzen bringen nicht nur Beschwerden mit sich, sondern sind auch ein Symptom für die Entwicklung einer Pathologie. Leider ist es unmöglich, einen Grund herauszufinden, warum unangenehme Empfindungen in der Lendengegend auftreten.

Der menschliche Körper ist jeden Tag von vielen verschiedenen nachteiligen Faktoren betroffen: äußerer und innerer Stress, schlechte Umweltbedingungen. Fehlverhalten kann auch zu verschiedenen Störungen führen..

Mögliche Krankheiten

Viele Patienten fragen sich, warum der untere Rücken brennt, haben es aber nicht eilig, einen Spezialisten zur Untersuchung und Diagnose zu kontaktieren. Dies ist nicht der Fall, da nur ein Spezialist die Hauptursache für Beschwerden identifizieren kann.

Die Manifestation dieses Symptoms ist mit der Entwicklung der folgenden Pathologien möglich:

  • Osteochondrose,
  • Zwischenwirbelhernie,
  • Lordose,
  • Skoliose,
  • Spondylarthrose,
  • Stenose der Wirbelsäule,
  • Neoplasien.

Am häufigsten tritt ein Gefühl von Wärme und Brennen im unteren Rückenbereich auf, wenn die Nervenwurzeln eingeklemmt werden, die von krampfhaften Muskeln betroffen und betroffen sind, oder wenn sich die Position der Wirbel ändert.

In diesem Fall können häufig andere Symptome beobachtet werden, die einer bestimmten Krankheit entsprechen.

Wichtig! Die häufigste Ursache für Brennen im unteren Rückenbereich sind vertebrogene Erkrankungen & # 8212, Erkrankungen der Wirbelsäule.

Neben Erkrankungen der Wirbelsäule können auch Erkrankungen der inneren Organe zu Verbrennungen führen. Beispielsweise kann bei Frauen das Gefühl, im Unterbauch und im unteren Rücken zu backen, aufgrund verschiedener gynäkologischer Probleme auftreten, die besondere Aufmerksamkeit und einen obligatorischen Besuch bei einem Spezialisten erfordern.

Zusätzlich zu gynäkologischen Problemen bei Frauen können Schmerzen und Brennen aufgrund verschiedener Pathologien der inneren Organe auftreten und auch bei Männern:

  • Nierenerkrankung,
  • Verdauungssystem und Darmkrankheiten,
  • Lungen- und Bronchialerkrankungen.

Beispielsweise können brennende Schmerzen im Rücken und in den Nieren links eine Manifestation von Urolithiasis oder Pyelonephritis sein.

Zusätzlich zu allen oben genannten Pathologien können Beschwerden durch Interkostalneuralgie verursacht werden, die meistens das Ergebnis einer entwickelten Osteochondrose oder Hernie ist.

Gleichzeitig kann sich eine Neuralgie aufgrund einer Erkrankung des endokrinen Systems (Diabetes mellitus), einer Vergiftung oder einer schweren Infektionskrankheit entwickeln.

Andere Gründe

Eine Schädigung des Rückens ist eine der gefährlichsten Arten von Verletzungen, da die Unversehrtheit der Wirbelsäule beeinträchtigt werden kann und dadurch das Rückenmark beschädigt wird..

Wenn wir über einfache Verletzungen sprechen, kann nach einem Sturz oder Bluterguss ein Brennen im Rücken als Reaktion auf äußere Einwirkung auftreten.

Auch Brennen im unteren Rücken, Schwere und Schmerzen treten am häufigsten bei schwangeren Frauen auf. Dies ist auf eine stark zunehmende Belastung des Bewegungsapparates des Körpers, eine Verschiebung des Körperschwerpunkts sowie hormonelle Veränderungen zurückzuführen.

Erhöhte Östrogenspiegel können auch Juckreiz und Hautreizungen verursachen..

Hinweis. Nur ein Spezialist kann die Ursache für ein Brennen und Rückenschmerzen nach vollständiger Diagnose ermitteln.

Symptome

Jede Krankheit ist nicht nur auf ein Symptom beschränkt und erinnert sich normalerweise an mindestens zwei oder drei verschiedene Manifestationen. Es ist erwähnenswert, dass alle Empfindungen des Patienten immer subjektiv sind, da nicht jeder die Art des Schmerzes genau beschreiben oder den Ort seines Schmerzes korrekt bestimmen kann.

Wichtig! Es ist nicht möglich, eine Diagnose nur auf der Grundlage der vom Patienten beschriebenen Symptome zu stellen. Beschwerden und diagnostische Ergebnisse sollten umfassend bewertet werden..

Darüber hinaus kann der Arzt aufgrund von Beschwerden eine bestimmte Krankheit vermuten und zusätzliche diagnostische Maßnahmen verschreiben, die zur Beurteilung der Gesundheit des Patienten beitragen.

Wenn Sie sich an einen Arzt wenden, sollten Sie die Symptome sehr genau beschreiben, auch wenn sie gleichzeitig und unregelmäßig sind.

Bei Erkrankungen der Wirbelsäule ist das häufigste Symptom von # 8212 Schmerz. Aber es kann anders sein:

  1. Je nach Art der Pathologie kann sich das Schmerzsyndrom sowohl akut als auch periodisch manifestieren.
  2. Nach subjektiven Empfindungen kann der Schmerz scharf sein, schneiden, ziehen, nähen, schießen, brennen, schmerzen.
  3. Die Intensität des Schmerzes hängt nicht nur vom tatsächlichen Bild ab, sondern auch von der Schmerzschwelle einer Person. Daher kann sie entweder ausgeprägt oder kaum wahrnehmbar sein.
  4. Der Schmerz kann sowohl in der Lendengegend mit einer genauen Angabe des Ortes lokalisiert werden und hat möglicherweise keinen bestimmten Ort, als würde er sich sowohl im Steißbein als auch in der Seite ausbreiten.
  5. Schmerzen und Brennen können sich auf Brust oder Gliedmaßen ausbreiten. Dies sollte einem Spezialisten gemeldet werden.
  6. Es sollte beachtet werden, ob sich der Schmerz beim Kurvenfahren, Gehen, Atmen, Händeheben und Abtasten verstärkt.

Bei einigen Krankheiten, beispielsweise einem Leistenbruch, kann es zu einem Empfindlichkeitsverlust der Muskeln oder der Haut kommen, da die Nervenenden eingeklemmt werden, begleitet von Hitze und Brennen.

Auch unter den Begleitsymptomen von Wirbelsäulenerkrankungen kann unterschieden werden:

  • Juckreiz, der unerwartet auftritt und nach kurzer Zeit vergeht,
  • Einschränkung der Mobilität, Unfähigkeit, eine Körperumdrehung zu vollenden,
  • Abnahme der Muskelkraft,
  • Muskelverspannungen und Klemmen.

Bei Nierenerkrankungen werden neben Schmerzen in der Lendengegend häufig Probleme beim Wasserlassen beobachtet: Juckreiz, Brennen, Schmerzen.

In diesem Fall kann eine Veränderung des Urins visuell wahrnehmbar sein: Er nimmt eine trübe Färbung an, es treten Blutstreifen auf, seine Menge nimmt zu oder ab. Möglicher Anstieg der Körpertemperatur.

Mit der Entwicklung von Erkrankungen des Verdauungssystems tritt das Brennen im Rücken nicht nur in der Lendenwirbelsäule, sondern auch im Brustbereich auf. Dies kann auf die Entwicklung von Gastritis, Geschwüren, Pankreatitis oder Kolitis hinweisen. Die Entwicklung von Neoplasmen ist ebenfalls möglich. Begleitende Symptome mit diesen Pathologien sind eine Veränderung des Appetits, Übelkeit, Erbrechen und Stuhlstörungen.

