Warum es Schmerzen im rechten Bein gibt - ein Zusammenhang mit Krankheiten

Schmerzen im rechten Bein sind ein unspezifisches Symptom und ein Zeichen für viele pathologische und nicht pathologische Erkrankungen.

Abhängig von der Lokalisierung und den zugrunde liegenden Ursachen gibt es verschiedene Arten..

Schmerzen im rechten Bein - was bedeutet das?

Schmerzen im rechten Bein sind eine symptomatische Manifestation, die an sich keine besondere klinische Bedeutung hat.

In der Tat kann ein solcher Schmerz, wenn er nicht durch eine Pathologie verursacht wird, nur ein vorübergehendes Phänomen sein, das mit den gegenwärtigen Zuständen verbunden ist. Wenn umgekehrt der Schmerz langwierig und langwierig ist, müssen zusätzliche Studien durchgeführt werden, um die Art des Schmerzes zu bestimmen.

Mögliche Manifestationen von Schmerz

Das Gespräch über „Schmerzen im rechten Bein“ ist im Großen und Ganzen etwas vage. Um genauer zu sein, sollten Sie die Ursache solcher Schmerzen herausfinden.

Je nach Standort können Schmerzen im rechten Bein auftreten:

  • Hinter: Der Schmerz tritt auf der Höhe des Bizeps-Femoris-Muskels auf (dies bedeutet jedoch nicht, dass es sich um Muskelschmerzen handelt). Kann lokal sein oder auf das Gesäß, den Rücken oder sogar auf die Ferse ausstrahlen.
  • Vor: Schmerzen manifestieren sich im Quadrizeps. Schmerzen können auf die Leistengegend, das Knie oder den Fuß ausstrahlen.
  • Seitenansicht: Der Schmerz ist auf Höhe der Muskeln des seitlichen Oberschenkels lokalisiert. Trotzdem können Schmerzen über Ihr ganzes Bein ausstrahlen.

Abhängig von der Position, in der sich das Subjekt befindet, können Schmerzen auftreten:

  • Sitzung: Schmerzen treten auf, wenn das Subjekt viel Zeit in sitzender Position verbringt (z. B. bei Personen, die einen sitzenden Lebensstil sehen) oder nur, wenn das Subjekt sitzt, unabhängig davon, wie viel Zeit es in sitzender Position verbringt. Diese Fälle können mit einer Entzündung des Ischiasnervs oder einer Kompression der Spinalnerven verbunden sein..
  • Hinlegen: Der Schmerz tritt auf, wenn der Patient schläft und sich hinlegt, so häufig während der Nacht. Dies kann mehrere Gründe haben, von denen einer beispielsweise die Muskelbelastung ist.
  • Still stehen: Schmerzen treten auf, wenn Sie lange stehen. In diesem Fall kann es mit verschiedenen Gründen verbunden sein, einschließlich Radikulitis..
  • Beim Gehen: Schmerz tritt nur auf, wenn wir in Bewegung sind, und verschwindet, als ob das Objekt in Ruhe ist - sitzend oder stehend. Dies kann auf ein Muskelproblem zurückzuführen sein..

Abhängig von der Beteiligung anderer anatomischer Strukturen können Schmerzen im rechten Bein ausstrahlen:

  • Gesäß: Schmerzen strahlen im Gesäß aus - eine typische Manifestation von Radikulitis oder Muskelbruch.
  • Hüften: Wenn sich der Schmerz auf die Hüften erstreckt, kann eine Arthrose vermutet werden.
  • Zurück: Schmerzen, die nach hinten ausstrahlen, können mit entzündlichen Erkrankungen oder einer Kompression der Spinalnerven verbunden sein.
  • Leiste: Wenn die Leistengegend Schmerzen ausstrahlt, kann dies ein Symptom für Radikulitis und Muskelruptur sein.
  • Beine: Schmerzen, die auf die Beine ausstrahlen, können auf eine Entzündung des Ischiasnervs, eine Kompression der Spinalnerven oder einen schweren Muskelriss hinweisen.
  • Bauch: Schmerzen im rechten Bauch (rechte Seite) oder im Unterbauch können ein Symptom für eine Blinddarmentzündung oder andere Erkrankungen der Bauchhöhle sein.

Pathologische Ursachen sind mild und schwerwiegend.

Die Pathologien, die zu Schmerzen im rechten Bein führen können, sind ebenfalls vielfältig und können in kleinere Krankheiten, die keinen dringenden medizinischen Eingriff erfordern, und schwere Krankheiten unterteilt werden.

Unter den als geringfügig eingestuften Krankheiten haben wir:

  • Ischias: besser bekannt als Ischias, ist eine Entzündung des Ischiasnervs, die vom unteren (lumbalen) Teil der Wirbelsäule ausgeht und das Bein ausstrahlt und bei Männern manchmal die Beine, die Leistengegend, das Gesäß, den rechten Oberschenkel und den Hoden betrifft. Die häufigste Ursache ist eine starke Muskelbelastung oder Kompression des Ischiasnervs aufgrund eines Leistenbruchs.
  • Arthrose: Oft treten Schmerzen im rechten Bein aufgrund von Schäden an Hüfte oder Knie auf, die durch Abnutzung der Gelenke verursacht werden.
  • Osteochondrose: Dies ist eine Entzündung des Knöchelnervs, die sich auf Höhe der anterolateralen Oberfläche des Oberschenkels befindet. Im Gegensatz zu Ischiasgie können bei Osteochondrose Schmerzen in der Leiste, zurück bis zum Knie ausstrahlen.
  • Reizdarmsyndrom: Wer an Reizdarm leidet, kann häufig über Schmerzen im rechten Bein klagen. Der Dickdarm nimmt beide Seiten des Bauches ein, und wenn seine rechte Seite gereizt ist, kann der Patient Schmerzen in Höhe des rechten Beins spüren.

Unter schwerwiegenden Krankheiten, die sofortige ärztliche Hilfe oder fachliche Beratung erfordern, können wir Folgendes erwähnen:

  • Appendizitis: Dies ist eine Entzündung des Anhangs, der sich auf der Ebene des Dickdarms befindet. Eines der typischen Symptome einer Blinddarmentzündung ist ein akuter Schmerz auf der rechten Seite, der auf das rechte Bein ausstrahlt..
  • Bandscheibenvorfall entsteht durch Kompression von zwei Wirbeln, die die Extrusion eines Teils der Bandscheibe bestimmt. Dieser Teil komprimiert die Spinalnerven, was sich in verschiedenen Symptomen äußern kann, darunter Schmerzen im rechten Bein (manchmal verbunden mit Kribbeln)..
  • Thrombose: Pathologie, die zur Bildung eines Blutgerinnsels auf der Ebene großer oberflächlicher Venen (z. B. Vena saphena) oder tiefer Venen in den unteren Extremitäten führt. Ein Blutgerinnsel oder Blutgerinnsel kann sich aus verschiedenen Gründen bilden, beispielsweise durch die Verwendung von Antibabypillen, Alterung oder venöser Stase, von denen jede für eine Zunahme der Phänomene der Blutgerinnung verantwortlich ist. Thrombophlebitis äußert sich in Rötung, Schmerzen und Schwellungen im betroffenen Bereich..
  • Tumoren: Manchmal können Schmerzen im rechten Bein ein Symptom für eine Tumorpathologie sein. Dies kann insbesondere ein Zeichen für ein Sarkom sein, einen Tumor des Bindegewebes, der auch die Bänder und Nerven betrifft, oder für Metastasen im Knochen, die auf Höhe des Femurs lokalisiert sind.
  • Bauchinfarkt: Dies ist eine seltene Pathologie, die aufgrund einer teilweisen oder vollständigen Blockade der Baucharterie auftritt. Symptome wie akute Bauchschmerzen, Übelkeit und manchmal Schmerzen im rechten Bein.

Nicht pathologische Ursachen: Schwangerschaft, Sport und Fahrrad

Schmerzen im rechten Bein können auf nicht pathologische Ursachen zurückzuführen sein, die durch bestimmte Zustände oder Situationen verursacht werden, die Muskelprobleme verursachen.

Unter ihnen haben wir:

  • Schwangerschaft: Schmerzen im rechten Bein während der Schwangerschaft können aus verschiedenen Gründen auftreten. Am häufigsten ist dies eine Vergrößerung der Gebärmutter, die zu einer Erhöhung der Belastung der Wirbelsäule und einer Erhöhung der Kompression der Nerven führt, über die der Unterkörper gesteuert wird.
  • Sport: Eine häufige Ursache für Schmerzen im rechten Bein bei Erwachsenen und Kindern. Bei sportlichen Aktivitäten, zu denen auch die Verwendung von Beinen wie Fußball oder Volleyball gehört, können Muskel- oder Sehnenrisse (normalerweise Quadrizeps oder Oberschenkelbizeps) auftreten, die natürlich zu Schmerzen führen.
  • Menstruationszyklus: Es ist nicht ungewöhnlich, dass eine Frau während des Menstruationszyklus Schmerzen auf der Ebene der Eierstöcke und der Gebärmutter und im Allgemeinen im gesamten Beckenbereich hat. Diese Schmerzen sind mit hormonellen Veränderungen verbunden, die während dieser Zeit auftreten..

Assoziierte Symptome

  • Rückenschmerzen - ein Symptom, das sich normalerweise bei Radikulitis oder Osteochondrose manifestiert, wobei eine Entzündung des Ischiasnervs den unteren Rücken innerviert.
  • Übelkeit: Kann zusammen mit Schmerzen im rechten Bein mit Thrombose vorhanden sein.
  • Kribbeln: häufig in Verbindung mit Fällen, in denen Schmerzen mit Kreislaufproblemen oder Nervenkompression auf der Ebene des Rückenmarkskanals korrelieren.
  • Fieber: Manchmal kann Fieber in Kombination mit Schmerzen im rechten Bein auftreten. Kann das erste Symptom einer Blinddarmentzündung sein..

