Schmerzursachen in der Mitte des Rückens: Diagnose und Behandlung

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation sind Wirbelsäulenerkrankungen die zweithäufigsten weltweit. Wenn die Wirbelsäule in der Mitte des Rückens schmerzt, ist die Wirbelsäule selbst nicht immer die Ursache für Schmerzen. Schmerzen können durch innere Organe, Muskelsystem und sogar nur durch Stress verursacht werden.

Die Wirbelsäule ist eine Unterstützung für den ganzen Körper. Sein Mittelteil ist fest mit den Rippen verbunden. Es stellt sich eine feste Struktur heraus, die allseitig durch ein muskulöses Korsett geschützt ist. Mit einem aktiven Lebensstil und einer ausgewogenen Ernährung unterstützen die Muskeln die Wirbelsäule in der richtigen anatomischen Position, sorgen für die notwendige Blutversorgung und Ernährung. Aufgrund verschiedener äußerer und innerer Faktoren wird dieser Prozess jedoch verletzt, und die Person fühlt sich in der Mitte des Rückens unwohl.

Mechanischer Schaden

Verschiedene Arten von mechanischen Störungen verursachen häufig Schmerzen in der Mitte des Rückens. Schmerzhafte Zuggefühle können durch das Heben schwerer Lasten entstehen. Bei einem scharfen Anheben von Gewichten oder beim Tragen übermäßiger Lasten kommt es zu einer Dehnung (und in schweren Fällen sogar zu einer Lücke) des Muskel- und Bandapparates. Nach dem ersten Sporttraining treten häufig Zugschmerzen auf. Bei Skoliose verursacht das Anheben von selbst geringfügigen Belastungen Schmerzen im zentralen Teil der Wirbelsäule. Immerhin sind die Wirbel bereits abgestoßen, und die Belastung des Rückens entfernt sie leicht aus dem Ausgangszustand, was zu unangenehmen Empfindungen führt.

Zurück entlang der Wirbelsäule und nach Erkältungen schmerzt schwere Unterkühlung. In den Muskeln tritt ein entzündlicher Prozess auf, Myositis ist eine Entzündung der Muskelfaser. Ausgedrückt in starken Schmerzen während der Bewegung und Abtasten des entzündeten Bereichs.

Schocks, Frakturen, Blutergüsse und Luxationen üben Druck auf Wirbel und Knorpel aus. Solche Verletzungen stören die Durchblutung und die Übertragung von Nervenimpulsen im gesamten Bereich der Wirbelsäule. Ein deutliches Anzeichen für eine Verletzung ist, dass Husten und plötzliche Bewegungen Schmerzen in den Bauchmuskeln verursachen. Schmerzen in der Mitte des Rückens können unmittelbar nach einer Verletzung oder nach kurzer Zeit auftreten.

Herzkrankheiten

Herzbeschwerden können auch Schmerzen in der Mitte des Rückens hervorrufen. Scharfe oder mäßige Schmerzen konzentrieren sich auf den Bereich der Schulterblätter und die linke Seite der Brust. Zusätzlich zu diesem Symptom gibt es zusätzliche Symptome, bei deren Vorhandensein dieses Schmerzsyndrom mit Herzerkrankungen assoziiert sein kann.

Anzeichen einer Herzerkrankung:

  • Anstieg des Blutdrucks;
  • Schwindel
  • Übelkeit;
  • Beschwerden in den oberen Gliedmaßen - Brennen, Taubheitsgefühl;
  • Gefühl von Luftmangel in der Brust;
  • kalter, feuchter Schweiß;
  • Dyspnoe;
  • Arrhythmie.

Bei Myokardinfarkt und Angina pectoris sind starke Schmerzen in der Mitte des Rückens zu spüren.

Myokardinfarkt ist eine akute Form der Herzischämie, bei der der lokale Tod der Myokardstelle aufgrund eines Versagens der Blutversorgung auftritt. Infolgedessen tritt eine Blockade der Hauptherzarterie auf, und in den meisten Fällen tritt der Tod auf. Um das Todesrisiko zu verringern, müssen beim Auftreten der ersten Manifestationen dringend Maßnahmen ergriffen werden. Rückenschmerzen bei Myokardinfarkt konzentrieren sich in der Mitte der Brust, näher am Rücken. Es ist gekennzeichnet als intensiv, brennend, unerträglich. Kann selten dem Kiefer oder Arm geben. Wenn Sie solche Schmerzen in Kombination mit mindestens einem Anzeichen einer Herzerkrankung verspüren, müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen.

Angina pectoris - tritt aufgrund einer Verletzung der Blutversorgung des Herzmuskels auf, die sich in Anfällen von akuten Brustschmerzen äußert. Konzentrierter Schmerz in der Wirbelsäule in der Mitte des Rückens, spürbar im mittleren Teil der Brust. Gibt starke Schmerzen zwischen den Schulterblättern, manchmal in der oberen Extremität. Die charakteristischen Anzeichen einer Angina sind Schmerzen in der Mitte der Wirbelsäule während eines Nachtschlafes und Arrhythmien. Wenn Sie charakteristische Rückenschmerzen und Anzeichen einer Herzerkrankung haben, sollten Sie einen Kardiologen konsultieren.

Erkrankungen der Atemwege

Entzündungsprozesse der Atemwege verursachen Schmerzen in der zentralen Wirbelsäule. Beim Husten und beim Versuch, tief durchzuatmen, werden die Empfindungen intensiver, was für Lungenentzündung und Bronchitis charakteristisch ist.

Lungenentzündung ist ein entzündlicher Prozess infektiöser Natur, der eine oder beide Lungen betrifft. Eine Entzündung der Lunge geht nicht immer mit Rückenschmerzen, häufiger Husten und Fieber einher. Scharfe Schmerzen treten auf, wenn Sie versuchen, tief durchzuatmen. In einigen Fällen liegt ein konstantes Schmerzsyndrom vor, dann schmerzt der Rücken in der Mitte der Wirbelsäule im Brustbereich. Empfindungen sind langweilig, ziehen in der Natur, geben manchmal unter den Rippen ab.

Bronchitis ist eine Entzündung der Schleimhaut und der Wände der Bronchien. Mit dieser Pathologie versagt eine Sekretionsstörung der Bronchialschleimhaut und der Reinigungsprozess, dh der Sputumentzug, wird gestört. Meistens ist es eine Folge von schwerem SARS, aber es kann auch eine eigenständige Krankheit sein. Von allen Pathologien der inneren Organe, die Rückenschmerzen hervorrufen, verursacht Bronchitis die akutesten und intensivsten Schmerzen. Immerhin geht es mit einem anhaltenden produktiven Husten einher, wodurch die Brustmuskeln in ständiger Spannung stehen. Der Schmerz konzentriert sich im Bereich zwischen den Schulterblättern und in der Mitte des Brustbereichs. Zusätzliche Anzeichen einer Bronchitis sind alle Symptome von SARS und eine charakteristische Zunahme des Hustens in der Nacht..

Bandscheibenvorfall

Das Wort Hernie selbst bedeutet ein Organ, das sich über seinen anatomischen Platz hinaus bewegt und gleichzeitig die Integrität der Membranen beibehält. Bei einem Zwischenwirbelbruch ragt der innere Faserring hervor oder reißt, und der Inhalt des Pulpakerns gelangt in den Wirbelkanal.

Ursachen der Zwischenwirbelhernie:

  • Anstieg des Innendrucks;
  • chronische Erkrankungen der Wirbelsäule;
  • degenerative Prozesse im Knorpelgewebe, die den Zellstoffkern schützen.

Der Pulpakern des Wirbels hat eine geleeartige Struktur. Es ist durch einen Faserring geschützt, der aus dichtem Knorpel besteht. Durch den Einfluss verschiedener Faktoren wird das Knorpelgewebe des Faserrings allmählich zerstört, der weiche Inhalt des Pulparrings geht über die anatomische Stelle hinaus und unterliegt einer Ossifikation. Gebildete Knochenstrukturen klemmen Nervenenden und Blutgefäße und verursachen Schmerzen.

Bei Läsionen des Bandscheibenvorfalls der Brustscheibe ist die Art und Intensität der Schmerzen unterschiedlich: leichte Zugschmerzen in der Mitte der Wirbelsäule oder brennende, unerträgliche Schmerzen in der Mitte des Rückens, die Rückenschmerzen verursachen. Oft können die Schmerzen in der Mitte der Wirbelsäule auf die Rippen wirken.

Bei einem Zwischenwirbelhernie der Brust können zusätzlich zu den Rückenschmerzen die folgenden Symptome auftreten:

  • Unfähigkeit, den Rücken aufgrund von Muskelverspannungen vollständig zu strecken;
  • Kribbeln und Taubheitsgefühl in den Gliedern;
  • Empfindlichkeitsverlust in der Mitte der Wirbelsäule.

Degenerative und dystrophische Pathologien

Degenerativ-dystrophische Erkrankungen sind heute sehr verbreitet. Die ersten Anzeichen von dystrophischen Prozessen im Knorpel der Wirbelsäule beginnen nach 30 Jahren. Wenn die Wirbelsäule in der Mitte schmerzt, sind es 80% der Osteochondrose in der Brust. Und wenn eine bakterielle Infektion mit einer dystrophischen Läsion der Wirbel einhergeht, kann die Bildung von Osteochondropathie, Arthritis und Arthrose beginnen.

Ursachen für degenerative degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule:

  • altersbedingte Veränderungen;
  • passiver Lebensstil, sitzende Arbeit;
  • übermäßige körperliche Aktivität (berufliche Aktivität oder Sport);
  • Verletzungen
  • entzündliche Erkrankungen.

Thoraxosteochondrose

Die Brustwirbelsäule befindet sich in der Mitte des Rückens und ist im Vergleich zu Hals und Lendenwirbelsäule am wenigsten beweglich. Daher ist es am anfälligsten für dystrophische Veränderungen und das Wachstum von Osteophyten. Aufgrund verschiedener Faktoren kommt es zu einer Verletzung der Durchblutung und der Ernährung des knorpeligen Zwischenwirbelgewebes. Die Brustwirbel verlieren ihre Elastizität, die Struktur der Bandscheibe wird zerstört, das Knorpelgewebe wird dünner und schrumpft. Anstelle des zerstörten Knorpelgewebes bilden sich Knochenwachstum - Osteophyten.

Das Hauptsymptom der Osteochondrose sind Schmerzen in der Mitte des Rückens im Brustbereich. Die Art und Intensität des Schmerzsyndroms hängt vom Grad des Fortschreitens und den Merkmalen der Entwicklung der Krankheit ab.

Schmerzen während der Verschlimmerung der Osteochondrose:

  • Rückenschmerzen;
  • Muskelkrampf;
  • plötzlich akut - im Rücken im Brustbereich;
  • starke Schmerzen zwischen den Schulterblättern.

Schmerzen bei chronischer Osteochondrose:

  • mäßig - in der Mitte der Wirbelsäule lokalisiert;
  • Tonus benachbarter Rückenmuskeln;
  • Einschränkung der Flexibilität und Beweglichkeit der Brustwirbelsäule;
  • Ziehen - verstärkt in der Mitte der Wirbelsäule während des Nachtschlafes.

Vorsprung

Das Vorstehen der Bandscheibe ist ein Phänomen, bei dem die Bandscheibe über die Zwischenwirbelfissur hinaus in den Wirbelkanal hineinragt, ohne den Faserring zu brechen. Die Protrusion gilt als Vorbote der Zwischenwirbelhernie.

Bei Protrusion sind die Schmerzen im Bereich des betroffenen Wirbels lokalisiert, meistens zwischen den Schulterblättern in der Mitte der Wirbelsäule. Bei den ersten Veränderungen des Wirbels schmerzt der Schmerz, mit der Weiterentwicklung der Pathologie werden sie zu akuteren Schmerzen.

Skoliose

Skoliose ist eine Krümmung der Wirbelsäule zur Seite relativ zu ihrer Achse. Die Pathologie gilt als erworben und tritt meistens während einer Phase intensiven Knochenwachstums auf - im Jugendalter. Normalerweise wird die Wirbelsäule durch anatomische Biegungen gebildet, die die Belastung beim Gehen und Heben von Gewichten verringern. Abweichung von der Norm dieser Biegungen ist Skoliose. Skoliose im ersten Stadium verursacht keine Schmerzen, es ist einfach, sie mit Hilfe regelmäßiger therapeutischer Übungen zu beheben. Ein weiteres Fortschreiten der Krankheit kann zu irreversiblen Folgen führen - einer Veränderung des Brustvolumens, der weiblichen Unfruchtbarkeit und einer Behinderung. Bei Skoliose spüren sie ständig Schmerzen in der Mitte des Rückens, da sich die Wirbel in einer unnatürlichen Position befinden und sich gegenseitig verletzen, wenn sie sich bewegen.

