Die rechte Seite von hinten tut weh - wahrscheinliche Krankheiten, Diagnose und Behandlung

Laut Statistik [1] leiden 70–80% der Bevölkerung unseres Landes mindestens einmal in ihrem Leben an Rückenschmerzen in der Lendengegend oder medizinisch gesehen an Schmerzen im unteren Rückenbereich. In Großbritannien liegt die Prävalenz bei 59%, in Dänemark bei 70% und in Finnland bei 75% [2]. Von allen in unserem Land ausgestellten "Krankenständen" betrifft ein Drittel Rückenschmerzen [3]..

Die Ursachen für Rückenschmerzen können sehr unterschiedlich sein - von psychogenen Faktoren bis hin zu Krebsmetastasen. Glücklicherweise machen schwerwiegende Pathologien nicht mehr als 5% der Fälle von Schmerzen im unteren Rückenbereich aus. Die Hauptursache ist Überlastung oder Muskelkrämpfe sowie andere Probleme des Bewegungsapparates.

Arten von Rückenschmerzen in der Lendengegend

Rückenschmerzen sind wie bei jedem anderen Organ vielfältig. Meistens ist es die Art des Schmerzes - das erste Zeichen, anhand dessen der Arzt eine Annahme über die Art der Krankheit treffen kann.

Rückenschmerzen können von Natur aus sein:

  • primär - verursacht durch chronische funktionelle oder dystrophische Veränderungen im Gewebe der Wirbelsäule und der Muskeln, manchmal unter Beteiligung benachbarter Strukturen - die Wurzeln der Spinalnerven;
  • sekundär - verursacht durch Verletzungen, Entzündungen, Arthritis oder Arthrose der Zwischenwirbelgelenke, Schädigung der inneren Organe.

Die Dauer der Schmerzen kann sein:

  • akut - tritt aufgrund eines neuen Schadens oder eines neu auftretenden pathologischen Zustands auf, ist untrennbar damit verbunden, dauert bis zu sechs Wochen;
  • subakut - dauert 6-12 Wochen;
  • chronisch - länger als 12 Wochen.

Typische klinische Manifestationen hängen von der Schmerzquelle ab..

Muskel-Tonic- und myofasziale Schmerzsyndrome

Unterkühlung, ständige unbequeme Körperhaltung während der Arbeit oder Ruhe, falsche motorische Stereotypen, degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule, Veränderung der Höhe und Elastizität der Bandscheiben führen zu einer ungleichmäßigen Belastung der Muskeln. Einige von ihnen werden ständig überlastet, andere erhalten im Gegenteil nicht die notwendige Last. Infolgedessen tritt in einzelnen Muskeln ein Krampf auf, der Schmerzen verursacht. Es erscheinen die sogenannten Triggerpunkte, deren Auswirkung Krämpfe und Schmerzen verstärkt. Charakteristische Merkmale myofaszialer Schmerzen:

  • deutlich begrenzter Bereich (lokaler Schmerz);
  • in den Tiefen der Muskelschicht gefühlt;
  • Im Muskel ist ein dichter, enger Bereich oder eine dichte Schnur zu spüren, in der besonders schmerzhafte Punkte festgestellt werden.
  • Wenn er diesen Punkten ausgesetzt wird, verstärkt sich der Schmerz stark und der Patient zittert (Sprungsymptom).
  • Einschränkung der Mobilität;
  • Wenn Sie es schaffen, den Muskel zu dehnen, lassen die Schmerzen nach.

Auf diese Art von Schmerz wirken wärmende Salben oder beliebte Geräte wie der Reflextherapie-Nadelapplikator Kusnezow perfekt. Ihre Wirkung ist zwar nur von kurzer Dauer, da sie die Ursache des Muskelkrampfes nicht beseitigen. Eine zuverlässigere Methode ist die Injektion eines Anästhetikums oder einer Akupunktur direkt am Triggerpunkt sowie die Kinesiotherapie, Physiotherapie und manuelle Therapie.

Kompressionsradikulopathie

Es wird durch Zusammendrücken oder Dehnen der Wurzeln der Spinalnerven aufgrund eines Bandscheibenvorfalls oder einer Verringerung seiner Höhe und infolgedessen des Abstands zwischen den Wirbeln verursacht. Solche Schmerzen werden häufiger als „oberflächlich“ empfunden und breiten sich mehr in der Haut als in den Tiefen des Gewebes aus. Es nimmt dramatisch zu, wenn man niest, hustet und die Wirbelsäule belastet. Es ist solch ein Schmerz, der sich wie ein klassischer "Rückenschmerz" anfühlt, der entlang der Nervenwurzel nachgibt.

Stenose der Wirbelsäule

Es tritt aufgrund eines Bandscheibenvorfalls, eines Vorsprungs (Vorsprungs) seines Teils in den Wirbelkanal oder des Auftretens einer Sequestrierung - des exfolierten Teils der Bandscheibe - auf. Auf die eine oder andere Weise wird eine Formation namens Pferdeschwanz zusammengedrückt - die Wurzeln der untersten Spinalnerven innervieren die unteren Extremitäten. In diesem Fall breitet sich der Schmerz entlang des Verlaufs der Nervenwurzel vom unteren Rücken bis zum Fuß aus, tritt sowohl in Ruhe als auch beim Gehen auf, verstärkt sich bei gestreckter Wirbelsäule und nimmt beim Vorbeugen ab.

Facettensyndrom

Es wird durch die Pathologie kleiner Zwischenwirbelgelenke (Facettengelenke) verursacht. Der Schmerz kann lokal sein und auf die Leiste, das Steißbein, auf der Rückseite des Oberschenkels ausstrahlen (geben). Stärkt mit Neigungen und Rotation im unteren Rücken.

Alle diese Arten von Schmerzen treten scharf auf, manchmal kann der Patient sogar sagen, an welchem ​​Tag und nach welcher Exposition (er hat etwas angehoben, sich geirrt usw.). Der Schmerz verstärkt sich abends und nach dem Training und nimmt nach der Ruhe ab. Häufiger ist diese Art von Schmerz charakteristisch für Menschen mittleren Alters und ältere Menschen..

Entzündliche Schmerzen

Es wird durch entzündliche Schäden an den Wirbelsäulengelenken verursacht - verschiedene Arten von Arthritis: Rheumatoide, Morbus Reiter, Spondylitis ankylosans usw. Entzündungsschmerzen treten häufig bei relativ jungen Menschen auf und entwickeln sich allmählich. Sie ist zu Beginn des Tages maximal und nimmt abends oder nach dem Training ab. Oft begleitet von morgendlicher Steifheit..

Andere mögliche Ursachen für Rückenschmerzen sind Pathologien der inneren Organe wie Nierensteine ​​oder Entzündungen der Gliedmaßen bei Frauen. Da sich viele Krankheiten zumindest in Bezug auf Schmerzen auf ähnliche Weise manifestieren können, ist es besser, sich nicht selbst zu diagnostizieren, sondern einen Arzt zu konsultieren.

Eine sofortige Rücksprache mit einem Spezialisten ist erforderlich, wenn:

  • Schmerzen traten nach einem Trauma auf, insbesondere bei Frauen im Alter;
  • eine Geschichte von Krebs;
  • Schmerz geht mit Fieber einher;
  • scharf und ohne ersichtlichen Grund wird das Gewicht reduziert;
  • Gangwechsel oder Beine werden weggenommen;
  • Schwierigkeiten beim Urinieren und Stuhlgang.