Bei gynäkologischen Erkrankungen bei Frauen werden neben Schmerzen auch Menstruationsstörungen, Ausscheidungen aus dem Genitaltrakt, die sich von den üblichen unterscheiden, sowie ein Anstieg der Körpertemperatur beobachtet.

Entzündungsprozesse können über die lokale Manifestation hinausgehen und sich auf das Peritoneum ausbreiten, was zur Entwicklung einer Peritonitis führt.

Wichtig! Begleitende Symptome sind immer nicht weniger wichtig als primäre Symptome.

Erste Hilfe

Scharfe Schmerzen und Brennen im unteren Rückenbereich können die Ursachen für verschiedene Krankheiten sein. Aus diesem Grund kann die Unterstützung in verschiedenen Situationen unterschiedlich sein. Das Wichtigste & # 8212 ist, keine plötzlichen Bewegungen auszuführen und Bettruhe während Perioden der Verschärfung der Symptome zu beobachten.

Bei jeder Krankheit sollten Sie ruhig sein, bevor Sie sich an einen Spezialisten wenden..

Wenn es um Muskelverspannungen geht, können Sie ein warmes Heizkissen oder einen Wollschal verwenden, um den Stoffwechsel zu verbessern und Schmerzen zu lindern..

Diagnosemethoden

Zur Klärung der Diagnose sind diagnostische Maßnahmen erforderlich, die von einem Spezialisten bei der Untersuchung und Befragung des Patienten festgestellt werden können..

Zu den beliebtesten Diagnosemethoden gehören:

  • Radiographie,
  • Magnetresonanztomographie und Computertomographie,
  • Ultraschalldiagnostik,
  • allgemeine Analyse von Blut und Urin,
  • Blutchemie.

Mit diesen Methoden können Sie die Krankheit identifizieren und die Merkmale ihrer Entwicklung bestimmen, insbesondere wenn es um Hernien oder Onkologie geht.

Behandlung

Der pathologische Zustand erfordert immer eine Behandlung, da bereits leichte Schmerzen zu Folgen führen können, die schwer genug zu beseitigen sind.

Die Behandlung einer Krankheit sollte unter Aufsicht eines Spezialisten und erst nach Diagnose durchgeführt werden.

Arzneimittelbehandlung

Derzeit können Medikamente nicht nur helfen, unangenehme Symptome zu lindern, sondern auch die Ursache ihres Auftretens beseitigen..

Wenn der Patient einen entzündlichen Prozess hat, wird der Spezialist die Verwendung nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente verschreiben, die nicht nur Entzündungen beseitigen, sondern auch Schmerzen und Brennen im betroffenen Bereich lindern sollen.

Die beliebtesten sind "Ibuprofen", "Meloxicam", "Ketorol".

Unter den Salben kann „Dolgit“ unterschieden werden, um Schmerzen lokal zu beseitigen.

Wichtig! Wenn Sie Medikamente einnehmen, sollten Sie die ärztliche Verschreibung befolgen und die angegebenen Dosierungen nicht ändern.

Bei Nierenerkrankungen werden antibakterielle und entzündungshemmende Medikamente verschrieben, und eine Hormontherapie ist ebenfalls möglich. Unter den beliebten Behandlungen für Entzündungen kann "Kanefron" identifiziert werden.

Hausmittel

Unter den Volksheilmitteln lassen sich folgende Rezepte unterscheiden, die bei unangenehmen Symptomen helfen:

  1. Im Falle einer Nierenerkrankung sollte eine Preiselbeerinfusion angewendet werden. Ein Esslöffel Preiselbeerblätter wird mit einem Glas kochendem Wasser übergossen, das dreimal täglich vor den Mahlzeiten in einem halben Glas eingenommen wird.
  2. Bei Brennen und Rückenschmerzen können Sie eine Kompresse aus geriebenen rohen Kartoffeln mit Meerrettich und einem Löffel Honig verwenden.
  3. Kompression aus Holunder- und Kamilleninfusion kann unter einem warmen Schal hergestellt werden, um die Wirkung zu verstärken.

Bei der Entscheidung für eine Behandlung mit Volksheilmitteln übernimmt eine Person die volle Verantwortung für sich selbst, da es nur zu einer Verschlechterung des Zustands ohne die richtige therapeutische Wirkung kommen kann.

Was wird nicht empfohlen zu tun

Bei Schmerzen und Brennen im unteren Rückenbereich sollte unabhängig von der Diagnose die Belastung des Körpers begrenzt werden: Gewichtheben, Sport, Unterkühlung und Zugluft sollten vermieden werden, da sie den Allgemeinzustand nur verschlechtern können.

Plötzliche Bewegungen und übermäßige Beweglichkeit können beispielsweise zu einer Verlagerung der Wirbel führen, wenn es sich um ein Trauma handelt, oder zur Bewegung von Steinen in den Nieren mit Urolithiasis.

Selbstmedikation & # 8212, dies ist nicht die beste Lösung für solche Symptome, daher sollten Sie sich auch nicht nur auf sich selbst verlassen, sondern einen Arzt konsultieren und alle notwendigen Empfehlungen einholen.

Fazit

Brennen im unteren Rücken beeinträchtigt nicht nur den Alltag, sondern kann auch die Ursache einer schweren Krankheit sein, die bei unsachgemäßer Behandlung zu Beschwerden und ernsthaften Störungen sowohl des Bewegungsapparates als auch der Funktion der inneren Organe führt.

Im Rücken brennen

Schmerz ist ein Wachhund der Gesundheit. Und da ein Teil des Körpers krank wurde, sendet er uns ein Signal, das nicht in Ordnung ist. Schmerzen und Brennen im Rücken haben eine Reihe von Ursachen und Manifestationsfaktoren..

Ursachen des Brennens

Das Brennen im Rücken kann in mehrere Stellen unterteilt werden. Wenn der Rücken schmerzt, tritt hinter den Schulterblättern ein brennendes Gefühl auf. Auf der Seite des Rückens kann der untere Rücken schmerzen. Manchmal klagen Menschen über brennende Haut.

Brennen von den Seiten

Brennen von hinten kann verursachen:

  • Rippenverletzungen.
  • Interkostale Neuralgie.
  • Thoraxosteochondrose mit eingeklemmten Interkostalnerven.
  • Gürtelrose.
  • Neuropathie verschiedener Genese.

Verletzungen der Rippen verursachen ähnliche Schmerzen, da das Rippenfragment während der Fraktur auf den Nerv drückt und die Rezeptoren reizt. Es sendet Impulse an das Gehirn, die ein brennendes Gefühl verursachen. Wenn die Rippen verletzt sind, ergibt die Schwellung des Weichgewebes dasselbe Bild, das versucht, den gesamten Raum auszufüllen und andere Strukturen zu verdrängen.

Thoraxosteochondrose und Interkostalneuralgie ergeben ein ähnliches Bild. Gleichzeitig ist fast immer ein brennendes Gefühl vorhanden, manchmal tun Brust und Seitenteil so weh, dass Menschen diesen Schmerz für die Symptome eines Herzinfarkts wahrnehmen. Die Pathogenese des Schmerzes wird durch die Kompression des Nervs der Hernie der Bandscheibe im Brustbereich verursacht, wobei Neuralgie eine scharfe, unachtsame, scharfe Bewegung hervorrufen kann, die die Kompression des Interkostalnervs durch die angrenzende Struktur begünstigt.

Wenn die Schuld für das Brennen ein Leistenbruch der Brustwirbelsäule ist, werden die Schmerzen nicht verschwinden, bis die Behandlung verschrieben und durchgeführt wird. In diesem Fall wird nicht nur der Nerv verletzt, sondern auch die Gefäße, die ihn versorgen. Dann tritt eine Ischämie auf und die obige Beschwerde erscheint.