Rückenschmerzen mit Thoraxskoliose:

  • Schmerzen in der Mitte des Rückens zwischen den Schulterblättern ziehender Natur;
  • bei körperlicher Anstrengung und danach verstärkt sich der Schmerz;
  • scharfe starke Schmerzen beim Heben von Gewichten;
  • Unbehagen verstärkt sich während des Schlafes unmittelbar nach dem Aufwachen.

Das Schmerzsyndrom nimmt nach dem Training allmählich ab.

Diagnose- und Behandlungsmethoden

Der Erfolg der Behandlung hängt von der korrekten Bestimmung der Schmerzursache ab. Wenn Sie die ersten Schmerzen in der Wirbelsäule in der Mitte des Rückens haben, müssen Sie einen Hausarzt kontaktieren. Basierend auf den Symptomen, der Untersuchung des Patienten und dem Abtasten des wunden Flecks wird der Arzt eine Überweisung für eine Blutuntersuchung ausstellen. Die Ergebnisse schließen Onkologie, Erkrankungen des Bandapparates der Gelenke aus.

Basierend auf einer Röntgen- oder MRT-Untersuchung können Sie Ostechondrose diagnostizieren, einen entzündlichen Prozess in der Lunge. Wenn Symptome einer Herz-Kreislauf-Erkrankung vorliegen, wird der Patient auf ein Kardiogramm und Ultraschall des Herzens verwiesen. Nachdem der Hausarzt die Ursache der Krankheit herausgefunden hat, schickt er den Patienten zu einem engstirnigen Arzt - einem Kardiologen, Lungenarzt, Neurologen, Wirbeltier, Chirurgen.

Die Hauptbehandlung wird auf die Ursache der Krankheit gerichtet sein. Um Schmerzen in der Mitte des Rückens zu lindern, wird eine separate Therapie verschrieben:

  • Massage (nur mit Ausnahme von Neoplasien);
  • Medizinische Gymnastik - Die ersten Komplexe müssen im Therapietherapieraum unter Aufsicht eines Ausbilders durchgeführt werden, dann können Sie zu Hause selbst körperliche Übungen machen.
  • Elektrophorese - stellt die Abgabe von Arzneimitteln direkt an die Entzündungsstelle sicher;
    Schwimmen (mit Ausnahme von Herzerkrankungen).

Schmerzen in der Mitte des Rückens treten oft plötzlich auf und sind intensiv. Selbstmedikation kann in diesem Fall keine Erleichterung bringen. Verschiedene Faktoren können Schmerzen in der Mitte der Wirbelsäule verursachen. Daher ist es wichtig, die Begleitsymptome von Krankheiten zu kennen, die Rückenschmerzen hervorrufen, um sich eine wirksame Erste Hilfe leisten zu können.

Schmerzen hinter dem Brustbein in der Mitte, die zurückgeben: Ursachen und Behandlung

Schmerzen in der Brust in der Mitte, die auf die recht häufige Beschwerde vieler älterer und sehr junger Patienten zurückzuführen sind. Solche Symptome sind mit vielen Beschwerden im Körper verbunden und dies gilt nicht nur für die Wirbelsäule, sondern auch für viele andere Organe..

Es ist möglich, dass eine Person Schmerzen hinter dem Brustbein spürt, scharf, stumpf oder begleitet von zusätzlichen Anzeichen wie Brennen, Taubheitsgefühl und dem Auftreten von "Gänsehaut" im ganzen Körper. Alle diese Anzeichen verursachen erhebliches Leid und müssen dringend untersucht und angemessen behandelt werden..

Die Hauptursachen für Rücken- und Brustschmerzen

Diese Art von Schmerz ist ein sehr häufiges Syndrom. Solche schwerwiegenden Beschwerden können es verursachen:

  • Pathologie der Wirbelsäule
  • Erkrankungen des Herzens, der Atemwege und des Verdauungssystems
  • Verletzungen
  • Bösartige Tumore.

Pathologie der Wirbelsäule

Oft können Schmerzen hinter dem Brustbein ein Zeichen für Osteochondrose sein. In diesem Fall erfährt eine Person verschiedene Empfindungen. Die Osteochondrose der Brustwirbelsäule ist charakteristisch für Menschen, die einen sitzenden Lebensstil führen. Mit der Zeit wird die Wirbelsäule weniger beweglich. In diesem Fall trocknen die Bandscheiben aus, werden dünner und verlieren ihre stoßdämpfende Funktion. Nach einer gewissen Zeit werden die Nervenenden eingeklemmt, was zum Grund für diese Manifestationen wird.

Anzeichen einer Interkostalneuralgie sind dem Verlauf der Osteochondrose sehr ähnlich. Der Schmerz ist in der Brust zu spüren, kann auf das linke Schulterblatt und den Arm gegeben werden, nimmt oft mit Bewegungen zu. Die Ursache für Neuralgie kann Osteochondrose, längerer Aufenthalt in einer unbequemen Position, starke körperliche Aktivität, Unterkühlung sein.

Die Ursache für Rücken- und Brustschmerzen kann ein Wirbelbruch sein. Mit der Zeit biegt sich die Wirbelsäule, die Bandscheiben werden dünner, der Faserring platzt. Dies verursacht starke Schmerzen im Rücken und in der Brust. Darüber hinaus gibt es ein Gefühl der Enge im Brustbein, das durch Husten verstärkt werden kann. Ein Leistenbruch der Brustwirbelsäule ist ziemlich selten, aber eine unangenehme Krankheit, die schwerwiegende Folgen hat.

Skoliose jeglichen Grades verursacht auch Schmerzen hinter dem Brustbein in der Mitte und kann auch etwas zurückgeben. Skoliose und Cofoskoliose treten häufig schon in jungen Jahren auf. Ein langer Aufenthalt in der falschen Position, verschiedene Verletzungen, Gelenkhypermobilitätssyndrom werden oft zu einem Grund für die Krümmung. Eine Änderung der Körperhaltung verursacht starke Schmerzen zwischen den Schulterblättern und im Brustbein.

Skoliose im fortgeschrittenen Zustand ist praktisch unheilbar, daher ist es sehr wichtig, rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen.

Herzbeschwerden

Brustschmerzen, die oft mit Brennen einhergehen und nachgeben, sind ein charakteristisches Symptom der Angina pectoris. Es wird angenommen, dass es bei Herzbeschwerden auf der linken Seite der Brust lokalisiert ist, dies ist jedoch nicht immer der Fall. Bei Angina kann das Ziehen von Brustschmerzen den unteren Rücken und sogar den linken Arm betreffen. In diesem Zustand gibt es fast immer ein Gefühl der Angst, einen starken Herzschlag.

Akuter Myokardinfarkt ist auch durch akute Schmerzen in der Brust gekennzeichnet, die sich bis zum Rücken, zum linken Arm, manchmal zum Hals und sogar zum Unterkiefer erstrecken.

Unter der geringsten Annahme eines Myokardinfarkts sollte dringend ein Krankenwagen gerufen werden, da die Krankheit lebensbedrohlich sein kann.

Diese Symptomatik wird häufig bei Perikarditis und Myokarditis beobachtet. Der Patient hat Schmerzen in den Tiefen der Brust, die nachgeben können, es gibt Schwäche, Schwellung, Blutdrucksenkung. Beim Myokard ist diese Symptomatik häufig mit Fieber verbunden.

Atemstillstand

Das Hauptzeichen vieler Pathologien der Atemwege sind Schmerzen hinter dem Brustbein. Brennende Schmerzen in der Brust in der Mitte sind bei Tracheitis zu spüren, wenn eine Entzündung der Schleimhäute auftritt. Oft gibt sie zurück, es gibt einen trockenen Hals, Fieber, Husten. Eine Lungenentzündung ist auch fast immer durch Schmerzen hinter der Brust gekennzeichnet, meistens ist sie einseitig, aber sie ist oft in der Mitte der Brust zu spüren und gibt nach hinten. Darüber hinaus sind ähnliche Symptome mit Pleuritis, Tuberkulose und anderen verbunden..

Pathologie des Magen-Darm-Trakts

Ein Riss der Speiseröhre ist eine ernsthafte Krankheit. Es liegt eine Verletzung seiner Integrität vor und der Inhalt der Speiseröhre gelangt in die Brusthöhle. Die Schmerzen bei dieser Pathologie sind sehr stark, sie sind in der Mitte der Brust zu spüren und geben nach hinten ab, nehmen mit Husten und plötzlichen Bewegungen zu. In diesem Fall sofort einen Arzt aufsuchen..

Eine weitere unangenehme Erkrankung des Magen-Darm-Trakts ist ein Hiatushernie. Schmerzempfindungen sind ähnlich wie Angina-Anfälle, Zunahme der Rückenlage, zusammen mit diesem gibt es Sodbrennen, Schmerzen im Magen.

Verletzungen

Schmerzhafte Schmerzen hinter dem Brustbein gelten als erstes Anzeichen einer Verletzung. Zum Beispiel ist ein Bruch der Rippen oder der Brust durch starke Schmerzen gekennzeichnet, die zurückgeben. Darüber hinaus gehen diese Anzeichen häufig mit einer Schädigung der inneren Organe einher..

Bösartige Tumore

Krebstumoren werden häufig zum Grund für die Entwicklung der oben genannten Symptome. Der Schmerz hinter dem Brustbein in der Mitte kann bei Speiseröhrenkrebs auftreten. Wenn die Formation eine große Größe erreicht, drückt sie die Brust zusammen und gibt sie dem Rücken. Darüber hinaus sind bei verschiedenen Tumoren der Wirbelsäule, der Atmungsorgane sowie bei einer Pathologie wie Leukämie immer Schmerzen in Brust und Rücken vorhanden.

Hilfe bei Rücken- und Brustschmerzen

Da Schmerzen im Brustbein ein Symptom für so viele Krankheiten sind, ist es in erster Linie beabsichtigt, die genaue Ursache ihrer Entstehung festzustellen und dann, um ernsthafte Gesundheitsprobleme zu vermeiden, sofort eine Behandlung durchzuführen:

  • Die Behandlung von Erkrankungen der Wirbelsäule hängt weitgehend von der Entwicklung der Krankheit, den Symptomen und dem Gesundheitszustand des Patienten ab. Der Therapiekurs umfasst in der Regel medikamentöse Therapie, therapeutische Übungen, Spezialmassagen, Wasserbehandlungen und andere. In komplexeren Fällen werden chirurgische Methoden angewendet.
  • Bei so schwerwiegenden Erkrankungen wie Myokardinfarkt, Ösophagusruptur, schweren Verletzungen und anderen lebensbedrohlichen Erkrankungen ist sofortige medizinische Hilfe erforderlich
  • Für die erfolgreiche Behandlung von Angina pectoris, Myokarditis und anderen Herzerkrankungen verschreibt der behandelnde Arzt eine Untersuchung, die EKG und Blutuntersuchungen umfasst. Basierend auf der Untersuchung verschreibt der Arzt dem Patienten den notwendigen therapeutischen Verlauf.
  • Wenn diese Symptomatik vor dem Hintergrund von Atemwegserkrankungen auftritt, ist eine antibakterielle Therapie, Antitussiva, in schweren Fällen eine Operation angezeigt
  • Bösartige Tumoren müssen rechtzeitig und kompetent behandelt werden, wobei der Patient alle ärztlichen Vorschriften strikt einhalten muss. Normalerweise wird bei diesen Pathologien eine spezielle komplexe Behandlung verschrieben.

Schmerzen im Brustbein sind allein nur sehr schwer zu lindern, da sie hauptsächlich auf schwere Krankheiten zurückzuführen sind. Wenden Sie sich daher am besten sofort an einen Spezialisten.

Ursachen von Brust- und Rückenschmerzen

Fast alle Erkrankungen der Wirbelsäule und der inneren Organe konzentrieren sich auf den Rücken. Es ist schwierig, eine Krankheit zu finden, die sich nicht auf einen Bereich des Rückens ausbreitet. Dies ist auf die große Anzahl von großen und kleinen Nervenplexus zurückzuführen. Die aus dem Rückenmark stammenden Nerven kreuzen sich in den Wirbelabschnitten und verzweigen sich dann in allen Bereichen unseres Körpers zu den Extremitäten und bedecken auch die Organe. Der Rücken ist ein eher konventionelles Konzept: Dies ist die gesamte Rückenfläche unseres Körpers von der Basis des Halses bis zum unteren Rücken, die von Brust und Wirbelsäule gebildet wird. Sehr oft treten Brust- und Rückenschmerzen über Nacht auf. Welche Krankheiten können die Ursache dafür sein??