Diese Symptome können eine Manifestation schwerer Krankheiten sein, die eine sofortige Behandlung erfordern..

Pathologiediagnostik

Bei Schmerzen im Rücken- und Lendenbereich muss der Arzt zunächst lebensbedrohliche Zustände beseitigen - zum Glück sind sie recht selten.

Allgemeine und biochemische Blutuntersuchungen können entzündliche Veränderungen, einen erhöhten Kalziumspiegel, der für Metastasen maligner Neoplasien in Knochenstrukturen charakteristisch ist, sowie eine Veränderung der Anzahl von Blutzellen im Myelom usw. nachweisen. Für ältere Männer können prostataspezifische Antigentests vorgeschrieben werden, um einen möglichen Prostatakrebs auszuschließen.

Die Röntgenuntersuchung zeigt eine Veränderung der Höhe der Bandscheiben, mögliche Osteophyten - Überwachsen des Knochengewebes durch eine nicht richtig verteilte Belastung der Wirbel, eine Veränderung der Form der Wirbel selbst.

Computertomographie und MRT zeigen Schwellungen der Bandscheibe, Verkalkungen (Verkalkungsstellen) und Stenosen der Wirbelsäule.

Heute werden diese beiden Studien durch Ultraschall der Wirbelsäule ersetzt, der es ermöglicht, ähnliche Veränderungen zu erkennen, ohne den Patienten einer übermäßigen Strahlenexposition auszusetzen.

Neurologische Beratung erforderlich, nach Indikationen - Chiropraktiker.

Nach einer vollständigen Untersuchung wird die Behandlungsstrategie klar. In der Regel ist es möglich, mit therapeutischen Methoden mit Schmerzen in der Lendengegend umzugehen, eine Operation ist relativ selten angezeigt..

Medikamente gegen Schmerzen in der Lendenwirbelsäule

In 95% der Fälle hat der Patient keinen Grund zur Sorge: In der Regel stellen Rückenschmerzen keine Gefahr für die Gesundheit dar und können geheilt werden. Das myofasziale Syndrom wird schneller korrigiert - es kann mehrere Monate dauern, bis radikuläre Schmerzen beseitigt sind. Auf die eine oder andere Weise ist in den meisten Fällen eine medikamentöse Therapie erforderlich. Verwenden Sie nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs), um Schmerzen zu lindern und Schwellungen zu reduzieren, Chondroprotektoren, um den Zwischenwirbelknorpel zu erhalten. Manchmal werden Hormone verschrieben, um Schmerzen und Schwellungen zu lindern: Sie wirken schneller als nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente und werden unter Aufsicht eines Arztes in Form von Blockaden und Tropfern verabreicht.

Medikamente können in Form von Salben und Gelen vorliegen - diese Methode zur Behandlung von Rückenschmerzen ist in der Werbung beliebt. Als Methode zur Einführung des Wirkstoffs in den Körper ist die Verwendung externer Wirkstoffe jedoch die unwirksamste, die vorhergesagt werden kann, da der größte Teil des Arzneimittels nicht einmal in die Haut eindringt.

Eine andere beliebte Methode ist die orale Medikation oder einfacher Tabletten und Kapseln. Es ist nicht schwierig, eine Pille zu trinken, die Wirkung tritt ziemlich schnell auf - normalerweise innerhalb einer halben oder einer Stunde, aber ein längerer Gebrauch von Medikamenten kann den Zustand des Magen-Darm-Trakts beeinträchtigen.

Der schnellste und effektivste Weg zur Schmerzlinderung ist daher die direkte Injektion in den krampfartigen Muskel oder den Bereich der betroffenen Wurzel, die sogenannte Blockade. Ihr einziger Nachteil ist die strikte Anforderung an einen hochqualifizierten Arzt, der diese Manipulation durchführt.

Nicht medikamentöse Therapie

In der Regel wird die medikamentöse Behandlung durch nicht medikamentöse Methoden ergänzt. Welche Art von Physiotherapie benötigt wird, entscheidet der behandelnde Arzt. Dies kann eine klassische Massage oder manuelle Therapie, osteopathische Eingriffe sowie Akupunktur sein. Die Ergebnisse zeigen eine Dosenmassage mit minimalem Blutvergießen an den Triggerpunkten. Es lindert Muskelkrämpfe und stellt die Durchblutung wieder her. Die Verwendung verschiedener Kräuter stimuliert die Durchblutung im krampfhaften Bereich, verbessert die hämatopoetische Funktion der Milz und die Funktion der Nieren, den Zustand des Nervengewebes zu kontrollieren. Die Kinesitherapie gewinnt ebenfalls an Beliebtheit - spezielle Gymnastik in Form von Kursen auf speziellen Dekompressionssimulatoren, die helfen, verspannte Muskeln zu lindern, neue motorische Stereotypen zu bilden und so die Ursache von Rückenschmerzen zu beseitigen.

Die beste Option zur Behandlung von Rückenschmerzen ist daher eine Kombination aus medikamentösen Methoden und einem nicht-medikamentösen Ansatz. Solch eine komplexe Arbeit in verschiedene Richtungen ermöglicht es Ihnen, die Krankheit schnell zu bewältigen, Schmerzen vollständig loszuwerden oder eine dauerhafte Wirkung zu erzielen.

An welche Klinik kann ich mich wenden??

Kommentare zu diesem Thema wurden uns vom führenden Arzt der TAO-Klinik für Traditionelle Chinesische Medizin Zhang Zitsian gegeben:

„Ich denke, es gibt keine Person, die noch nie Rückenschmerzen hatte. Und dieses Problem erfordert immer die volle Aufmerksamkeit von Spezialisten. Zunächst müssen Sie sicherstellen, dass die Ärzte ordnungsgemäß qualifiziert sind. So arbeiten beispielsweise in der Klinik für traditionelle chinesische Medizin "TAO" echte Fachleute auf ihrem Gebiet. Sie haben an den besten Universitäten Chinas studiert und praktizieren jetzt unter Vertrag in Russland. Dies haben wir durch den Abschluss einer Vereinbarung mit der Henan University erreicht, die Spezialisten zu uns entsendet..

Bei der Behandlung von Rückenschmerzen ist es auch wichtig, dass der Patient von einem Arzt überwacht wird. Spezialisten arbeiten seit mehreren Jahren in der TAO-Klinik, sodass Sie nicht ständig den Arzt wechseln müssen. Dies wirkt sich natürlich positiv auf die Behandlung aus..

Unsere Klinik bietet verschiedene Dienstleistungen der traditionellen chinesischen Medizin an. Dies ist Akupunktur und verschiedene Arten von Massagen, Kräutermedizin und vieles mehr. Dank der von der TAO-Klinik bereitgestellten Verfahren können chirurgische Eingriffe auch dann vermieden werden, wenn Sie anscheinend nicht darauf verzichten können.

In der Regel bieten wir eine Behandlung an. In der Regel besteht ein Kurs aus zehn Sitzungen. Wenn der Patient den gesamten Kurs auf einmal bezahlt, erhält er 15% Rabatt. “.

