Warum tut der Rücken auf der rechten Seite unter den Rippen weh? Wir suchen nach Gründen, wir wählen die Behandlung aus, wir beschäftigen uns mit Prävention

Auf die Seite geklopft? Zieht unter die Rippe und gibt in den Rücken? Stärkt sich beim Bewegen und verschwindet, wenn Sie eine bequeme Position finden? Rückenschmerzen unter den Rippen können sehr unterschiedlich sein - jedoch wie die Ursachen, die sie verursachen.

Die geschätzte Lesezeit beträgt 20 Minuten. Geben Sie es für die Gesundheit Ihres eigenen Rückens aus! Investitionen müssen schließlich kompetent sein.

Inhalt

In diesem Artikel werden wir die Hauptarten von Rippenschmerzen und verwandten Krankheiten betrachten, über Behandlung und Prävention sprechen und einige sehr einfache und effektive Übungen (Video) empfehlen, die Ihnen helfen, Schmerzen für immer zu vergessen. Ein gesunder Rücken ist einfach!

Fast jeder spürte mindestens einmal Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens unter den Rippen. Ein leichtes Kribbeln oder eine starke Welligkeit, ein dumpfer Schmerz oder ein scharfer Schnitt, ein Gürtel oder eine Konzentration an einer Stelle und ein Zurückgeben, ist das bekannt? Und was hast du gemacht? Dringend zum Arzt zur Untersuchung gelaufen? Nicht sicher. Schließlich können Sie es viel einfacher machen: Suchen Sie im Internet nach den Gründen, werfen Sie sich Schmerzmittel, warten Sie, bis alles verschwunden ist - und... vergessen Sie, als wäre nichts passiert! Sind Sie einverstanden ?! Aber vergeblich! Rückenschmerzen unter der rechten Rippe sind keine Kleinigkeit oder Zufall. Dies ist ein Zeichen, das Ihrem Körper gibt. Das Signal, dass interne Prozesse gestartet oder unterbrochen werden, und je schneller Sie kompetente Maßnahmen ergreifen, desto größer sind die Chancen, Komplikationen zu vermeiden und den Schmerz unter den Rippen für immer zu vergessen.

Video über die Schmerzursachen im Hypochondrium

Warum die rechte Seite weh tut: Wir verstehen die Ursachen von Rückenschmerzen unter den Rippen

Schmerzen im Hypochondrium können so plötzlich auftreten: durch Trauma, Überlastung, starke Anspannung, Muskelermüdung - und somit das Ergebnis eines entzündlichen Prozesses, der im Körper auftritt.

Im Folgenden werden die Hauptursachen für Schmerzen an der Seite unter der rechten Rippe und die Symptome, die darauf hinweisen, analysiert.

Wichtig! Diese Liste ist nicht vollständig. Bei ständigen oder zunehmenden Schmerzen im rechten Hypochondrium müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen!

Rippenverletzungen

Ursache: Blutergüsse, Brüche, Risse und andere Schäden an den Knochenknochen.

Symptome: Bei leichten Verletzungen (Blutergüsse oder Risse) können die Schmerzen schwach sein, ziehen, Unbehagen verursachen und sich beim Drücken oder Drücken verstärken. Bei schwereren Verletzungen (z. B. einer Fraktur) wird der Schmerz konstant, drückt, füllt buchstäblich das gesamte Hypochondrium und geht nach hinten über. Eine Person kann über Atembeschwerden klagen und im betroffenen Bereich blau werden.

Diagnose: Eine Röntgenuntersuchung hilft, das Vorhandensein einer Verletzung zu bestätigen

Eingeklemmte Nerven, Interkostalneuralgie

Ursachen: Erkrankungen des Nervensystems, Muskelzerrung, Mikrotrauma, Komplikationen bei Erkrankungen der Wirbelsäule

Symptome: akute Schmerzen im Brustbein und im Hypochondrium, die plötzlich auftreten und sich durch Bewegung, Biegungen, Husten und Niesen verstärken. Oft ist der Schmerz einseitig (erscheint rechts oder links), begleitet von Krämpfen, Kribbeln, Brennen.

Diagnose: Um Interkostalneuralgie zu identifizieren, ist eine umfassende Untersuchung erforderlich, einschließlich Tests, Ultraschall, MRT, EKG.

Lungenkrankheit

Gründe: Fehlbildungen der Lunge, Vererbung, schlechte Gewohnheiten (Rauchen), virale und bakterielle Natur von Krankheiten (Bronchitis, Lungenentzündung, Tracheitis, Tuberkulose), entzündliche Prozesse (z. B. Pleuritis) usw..

Symptome: Schmerzen treten im Hypochondrium auf und geben zurück, können durch Einatmen verschlimmert werden. Das Atmen wird schwer, Fieber und Blau des Nasolabialdreiecks sind möglich.

Diagnose: Röntgen, Labortests

Osteochondrose und Hernie

Gründe: Verformung und Zerstörung der Bandscheiben infolge von Verletzungen, übermäßiger Belastung der Wirbelsäule, Bewegungsmangel und anderen Gründe dafür.

Symptome: Bei lumbaler Osteochondrose treten fast immer Rückenschmerzen unter den Rippen auf, die jedoch nach dem Training und bei körperlicher Aktivität die größten Beschwerden verursachen. Je nach Stadium der Osteochondrose können sich die Schmerzen verstärken und auf die Gliedmaßen übertragen. In besonders schweren Fällen (z. B. bei einem Zwischenwirbelbruch) sind Koordinationsprobleme bis hin zu motorischen Beeinträchtigungen möglich.

Diagnose: einige Zeichen Sie können die Osteochondrose selbst bestimmen, jedoch kann nur ein Arzt die Diagnose und das Stadium der Krankheit feststellen.

Verdauungskrankheiten

Ursachen: Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Leber, der Bauchspeicheldrüse.

Symptome: Die Art der Schmerzen und die damit verbundenen Symptome können je nach Krankheit variieren:

  • Geschwür, Gastritis: Rücken- und Hypochondrienschmerzen, Übelkeit und Verdauungsstörungen sind möglich
  • Hepatitis, Leberzirrhose und andere Lebererkrankungen: Die rechte Seite unter den Rippen tut weh, die Durchblutung ist gestört
  • Pankreatitis: Gürtelschmerzen, anhaltend nach fetthaltigen Lebensmitteln.
  • Cholezystitis: Der Schmerz ist links lokalisiert und tritt nach hinten auf, begleitet von Fieber, Lethargie und Appetitlosigkeit.

Diagnose: ärztliche Untersuchung, Abtasten und anschließende Untersuchung.

Onkologische Erkrankungen

Gründe: Magen- und Bauchspeicheldrüsenkrebs

Symptome: Bei bösartigen Tumoren sind ausgeprägte, zurückziehende Schmerzen unter den Rippen sowohl links als auch rechts möglich.

Diagnose: Um die onkologische Natur von Schmerzen auszuschließen, ist eine Biopsie erforderlich.

Nierenerkrankung

Ursachen: Nierenfunktionsstörung (Pyelonephritis, Urolithiasis, Nephroptose usw.).

Symptome: Die rechte Seite unter der Rippe tut weh, gibt im Rücken nach. Häufige Harndränge werden hinzugefügt (oder umgekehrt Schwierigkeiten), eine Änderung der Farbe und Zusammensetzung des Urins, die Körpertemperatur kann ansteigen, die Lymphknoten steigen an.

Diagnostik: Untersuchung, Ultraschall, Analysen

Entzündung des Anhangs

Gründe: Verstopfung des Rektums, bakterielle Natur.