Was verursacht Brust- und Rückenschmerzen?

Zunächst betrachten wir die Erkrankungen des Rückens, degenerativ-dystrophisch (DDP), die unserem Thema nahe stehen.

Schmerzen in Brust und Rücken mit DDP

Das erste, was mir in den Sinn kommt, ist, ob es sich um Osteochondrose oder einen Leistenbruch handelt?

In der Tat kann eine Osteochondrose des Brustraums starke anhaltende Schmerzen mit den folgenden Merkmalen verursachen:

  • Schmerz beim Einatmen verstärken
  • Hexenschuss in der Brust, der im Schulter-Schulterblatt-Bereich gibt
  • Schmerzen im Hypochondrium und zwischen den Rippen, die auch durch Atmen, Husten und Lachen verstärkt werden (Symptom einer Interkostalneuralgie)

Typischerweise geraten diese Symptome in Panik, und er beginnt zu glauben, dass er:

  • Herzinfarkt
  • Schulter- oder Schulterverletzung
  • Rippenbruch

Die thorakale Osteochondrose ist jedoch die seltenste von allen möglichen Arten, da die Wirbelsäule im thorakalen Bereich auch durch die Rippen gestärkt wird, die vom Rücken an den Wirbeln und von vorne am Brustbein (flacher Knochen) eine Rippenzelle bilden.

Besonders selten ist das Auftreten eines Leistenbruchs in der Brust.

Solche Faktoren können zur Entwicklung degenerativ-dystrophischer Prozesse im Brustbereich beitragen:

  1. Ständige Vernachlässigung der Regel: Setzen Sie sich nicht lange in dieselbe Position. Wenn Sie sitzen, sollten Sie kleine 5-10-minütige Workouts durchführen
  2. Harte körperliche Arbeit oder Bewegung
  3. Verletzungen
  4. Älteres Alter:
    Je älter die Person ist, desto geringer ist der Stoffwechsel in allen Zellen, insbesondere in Knochenzellen. Allmählich beginnt der gesamte Knorpel im Körper, einschließlich der Wirbeltiere, zusammenzubrechen.
  5. Das Vorhandensein einer zervikalen oder lumbalen Osteochondrose:
    Die Inaktivität des Nackens oder des unteren Rückens führt unweigerlich zu Muskelverspannungen in der Brust und damit zu Osteochondrose und dieser Abteilung

Wirbelsäulenverkrümmung und andere Krankheiten

Häufiger treten Brustschmerzen aufgrund der folgenden Pathologien auf:

Der Schmerz kann in diesem Fall anderer Natur sein:

  • Muskelreflex:
    tritt als Reaktion von Muskeln auf, die versuchen, die Wirbelsäule zu stabilisieren
  • Neurovegetativ:
    Kann aufgrund von Verschiebungen aufgrund interner Funktionsstörungen auftreten

Systemische Erkrankungen wie Spondylitis ankylosans und rheumatoide Arthritis können auch chronische chronische Brust- und Rückenschmerzen verursachen.

Alle diese Krankheiten können mit Röntgen, Computer oder MRT der Wirbelsäule diagnostiziert werden..

Organerkrankungen und Brustschmerzen

Die Brustregion ist eine der wichtigsten, da sich hier Herz und Lunge sowie das Zwerchfell befinden. Kranker Magen, Bauchspeicheldrüse kann auch mit Schmerzen im unteren Brustbereich reagieren.

Daher sollten alle Brustschmerzen - anhaltende, anhaltende, mit seltsamen Symptomen - die Grundlage für den Arztbesuch sein

Im Allgemeinen können solche Pathologien Schmerzen verursachen.

  • Myokardinfarkt, Angina pectoris
  • Lungenentzündung, Pleuritis, Bronchitis
  • Abszess oder Hernie des Zwerchfells
  • Magengeschwür, Pankreatitis, Cholezystitis
  • Onkologie
  • Brustverletzungen (Rippen-, Wirbel-, Bluterguss- und Verstauchungen von Muskeln und Bändern)

Herzkrankheiten

Die Art und der Ort des Schmerzes sind irreführend:

  • Bei einem Myokardinfarkt treten keine akuten Schmerzen in der linken Brust auf, sondern im mittleren Teil des Brustbeins, die normalerweise zwischen den Schulterblättern, der linken Schulter und dem linken Arm, dem linken Ober- oder Unterkiefer auftreten
  • Bei einem Herzinfarkt der hinteren Wand des Ventrikels treten sogar Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, im Hypochondrium und im Bauch auf, wodurch ein Gefühl von Gastritis oder Geschwüren entsteht
  • Angina pectoris manifestiert sich durch drückende Schmerzen und Brennen im Brustbein und gibt auch an die Skapulieregion des Rückens zurück
  • Perikarditis kann in Kombination mit Herzrhythmusstörungen Brustschmerzen verursachen

Herzinfarkte gehen oft mit Atemnot, Luftmangel und Angstgefühl einher.

Erkrankungen der Atemwege

Der Schmerz bei einer Lungenentzündung wird durch eine Entzündung der Pleura verursacht, da die Lunge selbst keine Nervenenden aufweist. Sie hat dumpfe Schmerzen, gibt dem Brustbein, dem Hypochondrium, dem linken und rechten Teil des Rückens, je nachdem, welcher Teil der Lunge betroffen ist. Oft ist eine Lungenentzündung schmerzlos. Die einzigen Symptome können Atemnot, Hustenfieber und eine Zunahme der weißen Blutkörperchen sein.

Pleuraschmerzen manifestieren sich hauptsächlich beim Einatmen. Pleuritis ist trocken und exsudativ, wenn sich Flüssigkeit unter der Pleura ansammelt. In diesem Fall werden Schmerzen in der Brust hinzugefügt:

  • Gefühl der Schwere
  • pralles Hypochondrium
  • Atembeschränkung

Seltsamerweise führt Bronchitis oft zu schmerzhafteren Manifestationen. Dies wird durch einen anhaltenden Husten verursacht, der eine Überlastung und einen Krampf der Interkostal- und Brustmuskulatur hervorruft, was wiederum zu Interkostalneuralgie mit akuten Rückenschmerzen beim Husten, Atmen und Bewegen führen kann.
Patienten assoziieren diese Symptome häufig aus irgendeinem Grund mit einer Lungenentzündung.

Zwerchfellkrankheiten können sich auf die Region des Herzens auswirken, da das Zwerchfell und die Herzmembran durch einen Nerv verbunden sind.

Für die Diagnose von Brustorganen sind:

  • Röntgen
  • Elektrokardiogramm
  • Laborforschung
  • Bei Bedarf wird eine genauere Untersuchung mittels CT oder MRT durchgeführt.

Magen-Darm-Erkrankungen

  1. Ein Magengeschwür und ein Zwölffingerdarmgeschwür, die hauptsächlich Schmerzen in der Mitte der unteren Brust verursachen, werden ebenfalls links und rechts verabreicht und können in den unteren Rücken projiziert werden. Wenn der Nerv des Zwerchfells verbunden ist, entsteht im Bereich des Herzens ein Hexenschuss, aufgrund dessen das Geschwür möglicherweise mit einer Herzkolik verwechselt wird
  2. Pankreatitis kann klingelnde Schmerzen im Hypochondrium und im Rücken, im Brust- und Schulterbereich verursachen
  3. Cholezystitis äußert sich in Schmerzen links unter den Rippen, die in der unteren Brust und im unteren Rückenbereich auftreten

Diagnose von Magen-Darm-Erkrankungen:

  • Zur Diagnose von Geschwüren oder Gastritis wird eine Gastroskopie mit einer Untersuchung der Sekretion von Magensaft durchgeführt
  • Zur Untersuchung der Bauchspeicheldrüse, der Gallenblase - Ultraschall, CT, Blutuntersuchungen mit Proben auf Amylase, Bilirubin

Onkologische Erkrankungen

Chronisch konstante Schmerzen in Brust und Rücken können auch onkologische Erkrankungen aller oben genannten Organe verursachen, einschließlich Blutkrankheiten: Blutleukämie führt zu einer Zunahme der Milz, die durch Schmerzen im Brustbein und im Rücken verursacht werden kann.

Brustverletzungen

Bei Verletzungen der Brustwirbelsäule, Organrissen aufgrund von Stürzen und Unfällen treten sehr starke Schmerzen auf, die einen Schmerzschock verursachen können. In diesem Fall ist keine Bewegung oder Bewegung möglich oder, noch schlimmer, eine Person kann sich bewegen, aber aufgrund versteckter innerer Blutungen wird ihr Zustand schnell kritisch

  • Herzinsuffizienz führt zum sofortigen Tod
  • Bei einer gequetschten Lunge oder einem Pneumothorax treten akute Schmerzen im Brustbereich auf, es ist für eine Person sehr schwierig zu atmen, es entsteht ein Lungenversagen

Psychosomatische Erkrankungen

Schmerzen in Brust und Rücken können auch durch psychosomatische Erkrankungen verursacht werden, die mit dem Zustand des Nervensystems und der menschlichen Psyche verbunden sind.

Die Basis kann sein:

  • Verdacht und Angst:
    Nach dem Lesen von medizinischen Leitfäden finden verdächtige Menschen Symptome aller Krankheiten, und bald tun sie überall wirklich weh und stechen
  • Eine schwere Krankheit oder Langzeitkrankheit nach der Genesung kann eine Art „Phantom“ -Psychosomatikschmerz hinterlassen, wenn sie im Bereich eines zuvor erkrankten Organs zu schmerzen beginnt
  • Alle Arten von Phobien (Ängste)
    Verschiedene solcher Ängste können sein:
  • Karzinophobie - Angst vor Krebs
  • Kardiophobie - Angst vor Herzbeschwerden
  • Phthisiophobie - Angst vor Tuberkulose

Es kann viele Gründe für Phobien geben.

Es ist besser, niemals eigene Diagnosen zu stellen, sondern sich von einem Arzt untersuchen zu lassen und ihm zu glauben, da der ständige Unglaube an eine medizinische Diagnose auch eine der Arten von Phobie ist.

Gesundheit für Sie, sowohl körperlich als auch geistig!

Video: Brust- und Herzschmerzen

Schmerzen im Brustbein in der Mitte geben zurück

Es kommt vor, dass Brust und Rücken gleichzeitig wund sind. Jeder Schmerz hat eine Ursache. Aufgrund der Tatsache, dass sich die Schmerzlokalisation im Brustbereich befindet, entwickeln Menschen häufig Hypochondrien. Sie haben Angst, dass dies Herzprobleme sind. Die Ursachen der Schmerzen sind sehr unterschiedlich, seien Sie nicht verärgert und verängstigt, es ist besser, sich einer Untersuchung zu unterziehen.

Ursachen

Während der Diagnose kann der Arzt einige Krankheiten bei einem Patienten mit solchen Beschwerden identifizieren:

  • Wirbelpathologie;
  • Herzkrankheit
  • Erkrankungen der Atemwege;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts;
  • Verletzungen in diesem Bereich;
  • Onkologische Erkrankungen.

Wenn Sie Brustschmerzen, Rückenschmerzen oder Gürtelschmerzen haben, sollten Sie zuerst zum Arzt gehen. Es kommt nicht auf das Alter an. Wenn eine Person ein Brustbein und Rückenschmerzen hat, gibt es oft brennende, schmerzende Empfindungen, deren Ursache schwer zu bestimmen ist. Es entwickeln sich verschiedene versteckte Pathologien. Dies wird hauptsächlich durch eine Verzögerung der Behandlung verursacht..

Pathologie der Wirbelsäule

Wenn Brustschmerzen nachgeben, können 3 charakteristische pathologische Zustände unterschieden werden: Osteochondrose, Skoliose, Interkostalneuralgie. Eine Person kann eine dieser Krankheiten haben oder es kann mehrere geben.

Osteochondrose

Wenn der Rücken schmerzt, ist die Wahrscheinlichkeit einer Osteochondrose hoch. Es gibt 3 Arten: lumbale, thorakale und zervikale. Die häufigste Lenden- und Halswirbelsäule.

Rücken- und Brustschmerzen können ein Zeichen für eine Osteochondrose der Brustwirbelsäule sein. Die Hauptursachen für Osteochondrose: ein sitzender Lebensstil, erhöhte Belastung des Rückens, Wirbelsäulenverletzung. Osteochondrose ist eine Pathologie der Wirbelsäule. Warum treten also Brustschmerzen auf? Ja, denn in diesem Bereich gibt es einen Schnittpunkt vieler Nerven, von denen einer beschädigt ist - der Schmerz breitet sich auf den gesamten Bereich aus. Darüber hinaus nutzen sich bei Osteochondrose die Bandscheiben ab, deren letztes Stadium das Auftreten einer Wirbelhernie ist. Ein Leistenbruch verursacht viel Unbehagen, Schmerzen und Rückenschmerzen in der Wirbelsäule.