P. S. Detaillierte Informationen zu Dienstleistungen und Preisen erhalten Sie bei der TAO-Klinik für Traditionelle Chinesische Medizin oder auf der Website.

Lizenz für die Erbringung medizinischer Dienstleistungen Nr. LO-77-01-000911 vom 30. Dezember 2008, ausgestellt vom Moskauer Gesundheitsministerium.

Rückenschmerzen können ein Symptom für viele Krankheiten sein. Der rechtzeitige Zugang zu einem Arzt kann den Behandlungsprozess erheblich beschleunigen und vereinfachen.

Für die Behandlung der Wirbelsäule in Kliniken der traditionellen chinesischen Medizin kann Folgendes verschrieben werden:

  • Akupunktur;
  • Phytotherapie;
  • Massage;
  • eine Reihe von Übungen (Physiotherapie-Übungen) Qigong.
Angebotene Dienstleistungen.

Kliniken der traditionellen chinesischen Medizin können bei Erkrankungen der Wirbelsäule helfen, wie zum Beispiel:

  • Zwischenwirbelhernie;
  • Vorsprung der Bandscheibe;
  • Skoliose;
  • Osteochondrose.
Um mehr zu lernen.

Die traditionelle chinesische Medizin zielt darauf ab, die körpereigenen Schutzressourcen zu stimulieren und kann in Verbindung mit traditionellen Behandlungsmethoden angewendet werden.

Die Kosten für die Behandlung der Wirbelsäule können von den vorgeschriebenen Verfahren, der Dauer des Therapieverlaufs sowie den Qualifikationen des Arztes abhängen.

Sie können mehr über die Klinik und die Kosten der Eingriffe erfahren, indem Sie sich für eine Erstberatung anmelden.

Akupunktur kann für viele Krankheiten empfohlen werden, einschließlich akuter und chronischer Stadien..

Informieren Sie sich über Rabatte auf die Behandlung in Kliniken für traditionelle chinesische Medizin!

  • 1 http://www.chelsma.ru/files/misc/bol_v_spine_tekst_lekcii_2_.pdf
  • 2 clck.ru/EENZg
  • 3 http://sevgb6.ru/doc/klinicheskie-rekomendacii/xronicheskaya-bol-v-spine.pdf

Schmerzen im unteren Rückenbereich - in der lumbosakralen Region, die nur aus acht Wirbeln besteht - können sich plötzlich verstärken. Dies passiert oft und manchmal, da sie unerträglich sind, erfordern sie möglicherweise einen Anruf beim Haus eines Ärzteteams und weitere Krankenhausaufenthalte. Um dies zu verhindern, ergreifen Sie vorbeugende Maßnahmen: Bewegen Sie sich mehr, essen Sie abwechslungsreich und vergessen Sie nicht, mindestens alle zwei bis drei Jahre bei einem Neurologen aufzutauchen.

Schmerzen in der rechten Seite in Taillenhöhe - mögliche Ursachen und diagnostische Methoden

Rückenschmerzen über dem unteren Rücken an den Seiten

Wenn der Rücken auf beiden Seiten über dem unteren Rücken schmerzt, können die Ursachen für dieses Phänomen sehr unterschiedlich sein. Am häufigsten treten aufgrund solcher Krankheiten gleichzeitig Schmerzen auf der rechten und linken Seite auf:

  • Wirbelsäulenerkrankungen: Osteophytenbildung, Stenose, Osteochondrose, Osteomyelitis, Zwischenwirbelhernie. Schmerzen können unterschiedlicher Natur sein und häufig an den unteren Gliedmaßen auftreten. Zusätzlich zu den Schmerzen gibt es eine Verletzung der Empfindlichkeit, der Taubheit der Haut, der Muskelatrophie und manchmal der eingeschränkten Mobilität.
  • Magen-Darm-Erkrankungen. Bei Magengeschwüren treten akute Schmerzen auf, die nach dem Essen schwächer werden und von Übelkeit und Erbrechen, Sodbrennen und Magenbrennen begleitet werden. Bei einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse treten Anfälle von dumpfen Schmerzen ähnlich dem Herzen auf. Begleitet von Stuhlstörungen, dyspeptischen Störungen, Hyperthermie.
  • Erkrankungen der Atemwege. Bei Erkrankungen wie Lungenentzündung, Pleuritis und Pneumothorax treten an den Seiten des oberen Rückens Schmerzen auf, die sich beim Atmen verstärken und auf den zentralen Teil des Brustbeins abgeben. Darüber hinaus kommt es zu Husten, Atemnot, Keuchen im Brustbein und Hyperthermie.
  • Schäden, Dehnung der Muskelfasern.

Seltener treten aufgrund solcher Zustände Schmerzen von beiden Seiten im Rücken über dem unteren Rücken auf:

  • Körperliche Überlastung. Am häufigsten tritt es auf, wenn man sich beim Gewichten zur Seite biegt oder während man auf der Presse trainiert. Der Schmerz wird während der Bewegung oder Palpation beobachtet und geht schnell vorbei.
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen. In diesem Fall werden Schmerzen auf Brusthöhe im Bereich des Herzens beobachtet. Begleitet von Atemnot, Bluthochdruck, Arrhythmie und Tachykardie.
  • Pathologie des Nervensystems. Bei Kompression der Nerven tritt ein ausgeprägtes Schmerzsyndrom auf, das von Brennen, Schießen im Brustbein und einer Abnahme der Empfindlichkeit begleitet wird.
  • Mechanische Schäden, Blutergüsse, Bänderrisse, Muskeln.
  • Fettleibigkeit. Aufgrund eines falschen Lebensstils und Stoffwechselstörungen tritt Übergewicht auf, das mit ständigen Ziehschmerzen, Atemnot, Tachykardie und hohem Blutdruck einhergehen kann.

Wenn das Schmerzsyndrom konstant akut ist, müssen dringend Maßnahmen ergriffen werden, um die Grundursache zu beseitigen, andernfalls die Entwicklung innerer Blutungen.

Rechter Seitenbauch

In der anatomischen Sprache klingt „Taillenbereich rechts“ wie „rechter Seitenbereich“. Also solche Organe, die in den rechten seitlichen Bereich des Bauches projiziert werden:

  1. Teil des Dickdarms (nämlich der aufsteigende Dickdarm);
  2. Teil der Dünndarmschleife;
  3. Rechte Niere, Harnleiter.

Es ist leicht zu erraten, dass das Auftreten von Schmerzen im rechten Seitenbereich durch die Pathologie der oben genannten Organe verursacht werden kann. Manchmal liegt die Grundursache jedoch möglicherweise gar nicht dort, wo der Schmerz empfunden wird..

Rückenschmerzen unter dem unteren Rücken an den Seiten

Wenn es Schmerzen im unteren Rücken an den Seiten gibt, deutet dies meistens auf Nierenprobleme hin, hauptsächlich auf die Entwicklung von Glomerulonephritis. Die Art des Schmerzes kann unterschiedlich sein, zusätzlich zum Schmerzsyndrom gibt es eine Verletzung des Urinierens, eine Veränderung der Farbe des Urins und Schwäche. Feststellen, ob die Ursache für Nierenschmerzen recht einfach ist. Legen Sie dazu Ihre Hand auf die schmerzende Stelle und klopfen Sie mit der anderen Hand darauf. Mit erhöhten Schmerzen können wir über Nierenerkrankungen sprechen.

