Daumengelenkschmerzen

Das Daumengelenk am Arm tut weh, seine Beweglichkeit ist blockiert - all dies sind kleine „Glocken“, um einen Spezialisten zu kontaktieren. Es wird für die Hauptgreifbewegung verwendet..

Einschränkungen verursachen daher erhebliche Beschwerden..

Wie lange haben Sie dieses Schmerzsyndrom??

  • Einige Tage (25%, 558 Stimmen)

Stimmen insgesamt: 2.217

Ursachen von Unwohlsein

Die Gelenke, einschließlich des Gelenks an der Daumenfalte, sind die Gelenke, die die Knochen des Skeletts verbinden. Sie ermöglichen es der Knochenstruktur, sich relativ zueinander zu bewegen.

Sie haben eine zusätzliche Funktion. Der Knorpel, der die Knochen verbindet, wirkt als Stoßdämpfer und mildert Stoß und Stoß.

Die Ursachen für schmerzhafte Beschwerden in den Gelenkbeuteln des Körpers sind vielfältig: altersbedingte Krankheiten, Infektionskrankheiten, Gicht, Arthritis, mechanische Verletzungen:

  1. Mit zunehmendem Alter nutzt sich der Gelenkknorpel einer Person im Daumen und in allen Teilen des Skeletts ab. Diese Krankheit wird Osteoarthrose genannt. Das Hauptsymptom der Krankheit sind Schmerzen in allen Knorpelgeweben des Körperskeletts, insbesondere in kleinen. Das Vorhandensein einer Krankheit durch Unbehagen beim Laden auf den Arm ist gut definiert. Bei Arthrose nimmt die Beweglichkeit der Finger einschließlich des Daumens ab. Ein weiteres Zeichen der Krankheit ist das Auftreten schwerer Beschwerden, wenn Sie auf den Verbindungsknorpel selbst klicken.
  2. Verursacht Gichtbeschwerden in den Gelenken. Der Grund dafür ist eine schlechte Nierenfunktion, die zur Bildung von Harnsäurekristallen um den Knorpel führt, der die Knochen verbindet. Gicht wird durch das Vorhandensein eigenartiger Zapfen um die Gelenke aufgrund der Art des Schmerzes gut diagnostiziert. Menschen, die von der Krankheit betroffen sind, beschreiben sie als starken, brennenden, pochenden Schmerz. Die hauptsächliche Verschlimmerung der Krankheit tritt während der Nachtruhe auf, am Morgen sind die Beschwerden leicht verringert..
  3. Einer der häufigsten Faktoren für Entzündungen und Beschwerden im Gelenkbeutel des Daumens ist Arthritis. Ein Problem kann in jedem Alter auftreten. Die Ursache der Entzündung ist sowohl eine rheumatische Gelenkerkrankung als auch eine Infektionskrankheit. Oft ist der Verlauf dieser Krankheit symmetrisch, Beschwerden an den Daumengelenken beider Hände sind zu spüren. Was auch immer die Ursache der Krankheit ist, sie kann nicht gestartet werden. Arthritis kann in eine chronische Form übergehen, bei der eine Verformung des Knorpelgewebes des Gelenks auftritt. Wenn sich die Krankheit entwickelt, ist die Beweglichkeit der Hand erheblich eingeschränkt. Die beobachteten Anzeichen von Arthritis sind Schwellungen und Rötungen, die in der Falte auftreten. Es ist mit bloßem Auge sichtbar, es kommt zu einer Entzündung des Gewebes, die beim Bewegen mit dem Finger Schmerzen verursacht. Der Allgemeinzustand verschlechtert sich, die Körpertemperatur steigt.
  4. Die bindenden Phalangen des Knorpels können durch mechanische Verletzungen zu schmerzen beginnen. Diese Art der Schädigung ist durch eine ödematöse Rötung an der Stelle der Gewebeschädigung gekennzeichnet. Es gibt verschiedene Arten: Luxationen, Verstauchungen und Knorpelfrakturen. Begleitet von starken Beschwerden. Ein beschädigter Arm verliert immer seine Beweglichkeit.

Effektive Behandlung

Wenn Sie unangenehme Empfindungen im Daumengelenk haben, ist es ratsam, sich an einen Arzt zu wenden. Dies ist notwendig, um die Art und Schwere der Krankheit zu bestimmen und eine umfassende Behandlung der Ursachen der Krankheit zu vereinbaren.

Zusätzlich zu Medikamenten oder Verfahren zur Beseitigung der zugrunde liegenden Ursache werden auch andere Medikamente verwendet, deren Wirkung auf die Verringerung des Schmerzsymptoms abzielt. Zusätzlich gibt der Arzt eine Reihe von Übungen an, um die motorischen Fähigkeiten der Extremität zu entwickeln.

Salben und Tabletten in Form von Tabletten werden verwendet, um unangenehme Medikamente zu lindern. Bei starken Schmerzen werden Injektionen mit hormonellen und nichtsteroidalen Schmerzmitteln verschrieben.

Bei mechanischen Verletzungen erhält der Patient einen Stützverband am betroffenen Teil, damit das Gelenk in Ruhe ist und sich erholen kann.

Rheumatoide Arthritis

Wenn die Immunität versagt und beginnt, die Zellen Ihres eigenen Körpers zu zerstören, tritt rheumatoide Arthritis auf. Bei ihm beginnen alle Gewebe in den Gelenkbeuteln des Körpers zusammenzubrechen, was Schmerzen verursacht. Diese Krankheit kann bei Menschen jeden Alters und Gesundheitszustands auftreten..

Die Krankheitssymptome sind ausgeprägt: starke Schmerzen beim Bewegen und Ergreifen des Daumens, Schwellung und Rötung des Gelenks. Wenn die Krankheit beginnt, geht das Gefühl verloren, die Haut am Finger zu berühren, ihre Beweglichkeit ist eingeschränkt und das Gelenk ist verbogen. Eine dringende Behandlung der Krankheit ist erforderlich..

Wenn es Probleme mit Knorpel in den Gelenkbeuteln gibt, ist es ratsam, diese nicht zu ignorieren, sondern sich an eine medizinische Einrichtung zu wenden. Wenn Sie mit dem Krankheitsverlauf beginnen, treten in der Tat viele Probleme mit der allgemeinen motorischen Funktion der Hand auf, bis hin zu einer teilweisen oder vollständigen Blockierung der Greiffähigkeit.

Schwellung und Schwellung

Die häufigste Ursache für Schwellungen der Finger der oberen Gliedmaßen ist eine Allergie gegen Haushaltschemikalien nach dem Reinigen oder Abwaschen von Geschirr. Häufiger äußert es sich in minderwertigen Reinigern..

Dieses Problem wird behoben, indem Haushaltschemikalien ersetzt und Geschirr mit Handschuhen gespült wird. Oft tritt eine Allergie gegen ein bestimmtes Lebensmittel auf, beispielsweise gegen Desserts oder exotische Früchte..

Schwangere schwellen aufgrund einer schlechten Nierenfunktion an, wodurch ein Teil der Flüssigkeit unter die Epidermis gelangt. Bei Ödemen während der Schwangerschaft sollten Sie einen Arzt konsultieren, der Ihnen ein leichtes Diuretikum verschreibt.

Wenn das Lymphsystem gestört ist, können auch die Finger anschwellen. Zusätzlich zur Schwellung kann der Patient eine Zunahme der Knoten in verschiedenen Körperteilen beobachten. Wenn die Knoten groß genug werden, muss dringend ein Arzt aufgesucht werden.

Gelenkentzündungen bei Arthritis verursachen Schwellungen und Schmerzen. Arthritis ist an roter Haut und kleinen Vesikeln zu erkennen. Wenn Sie nicht rechtzeitig um Hilfe bitten, werden Ihre Finger in Zukunft schief.

Schwellungen treten aufgrund von Anomalien in der Leber auf. Bei der Pathologie bilden sich kleine rote Muttermale am Körper. Um die Leber wiederherzustellen, sollten Sie sie von Giftstoffen reinigen und Ihre Diät machen.

Geschwollene Finger und scharfe Brustschmerzen weisen auf eine schlechte Herzfunktion hin. Wenn Sie solche Anzeichen bemerkt haben, sollten Sie sofort einen Kardiologen aufsuchen.

Ethnowissenschaften

Die traditionelle Medizin erspart oft Schmerzen in den Fingern der oberen Extremitäten:

  1. Den ersten Platz in der Beliebtheit belegen die Badewannen, die aus Apothekenkamille, Ringelblumenblüten, Salbei, entzündungshemmenden Kräutern oder Eukalyptusöl hergestellt werden.
  2. Sie können die Schmerzen schnell mit frischem Stroh beseitigen, von dem 100 Gramm 3 Stunden lang gedämpft, dann mit warmem Wasser verdünnt und 10 Minuten lang die Hände gehalten werden sollten.
  3. Um Ihren Zustand zu lindern, helfen Kompressen, verbessern die Durchblutung der Gelenke und verlangsamen deren Zerstörung. Oft wird Meersalz verwendet, das in einer Pfanne erhitzt, in Mull gewickelt und auf einen wunden Finger gelegt wird. Nach dem Erwärmen sollte die Haut mit Tannenöl behandelt werden.
  4. Für Kompressen werden Klettenblätter, frischer Hüttenkäse, Zwiebeln, gehacktes Wermut und Weißkohl verwendet. Vergessen Sie nicht, Schlamm und Ton zu heilen.
  5. Eine gute Wirkung wird auch durch Abwischen mit mit warmem Wasser verdünntem Apfelessig erzielt.
  6. Zum Abwischen eignet sich eine Tinktur aus Vogelkirschenrinde.

Volksheilmittel liefern kein sofortiges Ergebnis und in einer Minute lindern sie keine Schmerzen, daher sollten Sie sich auf eine lange Behandlung vorbereiten. Die Hauptsache ist, dass Volksheilmittel den Körper nicht schädigen und der Patient innerhalb weniger Monate eine signifikante Verbesserung verspüren wird.

