Nehmen sie einen Wirbelsäulenbruch in der Armee?

Zwischenwirbelhernie ist eine ziemlich schwerwiegende Pathologie, die eine der häufigsten Ursachen für vorübergehende Behinderungen ist. Dieses Unwohlsein tritt normalerweise in einem reiferen Alter auf. In letzter Zeit ist die Pathologie jedoch „jünger“ geworden, und es kommt nicht selten vor, dass sie bei jungen Menschen im Alter von 18 bis 25 Jahren auftritt.

Dies ist auf viele Gründe zurückzuführen, darunter die Inaktivität junger Menschen, die stundenlang am Computer sitzen, bestimmte Pathologien, die mit der Arbeit des Bewegungsapparates verbunden sind, und die Vererbung. Sehr oft wird eine solche Erkrankung des Wirbels bei jungen Männern während des Durchgangs des Entwurfs festgestellt.

Daher ist es ganz natürlich, dass sie und ihre Eltern sich Sorgen über das oft gleichzeitig auftretende Problem machen, ob sie mit einem Zwischenwirbelbruch in die Armee aufgenommen werden?

Arten von Krankheiten und ihre Symptome

Ein Leistenbruch ist normalerweise nichts anderes als das Ergebnis einer Bandscheibenruptur. Sie prallt hervor und drückt auf die Nervenwurzel, was zu Entzündungen und Schwellungen führt. Der Wirbel verliert schließlich die Beweglichkeit, was dem Patienten verschiedene klinische Manifestationen wie Rückenschmerzen sowie Taubheitsgefühl der Gliedmaßen verursacht.

Es werden zwei Arten dieser Krankheit definiert:

  • Schmorl-Hernie - es kommt vor, wenn der gallertartige Kern der Bandscheibe in den schwammigen Teil des Knochengewebes gedrückt wird. Da es keine Blutströme und Nervenenden gibt, manifestiert sich eine solche Hernienpathologie für eine lange Zeit überhaupt nicht;
  • Eine Hernie, die sich an der Stelle der lumbosakralen Region bildet, ist die häufigste Form dieser Pathologie, die durch eine Verschiebung der Bandscheibe zwischen den Wirbeln und einen Vorfall ihres Pulpakerns im Falle eines Bruchs des Faserrings gekennzeichnet ist.

Dieses Unwohlsein ist an solchen Zeichen zu erkennen:

  • ununterbrochene Gewichtszunahme im Rücken, die sich bereits bei leichter Anstrengung manifestiert;
  • Schmerz schmerzhafter Natur, wenn der Körper für eine bestimmte Zeit in derselben Position fixiert ist;
  • Schmerzen während der Bewegung;
  • eingeschränkte motorische Aktivität, Taubheit der Gliedmaßen, die in der Regel bei starker Einkerbung der Bandscheibe in die Wirbelsäule beobachtet wird.

Was geschieht

Die Ursachen dieser Pathologie sind unterschiedlich. Die wichtigsten sind die Veranlagung und Schwäche des Skeletts. Jugendliche dehnen sich jetzt schnell in der Höhe und das Muskelgewebe hält mit seiner Bildung nicht Schritt. Und die Knochen selbst sind nicht so stark, dass sie einer solchen Belastung standhalten. Daher sind Beschleuniger für Jugendliche im Sportunterricht und im Sport so wichtig, dass es möglich ist, das Muskel- und Knochengewebe des Rückenmarks in Übereinstimmung zu bringen..

Zu den Hauptfaktoren, die zum Auftreten einer solchen Krankheit bei jungen Männern beitragen, gehören auch:

  • Bewegungsmangel (normalerweise verbunden mit Stunden am Computer);
  • Verletzung der Körperhaltung, insbesondere Skoliose;
  • Pathologien infektiöser Manifestationen, die die Wirbelsäule betreffen;
  • angeborene Veränderungen der Wirbelsäule;
  • Fettleibigkeit.

Hernie und Armee

Sie sind kompatibel, wenn das Unwohlsein rechtzeitig, korrekt und rechtzeitig festgestellt wird, um seine Therapie durchzuführen. Unkomplizierte Formen dieser Krankheit, für deren Behandlung hauptsächlich konservative Methoden angewendet werden, behindern den Militärdienst nicht.

Das medizinische Personal, das Teil des Entwurfsausschusses ist und die Beschwerden des jungen Wehrpflichtigen sowie die aus einer diagnostischen Studie (MRT, CT, Radiographie usw.) gewonnenen Daten untersucht und berücksichtigt hat, beurteilt seinen Gesundheitszustand und entscheidet, ob ob die Armee ihm Schaden zufügen würde. Eine Zwischenwirbelpathologie zwischen Armee und Patient wird nicht nur dann entfernt, wenn:

  • Eine Hernie beeinflusst die funktionellen Fähigkeiten des Wirbels signifikant, was sich hauptsächlich in einer Abnahme oder sogar in völliger Abwesenheit von Sehnenreflexreaktionen, einer Abnahme des Volumens und einer Abnahme der Empfindlichkeit des Muskelgewebes äußert.
  • falls erforderlich, dringende Operation zur Entfernung von Hernien;
  • Die Krankheit ist durch ein schnelles Fortschreiten gekennzeichnet, die Hernie überschreitet die zulässige Größe und ein chirurgischer Eingriff garantiert keine Heilung.
  • schwere Kammläsion im Mutterleib erworben.

Es wird auch berücksichtigt, dass Trainingsübungen mit Soldaten keine scharfe Verschlimmerung dieser Krankheit hervorrufen sollten.

Aber vom Dienst mit einem Leistenbruch sind Wehrpflichtige nicht so leicht befreit. Dazu benötigen Sie eine detaillierte Anamnese mit einer Beschreibung der Diagnose und aller Therapiestadien. Zwar können sie vorübergehend von der Erfüllung militärischer Aufgaben befreit werden, damit der Wehrpflichtige einer Behandlung unterzogen werden kann. Danach wird er immer noch angerufen..

In einer kürzlich durchgeführten Diagnose kann der Entwurfsausschuss eine zusätzliche Prüfung anordnen..

Der junge Mann darf nicht zum Dienst einberufen werden, wenn die verschriebene Therapie nicht die richtigen Ergebnisse bringt oder sich die Krankheit häufig verschlimmert. Und von völlig ungeeignet für seine Passage in diesem Fall, am allermeisten nicht erkennen.

Anweisungen für den Wehrpflichtigen

Wenn eine Diagnose eines Wirbelsäulenbruchs gestellt wird, bedeutet dies, dass Sie nicht nur auf Ihre Gesundheit achten, sondern sich auch regelmäßig einer Behandlung unterziehen und alle Ratschläge, Empfehlungen und Termine Ihres Arztes befolgen sollten. Dies erspart Ihnen viele Probleme, die mit dieser Krankheit verbunden sind..

Aber wenn Sie eine Vorladung zur Armee erhalten haben, brauchen Sie:

  • Wenden Sie sich an den behandelnden Arzt, der die erforderlichen Unterlagen über Ihren Gesundheitszustand und die bestehende Pathologie ausstellt.
  • entsprechende Forschungsempfehlungen einhalten;
  • an das Militärkommissariat zur Prüfung mit allen dafür erforderlichen Unterlagen;
  • Wenn der Ausschussentwurf entscheidet, machen Sie zusätzlich Tests oder lassen Sie sich behandeln.

Es ist nicht einfach, eine Kategorie zu erhalten, in der der Militärdienst nur in Kriegszeiten gezeigt wird. Wenn eine solche Pathologie vorliegt, sollten Sie daher regelmäßig Ihren Arzt aufsuchen und die vorgeschriebenen therapeutischen Anweisungen befolgen. Andernfalls kann Sie der Ausschussentwurf nach Durchführung einer ärztlichen Untersuchung nicht von der Pflichtpflicht befreien..

Folglich kann niemand eine konkrete Antwort auf die Frage geben, ob sie die Armee mit einem Leistenbruch einnehmen. Alles ist individuell und geht von den eingereichten Unterlagen aus, die die bestehende Pathologie und den regelmäßigen Durchgang einer geeigneten Therapie bestätigen. In diesem Fall wird die Armee hauptsächlich zum Zwecke der vorbeugenden Behandlung verspätet. In allen anderen Fällen werden sie in der Regel an den Dienst gesendet.