Andere mögliche Ursachen für Rückenschmerzen unterhalb des unteren Rückens an den Seiten sind:

  • Entzündung des Urogenitalsystems. Bei Pyelonephritis, Urolithiasis oder einer anderen Pathologie des Urogenitalsystems werden häufig Schmerzattacken an den Seiten beobachtet, bei denen Schwäche, Übelkeit und Erbrechen, Hyperthermie und Schüttelfrost auftreten. Es gibt Anzeichen einer Vergiftung.
  • Gynäkologische Erkrankungen. Schmerzen an den Seiten können bei hormonellen Störungen und infektiösen Läsionen auftreten. Der schmerzende Schmerz ist von Natur aus konstant, tritt im Unterbauch auf und gibt an den Seiten, im Beckenbereich und in den Hüften nach. Oft manifestiert sich durch Krämpfe, schlimmer beim Sex.
  • Schwangerschaft. Der Schmerz zieht in der Natur, beobachtet am unteren Ende des unteren Rückens. Kann auch bei Eileiterschwangerschaft auftreten.

  • Menstruation. Schmerzen an den Seiten des unteren Rückens treten häufig an kritischen Tagen auf, begleitet von Schmerzen im Unterbauch.
  • Das Weglassen der Beckenorgane. Bei vermindertem Muskeltonus ist das Weglassen von Magen, Nieren oder Beckenorganen möglich. Schmerzhafte Empfindungen schmerzen in der Natur, werden ständig beobachtet, begleitet von Stuhlstörungen, einem Fremdkörpergefühl in der Vagina, verstärkten Menstruationsblutungen.
  • Verletzung der unteren Wirbelsäule.
  • In seltenen Fällen können Schmerzen auf die Entwicklung von Herpes zoster, degenerativ-dystrophische Veränderungen der Wirbelsäule und eine akute Form einer atypischen Blinddarmentzündung hinweisen. Manchmal liegt die Ursache für Schmerzen an den Seiten des Rückens in Unterkühlung, körperlicher Belastung.

    Wann man einen Krankenwagen ruft

    Rufen Sie sofort einen Krankenwagen, wenn:

    • Akuter oder dumpfer Schmerz auf der linken Brustseite führt zu linkem Arm, Schulter und Kiefer.
    • Greifbare Schmerzen gehen mit Fieber bis 38,8 ° C und höher einher.
    • Plötzliche scharfe Schmerzen konzentrieren sich auf einen Punkt und hören einige Minuten oder länger nicht auf.
    • Mein Magen tut weh (sowohl links als auch an jedem anderen Punkt), und Erleichterung kommt nur, wenn Sie still auf dem Rücken liegen.
    • Der Schmerz lässt mit der Zeit nicht nach, sondern scheint sich sogar zu verstärken.
    • Sie wird von Erbrechen begleitet. Die Situation ist besonders bedrohlich, wenn sich Blut im Mageninhalt befindet.
    • Der Schmerz ist scharf, ich kann nicht urinieren.
    • Stuhl schwarz oder blutverschmiert.
    • Der Magen ist angespannt, selbst die geringste Berührung ist schmerzhaft.
    • Unterbauch - starke Zug- oder Stichschmerzen, und gleichzeitig sind Sie schwanger oder schließen dies nicht aus.
    • Kurz vor dem Einsetzen starker Schmerzen gab es einen Schlag auf den Bauch oder auf die Rippen.

    Schmerzlinderung

    Um Schmerzen zu lindern, können Sie die folgenden Medikamente verwenden:

    • Diclofenac. Es ist ein Analgetikum, entzündungshemmend, gekennzeichnet durch Verfügbarkeit und Wirksamkeit. Das Gel wird 4-5 mal täglich auf die betroffene Stelle aufgetragen, Tabletten werden nach den Mahlzeiten eingenommen, 1 Stück 2-3 mal täglich, und bei Schmerzen werden Injektionen in das Gesäß gegeben.
    • Ibuprofen. Es gehört zur Gruppe der NSAIDs, hat eine analgetische und entzündungshemmende Wirkung. Erhältlich in verschiedenen Formen: Injektionen, Tabletten, Salben. Kontraindiziert bei Schwangerschaft, Magengeschwüren, Blutungsstörungen.
    • Paracetamol. Dieses kostengünstige Mittel hilft, Schmerzen schnell zu lindern und den Zustand zu verbessern. Wenn Schmerzen auftreten, nehmen Sie 1-2 Tabletten mit Wasser ein. Nach 4-6 Stunden können Sie den Empfang wiederholen.
    • Salben mit analgetischer Wirkung: Voltaren, Capsicam, Chondroxid. Dank ihrer Wirkung hört der Schmerz schnell auf und tritt lange Zeit nicht auf. Tragen Sie die Salbe mehrmals täglich in Massagebewegungen auf.

    Sie können Schmerzen stoppen, indem Sie verschiedene Volksheilmittel verwenden, eine Kompresse aus Baldrian- oder Jodgewebe-Tinktur in der Nacht. Wenn die Schmerzen nicht verschwunden sind oder nach einiger Zeit wieder aufgetreten sind, sollten Sie einen Arzt konsultieren, um eine umfassende Behandlung auszuwählen.

    Essenz der Behandlung

    Wenn die Rückenschmerzen an den Seiten nachlassen, nicht verschwinden und sich allmählich verstärken, ist es notwendig, eine Reihe von Studien durchzuführen, um die Ursache der unangenehmen Empfindungen zu bestimmen. Nachdem die Grunderkrankung identifiziert wurde, wird eine umfassende Behandlung verschrieben, die individuell ausgewählt wird:

    • Bei Erkrankungen der Wirbelsäule wird eine medikamentöse Therapie verschrieben, um Symptome zu beseitigen, den Knorpel wiederherzustellen und Komplikationen vorzubeugen: NSAIDs, krampflösende Mittel, Chondroprotektoren. Darüber hinaus werden verschiedene physiotherapeutische Verfahren verschrieben (Elektrophorese, Magnetotherapie, UHF-Therapie), die zu einer schnellen Genesung, Massage, manuellen Therapie und Bewegungstherapie beitragen.
    • Entzündungsprozesse der inneren Organe werden mit Hilfe einer antibakteriellen Therapie und Medikamenten, die symptomatische Manifestationen beseitigen, beseitigt. Darüber hinaus werden Physiotherapie, Diätkost, Volksheilmittel und Kräutermedizin empfohlen. In fortgeschrittenen Situationen wird ein chirurgischer Eingriff durchgeführt.
    • Verletzungen und Verletzungen werden durch medikamentöse Therapie, Massage, Osteopathie sowie Bewegungstherapie und Physiotherapie beseitigt.
    • Bei Herzerkrankungen sind Krankenhausaufenthalte, medikamentöse Therapie (Betablocker, Kalziumantagonisten, Statine), Ernährung und manchmal chirurgische Eingriffe erforderlich.

    Wenn die Rückenschmerzen bei körperlicher Belastung zu den Seiten führen, reicht es aus, den Rücken auszuruhen, verschiedene Kompressen und Schmerzmittel-Salben zu verwenden, um die Schmerzen zu lindern.

