Stumpfe schmerzende Rückenschmerzen rechts

Die anatomische Struktur des weiblichen Körpers unterscheidet sich signifikant von der des männlichen Körpers, bei der einige Krankheiten und Symptome beim gerechteren Geschlecht häufiger beobachtet werden. Dazu gehören Schmerzen in der Lendengegend, die auf pathologische Prozesse in der Wirbelsäule oder Störungen der inneren Organe zurückzuführen sein können.

Unangenehme Empfindungen mit unterschiedlichen Krankheiten haben in der Regel unterschiedliche Eigenschaften, Lokalisationen und zusätzliche Symptome. Was bedeutet Schmerz auf der rechten Seite des unteren Rückens bei Frauen und wie kann man ihn loswerden??

Schmerzursachen

Schmerzen bei Frauen unten rechts können sowohl physiologischer als auch pathologischer Natur sein. Physiologische Beschwerden werden am häufigsten während der Menstruation und während der Schwangerschaft beobachtet, haben keine hohe Intensität und verschwinden nach einer Weile von selbst. Akutes, scharfes oder anhaltendes Schmerzsyndrom wird am häufigsten bei allen Arten von Krankheiten beobachtet, erfordert einen Arztbesuch und eine umfassende Diagnose.

Wirbelsäulenerkrankungen

Wirbelsäulenerkrankungen werden sowohl bei Männern als auch bei Frauen diagnostiziert (hauptsächlich nach 30 Jahren) und äußern sich häufig in Schmerzen auf der rechten Seite des unteren Rückens, insbesondere wenn der pathologische Prozess den unteren Teil der Wirbelsäule betrifft.

Traumatische Wirkungen

Verletzungen, Blutergüsse und Frakturen sind eine der häufigsten Ursachen für Beschwerden im unteren Rückenbereich. Abhängig vom Ort und den Merkmalen des Schadens können die Schmerzen unterschiedliche Intensitäten haben und von anderen Symptomen begleitet sein, einschließlich Weichteilverletzungen (Blutergüsse, Blutergüsse), und neurologische Manifestationen sind möglich, wenn die Nervenwurzeln verletzt sind - Schwäche in den Beinen, Verletzung der Empfindlichkeit der Haut.

Wenn das Schmerzsyndrom nicht zu intensiv und kurz ist, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Weichteilverletzung. Starke Schmerzen, die mehrere Tage lang nicht verschwinden, weisen häufig auf Wirbelkörperfrakturen hin und erfordern eine sofortige Behandlung. Die Therapie besteht in der Immobilisierung der Wirbelsäule, Physiotherapieübungen und der richtigen Ernährung..

Osteochondrose

Osteochondrose entsteht durch Unterernährung im Gewebe der Wirbelsäule, wodurch das Knorpelgewebe seine Eigenschaften verliert und zu kollabieren beginnt. In den ersten Stadien der Krankheit ist das Schmerzsyndrom leicht ausgeprägt, zieht und schmerzt, verstärkt sich mit plötzlichen Bewegungen, nach einem langen Aufenthalt in einer unbequemen Position körperliche Anstrengung.

Wenn das Knorpelgewebe zerstört wird, verstärkt sich das Schmerzsyndrom, Steifheit der Bewegungen, Brennen, Taubheitsgefühl und „Rückenschmerzen“ in den Beinen, Muskelschwäche und Verspannungen kommen hinzu. Die Behandlung ist in der Regel konservativ (Einnahme von Schmerzmitteln, Bewegungstherapie, Physiotherapie, Massage) und zielt darauf ab, den pathologischen Prozess zu stoppen und die Funktionen der Wirbelsäule wiederherzustellen.

Spondylose

Die Spondylose ist gekennzeichnet durch die Bildung spezifischer Knochenwachstum-Osteophyten entlang der Ränder der Wirbelkörper. Zuerst verursachen sie keine unangenehmen Empfindungen, aber im Laufe der Zeit üben sie Druck auf die Nervenenden aus, was zu Schmerzen und dumpfen Schmerzen führt, die sich bei Wetteränderungen, körperlicher Belastung, Unterkühlung verstärken und nach einer leichten Massage des betroffenen Bereichs vergehen.

Begleitende Symptome einer Spondylose sind steife Lendenbewegungen, schlechte Körperhaltung, schwere Fälle von Funktionsstörungen der unteren Extremitäten sowie Probleme beim Wasserlassen und beim Stuhlgang. Die Behandlung der Spondylose in den ersten Stadien ist konservativ, manchmal ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Zwischenwirbelhernie

Hernien der Bandscheiben entwickeln sich als Komplikation degenerativer Prozesse in der Wirbelsäule - der Faserring der Bandscheibe bricht und der gallertartige Inhalt des Kerns entsteht. Das Hauptsymptom der Krankheit ist ein scharfer, akuter und paroxysmaler Schmerz, der sich beim Biegen, Biegen, abrupten Bewegungen und Heben von Gewichten äußert. Oft breitet sich der Schmerz auf das Gesäß, die Hüften und die Beine aus, es wird für eine Person schwierig zu gehen, Taubheit und Schwäche in den Muskeln, Parese und Lähmung.

Die Hernientherapie basiert auf der Einnahme von Medikamenten zur Beseitigung akuter Symptome, Physiotherapieübungen, manueller und Physiotherapie. In schweren Fällen mit Funktionsstörungen der unteren Extremitäten und des Ausscheidungssystems ist eine Operation erforderlich.

Plattenversatz

Eine Verlagerung und Protrusion der Bandscheiben wird auch bei degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule, Verletzungen und anderen negativen Faktoren beobachtet. Schmerzsyndrom mit solchen Pathologien kann unterschiedliche Eigenschaften und Intensität haben - in den ersten Stadien wird es schwach ausgedrückt, manifestiert sich in körperlicher Aktivität, Neigungen und einem langen Aufenthalt in einer Position. Bei einer Verletzung der Nervenwurzeln werden Gangänderungen, Schwäche, Taubheit und Kribbeln in den Beinen beobachtet, in späteren Stadien ist eine Deformität der Wirbelsäule möglich.

Die Behandlung von Verschiebungen und Vorsprüngen der Bandscheiben in den ersten Stadien ist konservativ, hauptsächlich mit Hilfe von Spezialübungen, Physiotherapie, Massage, Operation ist nur bei Auftreten schwerwiegender Komplikationen notwendig.

Frauenkrankheiten

Gynäkologische Erkrankungen sind eine weitere häufige Ursache für Rückenschmerzen bei Frauen, die auf die anatomischen Merkmale des Körpers zurückzuführen sind. Weibliche Fortpflanzungsorgane befinden sich in der Bauchhöhle in der Projektion der Lendenwirbelsäule, so dass häufig unangenehme Empfindungen im unteren Rückenbereich auftreten.

Uteruskrankheiten

Entzündungsprozesse, erworbene oder angeborene Uterusdefekte treten bei vielen Frauen auf. Eine der Manifestationen solcher Krankheiten sind Schmerzen im Unterbauch, die in den unteren Rücken ausstrahlen und häufig von Unregelmäßigkeiten im Menstruationszyklus begleitet werden: zu schwere, spärliche oder unregelmäßige Perioden und manchmal deren Abwesenheit. Bei entzündlichen Prozessen sind häufige Symptome möglich - Fieber, Schwäche, Kopfschmerzen usw. Die Behandlung hängt vom klinischen Verlauf und den Merkmalen der Pathologie ab - bei Entzündungen und Infektionen wird eine Antibiotikatherapie durchgeführt, Neoplasien (Polypen, Myome) werden am häufigsten chirurgisch behandelt.