Symptome: starke, akute, pochende Schmerzen auf der rechten Seite, Übelkeit, Erbrechen, Fieber. Mögliche "Migration" von Schmerzen durch den Bauch in den unteren Rücken.

Diagnose: Untersuchung und Palpation, Ultraschall.

Die Art des Schmerzes: Was bedeutet Schmerz im Hypochondrium??

Die Art des Schmerzes kann viel sagen. Wie es weh tut, wo es weh tut, Dauer und Intensität - all dies zeigt verschiedene Prozesse an, die im Inneren stattfinden.

Wir haben versucht, die Natur des Schmerzes im Hypochondrium zu verallgemeinern und ihn mit möglichen Krankheiten in Verbindung zu bringen.

Vorne unter den Rippen

Wie: Es tut weh unter den Rippen an der Vorderseite des Bauches, an der Seite, Schmerzen, Ziehen, ständige Schmerzen können sich nach dem Essen verstärken.

Mögliche Ursachen: Erkrankungen des Verdauungssystems, der Leber, der Gallenblase

Begleitsymptome: Übelkeit, Erbrechen, Bitterkeit im Mund, Blähungen, Veränderung des Verdauungsprozesses, Darmfunktion usw..

Zurück unter den Rippen

Wie: Es tut unter den Rippen im Rücken weh, gibt zur Seite und zum unteren Rücken.

Mögliche Ursachen: Nebennierenpathologie, Neuralgie, Osteochondrose und Hernie der Lendenwirbelsäule, Pyelonephritis, Neoplasien, Verletzungen.

Begleitsymptome: Entzündung, Krämpfe, allgemeine Schwäche des Körpers.

Scharfer, scharfer Schmerz

Wie: plötzliche, ungleichmäßige Natur des Schmerzes; paroxysmale Schmerzen, durchdringend und durch Gehen verschlimmert, plötzliche Bewegungen.

Mögliche Ursachen: Verletzungen, akute Blinddarmentzündung, Herzfunktionsstörungen (z. B. Myokardinfarkt), Helminthiasis, Herpes-Komplikationen.

Begleitsymptome: Verdauungsstörungen, Verdauungsstörungen.

Nähender Schmerz

Wie: Krämpfe und Kribbeln in der Seite treten häufig nach körperlicher Betätigung und intensiver körperlicher Aktivität (Laufen, Sportunterricht usw.) auf..

Mögliche Ursachen: Zu den Krankheiten, die solche Schmerzen hervorrufen, gehören häufig Lungen- oder Lebererkrankungen.

Verwandte Symptome: Fieber, Blau der Nasolabialregion, Atembeschwerden.

Dumpfer, schmerzender, ziehender Schmerz

Wie: leichte Schmerzen und Beschwerden, die sich im Laufe der Zeit in einen ständigen dumpfen Schmerz verwandeln können, der in fast jeder Position anhält.

Mögliche Ursachen: Anhaltende schmerzende Schmerzen im Hypochondrium sind in der Regel charakteristisch für chronische Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts (Duodenitis, Cholezystitis, Ulkus), Lebererkrankungen (Zirrhose, Hepatitis), Nieren (Pyelonephritis) usw..

Begleitsymptome: Übelkeit, Appetitlosigkeit, Verdauungsstörungen.

Umstände, unter denen Schmerzen im Hypochondrium auftreten

Schmerzen im Hypochondrium sind in der Regel immer mit einer Handlung verbunden. Lassen Sie uns die möglichen Ursache-Wirkungs-Beziehungen analysieren.

Beim Bewegen und Gehen

Keine Panik! Analysieren Sie Ihre Aktionen. Haben Sie intensive Übungen gemacht (Laufen, Radfahren, Aerobic)? Hast du in letzter Zeit so viel gegessen? Ist alles in Ordnung mit dem Darm?
Wenn der Schmerz plötzlich auftrat, nicht regelmäßig ist oder Sie zum ersten Mal darauf gestoßen sind, ist es wahrscheinlich, dass Ihre Durchblutung während der Belastung einfach gestört wurde (mit anderen Worten, Sie haben falsch geatmet). Halt an, beruhige dich, atme ein. Nehmen Sie eine entspannte Haltung ein. Vergiss es? Schön und gut! Nein? Dann - zum Arzt!

Wenn gekippt

Wenn Sie beim Lehnen starke Schmerzen im unteren Rückenbereich verspüren (und das Lehnen gehört nicht zum Fitnessstudio), sollten Sie wahrscheinlich über Erkrankungen der Wirbelsäule sprechen: Osteochondrose, Hernie, Verletzungen, Verlagerung der Wirbel.
Beachten Sie, ob der Schmerz mit Überlastung oder Unterkühlung verbunden ist? Dann können entzündliche Prozesse (Neuralgie, eingeklemmte Nerven) die Ursache sein..
Andere mögliche auslösende Faktoren sind Blinddarmentzündung, Geschwüre und Lebererkrankungen..

Nach dem Laden

Es ist wichtig, zwischen paroxysmalem Kribbeln, das kurz nach dem Einsetzen der körperlichen Anstrengung auftritt, und starken Schmerzen infolge Überlastung zu unterscheiden.
Im ersten Fall ist der Schmerz akut, geht aber in Ruhe vorüber. Nichts kritisches - passen Sie Ihren Ernährungs- und Trainingsplan an.
In der zweiten Situation besteht die Möglichkeit von Verletzungen, Verstauchungen und Schäden am Wirbelsäulensystem. Um sie auszuschließen, konsultieren Sie einen Arzt.

Beim Einatmen

Wenn sich die Schmerzen beim Einatmen verstärken und der Atemprozess schwierig ist, kann die Ursache eine Lungenerkrankung sein. Denken Sie: Vielleicht hatten Sie kürzlich eine Erkältung oder eine Infektionskrankheit? Begleitet Husten Schmerzen? Begrenzen Sie die körperliche Aktivität und melden Sie sich beim Arzt an - scherzen Sie nicht mit dem Atmen.

Während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft haben Frauen häufig Schmerzen und Beschwerden auf der rechten Seite unter den Rippen aufgrund von Verschiebungen der inneren Organe. Ohne Pathologien (bei Mutter und Kind) können Sie sich keine Sorgen machen - nach der Geburt wird sich alles wieder normalisieren. Wenn die Schmerzen jedoch stark und anhaltend sind, ist es besser, eine Untersuchung bei einem Spezialisten durchzuführen.

Eigendiagnose und Behandlung: Was tun, wenn die Seite der Rippe regelmäßig schmerzt??

Nur ein Fachmann kann die Ursache von Rückenschmerzen unter der rechten Rippe genau bestimmen, d.h. Arzt. ABER Sie können seine Aufgabe erheblich erleichtern, indem Sie sich auf den Besuch vorbereiten. Hören Sie sich dazu zu und beantworten Sie die folgenden Fragen:

  • Wo genau tut es weh? Fühlen Sie nach dem Bereich des Körpers, in dem der Schmerz lokalisiert ist, sowie nach den „Zonen“, in denen er wandert.
  • Wie tut es weh? Beschreibe deine eigenen Gefühle: starke Schmerzen / leichte Schmerzen, scharf / stumpf, konstant / pochend... Versuche einen Vergleich zu finden - "es tut weh, als ob...". Kein Scherz, es kann viel helfen!
  • Wann tut es weh? Ab wann treten die Schmerzen auf? Wann intensiviert es sich, wann lässt es nach? Wir empfehlen insbesondere, dass Sie ein „Schmerztagebuch“ erstellen. Der Arzt wird „Danke“ sagen..
  • Was hilft? Was tun Sie, um den Schmerz zu lindern oder leiser zu werden? Änderung von Haltung, Ort, Ernährung, körperlicher Aktivität, Salben, Pillen, Massagen - alles ist wichtig!
  • Etwas anderes? Überlegen Sie, ob es andere wichtige Informationen gibt, die mit Schmerzen im Hypochondrium zusammenhängen (oder auf den ersten Blick nicht). Es ist besser zu sagen und zu „verpassen“, als etwas Sinnvolles nicht zu sagen und zu verpassen.