Gürtelrose ergibt ein lebendiges Bild. Diese Krankheit wird durch Windpocken im Kindesalter verursacht. Nach einer Kinderkrankheit ist das Virus nicht vollständig geheilt, sondern hinterlässt seine RNA in den Ganglien der Wirbelsäule, wo es lebenslang gespeichert werden kann, ohne sich zu manifestieren. Es lohnt sich jedoch für den Körper, seine Immunität zu schwächen, da RNA aus dem Winterschlaf kommt und sich in die Kerne unserer Zellen integriert. Symptomatisch manifestiert sich dies durch das Auftreten von Blasen, die den Windpocken auf dem Rücken entlang des Interkostalnervs sehr ähnlich sind. Dies geht mit unerträglichen Schmerzen und Brennen einher, die mit einer Änderung der Körperhaltung, Lachen und jeder Bewegung zunehmen. Die Krankheit muss nicht nur geheilt werden, sondern auch, um die Ursachen der Krankheit mit antiviralen Mitteln, beispielsweise Aciclovir, zu beseitigen.

Neuropathien verschiedener Genese können durch ein Intoxikationssyndrom verursacht werden, das aufgrund der Anreicherung bestimmter Substanzen auftritt, die das Nervensystem nachteilig beeinflussen, wie Alkohol, Schwermetallsalze. Eine der Ursachen für Neuropathie kann ein Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin B sein.

Brennen in den Schulterblättern

Das Brennen im Bereich der Schulterblätter ist zurückzuführen auf:

  • Thoraxosteochondrose
  • Bandscheibenüberstand
  • Skoliose
  • Kyphose
  • Sitzende Sitzende
  • Wirbelsäulenverletzung
  • Spondylitis ankylosans

Aus diesen Gründen kommt es nach längerer Belastung der Wirbelsäule zu Verbrennungen im Rücken. Aufgrund der Tatsache, dass jeder Wirbel sein eigenes Gewicht hat, nutzt er sich umso schneller ab, je tiefer der Wirbel liegt, und die Amortisation verschwindet aufgrund des Vorsprungs der Scheibe zwischen den Wirbeln.

Thoraxosteochondrose und Protrusion der Bandscheibe dieses Niveaus verursachen Hernien, die die die Wirbelsäule verlassenden Gefäße komprimieren und die Wirbelarterien und Venen verzweigen. Es gibt eine Ischämie eines bestimmten Abschnitts des menschlichen Körpers, daher das Brennen im Bereich der Schulterblätter. Die Ursache kann auch die Kompression des Nervs selbst sein, die den Schmerz in diesem Segment bestimmt, um einen Impuls zum Rückenmark und dann zum Gehirn zu senden.

Skoliose und Kyphose, sitzende Arbeit sorgen für Muskelverspannungen in der einen Hälfte und Muskelentspannung in der anderen Hälfte. Ständige Spannung führt zu einer Ischämie des Bereichs, die ein brennendes Gefühl verursacht. Ein Teufelskreis entsteht. Bei Ischämie tritt reflexartig ein Vasospasmus auf, nämlich glatte Muskeln des inneren Teils der Arterienwand. Aufgrund des Krampfes fließt das Blut in noch geringeren Mengen, was zu einer erhöhten Ischämie führt.

Verletzungen der Wirbelsäule können einen Nerventriss, eine unvollständige Nervenkreuzung, eine Kompression des Hämatoms, eine Schwellung oder ein Wirbelfragment hervorrufen. Sie tragen zur Unterernährung des Rückens und des Nervs selbst bei. Eine der Ursachen für Brennen im Bereich der Schulterblätter während einer Brustverletzung kann auch eine Reizung der Nervenenden sein, die sich im Periost des Wirbels befinden, der Nerven des Kanals selbst. Dies kann in einem akuten Zustand sein, wenn gerade eine Verletzung aufgetreten ist..

Spondylitis ankylosans - eine schreckliche Krankheit, die zur Ossifikation der Wirbelsäule, ihrer Sklerose, führt, diese Bewegung wird einfach unmöglich. Diese Krankheit ist gekennzeichnet durch eine Supplicant-Pose (ständig nach vorne geneigt) und auf einem Röntgenbild ein Symptom eines Bambusstocks, Sacroileitis. Die Pathogenese des Schmerzes ist die gleiche wie bei der Skoliose.

Brennende Haut des Rückens

Brennen in der Rückenhaut kann durch Krankheiten verursacht werden, die nichts mit der Wirbelsäule zu tun haben:

  • Skoliose, Osteochondrose
  • Herz- und Mediastinum-Erkrankungen
  • Erkrankungen der Lunge und der Pleura
  • Gastrointestinale Störungen

Am häufigsten klagen Menschen, die an Skoliose und Osteochondrose brennen, über die Lendenwirbelsäule. Dies liegt daran, dass es eine schwache Schicht aus Muskelgewebe und subkutanem Fett gibt. Wenn der untere Rücken schmerzt, strahlt daher ein brennendes Gefühl auf die Haut aus. Die oben beschriebene Pathogenese.

Erkrankungen des Herzens und des Mediastinums, Erkrankungen der Lunge und der Pleura, des Magen-Darm-Trakts können Symptome wie Brennen im Rücken haben, die den Arzt und den Patienten häufig täuschen und unter dem Deckmantel einer Osteochondrose auftreten. Dies liegt daran, dass diese Organe von denselben Segmenten des Rückenmarks wie ein bestimmtes Dermatom innerviert werden. Wenn Sie feststellen, bei welchem ​​Dermatom die Haut brennt, berechnen Sie mono das Organ mit eingeschränkter Funktion.

Diagnose und Behandlung

Sie müssen einen Arzt aufsuchen. Ein Spezialist, der Ihnen helfen kann, ist ein Neurologe oder ein Hausarzt. Um eine genaue Diagnose zu stellen, muss der Arzt genaue Beschwerden über alle Organsysteme sammeln und eine Krankengeschichte erstellen. Hier wird er die Entwicklung, Eigenschaften und Komplexität der Arbeit, mögliche Verletzungen, frühere Krankheiten und Operationen spezifizieren.

Wenn alle Daten gesammelt sind, stellt der Arzt eine vermutete Diagnose, die instrumentell bestätigt werden sollte. Zu diesem Zweck werden Blutuntersuchungen durchgeführt, um das Vorhandensein einer Infektion oder eines entzündlichen Prozesses festzustellen..

Dann müssen Sie eine Röntgen- oder CT-Untersuchung der Wirbelsäule und der Organe von Brust und Bauch durchführen. Auf dem Bild sieht der Arzt degenerative Veränderungen der Wirbelsäule oder der organischen Pathologie der inneren Organe. Zur Klärung können Echokardiographie, gezielte CT und spezifische Blutfaktoren erforderlich sein..

Danach wird eine individuelle Behandlung ausgewählt, die darauf abzielt, die Ursache zu beseitigen. Wenn dieser Schmerz von den inneren Organen ausstrahlt, werden sie diese Krankheit behandeln. Wenn die Wirbelsäule schuld ist, wird eine unterstützende Therapie eingesetzt, um Schwellungen und Nervenkompressionen zu reduzieren und die Entwicklung degenerativer Prozesse zu verlangsamen. Hierzu werden Stoffwechselpräparate, Diuretika und Medikamente zur Stärkung der Myelinscheide eingesetzt. Physiotherapie, Akupunktur, Elektrophorese sind angezeigt..

Morgenübungen, die das Muskelkorsett in guter Form halten, sind nützlich. Es reduziert die Belastung der Wirbelsäule. Eine therapeutische Massage ist angezeigt, um krampfhafte Muskeln zu entspannen. Eine gesunde Ernährung und ein aktiver Lebensstil verlangsamen die Degeneration und verbessern die Lebensqualität..