Eine andere Regel, um Fingerschmerzen loszuwerden, ist die richtige Ernährung..

Sich weigern:

  • Alkoholgetränke;
  • Salze
  • Weißbrot;
  • Verschiedene Süßigkeiten;
  • Sauerampfer;
  • Grüne Zwiebeln.

Eine richtige Ernährung sollte bestehen aus:

  • Milchprodukte;
  • Fleisch und Fisch;
  • Frisches Obst
  • Grün;
  • Kleiebrot;
  • Verschiedene Getreidearten.

Seit der Antike wurden die Menschen mit den Gaben der Natur behandelt, deshalb waren sie immer stark und stark. Die gleiche traditionelle Behandlung sollte Teil der Hauptergänzung sein. Ein integrierter Ansatz zur Behandlung verschiedener Krankheiten ist der Schlüssel zu einer guten Gesundheit.

Duft Callizia Salbe

Unter diesem Namen verbirgt sich der bekannte goldene Schnurrbart. Es wird zur Behandlung von Gelenken verwendet und ist nützlich bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems..

Für die Gelenkbehandlung ist es ratsam, eine goldene Schnurrbart-Salbe mit anderen Wirkstoffen zu kombinieren, die die Heilung des Knorpels fördern, beispielsweise mit Schachtelhalm.

Diese Salbe wird effektiv verwendet für:

Goldene Schnurrbart Salbe ist leicht zuzubereiten. Es ist notwendig, den Saft aus den Blättern der Pflanze zu pressen und im Verhältnis 1 zu 3 mit Fettcreme oder Vaseline zu verschieben.

Die Salbe wird vorsichtig in das geschwollene Gelenk gerieben oder als Kompresse aufgetragen. Im Falle einer Kompresse sollte die Zusammensetzung etwa eine halbe Stunde auf der Haut belassen werden, bis sie vollständig absorbiert ist.

Hühnerknorpel

Es ist eine Kollagenquelle - das Protein, aus dem das Bindegewebe besteht. Mit der Zerstörung des Bindegewebes treten verschiedene Erkrankungen der Gelenke und Fingergelenke auf.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Knorpel zu essen:

  1. Nehmen Sie auf leeren Magen einen kleinen Löffel fein gehackten Knorpels auf leeren Magen, vorzugsweise mit Orangensaft abgewaschen.
  2. Kochen Sie eine starke Brühe aus Hähnchenschenkeln für 2-3 Stunden. Es sollte in mehreren Dosen mit Wasser verdünnt getrunken werden.
  3. Ein wenig Hühnerpfoten auf nüchternen Magen essen, mit heißem Wasser und Zitrone abwaschen.
  4. Essen Sie mehrmals pro Woche Gelee aus Hähnchenschenkeln.

Rosskastanientinktur

300 Gramm zerkleinerte Rosskastanie werden auf die Bodenliterflasche Wodka gegeben. Die Tinktur muss 2 Wochen lang unter täglichem Schütteln aufbewahrt werden.

Vor dem Schlafengehen sollte der Patient die Gelenke schmieren. Bei regelmäßiger Schmierung verschwinden die Schmerzen allmählich..

Polyosteoarthrose

Die Ursache für Beschwerden in den Fingergelenken ist in 40% der Fälle die Polyostearthrose.

Oft betrifft diese Krankheit Personen im Vorruhestand und im Rentenalter. Fälle von Polyosteoarthrose sind bei Patienten unter 40 Jahren selten..

Gleichzeitig sind Vertreter der schönen Hälfte anfälliger für diese Krankheit.

Visuell ist die Polyostearthrose durch das Auftreten von Heberden-Knötchen gekennzeichnet. Sie erscheinen an Gelenken, die näher an den Fingerspitzen liegen. Diese Knötchen treten gleichzeitig an beiden Händen symmetrisch zueinander auf. Sie können an jedem Finger wachsen..

Bei den meisten Patienten mit dem Auftreten von Heberden-Knötchen treten in den betroffenen Bereichen Brennen und Schmerzen auf. Der wunde Fleck wird rot und geschwollen.

Zusätzlich zu Heberdens Knötchen erscheinen Bushars Knötchen. Dies sind schmerzlose Formationen auf der mittleren Phalange der Finger..

Rheumatoide Arthritis

Nur 5% der Patienten leiden an rheumatoider Arthritis. Laut Statistik leiden Frauen fünfmal häufiger an einer solchen Arthritis.

Oft entwickelt es sich nach:

  • Übertragene Infektionskrankheiten;
  • Stress
  • Unterkühlung.

Oft beginnt es mit einer schmerzhaften Entzündung der Gelenke des Zeige- und Mittelfingers, die sich mit geballter Faust ausbeulen. In der Hälfte der Fälle ist eine Entzündung dieser Gelenke mit einer Entzündung und Schwellung der Handgelenke verbunden.

Eine springende Art von Schmerz zeugt auch von rheumatoider Arthritis - sie nimmt morgens zu und nachmittags etwas ab.

Bei beobachteten Patienten:

  • Temperatur;
  • Die Schwäche;
  • Gewichtsverlust;
  • Nicht gut fühlen.

Psoriasis-Arthritis

Menschen im Alter von 25 bis 50 Jahren, die bereits an Psoriasis-Erkrankungen leiden, sind dieser Krankheit ausgesetzt. Die Pathologie wird als "wurstartiger" Finger bezeichnet, alle Fingergelenke sind sofort von axialen Entzündungen betroffen und der Finger sieht optisch wie eine Wurst aus.

Verschiedene Finger und ihre Gelenke können sich entzünden. Wenn die Krankheit einen Arm betrifft, ist es überhaupt nicht notwendig, dass die Entzündung auf dem anderen Arm auftritt.

Gicht

Entgegen der landläufigen Meinung leiden Männer häufig an Gicht. Was allgemein als Gicht (ein hervorstehender Knochen im Bein einer Frau) bezeichnet wird, ist eine Arthrose des großen Zehs.

Wahre Gicht kann mit Ihren Zehen beginnen, aber dies ist keine Voraussetzung. Zu Beginn kann die Krankheit jedes Gelenk an den Gliedmaßen betreffen..

Gicht kann sich im Alter von 20-45 Jahren manifestieren, die Fingergelenke sind anfälliger für Entzündungen in den Händen.

Viele Patienten klagen über unerträgliche Schmerzen. Während des Angriffs bekommt das Gelenk eine violette Farbe und die Haut darüber ist merklich heißer.

Tenosynovit de Kervena

Der sogenannte Entzündungsprozess von Bändern und kleinen Muskeln, der nur die Daumen betrifft.

Jeder kann es bekommen, unabhängig vom Alter.

Tenosynovitis wird durch Schmerzen in der Daumenbasis angezeigt.

Oft treten sie mit einer erhöhten Belastung auf, können aber auch ohne ersichtlichen Grund auftreten und sich verstärken, wenn Sie versuchen, Ihren Finger wegzustrecken.

Rhizarthrose

Rhizarthrose - ungefähr 5% aller Fälle von Fingerschmerzen. Rhizarthrose betrifft das Gelenk an der Daumenbasis und verbindet den Mittelhandknochen des Daumens mit dem Handgelenk.

Rhizarthrose ist oft eine der Manifestationen einer Polyosteoarthrose der Finger, und dann ist eine Diagnose nicht schwierig. In etwa 20 bis 30% der Fälle tritt Rhizarthrose als eigenständige Krankheit auf, normalerweise bei Menschen, die ständig stark belastet sind oder den Daumen einmal überlastet haben.

Es kann schwierig sein, Rhysarthrose von Tenosynovitis de Quervin zu unterscheiden, da die Symptome dieser Krankheiten zu fast 90% zusammenfallen.

Es wird uns helfen, zwischen Rhizarthrose und de Kervins Tenosynovitis zu unterscheiden, der Deformation der Knochen des erkrankten Gelenks, die während der Untersuchung deutlich sichtbar ist und sich im Röntgenbild deutlich widerspiegelt (bei de Kervens Tenosynovitis kann nur eine Veränderung der Weichteile über dem Gelenk im Röntgenbild festgestellt werden - und selbst dann selten).

Welchen Spezialisten zu kontaktieren

Wenn Ihre Hände weh tun, sollten Sie sofort ins Krankenhaus gehen, um sich von einem hochqualifizierten Spezialisten beraten zu lassen, die erforderlichen Labortests zu bestehen und die empfohlenen Tests durchzuführen.

Abhängig von der Ursache der Krankheit, ihren Eigenschaften und ihrer Komplexität benötigen Sie möglicherweise folgende Ärzte:

  1. Rheumatologe - ein Arzt auf dem Gebiet des Bindegewebes, der sich mit Erkrankungen der Gelenke befasst, z. B. Arthritis, Rheuma, die häufig zu Schmerzen führen, wenn die Finger gebeugt werden.
  2. Der Chirurg. Sie sollten sich an diesen Arzt wenden, wenn es in einer medizinischen Einrichtung keinen engen Spezialisten für Gelenkerkrankungen gibt oder wenn Hinweise zur operativen Lösung des Problems vorliegen.
  3. Ein Neurologe kann helfen, wenn Gelenkschmerzen durch ein eingeklemmtes Nervenende verursacht werden, häufig Taubheit oder Taubheit der Hand.
  4. Traumatologe. Wenn nach einer Verletzung Beschwerden und Schmerzen in den Fingern während der Flexion auftreten und die Hand körperlich geschädigt ist, wenden Sie sich an diesen Arzt..
  5. Hämatologe. Seine Beratung ist erforderlich, wenn der Verdacht besteht, dass die Ursache Ihrer Krankheit eine Blutkrankheit ist.

Physiotherapie

In Verbindung mit einer medikamentösen Behandlung verschreiben Ärzte physiotherapeutische Verfahren. Die Liste der Physiotherapie ist derzeit recht breit. Bei der Behandlung von Erkrankungen der Finger der Hände werden am häufigsten verwendet:

  1. Elektrophorese.
  2. Mikrowellentherapie.
  3. Lasertherapie.
  4. Plasmatherapie.
  5. Reflexzonenmassage.
  6. Ozokerit- und Paraffinanwendungen.
  7. Ultraschalltherapie.
  8. Magnetotherapie.