Methoden und Behandlungsprogramm ist ausschließlich ein Arzt. Wir empfehlen lediglich, die Schmerzen in der akuten Phase selbst zu lindern. Schmerzmittel (Analgetika, krampflösende Mittel, entzündungshemmende Mittel), Volksheilmittel (Salben, Kompressen, Erhitzen) und spezielle Bewältigungsaufgaben Übungen zur Linderung akuter Rückenschmerzen

Ihre Wahl muss jedoch auch mit Vorsicht angegangen werden.

Gesunde Rückenprinzipien

Was bedeutet Ihrer Meinung nach einen gesunden Rücken? Wir sind sicher: Das Geheimnis einer gesunden Wirbelsäule liegt in mäßigem und angemessenem Stress, regelmäßiger Prävention und einem guten Lebensstil. Dann jeder von Wirbel und Bandscheiben wird Ihnen viele Jahre treu dienen!

Wir, das Drevmass-Team, heben drei Grundprinzipien für einen gesunden Rücken hervor:

  1. Dehnung der Wirbelsäule (Traktion)
  2. Muskelstärkung
  3. Verbesserung der Durchblutung

Wie kann man diese Grundsätze einhalten - unter den Bedingungen eines vollen Arbeitsplans "Verschwinden" in Staus und Geräten rund um die Uhr? Leider ist es nicht immer möglich, 30 Minuten täglich zu turnen...

Es gibt eine Lösung - einen speziellen Drevmass-Simulator, dessen Wirksamkeit durch Tests und Zertifizierungen bestätigt wird. Nur 5 Minuten am Tag - und schon bald werden Sie das Ergebnis spüren!

Speziell für Sie haben wir eine Videoanweisung mit den einfachsten und effektivsten Übungen vorbereitet, die Sie ab dem ersten Trainingstag mit dem Drevmass-Simulator ausführen können:

Wie funktioniert der Drevmass-Trainer??

Der Simulator basiert auf einem Satz speziell entwickelter, anatomisch korrekter Walzen mit unterschiedlichen Durchmessern. Dank ihrer koordinierten und schrittweisen Arbeit können Sie mit dem Drevmass-Simulator:

  • Dehnen Sie alle Teile der Wirbelsäule maximal genau und vollständig und entfernen Sie schnell die Last von den Bandscheiben, wodurch die Ursache der Krankheit beeinträchtigt wird und nicht nur die Schmerzen und Folgen beseitigt werden.
  • Verbesserung der Durchblutung und Ernährung der Gewebe des Wirbelsäulensystems;
  • Stärken Sie das Muskelkorsett, erhöhen Sie die Elastizität und Belastbarkeit der Bandscheiben und normalisieren Sie den allgemeinen Tonus des Körpers.

Darüber hinaus ist Drevmass extrem einfach zu verwenden, hat jedoch eine sehr effektive Heilwirkung auf die Wirbelsäule. Wir empfehlen einen Simulator zur Vorbeugung und Behandlung bestehender Krankheiten in jeder Familie..

Bewährt! Die Wirksamkeit von Drevmass wird überprüft - von uns persönlich und von unseren Kunden! Bezweifel es? Schau mal Bewertungen diejenigen, die ihre Probleme dank des Simulators bereits gelöst haben

Ein gesunder Rücken ist einfach!

Wenn Sie sich mit Hilfe professioneller Drevmass-Simulatoren zur Vorbeugung und unabhängigen Behandlung von Rückenerkrankungen beraten lassen möchten, antworten wir Ihnen gerne unter der kostenlosen Hotline 8 800-700-37-79 oder per E-Mail an [email protected]

Sie können auch bestellen Rückruf oder verlassen Sie Ihre Bewertung / Vorschlag (Verknüpfung).

Wir hoffen, dass dieses Material für Sie nützlich war und wünschen Ihnen gute Gesundheit und ein langes Leben.!

Ihr Drevmass-Team

Schmerzen in der rechten Seite unter den Rippen

Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen sind ein ziemlich alarmierendes Symptom, da sie am häufigsten auftreten, wenn eine Krankheit auftritt. Eine solche unangenehme klinische Manifestation betrifft Menschen unterschiedlicher Alterskategorien und Geschlechter..

In den allermeisten Situationen führen Pathologien aus dem Magen-Darm-Trakt zum Auftreten eines Schmerzsyndroms, was jedoch die Wahrscheinlichkeit seines Auftretens im Falle einer Schädigung anderer Segmente überhaupt nicht ausschließt. Darüber hinaus gibt es eine Reihe völlig harmloser Gründe..

Schmerzen auf der rechten Seite sind das erste, aber einzige Symptom. Das klinische Bild kann Folgendes umfassen:

  • Übelkeit und Erbrechen
  • Verstopfung und Durchfall;
  • Temperaturanstieg;
  • Blutdruckschwankungen;
  • Schwäche und verminderte Leistung.

Um die Ursache dieser Manifestation herauszufinden, müssen sich die Patienten einer umfassenden Labor- und Instrumentenuntersuchung unterziehen. Darüber hinaus sind die Informationen, die während der vom Kliniker persönlich abgehaltenen Veranstaltungen erhalten wurden, sehr wichtig..

Sie können den Schmerz auf der rechten Seite mit konservativen Methoden loswerden, aber es ist nicht möglich, dieses Symptom vollständig zu beseitigen, ohne den pathologischen provozierenden Faktor vollständig zu eliminieren.

Ätiologie

Das rechte Hypochondrium ist der Bereich, der sich zwischen den beiden unteren Rippen rechts von der bedingten Mitte der Vorderwand der Bauchhöhle befindet. Wenn es auf der rechten Seite unter den Rippen weh tut, kann dies an inneren Organen in dieser Zone liegen. Diese Segmente umfassen:

  • Leber;
  • rechte Lunge;
  • mehrere Abschnitte des Dick- und Dünndarms;
  • ein Bereich des Zwerchfells;
  • rechte Nebenniere und Niere;
  • Gallenblase und Gallenwege.

Das Schmerzsyndrom dieser Lokalisation kann jedoch auch mit einer Schädigung anderer Körperteile verbunden sein, zum Beispiel:

  • Herz und Lunge;
  • Pankreas;
  • Muskelstrukturen, die sich rechts zwischen den Rippen befinden;
  • Wirbelsäule.

Somit kann der Hauptgrund dafür, dass akute Schmerzen im rechten Hypochondrium auftreten, dargestellt werden:

  • akuter Verlauf oder Verschlimmerung einer chronischen Cholezystitis;
  • die Bildung von Steinen in der Gallenblase oder den Gallenwegen;
  • Magengeschwür des Zwölffingerdarms oder Magens;
  • Nierenkolik;
  • Interkostalneuralgie;
  • Pankreatitis
  • akute entzündliche Läsion des Anhangs;
  • ein chronischer Verlauf von Krankheiten wie Pyelonephritis, Hepatitis und Duodenitis;
  • Zirrhose oder Fettleberhepatose;
  • Frakturen der rechten unteren Rippen;
  • Zwerchfellhernie oder deren Verletzung.