Onkologie

Bösartige Neubildungen sind der gefährlichste Faktor, der Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rücken verursachen kann. Am häufigsten leiden Frauen im gebärfähigen Alter an Krebs des Endometriums (innere Schleimschicht) und des Gebärmutterhalses, seltener treten Tumore im Körper des Organs und seiner anderen Teile auf. In den ersten Stadien gibt es praktisch keine Symptome und kann sich in leichten Zugschmerzen im Becken und im unteren Rücken manifestieren, die sich regelmäßig wiederholen. Darüber hinaus haben Frauen Flecken aus der Vagina, Beschwerden beim Geschlechtsverkehr, unerklärlichen Gewichtsverlust.

Die Behandlung von Gebärmutterkrebs hängt vom Stadium der Erkrankung und den Eigenschaften des Tumors ab. Meistens wird eine Operation durchgeführt, nach der eine Bestrahlung und Chemotherapie durchgeführt wird, aber die Krankheit führt häufig zum Tod.

Eileiterschwangerschaft

Eine Eileiterschwangerschaft ist auch eine gefährliche Erkrankung, die das Leben einer Frau bedroht. Das fetale Ei mit dieser Pathologie ist nicht in der Gebärmutter fixiert, sondern in einem der Röhrchen, was zu Rupturen und inneren Blutungen führen kann. Symptome einer Eileiterschwangerschaft sind starke Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rückenbereich, Flecken und Blutungen aus der Vagina. Die Behandlung erfolgt ausschließlich chirurgisch - meistens wird eine Operation durchgeführt, um einen der Eileiter zu entfernen.

Zyste des rechten Eierstocks

Eine Zyste ist eine gutartige hohle Masse, die mit flüssigem Inhalt gefüllt ist. Es kann sich in jedem Organ bilden, aber bei Frauen werden am häufigsten Zysten im Eierstockbereich beobachtet. Es gibt verschiedene Arten solcher Neoplasien, die sowohl auf der linken als auch auf der rechten Seite auftreten können. Zu den Symptomen einer Zyste des rechten Eierstocks zählen Schmerzen auf der rechten Seite (Bauch, Teil des unteren Rückens), Menstruationsstörungen, häufige Stimmungsschwankungen und Unfruchtbarkeit.

Die Behandlung einer Zyste hängt von ihrer Vielfalt und Größe ab. Kleine Follikelzysten haben oft eine umgekehrte Entwicklung, daher wählen Ärzte die Beobachtungstaktik, manchmal sind hormonelle Medikamente notwendig. Große Neoplasien sowie solche, die zur Degeneration zu bösartigen Tumoren neigen, werden chirurgisch entfernt.

Endometriose

Die Krankheit ist durch eine pathologische Proliferation von Zellen der Schicht gekennzeichnet, die den Uterus von innen auskleidet. Endometriose hat keine spezifischen Symptome und äußert sich in Schmerzen im Bauch, im unteren Rücken und im Becken, die nach Geschlechtsverkehr und gynäkologischer Untersuchung, Menstruationsstörungen (meist schwere Perioden), Unfruchtbarkeit verstärkt werden. Die Therapie der Krankheit besteht in der Einnahme von Hormonen, der Schmerzlinderung, in fortgeschrittenen Fällen wird eine chirurgische Behandlung angewendet.

Pathologie der inneren Organe

Sekundärschmerzen in der Lendengegend können Pathologien der inneren Organe im Peritoneum verursachen, Projektionen der Lendenwirbelsäule, in einigen Fällen werden ähnliche Symptome bei Erkrankungen der Atemwege und der Gallenwege beobachtet.

Niere

Nephrose, Pyelonephritis und andere Nierenerkrankungen treten bei Frauen häufig auf - aufgrund der Struktur der Harnröhre beim schwächeren Geschlecht gelangen pathogene Mikroorganismen schnell in die Harnwege. Schmerzen bei solchen Pathologien sind unter den Rippen lokalisiert und können ziehend oder akut sein, fast unerträglich. Zusätzliche Symptome sind Harnwegserkrankungen, Übelkeit, Schwäche und Fieber. Die Behandlung in den ersten Stadien ist konservativ, wobei antibakterielle und entzündungshemmende Medikamente verwendet werden. In fortgeschrittenen Fällen ist ein chirurgischer Eingriff bis zur Entfernung und Transplantation der Niere erforderlich.

Leber

Die Leber befindet sich im rechten Hypochondrium, und pathologische Prozesse im Gewebe des Organs (Hepatitis, Zirrhose usw.) verursachen häufig Schmerzen im unteren Rückenbereich. Zusammen mit Schmerzen bei Lebererkrankungen gibt es einen bitteren Geschmack im Mund, Blähungen, Blähungen, Aufstoßen und andere Verdauungsstörungen, manchmal Gelbfärbung der Haut und der Schleimhäute. Die Therapie hängt vom klinischen Verlauf der Pathologie ab und besteht meist aus der Einnahme von Medikamenten, die die Verdauungsfunktion verbessern, sowie aus der Ernährung und einem gesunden Lebensstil.

Atmungssystem

Bei entzündlichen Erkrankungen der Atemwege - Bronchitis, Pleuritis, Lungenentzündung - sind Schmerzen auf der rechten Seite mit Bestrahlung im unteren Rückenbereich möglich. Meistens beginnen sie akut mit hohem Fieber, allgemeiner Schwäche, schwerem Husten, manchmal mit blutigem und eitrigem Auswurf. In einigen Fällen kann der Krankheitsverlauf träge sein und die Atemwegsbeschwerden sind mild genug. Solche Pathologien werden mit Antibiotika und symptomatischen Medikamenten behandelt - Expektorantien und Antipyretika, Immunmodulatoren, Vitamine.

Innereien

Unangenehme Empfindungen auf der rechten Seite des unteren Rückens sind bei Kolitis, Enterokolitis, Darminfektionen und anderen Krankheiten möglich. Der Schmerz wird von Durchfall oder Verstopfung, Übelkeit und Erbrechen, Blähungen, Blähungen, manchmal Fieber, Schwäche und Dehydration begleitet. Behandlung - Einnahme von Antibiotika (für infektiöse Prozesse), Medikamente zur Verbesserung der Verdauung, Ernährung. Bei Darmverschluss und anderen gefährlichen Zuständen ist eine chirurgische Behandlung erforderlich..

Harntrakt

Am häufigsten leiden Frauen an Blasenentzündung - einer ansteckenden und entzündlichen Erkrankung, die die Blase betrifft. Zu den Manifestationen gehören Verletzungen der Harnröhre (häufiges Wasserlassen, Eiter im Urin, Brennen in der Harnröhre, Gefühl einer unvollständigen Entleerung der Blase) mit einer akuten Form der Krankheit - Temperatur, Schwäche, Kopfschmerzen. Für die Behandlung ist es notwendig, Antibiotika einzunehmen und dann eine Diät und einen gesunden Lebensstil einzuhalten.

Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft sind Rückenschmerzen normalerweise charakteristisch für das zweite oder dritte Trimester, das mit dem Druck des wachsenden Uterus auf die Wirbelsäule und die Bauchorgane verbunden ist. Im ersten Trimester sind sie ebenfalls möglich, aber viel seltener. In solchen Fällen ist es wichtig, dass eine Frau auf die Art des Schmerzsyndroms und die damit verbundenen Symptome achtet. Ein ziehender und schmerzender leichter Schmerz, der in Ruhe verschwindet, ist normalerweise eine physiologische Norm. Wenn die Empfindungen intensiv genug sind, begleitet von Fieber, blutigem oder eitrigem Ausfluss aus der Vagina, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen.

Monatlich

Fast jede Frau hat während der Menstruation Beschwerden in der Lendengegend - normalerweise sollte sie mäßig sein und 1-2 Tage nach Beginn der Menstruation von selbst verschwinden. Starke Schmerzen weisen auf hormonelle Störungen oder Pathologien der Fortpflanzungsorgane hin, insbesondere wenn sie von Menstruationsstörungen und anderen Manifestationen begleitet werden und daher sofortige ärztliche Hilfe erfordern.