    Der durch Fettleibigkeit verursachte Schmerz wird durch Normalisierung des Körpergewichts beseitigt..

    Welche Übungen helfen?

    Um mit Schmerzen im unteren Rücken und an den Seiten während der Remission der Krankheit fertig zu werden, können Sie diese Übungen verwenden:

    • Legen Sie sich auf den Rücken, entspannen Sie sich. Füße zusammen, Hände am Oberkörper entlang. Heben Sie Ihre Arme an und halten Sie sie einige Sekunden lang gedrückt. Spüren Sie, wie leicht (ohne Schmerzen!) Die Muskeln auf Ihrem Rücken gezogen werden. Senken Sie sanft Ihre Hände und wiederholen Sie die Bewegungen 10-15 Mal.
    • Die anfängliche Haltung von "Umarmungen" ist das Umwickeln der Arme der eigenen Schultern in Rückenlage auf dem Rücken. Von dieser Position aus sollte man den Körper nach rechts und links drehen und die Schultern einzeln anheben. Also 8-10 mal machen.
    • Legen Sie sich auf den Rücken, beugen Sie Ihr rechtes Bein am Knie, ziehen Sie es an Ihre Brust, halten Sie es 3 Sekunden lang gedrückt und wiederholen Sie dasselbe mit dem anderen Bein. Führen Sie 10 Mal an jedem Bein durch..
    • IP: Auf dem Rücken liegend, die Beine an den Knien gebeugt, die Arme am Körper entlang. Heben Sie Ihr Becken so hoch wie möglich an und bleiben Sie einige Sekunden in dieser Position. Senken Sie Ihr Becken langsam und atmen Sie tief ein.

    Es wird außerdem empfohlen, regelmäßig an der horizontalen Stange zu hängen, morgens einfache Übungen zu machen und schwimmen zu gehen. Gymnastik für den Rücken ist bei schweren Wirbelsäulenverletzungen, während einer Verschlimmerung der Pathologie, Diabetes mellitus, inneren Blutungen sowie bei Bluthochdruck und schwerer Erschöpfung des Körpers kontraindiziert.

    Verhütung

    Sie können das Auftreten von Rückenschmerzen an den Seiten verhindern, wenn die folgenden vorbeugenden Maßnahmen beachtet werden:

    • Einen aktiven Lebensstil führen.
    • Vermeiden Sie Gewichtheben.
    • Sich von schlechten Gewohnheiten abzulehnen.
    • Stärkung der Immunität.
    • Überwachen Sie Ihre Haltung.
    • Essen Sie richtig, essen Sie mehr Lebensmittel, die reich an Kalzium, Magnesium und Phosphor sind.
    • Schlafen Sie auf einem mittelharten Bett oder einer orthopädischen Matratze.
    • Wenn Sie sitzen, stehen Sie öfter auf und trainieren Sie ein wenig.
    • Schwimmen, mehr an der frischen Luft spazieren gehen.

    Wenn Sie immer noch Beschwerden und Schmerzen im unteren Rückenbereich haben, sollten Sie zur detaillierten Untersuchung ins Krankenhaus gehen.

    Leberprobleme

    Die Leber ist ein weiteres Organ, das sich seitlich in der Bauchhöhle befindet. Aus diesen unangenehmen Symptomen können verschiedene Leberprobleme resultieren..

    Meistens tut die Leber weh, wenn sie durch giftige Substanzen geschädigt wird. Dies kann nach einer ernsthaften Behandlung mit Medikamenten, Alkoholismus oder Drogenabhängigkeit geschehen. Hepatitis kann auch auf der rechten Seite unangenehme Empfindungen verursachen..

    Die Behandlung ist in diesem Fall konservativ. Es ist notwendig, geeignete Leberreparaturmedikamente einzunehmen und die notwendige Diät einzuhalten.

    Was sind die gleichzeitigen Schmerzen in Rücken und Bauch

    Ein Mensch beginnt sich Sorgen um seine Gesundheit zu machen, wenn der Körper Gefahrensignale gibt. Starke Rücken- und Bauchschmerzen können große Angst verursachen, da die wahre Ursache der Beschwerden nicht klar ist.

    Gürtelrose im Bauch und Rücken kann durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden und auf das Vorhandensein von Pathologien der inneren Organe oder der Wirbelsäule hinweisen.

    Sehr oft liegt der Grund in Magenerkrankungen. Schmerzen mit Geschwüren, Gastritis oder Pankreatitis können sich im Rücken widerspiegeln. Es gibt jedoch umgekehrte Situationen, in denen Bauchschmerzen durch Erkrankungen der Wirbelsäule hervorgerufen werden. Lassen Sie uns alle Ursachen, die gleichzeitig Schmerzen im Bauch und im Rücken verursachen, genauer betrachten..

    Ursachen für Bauch- und Rückenschmerzen gleichzeitig.

    Die Verschlimmerung von Magengeschwüren geht häufig mit akuten Schmerzen im Bauch- und Rückenbereich einher. Es gibt charakteristische Anzeichen eines Geschwürs, darunter:

    • Der Bauch beginnt stark zu schmerzen, oft unmittelbar nach einer Mahlzeit oder morgens auf nüchternen Magen;
    • Es gibt Anzeichen von Übelkeit, nach dem Erbrechen bleibt ein saurer Geschmack im Mund und es tritt eine starke Besserung auf (das genaueste Symptom eines Geschwürs);
    • Zu Übelkeit, Magen- und Rückenschmerzen kommt Sodbrennen hinzu;
    • Der Patient wird durch die Haltung des Embryos erleichtert, körperliche Aktivität verschlechtert den Zustand;
    • Schmerzen können sich auf Brust und Unterbauch ausbreiten..

    Schmerzen im linken Bauchraum, die auf den Rücken und die Brust ausstrahlen, sind eine Entschuldigung dafür, einen Arztbesuch nicht zu verschieben. Mit 95% iger Sicherheit können wir über eine Verschlimmerung eines Geschwürs sprechen. Der Spezialist kann eine Therapie verschreiben, die darauf abzielt, den Entzündungsprozess zu beseitigen und die Schmerzen zu lindern.

    Nach Überwindung der Systemform der Krankheit wird dem Patienten eine spezielle Diät und medizinische Behandlung gezeigt. Moderne Medikamente, deren Wirkung auf die Heilung von Geschwüren abzielt, sind sehr wirksam. Aber nur der richtige Lebensstil und regelmäßige ärztliche Untersuchungen helfen, einen Rückfall zu verhindern.

    Perforiertes Geschwür

    Starke Bauchschmerzen, die sich bis zum Rücken erstrecken, können auf ein perforiertes Magengeschwür oder ein Zwölffingerdarmgeschwür hinweisen. Darüber hinaus sind die Schmerzen so stark, dass eine Person kaum damit fertig werden kann. Schon der Versuch, einen vollen Atemzug zu nehmen, führt zu einer Verschlechterung.

    Die Lokalisierung schmerzhafter Empfindungen - des Nabels und der rechten Seite - breitet sich mit der Zeit auf den gesamten Magen aus. In einigen Fällen können Schmerzen in der rechten Schulter und im Schlüsselbein auftreten..