Mehrmals seltener können Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen ausgelöst werden:

  • Entzündung der rechten Lunge;
  • Herzinfarkt;
  • helminthischer und parasitärer Befall;
  • Osteochondrose der Brustwirbelsäule;
  • Cholangitis;
  • Herpes zoster.

Vertreter des weiblichen Geschlechts als Provokateure können sein:

  • Entzündung der Gebärmutter;
  • Eileiterschwangerschaft;
  • Menstruation oder PMS;
  • Zyste des rechten Eierstocks oder seiner Torsion;
  • akute oder chronische Adnexitis;
  • andere gynäkologische Pathologien.

Ein wichtiges diagnostisches Kriterium ist die zusätzliche Lokalisierung von Schmerzen. Insbesondere Schmerzen auf der rechten Seite unter den Vorderrippen werden verursacht durch:

  • entzündliche Läsion der Gallenblase;
  • Verstopfung des Halses oder des Gallengangs;
  • Choledocholithiasis;
  • strukturelle Veränderungen in der Leber;
  • Echinokokkose;
  • Pathologie der Pfortader;
  • Leberzirrhose;
  • Entzündungsprozess im Dickdarm;
  • bösartige Neubildungen im Darm;
  • Appendizitis;
  • Herzinfarkt.

Der Schmerz auf der rechten Seite dahinter entwickelt sich wiederum vor dem Hintergrund von:

  • Interkostalneuralgie;
  • Läsionen der rechten Nebenniere und Niere;
  • Verletzungen oder Brüche der Rippen;
  • Funktionsstörung der großen Hohlvene;
  • akute Pyelonephritis;
  • die Bildung eines Karbunkels oder Abszesses in der Niere;
  • Urolithiasis;
  • ischämischer Infarkt der Nierenpapille;
  • Entzündung des Fettgewebes der Niere;
  • lumbale Osteochondrose;
  • Nebennierenkrebs.

Der Zeitpunkt des Auftretens dieses Symptoms ist auch eine sehr wichtige Information für den Kliniker. Die Tatsache, dass die rechte Seite unter den Rippen nach dem Essen schmerzt, wird beeinflusst durch:

Der Schmerz auf der rechten Seite unter den Rippen wird zusätzlich zu den oben genannten pathologischen Ursachen häufig vor dem Hintergrund des Einflusses harmloser Provokateure ausgedrückt, dh solcher, die nicht mit dem Verlauf einer Krankheit verbunden sind.

So wird ein ziehender Schmerz auf der rechten Seite hervorgerufen:

  • übermäßige körperliche Anstrengung;
  • Unterernährung;
  • irrationaler Drogenkonsum;
  • die Zeit der Geburt eines Kindes. Das Auftreten des beschriebenen Symptoms ist für Frauen ganz normal, insbesondere im 3. Trimester. Dies ist auf das aktive intrauterine Wachstum des Fötus zurückzuführen, das einige innere Organe komprimiert, was zu ihrer Verlagerung führt. Wenn eine solche Manifestation eine Frau in den ersten Monaten der Schwangerschaft beunruhigt, kann dies auf eine Eileiterschwangerschaft hinweisen.
  • hormonelle Veränderungen beim prämenstruellen Syndrom. Während dieser Zeit, Vertreter der schwachen Hälfte der Menschheit, produziert der Körper viel Sexualhormon Östrogen. Unter seinem Einfluss tritt ein Krampf der Gallengänge auf;
  • langfristige Abhängigkeit von schlechten Gewohnheiten.

Im Allgemeinen führen die oben genannten ätiologischen Faktoren dazu, dass sowohl der Erwachsene als auch das Kind Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen haben.

Einstufung

Abhängig von der Dauer des Kurses wird der Schmerz rechts unter der Rippe unterteilt in:

  • permanent;
  • periodisch, die oft unmittelbar oder kurz nach dem Essen auftritt.

Durch die Art des Schmerzverlaufs kann eine Läsion unter den rechten Rippen sein:

Abhängig von der Lokalisation der Schmerzen wird ein Ort zugewiesen, an dem sie auftreten können:

  • von oben, was auf eine Beschädigung der Membran hinweisen kann;
  • im unteren Teil, der sehr oft eine akute Blinddarmentzündung signalisiert;
  • von hinten, was ein Zeichen für die Entwicklung oder den Verlauf des pathologischen Prozesses in den Nieren oder der Bauchspeicheldrüse ist;
  • vorne, und oft ist es ein Symptom für eine Erkrankung des Magens und des Zwölffingerdarms, der Lunge oder Leber, der Gallenblase und des Gallengangs.

Symptomatik

Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass stumpfe Schmerzen im rechten Hypochondrium am häufigsten vor dem Hintergrund des Krankheitsverlaufs auftreten, wird ein solches Zeichen nicht das einzige im Krankheitsbild sein. Nur wenn die Ursache physiologisch war, werden solche Schmerzen nicht durch andere Symptome ergänzt.

In einigen Fällen nimmt die Schwere des beschriebenen unangenehmen Gefühls signifikant zu. Zum Beispiel können schmerzende Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen akut werden:

  • nach dem Verzehr von Lebensmitteln, nämlich fetthaltigen Lebensmitteln;
  • vor dem Hintergrund übermäßiger körperlicher Aktivität;
  • beim Bewegen;
  • mit einer starken Veränderung der Körperhaltung;
  • beim scharfen Ein- oder Ausatmen;
  • beim Husten oder Niesen;
  • wenn Sie auf den Problembereich klicken.

In solchen Situationen, in denen das Auftreten des Hauptsymptoms durch gastroenterologische Erkrankungen erleichtert wurde, sind die begleitenden äußeren Manifestationen:

  • Aufblähen der vorderen Bauchdecke;
  • erhöhte Gasbildung;
  • Bestrahlung von Schmerzen. Oft gibt sie dem unteren Rücken und den oberen Gliedmaßen;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Verletzung des Defäkationsaktes, in diesem Fall tritt bei einigen Patienten Verstopfung in den Vordergrund und im zweiten Fall Durchfall;
  • Sodbrennen und Brennen im Brustbein;
  • Aufstoßen mit Luft oder einem unangenehmen Geruch von kürzlich verzehrten Lebensmitteln;
  • Schwäche und allgemeines Unwohlsein;
  • verminderte Leistung;
  • starkes Schwitzen;
  • ein leichter Anstieg der Temperaturindikatoren;
  • das Auftreten im Kot und Erbrechen von pathologischen Verunreinigungen.

Wenn die rechte Seite unter den Rippen beim Husten schmerzt, deutet dies häufig auf den Krankheitsverlauf der Lunge oder des Herzens hin. In diesem Fall kann das Hauptsymptom begleitet sein von:

  • Schwäche und Schwäche;
  • Kurzatmigkeit und erhöhte Atemfrequenz;
  • Fieber und Schüttelfrost;
  • Beschwerden und Schweregefühl im Brustbein;
  • Schwankungen der Herzfrequenz;
  • Gelenk- und Muskelschmerzen;
  • Schwere beim Ein- oder Ausatmen;
  • erhöhte Indikatoren für den Blutton;
  • starke Kopfschmerzen;
  • Anfälle von Schwindel;
  • viel Schweiß.

Mit dem Verlauf der Erkrankung aus der Leber führen starke Schmerzen dieser Lokalisation auch zum Auftreten der folgenden Symptome:

  • Gelbfärbung der Haut, sichtbare Schleimhäute und Sklera;
  • bitterer Geschmack im Mund;
  • Erbrechen mit Übelkeit;
  • verminderte Arbeitsfähigkeit;
  • emotionale Instabilität;
  • starker Hautjuckreiz;
  • dunkler Urin;
  • Kotverfärbung;
  • Zungenfutter mit einem Hauch von Weiß oder Gelblich;
  • Hautausschlag nach Art der Urtikaria.