Therapien gegen Schmerzen im rechten Bein

Wenn Schmerzen im rechten Bein nicht mit der Krankheit verbunden sind, können Sie auf folgende Behandlungsmethoden zurückgreifen:

  • Bei Menstruationsbeschwerden können Sie Schmerzmittel wie Paracetamol oder Ibuprofen einnehmen, um die Schmerzen zu lindern.
  • Bei Schmerzen während der Schwangerschaft wird empfohlen, den Rat Ihres Frauenarztes zu befolgen und sich so viel wie möglich auszuruhen, um schwere Belastungen des Rückens und der unteren Gliedmaßen zu vermeiden.
  • Bei Schmerzen durch Dehnen oder Reißen der Muskeln wird empfohlen, Eis auf die betroffenen Stellen aufzutragen und den Fuß einige Tage in Ruhe zu halten.

Komplizierter ist die Behandlung von Schmerzen im rechten Bein, die mit Krankheiten verbunden sind, da jede Pathologie ihren eigenen spezifischen Ansatz erfordert..

Im Allgemeinen können wir Folgendes sagen:

  • Bei Arthrose helfen Physiotherapie-Sitzungen wie Iontophorese oder Magnetotherapie sowie entzündungshemmende Medikamente.
  • Bei Radikulitis oder Osteochondrose können Sie eingreifen, indem Sie Schmerzmittel und entzündungshemmende Medikamente verabreichen, um Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu beseitigen.
  • Im Falle einer Blinddarmentzündung erfordert ihre Behandlung einen chirurgischen Eingriff..
  • Im Falle einer Thrombose kann der Arzt beschließen, den Patienten mit Antikoagulanzien und Antifibrinolytika (die die Bildung eines Fibringerinnsels verhindern) zu behandeln..
  • Im Falle eines Tumors wählt der Arzt je nach Situation die am besten geeignete Therapie. Vielleicht die Verwendung von Strahlentherapie, Chemotherapie oder Operation.
  • Im Falle eines Reizdarmsyndroms wird empfohlen, auf Ernährung zu achten, Stresskontrolle und Muskelrelaxantien können auch verschrieben werden, um die Darmmuskulatur zu entspannen.
  • Bei einem Bandscheibenvorfall beurteilt der Arzt zunächst die Wirbelsäule mittels Radiographie oder CT und entscheidet dann, welche Behandlung angewendet werden soll - mit Schmerzmitteln oder einer Operation.
  • Bei einem Herzinfarkt in der Bauchhöhle ist eine rechtzeitige Notfallversorgung erforderlich, da diese Pathologie das Leben des Patienten bedroht.

Zusammenfassend ist daran zu erinnern, dass Schmerzen im rechten Bein ein Symptom und keine Krankheit sind und daher eine mögliche Therapie auf die Ursache der Schmerzen gerichtet sein sollte.

Hüftbeinschmerzen: Ursachen, Diagnose und Behandlung

Die Hüften sind bei intensiver körperlicher Aktivität der größten Belastung ausgesetzt. Schmerzen in diesem Bereich beeinträchtigen die Lebensqualität dramatisch, beeinträchtigen die Arbeit, den Sport und in schwierigen Fällen kann eine Person die Bewegungsfähigkeit verlieren. Nur der Arzt kann die Ursache des Schmerzes erkennen, aber der Patient kann die wahrscheinliche Diagnose selbst bestimmen. Dies berücksichtigt die Merkmale der Schmerzausbreitung, beispielsweise das Vorhandensein einer Bestrahlung im Bein.

Ursachen und Symptome von Hüftschmerzen

Die Manifestation von Schmerzen im Oberschenkelbereich, die dem Bein verabreicht werden, kann auf verschiedene Faktoren zurückzuführen sein - auf einige Pathologien. Es ist jedoch möglich, das Vorhandensein einer bestimmten Krankheit entsprechend den Symptomen und der Art des Schmerzes anzunehmen.

Verbreitete Krankheit

Die Ursache des Schmerzes sind pathologische Veränderungen im Knochen und im weichen Oberschenkelgewebe sowie in nahe gelegenen Abteilungen.

Traumatische Verletzungen. Dies kann ein Bluterguss, ein Bandriss oder eine Luxation sein, im schlimmsten Fall ein Bruch des Hüftknochens. Die Bestimmung der Art der Schmerzen hängt vom Grad der Verletzung ab. Mit einem blauen Fleck zum Zeitpunkt des Schadens tut es sehr weh, aber dann verlieren die Empfindungen ihre Schärfe und lassen nach, wenn die Verletzung klein ist. Mit einer Luxation und einer Pause kann das Schmerzsyndrom unerträglich sein und die gesamte Extremität abdecken. Wenn der Knochen gebrochen ist, sind Bewegungen der Gliedmaßen normalerweise nicht möglich.

Myositis. Muskelschwäche und mäßige Schmerzen im lateralen Teil des Oberschenkels können einen entzündlichen Prozess in den weichen Strukturen melden. Myositis entwickelt sich aufgrund einer Infektion, Unterkühlung, Schädigung oder als Autoimmunerkrankung.

Coxarthrose. Es verursacht Schmerzen in der oberen Zone eines der Oberschenkel, die über die gesamte Länge der Extremität ausstrahlen. Manifestiert aufgrund eines erheblichen Verschleißes der Gelenke. Ihre Funktionen schwächen sich mit dem Alter ab, so dass die Krankheit am häufigsten bei Personen registriert wird, die die 60-Jahres-Schwelle überschritten haben.

Arthritis. Dies ist eine Entzündung im Synovialbeutel, die zur Ansammlung von Flüssigkeit führt. In der Anfangszeit schmerzt das Bein regelmäßig, gefolgt von einer Verringerung. Die Intensivierung der Schmerzen tritt näher an der Abendzeit des Tages auf. Wenn Sie sich bewegen oder aufstehen, gehen manchmal unangenehme Empfindungen bis zum Kniegelenk. Später tritt eine Erosion des Gelenks auf, es wird deformiert. Schmerz begleitet eine Person die ganze Zeit.

Schleimbeutelentzündung. Bei dieser Krankheit tritt eine Entzündung des Gelenkbeutels - Bursa - auf. Oft treten Schmerzen an der ventralen Oberfläche des Oberschenkels auf, die zunehmen, wenn der Patient auf der verletzten Seite liegt. Das Gelenk schmerzt und zuckt, es schwillt an.

Nekrose des Femurkopfes. Mit dem Tod von Knochenstrukturen aufgrund von Durchblutungsstörungen verschwimmt das Schmerzsyndrom. Oft besteht das Gefühl, dass das Hüftgelenk auf der rechten oder linken Seite schmerzt und auf die Extremität ausstrahlt.

Sehnenentzündung. Die Schmerzen an der Außenseite und an der Seite des Oberschenkels deuten darauf hin, dass das Bandgewebe der abduzierenden Muskelmasse entzündet ist und im unteren Teil des Beckens mit einer Zunahme der Hüftflexion - über Probleme mit dem Quadrizepsmuskel.

Trochenteritis. Eine Entzündung der Sehnenbündel in der Trochanterzone wird durch Schäden, Infektionen, Unterkühlung oder übermäßigen Stress verursacht. Symptome - Schwellungen und Schmerzen von schneidender, drückender und schmerzender Natur an der Außenseite des Oberschenkels.

Rheuma. Begleitet von Entzündungen in der Faszie. Schmerzsyndrome in den Beinen sind normalerweise für die rechte und linke Seite gleich. Sie sind schnell chronisiert und klingen ohne Therapie nicht ab.

Zwischenwirbelhernie. Es ist gekennzeichnet durch Schmerzen und Bewegungseinschränkungen. Am häufigsten geht das Schmerzsyndrom von der Hüfte bis zum Fuß.

Die Verengung der Venen und Arterien wird als Stenose bezeichnet. Infolge einer solchen Krankheit sind Manifestationen von starken Schmerzen im Gelenk des Beckens und des Oberschenkels wahrscheinlich. Die Beschwerden nehmen mit der Motorlast zu. Oft gibt es eine Lahmheit, die die korrekte Bestimmung der Diagnose behindert.

Bei Kindern treten Probleme mit den Oberschenkelgelenken aufgrund von Synovitis, Dysplasie und Perthes-Krankheit auf. Bei Frauen in Position - aufgrund erhöhter Belastung, Veränderungen des Hormonspiegels, Nährstoffmangel.

Infektionen und Onkologie

Die Onkologie des Gelenks von Becken und Oberschenkel ist selten, kann aber auch starke Schmerzen verursachen. Metastasen in Skelettstrukturen sind häufiger..

Infektionskrankheiten - Osteomyelitis, Syphilis, Knochentuberkulose - werden in den ersten Stadien praktisch nicht festgestellt, aber die folgenden Symptome können ein Grund für einen sofortigen Arztbesuch sein:

  • anhaltendes Fieber;
  • plötzliche Lahmheit;
  • Schmerzen im oberen Drittel der Oberschenkel lokalisiert.

Manchmal deuten solche Anzeichen auf Komplikationen von Infektionskrankheiten des Urogenitalsystems, Abszesse im Bereich des Ischias hin.

Bei eitriger Arthritis aufgrund von im Gelenk gefangenen Krankheitserregern kommt es zu Eiterung und Entzündung.

Die Schmerzen im betroffenen Bereich sind extrem stark, das Brennen steigt in den Magen und fällt in das Sprunggelenk. Zusätzliche Symptome - Fieber, Auftreten eines Tumors und Rötung im Gelenkbereich, allgemeines Unwohlsein durch Vergiftung.

Diagnosemaßnahmen

Jeder Patient wird einer individuellen umfassenden Untersuchung unterzogen. Der Ort und die Art der Schmerzen, zusätzliche Anzeichen, das Alter und das Vorhandensein chronischer Beschwerden werden berücksichtigt. Beim Arztbesuch ist es notwendig, Art und Bereich der Schmerzkonzentration klar zu beschreiben: Dies hilft, die Diagnose richtig zu bestimmen.