Skoliose

Schmerzen in der Brust, die sich bis zum Rücken erstrecken, können das Ergebnis einer Pathologie wie Skoliose sein. Skoliose - Krümmung der Wirbelsäule, seitliche Abweichung von der Vertikalen. Es tritt in der Regel in der Kindheit auf und kann entweder fortschreiten (mit dem falschen Ansatz der Eltern) oder verschwinden (mit rechtzeitiger und angemessener Behandlung)..

Skoliose verursacht viele Unannehmlichkeiten, erlaubt Ihnen nicht, bestimmte Sportarten auszuüben, verzerrt visuell Ihre Haltung und verursacht Rücken- und Brustschmerzen.

Könnte eine solche Rückenkrankheit gefährlich sein? Wenn es keine rechtzeitige Behandlung gibt und die Skoliose 3 oder 4 Grad erreicht. Schmerzursachen bei Skoliose: Kompression der Wirbelnerven, erhöhte Belastung bestimmter Teile der Wirbelsäule.

Interkostale Neuralgie

Interkostale Neuralgie kann Brust- und Rückenschmerzen verursachen. Eine charakteristische Manifestation sind akute Schmerzen in der Brustmitte. Eine solche Krankheit wird durch Unterkühlung des Körpers, das Heben schwerer Dinge verursacht. Interkostale Neuralgie ist ein sehr häufiger Grund, warum Brustbein und Rücken weh tun. Es ist zwar nicht gesundheitsschädlich, aber die Empfindlichkeit der Empfindungen im Brustbereich ruht nicht, aber Sie haben Ihre Freizeit auf der Suche nach einer Behandlung.

Herzkrankheit

Wenn der Schmerz im Brustbein in der Mitte nachgibt, besteht die Möglichkeit einer Herzerkrankung:

  • Eine der ausgeprägten Krankheiten ist Angina pectoris. Die mittlere Brust ist anfällig für brennende Schmerzen, sogar die Lendenwirbelsäule kann Schmerzen spüren.
  • Myokardinfarkt ist eine sehr gefährliche pathologische Erkrankung, die starke Schmerzen in den oberen Gliedmaßen, in der Brust und im Rücken verursacht. Die Gefäße werden durch Blutgerinnsel komprimiert. Es ist notwendig, einen Krankenwagen für Symptome zu rufen.
  • Ein weiterer möglicher Grund, warum meine Brust schmerzt, ist Myokarditis. Neben Schmerzen, Schwäche des ganzen Körpers und Atemnot werden beobachtet. Schmerzschmerzen durchbohren die Brust.
  • Perikarditis kennzeichnet Brustschmerzen auf der linken Seite. Es kommt zu einer Entzündung der Herzschleimhaut, die Körpertemperatur ändert sich dramatisch.
  • Einer der gefährlichsten Gründe, warum Brustbein und Rücken schmerzen, ist ein Aortenaneurysma. Zusätzliche Symptome - Lähmung, Taubheitsgefühl der Gliedmaßen, Gürtelschmerzen.

Erkrankungen der Atemwege

Der Schmerz hinter dem Brustbein in der Mitte gibt bei Erkrankungen der Atemwege nach. Die ausgeprägtesten von ihnen:

  • Pleuritis ist eine Entzündung der Lungenschleimhaut, die einen starken Husten verursacht. Schmerzen in der Brust beim Husten.
  • Tracheitis verursacht auch viele unangenehme Empfindungen, darunter Brustbeinschmerzen.
  • Tuberkulose ist eine gefährliche Erkrankung der Atemwege, auch bei leichtem Husten bei Brust- und Rückenschmerzen. Der Husten wird allmählich feuchter und verwandelt sich in Auswurf von Blut.
  • Bronchitis ist eine Bronchialerkrankung, die durch starken Husten gekennzeichnet ist und Schmerzen in der Mitte der Brust verursacht.

Pathologie des Magen-Darm-Trakts

Viele pathologische Veränderungen im Magen-Darm-Trakt können Schmerzen im Brustbein, im Rücken oder im Gürtel verursachen. Die Liste der charakteristischsten von ihnen:

  • Ösophagusruptur ist ein pathologischer Zustand, bei dem die Höhle der Speiseröhre nicht mehr luftdicht ist und Nahrung in den Brustbereich gelangen kann. Es verursacht Schmerzen sowohl in der Brust als auch im Rücken (von hinten).
  • Sodbrennen - eine Krankheit, die aufgrund eines Ungleichgewichts im Säurehaushalt des Körpers starke Schmerzen im Brustbein verursacht.
  • Pankreatitis - verursacht schmerzende, anhaltende Schmerzen im Brustbereich.
  • Kolik - es gibt einen Gürtelschmerz, der auf das Brustbein ausstrahlt.
  • Geschwürrisse in den Magenwänden, die durch Übelkeit und lokale Schmerzen auf der rechten oder linken Seite des Magens gekennzeichnet sind, können im Brustbereich auftreten.
  • Eine Entzündung der Gallenblase ist eine Infektionskrankheit, die durch Nahrungsaufnahme verschlimmert wird. Der Schmerz erstreckt sich auf den Brustbereich..

Verletzungen

Wenn eine Person auf den Rücken fällt, tritt ein starker dynamischer Schlag auf die Wirbelsäule auf. Je nachdem, wo der Schlag stattgefunden hat, kann der Schmerz unterschiedlicher Natur sein. Wenn es einen Schlag auf die Lendenwirbelsäule gibt, beginnt der untere Rücken normalerweise stark zu schmerzen, Schmerzen können sich entlang der Wirbelsäule bis zum Brustbereich ausbreiten. Wenn der Schlag stark ist, kann es zu Taubheitsgefühlen an den unteren Extremitäten kommen. Wenn der Schlag auf den Brustbereich fällt, können die Rippen gebrochen sein. Dies verursacht sehr starke Schmerzen beim Atmen, ständige oder periodische Schmerzen unter den Schulterblättern.

Onkologische Erkrankungen

Onkologische Erkrankungen sind eine sehr schreckliche Pathologie. Die Heilbarkeit von Krebstumoren ist äußerst zweifelhaft, nur wenige können von einer schrecklichen Krankheit geheilt werden. Die Behandlung ist extrem teuer und nicht für jedermann erschwinglich. Wenn eine Person plötzlich Krebstumoren entwickelt, beginnt sie am Ort der Pathologie unter starken Schmerzen verschiedener Art zu leiden. Oft treten Gürtelrose auf.

Bei Lungenkrebs treten starke Schmerzen in der gesamten Brust auf, die durch Husten und Atmen verstärkt werden. Zusätzlich zu den Schmerzen im Brustbereich spritzt der Krebspatient beim Auswurf Blut. Eine weitere gefährliche onkologische Erkrankung, die bei Frauen auftritt, ist Brustkrebs. Begleitet von schrecklichen Schmerzen in der Brust, auch zurückgeben.

Eine früh erkannte onkologische Erkrankung ist realistischer zu heilen als eine vernachlässigte. Zu diesem Zweck muss eine Untersuchung auf Verdacht durchgeführt werden.

Helfen Sie einer Person mit Schmerzen

Was tun mit Schmerzen im Brustbereich? Viele Menschen haben nicht so viel Wissen und Lebenserfahrung, um mit solchen Schmerzen fertig zu werden. Wenn auch nur eine Person all dies durchgemacht hat, sollte sie sich nicht selbst behandeln. Brustschmerzen können durch eine große Anzahl von Krankheiten in verschiedenen Körperteilen verursacht werden, von denen einige tödlich sein können..

Durch den rechtzeitigen Zugang zu qualifizierter medizinischer Hilfe verringert eine Person das Risiko von Komplikationen und unangenehmen Folgen um ein Vielfaches. Nachdem sich die Symptome manifestiert haben, sollte eine Person einen Arzt zur weiteren Untersuchung konsultieren. In einigen Situationen, in denen Sie aufgrund der Schmerzen nicht einmal normal gehen oder atmen können, müssen Sie einen Krankenwagen rufen.

Ich rate Ihnen, weitere Artikel zum Thema zu lesen

Verfasser: Petr Vladimirovich Nikolaev

Der Arzt ist manueller Therapeut, orthopädischer Traumatologe und Ozontherapeut. Expositionsmethoden: Osteopathie, postisometrische Entspannung, intraartikuläre Injektionen, weiche manuelle Technik, Tiefengewebemassage, analgetische Technik, Kraniotherapie, Akupunktur, intraartikuläre Arzneimittelverabreichung.

Warum tut der Rücken in den Nieren weh?

Rückenschmerzen nach Epiduralanästhesie - was tun??

Behandlung von Rücken und Wirbelsäule zu Hause

Tinea Schmerzen im Magen und Rücken

Was zeigen die Schindeln in Brust und Rücken an??

Alle Schmerzen in der Brust und der Brustwirbelsäule sollten alarmierend sein. Diese Symptome können auf eine Fehlfunktion der inneren Organe und das Auftreten schwerer Krankheiten zurückzuführen sein..

Ein deutlicher Gürtelschmerz in Brust und Rücken weist auf schwerwiegende Erkrankungen der inneren Organe hin. Jeder, der sich um seine Gesundheit kümmert, ist verpflichtet, auf solche Schmerzen zu reagieren und rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen, sobald sein Rücken schmerzt.

Ursachen von Gürtelschmerzen in Brust und Rücken

Es gibt viele Gründe für das Auftreten von Schmerzen in Brust und Rücken. Es kann hart oder schmerzhaft sein. Der Schmerz kann länger andauern oder für eine Weile auftreten, aber regelmäßig. Gürtelrose in Brust und Rücken kann auch beim Gehen oder in einer bestimmten Position des Körpers auftreten. Seine Ursachen können Fehlfunktionen sein:

  • Herz
  • Lunge;
  • Pankreas;
  • Gallenblase;
  • die Wirbelsäule;
  • Magen-Darmtrakt;
  • Nervenenden.

In der Regel gibt es verschiedene Ursachen für Rücken- und Brustschmerzen. Vielleicht sind Gürtelrose in Brust und Rücken ein Zeichen für Myokardinfarkt, Magengeschwüre oder Zwölffingerdarmgeschwüre. Es tritt notwendigerweise bei schweren Blutergüssen der Rippen und ihren Frakturen sowie als Folge einer Interkostalneuralgie auf..

Der Rücken leidet immer, wenn die Wirbelsäule gekrümmt ist und die Wirbelsäule übermäßig belastet wird. Diese negativen Faktoren können das Auftreten von Zwischenwirbelhernien hervorrufen, wonach sich der Rücken in einen kontinuierlichen Fokus des Leidens verwandelt. Bei einer Verletzung der Bandscheiben sind starke Rückenschmerzen zu spüren, die sich über den gesamten Körperumfang ausbreiten.

Bandscheiben können die Nervenenden einklemmen, was auch zu Gürtelschmerzen in Brust und Rücken führt.

Wenn es deutliche Gürtelschmerzen in Brust und Rücken gibt, müssen Sie körperliche Aktivität sofort ausschließen und medizinische Hilfe suchen. Osteochondrose der Wirbelsäule kann eine häufige Ursache für solche Schmerzen sein..

Osteokondritis der Wirbelsäule

Im Alter von über 40 Jahren können viele Menschen eine Osteochondrose der Wirbelsäule feststellen. Dies wird ohne Untersuchung bestätigt, wenn der Rücken ständig wund ist. Diese Krankheit ist eine Zerstörung von Knochen und Knorpel der Wirbelsäule..

Die Krankheit entwickelt sich allmählich. Von Anfang an verändert seine Form das Zentrum der Bandscheibe, was zu einer Abnahme seiner stoßdämpfenden Eigenschaften führt. Am Rand der Scheibe bilden sich Risse und Ausdünnungen. Der Rücken beginnt ständig zu schmerzen und zu "jammern".

Während der Entwicklung schreitet die Krankheit fort, was sich in einer Ausbeulung der Bandscheiben äußert und sogar zum Bruch des Faserrings und infolgedessen zum Auftreten einer Zwischenwirbelhernie führen kann. Infolgedessen beginnt eine Person unter starken Schmerzen im betroffenen Teil der Wirbelsäule zu leiden, der sich auf den gesamten angrenzenden Bereich des Körpers erstreckt. Der Rücken brennt manchmal und schießt mit Nadeln.

Das Auftreten von Gürtelschmerzen kann andauern und das Leben eines Menschen in eine Qual verwandeln.