Es ist sehr wichtig zu berücksichtigen, dass die oben genannten nur die wichtigsten äußeren Manifestationen sind, die vor dem Hintergrund der Tatsache auftreten können, dass im rechten Hypochondrium Stichschmerzen auftreten. Darüber hinaus können sie sowohl bei einem Kind als auch bei einem Erwachsenen auftreten.

Gleichzeitig muss berücksichtigt werden, dass bei Kindern jeder pathologische Zustand viel schneller fortschreitet und viel härter verläuft als bei Menschen anderer Altersgruppen. Dies bedeutet, dass es sich lohnt, so schnell wie möglich einen Arzt aufzusuchen, auch wenn im beschriebenen Bereich ein geringfügiges Schmerzsyndrom auftritt.

In jeder Situation ist das Ignorieren der Symptome mit einer Verschlimmerung der Grunderkrankung behaftet, was wiederum sehr oft zur Bildung von Komplikationen führt, die für das menschliche Leben gefährlich sein können.

Diagnose

In Fällen, in denen ein solches Symptom auftritt, müssen Sie einen Gastroenterologen konsultieren, auch wenn es regelmäßig und mild auftritt. Möglicherweise müssen Sie auch besuchen:

  • Endokrinologe;
  • Nephrologe;
  • Lungenarzt;
  • Neuropathologe;
  • Traumatologe;
  • Kardiologe;
  • Gynäkologe;
  • Allgemeinarzt oder Kinderarzt;
  • Wirbeltier.

Die erste Phase der Festlegung eines provozierenden Faktors umfasst:

  • Einarbeitung in die Krankengeschichte zur Bestimmung des wichtigsten pathologischen Provokateurs;
  • Sammlung und Analyse der Lebensgeschichte, da dies auf die Auswirkungen physiologischer Ursachen hinweisen kann;
  • gründliche körperliche Untersuchung des Patienten;
  • tiefes Abtasten und Schlagen des Bauches;
  • Beurteilung des Zustands von Haut, Schleimhäuten und Sklera;
  • Messung von Herzfrequenz, Blutdruck und Körpertemperatur;
  • eine detaillierte Befragung des Patienten - dies ist erforderlich, damit der Kliniker detaillierte Informationen zu den Symptomen erhält, die manchmal direkt auf eine provokative Krankheit hinweisen können.

Nach den ersten diagnostischen Maßnahmen wird die Identifizierung des Zustands, der das Auftreten des Schmerzsyndroms unter den rechten Rippen hervorgerufen hat, auf die Umsetzung von:

  • allgemeine klinische Analyse von Blut und Urin;
  • Lebertests;
  • mikroskopische Untersuchung von Kot;
  • Blutbiochemie;
  • PCR und serologische Tests;
  • EKG und FGDS;
  • Ultraschall des Peritoneums;
  • Radiographie des Brustbeins;
  • endoskopische diagnostische Verfahren, unter denen es sich lohnt, eine Biopsie hervorzuheben;
  • CT und MRT.

Erst nach Untersuchung der Ergebnisse ähnlicher und gegebenenfalls anderer diagnostischer Untersuchungen (diese hängen vom ätiologischen Faktor ab) kann der Arzt die effektivste Behandlungstaktik verschreiben.

Behandlung

Um Schmerzen unter den Rippen auf der rechten Seite loszuwerden, muss die Behandlung der Grunderkrankung behandelt werden, deren Taktik für jeden Patienten individuell zusammengestellt wird. Trotzdem werden Patienten in den allermeisten Situationen verschrieben:

  • orale Verabreichung oder intravenöse Verabreichung von Arzneimitteln;
  • Physiotherapie;
  • Bestehen einer therapeutischen Massage;
  • Übungsübungen;
  • Diät-Therapie;
  • die Verwendung von Rezepten der traditionellen Medizin, jedoch nur nach Zustimmung des behandelnden Arztes.

Chirurgische Eingriffe werden selten behandelt - mit einem schwerwiegenden Zustand des Patienten oder dem Versagen inoperabler therapeutischer Maßnahmen. In jedem Fall wird die Therapie vom Kliniker streng kontrolliert..

Prävention und Prognose

Damit es auf der rechten Seite unter den Rippen keine Schmerzen gibt, gibt es derzeit keine speziell entwickelten vorbeugenden Maßnahmen. Dennoch ist es möglich, die Wahrscheinlichkeit seiner Entwicklung durch Beachtung einer Reihe einfacher Empfehlungen zu verringern. Die wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen sind:

  • völlige Ablehnung von schlechten Gewohnheiten;
  • Aufrechterhaltung eines Maßes an aktivem Lebensstil;
  • gesunde und ausgewogene Ernährung;
  • Vermeidung von Verletzungen, Blutergüssen und Verletzungen;
  • nur die vom Arzt verschriebenen Medikamente einnehmen;
  • Rationalisierung von Arbeit und Ruhe;
  • Früherkennung und angemessene Beseitigung der oben genannten pathologischen provozierenden Faktoren, bei denen die Klinik das beschriebene Symptom enthält.

Außerdem sollten die Menschen nicht vergessen, dass sie sich mindestens zweimal im Jahr einer vollständigen Labor- und Instrumentenuntersuchung in der Klinik unterziehen sollten, die von einem obligatorischen Besuch bei allen Spezialisten begleitet sein sollte.

Die Prognose eines reinen Schmerzsyndroms ist günstig, da es in der Regel problemlos therapeutischen Methoden zugänglich ist. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die Behandlung ohne die Beseitigung provokativer Quellen - sowohl Krankheiten als auch physiologische Ursachen - nicht vollständig sein wird.

Gleichzeitig sollten Sie auf keinen Fall vergessen, dass die mangelnde Behandlung der Grunderkrankung mit der Bildung von Komplikationen behaftet ist, die die Möglichkeit eines tödlichen Ausganges nicht ausschließen.

Für diejenigen, die Schmerzen im richtigen Hypochondrium haben

Schmerz ist nicht nur ein äußerst unangenehmes Gefühl, sondern auch ein wichtiges Signal, mit dem der Körper versucht, unsere Aufmerksamkeit auf die Tatsache zu lenken, dass nicht alles in Ordnung ist. Wenn Sie sich also Sorgen über die Schmerzen rechts unter den Rippen machen, sollten Sie den Arztbesuch nicht „für morgen“ verschieben, da es in diesem Bereich eine große Anzahl lebenswichtiger Organe gibt.

Die Art und Intensität des Schmerzes

Stumpfe Schmerzen im Hypochondrium rechts, die sich bis zur rechten Schulter erstrecken, sind ein Zeichen für eine bestehende Erkrankung der Gallenblase oder der Gallenwege (normalerweise in chronischer Form)..

In der Regel geht es mit Übelkeit oder Erbrechen, einem Gefühl der Schwere im rechten Hypochondrium sowie Schwäche und allgemeinem Unwohlsein einher.

Das Auftreten scharfer Schmerzen auf der rechten Seite weist auf eine akute Cholezystitis hin. Darüber hinaus wird häufig wiederholtes Erbrechen mit einem Anstieg der Körpertemperatur, Schüttelfrost und schwerer Schwäche beobachtet. Wie bei allen akuten Schmerzen wird empfohlen, sofort einen Spezialisten aufzusuchen.

Lebererkrankungen und Cholelithiasis machen sich durch scharfe, plötzliche (normalerweise nachts) starke Schmerzen unter dem rechten paroxysmalen Charakter (Leberkolik) bemerkbar, die auf die rechte Schulter, das Schulterblatt und sogar den Hals „geben“.