Die aussagekräftigsten diagnostischen Methoden zur Erkennung der Ätiologie von Hüftschmerzen sind:

  • MRT des Gelenks von Becken und Oberschenkel. Zusätzlich Studien der unteren Wirbelsäule.
  • Dopplerographie von Blutgefäßen. Eine ähnliche Studie wird durchgeführt, um eine objektive Bewertung des Systems der Gefäße der Beine zu erhalten. Es hilft, im Anfangsstadium von Krankheiten wie Stenose, Krampfadern und Thrombophlebitis zu identifizieren.
  • Röntgen und Ultraschall der entsprechenden Zone. Identifizieren Sie die meisten Pathologien des Gelenks von Hüfte und Becken.
  • Elektromyographie. Hilft bei der Erkennung des Abbaus von Sehnen-, Band- und Muskelfasern.

Dem Patienten werden Labortests verschrieben, mit denen der Entzündungsprozess erkannt und die Art der Infektion festgestellt werden kann.

Die wichtigsten Behandlungsmethoden

Die Behandlung von starken Schmerzen im Oberschenkel bis zum Bein zielt darauf ab, Schmerzen zu lindern und den Entzündungsprozess zu hemmen.

Die Ernennung von Medikamenten zum Patienten hängt von der Art der Krankheit ab:

  • Entzündungshemmende, normalerweise nichtsteroidale Arzneimittel: Diclofenac, Meloxicam, Nise, Ibuprofen, Nurofen, Nimesil und andere.
  • Medikamente vom Hormontyp: Prednison, Dexamethason, das in schweren Fällen angewendet wird - mit starken Schmerzen und einem ausgedehnten Entzündungsprozess.
  • Muskelrelaxantien: „Sirdalud“ und „Midokalm“, die Muskel- und Sehnenkrämpfe lindern, die häufig durch Schmerzen entstehen. Ein zusätzlicher Effekt solcher Medikamente ist die Verbesserung der Durchblutung und die Beseitigung von Schwellungen.
  • Chondroprotektoren: "Chondroitin", "Don", "Glucosamin", "Alflutop". Wird benötigt, um den Knorpelzustand zu verbessern. Sie werden sowohl während der Therapie als auch zur Vorbeugung eingenommen.
  • Diuretika. Die Verwendung solcher Medikamente hilft, Schwellungen zu lindern und die Beweglichkeit der Gelenke wiederherzustellen.

Nehmen Sie unbedingt Vitamine ein, die den Allgemeinzustand verbessern und die Geweberegeneration aktivieren..

Physiotherapie ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Behandlung von Schmerzen im linken oder rechten Bein der Hüfte. Die Physiotherapie wird nach Beseitigung der Exazerbation und des intensiven Entzündungsprozesses durchgeführt. Sie ermöglichen es Ihnen, die Heilung zu beschleunigen und beschädigtes Gewebe wiederherzustellen. Die Beseitigung von Restschmerzen und die Verbesserung der Lebensqualität tragen dazu bei:

  • Elektrophorese;
  • Lasertherapie;
  • Magnetotherapie;
  • Balneotherapie.

Individuell für einen bestimmten Patienten wird der Arzt auch eine Massage- und Bewegungstherapie empfehlen, die die Muskeln stärkt, die Durchblutung verbessert und die Beweglichkeit der Gelenke verbessert..

Tipps für die traditionelle Medizin

Die Behandlung mit pflanzlichen Heilmitteln kann bei Schmerzen im Oberschenkelbereich helfen:

VolksheilmittelKochmethodeVerwenden von
Kiefernnierensalbe1/3 junge Nieren werden in eine abgedunkelte Glasschale gegeben und die Hälfte des Kristallzuckers wird hinzugefügt. Verstopfen Sie fest und legen Sie es 7 Tage lang an einen warmen Ort.Wird zum Schleifen von Bereichen verwendet, in denen Beschwerden auftreten.
Alkoholische Tinktur auf FicusDrei Blätter werden zerkleinert, in eine dunkle Glasflasche gegeben und mit auf 50 Grad verdünntem Alkohol oder Wodka gegossen. Alkohol braucht 0,5 Liter. Nach 2 Wochen ist die Infusion gebrauchsfertig..
Rezept für WodkaTrockene Pflanzen werden zerkleinert und mit einem halben Liter Wodka versetzt. Der Behälter ist fest verschlossen und wird einen Monat lang an einem dunklen Ort aufbewahrt.

Vor der Behandlung eines schmerzenden Oberschenkels mit Hilfe der traditionellen Medizin muss ein Arzt konsultiert werden, um eine allergische Reaktion auszuschließen, insbesondere wenn ein Arzneimittel zur oralen Anwendung angeboten wird oder Imkereiprodukte enthält.

Bei schweren Verletzungen - Luxationen, schweren Blutergüssen, Bänderrissen und Brüchen - ist ein Notfall-Krankenhausaufenthalt erforderlich. Sie müssen auch einen Arzt aufsuchen, wenn der Schmerz lange anhält oder sich sehr stark manifestiert, Bewegungsschwierigkeiten, Verformungen und Schwellungen des Gelenks auftreten, Hyperämie oder Blutergüsse vorliegen.

Ursachen und Behandlung von Schmerzen im Hüftgelenk beim Gehen

Fotos von econet.ru

Um Beschwerden zu beseitigen, ist es wichtig, den Schuldigen zu identifizieren. Und es auch für einen Spezialisten schwierig zu machen. Daher muss man sich bei Gelenkbeschwerden nicht auf Amateuraktivitäten einlassen. Gehen Sie besser zum Arzt und befolgen Sie die vorgeschriebenen Empfehlungen genau..

Ursachen

Schmerzen im Bereich der Hüftknochen beim Gehen können entweder mechanischer oder pathologischer Natur sein und unter dem Einfluss von Mikroben und Viren auftreten, die manchmal von anderen Stellen der Entzündung ausgehen. Besonders starke und anhaltende Beschwerden im Gelenk werden bei verschiedenen Verletzungen beobachtet - einem Bruch, Riss oder einer Luxation des Hüftknochens, einem gequetschten Becken, einem Bruch der Schnüre, einer Beschädigung der Kapsel.

Das Schmerzsyndrom im Hüftgelenk beim Gehen entwickelt sich häufig aufgrund von Gelenkpathologien:

Es gibt andere Gründe, die starke Schmerzen im Hüftgelenk hervorrufen. Unter ihnen werden Onkologie, Chondromatose, Osteochondrose und Lim-Krankheit unterschieden. Oft beim Gehen schmerzt ein Gelenk, das von Tuberkulose oder einer Virusinfektion betroffen ist.

Oft sind Schmerzen im Bereich der Hüftknochen ein Symptom für Unwohlsein, das nicht mit dem Bewegungsapparat zusammenhängt. In diesem Fall strahlt es zum Gelenk. Solche Gehbeschwerden können verursachen: Ischiasnerv, Leistenbruch, Myopathie, Thorakalgie, diabetische Neuropathie.

Wenn ein schmerzhaftes Gefühl nur im linken oder rechten Gelenk auftritt, können Sie eine Nekrose der Hüftknochen vermuten. Eine Krankheit betrifft immer das Gelenk auf einer Seite und macht sich beim Gehen mit Schmerzen bemerkbar.

Schmerzklassifikation

Das Hüftgelenk ist besonders stark und robust. Der Femurkopf, der in das Acetabulum eintritt, ist mit einer dicken Knorpelschicht bedeckt. Es erleichtert das Gleiten entlang der Synovialmembran der Gelenkschale beim Gehen und gewährleistet die Stabilität des Gelenks. Eine Gelenkkapsel befindet sich am Rand der anatomischen Höhle und bedeckt auch den Kopf des Femurs im Rücken. Dicke Schnüre, Bänder und Sehnen der Muskeln sind von allen Seiten an der Bindegewebsmembran befestigt.

Aber selbst eine solche ideale Struktur kann der enormen Belastung der Beckenknochen beim Heben von Gewichten, Gehen, Laufen und Springen nicht immer standhalten. Bei einer Schädigung des Knorpels treten Schmerzen auf, die von Zeit zu Zeit alarmieren und dann konstant werden.

Die Intensität der Empfindungen während des Gehens hängt von der Krankheit ab, die sie verursacht hat, dem Vorhandensein von Schäden an benachbarten Strukturen und der Dauer der Krankheit. Es ist üblich, solche Arten von Schmerzen im Hüftgelenk zu unterscheiden:

Akute Schmerzen beim Gehen warnen vor Schäden an der Oberfläche oder Struktur des Hüftgelenks. Erscheint als Symptom eines Traumas oder einer schweren Entzündung im Gewebe des Gelenks. Kann auf eine Kompression des Ischiasnervs zurückzuführen sein.

Schmerzempfindungen entwickeln sich getrennt oder gleichzeitig mit Schmerzen. Häufiger nach dem Gehen oder nachts beobachtet. Der Patient klagt über Verdrehungen und Schmerzen im Hüftgelenk, ein wellenförmiger Verlauf von Beschwerden. Ein ähnliches Bild ist typisch für Pathologien, die die Zerstörung der hyalinen Knorpelmembran verursachen..

Sie sprechen über die chronische Natur von Schmerzen, wenn das Bein beim ständigen Gehen schmerzt und nicht nur nach körperlicher Anstrengung. Diese Gruppe umfasst alle Empfindungen, die länger als 6 Monate dauern..

Assoziierte Symptome

Pathologische Deformitäten im Hüftgelenk, die zu starken Schmerzen führen, bestimmen auch andere Symptome von Unwohlsein. Zusätzlich zu den Beschwerden beim Gehen ist der Patient mit einer allgemeinen Verschlechterung des Wohlbefindens, einer Schwäche und einer Atrophie der Muskelfasern der Extremität konfrontiert.

Bei der entzündlichen Natur des Schmerzes gehen schmerzhafte Empfindungen im Bein mit Fieber, Schwellung und Hautrötung über dem Gelenk, Übelkeit und Anzeichen einer Vergiftung einher.

Wenn das Hüftgelenk aufgrund eines Traumas schmerzt, ist eine eingeschränkte Mobilität ein Leitsymptom. In diesem Fall leidet eine Person nicht nur beim Gehen - aufgrund von Beschwerden im Bein kann sie nicht normal stehen, sitzen und liegen.