Nehmen sie einen Wirbelsäulenbruch in der Armee?

Bei der Überlegung, ob eine Armee mit einem Leistenbruch eingesetzt werden soll, ist eine genaue Diagnose erforderlich, da die Krankheit verschiedene Arten aufweist, die den allgemeinen Zustand des Körpers auf unterschiedliche Weise beeinflussen.

Das Auftreten von Hernien und Militärdienst im Jahr 2020

Abhängig von der Schädigung der Wirbelsäule werden 2 Haupttypen von Wirbelhernien unterschieden:

  • Schmorl-Hernie (degenerative Veränderungen der Bandscheiben, die in den Wirbeln wachsen können);
  • eine Veränderung der Struktur der Bandscheibe, die zu ihrer Verschiebung und einem weiteren Verlust aus dem Faserring führt.

Um die genaue Diagnose zu bestimmen, werden am häufigsten Methoden wie Radiographie, MRT (Magnetresonanztomographie), CT (Computertomographie) eingesetzt..

Nehmen sie einen Leistenbruch in der Armee?

Leistenbruch ist eine Krankheit, bei der der Leistenbruch durch den Leistenring austritt. Eine solche Verformung kann eine regelmäßige und nicht reduzierbare Form haben. Die Pathologie tritt bei der Geburt auf oder entsteht durch starke körperliche Anstrengung.

Die Krankheit verursacht keine schmerzhaften Symptome, aber der Vorsprung ist visuell deutlich sichtbar. Wenn eine Darmverletzung des Darms auftritt, ist in diesem Fall ein sofortiger chirurgischer Eingriff erforderlich.

Wenn es eine solche Diagnose gibt, gibt es keine eindeutigen Antworten bezüglich des Übergangs des Militärdienstes, da die Hernie gut behandelbar ist. Während der Erholungsphase erhält der Wehrpflichtige einen Aufschub, und wenn alle negativen Symptome beseitigt sind, ist er bereit, die Verpflichtungen der Armee zu erfüllen.

Wenn die Hernie ständig fortschreitet, an Größe zunimmt und ein chirurgischer Eingriff eine Kontraindikation darstellt, können Sie mit solchen Symptomen vollständig vom Militärdienst befreit und die erforderliche Kategorie vergeben werden.

Eine detaillierte Beschreibung der Symptome der Krankheit, die nicht dem Militärdienst unterliegen, ist in Art. Gesetzgebung der Russischen Föderation "Zeitplan der Krankheiten". Die Zuordnung der Kategorie erfolgt durch Fachärzte der medizinischen Kommission, die eine entsprechende Stellungnahme abgeben.

Die Merkmale des Verlaufs der Nabelhernie und die Zuordnung der erforderlichen Kategorie sind in der folgenden Tabelle dargestellt.

Merkmale des Krankheitsverlaufs

Große Hernie mit ständigen Rückfällen, die eine manuelle Neupositionierung in horizontaler Position erfordern.

Mäßige Belastung mit Rückfall. Hernie tritt im aufrechten Zustand, beim Husten oder bei körperlicher Anstrengung auf.

Nehmen sie mit einem Zwischenwirbelbruch die Armee auf?

Eine Zwischenwirbelhernie wird als schwerwiegende Erkrankung angesehen, da sich Druck auf das Rückenmark aufbaut. Eine häufige Ursache für diese Pathologie ist das fortgeschrittene Stadium der Osteochondrose.

Sorten von Zwischenwirbelhernien und die möglichen Folgen der Krankheit werden in der folgenden Tabelle diskutiert..

Art der VerformungMögliche Komplikationen
GebärmutterhalsSchmerzen im Nacken, die auf den Bereich der Schulterblätter und der oberen Gliedmaßen ausstrahlen;

Das Auftreten von Kopfschmerzen;

ThoraxabteilungRückenschmerzen;

Druckschmerzen im Herzbereich, die ähnliche Symptome wie Angina pectoris haben.

LendenwirbelsäuleSchmerzen im unteren Rücken, die das Gesäß, den inneren und den äußeren Oberschenkel betreffen;

Taubheit von Armen und Beinen;

Urogenitalstörung.

Die Beurteilung des Allgemeinzustands des Patienten und die weitere Behandlung werden vom behandelnden Arzt nach Durchführung aller erforderlichen Studien durchgeführt. Leichte und mittelschwere Formen der Krankheit können mit Hilfe einer konservativen Behandlung (Massage, Physiotherapie, andere Techniken) leicht beseitigt werden..

In schweren Fällen der Krankheit und schwerer Verformung ist eine Operation erforderlich. Schmorls Zwischenwirbelhernie tritt am häufigsten bei der Geburt auf und ist lange Zeit asymptomatisch.

Die Frage des Militärdienstes mit einer solchen Diagnose hängt von der Beurteilung des individuellen Zustands des Wehrpflichtigen und der Entwicklung der möglichen Folgen des Fortschreitens der Krankheit ab. In den meisten Fällen wird die Kategorie „B“ vergeben, was den Militärdienst bei bestimmten Truppen impliziert.

Nehmen sie mit einem Nabelbruch die Armee auf?

Bei der Bildung eines Nabelbruches kommt es zu einem Vorsprung der inneren Organe über die Bauchdecke hinaus durch den Nabelring. Die Pathologie ist angeboren und erworben (starke körperliche Anstrengung, Bauchverletzungen, Fettleibigkeit oder übermäßige Dünnheit).

Anzeichen einer Hernie sind beim Abtasten visuell deutlich sichtbar oder palpiert. Unsichtbare Vorsprünge werden selten diagnostiziert. Ein Militärdienst mit einem Nabelbruch ist möglich, wenn kleine Formationen gebildet werden, die das normale Funktionieren einer Person nicht beeinträchtigen.

Das Vorhandensein eines großen Leistenbruchs, der sich in aufrechter Position manifestiert, und die Wiederholung ständiger Rückfälle implizieren die Befreiung von der Armee. Die entsprechende Entscheidung wird von der medizinischen Kommission getroffen, nachdem alle Ergebnisse der Studie vorgelegt wurden.

Wie man mit einem Leistenbruch von der Armee befreit wird

Viele interessieren sich für die Frage, ob es möglich ist, eine Befreiung vom Militärdienst zu erhalten, wenn ein Leistenbruch diagnostiziert wird. Die Zuordnung der entsprechenden Kategorie hängt weitgehend vom Krankheitsverlauf ab..

Mit geringfügigen Symptomen und dem Fehlen negativer Auswirkungen auf den Körper ist ein Leistenbruch kein Hinweis auf eine vollständige Befreiung von der Armee. In solchen Fällen wird am häufigsten die Kategorie „B“ zugewiesen (Militärdienst mit einigen Einschränkungen).

Wenn ein schwerer Krankheitsverlauf diagnostiziert wird, ein großer Vorsprung eines großen Leistenbruchs zu ständigen Rückfällen führt und den allgemeinen Gesundheitszustand erheblich verschlechtert, kann die medizinische Kommission eine Befreiung von der Erfüllung der Verpflichtungen der Armee erlassen.

Was tun, wenn während des Militärdienstes ein Leistenbruch auftritt?

In einigen Fällen kann sich eine latente Hernie während des Militärdienstes verschlimmern. Bei akuten Symptomen wird der Mitarbeiter in ein Krankenhaus gebracht, wo geeignete Behandlungsmaßnahmen durchgeführt werden..

Nach Abschluss der vollständigen Behandlung und Rehabilitation bleibt der Mitarbeiter bis zum Ende der vorgeschriebenen Zeit im Dienst. Wenn zusätzliche Komplikationen im Körper aufgetreten sind, kann aus gesundheitlichen Gründen eine vorübergehende oder endgültige Freisetzung erfolgen..

Durchführung einer Operation während des Militärdienstes

In der Praxis gab es Fälle, in denen ein Mitarbeiter direkt während des Militärdienstes operiert wurde. Ein chirurgischer Eingriff wird nur durchgeführt, wenn eindeutige Hinweise vorliegen.

Solche Indikationen sind schwere Entzündungen, die durch Kompression der Nervenfasern während der Verformung im Bereich der Hernienbildung verursacht werden. Nach der Operation befindet sich der kranke Patient bis zur vollständigen Genesung im Krankenhaus.