Übergewicht

Fettleibigkeit ist eine weitere häufige Ursache für Rückenschmerzen. Unangenehme Empfindungen können in solchen Fällen auf eine falsch verteilte Belastung der Wirbelsäule sowie auf ein hormonelles Ungleichgewicht und innere Organe zurückzuführen sein. In den meisten Fällen reicht es aus, Gewicht zu verlieren, um Beschwerden zu beseitigen. In seltenen Fällen ist eine zusätzliche Behandlung erforderlich.

Welchen Arzt zu kontaktieren?

Wenn es Schmerzen auf der rechten Seite des unteren Rückens gibt, muss eine Frau einen Allgemeinarzt aufsuchen, der eine Primärdiagnose stellt, den Patienten für zusätzliche Studien überweist und einen engen Spezialisten (Wirbeltier, Gynäkologe, Onkologe usw.) konsultiert..

Nützliches Video

Erfahren Sie mehr aus diesem Video.

Fazit

Schmerzen auf der rechten Seite des unteren Rückens bei Frauen können Symptome schwerer Krankheiten sein, weshalb von einer Selbstmedikation in solchen Fällen dringend abgeraten wird. Eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung ermöglicht es Ihnen, Beschwerden dauerhaft zu beseitigen und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern.

Schmerzen im rechten unteren Rücken

Unabhängig vom Alter hatte jede Person mindestens einmal Rückenschmerzen. Osteochondrose, Muskelkrämpfe und Nierenentzündungen sind nur einige der Gründe, die sie provozieren. Aber viele Menschen verstehen die Prämisse nicht und ziehen es vor, etwas Betäubendes zu tolerieren oder zu trinken..

Dieser Ansatz hilft nicht, lumbale Schmerzen zu beseitigen, und kann das Problem sogar verschlimmern. Bei Rückenschmerzen auf der rechten Seite müssen Sie einen Arzt aufsuchen, und der Therapeut, Neurologe und sogar Gastroenterologe kann eine Diagnose stellen.

Arten von Schmerzen

Abhängig von der Ursache der Schmerzen in der Lendenwirbelsäule kann die Natur unterschiedlich sein. Menschen, die die akute, schmerzende und ziehende Natur von Schmerzen bemerken, kommen zu einem Arzt. Dies muss einem Spezialisten gemeldet und in der Anamnese aufgezeichnet werden, um die Diagnose zu erleichtern.

Was für ein Schmerz kann es sein?

Konstante, geringe Intensität, die sich bei körperlicher Anstrengung verstärkt, eine starke Veränderung der Körperposition, ein langer Aufenthalt in einer Position.

Schmerzhaft, verschlimmert durch Abtasten.

Gelegentlich zeichnen.

Langweilig, periodisch intensivierend und verschwindend, an andere Körperteile (Gliedmaßen, Bauch) abgegeben.

Der ständige Schmerz, der nur in Ruhe auftritt, verschwindet beim Bewegen.

Akut, bis zum Oberschenkel, Unterschenkel, Gluteus maximus.

Darüber hinaus können sekundäre Symptome vorliegen: Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Schwäche in den Beinen, Gefühlsverlust, Muskelverspannungen, Fieber und andere. In jedem Fall kann die Ursache in der Erkrankung verschiedener Organe und Systeme liegen, daher eine detaillierte Untersuchung und Diagnose.

Ursachen

Die Ursachen für Lendenschmerzen können unterschiedlich sein, aber meistens werden Probleme mit dem Bewegungsapparat diagnostiziert. Verschiedene degenerative Prozesse in der Wirbelsäule, übermäßige oder unzureichende motorische Aktivität, Unterkühlung und vieles mehr tragen zu ihrem Erscheinungsbild bei..

Mögliche Schmerzursachen:

Annäherung an die Menstruation oder die Wechseljahre;

Bauchaortenaneurysma;

Entzündung des rechten Eierstocks;

Verletzungen und Schwellungen der Wirbelsäule;

Funktionsstörung des Iliosakralgelenks;

intensives Training oder unsachgemäße Bewegung;

Osteochondrose der lumbosakralen Region;

Nierenpathologie (Hydronephrose, Pyelonephritis);

Pferdeschwanz-Syndrom;

Stenose der Wirbelsäule;

Angesichts der Vielzahl von Krankheiten und Pathologien, die rechts hinter den Schmerzen in der Lendenwirbelsäule verborgen sind, kann die Selbstmedikation schwerwiegende Folgen haben, sogar den Tod.

WICHTIG! Manchmal sind Rückenschmerzen mit natürlichen altersbedingten Veränderungen verbunden: schlechte Durchblutung, Abrieb der Gelenke, Abnahme des Kollagen- und Elastinspiegels im Körper. In diesem Fall verschreibt der Arzt Medikamente, mit denen Sie sich besser fühlen, Vitamine und eine regelmäßige Untersuchung.

Die einzige Art von Schmerz, die keinen medizinischen Eingriff erfordert, sind Muskelschmerzen nach intensivem Training. Wenn eine Person sicher ist, dass dies das Problem ist, können Sie Schmerzmittel oder Salbe verwenden, und innerhalb von 1-2 Tagen verschwinden die Schmerzen. Wenn das Schmerzsymptom länger anhält, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Diagnose

Diagnosemaßnahmen beginnen am besten beim Termin mit einem Therapeuten. Dieser Arzt zeichnet Beschwerden auf, sammelt eine Anamnese, führt eine Untersuchung durch und kann bereits die wichtigsten Untersuchungsmethoden (Blut, Urin, Kot) verschreiben. Der Therapeut gibt auch engen Fachleuten Anweisungen.

WICHTIG! Verwenden Sie keine Schmerzmittel in irgendeiner Form, bevor Sie einen Arzt aufsuchen, da diese das klinische Bild verzerren und die Diagnose beeinträchtigen können..

Während der Diagnose können verschiedene Arten von Instrumenten- und Laboruntersuchungen indikativ sein.

Röntgenographie. Mit dieser Methode können Sie den Zustand des Knochenapparats untersuchen, zeigen jedoch keine Defekte im Muskel- und Nervengewebe, in den Bändern und in den Bandscheiben.

MRT oder CT. Modernere Methoden zur Gewinnung von Informationen über harte und weiche Gewebe der Lendenwirbelsäule, einschließlich Knochen, Muskeln, Bänder und Blutgefäße. Mithilfe tomographischer Techniken können Sie genau wissen, welche Veränderungen in der inneren Umgebung des Körpers auftreten.

Labor- und chemische Blutuntersuchungen. Entsprechend der Zusammensetzung des Blutes können wir schließen, dass es Antikörper, Viren, Bakterien und verschiedene Arten von Hormonen gibt, die auch rechts unten Schmerz provozieren können.

Knochenscan. Eine spezielle Methode, die bei Verdacht auf gutartige und bösartige Tumoren verschrieben wird.

Elektromyographie. Eine Methode zur Untersuchung von Nervengewebe, mit der Sie die Nervenleitung bewerten und neurologische Erkrankungen (z. B. eingeklemmte Nerven) identifizieren können..

Diagnosemaßnahmen sind nicht auf diese Liste beschränkt. Bei Verdacht auf gynäkologische Erkrankungen sind eine Untersuchung im gynäkologischen Stuhl und Ultraschalluntersuchungen der Beckenorgane erforderlich. In einigen Fällen wird Ultraschall der Organe des Peritoneums, der Nieren, des Urins und des Kot, FGDS und andere Methoden verschrieben.

Welcher Arzt behandelt?