Darüber hinaus stoppen die stechenden Schmerzen, die während der Bewegungen in der Wirbelsäule auftreten, buchstäblich die Beweglichkeit des Nackens oder des Rückens, die Beine verlieren an Kraft und das Atmen ist schwierig. Osteochondrose der Wirbelsäule ist die Hauptursache für Gürtelschmerzen im Rücken und in der Brust.

Die Hauptursachen für Osteochondrose der Wirbelsäule:

  • regelmäßige und schwere Lasten auf dem Rücken;
  • Rückenverletzungen;
  • systematisches Arbeiten unter Vibrationsbedingungen;
  • sitzender Lebensstil;
  • Fettleibigkeit;
  • Flache Füße;
  • Unterkühlung des Rückens;
  • erbliche Veranlagung;
  • Geburtsverletzungen.

Bandscheibenvorfall

Das Ausbeulen der Zwischenwirbelhernie ist das schlimmste Stadium bei der Entwicklung einer Osteochondrose. Wenn Brust und Rücken im Bereich der Schulterblätter wund sind, muss so schnell wie möglich ins Krankenhaus gegangen werden, um die Wirbelsäule zu untersuchen. Dies sollte sofort erfolgen, wenn in der Nähe der Läsion Muskelverspannungen, Bewegungseinschränkungen und "Rückenschmerzen" beim Kippen oder Drehen des Körpers auftreten.

Wenn die Zwischenwirbelhernie kürzlich aufgetreten ist, zielt ihre Behandlung darauf ab, eine Verschlechterung zu verhindern, und umfasst Massagen, Physiotherapieübungen und eine spezielle Diät. Wenn es begonnen wird, sind die Rückenschmerzen auf Brusthöhe intensiv und dauerhaft. In diesem Fall hilft nur eine Operation..

Möglicherweise müssen Sie sogar die Bandscheiben entfernen. Verstöße gegen die Ernährung und körperliche Aktivität nach einer solchen Operation können schwerwiegende Folgen für den Körper haben, bis hin zum Verlust der Körperbeweglichkeit.

Wirbelsäulenspannung

Bei übermäßiger Belastung können scharfe und unangenehme Bewegungen des Körpers, Überlastung der Wirbelsäulenmuskulatur oder deren Krämpfe auftreten. In diesem Fall treten Rückenschmerzen in der Brust auf und der Körper verliert ein gewisses Maß an Beweglichkeit. Auf diese Weise schützt sich der Körper vor schweren Rückenschäden, die bei Fortsetzung bestimmter Handlungen möglich sind..

Die folgenden nachteiligen Faktoren führen zum Auftreten dieses negativen Effekts:

  • Unterkühlung;
  • Entwürfe;
  • körperliche Übungen durchführen, ohne sich aufzuwärmen;
  • flick;
  • übermäßige Belastungen;
  • mechanische Verletzungen der Wirbelsäule und der Wirbelsäulenmuskulatur;
  • Geburtsverletzungen;
  • Osteochondrose;
  • Zwischenwirbelhernie;
  • Krümmung der Wirbelsäule;
  • stressige Situationen.

Wenn ein Krampf der Rückenmuskulatur auftritt:

  1. Stoppen Sie die körperliche Aktivität.
  2. Um den Körper zu entspannen, für den es notwendig ist, auf einer ebenen harten Oberfläche zu liegen.
  3. Die Fersen müssen auf einer erhöhten Plattform platziert werden oder unter die Knie eine Volumenrolle schieben.

Diese Maßnahmen sollten helfen, Krämpfe der Rückenmuskulatur zu lindern. Wenn die Schmerzen anhalten, müssen Sie dringend einen Arzt konsultieren und mit der Medikation beginnen.

Die Behandlung überstrapazierter Rückenmuskeln sollte mit Schmerzmitteln und entzündungshemmenden Medikamenten begonnen werden. Dazu sind entzündungshemmende nichtsteroidale Medikamente geeignet, die in Apotheken in Form von wärmenden Salben verkauft werden. Die beliebtesten von ihnen sind:

Zur Behandlung von Gürtelrose in Brust und Rücken eignen sich auch Medikamente:

Ein chirurgischer Eingriff ist zulässig, wenn der Rücken zwischen den Schulterblättern und der Brust mehrere Tage lang schmerzt und die überstrapazierten Muskeln schnell schwächer werden. Nach einer solchen Operation wird dem Patienten eine vollständige Ruhezeit von 3 Tagen verschrieben.

Es ist wichtig zu bedenken, dass Schmerzmittel zur Behandlung von Muskelkrämpfen erhebliche Nebenwirkungen auf den menschlichen Körper haben können. Aus diesem Grund können sie nicht lange verwendet werden. Während ihres Gebrauchs ist es verboten, Alkohol zu trinken.

Koronarinsuffizienz

Bei einer Abnahme des Blutflusses zum Herzmuskel tritt eine Koronarinsuffizienz auf. Einfach ausgedrückt handelt es sich um einen Krampf von Blutgefäßen, der zu einer Verringerung der Blutversorgung des Herzmuskels führt. Infolge des Krampfes sind starke Schmerzen im Rücken zwischen den Schulterblättern und in der Brust zu spüren. Der Hauptgrund für Gürtelrose in Brust und Rücken ist die Koronararteriosklerose.

Da diese Krankheit chronisch ist, ist es sinnlos, eine bequeme Haltung einzunehmen und sich zu beruhigen. Die Schmerzen im Rücken und in der Brust lassen dadurch nicht nach. Scharfe und anhaltende Schmerzen können unter allen Bedingungen auftreten, jedoch häufiger bei körperlicher Anstrengung.

Koronarinsuffizienz wird durch Medikamente gestoppt. Das Hauptziel dieser Behandlung ist die Wiederherstellung des notwendigen Blutflusses zum Herzen. Nachdem der Herzmuskel die erforderliche Menge Sauerstoff erhalten hat, hört er auf zu schmerzen, Brust und Rücken hören auf zu "jammern"..

Da die Schmerzen im Rücken und in der Brust stark und lang anhaltend sind, wird bei der akuten Form dieser Krankheit ein chirurgischer Eingriff in Form von Bypass und Stenting der koronalen Gefäße durchgeführt.

Gallenblase, Bauchspeicheldrüse

Eine seltene Ursache für Rückenschmerzen in der Brustwirbelsäule ist die Pathologie der Gallenblase oder der Bauchspeicheldrüse. Akute Cholezystitis verursacht starke Tinea-Schmerzen vom Rücken bis zum Brustbein.

Solche Gürtelschmerzen in Brust und Rücken werden hauptsächlich mit Antibiotika behandelt, da Infektionen durch Infektionen verursacht werden..

Akute Cholezystitis kann Pankreatitis hervorrufen, eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse, die durch Rücken- und Brustschmerzen angezeigt wird. Die Situation wird durch übermäßigen Konsum von fetthaltigen und würzigen Lebensmitteln sowie Alkohol verschärft. Bei der Behandlung der Bauchspeicheldrüse ist die Ernährung von grundlegender Bedeutung. Spezielle Medikamente werden verschrieben.

Wenn der Rücken im Bereich der Schulterblätter schmerzt

Der Hauptgrund dafür, dass der Rücken im Brustbereich zwischen den Schulterblättern schmerzt, ist eine Osteochondrose der Wirbel oder eine Interkostalneuritis. Physiotherapie, Massage, verschriebene Diät, geeignete Medikamente, Schlamm- und Spa-Urlaub helfen, die Krankheit loszuwerden.

Wenn die Rückenschmerzen auf die Brust ausstrahlen

Störungen der Arbeit von Herz, Lunge und Magen-Darm-Trakt können gleichzeitig Schmerzen im Brustbereich und im Rücken verursachen. Solche Schmerzen im Rücken und in der Brust können ein Botenstoff für Myokardinfarkt, Tuberkulose, akute Cholezystitis, Pankreatitis und Magen-Darm-Geschwüre sein. Ein dringender Bedarf muss untersucht werden und qualifizierte medizinische Hilfe erhalten.

Erfahren Sie in diesem Video mehr darüber, was Brust- und Rückenschmerzen bedeuten können:

Der Schmerz hinter dem Brustbein in der Mitte gibt zurück

Andere Gründe

Die Folge einer Brustverletzung

Eine Brustverletzung ist mit Schäden an Knochen, Weichteilen und Muskeln behaftet. Starke Stöße oder Stürze aus großer Höhe sind bei gebrochenen Rippen gefährlich. Brustverletzung verursacht Deformität.

Der Körper reagiert sofort mit dem Auftreten von Ödemen, Hämatomen und schwerer Rötung. Plötzlich gibt es einen durchdringenden, scharfen Schmerz im Brustbein in der Mitte und im Rücken. Wenn Sie einatmen, wird das Unbehagen besonders verstärkt, es kann ein Schmerzschock auftreten, Sie müssen dringend ein Anästhetikum einnehmen. In diesem Fall ist ein Notruf für medizinische Nothilfe erforderlich.

Entzündung des Knorpels

Mit anderen Worten, diese Krankheit wird Titz-Syndrom genannt. Bei diesem Syndrom kommt es in den Interkostalschnitten zu einem beschleunigten Wachstum von Zellen, die das Knorpelgewebe bilden. Knorpel beginnen sich zu verdicken und zu verbiegen, drücken auf die Nervenenden und verursachen starke Schmerzen im Brustbein. Die Ursachen der Krankheit liegen normalerweise in Brustverletzungen und bei verschiedenen Arten von Infektionskrankheiten. Entzündungen können auch durch dystrophische Veränderungen im Gewebe der Rippen aufgrund von Stoffwechselstörungen verursacht werden.

Das Titz-Syndrom kann anhaltende, lang anhaltende Schmerzen im Brustbereich verursachen. Wenn Analgetika überhaupt nicht helfen, wenden Sie eine physiotherapeutische Wirkung oder eine manuelle Therapie an.

Herz-Kreislauf-Probleme

Angina pectoris sowie Herzinfarkt können stumpfe Schmerzen im Herzen verursachen. Diese schwerwiegenden Erkrankungen entstehen aufgrund einer unzureichenden Blutversorgung der Myokardstelle. Unerträgliche Schmerzen bei koronarer Herzkrankheit (koronare Herzkrankheit), meist begleitet von schwerer Atemnot oder Husten.

Die Art des Schmerzes wird von Patienten normalerweise als Schmerz definiert, der in der Mitte des Brustbeins auftritt und sich entlang der Wirbelsäule bis zum Rücken erstreckt. Manchmal gibt es Schnittempfindungen im Brustbein, Schmerzen werden sowohl am Arm als auch im zervikalen Bereich verursacht.

Eine Reihe von Erkrankungen des Kreislaufsystems sind gefährlich - Aneurysma, Thromboembolie (einschließlich Lungengefäße), Schädigung der Herzkranzgefäße - und durch Schmerzen gekennzeichnet. So ist beispielsweise bei einem Aneurysma ein scharfer pochender Schmerz in der Mitte der Brust, der im Rücken zu spüren ist, zu spüren.

Oft gehen Schmerzen mit Herz-Kreislauf-Problemen mit Husten und Atemnot, Atemnot einher.

Koronare Erkrankungen können zusätzlich zu starken Schmerzen in der Brust Symptome wie Quetschen, Schwitzen, Atemnot und Anzeichen von Angst hervorrufen.

Erkrankungen des Magens oder der Speiseröhre

Schmerzen bei Darmproblemen unterscheiden sich von Herzschmerzen, können jedoch im Brustbereich lokalisiert werden. Wenn ein Zwerchfellbruch auftritt, werden die Peritonealorgane in die Brusthöhle verlagert, was Schmerzen verursacht.

Ein Geschwür und eine Gastritis können auch akute Schmerzen im Brustbein verursachen. Meistens geht es mit einem allgemein unbefriedigenden Zustand des Körpers einher - Sodbrennen, Aufstoßen, Platzen im Magen.

Bei Erkrankungen des Verdauungssystems sind auch atypische Schmerzen charakteristisch. Es ist durch Schmerzen im Brustbein gekennzeichnet und tritt auf, wenn die Motilität der Speiseröhre beeinträchtigt ist oder Krämpfe auftreten. Wenn diese Art von Schmerz auftritt, kann der Patient seine Natur nicht immer genau erklären, es kann von Depressionen oder Angstzuständen begleitet sein.

Bronchopulmonale Erkrankungen

Bronchopulmonale Probleme sind oft Schmerzquellen in der Mitte der Brust, die zurückgeben. Einer der Gründe hierfür kann eine Entzündung der parietalen Pleura sein (die Membran, die die innere Oberfläche der Brust bedeckt)..