Wenn der Patient Komplikationen hat, kann er ihm eine Verzögerung von 6-12 Monaten bis zur vollständigen Genesung geben. Nach der Genesung können sie eine erneute Untersuchung durchführen und die entsprechende Fitnesskategorie zuweisen..

Wie wirkt sich ein Leistenbruch auf den menschlichen Körper aus?

Die Entwicklung eines Leistenbruchs im Körper wirkt sich negativ auf den Allgemeinzustand des Körpers aus:

  1. Verletzung der normalen Funktion des Urogenitalsystems, da Deformationen die lebenswichtigen Organe des kleinen Beckens komprimieren können;
  2. Verletzung des Erektionsmechanismus, die zu Impotenz führt;
  3. Bei der Bildung eines Leistenbruchs bei einem Patienten treten Schmerzen auf, die sich negativ auf den Körper auswirken.
  4. Verletzung der normalen Durchblutung, die sich negativ auf den Allgemeinzustand des Körpers auswirkt;
  5. Bei einer schlechten Testosteronproduktion wird häufig ein Leistenbruch diagnostiziert.

Die Bildung einer Zwischenwirbelhernie hat ebenfalls schwerwiegende Folgen, da die Verformung die Wirbelsäule betrifft. Die Identifizierung der Krankheit erfordert die Ernennung des richtigen Behandlungsschemas, da eine Selbstbehandlung negative Folgen für den Körper haben kann..

Die Folgen eines Leistenbruchs und des Militärdienstes

Die Entwicklung eines Wirbelbruchs hat gefährliche Folgen für den Körper, die in der folgenden Liste aufgeführt sind:

  • irreversible Schädigung der Nerven, die die Blase und den Darm kontrollieren, was zu Harninkontinenz und unkontrolliertem Stuhlgang führt;
  • Das Vorhandensein chronischer Schmerzen beeinflusst den emotionalen Zustand. Infolgedessen werden neuralgische Störungen, Schlafverlust gebildet. Bei solchen Symptomen ist eine konstante Einnahme von Tabletten erforderlich, was sich negativ auf die Organe (Leber, Nieren, Herz) auswirkt.
  • Atrophie der Rücken- und Beinmuskulatur, wenn eine Person die Fähigkeit verliert, sich normal zu bewegen;
  • die Entwicklung einer Lähmung, die zu einer Behinderung führen kann;
  • Verletzung des Muskeltonus, was zu mangelnder körperlicher Arbeit führt;
  • das Auftreten von starken Schmerzen im Gesäß.

Wenn die Operation durchgeführt wurde, kann der Patient zusätzliche Komplikationen entwickeln:

  • Infektion mit einer Infektion, die während der Operation in den Einschnitt eindringt. In diesem Fall wird eine Antibiotikatherapie empfohlen.
  • Wiederauftreten und Neubildung von Hernien (Statistik liegt bei ca. 10%). Solche Konsequenzen werden durch medizinische Fehler und erhöhte körperliche Anstrengung beim Gewichtheben erklärt;
  • die Entwicklung einer Osteochondrose, die durch eine Bandscheibenverletzung und eine Verletzung der Ernährung verursacht wird und zum Fortschreiten der Krankheit führt.

Die Diagnose eines Leistenbruchs während des Durchgangs der medizinischen Kommission im militärischen Einsatzbüro

Das Hauptziel des medizinischen Gremiums besteht darin, den allgemeinen Zustand des Personalvermittlers zu beurteilen und im Zusammenhang mit den Ergebnissen die entsprechende Kategorie zuzuweisen. Ärzte des Militärregistrierungs- und Einberufungsbüros stellen keine Diagnose und verschreiben keine Therapie, können jedoch eine zusätzliche Untersuchung durchführen, um das Vorliegen einer Krankheit zu bestätigen.

Um die vorhandene Diagnose zu bestätigen, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Einholen von medizinischen Berichten, Vorbereitung des erforderlichen Dokumentenpakets;
  2. Bestehen einer medizinischen Kommission mit allen verfügbaren Dokumenten;
  3. Bestehen einer zusätzlichen Prüfung (falls ein solcher Bedarf besteht);
  4. Übergabe des Entwurfsausschusses, KMO;
  5. Erhalt der entsprechenden Fitnesskategorie.

Mitarbeiter des Hilfsdienstes für Wehrpflichtige sagen, dass eine Befreiung von der Armee mit einer Herniendiagnose ziemlich problematisch ist, da eine Krankengeschichte mit Fortschreiten der Krankheit, einer merklichen Verschlechterung der Funktion des Bewegungsapparates und schlechten Tests vorgelegt werden muss, was auf eine Verschlechterung des Allgemeinzustands hinweist.

In den meisten Fällen erhält der Wehrpflichtige eine vorübergehende Frist von bis zu 6 Monaten und wird nach einer zweiten Prüfung als zur Erfüllung der Armeeverpflichtungen geeignet anerkannt. Bei Bedarf und bei Streitigkeiten können Sie einen qualifizierten Anwalt konsultieren.

Bewertungen

Bewertungen über das Vorhandensein eines Leistenbruchs und den gleichzeitigen Militärdienst haben unterschiedliche Meinungen, da alles von der Diagnose und dem allgemeinen Zustand des Körpers abhängt. Mit dem Fortschreiten der Krankheit können Sie eine vorübergehende Verzögerung von bis zu 6 Monaten erhalten.

Ja, ich hatte einen Leistenbruch. Ich ging zum Arzt und wurde erfolgreich korrigiert. Zur gleichen Zeit, als die Kommission beim Militärregistrierungs- und Einberufungsbüro vorbeikam, haben die Spezialisten dem nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt und es als geeignet anerkannt..

Ivan, Simferopol

Auch hier fühlte ich mich kürzlich für meinen Nabelbruch. Infolgedessen kam er zur Untersuchung, aber sie sagten mir, dass es notwendig sei, es zu entfernen, und gleichzeitig kamen die Vorladungen vom militärischen Einsatzbüro. Jetzt weiß ich nicht, wo ich schneller laufen soll.

Nehmen Rekruten Militärdienst mit Wirbelsäulenhernie?

Immer kostenlose Rechtsberatung:

Die Ziele und Vorgaben des Ausschussentwurfs, der gleichzeitig mit dem Beginn des Entwurfs erstellt wird, werden zunächst durch die Interessen der Streitkräfte und im sekundären Sinne durch die Interessen des Wehrpflichtigen begrenzt. Daher sind Jugendliche oder ihre Angehörigen gezwungen, Probleme durch verschiedene Arten von Konsultationen zwischen Ärzten und Anwälten zu lösen..

Heutzutage ist dies möglich, ohne das Haus zu verlassen, da das Internet eine große Menge verfügbarer Informationen zu jedem Thema veröffentlicht hat. Das Bewusstsein für jede spezifische Krankheit und die Aussichten auf den Militärdienst wird es ermöglichen, auf eine ärztliche Untersuchung vorbereitet zu sein, und das Endergebnis hängt davon ab.

Einige Bestimmungen des Militärentwurfs der Kommission

Diese Verordnung ist ein normatives Dokument, das die Rechtsgrundlage für das Handeln der Mitglieder der Kommission und des Wehrpflichtigen bildet. Da wir jedoch keine Legislativdokumente lesen möchten, werden wir einige Fragen zum Entwurf in zugänglicher Form behandeln.

Eine Militärkommission auf kommunaler Ebene wird auf der Grundlage einer entsprechenden Anordnung gebildet. Es umfasst Vertreter verschiedener öffentlicher Organisationen. Sanitäter sind an der Durchführung einer ärztlichen Untersuchung beteiligt.

Der Arbeitsalgorithmus der Kommission kann Schritt für Schritt beschrieben werden:

  • Das Wehrpflichtige wird einer vollständigen Untersuchung unterzogen oder liefert Unterlagen zur Diagnose in einer Privatklinik.
  • Auf der Grundlage aller verfügbaren Daten kommt jeder Spezialist zu einer Schlussfolgerung, die von der Kommission weiter geprüft wird.

Ein Anhang zum Legislativdokument ist der Krankheitsplan, der alle Kriterien für die Auswahl junger Männer für den Militärdienst widerspiegelt.

Nach diesem Zeitplan entscheidet die Kommission, einem Wehrpflichtigen eine bestimmte Eignungskategorie zuzuweisen. Die Hauptindikatoren für die Erlangung jeder Kategorie sind im Zeitplan beschrieben und können nicht geändert werden, da das Dokument als genehmigt gilt.