Nach dem Besuch des Therapeuten erhält eine Person eine Überweisung an einen anderen Spezialisten, unter denen ich sein kann:

In den schwierigsten Fällen muss der Patient möglicherweise mehrere Spezialisten aufsuchen, aber wie die Praxis zeigt, reicht der Besuch eines Neurologen aus. Am häufigsten werden Rückenschmerzen durch Probleme mit dem Bewegungsapparat verursacht.

Behandlungsmethoden

Die Behandlung, die dem Patienten verschrieben wird, hängt von der Diagnose ab. Vereint alle Behandlungsschemata nur eines - einen integrierten Ansatz, dessen Grundlage sind:

Ablehnung von schlechten Gewohnheiten;

Einhaltung aller Empfehlungen des Arztes;

regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen;

mäßige körperliche Aktivität oder bei bestimmten Krankheiten deren völlige Abwesenheit.

Grundlage der Behandlung ist die medikamentöse Therapie. Ziel ist es, das Schmerzsymptom (krampflösende Mittel, Analgetika) zu beseitigen, entzündliche Prozesse (entzündungshemmende Medikamente), antibakterielle Maßnahmen (Antibiotika, Antimykotika, antivirale Medikamente) zu eliminieren, die Durchblutung zu normalisieren und die Leitfähigkeit von Nervenimpulsen zu verbessern.

In einigen Fällen ist ein chirurgischer Eingriff angezeigt, beispielsweise bei Blinddarmentzündung, gutartigen und bösartigen Neubildungen, schwerwiegenden Schäden an den inneren Organen und starken Schmerzsymptomen bei eingeklemmten Nerven.

Es werden Medikamente verschrieben, die darauf abzielen, die begleitenden Symptome zu beseitigen: Antiemetikum, Antipyretikum, normalisierende Verdauung und andere.

Das Spektrum der verschriebenen Medikamente für verschiedene Läsionen ist sehr breit, da der Arzt die Aufgabe hat, Schmerzen zu beseitigen, den Patienten von der Grunderkrankung zu befreien und einen Rückfall zu verhindern.

Bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, neurologischen Erkrankungen und Durchblutungsstörungen wird empfohlen, dass:

Als zusätzliche Methoden können nicht-traditionelle Behandlungsmethoden empfohlen werden: Akupunktur, Verwendung von Volksheilmitteln, Hirudotherapie, Apitherapie. Diese Methoden helfen nicht, die Grundursache der Krankheit zu beseitigen, können jedoch die Genesung beschleunigen. Das Wichtigste ist nicht, sich selbst zu behandeln, sondern Ihre Gesundheit einem Fachmann anzuvertrauen.

Ergebnisse

Das Endergebnis der Therapie hängt von verschiedenen Faktoren ab..

Erstens ist es sehr wichtig, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren, damit die Krankheit frühzeitig erkannt werden kann und Komplikationen vermieden werden. Aus diesem Grund ist es in den meisten Fällen besser, sich an eine Privatklinik zu wenden, in der Sie sich jederzeit am Tag des Auftretens der Schmerzen oder am nächsten Tag anmelden können, und nicht 2-3 Wochen im Voraus auf einen Termin in der Klinik zu warten.

Zweitens spielt die Professionalität und Erfahrung des Arztes eine herausragende Rolle. Der Patient wendet sich an einen erfahreneren und qualifizierten Spezialisten, je effektiver und dauerhafter das Ergebnis ist..

Drittens die Einhaltung aller ärztlichen Verschreibungen. Die Aufgabe des Patienten besteht darin, dem behandelnden Arzt voll und ganz zu vertrauen und seinen Empfehlungen zu folgen, ohne den Behandlungsverlauf zu ändern, ohne ihn zu reduzieren, die Dosierung von Arzneimitteln nicht zu erhöhen oder zu verringern, keine billigeren Analoga zu wählen oder solche, die jemandem von Freunden geholfen haben.

WICHTIG! Die Therapie für verschiedene Pathologien kann mehrere Tage bis mehrere Monate dauern.

Erst nach Beendigung der Behandlung kann ein Rückschluss auf die Qualität der Versorgung gezogen werden. Während der gesamten Behandlung wird dem Patienten empfohlen, einen Arzt aufzusuchen und sich zusätzlichen Untersuchungen zu unterziehen, um den Fortschritt der Behandlung zu verfolgen..

Mit den richtigen Medikamenten, einem integrierten Ansatz und einer ausreichenden Qualifikation des Arztes verschwindet das Schmerzsymptom innerhalb weniger Tage nach Beginn der Behandlung. Trotzdem sollte der Therapieverlauf fortgesetzt werden, um Rückfälle und Komplikationen zu vermeiden..

Rehabilitation und Wiederherstellung des Lebensstils

Um störende Symptome zu vergessen und zu Ihrem vorherigen Lebensstil zurückzukehren, sollten Sie einen gesunden Lebensstil einhalten und den Rat eines Arztes befolgen.

Die Rehabilitation nach der Operation dauert mehrere Tage (Blinddarmentzündung) bis zu mehreren Monaten. Während dieser Zeit müssen Sie einen Arzt aufsuchen, diätetische Einschränkungen und körperliche Aktivität beachten, Zugluft und Unterkühlung vermeiden.

Nach der Wiederherstellung der Blutversorgung und der Leitung von Nervenfasern wird empfohlen, eine Therapie durchzuführen, Übergewicht zu vermeiden und den Verzehr von fetthaltigen, gebratenen, geräucherten Lebensmitteln und Fast Food zu begrenzen.

Massage und manuelle Therapie zur Vorbeugung sind in Kursen alle 2-3 Monate erforderlich. Der mechanische Effekt lindert Muskelkrämpfe, verbessert den Lymphfluss und die Durchblutung sowie die Weiterleitung von Nervenimpulsen.

In einigen Fällen beinhaltet die Erholung nach der Behandlung die Einnahme spezieller Vitaminkomplexe, die den Körper mit den notwendigen Vitaminen, Mineralien und anderen Nährstoffen versorgen.

Kann auch empfohlen werden:

Tragen eines Verbandes oder Korsetts, das die Position der Wirbelsäule anpasst;

Linderung von Entzündungen mit Salben.

Lebensstil bei Rückenschmerzen

Bis die Ursache der Lendenschmerzen auf der rechten Seite eindeutig festgestellt ist, sind alle Maßnahmen zu ihrer Verhinderung verboten, auch solche, die sicher erscheinen. Schmerzmittel maskieren nur den Schmerz, aber die Ursache - der degenerative Prozess, Entzündung, Infektion - gehen nirgendwo hin. Nur ein Arzt kann sie identifizieren.

Nachdem die Rückenschmerzen verschwunden sind, muss alles getan werden, damit sie nicht wieder auftreten. Dies trägt dazu bei:

schlechte Gewohnheiten aufgeben (Rauchen, Trinken);

Trinken von reinem stillem Wasser ab 2 Litern pro Tag;

normale körperliche Aktivität, die hilft, Stagnation im Körper zu vermeiden und an Gewicht zuzunehmen;

Haltung beibehalten (zuerst können Sie Bondage verwenden);

Vermeidung von Unterkühlung und Zugluft, einschließlich - direkt unter der Klimaanlage oder dem Ventilator;

ein wenig Aufwärmen mit einem langen Aufenthalt in einer Position;

Verkürzung der Computerzeit;

regelmäßige Belüftung des Raumes und Spaziergänge an der frischen Luft;

rechtzeitiger Zugang zu einem Arzt.

Schmerzen im unteren Rückenbereich können aus verschiedenen Gründen auftreten: nach intensivem Training, Gartenarbeit, einer starken Veränderung der Körperhaltung, dem Tragen von Gewichten oder der Verschlimmerung chronischer Krankheiten. Wenn ein Schmerzsymptom auftritt, sollten Sie auf keinen Fall Schmerzmittel verwenden, Kompressen zum Erwärmen oder Abkühlen durchführen und die Muskeln mit körperlicher Aktivität überlasten. Dies kann das Problem nur verschlimmern.