    Ein weiteres charakteristisches Symptom eines perforierten Geschwürs ist ein scharfer Tonus der Muskeln der Bauchhöhle, der Bauch wird hart, "brettartig". In Ruhe nimmt der Ton nicht wesentlich ab.

    Wie man die Exazerbation von Magengeschwüren von perforierten Geschwüren unterscheidet:

    • Im ersten Fall beginnt der Schmerzanfall mit einer Mahlzeit, im zweiten - nach der Mahlzeit gibt es eine gewisse Erleichterung;
    • Nach „saurem“ Erbrechen kommt das Geschwür vollständig zur Linderung, und bei einem perforierten Geschwür ist die Besserung leicht.

    Die einzige Möglichkeit, ein perforiertes Geschwür zu behandeln, ist eine Notfalloperation. Daher sollten Sie mit dem Auftreten von Anzeichen der Krankheit sofort einen Arzt aufsuchen. Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto größer sind die Chancen auf eine vollständige Genesung.

    Akute Pankreatitis

    Schmerzen im Bauch und hinten rechts können auf eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse hinweisen. In diesem Fall sind die Rückenschmerzen akut, schwerwiegend und die Bauchempfindungen sind schmerzhaft und platzen.

    Bei einer akuten Pankreatitis können sich die Schmerzen in den Schulterblättern, im unteren Rücken und in der Herzzone widerspiegeln. Die Verteilung wird dadurch beeinflusst, welcher Teil der Bauchspeicheldrüse entzündet ist.

    Wenn Erbrechen zu den schmerzhaften Empfindungen hinzugefügt wird, die keine lang erwartete Linderung bringen, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der Grund genau in einem Anfall von Pankreatitis liegt.

    Andere Symptome einer Pankreatitis:

    • Aufstoßen;
    • Längerer Schluckauf;
    • Gefühl von trockenem Mund;
    • Mühsames Atmen;
    • Fieber;
    • Erhöhter Blutdruck;
    • Blässe;
    • Tachykardie.

    Bei der chronischen Form der Erkrankung sind eine Verletzung der Funktionen der Gallenblase und die Manifestation von Anzeichen von Gelbsucht möglich. Die Behandlung von Pankreasentzündungen zielt darauf ab, den Zustand des Patienten zu lindern und Komplikationen vorzubeugen. Pankreatitis ist eine unheilbare Krankheit..

    Leberkolik

    Ein scharfer Bauchschmerz, der nach hinten und rechts ausstrahlt, kann ein Symptom für eine Leberkolik sein.

    Plötzlich treten Beschwerden auf, und der Anfall kann mehrere Tage bis mehrere Stunden dauern. Unabhängige Versuche, den Zustand durch Einnahme von Medikamenten für den Magen-Darm-Trakt und Schmerzmitteln zu verbessern, sind von geringer Wirksamkeit. Der Schmerz kann sich auf das Schulterblatt, das Schlüsselbein und den Hals ausbreiten. Stärkt beim Bewegen.

    Andere Symptome einer Leberkolik:

    • Häufige Anfälle von schmerzhaftem Erbrechen;
    • Schwitzen, Schüttelfrost, Blanchieren der Haut;
    • Akuter wellenförmiger Schmerz im rechten Hypochondrium;
    • Blähungen, Muskeltonus der Bauchhöhle, Schmerzen beim Abtasten oder Drücken auf die unteren Rippen;
    • Verfärbung von Urin und Kot.

    Wenn Anzeichen einer Leberkolik auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Es ist nicht akzeptabel, Medikamente ohne die Ernennung eines Spezialisten einzunehmen. Nach dem Auftreten von Koliksymptomen wird dem Patienten nicht empfohlen, Wasser zu trinken oder zu essen..

    Gastritis

    Dumpfe Bauchschmerzen, die sich bis zum Rücken erstrecken, können ein Zeichen für eine Verschlimmerung der Gastritis sein. Die Stärke des Schmerzes hängt vom Stadium der Krankheit ab. Wenn sich der Entzündungsprozess nicht nur im Magen, sondern auch in anderen Organen des Magen-Darm-Trakts entwickelt, kann der Schmerz sehr stark sein.

    Die Schwierigkeit bei der Diagnose von Gastritis besteht darin, dass ihre Symptome denen der Osteochondrose ähnlich sind. Und der Ort des Schmerzes ist der gleiche. Wenn Sie Schmerzen im Bauch- und Rückenbereich haben, sollten Sie daher die unabhängige Diagnose abbrechen und einen Spezialisten konsultieren.

    Trotz der Ähnlichkeit der Symptome von Osteochondrose und Gastritis gibt es Unterschiede:

    OsteochondroseGastritis
    Der Schmerz verstärkt sich bei körperlicher AnstrengungSchmerzen schlimmer nach dem Essen
    In Ruhe verbessert sich der Zustand.Auch in Ruhe wird ein Bauchmuskeltonus beobachtet.
    Die Art des Schmerzes ist akut und pochtDie Art des Schmerzes ist langweilig und schmerzt

    Die Behandlung von Gastritis basiert auf Medikamenten und einer strengen Diät. Es ist unmöglich, diese Krankheit vollständig zu heilen, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass ein stabiler Remissionszustand erreicht wird.

    Herzinfarkt

    Schmerzen im Unterbauch und im linken Rücken treten ebenfalls mit einer Verletzung der Herzaktivität auf, insbesondere eines Myokardinfarkts. Wenn eine Person zusätzlich zu schmerzhaften Empfindungen einen schnellen Herzschlag, Bewusstlosigkeit und Blutdruckabfall hat, ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich.

    Die heimtückische Wirkung des Myokardinfarkts liegt in der Tatsache, dass seine anfängliche Symptomatik mit vielen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts vollständig übereinstimmt.

    Und wenn eine Person chronische Magen-Darm-Beschwerden hat, kann sie das Auftreten schmerzhafter Empfindungen auf ihre Verschlimmerung zurückführen. Verwirrung ist wirklich sehr einfach, aber ein solcher Fehler kann ein Leben kosten. Wenn daher Schmerzen auf der linken Seite des Bauches und des Rückens auftreten, die mit einer Erhöhung der Herzfrequenz oder einer Bewölkung des Bewusstseins einhergehen, sollten Sie immer sofort einen Arzt aufsuchen.

    Appendizitis

    Starke Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches und des Rückens können auf eine Entzündung des Blinddarms hinweisen. Normalerweise manifestiert sich Unbehagen nach 4-6 Stunden nach einem reichlichen Festmahl oder Alkoholmissbrauch.

    Neben Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches, die sich bis zu Rücken und Arm erstrecken, treten auch andere Symptome auf:

    • Fieber;
    • Schüttelfrost;
    • Erbrechen
    • Durchfall;
    • Pulsschlag.

    In einigen Fällen ist es möglich, die Entzündung des Anhangs medizinisch zu entfernen, und in einigen Fällen ist eine Notfalloperation erforderlich. In jedem Fall müssen Sie einen Arzt konsultieren, wenn Sie einen inneren Entzündungsprozess vermuten. Ein Berstprozess verursacht eine schnell fortschreitende Peritonitis, die zu Blutvergiftungen und zum Tod führen kann..