All dies kann von wiederholtem Erbrechen begleitet sein, was dem Patienten keine Erleichterung bringt. Koliken werden durch das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase oder durch schwere Krämpfe verursacht.

Es kommt vor, dass der Schmerz auf der rechten Seite einen Gürtelcharakter hat. Die Ursache ist normalerweise eine chronische Pankreatitis. Darüber hinaus können die Schmerzen wie in anderen Fällen von Übelkeit oder Erbrechen (mit mehrfacher Exazerbation), Durchfall, Schwäche und allgemeinem Unwohlsein begleitet sein.

Schmerzhafte Schmerzen rechts unter den Rippen deuten auf eine Entzündung des Pankreaskopfes (chronisch) oder einen Entzündungsprozess in der Leber (Hepatitis, Zirrhose, Neoplasien usw.) hin..

Darüber hinaus kann der Patient eine Schwere im rechten Hypochondrium spüren, eine Darmstörung (Durchfall oder Verstopfung), eine anhaltende Abnahme des Appetits, Blässe oder Gelbfärbung der Haut, allgemeine Schwäche und Unwohlsein haben.

Die Hauptursachen für Schmerzen im rechten Hypochondrium

Leber

Eine der häufigsten Ursachen für Schmerzen unter der rechten Rippe ist die Lebererkrankung..

Sie entstehen normalerweise aufgrund von:

  • Viruserkrankungen, meistens Hepatitis A, B oder C;
  • unsachgemäßer Lebensstil - Rauchen, Alkoholmissbrauch (alkoholische Hepatitis), häufiger Verzehr von fetthaltigen oder würzigen Lebensmitteln;
  • Drogenvergiftung - Eine Reihe von Medikamenten kann zur toxischen Hepatitis beitragen.

Gallenblase

Eine der Funktionen der Leber ist die Produktion von Galle, die aufgrund ihrer Fähigkeit, Fette abzubauen, eine große Rolle bei der Verdauung von Nahrungsmitteln spielt und deren Überschuss in die Gallenblase gelangt.

Nach dem Verzehr von übermäßig fetthaltigen Lebensmitteln injiziert die Gallenblase ihren Inhalt in den Darm, da die zu diesem Zeitpunkt von der Leber produzierte Galle möglicherweise nicht ausreicht, um Fette abzubauen.

Und wenn es Infektionen oder Steine ​​in der Gallenblase gibt, treten Schmerzen auf, was auf das Vorhandensein eines Problems und die Notwendigkeit einer Diät hinweist.

Pankreas

Dieses Organ befindet sich tief in der Bauchhöhle und seine Hauptfunktion ist die Produktion von Insulin, Enzymen für die Verdauung und Magensaft.

Wenn die Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen von Übelkeit, Erbrechen und starkem Schwitzen begleitet werden, ist die Ursache möglicherweise eine Pankreasentzündung (Pankreatitis), die auftritt aufgrund von:

  1. Komplikationen der Gallenblasenerkrankung (am häufigsten Gallensteinerkrankung);
  2. Alkoholmissbrauch;
  3. Komplikationen nach einer Operation am Magen oder an den Gallenwegen;
  4. Bauchverletzungen oder Stoffwechselstörungen (in seltenen Fällen).

Rechte Kuppel des Diaphragmas in Kontakt mit den Rippen

Erkrankungen des Zwerchfells selbst sind ziemlich selten, normalerweise treten Schmerzen unter der rechten Seite auf, weil die an das Zwerchfell angrenzenden Organe mit Entzündungen wachsen und Druck auf das Zwerchfell ausüben können. Darüber hinaus können folgende Krankheiten Schmerzen verursachen:

- Zwerchfellentzündung - eine Krankheit unbekannten Ursprungs;

- Ausdünnung der rechten Kuppel des Zwerchfells (in sehr seltenen Fällen);

- Verletzungen des Bauches, die zum Bruch des Zwerchfells führen können.

Blinddarm

Bei Schmerzen unter der rechten Rippe wird in der Regel in erster Linie eine Blinddarmentzündung vermutet, die erst nach Feststellung anderer Ursachen beseitigt wird.

Wir weisen darauf hin, dass Sie bei akuten scharfen Schmerzen rechts unter den Rippen dringend einen Arzt konsultieren sollten, da eine vorzeitige Unterstützung beim Aufbrechen des Anhangs zum Tod führen kann.

Herzinsuffizienz

Der Schmerz entsteht durch die Tatsache, dass der Herzmuskel aufgrund von Unzulänglichkeit seine Grundfunktionen nicht mehr erfüllt und das Blut in der Leber zu stagnieren beginnt, wodurch es zunimmt und Schmerzen verursacht.

Finden Sie heraus, welche Ärzte konsultiert werden sollten, wenn die rechte Seite ständig wund ist.

Brennen akuter Schmerzen können ein Zeichen für schwerwiegende Fehlfunktionen des Körpers sein, mehr über Schmerzen im Solarplexus auf dieser Seite https://med-atlas.ru/vnutrennie-organy/bol-v-solnechnom-spletenii.html

Oft können ältere Menschen Schmerzen in den Füßen haben, genauer gesagt in den Fersen, was durch einen so plötzlichen Grund erleichtert wird. Dies finden Sie in diesem Artikel..

Verletzungen und Blutergüsse

Der Schmerz unter der unteren rechten Rippe kann das Ergebnis eines Blutergusses sowohl der Rippe selbst als auch anderer innerer Organe in der Nähe sein. Wenn Sie auf der Oberfläche der Brust einen blauen Fleck oder Abrieb sehen, ist es sehr wahrscheinlich, dass der Schmerz genau durch eine Verletzung verursacht wird.

Schmerzen bei schwangeren Frauen

Während der Schwangerschaft kann eine Frau aufgrund des Wachstums des Fötus und der Kompression der inneren Organe Schmerzen unter den Rippen haben.

Übungsschmerz

Manchmal können Schmerzen bei körperlicher Aktivität auftreten, die für Ihren Körper ungewöhnlich sind, wodurch sich die inneren Organe aufgrund der Freisetzung von Adrenalin und einer erhöhten Durchblutung ausdehnen.

Dies provoziert Schmerzen. Es kann auch aufgrund scharfer Kurven und Neigungen auftreten, bei denen die inneren Organe mit den Rippen in Kontakt kommen. Solche Schmerzen verschwinden normalerweise in wenigen Minuten..

Wann man Hilfe sucht

Wenn Sie Schmerzen im rechten Hypochondrium haben, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren (einen Krankenwagen rufen), falls Sie sich Sorgen machen:

  • schmerzender Schmerz, der länger als eine Stunde anhält;
  • starke starke Schmerzen;
  • Stichschmerzen, die während der Bewegung entstanden sind und eine halbe Stunde lang nicht vergehen (können auf eine Verletzung der inneren Organe hinweisen).

Wenn Sie sich Sorgen über Übelkeit und dumpfe Schmerzen unter der rechten Rippe machen, müssen Sie an dem Tag, an dem die Symptome auftreten, einen Arzt aufsuchen.

Was tun mit Schmerzen auf der rechten Seite?

Stumpfe Schmerzen, die durch das Vorhandensein chronischer Krankheiten bei Ihnen verursacht werden, können mit krampflösenden Mitteln (z. B. no-shp) beseitigt werden..

Sie sollten jedoch keine Schmerzmittel einnehmen, wenn Sie sich über die genauen Ursachen der Schmerzen nicht sicher sind. Tatsache ist, dass dies in Zukunft die Diagnose der Krankheit erschweren kann.