Die einzig richtige Lösung für Schmerzen im unteren Rückenbereich auf der rechten Seite besteht darin, sofort einen Arzt aufzusuchen, sich einer Diagnose zu unterziehen und herauszufinden, womit sie verbunden sind. In diesem Fall ist das Ignorieren wie bei allen anderen Alarmsignalen nicht akzeptabel, da die Ursache der Krankheit in den unerwartetsten Organen verborgen sein kann.

WAS bedeutet das Auftreten von SCHMERZ hinten rechts?

In den meisten Fällen schmerzt der Rücken genau an der Stelle, an der sich der pathologische Prozess befindet

Jeder Mensch hat von Zeit zu Zeit mindestens einmal im Leben Rückenschmerzen. Meistens verursacht ein solches Symptom keine Bedenken und verschwindet von selbst. Aber es gibt Zeiten, in denen es nicht so einfach ist, es zu ignorieren.

Schmerzen im Rücken rechts können auf schwerwiegendere Krankheiten hinweisen als normale körperliche Belastung.

In jedem Fall ist es zur Verhinderung einer Katastrophe erforderlich, alle möglichen Ursachen für Rückenschmerzen zu analysieren und gegebenenfalls medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Welche Arten von Schmerzen können uns stören?

In den meisten Fällen schmerzt der Rücken genau an der Stelle, an der sich der pathologische Prozess befindet.

Dementsprechend können Schmerzen an einem bestimmten Ort mit Kenntnis der Grundlagen der Anatomie Aufschluss darüber geben, welche Körperstruktur beschädigt ist oder wo nach einem Hinweis gesucht werden muss. Zum Beispiel wird bei trockener Pleuritis der Schmerz über der Läsion lokalisiert, normalerweise unter dem Schulterblatt oder in der Seite, es scheint in der Tiefe der Inspiration zu stechen.

In anderen Fällen fällt der Schmerz möglicherweise nicht mit der Läsion zusammen..

Es gibt zwei Arten solcher Schmerzen:

projiziert - es strahlt vom Ort des Auftretens entlang der Nervenfasern zu den distalen Körperteilen aus, zum Beispiel bei Osteochondrose des unteren Rückens, Schmerzen sind nicht nur im unteren Rücken rechts oder links, sondern auch im Bein zu spüren;

reflektiert - entwickelt sich aufgrund einer Schädigung der inneren Organe (häufig des Magen-Darm-Trakts), ist jedoch in entfernten und oberflächlichen Körperteilen lokalisiert. Grundlage ihres Auftretens ist die empfindliche Innervation der Haut in Form separater Dermatome, Schmerzzonen werden als Zakharyin-Geda-Zonen bezeichnet.

Die Rückenschmerzen rechts haben einen anderen Charakter:

Krämpfe - es erscheint und verschwindet dann, charakteristisch für die Niederlage der Urogenitalorgane mit einer Verringerung ihrer glatten Muskeln;

zunehmend - die Intensität der Schmerzen nimmt zunehmend zu, was für entzündliche Läsionen (Lungenentzündung, subphrener Abszess) charakteristisch ist;

Dolch - solche Schmerzen deuten auf einen Notfall hin (Bruch einer Formation, Organ, Thromboembolie, intraabdominale Blutung);

in Form eines Hexenschusses - es ist gerade typisch für Erkrankungen der Wirbelsäule mit Beteiligung der Nervenwurzeln des Rückenmarks am pathologischen Prozess;

konstant und eintönig - charakteristisch für eine Schädigung des Parenchymorgans, beispielsweise bei Lebererkrankungen;

Das Zurückziehen von Schmerzen ist charakteristisch für traumatische und andere Verletzungen des Bewegungsapparates.

Haushaltsgründe

Für Haushaltsursachen von Schmerzen unter dem Schulterblatt oder in der Lendenwirbelsäule rechts können alle traumatischen Verletzungen (Blutergüsse des Weichgewebes des Rückens, Verstauchung der Rückenmuskulatur usw.) zugeordnet werden. Diese Gruppe umfasst auch Schmerzen nach längerer körperlicher Arbeit, in einer unangenehmen unphysiologischen Position und mit schweren Lasten..

Diese Gruppe von Ursachen für Rückenschmerzen stellt in der Regel keine ernsthafte Gefahr dar und geht nach dem Ausruhen selbständig über. Dennoch sollten solche Anzeichen nicht vernachlässigt werden, da sich schwere Krankheiten unter der Maske des häufigsten Symptoms verstecken können.

Wirbelsäulenerkrankungen

Dies ist die häufigste Gruppe von Krankheiten, die zur Entwicklung von Rückenschmerzen führen. Wenn der Rücken rechts lange schmerzt, müssen Sie über eine mögliche Pathologie der Wirbelsäule nachdenken.

Der Hauptverursacher von Rückenschmerzen ist Osteochondrose. Die Lokalisierung schmerzhafter Empfindungen hängt davon ab, welcher Teil der Wirbelsäule pathologisch verändert ist. Am häufigsten leidet die Lendenwirbelsäule. In diesem Fall tritt unten rechts oder links ein ständiger Schmerz auf. Bei einer Schädigung der Brustregion können Schmerzen über dem unteren Rücken oder unter dem Schulterblatt lokalisiert werden.

Mit der Entwicklung von Komplikationen der Osteochondrose (eingeklemmte Nerven, deren Entzündung - Radikulitis) nimmt der Schmerz einen anderen Charakter an.

Es entsteht ein projiziertes Schmerzsyndrom - Schmerzempfindungen strahlen entlang der betroffenen Nervenenden (im Arm, Bein) aus. Solche Schmerzen können dauerhaft (Lumbalgie, Thorakalgie) oder in Form eines Kreuzes (Hexenschuss, Thorakalgie) sein..

Pathologie des Verdauungssystems

Bei einer Schädigung der Leber und der Gallenblase ist der Schmerz häufig auf der rechten Seite des Rückens, dem rechten Hypochondrium, lokalisiert. Oft entwickeln sich solche Schmerzen auch bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse (der umgebenden Natur des Schmerzes).

Schmerzen in der unteren rechten Ecke können bei einer Blinddarmentzündung auftreten, insbesondere wenn die Position des Anhangs atypisch ist (retrocekale Position - sie ist hinter dem Blinddarm verborgen)..

Schmerzhafte Empfindungen unter dem rechten Schulterblatt können häufig auf akute Erkrankungen des Verdauungstrakts hinweisen. Hier ist die Zone Zakharyin-Geda. Oft beginnt auf diese Weise eine akute Cholezystitis..

Schmerzhafte Empfindungen können aufgrund der Besonderheiten der Innervation (Zakharyin-Ged-Zone) in einiger Entfernung vom betroffenen Organ auftreten.

Herzkreislauferkrankung

Obwohl die Bestrahlung von Schmerzen in der linken Körperhälfte für Herzerkrankungen charakteristisch ist, kann sie in einigen Fällen nach rechts gehen.

Ein sehr gefährlicher Zustand wird als atypische Manifestation eines Myokardinfarkts angesehen, wenn der Schmerz unter dem rechten Schulterblatt lokalisiert ist. Patienten denken in solchen Fällen nicht einmal an einen möglichen Herzschaden, leiden unter Schmerzen und in der Zwischenzeit gehen wertvolle Minuten verloren, die das Leben eines Menschen retten könnten.

Nierenerkrankung

Nierenerkrankungen äußern sich häufig in Schmerzen im unteren Rückenbereich. Unter Bedingungen, die mit einer Zunahme der Nierengröße einhergehen (polyzystisch, Hydronephrose, Nierentumoren), gibt es einen konstanten, ziehenden Schmerz im unteren Rücken.