Bei Gelenkpathologien, Kontrakturen, Knirschen während der Bewegung und Problemen beim Bewegen des Beins zur Seite kommen Schmerzen im Hüftgelenk hinzu. Allmählich trocknet das Glied aus und schrumpft oder verkürzt sich.

Welchen Arzt sollte ich wegen Schmerzen im Hüftgelenk beim Gehen kontaktieren??

Da Probleme mit dem Hüftgelenk multifaktorieller Natur sind, sind mehrere Spezialisten an ihrer Diagnose und Behandlung beteiligt: ​​Rheumatologe, Neurologe, Orthopäde. Wenn der Patient nicht weiß, an wen er sich bei der Auswahl des richtigen Spezialisten wenden soll, hilft der örtliche Therapeut. Der Arzt führt eine Erstuntersuchung durch und gibt dem Profilarzt Anweisungen.

Diagnose

Die Diagnose von Schmerzen im Bereich des Hüftgelenks zielt in erster Linie darauf ab, den Schuldigen für schmerzhafte Empfindungen beim Gehen zu identifizieren. Zu diesem Zweck wird dem Patienten eine Reihe von Labor- und Instrumentenstudien verschrieben:

  • allgemeine und biochemische Blutanalyse;
  • immunologischer Test;
  • bakteriologische Kultur von Punkt, PCR;
  • Arthroskopie;
  • Radiographie in 2 Projektionen;
  • CT und MRT des Beckens; mehr zur MRT der Gelenke →
  • Nachweis von Rheumafaktor und Entzündungsmarkern;
  • Ergussforschung.

Wenn angenommen wird, dass die Hüftgelenke beim Gehen aufgrund von Dysplasie weh tun, wird dem Patienten eine Ultraschalluntersuchung verschrieben. Mit seiner Hilfe ist es einfach, die innere Struktur des Gelenks zu visualisieren und die Position des Hüftknochens zu bestimmen.

Behandlung

Was tun, wenn es weh tut, aufzustehen und zu gehen? Die Behandlung dieses Symptoms sollte umfassend sein. Zunächst ist es notwendig, die Ursache der Hüftgelenksschmerzen zu erkennen und zu beseitigen. Und nur mit Unbehagen zu kämpfen ist nutzlos und sogar gefährlich - Sie können wertvolle Zeit verpassen und sich viele Komplikationen verdienen. Trotzdem ist es notwendig, schmerzhafte Empfindungen zu beseitigen. Verwenden Sie dazu Medikamente, Physiotherapie und Rezepte der traditionellen Medizin.

Medikamente

Foto von sovety.guru

Um die Schmerzen beim Gehen zu lindern, werden am häufigsten die folgenden Gruppen von Medikamenten verwendet:

  • NSAIDs - Diclofenac, Ibuprofen, Nise, Ketorolac, Flurbiprofen;
  • nicht narkotische Schmerzmittel - Metamizol, Paracetamol, Indomethacin, Baralgin, Sedalgin, Analgin;
  • Muskelrelaxantien - Midokalm, Baclofen, Sirdalud, Tizanidin;
  • Kortikosteroide - Hydrocartison, Dexamethason, Prednisolon.

In besonders schwierigen Fällen, wenn die Tabletten unwirksam sind, wird eine Novocainblockade verschrieben, um die Schmerzen beim Gehen zu lindern. In diesem Fall wird das Medikament direkt in das Gelenk injiziert..

Hervorragende Mittel zur Linderung von Schmerzen im Hüftgelenk. Unmittelbar nach Auftreten von Beschwerden wird empfohlen, entzündungshemmende Salben zu verwenden - Nise, Diclofenac, Dolobene. Für 4–5 Tage können Sie zu den wärmenden Cremes gehen - Finalgon, Kapsikam, Voltaren.

Während einer Zeit starker Schmerzen sollten Sie das Gelenk nicht mit übermäßigem Gehen belasten. Vor dem Verschwinden schmerzhafter Empfindungen ist es besser, die Bettruhe zu beobachten und dann einen orthopädischen Verband zu verwenden.

Physiotherapie

Um Schmerzen und Entzündungen im Hüftgelenk zu beseitigen, wird empfohlen, die medikamentöse Behandlung durch physiotherapeutische Verfahren zu ergänzen. Sie helfen vorübergehend, Gehbeschwerden zu reduzieren und die Remissionsdauer zu verlängern..

Eine gute analgetische Wirkung ergibt sich aus:

  • Elektrophorese mit Novocain;
  • Paraffinanwendungen;
  • Magnetotherapie;
  • UHF-Therapie.

Schlammtherapie und Balneotherapie sind auch gut zur Linderung von Beschwerden im Hüftgelenk. Um die Mobilität und Flexibilität zu verbessern, werden Kurse im Pool vorgeschrieben.

Hausmittel

Die medizinische Behandlung von Steifheit und Schmerzen im Hüftgelenk beim Gehen wird durch Rezepte der Alternativmedizin gut ergänzt:

  • Eine ausgezeichnete entzündungshemmende und analgetische Wirkung haben Kohl- oder Klettenblätter. Sie werden mit Honig geschmiert, auf die Läsionsstelle aufgetragen und mit einem Isolierverband fixiert. Geh für die Nacht. Die Behandlung wird fortgesetzt, bis die Gehbeschwerden verschwunden sind..
  • Für die orale Verabreichung können Sie eine Tinktur aus lila Blüten vorbereiten. Einhundert Gramm frische Knospen werden ½ Liter 70% iger Alkohol gegossen und an einem dunklen Ort gereinigt. Nach 10 Tagen wird die Lösung filtriert und dreimal täglich 30 Tropfen vor den Mahlzeiten eingenommen. Die Behandlung dauert einen Monat.
  • Rosskastanienmahlen hat eine gute analgetische Wirkung. Das Arzneimittel dringt tief in das Gewebe ein, verbessert die Durchblutung und reduziert Gehbeschwerden. Zur Herstellung des Produkts werden 100 g Rosskastanienblüten und 500 ml Wodka entnommen. Die Mischung wird 14 Tage lang aufbewahrt, filtriert und verwendet, um das Gelenk morgens und vor dem Schlafengehen 2-3 Wochen lang zu reiben.
  • Wenn bei dem Patienten eine Nekrose des Hüftgelenks diagnostiziert wird und das rechte oder linke Bein beim Gehen schmerzt, empfehlen traditionelle Heiler die Verwendung von Innenfett, das nach einem alten Behandlungsrezept hergestellt wurde. Sie müssen die gleiche Menge Schmalz und Nutria-Fett nehmen, in einem Wasserbad schmelzen und zum Schmieren des betroffenen Gelenks verwenden.

Verhütung

Damit die Schmerzen im Hüftgelenk nicht stören und das Gehen nicht beeinträchtigen, müssen folgende Empfehlungen beachtet werden:

  • einen aktiven Lebensstil führen, sich mehr bewegen, aber gefährliche Sportarten vermeiden;
  • nach 40 Jahren zur Begrenzung der körperlichen Aktivität;
  • Gewicht überwachen;
  • Beobachten Sie das Regime der Arbeit und Ruhe;
  • richtig und vollständig essen;
  • Vermeiden Sie Nervenstress.
  • Infektionskrankheiten und Gelenkpathologien rechtzeitig beseitigen.

Falsche Schuhe können auch zu Beschwerden im Bein führen. Tragen Sie daher nicht zu lange in Schuhen mit hohen Absätzen oder flachen Sohlen..

Wenn das Gehen aufgehört hat, Freude zu bereiten, und nach oder während des Gehens Schmerzen im Hüftgelenk auftreten, müssen Sie aufpassen und zum Arzt gehen. Nur ein Spezialist kann die wahre Ursache der Krankheit feststellen und die richtige Behandlung verschreiben.

Gepostet von: Elena Medvedeva, Doctor,
speziell für Ortopediya.pro

Nützliches Video über Schmerzen im Hüftgelenk beim Gehen

Liste der Quellen:

  • Hüftschmerzen / Olyunin Yuri // Moderne Rheumatologie, 2013.
  • Die Wahrheit über das Hüftgelenk. Leben ohne Schmerzen / Sergey Bubnovsky // Eksmo, 2010.
  • 100 Fragen zur Gelenkgesundheit / Rodionova O. N. // Vector, 2011.

Ursachen, charakteristische Symptome und Behandlung von Schmerzen im Hüftgelenk bis zum Bein

Schmerzen im Hüftgelenk, die auf das Bein ausstrahlen (ausstrahlen), treten aufgrund von Verletzungen, Entzündungen der Sehnen und Gelenke, Infektionen und auch als lokale Manifestation häufiger Erkrankungen des Körpers auf.

In den Anfangsstadien von Pathologien, in denen nur intraartikuläre Strukturen zerstört oder verletzt werden, sind die Schmerzen im Gelenk selbst lokalisiert. Wenn die das Gelenk umgebenden Strukturen (Bänder, Muskeln, Nervenbündel) in den pathologischen Prozess involviert sind - der Schmerz breitet sich über das Gelenk aus -, erscheint die Bestrahlung („Rückstoß“) im Bein.

Die größte Gefahr von Pathologien, die solche Beschwerden verursachen, liegt in ihren Komplikationen. In den meisten Fällen treten Schmerzen im Bein gegen die folgenden vier Veränderungen auf:

Verringerung der Gelenkschmierung,

pathologische Veränderungen in den periartikulären Strukturen,

Synovialläsionen,

Knorpelschaden.

Dies sind gefährliche Bedingungen. Das Ignorieren von Schmerzen, die auf eine Pathologie des Hüftgelenks hinweisen (abgekürzt als TBS), führt zu Funktionsstörungen oder zu einer vollständigen Immobilisierung.

Gute Nachrichten: Ein rechtzeitiger Arztbesuch ermöglicht es Ihnen, die Entwicklung der Krankheit zu stoppen und die Beschwerden in Gelenk und Bein zu beseitigen (oder stark zu lindern). Die Behandlung solcher Schmerzen (und ihrer Ursachen) wird von Rheumatologen, Traumatologen, Orthopäden und Neurologen durchgeführt - je nach Pathologie - den Ursachen des Problems.