Elektrophorese

Eine der bekannten und verwendeten Methoden der Physiotherapie bei der Behandlung von Schmerzen ist die Elektrophorese. Die Wirkung von Gleichstrom auf die Haut unter Verwendung von Medikamenten beseitigt Entzündungen im Gewebe und lindert Schmerzen.

Mikrowellentherapie

Durch die Behandlung von Schmerzen in den Fingern mit einer Mikrowellentherapie können Sie in kurzer Zeit eine Besserung erzielen. Mikrowellen dringen tief in die Gelenke ein und wirken sich auf Problembereiche aus, wodurch Fingerschmerzen beseitigt werden.

Lasertherapie

Die Laserbehandlung kleiner Gelenke ist seit relativ kurzer Zeit in der Praxis, hat sich jedoch bereits gut etabliert. Krankenstation Physiotherapie hilft:

  • Lokale Erwärmung der Weichteile;
  • Stärkung der Durchblutung der Blutgefäße am Expositionsort;
  • Entfernung des Entzündungsprozesses, Vasodilatation, Anästhesie.

Plasmatherapie

Eine wirksame Methode in der Behandlung wird als Plasmatherapie anerkannt. Das Wesentliche der Methode ist die Einführung von Blutplättchen und Plasma in schmerzhafte Bereiche. Die Methode ist schmerzfrei, minimal invasiv und liefert gute Ergebnisse..

Reflexzonenmassage

Die Reflextherapie ist eine bekannte und angewandte Methode der Physiotherapie, mit der Sie die Schmerzen eines Patienten lindern können, indem Sie mit Massage oder Akupunktur auf biologisch aktive Punkte einwirken. Das Verfahren wird von einem Arzt durchgeführt, der die Position der biologisch aktiven Punkte an den Fingern genau kennt.

Thermische Anwendungen

Mit Paraffin-Ozokerit-Anwendungen können Sie:

  • Beschwerden lindern;
  • Weichgewebe aufwärmen;
  • Stärkung der Immunität;
  • Verbesserung der Durchblutung;
  • Entfernen Sie den Entzündungsprozess.

Ultraschalltherapie

Die Ultraschallbehandlung wird derzeit in der Praxis vieler Ärzte eingesetzt. Mit dieser Physiotherapie können Schmerzen gelindert werden. Die einzige Kontraindikation für diese Therapie ist das Alter..

Magnetotherapie

Das niederfrequente Magnetfeld wirkt auf die Finger, lindert Schmerzen, Schwellungen, Entzündungen und verbessert die Mikrozirkulation. Die Methode wird von älteren Menschen gut vertragen, ist jedoch für Menschen mit Krebs verboten.

Die unbestrittenen Vorteile der Physiotherapie sind der relativ niedrige Preis und die relativ hohe Effizienz der Verfahren. Wenn Sie den vollständigen Kurs abgeschlossen haben, wird das Ergebnis angezeigt. Welches Verfahren wird der führende Arzt empfehlen?.

Diät

Die richtige Ernährung in Kombination mit medizinischer Behandlung und Physiotherapie beschleunigt den Heilungsprozess und beseitigt unangenehme Schmerzen in den Fingern.

Diät sollte enthalten:

  • Produkte, die Omega-3-Säuren enthalten: fettiger Fisch (Lachs, Hering), Nüsse, Avocados, Brokkoli;
  • Gekochtes rotes Fleisch;
  • Milchsäureprodukte (fermentierte Backmilch, Kefir, Joghurt);
  • Suppen auf einer leichten Fleischbrühe gekocht;
  • Gerichte, zu denen Produkte gehören, die zur Aufrechterhaltung des Wasser-Salz-Gleichgewichts beitragen: Wassermelone, Kürbis, Zucchini, Pflaumen, getrocknete Aprikosen;
  • Gemüse und Obst (Bananen, Kiwi);
  • Grün (Sellerie, Salat, Koriander);
  • Ingwer, Kurkuma;
  • Gelee, Gelee;
  • Pflanzliche Fette und Butter;
  • Ofenkartoffel;
  • Eier
  • Trinken Sie viel Wasser: Wasser, Granatapfel- und Orangensäfte, grüner Tee.

Es ist notwendig, Produkte von der Ernährung auszuschließen:

  • Fettiges Fleisch;
  • Maisöl;
  • Innereien;
  • Geräuchert, fett;
  • Schokolade, Süßwaren;
  • Vollmilch;
  • Lebensmittel, die Transfette enthalten: Pommes Frites, Cracker, Pommes Frites;
  • Begrenzen Sie Salz und salzhaltige Lebensmittel.

Die richtige Ernährung, das reichliche Trinken und der Verzehr von Nahrungsmitteln, die den Stoffwechsel im Körper fördern, lindern die Schmerzen. In Zukunft wird die Einhaltung von Ernährung und Diät die Entwicklung schwerwiegender Erkrankungen der Gelenke und des Knorpels verhindern.

Verhütung

Unangenehme Empfindungen bringen den Menschen viel Leid und Unbehagen. Finger sind ein wichtiges Arbeitsgerät für jeden Menschen. Jegliche geringste Einschränkung in der Bewegung der Finger und stechende Schmerzen stören, verursachen viele Unannehmlichkeiten. Die Lebensqualität einer Person mit Erkrankungen der Finger ist vermindert.

Schmerzen in den Fingern können durch vorbeugende Maßnahmen vermieden werden. Es ist einfacher, eine Krankheit zu verhindern, als sie zu heilen.

  • Infektionskrankheiten behandeln;
  • Führen Sie einen gesunden Lebensstil, geben Sie das Rauchen und den Alkohol auf;
  • Halten Sie Ihre Hände warm, lassen Sie keine Unterkühlung zu;
  • Salzaufnahme kontrollieren;
  • Vermeiden Sie Verletzungen, Brüche, Blutergüsse.
  • Balance die Diät;
  • Trinken Sie täglich mindestens 2 Liter Wasser.
  • Führen Sie Übungen für die Finger durch, massieren Sie;
  • Systematisch einer Spa-Behandlung entsprechend dem Krankheitsprofil unterziehen.

Anästhetikum / Schmerzmittel empfehlen:

Warum das Daumengelenk am Arm schmerzt - Behandlung der identifizierten Krankheit

In jedem Alter kann sich eine Person in den kleinen Gelenken der Bürste unwohl fühlen. Es gibt mehrere Faktoren, die Gelenkschmerzen im Daumen verursachen. Die Behandlung zielt darauf ab, die während der Diagnose festgestellte Grundursache zu beseitigen und die Folgen des pathologischen Prozesses zu beseitigen.

Schmerzursachen in den Daumengelenken

Häufig treten Beschwerden aufgrund der ungleichmäßigen Verteilung von körperlicher Aktivität, Unterkühlung, längeren, gleichmäßigen Bewegungen mit der Bürste während der Arbeit, bei Aktivitäten im Freien und beim Training auf.

Warum tut der Daumen weh? Die häufigsten sind die folgenden Gründe:

  • Verletzung - Bruch, Luxation, Verstauchung oder Bruch von Bändern, Sehnen;
  • Risartrose;
  • Arthritis - rheumatoide, gichtartige, psoriatische, infektiöse;
  • Raynaud-Syndrom;
  • Tunnelsyndrom;
  • Schleimbeutelentzündung;
  • Tenosynovit de Querven;
  • stenosierende Ligamentitis;
  • Erkrankungen des endokrinen Systems;
  • Stoffwechselstörungen.

Neben verschiedenen Krankheiten kann ein provokativer Faktor eine genetische Veranlagung für Gelenkschäden, schlechte Gewohnheiten, Unterernährung und einen Mangel an Mineralien oder Vitaminen im Körper sein.

Wie man die Ursachen von Schmerzen im Daumengelenk diagnostiziert

Um Hilfe zu erhalten, wenden sie sich an einen Therapeuten, Chirurgen, Rheumatologen oder Arthrologen, Neurologen. Um die Ursache zu identifizieren, müssen Sie eine Röntgen-, Ultraschall- und / oder Computertomographie der Hand durchführen und einen klinischen und biochemischen Bluttest sowie eine allgemeine Urinanalyse bestehen.

Wenn Ihr Finger oder ein anderer Bereich des Körpers durch einen Sturz, einen blauen Fleck oder einen Schock schmerzt, sollten Sie sofort einen Traumatologen aufsuchen. Er wird die Behandlung diagnostizieren und verschreiben..

Während des Diagnoseprozesses können zusätzliche Analysen des Biomaterials erforderlich sein, um den Harnsäurespiegel und das Komplement, das Vorhandensein von antinukleären, rheumatoiden Faktoren, Lupuszellen und Antigenen nachzuweisen. Es kann Elektrospondylographie, Kontrastdiskographie, Punktion für die Sammlung von Synovialflüssigkeit, Hautbiopsie erfordern.

Behandlungsmethoden

Der Patient sollte eine komplexe Therapie erhalten, Faktoren ausschließen, die die Krankheit hervorrufen, z. B. das Rauchen loswerden, gut essen und Unterkühlung vermeiden. Während der Arbeit empfehlen die Ärzte, alle 30 bis 45 Minuten Gymnastik für Finger, Handflächen und Handgelenke durchzuführen.

Bei traumatischen Verletzungen

Unmittelbar nach dem Vorfall muss das Opfer Erste Hilfe erhalten. Zunächst fixieren sie die Hand mit einem Kopftuch oder einem Verband, sodass Unterarm und Hand in derselben Linie liegen. Bewegungen in ihnen sollten ausgeschlossen werden. Dann wird der beschädigte Bereich kalt behandelt, der Patient erhält ein Analgetikum (Tablette oder Injektion), die Person wird in die Notaufnahme gebracht oder der „03“ -Dienst wird gerufen. Die Behandlung beginnt nach ärztlicher Untersuchung, Röntgenaufnahme, Ultraschalluntersuchung und Schadensbeurteilung.