Brennen im unteren Rücken: Was sind diese Symptome, Ursachen bei Frauen und Männern, die der Arzt behandelt, wie sie zu entfernen sind

Bardukova Elena Anatolyevna
Neurologe, Homöopath, Berufserfahrung 23 Jahre
✔ Artikel von einem Arzt überprüft

Berühmter japanischer Rheumatologe: „DAS IST MONSTERY! Russische Methoden zur Behandlung von Gelenken und Wirbelsäule sind nur verwirrend. Sehen Sie, was Ärzte in Russland zur Behandlung von Rücken und Gelenken anbieten: Voltaren, Fastum Gel, Diclofenac, Milgamma, Dexalgin und andere ähnliche Medikamente. Diese Medikamente behandeln jedoch nicht die Gelenke und den Rücken, sondern lindern nur die Symptome der Krankheit - Schmerzen, Entzündungen, Schwellungen. Stellen Sie sich das jetzt vor. Lesen Sie das vollständige Interview.

In 70% der Fälle tritt bei Osteochondrose und anderen Erkrankungen der Wirbelsäule ein Brennen im unteren Rückenbereich auf. Die Hauptursache für brennende Schmerzen im unteren Rückenbereich ist eine Dystrophie der Bandscheibe, die zur Bildung eines Leistenbruchs führt. Wenn sich der Schmerzimpuls auf das Bein ausbreitet, werden die Radikularnerven geschädigt.

Neben destruktiven Veränderungen der Wirbel kann ein unangenehmes Symptom ein klinisches Zeichen für eine Erkrankung der inneren Organe des Abdomens sein. In diesem Fall ist der Arzt damit beschäftigt, die Diagnose festzulegen und die Behandlung nach einer vollständigen Untersuchung des Patienten zu verschreiben.

Was bedeutet Brennen im unteren Rückenbereich??

Um den Prozess des Brennens von Rückenschmerzen zu verstehen, ist es wichtig, die anatomischen Merkmale der Lendenwirbelsäule zu kennen. Es besteht aus 5 großen Segmenten, die durch Knorpelscheiben getrennt sind. Jeder Wirbel hat Öffnungen, durch die Nerven gehen, die für die Innervation verschiedener Körperteile verantwortlich sind.

Brennen im unteren Rücken kann verschiedene Erkrankungen der inneren Organe verursachen

Am häufigsten deutet ein Brennen in der Lendengegend auf eine Kompression der Nervenwurzeln mit einer deformierten Bandscheibe hin. Dies ist auf die tägliche Belastung der Lendenwirbelsäule zurückzuführen. Ein weiterer Grund ist eine Verletzung der diffusen Ernährung von Geweben mit unzureichender Durchblutung.

Brennen, die nicht mit einer Schädigung des Bewegungsapparates verbunden sind, verursachen Krankheiten:

  • des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Magen-Darmtrakt;
  • Periphäres Nervensystem;
  • Beckenorgane.

In diesen Fällen spiegelt sich das Syndrom wider.

Die Hauptgründe für Frauen

Brennen in der Lendenwirbelsäule im weiblichen und männlichen Körper kann verschiedene Gründe haben. Bei einigen Frauen tritt das Symptom während der Schwangerschaft auf, was nicht immer mit der Krankheit verbunden ist..

  • Wirbelsäulenverletzung: Osteochondrose, Trauma, Brustkyphose, Tumoren;
  • Verletzung des Verdauungstraktes: Gastritis, Magengeschwür und 12 Zwölffingerdarmgeschwür, Cholezystitis, Gallensteinerkrankung;
  • Erkrankungen der Beckenorgane: Endometriose, Adnexitis;
    Endometriose ist eine der Ursachen für Brennen im unteren Rückenbereich bei Frauen
  • Nierenschaden: Pyelonephritis, Nierensteine;
  • hormonelle Fehlfunktion im Zusammenhang mit dem Menstruationszyklus;
  • Interkostalneuralgie;
  • Eileiterschwangerschaft.

Ein unangenehmes Symptom kann ein Zeichen für eine Schädigung des Lungensystems sein - Pleuritis oder Lungenentzündung..

Die Hauptgründe für Männer

Faktoren, die bei einer starken Hälfte der Menschheit brennende Schmerzen hervorrufen:

  • Wirbelsäulenhernie, Spondylolisthesis;
  • Spondylitis ankylosans, Ischias;
  • Schädigung des Herzmuskels: Myokardinfarkt, Kardiomyopathie;
  • Urolithiasis-Krankheit;
  • bösartige Neubildungen.

Das Auftreten von Brennen bei älteren Männern ist häufig mit einer chronischen Entzündung der Prostata verbunden..

Eine Entzündung der Prostata ist eine häufige Ursache für Brennen im unteren Rückenbereich bei reifen Männern

Darüber hinaus können Infektionen, Vitaminmangel und Stoffwechselstörungen Ursachen sein.

Wirbelsäulenerkrankungen

Bei den meisten Patienten ist das Brennen im lumbosakralen Bereich mit einer Degeneration des Wirbelsäulengewebes mit einem sitzenden Lebensstil oder schweren Belastungen verbunden.

Osteochondrose

Degenerativ-dystrophische Veränderungen der Lendenwirbel manifestieren sich:

  • Knirschen;
  • Schmerz von schmerzendem und brennendem Charakter;
  • begrenzte Mobilität;
  • Muskelverspannungen im Rücken;
  • ermüden.

Was ist Osteochondrose der Lendenwirbelsäule?

Unangenehme Empfindungen bei Osteochondrose verursachen Knochenbildung (Osteophyten), die entlang der Ränder der deformierten Wirbel wachsen.

Wirbelsäulenhernie

Das Ergebnis der Degeneration des Knorpelgewebes der Bandscheibe ist ein Vorsprung in Form eines Leistenbruchs, der sich in folgenden Symptomen äußert:

  • akutes Schmerzsyndrom, das vom unteren Rücken ausgeht und sich bis zu den unteren Extremitäten erstreckt;
  • Verletzung der Empfindlichkeit;
  • Kribbeln, Brennen auf der Haut;
  • Muskelschwäche;
  • Verlust von Reflexen.

Was ist eine Lendenhernie?

In schweren Fällen, mit einem Leistenbruch bei Patienten, ist der Akt des Urinierens, der Stuhlgang gestört, Parese oder Lähmung der unteren Extremitäten entwickelt.

Spondylitis ankylosans

Ankylosierende Spondylitis führt zu einer Krümmung der Wirbelsäule des Lumbosakrals und verursacht charakteristische Symptome:

  • Schmerzen im unteren Rücken, die morgens auftreten;
  • scharfe Einschränkung der Mobilität;
  • morgendliche Steifheit und Anspannung der Rückenmuskulatur.

Im Endstadium entwickelt sich eine Ankylose (Immobilität) der Facettengelenke.

Radikulitis

Einklemmen und Entzündungen der Nervenwurzeln verursachen ein typisches Krankheitsbild:

  • brennender Schmerz im unteren Rücken;
  • lumbaler Hexenschuss, der plötzlich in einem Video von akuten Schmerzen erscheint;
  • Taubheitsgefühl, Kribbeln im Bereich der Nervenleitung der betroffenen Wurzel des Rückenmarks;
  • Muskelschwäche.

Radikulitis des unteren Rückens äußert sich in Schmerzen und Brennen im unteren Rücken

Bei längerem Krankheitsverlauf sind Muskelatrophie und eingeschränkte Mobilität möglich - Parese.