Wenn der Schmerz unter der rechten Rippe scharf ist, muss der Patient sich ausruhen (statistische Position des Rumpfes). Es wird auch empfohlen, die Stelle mit den stärksten Schmerzempfindungen kalt zu behandeln und einen Krankenwagen zu rufen.

Gleichzeitig ist die Einnahme von Medikamenten ohne genaue Diagnose verboten.

Wenn Sie rechts unter den Rippen leichte Schmerzen haben, sollten Sie einen Arzt (Allgemeinarzt, Endokrinologe, Chirurg, Traumatologe, Spezialist für Infektionskrankheiten oder Kardiologen) konsultieren, um schwerwiegende Probleme zu vermeiden.

Schmerzen unter den Rippen rechts

Medizinische Fachartikel

Schmerzen rechts unter den Rippen sind ein Symptom, auf das selbst ein absolut gesunder Mensch mindestens einmal im Leben gestoßen ist. Der enge Kontakt der inneren Organe mit dem rechten Hypochondrium sowie deren dichte Struktur erschweren die genaue Diagnose. Bei Schmerzen jeglicher Art rechts unter den Rippen sollten Sie einen Arztbesuch nicht verschieben.

Schmerzursachen rechts unter den Rippen

Das richtige Hypochondrium ist ein zuverlässiger Schutz für innere Organe. Der Schmerz rechts unter den Rippen weist hauptsächlich auf Krankheiten hin:

  • Leber (Hepatitis, Zirrhose).
  • Gallenblase (Cholezystitis).
  • Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis).
  • Rechte Niere (Urolithiasis, Pyelonephritis).
  • Öffnung.
  • Nebenniere.
  • Rechte Lunge (Lungenkrebs, Lungenentzündung).
  • Darm (Zwölffingerdarmgeschwür).
  • Rippen (Riss oder Bruch der Rippen).
  • Wirbelsäule (vertebrale Osteochondrose).
  • Periphere Nerven (Gürtelrose).

Um jedoch die Schmerzursache im rechten Hypochondrium genau bestimmen zu können, muss auf die Lokalisierung schmerzhafter Empfindungen und deren Natur geachtet werden.

Symptome

Der Schmerz unter den Rippen rechts kann einen anderen Charakter haben:

Abhängig von der Art des Schmerzes und den damit verbundenen Syndromen ist es möglich, das betroffene Organ zu bestimmen.

Starke Schmerzen rechts unter den Rippen

Unerträgliche, starke Schmerzen im rechten Hypochondrium sind charakteristisch für Erkrankungen der Gallenblase, der Leber und der Nieren.

Entzündung der Gallenblase (Cholezystitis). Starke Schmerzen rechts unter den Rippen führen dazu, dass eine Person auf der Suche nach einer bequemen Position herumstürzt. Darüber hinaus wird er gequält von:

  • Fieber;
  • Übelkeit;
  • wiederholtes Erbrechen, das keine Erleichterung bringt;
  • häufig - Gelbfärbung der Haut- und Augenproteine.

Leberkolik - starke Schmerzen, die bei der Einnahme von krampflösenden Medikamenten nachlassen. Bei Lebererkrankungen sind vergilbte Haut- und Augenproteine ​​charakteristisch.

Leberschädigung, Leberzirrhose. Der Schmerz verstärkt sich, wenn sich eine Person in einer horizontalen Position befindet. Es werden Blutungssymptome beobachtet (Schwäche und Schwindel, Blässe der Haut und der Schleimhäute, mit niedrigem Blutdruck, schnellem Puls)..

Niere. Die Schmerzen sind so stark, dass eine Person auf der Suche nach einer bequemen Position herumstürzt. Am häufigsten sind Schmerzen mit Urolithiasis verbunden. Je nach Lage des Steins können die Schmerzen im oberen oder unteren Teil des rechten Hypochondriums lokalisiert sein. Darüber hinaus sind folgende Symptome charakteristisch:

  • Erbrechen, das gleichzeitig mit Schmerzen auftritt;
  • häufiges Wasserlassen
  • Aufblähen.

Akuter Schmerz rechts unter den Rippen

Akute oder „Dolch“ -Schmerzen treten unerwartet auf und sind charakteristisch für ein Magengeschwür und ein Zwölffingerdarmgeschwür. Beim akuten Schmerzsyndrom nimmt eine Person am häufigsten eine liegende Pose mit an den Bauch gepressten Beinen ein.

Darüber hinaus wird er gequält von:

  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Durchfall oder Verstopfung;
  • Sodbrennen, saures Aufstoßen.

Scharfer Schmerz rechts unter den Rippen

Scharfe Gürtelschmerzen sind das erste Symptom einer akuten Pankreatitis. Die Ursache für die Verschlimmerung der Krankheit ist die Verwendung großer Mengen Alkohol mit fetthaltigen und süßen Lebensmitteln. Scharfe Schmerzen bei akuter Pankreatitis sind durch ihre Intensität gekennzeichnet - sie nehmen bei Veränderung der Körperhaltung oder Husten nicht ab. Pankreatitis wird von solchen Anzeichen begleitet:

  • Übelkeit;
  • wiederholtes Erbrechen;
  • schwere Vergiftung (Zyanose von Gesicht und Körper, marmorierte Bauchhaut, leichte Blutungen an den Seiten und um den Nabel).

Ein scharfer Schmerz unter den rechten Rippen im Bereich des Schulterblatts und des Schlüsselbeins tritt auf, wenn sich Eiter unter dem Zwerchfell ansammelt (subphrener Abszess). Der Schmerz verstärkt sich durch Husten und Niesen, plötzliche Bewegungen, Atmung; Erleichterung tritt auf, wenn man auf der rechten Seite liegt. Verwandte Symptome:

  • Fieber;
  • Körpervergiftung.

Ein scharfer Schmerz zwischen den Rippen, der bei der geringsten Berührung der Haut zu spüren ist, ist charakteristisch für Gürtelrose - eine Viruserkrankung, die sich in Form von schmerzhaften Hautausschlägen entlang der vom Virus betroffenen Nerven (meistens im Interkostalbereich) äußert. Bevor der Ausschlag auftritt, kann eine Person Schmerzen im rechten oder linken Hypochondrium, Schwäche und Fieber verspüren.

Schmerzhafter, dumpfer, ziehender Schmerz unter den Rippen rechts

Ein ziehender, dumpfer Schmerz im rechten Hypochondrium weist auf chronische Lebererkrankungen hin, die dessen Zunahme hervorrufen (Hepatitis). Darüber hinaus kann dies ein Zeichen für die Bildung von bösartigen und gutartigen Tumoren sein..

Neben dumpfen und ziehenden Schmerzen gibt es:

  • Gelbsucht;
  • Leberversagen;
  • Kreislaufstörung.

Auch schmerzende dumpfe Schmerzen können ein Symptom für solche Krankheiten sein:

  • polyzystische rechte Niere;
  • bösartige Tumoren der Lunge, der Gallenblase, der Niere, der Bauchspeicheldrüse;
  • Vergrößerte Milz;
  • Entzündung des Dünndarms;
  • Entzündung der Gliedmaßen (bei Frauen).

Nähende Schmerzen unter den rechten Rippen

Stichschmerzen unter den rechten Rippen, die sich durch Husten und tiefe Inspiration verstärken, sind charakteristisch für eine rechtsseitige Lungenentzündung. Oft breitet sich der Schmerz auf der rechten Seite aus, und der genaue Zeitpunkt seines Auftretens ist schwer zu bestimmen. Begleitende Symptome:

  • Fieber;
  • Kurzatmigkeit
  • hellblaues Nasolabialdreieck;
  • Verstopfung und Durchfall;
  • Herpesausbrüche auf der rechten Seite.