Der Schmerz bekommt einen krampfartigen Charakter mit Pyelonephritis und Urolithiasis. Ein typisches Beispiel für solche Schmerzen ist ein Anfall von Nierenkolik. Der Schmerz beginnt in der Lendengegend, gibt auf den Bauch und die äußeren Genitalien.

Gynäkologische Ursachen

Wenn eine Frau Ziehschmerzen im unteren Rücken und Bauch hat, muss zunächst eine gynäkologische Pathologie ausgeschlossen werden.

Die Ursachen können solche pathologischen Zustände sein:

Schwellung der inneren Geschlechtsorgane;

entzündliche Läsionen des Fortpflanzungssystems;

Wenn die Frau schwanger ist, können solche Symptome auf eine Gefahr einer Fehlgeburt hinweisen.

Atemwegsverletzungen

Wenn die Atemwege betroffen sind, sind die Schmerzen häufig im Rücken lokalisiert. Die folgenden Krankheiten können schmerzhafte Empfindungen verursachen:

trockene Pleuritis - Atemschmerz, verstärkt sich auf dem Höhepunkt der Inspiration, hat einen durchdringenden Charakter, sehr stark, oft um Schmerzen zu lindern, der Patient beginnt oberflächlich und oft zu atmen;

Pneumothorax (Bruch des Lungengewebes mit in die Pleurahöhle eintretender Luft) - scharfe und plötzliche Schmerzen unter dem Schulterblatt mit dem Auftreten schwerer Atemnot;

Lungenentzündung mit Beteiligung am pathologischen Prozess der Pleura - der Schmerz ist ähnlich wie bei Pleuritis;

Krebs der Bronchien oder des Lungengewebes - Schmerzen treten auf, wenn sich der Tumor in einem späten Stadium ausbreitet. Die Art der Schmerzen und ihre Lokalisation hängen vom Keimungsgrad der Krebszellen in benachbarten Organen und der Pleura ab.

Unabhängig von der Art des Schmerzes auf der rechten Seite des Rückens sollte er Sie zuallererst alarmieren. Immerhin ist dies ein Signal des Körpers über eine kleine oder schwerwiegende Verletzung. veröffentlicht von econet.ru

P.S. Und denken Sie daran, nur unseren Konsum zu verändern - gemeinsam verändern wir die Welt!

Gefällt dir der Artikel? Schreiben Sie Ihre Meinung in die Kommentare.
Abonnieren Sie unsere FB:

Ursachen von Rückenschmerzen

Allgemeine Information

Schmerzen im unteren Rücken treten häufig auf und manifestieren sich unter verschiedenen Umständen..

Oft gehen Patienten zum Arzt und fragen: Wenn der untere Rücken schmerzt, was kann es sein, aufgrund dessen starke Schmerzen entstehen.

Rückenschmerzen in der Lendengegend können sich mit einer Vielzahl von Pathologien sowohl der Wirbelsäule als auch der inneren Organe entwickeln. Periodische Schmerzen treten auch bei Menschen mit systemischen Erkrankungen auf. Die Lokalisation solcher Schmerzen kann unterschiedlich sein: Viele Menschen beklagen, dass es mehr rechts oder links, tiefer oder höher als der untere Rücken schmerzt, und fragen, was sich in diesem Bereich befindet. Oft entwickelt sich dieser Zustand während der Schwangerschaft, und dies ist sowohl im frühen als auch im späten Stadium möglich. Wenn der Schmerz akut ist, gibt es auch eine Temperatur, müssen Sie auf jeden Fall einen Notfall anrufen.

Wenn ständige Schmerzen festgestellt werden, aber keine Temperatur vorliegt, hilft ein Spezialist, die Ursache dieses Phänomens zu verstehen. Zunächst sollten Sie einen Therapeuten konsultieren, der den Zustand des Patienten beurteilt und Ihnen sagt, welche Spezialisten als nächstes konsultiert werden sollten..

Um herauszufinden, ob die Wirbelsäule schmerzt oder die Gründe für diesen Zustand unterschiedlich sind, müssen eine Reihe von Studien durchgeführt werden, darunter Ultraschall, MRT usw..

Ursachen von Rückenschmerzen in der Lendengegend

Wenn der Rücken in der Lendengegend schmerzt, sind die Ursachen dieses Phänomens meist mit der Entwicklung von Hexenschuss und Ischias verbunden. Diese Zustände sind das Ergebnis einer Schädigung der Lendenwirbelsäule, Osteochondrose. Solche Schmerzen können auch mit Zwischenwirbelhernien und Vorsprüngen verbunden sein. Es tut sehr weh, wenn sich der Wirbel verschoben hat. Kann es eine Temperatur mit Osteochondrose geben, hängt vom Zustand der Frau ab, aber in diesem Fall sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Wenn anhaltende Schmerzen im unteren Rückenbereich auftreten, können die Ursachen bei Frauen und Männern mit einer Reizung der Nerven der Wirbelsäule, einer Reizung oder Schwellung der Muskeln und Bänder verbunden sein. Die Antwort auf die Frage, warum es den unteren Rücken verletzen kann, kann auch darin bestehen, dass der Patient eine bestimmte Erkrankung der inneren Organe entwickelt und der Schmerz gleichzeitig auf die Lendenwirbelsäule abfällt. In diesem Fall sind die Schmerzen links und rechts niedriger und höher zu spüren.

Wenn es darum geht, warum der untere Rücken bei Frauen schmerzt, können die Gründe in Pyelonephritis, Blasenentzündung und Urolithiasis liegen. Manchmal sind die Ursachen von Rückenschmerzen bei Frauen mit Erkrankungen des Urogenitalsystems verbunden, insbesondere mit Entzündungen der Gebärmutter. Aber selbst wenn in der Lendengegend regelmäßig Schmerzen auftreten, müssen die Ursachen dieses Phänomens von einem Spezialisten herausgefunden werden.

Warum Rückenschmerzen bei Männern auch von der Krankheit abhängen, die diagnostiziert werden muss. Wenn sich bei Männern Rückenschmerzen manifestieren, können die Ursachen mit Erkrankungen der Prostata zusammenhängen..

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass sich aufgrund von Darmproblemen auch Schmerzen in der Lendenwirbelsäule entwickeln und Schmerzen auftreten können, wenn die Lunge betroffen ist..

Unabhängig davon, warum starke Rückenschmerzen auftreten, müssen die Ursachen für dieses Phänomen sofort ermittelt und eine angemessene Behandlung bereitgestellt werden.

Laut Statistik beklagen sich bis zu 60% der Stadtbewohner in Industrieländern regelmäßig darüber, dass ihr unterer Rücken schmerzt. Die Ursachen für dieses Phänomen sind mit Pathologien der Wirbelsäule verbunden. In den meisten Fällen klagen Menschen zwischen 30 und 60 Jahren über solche Verstöße.

60% der Fälle solcher Schmerzen sind eine Folge der Osteochondrose, wenn eine der Wurzeln des ersten sakralen, 4, 5 Lendenwirbels betroffen ist. Dieses Phänomen wird als monoradikuläres Syndrom bezeichnet. Wenn zwei Wurzeln betroffen sind, entwickelt sich ein biradikuläres Syndrom (bei ungefähr 33% der Patienten). Die Niederlage der drei Wurzeln wird als triradikuläres Syndrom bezeichnet und selten diagnostiziert..

Tests der lumbosakralen Osteochondrose

Diese Tests dienen zur Durchführung einer vorläufigen Diagnose. Sie werden mit den Namen der Ärzte benannt, die sie vorgeschlagen haben..