Pferdeschwanz-Syndrom

Es zeigt sich eine Schädigung eines massiven Bündels von Spinalnerven:

  • starke Rückenschmerzen mit Bestrahlung der Beine;
  • Kribbeln, Taubheitsgefühl in der Leiste und an der Innenseite der Hüften;
  • Verletzung des Stuhlgangs und des Urinierens;
  • Muskelschwäche unterhalb des Knies.

Bei gleichzeitigem Auftreten dieser Symptome erfordert die Erkrankung eine sofortige neurochirurgische Behandlung.

Nierenerkrankung

Das gepaarte Organ befindet sich an den Seiten der ersten beiden Lendenwirbel, was das Brennen in der Wirbelsäule während der Entwicklung eines pathologischen Prozesses in den Nieren erklärt.

Pyelonephritis

Eine entzündliche Erkrankung infektiöser Natur verursacht folgende Symptome:

  • schmerzender Schmerz von Herpes zoster;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Erhöhung der Körpertemperatur;
  • häufiges Wasserlassen;
  • Ödem.

Jeder dritte Patient hat Trübungen und Blut im Urin, manchmal mit einem unangenehmen Geruch.

Was ist Pyelonephritis?

Die Behandlung von Pyelonephritis ist komplex und umfasst:

  1. Antibiotikatherapie:
    • Cephalosporin;
    • Levofloxacin.
  2. Blasenkatheterisierung für den Urinabfluss aus den Nieren.
  3. Diuretika:
    • Furosemid;
    • Diuver.

Bei eitriger Pyelonephritis, Nierenabszess, wird eine chirurgische Behandlung durchgeführt.

Nierensteinkrankheit

Nephrolithiasis ist durch die Bildung von Nierensteinen gekennzeichnet. Wenn ihre Größe weniger als 2-3 mm beträgt, werden sie frei mit Urin evakuiert. Steine ​​mit größerem Durchmesser können Nierenkoliken verursachen, die sich manifestieren:

  • spastische Schmerzen im unteren Rückenbereich;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • das Auftreten einer kleinen Menge Blut im Urin.

Nephrolithiasis kann sich überhaupt nicht verraten

Außerhalb eines Angriffs klagt eine Person über dumpfe Schmerzen, die nach dem Gehen schlimmer sind und während der Fahrt zittern. Bei einigen Patienten ist die Krankheit asymptomatisch.

Die Behandlung besteht darin, einen Angriff zu stoppen und Steine ​​zu entfernen. Konservative Therapien:

  1. Antispasmodics:
    • No-shpa (analog - Drotaverin).
  2. Alpha-Blocker:
    • Tamsulosin;
    • Doxazosin.
  3. Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikament:
    • Diclofenac;
    • Ketorolac.
  4. Kräuterpräparate:
    • Kanefron;
    • Cyston.
  5. Diät halten.

Indikationen für eine chirurgische Behandlung - anhaltende Schmerzen, Obstruktion der Harnleitersteine, Korallensteine.

Lungenkrankheit

Neben typischen klinischen Manifestationen geht eine Entzündung der unteren Atemwege häufig mit einem Brennen im unteren Rückenbereich einher. Dies gilt insbesondere für die Niederlage der unteren Lungenlappen..

Lungenentzündung

Eine Entzündung des Lungengewebes verursacht:

  • schwerer Husten mit Auswurf;
  • Erhöhung der Körpertemperatur;
  • Schwäche, Müdigkeit;
  • Kopfschmerzen;
  • Schmerzen in der Brust, die sich auf die Lendenwirbelsäule ausbreiten;
  • Kurzatmigkeit.

Eine Lungenentzündung äußert sich zusätzlich in Fieber, Schwäche, Schmerzen im Brustbein und im unteren Rückenbereich

Verschiedene Krankheitserreger können eine Lungenentzündung verursachen. Bei verschiedenen Formen können sich die Klinik sowie die Behandlung der Krankheit unterscheiden. Die wichtigsten Therapiemethoden umfassen:

  1. Bettruhe.
  2. Kalorienreiche Ernährung.
  3. Antibiotika:
    • Amoxiclav;
    • Ampicillin
    • Cefazolin.
  4. Antipyretikum:
    • Paracetamol;
    • Ibuprofen.
  5. Kombinierte Hustenmittel:
    • Ascoril;
    • Joset.
  6. Antihistaminika:
    • Tavegil;
    • Suprastin.

Der Verlauf der medikamentösen Therapie beträgt ca. 2 Wochen. Nach der Beseitigung der Vergiftung wird die Behandlung durch Physiotherapie und Bewegungstherapie ergänzt.

Pleuritis

Eine Entzündung der Pleuramembranen kann trocken und exsudativ sein. Symptome einer Pleuritis ohne Flüssigkeitsansammlung:

  • Schmerzen beim Husten, Atmen, Rumpf;
  • ein leichter Temperaturanstieg;
  • Schwitzen
  • häufiges Atmen

Pleuritis verursacht beim Biegen ein brennendes Gefühl im unteren Rücken

Wenn im Rücken ein brennendes Gefühl auftritt, ist die Ursache über dem unteren Rücken das Auftreten von Flüssigkeit zwischen den Pleuraschichten. Zusätzlich erscheinen:

  • Dyspnoe;
  • blaue Haut an den Fingern, Nasolabialdreieck (Zyanose);
  • geschwollene Venen am Hals;
  • asymmetrische Atmung.

Die Behandlung hängt von der Ursache der Pathologie ab und kann Folgendes umfassen:

Bei exsudativer Form wird eine Drainage in der Pleurahöhle hergestellt.

Magen-Darm-Erkrankungen

Lesergeschichten: Wie ich meiner Mutter half, Gelenke zu heilen. Meine Mutter ist 79 Jahre alt und hat ihr ganzes Leben lang als Literaturlehrerin gearbeitet. Als sie die ersten Probleme mit ihrem Rücken und ihren Gelenken begann, hielt sie sie mir einfach vor, damit ich kein Geld für Medikamente verschwendete. Mama versuchte nur mit Abkochungen aus der Sonnenblumenwurzel behandelt zu werden, was natürlich nicht half. Und als der Schmerz unerträglich wurde, borgte ich mir einen Nachbarn aus und kaufte Schmerzmittel in einer Apotheke. Als mir ein Nachbar davon erzählte, wurde ich zuerst ein wenig wütend auf meine Mutter - ich verabschiedete mich von der Arbeit und kam sofort mit dem Taxi zu ihr. Am nächsten Tag vereinbarte ich mit meiner Mutter einen Termin bei einem Rheumatologen in einer bezahlten Klinik, obwohl sie darum bat, sich nicht zu verwöhnen. Der Arzt diagnostizierte Arthritis und Osteochondrose. Er verschrieb eine Behandlung, aber meine Mutter protestierte sofort, was zu teuer war. Dann trat der Arzt in die Situation ein und schlug eine alternative Option vor - Sportunterricht zu Hause und ein Kräuterpräparat. Dies war billiger als Injektionen mit Chondroprotektoren und verursachte nicht einmal mögliche Nebenwirkungen. Sie fing an, das Medikament zu nehmen und sich einer Physiotherapie zu widmen. Als ich ein paar Tage später bei ihr vorbeischaute, fand ich sie im Garten. Sie band die Tomaten zusammen und schaffte es anscheinend schon viel. Sie traf mich mit einem Lächeln. Ich habe verstanden: Der Drogen- und Sportunterricht hat geholfen, die Schmerzen und Schwellungen waren verschwunden. “ Weiterlesen "

Oft geht eine Entzündung der Schleimhaut oder eine Verletzung des Verdauungsprozesses mit Schmerzen und Brennen im Rücken einher.

Gastritis

Ungefähr 90% der Menschen auf der Welt leiden an einer chronischen oder akuten Entzündung des Magens, die sich in folgenden Symptomen äußert:

  • scharfe Bauchschmerzen;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Aufstoßen;
  • verminderter Appetit;
  • Blähung;
  • Stuhlstörung.