  • Am verletzten Arm wird ein Mullverband angelegt.
  • verschreiben Sie kalte Kompressen für 15 Minuten;
  • sorgen für Frieden in den oberen Gliedmaßen;
  • verschreiben Schmerzmittel, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente.

Wenn die Haut und / oder der Nagel offen geschädigt sind, benötigt eine Person eine Antibiotikakur. In der Rehabilitationsphase müssen spezielle Gymnastikübungen durchgeführt werden, um die Beweglichkeit der Handgelenke zu normalisieren.

Beim Dehnen von Sehnen und / oder Bändern:

  • Tragen Sie 7 Tage lang einen engen Verband an der Hand, wobei Sie die Finger regelmäßig leicht kneten.
  • Während des Verbands wird die Bürste mit einer wärmenden Salbe massiert.
  • Lassen Sie die Bürste vor dem Schlafengehen 15 Minuten lang in einem Bad mit wilder Rosmarinbrühe sinken oder tragen Sie nachts eine Wodka-Kompresse auf.

Wenn die Bänder, Sehnen und komplexen Frakturen gerissen oder gerissen sind, ist eine Operation erforderlich. Während der Rehabilitation werden medikamentöse Therapie, Bewegungstherapie und Physiotherapie verschrieben. Luxationen werden sofort korrigiert, die Artikulation wird fixiert, dann beginnt die Erholungsphase mit der Verwendung von UHF, physiotherapeutischen Übungen mit allmählich zunehmender Belastung der Hand.

Wenn die Diagnose Rhizarthrose lautet

Die Krankheit ist eine Unterart der Arthrose. Bei dieser Pathologie tritt die Zerstörung von Knorpel und Knochengewebe im Gelenk der Daumenbasis an der Hand auf. Therapeutische Methoden hängen vom Stadium und Grad der Schädigung ab..

Bei Rhizarthrose ist eine komplexe Behandlung erforderlich, die folgende Maßnahmen umfasst:

  • Aufnahme von Chondroprotektoren, Vitaminen, Mineralien;
  • die Verwendung von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln;
  • Diät mit einer erhöhten Anzahl von Gerichten mit Gelatine (geliertes Fleisch, Gelee);
  • Massage der Bürste mit Oliven- oder Leinöl und Zusatz von Aromaölen (Lavendel, Kiefer oder Salbei);
  • Spezialgymnastik für Hände;
  • die Verwendung von Physiotherapie (Schmutz, Schwarzwachsanwendungen, UHF, Elektrophorese);
  • lokale Verwendung von Salben (Nikoflex-Creme, Espola, Diclofenac).

Im zweiten oder dritten Krankheitsgrad ist eine Operation möglich, bei der intraartikuläre Injektionen von Glukokortikosteroidhormonen eingesetzt werden. Bei Rhizarthrose werden mit Erlaubnis eines Arztes traditionelle medizinische Methoden angewendet - Bäder mit Meersalz, Kompressen mit Gelatine mit Honig, Kräutertees mit Kamille, Lapacho, Salbei.

Therapie von Arthritis und Bursitis

Bei diesen Erkrankungen entwickelt sich ein entzündlicher Prozess in den Gelenken. Bei der Schleimbeutelentzündung ist der periartikuläre Beutel, die Schleimbeutel, betroffen. Bei einer Arthritis des Daumens entzünden sich die Gewebe des Gelenks und bedecken die anderen Gelenke der Hand. Diese Prozesse müssen umfassend behandelt werden - mit Hilfe von Bewegungstherapie, Ernährung, Medikamenten, Physiotherapie.

Immer verschriebene Medikamente zur Linderung von Entzündungen und Schmerzen - Ibuprofen, Aspirin, Indomethacin, Meloxicam, andere nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente.

Colchicin ist zusätzlich im Behandlungsschema für Gichtarthritis, eine purinfreie Diät und Medikamente, die den Harnsäurespiegel im Körper senken, enthalten. Bei der psoriatischen Pathologie werden Hormone und Antipsorika lokal und intern verschrieben. Im Falle einer Infektionskrankheit werden auch Fungizide, antivirale Medikamente, Hormone und Antibiotika eingesetzt..

Bei der Behandlung der rheumatoiden Arthritis werden zusätzlich folgende Arzneimittel eingesetzt:

  • selektive Immunsuppressiva;
  • Zytostatika;
  • Glukokortikosteroidhormone als intraartikuläre Injektionen.

Für alle Arten von Krankheiten können Sie Kräutertees verwenden, traditionelle medizinische Methoden für die lokale Therapie - Kompressen, Bäder, selbstgemachte Salben, die Senf, Salz, Haferflocken, Mumie, blauen Ton, Klettensaft und andere medizinische Inhaltsstoffe enthalten.

Die Physiotherapie von Arthritis oder Bursitis umfasst die folgenden Verfahren:

  • Elektrophorese unter Verwendung von Lösungen von entzündungshemmenden, analgetischen oder vaskulären Arzneimitteln;
  • UHF;
  • Ural Bundesbezirk;
  • Schlamm-, Paraffin-, Wachsanwendungen;
  • stickstoffthermische Sauerstoffbäder;
  • Belichtung mit Laserstrahlen;
  • Bewegungstherapie.

In der Arthritis-Diät ist die Aufnahme von Salz, Kohlenhydraten und tierischen Fetten begrenzt. Es wird empfohlen, frisches Obst, Gemüse, Beeren zu essen und frisch gepresste Säfte, eine Hagebuttenbrühe, zu trinken.

Methoden zur Behandlung des Tunnelsyndroms

Eine Pathologie entsteht durch Einklemmen des N. medianus im Handgelenk. Beim Tunnelsyndrom sind Schmerzen, Gefühlsverlust und Schwäche nicht in den Handgelenken lokalisiert, sondern in den Muskeln, insbesondere im Daumen.

  • Overlay am Handgelenk;
  • medizinische Gymnastik, Handmassage;
  • die Verwendung von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln und Injektionen von Kortikosteroidhormonen;
  • Aufnahme von Vitamin B6 intramuskulär oder intramuskulär.

Wenn diese Methoden unwirksam sind, wird eine Operation ausgeführt. Während der Erholungsphase verwenden sie spezielle Gymnastik und therapeutische Massage der Hand, wenden Physiotherapie an, einschließlich Ultraschalltherapie.

Wie Tenosynovitis de Curven zu behandeln

Die Pathologie entwickelt sich aufgrund systematischer Kompression, Einklemmen der Sehne, Entzündung des Daumenbandes aufgrund eines Traumas oder der Ausführung monotoner monotoner Bewegungen.

Während der Behandlung beseitigen sie den provozierenden Faktor und reduzieren die körperliche Belastung des Arms. Dann werden Handgelenk und Daumen zwei Wochen lang mit Hilfe eines Reifens, Pflasters oder eines engen Verbandes fixiert. Während der Therapie werden Novocainblockaden, Glukokortikosteroidhormone und Physiotherapie verschrieben. Wenn die Methoden unwirksam sind, führen sie eine Operation unter örtlicher Betäubung durch.

Behandlung der stenosierenden Ligamentitis

Diese Krankheit, bei der sich die Bänder entzünden, wird auch als springender / schnappender Finger bezeichnet. Es gibt eine akute, subakute und chronische Form der Pathologie..
Therapie der stenosierenden Ligamentitis:

  • die Verwendung von Arzneimitteln - Glukokortikoide, nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel;
  • die Verwendung von physiotherapeutischen Methoden - Bäder, Kompressen mit Ronidase, Phono- und Elektrophorese mit entzündungshemmenden Arzneimitteln, Schlammanwendungen;
  • Injektionen von Hyaluronidazoaktiven Medikamenten.

Bei häufigen Rückfällen wird das betroffene Band herausgeschnitten. Nach der Operation ist die Funktionalität der Bürste innerhalb von 30 bis 40 Tagen wiederhergestellt.

Therapien für das Raynaud-Syndrom

Die Pathologie entwickelt sich vor dem Hintergrund eines Krampfes oder einer starken Verengung der Blutgefäße im Bereich der peripheren Teile der Gliedmaßen, einschließlich der Daumen. Der Schmerz ist im extraartikulären Bereich lokalisiert. Taubheitsgefühl, Verfärbung der Haut der Hände wird ebenfalls beobachtet..

Bei der Behandlung mit folgenden Medikamenten:

  • krampflösende Mittel (Nifedipin);
  • Medikamente zur Verbesserung der Durchblutung (Vazaprostan, Trental);
  • Erweiterung der Blutgefäße und Verringerung des Tons ihrer Wandmittel (Xanthinol-Nikotinat, Nicardipin, Verapamil, Phentolamin);
  • topisch entzündungshemmende Medikamente in Form von Salben und Gelen (Reopirin, Ibuprofen, Diclofenac).

In 85–90% der Fälle ist das Raynaud-Syndrom ein Symptom für andere Krankheiten: Schwingungskrankheiten, endokrine und Stoffwechselstörungen, neurogene oder vaskuläre Störungen. In diesem Fall sollte die Therapie darauf abzielen, die zugrunde liegende Pathologie zu beseitigen.

Fazit

Wenn das Daumengelenk am Arm schmerzt, werden die Methoden und die Dauer des Behandlungsverlaufs entsprechend den identifizierten Ursachen ausgewählt. Während der Therapie und der gesamten nachfolgenden Rehabilitationsphase müssen Sie die medizinischen Empfehlungen sorgfältig einhalten. Dies verhindert Rückfälle, beschleunigt die Genesung und hilft, die Krankheit vollständig loszuwerden..

Schmerzen im Daumengelenk: Ursachen und Behandlung

Das Symptom sollte nicht ignoriert werden. Er kann sagen, dass eine Person eine Erkrankung der Hände entwickelt, deren Behandlung vom behandelnden Arzt gegeben wird.