  • Kategorie „A“ bedeutet, dass das Wehrpflichtige vollständig auf den Dienst vorbereitet ist..
  • Einige Einschränkungen sind in der Personalakte festgelegt und der Jugend wird die Kategorie „B“ zugewiesen..
  • Der Buchstabe "B" ist mit einer Befreiung vom Dienst verbunden. Es sollte jedoch beachtet werden, dass dies nur für Friedenszeiten gilt. Bei allgemeiner Mobilisierung wird eine solche Person gerufen.
  • Die postoperative Zeit oder der Zeitpunkt des Behandlungsverlaufs beinhaltet eine Verschiebung der Armee. In diesem Fall erhält der junge Mann die Kategorie "G" und erscheint zum vereinbarten Zeitpunkt wieder für die Kommission.
  • Schwere Krankheiten, die Komplikationen an lebenswichtigen Systemen verursachen, schließen die Möglichkeit der Wartung vollständig aus und sind mit der Kategorie „D“ gekennzeichnet..

Ursachen und Symptome von Wirbelsäulenhernien

Um herauszufinden, ob eine Wirbelsäulenhernie in die Armee aufgenommen wird, müssen die Merkmale des Krankheitsverlaufs, die Ursachen ihres Auftretens und die Behandlungsmethoden bekannt sein. Eine klare Antwort auf diese Frage lässt keine Vielzahl von Komplikationen zu, die unbedeutend sein oder umgekehrt die Funktionalität des Körpers stören können.

Erkrankungen der Wirbelsäule in Form eines Leistenbruchs wurden bei jungen Menschen im militärischen Alter zunehmend beobachtet, obwohl diese Krankheit früher für ältere Menschen charakteristisch war. Dies ist auf eine Zunahme der Anzahl von Faktoren zurückzuführen, die den gesamten Bereich ausmachen, vom physischen Trauma bis zur genetischen Veranlagung. Unter allen Krankheiten unter dem Namen "Spinalhernie" sind zwei Arten von Pathologien gemeint.

  • Schmorl-Hernie wird normalerweise als mildere Manifestation angesehen, da sie häufig von leichten Symptomen begleitet wird. Es entsteht, wenn ein Teil des Zwischenwirbelschwanzes in das Gewebe des Wirbels eindringt, normalerweise ohne Blutgefäße. Daher ist der Blutmangel in diesem Fall nicht schrecklich, und das Fehlen von Nervenenden trägt zum schmerzlosen Fluss der Pathologie bei. Deshalb gibt es keine scharfen Schmerzen oder Funktionsstörungen der Gliedmaßen.
  • Die Zwischenwirbelhernie wird durch den Austritt des Pulpakerns durch den beschädigten Faserring dargestellt. Es kann zu einer Kompression des Wirbelkanals führen, die zu Schmerzen in der Lendengegend führt, auch ohne Ursachen, eine beeinträchtigte motorische Funktion oder eine beeinträchtigte Funktion der Wirbelsäule hervorzurufen.

Es kann mehrere Gründe für das Auftreten eines Leistenbruchs geben. Und wenn diese Gründe bei älteren Menschen mit einer längeren oder übermäßigen Belastung verbunden waren, werden in jungen Jahren zunehmend Veränderungen auf Genebene beobachtet. Die Muskeln, die die Wirbelsäule straffen, sind schlecht entwickelt und können die mit zunehmendem Alter allmählich zunehmende Körpermasse nicht mehr bewältigen. In der Lendenwirbelsäule liegt eine Verformung mit einer allmählichen Verletzung der Integrität der Wirbelelemente vor.

Militärdienst mit einer ähnlichen Diagnose

Personen im Entwurfsalter, die an der oben beschriebenen Krankheit leiden, fragen sich, ob sie mit einem Zwischenwirbelbruch in die Armee aufgenommen wurden. Wenn Sie dieses Thema durch Analyse von Statistiken ansprechen, ist die Antwort positiver.

Einige Experten betrachten Schmorls Hernie überhaupt nicht als Diagnose. Ihrer Meinung nach ist dies nur eine Symptomatik einiger Störungen. Auf die eine oder andere Weise kann eine Befreiung vom Militärdienst erwartet werden, wenn eine der Manifestationen einer schwerwiegenden Funktionsstörung auftritt.

  • Die Krankheit schreitet voran und das klinische Bild ändert sich schnell..
  • Eine Verletzung in der Struktur von 3 oder mehr Wirbeln wurde festgestellt.
  • Wirbelhernien führten zu Funktionsstörungen der Wirbelsäule selbst, es wird eine Taubheit der Extremitäten beobachtet, periodisch auftretende Schmerzen nehmen jedes Mal zu.

Leichte Manifestationen in Form eines einzelnen Leistenbruchs oder seltene Angriffe verursachen keine Verzögerung der Armee. Ein anderes Szenario ist möglich. Der Wehrpflichtige kann zur erneuten Untersuchung geschickt werden, wonach ihm angeboten wird, sich einer Behandlung zu unterziehen. Nach diesem Kurs muss er jedoch wieder in die Ärztekammer kommen.

In der Statistik gibt es nur sehr wenige Ausnahmen. Dieses Bild erklärt sich aus der Tatsache, dass dies nicht nur die Erfüllung einer der Bedingungen erfordert, sondern auch dokumentarische Beweise.

Selbstmedikation ist Teil unserer Mentalität, daher kommt oft ein junger Mann zum Entwurfsvorstand, spricht über seine gesundheitlichen Beschwerden und es gibt keine einzige Aufzeichnung in seiner Ambulanzkarte. In diesem Fall erhält der Wehrpflichtige sofort eine Vorladung zur Armee, wenn keine eindeutigen Anzeichen einer Funktionsstörung der Wirbelsäule vorliegen.

In schwereren Fällen wird er zur zusätzlichen Untersuchung oder Behandlung geschickt, und wenn die Behandlung nicht das gewünschte Ergebnis bringt, werden wir nur über die Zuordnung der Kategorie „B“ sprechen..

Um solche Verzögerungen zu vermeiden, sollten Sie rechtzeitig qualifizierte Hilfe in Anspruch nehmen. Zunächst wird jeder Einspruch in die Krankenakte aufgenommen. Zweitens muss die Diagnose der Gesundheitseinrichtung von der Militärkommission nicht weiter bewiesen werden.

Zusammenfassend kann man sagen, dass eine solche Krankheit wie ein Leistenbruch in der Liste der Krankheitspläne vorhanden ist. Allerdings werden nur diejenigen vollständig freigesetzt, die komplexe physiologische Veränderungen in der Wirbelsäule aufweisen, die eine Verletzung der Funktionen anderer Organe zur Folge haben. In anderen Fällen erhält der Wehrpflichtige einige Einschränkungen und wird zur Armee gehen.

Nehmen sie einen Wirbelsäulenbruch in der Armee?

In der Armee leidet der Körper unter systematischer körperlicher Anstrengung, die Probleme hervorruft, wenn sich Krankheiten entwickeln. Die Ärztekammer entscheidet, ob der Mann in die Armee passt. Verschiedene schmerzhafte Momente können als Verzögerung oder Entlassungsfaktor dienen..

Kaliningrader Wehrpflichtige im Präsidialregiment sehen

Pathologie und ihre Entwicklung

Es ist schwer zu sagen, wie die Krankheit ernsthaft auftreten wird. Es hängt hauptsächlich von der Formation und dem Organismus als Ganzes ab. Somit kann über Immobilität und neurologische Störungen gesprochen werden. Eine Ausbuchtung tritt nicht sofort auf. Zunächst treten Schwierigkeiten mit dem physiologischen Ring auf, dessen Ausbeulung - Vorsprung. Manchmal tritt es nicht auf, da gleichzeitig signifikante Schmerzen bei einer Person oft nicht auftreten.

p, blockquote 3,0,0,0,0,0 ->

Wenn Misstrauen besteht, sollten Sie zum Arzt gehen und sich untersuchen lassen. Da die endgültige Schlussfolgerung, die mit einem Wirbelbruch an den Dienst geschickt wird, so aussehen wird, kann ein junger Mann mit einer ähnlichen Pathologie sowohl eine vollständige als auch eine unvollständige Entfernung vornehmen. Durch die Bereitstellung der gesamten Liste der Unterlagen erhöht der Mann die Wahrscheinlichkeit einer Entlassung. Wenn es nur wenige oder gar keine Besuche bei einem Spezialisten gibt, ist es nicht einfach, die Wahrheit zu bestätigen.

p, blockquote 4,0,0,0,0,0 ->

Dies ist alles, was der junge Mann persönlich vorab vom Arzt für die Ärztekammer mitbringen muss. Bei Verdacht können Mitglieder des medizinischen Gremiums eine erneute Untersuchung beantragen.