    Schmerzen im Unterbauch und im Rücken bei Frauen

    Die Ursache für Frauen mit gleichzeitigen Schmerzen im Bauch- und Rückenbereich kann sein:

    1. Prämenstruelle Erkrankung;
    2. Biegung der Gebärmutter;
    3. Myoma;
    4. Adnexitis (Salpingoophoritis);
    5. Endometriose;
    6. Verdrehen der Zystenbeine;
    7. Eileiterschwangerschaft;
    8. Bruch des Eierstocks oder Eileiters;
    9. Gefahr einer Fehlgeburt;

    Schwangerschaftskomplikationen

    Schmerzen im Unterbauch und im Rücken bei Frauen während der Schwangerschaft weisen auf die Entwicklung von Komplikationen hin - Ablösung der Plazenta, erhöhter Uterus-Tonus, Veränderung des Fetuszustands und mehr.
    Solche Symptome können nicht nur auf eine Gefahr für den Fötus, sondern auch für das Leben der Mutter hinweisen. Sie sollten daher sofort zum Frauenarzt gehen und sich den erforderlichen Untersuchungen unterziehen..

    Es ist möglich, dass bei Frauen in der frühen Schwangerschaft Bauch- und Rückenschmerzen auftreten, weil das fetale Ei nicht die Gebärmutter erreicht, sondern im Eileiter fixiert ist. Eine Eileiterschwangerschaft ist ein direkter Indikator für eine Notoperation. Eine späte Erkennung kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen oder den Tod zur Folge haben.

    Erkrankungen des Urogenitalsystems

    Schmerzen im Rücken und im Unterbauch können auf eine Entzündung der Blase, der Gliedmaßen oder eine Infektion der Beckenorgane hinweisen. Oft geht ein schmerzhaftes Gefühl mit häufigem Wasserlassen, Brennen, dem Auftreten von Sekreten und Fieber einher.

    Die Therapie kann erst nach einer genauen Diagnose ausgewählt werden, daher ist eine Überweisung an Spezialisten erforderlich.

    Schmerzen im Unterbauch und im Rücken bei Männern können auf Prostatitis, Leistenbruch oder Harnwegsinfektionen hinweisen.

    Da Pathologien, die eine sofortige Behandlung erfordern, z. B. Blinddarmentzündung, dieselben Symptome aufweisen, wird eine Selbstmedikation nicht empfohlen. Ein rechtzeitiger Besuch bei einem Spezialisten erleichtert die Erkrankung und vermeidet Komplikationen. Wenn es keine Möglichkeit gibt, einen Notfall anzurufen, können Sie einen Schmerzanfall leicht lindern, indem Sie eine Dosis eines krampflösenden Mittels einnehmen und sich selbst in eine medizinische Einrichtung begeben.

    Darmverschluss

    Schmerzhafte Schmerzen im Bauch, die sich im Rücken und seltener in der Leiste widerspiegeln, können auf eine Darmobstruktion hinweisen. Andere Symptome der Pathologie:

    • Kolik, Krämpfe;
    • Fieber;
    • Übelkeit, Erbrechen - Erbrechen schaumig, haben einen ausgeprägten Kotgeruch. Auch Kotpartikel können in ihnen vorhanden sein;
    • Kot ist spärlich, dünn oder fehlt mehrere Tage lang vollständig.

    Die Darmobstruktion wird ausschließlich operativ behandelt. Die Ursache der Pathologie können Adhäsionen nach früheren Operationen, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Tumoren, Metastasen und andere Phänomene sein.

    Rücken- und Bauchschmerzen bei einem Kind

    Schmerzempfindungen bei einem Kind ohne spezifische Lokalisation können mit normaler Muskeldehnung, Verdauungsstörungen oder schwerwiegenden Gesundheitsproblemen verbunden sein. Es ist nicht akzeptabel, ein Heizkissen aufzutragen, Medikamente und andere Methoden der Selbstmedikation einzunehmen - nur eine ärztliche Untersuchung und eine vollständige Diagnose helfen dabei, die wahre Ursache der Schmerzen festzustellen.

    Warten Sie nicht auf die Manifestation anderer Symptome oder sich verschlechternder Zustände - ein einfacher Besuch beim Kinderarzt hilft, die Gesundheit des Babys zu erhalten.

    Zusammenfassen

    Es gibt unendlich viele Gründe, warum Magen und Rücken gleichzeitig schmerzen. Dies kann eine banale Muskelbelastung sein, die keine Gefahr für Leben und Gesundheit darstellt, und ein Bruch des Anhangs, der die Sepsis bedroht. Bei der Selbstmedikation riskiert eine Person, den Krankheitsverlauf zu verschlimmern oder ihr Leben zu verlieren.

    Nur ein Arzt kann die Schmerzquelle identifizieren. Inspektionen, Tests und Diagnosemaßnahmen erfordern nicht viel Aufwand und Zeit, helfen jedoch, Antworten auf alle Fragen zu finden. Rechtzeitige Diagnose und kompetente Therapie sind der Schlüssel zu Gesundheit und Wohlbefinden..

    Was den Rücken über dem unteren Rücken und an den Seiten schmerzt

    Fast jeder ging zum Arzt und klagte über Rückenschmerzen. Oft treten Schmerzen über dem unteren Rücken und an den Seiten als Folge von Unterkühlung, Verletzungen oder aufgrund von Funktionsstörungen der inneren Organe auf.

    Lassen Sie uns genauer betrachten, welche Krankheiten sich mit schmerzhaften Empfindungen über der Lendenwirbelsäule manifestieren können.

    Ursachen und wahrscheinliche Krankheiten

    Die wahrscheinlichsten Ursachen, die Schmerzen in der Wirbelsäule über dem unteren Rücken hervorrufen, sind:

    1. Erkrankungen der Atemwege (Pleuritis, Entwicklung der Onkologie der Lunge oder der Bronchien, Lungenentzündung);
    2. Interkostale Neuralgie;
    3. Erkrankungen des Urogenitalsystems;
    4. Rückenverletzungen;
    5. Wirbelsäulenerkrankungen.

    Osteochondrose

    Osteochondrose ist ein degenerativer Prozess der Zerstörung des Knochengewebes der Wirbelsäule. Die Ursachen für Osteochondrose sind: Bewegungsmangel, Rückenverletzungen, plötzliche Bewegungen, übermäßige Belastung geschwächter Muskeln.

    Unbehandelt entwickelt sich die Krankheit schnell genug..

    Das primäre Symptom einer Osteochondrose sind anhaltende oder "akute" Schmerzen im betroffenen Bereich. Angesichts des Vorhandenseins von Nervenenden im ganzen Körper strahlen schmerzhafte Empfindungen häufig auf den Bauch, die Hüften und die unteren Extremitäten aus. Aufgrund von Sauerstoffmangel kommt es zu Kreislaufstörungen im Gewebe, Versiegelungen an den Befestigungspunkten der Bänder und Sehnen an den Knochen.

    In den letzten Stadien der Entwicklung der Pathologie tritt eine Kompression der Spinalnerven auf, die letztendlich zu einer Lähmung der unteren Extremitäten führt. Osteochondrose wirkt sich auch auf das Urogenitalsystem aus und führt zu Funktionsstörungen.