Der Daumen spielt eine wichtige Rolle für die motorische Funktion des gesamten Arms. Wenn das Daumengelenk an der Hand schmerzt, wird das Arbeiten mit der Hand fast unmöglich. Die Finger der rechten Hand leiden normalerweise. Ein Zeichen von Schmerz kann sowohl ein leichter Bluterguss als auch die Entwicklung einer schweren Krankheit sein. Um die wahre Ursache des Schmerzsyndroms herauszufinden, müssen Sie qualifizierte Hilfe suchen.

Ätiologie [Gründe]

Daumen erleiden viel häufiger Verletzungen und Krankheiten als andere. Die Ursachen von Schmerzen können sein:

  • Genetik;
  • Handverletzungen. In einer solchen Situation gibt es Schmerzen im Handgelenk unter dem Daumen. Wenn es schwierig ist, den Finger an der Hand zu beugen oder die Drehung der Hand sehr starke Schmerzen verursacht, kann dies bedeuten, dass eine Fraktur aufgetreten ist und dringend ärztliche Hilfe erforderlich ist.
  • Alter;
  • Übergewicht;
  • Schlechte Gewohnheiten;
  • Unterkühlung;
  • Salzablagerungen.

Zusätzlich zu häufigen Ursachen können Schmerzen im Daumengelenk der Person eine Person bei folgenden Krankheiten stören:

  • Arthrose oder Osteoarthrose. Bei einer solchen Krankheit tut ein Knochen in der Nähe des Daumens weh;
  • Gicht;
  • Psoriasis-Arthritis;
  • Infektiös - allergische Polyarthritis;
  • Tenosynovit de Querven. Bei dieser Krankheit kann der Patient beim Beugen des Arms hören, wie er in sein Handgelenk klickt.
  • Degenerative Veränderungen in den Daumenknochen;
  • Osteoarthrose;
  • Tuberkulose;
  • Hepatitis;
  • Lupus erythematodes;
  • Rheuma;
  • Raynaud-Krankheit;
  • Stenosierende Ligamentitis ist eine Krankheit, bei der periartikuläres Gewebe betroffen ist und bei gebeugter Phalanx starke Schmerzen auftreten.
  • Autoimmunerkrankungen;
  • Karpaltunnelsyndrom. Bei einer solchen Krankheit tut der Patient unter dem Daumen weh.

Wenn das Daumenpolster schmerzt, kann eine Prise ein Zeichen für ein solches Schmerzsyndrom sein.

Es lohnt sich, auf eine solche Situation zu achten, wenn Schmerzen im Finger der linken Hand zu spüren sind. Schmerzen auf dieser Seite können bedeuten, dass der Patient an schweren Krankheiten wie Ulnarnervenschäden, Bluthochdruck, Arteriosklerose und Schlaganfall leidet. Sobald der Patient Schmerzen auf der linken Seite verspürt, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Da Selbstmedikation bei diesen Krankheiten nicht hilft.

Symptomatik

Verwandte Symptome, bei denen eine Person einen wunden Daumen hat, sind:

  • Hitze in der Hand;
  • Taubheit des betroffenen Teils des Arms;
  • Schmerzen;
  • Beeinträchtigte Motorfunktion;
  • Die Fingerspitzen sind weiß oder können einen violetten Farbton haben;
  • Probleme mit der Haut der Hände;
  • Juckreiz
  • Motorische Beeinträchtigung.

Ärzte

Wenn der Patient Schmerzen im Daumen verspürt, muss er einen Arzt aufsuchen. Der Facharzt wird die Schmerzstelle im Daumen untersuchen und angeben, nach welcher Situation die Schmerzen aufgetreten sind. Falls erforderlich, schickt der behandelnde Arzt den Patienten zu einem Rheumatologen, Orthopäden, Traumatologen oder Urologen (erforderlich für Gicht). Nach der Untersuchung wird der Facharzt eine Überweisung für Tests und für eine diagnostische Untersuchung ausstellen.

Diagnose

Um herauszufinden, warum der Daumen am Arm schmerzt, muss sich der Patient einer Computeruntersuchung unterziehen. Um genauere Informationen über das Auftreten von Schmerzen in den Daumen zu erhalten, gibt es die folgenden Arten der Hardware-Untersuchung:

  • Magnetresonanztomographie;
  • CT-Scan;
  • Röntgenographie.
  • Wenn Komplikationen mit der Krankheit begonnen haben, kann der behandelnde Arzt eine Gelenkknochenpunktion verschreiben.

Zusätzlich zur diagnostischen Untersuchung muss der Patient die folgenden Tests bestehen;

  • Blutchemie;
  • Allgemeine Blutanalyse;
  • Allgemeine Urinanalyse.

Nach Erhalt der Forschungsergebnisse müssen Sie erneut zur Konsultation mit Ihrem Arzt kommen. Anhand der erhaltenen Informationen kann er die Ursache der Schmerzen in den Fingern feststellen. Nach der Diagnose wird dem Patienten eine Behandlung verschrieben.

Behandlung

Der Facharzt kann dem Patienten folgende Behandlungsmöglichkeiten anbieten:

  • Arzneimittelbehandlung;
  • Spezielle Wellness-Behandlungen;
  • Operativer Eingriff.

Für die medikamentöse Behandlung können die folgenden Arten von Apothekenprodukten verwendet werden:

  • Schmerzmittel;
  • Antispasmodika;
  • Chondroprotektoren;
  • Urikosurika;
  • Antiphlogistikum;
  • Hormonelle Drogen.

Um die beste Wirkung zu erzielen, muss der Patient an solchen therapeutischen Maßnahmen teilnehmen:

  • Magnetotherapie;
  • UHF;
  • Elektrophorese;
  • Balneotherapie;
  • Behandlung mit medizinischen Blutegeln;
  • Schlammtherapie;
  • Anwendungen von Ozokerit;
  • Jod - Brombäder;
  • Mechanotherapie.

Wenn die Krankheit begonnen hat, kann ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein:

Als traditionelle Medizin zur Behandlung von Schmerzen in den Fingergelenken werden verwendet:

  • Dressings mit medizinischen Infusionen. Die Heillösung wird aus Zitronenmelisse oder Hypericum hergestellt. Solche Verfahren lindern Entzündungen;
  • Anwendungen werden aus heilendem Ton mit Aloe-Saft oder Wegerich gemacht;
  • Abkochungen von Wermut;
  • Bäder mit Nadeln;
  • Komprimiert mit Kohlblatt oder Zedernharz gemischt mit Pflanzenöl.

Um die Durchblutung zu verbessern, muss der Patient täglich Handübungen machen. Während dieses Vorgangs sollte dem betroffenen Bereich des Arms besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Sie müssen immer daran denken, dass vor der Durchführung von Verfahren mit traditioneller Medizin eine ärztliche Beratung erforderlich ist.

Verhütung

Um die Krankheit nicht lange behandeln zu müssen, müssen Sie die vorbeugenden Regeln einhalten:

  • Gesunde Ernährung ist der Schlüssel zu Wohlbefinden und Leichtigkeit. Jeden Tag sollte das Menü des Patienten Milchprodukte und Fisch enthalten. Auf fettige, würzige oder salzige Gerichte und geräuchertes Fleisch muss verzichtet werden.
  • Tägliche Bewegung und Gymnastik für die Hände ermöglichen es dem Patienten, sich in guter Form zu halten.
  • Wenn Sie schlechte Gewohnheiten (Rauchen, Alkohol trinken) loswerden, verbessert sich Ihre Gesundheit um ein Vielfaches.
  • Sie müssen sich dem Wetter entsprechend kleiden und Unterkühlung vermeiden.
  • Jedes Jahr und vorzugsweise alle sechs Monate werden Untersuchungen bei eng spezialisierten Ärzten durchgeführt. Solche ärztlichen Konsultationen sind auch erforderlich, wenn der Patient nicht besorgt ist.
  • Ändern Sie die Position des Pinsels. Da eine längere Exposition gegenüber einer Position zu Krankheiten führen kann.

Wenn die Daumengelenke schmerzen, muss unbedingt eine Untersuchung beim behandelnden Arzt durchgeführt werden. Auf Anweisung eines Facharztes wird der Patient engstirnige Ärzte aufsuchen, sich einer Computeruntersuchung unterziehen und die erforderlichen Tests bestehen. Und nur nach den Ergebnissen der Studien werden therapeutische Maßnahmen verschrieben, die helfen, Schmerzen zu lindern und den Zustand der Daumengelenke zu verbessern. Nicht selbst behandeln, versuchen, sich ohne medizinische Hilfe zu erholen, Sie können Zeit verlieren und dann wird die Krankheit in ein chronisches Stadium gehen.

Referenzliste

Beim Schreiben eines Artikels verwendete ein Rheumatologe die folgenden Materialien:

  • Zabolotnykh, Inga Ivanovna Gelenkerkrankungen: Hände. für Ärzte / I. I. Zabolotnykh. - SPb. : SpecLit, 2005 (State Unitary Enterprise Typ. Science). - 220 p. ISBN 5-299-00293-9
  • Evdokimenko, Pavel Valerievich Arthritis [Text]: Gelenkschmerzen loswerden: [Ursachen, Symptome, Diagnose, Behandlungsmethoden, Medikamente, therapeutische Übungen, Kräutermedizin, Ernährung: Empfehlungen eines erfahrenen Spezialisten: 16+] / [Evdokimenko P. V.]. - 3. Aufl., Überarbeitet. - M: Welt und Bildung, 2015. - 255p. ISBN 978-5-94666-632-9
  • Vollständiger Referenztraumatologe / [O.V. Ananyeva et al.]. - M: Eksmo, 2006 - 733 s. ISBN 5-699-16187-2
  • Borschenko Igor Wie man Schmerzen in den Handgelenken loswird [I. Borschenko]. - M: Astrel: Metaphor, 2012, -130s ISBN: 978-5-271-38841-5

Der Daumen an der Hand im Gelenk tut weh: eine Liste der Ursachen und Behandlungsmethoden

Wenn Sie an der Basis einen wunden Daumen am Arm haben, kann dies eine Folge einer genetischen Veranlagung für eine Krankheit oder einer banalen mechanischen Schädigung sein. Da die Daumen (BP) eine wichtige Rolle bei der Durchführung vieler Aktionen spielen, bringt ihr Schmerz einer Person viel Unbehagen. In unserem Artikel erfahren Sie, warum Fingerschmerzen auftreten und wie sie behandelt werden..