Gastritis äußert sich in akuten Bauchschmerzen.

Die Pathologie wird mit einer strengen Korrektur der Ernährung in Kombination mit Arzneimitteln behandelt:

  1. Gastroprotektoren mit Wismut:
    • De Nol;
    • Novobismol.
  2. Protonenpumpenhemmer:
    • Omez;
    • Nolpaza.
  3. Antazida:
    • Phosphalugel;
    • Maalox.

Zusätzlich zur Ernährung wird den Patienten eine fraktionierte Ernährung empfohlen, mit Ausnahme von zu heißen oder kalten Gerichten.

Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür

Erosive Schädigung der Schleimhaut manifestiert sich:

  • schmerzende Schmerzen im Magen;
  • schwerer Morgenhunger mit Übelkeit;
  • scharfer Gewichtsverlust;
  • Blut Erbrechen.

Die Behandlung einer gefährlichen Pathologie umfasst:

Wenn konservative Methoden unwirksam sind oder Komplikationen auftreten, wird eine Operation durchgeführt.

Cholezystitis

Eine Entzündung der Gallenblase ist eine häufige Komplikation der Gallensteinerkrankung. Der pathologische Prozess vor dem Hintergrund des Ausflusses von Galle verursacht das Auftreten von:

  • Übelkeit, Schwere nach dem Essen;
  • dumpfer brennender Schmerz im rechten Hypochondrium, der sich im unteren Rücken widerspiegelt;
  • obstruktiver Ikterus (mit Verstopfung des Gallengangs mit Stein).

Cholezystitis manifestiert sich durch Brennen auf der rechten Seite des unteren Rückens

Therapeutische Maßnahmen bei Cholezystitis:

  1. Antibiotika:
    • Ceftriaxon;
    • Chloramphenicol.
  2. Antispasmodics:
    • Papaverine;
    • Kein Spa.
  3. Prokinetik:
    • Motilak;
    • Domperidon.
  4. Cholagoge:
    • Holisal;
    • Ursodez.
  5. Zwölffingerdarm klingt.

Die konservative Therapie umfasst die Ernährung. In schweren Fällen wird eine Resektion eines Teils oder der gesamten Gallenblase durchgeführt..

Enterokolitis

Während des Entzündungsprozesses an der Schleimhaut des Dünn- und Dickdarms wird ein Brennen im unteren Rücken des Darms beobachtet. Zusätzliche Funktionen sind:

  • Schmerzen in der Nähe des Nabels;
  • Plakette in der Sprache;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Blähungen, die im Magen rumpeln;
  • Durchfall oder Verstopfung.

Je nach Grund für die Behandlung:

  1. Enzyme:
    • Mezim;
    • Pankreatin.
  2. Präbiotika:
    • Bifiform;
    • Linex.
  3. Vorbereitungen zur Normalisierung des Darms:
    • Duspatalin;
    • Mebeverin.

Im Rahmen einer komplexen Therapie wird eine Physiotherapie für die Rehabilitation - Spa-Behandlung - verschrieben.

Gynäkologische Probleme

Bei Frauen kann das Brennen im unteren Rücken eines der Symptome einer Pathologie der Geschlechtsorgane oder hormoneller Veränderungen im Körper sein.

Endometriose

Die Proliferation von Endometriumzellen in der Gebärmutterhöhle oder darüber hinaus bildet ein gutartiges Neoplasma und äußert sich in folgenden Symptomen:

  • brennender Schmerz im Unterbauch, der in den unteren Rücken übergeht;
  • blutige Probleme;
  • Unfruchtbarkeit.

Am häufigsten wird eine Tumorentfernungsoperation zur Behandlung verschrieben..

Adnexitis

Eine Entzündungsreaktion der Eileiter und Eierstöcke verursacht die folgenden Symptome:

  • Schmerzen im unteren Rücken und im Unterbauch;
  • Schüttelfrost, Hyperthermie;
  • Übelkeit, Schwäche;
  • Vaginalausfluss, Juckreiz.

Adnexitis verursacht Brennen im Unterbauch und Schmerzen im unteren Rückenbereich

Zur Behandlung verwenden:

In Ermangelung der Wirksamkeit konservativer Methoden wird eine laparoskopische Operation durchgeführt.

Eileiterschwangerschaft

Das Anbringen eines Eies an der Wand des Eileiters ist gefährlich für die Gesundheit einer Frau. Pathologie manifestiert sich:

  • verzögerte Menstruation;
  • Vergrößerung der Brustdrüsen;
  • Übelkeit
  • schmerzende paroxysmale Schmerzen.

Eileiterschwangerschaft bezieht sich auf Pathologien, die eine sofortige chirurgische Behandlung erfordern. Daher wird eine Frau einer Notoperation unterzogen.

Herpes Zoster

Die Krankheit der viralen Ätiologie hat charakteristische Anzeichen:

  • Hautausschläge entlang der Nervenstämme;
  • Schmerzen und Brennen an der Stelle der Läsion;
  • Kribbeln und Jucken vor Hautausschlag.

Herpes zoster verursacht ein brennendes Gefühl im Bereich des Ausschlags

  1. Antivirale Mittel erhalten:
    • Acyclovir;
    • Valacyclovir.
  2. Analgetika:
    • Naproxen;
    • Ketorolac.
  3. Antikonvulsiva:
    • Pregabalin.

Meistens enden Fälle von Gürtelrose in einer unabhängigen Genesung, selbst wenn keine Therapie erfolgt.

Andere Krankheiten

Andere Pathologien können sich unter Brennen und Schmerzen im unteren Rückenbereich maskieren. Eine davon ist eine männliche Krankheit namens Prostatitis..

Prostatitis

Eine Entzündung der Prostata tritt hauptsächlich bei älteren Männern auf. Patienten klagen über:

  • Schüttelfrost, Fieber;
  • Schmerzen, die den Unterbauch, die Leiste, den Hodensack, den unteren Rücken und den Anus bedecken;
  • Schmerz und Schmerz, häufiges nächtliches Wasserlassen;
  • Kopfschmerzen und Muskelschmerzen;
  • Gefühl der Schwäche.

Prostatitis verursacht Schmerzen in der Leiste und im unteren Rücken

Um die Krankheit loszuwerden, ernennen Sie:

Zusätzlich zu Medikamenten ist eine Prostatamassage wirksam.