Sieben Schmerzursachen bei TBS mit Rückschlag

minderwertige Blutversorgung der Gelenksegmente;

eine Veränderung der normalen Anatomie des Gelenks, wenn sich der Kopf des Femurs infolge einer Luxation oder Subluxation (angeboren oder erworben) in der falschen Position im Acetabulum befindet;

Erkrankungen anderer Organe und Systeme, wenn die Gelenkschmerzen bis zum Bein vor dem Hintergrund neurologischer Störungen auftreten: Radikulitis der Lendenwirbelsäule, Ischiasnervneuritis und Piriformis-Syndrom.

Hüftluxation

Arten von Schmerzen, die auf das Bein ausstrahlen

Schmerzen im Hüftgelenk mit Bestrahlung des Beins können scharf auftreten und ausgeprägt sein oder langsam und allmählich wachsen. Abhängig davon schlägt der Arzt vor, um welche Krankheit es sich handelt.

(Wenn die Tabelle nicht vollständig sichtbar ist - scrollen Sie nach rechts)

Es ist von kurzer Dauer. Die Quelle ist leicht zu identifizieren.

Dies ist ein Signal für den Beginn einer Krankheit oder Verletzung. Anfänglich ist der Schmerz an einer bestimmten Stelle lokalisiert (meistens im Hüftgelenk selbst), und da die umgebenden Gewebe am pathologischen Prozess beteiligt sind, breitet er sich allmählich auf andere Teile des Beins aus.

Einfach zu behandeln.

Menschen, die unter akuten Schmerzen leiden, suchen häufiger medizinische Hilfe..

Es ist oft das Ergebnis von akuten Schmerzen, hat keine klare Lokalisation, nimmt einen signifikanten Fußbereich ein (zum Beispiel die gesamte Vorder- oder Rückseite), ist periodisch.

Es ist ziemlich schwierig, die Quelle dieser Art von Schmerz zu bestimmen, was die Behandlung schwierig macht.

Dies ist ein Schmerz, der auf das Bein ausstrahlt und länger als sechs Monate dauert. Dies ist die schwierigste Art von Schmerz für Diagnose und Therapie, da sie meistens auf die Vernachlässigung der Krankheit hinweist und möglicherweise sogar eine chirurgische Behandlung erfordert.

Normalerweise sind es chronische Schmerzen im Hüftgelenk, die im Bein auftreten, da sich die meisten Gelenkerkrankungen allmählich entwickeln und die Person im Anfangsstadium nicht stören.

Charakteristische und begleitende Symptome

Die Gelenkschmerzen, die auf das Bein ausstrahlen, gehen immer mit Symptomen einher, die auf die Art der Pathologie hinweisen, die sie verursacht hat. Beispiele:

  • Eine Entzündung anderer Gelenke bei Fieber ist ein Zeichen für rheumatoide Arthritis.
  • Unbestimmte Schmerzen, die sich nicht nur auf das Bein, sondern auch auf das Gesäß, den unteren Rücken und das Knie auswirken, sind ein Signal für eine avaskuläre Nekrose (eine sehr schwere Krankheit)..
  • Wenn sich das Unbehagen allmählich aufbaut, das gesamte Bein bedeckt, sich während der Bewegung oder in einer erzwungenen bewegungslosen Position verschlechtert, die Gangart ändert - dies sind Anzeichen einer Arthrose.
  • Die Kombination von Schmerzen, die auf das Bein ausstrahlen, mit Schmerzen in der Lendenwirbelsäule weist auf die Entwicklung einer Radikulitis des Lumbosakrals hin.

Die drei Hauptpathologien, die Schmerzen verursachen, und ihre Behandlung

1. Hüftarthritis

Die Krankheit tritt häufiger im Alter auf..

Ein charakteristisches Symptom sind starke Schmerzen im Hüftgelenk.

Wenn nur Gelenkstrukturen an Entzündungen beteiligt sind, sind die Beschwerden im Gelenk selbst lokalisiert.

Wenn sich die Beschwerden entlang der Vorderseite des Oberschenkels bis zum Knie ausbreiten, deutet dies auf den Übergang der Entzündung zu den periartikulären Strukturen hin. In diesem Fall treten beim Gehen und Bewegen des Beins scharfe Schmerzattacken mit Hexenschuss an der Vorderseite des Oberschenkels auf. Allmählich verbindet sich die Steifheit der Bewegungen mit dem Schmerzsyndrom.

Behandlung

Die wichtigsten Therapiemethoden:

hormonelle und entzündungshemmende Medikamente;

Physiotherapie-, Massage- und Physiotherapiekurse.

2. Coxarthrose - Arthrose von TBS

Klicken Sie auf das Foto, um es zu vergrößern

Normalerweise wird diese Pathologie bei Menschen im Alter von 40 bis 60 Jahren diagnostiziert. Es ist gekennzeichnet durch einen nicht wahrnehmbaren Anfang mit vagen Schmerzen auf nur einer Seite (im rechten oder linken TBS). Das Schmerzsymptom lässt in der Ruhe praktisch nach und tritt nur bei Belastung im Gelenk auf.

Wenn das intraartikuläre Knorpelgewebe zerstört wird, nimmt die Schwere der Schmerzen zu, sie werden dauerhaft, ihre Bestrahlung im Bein tritt aufgrund der Kompression und des Einklemmens der Bänder und Nervenbündel auf. Zu diesem Zeitpunkt können sie unerträglich werden, wenn sie versuchen, eine Bewegung auszuführen, die sich in den Rückenschmerzen in der Leiste und im Knie äußert..

Behandlung

Eine konservative Behandlung ist nur in den Stadien 1 und 2 der Krankheit wirksam. Zu diesem Zweck wählt der Rheumatologe einen Therapieverlauf, der Folgendes umfasst: Chondroprotektoren, NSAIDs, Schmerzmittel, Bewegungstherapie und Massage.

In den späteren Stadien ist eine Gelenkersatzoperation angezeigt..

3. Schleimbeutelentzündung

Hüftschleimbeutelentzündung - Entzündung der Gelenkbeutel.

Es gibt zwei mögliche Krankheitsverläufe:

Vertikale Schleimbeutelentzündung, bei der der Schmerz entlang des seitlichen Oberschenkels auf das Bein ausstrahlt.

Ischias-Gesäß-Schleimbeutelentzündung, wenn das Schmerzsymptom beim Versuch, sich hinzusetzen, besonders akut wird.

Bursitis ist durch Krampfschmerzen in den Tiefen des Gewebes gekennzeichnet. Der Patient kann nicht auf der betroffenen Seite liegen, da die Beschwerden sofort zunehmen. Bei dieser Pathologie beschränkt sich der Schmerz nie nur auf das Gelenk, sondern immer auf das Bein.

Behandlung

Ein wirksamer Verlauf der Injektionstherapie von NSAIDs zusammen mit Kortikosteroiden und Einschränkung der Mobilität.

Fazit

Das Auftreten selbst unklarer leichter Beschwerden im Hüftgelenk, die sich bis zum Bein erstrecken, ist ein Signal, einen Arzt aufzusuchen. Wenn Sie nicht wissen, zu welchem ​​Spezialisten Sie gehen sollen, wenden Sie sich an Ihren Therapeuten. Und er wird dem Arzt bereits das gewünschte Profil geben.

  • In Kontakt mit
  • Facebook
  • Twitter
  • Klassenkameraden
  • Meine Welt
  • Google+

Am oberen Rand des Kommentar-Feeds befinden sich die letzten 25 Frage-Antwort-Blöcke. Galina Pivneva, Universitätsabsolventin für menschliche Gesundheit, Lehrerin für die Grundlagen der Gesundheit, beantwortet Fragen unter dem Spitznamen Alex admin..

Wir veröffentlichen Antworten auf Kommentare einmal pro Woche, normalerweise montags. Bitte duplizieren Sie keine Fragen - sie erreichen uns alle.

Hallo! Heute war das zerlegte Sofa geschlossen und mit starker körperlicher Anstrengung knirschte etwas im Hüftgelenk rechts und es gab Schmerzen im Bein auf der Rückseite des Oberschenkels sowie Schmerzen beim Gehen und Sitzen. Was könnte passieren?

Hallo Natalia. Es ist möglich, dass Verletzungen an Bändern oder Knochenstrukturen aufgetreten sind. Der Synovialbeutel und die Sehne können sich entzünden. Wenn der Schmerz anhält, ist die Verletzung schwerwiegend und Sie müssen einen Chirurgen oder Orthopäden kontaktieren. Der Arzt führt eine visuelle Untersuchung des Problembereichs durch und verschreibt instrumentelle Studien, um die Schwere des pathologischen Prozesses und seinen Ort zu bestimmen: Röntgen; Ultraschall von Geweben neben dem betroffenen Bereich; CT oder MRT.

Hallo.
Haben Sie irgendwelche Fragen? Wir antworten Ihnen gerne! Guten Tag, geben Sie Ihre Kontakte an, damit wir Ihnen antworten können. Ihr Name. Ihre Telefonnummer. Ihre E-Mail. * Senden Vielen Dank! Jetzt gehen Ihre Nachrichten nicht verloren. Die Antwort der Bediener erfolgt über die angegebenen Kontakte zum Chat. Guten Tag. Schmerzen im TBS auf der linken Seite werden beim Gehen für 5-10 Minuten auf das linke Bein unter dem Knie mit Taubheitsgefühl des Fußes übertragen. Wenn ich mich nach rechts beuge, wird das linke Bein toleriert, ich kann nicht auf die linke Seite treten, um darauf zu treten und mich zu setzen. Heute habe ich mich beim Therapeuten und Traumatologen angemeldet. Neurologe und Chirurg im Urlaub. Vor 1 Monat gab es nach körperlicher Anstrengung eine Lumbalverletzung. Nach einer Röntgenaufnahme führte der Osteopath 3 lumbal dislozierte Wirbel zurück. Nach einer Woche zufriedenstellender Gesundheit. Er fing an, an seinem linken Fuß zu schnüffeln, gefolgt von Betäubung, wenn es unangenehm war. Gestern war ich im Transport unterwegs und wurde sehr krank mit Taubheitsgefühl und pochenden Schmerzen bei TBS. Bis sie sich hinsetzten, ließen sie den Schmerz nicht los.