Raynaud-Syndrom

Wenn die Finger am Arm wund sind, kann dies ein Zeichen für eine Autoimmunerkrankung sein. Mit ihnen sind Bindegewebe am Entzündungsprozess beteiligt, die auch nicht genug Blut erhalten. Beispiele für solche Pathologien sind:

  • Rheumatoide Polyarthritis. Es ist gekennzeichnet durch eine Entzündung des Bindegewebes an mehreren Stellen gleichzeitig.
  • Lupus erythematodes. Es wird durch eine Verletzung der Immunmechanismen verursacht. Die Bildung von Antikörpern gegen ihre eigenen Gewebe und Zellen.
  • Rheuma. Systemische Erkrankung des Bindegewebes mit Lokalisation der Pathologie in der Herzmembran.
  • Dermatomyositis. Eine der schwerwiegendsten fortschreitenden Erkrankungen des Bindegewebes, der Muskeln und der Haut.

Diagnose

Um herauszufinden, warum der Daumen am Arm schmerzt, muss sich der Patient einer Computeruntersuchung unterziehen. Um genauere Informationen über das Auftreten von Schmerzen in den Daumen zu erhalten, gibt es die folgenden Arten der Hardware-Untersuchung:

  • Magnetresonanztomographie;
  • CT-Scan;
  • Röntgenographie.
  • Wenn Komplikationen mit der Krankheit begonnen haben, kann der behandelnde Arzt eine Gelenkknochenpunktion verschreiben.

Zusätzlich zur diagnostischen Untersuchung muss der Patient die folgenden Tests bestehen;

  • Blutchemie;
  • Allgemeine Blutanalyse;
  • Allgemeine Urinanalyse.

Nach Erhalt der Forschungsergebnisse müssen Sie erneut zur Konsultation mit Ihrem Arzt kommen. Anhand der erhaltenen Informationen kann er die Ursache der Schmerzen in den Fingern feststellen. Nach der Diagnose wird dem Patienten eine Behandlung verschrieben.

Der Facharzt kann dem Patienten folgende Behandlungsmöglichkeiten anbieten:

  • Arzneimittelbehandlung;
  • Spezielle Wellness-Behandlungen;
  • Operativer Eingriff.

Für die medikamentöse Behandlung können die folgenden Arten von Apothekenprodukten verwendet werden:

  • Schmerzmittel;
  • Antispasmodika;
  • Chondroprotektoren;
  • Urikosurika;
  • Antiphlogistikum;
  • Hormonelle Drogen.

Um die beste Wirkung zu erzielen, muss der Patient an solchen therapeutischen Maßnahmen teilnehmen:

  • Magnetotherapie;
  • UHF;
  • Elektrophorese;
  • Balneotherapie;
  • Behandlung mit medizinischen Blutegeln;
  • Schlammtherapie;
  • Anwendungen von Ozokerit;
  • Jod - Brombäder;
  • Mechanotherapie.

Wenn die Krankheit begonnen hat, kann ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein:

Als traditionelle Medizin zur Behandlung von Schmerzen in den Fingergelenken werden verwendet:

  • Dressings mit medizinischen Infusionen. Die Heillösung wird aus Zitronenmelisse oder Hypericum hergestellt. Solche Verfahren lindern Entzündungen;
  • Anwendungen werden aus heilendem Ton mit Aloe-Saft oder Wegerich gemacht;
  • Abkochungen von Wermut;
  • Bäder mit Nadeln;
  • Komprimiert mit Kohlblatt oder Zedernharz gemischt mit Pflanzenöl.

Um die Durchblutung zu verbessern, muss der Patient täglich Handübungen machen. Während dieses Vorgangs sollte dem betroffenen Bereich des Arms besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Sie müssen immer daran denken, dass vor der Durchführung von Verfahren mit traditioneller Medizin eine ärztliche Beratung erforderlich ist.

Arthritis

Treten vor dem Hintergrund von Infektionen auf. Zerstörerische Veränderungen treten an Haut und Gelenken auf. Aus diesem Grund treten Schmerzen im Daumen auf. Die Behandlung zielt darauf ab, die Grunderkrankung zu beseitigen und das Immunsystem zu stimulieren. Es gibt verschiedene Arten von Arthritis:

  • Rheumatoide Voraussetzung sind starke Erkältungen, Stress. Schmerzen im Daumenbereich sind oft das erste Anzeichen.
  • Psoriasis. Auf der Haut erscheinen schuppige Flecken. Der Finger selbst ändert seine Form und wird lila.
  • Gicht. Arthritis tritt aufgrund von Stoffwechselstörungen auf. Krampfanfälle treten hauptsächlich nachts auf.

Verhütung

Um die Krankheit nicht lange behandeln zu müssen, müssen Sie die vorbeugenden Regeln einhalten:

  • Gesunde Ernährung ist der Schlüssel zu Wohlbefinden und Leichtigkeit. Jeden Tag sollte das Menü des Patienten Milchprodukte und Fisch enthalten. Auf fettige, würzige oder salzige Gerichte und geräuchertes Fleisch muss verzichtet werden.
  • Tägliche Bewegung und Gymnastik für die Hände ermöglichen es dem Patienten, sich in guter Form zu halten.
  • Wenn Sie schlechte Gewohnheiten (Rauchen, Alkohol trinken) loswerden, verbessert sich Ihre Gesundheit um ein Vielfaches.
  • Sie müssen sich dem Wetter entsprechend kleiden und Unterkühlung vermeiden.
  • Jedes Jahr und vorzugsweise alle sechs Monate werden Untersuchungen bei eng spezialisierten Ärzten durchgeführt. Solche ärztlichen Konsultationen sind auch erforderlich, wenn der Patient nicht besorgt ist.
  • Ändern Sie die Position des Pinsels. Da eine längere Exposition gegenüber einer Position zu Krankheiten führen kann.

Lesen Sie auch: Tendovaginitis der Fußsehne
Wenn die Daumengelenke schmerzen, muss unbedingt eine Untersuchung beim behandelnden Arzt durchgeführt werden. Auf Anweisung eines Facharztes wird der Patient engstirnige Ärzte aufsuchen, sich einer Computeruntersuchung unterziehen und die erforderlichen Tests bestehen. Und nur nach den Ergebnissen der Studien werden therapeutische Maßnahmen verschrieben, die helfen, Schmerzen zu lindern und den Zustand der Daumengelenke zu verbessern. Nicht selbst behandeln, versuchen, sich ohne medizinische Hilfe zu erholen, Sie können Zeit verlieren und dann wird die Krankheit in ein chronisches Stadium gehen.

Wenn ärztliche Hilfe benötigt wird?

Manchmal verschwindet der Schmerz von selbst ziemlich schnell. In einigen Fällen können Sie nicht auf medizinische Hilfe verzichten. Diese Situationen umfassen:

  • Die Knochen am Finger taten sehr weh. Mit herkömmlichen Schmerzmitteln ist es unmöglich, ein unangenehmes Gefühl loszuwerden..
  • Nach der Verletzung traten neben dem unangenehmen Gefühl auch Schwellungen und Gelenkverformungen auf.
  • Die Symptome sind Fieber, Hautausschläge.
  • Gelenkschmerzen verschwinden während der Behandlung nicht länger als eine Woche.

Beim Arzttermin werden neben der Anamnese und Sichtprüfung diagnostische Maßnahmen durchgeführt. Eine effektive Methode ist die Radiographie. Mit seiner Hilfe wird die Struktur des Knochengewebes untersucht. Ultraschall wird selten verwendet, da das Bild aufgrund der besonderen Dichte der Knochen nicht klar ist.

Wenn die Daumengelenke längere Zeit schmerzen, ist eine Computertomographie vorgeschrieben. Es beinhaltet die Verwendung von Röntgenstrahlen. Die empfangenen Informationen werden jedoch auf einem Computer verarbeitet, wodurch es möglich ist, mehrere Bilder mit Schnitten zu erhalten. Derzeit ist die Technik die informativste und wird zur Identifizierung von Pathologien verwendet.

Der Arzt vor der Verschreibung von Behandlungen und Tests:

  • Ein allgemeiner Urintest wird verwendet, um schwere Arthritis zu identifizieren..
  • Eine allgemeine Blutuntersuchung hilft, den Grad des Entzündungsprozesses zu bestimmen..
  • Die biochemische Forschung zielt darauf ab, einen erhöhten Gehalt bestimmter Komponenten zu identifizieren, die auf die Art der Krankheit hinweisen..

Abhängig von der identifizierten Krankheit kann der Therapeut einen Rheumatologen, Chirurgen, Hämatologen oder Traumatologen beauftragen. Sie haben das Recht, eine erneute Diagnose zu vereinbaren..

Tenosynovit de Kervena

De Kervena Tenosynovitis, stenotische Tendovaginitis (Ligamentitis) ist gekennzeichnet durch eine Verengung des Sehnenkanals und eine Entzündung der Sehnenscheiden des Daumens. Der akute Ausbruch dieser Krankheit ist nicht charakteristisch, daher suchen Patienten erst nach wenigen Tagen oder sogar Wochen medizinische Hilfe.

Der Daumen ist am aktivsten und ist an fast allen Bewegungen der Hand beteiligt. Mit der regelmäßigen Wiederholung der gleichen Manipulationen, die mit der anhaltenden Spannung des ersten Fingers verbunden sind, nimmt die Belastung der Sehnen und des Kanals, in dem sie verlaufen, erheblich zu. Damit sind die notwendigen Voraussetzungen für die Entwicklung des Entzündungsprozesses und der Stenose geschaffen.