Wenn garantiert, vom Dienst befreit zu sein?

In dieser Angelegenheit sollten einige Arten von Zuständen hervorgehoben werden, wenn der Dienst vollständig unmöglich ist. Wenn es Schwierigkeiten mit 3 oder mehr Festplatten gibt, können Sie außerdem in verschiedenen Abteilungen die Armee vergessen. Da es ernsthafte Kontraindikationen für die Dynamik im Rücken gibt und körperliche Aktivität Schmerzen hervorruft.

p, blockquote 6.0,0,0,0,0 ->

Mit unerträglichem Kribbeln werden auch die Armeen entfernt. Es gibt jedoch einen wichtigen Aspekt. Informationen über Krankheiten sind wichtig und der Typ hat früher den Arzt besucht, der auf der Karte stand.

p, blockquote 7,0,0,0,0 ->

Nehmen Sie nicht mit einer Verschiebung der Wirbel in die Armee auf. Mit identifizierter Skoliose sowie Kyphose und anderen Diagnosen können sie dem Kerl nicht dienen. Gelegentlich stellt sich heraus, dass sich zusammen mit Gicht ein Leistenbruch mit anderen Gelenkanomalien bildet.

Nehmen sie einen Wirbelsäulenbruch in der Armee und wie dienen sie??

Wenn eine unbedeutende Form des Ausbruchs der Krankheit festgestellt wird, wird der Mann mit Lokalisierungen zum Dienst gehen. Ein Mann kann zum Beispiel ein Fahrer oder ein Programmierer sein - nehmen Sie den Platz ein, an dem Sie eine Schuld gegenüber Ihrem Heimatland zurückzahlen können, ohne Ihren Rücken zu belasten. Dies wird das Problem beseitigen und die Gefahr der Weiterentwicklung der Pathologie verringern. Der Befehlshaber der Einheit ist verpflichtet, die volle Verantwortung für das Wohlergehen des jungen Mannes zu tragen, der zum Gottesdienst angereist ist. In Honig und anderen Unterlagen wird es eine Markierung für Kommandeure und Ärzte geben.

p, blockquote 9,0,1,0,0 ->

Ho, manchmal verschlechtert sich das Wohlbefinden des jungen Mannes weiter. Das Ändern des Menüs, anderer Bedingungen und des Restes wirkt sich auf die Gesundheit aus und führt zu einer Verstärkung. Wenn sich das Selbstbewusstsein eines Mannes während einer Dienstzeit verschlechtert, kann er beauftragt werden. Der Soldat ist verpflichtet, im Voraus ins Krankenhaus zu gehen, wo die Jugendlichen die wahre Gesundheit herstellen und feststellen, Veränderungen in seiner Gesundheit. In der Regel führen sie MPT, Ultraschall durch.

p, blockquote 10,0,0,0,0 ->

Es ist zu beachten, dass ein Wirbelbruch ohne Schmerzen kein Risiko für das Wohlbefinden darstellt. Und mit seinem relativen Vorkommen dienen die Soldaten hervorragend. Dies ist ausgeschlossen, da unter den Beschwerden schweres Leiden und teilweise Dynamik sein können..

Was macht die Militärkommission??

Das Hauptziel des medizinischen Gremiums ist es, über die Fähigkeit des Mannes zu entscheiden, in der russischen Armee zu dienen. Vertreter der Kommission stellen keine persönliche Diagnose, heilen nicht. Die Mitarbeiter analysieren die Unterlagen der Ärzte, die in den Anforderungen der medizinischen Einrichtung erstellt wurden.

Jeder macht eine körperliche Untersuchung p, blockquote 12,0,0,0,0 ->

Um die Kategorie der Jugendlichen zu erhalten, müssen Sie die folgenden Verfahren durchführen:

  1. Gehen Sie zum Arzt, um ein Zertifikat mit Ihrer Diagnose zu erstellen..
  2. Erhaltene Dokumente müssen dem medizinischen Ausschuss vorgelegt werden.
  3. Bei Bedarf wird der Typ zu einer zweiten Untersuchung geschickt.
p, blockquote 13,0,0,0,0 ->

Wenn die Pathologie bestätigt ist, gelingt es dem jungen Mann, eine der Kategorien oder die absolute Befreiung von der Armee zu erreichen.

In welchen Bereichen tritt das Symptom auf??

Anzeichen einer Hernie werden unter Berücksichtigung des Bereichs ihrer Einschränkung unterschieden. Wenn die Verletzung im Nacken festgestellt wird, hat der Patient die folgenden Symptome:

  • Schmerzen im Nacken, Schultern, geben in den Gliedmaßen.
  • Schwer zu bewegen.
  • Das Symptom verschlimmert sich beim Husten oder Niesen.
  • Systematischer Schwindel.
  • Die Finger werden taub.
  • Füße schwach.
  • Schwierigkeiten mit der HÖLLE.
  • Schlaflosigkeit.
p, blockquote 15,0,0,0,0 ->

Lumbalhernie ist eine häufige Art von Krankheit. Anzeichen des Auftretens:

  1. Regelmäßige Schmerzen.
  2. Muskeln schwächen sich.
  3. Anfälligkeitsschwierigkeiten.
  4. Skoliose.
  5. Verschärfte Bewegung.
h2 6,0,0,0,0,0 ->

Wirbelbruch und Armee

Es werden 2 Variationen von Hernien festgestellt:

  1. Schmorl-Hernie ist eine degenerierte Entwicklung in der Bandscheibe, die in den Wirbel hineinwächst.
  2. Veränderungen in der Struktur der Bandscheibe, bei der sie sich mit einer Verletzung des Faserrings verschiebt.
h2 7,0,0,0,0 ->

Schmorls Hernie und Armee

Oft bringt eine Hernie ihrem Träger keine Unannehmlichkeiten und wird nicht für eine ernsthafte Pathologie gehalten. Demnach setzt die Kommission des Militärregistrierungs- und Einberufungsamtes fast immer die Kategorie „B“ für junge Männer ein. Direkt mit einem ähnlichen Leistenbruch dienen sie in der Armee, aber mit Lokalisierung beim Aufbau der Art der Truppen.

Bandscheibenvorfall und Armee

Schwere Krankheit, da sie eine Kompression des Rückenmarks hervorruft.

p, blockquote 19,1,0,0,0 ->

Wenn die Krankheit ohne Manifestationen verschwindet, werden sie mit dieser Diagnose in die Armee eingezogen.

Nabelbruch und Armee

Innerhalb des Faserrings sind kleine Hernien kein Hindernis für den Militärdienst, da sie keine Unannehmlichkeiten mit sich bringen.

p, blockquote 21,0,0,0,0 ->

Männer mit großen sich wiederholenden Hernien, die während körperlicher Aktivität auftreten, dienen nicht in der Armee.

p, blockquote 22,0,0,0,0 ->

Welche Unterlagen werden für die Aussetzung benötigt?

p, blockquote 23,0,0,0,0 ->

Die Kommission stellt keine Diagnosen auf, ihre Tätigkeiten umfassen die Festlegung von Eignungskategorien. Wenn bei einem Mann seit langem eine Zwischenwirbelhernie diagnostiziert wurde, sollten Sie Folgendes tun:

  • Besuchen Sie einen Arzt und nehmen Sie einen detaillierten Auszug aus einer Krankengeschichte;
  • Studien durchführen - Röntgen, MRT der Wirbelsäule;
  • Machen Sie eine Fachmeinung über den Zustand der Wirbelhernie;
  • Stellen Sie dem medizinischen Gremium alle Papiere zur Verfügung.
  • Wiederholen Sie die Prüfung auf Anweisung des Militärregistrierungs- und Einberufungsamtes.
h2 10,0,0,0,0,0 ->

Wie man eine Krankengeschichte führt

Eine Zwischenwirbelhernie muss eine lange Krankheitsgeschichte haben, um aus der Armee entfernt zu werden. Das Medical Board wird Zweifel haben, wenn die Schlussfolgerung nicht auf der vorherigen medizinischen Dokumentation basiert und die Karte des Mannes vor langer Zeit erschienen ist.