Tabelle: Ursachen für Brennen in Abhängigkeit von zusätzlichen Symptomen

Die Art des Brennens im unteren Rücken, SymptomeUrsache
Rechts
  • Schädigung der rechten Niere;
  • rechtsseitige Lungenentzündung;
  • Cholezystitis;
  • ZhKB.
Links
  • Entzündungen oder Steine ​​in der linken Niere;
  • Magengeschwür.
Starkes Brennen und Schmerzen
  • Nierenkolik;
  • eingeklemmte Nervenwurzel;
  • Cholezystitis;
  • Eileiterschwangerschaft.
Stechender Schmerz
  • Radikulitis;
  • Verletzungen
  • Adnexitis.
Stechender Schmerz
  • Spondylolisthesis;
  • Zwischenwirbelhernie;
  • Prostatitis;
  • Eileiterschwangerschaft.
Brennen und Fieber
  • Pyelonephritis;
  • Lungenentzündung;
  • Pleuritis.
Konstante
  • Spondylitis ankylosans;
  • Osteochondrose;
  • Steine ​​in den Nieren;
  • chronische Pathologie des Magen-Darm-Trakts.
Brennender Schmerz
  • Zwischenwirbelhernie;
  • Endometriose;
  • radikuläres Syndrom.
Brennende Schmerzen im unteren Rücken mit brennendem Gefühl
  • Adnexitis;
  • Nierenerkrankung
  • Enterokolitis.
Brennen und Kribbeln
  • Herpes zoster;
  • eingeklemmter Nerv.
Jucken und Brennen
  • Gürtelrose.
Brennen im unteren Rücken
  • Pferdeschwanz-Syndrom;
  • Degeneration der unteren Wirbel.
Brennen in den Beinen und im unteren Rücken
  • Zwischenwirbelhernie;
  • Prostatitis.
Brennen im unteren Rücken und im Gesäß
  • Osteochondrose;
  • Spondylitis ankylosans.
Brennen im Bauch und im unteren Rücken
  • Gastritis;
  • Magengeschwür;
  • Pathologien weiblicher und männlicher Geschlechtsorgane.
Brennen im unteren Rücken und Schmerzen im Bein (gibt dem Bein)
  • eingeklemmter Ischiasnerv;
  • Pferdeschwanz-Syndrom.
Brennen im Rücken über dem unteren Rücken
  • Lungenpathologie;
  • Rippenverletzungen.
Brennen in der Seite links
  • Erkrankungen der linken Niere;
  • Nervenschaden links.
Brennen auf der rechten Seite
  • Pankreatitis
  • Pathologie der rechten Niere.
In der Mitte des unteren Rückens
  • Osteochondrose;
  • Radikulitis.
Innen brennen
  • Pathologie der Bauchorgane: Gastritis, Magengeschwür, Cholezystitis, ICD.
Brennende Haut am unteren Rücken
  • Nervenschäden.
Brennen und Koliken im unteren Rücken
  • Steine ​​in den Nieren;
  • Gallenblase.
Brennen um den unteren Rücken (im gesamten unteren Rücken)
  • Pankreatitis
  • Pyelonephritis.
Brennen in den Seiten des unteren Rückens
  • bilaterale Nierenschädigung.
Beim Sitzen
  • Ischias;
  • fortgeschrittene lumbale Osteochondrose.
Beim Kippen
  • Zwischenwirbelhernie;
  • Spondylolisthesis;
  • Pleuritis.
Nach dem Essen
  • Cholezystitis;
  • ZhKB;
  • Gastritis;
  • Magengeschwür.
Nach dem Training (körperliche Aktivität)
  • Osteochondrose;
  • Osteophyten;
  • Zwischenwirbelhernie;
  • Cholezystitis.
In der Nacht
  • Spondylitis ankylosans.
Beim Urinieren
  • Prostatitis;
  • Steine ​​in den Nieren.
Beim Gehen und Bewegen
  • Osteophyten;
  • Gallensteine
  • Zwischenwirbelhernie.

Welcher Arzt behandelt?

Abhängig von der Ursache des Brennens ist ein enger Spezialist an der Behandlung der Krankheit beteiligt:

  • Erkrankungen der Wirbelsäule und des motorischen Apparats - Wirbeltier, Neurologe, Orthopäde, Chirurg;
    Der Neuropathologe behandelt viele Erkrankungen der Wirbelsäule
  • gastrointestinale Pathologie - Therapeut, Gastroenterologe;
  • Nierenschaden, Prostatitis - Urologe;
  • Lungenerkrankungen - Lungenarzt;
  • gynäkologische Probleme - Gynäkologe;
  • Schädigung des Nervensystems - Neurologe.

Wenn Sie eine Fehlfunktion des Herzens vermuten, benötigen Sie eine Konsultation mit einem Kardiologen und mit Verletzungen - einem Traumatologen.

Lesen Sie unbedingt einen guten Artikel:

Diagnosemethoden

Um ein unangenehmes Symptom loszuwerden, müssen Sie sich einer vollständigen Untersuchung unterziehen. Ein Labortest ist obligatorisch:

Für die objektive Diagnose werden Hardwaremethoden zugewiesen, deren Auswahl vom klinischen Gesamtbild abhängt:

  • Wirbelsäulenverletzung - Radiographie, MRT;
    Die Radiographie ist die beliebteste diagnostische Methode.
  • Magen-Darm-Erkrankungen - endoskopische Untersuchung von Magen und Zwölffingerdarm, Ultraschall;
  • bei Verdacht auf Lungenschädigung - Lungenradiographie, biochemische Blutuntersuchung, Sputumuntersuchung;
  • mit Gynäkologie - Ultraschall, Abstrich auf der Mikroflora;
  • Nierenerkrankung - Ultraschall, intravenöse Urographie, CT;
  • bei Verdacht auf Prostatitis - Prostata TRUS, Biopsie.

Wie entferne ich ein brennendes Gefühl im unteren Rücken? Erste Hilfe

Was tun, wenn ein gefährliches Symptom auftritt? Dies ist zunächst einmal Anlass für einen sofortigen Aufruf an einen Spezialisten. Vor einem Arztbesuch sollte die körperliche Aktivität eingestellt werden.

Um Schmerzen zu lindern, legen Sie sich mit dem Rücken auf eine harte Oberfläche und versuchen Sie, die Muskeln des unteren Rückens zu entspannen, indem Sie die Beine an den Knien beugen und sie an die Brust ziehen. Medikamente gegen brennende Schmerzen werden nicht empfohlen. Geschmierte Symptome können die Diagnose erschweren..

Arzneimittelbehandlung

Um Verbrennungen in der Lendenwirbelsäule zu vermeiden, werden die folgenden Gruppen von Arzneimitteln verwendet:

  1. NSAIDs: Tabletten, Injektionen zur Beseitigung von Entzündungen und Schmerzen:
    • Diclofenac (Ortofen, Voltaren) - ab 49 r.
    • Ketoprofen - ab 68 r.
    • Ketorolac - ab 25 r.
      Ketorolac lindert starkes Brennen im unteren Rückenbereich
  2. In Abwesenheit der Wirkung von nicht-hormonellen Arzneimitteln werden Glucocorticosteroide verwendet. Sie lindern Entzündungen, Schwellungen, stoppen Schmerzen:
    • Diprospan - ab 216 r.
    • Dexamethason - ab 55 r.
  3. Muskelrelaxantien entspannen angespannte Muskeln:
    • Midokalm - ab 365 r.
    • Sirdalud - 225 r.
  4. B-Vitamine verbessern die Nervenleitung:
    • Milgamma - ab 320 r.
    • Kombilipen - ab 200 r.
    • Neuromultivitis - ab 219 r.
  5. Lokale Heilmittel und Pflaster verstärken die Wirkung anderer Medikamente:
    • Nise - ab 198 r.
    • Voltaren Emulgator - ab 250 r.
    • Dolobene - ab 385 r.
    • Capsicam - ab 300 r.
    • Finalgon - ab 350 r.
    • Diclofenac - ab 50 r.
    • Viprosal B - ab 300 r.

Toller Artikel zum Thema:

Um die Wirkung zu verstärken, wird die komplexe Verwendung von NSAIDs, Muskelrelaxantien und Medikamenten der Gruppe B nach einem speziellen Schema verschrieben.

Physiotherapeutische Verfahren

Nach der Beseitigung akuter Symptome wird eine Reihe von physiotherapeutischen Eingriffen durchgeführt:

  • Elektrophorese;
  • Magnetfeldbehandlung;
  • Balneotherapie;
  • Ural Bundesbezirk;
  • Ultraschalltherapie.

Regelmäßige Sitzungen verbessern die Durchblutung und die Zellernährung, den Zustand des Muskelgewebes, und stellen die Beweglichkeit der Wirbelsäule wieder her.

Zu Hause wird eine gute therapeutische Wirkung den Applikator Kuznetsova und Lyapko geben, was dazu beiträgt, unangenehme Symptome zu reduzieren und deren Wiederauftreten zu verhindern.

Wird manuelle Therapie und Massage helfen?