Typische Anzeichen einer Tenosynovitis sind:

  • der Finger „klickt“ beim Biegen;
  • Das Schmerzsyndrom tritt hauptsächlich während Bewegungen auf und hat einen drückenden, schmerzenden oder platzenden Charakter.
  • Der Schmerz verstärkt sich mit Druck auf die beschädigte Stelle.
  • Ödeme, meist gering oder mittelschwer;
  • Wenn Sie die Bürste drehen oder drehen, strahlt der Schmerz auf den Unterarm, den Ellbogen oder die Schulter aus.

Um Tenosynovit de Kerven zu identifizieren, wird zunächst der Finkelstein-Test durchgeführt. Es besteht darin, dass der Patient die Hand zur Faust drückt (während sich der Daumen im Inneren befindet) und versucht, den ersten Finger in Richtung des kleinen Fingers zu bewegen. Wenn scharfe Schmerzen auftreten, wird die Diagnose bestätigt. Bei zweifelhaften Testergebnissen können Untersuchungen wie Röntgenstrahlen oder Ultraschall von Weichteilen vorgeschrieben werden..

Behandlung

Wenn der Daumen an der rechten oder linken Hand schmerzt, umfasst das Behandlungsschema:

  • Verschreibung von Medikamenten.
  • Massage.
  • Diät halten.

Die Methoden werden umfassend angewendet. Wenn eine Autoimmunerkrankung festgestellt wird, sollte der Effekt darauf abzielen, das ordnungsgemäße Funktionieren des Immunsystems wiederherzustellen..

Daumen Osteoarthrose

Das Erkennen dieser Krankheit ist visuell nicht schwierig, auch ohne Arzt zu sein. Zusätzlich zu den Schmerzen und dem charakteristischen Knirschen beim Biegen und Strecken des Gelenks sind dichte Knötchen unter der Haut sichtbar. Sie sind um den Nagel und auf den Daumenhals lokalisiert. Ärzte nennen dieses Symptom "Knotenfingersyndrom".

Knötchen mit Osteochondrose erscheinen normalerweise gleichzeitig an den Daumen der rechten und linken Hand, seltener nur an einem. Sie neigen dazu zu wachsen und zu wachsen, die Haut um sie herum wird oft rot und entzündet. Wenn Sie auf den Knoten drücken, tritt ein akuter Schmerz auf, der einem Brennen während einer Verbrennung oder eines Brennnesselstichs ähnelt.

Wichtig: Eine Osteochondrose des Daumens tritt selten isoliert auf. In der Regel betreffen Läsionen verschiedene Teile der Wirbelsäule, Gelenke des Oberschenkels und der unteren Extremitäten. Daher muss die Behandlung umfassend und nacheinander durchgeführt werden. Es ist nicht sinnvoll, nur Manifestationen an den Händen zu beseitigen, nach einer Weile bilden sich die Knötchen wieder.


Arthrose ist an den charakteristischen Knötchen am Finger um die Nägel und Phalangen zu erkennen

Die richtige Ernährung ist einer der Hauptbehandlungsbereiche

Knochen enthalten eine große Menge an Spurenelementen. Unter ihnen sind Kalzium, Mangan, Zink, Phosphor. Ihre quantitativen und qualitativen Eigenschaften hängen von der Ernährung ab. Mit dem Überwiegen von Produkten mit einem geringen Gehalt an solchen Elementen in der Nahrung werden Knochengewebe dünner und spröder..

Gelenkschmerzen können aufgrund eines Kalziummangels auftreten. Es ist in großen Mengen in Milchprodukten, Petersilie, Mandeln enthalten. Sie sollten sich keine getrockneten Früchte, Tomaten, Kakao und Beeren entziehen. Sie sind eine Kaliumquelle. Hülsenfrüchte machen Magnesiummangel, Reis.

Bei Gelenkschmerzen wird empfohlen, geliertes Fleisch zu essen. Während seiner Herstellung wird Kollagen gebildet, das Knochen, Knorpel und andere Gewebe günstig beeinflusst. Ärzte empfehlen, Mineralwasser zu trinken. Bevorzugen Sie nicht kohlensäurehaltige Arten, da sie reich an Spurenelementen sind.

Arzneimittelexposition

Die Behandlung mit Pillen sollte richtig gewählt werden, da bei Arthritis, Verletzungen und Autoimmunerkrankungen verschiedene Medikamente verschrieben werden. Wenn Ihre Daumen stark schmerzen, werden Schmerzmittel und entzündungshemmende Medikamente verschrieben. Letztere sind erforderlich, da Schmerzen ein Zeichen von Entzündung sind. NSAIDs werden häufiger verschrieben. Sie sofort und lindern Schmerzen.

Antibakterielle Mittel sind nur in Situationen wirksam, in denen die Hauptursache eine Infektion ist. Zur Behandlung können sowohl Präparate mit breiter als auch mit enger Wirkung verwendet werden. Es ist wichtig, die Empfehlungen des Arztes genau zu befolgen..

Wenn Schmerzen im Daumen der rechten oder linken Hand mit einer Verletzung des Knorpels verbunden sind, ist die Verwendung von Chondroprotektoren wirksam. Sie werden ernannt, um ihre Genesung zu beschleunigen..

Exposition gegenüber traditioneller Medizin

Sie können akute Schmerzen bei Arthritis mit einer warmen Kompresse Meersalz lindern. Es wird im Ofen oder in der Mikrowelle erhitzt. Dann wird es auf ein Wattepad gegossen. Stellen Sie sicher, dass die Kompresse die Haut nicht verbrennt. Der resultierende Verband wird auf das erkrankte Gelenk aufgebracht. Die wohltuende Eigenschaft von Salz hält etwa eine Stunde an. Danach wird Tannenöl auf die behandelte Stelle gerieben.

Wenn beim Biegen des Daumens Schmerzen auftreten, machen Sie eine Senfsalbe. 200 ml werden genommen. medizinischer Alkohol, 50 ml. Kampferöl, 50 gr. trockener Senf und zwei Eichhörnchen. Alle Komponenten mischen sich gut, sind auf mehrschichtige Gaze gelegt. Der Verband kann die ganze Nacht stehen bleiben.

Die folgenden Kompressen wirken ebenfalls entzündungshemmend:

  • Honig und Salz. Die Zutaten werden zu gleichen Teilen eingenommen. Machen Sie ein Wattestäbchen und tränken Sie es mit der resultierenden Zusammensetzung. Auf den betroffenen Bereich auftragen. Mit einem Verband befestigen, die ganze Nacht stehen lassen.
  • Lehm. Es ermöglicht Ihnen, ein schmerzhaftes Syndrom im Daumen zu heilen. Es ist besser, Ton in einer Apotheke zu kaufen. Geschieden nach den Anweisungen. Der Verband wird mehrere Stunden lang durchgeführt.
  • Ein Stück Kreide. Es sollte in Pulver umgewandelt und mit Kefir verdünnt werden, um eine dicke Aufschlämmung zu erhalten. Die Mischung auf Zellophan verteilen und am Gelenk befestigen.

Wenn der Knochen am Daumen schmerzt, können Sie Kräutertee zur Behandlung machen. Eine Tinktur aus Löwenzahnwurzeln hat eine gute analgetische Wirkung. Ein Esslöffel der Komponente wird in 250 ml gegossen. heißes Wasser. Die Infusion sollte in einem Wasserbad gedämpft werden. Die entstehenden Wirkstoffe lösen Salze auf, stellen den Knorpel wieder her.

Andere Belichtungsmethoden

Die Behandlung kann auch mittels Elektrophorese erfolgen. Die Methode hilft sehr, wenn es Schwellungen gibt. Geben Sie bei akuten Schmerzen körperliche Aktivität und Gymnastik auf und bevorzugen Sie Physiotherapie. Eine sanfte Methode ist Ultraschall. Es hat keine Kontraindikationen, daher wird es für jedes Syndrom im Daumen verwendet. Diese Methode regt die Durchblutung an und stellt die Beweglichkeit der Gelenke schnell wieder her..

In Zeiten außerhalb von Exazerbationen wird Gymnastik empfohlen. Es enthält:

  • Faust ballt sich,
  • Daumen berührt andere Finger,
  • einen Tennisball drücken.

Wenn der Daumen der rechten Hand aufgrund einer Beschädigung des Seitenbandes schmerzt, werden spezielle Verbände verwendet. Sie werden abhängig von der Schwere der Verletzung und der Schwere der Schmerzen ausgewählt. Bei Verstauchungen wird ein einfacher achtförmiger Verband an Finger und Handgelenk gekauft. Bei erheblichen Verletzungen werden auch Mittel verwendet, die den Metacarpus abdecken. Sie schützen das Metacarpophalangealgelenk vor Biegung.

Die effektivste komplexe Wirkung auf die Ursache, die zu Schmerzen im Daumen führte. Geben Sie die Möglichkeit, Ihre Hände auszuruhen, um Beschwerden zu vermeiden. Wenn Sie an Arthritis leiden, verwenden Sie spezielle Werkzeuge, um den betroffenen Bereich zu entlasten. Verschiedene Wasserbehandlungen sind vorteilhaft für die Gelenke..

Wie man Volksheilmittel behandelt

Oft werden traditionelle Medizinrezepte verwendet, um Schmerzen zu beseitigen. Sie sind eine wirksame Ergänzung zur herkömmlichen Therapie und helfen, Beschwerden schneller zu lindern. Eine Salbe mit Lorbeerblättern, Wacholdernadeln und Butter hat ein gutes therapeutisches Ergebnis. Sie muss täglich schmerzende Finger schmieren, bis der Schmerz zu vergehen beginnt..

Kompressen mit fermentierten Milchprodukten und Kreide sind nicht weniger wirksam. Sie werden am besten nachts an der Seite des Fingers gemacht, der weh tut. Gute Ergebnisse zeigen gekochte Haferflockenlotionen.

Die Verwendung ist nicht überflüssig:

  • Physiotherapie;
  • Schlammtherapie;
  • Paraffintherapie;
  • Massage
  • Ultraschall.