Welche Hernienzustände akzeptieren Sie nicht für den Dienst

Es sollte nicht davon ausgegangen werden, dass die Etablierung einer solchen Pathologie dem jungen Mann automatisch eine vorübergehende oder vollständige Entlassung ermöglicht. Abhängig von der Begrenzung der Hernie, ihrem Volumen und der Form der Exposition gegenüber der Wirbelsäule kann der Arzt über die Ernennung der Entwurfskategorie entscheiden.

p, blockquote 26,0,0,0,0 ->

In milden Situationen, der Entwicklung der Krankheit und wenn es wahrscheinlich ist, dass eine Zwischenwirbelhernie ohne Operation geheilt wird, wird der junge Mann in die Armee eingepasst.

p, blockquote 27,0,0,0,0 ->

Die folgenden Bedingungen sind für den Militärdienst begrenzt:

  • Muskelschwächung;
  • Manifestierte Abnahme der Anfälligkeit;
  • Sich schnell entwickelnde Krankheit;
  • Schwere Form angeborener Wucherungen an der Wirbelsäule;
  • Beeindruckende Hernie
  • Abweichung von der zugewiesenen Operation.
p, blockquote 28,0,0,1,0 ->

In einigen Situationen wird ein junger Mann als lokal geeignet angesehen, aber oft wird er von der Armee zurückgestellt und zur Therapie geschickt.

Nehmen sie sie nach einer Hernienoperation in Betrieb?

Sie können nach operativen Maßnahmen den Dienst des Mannes in Anspruch nehmen, um die Hernie zu beseitigen. Wenn es sicher abgeschlossen wurde und die Rehabilitation (mindestens 6 Monate) vergangen ist, wird eine zweite Untersuchung vorgeschrieben.

Was kann die Entscheidung der Kommission sein

Es hängt alles von der individuellen Diagnose ab. Die Ärztekammer trifft eine Schlussfolgerung, die durch eine der Kategorien bestimmt wird:

p, blockquote 31,0,0,0,0 ->

"A" - Wird einem Mann zugewiesen, der absolut gesund ist. Es gibt keine Lokalisierung für körperliche Aktivität.

p, blockquote 32,0,0,0,0 ->

"B" - der junge Mann wird in der Lage sein, mit bestimmten Lokalisierungen zu dienen, weil er bestimmte Schwierigkeiten mit dem Wohlbefinden gefunden hat.

p, blockquote 33,0,0,0,0 ->

"B" - wird an Männer mit eingeschränkter Fitness in der Armee vergeben.

p, blockquote 34,0,0,0,0 ->

"G" - in dieser Gruppe sind Männer, die bestimmte Schwierigkeiten mit dem Wohlbefinden haben und für begrenzte Heilung zugänglich sind.

p, blockquote 35,0,0,0,0 ->

"D" - für den Service ungeeignet.

Ist eine vorzeitige Inbetriebnahme wahrscheinlich, um das Wohlbefinden zu verschlechtern??

Wenn sich ein Mann in der Armee nicht wohl fühlt, kann sich die Frage der vorzeitigen Entlassung stellen.

p, blockquote 37,0,0,0,0 ->

Um eine Verschlechterung der Hernie nachzuweisen, ist eine sekundäre Überprüfung eines Mannes mittels Ultraschall und MRT erforderlich. Die Schlussfolgerung über die vorzeitige Entfernung aus der Armee wird durch medizinisches Fachwissen gezogen.

p, blockquote 38,0,0,0,1 ->

Es ist erwähnenswert, dass die Wirbelsäulenhernie nicht für die Lokalisierung im Militärdienst gilt. Bei geringfügigen Vorkommnissen, die das Wohlbefinden des Mannes nicht beeinträchtigen, wird der Service ordnungsgemäß ausgeführt. Die Merkmale des schweren Krankheitsverlaufs mit der wahrscheinlichen Zunahme schwerer Verschlechterung und Immobilität werden berücksichtigt.

Bedingungen für die Befreiung von der Armee bei Vorliegen eines Leistenbruchs

Alle Rekruten müssen sich einer Reihe von medizinischen Untersuchungen unterziehen, um ihnen die Kategorie der Eignung für den Militärdienst zuzuweisen. Eine Hernie als Pathologie zeichnet sich durch bestimmte Anzeichen aus, und meistens wird ein Anfänger einer Kommission unterzogen, die bereits über seine Diagnose Bescheid weiß. Der Militärdienst mit einem Leistenbruch ist je nach Art der Krankheit und den Merkmalen ihres Verlaufs möglich.

Welche Hernie wird nicht in die Armee aufgenommen

Einen jungen Mann mit einem Leistenbruch in die Armee aufzunehmen, ist auf jeden Fall ein Risiko. Um zu verstehen, ob sie mit einer solchen Pathologie in die Armee aufgenommen wurden, muss festgestellt werden, um welche Krankheit es sich handelt. Ein Leistenbruch ist das Verlassen von Organen aus den Hohlräumen, die sie infolge einer Schädigung des Muskelskeletts einnehmen. Gleichzeitig bleibt die Integrität der Organe erhalten. Ein Organ, das aus einer anatomischen Tasche austritt, kann ganz oder teilweise herausragen, woraus der Grad der Pathologie bestimmt wird.

Hernie

Wirbelhernien treten bei jungen Menschen immer häufiger auf, während vor dieser Krankheit Menschen nach 30 Jahren litten. Die Ursachen der Pathologie sind:

  • Vererbung;
  • Verletzungen, Blutergüsse und andere Verletzungen;
  • sitzender Lebensstil (sitzende Arbeit).

Die Bandscheiben sind deformiert, was die muskuloskelettale Integrität der gesamten Wirbelsäule verletzt. Es gibt zwei Hauptarten von Krankheiten:

  • Zwischenwirbelhernie;
  • Schmorls Hernie.

Werden sie mit einem Leistenbruch in die Armee aufgenommen, wird in diesem Stadium eine detailliertere ärztliche Untersuchung beschlossen.

Schmorls Hernie

Schmorls Hernie wird als eine solche Entwicklung der Pathologie bezeichnet, wenn die Bandscheibe in die Weichteile des Wirbels hineinwächst. Es gibt keine Blutgefäße, was bedeutet, dass eine Verletzung der Blutversorgung diese Art von Krankheit nicht bedroht. Nach dem Anheben schwerer Gegenstände kann es ein wenig unangenehm sein, aber im Allgemeinen ist das Vorhandensein einer Pathologie selbst für den Träger kaum wahrnehmbar.

Meistens ist diese Art der Pathologie angeboren, kann aber aufgrund einer starken Krümmung des Rückens erworben werden..

Die Armee wird mit Schmorls Hernie besetzt, jedoch wird dem Wehrpflichtigen auf der Grundlage der verabschiedeten militärisch-medizinischen Kommission die Fitnesskategorie „B“ zugewiesen, die es der Armee ermöglicht, einzutreten, aber die Auswahl der Einheiten einschränkt.

Zwischenwirbelhernie

Zwischenwirbelhernie ist eine viel gefährlichere Krankheit. Bei dieser Pathologie liegt eine Verletzung der Integrität und eine Änderung des Zustands der Bandscheibe vor, wodurch sie sich erheblich verschiebt und herausfällt, was zu einem Bruch des Faserrings führt. Wenn Sie mit der Krankheit beginnen, übt die Verschiebung mit der Zeit Druck auf den Rücken des Gehirns aus, was wiederum zu einem Rollstuhl führen kann.

Die Entwicklung einer Pathologie der Bandscheiben kann zu Osteochondrose führen. Daher wird empfohlen, die Behandlung der Knorpelgelenke der Wirbelsäule im Voraus zu beginnen.