Eine weitere Quelle ist die Entzündung der großen Bronchien. Afferente Fasern aus den großen Bronchien und der Luftröhre sind mit dem Vagusnerv verbunden, der starke Schmerzen verursacht, wenn diese Fasern beschädigt werden. Dumpfer Schmerz führt auch zu einer Dehnung der Pleura midiastinalis (zwischen der Innenfläche des Brustbeins und der Seitenfläche der Wirbelsäule)..

Erkrankungen der Atemwege

Die Organe der gesamten Atemwege befinden sich in der Brusthöhle, und ihre Erkrankungen können von Schmerzen in der Mitte des Brustbeins begleitet sein. Die wichtigsten von ihnen sind die Bronchien, Lungen und Pleura.

Bronchitis, Asthma bronchiale und andere Erkrankungen der Bronchien

Bei verschiedenen Infektionen kommt es zu längerem Rauchen, Arbeiten mit Schadstoffen, Schädigung des Bronchiengewebes und Bronchitis. In diesem Fall treten häufig Schmerzen in der Mitte des Brustbeins auf, die mit Muskelverspannungen während des Hustens verbunden sind, die trocken oder nass sein können. Die Bronchien selbst können nicht schaden - sie haben Schmerzrezeptoren.

Die Schmerzen befinden sich normalerweise in der Mitte oder an der Seite, an der die Entzündung größer ist. Stärkt beim Einatmen und beim Husten.

Asthma bronchiale zeichnet sich aus - dies ist eine chronische, allergisch verursachte Erkrankung der Bronchien. Es manifestiert sich in periodischen Erstickungsattacken mit Schwierigkeiten beim Ausatmen.
Zur Diagnose einer Bronchitis hört der Arzt mit einem Stethoskop auf die Lunge. Läsionen der Bronchien sind in der Fluorographie, CT, MRT sichtbar. In unsicheren Fällen wird eine Bronchoskopie durchgeführt - die Kamera wird direkt in die Bronchien eingeführt und von innen untersucht. Asthma bronchiale wird durch spezielle Atemtests festgestellt..
Abhängig von der Ursache der Bronchitis werden Antibiotika, Expektorantien (wenn der Husten trocken ist) und Anticholinergika zur Erweiterung des Bronchallumens verschrieben. Über Behandlungsschemata für akute Bronchitis napsiano hier. Was für die Behandlung von Asthma bronchiale zu tun ist, wird der Arzt sagen. Er wählt eine spezielle Behandlung aus, einschließlich einer Kombination von Medikamenten.

Lungenentzündung und Lungenentzündung

Wenn Bakterien, Viren oder das chronische Einatmen kleiner Staubpartikel in das Lungengewebe gelangen, kommt es zu Entzündungen. Die Lungen selbst tun nicht weh. Sie haben Schmerzrezeptoren. Pleura kann weh tun, wenn sich der Entzündungsprozess weiter ausbreitet. Wenn die Entzündung durch eine Infektion verursacht wird, gibt es Fieber, Husten, Unwohlsein - zum Beispiel wie die Grippe. Bei chronischen Lungenschäden mit Dispersionssuspension in der Luft treten unproduktiver Husten und Beschwerden im Brustbein in den Vordergrund.
Eine leichte Infektion der Atemwege kann zu Hause geheilt werden: Bettruhe, heißer Tee mit Kräutertees, schleimlösende Medikamente, Vitamine. Bei schwerer Krankheit, begleitet von hohem Fieber, schwerer Schwäche und Schmerzen, muss ein Arzt angerufen werden, der Empfehlungen gibt, was zu tun ist.

Rat des Arztes
Es gibt mehr als 50 Krankheiten und Zustände, die durch ein Syndrom verbunden sind - Kardialgie, d.h. Schmerzen im Herzen, einschließlich - Im Brustbein. An sich sind sie in keiner Weise mit der Arbeit des Herzens verbunden, sondern erfordern den Ausschluss, vor allem von Herzproblemen. Daher sollten Sie nicht versuchen, Ihren Zustand selbst zu diagnostizieren - Sie müssen einen Therapeuten konsultieren. Nach der Untersuchung bestimmt der Arzt die weiteren Taktiken, sendet sie zur Untersuchung oder an einen anderen Spezialisten (Neurologe, Gastroenterologe, Kardiologe usw.)..

Victoria Druzhikina Neurologin, Therapeutin

Pleuritis

Pleuritis ist eine Beteiligung am Infektionsprozess der Lungenschleimhaut - Pleura. Es kann Flüssigkeit (Exsudat) ansammeln, die verhindert, dass sich die Lunge aufrichtet - dies verursacht Brustschmerzen. Es ist charakteristisch für einen tiefen Atemzug, der auf der Seite liegt. Häufiger entwickelt sich Pleuritis nach oder während einer Lungenentzündung. Lesen Sie hier mehr über die Behandlung von Pleuritis..

Es ist einfach, eine Diagnose zu stellen - Pleuritis ist in der Fluorographie sichtbar. Die Behandlung erfordert jedoch ein Verfahren zum Entfernen von Flüssigkeit aus der Pleurahöhle. Es kann nur von einem qualifizierten Spezialisten durchgeführt werden.

Tumoren der Atemwege

Leider steht Lungenkrebs unter anderen Tumorerkrankungen an erster Stelle und weist eine hohe Sterblichkeitsrate auf. In den frühen Stadien ist der Tumor sehr klein und kann sich in keiner Weise manifestieren. Schmerzen im Brustbein sind eine Variante der ersten Symptome, die diagnostiziert werden müssen. Manchmal chronischer trockener Husten ohne Progression.
Was tun, wenn der Husten lange anhält? Dies ist eine Fluorographie. Darüber hinaus müssen Sie Blutuntersuchungen durchführen, manchmal wird eine Bronchoskopie verschrieben.

Wenn Sie ähnliche Symptome haben, können Sie einen Arzt und Lungenarzt konsultieren.

Bandscheibenvorfall

Das Wort Hernie selbst bedeutet ein Organ, das sich über seinen anatomischen Platz hinaus bewegt und gleichzeitig die Integrität der Membranen beibehält. Bei einem Zwischenwirbelbruch ragt der innere Faserring hervor oder reißt, und der Inhalt des Pulpakerns gelangt in den Wirbelkanal.

Ursachen der Zwischenwirbelhernie:

  • Anstieg des Innendrucks;
  • chronische Erkrankungen der Wirbelsäule;
  • degenerative Prozesse im Knorpelgewebe, die den Zellstoffkern schützen.

Der Pulpakern des Wirbels hat eine geleeartige Struktur. Es ist durch einen Faserring geschützt, der aus dichtem Knorpel besteht. Durch den Einfluss verschiedener Faktoren wird das Knorpelgewebe des Faserrings allmählich zerstört, der weiche Inhalt des Pulparrings geht über die anatomische Stelle hinaus und unterliegt einer Ossifikation. Gebildete Knochenstrukturen klemmen Nervenenden und Blutgefäße und verursachen Schmerzen.

Bei Läsionen des Bandscheibenvorfalls der Brustscheibe ist die Art und Intensität der Schmerzen unterschiedlich: leichte Zugschmerzen in der Mitte der Wirbelsäule oder brennende, unerträgliche Schmerzen in der Mitte des Rückens, die Rückenschmerzen verursachen. Oft können die Schmerzen in der Mitte der Wirbelsäule auf die Rippen wirken.

Bei einem Zwischenwirbelhernie der Brust können zusätzlich zu den Rückenschmerzen die folgenden Symptome auftreten:

  • Unfähigkeit, den Rücken aufgrund von Muskelverspannungen vollständig zu strecken;
  • Kribbeln und Taubheitsgefühl in den Gliedern;
  • Empfindlichkeitsverlust in der Mitte der Wirbelsäule.

Charakter und zusätzliche Symptome

Schmerzen und Hilfssymptome sind „Signalmechanismen“, die darauf hinweisen, dass im Körper etwas nicht stimmt. Anhand der Art der Schmerzen und Hilfszeichen können Sie feststellen, welches Organ betroffen ist, und mithilfe der Diagnostik den Verdacht bestätigen.

Bewegungsapparat

Wenn Brust und Wirbelsäule aufgrund von Pathologien des Bewegungsapparates wund sind, sind die Merkmale des Syndroms wie folgt:

  • Rückenschmerzen geben in die Brust nach und verstärken sich beim Einatmen;
  • stechende Schmerzen in der Brust werden auf das Schulterblatt und die Schulter gegeben;
  • Verspannungen und Schmerzen in den Rippen und Hypochondrien - ein Zeichen für Interkostalneuralgie.

Die Beschwerden nehmen mit körperlicher Anstrengung, Lachen und einer Veränderung der Körperhaltung zu. Oft findet der Patient keine bequeme Position, besonders wenn er sich hinlegt. Zusätzliches Symptom: Taubheitsgefühl oder Kribbeln in den Fingern, Kopfschmerzen.

Herz und Blutgefäße

Foto von lifehacker.ru

Wenn der Rücken aufgrund einer Schädigung des Herzens und der Blutgefäße schmerzt und in die Brust übergeht, achten Sie auf die Art des Syndroms:

  • mit einem Herzinfarkt - Schmerzen in der Mitte des Rückens, im linken Arm und in der Schulter, links im Kiefer;
  • mit Infarkt der hinteren Wand des Ventrikels - Schmerzen im unteren Rücken, Hypochondrium und Bauch, "Pseudo-Ulkus";
  • mit Angina pectoris - drückende Schmerzen, brennend, wund im Brustbein und gibt nach hinten;
  • bei Entzündung des Perikards - Schmerzen im linken Brustbein, nach hinten, Herzklopfen sind zu spüren.

Solche Zustände werden zusätzlich durch eine scharfe Blässe, kalten Schweiß, Luftmangel, plötzlichen Schwindel oder eine Hitzewallung im Gesicht und am Hals diagnostiziert. Der Patient verspürt eine starke Angst, Panik.

Atmungssystem

Es ist möglich festzustellen, dass der Schmerz unter der Brust, der nach hinten ausstrahlt, genau durch Pathologien der Bronchien und Lungen, durch die begleitenden Symptome verursacht wird. Dies ist Keuchen, Keuchen, besonders unter einem Stethoskop, Husten. Auswurf, hauptsächlich morgens, Atemnot, Schwindel.

Magen-Darm-Erkrankungen

In diesem Fall brennt oder schmerzt der Schmerz oft, begleitet von Übelkeit, Stuhlverstimmung, Blähungen und Blähungen. Patient mit Durchfall oder Verstopfung.

Welcher Arzt behandelt Brust- und Rückenschmerzen??

Wenn es hinter dem Brustbein schmerzt und nach hinten geht, müssen Sie zuerst einen Therapeuten oder Hausarzt konsultieren. Er wird eine Erstdiagnose durchführen und bestimmen, welcher Spezialist einer engen Richtung konsultiert werden soll. Das kann sein:

  • Kardiologe;
  • Traumatologe;
  • der Chirurg;
  • Onkologe;
  • Gastroenterologe;
  • Endokrinologe;
  • Mammologe;
  • Lungenarzt.

Wenn die Schmerzen im Brustbein von schwerem Fieber, Bewusstlosigkeit, Atemstillstand und Erstickungsgefahr begleitet werden, müssen Sie einen Krankenwagen rufen.

Diagnose

Um die Gründe zu diagnostizieren, warum es hinter dem Brustbein schmerzt und dem Rücken nachgibt, werden die folgenden Methoden verwendet:

  • allgemeine klinische Tests von Urin und Blut;
  • Röntgen
  • Fluorographie;
  • MRT oder CT;
  • EKG täglich, in Ruhe oder unter Last;
  • Gastroskopie;
  • Ultraschalluntersuchung.

Nach den Ergebnissen der ersten Studien wird der Spezialist die Ursache genauer bestimmen und zusätzliche Diagnosen verschreiben. Oft genug dieser Methoden, und der Rest wird zugewiesen, um das Stadium der Organschädigung zu klären.

Allgemeine Behandlungsprinzipien

Die Therapie hängt davon ab, welche Ursache das Schmerzsyndrom hat. Allgemein empfohlen:

  • Ruhezustand bei Herzerkrankungen;
  • Aufwärmübungen und mäßige Beweglichkeit bei Erkrankungen der Wirbelsäule - diese Maßnahme ist nicht für alle Erkrankungen geeignet, die Belastung wird vom Arzt verschrieben;
  • Diät für Pathologien des Magens, des Darms;
  • Chirurgie: Entfernung von Tumoren anderer Art, Zysten;
  • Beseitigung des Fokus von Entzündungen und Schmerzen mit NSAIDs, Analgetika - von einem Arzt verschrieben.