Um die Wirkung der Behandlung zu verstärken, sollte der Patient einige Ernährungsempfehlungen einhalten. In Ihrer täglichen Ernährung sollten Fisch und Meeresfrüchte vorhanden sein - sie sorgen für einen normalen Mineralstoffwechsel im Körper. Die Verwendung von Apfelessig trägt zur Entfernung von Salzen und zur Alkalisierung von Blut bei.

Schmerz und Taubheit

Schmerzen an den Fingerspitzen gehen oft mit Taubheitsgefühl einher, und dieses Symptom steht bei manchen Menschen an erster Stelle. Patienten klagen über das Gefühl von Holzfingern, als hätten sie die Empfindlichkeit verloren, aber die Spitzen selbst reagieren mit starken Schmerzen. Gleichzeitig tritt in den Pads ein unangenehmes Kribbeln auf, insbesondere wenn die Hand längere Zeit ihre Position nicht ändert.

In den meisten Fällen treten Schmerzen, die von Taubheit begleitet werden, als Folge einer unzureichenden Durchblutung des Gewebes auf. Eine Schädigung der Nervenenden, beispielsweise am Handgelenk, kann ebenfalls zu solchen Beschwerden führen. Sogar zervikale Osteochondrose und Herniation der Bandscheibe verursachen Beschwerden in den Fingerspitzen.

Ein weiterer Grund, warum die Empfindlichkeit beeinträchtigt sein kann, sind Infektionen, Traumata und andere pathologische Prozesse. Eine Person bemerkt oft nicht, wie ein zerrissener Grat Schmerzen in den Pads hervorruft und die Pathologie sich selbst bei der klassischen Eiterung des Fingers manifestiert. Und wenn solche Situationen leicht zu beheben sind, bedrohen sie nicht das Leben eines Menschen. Schmerz und Taubheitsgefühl infolge eines Schlaganfalls oder Tumors sind eine ernsthafte Bedrohung für das Leben des Patienten.

Zu den Gründen, die zu Taubheitsgefühl und Schmerzen bei den Fingern führen, können Sie dem Körper einen Mangel an Vitaminen hinzufügen. Es besteht normalerweise ein Mangel an Vitamin A und Gruppe B. Man kann auch eine "Vitamin" -Verursachung durch ein anderes auffälliges Zeichen vermuten - die Haut an den Händen, im Bereich der Fingerspitzen, der Nägel, beginnt sich stark abzuziehen. Solche Probleme treten normalerweise bei Kindern, im Jugendalter sowie bei Menschen über 45 Jahren auf, wenn der Vitaminspiegel und der Grad ihrer Verdaulichkeit signifikant verringert sind.

Schmerzen können sich als Berufskrankheit entwickeln. Es tritt bei Musikern, Näherinnen, Sekretärinnen, Schriftsetzern und anderen Personen auf, deren Finger aktiv an körperlicher Aktivität beteiligt sind. Die Finger signalisieren auch globale Schäden im Körper - Probleme mit den Nieren und der Leber, die mit einer unzureichenden Aktivität dieser Organe und einer Vergiftung verbunden sind..

Taubheitsgefühl und Schmerzen in den Pads können ziemlich schnell verschwinden. Es reicht aus, eine Hand zu entwickeln, sie mehrmals im Handgelenk oder Unterarm zu beugen, da die Finger weniger schmerzhaft werden. Dies geschieht normalerweise bei Kreislaufproblemen. Wenn es nicht möglich ist, die Empfindlichkeit wiederherzustellen und die Schmerzen über einen längeren Zeitraum zu lindern, können die Ursachen endokrinologischer Natur sein, z. B. Diabetes mellitus oder neurologische Neuropathie, Multiple Sklerose.

Die Diagnose kann von dem Bereich übernommen werden, in dem Unbehagen zu spüren ist. Wenn eine Person ein kleines Kissen an ihrem kleinen Finger oder Ringfinger hat, kann das Problem darin bestehen, den Nervus ulnaris zu quetschen. Schmerzen in den verbleibenden Fingern sind normalerweise mit einem Karpaltunnelsyndrom verbunden..

Laut einigen Ärzten ist diese Pathologie ziemlich selten, obwohl sie als Erstdiagnose gestellt wird, wenn ein Patient die Klinik besucht. Bei einer tieferen Diagnose stellt sich heraus, dass das Problem nicht in der Läsion des Karpalkanals liegt, sondern im Vorsprung der Halswirbelsäule oder in der Zwischenwirbelhernie.

WICHTIG! Wenn plötzlich Schmerzen in den Fingerspitzen auftreten und gleichzeitig Probleme mit der Sprache, Verwirrung, Lähmung und einem Gefühl der Panik auftreten, muss dringend medizinische Hilfe angefordert werden. Dies kann ein Symptom für einen Mikroschlag sein..

Schmerzen in den Polstern und Taubheitsgefühl der Hände werden manchmal mit Brennen, einem Gefühl der Kälte in den Gliedmaßen, erhöhten Schmerzen während der Arbeit, Juckreiz oder sogar Muskelkrämpfen der linken oder rechten Hand kombiniert. Es ist schwierig, selbst eine Diagnose zu stellen, und der Arzt sollte nur die Behandlung auswählen. Abweichungen sind daher dem Arzt anzuzeigen.

Wenn in verschiedenen Körperteilen Beschwerden auftreten und Juckreiz auftritt, kann dies ein deutliches Zeichen für Multiple Sklerose sein..

Aber Schwindel und Migräne sowie Schmerzen in den Handflächen sind Anzeichen für Bluthochdruck. Der Ansatz zur Behandlung dieser Pathologien ist unterschiedlich.

Ursachen von Unwohlsein

Die Gelenke, einschließlich des Gelenks an der Daumenfalte, sind die Gelenke, die die Knochen des Skeletts verbinden. Sie ermöglichen es der Knochenstruktur, sich relativ zueinander zu bewegen.

Sie haben eine zusätzliche Funktion. Der Knorpel, der die Knochen verbindet, wirkt als Stoßdämpfer und mildert Stoß und Stoß.

Die Ursachen für schmerzhafte Beschwerden in den Gelenkbeuteln des Körpers sind vielfältig: altersbedingte Krankheiten, Infektionskrankheiten, Gicht, Arthritis, mechanische Verletzungen:

  1. Mit zunehmendem Alter nutzt sich der Gelenkknorpel einer Person im Daumen und in allen Teilen des Skeletts ab. Diese Krankheit wird Osteoarthrose genannt. Das Hauptsymptom der Krankheit sind Schmerzen in allen Knorpelgeweben des Körperskeletts, insbesondere in kleinen. Das Vorhandensein einer Krankheit durch Unbehagen beim Laden auf den Arm ist gut definiert. Bei Arthrose nimmt die Beweglichkeit der Finger einschließlich des Daumens ab. Ein weiteres Zeichen der Krankheit ist das Auftreten schwerer Beschwerden, wenn Sie auf den Verbindungsknorpel selbst klicken.
  2. Verursacht Gichtbeschwerden in den Gelenken. Der Grund dafür ist eine schlechte Nierenfunktion, die zur Bildung von Harnsäurekristallen um den Knorpel führt, der die Knochen verbindet. Gicht wird durch das Vorhandensein eigenartiger Zapfen um die Gelenke aufgrund der Art des Schmerzes gut diagnostiziert. Menschen, die von der Krankheit betroffen sind, beschreiben sie als starken, brennenden, pochenden Schmerz. Die hauptsächliche Verschlimmerung der Krankheit tritt während der Nachtruhe auf, am Morgen sind die Beschwerden leicht verringert..
  3. Einer der häufigsten Faktoren für Entzündungen und Beschwerden im Gelenkbeutel des Daumens ist Arthritis. Ein Problem kann in jedem Alter auftreten. Die Ursache der Entzündung ist sowohl eine rheumatische Gelenkerkrankung als auch eine Infektionskrankheit. Oft ist der Verlauf dieser Krankheit symmetrisch, Beschwerden an den Daumengelenken beider Hände sind zu spüren. Was auch immer die Ursache der Krankheit ist, sie kann nicht gestartet werden. Arthritis kann in eine chronische Form übergehen, bei der eine Verformung des Knorpelgewebes des Gelenks auftritt. Wenn sich die Krankheit entwickelt, ist die Beweglichkeit der Hand erheblich eingeschränkt. Die beobachteten Anzeichen von Arthritis sind Schwellungen und Rötungen, die in der Falte auftreten. Es ist mit bloßem Auge sichtbar, es kommt zu einer Entzündung des Gewebes, die beim Bewegen mit dem Finger Schmerzen verursacht. Der Allgemeinzustand verschlechtert sich, die Körpertemperatur steigt.
  4. Die bindenden Phalangen des Knorpels können durch mechanische Verletzungen zu schmerzen beginnen. Diese Art der Schädigung ist durch eine ödematöse Rötung an der Stelle der Gewebeschädigung gekennzeichnet. Es gibt verschiedene Arten: Luxationen, Verstauchungen und Knorpelfrakturen. Begleitet von starken Beschwerden. Ein beschädigter Arm verliert immer seine Beweglichkeit.

Gicht

Entgegen der landläufigen Meinung leiden Männer häufig an Gicht. Was allgemein als Gicht (ein hervorstehender Knochen im Bein einer Frau) bezeichnet wird, ist eine Arthrose des großen Zehs.

Wahre Gicht kann mit Ihren Zehen beginnen, aber dies ist keine Voraussetzung. Zu Beginn kann die Krankheit jedes Gelenk an den Gliedmaßen betreffen..

Gicht kann sich im Alter von 20-45 Jahren manifestieren, die Fingergelenke sind anfälliger für Entzündungen in den Händen.

Unangenehme Empfindungen treten paroxysmal auf. Oft manifestiert sich ein Angriff scharf und nachts.

Viele Patienten klagen über unerträgliche Schmerzen. Während des Angriffs bekommt das Gelenk eine violette Farbe und die Haut darüber ist merklich heißer.