Mit dem Problem der Bandscheiben können sie in die Armee aufgenommen werden, aber es ist wichtig, den allgemeinen Gesundheitszustand des Rekruten, sein Wohlbefinden und den Grad der Krankheit zu beurteilen. Infolgedessen wird einem Wehrpflichtigen mit dieser Diagnose eine der folgenden Gesundheitskategorien zugewiesen:

  1. Kategorie "B", wenn die Symptome der Krankheit mild sind und die Hernie selbst keine Schmerzen und Beschwerden verursacht.
  2. Kategorie "B": Wenn während der Untersuchung 2 oder mehr Formationen diagnostiziert wurden, eine Operation nicht geholfen hat oder eine Durchführung unmöglich ist, liegt eine Verletzung der motorischen Funktionen der oberen oder unteren Extremitäten vor.
  3. Kategorie "G", wenn sich die Pathologie im akuten Stadium befindet oder wenn sich das Wehrpflichtige nach der Operation erholt.

Nehmen Sie mit einem Zwischenwirbelbruch möglicherweise nicht sofort zur Armee. Der Wehrpflichtige hat Anspruch auf Verspätung, wenn sich ein solcher Bedarf während der ärztlichen Untersuchung bestätigt.

Nabelbruch

Ein Nabelbruch entsteht durch den teilweisen Durchgang innerer Organe über das Peritoneum hinaus durch die Nabelöffnung. Eine solche Pathologie kann nicht nur erworben, sondern auch angeboren werden: Alles hängt von den anatomischen Merkmalen der Bauchstruktur ab..

Pathologie kann sich bilden:

  • aufgrund übermäßiger körperlicher Belastung;
  • Mangel oder Übergewicht;
  • Bauchverletzungen.

Die Größe der Pathologie beeinflusst die Entscheidung, ob ein Nabelbruch in die Armee aufgenommen werden soll. Wenn der Vorsprung der Organe die Größe des Nabelrings selbst im Durchmesser nicht überschreitet, wird dem Wehrpflichtigen eine Fitnesskategorie von "B" zugewiesen..

Wenn die Größe der Ausbildung die zulässige Größe überschreitet, werden sie gemäß Artikel 60 des Krankheitsplans (Dekret der Regierung der Russischen Föderation „Über die Genehmigung der Bestimmungen über die militärärztliche Untersuchung“ vom 30. März 2007) mit einer solchen Diagnose nicht in die Armee aufgenommen. Dem Wehrpflichtigen wird die Gesundheitskategorie „D“ zugeordnet, und er ist vollständig vom Dienst befreit.

Leistenbruch

Bei einem Leistenbruch ist der Unterbauch der Ort der Krankheit. Unabhängig von der Art der Krankheit (angeboren oder erworben) ist die Bildung in der Leistengegend mit bloßem Auge sichtbar: Sie kann leicht abgetastet und untersucht werden.

Die Gefahr einer solchen Pathologie besteht darin, dass die Leistenmuskeln jederzeit einen Abschnitt des Darms einklemmen können. Hilfe in einer solchen Situation ist nur durch dringende chirurgische Eingriffe möglich..

Die medizinische Kommission für Wehrpflichtige mit Problemen der Leistengegend stützt sich ebenfalls auf Artikel 60 des Anhangs. Darüber hinaus kann die Krankheit leicht durch eine Operation geheilt werden. Die Erholungsphase verläuft normalerweise ohne Komplikationen. Danach kann der junge Mann zum Militärdienst gebracht werden.

Mit dieser Diagnose gehen sie nicht sofort zur Armee, sondern geben eine Pause für den Behandlungsverlauf. Wenn ein junger Mann jedoch nicht auf medizinische Versorgung zurückgreifen möchte, ist dies gesetzlich keine absichtliche Umgehung der Armee.

Ösophagushernie

Eine Hernie der Speiseröhre oder eine Hernie des Magens wird als Schwächung der Speiseröhrenwände des Zwerchfells bezeichnet. Die Krankheit ist nicht der Grund für die Befreiung von der Armee. Die Zuordnung einer bestimmten Fitnesskategorie hängt jedoch vom Entwicklungsgrad der Pathologie ab:

  • Grad I: Ein Teil der Speiseröhre wird in die Brusthöhle verschoben, und der Magen steigt an und beginnt, das Zwerchfell zu „stützen“.
  • II Grad: Der Bauchbereich des Magens wird in die Brusthöhle verschoben;
  • III Grad: Der Magen kann sich teilweise oder vollständig in die Öffnung des Zwerchfells bewegen.
  • IV Grad: mögliche Verletzung des Organs durch die Wände des Zwerchfells.

Je schwächer die Wände des Zwerchfells sind, desto weniger kann es eine integrierte Anordnung von Organen aufrechterhalten. Es ist der Grad der Schwächung der Wände der Speiseröhre, der die Entscheidung der militärmedizinischen Kommission beeinflusst, ob ein Wehrpflichtiger in die Armee aufgenommen werden soll. Der IV-Grad schließt jegliche Belastung aus. Dem Wehrpflichtigen wird die Fitnesskategorie „D“ zugewiesen, und sie werden nicht in die Armee aufgenommen. Die Kategorie "B" wird für den II- und III-Grad der Krankheit zugeordnet. Mit dem I-Grad der Ösophagushernie weisen sie eine Gesundheitsgruppe „B“ zu und nehmen sie mit geringfügigen Einschränkungen in den Dienst der Truppen der Russischen Föderation.

So bestätigen Sie die Diagnose im Militäramt

Sie nehmen jede Art von Hernie in die Armee auf, wenn die Krankheit asymptomatisch ist und dem Wehrpflichtigen keine Schmerzen und Beschwerden bereitet. Um seine Diagnose zu bestätigen, muss der Wehrpflichtige alle erforderlichen Unterlagen im Voraus vorbereiten: die Meinung des Arztes, die Ergebnisse der Untersuchung und der Tests. Auf der Grundlage der bereitgestellten Unterlagen entscheidet die Kommission über die Zulassung zum Dienst. Die Ärzte des Militärregistrierungs- und Einberufungsbüros untersuchen die Wehrpflichtigen, verschreiben jedoch keine Behandlung bei Vorliegen von Krankheiten. Bei strittigen Fragen wird die Wehrpflicht zur zusätzlichen Untersuchung geschickt, und wenn die Krankheit bestätigt wird, wird auf der Grundlage der Ergebnisse entschieden, ob die Jugend in die Armee aufgenommen werden soll.

Abschlussoptionen der Kommission

Auf der Grundlage der obigen Dokumentation kann die Kommission eine der folgenden Entscheidungen treffen:

  • Es wird ein Wehrpflichtiger eingesetzt, der in der Armee dient, jedoch mit einigen Einschränkungen bei der Wahl der Truppen.
  • Der Wehrpflichtige erhält eine Frist für die Behandlung, wenn der Grad der Krankheit es ihm ermöglicht, ihn auszuführen und nach der Erholungsphase in die Armee aufzunehmen.
  • Dem Wehrpflichtigen wird die Gesundheitsgruppe „D“ (völlig untauglich) zugewiesen und er wird nicht in die Armee aufgenommen.

Frühzeitige Konsultation mit Verschlimmerung der Krankheit

Wenn ein Rekrut während seines Militärdienstes eine bestehende Krankheit verschlimmert oder eine neu erworbene Krankheit verschlimmert, wird er zu einer außerordentlichen medizinischen Kommission geschickt. Wird im Verlauf der Untersuchung ein Rückfall bestätigt, wird das Armeeteam vorzeitig aus dem Militärdienst entlassen und der entsprechende Eintrag in den Militärausweis eingetragen. Nach allen Phasen der Inbetriebnahme wird die Gesundheitskategorie „D“ zugeordnet, wonach der junge Mann nicht mehr weggebracht werden kann.

Wenn Sie Erfahrung im Militärdienst mit der Diagnose eines Leistenbruchs haben oder aufgrund einer Krankheit vom Dienst entbunden wurden, können Sie dies in den Kommentaren kommentieren.

Nehmen sie mit Osteochondrose, Zwischenwirbelhernie in die Armee auf?

Junge Menschen und ihre Eltern sind besorgt, ob die Diagnose einer Osteochondrose der Grund für die Verzögerung oder die vollständige Entlassung aus der Wehrpflicht in der Armee ist. Sind für einen Soldaten mit dieser Krankheit körperliche Belastungen unvermeidbar?.