Symptom DejerineWenn Sie die Bauchpresse belasten und auf den unteren Rücken hören, werden die Schmerzen stärker. In diesem Fall besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass der Patient an Osteochondrose leidet.
Symptom NeriWenn im unteren Rückenbereich mit einem scharfen Vorwärtsbogen des Kopfes Schmerzen auftreten, bevor die Brust berührt wird, deutet dies auch auf Probleme mit der Wirbelsäule hin.
Symptom LasegaDies ist nach den folgenden Aktionen zu spüren: Wenn Sie auf dem Rücken liegen, müssen Sie jedes Bein anheben. Wenn danach der untere Rücken gebrochen wird und der Schmerz entlang des Ischiasnervs im Bein auftritt, ist dies ein Hinweis auf eine Pathologie der Wirbelsäule.
Symptom LerreyWenn bei einer Person entlang des Ischiasnervs Schmerzen auftreten, nachdem sie sich nach vorne erhoben hat, ohne die Knie aus einer liegenden Position zu beugen, sprechen wir über Manifestationen von Chondrose.

Arten von Schmerzen

Rückenschmerzen sind ein unspezifisches Symptom, und die Ursachen für ihr Auftreten können sehr unterschiedlich sein. Es gibt einen ganz anderen Schmerz in der Wirbelsäule im unteren Rücken. Und wie genau die Wirbelsäule in der Lendenwirbelsäule schmerzt - stark oder wenn sich ziehende Schmerzen oder Schwere manifestieren -, wird der Grund für diesen Zustand bestimmt. Es ist auch wichtig zu verstehen, wo der Schmerz auftritt - oben oder unten an der Wirbelsäule; es entwickelt sich periodisch oder ständig.

Ursachen für akute Schmerzen:

  • Osteochondrose;
  • Vorsprung der Bandscheibe;
  • Spondylitis;
  • akute Zwischenwirbelhernie;
  • spinale Epiduritis;
  • Wirbelkörperfrakturen;
  • akutes Dehnen;
  • Pathologie des Hüftgelenks;
  • Ischias, Hexenschuss;
  • akute Kreislaufstörungen der Wirbelsäule;
  • akute Pyelonephritis;
  • akute Blinddarmentzündung - atypischer Verlauf;
  • Darmverschluss.

Ursachen für chronische Schmerzen:

  • Spondylitis ankylosans;
  • deformierende Spondylose;
  • Urolithiasis-Krankheit;
  • Osteomyelitis;
  • Skoliose;
  • Osteoporose, Osteomalazie;
  • Tumor des Rückenmarks, retroperitonealer Raum, Wirbel - primär, Metastasen;
  • Läsionen der Wirbel und Bandscheiben infektiöser Natur (Brucellose, epiduraler Abszess, Tuberkulose);
  • nicht infektiöse Entzündung (Reiter-Syndrom, rheumatoide Arthritis, Spondylitis ankylosans);
  • Nierentumoren.

Ursachen für strahlende Schmerzen:

  • Erkrankungen des Magens, des Zwölffingerdarms, der Bauchspeicheldrüse, der Gallenblase;
  • Atherosklerose der Aorta und Äste der Aorta;
  • Beckenerkrankungen;
  • weibliche Krankheiten - Entzündung der Gebärmutter, Gebärmutterkrebs, Endometriose, sexuell übertragbare Krankheiten;
  • männliche Krankheiten - Prostatakrebs, Prostatitis;
  • Nierenerkrankung - Nierensteine, Nierenkolik;
  • Darmerkrankungen - Colitis ulcerosa, Entzündung des Divertikulums, unspezifischer Darmtumor;
  • Aortenaneurysma.

Warum treten Rückenschmerzen über dem unteren Rücken auf??

Wenn an den Seiten Schmerzen über dem Rücken auftreten, handelt es sich möglicherweise um Lebererkrankungen - Leberversagen, Hepatitis, die Folgen der Einnahme toxischer Medikamente, wodurch die Leber schmerzt. In der Regel schmerzt in diesem Fall der Rücken rechts über dem unteren Rücken - im Hypochondrium.

Was tut rechts und links knapp über dem unteren Rücken weh? In diesem Fall entwickelt sich höchstwahrscheinlich eine akute Nierenerkrankung. Oft werden bei polyzystischer, chronischer Pyelonephritis, Nierentumoren leichte Symptome festgestellt. Nach dem Dehnen erfolgt die Nierenkapsel allmählich. Wie kann man feststellen, was weh tut - Nieren oder unterer Rücken? Die genaue Antwort auf diese Frage ist erst nach einer vollständigen Diagnose möglich.

Wenn sich bei akuter Pyelonephritis ein Ödem entwickelt oder der Harnleiter des Patienten blockiert ist, sind die Schmerzen intensiv, aber stumpf und schmerzen oft. Aber solche Empfindungen manifestieren sich ständig für eine lange Zeit, oft gegeben für den Nabel, den Unterbauch. Auch im Hypochondrium links oder rechts können Beschwerden und Schmerzen auftreten..

Bei chronischen Nierenerkrankungen treten manchmal Schmerzen auf, wenn bestimmte Medikamente eingenommen werden. Wenn die Behandlung abgebrochen wird, vergehen solche Empfindungen.

Manchmal entwickeln sich Muskelschmerzen, die sich nicht nur im unteren Rücken, sondern auch im Brustbein usw. manifestieren können. In diesem Fall ist es notwendig, eine genaue Diagnose zu stellen..

Schmerzen im unteren Rückenbereich

Ziehende und schmerzende Schmerzen im unteren Rücken entwickeln sich bei einer Reihe von Erkrankungen der Wirbelsäule. Darüber hinaus bei Frauen Schmerzen im unteren Rücken während der Menstruation. In diesem Fall können Magen und Rücken gleichzeitig schmerzen. Dieses Symptom manifestiert sich auch in Erkrankungen des Genitalbereichs (Adnexitis, Salpingoophoritis, Oophoritis), Beckenperitoneum. Manchmal schmerzt und schmerzt der Rücken unten, wenn der Darm die Ursache ist, sowie eine Entzündung des Anhangs. Sie lässt in der Regel nicht nach und befindet sich in Bauchlage.

Bei Männern können bei Prostatakrankheiten Schmerzen oder scharfe Schmerzen im unteren Rückenbereich auftreten.

Bei Erkrankungen der Blase sind scharfe Schmerzen im unteren Rückenbereich möglich. Der Arzt hilft Ihnen bei der Ermittlung der genauen Diagnose.

Schmerz links und rechts

Wenn der untere Rücken rechts und links gleichzeitig schmerzt, kann dies auf die Entwicklung von Hepatitis, Pyelonephritis und Cholezystitis hinweisen. Schmerzen in der unteren rechten Ecke manifestieren sich auch in einer Entzündung der Gliedmaßen der Gebärmutter, der Prostata. Schmerzempfindungen im rechten Rücken des Hypochondriums können sich mit Pleuritis und Lungenentzündung entwickeln. Wenn der Schmerz ausstrahlt und über oder unter dem unteren Rücken auf der rechten Seite zu spüren ist, sind atypische Blinddarmentzündung und Darmverschluss wahrscheinlich. Im Allgemeinen können die Schmerzursachen in der Lendenwirbelsäule rechts und unten links mit verschiedenen Erkrankungen der Wirbelsäule und der inneren Organe in Verbindung gebracht werden.

Schmerzen im rechten Gesäß treten bei Frauen sowohl bei Osteochondrose als auch bei Schäden an Bändern und Muskeln in diesem Bereich auf.

Wenn also der untere Rücken links oder rechts schmerzt, kann man vermuten, dass sich solche Beschwerden entwickeln:

Wirbelsäulenerkrankungen

Wenn der Rücken in der linken Lendengegend schmerzt, können die Ursachen für diesen Zustand mit erworbenen Krankheiten in Verbindung gebracht werden - Tumoren, degenerative Pathologien, entzündliche Prozesse. Auch unangenehme Empfindungen am rechten und linken unteren Rücken können mit traumatischen Verletzungen, Zwischenwirbelhernien, verbunden sein. Schmerzen im unteren Rückenbereich oben und unten sind auch bei angeborenen Pathologien wahrscheinlich - Spondylose, Sakralisierung, Spondylolisthesis, Liebe.