Die Ursachen für Schmerzen in Brust und Rücken sind so vielfältig, dass in diesem Fall keine allgemeinen Hinweise zur Behandlung gegeben werden können. Was für eine Pathologie empfohlen wird, ist für die andere verboten, obwohl beide an derselben Stelle Schmerzen verursachen. Um Ihre Gesundheit nicht zu gefährden, müssen Sie ab dem Moment des Unbehagens so schnell wie möglich diagnostiziert werden.

  • Vasiliev Yu. V. Sternumschmerz: Differentialdiagnose, Behandlung / International Medical Journal. - Nr. 2. - 2006.
  • Belovol A. N., Knyazkova I. I. Klinische Ansätze zur Diagnose von Brustschmerzen / Moderne Medikamente und Technologien. - Nr. 2 (78). - 2011.
  • Provotorov V.M., Shapovalova M.M. Differentialdiagnose von Schmerzen und Brennen hinter dem Brustbein: gastroösophageale Refluxkrankheit oder Angina pectoris? / Neue Krankenakten in St. Petersburg. - Nr. 1. - 2007. - p. 89–93.

Ursachen

Rücken- und Brustschmerzen können durch Störungen in der Arbeit oder Struktur verschiedener Systeme und Organe ausgelöst werden. Abhängig davon unterscheidet sich die Intensität, Dauer des Syndroms.

Wirbelsäulenerkrankungen

  • Zwischenwirbelhernie;
  • eingeklemmte Nervenwurzeln;
  • Interkostalneuralgie;
  • Skoliose;
  • Kyphose;
  • Kyphoskoliose.

Entzündungsprozesse wie Osteomyelitis verursachen brennende, scharfe Schmerzen in Brust und Rücken. Beschwerden und Schmerzen im Brustbein mit Störungen in der Wirbelsäule werden auch dadurch verursacht, dass das Muskelgewebe im Fokus der Pathologie unter Krämpfen leidet. Rheumatoide Arthritis und Spondylitis ankylosans können chronische Schmerzen in der Brust verursachen.

Herzkrankheiten

Meistens wird der Schmerz hinter dem Brustbein in der Mitte, der nachgibt, genau durch Pathologien des Herzens und der Blutgefäße verursacht. Pathologien, die gleichzeitig Schmerzen in Brust und Rücken begleiten:

  • koronare Herzerkrankung;
  • Angina pectoris;
  • Leitungsstörungen;
  • Vorhofflimmern;
  • Kardiosklerose nach Infarkt;
  • Myokarddystrophie.

Wenn Brust und Rücken wund sind, kann sich die Ursache in entzündlichen Läsionen verschiedener Strukturen der Hauptgefäße und des Herzens verstecken. Gleichzeitig werden jedoch immer zusätzliche Symptome festgestellt. Solche Krankheiten umfassen Entzündungen des Endokards, Perikards und Herzmuskels.

Brennende Brustbeinschmerzen, die nach hinten ausstrahlen, können ein Symptom für gefährliche und lebensbedrohliche Zustände wie Lungenembolie, Myokardinfarkt oder Peeling-Aortenaneurysma sein.

Erkrankungen der Atemwege

Wenn Ihr Rücken und Ihre Brust schmerzen, sollten Sie auf den Zustand der Atemwege achten. Schmerzen im Brustbein können mit akuter oder chronischer Bronchitis, Asthma, Lungenentzündung oder Pleura, Pneumothorax einhergehen

Bei Patienten mit Tuberkulose werden Beschwerden festgestellt, insbesondere bei der Entwicklung von wütendem Husten.

Magen-Darm-Erkrankungen

Erosive, entzündliche und organische Magen-Darm-Erkrankungen verursachen häufig auch Brustschmerzen, die sich bis in den Rücken erstrecken. Für solche Erkrankungen der Speiseröhre sind Schmerzen im Brustbein in der Mitte und im Rücken charakteristisch:

  • Ösophagitis;
  • thermische oder chemische Verbrennung von Schleimhäuten;
  • gastroösophageale Refluxkrankheit.

Schmerzen in der Brust gehen mit entzündlichen und erosiven Erkrankungen wie Magengeschwüren und Zwölffingerdarm, Cholezystitis und Entzündungen der Bauchspeicheldrüse einher. Der Entzündungsherd kann durch die Begleitsymptome und die Art des Schmerzes bestimmt werden.

Verletzungen

Frakturen und Fissuren der Schlüsselbeine und Rippen gehen mit sehr starken, akuten Schmerzen in der Brust einher. Es wird durch eine Schädigung der Pleura durch Knochenfragmente verstärkt, während nicht nur Brustschmerzen festgestellt werden, die den Rücken belasten, sondern auch Schmerzen beim Einatmen.

Oft sind bei Verletzungen Schmerzen das einzige Symptom. Aber das Unbehagen verstärkt sich und wird buchstäblich mit jeder Bewegung empfunden, was diesen Grund von anderen unterscheidet. Prellungen und Verstauchungen von Muskeln und Bändern manifestieren sich ebenfalls..

Onkologie

Maligne Neoplasien und Metastasen können einer der Gründe sein, warum Brustbein und Rücken weh tun. Es ist schwierig, die Lokalisation von Tumorherden ohne Diagnose vorherzusagen - Krebs betrifft sowohl Weichteile als auch Knochen. Arten von onkologischen Pathologien, bei denen der Rücken schmerzt und der Brust oder umgekehrt dem Fokus von Brustschmerzen mit Beschwerden in der Mittelachse nachgibt:

  • Mixom;
  • bronchopulmonaler Krebs;
  • Tumoren der Speiseröhre;
  • Myelom
  • entfernte Tumormetastasen.

Die Metastasierung wird auch durch die Niederlage benachbarter Lymphknoten bestimmt - weshalb sie häufig vor dem Haupttumor erkannt werden

Lymphknoten können auch bei Beschädigung weh tun. Wenn Sie daher untersuchen, warum die Brust schmerzt und dem Rücken nachgibt, achten Sie auf Schmerzen in den axillären, subclavianen und submandibulären Lymphknoten

Andere Gründe

Der Schmerz im Brustbein in der Mitte, der zurückgibt, wird durch solche Pathologien hervorgerufen:

  • Zwerchfellhernie;
  • Zwerchfellabszess;
  • Mastitis, Mastopathie.

Brustkrankheiten bei Frauen gehen häufig mit einem solchen Schmerzsyndrom einher. Mit der Schwellung steigt die Belastung des Bewegungsapparates und dies kann mit erhöhten Rückenschmerzen einhergehen.

Behandlungsmethoden

Da Schmerzen im Brustbein, die dem Rücken verabreicht werden, ein Zeichen für mehrere Pathologien sind, werden die Behandlungsmethoden unterschiedlich ausgewählt. Darüber hinaus berücksichtigt jeder Arzt die Merkmale eines bestimmten Organismus, das Vorhandensein von Begleiterkrankungen, die Schwere und andere Faktoren. Im Allgemeinen zielt die Behandlung darauf ab, die unangenehmen Symptome und direkt die Ursache der Anzeichen zu beseitigen.

Erkrankungen der Wirbelsäule und des Bewegungsapparates

Die Behandlung erfolgt medizinisch und chirurgisch. Konservative Methoden umfassen die Verwendung von Medikamenten, physiotherapeutische Verfahren, Physiotherapieübungen, Massagen. Schwimmen ist besonders nützlich..

Um das Schmerzsyndrom zu stoppen und den Entzündungsprozess zu neutralisieren, können die folgenden Medikamente verwendet werden: Kenalog, Diclofenac, Milgamma, Movalis. Bei Bedarf wird eine Operation durchgeführt.

Pathologie des Verdauungstraktes, der Niere

Wenn die Organe des Magen-Darm-Trakts und der Nieren betroffen sind, verschreibt der Arzt Medikamente. Meverin, No-shpa, Kanefron, Urolesan wird verwendet, um Schmerzen zu beseitigen.

Atmungssystem

Bei Erkrankungen der Atemwege wird eine antibakterielle und antivirale Therapie verschrieben. Zusätzlich sollte der Patient Antitussiva in Form von Tabletten oder Sirupen einnehmen. Darüber hinaus werden entzündungshemmende Medikamente und Anästhetika benötigt. Dies können Medikamente wie Mukaltin, Aspirin, Analgin, Fromilid, Amoxiclav, Skmamed sein. Es ist nützlich, Inhalationen aus Abkochungen von Heilkräutern vorzunehmen. In einigen Fällen kann eine Operation angezeigt sein..

Herz und Kreislauf

Besonders hervorzuheben ist die Behandlung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Die Liste der Medikamente ist ziemlich breit. Das Wichtigste ist jedoch, während eines Angriffs rechtzeitig Erste Hilfe zu leisten, da Herzkrankheiten zu Behinderung und Tod führen.

In einem paroxysmalen Zustand ist es wichtig, sich zu beruhigen und hinzulegen und eine bequeme Körperhaltung einzunehmen. Öffnen Sie unbedingt die Fenster für frische Luft und lösen Sie alle Knöpfe, entfernen Sie eine Krawatte und anderes Zubehör

Sie können Nitroglycerin einnehmen und einen Krankenwagen rufen. Eine Operation ist oft erforderlich.

Medikamente, die verschrieben werden können:

  • Um Blut zu verdünnen, seine rheologischen Eigenschaften zu verbessern und Thrombosen vorzubeugen, werden Thrombozytenaggregationshemmer verschrieben - Aspirin, Chloridogrel usw.;
  • Betablocker werden verwendet, um den Herzrhythmus wiederherzustellen und die Blutversorgung des Herzens zu verbessern: Bisoprolol, Metoprolol, Carvedilol;
  • Um die Konzentration von Cholesterin und Lipoproteinen niedriger Dichte zu verringern, werden Statine verwendet.
  • zur Erweiterung von Herzkranzgefäßen - Nitrate;
  • Antikoagulanzien werden zur Resorption von Blutgerinnseln verschrieben: Warfarin, Heparin, Fraksiparin;
  • Diuretika sind erforderlich, um den Blutdruck zu senken und überschüssige Flüssigkeit zu entfernen: Indapamid, Furosemid, Torasemid;
  • Verapamil, Sotalol, Amiodaron und andere Antiarrhythmika;
  • Angiotensin-Converting-Enzym (ACE) hemmt den Blutdruck: Enalapril, Lisinopril, Captopril.

Neubildungen und andere Krankheiten anderer Systeme werden gemäß den Anforderungen behandelt. Alle Medikamente werden individuell verschrieben..

Wenn Sie Brustschmerzen haben, die auf den Rücken übertragen werden, wenden Sie sich sofort an die Klinik, da dies ein Zeichen für eine schwerwiegende Erkrankung der inneren Körpersysteme sein kann. Denken Sie daran, dass die frühzeitige Beseitigung der Krankheit viel einfacher, schneller und billiger ist als in einem vernachlässigten Zustand..

Angststörung

Bei neurotischen Störungen treten häufig Schmerzen im Brustbein auf. Beispielsweise sind akute Schmerzen eines der Symptome von Panikattacken. Typischerweise tritt dieser Zustand ein- oder zweimal im Monat auf und wird zusätzlich zu den Schmerzen von einigen der folgenden Symptome begleitet:

  • Fieber oder Schüttelfrost;
  • Kardiopalmus;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • Atembeschwerden
  • Übelkeit und Bauchschmerzen;
  • Schwindel;
  • Taubheit
  • Schauer;
  • intensive Angst (Tod, Verlust der Selbstbeherrschung, Wahnsinn).

Akute Brustschmerzen sind eines der Symptome von Panikattacken.

Solche Zustände dauern nicht länger als 20 bis 30 Minuten und sind daher leicht zu diagnostizieren..

Agoraphobie (Angst vor der Menge, Klaustrophobie usw.) und Nosophobie (Angst vor schwerer Krankheit) gehen häufig mit Schmerzen im Brustbein einher und geben etwas zurück.

Charakterisierung von Brustschmerzen bei Osteochondrose

Die thorakale Osteochondrose ist die „heimtückischste“ Form der Krankheit, da sie in den ersten Stadien ihrer Entwicklung möglicherweise überhaupt nicht auftritt. Schmerzen treten viel später auf: wenn sich Protrusion oder Zwischenwirbelhernie bilden. In diesem Fall Schmerzen:

  • erscheint beim Bewegen, Biegen und Drehen des Körpers, Niesen und Husten;
  • schlimmer, wenn man versucht, tief durchzuatmen und auszuatmen;
  • gibt dem Magen, der Leber oder dem Herzen;
  • begleitet von Beschwerden im rechten oder linken Hypochondrium;
  • hat einen einzelnen oder bilateralen Charakter (mit lateraler bzw. medianer Hernie);
  • stört ständig oder tritt regelmäßig auf.