Anzeichen und Merkmale der Osteochondrose

Osteochondrose ist eine chronische Erkrankung der Wirbelsäule, die nicht vollständig geheilt werden kann. Die Struktur der Wirbelsäulengelenke ist durch den Abrieb des Knorpelgewebes zwischen ihnen gestört. Die Bandscheiben werden dünner. Durch den Kontakt der Gelenkknochen entstehen starke Schmerzen..
Verletzungen können in jedem Teil der Wirbelsäule auftreten. Osteochondrose hat drei Arten - Brust, Gebärmutterhals, Lendenwirbelsäule. Die Wirbelsäule hält den gesamten menschlichen Körper, daher ist die Belastung groß. Dies ist der am stärksten gefährdete Abschnitt des Skeletts. Insgesamt hat eine Person 34 Wirbel. Sie sind durch Bandscheiben verbunden, die knorpeliges bewegliches Gewebe darstellen. Wenn die Blutversorgung der Bandscheiben gestört ist, verlieren sie Feuchtigkeit und werden inaktiv. Starke Rückenschmerzen beginnen. Große körperliche Anstrengungen können zu Zwischenwirbelhernien führen. In diesem Fall wird die Mitte der beweglichen Scheibe von der Mitte verschoben und führt zum Bruch des Faserrings. Dies ist ein sehr schmerzhafter Moment. In Zukunft verformt ein Leistenbruch die Wirbel, es kommt zu einer Verletzung der Gefäße und Nervenenden und es treten Schmerzen auf. Mit der Zeit wächst die Knochenbildung an erkrankten Wirbeln.

Ursachen von Zwischenwirbelhernie und Osteochondrose

Veranlagung, schwaches Skelett spielt auch eine Rolle beim Fortschreiten der Krankheit. Moderne Teenager werden schnell größer. Muskelgewebe hat keine Zeit, das Skelett vollständig zu bilden und zu erhalten. Die Knochen selbst sind immer noch zerbrechlich. Solche jugendlichen Beschleuniger müssen unter Anleitung eines Trainers Sportunterricht nehmen, der dazu beiträgt, die Wirbelsäule zu stärken und sie allmählich zu belasten. Etwa 80% der Menschen leiden an verschiedenen Stadien der Osteochondrose.

Osteochondrose und die Armee

Bei der Untersuchung von Rekruten stellt sich immer häufiger die Frage, ob sie mit Osteochondrose und einem Leistenbruch in die Armee aufgenommen werden. Junge Menschen sind zunehmend einer Krankheit ausgesetzt, die früher als Begleiter älterer Menschen galt. Dies sind starke Schmerzen, die die Bewegung einschränken..
Eine Verschlimmerung der Krankheit kann das Training stoppen. Dies sollten jedoch physiotherapeutische Übungen sein, die darauf abzielen, Wirbelsäulenerkrankungen zu beseitigen. Andere Belastungen können Rückenschmerzen verursachen. Daher werden der Militärdienst und schwere Formen von Wirbelsäulenerkrankungen nicht kombiniert.
Die Krankheit ist zunächst nicht gefährlich, sie verursacht keine starken Schmerzen. Mit 18 Jahren treten einige junge Männer in das zweite Stadium der Krankheit ein, begleitet von Schmerzen und einem Leistenbruch. Viele Menschen fragen sich, wie ein kranker junger Mann dienen wird und ob es eine Möglichkeit gibt, ihn von Armeelasten zu befreien. Andernfalls entwickelt sich eine Osteochondrose schnell. Darüber hinaus sind nicht nur Knochen betroffen, sondern auch andere lebenswichtige Organe, was zu Organfunktionsstörungen führt.

Unsere Leser empfehlen

Zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen der Gelenke verwendet unser regelmäßiger Leser die von führenden deutschen und israelischen Orthopäden empfohlene nicht-chirurgische Behandlungsmethode, die immer beliebter wird. Nachdem wir es sorgfältig studiert hatten, beschlossen wir, es Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten.

Unter welchen Symptomen wird ein junger Mann als für den Militärdienst ungeeignet angesehen?

  • Niederlage (teilweise Zerstörung) von 3 Bandscheiben.
  • Starke Schmerzen mit erhöhter körperlicher Anstrengung.
  • Mehrere Anfragen nach Hilfe für das Krankenhaus mit starken Schmerzen in der Wirbelsäule. Alle Behandlungen sollten in der Krankenakte des Patienten aufgezeichnet werden.
  • Sichtbare Anzeichen von Veränderungen in der Form der Wirbelsäule.
  • Röntgenverformungen.

VVK (Militärmedizinische Kommission)

Nach einer umfassenden Untersuchung entscheidet die Militärmedizinische Kommission über die Eignung des jungen Mannes für den Dienst. Bei Osteochondrose und Zwischenwirbelhernie wird der Patient zur Röntgenaufnahme an einen Traumatologen, Neurochirurgen oder Neuropathologen geschickt. Es gibt 5 Wartungskategorien. Sie werden auf gesetzlicher Ebene festgelegt:

  • A - völlig geeignet;
  • B - teilweise geeignet;
  • B - kann nur in Kriegszeiten dienen;
  • G - vorübergehende Befreiung vom Dienst;
  • D - absolut nicht geeignet.

Was bedeuten diese Kategorien?

  1. Ein Mann ist in jeder Hinsicht gesund und für den Militärdienst geeignet. Erhöhte körperliche Aktivität ist für ihn nicht kontraindiziert..
  2. Eine Person kann mit Stress umgehen, hat aber einige Einschränkungen. Zum Beispiel zeigt eine Untersuchung den anfänglichen Grad der Myopie. Die Wehrpflicht trägt eine Brille. Es wird für bestimmte Arten von Armeeberufen als ungeeignet angesehen - zum Beispiel für Fallschirmjäger.
  3. Gesundheitsprobleme erlauben keinen Militärdienst in Friedenszeiten. Während der Kriegszeit wird eine Person entsprechend ihren körperlichen Fähigkeiten zum Dienst einberufen..
  4. Ein junger Mann gilt als vorübergehend dienstuntauglich. Aber nach einiger Zeit verschwinden die Gesundheitsprobleme und das Wehrpflichtige wird einsatzbereit. Solche Menschen erhalten eine Verzögerung, um Probleme zu beheben, Krankheiten und schmerzhafte Zustände zu behandeln. Solche Zustände können Frakturen von Gliedmaßen oder Erkrankungen von Organen sein..
  5. Eine Person hat keine physische Fähigkeit, in Friedenszeiten oder in Kriegszeiten Militärdienst zu leisten. Schwere Krankheiten werden dabei zu unüberwindlichen Hindernissen..

Es gibt Spezialitäten in der Armee, die keine sportliche Gesundheit erfordern. Menschen mit kleinen Einschränkungen können auch in diesem Bereich nützlich sein. Dies sind Bauherren, Fahrer, Signalgeber, Programmierer und so weiter. Bei der Bestimmung der Eignungskategorie wird die militärpolitische Situation im Land berücksichtigt. Mit einem großen Bedarf an Militär können junge Menschen mit der Diagnose Osteochondrose in die Armee eingezogen werden.

Der Grund für die Außerbetriebnahme ist nicht die Osteochondrose, sondern die Krankheiten, die das Auftreten verursacht haben. Mit einer signifikanten Krümmung der Wirbelsäule und einer Skoliose 2. Grades sind junge Männer vom Dienst befreit.
Im Röntgenbild kann eine Verformung der Wirbelsäule mit einem Leistenbruch beobachtet werden. Signifikante Veränderungen können schwere neurale Pathologien verursachen - Lähmungen der Gliedmaßen.

Oft Rückenschmerzen oder Gelenkschmerzen?

  • Sie haben einen sitzenden Lebensstil?
  • Sie können nicht mit einer königlichen Haltung angeben und versuchen, Ihre Beuge unter Kleidung zu verstecken?
  • Es scheint dir, dass dies bald von selbst vergehen wird, aber der Schmerz verstärkt sich nur.
  • Viele Möglichkeiten ausprobiert, aber nichts hilft.
  • Und jetzt sind Sie bereit, jede Gelegenheit zu nutzen, die Ihnen das lang erwartete Wohlbefinden bringt!

Es gibt ein wirksames Mittel. Ärzte empfehlen Lesen Sie mehr >>!

Lesen Sie auch

Ehrendoktor, Doktor der medizinischen Wissenschaften
Europäische Universität,
Mitglied der Russischen Akademie der Naturwissenschaften,
Professor EAEN. Der Autor von 3 Büchern über die Behandlung der Wirbelsäule,
hält zwei Patente für Erfindungen.

Anwendungsbereich
Manuelle Therapie, Osteopathie.
Über den Autor.