Hallo Eugene. Solche Symptome sind nach einer Verletzung der Lendenwirbelsäule möglich. Sie benötigen eine umfassende Behandlung mit einem Orthopäden und einem Neurologen.

Mein Bein begann zu ziehen, nachdem ich Halsschmerzen hatte. Es ist schwer, zum Arzt zu kommen, ich bin die ganze Zeit bei der Arbeit. Helfen Sie mit Ratschlägen, wie dies behoben werden kann, als mit der Behandlung, bis ich zum Arzt komme. Ich habe große Angst vor Komplikationen.

Hallo Lida. Der Hauptprovokateur bei Halsschmerzen ist der beta-hämolytische Streptokokken der Gruppe A, in seltenen Fällen eine Staphylokokken-, Virus- oder Pilzinfektion, die nicht nur den Hals, sondern den gesamten Körper einschließlich der Gelenke betreffen kann. Viele kleine Blutgefäße passieren den pharyngealen Lymphring. Daher kann der Infektionserreger in das Kreislaufsystem eindringen und sich in jedem Organ (oder Gelenk) „niederlassen“. Unter allen Komplikationen an den Gelenken gilt Rheuma als häufigste Pathologie (eine systemische Erkrankung des Bindegewebes mit überwiegender Schädigung des Herzens und der Blutgefäße)..

Die Gefahr dieser Krankheit für die mögliche Schädigung des gesamten Organismus ist sehr schwer zu behandeln, und ein ziehender Schmerz im Bein ist das erste Anzeichen für eine mögliche Entwicklung der Pathologie. Wenden Sie sich daher so bald wie möglich an den Therapeuten und übergeben Sie die Tests, die Ihnen verschrieben werden. Nachdem der Therapeut Sie an einen Spezialisten überwiesen hat.

Ich habe rheumatoide Arthritis 2 EL. Ich nehme seit 5 Jahren jeden Tag Prednison, Diclofenac usw. Prednison mit Analgin und Diphenhydramin eintauchen. Ich reibe Salben in das Gelenk und der Arzt verschrieb Aceclofenac-MIK keine Veränderungen.

Hallo Valentine. Die Empfehlungen der Ärzte beschränken sich auf die Verwendung grundlegender Antirheumatika (BDP), die dazu beitragen, die Entwicklung der Krankheit weiter zu stoppen. Es braucht Zeit, um sich zu verbessern. Wenn es keine Verbesserung gibt, müssen Sie Medikamente wechseln oder andere hinzufügen. Die wirksamsten Medikamente sind Sulfasalazin, Methotrexat, Metipred, Wobenzym. Sie haben jedoch alle Kontraindikationen, sodass Sie sie nur nach Rücksprache mit Spezialisten verwenden können.

Sie können eine Volksmethode hinzufügen - Behandlung mit Kurkuma (wenn keine Allergie vorliegt). Kurkuma hilft, schmerzhafte Manifestationen sowie Schwellungen am entzündeten Gelenk zu lindern.
Die Herstellung einer Behandlungsmischung ist überhaupt nicht schwierig. Mischen Sie dazu ausgeglichene Kurkuma und Olivenöl zu gleichen Anteilen. Die Mischung wird in einer Menge von 2 Teelöffeln mit dem Essen verzehrt.

Guten Tag. Der Schmerz verschwand beim Gehen über große Entfernungen nicht viel. Später konnte der untere Rücken, der hintere Teil des Beins, nicht mehr als 20 Meter laufen. Bei nach vorne geneigtem Körper war es einfacher zu gehen, sich zu ducken und sich leicht zu beugen.

Hallo Sergey. Das Gehen, wie Laufen und andere Sportarten, sollte sehr allmählich begonnen werden, da Sie sich möglicherweise unwohl fühlen, wenn Sie die Gelenke einmal belastet haben. Danach kann es lange Zeit weh tun. Bevor Sie etwas unternehmen, müssen Sie sich einer medizinischen Untersuchung unterziehen, vorzugsweise einem Orthopäden und einem Neurologen (Untersuchung der Wirbelsäule). Sie erhalten Ratschläge und Empfehlungen. Es ist möglich, dass sich die therapeutische Gymnastik, die von einem Spezialisten für körperliche Rehabilitation ernannt wird, als die beste für Sie herausstellt. Wenn Sie immer noch Beschwerden und Schmerzen haben, suchen Sie sofort einen Spezialisten auf. Möglicherweise ist eine Röntgenaufnahme der Wirbelsäule erforderlich..

Begann vor einem halben Jahr, anhaltende Schmerzen beim Biegen im Becken. in die Beine bis zu den Knien gehen. Ich habe immer noch Schmerzen und Beine, körperliche Übungen, aber Sitzen, Liegen, Stehen, Gehen Schmerzen im Steißbein und Becken, das Gefühl, wenn Sie Ihre Beine kreuzen, ständiges Durchstechen, geben Sie den Sohlen. Diclofenac, Voltaren injiziert natürlich, Drustop 20 Injektionen, nichts hilft. helfen Sie mir bitte

Lina, ich brauche eine Untersuchung, weil es viele Gründe für solche Beschwerden geben kann. Wenden Sie sich an einen Orthopäden.

Hier ist ein Link zu Ihrem Thema, über den Sie mehr über die Ursachen von Schmerzen im Hüftgelenk mit Ausbreitung auf das Bein erfahren können:

Hallo! Seit einigen Jahren quälen schmerzende Schmerzen im rechten Hüftgelenk. Früher war der Schmerz periodisch, jetzt ist er konstant. Es ist einfacher, wenn das Bein leicht gebogen und angehoben ist. Auf die Haltung wird nicht reflektiert. In sitzender Position möchten Sie immer Ihre Beine kreuzen. Was könnte der Grund sein und zu welchem ​​Arzt sollten Sie gehen? Vielen Dank im Voraus!

Gib deinen Namen ein.

Guten Tag. Sie haben eine sehr schlechte Angewohnheit entwickelt, einen Fuß über einen Fuß zu werfen, wodurch der Ischiasnerv eingeklemmt wird, was anschließend zu einer teilweisen Lähmung des Fußes führen kann. Und im Laufe der Zeit treten Rückenschmerzen, Skoliose, Hernien der Bandscheiben, Osteophyten (Knochenwachstum an den Wirbeln) auf und verstärken sich, da sich während dieser Haltung die Körperachse ändert und die Belastung neu verteilt wird.

Hüftschmerzen sind ein heimtückisches Symptom. Dies ist auf eine große Anzahl von Pathologien des Hüftgelenks und des periartikulären Gewebes zurückzuführen, die von Schmerzen begleitet werden. Um den wahren Grund zu verstehen, ist eine Prüfung erforderlich. Sie können den Orthopäden kontaktieren.

Ständige Schmerzen in der linken Hüfte und Taubheit des Hüftgelenks mit Schmerzen in der Rückseite des Knöchels (Wade) mit Taubheit der Zehen und des oberen Fußes. Der Therapeut verschrieb Injektionen, der Schmerz blieb, gab dem Neurochirurgen die Richtung. Schlussfolgerung: Eine Operation ist nicht erforderlich, muss von einem Neurologen und Therapeuten beobachtet werden und enthält Empfehlungen für die Behandlung. Sie wurde 10 Tage in einem Krankenhaus behandelt, Schmerzen und Taubheit blieben bestehen. Sie wurde von einem Neurologen gesehen, nach einer MRT wurde sie zu einem Rheumatologen geschickt, nachdem seine Behandlung Schmerzen und Taubheitsgefühle hinterlassen hatte. Von Schmerzmitteln hilft nur Analgin vorübergehend. Wen soll ich jetzt gehen und was soll ich tun? Rat, ich werde sehr dankbar sein.

Nina, 10 Tage Behandlung reichen normalerweise nicht aus und die Behandlung selbst sollte umfassend sein, in erster Linie um den wiederkehrenden Faktor zu eliminieren. Und um einen solchen Faktor festzustellen, ist eine eingehende Prüfung wichtig. Taubheitsgefühl ist oft mit Kreislaufstörungen verbunden, die Ursache kann auch Osteochondrose der Wirbelsäule sein, das Vorhandensein von Zysten. Röntgen der Wirbelsäule.
Anstelle von Analgin probieren Sie Dicloberl. Dieses Medikament ist viel besser: Es hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung aufgrund der Hemmung der Prostaglandinsynthese, hat eine analgetische und abschwellende Wirkung (Gewebeödem mit Entzündung).

Können Sie mir bitte sagen, ob eine angeborene Dysplasie des Hüftgelenks in Zukunft Gelenkerkrankungen verursachen oder beeinflussen kann? Ich bin 49 Jahre alt und arbeite ständig an meinen Füßen. Seit einem Jahr ziehen Schmerzen im Gelenk rechts das Bein von hinten nach unten. Es begann zu hinken, beim Treppensteigen tut es weh, auf den Fuß zu steigen. Lügen ist auch ein Unbehagen. Welcher Arzt ist am besten zu konsultieren?

Hallo Veronica. Erwachsene Patienten mit Dysplasie können in Zukunft viele Probleme haben, z. B. eine schlechte Körperhaltung, Steifheit der Bewegungen, ein Knirschen im Gelenk während der Bewegung, Gangstörungen, Probleme in der Lendenwirbelsäule, eine hohe Wahrscheinlichkeit des Einklemmens von Nervenenden, aufgrund derer Taubheit und Kribbeln im Fuß, Schwellung des Fußes, des Unterschenkels und des Oberschenkels. Und in jungen Jahren tritt häufig eine Arthrose auf - eine Krankheit, die normalerweise für das fortgeschrittene Alter charakteristisch ist. Zweifellos verschlechtert eine Krankheit die Lebensqualität eines Menschen und stellt eine potenzielle Gefahr dar - Probleme mit der nervösen und vaskulären Versorgung des Beins sind wahrscheinlich.