Alle Schmerzen in der Brust mit thorakaler Osteochondrose werden in zwei Kategorien unterteilt (siehe Tabelle)..

KriteriumArt des Schmerzes
DorsagoDorsalgie
Natur des SchmerzesSchnelles Schneiden tritt plötzlich auf (kann nachts auftreten)Mäßig aber allmählich ansteigend
DauerEs dauert nicht lange (lässt innerhalb von 30 Minuten nach dem Angriff nach)Chronische Schmerzen (dauert 2 bis 3 Wochen)
Schmerzauslösender FaktorÄnderung der Körperhaltung nach eintöniger Arbeit in einer Position (z. B. vom Stuhl heben)Tiefes Atmen, scharfe Biegungen und Rumpf, nach dem Schlafen aufstehen
BewegungsschmerzintensitätStärkt (mit Rumpf, Armrotation)Passt nach einem kurzen Spaziergang
Auswirkungen auf die körperliche AktivitätSteifheit in den Muskeln von Nacken und Schultern, starke Bewegungseinschränkung, AtemnotEs gibt ein Gefühl der Steifheit im Bereich der Halswirbelsäule. Der Schmerz ist tolerant, so dass er die Bewegung nicht stark einschränkt und die körperliche Aktivität einer Person nicht beeinträchtigt

Die schwerste Manifestation einer thorakalen Osteochondrose sind akute Schmerzen in den Rippen (Interkostalneuralgie). In ihrer Intensität sind sie nach Nierenkoliken an zweiter Stelle.

Zusätzlich zu Brustschmerzen mit Osteochondrose können bei dem Patienten andere Symptome des radikulären Syndroms auftreten:

  • Verletzung der Empfindlichkeit der Haut ("kriechende Kriecher") in den betroffenen Wirbeln;
  • Verschlechterung der Reflexe, verminderter Muskeltonus, die sich unterhalb der Brust befinden;
  • Abkühlung, Blässe der Haut der unteren Extremitäten;
  • Herzenskummer
  • Husten, Atemnot.

Die klinische Manifestation der thorakalen Osteochondrose ähnelt den Symptomen einer Lungenentzündung, der Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems (siehe Tabelle)..

Ursache von BrustschmerzenSchmerzmerkmaleUnterschied zu Schmerzen bei Brustosteochondrose
Herzinfarkt, Angina pectorisDauert 20 bis 40 Minuten. Die Schmerzen sind links lokalisiert, können aber auch auf der rechten Brustseite auftreten. Manchmal strahlt es auf die Schulter und den linken Arm, den Bereich des Schulterblatts, des Unterkiefers und des Magens aus.Der Schmerz ist stärker und geht mit folgenden Symptomen einher: übermäßiges Schwitzen, niedriger Blutdruck, flache Atmung, Schwindel.

Bei Angina pectoris lassen die Brustschmerzen nach der Einnahme von Nitroglycerin nach.

LungenentzündungStändig Sorgen, schlimmer beim Atmen.Es ist nicht klar lokalisiert, begleitet von Husten, Schleim, Fieber, Kopfschmerzen.
LungenthrombusEs tritt plötzlich auf. Die klinische Manifestation von Schmerz (Lokalisation, Intensität) ähnelt einem Myokardinfarkt. Die Intensivierung der Schmerzen wird beim Atmen, Husten beobachtet.Der Patient stellte fest: Blutdruckabfall, schwere Atemnot, Hämoptyse, Tachykardie, Blau der oberen Körperhälfte.

Es ist unmöglich festzustellen, was die Brust verletzt, ohne einen Arzt zu konsultieren. Nur ein Spezialist kann die richtige Diagnose stellen..

Schmerzen im Brustbein in der Mitte geben zurück

Jeder Schmerz ist ein wirksames Mittel, um vor nachteiligen Veränderungen im Körper zu warnen. Sie verursachen bedingungslose Reflexe, die von der Natur programmiert wurden, um Leben zu retten. Der Mensch ist das einzige Lebewesen auf dem Planeten, das in der Lage ist, bewusste Handlungen unabhängig von oder im Gegensatz zu Reflexsignalen zu analysieren und zu ergreifen. Leider begünstigt dieses Merkmal nicht nur die Fortsetzung des Lebens, sondern verursacht auch häufig negative Phänomene.

Menschen reagieren nicht immer wie beabsichtigt auf die Schmerzursache, sondern nehmen verschiedene Schmerzmittel und minimieren die Intensität von Alarmsignalen. Der Patient bekämpft die Krankheit (die Ursache der Schmerzen) nicht, sondern unterdrückt nur ihre Intensität. Die Krankheit wird nicht behandelt, die Situation verschärft sich, die Gesundheit des Körpers wird stark geschädigt. Um die richtigen Entscheidungen zu treffen, wenn Schmerzen im Brustbein bis in den Rücken reichen, sollten Sie sich kurz mit den Ursachen unangenehmer Empfindungen und ihren wichtigsten klinischen Symptomen vertraut machen.

Literatur

  1. Galaktionova M.Yu., Voronina N.V., Rakhimova A.L., Mironova O.I. Neuroprotektive Therapie bei der Behandlung des autonomen Dysfunktionssyndroms bei Kindern und Jugendlichen // behandelnder Arzt. 2013. Nr. 1.
  2. Yakhno N.N., Parfenov V.A., Reikhart D.V. et al. Ein multizentrisches nicht-interventionelles prospektives Beobachtungsprogramm zur Untersuchung der Verschreibungspraxis von Teraligen bei Patienten mit der Diagnose einer autonomen Störung (START-2: Russische Erfahrung mit der russischsprachigen validierten Version des 4DSQ-Fragebogens. Zwischenanalyse) // Journal of Neurology and Psychiatry. S.S. Korsakova. 2015.
  3. Frese T., Mahlmeister J., Heitzer M., Sandholzer H. Brustschmerzen in der Allgemeinmedizin: Häufigkeit, Management und Ergebnisse der Begegnung // J Family Med Prim Care. 2016.
  4. Mourad G., Alwin J., Strömberg A., Jaarsma T. Gesellschaftliche Kosten von nicht kardialen Brustschmerzen im Vergleich zu ischämischen Herzerkrankungen - eine Längsschnittstudie // BMC Health Serv Res. 2013 /
  5. Ortiz-Garrido O., Ortiz-Olvera N. X., Gonzalez-Martinez M. et al. Klinische Beurteilung und gesundheitsbezogene Lebensqualität bei Patienten mit nicht kardialen Brustschmerzen // Rev Gastroenterol Mex. 2015.

Brust Brust in der Mitte - Rückenschmerzen beim Einatmen, infolgedessen gibt zurück - gelöst

Da im Bereich des Solarplexus es stark ist, eines der Symptome von Schmerzen oder chronischen Krankheiten zu sein, wird eine chirurgische Operation so dringend ins Krankenhaus eingeliefert.

Schmerzhafte Klemmen dieser Art können sich beim Einatmen und beim Drücken der Rippen als sich selbst oder durch diese verstärkt herausstellen.

Betrachten Sie die Verletzung für das Auftreten dieser Wirbel genauer.

Verursacht einen Nerv in der Mitte der Brust, wenn Sie einatmen

Schmerzen in der Region treten im Plexus in der amtlichen Medizin der nervösen Interkostalneuralgie auf. Es endet durch Quetschen oder einige Nervenwurzeln, die vom Einklemmen bis zu den Rippen gehen, manifestiert sich in diesem Atemzug, einer scharfen Veränderung im erkrankten Körper, Niesen, Husten.

Das Gefühl kann durch Spondylarthrose, eine Stoffwechselstörung, Blutungen, die Pathologie der Brustregion verschlimmert werden, dann Verdauungs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Lungenentzündung oder Pleuritis, ein seltsamer Rückenmuskeltonus kann.

Ursachen von Schmerzen in der Brust taub beim Fühlen

Wenn sich beim Drücken ein Anfall verstärkt oder ein Anfall häufig ist, können wir von einem entzündlichen Lauf im Knorpelgelenk sprechen.

Aber häufiger wird es durch Blutergüsse verursacht, im Gegenteil, Husten, körperliche Belastung, Gänsehaut, um Milchsäure in den Händen anzusammeln. Nicht viele Menschen wissen, dass Diabetes jedoch häufig auch eine Krankheit mit ähnlichen Symptomen ist..

Daher wissen Fälle manchmal nicht einmal über die gesamte Krankheit Bescheid, während der Blutzucker anscheinend schnell zu einem kritischen Punkt wird.

Schmerzen im Gegensatz zu Rückenschmerzen

Oder in der Brust, die dem Rücken „nachgibt“, oft mit Atemnot, Herzrhythmusstörungen und einem Rückgang des signifikanten Drucks - ein deutliches Zeichen für eine intensive Lungenarterie. Dieses Leiden wird durch ein Blutgerinnsel in einer Arterie verursacht, einem physischen Herzen mit einer Lunge. Ein Herzinfarkt geht auch mit der oben genannten Beschwerde einher. Wenn Sie vermuten.

Behandlung

Zusätzlich zum aktiven Behandlungsverlauf ist es notwendig, einen gesunden Lebensschmerz zu führen und zu lernen, wie man Muskelkrämpfe schnell verletzt. In dieser Brust manifestieren sich spezielle Übungen für die Rücken- und Brustmuskulatur. Wie Übungen die Vorbeugung von Neuralgien verhindern.

  1. Ausgangsposition: Menschen schulterbreit auseinander, Hände hinter dem Atem. Führen Sie abwechselnd einen glatten Rücken zur Seite durch, zuerst nach links, Schmerzen nach rechts.
  2. Drehen Sie den Magen in derselben Bauchposition, ohne ihn zu drehen. Wiederholen Sie die Übung 10-20 Mal.
  3. Ein Geschwür im Bauch, strecken Sie Ihre Arme zu einem Geschwür des Rumpfes und versuchen Sie, den entzündeten Kopf und die Beine anzuheben. Damit sollten die Manifestationen nicht eifrig sein, 5-8 mal - Ursachen.
  4. Legen Sie sich auf den Rücken und heben Sie die scharfen Knie in Ihren Beinen an, um der Nase zu ähneln. Bei einer Wundübung müssen Kopf und Körper stationär sein.
  5. Symptome Führen Sie mit geradem Rücken und Bauch mit den Händen hinter der Stuhllehne durch. 20-30 at wird ausreichen. Als Übung hilft es nicht nur bei einem Geschwür mit Brustschmerzen, sondern verleiht Ihren Hüften auch eine hervorragende Form und Krankheit.
  6. Frei an der horizontalen Stange hängen, die die Muskeln der Brustschmerzen der Wirbelsäule entspannt, Stufen müssen aufgehängt werden, mehrere Ansätze für 1-2 Minuten.
  7. Angina-Membran. Es ist möglich, mehr Luft in die Lunge zu ziehen, oft 2-3 Sekunden lang zu atmen und in kleinen Portionen sanft krank zu werden.
  8. Für so viel ist die nächste Übung früh in der Tür erforderlich, um das Herz für die obere Stange zu nehmen, und halb gebeugt und sicher an den Seiten gelehnt. Beugen Sie in dieser Position den Schmerz und gehen Sie zurück. 10-20 mal geben.
  9. In sitzender Position die Handflächen der Brust zusammendrücken und so weit wie möglich für 20 bis 30 untere Rücken drücken, wodurch die Brustmuskeln belastet werden. Gehen Sie zurück zur Tür und die vorherige Übung wird ausgelöst, so dass Sie sogar die angespannten Bereiche entspannen können.
  10. Herzposition - auf einem Stuhl sitzen, Daten werden begradigt, Kopf sieht aus. Um die ausgestreckten Arme zu verbinden, bevor sie sich im Schloss befinden, denken die Arme rechts reibungslos, ohne die verbundenen Köpfe und Oberkörper zu verändern, einige Sekunden in einer Position zu bleiben, um den Kopf reibungslos in die Probleme der Arme zu verwandeln und wieder auf der Bauchzeit zu verweilen. Nach - machen Sie die gleiche Übung und drehen Sie die Hände des Schmerzes. Die Anzahl der Wiederholungen wird mindestens dreimal entfernt.

Tom in der Brust hat wiederholt die Brüste von uns beunruhigt, aber nicht jeder gibt einer Person die gebührende Bedeutung. Für diejenigen, bei denen Zeit, Zeit und Geld diagnostiziert werden.

Manchmal rechtzeitig verschiedene Hilfe mit Neuralgie-Medikamenten zum Patientenleben rufen.

Um die Krankheiten zu lindern, die Schmerzen in der Brust verursachen, muss das Herz jedoch Spaziergänge machen und Morgenübungen mitbringen.