    Paget-Krankheit

    Dies ist eine Krankheit pathologischer Natur, die mit einer Knochendeformation verbunden ist (Verletzung der Struktur und Wiederherstellung des Knochengewebes)..

    Die Gründe, die zur Entwicklung der Krankheit beitragen: eine Verletzung des Phosphor-Kalzium-Stoffwechsels, Viren im Körper (Masernvirus), Erbfaktor.

    Symptome: periartikuläre und Gelenkschmerzen, Krümmung der Beine, Rückenschmerzen, Bücken, Seh- und Hörstörungen. Es besteht die Möglichkeit des Übergangs der Knochenzerstörungsphase zum Tumorprozess.

    Osteomyelitis

    Osteomyelitis ist ein entzündlicher Prozess der eitrigen Natur des Knochenmarks, bei dem alle Elemente (Periost, schwammige und kompakte Substanz) besiegt werden..

    Eine Entzündung kann bei offenen (Infektion in den den Knochen umgebenden Weichteilen) und geschlossenen Frakturen nach der Operation in Gegenwart unspezifischer Bakterien im Körper (Staphylokokken, Streptokokken, E. coli, Mykose) auftreten..

    Krankheitssymptome: Bei chronischer Osteomyelitis bildet sich an der Stelle der Zerstörung des Knochengewebes eine Höhle, der Schmerz geht in „Schmerz“ über, eitrige Substanz wird aus der Fistel freigesetzt. Rückfälle treten bei geschwächter Immunität auf..

    Bei der akuten Osteomyelitis, die normalerweise 2-3 Wochen nach der Entwicklung des Infektionsprozesses im Knochen beginnt, beobachtet eine Person:

    • schwere Vergiftung des Körpers;
    • Schüttelfrost;
    • Erhöhung der Körpertemperatur;
    • Kopfschmerzen;
    • Bewusstlosigkeit mit Delirium;
    • Schädigung der Leber, Gelbsucht.

    Eine sekundäre Lungenentzündung wird gebildet, Knochenschmerzen sind „scharf“ und verstärken sich mit leichten Bewegungen, es wird eine Schwellung des Gewebes beobachtet, die Haut ist rot und heiß, nahe gelegene Gelenke können betroffen sein.

    Wirbelsäulenkrümmung

    Skoliose ist eine Verformung der Wirbelsäule, die durch ihre Abweichung nach rechts oder links relativ zu ihrer Achse gekennzeichnet ist. Die Entwicklung einer Krankheit führt zu einer Veränderung der Brustform, zum Auftreten von Kyphose oder Lordose.

    Die Gründe für die Bildung der Krümmung der Wirbelsäule sind nicht immer klar. Die Krankheit kann angeboren sein (beeinträchtigte fetale Bildung im Mutterleib) und sich im Jugendalter bilden (Rückenverletzungen, gestörte Stoffwechselprozesse im Körper, gestörtes Wachstum der Gliedmaßen)..

    In den Anfangsstadien (erste und zweite) werden keine schmerzhaften Symptome beobachtet, und nur ein erfahrener Orthopäde kann das Problem bemerken.

    Der Patient kann eine Schulter höher als die andere haben, das Schulterblatt erscheint unnatürlich, die Wirbelsäule sieht uneben aus, die Person beugt sich vor.

    In Zukunft gibt es Schmerzen im Rücken oder in der Brust, es ist für eine Person schwierig, einen flachen Rücken zu halten, und sie sitzt in einer Position, die keine Beschwerden mit sich bringt, was die Krümmung weiter verschlimmert.

    Pankreatitis

    Pathologischer Prozess in der Bauchspeicheldrüse.

    Die Symptome einer Pankreatitis variieren in akuter und chronischer Form. Im akuten Stadium einer Person nehmen die Schmerzen im betroffenen Bereich zu, sie gehen nicht von alleine über, sie sind gürtelartig (treten im Rücken, an den Seiten und im Bauch auf)..

    Chronische Pankreatitis ist gekennzeichnet durch kurzfristige "schmerzende" Schmerzen im Rücken über dem unteren Rücken, die normalerweise von selbst verschwinden. Die Intensität der Schmerzen ist im Vergleich zur akuten Phase der Krankheit weniger ausgeprägt.

    Diagnose- und Behandlungsmethoden

    Wenn der Patient über die Schmerzen über der Lendenwirbelsäule besorgt ist, wird die Diagnose mit den folgenden Methoden durchgeführt:

    1. Magnetresonanztomographie der Wirbelsäule;
    2. Ultraschalluntersuchung der inneren Organe;
    3. Allgemeine und klinische Blutuntersuchung.

    Der Arzt kann zusätzliche andere diagnostische Methoden anwenden, um eine detailliertere Analyse des Körperzustands zu erhalten.

    Nach Durchführung diagnostischer Maßnahmen wählt der Arzt eine individuelle komplexe Therapie aus.

    In den meisten Fällen werden zugewiesen:

    • nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (helfen bei Schwellungen des Gewebes, haben eine analgetische Wirkung);
    • Chondroprotektoren (Knorpelgewebe wiederherstellen und schützen);
    • Massage- oder manuelle Therapiekurse;
    • Physiotherapie;
    • Ernährungsumstellung;
    • Akupunktur;
    • Bei starken Rückenschmerzen können hormonbasierte Medikamente zur Schmerzlinderung (Novocainblockade) erforderlich sein.

    Wir empfehlen Ihnen, das Video anzuschauen.

    Welcher Arzt wird kontaktieren?

    Wenn aus unklaren Gründen auf beiden Seiten Rückenschmerzen über dem unteren Rücken auftreten, keine chronischen Krankheiten vorliegen und die ergriffenen Maßnahmen nicht die gewünschte Wirkung haben, sollten Sie sich für eine gründliche Untersuchung an den örtlichen Therapeuten wenden.

    Wenn es Probleme mit dem Harnsystem gibt, müssen Sie von einem Nephrologen beobachtet werden.

    Oft erhält der Patient eine Überweisung an einen Neurologen, da bei Verletzungen oder Unterkühlung die Nervenwurzeln des Rückenmarks sehr empfindlich werden und Schmerzen während der Bewegung auf verschiedene Teile des Rückens ausstrahlen.

    Bei altersbedingten Veränderungen, ständigen Rückenschmerzen, einem sitzenden Lebensstil und anderen Faktoren, die die Entwicklung einer Osteochondrose hervorrufen, sollten Sie einen Wirbeltier konsultieren.

    Wann wenden Sie sich an Spezialisten??

    Die unterschiedliche Art der Rückenschmerzen direkt über dem unteren Rücken erfordert einen geeigneten Behandlungsansatz. Wenn sich der Schmerz plötzlich manifestiert und aus unbekannten Gründen mit einem Anstieg der Körpertemperatur, Übelkeit und Erbrechen einhergeht, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen. Sie sollten auch einen Arzt konsultieren, wenn starke Rückenschmerzen nicht innerhalb von drei Tagen verschwinden und Schmerzmittel nicht helfen..

    Eigenschaften und Anwendung des Lyapko-Applikators

    Was ist Rückenscheibenvorsprung??

    Wie man Radikulitis des unteren Rückens zu Hause behandelt

    Dr. Shishonins Wirbelsäulenübungen

    Was tun, wenn der Rücken im unteren Rücken eingeklemmt ist?