Erkrankungen der inneren Organe

Auf der rechten und linken Seite schmerzt es bei Erkrankungen der Beckenorgane (Blase, parametrische Faser, Gebärmutter und Gliedmaßen, Prostata). Manchmal schmerzt der untere Rücken sehr mit Pathologien des Darms und der Nieren. Die Symptome einer Darmentzündung bei Frauen und Männern können in diesem Bereich starke Schmerzen hervorrufen.

NS-Erkrankungen im lumbosakralen Bereich

In der Sakralregion tut es weh, wenn folgende Probleme auftreten: Wurzelquetschen, neurologische Erkrankungen (Neuritis, Ischias, Neurasthenie, Hysterie), Stoffwechselstörungen, Diabetes, Gicht usw..

Schmerzen mit Hexenschuss und Einklemmen des Ischiasnervs

Wenn der untere Rücken zieht, können die Gründe dafür in einem Einklemmen des Ischiasnervs liegen. Bei Einklemmen oder Entzündungen des Ischiasnervs sowie bei Radikulitis sind die Schmerzen unterschiedlich. Der Patient fühlt manchmal Hexenschuss in Ruhe und während der Bewegung, manchmal im Rücken sticht, backt, brennt, brennt. Vielleicht ein Gefühl der Taubheit. In diesem Fall können die Schmerzen sowohl mäßig als auch sehr stark und unerträglich sein.

Der Ischiasnerv ist der längste im Körper. Wenn es eingeklemmt wird, treten Schmerzen nur auf einer Seite auf. Wo genau hängt vom Geschlecht des Patienten ab: in der Regel rechts bei Mädchen und links bei Männern. Meistens tritt das Gefühl scharfer Rückenschmerzen auf, wenn Sie aus einer Bauchlage aufstehen, stehen und Ihre Körperhaltung ändern. Die schmerzhafteste Entzündung dieses Nervs ist die Stelle unter dem Knie sowie die Stelle, an der der Knochen unter dem Gesäß hervorsteht. Manchmal erscheinen Knötchen auf der Rückseite des Oberschenkels und auf den Muskeln des Unterschenkels. Eine solche Beule ist besonders empfindlich, wenn sie berührt wird. Diese Krankheit kann Tag und Nacht stören..

Hexenschuss - bei den Menschen wird diese Krankheit Radikulitis genannt. Plötzlicher Hexenschuss, der sich nach einer schweren Belastung, einer scharfen Bewegung, einem längeren Aufenthalt in einer Position oder mit Unterkühlung, einer Erkältung manifestiert. Wenn der Rücken krank ist, zwingen Anfälle Sie dazu, eine Position einzunehmen, in der der Schmerz nachlässt. Welche Behandlungsmethoden anzuwenden sind, fragen Sie am besten Ihren Arzt. Massage hilft in der Regel, bedeutet Aufwärmen. Es ist jedoch immer noch wichtig, einen Spezialisten zu konsultieren, da Hexenschuss auf Verletzungen der lumbosakralen Wirbelsäule hinweist.

Schmerzen im unteren Rücken während der Schwangerschaft

Viele Frauen fragen, was zu tun ist, wenn sie während der Schwangerschaft Rückenschmerzen im unteren Rückenbereich haben. Es ist schwer zu verstehen, was zu tun ist, wenn Sie nicht viele Medikamente, insbesondere Antibiotika, verwenden können, und wie diese Krankheit zu behandeln ist.

Die Ursachen für Brennen und Schmerzen während der Entbindung sind darauf zurückzuführen, dass der Körper der Frau zu diesem Zeitpunkt einem erhöhten Stress ausgesetzt ist. Wenn der Fötus wächst, ändert sich der Schwerpunkt, und oft klagen werdende Mütter über Schmerzen im unteren Rücken, wenn sie sich nach vorne lehnen, und später über ständige Schmerzen und Brennen im Rücken. Darüber hinaus werden während der Schwangerschaft andere Manifestationen bei physiologischen Veränderungen festgestellt - Kopf und Brust schmerzen, Haare fallen aus.

Während der Schwangerschaft entspannen sich die Femur-Sakral-Gelenke, während sich der Körper auf die Geburt vorbereitet. Es verursacht auch Wirbelsäulenspannung und Rückenschmerzen..

Jede Frau, die ein Baby erwartet, sollte unbedingt einen Arzt konsultieren. Dies ist besonders wichtig, wenn zuvor Rückenprobleme beobachtet wurden. Es ist wichtig, einen Spezialisten zu konsultieren, dessen Tätigkeitsbereich breiter ist als die Gynäkologie, und zu bestimmen, wie negative Manifestationen verhindert werden sollen.

Am häufigsten schmerzt während der Schwangerschaft der Rücken in den Nieren bei Frauen, die zuvor an Osteochondrose, Krümmung der Wirbelsäule und Muskelschmerzen gelitten haben. Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass Schmerzen im Nierenbereich manchmal ein Symptom für Erkrankungen der inneren Organe sind. Schmerzen in der linken Niere können also auf entzündliche Prozesse des Urogenitalsystems hinweisen. Bei solchen Manifestationen während der Schwangerschaft ist es daher wichtig, den Arzt rechtzeitig zu informieren und sich einer Untersuchung zu unterziehen. Er wird Ihnen sagen, was zu tun ist, wenn Ihr unterer Rücken schmerzt, und die Ursache für dieses Phänomen ermitteln..

Wenn der Ischiasnerv während der Schwangerschaft schmerzt, werden manuelle Therapie und spezielle Übungen durchgeführt. Medikamente werden nur von einem Spezialisten verschrieben. Es ist sehr wichtig, dass Sie alle Empfehlungen des Arztes genau befolgen. Nur in diesem Fall können alle negativen Manifestationen minimiert werden.

Ausbildung: Absolvierte das Rivne State Basic Medical College mit einem Abschluss in Pharmazie. Sie absolvierte die Vinnitsa State Medical University. M. I. Pirogov und ein darauf basierendes Praktikum.

Berufserfahrung: Von 2003 bis 2013 - als Apotheker und Manager eines Apothekenkiosks tätig. Sie erhielt Briefe und Auszeichnungen für langjährige gewissenhafte Arbeit. Artikel zu medizinischen Themen wurden in lokalen Publikationen (Zeitungen) und auf verschiedenen Internetportalen veröffentlicht.

Bemerkungen

Der Ischiasnerv war die Ursache für Rückenschmerzen. Unangenehme Sache, Sie können nichts um das Haus herum tun, nur lügen und das war's. Salvisar Salbe half gut. Einmal am Tag verschmiert und es wurde leichter, da der Schmerz für eine lange Zeit nachließ.

Bystrumgel hilft mir gut bei Rückenschmerzen. Die Diagnose lautet Osteochondrose. Ich trinke regelmäßig Chondroprotektoren und benutze das Gel als Anästhetikum. Es zieht schnell ein und hinterlässt ein Gefühl der Kühle auf der Haut. Rückenschmerzen verschwinden in 20 Minuten.

Ich fand Erlösung während der Schwangerschaft. Mein unterer Rücken war abends sehr schmerzhaft und meine Hände schwollen an. Der Arzt sagte, dass keine Schmerzmittel getrunken werden sollten und verschrieb nichts. Ich musste im gesamten Internet surfen und mir eine Art Gel suchen, und Sie wissen, ich habe Sustamed Gel mit Dachsfett gefunden. Ja, er hat mir immer noch bei einer Erkältung geholfen.