Techniken der mechanischen und Reflexeffekte reduzieren Brennen und Schmerzen, wenn die Ursache in einer Schädigung des Gewebes der Wirbelsäule liegt. Die Linderung erfolgt nach den ersten Sitzungen, sofern sie von einem qualifizierten Masseur oder Chiropraktiker durchgeführt wird. Bei Pathologien der inneren Organe kann der gewünschte Effekt nicht erzielt werden.

Zu Hause können Sie klassische Massagen und Massagen mit Vakuumbänken anwenden.

Hausmittel

Heilerrezepte können die traditionelle Behandlung nicht ersetzen, helfen aber, den Zustand zu lindern:

  1. Blattweißkohl leicht abschlagen, mit Honig einfetten und am unteren Rücken befestigen. Oberseite kann mit Frischhaltefolie befestigt werden.
  2. Mehrere Salzkartoffeln reiben, mit 1 EL mischen. l Backsoda. Verteilen Sie die Mischung auf dem Stoff, befestigen Sie sie an der Brennstelle, bedecken Sie sie mit Zellophan und einer Decke.
  3. Die Mahlmischung wird aus 50 ml verdünntem Alkohol, 100 ml Honig, 2/3 EL hergestellt. geriebener Rettich, 2 EL. l Salz. Alles während der Exazerbation mischen und auftragen.

Denken Sie bei der Anwendung der traditionellen Medizin daran, dass eine vorherige Konsultation Ihres Arztes obligatorisch ist.

Wenn eine Operation erforderlich ist?

Eine Indikation für eine chirurgische Behandlung kann sein:

  • die Unmöglichkeit, Schmerzen zu stoppen und mit Drogen zu brennen;
  • mit Eileiterschwangerschaft;
  • große Hernien;
  • Tumoren verschiedener Herkunft;
  • Perforation eines Geschwürs;
  • schwere Formen der Nierenstein- und Gallensteinerkrankung.

Was ist beim Brennen verboten??

Um eine Verschlechterung zu vermeiden, wird nicht empfohlen:

  • Analgetika nehmen;
  • wärmen Sie den unteren Rücken;
  • körperliche Aktivität zeigen;
  • Essen.

Es kann gefährlich sein, schwere Brennen zu ignorieren, sich selbst zu behandeln und keine medizinische Hilfe zu suchen..

Die Folgen und Prognosen der Behandlung

Die Lebensqualität nach der Genesung hängt von der Schwere der Erkrankung und der Geschwindigkeit ab, mit der Sie zum Arzt gehen. Bei frühzeitiger Diagnose und Einhaltung medizinischer Empfehlungen verläuft spurlos.

Die Prognose für schwere Formen ist bedingt günstig.

In den meisten Fällen hängt alles von der Aktualität der begonnenen Behandlung und der Professionalität der Ärzte ab..

Beratung und Prävention von Ärzten

Um ein Brennen im unteren Rückenbereich zu vermeiden, empfehlen Experten:

  • einen aktiven Lebensstil führen;
  • ISS ordentlich;
  • Gewicht überwachen;
  • korrekte Deformität der Wirbelsäule und der Füße;
  • Kleid für die Saison;
  • bequeme Schuhe tragen;
  • Vermeiden Sie intensives Training
  • rechtzeitige Behandlung von akuten, chronischen und infektiösen Krankheiten.

Es ist wichtig, jede Infektionskrankheit bis zum Ende zu behandeln

Wenn Sie Beschwerden haben, zögern Sie nicht, einen Arzt zu konsultieren. Eine frühzeitige Diagnose erhöht die Chancen auf eine vollständige Genesung.

Brennen im unteren Rücken ist nicht nur ein unangenehmes Symptom. Die häufigste Ursache ist Osteochondrose und ihre Komplikationen: Osteophyten oder große Hernien. Wenn die Knorpelscheibe deformiert ist, treten akute Schmerzempfindungen mit Bestrahlung im Bein auf, die durch Brennen an einem Tag ersetzt werden.

Brennender Schmerz kann ein klinisches Zeichen nicht nur für Erkrankungen der Wirbelsäule sein, sondern auch für Erkrankungen der inneren Organe im Bauch und in der Brust. Wenn das Syndrom auftritt, sollte daher nur ein Arzt an der Diagnose und Behandlung des Patienten beteiligt sein.

Schlussfolgerungen und Schlussfolgerungen

Worüber schweigen unsere russischen Ärzte? Warum in 90% der Fälle Medikamente nur eine vorübergehende Wirkung haben?

Leider sind die meisten Mittel zur „Behandlung“ von Rücken- und Gelenkerkrankungen, die im Fernsehen beworben und in Apotheken verkauft werden, eine vollständige Scheidung.

Auf den ersten Blick scheinen Cremes und Salben zu helfen, aber tatsächlich lindern sie die Symptome der Krankheit nur vorübergehend.

Mit einfachen Worten, Sie kaufen die üblichen Schmerzmittel und die Krankheit entwickelt sich weiter in ein schwereres Stadium. Gewöhnliche Schmerzen können ein Symptom für schwerwiegendere Krankheiten sein:

  • Dystrophie des Muskelgewebes im Gesäß, in den Oberschenkeln und in den Unterschenkeln;
  • eingeklemmter Ischiasnerv;
  • die Entwicklung von Arthritis, Arthrose und verwandten Krankheiten;
  • scharfe und scharfe Schmerzen - Rückenschmerzen, die zu chronischer Radikulitis führen;
  • Pferdeschwanz-Syndrom, das zu Beinlähmungen führt;
  • Impotenz und Unfruchtbarkeit.

Wie soll ich sein? - du fragst. Wir haben eine große Menge an Materialien untersucht und vor allem die meisten Medikamente zur Behandlung von Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke in der Praxis getestet. Es stellte sich also heraus, dass das einzige neue Mittel, das die Symptome nicht beseitigt, sondern wirklich heilt, ein Medikament ist, das nicht in Apotheken verkauft und nicht im Fernsehen beworben wird! Damit Sie nicht glauben, dass Ihnen ein anderes „Wundermittel“ injiziert wird, werden wir Ihnen nicht sagen, was ein wirksames Medikament ist. Bei Interesse können Sie alle Informationen selbst lesen. Hier ist der Link ".

Referenzenliste

  1. Evgeny Cherepanov "Schule" Gesunde Wirbelsäule ", 2012;
  2. Alexey Ivanchev "Wirbelsäule. Gesundheitsgeheimnisse", 2014;
  3. Victoria Karpukhina "Wirbelsäulengesundheit. Popov, Bubnovsky-Systeme und andere Heilmethoden", 2014;
  4. Yuri Glavchev "Wirbelsäule - der Provokateur aller Krankheiten", 2014;
  5. Stephen Ripple "Leben ohne Rückenschmerzen. Wie man die Wirbelsäule heilt und das allgemeine Wohlbefinden verbessert", 2013;
  6. Galli R.L., Spite D.U., Simon R.R. "Notfallorthopädie. Wirbelsäule.", 1995.

Bemerkungen
_________________________________

Elena

Lesen Sie besser, was ein berühmter Professor über die Behandlung Ihres Rückens und Ihrer Gelenke sagt. Ich litt mehrere Jahre - plötzliche Rückenschmerzen, ständiges Unbehagen, chronische Müdigkeit. Endlose Konsultationen von Ärzten, Pillen, Salben und Gelen lösten meine Probleme nicht. ABER dank eines einfachen Mittels ist mein Rücken in Ordnung und ich fühle mich wie ein vollkommen gesunder Mensch. Jetzt fragt sich mein behandelnder Arzt, wie das ist. Neulich war ich angenehm überrascht, als ich sah, dass so berühmte Experten bereits darüber gesprochen hatten. Hier ist der Link zum Artikel mit dem Arzt.