Schmerzen im rechten oberen Quadranten

Schmerzen unter den Rippen rechts hinten deuten auf Probleme mit der Niere und der Bauchspeicheldrüse hin.

Bei einer Entzündung der Nieren hat der Patient das Pasternatsky-Syndrom: starke Schmerzen mit einem leichten Schlag durch den Rand der Handfläche am unteren Rand des Rückens. Bei einer Nierenkolik haben Schmerzen im rechten Hypochondrium einen intensiven paroxysmalen Charakter und quälen sich so stark, dass eine Person nicht in Ruhe sein kann und ständig ihre Position ändert. Bei der Urolithiasis breiten sich die Schmerzen über die Wirbelsäule bis zum unteren Rücken aus.

Schmerzen unter der rechten Rippe während einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) treten plötzlich auf, haben einen Gürtelcharakter und ihre Intensität ändert sich nicht.

Pankreasentzündungen können durch Alkohol und fetthaltige Lebensmittel, Stoffwechselstörungen, Komplikationen nach der Operation und Verschlimmerung chronischer Krankheiten verursacht werden.

Schmerzen im rechten oberen Quadranten

Wenn der Schmerz auf die Vorderseite der Rippen ausstrahlt, ist dies die Ursache der Krankheit:

  • Lunge (Lungenentzündung, Entzündung).
  • Gallenblase (akute oder chronische Cholezystitis).
  • Leber (Hepatitis, Fettzelldegeneration, Zirrhose, Tumoren).
  • Zwölffingerdarm und Magen (Erosion, Magengeschwür, Gastritis).

Wenn die Lunge betroffen ist, der Schmerz im rechten Hypochondrium zusammennäht, wird er beim Einatmen oder Husten stärker und geht auch mit typischen Fiebersymptomen (Temperatur, Schwäche) einher, die ihn von anderen Erkrankungen der inneren Organe des rechten Hypochondriums unterscheiden.

Bei Erkrankungen der Gallenblase sind starke Schmerzen in der Magengegend und im rechten Schulterblatt zu spüren. Bei der akuten Cholezystitis verlagert sich der Schmerz in den unteren Teil des rechten Hypochondriums.

Wenn der Schmerz unter der rechten Rippe schmerzt oder stumpf ist, deutet dies auf eine Lebererkrankung hin. In der Regel ist es von Anzeichen von Gelbsucht (gelbliche Farbe der Haut- und Augenproteine) begleitet, mit Ausnahme von nur gutartigen Tumoren.

Bei einem Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür ist der Schmerz an der Vorderseite der rechten und linken Hypochondrie lokalisiert und fließt in den Rücken und den unteren Rücken. Sie werden beim Drücken leicht stumpf, so dass der Patient Erleichterung empfindet, wenn er auf dem Bauch liegt oder sich hockt.

Schmerzen im rechten oberen Quadranten

Schmerzen rechts unter den Rippen unten sind ein Zeichen einer Entzündung:

  • Darm (nämlich der Anhang). Das erste Anzeichen einer Blinddarmentzündung sind akute scharfe Schmerzen auf der rechten Seite. Die Art des Schmerzes weist auf einen möglichen Bruch des Anhangs hin, daher sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.
  • rechte Niere. Grundsätzlich hat der Schmerz bei Nierenkoliken keine klare Lokalisation und breitet sich im gesamten rechten Hypochondrium aus, einschließlich der Wirbelsäule und des unteren Rückens.
  • Zwölffingerdarm und Magen - bei einem Geschwür wandert der Schmerz aus der Magengegend in das rechte Hypochondrium.

Darüber hinaus können bei einer völlig gesunden Person beim Bewegen Schmerzen rechts unter den Rippen auftreten. Dies geschieht, wenn Personen ungewöhnlichen Belastungen ausgesetzt sind. In der Hohlvene, die unter den unteren rechten Rippen verläuft, nimmt der Blutfluss zu und schwillt an. Auch können Schmerzen bei scharfen Biegungen und Wendungen auftreten, wenn die inneren Organe mit den Knochenknochen in Kontakt kommen.

Schmerzdiagnose rechts unter den Rippen

Unabhängig von der Art der Schmerzen unter den Rippen rechts kann nur ein Spezialist eine genaue Diagnose stellen. Die Untersuchung sollte beim Hausarzt (Therapeuten) begonnen werden, der den Patienten gegebenenfalls für eine zusätzliche Untersuchung an einen anderen Spezialisten überweist.

Die Diagnose von Schmerzen im rechten Hypochondrium besteht aus mehreren Stadien:

  1. Befragung des Patienten (Anamnese), bei der der Arzt Informationen über chronische und frühere entzündliche Erkrankungen des Patienten erhält.
  2. Manuelle Untersuchung (Palpation). Eine entzündete Leber und Niere sind fühlbar, und eine Gallenblasenerkrankung macht die Untersuchung schmerzhafter..
  3. Untersuchung von Haut, Zunge und Augen (bei Schädigung der Leber und der Gallenblase können Haut und Weiß der Augen gelblich werden).
  4. Weiterer Krankenhausaufenthalt und Laboruntersuchung.

Behandlung von Schmerzen unter den Rippen rechts

Das rechte Hypochondrium schützt innere Organe wie Leber, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase und Darm. Die Organe grenzen sehr eng aneinander, so dass die Ursache der Schmerzen oft schwer selbst zu bestimmen ist. Das Hauptprinzip bei der Behandlung von Schmerzen rechts unter den Rippen besteht darin, rechtzeitig einen Spezialisten zu konsultieren (Bezirksarzt, Gastroenterologe, Onkologe, Chirurg)..

Mit krampflösenden Medikamenten können Sie selbst Schmerzen lindern:

  • No-Spa (zwei Tabletten nicht mehr als dreimal täglich);
  • Nitroglycerin (1 Tablette unter der Zunge oder drei Tropfen pro Scheibe raffinierter);
  • subkutan: 1 ml einer 0,1% igen Atropinlösung und 1 ml Promedol; 5 ml Baralgin und 2 ml No-Shpa.

Ohne die genaue Diagnose zu kennen, sollte man nicht auf warme Kompressen zurückgreifen. Es ist zulässig, die Schmerzstelle kalt zu behandeln, aber nur, wenn sie ein analgetisches Ergebnis liefert.

Es ist zu beachten, dass Sie in Fällen, in denen starke Schmerzen mit Symptomen wie Übelkeit und Erbrechen einhergehen, sofort einen Arzt rufen müssen. Bei einer Liste von Krankheiten, die mit akuten Schmerzen im rechten Hypochondrium einhergehen, ist häufig eine Notfalloperation angezeigt (bei schweren Leberschäden, Urolithiasis, Gallenblasenentzündung)..

Wenn die Diagnose bereits von einem Spezialisten gestellt wurde, können Sie zusätzlich zu den Medikamenten die traditionelle Medizin anwenden:

  • gegen Schmerzen in der Gallenblase - ein Abkochen von Kartoffeln: ungeschälte Kartoffeln kochen, ohne das Wasser abzulassen, um sie zu zerdrücken. Lassen Sie es brauen und trinken Sie die resultierende Flüssigkeit 3 ​​mal am Tag für 2 Esslöffel;
  • Bei Leberschmerzen einen halben Liter Honig mit zwei Esslöffeln gemahlenem Zimt mischen. Nehmen Sie einen Löffel vor und nach den Mahlzeiten;
  • mit Schmerzen in der Milz - eine Hagebuttenbrühe oder ein Gramm Muttermilch pro Tag.