Die moderne Medizin kann Hüftdysplasie auch bei älteren Menschen beseitigen, jedoch nur chirurgisch oder mit Prothesen. Sie können den Orthopäden kontaktieren.

Guten Tag. Ich bin 31. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es keine Probleme mit Gelenken oder Knochenschmerzen. Aktiv, ich treibe dreimal pro Woche Sport und arbeite 8-12 Stunden an meinen Füßen.
Lass uns in den Urlaub fahren. Nach einer Nacht, in der die Familienpflicht am Morgen erfüllt wurde, traten Schmerzen im linken Beckengelenk auf, die in das Bein gaben. Gymnastik, Zahnspangen halfen nicht (aus irgendeinem Grund dachte ich, dass der Nerv eingeklemmt war). Dann begannen der untere Rücken und das zweite Gelenk zu schmerzen, mit einer Rückkehr zu beiden Beinen. Fazit: Es dauerte eine Nacht, um Schmerzmittel zu trinken, da es ein neuer Schmerz war, einzuschlafen, und so dauerte es 4-5 Tage hintereinander.
Ein paar Tage vergingen, der Schmerz ließ nach. Jetzt sitze ich und ich denke, dass es war und ob es von einem Arzt überprüft werden sollte. Sag es mir bitte. Vielen Dank im Voraus

Hallo Valentine. Das Hüftgelenk ist stark beansprucht und deshalb ist das Risiko von Verschleiß und Verletzungen am höchsten. Schmerzen im Hüftgelenk, die sich bis zum Bein erstrecken, entwickeln sich in der Regel aufgrund folgender Faktoren: Pathologie im Gelenk selbst oder im muskulobandigen Apparat (Beschwerden treten nach einem Trauma infolge eines entzündlichen oder degenerativen Prozesses auf) infolge einer Entzündung der Scham- und Iliosakralgelenke (nach einer sehr stürmischen Nacht kommt es manchmal auch vor), Beckenorgane, Gesäßmuskeln. Neurologische Störungen führen ebenfalls zu solchen Beschwerden. Schmerzen können bei Ischiasnervneuritis, Radikulitis des lumbosakralen Piriformis-Syndroms auftreten. Wie Sie sehen, gibt es viele Gründe. Wenn Sie jetzt nichts mehr stört, müssen Sie sich keine großen Sorgen machen, vielleicht war es eine vorübergehende Kompression der Nervenenden, aber wenn der Schmerz zurückkehrt, konsultieren Sie unbedingt einen Spezialisten (Wirbeltier oder Neurologe)..

Guten Tag. Letzte Nacht saß ich auf dem Boden und beugte ein Bein unter mich „wie in einer Lotussitzung“ und fühlte mich, als hätte ich in das Hüftgelenk geklickt (am Morgen fühle ich mich an der Seite der Leiste unwohl, als ob der Knochen nicht an Ort und Stelle ist. Gehen und Haltung sind nicht gestört, Wenn ich auf einem Stuhl sitze, fühle ich mich schmerzhaft unwohl.

Hallo Elena. Wenn Sie von Schmerzen und Beschwerden gequält werden, müssen Sie eine Röntgenaufnahme des Hüftgelenks machen, da es viele Gründe für Schmerzen gibt.

Guten Tag. In Rückenlage kann das rechte Bein den Schmerz im TBC nicht vom Bett reißen und breitet sich vom Boden aus auf das Knie aus. Tatsache ist, dass ich jedes Jahr zuvor mit Lumbalgie ins Bett gehe, es gab ähnliche Symptome, aber mein Rücken tat weh und jetzt tut mein Rücken nicht weh, und die Behandlung von Lumbalgie half nicht (dh die Schmerzen im Oberschenkel kehrten nach 4 Tagen zurück

Hallo Ivan. Lumbalgie tritt nach Schädigung der Muskelfasern und des Knorpels der Bandscheibe auf, und Muskelkrämpfe treten bei starker körperlicher Anstrengung oder einem schwachen Muskelrücken auf. Kann im unteren Rücken, in den Beinen, im Gesäß und im Perineum auftreten. Passiver Lebensstil, geringe körperliche Anstrengung verschlechtern die Durchblutung, verringern die Elastizität der Bandscheiben und die Muskeln werden geschwächt. Die Hypertrophie beginnt, die Wirbel kommen zusammen und die Spinalnerven werden komprimiert. Und deshalb sind nicht nur Medikamente für die Behandlung wichtig, sondern auch regelmäßige therapeutische Übungen, manuelle Therapie. Nur ein integrierter Ansatz und regelmäßiges Selbsttraining tragen zur Wiederherstellung der Gesundheit bei.

Bei der Landung in einem Gummiboot rutschte der Mann hinter mir aus, und als ich fiel, schlug er mich mit Turnschuhen hart auf das Gesäß. Es gab keine blauen Flecken, aber nach 2 Tagen begann die Innenseite des Beins stark zu schmerzen (Oberschenkel). Es ist besonders schmerzhaft, die Treppe hinaufzugehen. Beim Sitzen lässt der Schmerz nach. Bitte erklären Sie, was es sein könnte?

Natalia, während eines starken Schlags auf das Gesäß treten einige Veränderungen im Gewebe des Unterhautgewebes auf. Bei einem schweren Trauma kann es zu inneren Blutungen kommen, wodurch ein schweres Hämatom am Oberschenkel auftreten kann. Und obwohl der Schmerz durch einen Schlag infolge einer mechanischen Schädigung des Gesäßmuskels mit der Zeit vergeht, kann eine solche Schädigung aufgrund ihres Ausmaßes und ihrer Lokalisierungstiefe die Gesundheit schädigen. Zum Beispiel wird das Opfer lange Zeit von den Schmerzen begleitet, die beim Gehen auftreten. Während eines Unfalls können auch Nervenenden verletzt werden, was ebenfalls Schmerzen verursacht, und in einigen Fällen sogar Hyperthermie und vergrößerte Lymphknoten.

Die Behandlung von gequetschten Pobacken zu Hause beinhaltet die Verwendung aller Arten von Kompressen, Infusionen, die nach Volksmethoden hergestellt werden. Zur Beseitigung entzündlicher Prozesse ist ein Volksheilmittel wie Apfelessig weithin bekannt. In ein Glas Essig 1 TL gießen. Salz und 15 Tropfen Jod. Der betroffene Bereich sollte mit einem mit einer Lösung angefeuchteten Wattepad bedeckt werden. Um Schwellungen von oben zu verringern, ist es ratsam, kalt aufzutragen und den blauen Fleck einzuwickeln.

Wenn der Schmerz innerhalb weniger Tage anhält, wenden Sie sich für eine Vollzeituntersuchung an einen Traumatologen..

ständiger schmerzender Zugschmerz links in der Lendenwirbelsäule. Manchmal ist Taubheitsgefühl zu spüren. Beim Gehen treten Schmerzen am Oberschenkel und am Gesäß auf. Ebenso wie beim Gehen Schmerzen in den Knien. Welche Art von Krankheit mit diesen Symptomen?

Hallo Tatyana. Es kann viele Gründe geben. Wenn der Rücken in der Lendenwirbelsäule links schmerzt, sind die Gründe wie folgt: Verstauchung der Muskeln und der interartikulären Bänder, Auftreten von Kompressionsfrakturen in der Wirbelsäule, Vorhandensein von Verletzungen in den Zwischenwirbelgelenken und Mikrotrauma der Wirbel; das Auftreten von Haltungsstörungen durch Kyphose, Skoliose oder Osteochondrose. Es kann auch Lymphom, Lyphogranulomatose, Hämochromatose, Alkaptonurie und andere schwerwiegende Krankheiten sein, die mit Stoffwechselstörungen verbunden sind. Darüber hinaus kann es in einer kurzen Liste zu Erkrankungen der inneren Organe kommen: Pathologien in der Bauchspeicheldrüse, chronische Pathologien im Harnsystem, mit Nierensteinen usw. Wenn der Schmerz im Rücken auf der linken Seite lokalisiert ist, ist daher die gründlichste Untersuchung und Untersuchung erforderlich. Wenn die Diagnose unklar ist, konsultieren Sie einen Arzt.

Guten Tag! Ich habe einen Zwischenwirbelbruch L4-L5 0,8 mm, ich mache Gymnastik, schwimme, mache manuelle Therapiesitzungen, mache Physiotherapie (Elektrophorese mit Karipazim) und jetzt gibt es Schmerzen im Oberschenkel, aber es tritt nur auf, wenn ich aufstehe Schemel. Dann vergeht nach zwei bis drei Minuten. Ich war in einem Sanatorium, habe einen Laser am Hüftgelenk gemacht und gleichzeitig eine manuelle Therapie durchgeführt. Der Rücken ist besser und es gibt keine Veränderung in der Hüfte. Es wurde hinzugefügt, dass der Wadenmuskel nachts reduziert wurde. Was ist ein Gelenk oder Rücken? Wenn das Gelenk, welche Art von Untersuchung sollte durchgeführt werden, um eine Diagnose zu stellen?

Hallo Olga. Um eine Diagnose zu stellen, können Sie sich an einen Orthopäden oder einen Neurologen wenden und eine Röntgenaufnahme des betroffenen Bereichs machen (besser als eine MRT, informativer und genauer). Ihre Hernie kann Ihnen auch Schmerzen bereiten..

Guten Tag! Ein Jahr nach der Geburt spürte sie das Hüftgelenk ihres rechten Beins. Es tut weh zu hocken, es scheint mich zu stören. Und heute tut es zum ersten Mal weh, zu sitzen und aufzustehen. Beim Gehen scheint er zu schnappen. Nicht immer so. In regelmäßigen Abständen, dh Symptome, dann nein.

Hallo Catherine. Das gleiche wie für Eugenia. Um eine Diagnose zu stellen, ist es notwendig, einen Orthopäden oder einen Neurologen zu konsultieren und eine Röntgenaufnahme des betroffenen Bereichs durchzuführen (bessere MRT, informativer und genauer)..

Es gab Schmerzen auf der rechten Seite, gab zurück und war sozusagen unverständlich, schmerzende Schmerzen im rechten Bein. Beim Gehen tat es nicht weh, aber es war fast unmöglich zu sitzen. Ich ging zum Therapeuten. Wir behandelten mit Voltaren und Melgamma. Nach 5 Tagen Behandlung wurde es besser, sie verschrieben mehr 5 Injektionen und werden schon morgen verschrieben. Aber der Schmerz ist noch nicht vollständig vergangen. Hier denke ich, warte bis er vergeht oder kontaktiere einen anderen Spezialisten. Sag mir was?

Hallo Alla. Es hängt davon ab, welche Art von Diagnose Sie erhalten haben (Sie haben nicht angegeben). Erkrankungen des Bewegungsapparates werden von einem Orthopäden behandelt, Erkrankungen im Zusammenhang mit Wirbelsäulenerkrankungen usw. - Neuropathologe.

Gute Nacht. Ich bin 33 Jahre alt und erscheine zum dritten Mal, Schmerzen in den Beinen abwechselnd beim Gehen, gibt im Oberschenkel, es ist unmöglich zu gehen, litt kürzlich an Urtikaria. Währenddessen waren die Füße des Fußes an verschiedenen Tagen abwechselnd stark geschwollen. Sag mir welcher Arzt? Was könnte es sein, Schmerzmittel Salben helfen überhaupt nicht. Ich trinke Schmerzmittel, nach ein paar Tagen verschwindet alles, dann erscheint es wieder.

Hallo Anastasia. Wenn die Diagnose nicht klar ist, müssen Sie den Therapeuten kontaktieren. Der Arzt wird die erforderlichen Studien und Labortests verschreiben. Wenn Sie eine bestimmte Diagnose vermuten, wird er Sie an einen Spezialisten mit engem Profil verweisen. Urtikaria ist in der Regel eher ein Symptom als eine eigenständige Krankheit. Zum Beispiel kann es sich um eine Hautmanifestation von allergischem Schock, Asthma bronchiale und jeder Art von Autoimmunerkrankung handeln. Es ist äußerst selten, dass Urtikaria eine eigenständige allergische Reaktion ohne die damit verbundenen Symptome ist. Ein Dermatologe und ein Therapeut sind an dieser Krankheit beteiligt..

Guten Tag. Im Training hob ich nach einem guten Aufwärmen und einem leichten Kreuz ein flaches Bein nach hinten (wie eine Schwalbe nur mit nach vorne geneigtem Körper). Beim Heben knirschte etwas im linken Bein. Und jetzt fühle ich Schmerzen im Hüftgelenk mit einer Rückkehr zum hinteren Teil des Oberschenkels. Lohnt es sich, sich Sorgen zu machen und für welchen Arzt Sie sich besser anmelden sollten??
Danke

Hallo Marina. Dies könnte ein Meniskusschaden sein. Es ist besser, eine MRT durchzuführen. Für eine Untersuchung zum Arzt benötigen Sie einen Traumatologen oder Orthopäden.

Hallo! Letztes Jahr hatte ich Schmerzen beim Gehen in den Lumbosakral-, Hüft- und Kniegelenken. Der größte Schmerz im Hüftgelenk. Beim Aufstehen und Gehen tritt ein scharfer Schmerz im Hüftgelenk auf. Ich bat einen Allgemeinarzt, mich an einen Neurologen zu überweisen. Aber sie hat es mir nicht gegeben, sondern Medokalm geschrieben, was mir nicht hilft. Bitte teilen Sie mir mit, welcher Arzt mich kontaktieren soll und welche Arten von Diagnosen Sie verwenden sollen?

Hallo, Nadezhda Nikolaevna. Es ist notwendig, sich von Orthopäden und einem Neurologen beraten und untersuchen zu lassen. Röntgen machen. Was noch benötigt wird, werden sie entscheiden und ernennen.

Hallo! Seit einigen Wochen, nicht jeden Tag, aber irgendwo an einem Tag, zwei, schmerzt das linke Bein, die Vorderseite des Oberschenkels, die dem Becken, dem unteren Rücken und einem kleinen Knie nachgibt. Bitte sagen Sie mir, dies kann auf Unterkühlung oder körperliches Training zurückzuführen sein.?

Hallo Natalia. Die Vorderseite des Oberschenkels kann bei Hunderten verschiedener Krankheiten weh tun. Beispielsweise kann es sich um eine Niederlage der Wurzeln L3 und / oder L4 infolge einer Osteochondrose der lumbosakralen Wirbelsäule, einer Entzündung des Iliopsoas-Muskels, einer Pathologie der inneren Organe usw. handeln. Für die Diagnose ist eine Röntgenaufnahme erforderlich Lendenwirbelsäule, falls erforderlich, mit Funktionstests, um die pathologische Beweglichkeit einzelner Segmente der Wirbelsäule auszuschließen, und es ist auch ratsam, eine MRT der Lendenwirbelsäule durchzuführen, bei der Sie den Vorsprung oder die Hernie der Bandscheibe, ihren Schwellungsgrad im Lumen des Wirbelkanals und den Grad der Kompression der Nervenelemente sehen können. Dies wird jedoch bereits nach einer klinischen Untersuchung vom Neuropathologen entschieden, und Sie müssen ihn kontaktieren.

Hallo. Ich habe von einem Neurologen nichts Ernstes gesehen, ich habe nur Schmerzmittel verschrieben. Meine Beine tun unter meinen Knien weh und ich kann nicht einmal 100 Meter zum Becken gehen, ich kann nur die Schmerzen überwinden

Hallo Irina. Wenn die Diagnose unklar ist, gehen Sie zu einem Therapeuten und lassen Sie ihn sich um Sie kümmern. Das heißt, der Arzt muss alle erforderlichen Studien und Tests verschreiben. Wenn der Verdacht auf die eine oder andere Diagnose besteht, sollte der Therapeut einem Spezialisten mit engem Profil Anweisungen geben. Sagen Sie, was der Neuropathologe bereits hatte. Ohne eine Untersuchung über das Internet können Sie keine Diagnose stellen, und es kann viele Gründe für Schmerzen geben. Darüber hinaus kann der gleiche Schmerz bei einer Vielzahl von Krankheiten auftreten.

Hallo, ich bin 17 Jahre alt und habe lange (praktisch rund um die Uhr) am Computer gespielt. Ungefähr ein Jahr 3. Ich saß zu Hause und ging kaum spazieren.
Vor kurzem habe ich mich für Sport entschieden (hauptsächlich Dehnen auf meinen Beinen + Aufladen usw.).
Ich mache eine Dehnung, damit das Haus mehr oder weniger auf der Schnur sitzt und die Dehnung es Ihnen ermöglicht, Tritte auszuführen (um in Zukunft für Taekwondo aufzunehmen)..
Mit einigen Schlägen in der Luft schmerzt das Hüftgelenk (ich stehe auf meinem linken Fuß, werfe den rechten nach rechts (Fuß horizontal)).
Ich weiß nicht einmal, wie ich es richtig erklären soll.
Wenn jemand zumindest etwas verstanden hat, bin ich für jede Information dankbar.

AlexeiGi. Guten Tag. Die Gründe für solche Schmerzen sind vielfältig. Erstens könnten Sie falsch mit dem Training beginnen, große Lasten auf einmal geben oder die Trainingstechnik selbst falsch ausführen. Dies geschieht mit einem erfahrenen Trainer. Zweitens kann es Krankheiten geben, die sich nach körperlicher Anstrengung "bemerkbar gemacht" haben (Arthritis, Sehnenentzündung usw.). Wenn Sie normal und ohne Komplikationen weiter Sport treiben möchten, wenden Sie sich an einen Orthopäden.

Hallo. Er riss sich den Rücken ab, am 5. Tag wurde es besser, den Tank mit Wasser auf der rechten Seite wieder zu knirschen, und es gab starke Schmerzen im Beckenbereich und schmerzende Schmerzen in der Leiste und im rechten Ei

Hallo Vladimir. Eine persönliche Untersuchung eines Orthopäden und Urologen ist erforderlich, Ultraschall.

Guten Tag. Ich will fragen. Heute Morgen bin ich aus dem Bett gestiegen und habe Schmerzen in meinem Oberschenkel gespürt, als ich auf mein Bein getreten bin. Nach dem Mittagessen wurde es schlimmer. Die Innenseite des Oberschenkels schmerzt beim Gehen mit einer scharfen Bewegung eines Kreuzes, wenn ein ruhiger Zustand einen Bolzen schmerzt und dem Knie nachgibt. was zu tun ist. Ich bin 29 Jahre alt... es gab keine Verletzungen und Blutergüsse

Elena, es gibt viele Gründe: Klemmen der Nervenenden der Wirbelsäule, Komprimieren eines Nervs in der Leiste, Hernie oder Zysten in der Wirbelsäule, degenerative Prozesse im Hüftgelenk. Die Ursache für Schmerzen im inneren Oberschenkel beim Gehen können auch pathologische Prozesse im Harnsystem (Steinbildung, Erkrankungen der Gynäkologie und Urologie), Probleme des Nervensystems usw. sein. Dies ist eine unvollständige Liste möglicher Ursachen, weshalb Sie nicht auf eine Untersuchung verzichten können. Um die Gründe zu klären, benötigen Sie eine Röntgenaufnahme und eine Vollzeituntersuchung durch einen Neurologen, Orthopäden oder Therapeuten (dieser Spezialist sollte zuerst kontaktiert werden). Vielleicht die Entwicklung einer Coxarthrose.

Es gab einen starken Schmerz im Bein bis zum Knie, dann verwirrt, dass er vom Gesäß übertragen wurde. Jetzt kann ich kaum noch zur Toilette. Ich habe 4 Tage im Bett gelegen, als der Schmerz auf meine Füße steigt. Dann warte ich eine halbe Stunde, um mich zu beruhigen.

Eugene, wenn Sie nicht in die Klinik gehen können, um sich beraten zu lassen, können Sie einen Arzt zu Hause anrufen. Es ist unmöglich, Sie zu beraten, da es viele Gründe für solche Symptome gibt.

Art von SchmerzCharakteristisch